Page 15

2012

17 Uhr: Proklamation des Schützenkönigs Die offizielle Proklamation des Schützenkönigs sowie die Übergabe der Schützenscheiben.

14 Uhr: Bekanngabe des Schützenkönigs im Bürgersaal

16.15 Uhr: Treffen der Kranzdamen

Das Wertungsschießen endet am Festsonntag um 12 Uhr. Danach beginnt hinter verschlossenen Türen die Auswertung. Die drei Besten werden dann dazu geholt. „Wenn der Erste ablehnt, dann wird der Zweite Schützenkönig“, sagt Ulf Hasselbring-Hibbe, Pressesprecher der Schützengesellschaft Neustadt. Es passiere, dass jemand von dem Titel völlig überrascht werde, und es ihm aus bestimmten Gründen nicht gelegen komme, zum Schützenkönig proklamiert zu werden. Steht der neue Schützenkönig fest, bekommt er einen Kranz umgehängt und wird in den Bürgersaal zum Damenessen geführt. Danach geht es zum neuen Schützenkönig nach Hause zum Feiern. Dorthin bestellt die Schützengesellschaft dann auch den Getränkehändler, der dafür sorgt, dass die Gläser immer gut gefüllt sind.

14 Uhr

Was vor vielen Jahren noch als „Ehrenpflicht“ für junge Mädchen verstanden wurde, ist heute selbstverständlich freiwillig und im Ganzen sehr viel ungezwungener und lockerer als vor etwa 160 Jahren. Und wenn auch so einige Sachen im Wandel der Zeit sich der Moderne angepasst haben, so sind doch die grundlegenden Dinge im Allgemeinen gleich geblieben. Eingeladen werden heute wie damals Mädchen zwischen 15 und 20 Jahren. Die damaligen Kranzdamen wurden auch Kranzjungfern genannt und mußten dementsprechend unverheiratet sein. Genauso war es Brauch, dass bei mehreren Töchtern pro Familie jeweils nur ein Mädchen eingeladen werden konnte, es sei denn, die anderen waren schon verheiratet. All dieses ist heute selbstverständlich nicht mehr von Relevanz. Damals wie heute treffen sich die Kranzdamen am zweiten Festtag gegen 16 Uhr im Ratskeller der Stadt. Gegen 16.30 Uhr wird dann das jährliche Foto aller Kranzdamen gemacht. Nach einem kurzen Marsch durch die Stadt zum Festplatz beginnt dann wohl einer der spannendsten Abschnitte, die Proklamation der Preisträger und die damit verbundene Verteilung der Preisträger an die Kranzdamen. Im Regelfall begleiten zwei Mädchen einen Preisträger im weiteren Verlauf der kommenden einenhalb bis zwei Stunden. Sind die Herren erst einmal geschmückt, geht es los zum Ausmarsch durch die Stadt. Dieser dauert etwa dreißig Minuten und wird jedes Jahr von vielen Zuschauern bewundert und wird damals wie heute von vielen als einer der schönsten wie auch wichtigsten Ereignisse des gesamten Neustädter Schützenfests angesehen.

16.15 Uhr

Ausstellung? Konzert? Theater? Lesung?

17 Uhr

20.30 Uhr

Duschzubehör modern und chic - gibt es bei uns - was für ein Glück!

Kulturveranstaltungen aus der gesamten Region finden Sie auf: www.myheimat.de/kulturtipps Schützenfest Neustadt I 15

Foto: Kathrin Fischer

20.30 Uhr: Schlagernacht im Festzelt

Schützenfest Neustadt 2012  

Magazin zum Schützenfest in Neustadt

Advertisement