Page 1

NOVember 2017

Klosterneuburg | St. Pölten | Tullnerfeld | Wienerwald | Wagram | Wien

Großes Star-Aufgebot bei der Künstlergala »Licht ins Dunkel für das Tullnerfeld« am Samstag, 16. Dezember im Berghotel Tulbingerkogel Lesen Sie mehr auf Seite 5

ADI HIRSCHAL

Richard Oesterreicher Monika ballwein nina hartmann Alexander Bisenz Jasmin Brauer Willi Dussmann Günther seifert

Weitere Programm-Highlights:

TICKETS unter TElefon (0699) 11 72 32 48 sowie WWW.donaukultur.COM

5. Jänner 2018 | Prof. Günther Seifert Berghotel Tulbingerkogel (mehr auf Seite 3)

3. März 2018 | Hans Theessink Berghotel Tulbingerkogel (mehr auf Seite 3) Langenrohr, Schulstr. 7 | Telefon (02272) 72 0 72 www.injoy-langenrohr.at

5. Mai 2018 | Gunther Frank Gasthaus Maurer (mehr auf Seite 3)


DIESE PRODUKTE SIND IM BISENZ WEBSHOP UNTER WWW.BISENZ.AT ERHÄLTLICH BISENZ & WURBALA BEST OF – DVD & CD

DER BISENZ „Ein gelebtes Kasperltheater”

MUSIK: DIETER LIBUDA

acks nus Tr

os! & Videbala -

Wur Dokta n n a M g Gratis - Waunder to r Osagle

Bo

Eine Bierografie von Alexander Bisenz mit Schnapsbeiträgen von Alfred Wurbala. Bisenz_Booklet

18.07.2007

9:40 Uhr

Seite 1

Alexander Bisenz dankt folgenden Partnern für ihre freundliche Unterstützung

www.herzkraft.at

BISENZ LIVE

.

9.

W

EP

CO

WW

PARA SIEMPRE

D

M

h die det sic let befin rke ! Im Book Wurbala-Ma e exklusiv

U TA M A D R E

6

––– – – –S–O L U T AB .. I HNF–R–E– GA –––– MUSIK

Bisenz_Booklet 17.04.12 11:30 Seite 1

®

BISENZ

50

CD-Aufnahme produziert von Dieter Libuda & Alexander Bisenz. Musik: Dieter Libuda Texte: Alexander Bisenz Interviewer: Peter Rapp Management & Booking: Wort&Bild Atelier Bisenz A-3100 St. Pölten, Postfach 453 Phone: 0664/432 92 90 www.bisenz.at

Peter Rapp im Exclusiv Interview mit Alexander Bisenz. Special Guest Alfred Wurbala. Musik: Dieter Libuda

: DIETER

LIBUDA

BISENZ

!

!

LIVE

IS LETZTE ! Musik: Dieter Libuda

Kontakt & Booking: Wort & Bild Atelier Bisenz A-3100 St. Pölten, Postfach 453 Phone: +43 664 432 92 90 E-Mail: alexander@bisenz.at

www.bisenz.at


kulturmagazin Klosterneuburg – ST. Pölten – Tullnerfeld – Wienerwald – Wagram – Wien

3

Programm-Highlights Großartige Veranstaltungen erwarten Sie – gleich die Karten sichern! Stella Jones & Band Starten Sie mit stimmungsvoller Gospel-Musik und traditionellen Weihnachtsliedern in den 12. Tullnerfelder Advent! Samstag, 25. November 2017 um 18 Uhr Sitzenberg-Reidling, Pfarrkirche

Prof. Günther Seifert & Die Wiener Traditionelles Neujahrskonzert des Tullnerfelder Kulturvereins mit anschließendem Buffet. Durch das Programm führt Claus Bruckmann. Freitag, 5. Jänner 2018 um 19 Uhr Tulbing, Berghotel Tulbingerkogel Barbara Helfgott Weihnachtskonzert mit der bekannten Geigerin Barbara Helfgott und dem von ihr gegründeten Damenensemble »Rondo Vienna«. Samstag, 2. Dezember 2017 um 19.30 Uhr Tulln, Danubium

Hans Theessink: Solo-Konzert Roots-Legende Hans Theessink feiert seinen 70. Geburtstag mit einem großen Solo-Konzert im Berghotel Tulbingerkogel! Samstag, 3. März 2018 um 20 Uhr Tulbing, Berghotel Tulbingerkogel Künstlergala »Licht ins Dunkel« Mit Adi Hirschal, Monika Ballwein, Nina Hartmann, Richard Oesterreicher, Jasmin Brauer, Willi Dussmann und Prof. Günter Seifert. Samstag, 16. Dezember 2017 um 18.30 Uhr Tulbing, Berghotel Tulbingerkogel

Gunther Frank: Muttertags-Konzert Gunther Frank und das Vienna Soundlight Orchestra spielen die größten Hits von Udo Jürgens und Frank Sinatra. Samstag, 5. Mai 2018 um 17 Uhr Großweikersdorf, Gasthaus Maurer

Tickets Tickets: mvm@donaukultur.com, in Volks-/Raiffeisenbanken, Trafiken, www.oeticket.com, Kulturtelefon: (0699) 11 72 32 48

Sehr geehrte Leserinnen und Leser! Liebe Kulturfreunde! Ich darf Sie wieder einladen, durch unsere vielfältige Kulturlandschaft zu reisen. Lassen Sie sich von den kulturellen und kulinarischen »Schmankerln« überraschen! Diesmal liegt unser Kulturmagazin der Kronen Zeitung, dem Kurier sowie dem Bezirksblatt bei. Durch die sehr große Nachfrage haben wir unsere Auflage auf 35.000 Stück und die Seitenanzahl auf 40 erhöht. Möglich wurde dies dank zahlreicher Inserenten und Kunden – dafür möchten wir uns ganz herzlich bedanken! Weiterhin möchten wir alle Künstler, Kulturvereine und Gemeinden einladen, ihre Veranstaltungen zu präsentieren. Abschließend wünsche ich Ihnen einen schönen Advent, frohe Weihnachten und ein gesundes und erfolgreiches Jahr 2018! Mit lieben Kulturgrüßen, MVM Franz Müllner, Herausgeber mvm@donaukultur.com Telefon (0699) 11 35 11 77 www.donaukultur.com

Impressum: Herausgeber und Verleger: MVM M. & F. Müllner; Photos: Franz Müllner oder z.V.g.; Lektorat: Roman Gerhardt; Inserate: mvm@donaukultur.com, Telefon (0699) 11 35 11 77; Druck: Niederösterr. Pressehaus St. Pölten; Gestaltung: Roman Gerhardt, Kailuweit Kulturkommunikation, www.kailuweit.berlin; Auflage: 35.000 Stück Erscheinungstermine: 21. März 2018, 13. Juni 2018, 19. September 2018, 22. November 2018 In Kooperation mit:


4

kulturmagazin Klosterneuburg – ST. Pölten – Tullnerfeld – Wienerwald – Wagram – Wien

Fantastische Eröffnung in Tulln Eröffnung der Arik-Brauer-Ausstellung mit vielen Gästen und Musikbegleitung von Enkelin Jasmin Meiri-Brauer Am 26. September wurde im Minoritenkloster Tulln die Arik Brauer-Ausstellung durch Bürgermeister Peter Eisenschenk und den Landtagsabgeordneten Christoph Kaufmann feierlich eröffnet. Der Direktor des Landesmuseums Mag. Carl Aigner würdigte Prof. Arik Brauer, der bald 89 Jahre wird, als eine österreichische Künstlerlegende. Unter den Gästen waren auch die Künstler Adi Tuma, Regina Merta, »Das Rosenmädchen«, Johann Rumpf, Benedetto Fellin und Peter Gric. Martina und Emil Bauer verwöhnten die Gäste mit Weinen vom Wagram. Die Enkelin des Künstlers, Jasmin Meiri-Brauer, sorgte für den musikalischen Rahmen. Begleitet wurde sie von Pablo del Pino am Klavier. Am Samstag, dem 16. Dezember wird sie auf der großen »Licht ins Dunkel«-Künstlergala zu erleben sein!

Wenn's um Ihre Immobilie geht!

Sie wollen ihre Liegenschaft verkaufen oder vermieten? Wir stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite!

Gratis Gutschein für eine kostenlose Marktwertanalyse Als ausgewiesene, lokale Immobilienexperten beraten wir Sie gerne individuell und professionell. Kostenfrei erstellen wir für Sie eine aktuelle Analyse des Marktwerts Ihrer Immobilie. Bitte kontaktieren sie uns um alle notwendigen Daten für die Bewertung gerne bei Ihnen vorort aufzunehmen. Kontakt: +43 650 628 628 1 · office@immobilien86.at · Rudolfstraße 4 · 3430 Tulln


kulturmagazin Klosterneuburg – ST. Pölten – Tullnerfeld – Wienerwald – Wagram – Wien

5

Großes Star-Aufgebot bei der siebten »Licht ins Dunkel«-Künstlergala Am 16. Dezember im Berghotel Tulbingerkogel | 95.000 Euro für soziale Projekte in der Region gesammelt Bereits zum siebten Mal findet heuer die »Licht ins Dunkel für das Tullnerfeld«-Künstlergala statt. In den vergangenen Jahren konnten insgesamt 95.000 Euro an das ORF übergeben werden, davon allein 28.000 Euro im Jahr 2016. Fix zugesagt haben bereits Adi Hirschal, Monika Ballwein, Nina Hartmann, Richard Oesterreicher, Jasmin Brauer, Willi Dussmann und Prof. Günter Seifert. Die Besucher erwartet ein tolles Programm mit Tombola und weiteren, großartigen Überraschungsgästen! Die ORF-Hilfsaktion »Licht ins Dunkel« wurde im Jahr 1973 ins Leben gerufen und feiert heuer ihr 45-jähriges Bestehen. Mit dem Fokus der Förderung von körperlich, intellektuell oder sozial beeinträchtigten Menschen, insbesondere Kindern, in Österreich fördert der Verein seit Jahrzehnten alljährlich hunderte Sozialprojekte in ganz Österreich. Darunter die Anschaffung von Heilbehelfen, die Errichtung und Renovierung von Therapie- und Behinderteneinrichtungen, berufsbegleitende Maßnahmen und persönliche Assistenz für Menschen mit Behinderung sowie Familien mit Kindern in Notsituationen. Für folgende Projekte wird in diesem Jahr gesammelt: Hilfswerk Niederösterreich: Familien- und Beratungszentrum Tulln Eltern mit Kindern in Krisensituationen brauchen psychologische Unterstützung, um Konflikte reduzieren und familiäre Beziehungen stärken zu können. Da sich viele Familien das nicht leisten können, wollen wir für diese Familien Therapieeinheiten ermöglichen.

Monika Ballwein, Nina Hartmann, Richard Oesterreicher, Prof. Günter Seifert, Willi Dussmann (Photos oben), Alexander Bisenz (unten dritter von links). Im Jahr 2016 konnten 28.000 Euro für soziale Projekte im Tullnerfeld gesammelt werden.

Pro Juventute Klosterneuburg Jugendliche, die einer Lern- oder Begabungsförderung bedürfen, brauchen unsere Hilfe, damit ihnen Zukunftsperspektiven gegeben werden können. Firefly Club Raus aus den Workshops, hinauf auf die Bühne! Bei Auftritten einer großen etablierten Kunsteinrichtung in Niederösterreich, wie dem Danubium in Tulln, sind integrative Veranstaltungen von DJs mit und ohne Beeinträchti-

gungen geplant. Jugendliche mit intellektueller Beeinträchtigung werden vom Firefly-Team zu professionellen DJs ausgebildet und in Kooperation mit dem Verein »einfach L(i)ebenswert« monatlich bei inklusiven Veranstaltungen in der Großraum-Diskothek »Till Eulenspiegel« in Neulengbach engagiert. Der Eintritt inklusive Spende, Menü und Getränken beträgt 100 Euro. Die Karten erhalten Sie ab sofort unter www.oeticket.com! Gäste der Künstlergala erhalten für ihre Übernachtung im Berghotel Tulbingerkogel einen Preisnachlass in Höhe von 10 %. Buchung unter Telefon (02273) 73 91. Samstag, 16. Dezember 2017 Einlass 18 Uhr, Beginn 18.30 Uhr Berghotel Tulbingerkogel, 3001 Mauerbach www.tulbingerkogel.at Licht ins Dunkel für das Tullnerfeld Spendenkonto: Volksbank Tullnerfeld IBAN: AT18 4715 0040 0002 0000


Otto Schenk „Perlen des Humors“ 02.02.18

SILVESTER - GERY SEIDL

18:00 31.12.17

02.12.17

SILVESTER - KLAUS ECKEL

21:30 31.12.17

STEINHAUER & SCHINDLECKER

03.12.17

IRINA TITOVA - QUEEN OF SAND

12.01.18

ANDY LEE LANG & BAND

07.12.17

MASCHEK.

16.01.17

GERNOT KULIS

14.12.17

FAMILIE LÄSSIG

20.01.18

KERNÖLAMAZONEN

15.12.17

NADJA MALEH

26.01.18

PETER & TEKAL

16.12.17

MAURER & NOVOVESKY

27.01.18

DIE SEER

21.12.17

OTTO SCHENK

02.02.18

JIMMY SCHLAGER

01.12.17

BARBARA HELFGOTT

& DIE 4 HEILIGEN 3 KÖNIGE „Klingelingeling“ & RONDO VIENNA „Von Klassik bis Pop“ „Fröhliche Weihnachterln“ „Country Christmas“ „Herkulis“

„Kugel & Keks“

„Es ist ein Arzt entsprungen ...“ „Stad-Tour 2017“

Niederösterreich-Premiere

„Sonntagskinder“

„Zuerst die gute Nachricht“

„Verliebt in Österreich - Sandmalerei Show“ „Das war 2017“ „wirklich Tour 2018“ „Best-of Kabarett“ „JETZT“

„Perlen des Humors“

www.tullnkultur.at

Brüdergasse 1-3, 3430 Tulln Tickets: www.tullnkultur.at | Hausl am Hauptplatz Tulln 02272 62693 | Ticketshop „Gute Unterhaltung“, Wiener Str. 16, Tulln, 02272 68909 | in jeder Raiffeisenbank (Ermäßigung für alle Inhaber eines Raiffeisenbank Kontos) und unter www.ticketbox.at | in jeder Trafik mit Trafiknet-Anschluss | bei oeticket.com 01/96096 | Abendkasse im Danubium | www.NÖN.at/ticketshop


kulturmagazin Klosterneuburg – ST. Pölten – Tullnerfeld – Wienerwald – Wagram – Wien

7

Familienurlaub mit TUI In 130 beliebten Hotels reisen Kinder im Sommer 2018 wieder ab 149 Euro – bei Buchung bis 30. November Nach dem Erfolg im Vorjahr startet TUI wieder mit einer Frühbucher-Preisaktion speziell für Familien in den Urlaubssommer 2018: Kinder von zwei bis elf Jahren reisen bei Unterbringung im Zimmer der Eltern schon ab 149 Euro. Ob die Reise eine, zwei, oder drei Wochen dauert, ist unerheblich – der Preis bleibt der Gleiche. Familien profitieren von dieser Aktion zu ausgewählten Terminen in 130 familienfreundlichen Hotels in den beliebtesten Urlaubsdestinationen im Mittelmeerraum, in Spanien, Griechenland, Bulgarien, Ägypten, Tunesien und der Türkei. Zur Auswahl stehen auch Hotels der TUI-eigenen Marken und Konzepte wie RIU, TUI MAGIC LIFE, TUI BLUE, TUI FAMILY LIFE oder best FAMILY. Hier sind Wasserspaß und Kinderentertainment garantiert. Wer die volle Kostenkontrolle möchte, bucht am besten ein

Familienhotel mit All-inclusive Verpflegung. Gültig ist die Aktion bis Ende November für Pauschalreisen der Marken TUI, GULET & 1-2FLY in der Sommersaison 2018 (Reisezeitraum April bis Oktober) solange der Vorrat reicht.

TUI Das Reisebüro Andrea Naplava & ihr Team Stadtplatz 37, 3400 Klosterneuburg Telefon (050) 884 222-0, Fax -10 eMail klosterneuburg@tui.at

JETZT NOCH RASCH SICHERN:

KINDERPREIS AB € 149* TUI DAS REISEBÜRO Stadtplatz 37, Klosterneuburg 050 884 222-0 ÄGYPTEN | HURGHADA best FAMILY Jaz Bluemarine 5 ab Wien, zB. am 15. Juli 2018 Doppelzimmer, All Inclusive 1 Woche inkl. Flug p.P. ab Kinderpreis ab 2 Jahre ab € 149*

€ 809

TÜRKEI | ANTALYA TUI MAGIC LIFE Waterworld ab Wien, zB. am 27. Juni 2018 Doppelzimmer, All Inclusive 1 Woche inkl. Flug p.P. ab Kinderpreis ab 2 Jahre ab € 149*

*) Limit. Kontingent, bei Neubuchung zwischen 26.10. und 30.11.2017 auf ausgewählte TUI Hotels bei Pauschalreisen. Veranstalter: TUI Deutschland GmbH

€ 1.069


8

kulturmagazin Klosterneuburg – ST. Pölten – Tullnerfeld – Wienerwald – Wagram – Wien

Ladykillers

Soul-Sensation

Rabenschwarzer Lachschlager in der Komödie am Kai

Jawara präsentiert »Gentlemen of Soul« in Wien

Eine reizende alte Dame, die alleine in ihrem Haus im Kolonialstil am Ende einer einsamen Straße wohnt, und vier Gangster, die über Leichen gehen: Das sind die Zutaten dieser rabenschwarzen Komödie, die bereits bei ihrem Leinwanddebüt im Jahr 1955 Berühmtheit erlangte. Später geriet der Lachschlager auch auf der Bühne zum Kultstück. Bis 6. Jänner 2018 sorgt Burgschauspielerin Ulli Fessl als rührige Witwe Margret Wilberforth in der Komödie am Kai für herzliche Lacher und beste Theaterunterhaltung.

Der Londoner Vollblutmusiker Jawara beehrt 2018 mit seiner hochkarätigen, achtköpfigen Band wieder die Bühnen Wiens! Im Programm der beliebten und meist ausverkauften Show »Gentlemen of Soul« befinden sich eigene Songs, Soul Classics und jede Menge Liebe zum Detail.

Komödie am Kai, Dienstag bis Samstag um 20.15 Uhr, Franz-JosefsKai 29, 1010 Wien, Telefon (01) 533 24 34, www.komoedieamkai.at

Casanova Vienna, Donnerstag, 1. Februar um 19.30 Uhr, Dorotheergasse 6, 1010 Wien, Karten ab 27,50 Euro unter www.wien-ticket.at

Jawara, ein Schüler von Sir Paul McCartney himself, präsentiert eine Hommage an seine Soul-Idole der letzten Jahrzehnte. Mit seiner seidig-weichen Stimme präsentiert er neben den Soul-Hits der 60er, 70er und 80er Jahre auch aktuelle Songs und unterhält sein Publikum auf charmante Art und Weise. Fühlen Sie den Geist von Barry White, Luther Vandross, Billie Ocean, Marvin Gaye bis hin zu Gregory Porter oder Al Green!

Gasthof zum Goldenen Adler Andreas Maurer

Säle und Stüberl für Hochzeiten, Ballveranstaltungen, Familien- und Firmenfeiern · Busse willkommen! Geburtshaus von Kammerschauspielerin Erni Mangold

Termine 2017 25.11 Komm, lass uns träumen Weihnachten wie damals Weihnachtsshow ab 17 Uhr 2. – 3.12. Christkindlmarkt 31.12. Silvesterbuffet ab 19 Uhr

Termine 2018 6.1. Rot-Kreuz-Ball 12.1. Seniorenball 10.2. Feuerwehrball 13. – 14.2. Heringschmausbuffet 10.3. Blasmusikkonzert

1.4. Ostersonntagsbuffet 20. – 21.4. Kabarett 28.4. Travestieshow 5.5. Muttertagsshow 13.5. Muttertagsbuffet

Gasthof zum Goldenen Adler Hauptplatz 15 · 3701 Großweikersdorf Telefon (02955) 70248 · Fax DW 6 · andreasmaurer@aon.at · www.gasthof-maurer.at


9

kulturmagazin Klosterneuburg – ST. Pölten – Tullnerfeld – Wienerwald – Wagram – Wien

Mittelalterlicher Adventmarkt Das Heeresgeschichtliche Museum startet mit Handwerkern und Händlern, Musikern und Gauklern in den Advent Für die Kleinsten wird es wieder ein tolles Kinderprogramm geben: Am Donnerstag und Freitag von 14 bis 18 Uhr, sowie am Samstag und Sonntag von 10 bis 18 Uhr. Dazu den »lebendigen Adventkalender« samt Weihnachtsmärchen und lebensgroßem Drachen! Den feierlichen Abschluss bildet jeden Abend eine spektakuläre Feuershow.

Vor dem Heeresgeschichtlichen Museum wartet am ersten Adventwochenende der einmalige »Mittelalterliche Adventmarkt« mit ganz besonderer Stimmung auf alle großen und kleinen Besucher. Auch heuer locken wieder Handwerker und Händler, zünftige mittelalterliche Gastronomie, Marktschreier, Musiker, Gaukler, Fechtvorführungen und köstlicher Weihnachtspunsch nach alten Rezepten. Auf

keinen Fall verpassen sollte man die PunschHappy-Hour bei der HGM-Taverne am Donnerstag von 14 bis 22 Uhr! Nikolaus und Krampus sind ebenso präsent wie ein schöner Weihnachtsbaum vor dem Museum. Die Gruppen »Rhiannon« und »Abinferis« sorgen für die musikalische Begleitung während des Festes.

Königliche Premiere

Der Eintritt zum Weihnachtsmarkt ist an allen Tagen frei. Die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln wird unbedingt empfohlen, da vor dem Museum keine Parkplätze zur Verfügung stehen. Heeresgeschichtliches Museum Geöffnet täglich von 9 bis 17 Uhr 1030 Wien, Arsenal, Objekt 1, www.hgm.at Mittelalterlicher Adventmarkt Vom 30. November bis 3. Dezember 2017 Donnerstag 13 bis 22 Uhr, Freitag und Samstag 10 bis 22 Uhr, Sonntag 10 bis 20 Uhr

Zeitenwandler Die original Wiener

»Die Entführung aus dem Serail« im Marionettentheater Schloss Schönbrunn Eineinhalb Jahre dauerten die Vorbereitungen. Jede einzelne Figur wurde in ungefähr 120 Stunden Handarbeit in den hauseigenen Werkstätten speziell für dieses Stück hergestellt. Am Ende standen 6 Wochen für die Proben. Doch am 26. Oktober war es dann endlich so weit, und das neue Stück, »Die Entführung aus dem Serail«, feierte Premiere im Marionettentheater Schloss Schönbrunn! Die Oper von Wolfgang Amadeus Mozart wurde speziell für Kinder bearbeitet. Der Komponist selbst führt als Marionette durch sein Stück. Die humorvolle Adaption stammt aus der Feder des ORF-Journalisten und bekannten Kabarettisten Martin Haidinger. Das Stück ist in diesem Jahr noch zweimal zu sehen, und zwar am Samstag, dem 25. November und am

Erstmalig in St. Pölten! 1280

Donnerstag, dem 30. November, jeweils um 16 Uhr. Im neuen Jahr steht die »Entführung« ab dem 3. März wieder auf dem Spielplan. In der Zwischenzeit steht eines der berühmtesten Geschwisterpaare der Märchenwelt in Schönbrunn auf der Bühne: In der Oper »Hänsel und Gretel« erklingen viele bekannte Volkslieder, wie »Ein Männlein steht im Walde« und »Brüderchen, komm tanz mit mir«. Das Stück ist für Kinder ab 4 Jahren geeignet.

Marionettentheater Schloss Schönbrunn, Hofratstrakt, 1130 Wien Telefon (01) 817 32 47, www.marionettentheater.at

1290

1300

1310

1320

1330

1340

1350

1360

1370

1380

1390

1400

1410

1420

Frisch von gestern! ORF-Journalist und Kabarettist Martin Haidinger diskutiert mit Historiker Univ.-Prof. Karl Vocelka über Sinn und Unsinn in der österreichischen Geschichte

Dienstag, 30. Jänner 2018 · 18 Uhr Museum Niederösterreich · St. Pölten www.zeitenwandler.at Kartentelefon: (02742) 90 80 90-998


WIR SUCHEN

DICH!

Das Lifestyle-Magazin

sucht MitarbeiterInnen für den Anzeigenverkauf Sie sind:

Ihre Aufgaben:

• ein Verkaufstalent

• Kunden betreuen und

• zielorientiert

• telefonisch und persönlich kontaktieren

• schlagfertig

• Neukunden akquirieren

• kontaktfreudig • überzeugend • selbstbewusst

Kundenkontakte pflegen

• Werbeeinschaltungen verkaufen

• begeisterungsfähig

Für diese Position liegt das kollektivvertragliche Mindestgrundgehalt bei € 1500 brutto plus umsatzbezogene Provision.

Egal ob Top-Verkäufer-/In oder Quereinsteiger-/In – bei uns erwartet Sie eine interessante Tätigkeit in einem dynamischen und jungen Team! Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung unter: astrid.gruber@neu-media.at oder per Post an Neu-Media GmbH, zH. Frau Astrid Gruber, Bahnhofplatz 2, 4600 Wels


kulturmagazin Klosterneuburg – ST. Pölten – Tullnerfeld – Wienerwald – Wagram – Wien

11

Musser ist anders – und macht Musik! Der Heurigen Musser präsentiert jeden ersten Freitag im Monat musikalische und kulinarische Spezialitäten am Berg«. Die Gäste erwartet neben Musikgenuss auf hohem Niveau auch die bekannt gute Heurigenküche. Eine kleine, aber feine Speisenauswahl und österreichische Spitzenweine versprechen anregende Abende. Der Eintritt zu den Konzerten ist frei, die Bands ersuchen aber um Spenden. Beginn ist jeweils um 20 Uhr. Am besten rechtzeitig reservieren!

Der ursprüngliche Heurigen wurde 1972 erbaut. Im Erdgeschoss erstreckt sich ein Presshaus mit Weinkeller, in dem seit jeher der eigens gelesene Wein gepresst und abgefüllt wird. Über einen Stiegenaufgang gelangt man in das lichtdurchflutete Lokal, das 2006 von Markus Musser in modernem Stil umgebaut wurde. Gläserne Fronten und zwei Terrassen laden ein, den Ausblick über das Tullnerfeld zu genießen.

Markus Musser und The Men-Real Live Music

Im Mittelpunkt der Küche stehen Produkte des Mangalitza und des Tullnerfelder-Schweines. Neben klassischen Heurigengerichten wird die Speisekarte immer wieder durch kreative Saisongerichte abgerundet. Außerdem bietet der Heurigen Weine aus eigenem Anbau und von befreundeten Winzern sowie Craft-Biere an.

werden: Der Gastraum bietet Platz für bis zu 100 Personen, dazu kommen eine Front-Terrasse mit Platz für 80 Gäste sowie eine überdachte Freiluftterrasse für 50 Gäste. Umgestaltungen der Räume sind nach Absprache möglich, ebenso sind den kulinarischen Wünschen der Gastgeber kaum Grenzen gesetzt.

Außerhalb der Heurigentermine kann der Heurigen auch für Privatveranstaltungen gebucht

Zusätzlich veranstaltet Markus Musser an jedem ersten Freitag im Monat die Reihe »Jazz

Heurigen Musser

Ausgsteckt is‘ 24. November bis 10. Dezember 2017 · jeweils ab 11 Uhr 3441 Freundorf · weitere Termine und Informationen unter www.musser.at

Heurigen Musser Flachbergstraße, 3441 Freundorf Freitag, 24. November bis Sonntag, 10. Dezember 2017, täglich ab 11 Uhr Telefon (0650) 520 27 67, www.musser.at Jazz am Berg Freitag, 1. Dezember 2017 ab 20 Uhr Weinschenk-Seyr Quartett (georgseyr.com) Speckparty (Ab-Hof-Verkauf) Freitag, 22. Dezember 2017 ab 18 Uhr


12 kulturmagazin

Klosterneuburg – ST. Pölten – Tullnerfeld – Wienerwald – Wagram – Wien

Von Russland nach Österreich und zurück TV-Moderatorin und Kuratorin Ksenia Petrova-Hufnagl präsentiert österreichische und russische Künstler in Wien Im Tourismusjahr 2017 setzt die Direktorin des russisch-österreichischen Kunstzentrums und TV-Moderatorin (»beim Feicht Show«) Ksenia Petrova-Hufnagl auf Kunst als Zeichen der Verbindung zwischen Russland und Österreich. Im Juni dieses Jahres wurde die Vernissagenreihe »Kunst am Turm« mit der heimischen Prominenz am Donauturm erfolgreich eröffnet. Mit von der Partie waren TV-Moderator Oliver Feicht, Magier Tony Rei, Edi Finger Jr., Maler Johann Rumpf und 50 weitere geladene Gäste. Ende 2017 übernimmt Ksenia Petrova-Hufnagl das Management des österreichischen Malers Johann Rumpf. Der Künstler soll sich künftig nur mehr auf seine künstlerische Arbeit konzentrieren. Johann Rumpf ist der einzige lebende Künstler, der mit seinen Wien-Motiven in den Museums-Shops neben Gustav Klimt und Egon Schiele vertreten ist. In diesem Rahmen plant Ksenia Petrova-Hufnagl eine russischösterreichische Vernissagenreihe in Russland, bei der die extravagante Kunst von Johann Rumpf präsentiert werden soll.

Neben Werken von Johann Rumpf wird auch die Malerei der jungen in Wien lebenden Moskauer Künstlerin Maria Kopylova sowie die Ölbilder des bekannten jungen russischen Künstlers Stas Miroshnikov ausgestellt. Er ist

Imperial Porzellan präsentiert. Im kommenden Jahr sind zwei weitere Ausstellungen des Malers Johann Rumpf unter der Leitung des Russisch-Österreichischen Kunstzentrums in Russland geplant.

Großes Photo: Ksenia Petrova-Hufnagl, Direktorin des Russisch-Österreichischen Kunstzentrums, und Künstler Johann Rumpf; kleines Photo: Tasse aus der limitierten Edition »Aida« von Anna Netrebko und Imperial Porzellan Links: Ölgemälde »Silberner Wind« von Stas Miroshnikov

Die nächste Ausstellung des Kunstzentrums findet am Freitag, dem 24. November 2017 im russischen Kulturinstitut Wien am Brahmsplatz 8 statt und ist den ganzen Tag von 9 bis 21 Uhr zu besichtigen.

Mitglied der Künstlerunion der Russischen Föderation und Professor der Sankt-Petersburger Kunstakademie. Des weiteren wird das Kaffeeporzellan der Limited Edition »Aida« von Opernstar Anna Netrebko und der Marke

Weitere Informationen über Ksenia PetrovaHufnagl und das von ihr gegründete RussischÖsterreichische Kunstzentrum »Leopoard Art Room« können Sie im Internet finden unter www.leopardartroom.com


kulturmagazin Klosterneuburg – ST. Pölten – Tullnerfeld – Wienerwald – Wagram – Wien

13

Gans zu Martini, Kekse zum Nikolo Kulinarisches Vergnügen und Natur pur – Herbst, Advent und Weihnachtszeit auf der Hochram-Alpe genießen! Berg und Tal, Wald und Wiesen und ein wunderschöner Teich zum Bootfahren: Umgeben von diesem perfekten Naturambiente können sich die Gäste von den Wirtsleuten Petra und Klaus Heinisch mit traditioneller Hausmannskost und regionalen Köstlichkeiten verwöhnen lassen. Auch Selbstproduziertes aus der »Almselch« wie Wurzelspeck und Bauerngeselchtes lockt die Besucher. Kurzum, das Gasthaus Hochram-Alpe bietet das perfekte Ausflugsziel für die ganze Familie!

Vizebürgermeister Peter Almesberger, Petra und Klaus Heinisch, Vizebürgermeister Franz Gruber

und auf jeden Geschmack perfekt abgestimmt. Jeden Freitag wird geräucherter Fisch serviert, den man auch gerne mit nach Hause nehmen kann. Im November warten die traditionellen

Ab sofort gibt es die Hochram-Alm-Küche aber nicht nur vor Ort. Für besondere Feierlichkeiten oder Veranstaltungen bieten die Wirtsleute ein »Alm-Catering« an – liebevoll zubereitet

Martinigansln und köstliche Wildspezialitäten auf unsere Gäste. Freuen Sie sich zudem auf selbst gebackene Weihnachtskekse – ab dem Nikolo-Tag am 6. Dezember!

Gasthaus Hochramalpe 3003 Gablitz, Telefon (02231) 629 71, www.hochramalpe.at

Final EditIon

l! ... Rallye-Sieger in Zivi

Mitsubishi Lancer

Als Sports Sedan oder Sportback 1,6 Liter Benziner mit 117 PS inkl. 16"-Leichtmetallfelgen Radio mit Touchscreen Rückfahrkamera Bluetooth®-Freisprecheinrichtung mehrfarbige LCD-Instrumente Nebelscheinwerfer LED-Tagfahrlichter uvm. 5 JAHRE GARANTIE

Jetzt ab € 14.490,–* oder € 106,– /Monat

Autohaus Baumgartner

3452 Heiligeneich, Kremser Landstraße 33 Telefon: (02275) 5351-0, Fax: (02275) 5351-16 www.mitsubishi-baumgartner.at

Jetzt mit

us

iläumsbon € 2.000,– Jubobonus & € 500,– Ök

* € 2.000,– Jubiläumsbonus und € 500,– Ökobonus in Preis und Leasingrate berücksichtigt. Aktionen gültig bis 31.12.2017 bei allen teilnehmenden Händlern inkl. Händlerbeteiligung. Ökobonus gültig bei Eintausch Ihres Gebrauchtwagens mit Euro 1 bis Euro 4.Die Finanzierung ist ein Angebot der Denzel Leasing GmbH. 36 Monate Laufzeit, € 4.347,00 Anzahlung, € 7.245,00 Restwert, 15.000 km p.a., Rechtsgeschäftsgebühr € 89,66, Bearbeitungsgebühr € 0,–, Bonitätsprüfungsgebühr € 0,00, effektiver Jahreszins 3,92%, Sollzinsen variabel 3,49%, Gesamtleasingbetrag € 10.143,–, Gesamtbetrag € 15.485,85. Alle Beträge inkl. NoVA und MwSt. Details zur Garantie auf unserer Website. Begrenzte Stückzahl - solange der Vorrat reicht. Druck- und Satzfehler vorbehalten.

Verbrauch 5,7 l/100km; CO2-Emission: 132 g/km www.mitsubishi-motors.at


SILVESTER im DANUBIUM Um Mitternacht wird im ganzen Haus die Pummerin erschallen und Sie, liebes Publikum sind herzlich eingeladen, im Foyer zu Walzerklängen das Neue Jahr einzutanzen. Unser Caterer Kurt Hoffmann hält genügend Sekt bereit, damit die Korken knallen und der Jahreswechsel zum prickelnden Vergnügen wird. Zuvor bieten zwei Ausnahmekünstler ihrem Publikum beste Unterhaltung:

31.12.17 18:00 GERY SEIDL 31.12.17 21:30 KLAUS ECKEL

„Sonntagskinder“ „Zuerst die gute Nachricht“

www.tullnkultur.at Brüdergasse 1-3, 3430 Tulln Tickets: www.tullnkultur.at | Hausl am Hauptplatz Tulln 02272 62693 | Ticketshop „Gute Unterhaltung“, Wiener Str. 16, Tulln, 02272 68909 | in jeder Raiffeisenbank (Ermäßigung für alle Inhaber eines Raiffeisenbank Kontos) und unter www.ticketbox.at | in jeder Trafik mit Trafiknet-Anschluss | bei oeticket.com 01/96096 | Abendkasse im Danubium | www.NÖN.at/ticketshop


kulturmagazin Klosterneuburg – ST. Pölten – Tullnerfeld – Wienerwald – Wagram – Wien

15

galerie gugging special edition – Teil 4 Letzter Teil der diesjährigen Konzertserie – mit Dr. James E. Moore am Sonntag, 3. Dezember 2017 um 16 Uhr Einen krönenden Abschluss der diesjährigen »galerie gugging special edition«-Konzertreihe und zugleich eine wunderbare Gelegenheit, sich aktiv auf die besinnliche Adventzeit einzustimmen, bietet sich am Sonntag, dem 3. Dezember in der Villa Gugging: Erleben Sie einen einzigartigen Gospel-Workshop samt großem Abschlusskonzert unter der Leitung des amerikanischen Komponisten, Dirigenten, Sängers, Stimmbildners, Chor- und Ensembleleiters Dr. James E. Moore. Nach seiner Promotion an der Cincinnati Conservatory of Music University im Jahr 1979 leitete und dirigierte Moore in den Folgejahren zahlreiche Chöre, arbeitete als musikalischer Direktor der St. Agnes Catholic Church und der Zion Baptist Church in Cincinnati und wurde Assistenzprofessor für Musik und Liturgie am Athenaeum in Ohio. Darüber hinaus dirigierte James Moore den von ihm mitbegründeten Athenaeum Chor, bis er schließlich 1984 nach Wien übersiedelte. Dort vertiefte er sein Studium als Dirigent und arbeitet bis heute als professioneller Stimmcoach, privater Stimmbildner und Ausbildner für angehende Dirigenten.  Seine Konzertreisen und beliebten Workshops führten den Wahlwiener James Moore rund um den Erdball, wo er von den Fiji-Inseln bis in die Türkei, Italien, Irland, Deutschland und

Österreich für volle Kirchen- und Konzertsäle sorgte. In den vergangenen Jahren arbeitete er als Dozent und Dirigent eines Gospelchors an der Vokalsommerakademie in Eisenstadt. James Moores Kompositionen wie »Taste and See« oder »An Irish Blessing« sind weltbekannt und seine Workshops und Konzerte ein ganz besonderes Erlebnis für Menschen mit Freude am Singen. Aktuell sind über vierzig Kompositionen von James Moore publiziert und erhältlich – inklusive seines großen Werkes, der deutschsprachigen Messe »Tief in mir«, einer Auftragsarbeit der Diözese Graz-Seckau. Zahlreiche neuere Werke die im Laufe der letzten Jahre im Zuge diverser Workshops entstan-

den sind, wurden noch nicht veröffentlicht. kulturhügel-advent Am selben Tag wie der »gospel & mo(o)re workshop« findet auch der »kulturhügel-advent« statt. Das Konzert um 16 Uhr ist für alle Besucher bei freiem Eintritt zugänglich. Spenden kommen dem MOMO-Kinderhospiz zugute. Näheres zum Programm finden Sie im Internet unter www.kulturhügel.at galerie gugging Am Campus 2, 3400 Maria Gugging Montag bis Freitag von 10 bis 18 Uhr Telefon (0676) 841 18 12 00 galerie@gugging.com, www.gugging.com

navratils künstlergästebuch Ausstellung vom 23. November 2017 bis 14. Februar 2018 In Anlehnung an die Ausstellung und den Katalog »navratils künstler-gästebuch.!«, die von März bis August 2015 im museum gugging stattfand, freut sich die galerie gugging, die Werke aus dem Künstlergästebuch nun ausstellen und zum Kauf anbieten zu können. Der Psychiater Leo Navratil begann bereits in frühen Jahren, ein Kunstbuch mit eingeklebten, farbigen Abbildungen als Zeichenvorlage für die Künstler aus Gugging, wie etwa Johann

Hauser oder Oswald Tschirtner, zu verwenden. Zeitgenössische Künstler, die zu Besuch kamen, hinterließen darin Zeichnungen, Texte oder Widmungen. Einige zeichneten wiederholt und immer wieder auf derselben Seite oft im Abstand von mehreren Jahren hinein, wie etwa Johann Hauser bei seinen »Hasen«. So entstand ein einzigartiges, authentisches Dokument, das sich über ein Jahrzehnt hinweg mit Originalzeichnungen füllte. Die Besonderheit dieser Sammlung besteht nicht

Johann Hauser, Frau 1971, Bleistift © Privatstiftung – Künstler aus Gugging

nur in der Vielzahl der darin vertretenen Künstler, sondern auch im wechselseitigen Einfluss, sowie in ihrer zeitlichen Abfolge. Mit Hilfe eines Sammlers, der das Buch von Leo Navratil erwarb und dieses einmalige Werk nun zur Verfügung stellt, zeigt die galerie gugging ausgewählte Arbeiten daraus.


16 kulturmagazin

Klosterneuburg – ST. Pölten – Tullnerfeld – Wienerwald – Wagram – Wien

Kultur-Blitzlichter Viele Kulturveranstaltungen in Wien und Niederösterreich werden von Prominenten begleitet. Hier sehen Sie eine kleine Auswahl des großen »kulurellen Lichtermeeres« in unserer Region!

Oben links: Franz Müllner, Bürgermeister Hermann Grüssinger, Susanne Chladek, Franz und Inge Holzmann, Erika Pluhar, Adi Hirschal, Bürgermeister Roland Nagl und Roland Guggenbichler beim 12. Musik- und Literaturtag in Königstetten. Rechts: Malerin Marion Pass. Mitte: Franz Müllner feierte im beisein vieler Freunde seinen 60. Geburtstag. Unten: Zum 40jährigen Bühnenjubiläum präsentierte Alexander Bisenz Buch und DVD.

Hans-Jürgen Weidinger Gebietsleiter Top Spirit Handels- & Verkaufsgesellschaft m.b.H. hansjuergen.weidinger@topspirit.at M: +43 664 322 49 23 www.topspirit.at


kulturmagazin Klosterneuburg – ST. Pölten – Tullnerfeld – Wienerwald – Wagram – Wien

17

Oben links: Doris Ploner, Mag. Christian Guzy, und Schauspielerin Katrin Lux erhalten den Tourismuspreis Niederösterreich 2017. Oben rechts: Neueröffnung des Museums im Haydn-Geburtshauses in Rohrau. Links: Charity-Weinlese im Weingut Polz mit Prominenz aus Politik, Sport, Wirtschaft und Kultur. Der Erlös kommt dem Verein Himmelschlüsselhof in Texing zugute. Rechts: Die Künstlerin Elizheva Zabar stellt erstmals im Kunstraum der Ringstrassen Galerien aus.

ADD FLAVOUR TO YOUR SPRITZ

5 cl Bols Watermelon 3 cl frischer Zitronensaft mit Schlumberger WHITE Secco auffüllen Dekoration: Melonenstück


18 kulturmagazin

Klosterneuburg – ST. Pölten – Tullnerfeld – Wienerwald – Wagram – Wien

Kultur-Blitzlichter

Oben links: Viktor Gernot und Tennislegende Mats Wilander beim WTA Damenturnier. Rechts: »Songs from Jerusalem« mit Timna Brauer und Elias Meiri. Bürgermeister Peter Eisenschenk, Gemeinderat Peter Höckner, Michael Fuchs und Claudia Friesinger genossen das Konzert. Photos links, von oben nach unten: Erich Schindlecker freute sich mit Alex Kristan über ein volles Haus im Danubium. Start von »Licht ins Dunkel« in der Hofburg bei Bundespräsident Alexander Van der Bellen, Niki Neunteufel und Dr. Alexander Löschnak waren dabei. Nationalrat Johann Höfinger, Vizebürgermeister Gerhard Figl, Julia Kreitzer, Landeshauptfrau Johanna Mikl Leitner und Bürgermeister Leopold Figl besuchten den Adventmarkt bei Möbel Leiner.

Alle Veranstaltungen in meinem Bezirk Die Bezirksblätter informieren dich Woche für Woche gratis über alle Events in deiner Heimat. > meinbezirk.at

Wissen wo was los ist!

Einfach näher dran.


kulturmagazin Klosterneuburg – ST. Pölten – Tullnerfeld – Wienerwald – Wagram – Wien

19

Oben links: Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner verkündet die Bewerbung St. Pöltens als »Europäische Kulturhauptstadt 2024«. Oben rechts: Präsentation des Grafenegger Musikprogramms 2018. Rechts: Die Unteroffiziersgesellschaft Niederösterreich feiert 50 Jahre ihres Bestehens. Militärkommandant Brigadier Martin Jawurek, Obmann Offiziersstellvertreter Markus Auinger und Brigadier Günter Schiefert waren von Stargeigerin Barbara Helgott begeistert. Unten: Die »Gesund & Wellness Tulln« ist weiter auf Erfolgskurs. Mit erstmals knapp 11.000 Besuchern und erstmals über 200 Ausstellern ist die Messe Österreichs größte Gesundheits- & Wohlfühlmesse.

Musikreisen

25. – 29.4.2018

€ 459,–

29.4. – 2.5.2018

€ 429,–

15. – 21.8.2018

€ 829,–

Fischerfest Insel Krk

Apfelblütenfest Südtirol

Bregenzer Festspiele »Carmen«

mit Folklore-Veranstaltung

mit Marc-Pircher-Konzert

mit Bodensee-Rundreise Kultur-Tagesfahrten

23.1.2018 | I am from Austria Raimundtheater Wien Bus & Karte ab € 75,– € 399,–

17.7.2018 | Schlagernacht Mörbisch Bus & Karte ab € 102,–

Blumenkorso Kufstein/Ebbs

Traubenfest Meran

mit Hansi-Hinterseer-Konzert

mit Anita und Alexandra Hoffmann

2.8.2018 | Seefestspiele Mörbisch Gräfin Mariza | Bus & Karte ab € 89,–

23. – 27.8.2018

19. – 22.10.2018

Katalog & Detailprogramme bei Gansberger Reisen l Horner Straße 41 l 3702 Niederrußbach Telefon (02955) 704 12 | office@gansberger-reisen.at | mehr Reisen & Infos: www.gansberger-reisen.at Veranstalter: Gansberger Reisen GesmbH, Niederrußbach/Veranstalter-Nr.: 0046/2003


20 kulturmagazin

Klosterneuburg – ST. Pölten – Tullnerfeld – Wienerwald – Wagram – Wien

Großes Tennisfest in Wien Über 60.000 Besucher bei Erste Bank Open 500 | Veranstalter und Sponsoren sehr zufrieden

Turnierdirektor Herwig Straka zog ein positive Bilanz: Mehr als 60.000 Besucher, tolle Stimmung und viele Gäste auch aus dem Tullner-

feld. Gesichtet wurden Armin Assinger, Viktor Gernot, Alex Kristan, Willi Dussman, Turnierbotschafter Thomas Muster, Toni Polster und

Rainer Schönfelder. Im kommenden Jahr findet das Turnier vom 20. bis 28. Oktober statt. Mehr unter www.erstebank-open.com

Linzer Ladies 5 Sterne für Kitzbühel Viele Tullnerfelder bei Turnier 2017

Weisses Rössl Kitzbühel wird »Leading Hotel of the World«

Auch diesmal saßen wieder viele Tullnerfelder Tennisfans bei den »Upper Austria Ladies Linz 2017« im Publikum.

Kitzbühel zieht seit Jahren internationale Besucher in seinen Bann. Mit der Wiedereröffnung des 5-Sterne-Hotels Weisses Rössl bekommt der Alpenort nun sein erstes »Leading Hotel of the World«. Das nächste Turnier der »Generali Open Kitzbühel« findet vom 28. Juli bis 4. August 2018 statt.

UTCK sagt »Danke!« Tennisverein bedankt sich bei den Helferinnen und Helfern | www.utck.at

Die Gewinner Silvia und Karl Eckerl vom UTC Tulbing Wilfersdorf mit den Spielerinnen Kiki Bertens aus Holland und Johanna Larsson aus Schweden sowie Franz Müllner freuten sich über einen schönen Tennistag in Linz.

In der Saison 2017 standen viele Veranstaltungen auf dem Programm. Daher lud Ob-

mann Franz Müllner all jene Mitglieder ein, die wesentlich dazu beitrugen, dass Turniere und Feste erfolgreich über die Bühne gehen konnten. Bei dieser Gelegenheit wurden Walter Preissl und Monika Schuster zu den »Mitgliedern des Jahres 2017« ernannt.


kulturmagazin Klosterneuburg – ST. Pölten – Tullnerfeld – Wienerwald – Wagram – Wien

21

Weintaufen in Absdorf und Fels Volles Haus und gute Stimmung im Gasthaus Salomon und auf dem Weingut Franz Leth

Über 150 Gäste konnten Bürgermeister Franz Dam und Regionsobmann Franz Aigner zur Regionsweintaufe im Gasthaus Salomon in Absdorf am 5. November begrüßen, darunter zahlreiche Bürgermeister aus den Gemeinden.

Als Weinpate fungierte Prof. Dr. Norbert Gollinger vom ORF Niederösterreich, sein Kollege Claus Bruckmann führte durch den Nachmittag. Musikalisch umrahmt wurde die Weintaufe durch das Absdorfer Braß-Quartett.

Tags zuvor lud der Weinbauverein Fels zur Weintaufe ins Weingut Franz Leth. Schauspieler Wolfgang Böck unterhielt das Publikum mit einer humorvollen Lesung. Dank gilt dem Sponsor Volksbank Fels.

TULLN/DONAU

Advent erleben Traditionelles & Trendiges in Tulln

Sa 9. - So 10. Dezember Winter-Bezaubermarkt

Kunst im Tullner Raum VI

Konzert Tullner Advent

ARTvent

Fr 24.11. - Sa 16.12.2017 Di, Mi: 10-15.30 Uhr Do: 10-19 Uhr Fr, Sa: 10-17 Uhr

Kinder-Advent im Alpenvereinshaus

Kreativmarkt Minoritenkloster Sa & So 10 -18 Uhr

Adventausstellung Kunstwerkstatt Tulln Sa & So 14-18 Uhr auch am 3. Advent-Wochenende

Ausstellung Minoritenkloster Geänderte Öffnungszeiten an diesem Wochenende: Sa & So 10-18 Uhr

Besinnliche & heitere Winterund Wiegenlieder Minoritenkirche Sa 15.30 & 17 Uhr

Buntes Kinderprogramm mit Basteln, Ponyreiten & Besuch vom Nikolo So 13-18 Uhr

Tulln ist schöner!


22 kulturmagazin

Klosterneuburg – ST. Pölten – Tullnerfeld – Wienerwald – Wagram – Wien

Das geschichtsträchtige Hotel vor den Toren Wiens Schon Adalbert Stifter schätzte die Aussichtswarte – heute arbeitet die dritte Generation im Familienbetrieb Adalbert Stifter war ein regelmäßiger Gast auf dem Tulbingerkogel. Von hier sah er vor über 100 Jahren die Fenster des Stifts Göttweig glitzern. 1930 wurde auf dem sanften Hügel ein Berghotel für die bürgerliche Gesellschaft errichtet, seit der Zwischenkriegszeit zählte es zu den bekanntesten Ausflugsadressen. Als es 1951 von Friedrich und Elisabeth Bläuel übernommen wurde, avancierte es innerhalb kürzester Zeit zu einem beliebten Treffpunkt für Künstler, Schauspieler und Politiker.

Die Küche ist bekannt für traditionelle, österreichische Gerichte in Symbiose mit regionalen und internationalen Kreationen. Küchen-

chef Georg Bläuel ist es wichtig, die Traditionen der heimischen Küchenkultur zu wahren, mit Raffinesse neue Ideen zu entwickeln und diese täglich mit seinem Team umzusetzen. Die neuesten Bewertungsergebnisse der Restaurantführer geben ihm Recht: Der berühmte »Gault Millau« vergab 13 Punkte und eine Haube, »Falstaff« 89 Punkte und zwei Gabeln.

Eine Besonderheit des Hauses sind die »Diners Historiques«, ein Gastmahl in mehreren Gängen, gekocht nach Rezepten aus der umfangreichen, historischen Kochbuchsammlung des Berghotels Tubligerkogel.

»A la Carte« bewertete mit 75 Punkten und zwei Sternen die empfehlenswerte Küche, mit drei Flaschen die ausgezeichnete Weinkarte. Der Weinkeller mit mehr als 1.550 Weinen aus vielen Ländern gilt als einer der bestsortierten der Welt.

Programmvorschau Übernachtungs-Sonderpreise bei vielen Veranstaltungen Licht ins Dunkel-Künstlergala Samstag, 16. Dezember 2017 ab 18.30 Uhr mit Tombola und großartigen Überraschungsgästen (siehe Seite 4).

... in aller Ruhe genießen!

Silvestergala Sonntag, 31. Dezember 2017 ab 19.30 Uhr mit 7-gängigem Gourmet-Menü, Feuerwerk und Live-Tanzmusik.

Alle Lebewesen außer dem Menschen wissen, dass der Hauptzweck des Lebens darin besteht, es zu genießen.

Samuel Butler

Nur 8 Kilometer von Wien entfernt mitten im Wienerwald. Vielfach ausgezeichnete Küche. Prämierter Weinkeller mit über 1000 Weinen, eigener Weingarten. Gourmet-Terrasse, Lindengarten, Wintergarten mit Foyer, diverse Stüberln für Feiern und Feste. 44 Zimmer und Suiten. Terrassenpool mit Liegewiese, Wellnessbereich mit Sauna, Dampfbad, Fitnessraum, Solarium. 8 Seminarräume.

Traditioneller Hausball »Gatsby« Samstag, 20. Jänner 2018 ab 19.30 Uhr mit Live-Tanzmusik bis 3 Uhr früh sowie Buffet, Aperitif und Tombola.

www.brainbow.cc

Neujahrskonzert Freitag, 5. Jänner 2018 ab 19 Uhr mit Günther Seifert und seinem Quartett »Die Wiener« sowie Buffet.

Familie Bläuel, Tulbingerkogel 1, A-3001 Mauerbach b. Wien T. +43(2273)7391, F. +43(2273)739173, mail. hotel@tulbingerkogel.at, www.tulbingerkogel.at


kulturmagazin Klosterneuburg – ST. Pölten – Tullnerfeld – Wienerwald – Wagram – Wien

23

Richard Oesterreicher feiert den 85er Legende der heimischen Jazz-Szene bei »Licht ins Dunkel für das Tullnerfeld«-Künstlergala am 16. Dezember Ende Juni erhielt er das Goldene Ehrenzeichen der Stadt Wien: Richard Oesterreicher gilt schon heute zu Fug und Recht als lebende Legende der heimischen Jazz-Szene. Einem großen Publikum bekannt wurde er zunächst jedoch vor allem durch ein ganz anderes Engagement: 1972 wurde er Mitglied der ORF-Big-Band, deren musikalische Leitung er 1976 übernahm. In dieser Zeit komponierte er auch Signations für die ORF-Shows »Wer A sagt«, »Champion«, »O Du mein Österreich« und »Countdown«. Zudem dirigierte er von 1978 bis 1991 das Orchester beim Eurovision Song Contest. 1981 gründete er die Richard Oesterreicher Big Band, die in Fernsehshows und Plattenproduktionen mit Künstlern wie Udo Jürgens, Peter Alexander, Bill Ramsey, Caterina Valente, Kurt Sowinetz, José Carreras, Edita Gruberova und Marianne Mendt zusammenwirkte.

Bekanntheit erlangte Oesterreicher daneben als Jazzsolist mit der Mundharmonika, wobei er mit Stars wie Art Farmer, Wayne Darling, Herb Ellis, Frank Mantooth, Peter Herbolzheimer, Fritz Pauer, Albert Mair, Erich Kleinschuster, Paul Kuhn, Toni Stricker, Karl Hodina und Viktor Gernot auftrat. Mit seinem Spiel und seinem unvergleichlichen Gefühl für Groove und Rhythmik beein-

flusst er nicht nur eine Vielzahl junger, aufstrebender Musiker, sondern verzaubert auch dieser Tage sein Publikum immer wieder aufs Neue. Die nächste Gelegenheit, Richard Oesterreicher live zu erleben, bietet sich am Samstag, dem 16. Dezember 2017 bei der großen »Licht ins Dunkel für das Tullnerfeld«-Künstlergala im Berghotel Tubingerkogel. Karten gibt es unter Telefon (0699) 11 72 32 48 sowie im Internet unter www.donaukultur.com


Klosterneuburg – ST. Pölten – Tullnerfeld – Wienerwald – Wagram – Wien

Jetzt mit oeticket Gutscheinen 75.000 Träume erfüllen! Wünsch-Gutscheine gibt’s bei oeticket.com oder in der oeticket App!

W ER BEA GENT UR HO C HZWE I | WW W .H OC H2 .AT

24 kulturmagazin

LIVE SPÜRT MAN MEHR.


kulturmagazin Klosterneuburg – ST. Pölten – Tullnerfeld – Wienerwald – Wagram – Wien

25

Die Entdeckung der kulturellen Vielfalt Interview mit Christoph Kaufmann, Stadtrat für Stadtplanung und Stadtentwicklung in Klosterneuburg Christoph Kaufmann ist gelernter Tourismuskaufmann und hat Kommunikations- und Politikwissenschaften studiert. Seit 2015 ist er Stadtrat für Stadtplanung und Stadtentwicklung in seiner Heimatstadt Klosterneuburg sowie seit November 2016 Abgeordneter zum Niederösterreichischen Landtag. Mit Jahresbeginn 2017 wurde Klosterneuburg dem Tullner Bezirk zugeordnet, was vielfach als Schwächung der drittgrößten Stadt Niederösterreichs gesehen wurde. Wie ist Ihr Eindruck? Sehr positiv. Als Abgeordneter wurde ich sehr partnerschaftlich im nun vergrößerten Bezirk aufgenommen und ich freue mich, dass die neue Struktur von Beginn an gut und reibungslos funktioniert hat. Hier gilt mein Dank vor allem dem Team der Bezirkshauptmannschaft, das hier einen hochprofessionellen Job macht. Aber auch die Bürgermeister des Bezirks haben Klosterneuburg sehr offen und herzlich empfangen und die Zusammenarbeit gesucht. Inwieweit hat der neue Bezirk positive Effekte bezüglich politischer Gegebenheiten? Nach Einwohnern ist es der fünftgrößte Bezirk in Niederösterreich mit einer sehr guten Infrastruktur in vielen Bereichen. Aufgrund des starken Wachstums, das vor allem auf die hohe Lebensqualität zurückzuführen ist, stehen wir aber auch vor großen Herausforderungen. Diese Zukunftsfragen, zum Beispiel im Bereich öffentlicher Verkehr oder Schaffung von Arbeitsplätzen, können wir nur gemeinsam als starke Region lösen.

Sehen Sie auch im kulturellen Bereich positive Effekte? Auf jeden Fall! Beispiele dafür gibt es schon und ich muss überhaupt festhalten, dass die kulturelle Vielfalt des Bezirks Tulln sehr beeindruckend ist. Von der Sommeroper in Klosterneuburg über die Donaubühne in Tulln bis hin zu den Kulturveranstaltungen auf Schloss Sitzenberg – es gibt wirklich viel zu entdecken und umfasst ein sehr reichhaltiges, breites Kulturangebot. Welche Beispiele in der Zusammenarbeit meinen Sie genau? Ein ganz aktuelles Beispiel ist sicherlich das Orchester »Danubia Symphonic Winds«, ein Projekt der Musikschulen von Klosterneuburg, Tulln, Sieghartskirchen, Region Wagram und Traismauer. Hier wird jungen engagierten

Musikerinnen und Musikern die Möglichkeit geboten, auf sehr hohem Niveau symphonische Blasmusik zu erleben und sich auch gemeinsam zu präsentieren. Dieses junge Orchester unter der Leitung von Andreas Simbeni hat erst im Oktober im Brucknerhaus Linz den fünften Platz beim internationalen Jugendblasorchester-Wettbewerb erreicht. Hatten Sie auch persönliche kulturelle Highlights im ersten Jahr als Abgeordneter im Bezirk Tulln? Definitiv ja. Zum einen die Arik Brauer Ausstellung im Minoritenkloster Tulln, wo mich vor allem Arik Brauer als Person und Künstler fasziniert hat. Weiter die Welturaufführung von »Pleyel lebt« im Pleyel-Kulturzentrum Ruppersthal. Hier am Wagram wurde und wird das Erbe des fast vergessenen Komponisten Ignaz Joseph Pleyel hochgehalten. Und natürlich das gemeinsame Atelier von Johann Garber und Karl Vondal im Museum Gugging – einem meiner absoluten Lieblingsorte in Klosterneuburg. Abschließende Frage – worauf freuen Sie sich 2018? Ich freue mich darauf, weitere spannende Orte im Bezirk neu oder auch wieder entdecken zu dürfen und auf vielen interessante Veranstaltungen mit lokalen und auch internationalen Künstlerinnen und Künstlern, die uns auch 2018 mit ihrem Können erfreuen werden.


26 kulturmagazin

Klosterneuburg – ST. Pölten – Tullnerfeld – Wienerwald – Wagram – Wien

40 Jahre Kultur in Tulbing Die Marktgemeinde Tulbing feierte vierzigjähriges Bestehen ihres Veranstaltungszentrums und des Kulturvereins

Am 30. Oktober 1977 wurde das Veranstaltungszentrum Tulbing eröffnet, am 1. Jänner desselben Jahres entstand der Kulturverein, um das Kulturleben der Gemeinde zu fördern und die neue Veranstaltungshalle zu bewirtschaften. Aus diesem Anlass feierte die Markt-

gemeinde Tulbing am 22. Oktober 2017 das vierzigjährige Bestehen des Veranstaltungszentrums und des Kulturvereins. Das Zentrum bietet bis zu 500 Personen Platz, wurde im Lauf der Jahrzehnte modernisiert

und ist heute weit über die Gemeindegrenzen hinweg als Veranstaltungsort beliebt. Im Rahmen der Feier erhielten die früheren Obmänner des Kulturvereins, Johann Steinböck und Rudolf Grasl, gemeinsam mit ihren Ehefrauen die Ehren-Vereinsmitgliedschaft.

LEB ES RAUS.

Symbolbild

JETZT ERST RECHT. MIT DEM BMW X1.

Autohaus Plattner GmbH Europastraße 1, 3442 Langenrohr-Tulln Telefon 0 22 72/66 8 00, info@plattner.bmw.at www.plattner.bmw.at * Ein repräsentatives Berechnungsbeispiel der BMW Austria Leasing GmbH, beinhaltet kostenloses Service mit dem BMW Paket Care für 4 Jahre oder max. 100.000 km sowie Verlängerung der gesetzlichen Mängelbeseitigungsansprüche auf 4 Jahre oder max. 120.000 km, es gilt der jeweils zuerst erreichte Grenzwert ab Erstzulassung. BMW Selectleasing für den BMW X1 sDrive 16d Modell Advantage, Händleraktionspreis € 26.969,- (inkl. BMW Zukunftsbonus, der BMW Zukunftsbonus enthält die BMW Umweltprämie. Diese ist eine kombinierte Neufahrzeugverkaufs-/Inzahlungnahmeprämie und bezieht sich auf den Verkauf eines BMW Neufahrzeugs mit max.130g CO2/km (kombiniert) gem. NEFZ und der Inzahlungnahme eines Diesel-Gebrauchtfahrzeugs mit Euro-4-Abgasnorm oder älter, der zum Zeitpunkt des Kaufabschlusses mindestens 12 Monate auf den Käufer angemeldet gewesen sein muss. Anzahlung € 8.091,-, Laufzeit 36 Monate, monatliches Leasingentgelt € 99,-, 10.000 km p.a., Restwert € 17.482,-, Rechtsgeschäftsgebühr € 135,-, Bearbeitungsgebühr € 230,-, eff. Jahreszinssatz 4,81%, Sollzinssatz var. 3,99%, Gesamtbelastung € 29.502,-. Beträge inkl. NoVA u. MwSt.. Angebot freibleibend, gültig bei teilnehmenden Händlern solange der Vorrat reicht. Änderungen und Irrtümer vorbehalten. Das Angebot ist gültig für oben angeführte BMW Neuwagen. Vertragsabschluss vom 16.08.2017 bis 29.12.2017, Auslieferung und Fahrzeugzulassung bis spätestens 29.12.2017.

Freude am Fahren

BMW X1: von 85 kW (116 PS) bis 170 kW (231 PS), Kraftstoffverbrauch gesamt von 3,9 l/100 km bis 6,6 l/100 km, CO2-Emission von 104 g CO2/km bis 152 g CO2/km.

n17-sp3-x1_plattner_184x125_1_oo.indd 1

31.10.17 09:45


kulturmagazin Klosterneuburg – ST. Pölten – Tullnerfeld – Wienerwald – Wagram – Wien

Buch voller Herzblut Leo Hillinger stellt seine Autobiographie vor »Mit vielem habe ich gerechnet, aber damit nun auch wieder nicht«, freut sich Weinbauer Leo Hillinger über die vielen Gäste bei seiner Buchpräsentation, darunter Vera Russwurm, Bettina Assinger, Andi Wojta und Chris Stephan. Auch Dr. Veith Moser und viele Winzerkollegen waren anwesend. In seinem Buch erzählt der Burgenländer auf 240 Seiten aus seiner Kindheit und Jugend, von Erfolgen und Neidgenossenschaften, von seiner großen Liebe und von seinen sportlichen Aktivitäten. Entstanden ist ein Werk, das den aus dem sprichwörtlichen Nichts gekommenen Weinbauern in all seinen Facetten porträtiert. Hillinger beschönigt und verheimlicht nichts. So spricht er auch von inhaltlichen Auseinandersetzungen mit seinem Vater, von Geschäften mit der Geld-Mafia, oder einem 2016 stattgefundenen Erpressungsversuch. Leo Hillinger rief »Österreichs nächster Topwinzer« auf Plus 4 ins Leben und ist eine feste Größe in der Investmentshow »2 Minuten, 2 Millionen«. »Ein gutes Produkt verdient ein gutes Marketing, ein schlechtes Produkt einen schnellen Tod“, lautet sein Credo.

27

ERÖFFNUNG

Frisörsalon Schnitte Der Friseursalon Schnitte in Altlengbach hat für Sie geöffnet! Bei uns gibt es keine Mittagspause, wir haben durchgehend für Sie geöffnet! Kommen Sie zu uns! Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag von 9-18 Uhr und Samstag 8-12 Uhr Terminvereinbarungen sind unter (0664) 422 422 422 möglich möglich 0664/ 99422 Frisörsalon Schnitte 3033 Altlengbach Am Kirchenplatz 5

WIR SUCHEN eine NAGELDESIGNERIN Teilzeit auf auf selbständiger Basis! undKontakt eine unter Telefon selbstständige (0664) 9 422 422 FUSSPFLEGERIN!

pass Treue nden uku für Ne

-20%

amte ie ges auf d leistung t s Dien dem bei je uch Bes 6ten

Bildtext: WKO: Julia Svetlik bei der Meisterprüfung 2016

KONSEQUENZ,KONSEQUENZ, KONSEQUENZ! Die Autobiographie von Winzer, Investor und TV-Star Leo Hillinger Mit vielen wertvollen Tipps für den eigenen Weg zum Erfolg für nur € 24,90

JETZT IM BUCHHANDEL ERHÄLTLICH!


28 kulturmagazin

Klosterneuburg – ST. Pölten – Tullnerfeld – Wienerwald – Wagram – Wien

K & F STAGE SERVICE EVENTS • KÜNSTLER • TECHNIK

Das neue Buch von JOESI PROKOPETZ „Kalte Füße in der Karibik – eine Geschichte mit 3 Seitensprüngen“ (Edition Fürberg Verlagsauslieferung Dr. Hain ISBN-13 978901287-20-6) ist ab sofort im gut sortierten Buchhandel erhältlich.

Petra Lohmann | Booking - Management | +43 676 936 31 32 | www.stage-service.at


kulturmagazin Klosterneuburg – ST. Pölten – Tullnerfeld – Wienerwald – Wagram – Wien

29

Tourismushoch in Niederösterreich Großes Programmangebot begeistert Einheimische und Gäste | Niederösterreich-Card jetzt mit Weihnachtsbonus Der Tourismus in Niederösterreich läuft wie am Schnürchen. Die Niederösterreich-Werbung vermeldet im Zeitraum Jänner bis September 2017 mehr als 5,6 Millionen Nächtigungen, das ist ein Plus von 4,1% bzw. 220.000 Nächtigungen. Österreicher, aber vor allem Gäste aus den Nahmärkten wie Deutschland, Ungarn, Tschechien und der Slowakei konnten vermehrt angesprochen werden. Zurückzuführen sei dies auf eine beste Halbjahresbilanz und eine hervorragende Sommersaison, die zwar erst im Oktober endet, aber schon jetzt rekordverdächtig aussieht. »Nach dem Rekordjahr 2016 schaut es sehr gut aus, dass wir dieses Ergebnis wieder toppen können«, bekräftigt Tourismuslandesrätin Petra Bohuslav und ergänzt: »Damit steuern wir optimistisch auf unser Etappenziel zu, 2017 die 7-Millionen-Marke zu knacken. Bis 2020 liegt das Ziel bei 7,2 Millionen«. Die positive Entwicklung basiert auf der kontinuierlichen Qualitätssteigerung, die Niederösterreich als Urlaubsdestination immer beliebter macht, neuen, attraktiven und zeitgemäßen Produkten sowie der richtigen Kommunikation, für die sich Christoph Madl, Geschäftsführer der Niederösterreich-Werbung einsetzt. »Mit unserer Positionierung als Land für Genießer und der damit verbundenen Vielfalt an Angeboten sprechen wir das ganze Jahr über eine breite Zielgruppe an. Überregionale Themen wie Outdoor und Genuss tragen alle sechs Destinationen mit«. Auch der Donauraum mit der Tourismusregion Donau Niederösterreich tragen einen ganz wesentlichen Teil zur positiven Tourismusent-

wicklung bei. Mit knapp 1,6 Millionen Nächtigungen im Jahr 2016 ist sie Niederösterreichs nächtigungsstärkste Destination. Die Destination Wienerwald liegt mit rund 1,5 Millionen Nächtigungen gleich dahinter. Berechnet auf den Zeitraum Jänner bis September 2017 sind neben Baden vor allem die Gemeinden Schwechat, Krems, Klosterneuburg oder Tulln die Tourismusgewinner im Donauraum. Wobei Tulln an der Donau bereits nach dieser Sommersaison sein Nächtigungsziel des letzten Jahres zu erreichen scheint. Hierzu trägt unter anderem das neue Diamond City Hotel von Mag. Christian Guzy, Träger des Tourismuspreises 2017, einen wesentlichen Teil bei. Der Tourismus floriert also, was für die touristischen Angebote spricht. Diese sind breit gefächert und reichen von hochkarätigen Kulturveranstaltungen über Rad- und sportliche Freizeitangebote bis hin zu kulinarischen Genussausflügen und Garten-Events. Zu den erfolgreichsten Kultur-Hotspots zählen unter anderem »Wachau in Echtzeit«, Grafeneggs Sommerkonzerte und Festival sowie die Musikfestivals »Glatt und Verkehrt«, das Donaufestival oder das Museum Niederösterreich mit dem neuen Haus der Geschichte in St. Pölten. Durch die Traisenrenaturierung konnte 2016 eine neue, vielfältige Aulandschaft für den beliebten Donauradweg wiedergewonnen werden. Die »gartenFESTWOCHENTulln« wiederum lockten in diesem Jahr 11.000 Besucher an und sorgten für einen wahren Garten-Hype

in der Gemeinde. Im nächsten Jahr folgt der nächste große touristische Gartenschwerpunkt, die »GREEN ART Tulln«. Der Donauraum mit der Wachau ist über die Grenzen hinaus für seinen Wein und die Kulinarik bekannt. Gestartet wird die Saison mit dem »Wachau Gourmet Festival« und dem Weinfrühling und endet mit dem Weinherbst im November. Im Sommer als auch Winter können genussvolle Top-Ausflugsziele, wie die »LOISIUM WeinErlebnisWelt«, Winzer Krems, Stift Klosterneuburg, die Kittenberger Erlebnisgärten, die »Garten Tulln« oder eine Donauflussfahrt mit der Brandner Schifffahrt erlebt werden, die mit der »NiederösterreichCARD« einmalig freien Eintritt gewähren. Auch die vorweihnachtliche Adventzeit hat sich mittlerweile zu einem touristischen Magneten in Niederösterreich entwickelt. So hat bereits Klosterneuburg mit seinen beliebten Leopoldifestivitäten gestartet, genauso bieten auch die Donaustädte stimmigen Adventflair, wie zum Beispiel das »Tullner Adventdorf«, das »Feuertreiben« in Spitz an der Donau oder auch die Adventmärkte in zahlreichen Schlössern wie Traismauer (9. bis 10. Dezember) oder Grafenegg (7. bis 10. Dezember) mit dem Traditionellen Adventsingen am 7. und 8. Dezember. Alle Angebote und Informationen finden Sie unter www.niederoesterreich.at/advent

Die Niederösterreich-CARD als perfektes Weihnachtsgeschenk: Verschenken Sie über 300 Ausflüge, und das um nur 61 Euro! Beim Kauf bis 31. Dezember 2017 gibt es den Weihnachtsbonus – die Niederösterreich-CARD ist dann 15 statt 12 Monate gültig.

www.niederoesterreich-card.at


Kultur in Zwentendorf Seit September neu

Otto’s im Donauhof Telefon: 0676/5838446 E.Mail: office@ottos.co.at Web: www.ottos.co.at Pappelallee 1 3435 Zwentendorf

Kulturprogramm in der Kleinkunstbühne Zwentendorf 2018 Datum

Künstler

Programm

27.01.2018

Fredi Jirkal

Der Heimwerkerprofi

17.02.2018

Floh & Wisch

Waschmänner

02.03.2018

Lukas Resetarits

70er - leben lassen

16.03.2018

Pepi Hopf

Der Seelentröster

23.03.2018

Joesi Prokopetz

Vollpension - Blick zurück nach vorn

07.04.2018

Tricky Nicky

Hypochondria

21.04.2018

Vierkanter

OHRakel - vokale Prophezeiungen

28.09.2018

Angelika Nidetzky

Gegenschauss

13.10.2018

Weinzettl & Rudle

Dramaqueen & Couchpotato

20.10.2018

Dornrosen

Wahnsinnlich

02.11.2018

Herbert Steinböck

Ätsch

10.11.2018

Manuel Horeth

Mythos - Der Flügelschlag eines Schmetterlings

17.11.2018

Udo Jürgens Show

Sein Leben, Seine Liebe, Seine Musik!

30.11.2018

Heilbutt & Rosen

Best of - 25 Jahre Heilbutt & Rosen

nähere Info: www.zwentendorf.at


kulturmagazin Klosterneuburg – ST. Pölten – Tullnerfeld – Wienerwald – Wagram – Wien

31

Warnung vor Betrug im Internet Die Experten des Cybercrime-Competence-Centers helfen per eMail unter against-cybercrime@bmi.gv.at Immer wieder kommt es im Internet zu Betrugsversuchen, die für die Täter auch nicht selten zum Erfolg führen. Vermeintliche Gratis-Angebote, Phishing-eMails, gefälschte Gewinnbenachrichtigungen, Lösegeld-Trojaner, Notfall-eMails und vieles mehr erwecken oftmals einen täuschend echten Eindruck. Die Gefahren lauern in sozialen Netzwerken, bei harmlosen Downloads und eMail-Anhängen oder auf Internetseiten mit sich selbst aktivierenden Inhalten. Die Gefahren sind dann am größten, wenn Unwissenheit oder Sicherheitslücken mit im Spiel sind.

Phishing Phishing bezeichnet den Versuch, Ihre persönlichen Daten über das Internet zu erlangen. Via eMails oder betrügerische Websites wird versucht, persönliche Daten oder Informationen wie Kreditkartennummern, Kontodaten sowie Zugangsdaten zu Ihren eMail- und weiteren Accounts abzufragen. Einzeln auftretende Phänomene der vergangenen eineinhalb Jahre

Vorgetäuschte Liebe Beim »Love Scam« oder »Partnervermittlungsbetrug« wird das Opfer aktiv ausgesucht, in eine Affäre verwickelt und in weiterer Folge finanziell ausgebeutet.

· Spam-Welle wegen angeblicher Finanzamtsrückzahlung · Betrugsversuch durch Abmahnungs schreiben einer fiktiven Anwaltskanzlei · Neue Spam-Welle mit Bewerbungs schreiben – Achtung: Ransomware »Cerber« · Neue in Österreich auftretende Ver schlüsselungs-Trojaner (Ransomware) machen Ihre Daten unwiederbringlich unbrauchbar! · Angebliche Rechnungsschreiben vom Energieanbieter Verbund, Post-, Paket oder DHL-Verständigungen per eMail machen Ihre Daten durch Verschlüsse lung unbrauchbar · BitCryptor und Coinvault: Möglichkeit der Entschlüsselung von betroffenen Daten · Vorsicht vor Phishing-Nachrichten nach Diebstahl von teuren Mobiltele fonen der Marke iPhone · eMails mit unseriösen Jobangeboten · Spam-Welle nach den Anschlägen in Frankreich · Betrugsversuche an mittleren und großen Firmen und Unternehmen · Betrugsversuch mit falscher Rechnung »Domainregistrierung 2015/2016« · Betrug mit postalisch übermittelten Zahlungsanweisungen an Bankinstitute · Erpressungen mit Sex-Videos · Online-Erpressungen mittels DDoS

Notfall- oder Bettel-eMails Diese eMails werden besonders zur Urlaubszeit in Umlauf gebracht. Internetbetrüger versuchen so, vermeintlichen Freunden und Bekannten Geld herauszulocken.

Polizei-Virus Eine Schadsoftware, die als »Polizei-Virus« oder »Polizei-Trojaner« bekannt ist, täuscht der Adressatin beziehungsweise dem Adressaten vor,

Wenn hier verschiedene Szenarien aufgezeigt werden, so erhebt die Aufzählung keinen Anspruch auf Vollzähligkeit, da die Betrüger immer wieder neue Wege finden, anständigen Menschen Geld abzuziehen. Derzeit warnt die Polizei vor allem vor folgenden Betrugsmaschen: Benachrichtigungen über angeblichen Lotteriegewinn Die Betrüger versenden via eMail Gewinnverständigungen (»Sie haben im Lotto gewonnen!«). Tatsächlich wollen sie aber nur, dass der vermeintliche Gewinner Geld für die Transaktion überweist. Angebot mit guter Verdienstmöglichkeit In eMails mit dem Betreff »Nebenjob« oder »Arbeit für dich« wird eine sehr gute Verdienstmöglichkeit angeboten. In Wirklichkeit wollen die Täter aber nur Ihre Daten. Darüber hinaus machen Sie sich möglicherweise als Mittäter an einer Betrugshandlung oder der Geldwäscherei strafbar.

von der Bundespolizei oder dem Bundeskriminalamt zu stammen. Sie wird unter anderem beim Surfen auf manipulierten Websites automatisch und ohne Zutun der Benutzerin oder des Benutzers heruntergeladen und installiert sich selbstständig auf dem Computer. Für die Freischaltung verlangen die Täter Geld. Malware Bei CryptoWall und CryptoLocker handelt es sich um eine Malware, die als gezippte Beilage per eMail versandt wird. Wird die Datei aktiviert, installiert sich in den meisten Fällen gleich mehrfach diese Malware. Vermietbetrug Täter inserieren auf Internetseiten günstige Wohnungen. Die Angebote sind verlockend, der Täter sitzt im Ausland und fordert eine Mietvorauszahlung. Nach der Bezahlung bricht der Kontakt ab. Anrufe von Microsoft Ein vermeintlicher Microsoft-Mitarbeiter ruft Sie an und teilt Ihnen mit, dass Ihr System »Notsignale« aussendet. Er greift auf Ihren Computer zu, stiehlt Daten und fordert Geld. Cold Calling Sie werden von Anrufern unter unterschiedlichsten Vorwänden, zum Beispiel der Stornierung eines Gewinnspiel-Abos, kontaktiert und unter Druck gesetzt, Geld zu überweisen. Wenn Sie einen Verdacht auf Internetbetrug haben oder Hilfe und Informationen benötigen, wenden Sie sich bitte per eMail an against-cybercrime@bmi.gv.at. Die Experten des Cybercrime-Competence-Centers geben Ihnen gerne Auskunft. Wurden Sie durch eine Straftat geschädigt oder haben Sie konkrete Hinweise auf einen Täter, dann erstatten Sie bitte eine Anzeige bei jeder Polizeidienststelle in Österreich.

Chefinspektor Wolfgang Hawlena ist Polizeiinspektionskommandant in WienFloridsdorf und seit mehr als 40 Jahren in der Kriminalitätsbekämpfung tätig.


Gerald Pichowetz und Dorian Steidl nehmen Weihnachtswahnsinn aufs Korn! Es ist Weihnachten und wie immer soll an diesem (h)eiligen Abend alles der Tradition gemäß sein. Plötzlich klingelt es an der Tür. Doch statt dem Christkind kommt die Polizei ... Das kann ja heiter werden! In dieser rasanten Komödie lacht es sich mit Elisabeth Osterberger, Gerald Pichowetz und Dorian Steidl humorvoll durch den Advent.

10. November bis 19. Dezember 2017 Gloria Theater • Prager Str. 9 • 1210 Wien • Karten: 01 / 278 54 04 • www.gloriatheater.at Tageskassa Öffnungszeiten: täglich, außer Sonn- und Feiertag, von 12 bis 19 Uhr

Ein Schluck zuviel Das Wiener Gloria-Theater präsentiert ein Stück von Pierre Chesnot | 7. Jänner bis 8. April 2018 Der im Gesundheitsministerium tätige Martin Fehringer erwacht im Bett einer ihm völlig fremden jungen Frau und kann sich an nichts mehr erinnern! Wo er sie kennengelernt hat, was er in der vergangenen Nacht alles getrunken hat – und vor allem, woher die Riesensumme stammt, die er in seiner Tasche findet. Fest steht nur eines: in der vergangenen Nacht muß jede Menge Alkohol geflossen sein, denn Martins Gedächtnis ist wie ausgelöscht! Überraschend taucht dann noch der Ehemann der jungen Frau auf, gefolgt von einem Kriminalkommissar und einem Gangster – und schließlich soll Martin auch noch eine Leiche entsorgen. Was hat er nur angestellt? Er hat absolut keine Idee. Nur ein Schluck zu viel und Martins Leben versinkt im Chaos.

Gloria Theater, Prager Straße 9, 1210 Wien, Telefon (01) 278 54 04, www.gloriatheater.at


kulturmagazin Klosterneuburg – ST. Pölten – Tullnerfeld – Wienerwald – Wagram – Wien

33

Char-lala-lotte

Für die Augen das Beste!

Kabarett- und Liederabend mit Charlotte Ludwig und den 16er Buam

Schon immer hat sich Elisabeth Arocker-Mettinger für Kunst begeistert, gemalt, geformt, gezeichnet. Ihre Eltern hatten eine umfangreiche Bibliothek, die sie schon als Kind nutzen konnte. 1977 schaffte sie die Aufnahmeprüfung an die Wiener Akademie der bildenden Künste am Schillerplatz für die Meisterklasse von Prof. Rudolf Hausner und begann die Ausbildung unter Prof. Ulrich Gansert. An der Universität Wien besuchte sie parallel Kurse der Kunstgeschichte. Dennoch siegte schließlich ihre Faszination für Medizin, heute arbeitet sie als Augenärztin in Tulln.

Theaterkind, Reiseleiterin, Agentin, Sängerin, und Karaokemeisterin. Siegerin eines Riesenslaloms und eines Tennisturniers. Newcomerin, Senkrechtstarterin und älteste Jungkabarettistin Österreichs. Was für ein Leben. Aber jetzt geht es erst wirklich los!

Beruflich kümmert sich Univ. Doz. Dr. Elisabeth Arocker um die medizinische Seite des Sehens – als Künstlerin liefert sie Balsam für Augen und Seele

Seiden- und Porzellanmalerei, Töpferei, Mixed Media Acryl und Collage. Blau-Rot-Grün-Rosa sind ihre bevorzugten Farben – sowie das mystische, sonnengleiche Gold. Während andere mit 60 vor dem Fernseher ihre Pension genießen, verwirklicht Charlotte Ludwig ihren Lebenstraum und steht mit einem an Tempo, Witz, Charme und Freude kaum zu überbietenden Kabarettprogramm auf der Bühne und erzählt Geschichten aus ihrem spannenden Leben. Die Hauptrolle dieses großartigen Abends spielt aber die Musik. Charlotte Ludwig singt – begleitet von den 16er Buam – Lieder, die jeden vom Sessel reißen: vom Wienerlied bis Pop, Jazz und Schlager. Samstag, 16. Dezember 2017 um 20 Uhr Kellertheater Strasshof, Hauptstraße 181 Karten: 20 Euro, Telefon (0676) 61 01 43 86 Dienstag, 19. Dezember 2017 um 20 Uhr Donnerstag, 18. Jänner 2018 um 20 Uhr Orpheum Wien, Steigenteschgasse 94b Karten: 23 Euro, Telefon (01) 481 17 17 Donnerstag, 22. März 2018 um 19.30 Uhr Theater am Steg in Baden, Johannesgasse 14 Karten: 18 Euro, Telefon (02252) 868 00-630

Die Schönheit der Augengewebe in ihrer Feinund Farbenstruktur als Kunstwerk Gottes faszinierte sie bei ihrer Arbeit jeden Tag aufs Neue. Diese Inspiration bildet ihre Basis für

Mit ihren Werken möchte Elisabeth ArockerMettinger Schönheit, Freude und Augenruhe vermitteln – Entspannung in unserer hektischen Zeit, Balsam für Augen und Seele!

Wir sind die echte Abwechslung arabella.at


34 kulturmagazin

Klosterneuburg – ST. Pölten – Tullnerfeld – Wienerwald – Wagram – Wien

Lio Kali – hört sie das Gras wachsen? Der neue Roman »Fluchtspuren« erzählt von einer Flucht um die halbe Welt | mehr unter www.lio-kali.jimdo.com Lio Kali schreibt, seit sie einen Bleistift halten kann, gegen Widerstände, besorgte Vorbehalte und manche Hindernisse. Nicht nur das Fürchten und Hoffen, das Wünschen und Fluchtspuren Ein junges Mädchen wird Zeugin eines grausamen Verbrechens. In Panik läuft sie davon. Erst nach zwanzig Jahren scheint das Ende ihrer Flucht zu nahen. Die Champagnerwette Eine betrogene Frau wagt den Sprung in ein interessantes, neues Leben. So scheint es. Bald fühlt sie sich überfordert und sehnt sich in die alte Zeit zurück.

Lieben der Menschen interessiert sie, auch die Bewältigung persönlicher Schicksale, die Auseinandersetzung mit Unvorhergesehenem. In jeder ihrer Geschichten verbirgt sich hin-

ter einer vordergründigen Spannung – für all jene, die es bemerken wollen – ein Fingerzeig zum Nachdenken und ein Spiegel, in dem sich die Leser auch selbst erkennen können.

Das Paradies der Schlange Eine Frau ist unzufrieden mit ihrem Leben, wäre gerne »eine Andere«. Der Traum wird wahr – aber um welchen Preis!

Zottelbär und Krummschnabel Ein Hund und ein Papagei begegnen einander zufällig und beschließen, Freunde zu werden, trotz der großen Unterschiede.

Das ungewinnbare Spiel Ein Spiel beginnt im Kopf, amüsant und harmlos. Doch plötzlich bläst das Schicksal in die Karten und verwirrt die Regeln.

Ein ganz gewöhnlicher Tag Persönliche Probleme drängen einige Menschen zueinander, aneinander vorbei und unabsichtlich auf eine Tragödie zu.

Gemma mal wieder a u f a B i e r? Stiegl. So viel Zeit muss sein.

Braukunst auf höchster Stufe.


kulturmagazin Klosterneuburg – ST. Pölten – Tullnerfeld – Wienerwald – Wagram – Wien

35

Bengalische Feuer Feuer in Spitz Julia Raich erobert mit erster Single die Schlagerwelt Die junge Sängerin aus Wien mit Wurzeln im Waldviertel hat zur Zeit kaum eine freie Minute. Mit »Freier Fall« hat sie in diesem Jahr ihre erste Single präsentiert, jetzt kommt der Nachfolger »Bengalische Feuer« – jung, dynamisch und sexy, gemixt mit coolen Beats bietet dieser Song eine echte Hitgarantie. Seit mehreren Jahren ist die Sängerin mit anderen Künstlern im In- und Ausland unterwegs, nun war es an der Zeit, die eigenen Vorstellungen zu verwirklichen und sich als Solokünstlerin zu etablieren. Die Arbeiten am Debütalbum laufen auf Hochtouren. Noch in diesem Jahr soll das Werk erscheinen, zu dem sie auch selbst viele Texte und Songs beigesteuert hat. Produzent Christian Zierhofer, der schon für das Nockalm Quintett, Andy Borg, Marc Pircher, Claudia Jung und viele andere volkstümliche Schlagertitel komponierte, saß mit im Boot. Zierhofers Arbeit wurde bereits mit zahlreichen Gold- und Platinauszeichnungen belohnt – beste Voraussetzungen also für Julia Raich, die Schlagerwelt mit den gemeinsamen Songs zu erobern!

Show mit Perchten, Videoprojektionen und Pyrotechnik

Vor dem historischen Schifffahrtsmuseum Spitz können die Besucher am Sonntag, dem 26. November in einer Inszenierung mit Perchten, modernsten Videoprojektionen und Pyrotechnik das Element Feuer spektakulär erleben. Das Areal am Platz und im Park vor dem Museum öffnet um 16 Uhr, dazu gibt es Glühwein und Punsch sowie leckere Schmankerln. Um 17 Uhr startet dann die erste Videoprojektion. »Stierschneider‘s & D‘Wachauer Doana Deifl« präsentieren schließlich ab 18 Uhr ihre heißen Feuershows. Der Eintritt ist frei! Stierschneider‘s & D‘Wachauer Doana Deifl Sonntag, dem 26. November 2017 ab 16 Uhr Schifffahrtsmuseum Spitz, Auf der Wehr 21, 3620 Spitz an der Donau

Perspektiven durch Praxis!

MASTER-INFOTAG | Biotechnische Verfahren 01. Dezember 2017 | 13:30 - 17:00 | Biotech Campus Tulln

Individuelle Studienberatung - Informationen zu aktuellen F&E Themen Gespräche mit Absolventen - Biotechfirmen laden zum Gespräch

Mehr Infos unter biotechstudieren.at


36 kulturmagazin

Klosterneuburg – ST. Pölten – Tullnerfeld – Wienerwald – Wagram – Wien

Kamingespräch mit Willi Dussmann Der Sänger, Entertainer, Komponist, Autor und Bestatter erzählte im Gemeindeamt Tulln Anekdoten aus 50 Jahren Mitte September fand im Kaminstüberl des Gemeindeamtes St. Andrä-Wördern das erste »Kamingespräch« statt. Moderiert wurde die Veranstaltung von Gabriela Würth und Karl Wachter, Gemeinderat Martin Heinrich hielt die einführenden Worte. Willi Dussmann, Jahrgang 1952, ist seit Juli in Pension. Wobei eigentlich Franz Müllner, Ernst Schuller, Willi und Brigitta Dussmann, Karl Frieberger nicht wirklich, denn mu- (Photo: Otto Sibera) sikalisch möchte er neu durchstarten. Nun hat er den Freiraum, den wobei er zunächst eher widerwillig Unterricht er sich zuvor nur selten nehmen konnte. nahm. Erst in der Musikschule geht ihm »der Knopf auf«. Es folgt die Gründung der ersten Im Alter von acht Jahren bekam Dussmann von Band mit Sepp Maurer, Wolfgang Heilinger, seiner Mutter zu Weihnachten eine Gitarre, Robert Frieberger und Gerhard Fucac. Die

»Fellows« haben ihren ersten Auftritt im Alten Pfarrhof. Es folgten bis zu sechzig Auftritte im Jahr und eine erste Schallplatte. Ende der Siebziger lösen sich die Fellows auf. Willi folgt einem Inserat und wird Gitarrist und Sänger bei »Take 6«. Der Wendepunkt erfolgt 1980 mit der Teilnahme an der »Großen Chance« von Peter Rapp. Nach fünfzehn Jahren mit englischen Texten kommt es zum radikalen Wandel, fortan wird nur noch deutsch gesungen. Ergebnis und Echo sind überwältigend. In der Folgezeit spielt er mit Musikgrößen wie Harry Belafonte, Udo Jürgens, Peter Alexander, Andy Borg und unzähligen anderen. Nach 28 Jahren und über 100 ORF-Auftritten geht Willi seinen musikalischen Weg heute solo. Diese Karriere verfolgt er nach wie vor mit großem Elan! Mehr unter www.willidussmann.at


kulturmagazin Klosterneuburg – ST. Pölten – Tullnerfeld – Wienerwald – Wagram – Wien

37

Kulturelles Lichtermeer in der Wachau Stierschneiders Bühnenwirtshaus bringt Kulturvielfalt auf die Wachaubühne in Spitz – prominente Gästeliste

Ewald Stierschneider und ÖWD-Direktor Dr. Alexander Kiss

»Stierschneiders Bühnenwirtshaus« in Spitz bringt auch im Winter 2017 und Frühling 2018 wieder ein abwechslungsreiches Kulturprogramm auf die Wachaubühne. Das Spektrum reicht von Kabarett über Comedy und Literatur bis hin zu Musik. An der Vorstellung des

neuen Programms nahm auch Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner teil. Unter den Gästen der Präsentation waren auch Bezirkshauptfrau Dr. Elfriede Mayrhofer, Eva Glawischnig, die Kabarettisten Christoph Fälbl,

Gerald Fleischhacker, Lydia Prenner-Kasper und Jürgen Vogl, die Sänger Norbert Oberhauser und Volker Piesczek von »The Rats Are Back« sowie die niederösterreichische Winzerin Petra Hofbauer-Schmidt. Weitere Informationen finden Sie unter www.wachaubuehne.at

MISSION: LEIDENSCHAFT.

Symbolbild

LEB ES RAUS. MIT DEM NEUEN BMW X3.

Autohaus Plattner GmbH Europastraße 1, 3442 Langenrohr-Tulln Telefon 0 22 72/66 8 00, info@plattner.bmw.at www.plattner.bmw.at BMW X3: von 140 kW (190 PS) bis 265 kW (360 PS), Kraftstoffverbrauch gesamt von 5,0 bis 8,2 l / 100 km, CO2-Emission von 132 bis 188 g CO2 / km.

n17-x3-1_plattner_184x125_1_oo.indd 1

Freude am Fahren

31.10.17 09:45


38 kulturmagazin

Klosterneuburg – ST. Pölten – Tullnerfeld – Wienerwald – Wagram – Wien

»Alex Kristan: Lebhaft« in Königstetten Make Rotzpipn great again: Nach ausverkaufter Premiere ist neues Programm bald in Königstetten zu sehen Alex Kristan, Komiker und Parodist, ist nach einigen Abzweigern nun da, wo sein Platz ist. Er ist da, um Menschen zum Lachen zu bringen. Das ist insofern ideal, als er im Laufe seines nun schon über 40-jährigen Daseins draufgekommen ist, dass er das auch am besten kann und am liebsten mag. »Mich fasziniert besonders die Kunst der Parodie«, erklärt er selbst. »Eine Parodie ist für mich mehr als einfach nur nachzuahmen, was an der Oberfläche ohnehin für jeden ersichtlich ist. Ich beobachte genau und reagiere präzise wie ein Seismograph. Es sind die kleinen, aber feinen Wellen des Lebens, die so zu Inhalten meiner Bühnen-Programme werden.«

Yin und Yang ins Ungleichgewicht bringen. Raus aus dem Hamsterrad und rein in die Achterbahn. Einmal wirklich sagen, was man denkt. Keine Zeit für Kompromisse. Einmal ohne Fahrradhelm mit dem E-Bike glühen. In den Aufwachraum des Krankenhauses einen Kalender von 2028 hinhängen. Nicht fragen. Machen. Wenn die Pflicht ruft, sagen Sie ihr, sie rufen zurück. Das kleine Problem an der entfessel-

ten Lebensart: Gesetze kennen sehr wohl ein Morgen. Und so verbringt Alex Kristan nun eine Resozialisierungsnacht auf Staatskosten – dank mildem Richterurteil hat das Publikum aber uneingeschränktes Besuchsrecht.

REMASTERED

Die Kunst der Aneignung The Art of Appropriation 26.11.2017–18.02.2018 www.kunsthalle.at

Alex Kristan: Lebhaft Freitag, 19. Oktober 2018 um 20 Uhr Stalltheater Königstetten, Wiener Straße 26, 3433 Königstetten, Tickets bei oeticket.com

Jonathan Monk, A Copy of Deflated Sculpture No. 1, 2009/2014, Privatsammlung, Berlin, Courtesy the artist and Casey Kaplan, New York, Foto: Adam Reich

Lebe jeden Tag, als ob es Dein letzer wäre: Wenn aus einem altbackenen Sprichwort eine Initialzündung zum Ungehorsam und Rebellentum wird, ja zum Leben ohne Limit, dann wird es lebhaft! Wer oder was genau ist eigentlich »der Mainstream«? Und warum nicht die chinesische Lebensweisheit übernehmen? Wenn gestern angeblich wirklich alles besser war, warum nicht heute leben als gäbe es kein Morgen?


kulturmagazin Klosterneuburg – ST. Pölten – Tullnerfeld – Wienerwald – Wagram – Wien

Ghostwriter

39

Roman Gerhardt's

Aaargh! Mir fällt einfach nichts ein!!!

h...

g lu g luc ck k

Heute schreibe ich einen Hit!

sch n

arc

s! hick

l ze krittzel i kr

Der Comicband »Oskar rockt« ist ab sofort im Shop des Marionettentheaters Schloss Schönbrunn erhältlich!

www.webcomic.berlin

Ölprinz am Wagram Green Events Weihnachtsaktion und Vorverkauf für Winnetou-Spiele Hilfestellungen für nachhaltige Veranstaltungen Nach dem großen Erfolg 2017 werden die Winnetou-Spiele auch im nächsten Jahr in der Arena Wagram aufgeführt – vom 28. Juli bis zum 26. August 2018 mit dem Stück »Der Ölprinz«. Die Geschichte ist schnell erzählt: Die Helden Winnetou, Old Shatterhand und Sam Hawkens wollen dem skrupellosen Grinley das Handwerk legen. Auf dem Weg dorthin werden verwegene Ritte, stimmungsvolle Musik und tolle pyrotechnische Effekte geboten. Regisseur Rochus Millauer hat Karl Mays Geschichte für die Freilichtaufführung adaptiert. Schwungvoll, spannungsreich und mitreißend wird gespielt – für jung und alt. Die professionellen Schauspieler in den Hauptrollen: Marco Valenta als Winnetou, Oliver Roitinger als Old Shatterhand und Rainer Vogl als Sam Hawkens. Sichern Sie sich am besten schon jetzt Ihre Karten, für sich selbst oder auch als Weihnachtsgeschenk! Nur für kurze Zeit gibt es einen Frühbucherbonus in Höhe von 12 %, außerdem warten die besten Sitzplätze auf Sie. Vorverkauf und alle Infos unter Telefon (0676) 667 32 31 sowie im Internet unter www.winnetouspiele-wagram.at

Jedes Jahr finden zahlreiche Festveranstaltungen statt, die Menschen zusammenbringen und Raum für interessante Begegnungen bieten. Immer mehr Veranstalter sind sich der Auswirkungen auf die Umwelt bewusst und setzen auf Nachhaltigkeit, Qualität und Regionalität. Vom Dorffest bis zur Großveranstaltung gibt es verschiedenste Möglichkeiten, ein nachhaltiges Event zu organisieren. Der erste und einfachste Schritt ist die Gestaltung eines »sauberhaften Festes« unter ausschließlicher Verwendung von Mehrweggeschirr und der Trennung von Festabfällen. Unter www.sauberhaftefeste.at finden Sie weitere Informationen. Mag. Katharina Hauser

Organisatoren größerer Veranstaltungen sollten sich auf der Plattform www.ncheck.at informieren. Mit N.CHECKevent stellt das Land Niederösterreich gemeinsam mit anderen Akteuren ein Werkzeug für die Planung, Gestaltung und Dokumentation nachhaltiger Veranstaltungen in »Green Event Austria«-Qualität zur Verfügung. Und unter www.greeneventsaustria.at finden sich Beispielprojekte und Empfehlungen für die Durchführung nachhaltiger Veranstaltungen.


40 kulturmagazin

Klosterneuburg – ST. Pölten – Tullnerfeld – Wienerwald – Wagram – Wien

Veranstaltungskalender

Medienpartner:

SA 25.11.

Sitzenberg-Reidling, Kirche

Stella Jones & Band Eröffnung 11. Tullnerfelder Advent

SA 02.12.

Tulln, Danubium

Barbara Helfgott & Rondo Vienna Weihnachtskonzert

SA 16.12.

Tulbing, Berghotel Tulbingerkogel

Licht ins Dunkel Tullnerfeld Künstlergala für drei regionale Projekte

FR 05.01.

Tulbing, Berghotel Tulbingerkogel

Neujahrskonzert 2018 mit Prof. Günther Seifert und »Die Wiener«

SA 03.03.

Tulbing, Berghotel Tulbingerkogel

Hans Theessink Solo-Konzert zum 70. Geburtstag

FR 16.03.

Wien, Gloria-Theater

Ein Schluck zuviel Busfahrt ins Gloria-Theater

SA 24.03.

Wolfpassing, Gasthaus Figl

Weinfrühling mit Willi Dussmann

SA 05.05.

Großweikersdorf, Gasthaus Maurer

Muttertags-Konzert Gunther Frank & Vienna Soundlight Orchestra

SA 09.06.

Tulbing, Sportplatz

Sunflower Blues mit »Mississippi« und »Susi Pfahl & the Lightning Rod«

DO 21.06.

Freundorf, Heuriger Musser

Licht ins Dunkel Tullnerfeld Sommerparty zur Sonnenwende

FR 19.10.

Königstetten, Stalltheater

Alex Kristan »Lebhaft« (neues Programm)

SA 17.11.

Gablitz, Hochram-Alpe

Weintaufe

SA 01.12.

Tulln, Danubium

20 Jahre Longfield Chor

SA 15.12.

Tulbing, Berghotel Tulbingerkogel

Licht ins Dunkel Tullnerfeld Künstlergala

SA 05.01.

Tulbing, Berghotel Tulbingerkogel

Neujahrskonzert 2019

Tickets: mvm@donaukultur.com, in allen Volksbanken, Raiffeisenbanken, Trafiken und OE-Ticket (01) 96 0 96, Kulturtelefon: (0699) 11 72 32 48

Kulturmagazin Winter 2017  
Kulturmagazin Winter 2017  
Advertisement