Issuu on Google+

SEITE 16 - BauReMo -Anzeige-

Nahe-News 05.06.2013 - KW 23

Bau-Re-Mo

Bauen - Renovieren - Modernisieren -

Estrich Rickes 50-2 kw34-2011_Layout 1 23.08.2011 06:03 Seite 1 Anzeige Raumausstatter Schmidt 50-2 kw ab45-2011_Layout 1 02.11.2011 15:59



 



 

    

    

Absetzmulden von 3m³ bis 10m³ Haystraße 34 * 55566 Bad Sobernheim Tel. (06751) 9341-0 * Fax 9341-20

Jeden Mittwoch im World Wide Web Nahe-News die Wochenzeitung

Außenjalousien Fast 550 Stunden schien im letzten Sommer die Sonne – ein Traum für alle, die die Monate Juni bis August am Liebsten draußen genießen. Des einen Freud ist jedoch des anderen Leid: Laut einer Forsa-Umfrage schlagen Temperaturen über 30 Grad mehr als der Hälfte der Deutschen aufs Gemüt. Eine Lösung sind effiziente Sonnenschutzsysteme, wie zum Beispiel Raffstore von Roma. Die Außenjalousien fangen die Sonnenstrahlen bereits ab, bevor sie am Fenster auftreffen. Die Hitze staut sich so im Haus erst gar auf. Wenn es drinnen zu heiß wird, fühlt man sich schnell müde, schlapp und unkonzentriert. Diese ungewollten Folgeerscheinungen schöner Frühlings- und Sommertage wollen fast alle Haus- und Wohnungsbesitzer vermeiden. Wer sich für eine innenliegende Jalousie entscheidet, reduziert die drückende Luft im Raum jedoch kaum. Sonnenschutzanlagen vor dem Fenster hingegen leisten

deutlich mehr. Die einfachste Form eines außenliegenden Sonnenschutzes ist der Rollladen. Er hat jedoch den großen Nachteil, dass er wenig Licht nach drinnen lässt: In der Wohnung ist es zappenduster und man muss Lampen einschalten. Raffstore schlagen zwei Fliegen mit einer Klappe: Sie versperren Sonnenstrahlen den Weg nach drinnen und lassen durch die individuell anpassbare Stellung der Lamellen trotzdem genug Tageslicht hindurch. Diese Art des Sonnenschutzes senkt die Sonneneinstrahlung um bis zu 75 Prozent und sorgt für ein angenehmes Raumklima. Wenn die Lamellen geschlossen sind, können zudem neugierige Nachbarn nicht ins Haus schauen – ein Vorteil, der sich nicht nur im Sommer als nützlich erweist. Experten empfehlen Systeme mit Lamellen aus Aluminium. Sie sind dauerhaft korrosionsbeständig und wirken durch ihre Glanzbeschichtung auch nach vielen Jahren wie neu. bau-pr.de


Nahe-News 05.06.2013 - KW 23

BauReMo Seite 17

-Anzeige-

Bau-Re-Mo

Bauen - Renovieren - Modernisieren -

Kellerdecke: Eine Dämmung lohnt sich fast immer

Ist die Decke eines unbeheizten Kellers nicht gedämmt, gibt das Erdgeschoss permanent Wärme über den Fußboden ab. Das ist noch bei vielen älteren Häusern der Fall und zeigt sich an erhöhten Heizkosten und Fußkälte im Erdgeschoss. Dabei ist die Dämmung der Kellerdecke eine der wirtschaftlichsten Energiesparmaßnahmen, da Materialkosten von nur etwa 17 Euro pro Quadratmeter anfallen. Wird ein Fachbetrieb beauftragt, betragen die Kosten insgesamt etwa 35 Euro pro Quadratmeter.

Nach der Energieeinsparverordnung (EnEV) muss der Wärmedurchgangskoeffizient der gedämmten Kellerdecke kleiner als 0,30 W/(m²K) sein, dazu sollten die Dämmplatten eine Dicke von 10 bis 12 Zenti-metern haben bei einer Wärmeleitgruppe WLG 035 bzw. 040. Wird noch besser gedämmt und die Dämmung von einem Fachbetrieb durchgeführt, können staatliche Zuschüsse beantragt werden. Zu den Details der Kellerdämmung berät der unabhängige Energieberater der Ve r b r a u c h e r z e n t r a l e n a c h Terminvereinbarung. vz-rlp

Meisterbetrieb - eine gute Wahl ! Über 100 Jahre

Glaserei Förster

GmbH Ihr freundlicher Meisterbetrieb und Spezialist von Nebenan in allen Fragen rund um unsere Produktpalette

- Fenster & Rollladen aller Art - Rollladenmotorisierungen - Glasreparaturen - Ganzglasduschen / -anlagen - Glasvordächer

- Glas-Innentüren - Küchenrückwände aus Glas - Duschrückwände aus Glas - Insektenschutz - Spiegelwände & Spiegel

Badenheimer Straße 1 - 55543 Bad Kreuznach Tel. 06 71 / 7 64 84 - www.glaserei-foerster.de

24 Stunden Notdienst

Die Energieberatungen finden in der Naheregion wie folgt statt: Bad Kreuznach (01. Juli) 13.30 – 17 Uhr, Bad Sobernheim (27.Juni) 14.15 – 17.15 Uhr, Bingen (2.Juli) von 14.15 – 17.15 Uhr, Birkenfeld (19.Juni) 15 – 18 Uhr, Idar-Oberstein (26.Juni) 14.30 – 17.30 Uhr. Die Beratungsgespräche sind kostenlos. Terminvereinbarung: (0800 - 6075600

Möchten Sie eine Baufinanzierungsanfrage der HUK-COBURG haben? Dann senden Sie uns einfach eine Mail! - Klick mich


Nahenews bauremo kw23 2013