Page 1

info 10/2013 Schweizer Zweig von Mission Without Borders International

Informationszeitschrift 체ber unsere T채tigkeit

Leben ohne Hunger

Dank Ihnen


Familie Rushiti vor ihrem baufälligen Haus (von links nach rechts): Vater Ilir (38), Ana (9), die jüngste Tochter Esmeralda (2), Mutter Enkeleda (35) und Varsileta (14).

Hilfe, auf die man zählen kann Osteuropa ist der ärmste Teil unseres Kontinents. Die Not vor unserer Tür ist gross. Zahlreiche Familien hungern. Eines der ärmsten Länder ist Albanien. Vor allem in den ländlichen Gebieten ist das Elend erschreckend sichtbar. Die Häuser sind in einem sehr schlechten Zustand. Bedürftige können mit keiner staatlichen Unterstützung rechnen. Weder die Gemeinde noch die Sozialbehörden haben genügend Geld, um allen armen Menschen zu helfen. Die Spenderinnen und Spender von Pro Adelphos aber setzen sich für die Bedürftigen ein: Nahrungsmittel, Kleider und Schuhe sind bei den Familien hochwillkommen. Leider nimmt die Zahl der in bitterer Armut lebenden Menschen mit der Wirtschaftskrise noch zu. Helfen Sie deshalb mit, Not zu lindern. Herzlichen Dank.

Das abbruchreife Haus der Rushitis hat keine Küche. Auf einem Teppich kocht Enkeleda für ihre fünfköpfige Familie. Die Herdplatte ist uralt.

Die Spenderinnen und Spender von Pro Adelphos machen die Familie Rushiti wieder glücklicher: Für die Unterstützung sind alle Familienmitglieder sehr dankbar. Jetzt kann die Familie ein wenig aufatmen.

Pro Adelphos Info 10/2013


Obwohl die Rushitis sehr arm sind, zeigen die Eltern, dass sie ihre Kinder lieben.

Enkeleda und ihre Tochter Ana versorgen die von Pro Adelphos erhaltenen Esswaren in einem alten Schrank.

Familie Rushiti ist in Albanien auf dem Lande zu Hause. Die fünfköpfige Familie lebt in misslichen Verhältnissen. Zum Glück müssen die Rushitis jetzt nicht mehr hungern. Die Familie wurde auf Pro Adelphos aufmerksam und hat um Esswaren gebeten. Ihre Not war gross. Die (freiwilligen) Mitarbeiter versorgen die Familie seither mit wichtigen Nahrungsmitteln und Hygieneartikeln. Ohne diese Hilfe könnten die Rushitis nur schwer überleben. Die Pro-Adelphos-Angestellten erhalten immer mehr Anfragen von hungernden Familien. Die Krise hinterlässt ihre Spuren. Mehr denn je ist das Hilfswerk

blicken wieder positiv in die Zukunft. Die Unterstützung durch Pro Adelphos schenkt der Familie wieder Hoffnung und Zuversicht.

auf die Grosszügigkeit seiner Spenderinnen und Spender angewiesen, um die Not zu lindern. Die Rushitis sind für die Hilfe überaus dankbar. Die Familie ist wieder fröhlich und lacht. Die Rushitis besitzen praktisch nichts. Das baufällige Haus und ein paar alte Möbel und Teppiche: Das ist ihr Besitz. Die dreifache Mutter Enkeleda ist im fünften Monat schwanger und muss sich nun schonen. Varsileta, die älteste Tochter, kümmert sich deshalb um ihre beiden jüngeren Schwestern und hilft der Mutter beim Kochen und Waschen. Trotz der Armut gehen die Familienmitglieder liebevoll miteinander um. Die Rushitis

Hilfe für Familien und Kinder in Not Lebens- und Nahrungsmittel

CHF 55.–

Kleider und Hygieneartikel

CHF 180.–

Lebensunterhalt einer Familie für einen Monat

CHF 350.–

Überlebenshilfe für ein Kind für ein Jahr

CHF 660.–

Lebensunterhalt einer Familie für drei Monate

CHF 1050.–

Pro Adelphos Info 10/2013

Du aber, o Herr, sei nicht ferne! O meine Stärke, eile mir zu Hilfe! Psalm 22,20

Liebe Spenderin, lieber Spender, Familien in Armut benötigen Ihre Hilfe. Schenken Sie einer mittel­losen Familie Hoffnung und Zukunft. Nur mit Ihrer Unterstützung schaffen notleidende Menschen den Weg aus dem Elend. Wir danken herzlich für Ihre Spende.


Iryna Nesterchuk, Sergiy Smirnov und Familie Zhuchenya aus der Ukraine warten auf eine Patin oder einen Paten.

Patenschaft heisst eine Zukunft schenken Kinder Viele in Armut lebende Kinder warten sehnsüchtig auf eine Patin oder einen Paten. Entweder sind die Kinder Waisen, oder ihre Eltern haben keine Zeit, kein Geld oder einfach kein Interesse, sich um sie zu kümmern. Dabei sehnt sich jedes Kinderherz nach Nähe, nach Annahme und Wärme. Mit Ihrer Hilfe können Sie diesen Kindern Hoffnung und damit eine Perspektive geben. Schenken Sie den Kindern neuen Mut und zeigen Sie ihnen, dass Sie für sie da sind. Familien Andere Eltern halten zu ihren Kindern, möchten sie nicht ins Heim abgeben, leben jedoch in sozial so misslichen Umständen, dass sie ebenfalls auf Hilfe angewiesen sind. Sie kämpfen täg-

lich ums Überleben für ihre Kinder und sich selbst, leben mit grossen Entbehrungen, damit wenigstens die Kinder zu essen haben. Haben sie da nicht etwas Unterstützung verdient? Es braucht nicht viel dazu. Gemeinschaftszentren Arme und einsame Menschen, wie ältere Leute, Strassenkinder, Kinder aus zerrütteten Familien, erhalten täglich Gelegenheit, in einem Gemeinschafts­ zentrum eine warme Mahlzeit zu sich zu nehmen. Einerseits bekommen sie gesundes Essen, andererseits kann gleichzeitig im Gespräch auch den seelischen Nöten begegnet werden. Die Menschen haben so eine Möglichkeit, der isolierenden Einsamkeit zu entfliehen. Auf diese Weise wird den Menschen körperlich, geistig und emotional Hilfe

Einsenden an: Pro Adelphos, Palmstrasse 16, 8400 Winterthur

Ich helfe und entscheide mich für ...

geleistet. Mit Ihrer Patenschaft erhalten notleidende Menschen in Osteuropa körperliche und emotionale Stärkung. Die Patenschaft für ein Gemeinschaftszentrum ist im Gegensatz zu Kinder- und Familienpatenschaften anonym. Einmal im Jahr erhalten Sie einen aktuellen Bericht über unsere Arbeit in den Gemeinschaftszentren. Liegt Ihnen ein langfristiges und nachhaltiges Engagement am Herzen? Dann entscheiden Sie sich für eine unserer Patenschaften. Gerne senden wir Ihnen einen konkreten Vorschlag zu. Füllen Sie den Talon noch heute aus oder nehmen Sie mit uns Kontakt auf: Telefon 052 233 59 00 oder per E-Mail: info@proadelphos.ch Herzlichen Dank. :

Besuchen Sie unsere Website www.proadelphos.ch

Kinderpatenschaft   Mädchen  Junge Ihr Betrag ____________ (ab CHF 45.– pro Monat) Familienpatenschaft   CHF 45.– pro Monat   CHF 90.– pro Monat   CHF 135.– pro Monat   CHF 180.– pro Monat Patenschaft Gemeinschaftszentrum   CHF 45.– pro Monat   CHF 90.– pro Monat   CHF 180.– pro Monat   eigener Betrag ____________ pro Monat Vorname, Name Adresse

Info 10/2013

PLZ, Ort Telefon E-Mail Unterschrift

Haben Sie Fragen? Schreiben Sie uns oder rufen Sie uns an: info@proadelphos.ch oder 052 233 59 00 Pro Adelphos ist ein christliches Hilfswerk für Osteuropa. Unsere Unterstützung gilt allen Menschen, unabhängig ihrer Religion, ihrer politischen Einstellung oder ihres ethnischen Hintergrunds. IMPRESSUM: «Pro Adelphos Info» erscheint zwölfmal jährlich. Herausgeber: Stiftung Pro Adelphos, Palm­strasse 16, 8400 Winterthur. Druck: Jordi Medienhaus, 3123 Belp. Abdruck mit Quellenangabe erlaubt. Postcheck: 60-12948-7 – Spenden sind in den meisten Kantonen abzugsberechtigt. Verwendung der Spenden: Nach Abzug der Kosten fliessen alle Spenden in unsere Projekte. Spenden per SMS: Senden Sie PAM 55 an Nr. 339 und Sie unterstützen Pro Adelphos mit 55 Franken. Der Betrag ist von 1–100 Franken frei wählbar.

Proadelphos info 10 2013 web  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you