__MAIN_TEXT__
feature-image

Page 1

November 2016

Krems Tullnerfeld Wienerwald Wagram Wien

Andy Lee Lang rockt amerikanische Weihnachts-Klassiker am 17. Dezember im Danubium in Tulln Lesen Sie mehr auf Seite 3

Stella Jones/Andrew Young SA 26.11. Danubium Tulln (Seite 28)

Neujahrskonzert 2017

DO 05.01. Berghotel Tulbingerkogel (Seite 17)

Beatles-Show 2017 SA 06.05. Grafenwรถrth (Seite 32)


2

kulturmagazin Tullnerfeld – Wienerwald – Wagram – Wien

Tullnerfelder Kulturverein Für Kulturinteressierte, Kulturengagierte und Kulturfördernde Seit mehr als 20 Jahren bietet der TFKV seinen vielen Mitgliedern ein abwechslungsreiches Programm. Die unterschiedlichsten Veranstaltungen von klassischen Konzerten, Lesungen, Kabarettprogrammen bis zu modernen Musikveranstaltungen erfreuen Jung und Alt, wobei für uns die Förderung der Jugend im Kulturbereich besonders wichtig ist. Unserem Motto bleiben wir dabei stets treu: Menschen zur Kultur und Kultur zu den Menschen zu bringen. Überzeugen Sie sich selbst und besuchen Sie eine unserer vielfältigen Veranstaltungen! Ihr Mag. Rainer Krebs, Obmann www.tullnerfelder-kulturverein.at Vorteile einer Mitgliedschaft im Tullnerfelder Kulturverein: · Einladung zur Generalversammlung und · Einladung zu unseren Veranstaltungen · Bis zu 50% Ermäßigung bei eigenen Veranstaltungen · Teilweise Gratisbusfahrt zu Veranstaltungen · Teilweise Förderung bei Vereinsreisen Impressum: Herausgeber und Verleger: MVM M. & F. Müllner; Texte und Photos: Franz Müllner oder z.V.g.; Titelphoto: Manfred Baumann; Lektorat: Roman Gerhardt; Anzeigen: mvm@donaukultur.com, Telefon (0699) 11 35 11 77; Druck: Niederösterreichisches Pressehaus St. Pölten; Gestaltung: Roman Gerhardt, Kailuweit Kulturkommunikation, www.kailuweit.berlin Erscheinungstermine: 3. März 2017, 26. Mai 2017, 22. September 2017, 10. November 2017; Auflage: 32.000 Stück

In Kooperation mit:

Midweek Ski Paket *

Nur 3 Gehminuten vom pulsierenden Stadtkern mit Casino, Restaurants und Bars und der Hahnenkammbahn erwartet Sie erholsamer Schlaf, kulinarischer Hochgenuss, Erholung und Entspannung auf höchstem Niveau.

- 4 Übernachtung im Zimmer Ihrer Wahl zum Preis von 3 Übernachtungen - Frühstücksbuffet mit Prosecco - 4-Gang-Wahlmenü abends - 4-Tages-Skipass für Kitzbühel - Entspannen im 1.000 m² Black »SPA« - Schwimmen im längsten Dachpool der Alpen - Gratis Tiefgaragenplatz

Entdecken Sie Ihr »Kitz« – im 4-Sterne Superior Hotel Schwarzer Adler!

ab EUR 710,50 pro Person

Das Hotel Schwarzer Adler ist das erste 4-Stern Superior Boutique Hotel im Zentrum von Kitzbühel, der wohl berühmtesten Sportstadt der Alpen.

*

Angebot gilt für Zeitraum Sonntag bis Donnerstag

Hotel Schwarzer Adler Kitzbühel · Florianigasse 15, 6370 Kitzbühel · Telefon (05356) 69 11 · www.adlerkitz.at


kulturmagazin Tullnerfeld – Wienerwald – Wagram – Wien

3

Programm-Highlights Viele tolle Künstler sind im Herbst und Winter zu Gast in der Region – das erwartet Sie in den kommenden Monaten: Feliz Navidad – Christmas Special und Greatest Hits mit José Feliciano & Band! Der neunfache Grammy-Preisträger José Feliciano, weltberühmt für »Feliz Navidad«, wird diesen und viele andere Weihnachtslieder sowie seine größten Hits präsentieren – von latino-feurig bis feierlich-besinnlich. Mit 110 Millionen verkauften Platten gilt José Feliciano als einer der erfolgreichsten Musiker weltweit.

Neujahrskonzert 2017: Beim traditionellen Neujahrskonzert des Tullnerfelder Kulturvereins im Berghotel Tulbingerkogel ist diesmal die Wiener Strauss Company zu Gast. Sehr geehrte Leserinnen und Leser! Liebe Kulturfreunde!

15. Tullnerfelder Neujahrskonzert Donnerstag, 5. Jänner 2017 um 18 Uhr Berghotel Tulbingerkogel Photo: Christopher Amerouso

José Feliciano: Feliz Navidad Christmas Special & Greatest Hits Freitag, 2. Dezember 2016 um 19.30 Uhr Grafenegg, Auditorium Karten bei OETicket, der Volksbank NÖ, im Bühl Center und unter Telefon (01) 586 83 83

Beatles kommen nach Grafenwörth! Zum 50jährigen Jubiläum des legendären Albums »Sgt. Pepper« feiert die offizielle Beatles-Show ihre Niederösterreich-Premiere. Auf der Bühne stehen The Backwards, eine direkt von der McCartney Group ausgewählte Beatles-Band.

Rockin‘ Christmas – the Original! Seit fast 20 Jahren begeistert Andy Lee Lang nun schon mit seiner jährlichen Christmas-Show tausende von Konzertbesuchern.

Sgt. Pepper – The Beatles Show Samstag, 6. Mai 2017 um 19 Uhr Grafenwörth, Haus der Musik Photo: Fechter Management

Andy Lee Lang: Rockin‘ Christmas Samstag, 17. Dezember 2016 um 19.30 Uhr Tulln, Danubium Karten bei OETicket und www.tullnkultur.at

Erika Pluhar & Adi Hirschal: Miteinander Zwei Wiener Kinder reiferen Alters singen, rezitieren, blödeln, sind ernsthaft, haben Spaß und teilen ihr Miteinander mit dem Publikum. Samstag, 21. Oktober 2017 um 19.30 Uhr Königstetten, Stalltheater

Tickets Tickets: mvm@donaukultur.com, in Volks-/Raiffeisenbanken, Trafiken, www.oeticket.com, Kulturtelefon: (0699) 11 72 32 48

Heute halten Sie die letzte Ausgabe des Kulturmagazins für 2016 in den Händen. Zeit für einen kleinen Rückblick – denn dieses Jahr hatte es in sich! Neben spektakulären Auftritten von Künstlern wie Ulli Bäer, Hans Theessink, Barbara Helfgott, Adi Hirschal, Konstanze Breitebner und vielen anderen mehr konnten wir für Sie die Niederösterreich-Premiere des erfolgreichen Peter-Alexander-Musicals »Servus Peter« sowie die Ausstellung des großen Malers Josef Bramer organisieren. Auch das Kulturmagazin hat mehrere neue Stufen erklommen: Statt auf 24 dürfen wir Sie nun auf 32 Seiten über die Kulturhöhepunkte der Region informieren. Derweil ist die Auflage von 20.000 auf über 32.000 Exemplare gestiegen! Seit dem Sommer finden Sie zudem auf der vorletzten Seite den Comic »Oskar!« des Berliner Zeichners Roman Gerhardt, der im Kulturmagazin erstmals abgedruckt wird. Ich hoffe, dass wir Sie auch im kommenden Jahr weiterhin nicht nur informieren, sondern vor allem begeistern dürfen. In diesem Sinne wünsche ich Ihnen besinnliche Advents- und Weihnachtstage, sowie ein erfolgreiches, neues Jahr 2017! Mit lieben Kulturgrüßen, MVM Franz Müllner, Herausgeber mvm@donaukultur.com Telefon (0699) 11 35 11 77 www.donaukultur.com PS: Auch heuer wird wieder gesammelt für Licht ins Dunkel für das Tullnerfeld, diesmal für Pro Juventute Königstetten. IBAN: AT18 4715 0040 0002 0000


4

kulturmagazin Tullnerfeld – Wienerwald – Wagram – Wien

Franz Großhagauer: 50 Jahre Pfarrer, 40 Jahre in Königstetten Gemeinde, Bezirkshauptmann und Bürgermeister sagen »Danke!« Franz Großhagauer wird 1941 in Ertl, Bezirk Amstetten, geboren. Zunächst besucht er das Gymnasium im Stift Seitenstetten, im Anschluss absolviert er das Hochschulstudium in St. Pölten. Nach den Jahren als Kaplan in Vitis und Tulln wird er 1966 zum Priester geweiht. Seit 1974 ist er in der Pfarre Königstetten. Am 28. August feierte Pfarrer Großhagauer die gemeinsame Messe mit seinem Nachfolger Pfarrkoordinator Eusebiu Bulai sowie Dechant Mag. Gregor Slonka und Diakon Peter Robitza. Die festliche, musikalische Gestaltung erfolgte durch eine Bläsergruppe der Blasmusik, dem Kirchenchor und dem Orgelspiel.

land Nagl, würdigten in ihren Festansprachen die Verdienste von Pfarrer Großhagauer und zeigten sich persönlich sehr berührt.

Bezirkshauptmann Mag. Andreas Riemer und der Bürgermeister von Königstetten, Ing. Ro-

Auch der Pfarrkirchenrat, der Pfarrgemeinderat, die Vertreter der Vereine sowie die Bür-

Ihr neues Büro am Bahnhof Tullnerfeld!

Büro- und Geschäftsräume am Bahnhof Tullnerfeld zu vermieten Finden Sie Ihr neues Büro- oder Geschäftslokal im Neubau direkt neben dem Bahnhof Tullnerfeld. Fahrzeit bis Wien Hütteldorf: 9 Minuten Fahrzeit bis zum neuen Hauptbahnhof: 15 Minuten Ab 10 Euro/m² Informationen unter Telefon +43 (660) 543 60 03 BTE GmbH, Bahnhofsring, 3441 Pixendorf

BTE GmbH

gerinnen und Bürger von Königstetten gratulierten dem Jubilar. Das von der Bevölkerung gespendete Gemeinschaftsgeschenk für eine Kulturreise wurde dem Jubilar feierlich überreicht. Im Anschluss lud der Weinbauverein zum gemeinsamen Mittagstisch.


kulturmagazin Tullnerfeld – Wienerwald – Wagram – Wien

5

Faschings-Dämmerschoppen Einmalige Besetzung mit dem Hans Ecker Trio und dem Lustigen Hermann am Samstag, 18. Februar um 19.30 Uhr Der Lustige Hermann, im Tullnerfeld bestens bekannt, verursacht regelmäßig »Lachmuskelkater« bei seinem Publikum. Ein Abend voller Witze, Parodien und guter Unterhaltungsmusik, den Sie nicht versäumen sollten, denn dieses Programm ist einmalig!

Hans Ecker, Peter Jägersberger und Rudi Bichler haben sich in den 90er Jahren zum Hans

Ecker Trio zusammengefunden und ein eigenständiges Repertoire – vom Wienerlied über Parodien bis hin zu rockigen internationalen Klängen – entwickelt. Wenn Hans Ecker alles aus seiner Stimme herausholt, zwischendurch echte »Wiener Wuchteln schiebt« und fetzige Blue-Sharp-Soli loslässt, bekommen die Begriffe »Wienerlied« und »Wiener Schmäh« eine neue Bedeutung.

BEGINN 19 UHR

Fotos: Matthias Leonhard (Maleh), Michael Pöhn (Comedian Harmonists)

NADJA MALEH

DO, 24.11.2016

WIENER COMEDIAN HARMONISTS

DER KULTURDONNERSTAG Bühne frei für den Kultur.Punkt ANZ St. Pölten am AK-Platz 1! Am 22. September wurde der Kulturdonnerstag mit Kabarettist Alfred Dorfer und über 300 Kulturgästen offiziell eröffnet. Einmal im Monat, immer an einem Donnerstag, wird die Arbeiterkammer Niederösterreich zum Kulturtreffpunkt und bietet ein vielfältiges und leistbares Kulturprogramm im top-modernen Veranstaltungssaal an.

Die nächsten Termine: » Nadja Maleh am 24. November mit „Placebo“ » Die Wiener Comedian Harmonists am 15. Dezember mit „Ein bisschen Leichtsinn kann nicht schaden“

DO, 15.12.2016

KULTURDONNERSTAG IM ANZ

Faschings-Dämmerschoppen Samstag, 18. Februar 2017 um 19.30 Uhr Gasthaus »Zum goldenen Adler« Hauptplatz 15, 3701 Großweikersdorf Telefon (02955) 702 48 www.gasthof-maurer.at

Die Kultur-Tickets kosten ermäßigt 15 Euro (für SchülerInnen, StudentInnen, Lehrlinge, Zivil- und Präsenzdiener) und maximal 21 Euro für AK Niederösterreich/ÖGB-Mitglieder und PensionistInnen.

KULTUR-TICKETS: 15 BIS 25 EURO

Kultur.Punkt im ANZ St. Pölten, AK-Platz 1

Foto: Mario Scheichel

Der mittlerweile traditionelle Tullnerfelder Faschings-Dämmerschoppen mit dem Lustigen Hermann findet auch 2017 wieder im Gasthaus Maurer »Zum Goldenen Adler« in Großweikersdorf statt – diesmal in einer ganz besonderen Kombination!

Karten mit fixem Sitzplatz erhalten Sie zum Preis von 19 bis 25 Euro im Gasthaus »Zum goldenen Adler«, in allen Raiffeisenbanken, Volksbankfilialen sowie Trafiken, bei OETicket unter Telefon (01) 96 0 96 sowie per eMail unter mvm@donaukultur.com!

Ticket Online-Reservierung und Information:

noe.arbeiterkammer.at/kulturpunkt E kulturticket@aknoe.at

Kultur.Punkt ANZ St. Pölten, AK-Platz 1 Beginn: 19 Uhr, Einlass ab 18.30, freie Platzwahl Infos und Ticket-Online Reservierung

W noe.arbeiterkammer.at/kulturpunkt E kulturticket@aknoe.at


Katharina Straßer, Wolf Bachofner, Bela Koreny „Wien für Anfänger“

HEINZ MARECEK

11.11.16

ROLAND DÜRINGER

18.11.16

MASCHEK.

THE FLYING PICKETS

19.11.16

GERNOT KULIS

19.01.17

STELLA JONES

26.11.16

OHNE ROLF

20.01.17

PAPERMOON

02.12.16

KLAUS ECKEL

27.01.17

DIE FEISTEN

09.12.16

STIPSITS & RUBEY

02.02.17

STEINHAUER & SCHINDLECKER

10.12.16

KERNÖLAMAZONEN

03.02.17

FLO & WISCH

15.12.16

FÄLBL & VOGL

17.02.17

ANDY LEE LANG & THE SPIRIT

17.12.16

STRASSER,BACHOFNER,KORENY

18.02.17

18:30

31.12.16

DANIEL GLATTAUER

23.02.17

„Das ist ein Theater!“ „Weltfremd?“

„Christmas Party 2016“

„American Christmas Gospel“ mit ANDREW YOUNG „Magic Christmas“ „Nussschüsselblues“ „Österreichische Psycherl-Analyse“ „Hallo Christkind“

„Rockin‘ Christmas“

COMEDY HIRTEN

SILVESTER SPECIAL „In 80 Minuten um die Welt“

COMEDY HIRTEN

21:30

31.12.16

SILVESTER SPECIAL „In 80 Minuten um die Welt“

18.01.17

„Das war 2016“ „Kulisionen“

Wiederholungstermin

„Blattrand“

„Zuerst die gute Nachricht“ „Gott & Söhne“

Wiederholungstermin

„StadtLand“

„So oder So“

„Wien für Anfänger“

„Schauma mal, dann wer ma schon sehen“

www.tullnkultur.at Danubium, Brüdergasse 1-3, 3430 Tulln Tickets: www.tullnkultur.at | Hausl am Hauptplatz Tulln 02272 62693 | Ticketshop „Gute Unterhaltung“, Wiener Str. 16, Tulln, 02272 68909 | in jeder Raiffeisenbank (Ermäßigung für alle Inhaber eines Raiffeisenbank Kontos) und unter www.ticketbox.at | in jeder Trafik mit Trafiknet-Anschluss | bei oeticket.com 01/96096 | Abendkasse im Danubium


kulturmagazin Tullnerfeld – Wienerwald – Wagram – Wien

7

Gemeinde Großriedenthal Idyllische Natur, Innovationskraft und Genuss am Wagram – weitere Informationen unter www.grossriedenthal.at Wo der Wein wächst, sind die schönsten Landschaften zu finden. Landschaftlich einzigartig, idyllisch eingebettet zwischen Rebflächen am Goldberg, Hausberg und Marienberg liegen die Orte Großriedenthal, Neudegg und Ottenthal, eine Autostunde von Wien entfernt. Das Ortsbild ist geprägt von den Weinbergen an den Ausläufern des Wagrams. Ein Spaziergang in den ruhigen Rieden oder romantischen Lössgräben ist erholsam und auch informativ – Fauna und Flora bieten Einzigartiges. Hier wird »sanfter« Tourismus gelebt, die Idylle dieser Region ist überall spürbar. Der Löss und die weitläufigen Südhänge sind Grundlage der traditionellen Weinkultur. Das milde Klima und der Lössboden bringen sowohl leichte, fruchtige als auch vollmundige, sehr hochwertige Weine hervor. Bekannt wurde die Gemeinde schon vor Jahrzehnten für ihr »flüssiges Gold« – die Eisweinproduktion. Heute ist die Entscheidung vieler junger Winzer, ihre Betriebe auf biologische Produktion umzustellen, ein Zeichen ihrer Innovationskraft und ein Bekenntnis zum nachhaltigen Umgang mit der Natur. Auch wurde in den letzten Jahren in den Ausbau der touristischen Infrastruktur investiert – moderne, gemütliche Gästezimmer sind entstanden.

Genießen und Verweilen im Lösshof Der Lösshof in Großriedenthal vereint Natur und Genuss am Wagram. Er beherbergt nicht nur das Wirtshaus im Lösshof, sondern auch die alte Fleischbank, in der heute Wein und andere selbstgemachte und regionale Produkte verkauft werden.

Lösshof, verwöhnt seine Gäste kulinarisch mit typischer Wirtshausküche und saisonalen Gerichten. Eva und ihre eifrigen Kolleginnen servieren die passende Begleitung aus einer Vielzahl an Bio-Weinen vom Wagram, feinen niederösterreichischen (Bio-)Bieren und hausgebrannten Schnäpsen.

Traditionelle Wirtshausküche, feine Bierspezialitäten und Wagramer Bio-Weine: Andi Santner, der Küchenchef des Wirtshauses im

Ein historischer Saal sowie der idyllische Garten laden ein zum Feiern von Festen. Und wer den Wagram so richtig genießen möchte, verbringt ein paar Nächte im nahegelegenen Gästehaus Lösshof  oder bei einem der befreundeten Winzerbetriebe.   Besonders freuen sich die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter vom Lösshof über die Nominierung für den österreichischen Klimaschutzpreis 2016: »Lösshof, Wohn- und Arbeitswelt – naturgemäß gedacht«. Reservierungen sind möglich per eMail unter wirtshaus@loesshof.at oder telefonisch unter (02279) 72 24.

Lösshof 3471 Großriedenthal 18 Telefon (02279) 72 24 info@loesshof.at www.loesshof.at


8

kulturmagazin Tullnerfeld – Wienerwald – Wagram – Wien

Tour de l‘Art in St. Pölten Eine Kunstreise durch die Stadt – Pre-Opening im November, die volle Tour ab Frühjahr 2017 Die Grundidee der Tour entstand bei einer Reise nach Riga, wo eine auf 20 verschiedene Standorte verteilte Fotoausstellung zu besuchen war. Dass dieses Konzept auch in St. Pölten funktionieren kann, können Interessierte ab dem kommenden Frühjahr selbst herausfinden. Auf dem Weg durch die Ausstellung kann nicht nur Kunst erlebt werden, sondern auch die Stadt – so führt der Weg auch zu Orten, an die die Besucher sonst möglicherweise nie gekommen wären. 12 Stationen im gesamten Stadtgebiet werden zu erkunden sein. Beim Pre-Opening sind bis zum 26. November 2016 einzelne Exponate von allen künftigen Stationen zu sehen. Das Red Point zeigt eine Vorschau auf alle Stationen, im Café Palais Wellenstein sowie in der Aquacity sind zwei Stationen schon besuchbar.

Der gebürtige Wiener S. J. Viktor zeigt einige Foto- und Acrylarbeiten aus seinen Serien NoFaces, Emotions und BadPics. Weiters sind Infrarotfotografien von Patricia Oestereicher und eine Backstageserie des jungen Fotografen Moritz Scheer zu sehen.

Das Titelbild der Ausstellung und ein Werk aus der Serie NoFaces wurden als Sonderdruck aufgelegt und sind im Rahmen der Tour gegen eine freie Spende zu erwerben. Der gesamte Erlös geht an ein SOS-Kinderdorf. Weitere Informationen unter www.tourdeart.com

Entdecken Sie

face!

Natürliches FACE-Lifting durch effektives Gesichtsmuskel-Aufbautraining

Kulthit s &dasBeste Heute

Durch dieses Training erhält Ihr Gesicht ein jugendliches und vitales Erscheinungsbild! Rosiger Teint, strahlende Augen, vollere Lippen und eine gefestigte Hals- und Kinnpar tie sind die sichtbaren Resultate von FACE. Ihre persönliche Trainerin Andrea Steinkellner, MBA eMail andrea.steinkellner@facefitness.at Telefon (0664) 154 54 45 · www.facefitness.at


kulturmagazin Tullnerfeld – Wienerwald – Wagram – Wien

9

Lebendige Geschichte in und vor dem Heeresgeschichtlichen Museum Wien Zwei Ausstellungen im November und der mittelalterliche Adventmarkt Anfang Dezember lohnen den Besuch! Vor hundert Jahren bauten Soldaten der 3. Gebirgsbrigade am Rande des Schlachtfeldes der Isonzofront eine Gedächtniskirche nach Plänen des Wiener Künstlers Remigius Geyling. Die Perle des Jugendstils ermahnt uns, nicht zu vergessen, dass Frieden nicht ohne Bemühungen erreicht werden kann. Parallel dazu erinnert eine zweite Ausstellung anhand von Propagandapostkarten an die komplizierte Stellung Polens im Ersten Weltkrieg. Die Gedächtniskirche in Javorca: Hundert Jahre Friedensbasilika Wem gehört Polen? Propagandapostkarten aus dem Ersten Weltkrieg Beide Ausstellungen bis 27. November 2016 Geöffnet täglich von 9 bis 17 Uhr 1030 Wien, Arsenal, Objekt 1, www.hgm.at

Beim Mittelalterlichen Weihnachtsmarkt vor dem Museum warten Handwerker und Händler, Musik und Gaukelei, aber auch duftende Speisen und heiße Getränke auf die großen und kleinen Besucher. Nikolo und Krampus sind ebenso präsent wie ein schöner Weihnachtsbaum. Geboten werden zünftige, mittel-

Dokoupil: Oxymoron Die kommende Ausstellung im Danubiana Meulensteen Art Museum zeigt neben den legendären Seifenblasen-Bildern auch eins der neuesten Projekte des deutsch-tschechischen Malers Jiří Georg Dokoupil

alterliche Gastronomie, Marktschreier, Fechtvorführungen und ein tolles Kinderprogramm! Mittelalterlicher Adventmarkt 2. bis 4. Dezember 2016 Geöffnet Freitag von 14 bis 22 Uhr, Samstag 10 bis 22 Uhr, Sonntag 10 bis 19.30 Uhr

Gregor Oezelt liest beim

Tagebuch-Tag

Begeistert nicht nur Kinder: Wenn Rezitator Gregor Oezelt beim Österreichischen Tagebuch-Tag im Marionettentheater Schloss Schönbrunn die Bühne entert, glänzen die klassischen Märchen in ganz neuem Licht! Der Eintritt ist frei.

In den frühen 1980er Jahren war Jiří Georg Dokoupil Gründungsmitglied der neo-expressionistischen Gruppe Mülheimer Freiheit. Seine Teilnahme an der Documenta 7 in Kassel 1982 machte ihn zu einem international gefeierten Künstler. Bekannt ist er vor allem für seine ungewöhnlichen Arbeitstechniken: Sein neuestes Projekt scheint die Grenze zwischen der zweiten und dritten Dimension aufzulösen.

Das Danubiana Meulensteen Art Museum ist das erste Privatmuseum für moderne Kunst in der Slowakei, gelegen direkt an der Donau. Jiří Georg Dokoupil: Oxymoron 2. Dezember 2016 bis 5. März 2017 Dienstag bis Sonntag von 10 bis 18 Uhr Vodné dielo, 851 10 Bratislava-Čunovo www.danubiana.sk

»Struwwelpeter, Max und Moritz – nicht nur im Original« Samstag, 19. November 2016, 14 Uhr Schloss Schönbrunn, Hofratstrakt Weitere Termine mit Gregor Oezelt: »Radetzkymarsch« zum 100. Todestag Kaiser Franz Josephs, 5. November 2016, sowie »S‘ Christkindl kommt – Ernstes und Heiteres zur Advent- und Weihnachtszeit«, 3. Dezember 2016, jeweils um 15 Uhr im Café Korb, Brandstätte 9, 1010 Wien.

Der Kailuweit

Kultur-Tip


10 kulturmagazin Tullnerfeld – Wienerwald – Wagram – Wien

Von A wie Applaus Der kleine Floh bis Z wie Zwerchfell

20 natürliche Kinderrezepte für das erste Lebensjahr

Wiener Gloria Theater feiert 15. Geburtstag Kino war gestern. Theater ist heute. So lautet die Kurzfassung einer Erfolgsgeschichte, in der das klassische Lustspiel das moderne Lichtspiel ersetzt hat. Klingt komisch? Nun, das Gloria Theater ist Spezialist für Komisches. Seit der Eröffnung im Oktober 2001 an der Adresse eines ehemaligen Kinos begeisterten rund 3.500 Vorstellungen  mehr als eine halbe Million Zuseher.     Von 21. November bis 21. Dezember 2016 stimmen die Vollblut-Entertainer Jazz Gitti, Andreas Steppan und Direktor Gerald Pichowetz mit »It‘s Christmas Time« voller Humor und wunderbarer Welthits von Bing Crosby, Frank Sinatra, Dean Martin und vielen mehr auf das schönste Fest des Jahres ein. Gloria Theater Prager Straße 9, 1210 Wien, Telefon (01) 278 54 04 Weitere Informationen und Zeiten unter www.gloriatheater.at

Josef Floh ist Wirt der Gastwirtschaft Floh in Langenlebarn, begeisterter Hut-Träger (obwohl er auch 2 Hauben hat), und letztes Jahr zum zweiten Mal Vater geworden. Wie für die Gäste in seiner Gastwirtschaft möchte er auch für seine Kinder mit natürlich gewachsenen Zutaten aus der Gegend kochen, die gut schmecken und gesund sind.

Die 20 Gerichte, die ihm und seinem Sohn Josef Ignaz im letzten Jahr am besten geschmeckt haben, hat er jetzt in seinem ersten Kinder-Kochbuch »Der kleine Floh – Rezepte für Kinder von 0 bis 1« zusammengefasst. Das Buch ist das erste einer Kochbuch-Reihe. Zu kaufen gibt es das Buch im Floh-Markt der Gastwirtschaft um 11,20 Euro, sowie im Internet unter www.derkleinefloh.at

Wandern mit Sisi Hundefreundschaft Wanderungen und Gedichte der legendären Kaiserin Sisi liebte die Berge. Inmitten der ursprünglichen Natur, fernab von höfischer Etikette, konnte sie endlich zur Ruhe kommen. In ihren Aufzeichnungen beschreibt die Kaiserin ihre persönlichen Kraftplätze: Das Salzkammergut, den Starnberger See, die Wiener Hausberge, die Schweizer Berge und Südtirol. Martina Gansterer begleitet Sisi auf ihren Wanderungen in den Bergen. Auch viele Spaziergänge im Wienerwald werden nachgezeichnet. Die Autorin kommentiert ausgewählte Gedichte aus der Feder der Kaiserin und stellt diese in einen zeitlichen und räumlichen Kontext. Im Mittelpunkt stehen die Verse, die Elisabeth ihren Kraftplätzen in der alpinen Natur widmete. Ergänzt werden diese durch Aufzeichnungen der Hofdamen, die – oft unter großen Strapazen – ihre Kaiserin begleiteten. Martina Gansterer (Hg.) In den Bergen mit Kaiserin Elisabeth Servus Verlag, 64 Seiten, ISBN 978-3-71040-097-1

Ein Abenteuerroman über Zwei- und Vierbeiner Fritzi, ein kleiner frecher Terrier, zieht mit seiner Familie aus der Stadt auf das Land. Sein Frauchen, ist ein wenig chaotisch, sein Herrchen arg ruhig. Kurzum: Sie nervt zu viel, er hält sich stets im Hintergrund. So hat Fritzi viel Zeit, sein neues Zuhause zu erkunden. Auf dem Nachbargrundstück lebt Krawallo, ein großer, weißer Hund, der viel bellt und vor dem Fritzi ein wenig Angst hat. Piet, ein kleiner Pinscher aus der Nachbarschaft, macht Fritzi auf ein Geheimnis aufmerksam, das Krawallo umgibt. Ein Abenteuer beginnt und mit ihm eine Geschichte über eine aufregende Hundefreundschaft. Anja C. Paterak wurde 1958 in Essen geboren. Seit 1989 ist sie als Lehrerin tätig. Daneben arbeitet sie auch als Fotografin und Künstlerin. Anja C. Paterak Fritzi und Krawallo: Eine Hundegeschichte Westfälische Reihe, 124 Seiten, ISBN 978-3-95627-503-6


kulturmagazin Tullnerfeld – Wienerwald – Wagram – Wien

11

Kunst-Frühstücken am Tulbingerkogel Frank Bläuel und Franz Müllner luden zum 2. Kunst-Frühstücken ein – zu Gast war diesmal Prof. Adolf Ehrentraud Am schönsten Platz im Tullnerfeld, bei einem herrlichen Frühstücksbuffet, berichtete Prof. Adolf Ehrentraud aus seinem erlebnisreichen Leben rund um Ignaz Pleyel. Natürlich durften Geschichten über den großen Künstler des 18. und 19. Jahrhunderts nicht fehlen! Um das Jahr 1800 zählte Ignaz Joseph Pleyel zu den populärsten und am häufigsten gespielten Komponisten Europas. Geboren wurde er am 18. Juni 1757 in Ruppersthal/Niederösterreich als Sohn des Dorfschulmeisters Martin Pleyl und seiner Frau Anna Theresia. Die Unterstützung eines Mäzens ermöglichte ihm zunächst eine Ausbildung bei Johann Baptist Wanhal, danach ein gründliches Studium bei Franz Joseph Haydn, ehe er Kapellmeister bei seinem Förderer Graf Ladislaus Erdödy in Pressburg wurde, der ihm Bildungsreisen nach Italien ermöglichte.

1783 wurde Pleyel Vizekapellmeister, 1789 Domkapellmeister am Münster in Straßburg. 1788 ehelichte der inzwischen sehr erfolgreiche Komponist Franziska Gabrielle Levebvre. 1791 nahm er die Einladung an, die »Professional Concerts« in London zu leiten. Von Revolutionsgarden verhaftet, rettete er sich, indem er eine effektvolle Revolutions-Kantate auf die Französische Revolution schrieb. 1795 übersiedelte er mit seiner Familie nach Paris, gründete einen Musikverlag und eine Klaviermanufaktur. Seine Instrumente genossen absoluten Weltruf. Pleyels ältester Sohn

Franz Müllner (links) und Frank Bläuel (Mitte) begrüßten Prof. Adolf Ehrentraud im Berghotel Tulbingerkogel

Camille übernahm die Geschäfte und gründete gemeinsam mit seinem Vater die heute noch bedeutende »Salle Pleyel« in Paris. Seine letzte Ruhestätte fand Pleyel in einem Ehrengrab auf dem Prominentenfriedhof Père-Lachaise.


12 kulturmagazin Tullnerfeld – Wienerwald – Wagram – Wien

Ein rundum königlicher Skiurlaub Im Hotel Niederreiter in Maria Alm am Hochkönig trifft traditionelle Gastlichkeit auf traumhafte Skipisten Nach einer umfangreichen Renovierungsphase startet Familie Niederreiter kurz vor Weihnachten in die neue Wintersaison. 47 komfortabel eingerichtete Zimmer warten auf Gäste. Speziell für Familien steht ein besonderes Angebot bereit – sie nächtigen im Zimmer mit Verbindungstüre in getrennten Räumen. Und für den perfekten Winterurlaub braucht es vor allem eines: Die beste Lage! Im Herzen Salzburgs, am Fuße des Hochkönigs, bietet die Wintersportregion Maria Alm die besten Voraussetzungen für einen rundum gelungenen Skiurlaub. Durch den Zusammenschluss mit Dienten und Mühlbach steht Wintersportlern eine wahrhaft »königliche« Route zur Verfügung. Die Region Hochkönig bietet 33 moderne Liftanlagen und über 150 präparierte Pistenkilometer. Aber auch der kulinarische Genuss wird großgeschrieben: »Wir legen sehr viel Wert auf große Vielfalt, unsere Urlauber schätzen vor

allem die traditionelle, bodenständige Küche, aber auch leichte Gerichte und süße Schmankerl aus der österreichischen Mehlspeisküche stehen auf der Speisekarte«. Die hauseigene Konditorei rundet das Angebot mit Torten und Kuchen aus der eigenen Backstube ab.

zum Wellnessbereich mit Sauna, Dampfbad und Solarium gibt es noch bis zum 24. Dezember 2016 sowie im Zeitraum vom 7. bis 28. Jänner 2017 ab 750 Euro pro Person. Die Angebotsdetails entnehmen Sie bitte der Website des Hotels.

Verschiedene Buchungspakete mit GratisSkipass ermöglichen einen erschwinglichen Winterurlaub: 7 Nächte im Doppelzimmer mit zahlreichen Extras, Halbpension und Zugang

Hotel Gasthof Niederreiter Oberdorf 6, 5761 Maria Alm Telefon (06584) 77 54, info@niederreiter.com www.niederreiter.com

Entschleunigung mit Aussicht Genießen Sie das unvergleichliche Panorama am Zahmen und Wilden Kaiser – im Hotel Panorama! einer der vielfältigen Wellness- und Beautybehandlungen wieder auftanken. Nach einer geführten Skitour oder Schneeschuh-Wanderung lädt die gemütliche SPA-Thermenlandschaft des Hotels zum Verweilen ein und kombiniert das unvergleichliche Alpenpanorama mit der Atmosphäre von 1001 Nacht.

Vom lichtdurchfluteten Ruheraum schweift der Blick in die traumhafte Winterumgebung mit perfekten Loipen, schneesicheren Skipisten und Rodelbahnen: Entschleunigung, nach allen Regeln der Kunst, wird in diesem einzigartigen Vier-Sterne-Superior-Hotel großgeschrieben. Der Gast kann Körper, Geist und Seele baumeln lassen und seine Kräfte bei

Auch kulinarisch wird der Gast auf eine besondere Reise geschickt. Begleitet von der ausgezeichneten Weinauswahl aus dem hoteleigenen Keller zaubert der Küchenchef eine feine Speisenauswahl mit hochwertigen Produkten aus der Region auf die Teller. Sogar das Brot wird im Hotel Panorama teilweise selbst gebacken und lockt mit dem Duft von frisch aufgebrühtem Kaffee morgens an das reichhaltige Frühstücksbuffet. Wer den Abend stilecht bei Whisky und Zigarre oder auch einem gepflegten Glas Wein oder Champagner

ausklingen lassen möchte, findet in der Smoking Lounge mit offenem Kamin oder an der edlen Hotelbar ein lauschiges Plätzchen. Um für die Gäste ein Maximum an Erholung, und Entspannung zu garantieren, wird das Hotel wird kinderfrei geführt. Vom 7. bis 14. Jänner sowie 11. bis 18. März 2017 bietet das Pauschalangebot »Kaiserwinkl Schneewochen« neben den VerwöhnExtras zusätzlich 50% Ermäßigung auf den 6-Tages-Skipass Hochkössen oder Zahmer Kaiser. 7 Übernachtungen mit Halbpension sind ab 707 Euro pro Person buchbar. Die Details finden Sie auf der Website des Hotels. Hotel Panorama Josefstal 18, 6345 Kössen/Tirol Telefon (05374) 56 61, panorama@seehof.com www.verwoehnhotels.com


kulturmagazin Tullnerfeld – Wienerwald – Wagram – Wien

13

10 Jahre »HB24« mit vielen Gästen Vierschanzentourneesieger Thomas Diethart und das Hans Ecker Trio feierten mit Seit 10 Jahren betreut die Firma HB24 Haustechnik InstallationsgmbH nun schon Kunden in Dietersdorf und Umgebung. Dieses Jubiläum wurde groß gefeiert! Viele Ehrengäste und Kunden kamen, um zu gratulieren und auf die nächsten erfolgreichen Jahre anzustoßen. Unter den Gratulanten waren neben Vierschanzentourneesieger Thomas Diethart auch Bürgermeister Thomas Buder, Bürgermeister Rudolf Friewald, Pfarrer Jan Dudka, Sabrina Schneiber, die Landtagsabgeordnete Doris Hahn, Vizebürgermeister Eduard Sanda, der

3. Landtagspräsident Franz Gartner, Bundesinnungsmeister Harald Schinnerl und der Arbeiterkammerbezirksstellenleiter Günther Kraft. Für Unterhaltung sorgte das Hans Ecker Trio. Der Familienbetrieb wurde am 15. September 2006 durch Gerhard Heinrich gegründet. Seinen Anfang nahm das Unternehmen mit drei Mitarbeitern im Privathaus von Heinrich Gerhard, die Garage wurde als Lager umfunktioniert, ein kleines Büro diente zur Administration. Bereits Ende 2007 konnte das Unternehmen in größere Gebäude umziehen.

Mittlerweile wird das Unternehmen von der gesamten Familie geführt, gelebt und geliebt. Die Zahl der Mitarbeiter ist auf 27 Personen gewachsen. Mit positivem Blick blicken Inhaber und Belegschaft in das nächste Jahrzehnt! HB24 Haustechnik InstallationsgmbH Ebenfeld 1, 3451 Spital/Michelhausen Telefon (02275) 412 72, www.hb24.at

Heurigen Musser

Ausgsteckt is‘ 21. November bis 8. Dezember 2016 · jeweils ab 11 Uhr 3441 Freundorf · weitere Termine und Informationen unter www.musser.at


14 kulturmagazin Tullnerfeld – Wienerwald – Wagram – Wien

Kultur-Blitzlichter Niederösterreich ist bekannt dafür, dass viele Events in den Bereichen Kultur, Tourismus und Kulinarik stattfinden. Auf diesen Seiten finden Sie eine Bildgalerie mit vielen Persönlichkeiten aus Kunst, Kultur, Politik und Wirtschaft.

Photo: Christian Sturm

Für den »Kiddy Ribbon Kalender 2017« wurden 12 Prominente zugunsten der Österreichischen Kinder-Krebs-Hilfe von Künstlerin Bella Volen und Photograph Christian Postl in Szene gesetzt. Das Photo oben links zeigt Karin Eisenböck zusammen mit der gestylten Roxanne Rapp. Oben rechts: Die Urgesteine des Wienerliedes Otto Hablit, Herbert Bäuml, Gerhard Balboll, Franz Horacek und Rudi Koschelu präsentieren ihr neues Album »Echt Wien«. Links: Roman Gerhardt und Andreas Huber feierten mit vielen Gästen die neuen Räume für Kailuweit Kulturkommunikation in Wien. Dabei waren Geigerin Esther-Rebecca Neumann und Rezitator Gregor Oezelt. Qualität und Quantität für den Internationalen G’mischten Satz vom Tulbingerkogel sind dieses Jahr hervorragend. Familie Bläuel und Adi Hirschal luden mit großer Freude zum Lesefest (Photo Mitte). Angelika Niedetzky überzeugte sich persönlich von der Gourmetküche des Berghotels (rechts). Unten: Das neue EVN Service Center Tulln ist Anlaufstelle in allen Energiefragen. René Berthold, Christina Umlauf und Philipp Motsch freuen sich auf zahlreichen Besuch.

Hans-Jürgen Weidinger Gebietsleiter Hans-Jürgen Weidinger Top Spirit Handels- & Gebietsleiter Verkaufsgesellschaft m.b.H. Top Spirit Handels& hansjuergen.weidinger@topspirit.at Verkaufsgesellschaft m.b.H. M: +43 664 322 49 23 hansjuergen.weidinger@topspirit.at www.topspirit.at

M: +43 664 322 49 23 www.topspirit.at


neich

Silvia Wallner

.at

kulturmagazin Tullnerfeld – Wienerwald – Wagram – Wien

15

Unten: Finanzminister Hans Jörg Schelling eröffnete im Rahmen des jährlichen Sommerfestes Ende September gemeinsam mit zahlreichen Gästen im Schlosspark Mauerbach das neue Congress- und Eventcenter.

Oben rechts: Bürgermeister Ökonomierat Rudolf Friewald gratulierte Geschäftsführer und Inhaber Gerhard Heinrich zum zehnjährigen Jubiläum seines Unternehmens HB24. Links: Arik und Timna Brauer besuchten die Ausstellung von Josef Bramer in Tulln. Josef Bramer überreichte Peter Höckner für die Stadtgemeinde Tulln ein Bild anlässlich seiner Ausstellung, die mit mehr als 500 Besuchern Ende Oktober erfolgreich zu Ende ging. Links unten: Landeshauptmann Dr. Erwin Pröll gratulierte in Krems dem erfolgreichen Regisseur und Drehbuchautor Michael Haneke zur Verleihung des »Globart Awards«. Er freue sich über die Verleihung dieses Preises auch aus dem Grund, weil es bereits »eine beeindruckende Liste an Preisträgern« gebe, darunter Vaclav Havel und Riccardo Muti, sagte Michael Haneke in seinen Dankesworten.

www.schlossbräu-atzenbrugg.at Gasthaus Inh.Silvia Wallner zur Kirchenwirtin

www.schlossbräu-atzenbrugg.at

Gasthaus

Palatschinken Alm Inh.Silvia Wallner zur Kirchenwirtin Schulgasse 2 3454 Sitzenberg-Reidling Wiener Landstraße 4, 3452 Heiligeneich Tel. 0676/3301505

Inh.Silvia Wallner

Schlossbräu-

Schlossbräu-

Montag bis Samstag Tägliche AuswahlRibs von 6& Mittagsmenüs Pizza, Burger, Wings, Spezialitäten inkl. Suppe und Nachspeise um € 5,90 vomMittagsaktion Grill sowie andere Köstlichkeiten oder jede Pizza € 5,90

Montag bis Samstag Genießen Sie in unserem rustikalen Pizza, Burger, Ribs &von Wings, Spezialitäten Tägliche Auswahl 6 Mittagsmenüs Suppe Nachspeise um € 5,90 Ambiente eine Riesen Auswahl an vom inkl. Grill sowieund andere Köstlichkeiten

Wiener Landstraße 4, 3452 Heiligeneich

-Atzenbrugg

Öffnungszeiten Öffnungszeiten: Montag-Samstag 17-22 Uhr

Montag –Samstag 10-14 und 17-22 Uhr Sonntag und Feiertag 11-22 Uhr Sonntag unddurchgehend Feiertag 10-15warme Uhr Küche Inh.Silvia Wallner Durchgehend warme Küche Schlossplatz 1, 3452 Atzenbrugg

www.kirchenwirtin.at 02275/60803

-Atzenbrugg

oder Mittagsaktion jede Pizza € 5,90 hausgemachten Palatschinken (fruchtig, Öffnungszeiten cremig, süß, pikant,fleischig,vegetarisch, Montag-Samstag 17-22 Uhr Öffnungszeiten: und Feiertag 11-22Uhr Uhr MontagSonntag –Samstag 10-14 und 17-22 gebacken usw..) durchgehend warme Küche Sonntag und Feiertag 10-15 Uhr Wir lassen keine Wünsche offen.

Inh.Silvia Wallner Durchgehend warme Küche Schlossplatz 1, 3452 Atzenbrugg

www.kirchenwirtin.at 02275/60803 www.palatschinkenalm.at

www.schlossbräu-atzenbrugg.at

Palatschinken Alm Inh.Silvia Wallner Inh.Silvia Wallner Schulgasse 2 3454 Sitzenberg-Reidling Tel. 0676/3301505

Schlossbräu-

-Atzenbrugg

Genießen Sie in unserem rustikalen Pizza, Burger, Ribs & Wings, Spezialitäten Ambiente eine Riesen Auswahl an vom Grill sowie andere Köstlichkeiten

hausgemachten Palatschinken (fruchtig, Öffnungszeiten cremig, süß, Montag-Samstag pikant,fleischig,vegetarisch, 17-22 Uhr gebacken usw..) Sonntag und Feiertag 11-22 Uhr durchgehend warmeoff Küche Wir lassen keine Wünsche en. Schlossplatz 1, 3452 Atzenbrugg

www.palatschinkenalm.at 02275/60803

Palatsch Inh.Silv Schulga 3454 Sit Tel. 067

Ge Am hausg cremi

W

ww


16 kulturmagazin Tullnerfeld – Wienerwald – Wagram – Wien

Kultur-Blitzlichter Oben: Jo-Wilfried Tsonga, Andy Murray, Turnierdirektor Herwig Straka, Dominic Thiem und Tomas Berdych besuchten anlässlich der Erste Bank Open das Haas Haus am Stephansplatz. Unten links: Oktoberfest in Tulbing, »Peters Platzl« lud ein. Bürgermeister Thomas Buder und Oliver Schreiner von der Brau-Union genossen mit vielen Gästen den Abend.

Photo: Bildagentur Zolles KG

Photo: Erwin Chladek

Rechts: Prominenter Putztrupp beim »McDonald’s Car Wash Day«: Während zahlreiche Mitarbeiter, Franchisenehmer, freiwillige Helfer und prominente Unterstützer die Windschutzscheiben der McDrive-Gäste polierten, spendeten diese fleißig für die Ronald-McDonald-Kinderhilfe. In Aktion waren unter anderem Christina Lugner, die Burlesque Queen Wendy Night und Yvonne Rueff von »Dance against Cancer«.

Unten rechts: Viele Tullnerfelder Tennisfans waren bei den »Erste Bank Open« in der Wiener Stadthalle, darunter Martin Bader, Florian Lang-Muhr, Christian Bader, Leopold LangMuhr und Alexandra Müllner.

Links: Die Tullnerfelder Kulturrunde besuchte die Weltstadt London. Die London-Kenner Monika und Kurt Steiner organisierten die Reise mit ihren Freunden. Viele Sehenswürdigkeiten wurden besucht und auch das kulinarische London erkundet. Mit dabei waren Herbert Blauensteiner, Karl Frieberger, Veronika und Josef Beinhardt, Maria und Helmut Patek, Martina und Franz Müllner, Monika und Kurt Steiner, Susanne und Erwin Chladek.


kulturmagazin Tullnerfeld – Wienerwald – Wagram – Wien

17

Speisen wie zu Zeiten NeujahrsBeethovens und Mozarts konzert Historisches Essen im Berghotel Tulbingerkogel – für 132 Euro pro Person Am Donnerstag, dem 5. Jänner 2017 Das Berghotel Tulbingerkogel auf einer großen Waldwiese mitten im Grünen gelegen, bietet ein- bzw. zweimal im Monat eine kulinarische Zeitreise in die Vergangenheit an. Beim »Diner historique« erfahren die Gäste, wie um 1790, etwa zu Zeiten Beethovens, getafelt wurde. Folgende Termine sind vorgesehen (Beginn ist jeweils um 19 Uhr): Samstag, 12. November Freitag, 18. November

Um den historischen Gaumengenuss originalgetreu zubereiten zu können, orientieren sich die Köche an den mehr als 250, über 50 Jahre lang liebevoll gesammelten, historischen Kochbüchern der Hausherren Bläuel. Manche der Rezeptsammlungen reichen sogar bis ins 16. Jahrhundert zurück. Insgesamt werden 28 Speisen nach historischen Rezepten zubereitet und in 3 »Trachten« (Gängen) aufgetragen.

11. November ist Martini-Tag! Wir haben eine Gänseherde im nördlichen Waldviertel gekauft und bieten bis Ende November Freilandgänse an. Außerdem schon jetzt an Weihnachten denken – das Berghotel Tulbingerkogel ist der ideale Ort für Ihre Weihnachtsfeier!

Beim traditionellen Neujahrskonzert des Tullnerfelder Kulturvereins ist diesmal die Wiener Strauss Company zu Gast. Durchs Programm führt Claus Bruckmann. Karten zum Preis von 75 Euro inklusive Buffet und Begrüßungsgetränk unter www.donaukultur.com

Während des Aperitifs hält der Hausherr einen kurzen Einführungsvortrag über die Kochkunst des Rokoko. Im Zuge des Abends können die Gäste auch die Bläuel’sche Kochbuchsammlung studieren und den Weinkeller besuchen. Beispielhafte Gerichte bei einem »Diner historique«: - Maurachensuppen mit Kaulisemmel - Krebsbecherl - Kohlfanzel - Eier billierte - Wachteln gebratten auf saurem Kraut - Röselkrapfen - Rumelsulz - ein Aufgeloffenes von Obst

Alle Lebewesen außer dem Menschen wissen, dass der Hauptzweck des Lebens darin besteht, es zu genießen.

Samuel Butler

Nur 8 Kilometer von Wien entfernt mitten im Wienerwald. Vielfach ausgezeichnete Küche. Prämierter Weinkeller mit über 1000 Weinen, eigener Weingarten. Gourmet-Terrasse, Lindengarten, Wintergarten mit Foyer, diverse Stüberln für Feiern und Feste. 44 Zimmer und Suiten. Terrassenpool mit Liegewiese, Wellnessbereich mit Sauna, Dampfbad, Fitnessraum, Solarium. 8 Seminarräume.

www.brainbow.cc

Der Preis beträgt 132 Euro pro Person, inklusive Aperitif, Tischwein, Mineralwasser und Kaffee. Für Gruppen ab 12 Personen ist das »Diner historique« zu Ihrem Wunschtermin buchbar. Wir freuen uns auf Ihren Besuch! Weitere Informationen erhalten Sie im Internet unter www.tulbingerkogel.at

... in aller Ruhe genießen!

Familie Bläuel, Tulbingerkogel 1, A-3001 Mauerbach b. Wien T. +43(2273)7391, F. +43(2273)739173, mail. hotel@tulbingerkogel.at, www.tulbingerkogel.at


Wiesbauer bistro & shop fleischspezialitäten 3423 St. Andrä-Wördern, Tullnerstraße 4 Tel. +43 (0) 2242 383 85

FleiSchSpezialitateN auS der gaNzeN Welt – mitten in St.Andrä!

Wahre Fleischliebhaber wissen, wo man noch echte Schmankerl bekommt:

tio interna ale & n io g e n R itäte spezial Fleisch

nale

Frisch gekochte Me nüs in gemütlicher Atmosph äre genießen - oder zum Mitnehm en!

Im Wiesbauer bistro & shop St.Andrä-Wördern gibt’s die ganze Palette an internationalen Spezialitäten, besonders beliebt sind aber die regionalen Schmankerl wie z.B. DurocSchwein und Jungrind aus Niederösterreich.

zum feSte Nur daS BeSte Alle Jahre wieder ist die Vorfreude auf das Weihnachtsessen riesengroß. Damit Ihr Festmenü auch heuer wieder ein kulinarischer Erfolg wird, bestellen Sie die Schmankerl einfach in der Filiale vor:

¬ Brötchen und Platten frisch für Sie zubereitet ¬ Steak-Spezialitäten aus Südamerika & den USA ¬ „Dry Aged Beef“ von der Kalbin ¬ „Sous vide“ gegartes Gansl oder Ente ¬ Lamm-Spezialitäten u.v.m.

Alles für Ih r Festmenü – aus einer Hand! erl hmank kos tsc n i t: e e t F i bere Unsere Sie zu r ü f h – f risc latten n & P e h c t ö Br

bistro.wiesbauer.at


kulturmagazin Tullnerfeld – Wienerwald – Wagram – Wien

19

Wohlfühlen, wie es sein soll Steigern Sie Ihr körperliches Wohlbefinden und leisten Sie sich den Luxus Ihres individuellen Wohlfühl-Gefühls Mit einer innovativen, abgestimmten Methodik wird ihre eigene Energie reaktiviert und bringt mit wenig Zeitaufwand maximale Leistungsfähigkeit im Alltag zurück. Die Ansprüche an jeden einzelnen in unserer Gesellschaft werden merklich höher. Wir sehen uns neuen Anforderungen gegenübergestellt und müssen uns täglich auf unsere physischen und psychischen Höchstleistungen verlassen. Das eigene Wohlbefinden zu steigern, und somit an Lebensqualität und gesundem Lebens-

gefühl zu gewinnen, ist in einem stressigen Alltag essentiell. Mit nur einer Stunde Zeitaufwand innerhalb von zwei Wochen bringen Sie Ihren Energiehaushalt wieder in Einklang und steigern Ihre Produktivität – fühlen Sie sich wohl, genau so, wie es sein soll. Thomas Schlögl, GF Werbeagentur, berichtet: »Den Luxus, mich wohlzufühlen, leiste ich mir ganz bewusst. Gerade in meinem Job als Agenturchef ist es für mich wichtig, täglich den Ansprüchen meiner Kunden gerecht zu werden, kreativ zu arbeiten und immer wieder neu zu interpretieren. Die stressigen und unregelmäßigen Arbeitszeiten beanspruchen meinen Körper überdurchschnittlich – im PräsenzZentrum kann ich mir in nur einer Stunde maximale Erholung und Regenerierung gönnen, denn meine Leistung hängt mit meinem körperlichen Wohlbefinden eng zusammen.«

Mehr Erfahrungsberichte finden Sie im Internet unter www.preasenz-zentrum.com, oder nutzen Sie jetzt Ihren ganz persönlichen, kostenlosen und unverbindlichen Info-Basis-Check und buchen Sie einen Termin bei unserer Hotline unter Telefon (02742) 344 88! Präsenz-Zentrum St. Pölten GmbH Hötzendorfstraße 1b / 1. Stock / Tür 3 3100 St. Pölten www.preasenz-zentrum.com


20 kulturmagazin Tullnerfeld – Wienerwald – Wagram – Wien

Gans zu Martini, Kekse zum Nikolo Kulinarisches Vergnügen und Natur pur – Herbst, Advent und Weihnachtszeit auf der Hochram-Alpe genießen! Berg und Tal, Wald und Wiesen und ein wunderschöner Teich zum Bootfahren: Umgeben von diesem perfekten Naturambiente können sich die Gäste von den Wirtsleuten Petra und Klaus Heinisch mit traditioneller Hausmannskost und regionalen Köstlichkeiten verwöhnen lassen. Auch Selbstproduziertes aus der »Almselch« wie Wurzelspeck und Bauerngeselchtes lockt die Besucher. Kurzum, das Gasthaus Hochram-Alpe bietet das perfekte Ausflugsziel für die ganze Familie! Ab sofort gibt es die Hochram-Alm-Küche aber nicht nur vor Ort. Für besondere Feierlichkeiten oder Veranstaltungen bieten die Wirtsleute

Vizebürgermeister Peter Almesberger, Petra und Klaus Heinisch, Vizebürgermeister Franz Gruber

ein »Alm-Catering« an – liebevoll zubereitet und auf jeden Geschmack perfekt abgestimmt. Jeden Freitag wird geräucherter Fisch serviert, den man auch gerne mit nach Hause nehmen

kann. Im November warten die traditionellen Martinigansln und köstliche Wildspezialitäten auf unsere Gäste. Freuen Sie sich zudem auf selbst gebackene Weihnachtskekse – ab dem Nikolo-Tag am 6. Dezember!

Gasthaus Hochramalpe 3003 Gablitz, Telefon (02231) 629 71, www.hochramalpe.at

McDonald‘s Tulln

Genießen & feiern

Neue Angebote im McCafé an der B19 in Langenrohr

Kirchenwirtin Silvia Wallner kocht am liebsten selbst »Die Gäste sollen am Essen schmecken, dass man in der Küche das Beste gibt.« Silvia Wallner versucht, den Gästen auch gesunde, fleischlose Gerichte schmackhaft zu machen, verliert die traditionelle Küche jedoch nicht aus dem Blick. Besonders beliebt ist das Mittagsmenü mit drei Gängen, Montag bis Samstag um 5,90 Euro.

Ein beliebter Treffpunkt für Menschen aus der Umgebung, egal ob Geschäftstermine, Verabredungen mit der Familie oder mit Freunden. Für Jung und Alt, das McCafé ist bestens für Treffen geeignet. Auch für die Allerkleinsten gibt es ein Extra. Auf sie wartet im McCafé ein sogenannter Babycino, warme Milch mit Milchschaum, und das kostenlos.

Gerne wird die Organisation und Bewirtung bei verschiedensten Feiern und Festen übernommen. Auch für Vorträge ist der große Saal geeignet, die technische Ausstattung mit Ton- und Lichtanlage entspricht modernen Standards. Im modern umgebauten Gasthaus gibt es neben dem großen Festsaal mit 180 Plätzen auch ein kleines Extrazimmer für 50 Gäste, dazu einen gemütlichen Garten, einen Wintergarten und einen separaten Bereich für Raucher, alles komplett barrierefrei.

Besuchen Sie unser McCafé im McDonald´s Restaurant Tulln. Mit neuen Angeboten sind wir von Montag bis Sonntag ab 7 Uhr früh für Sie da!

Gasthaus zur Kirchenwirtin Wiener Landstraße 4, 3452 Heiligeneich, www.kirchenwirtin.at


21

kulturmagazin Tullnerfeld – Wienerwald – Wagram – Wien

ORF-Stars beim Grafenegger Advent Julia Cencig, Erwin Steinhauer, Adele Neuhauser und Michael Heltau beim Adventmarkt auf Schloss Grafenegg Julia Cencig & Alpine Carolers: »Weihnachten heiter bis wolkig« Donnerstag, 8. Dezember 2016 um 13 und 16 Uhr (Sendetermin: 21. Dezember 2016, 20 Uhr) Erwin Steinhauer, Peter Rosmanith und Georg Graf :»Jingle Bells« Freitag, 9. Dezember 2016 um 13 und 16 Uhr

Photo: Gregor Semrad

Von Donnerstag, 8. bis einschließlich Sonntag, 11. Dezember erstrahlt Schloss Grafenegg, gelegen an der S5 nahe Krems, in vorweihnachtlichem Glanz. Im Schlosshof, den Prunkräumen und vor dem Wolkenturm zeigen die Aussteller jeweils von 10 bis 19 Uhr

ihr kunstvoll gefertigtes Handwerk. Verkauft werden zudem Bauernkrapfen und Glühmost im Rahmen der Aktion »Licht ins Dunkel für das Tullnerfeld«. Weitere Informationen über den Grafenegger Advent finden Sie auch im Internet unter www.grafenegg.at

Schauspielerin Adele Neuhauser, Karin Kienberger & Band: »Es weihnachtet sehr« Samstag, 10. Dezember 2016 um 13 und 16 Uhr Michael Heltau und das Streichquartett Sonare: »Die gute Nacht« Sonntag, 11. Dezember 2016 um 13 und 16 Uhr

Atzenbrugger Advent Kunsthandwerk, Schmankerln und Adventkonzerte

25.– 27. November 2016 Schubertschloss Atzenbrugg Vom 25. bis zum 27. November erwarten die Besucher Kunsthandwerk sowie kulinarische und musikalische Schmankerl aus der Region im stimmungsvollen Ambiente auf Schloss Atzenbrugg. Der Adventmarkt wird am Freitag, den 25. November um 17 Uhr feierlich eröffnet. Im Schlosskeller kann eine große Krippenausstellung besichtigt werden. Auf die Großen warten Adventkonzerte in der Schlosskapelle, die Kleinen können sich derweil an Weihnachtsgeschichten für Kinder erfreuen. Der Gemeinderat der Marktgemeinde Atzenbrugg verwöhnt die Gäste an allen drei Tagen mit selbstgemachten Mehlspeisen und Kaffee. Der Reinerlös wird für die Restaurierung des Schlossturmes verwendet.

‘ Krippenausstellung aus privaten Haushalten des Tullnerfeldes ‘ Adventkonzerte heimischer Künstler in der Schlosskapelle ‘ Märchenecke mit Lesung und Musik ‘ Kunsthandwerk der Hobbykünstler Kunstvolle Bastelarbeiten, Bäckereien sowie geschmackvolle Weihnachtsgeschenke ‘ Adventdorf mit Weinkultur & Bauernmarkt bringt Bodenständiges und Kulinarisches

Inserat Tullnerfelder Kulturinfo 105x148 mm v.11.indd 1

23.10.16 20:16


22 kulturmagazin Tullnerfeld – Wienerwald – Wagram – Wien

Fettverbrenner Nummer eins ist Ihre Muskulatur Stärken Sie jetzt ihre Muskulatur mit professioneller Betreuung – bei INJOY Langenrohr Reine Diäten machen nicht schlank, sondern dicker: Die heutigen Menschen besitzen aufgrund von Bewegungsmangel eine sehr reduzierte Muskelmasse. Gleichzeitig kennt der Körper eine »Diät« überhaupt nicht. Vielmehr baut er zuerst Muskelmasse ab, wenn wir weniger Nahrung zu uns nehmen, da er »denkt«, es kommen harte Zeiten auf ihn zu. Denn: Muskeln verbrauchen mehr Energie als Fett! Die Rechnung In einer Diät ohne Sport nehmen wir 5 kg ab.

Davon sind allerdings 4 kg Muskeln und nur 1 kg Fett. Essen wir dann wieder normaler und nehmen wieder zu, dann baut der Körper nur Fett auf, in den meisten Fällen sogar insgesamt mehr Gewicht als vorher verloren wurde. Das Verhältnis von Muskeln und Fett wird damit noch schlechter, der Grundumsatz an Energie sinkt und das Bindegewebe erschlafft. Nicht weniger Essen ist also der Weg zum Glück, sondern gezieltes Training der Muskulatur, denn die Muskulatur ist das größte Organ, das Fett verbrennt.

Österreich Österreich ttrraaininieierrtt

-trainiert.att rre tete eses ich-trainiert.a .o.o ww rreich ww ww

EN IHNNEN IRIH WIR ENW KÖNNNNEN DDAASSKÖ

ÖGVS Gesellschaft für für ÖGVS -- Gesellschaft Verbraucherstudien mbH Verbraucherstudien mbH

Qualitätstest.at Qualitätstest.at

HT? ICH EWIC ERGGEW ÜÜBBER MEN! HM NEEH AABBN

Test

Fitness-Center

TESTSIEGER Test 08/2014, 6 Anbieter Anbieter im Test: Service & Beratung Beratung

Jetzt mit guten Vorsätzen starten:

4 Wochen INJOY testen um nur Euro 59,INJOY Langenrohr Schulstrasse 7, 3442 Langenrohr Tel. 02272 / 72072, www.injoy-langenrohr.at

Aktive Muskulatur Sie ist für ein erfolgreiches Gewichtsmanagement unerlässlich, denn die menschliche Skelettmuskulatur ist der ideale Gesund- und Schlankmacher und kann durchaus als »Fettverbrennungsmaschine« bezeichnet werden. Bei zu wenig Bewegung beginnt der physiologische Muskelabbau bereits ab dem 25. bis 30. Lebensjahr um jeweils ca. 1 % pro Jahr. Eine größere Muskelmasse hat eine gesteigerte Fettverbrennung nicht nur unter Belastung, sondern auch in Ruhe zur Folge. Durch mehr Muskeln können Sie effektiv Ihren Grundumsatz erhöhen und 24 Stunden am Tag bzw. 168 Stunden pro Woche Fett verbrennen. Energieverbauch Entscheidend für die Entwicklung Ihres Körpergewichts ist Ihre tägliche Energiebilanz. Sie stellt das Verhältnis zwischen Energieaufnahme (Essen und Trinken) und Energieverbrauch (Grundumsatz und Leistungsumsatz) innerhalb eines Tages dar. Ist über den Tag gesehen der Energieverbrauch größer als die Energieaufnahme, so nimmt der Körper an Gewicht ab. Mit intensivem Krafttraining und einer nährstoffoptimierten Ernährung erreichen Sie eine Reduzierung Ihres Gewichtes, die primär aus dem Abbau von Körperfett resultiert. Trainieren Sie Ihre Muskulatur – so aktivieren Sie Ihre Fettverbrennung 24 Stunden pro Tag! Bei INJOY können Sie unter professioneller Anleitung und viel Spaß ihre Muskeln trainieren. Jetzt Muskulatur stärken Haben Sie überhaupt noch genügend Muskulatur, um Fett zu verbrennen, Ihre Wirbelsäule und Gelenke zu stützten und zu stabilisieren? Wenn nein, dann sollten Sie jetzt gleich zum Telefonhörer greifen und einen kostenlosen Beratungstermin inkl. Körpersubstanzanalyse im INJOY Langenrohr, Telefon 02272/72072, vereinbaren!


kulturmagazin Tullnerfeld – Wienerwald – Wagram – Wien

23

Leguan-Nachzucht in Schönbrunn Sensationeller Zuchterfolg – die Kleinen Antillen-Leguane gelten in der Karibik als Delikatesse Die Kleinen Antillen-Leguane sind hoch bedroht, im Tiergarten Schönbrunn ist nun ihre Nachzucht geglückt. Tiergartendirektorin Dagmar Schratter freut sich über vier Jungtiere: »Antillen-Leguane waren einst auf zahlreichen Inseln der östlichen Karibik beheimatet. Mittlerweile stehen sie aber als bedrohte Tierart auf der Roten Liste.« Große Individuen landen gerne am Teller, weil ihr Fleisch als besonders schmackhaft gilt – daher hat der Antillen-Leguan auch seinen Artnamen »delicatissima«. Hauptgrund für die Gefährdung der Reptilien ist die Zerstörung ihres Lebensraumes. Die Regen- und Mangrovenwälder, in denen die Tiere leben, werden für die Landwirtschaft gerodet. Aber es gibt noch weitere Gefahren: Ihre Eier werden von Ratten und Schweinen gefressen, die Jungleguane von Mungos, Katzen und Hunden gejagt. Das Verbreitungsgebiet des Kleinen Antillen-Leguans ist mit etwa 3.000 Quadratkilometern sehr klein und beschränkt sich auf drei Inseln.

Photo: Daniel Zupanc Ein Kleiner Antillen-Leguan (links). Auch im Winter einen Besuch wert: Königspinguine im Tiergarten Schönbrunn (rechts).

Nicht nur im Freiland sind die Kleinen AntillenLeguane selten, sondern auch in Zoos. Mit den Tieren, die nun in Schönbrunn geschlüpft sind, und jenen, die aufgrund des vorhandenen Wissens hoffentlich in Zukunft kommen werden, soll nun ein Erhaltungszuchtprogramm für die bedrohte Art in Zoos aufgebaut werden.

Die hellgrünen Jungtiere wachsen unter genauer Beobachtung der Tierpfleger hinter den Kulissen auf. Die erwachsenen Tiere sind im Aquarien-Terrarienhaus zu sehen. Antillen-Leguane sind rund einen Meter lang, die Hälfte davon macht allerdings ihr Schwanz aus. Weitere Informationen unter www.zoovienna.at

Strasshofer Kellertheater Theater, Café und Bar – das Lokal für Live-Events und private Feiern

Öffnungszeiten und Kartenabholung Mittwoch bis Samstag 17.30 Uhr bis 23 Uhr an allen Veranstaltungstagen 17.30 Uhr bis 1 Uhr

Kontakt Strasshof an der Nordbahn Hauptstraße 181 Theater 0677 610 14 386 Mobil 0664 640 05 35 office@kellertheater.info

Programm und Reservierungen unter www.kellertheater.info

K & F STAGE SERVICE

EVENTS KÜNSTLER TECHNIK Kontakt: Petra Lohmann Telefon 0676 936 31 32 E-Mail office@stage-service.at

K & F Stage Service GmbH Salisstr. 5–15/2/3, 1140 Wien www.stage-service.at


24 kulturmagazin Tullnerfeld – Wienerwald – Wagram – Wien

Mit kraftvollem Haar in die Ballsaison Die Gruppa L‘Ultima in Tulln verwöhnt und pflegt mit Olaplex-Behandlungen und Moroccainoil-Produkten

Gerade im Sommer ist das Haar besonderen Belastungen ausgesetzt – Sonne, Salzwasser, aber auch Styling trocknen und schaden der Haarstruktur. Damit Sie trotzdem unbesorgt in Ballsaison und Weihnachtszeit starten können, bietet die Gruppa L‘Ultima in Tulln jetzt ein ganz besonderes Verwöhnprogramm:

Anschließend ist es auf neue chemische Anwendungen und das Auffrischen der Farbe vorbereitet. Ein weiteres revolutionäres Pflegeprodukt für alle Haartypen sind Produkte aus Moroccainoil. Durch spezielle Proteine, Fettsäuren, Omega-3-Öle und Vitamine sorgen diese für mehr Glanz und Schutz.

Mittels Olaplex-Behandlungen wird das Haar vollständig repariert und die Struktur gestärkt.

Eine echte Wellnessoase für das starke Geschlecht bietet die Gruppa L‘Ultima in der

Frauenhofner Straße 67: In einem modernen Salon mit Barber Shop bietet sich den Herren ein Wohlfühlerlebnis der besonderen Art! Gruppa L‘Ultima Rudolfstraße 13, 3430 Tulln Frauenhofner Straße 67, 3430 Tulln Facebook gruppalultimatulln Instagram Gruppa_l_ultima_tulln www.gruppalultima.at

AUSTRIAN BIOTECH UNIVERSITY OF APPLIED SCIENCES Network-Partner FH Wiener Neustadt

Solide naturwissenschaftliche Grundlagen und Management-Basiswissen im Bachelorstudium.

Master-Info-Day

13.01.2017

Maßgeschneiderte Ausbildung durch diverse Wahlmodule im Masterstudium: Zellfabrik

Umweltbiotechnologie

Lebensmittelqualität

Bioaktive Wirkstoffe

Biotechnische Verfahren am Campus Tulln • Konrad-Lorenz-Straße 10, 3430 Tulln • +43(0)2272/82 224-105 • www.biotechstudieren.at


kulturmagazin Tullnerfeld – Wienerwald – Wagram – Wien

25

Wiesbauer investiert in Sitzenberg Der Fleischspezialist bietet ab sofort ein noch breiteres Produktsortiment und einen noch besseren Service Durch die Belieferung einer wachsenden Zahl an Profi-Köchen wurde vor drei Jahren eine Erweiterung des Standortes in SitzenbergReidling nahe Tulln nötig. 2013 erfolgte der Spatenstich, diesen Oktober die Fertigstellung. Insgesamt wurden rund 17 Mio. Euro in den Um- und Zubau investiert und die Nutzfläche auf über 8.700 Quadratmeter verdoppelt. Gemeinsam mit 4-Hauben-Koch Helmut Österreicher hat Wiesbauer Gourmet exquisite Sous-vide-Fleischgerichte konzipiert, die den Küchenalltag erleichtern. Dem Koch garantieren die Produkte eine enorme Zeit- und Arbeitsersparnis, dem Gast Top-Qualität und besten Geschmack. Von Schweinsbraten, Stelze und Spareribs über Roastbeef sowie Backerl und Ripperl vom Rind bis hin zu Lammkrone und -stelze wird ein umfangreiches Vollsortiment angeboten. Im Zuge des Umbaus wurde auch

eine Show-Küche im Betrieb integriert. Gastronomen sind herzlich eingeladen, hier das umfassende Fleischangebot kennenzulernen und zu verkosten. Das erfahrene Koch-Team geht dabei auf die Wünsche jedes Kunden ein und gestaltet kreative Menüs, die gleich direkt in der Show-Küche frisch zubereitet werden können. Mehr unter www.wiesbauer.at

der neue O   PEL MOKKA X

» 30 % hellere Sicht dank intelligenter LED-Scheinwerfer* » Frontkollisionswarner » Beste Vernetzung mit Apple CarPlay™ und Android Auto™

»

mit automatischer Unfallhilfe**

Jetzt schon ab

€ 19.590,– Mit den Innovationen der Oberklasse. Die genannten Features sind teilweise optional bzw. in höheren Ausstattungen verfügbar. Apple CarPlay ist eine registrierte Marke der Apple Inc., Android ist eine registrierte Marke der Google Inc. *LED-Technologie leuchtet 30 % heller als Halogen. **Der Service von OnStar erfordert einen Vertrag mit OnStar Europe Ltd. und ist nach einer Testphase kostenpflichtig. Verbrauch gesamt in l / 100 km: 3,9–6,7; CO2-Emission in g / km: 103 – 155. Abb. zeigt Sonderausstattung.

opel.at

Autohaus Herbert Brandtner GmbH: Langenlebarner Straße 70, 3430 Tulln; Telefon (02272) 626 44, www.brandtner-tulln.at; Kremser Straße 21, 3470 Kirchberg/Wagram; Telefon (02279) 50 32, www.brandtner-kirchberg.at


26 kulturmagazin Tullnerfeld – Wienerwald – Wagram – Wien

Josef Bramer: Zwei Seiten Ausstellung im Minoritenkloster in Tulln zeigte im Oktober Ölbilder und Zeichnungen Am 29. September wurde die Ausstellung »Zwei Seiten – Ölbilder & Zeichnungen« von Prof. Josef Bramer im Minoritenkloster in Tulln von Bürgermeister Mag. Peter Eisenschenk feierlich eröffnet. Die zahlreichen Gäste zeigten sich von den Werken begeistert und folgten interessiert den Ausführungen des Künstlers, der persönlich durch die Schau führte. Das so poetisch anmutende Werk Josef Bramers ist eine vielschichtige und komplexe Angelegenheit voller Freiheiten und Hintergründe, das sich nicht in der scheinbar leicht erkennbaren vordergründigen Erscheinung erschöpft. Kunsthistorisch ist Josef Bramer in seinen Deutungen von Natur und Mensch nicht einzuordnen, er passt in keine Strömung und ist

keinem Zeitgeist und keiner Mode unterworfen. Bramers Kunst ist von einem klaren Bildaufbau, persönlicher Symbolsprache und der Spannung zwischen plastischer Darstellung und Flächigkeit bestimmt, zeitlos und unverwechselbar.

Den Entschluss, realistisch zu malen, fasste er aus der Überzeugung, die Welt so am besten darstellen zu können. Das Ergebnis soll zu ihrer Verbesserung beitragen, weshalb er sich auch immer wieder in den Dienst humanitärer Maßnahmen stellt.

Austropop aus dem Tullnerfeld

Regina Merta bei »Licht ins Dunkel«

Schmidhammer präsentieren neues Album

Bildspende zugunsten von Pro Juventute Königstetten

Frech, lustig und mit viel Herz – das ist S c h m i d h a m m e r. Mit ihrem Mix aus Dialek t-Pop-Rock und Texten, die das Leben schreibt, nehmen sie ihr Publikum auch mit dem neuen Album »Wir brennen« wieder mit auf eine Reise – von Chicken Curry bis Molto Sexuale, von Sonntagmorgen bis zum richtigen Geburtstagsgeschenk für die Mama.

Die international tätige, bildende Künstlerin Regina Merta, die in Wien sowie am Riederberg im Wienerwald lebt und arbeitet, war heuer nicht nur auf der Internationalen Kunstmesse Art fair im Louvre in Paris vertreten. Ihre neuen Arbeiten wurden zudem auf der Art Expo New York, im Wiener Museumsquartier sowie dem Kunstraum der Ringstrassen Galerien und im Rahmen der Architektur Biennale in Venedig präsentiert. Am 19. und 20. November sind ihre Werke bei der VIENNA ART WEST zu sehen. Mehr unter www.reginamerta.at

Über die lokale Musikszene hinaus bekannt wurde die Band mit dem offiziellen Song des ÖFB 2016 »Das sind Wir«, den sie gemeinsam mit Klaus Eberhartinger eingespielt haben. Bekannt ist Bandleader und Frontsänger Xandl Schmidhammer auch als Gärtner in der ORF-Serie »Der wilde Gärtner« mit Roland Düringer. Mehr über die Band, Videos und Tourdaten gibt es unter www.schmidhammerband.at

Die große Künstlergala »Licht ins Dunkel für das Tullnerfeld« findet am 17. Dezember 2016 im Diamond Country Club Atzenbrugg statt. Karten unter Telefon (0699) 11 72 32 48 sowie bei www.oeticket.com


kulturmagazin Tullnerfeld – Wienerwald – Wagram – Wien

27

Freunde und Weggefährten feiern Georg Danzers Siebzigsten Freunde und Weggefährten feierten in Wien den 70. Geburtstag des großen österreichischen Liedermachers Freunde und Weggefährten von Georg Danzer feierten Anfang Oktober in der Ottakringer-Brauerei den 70. Geburtstag des großen Liedermachers mit einem Konzertmarathon der Superlative. Auf dem Programm standen sowohl die großen Hits des Jubilars, als auch Raritäten aus der Feder Danzers. Auf der Bühne standen neben Gästen wie Hans Morawitz, Peter Marnul, Monika Ballwein, Andy Baum, Roman Gregory, Norbert Schneider, Niddl, Christian Becker, Matthias Kempf, Birgit Denk, Joesi Prokopetz und Wilfried auch Mitglieder der Band Georg Danzers wie Ulli Bäer, Lenny Dickson, Thomas Mora  und  Martin Mader  sowie eine Horn Section bestehend aus Josef Burchartz, Martin Fuss und Christian Radovan. Selbstverständlich durfte bei der Veranstaltung auch der »Leberkas aus‘n Zeitungspapier« sowohl musikalisch als auch kulinarisch

nicht fehlen. Dieser Abend – einen Tag nach dem tatsächlichen Geburtstag des 2007 verstorbenen Freundes – ist damit ein Fest voller Lieder und schöner Erinnerungen geworden. Der Gewinn der Veranstaltung wird zu gleichen Teilen an die St. Anna-Kinderkrebsforschung und die Georg-Danzer-Häuser des Vereins Fluchtweg gespendet.

Neues Buch »Träumer« Gedichte und Geschichten von und über Georg Danzer »Zuerst wollte ich poetisch sein. Dann schrieb ich tage-, nächtelang. Immer wollte ich irgend etwas Besonderes sein, irgendwer Bestimmter. Ich selbst, das war eine Gestalt, völlig ungreifbar und unbegreiflich, hinter einer regennassen Scheibe versteckt, diffus, ohne Konturen. Ich spielte mich selbst. Und ich glaube, ich tue es noch. Dann kam ich irgendwann dahinter, wie man Lieder schreibt, die bei der breiten Masse ankommen. So wurde ich vom Geheimtyp zum Erfolgsinterpreten.« 70 Jahre alt wäre Georg Danzer dieses Jahr geworden. Bekannt ist er als Liedermacher, doch Danzer schrieb auch Gedichte und Kurzgeschichten. Eine Auswahl dieser teilweise bisher unveröffentlichten Werke, ergänzt durch autobiografische Liedtexte, hat Herausgeber Franz Christian Schwarz im Buch »Träumer« zusammengefasst.

Zu Besuch im Tullnerfeld: 2006 – ein Jahr vor seinem Tod – feierte Georg Danzer einen umjubelten Auftritt. Organisator Franz Müllner und Bürgermeisterin Anneliese Federmann begrüßten ihn bei den Wein- und Kulturtagen in Langenrohr.

Franz Christian Schwarz (Hg.) Träumer. Bekannte und unbekannte Texte Ueberreuter Sachbuch, 160 Seiten


28 kulturmagazin Tullnerfeld – Wienerwald – Wagram – Wien

American Christmas Gospel mit Stella Jones und Andrew Young Die besten Stimmen der Südstaaten eröffnen den Tullnerfelder Advent – am 26. November im Danubium in Tulln Die kreative Allrounderin Stella Jones ist seit 2001 als künstlerische Leiterin und Sängerin für den Erfolg von American Christmas Gospel verantwortlich. Hervorragende Stimmen garantieren einen unvergesslichen Abend. In vorweihnachtlicher Stimmung hören Sie die berühmtesten Songs aus dem Repertoire von Stella Jones. Das Ensemble »American Christmas Gospel featuring Stella Jones« präsentiert diese in unerreichter Intensität und Qualität. »American Christmas Gospel featuring Stella Jones« führen ihre Besucher durch die atemberaubende Welt der Spirituals und Traditionals. Das Ensemble besteht aus einer ausgewählten Gruppe von Künstlern, die bereits Erfolge auf den größten Bühnen Amerikas und Europas zu verzeichnen haben. Einige der weltbekannten Songs erzählen Geschichten von Freude und stecken voller Rhythmus und Fröhlichkeit, während andere schwierige Zeiten beschreiben, und den Zuhörern Träume vom Himmel näherbringen.

Die Wurzeln des schwarzen Gospels und Spirituals reichen zurück ins 18. Jahrhundert. Damals entwickelten die afrikanischen Sklaven ihre ersten englischsprachigen Hymnen im fremden Amerika. Zu dieser Zeit hatten sie noch ihre ursprünglichen religiösen Überzeugungen. Die musikalischen Einflüsse aus verschiedenen Kulturen waren es, die den Gospelsong und dessen mitreißenden Rhythmus geformt und letztlich geprägt haben. Am 26. November können Sie die beliebtesten Gospelsongs und Spirituals hören, die Mut

machen und ebenso authentisch dargestellt werden wie die hoffnungsvolle und frohe Botschaft, die der Mittelpunkt der Gospelmusik ist. Stargast an diesem Abend ist der Saxofonist Andrew Young. American Christmas Gospel featuring Stella Jones / Stargast Andrew Young Samstag, 26. November 2016 um 19.30 Uhr Einlass 18.30 Uhr, freie Sitzplatzwahl Tulln, Danubium, Brüdergasse 1 – 3 Karten unter Telefon (0699) 11 72 32 48, bei Volks-/Raiffeisenbanken und Trafiken in Tulln

Neues Album von Stella Jones: Andrew Young Ein Künstlerleben Sternstunden der Musikgeschichte: »Diamonds«

Eine Wienerin aus Berlin mit musikalischen Wurzeln

Faszinierende Neu-Arrangements weltberühmter Hits, im unverwechselbaren Saxofon-Sound von Andrew Young! Auf die Frage, was das Publikum auf seiner brandneuen CD erwarten darf, verrät Andrew: »From Amazing Grace to Somewhere Over The Rainbow, from Harlem Nocturne to Long & Winding Road and Cavatina, every song on this album is a milestone in my life – every song a Diamond«! Mit seiner großartigen Band und atemberaubenden Solis verleiht der Großmeister der Saxofonisten den Sternstunden der Musikgeschichte neuen Glanz. Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.andrewyoung.net

Stella Jones, geboren 1971 in Berlin als Tochter des Bebop-Trompeter Carmell Jones und der Sängerin und Fluxus-Künstlerin Christine Jones, wuchs im Kreise berühmter Künstlerfreunde ihrer Eltern auf. 1977 zog die Familie nach Wien, und schon bald unterstützte sie ihre Mutter bei ihren Auftritten in den JazzClubs der Stadt. Ihre erste Musicalerfahrung hatte Stella mit 15 Jahren in der »Rocky Horror Picture Show«. 1995 vertrat sie Österreich beim Eurovision Song Contest. Als erste österreichische Sängerin wurde sie in die MTV Unplugged Reihe aufgenommen. Weitere Informationen über Stella Jones finden Sie im Internet unter www.stelluna.com


kulturmagazin Tullnerfeld – Wienerwald – Wagram – Wien

29

Glücksjäger verzaubern Wien »Palazzo« kommt mit Artisten, Akrobaten, Künstlern und einem Vier-Gang-Menü von Haubenkoch Toni Mörwald In einem Monat kommt »Palazzo – die aufregende Dinnershow« bereits zum 14. Mal in Folge nach Wien und präsentiert in seinem atemberaubenden Spiegelpalast im Prater die fabelhafte, neue Show »Glücksjäger«. Kulinarischer Gastgeber von Palazzo Wien ist erneut Haubenkoch Toni Mörwald, der mit einem neuen Vier-Gang-Menü verzaubern wird, während preisgekrönte Artisten, Akrobaten und Künstler für unvergessliche Momente sorgen. Der Palazzo Spiegelpalast wird vom 17. November 2016 bis 12. März 2017 in der Ausstellungsstraße, Ecke Perspektivstraße zu finden sein. Schauplatz des Programms ist ein Casino-Hotel, in dem sich verschiedenste Charaktere auf die Suche nach ihrem ganz persönlichen Glück machen, das viele von ihnen jedoch schon verloren glaubten. Geniale Artisten und brillante Künstler treffen dabei auf liebenswerte Angestellte,

verschrobene Individuen und spielsüchtige Hotelgäste. Sie jagen dem Glück nach und lieben den Wettkampf. Nicht selten kommt es dabei zu dem ein oder anderen Duell. Unter Kontrolle versucht dies der Hoteldirektor und diesjähriger Gastgeber Sven Riemann zu halten, der selbst

auch in wenig glamourösen Zeiten an das große Glück glaubt. Palazzo – Glücksjäger 7. November 2016 bis 12. März 2017 www.palazzo.org/wien


30 kulturmagazin Tullnerfeld – Wienerwald – Wagram – Wien

Geschichten verändern 11. Musik- & heißt Verhalten verändern Literaturtag Gastkommentar von Dr. Michael Vogler – www.kultur-design.at der eigenen Einbildung entspringt. Von Bedeutung für die Aufrechterhaltung einer Feindschaft ist allein die Erzählung, die einen selbst zum Opfer macht und den anderen zum Angreifer.

Kulturleckerbissen im Stalltheater Am 21. Oktober luden die Marktgemeinde Königstetten und der Tullnerfelder Kulturverein zur 11. Ausgabe des Tullnerfelder Musik- & Literaturtages ein. Musiker Hans Theessink und Schauspielerin Konstanze Breitebner brachten das Stalltheater zum Beben.

Feindschaft denkt immer aus der Defensive. So war es auch bei diesen beiden Kolleginnen. Sie belauerten sich unaufhörlich. Ihre Aufmerksamkeit war fixiert auf die möglichen Untaten der jeweils anderen. Konflikte zu eskalieren ist leicht. Aber es führt in eine Sackgasse aus Verteidigung und Gegenverteidigung. Konflikte zu beenden ist hingegen jene Kunst, die aus Gegnern Partner macht. Seit Jahren sind zwei Frauen aus dem Vertrieb in einem mittleren Unternehmen verfeindet. Das war ansteckend. Misstrauen und Kampfbereitschaft breiteten sich aus wie eine dunkle Wolke in der Abteilung aus. Jede Arbeitsfreude erstickte. Als eine Kollegin schwanger wurde, kam es zu Verschiebungen des Personals. Der Zufall wollte es, dass nun ausgerechnet diese beiden Frauen in einem Büro zusammen arbeiten mussten. Die Zeichen standen auf Krieg. Für das Unternehmen stand auch wirtschaftlich einiges auf dem Spiel. Belehrungen und Drohungen würden nicht weiterführen. Das war klar.

Was also tun, um gerade hier zu einem guten und konstruktiven Miteinander zu kommen? Die genauere Betrachtung brachte den Motor der Feindschaft ans Tageslicht: Beide fürchteten sich vor Ausgrenzung und Isolation. Nachgeben, so vermutete jede insgeheim, würde als Schwäche ausgelegt werden und sie ins soziale Aus führen. So schwamm jede von ihnen in einem dichten Gestrüpp aus Geschichten aus denen sich die Feindschaft nährte.

Konstanze Breitebner, Schauspielerin, Drehbuchautorin und Moderatorin, bekannt durch viele TV-Produktionen wie »Der Salzbaron« aus dem Jahr 1993, stimmte das Publikum mit einer humorvollen Lesung auf den Bluesabend ein.

Um dass zu verändern, musste auf die Stärken gesetzt werden. Eine neue Geschichte musste gefunden werden, welche die individuellen Stärken kombinierte und sie zu einem sinnstiftenden Ganzen verschmolz.

Wie viele ungeschriebene Regeln des Miteinanders, sind auch Feindschaften Elemente der gelebten Kultur in einer Gruppe. Dabei sind die Geschichten entscheidend, die sich die Beteiligten über sich selbst und über andere erzählen.

Die Lösung war verblüffend einfach. Zuerst anerkannte der Chef die Stärken jeder Einzelnen und unterstrich dann, wie gut sich ihre Kräfte ergänzen würden. Danach erhielten sie die Aufgabe, ein für die ganze Abteilung vorbildhaftes Modell zur Arbeitsvereinfachung zu entwickeln. Das war nur gemeinsam zu erreichen. Da sie nach einer Lösung für alle suchten, stieg ihr sozialer Rang wie von allein. Die Furcht verlor ihre Grundlage.

Die Geschichten sind in solchen Konflikten immer die gleichen. Man wurde bedroht und angegriffen, hat selbst nichts getan und verteidigt sich nur. Am besten gleich präventiv! Völlig unwichtig ist dabei, ob ein »Angriff« tatsächlich stattgefunden hat, oder ob er nur

Kleine Änderungen an der richtigen Stelle erzeugen große Wirkungen. Es war überraschend zu beobachten, wie schnell sie sich einander zuwandten, wie sie plötzlich miteinander sprachen und sogar begannen, sich zu vertrauen.

Hans Theessink, der in den letzten 50 Jahren über mehr als 7.500 Konzerte und 30 Alben (ein)spielte, war in absoluter Topform. Nach Tourneen durch Europa, Nord-Amerika, Asien, Australien und Neuseeland führte ihn die Reise diesmal ins Tullnerfeld nach Königstetten. Zusätzlich zum Bühnenprogramm konnten die Besucher noch die Kunstausstellung von Angelika Herzog besichtigen. Dank dem Catering von Familie Heinisch von der HochramAlpe musste am Ende niemand hungrig nach Hause gehen. Im nächsten Jahr erwarten Sie am Samstag, den 21. Oktober 2017 Erika Pluhar und Adi Hirschal mit ihrem Programm »Miteinand« im Stalltheater Königstetten.


kulturmagazin Tullnerfeld – Wienerwald – Wagram – Wien

Durchbruch

31

Roman Gerhardt's

Ein Auftritt? .. .morgen? Na klar!

Fritz Fegerich

KAMMERJÄGER

Mehr auf www.webcomic.berlin!

Du bist nicht krank, Du bist begabt Ein Projekt der Selbsthilfeorganisation »SAG7 – Sensibel. Anonym. Gemeinsam« aus Tulln Es kommt sehr selten vor, dass in der heutigen Musikszene noch Ungewöhnliches geschieht. Doch SAG7 könnte genau diese Art von Erscheinung sein: Musikformation und Selbsthilfeinitiative zugleich. Ihre ersten beiden Singles »Forget You« und »Human Silnece« sind Teil eines Gesamtvorhabens, durch das die Vollblutmusiker und deren virtueller Leadsänger Sagittarius A* auf bislang unentdecktes, menschliches Entwicklungspotential hinweisen möchten. Unterstützt werden sie dabei von Persönlichkeiten wie BeststellerAutorin Natascha Kampusch und ESC-Coach Monika Ballwein. Das Album ist eine Co-Produktion des fünffachen Grammy-Nominee Peter Roberts aus den USA und den »LordsOfTheSounds«, den beiden Österreichern Bernd Wagner und

Markus Weiss. Die Debütsingle, welche 2015 in Europa erstveröffentlicht wurde und ab sofort auch auf iTunes sowie Amazon erhältlich ist, entspringt dem Konzeptalbum »I am Highly Sensitive«, welches wiederum nur musikalischer Teil des gleichnamigen Akustikromans ist. Die Veröffentlichung ist für Anfang 2017 geplant, vorab in Europa und unmittelbar danach auch in Amerika. Bestreben von SAG7 ist es, Musik und Literatur mit einer humanitären Bewegung in Verbindung zu bringen, die sich für menschliche Bewusstwerdung einsetzt. »Wir wollen die Menschen weltweit konkret auf besondere Sensibilität als genetische Erbanlage hinweisen«, erklärt SAG7-Mastermind Chris Novi, Multimedia-Künstler aus Niederösterreich. Neben ihrer Funktion als Band steht SAG7 für eine weltweit tätige Gemeinschaft von Menschen, die miteinander durch Selbsthilfe ihre Erfahrung, Kraft und Hoffnung teilen. Sie setzen sich gezielt für die Bewusstwerdung

über besondere Feinfühligkeit als menschliche Grundveranlagung ein. SAG7 ist mit keiner Sekte, Konfession, politischen Organisation oder Institution verbunden. Laut Internetseite bietet SAG7 sensiblen Menschen in geschützter und anonymer Atmosphäre ein 12-SchritteProgramm zur Selbstfindung. Viele Menschen leiden unter dieser genetischen Begabung, weil sie schlichtweg nichts davon wissen. Die Selbsterkenntnis dieser Vererbung allein bringt oftmals schon sehr große Erleichterung für Betroffene. Nun könnte man denken, dass hier von einer Randgruppe die Rede ist: alleine in Europa leiden 170 Millionen Menschen an Burnout und anderen psychischen Krisen. SAG7 will alle erdenklichen Möglichkeit und Kanäle nutzen, um ihre Botschaft zu verbreiten und Aufklärungsarbeit zu leisten. Schweigen ist eisern – Reden ist Gold. Mehr über SAG7 sowie einen kostenlosen Sensibilitäts-Test auf www.sag7.com


32 kulturmagazin Tullnerfeld – Wienerwald – Wagram – Wien

Veranstaltungskalender 2016/2017 Photo: N. Hoffmann

SA 26.11.

Tulln, Danubium

Stella Jones und American Christmas Gospel, Stargast: Andrew Young

Fr 02.12.

Grafenegg, Auditorium

José Feliciano »Feliz Navidad – Christmas Special & Greatest Hits«

Fr 02.12.

Mauerbach, Schlossparkhotel

Maria Köstlinger Weihnachtslesung mit Menü und Punsch-Maroni

SA 17.12.

Tulln, Danubium

Andy Lee Lang »Rockin‘ Christmas«

DO 05.01.

Tulbing, Berghotel Tulbingerkogel

Tullnerfelder Neujahrskonzert 2017 mit der Strauss Company

SA 18.02.

Großweikersdorf, Gasthaus Maurer

Faschings-Dämmerschoppen Hans Ecker Trio und Lustiger Hermann

DI 28.02.

Wien, Kabarett Simpl

Fahrt ins Kabarett Simpl »Verflixt und Zugenäht«

sa 11.03.

Tulbing, Berghotel Tulbingerkogel

Joesi Prokopetz »Voll-Pension« (Vorpremiere)

sa 06.05.

Grafenwörth, Haus der Musik

Sgt. Pepper – The Official Beatles Show Österreich-Premiere

sa 21.10.

Königstetten, Stalltheater

Literatur- & Musiktag mit Erika Pluhar und Adi Hirschal

Tickets: mvm@donaukultur.com, in allen Volksbanken, Raiffeisenbanken, Trafiken und OE-Ticket (01) 96 0 96, Kulturtelefon: (0699) 11 72 32 48

Herbstaktion AOS Schlafsystem

individuell anpassbares Formkissen GRATIS beim Kauf eines AOS Schlafsystems Aktion bis 31. 12. 2016

wohnen sitzen liegen & smart home 0660 650 5400 www.ludwigkrenn.at

3430 Tulln, Brüdergasse 2

Profile for MVM Donaukultur

Kulturmagazin November 2016  

Kulturmagazin November 2016  

Profile for mvmfm
Advertisement

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded