Page 1

September 2017

Klosterneuburg | St. Pölten | Tullnerfeld | Wienerwald | Wagram | Wien

Brauer – Fantastisch! Arik-Brauer-Ausstellung vom 27. September bis 5. November »Songs from Jerusalem« mit Timna Brauer am 25. Oktober Lesen Sie mehr auf Seite 5

Stella Jones & Band

SA 25.11. Sitzenberg-Reidling (Seite 3)

Barbara Helfgott & Rondo Vienna SA 02.12. Tulln (Seite 3)

Prof. Seifert & Die Wiener FR 05.01. Tulbingerkogel (Seite 3)

TICKETS beim kulturTELEFON (0699) 11 72 32 48 ODER unter WWW.donaukultur.COM Langenrohr, Schulstr. 7 | Telefon (02272) 72 0 72 www.injoy-langenrohr.at


DIESE PRODUKTE SIND IM BISENZ WEBSHOP UNTER WWW.BISENZ.AT ERHÄLTLICH BISENZ & WURBALA BEST OF – DVD & CD

DER BISENZ „Ein gelebtes Kasperltheater”

MUSIK: DIETER LIBUDA

acks nus Tr

os! & Videbala -

Wur Dokta n n a M g Gratis - Waunder to r Osagle

Bo

Eine Bierografie von Alexander Bisenz mit Schnapsbeiträgen von Alfred Wurbala. Bisenz_Booklet

18.07.2007

9:40 Uhr

Seite 1

Alexander Bisenz dankt folgenden Partnern für ihre freundliche Unterstützung

www.herzkraft.at

BISENZ LIVE

.

9.

W

EP

CO

WW

PARA SIEMPRE

D

M

h die det sic let befin rke ! Im Book Wurbala-Ma e exklusiv

U TA M A D R E

6

––– – – –S–O L U T AB .. I HNF–R–E– GA –––– MUSIK

Bisenz_Booklet 17.04.12 11:30 Seite 1

®

BISENZ

50

CD-Aufnahme produziert von Dieter Libuda & Alexander Bisenz. Musik: Dieter Libuda Texte: Alexander Bisenz Interviewer: Peter Rapp Management & Booking: Wort&Bild Atelier Bisenz A-3100 St. Pölten, Postfach 453 Phone: 0664/432 92 90 www.bisenz.at

Peter Rapp im Exclusiv Interview mit Alexander Bisenz. Special Guest Alfred Wurbala. Musik: Dieter Libuda

: DIETER

LIBUDA

BISENZ

!

!

LIVE

IS LETZTE ! Musik: Dieter Libuda

Kontakt & Booking: Wort & Bild Atelier Bisenz A-3100 St. Pölten, Postfach 453 Phone: +43 664 432 92 90 E-Mail: alexander@bisenz.at

www.bisenz.at


kulturmagazin Klosterneuburg – ST. Pölten – Tullnerfeld – Wienerwald – Wagram – Wien

3

Programm-Highlights Großartige Veranstaltungen erwarten Sie – gleich die Karten sichern! Harri Stojka: Happy Birthday Party Alternativ-Avantgarde-Jazz und Gipsy-Sound mit internationalen Gastmusikern. Samstag, 28. Oktober 2017 um 19.30 Uhr Wien, Konzerthaus Harri Stojka

Rudi Koschelu & Tomy Hojsa

Weintaufe auf der Hochram-Alpe Konzert in memoriam Karl Hodina mit Rudi Koschelu und Tomy Hojsa. Weinpaten sind Monica Weinzettl und Gerold Rudle. Samstag, 18. November 2017 um 19 Uhr Gablitz, Hochram-Alpe

Prof. Günther Seifert & Die Wiener Traditionelles Neujahrskonzert des Tullnerfelder Kulturvereins. Freitag, 5. Jänner 2018 um 19 Uhr Tulbing, Berghotel Tulbingerkogel

Sehr geehrte Leserinnen und Leser! Liebe Kulturfreunde! Ich darf Sie wieder einladen, durch unsere vielfältige Kulturlandschaft zu reisen. Sie werden überrascht sein, welche kulturellen und kulinarischen Schmankerln die Region Tullnerfeld-Wienerwald-Wagram bietet! Aufgrund der großen Nachfrage haben wir unsere Auflage auf 34.000 Stück erhöht, die wieder direkt in Ihren Postkästen landen wird.

Prof. Günther Seifert

Hans Theessink: Solo-Konzert Roots-Musiker Theessink feiert seinen 70er. Samstag, 3. März 2018 um 20 Uhr Tulbing, Berghotel Tulbingerkogel

Auch in Zunkunft möchten wir alle Künstler, Kulturvereine und Gemeinden der Region einladen, sich und ihre Veranstaltungen in unserem Magazin zu präsentieren. Ich wünsche Ihnen viel Vergnügen und gute Unterhaltung bei unseren zahlreichen Veranstaltungen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Stella Jones

Stella Jones & Band Starten Sie mit stimmungsvoller Gospel-Musik in den 12. Tullnerfelder Advent! Samstag, 25. November 2017 um 18 Uhr Sitzenberg-Reidling, Pfarrkirche

Hans Theessink

Gunther Frank: Muttertags-Konzert Gunther Frank und das Vienna Soundlight Orchestra spielen Hits von Jürgens und Sinatra. Samstag, 5. Mai 2018 um 17 Uhr Großweikersdorf, Gasthaus Maurer

Barbara Helfgott

Barbara Helfgott & Rondo Vienna Weihnachtskonzert mit klassischer Musik. Samstag, 2. Dezember 2017 um 19.30 Uhr Tulln, Danubium

Gunther Frank & Vienna Soundlight Orchestra

Tickets Tickets: mvm@donaukultur.com, in Volks-/Raiffeisenbanken, Trafiken, www.oeticket.com, Kulturtelefon: (0699) 11 72 32 48

Mit lieben Kulturgrüßen, MVM Franz Müllner, Herausgeber mvm@donaukultur.com Telefon (0699) 11 35 11 77 www.donaukultur.com

Impressum: Herausgeber und Verleger: MVM M. & F. Müllner; Photos: Franz Müllner oder z.V.g.; Texte: Roman Gerhardt; Anzeigen: mvm@donaukultur.com, Telefon (0699) 11 35 11 77; Druck: Niederösterr. Pressehaus St. Pölten; Gestaltung: Roman Gerhardt, Kailuweit Kulturkommunikation, www.kailuweit.berlin; Auflage: 34.000 Stück Erscheinungstermine: 22. September 2017, 10. November 2017, 21. März 2018, 13. Juni 2018 In Kooperation mit:


4

kulturmagazin Klosterneuburg – ST. Pölten – Tullnerfeld – Wienerwald – Wagram – Wien

Kunst am Turm mit prominenten Gästen TV-Moderatorin Ksenia Petrova-Hufnagl eröffnet Vernissagenreihe am Donauturm Im Juni 2017 eröffnete die TV-Moderatorin und Direktorin des Russisch-Österreichischen Kunstzentrums Ksenia Petrova-Hufnagl gemeinsam mit der heimischen Prominenz die Veranstaltungsreihe »Kunst am Turm«. Mit von der Partie waren Moderationskollege Oliver Feicht, Magier Tony Rei, Edi Finger Jr., Maler Johan Rumpf sowie rund 50 weitere, geladene Gäste. Neben leckeren Snacks erwartete die Besucher am Donauturm auch ein Konzert der Wiener Newcomer-Band »Vox Populi«. Die gezeigte Kunst soll ein Zeichen der Verbindung zwischen Russland und Österreich setzen – auch im Hinblick auf den Tourismus zwischen beiden Ländern, erklärte Direktorin Petrova-Hufnagl. Maler Johann Rumpf erläuterte praxisbezogen seine Form des Malens und seine spezielle Technik. Stolz ist der Maler auch auf seine

tersburg seine Werke. Der bekannte Maler ist Mitglied der Künstlerunion der Russischen Föderation.

tur »Imperial Porzellan«. Der Erlös der Auktion wurde zur Unterstützung kranker Kinder gespendet.

neuen Accessoires mit Wienmotiven, welche in den Museums-Shops der Stadt neben jenen von Altmeistern wie Gustav Klimt und Vincent van Gogh vertrieben werden. Neben Rumpf zeigte auch Evgeni Sverdlov aus St. Pe-

Weitere Höhepunkte des Abends waren eine Präsentation von russischen Trachten aus dem 18. und 19. Jahrhundert, sowie die Versteigerung einer Tasse aus der limitierten Edition von Opernstar Anna Netrebko der Manufak-

Weitere Informationen über Ksenia PetrovaHufnagl und das von ihr gegründete RussischÖsterreichische Kunstzentrum »Leopoard Art Room« können Sie im Internet finden unter www.leopardartroom.com


kulturmagazin Klosterneuburg – ST. Pölten – Tullnerfeld – Wienerwald – Wagram – Wien

5

Arik Brauer: Fantastisch-Realistisch Ausstellung in Tulln vom 27. September bis 5. November 2017 | Konzert von Timna Brauer am 25. Oktober 2017 »Im Rahmen der Ausstellungsreihe Kunst im Tullnerfeld ist es uns gemeinsam mit der Stadtgemeinde Tulln gelungen, den renommierten Künstler Arik Brauer in die Rosenstadt zu bringen«, freut sich Geschäftsführer Franz Müllner von MVM. Bei freiem Eintritt

werden zahlreiche Werke im Minoritenkloster Tulln zu sehen sein. Brauer wurde 1929 in Wien geboren und studierte hier an der Akademie der bildenden Künste. Gemeinsam mit Fuchs, Hausner, Hutter, Leherb und Lehmden gründete er in den 1950ern die Wiener Schule des Phantastischen Realismus. Präsentiert von Arik Brauer Fantastisch-Realistisch Minoritenkloster Tulln 27. September bis 5. November 2017 Montag bis Mittwoch 7 bis 15.30 Uhr Donnerstag 8 bis 19 Uhr, Freitag 7 bis 12 Uhr, am Wochenende 14 bis 17 Uhr

Ein weiteres Kultur-Highlight im Oktober stellt der Auftritt von Brauers ältester Tochter Timna mit ihrem Partner Elias Meiri dar. In ihrem Programm schlagen sie einen musikalischen Bogen von chassidischen Melodien hin zu arabischen Kadenzen. Timna Brauer und Elias Meiri Songs from Jerusalem Mittwoch, 25. Oktober 2017, 19 Uhr Karten unter www.donaukultur.com

Wenn's um Ihre Immobilie geht!

Sie wollen ihre Liegenschaft verkaufen oder vermieten? Wir stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite!

Gratis Gutschein für eine kostenlose Marktwertanalyse Als ausgewiesene, lokale Immobilienexperten beraten wir Sie gerne individuell und professionell. Kostenfrei erstellen wir für Sie eine aktuelle Analyse des Marktwerts Ihrer Immobilie. Bitte kontaktieren sie uns um alle notwendigen Daten für die Bewertung gerne bei Ihnen vorort aufzunehmen. Kontakt: +43 650 628 628 1 · office@immobilien86.at · Rudolfstraße 4 · 3430 Tulln


6

kulturmagazin Klosterneuburg – ST. Pölten – Tullnerfeld – Wienerwald – Wagram – Wien

Floh im Ohr

Green Events

Verrückter Theaterspaß mit Gerald Pichowetz in spektakulärer Doppelrolle | www.gloriatheater.at

Informationen und Hilfestellungen für nachhaltige Veranstaltungen unter www.greeneventsaustria.at Jährlich finden in ganz Österreich tausende Feste statt – vom Dorffest bis zur Großveranstaltung. Feste bringen Menschen zusammen, bieten Raum für interessante Begegnungen und tragen damit zur Lebensqualität und zum gesellschaftlichen Zusammenhalt bei.

Als das Eheleben eingerostet scheint und das fragwürdige Etablissement »Zur galanten Mieze« dem Gemahl seine vergessenen Hosenträger nachschickt, ist der Gattin klar: Ihr Mann betrügt sie! Schnell ist der Entschluss gefasst, ihm eine Falle zu stellen. Diese lockt den Unwissenden in eben jenes Bordell, um ihn auf frischer Tat zu ertappen.  Dort angekommen, beginnt der Plan – zur Freude des Publikums – schnell außer Kontrolle zu geraten. Eine spanische Testosteronbombe, ein durchgeknallter Russe und ein betrunkener Hausangestellter, der noch dazu genau so aussieht wie der liebe Ehemann, treiben den Wahnsinn an die Spitze! Das Stück läuft noch bis 5. November. Gloria Theater, Prager Straße 9, 1210 Wien, Telefon (01) 278 54 04

Feste verbrauchen aber auch Ressourcen, verursachen Emissionen und können die Umwelt beeinträchtigen. Immer mehr Festveranstalter setzen deshalb auf Nachhaltigkeit, Qualität sowie Regionalität. Die Veranstaltung soll im Einklang mit der Natur, der lokalen Wirtschaft aber auch mit sozialer Verantwortung organisiert werden. Abfall soll vermieden und Energie sinnvoll genutzt werden. Aber auch die An- und Abreise der Gäste muss bei nachhaltigen Veranstaltungen mitberücksichtigt werden. Zur Unterstützung der Veranstalter hat das Lebensministerium deshalb in Kooperation mit dem Österreichischen Ökologie-Institut die Initiative »Green Events Austria« ins Leben gerufen. Mag. Katharina Hauser

LIVING IN ART BRUT

123 Works from the HANNAH RIEGER Collection

Die EVN wünscht gute Unterhaltung im Theater.

museumkrems Körnermarkt 14 | 3500 Krems/Donau 8. September - 23. Oktober 2017 täglich von 11:00 - 18:00 Uhr

Egal ob die Muse den Künstler, den Sänger, den Schauspieler oder den Dirigenten küsst: Die EVN ist mit dabei, wenn uraufgeführt, präsentiert und angestimmt wird. Denn wir ermöglichen zahlreiche Kunstund Kulturveranstaltungen in ganz Niederösterreich.

Energie vernünftiger nutzen.

mehr unter www.globart.at

EVN_Anz_Hochspannung_Theater_89,5x125_RZ.indd 1

27.07.17 13:39


kulturmagazin Klosterneuburg – ST. Pölten – Tullnerfeld – Wienerwald – Wagram – Wien

7

Die Alliierten in Wien Lange Nacht der Museen am Samstag, dem 7. Oktober im Heeresgeschichtliches Museum alle Besucherinnen und Besucher ein GratisEintopfgericht! Ganz besonders lohnt sich auch der Besuch am Nationalfeiertag am Donnerstag, dem 26. Oktober. An diesem Tag ist der Eintritt ins Museum frei, zudem können sich die Besucher auf den » K.u.k. Kanonendonner« freuen. Um 11 Uhr erinnert der Traditionsverein der Reitenden Artilleriedivision Nr. 2 (RAD2) mit einer Vorführung an die Zeit der k.u.k. Armee. Photos: Thomas Weilguny

Der militärische Alltag im Wien der Besatzungszeit war geprägt von Soldaten der britischen, sowjetischen, französischen und US-amerikanischen Armee. Im Heeresgeschichtlichen Museum werden eine Nacht lang die legendären »Vier im Jeep« ihrer Aufgabe als Militärpolizei nachkommen. Die Soldatinnen und Soldaten

werden Fahrzeuge, Ausrüstung und Gegenstände des täglichen Lebens präsentieren. Vorführungen finden um 19, 21 und 23 Uhr statt. Von 18 bis 22 Uhr gibt es ein Kinderprogramm mit Schminken, Fähnchen basteln und vielem mehr. Von 22 bis 23 Uhr gibt es für

Helden auf Papier Kulturmagazin-Zeichner Roman Gerhardt präsentiert »Oskar!« auf der Vienna Comix – weitere Stargäste: Joscha Sauer und Sarah Burrini Bereits im zweiten Jahr zeichnet Roman Gerhardt nun den Comic rund um den »ganz normalen Jugendlichen« Oskar und seinen Hund auf der letzten Seite des Kulturmagazins. Ende September erscheinen die kurzen Strips gesammelt und erweitert um einige längere Geschichten als eigenes Heft. Auf der Vienna Comix kann man dem Zeichner (www.webcomic.berlin) zudem live bei der Arbeit zusehen! Ebenfalls dabei sind Joscha Sauer, der bereits über 1.200 Cartoons auf www.nichtlustig.de und mehrere Bücher veröffentlicht hat, sowie Sarah Burrini, Zeichnerin von »Das Leben ist kein Ponyhof« (www.sarahburrini.com). Die Vienna Comix begeistert seit 1993 (damals noch »Comic&Figuren-Börse«) die Fans.

Heeresgeschichtliches Museum Geöffnet täglich von 9 bis 17 Uhr 1030 Wien, Arsenal, Objekt 1, www.hgm.at Lange Nacht der Museen Von Samstag, 7. Oktober 2017, 18 Uhr bis Sonntag, 8. Oktober 2017, 1 Uhr K.u.k. Kanonendonner Donnerstag, 26. Oktober 2017 um 11 Uhr

Esther Neumann präsentiert

Barocker Kosmos

Hören Sie vergessene Musikwerke aus den Archiven von Klöstern und Schlössern zum ersten Mal seit mehreren Jahrhunderten! 6. November um 19.30 Uhr im Alten Rathaus, Wipplingerstraße 6, 1010 Wien Originalklang!Orchester mit Solisten

Fast 100 Zeichnerinnen und Zeichner, über 100 Verkaufsstände sowie Vorführungen von Star-Wars-Clubs aus Österreich und Deutschland machen die Messe zur perfekten Veranstaltung für die ganze Familie! Vienna Comix Samstag, 30. September 2017, 12 bis 18 Uhr Sonntag, 1. Oktober 2017, 10 bis 16 Uhr MGC-Halle, Modecenterstraße 22, 1030 Wien www.viennacomix.at

3. Dezember um 19.30 Uhr in der Curhauskapelle, Stephansplatz 3, 1010 Wien Originalklang!Ensemble

Karten unter www.originalklang.com Weitere Termine mit Esther-Rebecca Neumann: »Die Taubenwirtin«, Oper im Stil des 18. Jahrhunderts Strasshof, 23. September, 19 Uhr, Kulturzentrum Marchfeld Bruck an der Leitha, 7. Oktober, 19 Uhr, Stadttheater Wiener Neustadt, 11. November, 19.30 Uhr, Stadttheater Weitere Informationen unter www.taubenwirtin.at

Der Kailuweit

Kultur-Tip


8

kulturmagazin Klosterneuburg – ST. Pölten – Tullnerfeld – Wienerwald – Wagram – Wien

Weinort Königstetten Kulinarischer Heurigengenuss und ausgesuchte Weinvielfalt An den Abhängen des Wienerwalds zum Tullnerfeld befindet sich der kleine, aber feine Weinort Königstetten – gelegen im Naherholungsbereich der Bundeshauptstadt Wien und der Bezirksstadt Tulln. Als Besucher ist man schnell angetan von der reizvollen Lage am Hang und der fruchtbaren Ebene des Tullnerfeldes im Donautal: Eine ansprechende Mischung aus Wald, Wiesen, Feldern und Obstgärten bietet ein einzigartiges Landschaftsbild. Diese Struktur spiegelt sich auch in der Vielfalt der kleinen Weinbaubetriebe wider, für die der traditionelle Heurigen und Ab-HofVerkauf eine wichtige Vermarktungsschiene darstellt. Was könnte es an warmen Herbsttagen Schöneres geben, als gemütlich mit Freunden beim Heurigen zu sitzen, regionale Speisen zu genießen und sich mit einem Inserat MVM

28.08.2017

8:49 Uhr

guten Glas Wein zu verwöhnen? Wie schön, dass es den Heurigen gibt! Diese urösterreichische Institution wird in Königstetten als ein Gefühl der Lebensfreude

und Ort der Begegnung kultiviert. Die Königstettener Winzerinnen und Winzer freuen sich auf Ihren Besuch! Den Heurigenkalender mit allen Öffnungszeiten finden Sie auch im Internet unter www.weinort-koenigstetten.at

Seite 1

Kö n ig

Herbstlauf 7. Oktober 2017

stet ter H erb stl

12.Königstetter

017 f2 u a

12.

Startzeiten + Altersklassen: 12:30 M+W Knirpselauf U6 – U8 - 300m 13:00 M+W Kinderlauf U10 – U12 - 900m 13:30 M+W Schülerlauf U14 – U16 - 2.000m 13:30 M+W Nordic Walking keine AK - 4.000m 15:00 M+W Hobbylauf - alle AK - 4.000m 15:00 M+W Herbstlauf U18 – 85 - 10.000m Anmeldung: Voranmeldung unter www.fitlike.at Start/Ziel: Hauptplatz Königstetten / ÖAV Heim

Siegerehrung mit 70 Jahr Feier ÖAV Königstetten im Schlosshof Wir freuen uns auf Ihren Besuch und Teilnahme!

Streckenprofil: Durchgehend asphaltiert, Rundkurs im Ortskern, Hauptlauf gesamt 95 HM Moderation: ORF-Sprecherin Zeiss-Brammer Info und Veranstalter: Lauftreff ÖAV Königstetten Organisationsinfo: Rainhart Koranda, Tel.: 0664-88550661, E-mail: herbstlauf@koeav.at www.koeav.at

Sieghartskirchen Zwentendorf Königstetten Klosterneuburg


kulturmagazin Klosterneuburg – ST. Pölten – Tullnerfeld – Wienerwald – Wagram – Wien

9

Gasthaus Figl – ein Ort für Jedermann Gehobene Wirtshausküche, die auf dem Boden bleibt – die Termine im Herbst und Winter im Überblick

Der gebürtige Schweizer – mit österreichischen Wurzeln – Patrick Friedrich hat sich mit seinem Gasthaus Figl in Wolfpassing niedergelassen. Hier präsentiert er seinen Gästen ausgewählte Klassiker der österreichischen Wirtshausküche aus saisonalen und regionalen Produkten. Diese kombiniert er mit den besten Rezepten der modernen Küche. Dazu gibt´s die passende Traube ins Glas oder »a Zapft´s“. Veranstaltungen und Termine: Sonntag, 8. Oktober 2017 ab 10 Uhr Weißwurstfrühschoppen Samstag, 14. Oktober 2017 um 15.30 Uhr »Der Hase und der Igel« Kinderpuppentheater mit Karin Duit Samstag, 21. Oktober 2017 ab 10 Uhr Kinderflohmarkt »Alles rund ums Kind« Freitag bis Sonntag, 10. bis 12. sowie 17. bis 19. November 2017 »Gans ganz köstlich«: Die besten burgenländischen Weidegänse von MeineWeidegans. Um Vorbestellung wird gebeten!

Samstag und Sonntag, 9. und 10. Dezember 2017 Traditioneller Weihnachtsmarkt mit köstlicher Weihnachtsbäckerei, Schnäpsen und Likören, Honig und ganz, ganz viel Handarbeit! Montag und Dienstag, 25. und 26. Dezember 2017 An den Weihnachtsfeiertagen sind wir von 10 bis 15 Uhr für Sie da, Küche von 11.30 bis 14 Uhr. Montag, 1. Jänner 2017 ab 10 Uhr »Sauschädelfrühschoppen«: Wie es die Tradition will, wird am Neujahrstag ein Sauschädel gegessen. Das Gasthaus Figl bietet zusätzlich auch stets den perfekten Rahmen für Feierlichkeiten jeder Art – von der Firmenweihnachtsfeier bis hin zu Familienfesten. Jede Veranstaltung wird von Patrick Friedrich und seinen Mitarbeitern individuell geplant, damit wirklich jeder Aufenthalt im Gasthaus unvergesslich wird! Die »Jägerstube« bietet Platz für bis zu 14 Personen, im großen Saal können 60 bis 70 Gäste bewirtet werden.

Gasthaus Figl, Wiener Straße 1, 3424 Wolfpassing, Telefon (02242) 701 55, www.gasthaus-figl.at

Kleines Herbstbotenrezept: Waldviertler Graumohntorte mit Schlehenmarmelade 210 g Butter 125 g Staubzucker 7 Dotter 260 g Graumohn, gerieben 110 g Nüsse, gemahlen Etwas Backpulver, Zimt, Rum und Vanillezucker 7 Eiklar 110 g Zucker Weiche Butter mit dem Staubzucker, Rum und den Dotter schaumig schlagen. Mohn, Nüsse, Backpulver, Zimt, Vanillezucker mischen. Eiklar schlagen und kurz vor dem Ende den Zucker einrühren. Mohnmischung und Eiklar unter die Buttermasse heben. In eine gebutterte und gezuckerte Backform geben und bei 160°C ca. 40 Minuten backen. Die ausgekühlte Torte in der Mitte halbieren und mit Schlehenmarmelade füllen (allternativ mit Powidlmarmelade). Guten Appetit!


Erwin Steinhauer & Fritz Schindlecker „Fröhliche Weihnachterln“

LUKAS RESETARITS

22.09.17

HANS THEESSINK

10.11.17

HEILBUTT & ROSEN

23.09.17

IRMGARD KNEF

11.11.17

RUDI FUSSI

30.09.17

LA PASION DE BUENA VISTA

16.11.17

GUNKL

06.10.17

JIMMY SCHLAGER

01.12.17

KUHN & HUFNAGL

14.10.17

BARBARA HELFGOTT

02.12.17

CHRISTOPH & LOLLO

21.10.17

STEINHAUER & SCHINDLECKER

03.12.17

ROLAND DÜRINGER

25.10.17

ANDY LEE LANG & BAND

07.12.17

ALEX KRISTAN

03.11.17

GERNOT KULIS

14.12.17

LUIS AUS SÜDTIROL

09.11.17

KERNÖLAMAZONEN

15.12.17

„70er - Leben lassen“

„Che GueVavra - Der Rebell ist in Dir“ „Jetzt rede ich! Ein Politik-Berater packt aus“ „Zwischen Ist und Soll - Menschsein halt“ „Paaradox“

„Das ist Rock‘n‘Roll“ „Der Kanzler“ „LEBHAFT“

„Weibernarrisch“

Niederösterreich-Premiere

„Blues & Roots Revue“

„Der Ring des Nie-Gelungen“ „Das Tanz- und Musikerlebnis aus Kuba“ & DIE 4 HEILIGEN 3 KÖNIGE „Klingelingeling“ & RONDO VIENNA „Von Klassik bis Pop“ „Fröhliche Weihnachterln“ „Country Christmas“ „Herkulis“

„Kugel & Keks“

www.tullnkultur.at

Brüdergasse 1-3, 3430 Tulln Tickets: www.tullnkultur.at | Hausl am Hauptplatz Tulln 02272 62693 | Ticketshop „Gute Unterhaltung“, Wiener Str. 16, Tulln, 02272 68909 | in jeder Raiffeisenbank (Ermäßigung für alle Inhaber eines Raiffeisenbank Kontos) und unter www.ticketbox.at | in jeder Trafik mit Trafiknet-Anschluss | bei oeticket.com 01/96096 | Abendkasse im Danubium | www.NÖN.at/ticketshop


kulturmagazin Klosterneuburg – ST. Pölten – Tullnerfeld – Wienerwald – Wagram – Wien

11

Musser ist anders – und macht Musik! Der Heurigen Musser präsentiert jeden ersten Freitag im Monat musikalische und kulinarische Spezialitäten am Berg«. Die Gäste erwartet neben Musikgenuss auf hohem Niveau auch die bekannt gute Heurigenküche. Eine kleine, aber feine Speisenauswahl und österreichische Spitzenweine versprechen anregende Abende. Der Eintritt zu den Konzerten ist frei, die Bands ersuchen aber um Spenden. Beginn ist jeweils um 20 Uhr. Am besten rechtzeitig reservieren!

Der ursprüngliche Heurigen wurde 1972 erbaut. Im Erdgeschoss erstreckt sich ein Presshaus mit Weinkeller, in dem seit jeher der eigens gelesene Wein gepresst und abgefüllt wird. Über einen Stiegenaufgang gelangt man in das lichtdurchflutete Lokal, das 2006 von Markus Musser in modernem Stil umgebaut wurde. Gläserne Fronten und zwei Terrassen laden ein, den Ausblick über das Tullnerfeld zu genießen.

Die kommenden Konzerte:

Im Mittelpunkt der Küche stehen Produkte des Mangalitza und des Tullnerfelder-Schweines. Neben klassischen Heurigengerichten wird die Speisekarte immer wieder durch kreative Saisongerichte abgerundet. Außerdem bietet der Heurigen Weine aus eigenem Anbau und von befreundeten Winzern sowie Craft-Biere an.

werden: Der Gastraum bietet Platz für bis zu 100 Personen, dazu kommen eine Front-Terrasse mit Platz für 80 Gäste sowie eine überdachte Freiluftterrasse für 50 Gäste. Umgestaltungen der Räume sind nach Absprache möglich, ebenso sind den kulinarischen Wünschen der Gastgeber kaum Grenzen gesetzt.

Außerhalb der Heurigentermine kann der Heurigen auch für Privatveranstaltungen gebucht

Zusätzlich veranstaltet Markus Musser an jedem ersten Freitag im Monat die Reihe »Jazz

Heurigen Musser

Freitag, 6. Oktober 2017 Herr Tischbein (herrtischbein.at) Freitag, 3. November 2017 Bluenote Six Vienna (bluenotesix-vienna.at) Freitag, 1. Dezember 2017 Weinschenk-Seyr Quartett (georgseyr.com) Heurigen Musser Flachbergstraße, 3441 Freundorf Telefon (0650) 520 27 67, www.musser.at

Ausgsteckt is‘ 29. September bis 15. Oktober · 24. November bis 10. Dezember 2017 jeweils ab 11 Uhr · 3441 Freundorf · weitere Termine und Informationen unter www.musser.at


12 kulturmagazin

Klosterneuburg – ST. Pölten – Tullnerfeld – Wienerwald – Wagram – Wien

Weintaufe auf der Hochramalpe Weinpaten Monica Weinzettl & Gerold Rudle | Musik von Rudi Koschelu & Tomy Hojsa in memoriam Karl Hodina Zwei Urgesteine des Wienerlieds geben sich die Ehre: Am Samstag, den 18. November ab 19 Uhr erinnern Rudi Koschelu und Tomy Hojsa an die leider viel zu früh verstorbene Wienerlied-Legende Karl Hodina auf der Hochram-Alpe hoch über Gablitz. Freuen Sie sich auf Klassiker des Wienerliedes! Als Weinpaten an diesem Abend fungieren die beiden bekannten Kabarettisten Monica Weinzettl und Gerold Rudle. Sie werden einen Grünen Veltliner vom Weingut Emil Bauer aus Großriedenthal am Wagram aus der Taufe heben. Die Karten zum Preis von 15 Euro inklusive Taufwein erhalten Sie ab sofort im Internet unter www.donaukultur.com, beim Kulturtelefon unter (0699) 11 72 32 48, in allen Raiffeisenbanken, Volksbankfilialen, und Trafiken der Region sowie direkt im Gasthaus.

Aber auch zu allen anderen Zeiten ist ein Besuch auf der »Alm« natürlich sehr zu empfehlen: Neben kulinarischem Vergnügen mitten im Wienerwald lädt im Sommer ein wunderschöner Teich zum Bootfahren ein. Das Gasthaus Hochram-Alpe ist das ideale Ausflugsziel im Wiener Umland! Zum Mitnehmen gibt es hausgemachten Holler- und Lavendelsirup sowie Leckeres aus der Almselch. Alle Produkte bestehen aus heimi-

schen Rohstoffen und werden schonend auf natürliche, althergebrachte Weise zubereitet. Gasthaus Hochram-Alpe 3003 Gablitz, Telefon (02231) 629 71 www.hochramalpe.at


kulturmagazin Klosterneuburg – ST. Pölten – Tullnerfeld – Wienerwald – Wagram – Wien

13

Parallelaktion Kunst 2017 Ausstellung im Kunstraum der Ringstrassen Galerien – nur noch bis 30. September! Unglaublich starke Solisten präsentiert die Parallelaktion Kunst 2017. Das betrifft zunächst die Ausstellung mit zehn internationalen Künstlerinnen und Künstlern, doch auch das Rahmenprogramm wird von Jahr zu Jahr besser. Musiker, die üblicherweise auf internationalen Konzertbühnen auftreten, frequentieren immer häufiger die Galerie im Zentrum Wiens.

(alias Arthena Maxx) zeigt Malerei, Fotos und Modedesign, KJK ist mit ihren Bildern vertreten und feiert ihre Wien-Premiere als Kabarettistin (28. September). Esther Wendt, die Preisträgerin des Peterquelle-Wettbewerbes, bringt neben Bildern auch Mineralflaschen mit ihrem Design. Neben Olga Tregubova sind auch die Russen Igor Leontjew und Vladimir Bugrin an der Parallelaktion beteiligt. Bugrin ist Ende der 1970er Jahre nach Paris ausgewandert. Bei einer Zwischenstation in Wien ermöglichte ihm Kardinal König eine Ausstellung im Dommuseum. Eine Sammlerin zeigt nun erstmals seit 40 Jahren die hochkarätigen, aber fast vergessenen Werke einer breiten Öffentlichkeit.

Ein weiterer Höhepunkt: Alle Besucher der Parallelaktion Kunst, die eine Gewinnkarte ausfüllen, nehmen an der Verlosung von drei hochwertigen Kunstwerken teil. Die Werke von Nataliya Elmer, Olga Tregubova und Esther Wendt werden bei der Finissage am Samstag, dem 30. September um 16 Uhr verlost (der Rechtsweg ist ausgeschlossen). Olga Tregubova: Zärtlichkeit (2017), Öl auf Leinwand

Parallelaktion Kunst w w w . k u n s t s a m m l e r. a t

4. - 30.9.2017

Gemeinsam mit Esther Wendt zeigen die Multitalente Michaela Lukmann und Karen Kuttner-Jandl (KJK), dass die steirische Kreativ-Szene nicht nur einen Herbst hat. Michaela Lukmann

KUNST ZU GEWINNEN bei der Finissage am 30.9.2017 um 16:00 Uhr

der Kunstraum

in den Ringstrassen Galerien 1010 Wien, Kärntnerring 11-13

Nataliya Elmer: Traumland (2014), Acryl auf Leinwand

Die Möglichkeit auszuwandern hat 25 Jahre später auch Paul Kaminski genutzt, der nun in Deutschland lebt. Aus Deutschland kommt auch Lothar Kaspar Wurm mit beindruckenden Großformaten nach Wien. Eines seiner Werke prägt das Corporate Design der Parallelaktion 2017. Kunstraum der Ringstrassen Galerien Kärntnerring 11–13, 1010 Wien, www.kunstsammler.at


14 kulturmagazin

Klosterneuburg – ST. Pölten – Tullnerfeld – Wienerwald – Wagram – Wien

Kultur-Blitzlichter Niederösterreich ist für seine vielen Veranstaltungen in den Bereichen Kultur, Tourismus und Kulinarik bekannt. Auf diesen Seiten finden Sie eine Bildgalerie mit Persönlichkeiten aus Kunst, Kultur, Politik und Wirtschaft. Links oben: Erika Pluhar und Roland Guggenbichler begeisterten das Publikum in Korneuburg mit ihrem Programm »Es war einmal – Ein Lebensrückblick in Liedern«. Bürgermeister Christian Gepp freute sich über den ausverkauften Stadtsaal. Links unten: Donaubühnenchef Erich Schindlecker stellte auch 2017 wieder ein vielfältiges Programm auf die Beine. Stargast Conchita Wurst war bei ihrem Konzert im August von der Atmosphäre begeistert.

Rechts oben: Jule zu Gast beim Union Tennisclub Königstetten! Jule, Andrea Griesmayer und Christine Müllner genossen gemeinsam einen Drink von Sponsor Bolsini. Rechts unten: »Toni & Toni« verwöhnen Albert II., Fürst von Monaco in Wimbledon: Am Vorabend des großen Finaltags kocht Toni Mörwald für Albert II. und seine Gäste in einer Privatvilla in Wimbledon, begleitet von Weinen aus dem Weingut Anton Bauer aus Feuersbrunn am Wagram.

Hans-Jürgen Weidinger Gebietsleiter Top Spirit Handels- & Verkaufsgesellschaft m.b.H. hansjuergen.weidinger@topspirit.at M: +43 664 322 49 23 www.topspirit.at


kulturmagazin Klosterneuburg – ST. Pölten – Tullnerfeld – Wienerwald – Wagram – Wien

Photo oben links: Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner eröffnet das »Haus der Geschichte« im Museum Niederösterreich. Oben rechts: Verleihung des Goldenen Ehrenzeichens um Verdienste für Wien an Richard Österreicher. Links: Lyoness Open in Atzenbrugg mit Veranstalter Herwig Straka, Hans Jürgen Weidinger (Schlumberger), Karin Zeiler (Bezirksblatt) und Entertainer Gunther Frank. Rechts: Ehrenplakette des Landes Niederösterreich für die Filmschauspielerin Waltraut Haas.

ADD FLAVOUR TO YOUR SPRITZ

5 cl Bols Watermelon 3 cl frischer Zitronensaft mit Schlumberger WHITE Secco auffüllen Dekoration: Melonenstück

15


16 kulturmagazin

Klosterneuburg – ST. Pölten – Tullnerfeld – Wienerwald – Wagram – Wien

Kultur-Blitzlichter Umfassend geschützt mit einem starken Partner an Ihrer Seite schutz echter Rechts – Bedarfsger für Private tsschutz eiderter Rech – maßgeschn men für Unterneh

Unten: Santa Maria, das erfolgreiche Musical im Wiener Museumsquartier! In den Hauptrollen Stars der Branche wie Patricia Nessy, Elisabeth Sikora, Alfons Haider, Gregor Glanz, Bettina Meske, Jörg Westerkamp, Axel Herrig und viele andere mehr. Oben: Das Motto des diesjährigen Viertelfestivals Niederösterreich im Weinviertel lautete »Metamorphose« – die Künstler waren aufgefordert, Spuren und Auswirkungen des zeitgeschichtlichen Wandels zu finden und künstlerisch zu kommentieren. »Ein außergewöhnliches Kunsterlebnis« lautete das Resumee der Eröffnungsgäste, darunter Mag. DI Andreas Schuhmann, Geschäftsführer der Kulturvernetzung, Christian Gepp und Andreas Minnich, Bürgermeister und Kulturstadtrat von Korneuburg, Monika Haider, Veranstalterin des Diversity Balls, Maximilian Graf von Meran, Michael Reimer, Gary Lux, Patricia Staniek und die diesjährige Miss Niederösterreich, Marlene Nakovits.

Zuverlässiger Partner rund um Rechtsschutz Polizzenchecks auch anderer Sparten Kompetente Beratung vor Ort

Ihr D.A.S. Berater: D.A.S. Rechtsschutz AG Ernst Ruhm Direktor im AD Tel. 0676 88327-3234 ernst.ruhm@das.at www.das.at Find us on

Ein Unternehmen der

Group

Durchtrennung des Eisernen Vorhangs bei Laa an der Thaya durch Außenminister Mock und Jiří Dienstbier, 17. Dezember 1989 © NLK Schleich

Einblicke gewinnen. Geschichte verstehen.

Di bis So und Ftg. 9.00 bis 17.00 www.museumnoe.at

Kulturbezirk 5 3100 St. Pölten


kulturmagazin Klosterneuburg – ST. Pölten – Tullnerfeld – Wienerwald – Wagram – Wien

17

Das geschichtsträchtige Hotel vor den Toren Wiens Schon Adalbert Stifter schätzte die Aussichtswarte – heute arbeitet die dritte Generation im Familienbetrieb Adalbert Stifter war ein regelmäßiger Gast auf dem Tulbingerkogel. Von hier sah er vor über 100 Jahren die Fenster des Stifts Göttweig glitzern. 1930 wurde auf dem sanften Hügel ein Berghotel für die bürgerliche Gesellschaft errichtet, seit der Zwischenkriegszeit zählte es zu den bekanntesten Ausflugsadressen. Als es 1951 von Friedrich und Elisabeth Bläuel übernommen wurde, avancierte es innerhalb kürzester Zeit zu einem beliebten Treffpunkt für Künstler, Schauspieler und Politiker. Die Küche ist bekannt für traditionelle, österreichische Gerichte in Symbiose mit regionalen und internationalen Kreationen. Küchenchef Georg Bläuel ist es wichtig, die Traditionen der heimischen Küchenkultur zu wahren, mit Raffinesse neue Ideen zu entwickeln und diese täglich mit seinem Team umzusetzen.

Die neuesten Bewertungsergebnisse der Restaurantführer geben ihm Recht: Der berühmte »Gault Millau« vergab 13 Punkte und eine Haube, »Falstaff« 89 Punkte und 2 Gabeln. »A la Carte« bewertete mit 75 Punkten und 2 Sternen die empfehlenswerte Küche, mit 3 Flaschen die ausgezeichnete Weinkarte. Der Weinkeller mit mehr als 1.550 Weinen

aus vielen Ländern gilt als einer der bestsortierten der Welt. Eine Besonderheit des Hauses sind die »Diners Historiques«, ein Gastmahl in mehreren Gängen, gekocht nach Rezepten aus der umfangreichen, historischen Kochbuchsammlung des Berghotels Tubligerkogel.

Diner historique Speisen wie zu Zeiten Beethovens und Mozarts

Die Termine im Herbst 2017: Freitag, 6. Oktober | Samstag, 11. November | Freitag, 17. November Der Preis beträgt 136 Euro pro Person, inklusive Aperitif, Tischwein, Mineralwasser und Kaffee. Für Gruppen ab 12 Personen ist das »Diner historique« auch zu Ihrem Wunschtermin buchbar.

... in aller Ruhe genießen! Alle Lebewesen außer dem Menschen wissen, dass der Hauptzweck des Lebens darin besteht, es zu genießen.

Samuel Butler

Nur 8 Kilometer von Wien entfernt mitten im Wienerwald. Vielfach ausgezeichnete Küche. Prämierter Weinkeller mit über 1000 Weinen, eigener Weingarten. Gourmet-Terrasse, Lindengarten, Wintergarten mit Foyer, diverse Stüberln für Feiern und Feste. 44 Zimmer und Suiten. Terrassenpool mit Liegewiese, Wellnessbereich mit Sauna, Dampfbad, Fitnessraum, Solarium. 8 Seminarräume.

www.brainbow.cc

Ein- bis zweimal im Monat bietet das Berghotel Tulbingerkogel eine kulinarische Reise in die Vergangenheit an. Beim »Diner historique« erfahren die Gäste, wie um 1790, etwa zu Zeiten Beethovens, getafelt wurde. Um den historischen Gaumengenuss originalgetreu zubereiten zu können, orientieren sich die Köche an den mehr als 250, über 50 Jahre lang liebevoll gesammelten, historischen Kochbüchern der Hausherren Bläuel. Manche der Rezeptsammlungen reichen sogar bis ins 16. Jahrhundert zurück. Insgesamt werden 28 Speisen nach historischen Rezepten zubereitet und in 3 »Trachten« (Gängen) aufgetragen. Im Zuge des Abends können die Gäste auch die Bläuelsche Kochbuchsammlung studieren und den Weinkeller besuchen.

Familie Bläuel, Tulbingerkogel 1, A-3001 Mauerbach b. Wien T. +43(2273)7391, F. +43(2273)739173, mail. hotel@tulbingerkogel.at, www.tulbingerkogel.at

Ein weiterer Höhepunkt im Herbst ist unser »Wildschwein am Spieß« am Samstag, dem 14. Oktober. Genießen Sie den Aperitif im Freien mit Jagdhornbläsern und das am offenen Feuer gebrate Wildschwein, umgeben von einem herbstlichen Menü. Weiters möchten wir Sie auf unsere hausgemachten Spezialitäten wie Marmeladen, Kompotte und Öle hinweisen – ein ideales Weihnachtsgeschenk!


18 kulturmagazin

Klosterneuburg – ST. Pölten – Tullnerfeld – Wienerwald – Wagram – Wien

2.000 Jahre Weinbau in Klosterneuburg Ein kurzer, historischer Überblick von Dr. Christine Zippel Im 1. Jahrhundert nach Christi Geburt kamen die Römer und begrenzten mit dem Limes, der zumeist der Donau entsprach, die Besetzung des Landes. Zwischen Tulln (Comagenis) und Wien (Vindobona) wurde das Kastell Klosterneuburg, dessen lateinischer Name umstritten ist, errichtet. Die Römer brachten nicht nur ihre Kultur ins Land, die von den »Barbaren« übernommen wurde, sondern auch den Wein, den sie mit Wasser verdünnt, von morgens bis abends tranken. Der Weinbau entwickelte sich mit der Romanisierung. Als sich die Römer im 5. Jahrhun-

dert wieder nach Italien zurückzogen, blieben die Weinreben in Klosterneuburg und wurden weiterhin kultiviert.

1805 und 1809 besetzten die Franzosen unter Napoleon das Stift und beschlagnahmten den gesamten Weinvorrat.

Die Weinherstellung ist mit der Urkunde des Stifts Klosterneuburg als ältestem Weingut Österreichs 1114 überliefert. 1136 wurde bereits der eigene Wein bei der Weihung der Stiftskirche ausgeschenkt.

1860 wurde im Stift die erste »Obst- und Weinbauschule in Klosterneuburg« gegründet. Der erste Direktor hieß August Wilhelm Freiherr von Babo.

Der Weinbau wurde erweitert, eigene Fässer hergestellt und bei einem Brand im Stift der Verduner Altar mit Wein gelöscht, in Ermangelung von Wasser.

Daraus entwickelte sich die »Höhere Bundeslehranstalt und das Bundesamt für Wein- und Obstbau«, in der die Studenten bis heute in allen Belangen des Weinbaus und der Kellerund Betriebswirtschaft ausgebildet werden.

Zur Tradition des Weinbaus Ein Interview mit dem Klosterneuburger Traditionswinzer Leopold Kerbl War Bedarf für 100 Betriebe gegeben? Es waren durchwegs Nebenerwerbsbauern mit kleinen Weingärten. In den Jahren vor 1960 räumte man meist während der Zeit des Aussteckens ein Zimmer aus, um darinnen Gäste zu bewirten. Erst ab den 1960er Jahren gab es dann vermehrt eigene Heurigenlokale.

Der Weinbau hat in Klosterneuburg Tradition. Wahrscheinlich ist einiges über die Zeit des Mittelalters überliefert? Der Weinbau war im Mittelalter sehr verbreitet. Es gab viele Lesehöfe, zum Beispiel den Berchtesgadnerhof in der Agnesstraße. Kaiser Joseph II. gestattete den Betrieb einer Buschenschank, dadurch konnte nicht nur der Wein, sondern auch Speisen verkauft werden. Herr Kerbl, ist Ihre Familie im Weinbau verwurzelt? Ja, bereits meine Großeltern bewirtschafteten Weingärten. Die alte Baumpresse in unserem Haus ist aus dem Jahr 1748 datiert, also wurde wahrscheinlich schon viel länger in unserer Familie Weinbau betrieben. Meine Kinder führen den Weinbaubetrieb zumindest in der vierten Generation. Hat Ihr Großvater die Auswirkungen der Reblaus erlebt? Um den Mehltau zu bekämpfen, versuchte man in der 1860 gegründeten Weinbauschule durch Kreuzungen die Widerstandskraft der Weinreben zu erhöhen. Dazu wurden amerikanische Reben geordert. Die Reblaus wurde durch diese Reben nach Europa eingeschleppt, was zu einem gewaltigen Einbruch der Rebflächen

Leopold Kerbl auf der Terrasse seines Lokals mit Blick auf Klosterneuburg und das Donautal

führte. Die Rebläuse vernichteten ganze Weingärten. Es war ein Wettlauf gegen die Zeit. Erst durch die Entwicklung der Veredelung – hierbei wurden europäische Reben auf amerikanische Unterlagsreben aufgepfropft – konnte gegen Ende des 19. Jahrhunderts der Reblaus Paroli geboten werden. Konnten die Weinbauern eine neue Auspflanzung finanzieren? Damals entstanden die Weinbauvereine, durch die man sich gegenseitig half. In Klosterneuburg gab es nach der Reblaus immerhin noch 80 bis 100 Betriebe, die weitermachten. Aber auch in den Katastralgemeinden gab es eine Vielzahl von kleinen Weinbaubetrieben.

Die Zahl der Betriebe hat sich stark reduziert? 1989 gab es zum Beispiel im Weinbauverein Klosterneuburg noch 30 Betriebe, derzeit sind es 10 Betriebe, die noch ausstecken. Keiner der Kinder der Nebenerwerbsbauern übernahm den Heurigen der Eltern, der in der Größenordnung nicht überlebensfähig war. Die zu bearbeitenden Flächen der aktiven Weinbauern sind dafür größer geworden. Ist die Entwicklung erfreulich? Nein, denn je mehr Angebot für Gäste vorhanden ist, desto lieber kommen sie. Wir sind froh, wenn sich die Betriebsnachfolger entschließen, wieder auszustecken und die Anzahl der Betriebe steigt. Seitens des Weinbauvereins versuchen wir, die Betriebe zu unterstützen und achten auf die Angebote für die Gäste, wie den Buschenschankkalender, die Leopoldiweinkost, den Riedenwandertag und die Sturmfeste.


kulturmagazin Klosterneuburg – ST. Pölten – Tullnerfeld – Wienerwald – Wagram – Wien

19

galerie gugging special edition – Teil 3 Die neue Konzertserie – mit Christopher Chaplin live am Sonntag, 8. Oktober 2017 um 15 Uhr Der britische Komponist und Experimentalmusik-Künstler Christopher Chaplin studierte Klavier bei Irene Denereaz in Vevey in der Schweiz, bevor er in den 1980er-Jahren nach London zog. Nach Kompositionsaufträgen für Bühnenstücke, Streichquartette und Orchester wurde er im Jahr 2009 vom Wiener Musiklabel Fabrique Records eingeladen, gemeinsam mit dem Elektronikmusiker Thomas Pötz alias Kava das elektronische Konzeptalbum »Seven Echoes“ zu produzieren, das im Jahr 2010 veröffentlicht und erstmals live im museum gugging präsentiert wurde. Im Rahmen des Festivals »Gugginger Irritationen« traf Christopher Chaplin auch erstmals auf die Elektronikmusik-Legende Hans-Joachim Roedelius, der ihn spontan zu einer gemeinsamen Live-Session für den britischen Radiosender BBC Radio 3 einlud. Aus dieser Zusammenarbeit entstand mit »King Of Hearts« ein gemeinsames Album, das die beiden in den darauffolgenden Jahren auf den größten Musik- und Kunstfestivals der Welt live vorstellten und damit für Begeisterung sorgten. Ende letzten Jahres veröffentlichte Christopher Chaplin mit seinem großartigen und düsteren Solo-Debütalbum »Je suis le Ténébreux« ein viel gelobtes Werk, das unter anderem im Studio der legendären französischen Band Air und in diversen Studios in England entstanden ist. Experimentelle musikalische Einflüsse treffen hier auf einen geheimnisvollen Text aus dem 16. Jahrhundert und festigen seinen

Ruf als Ausnahmekünstler an der Schnittstelle von Avantgarde und Elektronikmusik. Für sein Konzert am 8. Oktober 2017 hat sich Christopher Chaplin nun etwas Besonderes vorgenommen. Er präsentiert dabei völlig neues Material im Rahmen seines elektronischen Solo-Sets live in der galerie gugging und wird dabei visuell von den heimischen Videokünstlern Luma.Launisch unterstützt. Ein kleiner Auszug aus Chaplins Performance war bereits im Frühjahr bei seinem gefeierten SoloAuftritt im ORF Radiokulturhaus zu hören. In der galerie gugging gibt es nun erstmals das vollständige Werk live zu erleben. Eine exklusive Premiere in ganz besonderem Rahmen! Karten zum Preis von 17 Euro sind per eMail vorbestellbar unter galerie@gugging.com. Die

Kartenanzahl pro Konzert ist limitiert. Für alle Konzerte gilt: Jeder Besucher erhält vor Ort eine limitierte, nummerierte Eintrittskarte, diesmal gestaltet vom Künstler Alfred Neumayr – eine »Special Edition« pro Konzert. Das Ticket gilt zugleich auch als Gutschein zum ermäßigten Besuch ins museum gugging. Der letzte Termin in diesem Jahr: James E. Moore Sonntag, 3. Dezember 2017 um 10 Uhr Gospel-Workshop & Konzert, 30 Euro galerie gugging Am Campus 2, 3400 Maria Gugging Montag bis Freitag von 10 bis 18 Uhr Telefon (0676) 841 18 12 00 galerie@gugging.com, www.gugging.com

mehr als einen vogel Ausstellung zu 25 Jahren Künstlerfreundschaft von Birdman und Jens Mohr | 28. September bis 15. November Alles begann 1992, als »Birdman« Hans Langner einen Atelierplatz in Bonn zu vergeben hatte. Der Erste, der sich auf die Annonce meldete, war Jens Mohr. Die beiden waren sich von Anfang an sympathisch und inspirieren sich bis heute gegenseitig: »Es ist Erfüllung, ein Sog! Oft arbeiten wir den ganzen Tag, manchmal 12, 14 Stunden und machen nichts

Birdman Hans Langner: Ich steh auf dich. Äh dir! (2016), Acryl auf Gobelin, Courtesy galerie gugging

anderes. Wir bereichern, befruchten und ergänzen uns sehr gut.«

Im Atelier – einer früheren Backstube – verarbeiteten die beiden Künstler Utensilien aller Art und schafften gemeinsame Kunstwerke, die sich heute im Museum Dr. Guislain, Belgien, befinden. Die galerie gugging widmet den Künstlerfreunden 25 Jahre nach ihrer ersten Begegnung eine eigene Ausstellung, die erste dieser Art.


W ER BEA GENT UR HO C HZWE I | WW W .H OC H2 .AT

Jetzt mit oeticket Gutscheinen 75.000 Träume erfüllen! Wünsch-Gutscheine gibt’s bei oeticket.com oder in der oeticket App!

LIVE SPÜRT MAN MEHR.


kulturmagazin Klosterneuburg – ST. Pölten – Tullnerfeld – Wienerwald – Wagram – Wien

21

Willkommen im Paradies! Neues und frühe Werke der Gugginger Künstler Johann Garber und Karl Vondal im museum gugging

Links: Garber-Salon im museum gugging, rechts: Karl Vondal bei der Arbeit, Photos: Ludwig Schedl

Das museum gugging startete diesen Sommer ein besonderes Projekt: Am 19. Juli 2017 bezogen Johann Garber und Karl Vondal – zwei der renommiertesten, lebenden Gugginger Künstler – Werkstätten direkt in den Räumlichkeiten des Museums. Kurator Johann Feilacher hatte die beiden Künstler eingeladen, ihre Arbeitsräume vom atelier gugging in museales Territorium zu verlegen: Es sollte eine Einladung zum lebendigen künstlerischen Prozess und Austausch untereinander sein, aber auch an das Publikum in Kontakt mit den Künstlern zu treten.

Die Künstler nahmen die Einladung ins Museum an und bezogen für zwei Monate ihre Pop-Up-Werkstätten. Johann Garber, der im August 2017 seinen 70. Geburtstag feierte, arbeitete nicht nur in, sondern auch an den Ausstellungsräumen, während Vondal sich auf seine erotischen Blätter konzentrierte.

bordende Fülle in Schwarzweiß, seine Objekte faszinieren durch ihre farbliche Intensität. In Karl Vondals Kunst stehen erotische Fantasien im Vordergrund, die er innerhalb verschiedener Sujets in Szene setzt. Die Beschwörung des Paradiesischen verbindet diese beiden künstlerischen Positionen.

Ab 6. September 2017 startete Phase zwei des Projekts. Kurator Feilacher zeigt sowohl die frisch in den Werkstätten entstandenen Arbeiten, als auch eine umfassende Retrospektive der beiden Künstler: Johann Garbers vielfältige Schöpfungen faszinieren durch ihre über-

johann garber.! bastler und meistermaler / karl vondal.! erotisches Ausstellung bis 7. Januar 2018 im museum gugging Am Campus 2, 3400 Maria Gugging www.gugging.at

s u s s e u J s e eum 18:30s– 20:00 l und komisch!le +++ p mitreißend +++ 18.11. +++ J s u p i p le Je N p i u N s s e p J su s Nip e l e J p p e u i l s N p s Nip ipple Je JesusNipple u s e u J s e e e N l J l p p e l p p i i p N N p i s l N u p Jesus s p i s e J u N s s e e l u J p s p e e i l J p N e p l s i p u N s p i e N J e s l s u p u s s p e i e J N J e l e l p p p i Nip N Theater im museum gugging:

Von Nick Hornby. Mit Reinhold G. Moritz

Freitag: 18.11.2017, 18.30 – 20.00 Uhr

Jetzt Karten sichern! Kartenvorverkauf im museum

Am Campus 2, A-3400 Maria Gugging, www.gugging.at, T: 02243 87087


22 kulturmagazin

Klosterneuburg – ST. Pölten – Tullnerfeld – Wienerwald – Wagram – Wien

Künstlerportrait Carmen Wagner Bei der Malerin und Schauspielerin aus Wien steht jedes Werk für sich | Mehr unter www.carmen-wagner.com Carmen Wagner wurde in Wien als Tochter der slowenischen Pianistin Natascha Polajnar und des Wiener Chemikers Harry Wagner geboren. Besonders die Mutter förderte das Mädchen musikalisch und zeichnerisch, während der Vater großen Wert auf eine naturwissenschaftliche Bildung legte. Nach dem frühen Tod der Mutter wechselte Carmen Wagner vom Gymnasium auf die Höhere Bundes- Lehr- und Versuchsanstalt für Textil- der Universität Wien. In den folgenden Jahren industrie in der Wiener Spengergasse, um die heiratete sie den Wiener Schauspieler Herbert höhere Abteilung für Design und Mode zu Pendl und wirkte in verschiedenen Theaterund Fernsehproduktionen mit. Ebenso war absolvieren. sie Sprecherin der Hörbibliothek des ÖsterreiIm Anschluss an die Abschlussklasse besuch- chischen Blindenverbandes. te sie den Aktzeichenkurs von Prof. Josef Mikl an der Wiener Akademie der bildenden Küns- Nach der Geburt ihrer Kinder  bekam die Mate, entschied sich jedoch dann für ein Schau- lerei einen immer größeren Stellenwert – die spielstudium an der Schauspielschule Krauss. Begegnung mit Prof. Heimo Kuchling, dem In dieser Zeit besuchte sie auch Seminare für Kunsttheoretiker und ehemaligen Assistenten Kunstgeschichte und Theaterwissenschaft an Fritz Wotrubas, beeinflusste die junge Künst-

lerin entscheidend – unter seinen Fittichen begann Carmen Wagner eine sehr persönliche Bildsprache zu entwickeln, die oft im Widerspruch zu herrschenden Strömungen steht. Carmen Wagners Werke waren schon in vielen Ländern zu sehen: Auf der Biennale KunstArt Bozen, in den »Aurora Gallery Studios« in Houston, Texas, und auf der World Art Dubai. Im Art Salon im Pariser Louvre wurden ihre Arbeiten ebenso präsentiert wie im Palais Palffy in Wien.

LEB ES RAUS. Symbolbild

JETZT ERST RECHT: MIT DEM BMW X1.

Ab

99 € / Monat

inklusive BMW Zukunftsbonus.*

Autohaus Plattner GmbH Europastraße 1, 3442 Langenrohr-Tulln Telefon 0 22 72/66 8 00, info@plattner.bmw.at www.plattner.bmw.at

* Ein repräsentatives Berechnungsbeispiel der BMW Austria Leasing GmbH, beinhaltet kostenloses Service mit dem BMW Paket Care für 4 Jahre oder max. 100.000 km sowie Verlängerung der gesetzlichen Mängelbeseitigungsansprüche auf 4 Jahre oder max. 120.000 km, es gilt der jeweils zuerst erreichte Grenzwert ab Erstzulassung. BMW Selectleasing für den BMW X1 sDrive 16d Modell Advantage, Händleraktionspreis € 26.969,- (inkl. BMW Zukunftsbonus, der BMW Zukunftsbonus enthält die BMW Umweltprämie. Diese ist eine kombinierte Neufahrzeugverkaufs-/Inzahlungnahmeprämie und bezieht sich auf den Verkauf eines BMW Neufahrzeugs mit max.130g CO2/km (kombiniert) gem. NEFZ und der Inzahlungnahme eines Diesel-Gebrauchtfahrzeugs mit Euro-4-Abgasnorm oder älter.), Anzahlung € 8.091,-, Laufzeit 36 Monate, monatliches Leasingentgelt € 99,-, 10.000 km p.a., Restwert € 17.482,-, Rechtsgeschäftsgebühr € 135,-, Bearbeitungsgebühr € 230,-, eff. Jahreszinssatz 4,81%, Sollzinssatz var. 3,99%, Gesamtbelastung € 29.502,-. Beträge inkl. NoVA u. MwSt.. Angebot freibleibend, gültig bei teilnehmenden Händlern solange der Vorrat reicht. Änderungen und Irrtümer vorbehalten. Das Angebot ist gültig für oben angeführte BMW Neuwagen. Vertragsabschluss vom 16.08.2017 bis 29.12.2017, Auslieferung und Fahrzeugzulassung bis spätestens 29.12.2017.

Freude am Fahren

BMW X1: von 85 kW (116 PS) bis 170 kW (231 PS), Kraftstoffverbrauch gesamt von 3,9 l/100 km bis 6,6 l/100 km, CO2-Emission von 104 g CO2/km bis 152 g CO2/km.

n17-sp3-x1_plattner_184x125_1_vh.indd 1

30.08.17 11:33


kulturmagazin Klosterneuburg – ST. Pölten – Tullnerfeld – Wienerwald – Wagram – Wien

23

Kunterbunt! Portrait Dr. Sigrid Hawlena Kunst- und Musik-Villa in Pressbaum

Ärztin, Künstlerin, Schlossermeisterin, Mutter von vier Kindern

Vor 20 Jahren tat sich eine Gruppe von Nonkonformisten und potentiellen Stadtflüchtigen zusammen, um ihre kreativen Visionen unter einem Dach zu vereinen. Die Idee der Villa Kunterbunt als Zuhause des »Vereins zur Förderung von Kunst und Kultur« war geboren und hat sich letztlich in einem alten Zinshaus in der Pfalzau bei Pressbaum verdichtet.

Geboren in Wien als zweites von drei Kindern beschäftigte sich Sigrid Hawlena schon während der Schulzeit intensiv mit Malerei und Zeichentechniken, anfangs vorwiegend mit Comics und Cartoons.

Der Magie des offenen Hauses ist es zu verdanken, dass die Villa heute immer noch Ort der Begegnung zwischen Freigeistern ist. Geboten werden Kabarett und Kleinkunst, Konzerte und Feste, Vernissagen und Theater, Newcomer ebenso wie international angesehene Künstler. Die nächsten Termine: 13. Oktober: Ensemble Arco d‘Oro 14. Oktober: Tag des offenen Ateliers Mehr Informationen unter www.villa.or.at

Nach der Geburt ihrer Kinder folgte eine intensive Beschäftigung mit der Malerei. Es entstanden viele Bilder, hauptsächlich in Öl und Acryl, aber auch Aquarelle sind dabei. Der Bogen der Themen spannt sich von Landschaften über Architektur bis hin Am Ende der Gymnasialzu Portraits – im schözeit begann Hawlena das nen Königstetten findet Studium der Humanmedie Künstlerin stets neue dizin, die Promotion zum Sigrid Hawlena: Andacht (2016) Motive. Gerne beschäftigt Dr. med. univ. fand im Feburar 1986 statt. Mangels einer Ausbildungs- sie sich auch mit kleinen Details, die sie stark stelle im Krankenhaus folgte zunächst die vergrößert abbildet. Arbeit in einer Schlosserei. Eine Tätigkeit mit hohem künstlerischen Anspruch: Das Meis- Viele Bilder und auch die jährlich in kleiner terstück war ein Schlüssel zu einem Schloss Auflage produzierten Photokalender gibt es aus dem 18. Jahrhundert, heute zu sehen im auf der Website der Künstlerin zu sehen unter www.sigridhartl.at Museum der Schlosserinnung.

ERÖFFNUNG

Wahlarztordination Dr. Sigrid Hawlena Ärztin für Allgemeinmedizin

Frisörsalon Schnitte Der Friseursalon Schnitte in Altlengbach hat für Sie geöffnet! Bei uns gibt es keine Mittagspause, wir haben durchgehend für Sie geöffnet! Kommen Sie zu uns! Öffnungszeiten: Dienstag bis Freitag von 9-18 Uhr und Samstag 8-12 Uhr Terminvereinbarungen sind unter 0664/ 9 422 422 möglich Frisörsalon Schnitte 3033 Altlengbach Am Kirchenplatz 5

WIR SUCHEN eine NAGELDESIGNERIN auf Teilzeit und eine selbstständige FUSSPFLEGERIN!

pass Treue nden uku für Ne

Meine Wahlarztordination für Allgemeinmedizin ist seit dem 1. Oktober 2015 in Betrieb. Ich biete moderne Medizin gepaart mit persönlichem Einsatz, und nehme mir für jeden Patienten so viel Zeit wie nötig.

-20%

amte ie ges auf d leistung t Diens dem

Ein besonderes Anliegen ist es mir auch, Impfungen aktuell zu halten. Ich kontrolliere gerne Ihre Impfpässe und frische – falls nötig – Ihre Impfungen auf.

bei je uch Bes 6ten

Bildtext: WKO: Julia Svetlik bei der Meisterprüfung 2016

Ordination Friedhofstraße 13, 3433 Königstetten Telefon 0676 525 14 20, wahlarzt.hawlena@gmail.com www.wahlarzt-hawlena.at


24 kulturmagazin

Klosterneuburg – ST. Pölten – Tullnerfeld – Wienerwald – Wagram – Wien

K & F STAGE SERVICE EVENTS • KÜNSTLER •TECHNIK

Elke Winkens und Thomas Weissengruber "Wie jetzt? Missverständnisse & andere Irrtümer“ CasaNova Wien | 10.10.17 | 19:30

Flo & Wisch

"WASCHMÄNNER“ CasaNova Wien | 30.01.18 | 19:30

Wolfgang Pissecker & Eva Maria Marold „Endlich“ Orpheum Wien | 01.03.18 | 20:00

www.stage-service.at


kulturmagazin Klosterneuburg – ST. Pölten – Tullnerfeld – Wienerwald – Wagram – Wien

25

Barrierefreie Kunst Offenes Atelier Kindergruppe besucht Ausstellung von Sandra Altmann Regina Merta freut sich über Besuch am 14. Oktober Anlässlich des diesjährigen Viertelfestivals präsentierte Sandra Altmann ihre barrierefreien Bilder und Skulpturen im Festsaal Bisamberg. Unter den Besuchern war auch eine Klasse von Flüchtlingskindern unter anderem aus Korea, Syrien, Russland und Serbien. »Die Kinder waren von den integrierten Düften und Geräuschen und der Möglichkeit, alles ertasten zu können, ganz begeistert«, freut sich die Künstlerin. Auch die multimediale Show im Dunkeln mit Leucht- und UV-Effekten faszinierte die Kinder und ihre Lehrerin.

Das Projekt »Art touches the World« der Wiener Malerin Regina Merta wurde von der IG Kultur Wien nominiert für den Preis der freien Szene Wiens – die Preisverleihung findet statt am Sonntag, dem 1. Oktober im Atelierhaus der Akademie der Bildenden Künste, Lehargasse 6 – 8.

Die Ausstellungen von Sandra Altmann sind Orte des Respekts, bei denen ein gemeinsamer Dialog über die Kunst erfolgen soll. Kunst ist eine universelle Sprache, unabhängig von den Gegebenheiten. Die Brücken, die so zwischen den Menschen gebaut werden, leisten einen nachhaltigen Beitrag zur gesellschaftlichen Entwicklung und verändern das Zusammenleben positiv. Weitere Informationen über die Künstlerin gibt es im Internet unter www.altmannart.at

Am Samstag, dem 14. Oktober lädt die Künstlerin von 14 bis 18 Uhr ein zum Besuch in ihrem Atelier in Riederberg, Sandgrubengasse 2. Bei einem Glas Wein präsentiert sie neue Arbeiten aus den Bereichen Malerei und Zeichnung. Auch auf der Vienna Art West, die am 1. und 2. Dezember im Europahaus Wien in der Linzer Straße 429 stattfindet, werden Mertas Werke zu sehen sein. Weitere Termine und umfangreiche Informationen finden Sie unter www.reginamerta.at

MELDE DICH JETZT AN UND ENTFALTE DEINE TALENTE! NIEDERÖSTERREICHISCHE

KREATIVAKADEMIE

noe-kreativakademie.at /noekreativakademie Kulturmagazin_200x148_WS2017.indd 1

28.08.2017 09:36:06


26 kulturmagazin

Klosterneuburg – ST. Pölten – Tullnerfeld – Wienerwald – Wagram – Wien

Fliesen vom Profi in Tulln Fliesen Forster verlegt zuverlässig und günstig Fliesen, Platten und Mosaike Georg Forster persönlich durchgeführt.

Durch die langjährige Erfahrung bei Fliesen und Plattenverlegungen, sind Sie bei Fliesen Forster bei allen Fragen rund um »Keramische Beläge« im Innen- und Außenbereich genau richtig! Die Mitarbeiter des Unternehmens verlegen jede Art von keramischen Fliesen und Natursteinplatten und sind fachlich bestens ausgebildet. Die Abwicklung der Verlegung und die Koordination mit den beteiligten Professionisten wird von Firmenchef

Im Zuge einer Verlegung werden auch diverse Vorarbeiten, wie zum Beispiel das Ausgleichen, Verputzen, Heiz- und Gefälleestriche, Maurerarbeiten, das Verlegen elektrischer Heizmatten und vieles mehr übernommen. Durch Direktimporte aus Italien, Spanien, Deutschland und laufende Aktionen können zudem besonders günstige Preise angeboten werden. Wenn Sie Ihre Fliesen selbst verlegen wollen, steht Ihnen die Firma Fliesen Forster mit Rat und Tat zur Seite und gibt Erfahrung und Ratschläge für Ihre Selbstverlegung weiter. Mehr unter www.fliesenforster-tulln.at

FLIESEN forster

Qualität

hat einen Namen …seit über 50 Jahren!

Große Auswahl an vorrätigen Wand-, Boden-, Küchen-, Keller-, und Terrassenfliesen sowie Platten (20 mm stark), elektrische Fußbodenheizungen und vielem anderen mehr Beratung – Planung Verkauf – Verlegung Langenlebarner Straße 90, 3430 Tulln Telefon (02272) 633 02 eMail office@fliesenforster-tulln.at www.fliesenforster-tulln.at

PROGRAMM

www.die-buehne-purkersdorf.at

Herbst 2017

… vor den Toren Wiens

Wiener Straße 12 | 3002 Purkersdorf / Wien

DO 05.10.

VERNISSAGE Lothar Bruckmeier

SA 11.11.

Birgit DENK - Das neue Programm: TÄNKER!

FR 06.10.

OSTINATO - 40 Jahre

FR 17.11.

LESUNG: ERICH SCHLEYER & “Sain Mus”

SA 07.10.

GUNKL - Zwischen Ist und Soll

SA 18.11.

Kinderliedermacher BERNHARD FIBICH

SA

14.10. ACID und SPINNING WHEEL

SA

25.11. „DIE WIENERWALDCONNECTION“ - Austropop

DO

19.10. HELMUT TSCHELLNIG - 20 Jahre Kabarett

FR

01.12. GEROLD RUDLE - Captain Rudle

SA

21.10. JAZZODROM - Austrian Jazz Quintet

SA

02.12. CAROLINE VASICEK - Kindertheater

SA

04.11. Jazz + Bier & Wein - Be„swingter“ Abend

FR

15.12. WEIHNACHTSKONZERT Uschi Hollauf & Chor

FR

10.11. WERNER BRIX - Sein 10. Solokabarett: Zuckerl

SA

16.12. WEIHNACHTSKONZERT Uschi Hollauf & Chor

VVK im Internet und bei sämtlichen Vorverkaufsstellen von oeticket.com


kulturmagazin Klosterneuburg – ST. Pölten – Tullnerfeld – Wienerwald – Wagram – Wien

Roland Schuldt

27

Jürgens & Sinatra

Der Austropop-Newcomer erobert am 4. Oktober Wien Schlager und Welthits mit Gunther Frank Nach dem sensationellen Erfolg in der ersten Jahreshälfte kehrt Roland Schuldt zu einem weiteren Konzert ins Wiener Schwarzberg zurück. Begleitet von seiner Band bestehend aus Harald Fendrich, Alexander Karlin, Thomas Franzka, Freddy Brix und Backgroundsängerin Ursula Gerstbach begeisterte er im Mai das Publikum. Der ehemalige Tischlermeister beschloss vor 2 Jahren, seinen Beruf aufzugeben, und widmet sich seither nur noch seinem Traum, der Musik. Inspiriert durch Ambros, Danzer, Fendrich und Co. beschloss er, ein Album aufzunehmen. Kein geringerer als Harry Fendrich, Bruder von Rainhard Fendrich und Urgestein im Austropop, produzierte das Album. Sabina Reithofer, die schon für Jazz Gitti eine goldene Schallplatte schrieb, feilte an den Texten mit. Roland Schuldt: Lebn 4. Oktober, 19.30 Uhr, Schwarzberg, Schwarzenbergplatz 10, 1040 Wien

Was haben Frank Sinatra und Udo Jürgens gemeinsam? Richtig – es waren Entertainer der Spitzenklasse, deren Lieder wahrscheinlich auch in vielen Jahren noch gehört werden. An zwei Abenden in Wien und Großweikersdorf haben Sie die Gelegenheit, einen der besten Sinatra- und Jürgens-Interpreten Österreichs live zu erleben! Gemeinsam mit dem »Vienna Soundlight Orchestra« präsentiert Gunther Frank seine Show »Merci, Udo – Thank you, Frank Sinatra«. Freuen Sie sich auf einen außergewöhnlichen Abend mit Hits wie »New York«, »That’s Life«, »My way«, »Mit 66 Jahren«, »Griechischer Wein«, »Aber bitte mit Sahne« und vielen anderen mehr. Gunther Frank: Merci, Udo – Thank you, Frank Sinatra Samstag, 23. September, 20 Uhr Samstag, 5. Mai 2018, 17 Uhr Vindobona Gasthaus Maurer, Hauptplatz 15, Wallensteinplatz 6, 1200 Wien 3701 Großweikersdorf

a D kommt

Freude auf!

? e t k u d o r P e l a n Sie lieben regio

• Schweinefleisch aus dem Tullnerfeld • Rindfleisch aus Hainbuch • Weine, Teigwaren, Öle und viele weitere feine Produkte aus der Region • selbst produzierte Wurst und Selchwaren Probieren sie einmal die bekannteste Spezialität der Fleischerei Gutscher, die „Original Kaiserblunz´n“

di es sie em e G Ka in 5 uts 0 ch i um serb 0g ein (st l K e at 2,9 un ran rh t 4 5 z´ z ,15 € n l alte n

Dann sind Sie im Regionsladen der Familie Gutscher in Königstetten genau richtig!

it

Öffnungszeiten: Di-Do 7-12 Uhr und 15-18 Uhr • Fr 7-18 Uhr • Sa 7-12 Uhr

M

Wiener Straße 19 • 3433 Königstetten • Tel: 43 (0) 2273 2229 gutscher@blunznkaiser.at • www.blunznkaiser.at

€)

Regionsladen und Fleischerfachgeschäft Karl Gutscher


28 kulturmagazin

Klosterneuburg – ST. Pölten – Tullnerfeld – Wienerwald – Wagram – Wien

Den Winter in der Ferne genießen! Tolle Reiseangebote rund um den Globus erwarten Sie im TUI Reisebüro in Tulln Sie möchten den kommenden Winter gerne in der Wärme verbringen und neue Orte kennenlernen? Die druckfrischen Winterkataloge mit attraktiven Frühbucherpreisen warten schon in Ihrem TUI Reisebüro auf Sie! Lassen Sie sich inspirieren – die erfahrenen Reiseprofis um Alexandra Seeland stellen Ihnen gerne ein individuelles Angebot zusammen. Tauchen Sie ein in die farbenfrohe Unterwasserwelt Ägyptens oder fahren mit einem Oldtimer durch das historische Havanna. Ein Spaziergang im Schnee über den Broadway beim Chrismas Shopping in New York würde Ihnen gefallen? Oder Sie planen gerade Ihre romantische Hochzeitsreise auf die Seychellen? Sie sind noch unentschlossen? Lassen Sie sich inspirieren und erfahren Sie von den TUI Urlaubsspezialisten ganz persönliche Tipps für Ihren nächsten Traumurlaub!

TUI Das Reisebüro – Alexandra Seeland & ihr Team Rosenarcade/Hauptplatz 12 – 14, 3430 Tulln, Telefon (050) 884 217-0, eMail tulln@tui.at

MEIN URLAUBSTRAUM - MADE BY TUI TUI DAS REISEBÜRO Rosenarcade/Tulln 050 884 217-0 tulln@tui.at

RIU Dunamar 4

Kuramathi 5

Mexiko | Cancun Flug ab Wien zB. am 12.12.2017 Doppelzimmer, All-Inclusive

Malediven | Rashdoo-Atoll Flug ab Wien zB. am 02.12.2017 Doppelzimmer, All-Inclusive

1 Wo inkl. Flug p.P. ab

1 Wo inkl. Flug p.P. ab

€ 1169

Veranstalter: TUI Deutschland GmbH

€ 1929


kulturmagazin Klosterneuburg – ST. Pölten – Tullnerfeld – Wienerwald – Wagram – Wien

29

Viele Tullnerfelder bei Kitzbühel-Tennis Generali Open 2017 – Tennisfest in der Gamsstadt MVM-Geschäftsführer Franz Müllner freute sich, dass auch in diesem Jahr wieder so viele Tennisfans aus dem Tullnerfeld nach Kitzbühel gekommen sind. Unter dem Motto »Tennis, Wellness, Wandern, Golf und Kulinarik« genoss die Gruppe die Annehmlichkeiten im Hotel Schwarzer Adler direkt im Zentrum von Kitzbühel. Besonderer Höhepunkt: Der Finalist Joao Sousa wohnte im gleichen Hotel und stand für Gespräche und Photos zur Verfügung. Die Kooperation zwischen MVM Donaukultur und Turnierdirektor Alexander Antonitsch entwickelt sich hervorragend und wird auch 2018 fortgesetzt. Die nächsten Generali Open finden vom 28. Juli bis zum 4. August 2018 in Kitzbühel statt. Weitere Informationen über das Turnier finden Sie im Internet unter www.generaliopen.com

01 98 100 480 | erstebank-open.com |

07-2017 akLL Inserat 210 x 148 mm.qxp_Layout 1 30.08.17 12:01 Seite 1

EBO17 inserat mvm 89,5x125mm.indd 1

7. –15. Okt. ‘17 www.ladieslinz.at TICKETS LIVA Service Center: Tel.: 0732 / 77 52 30 kassa@liva.linz.at · ticket.livasport.at Tickets in allen oö Raiffeisenbanken · oeticket.com

#WTALinz

04.09.17 15:35


30 kulturmagazin

Klosterneuburg – ST. Pölten – Tullnerfeld – Wienerwald – Wagram – Wien

Winnetou macht Winterpause

Groß sparen mit kleinen Zinsen

Nach der großartigen, ersten Saison in der Arena Wagram wird bereits an der Fortsetzung gearbeitet

Finanzprofi Wolfgang Sinabell prüft bestehende Kreditverträge auf Einsparmöglichkeiten

Die gut besuchten Aufführungen des Karl-May-Klassikers »Unter Geiern« in der Arena Wagram begeisterten das Publikum: »Es war eine fulminante Spielsaison«, freut sich Regisseur Rochus Millauer. Die 70 Darsteller überzeugten mit Spielfreude und Präsenz, auch die Reitszenen mit 18 Pferden und die zahlreichen Pyroeffekte beeindruckten die Zuschauer. Die Veranstalter der Winnetou-Spiele sind mit den 8.000 Besuchern sehr zufrieden, waren doch die Wetterverhältnisse mit mehreren sehr heißen Veranstaltungstagen und zwei Ausfällen wegen Regen eher ungünstig.

Das historisch niedrige Zinsniveau bietet Kreditnehmern derzeit unglaubliche Möglichkeiten. Der unabhängige, gewerbliche Finanzierungsberater Wolfgang Sinabell prüft bestehende Verträge mit dem Ziel, günstigere Konditionen für seine zahlreichen Kunden in Tulln und Umgebung zu erzielen. Bei 95 % aller bestehenden Finanzierungen ist er damit erfolgreich. Ein kurzes Beispiel zeigt das Potential: Bereits eine Zinsersparnis von nur 0,5 % kann bei einem Hypothekarkredit über 100.000 Euro (Laufzeit 20 Jahre) eine Ersparnis von 6.000 Euro bringen.

Die Planungen für das nächste Jahr laufen bereits. Rochus Millauer wurde für das Drehbuch zur Geschichte »Der Ölprinz« beauftragt.

Seine mehr als 30jährige Bankerfahrung in leitenden Positionen nutzt Wolfgang Sinabell zum finanziellen Wohle seiner Kunden. Gerne erläutert er Ihnen bei einem kostenlosen Erstgespräch das Einsparungspotential Ihrer Kredite. Vereinbaren Sie am besten gleich einen Termin unter Telefon (0664) 763 22 50.

Alle Veranstaltungen in meinem Bezirk Die Bezirksblätter informieren dich Woche für Woche gratis über alle Events in deiner Heimat. > meinbezirk.at

Wissen wo was los ist!

Kulthit s &dasBeste Heute

Einfach näher dran.


kulturmagazin Klosterneuburg – ST. Pölten – Tullnerfeld – Wienerwald – Wagram – Wien

Casting

31

Roman Gerhardt's

a

ia ia

aia

iaia

iaia

i

a ia

iai

Kra kra tzkra tzk tz rat zk r atz

Auoargh!

iaia a i a i a i aia i a i a i a iaia i

iaiaiaiaiaiaia

ia iaia

i

Ooouuuaaiiiauuuaaooo! uu Ja

uu

u uu

l!

Einverstanden. In unserer Band wirst Du der Sänger! Roman Gerhardt präsentiert seinen neuen Band »Oskar rockt« auf der Vienna Comix: 29. September und 1. Oktober 2017 | MGC-Halle | Modecenterstraße 22 | 1030 Wien | www.viennacomix.at

Birthday Party

Gentlemen of Soul

Gipsy-Jazz-Gitarrist Harri Stojka feiert seinen 60er

Jawara präsentiert Special-Sax-Edition in der Eden Bar

Saiten-Meister und Komponist in Personalunion, kreiert Stojka unermüdlich Brücken, die Stile ebenso harmonisch verbinden wie einander scheinbar völlig fremde Kulturen. Bis heute sind seine Rock- und Jazz-Produktionen aus den Achtzigern gefragt. Sein lebenspraller GipsySwing begeistert Fans von Jakarta bis New York. Und die musikalische Suche des Wiener Kindes aus Floridsdorf nach den Wurzeln der eigenen Roma-Ahnen mündete in den »India Express«, der mit faszinierenden Kombinationen südasiatischer und europäischer Klänge in zuvor ungekannte Welten entführt.

Nach dem großen Erfolg in der ersten Jahreshälfte mit ausverkauften Shows in der Wiener Eden Bar lädt Soulsänger Jawara am 28. Oktober zum letzten Mal in die Wiener Innenstadt. In einer Special-Sax-Edition mit Gregor Gassner am Saxophon holt er einen weiteren großen Künstler auf die Bühne.

Der nun eigens für den Abend im Konzerthaus konzipierte Bogen durch Stojkas Schaffen garantiert Freude pur: Weltoffener Spielgenuss des Gitarren-Maestros mit eigens geladenen »Express«-Kollegen aus Indien und Saitenblicke in Rock- und Gipsy-Sounds bilden den Rahmen für das neue Werk »Other Doors«, dessen Alternativ-Avantgarde-Jazz Gewohntes durch fast suchtbildende Klangbilder auflöst und erfrischt.

Der aus London stammende Musiker war Schüler von Sir Paul McCartney und stand bereits mit etlichen namhaften deutschsprachigen Künstlern auf der Bühne. Angelehnt an seine großen Idole präsentiert Jawara nun in einer Hommage an die besten Soul-Sänger aller Zeiten ein musikalisch vielfältiges Programm. Dabei begeistert er nicht nur mit den großen Hits der 1960er, 70er und 80er Jahren, sondern auch mit eigenen Songs sowie seiner einzigartigen, charmanten Art. Schließen Sie die Augen und fühlen Sie den Spirit von Barry White, Luther Vandross oder Marvin Gaye!

Harri Stojka: Happy Birthday Party Tour Samstag, 28. Oktober 2017, 19.30 Uhr, Konzerthaus Wien, Großer Saal

Jawara: Special-Sax-Edition feat. Gregor Gassner Samstag, 28. Oktober 2017, 19.30 Uhr, Eden Bar, Tickets: oeticket.com


32 kulturmagazin

Klosterneuburg – ST. Pölten – Tullnerfeld – Wienerwald – Wagram – Wien

Veranstaltungskalender

Medienpartner:

27.09. – 05.11.

Tulln, Minoritenkloster

Kunst im Tullnerfeld mit Arik Brauer

MI 04.10.

Wien, Schwarzberg

Roland Schuldt »Lebn«

sa 21.10.

Königstetten, Stalltheater

Literatur- & Musiktag mit Erika Pluhar und Adi Hirschal (ausverkauft)

MI 25.10.

Tulln, Minoritenkloster

Timna Brauer Konzert

sa 28.10.

Wien, Eden Bar

Jawara Sax-Edition feat. Gregor Gassner

sa 04.11.

Fels am Wagram

Weintaufe Weinbauverein Fels am Wagram

SO 05.11.

Absdorf, Gasthaus Salomon

Regionsweintaufe

sa 18.11.

Gablitz, Hochram-Alpe

Weintaufe in memoriam Karl Hodina mit Rudi Koschelu und Tomy Hojsa

sa 18.11.

Gugging, Theater im Museum Gugging

Nipple Jesus

SA 25.11.

Sitzenberg-Reidling, Kirche

Stella Jones & Band Eröffnung 12. Tullnerfelder Advent

SA 02.12.

Tulln, Danubium

Barbara Helfgott & Rondo Vienna Weihnachtskonzert

SA 16.12.

Tulbing, Berghotel Tulbingerkogel

Licht ins Dunkel Tullnerfeld Gala für drei regionale Projekte

FR 05.01.

Tulbing, Berghotel Tulbingerkogel

Neujahrskonzert 2018 mit Prof. Günther Seifert und »Die Wiener«

SA 03.03.

Tulbing, Berghotel Tulbingerkogel

Hans Theessink Solo-Konzert zum 70. Geburtstag

SA 05.05.

Großweikersdorf, Gasthaus Maurer

Muttertags-Konzert Gunther Frank & Vienna Soundlight Orchestra

FR 19.10.

Königstetten, Stalltheater

Alex Kristan »Lebhaft« (neues Programm)

Tickets: mvm@donaukultur.com, in allen Volksbanken, Raiffeisenbanken, Trafiken und OE-Ticket (01) 96 0 96, Kulturtelefon: (0699) 11 72 32 48

Kulturmagazin September 2017  
Advertisement