Page 1

V O M

B A M B U S A U S

G H A N A

Z U M I N

F A H R R A D

D I E

W E L T


Ghana, Dezember 2012: Das Yonso Project und my Boo starten eine besondere Zusammenarbeit zwischen Ghana und Deutschland...


Das Team des Yonso Projects und von my Boo


Kwabena Danso gr체ndete 2005 das Yonso Project in Ghana Das soziale Projekt bietet den Menschen vor Ort in der Region fair bezahlte Arbeitspl채tze und finanziert Schul stipendien, Schulrenovierungen, B체chereien und Mikrokredite. Ebenfalls unterst체tzt es auch andere innovative Projekte, die den Kreislauf von Arbeitslosigkeit und Armut durchbrechen. Hierbei hilft die Zusammenarbeit mit my Boo.


Bei der Arbeit


Im Rahmen des Yonso Projects bauen junge und erfahrene ghanaische Arbeiter gemeinsam die BambusFahr radrahmen für my Boo. So entstehen neue Arbeitsplätze – mit fairen Löhnen und Arbeitsbedingungen.


Bambusfahrräder machen Schule


Mit den Erlösen aus dem Rahmenbau finanziert das Yonso Projekt Schulstipendien in der Region. So können ghanaische Kinder ein Jahr lang kostenlos zur Schule gehen. Denn Bildung ist der Schlüssel zum Erfolg und das Fundament für eine glückliche Zukunft.


Von Natur aus nachhaltig


Bambus ist eine der am schnellsten nachwachsenden Pflanzen der Welt und gleichzeitig extrem stabil und dämpfend. Ideal geeignet für unsere my Boo Bambusfahrräder.


Sorgfältig ausgewählt


Der Bambus für unsere Fahrradrahmen wird direkt vor Ort in Yonso geschlagen. Nach dem Schlagen trocknet er über mehrere Monate aus. So wird er richtig fest und widerstandsfähig. Anschließend werden die schönsten Bambusstangen für den Rahmenbau ausgesucht.


Hohe Qualitätsstandards


Die Vorrichtungen zum Rahmenbau werden von unserer Produktentwicklungsabteilung in Kiel entwickelt. So wird eine gleichbleibend hohe Qualität gewährleistet.


Perfekt verbunden


Die Verbindungsstßcke unserer Bambusrahmen bestehen aus Hanfseilen und einem Bioharz. Gemeinsam sorgen sie fßr eine enorme Verwindungssteifigkeit und Stabilität.


Liebevoll veredelt


Nachdem die Verbindungen getrocknet sind, werden sie mit Liebe zum Detail in Handarbeit abgeschliffen. In jedem my Boo Bambusfahrradrahmen stecken bis zu 90 Arbeitsstunden. So wird jedes my Boo zu einem unverwechselbaren Unikat.


Gewissenhaft gecheckt


Neben einer stetigen Qualitätskontrolle schon während des Rahmenbaus, erfolgt vor dem Transport nach Deutschland eine sorgfältige Endabnahme.


Vollendet


I N W

K I E L W

A M

Z I E L

W . M Y - B O O . D E

my Boo Storybook 2016 deu  
my Boo Storybook 2016 deu  

www.my-boo.de

Advertisement