Issuu on Google+

Uetze

3. Jahrgang

April/Mai 2010

Extra: Drei Se ite Hänigs n en

Das Beste aus dem Mitmachportal des Anzeigers

Foto:

Einsatzbereit

Wie Uetzes Betriebe auf die Finanzkrise reagieren

Ein starkes Team

Wie sich der Förderverein Uetzer Freibad engagiert

Foto: Uta Kubik-Ritter

Einblick

Foto: Reinhard Degotschin

Foto: Sonja Trautmann

Was Uetzes Jugendfeuerwehr ausmacht

Ein neues Fahrzeug

Eine tolle Feier

Wie sich Altmerdingsens Ortsfeuerwehr freut

Wie die Landfrauen Hüte präsentieren


Uetze

Überblick

Uetzer Momente

Uetzer Hobbyautoren berichten. Wo finde ich meinen Beitrag? Kai Wangelin >> 2 Marcus Huber >> 2 Friedhelm Imse >> 3 Jens Blenk >> 3 Otto Brandes >> 3 Florian Schernich >> 5 Reinhold Degotschin >> 6, 13 Sonja Trautmann >> 6 Wolfram Dörner >> 6 Heike Koch >> 8 Andreas Reinecke >> 9 Ivonne Kuhlmann-Rog >> 10 Sieglinde Baranowski >> 10, 15 Thomas Faßbender >> 11 Uta Kubik-Ritter >> 11, 13 Rainer Lingemann >> 14 Helmut Bensing >> 14 Zeltplatz Eltze >> 15

30 Mal „bestanden“ hieß es nach einem langen Prüfungstag beim Reitverein Dollbergen. Die Teilnehmer erledigten ihre jeweiligen Prüfungsaufgaben mit Bravour, berichtet Kai Wangelin auf www.myheimat.de/ beitrag/450072. Mit dabei waren auch sechs Reiter der Polizeireiterstaffel Hannover.

Impressum Annika Kamißek 05032/96 43 54 Redaktion

Anzeigen

myheimat@heimatzeitungen.de www.myheimat.de/profil/22881

Claudia Meißner 05085/97 15 26 c.meissner@mhniedersachsen.de

Verlag: MH Niedersachsen GmbH & Co. KG, Am Wallhof 1, 31535 Neustadt am Rübenberge (zugleich auch ladungsfähige Anschrift sämtlicher im Impressum genannter Personen); Verantwortliche Redakteure: Peter Taubald, Clemens Wlokas; Gestaltung: Siegfried Borgaes; Verantwortlich für den Anzeigenteil: Michael Willems; Druck: Druckhaus Göttingen, Dransfelder Straße 1, 37079 Göttingen.

2 I myheimat Uetze

Der Versuch, für die Müllsammelaktion alle Katenser Vereine und Organisationen zu involvieren und dadurch mehr Bürger zu mobilisieren, schlug leider fehl. Dennoch wurden 15 voll bepackte Müllsäcke zusammengetragen, schreibt Marcus Huber www.myheimat.de/beitrag/385204.


Uetze

Der Dorferlebnispfad Dollbergen und die Fuhse-Niederungen waren das Ziel der April-Wanderung der Wandersparte des TSV Friesen Hänigsen. Was die 43 Wanderer alles erlebten, berichtet Friedhelm Imse auf www.myheimat.de/beitrag/462048.

Das Jahr ist noch jung und schon musste die Ortsfeuerwehr Uetze mehrfach ausrücken. Von den Einsätzen berichtet Jens Blenk, stellvertretender Ortsbrandmeister der Ortsfeuerwehr, regelmäßig auf www.myheimat.de/profil/8349.

Mehr als 1000 Besucher kamen zu einer der größten Modellausstellungen im norddeutschen Raum, organisiert von der Uetzer Modellfluggruppe, ins Schulzentrum Uetze. Publikumsmagnet war die Flugshow in der angrenzenden Sporthalle. Otto Brandes zeigt weitere Bilder auf www.myheimat.de/beitrag/378164.

Heimspiel: Die Eltzerinnen Uta Kubik-Ritter (links) und Martina Chella amüsieren sich beim myheimat-User-Treffen in Dedenhausen. Kubik-Ritter hatte das Treffen organisiert, und viele waren ihrem Aufruf gefolgt. Mehr Bilder sehen Sie auf www. myheimat.de/uetze/themen/myheimat-treffen.

Moorstrasse 48

31303 Burgdorf

Tel. 05136 / 970 749 Fax 05136 / 970 759

info@holzke-stb.de

www.holzke-stb.de

myheimat Uetze I 3


Interview

Uetzer-Ring-Chef Ernst Schmidt: Die Geschäftswelt in Uetze ist stark in Bewegung Herr Schmidt, Sie sind der Vorsitzende des Uetzer Ring Handel, Handwerk, Gewerbe e.V. Was zeichnet den Verein aus? Und wo zwickt es?

bekannteste Beispiel dafür. Seit mehreren Jahren wird nun schon in der Adventszeit die über acht Meter hohe Weihnachtspyramide aufgebaut, an der sich jeden Nachmittag viele große und kleine Besucher erfreuen.

Der Uetzer Ring e.V. ist eine Plattform in Uetze, bei der sich UnterZum Thema Finanz- und Wirtschaftskrise: Haben die Firmen in nehmen und Selbstständige, aller Fachrichtungen, des Ortes und Uetze die Auswirkungen der Wirtschaftskrise bemerkt? Welche mittlerweile auch der Gemeinde Uetze zusammenfinden und ihr Erfahrungen haben Sie als Vorsitzender gemacht? Wissen zum Wohl der Einwohner einsetzen. Wenn ich sage aller Fachrichtungen, so muss ich erwähnen, dass sich die MitgliederIch glaube nicht, dass es Unternehmen und Betriebe gibt, auch nicht struktur im Lauf der Zeit geändert hat. In den Anfängen des Uetzer in Uetze, die die Auswirkungen der Finanz- und Wirtschaftskrise Rings gab es sehr viele inhabergeführte Fachgeschäfte in Uetze. nicht bemerkt haben. Selbst Unsicherheit und Diese haben sich sehr stark für ihr Geschäft „Es gibt keine Betriebe in Zurückhaltung beim Kauf oder bei einer Inveund ihre Kunden im Ort eingesetzt und waren Mitglieder im Verein. Mittlerweile haben sehr Uetze, die die Auswirkungen stitionsentscheidung der Kunden und auch der Unternehmen sind eine Auswirkung. viele Handwerksbetriebe und Dienstleister, wie der Finanzkrise Sozialdienste, Wohn- und Pflegeeinrichtungen, nicht bemerkt haben.“ Sie haben für Uetze eine VeranstaltungsAnwalt und Steuerbüros, aber auch einige Lereihe mit dem Titel Standortsicherungskonzept organisiert. bensmittelmärkte den Weg zum Uetzer Ring gefunden. Gemeinsam Warum ist das Thema so wichtig für Uetze? sind wir somit breit aufgestellt. Der Uetzer Ring blickt auf eine lange und bewegte Historie zurück. Auf welche Errungenschaften sind Sie besonders stolz? Der Uetzer Ring wurde im Jahr 1976. Schon damals haben sich Uetzer Geschäftsinhaber wie Händler, Handwerker und Gewerbetreibende mit der Situation der Wirtschaft in Uetze beschäftigt und sind zu dem Schluss gekommen, dass man nur gemeinschaftlich etwas bewegen kann. Uetze als Randgemeinde des damaligen Landkreises Burgdorf grenzte an die Landkreise Gifhorn, Peine und Celle. Die Gebiete der Tageszeitungen dieser Landkreise endeten immer an den Grenzen von Uetze. Um für die Geschäfte und Dienstleistungen der Uetzer Unternehmen sinnvoll zu werben, mussten in mehreren Zeitungen Anzeigen geschaltet werden. Um diesen Zustand, der wirtschaftlich nicht immer zu rechnen war, entgegenzuwirken, entschloss man sich, eine kostenlose Wochenzeitung ins Leben zu rufen. Man fand einen starken Verlag und so entstand die Wochenzeitung „Rund um Uetze“. Nun konnte der Einzugsbereich der Uetzer Unternehmen gezielt beworben werden und der Uetzer Ring hatte ein eigenes Sprachrohr. Vom ersten Jahr an wurden Veranstaltungen wie Osterfeuer, Pottmarkt, Fuhsetreff, Kreiselfest, Seniorennachmittage, Gewerbeausstellungen und Märkte für Uetze geplant und durchgeführt. Der Weihnachtsmarkt ist sicherlich das

Die Geschäftswelt, auch in Uetze, ist stark in Bewegung. Einzelne Bereiche wie Fleischereien, Bäckereien, Textilgeschäfte und viele mehr verlagern sich in Flächenmärkte. Mit den Uetzer Unternehmen, die zu dieser Veranstaltungsreihe eingeladen wurden und sich beteiligen, wird unter Führung eines Experten eine Serie von Fachseminaren durchgeführt, aus der sich die eigenen Stärken und somit Möglichkeiten und Chancen für die Betriebe und für Uetze ergeben. Mit diesem Wissen möchten wir im Uetzer Ring weiterarbeiten. Die Wirtschaftsschau Informa auf dem Hoopt fand zuletzt 2006 statt. Können Sie sich vorstellen, die Schau bald wieder auszurichten? Eine Informa als Wirtschaftsschau in der bekannten Weise ist zurzeit nicht in Planung. Mal abgesehen vom Uetzer Ring: Was macht Uetze lebenswert? Uetze hat vieles, wenn auch nicht alles, was man zum Leben braucht. Alle Schulformen für die Kinder, Sportanlagen und Freibäder, viele Vereine für die Freizeitgestaltung, Sozialdienste, Pflegeeinrichtungen und Ärzte, leistungsfähige Handwerker, Dienstleister und Geschäfte, und das Ganze in einer grünen Umgebung mit viel Wald und Feld, die zum Wandern, Radfahren und Erholen einlädt. Und was sollte in Uetze besser werden? Es wäre schön, wenn vorhandene Gegenstände und Einrichtungen in der Öffentlichkeit sowie fremdes Eigentum nicht immer wieder beschädigt oder zerstört würden.

Der Vorstand des Uetzer Rings (von links): Vorsitzender Ernst Schmidt, Beisitzer Tim Bracht, Kassenwartin Gudrun Brandes, Beisitzerin Maren Gille, 2. Vorsitzender Jög van Ditzhuyzen, 2. Kassenwart Dieter Schmidt.

4 I myheimat Interview

von: Annika Kamißek

mehr unter: www.myheimat.de/beitrag/459055


Uetze

Jugendfeuerwehr Uetze: Ein Hauch von Abenteuer Auf myheimat.de veröffentlicht von:

Florian Schernich

Beitragsgruppe: Jugendfeuerwehr

Bei der Jugendfeuerwehr Uetze mit dabei sein zu können, das bedeutet Spaß, Aktion und Geselligkeit – vielleicht auch einen Hauch von Abenteuer. Die Kinder und Jugendlichen sind eine verschworene Gemeinschaft, die gemeinsam durch Dick und Dünn gehen. „Das ist schon eine tolle Gruppe. Bei uns trifft sich die Jugend nicht nur zur feuerwehrtechnischen Ausbildung, auf die natürlich großen Wert gelegt wird, sondern auch zu Freizeitaktionen, Spiel und Spaß“, sagt Jugendfeuerwehrwart Florian Schernich. Neben der reinen Feuerwehrtechnik

und -ausbildung wird Wert auf Kameradschaft und gemeinsames Anpacken bei Arbeitseinsätzen gelegt. „Das Wir-Gefühl wird dadurch immens gestärkt, die Kids bekommen ein Gefühl dafür, was es heißt, Verantwortung zu übernehmen“, so Schernich. Zurzeit verzeichnet Uetzes Jugendfeuerwehr mehr als 30 Kinder und Jugendliche, darunter sieben Mädchen. Das Alter reicht von zehn bis zu 15 Jahren. „Der ständige Zuwachs zeigt uns, dass wir eine hervorragende Jugendarbeit leisten“, sagt Ortsbrandmeister Christian Krüger. Neben dem wöchentlichen Jugendfeuerwehrdienst werden zahlreiche Sonderveranstaltungen und Fahrten angeboten, wie ein kurzer Blick in das Veranstaltungsprogramm zeigt: Ausflüge zum Zoo, ins Badeland, zum Wasserwerk Wehnsen und zur Berufsfeuerwehr Hannover, Leistungsabzeichen wie

seit 1904

Wilhelm Engelken Inh. Anke Schulze Zimmermeisterin e. K.

Zimmerei · Sägewerk · Holzhandlung

Damen und Herren,

Sägemühlenstraße 1 · 31311 Uetze/Hänigsen Telefon (0 51 47) 2 38 · Telefax (0 51 47) 71 90

Jugendflamme und Leistungsspange, Umweltaktionstage, Ehrenscheibenschießen, Waldführungen, Zeltlager, Einsatzübungen sowie Erlebnisreisen nach Berlin und Hamburg. Auch das Jahr 2010 verspricht wieder viele Highlights für die Kids, geplant ist u.a. eine mehrtägige Reise an die Nordsee. „Wir bieten auch in diesem Jahr wieder ein abwechslungsreiches und kreatives Programm an“, sagt Schernich. Wer Interesse hat, bei der Jugendfeuerwehr mitzumachen, kann einfach mittwochs von 17.30 Uhr bis 20 Uhr beim Jugendfeuerwehrdienst im Feuerwehrhaus Uetze vorbeischauen. Weitere Informationen gibt es unter www.feuerwehr-uetze.de. Florian Schernich berichtet über die Jugendfeuerwehr auf: www.myheimat.de/profil/8081/

Frühlingserwachen am Irenensee 30.4.10 ab 20 Uhr

Tanz in den Mai

mit DJ Franky / Eintritt € 4,incl. 1 Glas Maibowle

9.5.10 ab 10 Uhr

Muttertagsbrunch € 15,-

Reservierung unter: 0163-312 08 19

Erholungspark Irenensee Fritz-Meinecke-Weg 2 · 31311 Uetze

12.04.2010

myheimat Uetze I 5


Uetze

Förderverein Freibad Uetze: Rückblick auf elf Jahre Engagement Auf myheimat.de veröffentlicht von:

Sonja Trautmann und Wolfram Dörner

Beitragsgruppe: Förderverein Freibad Uetze

Im Sommer 1999 wurde der Förderverein Freibad Uetze gegründet. Von 16 Mitgliedern wuchs der Verein stetig an und zählt inzwischen 220 zahlende Mitglieder, einschließlich der Familienmitglieder handelt es sich um 507 Mitglieder. Laut Satzung verfolgt der Verein das Ziel, das Uetzer Schwimmbad als Sportstätte für die Allgemeinheit zu erhalten und es attraktiv zu gestalten. Dieser Vorgabe ist der Verein in all den Jahren mit vorzeigbaren Ergebnissen nachgekommen, wie einige Beispiele belegen: 2001 wurde der Parkplatz bepflastert, Fahrradbügel errichtet und fünf Spielgeräte gekauft. 2002 entstand ein Streetballfeld. 2003 bekam das Freibad ein großes Klettergerät. Seit 2004 gibt es

eine behindertengerechte Einstiegstreppe. 2005 kamen weitere Sportgeräte sowie eine Fußballtorwand hinzu, 2006 Wasserballtore und weitere Wasserspielzeuge. Im vergangenen Jahr, in dem der Förderverein sein zehnjähriges Bestehen feierte, wurden ein Aufbewahrungsraum renoviert und eine Behelfsküche eingerichtet. Diese und weitere Ausgaben in Höhe von mehr als 38 000 Euro wurden aus Mitgliedsbeiträgen und Spenden bestritten. Die Spenden kamen aus der Wirtschaft, von Ortsrat und politischen Parteien sowie Privatleuten und Mitgliedern des Fördervereins.

Bei regelmäßige Arbeitseinsätzen (sonnabends von 8.30 bis 13 Uhr), in denen Saisonarbeiten erledigt werden, hat sich inzwischen ein netter und lustiger Helferkreis herausgebildet. Der Förderverein kann sich auf einen festen Kreis von Aktiven verlassen, sieht jedoch die Notwendigkeit, die künftig weitgehend ehrenamtlich zu leistende Arbeit für ein Freibad auf mehr Schultern zu verteilen.

Was der Förderverein Freibad Uetze noch bewegt – und wie Sie helfen können, lesen Sie auf: www.myheimat.de/gruppe/2303/

Feuerwehr Altmerdingsen hat ein neues Tragkraftspritzenfahrzeug Auf myheimat.de veröffentlicht von:

Reinhard Degotschin Beitragsgruppe: Feuerwehren

Das für 2010 geplante Einsatzfahrzeug für die Ortsfeuerwehr Altmerdingsen ist ausgeliefert. Ende März wurde das Fahrzeug aus dem Werk in Görlitz abgeholt. Das TSF-W löst ein 23 Jahre altes TSF ab. Reinhard Degotschin zeigt weitere Bilder des neuen TSF-W auf: www.myheimat.de/beitrag/436039/

6 I myheimat Uetze


Hänigsen

Immer im myheimat-Magazin für Uetze: Die Sonderseiten zu Hänigsen.

Schreiben Sie mit auf myheimat.de! Redaktionsschluss: 20. Mai 2010

DLRG-Chefin Helga Vanin: Ohne das Hänigser Freibad wird das Fortbestehen unserer Gruppe schwierig Sie sind seit Kurzem die Vorsitzende der DLRG Hänigsen. Was zeichnet Ihre Ortsgruppe aus? Und wo zwickt es? Unsere Ortsgruppe zeichnet die gute Schwimmausbildung und Kinderarbeit mit knapp 70 Kindern beim Training aus. Unsere große Sorge gilt der Zukunft unseres Freibades. Was haben Sie sich für Ihre Amtszeit auf die Fahnen geschrieben?

unserem Training vorbeischauen. Dort kann man dann alles weitere erfragen. Unsere Trainingszeiten sowie Kontaktdaten finden Sie im Internet auf www.haenigsen.dlrg.de. Wie sehen Sie die Bemühungen des Fördervereins für den Erhalt des Hänigser Freibads?

„Höhepunkt in diesem Jahr ist unser 24-Stunden-Schwimmen.“

Ich sehe die Bemühungen des Fördervereins sehr positiv, und wir unterstützen sie nach besten Kräften.

Mit dem Förderverein zusammen unser Freibad zu retten. Sie bieten für Ihre Mitglieder ein buntes Aktions- und Veranstaltungsprogramm an. Was gehört dazu? Es geht los mit unserem sogenannten Anschwimmen, dann geht es sportlich weiter mit dem 24-Stunden-Schwimmen. Des Weiteren bieten wir für unsere Kinder eine Fahrradtour, ein Zeltlager und noch viele andere Aktionen an.

Warum ist das Freibad so wichtig für die DLRG und für Hänigsen? Ohne das Freibad würde ein Fortbestehen der Ortsgruppe wohl sehr schwierig werden, da wir dann keine Trainings- und Ausbildungsmöglichkeiten mehr hätten. Unsere Kinder könnten nicht mehr ihre Freizeit im Hänigser Freibad verbringen und damit würde ein wichtiger Ort für alle Hänigser wegfallen. Viele Vereine beklagen das fehlende Engagement des Nachwuchses. Welche Beobachtungen machen Sie bei der DLRG?

Welches sind die Höhepunkte in diesem Jahr? Der Höhepunkt in diesem Jahr ist unser 24-Stunden-Schwimmen, das zum 20. Mal stattfindet. Dabei haben wir eine Teilnehmerzahl von etwa 200 Schwimmern, wovon viele aus der Region Hannover kommen. Wir würden uns sehr freuen, wenn auch wieder mehr Hänigser Vereine daran teilnehmen würden. Wenn jemand Interesse an einer Mitgliedschaft hat: Wo bekommt er Informationen? Am Besten einfach mal bei

In der Kinderarbeit können wir uns nicht beklagen, da wir eine sehr gute Arbeit leisten. Nur in der Jugendarbeit merkt man einen Schwund der aktiven Mitglieder. Mal abgesehen von der DLRG: Was macht Hänigsen lebenswert? In Hänigsen besteht eine sehr gute Zusammenarbeit der Vereine. Dadurch ist eine sehr gute Dorfgemeinschaft endstanden, die den Ort liebenswert macht. Und was sollte in Hänigsen besser werden? Die Straßen sollten dringend erneuert werden.

von: Annika Kamißek

mehr unter: www.myheimat.de/beitrag/464938

myheimat Hänigsen I 7


Hänigsen

200 Gäste feiern Beckenfete im Hänigser Freibad Auf myheimat.de veröffentlicht von:

Heike Koch

Beitragsgruppe: DLRG

Am zweiten Aprilwochenende fanden mehr als 200 Gäste den Weg zur ersten Beckenfete mit Sound-Check ins Hänigser Freibad. Die Fete, organisiert von der DLRG-Ortsgruppe und dem Förderverein, diente als Probe für eine Großveranstaltung im kommenden Jahr. Bei wechselhaftem Aprilwetter fanden viele

'MB(

Gäste den Weg ins Hänigser Freibad und wurden vom Spielmannzug Hänigsen-Riedel und der Rockband Millarium bestens unterhalten. Die Musikgruppen hatte eine außergewöhnliche Bühne: Sie spielte auf dem Grund des großen Schwimmerbeckens. Die Besucher hatten ebenfalls die Möglichkeit, das Becken trockenen Fußes zu betreten, um die geniale Akkustik und Atmosphäre zu genießen. Oberhalb des Beckens boten die DLRG und Förderverein den Gästen Bratwurst

Förderung und Integration +URZZEITPmEGEs$AUERPm EGE 6ERHINDERUNGSPm EGE psychisch kranker 0ROBEWOHNEN Menschen

und kühle Getränke an. Auch wurden die Gäste über die Genossenschaft Hänigser Freibad e.G. informiert. Viele Besucher hatten bereits ihre Mitgliedschaft am Genossenschaftsmodell vorgemerkt, aber auch am Veranstaltungstag kamen noch einige weitere Anteilsvormerkungen hinzu. Auf unserer Internetseite www.dasfreibad.de können Sie sich über den aktuellen Stand informieren. Heike Koch ist auf myheimat.de zu finden unter: www.myheimat.de/profil/24805/

Natürlich und frisch…

Wohnheim Heidhof Leitung Renate Reinert Rälingser Straße 214 31311 Uetze-Hänigsen Tel. 05147 - 263 t Fax 05147 - 720347 Mail: twg-lehrte@fips-ev.de

www.fips-ev.de 8 I myheimat Hänigsen

Steindamm 26 *31311 Hänigsen * Tel.: 05147/97855-0 www.fleischerei-hoppe.de * info@fleischerei-hoppe.de

… schmeckt hoppestark


Hänigsen

Dirk und Claudia Baumeister.

20 Jahre Judo in Hänigsen: Claudia Baumeister ist von Anfang an dabei Auf myheimat.de veröffentlicht von:

Andreas Reinecke Beitragsgruppe: keine

Seit nunmehr 20 Jahren gibt es für die Hänigser die Möglichkeit, die Sportart Judo auch in ihrem eigenen Ort zu betreiben. Zu Beginn, im Winter 1989/90, gab es diese Möglichkeit allerdings nur für Kinder. Eines dieser Kinder, Claudia Baumeister (früher Hess), ist seit den ersten Tagen bis heute ununterbrochen dabei. Sie trägt mittlerweile den ersten Dan (Meistergrad mit schwarzem Gürtel) und trainiert selbst Kindergruppen und auch die Erwachsenengruppe. Die Kindergruppe fand von Anfang an rege Beteiligung und explodierte förmlich, nachdem der neue Trainer, Dirk Baumeister, im Jahr 1995 das Training übernahm. Kurz darauf wurde auch eine Trainingszeit für Erwachsene eingerichtet, und es wurden in der Folge immer mehr Freizeitaktivitäten neben dem Training angeboten. Mit der großen Zahl der Judoka ergab sich

das Problem, dass zu wenig Hallenzeiten vorhanden waren – und es auch heute noch sind, sodass alle Gruppen nur eine Trainingseinheit pro Woche absolvieren können. Das jährliche Zeltlager, Hallenübernachtungen, Faschings- und Halloweenfeiern, Nachtwanderungen, Judosafari und Fahrradtouren sind nur einige Beispiele für die vielen Aktivitäten, die in den folgenden Jahren vor allem von Dirk und Claudia organisiert wurden. Claudia hatte sich schnell zu einer sehr guten Kotrainerin und Organisatorin entwickelt. Und so war die Judosparte bald durch Claudia und Dirk personifiziert. Nachdem sich diese beiden Haupttrainer entschlossen, auch den privaten Lebensweg gemeinsam zu gehen und eine Familie zu gründen, musste mehr Verantwortung für die Aktivitäten auf und neben der Matte an die Jugendwarte (heute Sarina Bertram und Nick Kohlmeyer) und die Spartenleitung (heute Petra Bertram und Bianca Mundt) abgegeben werden. Aktuell besteht die Judo-Abteilung aus

mehr als 100 Mitgliedern, davon sind etwa 80 aktiv, und davon sind die meisten Kinder. Darum freuen wir uns auch immer wieder über jeden neuen Erwachsenen, egal ob er früher schon einmal Judo gemacht hat oder neu anfängt. Für diese Sportart ist es nie zu spät. Das Alter unserer Mitglieder erstreckt sich von fünf Jahren (die Vorbereitungsgruppe) bis 58. Das Lernpensum und die Techniken, die mitgemacht werden, kann jeder für sich selbst bestimmen – je nach seinen Möglichkeiten wie Fitness und körperlichen Besonderheiten. Über die anderen Aktionen, Wettkämpfe und Turniere lest Ihr wie immer auf myheimat und auf unserer Internetseite http:// tatamifriesenhaenigsen.oyla9.de sowie auf der Internetseite des TSV Friesen Hänigsen www.tsvfh.de unter Sportangebot Judo.

Andreas Reinecke ist auf myheimat.de zu finden unter: www.myheimat.de/profil/15351/

myheimat Hänigsen I 9


Uetze

DLRG-Kinder haben viel Spaß im Elfenland Auf myheimat.de veröffentlicht von:

Ivonne Kuhlmann-Rog Beitragsgruppe: DLRG

Ein Ausflug mit den Kindern der DLRG-Ortsgruppe Hänigsen ins Elfenland Celle machte allen Riesenspaß. Die Kinder tobten, sprangen und lachten, die Eltern und Betreuer bummelten und tranken Kaffee. Um den Durst und Hunger vom Toben zu bekämpfen, gab es Pommes und Brause. Ivonne Kuhlmann-Rog ist auf myheimat.de zu finden unter: www.myheimat.de/profil/34253/

Die Damen des Restetrupps (von links): Gabi, Inge, Doris, Edith, Hannelore, Waltraud, Anne-Marie und Käthe.

Und das schon seit 25 Jahren in Katensen: Reste bleiben immer übrig Auf myheimat.de veröffentlicht von:

Sieglinde Baranowski Beitragsgruppe: Schuetzen

In diesem Jahr ist es soweit: Der Restetrupp besteht seit 25 Jahren. 1985 hatte es sich so zugetragen: Bei einer Winterwanderung der Katenser Schützendamen lud Waltraud Hotze die Damen am nächsten Tag zu ihrem Geburtstag ein. Weil diese aber die Familienfeier nicht weiter stören wollten, wurde nur mit einem Glas Sekt an der Haustür gratuliert. Daraufhin lud Waltraud die Damen für den nächsten Tag zum Resteessen ein. Damit war der Restetrupp gegründet. Von nun an praktizierten die acht Damen den guten Gedanken, denn Reste blieben bei einer Feier immer übrig. Schnell war klar, dass man auch andere gemeinsame Unternehmungen wie Tagesausflüge oder Kurzreisen miteinander verbringen wollte. Zur Jubiläumsveranstaltung im Landhaus Wilhelmshöhe (die Damen sind dort gut bekannt) kamen zusammen mit Geburts-

tagskind Waltraud Hotze Hannelore Giere, Käthe Rosebrock, Anne-Marie Weibel, Inge Prusseit, Edith Feopentow, Doris Becker und Gabriele Huber. Auch für Überraschungen war gesorgt. Eine der Damen hatte liebevoll Namensschilder an kleinen Engeln befestigt, eine andere brachte einen Anstecker mit einer 25 mit. Zum Zehnjährigen gab es damals ein kleines Tortelett für die Bluse. Gründungsmitglied Waltraud bedankte sich bei den Damen mit einer wunderschönen roten Rose für 25 gemeinsame Jahre. Was sie nicht wusste: Die Damen gratulierten im Anschluss auch ihr mit je einer langen schönen Rose. Die Damen, von denen einige nun schon im recht hohen Alter, aber noch sehr rüstig sind, wollen in diesem Jahr eine Jubiläumswochenendreise nach Potsdam unternehmen. Klar, dass auch der nächste Termin fürs Resteessen schon im Kalender eingetragen ist. Sieglinde Baranowski ist auf myheimat.de zu finden unter: www.myheimat.de/profil/19689/

• Straßen-, • Gehweg-, • Parkplatz-, • Großflächenreinigung • Grünanlagenpflege • Winterdienst • Containerdienst

von 1,3 m3 bis 5,0 m3 Tel.+ Fax 05173/22 01 Mobil 0171/8 15 90 97

10 I myheimat Uetze


Fotos: Thomas Faßbender

Was für ein Theater! Leichtfüßig und fröhlich erzählten die Kinder der Concordia-Spatzen und des Jugendchors in Worten und Gesang die tiefsinnige attische Volkssage „Tod dem Minotaurus“. Thomas Faßbender berichtet auf www.myheimat.de/beitrag/334304.

Johannes-Passion von Händel: Ein voller Erfolg Die Johannes-der-Täufer-Kirche in Uetze war bis auf den letzten Platz gefüllt, als die Kantorei der Kirchengemeinde zusammen mit den Solisten Ute Schulze (Sopran), Stefanie Lombert (Mezzosopran), Goetz Phillip Körner (Tenor und Evangelist), Nils Ole Peters (Bass und Pilatus) und Michael Jäckel (Bass und Jesus) sowie der Begleitung eines Kammermusikensembles die Johannes-Passion von Georg Friedrich Händel unter der Leitung von Annegret von Collande vortrug. 1704 wurde das Werk in Hamburg uraufgeführt. Die heutigen Texte sind erst etwa 90 Jahre später entstanden. Am Ende waren sich alle Beteiligten einig: Die Veranstaltung war ein musikalisches Erlebnis. Uta Kubik-Ritter zeigt weitere Konzertfotos auf: www.myheimat.de/beitrag/379099/

00

100

5 00

95 100

5

75 95

5

75

5

25

5

5 25 0 5 0

Burgdorfer Str. 10  31311 Uetze  Telefon 0 51 73 / 92 26 70

www.augenkleider.de

Super Heizöl ecotherm 65x90mm RGB Donnerstag, 1. Februar 2007 15:54:55

myheimat Uetze I 11


Uetze

Das myheimat-Rätsel

Fragen zu Uetze inklusive! Waagerecht

1 Ăźberstehender Faden (6) - 4 Sternfrucht (9) - 10 umgangssprachlich fĂźr Slip (7) 11 KĂśrperschmuck (8) - 12 Fluss, dem die Fuhse bei Celle zuflieĂ&#x;t (5) - 13 Fluss, der an Obershagen vorbeiflieĂ&#x;t (3) - 14 Tätigkeit, um etwas zu ersteigern (6) - 15 nicht neu (3) - 16 BĂźrger des Staates Israel (7) - 18 Fluss in Uetze (4) - 20 Stadt an der Isar (7) 21 Verner Panton und Philippe Starck sind bekannte ... (8) - 22 derzeit sehr erfolgreiche dt. Elekrorockband (8) - 24 Zimmer in einem ausgebauten Dachgeschoss (8) - 26 Bestimmung (Amtssprache) (8) - 30 Nachbarortschaft Eltzes (7) - 33 militärischer Oberbegriff fĂźr Informationssammlung und -bewertung (16) - 35 Verband gleicher Zellen in einem Organismus (6) - 36 Teilgebiet der Medizin, das sich mit Krankheiten an den männlichen Geschlechtsorganen beschäftigt (8) - 39 niedersächsischer Radiosender (3) - 40 Gegenteil von unter (3) - 41 ErstauffĂźhrung (8) - 42 Gefahr fĂźr den StraĂ&#x;enverkehr im Winter (9) - 44 volljährig (6) - 45 Ladentisch, Schanktische (6) - 46 Baseballfilm mit Charlie Sheen: „Die Indianer von ...â€? (9).

Senkrecht

1 ohne Grund einen Feuermelder aktivieren fĂźhrt zu einem ... (9) - 2 Entfernen des Bluts aus dem Schlachttier (9) - 3 Jugendfeuer-

wehrwart der Ortfeuerwehr Uetze: Florian .... (9) - 5 Computerhersteller mit einem Apfel im Logo (5) - 6 Land im Kaukasus (13) - 7 Uetzes BĂźrgermeister: Werner ... (9) - 8 Abmessungsbegriffe: HĂśhe, Breite, ... (5) - 9 das Auto starten (8) - 17 Gesamtergebnis (8) - 19 Mischgetränk aus Cola und Limonade (5) - 23 englisch: Bild (5) - 25 ein BlĂźtenstand (5) - 26 die Erde umkreisender HimmelskĂśrper (4) - 27 schĂźtzen, befestigen (7) - 28 StrohbĂźndel, Gebinde (5) - 29 Veranstaltung auf dem Grund des Hänigser Freibads (10) - 31 Nachbarortschaft Eltzes (7) - 32 Fahrzeugschlange (4) - 34 die GefĂźhle betreffend (9) - 37 Wahnsinn, Tollheit (7) - 38 umgangsprachlich fĂźr Angebot (6) - 40 von Bäumen begrenzte StraĂ&#x;e (5) - 41 ... und Bogen (5) - 43 Erholungsgebiet in Uetze: der Irenen... (3) 44 Eltzer Sportverein (3).





















 























Jetzt Ne u: Eingele gte nach or Matjes ig  Heuer A inal rt! WallstraĂ&#x;e 7 31303 Burgdorf ď Ź Tel. (0 51 36) 9 76 97 98 GeĂśffnet: Mo. - Fr. 9.00 - 18.00 Uhr Sa. 9.00 - 14.00 Uhr















 









 















AuflĂśsung auf Seite 15. ä=ä, Ăś=Ăś, Ăź=Ăź, Ă&#x;=ss. Auf www.myheimat.de/themen/myheimatraetsel kĂśnnen Sie Begriffe fĂźr das Rätsel in der nächsten Ausgabe vorschlagen.

Waldbestattung im RuheForst Deister Bestattungen in der freien Natur Rittergut Bredenbeck 1 30974 Wennigsen 1 12 II myheimat 12RuheForst-190x64.indd myheimat Uetze Rätsel

Telefon: 0 51 09 - 56 96 56 www.ruheforst-deister.de 12.08.2009 10:06:13 Uhr


Uetze

Uetzes Landfrauen: 55 Jahre alt und kein bisschen leise Auf myheimat.de veröffentlicht von:

Uta Kubik-Ritter Beitragsgruppe: Geschichte

Es war am 23. März 1955, als sich in Uetze eine kleine Schar von Frauen traf, und der Landfrauenverein mit ihren Unterschriften auf der Gründungsurkunde ins Leben gerufen wurde. 55 Jahre später sind 263 Frauen im Uetzer Verein zusammengeschlossen. Das 55-jährige Bestehen ist ja eigentlich kein Jubiläum der normalen Art, deshalb haben wir auch ein leises Fest gefeiert und uns zu einem gemütlichen Abend in der

Königlich-Bayrischen Knusperhütte in Dedenhausen getroffen. Dass wir Landfrauen nicht von gestern sind und der Mode offen gegenüberstehen, zeigte das rege Interesse an einer Modenschau der Hüte. Mit der Gründung des Landfrauenvereins Uetze übernahm Ilse Katenhusen den Vorsitz bis 1964. Ihr folgten Gertrud Schumacher bis 1970 und Christa Bellersheim bis 1973. Danach übernahm nochmals Gertrud Schumacher den Vorsitz bis 1979. Diethilde Kissmann leitete den Verein bis 1982 und übergab den Vorsitz an Inge Römmert, die diese Aufgabe bis 1994 übernahm. Ihr folgte Cordula Schumacher bis 2006.

Heute führen neun Landfrauen unter der Leitung von Edda Labinski den Verein. Die Vorstandsarbeit macht allen Freude und Spaß, vor allen Dingen dann, wenn eine Veranstaltung so großen Anklang findet. Viele fleißige Hände und Landfrauen waren natürlich auch nötig, damit diese Feier gelingen konnte. Wir Landfrauen haben uns vorgenommen, kein bisschen leise in die nächsten 55 Jahre zu gehen! Uta Kubik-Ritter ist auf myheimat.de zu finden unter: www.myheimat.de/profil/8806/

myheimat Uetze I 13


Uetze

Ein Lauf durch Celles Stadtgeschichte Auf myheimat.de veröffentlicht von:

Rainer Lingemann Beitragsgruppe: keine

Für eine der größten Volkslaufveranstaltungen ist jeden zweiten Sonntag im März ist die gesamte Innenstadt von Celle für zwölf Stunden für den Kraftfahrzeugverkehr gesperrt. Etwa 8950 Sportler haben in diesem Jahr am Wasa-Lauf teilgenommen. Mit einem ohrenbetäubenden Startschuss aus einer kleinen Kanone werden die Sportler auf die 10 000-Meter-Stadtbesichtigung geschickt. Dreimal um die Ecke rum, und das Schloss taucht zur linken Hand auf. Um 1315 wurde es erstmals urkundlich erwähnt. Fast 300 Jahre diente das Gebäude als Residenz für die Herzöge. Der letzte von ihnen, Herzog Georg Wilhelm, starb 1705 ohne männlichen Erben. Durch Heirat seiner Tochter kam das Herzogtum an das Kurfürstentum Hannover. 1837 wird unter König Ernst August Cel-

le zur zweiten Residenz des Königreiches Hannover. Nach so viel Geschichte laufen die Sportler in Richtung Französischer Garten, müssen dort eine kleine Steinbrücke überqueren, biegen nach links ab und sehen zur Rechten die Garnisonskirche von 1901. Die Kaserne, für die das Gotteshaus erbaut wurde, erreichen die Läufer nach fünf Minuten. Das ist das große Backsteingebäude von 1873 auf der linken Seite der Laufstrecke. Da steht aber heute Neues Rathaus dran. Mittlerweile hatte sich das Königreich Preußen zu einer Großmacht entwickelt, führte Krieg gegen Österreich. Das Königreich Hannover stand bedauerlicherweise auf der falschen Seite, verlor eine Schlacht gegen Preußen und wurde 1866 von Preußen annektiert. Das wollte nun den armen Heidebauern in Celle ein Zeichen seiner Macht und Herrlichkeit setzen und baute das riesige Backsteingebäude, die Heidekaserne. Es war die Unterkunft für zwei Bataillone des Infanterie-Regiments 77 und eine der größten militärischen Anlagen im damaligen Deutschen Reich. Die Strecke führt nun im Zickzack-Kurs durch die Stadt. Nach der zweiten Runde biegen die Sportler von der Straße vor dem Schloss in die Stechbahn ein, und das Ziel

ist schon in Sicht. Vor der Löwenapotheke befindet sich ein Hufeisen im Pflaster, das an den Tod von Otto dem Großmütigen erinnert. Für eine Gedenkminute bleibt jedoch keine Zeit mehr. Ins Läuferfeld ist nun Bewegung gekommen. Jeder Teilnehmer versucht, vor den klatschenden, jubelnden Zuschauern einen guten Eindruck zu machen und vor der Einlaufgasse noch möglichst viele Mitbewerber zu überholen. Ich peile die Einlaufgasse mit dem geringsten Andrang an, und schon bin ich im Ziel. Rainer Lingemann ist auf myheimat.de zu finden unter: www.myheimat.de/profil/32493/

Maibaumfeste in und um Uetze: Was ist wann wo los? Am Sonnabend, 1. Mai, wird ab 11 Uhr der Maibaum des Ortsrats Altmerdingsen mithilfe der Feuerwehrkameraden auf dem Festplatz aufgestellt. Es wird zwei neue, aus Eichenholz geschnitzte Wappenschilder geben. Während der Veranstaltung von 11 bis 16 Uhr gibt es Getränke und Leckeres vom Grill zu erwerben. Ab 13.30 Uhr werden selbst gebackene Torten und Kaffee angeboten. Der Ortsrat Altmerdingsen freut sich auf Ihren Besuch. Feiern Sie mit, am 1. Mai in Dollbergen. Der Siedlerverein, der Schützenverein, der Tennisclub und der Förderverein der Feuerwehr gestalten gemeinsam diese Veranstaltung. Treffpunkt ist der Festplatz.Wir beginnen um 10.30 Uhr mit einer Radtour für jung und alt. Der Maibaum wird von der CDU um 11 Uhr an der Friedenseiche aufgestellt. Die Veranstalter locken mit leckeren Speisen und Getränken zu annehmbaren Preisen. Weitere Maibaumfeste sind in Obershagen, Dorfplatz, 10.30 bis 14 Uhr, und in Uetze, Schützenheim, Marktstraße, 11 Uhr.

von: Reinhard Degotschin und Helmut Bensing

mehr unter: www.myheimat.de/uetze/themen/maifest/

14 I myheimat Uetze


Wichtige Termine auf einen Blick

Tragen Sie Ihre Veranstaltungstipps auf www.myheimat.de/veranstaltungen ein! Sonnabend, 24. April

Dress for Less

Bekleidungsbasar, Grundschule Uetze, Katenser Weg 7, 13 bis 16 Uhr Sonntag, 25. April

Flohmarkt

Schützenplatz, Hänigsen, Steindamm 28, 6 Uhr

Konfirmation

Evangelische Kirche, Obershagen, 10.30 Uhr

Konfirmation

Evangelische Kirche in Hänigsen, 9.30 Uhr

bekleidung und Spielzeug, Kindertagesstätte Auezwerge, Kampweg 6, 14 bis 16 Uhr

Führung

Kinderfest

Freitag, 30. April

Schulfest

Realschule Uetze, Marktstraße 6, 15 bis 18 Uhr

Maibaumaufstellen CDU Hänigsen, Haus Am Pappaul, 18 Uhr Sonnabend, 1. Mai

Maikundgebung

DGB, Hänigsen, Gaststätte Sandkrug,

Sonntag, 2. Mai

Dorferlebnispfad und Kaffeegarten im Gemeindehaus, Löwenzahnschule Dollbergen, Ackersbergstraße 6, 14.15 Uhr

Zeltplatz Eltze, 14 bis 18 Uhr

Flohmarkt auf dem Hoopte Marktstraße 11, 5 bis16 Uhr

7. bis 9. Mai: Schützenfest in Katensen

Konfirmation

Evangelische Kirche in Hänigsen, 9.30 Uhr

Johannes der Täufer Kirche, Kirchstraße 5, 10 Uhr

Frühjahrskonzert

Gesangverein Liederkranz Concordia, Agora Schulzentrum, Marktstraße 6, 17 bis 20 Uhr

Frühlings- und Hobbymarkt

Montag, 26. April

Umweltmobil

Schützenplatz, Hänigsen, Steindamm 28, 16.30 Uhr

Reha-Sport und Rücken-Fit

TSV Katensen, Sportheim am Sportplatz, immer montags von 18 bis 19 Uhr und dienstags von 18.30 bis 19.30 Uhr

Windmühlenstraße 36, 10.30 Uhr

Maibaumaufstellen

Obershagen, Dorfplatz, 10.30 bis 14 Uhr

Maibaumaufstellen

Uetze, Schützenheim, Marktstraße, 11 Uhr

Maibaumaufstellen Altmerdingsen, Festplatz, 11 bis 16 Uhr

Maibaumaufstellen Dollbergen, Friedenseiche, 11 Uhr

Dienstag, 4. Mai

Montag, 10. Mai

Klönschnack

Sitzung

DRK Hängisen, Haus Am Pappaul, 15 Uhr

Ortsrat Hänigsen, Haus Am Pappaul, 19 Uhr

Freitag, 7. Mai

Schützenplatz, auch morgen und Sonntag Sonnabend, 8. Mai

Hauptversammlung Kleingartenverein Feierabend, Klintweg 158, 12 bis 16 Uhr

Zwergenbasar der Auezwerge

Basteln • Deko • Schreibwaren • Geschenke • tolle Ideen und vieles mehr....

EI N * K ********* * ** **

* ********** * *

tolle Ideen und vieles mehr....

tolle Ideen und vieles mehr....

Kaiserstraße 10 • Uetze

No. 5

A R A DI F S P ******* E S AU ******************** * * ******** * ** * ** * * ** *

Gemischter Chor Hänigsen, Am Kuhlenberg, 13 Uhr

Wanderung

Donnerstag, 20. Mai

Musizierstunde im großen Musikraum

Musikschule Ostkreis, Marktstraße 6, Gymnasium Uetze, 18 Uhr

Kulinarischer Kalender

Pflegewohnstift An der Mühle, Mühlenweg 20, Hänigsen, 18 Uhr

Lösung des Rätsels von Seite 12. ) ( + / $ / $ 5 0

5 $ 8 g 6 % / / 8 / 7 ( h 1

1 6 & & + ( ( 5 1 , & & +

HimmelfahrtSingen

TSV Friesen Hänigsen, Märchenlandweg, bis zum 16. Mai

Basar für Kinder-

Öffnungszeiten: Mo.- Fr.: 9 bis 1230 und 1430 bis 1800 Samstag: 9 bis 1230

Mittwoch, 19. Mai

Donnerstag, 13. Mai

Schützen- und Volksfest Katensen

• Geschenkartikel Einkaufsparadies • Bastelartikel Jetzt aktuell: • Schreibwaren • Einladungskarten • Grußkarten • Tischdekoration • Heliumballons ... für die Hochzeit • Dekoartikel • Geldverpackungen in Luftballons • Geldgeschenkverpackungen

Werden Sie Autor. Stellen Sie Ihre Texte und Fotos auf myheimat.de ein. Redaktions- und Anzeigenschluss ist am 20. Mai.

Sonntag, 9. Mai

Konfirmation

Pflegewohnstift An der Mühle, Hänigsen, Mühlenweg 20, 14 Uhr

Die nächste Ausgabe des myheimat-Magazins für Uetze erscheint am 4. Juni.

0 $ 6 6 * , $ 2 1 $ & + 5 + % ' * ( : ( 5 2 ) ) 1 $ / ) ( , 6 * / ( ( 5 7 5 ( 6 (

(

. $ 5 $ 3 ( 1 3 , ) / $ 8 ( + 6 5 $ ( / ( 1 ( 1 ' ( 6 8 1 0 0 $ ( $ % ( $ ( 6 , & + 7 ( . $ % ( 8 5 1 8 ) 3 5 ( ) b 7 7 ( ( , 1 & / (

$ 6 ( 5 % $ , ' 6 & + $ 1

0 % $ 5 & . , ( % ( 5 , *

% ( 1 5 2 ' (

%

( 6

: / 0

0 h 7 9 (

2 / ( b , 1 * * 7 ( 1

5 6 ( 3 1 ( 5 = , / , * 0 $ 5 ' ( * 2 ( , / ( ' ( 6 ( 1 0 2 * , ( 7 5 , ( 5 ( 2 6 1 ' , * $ 1 / $ 1 '


Fotos: Peter Doms

So präsentiert sich der VfL-Gesundheitssport

Zahlreiche Besucher kamen zum Tag der offenen Tür der Sparte Gesundheitssport des VfL Uetze in die Sporthalle an der Wilhelmstraße. Peter Doms berichtet auf www. myheimat.de/beitrag/456112.

Ein Jahr Tagespflege im „Landhaus am Storchennest“ Wir möchten auf ein erfolgreiches erstes Jahr Tagespflege Uetze, in der Einrichtung „Landhaus am Storchennest„ zurückblicken. Eine Rückmeldung, die von allen Angehörigen kam, war die Tatsache, dass sie eigentlich viel zu lange gewartet hatten, bis sie uns in Anspruch nahmen. Sie taten sich sehr schwer ihre betroffenen Familienmitglieder fortzugeben, auch wenn es nur ein paar Stunden waren. Erst nachdem sie die Tagespflege nutzten, trat auch zu Hause Entlastung ein. Auch im Außenbereich der Angehörigenbetreuung tat sich viel im „Landhaus am Storchennest“. Es gab ein Symposium für Ärzte und

Pflegepersonal mit dem Thema Alzheimer/Demenz und eine Weiterbildung für pflegende Angehörige mit dem Thema „Mein Angehöriger verschwindet vor meinen Augen“. Beide Weiterbildungen wurden sehr gut besucht. In Kooperation mit der Alzheimer Gesellschaft Hannover wurde im Rahmen dieser Veranstaltungen eine Selbsthilfegruppe gegründet, welche sich jeden zweiten Donnerstag im Monat in den Räumlichkeiten des Landhauses von 15 bis 16 Uhr treffen. Seit dem 1. März diesen Jahres ist auch das Pflegeheim des „Landhauses am Storchennest“, mit 24 vollstationären Unser Fazit: Betten eröffnet. Pflegeplätze Die Tagespflege ist sehr gut sind noch zu vergeben. angenommen worden Tages-

Anzeige

pflegegäste und pflegende Angehörige fühlen sich bei uns geborgen und sehr gut betreut. Eine Selbsthilfegruppe ist entstanden und wird gut besucht. Es gab Weiterbildungen für Ärzte, Angehörige und Pflegepersonal. Das Pflegeheim mit 24 vollstationären Betten hat eröffnet. Das Team vom „Landhaus am Storchennest“

Normannstraße 6, 31311 Uetze Tel. 0 51 73 / 92 58 97 Mobil 01 70 / 9 67 76 68 www.landhaus-storchennest.de


myheimat Uetze April 2010