Page 1

7. jahrgang | april 2011 | www.aha-alleshalle.de | unbezahlbar

01042011 kostenlos

halle zone konzerte campus movie terminal nachtschicht kultur sport nah dran neue medien gastro lifestyle stadt magazin adressen

sport | Halle-Saale-Rennen

konzerte | The Human League

preview | An Horse

konzerte | Northern Lite


GALERIA KAUFHOF ¡ AM MARKT (0345) 2 02 97 71

Tickets unter: www.kaenguruh.de

MDR TICKETGALERIE (0345) 6888 6888

6&+$825&+(67(5 81*(/(1. Å[\XQJHOHQN´

OPEN

AIR

Mittwoch, 20:00 Uhr

Donnerstag, 20:00Uhr

Dienstag, 20:00 Uhr

Freitag, 20:30 Uhr

06.04.2011 ¡ Steintor-VarietÊ

07.04.2011 ¡ Steintor-VarietÊ

10.05.2011 ¡ Steintor-VarietÊ

27.05.2011 ¡ Ferropolis 10 Jahre

Basta A CAPPELLA DIE JUBILĂ„UMSTOUR

8 * ; " 3 %1 3 0 . 0 5 * 0 / 4 13&4&/54

01& /" *3' & 4 5* 7" -  CD ab sofort im Handel erhältlich

Freitag, 20:00 Uhr

Samstag, 20:00 Uhr

27.05.2011 ¡ Steintor-VarietÊ

18.06.2011 • Steintor-VarietÊ

(

. 8(,(   )!/ + )!1 ')++   ) - =''+)+

 'QYPP

25.06. + 26.06.2011 OPEN AIR

Ferropolis

OPEN AIR

Donnerstag, 20:00 Uhr

07.07.2011 ¡ Steintor-VarietÊ

MXOLDQHLJHO

neigelneu

„Ick Hans Liberg“

XQSOXJJHG

Thomas Freitag „10 Jahre Ausbilder schmidt“

Freitag, 20:00 Uhr

09.09.2011 • Steintor-VarietÊ

Freitag, 20:00 Uhr

Freitag, 20:00 Uhr

23.09.2011 ¡ Steintor-VarietÊ

28.10.2011 • Steintor-VarietÊ

www.kaenguruh.de

www.steintor-variete.de

Samstag, Mittwoch, 20:00 Uhr 20:00 Uhr

09.11.2011 • G.-F.-Händel HALLE 12.11.2011 • Steintor-VarietÊ

www.haendel-halle.de


inhalt | 03

INHALT halle zone

neue medien

04 Stadtentdecker Neues Festival 06 Halle hat Talent

26 iPad 2 mit neuen Features

halle isst

08 Babysitter gesucht

27 im Mendoza

09 Rutsche ins Filmvergnügen 10 Verliebt in Halle

gastro news

12 Party-Semester im Turm

28 Die Gastro-Highlights der Stadt

kultur

29 Objekt 5 feiert fünften Geburtstag

13 Lichthof im Lux.Kino

sport

15 Jazz in der Oper

30 la familia Fightnight

movie

nachtschicht

16 Die Kino-Neustarts im April

32 review Partypics vom März

close up

35 preview April-Ausblicke

18 Klappe die Dritte

konzert

titelstory

38 Konzert-Tipps

19 Casa Loca

39 Northern Lite in der Schorre Halle

stadt magazin 20 hier gehört – Trouble in Mind

terminal

21 Breathe in - Break out

40 – 48 Termine im April

22 HALternativ Verein bringt Farbe

impressum

campus 23 Unikino startet in die Sommersaison

48 aha-Infos

verlosung

lifestyle

49 Sudokugewinnspiel und Verlosungen

24 Happy Ea(r)ster

adressen

nah dran 25 Timm Völker – Sänger der Band „206“

50 wer • was • wo

38 07 United Kingdom Ukulele Orchestra

30 Rennen auf der Saale-Schleife

Markus Kavka in Merseburg

13 Saskia Zschoch

36 Zauber der Travestie

39 Das gezeichnete Ich


04 | halle zone

Wie die Zeit vergeht … Die Euro-Schulen in Halle feiern ein Absolvententreffen und ihr 20-jähriges Bestehen Eben hat man noch zusammen die Berufschulbank gedrückt – und im nächsten Augenblick sind schon wieder fünf Jahre ins Land gegangen. Was machen eigentlich der eine oder die andere? Darauf eine Antwort zu finden, ist nicht immer leicht. Das dachten sich auch die ehemaligen Absolventen der „Euro-Schulen“ in Halle. Umso besser, dass ein paar von ihnen nicht eher ruhen wollten, bis sie der Sache auf den Grund gegangen waren. Aus diesem Anlass findet am 16. April im „Maritim“- Hotel ein großes Absolvententreffen der fast 400 Ehemaligen der fremdsprachlich-kaufmännischen Ausbildung statt. Die Organisatoren haben ein buntes Programm zusammengestellt, bei dem man sich austauschen, feiern und wunderbar in alten Erinnerungen schwelgen kann. Damit die Runde auch komplett wird, sind alle, die bis jetzt noch keine Einladung erhalten haben, aufgerufen, sich über die unten stehende Internetseite zum Treffen anzumelden. Als ob das noch nicht Grund genug zum Feiern wäre, wird gleichzeitig noch das 20-jährige Jubiläum der „Euro-Schulen“ in Halle begangen. Wir gratulieren und wünschen viele alte und neue Freundschaften. (uli) 16. April, 17.00 Uhr, Maritim-Hotel, www.absolvententreffen2011.oyla.de

Abenteuerspielplatz mit Kinderpolizei Die „Kids“ – Erlebnismesse für Baby und Kind – lädt zum vorösterlichen Familienbesuch Am 2. und 3. April ist die Erlebnismesse „Kids“ erneut in der „Halle Messe“ an der Saale zu Gast. Bereits zum dritten Mal haben die Veranstalter eine umfangreiche Informations- und Verkaufsmesse auf die Beine gestellt. Das bedeutet für die Großen: Produkte, Informationen und Beratung. Und für den Nachwuchs: zwei Tage Spiel und Spaß! Auch für alle älteren Kids nebst Tanten, Onkeln und Großeltern gibt es jede Menge zu entdecken. Für die Kleinen verwandeln sich die Messehallen in einen riesigen Abenteuerspielplatz. In einem Indoor-Pool können sie in großen Luftballons übers Wasser laufen oder als Hobbykapitäne in Tretbooten durch das Bassin schippern. Kleine Cowboys kommen beim Ponyreiten auf ihre Kosten, auf einer großen Hüpfburg können sich alle bis zur Erschöpfung austoben. Eine Kinderpolizei wird die Kleinen spielerisch über mögliche Gefahren im Alltag aufklären. Und während sich die Sprösslinge vergnügen, informieren Beratungsstellen, Bewegungszentren und Kindervereine die Eltern. Die Nähe zum Osterfest gibt auch das Thema weiterer Aktionsflächen vor. So können Eltern mit ihren Kindern beim Bemalen von Ostereiern oder (Oster)Hasen streicheln spielerisch den Frühling einläuten. (uli) www.kids.halle-messe.de

Schreckliche Kinder sind wieder da Die Partyreihe Les Enfants Terribles feiert ihren dritten Geburtstag im Plan 3 Wer hinter dem Titel „Les Enfants Terribles“ eine französische Oper im Anwesen des Töpferplans 3 vermutet, den müssen wir jetzt leider enttäuschen. Der Rest der feierwütigen Menschen unter euch wird die Veranstaltungsreihe kennen und lieben (lernen). Sie gilt als eine Pflichtveranstaltung für diejenigen, die jenseits von Mainstream-Partys noch Wert auf gute elektronische Musik und ansprechende Beiträge aus Kunst und Kultur legen. Ursprünglich 2009 entstanden, wollten die Macher dem Bedürfnis nach guter Musik nachkommen und fern von jeglichem Massenveranstaltungs-Hype ein kleines, aber feines Publikum ansprechen. Am 8. April ist es wieder soweit. Dann wollen die schrecklichen Kinder mit euch im „Plan 3“ ihren bereits dritten Geburtstag feiern – und das nicht zu knapp! Als Main Act wurde der Wahlberliner Florian Meindl verpflichtet, der durch seine DJ-Sets und die Zusammenarbeit mit Stars wie Oliver Koletzki bekannt ist. Dazu bekommt ihr von halleschen Lokalhelden wie ALAN.D auf zwei Floors eine erlesene Auswahl aus House und Techno auf die Ohren, auch Fans von Drum‘n‘Bass und Dubstep werden voll auf ihre Kosten kommen. Die zugehörige Ausstellung, die unter dem Motto „Les Enfants Terribles – Schreckliche Kinder“ im gesamten Haus zu sehen sein wird, vereint die gesammelten Interpretationen hallescher Künstler zu diesem Thema. Den Kindergeburtstag sollte man sich nicht entgehen lassen! (cos) 8.April, www.les.enfants.terribles.de

Entdecke deine Stadt Hilda und Händel: Festival will Halle auf unterschiedlichste Art und Weise kennenlernen Wenn ihr mehr über die Geschichte von Halle erfahren wollt, dann kommt ab dem 16. April etwas Besonderes auf euch zu. Ihr denkt, das wird eine langweilige Geschichtsstunde? Weit gefehlt. Während des deutschlandweit ersten „Stadtentdecker-Festivals“ lernt ihr eure Stadt einmal auf eine ganz unkomplizierte Weise kennen. Im Mittelpunkt stehen außergewöhnliche Stadtführungen wie etwa die „Romantische Hallennacht“, bei der ihr in unterhaltsamer und amüsanter Weise Wissenswertes vergangener Jahrhunderte erfahrt. Weiterhin wird euch Fräulein Hilda eine Führung im Gedenken an die Aufbruchstimmung der Goldenen 20er Jahre bieten. Auch Halles berühmtester Sohn darf nicht fehlen, weshalb euch der junge Händel höchstpersönlich an die Orte seines Schaffens führen wird. Habt ihr mal keine Lust, zu Fuß an den Führungen teilzunehmen, dann schwingt euch in den attraktiven Oldtimer-Bus, setzt euch in einen der zahlreichen Trabis oder genießt eine ruhige Tour auf dem Kremser. Ein üppiges Rahmenprogramm bietet außerdem jede Menge Unterhaltung über die Osterfeiertage. Ganz wichtig: Rechtzeitig Tickets sichern, da die Plätze begrenzt sind! (md) 16. bis 30. April, www.stadtentdecker.com , Tel.: 1 31 71 89


halle zone | 05

Auf der Suche nach dem Osterschatz Bunte Aktion fĂźr Kinder auf dem Hauptbahnhof mit Susi Sause, Räuber Chervolin, Miki und Rio Am 17. April findet auf dem Hauptbahnhof ein groĂ&#x;artiges vorĂśsterliches Kinderfest statt. GroĂ&#x; und Klein sind herzlich eingeladen, sich spielerisch und mit vielen Ăœberraschungen in Osterstimmung zu bringen. Das bunte Unterhaltungs- und Mitmachprogramm beginnt mit der geheimnisvollen „Suche nach dem Osterschatz“. Ab 14.30 Uhr entfĂźhrt „Räuber Chervolin“ die Kleinen auf eine Schatzsuche mit vielen Ăœberraschungen, Spielen und jeder Menge Spannung. Da kann der Nachwuchs nach Herzenslust mitmachen und viel SpaĂ&#x; beim StĂśbern nach dem rätselhaften Schatz haben. „Miki“ verzaubert danach Kinder wie auch Eltern mit spannenden artistischen Tricks und einer magischen Zaubershow und wird damit sogar den Osterhasen zum Staunen bringen! Als Highlight des Tages findet eine einstĂźndige, aktionsreiche Show mit der aus Funk und Fernsehen bekannten Sängerin Gerda Gabriel statt. Als „Susi Sause“ wird sie mit den Kindern singen, tanzen, zaubern und vieles mehr unternehmen. Und wenn die Wiesen und Bäume im jungen FrĂźhling ihr buntes Osterkleid schon angelegt haben, dann darf der Mensch nicht hinterher hinken: Mit „Rio“ wird das Ăśsterliche Kinderschminken zu einem farbechten Ostererlebnis. So eingestimmt auf die Feiertage, freut sich jedes Kind aufs Eiersuchen! (uli) ď Šď€ 17. April, 14.30 bis 17.00 Uhr, Hauptbahnhof

Landhaus-Chic und Wellness-Food Maison Marie-Charlott erfĂźllt exquisite Stil-Träume zwischen Glas, Lampen und Trockengestecken Mit dem „Maison Marie-Charlott“ im ehemaligen „BlumencafĂŠâ€œ erfĂźllte sich Marlies Erler einen lang gehegten Traum: „Schon immer wollte ich einen Laden fĂźr zauberhafte Interieur-Objekte erĂśffnen. Jetzt bin ich explodiert und habe losgelegt.“ Seit dem 11. März begrĂźĂ&#x;t sie euch in ihrem wundervollen Geschäft. Das gegenĂźberliegende Graseweghaus dient als märchenhafte Kulisse fĂźr liebenswert arrangierte Dekorations- und Wohnartikel, darunter hochwertiges Porzellan, edle Glasgegenstände, KleinmĂśbel im Landhaus-Stil und nostalgisch anmutende Lampen. Fashionistas erfreuen sich an opulenten und ausgefallenen Accessoires, HobbykĂśche an naturbelassenen Wellness-Food-Kreationen. Zudem werden floristische Trockengestecke nach individuellem Wunsch anfertigt. Wer also auf der Suche nach dem auĂ&#x;ergewĂśhnlichen Geschenk ist, sollte unbedingt vorbeischauen. Eine groĂ&#x;e Tafel lädt zum netten Plausch mit der stolzen Besitzerin oder aber zu verschiedenen Workshops ein. Wem das freundliche Ambiente des Maison Marie-Charlott imponiert, dem hilft Marlies Erler gerne auch bei heimischen Stil-Fragen. Ihren ausgeprägten Sinn fĂźr Ă„sthetik erklärt sie mit einfachen Worten und funkelnden Augen: „Dekorieren ist mein Hobby“. Jetzt ist ihr Hobby ihr Beruf. (kalo) ď Šď€ Kleine KlausstraĂ&#x;e 18, Tel.: 0171 / 2 27 73 08, Mo. – Fr. 10.00 bis 19.00 Uhr, Sa. 10.00 bis 16.00 Uhr

%)'%.%).3%,%)'%.%,)-/ . % 5 /6,/!.Ç 6 ) 4! #

7ILDERFRISCHEND

-ITDEM%XTRA&RUCHT +ICK VITA COLADE


06 | halle zone

Keine tauben Ohren Gehörlosen-Techno-Party in Halle: Die Maydeaf geht auf Tour Vergangenes Jahr feierte die „Maydeaf“, eine Techno-Veranstaltung speziell für Gehörlose, in Berlin ihr zehnjähriges Jubiläum. Für die Veranstalter Björn und Arne Blumeier ist es nun an der Zeit, mit der größten Gehörlosen-Techno-Party Europas auf Tour zu gehen. Der Startschuss fällt am 30.April um 20.00 Uhr im „Flash“ in Halle-Bruckdorf. Auf dem Parkdeck, das an diesem Abend zur Open-Air-Terrasse wird, könnt ihr zu feinstem Techhouse bis hin zu Minimal-Electro feiern und tanzen, bis der Arzt kommt. Das LineUp sieht, neben bekannten Technogrößen wie Al-Toxic, DJ Cooligan und dem selbst schwerhörigen DJ Sounds, das erste Mal auch eine DJane an der Plattentellern vor. Aber nicht nur Lillymu wird euch mächtig einheizen. Die Veranstalter haben neben heißen GoGo-Tänzern auch eine Feuer- und Lichtshow arrangiert. Und wenn ihr nach all der Hitze nicht mehr wisst, wo oben und unten ist, könnt ihr euch bei der anschließenden Schaumparty wieder herunter kühlen. Safety first gilt auch

bei der An- und Abreise. Vom Hauptbahnhof fährt jede Stunde ein DiscoBus, der euch sicher in den Tanztempel kutschiert. Neben Hörgeschädigten und Gehörlosen sind natürlich ausdrücklich auch alle Hörenden herzlich eingeladen, mit diesem einzigartigen Tanz in den Mai den Frühling zu begrüßen. (uli) 30.April, 20.00 Uhr, www.maydeaf.com

Ein kleiner Billy Elliot Eine Erfolgsgeschichte des Paten-Projekts „Halle hat Talent“ Mit einer Talentpatenschaft fing alles an. Als Fredrik Toth vor drei Jahren zum Tanztheater „ellaH“ kam, wusste noch niemand von seiner Begabung. Er probierte sich an einfachen Sprüngen und Schritten und wagte sich an seinen Traum vom Tanzen heran. Dabei geht es beim Tanztheater nicht um sportliche Höchstleistung, sondern vielmehr um Körperempfinden, Rhythmusgefühl und Fantasie. Das umzusetzen ist Fredrik jedenfalls ganz gut gelungen, denn der inzwischen Zehnjährige macht tolle Fortschritte und begeistert die Zuschauer. Das Tanzen ist für ihn aus seinem Leben nicht mehr wegzuden-

ken. Eine Talentpatenschaft ist natürlich nicht nur Fredrik vergönnt. Jedes Kind im Alter von fünf bis 13 Jahren kann sich als „Talent“ bewerben. Dabei spielt es keine Rolle, ob bereits ein kleiner Mozart in demjenigen steckt oder ein noch unbekanntes Talent darauf wartet, entdeckt zu werden. Gerade darum geht es bei dem Projekt „Halle hat Talent“ der „Bürgerstiftung Halle“: sich auf etwas einzulassen und Neues zu erfahren. Talentpate zu werden ist übrigens ganz einfach. Mit einer Spende oder etwas Zeit seid ihr dabei. (nam) www.halle-hat-talent.de, www.tanztheaterellah.de


halle zone | 07

Pack die Badehose ein … Rallye im mexikanischen Bade- und Saunaparadies Maya Mare

… nimm dein kleines Schwesterlein. Und dann ab ins „Maya Mare“! Am 2. April könnt ihr sporteln, was das Zeug hält. Denn im mexikanischen Bade- und Saunaparadies findet an diesem Tag die große „Familienrallye“ statt. Es wird Wettkämpfe und Spiele im Wassergleiten, PoolnudleBiathlon oder auch Extrem-Gegen-

stromrunning geben. Ihr könnt euch außerdem in vielen weiteren Disziplinen messen, herum toben und viel Spaß haben. Die Wettkämpfe werden in Teams ausgetragen, wobei eine Mannschaft jeweils aus einem Erwachsenen plus Kind besteht. Doch auch wer keinen Startplatz mehr bekommt, kann sich auf einen außergewöhnlichen Tag mit viel Unterhaltung und einem bunten Rahmenprogramm für Groß und Klein freuen. Der Eintritt für die ersten 40 teilnehmenden Teams ist am Tag der Rallye ermäßigt. Als Sahnehäubchen gibt es ein Familienwochenende im Saarland, eine Fahrt in die „Spreewelten Lübbenau“ und einen Familienausflug nach „Belantis“ zu gewinnen. Und auch wer am Ende nicht aufs Siegertreppchen steigt, muss nicht traurig sein, denn alle Teilnehmer werden mit einem kleinen Dankeschön-Paket belohnt. (uli)

R N E NK N I BE RÄ EI AB CHE GET N SCH KN TS EI KINO NO GUT KI TSCH GUTSCHE GU IN GU

Anmeldung: 7 74 21 70, www.mayamare.de

Die CinemaxX Geschenkbox.

Ukulelen-Pop! Kleine Klampfe: Das etwas andere Orchester-Erlebnis im Steintor Hört man das Wort Ukulele, denkt man spontan an Israel Kamakawiwo’ole, den hawaiianischen Musiker, der es mit seiner Interpretation von „Somewhere Over The Rainbow“ zu weltweiter Popularität gebracht hat. Vielleicht erinnert euch das ulkige Instrument aber auch an Shows von Stefan Raab? In jedem Fall aber fällt es schwer, der Ukulele eine Ernsthaftigkeit zuzusprechen, die Musikfreunden ein befriedigendes Klangerlebnis bescheren könnte. Im „Steintor-Varieté“ bietet sich jedoch bald die Möglichkeit, die kleine Klampfe mal von einer neuen Saite kennen und vielleicht sogar lieben zu lernen: Am 7. April hält das „United Kingdom Ukulele

was sich jeder wünscht.

Orchestra“ erstmals Einzug in Halles älteste Konzerthalle. Das achtköpfige Ensemble kommt völlig ohne zusätzliche Instrumente aus und interpretiert populäre Musik in einem neuen Gewand. Egal, ob die Vorbilder im Rock’n’Roll, in der Klassik, im Jazz oder Pop zu suchen sind: Es entsteht leichte, eingängige Unterhaltungsmusik, die sich aus dem perfektionierten Klang des Miniaturinstruments und dem charmanten Gesang der Musiker ergibt. Das Konzert garantiert jedem, der für musikalische Experimente offen ist, ein unvergessliches Erlebnis mit Kultpotenzial! (kat) Karten bei Tim-Ticket: www.tim-ticket.de, 2 02 97 71


08 | halle zone

MIT FAHRSPASS IST ZU RECHNEN.

Abb. zeigt MINI Sonderausstattung und Zubehör.

Beim MINI One ist gute Laune garantiert. Sein günstiger Einstiegspreis, aufregendes Design und pures Gokart-Feeling wecken so viel Frühlingsgefühle und Fahrspaß, dass jeder auf seine Kosten kommt.

MINI Smile LEASINGANGEBOT: MINI ONE 72 KW Elektrisches Glasdach, PDC hinten, Klimaautomatik, Lichtpaket Bordcomputer, Sitzheizung, Leichtmetallfelgen und 7 weitere Extras. MINI Smile Versicherungsprämie: Mtl. MINI Smile Gesamtrate: (inkl. Vollkasko)

Fahrzeugpreis: 21.670,00 EUR Leasingsonderzahlung: 2.900,00 EUR Laufzeit: 36 Monate Laufleistung p.a.: 10.000 km

29,99 EUR*

199,00 EUR

Kraftstoffverbrauch innerorts: 7,2 l/100 km, außerorts: 4,4 l/100 km, kombiniert: 5,4 l/100 km, CO2Emission komb.: 127 g/km.

Ein Angebot der BMW Bank GmbH. Stand 03/2011. Zzgl. 790,00 EUR für Zulassung, Transport, Überführung. Ausgestattet mit Schaltgetriebe. * Die monatliche Versicherungsprämie von 29,99 EUR für Kfz-Haftpflicht und Vollkasko ist gültig bei Abschluss eines MINI Smile Leasingvertrages mit der BMW Leasing GmbH für die Fahrzeuge MINI One (R55/R56/R57/R60) und MINI One D (R55/R56/R60) bis 30.06.2011. Zulassung bis zum 30.09.2011. Vertragspartner und Risikoträger ist die ERGO Versicherung AG. Selbstbeteiligung: VK 1.000,00 EUR/TK 150,00 EUR. Ein Angebot der BMW Leasing GmbH.

Autohaus Ehrl GmbH Halle Am Bruchfeld 1 06179 Zscherben Tel. 0345 68697-0 Fax 0345 68697-27 www.mini-ehrl.com

Gesucht: Geistesblitze! Der Scidea-Ideenwettbewerb ruft zum Brainstorming auf Liebe Studenten, Absolventen, (Nachwuchs)Wissenschaftler und Doktoranden: Ihr seid gefragt! Am 1. April startet der „Scidea-Ideenwettbewerb 2011“. Dafür könnt ihr euch bis zum 30. Mai mit euren Ideen und Erfindungen anmelden und teilnehmen. Das „Hochschulgründernetzwerk Sachsen-Anhalt Süd“ sucht junge Daniel Düsentriebs, mit Ideen für innovative Produkte, Dienstleistungen, neuartige Verfahren oder kommerzielle Verwertungsideen für Forschungsergebnisse. Teilnehmen können alle aktuellen oder ehemaligen Studierenden der vier Hochschulen im Süden Sachsen Anhalts. Die Veranstaltung läuft bis zum Juni, wenn am 23. des Monats bei einer öffentlichen Preisverleihung die vier besten Ideenpapiere aus den Bereichen Kreativwirtschaft, Naturwissenschaften, Geistes- und Sozialwissenschaften sowie in der Kategorie Forschung vor einer Expertenjury präsentiert und prämiert werden. Eure Ideenskizze

könnt ihr auf postalischem Weg ans Hochschulgründernetzwerk schicken, ein Workshop zum Thema „Wie schreibe ich mein Ideenpapier?“ unterstützt euch bei der Umsetzung. Alle nötigen Informationen hierzu findet ihr ab sofort im Netz. Na dann: Auf die Plätze, angemeldet und losgetüftelt! (uli) www.hochschulgruender.net, www.scidea.de

Einmal Babysitter, bitte Jugendrotkreuz bietet professionelle Ausbildung Endgültig vorbei sind die Zeiten der Tamagotchis! Filly Pferdchen haben mittlerweile Herzen und Handeln der Kinder – oder wenigstens der Mädchen – erobert. Aber was sind überhaupt Filly Pferdchen? Babysitter wüssten es sicher. Kinderbetreuung kann spaßig, aber auch weniger spaßig sein. Windeln zu wechseln und Mahlzeiten zuzubereiten gehört ebenso dazu wie gemeinsame Spielexkursionen. Damit es zu keinen Unannehmlichkeiten und faulen Gerüchen kommt, kann jeder werdende Babysitter an einer viertägigen Ausbildung des Jugendrotkreuzes teilnehmen. Dabei lernt ihr neben dem spielerischen und

pädagogisch richtigen Umgang mit Kindern auch, wie man in schwierigen Situationen handeln sollte, was zu tun ist, um Unfälle zu vermeiden und – falls dies misslungen ist – wie ihr reagieren solltet, wenn der Schützling sich verletzt. Gleichzeitig könnt ihr einen Erste-Hilfe-Kurs am Kind absolvieren. Höchst spannend und hilfreich also, das Ganze. Auch gut : Die Ausbildung ist eine gute Voraussetzung für einen Au-Pair-Aufenthalt. Teilnehmen kann jeder ab 16 Jahren, die Anmeldung erfolgt telefonisch bis zum 5. Mai. (nam) 2. bis 5. Juni, Tel.: 5 00 85 38, www.sachsen-anhalt.drk.de


halle zone | 09

Rutschiges Filmvergnügen Von ganz oben nach ganz unten: CinemaxX mit neuer Attraktion

Foto: CinemaxX

Ein Gang ins Kino bedeutet ja schon längst nicht mehr, nur einfach einen Film zu schauen. An allen Ecken und Enden wird versucht, uns den Besuch noch angenehmer zu machen. Mehr Service, mehr Komfort und viele zusätzliche Angebote machen das Kino mittlerweile zu einem

echten Erlebnis. Im „CinemaxX“ im Charlottencenter liegt ein besonderes Augenmerk dabei auf den Kleinsten. Regelmäßig steigt die große „KlexXi-Sause“ mit Spiel und Spaß im Foyer, bevor ausgesuchte Filme für die Kinder gezeigt werden. Im April nun wird das CinemaxX um noch eine Attraktion reicher. Voraussichtlich ab Mitte des Monats bereichert eine riesengroße Spaßrutsche das Kinocenter. Eine Rutsche? Ja, richtig gelesen. Und die führt dann auf direktem Weg von ganz oben nach ganz unten. Innerhalb von ein paar Sekunden könnt ihr so zehn Meter Höhenunterschied überwinden. Ein riesiger Spaß ist mit der kurvigen Edelstahlrutsche also garantiert – und zwar nicht nur fürdie Kids, sondern auch für die Erwachsenen. Rutschen darf jeder, er muss sich nur trauen. Also: Einfach mal mutig sein, dass innere Kind raus lassen und die Rutsche statt der Treppe nehmen. (md) CinemaxX, Charlottencenter, www.cinemaxx.de

Schwindelfrei Der

Kletterwald

Mitteldeutschlands höchster Kletterwald!!

8 0 K le t t e re le m e n t e · S e i l r u t s c h e n p a rco u rs Te a m t ra i n i n g f ü r G r u p p e n u n d F i r m e n Am Heidebad 10 · Halle · www.schwindelfrei-halle.de

www.fotolia.de

Einmal Detektivin sein Nur für Mädchen: Girls’Day-Veranstaltungen in Halle und Umgebung Die Weichen für die Zukunft kann man ja nicht früh genug stellen, und deshalb gibt es ihn auch in diesem Jahr wieder - den „Girls’Day - Mädchen-Zukunftstag“. Man könnte meinen, dass die Emanzipation mittlerweile bei der Berufswahl der Frauen angekommen ist. Weit gefehlt - aus ungefähr 350 möglichen Ausbildungsberufen wählen die meisten Mädchen nur die immer zehn gleichen aus. Genau dort findet sich aber kein einziger Beruf aus dem Bereich der Technik oder Naturwissenschaft. Um das zu ändern, gibt es am 14. April erneut den Girls’Day. Bundesweit und auch in Halle öffnen vor

allem technische Unternehmen, Hochschulen und Forschungszentren für Schülerinnen ab der fünften Klasse ihre Pforten. So haben die Mädels die Möglichkeit, Jobs kennenzulernen, in denen noch nicht so viele Frauen arbeiten. Und dabei gibt es spannende Berufe wie beispielsweise Detektivin für die Automobilindustrie im „Fraunhofer-Institut für Werkstoffmechanik“ oder Polizeivollzugsbeamtin in der Bundespolizei zu entdecken. Auf der Homepage findet ihr alle Informationen. Wer noch teilnehmen möchte, sollte schnell sein und sich die letzten Plätze sichern! (md) 14. April, www.girls-day.de

Von der Party in den Hörsaal Hammertag, Hammerstudium, Hammerticket!

Semesterticket PLUS*. Damit kommst du voran. Im ganzen Semester rund um die Uhr mit Bus und Bahn. + 71,50 € (Zone Halle) oder + 107,00 € (Zone Halle + eine angrenzende Tarifzone). * Gilt nur für Studierende der Martin-Luther-Universität

w.mdv.de

g.com / ww

www.hava


10 | halle zone

Deliziöse Aussichten Herzflattern hoch über der Stadt - Erst Hausmannsturm, dann Hausmannskost

MIETLÄUFER zahlen nur die Hälfte In all unseren 5- und 6-geschossigen Wohnhäusern ohne Aufzug zahlen Neumieter im 4., 5. oder 6. Obergeschoss nur die halbe Nettokaltmiete!

en, Wohn obälfte! zahl die

H

Wohnbeispiele: 4-R-WE 71 m² 5. OG mit Balkon Kattowitzer Str. 34 (Südstadt neu) Bad mit Badewanne Blick ins Grüne 230 €/ Nettokaltmiete 2-R-WE 56 m² 5. OG mit Balkon Reusenweg 7 (Heide-Nord) Bad mit Badewanne Blick ins Grüne 132 €/Nettokaltmiete 3-R-WE 69 m² 6. OG Weidenkätzchenweg 11 (Heide-Nord) Bad mit Badewanne 158 €/Nettokaltmiete 5-R-WE 97 m² 5. OG mit Balkon Uranusstr. 38 (Trotha) Bad mit Badewanne 220 €/Nettokaltmiete

Seid ihr „Verliebt in Halle“? Dann hält das Stadtmarketing Halle mit seinem gleichnamigen Angebot ein besonderes Schmankerl für euch bereit. Besteigt gemeinsam mit eurer besseren Hälfte die Hausmannstürme und genießt bei einem Gläschen Sekt den atemberaubenden Blick über Halle. Bei guter Sicht könnt ihr sogar bis zum Petersberg schauen. Ein Gästeführer begleitet euren Höhenflug mit geheimnisvollen, lustigen und romantischen Geschichten. Und weil Liebe bekanntlich durch den Magen geht, rundet ein exquisites DreiGänge-Menü in der nahe gelegenen „Lujah-Bar“ den himmlischen Ausflug gebührend ab. Gebratene Scampis auf mariniertem Ruccola regen den Appetit an. Es folgt die Hauptspeise mit Medaillonfilet vom Schwein und Röstitalern an Rahmchampignons. Zum Dessert serviert man euch süße Waldbeerenfrüchte im Blätterteigkörbchen. Eine Flasche edelsten Weines aus unserer Region rundet die kulinarisch besiegelte Stadtführung gebührend ab. Wer den besonderen Gaumenkitzel sucht, darf auch hoch oben auf den Türmen dinieren. Bis zur Wolke sieben ist es von hier aus nur ein Katzensprung – vielleicht der perfekte Ort für einen Heiratsantrag? (kalo) Termine: 1 22 79 17, www.stadtmarketing-halle.de

www.mietlaeufer.de

Nun will der Lenz uns grüßen Tanzt in den Mai – und grüßt zurück - Im Enchilada wird der Winter endgültig vertrieben

Tag der offenen Tür 06.04.2011 | 15 - 18 Uhr Emil-Abderhalden-Str. 22/23

24.04.2011 | 11 - 17 Uhr Erlebnis Tierpatenschaft Am Krokodilhaus

In Halle grünet Hoffnungsglück: Nach ewigem Bibbern und Zittern ist der alte Winter endlich überwunden. Er räumt das Feld für saftige Wiesen, sonnengetränkte Frühlingsluft und duftende Frühblüher. Grund genug, den lang ersehnten Wonne-

monat gebührend zu begrüßen. Also holt die blumigen Kleider und Hemden aus dem Schrank, putzt euch heraus und schwingt die Füße beim rauschenden Tanz in den Mai. Der traditionell im „Steintor Varieté“ stattfindende „Maienball“ wird in die-

sem Jahr ins „Enchilada“ verlegt. Am 30. April um 21.00 Uhr beginnt hier das erquickliche Fest zum Frühlingsbeginn. Mit virtuos arrangierten Evergreens und All-Time-Favourites rüttelt DJ Primetime die müden Glieder wieder wach und liefert einen munteren Klangteppich, zu dem ihr ungestüm über das Parkett fegen könnt. Die mexikanische Bar dient dabei nicht nur als prachtvolle Kulisse des Abends, sondern trumpft zudem mit erfrischenden Mixgetränken auf. Ab 23.00 Uhr kommt ihr in den Genuss der Enchilada-Hour. Das bedeutet, dass alle Jumbo-Cocktails für nur 5,50 Euro und Frozen Margaritas zum halben Preis weggeschlürft werden dürfen. Wer lästiges Schlangestehen vermeiden möchte, sollte sich schon jetzt sein Ticket sichern. Es lohnt sich! (kalo) 30. April, 21.00 Uhr, Enchilada, www.enchilada.de

www.frohe-zukunft.de


halle zone | 11

Helden der Arbeit Der Stadtgarten Glaucha lädt zum Frühlingswerkeln ein Endlich ist es wieder soweit! Die ersten Frühblüher recken ihre Köpfe gen Himmel, die Sonne kämpft sich Tag für Tag entschlossener durch das Wintergrau, und auch die Vögel zwitschern uns wieder jeden Morgen hochmotiviert aus den Federn. Der Frühling klopft sanft, aber entschieden an die Tür. Und nicht nur der gemeine Bürohengst genießt den erwachenden Lenz in vollen Zügen, auch der Gemeinschaft der Hobbygärtner, Kräuterhexen und Blumenkinder juckt es in den Fingern. Für alle Grabwütigen und Pflanzungssüchtigen, die keinen eigenen Schrebergarten auf der Habenseite verbuchen können, bietet ein Projekt des Vereins „Postkult“ die Möglichkeit, gratis ein Beet zu pflegen und zu bewirtschaften. Mit vielen helfenden Händen entstand im Laufe der vergangenen zwei Jahre eine grüne Oase der Erholung mitten in der Stadt. Auch in diesem Jahr lädt der PostkultVerein jeden herzlich ein, im „Stadtgarten Glaucha“ Hand anzulegen, zu entspannen und am kreativen Kulturprogramm teilzunehmen. Bis zum Herbst sind an jedem Freitag von 14.00 bis 16.00 Uhr die Tore geöffnet. Und bereits am 2. April beginnt ein reichhaltiges Veranstaltungsprogramm für Kinder und Jugendliche, das von Laufgruppen über Theater-Workshops bis hin zu Kräuterkursen reicht. (uli) Torstr. 31, www.postkult.de

Frühstücksbuffett im jeden Samstag 50 % Rabatt von 06.00 - 13.00 Uhr Für alle Frühstücksliebhaber bietet das MARITIM Hotel den perfekten Rahmen für einen gelungenen Start in den Tag.

Nicht nur Unterhaltung Einblicke in die englische Gesellschaft des 18. Jahrhunderts „Ich wünschte, die Menschen nicht nur zu unterhalten …“, heißt eine Sonderausstellung im „Händel-Haus“, die seit Februar läuft. Sie fügt sich in das Themenjahr „Geselligkeiten“ der Landesinitiative „Sachsen-Anhalt und das 18. Jahrhundert“ ein. Mit satirischen Grafiken des sozialkritischen Künstlers William Hogarth (16971764) und verschiedenen anderen Leihgaben werden euch überraschende Einblicke in die englische Gesellschaft des 18. Jahrhunderts gewährt. Auch der große europäische Komponist und Ex-Hallenser Georg Friedrich Händel leistete mit seiner Musik bekanntlich vielfältige Beiträge zur Geselligkeit in der Weltstadt London, wobei er sich persönlich in seinem arbeitsamen Schöpfertum eher von den zahlreichen Events und Amüsements seines bürgerlichen und aristokratischen Umfeldes fernhielt. Die Sonderausstellung befindet sich im 1. Obergeschoss des Händel-Hauses und ist noch bis 30. Dezember für euch geöffnet. (st) Große Nikolaistraße 5, www.haendelhaus.de

Frühstück: 7,50 Euro inkl. Kaffee (Kaffeespezialitäten sind nicht im Preis enthalten)

Beim ersten Frühstück erhalten Sie Ihre Bonuskarte mit der Sie zum 11. Besuch eingeladen sind. T is

ch

re s

e rv i

e rung

01 unte r 0 345 / 51

709

MARITIM Hotel Halle Riebeckplatz 4 · 06110 Halle Telefon 0345 5101-0 · Telefax 5101-777 info.hal@maritim.de · www.maritim.de

F


12 | halle zone

Willkommen im neuen Party-Semester aha – alles halle präsentiert den Studentenapril im Turm - Fünf Mal habt ihr ein Recht auf Spannung, Spaß und gute Laune

89.0 RTL-Residents Stevie T. und Marc Radix

Um ärztliche Versorgung muss sich am 29. April niemand Gedanken machen, denn dann laden die Medizinstudenten zu ihrer traditionellen „Inkubator“-Tanztherapie zum Semesterstart ein. Es geht heiß her, wenn Mr. Reeflex und DJ Mirko die musikalische Umluft-Turbine anwerfen, um euch mit energiegeladenen akustischen Reizen zu behandeln. Außerdem fegt das Ergoteam der halleschen Pop-Helden von „LiHanabi“ über die Bühne des alten Gemäuers. Freut euch also auf intensivmedizinische Betreuung der eingerosteten Gliedmaßen. Nach dieser umfassenden Vorbereitung auf sportlicher, medizinischer und juristischer Ebene seid ihr bestens für die offizielle Stura-Semesteranfangsparty am 30. April präpariert. „Students Only – Welcome back“ heißt euch herzlich im Sommersemester 2011 willkommen. Dank Cliquenbonus tanzen Vierergruppen für die Hälfte des Eintrittspreises zu angesagten Clubsounds der DJs Sachiko Hanai und Reen Supreme. Außerdem spielt die Band „Grafstrøm“, Zweiter beim diesjährigen aha-Bandcontest, den disco-elektronischen Soundtrack zu eurem Studentenapril. Schnappt euch die Kommilitonen und gebt euch zum Beginn des neuen Studienhalbjahres dem ausgelassenen Rausch hin. Kommt zum ultimativen Studentenapril im Turm und genießt die schönste Zeit des Lebens! (kalo)

Pop aus Halle: LiHanabi bringen den Inkubator auf Touren.

Nach diesem ersten Fitnesstest geht es mit der offiziellen Abschlussparty des „OpenUniverCity Campus Days“ am 9. April munter weiter. „Radio RTL 89.0“ funktioniert aus diesem Anlass den Turm zu seinem „Mixery“-Klubraum um. Auf zwei Etagen heizen euch insgesamt vier DJ-Größen gehörig ein. Mit dabei sind Stevie T. und Marc Radix sowie „Nachtcafé“-Resident Magic Mayer und 89.0-Morningshow-Rapper Chris Rock. Begleitet werden sie durch den Live-Saxophonisten Jan Sichting. Lasst euch zudem von der „MixeryDance-Crew“ verzaubern, während euch sexy Walking Acts mit kleinen Überraschungen die Party versüßen. Am 14. April nehmen euch dann die Juristen hart ins Feten-Gericht. Bei ihrer Sommersonnenparty bringt das „Noisedeluxe DJ-Team“ feinste Indieklänge von Rock bis Pop zur Anhörung und eure Schuhsohlen zum Glühen. Freunde elektronischer Tunes kommen bei heißen Techhouse-Beats von Niko Aschmann auf ihre Kosten. Also sprecht euch frei vom Juridicum-Arrest und macht Gebrauch von eurem Recht auf Party.

Der „Turm“ macht seinem Namen als Studentenclub alle Ehre und ruft pünktlich zum Semesterstart den ultimativen Studentenapril aus. Gleich fünf Mal bietet sich euch Gelegenheit, den stressigen Uni-Alltag hinter euch zu lassen. Präsentiert wird das Ganze von eurem Lieblingsstadtmagazin aha - alles halle. „Sport frei“ heißt es zum Auftakt am 7. April bei der Semesteranfangsparty der Sportwissenschaftler. 22.30 Uhr fällt der Startschuss für den großen Run auf 50 Liter Freibier. Getreu dem Motto „Turnbeutel statt Handtasche“ reihen sich sportlich kostümierte Gäste zum verringerten Eintrittspreis in den bunten Reigen der Spo-WiFamilie ein. Die Bewegungsfreiheit in Trainingsanzug oder Tenniskleid macht sich spätestens beim Auftritt der „Rockefellows“ bezahlt. Während die einen ausgelassen tanzen, trainieren sich andere an der Wii noch schnell einen Vorzeige-Body an.

Der Turm – seit 1973 Studentenclub und Garant für coole Partys

www.turm-halle.de

Der Turm-Studentenapril, präsentiert von aha – alles halle, im Überblick: 7. April, 22.30 Uhr: Semesteranfangsparty der Sportwissenschaftler 9. April, 22.00 Uhr: Abschlussparty zum Campus Day der OpenUniverCity, präsentiert von Radio RTL 89.0 14. April, 22.00 Uhr: Semesteranfangsparty der Juristen 29. April, 22.00 Uhr: Inkubator – Mediziner-Semesteranfangsparty 30. April, 22.00 Uhr: „Students Only – Welcome back”, offizielle Stura-Semesteranfangsparty


kultur | 13

Eine Bühne hinter der Leinwand Im Lux.Kino am Zoo öffnet im April ein neuer Raum für Theater und mehr: der Lichthof

Die richtige Zeit für Open Air-Theater ist der April definitiv noch nicht. Aber wann die richtige Zeit zum Heiraten gekommen ist, wird Tom Wolter im trockenen und warmen „Lichthof“ des „Lux.Kinos am Zoo“ demonstrieren. Der Lichthof ist kein herkömmlicher Hof, sondern ein großer, lichtdurchfluteter Raum gleich hinter der großen Leinwand des Luxkinos. Perfekt also für Theateraufführungen. Doch zurück zum Heiraten: Wie merkt man eigentlich, dass die oder der Auserwählte der Liebe und nicht des Geldes wegen den Bund der Ehe schließen möchte? Dieser und anderen Fragen geht der hallesche Schauspieler und ExChef der „Theatrale“ Tom Wolter in dem Theater-

stück „Die erzwungene Heirat“ nach. Getreu dem Motto „Drum prüfe, wer sich ewig bindet, ob sich nicht doch was Bess’res findet“ hat er sich Molières Stück vorgenommen und die Institution Ehe vom heiligen Sockel gestoßen. Mit einer großen Portion Schadenfreude und feinem Gespür für die Egoismen der Charaktere stellt Wolter mit dem Schauspieler Ralf Bockholdt die Verhältnisse des Ehebundes ordentlich auf den Kopf. Unterstützt von acht singenden Damen werden die zwei Herren einen unterhaltsamen Ehestreit präsentieren. ab 1. April, Lichthof im Lux.Kino am Zoo, Termine und Tickets: www.tom-wolter.de

Selbstsucht, Machtgier, Untergang Saskia Zschoch inszeniert ein kriminalpsychologisches Kammerspiel um Lucrezia Borgia Die Wiederentdeckung des italienischen „Belcanto“, einer Gesangstechnik, die in Italien zu Beginn des 17. Jahrhunderts im Zusammenhang mit der Oper entstand, gehört zu den modernen Trends des europäischen Musiktheaters. Gaetano Donizetti (1797-1848) ist neben Gioacchino Rossini und Vincenzo Bellini einer der bedeutendsten Vertreter des Belcanto. Regisseurin Saskia Zschoch hat nun seine Oper „Lucrezia Borgia“ als ein kriminalpsychologisches Kammerspiel am Opernhaus Halle inszeniert. In nur drei Wochen und ein paar Tagen soll Donizetti diese Belcanto-Oper nach einer Vorlage von Victor Hugo komponiert haben. Es war eines von fünf Werken, die der Italiener innerhalb von zwölf Monaten auf die Bühne brachte - Fließbandarbeit anno 1833. Saskia Zschoch ließ sich von dieser Zeitvorgabe aber nicht hetzen. In ihrer Interpretation leiden die Figuren langsam dahin. Sie finden ihr Seelenheil nicht, weil sie, von Selbstsucht und Machtgier getrieben, die Momente der Wahrheit verkennen und damit ihren Untergang herbeiführen. Die Hauptfigur Lucrezia, mörderische Gemahlin des Herzogs, bringt am Ende des Stückes ihren eigenen Sohn um. Keine leichte Kost also, trotzdem verpackt in süße Klänge. Premiere: 2. April, 19.30 Uhr, Opernhaus


14 | kultur

Nicht immer nur Rock und Pop Nicht nur Klassikfreunde kommen beim 6. Sinfoniekonzert der Staatskapelle voll auf ihre Kosten Die „Staatskapelle Halle“ lädt am 10. und 11. April alle Klassikfreunde zum 6. Sinfoniekonzert in die „Händelhalle“ ein. Zu hören gibt es diesmal Werke von Ravel,

Berlioz und Strawinsky. Die Mezzosopranistin Alexandra Petersamer (Foto) wird sich dann unter der Leitung von Otto Tausk, Chefdirigent der „Holland Symfonia“, in die musikalischen Welten der drei Komponisten fallen lassen. Los geht es mit Ravels Kindertraum „Meine Mutter, die Gans“, hervorgegangen aus mehreren Klavier-Stück für vier Hände. Das Credo von Hector Berlioz „Alles in der Musik ist Erfindung, nichts Nachahmung“ kommt im „Tod der Kleopatra“ zum Ausdruck. Das beklemmende Stocken des Herzschlags der Kleopatra führt die Musiker durch die Expressivität der Musik und die spieltechnischen Anforderungen oft an die Grenzen des Möglichen. Beschwingter wird es bei Strawinskys „Feuervogel“. Sirrende und flirrende Klänge erzeugen durch die effektvolle Kombination von Glockenspiel, Streichern und Bläsern einen aparten Farbenreichtum. 10. April, 11.00 Uhr, 11. April, 19.30 Uhr, Händelhalle

Magische Millionen Der Jugendclub des Neuen Theaters inszeniert ein Stück über die Sorgen der Reichen Passend zur derzeitigen Diskussion, ob man sich mit Geld alles kaufen kann - zum Beispiel Glück oder auch einfach einen Doktortitel -, hat der Jugendclub des „Neuen Theaters“ sich für dieses Frühjahr der verrücktromantischen Komödie „Magic Millions“ des österreichischen Dramatikers Ferdinand Raimund angenommen. An einem Theaterabend voller fantasievoller allegorischer Figuren und charmanter Bösewichter kommt dann in der „Werft“ jeder auf seine Kosten und zu seinem Glück - außer natürlich die Bösewichte. Die Welt der Reichen besitzt für viele oft eine magische Anziehungskraft. Über ein Leben ohne Sorgen und in materieller Sicherheit würde sich wohl niemand beschweren. Dennoch kann es aber auch in der Welt der Reichen und Schönen einmal brenzlig werden. Beispielsweise für die Fee Lakrimosa, die ihre Tochter mit einem Erdenmenschen verheiraten muss, da sie ansonsten ihre Zauberkräfte verliert und auf ein Luftschloss verbannt wird. Natürlich hat die Tochter ganz andere Pläne

und sich einen armen Fischerjungen als Mann auserkoren. Doch der Vater will nur reiche Heiratskandidaten akzeptieren. So nehmen die Probleme ihren Lauf. Und am Ende können natürlich nur noch die Geister helfen. Premiere: 11. April, 20.00 Uhr, Neues Theater (Werft)

Stadtmuseum Christian-Wolff-Haus Baustelle Stadtgeschichte das Museumsdepot öffnet sich bis 21. August Stiftung Moritzburg Der Blick auf Fränzi und Marcella - Zwei Modelle der Brücke-Künstler bis 1. Mai Händel-Haus „Ich wünschte, die Menschen nicht nur zu unterhalten ...” Geselligkeiten im London Händels und Hogarths bis 30. Dezember Galerie 5ünf Sinne wild Wuchern - still Leben Malerei von Barbara Wege bis 8. April Kunstverein Talstraße Günter Grass - Lithografien und Skulpturen bis 1. Mai Raum Hellrot Bestand - André Köhler bis 9. April Ratshof Fotoausstellung der Autismusambulanz Halle - „Meine Augen sehen anders”, Autistische Kinder fotografieren bis 28. April Galerie Hamers & Penz Halle-Grafik, Malerei, Interieur nur am 1. April Künstlerhaus 188 Langsam wird‘s Kunst Arbeiten aus Martin Schmidts Zeichenschule bis 16. April

Drückt mal auf „teilen“! Kunstforum: Eine Ausstellung zum Thema Kommunikation verbindet Halle und Hildesheim Sind wir alle kommunikationssüchtig? Das Wort „Kommunikation“, dass aus dem Lateinischen stammt, bedeutet nichts anderes als „teilen“ und „teilnehmen“. Täglich mehr als vier Milliarden Nachrichten via Facebook zeugen davon, wie mitteilungsbedürftig wir sind. „Teilen“ ist also das neue Stichwort und Kommunikation

Ausstellungen April

ein Schlüsselbegriff unserer Zeit. Einen künstlerischen Beitrag zu diesem Thema leistet nun die Ausstellung „Kommunikation“, in der ab Mitte April im „Kunstforum“ in der Bernburger Straße zahlreiche Werke von Künstlern aus Halle und Hildesheim gezeigt werden. Unter dem Motto „Kunst ist Kommunikation. Kommunikation ist Kunst“ zeigt die Gemeinschafts-Schau der „Vereinigung Hallescher Künstler“ und des „Bundes Bildender Künstlerinnen und Künstler Hildesheim“ Arbeiten aus den Bereichen Malerei, Grafik, Bühnenbild, Fotografie, Grafikdesign und Installation. Die Ausstellung versteht sich auch als kreative Annäherung der durch eine Städtefreundschaft verbundenen Städte Halle und Hildesheim. Am 10. April um 15.00 Uhr werden dann auch Oberbürgermeisterin Dagmar Szabados und der Oberbürgermeister von Hildesheim, Kurt Machens, die Ausstellung feierlich eröffnen. 12. April bis 8. Mai, Kunstforum Halle, www.kunstforum-halle.de

Kunstforum Halle Kommunikation - Werke von Künstlern aus Halle und Hildesheim bis 8. Mai Galerie 5ünf Sinne Landschaft, Musik, Stadt Malerei von Karl-Heinz Köhler bis 20. Mai Museum Bernhard Brühl Landsberg Landsberg gestern und heute - Ansichten einer Stadt bis 31. Juli Luftfahrt- und TechnikMuseumspark - Merseburg Sonderausstellung Flugzeugmodelle aller Maßstäbe, Größen und Bauformen: Militärmodelle und Flugzeuge mit Motor aller Epochen bis 9. April


kultur | 15

Ein Glas Fisch Einladung zum Dialog: Der syrische Regisseur Thamer Al Awam inszeniert ein Stück in Halle Der Nahe Osten geriet in den vergangenen Wochen mehr als je zuvor in den Blickwinkel unserer Aufmerksamkeit. Erst Tunesien, dann Ägypten und nun Algerien, Libyen und Syrien: Der Umbruch in der arabischen Welt ist nicht mehr aufzuhalten. Der syrische Autor und Regisseur Thamer Al Awam, der seit kurzem in Halle lebt, realisierte bereits viele Film- und Theaterprojekte, in denen er sich kritisch mit den Problemen in seiner Heimat befasste. Auf seine Initiative hin gründete sich im Herbst 2010 die Theatergruppe „Basamat“ in Halle. In seinem Stück „Ein Glas Fisch“, das von der Theatergruppe zunächst am 22. April im „Stadtgarten Glaucha“ aufgeführt wird, bevor es im Mai am „Neuen Theater“ zu sehen ist, geht es um den Konflikt zwischen Orient und Okzident, aber auch zwischen Ost und West. Thamer Al Awam versucht zu ergründen, ob die Menschen im demokratischen Westen wirklich so frei sind, wie sie glauben. Ein Theaterstück als Einladung zum Dialog.

Do. 7. April | 20.15 Uhr Lesung

Gustav-Adolf Schur „Täve“

22. April, 20.00 Uhr, Stadtgarten Glaucha

Ritterspiel um eine Nachwandlerin Ungewollte Anarchistin: Kleists Käthchen von Heilbronn feiert am Thalia Theater Premiere

Di. 12. April | 20.15 Uhr Lesung

Heinrich von Kleist erkundete in seinen Stücken stets den Raum zwischen Gefühl und Verstand. Der Dramatiker schickte seine Figuren immer wieder in das Zwischenreich des Traumes, damit sie dort lernen, mit der Realität umzugehen. Mit „Käthchen von Heilbronn“ hat er eine schillernde Art Märchen geschaffen: Ein gemeinsamer Traum verbindet darin das einfache Mädchen Käthchen mit dem Ritter Wetter vom Strahl. Doch während ihr der Glaube an die erwachte Liebe schier unerschöpfliche Kräfte verleiht, muss der Ritter erst mühsam Vorurteile und Täuschungen überwinden, bis er erkennt, dass Käthchen seine Bestimmung ist. Heinrich von Kleist schrieb 1807 sein großes historisches Ritterspiel, in dem ein visionäres Gefühl der Liebe durch Vertrauen und Unbeirrbarkeit eines Mädchens Erfüllung findet. Einerseits passiv ihrer Bestimmung hingegeben, wird das Käthchen, die ungewollte Anarchistin, gerade durch ihr fast nachtwandlerisches Handeln am Ende erfolgreich.

Lore Pfeiffer-Wentzel „Ein recht mutiges Herz“

Premiere: 28. April, 10.00 Uhr, Thalia Theater

Neue musikalische Perspektiven

Sa. 16. April | 11 – 15 Uhr Aktion

Roadshow Dorling Kinderlsey Der Dorling Kindersley Verlag feiert Geburtstag – feiern Sie mit!

frei Eintritt

Jazz in der Oper mit Friend ´n Fellow und dem Gitarristen der Söhne Mannheims Die Musik von „Friend ´n Fellow“ lebt von der Reduktion. Eine magische Stimme in Verbindung mit einer perfekt gespielten Gitarre reichen der Sängerin Constanze Friend und dem Gitarristen Thomas Fellow aus, um etwas Großartiges zu schaffen. Nach weit mehr als 1 000 Konzerten in aller Welt, unter anderem mit Ray Charles und Al Jarreau, gelten Friend ´n Fellow mittlerweile als erfolgreichstes Projekt dieser Art in Europa. Auf der diesjährigen Tour „Discovered“ überraschen die beiden Musiker mit Interpretationen bekannter Klassiker, die aus hunderten Vorschlägen ihrer Fans ausgesucht wurden. Zum Konzert im Opernhaus erwartet das Publikum noch ein Highlight: Den Abend wird Michael Koschorreck eröffnen. „Kosho“, wie er sich auf der Bühne nennt, ist der Gitarrist der „Söhne Mannheims“ und nutzt ebenfalls die Möglichkeiten der akustischen Gitarre. Mit seinem Stil, der Elemente aus Bossa Nova, Blues, Jazz und Flamenco verknüpft, wird er das Publikum überraschen. 1. Mai, 20.00 Uhr, Opernhaus

Thalia - Buchhandlung Marktplatz 3 | 06108 Halle Telefon 03 45/2 93 70 | Fax 2 93 72 00 Eintritt 7,– EUR | Ermäßigt 5,– EUR (Schüler, Studenten, Rentner, Schwerbeschädigte) Reservierte Karten sind bis 1 Woche vor Veranstaltungsbeginn abzuholen, danach gehen sie wieder in den freien Verkauf. Alle Veranstaltungen unter www.thalia.de

f ei


16 | movie

Winter‘s Bone

Kleine Nachos kaufen –

mittlere Nachos bekommen mmen* Gültig im April 2011 in Verbindung mit einem gültigen Kinoticket et *Angebot gilt nur bei Einzelkauf des Produktes, nur für die angegebene Größe mög öglicch. und nicht beim Kauf eines Menüs. Keine Rabattkombination und Rabattauszahlungg möglich.



Die

Osterdose

wahlweise für 2D und 3D Filme

VOLL GEPACKT ACK KT MIT: MIT 2 Kinogutscheinen, heinen, en 2 Popcorngut Popcorngutscheinen Popcorngutscheinen 2 Getränkegutscheinen, 1 Popcorn-Gratispackung

Die

Jetzt NEU! Kids Box nur für 3D Filme

Auf das können Sie sich freuen ab 7.4.2011

RIO

Drolliger Animationsfilm über einen im Käfig aufgewachsenen, flugunfähigen blauen Ara, der in Rio mit seiner wilden Artgenossin in ein federsträubendes Abenteuer schlittert.

ab 14.4.2011

World Invasion: Battle Los Angeles Spannungsgeladener Science-Fiction-Film mit Aaron Eckhart („The Dark Knight“). Als die Erde von fremden Streitmächten angegriffen wird, ist LA die letzte Zuflucht für Menschen.

Die 17-jährige Ree Dolly begibt sich auf die Suche nach ihrem Vater, der das Haus seiner Familie als Kaution eingesetzt hat und dann spurlos verschwunden ist. Getrieben von der Gefahr, ihr Zuhause zu verlieren und in den Wäldern von Südmissouri zu stranden, stellt sich das Mädchen gegen den Schweigekodex der örtlichen Gemeinde und riskiert ihr Leben, um ihre Familie zu retten. Unbeirrbar und aufrichtig kämpft sie sich durch ein schier unüberwindliches Gestrüpp aus Lügen, Ausflüchten und Bedrohungen, bis sie im letzten, nicht mehr erwarteten Moment zur Wahrheit vordringt.

ab 1. April | Lux | USA 2010 - Regie: Debra Granik - Darsteller: Jennifer Lawrence, John Hawkes, Kevin Breznahan

Ihr Kino in Halle-Neustadt

lightcinemas.de

Picco

Kevin kommt als Picco, als Neuer, in die Viererzelle Nr. 10 des Jugendgefängnisses. Ihn erwartet ein Mikrokosmos, in dem die Rollen von Täter und Opfer flexibel sind. In dieser fremden Welt bestimmen Aggression und Gewaltbereitschaft jede Situation. Es fällt dem zurückhaltenden Kevin schwer, sich in dieser Situation zu behaupten. In Tommy findet er einen Vertrauten, der, ebenso schwach wie er selbst, ihm die Grundregeln des Überlebens beibringt. Kevin will das zunächst nicht akzeptieren und rutscht immer weiter in die Opferrolle. Langeweile, Trostlosigkeit und ein völliger Mangel an Privatsphäre beherrschen dabei den Alltag und setzen Kevin, aber auch den anderen Häftlingen, extrem zu.

ab 1. April | Zazie | Deutschland 2010 - Regie: Philip Koch - Darsteller: Constantin von Jascheroff, Joel Basman, Frederick Lau


movie | 17

Der Name der Leute Die junge, attraktive Bahia kämpft mit aufbrausender Leidenschaft für alle gerade verfügbaren Randgruppen. Auch sonst hat die charmante Polit-Aktivistin ihren eigenen Weg gefunden, die Welt zu verbessern. Ganz nach dem Lebensmotto ihrer hippiebewegten Eltern, „Make love, not war“, schläft sie mit Männern, um sie ideologisch umzudrehen. Eine Ausnahme macht sie allerdings für den bekennenden Linkswähler Arthur, der sich eigentlich ganz wohl dabei fühlt, in der anonymen Masse unterzutauchen. Doch Bahia stellt sein bis dahin geordnetes Leben völlig auf den Kopf. Und so muss sich Arthur plötzlich nicht nur mit Bahias mitreißendem Idealismus, sondern auch mit der wahren Geschichte seiner Familie auseinandersetzen.

ab 14. April | Lux | Frankreich 2010 - Regie: Michel Leclerc - Darsteller: Sara Forestier, Jacques Gamblin, Carole Franck

Short cuts! The Mechanic ab 1. April – Cinemaxx, Light-Cinema

Als Auftragskiller ist Arthur Bishop einer der Besten. Kühl, präzise und knallhart erledigt er seine Jobs - und immer allein. Aber als sein Mentor und Freund Harry ermordet wird, wird es für Bishop persönlich. Er will die Hintermänner tot sehen. Seine Mission wird kompliziert, als Harrys Sohn Steve auftaucht.

World Invasion ...

USA 2011 - Regie: Simon West - Darsteller: Jason Statham, Ben Foster

Seit Jahren werden überall auf der Welt immer wieder UFOSichtungen gemeldet - in Argentinien, Südkorea, Frankreich, Deutschland, China. Aber 2011 geraten diese Beobachtungen zu einer furchteinflößenden Gefahr. Die Erde wird auf einmal von unbekannten Streitmächten angegriffen. Während die Menschen weltweit machtlos mit ansehen müssen, wie ihre Städte dieser Invasion zum Opfer fallen, ist Los Angeles der letzte Zufluchtsort der Menschheit in einem Krieg, den sich keiner vorzustellen wagte. Ein Marine-Unteroffizier und seine Truppe haben den Auftrag, eine letzte Verteidigungslinie zu errichten und sich dem Kampf gegen den übermächtigen Feind zu stellen – einem Feind, wie er ihnen noch nie zuvor begegnet ist.

Beastly

ab 14. April | Cinemaxx, Light-Cinema | USA 2011 - Regie: Jonathan Liebesman - Darsteller: Aaron Eckhart, Michelle Rodriguez, Ramon Rodriguez

Wer wenn nicht wir Deutschland in den frühen 60er Jahren. Noch ist das Land ruhig. Doch Aufbruch liegt in der Luft. Auch Bernward Vesper, Sohn des NS-Schriftstellers Will Vesper, begehrt auf. Nachts hackt er wütende Sätze in die Schreibmaschine, die er der erstarrten Gesellschaft ins Gesicht schleudern will. Als er auf Gudrun Ensslin trifft, ist das der Beginn einer extremen Liebesgeschichte: bedingungslos, maßlos, bis über die Schmerzgrenze hinaus. Gemeinsam brechen sie auf, um die Welt zu erobern. Keine zehn Jahre später verliert sich Bernward auf Drogentrips im Wahnsinn, und Gudrun katapultiert sich in den bewaffneten Untergrund. Für beide wird es kein Zurück mehr geben.

ab 7. April – Cinemaxx, Light-Cinema

Kyle Kingson ist reich und gutaussehend. Aber seinen Mitmenschen gegenüber verhält er sich herablassend. Eines Tages stellt er seine Mitschülerin Kendra bloß, die ihn daraufhin mit einem Fluch belegt: Sein Charakter soll sich von nun an in seinem Äußeren widerspiegeln. Kyle verwandelt sich in ein abscheuliches Biest und kann den Fluch allein durch die Liebe besiegen. USA 2010 - Regie: Daniel Barnz - Darsteller: Vanessa Hudgens, Alex Pettyfer

Sanctum 3D ab 21. April – Cinemaxx

Ein Experten-Team um Frank McGuire und Carl Hurley macht sich auf, die größte Höhle der Erde zu erforschen. Doch was als sportliche Herausforderung beginnt, entwickelt sich zu einem Alptraum. Als ein Unwetter über das Inselparadies hereinbricht, ist die Gruppe in den Tiefen unter dem Meeresspiegel eingeschlossen.

ab 24. April | Lux | Deutschland 2011 - Regie: Andres Veiel - Darsteller: August Diehl, Lena Lauzemis, Alexander Fehling

USA/Aus 2011 - Regie: Alister Grierson - Darsteller: Richard Roxburgh, Rhys Wakefield

Thor 3D

Wasser für die Elefanten

Asgard, das sagenumwobene Königreich der Götter. Hier hat sich der mächtige Thor als wagemutiger und tapferer Krieger einen Namen gemacht. Doch durch eine rücksichtslose, mutwillige Entscheidung entfesselt der ebenso arrogante Donnergott aufs Neue einen seit Generationen befriedeten Krieg im Götterreich. Zur Strafe wird Thor daraufhin von seinem Vater Odin auf die Erde verbannt und ist gezwungen, sein Dasein unter den Menschen zu fristen. Die Rückkehr in seine Heimat ist ihm erst gestattet, wenn er gelernt hat, seine Überheblichkeit zu zügeln und seine Kräfte nach den göttlichen Regeln von Asgard zum Wohle aller einzusetzen.

ab 28. April | Cinemaxx | USA 2011 - Regie: Kenneth Branagh - Darsteller: Chris Hemsworth, Natalie Portman, Anthony Hopkins

ab 28. April – Cinemaxx

Amerika, 1931: Der Tiermediziner Jacob schließt sich einem Zirkus an. Hals über Kopf verliebt er sich in die Kunstreiterin Marlena. Beide entdecken in der Zuneigung zu der Elefantendame Rosie ihre Gefühle füreinander. Doch diese Romanze ist ein Drahtseilakt ... USA 2011 - Regie: Francis Lawrence - Darsteller: Robert Pattinson, Reese Witherspoon


18 | close up Immer mitten im Geschehen und hautnah am Puls der Stadt, haben wir euch im Februar-Heft eine neue Rubrik vorgestellt. Mit „Close Up“ wagen wir den Blick hinter die Kulissen und testen, was das Zeug hält. Ob hohe Kultur, kuriose Berufe, witzige Angebote oder traditionelle Unternehmen: Wir nehmen für euch alles genau unter die Lupe und sind mittendrin statt nur dabei. Den dritten Teil übernimmt unsere Mitarbeiterin Katharina Lorenz. Sie war als Statistin beim Dreh eines „Polizeiruf 110“ dabei und berichtet über ihre Erfahrungen als Komparsin am Set einer „richtigen“ Filmproduktion. Aber lest selbst …

Klappe die Dritte Und wieder ’ne Schürze an: Als Komparsin muss man warten können, sich pudern lassen und manchmal Nussecken verkaufen Es ist 9.30 Uhr. Die aufgehende Sonne flutet den Boulevard, ihr Licht bricht sich im Roten Turm. Geparkte Trucks ziehen fragende Blicke von neugierigen Passanten auf sich. Was sich hier wohl ereignen mag? Ein Bus mit der Aufschrift „Movie Catering“ lüftet das Geheimnis um die ungewöhnliche Belagerung des Marktplatzes: Hier wird ein Film gedreht. Nicht irgendein Film, nein. Heute werden Sequenzen einer neuen Folge des „Polizeiruf 110“ auf Zelluloid gebannt. Zum 47. Mal gastiert das Team in Halle. „Blutige Straße“ lautet der Arbeitstitel der Produktion - und ich bin mittendrin. Als Komparsin stelle ich meine filmischen Talente auf die Probe und stöbere hinter den Kulissen der Krimiserie. Ich treffe Marvin, den freundlichen Komparsenbetreuer, der mich bittet, im Catering-Bus Platz zu nehmen, um dort auf weitere Instruktionen zu warten. Hier begrüße ich 12 weitere Kleindarsteller, die bald als Spaziergänger, Café-Gäste und Kellner tätig werden. Die Kostümbildnerin betritt den Bus: „Kathi?“ „Ja, das bin ich!“ „Du wirst heute kellnern. Aber vorher brauchen wir dich als Bäckerei-Angestellte. Hier ist deine Schürze.“ Prüfend wandert ihr Blick über mein Outfit: „Okay, den Rest kannst du so lassen, aber binde doch noch die Haare zusammen.“ Gesagt getan. Marvin bittet uns, ihm geschlossen „zum nächsten Bild“ zu folgen. Damit meint er die Kulisse, in der die folgenden Einstellungen gedreht werden sollen. Jeder nimmt seinen zugewiesenen Platz ein, und nach einer gelungenen Probe heißt es: „Wir drehen. Kamera läuft. Ton?“ „Läuft.“ „Klappe! Und bitte!“ Jetzt bloß nichts falsch machen … Meine Aufgabe: Ich muss hinter dem Bäckertresen an einen weiteren Komparsen zwei Nussecken übergeben. Die verkaufe ich ihm heute acht Mal. So oft wiederholen wir die verlangten Gesten - und Henry Hübchen seinen Text. Nach seinem Ausscheiden aus der Serie vor sechs Jahren kehrt der Ex-Kommissar nun erstmals zurück ans 110-Set und vollzieht damit die

wundersame Wandlung vom Ermittler zum Journalisten. Vor dem nächsten Bild legen wir eine Mittagspause ein. Zuerst wird die Crew versorgt, dann dürfen auch wir uns Kasseler, Kartoffelbrei und Sauerkraut schmecken lassen. Bei einem kleinen Plausch entpuppt sich einer der übrigen Statisten als kleiner Star. Immerhin stand er bereits in den Filmen „1 ½ Ritter“ und „Carlos der Schakal“ vor der Kamera, in der Serie „In aller Freundschaft“ konnte er sogar eine kleine Rolle ergattern. Doch bevor er mehr Stories preisgeben kann, erscheint Marvin: „So Leute, weiter geht’s. Wir drehen jetzt im Rossini.“ Das Wörtchen „jetzt“ heißt beim Film allerdings eher: „nachdem die Kulisse aufgebaut, die Kamera positioniert, die technischen Geräte verkabelt und die Schauspieler abgepudert sind“. Bis wir endlich ans Set gerufen werden, vergehen knappe zwei Stunden. Dort angekommen, muss plötzlich alles ganz schnell gehen. Eilig pudert die Visagistin mein Gesicht, die Kostümbildnerin hält mir ungeduldig eine weiße Bluse vor die Nase und ich erhalte knappe Anweisungen für das nächste Spiel. Schnell schlüpfe ich in das etwas zu weit geschnittene Kostüm, lege die Bäckerschürze um, die mit umgeklapptem Latz erneut zum Einsatz kommt, und stelle mich am Einsatzort bereit. Etwa vierzehn Mal serviere ich Hübchen und seiner schönen Begleitung Katja Weilandt - als Sybille Bohse das Opfer dieses Falls - einen opulenten Eisbecher und ein Gläschen Cognac. Kameramann Ralf Netzer nimmt die Situation aus verschiedenen Perspektiven auf. Der Drink besteht übrigens lediglich aus gefärbtem Wasser. Beim Film ist eben nicht alles Gold, was glänzt. Gegen 16.00 Uhr fällt die Schlussklappe. Das war’s. (kalo) Am 17. April strahlt die ARD den Polizeiruf „Ein todsicherer Plan“ aus. Unsere Mitarbeiterin Katharina Lorenz wird erst im Herbst über den Fernseher flimmern. Haltet die Augen offen.


titelstory | 19

Palmen und Sonnenschein – was kann schöner sein? Nichts! Deshalb lädt euch der Volkspark mitten im Frühling mit Casa Loca zur ersten Sommerfete des Jahres ein „Come on over, have some fun! Dancin´ in the morning sun, lookin´ to the brandnew sky, come and let your spirit fly! Livin´ it up this brandnew day, summer sun it´s time to play! Doin´ things that feel so right, get into emotion…” Na, weckt dieser bekannte Songtext bei euch auch die langersehnten sommerlichen Gefühle? Noch dauert es eine kleine Weile, bis wir endlich die richtig heißen Sonnenstrahlen genießen können und sich das Leben wieder draußen abspielt. Bis es endlich soweit ist, gibt es in der Stadt viele Möglichkeiten, die Frühlingssonne zu nutzen. Ob ihr nun, in eine Decke eingekuschelt, den ersten Freiluft-Kaffee in der Kleinen Uli schlürft oder euch am Wochenende in den Zoo aufmacht – egal, Hauptsache Wärme tanken. Wenn es dann Abend wird und die Sonne sich verabschiedet, ist es leider noch richtig kalt und ungemütlich. Die brandneue Veranstaltungsreihe im Volkspark „Casa Loco“ will diesem tristen abendlichen Dasein ein Ende bereiten. Einmal im Monat findet die Sommerparty statt und will euch in die richtige Sommerlaune versetzen. Am Ostersamstag feiert Casa Loco den Auftakt und sorgt mit beschwingter Musik, fruchtigen Drinks und heiterer Sommer-Deko für das richtige „Summer Feeling“. Damit ihr euch rundum versorgt fühlt, hat der hallesche Starkoch René Köhler ganz besondere Leckereien für euch vorbereitet. Zur Casa Loca-Party zaubert er für euch ein mediterranes Buffet, bei dem Köstlichkeiten aus allen Mittelmeerländern aufgetischt werden. Spanische Tapas, italienische Antipasti oder griechische Oliven kitzeln euch dann den Gaumen. Sobald ihr euch mit leckeren Speisen gestärkt habt, kann es endlich rauf auf die Tanzflächen gehen, denn zu einer guten Sommerparty gehört auf jeden Fall ein heißes Tänzchen. Auf dem kleinen Floor im Tanzklub steht DJ Promoe, ein guter bekannter der After WorkParty in der „Palette", hinter den Plattentellern und versorgt euch mit feinen House- und Electrotunes. Im Hauptsaal, auf dem großen Floor, dreht DJ Primetime die Platten mit den größten Hit-Klassikern an Bord. Bestückt wird der ganze Volkspark mit special Deko, gemütliche Korbsessel unter weißen Sonnensegeln laden euch zwischen den Tanzeinlagen zum chillen ein. Für Entspannung sorgt auch das Team vom „Sonar", das an diesem Abend die Cocktail-Bar entert und euch zwölf leckere Drinks mixt, darunter den Drink der Nacht, den fruchtigfrischen „Himbeer Mojito". Das Motto des Abends lautet übrigens „Dress to impress – stay sexy and smart“. Also holt schon mal die kurzen Röckchen raus: Der Sommer kommt schneller, als ihr denkt! (ari) Wir verlosen 10x2 VIP-Tickets. Sende eine Mail an verlosung@aha-alleshalle.de oder eine SMS an 82283 (49 Cent/SMS) mit "aha casaloca, Vorname, Name, Adresse, Telefon".  23. April, ab 21.30 Uhr, Volkspark Halle, www.myspace.com/volkspark.halle.de


20 | stadt magazin In unserer monatlichen Rubrik H(i)ergehört stellen wir junge Musiker aus unserer Region vor. Wenn ihr eine gute Band kennt oder selber Musik macht, auflegt oder Beats bastelt, dann meldet euch unter: redaktion@aha-alleshalle.de

They’ve got trouble in mind TiM: Ohne Gesang, dafür mit Geigenbogen und Synthesizer Die Songs der Band „Trouble in Mind“ (TiM) sind ganz anders als alles, was man in Halle sonst so zu hören bekommt. Schon seit 2006 machen Matt und Gregor gemeinsam Musik. Am Anfang nicht ganz so perfekt und eher frei im Stil, sind die Songs der beiden im Laufe der Zeit immer ausgereifter geworden. Das Niveau stieg und damit auch die Anzahl gespielter Gigs. Bei den Stücken, die sich zwischen experimentellem Post- und Math-Rock bewegen, fällt eins auf: Sie kommen ganz ohne Gesang aus. Beim ersten Hören ist das ungewöhnlich, denn wer kann sich schon augenblicklich von seinen eingefahrenen Gewohnheiten verabschieden. Der Ohrenzeuge wartet darauf, dass der Gesang einsetzt - aber der tut es einfach nicht. Nach anfänglicher leichter Verstörtheit setzen dann aber schnell andere Hör-Mechanismen ein. Ohne Text, der ja auch viel zu oft aus eingängigen Wortphrasen besteht, kann man den Tönen viel besser lauschen und konzentriert sich auf das, was Trouble in Mind am wichtigsten ist: die Instrumente und die Klänge, die sie erzeugen. So können die beiden, die im Moment ganz dringend einen Schlagzeuger suchen, alle Energien, die normalerweise in die Ausarbeitung der Texte fließen würden, in der Musik kanalisieren. Dass sie sich damit natürlich abseits des Mainstreams bewegen, ist den beiden jungen Männern bewusst. Sonst hätten sie sich wohl auch nicht bewusst dazu entschieden, ganz ohne Sänger auszukommen. Live gespielt besticht das Ganze, trotz des experimentellen Charakters, durch wilde und dennoch schmeichelnde Melodien, die ins Ohr gehen. Warum experimentell? Weil es sich Matt und Gregor nicht nehmen lassen, sich von ihren Songs auch immer wieder selbst überraschen zu lassen. Jedes Lied erhält, live gespielt, einen Anteil Improvisation, so dass die Stücke nie gleich

klingen. Eher experimentell ist wohl auch die Art, wie Matt seine Gitarre spielt. Ihre Saiten werden nicht nur gezupft, sondern auch mit einem Geigenbogen gestrichen. Lässt man sich auf die Musik von TiM ein, vergisst man alles um sich herum, gibt sich manchmal dem Träumen oder dem Tanzen hin, vergisst aber auch den abwesenden Gesang – der irgendwie und irgendwann auch gar nicht mehr fehlt. Das nächste Ziel der beiden Musiker: einfach mehr Gigs spielen, auch in Halle, selber Spaß an der Musik haben und anderen nahe bringen. Und eine CD-Aufnahme, für Liebhaber, wäre vielleicht eine gute Sache. Doch dafür wird dringend ein neuer Drummer gesucht! (ari)  www.myspace.com/wehavetroubleinmind


stadt magazin | 21

HipHop fßr Halle Zum zweiten Mal findet das Festival Breathe in – Break out! statt

Nachdem im vergangenen Jahr Halles erstes HipHop-Festival „Breathe in - Break out!“ ein grandioser Erfolg war, steigt Veranstalter Max Rademacher nun erneut in den Ring. Vom 15. bis 17. April stehen wieder alle Zeichen auf HipHop, und zwar in allen Facetten. AngekĂźndigt sind Live-Acts wie die hallesche Band „LowBudget“ und ein bunter StrauĂ&#x; von DJ-GrĂśĂ&#x;en wie NAS’D aus Erfurt (Foto), DJ Tesko und BoOMBoX. Auch der geneigte Elektro-HĂśrer kommt bei der After Show-Party auf seine Kosten, denn „DiSKOROBOT“, „Bachstelzen“ und „Kay the Funk“ laden auch zum HĂźftschwung ein. Dass beim Breathe in - Break out! aber nicht nur mitgewippt und kopfgenickt wird, versteht sich von selbst. In diesem Jahr reist wieder das Who is Who der BreakdanceSzene an und battled in verschiedensten Contests. Wie schon im vergangenen Jahr sind die „B-Town Allstars“ aus Berlin am Start und messen sich mit den „Fusion Rockers“ aus Madrid und „Fantastik Armada“ aus Frankreich. Genau wie zur Premiere 2010 wechseln die Locations am Samstag und Sonntag zwischen der „Palette“, wo das WarmUp stattfindet, und dem „Volkspark“. Nach dem freitäglichen Auftakt, bei dem sich sich B-Boys und PartyPublikum kennenlernen und gemein-

sam feiern kĂśnnen, geht es dann am Samstag um die Breakdance-Wurst. 15.00 Uhr beginnen die Qualifikationen fĂźr den Breathe in – Break out!Battle. Parallel dazu gibt es auch den „Vita Cola Kingz of the Circle“-Vorentscheid, zu dem bereits am 8. April ein Workshop der „Vita Cola Breakdance Akademie“ stattfindet. Hier kĂśnnen Anfänger und Neugierige erste Schritte lernen und sich die besten Tricks von echten Profis abschauen. Der Workshop wird Ăźbrigens in der KrĂśllwitz-Sporthalle ausgetragen. Am Samstagabend kĂśnnen dann auch alle Gäste aktiv das Tanzbein schwingen und dem Input des Tages auf der Tanzfläche Substanz verleihen. Neben den spektakulären Tanzeinlagen und Battles gibt es aber auch Diskussionsrunden von und mit Interessierten, Aktivisten und Insidern, unter anderem zu Themen wie „HipHop als pädagogisches Projekt“. Wer am Sonntag noch immer nicht genug hat, kann sein Talent ab 14.00 Uhr von der spanischen BreakdanceLegende MaxOne prĂźfen lassen und einen seiner Workshops besuchen. Hose lockern, Kappe auf und viel Freude beim Bouncen! (uli) ď Šď€ www.breatheinbreakout.de, www.steinhaus-bautzen.de/ battleoftheeast

Querfurter StraĂ&#x;e 20 06217 Merseburg Tel. 03461-5505 0 Fax. 03461-5505 30 www.metallbau-klotz.de info@metallbau-klotz.de

Ausbildung mit Zukunft BĂźrokauffrau /-mann

Metallbauer (m/w)

Voraussetzungen: ‡ seKr guter bis guter 5ealsFKulabsFKluss K|Kere HandelssFKule oder auFK $bitur ‡ gute ('V-*rundkenntnisse seKr gute bis gute 'eutsFKkenntnisse gute $llgemeinbildung gute $uffassungsgabe ‡ KoKe MotiYationsbereitsFKaft =uYerllssigkeit 8msiFKtigkeit

Voraussetzungen: ‡ seKr guter bis guter 5ealsFKulabsFKluss oder auFK $bitur ‡ gutes teFKnisFKes Verstlndnis,nteresse KandwerkliFKes *esFKiFk gute $llgemeinbildung gute $uffassungsgabe ‡ KoKe MotiYationsbereitsFKaft =uYerllssigkeit

$usbildungsdauer 36 Monate

$usbildungsdauer 42 Monate

%erufssFKule Merseburg o. Halle

%erufssFKule /euna o. Halle

im Handwerksbetrieb

F5 .onstruktionsteFKnik

GefÜrderte EntwicklungsmÜglichkeiten bei uns: ‡ Weiterbildung des Metallbauers zum Metallbau-Meister bei der Handwerkskammer HalleSaale oder Studium zum Bachelor of Engineering an Berufsakademien und HoFKsFKulen bei Vorliegen der HoFKsFKulreife mit sSlterem (insatz als TeFKniker

‡ Weiterbildung der B rokauffrau zur technischen Assistentin f r die BereiFKe (inkauf oder Vertragswesen


22 | stadt magazin

Große Osterparty

Bitte mehr Farbe Projekte des HALternativ-Vereins bereichern die Vielfalt der Stadt

im Hauptbahnhof Halle am Sonntag, 17.April 14.30 -17.00 Uhr Räuber Chervolin-auf der Suche nach dem Osterschatz Mitmachprogramm für Kinder Mit Überraschungen, Spannung, Spiel und Spaß Kinderschminken mit Rio

MIKI-eine bunte Kinderüberraschung zur Osterzeit mit Artistik, Zauberei und vielem zum Staunen „ Susi Sause“ die aus Funk und TV bekannte Sängerin Gerda Gabriel mit ihrer aktionsreichen Show

www.halle-hauptbahnhof.com

rei! Eintritt f

Mit freundlicher Unterstützung

Der Poetry-Slam, der monatlich jeden dritten Sonntag im „Turm“ stattfindet, dürfte vielen von euch ein Begriff sein. Lyriker, Rapper und Geschichtenschreiber aus ganz Deutschland finden sich hier ein, um ihre Kunst vor meist ausverkauftem Haus zu präsentieren. Jeder darf mitmachen wenn es darum geht, Literatur zu zelebrieren und Menschen dafür zu begeistern. Doch wer steht hinter der beliebten Veranstaltung? Wer sind die kreativen Köpfe, die nicht nur mit diesem Konzept die kulturelle Vielfalt unserer Stadt maßgeblich bereichern? Der 2006 gegründete Verein „HALternativ“ besteht aus neun Mitgliedern, die einen bunten Haufen vom Zahnmedizinstudenten bis zum Sparkassenangestellten bilden. Sie ziehen alle an einem Strang, um das gemeinsame Ziel zu verfolgen: Halles Kultur ein bisschen mehr Farbe zu verleihen. Die Mitglieder arbeiten dabei zum größten Teil ehrenamtlich und haben mit dieser Motivation auch schon einiges erreichen können. Auch über die Grenzen der Stadt hinaus konnten die Mitstreiter ihre Veranstaltungswurzeln bereits wachsen lassen. So finden diesen Monat unter anderem Lesebühnen in Magdeburg und Dessau statt. Doch HALternativ arbeitet nicht nur an der Förderung literarischer Genüsse. Auch die Mitwirkung an Ausstellungsprojekten wie „Kunst in Betrieb“ oder die Ausrichtung von „Science Slams“ zur „Langen Nacht der Wissenschaften“ sind Bestand-

teil des ehrenamtlichen Engagements. Von Zeit zu Zeit werden dann sogar noch Studentenpartys mit dem Anspruch organisiert, sonst eher stiefmütterlich behandelte Musikgeschmäcker zu bedienen. Eines dieser Formate ist die Veranstaltung „Scheibenfleisch“, die unter dem Motto „Rock ist alles andere als tot“ initiiert wurde. Leider gab es schon lange keinen Termin mehr für diese Party, aber vielleicht tüftelt das Team von HALternativ ja auch schon wieder an einer neuen Idee? Im „Charles Bronson“ war jüngst ein neues Pflänzchen der tüchtigen Neun zu entdecken. „Kunst gegen Bares“ heißt das Konzept, bei dem junge Künstler von Schauspielerei bis Akrobatik alles zeigen, was sie können. Die Zuschauer sind dann dazu aufgerufen, das jeweilige Sparschwein des Künstlers mit dem Betrag zu füttern, der ihnen für das Erlebte angemessen erscheint. Das Konzept ist so simpel wie genial: Niemand kauft die Katze im Sack, und den Künstlern kommt der Erlös zu Gute! Wer nun ein bisschen neugierig geworden ist, kann weitere Informationen über die Internetseite des Vereins erhalten. Und vielleicht wollt ihr euch ja auch selber mal als Kunstschaffender bei einem der Events versuchen? (kat) Kunst gegen Bares, Charles Bronson, Berliner Straße 242, 21. April, 20.00 Uhr, halternativ-verein.de


campus | 23

Nachhilfeunterricht 2.0 Nac Sprachen lernen via Skype und dabei etwas Gutes tun Das Inte Internetportal glovico.org bietet dir die Möglichkeit, deine Sprachkenntnisse in Englisch, Französisch oder Spanisch von ZuSprach hause aus mit Muttersprachlern aus Lateinamerika und Afrika haus aufzubessern. Wie das funktioniert? Über die Plattform auf werden dir Kontakte zu Lehrern ermöglicht, die live via Skype w individuelle Unterrichtsstunden anbieten. Der Vorteil für dich in liegt dabei in der persönlichen Betreuung durch fachkundige lie Kräfte, welche die Stunden als Konversationskurse aufbauen Kr oder mit ihrem eigenen Unterrichtsmaterial gestalten, sich dabei ausschließlich au um dich kümmern und so gute Lernfortschritte garantieren können. Doch auch für die Lehrer hat das Projekt einen Vorteil, da es ein für sie meist hochwillkommenes zusätzliches Einkommen ermöglicht. Die Mache Macher von glovico.org sehen in diesem gegenseitigen Vorteil ihr Hauptanliegen, hinzu kommt ko die spannende Möglichkeit zum interkulturellen Dialog. Das Unternehmen vers versteht sich als Social Business Partner und trägt sich weitgehend selbst. Sogar e eine kostenlose Schnupperstunde und eine Zufriedenheitsgarantie sind in diesem innovativen Konzept enthalten - schlagende Argumente also, um mal einen Blick auf die Seite zu werfen! (kat) www.glovico.org

Filmisches Studentenfutter Zwischen Kult und Klassikern: Unikino startet in die Sommersaison Pünktlich zum Semesterbeginn avanciert das Audimax erneut zum studentischen Filmpalast. Ab dem 7. April flimmern hier immer donnerstags, ab dem 12. April zudem jeden Dienstag, die Kultmovies, Disney-Klassiker, RomantikKomödien und Parodien der jüngeren Kinogeschichte über die Leinwand. Zum Auftakt versetzt euch Martin Scorseses Verwirrungsspiel „Shutter Island“ in Wallung. Freut euch zudem auf „Der König der Löwen“, „Black Swan“, „Der Vorleser“ und viele weitere preisgekrönte Streifen. Regionale Verbundenheit wird durch ein gemischtes Doppel von „13 Semester“ und „Hallesche Kometen“ ausgedrückt. Mit einem weiteren Double-Feature reiht sich das „Unikino“ am 9. April in den Reigen der „OpenUniversity“-Events ein und zeigt „Hangover“ und „The Social Network“. David Finchers oscar-prämiertes Porträt der Generation 2.0 wird im Rahmen des Sparkassenfilmtages am 31. Mai erneut auf dem Plan stehen. Dann erhaltet ihr freien Eintritt und könnt an Verlosungen von Getränken und Gutscheinen teilnehmen. Ein weiteres Special erwartet euch diesmal mit dem Film-Voting, bei dem ihr entscheidet, ob am 19. Mai „Pulp Fiction“ oder „96 Hours“ gezeigt wird. Das komplette Kinoprogramm und Ticketpreise erfahrt ihr im Internet. Film ab! (kalo) www.unikino.uni-halle.de

Blühende Landschaften Die Meisterklasse der Werkleitz-Gesellschaft qualifiziert junge Kreative Die Medienlandschaft in Mitteldeutschland wächst und gedeiht. Das beweisen nicht nur die internationalen Filme, die hier teilweise gedreht werden und zum Beispiel in Halle in die Postproduktion gehen. Auch immer mehr Angebote und Weiterbildungen für junge Filmemacher und Medien-Schaffende sind vor Ort angesiedelt, zum Beispiel vom „Werkleitz-Zentrum für Medienkunst“. Das veranstaltet in diesem Jahr zum ersten Mal eine „Professional Media Master Class“. Kreative Köpfe bekommen hier von Mai bis November die Möglichkeit, sich in der Medienpraxis zu qualifizieren und somit für den Medienmarkt interessanter zu werden. In zahlreichen Workshops werden die Teilnehmer auf Profis der Branche treffen, um von ihnen zu lernen. Gleichzeitig findet auch ein Austausch mit den französischen Kollegen des TV-Senders Arte statt. Die Krönung der Media Class wird die Realisierung eines eigenen dokumentarischen Kurzfilms sein, der auf dem „Bandits-Mages Festival“ im französischen Bourges seine Premiere feiern soll. Dorthin und zur „Dokwoche Leipzig“ werden Exkursionen organisiert. Zehn Plätze stehen für die Media Class zu Verfügung, die Bewerbungen können bis zum 15. April eingereicht werden. (ari) www.werkleitz.de/pmmc


24 | lifestyle Easter Everywhere LSD-getränkter Psychodelic-Rock der „13th Floor Elevators“ von 1967: Dank Reissue (Charly, um 18 Euro) hat die Suche nach der legendären Scheibe ein Ende. Gesehen bei: Saturn, G Marktplatz 20, Tel.: 2 12 76

Horch! Der neue Audi A6 ist da, als Modellauto (ab 15 Euro) parkt er vielleicht schon bald in eurem Osterkörbchen. Gesehen bei: www.audi.de/shop

Ohrenschmaus für Zuhaus’ „Keinohrhasen“ und „Zweiohrküken“ kommen als Hörspiel (Der Hörverlag, um 25 Euro) jetzt auch im Doppelpack daher. Gesehen bei: Ulrich Medienwelt, Gr. Ulrichstraße 7, Tel.: 20 93 37 12

Wer nicht hören n will … … braucht vermutlich neue Ohren – vielleicht diese lustigen aufsetzbaren Puschel (um m 5 Euro) mit Glöckchen? chen? Gesehen bei: Radeacher Dessous, macher Gr. Ulrichstraße 7, .: 2 05 66 46 Tel.:

Happy Ea(r)ster Der gute alte lte te Kopfhörer (adidas, um 50 Euro) verdrängt rängt klitzekleine In-Ears und massiert rt das Trommelfell Trommelfel m mitt lauschigen Beats. eats. Aber nicht zu z Gesehen esehen ehen bei: Saturn, Marktplatzz 20, Tel.: 2 12 76 7

Legt euch aufs Ohr Leg Edle Töne

Nut die Feiertage Nutzt e für ein kleines Osterschläfchen auf dem lustigen Ost Kissen (um 23,50 Kis 50 Euro). Ge Gesehen bei: Perlhuhn, B Bernburgerr Straße 14, T Tel.: 6 82 09 32

gibt die top verarbeitete „Les Pauls“ (Gibson, Preis a.A.) von sich – das wusste schon Gary Moore (R.I.P.) zu schätzen. Gesehen bei: Musikladen & Café, Ludwig-WuchererStraße 19

Pssst!

Hase an Ohr: H „D „Darf ich hier ein wenig rumhängen?“ Klar, auf diesen netten Putz (um K 15 Euro) verzichtet man doch nicht! 1 G Gesehen bei: Perlhuhn, B Bernburger Straße 14, T Tel.: 6 82 09 32

Müde Ost Osterhasen genießen die Ruhe vor dem Sturm mit stylish-bunten O Ohrstöpseln (um 2 Euro/ 2 Paar). Gesehen bei: Easy Apotheke, Gr. Ulrichstraße 11, Tel.: 6 85 76 75


nah dran | 25

Unzufrieden mit dem Zeitgeist Die Band 206 wurde von der Hamburger-Schule-Ikone Alfed Hilsberg entdeckt - Am 15. April stellen die Musiker ihr neues Album live vor Endlich passiert mal etwas mit einer halleschen Band. Die ganze Republik redet derzeit über ein Trio aus der Saalestadt. „Wenn wir Glück haben, sind sie die ersten einer neuen Art“, meint Tino Hanekamp vom „Musikexpress“ über die hallesche Band „206“. „Die einzige Band in diesen Tagen, die in der Lage ist, deutsches Befinden präzise, kompromisslos, klug und ohne eitlen Zauber abzubilden“, ist sich das „Vice Magazine“ sicher. Die Aufmerksamkeit ist nicht grundlos. Sänger Timm Völker, Bassist Leif Ziemann und Drummer Florian Funke bewiesen in den vergangenen anderthalb Jahren auf mehr als 90 Shows und ganz ohne Label oder Platte im Rücken, was sie können. Ihre Heimatstadt Halle empfanden sie nie als geeignetes Podium für ihre Musik. Stattdessen wurden sie von Musikern wie „Turbostaat“, „The Kills“, „The (International) Noise Conspiracy“, Jochen Distelmeyer oder zuletzt „The Vaccines“ ins Vorprogramm eingeladen. HamburgerSchule-Ikone Alfed Hilsberg, der unter anderem auch „Blumfeld“ entdeckte, holte 206 auf sein Kultlabel „ZickZack/WhatsSoFunnyAbout“. Dort erschien im März das Album „Republik der Heiserkeit“. Bevor 206 am 15. April eines ihrer wenigen Halle-Konzerte spielen, traf sich aha-Mitarbeiter Matthias Golinski mit Sänger Timm Völker. Hallo Timm! Es gibt gerade jede Menge Rummel um Deine Band 206. Von „Spex“ bis „Intro“ gibt jeder seine Meinung zu Eurer Musik ab. Wie geht ihr mit dem Hype und auch der Kritik um? Ich muss zugeben: Ich lese das alles gar nicht. Ich habe mir anfangs mal ein paar Sachen reingezogen, aber dann schnell gemerkt, dass es in mir ein komisches Gefühl auslöst, wenn andere Leute über unsere Musik schreiben. Hast Du das Gefühl, Eure Musik wird richtig verstanden? Eigentlich schon. Es kommt in Kritiken ja oft zum Ausdruck, dass es uns um ein gewisses Unbehagen und Angepisstsein geht, das wir in unseren Songs und vor allem in den Texten artikulieren. Woher kommt bei Euch dieses Unbehagen? Ich fühle mich einfach unwohl in dieser Welt. Ich verspüre eine Unzufriedenheit mit dem Zeitgeist. Ich sehe ständig Sachen, die so passieren. Und ich erschrecke mich darüber, wie Leute sich verhalten und wie sie sich beeinflussen lassen, zum Beispiel vom Internet. Es erschrickt mich einfach, in welche Richtung sich unsere Gesellschaft entwickelt. Ich bin aber nicht sauer darüber, sondern eher geschockt. Was konkret meinst Du mit dieser gesellschaftlichen Entwicklung, die Dich so verstört? Ich finde einfach diese extreme Kommunikation nicht gut. Sie ist zu oberflächlich und nur auf sich selbst bedacht. Es geht nur noch um das Reden an sich, nicht um das, was dahinter steht. Es zählt nicht mehr viel, was du tust, sondern nur noch, dass du darüber viel redest. Ich versuche auch, mich diesem permanenten Zwang, alles

mitzuteilen, was ich tue, zu entziehen. Ich mache zum Beispiel nicht mit bei Facebook. Aber ohne diese ganzen neuen Kommunikationsplattformen hättet Ihr als Band vielleicht auch nie einen Plattenvertrag bekommen, weil niemand von Euch gehört hätte … Ganz klar, als Band nutzt so etwas ungemein. Aber ich grenze mich mit meinem Privatleben davon ab. Ich als Mensch halte mich aus diesen Sachen heraus, weil ich sie nicht für wichtig empfinde. Ist 206 eine politische Band? Wir haben auf alle Fälle eine Botschaft und einen Standpunkt. Wir sind aber keine parteipolitische Band. Darf eine Band heute noch politisch sein, wenn sie erfolgreich werden möchte? Ich denke, dass die Leute meiner Generation die Musik und den Club als politisch geschützten Raum sehen. Sie benutzen ihn nur für Partys. Was ich erst einmal gut heiße, denn es ist wichtig, Party zu machen. Die Frage ist: Warum müssen dabei Ideale auf der Strecke bleiben? Ich denke, es ist langsam wieder an der Zeit, dass Bands wie wir auftauchen und etwas zu sagen haben. Was wollt Ihr den Leuten sagen? Dass es Zeit ist, zu seiner Meinung zu stehen und den Mund aufzumachen. Und dass es wichtig ist, sich mit sich selbst auseinanderzusetzen. Das tue ich zum Beispiel viel in meinen Texten. Ihr werdet ja überall als hallesche Band wahrgenommen, obwohl Ihr zum größten Teil in Leipzig lebt. Was für eine Verbindung habt Ihr zu dieser Stadt? Ich bin hier geboren. Wir haben uns als Band in dieser Stadt zusammengefunden. Ich habe hier aber auch viel Zeit damit verbringen müssen, belächelt zu werden oder auf Desinteresse zu stoßen. Also ist die Band 206 kein Kind einer innovativen und florierenden halleschen Musikszene? In Halle passiert nicht all zuviel. Das liegt, denke ich, auch daran, dass sich hier keiner so richtig etwas traut. Ohne Risiko kannst du eben nicht viel erreichen.

Was habt Ihr für die Band riskiert? Alles. Wir haben uns dafür entschieden, alles andere wie Studium oder Job in den Hintergrund zu stellen und nur Musik zu machen. Das kann natürlich auch nach hinten losgehen, es ist riskant. Das es gerade ganz gut klappt, ist vielleicht auch etwas Glück. Aber es hat viel mit unserem Engagement für die Sache zu tun. Ohne Risiko erreichst du wie gesagt nichts. Es ist der einzige Weg, was zu reißen. Euer Erfolg beruht nicht auf Strukturen, die in Halle gewachsen sind. Erst der Schritt nach außen brachte Euch voran. Wie kam die Verbindung nach Hamburg und zu Alfred Hilsberg zustande? Johannes Saal, ein Ex-Bandmitglied von „Super 700“, produzierte Demos von uns, die er seinem Ex-Booker in Hamburg gab. Der fand uns gut und wurde dann unser Manager. Dadurch bekamen wir als Band die richtigen Kontakte und Konzerte. Durch diese Verbindung kam auch der Plattendeal mit Alfred Hilsberg zustande. Euer Album wurde von Tobias Levin in den „Electric Avenue Studios“ in Hamburg produziert, der auch schon „Tocotronic“ oder Jens Friebe aufgenommen hat. Wie war die Zusammenarbeit mit dieser personifizierten Hamburger PopGeschichte? Er hat halt die Essenz aus unserer Musik herausgefiltert. Das Gute war, dass er oft Sachen in Frage gestellt hat. So wurde uns unsere Art zu spielen viel bewusster, was natürlich auch hart war. Er hat aber dabei geholfen, uns auf das zu fokussieren, was wir sind. Ihr spielt selten in Halle. Warum? Wir haben den Schritt des Regionalen etwas übersprungen. Einmal im Jahr spielen wir aber in Halle. Ich denke auch, es ist nicht derartig wichtig, sich als Band zu sehr regional zu engagieren. Wer wirklich etwas erreichen will, muss den Schritt nach außen wagen. Dann freuen wir uns auf Euer Konzert am 15. April im Klub Drushba! Vielen Dank für das Gespräch! (gol)


26 | neue medien

Bei Anruf Hacker Angriffe auf Smartphones und Billig-Handys nehmen zu - Hersteller müssen reagieren

HALBINSEL POUCH BEI LEIPZIG

©

Schicker, schneller, leichter

Wild Opening 10. Juni 2011

Das iPad 2 kommt auf den Markt - Bessere Rechenleistung, aber schwache Kamera

11.–13. Juni 2011

UNDERWORLD, CLUESO & BAND Modeselektor DJ-Team feat. Pfadfinderei, Lexy & K-Paul, Bonaparte, Frittenbude, Moonbootica, Mathias Kaden & Daniel Stefanik, Turntablerocker, Tiefschwarz, Ellen Allien, Boris Dlugosch, Oliver Koletzki & Fran Kalkbrenner

Die Angst vor Hackerangriffen geht bei vielen Computernutzern um. Dagegen kann man wirksame Gegenmaßnahmen wie Antiviren-Programme, Firewalls und Browser-Addons aktivieren. Neuerdings sind aber auch Smartphones und Handys das Angriffsziel von Hackern. Experten haben bereits nachgewiesen, dass viele Geräte nur unzureichend geschützt sind. Durch den permanenten Internetzugang vieler Geräte können Hacker über manipulierte Webseiten einen Schadcode einfügen und damit die gespeicherten Daten der Besitzer ausspionieren. Auch Nutzer von preiswerten Handys sind beliebte Opfer sogenannter „Killer-SMS“. Diese suchen nicht den Weg über das Internet, sondern attackieren über spezielle Kurznachrichten die Mobiltelefone. Je nach Handy-Modell stürzen die Telefone ab oder es wird im schlimmsten Fall eine PIN-CodeSperre aktiviert. Das Hinterhältige dabei ist: Die Handybesitzer bemerken den Angriff nicht. Denn die SMS der Hacker wird nicht im Telefon angezeigt. Die Besitzer von Smartphones und Handys sind bisher ziemlich machtlos gegen die Attacken und müssen daher auf bessere Software der Hersteller hoffen. (mik)

LIVE ,

LIVE ,

Klee, Fritz

Egotronic, Saalschutz, Disco

Dice, Laserkraft 3D

LIVE,

Sascha Braemer, Louis

Garcia, Breakfastklub vs. Lars Moston, Djedjo-

Nachdem viele Hersteller einen Angriff auf das „iPad“ starteten, schlägt „Apple“ nun zurück und präsentiert die zweite Generation des TabletPCs. In den ersten Tests gab es überwiegend gute Noten für das überarbeitete iPad 2. Das Gewicht des Geräts wurde um 15 Prozent vermindert, mit 8,8 Millimetern ist es eine absolute Schlankheit. Obwohl das iPad 2 nun weniger Platz für Akkus bietet, bleibt die Batterielaufzeit von zehn Stunden erhalten. Die Rechenleistung wurde verdoppelt und die Grafikleistung soll sogar um bis zu neun Mal höher sein. Für die Nutzer bieten sich unglaubliche 65 000 Anwendungen. Leider gibt es aber wiederum nicht die Möglichkeit, Flash-Anwendungen abzuspielen. Schlechte Noten auch für die zwei verbauten Kameras: Die Frontkamera hat eine miserable VGA-Auflösung, die Kamera auf der Rückseite bietet mit 0,7 Megapixel auch keinen Grund für Jubelarien. Fazit: Nur wer unbedingt eine Kamera braucht, muss zuschlagen. (mik) www.apple.com

tronic, Ira Atari, Aikoon, Hanson & Schrempf, Reche & Recall, Shaytek

LIVE,

Schluck den Druck,

ZOCKER-Ecke | Neuerscheinungen im April

Simina Grigoriu, Foss & Stoxx, Golden Toys, NDK

LIVE ,

Funkwerkstatt, Ziel 100, Ron Flatter,

Duo Deluxe aka TomB & Marcapasos, Ostblockschlampen, Xettl Bassraketen,

LIVE,

INFOS & TICKETS:

Sven Hanke,

Vortex, u. v. m.

www.Sputnik.de/ SpringBreak und bei CTS Eventim

D A S

S T A D T M A G A Z I N

PRÄSENTIERT

Portal 2 „Portal 2“ präsentiert eine Weiterentwicklung der Kombination aus innovativem Gameplay, guter Story und Musik. Als Singleplayer spielst du mit neuen dynamischen Charakteren, einer Vielzahl neuer Puzzle-Elemente und einem größeren Arsenal tückischer Testkammern. Kooperativ handeln und denken kannst du im Mehrspielermodus. Publisher: Electronic Arts Plattform: PC, PlayStation 3, Xbox 360 Genre: Strategie

Mortal Kombat Jetzt wird wieder mit harten Bandagen gekämpft: Shao Khan ist dem Sieg nahe wie nie, Raiden und seine Verbündeten müssen daher all ihre Kräfte aufbieten, um den Herrscher der Finsternis zu stoppen. „Mortal Kombat“ schreibt ein neues Kapitel in der Geschichte der legendären Kampfspielserie – und du kannst dir wieder die Finger wund spielen! Publisher: Warner Plattform: PlayStation 3, Xbox 360 Genre: Beat‘em Up

Operation Flashpoint: Red River Tadschikistan, 2013. Zwischen Afghanistan und China bricht der nächste Krisenherd der Welt auf. Die Täler, Städte und Berge von Tadschikistan werden zu blutigen Frontlinien. Mit deiner Eingreiftruppe bist du vor Ort gefordert. Nur mit taktisch geschickten Befehlen kannst du erfolgreich bestehen. Publisher: Codemasters Plattform: PC, PlayStation 3, Xbox 360 Genre: Simulation


Adresse: Liebenauer Straße 1 • Telefon: 2 98 48 41 Öffnungszeiten: täglich 11.00 bis 23.00 Uhr

im Mendoza Gepackt von der Fleischeslust, zieht es uns in diesem Monat in ein echtes argentinisches Steakhaus. Das „Mendoza“ hat es geschafft, sich von der gleichnamigen Franchise-Kette zu emanzipieren, um nun seine ganz eigene Philosophie zu fahren. So werden hier seit Oktober des vergangenen Jahres traditionelle Speisen der südamerikanischen Küche

Das gemütliche Separée

Ein stolzer Torrero schmückt die Wand.

Saftiges Rinderfilet

Nicole (42): „Ich komme eigentlich aus Frankfurt und bin heute mit Freunden hier. Zu meinem Steak lasse ich mir einen tollen Lambrusco schmecken. Ich habe einen guten Abend und fühle mich ein wenig wie im letzten Mexiko-Urlaub.“

mit einer großen Portion Herzlichkeit garniert und im authentischen Ambiente an den Gast gebracht. Mate, die gute Seele des Hauses, trägt jeden Tag höchstpersönlich Sorge für Qualität und Frische der hier verarbeiteten Produkte. Er ist es auch, der uns einen warmherzigen Empfang bereitet und zu einem gemütlichen Plätzchen geleitet. Gemälde und Zierstuck schmücken die apricotfarbenen Wände des mit Sombreros und Weinballons aufgehübschten Interieurs. Der erste Blick fällt unweigerlich auf ein gründerzeitliches Mosaik, dessen goldener Grund farbenprächtige Fischlein trägt – das Prunkstück des Hauses. Fisch findet sich auch variantenreich im Menü wieder. Ebenso wie Suppen, Salate und Antipasti vereinen die Gerichte kontinentale Gaumenfreuden mit denen aus Übersee. Experimentierfreudigere Gemüter lassen sich derweil Känguru- oder Straußenfilet schmecken. Trotz des vielfältigen Angebotes ist und bleibt die Spezialität des Hauses: saftiges argentinisches Steak vom Aberdeen-Angus-Rind. Beilagen dürft ihr individuell wählen oder ihr greift auf Vorschläge des Küchenchefs zurück. Wir probieren ein zartes Filetstück, en point gebraten, mit knusprigen Bratkartoffeln an cremiger Pfefferrahmsoße: ein Gedicht. Außerdem

Markus (33): „Ich habe mir mit Freunden den üppigen Vorspeisenteller Plato Argentina geteilt, mit Mozzarella, SerranoSchinken und frischem Brot. Der hat Lust auf mehr gemacht – jetzt freue ich mich auf das Hauptgericht.“

Auch größere Gruppen finden hier im Mendoza Platz.

Wenn ihr Glück habt, spielt Mate auch euch spontane Weisen auf seiner Gitarre.

erreichen uns eine Fajita – ein heißes Pfännchen voll brutzelnder Hühnerbruststreifen und bunter Gemüsewürfel - sowie Weizenmehltortillas und ein knackiger Salat. Das Gericht stammt eigentlich aus Mexiko, aber mit kulinarischen Ländergrenzen nimmt man es im Mendoza ja nicht allzu genau. Die Wein-Escorte unseres Menüs stellt mit einem vollmundigen Cabernet Sauvignon jedoch ein waschechter Südamerikaner. Obwohl das Dessertangebot auf den ersten Blick wenig kreativ anmutet, entscheiden wir uns zum Abschluss für süße Nachspeisen. Und siehe da: Vanilleeis mit heißen Himbeeren und Apfel-

strudel schmecken auch beim Argentinier gut. Dazu reicht uns Mate einen Grappa und greift spontan in die Saiten seiner Gitarre, um unseren Abend harmonisch ausklingen zu lassen. Musikalische Unterhaltung versprechen auch regelmäßig stattfindende Live-Gigs und Salsa-Abende, die unter freiem Himmel ein besonderes Vergnügen bereiten. Zum Glück eröffnet mit den ersten wärmenden Sonnenstrahlen der große Freisitz des Steakhauses. Bei schönem Wetter bietet sich hier Gelegenheit zum Genuss herzhafter Grillspeisen, zu fröhlichem Tanz und südamerikanischer Lebensfreude. (kalo)

Stephi (36): „Ich habe lange in Spanien gelebt. Das Mendoza erinnert mich an diese Zeit, alles kommt sehr südländisch daher. Das gefällt mir. Außerdem mag ich den entspannt-unaufdringlichen Service.“

Markus (43): „Ich bin gerade geschäftlich in Halle unterwegs und das erste Mal im Mendoza. Die Internetbewertungen wiesen mir den Weg hierher. Das Steak mit Speckbohnen und Gemüse hat mich wirklich überzeugt.“


28 | gastro news

Noirs Bar Haley Mit der Bar „Haley“ eröffnete im März die kleine Schwester des benachbarten „Café Noirs“. Benannt nach Rock’n’Roll-Legende Bill Haley, bereichert sie die Kleine Ulrichstraße um den Charme der 50er Jahre. Bonbonfarbene Wände tragen bunte Reklameschilder sowie Bilder von Pin-Up-Ladies und anderen Ikonen der Zeit. Nehmt Platz in einem der behaglichen Separées oder macht es euch auf quietschroten Sesseln an der Bar bequem. Nierentische, eine Jukebox und ein Spielautomat komplettieren das Ambiente. Und weil ihr euch hier nicht etwa in einem American Diner, sondern in einem deutschen Café auf amerikanischem Besatzungsgebiet befindet, kommt das „Bitburger“ aus der Dose. Aber keine Angst: Es gibt auch leckere Burger, Milch-Shakes und andere Exportschlager aus den USA. Seid ihr bereit für eine Zeitreise? (kalo) Kleine Ulrichstr. 30, Tel. 0177 / 8 64 07 31, täglich ab 15.00 Uhr

Bewaffel dich Naschkatzen aufgepasst! Am 4. April eröffnet in Campusnähe das „Bewaffel dich“ und zaubert mit süßesten Versuchungen ein Lächeln in euer Gesicht. Labt euch bei Softdrinks oder Kaffeespezialitäten an außergewöhnlichen Waffelkreationen. Frisch geröstet, wird das Gebäck zum Beispiel mit Vanillesoße und heißen Kirschen, Schoko-Bananen-Topping oder Mandel-Honig-Belag verfeinert. Hauchdünne Crêpes bergen einen gezuckerten Kern, kommen aber auch deftiger daher. Bei heißen Temperaturen verspricht selbstgemachte Eiscreme Abkühlung. Sitzecken mit Mobiliar aus den 50er Jahren laden zum Verweilen ein und Studenten dürfen gratis im Netz surfen. Wem das Bewaffel Dich auf Facebook „gefällt“, dem winken in der Eröffnungswoche zehn Prozent Rabatt auf alle Speisen und Getränke. (kalo) Neumarktstraße 9, Mo. – Do. 9.00 bis 21.00 Uhr, Fr. – So. 9.00 bis 22.00 Uhr, www.facebook.com/bewaffeldich

Brotagonist Der „Brotagonist“ backt frische Arbeitsplätzchen für Halle. Ende März eröffnete die „Bäckerei und Konditorei Wendl“ im ehemaligen „Taylor“Store in der Großen Ulrichstraße ein gemütliches Café. Seit 1932 gepflegte Traditionen werden von dem Familienunternehmen aus Markleeberg gewahrt und mit frischem Zeitgeist versehen. Zu den Spezialitäten des Hauses zählen neben Selbstgebackenem wie dem „RoggStar“ auch Brötchen und Grillbrote wie „Olivia“ oder „Renato“. Ja, das Backwerk bekommt neben außergewöhnlichen Zutaten auch extravagante Namen verpasst. Wechselnde Snack-Angebote bieten eine Alternative zu Kantine oder Mensa. Weitere Leckereien sind Sahne- und Cremetorten, süße Teilchen und Kuchenvariationen – allesamt aus eigener Herstellung. Genießt dazu eine der vielfältigen Kaffeespezialitäten und gönnt euch eine delikate Auszeit. (kalo) Große Ulrichstraße 52, Tel. 03 42 97 / 4 53 20, www.brotagonist.de

The Connoisseur Ein Abend im „Connoisseur“ in der Kleinen Ulrichstraße beginnt für gewöhnlich mit Ale und endet mit Scotch Whisky. Die Zeit dazwischen vertreibt man sich mit Fußball- und Rugbyspielen im TV, hitzigen Diskussionen und verglimmenden Zigaretten. Schwere Chesterfield-Sofas, gerahmte Zeitzeugen vergangener Tage und eine Jukebox verleihen dem Laden das Ambiente eines stolzen Herrenzimmers und zugleich behagliche Wohnzimmeratmosphäre. Damit sich künftig auch Nichtraucher wie Zuhause fühlen, wurde jüngst eine Non-Smoking-Area eingerichtet. Dafür wich der ehemalige Lagerraum einem neuen Living Room. Das Einzige, das in dem Gewölbekeller noch brennt, ist neben Kerzen ein knisterndes Kaminfeuerchen. Nehmt Platz im wohl gemütlichsten Nichtraucherraum der Stadt. (kalo) Kleine Ulrichstraße 29, Tel. 9 60 95 80, So. – Do. 17.00 bis 1.00 Uhr, Fr. und Sa. 17.00 bis 2.00 Uhr


gastro news | 29

20 Jahre wie im Flug Klub, Restaurant, Biergarten: Objekt 5 feiert Geburtstag Seit 1991 mischt das „Objekt 5“ in der Seebener Straße das hallesche Gastro-Leben auf. Mittlerweile um das große Restaurant in der ehemaligen Ruine und einen idyllischen Biergarten erweitert, feiert es in diesem Jahr seinen 20. Geburtstag. Anfangs beinahe täglich auch für Nachtschwärmer geöffnet, lockte der Szeneclub der 90er Jahre mit Kinovorstellungen und Tanzabenden in seinen oft überfüllten Innenhof. Als Teil des so genannten Bermuda-Dreiecks an der Burg Giebichenstein avancierte die Musikkneipe zur Anlaufstelle für Künstler und Originale der Stadt. Es war und ist immer etwas los. Bald wurden vermehrt Konzerte gespielt. Namhafte Bands wie die „Shout out Louds“ oder „Polarkreis 18“ fegten hier lange vor den Chart-Erfolgen über die Bühne. Zum Jubiläum öffnet das Objekt alle Pforten seines traditionsreichen Hauses für Wegbegleiter, Freunde und jeden, der einer werden möchte. Der Ehrentag beginnt um 11.00 Uhr bei freiem Eintritt und ausgelassenem Frühschoppen mit der „Felix-Schirmer-Kombüse“, während abends ab 20.00 Uhr die bewährte „Blues Brothers Boys Band“ zum vergnüglichen Tanz bittet. Die Tickets sind heiß begehrt, also sichert euch schon jetzt eure Eintrittskarten. (kalo) 1. Mai, ab 11.00 Uhr, Seebener Straße 5, www.objekt5.de

Reines Gold für Sternburg Insgesamt 775 Biere im Qualitätstest – Leipziger Brauerei kann gleich mehrfach überzeugen Hopfen, Malz und Wasser – mehr nicht. Ja, das Deutsche Reinheitsgebot von 1516 verlangt kreativen Braumeistern seit Jahrhunderten alles an Wissen und Können ab. Aber garantieren die ehernen Vorschriften auch ultimative Geschmackserlebnisse? Im Februar dieses Jahres testete die „Deutsche Landwirtschaftsgesellschaft“ (DLG) insgesamt 775 Biere aus 188 Brauereien. Einzige Voraussetzung für die Teilnehmer: Ihr flüssiges Gold muss nach den strengen Regeln des ausgehenden Mittelalters hergestellt werden. Die Leipziger „Sternburg Brauerei“ hat nun allen Grund zur Freude, denn ihre Kultmarke wurde gleich mehrfach ausgezeichnet. So heimste sie für die Sorten Schwarzbier und Urtyp eine Goldmedaille sowie für das Pilsener eine Silbermedaille ein. Und beweist damit: Gutes Bier muss nicht immer teuer sein. Die DLG-Prüfung besteht aus einer blinden Verkostung und aufwändigen Laboranalysen und gilt weltweit als führender Qualitätstest. Thomas Burkhardt von der DLG unterstreicht: „Mit der erzielten Auszeichnung dokumentiert die Sternburg Brauerei, dass sie zu den Qualitätsführern unter den Brauereien zählt.“ Das gute alte „Meister Bräu“, dessen Etikett mit den fünf Türmen noch heute auf den ehemaligen Brauereistandort Halle verweist, hat übrigens auch eine Goldmedaille gewonnen. (kalo) www.sternburg-bier.de

Essen wie ein Pascha! Halles Aufgebot zu Ostern kann sich schmecken lassen Pascha ist der lateinische Begriff für das Fest, das uns heute als Ostern geläufig ist. Moderne Paschas können es sich zur Feier dieser Tage bei einem der zahlreichen Osterbrunches in Halle gut gehen lassen. Am Karfreitag läd das „Dorint-Hotel“ traditionsgemäß zum hochwertigen Fischbuffet. Das „Diebels“ präsentiert an allen vier Tagen ein besonderes Brunch-Angebot sowie eine Ostereiersuche für seine kleinen Gäste. Besonders jedoch an Ostersonntag und -montag sollten alle Genießer gebührend auf ihre Kosten kommen. Im „Avecio“ findet an diesen Tagen nicht nur ein ausgiebiges Buffet, sondern auch die Suche nach dem Goldenen Ei statt, bei der attraktive Preise ergattert werden können. Im „Dormero Hotel Rotes Ross“ kümmert sich der Osterhase höchstpersönlich um kleine Eiersucher, so dass sich auch alle Muttis bei einem Glas Sekt zum Brunch zurücklehnen können. Ausgesprochene Biofreunde werden in der „Ökoase“ zum Schlemmen begrüßt. Wer sich nach dem Speisen seine Beine vertreten möchte, kann am 24. April um 10.00 Uhr am Familien-Osterspaziergang des Stadtmarketings durch das frühlingshafte Saaletal teilnehmen. Gemeinsam mit Gästeführer Catch Bolder werden Halle-Lieder gesungen und Ostereier gesucht. (kat) www.ökoase.de, www.dormero-hotel-rotes-ross.de


30 | sport

Größer - Schneller - Härter! Schweiß und Adrenalin in der Eissporthalle: Fightclub von „la familia“ in der zweiten Runde Am 7. Mai ist es wieder soweit: Die Organisatoren des zweiten „la familia Fightclub” haben Blut und Wasser geschwitz und eine Kampfsportveranstaltung auf die Beine gestellt, die in Ostdeutschland ihres Gleichen sucht. Euch erwarten in der „Eissporthalle” 18 Kämpfe mit Sportlern, die sich im K1, Thaiboxen, Mixed-Martial-Arts oder Boxen gegenseitig nichts schenken werden. Als ein Highlight im K1 steigt Max Birkner mit einer Kampfbilanz von sieben Kämpfen und sieben Siegen in den Ring. Der junge „la familia”-Kämpfer gilt als außergewöhnliches Talent in Deutschland und tritt gegen den amtierenden Weltmei-

ster der WFCA, Thilo Schneider, an. Insgesamt werden vier bis fünf deutsche Meisterschaftskämpfe ausgetragen. Zur großen Kampfgala finden sich in diesem Jahr alle Kampfsportjunkies in der Eissporthalle ein, denn Qualität braucht Platz. Und zum „Tag des jüngsten Gerichts“, dem Motto der Veranstaltung, wird neben Schweiß, Adrenalin und Blut noch ein spektakuläres Rahmenprogramm versprochen, das dieses Event zu einem unvergesslichen Erlebnis machen wird. Informationen findet ihr im Netz. (uli) 7. Mai, 17.00 Uhr, Eissporthalle, www.la-familia-fightclub.de

Auf die Rollen, fertig, los! Von Kids bis 55+: Hallescher Inline Skate Club gewährt Einblicke ins Frühjahrsprogramm Die Temperaturen klettern immer weiter nach oben und man hat mal wieder das Gefühl, als würde es höchste Zeit, den winterstarren Körper aus seinem Dornröschenschlaf zu wecken. Dass das am Besten an der frischen Luft geht, ist kein Geheimnis. Für alle Rollsportfreunde gibt es daher gute Nachrichten. Der „Hallesche Inline Skate Club“ (HISC) startet mit einem bunten Programm und jeder Menge Aktionen in den Frühling. Ob Profi- oder Breitensportler: Es gibt eine Fülle an Angeboten zu entdecken, auch für Nichtmitglieder. Neben Anfänger- und Einzelkursen wird der, vielleicht noch etwas wackelige, Einsteiger mit Brems- und Sicherheitstrainings unterstützt.

Es werden Wander- und Projekttage für Schulklassen organisiert, und ab April gibt es eine spezielle Seniorengruppe 55+. Für besonders Ehrgeizige besteht die Möglichkeit, in verschiedenen Leistungsprüfungen das „Inline-Skate-Abzeichen“ zu erwerben. Wie auch beim Schwimmabzeichen gibt es verschiedene Stufen, die vom Schwierigkeitsgrad der gestellten Aufgaben abhängen. Vom blauen Abzeichen der ersten Stufe bis zum gelben der letzten gilt es also unheimlich viel auszuprobieren und noch mehr zu entdecken. Na dann: Sport frei! (uli) Hallescher Inline Skate Club, Diesterwegstr. 8, www.h-isc.de

Der Asphalt brennt! Benzin im Blut: Motorrad-Rennen beleben die historische Halle-Saale-Schleife wieder - Wettbewerb in der Schnapsglasklasse Habt ihr auch Benzin im Blut und liebt den Duft verbrannter Pneus auf dem Asphalt? Allen Motorsportfans sei dann das Wochenende vom 29. April bis 1. Mai empfohlen. Bei insgesamt zehn verschiedenen Rennklassen könnt ihr im Zuge des 24. Internationalen „Halle-Saale-Rennens“ bestaunen, wie 220 Fahrer aus ganz Europa mit teilweise mehr als 200 Kilometern pro Stunde über die historische Saale-Schleife brettern. Für das Event zeigt sich auch in diesem Jahr die „Ger-

Foto: Sport-Echo-Nord Peter Lange

man Road-Racing GmbH“ verantwortlich, die das Spektakel in 2010 nach mehr als 40 Jahren wieder nach Halle brachte. Mit im Gepäck sind dabei neben modernen Rennboliden auch klassische Motorräder, die an das Saale-Rennen aus vergangenen Zeiten erinnern. Als Highlight liefern euch die Veranstalter in diesem Jahr mit der so genannten „Schnapsglasklasse“ (bis 50 Kubikzentimeter) sogar einen waschechten Europameisterschafts-Lauf. Um

euch von den zahlreichen Rennen erholen zu können, werden neben der Strecke auch verschiedene Unterhaltungsprogramme präsentiert. Ein besonderes Schmankerl bietet dabei das Fahrerlager, zu dem ihr mit euren Eintrittskarten freien Zugang genießt. Ladies and Gentlemen: Start your engines! (md) 29. April bis 1. Mai, www.fischereihafen-rennen.de


| 31

nachtschicht review | preview

Tanz in den Mai! Sa 30.04.11 ab 22.00 Uhr

VOLKSPARK Kartenvorverkauf ab 1. April im Café Deix

www.cafe-deix.de Rückblick | Augenblick | Ausblick


32 | nachtschicht review

Nacktrodeln Braunlage

19.02.2011

Wintersport hieß für mich bisher, bei einem Grog auf der Skihütte zu sitzen und den Sport Sport sein zu lassen. In Braunlage wurde ich nun eines Besseren belehrt. Nicht nur, dass sich die Kontrahenten auf ihren Schlitten nichts schenkten – sie waren auch noch (fast) nackt! Wo andere schon beim Zusehen frösteln, wurde hier die Laune angeheizt. Die Stimmung war grandios, und sogar ich als Wintermuffel kam auf den Nacktrodelgeschmack. Ob ich nächstes Jahr mitrodele? Wohl nicht, aber dabei zu sein, auch als Gast, ist ja bekanntlich alles. powered by halle-nightlife.de

Studi Night Flower Power

22.02.2011

Karaoke?! Nicht mit mir! Aber ich wurde, wie immer, überstimmt. Je näher wir dem „Flower Power“ kamen, desto leiser waren meine Protestrufe. Die Neugier meldete sich zu Wort. Ich dachte mir: Warum eigentlich nicht? Nur gut, denn diese „Studi Night“ wurde einer der lustigsten Abende meines Lebens. Es wurde ordentlich ge feiert und gesungen, was das Zeug hält. Zu den studentenfreundlichen Preisen schmeckte das Gläschen Wein gleich doppelt so gut. Und das nächste Mal singe ich auch bestimmt ein Lied. Versprochen! Vielleicht. powered by halle-nightlife.de

Sexy Mittwoch Turm

02.03.2011

Wo kann man besser das Bergfest feiern als zum „Sexy Mittwoch“ im „Turm“? Mittlerweile hat sich die Veranstaltung zum echten Klassiker entwickelt, der die Nachtschwärmer anzieht. Und nach dem Debakel der letzten Uni-Wochen hieß es nun endlich auch für mich: Rein in den Fummel und unters Partyvolk gemischt. Nach der Begrüßung altbekannter Gesichter tanzte ich mir zu den feinsten Klängen den Frust über meine verpatzte Klausur von der Seele. Und am Ende des Abends wusste ich eins sicher: Ich hatte mal wieder alles richtig gemacht.


nachtschicht review | 33

Havana Club Lounge Palette

03.03.2011

Der Donnerstag kam wieder um die Ecke - und mit ihm die „Havana Club Lounge“. Es sollte ein normaler Partyabend werden, aber irgendwie kam doch alles anders. Wir waren relativ spät an der „Palette“. Die Quittung gab es prompt, denn wir mussten eine geschlagene Stunde auf Einlass warten. Drinnen haben wir gesehen, warum. Es war wieder super voll und die Luft hätte man schneiden können. Getanzt haben wir an diesem Abend so gut wie gar nicht. Aber mit den Leuten vor Ort quatschen – das geht bei der After Work-Party ja immer. powered by halle-nightlife.de

SAW-Frauentagsparty Steintor

04.03.2011

Die „Frauentagsparty“ von „Radio SAW“ ist bei meiner besten Freundin und mir mittlerweile zu einer kleinen Tradition geworden. So war es dann auch schon das dritte Mal, dass wir uns an unserem Ehrentag, wenn auch vorverlegt, bespaßen ließen. Die Freundin im Schlepptau, einen leckeren Cocktail in der Hand und sexy Männer, die tanzen und sich ausziehen: Es war alles bestens. Dazu kamen eine tolle Bühnenakrobatik und zwei witzige Moderatoren. Das kann man sich wirklich gefallen lassen. Nächste Jahr sind wir auf jeden Fall wieder dabei. powered by halle-nightlife.de

Macht Liebe Palette

05.03.2011

„Macht Liebe“ - unter diesem Motto traf ich mich mit meiner Freundin Jule zu den Partyvorbereitungen. Bei einem Fläschchen Prosecco machten wir uns vor dem Badezimmerspiegel zurecht.Als wir uns einige Gläschen später in der „Palette“ einfanden, konnte die Nacht beginnen. Die Stimmung war bombastisch, wir ließen zu feinstem R’n’B und Black-Soul die Hüften kreisen. Als dann die Vocal- und Percussion-Performance startete, gab es kein Halten mehr. Nach einer durchtanzten Nacht traten wir den Heimweg an. „Macht Liebe?“ Mission erfüllt!


34 | nachtschicht review

Frauentagsparty Schorre

08.03.2011

Frauentag! Ein Tag nur für uns Mädels – und in der „Schorre“ haben wir uns gut aufgehoben gefühlt. Es gab alles, was das Prinzessinenherz begehrt: heiße Musik, kühle Drinks und eine Showeinlage, bei der wir Stielaugen bekamen. Die original „California Dreamboys“ zogen direkt vor unseren Augen blank! Ich fühlte mich wie im siebten Himmel, als die Traummänner mit ihren wohlgeformten Hintern im Takt wippten. Daher fassten Jule und ich uns nach der Show ein Herz, als wir dem Süßesten der Jungs frisches Obst von der Brust naschten … powered by halle-nightlife.de

La Familia Dancenight En Vogue

12.03.2011

Der “la familia Fightclub” hatte zur “Dancenight” geladen – klar, dass ich mich nicht zweimal bitten lies! Die feucht-fröhliche Party zum zweiten Jubiläum der Jungs war ein voller Erfolg. In der „Clublounge“ zelebrierten wir zu süffi gen Cocktails und sexy Sounds, was die Hüften und die Schuhsohlen hergaben. Das Highlight des Abends war der heiße Go-GoContest. Der setzte dem Ganzen die Krone auf. So ging die Nacht dann leider auch viel zu schnell zu Ende. Mein Fazit: Die Jungs wissen, wie man boxt, und im „En Vogue“ haben sie uns gezeigt, wie man richtig feiert. powered by halle-nightlife.de

Ladies Night CinemaxX

16.03.2011

Zur „Ladies Night“ im März gab es neben dem obligatorischen Sektchen und einem Goody in Form eines aktuellen Exemplars der „Gala“ einen eher ernsthaften Film zu sehen. Hilary Swank lockte als „Betty Ann Waters“ meine Freundin, mich und viele andere Mädels ins „CinemaxX“ im „Charlottencenter“. Die ungewöhnliche Geschichte einer Frau, die unbeirrt für ihre Familie kämpft, hat uns sehr berührt. Wir haben gelitten, gehofft und ein paar stille Tränchen vergossen. Und sind uns einig: ein toller Film und einmal mehr ein grandioser Kinoabend im CinemaxX!


nachtschicht preview | 35

Herpes 8. April, 22.00 Uhr Klub Drushba, Kardinal-Albrecht-Straße 6 www.klubdrushba.de

Markus Kavka 9. April, Lesung: 19.00 Uhr, Party: 22.00 Uhr Tube Club, Brauhausstraße 17, Merseburg www.tube-club.de

An Horse 9. April, 21.00 Uhr Objekt 5, Seebener Straße 5 www.objekt5.de

Vorsicht ansteckend! „Herpes“ nennt sich eine aufstrebende Berliner Band, die ihr Publikum mit kurzweiligen Songs über „Fette Muttis“, Facebook-Profile sowie die Hauptstadt vom Hocker reißt. „Das kommt vom Küssen“, wissen Fans der fünfköpfigen Combo spätestens seit Veröffentlichung des Debütalbums. Im Mai kommt die neue Platte, die über „Symptome und Beschwerden“ aufklärt. „Das Karnickel im Hut“ liefert schon mal einen Vorgeschmack auf schroffe Riffs, die an Art-School-Punk erinnern. Felix Nicklas vom „Vice Magazine“ scheint bereits infiziert: „Herpes ist wohl die beste Band, die ich seit zehn Jahren hören durfte.“ Jetzt seid ihr an der Reihe, euch den Virus einzufangen. Gelegenheit dazu bietet sich an diesem Abend in der „Drushba“. Der Main Act verspricht mit einer gesunden Portion Indie, Punk, 80er-Sound und New Wave beatlastige Genesung.

Verbindet Tanzrausch mit Literaturgenuss! „Sputnik“ macht es möglich und präsentiert euch den sympathischen Tausendsassa des deutschen Popbusiness’. Markus Kavka tut es dem Protagonisten seines Buches „Rottenegg“ gleich und tauscht Großstadt-Trubel gegen Land-Idylle. Im „Tube Club“ in Merseburg liest der Wahlberliner aus dem erst kürzlich erschienenen Roman. Gleichzeitig beweist der Moderator und Musikjournalist seine Qualitäten als Soundarrangeur. Ja, ihr habt richtig gelesen: Das DJing beherrscht der Allrounder also auch. Dabei favorisiert er synthetisierte Klänge von House bis Techno und erfreut somit vor allem die electrophile Partycrowd. Support gibt’s von Sputniks DJane Meka und Nick D-Lite. Auf einem zweiten Floor lassen Fazer, Sebastian Sandmann und DGS die Bässe dröhnen. In diesem Sinne: „Hamma wieder was gelernt.“

„An Horse“ zogen einst aus, um ihre Musik in aller Welt zu verbreiten. Begonnen hat der Trip zum Erfolg in einem kleinen Plattenladen in Brisbane, wo Kate Cooper und Damon Cox ihre Zwei-Personen-Indie-Band gründeten. Mit der ersten EP im Gepäck, verschlug es sie in die USA, wo sie von Tegan Quin entdeckt wurden und mit ihm durch den Kontinent tourten. Auch für „Kilians“-Sänger Simon den Hartog und „Death Cab for Cutie“ gaben An Horse den Support. Auf das einschlagende Debütalbum im März 2010 folgt nun der zweite Streich, der sie selbst zum Headliner macht. Im „Objekt 5“ geben die beiden aufstrebenden Energiebündel mit rockig-rauen Gitarrenklängen einen Vorgeschmack auf ihre Ende April erscheinende CD „Walls“. Unterstützung kommt mit sattem Indie-Pop von der Kölner Band „Periscope“ - für Indie-aner ein Muss.

Just Blaze

Vor-Oster-Milonga

Two Wooden Stones

9. April, 22.00 Uhr En Vogue, Franckestraße 1 www.envogueclub.de

Heiß geht es her, wenn an diesem Abend im „En Vogue“ erneut die rhythmische Feuersbrunst auflodert. „Just Blaze“ geht in die nächste Runde, und das heißt für euch, es gibt die ganze Nacht lang den ultimativen Mix aus Party-Classics und aktuellen Club-Sounds auf die Ohren. Getreu dem Motto „Black Music Only“ entzündet diesmal DJ Delorryen sein tonales Feuerwerk und lässt mit glühendem Rhythm’n’Blues, temperamentvollem Dirrty South und brandheißen RapSounds den Funken auf die Tanzfläche überspringen. 2008 wurde er als „Official Ortofon DJ Champion“ ausgezeichnet, was einmal mehr beweist, dass mit ihm ein Meister seines Metiers an den Start geht. Also überzeugt euch selbst, schürt die Flammen und schüttelt die Hüften, bis die Stimmung auf dem Siedepunkt angelangt ist.

15. April, 21.00 Uhr Studio Bella SoSo, Universitätsring 6 www.tango-variete-halle.de

Der „Tango Argentino Verein Halle“ lädt an diesem Freitagabend zur „Vor-Oster-Milonga“ in das atemberaubend schöne Studio des „Bella SoSo“. Erstmals dürft ihr also auch am Wochenende zum körperbetonten Paartanz bitten. Mit Analía LaRubia Del Giglio gibt eine waschechte Argentinierin den Takt vor. Klassischen Tango Argentino Puro verwebt die international erfolgreiche DJane aus Buenos Aires zu einen Klangteppich, der euch in die Zeit der 30er, 40er und 50er Jahre schweifen lässt. Die leidenschaftliche Musik vom Rio de la Plata bannt noch heute Liebhaber des „reinen“ Tangos wie von Zauberhand auf das Tanzparkett. Lasst euch betören und gebt euch zeitlosen Klängen und expressivem Tangovergnügen hin. Wer dabei auf den Geschmack kommt, darf gerne am 16. und 17. April ab 16.00 Uhr noch einmal beim Anfängerkurs reinschnuppern.

15. April, 22.00 Uhr Riff Club, Gr. Ulrichstraße 51 www.myspace.com/riffclubhalle

Weder hart noch hölzern, dafür beharrlich und geerdet: Die von leisem Gesang durchwanderten Klänge der Band „Two Wooden Stones“ mögen im ersten Moment ein wenig experimentell anmuten. Genaues Hinhören offenbart jedoch rasch die Einflüsse von sanftem Soul und rauchigem Blues, die von beherzten Rock- und Pop-Sequenzen gerahmt werden. Wem das nicht unkonventionell genug ist, der wird über die Texte des Trios erstaunt sein. Denn es sind nicht etwa seichte Liebesgedichte, sondern Klassiker englischer Literatur des 18. und 19. Jahrhunderts, die sich in diesen Liedern wiederfinden. Vereint mit der ausdrucksstarken Stimme des Frontmannes Shélhôm und virtuosem Spiel auf dem multikulturellen Instrumentarium ergibt sich ein harmonischer Sound, der zum Träumen einlädt, aber dennoch erdet.


36 | nachtschicht preview

WiWi Lounge 15. April, 22.00 Uhr Schorre, Philipp-Müller-Straße 78 www.wiwilounge.org

The CheeseCake 15. April, 22.00 Uhr Turm, Friedemann-Bach-Platz 5 www.turm-halle.de

DJ der guten Laune 22. April, 22.00 Uhr Schorre, Philipp-Müller-Straße 78 www.schorrehalle.de

Gönnt euch eine Pause von Klausurenmarathon und Bibliothekenhaft. Studieren heißt schließlich auch Feiern. Deshalb lockt euch die „WiWi Lounge“ mit der ultimativen Studentenparty hinter den Büchern hervor und bittet zum ausgelassenen Hüftschwung. Diesmal wird die „Schorre“ gerockt. Auf drei Floors warten insgesamt vier Acts mit klanglichen Leckerbissen auf. Den Saal bespielen die DJs Bandit und Loveman mit Black Music, Disco, House und Electro. Das DJ-Team „D2 ElectriX“ entsendet Chillout und Minimal in den Wartesaal, Mischkastar mischt mit Indie und Electropop das „Anno“ auf. Visuelle Freuden bescheren eine special Deko sowie Live-Video-Animationen, auch das leibliche Wohl kommt nicht zu kurz. Also klappt den Buchdeckel zu und kommt vorbei. Tickets gibt es in den Vodafone-Filialen am Boulevard und im „Neustadt Centrum“.

Stellt euch vor, Oma ist ausgeflogen und ihr habt das ganze Haus für euch. Die perfekte Gelegenheit, sich so richtig auszutoben und die Bässe gehörig aufzudrehen! Bei „The CheeseCake“ kommt vor allem die alternative Szene auf ihre Kosten, deren Musikgeschmack bei herkömmlichen Partys kaum bedient wird. Mit Rock’n’Roll, Ska, Punk und Hardcore bespielen die DJs Moustache und Cochese das Rondell im „Turm“, während das Weinabteil zum Headbangen im Wohnzimmer lädt. Schüttelt die Metaller-Mähne zu Metalcore und Deathmetal von DJ LowLight und DasDunkel. Mitbrüllen ist hier ausdrücklich erwünscht. Die Reihe versteht sich als Weiterführung des „ChessClubs“ und bietet seit Februar regelmäßiges Tanzvergnügen. Und wer dabei Appetit bekommt, hält die Augen nach frisch gebackenem Cheese Cake offen. Vielleicht hat Oma ja einen da gelassen?

Er ist der Zappelphilipp unter den Discjockeys. Seit er bei einer Hochzeit hinter seinem DJ-Pult abging wie Schmidts Katze und damit für ordentlichen Budenzauber sorgte, kann sich der selbst ernannte „DJ der guten Laune“ vor Aufträgen kaum noch retten. Seine mitreißende Performance wurde nämlich heimlich gefilmt und bei „Youtube“ eingestellt. Mit mehr als acht Millionen Klicks und einer stetig wachsenden Fangemeinde erobert der Li-La-Laune-DJ nun die Clubs der Republik. Am Karfreitag landet er in der „Schorre“ und verbreitet – na was wohl? Sein musikalisches Repertoire reicht dabei von tanzbaren Oldies bis zu hochaktuellen Chartbreakern. Hauptsache, man kann gehörig dazu abzappeln. Unterstützt wird die Stimmungskanone von SchorreResident-DJ DunDee. Lasst auch ihr euch anstecken vom ultimativen Glücksgefühl!

Zauber der Travestie

Ostertanz Ü25

Was Frauen und Männer

23. April, 20.00 Uhr Steintor Varieté, Am Steintor 10 www.steintor-variete.de

Knallige Kostüme, opulente Frisuren, perfekt geschminkte Lippen und ein verwegenes Augenzwinkern: Diese schillernden Paradiesvögel machen den Damen ganz schön Konkurrenz. Manns genug, eine Frau zu sein, entführen euch Marcel Bijou, Lillian Carre und Donna La Belle in die rauschende Welt zwischen Schein und Sein. Die Gala-Revue „Zauber der Travestie“ löste europaweit Begeisterungsstürme aus. Nun strapaziert das schrille Ensemble die halleschen Lachmuskeln und zieht auch euch mit Witz und Charme, Parodie und Plauderei sowie Tanz und Gesang in seinen Bann. Frech, frivol, trotzig oder ganz ladylike kommen auch die Gäste im „Steintor Varieté“ daher. Freut euch auf vertraute Gesichter aus namhaften Kabaretts der Republik – spätestens wenn sie die glamouröse Illusion enthüllen, erkennt ihr sie wieder.

23. April, 21.00 Uhr Schlosshotel Schkopau www.schlosshotel-schkopau.de

Ihr habt noch keine Pläne für die diesjährige Eiersuche? Wie wäre es denn mit einem Kurztrip ins nahe gelegene Schkopau? Mit Einbruch der Dunkelheit wird auf der dortigen Festwiese das traditionelle Osterfeuer entzündet, um den Winter zu vertreiben. Ist der erst einmal fortgejagt, geht es richtig heiß her. Denn das nahegelegene Schlosshotel lädt zum ausgelassenen Ostertanz in seine historischen Mauern und beschert somit allen Über-25-Jährigen ein rauschendes Fest. Wie kein zweiter mixt Mr. Reeflex die schönsten Disco-Classics der 80er und 90er Jahre mit stylisher Black Music und aktuellen Club-Tunes zum mitreißenden Soundtrack der Nacht. Macht euch also auf ein feuriges Tête-a-tête mit dem Tanzparkett gefasst. Wer keine Lust hat, im Anschluss nach Hause zu fahren, kann sich im gemütlichen Schlosshotel ausschlafen.

24. April, 22.00 Uhr Flash, Halle/Bruckdorf www.go-flash.de

Unter dem Motto „Was Frauen und Männer wollen“ erfüllt euch das „Flash“ nahezu jeden Osterwunsch. Von 23.00 Uhr bis Mitternacht bereiten euch Gratis-Sekt und Freibier einen sprudelnden Party-Auftakt. Ladies werden zudem durch glamouröse Playboy-Accessoires im Gesamtwert von 3 000 Euro sowie Gutscheine für Kinospaß, Nagelmodellage und den nächsten Friseurbesuch erfreut. Ein sexy Man-Strip setzt dem Vergnügen die Krone auf. Auch die Herren kommen auf ihre Kosten. Heiße Girls locken außerdem mit verführerischen Tanzeinlagen und vollen Spitituosenflaschen zur prickelnden Coyote-Show. Auch euch winken zahlreiche Gutscheine für ein Probetrainig im Fitnessstudio oder Pizza. Als wäre das noch nicht genug, gewährt euch der Club bis 23.00 Uhr freien Eintritt in den illustren Tempel der Sünde.


nachtschicht preview | 37

Fauxpas 24.April, 22.00 Uhr fĂźr Ladies, 0.30 Uhr fĂźr Herren Palette, Gr. NikolaistraĂ&#x;e 9-11 www.tanzbar-palette.de

Studi Nights 29. April, 22.00 Uhr Palette, Gr. NikolaistraĂ&#x;e 9-11 www.tanzbar-palette.de

Diesen Ausrutscher dĂźrfen sich auch Glamourgirls erlauben: Mit „Fauxpas“ geht die „Ladies Lounge“ in die nächste Runde. Damen sollten also beim Brunch am Ostersonntag nicht zuviel EierlikĂśr schlĂźrfen, denn nach der Eiersuche geht es ab in die „Palette“. Hier gehen fĂźr euch flĂźssige Stimmungsaufheller gratis Ăźber die Theke. Ihr habt richtig gehĂśrt: Alle Drinks gehen aufs Haus. Die DJs PawĂł, Bandit und Cherriè liefern derweil mit Black Music, Discoklassikern und Minimal Electro die passende Soundkulisse. Bis 0.30 Uhr habt ihr Gelegenheit, heiĂ&#x;en Gossip auszutauschen und die neuen Jimmy Choos auf ihre Tanzfestigkeit zu testen. Dann gesellen sich die Herren zu euch, im Idealfall mit einem von hundert Welcome Drinks in der Hand ...

Vergesst die stressige Uni-Woche – und pilgert in die „Palette“. Leuchtend schrill und knallig bunt gehen hier die „Studi Nights“ in die nächste Neon-Runde. Wieder erwartet euch ein aufregendes VergnĂźgen in fluoreszierender Kulisse. Also schlĂźpft in ein TextmarkerkostĂźm oder bepflastert euch mit Reflektoren und passt euer Outfit so dem Motto des Abends an. Um den Geldbeutel ein wenig zu schonen, gibt es zudem Fassbier und Captain Morgan mit Cola sowie Schnäpslein zum kleinen Preis. Wer noch mehr sparen mĂśchte, hat die Chance auf eines von zehn Freitickets. Schickt eine SMS mit dem Wort „Gästeliste“ und eurem Namen an 0176 / 58 91 11 32 oder schaut auf www.studi-nights.com vorbei. Die Gewinner werden per SMS benachrichtigt.

Bionik Beats

Tanz in den Mai

30. April, 22.00 Uhr Malzfabrik, Merseburger Strasse 73 www.malzfabrik-halle.de

Lange musstet ihr in der Warteposition ausharren. Mit stattlichem LineUp melden sich die „Bionik Beats“ endlich zurĂźck im Nachtleben. Grund zum Feten gibt es allemal, denn die Event-Reihe feiert ihren dritten Geburtstag – und ihr seid herzlich eingeladen. Zur groĂ&#x;en Jubiläumsparty geht es diesmal in der „Malzfabrik“ ordentlich ab. Als Headliner des Abends konnten die verrĂźckten „Ostblockschlampen“ verpflichtet werden, die mit Electro und New Wave zum Tanz bitten. Wenn es die BrĂźder Bastian und Martin W. von „Leveltrauma“ mit Hardtekk richtig krachen lassen, kommen auch Freunde der härteren Gangart auf ihre Kosten. Abwechslung vom synthetischen Beathagel verspricht Mr. Reeflex mit Black Music und Disco-Classics der 80er und 90er Jahre.

30. April, 22.00 Uhr Volkspark, BurgstraĂ&#x;e 27 www.cafe-deix.de

April, April, der macht, was er will. Nun ist Schluss mit dem ewigen Hin und Her. Der Wonnemonat wird es richten. Um ihn gebĂźhrend in Empfang zu nehmen, lädt das „CafĂŠ Deix“ im Rahmen seiner â€žĂœ30Nightfever“-Reihe in den „Volkspark“ zu seinem traditionellen „Tanz in den Mai“. Zum Ăźblichen Getränkeausschank gesellt sich eine exklusive Cocktailbar. Zudem wird mit einem Flying-Buffet fĂźr euer leibliches Wohl gesorgt. Freut euch also auf klassische und ausgefallene Drink-Kreationen sowie deliziĂśse Mitternachts-Snacks. Dank schĂśnstem Disco-Sound wandern Evergreens und aktuelle Klänge in eure Glieder und sorgen fĂźr ausgelassenes TanzvergnĂźgen. Putzt euch heraus und feiert in die schĂśnste Jahreszeit. Tickets gibt es ab sofort im CafĂŠ Deix.

$QJHVDJW hEHUUDVFKHQG DQGHUV ² ,KU $XGL $  6FKRQ DE  ô -HW]W EHL XQV 3UREH IDKUHQ $OOH $QJDEHQ EDVLHUHQ DXI GHQ 0HUNPDOHQ GHV GHXWVFKHQ 0DUNWHV .UDIWVWRIIYHUEUDXFK O NP NRPELQLHUW    &2(PLVVLRQ JNP NRPELQLHUW   

$XGL =HQWUXP +DOOH LQIRDXGL#DVDJUXSSHGH


38 | konzerte

Der alte Sound der Zukunft Don‘t You Want Me: Die Electro-Exzentriker von The Human League stellen ihr neues Album live auch in Leipzig vor Die 80er Jahre sind gegenwärtig wie nie zuvor. Ob Robyn, La Roux oder „Hurts“: Kaum ein aktuell erfolgreiches Projekt bezieht sich nicht auf diese wichtige Musikepoche. Diesen Aufwind nutzen natürlich auch die einstigen Originale. Nach knapp zehnjähriger Pause kehren nun endlich „The Human League“ zurück. Im April kommen die Wegbereiter des Elektro-Pop für einige Konzerte nach Deutschland und stellen ihr aktuelles Album „Credo“ vor. Die New Wave-Kultband aus Großbritannien wurde 1977 gegründet und war mit ihrem Hit „Don’t You Want Me“ weltweit erfolgreich. Die Single erschien 1981 und schaffte es in den USA, Großbritannien, Irland und Norwegen auf Platz eins der Charts. David Bowie beschrieb die Band 1979 mit dem berühmten Satz: „Das ist der Sound der Zukunft.“ Kein Wunder, dass The Human League für große Künstler wie Madonna, Moby, die „Pet Shop Boys“ oder auch Robbie Williams ein prägender Einfluss waren. Hört man „Night People“, die erste Single des neuen Albums, wird schnell klar: Die Band bleibt beim suburbanen DiscoPop, der verboten gut ins Ohr geht und mit einem Schuss dunklem Drama abgeschmeckt wird. Und das ist immer noch so genial, wie man es auch von ihren unvergesslichen Klassikern kennt. 24. April, 20.00 Uhr, Werk II, Leipzig

Ulterior Samstag, 2. April, 21.00 Uhr, VL Ludwigstraße

The New Wine Freitag, 15. April, 21.00 Uhr, Objekt 5

Caspian Dienstag, 19. April, 21.00 Uhr, Nato, Leipzig

Beat! Beat! Beat! Mittwoch, 20. April, 21.00 Uhr, Werk II, Leipzig

„Ulterior“ erobern als die neuen „New Dark Stars“ vom trendigen Londoner Osten aus mit ihren düsteren Gitarren-Sounds und kühlen Drum-Beats nun auch Deutschland. Der NME nennt sie bereits in einem Atemzug mit den „White Lies“ und den „Horrors“, getrost kann man als Vergleich auch die „Sisters of Mercy“ und „Depeche Mode“ hinzufügen. Jetzt kommen Ulterior für eine exklusive Clubtour nach Deutschland. Grund genug für die Jungs, ein längst versprochenes Konzert in Halle nachzuholen.

Diese vier jungen Norweger präsentieren einen Mix aus elektronischem und akustischem Pop, der sich mit dem Stil ihrer Kollegen von „The Whitest Boy Alive“, „Kings of Convenience“ oder „Datarock“ vergleichen lässt. „The New Wine“ sind ja auch unter den Fittichen von Erlend Øye, dem Sänger von The Whitest Boy Alive, aufgewachsen. Ihr Elektro-Pop-Funk ist erfolgreich. Ob in Norwegen, England oder Deutschland: Überall, wo die milchbärtigen Jungs auftreten, trifft man auf ekstatische Fans.

Die amerikanische Band „Caspian“ stellt auf ihrer Tour wieder ihr Handwerk in Sachen Instrumental-Postrock unter Beweis. Sie knüpfen Soundteppiche mit einer sehr komplexen Melodieführung. Caspian kreieren so ein Konzerterlebnis mit kristallklaren Gitarren, sphärischen Feedback-Sounds und explosiven wie epischen Passagen. So sind sie wohl eine der besten rein instrumentalen Neuentdeckungen seit „Mogwai“: ein Wechselbad aus fast religiös-elegischen Momenten und betörend schönem Lärm.

Jung, gut aussehend – und aus Viersen. Bevor sie ihre erste Platte veröffentlichten, feierte sie schon der englische NME und ernannte sie zu den deutschen „Foals“. Die Rede ist von „Beat! Beat! Beat!“, einer Vierer-Indie-Formation. Alter und Herkunft hört man ihren in strahlenden Songs zum Glück nicht an. Das Spektrum bewegt sich zwischen Math-Rock und Minimal, es gibt ruhige Tracks, die von Gitarrengeschrammel und Synthesizersounds zu einem Gesamtkunstwerk abgerundet werden.

Für Freunde von: Alice in Chains, The Sisters of Mercy, Sonic Youth, Interpol

Für Freunde von: Whitest Boy Alive, Kings of Convenience, Datarock, LCD Soundsystem

Für Freunde von: Mogwai, God Speed You Black Emporer, Explosions in the Sky, Mono

Für Freunde von: Foals, Miyagi, The Notwist, Delbo


konzerte | 39

Nordlichter blitzen in Halle auf Meister im eigenen Genre: Die Erfurter von Northern Lite heizen live den Dancefloor in der Schorre an Tanzbare elektronische Musik wird nicht nur in London oder New York produziert. Bestes Beispiel dafür ist die aus Erfurt stammende ElektroPop-Band „Northern Lite“. Ihr Stil lässt sich schwer eingrenzen, denn die Musiker lassen gekonnt Elemente aus Rock, HipHop, Indie, Elektro und Techno zusammenfließen. Damit haben sich Northern Lite sozusagen ihr eigenes Genre geschaffen. Sie schmuggelten Neo-Techno-

Beats ins Gitarrenlager und zeigten, dass elektronische Musik ein klassisches Songwriting nicht ausschließen muss. Jetzt kommen die Erfurter für eine Show in die frisch renovierte „Schorre“ und präsentieren live den zweiten Teil ihres Doppelalbums „Letters & Signs“. Sie brechen dann wieder die engen BPM-Grenzen auf und lassen die typische Symbiose aus Elektronik und Alternative flammend aufleben.

Ein Vierteljahrhundert in der Brandung Nicht jung und nicht müde: Sick Of It All entern die europäischen Clubs – Leipzig ist dabei Diese nicht mehr ganz so jungen Männer sind definitiv noch lange nicht müde. Im Gegenteil: Sie drehen gerade erst richtig auf, wie ihr vorerst letztes, 2010 erschienenes Album „Based On A True Story“ beweist. „Sick Of It All“ stehen seit einem Vierteljahrhundert und 15 Alben fest in der Hardcore-Brandung. „Based On A True Story“, der aktuelle Tonträger der New Yorker, ist

ein hörbares Statement. Mal wie gewohnt im Punk, im Oi! und verstärkt im simpel gestrickten Metal wühlend, wuchten die Amis wütend und energiegeladen ihre Songs heraus. Sänger Lou Koller veredelt die Lieder mit seinem markanten Geschrei. Jetzt entern die Hardcore-Helden die europäischen Clubs. 1. April, 20.00 Uhr, Conne Island, Leipzig

Soviel Heimlichkeit Musikalisches Multitalent: Das Gezeichnete Ich wird in der Schorre vielleicht ein Geheimnis lüften „Das Gezeichnete Ich“: Wer mag wohl dahinter stecken? Es soll sich um einen jungen Berliner Musiker handelt, der seinen bürgerlichen Namen nicht gern preisgibt. Man weiß nur, dass ihm als Vorbilder Johann Sebastian Bach und „The Beatles“ dienten. Gemeinsam hat er mit diesen, dass auch er ein musikalisches Multitalent ist. Einem größeren Publikum wurde der mysteriöse Pop-

jünger im Frühjahr 2010 bekannt, als er „Ich + Ich“ begleitete. Er war ebenfalls bereits als Support der „Pet Shop Boys“ unterwegs. Nach der Download-Single „Hallelujah“ brachte Das Gezeichnete Ich im Juni 2010 sogar ein ganzes Album heraus. Wer noch mehr Geheimnisse erfahren will, der sollte am 14. April einfach in die „Schorre“ gehen.

Ten Volt Shock

Chikinki

Fr., 22. April, 22.00 Uhr, Reil 78

14. April, 20.00 Uhr, Schorre

Mo., 25. April, 21.00 Uhr, Moritzbastei, Leipzig

MIT Fr., 29. April, 22.00 Uhr, Klub Drushba

Seit mehr als zehn Jahren touren „Ten Volt Shock“ mit ihrem vertrackten, energiegeladenen Noise-Rock quer durch Europa. Lediglich drei Mann bedarf es, um ihre mächtige musikalische Dampfwalze in Betrieb zu nehmen. Dabei erzeugen Ten Volt Shock keinen einfachen Wall-Of-Noise, sondern lassen Gitarren- und Bassriffs messerscharf auf ihr Hochpräzisions-Schlagwerk treffen. Dazu hetzen sie mit viel Beckenscheppern ihren fast heiseren Anpeitscher am Mikro durch komplexe Songgeflechte.

„Chikinki“ machen sich Ende April nach Deutschland auf, um ihr neues Album „Bitten“ vorzustellen. Es ist der fünfte Longplayer der Engländer. Von Rockballaden und Disco-Stücken mit 80er-Rave Einflüssen bis hin zur schwebend-markanten Stimme des Sängers Rupert Browne erwartet die Fans der gewohnte Chikinki-Sound - ohne Bassist, dafür mit zwei Keyboardern. Chikinki sind mit ihrem Indie-Pop-Rave-Glam-Rock weiter auf gutem Weg, der Rock-Pop-Geschichte ihren Stempel aufzudrücken.

Googelt man nach dem Namen. landet man beim „Massachusetts Institute of Technology“. Nicht so falsch, schließlich haben es sich die Jungs von „MIT“ zum Ziel gesetzt, die Geschichte deutscher Elektronik- und Krautrock-Pioniere wie „Can“ oder „Kraftwerk“ weiterzuschreiben. Nachdem mit „Coda“ die halbe Welt betourt wurde, steht mit „Nano Notes“ Platte Nummer zwei in den Läden. Mit Produzent Jas Shaw („Simian Mobile Disco“) und Berater Emil Schult (Ex-Kraftwerk) konnte ja nix schief gehen ....

Für Freunde von: Milemarker, Turbostaat, Melt Banana, Steakknife

Für Freunde von: Maximo Park, Bloc Party, The Libertines, Franz Ferdinand

Für Freunde von: Kraftwerk, Neu!, Jean Michel Jarre, Vangelis


40 | terminal 01

Konzert | GlasBlas SingQuintett Sa. | 16.04. | 20:00 Uhr | Schorre

02 03 04 05 06 07 08 09

„Keine Macht den Dosen“ lautet das Motto der neuen Show des GlasBlasSing Quintetts. Dabei erklärt bereits der Name der Combo ihren Unmut gegenüber Getränkebüchsen. Flaschenmusik ist ihr Metier – da hat Blech nichts auf der Bühne verloren. So lassen es Peter, Franz, Fritze, Endie und Möhre munter ploppen und pusten kräftig in die Pullen. Bei „Wetten dass…?“ im Februar konnten sie Halle und der übrigen Republik bereits eindrucksvoll beweisen, welch harmonische Klänge sie produzieren. Mit Blues, Rumba, Uptempo-Rock und sogar Klassik - aus eigener Feder oder adaptiert - besteigen die Jungs nun ein höheres Level. Eines ist klar: Aus der Konserve kommt hier nix.

Party | Ostertrauma

10 11 12 13 14 15 16

Sa. | 16.04. | 23:00 Uhr | Villa Musicdrome Das Trauma geht weiter. Vor Ostern begeistert die Partyreihe mit einem ganz besonderen Liveact. „Human like Machines“ nennt sich das Dresdner Duo, welches an diesem Abend die klangliche Symbiose von Mensch und Maschine herbeiführt. Beheimatet beim Hardtechno Label Miditonal Records konnten sie bereits 2009 mit ihrem Debut-Release mächtig Eindruck hinterlassen. Sie bespielen die heißesten Spots Mitteldeutschlands und machen auch vor Festivals, wie der Nature One keinen Halt. Stets begeistern sie ihr Publikum mit pumpendem Hardtech, gewürzt mit einer Prise Experimentierfreude und Leidenschaft. In der Villa Musicdrome werden die Jungs unterstützt von Hendrik Ciesilsky, Jason Mawkish und Imrefox. Lasst euch das nicht entgehen.

1.

Freitag

Sonnabend

Nachtschicht

Nachtschicht

Anno (ehem. Genschman) 22:00 | Anno Jukebox DAX Bierbörse 22:00 | Fast für umme - Abend EnVogue Club 22:00 | Fiesta con Salsa Flowerpower 19:00 | Große Wochenendsause Pasha 23:00 | Party Total! pe1 Disco 22:00 | 40 cent Party Tanzbar Palette 22:00 | Get Shaky - mit dem besten aus Black, RnB and Dirty South und House&Electro Floor Turm 22:00 | Darkness Party VL/Ludwigstraße 37 21:30 | Karaoke + Bad Taste Party

Anno (ehem. Genschman) 22:00 | Anno Jukebox Black Angel 21:00 | Chateau de Plaisir bizzare Lust-Spiel-Maskerade - Einlass nur in angemessener Garderobe!!! DAX Bierbörse 22:00 | Party Total! Diskothek Flash 22:00 | 2 Welten - u.a. mit Talla 2XLC Diskothek Sky 22:00 | Ü25 Party EnVogue Club Electronic Dancing Flowerpower 19:00 | Große Wochenendsause Objekt 5 22:00 | Tango-Totale - DJ rhythmusrepublik Pasha 23:00 | Tiger Beatz pe1 Disco 22:00 | Ein Euro Party SchorreHalle 22:00 | Salitos Party Kaufe vier Salitos und du bekommst einen stylischen Original Salitos Strohhut Sugar 23:00 | Finest Sugar Rhythm Tanzbar Palette 22:00 | Legends of the Night Turm 22:00 | Turm Hits und Turm Classics VL/Ludwigstraße 37 21:30 | Konzert + Disco - Deaf Blind Dumb (DBD) - die GruftiDisse im VL - mit Ulterior (Dark Noise Rock 'n' Roll) + The Lost Rivers (Psychedelic Noise Pop/ Shoegaze) Waldkater Phantasie 22:00 | Ü30 Single Party Kulturfabrik - Merseburg 21:00 | Ü-30 Party

Kino BeL Etage - Event-Center 18:30 | Black Swan 20:30 | The King's Speech Lux Puschkino 17:00 + 21:00 | Das Schmuckstück 19:00 | I killed my Mother Lux-Kino am Zoo 16:15 | Vorstadtkrokodile 3 18:00 + 20:15 | Winter's Bone 22:15 | Black Swan Zazie 21:00 | Picco

Live Kino | „Arthur“ Mi. | 27.04. | 20:00 Uhr | CinemaxX

Conne Island - Leipzig 20:00 | Sick Of It All

Bühne 17 18 19 20 21 22 23 24

Der Termin für die „Ladies Night“ im April steht endlich fest! Am 27. des Monats seht ihr eine herzerfrischende Komödie mit Hollywood-Witzbold Russel Brand in der Hauptrolle. Der spielt den veratwortungslosen Charmeur Arthur, der sich als liebenswerter Milliardär bisher eines luxoriösen Lebensstils erfreuen konnte – doch mit Geld kann man nicht Alles kaufen. Und so muss er früher oder später die schwerste Entscheidung seines jungen Lebens treffen: Soll er sich für eine arrangierte Ehe und somit finanzielle Absicherung, oder etwas ganz und gar Unbezahlbares entscheiden – seine große Liebe Naomi?

Konzert | Die Tornados Sa. | 30.04. | 22:00 Uhr | Palette

25 26 27 28 29 30

„Die Tornados“ sind mal wieder in der Stadt und wirbeln euch, mit ihren treibenden Rhythmen, nach altbekannter Manier, durch die Tanzbar Palette. Das letzte Mal gastierte die, mittlerweile elfköpfige SkaTruppe, im letzten Jahr in unserer schönen Stadt. Höchste Zeit also, dass hier mal wieder ordentlich ins Blech geblasen wird! Nachdem die Wirbelstürme im letzten Jahr ihre Jubiläums-Vinyl released haben, hält ihre berühmt-berüchtige notorische Spielfreude (Gott sei Dank!) noch immer an und sie beglücken uns am 30. April mit treibenden Ska-Beats und dem Besten des Surf-Rock’n’Roll der 60er.

2.

Die Kiebitzensteiner - Georg-Friedrich-Händel-Halle 20:00 | Neue Kinder braucht das Land neues theater - Saal 19:30 | Die neuen Leiden des jungen W. - von Ulrich Plenzdorf neues theater - Werft 20:00 | Szenen einer Ehe nach Ingmar Bergman Oper Halle - Operncafé 20:00 | Du musst die Männer schlecht behandeln ... - Revue über Liebe, Herzschmerz und Eifersucht Puppentheater 20:30 | Buddenbrooks - von Thomas Mann Thalia Theater - Großer Saal 20:00 | Clockwork Orange von Anthony Burgess Thalia Theater - Puschkinsaal 10:00 | Die Heinzelmännchen Theater im Lichthof 20:30 | Molière - Die erzwungene Heirat

Erlebnismesse für Baby und Kind

HALLE MESSE 2. – 3. April 2011 täglich 10 – 18 Uhr kids.halle-messe.de

Sonst

Kino

Hausmannstürme der Marktkirche 15:00 + 16:00 | Besteigen der Hausmannstürme Nachbarschaftszentrum „Pusteblume” 19:30 | Zen Meditation Ratshof 11:00 | Eröffnung Fotoausstellung zum Welt-Autismustag Tourist-Information 11:00 + 14:00 | Historische Altstadt - Stadtspaziergang 18:00 | Rundgang für Nachtschwärmer

BeL Etage - Event-Center 18:30 | Black Swan 20:30 | The King's Speech Lux Puschkino 10:30 | Das wandelnde Schloss 15:00 + 17:00 + 21:00 | Das Schmuckstück 19:00 + 23:00 | I killed my Mother Lux-Kino am Zoo 15:30 | Vorstadtkrokodile 3 18:00 + 20:15 | Winter's Bone 22:15 | Black Swan

The Light Cinema 10:00 | Kinder Kino: Der Spongebob-Schwammkopf Film Zazie 21:00 | Picco

Live jazzflag 20:00 | „Sting”spiration Markt-Wirtschaft 21:00 | Crwth Schlossgartensalon - Merseburg 19:30 | Staatskapelle Halle Unterwegs in Sachsen-Anhalt

Bühne Die Kiebitzensteiner - Georg-Friedrich-Händel-Halle 20:00 | Dummheit schützt vor Reichtum nicht Hallsches Brettchen 20:00 | Halljemeene Verunsichrunk - De Schnatzjer Mojo Bluesbar 20:00 | Clubbühne Live Schiffbau neues theater - Saal 19:30 | 28. Kunst-Stunde: Lachen und Weinen. Ein Tag ein Jahr - ein Leben neues theater - Werft 20:00 | Was ihr wollt - von William Shakespeare Oper Halle 19:30 | Lucrezia Borgia Premiere - Oper von Gaetano Donizetti Puppentheater 18:00 | Der kleine Vampir von Angela Sommer-Bodenburg Thalia Theater - Großer Saal 20:00 | Clockwork Orange von Anthony Burgess Theater im Lichthof 20:30 | Molière - Die erzwungene Heirat

Sonst Halle Messe 10:00 | Kids 2011 - Erlebnismesse für Baby und Kind Hallmarkt - Göbelbrunnen 21:00 | Nachtwächter-Rundgang - mit StattReisen Hanseringpassage 10:00 | Flodders Flohmarkt Hausmannstürme der Marktkirche 15:00 + 16:00 | Besteigen der Hausmannstürme Marktplatz - Stadthaus 11:00 | Rundfahrt mit der historischen Straßenbahn Maya Mare 10:00 | Familienrallye Peißnitzhaus 10:00 | Arbeitseinsatz und Frühjahrsputz Stadtgarten Glaucha 15:00 | Sportgruppe Pinguin gemeinsames Laufen Tourist-Information 14:00 | Historische Altstadt Stadtspaziergang

3.

CinemaxX Halle 10:30 | Sonntag ist Familientag im CinemaxX! - Vorstellungen ab 10.30 Uhr 14:00 | KlexXi-Sause mit Spiel & Spass im Foyer - mit Film: HOP - Osterhase oder Superstar Lux Puschkino 14:45 | Das wandelnde Schloss 17:00 + 21:00 | Das Schmuckstück 19:00 | I killed my Mother Lux-Kino am Zoo 10:30 | Vorstadtkrokodile 3 16:00 + 20:15 | Winter's Bone 18:00 + 22:15 | Black Swan Zazie 21:00 | Picco

Live Kongress- und Kulturzentrum 16:00 | Staatskapelle Halle 5. Klassisches Erbe Konzerthalle Ulrichskirche 16:00 | Andrej Hermlin Passendorfer Kirche 18:00 | Konzert mit dem Ensemble Wooden Voices

Bühne neues theater - Werft 20:00 | Der Weg zum Glück von Ingrid Lausund Oper Halle - Operncafé 11:00 | Gerüchteküche Plauderei trifft (Koch-)Kunst Puppentheater 15:00 | Der kleine Vampir von Angela Sommer-Bodenburg

Sonst Enchilada 10:00 | Mexican Brunch - der große familienfreundliche Brunch Halle Messe 10:00 | Kids 2011 - Erlebnismesse für Baby und Kind Hausmannstürme der Marktkirche 12:00 + 13:00 | Besteigen der Hausmannstürme Mojo Bluesbar 18:00 | Schachclub & FreeDart Stadtmuseum ChristianWolff-Haus 15:00 | Führung durch die Ausstellung „Baustelle Stadtgeschichte” Tourist-Information 11:00 + 14:00 | Historische Altstadt - Stadtspaziergang Zwei Zimmer Küche Bar 20:00 | Lesebühne „Der Kopflose Writer”

Sonntag Nachtschicht Flowerpower 19:00 | Kuscheltime Gorongosa 22:00 | Singleparty - Frauen Eintritt frei

Kino BeL Etage - Event-Center 18:30 | Black Swan 20:30 | The King's Speech

mit Autos für kleines TÜV Geld & AU ab x

1.500

Hohenweiden, Tel. 0345/6830129


terminal | 41

4. Montag Nachtschicht Flowerpower 19:00 | Cocktailtime SchorreHalle 22:00 | 2. Hallesche Tanznacht - Die Party ab 30 mit MARKUS

Kino BeL Etage - Event-Center 18:30 | The King's Speech 20:30 | Black Swan Lux Puschkino 17:00 + 21:00 | Das Schmuckstück 19:00 | I killed my Mother Lux-Kino am Zoo 16:15 | Vorstadtkrokodile 3 18:00 | Winter's Bone 20:00 | globale: Welcome mit Filmgespräch 22:30 | Black Swan Zazie 21:00 | Picco

Mojo Bluesbar 18:30 | Stammtisch Förderkreis der Schriftsteller offener Abend Nachbarschaftszentrum „Pusteblume” 19:30 | Zen Meditation Spielehaus - Franckesche Stiftungen 20:00 | GO - japanisches Brettspiel - Freies Spiel Tourist-Information 14:00 | Historische Altstadt Stadtspaziergang Wolkentor - Zen-Tempel 17:30 | WingTsun Kampfsport für Kinder 17:30 | Zen-Meditation Freiwillige Feuerwehr Lieskau 16:00 | DRK-Blutspende

5.

Dienstag Nachtschicht American Bar & Bowling 20:00 | Doppelstrike-Party Flowerpower 19:00 | Studi-Night - + Karaoke-Abend

Kino

Sonst CircusVarieté 19:30 | Offene Bühne - Jeder, der Kunststücke zu zeigen hat, ist willkommen EissportHalle 19:30 | Eishockey für jedermann Enchilada 17:00 | Happy Hour Monday den ganzen Abend alle Cocktails zum halben Preis Ev. Stadtmission Halle 19:00 | Lesung: Michael May liest „Die eine Pfund-Million” von Mark Twain Freiwillige Feuerwehr HalleDiemitz 17:00 | DRK-Blutspende - im BlutspendeMobil Hausmannstürme der Marktkirche 15:00 + 16:00 | Besteigen der Hausmannstürme Manufaktur - Atelier für Textiles Gestalten 18:30 | Filzkurs Schmuck Marktplatz - Stadthaus 11:00 | Stadtrundfahrt mit historischem Bus

BeL Etage - Event-Center 18:30 | The King's Speech 20:30 | Black Swan Lux Puschkino 17:00 + 21:00 | Das Schmuckstück 19:00 | I killed my Mother Lux-Kino am Zoo 16:15 | Vorstadtkrokodile 3 18:00 + 20:15 | Winter's Bone 22:15 | Black Swan Zazie 21:00 | Picco

Live Markt-Wirtschaft 21:00 | Live-Jam-Session Objekt 5 21:00 | Cristin Claas Trio

Bühne neues theater - Werft 20:00 | Der Boss vom Ganzen - von Lars von Trier Puppentheater 10:00 | Der kleine Vampir von Angela Sommer-Bodenburg Thalia Theater - Puschkinsaal 10:00 | Was von der Liebe übrig bleibt - Eine Auktion mit Nachspiel für Jugendliche

Sonst Feuerwehr - Gerätehaus Großkugel 17:00 | DRK-Blutspende

Alte post 19:00 | Lesung: Torsten Schmitt - Besessen und Gefangen Enchilada 17:00 | Magic Tuesday jeder Tisch zieht ein Special aus dem Schatzkistchen & bekommt Vergünstigungen auf Speisen & Cocktails, Gutscheine ... Familienzentrum „SchöpfKelle” 15:00 | Gitarrenkurs für Kinder Goldene Rose 20:00 | Lateinamerikanischer Stammtisch - Si-Halle Hausmannstürme der Marktkirche 15:00 + 16:00 | Besteigen der Hausmannstürme Manufaktur - Atelier für Textiles Gestalten 15:00 | Filzkurs Schals Spielehaus - Franckesche Stiftungen 19:30 | Französisch Stammtisch Tourist-Information 11:00 + 14:00 | Historische Altstadt - Stadtspaziergang Universitäts- und Landesbibliothek 18:00 | Klaus Epperlein & Uwe Jacobshagen präsentieren ihren Genussband „Katzensprung und Goldener Wagen. Weine und Winzer aus Sachsen” Wolkentor - Zen-Tempel 18:00 | Yoga

Lux-Kino am Zoo 16:15 | Vorstadtkrokodile 3 18:00 | Black Swan 20:15 + 22:15 | Winter's Bone The Light Cinema 20:30 | Lipstick Night: Beastly Zazie 21:00 | Picco

Live Objekt 5 21:00 | Cristin Claas Trio mit Christina Lux - Ein Doppelkonzert Steintor-Varieté 20:00 | Till Brönner - At The End of The Day - Tour 2011

Mittwoch Nachtschicht EnVogue Club 21:00 | La Noche Cubana Tanzkurse ab 18 Uhr Flowerpower 19:00 | Wunschmugge Turm 22:00 | Sexy Mittwoch - Ladys frei bis Mitternacht

Kino BeL Etage - Event-Center 18:30 | The King's Speech 20:30 | Black Swan CinemaxX Halle 17:00 | Young-Stars Preview: Beastly - inkl. 1 Heft Mädchen & 1 Fl. Fanta 0,5l 20:00 | artMaxX-Preview: The Fighter - inkl. 1 Glas Prosecco & 1 Exemplar „WELT kompakt” Lux Puschkino 17:00 + 21:00 | Das Schmuckstück 19:00 | I killed my Mother

7. Donnerstag

neues theater - Saal 19:30 | Gefährliche Liebschaften - von Christopher Hampton neues theater - Werft 20:00 | Der Theatermacher von Thomas Bernhard

Sonst ComCenter - Estaminet 19:00 | Salsa-Club - Salsaund Ruedakurse für Anfänger und Fortgeschrittene Elisabeth-Gymnasium 16:00 | DRK-Blutspende Enchilada 17:00 | Fajita Mittwoch Fürst Mo..tz 18:30 | Mo..tz Club GemeinschaftsAtelier Dörge/Behm 18:00 | Kleidertausch - Bitte anmelden unter 5228588! Hausmannstürme der Marktkirche 15:00 + 16:00 | Besteigen der Hausmannstürme Manufaktur - Atelier für Textiles Gestalten 18:15 | Schmuckwerkstatt Mojo Bluesbar 20:00 | Stammtisch English

Bühne Die Kiebitzensteiner - Georg-Friedrich-Händel-Halle 20:00 | Herricht und Preil mit noch nem Gedicht von Heinz Ehrhardt neues theater - Werft 20:00 | Wer hat Angst vor Virginia Woolf? - von Edward Albee Puppentheater 20:30 | Die hässliche Herzogin Margarete Maultasch nach dem Roman von Lion Feuchtwanger Thalia Theater - Puschkinsaal 10:00 | Republik der Kinder von Christian Augrell

Nachtschicht

Sonst

DAX Bierbörse 22:00 | Vollmondparty Flowerpower 19:00 | 80 ies-collection Pasha 23:00 | Club Cut Turm 22:00 | Sport frei! - Semesteranfang der Sportwissenschaftler Kulturfabrik - Merseburg 18:00 | After-Work

EissportHalle 19:00 | Eislaufen: Ladies-Night Enchilada 17:00 | Schampus statt Campus - das große Studentenspecial Hausmannstürme der Marktkirche 15:00 + 16:00 | Besteigen der Hausmannstürme

Kino

Bühne

6.

Spielehaus - Franckesche Stiftungen 19:00 | GO - japanisches Brettspiel - Einsteigerkurse, Training Tourist-Information 11:00 + 14:00 | Historische Altstadt - Stadtspaziergang Waldkater Phantasie 18:00 | Lauftreff - Mitteldeutsche Marathon GmbH

BeL Etage - Event-Center 18:30 | Black Swan 20:30 | The King's Speech Lux Puschkino 17:00 + 21:00 | Winter's Bone 19:00 | Passione Lux-Kino am Zoo 16:15 | Casper 18:00 | The Green Wave 20:15 + 22:15 | Pina Tanzt, tanzt sonst sind wir verloren Zazie 21:00 | True Grit (OmU)

Manufaktur - Atelier für Textiles Gestalten 18:15 | Glaskurs Gartenstecker Markt-Wirtschaft 21:00 | Kino-Abend: Bucks „anderskönner” Plan 3 (ehemals La Bim) 20:00 | Kickercafé - Kicks For Free Thalia Buchhandlung am Markt 20:15 | Lesung: GustavAdolf Schur - „Täve - Die Autobiografie” Tourist-Information 11:00 + 14:00 | Historische Altstadt - Stadtspaziergang Wolkentor - Zen-Tempel 19:00 | Zen-Meditation

01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16

8.

17

Nachtschicht

19

18

Freitag Live Mojo Bluesbar 20:00 | Spontan-Jazz-Session Objekt 5 21:00 | Santa Macairo Orkestar feat. Uli Krug Steintor-Varieté 20:00 | The United Kingdom Ukulele Orchestra - die Kultsensation aus London

Anno (ehem. Genschman) 22:00 | Anno Jukebox DAX Bierbörse 22:00 | Fast für umme Abend EnVogue Club 22:00 | Heartbreakers - Die Singleflirtparty Flowerpower 19:00 | Große Wochenendsause

20 21 22 23

danke deutschland

für 125 jahre automobil

24 25 26 27

das m{zd{ dankeschön

0-leasing für alle Modelle mtl. ab € 125

1)

Deutschland hat der Welt das Automobil geschenkt – und Mazda den Fahrspaß erfunden. Zur Feier des Jahres gibt es deshalb als großes Dankeschön das Mazda 0-Leasing für alle Mazda Modelle.

Kraftstoffverbrauch im kombinierten Testzyklus: 8,1 – 5,2 l/100 km. CO2-Emissionen im kombinierten Testzyklus: 188 – 138 g/km.

1) Ein Privat-Leasing-Angebot der Mazda Finance – einem Service-Center der Santander Consumer Leasing GmbH, z. B. für den Mazda 6 4-Türer Prime-Line 1,8 l MZR 88 kW (120 PS), 3 5.771,60 Leasing-Sonderzahlung, 15.000 km Laufleistung pro Jahr, 3 125 mtl. Leasingrate, 36 Monate Laufzeit, inkl. Überführungs- und zzgl. Zulassungskosten. Beim 0-Leasing entspricht die Summe aller Leasingraten, der Leasing-Sonderzahlung und des kalkulierten Restwerts der UVP für das betreffende Fahrzeug. Das Angebot ist gültig bis zum 31. 03. 2011. Abbildung zeigt Fahrzeuge mit höherwertiger Ausstattung.

Milchstraße 136 06132 Halle/Saale Tel. 03 45 / 7 75 84 75 www.rottorf.de

28 29 30


42 | terminal 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30

Klub Drushba 23:00 | IndiePunk80erNewWave-Party Objekt 5 22:00 | Tanzen mit DJ Andy Pasha 23:00 | Party Total! pe1 Disco 22:00 | Cocktail Night Plan 3 (ehemals La Bim) 22:00 | Les Enfants Terribles SchorreHalle 22:00 | Special Guest: Boogie Pimps Tanzbar Palette 21:00 | Everblazin' + Salsa Loca, Turm 21:00 | S2S - April, April

Kino BeL Etage - Event-Center 18:30 | Black Swan 20:30 | The King's Speech Lux Puschkino 17:00 + 21:00 | Winter's Bone 19:00 | Passione Lux-Kino am Zoo 16:15 | Casper 18:00 + 20:15 | Pina Tanzt, tanzt sonst sind wir verloren 22:15 | The Green Wave Zazie 21:00 | True Grit (OmU)

Live Hühnermanhattan 21:00 | TV Buddhas (Tel Aviv) + Cotton Ponies (Erfurt) jazzflag 20:00 | Jazz-Quintett Castravez Klub Drushba 22:00 | Herpes neues theater - Riff 22:00 | studio-club XV. VL/Ludwigstraße 37 20:30 | En Pogue (Folk/ Punk) + Prepared To Die (HardCore) + DJ Ronny Paschlek (Minimal/ Elektro) + Disko

Bühne Die Kiebitzensteiner - Georg-Friedrich-Händel-Halle 20:00 | Die Zocker sind unter uns Historischer Hörsaal der Anatomie 20:00 | Kein Ort. Erxleben neues theater 18:00 | „Rückblick - Ausblick” Das nt wird 30! Oper Halle 19:30 | Lucrezia Borgia - Oper von Gaetano Donizetti Theater im Lichthof 20:30 | Molière - Die erzwungene Heirat Villa del Vino 19:30 | Der Hauptmann und sein Frauenbataillon

Sonst Familienzentrum „SchöpfKelle” 9:30 | Lesung: Christina Seidel liest aus ihrem neuen Buch über Marie Curie Gläserne Privatbrauerei Schad am Reileck 19:00 | Krimidinner: „Ein Mord nicht erst zum Dessert” Hallmarkt - Göbelbrunnen 22:00 | Rundgang: Henker, Hexen, Trunkenbolde - mit StattReisen Hausmannstürme der Marktkirche 15:00 + 16:00 | Besteigen der Hausmannstürme Hermes-Areal 18:00 | Vernissage des Kunstprojekts 15,50 Euro - eine künstlerische Auseinandersetzung mit urbaner Mobilität unter dem Schwerpunkt des demografischen Wandels in Halle

Mojo Bluesbar 20:00 | Musikalisch und Kulinarisch - Spargel und Soul Nachbarschaftszentrum „Pusteblume” 19:30 | Zen Meditation Stadtgarten Glaucha 14:00 | Theater-Workshop ab 10 Jahre Tourist-Information 11:00 + 14:00 | Historische Altstadt - Stadtspaziergang

9.

Sonnabend Nachtschicht Anno (ehem. Genschman) 22:00 | Anno Jukebox BeL Etage - Event-Center 21:00 | 80er Party DAX Bierbörse 22:00 | Party Total! EnVogue Club 22:00 | Just Blaze Flowerpower 19:00 | Große Wochenendsause Franckesche Stiftungen Freylinghausen-Saal 19:30 | Science Slam Markt-Wirtschaft 21:00 | Wunschmugge zum Abzappeln mit „Materie” Pasha 23:00 | Tiger Beatz pe1 Disco 22:00 | 1,50 Euro Party

SchorreHalle 22:00 | Table Dance Night Sugar 23:00 | Finest Sugar Rhythm Tanzbar Palette 22:00 | Macht Liebe Turm 22:00 | 89.0 RTL Mixery Klubraum meets OpenUniverCity Volkspark 21:00 | CampusDayParty Waldkater Phantasie 22:00 | Ü30 Ladies Night Sektempfang für Frauen

Kino Audimax - Uniplatz - Uniplatz 18:00 | Kulturmenü: Hangover - Unikino 20:15 | Kulturmenü: The Social Network - Unikino BeL Etage - Event-Center 18:30 | Black Swan CinemaxX Halle 19:00 | The Metropolitan Opera live im Kino: Le Comte Ory (Rossini) Lux Puschkino 15:00 + 19:00 | Passione 17:00 + 21:00 | Winter's Bone Lux-Kino am Zoo 15:30 | Casper 18:00 + 20:15 | Pina Tanzt, tanzt sonst sind wir verloren 22:15 | The Green Wave Zazie 21:00 | True Grit (OmU)

Live neues theater - Riff 22:00 | mr. bugslow

Objekt 5 21:00 | AbunZu mit An Horse supp. Periscope - Anschl. Tango-Totale mit DJ Big Beat Enterprises

Bühne Die Kiebitzensteiner - Georg-Friedrich-Händel-Halle 20:00 | Loriot 1 Hallsches Brettchen 20:00 | Aus jestern worre eenHeit - De Schnatzjer neues theater - Saal 19:30 | Pension Schöller - von Wilhelm Jacoby und Carl Laufs Oper Halle 19:30 | Anatevka - Musical von Jerry Bock, Benefizvorstellung zugunsten des Kinderhilfswerks von UNICEF Puppentheater 20:30 | Die hässliche Herzogin Margarete Maultasch - nach dem Roman von Lion Feuchtwanger Theater im Lichthof 20:30 | Molière - Die erzwungene Heirat

Sonst Audimax - Uniplatz 21:30 | Uni Poetry Slam Hallmarkt - Göbelbrunnen 21:00 | Nachtwächter-Rundgang - mit StattReisen Hausmannstürme der Marktkirche 15:00 + 16:00 | Besteigen der Hausmannstürme Marktplatz - Stadthaus 11:00 | Rundfahrt mit der historischen Straßenbahn Mojo Bluesbar 20:00 | Musikalisch und Kulinarisch - Spargel und Soul neues theater 18:00 | Kulturmenü: Führung hinter den Kulissen mit exklusivem Fotoshooting Paulus-Gemeindehaus 17:00 | Matthäuspassion - ein Clownsspiel ohne Worte mit Musik von J.S. Bach Tourist-Information 11:00 + 14:00 | Historische Altstadt - Stadtspaziergang Urania 70 20:30 | Kulturmenü: Lange Lesenacht des Magazins mit Stefan Schwarz & Kirsten Fuchs Volkspark 10:00 | Simple Fake Papers Zeichnungen von Thomas Rug Tube Club - Merseburg 19:00 | Lesung: Markus Kavka - Rottenegg - danach Party Templerkapelle - Mücheln 15:00 | Begegnung mit einem Ritter des Tempelordens

10. Sonntag

Nachtschicht Flowerpower 19:00 | Kuscheltime Gorongosa 22:00 | Singleparty - Frauen Eintritt frei

Kino BeL Etage - Event-Center 18:30 | Black Swan 20:30 | The King's Speech

CinemaxX Halle 10:30 | Sonntag ist Familientag im CinemaxX! - Vorstellungen ab 10.30 Uhr Lux Puschkino 15:00 | Vorstadtkrokodile 3 17:00 + 21:00 | Winter's Bone 19:00 | Passione Lux-Kino am Zoo 10:30 | Casper 16:00 + 20:15 | Pina Tanzt, tanzt sonst sind wir verloren 18:00 + 22:15 | The Green Wave Zazie 21:00 | True Grit (OmU)

Live Georg-Friedrich-HändelHalle 11:00 | Staatskapelle Halle 6. Sinfoniekonzert Hühnermanhattan 21:00 | Vialka (F) + Support

Bühne Die Kiebitzensteiner - Georg-Friedrich-Händel-Halle 15:00 | Loriot 2 - Mit Kaffee und Kuchen - bitte anmelden! Historischer Hörsaal der Anatomie 17:00 | Kein Ort. Erxleben neues theater - Saal 15:00 | Pension Schöller - von Wilhelm Jacoby und Carl Laufs Oper Halle 18:00 | Falstaff - Komische Oper von Giuseppe Verdi Puppentheater 18:00 | Tausendundeine Puppe! - In Zusammenarbeit mit dem LIONS-Club / Halle an der Saale Thalia Theater - Puschkinsaal 15:00 | Die Welt ist rund - Für Kinder ab 5 und Erwachsene

Sonst Cafè Allegro 15:30 | Lesung: Ein Gelächter kommt selten allein - Thomas Stein über komische käuze und lustige Ereignisse Enchilada 10:00 | Mexican Brunch - der große familienfreundliche Brunch Hausmannstürme der Marktkirche 12:00 + 13:00 | Besteigen der Hausmannstürme Mojo Bluesbar 18:00 | Schachclub & FreeDart Stadion am Bildungszentrum 13:30 | HFC : Holstein Kiel Fußball - Regionalliga Stadtmuseum ChristianWolff-Haus 15:00 | Einladung zum Familiennachmittag - das Geheimnis der Museumsdinge erforschen Tango-Studio Halle 15:00 | Einführung Tango Argentino 16:00 | Tangocafé Theater im Lichthof 16:00 | „Manchmal könnte ich ein U-Boot gebrauchen” - Buchpräsentation von Juliane Blech Tourist-Information 11:00 + 14:00 | Historische Altstadt - Stadtspaziergang Universitätssporthalle 16:00 | Wildcats : TSG Wismar - Handball - 2. BL Frauen Studentenclub „Reaktor” Merseburg 20:00 | Poetry Slam


terminal | 43

11. Montag

Nachtschicht Flowerpower 19:00 | Cocktailtime

Kino BeL Etage - Event-Center 18:30 | The King's Speech 20:30 | Black Swan, Lux Puschkino 17:00 + 21:00 | Winter's Bone 19:00 | Passione Lux-Kino am Zoo 16:15 | Casper 18:00 | Pina - Tanzt, tanzt sonst sind wir verloren 20:15 | Zwischen Himmel und Erde 22:15 | The Green Wave Zazie 21:00 | True Grit (OmU)

Live Georg-Friedrich-HändelHalle 19:30 | Staatskapelle Halle 6. Sinfoniekonzert Mojo Bluesbar 20:00 | Mojo Real Vinyl Session Steintor-Varieté 20:00 | Laura Mayer - das Clubkonzert im Foyer

Wolkentor - Zen-Tempel 17:30 | WingTsun Kampfsport für Kinder 17:30 | Zen-Meditation

12. 13. Mittwoch

Dienstag

Nachtschicht American Bar & Bowling 20:00 | Doppelstrike-Party Flowerpower 19:00 | Studi-Night - + Karaoke-Abend

Kino BeL Etage - Event-Center 18:30 | The King's Speech 20:30 | Black Swan Lux Puschkino 17:00 + 21:00 | Winter's Bone 19:00 | Passione Lux-Kino am Zoo 16:15 | Casper 18:00 + 22:15 | Pina Tanzt, tanzt sonst sind wir verloren 20:15 | The Green Wave The Light Cinema 10:00 | Frühstückstreff: Die Frisöse Zazie 21:00 | True Grit (OmU)

Live Markt-Wirtschaft 21:00 | Session für Liedermacher & andere Könner Objekt 5 21:00 | The Muffin Men (UK) special guest Denny Walley (USA)

Bühne

Bühne Oper Halle - Operncafé 20:00 | Das Medium - Premiere - Kammeroper von Gian Carlo Menotti

Sonst EissportHalle 19:30 | Eishockey für jedermann Enchilada 17:00 | Happy Hour Monday den ganzen Abend alle Cocktails zum halben Preis Hausmannstürme der Marktkirche 15:00 + 16:00 | Besteigen der Hausmannstürme Manufaktur - Atelier für Textiles Gestalten 18:15 | Glaswerkstatt Österliches Nachbarschaftszentrum „Pusteblume” 19:30 | Zen Meditation Spielehaus - Franckesche Stiftungen 20:00 | GO - japanisches Brettspiel - Freies Spiel Tourist-Information 11:00 + 14:00 | Historische Altstadt - Stadtspaziergang

Mercedes SLK 230 K 2.3, 145 kW/197 PS, EZ 5/00, silber, 92.000 km, Leder, Klima, Autom., eFH

10.900 L Hohenweiden, Tel. 0345/6830129

Wolkentor - Zen-Tempel 18:00 | Yoga

neues theater - Werft 20:00 | Magic Millions - nach einem Märchen von Ferdinand Raimund Oper Halle 19:30 | „Bernarda Albas Haus / Die vier Jahreszeiten” - Einführungssoirée zum Ballettabend Thalia Theater - Puschkinsaal 10:00 | Die Welt ist rund - Für Kinder ab 5 und Erwachsene

Sonst Enchilada 17:00 | Magic Tuesday jeder Tisch zieht ein Special aus dem Schatzkistchen & bekommt Vergünstigungen auf Speisen & Cocktails, Gutscheine ... Familienzentrum „SchöpfKelle” 15:00 | Gitarrenkurs für Kinder Goldene Rose 20:00 | Lateinamerikanischer Stammtisch - Si-Halle Hausmannstürme der Marktkirche 15:00 + 16:00 | Besteigen der Hausmannstürme Mojo Bluesbar 20:00 | Gruner lädt ein: Matthias Sonnenberg - Aphorismen Spielehaus - Franckesche Stiftungen 19:30 | Französisch Stammtisch Steintor-Varieté 20:00 | Martin Rütter Hund-Deutsch / Deutsch-Hund Thalia Buchhandlung am Markt 20:15 | Lesung: Lore PfeifferWentzel liest aus ihrer Autobiografie „'Ein recht mutiges Herz'. Mein Leben zwischen Willkür und Glück” Tourist-Information 11:00 + 14:00 | Historische Altstadt - Stadtspaziergang

Nachtschicht EnVogue Club 21:00 | La Noche Cubana Tanzkurse ab 18 Uhr Flowerpower 19:00 | Wunschmugge Turm 22:00 | Sexy Mittwoch - Ladys frei bis Mitternacht

01

17 15 P–RIL A

02

! 1 1 20

03 04 05

AFTER BREAK PARTY!

06

Kino BeL Etage - Event-Center 18:30 | The King's Speech 20:30 | Black Swan Lux Puschkino 17:00 + 21:00 | Winter's Bone 19:00 | Passione Lux-Kino am Zoo 16:15 | Casper 18:00 + 20:15 | Pina Tanzt, tanzt sonst sind wir verloren 22:15 | The Green Wave The Light Cinema 10:00 | Frühstückstreff: Die Frisöse 20:15 | Friends Movie: Paul Ein Alien auf der Flucht Zazie 21:00 | True Grit (OmU)

Bühne neues theater - Saal 17:00 | Der Sturm - Koproduktion neues theater / Puppentheater Oper Halle 19:30 | Lucrezia Borgia - Oper von Gaetano Donizetti Puppentheater 10:00 | Sophiechen und der Riese - von Roald Dahl Thalia Theater - Kleiner Saal 10:00 | Der Junge im Bus von Susanne van Lohuizen

Sonst ComCenter - Estaminet 19:00 | Salsa-Club - Salsaund Ruedakurse für Anfänger und Fortgeschrittene Enchilada 17:00 | Fajita Mittwoch Hausmannstürme der Marktkirche 15:00 + 16:00 | Besteigen der Hausmannstürme Manufaktur - Atelier für Textiles Gestalten 18:30 | Österliches Filzen Mojo Bluesbar 20:00 | Stammtisch English Spielehaus - Franckesche Stiftungen 19:00 | GO - japanisches Brettspiel - Einsteigerkurse, Training Tourist-Information 11:00 + 14:00 | Historische Altstadt - Stadtspaziergang Waldkater Phantasie 18:00 | Lauftreff - Mitteldeutsche Marathon GmbH

07

SE (BABO & CH MA S D LO W B TELZ MOT E DJ UDGE N) ORM NAS IQU T DJ EL TES D KO SPE &D CIA ISK OR LG OB UES TS (KL OT UB7 )

08 09 10

Inte BRE HIP 11 rna AKD HOP tion AN 2V VS 2 F E C S 2 BBATTT ales B E WO TIVA KSPARlleK! 12 TLLEE!! VScOhlL r R e eifweg 8a Ha KSH L Fra nkr ak o OP eich u & K& VIT AK REA KO BR Spa t! B B NFE Y!! sespepA a n RTTY AR i t C P e e A t era rat O n l R e e 13 t L Rus EN e A An A B REA

KD

nm me KI eld ldu NG un n Z

slan

d

Z

P

AN ole g: gm: m In C n artai rtin Deu brefos, Pr ETOW n.lu.lud ath eis tsch deneni ein e un N HA a ia@ @s lan bre d L t s d... ako Anm LE teineinh S ut.d eld hauaus s-b -ba ung AALE e a u u ! t unt zen tzen er .de.de

OF

THE

CIR

CLE

14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25

14.

26

Nachtschicht

28

27

Donnerstag DAX Bierbörse 22:00 | Vollmondparty Flowerpower 19:00 | 80 ies-collection Pasha 23:00 | Club Cut

29 30


44 | terminal 01 02

Tanzbar Palette 19:00 | HavanaClub-Lounge das Afterworkfeeling mit Buffet (kalt & warm)

03

     

Turm 22:00 | Sommersemesterstart der Juristen

04

   

05 06 07

09

Zazie 21:00 | Selbstgedrehtes #9

10

Live

11

13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28

Franckesche Stiftungen 19:30 | Staatskapelle Halle 2. collegium instrumentale

Oper von Gaetano Donizetti Premiere am Samstag, 2. April 2011, 19.30 Uhr, Oper Halle Weitere Vorstellungen am 8., 13. und 22.4. (Karfreitag), jeweils 19.30 Uhr und am 17.4., 15.00 Uhr NEU IM REPERTOIRE Der Boss vom Ganzen von Lars von Trier Vorstellungen am 5. und 25.4. (Ostermontag), jeweils 20.00 Uhr, neues theater, Werft am 14.4., 19.30 Uhr, Franckesche Stiftungen collegium instrumentale halle Ernest Chausson Konzert fßr Violine, Klavier und Streichorchester D-Dur op. 21 Arnold SchÜnberg Verklärte Nacht op. 4 fßr Streichorchester

Elisaweta Blumina, Klavier | Arkadi Marasch, Leitung und Violine ZUM LETZTEN MAL am 15.4., 19.30 Uhr, Oper Halle Lulu Oper von Alban Berg nach Frank Wedekind Das Ballhaus nach einer Idee des ThÊâtre du Campagnol von Steen Mensching Vorstellungen am 20., 21. und 23.4., jeweils 20.00 Uhr, Thalia Theater Halle, GroĂ&#x;er Saal WIEDER IM SPIELPLAN am 21.4., 20.30 Uhr, Puppentheater Wenn es Nacht wird. Männer am Rande des Nervenzusammenbruchs von Falk Richter | Uraußhrung Weitere Vorstellungen am 29. und 30.4., jeweils 20.30 Uhr

Kongress- und Kulturzentrum 15:00 | Staatskapelle Halle Frßhling in Paris ? Eine musikalische Städtereise durch Europa Objekt 5 21:00 | Henrik Freischlader & Band SchorreHalle 19:00 | Das gezeichnete Ich Live in Concert Steintor-VarietÊ 20:00 | Die Original Hoch- und Deutschmeister - eines der ältesten Militärorchester der Welt - direkt aus Wien!

Bßhne Die Kiebitzensteiner - Georg-Friedrich-Händel-Halle 20:00 | Dummheit schßtzt vor Reichtum nicht neues theater - Saal 19:30 | Der Sturm - Koproduktion neues theater / Puppentheater Oper Halle - Foyer II 11:00 | Spuk im Händelhaus - Zauberoper fßr Kinder und Erwachsene nach G.F. Händels „Alcina�, von Eberhard Streul Oper Halle - OperncafÊ 20:00 | Das Medium - Kammeroper von Gian Carlo Menotti

PREMIERE am 23.4., 19.30 Uhr, Oper Halle Das Bernarda Albas Haus / Vier Jahreszeiten Ballett von Ralf Rossa Musik von Pēteris Vasks und Antonio Vivaldi Nächste Vorstellung am 30.4., 19.30 Uhr PREMIERE am 28.4., 10.00 Uhr, Thalia Theater Halle, Puschkinsaal Kätchen von Heilbronn in einer Neubearbeitung von Gabriele Hänel nach Heinrich von Kleist | fßr Kinder ab 12 und Erwachsene Nächste Vorstellung am 29.4., 10.00 Uhr

29 T HE AT ER- UND KONZER T K A SSE 30

Lux Puschkino 17:00 | Pina - Tanzt, tanzt sonst sind wir verloren 19:00 | Passione 21:00 | Jack in Love Lux-Kino am Zoo 16:15 | Hexe Lilli - Die Reise nach Mandolan 18:00 + 20:15 | Der Name der Leute 22:15 | Nostalgia de la Luz Nostalgie des Lichts

08

12

Kino BeL Etage - Event-Center 18:30 | Das Labyrinth der WĂśrter 20:30 | True Grit

GroĂ&#x;e UlrichstraĂ&#x;e 51 | 06108 Halle (Saale) Montag bis Samstag 10.00 bis 20.00 Uhr | Telefon: 0345 5110-777 | www.buehnen-halle.de

Halle 9:00 | Girls'Day - zahlreiche Veranstaltungen HausmannstĂźrme der Marktkirche 15:00 + 16:00 | Besteigen der HausmannstĂźrme Infoladen 20:30 | Filmabend Kirche Maria KĂśnigin DĂślau 15:30 | DRK-Blutspende Markt-Wirtschaft 21:00 | Kino-Abend: Oliver Stones wilder Trip ohne Weg zurĂźck Mojo Bluesbar 20:00 | Spontan - SongSalong neues theater - Saal 9:00 | Girl's Day - Zukunftstag 2011 Plan 3 (ehemals La Bim) 20:00 | KickercafĂŠ - Kicks For Free Tourist-Information 11:00 + 14:00 | Historische Altstadt - Stadtspaziergang Wolkentor - Zen-Tempel 19:00 | Zen-Meditation

15. Freitag

Nachtschicht Anno (ehem. Genschman) 22:00 | Anno Jukebox DAX BierbĂśrse 22:00 | Fast fĂźr umme Abend EnVogue Club 22:00 | Heartbreakers - Die Singleflirtparty Flowerpower 19:00 | GroĂ&#x;e Wochenendsause Klub Drushba 23:00 | IndiePunk80erNewWave-Party Pasha 23:00 | Party Total! pe1 Disco 22:00 | Gay Party - Travestie und Show SchorreHalle 22:00 | WiWi Lounge Tanzbar Palette 22:00 | Breathe In - Break Out: Warm-Up-Party Turm 22:00 | The Cheesecake Waldkater Phantasie 20:00 | Ăœ40 Schlagerparty

Kino BeL Etage - Event-Center 18:30 | Das Labyrinth der WĂśrter 20:30 | True Grit Lux Puschkino 17:00 | Pina - Tanzt, tanzt sonst sind wir verloren 19:00 | Passione 21:00 | Jack in Love Lux-Kino am Zoo 16:15 | Hexe Lilli - Die Reise nach Mandolan 18:00 | Nostalgia de la Luz Nostalgie des Lichts 20:15 + 22:15 | Der Name der Leute Zazie 21:00 | Selbstgedrehtes #9

Live Sonst EissportHalle 19:00 | Eislaufen: Ladies-Night Enchilada 17:00 | Schampus statt Campus - das groĂ&#x;e Studentenspecial

Klub Drushba 22:00 | 206 (Hal) Mojo Bluesbar 18:00 | Mojo Real Vinyl Session neues theater - Riff 22:00 | Two Wooden Stone Objekt 5 21:00 | AbunZu mit The New Wine supp. Ludwig Van - Anschl. Tanzen mit Spread Your Love & Flexmaster 3000

Bßhne Die Kiebitzensteiner - Georg-Friedrich-Händel-Halle 20:00 | Dummheit schßtzt vor Reichtum nicht neues theater - Hinterbßhne 19:30 | Der frÜhliche Hypochonder - von Erhard Preuk, Reinhard Straube und KlausRudolf Weber Oper Halle 19:30 | Lulu - Oper von Alban Berg nach Frank Wedekind Puppentheater 20:30 | Das wundervolle Zwischending - von Martin Heckmanns Theater im Lichthof 20:30 | Molière - Die erzwungene Heirat

Turm 22:00 | Bass Invaders Villa Musicdrome 23:00 | Ostertrauma Volkspark 23:00 | Breathe In - Break Out: Afterbreak Party Waldkater Phantasie 22:00 | Ăœ30 Cult - die 80er, 90er Show

Kino Lux Puschkino 10:30 | Casper 15:00 | Pina - Tanzt, tanzt sonst sind wir verloren 17:00 + 21:00 | Jack in Love 19:00 | Passione Lux-Kino am Zoo 15:30 | Hexe Lilli - Die Reise nach Mandolan 18:00 + 20:15 + 22:15 | Der Name der Leute Zazie 21:00 | The Tree - L'arbre (OmU)

Live

Sonst HausmannstĂźrme der Marktkirche 15:00 + 16:00 | Besteigen der HausmannstĂźrme Nachbarschaftszentrum „Pusteblumeâ€? 19:30 | Zen Meditation Stadtgarten Glaucha 14:00 | Wir bauen eine Kräuterspirale StudiobĂźhne Bella SoSo 21:00 | Vor-Oster-Milonga Tanzbar Palette 19:00 | Breathe In - Break Out: Film „The Freshest Kidsâ€? & anschlieĂ&#x;end Ăśffentliche Diskussionsrunde „Hip Hop GrenzĂźberschreitendâ€? Tourist-Information 11:00 + 14:00 | Historische Altstadt - Stadtspaziergang 18:00 | Rundgang fĂźr Nachtschwärmer

16.

Sonnabend Nachtschicht Anno (ehem. Genschman) 22:00 | Anno Jukebox DAX BierbĂśrse 22:00 | Party Total! Diskothek Sky 22:00 | Ăœ25 Party EnVogue Club 22:00 | Electronic Newcomer Night Flowerpower 19:00 | GroĂ&#x;e Wochenendsause Gosenschänke 21:00 | P - 30 Disco Objekt 5 22:00 | Tango-Totale - DJ rhythmusrepublik Pasha 23:00 | Tiger Beatz pe1 Disco 22:00 | Ein Euro Party SchorreHalle 23:00 | Schorremania - Das Neuste und Beste von House, Black, Electro und aus den Charts mit DJ DunDee Sugar 23:00 | Finest Sugar Rhythm Tanzbar Palette 22:00 | X-Mas party - bald ist wieder Weihnachten - in der Palette wird schon jetzt gefeiert

BeL Etage - Event-Center 21:00 | „Two Ridersâ€? - Hallesche Kultband jazzflag 20:00 | Zeitloopen mit Pierre Bosolum SchorreHalle 19:00 | Glas Blas Sing Quintett Stiftung Moritzburg - Kapelle Sankt-MariaMagdalena 17:00 | Benefizkonzert fĂźr die Opfer der Naturkatastrophen in Japan - Ride la primavera FrĂźhlingskonzert VL/LudwigstraĂ&#x;e 37 21:30 | Paper Planes (Experimental/ Indie) + NiwoHate (Ambient/ Minimalistisch/ Shoegaze) Arena - Leipzig 20:00 | Die Prinzen - Es war nicht alles schlecht - Tour 2011

Bßhne Die Kiebitzensteiner - Georg-Friedrich-Händel-Halle 20:00 | Gammel Zirkel Ährenkranz Hallsches Brettchen 20:00 | Hallisch for you - Der Altlatz und Herr Bßckling Mojo Bluesbar 20:00 | Theater im Mojo: Andrea Ummenberger - Sßden ist ßberall neues theater - Werft 20:00 | Deutscher Propeller - Eine musikalische Farce nach Texten von Wilhelm Bartsch Oper Halle 19:30 | Die Blume von Hawaii Operette von Paul Abraham Puppentheater 18:00 | Sophiechen und der Riese - von Roald Dahl Theater im Lichthof 20:30 | Molière - Die erzwungene Heirat

Sonst Alter Markt 20:00 | Rundgang: Romantische Hallenacht - Anmeldepflichtig! Halle Messe 9:00 | Antik und TrĂśdel HausmannstĂźrme der Marktkirche 15:00 + 16:00 | Besteigen der HausmannstĂźrme


terminal | 45 Manufaktur - Atelier für Textiles Gestalten 18:30 | Kinderfilzkurs Österliches Maritim Hotel 17:00 | Absolvententreffen und 20-jähriges Bestehen der Euro-Schulen Marktplatz - Stadthaus 11:00 | Rundfahrt mit der historischen Straßenbahn neues theater - Hinterbühne 19:30 | Die Verwandlung neues theater - Riff 22:00 | Stulle und Bulle - „Hart aber ungerecht” Stadtgarten Glaucha 15:00 | Sportgruppe Pinguin gemeinsames Laufen Thalia Buchhandlung am Markt 11:00 | Jubiläums-Roadshow mit Dorling Kinderlsey Tourist-Information 14:00 | Historische Altstadt Stadtspaziergang Volkspark 13:00 | Breathe In - Break Out: Konferenz „Hip Hop als pädagogisches Projekt” 14:00 | Breathe In - Break Out: Battle

17. Sonntag

Nachtschicht Flowerpower 19:00 | Kuscheltime Gorongosa 22:00 | Singleparty - Frauen Eintritt frei

Kino BeL Etage - Event-Center 18:30 | Das Labyrinth der Wörter 20:30 | True Grit CinemaxX Halle 10:30 | Sonntag ist Familientag im CinemaxX! - Vorstellungen ab 10.30 Uhr 14:00 | KlexXi-Sause mit Spiel & Spass im Foyer - mit Film: Winnie Puuh Lux Puschkino 15:00 | Casper 17:00 | Pina - Tanzt, tanzt sonst sind wir verloren 19:00 | Passione 21:00 | Jack in Love Lux-Kino am Zoo 10:30 | Hexe Lilli - Die Reise nach Mandolan 14:00 | Glanz und Elend einer Legende - Das Solbad Wittekind 16:00 + 20:15 + 22:15 | Der Name der Leute 18:00 | Nostalgia de la Luz Nostalgie des Lichts Zazie 21:00 | The Tree - L'arbre (OmU)

Live Historischer Kursaal - Bad Lauchstädt 11:00 | Staatskapelle Halle Frühling in Paris ? Eine musikalische Städtereise durch Europa Händel-Haus 11:00 | Staatskapelle Halle Kammermusik Objekt 5 20:00 | Annamateur & Außensaiter VL/Ludwigstraße 37 20:30 | Zwei Tage : Ohne Schnupftabak (Punk-Rock) + Former Cell Mates (Melancholic Punk-Rock)

Bühne neues theater - Saal 11:00 | Sid, die Schlange, die singen wollte - Kinderoper von Malcolm Fox

neues theater - Werft 20:00 | Deutscher Propeller - Eine musikalische Farce nach Texten von Wilhelm Bartsch Oper Halle 15:00 | Lucrezia Borgia - Oper von Gaetano Donizetti Puppentheater 15:00 | Die Goldene Gans von Peter Brasch Thalia Theater - Kleiner Saal 15:00 | Der Fischer und seine Frau - von Einar Schleef

Sonst Am Steintor - Brunnen 14:00 | Rundgang: Mein kleiner grüner Kaktus ... - Anmeldepflichtig! Enchilada 10:00 | Mexican Brunch - der große familienfreundliche Brunch Halle Messe 9:00 | Antik und Trödel Hauptbahnhof 14:30 | Osterfest für Kinder Hausmannstürme der Marktkirche 12:00 + 13:00 | Besteigen der Hausmannstürme Mojo Bluesbar 18:00 | Schachclub & FreeDart Stadtmuseum ChristianWolff-Haus 11:00 + 15:00 | Führung durch die Ausstellung „Baustelle Stadtgeschichte” Tourist-Information 11:00 + 14:00 | Historische Altstadt - Stadtspaziergang 11:00 | Rundgang: Des Kardinals geliebte Stadt Turm 19:00 | Poetry Slam Volkspark 14:00 | Breathe In - Break Out: Breakdance-Workshops Luftfahrt- und Technik-Museumspark - Merseburg 10:00 | Tag der Industriekultur - öffentliche Sonderführungen / Ausstellung

18. Montag Nachtschicht Flowerpower 19:00 | Cocktailtime

Kino BeL Etage - Event-Center 18:30 | True Grit 20:30 | Das Labyrinth der Wörter Lux Puschkino 17:00 | Passione 19:00 | Jack in Love 21:00 | Pina - Tanzt, tanzt sonst sind wir verloren Lux-Kino am Zoo 16:15 | Hexe Lilli - Die Reise nach Mandolan 18:00 + 22:15 | Der Name der Leute 20:00 | Kleinstheim - Filmgespräch m. den Regisseuren Zazie 21:00 | The Tree - L'arbre (OmU)

Live Mojo Bluesbar 18:00 | Mojo Real Vinyl Session

Bühne Puppentheater 11:00 | Die Goldene Gans von Peter Brasch

01 02 03 04 Sonst 05

Bergzoo 14:00 | Beschäftigungsfutter für die Schimpansen Bangi und Sebastian herstellen - + Kinderschminken EissportHalle 19:30 | Eishockey für jedermann Enchilada 17:00 | Happy Hour Monday den ganzen Abend alle Cocktails zum halben Preis Familienzentrum „SchöpfKelle” 10:00 | Osterferienprogramm: Töpfern - Das Felsenland ? Großvater Buchholtz und sein Märchenbuch Hausmannstürme der Marktkirche 15:00 + 16:00 | Besteigen der Hausmannstürme KKH - Allianz 10:00 | DRK-Blutspende im 2. OG Manufaktur - Atelier für Textiles Gestalten 15:00 | Kinderfilzkurs Österliches Marktplatz - Händeldenkmal 17:00 | Rundgang: Händels Halle - Anmeldepflichtig! Marktplatz - Stadthaus 11:00 | Stadtrundfahrt mit historischem Bus Nachbarschaftszentrum „Pusteblume” 19:30 | Zen Meditation Spielehaus - Franckesche Stiftungen 20:00 | GO - japanisches Brettspiel - Freies Spiel Tourist-Information 14:00 | Historische Altstadt Stadtspaziergang Wolkentor - Zen-Tempel 17:30 | WingTsun Kampfsport für Kinder 17:30 | Zen-Meditation

19. Dienstag

06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 Deine eigene Wohnung findest du hier! www.freiraum-halle.de + kostenfrei: 0800 - 40 111 40

22

Nachtschicht American Bar & Bowling 20:00 | Doppelstrike-Party Flowerpower 19:00 | Studi-Night - + Karaoke-Abend

Kino BeL Etage - Event-Center 18:30 | True Grit 20:30 | Das Labyrinth der Wörter Lux Puschkino 17:00 | Passione 19:00 | Jack in Love 21:00 | Pina - Tanzt, tanzt sonst sind wir verloren Lux-Kino am Zoo 16:15 | Hexe Lilli - Die Reise nach Mandolan 18:00 + 20:15 + 22:15 | Der Name der Leute Zazie 21:00 | The Tree - L'arbre (OmU)

23

Steakhaus „MATADOR“

24 25

... wir machen die Steaks!

Schlemmer Week-end-Essen für nur 8,99 € (29. April – 1. Mai 2011)

Schlemmersonntag

g immer Sonnta r ab 17.00 Uh 8,99 € essen für NUR

Geiststraße 32 | 06108 Halle | Tel. 678 44 43

www.steakhaus-matador.de

26 27 28 29 30


46 | terminal 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19

Live Markt-Wirtschaft 21:00 | Live-SessionHard&Heavy naTo - Leipzig 21:00 | Caspian

Bühne Oper Halle - Operncafé 20:00 | Das Medium - Kammeroper von Gian Carlo Menotti Thalia Theater - Kleiner Saal 10:00 | Der Fischer und seine Frau - von Einar Schleef

Sonst Bergzoo 10:30 | Familienführung „Mach dich zum Affen” 14:00 | Beschäftigungsfutter für die Schimpansen Bangi und Sebastian herstellen - + Kinderschminken Enchilada 17:00 | Magic Tuesday jeder Tisch zieht ein Special aus dem Schatzkistchen & bekommt Vergünstigungen auf Speisen & Cocktails, Gutscheine ... Familienzentrum „SchöpfKelle” 10:00 | Osterferienprogramm: Osterbastelei 15:00 | Gitarrenkurs für Kinder Hausmannstürme der Marktkirche 15:00 + 16:00 | Besteigen der Hausmannstürme Justizzentrum Halle 17:00 | Rundgang: Malz, Bier und Saalewasser - Anmeldepflichtig! Spielehaus - Franckesche Stiftungen 19:30 | Französisch Stammtisch Tourist-Information 11:00 + 14:00 | Historische Altstadt - Stadtspaziergang Wolkentor - Zen-Tempel 18:00 | Yoga Gemeindezentrum - Peißen 16:30 | DRK-Blutspende

20. Mittwoch

20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30

Nachtschicht EnVogue Club 21:00 | La Noche Cubana Tanzkurse ab 18 Uhr Flowerpower 19:00 | Wunschmugge Turm 22:00 | Sexy Mittwoch - Ladys frei bis Mitternacht

Kino BeL Etage - Event-Center 18:30 | True Grit 20:30 | Das Labyrinth der Wörter Lux Puschkino 17:00 | Passione 19:00 | Jack in Love 21:00 | Pina - Tanzt, tanzt sonst sind wir verloren Lux-Kino am Zoo 16:15 | Hexe Lilli - Die Reise nach Mandolan 18:00 | Kleinstheim 20:15 + 22:15 | Der Name der Leute Zazie 21:00 | Arab Shorts - in Zusammenarbeit mit werkleitz, moderiert von Marcel Schwierin

Live Café Brohmers 21:00 | Gypsy Jazz Jam #15

Hühnermanhattan 21:00 | Red Tape Labelnacht: Melting Walkmen (DK) Papir (DK) Governor of Alaska (DK) & My Polaris Artillery (DK) Objekt 5 21:00 | Spielvereinigung Süd Gast: Nicolai Thärichen Werk II - Leipzig 21:00 | Beat! Beat! Beat!

Bühne neues theater - Werft 20:00 | DNA - von Dennis Kelly (Studioinszenierung) Thalia Theater - Großer Saal 20:00 | Das Ballhaus - nach einer Idee des Théâtre du Campagnol Thalia Theater - Kleiner Saal 10:00 | Oma Watt auf Papua (Eine Inselkomödie) - von Joël Jouanneau & Marie-Claire Le Pavec

Lux Puschkino 16:45 + 21:00 | Der Name der Leute 18:45 | The King's Speech Lux-Kino am Zoo 16:15 | Hui Buh - Das Schlossgespenst 18:00 | Die Singende Stadt 20:15 + 22:15 | Wer wenn nicht wir Zazie 21:00 | In einer besseren Welt

Live Mojo Bluesbar 20:00 | Spontan-Blues Objekt 5 21:00 | 3 Cannonballs (Hal) anschl. Tanzen mit DJ Falk

Sonst Bergzoo 14:00 | Beschäftigungsfutter für die Schimpansen Bangi und Sebastian herstellen - + Kinderschminken ComCenter - Estaminet 19:00 | Salsa-Club - Salsaund Ruedakurse für Anfänger und Fortgeschrittene Enchilada 17:00 | Fajita Mittwoch Familienzentrum „SchöpfKelle” 10:00 | Osterferienprogramm: Schule vor 100 Jahren Fürst Mo..tz 18:30 | Mo..tz Club GemeinschaftsAtelier Dörge/Behm 18:00 | Kleidertausch - Bitte anmelden unter 5228588! Hausmannstürme der Marktkirche 15:00 + 16:00 | Besteigen der Hausmannstürme Marktplatz - Händeldenkmal 17:00 | „Achtung - Nur für Kinder” - Kinderrundgang mit Hexe Marry - Anmeldepflichtig! Mojo Bluesbar 20:00 | Stammtisch English Restaurant „Himalaya” 19:00 | H alle Willkommen Treff Spielehaus - Franckesche Stiftungen 19:00 | GO - japanisches Brettspiel - Einsteigerkurse, Training Tourist-Information 11:00 + 14:00 | Historische Altstadt - Stadtspaziergang Waldkater Phantasie 18:00 | Lauftreff - Mitteldeutsche Marathon GmbH

21.

Donnerstag Nachtschicht DAX Bierbörse 22:00 | Vollmondparty Flowerpower 19:00 | 80 ies-collection Pasha 23:00 | Club Cut pe1 Disco 22:00 | Vorfeiertagsparty - 1 Euro Party Tanzbar Palette 22:00 | More than a Depeche Mode Party

Kino BeL Etage - Event-Center 18:30 | Das Labyrinth der Wörter 20:30 | True Grit

22. Freitag Nachtschicht Anno (ehem. Genschman) 22:00 | Anno Jukebox DAX Bierbörse 22:00 | Fast für umme Abend EnVogue Club 22:00 | Heartbreakers - Die Singleflirtparty Flowerpower 19:00 | Große Wochenendsause Objekt 5 23:59 | Tanzen mit DJ Andy Achtung: Beginn 00.01 Uhr Pasha 23:00 | Party Total! pe1 Disco 22:00 | Feier Dich Reich SchorreHalle 23:00 | Special Guest: DJ der Guten Laune

Bühne

Kino

Die Kiebitzensteiner - Georg-Friedrich-Händel-Halle 20:00 | Loriot 2 neues theater - Werft 20:00 | Novemberkind - von Heide und Christian Schwochow (Uraufführung) Oper Halle - Operncafé 21:00 | Du sollst nicht lieben Musikalische Komödie von Georg Kreisler Puppentheater 20:30 | Wenn es Nacht wird. Männer am Rande des Nervenzusammenbruchs - von Falk Richter Thalia Theater - Großer Saal 20:00 | Das Ballhaus - nach einer Idee des Théâtre du Campagnol

BeL Etage - Event-Center 18:30 | Das Labyrinth der Wörter 20:30 | True Grit Lux Puschkino 16:45 + 21:00 | Der Name der Leute 18:45 | The King's Speech Lux-Kino am Zoo 16:15 | Hui Buh - Das Schlossgespenst 18:00 | Die Singende Stadt 20:15 + 22:15 | Wer wenn nicht wir Zazie 21:00 | In einer besseren Welt

Sonst Alter Markt 20:00 | Rundgang: Romantische Hallenacht - Anmeldepflichtig! Bergzoo 14:00 | Beschäftigungsfutter für die Schimpansen Bangi und Sebastian herstellen - + Kinderschminken Best Western Grand City Hotel Halle 16:00 | DRK-Blutspende EissportHalle 19:00 | Eislaufen: Ladies-Night Enchilada 17:00 | Schampus statt Campus - das große Studentenspecial Familienzentrum „SchöpfKelle” 10:00 | Osterferienprogramm: Spieletreff Hausmannstürme der Marktkirche 15:00 + 16:00 | Besteigen der Hausmannstürme Markt-Wirtschaft 21:00 | Kino-Abend: Til Schweiger klopft an Himmels Pforte Plan 3 (ehemals La Bim) 20:00 | Kickercafé - Kicks For Free Sekundarschule Halle Süd 16:00 | DRK-Blutspende Tourist-Information 11:00 + 14:00 | Historische Altstadt - Stadtspaziergang Wolkentor - Zen-Tempel 19:00 | Zen-Meditation

Live Konzerthalle Ulrichskirche 18:00 | Staatskapelle Halle Musica sacra - Gottfried August Homilius Johannes-Passion Reil 78 21:00 | Electric Electric (F) + Ten Volt Shock (D) + Plök (DK) + OneFuckOne (It) Gewandhaus zu Leipzig Leipzig 20:00 | The Ten Tenors - The Power Of Ten

Bühne Goethe-Theater - Bad Lauchstädt 14:30 | Faust. Der Tragödie erster Teil - Koproduktion neues theater / Puppentheater Mojo Bluesbar 20:00 | „Fast Faust” - der Faust in 90 Minuten mit Bange & Pinkowski Oper Halle 19:30 | Lucrezia Borgia - Oper von Gaetano Donizetti

Oberburg Burg Giebichenstein 16:00 | Führung mit Rezitationen aus Werken der Romantiker und österliches Brauchtum der Region - mit dem Stadtmuseum Stadtgarten Glaucha 14:00 | Ostereier färben 20:00 | Theater-Preview: Ein Glas Fisch Stadtgottesacker 15:00 | Führung über den Stadtgottesacker Tourist-Information 11:00 + 14:00 | Historische Altstadt - Stadtspaziergang

23. Sonnabend Nachtschicht Anno (ehem. Genschman) 22:00 | Anno Jukebox BeL Etage - Event-Center 21:00 | Oster-Tanz DAX Bierbörse 22:00 | Party Total! EnVogue Club 22:00 | Hot Vibrations Flowerpower 19:00 | Große Wochenendsause Pasha 23:00 | Tiger Beatz pe1 Disco 22:00 | Doppeldecker Party SchorreHalle 22:00 | Bunny Night Special Guest: Sidney King Sugar 23:00 | Finest Sugar Rhythm Tanzbar Palette 23:00 | Pitch Black Turm 22:00 | Oldieabend Volkspark 21:30 | Casa Loco Waldkater Phantasie 22:00 | Ü30 Fetenhits Schloss - Schkopau 21:00 | Ostertanz Ü25

Kino Lux Puschkino 10:30 | Hexe Lilli - Die Reise nach Mandolan 14:30 + 18:45 | The King's Speech 16:45 + 21:00 | Der Name der Leute Lux-Kino am Zoo 15:30 | Hui Buh - Das Schlossgespenst 18:00 + 20:15 + 22:15 | Wer wenn nicht wir Zazie 21:00 | In einer besseren Welt

Sonst Alter Markt 20:00 | Rundgang: Romantische Hallenacht - Anmeldepflichtig! Hausmannstürme der Marktkirche 15:00 + 16:00 | Besteigen der Hausmannstürme Markt-Wirtschaft 18:00 | Dart-Turnier: MarktWirtschaft vs. Skeletto Marktplatz - Ecke Commerzbank 10:00 + 12:00 + 14:00 + 16:00 | Oster-Kremserfahrt - Anmeldepflichtig! Nachbarschaftszentrum „Pusteblume” 19:30 | Zen Meditation

Bühne Goethe-Theater - Bad Lauchstädt 14:30 | Faust. Der Tragödie erster Teil - Koproduktion neues theater / Puppentheater neues theater - Saal 19:30 | Die Comedian Harmonists - von Gottfried Greiffenhagen, Musikalische Einrichtung von Franz Wittenbrink Oper Halle 19:30 | Bernarda Albaus Haus / Die vier Jahreszeiten - Ballett von Ralf Rossa, Musik von Peteris Vasks und Antonio Vivaldi Puppentheater 18:00 | Der erste Traum des Leuchtturmwärters - von Christoph Werner (Uraufführung) Steintor-Varieté 20:00 | Gala-Revue: Zauber der Travestie Thalia Theater - Großer Saal 20:00 | Das Ballhaus - nach einer Idee des Théâtre du Campagnol

Sonst Alter Markt 20:00 | Rundgang: Romantische Hallenacht - Anmeldepflichtig! Hallmarkt - Göbelbrunnen 9:00 | Segway-Schnuppertour stündlich bis 17.00 Uhr, Anmeldepflichtig! Hausmannstürme der Marktkirche 15:00 + 16:00 | Besteigen der Hausmannstürme Marktplatz - Stadthaus 11:00 | Rundfahrt mit der historischen Straßenbahn Tourist-Information 11:00 + 14:00 | Historische Altstadt - Stadtspaziergang Doppelkapelle St. Crucis Landsberg 11:00 + 15:00 | Osterführungen Luftfahrt- und Technik-Museumspark - Merseburg 10:00 | Tag des offenen Cockpit - Besichtigung und fachkundige Führungen

24. Sonntag Nachtschicht DAX Bierbörse 22:00 | Ostern - Geile Eier Feier Diskothek Flash 22:00 | Was Frauen und Männer wollen Flowerpower 19:00 | Kuscheltime Gorongosa 22:00 | Singleparty - Frauen Eintritt frei Pasha 23:00 | Ostern - Geile Eier Feier SchorreHalle 21:00 | Gayparty Tanzbar Palette 22:00 | FAUXPAS® - The Ladies Lounge

Live

Kino

Markt-Wirtschaft 21:00 | Animal Boys - Unplugged Objekt 5 21:00 | Lisa Germano supp. An Pierlé & White Velvet (USA/ Belg.) - Anschl. Tango-Totale mit DJ Big Beat Enterprises

BeL Etage - Event-Center 18:30 | Das Labyrinth der Wörter 20:30 | True Grit CinemaxX Halle 10:30 | Sonntag ist Familientag im CinemaxX! - Vorstellungen ab 10.30 Uhr


terminal | 47 Lux Puschkino 15:00 | Hexe Lilli - Die Reise nach Mandolan 16:45 + 21:00 | Der Name der Leute 18:45 | The King's Speech Lux-Kino am Zoo 10:30 | Hui Buh - Das Schlossgespenst 16:00 + 20:15 | Wer wenn nicht wir 18:00 | Die Singende Stadt 22:15 | Gegengerade Zazie 21:00 | In einer besseren Welt

Lux Puschkino 16:45 + 21:00 | Der Name der Leute 18:45 | The King's Speech Lux-Kino am Zoo 16:15 | Hui Buh - Das Schlossgespenst 18:00 + 22:15 | Wer wenn nicht wir 20:15 | Preview: Barfuß auf Nacktschnecken Zazie 21:00 | In einer besseren Welt

Live Werk II - Leipzig 20:00 | The Human League

Objekt 5 21:00 | Jamaram supp Sara Lugo

Bühne Live Moritzbastei - Leipzig 21:00 | Chikinki

Bühne neues theater - Werft 20:00 | Der Boss vom Ganzen - von Lars von Trier Oper Halle - Operncafé 15:00 | Du musst die Männer schlecht behandeln ... - Revue über Liebe, Herzschmerz und Eifersucht

Sonst

Sonst Alter Markt 20:00 | Rundgang: Romantische Hallenacht - Anmeldepflichtig! Enchilada 10:00 | Mexican Brunch - der große familienfreundliche Brunch Hallmarkt - Göbelbrunnen 9:00 + 11:00 + 13:00 + 15:00 + 17:00 | Trabitour durch Halle - Anmeldepflichtig! Hausmannstürme der Marktkirche 12:00 + 13:00 | Besteigen der Hausmannstürme Mojo Bluesbar 18:00 | Schachclub & Free-Dart Stadion am Bildungszentrum 13:30 | HFC : Hamburger SV II - Fußball - Regionalliga Tango-Studio Halle 15:00 | Einführung Tango Argentino 16:00 | Tangocafé Tourist-Information 11:00 + 14:00 | Historische Altstadt - Stadtspaziergang Doppelkapelle St. Crucis Landsberg 11:00 + 15:00 | Osterführungen

25. Montag Nachtschicht Flowerpower 19:00 | Cocktailtime

Kino BeL Etage - Event-Center 18:30 | True Grit 20:30 | Das Labyrinth der Wörter

01 02 03 04 05 06

Live

Bühne neues theater - Saal 19:30 | Die Comedian Harmonists - von Gottfried Greiffenhagen, Musikalische Einrichtung von Franz Wittenbrink Oper Halle 15:00 | 30 Jahre - Der Traumzauberbaum - Gastspiel mit Reinhard Lakomy Puppentheater 15:00 | Der erste Traum des Leuchtturmwärters - von Christoph Werner (Uraufführung)

Kino BeL Etage - Event-Center 18:30 | True Grit 20:30 | Das Labyrinth der Wörter Lux Puschkino 16:45 + 21:00 | Der Name der Leute 18:45 | The King's Speech Lux-Kino am Zoo 16:15 | Hui Buh - Das Schlossgespenst 18:00 + 20:15 | Wer wenn nicht wir 22:15 | Gegengerade Zazie 21:00 | In einer besseren Welt

EissportHalle 19:30 | Eishockey für jedermann Enchilada 17:00 | Happy Hour Monday den ganzen Abend alle Cocktails zum halben Preis Hausmannstürme der Marktkirche 15:00 + 16:00 | Besteigen der Hausmannstürme Marktplatz - Ecke Commerzbank 10:00 + 12:30 + 15:00 | Oldtimer-Bustour ins Weindorf Höhnstedt - Anmeldepflichtig! Nachbarschaftszentrum „Pusteblume” 19:30 | Zen Meditation Peißnitzhaus 15:00 | Osterfest am Peißnitzhaus - Spiele, Gesang & Basteleien zum Osterfest, ab 4 Jahre Spielehaus - Franckesche Stiftungen 20:00 | GO - japanisches Brettspiel - Freies Spiel Tourist-Information 11:00 + 14:00 | Historische Altstadt - Stadtspaziergang Wolkentor - Zen-Tempel 17:30 | WingTsun Kampfsport für Kinder 17:30 | Zen-Meditation

Markt-Wirtschaft 21:00 | Offene Bühne - Frei für Alles

Sonst Bergzoo 10:30 | Familienführung „Mach dich zum Affen” Enchilada 17:00 | Magic Tuesday jeder Tisch zieht ein Special aus dem Schatzkistchen & bekommt Vergünstigungen auf Speisen & Cocktails, Gutscheine ... Familienzentrum „SchöpfKelle” 10:00 | Osterferienprogramm: Button - Werkstatt 15:00 | Gitarrenkurs für Kinder Hausmannstürme der Marktkirche 15:00 + 16:00 | Besteigen der Hausmannstürme Marktplatz - Händeldenkmal 17:00 | „Mittendrin: Opulenz in Lehre und Architektur” - Die große Märkerstraße - Anmeldepflichtig! Mojo Bluesbar 20:00 | Lateinamerikanischer Stammtisch - Si-Halle 20:00 | Gruner lädt ein: Katrin Schinköth-Haase - Lesung erotische Texte Spielehaus - Franckesche Stiftungen 19:30 | Französisch Stammtisch Tourist-Information 11:00 + 14:00 | Historische Altstadt - Stadtspaziergang Wolkentor - Zen-Tempel 18:00 | Yoga Freiwillige Feuerwehr Teutschenthal 16:00 | DRK-Blutspende

26. 27. Mittwoch

Dienstag

Nachtschicht American Bar & Bowling 20:00 | Doppelstrike-Party Flowerpower 19:00 | Studi-Night - + Karaoke-Abend

07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24

Nachtschicht EnVogue Club 21:00 | La Noche Cubana Tanzkurse ab 18 Uhr Flowerpower 19:00 | Wunschmugge Turm 22:00 | Sexy Mittwoch - Ladys frei bis Mitternacht

25 26 27

Kino BeL Etage - Event-Center 18:30 | True Grit 20:30 | Das Labyrinth der Wörter CinemaxX Halle 20:00 | Ladies Night mit Preview: Arthur - inkl. 1 Heft Gala & 1 Fl. Piccolo Jules Mumm

28 29 30


48 | terminal 01 02 03 04 05 06 07 08 09 10 11 12 13 14 15 16 17 18 19 20 21 22 23 24 25 26 27 28 29 30

Lux Puschkino 16:45 + 21:00 | Der Name der Leute 18:45 | The King's Speech Lux-Kino am Zoo 16:15 | Hui Buh - Das Schlossgespenst 18:00 | Gegengerade 20:15 + 22:15 | Wer wenn nicht wir Zazie 21:00 | In einer besseren Welt

Live SchorreHalle 19:00 | Sunrise Avenue - Live in Concert

Bühne neues theater - Werft 20:00 | Magic Millions - nach einem Märchen von Ferdinand Raimund

Sonst ComCenter - Estaminet 19:00 | Salsa-Club - Salsaund Ruedakurse für Anfänger und Fortgeschrittene Enchilada 17:00 | Fajita Mittwoch Familienzentrum „SchöpfKelle” 10:00 | Osterferienprogramm: Lesung mit Dr. Margarete Wein - Das Felsenland ? Großvater Buchholtz und sein Märchenbuch Freiwillige Feuerwehr Reideburg 16:00 | DRK-Blutspende Händel-Haus Renaissanceraum 19:30 | Musik hinterfragt: Kirchenmusik im Nationalsozialismus Hausmannstürme der Marktkirche 15:00 + 16:00 | Besteigen der Hausmannstürme Manufaktur - Atelier für Textiles Gestalten 18:30 | Filzkurs Schals Marktplatz - Händeldenkmal - Händeldenkmal 14:00 | Handicap Day - Führungen für Blinde und Sehbehinderte - Anmeldepflichtig! 16:00 | Handicap Day Führungen für Rollstuhlfahrer und Gehbehinderte - Anmeldepflichtig! Mojo Bluesbar 20:00 | Stammtisch English Mutterhaus 12:00 | DRK-Blutspende Puppentheater 19:00 | 8. Europäisches Journalistengespräch: Lokaljournalismus 2.0 Spielehaus - Franckesche Stiftungen 19:00 | GO - japanisches Brettspiel - Einsteigerkurse, Training Tourist-Information 11:00 + 14:00 | Historische Altstadt - Stadtspaziergang Waldkater Phantasie 18:00 | Lauftreff - Mitteldeutsche Marathon GmbH

Kino CinemaxX Halle 10:00 | Frühstückskino mit Kaffee und Kuchen: Das Labyrinth der Wörter Lux Puschkino 17:00 + 21:00 | Der Dieb des Lichts 19:00 | Der Name der Leute Lux-Kino am Zoo 16:15 | Spuk unterm Riesenrad - Teil 1 Die Ausreißer 18:00 + 20:15 | Mütter und Töchter 22:30 | Suicide Club Zazie 21:00 | The King's Speech(OmU)

Live Objekt 5 21:00 | Acoustica Maifeier

Bühne Charles Bronson 20:00 | Kunst Gegen Bares Künstler können ihre Talente beweisen & werden vom Publikum entlöhnt Die Kiebitzensteiner - Georg-Friedrich-Händel-Halle 20:00 | EHE der Tod uns scheidet neues theater 19:30 | Hamlet - von William Shakespeare Thalia Theater - Puschkinsaal 10:00 | Käthchen von Heilbronn - von Heinrich von Kleist in einer Fassung von Gabriele Hänel Waschhaus in der RichardWagner-Straße 20:30 | Die Alte oder es regnete stark oder Daniil Charms hat mich zu diesen Abend gezwungen

Sonst EissportHalle 19:00 | Eislaufen: Ladies-Night Enchilada 17:00 | Schampus statt Campus - das große Studentenspecial Hausmannstürme der Marktkirche 15:00 + 16:00 | Besteigen der Hausmannstürme Manufaktur - Atelier für Textiles Gestalten 18:15 | Schmuckwerkstatt Markt-Wirtschaft 21:00 | Kino-Abend: „Das Büro des Müller” - Krimiparodie/Musik/Film Noir Plan 3 (ehemals La Bim) 20:00 | Kickercafé - Kicks For Free Südstadt-Gymnasium 16:30 | DRK-Blutspende Tourist-Information 11:00 + 14:00 | Historische Altstadt - Stadtspaziergang Wohn-Centrum Lührmann 18:00 | Kochen auf Hallesch Anmeldepflichtig! Wolkentor - Zen-Tempel 19:00 | Zen-Meditation

28. 29.

Donnerstag Nachtschicht

DAX Bierbörse 22:00 | Vollmondparty Flowerpower 19:00 | 80 ies-collection Pasha 23:00 | Club Cut Tanzbar Palette 19:00 | HavanaClub-Lounge das Afterworkfeeling mit Buffet (kalt & warm)

Freitag Nachtschicht Anno (ehem. Genschman) 22:00 | Anno Jukebox DAX Bierbörse 22:00 | Fast für umme Abend Flowerpower 19:00 | Große Wochenendsause

Objekt 5 21:00 | Soulful Grooves mit Funk Food und DJ Kaote Pasha 23:00 | Party Total! pe1 Disco 22:00 | 40 cent Party SchorreHalle 23:00 | Schorremania - Das Neuste und Beste von House, Black, Electro und aus den Charts mit DJ Diego Diaz Tanzbar Palette 22:00 | Studi Nights Turm 22:00 | Inkubator - Die Medies unter sich Kulturfabrik - Merseburg 22:00 | Letzter Schultag/Oberstufenabschlussparty 2011

Kino Lux Puschkino 17:00 + 21:00 | Der Dieb des Lichts 19:00 | Der Name der Leute Lux-Kino am Zoo 16:15 | Spuk unterm Riesenrad - Teil 1 Die Ausreißer 18:00 + 20:15 | Mütter und Töchter 22:15 | Suicide Club Zazie 21:00 | The King's Speech(OmU)

Live Klub Drushba 22:00 | MIT Markt-Wirtschaft 21:00 | Doom.stoner.psych live mit „spancer”,„versus the stillborn” & „minded” SchorreHalle 20:00 | Northern Lite

Bühne Die Kiebitzensteiner - Georg-Friedrich-Händel-Halle 20:00 | Die Sünde ist weiblich Mojo Bluesbar 20:00 | „Fast Faust” - der Faust in 90 Minuten mit Bange & Pinkowski

Hausmannstürme der Marktkirche 15:00 + 16:00 | Besteigen der Hausmannstürme Nachbarschaftszentrum „Pusteblume” 19:30 | Zen Meditation Oper Halle 12:00 | DRK-Blutspende und Typisierung - im BlutspendeMobil Tourist-Information 11:00 + 14:00 | Historische Altstadt - Stadtspaziergang Grundschule - Salzmünde 16:00 | DRK-Blutspende

30. Sonnabend Nachtschicht Anno (ehem. Genschman) 22:00 | Anno Ossiparty DAX Bierbörse 22:00 | Party Total! Diskothek Flash 20:00 | Maydeaf Enchilada 21:00 | Tanz in den Mai Flowerpower 19:00 | Große Wochenendsause Malzfabrik 22:00 | Bionik Beats Objekt 5 22:00 | Tango-Totale mit DJ Falk Pasha 23:00 | Tiger Beatz pe1 Disco 22:00 | Ein Euro Party Sugar 23:00 | Finest Sugar Rhythm Tanzbar Palette 21:00 | Live: Die Tornados (Ska & Surf) Turm 22:00 | Students only!* Welcome back Volkspark 22:00 | Ü30-Nightfever (Tanz in den Mai) Waldkater Phantasie 22:00 | Tanz in den Mai

neues theater - Werft 20:00 | Wonderful World - von Richard Dresser Oper Halle - Operncafé 20:00 | Du musst die Männer schlecht behandeln ... - Revue über Liebe, Herzschmerz und Eifersucht Puppentheater 20:30 | Wenn es Nacht wird. Männer am Rande des Nervenzusammenbruchs - von Falk Richter Thalia Theater - Puschkinsaal 10:00 | Käthchen von Heilbronn - von Heinrich von Kleist in einer Fassung von Gabriele Hänel Waschhaus in der RichardWagner-Straße 20:30 | Die Alte oder es regnete stark oder Daniil Charms hat mich zu diesen Abend gezwungen

Sonst Bahnhofsbuchhandlung Ludwig 19:00 | Lesung: P.Ensikat „Wo der Spaß aufhört” Hallesches Brauhaus 18:00 | Zechen und Bechern Anmeldepflichtig!

Kino CinemaxX Halle 19:00 | The Metropolitan Opera live im Kino: Il Trovatore (Verdi) Lux Puschkino 10:30 | Hui Buh - Das Schlossgespenst 15:00 + 19:00 | Der Name der Leute 17:00 + 21:00 | Der Dieb des Lichts Lux-Kino am Zoo 15:30 | Spuk unterm Riesenrad - Teil 1 Die Ausreißer 18:00 + 20:15 | Mütter und Töchter 22:30 | Suicide Club Zazie 21:00 | The King's Speech(OmU)

Live Georg-Friedrich-HändelHalle 20:00 | Roger Whittacker „So viele Jahre mit euch”

Markt-Wirtschaft 21:00 | Nickajacks & Full Speed Hurricane Mojo Bluesbar 20:00 | Blues in den Mai - Old Star Session Band Halle neues theater - Riff 22:00 | Mikrofieber neues theater - Saal 19:30 | Stouxsingers vocal virus!!

Bühne Goethe-Theater - Bad Lauchstädt 14:30 | Die Zauberflöte - Oper von Wolfgang Amadeus Mozart Die Kiebitzensteiner - Georg-Friedrich-Händel-Halle 20:00 | Dummheit schützt vor Reichtum nicht neues theater - Werft 20:00 | Wonderful World - von Richard Dresser Oper Halle - Operncafé 20:00 | Das Medium - Kammeroper von Gian Carlo Menotti Puppentheater 20:30 | Wenn es Nacht wird. Männer am Rande des Nervenzusammenbruchs - von Falk Richter

impressum Herausgeber und Verlag mz-web GmbH Delitzscher Straße 65 06112 Halle vertreten durch: Cornelia Gedeon Robby Braune www.aha-alleshalle.de Leitung: Lars Wilken Tel.: 0345 / 5 65 50 00 Fax: 0345 / 5 65 50 10 Redaktion: Gero Hirschelmann (Verantwortlicher) Michael Schiedewitz (Koordination) redaktion@aha-alleshalle.de Anzeigen: Lars Wilken Tel.: 0345 / 5 65 50 00 lars.wilken@mz-web.de Anzeigenschluss ist jeweils der 15. des Vormonats. Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 3 vom 1. April 2008. Termine: termine@aha-alleshalle.de Satz & Layout: MZ Satz GmbH Thomas Lasch (verantw.) Delitzscher Straße 65 06112 Halle www.mz-satz.de

Sonst Burg Giebichenstein 19:00 | Walpurgisnacht Konzept und Regie (Thalia Theater): Susann Viehweg, Daniel Schreiner Café Zimmer Frei 19:00 | Dinnertheater „Faust zum Futtern” mit Theater Kaltstart Gimritzer Damm 8:00 | Halle/Saale - Schleife Rennen Hallmarkt - Göbelbrunnen 21:00 | Nachtwächter-Rundgang - mit StattReisen Hausmannstürme der Marktkirche 15:00 + 16:00 | Besteigen der Hausmannstürme Marktplatz - Stadthaus 11:00 | Rundfahrt mit der historischen Straßenbahn Pauluskirche 11:00 | Rundgang: Das Paulusviertel - Anmeldepflichtig! Tango-Studio Halle 21:00 | Tanz in den Mai mit den Milongueros der Herzen Tourist-Information 11:00 + 14:00 | Historische Altstadt - Stadtspaziergang

Druck: Druckhaus Schütze GmbH Fiete-Schulze-Str. 13a 06116 Halle Vertrieb: Danubius Beat Agency An der Saalebahn 2 06118 Halle www.plakatpromotion.de Abo-Vertrieb: MZZ-Briefdienst GmbH Delitzscher Str. 65 06112 Halle www.mzz-logistik.de www.aha-alleshalle.de/abo Erscheinungsweise: aha – alles halle erscheint monatlich zum 01. und wird im Stadtgebiet von Halle und in Teilen des Saalekreises kostenlos verteilt. Hinweis: Für unverlangt eingesandte Manuskripte und Fotos wird keine Haftung übernommen. Der Abdruck von Veranstaltungshinweisen erfolgt ohne Gewähr. Mitarbeiter dieser Ausgabe: Ariane Keller (ari) Gero Hirschelmann (ger) Katharina Lorenz (kalo) Mike Händler (mik) Matthias Golinski (gol) Maria Dolge (md) Mathias Beyer (mb) Christiane Rasch (cra) Julia Gürtler (jug) Anne Kreye (kat) Cosima Hofmann (cos) Nadya El-Mokdad (nam) Sarah Tröbner (st) Ulrike Lichtenberg (uli) Fotos: PD, Julia Steiner, aha, fotolia.com


verlosung | 49

Tickets for free

Verlosung

» Kids - Erlebnismesse für Baby und Kind

Sende eine Mail an verlosung@aha-alleshalle.de oder eine SMS an 82283 (49 Cent/SMS) mit "aha Stichwort, Vorname, Name, Adresse, Telefon". Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Einsendeschluss: 30. April 2011, bei Tickets zwei Tage vor Veranstaltungstag. Bei Veranstaltungsausfall kein Ersatz!

02. und 03. April, ab 10.00 Uhr, Halle Messe 5x1 Familienticket | Stichwort: „kids“

» Youngstars mit „Beastly“

06. April, 17.00 Uhr, CinemaxX 3x2 Tickets | Stichwort: „youngstars“

» Gefährliche Liebschaften

06. April, 19.30 Uhr, Neues Theater 2x2 Tickets | Stichwort: „liebschaften“

» Simply the Best mit „The Fighter“

Ei, Ei, Ei – was seh’ ich da?

06. April, 20.00 Uhr, CinemaxX 3x2 Tickets | Stichwort: „fighter“

Eine Pflanze, die aus dem Ei schlüpft

06. April, 20.00 Uhr, Steintor-Varieté 3x2 Tickets | Stichwort: „broenner“

» Till Brönner „At The End of The Day“

Petersilie, Basilikum, Thymian und andere Gewächse – wie aus dem Ei gepellt. Wie geht denn das, fragt sich der gemeine Küchenkräutertopfbesitzer. Es geht, und zwar mit „Eggling“! Findige Pflanzenliebhaber aus Japan erfanden die niedlichen Minigärtchen für die Fensterbank. Und so funktioniert es: Die Samen liegen bereits in der Torfmischung, mit der das zarte Keramik-Ei gefüllt ist. Ihr müsst nur noch, wie beim Frühstücksei, die Spitze aufklopfen, das Substrat wässern und es an einem hellen Ort wachsen und gedeihen lassen. Nach fünf Monaten können die kleinen Pflänzchen direkt in die Erde gebracht werden. Und was in Japan schon der Renner ist, soll auch euch nicht verborgen bleiben. Gerade zur Osterzeit, könnt ihr mit „Eggling“ jemandem eine frühlingshafte Freude machen. In Deutschland könnt ihr die süßen Pflanzeneier im Netz unter www.Spiele-Offensive.de ergattern. Die Spieleseite und HCM Kinzel haben außerdem eine Überraschung für euer Osternest gesponsort.  www.spiele-offensive.de

» Preview mit „The Mechanic“

06. April, 20.15 Uhr, The Light Cinema 3x2 Tickets | Stichwort: „mechanic“

» Lipstick Night mit „Beastly“

06. April, 20.30 Uhr, The Light Cinema 3x2 Tickets | Stichwort: „lipstick“

» The United Kingdom Ukulele Orchestra 07. April, 20.00 Uhr, Steintor-Varieté 3x2 Tickets | Stichwort: „ukulele“

» Boogie Pimps

08. April, 22.00 Uhr, Schorre 3x2 Tickets | Stichwort: „pimps“

» Laura Mayer Live, Clubkonzert im Foyer 11. April, 20.00 Uhr, Steintor-Varieté 3x2 Tickets | Stichwort: „mayer“

» Frühstückstreff mit „Die Friseuse“ 13. April, 10.00 Uhr, The Light Cinema 3x2 Tickets | Stichwort: „friseuse“

» Das gezeichnete Ich

14. April, 19.00 Uhr, Schorre 3x2 Tickets | Stichwort: „gezeichneteich“

» GlasBlasSing Quintett

Wir verlosen 3x1 „Eggling“-Pflanzenei, Stichwort: „eggling“

16. April, 19.00 Uhr, Schorre 3x2 Tickets | Stichwort: „glasblas“

» Die Prinzen „Es war nicht alles schlecht“ 16. April, 20.00 Uhr, Leipzig / Arena 3x2 Tickets | Stichwort: „prinzen“

» KlexXi Sause mit „Winnie Puuh“ 17. April, 14.00 Uhr, CinemaxX 3x2 Tickets | Stichwort: „klexxi“

Bronze Skin hoch zwei

» „ladies in da house“ mit der Uni-Bigband 17. April, 16.00 Uhr, Ulrichskirche 3x2 Tickets | Stichwort: „jazz“

Nivea startet mit innovativen Produkten in den Frühling Der Frühling steht in den Startlöchern und das bedeutet: Auch der Sommer ist nicht mehr allzu weit weg. Und was kann es im Sommer Schöneres geben, als zusammen mit der besten Freundin in den Urlaub zu fahren? Natürlich wird auf der Reise alles geteilt – von den Klamotten, über die Strandmatte, bis hin zum Sonnenschutz. Was aber, wenn ich braun werden will und für meine Freundin der Schutz der Haut an erster Stelle steht? Die Produktinnovation von „Nivea Sun Protect & Bronze“ ist die perfekte Lösung, denn mit ihr geht jetzt beides. Mit einem Extrakt der Süßholzwurzel unterstützt sie die natürliche Bräunungsfunktion der Haut, gleichzeitig bietet sie zuverlässigen Schutz vor Sonnenbrand. Doppelter Effekt für doppelten Spaß im Mädelsurlaub!

» Lucrezia Borgia

Wir verlosen 3x1 Sommerset (mit Sonnenschutz, After Sun Lotion und Gesichtfluid), Stichwort: „nivea“

» Bionik Beats

Füllt die leeren Felder so aus, dass in jeder Zeile, in der Spalte und in jedem 3-x-3-Kästchen alle Zahlen von 1 bis 9 nur einmal vorkommen. Lösung vom Vormonat: 2

6

4

9

3

1

7

5

8

8

9

1

7

6

5

3

4

2

3

5

7

2

4

8

1

6

9

7

8

6

3

5

9

2

1

4

5

3

2

8

1

4

6

9

7

4

1

9

6

7

2

8

3

5

1

4

3

5

8

7

9

2

6

6

2

8

4

9

3

5

7

1

9

7

5

1

2

6

4

8

3

5 2 4 9

5 4 2 6 9 II 2 4 3 9 5 6 8 3 4 8 2 I 7 3 4 8 6 3 2 9 7 5 III

22. April, 19.30 Uhr, Oper Halle 2x2 Tickets | Stichwort: „borgia“

» The Ten Tenors „The Power Of Ten“

22. April, 20.00 Uhr, Leipzig / Gewandhaus 3x2 Tickets | Stichwort: „tenors“

» Ostertanz - 80er & 90er Jahre-Hits 23. April, 21.00 Uhr, Schloss Schkopau 3x2 Tickets | Stichwort: „ostertanz“

» Pitch Black

23. April, 23.00 Uhr, Tanzbar Palette 3x2 Tickets | Stichwort: „pitch“

» Hamlet

28. April, 19.30 Uhr, Neues Theater 2x2 Tickets | Stichwort: „hamlet“

» Northern Lite

29. April, 20.00 Uhr, Schorre 3x2 Tickets | Stichwort: „northern“ 30. April, 22.00 Uhr, Malzfabrik Halle 3x2 Tickets | Stichwort: „bionik“

Sudoku mit & Gewinn! 8

aha - alles halle verlost unter den richtigen Einsendungen passend zur Osterzeit 3x1 CinemaxX-Osterdose. Inhalt: jeweils 2 Eintrittskarten, 2 Popcorngutscheine und 2 Softgetränkgutscheine. Löse das Sudoku und sende uns die Gewinnziffern bis 30. April per SMS. Gewinnziffern

9 6 5

I II III

SMS an 82283 (49 Cent/SMS) (aha Gewinnziffer, er, z.B. aha 456 6 Vorname Name Adresse)

präsentiert und bereitgestellt von:

www.cinemaxx.de i d


50 | adressen BÜHNE ➧ CIRCUS VARIETÉ Große Steinstraße 30 Tel. 6 94 94 80 ➧ GEORG-FRIEDRICHHÄNDEL-HALLE Salzgrafenplatz 1 Tel. 47 22 47 ➧ FIGURENTHEATER MÄRCHENTEPPICH Kleine Ulrichstraße 11 Tel. 1 35 23 16 ➧ KABARETT DIE KIEBITZENSTEINER Händelhalle Salzgrafenplatz 1 Tel. 2 02 25 52 ➧ KABARETT IM OPERNCAFÉ Universitätsring 24 Tel. 5 11 04 50 ➧ KONZERTHALLE ULRICHSKIRCHE Kleine Brauhausstraße 26 Tel. 2 21 30 21 ➧ SCHILLERBÜHNE HALLE Tel. 3 88 04 74 Mail: info@schillerbuehne.de ➧ SPRECHBÜHNE UNI HALLE Advokatenweg 37 Tel. 5 52 44 61 ➧ STEINTOR VARIETÉ Am Steintor 10 Tel. 2 02 97 71 ➧ TANZTHEATER ELLAH Mail: info@tanztheaterellah.de ➧ THEATER APRON Tel. 2 03 42 34 Mail: mail@apron.de ➧ THEATER, OPER UND ORCHESTER GMBH HALLE Kasse: 51 10 – 777 Oper Halle Universitätsring 24 Tel. 5 11 00 Staatskapelle Halle Universitätsring 24 Tel. 5 11 00 neues theater Halle Große Ulrichstraße 51 Tel. 5 11 00 Puppentheater Halle Große Ulrichstraße 51 (Eingang Universitätsplatz) Tel. 5 11 00 Thalia Theater Kardinal-Albrecht-Straße 6 Tel. 20 40 50

CLUB & DISCO ➧ 3UND20 Rudolf-Ernst-Weise-Straße 6 Infos: www.myspace.com/3und20 ➧ ANNO Phillip-Müller-Straße 78 Tel. 21 22 40 ➧ BAUERNCLUB Ludwig-Wucherer-Straße 82-85 Tel. 2 02 42 24 ➧ CHAISELONGUE Reilstraße 78 Info: www.chaise.de ➧ CHARLES BRONSON Berlinerstraße 242 Mail: info@absolutbronson.de ➧ DAX/PASHA Augustastraße 5 Tel. 2 03 79 47 ➧ DISKOTHEK PE1 Großer Sandberg 10 Tel. 0152 / 04 68 82 27 ➧ DISKOTHEK SKY Carl-Schorlemmer-Ring 58 Tel. 8 07 07 89 ➧ EN VOGUE CLUBLOUNGE Franckestraße 1 Tel. 6 82 61 89 ➧ FLASH Leipziger Chaussee 147 Tel. 5 80 12 70 ➧ FLOWER POWER im Urania 70 Moritzburgring 1 Tel. 6 88 88 88 ➧ HÜHNERMANHATTAN Hordorfer Straße 4 Mail: huehnermanhattan@gmx.net ➧ OBJEKT 5 Seebenerstraße 5 Tel. 47 82 33 60 ➧ PHANTASIE WALDKATER Am Waldkater 1 Tel. 6 80 11 22 ➧ PLAN3 Töpferplan 3 Tel. 50 39 97 ➧ REIL 78 Reilstraße 78 Tel. 5 48 38 52 ➧ RIFF CLUB Kulturinsel Große Ulrichstraße 51 Tel. 5 11 06 42 ➧ ROCKPOOL E.V. Grenzstraße 19 Tel. 0176 / 38 26 55 53 ➧ ROCKSTATION Hafenstraße 31-33 Tel. 4 72 30 96 ➧ SCHORRE Phillip-Müller-Straße 78 Tel. 21 22 40

➧ TANZBAR PALETTE Große Nikolaistraße 9-11 Tel. 2 09 08 90 ➧ TANZKLUB DRUSHBA Kardinal-Albrecht-Straße 6 Tel. 20 40 50 ➧ TURM Friedemann-Bach-Platz 5 Tel. 2 03 27 07 ➧ VL LUDWIGSTRASSE Ludwigstraße 37 Tel. 1 71 59 73 ➧ VOLKSPARK Burgstraße 27 Tel. 2 03 27 07 ➧ WEINBERGCLUB E.V. Wolfgang-Langenbeck-Straße 3 Tel. 5 50 51 61

ESSEN & TRINKEN ➧ 51 GRAD Sternstraße 10 Tel. 6 81 97 75 ➧ AL CAPONE Sternstraße 9 Tel. 20 29 424 ➧ ALCHIMISTENKLAUSE Reilstraße 47 Tel. 5 23 36 48 ➧ ALTES POSTAMT Bernburgerstraße 25a Tel. 4 70 16 55 ➧ ANKERHOF Ankerstraße 2a Tel. 23 23 200 ➧ ARTEMIS Georgi-Dimitroff-Straße 30 Tel. 77 58 759 ➧ ATHEN Ludwig-Wucherer-Straße 17 Tel. 68 19 630 ➧ AUF UND DAVON REISECAFÉ Große Ulrichstraße 45 Tel. 2 02 67 70 ➧ AVECIO CAFÉ SHOP Rannische Straße 23 Tel. 2 03 63 38 ➧ BALATON August-Bebel-Straße 1 Tel. 29 44 492 ➧ BELLA DONNA Große Ulrichstraße 47 Tel. 68 25 350 ➧ BERGSCHENKE Kröllwitzer Straße 45 Tel. 21 18 80 ➧ BIOLOKAL LES GLYCINES Richard-Wagner-Straße 57 Tel. 4 70 51 43 ➧ BLACK ANGEL Ludwig-Wucherer-Straße 42 Tel. 0171 / 6 72 63 19 ➧ BLUMENCAFÉ AM MARKT Kleine Klausstraße 18 Tel. 20 35 512 ➧ BOOTSSCHENKE MARIE HEDWIG Riveufer 11 Tel. 5 32 12 13 ➧ BRASSERIE IM HÄNDELHAUS Große Nikolaistraße 5 Tel. 50 09 01 01 ➧ BROHMERS Bernburger Straße 9 Tel. 20 50 222 ➧ BUCCA DI BACCO Kleine Ulrichstraße 21 Tel. 4 72 31 99 ➧ CAFÉ 36 Große Ulrichstraße 36 Tel. 0176 / 28 29 22 33 ➧ CAFÉ ALLEGRO Kleine Marktstraße 7 Tel. 2 05 64 88 Leipziger Straße 42 Tel. 6 82 53 22 ➧ CAFÉ DEIX Seebener Straße 175 Tel. 5 22 71 61 ➧ CAFÉ FAUST Harz 1 Tel. 0179 / 5 15 80 84 ➧ CAFÉ HALBSTARK Burgstraße 65 Tel. 5 22 35 55 ➧ CAFÉ KORNLIEBCHEN Große Ulrichstraße 40 Tel. 4 72 37 80 ➧ CAFÉ NEW E. Kleiner Ulrichstraße 26 Tel. 2 03 50 20 ➧ CAFÉ NOIR Kleine Ulrichstraße 30 Tel. 6 81 63 46 ➧ CAFÉ NÖÖ Große Klausstraße 11 Tel. 2 02 16 51 ➧ CAFÉ NT Große Ulrichstraße 51 Tel. 5 11 07 12 ➧ CAFÉ ROSENBURG Adolfstraße 10 Tel. 0178 80 26 345

➧ CAFÉ SCHADE Seebenerstraße 20 Tel. 52 31 551 ➧ CAFÉ SEDIR Universitätsring 22 Tel. 0160 / 99 52 80 43 ➧ CAFÉ THE ART Sternstraße 4 Tel. 6 78 38 29 ➧ CARUSO STEAKHOUSE TOSKANA Leipziger Straße 76 Tel. 54 84 833 ➧ CHATEAU & CO Am Kirchtor 27 Tel. 38 80 420 ➧ CHINA GARDEN Leipziger Straße 15 Tel. 20 31 118 ➧ CLEOPATRA Merseburger Straße 400 Tel. 77 78 89 90 ➧ COFFEE CULTURE Universitätsring 6 Mail: info@coffeeculture.de ➧ COLONNE MORIS Viktor-Scheffel-Straße 8 Tel. 27 98 31 76 ➧ CZECH Mittelstraße 7 Tel. 1 35 35 46 ➧ DA MAURIZIO Christian-Wolff-Straße 8 Tel. 20 25 707 ➧ DAS HAUS Scharrenstraße 10 Tel. 68 26 258 ➧ DAS SPEISEBÜRO Berliner Straße 242 Tel. 0179 / 4 67 89 82 ➧ DELIKANTINE Reilstraße 129 Tel. 52 36 600 ➧ DELPHI Barfüßerstraße 20 Tel. 2 03 30 70 ➧ DESSAUER HOF Paracelsusstraße 9 Tel. 2 90 90 28 ➧ DIEBELS AM HÄNDELHAUS Kleine Marktstraße 3 Tel. 2 12 58 84

➧ GLÄSERNE PRIVATBRAUEREI SCHAD Reilstraße 10 Tel. 6 84 53 22 ➧ GOSENSCHÄNKE Burgstraße 71 Tel. 5 23 35 94 ➧ HALLESCHES BRAUHAUS Große Nikolaistraße 2 Tel. 21 25 70 ➧ HALLOREN CAFÉ Marktplatz 13 Tel. 2 99 76 79 ➧ HERMES Marktplatz 15 Tel. 6 86 97 44 ➧ HIMALAYA Große Brauhausstraße 2 Tel. 4 70 44 25 ➧ HONG KONG Ludwig-Wucherer-Straße 73a Tel. 6 82 56 58 ➧ HOUSE OF INDIA Große Ulrichstraße 16 Tel. 2 08 38 88 ➧ IL ROSPO Burgstraße 4 Tel. 6 82 44 64 ➧ IMMERGRÜN Kleine Klausstraße 2 Tel. 5 21 60 56 ➧ INDIAN CURRY HOUSE Joliot-Curie-Platz 31 Tel. 6 81 97 00 ➧ IRISH FIDDLER Große Ulrichstraße 37 Tel. 2 02 53 47 ➧ KAFFEESCHUPPEN Kleine Ulrichstraße 11 Tel. 2 08 08 03 ➧ KAUFMANN´S LADEN Ludwig-Wucherer-Straße 55 Tel. 1 71 27 22 ➧ KNOLLS HÜTTE Waldstraße 33 Tel. 5 51 14 22 ➧ KRUG ZUM GRÜNEN KRANZE Talstraße 37 Tel. 2 99 88 99 ➧ LA FONTANA August-Bebel-Straße 8 Tel. 68 13 42 48 ➧ LA KA ROT Ludwig-Wucherer-Straße 29 Tel. 9 59 29 81 ➧ LAST EXIT / INDOOR BIERGARTEN Reilstraße 38 Tel. 1 35 01 21 ➧ LUCY Burgstraße 36 Tel. 6 82 41 60 ➧ LUJAH Kleine Ulrichstraße 36 Tel. 4 78 99 00 ➧ MAI THAI Augustastraße 8 Tel. 2 98 46 64 ➧ MÄRKERS BRASSERIE Kleine Märkerstraße 11 Tel. 50 14 44 ➧ MARKTWIRTSCHAFT Kaulenberg 5 Tel. 2 00 25 50 ➧ MATADOR Geiststraße 32 Tel. 6 78 44 43 ➧ MAT´S Mansfelderstraße 56 Tel. 4 78 07 80 ➧ MEXTREME Am Waisenhausring 16 Tel. 67 82 07 30 ➧ MILLERS Dorotheenstraße 12 Tel. 2 02 53 33 ➧ MOJO BLUESBAR Harz 9 Tel. 17 11 53 00 ➧ MOON BAR Sternstraße 8 Tel. 9 59 43 16 ➧ MORITZ KUNSTCAFÉ Friedemann-Bach-Platz 5 Tel. 47 04 807 ➧ MO´S DANIEL´S Bernburger Straße 1 Tel. 6 86 98 00 ➧ MR. SUSHI Bergstraße 7 Tel. 9 49 67 54 ➧ N8 Große Nikolaistraße 8 Tel. 2 00 29 20 ➧ NANTE´S PUB Sternstraße 6 ➧ NASCHMADAME Kleine Ulrichstraße 25 Tel. 2 08 44 46 ➧ NIRU KLAMOTTENKAFFEE Kleine Ulrichstraße 24 Tel. 6 82 50 79 ➧ NOUR Universitätsring 8 Tel. 47 88 98 38 ➧ ÖKOASE Kleine Ulrichstraße 2 Tel. 2 90 16 04

➧ DIONYSOS Am Tulpenbrunnen 9 Tel. 86 05 267 ➧ DON CAMILLO Sternstraße 3 Tel. 2 90 10 56 ➧ DON´T WORRY BE CURRY Geiststraße/Universitätsring ➧ EISCAFÉ SOFTI Leipziger Straße 83 Tel. 2 03 31 08 ➧ ELFMETER Reilstraße 14 Tel. 0163 16 34 113 ➧ EL GRECO Geiststraße 24 Tel. 38 81 094 ➧ ENCHILADA Universitätsring 6 Tel. 6 86 77 55 ➧ EVERGREEN Ludwig-Wucherer-Straße 75 Tel. 2 90 12 29 ➧ EXIL Burgstraße 62 Tel. 9 59 29 04 ➧ FORTUNA Große Ulrichstraße 41 Tel. 4 45 49 32 ➧ FRÄULEIN AUGUST August-Bebel-Platz 9 Mail: fraeuleinaugust@web.de ➧ FRITZENGARTEN Am Jägerplatz 14 Tel. 2 09 77 38 ➧ FÜNF ELEMENTE Triftstraße 1 Tel. 5 21 60 01 ➧ FÜRST MO**TZ Moritzburgring 1 Tel. 6 88 88 88 ➧ GASTHAUS ZUM SCHAD Kleine Klausstraße 3 Tel. 5 23 03 66 ➧ GASTHOF ZUM GROBEN GOTTLIEB Große Märkerstraße 20 Tel. 2 02 88 72 ➧ GASTHOF ZUM MOHR Burgstraße 72 Tel. 5 20 00 33 ➧ GASTHOF UND PENSION HAUSE Burgstraße 70 Tel. 5 22 63 98 ➧ GASTSTÄTTE ROESSING Ludwig-Wucherer-Straße 60 Tel. 5 17 06 41

➧ OSTERIA DA SALVATORE Bergstraße 7 Tel. 6 81 96 10 ➧ PALAIS S Ankerstraße 3c Tel. 9 77 26 51 ➧ PALMYRA Geiststraße 10 Tel. 4 45 80 82 ➧ PANTARHEI Dachritzstraße 2 Tel. 0151 / 57 36 63 41 ➧ PAPA DULA Kaulenberg 4 Mail: info@papadula.de ➧ PIANO Barfüßerstraße 15 Tel. 5 82 28 12 ➧ POTEMKIN Kleine Ulrichstraße 27 Tel. 9 59 81 38 ➧ RATSHERRENKLAUSE Rathausstraße 14 Tel. 2 08 27 58 ➧ RESTAURANT MÖNCHSHOF Talamtstraße 6 Tel. 2 02 17 26 ➧ RHODOS Kurt-Eisner-Straße 7 Tel. 2 90 20 29 ➧ RISTORANTE BELLA ITALIA Schmerstraße 1 Tel. 50 26 37 ➧ RISTORANTE DA GINO Robert-Franz-Ring 8 Tel. 68 54 86 85 ➧ ROLLERCAFÉ Universitätsring 8 Mail: info@rollercafe.de ➧ ROSSINI Marktplatz 24 Tel. 6 85 65 21 ➧ ROTER HORIZONT Kleine Ulrichstraße 27 Tel. 7 79 26 43 ➧ RUSSISCHE GASTSTUBE ZUM SAMOWAR Scharrenstraße 4 Tel. 1 71 79 45 ➧ SAALEKAHN Ankerstraße 2 Tel. 2 32 33 95 ➧ SHIVA – INDIAN RESTAURANT An der Moritzkirche 1 Tel. 4 78 95 17 ➧ SOLERO Große Ulrichstraße 27 Tel. 67 87 20 00 ➧ SONAR Dachritzstraße 6 Tel. 5 23 50 04 ➧ SPÄTSCHICHT Torstraße 20 Tel. 2 90 38 88 ➧ STRIESES BIERTUNNEL Schulstraße 2 Tel. 5 12 59 48 ➧ SOUPJEKT Große Ulrichstraße 26 Tel. 6 85 81 71 ➧ SUBWAY Leipziger Chaussee 147 Tel. 61 38 99 99 Marktplatz 11 Tel. 6 78 56 41 ➧ SUSHI AM OPERNHAUS August-Bebl-Straße 3 Tel. 6 81 66 27

➧ WASCHHAUS Böckstraße 1 Tel. 5 22 06 11 ➧ WEINKONTOR CASTELLUM Robert-Franz-Ring 21 Tel. 2 00 33 51 ➧ WENZEL PRAGER BIERSTUBEN Große Nikolaistraße 9-11 Tel. 47 99 80 ➧ WILDSCHÜTZ Barfüßerstraße 9 Tel. 4 45 87 25 ➧ WIRTSHAUS MAULWURF Martha-Brautzsch-Straße 10 Tel. 2 03 57 00 ➧ WIRTSHAUS SCHWEJK August-Bebl-Straße 52 Tel. 4 78 99 66 ➧ ZANZIBAR Universitätsring 6a Tel. 6 86 74 20 ➧ ZIMMER FREI Kohlschütter Straße 9 Tel. 5 23 71 28 ➧ ZUM JÁMBOR Kleiner Berlin 2 Tel. 1 35 30 40 ➧ ZUR SCHNITZELWIRTIN Große Märkerstraße 18 Tel. 2 02 99 38 ➧ ZWALU Hansering 10 Tel. 5 48 48 11 ➧ ZWEI ZIMMER KÜCHE BAR Reilstraße 133 Info: www.myspace.com/2zkb ➧ ZWÖÖ Reilstraße 107 Tel. 5 23 99 65

 KINO ➧ BEL ETAGE Phillip-Müller-Straße 57 Tel. 4 44 34 44 ➧ CINEMAXX Charlottenstraße 8 Tel. 2 25 25 55 ➧ FORMAT FILMKUNSTVERLEIH Geiststraße 42 Tel. 2 39 22 02 ➧ LUX – KINO AM ZOO Seebenerstraße 172 Tel. 5 23 86 31 ➧ LUX - PUSCHKINO Kardinal-Albrecht-Straße 6 Tel. 2 04 05 68 ➧ THE LIGHT CINEMA Neustädter Passage 17 Tel. 20 93 90 ➧ ZAZIE – KINO & BAR Kleine Ulrichstraße 22 Tel. 7 79 28 05

SONSTIGES ➧ BOTANISCHER GARTEN Am Kirchtor 3 Tel. 5 52 62 71 ➧ BEATLES MUSEUM Alter Markt 12 Tel. 2 90 39 00 ➧ EISSPORTHALLE Gimmritzer Damm 1 Tel. 6 85 88 30 ➧ FRANCKESCHE STIFTUNGEN Franckeplatz 1 Tel. 2 12 74 00 ➧ HALLOREN SCHOKOLADENMUSEUM Delitzscher Straße 70 Tel. 5 64 21 92 ➧ HÄNDELHAUS Große Nikolaistraße 5-6 Tel. 50 09 00 ➧ KÜNSTLERHAUS 188 Böllberger Weg 188 Tel. 23 11 70 ➧ LANDESMUSEUM FÜR VORGESCHICHTE Richard-Wagner-Straße 9-10 Tel. 52 47 30 ➧ MAYA MARE Am Wasserwerk 1 Tel. 7 74 20 ➧ PEISSNITZHAUS Peißnitzinsel 4 Tel. 2 39 46 66 ➧ POSTKULT E.V. Torstraße 31 Tel. 4 78 24 09 ➧ RAUMFLUG-PLANETARIUM Peißnitzinsel 4a Tel. 8 06 03 17 ➧ STADTBIBLIOTHEK HALLE Salzgrafenstraße 2 Tel. 2 21 47 20 ➧ STIFTUNG MORITZBURG Landesmuseum Sachsen – Anhalt Friedemann-Bach-Platz 5 Tel. 21 25 90 ➧ TOURIST-INFORMATION Marktplatz 13 Tel. 1 22 99 84 ➧ ZOOLOGISCHER GARTEN Fasanenstraße 4a Tel. 5 20 33

➧ SUSHI & WOK BAR Bernburger Straße 16 Tel. 4 70 09 90 ➧ SUPPENOASE Hansering 11 Tel. 6 82 54 67 ➧ THE CONNOISSEUR Kleine Ulrichstraße 29 Tel. 9 60 95 80 ➧ THE ONE Universitätsring 9 Tel. 4 70 45 64 ➧ TRIANGEL Carl-Schurz-Straße 12 Tel. 4 78 73 12 ➧ UNIKUM August-Bebel-Straße 2 Tel. 2 02 13 03

➧ VILLA DEL VINO Ankerstraße 15 Tel. 8 07 07 60

weitere Adressen: www.aha-alleshalle.de


Fröhliche Ostern! ... ... mit TiM Ticket-Gutscheinen im Wert von 10 oder 25 € TiM Ticket Galeria Kaufhof Halle (Passage) Am Markt 20 - 24

TiM Service Center Halle Am Markt 2 in allen

Ticket-Hotline: 0345 / 202 97 71 Mo.-Fr. 7.00 – 20.00 Uhr • Sa. 7.00 – 14.00 Uhr

MZ-Service Centern


OFFICIAL DISTANT EARTH ALBUM TOUR 2011

www w.to on-a aus s-s strrom m.de

HOL DIR JETZT DEIN TICKET! Karten für „TON AUS STROM präsentiert ATB“ gibt es für den Vorverkaufspreis von 15€ (zzgl. Gebühren) online auf www.ton-aus-strom.de Außerdem an den bekannten Vorverkaufsstellen in Halle (Saale) und bundesweit an allen CTS Eventim Vorverkaufsstellen sowie online bei www.eventim.de

www.eissporthalle.com

ADRESSE

Gimritzer Damm 1 06120 Halle (Saale)

GPS

N 51° 29‘21 E 11° 56‘45

Das Parken ist in unmittelbarer Nähe möglich und geschieht auf eigene Gefahr! Die Bahnlinien und die Buslinien der HAVAG bringen dich zu den Haltestellen Gimritzer Damm (direkt vor der Eissporthalle) oder Rennbahnkreuz (5 min. Fußweg). Details erfährst du unter www.havag.com. Don’t drink & drive! Hotelzimmer gefällig? Im Ramada Halle Peißen gibt es ein TON AUS STROM Special ab 30€* Hotline: +49 (0)345 / 5647-0 www.ramada.de * Beispielpreis für ein Einzelzimmer vom 21.5. bis 22.5. mit Frühstück. Weitere Angebote gibt es auf www.ton-aus-strom.de unter der Rubrik „Tickets“.

April 2011 | aha - alles halle  

Das Magazin vom aktuellen Monat.

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you