Page 12

studiguide 12 |

JOB GESUCHT?

[mfr] Für viele Studenten stellt sich die Frage, wie sie ihr Studium finanzieren sollen. Leider erhält nicht jeder von

BLOSS KEINEN LERNSPECK ANSETZEN! [jag] Wenn man Tag für Tag fleißig im Seminar oder in der Bibo büffelt, ist das gut für die Noten – für den Bauchspeck aber sicher nicht. Bewegung muss sein, denn das macht den Kopf frei und gibt neue Motivation für den Unialltag. Also heißt es: rein in die Sportsachen und losgeschwitzt. Auf der Internetseite des Unisportzentrums (USZ) wird euch von A wie Aerobic bis Z wie Zumba einiges geboten. Hier sind klassische Sportarten wie Fußball, Volleyball, Schwimmen oder Basketball bis hin zu eher außergewöhnlichen Aktivitäten wie Capoeira Angola (ein brasilianischer Kampftanz), Bogenschießen oder Iaido (Japanische Schwerttechnik der Samurai) vertreten. Oftmals gibt es auch saisonale Angebote wie Skilager oder Segeltörns für die Abenteuerlustigen unter euch. Für die Kurse müsst ihr als Studenten nur einen kleinen Obulus zahlen, häufig sind sie sogar kostenlos. Da die Sportangebote des USZ aber sehr beliebt und die Plätze deswegen genauso schnell vergeben sind, solltet ihr bei der Online-Einschreibung Anfang Oktober fix sein. Falls es doch nicht klappt, gibt es in Halle aber immer noch genug Möglichkeiten, körperlich aktiv zu werden. Viele Fitness-Studios und Sportvereine bieten spezielle Studententarife oder ermäßigte Mitgliedschaften an. Und wer gar nichts ausgeben möchte, findet auf den schwarzen Brettern an der Uni und auf Stud.IP häufig Gleichgesinnte, mit denen ihr beim Laufen, Radeln oder Schwimmen dem Hüftgold gemeinsam zu Leibe rücken könnt.

seiner Familie oder dem Bafög-Amt Unterstützung. Wer nicht im feuchten Keller wohnen und von Wasser und Brot leben will, sollte sich nach einem Nebenjob Ausschau halten. Die Auswahl an möglicher Arbeit ist dabei schier unendlich. Jobausschreibungen könnt ihr überall in der Stadt und auch bei der Universität finden. Wenn ihr durch die Stadt geht, schaut am besten bei Supermärkten oder in den Schaufenstern der vielen Geschäfte. Alternativ gibt es noch jede Menge Angebote an den schwarzen Brettern der Uni und natürlich auch bei Stud.IP. Ihr könnt in fast jedem Bereich jobben, sei es Babysitting, Nachhilfe geben, Kellnern oder Aushilfe in Bekleidungsgeschäften sein. Beachtet aber, dass manche Tätigkeiten saisonal bedingt sind, im Sommer kann man z. B. in einer Eisdiele kellnern, im Winter hingegen arbeitet ihr vielleicht auf dem Weihnachtsmarkt am Glühweinstand. Letzteres ist zwar kalt, macht aber viel Spaß und mit Sicherheit bekommt ihr auch einige Leckereien ab. Eine weitere Möglichkeit ist das Career Center der MLU. Hier findet ihr zum Beispiel auch Angebote als HiWis (Hilfswissenschaftliche Mitarbeiter) an der Uni. Außerdem könnt ihr euch für den Job-Newsletter des StuRas anmelden, dieser kommt nahezu täglich mit den verschiedensten Angeboten auf euren Rechner geflattert. Wer von euch Bafög bekommt, muss unbedingt beachten, dass es einen Höchstverdienst gibt, den ihr nicht überschreiten dürft. Dieser liegt momentan bei 4.880 Euro Brutto pro Jahr. Ansonsten können euch Bafög oder Kindergeld gekürzt werden. www.careercenter.uni-halle.de

KLEIDUNG MIT STATEMENT [mls] Zugegeben, nicht jeder hat Geschmack in Sachen

Mode und Stil. Aber mit einem Shirt oder Pulli deiner Uni Halle liegst du auf jeden Fall richtig. Seit November 2006 glänzt die MLU am Marktschlösschen mit einem eigenen Uni-Shop. Ganz offiziell könnt ihr seitdem die Uni Halle selbst repräsentieren. Der klassische T-Shirt-Träger findet dort genauso gut sein neues Lieblingsteil wie der moderne Hoodie-Liebhaber. Wem das eine Nummer zu groß ist, kann nach Belieben auch dezent mit einer schicken Laptoptasche Flagge zeigen. Neben Textilien findet man allerlei weitere nützliche Produkte wie den Einkaufschip im Uni-Design oder wahlweise witzige Neuheiten wie FlipFlops. Mit einem MLU-Schreibblock gelingt euch auf jeden Fall auch der Start ins erste Semester. Interessierte erfahren alle Infos zu den Öffnungszeiten und den Preisen wahlweise direkt im Shop oder auch im Internet. UNI-SHOP | MARKTPLATZ 13 | TEL.: 2 03 67 02 www.shop.uni-halle.de

SPEEDDATING [mfr] Seit 2009 gibt es in Halle das „aha – Speeddating“ für nahezu alle

Altersgruppen von 20 bis 60. Die Veranstaltung findet in der Regel an einem Montag im Monat im The One statt und wird komplett für euch organisiert. Solltet ihr als Teilnehmer ausgewählt werden, erwartet euch ein schöner Abend in entspannter Atmosphäre und vielen netten Gesprächen. In der Regel nehmen pro Abend jeweils zehn Männer und Frauen Teil. Nach fünf Minuten werden die Gesprächspartner im Rotationsprinzip gewechselt, bis jeder Mann mit jeder Frau gesprochen hat. Am Ende bewerten die Teilnehmer ihre Gesprächspartner (keine Angst, die andere Seite erfährt nicht, was ihr auf den Zettel schreibt) und nach einer kurzen Auswertung bekommen alle einen Umschlag mit den Gästen, bei denen beiderseitiges Interesse für mehr Kontakt besteht..

www.usz.uni-halle.de www.aha-alleshalle.de/speeddating

aha StudiGuide 2013/2014 | aha - alles halle  

"aha - alles halle" das Stadtmagazin. Ausgabe: StudiGuide 2013/2014

aha StudiGuide 2013/2014 | aha - alles halle  

"aha - alles halle" das Stadtmagazin. Ausgabe: StudiGuide 2013/2014