Page 18

Die drittälteste Familienbäckerei Bayerns setzt auf Nachwuchs

Im Hefentempo zu tollen Aufstiegschancen!

D

ie Bäckerei Eberl, ausgezeichnet mit dem Wirtschaftspreis im Jahre 2010 und 50 Mitarbeitern, davon 15 in der Produktion, präsentiert sich als Garant für einen erfolgreichen Ausbildungsweg im Bäckerhandwerk. Der Betrieb ist seit 14 Generationen im Familienbesitz und wurde 1649 erstmals erwähnt als der „Beck vo Biche“. Noch heute wird alles natürlich und nach alten Rezepten in der Backstube und Konditorei hergestellt und in mehreren Filialen angeboten. Gesunde Qualität und täglich frische, hygienisch einwandfreie Backwaren stehen an erster Stelle und brauchen qualifizierte Fachkräfte.

Josef Eberl sen., selbst im Prüfungsausschuss und 10 Jahre Fachlehrer in der Berufsschule schildert uns die Situation im Bäckerhandwerk. Das Image der Bäckerlehre ist in der Bevölkerung geprägt von dem Mythos des frühen Aufstehens, langen Arbeitens und des schweren Säcke Schleppens. „Wer alles frisch produziert und alles selbst macht kommt am Wecker nicht vorbei, wir starten um 2 Uhr mit dem Backen. Also nicht wie früher um 22 Uhr – wir arbeiten ungestört zur besten Zeit“, so der Geschäftsführer. Technische Neuerungen haben zudem für Veränderungen gesorgt, die heute Vieles leichter machen. Besonders beeindruckend sind auch die unvergleichlichen Aufstiegschancen, die kaum ein anderes Handwerk bietet. Ein Meister ist heute gleichwertig zum Abitur und kann sogar studieren. Die Industrie sucht zudem händeringend Technologen mit diesem Hintergrund. Es sind in diesem Beruf durch die uneinheitliche Arbeitsweise viele Spezialisierungen möglich, die eine Person unabkömmlich machen, was einen sicheren Arbeitplatz bedeutet.

Die Anforderungen an die Arbeit mit dem PC zur Dokumentation und gutes Rechnen sind wichtige Voraussetzungen für den Berufseinsteiger. Interesse am zügigen Arbeiten sollte generell bestehen. Technisch Versierte tun sich leichter im Umgang mit Maschinen, doch das Entscheidende ist der eigene Wille Zusammenhänge zu verstehen, sich Neues anzueignen und dran zu bleiben. Lebensmittelproduktion ist verantwortungsvoll! Hier packt man von der ersten Stunde mit an und ist sogleich Teil des Ganzen. Erfahrungsgemäß ist die Arbeit mit besonderen Vorteilen verbunden. So finden ausgelernte Frauen nach der Mutterschaft wieder leicht einen Einstieg, auch in Teilzeit und zu attraktiven Konditionen. NachtarbeitszeitZuschläge sind generell steuerfrei. Die Größe des Unternehmens Eberl ermöglicht ein attraktives Arbeitszeit-Rotationsverfahren, die Grundvoraussetzung ist allerdings Teamfähigkeit. Josef Eberl jun. stellt in den Vordergrund, dass dieser Beruf „ein tägliches Erleben des eigenen Schöpfens ist, mit Herz und Seele, von den Rohwaren bis zum fertigen Produkt alles im Blick und erlebt und damit unvergleichlich erfüllend.“ Filialen der Bäckerei Eberl

Rathauspassage, Friedrich-Ebert-Straße 9, Penzberg Lagune, Sindelsdorfer Straße 25, Penzberg Filialen im Neukauf, Kochel und Benediktbeuern

Bäckerei / Konditorei Eberl GmbH Kocheler Str. 10 | 83673 Bichl Tel.: 08857 / 81 07 Fax: 08857 / 96 87 info@baeckerei-eberl.de www.baeckerei-eberl.de

rben! e w e b JETZT

My LANDL - Besondere Menschen & Adressen aus der Region  

Unsere Mission ist es, das Gute in der Region zu stärken. My LANDL - das Regionalmagazin nördlich der Alpenkette im Bayerischen Oberland, au...