Page 1

9. jahrgang | februar 2013 | www.aha-alleshalle.de | unbezahlbar

01022013 kostenlos

februar 2013

HALLE ZONE | AHA BANDCONTEST

HAUSGEKOCHT | CHEFKOCH MARIO RÜHS

PREVIEW | DISCO DICE

KULTUR | THEATER APRON


GALERIA KAUFHOF · AM MARKT (0345) 2 02 97 71 TICKETGALERIE (0345) 6888 6888

TICKETS UNTER: WWW.KAENGURUH.DE

Jugendsinfonieorchester Sachsen-Anhalt Heribert Beissel, Leitung

Mozart Ouvertüre „Entführung aus dem Serail“

Wagner Siegfried-Idyll Strauss Der Bürger als Edelmann Tschaikowski Nussknacker-Suite

Sa. 09.02.13, Beginn 16:00 Uhr G.-F.-Händel HALLE

präsentiert von

Fr. 15.03.13 20 Uhr

Urania 70

THEATER MOGUL PRÄSENTIERT:

AN CAVEM CAVEMAN

„UFERLOS“

THEATER MOGUL PRÄSENTIERT:

XX. - XX. XX

XX. - XX. XX VERANSTALTUNGSORT VERANSTALTUNGSORT TICKETHOTLINE, HOMEPAGE,

IE ZÖLLNER D01.03.13 Steintor-Varieté rOb bECkEr OrigiNAl: VON: übErsEtzt

Die beliebteste Hexe Deutschlands!

bAdEr kristiAN

rOb bECkEr OrigiNAl: VON: übErsEtzt bAdEr kristiAN

Zusatzshow: 11 Uhr Do. 10.03.13 15 Uhr Steintor-Varieté

Bernhard Hoëcker

Sa. 16.03.13 20 Uhr

Steintor-Varieté

Do. 04.04.13 20 Uhr G.-F.-Händel HALLE

Sa. 13.04.13 20 Uhr

Steintor-Varieté

Power! Percussion

salut salon

22.+23.02.13 20 Uhr Steintor-Varieté Fr. TICKETHOTLINE, HOMEPAGE, WWW.CAVEMANSHOW.DE WWW.CAVEMANSHOW.DE

20 Uhr

SCALA KOLACNY BROTHERS &

„Für alle, die Klassik schätzen und Popsongs lieben!“

So. 14.04.13 20 Uhr

.

Steintor-Varieté

Fr.

„Dichtung und Wahrheit – Das Beste aus 10 Jahren“

03.05.13 20 Uhr G.-F.-Händel HALLE

Gallissas Theaterverlag & Semmel Concerts GmbH präsentieren

Eines der romantischsten Musicals unserer Zeit

von Martin Doepke

in deutscher Sprache

DAS SENSATIONELLE ERFOLGS-MUSICAL AUF TOURNEE 2013

Y S S PU R

Do. 30.05.13 20 Uhr

G.-F-Händel HALLE

Bist Du bereit für die Überdosis Rock?

ROCK ´n´roll overdose

Sa. 27. 04.13 18 Uhr Steintor-Varieté

www.kaenguruh.de

CAROLIN KEBEKUS

Fr. 19.04.13 20 Uhr

Steintor-Varieté

TERR

04.05.13 20 Uhr Steintor-Varieté

Sa.

www.steintor-variete.de

www.haendel-halle.de


INHALT

03

HIGHLIGHTS

KIOSK HR. FLEISCHER | NAH DRAN | SEITE 19 FELIX TAUBER | SOUND-KRÄNZCHEN | SEITE 20

AHA-SPEEDDATING| GASTRO NEWS | SEITE 26

PROFI-KOCH STEFFEN HENSSLER | GASTRO NEWS | SEITE 27

DIE ZÖLLNER | KONZERTE | SEITE 37

ERNA ROT | PREVIEW | SEITE 33

INHALT HALLE ZONE

SEITE 04

HAUSGEKOCHT

SEITE 21

NACHTSCHICHT

SEITE 29

CAMPUS

SEITE 14

MOVIE

SEITE 22

KONZERTE

SEITE 36

TITELSTORY

SEITE 15

LIFESTYLE

SEITE 24

TERMINAL

SEITE 38

KULTUR

SEITE 16

HALLE ISST

SEITE 25

IMPRESSUM

SEITE 48

NAH DRAN

SEITE 19

GASTRO NEWS

SEITE 26

VERLOSUNG

SEITE 49

SPORT

SEITE 20

SOUND-KRÄNZCHEN

SEITE 28

ADRESSEN

SEITE 50


04

HALLE ZONE

CITYTALK AUS DER HÖHLE ZUR BÜHNE 22. & 23.2. | 20 UHR | STEINTOR-VARIETÉ [md] Und wenn er nicht gestorben ist, lebt er immer noch in seiner Höhle. Auch in diesem Jahr kommt das Erfolgsprogramm „Caveman“ nach Halle. Für zwei Vorstellungen kriecht der Höhlenmann Felix Theissen SCHAUSPIELER FELIX alias Tom aus seiner steinerTHEISSEN ALS CAVEMAN nen Behausung und erzählt mit viel Witz über das Zusammenleben von Mann und Frau. Bereits seit dem Jahr 2000 ist das Solo-Stück nach amerikanischem Vorbild auf deutschen Bühnen zu erleben. Ein Spaß für alle, die eine Beziehung führen, führten oder führen wollen. www.caveman.de

LAUTLOS FEIERN MIT LAUTSTARKEN BEATS 2.3. | 22 UHR | STEINTOR-VARIETÉ

Am 2. März wird es wieder mucksmäuschenstill im „„Steintor-Varieté“. Mit der „Silent Party“ brachte das Haus im vergangenen Jahr eine Fetenreihe an den Start, die sich andernorts längst als Garant für durchtanzte Nächte etablieren konnte. Was euch erwartet, wenn Halle lautlos feiert, verriet Victoria Keilwerth (27) von der veranstaltenden Konzertagentur „Känguruh Production“ der aha-Mitarbeiterin Katharina Lorenz. Wie genau muss man sich eine Silent Party vorstellen? Drei DJs legen gleichzeitig Musik verschiedener Genres auf. Die Sets werden nicht über D Boxen, sondern über Kopfhörer ausgespielt, welche die Besucher am Einlass bekommen. Mit einem Regler können sie zwischen den drei DJ-Kanälen je nach Laune hin und her switchen. Ist das denn gut für die Ohren? Die Kopfhörer sind so eingestellt, dass keine Hörschäden entstehen und die Gäste bedenkenlos feiern können. Woher stammt eigentlich die Idee? In den Balkanstaaten gibt es solche Feten schon seit den frühen 60ern. Langsam schwappt die Welle auch nach Westeuropa. Zuerst erfasste sie London, Barcelona und Ibiza, später auch Hamburg und Berlin. Jetzt ist Halle dran. Was ist das Besondere an Silent Partys, abgesehen von der Stille? Alle feiern zusammen auf einem Floor – egal, welche Musik sie bevorzugen. Außerdem kann man sich auf der Tanzfläche unterhalten, ohne sich ins Ohr zu brüllen. Überdies tanzen alle im verschiedenen Takt und manche singen laut mit. Das zu beobachten, ist ein Riesenspaß. Wie ging es denn da beim letzten Mal zu? Wir hatten eine volle Hütte. 600 Gäste haben ordentlich gefeiert. Halle ist echt offen für solche neuen Konzepte. Schließlich äußerten viele den Wunsch nach einer Wiederholung, dem wir nun am 2. März nachkommen. Und was erwartet die hallesche Party-Crowd diesmal? DJ Soulfinger legt HipHop-Classics und Funk’n’Soul auf, Chris K. mixt 90er-Hits mit anderen Partybeats, und Sebastian Schikor alias DJ Chico sorgt für finest Housemusic. Es ist also wieder für jeden etwas dabei. Außerdem gibt es eine Live-SMS-Chat-Wall für Flirtbotschaften oder Musikwünsche, eine Cocktailbar und eine Chillout-Area. Klingt gut, wo gibt’s die Tickets? Die gibt es ab sofort an den bekannten Vorverkaufsstellen oder für Kurzentschlossene an der Abendkasse. www.steintor-variete.de

EIN HALLELUJAH AUF DICH, GEORG! Happy Birthday, Georg, altes Haus. Am 23. Februar wirst Du 328 Jahre alt, und das D wollen wir natürlich mit Dir feiern. Wie wär es, wenn wir erst in Deiner Bude in der Großen Nikolaistraße 5 ein Gr bisschen vorglühen und dann um die Häuser ziehen? Du hast ja zum Glück an einem Samstag Geburtstag, da können wir vielleicht noch in die Disse gehen. Hast du Bock auf „Palette“? Oder wir feiern am Freitag schon rein und rocken einfach gemeinsam den aha-Bandcontest. Na ja, Du bist ja das Geburtstagskind, deshalb darfst Du bestimmen. Wir freuen uns jedenfalls auf ‘ne mega Sause. www.happy-birthday-handel.de

TANZMARATHON IM TANGOSTUDIO 22. – 24.2. | GROSSE ULRICHSTRASSE 9 [ari] Im Tangostudio in der Großen Ulrichstraße findet vom 22. bis 24. Februar der sechste Tango-Marathon statt. Wie immer bedeutet das Tanzen rund um die Uhr für 48 Stunden. Das sind ganze drei Tage und zwei Nächte – ein Marathon eben! Dazu werden sechs DJs aus ganz Deutschland und Tango-Meister aus der ganzen Welt erwartet. Wer der Organisatorin Mirjam Trepte bei den Vorbereitungen und bei der Durchführung des Marathons ein wenig unter die Arme greift, erhält übrigens Rabatt auf sein Ticket.

DJ SOULFINGER

www.mirjam-tango.de


HALLE ZONE

05

ATTACKE! [md] Im August beginnt für viele von euch der Ernst des Lebens – der Einstieg ins Berufsleben in Form einer Ausbildung. Da heißt es jetzt also bewerben, bewerben, bewerben. Aber wo? Bei der Frage helfen euch die Krankenkasse IKK gesund Plus und Radio SAW. Seit mehr als zehn Jahren gibt es nämlich die Azubi-Attacke. Das ist eine der größten Lehrstellenbörsen SachsenAnhalts, und die geht auch 2013 wieder online. Das Portal findet ihr auf der Internetseite von Radio SAW. Im Vorfeld haben Unternehmen offene Lehrstellen gemeldet. Allein im vergangenen Jahr konnten so 5.500 Ausbildungsplätze von 709 Unternehmen und 35 Schulen aus der Region angeboten werden. Noch bis Ende Februar habt ihr die Möglichkeit, Angebote online einzusehen und euch zu bewerben. Gleichzeitig findet ihr auf der Internetseite auch Tipps für die richtige Bewerbung. Falls ihr noch nicht genau wisst, in welche Richtung es gehen soll, dann schaltet Radio SAW ein, denn dort werden täglich Firmen und ihre Ausbildungsprogramme vorgestellt. www.radiosaw.de

NORDLICHTER EROBERN DIE STADT 16.2. | 21 UHR | REIL 78 [ari] Im „Reil 78“ wird am 16. Februar Besuch aus dem

hohen Norden erwartet. Auf ihrer kleinen Tour durch die Lande machen die vier Jungs der Band „Kazimir“, die zu drei Vierteln aus Hamburg und zu einem Viertel aus Kiel kommen, auch in Halle Halt. Kazimir unternehmen, wie sie selbst sagen, den verrückten Versuch, Musik zu machen, die etwas bedeuten könnte – und das in einer Zeit, in der man Sonntagabend nicht weiß, ob man joggen gehen oder Amok laufen soll. Mit ihrer starken Mischung aus treibender, aber dennoch emotionaler Gitarrenmusik begeisterten sie schon einige Musikredaktionen. Unter anderem die der „Visions“, wo die EP „Brokenlande“ prompt zur EP des Monats März 2012 gekürt wurde. Ihr könnt Kazimir das erste Mal live in Halle erleben. Verstärkung holen sich die Nordlichter von zwei halleschen Bands: „Schöne Jugend“ und „Phrenic Polluters“ dürften in der hiesigen Musikszene mittlerweile zum Begriff geworden sein. Die Phrenics absolvieren an diesem Abend übrigens ihr erstes Konzert mit neuem Drummer. www.kazimir-band.de

WER DIE WAHL HAT 1. – 3., 16. & 17.2. | HALLE MESSE [jug] Ein wahrer Angebots-Marathon erwartet euch diesen Monat in der Halle Messe. Die Startposition belegt dabei die „Motor Trend 2013“, die Messe für Autos, Motorräder und Zubehör, die vom 1. bis 3. Februar das Benzin im Blut wieder kochen lässt. Wer die Fortbewegung doch lieber im Wohnmobil bevorzugt, für den findet sich auf der Parallelmesse „Reisen, Freizeit, Caravan“ sicherlich das passende Pendant. Neben den schönsten Reisezielen trumpft die Urlaubs- und Erlebnismesse zum 20. Jubiläum außerdem mit zahlreichen Angeboten rund um das Thema Freizeitgestaltung auf. Für all diejenigen, die sich jedoch persönlich schon Richtung Zielgerade sehen, erstreckt sich ab dem 16. Februar das Messedoppel „Hochzeit“ und „Kids“. Für zwei Tage haben Besucher die Gelegenheit, sich rund um die Themen Hochzeit, Fest und Jubiläum sowie Familienplanung, Schwangerschaft und Geburt zu informieren.

Motor Trend Reisen, Freizeit, Caravan Kids Hochzeit

1. – 3.2. 1. – 3.2. 16. & 17.2. 16. & 17.2.

10 bis 18 Uhr 10 bis 18 Uhr 10 bis 18 Uhr 10 bis 18 Uhr

www.halle-messe.de

FRAUENSAUNA 30 KURSE PRO WOCHE ... UND MEHR Augustastraße 6-8

06108 Halle

0345 . 2900057

www.ladyfitness-halle.de


06

HALLE ZONE

KUNST AUF DER DURCHREISE AUSSTELLUNG BACKSTAGE JAZZ: BIS 1.3. | LITERATURCAFÉ LESESAAL ERÖFFNUNG CITYJAZZ: 2.2. | 11 UHR | HAUPTBAHNHOF HALLE

KERSTIN DALAY-BARADEL UND NILS DRESCHKE LASSEN DIE PUPPEN TANZEN.

LASST DIE PUPPEN ZOCKEN! [ari] Die Zeiten, in denen sich nur Freaks für Videospiele interessierten, sind

längst vorbei. Fast jeder daddelt am Computer, an der Konsole oder auf dem Handy. Dementsprechend gibt es unzählige Formate, die die neuen Spiele auf Herz und Nieren testen. Auch der Jugendsender des MDR „Sputnik“ hat im Dezember vergangenen Jahres ein solches Programm mit dem Namen „Two and a half Games“ an den Start gebracht, allerdings in einer bisher völlig unbekannten Form. Bei den Sputnikern probiert sich nicht irgendwer an den Games, sondern zwei Puppen aus dem Puppentheater Halle. In der ersten Video-Sitcom zu diesem Thema zocken sich ein Gamer und eine Tussi durch die Spielewelt. Egal, ob es sich um ein aktuelles Game oder einen Klassiker handelt, die beiden toben sich vor dem Bildschirm aus. Auf dem YoutubeChannel von Sputnik wird an jedem ersten und dritten Freitag im Monat ein neuer Film mit der bekloppten Puppen-WG hochgeladen. Über die Kommentarfunktion könnt ihr Vorschläge machen, was sich die Püppchen als nächstes vornehmen sollen. Diese bekommen übrigens von zwei professionellen Puppenspielern Leben eingehaucht. Sputnik-Spieleexperte Christoph von Guaita schreibt die Drehbücher.

[jag] Reisen bildet. Ganz wortwörtlich kann man das nun auch im halleschen Hauptbahnhof erleben. Denn wer zur Galerie-Ebene über „Ludwig udwig Buch“ und „Nahkauf“ emporsteigt, findet auf fast 800 Quadratmetern eine Mischung aus Lounge, Bücherei und Kunst-Atelier. So zieren bis zum 20. Februar filigrane Figuren aus Draht und Holz des Künstlers Siegfried Kober die Galerie-Ebene. Im neuen Literaturcafé „Lesesaal“ lädt eine Sammlung aus IM „LESESAAL“ DARF FERNAB VOM REISET RUBEL Romanen, Geschichts- und FachliteraKOSTENLOS GESCHMÖKERT WERDEN. tur zum Schmökern und Verweilen ein. Und wen der Spieltrieb packt, der kann sein strategisches Denken an den Schachtischen oder beim überdimensionalen Boden-Schach beweisen. Auch für die kommende Zeit ist in der durchgängig geöffneten Galerie-Etage noch Einiges geplant. Lesungen, Ausstellungen und Schach-Turniere sollen Hallenser und Durchreisende anlocken. Einen musikalischen Leckerbissen gibt es am 2. Februar. Dann macht das Festival „Women in Jazz“ im Bahnhof Station und bringt beim Cityjazz mit den Bands „Lazylectric“ und „Interloop“ die Pendler zum swingen. Der Eintritt zu allen Veranstaltungen ist frei.

www.youtube.com/mySPUTNIK www.einkaufsbahnhof.de

SPOTTED VEREINT EINSAME HERZEN [ari] „Letztens hab ich ihn wieder gesehen.

Diesen süßen Typen mit Wuschelhaaren, Röhrenjeans und himmelblauen Augen. Aber nie trau ich mich, ihn anzusprechen, obwohl wir uns ständig begegnen. Mal im Juridicum, in der Mensa und im Unikino. Nicht mal, als ich ihn ihm Klub traf, habe ich mich getraut.“ Geht es euch auch manchmal so? Ihr seid total verguckt in ein nettes Mädel oder einen heißen Boy und traut euch einfach nicht ran? Dann ist die Facebookseite „Spotted: Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg“ genau die richtige Plattform für die ersten anonymen Flirtversuche. Sportstudent Georg Moser hat die Seite Anfang Januar ins Leben gerufen. Orientiert hat er sich dabei an einer ähnlichen Seite, die es für die Universität Wien gibt. Mittlerweile hat sich ein regelrechter Hype an allen Unis entwickelt, erzählt BWL-Studentin Samantha, die als Seiten-Administratorin fungiert. Die beiden sorgen dafür, dass die Nachrichten der Verliebten anonym auf der „Spotted“-Seite hochgeladen werden. Findet der- oder diejenige, die gespotted wurde, Gefallen an der Nachricht, vermitteln Georg und Samantha zwischen den beiden. Genau das Richtige für einsame und schüchterne Herzen, vor allem zum bevorstehenden Valentinstag. www.facebook.com/SpottedMartinLutherUniversitatHalleWittenberg

FLEDERMAUS MIT HELDENQUALITÄTEN [jag] Denkt man an süße Comic-Tiere, fällt einem vielleicht Mickey

Mouse ein. Fledermäuse kommen einem aber wohl selten in den Sinn. Genau so ein Tier ist aber die Hauptfigur des Comic-Buches „FRED − Fürst Frederick fon Flatters fetzige Fergnüglichkeiten“ von Bastian Melnyk. Seit 2005 spinnt der gebürtige Hallenser an dem Webcomic über die Fledermaus mit dem wohlklingenden Namen. Der 31-jährige Software-Entwickler betreibt das Zeichnen aus Leidenschaft, hat mittlerweile eine treue Fangemeinde auf www.fonflatter.de. Das liegt wohl vor allem daran, dass Fürst Frederick, meist Fred genannt, ein äußerst niedliches Exemplar seiner Gattung ist. Optimistisch und charmant erdenkt er sich täglich neue Wortspiele und Albernheiten, in den vergangenen sieben Jahren haben sich so über 2.600 Fred-Comics angesammelt. Die besten Geschichten hat er in Buchform herausgebracht. Und wie soll es weitergehen mit Fred? „Weltherrschaft“, meint Melnyk lachend und träumt von einer Fred-App und der Übersetzung seiner Comics ins Englische. Und spätestens dann wird Fred wohl allen beweisen, dass auch Fledermäuse das Zeug zum Titelhelden haben. www.fonflatter.de


HALLE ZONE

STIMMGEWALTIGE MYSTIK

GREGORIAN IN IHREN TYPISCHEN GEWÄNDERN

17.2. | 16.30 UHR & 20 UHR | G.-F.-HÄNDEL-HALLE

Verlosung Seite 49

[md] Betreten diese Männer die Bühne, fühlt man sich unwillkürlich in eine andere Zeit versetzt. Wenn sie anfangen zu singen, wird es mystisch. Die Rede ist vom Männerchor „Gregorian“. Seit 1999 zieht das Projekt mit gregorianischen Interpretationen von Rock- und Popsongs weltweit Menschen in seinen Bann. Doch nicht nur die Musik, auch die langen Kutten der Sänger und die Bühnenshow tragen zum Gänsehautfeeling bei. Zwar stammt der Produzent Frank Peterson aus Deutschland, die zehn Sänger sind jedoch allesamt Engländer. Im Gepäck haben Gregorian am 17. Februar ihr aktuelles Album „Epic Chants“. Darauf zu hören sind erstmalig Interpretationen von bekannten Filmhits wie „Against all odds“, „My heart will go on“ oder „Sky and sand“. Tickets für dieses einmalige musikalische Erlebnis solltet ihr euch schnell sichern. Aufgrund der großen Nachfrage gibt es am 17. Februar gleich zwei Shows. Mit ein bisschen Glück könnt ihr bei uns Karten gewinnen. www.gregorian.de

STERNENFUNKELN 9.2. | 18 UHR | ARCHE NEBRA [md] Der Himmel bei Nacht ist schon seit jeher interessant für die Menschheit. Bereits in der Vorzeit betrachteten die Menschen Sterne am Nachthimmel. Doch wem genau war dieses Wissen so wichtig? Und warum? Das erfahren alle interessierten kleinen und großen Sternegucker am 9. Februar zum Themenabend „Sternenfunkeln im Winter“. Los geht’s ab 18 Uhr mit einem Vortrag zur Geschichte der Himmelsbetrachtung. Im Anschluss kann sich am reichhaltigen Buffet bedient werden, um gestärkt in den Sternenhimmel zu schauen. Dies passiert zuerst im Planetarium und dann mit Teleskopen am Nachthimmel. Wer an diesem Samstag keine Zeit für die Sterne hat, kann sich andere Highlights in der Arche Nebra vormerken. Am 8. Mai beispielsweise erwarten Sternefans die Sternbilder der alten Ägypter und am 10. August steigt die lange Nacht der Sternschnuppen. Ab dem 26. April gastiert außerdem die Wanderausstellung „Ägyptische Mumien – Eine Reise in die Unsterblichkeit“ in Nebra. Bis zum 10. November erwartet die Besucher ein umfangreiches Begleitprogramm. www.himmelsscheibe-erleben.de

DAS PLANETARIUM ARCHE NEBRA

07


08

HALLE ZONE

Verlosung Seite 49

NEVERTHELESS SORGEN FÜR STIMMUNG.

HERZLICHEN WILLKOMMEN IM FINALE DES AHA-BANDCONTESTS! 22.2. | 21 UHR | TANZBAR PALETTE [ari] Die Finalisten für unseren aha-Bandcontest stehen fest! Eine Auswahl zu treffen, war alles andere als leicht, denn schließlich hatten sich mehr als 50 Bands für das Finale beworben. Überraschenderweise wurde unser Aufruf in auch in entfernten Regionen gehört, da uns E-Mails aus ganz Deutschland erreichten. Von Freiburg im Breisgau über Köln bis nach Franken wollten viele Teilnehmer dabei sein. Also haben wir uns an einem kalten Januarabend getroffen, um uns durch unzählige Fotos, Internetseiten und MP3s zu wurschteln. Eins wurde dabei schnell klar: Halles Musikszene muss sich vor der in Leipzig, Dresden und anderen Gegenden unserer Bewerber nicht verstecken. Trotz der unglaublichen Auswahl und der oft hohen musikalischen Qualität der Songs war sich die Jury dann doch recht schnell einig. Vier Stunden, ein paar Pizzen und Biere später standen die vier glücklichen Vorrundensieger fest. Diese möchten wir euch nun in einer zufälligen Reihenfolge vorstellen.

Als erste Band im Finale begrüßen wir „Congoroo“ aus dem Mansfelder Raum. Die fünf Jungs überzeugten uns mit jeder Menge Energie in den rockigen Songs, bei denen wir uns schon jetzt bildlich vorstellen können, wie das ganze Publikum in der Palette auf und ab hoppst. Wer mehr über die Wahl-Hallenser wissen möchte, blättert am besten zur Rubrik „Hier gehört“ vor, denn Congoroo ist aktuell auch unsere Band des Monats. Als zweite Gruppe haben wir die Magdeburger „Nevertheless“ nominiert. Mittlerweile sind die vier Jungs auch in Halle und Leipzig Zuhause. Warum sie dabei sind? Ganz einfach: Ihr Style erinnert uns ein bisschen an „Bonaparte“, ihre Musik an „Two Door Cinema Club“, und das alles wird mit überraschenden Screamo-Parts garniert – da konnten wir nicht „nein“ sagen. Wir sind uns sicher, dass sie eure Hinterteile ebenso in Wallung bringen wie unsere. DIE FÜNF JUNGS VON CONGOROO

Mit „Panzerquartett“ aus Halle haben wir uns für die vielleicht durchgeknallteste Band der Stadt entschieden. Sie lassen sich in keine Schublade stecken und erfanden ein eigenes Genre. Panzerquartett machen „Tightcore“ und behaupten: „Wir sind deine Freunde und eigentlich ganz nett.“ Das glauben wir sofort und sind extrem gespannt, wie der Mix aus Rap, Electro und Gitarrenschrammel live ankommt. Hoffentlich bringen sie auch ihre Fritteuse mit. D Die Gruppe „Play“ sind die vierten Finalteilnehmer. Viele von euch kennen sie sicherlich noch aus den früheren Projekten „„Rapjazzoul“ und „Tanne Kee“, aus denen sich 2011 „Play" entwickelte. SStilistisch orientieren sich die Musiker an namhaf namhaften Künstlern wie Max Herre, C Clueso und den „Fanta 4“. Mit ihrer

smoothen Mischung aus Pop und HipHop laden sie ihre Zuhörer zum Kopfnicken ein und sorgen an diesem Abend für die chilligen Töne zwischen all den Rockbands. Das sind vier gute Gründe, um am 22. Februar in der Tanzbar „Palette“ aufzuschlagen. Ein weiterer ist: Ihr dürft mitbestimmen, wer es aufs Treppchen schafft, denn es gibt nicht nur eine Jury, sondern auch zwei Publikumsstimmen! Ihr braucht trotz allem noch einen Grund? Kein Problem. Wir freuen uns, dass der Vorjahres-Sieger „Simon Thielemann & Band“ sein Kommen angekündigt hat. Während wir nach den Gigs der vier Finalisten eure Stimmen auszählen, verkürzen euch Simon und Co. die Wartezeit. Anschließend möchten wir gebührend mit euch feiern. Also bleibt doch noch auf ein oder fünf Bier und tanzt mit uns in den Morgen. An den Plattentellern steht DJ Cherié für dieses Vorhaben und alle anderen Schandtaten bereit. Eure Eintrittskarten für diesen bunten Abend besorgt ihr euch entweder ab dem 4. Februar im „bewaffel dich“ in der Neumarktstraße oder an der Abendkasse. Dort erhaltet ihr auch euren Stimmzettel, für den es bei Verlust keinen Ersatz gibt. Also nicht verbummeln! Wir freuen uns mächtig gewaltig auf den Bandcontest 2013 und hoffen, ihr kommt zahlreich und unterstützt eure Favoriten! Infos zu den Bands: www.congoroo.de www.facebook.com/Nevertheless.indie www.facebook.com/panzerquartett www.playband.de


HALLE ZONE

DAS SANDMÄNNCHEN AUF GROSSER BÜHNE 17.2. | 16 UHR | ANKER LEIPZIG [rex] Seit mehr als 50 Jahren

begeistert das Sandmännchen Groß oß und Klein. Am 17. Februar wird das Sandmännchen im „ANKER“ Leipzig Kinderherzen erfreuen, denn das „Traumsandorchester aumsandorchester – Musiktheater Rumpelstil“ und das Sandmännchen andmännchen werden hier ein kurzweiliges Musiktheater für Kinder ab vier Jahren und Erwachsene aufführen. Wenn ihr euch schon mal gefragt habt, wer den Kinder-Star bei seinen Abenteuern musikalisch begleitet, kann dieses Event Aufklärung geben. Das „Traumsandorchester Rumpelstil“, bestehend aus Brumme, Max, Peter und Blanche, sorgt für musikalische Untermalung auf der Bühne. Das kleine Orchester mit seinen verdrehten und verträumten Musikern zeigt mit dem Musiktheaterstück die Probe für das Traumsandlied, bei der leider so einiges schief geht: Plötzlich hat das Schlagzeug Stimmbruch, die Geigerin hat sich Hals über Kopf in das Sandmännchen verliebt und wo sind überhaupt die Notenständer? Wenn ihr mit euren Kindern, Enkeln, Geschwistern, Nichten oder Neffen dabei sein und Ruhe in das Chaos bringen wollt, dann macht euch auf nach Leipzig. Der Einlass ist ab 15 Uhr und Karten gibt es an allen Vorverkaufsstellen. Bei dieser Veranstaltung wird garantiert kein Schlafsand die Äuglein ermüden! www.rumpelstil.de | www.anker-leipzig.de

EIN NEWCOMER IMPROVISIERT 10.2. | 20 UHR | THEATER MANDROSCHKE [stw] Das studentische Leben und die kulturelle Vielfalt der Stadt Halle zu beleben, hat sich der Verein „HALternativ e.V.“ auf die Fahnen geschrieben. In diesem Sinne veranstaltet der Verein am 10. Februar einen Satire-Abend mit Moritz Neumeier, der sein erstes eigenes Bühnenprogramm vorstellt. Im „Theater Mandroschke“, in der Rudolf-Ernst-Weise Straße 4/6, heißt es dann: „Satire macht frei“. Neumeier war der Gewinner des „Deutschen Kleinkunstpreises“ in der Sparte Newcomer 2012. Er ist Autor, Kabarettist, Moderator und Poet und bekannt für seinen schwarzen Humor. Große Teile des Programms entstehen improvisiert mit dem Publikum, die Themen wechseln ihre Facetten. Die Zuschauer erwarten kleine Geschichten, kurze Episoden und manchmal verwirrende Monologe. Frei nach Kurt Tucholskys Devise „Satire darf alles“ werden Themen behandelt, die sich im Alltäglichen wiederfinden. Grundbausteine sind jedoch Wut und Ratlosigkeit, die jeden befallen sollten, der sich die moderne Welt länger als einen Augenblick anschaut. Los geht´s ab 20 Uhr, der Eintritt kostet 7 Euro, ermäßigt 5. www.mandroschke.de www.moritz-neumeier.de

09


www.azubis.de www.azubis.de

10

HALLE ZONE

SHOOTING STARS & FAIRY TALES 10. APRIL | 20 UHR | STEINTOR-VARIETÉ [stw] Die Vögel trällern es von allen Bäumen: „Mrs. Greenbird“, die Sieger der Castingshow „X Factor“, kommen nach Halle. Sie setzten sich gegen 24.000 Mitbewerber durch und avancierten zu den Lieblingen der Zuschauer. Das Duo Steffen Brückner und Sarah Nücken startet im März seine Deutschland-Tour „Shooting Stars & Fairy Tales“. Am 10. April besuchen sie das hallesche Steintor-Varieté. Dann präsentieren sie ihre stilsichere Mischung aus Folk, Country und Pop. Alle, die die Show im Fernsehen verfolgt haben, wissen, dass die AHA Songs des charismatischen Pärchens mal romantisch, mal überraschend, aber auf jeden Fall sehr eigen, ehrlich und FOTO: NIKOL AJ GEORGIEW PRÄSENTIERT berührend sind. Live sind sie ein Erlebnis, das ihr nicht verpassen solltet. Im Gepäck haben sie die Lieder ihres ersten Studio-Albums sowie alle Titel aus der FernsehShow. Mrs. Greenbird sind im Mai auch noch in Magdeburg und Leipzig zu Gast – die Tickets für diese Konzerte und für den Tour-Stopp in Halle gibt es an allen bekannten Vorverkaufsstellen. www.mrsgreenbird.com | www.facebook.com/mrs.greenbird

TIERISCHE LIEBE 14.2. | 18.30 UHR | BERGZOO HALLE [rex] Zoo- und Valentinsfans aufgepasst: Am 14. Februar habt ihr die Möglichkeit,

Ab sofort Ab sofort könnt ihr euch euch mit mit könnt ihr eurem Smartphone eurem Smartphone die im die azubis-App azubis-App im PlayApp-Store Play- // App-Store kostenfrei runterladen. kostenfrei runterladen.

den Tag der Liebe tierisch romantisch zu erleben. Der Bergzoo Halle öffnet zu diesem Anlass abends seine Pforten, um einen Abendrundgang der anderen Art zu gestalten. Nach einem kurzen Plausch mit Begrüßungsgetränk wird eine Führung durch den Bergzoo rund um das Thema „Beziehungskisten im Tierreich“ stattfinden. An ausgewählten Gehegen werden nette und aktuelle Geschichten aus dem Leben sowie zu den „Liebesbeziehungen“ der einzelnen Tiere erzählt. Fackeln und Kerzenschein sorgen für passende Atmosphäre. Zum krönenden Abschluss könnt ihr den Aussichtsturm im Zoo besteigen und mit einem weiten Blick über die Stadt den Abend romantisch ausklingen lassen. Der Treffpunkt für den anderthalbstündigen Abendrundgang ist 18.30 Uhr an der Zookasse Reilstraße. Meldet euch schnell an, denn die Teilnehmeranzahl für diese Veranstaltung sind leider begrenzt. Tickets gibt es nur im Vorverkauf im Zooladen am Haupteingang in der Reilstraße. Übrigens ist diese Veranstaltung nicht nur für frisch Verliebte gedacht, sondern gestandene Paare und überzeugte Singles sind auch herzlich eingeladen! www.zoo-halle.de

azubis.de natürlich natürlichauch auchauf auf azubis.de facebook –– das dasgefällt gefälltmir! mir! facebook

DIE BEIDEN ELEFANTEN MACHEN ES SICH AUCH AN KALTEN TAGEN WARM UMS HERZ.


HALLE ZONE

INTERNATIONALES DOKU-FESTIVAL IM ZAZIE 15. – 17.2. | KINO ZAZIE | KLEINE ULRICHSTRASSE 22

11

Ihr Ton macht die Musik... Mitarbeiter/innen

Wir suchen mit überzeugenden Stärken in Halle (Saale): Sie sind kommunikativ und haben Spaß am Umgang mit Menschen? Sie legen Wert auf eine qualitativ gute Arbeit und treffen immer den richtigen Ton? Dann kommen Sie zu uns und werden Teil unseres sympathischen Teams.

Das sind Ihre Aufgaben:

• Sie betreuen einen großen und nachhaltigen Kundenbestand in Deutschland • Sie beraten Kunden und Interessenten im Direktgeschäft • Sie führen eingehende Telefongespräche kompetent und verbindlich • Sie kontaktieren Kunden im Rahmen von Bindungsmaßnahmen

[ari] Für Kinofreunde und vor allem Fans von Dokumentarfilmen bietet der Februar

ein ganz besonderes Event. Im Kino „Zazie“ findet ab dem 15. das „Globians Doc Fest“ statt. Während des internationalen Festivals werden Doku-Filme gezeigt, die allesamt in den Bereichen „Welt und Kultur“ sowie „Audiovisuelle Anthropologie“ angesiedelt sind. Bis zum 17. Februar sehen die Zuschauer 19 Filme aus den vier Themenwelten „To be an European“, „Fremd-Erfahrung und Selbst-Reflektion“, „Digital Culture“ und „Aufarbeitung von Diktatur, Bürgerkrieg und Unterdrückung“. Alle Filme werden in der Originalfassung gezeigt, oft mit englischen Untertiteln. Das Globians Doc Fest ist ein vollständiger Wiederholungslauf des Festivalprogramms aus Berlin, das dort nur zwei Wochen vorher durchgeführt wurde. Für die Filme können Karten einzeln erworben werden, besonders enthusiastische Filmfans können sich aber einen kompletten Festival-Pass kaufen, bei dem man eine Menge sparen kann. www.globians.com

SAMMELN UND GEWINNEN IM ROCKPOOL

Das bringen Sie mit:

• Eine abgeschlossene kaufmännische Berufsausbildung und/oder Erfahrungen in der telefonischen Kontaktpflege • Gerne Versicherungsfachwissen • Telefon-Affinität und eine ausgeprägte Kundenorientierung • Gute PC-Kenntnisse • Eine gepflegte Ausdrucksweise in deutscher Sprache

Darauf können Sie sich verlassen:

• Ein mit modernsten Kommunikationsmedien ausgestatteter Arbeitsplatz • Leistungsgerechte Bezahlung • Arbeiten in einem sympathischen Team • Umfassende, bezahlte Schulungen und Einarbeitungen in alle arbeitsrelevante Themen

Lernen Sie uns kennen:

Wir sind gespannt auf Ihre Bewerbung – bitte per eMail an: • KVM ServicePlus GmbH • Global Automotive Versicherungsservice GmbH Unternehmen der Andrea Rothe, eMail: sg-personal@allianz.de, Tel.: 03 45 .582 99 418

Für uns zählen Ihre Stärken und Erfahrungen. Deshalb ist jeder unabhängig von sonstigen Merkmalen wie z. B.: Geschlecht, Herkunft und Abstammung oder einer eventuellen Behinderung willkommen. az-220x297-4c-kvm.indd 1

16.11.12 13:24

Berufe mit Zukunft schen Bei kaufmänni tischen erapeu und physioth Ausbildungen

MacBook Air

inklusive!

Für Realschüler:

Europa-Korrespondent/in ESO

aufbauend auf Staatlich geprüfte/r Wirtschaftsassistent/in – Fremdsprachen und Korrespondenz, inklusive Fachhochschulreife (schulischer Teil)

Staatl. geprüfte/r Wirtschaftsassistent/in

Fremdsprachen und Korrespondenz, Voraussetzung: Realschulabschluss Für Abiturienten:

International Administration Manager ESA Zum dritten Mal findet in diesem Jahr der „Rockpool“-Bandcontest „Halles next Rock Heroes“ statt. Wie gewohnt werden in drei Vorrunden je drei Bands spielen. Die Gewinner jeder Vorrunde sind automatisch im Finale am 8. Juni dabei. Für die Bands lohnt es sich auf jeden Fall, ordentlich in die Saiten zu greifen, denn die Preise können sich sehen lassen. Der Erstplatzierte erhält einen Slot auf dem „It´s only Rock Festival“ am 7. September auf der Peißnitz. Für den zweiten Platz steht eine Nominierung für das „Local Heroes“-Landesfinale auf dem Plan. Die Dritten bekommen das ultimative Rockpool-Überraschungspaket. Aber auch als Zuschauer könnt ihr in diesem Jahr abräumen. Denn der Rockpool startet die Aktion „Sammeln und Gewinnen“. Wenn ihr den Slogan auf den Flyern seht, sollten eure Alarmglocken läuten. Steckt die Flyer ein und bewahrt sie auf, denn wer zum Bandcontest-Finale die komplette Kollektion präsentieren kann, erhält nicht nur Anerkennung und Lob vom Rockpool-Team, sondern hat auch die Chance auf tolle Preise. www.rockpool-ev.de

Marketing Management, Tourism and Events Management, Office Management aufbauend auf Staatlich geprüfte/r Wirtschaftsassistent/in – Fremdsprachen und Korrespondenz

Bachelor of Arts (Honours)

in Management, Business and Administration in Partnerschaft mit englischen Universitäten

Staatl. gepr. Altenpfleger/in Voraussetzung: Realschulabschluss

Staatl. gepr. Altenpflegehelfer/in Voraussetzung: Hauptschulabschluss

Staatl. gepr. Physiotherapeut/in Voraussetzung: Realschulabschluss

Euro-Schulen Halle Philipp-Müller-Straße 57 · 06110 Halle, Tel.: 0345 61406-0 info@es.halle.eso.de · www.eso.de/halle Mitglied der Euro-Schulen-Organisation


12

HALLE ZONE

In unserer monatlichen Rubrik H(i)ergehört stellen wir junge Musiker aus unserer Region vor. Wenn ihr eine gute Band kennt oder selber Musik macht, auflegt oder Beats bastelt, dann meldet euch per E-Mail unter: redaktion@aha-alleshalle.de

[ ] GEHÖRT H[I]ER

AFFENGEILER ROCK VON CONGOROO

[ari] „Politik ist pfui“, stellt Matze fest und setzt sein Bierglas an. „Deswegen schreiben

wir auch lieber Songs über Affen als über Politiker.“ Der Sänger der Band „Congoroo“ und seine Kollegen haben aus diesem Grund wohl auch ein ganzes Konzeptalbum mit dem Titel „No, Monkey no!“ einem Gibbonäffchen gewidmet. Darauf zu hören sind Lieder, die „Ape or Hate“ oder „Monkey Revolution“ heißen. Doch wie kommt man auf die Idee eine Platte über Affen herauszubringen? „Wir haben da mal so eine Geschichte aus dem Leipziger Zoo gehört. Da wurde das Alpha-Gib-

bon-Männchen durch einen jüngeren Rivalen ersetzt. Und weil er daraufhin so einsam war, ging er ins Wasser. Dazu muss man wissen, dass Gibbons extrem wasserscheu sind und überhaupt nicht schwimmen können“, erklärt Gitarrist Stefan den ungewöhnlichen Einfall. „No, Monkey no!“ wurde bereits 2011 produziert. Und so wollen sich die fünf Jungs im Sommer dieses Jahres erneut ins Studio begeben, um das nächste Album aufzunehmen. „Wir streben natürlich immer danach, uns zu verbessern. Die Fehler, die wir vielleicht noch bei den ersten Aufnahmen gemacht haben, sollen beim zweiten Mal nicht passieren“, sagt Gitarrist Max, und die anderen stimmen energisch zu. Auch wenn Congoroo sich stets weiterentwickeln, ihren musikalischen Vorbildern, oder vielleicht besser: Inspirationen, bleiben sie treu. Diese gehören zu den ganz Großen im Musikbusiness und reichen von „The Police“ über John Frusciante bis zu den „Foo Fighters“. Was die Besucher bei einem Foo Fighters-Konzert erwartet, darauf können sich die Zuhörer auch bei einem Congoroo-Gig freuen: sehr kraftvoller, abwechslungsreicher Rock, der extrem nach vorne treibt. Aber auch harmonische Balladen haben die Mansfelder im Repertoire. Live schaffen sie es sowohl 15 als auch 1.000 Leute im Publikum mitzureißen. Der Drummer Gregor fragt in die Runde: „Ich würde schon sagen wir sind eine Live-Band, oder?“ „Auf jeden Fall“, stimmt Bassist Marcel zu. Wer nun Lust bekommt, die sympathischen Musiker live zu erleben, wird in diesem Jahr sicherlich die Gelegenheit dazu haben. Zwar sind Congoroo sehr viel außerhalb von Halle unterwegs, doch das soll sich bald ändern. „Wir wollen auch wieder mehr in Halle spielen und freuen uns auf hoffentlich viele Gig-Anfragen“, meint Matze abschließend. Wir meinen: Diese Band ist nicht nur ein erstes Reinhören wert! www.congoroo.de

Vale n

tins

08|06|2013 Revolverheld | Die Happy | Bakkushan Tonbandgerät | AHA Bandcontest Gewinner 18 Uhr, Peißnitzbühne Halle www.musiczone.de Tickets sichern: Vorverkauf 12 €, Abendkasse 15 €, Gruppenticket (3+1) 36 €

2 Ti angebot: für n ckets ur 1 4€ nur g ültig bis 1 4. 02

. 201 3


HALLE ZONE

MUSIKALISCHES GESCHENK ZUM VALENTINSTAG 8.6. | 18 UHR | PEISSNITZBÜHNE

BEI DER MUSICZONE DABEI: „REVOLVERHELD“ UND MARTA, DIE SÄNGERIN DER BAND „DIE HAPPY“

[md] In knapp vier Monaten steht wieder das musikalische Highlight des Sommers

an. Am 8. Juni geht die Musiczone 2013, das Festival der Mitteldeutschen Zeitung, über die Bühne, und die Acts stehen bereits fest. An diesem Frühlingsabend rocken für euch die Jungs von „Revolverheld“, „Die Happy“, die Teilnehmer des Bundesvision Song Contests 2010 „Bakkushan“, die Gewinner des New Music Awards 2012 „Tonbandgerät“ und als Special die Sieger des aha-Bandcontests 2013 die Bühne – ein pralles Programm also. Der Vorverkauf läuft seit dem 1. Februar und ganz Schnelle werden belohnt. Das Team der Musiczone hat sich zum nahenden Tag der Liebe, dem Valentinstag, etwas Besonderes ausgedacht: Wer im Zeitraum vom 1. bis einschließlich 14. Februar Tickets kauft, bekommt zwei zum Preis von nur 14 Euro. Regulär kostet ein Ticket 12 Euro im Vorverkauf und 15 Euro an der Abendkasse. Das ist doch ein super Geschenk für eure Liebsten! Die Karten bekommt ihr an allen bekannten VVK-Stellen. www.musiczone.de | www.facebook.com/MUSICZONE.de

SUCHE UND VERSUCHUNG IN MERSEBURG 5.2. | 18 UHR | WILLI SITTE GALERIE MERSEBURG [aha] Diesen Künstler als umtriebig zu bez bezeichnen, wäre eine Untertreibung. Nachdem sich Uwe Nolte jahrelang N mit Musik und Lyrik beschäftigte, in einigen Bandprojekten mitwirkte und jüngst einen Gedichtband mit dem TTitel „Du warst Orplid, mein Land“ vorlegte, widmet er sich nun vermehrt der Grafik und Malerei. Dazu eröffnet Nolte am 5. Februar die Ausstellung „Suche und Versuchung“ in der „Willi Sitte Galerie“ in Merseburg, gemeinsam mit seiner, wie Nolte selbst sagt, „Seelenschwester“ Kristina Zieber. Zu sehen sind Werke, die sich stark an den LIGHTBRUSH „FROHE BOTSCHAFT“ (DETAILANSICHT), Symbolismus anlehnen. Nicht weiter NOLTE UWE VON UND ACRYL verwunderlich, da Nolte seine Inspirationen und Einflüsse bei großen Vertretern dieser Kunstrichtung um 1900 wie Michail Alexandrowitsch Wrubel oder Gustave Moreau verortet. Die behandelten Themen reichen von der antiken Sagenwelt über biblische Allegorien bis zu existenziellen Motiven des Menschseins wie Krankheit, Tod und Sünde. Selbstverständlich lässt es sich Uwe Nolte nicht nehmen, zur Vernissage ein eigenes Musikprogramm aufzuführen. www.willi-sitte-galerie-merseburg.de

13


14

CAMPUS

HELFT KULTUR AUF DIE BEINE

SEMESTERPAUSE IST PRAXIS-ZEIT

[md] Ihr wollt etwas Kulturelles auf die Beine

stellen? Aber euch fehlt dazu Geld? Dann könnte euch das Studentenwerk unter die Arme greifen. Ein Anteil der Semesterbeiträge fließt nämlich in die Förderung kultureller Projekte sowie Initiativen. Somit könntet auch ihr mit eurem Vorhaben ein Element der Hochschullandschaft werden. Dafür müsst ihr lediglich einen entsprechenden Antrag stellen und die Daumen drücken. Beispiele für bereits bestehende und durch das Studentenwerk geförderte Projekte sind das Unikino, der Shortmoves-Kurzfilmwettbewerb oder der studentische Fotoclub Conspectus. Die Richtlinien, den Antrag und weitere Infos findet ihr im Netz. Bei Fragen stehen euch die Mitarbeiter des Studentenwerks zur Seite. www.studentenwerk-halle.de/kultur/kulturelle-foerderung

FIT OHNE PAUSE 4.2. – 14.4.

Semesterpause ist gleich Sportpause? Weit gefehlt! Vom Sport wird keine Pause gemacht, zumindest nicht beim Unisport. Ab dem 4. Februar geht es nahtlos vom Semester in die vorlesungsfreie Zeit über. Dafür wurde vom Universitätssportzentrum (USZ) ein Ferien-Sportplan ausgearbeitet. Für die Veranstaltungen könnt ihr euch über die Internetseite des USZ eintragen. Aber Achtung: Es reicht nicht, wenn ihr euch zu Beginn des Wintersemesters für einen Kurs gemeldet habt. Eintragen könnt ihr euch seit dem 30. Januar. Ein kleiner Tipp: Wenn ihr es nicht in euren Wunschkurs geschafft habt, dann schaut trotzdem mal zum ersten Termin vorbei, denn oftmals schreiben sich Studenten ein und überlegen es sich dann anders. www.usz.uni-halle.de

DIE IDEE UND ICH 21. & 22.2. | 9 UHR | WEINBERG-CAMPUS, TGZ I, SEMINARRAUM 352

An Ideen mangelt es ja selten. Doch wie verkauft man seine Geistesblitze? Nicht nur im Uni-, sondern auch später im Berufsleben – und gerade bei Selbstständigkeit – ist es wichtig, wie man sich und seine Ideen präsentiert. Das Hochschulgründernetzwerk Sachsen-Anhalt Süd veranstaltet unter dem Titel „Selbstvermarktung – Wie präsentiere ich meine Idee überzeugend und kundenorientiert?“ einen Intensivworkshop mit reichlich Gelegenheit für praktische Übungen. Die Diplom-Sprechwissenschaftlerin Claudia Gebauer lehrt, wie ihr in Rede- und Präsentationssituationen Sicherheit gewinnt und eure rhetorischen Fähigkeiten einsetzt. Anmeldung unter info@hochschulgruender.net, Tel.: 5 52 29 55 www.hochschulgruender.net

[md] Die Uni geht in die Winterpause und von Februar bis Anfang April bleiben die Lichter in den

Hörsälen aus. Endlich mal ein wenig Zeit, um neben den theoretischen auch praktische Erfahrungen zu sammeln. Das könnt ihr in Form von Praktika oder auch Nebenjobs. Angebote dafür findet ihr an verschiedenen Stellen. Auf alle Fälle solltet ihr die Schwarzen Bretter auf dem Campus und in den einzelnen Instituten im Blick behalten. Das Internet ist natürlich auch zu empfehlen. Die Seiten der IHK oder das Ausbildungsportal www.azubis.de bieten nicht nur Ausbildungsangebote, sondern auch ein breites Spektrum an Beschäftigungs- und Praktikumsstellen. Zu finden ist azubis.de auch im App- bzw. Playstore. Auch gut: Schaut einfach bei den Firmen direkt vorbei und stellt euch persönlich vor. Direkte Anfragen kommen immer noch am besten an, aber vergesst dabei eure Bewerbungsunterlagen nicht! Diese könnt ihr im Vorfeld im Career Center der Uni checken lassen. Auch dort gibt es Angebote für Praktika und Nebenjobs. Vielleicht wollt ihr die vorlesungsfreie Zeit aber auch nutzen, um eure Soft Skills zu trainieren und Gutes zu tun? Wenn ja, dann ist die Freiwilligenagentur Halle genau der richtige Ansprechpartner für euch. Bei einem breiten Angebot findet ihr bestimmt etwas, was euch nicht nur Praxiserfahrung, sondern auch Spaß bringt. www.halle.ihk.de, www.azubis.de , www.careercenter.uni-halle.de, www.freiwilligen-agentur.de

SCHIEF GEWICKELT? 1.2. | 20 UHR | VOLKSPARK

WERKSCHAU IM SOMMERSEMESTER 2012 | FOTO: UDO W. BEIER

Die Modeklassen der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle stellen im Februar abermals ihr Talent während der Werkschauen unter Beweis. Unter dem Titel „Von Paaren, Signora Schiaparelli und allerlei Verwicklungen“ stellen die Studenten im Volkspark ihre Semesterabschluss-Arbeiten vor. Zu sehen gibt es u. a. Modelle zum Thema „Ein Paar – Zwei, die einander brauchen“, die vom zweiten Studienjahr designt wurde. Das dritte Studienjahr zeigt Mode zum Thema „verwickelt gewickelt“. Dahinter verbergen sich Designkombinationen, die ohne herkömmliche Verschlussmöglichkeiten kreiert wurden. Die italienisch-französische Modeschöpferin Elsa Schiaparelli ist Thema des vierten Studienjahres. Außerdem gibt es Abschluss-Kreationen zu sehen. Ihre Masterkollektionen präsentieren Katharina Kraft, Franziska Eichhorn, Julia Mittermeier und Melissa Schubert. Denis Herzog und Jessica Zeitler sowie Jessica Schott führen ihre Schöpfungen für die Erlangung des Bachelor-Abschlusses vor. Unterstützung in Sachen Frisuren und Make-Up gibt es durch das Team von Ariane Garzareck Coiffeur & Cosmetics. www.burg-halle.de

DIE GUTEN SEELEN DER UNI Wer studiert, muss sich hin und wieder mit ziemlich ärgerlichem Kram rumschlagen. Wie tröstlich, wenn es hier und da gute Seelen gibt: Die Rede ist von Menschen, die einem in ihrer Funktion an der Uni zur Seite CHRISTIANE GAMBÔA IST DIE GUTE SEELE stehen und DER INDOGERMANISTIK . hilfsbereit sowie freundlich unter die Arme greifen. In loser Folge wollen wir an dieser Stelle die „Engel des Campus“ vorstellen und ihnen danken. Den Anfang macht Christiane Gambôa. Sie ist bereits seit ihrem Studienbeginn 1972 an der MLU tätig und seit 1993 verkörpert sie die gute Seele im Institut für Indogermanistik und allgemeine Sprachwissenschaft sowie Südasienkunde. Hier koordiniert und organisiert sie so ziemlich alles im Institut. Nebenbei steht die Diplom-Lehrerin ihren Studenten jederzeit mit Rat und Tat zur Seite – und das ohne Ausnahme. Sie selbst erklärt ihre hilfsbereite Art damit, dass es ihr einfach Spaß macht, Studenten zu begleiten. Das merkt man auch. Wir äußern ein großes Dankeschön für ihren unablässigen Willen, zu helfen! Wenn auch ihr eine gute Seele kennt und möchtet, dass wir sie oder ihn vorstellen, dann schreibt uns eure Vorschläge für gute Seelen an redaktion@aha-alleshalle.de!


TITELSTORY

15

BESIEGT DEN SCHWEINEHUND IM „CLEVER FIT“ Das neue Jahr ist noch taufrisch, und trotzdem habt ihr die guten Vorsätze schon aufgegeben? Fitter werden, etwas für die Gesundheit tun, vielleicht auch ein paar Kilo abspecken – diese Ziele wieder aufzugreifen, lohnt sich in jedem Fall. Wir geben euch einen kleinen Tritt in den Allerwertesten und stellen euch ein Fitness-Studio vor, in dem ihr entspannt und preiswert euren Traumkörper formen könnt. Dazu sprach unsere Mitarbeiterin Ariane Keller mit einem der Trainer im „clever fit“-Studio in der Burgstraße. Der 25-jährige Sportwissenschaftler Sebastian Grüner erklärt, was „clever fit“ so besonders macht. Sebastian, was macht das „clever fit“ aus? Unsere Mitglieder erwartet ein sehr vielseitiges Angebot. Neben den normalen Kraft- und Ausdauergeräten bieten wir zum Beispiel auch das Training mit „Vibrafit“ und „Vacu Walk“ an. Außerdem sind die meisten unserer Trainer Sportstudenten, die in ihrem Studium auch in medizinischen Fragen ausgebildet werden. Bei uns ist man also in professionellen Händen. Was muss ich mir unter „Vibrafit“ vorstellen? Dort findet das Training auf Rüttelplatten statt. Es dient vor allem zur

Stärkung der Rumpfmuskulatur und somit zur Prävention und Rehabilitation von Rückenleiden. Dabei ist es besonders intensiv und zeitsparend.

viel zu kurz kommen, vorgenommen werden. Es ist geeignet für Profis und Anfänger. Wir bieten am „Funstower“ Einzel- und Gruppentraining an.

Also ein Training für Faule? So würde ich das nicht sagen. Es ist eine sehr gute Ergänzung zum normalen Krafttraining, das die erzielten Effekte wunderbar verstärkt.

Bietet Ihr auch Fitnesskurse an? Im Moment kann man bei uns Kurse in Rückenfitness, Bauch-Beine-Po-Kurse, Box-Fit und Zirkeltraining besuchen. Wir sind aber in der Planung für einen separaten Kursraum, den wir voraussichtlich im Frühjahr eröffnen können. Dann gibt es bei uns auch Zumba, Yoga und Langhanteltraining. Eben, was eben gerade im Trend liegt.

Und was ist der „Vacu Walk“? Das ist ein spezielles Gerät, das vor allem für Frauen entwickelt wurde. In einer Art Kabine geht die Kundin in gemäßigtem Tempo auf einem Laufband, während im Innenraum ein Unterdruck aufgebaut wird. Dadurch werden die Fettdepots intensiver durchblutet, das Fett wird besser abtransportiert, das Hautbild wird verbessert. Und das Training ist vor allem sehr gelenkschonend. Was bietet Ihr außerdem noch an? Ab Mitte Februar haben wir eine brandneue Trainingsanlage als Ergänzung zu unseren bisherigen Angeboten. Es handelt sich um den „Funstower“, ein Gerät, an dem man unzählige Varianten des Krafttrainings ausführen kann. Er wurde im vergangenem Jahr öffentlich vorgestellt und ist in Deutschland bisher erst 15 Mal im Einsatz. Die Bewegungen, die man dort ausführt, gehören zum „Functional Training“. Dieses ist besonders bei Menschen, die im Beruf viel sitzen, von Vorteil, da ganz natürliche Bewegungen, die im Alltag

Das klingt ja alles super. Was kostet der Spaß? Eine Mitgliedschaft, in der das Gerätetraining, die Kurse und Getränke enthalten sind, liegt bei 19,90 Euro im Monat. Wer sich jetzt noch beeilt, kann ein Spar-Angebot buchen. Bei gleichzeitiger Anmeldung von zwei Personen, gibt es zwei Monate pro Person gratis dazu. Wer möchte, kann das Solarium nutzen oder sich am Shake-Automaten seinen ganz persönlichen Lieblings-Eiweißdrink zusammenmixen. Vielen Dank für das Gespräch!

BURGSTRASSE 33 | TEL.: 68 45 91 90 | MO. – FR. 6 BIS 23 UHR | SA. & SO. 9 BIS 21 UHR www.clever-fit.com | www.facebook.com/cleverfithalle


16

KULTUR

DER MALER UND DER SPIELER 5.2. – 3.3. | KUNSTFORUM HALLE [gol] Man kennt sein Gesicht aus dem „Tatort“ und aus bekannten Filmen wie „Der Untergang“ oder „Das Leben der Anderen“. Aber so intensiv und vielfältig wie in der Ausstellung „Spieler. Harald Reiner Gratz beobachtet Thomas Thieme“ hat man den Charakterdarsteller wohl noch nie kennengelernt. Der Thüringer Maler Harald Reiner Gratz, ein enger Freund Thiemes, beobachtete und porträtierte den renommierten deutschen Bühnen-, Film- und FernsehSchauspieler drei Jahre lang mit Pinsel, Farbe und Kamera. Für sein Langzeitprojekt erstellte der wohl bedeutendste thüringische Maler der Gegenwart mehr als 70 Malereien, Bildnisse, Charakterstudien und Collagen, die nicht nur die Schauspiel-Leistungen Thiemes porträtieren. Zu sehen sind figurative und kontrastvolle Bilder, die sich immer wieder mit realistischen Ereignissen aus Thiemes Leben befassen und so das exzentrische Rollenbild eines Schauspielers aufzeigen. Da sitzen in einer Fotostrecke der Maler und der Schauspieler nebeneinander auf Stühlen, die Hände im Schoß verschränkt. Gratz wirkt ernst und konzentriert. Der Profi-Darsteller Thieme hingegen agiert durch ein Minimum an Mimik und signalisiert, dass man ihn nicht so einfach ablichten kann. Ein fast nicht zu bemerkendes Lächeln um seine Lippen fragt: „Bin

ich es? Oder bin ich vielleicht doch ein anderer?“ So beschreibt der Maler selbst die entstandenen Bilder: „Es ist immer Thieme, und er ist es auch immer nicht.“ Dem Betrachter wird zudem einiges an Hintergrundwissen abverlangt, um manche Bilder zu verstehen. Historische Anspielungen, Personen der Zeitgeschichte, eitgeschichte, die oft auch noch in den Kontext der beiden deutschen Diktaturen gesetzt sind, sowie zahlreiche Überraschungs- und Zufallsmotive versammeln sich zu einem fast unergründlichen Panoptikum. Gratz und Thieme verbindet eine fast 30-jährige Freundschaft. Beide lernten sich 1984 in Halle kennen, just zu dem Zeitpunkt, als Thomas Thieme hieme nach vielen Schikanen auf seine Ausreise aus der DDR wartete. Lange hörten die beiden nichts voneinander, bis der Kontakt 2009 erneut aufgenommen wurde und Gratz den Entschluss ntschluss zu diesem Projekt fasste. Die Aufgabe, die er sich dabei stellte, war das an einer Einzelperson festgemachte, aber allgemeingültige Künstlerund Rollenbild der Gegenwart einzufangen. Ob ihm das gelungen ist, kann man ab dem 5. Februar im Kunstforum der Sparkasse herausfinden.

BILDER EINER FREUNDSCHA FT: DER MAL UND DER SC ER HARALD HAUSPIELER REINER GRAT THOMAS TH DREI JAHRZE Z IEME KENNEN HNTE. SICH SCHON

www.kunstforum-halle.de

REIN IN DIE BUDE! 21.2. | AB 18 UHR | PUSCHKINHAUS

UNENDLICHE WEITEN: DAS THEATER APRON NIMMT DIE ZUSCHAUER MIT AUF EINE FANTASTISCHE REISE.

RAUMFAHRT-REVUE

Im Herbst 2012 eröffnete im Puschkinhaus, der ehemaligen Spielstätte des „Thalia Theaters“, das Projekt „Die Bude“ erstmals seine Pforten. Jonas Schütte, Schauspieler der Kulturinsel und Leiter des „nt-Jugendclubs“, hatte das Konzept dafür entwickelt, als er von der Schließung des Hauses erfuhr. Jugendliche haben seitdem die Möglichkeit, sich in Theaterspiel, Tanz, Musik und anderen Darstellungsformen auszuprobieren. Nach einer kurzen Winterpause wird nun am 21. Februar in der Bude endlich wieder etwas los sein. Los geht es um 19 Uhr mit einem Stück voller Konflikte und Gefühle. Die Theater-AG der Latina „August Hermann Francke“ präsentiert sich mit einer englischspra-

PREMIERE: 1.3. | 20 UHR | THEATER MANDROSCHKE

Schlafwandeln bei Vollmond ist eigentlich eine gefährliche Sache. Das „Theater Apron“ aus Halle beweist aber viel Mut und widmet sich nach einer erfolgreichen „Hamlet-Revue“ und dem geballten „Faust in der Tasche“ kurz vor dem Frühlingserwachen einer nachtwandlerischen Reise zum Mond. In „Mondsüchtig – Die Raumfahrt-Revue“ trifft die burlesk-fantastische Operette „Frau Luna“ auf Monty Python und der „Mann im Mond“ auf die Marx-Brothers. Unterlegt wird die unterhaltsame Revue mit Musik von „Pink Floyd“ und jeder Menge Jazz-Standards, in denen natürlich immer wieder der Mond besungen wird. Das ist ein schwereloses Vergnügen mit Alexander Goldenberg an den Instrumenten, Alexander Terhorst als Buzz Aldrin und Matthias Rohrschneider als Neil Armstrong – und natürlich mit jeder Menge anderen Raumfahrern und Mondgesichtern. www.apron.de www.mandroschke.de

RUNTER VOM SOFA UND REIN IN DIE BUDE!

chigen Vorstellung unter dem Titel „Bloodsisters“, einer Adaption des gleichnamigen Musicals von Willy Russell. Im Anschluss haben sich dann zwei junge Schauspieler nicht gerade wenig vorgenommen. „Wolf und Jonas erobern die Erde“ ist ein komödiantischer Abend um das Rätsel der Menschheit mit Jonas Schütte und Wolf Gerlach in den Hauptrollen. Wie immer übernehmen Jugendliche die Bewirtung der Gäste sowie die Organisation des Abends. Und auch diesmal gilt es der Aufforderung zu folgen: Lieber in der Bude hocken, als zu Hause auf dem Sofa zu versauern! www.diebudehalle.de


KULTUR

17

KUNSTVEREIN TALSTRASSE Arbeiten von Charles Crodel: ehemaliger Professor für Malerei an der Kunsthochschule Burg Giebichenstein bis 17. Februar

FASCH UND SEINE FREUNDE 14.2. | 19.30 UHR | AULA DER UNIVERSITÄT IM LÖWENGEBÄUDE [gol] Das Händelfestspielorchester widmet dem Komponisten Johann Friedrich Fasch

M

JOHANN FRIED

RICH FASCH

(1688–1758) am 14. Februar im Löwengebäude einen gesamten Konzertabend. In der Reihe „Händel zu Hause“ werden die international renommierten Solisten Xenia Löffler ((Oboe), Kristin von der Goltz (Violoncello) und Bernhard Forck (Violine) auf historischen Instrumenten zu hören sein. Johann Friedrich hist Fasch über übernahm 1722 die Position des Kapellmeisters am Hof von Anhalt-Zerbst, an dem er eine Fülle musikalischer Aufgaben bewältigte. Unter dem Titel „Fasch and Friends“ A stehen seine farbenfrohen Gruppenkonzerte und OuvertürenSuiten nun auf dem Programm des Abends. Das Händelfestspielorchester kombiniert diese mit Werken seiner Freunde und Zeitgenossen, darunter eine Sinfonie des Bach-Sohnes Carl Philipp Emanuel sowie Konzerte des Schweriner Kapellmeisters Johann Wilhelm Hertel und des Darmstädter Hofmusikers Christoph Graupner. Das passt zu Fasch und seinen Freunden. www.fasch.net

REDEN UND ZUHÖREN 21.2. – 23.2. | 20 UHR | 24.2. | 16 UHR | THEATER MANDROSCHKE

Rainer Werner Fassbinder ist als großer deutscher Autorenfilmer bekannt, der leider schon mit 37 Jahren verstarb. Seine Bühnenstücke widerspiegeln sein tiefes Verständnis von menschlichen Emotionen und zwischenmenschlichen Problemen. Auch im Stück „Blut am Hals der Katze“, das die Theatergruppe „ABundZUspiel“ jetzt auf die Bühne des „Theaters Mandroschke“ bringt, geht es um die Frage, was unterschiedliche Menschen zusammenhält oder abstößt und aus RAINER WERNER FASSBINDER welchem Grund man sich versteht oder missversteht. „Es ist ja ein Witz, zu glauben, dass die Leute sich verstehen, wenn sie miteinander sprechen“, hat Fassbinder einmal gesagt. Sein im Jahr 1971 entstandenes Bühnenstück erzählt die Geschichte von Personen, die auf der Suche nach Glück und Liebe aufeinander treffen, miteinander reden und in einen Konflikt miteinander treten. Doch verstehen sie sich auch? Fassbinder entlarvt in diesem gesellschaftskritischen Stück Falschheit, Lebenslügen und die Selbsttäuschungen, denen wir täglich erliegen. www.theater-abundzuspiel.de

EIN STÜCK, DAS WEH TUT PREMIERE: 13. FEBRUAR | 10 UHR | NEUES THEATER, SCHAUFENSTER

Jugendlich, gutaussehend und schlank – dieses Bild wird uns täglich in den Medien vorgegaukelt. Immer mehr Menschen, vor allem Jugendliche, reduzieren sich selbst auf das Äußere und sind zunehmend unzufrieden damit. Die Lösung sollen schließlich radikale Diäten, Abführmittel, Appetitzügler und extremer Sport herbeiführen. Der Blick auf die Waage wird zur Dauer-Obsession, Ess-Störungen wie Magersucht und Bulimie sind die Folge. Das Theaterstück „Fressen Lieben Kotzen“ thematisiert das Leben mit solch einer Ess-Störung. Die Berlinerin Cornelia Gellrich, Trägerin des „Walter-Kempowski“Literaturpreises, ist die Autorin des Stückes. Sie selbst sagt über ihren Theatermonolog: „Dieses Stück mag es, wehzutun und wehtun zu lassen.“ Mit merkwürdiger und geradezu beklemmender Offenheit erzählt sie den Tagesablauf einer jungen Frau, deren Gedanken fast nur noch darum kreisen, wie sie spindeldürr werden und bleiben kann. Regisseur Thomas Dehler bringt den brisanten Stoff nun auf die Bühne des Schaufensters der Kulturinsel. Im Anschluss an die Vorstellung besteht die Möglichkeit, über das Gesehene zu diskutieren. www.kulturinsel-halle.de

STIMMGEWALTIGES HAPPY BIRTHDAY 23.2. | 19.30 UHR | HÄNDEL-HALLE

Am 23. Februar steht wieder einmal ein Händel-Geburtstag ins Haus. Diesmal ist es der 328., und der wird in unserer Stadt natürlich wie immer mit einer Aufführung des weltberühmten Oratoriums „Messiah“ gefeiert. Im Messiah setzt Händel vier Solostimmen (Sopran, Alt, Tenor und Bass) sowie einen Chor ein, der fast durchgehend vierstimmig ist. Mehr als 400 Sängerinnen und Sänger aus Halle, Deutschland und dem Rest der Welt kommen zu dieser Aufführung in die Saalestadt. Unter der Leitung des irischen Dirigenten Proinnsías Ó Duinn werden die Solistenstimmen von Colette Boushell, Chloe Hinton, Robin Tritschler und Ki-Hyun Park eingespannt. Die Staatskapelle Halle wird die monumentale und internationale Gesangsgemeinschaft begleiten. Den Höhepunkt stellen die ebenso begeisternde wie kraftvolle Darbietung des Hallelujah-Chores und der mächtige Schluss-Chor dar. Alles in allem erwartet uns ein stimmgewaltiges Spektakel unter dem Motto „Happy Birthday Händel“! www.happy-birthday-handel.de

AUSSTELLUNGEN FEBRUAR

HAUPTBAHNHOF – LOUNGE Siegfried Kober – Skulpturen und Zeichnungen bis 20. Februar GALERIE 5ÜNF SINNE >Im Sucher< – Fotografien von Wolfgang Blaschke bis 15. Februar GALERIE DR. STELZER UND ZAGLMAIER Dorothea Fuhrmann – Malerei & Ralf Bergner – Druckgrafik und Zeichnungen bis 26. Februar KUNSTSTIFTUNG Schutzräume – zeitgenössische Kunst von Claudia Klinkert und Yvonne Brückner bis 10. Februar GALERIE NORD Otto Möhwald – Gemälde und Grafiken aus 5 Jahrzehnten bis 2. März GALERIE HAMERS & PENZ Halle-Graphik, Malerei, Interieur nur am 1. Februar HALLOREN- UND SALINEMUSEUM Winterferien-Modellbahnausstellung bis 10. Februar STIFTUNG MORITZBURG Kabinettausstellung mit Keramiken von Gertraud Möhwald bis 17. April KUNSTFORUM HALLE Spieler. Harald Reiner Gratz beobachtet Thomas Thieme – Malerei und Zeichnungen bis 3. März BEGEGNUNGS- UND BERATUNGS-ZENTRUM „LEBENSART” Gegen die Regeln – Lesben und Schwule im Sport bis 28. März OPER HALLE – FOYER-GALERIE „Lebenszeichen” – Collagen – Ausstellungseröffnung des Halleschen Kunstvereins e.V. nur am 17. Februar GALERIE 5ÜNF SINNE Grafik und Malerei – Alexandra Effmert und Karl Guido Buchert bis 29. März HAUPTBAHNHOF – LITERATURCAFÉ LESESAAL Backstage Jazz bis 1. März KUNSTVEREIN TALSTRASSE Tschechisches Studioglas – die Gruppe Rubikon bis 21. April

IGENT DER IRISCHE DIR DUINN PROINNSÍAS Ó

HÄNDEL-HAUS Händel als Staatskomponist? Jahresausstellung: Musik und Politik zu Lebzeiten des Komponisten und in den deutschen Diktaturen. bis 28. Februar


18

KULTUR

WAGNER VERSTÄNDLICH 10.2. | 11 UHR | OPERNCAFÉ

RICHARD VARDIGANS ERKLÄRT AM KLAVIER, WAS WIR SCHON IMMER ÜBER WAGNER-OPERN WISSEN WOLLTEN.

Mit der Premiere der „Götterdämmerung“ komplettiert das Opernhaus Halle den in Koproduktion mit dem „Theater im Pfalzbau“ Ludwigshafen entwickelten „Ring des Nibelungen“. Den Ausgangspunkt bildete Richard Wagners Siegfried-Stoff. Nun spitzt sich in der „Götterdämmerung“ das zu, was symptomatisch für die mit Hoffnungen beladene Siegfried-Figur ist. Der starke Siegfried, der auserwählte „Erlöser der Welt“, entwickelt sich zum willigen Werkzeug anderer und wird nichts weiter als ein gescheitertes Projekt Gottes. Wer sich im Vorfeld auf die Premiere am 23. Februar auf den zugegeben etwas schweren Stoff einstimmen möchte, der kann sich bereits am 10. Februar um 11 Uhr von Richard Vardigans am Klavier den Ring des Nibelungen, in leicht gekürzter Fassung für Einsteiger und Eingeweihte, erklären lassen. Garantiert unterhaltsam, aber trotzdem fundiert!

LIEBE IM DREIECK PREMIERE: 17.2. | 20 UHR | NEUES THEATER, KAMMER

Aus einer verzwickten Liebe im Dreieck kommt man bekanntlich nicht so schnell wieder heraus. Der brillante Komödienschreiber Curt Goetz wusste um diese teils amüsante Dramatik und schrieb 1921 seinen DANNE HOFFMANN SPIELT Bühnen-Erstling „INGEBORG“ „Ingeborg“. Bei der sehr erfolgreichen Uraufführung der Boulevardkomödie, mit der damals das Berliner Theater am Kurfürstendamm eröffnet wurde, spielte Curt Goetz sogar selbst mit – und zwar den Ottokar. Der ist ein vergeistigt-vertrottelter Insektenforscher und der Ehemann von Ingeborg. Beide führen eigentlich eine lange und glückliche Ehe. Doch Ingeborg trifft plötzlich auf ihren Jugendschwarm Peter Peter, in den sie sich sofort wieder verknallt. Die schwärmerische Ingeborg wird mit einem Mal aus ihrer wohl behüteten Balance gerissen und muss erkennen, dass sie beide Männer gleichermaßen liebt. Als sie einen der Herren wählen soll, weiß sie nicht weiter. Da rät ihr Tante Ottilie: „Die gute Frau bleibt bei dem Mann, der sie liebhat, und mit dem anderen hat sie eine Liaison!“ Das ist leicht gesagt ...

SCHATTEN, LICHT UND POESIE 17.2. | 11 UHR | PUSCHKINHAUS

„Weit draußen im Meere ist das Wasser so blau wie die Blütenblätter der schönsten Kornblume und so klar wie das reinste Glas“. So wunderbar beginnt „Die kleine Meerjungfrau“, das wohl bekannteste Märchen des dänischen Dichters und Märchen-Erzählers Hans Christian Andersen. Als kleine Bronzefigur an Kopenhagens Uferpromenade erpromenade ist sie mittlerweile zum dänischen Nationalsymbol geworden. Die aufregende und manchmal traurige Geschichte der süßen See-Nixe erzählt die hallesche Puppenspieleuppenspielerin Steffi Lampe nun frech und verträumt und in zauberhaften Bildern im „Puschkinhaus“. Zusammen mit Susanne Lohse am Klavier, die das DIE PUPPENSPIELER IN STEFFI LAMPE Puppenspiel mit Musik von Felix Mendelssohn Bartholdy, Johann Sebastian Bach, Maurice Ravel und Béla Bartók live untermalt, können dann kleine und große Träumer in eine Welt aus Licht, Schatten, Klang und Poesie eintauchen.

www.ring2013.de | www.talking-about-opera.de www.buehnen-halle.de

PREIS FÜR RUBENSFORMEN AUS STEIN 3.2. – 10.3.| GALERIE MORITZBURG [gol] Die „Gustav-Weidanz-Stiftung“ aus Halle hat sich die Förderung junger Bildhauerinnen und Bildhauer im gesamten Bundesgebiet zum Ziel gesetzt. Zu diesem Zweck lobt die Kunsthochschule Burg Giebichenstein zusammen mit der „Staatlichen Galerie Moritzburg“ jährlich den „Gustav-Weidanz-Preis“ aus. Nach einer Pause von vier Jahren wurde die mit 2.500 Euro dotierte Anerkennung im vergangenen Jahr wieder ausgeschrieben. Der Gustav-Weidanz-Preis für Plastik ging 2012 schließlich an die in Quedlinburg geborene Bildhauerin und Burg-Absolventin Anne Caroline Zwinzsche, deren Arbeiten nun in einer Personalausstellung in der KEIN METEORIT, SONDERN ARBEITEN DER Moritzburg zu sehen sind. Die Jury BILDHAUERIN ANNE CAROLINE ZWINZSCHE hatte die Wahl unter 55 Bewerberinnen und Bewerbern aus ganz Deutschland. Den Preis erhielt Anne Caroline Zwinzscher für ihre Frauenfiguren, die „eine paradoxe Einheit von schwerer Körperfülle und sich dieser erwehrenden Leichtigkeit, von Robustheit und anrührendem Zartgefühl verkörpern“, so die Jury. Ihre eigenständige und mutige Position im Rahmen der figürlichen Bildhauerei zeuge zudem von einem großen plastischen Empfinden. Die voluminösen, kauernden, sich windenden und abstoßenden Figuren sind bis zum März in der Galerie der Stiftung Moritzburg zu sehen. Die Auszeichnung erhält die Bildhauerin zur Ausstellungseröffnung am 2. Februar um 16.30 Uhr. www.stiftung-moritzburg.de

www.figurenspiel-steffilampe.de

GLASKLARE KUNST 21.2. – 21.4. | KUNSTVEREIN TALSTRASSE E.V. [gol] Der Kunstverein „Talstraße“ pflegt bekanntlich langjährige Kontakte zu tschechischen Glas-Künstlern. So zeigte der Verein bereits vor zehn Jahren Arbeiten der Künstlergruppe „Rubikon“. Die Künstlergruppe ist 1997 um den Theoretiker Ivo Křen entstanden und stellt heute einen Zusammenschluss der prominentesten Glaskünstler Tschechiens dar. Ab dem 21. Februar zeigt der Kunstverein in seiner Galerie in der Talstraße erneut Studioglas aus Prag, das heute zu einer international bedeutenden Gattung im Bereich der Glaskunst zählt. Die Mitglieder der Gruppe Rubikon entwickeln in ihren Ateliers und Werkstätten völlig frei und experimentell einzigartige Skulpturen und Raumobjekte. Die Glaskunstwerke von Bohumil Eliáš, Jan Exnar, Jaroslav Matouš, Ivo Křen, Jaromír Rybák und Marian Volráb sind mittlerweile weit über die tschechischen Grenzen hinaus bekannt. Ihre Objekte und Skulpturen dienen ausschließlich der Vermittlung von Inhalten und sind von jeglicher industrieller Produktion losgelöst. Ein weiterer Bestandteil der Ausstellung wird eine Präsentation in der „Galerie f2 – halle für kunst“ sein, die sich vor allem den jungen Handschriften der Künstlergruppe widmen wird. www.kunstverein-talstrasse.de

NICHT HINEINBEISSEN: „BIG KIWI“ HEISST DIESES GLASKUNSTWERK DES RUBIKON-MITGLIEDES JAROSLAV MATOUŠ.


NAH DRAN

19

FLEISCHERS ERBEN [md] Die Tage, an denen Herr Fleischer in seinem Kiosk am Reileck noch Zeitungen an den Mann und die Frau brachte, gehören der Vergangenheit an. Einigen wird jedoch nicht entgangen sein, dass er immer noch regelmäßig am Kiosk zugegen ist und Schach spielt. Ansonsten hat sich an und in der ehemaligen Zeitungsbude so einiges geändert. Wir haben mit Mitgliedern des Vereins „hr.fleischer“ gesprochen und stellen euch das Projekt und den Verein rund um den ehemaligen Kiosk vor. Dabei klären wir für euch, warum schon Bands, Würste und blaue Geschöpfe den Kiosk eroberten. Mehr als zehn Jahre war der Kiosk am Reileck das Revier von Hans-Jürgen „Hansi“ Fleischer. Über den Laden-Tresen in Gestalt eines typischen DDR-Zeitungs-Kiosks gingen nicht nur Zeitschriften und Co., sondern auch zahlreiche Gespräche über Gott und die Welt. Bei schönem Wetter wurde auch die eine oder andere – mittlerweile stadtbekannte – Partie Schach gespielt. 2009 musste Hansi Fleischer sein Geschäft aufgeben. Das kleine Gebäude jedoch blieb und drohte dem Abriss zum Opfer zu fallen. Die Nachricht vom Leerstand erreichte Kunst- und Designstudenten der Kunsthochschule Burg Giebichenstein Halle. Mitwirkende des Zusammenschlusses „Plattform für daNeben“ ergriffen die Initiative, und es entstand die Idee, mit dem Kiosk einen außergewöhnlichen Kunstraum zu schaffen. Gesagt, getan: Am 4. Dezember 2009 wurde der Verein „hr.fleischer“ gegründet, und Anfang 2010 wurde mithilfe von Spenden der ehemalige Zeitungsladen gekauft. Die Umsetzung Seit dem Kauf sind drei Jahre vergangen, die Studenten sind mittlerweile Absolventen, und das Reileck hat bereits zahlreiche künstlerische Aktionen gesehen. Doch wie finanziert sich der Verein eigentlich? „Die Pacht und der Strom müssen allein durch Mitgliedsbeiträge und Spenden getragen werden“, sagt Vereinsmitglied Rita. Arbeiten am Kiosk können nur durch Fördergelder gestemmt werden. Damals mit neun Mitgliedern gestartet, hat der Verein zum jetzigen Zeitpunkt 21 Vereins- und 19 Fördermitglieder. Geht es nach dem Team, können es aber gerne noch mehr werden. Für 36 Euro im Jahr könnt auch ihr dabei sein. „Wir haben uns gedacht, 3 Euro im Monat kann man sich leisten“, so Rita. Von Wurst-Schmuck bis zum blauen Wunder Gleich bei der ersten Aktion nach dem Kauf des Kiosks ging es um die Wurst. Passend zum Namen gab es im Mai 2010 eine zweiwöchige Ausstellung mit Wurst-Schmuck. Ganz nebenbei wurde Interessierten in Gesprächen der ungewöhnliche Name des Vereins näher gebracht. Bis heute wurden im Kiosk zum Beispiel Haare geschnitten, ein Klimagarten eingerichtet und zahlreiche Ausstellungen sowie Installationen konnten bestaunt werden. Außerdem gibt es jedes Jahr den Kiosk als „Weihnachtsplätzchen“, und sogar den Jahreswechsel 2012/2013 konnte man bei hr.fleischer feiern. DIE eine Lieblingsaktion gibt es bei den Mitgliedern des Vereins mittlerweile gar nicht mehr. „Es ist echt schwer, sich da auf etwas festzulegen. Dafür hatten wir schon zu viele tolle Aktionen“, schwärmt Annegret, die von Beginn an dabei ist. Doch ihr fallen

noch einige persönliche Highlights ein. Beispielsweise die drei Radiokonzerte in Zusammenarbeit mit Radio Corax, bei dem viele Menschen das Reileck bevölkert haben. Oder 2012 das „Blaue Wunder“, ein Gebilde aus Tüll, das man sich ausleihen konnte, um damit in der Stadt zu flanieren, Blicke auf sich zu ziehen und Fotos zu machen. Rückschläge gab es bisher nicht. „Von Vandalismus sind wir verschont geblieben“, freut sich Annegret. Das derweil größte Problem bilden Leute, die regelmäßig hinter dem Kiosk ihr Geschäft verrichten. Der Würfel und die Menschen Anders als man vielleicht vermuten könnte, strömen nicht nur Kunstliebhaber zu hr. fleischer. „Ganz oft kommen ältere Menschen vorbei und erkundigen sich, was denn aus dem Kiosk geworden ist“, weiß Annegret zu berichten. „Viele kennen Hansi noch von früher“, fügt Vereinsmitglied Joerg hinzu. Oft passieren Fußgänger, halten an und schauen. Und genau darum geht es. Kunst im öffentlichen Raum, zu der jeder Zugang hat. „Im Prinzip ist es so, als wenn man am Kiosk mal eben noch einen Schokoriegel mitnimmt. Nur dass es sich bei uns um Kunst handelt“, erläutert Annegret. Und das Prinzip funktioniert scheinbar, denn von Alt bis Jung, von Kunstliebhaber bis Kunstbanause schafft es hr.fleischers Kiosk, die Menschen anzuziehen. Gemeinsam Zukunft gestalten Das neue Jahr hat zwar schon begonnen, allerdings kann noch nichts Konkretes geplant werden, da die Fördergelder noch nicht bewilligt wurden. So heißt es also abwarten. Traumprojekte haben die Mitglieder aber trotzdem. „Ich wünsche mir auf jeden Fall ein Theater oder Puppentheater im Kiosk. Falls jemand Lust hat, kann er oder sie sich gerne bei uns melden“, appelliert Annegret. Natürlich wird auch 2013 Hansi Fleischer wieder zum Schachspielen vorbei schauen. Ansonsten lässt das Team, das sich selbst als sehr spontan beschreibt, alles auf sich zukommen. Wenn ihr also Ideen habt, dann setzt euch einfach mit hr.fleischer in Verbindung. Vielleicht werdet auch ihr bald Teil dieses außergewöhnlichen Projekts? www.herrfleischer.blogspot.de | hr.fleischer@gmx.de


20

SPORT

FECHTEN UM DEN POKAL DER KÖNIGE

RANGEPADDELT

9. & 10.2. | 10 UHR | SPORTHALLE BRANDBERGE

16.2. | 11 UHR | SCHWIMMHALLE NEUSTADT [ari] Außer Eislaufen- und baden sind sportliche Aktivitäten in und auf Halles Seen momentan nicht möglich.

Deshalb haben die Sportler vom halleschen Drachenbootverein ihre Turniere kurzerhand vom Osendorfer See in die Schwimmhalle nach Neustadt verlegt. Bereits zum fünften Mal findet dort am 16. Februar der Drachenboot-Indoorcup statt. Da dort natürlich keine langen Strecken zurückgelegt werden können, versuchen je zwei Teams von acht Frauen und Männern, die sich in einem der 12,50 Meter langen chinesischen Boote gegenüber sitzen, das Gefährt – ähnlich wie beim Tauziehen – über eine kurze Distanz zu schieben. Die Mannschaft, die als erste die Mittellinie passiert, darf eine Runde weiter und rückt so näher an den Gewinn des Pokals. Mitmachen kann jeder. Anmeldungen sind bis zum 5. Februar möglich. Es gibt fünf Rennklassen. In „Sport und Fun Mixed“ müssen mindestens vier Mädels dabei sein, in „Fun und Sport Open“ ist das Geschlecht egal. Außerdem existiert eine Kategorie nur für Frauen. Boote und Paddel werden übrigens gestellt. www.drachenboot-halle.de

SPRITZERLOS MIT GESTRECKTEN FÜSSEN 2. & 3.2. | SPRUNGHALLE NEUSTADT [nam] Wenn von 205 b oder 5.232 d die Rede ist, mag

manch ein Laie im Durcheinander von Ziffern und Buchstaben abtauchen. Der Profi will aber nur eines: einen gelungen Sprung präsentieren und möglichst gut eintauchen – spritzerlos, mit gestreckten Füßen und dem zischend-knallendem Geräusch, das Zocken genannt wird. Wasserspringen bedeutet Ästhetik, Geschick und Mut. Wer die Faszination der Sportart einmal miterleben will, sollte sich den 2. und 3. Februar freihalten. In der Sprunghalle Neustadt treffen zum Hallorenpokal Spitzensportler aufeinander. Das Schöne daran: Es ist ein Mannschaftswettkampf, bei dem alle Altersklassen vertreten sind. Hier kann man die Leistung von Nachwuchstalenten bis hin zu Europameistern und Olympioniken bestaunen. Die offizielle Eröffnung findet am Samstag 13.45 Uhr statt.

nale Turnier im Florettfechten um den „König-Pokal“ statt. Das traditionsreiche Treffen wurde 1993 ins Leben gerufen und hat sich seitdem zu einem renommierten Wettbewerb für nationale und internationale Sportler entwickelt. Kamen die Fechter in den Anfangszeiten unter anderem aus Ungarn und Tschechien, ist seit einigen Jahren sogar die japanische Nationalmannschaft regelmäßig in Halle zu Gast. Die Japaner machen sich extra für dieses Turnier auf den langen Weg nach Europa. An den beiden Wettkampftagen werden ab 10 Uhr die Vorkämpfe in der B- und A-Jugend durchgeführt. Ab 17 Uhr stehen die Finals auf dem Plan. Für die regionalen Sportler bedeutet die Veranstaltung, die auch als Landesranglisten-Turnier für Mitteldeutschland und Bayern fungiert, ein Kräftemessen mit hochkarätigen internationalen Florettfechtern. Die Abteilung Fechten der TSG Halle-Neustadt hat so die Möglichkeit, den eigenen Nachwuchs umfassend zu fördern. Zuschauer sind zu allen Ausscheidungen herzlichen willkommen. Der Eintritt ist frei. www.fechtcentrum-halle.de

READY TO FIGHT? 23.2. | 11 UHR | BARFÜSSERSTRASSE 17

Die Wettkämpfe sonntags beginnen 9 Uhr. Wer so richtig ins Sprungfieber geraten ist, kann sich auch das folgende Wochenende merken, denn es stehen die Deutschen Meisterschaften der A- und B-Jugend auf dem Programm. www.hallorenpokal.de

MIT KNALL UND QUALM UM DEN HEIDESEE 24.2. | 10 UHR | HEIDEBAD NIETLEBEN [ari] Nachdem die Organisatoren beim Silvesterlauf mit

515 Läufern einen Teilnehmerrekord verzeichnen konnten, startet die Heidelaufserie am 24. Februar ins neue Jahr. Für einen besonderen Start in die Saison haben sich die Organisatoren erneut eine Kanone besorgt, die mit Knall und Qualm den Startschuss gibt. Die traditionelle Heidelaufserie ist der beliebteste Lauftreff der Hallenser, denn jeder kann mitmachen. Anfänger wie auch Profis werden auf dem fünf Kilometer langen Kurs rund um das Heidebad in Nietleben gefordert. Der Rundkurs kann ein, zwei oder drei Mal gelaufen werden. Auch Nordic Walker sind eingeladen, teilzunehmen. Sie können maximal zehn Kilometer laufen. Im Zielbereich kümmern sich Physiotherapeuten um müde Sportlerbeine. Übrigens feiert der beliebte Laufcup im November sein 200. Jubiläum, denn bereits seit 1979 zieht er Laufbegeisterte an. Eine weitere Tradition wird übrigens im Sommer wieder belebt, dann starten die Organisatoren einen Abendlauf, der am 22. Juni um 18.30 Uhr stattfindet. www.heidelaufserie.de

[ari] Im Februar findet zum 20. Mal das internatio-

[ari] Etwas versteckt im Hinterhof der Barfüßerstra-

ße 17 liegt das „Gym 1 Fightclub Halle“. Auf einer Fläche von 300 Quadratmetern werden hier Interessierte in Kampfkunst, Fitness und geistigem Training ausgebildet. Unter Leitung von Sensei Bernd Hempel stehen Kick- und Thaiboxen, Karate-Do, Kobudo (also der Kampf zum Beispiel mit dem Nunchaku), Iaidō (entstanden aus der Kampfkunst der Samurai) und Tai Chi auf dem Plan. Durch die guten Beziehungen nach Asien, können sogar Ausbildungen bei hoch angesehenen Meistern aus Japan absolviert werden. Neben den verschiedenen Kampfkünsten, die für alle Altersklassen offen sind, können die kleinsten Sportler auch beim traditionellen Kindersport „Luna“ Kraft, Ausdauer und Spaß an der Bewegung erlernen. Das Angebot des Kampfkunst-Zentrums wird durch Pilates und Yoga komplettiert. Wer nun neugierig geworden ist und die vielfältigen Bereiche kennenlernen möchte, ist beim Tag der offenen Tür am 23. Februar bestens aufgehoben. www.fightclub-halle.de


HAUSGEKOCHT

21

WE WANT YOU TO COOK! [ari] Jetzt mal Butter bei die Fische: Wann habt ihr zum letzten Mal so richtig lecker gekocht? Mit kochen meinen wir weder Glas aufschrauben und Inhalt erwärmen, noch Pommes aus der Tüte aufs Backblech schütten, sondern so richtig kochen mit schnippeln, panieren, würzen und braten. Schon lange her? Dann kommt hier unsere Abhilfe gegen Fertigfutter und Ketchup auf Toast. Ab sofort wollen wir mit euch in den Töpfen rühren! In unserer brandneuen Rubrik „hausgekocht“ besuchen wir jeden Monat eine hallesche Wohngemeinschaft, die uns und den aha-Lesern einen Blick in die gemeinsame Küche werfen lässt. Ihr glaubt, ihr könnt nicht kochen? Kein Problem! Denn Unterstützung bekommt ihr von Mario Rühs, Chefkoch im „N8“-Café. Er steht euch nicht nur mit Rat und Tat zur Seite, sondern bringt auch noch einen gut gefüllten Fresskorb mit. Darin sind die sieben Grundzutaten für euer gemütliches Abendessen mit allen WG-Bewohnern enthalten. „Ich werde auf jeden Fall Fisch oder Fleisch und frisches Gemüse dabei haben“, ist sich Mario sicher. „Alles, was wir sonst noch brauchen, suchen wir uns in den letzten Ecken des WG-Kühlschranks zusammen. Da wird sicher eine Menge Improvisationstalent gefordert werden.“ Wenn ihr nun auf den Geschmack gekommen seid, dann bewerbt euch bei uns. Alles was ihr tun müsst, ist eine E-Mail an hausgekocht@aha-alleshalle.de zu schreiben, inklusive einem lustigen Bild eurer WG oder ein paar kurzen Zeilen, die verdeutlichen, warum gerade ihr ein kostenloses Abendessen abstauben wollt. Außerdem solltet ihr uns Hinweise auf eventuelle Allergien, Abneigungen oder Vorlieben für fleischlose Ernährung mitteilen. Wenn ihr uns dann überzeugt habt, kommen eine Fotografin und eine Redakteurin unseres Magazins gemeinsam mit Koch och Mario bei euch vorbei. Im Schlepptau haben sie einen Kasten Bier und ein Fläschchen Sekt. Dann wird ganz nach Marios Motto „Einfach genial kochen“ ein köstliches Mahl gezaubert. Dazu müsst ihr nicht extra einkaufen gehen, auch eine üche ist perfekt ausgestattete Küche nser Profikoch, nicht notwendig. Unser er von acht der schon im zarten Alter Jahren am Herd stand, gibt sich mit igentlich wenig Equipment zufrieden. „Eigentlich reichen zwei Herdplatten und ein Messer. as noch vorhanden ist, ist gut, aber Alles was nicht unbedingt nötig“, meint der 38-Jährige. an an die Buletten und Schneebesen, es Also dann, ran wird gekocht, und zwar „hausgekocht“! TO UND UN KURZEM TEXT! BEWERBT EUCH MIT EINEM FOTO ALLE.DE HAUSGEKOCHT@AHA-ALLESHALLE.DE

DER CHEFKOCH DES N8-CAFÉS MARIO RÜHS WILL MIT EUCH KOCHEN.


22

MOVIE

QUELLEN DES LEBENS

DAS VENEDIG PRINZIP

Deutschland 1949: Kriegsheimkehrer Erich fühlt sich fremd in der jungen Bundesrepublik. Mit ihm und den Generationen seiner Kinder und Enkel erleben wir die Meilensteine in der Geschichte der Bundesrepublik: Die Ehefrau hat eine Geliebte, zur Mitarbeit am Wirtschaftswunder wird eine Gartenzwerg-Fabrik gegründet, der Sohn wird Dichter und der Enkel, durch Gruppe 47 und die freie Liebe gestählt, ist überraschenderweise in der Lage, die wahre Liebe zu finden. Schließlich wird dieser dann frohgemut im Land der Narzissten, Neo-Bourgeoisie und Ex-Nazis ein guter Mensch. Und sogar der Heimkehrer ist zu großen Taten fähig.

Venedig: Das ist Romantik pur, das ist die Sehnsucht aller Europäer, der Traum aller Amerikaner, der Wunsch der Japaner. Doch die schönste Stadt der Welt wird abends zur Geisterstadt: Ganze Viertel stehen leer, von ihren Bewohnern längst verlassen, dienen diese unbewohnten Gemäuer dem Geschäft mit einem Mythos. 20 Millionen Fremde besuchten die Stadt im vergangenen Jahr, das sind durchschnittlich 60.000 am Tag – und in diesem Jahr werden es wieder mehr sein. Ihnen stehen inzwischen nur noch 58.000 Einwohner entgegen, so wenige wie zuletzt nach der großen Pest von 1438. Die Stadt stirbt langsam aus.

PUSCHKINO | AB 14.2.

PUSCHKINO | AB 16.2.

MIT: JÜRGEN VOGEL, MERET BECKER, MORITZ BLEIBTREU | REGIE: OSKAR ROEHLER | DRAMA

Für viele Altersgruppe n

www.quellendeslebens.x-verleih.de

Jetzt anmelde

MIT: PIETRO CODATO, TUDY SAMMARTINI | REGIE: ANDREAS PICHLER | DOKU

www. venedigprinzip.de

n!

25. Februar &

11. März Erlebe einen unvergesslichen Abend!

Für nur 15,- € bekommst du ein Freigetränk, leckere Snacks und lernst 19 neue Leute kennen. Zusätzlich spendiert das CinemaxX Halle jedem Teilnehmer eine Kinofreikarte.

Infos und Termine unter Tel. 0345 / 565 50 12 oder

www.aha-alleshalle.de/speeddating

BEASTS OF THE SOUTHERN WILD MIT: QUVENZHANÉ WALLIS, DWIGHT HENRY, LEVY EASTERLY | REGIE: BENH ZEITLIN | FANTASY

Die kleine Hushpuppy ist sechs Jahre alt und lebt mit ihrem Vater Winkin abgeschieden im Delta des Mississippi. Wink bereitet seine Tochter langsam auf eine Zeit vor, in der er nicht mehr für sie da sein kann. Plötzlich befällt ihn – wie beinahe prophezeit – eine seltsame Krankheit und er wird immer schwächer. Hushpuppy kann sich durch ihre kindliche Fantasie aufrecht halten und zahlreichen Widrigkeiten trotzen. Sie glaubt an ein regulierendes Gleichgewicht in der Welt. Doch ein schrecklicher Sturm verändert ihre Wahrnehmung, es findet ein gravierender Umschwung in der Natur statt: Die Polkappen schmelzen, es kommt zu schwerwiegenden Katastrophen – und seltsame prähistorische Wesen bahnen sich ihren Weg ins Gewässer. Verzweifelt versucht Hushpuppy, die Integrität der Weltstrukturen wiederherzustellen. Um ihren Vater und ihr stetig sinkendes Zuhause zu retten, muss das Mädchen viele Gefahren auf sich nehmen und seine Mutter finden. ZAZIE | AB 1.2. www.beastsofthesouthernwild.com


MOVIE

23

KOKOWÄÄH 2 AB 7.2. | CINEMAXX, LIGHT-CINEMA | MIT: TIL SCHWEIGER, EMMA SCHWEIGER | REGIE: TIL SCHWEIGER | KOMÖDIE Zwei Jahre sind Henry, Katharina, Tristan und Magdalena eine Patchwork-Familie. Während Magdalena zum ersten Mal verliebt ist, beginnt Henry eine Karriere als Filmproduzent. Katharina hat derweil Schwierigkeiten, sich in der Rolle der Hausfrau und Mutter zurechtzufinden, und Tristan durchlebt seine erste Midlife-Crisis. Als er schließlich bei Henry einzieht und auch noch ein attraktives Kindermädchen ins Spiel kommt, droht das Patchwork-Experiment zu scheitern. www.warnerbros.de

RENOIR

MIT: MICHEL BOUQUET, CHRISTA THERET, VINCENT ROTTIERS | REGIE: GILLES BOURDOS | DRAMA

LES MISÉRABLES AB 12.2. | CINEMAXX | MIT: HUGH JACKMAN, RUSSELL CROWE | REGIE: TOM HOOPER | MUSICAL Sträfling Jean Valjean saß beinahe 20 Jahre im Gefängnis, weil er Brot für seine hungernde Familie stahl. Als er auf Bewährung freigelassen wird, möchte er ein neues Leben beginnen. Um die Vergangenheit hinter sich zu lassen, verstößt Valjean gegen seine Auflagen: Er taucht unter und nimmt eine neue Identität an. Doch Inspektor Javert ist hinter ihm her, und als sich Valjean in die in ärmlichen Verhältnissen lebende Fantine verliebt, kommt es zu einer tragischen Wendung.

Der unter Alterskrankheiten und dem Verlust seiner Frau leidende Maler Auguste Renoir bewohnt im Jahre 1915 ein Haus an der Côte d’Azur. Zusammen mit seinem Sohn Jean lebt er ein wenig aufregendes und zurückgezogenes Leben. Die Malerei ist nach wie vor seine große Leidenschaft. Eines Tages tritt die junge Frau Andree in das Leben des Malers, um für ihn Modell zu stehen, und erweckt ganz neue Energien in dem Mann. Motiviert und beschwingt beginnt er zu zeichnen und dabei aufzublühen. Andree gewinnt schnell sein Herz. Auch der im Krieg verwundete Jean, der in einem Kampf

fast sein Bein verlor, bekommt durch Andree neuen Lebensmut. Mit ihr kann er vor allem seine Leidenschaft für das Kino teilen, und die schwere Last, die durch den Erfolg seines Vaters auf seinen Schultern liegt, ist fast vergessen. Durch Andree beginnt er zu sich selbst zu finden und aus dem Schatten seines berühmten Vaters herauszutreten. LUCHS | AB 7.2. www.arsenalfilm.de

www.lesmiserablesfilm.com

STIRB LANGSAM 5 AB 14.2. | CINEMAXX | MIT: BRUCE WILLIS, JAI COURTNEY | REGIE: JOHN MOORE | ACTION Der New Yorker Cop John McClane reist nach Russland, als ein gefürchteter russischer Führer aus der Gefangenschaft ausbricht und McClanes Sohn in die Ereignisse verwickelt wird. Doch Jack ist alles andere als der von John McClane erwartete Waschlappen geworden. Gemeinsam kämpft nun das taffe Vater-Sohn-Duo gegen die russische Unterwelt – und dabei geht es wie immer actionreich zur Sache. www.diehardmovie.com

WARM BODIES AB 21.2. | CINEMAXX | MIT: NICHOLAS HOULT, TERESA PALMER | REGIE: JONATHAN LEVINE | HORROR Nach einer Seuche ist der Großteil der amerikanischen Bevölkerung zu Zombies geworden. Die restlichen Menschen suchen Schutz in der Stadt. Als Julie von einigen Untoten angegriffen wird, rettet ihr Zombie R das Leben. Bald merkt Julie, dass R anders ist als die übrigen Zombies. Als sie erste zarte Bande knüpfen, muss sie zurück in die Stadt. Getrieben von dem Wunsch, Julie wiederzusehen, fasst R den Plan, sich in die Stadt einzuschleichen. www.warmbodies-derfilm.de

THE MASTER

3096 TAGE

Der Intellektuelle Lancaster Dodd beschließt nach den schrecklichen Ereignissen des Zweiten Weltkrieges, eine neue Glaubensgemeinschaft zu gründen und wird ihr Anführer. Mit „The Cause“ – so der Name seiner Gemeinschaft – zieht er Menschen an, die in den Lehren ihres neuen Meisters ihr Heil suchen. So auch Dodds treuester Jünger Freddie Quell, der ein schwerkranker Alkoholiker und vom rechten Weg abgekommen ist. In dem charismatischen Sektenführer sieht Freddie eine leuchtende Leitfigur, durch die er wieder Hoffnung in seinem Leben findet. Doch bald kommen dem jungen Mann erste Zweifel an der Wahrheit und der Ernsthaftigkeit der Lehren Dodds.

Die Österreicherin Natascha Kampusch ist zehn Jahre alt, als sie 1998 auf dem Schulweg von dem arbeitslosen Nachrichtentechniker Wolfgang Priklopil entführt wird. Sie wird von ihm achteinhalb Jahre lang in einem unterirdischen Verlies in dessen Haus gefangen gehalten. In dieser Zeit erlebt sie schreckliche Dinge, aber sie wächst trotzdem zu einer selbstbewussten Persönlichkeit heran, die sich in der Gefangenschaft in eine innere Emigration begibt. 2006 gelingt Natascha die Flucht, und Wolfgang Priklopil nimmt sich das Leben. Nach Natascha Kampuschs Selbstbefreiung gerät ihre Entführung ins Zentrum politischer Machtspiele und sensationslüsterner Berichterstattung der Medien. Sie wird in Talkshows eingeladen und gelangt zu einer schier unglaublichen Berühmtheit. Die gesamte Nation interessiert sich für das Schicksal der Natascha Kampusch. Doch bald schon stellt sie fest, dass ihr Weg in die Freiheit noch lange nicht vorbei ist.

LUCHS | AB 21.2.

CINEMAXX | AB 28.2.

MIT: JOAQUIN PHOENIX, PHILIP SEYMOUR HOFFMAN, AMY ADAMS | REGIE: PAUL THOMAS ANDERSON | DRAMA

www.senator.de

MIT: ANTONIA CAMPBELL-HUGHES, THURE LINDHARDT, AMELIA PIDGEON | REGIE: SHERRY HORMANN | DRAMA

www.3096tage.de


Say It

Heart

With

GOLDSCHATZ Vergoldet den wichtigsten Menschen im Leben! Mit diesem Liebes-Amulett (49 Euro) tragt ihr sein Bild nicht mehr nur im, sondern stets auch am Herzen. GESEHEN BEI: SCHNICK SCHNACK | KLEINE ULRICHSTRASSE 18 A | TEL.: 3 88 12 85

LIEBESMAHL Was passieren kann, wenn man gemeinsam Spaghetti isst, wisst ihr aus „Susi & Strolch“. Ein entsprechender Verweis auf die Folgen des Verzehrs findet sich auch auf dieser Premiumpasta (Zabler, 1,99 Euro). GESEHEN BEI: GALERIA KAUFHOF | MARKTPLATZ 20 | TEL.: 7 74 90

ANHÄNGLICH Wenn euch trotz dieser opulenten Aufforderung zum Liebesgeständnis (BaRaYa, 12 Euro/Paar) keiner „Je t’aime“ in den Gehörgang säuselt, habt ihr irgendetwas falsch gemacht. GESEHEN BEI: SUNNY DEPT | GOETHESTRASSE 9 | TEL.: 0170 / 7 07 93 92

SÜSSE SÜNDE Zum Valentinstag kreiert die Naschmadame wieder einen kleinen Muffin mit Liebeshaube: den Cupcake „Sweet Temptation“ (2,70 Euro/St.). GESEHEN BEI: NASCHMADAME | KLEINE ULRICHSTRASSE 25 | TEL.: 2 08 44 46

ALL-OVER Die Frage nach dem Herzen am rechten Fleck hat sich mit diesem Lieblingspulli (nümph, 59,95 Euro) dann wohl erledigt. GESEHEN BEI: BEKLEIDE DICH | HARZ 1 | WWW.FACEBOOK.COM/BEKLEIDEDICH

SO SEDUCTIVE Ein Duftstrauß zum Verlieben: „Pink bouquet“ (Moschino, ab 43 Euro) weckt mit rosa Maiglöckchen und Veilchen in der Herznote prompt Frühlingsgefühle. GESEHEN BEI: TAUSCHEL | GROSSE ULRICHSTRASSE 4 | TEL.: 2 03 14 31

LOVEMADE Jagt den beherzten Stoff (10 Euro/Meter) durch die Nähmaschine und überrascht den Liebsten zum Beispiel mit selbstgemachten Kissen für kuschelige Zweisamkeit. GESEHEN BEI: PATCH & WORK | LUDWIG-WUCHERER-STRASSE 65 |

SMART HEART Früher kettete man Herzhälften um den Hals, heute halten die iPhones (4, 4S) mit dem iCoat „Lover“ (Ozaki, 30 Euro) für Pärchen als Liebesbeweis her. GESEHEN BEI: ADAM SOFT | GROSSE ULRICHSTRASSE 27 | TEL.: 54 84 99 27

LOVE ME TENDER Schafsmilchgepflegte Haut wird besonders gern gestreichelt. Wer es ausprobieren will, ist mit dieser handgefertigten Seife (6,95 Euro) bestens beraten, ob für sich selbst oder als Geschenk. GESEHEN BEI: VOGELVILLALAND | GROSSE ULRICHSTRASSE 31 | TEL.: 2 05 65 91

TEXT/IDEE: KATHARINA LORENZ | FOTOS: JULIA STEINER

TEL.: 6 81 94 39


HALLE ISST IM HOUSE OF INDIA [kalo] Von außen betrachtet, könnte man glatt vermuten, es habe jemand versäumt, die Weihnachtsdeko abzunehmen. Doch im „House of India“ angekommen, ergeben die Lichterketten an der langen Fensterfront ein harmonisches Zusammenspiel mit vergoldeten Begrüßungsdamen, Götterfiguren und bunten Wandbildern aus dem Land der tausend Farben. „Namaste“, begrüßen uns die freundlichen Kellner und Hausherrin

zubereitet, wie uns Rita Sandhu verrät. Ihrer Empfehlung folgen wir auch, um uns auf den kulinarischen Indien-Trip einzustimmen, und genießen neben überaus schmackhaftem Mango-Lassi hausgemachten Käse und frisches Gemüse im Teigmantel aus Kichererbsen. Zur Hauptspeise gibt es „Sabji Shahi Korma“, also verschiedenes Gemüse der Saison, gebraten mit erlesenen Gewürzen und angerichtet mit fein abgestimmter Joghurt-MandelDIE HAUPTSPEISE WIRD AN BASMATIBASMATI-REIS SERVIERT. Soße. Außerdem probieren wir mit „Tandoori Scampi“ eine Spezialität ZUR VORSPEISE GIBT ES aus dem Ton-Ofen. GRILLGEMÜSE IM TEIGMANTEL. Dazu lassen wir uns den leckeren Weißwein „Chenin Rita Sandhu. Gemeinsam Blanc“ und einen mit ihrem Mann betreibt roten „Cabernet sie seit zehn Jahren Sauvignon“-Wein Halles ältestes Indisches aus dem Restaurant, das 1996 mittelindischen eröffnete. GOLDEN FUNKELT DER GASTRAUM. Maharashtra schmeDüfte von Kardamom, cken. Das köstliche Kreuzkümmel und EIN SÜSSER EISDessert des Hauses Koriander liegen in der GRUSS AUS INDIEN Luft und lassen krönt unseren wiederholenswerten Besuch. aromatische GaumenEs vereint Litschis und verschiedene Eis-Sorten mit den freuden erahnen. indischen Naschereien „Kulfi“ und „Firni“ zu einer Wir nehmen Platz in einem von Pflanzen umsäumten traumhaften Nachspeise. Séparée und studieren die vielseitige Speisekarte. Montags bis freitags bietet das House of India auch „Thali“, Auf dem Programm stehen Hühnchen, Ente, Lamm- und also Mittagsmenüs, an. Hier habt ihr die Möglichkeit, Schweinefleisch, Wildschwein, Hirsch und Reh sowie Fisch zwischen der Arbeit eine Auszeit zu nehmen und eure und Meeresfrüchte. Diese werden entweder im traditiohungrigen Bäuche mit einer Vorsuppe und zwei Gerichten nellen „Tandoor“-Ofen gegart und im Pfännchen an Salat eurer Wahl schon für weniger als 7 Euro zu füllen. und „Nan“-Brot gereicht oder in verschieden gewürzten Auch das ist eine gute Gelegenheit, um die indische Küche Soßen an duftendem Basmatireis serviert. Die Soßen sind und Gastfreundschaft kennenzulernen. durch hausgemachten Käse, Rosinen und Mandeln verfeinert oder mit indischen Linsen und frischem Ingwer aufgepeppt. GROSSE ULRICHSTRASSE 16 | TEL.: 2 08 38 88 | Außerdem bietet die indische Küche eine enorme MO. – SA. 11.30 BIS 14.30 UND 17.30 BIS 23.30 UHR | Auswahl an vegetarischen Kreationen. Alle Speisen SO. 11.30 BIS 23.30 UHR werden dem europäischen Gaumen angepasst, auf www.house-of-india.de Wunsch allerdings auch im verschärften „Indian Style“

SANDRA (40): Ich komme seit 1996 regelmäßig her, meistens vor oder nach einer Theatervorstellung. Das „Neue Theater“ ist ja gleich gegenüber. Am liebsten genieße ich mariniertes Hühnchen in milder Currysoße. KONRAD (28): Ich komme im Jahr rund sechs Mal her, weil es mir richtig gut schmeckt. Ich nehme immer Chicken Dal, indisch scharf, die schärfste Variante, die es gibt. Das kommt dem am nächsten, was ich aus Sri Lanka kenne.

ALEX (27): Ich wollte etwas typisch Indisches probieren. Da wurde mir die Tandoori-Chicken-Pfanne mit Curry und Reis empfohlen, natürlich indisch scharf. Lecker. Das Ambiente ist ein wenig kitschig, aber schön. THOMAS (29): Ich mag indisches Essen vor allem wegen der exotischen Gewürze. Deshalb komme ich relativ oft her. Heute gibt es für mich Chicken mit Mandeln, Pistazien und indischem Käse. Sehr aromatisch, wie ich es mag.


26

GASTRO NEWS

VOM SUCHEN UND FINDEN DER LIEBE 25.2. | 19 UHR | THE ONE [md] Jetzt im Februar wird er wieder gefeiert – der Valentinstag. Ein Tag im Zeichen der Liebe. Wir von aha – alles halle gehen das ganze Jahr über mit euch auf die Suche nach dem großen Glück. Bereits seit vier Jahren veranstalten wir für und mit euch das aha-Speeddating. Wenn auch ihr Lust habt, euch zu verlieben, dann besucht am 25. Februar das Dating im „The one“. In der Vergangenheit haben an über 30 Abenden bereits mehr als 600 Teilnehmer ihr Glück gesucht. Einige haben es auch gefunden.

Zu den Glücklichen, die ihren Deckel gefunden haben, gehören unter anderem Daniela und Sven. Beide haben sich im Februar 2012 kennengelernt und gehen seitdem gemeinsam durchs Leben. Dabei stand Daniela dem Speeddating anfangs kritisch gegenüber: „Als ich im Februar 2011 das erste Mal teilnahm, war ich sehr skeptisch. Bringt das was? Reichen fünf Minuten, um sich ein Bild des Gegenübers zu machen? Fragen über Fragen. Das Fazit der ersten Veranstaltung: Nichts dabei für mich. Ein Jahr später neuer Versuch – und Bingo! Ich lernte meinen jetzigen Partner kennen und bin seither sehr glücklich mit ihm.“

Auch Patrick und Julia haben mit uns ihr Liebesglück gefunden. Sie haben sich im November 2012 ineinander verguckt und schauen nun in eine gemeinsame Zukunft. „Ich war in den vergangenen zwei Jahren bereits zwei Mal beim Speeddating und habe immer nette Leute kennengelernt. Im November habe ich dann endlich Julia gefunden, und es hat auf Anhieb gepasst. Es lohnt sich für jeden, mal mitzumachen“, so Patricks Fazit.

Franzi und Johannes haben beim aha-Speeddating ebenfalls das große Los gezogen. Sie trafen im September 2012 aufeinander und haben sich ineinander verliebt. Dementsprechend können sie das Speeddating auch nur wärmstens empfehlen: „Man hat dort einfach die Möglichkeit, ganz unverbindlich und in gemütlicher Atmosphäre neue interessante Leute kennenzulernen. Traut euch und investiert den kleinen Obolus, immerhin könntet ihr euer großes Glück finden. Sollte das nicht der Fall sein, entstehen vielleicht wenigstens neue Freundschaften.“

2013 könnt auch ihr euer Liebesglück finden. Das Einzige, was ihr tun müsst, ist euch bei uns anzumelden. Dann erwartet euch ein unvergesslicher Abend. Im „The One“ treffen 20 Menschen aufeinander, es gibt nette Dates, köstliches Essen und ein Freigetränk. Zusätzlich spendiert das Cinemaxx eine Kinokarte. Am Ende des Abends wartet vielleicht die große Liebe auf euch. Und falls nicht, sehen wir uns einfach wieder. www.aha-alleshalle.de/speeddating www.facebook.com/aha.speeddating

YUMMY VALENTINE IM DIEBELS 3.2. | 20 UHR | STEINTOR-VARIETÉ [kalo] Weil Liebe ja bekanntlich durch den Magen geht, sollte man bei der Wahl der Speisen, die man der oder

dem Liebsten zum Valentinstag auftischt, besonders achtsam sein. Damit die kulinarische Liebeserklärung nicht nach hinten losgeht, verlassen sich alle, die den Kochlöffel sonst eher selten schwingen, lieber auf die Profis und laden Herzdame oder -bube zum Dinner in ein Restaurant ein – zum Beispiel ins „Diebels am Händelhaus“. Das Lokal lädt Pärchen am 14. Februar ein, bei schummrigem Kerzenschein an romantisch eingedeckten Tischen Platz zu nehmen, um in trauter Zweisamkeit ein exklusives Candle-Light-Menü zu genießen. Einen prickelnden Empfang beschert ein Gläschen Begrüßungssekt, danach werden den Turteltäubchen drei Gänge serviert, darunter ein Appetitanreger, eine Hauptspeise sowie eine süße Sünde zum Dessert. Wer vegetarisches Essen bevorzugt, sollte einige Tage vorher oder am besten gleich bei der Reservierung Bescheid geben. Die ist nämlich ohnehin erforderlich, wenn ihr eines der begehrten Plätzchen erhaschen möchtet. Also lasst euch richtig verwöhnen. Und zu Hause seid ihr dann an der Reihe. www.diebels-am-haendelhaus.de


GASTRO NEWS

27

Fr 1

Women In Jazz Opening

20 UHR

mit der Uni

Big Band (hal)

Tino Standhaft & Band (le) meets Neil Young

Sa 2 20 UHR

Mo 4 Women In Jazz Jam Session

MEERJUNGFRAUEN KOCHT MAN NICHT 3.2. | 20 UHR | STEINTOR-VARIETÉ [md] Er macht Sprüche wie ein Comedian, kann

quatschen wie ein Moderator und ist von Beruf her Koch. Die Rede ist von dem erfolgreichen Profi-Küchenmeister Steffen Henssler. Mittlerweile hat der 40-Jährige zwei Restaurants, zwei Bücher, eine Kochsendung und jetzt auch eine Live-Show. „Meerjungfrauen kocht man nicht! – Liebe geht durch den Magen“ heißt das abendfüllende Programm, dass am 3. Februar im Steintor-Varieté zu sehen ist. Es wird bei weitem jedoch nicht nur gekocht, denn Steffen Henssler schreibt sich selbst eine große Klappe zu, und

die setzt er dann auch munter auf der Bühne ein. Erlebnisse und Anekdoten aus seinem Leben erwarten euch ebenso wie Tipps und Tricks rund ums Kochen. Über zwei Stunden lang präsentiert der Fernsehkoch, vielen bekannt aus der ZDF-Show „Topfgeldjäger“, einfache Gerichte, die angeblich jeder zubereiten kann. Am besten ihr überzeugt euch selbst und sichert euch eins der begehrten Tickets. Wer weiß, vielleicht landet ihr mit ein bisschen Glück auch direkt neben Henssler auf der Bühne? www.steffenhenssler.de | www.steintor-variete.de

SO EIN THEATER!

Mi 6

Women In Jazz Lounge

20 UHR

mit SoJazZ & DJ Kaote (hal)

Fr 8

Torpus & the Art Directors (hh)

Mi 13 Steve Wynn & Chris Cacavas

Space Debris

Fr 15

Biertunnel, dem Cafe nt, der Villa del Vino, dem Palais S. oder dem Wirtshaus Zum Schwejk und genießt das Theken-Theater. Los geht es 19.30 Uhr. Tickets gibt es ab sofort in allen teilnehmenden Kneipen. www.buehnen-halle.de

(d)

Sa 16 80er Jahre/New Wave Party Mi 20

Mitch Ryder & Engerling (uk/d)

Fr 22 CLASSIC R'n'B & HIP

HOP

22 UHR

PARTY mit DJ Mr. REEFLEX

Sa 23

DISKO DELUXE -

14.30 UHR

TANZEN TROTZ BEHINDERUNG

Do 28

Ulli Bögershausen (d)

16.2. | 19.30 UHR | ZWÖLF VERSCHIEDENE LOKALE [kalo] Am 16. Februar gehen Schauspieler und Gäste des Neuen Theaters und des Thalia Theaters gemeinsam auf die Piste. Die Bühnen Halle laden zur dritten „Theater-Theken-Nacht“ an hallesche Tresen. Während ihr es euch in eurer Lieblingskneipe gemütlich macht, rotiert das Ensemble in verschiedenen Besetzungen durch die Stadt. In jedem teilnehmenden Lokal legen die Akteure einen Zwischenstopp ein, um euch mit zehnminütigen Beiträgen zu erfreuen. Ingesamt verzaubern und erheitern euch zwölf künstlerische Miniaturen. Das „Staatsthater Schwerin“ wurde für dieses Konzept einst mit dem „Land der Ideen“-Preis prämiert. Das neue theater adaptierte das Format erstmals vor einem Jahr und erfuhr damit solchen Zuspruch, dass es seither einmal im halben Jahr auf theatralische Kneipentour geht. Also, sucht euch ein nettes Plätzchen im Krug zum Grünen Kranze, im Kaffeeschuppen, in der Bluesbar Mojo, dem Alten Postamt, dem Last Exit, dem Restaurant Delphi, der Gosenschänke, in Strieses

(usa)

Konzerte beginnen 2100 Uhr | Einlass ab 2000 Uhr Jeden Samstag Tango-Totale tickets: www.objekt5.com 0345. 478 233 67 veranstaltungen@objekt5.de


28

Ab sofort treffen w ir uns jeden Monat mit Trendset tern regionalen Musiksz aus der ene zu SOUND-KRÄNZCHE m N.

SOUND-KRÄNZCHEN

ZWISCHEN STATISTIK-VORLESUNG UND PARTY-MANAGEMENT

STECKBRIEF: FELIX TAUBER (20) AUS HALLE Musikstil:

House, Elektro, Dutch

derzeit:

studiert BWL im fünften Semester an der MLU

Top 5 Hits:

Junxter Jack „Make Some Noise”, Rihanna „Diamonds”, Otto knows „Million Voices vs. Apologize”, Coone vs. Dimiteri Vegas & Like Mike „Madness”, Philip Poisel „Ich will nur“

Völlig überschätzt: Avicii mit „Levels“ Lieblingsclub: Schorre

Kommendes Event: 8.2. bei „I’M SEXY“, Schorre Halle [jag] Felix Tauber hat den Bachelor noch nicht in der Tasche − aber schon seine eigene Firma. Der BWL-Student aus Halle organisiert seit dem vergangenen Jahr die Partyreihe „Turbulence“ in der „Schorre“. Wie Risiko-Kalkulation und Feiern zusammenpassen, erzählt er beim Sound-Kränzchen.

Wie kommt man als so junger Student zur eigenen Veranstaltungsreihe? Die Idee kam mir nach meiner letzten Geburtstagsparty. Die habe ich im großen Stil aufgezogen, DJs aus Berlin engagiert und mit 150 Freunden in der „Palette“ gefeiert. Das Feedback war so positiv, dass ich es professionell versuchen wollte. Also habe ich mir Gedanken über ein Konzept gemacht, ein Team aus Promotern, DJs und Werbepartnern zusammengestellt und losgelegt. Das klingt, als ob es sehr einfach wäre …? Ganz so einfach war es nicht. Ich musste zuerst eine passende Location finden und die Clubs überzeugen, dass ich ein gutes Konzept habe. Meine Familie, und vor allem meine Mutter, war am Anfang auch gar nicht begeistert von meiner Idee. Aber ich hatte viele Bekannte und Freunde, die mir unter die Arme gegrif gegriffen oder Tipps gegeben haben. Und

mittlerweile ist auch meine Mutter richtig stolz auf mich. Was hebt Deine Veranstaltungsreihe denn von der restlichen Partyszene ab? Mir ist wichtig, dass man als Partygast auch etwas für sein Eintrittsgeld bekommt. Bei vielen Partys hier gibt es einfach nur den DJ und die Tanzfläche, ich will aber aus einem normalen Freitagabend ein richtiges Event machen. Das bedeutet: schicker Dresscode, Specials wie Popcorn oder Eis und DJs, die nicht den üblichen Mainstream auflegen. Ich will erreichen, dass sich Halles Partyszene nicht hinter anderen Städten wie Leipzig oder Berlin verstecken muss. Wie kommt Dein Konzept an? Wirklich gut. In Halle ist das Nachtleben noch nicht so groß, daher kann man auch neue Ideen und Konzepte leichter etablieren. Die erfolgreichste Veranstaltung war bisher eindeutig die „Code Black“-Party im Oktober. Eigentlich war ich schon die ganze Woche krank, und an dem Abend ging es mir noch nicht gut. Aber die Stimmung der Leute war einfach unglaublich. Das war auch der Abend, an dem ich am meisten Spaß hatte. Und wie läuft so eine Party für Dich als Veranstalter ab? Die Vorbereitungen beginnen ja mit dem Gestalten der Flyer, dem Drucken der Plakate und so weiter schon lange vorher. Am Abend bin ich ein paar Stunden vor Einlass da und helfe beim Aufbau. Gerade die Dekoration ist mir sehr wichtig, da mache ich vieles selbst. Richtig mitfeiern kann ich aber erst ab vier Uhr morgens, wenn die Kasse zumacht. Vorher habe ich einfach keine Ruhe, schließlich will ich, dass alles gut läuft. Du studierst BWL. Inwieweit kannst Du Dein Studium mit dem Veranstalten verbinden? Das passt sehr gut zusammen. Ich wollte schon seit Beginn meines Studiums eine Verkaufsidee verwirklichen. Für die erste

Party habe ich genau kalkuliert, damit ich im schlimmsten Fall nicht mit einem riesigen Schuldenberg dastehe. Die Einnahmen aus der ersten gingen dann gleich in die nächste Party. So investiert man eigentlich immer wieder neu und hofft, dass am Ende auch Gewinn übrig bleibt. Als Veranstalter geht man immer ein gewisses Risiko ein, im Moment kann ich aber sehr gut davon leben. Mit welchen Veranstaltungen willst Du das Partyvolk zukünftig anlocken? Ich starte gerade eine neue Reihe, die „I AM“ heißt. In diesem Monat steigt die „I’M SEXY“-Party in der Schorre, mit knapp angezogenen Damen und Herren, die hoffentlich für heiße Stimmung sorgen werden. Die Titel der kommenden Veranstaltungen will ich aber noch nicht verraten, es soll ja spannend bleiben. Willst Du auch nach dem Studium in der Veranstalterbranche bleiben? Da lege ich mich noch nicht fest. Im Oktober werde ich erstmal fertig mit dem Bachelor, danach will ich einen Master in BWL mit Schwerpunkt Marketing und Handel dranhängen. Mit dem Veranstalten läuft es gut momentan, aber die Leute entscheiden letztlich, wann sie genug von mir haben. Längerfristig möchte ich mich eher im Bereich Marketing spezialisieren. Ob als Angestellter oder selbstständiger Unternehmer – wer weiß? www.turbulence-events.de


JEDEN LET Z TEN SAMSTAG AB 22 UHR

Ü 30 PARTY IM CAPITOL 23.02.2013 A K S O R I CAIP EURO 4,50

Bis 23 Uhr Buffet inklusive

LAUCHSTÄDTER STR. 1A, 06110 HALLE

WWW.CAPITOL-HALLE.DE VVK 5 EURO TICKETGALERIE - ROLLTREPPE & AUTOHAUS HUTTENSTRASSE // AK 8 EURO //

RÜCKBLICK | AUGENBLICK | AUSBLICK


30

NACHTSCHICHT REVIEW

4 JAHRE BIONIK BEATS | CAPITOL | 22.12.2012

pictures by halle-nightlife.de

LADIES NIGHT „SILVERLININGS” | CINEMAXX | 2.1.2013

pictures by aha-alleshalle.de

I‘M FAMOUS | SCHORRE HALLE | 11.1.2013

pictures by halle-nightlife.de


NACHTSCHICHT REVIEW

VIVA ROCK VEGAS | CLUB L1 LEIPZIG | 12.1.2013

pictures by club-l1.de

MACHT LIEBE | TANZBAR PALETTE | 12.1.2013

pictures by halle-nightlife.de

CASINO ROYAL | SCHORRE HALLE | 12.1.2013

pictures by halle-nightlife.de

31


32

NACHTSCHICHT REVIEW

SEXY MITTWOCH | TURM | 16.1.2013

pictures by halle-nightlife.de

ERASMUS PARTY | TANZBAR PALETTE | 18.1.2013

pictures by halle-nightlife.de

RED FRIDAY | TURM | 18.1.2013

pictures by halle-nightlife.de


NACHTSCHICHT PREVIEW

MEDIFASCHING 1.2. | 20.13 UHR | SCHORRE

Hereinspaziert, hereinspaziert! Kramt das Bärenfell aus dem Schrank, flickt das Tutu oder setzt die rote Clownsnase auf. Die Medizinstudenten begrüßen mit einem lauten „Helau“ die fünfte Jahreszeit und laden zu ihrem traditionellen „Medifasching“ in die „Schorre“ ein. Dann heißt es: „Manege frei für den Citrat Zirkus!“ Wie immer stimmt euch ein lustiges Programm von Sketchen bis zur Feuershow auf eine durchtanzte Partynacht ein. Danach bringt Sound-Artist Mr. Reeflex die Tanzbären zum Rotieren, während auf einem zweiten Floor die DJs Smoker Dan (Truffle Shuffle) und Miles Melodie (3&20) satte Electroflammen in die Crowd stoßen. Also schlüpft ins passende Gewand und stürzt euch ins Vergnügen! www.schorre-halle.de www.medifasching.com

SUPER BOWL

8.2. | 23 UHR | HÜHNERMANHATTAN

Der 47. „Super Bowl“ steht bevor und mit ihm eines der größten Sport-Events der USA. Damit die ganze Welt an dem Finale der „National Football League“ teilhaben kann, wird das Spektakel live übertragen. Unsere Footballer, die „Halle Falken“, laden aus gegebenem Anlass zur „Super Bowl Party“ ins „Flower Power“ ein. Ein Football-Film und ein kleines Programm sollen auf das anschließende Titelmatch einstimmen. Welche Mannschaft im „Mercedes Benz Superdome“ in New Orleans die begehrte „Vince Lombardi Trophy“ einfährt, könnt ihr dann hautnah miterleben, ebenso wie die grandiose Halbzeitshow, bei der sich in diesem Jahr Sängerin Beyoncé Knowles die Ehre gibt. Der Kick-Off kann also kommen. www.halle-falken.de www.urania70.de

9.2. | 22 UHR | FLASH CITY

Weiße Nächte gibt es nicht nur in St. Petersburg. Das beweist das „Flash City“ im Februar mit „Just White!“ – der Party in weiß. Schlüpft in ein strahlendweißes Gewand und fegt wie kleine Schneestürme übers Tanzparkett. Gründe zum Tanzen entsendet Jukebox-DJ Rocko. Der rockt gemeinsam mit den Special Guests „Kraut & Rüben“ die Turntables mit House, Electro und Hits der aktuellen Stunde. Zur Stärkung gibt’s kleine Mitternachts-Naschereien vom Flying Buffet. So verteilen die „White Angels“ himmlisch süße weiße Pralinen. Nun schlüpft in die Trendfarbe des Abends und macht die Nacht zum Tag. Übrigens lohnt es sich, den Spaß mitzumachen, denn wer mit weißem Outfit erscheint, spart am Einlass nämlich 2 Euro. www.go-flash.de

SPACE DISCO

3.2. | 21 UHR | FLOWER POWER

JUST WHITE

33

Space und Disco haben mal wieder Lust auf Chicken. Nach der erfolgreichen Erkundung des „Hühnermanhattans“ im Oktober landet die Leipziger Veranstaltungsreihe nun zum zweiten Mal auf der geflügelten Raumstation, um mit Italo, Funk, Electro, Disco und Oldschool House, netten Leuten und leckeren Drinks weit hinaus, in den Orbit der Glückseligkeit, zu trippen. Lolo de Paris lässt hören, was Mix Mup und Mikrodisko ist und Onkit besticht mit Audiofiction. Wie Pech und Schwefel, Kaffee und Kuchen, Dings und Bums sind die beiden Klangkapitäne erst zusammen so richtig komplett. Mit sicherem Griff in ihre Plattenschatzkisten sorgen sie bei der zweiten halleschen Ausgabe der „Space Disco“ für echte Glücksmomente. www.facebook.com/huhnermanhattan.klub www.space-disco.com

ERNA ROT 13.2. | 21 UHR | GOLDENE ROSE

Erna ist rot, gebürtige Berlinerin und hat einen Vogel. Viel wichtiger jedoch: Sie schreibt erfrischend unverblümte Texte mit überraschendem Tiefgang, Geschichten über die Ferne, die Einsamkeit, das kleine und große Glück sowie die Angst, es wieder zu verlieren. Seit sie in Köln lebt, begleiten vier junge Herren ihren mal lustigen und mal traurigen Gesang. Zusammen mit Simon an der Trompete, Eugen an der Gitarre, Christian am Bass und Felix am Schlagzeug nennt sich die Chansonette „Erna Rot“. Im Rahmen ihrer diesjährigen Tour bringt die Indiepop-Kapelle deutschsprachigen GypsySwing-Polka-Jazz, vermischt mit Seemanns-Romantik, an die Saale. Der Eintritt ist frei. www.facebook.com/GoldeneRoseHalle


34

NACHTSCHICHT PREVIEW

MOONLIGHTSHOPPING

INDIE-FLIRTPARTY

13.2. | 19 UHR | BEKLEIDE DICH

Mit dem „Moonlight-Shopping“ lädt das „Bekleide dich“ seit Dezember jeden dritten Mittwoch im Monat zur Einkaufsparty nach Ladenschluss ein. Im Februar dreht sich in der Nacht vor dem Valentinstag natürlich alles um die Liebe. Von 19 bis 22 Uhr könnt ihr inmitten des herzlich dekorierten Stores zu DJ Marsens Mix mit Lovesongs aller Jahrzehnte und Genres tanzen oder knutschen und ganz nebenbei neue Lieblingsklamotten erstöbern. Aus gegebenem Anlass bekommen alle Kunden, die zu zweit erscheinen – ob mit einem Kumpel, der besten Freundin, dem Partner oder dem Hund – zehn Prozent Rabatt, sogar auf schon reduzierte Waren. Obendrein gibt es kleine Snacks und Sekt for free. So macht Shoppen richtig Spaß. www.facbeook.com/bekleidedich

15.2. | 23 UHR | KLUB DRUSHBA

Der schrecklichste Tag im Leben eines Singles ist vermutlich der Valentinstag. Habt ihr den erst überstanden, geht’s zur Jagd nach Mr. und Mrs. Right. Die „Drushba“ hilft mit ihrer „Indie-Flirtparty“ bei der Suche. Tanzt inmitten romantischer Herzchen-Dekoration zu heißestem Indie- und Electropop vom „Ey!Tiger Baby!“-DJ-Team, bis ihr das Subjekt eurer Begierde entdeckt. Erste Annäherungsversuche können in Form kleiner Liebesbotschaften am Flirtpostamt abgegeben werden. Die Flirtfee reicht sie an die Glücklichen weiter. Hat sich ein Pärchen erst gefunden, sorgen gefühlvolle Lovesongs und kleine Überraschungen für das Übrige. Die Drushba ist eben voll auf Liebe eingestellt. PS: Nicht nur für Singles! Also: Don´t be shy und kommt vorbei! www.klubdrushba.de

MELODY’S B-DAY 16.2. | 22 UHR | LECOHALLE MERSEBURG

Feiert bei „Melody’s Birthdayparty“ mit „Disco Dice“ an den Turntables durch die Nacht. Mit heißen Strips und aufregenden Gogo-Shows macht der „My Melody Club“ von sich reden und etablierte sich mittlerweile als eine der führenden Künstler- und Eventagenturen in Mitteldeutschland. Wie schon in den Vorjahren gratuliert das bekannte, Afro-bekrönte Soundgespann auch zum achten Melody-Jubiläum mit hitzigem Discohouse und saftigem Electropop, den es diesmal in die „Birthday Arena“ der „Lecohalle“ entsendet. Außerdem bringen die „Trash Brothers“ und Mr. Reeflex die Crowd zum Überkochen. www.my-melody-club.de

THE CHEESE CAKE 15.2. | 22 UHR | TURM

All good things come in threes. Das weiß auch die „CheeseCakeCrew“ und lässt beim nächsten Kaffeekränzchen im Turm gleich drei Bands aufspielen, die Metaller-Herzen auf Touren bringen. Mit „Prophets of the Rising Dead“ erwarten euch vier Jungs aus Gräfenhainichen, die euch technisch anspruchsvollen Metal mit Oldschool-Einflüssen, aber ohne Milch und Zucker einschenken. Mit „Creeping Coward“ schleicht sich eine fünfköpfige Kapelle aus Frankfurt/Oder an und serviert einen brachialen Mix aus Metal und Deathmetal mit einer ordentlichen Portion Schlagsahne. Der Sechser „Drill Star Autopsy“ aus Eisleben komplettiert das Triple mit Metal und einem Dash von Elektro-Samples. Greift zu beim Kuchen-Gedeck! www.turm-halle.de www.facebook.com/kaesekucheninhalle

TON AUS STROM 16.2. | 22 UHR | PALETTE

Seit 1998 mischt „Ton aus Strom“ (TAS) die Techno-Szene in ganz Mitteldeutschland auf. Aktuelle Acts und altbekannte Größen der Elektro-Tanzmusik wie Marusha, DJ Rush, Monika Kruse oder Westbam rocken die Turntables. In diesem Jahr feiert die Event-Reihe 15 Jahre Party non stop und lädt zum Auftakt der Jubiläumsserie in die „Palette“ ein. Hier pumpt mit Markus Welby ein Urgestein aus Leipzig dicke Bässe durch die Box. Weiterhin dringen euch die TAS-Residents Pulque, Mystics, Jonathan Cell und Schmile 303 mit donnernden Sets in Ohren und Beine, ergänzt durch freshe Beats des Erfurters Rawley!, der seit vergangenem November zur Crew zählt. www.tanzbar-palette.de www.ton-aus-strom.de

KARAOKEPARTY 16.2. | 20 UHR | DIEBELS AM HÄNDELHAUS

Schnappt euch das Mikrofon, denn das „Diebels am Händelhaus“ lädt zu seiner „Karaoke-Party“ ein. Kein Song ist mehr vor eurer Neu-Interpretation sicher. Ob „Spice Girls“, „Coldplay“ oder Whitney Houston: Das „Karaoke-Team Halle“ hält für jeden die passenden Hits parat. Und selbst wenn mal ein Tönchen danaben geht, pflaumt niemand herum, denn die Hauptsache ist euer Spaß am Tirilieren. Alle mutigen Singvögelchen werden nicht nur mit Beifallsstürmen belohnt, sondern gewinnen mit etwas Glück auch ein kleines Überraschungspräsent. Der Eintritt ist wie immer frei. www.diebels-am-haendelhaus.de

ROCK THE BALLET 21.2. | 20 UHR | G.-F.-HÄNDEL-HALLE

Mit „Rock the Ballet“ katapultiert Regisseur Rasta Thomas klassischen Tanz ins 21. Jahrhundert. Die Show vereint traditionelles Ballett mit aktuellem Zeitgeist, wobei unter anderem HipHop- und Popkultur und Kampfsport den Weg auf die Bühne finden. Euch erwarten akrobatische Höchstleistungen der „Bad Boys of Dance“, visuell untermalt durch effektvolle Video-Animationen. Schon nach der Premiere im Jahr 2009 wurde die New Yorker Company für ihre Perfektion, Leidenschaft und Energie in den höchsten Tönen gelobt. Nach Tourneen durch Europa, Asien und Australien begeistern die Tänzer in der Händel-Halle auch das hallesche Publikum mit ihrer Performance. www.haendel-halle.de


NACHTSCHICHT PREVIEW

Verlosung Seite 45

DIE SCHNEEKÖNIGIN 21.2. | 17 UHR | URANIA 70

Hans Christian Andersens „Schneekönigin“ begeistert bis heute Groß und Klein. Musical-Darsteller renommierter Schulen führen das Kunstmärchen nun auch als Pop-Musical auf. Um Kay aus den Fängen der Schneekönigin zu befreien, beschreitet Gerda einen gefährlichen Weg. Mutig kämpft sie sich durch ein Abenteuer nach dem anderen und gelangt schließlich zur verschneiten Höhle der kalten, seelenlosen Majestät. Ob es dem Mädchen gelingt, den verwunschenen Freund zu entzaubern? Freut euch auf eine traumhafte Inszenierung im „Urania 70“. www.urania70.de www.schneekoenigin-musical.de

RONNY BOER 23.2. | 20 UHR | JAZZFLAG

Mit dem „jazzflag“ in der Kleinen Märkerstraße 10 bietet die Musikschule Allegro eine Bühne für experimentelle Musik. Dieser verschreibt sich auch der Gitarrist Ronny Boer. Mit seinem Instrument und einer Loop-Machine erzeugt er live vor aller Augen und Ohren spontane Klangkunstwerke. Neben vorbereiteten Kompositionen mit Einflüssen aus Ambient, Rock und Pop bringt er auch frei improvisierte Stücke zu Gehör. 13 in dieser Form entstandene Tracks finden sich auch auf Boers Album „Loop V1“, das der Schweizer Komponist und Schlagzeuger Michael Wertmüller als „etwas vom Innovativsten“, das er im vergangenen Jahr gehört habe, bezeichnete. Ein echter Geheimtipp! Der Eintritt ist frei. www.jazzflag.de

CLASSIC HIPHOP 22.2. | 22 UHR | OBJEKT 5

Im „Objekt 5” zaubert Mr. Reeflex die Klassiker des HipHop und R’n’B aus der Plattenkiste. Von Pionieren wie Afrika Bambaataa, Grandmaster Flash oder Kurtis Blow über Protagonisten der „Golden Era“ in den 90ern wie Gang Starr, Fugees oder dem Wu-Tang Clan bis zu deutschen Acts wie Dynamite Deluxe, Torch und den Absoluten Beginnern, kommt alles auf die Teller.Auch für ausreichend „Popowackel-R‘n‘B“ à la Aaliyah, Destiny‘s Child oder Dru Hill ist gesorgt! Über eine Leinwand laufen die passenden Musikvideos zu den Songs. Also: Augen und Ohren aufgesperrt und ab geht’s. www.objekt5.de

SCHORRE IN LOVE 23.2. | 22 UHR | SCHORRE

Ihr habt genug vom Single-Dasein? Dann stürzt euch ins Flirtvergnügen! Bei „Schorre in Love“ habt ihr die Chance, den passenden Partner zu finden. Die Love-Engelchen verteilen am Einlass Nummern und farbige Neon-Armbänder, die eure Vorlieben signalisieren. Vom One-Night-Stand bis zur großen Liebe ist dabei vieles möglich. Nun müsst ihr euch nur noch von der Schokoladenseite zeigen, die Augen offen halten und fleißig Liebesbriefe schreiben. Haben sich erstmal zwei Turteltauben gefuden, sorgt DJ Mäxx mit Schmuse- und Kuschelmusik aus Electro, House, Black und den Charts für die passende Klangkulisse zum Kennenlernen. www.schorre-halle.de

35


36

KONZERTE

DER NABEL DES ROCK 12.2. | 21 UHR | HÜHNERMANHATTAN [gol] „Navel“ gehören zu den Bands, bei denen man sich fragt, wann sie endlich den Erfolg bekommen, den sie verdient haben. Sie gelten als die lauteste und großschnäuzigste Band der Schweiz und das offensichtliche Talent der Baseler schlägt einem auch auf ihrem neuen Album „Loverboy“ geradezu ins Gesicht. Die mittlerweile zum Quartett angewachsene und neu formierte Band aus Erschwil im Baselland atmet Rock, Noise, Blues und Punk durch jede Pore. Das hauchen sie dann heiß und feucht als neuen „alten Grunge“ wieder aus. Doch im Gegensatz zu ihrem fiebrigen Vorgängeralbum „Neo Noir“ vernimmt man auf der neuen Platte mehr erdige Töne und psychedelische Momente. Navel haben sich soundtechnisch weiterentwickelt, sind dabei aber keinen Zentimeter von ihrem bisherigen Weg abgekommen. Obwohl dem Quartett um den Gitarristen und Sänger Jari Antti bis heute ihr selbstgewähltes Grunge-Image noch ein wenig an den Fersen klebt: Das Cover zum neuen Album erinnert an „Nirvanas“ Album „Nevermind“. Zu sehen ist ein kleiner nackter Junge, der sich in Kackstellung an einen Felsklotz klammert. Was wollen uns Navel damit sagen? Auf jeden Fall nicht, dass ihr Album „Kacke“ ist. Vielleicht, dass sie weiterhin auf das Gerede ihrer Kritiker nichts geben und einfach ihr Ding durchziehen. Die Stimmung innerhalb der Band ist gut, das hört man. Freundlicher und heller klingen die Songs nun, bluesige Bassläufe knarzen, das Keyboard groovt und Sänger Jari spielt seine Rolle als Frontmann charismatisch und souverän. Hunderte von Konzerten haben Navel mittlerweile auf dem Buckel. Sie tourten in der Schweiz, Deutschland, England, den USA und Frankreich, durch kleine Clubs, durch große Hallen und im Vorprogramm mancher Rockgrößen. Angekommen sind sie nun auf dem deutschen Gitarren-Traditionslabel „Noisolution“, auf dem die neue Scheibe erscheint. Mit dieser und jeder Menge dreckigem Rock im Gepäck werden Navel auf ihrer Deutschlandtour auch das „Hühnermanhattan“ zum Kochen bringen. Da muss der Holzofen gar nicht erst angeheizt werden.

Für Freunde von: Nirvana, Silverchair, Mando Diao, The Subways IMMER NOCH EIN BISSCHEN „GRUNGIG“: DIE SCHWEIZER BAND „NAVEL“

www.navelband.com

TORPUS & THE ART DIRECTORS 8.2. | 21 UHR | OBJEKT 5

„Torpus & The Art Directors“ konnten im „Objekt 5“ schon als Support von „Young Rebel Set“ überzeugen. Jetzt folgt endlich ihr eigenes Headliner-Konzert. Die nach Hamburg umgesiedelten Nordfriesen spielen warmen Folk-Pop mit CountryEinflüssen und Chorgesang. Mit Westerngitarre, Mundharmonika, Geige und Kontrabass liefern die Küstenbewohner

feinste Mitschunkel-Melodien, die „Klaus & Klaus“ auch nicht besser hinbekämen. Aber im Ernst: Torpus & The Art Directors liefern durchdachte Songs mit grandioser Instrumentierung und tollen Stimmen. Für Freunde von: Mumford & Sons, Young Rebel Set, The Pogues, Klaus & Klaus www.torpus.de

RENFT

TUSQ

9.2. | 21 UHR | BROHMERS

Bereits 1967 in der DDR gegründet, erlangte diese Band schon in den frühen 70er Jahren Kultstatus. Die „Klaus Renft Combo“ war von Beginn an ein Begriff für Opposition und Auflehnung gegenüber der staatlich verordneten Kulturdoktrin. Ihr Stil reicht von Folk, Blues über Balladen bis hin zum Rock. Bandleader und Namensgeber Klaus Renft verstarb leider 2006 nach

schwerer Krankheit. Unter dem Namen „Renft“ ist die Formation aber bis heute aktiv und spielt die guten alten Songs. Renft bleiben Kult.

den Boden geholt zu werden. Rigna Folk ist aber nicht nur ein musikalisches, sondern mithilfe von Projektionen und Videoclips auch ein visuelles Erlebnis.

„Tusq“ lassen sich von Bands wie „The Soundtracks Of Our Lives“ oder „Motorpsycho“ inspirieren und spielten bereits im Vorprogramm von den „Beatsteaks“ und „Teenage Fanclub“, traten bei großen Festivals wie dem „Hurricane“ und dem „Highfield“ auf und tourten sich den Allerwertesten in Russland, Brasilien, Argentinien und England ab. Trotz all des Stresses haben die Jungs im Januar ihr neues Album „Hailuoto“ veröffentlicht, welches sie in Finnland auf der gleichnamigen Insel produziert haben. Auf Platte und live präsentiert die Bandconnection aus Hamburg/ Berlin hymnischen Indierock mit Detailfreude und allem, was die 80er cool machte.

Für Freunde von: Radiohead, Sigur Rós, Muse, Pink Floyd

Für Freunde von: Muff Potter, Findus, Sizarr, Matula

Für Freunde von: Engerling, Jürgen Kerth, Stefan Diestelmann, Monokel www.renft.de

RIGNA FOLK 16.2. | 21 UHR | HÜHNERMANHATTAN

„Rigna Folk“ machen vielseitige, atmosphärische Rockmusik. Zu den Einflüssen der jungen Band zählen u. a. „Pink Floyd“ und „Radiohead“. Die Kompositionen der vier Jungs aus Ulm klingen, als kämen sie aus einer anderen Welt. Mit allerlei Effekten und Synthesizern driftet man beim Hören gedanklich in entfernte Galaxien ab, um von straightem Gitarrenrock wieder auf

14.2. | 21 UHR | NATO | LEIPZIG

www. rignafolk.de

www. tusq.net


KONZERTE

37

TRIGGERFINGER – BALD BERÜHMTER ALS BELGISCHE SCHOKOLADE?

Werde

wooohnsinnig!

SCHOKOLADE FÜR DIE OHREN 28.2. | 20 UHR | WERK II, HALLE D | LEIPZIG

Belgische Schokolade und Pommes sind bekannt – aber belgische Rockmusik? Da fallen einem nur wenige Bands ein. Doch spätestens nach ihrem unfassbaren Erfolg mit der Cover-Version von „I Follow Rivers“ ist eine Band in aller Munde: „Triggerfinger“. Die Rocker präsentieren nach ihrer Support-Tour für „Boss Hoss“ eine neue Bühnenshow und natürlich ihr Album „All This Dancin‘ Around“, das von Graham Marsh, Produzent für Rihanna und Fergie, sowie Greg Gordon, der bereits für „Slayer“ und Kid Rock an den Reglern saß, produziert wurde. Die 1998 gegründete Band besteht aus dem Sänger und Gitarristen Ruben Block, Paul van Bruystegem am Bass und Mario Goossens am Schlagzeug. Die Konzerte der drei Musiker sind wie ein verrückter Gewittersturm der verschiedensten Musikstile und paaren „Queens of the Stone Age“ mit lässigen Britrock-Einflüssen á la „Radiohead“ und basslastigen Rocksounds von „Wolfmother“. Für Freunde von: Queens Of The Stone Age, Radiohead, Wolfmother, Calexico www. triggerfinger.net

Wohnen mit Sinn für kleine Kasse! TROTZ 50 NOCH EIN SCHMUCKER ROCKER – DIRK ZÖLLNER

ZÖLLNER BLEIBT ZÖLLNER 1.3. | 20 UHR | STEINTOR-VARIETÉ

[gol] Im letzten Jahr feierten „Die Zöllner“ ihr 25-jähriges Bühnenjubiläum, Frontmann Dirk Zöllner wurde gleich doppelt so alt. Unbeeindruckt von Modetrends und immer auf der Suche nach neuen Ausdrucksmöglichkeiten, befindet er sich mit einer Gefolgschaft erstklassiger Musiker seit mehr als zwei Jahrzehnten nahezu auf Dauertournee. Funk und Soul wurden bei Dirk Zöllner immer groß geschrieben, sein Repertoire lässt sich aber am ehesten in die Schublade der Weltmusik schieben. Neu im Band-Boot sind neuerdings Andreas Bayless und Ralf Gustke, zwei Mitglieder der „Söhne Mannheims“. Nach einer gemeinsamen Israeltour und dem Projekt „Ensemble Uferlos“, mit dem die illustre Zöllner-Runde im Vorprogramm von Xavier Naidoo gastierte, entschloss man sich zu einer dauerhaften Zusammenarbeit. Ein exotisches Element verleiht der Formation zudem ab sofort der in Kambodscha geborene Ausnahme-Cellist Sonny Thet. Ansonsten greift Dirk Zöllner auf die bewährte Mannschaft zurück und schafft es mit seiner Band mal wieder, den frischen, aber trotzdem typischen Zöllner-Sound wie nie zuvor auf den Punkt zu bringen. Dirk Zöllner ist und bleibt eben ein Zöllner. Für Freunde von: Falkenberg, Karat, Silly, Puhdys www. dirk-zoellner.de

SONDASCHULE WATCHA CLAN POMMELHORSE 22.2. | 19 UHR | CONNE ISLAND | LEIPZIG

23.2. | 20 UHR | UT CONNEWITZ | LEIPZIG

„Sondaschule“ vermitteln genau die Werte, die bestens auf das spätere Leben vorbereiten: Skateboard fahren, Punkrock hören und mit Graffiti graue Wände lebendig machen. Mit ihrem neuen Album „Lass es uns tun“ und einer geballten Ladung Rock melden sich die glorreichen Sieben aus Oberhausen nun zurück. Dass die „Sondaschüler“ live ihr Publikum mitreißen können, haben sie bereits auf 60 Festivals, drei Tourneen und als Support für „The Offspring“ bewiesen. Sondaschule ist astreiner Deutschpunk mit Ska-Einschlag, der absolut mitsing- und partytauglich ist. Überzeugt euch selbst!

Als der „Watcha Clan“ vor fünf Jahren zu Gast im „La Bim“ war, konnte man nur vermuten, dass sich die Band Jahre später zu einer der wichtigsten Formationen im Bereich der Fusion-Musik entwickeln würde. Heute landen ihre Alben regelmäßig auf Platz Eins in den einschlägigen Charts. Die Franzosen entfachen mit zwei Gitarren, einem Kontrabass, Keyboards, SchlagzeugResten, Querflöte und Gesang ein wahres Live-Gewitter aus Drum’n’Bass, Jungle, arabischen Melodien, HipHop, Dub und Reggae. Der musikalische Nomadenstamm aus Marseille meldet sich nach der Babypause von Sängerin Sista K nun zurück auf die Bühne.

Für Freunde von: Terrorgruppe, The Skatoons, Montreal, Rantanplan

Für Freunde von: Balkan Beat Box, Shantel, Besh o droM, 17 Hippies

www. sondaschule.de

www. watchaclan.com

8.3. | 20 UHR | JAZZFLAG

Eigentlich ist „Pommelhorse“ englisch und steht für das beliebte Turngerät namens „Pferd“, über das wir uns früher im Sportunterricht quälen mussten. „pommelHORSE“ hingegen sind fünf Musiker aus Bern, die sich musikalisch im Dunstfeld von Jazz und Rock bewegen. Lukas, Joel, Olivier, Jeremias und Gregor kommen gerade von einer langen Tour durch Indien zurück, auf die sie das „Swiss Arts Council“ geschickt hatte. Nach Metropolen wie Kalkutta, Mumbai, Goa und Delhi statten sie nun dem halleschen „jazzflag“ einen Besuch ab. Vielleicht wird ja eine Goa-Party daraus? Für Freunde von: Tortoise, Tied & Tickled Trio, Jaga Jazzist, Kammerflimmer Kollektief www.jazzflag.de, www.pommelhorse.ch

................................................ +

individuellen Service und Gemeinschaft obendrauf

................................................ =

Genossenschaftsmitglied!

In all unseren 5- und 6-geschossigen Wohnhäusern ohne Aufzug zahlst du im 4., 5. oder 6. Obergeschoss nur die halbe Nettokaltmiete! Wohnbeispiele: 3-RWE 5. Etage, Hildesheimer Str. 35, ca. 61 m², Balkon, Wannenbad/Küche + Fenster NKM: 217 € + 130 € NK 3-RWE 4. Etage, Fischerring 14, ca. 56 m², Balkon, Wannenbad/ Küche + Fenster, NKM: 119 € + 130 € NK 2-RWE 4. Etage, Genfer Str. 16, ca. 41 m², Dusche, Küche + Fenster, NKM: 103 € + 100 € NK 3-RWE 5. Etage, August-Lamprecht-Str. 4, ca. 60 m², Balkon, Wannenbad/Küche + Fenster, NKM: 138 € + 140 € NK

Weitere Infos und Angebote:

Wohn- und Spargeschäft

Große Steinstraße 8 | 06108 Halle

Vermietung: christian.franz@frohe-zukunft.de Telefon:

(0345)

53 00 - 160

...................................................... tina.thate@frohe-zukunft.de Telefon:

(0345)

53 00 - 139

Alle Angebote zzgl. Nebenkosten & Genossenschaftsanteilen, keine Kombination mit anderen Aktionsangeboten!

www.frohe-zukunft.de


38

TERMINAL

FR 1.

Georg-FriedrichHändel-Halle 16:00 + 20:00 | Russisches Nationalballett tanzt „Nussknacker”

NACHTSCHICHT

Märchenteppich - Figurentheater 10:00 + 16:00 | Frau Holle (ab 4)

BeL ETAGE 21:00 | La Famosa Fiesta de Salsa Party - und Tanzkurs Flash City 22:00 | 49 ct Party - Gangman Style Party Flowerpower 19:00 | Große Wochenendsause - Eintritt frei Hühnermanhattan 21:00 | Funkturm Halle SchorreHalle 20:13 | Medifasching Citratcircus Tanzbar Palette 22:00 | Get shaky

KINO LUCHS.KINO am Zoo 10:00 + 16:15 | Asterix & Obelix - Im Auftrag ihrer Majestät 18:00 | Lincoln 20:45 | Willkommen in der Bretagne 22:45 | 7 Psychos Puschkino 10:00 | Die Abenteuer des Huck Finn 14:30 | Life of Pi - Schiffbruch mit Tiger 17:00 + 19:00 + 21:00 | Quartett Zazie 19:00 | Beasts of the southern Wild (OmU) 21:00 | Die Libelle und das Nashorn

LIVE Kongress- und Kulturzentrum 15:00 | Freikugeln und letzte Rosen - 4. Pavillonkonzert mit der Staatskapelle Halle Rockpool 20:00 | Infinity Mind und From Constant Visions

BÜHNE Die Kiebitzensteiner Capitol 20:00 | Wir lügen richtig (Kost)

21:00 | In der Reihe 'Märchen zur Nacht': Frau Holle Mojo Bluesbar 20:30 | Zeitmangel - die Revuelette im Spätverkauf neues theater - Saal 19:30 | Pension Schöller von Wilhelm Jacoby und Carl Laufs Oper Halle - Operncafé 20:00 | Du musst die Männer schlecht behandeln ... - Revue über Liebe, Herzschmerz und Eifersucht Puppentheater 20:30 | Konzert für eine taube Seele - Ein Spiel für Ragna Schirmer und Puppen

SONST Franckesche Stiftungen 9:00 | Winterferienprogramm im Krokoseum Voranmeldung erforderlich Halle Messe MotorTrend 2013 - Auto, Motorrad und Zubehör 10:00 | Reisen, Freizeit, Caravan 2013 Hausmannstürme der Marktkirche 15:00 + 16:00 | Hoch hinaus auf die Hausmannstürme 16:00 | Special KombiTurmTicket - für Aufstieg Roter Turm und Hausmannstürme - bis 18 Uhr

Volksbank Arena 20:00 | Saale Bulls : Chemnitz - Eishockey Punktspiel

Zazie 19:00 | Beasts of the southern Wild (OmU)

Halle Messe MotorTrend 2013 - Auto, Motorrad und Zubehör

TheLight Cinema Sonntag ist Familientag mit Vorstellungen ab 12 Uhr

23:00 | Romantischer Mitternachtslauf

21:00 | Die Libelle und das Nashorn

10:00 | Reisen, Freizeit, Caravan 2013 Hanseringpassage 10:00 | Flodders Flohmarkt Hausmannstürme der Marktkirche 15:00 + 16:00 | Hoch hinaus auf die Hausmannstürme

Zazie 19:00 | Die Libelle und das Nashorn

LIVE

HEIMSPIEL MEC HALLE 04 : ERV CHEMNITz 07 1. FEbRuAR 20.00 uhr PRÄSENTIERT VON

SA 2. NACHTSCHICHT BeL ETAGE 21:00 | Tanz-Party Ü30 Club 58 22:00 | Party - Club-58.de Flowerpower 19:00 | Große Wochenendsause - Eintritt frei Hühnermanhattan 22:00 | Querbass Objekt 5 23:00 | Tango-Totale - mit DJ Andy

Tanzbar Palette 23:00 | Global Stage Night

HALLE MESSE GmbH · www.halle-messe.de

KINO

LUCHS.KINO am Zoo 15:30 | Asterix & Obelix - Im Auftrag ihrer Majestät 17:15 | Lincoln 20:00 | Willkommen in der Bretagne 22:00 | 7 Psychos

Auto, Motorrad und Zubehör

BÜHNE

Puppentheater 20:30 | Konzert für eine taube Seele - Ein Spiel für Ragna Schirmer und Puppen

Puschkino 10:30 | Die Abenteuer des Huck Finn 14:30 | Life of Pi - Schiffbruch mit Tiger 17:00 + 19:00 + 21:00 | Quartett

Villa del Vino 19:30 | Ein Hypochonder sieht die Welt - Ein humoristisch-satirisches StandupProgramm

SONST Freizeit- und Forellenhof Großpaschleben 9:00 | Antik- und Trödelmarkt auf dem Forellenhof in Großpaschleben - Auf dem Forellenhof in Großpaschleben im Saal Capitol 18:00 | Karneval der Eisenbahner Franckesche Stiftungen Francke Wohnhaus 11:00 | Der Stifter und sein Werk - Führung durch die Franckeschen Stiftungen Franckesche Stiftungen 9:00 | Winterferienprogramm im Krokoseum Voranmeldung erforderlich

21:00 | Beasts of the southern Wild (OmU)

LIVE Händel-Haus 15:00 | Authentischer Klang - Anspiel der Johann-Gottlieb-Mauer-Orgel von 1770

BÜHNE Märchenteppich - Figurentheater 11:00 + 16:00 | Frau Holle (ab 4) neues theater - Casino (3. Etage) 11:00 | Matinée vor der Premiere: Ingeborg neues theater - Saal 15:00 | Wie im Himmel nach dem gleichnamigen Film von Kay Pollak Puppentheater 16:00 | Max und das Monster - von Christian Weise Steintor-Varieté 20:00 | Steffen Henssler „Meerjungfrauen kocht man nicht!”

SONST Freizeit- und Forellenhof Großpaschleben 9:00 | Antik- und Trödelmarkt auf dem Forellenhof in Großpaschleben - Auf dem Forellenhof in Großpaschleben im Saal

neues theater - Saal 19:30 | Wie im Himmel nach dem gleichnamigen Film von Kay Pollak

Steintor-Varieté 18:00 | Die große Gala-Nacht der Operette - Das Schönste aus den Klassikern der Operette

CinemaxX Halle 12:30 | Vorstellungen am Samstag und Sonntag sowie in den Ferien bereits ab 12.30 Uhr

16:00 | Special KombiTurmTicket - für Aufstieg Roter Turm und Hausmannstürme - bis 18 Uhr Peißnitzhaus 10:00 | Arbeitseinsatz Roter Turm 17:00 | Zeitreise auf den Roten Turm Schwimmhalle Neustadt 13:45 | Internationaler Hallorenpokal - Wasserspringen Stadtgarten Glaucha 15:00 | Sportgruppe Pinguin - gemeinsames Laufen Tourist-Information 13:30 | Altstadtbummel

Hallsches Brettchen 20:00 | Rickschau Halle-ten Der Altlatz und der Schnatzjer

neues theater - Kammer 20:00 | Kasimir und Karoline - von Ödön von Horváth

18:00 | Musikalischer Rundgang für Nachtschwärmer

HALLE MESSE · 1.– 3. Feb. 10 –18 Uhr

Schloss Ostrau - Ostrau 15:00 | New Budapest Orpheum Society - aus Chicago

Sugar 23:00 | Finest Sugar Rhythm

Tourist-Information 13:30 | Altstadtbummel

20 Jahre

Objekt 5 20:00 | Tino Standhaft meets Neil Young

Mojo Bluesbar 20:30 | Zeitmangel - die Revuelette im Spätverkauf

Kulturkeller Oelgrube - Merseburg 22:00 | Ü30 Nightfever

Sachsen-Anhalts Urlaubs- und Erlebnismesse

Markt-Wirtschaft 21:00 | Full Force Metal presents: Desecrated Sphere, Tracoma & Prophets of the Rising Dead

SchorreHalle 22:00 | Schorremania - das Faschingspecial

Peißnitzhaus 16:30 | Märchen am Kamin

Reisen, Freizeit, Caravan 2013

jazzflag 15:00 | Die Gaertnerei Extended

Märchenteppich Figurentheater 11:00 + 16:00 | Frau Holle (ab 4)

Turm 22:00 | Turm Hits und Turm Classics

Villa del Vino 19:30 | Ferne Länder: Argentinien und Chile entdecken eine faszinierende Fotoreportage mit Christian Leistner

Hauptbahnhof 11:00 | Eröffnung Cityjazz

pe1 Disco 16:00 | Disco für die Teenager von 14 bis 16 Jahre

Nachbarschaftszentrum „Pusteblume” 19:30 | Zen Meditation

Roter Turm 17:00 | Zeitreise auf den Roten Turm

Café Brohmers 21:00 | I Come From The Sun - mit Support: Well Known Pix

Capitol 14:00 | Kinderkarneval

SO 3. NACHTSCHICHT Flowerpower Play & Drinks - kickern, darten, spielen, zocken, geile Mugge, Drinks & more // Eintritt frei 21:00 | Super Bowl Party

KINO CinemaxX Halle 10:30 | Sonntag ist Familientag - Vorstellungen ab 12.30 Uhr 14:00 | KlexXi-Sause mit Spiel & Spass im Foyer - mit dem Film: Fünf Freunde 2 LUCHS.KINO am Zoo 10:30 | Asterix & Obelix - Im Auftrag ihrer Majestät 15:15 + 20:00 | Willkommen in der Bretagne 17:15 | Lincoln 22:00 | 7 Psychos Puschkino 13:00 + 17:00 + 19:00 | Quartett 15:00 | Die Abenteuer des Huck Finn 21:00 | Life of Pi - Schiffbruch mit Tiger

DesignHausHalle 10:00 | Fotoworkshop Portrait Indoor/Outdoor - mit Yvonne Most Enchilada 10:00 | Sonntagsbrunch mexikanische & mediterrane Köstlichkeiten 17:00 | Dinnermenü - mit speziellen Köstlichkeiten den Sonntag zu Zweit ausklingen lassen! Franckesche Stiftungen Krokoseum 10:00 | Väterbrunch Gemeinsames Frühstück für Väter mit Kindern 9:00 | Winterferienprogramm im Krokoseum Voranmeldung erforderlich Gläserne Privatbrauerei Schad am Reileck 9:00 | Familienbrunch Halle Messe MotorTrend 2013 - Auto, Motorrad und Zubehör 10:00 | Reisen, Freizeit, Caravan 2013 Hausmannstürme der Marktkirche 12:00 + 13:00 | Hoch hinaus auf die Hausmannstürme Peißnitzhaus 15:00 | Romantischer Sonntag - mit Feuerschale und Knüppelkuchen


TERMINAL Roter Turm 17:00 | Zeitreise auf den Roten Turm Schwimmhalle Neustadt 9:00 | Internationaler Hallorenpokal - Wasserspringen Tango-Studio Halle 15:00 | Einführungsstunde Tango Argentino - für Neulinge kostenlos 16:00 | Tangocafé Tourist-Information 11:00 | Altstadtbummel Zwei Zimmer Küche Bar 20:00 | Lesebühne „Der Kopflose Writer”

MO 4. NACHTSCHICHT Flowerpower Cocktailnight - mit CocktailSonderpreisen // Eintritt frei

KINO

Kulturtresor 21 19:00 | Swing heißt die Musik - Lindy Hop der Tanz - Anfängergruppe 20:00 | Swing heißt die Musik - Lindy Hop der Tanz - Fortgeschrittene Nachbarschaftszentrum „Pusteblume” 19:30 | Zen Meditation Roter Turm 17:00 | Zeitreise auf den Roten Turm Seminarraum Böllberger Weg 189 16:30 | Trommelkurs für Kinder 19:30 | Trommelkurs Spielehaus Franckesche Stiftungen 20:00 | GO - japanisches Brettspiel Tourist-Information 13:30 | Altstadtbummel Volksbank Arena 20:00 | Eishockey für jedermann

LUCHS.KINO am 66Zoo 10:00 + 16:15 | Asterix & Obelix - Im Auftrag ihrer Majestät

Wolkentor - Zen-Tempel 17:30 | WingTsun Kampfsport für Kinder

18:00 | Lincoln

Yamabushi Dojo Halle 16:30 | Ninjutsu und Selbstverteidigungskurs für Kinder - 7-14 Jahre

20:45 | Willkommen in der Bretagne Puschkino 15:00 + 17:00 + 19:00 | Quartett (OmU) 21:00 | Life of Pi - Schiffbruch mit Tiger Zazie 19:00 | Die Libelle und das Nashorn 21:00 | Beasts of the southern Wild (OmU)

11.03.13 www.aha-alleshalle.de/ speeddating

BÜHNE Puppentheater 10:00 | Max und das Monster - von Christian Weise

SONST AMC-Kampfkunstschule 17:00 | Tiger Power Kids: Selbstbehauptungs- und Englischkurs für Kinder Enchilada 20:00 | Casino Mexicano - erwürfel deinen Cocktailpreis -1 Würfel 1 Wurf - die Augenzahl bestimmt den Preis Franckesche Stiftungen 9:00 | Winterferienprogramm im Krokoseum Voranmeldung erforderlich Hausmannstürme der Marktkirche 15:00 + 16:00 | Hoch hinaus auf die Hausmannstürme 16:00 | Special KombiTurmTicket - für Aufstieg Roter Turm und Hausmannstürme - bis 18 Uhr

17:30 | Zen-Meditation

DI 5. NACHTSCHICHT American Bar & Bowling 20:00 | Doppelstrike-Party Flowerpower Karaoke-Studi-Night - Singt für Ruhm und Pfeffi! mit Sonderpreisen auf Bier und Wein // Eintritt frei

KINO CinemaxX Halle 20:00 | Männerabend mit Preview: Parker - inkl. „2 für 1” - Biercoupon & Verlosung im Saal LUCHS.KINO am Zoo 16:15 | Asterix & Obelix - Im Auftrag ihrer Majestät 18:00 | Lincoln 20:45 | Willkommen in der Bretagne Puschkino 14:00 + 16:00 | Quartett 18:00 | Mo' Better Blues 20:00 | Jerome Robbins NY Export: Opus Jazz 22:00 | Marilyn Mazur Queen of Percussion Zazie 19:00 | Die Libelle und das Nashorn 21:00 | Beasts of the southern Wild (OmU)

BÜHNE Märchenteppich - Figurentheater 10:00 + 16:00 | Von der Saalenixe die auszog, das Salz zu suchen

39

neues theater - Schaufenster 20:15 | Männer im Hotel von Gunter Antrak Oper Halle 10:00 | Premiere: Reckless. Steinernes Fleisch - Thalia Theater

SONST Enchilada Gambas especial - Ideal für zwei Franckesche Stiftungen 9:00 | Winterferienprogramm im Krokoseum Voranmeldung erforderlich Hausmannstürme der Marktkirche 15:00 + 16:00 | Hoch hinaus auf die Hausmannstürme 16:00 | Special KombiTurmTicket - für Aufstieg Roter Turm und Hausmannstürme - bis 18 Uhr Mehrgenerationenhaus Pusteblume 14:00 | Erzählcafé: Von den Anfängen der Uni-Jazzband Mojo Bluesbar 18:00 | Free Dart Roter Turm 17:00 | Zeitreise auf den Roten Turm Stadtmuseum Christian-Wolff-Haus 15:00 | Führung durch die ständige Ausstellung zum 18. Jahrhundert Tourist-Information 13:30 | Altstadtbummel Wolkentor - Zen-Tempel 18:00 | Yoga

MI 6. NACHTSCHICHT Flowerpower Bergfest - Facebooker wissen mehr // Eintritt frei Turm 22:00 | Sexy Mittwoch Ladys frei bis Mitternacht

KINO CinemaxX Halle 20:00 | Ladies Night mit Preview: Kokowääh 2 - inkl. 1 Piccolo Prosecco, 1 Exemplar „GALA” & Verlosung im Saal

üsten Wir r m auf to u Ihr Au ogas Aut

Ihr Spezialist für Neuwagen / Gebrauchtwagen

SPAREN SIE !

Fragen Sie nach unseren Winterangeboten! Milchstraße 136 06132 Halle

l 03 45/7 75 84 75 www.rottorf.de

-Servicepartner

LUCHS.KINO am Zoo 16:15 | Asterix & Obelix - Im Auftrag ihrer Majestät 18:00 | Lincoln 20:45 | Willkommen in der Bretagne Puschkino 15:00 + 17:00 + 19:00 | Quartett 21:00 | Life of Pi - Schiffbruch mit Tiger TheLight Cinema 20:30 | Lipstick Night: Kokowääh 2 Zazie 19:00 | Beasts of the southern Wild (OmU) 21:00 | Die Libelle und das Nashorn

Ausstellung im Literaturcafé LESESAAL noch bis zum 1. März Rüdiger Schestag: BACKSTAGE JAZZ Eröffnung Cityjazz Sa., 2. Februar, 11 Uhr LAZYLECTRIC INTERLOOP Das Literaturcafé befindet sich auf der Galerieebene über Nahkauf und Ludwig Buch


40

TERMINAL LIVE

Goldene Rose 21:00 | Gypsy Jazz Klub MOSIK macht MUSIK

BÜHNE Märchenteppich - Figurentheater 10:00 + 16:00 | Von der Saalenixe die auszog, das Salz zu suchen neues theater - Hinterbühne 19:30 | Ansichten eines Clowns - nach dem Roman von Heinrich Böll

DO 7. NACHTSCHICHT Flash City 19:30 | After Work Party - mit englischem Buffet Flowerpower 80's & 90's Collection - von Alpha Ville bis Wham! & Dr. Alban bis Vanilla Ice // Eintritt frei

KINO

neues theater - Schaufenster 20:15 | Männer im Hotel von Gunter Antrak

LUCHS.KINO am Zoo 15:15 | Ralph reichts

Puppentheater 10:00 | Das blaue Licht nach den Brüdern Grimm

19:00 | Willkommen in der Bretagne

SONST

17:00 + 21:00 | Renoir

Puschkino 14:30 + 16:45 | Geheimnisse des Waldes

Enchilada 17:00 | Fajita Mittwoch

19:00 | Balkan Melodie

Franckesche Stiftungen 9:00 | Winterferienprogramm im Krokoseum Voranmeldung erforderlich

Zazie 21:00 | Killing them softly (OmU)

Gläserne Privatbrauerei Schad am Reileck 19:30 | Thekenmusik mit Volkhard Brock Händel-Haus 15:00 | Schallspiele - Ein museumspädagogisches Angebot Hausmannstürme der Marktkirche 15:00 + 16:00 | Hoch hinaus auf die Hausmannstürme 16:00 | Special KombiTurmTicket - für Aufstieg Roter Turm und Hausmannstürme - bis 18 Uhr Mojo Bluesbar 20:00 | Stammtisch Englisch Roter Turm 17:00 | Zeitreise auf den Roten Turm Seminarraum Böllberger Weg 189 19:00 | Trommelkurs Tango-Studio Halle 20:00 | Fit for Tango Tourist-Information 13:30 | Altstadtbummel Waldkater Phantasie 18:00 | Lauftreff - Mitteldeutsche Marathon GmbH Yamabushi Dojo Halle 16:30 | Ninjutsu und Selbstverteidigungskurs für Kinder - 7-14 Jahre

Daihatsu Terios SUV

21:00 | Django Unchained

LIVE Mojo Bluesbar 20:00 | Spontan Jazz Session

BÜHNE Märchenteppich - Figurentheater 10:00 + 16:00 | Von der Saalenixe die auszog, das Salz zu suchen neues theater - Hinterbühne 19:30 | Ansichten eines Clowns - nach dem Roman von Heinrich Böll neues theater - Kammer 20:00 | Premiere: Ingeborg Puppentheater 20:30 | Die hässliche Herzogin Margarete Maultasch nach dem Roman von Lion Feuchtwanger Steintor-Varieté 20:00 | Tom & Chérie - Tom Pauls und Katrin Weber

SONST Dormero Hotel Rotes Ross 20:00 | Ladies and the City Enchilada 17:00 | Schampus statt Campus - Special Drinks, Special Food, Special Prices Familienzentrum „Schöpf-Kelle” 15:30 | Tischtennis Franckesche Stiftungen Haus 22 16:00 | Führung durch die Orthodoxe Hauskirche zum Heiligen Kreuz Franckesche Stiftungen 9:00 | Winterferienprogramm im Krokoseum Voranmeldung erforderlich

1,5 l, 77kW/105 PS, EZ 7/07, 32.000 km, Autom., eFH, Klima 11.9005

Hausmannstürme der Marktkirche 15:00 + 16:00 | Hoch hinaus auf die Hausmannstürme

Hohenweiden, Tel. 0345/6830129

16:00 | Special KombiTurmTicket - für Aufstieg Roter Turm und Hausmannstürme - bis 18 Uhr

LaBim 20:00 | Kicker Café + Ping Pong Club Roter Turm 17:00 | Zeitreise auf den Roten Turm Tourist-Information 13:30 | Altstadtbummel Urania 70 19:00 | Vortrag - Weltumradlungstour Teil 2: Von Südund Mittelamerika über Afrika zurück nach Thüringen Volksbank Arena 19:00 | Ladies Night - Damen zahlen nur 2,50 Euro Eintritt Wolkentor - Zen-Tempel 19:00 | Zen-Meditation

FR 8. NACHTSCHICHT BeL ETAGE 18:30 | Karneval mit dem C2HN - Meer erleben - der C2HN taucht ab Flash City 22:00 | 49 Ct Party - Desperados Club Tour Flowerpower 19:00 | Große Wochenendsause - Eintritt frei Hühnermanhattan 23:00 | Space Disco SchorreHalle 22:30 | I'm sexy! - Party Tanzbar Palette 22:00 | Support your Local Theatrale 23:00 | Lucky Friday mit Mr. Reeflex

Kunstforum Halle 19:30 | Friedrich Hebbel: Die Nibelungen mit dem Schauspieler Thomas Thieme Märchenteppich - Figurentheater 16:00 | Von der Saalenixe die auszog, das Salz zu suchen 21:00 | Von der Saalenixe die auszog, das Salz zu suchen Reihe 'Märchen zur Nacht'

19:00 | Willkommen in der Bretagne

Steintor-Varieté 20:00 | Bodo Wartke „König Ödipus” Villa del Vino 19:30 | Vicki Vomit - Solo

SONST Franckesche Stiftungen 9:00 | Winterferienprogramm im Krokoseum Voranmeldung erforderlich Hausmannstürme der Marktkirche 15:00 + 16:00 | Hoch hinaus auf die Hausmannstürme 16:00 | Special KombiTurmTicket - für Aufstieg Roter Turm und Hausmannstürme - bis 18 Uhr Nachbarschaftszentrum „Pusteblume” 19:30 | Zen Meditation Peißnitzhaus 16:30 | Märchen am Kamin

Tourist-Information 13:30 | Altstadtbummel

Puschkino 10:00 | Die Abenteuer des Huck Finn 16:45 | Geheimnisse des Waldes 19:00 | Balkan Melodie 21:00 | Django Unchained Zazie 19:00 | Beasts of the southern Wild (OmU) 21:00 | Killing them softly (OmU)

LIVE LichtHaus 20:00 | Simon Becker & Band (Magdeburg) Mojo Bluesbar 20:00 | Clubbühne Live: Sorje Solo Objekt 5 21:00 | Torpus & The Art Directors

BÜHNE Die Kiebitzensteiner Capitol 20:00 | Loriot 1

Villa del Vino 19:30 | Ich mach mich frei Die Cottbuser Kabarettistin Andrea Kulka macht sich frei von letzten Zurückhaltungen

Puppentheater 20:30 | Die hässliche Herzogin Margarete Maultasch nach dem Roman von Lion Feuchtwanger

KINO

19:15 | Willkommen in der Bretagne

KINO CinemaxX Halle 12:30 | Vorstellungen am Samstag und Sonntag sowie in den Ferien bereits ab 12.30 Uhr LUCHS.KINO am Zoo 15:30 | Ralph reichts

Roter Turm 17:00 | Zeitreise auf den Roten Turm

17:15 + 21:00 | Renoir

Eine musikalische Opernreise mit Richard Vardigans

neues theater - Saal 19:30 | Frau Müller muss weg - von Lutz Hübner

Turm 21:00 | S2S - Neon

LUCHS.KINO am Zoo 10:00 + 15:30 | Ralph reichts

Theatrale 23:00 | Kristalljam mit Kollektiv Ost, Hagen Mosebach, Martin Waslewski & Sebastian Thoema

17:00 + 21:00 | Renoir

Puschkino 10:30 | Die Abenteuer des Huck Finn 14:45 | Geheimnisse des Waldes 17:00 | Marina Abramovic: The Artist is Present 19:00 | Balkan Melodie 21:00 | Django Unchained Zazie 19:00 | Beasts of the southern Wild (OmU) 21:00 | Killing them softly (OmU)

LIVE Café Brohmers 21:00 | Renft Georg-FriedrichHändel-Halle 20:00 | Von Mozart bis Wagner - Jugendsinfonieorchester Sachsen-Anhalt Rockpool 20:00 | Rockpool Bandcontest 2013, Staffel 1: Moon To Ocean, Nevamind und 100° Rockwell

4-Gänge-Menü 29,00 1 pro Person inkl. 1 Glas Prosecco – ab 19 Uhr – Vorbestellung erforderlich! 0151 - 61 33 88 38

SONST BeL ETAGE 18:30 | Kinderfasching Karneval mit dem C2HN Capitol 18:00 | Karneval der Eisenbahner Ehemaliges Karstadtkaufhaus 10:00 | Winterexkursion zum Holzplatz, zu den Pulverweiden, zur Unteren Aue und zur Rabeninsel

Franckesche Stiftungen 9:00 | Winterferienprogramm im Krokoseum Voranmeldung erforderlich

SA 9.

Halle Messe 9:00 | Antik-Flohmarkt Hausmannstürme der Marktkirche 15:00 + 16:00 | Hoch hinaus auf die Hausmannstürme

NACHTSCHICHT Club 58 22:00 | Party - Club-58.de

BÜHNE

Flowerpower 19:00 | Große Wochenendsause - Eintritt frei

Hallsches Brettchen 20:00 | Hallisch for you - Der Altlatz und Herr Bückling

Objekt 5 22:00 | Tango-Totale - mit DJ rhythmusrepublik

Märchenteppich - Figurentheater 11:00 + 16:00 | Von der Saalenixe die auszog, das Salz zu suchen

SchorreHalle 22:00 | Schorremania

VALENTINSTAG im FEINST!

Franckesche Stiftungen Francke Wohnhaus 11:00 | Der Stifter und sein Werk - Führung durch die Franckeschen Stiftungen

Volksbank Arena 23:00 | Romantischer Mitternachtslauf

pe1 Disco 16:00 | Disco für die Teenager von 14 bis 16 Jahre

Gewandhaus zu Leipzig Leipzig 20:00 | Musical Rocks - Die besten Musicals und die größten Hits in einer spektakulären Show!

23:00 | 7 Psychos

18:00 | Rundgang für Nachtschwärmer

Flash City 22:00 | Black and White Party

Puppentheater 18:00 | Die Werkstatt der Schmetterlinge

Mojo Bluesbar 20:30 | Theater im Mojo: JuKaHA „Die Kiebitze”

16:00 | Special KombiTurmTicket - für Aufstieg Roter Turm und Hausmannstürme - bis 18 Uhr Infozentrum Fährstraße 18:00 | Silhouetten der Nacht - Der Giebichenstein im Fackelschein LaBim 20:00 | Video3000 Marktplatz - Stadthaus 11:00 | Rundfahrt mit der Tatra-Bahn

Sugar 23:00 | Finest Sugar Rhythm

neues theater - Saal 19:30 | Frau Müller muss weg - von Lutz Hübner

Roter Turm 17:00 | Zeitreise auf den Roten Turm

Tanzbar Palette 23:00 | Black Music Night

Oper Halle - Operncafé 20:00 | Götterdämmerung -

Tourist-Information 13:30 | Altstadtbummel


42

TERMINAL

Besucherzentrum „Arche Nebra” - Wangen 18:00 | Themenabend: Sternenfunkeln im Winter

SO 10. NACHTSCHICHT Flowerpower Play & Drinks - kickern, darten, spielen, zocken, geile Mugge, Drinks & more // Eintritt frei

KINO CinemaxX Halle 10:30 | Sonntag ist Familientag - Vorstellungen ab 12.30 Uhr 16:00 | Ballett: Don Quichotte - Aufzeichnungaus dem Bolschoi-Theater Moskau LUCHS.KINO am Zoo 10:30 | Ralph reichts 15:15 | Winternomaden 17:00 + 21:00 | Renoir 19:00 | Willkommen in der Bretagne Puschkino 13:00 | Geheimnisse des Waldes 15:15 | Die Abenteuer des Huck Finn 17:00 | Balkan Melodie 19:00 | Marina Abramovic: The Artist is Present 21:00 | Django Unchained TheLight Cinema Sonntag ist Familientag mit Vorstellungen ab 12 Uhr Zazie 19:00 | Beasts of the southern Wild (OmU) 21:00 | Killing them softly (OmU)

BÜHNE Georg-FriedrichHändel-Halle 20:00 | Shadowland-PILOBOLUS - Faszinierende Traumwelten im Schattenreich Märchenteppich - Figurentheater 11:00 + 16:00 | Von der Saalenixe die auszog, das Salz zu suchen neues theater 15:00 | Die Heinzelmännchen - Thalia Theater: von Gabriele Hänel neues theater - Kammer 20:00 | Ingeborg Steintor-Varieté 16:00 | Steiner`s Theaterstadl - Jubiläumstour mit Komödie „Dumm gelaufen!”

Audi TT 1,8

165 kW/225 PS, EZ 9/00, 158.600 km, Klima, rot, Tempomat 7.350 5

Hohenweiden, Tel. 0345/6830129

SONST Enchilada 10:00 | Sonntagsbrunch mexikanische & mediterrane Köstlichkeiten

20:00 | Swing heißt die Musik - Lindy Hop der Tanz - Fortgeschrittene

neues theater - Saal 19:30 | Der Hofmeister - von Jakob Michael Reinhold Lenz

Nachbarschaftszentrum „Pusteblume” 19:30 | Zen Meditation

Theater Mandroschke 20:00 | Uta Köbernick: Auch nicht schlimmer - Uta Köbernick singt Rabenlieder

17:00 | Dinnermenü - mit speziellen Köstlichkeiten den Sonntag zu Zweit ausklingen lassen!

Roter Turm 17:00 | Zeitreise auf den Roten Turm

Gläserne Privatbrauerei Schad am Reileck 9:00 | Familienbrunch

Seminarraum Böllberger Weg 189 16:30 | Trommelkurs für Kinder

Halle Messe 9:00 | Antik-Flohmarkt Hausmannstürme der Marktkirche 12:00 + 13:00 | Hoch hinaus auf die Hausmannstürme Peißnitzhaus 15:00 | Romantischer Sonntag - mit Feuerschale und Knüppelkuchen Roter Turm 17:00 | Zeitreise auf den Roten Turm Stadtmuseum Christian-Wolff-Haus 15:00 | Familienveranstaltung: Maskenball und Schlittenfahrt - Masken selbst gestaltet Tourist-Information 11:00 | Altstadtbummel

MO 11. NACHTSCHICHT Flowerpower Cocktailnight - mit CocktailSonderpreisen // Eintritt frei

KINO LUCHS.KINO am Zoo 16:15 | Ralph reichts 18:00 + 22:00 | Renoir 20:00 | globale in Halle: Die Ökonomie des Glücks

19:30 | Trommelkurs Spielehaus Franckesche Stiftungen 20:00 | GO - japanisches Brettspiel Tourist-Information 13:30 | Altstadtbummel Volksbank Arena 20:00 | Eishockey für jedermann Wolkentor - Zen-Tempel 17:30 | WingTsun Kampfsport für Kinder 17:30 | Zen-Meditation Yamabushi Dojo Halle 16:30 | Ninjutsu und Selbstverteidigungskurs für Kinder - 7-14 Jahre

DI 12. NACHTSCHICHT American Bar & Bowling 20:00 | Doppelstrike-Party Flowerpower Karaoke-Studi-Night - Singt für Ruhm und Pfeffi! mit Sonderpreisen auf Bier und Wein // Eintritt frei

KINO LUCHS.KINO am Zoo 15:15 | Ralph reichts 17:00 + 21:00 | Renoir

Puschkino 16:00 | Balkan Melodie

19:00 | Willkommen in der Bretagne

18:00 + 21:00 | Django Unchained (OmU)

Puschkino 14:00 | Geheimnisse des Waldes

Zazie 19:00 | Beasts of the southern Wild (OmU) 21:00 | Killing them softly (OmU)

SONST AMC-Kampfkunstschule 17:00 | Tiger Power Kids: Selbstbehauptungs- und Englischkurs für Kinder Enchilada 20:00 | Casino Mexicano - erwürfel deinen Cocktailpreis -1 Würfel 1 Wurf - die Augenzahl bestimmt den Preis

SONST Audimax 19:00 | Brauner Terror - Blinder Staat - Podiumsdiskussion zum NSU-Skandal Enchilada Gambas especial - Ideal für zwei Franckesche Stiftungen Bohlenstube, Franckeplatz V 16:00 | Geschichtsclub - Regionalliga oder Champions League? Die Franckeschen Stiftungen auf dem Weg zum UNESCO-Weltkulturerbe Hausmannstürme der Marktkirche 15:00 + 16:00 | Hoch hinaus auf die Hausmannstürme 16:00 | Special KombiTurmTicket - für Aufstieg Roter Turm und Hausmannstürme - bis 18 Uhr Krug zum Grünen Kranze 19:00 | Buchpräsentation „Rund um den Giebichenstein” Mojo Bluesbar 18:00 | Free Dart Roter Turm 17:00 | Zeitreise auf den Roten Turm Stadtmuseum Christian-Wolff-Haus 15:00 | Führung durch die ständige Ausstellung zum 18. Jahrhundert Thalia Buchhandlung am Markt 20:15 | Buchpremiere: Graf Luckner der Seeteufel ? Eine Biografie in Bildern von Wolfgang Seilkopf Tourist-Information 13:30 | Altstadtbummel Wolkentor - Zen-Tempel 18:00 | Yoga

16:00 | Balkan Melodie 18:00 | Django Unchained 21:00 | Marina Abramovic: The Artist is Present TheLight Cinema 9:15 | Frühstückstreff: Die Eiserne Lady Zazie 19:00 | Beasts of the southern Wild (OmU) 21:00 | Killing them softly (OmU)

LIVE

Hausmannstürme der Marktkirche 15:00 + 16:00 | Hoch hinaus auf die Hausmannstürme

Hühnermanhattan 21:00 | Navel

16:00 | Special KombiTurmTicket - für Aufstieg Roter Turm und Hausmannstürme - bis 18 Uhr

Märchenteppich - Figurentheater 10:00 + 16:00 | Der kleine Häwelmann (ab 3)

Kulturtresor 21 19:00 | Swing heißt die Musik - Lindy Hop der Tanz - Anfängergruppe

neues theater - Kammer 10:00 | Mimi und Mozart nach dem Kinderbuch von Doris Dörrie

BÜHNE

11.03.13 www.aha-alleshalle.de/ speeddating

MI 13. NACHTSCHICHT Flowerpower Bergfest - Facebooker wissen mehr // Eintritt frei Turm 22:00 | Sexy Mittwoch - Ladys frei bis Mitternacht

KINO CinemaxX Halle 20:00 | Preview: Stirb Langsam - Ein guter Tag zum Sterben

LUCHS.KINO am Zoo 15:15 | Ralph reichts 17:00 + 21:00 | Renoir 19:00 | Willkommen in der Bretagne Puschkino 16:00 | Balkan Melodie 18:00 + 21:00 | Django Unchained TheLight Cinema 9:15 | Frühstückstreff: Die Eiserne Lady Zazie 19:00 | Come together. Dresden und der 13. februar - Eine Zusammenarbeit mit der Heinrich Böll-Stiftung Sachsen-Anhalt 21:00 | Killing them softly (OmU)

LIVE Goldene Rose 21:00 | Erna Rot Hühnermanhattan 21:00 | 7 Weeks (Stoner) Objekt 5 21:00 | Steve Wynn & Chris Cacavas (USA)

BÜHNE Märchenteppich - Figurentheater 10:00 + 16:00 | Der kleine Häwelmann (ab 3) neues theater - Kammer 10:00 | Mimi und Mozart nach dem Kinderbuch von Doris Dörrie neues theater - Saal 19:30 | Der Hofmeister - von Jakob Michael Reinhold Lenz neues theater - Schaufenster 10:00 | Premiere: Fressen, lieben, kotzen - von Cornelia Gellrich Puppentheater 10:00 | Der unsichtbare Vater

Händel-Haus Renaissanceraum 19:30 | Musik hinterfragt Die „Jüdische Chronik”. Musikalischer Appell wider den Antisemitismus; Eintritt frei Hausmannstürme der Marktkirche 15:00 + 16:00 | Hoch hinaus auf die Hausmannstürme 16:00 | Special KombiTurmTicket - für Aufstieg Roter Turm und Hausmannstürme - bis 18 Uhr Mojo Bluesbar 20:00 | Stammtisch Englisch Roter Turm 17:00 | Zeitreise auf den Roten Turm Seminarraum Böllberger Weg 189 19:00 | Trommelkurs Tango-Studio Halle 20:00 | Fit for Tango Tourist-Information 13:30 | Altstadtbummel Waldkater Phantasie 18:00 | Lauftreff - Mitteldeutsche Marathon GmbH Yamabushi Dojo Halle 16:30 | Ninjutsu und Selbstverteidigungskurs für Kinder - 7-14 Jahre

DO 14. NACHTSCHICHT Flowerpower 80's & 90's Collection - von Alpha Ville bis Wham! & Dr. Alban bis Vanilla Ice // Eintritt frei Tanzbar Palette 19:00 | HavanaClub-Lounge - das Afterworkfeeling mit Buffet (kalt & warm)

KINO

Theater Mandroschke 20:00 | Theater Apron Noras letzter Tag

LUCHS.KINO am Zoo 15:15 | Winternomaden

Villa del Vino 19:30 | Kommt mir doch nicht so! oder Ausgang offen - Aktuell, wortgewaltig, glänzend!

19:00 | Quartett

SONST Bekleide dich 19:00 | Moonlight-Shopping Café Pantarhei 19:00 | öffentlicher Stammtisch „Meinungsfrei” der Linken Enchilada 17:00 | Fajita Mittwoch Franckesche Stiftungen Krokoseum 16:00 | Lesung für Kinder mit André Schinkel: Das Meerschweinchen im Kartoffelsalat

17:00 | Vergiss mein nicht 21:00 | Renoir Puschkino 14:30 + 17:45 + 21:00 | Quellen des Lebens Zazie 21:00 | Die Köchin und der Präsident - Les saveurs du palais (OmU)

LIVE Franckesche Stiftungen Freylinghausen-Saal 19:30 | Sophie Moser (Violine) & Katja Huhn (Klavier) Konzert des Kammermusikvereins Halle Goldene Rose 21:00 | The Smokkings - akustisch

Gläserne Privatbrauerei Schad am Reileck 19:30 | Thekenmusik mit Volkhard Brock

Löwengebäude der MartinLuther-Universität - Aula 19:30 | Fasch and Friends Händelfestspielorchester Halle auf historischen Instrumenten

Händel-Haus 15:00 | Schallspiele - Ein museumspädagogisches Angebot

Mojo Bluesbar 20:00 | Spontan Songsalong - Liedermacherbühne & Session


TERMINAL naTo - Leipzig 21:00 | Tusq

BÜHNE Die Kiebitzensteiner Capitol 20:00 | Die Sünde ist weiblich Märchenteppich - Figurentheater 16:00 | Der kleine Häwelmann (ab 3) neues theater - Kammer 20:00 | Die bitteren Tränen der Petra von Kant Theatrale 20:00 | Theaterabend: Aber Liebe! Sappho - mit der Künstlergruppe bellacultura

SONST Historischer Ratskeller Dessau-Roßlau 18:00 | Valentinstag Bergzoo 18:30 | Romantischer Abendrundgang im Zoo Dormero Hotel Rotes Ross 20:00 | Ladies and the City Enchilada 17:00 | Schampus statt Campus - Special Drinks, Special Food, Special Prices Familienzentrum „Schöpf-Kelle” 15:30 | Tischtennis Galerie Dr. Stelzer und Zaglmaier 19:30 | Literatainment mit Dr. Hans-Henning Schmidt Thema: Erotische Literatur um 1900 Hausmannstürme der Marktkirche 15:00 + 16:00 | Hoch hinaus auf die Hausmannstürme 16:00 | Special KombiTurmTicket - für Aufstieg Roter Turm und Hausmannstürme - bis 18 Uhr 17:30 + 18:30 + 19:30 | Verliebt in Halle LaBim 20:00 | Kicker Café + Ping Pong Club Moritzkirche 19:30 | Meditative Valentinsfeier Roter Turm 17:00 | Zeitreise auf den Roten Turm Tourist-Information 13:30 | Altstadtbummel Volksbank Arena 19:00 | Ladies Night - Damen zahlen nur 2,50 Euro Eintritt Wolkentor - Zen-Tempel 19:00 | Zen-Meditation Keramikscheune Spickendorf - Landsberg Valentinstags-Special

FR 15. NACHTSCHICHT BeL ETAGE 21:00 | Halle tanzt! - Die Party für Standard-Tänzer

Flash City 22:00 | 49 Ct Party - mit Manuel Bacano - 89.0 RTL Resisdent

Theatrale 20:00 | Theaterabend: Aber Liebe! Sappho - mit der Künstlergruppe bellacultura

Flowerpower 19:00 | Große Wochenendsause - Eintritt frei

Villa del Vino 19:30 | Die dumme Liebe Vergnügliches mit der Senioren-Theatergruppe „Spätlese”

Klub Drushba 23:00 | Indie Flirtparty Tanzbar Palette 21:00 | Black Beats Turm 22:00 | The Cheesecake

KINO LUCHS.KINO am Zoo 15:45 | Hotel Transsilvanien 17:30 | Vergiss mein nicht 19:15 | Quartett 21:00 | Renoir Puschkino 14:30 + 17:45 + 21:00 | Quellen des Lebens Zazie 18:00 | Globians Doc Fest 2013 - Vorstellungen: 18, 20 und 21:30 Uhr

LIVE Hühnermanhattan 21:00 | Bunter Salon Mojo Bluesbar 20:00 | Clubbühne Live: Art of Strings Objekt 5 21:00 | Space Debris SchorreHalle 20:00 | The Jailbreakers

HEIMSPIEL MEC HALLE 04 : ECC PREuSSEN BERLIN 15. FEBRuAR 20.00 uhr PRÄSENTIERT VON

BÜHNE Die Kiebitzensteiner Capitol 20:00 | Loriot 2 Georg-Friedrich-HändelHalle - Kleiner Saal 20:00 | Abenteuer KanadaVom Atlantik zum Pazifik Poesie & Abenteuer mit Thomas Sbampato Märchenteppich - Figurentheater 16:00 | Der kleine Häwelmann (ab 3) neues theater - Kammer 20:00 | Tschick - von Wolfgang Herrndorf neues theater - Schaufenster 10:00 | Fressen, lieben, kotzen - von Cornelia Gellrich Oper Halle - Operncafé 20:00 | außen ordentlich Kuhn - Leibholds großes Galaprogramm

SONST Begegnungs- und Beratungs-Zentrum „lebensart” Gegen die Regeln - Lesben und Schwule im Sport 19:00 | Ausstellungseröffnung: Gegen die Regeln Lesben und Schwule im Sport - mit Vortrag: Homophobie und Umgang mit Homosexualität im Sport Hausmannstürme der Marktkirche 15:00 + 16:00 | Hoch hinaus auf die Hausmannstürme 16:00 | Special KombiTurmTicket - für Aufstieg Roter Turm und Hausmannstürme - bis 18 Uhr

43

@mz-satz.de

2 Halle | digitaldruck-service Delitzscher Str. 65 | 0611

fertig?

wissenschaftliche arbeit fertig?schaftlichen arbeit. ... mit deiner wissen

auch KorreKtur gelesen?

Dann iSt eS Zeit für Die kontrolle. r Kein Problem! Wir leSen koerrektu atie Form eK tur! fesionelle und bieten eineWiprof rrWir ntKo lehse rnoc ! alles nich ist das Und . rung it alles! Den bin nicht noechArbe Drucken undUn s istdein d da n auch gern! Wir Drucken und binDe rn! ge deine Arbeit auch er Nähere Informationen unt

03 45 565 -16 04

Nachbarschaftszentrum „Pusteblume” 19:30 | Zen Meditation

angebot Korrektur lesen

2,– H

Peißnitzhaus 16:30 | Märchen am Kamin

ab

Roter Turm 17:00 | Zeitreise auf den Roten Turm

pro Normseite

Tourist-Information 13:30 | Altstadtbummel 18:00 | Musikalischer Rundgang für Nachtschwärmer Volksbank Arena 20:00 | Saale Bulls : Preussen Berlin - Eishockey Punktspiel 23:00 | Romantischer Mitternachtslauf Ramada Hotel HalleLeipzig - Peißen 19:00 | Krimi total Dinner Suche Braut, biete Gangster

SA 16. NACHTSCHICHT BeL ETAGE 21:00 | Tanz-Party Ü30 Capitol 21:00 | Ü45 Oldie-Nacht Club 58 22:00 | Party - Club-58.de Diebels am Händelhaus 20:00 | Karaoke Party Flash City 22:00 | Notenstunde - Sam Grande Flowerpower 19:00 | Große Wochenendsause - Eintritt frei G.I.G. 20:00 | Eastside Boys, Oiforce + Halbstark Markt-Wirtschaft 21:00 | Wunschmugge zum Abzappeln mit Materie

Puppentheater 10:00 | Sophiechen und der Riese - von Roald Dahl

Objekt 5 22:00 | 80er Jahre/New Wave Party

Theater Mandroschke 20:00 | Impromatch: Kaltstart vs. Action & Drama

pe1 Disco 16:00 | Disco für die Teenager von 14 bis 16 Jahre

Mit dem kleinen Lord unterwegs in Heide - Nord

3-Zimmer-Wohnung z.B. am 16.02.2013, 14 bis 16 Uhr möblierte im Lindenweg 1

www.freiraum-halle.de + kostenfrei: 0800 - 40 111 40

Steakhaus „MATADOR“ ... wir machen die Steaks!

Schlemmer Week-end-Essen für nur 8,99 €

(22. – 24. Februar 2013)

Immer wieder

sonntags...

er essen beim

ab 17 Uhr leck

nntag SchlemmUeRr-8,S99o€ für N

Geiststraße 32 | 06108 Halle | Tel. 678 44 43

www.steakhaus-matador.de


44

TERMINAL

SchorreHalle 22:00 | Black meets House

19:00 | Quartett

Sugar 23:00 | Finest Sugar Rhythm

Puschkino 10:30 | Geheimnisse des Waldes

Tanzbar Palette 23:00 | TAS Special Lecohalle - Merseburg 22:00 | Melody's B-Day Party

Theater Mandroschke 20:00 | 240warm - Folge 21 Alle für einen

21:00 | Renoir

Theatrale 20:00 | Theaterabend: Aber Liebe! Sappho - mit der Künstlergruppe bellacultura

12:45 | Das Venedig Prinzip 14:30 + 17:45 + 21:00 | Quellen des Lebens

KINO CinemaxX Halle 12:30 | Vorstellungen am Samstag und Sonntag sowie in den Ferien bereits ab 12.30 Uhr 19:00 | Giuseppe Verdi: Rigoletto - aus der MET

Die Kiebitzensteiner Capitol 20:00 | Herrscht & Priel mit noch nem Gedicht von Heinz Erhardt Georg-FriedrichHändel-Halle 20:00 | Das Phantom der Oper - Schaurig schöner Musicalthriller

LUCHS.KINO am Zoo 15:30 | Hotel Transsilvanien

Halle 19:30 | 3. Theater-Theken-Nacht

17:15 | Winternomaden

Hallsches Brettchen

Erlebnismesse für Baby und Kind

Franckesche Stiftungen - Francke Wohnhaus 11:00 | Der Stifter und sein Werk - Führung durch die Franckeschen Stiftungen

LIVE

BÜHNE

Messe für Hochzeit, Fest und Jubiläum

SONST

Zazie 16:00 | Globians Doc Fest 2013 - Vorstellungen: 16, 18, 20 und 21.30 Uhr

Hühnermanhattan 21:00 | Rigna Folk LaBim 23:00 | Rough & Ready Radiokonzert Reil 78 21:00 | Kazimir Rockpool 20:00 | Samavayo & Nickajacks

Hochzeit

CLUB L1 | www.CLUB-L1.de

20:00 | Ich will mei Fernsähn beHallten - Der Altlatz un de Wänste

Halle Messe Hochzeit 2013 - Messe für Hochzeit, Fest und Jubiläum 10:00 | Kids 2013 - Erlebnismesse für Baby und Kind

Märchenteppich - Figurentheater 11:00 + 16:00 | Der kleine Häwelmann (ab 3)

Hausmannstürme der Marktkirche 15:00 + 16:00 | Hoch hinaus auf die Hausmannstürme

Mojo Bluesbar 20:00 | 3. Theater-Theken-Nacht

16:00 | Special KombiTurmTicket - für Aufstieg Roter Turm und Hausmannstürme - bis 18 Uhr

neues theater 19:30 | 3. Theater-Theken-Nacht Oper Halle - Operncafé 20:00 | außen ordentlich Kuhn - Leibholds großes Galaprogramm Puppentheater 18:00 | Premiere: Matti und Sami und die drei größten Fehler des Universums Steintor-Varieté 20:00 | Eure Mütter „Ohne Scheiß: Schoko-Eis”

Marktplatz 11:00 | Weltgästeführertag: Gratis-Stadtführungen zum Jahresthema „Menschen und Märkte” Roter Turm 17:00 | Zeitreise auf den Roten Turm Stadtgarten Glaucha 15:00 | Sportgruppe Pinguin - gemeinsames Laufen Tourist-Information 13:30 | Altstadtbummel

16. –17. Februar 2013 · 10 – 18 Uhr HALLE MESSE GmbH · www.halle-messe.de

SO 17.

Spiel & Spass im Foyer - mit dem Film: Findet Nemo 3D LUCHS.KINO am Zoo 10:30 | Hotel Transsilvanien

NACHTSCHICHT

12:15 + 19:00 | Quartett

Flowerpower Play & Drinks - kickern, darten, spielen, zocken, geile Mugge, Drinks & more // Eintritt frei

15:15 | Winternomaden

SchorreHalle 17:00 | Zachow präsentiert: Tanzvergnügen im Hofjäger

KINO CinemaxX Halle 10:30 | Sonntag ist Familientag - Vorstellungen ab 12.30 Uhr 14:00 | KlexXi-Sause mit

17:00 | Vergiss mein nicht 21:00 | Renoir Puschkino 13:45 | Balkan Melodie 15:30 | Geheimnisse des Waldes 17:45 + 21:00 | Quellen des Lebens TheLight Cinema Sonntag ist Familientag mit Vorstellungen ab 12 Uhr

Eine Kooperation der FROHE ZUKUNFT Wohnungsgenossenschaft eG und des halleschen Regionalsender TV Halle

Am 28. Februar, 18:30 Uhr nur bei TV Halle!


TERMINAL Zazie 14:30 | Globians Doc Fest 2013 - Vorstellungen: 14:30, 16, 17:30, 19, 21:30 Uhr

LIVE Georg-FriedrichHändel-Halle 16:30 + 20:00 | GregorianEpic Chants Tour 2013 Händel-Haus 11:00 | 7. Kammerkonzert Staatskapelle Halle spielt Werke von Mozart, Purcell, Dowland und Britten Puschkinhaus (ehem. Thalia Theater) 11:00 | Die kleine Meerjungfrau - ein musikalisches Schattenspiel - 3. Familienkonzert mit der Staatskapelle Halle

BÜHNE Die Kiebitzensteiner Capitol 15:00 | Die Sünde ist weiblich

Halle Messe Hochzeit 2013 - Messe für Hochzeit, Fest und Jubiläum 10:00 | Kids 2013 - Erlebnismesse für Baby und Kind Hausmannstürme der Marktkirche 12:00 + 13:00 | Hoch hinaus auf die Hausmannstürme LaBim 20:00 | Monstronale - Der Etwas Andere Film Peißnitzhaus 12:00 | Familientisch mit Basteln 15:00 | Romantischer Sonntag - mit Feuerschale und Knüppelkuchen Roter Turm 17:00 | Zeitreise auf den Roten Turm Stadtgottesacker 15:00 | Camposanto - die Geheimnisse des Stadtgottesackers

Enchilada 20:00 | Casino Mexicano - erwürfel deinen Cocktailpreis -1 Würfel 1 Wurf - die Augenzahl bestimmt den Preis Hausmannstürme der Marktkirche 15:00 + 16:00 | Hoch hinaus auf die Hausmannstürme 16:00 | Special KombiTurmTicket - für Aufstieg Roter Turm und Hausmannstürme - bis 18 Uhr Kulturtresor 21 19:00 | Swing heißt die Musik - Lindy Hop der Tanz - Anfängergruppe 20:00 | Swing heißt die Musik - Lindy Hop der Tanz - Fortgeschrittene Nachbarschaftszentrum „Pusteblume” 19:30 | Zen Meditation Roter Turm 17:00 | Zeitreise auf den Roten Turm

Stadtmuseum Christian-Wolff-Haus 15:00 | Kuratorenführung durch die ständige Ausstellung zum 18. Jahrhundert

Seminarraum Böllberger Weg 189 16:30 | Trommelkurs für Kinder

neues theater Lolita - von Vladimir Nabokov in einer Fassung von Oliver Reese

Tango-Studio Halle 15:00 | Einführungsstunde Tango Argentino - für Neulinge kostenlos

Spielehaus Franckesche Stiftungen 20:00 | GO - japanisches Brettspiel

neues theater - Kammer 20:00 | Szenen einer Ehe nach Ingmar Bergman

16:00 | Tangocafé

Tourist-Information 13:30 | Altstadtbummel

Märchenteppich - Figurentheater 11:00 + 16:00 | Der kleine Häwelmann (ab 3)

neues theater - Saal 16:00 | Kanzleramt Pforte D - Politisches Kabarett des mdr öffentliche Generalprobe 18:30 | Kanzleramt Pforte D - Politisches Kabarett des mdr Live-Mitschnitt Puppentheater 16:00 | Sophiechen und der Riese - von Roald Dahl

Tourist-Information 11:00 | Altstadtbummel

MO 18. NACHTSCHICHT Flowerpower Cocktailnight - mit CocktailSonderpreisen // Eintritt frei

KINO

Theatrale 18:00 | Theaterabend: Aber Liebe! Sappho - mit der Künstlergruppe bellacultura

LUCHS.KINO am Zoo 15:30 | Hotel Transsilvanien

Turm 19:30 | Poetry Slam

19:00 | Quartett

17:15 | Vergiss mein nicht 21:00 | Renoir Puschkino 16:00 + 21:00 | Quellen des Lebens 19:45 | Das Venedig Prinzip Zazie 19:00 + 21:00 | Die Köchin und der Präsident - Les saveurs du palais (OmU)

BÜHNE

SONST

neues theater 10:00 | Die Heinzelmännchen - Thalia Theater: von Gabriele Hänel

Enchilada 10:00 | Sonntagsbrunch mexikanische & mediterrane Köstlichkeiten

neues theater - Saal 19:30 | Wie im Himmel nach dem gleichnamigen Film von Kay Pollak

17:00 | Dinnermenü - mit speziellen Köstlichkeiten den Sonntag zu Zweit ausklingen lassen!

Oper Halle - Foyer II 10:00 | Sid, die Schlange, die singen wollte - Kinderoper von Malcolm Fox

Gasthof Zum Mohr 10:00 | Familienbrunch mit Kinderclub Gläserne Privatbrauerei Schad am Reileck 9:00 | Familienbrunch

SONST AMC-Kampfkunstschule 17:00 | Tiger Power Kids: Selbstbehauptungs- und Englischkurs für Kinder

45

19:30 | Trommelkurs

Volksbank Arena 20:00 | Eishockey für jedermann

Halle ist urban. 10.000 Euro damit Du Halle noch spannender machst!

Jetzt mitmacHen beim Förderwettbewerb 2013!

Infos unter

www.pro-halle.de

facebook.com/prohalle

Wolkentor - Zen-Tempel 17:30 | WingTsun Kampfsport für Kinder 17:30 | Zen-Meditation Yamabushi Dojo Halle 16:30 | Ninjutsu und Selbstverteidigungskurs für Kinder - 7-14 Jahre

DI 19. NACHTSCHICHT American Bar & Bowling 20:00 | Doppelstrike-Party Flowerpower Karaoke-Studi-Night - Singt für Ruhm und Pfeffi! mit Sonderpreisen auf Bier und Wein // Eintritt frei

KINO CinemaxX Halle 20:00 | fun2night mit Preview: Warm Bodies LUCHS.KINO am Zoo 15:00 | Hotel Transsilvanien

jeden Mittwoch um 20 Uhr: •ZUMBA •Dance Aerobic •Tae Bo

16:45 | Quartett 18:30 | Preview mit Filmteam: Sportsfreunde 21:00 | Renoir Puschkino 16:00 | Das Venedig Prinzip 17:45 + 21:00 | Quellen des Lebens Zazie 19:00 | Die Köchin und der Präsident - Les saveurs du palais (OmU) 21:00 | Westerland - GayFilmnacht Edition Salzgeber

Tanzschule „de la dance“ Raffineriestraße 31 0177 / 200 69 31 oder 0177 / 274 43 98 tanzschule @ deladance.de www.deladance.de


46

TERMINAL 17:15 | Vergiss mein nicht 19:00 | Quartett 21:00 | Renoir Puschkino 16:00 | Das Venedig Prinzip

BÜHNE Händel-Haus 10:00 | Herr Händel aus Halle - Musikalisches Schauspiel für alle ab sechs Märchenteppich - Figurentheater 10:00 + 16:00 | Maus baut Haus (ab 4) neues theater - Kammer 20:00 | Kasimir und Karoline - von Ödön von Horváth neues theater - Saal 19:30 | Wie im Himmel nach dem gleichnamigen Film von Kay Pollak neues theater - Schaufenster 10:00 | Das Katzenhaus - von Samuil Marschak in einer Fassung von Kalma Streun Oper Halle - Foyer II 10:00 | Sid, die Schlange, die singen wollte - Kinderoper von Malcolm Fox

SONST Enchilada Gambas especial - Ideal für zwei Hausmannstürme der Marktkirche 15:00 + 16:00 | Hoch hinaus auf die Hausmannstürme 16:00 | Special KombiTurmTicket - für Aufstieg Roter Turm und Hausmannstürme - bis 18 Uhr Mojo Bluesbar 18:00 | Free Dart Roter Turm 17:00 | Zeitreise auf den Roten Turm Tourist-Information 13:30 | Altstadtbummel Wolkentor - Zen-Tempel 18:00 | Yoga

MI 20. NACHTSCHICHT Flowerpower Bergfest - Facebooker wissen mehr // Eintritt frei Turm 22:00 | Sexy Mittwoch Ladys frei bis Mitternacht

KINO LUCHS.KINO am Zoo 15:30 | Hotel Transsilvanien

17:45 + 21:00 | Quellen des Lebens Zazie 19:00 + 21:00 | Die Köchin und der Präsident - Les saveurs du palais (OmU)

LIVE Goldene Rose 21:00 | Gypsy Jazz Klub MOSIK macht MUSIK Objekt 5 21:00 | Mitch Ryder & Engerling

BÜHNE Märchenteppich - Figurentheater 10:00 + 16:00 | Maus baut Haus (ab 4) neues theater - Kammer 20:00 | Ingeborg neues theater - Schaufenster 10:00 | Das Katzenhaus - von Samuil Marschak in einer Fassung von Kalma Streun Oper Halle - Operncafé 20:00 | Du musst die Männer schlecht behandeln ... - Revue über Liebe, Herzschmerz und Eifersucht Villa del Vino 19:30 | Frauen denken (noch immer) anders - Männer nicht - Matthias Machwerk, Dresden; scharfzüngig, frech, mit knallhartem Humor

Yamabushi Dojo Halle 16:30 | Ninjutsu und Selbstverteidigungskurs für Kinder - 7-14 Jahre

DO 21. NACHTSCHICHT Flash City 19:30 | After Work Party - mit französischem Buffet Flowerpower 80's & 90's Collection - von Alpha Ville bis Wham! & Dr. Alban bis Vanilla Ice // Eintritt frei

KINO LUCHS.KINO am Zoo 15:00 | Küss den Frosch 16:45 | Quartett 18:30 + 21:00 | The Master Puschkino 10:00 | cinéfête: Kérity, la maison des contes 12:00 | cinéfête: La Tête en Friche 14:30 | cinéfête: Elle s'appelait Sarah 16:30 + 18:45 | Der Hypnotiseur 21:00 | Quellen des Lebens Zazie 21:00 | Paradies: Liebe

16:00 | Special KombiTurmTicket - für Aufstieg Roter Turm und Hausmannstürme - bis 18 Uhr Kunstforum Halle 19:00 | Buchpräsentation und Künstlergespräch mit Klaus Elle Mojo Bluesbar 20:00 | Stammtisch Englisch Roter Turm 17:00 | Zeitreise auf den Roten Turm Seminarraum Böllberger Weg 189 19:00 | Trommelkurs Tango-Studio Halle 20:00 | Fit for Tango Tourist-Information 13:30 | Altstadtbummel Waldkater Phantasie 18:00 | Lauftreff - Mitteldeutsche Marathon GmbH

SONST Dormero Hotel Rotes Ross 20:00 | Ladies and the City Enchilada 17:00 | Schampus statt Campus - Special Drinks, Special Food, Special Prices

Händel-Haus 11:00 | Projekttag Musik im Händel-Haus - mit Kinderkonzert, Museumsrundgang, Orgelführung und Bibliotheksbesuch Hausmannstürme der Marktkirche 15:00 + 16:00 | Hoch hinaus auf die Hausmannstürme 16:00 | Special KombiTurmTicket - für Aufstieg Roter Turm und Hausmannstürme - bis 18 Uhr LaBim 20:00 | Kicker Café + Ping Pong Club Nante's Pub 21:00 | Kurt Fricke liest aus seinen Short-Story-Bänden: Der Flug der Wale und Im Untergrund Roter Turm 17:00 | Zeitreise auf den Roten Turm

Tourist-Information 13:30 | Altstadtbummel

LIVE Mojo Bluesbar 20:00 | Spontan Blues Session

BÜHNE Die Bude (ehem. Thalia Theater) 19:00 | Bloodsisters - ein Stück in englischer Sprache gespielt von der Theater-AG der Latina August Hermann Francke 21:00 | Wolf und Jonas erobern die Erde Georg-FriedrichHändel-Halle 20:00 | Rock the Ballet: Perfektion, Leidenschaft und pure Energie! Märchenteppich - Figurentheater 16:00 | Maus baut Haus (ab 4) neues theater - Kammer 20:00 | Ingeborg neues theater - Schaufenster 10:00 | Das Katzenhaus - von Samuil Marschak in einer Fassung von Kalma Streun Oper Halle - Operncafé 20:00 | Das gräuliche Festmahl - Eine theatrale Katastrophe in zwei Hälften Theater Mandroschke 20:00 | ABundZUspiel Blut am Hals der Katze

16:30 + 18:45 | Der Hypnotiseur 21:00 | Quellen des Lebens Zazie 19:00 | Die Köchin und der Präsident - Les saveurs du palais (OmU) 21:00 | Paradies: Liebe

Volksbank Arena 19:00 | Ladies Night - Damen zahlen nur 2,50 Euro Eintritt Wolkentor - Zen-Tempel 19:00 | Zen-Meditation

FR 22. NACHTSCHICHT Flash City 22:00 | 49 Ct Party - Eintritt für die ersten 100 frei! Flowerpower 19:00 | Große Wochenendsause - Eintritt frei Objekt 5 22:00 | Classic Hip Hop & R'n'B Party - mit DJ Mr. Reeflex SchorreHalle 22:00 | Love Emotion Night - Gayschorre

KINO LUCHS.KINO am Zoo 15:45 | Küss den Frosch 17:30 | Quartett 19:45 + 21:45 | The Master Puschkino 10:00 + 14:30 | cinéfête: La Tête en Friche 12:00 | Cinéfête: Adèle Blanc-Sec

16:00 | Special KombiTurmTicket - für Aufstieg Roter Turm und Hausmannstürme - bis 18 Uhr Nachbarschaftszentrum „Pusteblume” 19:30 | Zen Meditation Peißnitzhaus 16:30 | Märchen am Kamin Roter Turm 17:00 | Zeitreise auf den Roten Turm

Familienzentrum „Schöpf-Kelle” 15:30 | Tischtennis

Stadtmuseum Christian-Wolff-Haus 19:00 | Buchpremiere: Geselligkeiten im 18. Jahrhundert. Kulturgeschichtliche Überlieferung in Museen und Archiven Sachsen-Anhalts

SONST Enchilada 17:00 | Fajita Mittwoch Gläserne Privatbrauerei Schad am Reileck 19:30 | Thekenmusik mit Volkhard Brock Händel-Haus 15:00 | Schallspiele - Ein museumspädagogisches Angebot Hauptbahnhof Literaturcafé Lesesaal Backstage Jazz Hausmannstürme der Marktkirche 15:00 + 16:00 | Hoch hinaus auf die Hausmannstürme

Urania 70 17:00 | Die Schneekönigin

Tango-Studio Halle 17:00 | 6. Tango-Marathon Halle Tourist-Information 13:30 | Altstadtbummel

LIVE Hühnermanhattan 21:00 | Jeffk + twodeadbands + Stonehenge Mojo Bluesbar 20:00 | Clubbühne Live: Frank Handrock - Blues neues theater - Schaufenster 22:00 | Studioclub Tanzbar Palette 21:00 | aha - alles halle Bandcontest Villa del Vino 19:30 | Musikalische Kurzreise in den Süden Conne Island - Leipzig 19:00 | Sondaschulehne Die Kiebitzensteiner Capitol 20:00 | Von Lehrern und anderen Irrtürmern - Coproduktion mit den Nörgelsäcken Märchenteppich - Figurentheater 16:00 | Maus baut Haus (ab 4) neues theater - Kammer 20:00 | Der fröhliche Hypochonder neues theater - Schaufenster 10:00 | Das Katzenhaus - von Samuil Marschak in einer Fassung von Kalma Streun Puppentheater 20:30 | Der Spieler - nach dem Roman von F.M. Dostojewskij Steintor-Varieté 20:00 | Caveman: „Du sammeln-ich jagen” Theater Mandroschke 20:00 | ABundZUspiel - Blut am Hals der Katze

SONST Franckesche Stiftungen Krokoseum 10:00 | Alle mal herhören! Stadtausscheid des deutschlandweiten Vorlesewettbewerbes des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels. Gläserne Privatbrauerei Schad am Reileck 19:00 | Krimidinner „Ein Mord nicht erst zum Dessert”

18:00 | Rundgang für Nachtschwärmer Volksbank Arena 23:00 | Romantischer Mitternachtslauf °positionsgalerie 19:00 | Vernissage: Halle wie es ist - Zeitgenössische Stadtportraits von Joerg Lipskoch

SA 23. NACHTSCHICHT Capitol 22:00 | Ü45-Party - mit Buffet Club 58 22:00 | Party - Club-58.de Flash City 22:00 | Collage Club - Single Flirt Spezial Flowerpower 19:00 | Große Wochenendsause - Eintritt frei Gosenschänke 21:00 | P-30 Disco - mit DJ Falk Objekt 5 14:30 | Disko Deluxe - Tanzen trotz Behinderung 22:00 | Tango-Totale - mit DJ Falk pe1 Disco 16:00 | Disco für die Teenager von 14 bis 16 Jahre SchorreHalle 22:00 | Schorre in Love Sugar 23:00 | Finest Sugar Rhythm Tanzbar Palette 22:00 | Macht Liebe präsentiert Pornofasching Turm 22:00 | Urban Diamonds

KINO CinemaxX Halle 12:30 | Vorstellungen am Samstag und Sonntag sowie in den Ferien bereits ab 12.30 Uhr LUCHS.KINO am Zoo 14:45 | Küss den Frosch

Händel-Haus Kammermusiksaal 17:00 | Eröffnung der Jahresausstellung: Händel als Staatskomponist?

16:30 | Quartett

Hausmannstürme der Marktkirche 15:00 + 16:00 | Hoch hinaus auf die Hausmannstürme

13:15 + 21:00 | Quellen des Lebens

18:15 + 20:45 | The Master Puschkino 10:30 | Ralph reichts

16:30 + 18:45 | Der Hypnotiseur


TERMINAL Zazie 19:00 | Die Köchin und der Präsident - Les saveurs du palais (OmU)

16:30 + 18:45 | Der Hypnotiseur TheLight Cinema Sonntag ist Familientag mit Vorstellungen ab 12 Uhr

21:00 | Paradies: Liebe

Kirche im Diakoniewerk 18:30 | Musikalische Vesper - Musik für Blockflöte und Orgel

LIVE Händel-Haus 11:00 | 8. Kammerkonzert Werke von Claude Debussy und Maurice Ravel

BÜHNE SONST Franckesche Stiftungen Francke Wohnhaus 11:00 | Der Stifter und sein Werk - Führung durch die Franckeschen Stiftungen

Marktkirche 18:00 | Motette des Stadtsingechores zu Halle

Gläserne Privatbrauerei Schad am Reileck 19:00 | Westerndinner „Der Schad am Silbersee”

Rockpool 20:00 | Full Metal Assault mit Hybrid Inside & No End In Sight

Hausmannstürme der Marktkirche 15:00 + 16:00 | Hoch hinaus auf die Hausmannstürme

Steintor-Varieté 19:30 | Messiah - Happy Birthday Händel

16:00 | Special KombiTurmTicket - für Aufstieg Roter Turm und Hausmannstürme - bis 18 Uhr

UT Connewitz - Leipzig 20:00 | Watcha Clan

Marktplatz - Stadthaus 11:00 | Rundfahrt mit der Tatra-Bahn Roter Turm 17:00 | Zeitreise auf den Roten Turm Tango-Studio Halle 12:00 | 6. Tango-Marathon Halle Tourist-Information 13:30 | Altstadtbummel

BÜHNE Die Kiebitzensteiner Capitol 20:00 | Die Zocker sind unter uns Hallsches Brettchen 20:00 | Rickschau Halle-ten Der Altlatz und der Schnatzjer Märchenteppich - Figurentheater 11:00 + 16:00 | Maus baut Haus (ab 4) neues theater - Saal 19:30 | Sgt. Peppers Lonely Hearts Club Band - Eine Hommage an die Fab Four aus Liverpool Oper Halle 18:00 | Premiere: Götterdämmerung - Dritter Tag des Bühnenfestspiels „Der Ring des Nibelungen” von Richard Wagner Puppentheater 20:30 | Der Spieler - nach dem Roman von F.M. Dostojewskij Steintor-Varieté 20:00 | Caveman: „Du sammeln-ich jagen” Theater Mandroschke 20:00 | ABundZUspiel - Blut am Hals der Katze

GARANTIERT!

21:00 | Paradies: Liebe

Georg-FriedrichHändel-Halle 19:30 | Happy-Birthday-Handel

jazzflag 20:00 | Ronny Boer

Hilft

Zazie 19:00 | Die Köchin und der Präsident - Les saveurs du palais (OmU)

LIVE Franckesche Stiftungen Freylinghausen-Saal 19:30 | Praise the Lord Luthers Lieder auf dem Weg in die Welt

Händel-Haus Kammermusiksaal 18:00 | Geburtstagskonzert für G. F. Händel - Filippo Mineccia und Ensemble Auser Musici

47

°positionsgalerie 14:00 | Ausstellung: Halle wie es ist - Zeitgenössische Stadtportraits von Joerg Lipskoch

SO 24. NACHTSCHICHT Flowerpower Play & Drinks - kickern, darten, spielen, zocken, geile Mugge, Drinks & more // Eintritt frei

KINO CinemaxX Halle 10:30 | Sonntag ist Familientag - Vorstellungen ab 12.30 Uhr LUCHS.KINO am Zoo 10:30 | Küss den Frosch 12:15 | Mythos Romy Schneider: Ludwig II. 16:30 | Quartett 18:15 + 20:45 | The Master Puschkino 11:30 + 21:00 | Quellen des Lebens 14:30 | Ralph reichts

Für nur

1,- €

Märchenteppich - Figurentheater 11:00 + 16:00 | Maus baut Haus (ab 4) neues theater - Casino (3. Etage) 11:00 | Theaterfrühstück inkl. Matinée vor der Premiere: Maria Stuart neues theater - Kammer 15:00 | Mimi und Mozart nach dem Kinderbuch von Doris Dörrie neues theater - Saal 18:00 | Sgt. Peppers Lonely Hearts Club Band - Eine Hommage an die Fab Four aus Liverpool Oper Halle 19:30 | Das Phantom der Oper - Ballett von Ralf Rossa Oper Halle - Foyer II 11:00 | Sid, die Schlange, die singen wollte - Kinderoper von Malcolm Fox Puppentheater 16:00 | Matti und Sami und die drei größten Fehler des Universums Theater Mandroschke 16:00 | ABundZUspiel - Blut am Hals der Katze

Wirkstoffe:

monatli ch zu dir nach H ause

- jeden Monat NEU - Veranstaltungstipps aus deiner Stadt - Partypics aus Halles Nachtleben - Storys und Fakten der Saalestadt aha - alles halle | das stadtmagazin | monatlich | unbezahlbar

Ja, ich bestelle „aha – alles halle“ für mindestens zwölf Monate zum Abonnementpreis von monatlich 1,00€. Ab Bestelltermin erhalte ich die Ausgabe des folgenden Monats. Es gelten die AGBs, einsehbar unter: www.aha-alleshalle.de/abo 12,00 € jährlich

6,00 € halbjährlich

SONST Enchilada 10:00 | Sonntagsbrunch mexikanische & mediterrane Köstlichkeiten 17:00 | Dinnermenü - mit speziellen Köstlichkeiten den Sonntag zu Zweit ausklingen lassen! Franckesche Stiftungen Krokoseum 15:00 | Familienworkshop Wir spielen miteinander und bauen alte Kinderspiele Gläserne Privatbrauerei Schad am Reileck 9:00 | Familienbrunch

Hiermit ermächtige ich die Mitteldeutsches Druck- und Verlagshaus GmbH & Co. KG bis auf Widerruf, die oben angekreuzten Gebühren für mein aha – alles halle-Abonnement im Voraus von meinem Konto einzuziehen.

Hausmannstürme der Marktkirche 12:00 + 13:00 | Hoch hinaus auf die Hausmannstürme Peißnitzhaus 15:00 | Romantischer Sonntag - mit Feuerschale und Knüppelkuchen Roter Turm 17:00 | Zeitreise auf den Roten Turm Tango-Studio Halle 12:00 | 6. Tango-Marathon Halle Tourist-Information 11:00 | Altstadtbummel

Kundenfreundliches Widerrufsrecht: Ich kann die Bestellung innerhalb von zwei Wochen nach Auftragserteilung ohne Angabe von Gründen in Textform (z.B. Brief, Fax, E-Mail) widerrufen. Die Frist beginnt nach Erhalt dieser Belehrung in Textform. Zur Wahrung der Frist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs an: Mitteldeutsches Druck- und Verlagshaus GmbH & Co. KG, „aha – alles halle“, Delitzscher Str. 65, 06112 Halle. Ihr Vertragspartner, die Mitteldeutsches Druck- und Verlagshaus GmbH & Co. KG, ist beim Amtsgericht Stendal unter HRA 32310 eingetragen.


48

TERMINAL

°positionsgalerie 14:00 | Ausstellung: Halle wie es ist - Zeitgenössische Stadtportraits von Joerg Lipskoch

MO 25. NACHTSCHICHT Flowerpower Cocktailnight - mit CocktailSonderpreisen // Eintritt frei

KINO LUCHS.KINO am Zoo 15:00 | Küss den Frosch 16:45 | Quartett 18:30 + 21:00 | The Master Puschkino 10:00 | cinéfête: La Tête en Friche 12:00 + 14:30 | cinéfête: Pieds nus sur les limaces 16:30 + 18:45 | Der Hypnotiseur (OmU) 21:00 | Quellen des Lebens Zazie 19:00 | Paradies: Liebe 21:00 | Die Köchin und der Präsident - Les saveurs du palais (OmU)

BÜHNE neues theater - Kammer 10:00 | Mimi und Mozart nach dem Kinderbuch von Doris Dörrie Oper Halle - Foyer II 10:00 | Sid, die Schlange, die singen wollte - Kinderoper von Malcolm Fox Puppentheater 14:30 | Matti und Sami und die drei größten Fehler des Universums

SONST AMC-Kampfkunstschule 17:00 | Tiger Power Kids: Selbstbehauptungs- und Englischkurs für Kinder Enchilada 20:00 | Casino Mexicano - erwürfel deinen Cocktailpreis -1 Würfel 1 Wurf - die Augenzahl bestimmt den Preis gleichwohl - Praxis für Klassische Homöopathie 20:00 | Klassische Homöopathie - eine Alternative zur Schulmedizin Hausmannstürme der Marktkirche 15:00 + 16:00 | Hoch hinaus auf die Hausmannstürme 16:00 | Special KombiTurmTicket - für Aufstieg Roter Turm und Hausmannstürme - bis 18 Uhr Kulturtresor 21 19:00 | Swing heißt die Musik - Lindy Hop der Tanz - Anfängergruppe 20:00 | Swing heißt die Musik - Lindy Hop der Tanz - Fortgeschrittene Nachbarschaftszentrum Pusteblume” 19:30 | Zen Meditation

Roter Turm 17:00 | Zeitreise auf den Roten Turm Seminarraum Böllberger Weg 189 16:30 | Trommelkurs für Kinder 19:30 | Trommelkurs Spielehaus Franckesche Stiftungen 20:00 | GO - japanisches Brettspiel The One 19:00 | aha - Speeddating Tourist-Information 13:30 | Altstadtbummel Volksbank Arena 20:00 | Eishockey für jedermann

SONST Enchilada Gambas especial - Ideal für zwei Franckesche Stiftungen 16:00 | Präsentation des Gedicht-Foto-Buches: Wieder über Wiesen wandern - mit dir Hausmannstürme der Marktkirche 15:00 + 16:00 | Hoch hinaus auf die Hausmannstürme 16:00 | Special KombiTurmTicket - für Aufstieg Roter Turm und Hausmannstürme - bis 18 Uhr Mojo Bluesbar 18:00 | Free Dart

Wolkentor - Zen-Tempel 17:30 | WingTsun Kampfsport für Kinder

Roter Turm 17:00 | Zeitreise auf den Roten Turm

17:30 | Zen-Meditation

Stadtmuseum Christian-Wolff-Haus 15:00 | Führung durch die ständige Ausstellung zum 18. Jahrhundert

Yamabushi Dojo Halle 16:30 | Ninjutsu und Selbstverteidigungskurs für Kinder - 7-14 Jahre

DI 26. NACHTSCHICHT American Bar & Bowling 20:00 | Doppelstrike-Party Flowerpower Karaoke-Studi-Night - Singt für Ruhm und Pfeffi! mit Sonderpreisen auf Bier und Wein // Eintritt frei

KINO LUCHS.KINO am Zoo 15:00 | Küss den Frosch 16:45 | Quartett 18:30 + 21:00 | The Master Puschkino 10:00 | cinéfête: No et Moi 12:00 + 14:30 | cinéfête: Elle s'appelait Sarah 14:00 | Klischees? Clichés! Ein Jugendfilmprojekt 15:30 | Quellen des Lebens 18:45 | Der Hypnotiseur 21:00 | Preview: Hitchcock Zazie 19:00 | Paradies: Liebe 21:00 | Küss mich - L-Filmnacht Edition Salzgeber

BÜHNE Märchenteppich - Figurentheater 10:00 + 16:00 | Der Junge mit der Zauberflöte Oper Halle 10:00 | Reckless. Steinernes Fleisch - nach dem Roman von Cornelia Funke

11.03.13 www.aha-alleshalle.de/ speeddating

Puppentheater 10:00 | Geschichte von der kleinen Geschichte und Geschichte von der Murkelei Villa del Vino 19:30 | Kommt mir doch nicht so! oder Ausgang offen - Aktuell, wortgewaltig, glänzend!

SONST Enchilada 17:00 | Fajita Mittwoch Gläserne Privatbrauerei Schad am Reileck 19:30 | Thekenmusik mit Volkhard Brock Händel-Haus 15:00 | Schallspiele - Ein museumspädagogisches Angebot Hausmannstürme der Marktkirche 15:00 + 16:00 | Hoch hinaus auf die Hausmannstürme 16:00 | Special KombiTurmTicket - für Aufstieg Roter Turm und Hausmannstürme - bis 18 Uhr

Tourist-Information 13:30 | Altstadtbummel

Mojo Bluesbar 20:00 | Stammtisch Englisch

Wolkentor - Zen-Tempel 18:00 | Yoga

Roter Turm 17:00 | Zeitreise auf den Roten Turm

MI 27. NACHTSCHICHT Flowerpower Bergfest - Facebooker wissen mehr // Eintritt frei Turm 22:00 | Sexy Mittwoch Ladys frei bis Mitternacht

KINO LUCHS.KINO am Zoo 15:00 | Küss den Frosch 16:45 | Quartett 18:30 + 21:00 | The Master Puschkino 10:00 + 14:30 | cinéfête: Le Nom des Gens 12:00 | cinéfête: No et Moi 16:30 + 18:45 | Der Hypnotiseur 21:00 | Quellen des Lebens Zazie 19:00 | Die Köchin und der Präsident - Les saveurs du palais (OmU) 21:00 | Paradies: Liebe

BÜHNE Märchenteppich - Figurentheater 10:00 + 16:00 | Der Junge mit der Zauberflöte neues theater - Kammer 20:00 | Klippenspringer 6 Künstlerisches Wort - KÜWO; Eintritt frei neues theater - Schaufenster 10:00 | Bis ans Limit - von Elisabeth Zöller und Brigitte Kolloch Oper Halle 19:00 | Alcina - Oper von Georg Friedrich Händel

Seminarraum Böllberger Weg 189 19:00 | Trommelkurs Tango-Studio Halle 20:00 | Fit for Tango Tourist-Information 13:30 | Altstadtbummel

LIVE Franckesche Stiftungen Freylinghausen-Saal 18:00 | Konzert mit dem Streicherensemble der Latina August Hermann Francke Eintritt frei Objekt 5 21:00 | Ulli Bögershausen Werk II - Halle D - Leipzig 20:00 | Triggerfinger

BÜHNE Die Kiebitzensteiner Brauhaus Große Nikolaistr.2 20:00 | Kiebitzensteiner Programm Märchenteppich - Figurentheater 16:00 | Der Junge mit der Zauberflöte neues theater - Kammer 20:00 | Klippenspringer 6 Künstlerisches Wort - KÜWO; Eintritt frei neues theater - Schaufenster 10:00 | Bis ans Limit - von Elisabeth Zöller und Brigitte Kolloch neues theater - Strieses Biertunnel 19:00 | Theaterstammtisch Oper Halle 19:30 | Der Tod und das Mädchen / The show must go on - Ballette von Anna Vita und Ralf Rossa Puppentheater 10:00 | Geschichte von der kleinen Geschichte und Geschichte von der Murkelei

Waldkater Phantasie 18:00 | Lauftreff - Mitteldeutsche Marathon GmbH

20:30 | Meine Kältekammer

Yamabushi Dojo Halle 16:30 | Ninjutsu und Selbstverteidigungskurs für Kinder - 7-14 Jahre

Dormero Hotel Rotes Ross 20:00 | Ladies and the City

Zoologie 19:00 | Natur(er)leben 2013: Von Lettland bis an die Mittelelbe - Beringung von Singschwänen - Vortrag

DO 28. NACHTSCHICHT Flowerpower 80's & 90's Collection - von Alpha Ville bis Wham! & Dr. Alban bis Vanilla Ice // Eintritt frei Tanzbar Palette 19:00 | HavanaClub-Lounge - das Afterworkfeeling mit Buffet (kalt & warm)

KINO CinemaxX Halle 10:00 | Frühstückskino mit Kaffee und Kuchen - mit dem Film: Unser Wald LUCHS.KINO am Zoo 16:45 | Winternomaden 18:30 | The Master 21:00 | Sightseers

SONST Enchilada 17:00 | Schampus statt Campus - Special Drinks, Special Food, Special Prices Familienzentrum „Schöpf-Kelle” 15:30 | Tischtennis Händel-Haus Kammermusiksaal 14:00 | Vortragsreihe: Seniorenkolleg - Ungestillte Sehnsucht nach märchenhafter Poesie. Hausmannstürme der Marktkirche 15:00 + 16:00 | Hoch hinaus auf die Hausmannstürme 16:00 | Special KombiTurmTicket - für Aufstieg Roter Turm und Hausmannstürme - bis 18 Uhr LaBim 20:00 | Kicker Café + Ping Pong Club Mojo Bluesbar 20:00 | Mojo Interaktiv Roter Turm 17:00 | Zeitreise auf den Roten Turm Tourist-Information 13:30 | Altstadtbummel

Puschkino 15:45 | Quellen des Lebens

Volksbank Arena 19:00 | Ladies Night - Damen zahlen nur 2,50 Euro Eintritt

18:45 + 21:00 | Der Hypnotiseur

Wolkentor - Zen-Tempel 19:00 | Zen-Meditation

IMPRESSUM HERAUSGEBER UND VERLAG

Mitteldeutsches Druck- und Verlagshaus GmbH & Co. KG Delitzscher Straße 65 06112 Halle vertreten durch: Ulf Kiegeland Bernd Preuße www.aha-alleshalle.de

LEITUNG & ANZEIGEN:

Lars Wilken Tel.: 0345 / 5 65 50 00 Fax: 0345 / 5 65 50 10 lars.wilken@mz-web.de

Anzeigenschluss ist jeweils der 15. des Vormonats. Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 3 vom 1. April 2008.

REDAKTION:

Gero Hirschelmann (Verantwortlicher) Michael Schiedewitz (Koordination) Christiane Rex redaktion@aha-alleshalle.de

TERMINE:

termine@aha-alleshalle.de Einsendeschluss ist jeweils der 15. des Vormonats

SATZ & LAYOUT:

MZ Satz GmbH Delitzscher Straße 65 06112 Halle www.mz-satz.de

DRUCK:

Grafisches Centrum Cuno GmbH & Co. KG Gewerbering West 27 39240 Calbe

VERTRIEB:

geist+reich gmbh Mansfelder Str. 56 06108 Halle (Saale) www.geist-und-reich.de

ABO-VERTRIEB:

MZZ-Briefdienst GmbH Delitzscher Str. 65 06112 Halle www.mzz-briefdienst.de www.aha-alleshalle.de/abo

ERSCHEINUNGSWEISE:

aha – alles halle erscheint monatlich zum 1. und wird im Stadtgebiet von Halle und in Teilen des Saalekreises kostenlos verteilt.

HINWEIS:

Für unverlangt eingesandte Manuskripte und Fotos wird keine Haftung übernommen. Der Abdruck von Veranstaltungshinweisen erfolgt ohne Gewähr.

MITARBEITER DIESER AUSGABE:

Christiane Rex [rex] Ariane Keller [ari] Katharina Lorenz [kalo] Mike Händler [mik] Matthias Golinski [gol] Maria Dolge [md] Mathias Beyer [mb] Janine Gürtler [jag] Stefanie Weiser [stw] Nadya El-Mokdad [nam] Vanessa Stein [vast]

FOTOS:

PD, Julia Steiner, aha, fotolia.com


VERLOSUNG

49

++++ VERLOSUNG +++ VERLOSUNG +++ VERLOSUNG +++ VERLOSUNG +++ Sende eine Mail an verlosung@aha-alleshalle.de oder eine SMS an 82283 (49 Cent/SMS) mit „aha Stichwort, Vorname Nachname, Anschrift, Telefon". Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Einsendeschluss: 28. Februar 2013, bei Tickets zwei Tage vor Veranstaltungstag. Bei Veranstaltungsausfall kein Ersatz!

» Saalebulls : ERV Chemnitz 07

1. Februar, 20 Uhr, Volksbank Arena 2x2 Tickets | Stichwort: „saalebulls-0102“

» Messe: Reisen, Freizeit, Caravan und MotorTrend

DEVIL MAY CRY

1. – 3. Februar, Halle Messe 5x2 Tagestickets | Stichwort: „messe-reise“

[stw] Die Gamer-Gemeinde kann sich freuen, denn der fünfte Teil des Spiels

„Devil May Cry“ ist erschienen. Diesmal geht es um die Jugendjahre des Spiel-Helden Dante, der sich als hartgesottener Kämpfer beherzt der Vormacht des Bösen entgegenstellt. Er ist in der Lage, nach Bedarf Engels- oder Dämonenkräfte zu entfesseln. Zahlreiche neue Features runden den Spielspaß ab. Den Soundtrack zum Film liefern „Combichrist“ – eine norwegisch-amerikanische Band – mit einem Mix aus Industrial, Elektro und Metalcore. WIR VERLOSEN 3 X 1 „DEVIL MAY CRY“-PAKET (BADETUCH, SCHLÜSSELANHÄNGER UND SOUNDTRACK) | STICHWORT: „devil“

» Männerabend „Parker“

5. Februar, 20 Uhr, CinemaxX Halle 3x2 Tickets | Stichwort: „maennerabend“

» Ladies Night „Kokowääh 2“

6. Februar, 20 Uhr, CinemaxX Halle 3x2 Tickets | Stichwort: „ladies-night“

» Friends Movie „Parker“

6. Februar, 20.15 Uhr, The Light Cinema 2x2 Tickets | Stichwort: „friends-movie“

» Lipstick Night „Kokowääh 2“

6. Februar, 20.30 Uhr, The Light Cinema 2x2 Tickets | Stichwort: „lipstick-night“

BABYPHON DES GRAUENS

SHORT-STORIES AUS HALLE

» Der Hofmeister

[stw] Hauptdarstellerin Noomi

Der neue Short-Story Band „Im Untergrund“ vom Hallenser Kurt Fricke ist da! Egal, ob ein Einbrecher auf die Leiche der gerade ermordeten Hausbesitzerin springt oder ein zum Leben erweckter SpielzeugWeihnachtsmann zum blutrünstiger Killer wird – unerwartete Wendungen, skurrile Handlungen und außergewöhnliche Szenerien machen den Reiz seines neuen Werkes aus. Der Leser kann auf 144 Seiten in Erzählungen eintauchen, bei denen sich Traum und Wirklichkeit, Zukunft und Gegenwart miteinander vermischen.

» Saalebulls : ECC Preussen Jrs. Berlin

Rapace hört über das Babyphon ihres Sohnes Geräusche aus der Nachbarwohnung, die auf einen Mord hindeuten. Als sie Blut auf den Zeichnungen ihres Sohnes bemerkt, ereilt sie ein schlimmer Verdacht. Geschickt verwischt „Babycall“ die Grenzen zwischen Realem und Surrealem und zeigt in bester Psychothriller-Manier, wie weit man zu gehen bereit sein kann, um das zu beschützen, was einem das Wertvollste ist. Wer kein Glück bei der Verlosung hat: Die DVD gibt’s ab 14. Februar im Handel. WIR VERLOSEN 1 DVD „BABYCALL“ | STICHWORT: „babycall“

WIR VERLOSEN 3 X 1 SHORT-STORY BAND „IM UNTERGRUND“ | STICHWORT: „untergrund“

3 2 1 8 6 7 5 9 4

5 4 7 3 9 1 6 8 2

9 6 8 5 2 4 1 7 3

9 3 2 4 5 8 7 1 6

7 1 5 2 6 9 4 3 8

8 4 6 3 1 7 2 9 5

1 7 9 2 8 3 6 4 5

8 5 6 1 7 4 9 2 3

4 3 2 6 5 9 7 8 1

I

» Messe: Hochzeit und Kids

16. & 17. Februar, Halle Messe 5x2 Tagestickets | Stichwort: „messe-hochzeit“

» Familien Spaß „Findet Nemo 3D“ 17. Februar, 15.30 Uhr, The Light Cinema 2x2 Tickets | Stichwort: „findet-nemo“

» Gregorian

17. Februar, 16.30 Uhr, Georg-F.-Händel-Halle 3x2 Tickets | Stichwort: „gregorian“

» Kasimir und Karoline

19. Februar, 20 Uhr, Neues Theater 2x2 Tickets | Stichwort: „kasimir-karoline“

» Fun2Night „Warmbodies“

19. Februar, 20 Uhr, CinemaxX Halle 2x2 Tickets | Stichwort: „fun2night“

» Die Schneekönigin – Das Musical

» aha-Bandcontest

22. Februar, 21 Uhr, Tanzbar Palette 5x2 Tickets | Stichwort: „aha-bandcontest“

» Der Tod und das Mädchen / The show must go on, Ballett Rossa 28. Februar, 19.30 Uhr, Oper Halle 2x2 Tickets | Stichwort: „der-tod“

WIR VERLOSEN 3 X 1 CD „SMILE TOGETHER – IN THE MIX“| STICHWORT: „mike-candy“

Lösung vom Vormonat:

15. Februar, 20 Uhr, Volksbank Arena 2x2 Tickets | Stichwort: „saalebulls-1502“

22. Februar, 20 Uhr, Steintor-Varieté 3x2 Tickets | Stichwort: „caveman“

Mix” von Mike Candy, einem der bekanntesten DJ Europas. Mit seinem Hit „2012 (If the World would End)“ erreichte er die Spitze der deutschen Charts und machte uns die Apokalypse schmackhaft. Nachdem wir diese nun doch überlebt haben, startet er dieses Jahr einen neuen Angriff! Auf euch warten 40 Hits voller Electro-House-Power! Neben aktuellen Tracks aus den Clubs sind auch viele brandneue Singles dabei.

III 5 3 1 8

13. Februar, 20.15 Uhr, The Light Cinema 2x2 Tickets | Stichwort: „stirb-langsam“

» Caveman „Du sammeln – ich jagen“

[vast] Am 8. Februar erscheint das neue, vollgepackte Doppel-Album „Smile Together – In The

2 9

» Preview „Stirb Langsam 5“

21. Februar, 17 Uhr, Urania 70 3x2 Tickets | Stichwort: „schneekoenigin“

MIT MIKE CANDY LACHEN

Füllt die leeren Felder so aus, dass in jeder Zeile, in der Spalte und in jedem 3-x-3-Kästchen alle Zahlen von 1 bis 9 nur einmal vorkommen.

13. Februar, 19.30 Uhr, neues theater 2x2 Tickets | Stichwort: „der-hofmeister“

4 6 3

4 3 9 5 1 8 2 7 6 8 2 7 9 3 4 9 7 6 II 4 5 9 3 6

SUDOKU MIT & GEWINN!

aha – alles halle verlost unter den richtigen Einsendungen 3x1 CinemaxX-Überraschungsbox mit Kinofreikarten sowie Popcorn- und Getränkegutscheinen. Löse das Sudoku-Rätsel und sende uns die Gewinnziffern bis 25. Februar per SMS zu. Gewinnziffern

I II III

SMS an 82283 (49 Cent/SMS aha Gewinnziffer, z. B. aha 456 Vorname Name Adresse)

präsentiert und bereitgestellt von:

www.cinemaxx.de


50

ADRESSEN BÜHNE

➧ CIRCUS VARIETÉ Große Steinstraße 30 Tel. 6 94 94 80 ➧ GEORG-FRIEDRICHHÄNDEL-HALLE Salzgrafenplatz 1 Tel. 47 22 47 ➧ FIGURENTHEATER MÄRCHENTEPPICH Kleine Ulrichstraße 11 Tel. 1 35 23 16 ➧ KABARETT DIE KIEBITZENSTEINER Capitol Lauchstädterstraße 1a Tel. 4 44 34 44 ➧ KABARETT IM OPERNCAFÉ Universitätsring 24 Tel. 5 11 04 50 ➧ KONZERTHALLE ULRICHSKIRCHE Kleine Brauhausstraße 26 Tel. 2 21 30 21 ➧ SCHILLERBÜHNE HALLE Tel. 3 88 04 74 Mail: info@schillerbuehne.de ➧ SPRECHBÜHNE UNI HALLE Advokatenweg 37 Tel. 5 52 44 61 ➧ STEINTOR VARIETÉ Am Steintor 10 Tel. 2 09 34 10 ➧ TANZTHEATER ELLAH Mail: info@tanztheaterellah.de Adolf-von-Harnack-Straße 2 Tel. 21 37 95 51 ➧ THEATER APRON Tel. 2 03 42 34 Mail: mail@apron.de ➧ THEATER, OPER UND ORCHESTER GMBH HALLE Kasse: 51 10 – 777 ➧ OPER HALLE Universitätsring 24 Tel. 51 10 01 30 ➧ STAATSKAPELLE HALLE Universitätsring 24 Tel. 5 11 00 ➧ NEUES THEATER HALLE Große Ulrichstraße 51 Tel. 5 11 00 – 606 od. – 607 ➧ PUPPENTHEATER HALLE Große Ulrichstraße 51 (Eingang Universitätsplatz) Tel. 5 11 00 ➧ THALIA THEATER Kardinal-Albrecht-Straße 6 Tel. 20 40 50

CLUB & DISCO ➧ ANNO Willi-Brandt-Str. 78 Tel. 21 22 40 ➧ BAUERNCLUB Ludwig-Wucherer-Straße 82-85 Tel. 2 02 42 24 ➧ CHAISELONGUE Reilstraße 78 Info: www.chaise.de ➧ CAPITOL Lauchstädterstraße 1a Tel. 68 66 65 71 ➧ CHARLES BRONSON Berlinerstraße 242 Mail: info@absolutbronson.de ➧ CLUB58 OF NEUSTADT Carl-Schorlemmer-Ring 58 Tel. 8 07 07 89 ➧ DAX/PASHA Augustastraße 5 Tel. 2 03 79 47 ➧ DISKOTHEK PE1 Großer Sandberg 10 Tel. 0152 / 04 68 82 27 ➧ FLASH CITY Franckestraße 1 0 34 62 – 949 152 0 ➧ FLOWER POWER im Urania 70 Moritzburgring 1 Tel. 6 88 88 88 ➧ HÜHNERMANHATTAN Hordorfer Straße 4 Mail: huehnermanhattan@gmx.net ➧ OBJEKT 5 Seebenerstraße 5 Tel. 47 82 33 60 ➧ PHANTASIE WALDKATER Am Waldkater 1 Tel. 6 80 11 22 ➧ LABIM Töpferplan 3 Tel. 50 39 97 ➧ RSAJEV Universitätsring 6/ Kaulenberg Tel. 0176 64374914 ➧ REIL 78 Reilstraße 78 Tel. 5 48 38 52 ➧ SCHAUFENSTER Kulturinsel Große Ulrichstraße 51 Karten: 51 10 777; Leitung: 51 10 644 ➧ ROCKPOOL E.V. Grenzstraße 19 Tel. 0176 / 38 26 55 53 ➧ ROCKSTATION Hafenstraße 31-33 Tel. 4 72 30 96

➧ SCHORRE HALLE Willi-Brandt-Str. 78 Tel. 21 22 40 ➧ STUDIO HALLE Waisenhausring 9 Tel. 2 17 52 90 ➧ TANZBAR PALETTE Große Nikolaistraße 9-11 Tel. 2 09 08 90 ➧ TANZKLUB DRUSHBA Kardinal-Albrecht-Straße 6 Tel. 20 40 50 ➧ TURM Friedemann-Bach-Platz 5 Tel. 2 03 27 07 ➧ VL LUDWIGSTRASSE Ludwigstraße 37 Tel. 1 71 59 73 ➧ VOLKSPARK Burgstraße 27 Tel. 2 03 27 07 ➧ WEINBERGCLUB E.V. Wolfgang-Langenbeck-Straße 3 Tel. 5 50 51 61 ➧ WAJUT Lauchstädter Straße 24 Tel. 1 20 23 81

 ESSEN & TRINKEN ➧ 51 GRAD Sternstraße 10 Tel. 6 81 97 75 ➧ AL CAPONE Sternstraße 9 Tel. 20 29 424 ➧ ALCHIMISTENKLAUSE Reilstraße 47 Tel. 5 23 36 48 ➧ ALTES POSTAMT Bernburgerstraße 25a Tel. 27 99 97 12 ➧ ANKERHOF Ankerstraße 2a Tel. 23 23 200 ➧ ARGENTINISCHES STEAKHAUS MATADOR Geiststraße 32 Tel. 6 78 44 43 ➧ ARTEMIS Georgi-Dimitroff-Straße 30 Tel. 77 58 759 ➧ ATHEN Ludwig-Wucherer-Straße 17 Tel. 68 19 630 ➧ AVECIO CAFÉ SHOP Rannische Straße 23 Tel. 2 03 63 38 ➧ BALATON August-Bebel-Straße 1 Tel. 29 44 492 ➧ BERGSCHENKE Kröllwitzer Straße 45 Tel. 2 11 88 55 ➧ BEWAFFEL DICH Neumarkstraße 09 Tel. 0176 / 62 50 61 25 ➧ BIOLOKAL LES GLYCINES Richard-Wagner-Straße 57 Tel. 6 84 54 91 ➧ BLACK ANGEL Ludwig-Wucherer-Straße 42 Tel. 0171 / 6 72 63 19 ➧ BLUMENCAFÉ AM MARKT Kleine Klausstraße 18 Tel. 20 35 512 ➧ BOOTSSCHENKE MARIE HEDWIG Riveufer 11 Tel. 5 32 12 13 ➧ BRASSERIE SKURIL Bernburgerstraße 19 Tel. 0177 / 3 29 31 60 ➧ BROHMERS Bernburger Straße 9 Tel. 1 71 34 40 ➧ BUCCA DI BACCO Kleine Ulrichstraße 21 Tel. 4 72 31 99 ➧ CAFÉ 36 Große Ulrichstraße 36 Tel. 0176 / 28 29 22 33 ➧ CAFÉ ALLEGRO Kleine Marktstraße 7 Tel. 2 05 64 88 Leipziger Straße 42 Tel. 6 82 53 22 ➧ CAFÉ DEIX Seebener Straße 175 Tel. 5 22 71 61 ➧ CAFÉ & BAR HEIDEKLAUSE Carl-Schorlemmer-Ring 58 Tel. 8 07 24 31 ➧ CAFÉ FAUST Harz 1 Tel. 0179 / 5 15 80 84 ➧ CAFÉ HALBSTARK Burgstraße 65 Tel. 5 22 35 55 ➧ CAFÉ KORNLIEBCHEN Große Ulrichstraße 40 Tel. 4 72 37 80 ➧ CAFÉ NOIR Kleine Ulrichstraße 30 Tel. 6 81 63 46 ➧ CAFÉ NÖÖ Große Klausstraße 11 Tel. 2 02 16 51 ➧ CAFÉ NT Große Ulrichstraße 51 Tel. 5 11 07 12

➧ CAFÉ ROSENBURG Adolfstraße 10 Tel. 8 02 63 45 ➧ CAFÉ SCHADE Seebenerstraße 20 Tel. 52 31 551 ➧ CAFÉ SEDIR Universitätsring 22 Tel. 0160 / 99 52 80 43 ➧ CAFÉ SOMKYS Harz 52 ➧ CAFÉ THE ART Sternstraße 4 Tel. 6 78 38 29 ➧ CARUSO STEAKHOUSE TOSKANA Leipziger Straße 76 Tel. 54 84 833 ➧ CHINA GARDEN Leipziger Straße 15 Tel. 20 31 118 ➧ CLEOPATRA Merseburger Straße 400 Tel. 77 78 89 90 ➧ COLONNE MORIS Viktor-Scheffel-Straße 8 Tel. 27 98 31 76 ➧ CZECH Mittelstraße 7 Tel. 1 35 35 46 ➧ DA MAURIZIO Christian-Wolff-Straße 8 Tel. 20 25 707 ➧ DAS SPEISEBÜRO Berliner Straße 242 Tel. 0179 / 4 67 89 82 ➧ DELIKANTINE Reilstraße 129 Tel. 52 36 600 ➧ DELPHI Barfüßerstraße 20 Tel. 2 03 30 70 ➧ DESSAUER HOF Paracelsusstraße 9 Tel. 2 90 90 28 ➧ DIEBELS AM HÄNDELHAUS Kleine Marktstraße 3 Tel. 2 12 58 84 ➧ DIONYSOS Am Tulpenbrunnen 9 Tel. 8 06 52 67 ➧ DON CAMILLO Sternstraße 3 Tel. 2 90 10 56 ➧ DON´T WORRY BE CURRY Geiststraße/Universitätsring ➧ DREIERLEI Goethestraße 1 Tel. 0177 / 3 01 83 19 ➧ EISCAFÉ SOFTI Leipziger Straße 83 Tel. 2 03 31 08 ➧ ELFMETER Reilstraße 14 Tel. 0163 16 34 113 ➧ EL GRECO Geiststraße 24 Tel. 38 81 094 ➧ ENCHILADA Universitätsring 6 Tel. 6 86 77 55 ➧ EVERGREEN Ludwig-Wucherer-Straße 75 Tel. 2 90 12 29 ➧ EXIL Burgstraße 62 Tel. 9 59 29 04 ➧ FORTUNA Große Ulrichstraße 41 Tel. 2 03 76 17 ➧ FRÄULEIN AUGUST August-Bebel-Platz 9 Mail: fraeuleinaugust@web.de ➧ FRITZENGARTEN Am Jägerplatz 14 Tel. 2 09 77 38 ➧ FÜNF ELEMENTE Triftstraße 1 Tel. 5 21 60 01 ➧ GASTHAUS ZUM SCHAD Kleine Klausstraße 3 Tel. 5 23 03 66 ➧ GASTHOF ZUM GROBEN GOTTLIEB Große Märkerstraße 20 Tel. 2 02 88 72 ➧ GASTHOF ZUM MOHR Burgstraße 72 Tel. 5 20 00 33 ➧ GASTHOF UND PENSION HAUSE Burgstraße 70 Tel. 5 22 63 98 ➧ GASTSTÄTTE ROESSING Ludwig-Wucherer-Straße 60 Tel. 5 17 06 41 ➧ GLÄSERNE PRIVATBRAUEREI SCHAD Reilstraße 10 Tel. 6 84 53 22 ➧ GOSENSCHÄNKE Burgstraße 71 Tel. 5 23 35 94 ➧ HALLESCHES BRAUHAUS Große Nikolaistraße 2 Tel. 21 25 70 ➧ HALLOREN CAFÉ Marktplatz 13 Tel. 2 99 76 79 ➧ HANS + GRETE Puschkinstraße 21 ➧ HERMES Marktplatz 15 Tel. 6 86 97 44

➧ HIMALAYA Große Brauhausstraße 2 Tel. 4 70 44 25 ➧ HONG KONG Ludwig-Wucherer-Straße 73a Tel. 6 82 56 58 ➧ HOUSE OF INDIA Große Ulrichstraße 16 Tel. 2 08 38 88 ➧ IL ROSPO Burgstraße 4 Tel. 6 82 44 64 ➧ IMMERGRÜN Kleine Klausstraße 2 Tel. 5 21 60 56 ➧ INDIAN CURRY HOUSE Joliot-Curie-Platz 31 Tel. 6 81 97 00 ➧ IRISH FIDDLER Große Ulrichstraße 37 Tel. 2 02 53 47 ➧ KAFFEESCHUPPEN Kleine Ulrichstraße 11 Tel. 2 08 08 03 ➧ KAUFMANN´S LADEN Ludwig-Wucherer-Straße 55 Tel. 1 71 27 22 ➧ KNOLLS HÜTTE Waldstraße 33 Tel. 5 51 14 22 ➧ KRUG ZUM GRÜNEN KRANZE Talstraße 37 Tel. 2 99 88 99 ➧ LA FONTANA August-Bebel-Straße 8 Tel. 68 13 42 48 ➧ LA KA ROT Ludwig-Wucherer-Straße 29 Tel. 9 59 29 81 ➧ LAST EXIT / INDOOR BIERGARTEN Reilstraße 38 Tel. 5 23 74 09 ➧ LUCY Burgstraße 48 Tel. 1 71 77 40 ➧ LUJAH Kleine Ulrichstraße 36 Tel. 4 78 99 00 ➧ MAHNS CHATEAU Oleariusstrasse 4a Tel. 20 36 98 60 ➧ MAI THAI Augustastraße 8 Tel. 2 98 46 64 ➧ MANGELWIRTSCHAFT Ludwig-Wucherer-Straße 61-62 info@mangelwirtschaft.net ➧ MÄRKERS BRASSERIE Kleine Märkerstraße 11 Tel. 50 14 44 ➧ MARKTWIRTSCHAFT Kaulenberg 5 Tel. 2 00 25 50 ➧ MAT´S Mansfelderstraße 56 Tel. 4 78 07 80 ➧ MEXTREME Am Waisenhausring 16 Tel. 67 82 07 30 ➧ MILLERS Dorotheenstraße 12 Tel. 2 02 53 33 ➧ MOJO BLUESBAR Harz 9 Tel. 17 11 53 00 ➧ MOON BAR Sternstraße 8 Tel. 9 59 43 16 ➧ MORITZ KUNSTCAFÉ Friedemann-Bach-Platz 5 Tel. 47 04 807 ➧ MO´S DANIEL´S Bernburger Straße 1 Tel. 6 86 98 00 ➧ MR. SUSHI Bergstraße 7 Tel. 9 49 67 54 ➧ N8 Große Nikolaistraße 8 Tel. 2 00 29 20 ➧ NANTE´S PUB Sternstraße 6 0175 / 3 36 96 57 ➧ NASCHMADAME Kleine Ulrichstraße 25 Tel. 2 08 44 46 ➧ NIRU KLAMOTTENKAFFEE Kleine Ulrichstraße 24b Tel. 6 82 50 79 ➧ ÖKOASE Kleine Ulrichstraße 2 Tel. 2 90 16 04 ➧ OSTERIA DA SALVATORE Bergstraße 7/Ecke Kleine Ulrichstraße Tel. 6 81 96 10 ➧ PALAIS S Ankerstraße 3c Tel. 9 77 26 51 ➧ PALMYRA Geiststraße 10 Tel. 4 45 80 82 ➧ PANTARHEI Dachritzstraße 2 Tel. 0163 / 7 41 17 69 ➧ PAPA DULA Kaulenberg 4 Mail: info@papadula.de ➧ PAVILLON Torstraße 40 Tel. 47 88 35 66 ➧ PIANO Barfüßerstraße 15 Tel. 5 82 28 12

➧ POTEMKIN Kleine Ulrichstraße 27 Tel. 9 59 81 38 ➧ RATSHERRENKLAUSE Rathausstraße 14 Tel. 2 08 27 58 ➧ RESTAURANT HOHENZOLLERN Geiststraße 40 Tel. 68 88 92 41 ➧ RESTAURANT KARDINAL KNURRHAHN Bergstr.1/Ecke Kleine Ulrichstraße Tel. 9 77 26 7 01 ➧ RESTAURANT MÖNCHSHOF Talamtstraße 6 Tel. 2 02 17 26 ➧ RHODOS Kurt-Eisner-Straße 7 Tel. 2 90 20 29 ➧ RISTORANTE BELLA ITALIA Schmerstraße 1 Tel. 50 26 37 ➧ ROLLERCAFÉ Universitätsring 8 Mail: info@rollercafe.de Tel. 0176 / 67 33 81 41 ➧ ROSSINI Marktplatz 24 Tel. 6 85 65 21 ➧ ROTER HORIZONT Kleine Ulrichstraße 27 Tel. 7 79 26 43 ➧ RUSSISCHE GASTSTUBE ZUM SAMOWAR Scharrenstraße 4 Tel. 1 71 79 45 ➧ SAALEKAHN Ankerstraße 2 Tel. 2 32 33 95 ➧ SHIVA – INDIAN RESTAURANT An der Moritzkirche 1 Tel. 4 78 95 17 ➧ SONAR Dachritzstraße 6 Tel. 5 23 50 04 ➧ SPÄTSCHICHT Torstraße 20 Tel. 2 90 38 88 ➧ STRIESES BIERTUNNEL Schulstraße 2 Tel. 5 12 59 48 ➧ SUBWAY Leipziger Chaussee 147 Tel. 61 38 99 99 Marktplatz 11 Tel. 6 78 56 41 Neustädter Passage 17d Tel. 6 86 94 37 Bahnhofsplatz 1 Tel. 6 78 68 50 ➧ SUSHIFREUNDE August-Bebel Straße 3 Tel. 6 81 66 27

➧ WENZEL PRAGER BIERSTUBEN Große Nikolaistraße 9-11 Tel. 47 04 99 80 ➧ WILDSCHÜTZ Barfüßerstraße 8 Tel. 4 45 87 25 ➧ WIRTSHAUS MAULWURF Martha-Brautzsch-Straße 10 Tel. 2 03 57 00 ➧ WIRTSHAUS SCHWEJK August-Bebl-Straße 52 Tel. 4 78 99 66 ➧ ZIMMER FREI Kohlschütter Straße 9 Tel. 0 17 81 43 80 25 ➧ ZUM JÁMBOR Kleiner Berlin 2 Tel. 1 35 30 40 ➧ ZUR SCHNITZELWIRTIN Große Märkerstraße 18 Tel. 2 02 99 38 ➧ ZWALU Hansering 10 Tel. 5 48 48 11 ➧ ZWEI ZIMMER KÜCHE BAR Reilstraße 133 Tel. 27 98 18 37

➧ ZWÖÖ Reilstraße 107 Tel. 5 23 99 65

 KINO ➧ BEL ETAGE Phillip-Müller-Straße 57 Tel. 4 44 34 44 ➧ CINEMAXX Charlottenstraße 8 Tel. 2 25 25 55 ➧ FORMAT FILMKUNSTVERLEIH Geiststraße 42 Tel. 2 39 22 02 ➧ LUX – KINO AM ZOO Seebenerstraße 172 Tel. 5 23 86 31 ➧ LUX - PUSCHKINO Kardinal-Albrecht-Straße 6 Tel. 2 04 05 68 ➧ THE LIGHT CINEMA Neustädter Passage 17d Tel. 20 93 90 ➧ ZAZIE – KINO & BAR Kleine Ulrichstraße 22 Tel. 7 79 28 05

SONSTIGES

➧ SUSHI & WOK BAR Bernburger Straße 16 Tel. 4 70 09 90

➧ SUPPENOASE Hansering 11 Tel. 6 82 54 67 ➧ TAVERNA KRETA Sternstrasse 13 Tel. 1 71 08 00 ➧ THE CONNOISSEUR Kleine Ulrichstraße 29 Tel. 9 60 95 80 ➧ THE ONE Universitätsring 9 Tel. 4 70 45 64 ➧ TRATTORIA DA LUCA Kleinen Ulrichstrasse 26 Tel. 47 88 89 60 ➧ TRIANGEL Carl-Schurz-Straße 12 Tel. 4 78 73 12 ➧ UNIKUM August-Bebel-Straße 2 Tel. 0172 3 66 46 36

➧ VILLA DEL VINO Ankerstraße 15 Tel. 8 07 07 60 ➧ WASCHHAUS Böckstraße 1 Tel. 5 22 06 11

➧ BOTANISCHER GARTEN Am Kirchtor 3 Tel. 5 52 62 71 ➧ BEATLES MUSEUM Alter Markt 12 Tel. 2 90 39 00 ➧ FRANCKESCHE STIFTUNGEN Franckeplatz 1 Tel. 2 12 74 00 ➧ HALLOREN SCHOKOLADENMUSEUM Delitzscher Straße 70 Tel. 56 42 0 ➧ HÄNDELHAUS Große Nikolaistraße 5-6 Tel. 50 09 00 ➧ KÜNSTLERHAUS 188 Böllberger Weg 188 Tel. 23 11 70 ➧ LANDESMUSEUM FÜR VORGESCHICHTE Richard-Wagner-Straße 9-10 Tel. 52 47 30 ➧ MAYA MARE Am Wasserwerk 1 Tel. 7 74 20 ➧ PEISSNITZHAUS Peißnitzinsel 4 Tel. 2 39 46 66 ➧ POSTKULT E.V. Torstraße 31 Tel. 4 78 24 09 ➧ RAUMFLUG-PLANETARIUM Peißnitzinsel 4a Tel. 8 06 03 17 ➧ STADTBIBLIOTHEK HALLE Salzgrafenstraße 2 Tel. 2 21 47 09 ➧ STIFTUNG MORITZBURG Landesmuseum Sachsen – Anhalt Friedemann-Bach-Platz 5 Tel. 21 25 90 ➧ TOURIST-INFORMATION Marktplatz 13 Tel. 1 22 99 84 ➧ VOLKSBANK ARENA (EISSPORTHALLE) Gimmritzer Damm 1 Tel. 6 85 88 30 ➧ ZOOLOGISCHER GARTEN Fasanenstraße 4a Tel. 52 03 00

weitere Adressen: www.aha-alleshalle.de


Tickets erhalten Sie in den MZ-Service Centern: Halle | Am Markt 2 | Pressehaus | Delitzscher Straße 65 Wittenberg | Markt 20 Jessen | Markt 17 – 19 Dessau | Poststraße 14 Weißenfels | Markt 7 Sangerhausen | Kylische Straße 56 Merseburg | Bahnhofstraße 17 a Bitterfeld | Burgstraße 14 –16 a Bernburg | Lindenstraße 19 Quedlinburg | Turnstraße 8 Eisleben | Plan 6 Köthen | Marktplatz 3 – 4 Zeitz | Roßmarkt 4 Aschersleben | Hinter dem Turm 9 Hettstedt | Freimarkt 12

Kartenvorverkauf TiM Ticket Tel.: 03 45/2 02 97 71 Galeria Kaufhof Halle Mo.–Fr. 7:00–20:00 Uhr Sa. 7:00–14:00 Uhr www.tim-ticket.de

Passage 9:30-20:00 Uhr

Halle

Georg-Friedrich-Händel-Halle 21.02.13, 20.00 Uhr 23.02.13, 19.30 Uhr 09.03.13, 20.00 Uhr 04.04.13, 20.00 Uhr 17.04.13, 20.00 Uhr 19.04.13, 20.00 Uhr 03.05.13, 20.00 Uhr 04.05.13, 20.00 Uhr 06.10.13, 17.00 Uhr 15.10.13, 20.00 Uhr 02.10.13, 20.07 Uhr 12.10.13, 20.00 Uhr

Rock the Ballet...................................................... . 39,00.–.54,90.€ Messiah Happy Birthday Händel......................... . 14,23.–.45,00.€ Welterfolge des Musicals..................................... . 31,91.–.49,75.€ Scala & Kolacny Brothers..................................... . 35,75.–.42,65.€ Roland Kaiser........................................................ . 46,95.–.66,55.€ Die Schöne und das Biest..................................... . .40,76.–.67,95.€ Salut Salon............................................................. . 32,15.–.41,35.€ electra Klassik: Rocksuite „Die Sixtinische Madonna“.. . .23,15.–.35,75.€ Montserrat Caballé............................................... . 53,05.–.87,55.€ Ute Freudenberg & Christian Lais....................... . 36,90.–.52,90.€ Otto......................................................................... . 34,45.–.55,15.€ Horst Lichter......................................................... . 31,15.–.41,50.€

Steintor 08.02.13, 20.00 Uhr 01.03.13, 20.00 Uhr 14.03.13, 20.00 Uhr 17.03.13, 20.00 Uhr 13.04.13, 20.00 Uhr 20.04.13, 20.00 Uhr 03.05.13, 17.00 Uhr 30.05.13, 20.00 Uhr 19.10.13, 20.00 Uhr 22.10 – 24.10.2013 08.11.13, 20.00 Uhr 15.11.13, 20.00 Uhr

Bodo Wartke: König Ödipus................................. . Die Zöllner.............................................................. . Hello I‘m Jonny Cash & Gunter Gabriel............... . Ingo Appelt............................................................ . Pe Werner: Turteltaub.......................................... . Rock‘n‘Roll Highschool Firebirds......................... . 40 Jahre Sesamstraße.......................................... . CRAZY CONCERT: Klavierduo Pianotainment..... . Joja Wendt............................................................. . Kurt Krömer (20.00 Uhr)........................................ . Baumann & Clausen.............................................. . CITY – Das Beste – Unplugged............................. .

25,35.–.31,95.€ 25,45.–.33,45.€ 35,75.–.47,25.€ 21,55.–.28,15.€ 23,15.–.30,00.€ 21,05.–.28,75.€ 17,50.–.27,50.€ 21,05.€ 17,73.–.45,95.€ 26,40.–.41,35.€ 26,50.–.29,95.€ 31,15.–.40,35.€

HALLE MESSE Arena 07.04.13, 20.00 Uhr 01.06.13, 20.00 Uhr

Bülent Ceylan........................................................ . Paul Panzer 2013.................................................. .

31,00.€ 29,45.€

Olivia Trummer...................................................... . HOT CLUB D‘Allemangne...................................... . Musica Sacra......................................................... . Las Sombras Casino Tango Noir.......................... .

21,15.–.23,35.€ 14,55.–.16,75.€ 17,26.–.20,56.€ 20,05.–.21,15.€

Ulrichskirche 09.03.13, 19.30 Uhr 24.03.13, 16.00 Uhr 29.03.13, 18.00 Uhr 18.04.13, 19.30 Uhr

Oper 13.03.13, 20.00 Uhr 01.05.13, 20.00 Uhr 05.05.13, 15.00 Uhr

Chick Corea........................................................... . 60,20.–.80,00.€ Uni-Bigband feat. Uschi Brünning & Edo Zanki.. . 12,35.–.23,35.€ Der Traumzauberbaum „Rosenhuf das Hochzeitspferd“ ... . 10,66.–.21,66.€

Galopprennbahn 04.05.13, 14.00 Uhr 05.05.13, 12.00 Uhr

Halle Party Marathon 2013.................................. . Holi Halle................................................................ .

13,35.€ 22,35.€

UNHEILIG & Special Guest................................... .

42,75.€

The Jailbreakers.................................................... . J.B.O........................................................................ .

14,50.€ 27,15.€

Peißnitz 22.06.13, 20.00 Uhr

Schorre 15.02.13, 21.00 Uhr 04.10.13, 20.00 Uhr

Ferropolis 09.06.13, 20.00 Uhr 15.06.13, 19.00 Uhr 21.06.13, 17.30 Uhr

Gräfenhainichen Helene Fischer...................................................... . 54,90.–.63,90.€ Die Toten Hosen.................................................... . 46,00.€ Die Ärzte................................................................. . 46,00.€

Alle Preise verstehen sich zzgl. 1,- € CTS Auftragsgebühr/Ticket.

VOCA PEOPLE Leipzig| Haus Auensee

Leipzig

Arena 05.03.13, 20.00 Uhr 16.04.13, 20.00 Uhr 06.05.13, 20.00 Uhr 24.05.13, 19.30 Uhr 31.05.13, 20.00 Uhr 09.09.13, 20.07 Uhr 10.10.13, 20.00 Uhr 11.10.13, 20.00 Uhr 27.11.13, 20.00 Uhr

ADORO & Orchester.............................................. . Joe Cocker.............................................................. . Jethro Tull‘s Ian Anderson.................................... . Frühllingsmelodien mit Hansi Hinterseer.......... . Paul Panzer 2013.................................................. . Otto......................................................................... . Andreas Gabalier................................................... . Peter Gabriel.......................................................... . Michael Mittermeier............................................. .

39,05.–.73,55.€ 53,75.€ 48,25.–.71,25.€ 44,90.–.58,90.€ 29,45.€ 33,30.–.55,15.€ 39,90.–.49,90.€ 67,00.–.81,90.€ 31,95.–.38,55.€

Gewandhaus 03.05.13, 20.00 Uhr 03.10.13, 20.00 Uhr 26.11.13, 20.00 Uhr

YUNDI..................................................................... . 28,42.€ Urban Priol............................................................. . 28,12.–.32,52.€ Katie Melua............................................................ . 87,50.–.99,00.€

Red Bull Arena 07.07.13, 19.00 Uhr

Bruce Springsteen................................................ . 72,65.–.97,95.€

Völkerschlachtdenkmal 06.06.13, 19.00 Uhr 07.06.13, 19.30 Uhr 15.06.13, 20.00 Uhr

Peter Maffay.......................................................... . 49,70.–.75,00.€ David Garrett......................................................... . 53,00.–.99,00.€ Philipp Poisel......................................................... . 39,85.€

Haus Auensee 15.03. – 17.03.2013 12.04.13, 20.00 Uhr 29.04.13, 20.00 Uhr 11.05.13, 20.00 Uhr 24.06.13, 20.00 Uhr 12.11.13, 20.00 Uhr 19.11.13, 20.00 Uhr

VOCA PEOPLE........................................................ . Tocotronic.............................................................. . Steve Hackett........................................................ . Peter Kraus............................................................ . Joe Satriani............................................................ . Chippendales......................................................... . Status Quo............................................................. .

39,92.–.59,90.€ 28,75.€ 36,75.–.50,55.€ 49,40.–.62,05.€. 50,55.€ 45,45.–.60,80.€ 57,55.–.65,60.€

Madsen................................................................... . Fritz Kalkbrenner.................................................. . Faun........................................................................ . Bosse...................................................................... . Jimmy Kelly............................................................ .

24,90.€ 23,80.€ 25,00.€ 26,00.€ 23,50.€

Werk II 08.03.13, 20.30 Uhr 31.03.13, 21.00 Uhr 18.04.13, 20.00 Uhr 19.04.13, 20.30 Uhr 12.05.13, 19.00 Uhr

Oper 02.07.–07.07.2013 12.07.–21.07.2013

STOMP.................................................................... . 43,80.–.74,20.€ Die Schöne & das Biest......................................... . 43,80.–.90,60.€

Parkbühne 21.06.13, 20.00 Uhr 03.07.13, 20.00 Uhr 27.07.13, 19.30 Uhr

SILLY....................................................................... . Helge Schneider.................................................... . Foreigner................................................................ .

Filmnächte am Elbufer 13.07.13, 19.30 Uhr

28.06.13, 20.00 Uhr 24.10.13, 19.30 Uhr

O2 World

28.04.13, 20.00 Uhr 31.05.13, 20.00 Uhr

Dresden

Xavier Naidoo & Quartett..................................... .

Max Schmeling Halle

34,05.€ 39,80.€ 48,25.€

48,50.€

Berlin

Crosby, Stills & Nash............................................ . 56,25.–.85,00.€ The Boss Hoss....................................................... . 43,90.€ Meat Love.............................................................. . 63,50.–.86,50.€ Zucchero: La Sesion Cubana................................ . 47,40.–.70,40.€

Vergünstigte Eintrittspreise mit Ihrer MZ-Cardplus:

Xavier Naidoo Dresden | Filmnächte Elbufer

Foreigner Leipzig | Parkbühne


Das radio SAW Morningshow-Team: Die Muckefucks Ted, Nadine und Volker

radio SAW Jeden Tag den ganzen Tag

Einschalten!

Februar 2013 | aha - alles halle  

"aha - alles halle" das Stadtmagazin. Ausgabe: Februar 2013 | Titel: Clever Fit

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you