Issuu on Google+

www.myheimat.de/gersthofen - Bürger schreiben für Bürger. Täglich online und monatlich im Stadtmagazin.

gersthofer

04 2010

16. Jahrgang

NaturFreunde Einladung zum Aktionstag anlässlich 90 Jahre NaturFreunde Gersthofen | Seite 12-13

Foto: Helga Ortner

Jürgen Schantin als Kutscher Nachmittag bei Arbeitsgemeinschaft Behinderte d. Roten Kreuzes

M

O

Der DER Neue NEUE Mazda M{ZD{ CX-7 Diesel DIESEL

O

M

Z

Z

O OAB Ab 29.990.29.990,- € €

Foto: Hermann Oehmig

Defibrillator-Demo Bei der Donnerstag-Gruppe des TSV Gersthofen

Foto: Martina Dreier

Foto: Gerhard Fritsch

Foto: Andrea Steidl

„Ein Haus zum Wohlfühlen“ Das Paul-Gerhardt-Haus in Gersthofen

Gablinger Ansichten Storchenbesuch und Veranstaltungen des SV Gablingen

AUTO FREY Gersthofen:

Flotowstr. 1 86368 Gersthofen Tel. 0821/49011-0

Lechhausen:

Bgm.-Wegele-Str. 18 86167 Augsburg Tel. 0821/747774-0

www.auto-frey.com


(Foto: Dieter Gillessen)

(Foto: Hermann Oehmig)

Ihre schönsten Schnappschüsse im März

(Foto: Willi Hembacher)

(Foto: Josef Spät)

(Foto: Hermann Oehmig)

(Foto: Marco Batholomae)

(Foto: Willi Hembacher)

(Foto: Alexandra Oleff)


Editorial

IN DIESER AUSGABE

ÜBERBLICK Bürger berichten

Deutschlands größtes Bürgerreporter-Netzwerk für Lokales www.myheimat.de

Hier finden Sie Ihre Beiträge: Michael Fendt >> 4 Frauenunion Gersthofen >> 4 Willi Hembacher >> 5, 28 Alexandra Oleff >> 5 Karolin Wochlik >> 8 Peter Metzger >> 10 Claudia Wegele >> 10 Helga Ortner >> 12 Martina Dreier >> 14, 17, 18 Gerhard Fritsch >> 14, 17, 24

St. Elisabeth Kita >> 15 Andrea Steidl >> 16 Pestalozzischule Gerst. >> 18 Dr. Bernhard Lehmann >> 18 Simone Loracher >> 19 Sibylle Schulz >> 21 Heinrich Wörle >> 21 Hasan Anac >> 22 Hermann Oehmig >> 22 Ágnes Silló-Menzel >> 32, 34

Täglich online unter www.myheimat.de/gersthofen und monatlich kostenlos in Ihrem Briefkasten. Das Stadtmagazin myheimat gersthofer gibt es auch an zahlreichen Auslagestellen in Gersthofen und Umgebung.

Impressum

Redaktion: Juan Carlos Oliver-Vollmer 0821/25 92 84-701 redaktion.gersthofen@mh-bayern.de www.myheimat.de/profil/7556

Lesetipp: Sexy Stories, Seite 4 (Foto: Diana Deniz)

0821/25 92 84-801 anzeigen.gersthofen@mh-bayern.de www.myheimat.de/profil/1121

Liebe Leserinnen und Leser, Ostern steht vor der Tür. Damit kommt nicht nur ein Fest ins Haus, sondern auch der Frühling in den Garten und einige Großveranstaltungen in die Region. Infos über die Highlights zu Ostern entnehmen Sie am besten dem Veranstaltungskalender im Magazin. Wie es sich für Ostern gehört, können Sie bei uns auch (virtuelle) Eier suchen: Findige Sucher erwartet als Belohnung ein schick designter Kaffeeautomat im typischen myheimat-rot. Fotografen können aufatmen, wir konnten endlich wieder die beliebte Fotoseite ins Magazin einführen. Wer sich als Leser

Anzeigen: Oliver Kiehn

angesprochen fühlt, kann gleich selbst loslegen und seine schönsten Fotos aus der Region auf www.myheimat.de veröffentlichen. Alle Beiträge aus der Region gibt es online: www.myheimat.de/gersthofen. Redaktionsschluss Redaktionsschluss für die nächste Ausgabe ist der 21. April 2010. Die Mai-Ausgabe erscheint am 30. April in allen Gersthofer Haushalten.

...herzlichst Ihr myheimat-Team

Anzeigen: Gertrud Putz 0821/49 70 513 anzeigen.gersthofen@mh-bayern.de Herausgeber: mh bayern GmbH & Co. KG Persönlich haftende Gesellschafterin: MH Bayern Verwaltungs-GmbH, Registergericht Augsburg Geschäftsführer: Edgar Benkler, Renate Dempfle Chefredakteur: Joachim Meyer V.i.S.d.P. Druck: KESSLER Druck + Medien GmbH & Co. KG, Michael-Schäffer-Str. 1, 86399 Bobingen Haushaltsverteilung über Direktwerbung Bayern an Sonder- und Exklusiv-Verteiltagen. Monatliche Auflage: 11.000 Exemplare (Gesamtauflage myheimat Stadtmagazinverbund: 181.000 Exemplare) Anschrift: myheimat Gersthofen, mh bayern GmbH & Co. KG, Werderstraße 2, 86159 Augsburg

• Bandagen

• Flug- und Reisestrümpfe

• Gehhilfen

• Spiky passend für alle Schuhe

• Brust - Prothetik

• Lymph + Lip - Ödem Versorgung

• Krankenpflege-Produkte

• Medima Wäsche

• Kompressionsstrümpfe aller Art • Diabetiker Strümpfe Donauwörther Straße 3 86368 Gersthofen, Tel. 08 21 - 4 19 09 60

• Bequemschuhe; Schuhe für lose Einlagen mit Wechselfußbett

Inhaber: S. Cakmak

Öffnungszeiten: Montag - Donnerstag: 8.30 - 13.30 Uhr und 15.00 - 18.30 Uhr • Freitag: 8.30 - 18.30 Uhr • in Kürze auch samstags geöffnet

Editorial | 3


Stadtleben

Sexy Stories: Frauenunion Gersthofen las zum Weltfrauentag Frauenunion Gersthofen: Am 8. März war Weltfrauentag und die Frauenunion Gersthofen veranstaltete ihr erstes Event in diesem Jahr. Fast 80 Besucher kamen in die Pizzeria da Pino, um sich den heiteren Leseabend mit musikalischer Umrahmung nicht entgehen zu lassen. Uta Shaughnessy las Geschichten aus dem Buch „Die klassische Sau“, die hochamüsant dauerhaft unter die Gürtellinie gingen. Zur Verwunderung vieler Anwesenden gab sogar Wilhelm Busch so manches Tabuthema in lustiger Reimform in alten Büchern bekannt. Musikalisch unterhielt Simone Weigand mit Gitarre und Didgeridoo und der Buchladen stellte eine Auswahl ansprechender Frauenliteratur zusammen. Zudem stellte die Frauenunionsvorsitzende Sabine Scheich ein Spendenkörbchen

für den Gersthofer Fond „Hilfe in Not“ auf. Insgesamt kamen Spenden in Höhe von 123 Euro zusammen, die Sabine Scheich im Rathaus Dagmar Walter für den Fond übergab. Ein rundum gelungener Abend, an dem Frau zeigte, dass sie auch über sich selbst lachen kann. Dazu ein Gedicht von Peter Rosegger: Das Weib ist eine Nuß, die man aufbeißen muß; dem Manne Gott genad‘, der keine Zähne hat. Zur Autorin: www.myheimat.de/profil/35031/ Termin Das nächste große Event der Frauenunion Gersthofen ist eine Modenschau im Ballonmuseum mit zahlreichen ortsansässigen Firmen. Termin: Freitag, 7. Mai. Einlass 19 Uhr. Beginn 20 Uhr

Uta Shaughnessy liest gemütlich bei einem Gläschen Wein (Foto: Diana Deniz)

Scheckübergabe an Verein Haiti-Hilfe e.V.

Kleines Ding mit großer Wirkung: Blockheizkraftwerk im Rathaus

Bürgerreporter Michael Fendt: In Anwesenheit von Bürgermeister Jürgen Schantin wurde am Dienstagabend, den 23. Februar 2010 ein Scheck in Höhe von 2806,85 Euro an Joudeline Lamprecht (geb. in Haiti), der Kinderprinzessin der Lechana, obligatorisch übergeben.

Juan Carlos Oliver-Vollmer: Der Energiespezialist Bayerische Ray installierte im Rathaus Gersthofen ein Blockheizkraftwerk (BHKW). Bürgermeister Jürgen Schantin erklärte bei der Pressekonferenz am 25. Februar, dass die Stadt Strom spart und verwies auf das schon realisierte Projekt bei dem 2700 Straßenlampen auf Energiesparlampen umgerüstet wurden: Kostenersparnis bis zu 22.000 Euro im Jahr. Das überraschend kleine Blockheizkraft im Keller des Rathauses nutzt das Prinzip der Kraft-Wärme-Kopplung, der Verbrennungsmotor wird mit einem Generator gekoppelt. Das Heizkraftwerk erzeugt gleichzeitig Wärme und Strom. Das bedeutet unterm Strich weniger Heizkosten und reduzierte Stromkosten. Das BHKW kostete etwa 65.000 Euro - die Amortiasionszeit wird derzeit auf 3 bis

Die beim Bücherbasar des Gersthofer Nogent-Vereins gesammelte Summe wird direkt und ohne

Abzüge an den Verein „Haiti-Kinderhilfe e.V.“ weitergereicht. Da der Nogent-Verein aus dieser Aktion noch ca. 2500 Bücher hat, wiederholt der Gersthofer Städtepartnerschaftsverein diese Aktion im Zuge des Gersthofer Bürgerfestes Ende Juli nochmals. Infos zum Verein und zur Aktion: www.nogent-verein.de Zum Autor: www.myheimat.de/ profil/5330/

(v.l.): M. Fendt, C. Miller, B. Grohmann, T. Rehder, M. Lamprecht, Bürgermeister Schantin, vorne Kinderprinzes (Foto: Peter Haimer)

4 | Stadtleben

In der Mitte sehen wir das äußerst Platz sparende Blockheizkraftwerk im Keller des Rathauses 4 Jahre geschätzt. Danach kann das Kraftwerk sogar Geld dazu verdienen. Zum Autor: www.myheimat.de/profil/7556/ Vorteile: -höherer Jahresnutzungsgrad -CO2-Einsparung -Brennstoff-Einsparung -Geringere Heizkosten -Das BHKW verdient Geld dazu Infos: http://www.bayray.de


Stadtleben

Trainingsanzüge für die G-Jugend des TSV Gersthofen Bürgerreporterin Alexandra Oleff: Die G-Jugend vom TSV Gersthofen Abteilung Fußball wurde von der Firma Can Ticaret, Augsburg, mit Trainingsanzügen ausgestattet. Damit nicht genug auch Harles Hofladen, Gersthofen, hat sich an

der Aktion mit T-Shirts beteiligt. Die Kinder und Trainer haben sich riesig über diese Aktion gefreut. Ein großer Dank an beide Sponsoren! Mehr Infos zum Verein unter jugend.tsv-gersthofen-fussball. de/jugend/mannschaften Zur Autorin: www.myheimat.de/profil/14774/

Jahreshauptversammlung beim Kleingartenverein Gersthofen e. V. Bürgerreporter Willi Hembacher: Einladung zur Jahreshauptversammlung, den 17. April, 20 Uhr Gasthof „Hillebrand“ Gersthofen. Anträge bis spätestens 11.04. bei Hermann Rauscher schriftlich einzureichen.

Grashei Orthopädieschuhtechnik

Jahreshauptversammlung des Kleingartenverein Gersthofen e.V.

� Maßeinlagen für Sport und Alltag ��orthopädische Maßschuhe ��orthopädische Schuhzurichtung ��elektronische Fußvermessung ��finn-comfort-Gesundheitsschuhe ��fachmännische Schuhreparatur Michael Grashei OrthopädieSchuhtechnikerMeister

Adresse: Griesstraße 2 86368 Gersthofen

Telefon: 08 21/49 11 13 Telefax: 08 21/49 90 57

Zertifiziertes QM/ URL: www.grashei.de UM-System nach DIN EN ISO 9001 u. E-Mail: info@grashei.de DIN EN ISO 14001

DR. ADAM A. AUER Med. Univ. Budapest

WIR NEHMEN UNS ZEIT FÜR SIE Implantologie · Prophylaxe · Kinderzahnheilkunde · Kosmetische Zahnmedizin · Hochwertiger Zahnersatz · Zahnaufhellung/Bleaching · Parodontal Therapie · Oral Chirurgie DR. ADAM A. AUER · Med. Univ. Budapest · Schloßstraße 2c · 86405 Meitingen · Telefon 08271 428545 · info@zahnarzt-auer.de · www.zahnarzt-auer.de

Stadtleben | 5


Im Porträt

Der myheimat-Mann musste diesmal Fragen beantworten anstatt sie zu stellen

Fragen an einen Fragensteller: myheimat-Reporter Gerhard Fritsch im Gespräch Diana Deniz und Juan Carlos Oliver-Vollmer: Wer in Gersthofen lebt, hat ihn sicher schon einmal gesehen. Der Pressemann von myheimat ist oft auf Veranstaltungen unterwegs und immer auf der Suche nach einem Interview. Gerhard Fritsch steht gerne im Hintergrund und stellt lieber andere ins Rampenlicht. Nach unzähligen Artikeln für das myheimat-Stadtmagazin „gersthofer“ wird es Zeit, Ihnen auch mal etwas über den 66-Jährigen zu erzählen. Bürgerreporterin Diana Deniz und myheimat-Redakteur Juan Carlos Oliver-Vollmer besuchten Gerhard Fritsch in seiner Wohnung. Diana Deniz: Was haben Sie gelernt? Gerhard Fritsch: Gelernt habe ich bei der Post. Anschließend habe ich einige Stationen im Postbetrieb durchlaufen, bis ich nach ca. 5 Jahren bemerkt habe, dass die Zukunftschancen dort nicht gut sind. Dann bin ich in den Verwaltungsdienst der Stadt

6 | Im Porträt

Augsburg gewechselt. DD: 2002 sind Sie aus dem Berufsleben ausgestiegen. Haben Sie dann sofort bei myheimat angefangen? GF: Nach einer kurzen Pause habe ich in der Zeitung eine Anzeige von gogol Medien gelesen: „Suchen Mitarbeiter“. Vorgesehen war, dass ich im Gersthofer Büro Telefonanrufe entgegen nehme und weiter leite. Aber das ist eigentlich nicht so richtig zum Anlaufen gekommen. Als mich dann Boris Braun fragte, ob ich mal hier und da ein Bild machen kann, hab ich gleich zugestimmt. In dieser Zeit gab es eine monatliche Serie mit Straßeninterviews. Am Anfang hatte ich da Hemmungen. Viele Befragten haben abgelehnt. Auf ein Interview kamen mindestens fünf Absagen. DD: Wie sind Sie zu den ganzen Porträt-Interviews gekommen? GF: Ich habe Boris Braun erzählt, dass es in Gersthofen viele interessante Institutionen gibt,

über die wir berichten könnten. So habe ich begonnen, zunächst einmal Behörden, Vereine oder Firmen vorzustellen. Zwangsläufig sind natürlich Menschen zu Wort gekommen. Der Schwerpunkt verlagerte sich schließlich auf den einzelnen Menschen. DD: Gehen Ihnen die Interviewpartner irgendwann aus? GF: Mittlerweile muss ich mehr Mühe aufbringen, um Personen zu finden. Durch meine Arbeit kenne ich aber viele Menschen, die ich ab und zu nach interessanten Zeitgenossen frage. JCOV: Bekommen Sie auch Absagen von Interviewpartnern? GF: Nicht jeder Angesprochene macht mit. Manchmal läuft es einfach zäh, wie z. B. in der Urlaubszeit oder man scheut einfach öffentliches Interesse. JCOV: Die Texte haben einen sehr persönlichen Stil. Hat sich das entwickelt oder haben Sie bereits vorher Erfahrungen gesammelt? GF: Ich war früher schon im Beruf

nebenbei schriftstellerisch tätig. So habe ich Kindergeschichten geschrieben, wie z. B. „Das Betthupferl“. Das waren zehn oder elf Geschichten von der Fledermaus Paula. DD: Was sind Ihre Hobbies? GF: Schreiben und Fotografieren für myheimat. Darüber hinaus interessiere ich mich für die Luftfahrt. Ich war schon auf etlichen Flugshows. Alles, was Flügel, Propeller und Düsentriebwerk hat, interessiert mich. JCOV: Sind Sie auch mal in einem solchen Flieger mitgeflogen? GF: Ja, letztes Jahr war ich mit einem Segelflugzeug unterwegs. Das ist ja auch das schöne, dass gogol Medien ein bisschen „Türöffner“ spielt. Ich habe mal über den Luftsportverein Gersthofen berichtet. Bei einem Besuch auf dem Flugplatz hat sich der Flug beinahe von selbst ergeben. Also hab ich mich in das Flugzeug gesetzt - und es ist alles gut gegangen.


Im Porträt

Gerhard Fritsch zusammen mit seiner Frau

Gerhard Fritsch bleibt sonst im Hintergrund, für uns machte er eine Ausnahme

DD: Was gefällt Ihnen an Gersthofen und was nicht? GF: Was mir hier neben den Einkaufsmöglichkeiten besonders gut gefällt, ist die Stadthalle mit ihrem Programm. Was ich noch schätze, ist das Angebot an Ärzten. Man hat hier eigentlich alles, was man braucht. Wir haben über 100 Vereine, das ist wirklich ein großes Angebot. Die Verkehrsanbindung ist natürlich auch sehr gut - wenn einem nicht der Bus oder die Straßenbahn bei Augsburg Nord vor der Nase

anschließend nach Augsburg gekommen. DD: Was ist Ihr großer Lebenstraum? GF: Im Grunde nur das, was sich jeder andere auch wünscht, nämlich möglichst lange gesund zu bleiben. Darüber hinaus würde ich als Lebenstraum gerne eine mehrwöchige Reise nach Amerika, verbunden mit Flugshows, durchführen. DD: Gibt es eine Person, die Sie außerhalb Gersthofens gerne interviewen würden?

wegfährt. Nachteilig ist der Lärm, den wir von der A8 und der B2 mitbekommen. Damit verbunden auch die Schadstoffe. DD: Sind Sie in Gersthofen aufgewachsen? GF: Geboren bin ich in Augsburg, aber wir sind kurz darauf wegen der Arbeit meiner Mutter nach Gersthofen gezogen. DD: Ist Ihre Frau auch Gersthoferin? GF: Nein, sie ist in Prag geboren, und dann durch die Wirren des Krieges erst nach Österreich und

GF: Bundespräsident Horst Köhler. Er gefällt mir, weil er nicht immer nach der Meinung seiner Partei geht. Er ist ein kritischer Zeitgeist. Wir beenden das Interview und sehen noch dem myheimat-Mann bei der Arbeit am Laptop zu. Wir sprechen einen fertigen Artikel auf www.myheimat.de durch und wählen dazu passende Fotos aus. Gerhard Fritsch privat - da gehört myheimat dazu. Zum Autor: www.myheimat.de/profil/7556/

WAGNER GERSTHOFEN

Audi Augsburger Straße 51-53 86368 Gersthofen Tel.:0821/49709-0 Fax:0821/49709-71 E-mail: wagnergersthofen@schwaba.de Internet: www.schwaba.de

VW, Skoda Augsburger Straße 51-53 86368 Gersthofen Tel.:0821/49001-0 Fax:0821/49001-20

Ihr Spiel in guten Händen

LUDL - Schreibwaren

Unter neuer Leitung heißen wir Sie herzlich willkommen!

Inhaber: Hilde Warta Donauwörther Straße 22 86368 Gersthofen Tel.: 0821/491768 Fax: 0821/472152

• • • • •

Schreibwaren für Schule und Büro LOTTO / TOTO Annahmestelle HERMES - Paket Shop LMF - Versandannahme Reinigungsannahme

• • • • •

Ihr Spiel in guten Händen

Zeitschriften Tabakwaren Handy-Guthabenkarten (Aufladung) Erfrischungs- und Kaffee-Getränke Fax-Versand und -Empfang

Neue Öffnungszeiten: jetzt durchgehend geöffnet! Mo. - Fr.: 7.30 - 18 Uhr, Sa.: 7.30 - 14 Uhr

ab 01.03.2010 unter neuer Leitung | reduzierte Preise Im Porträt | 7


Interview

„Es geht mal wieder um die Liebe“ Klavierkabarettist Bodo Wartke im Interview Bürgerreporterin Karolin Wochlik: Am 26. Februar begeisterte Bodo Wartke in der ausverkauften Stadthalle Gersthofen fast drei Stunden lang sein Publikum mit seinem Programm „Noah war ein Archetyp“ und myheimat war dabei. Bodo Wartke singt am liebsten über Frauen und alle Frauen, die sich jetzt fragen, was Frau haben muss, damit ein Lied über sie gesungen wird, denen sei gesagt: Ihr Name sollte sich reimen. „Claudia“, „Monica“, „Bettina“, „Judith“, „Eva“ und „Verena“ wurde schon ein „benutzerdefiniertes Liebeslied“ gewidmet und auch „Andrea“ wurde durch Bodo Wartkes spielerische Sprach- und Klavierkunst bereits beehrt... Was hat das Programm eigentlich mit dem Programmtitel „Noah war ein Archetyp“ zu tun? Bodo Wartke: Ich hab den Titel

8 | Interview

gewählt, weil ich das Wort „Archetyp“ im Zusammenhang mit Noah sehr witzig finde. Wenn es um die Frage ging, wie nenne ich mein Programm, bin ich immer wieder auf diesen Titel zurückgekommen und der ist es dann letztendlich auch geworden. Das Programm hat tatsächlich herzlich wenig mit dem Titel zu tun, also an einigen Stellen geht es schon um Tiere und Tiergedichte, auch um das Alte Testament und die Schöpfung, gerade auch dann wenn man gar nicht mehr damit rechnet, aber natürlich geht es in erster Linie mal wieder um die Liebe. Weil das ein Thema ist, das mich selber sehr betrifft, zu dem ich selber auch viel sagen möchte und das ich auch mit vielen Menschen teilen kann. Wie kommt es, dass Sie als Kabarettist auf der Bühne stehen? Ich bin letztendlich meiner Neigung gefolgt, also ich hatte als Kind schon Spaß daran, das zu

tun, was ich auf der Bühne tue. Vorher habe ich Physik studiert, aber ich habe das eher aus Vernunftgründen angefangen zu studieren. Ich dachte, das würde mir Spaß machen, tat es aber nicht. Ich habe dafür keine Leidenschaft, für das was ich auf der Bühne tue aber schon. Als ich mein Physikstudium dann abgebrochen habe, habe ich Musik auf Lehramt studiert, natürlich im Hinblick darauf, mich weiter fortzubilden und natürlich auch auf einen sicheren Beruf zuzusteuern, den ich mir auch hätte vorstellen können. Schließlich kam aber der Punkt, an dem einfach nicht mehr beides ging, auf Tournee gehen und studieren und da habe ich mich dann letztendlich für das entschieden, wofür mein Herz schlägt. Was hat Sie davon abgehalten sich direkt dem Kabarett zu widmen? Ich habe mich einfach nicht getraut. Ich habe das geglaubt, was mir auch meine Eltern gesagt

haben, nämlich, dass man davon nicht leben kann. Doch! Davon kann man leben und das sogar erstaunlich einfach. Jetzt sind sie natürlich stolz, jetzt merken sie natürlich auch „Ach guck mal, da kann man ja doch von leben, ist ja doch ein anständiger Beruf.“ Das haben sie vorher nicht für möglich gehalten, wie auch, sie kennen ja gar keine Kabarettisten. Ja, hätten sie es selber auch für möglich gehalten, wären sie früher vielleicht auch ihren künstlerischen Neigungen gefolgt. Mein Vater kann sehr gut malen. Was ist Ihre Inspiration? Das Leben. Was war der schönste Auftritt oder Moment in Ihrem Kabarettistenleben, an den sie sich immer erinnern werden? Also schöne Auftritte hab ich zum Glück ganz, ganz viele, deswegen ist es jetzt schwer zu sagen, welcher der schönste war. Ein ganz zentraler Moment war für mich, als ich mal mit meiner Mutter sprach und noch haderte,


Interview

ob ich das Kabarett beruflich machen soll oder nicht. Da hatte ich schon den deutschen Kleinkunstpreis verliehen bekommen, quasi den Ritterschlag der Zunft, und es stand für mich auch noch zur Debatte doch auch Medizin zu studieren wie meine Eltern und die Praxis zu übernehmen. Auf jedenfall habe ich dann mal zu meine Mutter gesagt: „Vielleicht hätte ich doch Medizin studieren sollen, was du machst, das ist so sinnvoll. Du machst, dass Menschen gesund werden. Und mei-

ne Mutter sagte zu mir - Originalton; „Das stimmt, aber mit dem, was du tust, sorgst du dafür, dass sie vielleicht gar nicht erst krank werden.“ Vor allem mit seinem neuen Lied „Bettina“ überraschte Bodo Wartke das Gersthofer-Publikum als er neben Klavier und Gesang auch noch mit Cajón, „Trommelkiste“, und Fußrasseln, „RasselUfos“, südamerikanische und exotische Klänge zauberte.

Nur wenige Minuten nach dem Konzert erhielt das Gersthofer Publikum noch die Gelegenheit, sich mit Merchandising-Artikeln und Autogrammen einzudecken und Bodo Wartke persönlich kennenzulernen. Zum Schluss verriet der Liebeslied-Kabarettist uns noch: Mein Herz erobert man, wenn man in mir nicht nur den Künstler sieht, sondern auch den Menschen. Zur Autorin: www.myheimat.de/profil/30987/

Ran an den Speck!

Bike & Radsport Langweid Zugspitzstr. 1 86462 Langweid

Kostenlose Probebehandlung

fon 08230 - 6321 fax 08230 - 6340 mail info@bike-radsport.de

• ohne Diät • ohne aufwendige Fitnessprogramme • ohne Nahrungsergänzungsmittel

www.bike-radsport.de

Dachstuhl, Dachgauben, Dachdeckungen Alles aus einer Hand ob Neubau, Umbau, Anbau, Sanierung. Alle Holz- und Dachdeckungsarbeiten, Dachfenster, Carports Friedrich-Ebert-Str. 14a 86368 Gersthofen Tel. 08 21 / 2 99 16 - 67 Fax 08 21 / 2 99 16 - 68 Mobil-Tel. 01 71 / 861 26 26 holzbau.stelzmueller@t-online.de

Sie haben ja schon immer gerne gedichtet. Würde Ihnen spontan ein Reim über „Heimat“ einfallen? (Hier entstand eine lange Pause.) Vorführeffekt. Mir fällt was ein, Geduld. Es ist schwierig auf die Silbe -mat etwas zu finden, aber es gibt immer eine Lösung, nur, das soll ja dann auch noch Sinn ergeben. Es holpert ein wenig im Versmaß, aber ich hätte was: „Glücklich ist der, der in seiner Heimat ein kleines Eigenheim hat.“

Lassen Sie sich überraschen von der einfachen Art der Umfangund Gewichtsreduktion mit Ultratone. Messbare Ergebnisse schon nach 30 Minuten. Testen Sie uns. Vereinbaren Sie ihren Termin zu einer kostenlosen Probebehandlung!

HOLZBAU HERBERT STELZMÜLLER

Salzgrotte Gersthofen Donauwörther Str. 18, 86368 Gersthofen, T. 0821 / 3178 110 www. Salzgrotte-Gersthofen.com

Interview | 9


Stadtleben

Hochmotiviert: Gersthofens Handball-B-Jugend lässt Friedbergs Meisterschaftsträume platzen Bürgerreporterin Claudia Wegele: Viel hatte sich die Mannschaft von Trainer Christian Olmer für dieses Derby gegen den Lokalrivalen aus Friedberg vorgenommen. Die Mannschaft ging auch hochmotiviert und von Beginn an hellwach in dieses Spiel. Zu Beginn konnte sich keine Mannschaft absetzen und Friedberg ging mit dem 1:2 und 2:3 erstmalig in Führung. Die Gästemannschaft agierte unter dem Druck die Meisterschaft heute gewinnen zu können manchmal etwas überhastet. Die Gastgeber ließen dem Friedberger Angriff durch die sehr gut verschiebende Deckung kaum ein Durchkommen zu und konnten gestützt durch ihren blendend aufgelegten Torhüter immer wieder den Ball erobern. Auch im Angriff lief es gut und die Friedberger Deckung konnte ein ums andere Mal durch schnelle Kombinationen und sehenswerte

Anspiele geknackt werden. Der Pausenstand von 12:8 dokumentierte die hervorragende Abwehrarbeit. Auch nach der Pause konnte Friedberg den Rückstand nicht mehr wirklich aufholen. Obwohl die Gäste insgesamt 7 Siebenmeter zugesprochen bekamen und davon 5 verwandeln konnte, gelang es ihnen nur einmal noch auf 3 Tore heranzukommen. Die Mannschaft agierte in hervorragenden Manier als Team und spielte den hochverdienten Sieg clever nach Hause. Die vielen Fans dankten es ihnen mit lautstarkem Applaus und in der Kabine gab es dann die wohlverdiente Feier. Da die Mannschaft aus Gundelfingen nun punktgleich mit dem Team aus Friedberg ist, sie im direkten Vergleich aber beide Spiele gewonnen haben, kann Sie sich nur noch durch eine Niederlage im letzten Spiel um den Meistertitel bringen. Damit deutet alles

(v.l.) Robin Kopp, Manuel Walter, Markus Walter, Zecki darauf hin, das die Meisterschale nach Gundelfingen geht. Gersthofen ist der dritte Platz nicht mehr zu nehmen, der Vorsprung auf den Vierplatzierten beträgt 6 Punkte. Es spielten: Maximilian Zech

(Tor), Markus Walter (1), Paul Thiel (3), Marius Elser (1), Daniel Okyere (3), Manuel Walter (2), Andreas Kraus, Thomas Kraus (1), Robin Kopp (11), Timm Erhard (3) Zur Autorin: www.myheimat.de/profil/5635/

Interessante Rennen: 35. Stadtmeisterschaft im Riesenslalom in Berwang Bürgerreporter Peter Metzger: Die alljährliche Stadtmeisterschaft wird bereits seit einigen Jahren gemeinsam von den Vereinen TSV Gersthofen Abteilung Alpin, den Naturfreunden Ortsgruppe Gersthofen und dem CSC Batzenhofen Abteilung Ski&Wandern ausgerichtet. So auch dieses Jahr wieder. Der TSV Gersthofen setzte den Kurs und übernahm die Zeitnahme, der CSC übernahm das Catering und organisierte die Busfahrt und die Naturfreunde halfen beim Aufbau. Austragungsort war wie bereits in den vergangenen Jahren der Thannelerkarlift in Berwang, wo Rennteamleiter Michael Bronner und sein Team erneut einen tollen Kurs über eine relativ lange Distanz gesteckt hat. Die Teilnehmerzahl war mit 69 Teilnehmern leider nicht allzu hoch, dennoch gab es ein sehr

10 | Stadtleben

interessantes Rennen. Schnellste des ersten Durchgangs waren Max Alt und Sophia Meitinger, gefolgt von Florian Haug und Anna Meitinger. Der Vereinsmeister wurde jedoch erst im zweiten Lauf ermittelt, bei dem die fünfzehn besten Herren und zehn besten Damen noch einmal antreten mussten. Aber auch im zweiten Lauf konnten die beiden Erstplatzierten Sophia Meitinger und Max Alt ihren Titel verteidigen. Während Sophia sich bereits das zweite Mal über den Titel freuen konnte, erzielte ihn Max Alt bei dieser Stadtmeisterschaft das erste Mal. Es war insgesamt ein interessantes und problemloses Rennen, das allen Teilnehmern und Zuschauern viel Spaß gemacht hat. Den Stadtmeistern an dieser Stelle herzlichen Glückwunsch! Die abschließende Siegerehrung wurde wie in den vergangenen Jahren wieder in den Thanneller Stuben

Neuer Stadtmeister ist in diesem Jahr Maximilian Alt, Sophia Meitinger konnte ihren Titel aus dem letzten Jahr verteidigen. Glückwunsch! in Rinnen durchgeführt. Die Verantwortlichen der drei Vereine Werner Braun, Susanne Hafner und Barbara Schimanski lobten die erzielten Leistungen und überreichten den Teilnehmern ihre Pokale und Urkunden. Wir

hatten in diesem Jahr übrigens zwei männliche Schülerbeste, da Jan Dollmann und Paul Stickroth eine auf die hundertstel Sekunde gleiche Rennzeit fuhren. Zum Autor: www.myheimat.de/profil/30302/


Anzeige Stadtleben

25 Jahre Fitness-Center Klaus & Theo in Gersthofen Im Dezember 1985 haben wir unser Sportstudio Klaus und Theo in Gersthofen, Ziegeleistr. 15, eröffnet. Damals gab es im Großraum Augsburg gerade mal 3 Fitnesscenter - heute sind es über 70. Wir sind damit eines der ersten Studios in Augsburg und Umgebung, das auch nach wie vor unter derselben Leitung steht. Ein freundliches und kompetentes Team erwartet Sie in einem frisch renovierten und neu gestalteten Studio. Wir bieten für alle Altersgruppen ein

individuelles Trainingsangebot, das Ihnen zu höherer Leistungsfähigkeit und seelischer Ausgeglichenheit verhilft. Durch unser Angebot aus Ausdauer- und Muskelaufbauübungen, sowie bei Bedarf einem abgestimmten Ernährungsprogramm, können Sie nachweisliche Effekte für ihr eigenes Wohlbefinden und ihre Gesundheit erzielen. Schon zweimal die Woche kann genügen, um Sie langfristig zufriedener, gesünder und ausgeglichener durch den Alltag zu bringen!

Für alle, die lieber unter „Anleitung trainieren, bieten wir 3x die Woche 1 ½-stündige Workout-Kurse an, in denen der ganze Körper mit Warm-Up, Cardio, Workout-Teil und einem ausführlichen Cool Down bzw. Stretchingteil „abgearbeitet wird. Des Weiteren gibt es noch einen Bodystyling-, einen eigenen Stretching-, sowie einen Tae Bo- Kurs, der jeweils eine Stunde dauert. Profitieren Sie von unserer 25jährigen Trainingserfahrung und steigern Sie Ihre persönliche Fit-

ness in familiärer Atmosphäre. Der neue Vormittagstarif bietet Ihnen die Möglichkeit unser Studio von 9:30 Uhr bis 12:30 Uhr wesentlich günstiger zu nutzen. Besuchen Sie uns am Tag der offenen Tür und sparen sich damit die Aufnahmegebühr. Wir freuen uns auf Ihr Kommen, um Sie persönlich kennen zu lernen und betreuen zu dürfen! Euer Team vom Fitnesscenter Klaus & Theo

Tag der offenen Tür: Samstag 27. 03. und Sonntag 28. 03.2010 Wann: 10.00 – 18.00 Uhr

Wo: Ziegeleistraße 15 • 86368 Gersthofen • Tel: 0821/497459 Stadtleben | 11


Stadtleben

Wanderung bei Obergünzburg

Aktionstag und bayrische Landesversammlung anlässlich 90 Jahre NaturFreunde Gersthofen Bürgerreporterin Helga Ortner: Am 17. April findet ein großer Aktionstag für alle Gersthofer Bürger/innen, vor allem aber für Familien mit Kindern, statt. Anlass dafür ist das 90-jährige Jubiläum der Gersthofer NaturFreunde, die 1920 im damaligen Vereinslokal Seitz gegründet wurden. Gleichzeitig findet in der Stadthalle die Landesversammlung statt, zu der NaturFreunde aus ganz Bayern in die Ballonstadt kommen werden. Mit Christian Schwarzkopf ist ein waschechter Gersthofer derzeit amtierender Landesvorsitzender. Die NaturFreunde wurden 1895 in Wien gegründet, und hatten zunächst das Ziel, die Menschen im aufkommenden Industriezeitalter wieder in die Natur zu

12 | Stadtleben

führen, um den sehr harten Arbeitsalltag besser zu meistern. Daher kommt auch der Name! Im Jahr 1905 folgte dann die Gründung der deutschen NaturFreunde. Inzwischen gibt es weltweit mehr als 600.000 Mitglieder in mehr als 20 Ländern. In Deutschland engagieren sich über 100.000 NaturFreunde in mehr als 750 Ortsgruppen. 1907 wurde in den Stubaier Alpen mit dem Padasterjoch-Haus das erste von inzwischen ca. 470 in Deutschland und mehr als 1.000 NaturFreunde-Häusern weltweit eröffnet. Die Ortsgruppe Gersthofen ist mit ca. 500 Mitgliedern eine der Größten in Deutschland, und der drittgrößte Verein in Gersthofen. Und zwar ein sehr moderner Verein: Neben den klassischen Aktivitäten wie

Wandern und Bergsteigen in all seinen Spielformen (Bergwandern, Hochtouren, Klettersteige, Klettern) werden auch moderne Sportarten wie Mountainbiken, Schneeschuhwandern, alpines Skifahren, Snowboarden und Inlineskaten teilweise sogar durch ausgebildete Trainer C (die früheren Übungsleiter) angeboten. Aber nicht nur sportlich wird sich betätigt, sondern es gibt auch einen sehr bekannten Männerchor, eine Frauengruppe, und mehrere Kinder- und Jugendgruppen, die sich regelmäßig treffen. Es wird Faustball gespielt, und für Kinder und Erwachsene Skigymnastik angeboten. Und auch das Gesellige kommt natürlich nicht zu kurz. So werden europaweite Vereinsfahrten durch-

geführt, am Pfingstsonntag wird das traditionelle Hüttenfest gefeiert, es gibt Ostereiersuchen, Maifeier, Waldweihnacht, Weihnachtsfeier uvm. Stolz des Vereins ist die, im Muttershofer Tal bei Lützelburg, wunderschön gelegene KlausHütte. Sie ist an den Wochenenden für jedermann geöffnet, wird von Mitgliedern bewirtschaftet, und ist ideal für Gruppenveranstaltungen. Es gibt 25 Übernachtungsmöglichkeiten, einen gemütlichen Aufenthaltsraum für ca. 40 Personen, eine große Selbstversorgerküche sowie einen beliebten Kinderspielplatz. Durch die Nähe des Waldes und der autofreien Umgebung ist die Klaus-Hütte ideal für Familien mit Kindern. Zentraler Treffpunkt in Gersthofen sind die Vereinsräu-


Stadtleben

Berner Oberland 4000er

me im Keller der Mozartschule, die dankenderweise von der Stadt Gersthofen zur Verfügung gestellt, und durch Mitglieder in viel Eigenarbeit hergerichtet wurden. Derzeit werden die Räume mit der Mittagsbetreuung geteilt. Die Gersthofer NaturFreunde hatten und haben ein sehr gutes Verhältnis zur Stadt und ihren Bürgermeistern, und zeigen dies auch durch ihr Engagement beim Weihnachtsbazar (hier wurden in vielen Jahren bereits mehr als

Schneeschuhtour mit der OG Lechhausen

30.000 Euro dem Fonds „Hilfe in Not“ gespendet), der Gestaltung des Maibaumes und der Teilnahme an verschiedensten Veranstaltungen. Mit über 140 Kindern und Jugendlichen ist der Anteil an jungen Mitgliedern sehr hoch, und das spiegelt sich auch im Vereinsleben wieder. Doch besonders die gesunde Mischung zwischen Jung und Alt, und die gemeinsamen Unternehmungen sind es, die den besonderen Charme der Gersthofer NaturFreunde ausmachen.

Am 17. April soll der geplante Aktionstag dazu beitragen, dass die NaturFreunde im Allgemeinen und die Gersthofer NaturFreunde im Speziellen bekannter werden. Der grosse Rathausplatz steht von 10.00 Uhr bis 18.00 Uhr ganz im Zeichen von Spiel und Spaß. Es gibt eine Kletterwand, eine Hüpfburg, eine große Tombola, Kinderschminken, eine Stadtrallye und Boule-Spielen. Abgerundet wird das Programm durch ein Topoball-Turnier (hier wird versucht mittels kleinen

Paddelbooten, die mit den Händen bewegt werden, einen Ball in einen Basketballkorb zu werfen) im Hallenbad und eine Bilderausstellung im Foyer der Stadthalle. Die NaturFreunde freuen sich auf viele interessierte Gersthofer/innen! Weitere Infos zum Verein gibt es im Internet unter www. naturfreunde-gersthofen.de und unter der Telefonnummer 0821/4531779. Dieter Ortner jun. 1. Vorstand Zur Autorin: www.myheimat.de/profil/191/

Anzeige Neue Angebotspalette in Wellness- und Erlebnisbädern der Region

der Haut. Mit der Königs-Beauty und der Titania-Beauty gibt es in den beiden Thermen exklusive Bereiche für kosmetische Behandlungen. Wer außerdem noch etwas für die aktive Erholung und Steigerung der Fitness tun will, dem steht mit den neuen AquaCycling-Kursen ein Ganzkörperworkout der besonderen Art zur Verfügung. Unter professioneller Anleitung werden in beiden Thermen Kurse á 10 Einheiten angeboten. Auf speziell konzipierten Standrädern der Fa. Nemcomed wird in die Pedale getreten. Viele Gäste nutzen den regelmäßigen Besuch der Königstherme in Königsbrunn und der TitaniaTherme in Neusäß als erholsamen Kurzurlaub. Eine wichtige Voraussetzung für unser inneres Wohlbefinden ist aber auch eine regelmäßige und optimale Pflege

Sicherheit in bewegten Zeiten Allianz Bürogemeinschaft Michael Paula und Andreas Koch Brahmsstraße 25, 86368 Gersthofen Telefon: 0821/494011, Telefax: 0821-494014 E-Mail: andreas.koch2@allianz.de, michael.paula@allianz.de Öffnungszeiten: Mo. - Do.: 8.30 - 12.00 und 14.00 - 17.00 Uhr Fr.: 08.30 - 12.00 Uhr und nach Vereinbarung

Information Persönliche Beratung Individuelle Buchung Königstherme Königsbrunn Königsallee 1 86343 Königsbrunn Tel.: 08231.96 28 -24 info@koenigstherme.de und Titania- Therme Neusäß Birkenallee 1, 86356 Neusäß Tel.: 0821.45 44 03 -45 info@titania-therme.de

Stadtleben | 13


Kaffeenachmittag mit Jürgen Schantin als flotten Kutscher Bürgerreporterin Martina Dreier: Wenn die Arbeitsgemeinschaft Behinderte des Roten Kreuzes zum Kaffee lädt, dachte wohl auch Gersthofens Bürgermeister Jürgen Schantin an einen gemütlichen Plausch mit einer Tasse Kaffee und einem leckeren Stück Kuchen. Das bekam er natürlich auch, aber er musste die Kalorien gleich wieder „ablaufen“. Wer kennt sie nicht, die Geschichte mit dem König und der Königin, die mit ihrem Kutscher auf Reise gehen und jedes mal wenn dessen Namen von der Geschichtenleserin vorgelesen wird eine Runde um die Kutsche drehen muss. „Und es war ein Kutscher, ein lieber Kutscher um nicht zu sagen ein herzallerliebster Kutscher“, so erzählt es die Geschichte. Die Gersthofer Se-

nioren amüsierten sich hier auf Kosten ihres Bürgermeisters, der natürlich der Kutscher war und einige Runden drehen musste. Nachdem die lange Geschichte mit einem am Schluss sportlichen Kutscher zu Ende war, bekam Jürgen Schantin einen rasenden Applaus. Wohl zu seinem Glück wurde nicht nach Zugabe gerufen, jedoch versprach er der Geschichtenleserin, süße Rache. Ebenso gut kam beim Publikum die amüsante Einlage der Familie Plohmann an. Die Beiden spielten eine sehr tollpatschige Mutter und Sohn, die so einige lustige Missverständnisse hatten. Herzlicher Dank gilt wie immer den zahlreichen ehrenamtlichen Helfern, die zum Gelingen für diesen schönen Nachmittag beigetragen haben. Angefangen beim Kuchen backen, Tisch decken bis hin zum Bedienen und Spülen. Zur Autorin: www.myheimat.de/profil/1733/

Jürgen Schantin „verteilt“ Hiebe am Vorbeilauf

Bürgermeister Schantin als Kutscher musste er einige Runden drehen

Zauberhafte Pferde und Kutsche

Unter Strom: Defibrillator-Demo bei der Donnerstag-Gruppe des TSV Bürgerreporter Gerhard Fritsch: Die Seniorengruppe des TSV Gersthofen, bekannt auch als „Donnerstag-Gruppe“, trifft sich jeden Donnerstag-Abend zur sportlichen Betätigung in der TSV-Turnhalle Gersthofen. Die Übungsleiter Otto Frauenholz, Emil Gaugenrieder und Georg

Dr. Zinkl zeigt genau wie die Herzdruckmassage funktioniert

14 | Stadtleben

Kling bieten dabei ein ausgewogenes Programm aus Gymnastik und Spiel an. Um für alle Eventualitäten gerüstet zu sein, wurde im Rahmen der 1. Hilfe-Unterweisung der Gebrauch eines Defibrillators von Dr. med. Karl Zinkl erläutert. Er demonstrierte wie das Gerät bei Herzstillstand einzusetzen ist. „Wir wollen mit dem Defibrillator und der Einweisung in seinen Gebrauch die Sicherheit unserer Senioren erhöhen“, erklärte Gaugenrieder. Das ca. 2.000 Euro teure Gerät ist in einem Nebenraum der Turnhalle untergebracht, zu dem die Übungsleiter einen Schlüssel haben. „Wer sich übrigens für den Sport bei der Donnerstag-Gruppe interessiert, ist zu einer Schnupperstunde herzlich eingeladen“, so Gaugenrieder. Interessenten sollen sich bitte an die TSV-Geschäftsstelle Tel. 0821-494849 wenden. Zum Autor: www.myheimat.de/profil/290/

Gruppenfoto der Donnerstag-Gruppe des TSV Gersthofen


Stadtleben

Neues vom Forschergeist in Windelhosen: Eine Winterreise St. Elisabeth Kita: Die Grundlage unserer Planungen in der Arbeit mit den Kleinen in der Kinderkrippe Wichtelstube ist die jeweilige Lebenssituation der Kinder. Kälte und Schnee umgaben uns schon einige Wochen. Weil kleine Kinder sich oftmals gar nicht gerne bei Kälte draußen aufhalten, haben wir kurzerhand den Schnee nach drinnen geholt und eine große Wanne mit dem kalten, weißen Element aufgefüllt. Ausgestattet mit Bechern, Löffeln etc. wurden im lustvollen Spiel unermüdlich Becher gefüllt und geleert, auch mal ein Rollenspiel eingewoben und die anderen mit „Eiskuchen“ verwöhnt. Dabei machten die Kinder dennoch andere Erfahrungen als mit Sand: Gepreßter Schnee ließ stabile Konstruktionen zu, selbst ein Minischneemann wurde gebaut. Munter wurde dabei geplaudert

Manche Kinder haben sogar ein Rollenspiel eingewoben verwöhnen die anderen mit „Eiskuchen“ und Worte dafür verwendet, was zu beobachten und zu fühlen war. Gelegenheit Begriffe zu hören und jeder für sich Entdeckungen zu machen. Wissenschaftlich betrachtet steckt diese Aktion voller Physik. Ein Anlass für weiteres Experimentieren, um anderen Phänomenen auf die Spur zu kommen. Ganz nebenbei machten die Kinder die Erfahrung, dass der Schnee mit der Zeit immer weniger wird. Zum Autor: www.myheimat.de/ profil/21345/

Unermüdlich werden Becher und Löffel befüllt und wieder entleert und sogar kleine Schneemänner gebaut

Stadtleben | 15


Stadtleben

Gemütliches beisammen sein bei Kaffee und Kuchen im Paul Gerhardt Haus

Kinder des Kolping Kindergartens kommen die Senioren besuchen

Die Kinder geben sich sichtlich Mühe bei ihren Verkleidungen

Hauskatze Paula

Gedächtnistraining

„Ein Haus zum Wohlfühlen“ Das Paul-Gerhardt-Haus in Gersthofen Bürgerreporterin Andrea Steidl: Im September 2007 zogen die Bewohnerinnen und Bewohner der Pflegeeinrichtung Sonnenhof von Batzenhofen in das neu gebaute Paul-Gerhardt Haus nach Gersthofen. Seit dem sind zwei Jahre vergangen und Bewohner wie Personal haben sich in dem wunderschönen, liebevoll gestalteten Innenbereich gut eingelebt. Besonders das liebevolle Miteinander zwi-

16 | Stadtleben

schen Pflegepersonal und Bewohnern, die gut körperliche Pflege sowie die sehr gefragte Beschäftigungstherapie tragen erheblich zum Wohlbefinden der Seniorinnen und Senioren bei. Zur Unterhaltung der Bewohner gibt es ein abwechslungsreiches Veranstaltungsprogramm, zum Beispiel: Konzerte, Lesungen, Kaffeenachmittage und jahreszeitliche Feste. Sehr beliebt sind auch die Ausflüge mit dem hauseigenen Kleinbus ins nahe oder weiter entfernte Umland. Diese

Ausflüge werden mit der Unterstützung von ehrenamtlichen Helfern unternommen, die auch regelmäßige Spaziergänge für die Bewohner ermöglichen. In der hauseigenen Kapelle werden im wöchentlichen Wechsel evangelische und katholische Gottesdienste gefeiert. Mit dem Kolpingkindergarten, der in direkter Nachbarschaft zum PaulGerhardt-Haus liegt, besteht ein reger Kontakt, von dem Jung und Alt profitieren. Große Freude bereiteten den Senioren auch

vielfältige Aktionen der Goetheschule. Schülerinnen und Schüler besuchen die Senioren regelmäßig um gemeinsam zu basteln, zu singen oder Tänze vorzuführen. Für das leibliche Wohl sorgt die an das Paul-Gerhardt-Haus angeschlossene Großküche, die alle stationären Pflegeeinrichtungen des Diakonischen Werkes Augsburg versorgt. Für Besichtigungen steht das Paul-GerhardtHaus Interessenten jederzeit offen. Zur Autorin: www.myheimat.de/profil/14680/


Stadtleben

(K)eine ruhige Kugel für die TSV-Sportkegler Bürgerreporter Gerhard Fritsch: Rühmliches gibt es von den Keglern des TSV Gersthofen zu vermelden. Nach 12 gewonnenen Spielen in der 50. Saison steht dem Aufstieg nichts mehr im Wege. „Seit September 2009 sind wir ungeschlagen“, verkündet stolz Mannschaftsführer Lorenz. Ein kleiner Wermutstropfen trübt allerdings etwas die Freude: Es gibt nur noch wenige Mitglieder. „Wir würden uns über

neue Mitglieder, egal ob versehrt oder nicht, sehr freuen“, erklärt Praxenthaler.“ Wer Interesse hat, Telefon 0821/493434. Übrigens: Wer die Kegler, die den Versehrtenstatus haben, bei der „Arbeit“ beobachten will, hat am Samstag, den 10.04.2010, Gelegenheit dazu. An diesem Tag finden ab 9:30 Uhr die Landkreismeisterschaften für Versehrte im Bundesleistungszentrum am Hochablass in Augsburg statt. Zum Autor: www.myheimat.de/ profil/290/

Erfolgreiche Sportkegler des TSV Gersthofen Helmut Richter, Johann Lösch, Dieter Herford, Lorenz Praxenthaler

Die BRK Gersthofen blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück

www.myheimat.de

lic

k

to

bu

y

N

O

W

!

Des weiteren bekamen die Helfer F -X C h a n ge PD durch 2. Bürgermeister Lob und Anerkennung ausgesprochen. Zur Autorin: www.myheimat.de/ profil/1733/ w

.d o

m

w

.c

o

w

14.617 Einsatzstunden haben die ehrenamtlichen Rot-Kreuzler geleistet. Zahlreiche Veranstaltungen, Sportevents etc. betreute die BRK-Gemeinschaft. Und die Kleinstadt bot seinen Bürgern im Jahr 2009 viel und so standen sie bei der 40. Jahrfeier Gersthofens, Silvesterlauf sowie beim Sei-

fenkistenrennen zur Verfügung. Weiter verrät uns Frau Amador, dass die Stadthallenstatistik ausgehend von 1999 bis Heute durchschnittlich 117 Veranstaltungen im Jahr statt finden die es zu Betreuen heißt. Insgesamt wären das seit 1995 immerhin schon 1453 Veranstaltungen.

C

Bürgerreporterin Martina Dreier: Die BRK Bereitschaft Gersthofen kann durch ein arbeitsreiches Jahr 2009 wieder stattliche Zahlen vorweisen.

c u -tr a c k

Elektro Hadwiger Eröffnen Sie Ihre eigene Badesaison! Schwimmbäder, Überdachungen

z.B. Pool-Überdachung 8490x4700x1840mm

made in Germany

5.700,00€*

z.B. Pool-Bausatz

Genau 14617 Einsatzstunden haben die ehrenamtlichen Rot-Kreuzler geleistet, dass ist wirklich Lob und Anerkennung wert.

600x300x145mm *) Preise zzgl. Fracht und Montage

3.699,00€*

� Hausgeräte/ Elektrogeräte � Elektrobiologische Installation � ISDN, TK-Anlagen � Beleuchtungstechnik � SAT-, Alarm- u. Brandmeldeanlagen � Beschattungs- u. Klimatechnik � Projektierung von Elektroanlagen � EIB Bussysteme � Blitz- u. Brandschutzsysteme � Photovoltaikanlagen (Solarstrom) � Solarthermie (Warmwasser, Heizung) � Schwimmbäder, Whirlpools, Infrarot � Wärmepumpen

Egerländerstr. 10 � 86368 Gersthofen � Tel.- 0821/ 472751

www.elektro-hadwiger.de mit Online-Shop Stadtleben | 17


Leseförderung hat viele Gesichter Generationenarbeit in der Pestalozzischule Pestalozzischule Gersthofen: Leseförderung hat viele Gesichter, eines davon finden wir in der Pestalozzischule. Jeden Donnerstag steigen vier Leseomas viele Treppenstufen empor zu der Klasse 1a. Mit ihrer Gruppe, die aus vier Kindern besteht, bearbeiten sie kurze Texte und Fragen, machen Lese- und Schreibspiele und vertiefen die gelernten Buchstaben. Dieses altersübergreifende Lesen funktioniert hervorragend. Beide Generationen profitieren voneinander. Die Senioren sehen in der Einbeziehung in die pädagogische Arbeit eine neue Aufgabe, die sie mit Begeisterung und Engagement erfüllen. Ebenso fiebern die Kinder den Donnerstagen entgegen, wenn „ihre“ Omas wiederkommen. Zur Autorin: www. myheimat.de/profil/34976/

Die ehrenamtlichen Helfer (von links nach rechts): Fr. Weindl, Fr. Reuß, Hr. Schwing, Fr. Nowak (Fr. Wießner fehlt auf dem Foto)

Daniel Biskup: 199 Augenblicke. Unveröffentlichte Fotos

Kinder, die im Ernstfall Hilfe leisten: 20 neue Ersthelfer in Gersthofen

Bürgerreporter Dr. Bernhard Lehmann: Am Donnerstag den 15. April um 19 Uhr kommt der weit über die Grenzen Deutschlands hinaus bekannte Photograph und Künstler Daniel Biskup ans Paul-KleeGymnasium Gersthofen.

Bürgerreporterin Martina Dreier: Schon oft waren es Kinder die im Ernstfall Hilfe leisteten. Man sollte Kinder diesbezüglich nicht unterschätzen.

Er zeigt bisher noch nicht veröffentlichte Bilder. Schüler durften die Bilder eigenhändig auswählen.

(Foto: Daniel Biskup)

Die Ausstellung ist bis zum 5. Mai im Gymnasium zu sehen. Der Eintritt zur Ausstellung ist frei, ebenso der Besuch der Vernissage um 19 Uhr. Zum Autor: www.myheimat.de/profil/598/ Termin Wo: Paul-Klee-Gymnasium Gersthofen Wann: 15. April bis 05. Mai 2010

(Foto: Daniel Biskup)

Bei der Wasserwacht werden schon die Kleinsten in Erste Hilfe ausgebildet. In der Stufe 1, Kids im Alter von 6 bis 8 Jahren, findet bereits die erste Ausbildung zum Juniorhelfer statt. In der Stufe 2 und 3, also Kinder ab 9

Jahren findet bereits ein Erste Hilfe Kurs statt. Durch die in der Erste-HilfeGrundausbildung erworbenen Kenntnisse und Fertigkeiten beherrschen die Ausgebildeten insbesondere die lebensrettenden Maßnahmen zur Versorgung Unfallverletzter Menschen. So erfreut sich die Gersthofer Wasserwacht nach einem ganzem Ausbildungswochenende um weitere 20 Ersthelfer. Zur Autorin: www. myheimat.de/profil/1733/

Zusammen lernen - zusammen essen!


Stadtleben

Ein Sieg für die zweite U16 der Gersthofer Volleyballjugend Bürgerreporterin Simone Loracher: An ihrem letzten Spieltag fuhren die Gersthoferinnen der zweiten U16-Jugend Bezirksklasse nach Hochzoll um gegen die Mädles des DJK AugsburgHochzoll und FC Affing anzutreten. Gegen die Gastgeberinnen aus Hochzoll, bei denen die Bestbesetzung auf dem Feld stand, nur eine Spielerin fehlte und zwei bereits erste Einsätze in der Damen-Bezirksliga aufweisen, starteten die Gersthofer Mädels sehr stark. Obwohl das Team nur zu sechst war, U14-Außenangreiferin Stefanie Wiedemann kurzfristig als Zuspielerin eingesetzt wurde, punkteten sie mit starken Aufschlägen von Franziska Breitner und souveränen Angriffen von Xenia Benevolenskaya und Julia Agerer zum 20:12. Plötzlich klappte dann nichts mehr. Hochzoll nutzte diesen Vorteil und holte auf. Sie glichen beim 24:24

aus und Gersthofen gab den Satz unglücklich mit 24:26 ab. So wie der erste Satz aufhörte, verlief auch der zweite. Schnell wurde auch dieser Satz mit 15:25 verloren. Nach einer kurzen Pause und neuem Elan ging es weiter gegen das sehr junge Team aus Affing, das ihre erste Saison in der U16 bestritt. Von Anfang an machten die TSV-lerinnen nun Druck hinter ihren Bällen, immer wieder erzielten sie mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung viele direkte Punkte. Zwar ließen sie kurzzeitig ihre Gegner wieder an den Punktestand herankommen, doch am Ende hieß es 25:19 für Gersthofen. Mit einem eindeutigen 25:13 verließen die TSVMädels das Spielfeld und freuten sich über den letzten 2:0-Sieg der Saison. TSV Gersthofen: Agerer, Benevolenskaya, Blaimer, Breitner, Müller, Wiedemann. Zur Autorin: www.myheimat.de/profil/28877/

- Trockenbau - Akustik - Bauplanung - Bauleitung - Wärmedämmung - Energetische Sanierung - Aufsichtsführende Person nach WHG - Sige-Koordinator

Meisterbetrieb Hans-Peter-Beck 86368 Gersthofen Tel. 082 30/23 96 • Fax. 082 30/23 95 info@trocken-bau-komplett.de www.trocken-bau-komplett.de

Stadtleben | 19


Stadtleben

IGS bietet neuen Service im Abfallmanagement: Elektronisches Abfallnachweisverfahren wird Pflicht

Anzeige

Die IGS (Industriepark Gersthofen Servicegesellschaft) kann auf jahrzehntelange Erfahrung im Bereich Umweltschutz und Sicherheit zurückgreifen. Diese Leistungen stehen nicht nur den zwölf Unternehmen im Industriepark Gersthofen zur Verfügung, sondern zum Beispiel allen Firmen in der Region, die sich um die Entsorgung von gefährlichen Abfällen kümmern müssen. Ab 1. April 2010 ist das elektronische Abfallnachweisverfahren für alle an der Entsorgung von gefährlichen Abfällen beteiligten Pflicht. Ab dem nächsten Monat müssen alle Erzeuger, Beförderer und Entsorger von gefährlichen Abfällen das elektronische Abfallnachweisverfahren (eANV) anwenden. Dies hat der Gesetzgeber in der Novelle der Nachweisverordnung vom 20. Oktober 2006 vorgeschrieben. Das

neue Verfahren hat zum Ziel, Wirtschaft und Behörden zu entlasten sowie die Überwachungseffizienz zu erhöhen. Das mühsame Ausfüllen und Versenden der bisherigen Begleitscheine mit sechs Durchschlägen gehört schon bald der Vergangenheit an, denn seit dem 1. April kann der Formularsatz bequem online erstellt und weitergeleitet werden. Darauf hat sich die IGS als Dienstleister eingestellt: das Unternehmen bietet seinen Kunden eine benutzerfreundliche und rechtskonforme Lösung an. Interessant ist dieser Service besonders für kleine und mittelständische Unternehmen, die sich um die Entsorgung gefährlicher Abfälle kümmern müssen, denn die IGS übernimmt das komplette Nachweisverfahren, das heißt die Erstellung und Bearbeitung von Begleitscheinen und Entsorgungsnachweisen,

Industriepark Gersthofen www.industriepark-gersthofen.de

I N V I S TA

20 | Stadtleben

Die Umstellung auf das elektronische Abfallnachweisverfahren wird ab 1. April Pflicht

Insgesamt wird die gesamte Entsorgungskette optimiert.

die Registerführung sowie die kompetente Unterstützung bei Möglichkeit der elektronischen Problemen und Rückfragen vervollständigt. Signatur. Daneben kümmert sich die IGS um die Registrierung bei der zentralen Koordinierungsstelle und übernimmt alle anderen anfallenden eANV-Aufgaben für den Kunden. Das Dienstleistungspaket wird zudem durch Schulungsmaßnahmen und die

Auch das Thema Datensicherheit wird beim eANV groß geschrieben. Durch die qualifizierte elektronische Signatur jedes Abfallwirtschaftsbeteiligten kann zu jedem Zeitpunkt festgestellt werden, ob, wie und von wem ein Dokument verändert wurde.

Der Standort mit Kompetenz und Zukunft


Gablingen

Gute Tradition: Gablinger Bayern-Fanclub erfreut krebskranke Kinder Bürgerreporter Heinrich Wörle: Jedes Jahr fährt der Bayern Fanclub Red White Glammhogga aus Gablingen mit einer Gruppe krebskranker Kinder und deren Eltern zur AllianzArena nach München. Die Kosten für Busfahrt, Verköstigung und Eintritt übernimmt der Fanclub. Auch diesen Samstag, den 13. März, war es wieder soweit. Die bunten Fahnen im ausverkauften Stadion und das rot-weiße Gesamtbild der Bayern-Fan‘s hinterlassen große Eindrücke. Die strahlenden Augen der Buben und Mädchen danken jedem Mitglied ohne Worte. Selbst das Busunternehmen mit ihrem sehr freundlichen Fahrer verzichtete für diese Aktion auf Fahrtkosten und Lohnkosten! Für diese tolle Geste gebührt ein herzliches Vergelltsgott! Der mir anvertraute sechsjährige Junge mit Mutter

und Großeltern konnte den Spielbeginn kaum erwarten. Beim 0 : 1 der Freiburger, saß er ganz still zwischen seiner Oma und Opa. Schließlich hatte er ja 3 : 1 für die Bayern getippt! Dann, endlich kam der Ausgleich und der liebe Junge war vor Freude fast nicht mehr zu halten. Beim darauf folgenden 2 : 1 strahlte er über`s ganze Gesicht und schwenkte dazu ständig seine Fahne. Die Hoffnung auf „sein „ 3 : 1 erfüllte sich leider nicht mehr doch sehr zufrieden marschierte mit mir zusammen zu unserem Bus. Was für eine Freude so ein Kind dabei erlebt kann nur annähernd nachgefühlt werden. Großer Dank gebührt dem Gablinger Fanclub, seinen tollen Mitgliedern, den selbstlosen Sponsoren für deren Unterstützung und nicht zuletzt der gesamten Vorstandschaft mit ihrem überaus aktivem Präsidenten Rudi Tausend. Zum Autor: www.myheimat.de/profil/645/

Gruppenbild vor der Abfahrt. Die Kinder können es kaum erwarten endlich live dabei zu sein

Rudi Tausend mit dem netten Busfahrer der für diese Fahrt sogar auf seinen Lohn verzichtete.

Mohrenkopf, Kuchen u. Präsente in der Pause, hier kam wirklich niemand zu kurz.

Tagebuch von Chili: Aus dem Leben eines Hundes in Gablingen Bürgerreporterin Sibylle Schulz: Tag 2: Manometer in so kurzer Zeit hab ich nun schon so viel erlebt, dass ich gar nicht so recht weiß, wo ich überhaupt anfangen soll. Erstens muss ich wohl mal bei meiner ersten Nacht anfangen. Stellt Euch vor, tragen die mich doch in ihr Schlafzimmer. Damit hab ich nicht gerechnet, aber dann... Für ein neues Hundekissen hat‘s wohl grad noch gereicht, aber wisst ihr wo die das reingestopft haben? In einen Wäschekorb! Als ich das gemerkt habe, da musste ich erst mal ne Weile auf den Griffen rum nagen, das ist doch wirklich unverschämt... Und DANN die Ausrede: Der Hundekorb wäre nicht rechtzeitig gekommen! Ha!, da bin ich ja mal gespannt, ob der dann morgen kommt. Heute Nacht wird geheult was das Zeug hält und... Ach ich könnt ja mal

ins Bett klettern... wär grad so zu schaffen.... Was? Na wartet.... Jaul,,, jaul.. ach bin ich müde.... Gähn.. Was ist denn etwa schon Morgen? Mist die ganze Nacht verpennt.... Schnell raus aus dem Korb und.....ahhhh.. das tut gut.... wieso schimpfen die denn? Muss halt pinkeln... Jetzt solltet ihr das Frauchen sehen... im Nachthemd trägt sie mich runter, trägt mich raus in die Wiese... Was soll ich denn da? Bin doch schon fertig.... Na nun hab ich euch‘s aber gegeben Was sagt sie... es ist erst 7 Uhr? Na und ist doch schon hell... Huch, was sehe ich denn da? Da ist ja nochmal so ein komischer Hund, aber HA der ist ja mal genauso groß wie ich! DIE schaff ich...! Anvisieren und SPRUNG... Schreck lass nach.. die springt mich auch an... nix wie weg... Na wartet! Euch werd ichs zeigen... wuff wuff... na da kommt auch der Große ... vor dir hab ich auch keine Angst.... Wuff wuff... Ja ja

„Hoffentlich bleibt die Gassibegeisterung der Kathi noch lange erhalten!“ ... spring nur die Treppen hoch... da komm ich dir ja nicht nach ..... noch nicht! Wuff! Aha, nun gehen wir wohl alle aus dem Haus.. Oje schon wieder Autofahren... was habt ihr denn nun vor?... ich wart‘s einfach ab... kann‘s ja eh

nicht ändern... Spazierengehen... nun das ist toll..... das mach ich doch gerne... Die weiteren Kapitel aus Chilis Leben in Gablingen findet ihr online Zur Autorin: www.myheimat.de/profil/21167/

Gablingen | 21


Gablingen

Im Tal der Schmutter: Storchenpaar wieder in Gablingen Bürgerreporter Hermann Oehmig: Die Schmutter ist ein kleiner Fluss von 76 km Länge im bayerischen Regierungsbezirk Schwaben. Sie entspringt ca. 3 Kilometer westlich von Siebnach und fließt in nördlicher Richtung durch das tertiäre Hügelland und den Naturpark Westliche Wälder Richtung Donau. Ab Neusäß verläuft sie dabei am westlichen Rand des Lechtals. Die Mündung der Schmutter bei Donauwörth bildet den historischen Endpunkt der Via Claudia. Nun ist das Storchenpaar in Gablingen wieder zu ihrem Nest auf dem Kirchturm zurückgekehrt. Es ist schon ein gewohnter und schöner Anblick sie dort zu sehen. Zum Autor: www.myheimat. de/profil/4455/

Der Kirchturm mit den Störchen, dort fühlen sie sich sichtlich wohl.

Das Storchenpaar in Gablingen: Eine wahre Atraktion für den Ort

Das Nest wird ausgebessert - in dieser Höhe muss jeder „Schnabelgriff“ sitzen

Wenn der Magen knurrt: Gemeinsamkeit bei der Futtersuche

An der Schmutter entlang kann man sich bei einem Spaziergang entspannen

Landschaft bei Hirblingen: Der Frühling kann kommen

75 Jahre: SV Gablingen feiert Vereinsjubiläum Bürgerreporter Hasan Anac: Der SV Gablingen feiert in diesem Jahr sein 75. Jähriges Gründungsfest. Dieses Jubiläum wird mit einer Festwoche vom 23.-25.07.2010 gefeiert. Am Freitag, 23.07. wird das Jubiläumswochenende durch den 1. Bürgermeister Karl Hörmann im Festzelt eröffnet. Freitag, 23.07.2010: Einzug der Vereine und Stimmung mit dem Musikverein Gablingen.

Samstag, 24.07.2010: Senioren- und Kindernachmittag Am Abend Super Stimmung mit der Partyband Surprise. Sonntag, 25.07.2010: Festgottesdienst mit anschliessendem Frühschoppen unter musikalischer Begleitung vom Musikverein Gablingen. Am Abend Stimmungsmusik mit der Band Big Bam Boo Festausklang mit einem brilliant Feuerwerk. Zum Autor: www.myheimat.de/profil/196/

Den SV Gablingen gibt es schon seit 1935 - diesen Sommer feierte der Verein ein großes Jubiläum

22 | Gablingen

• 1x Yes or No Schwangerschafts-Frühtest 5,98 €

• 2x Yes or No Schwangerschafts-Frühtest 9,98 €

• Lemocin

Tabletten: 1x 20 Lemocin 2,95 € 1x 50 Lemocin 5,95 € Gurgellösung: 1x 200ml 3,50 €

Grünholder Apotheke Grünholder Straße 11 86456 Gablingen Tel.: 08230 / 1260 Fax: 08230 / 93 48 www.gruenholderapotheke.de Öffnungszeiten: Mo. - Fr.: 8 - 19 Uhr Sa.: 8 - 13 Uhr

Unser freundliches Team berät Sie gerne.


Ratgeber Allergie

(Foto: www.pixelio.de; S. Hofschlaeger)

(Foto: www.pixelio.de; Stihl024)

(Foto: www.pixelio.de; Bernd Lang)

Allergien: Wie kann man vorbeugen und richtig behandeln? Immer mehr Menschen leiden in der heutigen Zeit an Allergien. So genannte Allergene lösen bei allergischen Menschen eine übernormale Reaktion des Immunsystems aus. Doch was tut man, wenn man an einer Allergie leidet? Als erstes müssen die Ursachen der Allergie betrachtet werden. Leidet ein Elternteil oder beide an einer Allergie, so wird deren Kind mit hoher Wahrscheinlichkeit diese

Krankheit erben. In diesem Fall ist es ratsam, sich von den allergische Reaktionen auslösenden Faktoren, wie zum Beispiel Pollen, fern zu halten. Natürlich gibt es mittlerweile Medikamente, die die Symptome lindern, die Krankheit selbst aber nicht heilen können. Eine weitere Ursache für eine Allergie ist die „Dreck- und Urwaldhypothese“: eine Unterforderung des Immunsystems durch über-

triebene Hygienemaßnahmen, vor allem in der frühen Kindheit und Jugend. Deshalb überrascht die Feststellung der Forscher nicht, dass allergische Erkrankungen in westlichen Industrieländern ansteigen. Außerdem leiden Kinder, welche auf dem Land aufwachsen sind, deutlich seltener an Allergien als Stadtkinder. Es gibt verschiedene Therapien bei Allergien, die wirksamste ist

Wir nehmen Ihre Haare und Nägel unter die „Lupe“ Am 13.4.2010 findet in unserer Apotheke eine individuelle Haar- und Nagelberatung statt. Eine ausgebildete Fachberaterin der Firma Dr. R. Pfleger GmbH, wird mittels eines Videomikroskopes Ihr Haar analysieren. Zusätzlich werden Ihre Fingernägel fachmännisch beurteilt. Bitte vereinbaren Sie einen Termin mit uns.

die Hyposensibilisierung - eine Immuntherapie, bei der dem Allergiker über einen Zeitraum von mindestens drei Jahren das entsprechende Allergen gespritzt wird. Dadurch soll die Bildung von Antikörpern erreicht werden, welche das Allergen neutralisieren. Fest steht, dass Allergien therapierbar sind, man sie aber auch teilweise vermeiden kann, wie das Beispiel Hygienemaßnahmen bei Kindern zeigt.

Ein Ein frohes frohes und undgesundes gesundesOster-Fest Oster-Fest wünscht wünschtIhnen Ihnendas dasTeam Team der ELEFANTEN ELEFANTEN Apotheke! der Apotheke!

Unser SERVIC

• LieferSERVICE - direk und das Rezept nich Sie uns einfach an

• BestellSERVICE - Bes

• VerleihSERVICE - Wir lationsgeräte

• RezepturSERVICE - W Mischungen, Rezept

Auf Ihr Kommen freut sich Ihre Elefanten-Apotheke

• ReiseSERVICE - zertif

• AnmessSERVICE - vo

Fragen Sie uns, denn S

Angebot solange der Vorrat reicht · Für Produkte aus GP = Grundpreis · Sie sparen = Berechn *Zu Risiken und Nebenwir

Sie:

Inh. Th. Reichert | Ltg. Apothekerin Bettina Buth Augsburger Str.15, 86368 Gersthofen Telefon: 08 21-49 13 36, Telefax:08 21-47 11 70

n nach Hause, auch wenn Sie krank sind n die Apotheke bringen können, rufen

on Medikamenten per Telefon oder Fax

n Milchpumpen, Babywaagen und Inha-

en für Sie individuelle homöopathische Tees an

wird bei uns groß geschrieben!

keine Taler · UVP = Unverbindl. Preisempfehlung des Herstellers zum Zeitpunkt der Drucklegung P des Herstellers · Druckfehler vorbehalten · Abgabe in haushaltsüblichen Mengen e Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Gültig vom 15. März bis 30. April 2010

Gelomyrtol Forte Kapseln*, 20 Stück

Wirkstoff: Myrtol standardisiert Anwendungsgebiete: Bei akuter und chronischer Bronchitis und Entzündungen der Nasennebenhöhlen (Sinusitis).

UVP € 7,65

€ 4,95

pa e s re

n:

Inh. Th. Reichert Ltg. Apothekerin Bettina Buth Augsburger Str. 15 86368 Gersthofen Telefon: 08 21-4913 36 Telefax: 08 21-471170

Inh. Th. Reichert Ltg. Apothekerin Bettina Buth Augsburger Str. 15 86368 Gersthofen Telefon: 08 21-4913 36 Telefax: 08 21-471170

Si

ise- und Tropenmedizin-Beratung

essions- und Stützstrümpfen

35%

Angebot solange der Vorrat reicht · Für Produkte aus diesem Flyer erhalten Sie keine Taler · UVP = Unverbindl. Preisempfehlung des Herstellers zum Zeitpunkt der Drucklegung GP = Grundpreis · Sie sparen = Berechnung gegenüber dem UVP des Herstellers · Druckfehler vorbehalten · Abgabe in haushaltsüblichen Mengen *Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.

Ratgeber Allergie | 23


Blick nach Augsburg

Herr Braun (links) und Tuiach sind für einen Spaß immer zu haben

Volles Haus im „1516“

Geschäftsführer Gerhard Walser (links) und Stefan Sengl

Deftige Kost unterhaltsam serviert: Starkbieranstich am Augsburger Nockerberg Bürgerreporter Gerhard Fritsch: Warum zum Münchner Nockerberg schweifen, wenn der Augsburger Nockerberg so nahe ist? Zugegeben der Starkbieranstich in München hatte mehr Promis als Gäste und einen Michael Lerchenberg als Bruder Barnabas. In Augsburg traten „nur“ Herr und Frau Braun sowie Silvano Tuiach auf. Die deftige Kost wurde im 1516-Brauhaus am Augsburger Hauptbahnhof verabreicht. Das Ambiente des Lokals ist wie geschaffen für diesen „Fastenbrauch“. Die „Königlich Bayerischen Lechgstanzler“ spielten auf und brachten die Gäste in erwartungsvolle Stimmung. Und dann war es endlich so weit: der Anstich des Starkbierfasses durch die beiden Geschäftsführer Gerhard Walser und Stefan Sengl erfolgte feucht-fröhlich und die

24 | Blick nach Augsburg

Bühne war frei für Frau Braun alias Gabriela Koch. Als Putzfrau sorgte sie für Ordnung im Saal und ließ ihren Gedanken über Nachbarn im einzelnen und über Augsburger Ereignisse im Großen freien Lauf. Herr Braun alias Roland Krabbe stichelte weiter und beide ließen an prominenten Augsburgern kein gutes Haar. Aber auch das „gemeine Volk“ wurde bedacht. Am Beispiel eines VGA-Fahrers der Linie 36 demonstrierte Herr Braun, dass das Lernen des „Versenkens in sich selbst“ nicht ferne Fahrten nach Indien oder Tibet erfordert. Man braucht dem Fahrer nur eine Frage stellen und kann dann feststellen, dass der Gefragte sich durch intensives Schweigen in „sich selbst versenkt“. An den Absperrungen der Friedberger Straße hätte Springreiter Alwin Schockemöhle seine Freude dran. Und so ging es weiter. Die Mimik der beiden Braun‘s, gepaart mit dem „Augschburger“ Dialekt run-

deten die Attacken gegen Land und Leute ab. Dabei wurde nie die Schmerzgrenze der „Derbleckten“ überschritten - auch ein Unterschied zum Münchner Nockerberg. Im zweiten Teil - vielleicht wäre künftig eine etwas kürzere Pause besser - übernahm Kabarettist Silvano Tuiach das „Derblecken“. Er lud zur Exkursion über die Umgangssprache der Augsburger ein. Zischlaute wie in „moinsch“ oder „woisch“ und das rollende „R“ haben einen eigenen sprachlichen Charm. In Rage redete sich Tuiach über die Augsburger „Großkopfeten“. Hier hatte es ihm besonders Bauunternehmer Ignaz Walter angetan: „der Chef baut Mist und die Arbeiter stehen auf der Straße.“ Er weckte die Erinnerung an die Augsburg AG, deren Chef Gerhard Leypold es sich im fernen Thailand gut gehen lässt. Lästerhaftes auch über Stadträtin Kranzfelder-Poth, be-

kannt als „Lady Gaga“. So ging es weiter bis Tuiach zu seiner Paraderolle kam. Er verwandelte sich in Louis Trenker und schilderte eine Bergbesteigung in bekannter lebhafter Weise unter Einsatz von Armen und Beinen. Welcher Berg das war? Der Gersthofer Müllberg. Und so schließt sich wieder der Kreis vom Nockerberg nach Gersthofen. Das Publikum war begeistert, Herr und Frau Braun sowie Tuiach freuten sich über den Beifall und die beiden Geschäftsführer Walser und Sengl freuten sich über den regen Zuspruch an dem edlen Starkbier. Zum Autor: www.myheimat.de/profil/290/ Termin Was: Herr und Frau Braun „Rindviecher aus der Region“ Wann: 10. Mai, 19 Uhr Wo: Stadthalle Gersthofen


Rätsel

Das myheimatOster-Rätsel Waagrecht 6 Messias und Sohn Gottes, 8 zerlegbares Paddelboot, 9 Symboltier an Ostern, 10 Leiden Christi, 12 Pflock, 14 Pfeifton, 16 Speichel aus dem Mund fließen lassen, 19 Party, 20 Vorgang bei einer Strömung, 22 keltisches Fest, ursprünglich Alban Hevin genannt Senkrecht 1 griechisch: groß, 2 medizinischer Fachausdruck für Ausführungsgang von Drüsen, 3 Tiefenmesser, 4 Holzstück, 5 Bonbon am Stil, 7 Wollelieferant, 11 ausgehängte Heiratsanzeige, 13 veraltet: Bauernpersonal, 15 feste japanische Matratze, 17 Enthaltsamkeit bei Nahrung, 18 Gegenteil von zu, 21 österliches Symbol (Mz) Anmerkungen: ß = ss, ä = ä, ö = oe, ü = ue

Lösungswort:

1

2

3

4

Verlosung Wir verlosen ein myheimat-Fan-Artikel-Paket. Schicken Sie uns eine E-Mail mit dem Lösungswort, Ihrem Namen, Ihrer Adresse und Ihrer Telefonnummer an verlosung@mh-bayern.de unter dem Betreff „Ostern-Rätsel“. Einsendeschluss ist der 20.04.2010. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.


Garten im Frühling

(Foto: www.pixelio.de; Katja Hinsenbrock)

(Foto: www.pixelio.de; Jutta Rotter)

(Foto: www.pixelio.de; Julia Lanznaster)

Ran an die Harke und ab in den Garten: Der Frühling ruft! Der Frühling ist da! Die Natur erwacht und zeigt sich mit den ersten Frühlingsblühern. Krokusse und Schneeglöckchen locken Hobbygärtner wieder ins Freie hinaus. Jetzt gilt es im Garten Klarschiff zu machen und die Spuren des Winters zu beseitigen. Kaum zeigen sich die ersten Sonnenstrahlen und die Erwartung auf wärmere und sonnigere Tage steigt, werden in den Gärtnereien die ersten Pflanzen

angeboten, und auch die Pflanzenbörsen haben im Frühling Hochsaison. Damit Sie sich im Sommer über eine bunte Blütenpracht freuen können, sollten Sie jetzt die richtigen Stauden pflanzen und Blumenzwiebeln setzen. Anfang April beginnen Liebhaber eines gepflegten Rasens ihren „grünen Teppich“ mit einer scharfen Harke auszuharken, um abgestorbene Gräser und Moose zu ent-

Wir bringen Ihre Anzeige im myheimat Magazin groß raus! Rufen Sie uns an: 08 21 / 25 92 84-801

www.myheimat.de 26 | Garten im Frühling

fernen. Wer es sich dabei etwas leichter machen möchte, kann auch alternativ den elektrischen Vertikutierer verwenden. Auch andere elektrische Geräte sind hilfreich, um den Garten wieder auf Vordermann zu bringen. Mit einem Hochdruckreiniger entfernt man umweltfreundlich Schmutz und Moose, die sich besonders im Herbst und Winter auf der Terrasse und der Hauswand gesammelt haben. Der motori-

sierte Heckentrimmer erleichtert das Stutzen von Sträuchern und Hecken, womit man bei richtiger Handhabung richtige künstlerische Formschnitte erzeugen kann. Der Frühling ist die arbeitsreichste Zeit im Gartenjahr, aber nach dem langen, tristen Winter macht der Aufenthalt im Freien auch wieder Spaß und im Sommer werden wir mit einem schönen, gepflegten Garten belohnt.


Garten im Frühling

SENBLATT Reiche Auswahl an Frühlingsblühern für Beet, Balkon und Grab!

Einladung zum

Schautag!*

Samstag, 27.03.2010 von 10-18 Uhr Sonntag, 28.03.2010 von 10-18 Uhr

40 Garten-Strandkörbe & 50 Gartenmöbel-Garnituren in der Großausstellung

Thyssenstraße 1, Gersthofen Tel. 0821 / 2993867

*Beratung und Verkauf nur während der üblichen Geschäftszeiten

Garten im Frühling | 27


Ostern

(Foto: www.pixelio.de; Rainer Sturm)

(Foto: www.pixelio.de; Rainer Sturm)

(Foto: www.pixelio.de; Sigrid Rossmann)

Ostern steht vor der Tür - Wer hat denn bloß die Eier versteckt? Am 02. April ist es wieder so weit: es ist Osterzeit! Die Erwachsenen freuen sich auf strahlende Kinderaugen und die Kleinen warten gespannt auf das Kommen von Meister Lampe und erhoffen sich das ein oder andere mit Süßigkeiten befüllte Nest. Doch Ostern ist mehr als nur die fröhliche Ostereiersuche im elterlichen Garten: vielen ist die Bedeutung des Tages als Tag der Auferstehung Jesu Christi

schon fast nicht mehr bewusst. Für die meisten Christen stellt Ostern neben Weihnachten das wichtigste Fest dar, weil die Auferstehung den Tod und die Sünden der Menschheit endgültig besiegt hat. Am Aschermittwoch beginnt die 40-tägige Fastenzeit, welche an die Zeit erinnern soll, die Jesus fastend und betend in der Wüste verbrachte - sie endet am Karsamstag. Die Karwoche beginnt am Palmsonntag, die-

ser erinnert an den Einzug Jesu in Jerusalem. Später folgen die heiligen drei Tage. Der erste, Gründonnerstag, ist die Feier der Einsetzung des Abendmahls. Darauf folgt Karfreitag an dem man der Kreuzigung Jesu gedenkt. Karsamstag ist der Tag der Grabesruhe bis Ostersonntag, wenn die Auferstehung Christi gefeiert wird. Nach dem Osterfest folgt eine 50-tägige österliche Freudenzeit,

die das Fest der Himmelfahrt Christi am 40. Tag einschließt und am Pfingstfest, dem Gedenken der Ausgießung des Heiligen Geistes, endet. Viele der Osterbräuche, wie man sie heute kennt, stammen allerdings nicht aus dem christlichen Glauben, sondern sind mit den Jahren immer mehr durch außerchristliche Gebräuche, wie beispielsweise die Ostereiersuche, erweitert worden.

Schnappschuss

Bürgerreporter Willi Hembacher: Gersthofer Osterhasen: „Sechslinge“ zu Ostern - etwa 14 Tage alt - Gesehen beim 1. Vorstand der Kleintierzüchter Gersthofen, Alfred Weber | Zum Autor: www.myheimat.de/profil/17084/

28 | Ostern


Ostern

Für‘s Osterfest empfehlen wir: Außerdem erhalten Sie in unserem Hofladen:

• • • • •

Rindfleisch Schweinefleisch Kalbfleisch Osterschinken roh und gegart Harle‘s Geräuchertes

• über 50 Wurstsorten aus eigener Herstellung • Kartoffeln, Eier, Nudeln, Mehl, Öle usw. • Wurst- und Geschenkkörbe, Gutscheine

Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Augsburger Straße 37 • 86 368 Gersthofen Tel.: 0821 / 299 23 18 • Fax.: 0821 / 249 86 52 Öffnungszeiten in der Karwoche: Di.: 8 - 12 Uhr, Gründonnerstag: 7.30 - 18 Uhr, Karsamstag: 7.30 - 12 Uhr

Buchtipps im April Mach was im Frühling 222 Experimente, Spiele und Bastelideen moses - Verlag 978-3-89777-472-8 9,95 Euro „Mach was im Frühling - 222 Ideen für spannende Experimente, lustige Kinderspiele und kreative Basteltipps. Und zwar genau auf die Jahreszeit abgestimmt! Leicht verständliche Texte und witzige Illustrationen laden ein zum Tüfteln, Entdecken, Spielen und Werkeln. Eine tolle Alternative zu Fernseher und Computer!

Mein Ostereier - Puzzle-Buch Oskar und die verschwundenen Ostereier Maja von Vogel & Mechthild Weiling Bäcker, Arena-Verlag 978-3-401-09119-8 5,95 Euro Oh nein: Endlich ist Ostern - und alle bunten Eier , die Oskar verteilen will , sind verschwunden! Nun muß der Osterhase erst einmal selber suchen , bevor er die Ostereier für die Kinder verstecken kann! In diesem ganz besonderen Osterei stecken gleich fünf Überraschungen: fünf siebenteilige Puzzlebilder zum Herausnehmen! Welches Überraschungsbild sich wohl dahinter verbirgt? Hoffentlich die verschwundenen Ostereier, die Oskar Osterhase vermisst!

Anzeige

Frohe Ostern Ein heiteres Frühlingslesebuch Heinz Erhardt , Eugen Roth, Emil Steinberger u.a., benno-Verlag 978-3-7462-2581-4 9,90 Euro Gerade zur Frühlingsund Osterzeit muss man nicht alles todernst nehmen. Neues Leben löst bekanntlich Freude aus! Wenn die Bäume ausschlagen und der Salat schießt, kommen auch Autoren immer wieder auf vergnügliche, ausgefallene und witzige Ideen. In diesem Lesebuch sind die humorvollsten Geschichten von Erich Kästner, Theodor Fontane, Hoffmann von Fallersleben, Joachim Ringelnatz, Theodor Storm u. v. a. gesammelt und mit zahlreichen Zeichnungen illustriert. Zur eigenen Lektüre oder als Geschenk sehr zu empfehlen.

Ostern | 29


Veranstaltungen

afa 2010: 10. bis 18. April, Messe Augsburg von 10 - 18 Uhr Rund 650 Aussteller werden auf Augsburgs größter Messe Neuheiten und Trends für nahezu alle Bereiche des täglichen Lebens vorstellen. Vor allem in den Bereichen Bauen, Wohnen und Einrichten erwartet die Besucher eine noch breitere Auswahl als in den Vorjahren. Ein Highlight ist sicher die neue Länderschau „Willkommen Russland“ mit ihrem beeindruckenden Bühnenprogramm vom Ballett über Gesang, Volkstanz, klassischem Klavierspiel, Sportgymnastik, altrussische Verteidigungskunst bis hin zu einer Pelzmodenschau.

sind mit tollen Angeboten und jeder Menge Mitmachmöglichkeiten dabei - klar, dass im WMJahr der Fußball nicht zu kurz kommt. Gewachsen ist die AutoSchau in Halle 7, Premiere feiert der GartenMarkt am Auftaktwochenende der afa 2010 in Halle 4. Namhafte Betriebe aus der Region präsentieren hier frühlingshafte Angebote, ein Muss für alle „Gartler“ zu Beginn der Gartensaison. In die zweite Runde geht die Heimtiermesse Augsburg vom 16. bis 18. April in Halle 4.

Dauerbrenner „easy living Welt“ Sie ist der perfekte Messeauftakt in Halle 1: Die easy living Welt ist die perfekte Erlebniswelt für die ganze Familie. Rund 60 Partner der Lechwerke Augsburg und der Stadtwerke Augsburg

myheimat verlost 3x2 Karten für die afa 2010. Schicken Sie bis zum 08. April eine Email mit dem Betreff „afa 2010“ an verlosung@mh-bayern.de. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

30 | Veranstaltungen

Anzeige

Die „easy living Welt“ präsentiert ein Showprogramm für die ganze Familie.

Tickets zu gewinnen!

Der GartenMarkt feiert am Auftaktwochenende der afa2010 Premiere in Halle 4.


Veranstaltungen

erdgas schwaben auf der afa 2010

Moderne Erdgas-Brennwerttechnik erhöht die Energieeffizienz erheblich, Sie sparen gegenüber einer veralteten Heizungsanlage bis zu 40 %! Die Kombi Erdgas und Solar bringt bis zu 60 % Ersparnis bei der Warmwasserbereitung.

umweltschonend. Bei der VerEin Erdgas-Wäschetrockner benötigt im Vergleich zum Elek- brennung wird nur soviel CO2 freigesetzt, wie bei der Entstetrogerät 30 % weniger Zeit und hung seiner organischen AusEnergie. gangsstoffe aus der Umgebung Ab der Größenordnung 2- bis aufgenommen wurde. 3-Familienhaus macht ein Aktuell betreibt erdgas schwaBHKW (Blockheizkraftwerk) ben drei Bio-Erdgas-Anlagen Sinn – die wirtschaftlichste Heiztechnik überhaupt! Ein Erd- und produziert CO2-neutrales gas betriebenes Mini-BHKW ist Bio-Erdgas für ca. 10.000 Haushalte. Eine vierte Anlage kaum größer als eine Waschmaschine und Sie sparen damit entsteht derzeit in Arnschwang im Landkreis Cham. Mit jeder bis zu 40% Primärenergie bei Anlage werden jährlich 10.000 t bis zu 60% geringerem CO2Ausstoß! CO2 gespart. Informieren Sie sich über BioErdgas, denn jede Erdgas-Technik lässt sich mit CO2-neutralem Bio-Erdgas kombinieren – ganz ohne Umrüsten! Bio-Erdgas ist Energie aus nachwachsenden Rohstoffen oder organischen Reststoffen, stammt direkt aus unserer Heimat und ist 100%

Kennst Du schon unser

Bio-Erdgas?

Detaillierte Infos gibt es unter www.erdgas-schwaben.de und direkt am erdgas schwaben Stand auf der afa. Hier warten auf Sie EnergieExperten mit 2 Mini-BHKWs. Und gratis zum Mitnehmen, Ihr Portrait, aufgenommen mit der Infrarotkamera.

Besuchen Sie uns auf der afa 2010 ! Messe Augsburg, 10. – 18. April, Stand J 5060, in Halle 5.

➔ CO2 -neutral ➔ regional produziert ➔ stärkt den Wirtschaftsstandort Schwaben ➔ rund um die Uhr verfügbar Noch Fragen ? Wir beraten Sie gerne Telefon 0821 9002-459 www.erdgas-schwaben.de M Me Mell on o n D es esig e sig n

Jeder kann Energie und Geld sparen und dabei unsere Umwelt schonen. Wie das geht, zeigen Ihnen gerne die Energiesparprofis am erdgas schwaben Stand auf der afa. Hier werden Innovationen rund ums Thema Erdgas präsentiert. – Für Bauherren die Gelegenheit sich auf den allerneuesten Stand in Sachen Heiztechnik zu bringen. Setzen auch Sie zukünftig auf Energiesparen, Steigern der Energieeffizienz und erneuerbare Energie aus Schwaben.

Veranstaltungen | 31


Alle Termine Ihrer Heimat auf einen Blick Tragen Sie Ihre Termine für den nächsten Monat auf www.myheimat.de ein

Freitag, 26. März� freiTAGs live Dieses Mal am Start: „The Fallout Kids“ und „Amorous Play“ (Punk/Rock). | Jugendzentrum freiTAGs, Gersthofen | 20:00 Preisschafkopfen Veranstalter: Reservisten- Kameradschaftsverein Gablingen-Lützelburg Homepage: www.rk-gablingen-luetzelburg.de | Theaterheim, Lützelburg | 20:00 Klezmer trifft Derwisch: Multikulturelles Ereignis von enormer Leidenschaft | Parktheater im Kurhaus Göggingen, Augsburg | 20:00 Uhr Samstag, 27. März� Problemmüllsammlung Frühjahr 2010 Vor und nach der Sammlung dürfen keine Abfälle dort abgelagert werden. Entsprechende Ablagerungen stellen eine Ordnungswidrigkeit dar und werden entsprechend verfolgt. | Feuerwehrgelände, Gablingen | 11:00 - 13:00 Musik ist Trumpf Schlager-Revue der schrillen 70er mit Familie Malente. Nach den großen Erfolgen von

„Souvenirs“ und „Mit 17 hat man noch Träume“ folgt jetzt die brandneue Kult-Revue mit vielen beliebten Schlagerhits. | Stadthalle, Gersthofen | 19:30 Passion Bandoneon: Tango und mehr mit dem Per Arne Glorvigen Trio | Parktheater im Kurhaus Göggingen, Augsburg | 20:00 Uhr Sonntag, 28. März� Tanztee mit Wiener Kaffeehaus-Charme Parktheater im Kurhaus Göggingen, Augsburg | 14:30 Uhr Tailed Comedians – „Kassenschlager“: das neue Programm im Stil der goldenen 20er Jahre | Parktheater im Kurhaus Göggingen, Augsburg | 19:30 Uhr Dienstag, 30. März� Mike Krüger: Is‘ das Kunst, oder kann das weg?! Seit 35 Jahren auf der Bühne! Es war 1975, als Mike Krüger mit seinem Lied „Mein Gott, Walther“ die Hitparaden stürmte. Seitdem ist er aus Deutschlands Komiker-Szene nicht mehr wegzudenken. | Stadthalle, Gersthofen | 20:00

Mittwoch, 31. März� Mausefalle: Katz-und-MausKlassiker von Agatha Christie Parktheater im Kurhaus Göggingen, Augsburg | 19:30 Uhr Donnerstag, 1. April Die Alpin-Fitnesstreffs: Eine ideale Gelegenheit, sich auf die Skisaison vorzubereiten Die Fitnesstreffs der Abteilung Alpin des TSV Gersthofen, die ja wie immer in den Sommerferien pausiert haben, finden nun seit Mitte September wieder statt. Eine ideale Gelegenheit für alle TSV-Mitglieder, den oft über die Urlaubszeit etwas vernachlässigten Körper wieder in Schwung zu bringen und sich gleichzeitig gemeinsam auf die Skisaison vorzubereiten. Aber auch für diejenigen, die nur wenig oder nicht Skifahren wollen, sollten sich die Teilnahme überlegen, denn wo sonst kann man in netter Gesellschaft etwas für seine Fitness tun. Man hat die Auswahl aus mehreren Fitnessangeboten: „Alpin-Soft“: Gymnastik und Gesundheitssport für Erwachsene - jeden Dienstag von 19 bis 20 Uhr in der FranziskusFörderschule. „Alpin-Kids“: Skigymnastik und viel mehr für

die Jüngsten - jeden Montag von 16 bis 17 Uhr in der alten Turnhalle der Pestalozzischule. „Alpin-Fitness“: Kostenloses Fitnessstraining an den Geräten in der TSV-Turnhalle - jeden Donnerstag von 20 bis 21.20 Uhr in der TSV-Turnhalle. | Turnhallen, Gersthofen | 20:00

gingen, Augsburg | 20:00 Uhr

Sonntag, 4. April

Aufwind - Jiddische Magie im Parktheater: Mikrokosmos von Musik, Menschen und Geschichten Parktheater im Kurhaus Göggingen, Augsburg | 19:30 Uhr

Italienische Nacht - Zu Ostern: Opernklassiker voller Leidenschaft und Temperament Parktheater im Kurhaus Göggingen, Augsburg | 19:30 Uhr

Samstag, 10. April Swingtime mit Hugo Strasser Parktheater im Kurhaus Göggingen, Augsburg | 19:30 Uhr Sonntag, 11. April

Montag, 5. April

Dienstag, 13. April

Frühling in Wien - Wenn der weiße Frühling wieder blüht ... Parktheater im Kurhaus Göggingen, Augsburg | 19:30 Uhr

Der letzte Ballonfluchtversuch aus der DDR 1989 Ein Tatsachenbericht von & mit Jan Hübler (Dresden) Was treibt ein junges Ehepaar dazu, kurz vor der Wende 1989 in einer kleinen Wohnung in der DDR das Risiko einzugehen, 480 Bettlaken zu einem riesigen Heißluftballon zusammenzunähen - um in den Westen zu fliehen? Packend erzählt der Dresdner Reisejournalist Jan Hübler von dem dramatischen und abenteuerlichen Verlauf der Bauphasen seines Fluchtballons mit allen Ängsten und Anspannungen, Problemen

Donnerstag, 8. April Rock 4 Jubiläumstournee - „Bring on the Night“: Meilensteine der Rockgeschichte Parktheater im Kurhaus Göggingen, Augsburg | 19:30 Uhr Freitag, 9. April Njamy Sitson Group - Afro Classical World: Die neue Stimme Afrikas Parktheater im Kurhaus Gög-

und Emotionen. Ausführlich werden Idee und Realisierung unter der Mangelwirtschaft der DDR geschildert ¬bis hin zum Startversuch in Thüringen - ironischerweise drei Wochen vor dem Mauerfall am 09. November 1989. Ein außergewöhlicher Vortrag über ein außergewöhliches Vorhaben im Jahre 20 der Deutschen Einheit! | Ballonmuseum Gersthofen, Gersthofen | 20:00 Mittwoch, 14. April Stillgruppe Milchzeit Am Mittwoch trifft sich wieder die Stillgruppe Milchzeit Diesmal zum gemütlichem Stillcafe. Unkostenbeitrag 6 Euro incl. Getränke Info unter www.stillgruppe-milchzeit-gersthofen.de oder bei Nicole Pilz ,Still-und Laktationsberaterin IBCLC Tel.0821/496635 | Pfarrzentrum Oskar Romero, Gersthofen | 09:30 Donnerstag, 15. April Daniel Biskup „199 Augenblicke“ Starphotograph Daniel Biskup stell bisher noch nicht gezeigte Bilder aus. | Paul-Klee-Gymnasium, Gersthofen

The Pasadena Roof Orchestra: Swing-Konzert im Stil der 20er- bis 40er-Jahre Ágnes SillóMenzel: Das bekannteste Orchester im Stil der 20er- bis 40erJahre Swing vom Feinsten mit erstklassigem Entertainment. Eine perfekte Show, die Ausstrahlung von Wärme und Gemütlichkeit, Swing, der in die Beine geht, und Melodien, die zum Träumen einladen - so lautet das Erfolgsrezept des Pasadena Roof Orchestra. Termin Wo: Stadthalle Gersthofen Wann: 22. April 2010, 20 Uhr www.pasadena.co.uk www.pasadena-roof-orchestra. com

32 | Veranstaltungen

Begonnen hat die Erfolgsstory des Pasadena Roof Orchestra, als der Bäckermeister John Arthy vor gut 30 Jahren in Manchester über tausend vergilbte OriginalArrangements entdeckte und mit einigen befreundeten Musikern ein Orchester gründete. Inzwischen spielte die Band den unvergessenen, unvergänglichen und zeitlosen Swing sowie Ragtime und Charleston auf großen Tourneen. Neben ihren eigenen Tourneen begleiteten sie auch Weltstars wie Robbie Williams oder Bryan Ferry, spielten großartige Filmmusik - z. B. für den deutschen Kinoerfolg „Comedian Harmonists“ von Joseph Vilsmaier oder für „Just a Gigolo“ mit David Bowie und Marlene Dietrich - ein. Der runde Sound erwächst aus der langjährigen Zusammenarbeit des festen Orchesters, dessen Mitglieder perfekt aufeinander

The Pasadena Roof Orchestra, Jazz-, Swing- und Tanzmusik der 20erund 30er-Jahre. abgestimmt sind. Künstlerischer Leiter ist der Sänger, Theaterund Musicalexperte Duncan Galloway, der seit über zehn Jahren Mitglied des Orchesters ist. Das Repertoire umfasst über

200 Titel aus der Jazz-, Swingund Tanzmusik der 20er- und 30er-Jahre. Und für den Spaß sorgen hochprofessionelle, originelle humoristische Einlagen. Zur Autorin: www.myheimat.de/ profil/2135/


Veranstaltungen 30 Jahre Abenteuer mit Michael Martin Auf Grund der großen Nachfrage nochmals in Gersthofen. Der Gersthofer Michael Martin hat sich weltweit als Fotograf der Wüsten- und Trockengebiete einen Namen gemacht. | Stadthalle, Gersthofen | 19:30 (B)Lechquintett: Alphorn goes Jazz Parktheater im Kurhaus Göggingen, Augsburg | 19:30 Uhr Freitag, 16. April Gesamtsiegerehrung „Mittelschwäbischer Skipokal“ des TSV 1909 Gersthofen e.V. mit Abteilungsleiter Werner Braun. | TSV Turnhalle, Gersthofen | 19:30 Handball TSV Gersthofen Jahreshauptversammlung | TSV-Turnhalle, Sportallee, Gersthofen | 19:30 Kerstin Heiles Manche mögen�s Heiles Eine Reise durch die fabelhafte Welt der Filmmusik mit Kerstin Heiles und Christoph Pauli am Flügel: Begeben sie sich auf eine musikalische Reise durch die fabelhafte Welt des Films! | Stadthalle, Gersthofen | 20:00 Nighthawks - Die Schönheit der Nacht: Handgemachter Elektro-Sound mit exotischen Einschlägen Parktheater im Kurhaus Göggingen, Augsburg | 20:00 Uhr Tango Lun’azul Festivalito: Die Lange Tango Nacht und mehr | Parktheater im Kurhaus Göggingen, Augsburg | 21:00 - 22:00 Uhr Samstag, 17. April Bayerische Landesversammlung und 90-Jahr-Feier der Gersthofer Naturfreunde Kinderschminken, Kletterwand, Hüpfburg, Stadtrallye, Tombola, Führungen Ballonmuseum 90 Jahre NaturFreunde Gersthofen - Ausstellung im Stadthallenfoyer Ab 13:00 Uhr im Hallenbad: Topo-Ball Turnier mit der Fachgruppe Wassersport, Kajakschnuppern für Kinder Ab 20:00 Uhr Festabend in der Stadthalle: Musik, Theater, Komik, Tanz, Gesang und gemütliches Beisammensein | Stadthalle, Hallenbad und Rathausplatz, Gersthofen | 10:00 Jahreshauptversammlung beim Kleingartenverein Gersthofen e. V. mit Neuwahlen. Einladung zur Jahreshauptversammlung, am Samstag, den 17. April 2010, 20:00 Uhr - im Gasthof �Hillebrand� Gersthofen, Bauernstrasse.

Tagesordnung: 1. Begrüßung 2. Berichte 3. Ehrungen 4. Anträge 5. Neuwahlen und allgemeine Aussprache. Anträge zur Versammlung sind bis spätestens 11.04.2010 beim 1. Vorstand H. Hermann Rauscher schriftlich einzureichen. H. Rauscher 1. Vorstand | Gasthof Hillebrand, Gersthofen | 20:00 Dienstag, 20. April La Traviata: Eifersucht, Tod und zarte Seelenregungen La Traviata (die vom Wege Abgekommene) von Giuseppe Verdi wurde 1853 uraufgeführt und fiel zunächst beim Publikum durch, bevor das Werk überarbeitet und zu einer der erfolgreichsten Opern der Welt wurde. | Parktheater im Kurhaus Göggingen, Augsburg | 19:30 Uhr Mittwoch, 21. April Souvenir: Désirée Nick in der Rolle der Florence Foster Jenkins - Schräge Töne erwünscht! | Parktheater im Kurhaus Göggingen, Augsburg | 19:30 Uhr Donnerstag, 22. April Akkordeonale 2010: Mit internationalen Interpreten die Wunderkiste neu entdecken | Parktheater im Kurhaus Göggingen, Augsburg | 19:30 Uhr The Pasadena Roof Orchestra Swing vom Feinsten mit erstklassigem Entertainment | Stadthalle, Gersthofen | 20:00 The Pasadena Roof Orchestra Eine perfekte Show, die Ausstrahlung von Wärme und Gemütlichkeit, Swing, der in die Beine geht, und Melodien, die zum Träumen einladen, � so lautet das Erfolgsrezept des Pasadena Roof Orchestra. | Stadthalle, Gersthofen | 20:00 Freitag, 23. April Mitgliederversammlung des TSV Gersthofen 1909 e.V. mit Präsident Karl-Heinz Wagner | Gymnastiksaal der Turnhalle, Gersthofen | 19:30 Carrington-Brown: „Me and my Cello“ – Musik-Comedy zum Kugeln | Parktheater im Kurhaus Göggingen, Augsburg | 19:30 Uhr Rebensaft und Leidenschaft - eine Weinlese Lesung von Simone Schatz und Robert Domes. Begleitet von Gitarrenmusik wird von allerlei Versuchungen erzählt und wie man ihnen geistreich und stilsicher nachgibt. | Ballonmuseum, Gersthofen | 20 Uhr

Hagen Rether - LIEBE Zynisch, respektlos und fabelhaft! Die Programme des Kabarettisten Hagen Rether tragen seit Jahren den Titel „Liebe“, nur die Inhalte ändern sich. | Stadthalle, Gersthofen | 20:00

SCHMUCK OASE

Samstag, 24. April Alice im Wunderland Das total verrückte Familienmusical mit Märzhase, Grinsekatze & Co. von und mit Christian Berg und Musik von Rainer Bielfeldt | Stadthalle, Gersthofen | 15:00 The Red Hot Chilli Pipers: Phänomenaler DudelsackRock aus Schottland | Parktheater im Kurhaus Göggingen, Augsburg | 20:00 Uhr Sonntag, 25. April Erstkommunion Gablingen E-Mail E-Mail: mailto: info@pfarrei-gablingen.de Homepage: www.pfarreigablingen.de | Pfarrkirche St. Martin, Gablingen Sagenhaft – Augsburgs Vergangenheit: Literarische und musikalische Geschichten rund um Augsburg | Parktheater im Kurhaus Göggingen, Augsburg | 17:00 Uhr Montag, 26. April The Red Hot Chilli Pipers: Phänomenaler DudelsackRock aus Schottland | Parktheater im Kurhaus Göggingen, Augsburg | 20:00 Uhr

Goldschmuck • Silberschmuck • Markenuhren Moderner Damen und Herren - Edelstahlschmuck

Bei uns sind Sie goldrichtig für Geschenke, die Freude machen!

Barankauf von ALTGOLD & ZAHNGOLD City-Center, 86368 Gersthofen, Tel. 0821-49 79 01

Dienstag, 27. April Eleanor Shanley - „Voice of Ireland“-Tour | Parktheater im Kurhaus Göggingen, Augsburg | 19:30 Uhr Ludwig Hirsch & Band �VIELLEICHT � zum letzten Mal� LUDWIG HIRSCH unternimmt im Frühjahr 2010 noch einmal � zusammen mit seiner Band, der auch wieder Johnny Bertl angehören wird � eine Tournee durch Deutschland | Stadthalle, Gersthofen | 20:00 Mittwoch, 28. April Junge Solisten stellen sich vor Talente der Albert Greiner Sing- und Musikschule Augsburg auf der Parktheaterbühne | Parktheater im Kurhaus Göggingen, Augsburg | 19:00 Uhr Freitag, 30. April Maifeier Lützelburg Veranstalter: Freiwillige Feuerwehr Lützelburg | Feuerwehrhaus, Lützelburg

Dauerhafte Termine Alpin-Fitnesstreffs Man hat die Auswahl aus mehreren Fitnessangeboten: „Alpin-Soft“: Gymnastik und Gesundheitssport für Erwachsene - jeden Dienstag von 19 bis 20 Uhr in der FranziskusFörderschule. „Alpin-Kids“: Skigymnastik und viel mehr für die Jüngsten - jeden Montag von 16 bis 17 Uhr in der alten Turnhalle der Pestalozzischule. „Alpin-Fitness“: Kostenloses Fitnessstraining an den Geräten in der TSV-Turnhalle - jeden Donnerstag von 20 bis 21.20 Uhr in der TSV-Turnhalle.

Veranstaltungen | 33


Veranstaltungen

Alice im Wunderland: Familienmusical von und mit Christian Berg Bürgerreporterin Ágnes Silló-Menzel: Das verrückte Familienmusical von und mit Chri-

stian Berg. Die kleine Alice traut ihren Augen nicht. Da läuft doch tatsächlich ein Kaninchen, das auf seine Uhr schaut. Wo gibt es denn so was? Neugierig geworden, verfolgt Alice das Tier heimlich und landet auf einmal im Wunderland. Dort gibt es eine Grinsekatze, die alles besser weiß. Eine Raupe, die so gern ein Schmetterling wäre. Und natürlich die böse Herzkönigin, die allen an den Kragen will. Auf ihrer abenteuerlichen Reise durch das Wunderland erlebt Alice die unglaublichsten Geschichten und aus einer Welt der Fantasie. Christian Berg erzählt die weltberühmte Geschichte von „Alice im Wunderland“ nach der Vorlage von Lewis Carrol auf seine ganz eigene Weise. Präsen-

tiert von der Augsburger Allgemeinen und der VR-Bank LechZusam eG. „Traumhafte Unterhaltung, nicht nur für Kinder“ (BILD) Eintritt: Kinder 10 Euro zzgl. VVG; Erwachsene 12 Euro zzgl. VVG Zur Autorin: www.myheimat.de/profil/2135/ Termin Wo: Stadthalle Gersthofen Wann: 24. April, 15 Uhr Tickets gewinnen myheimat verlosen 3 x 2 Eintrittskarten. Schicken Sie uns bis zum 17. April 2010 eine E-Mail unter dem Betreff „Alice“ mit Ihrem Namen, Ihrer Adresse und Ihrer Telefonnummer an verlosung@mh-bayern.de (Der Rechtsweg ist ausgeschlossen!)

Im Wunderland gibt es Pilze und Kekse die einen groß und wieder klein werden lassen

den Kinotipp des Monats Cinemaxx Augsburg am Willy-Brandt-Platz 2

Blind Side - Die große Chance Filmstart: 25. März 2010 Leigh Anne Tuohy, glücklich verheiratete Ehefrau, zweifache Mutter und stolze Hausfrau in Memphis, ist eine Naturgewalt. Entsprechend vehement setzt sie sich auch ein, als ihre Tochter einen ungewöhnlichen Klassenkameraden mit nach Hause bringt: den übergewichtigen schwarzen Teenager Michael Oher, der nicht schreiben und sich fast nicht artikulieren kann. Aber er hat ein Talent für Football. Und deshalb ist auch Leigh Anne nicht mehr zu bremsen, die Michael bei sich zu Hause aufnimmt. Mögen ihre Beweggründe anfangs nicht nur altruistisch gewesen sein, bald schon liebt sie den Jungen wie ihre eigenen Kinder. Für ihre Rolle in „Blind Side erhielt Sandra Bullock den Oscar als beste Schauspielerin!

Kartenreservierung: 01805 / 24 63 62 99 (EUR 0,12 pro Minute und EUR 0,50 Aufschlag pro Karte) oder kostenlos unter www.cinemaxx.de. Keine Kassenschlangen mehr - Kinokarten einfach online kaufen unter www.tickets.t-online.de!

34 | Veranstaltungen

Cinemaxx Augsburg verlost 4 x 2 Freikarten Beantworten Sie einfach folgende Frage: Was hat Michael Oher für ein Talent? Machen Sie mit, es lohnt sich! Einsendeschluss ist der: 15.04.2010 Bitte senden Sie Ihre Antwort an: mh bayern, Kennwort „CinemaxX im gersthofer“, Werderstraße 2, 86159 Augsburg oder per E-Mail an: cinemaxx@mh-bayern.de


Vorschau

XAVIER DEISER WIRD 80!!

• Interessante Auswahl an Instrumenten, Zubehör und Musikbedarf • Kompetente Beratung! Immer gute Angebote! • Laufend attraktive Kurse in:

Dieses Fest feiern wir mit all unseren lieben Freunden am OSTERMONTAG, 05.04.2010 um 16 Uhr im Gasthof Strasser. Um Anmeldung wird gebeten!

• 4-wöchiger Probeunterricht - Schutzgebühr 20 €, V errechnung bei Vertragsabschluss

Liebe Musikfreunde,

Keyboard, Klavier, Orgel, Gitarre, Akkor deon, Flöte, Klarinette, Saxophon, Violine, Cello, Schlagzeug und musikalische Früherziehung Neu: musikalische Lernprogramme am PC

Keyboard: das Instrument der Zukunft! Tauchen Sie ein in eine klangvolle Welt voll Musik. Wir bieten Ihnen einen individuellen Unterricht auf Top Instrumenten.

Gersthofen, Annastr. 38, Tel.: 08 21/49 77 55 und Herbertshofen, Mendelstr. 4 Tel.: 08 271/78 89, www.musikzentrum-gersthofen.de

Für die nächste AusgAbe Aus all Ihren Beiträgen entsteht ein authentisches Bild Ihrer Stadt. Erleben Sie es jeden Tag online auf myheimat.de oder hier im Magazin.

Schulleben und Kindergarten

Industrie in Gersthofen

Rezepte

Welche Aktionen startet Ihre Schule? Mit welchen Spielen oder Ausflügen fördern Sie die Kinder im Kindergarten? Stellen Sie Ihre Schule oder Ihren Kindergarten mit Fotos auf www.myheimat.de/gersthofen vor! Die schönsten Fotos und Beiträge drucken wir in der nächsten Ausgabe ab. (Foto: Gertie Elisa Huber)

Die finanzielle Sicherheit, die Gersthofen genießt, kommt vor allem durch die Ansiedlung einer starken Industrie. Wir stellen das Industriegebiet Gersthofens mit seinen verschiedenen Gewerben in der nächsten Ausgabe näher vor. Auch Sie können über Erfahrungen mit der Industrie auf www.myheimat.de/gersthofen berichten! (Foto: Hermann Oehmig)

Für die nächste Ausgabe suchen wir die leckersten Rezepte jeder Art - egal ob herzhaft oder süß. Sie kochen selbst gerne oder haben ein traditionelles Rezept Ihrer Mutter oder Oma notiert? Stellen Sie es online auf www.myheimat.de/ gersthofen - die besten Rezepte drucken wir in der Mai-Ausgabe! (Foto: Anne Rekowski)

Anzeigen- und Redaktionsschluss ist am: Mittwoch, den 21.04.2010

DIE NÄCHSTE AUSGABE ERSCHEINT AM 30.04.2010


Ihre Fiat Partner:

5028035.indd 1

Ihr Fiat Partner:

7 spaltig 315 x 160 mm 4c

5028035

04.09.2009 14:07:23 Uhr

Telefon 0 82 30 / 89 03-0, E-Mail: info@fiat-huber.de, www.fiat-huber.de

Telefon 0 82 30 / 89 03-0 E-Mail: info@fiat-huber.de www.fiat-huber.de

Ihr Spezialist für italienische Fahrzeuge

AUTOHAUS

AUTOHAUS

BE OPEN. Der neue Fiat 500C. Lust auf ein Date?

SUCHE PARTNER FÜR OFFENE BEZIEHUNG.


myheimat gersthofer April 2010