Issuu on Google+

Musikverein Gr端nbach

Jahresr端ckblick 2007


Grünbacher Musikantenblatt

Jahresrückblick 2007

Liebe Grünbacherinnen und Grünbacher! Ein Jahreswechsel ist auch der Zeitpunkt um zurückzublicken auf viele schöne und bewegende Momente, aber auch auf Zeiten, die für den einen oder anderen Veränderungen und neue Aufgaben gebracht haben. Auch der Musikverein Grünbach hat ein Jahr mit vielen Herausforderungen hinter sich. Der Rücktritt des Kapellmeisters und des Obmannes bei der letzten Jahreshauptversammlung im Jänner dieses Jahres machten einige Neustrukturierungen notwendig. Dank der großartigen Kameradschaft unter den Musikerinnen und Musikern, der tollen Zusammenarbeit und dem Willen das Beste zu geben, ist es gelungen auch in der Zeit ohne fixen Kapellmeister bestmögliche musikalische Leistungen zu bringen. So konnten die Besucher des Frühjahrskonzerts 2007 einen musikalischen Hörgenuss erleben und auch das Erspielen eines ausgezeichneten Erfolgs bei der Konzertwertung in Leopoldschlag im November gibt Zeugnis von den hervorragenden musikalischen Fähigkeiten unserer Musikkapelle. Als Obfrau des Musikvereines möchte ich mich bei allen Musikerinnen und Musikern und vor allem bei Christian Leitner, der in dieser Zeit als musikalischer Leiter die tragende Säule war, aufs allerherzlichste für ihr Engagement bedanken. Eine gute Musikkapelle prägt das Gemeinschaftsleben in einer Gemeinde. So ist es mir ein großes Anliegen DANKE zu sagen für die gute Zusammenarbeit mit den verschiedenen Vereinen und mit den Verantwortlichen des öffentlichen und pfarrlichen Lebens in Grünbach. DANKE sage ich auch für die wohlwollende Unterstützung von Seiten der Gemeinde und den diversen Gönnern der Musikkapelle Grünbach. Bedanken möchte ich mich auch schon im Vorhinein bei allen Grünbachern für die herzliche Aufnahme unserer MusikerInnen beim traditionellen Neujahrsspielen und auch für Ihre finanzielle Unterstützung, die es dem MV Grünbach ermöglichen die nicht unerheblichen Ausgaben besser zu bewältigen. Ich wünsche Ihnen und Ihrer Familie ein ruhiges und besinnliches Weihnachtsfest und für das neue Jahr viel Gesundheit, Glück und Zufriedenheit.

Sieglinde Guserl Obfrau des MV Grünbach

Seite 2


Jahreshauptversammlung Ein bewegtes Jahr Frühjahrskonzert Bericht des Stabführers Jugendorchester Frühschoppen, Konzertwertung Tag der Blasmusik Bergwochenende des MV "Musikantenpunschstandl" Hochzeit von Silvia Geburtstag von Böhm Otto Anekdoten Statistik

Seite 4 Seite 5 Seite 6 Seite 8 Seite 9 Seite 10 Seite 11 Seite 12 Seite 13 Seite 14 Seite 14 Seite 15 Seite 15

Editorial Alle Jahre wieder … kommt nicht nur das Christuskind, sondern auch der Musikverein um Neujahrswünsche zu überbringen. Auch heuer haben wir wieder die wichtigsten Ereignisse für den Musikverein in unserem „Musikantenblatt“ zusammengetragen, um sie so unvergesslich für jedermann zu machen. Es ist jedes Jahr schön zu sehen wie freundlich wir von allen in der Gemeinde aufgenommen werden, wenn plötzlich vor der Haustür eine Hand voll "lustiger" Musikanten steht. Wir wünschen auch viel Spaß beim Lesen unserer kleinen Zeitschrift und ein gutes Neues Jahr. Ach ja: Wer Rechtschreibfehler findet darf sie auch behalten!

Christoph Etzlstorfer, Wolfgang Eder Seite 3


Grünbacher Musikantenblatt

Jahresrückblick 2007

Jahreshauptversammlung

Die Jahreshauptversammlung des Musikvereins 2007 brachte uns eine neue Obfrau. Guserl Sieglinde ist seitdem engagiertes Musikmitglied und immer und überall unterwegs mit dem Musikverein. Der Vorstand setzt sich wie folgt zusammen: Sieglinde Guserl Mag. Erwin Haderer Christian Leitner Leopold Döberl Doris Leitner Magdalena Etzlstorfer Kathrin Preinfalk Ingrid Wagner Peter Dobusch Hubert Grünberger Otto Böhm Peter Leitner Sabine Etzlstorfer Evelyn Kiesenhofer Hermann Grünberger Heinz Weinzinger Horst Leber Christoph Etzlstorfer Wolfgang Eder

Obfrau Dirigent Obmannstellvertreter Organisator Organisatorin Stellvertreter Schriftführerin Schriftführerstellvertreter Archivarin-Bekleidung Archivar-Instrumente Archivar-Musikheim, Kassaprüfer Archivar-Noten Kassier Kassierstellvertreterin Jugendreferentin Jugendreferentstellvertreter Stabführer Stabführerstellvertreter Presserefernt, Kassaprüfer Pressereferentstellvertreter

Natürlich gab es auch heuer wieder Übertrittsprüfungen: In Silber:

In Bronze:

Eder Renate Preinfalk Kathrin

Grünberger Paul Hager Birgit Weinzinger Beate Traxler Paul Jezek Judith Wagner Julia

Seite 4


Grünbacher Musikantenblatt

Jahresrückblick 2007

Ein bewegtes Jahr! Das Jahr 2007 brachte dem Musikverein viel Neues: Eine neue Obfrau und die schwierige Aufgabe einen neuen Kapellmeister zu finden. Herbert Wagner übte dieses Amt 8 Jahre aus – zuerst in organisatorischer Form und nach der Absolvierung der Kapellmeisterausbildung dirigierte er den Musikverein mit viel Geschick 3 Jahre lang. Er war in dieser Zeit maßgeblich an allen großen Projekten des Musikvereins beteiligt – Musikheimneubau, Bezirksblasmusikfest 2005 und auch der Aufbau des Jugendorchesters, welches er ebenfalls mehrere Jahre dirigierte, war ihm ein Anliegen. Mit Ende 2006 legte er sein Amt aus gesundheitlichen Gründen zurück und unterstützt den Musikverein nun wieder als Flügelhornist. Beim Frühjahrskonzert wurde er für seine Verdienste um den MV Grünbach mit dem Ehrenzeichen des Blasmusikverbands in Silber gewürdigt. Im äußersten Notfall steht er uns, Gott sei Dank, trotzdem noch als Dirigent (wie heuer z.B. Allerheiligen) zur Verfügung.

Natürlich war es uns ein Anliegen wieder einen fixen Kapellmeister zu haben. Und so waren wir auf der Suche nach einem neuen Dirigenten. Beim Frühjahrskonzert dirigierte uns Erwin Haderer aus Pabneukirchen. Er beendete heuer die Kapellmeisterausbildung mit ausgezeichnetem Erfolg, wozu wir ihm herzlich gratulieren. Leider war es keine Dauerlösung, da ihn der Musikverein Pierbach, den er leitet, bereits auslastet.

Seite 5


Grünbacher Musikantenblatt

Jahresrückblick 2007

Mit Josef Hoffelner aus Engerwitzdorf fanden wir schließlich einen Dirigenten, der bereit ist auf längere Zeit mit uns zusammenzuarbeiten. Seit Mai dirigiert er nun den Musikverein Grünbach und wie sich bei der Konzertwertung in Leopoldschlag herausstellte mit ausgezeichnetem Erfolg! Er kannte schon nach zwei, drei Proben alle Musiker mit Namen und auch abseits der Proben fühlt er sich beim Musikverein sehr wohl.

Wir können nun beruhigt in die Zukunft sehen und freuen uns auf ein spannendes Jahr 2008 mit unserem neuen Dirigenten!

Frühjahrskonzert 2007 Gelungenes Konzert in Grünbach! Am Samstag den 31. März und Sonntag den 1. April fand in Grünbach das Frühjahrskonzert des Musikvereins statt. Zahlreiche Gäste fanden den Weg in den Kultursaal, um der Musikkapelle zu lauschen.

Der Musikverein bot ein abwechslungsreiches Programm und auch der Dirigent Mag. Erwin Haderer war zufrieden mit dem Ergebnis der kurzen aber intensiven Probenphase. Unsere neue Obfrau Sieglinde Guserl führte in bewährter Weise durch das Programm.

Seite 6


Grünbacher Musikantenblatt

Jahresrückblick 2007

Im Rahmen des Konzerts wurden auch einige Ehrungen durchgeführt: Vizebürgermeister Leber Peter wurde zum Ehrenmitglied des Musikvereins und die Schirmherrin über das Buffet in der Pause, Gerti Böhm, zur Musikrätin ernannt. Eine besondere Ehrung erhielt Herbert Wagner. Für seine jahrelangen Verdienste um den Musikverein bekam er das Silberne Ehrenzeichen des Blasmusikverbandes.

Auch der Nachwuchs des Musikvereins präsentierte sich unter der Leitung von Hermann Grünberger und Kathrin Preinfalk.

Seite 7


Grünbacher Musikantenblatt

Jahresrückblick 2007

Bericht des Stabführers von Heinz Weinzinger

Geschätzte Freunde der Blasmusik, liebe Musikerinnen und Musiker! Da in Windeseile ein Jahr zu Ende geht, möchte ich kurz einen Rückblick halten. Im Frühjahr entschlossen wir uns, wie auch in den vergangenen Jahren, am Bezirksmusikfest und somit auch bei der Marschbewertung am 2. Juni 2007 in Leopoldschlag teilzunehmen. Obwohl das Bezirksmusikfest von den Musikvereinen Leopoldschlag und Mardetschlag sehr gut organisiert wurde, zeigte sich das Wetter nicht gerade von der schönsten Seite; es regnete teilweise in Strömen. Trotzdem gelang es uns bei der Wertung einen Sehr guten Erfolg zu erreichen! Für die fünf Marschproben im Mai und den sehr guten Erfolg möchte ich mich noch einmal bei jedem Musiker recht herzlich bedanken! Neben den zahlreichen kirchlichen Ausrückungen standen auch dieses Jahr wieder verschiedene Feste, wie zum Beispiel Kammeradschaftsbund, Feuerwehr, Sternwanderung usw. auf unserem Ausrückungskalender. Ein besonderer Höhepunkt war natürlich die Hochzeit von unserer treuen und langjährigen Marketenderin Silvia Reitmeier und Günter Eibensteiner, sowie die Geburtstagsfeier von unserem wohl gewissenhaftesten und verlässlichsten Musikkameraden Böhm Otto. Da dies das letzte Jahr meiner Stabführertätigkeit im Musikverein gewesen ist, möchte ich mich für die gute Zusammenarbeit und die ausgezeichneten Leistungen der letzten acht Jahre bei jedem einzelnen Vereinsmitglied recht herzlich bedanken. Für mich war das Amt eine Bereicherung. Ich werde diese Zeit immer positiv in Erinnerung behalten! Zum Schluss darf ich mich im Namen aller Musikerinnen, Musiker und Marketenderinnen für die Unterstützung und Anerkennung die wir von der Gemeindebevölkerung erhalten bedanken und wünsche Euch ein Prosit 2008!

Heinz Weinzinger

Seite 8


Grünbacher Musikantenblatt

Jahresrückblick 2007

Jugendkapelle Unsere Jugendkapelle besteht derzeit aus ca. 20 Mitgliedern, die auch vergangenes Jahr wieder fleißig im Einsatz waren. So begannen wir mit der Probenarbeit für das Frühlingskonzert im Februar. Vor dem Konzert erfolgte noch ein Probenachmittag, den wir mit Limo und Pizza gemütlich ausklingen ließen. Am 31.03. und 01.04. fand dann das alljährliche Frühjahrskonzert, welches von Hermann Grünberger und Kathrin Preinfalk dirigiert wurde, statt. Am darauffolgenden Tag benutzten wir abermals die Bühne (da diese ja in der Schule steht) um unsere Instrumente vorzustellen. Den 3. und 4. Klassen der VS Grünbach wurden unsere Instrumente näher gebracht und so mancher zeigte auch bereits Interesse daran eines zu erlernen! Ende April hatten wir erstmalig eine Bezirksmarschprobe für Jungmusiker in Grünbach! Jungmusiker aus dem ganzen Bezirk folgten unserer Einladung und kamen nach Grünbach. Die knapp 100 Jungmusiker wurden von Bezirksstabführer Gaffal und Bezirksobmann Pirklbauer Franz in die Marschmusik eingeführt. Das Trockentraining fand am Sportplatz statt. Doch nach zwei oder drei Stunden wagten sie sich bereits in die Ortsmitte vor und so marschierten die Jungmusiker quer durch den Ort. Diese Probe fand ihren gemütlichen Ausklang am Badeteich, wo uns der Musikverein einen Volleyballplatz, div. Spiele, Tische und Bänke, etc. aufgestellt hatte. Natürlich gab es nach der Anstrengung auch etwas zu essen und zu trinken. Vielen Dank nochmal an alle, die mitgeholfen haben! Der Abschluss vor unserer wohlverdienten Sommerpause, war, wie jedes Jahr, das Pfarrfest in Helbetschlag.Leider fiel unser Zelten, welches wir jedes Jahr in den Sommerferien veranstalten, sprichwörtlich ins Wasser. Ende September nahmen wir dann die Probenarbeit wieder auf. Nun hieß es "Musik in kleinen Gruppen" für das Punschstandl des Musikvereins und einige Weihnachtsstücke für unser Weihnachtskonzert im Zuge des Weihnachtsmarktes in Grünbach einzustudieren. Zudem mussten wir für das Punschstandl noch Schokospieße vorbereiten, was uns auch durch das Engagement der Jungmusiker sehr gut gelungen ist. Eine Woche später fand dann unser Weihnachtskonzert statt, welches immer sehr gut besucht ist. Unsere Weihnachtsfeier findet in den Weihnachtsferien statt, bei gemütlichem Eislaufen am Badeteich und leckerer Pizza! Somit bleibt mir nur mehr mich bei meinen Jugendkapellern für ihre rege Teilnahme in diesem Jahr zu bedanken! Ich hoffe es hat euch soviel Spaß gemacht wie mir! Eure

Evelyn Kiesenhofer Seite 9


Grünbacher Musikantenblatt

Jahresrückblick 2007

Frühschoppen beim Pfarrfest Der Musikverein spielte heuer beim Pfarrfest den 1. Frühschoppen des Jahres. Vorbereitet wurde wir darauf von unserem neuen Dirigenten Josef Hoffelner aus Engerwitzdorf, der sichtlich auch Freude am Pfarrfest hatte. Noch lange nach Ende unsres Auftritts waren Musikanten in Helbetschlag anzutreffen! Eine Besonderheit waren die drei Hauptpreisgewinner beim diesjährigen Pfarrfest - die ersten drei Hauptpreise gingen alle an einen Musikanten.

Frühschoppen beim Erdäpfelfest Das Erdäpfelfest fand 2007 in der Gemeinde Grünbach in Lichtenau beim Weißengruberhof statt. Der Musikverein spielte den Frühschoppen für die etwa 2000 Besucher.

Auszeichnung bei der Konzertwertung Die Konzertwertung fand dieses Jahr bei den Bläsertagen am 10. und 11. November in Leopoldschlag statt. Auch der Musikverein Grünbach nahm an der Konzertwertung teil und stellte sich den strengen Bewertungskriterien der Jury in der Leistungsstufe B. Mit über 90 Punkten erreichten wir einen "ausgezeichneten Erfolg". Das freut uns, nach einem Jahr mit zwei Kappellmeisterwechsel umso mehr. Die Probenarbeit hat sich bezahlt gemacht!

Seite 10


Grünbacher Musikantenblatt

Jahresrückblick 2007

Tag der Blasmusik „Ein Frühschoppen, der sicher in die Geschichte von Grünbach eingehen wird“, so zog der Organisator des Musikvereins, Döberl Leopold, sein Resümee zum Frühschoppen am 17. Juni 07 beim Musikheim. Etwa 350 Gäste folgten dem Ruf des Musikvereins und kamen zum Tag der Blasmusik.

Wie die lobenden Worte zeigten, hat es allen sehr gemundet und auch die „WOODy BLECH peckers“ begeisterten das Publikum. Bis in die frühen Abendstunden gaben Sie ihr abwechslungsreiches Programm zum Besten und jeder merkte, dass diese Musikanten auch selbst mit größter Freude bei der Sache waren. Der Musikverein dankt allen Besuchern für ihr Kommen und hofft, dass jeder Gast zufrieden war. Die bisherigen Rückmeldungen lassen daran aber keinen Zweifel. Doch so ein Fest funktioniert nicht ohne viele fleißige Helfer! Wir bedanken uns bei allen, die dem Musikverein beim Tag der Blasmusik zur Hand gegangen sind.

Seite 11


Grünbacher Musikantenblatt

Jahresrückblick 2007

Bergwochenende des Musikvereins Grünbach So wie jedes Jahr in der Sommerpause unternahm der Musikverein Grünbach auch heuer einen zweitägigen Ausflug. Über 30 Personen nahmen daran Teil und verbrachten eine Nacht auf der Lausserbauernalm am Hengstpass. Glücklicher Weise regnete es nicht und so brachen wir bald nach Ankunft zu einer kleinen Wanderung auf. Auf einer Strecke für die wir eine Stunde (ohne Pausen) benötigten, fanden wir zwei Labstationen, die wir natürlich beide aufsuchten – obwohl die zweite nur 500 Meter von der ersten entfernt war! Nach drei Stunden Wegzeit (mit Pausen) kamen wir wieder zu unserem gemütlichen Quartier, dass mehrere Male mit einem „Hexenhäuschen“ verglichen wurde. Nach der Stärkung durch den ausgezeichneten Schweinsbraten feierten wir mit unseren Geburtstagskindern Christian (Obmann-Stellvertreter des Musikvereins) und Elfriede bis in die frühen Morgenstunden. Durch die bequeme Anreise mit dem Auto hatten fast alle Musikanten ihre Instrumente mit und dem gemeinsamen Musizieren stand nichts im Weg. Auch für unseren Dirigenten, Josef Hoffelner, war es sichtlich eine ausgezeichnete Gelegenheit die Musikanten besser kennen zu lernen und umgekehrt. Das Aufstehen fiel manchen offenbar genauso schwer wie das ins Bett gehen nur wenige Stunden zuvor! Nach einem ausgiebigen Frühschoppen machten sich wieder alle auf den Heimweg. Fazit: Der Ausflug hat gefallen und nächste Sommerpause wird es sicher eine Fortsetzung geben!

Seite 12


Grünbacher Musikantenblatt

Jahresrückblick 2007

Musikantepunschstandl 2007 Nach dem großen Anklang des Musipunschstandl des Vorjahres fand das Musipunschstandl heuer die Fortsetzung Am 8. Dezember lud der MV dazu ein, einen gemütlichen Nachmittag beim Musikheim zu verbringen. Anstatt sich der Hektik des Einkaufens am 8. Dezember auszusetzen, zogen es viele Grünbacherinnen und Grünbacher vor der Livemusik beim Musikheim zu lauschen. Verschiedene Ensembles des Jugendorchesters und des Musikvereins gaben Weihnachtslieder zum Besten. Auch das Vokalensemble „Acht Schätze“ unter der Leitung von Mag. Peter Wiklicky begeisterte das Publikum.

Neben dem perfekten Punsch unseres „Druiden“ Peter Leitner kam auch der kulinarische Genuss nicht zu kurz. Neben Racelette-Broten und Leberkässemmeln bot das Jugendorchester Schokospieße an. Schon am Vortag hat das Jugendorchester über 100 Schokospieße vorbereitet und kein Einziger blieb über.

Seite 13


Grünbacher Musikantenblatt

Jahresrückblick 2007

Hochzeit unserer Marketenderin Silvia Wenn eine der längst gedientesten Marketenderinnen heiratet, darf der Musikverein natürlich nicht fehlen! Schon bei ihrem Polterabend waren viele Musikanten anwesend und auch am Tag ihrer Hochzeit ließen wir sie nicht lange schlafen. Um 5:00 morgens kamen wir zu ihr um sie aufzuwecken - mit wenig Erfolg, denn sie wartete bereits auf uns. Zu Mittag trafen wir uns erneut um ein letztes Mal für den Gottesdienst zu proben und anschließend empfingen wir die Braut beim Feuerwehrhaus in Waldburg, wo die standesamtliche Trauung stattfand. Die kirchliche Hochzeit in St. Peter wurde vom Musikverein umrahmt und auch Silvia selbst ergriff zum Schluss das Mikrofon und gab ein Lied für Ihren frischgebackenen Ehemann zum Besten. Wir wünschen Dem Brautpaar alles Gute und viel Glück im gemeinsamen Leben!

Geburtagsfeier von Böhm Otto Unser Notenarichivar und EDV-Referent wurde heuer 60 Jahre alt - ein Grund für ihn mit der Musikkapelle zu feiern. Am 9. Juni 07 lud er uns alle ins Feuerwehrhaus Rauchenödt ein. Otto ist bereits seit 1985 Notenarchivar und mehrfacher Ehrungsempfänger. Zuletzt hat er das Ehrenzeichen in Silber des Blasmusikverbandes erhalten. Alles was er beim Musikverein anpackt, macht er mit 100 Prozent Einsatz. So ist er der einzige Musikant der bei allen Proben im Jahr 2007 anwesend war! Wir gratulieren ihm herzlich zu seinem runden Geburtstag!

Seite 14


Lustige Anektoten rundherum Nach dem Aufwecken bei Silvia: Nach dem Frühstück wollten wir wirklich jemanden aufwecken - der Einzige, der in Lichtenau um diese Zeit noch schläft, ist unser Stabführer Heinz. Dieser staunte nicht schlecht als der Musikverein um 7:00 vor seiner Haustür stand und ihm den Marsch blies. Spärlich bekleidet spendierte er eine Runde "Zähneputzen". Als seine Frau meinte, er solle sich doch etwas mehr anziehen sagte er nur: " Geh, fia de poar Musikanten!" (Fotos siehe: www.musikverein-gruenbach.at.vu)

Martiniausrückung: Als wir am Sonntag, nach der Konzertwertung die Martiniausrückung hatten, war schon zuvor eines klar: Vielen Musikanten wird das Aufstehen nach der Feier am Vortag nicht besonders leicht fallen. So war es auch – trotzdem - gut gelaunt marschierten wir, nicht mit gewohnten 40 sondern nur mit 25 Musikanten, zur Kirche. Nach der Ausrückung waren wir noch im Musikheim und kontaktierten Simon Blöchl – einen jener Vereinsmitglieder dem das Aufstehen immer besonders schwer fällt. Er meinte er kommt noch pünktlich, er wird abgeholt. Scheinbar nicht ahnend, dass die Martiniausrückung schon zur Messe um 7:30 und nicht erst um 9:30 stattfindet. Wir zögerten nicht lange. Schon war ein Musikkammerad unterwegs und holte Simon ab. Alle spielten mit und setzten sich auf ihren Platz im Probelokal wo wir auf unseren Nachzügler warteten. Leicht gehetzt eilte er herein und nahm Platz. Schließlich lüfteten wir das Geheimnis. Nun ja, glücklich war er nicht. Schließlich hat er sich ganz unnötig unter Zeitdruck für die Ausrückung herausgeputzt. Für uns war es aber eine "Riesengaudi"!

Statistik 2007 Ø Ø

Marschproben Gesamtproben

Ø Ø

Proben kleine Gruppen Ausrückungen kleine Gruppen

Ø Ø

Begräbnisse Verschiedene Ausrückungen

Seite 15

5 27 7 7 7 27



Musikantenblatt 2007