Page 1

MUSIKZEITUNG 2019

EIN JAHR MUSIK in Wor

VORWORT.MUSIKALISCHER RÜCKBLICK.MUSIK IN BEWEGUNG.GEMEINSAM FORTE.JUGENDARBEIT. BEGEISTERUNG WEITERGEBEN.ERFOLGREICHE JUNGMUSIKER*INNEN.MARKETENDERIN AUF REISEN. CHARMANT IN DER ERSTEN REIHE. ZUM SCHMUNZELN... ...UND RÄTSELN.TIME TO SAY GOODBYE.AUSBLICK.


vo Ob a n Joh Li b Wal

Fre ki h

un Un e s üt e Bla s !

de

Das ausklingende Jahr 2019 verabschiedet sich langsam, es war wieder sehr ereignis- und vor allem musikalisch erfolgreich. Nach dem Frühjahrskonzert am 30. März 2019 traten wir eine Woche später beim alljährlichen Konzertwertungsspiel in Ternberg an. Wir wurden abermals mit einer Goldmedaille ausgezeichnet – 93,0 Punkte waren es diesmal, somit bekamen wir so wie ein Jahr zuvor die meisten Punkte aller 21 teilnehmenden Musikkapellen!!! Aber auch bei der Marschmusikbewertung in Kleinreifling waren wir wieder sehr aufstrebend. Stabführer Markus Sattler probte mit uns sehr intensiv und es zahlte sich aus. Wir waren motiviert und erreichten in der höchsten Leistungsstufe E nicht weniger als 93,81 Punkte, das ergab erneut einen „ausgezeichneten Erfolg“. An dieser Stelle ein herzliches Danke an unserer Kapellmeisterin Lisi Eder und Stabführer Markus Sattler für ihr Engagement und die Zielstrebigkeit bei den jeweiligen Vorbereitungen. Aber auch allen Musikerinnen und Musikern gebührt großer Dank für den fleißigen Probenbesuch. Wie man sieht: Beharrlichkeit und Ausdauer sind die Mutter des Erfolgs! Die beiden Wertungsspiele sind zweifelsohne jährliche „SaisonHöhepunkte“, unser musikalischer Alltag

VORWORT Öm e

umfasst jedoch noch rund 20 weitere Ausrückungen, wie Konzerte, Frühschoppen, kirchliche Feste, um nur einige zu nennen. Die Grundlage für musikalisch ansprechende Leistungen muss in den Proben gelegt werden, von denen es durchschnittlich etwa 45 pro Jahr gibt. Viel Zeit also, die jeder Einzelne dieser kulturellen Interessensgemeinschaft widmet, jedoch eine sehr schöne, erlebnisreiche und auch persönlichkeitsbildende Zeit. Ein gut ausgebildeter Musiker*innennachwuchs sichert den Fortbestand jeder Blasmusikkapelle. Unsere beiden Jugendbetreuerinnen Anna Schimpfhuber und Antonia Riedl sind sehr motiviert bei der Ausbildung und Betreuung unserer „Youngstars“. Die ersten gemeinsamen Auftritte der Kinder vor Publikum sind eine wichtige Ausbildungsstufe, aber auch Spaß und Spiel haben einen großen Stellenwert. Bedanken möchte ich mich auch bei den Vorstandsmitgliedern für die engagierte Mitarbeit, im Besonderen denke ich da an die umfangreichen Vorbereitungen bei Eigenveranstaltungen, wie Frühjahrskonzert, Musikball, Holzbirndlkirtag usw. Danke auch an alle ideellen und finanziellen Unterstützer, an die Gemeinde und die ortsansässigen Firmen für ihre Sponsorbeiträge. Abschließend ein großes Dankeschön an unsere unterstützenden Mitgliedern für ihre wertvolle finanzielle Hilfe.

Vi l

Dan un al Gut für 2020. Ob a n Joh Öm e


MUSIKALISCHER RÜCKBLICK vo Kap m i r Eli

Auf ein, meiner Meinung nach, sehr erfolgreiches Jahr 2019 kann der MV Waldneukirchen zurückblicken. Den Auftakt dieses musikalischen Jahres machte unser Frühjahrskonzert in der Turnhalle in Waldneukirchen. Es war ein sehr schöner Konzertabend, mit wunderbaren Solisten aus unseren Reihen! Nach intensiver Vorbereitungsarbeit und sehr gut abgehaltenen Registerproben erreichten wir bei dem kurz darauf folgenden Konzertwertungsspiel in Ternberg wieder ein sehr erfreuliches Ergebnis. Die gute Arbeit hat sich wiederum gelohnt. Die Ausdauer und Disziplin der Musikerinnen und Musiker wurde mit 93 Punkten von insgesamt möglichen 100 Punkten belohnt. Wir konnten die Besucher und die Jury wiederum mit unserer Musik verzaubern. Angetreten sind wir in der Leistungsstufe C.

t Ede Präsentiert haben wir das Pflichtstück "Dionysos" von Thomas Doss, sowie die Selbstwahlstücke "Sinfonietta Nr. 2" von Fritz Neuböck und "Sängerlust" (Wiener Musik) von J. Strauss. Dem traditionellen Holzbirndlkirtag durften wir auch heuer wieder beiwohnen und mit dem Orchester am Vormittag sowie am Nachmittag mit unserer kleinen Abordnung musikalisch umrahmen.

93,00 Punkte beim Wertungsspiel!


KONZERTE Ein Nachmittags-Konzert am 19. Oktober 2019 im Gästezentrum in Bad Hall sowie die Cäcilienmesse am 24. November 2019 schlossen unser Jahr mit noch sehr schönen musikalischen Erlebnissen ab. An dieser Stelle gilt mein ganz besonderer Dank an Sie, liebe Bevölkerung. Ohne Ihre/Eure stete Unterstützung, Ihre/Eure Besuche bei unseren Konzerten und sonstigen musikalischen Ausrückungen im Ort und somit diese gezeigte Wertschätzung unserer Vereinsarbeit, wäre vieles nicht möglich. Danke, dass Sie unsere Idee von Gemeinschaft, Kameradschaft, Brauchtum und Tradition so mittragen. Ein Danke an dieser Stelle an meine Vorstandskollegen für die konstruktive gemeinsame Arbeit und ein Danke an alle meine Musikkollegen, dass wir mit unserem Orchester immer und immer wieder die Musik sprechen lassen, wo Worte unnötig wären.

Ic wün he Ih e al e n gu ne Jah – möge al Wün he in Er ül u g ge . Ic f e mi , Si wi be un n Ver t un be üßen zu dür e ! Eli t Ede


MUSIK IN BEWEGUNG

vo Sta üh e Mar

Mar h

t

: He ß a f Mus

Sat r

s

Unter diesem Motto trat der Musikverein Waldneukirchen zum zweiten Mal in der Leistungsstufe E bei der Marschwertung an. Die Stufe E ist die höchste Leistungsstufe in der Marschmusik und wir konnten heuer 93,81 Punkte in der Königsklasse einfahren, die bislang höchste Punktzahl für den MV Waldneukirchen in dieser Disziplin. Die Marschwertung fand am Samstag, dem 22. Juni 2019, im Zuge des Bezirksmusikfestes in Kleinreifling statt. Nach Absolvierung des Grundprogramms einer Marschwertung, wie Reihenabfall, Schwenkung, große Wende, etc. folgte im Anschluss das Showprogramm. Mit einem schwungvollen Einstieg zu den Klängen des ErzherzogAlbrecht-Marsches wurde mit knackigen Phrasenwendungen gestartet, bis hin zur Bildung eines Boxringes. Dieser wurde mit dem Titelsong des Boxdramas Rocky "Gonna Fly Now" in Bewegung gebracht und der heroische Einzug von Rocky Balboa und seinen Cheerleadern dargestellt.

Dann erfolgte die Auflösung dieser Formation mit einem eigens vom Schlagzeugregisters komponierten Fußmarsch, und die Musikkapelle begab sich dabei in die Grundformation zurück. In Anspielung auf die Musikerparty gab man sich dem Rock-Beat des Queen-Songs "We Will Rock You" hin und freute sich in Gestaltung einer Tanzformation auf das Dance-Fever. Mit dem nächsten QueenTitel startete das Grand Finale und der legendäre, zerbrochene Mikrofonständer von Freddy Mercury wurde dargestellt. Mit dem Abschlussruf "Go on!" trat der Musikverein Waldneukirchen stolz und mit viel Selbstvertrauen ab. Ein großer Dank an alle Musiker und Musikerinnen für die Geduld und Hingabe bei den Marschproben und Ausrückungen. Es macht einfach nur Spaß mit den Musikerinnen und Musikern des MV Waldneukirchen zu arbeiten, unglaublich wie wir uns auch hier gemeinsam weiterentwickeln.

Sta üh e Mar

Sat r


GEMEINSAM FORTE Wer nach den vielen Berichten über Konzerte, Marschwertungen, Proben und Auszeichnungen nun meint, beim Musikverein wird ein ganzes Jahr lang nur geübt und gearbeitet, der irrt sich. Auch das gesellige Miteinander kommt auf keinen Fall zu kurz. Egal ob österliches Eierpecken nach der Probe oder das Tanzen auf den Tischen beim Musikfest die Waldneukirchner Musi ist immer zu einem Spaß bereit. Als Belohnung für ein gelungenes Herbstkonzert wurde heuer im Anschluss daran in der Inzersdorfer Dorfstub'n gekegelt. Als Preise winkten nicht nur köstliche Guglhupfe und Biskuitrouladen, sondern sogar Regenschirme und Frostschutzmittel. Da war wirklich für jeden etwas dabei. Der gute Zusammenhalt in unserem Verein zeigte sich besonders auch bei der Aktion "Sympathicus" der Tips Zeitung, wofür wir mit vereinten Kräften mehr als unglaubliche 11.000 Stimmen für unsere Kapelle sammeln konnten. Das unermüdliche Schnipseln und Schreiben hat uns im Bezirk Steyr-Land schlussendlich den 4. Platz eingebracht.

Wir gratulieren... zum runden Geburtstag: Anna Diwald (20) Christian Barteder (20) Anna Schimpfhuber (30) Elisabeth Eder (40) Gabriele Kirchmayr (50) Josef Diwald (50) zur Sponsion: Mag.a Ruth Aspetsberger Dipl. Ing.in Judith Wenzel Maria Schörkhuber, B.A. zum Ausbildungsabschluss: Richard Riedl (Werkmeister+Berufsreife) Christian Barteder (Matura) Stefan Aigner (Fachtechniker) Matthias Schnabl (Lehre) Franziska und Teresa Diwald (landw. Facharbeiterin)

UN : Ale d Sc e l g ha di er n z e Jah de Aus d zu En e b - un Or es l i er g i h ab c s e !


JUGENDARBEIT vo Jug

r e n

An a Sc i p

b

Die "YoungStars", das junge Orchester der Waldneukirchner Musikkapelle, eröffneten heuer, wie schon die Jahre zuvor, das Frühjahrskonzert mit dem Solostück „Trombo Mambo“ und dem schwungvollen Popsong „All about that Bass“ von Megon Trainor. Der junge Solist Johannes Diwald präsentierte hier bravourös sein Können auf der Posaune und begeisterte das Publikum. Mit der Überreichung des Jungmusikerbriefs an Stefan und Michael Diwald begrüßten wir die beiden an diesem Abend offiziell in der Musikkapelle und freuen uns, dass sie unseren Trompetenund Posaunensatz kräftig und engagiert unterstützen. Verdient, nach dem tollen Auftritt, gönnten sich die "YoungStars" dann einige Wochen später einen Ausflug ins Welldorado nach Wels, wo fleißig getobt, gerutscht und geplanscht wurde. Vor dem Sommer stand ein weiteres Highlight am Programm: Eine Übernachtung im Musikheim! Zwar wurde nicht viel geschlafen, dafür umso mehr gelacht und gespielt. Das Herbstprogramm startete, neben den Proben für ein kleines Konzert beim Tag der offenen Musikheimtür, mit dem jährlich stattfindenden Vorspielnachmittag "Herbstklänge". Gut zwanzig Akteure, vom Volkschüler bis zu Erwachsen, präsentierten dem Publikum solistisch, mit CD oder als Gruppe ihre einstudierten Stücke. Besonders stolz machte mich persönlich, dass heuer eine Vielfalt an verschiedenen Instrumenten gespielt wurde. Ein bunter Mix aus Klarinette, Blockflöte, Querflöte, Fagott, Oboe, Saxophon, Posaunen, Tenorhorn, Horn und Schlagwerk begeisterte Eltern, Großeltern und Musiker.


DIE BEGEISTERUNG WEITERGEBEN

Nicht nur vereinsintern organisieren wir verschiedene Angebote für die Jugend, uns ist es auch ein Anliegen, die Begeisterung für die Musik nach außen weiterzutragen. Am 1. März 2019 besuchten uns die Schülerinnen und Schüler der Volksschule Waldneukirchen im Musikheim. Nach kurzer Einweisung von Stabführer Markus Sattler in die wesentlichen Marschschritte und Kommandos, ging es per Marschformation und klingendem Spiel Richtung Musikheim. Die Kinder meisterten diese Aufgabe souverän! Mickey Mouse und sein Orchester stimmten die Kids im eigenen „Musi-Kino“ auf das anschließende Kennenlernen der verschiedenen Instrumente ein. Mit frischen Faschingskrapfen für alle fand die lustige Instrumentenvorstellung ein leckeres Finale. Am Freitag, 28. Juni 2019, war schließlich der Kindergarten an der Reihe. Jedes der Kinder wurde mit einem riesengroßen Mexikaner-Hut ausstaffiert, und so marschierten wir schwungvollen Schritts zum Sportplatz. Ausgestattet mit Rasseln, Glocken, Spielzeugtrompete, etc. wurde dort ein Parcours absolviert.

Jedes Kind durfte dabei selbst einmal als Stabführer agieren. Auch sie hatten die Möglichkeit, Instrumente zu probieren. Zum Abschluss gab es eine Gesangseinlage der Kindergartenkinder für uns Musiker. Dieser herzig-süße Beitrag wurde von uns mit einem Eis für alle belohnt. Im Rahmen der Ferienscheckaktion luden wir wieder ein, einen lustigen Nachmittag rund um das Thema Musik zu verbringen. Die Kinder machten sich auf den Weg und knackten knifflige Musikrätsel, die schließlich zur eiskalten Schatzkiste führten. Danach entdeckten wir gemeinsam, was für klangliche Möglichkeiten das wichtigste Instrument – der Körper – hergibt, denn Musik kann jeder machen! Auch in die Rolle eines Dirigenten/einer Dirigentin durften unsere Besucher schlüpfen. So klang der Nachmittag bei einer lässigen „JamSession“ aus: denn gemeinsam FORTE zu spielen ist lustiger, als leise PIANO zu Hause zu bleiben.


ERFOLGREICHE JUNGMUSIKER*INNEN Gloria Schaupp (14 Jahre) spielt Klarinette und besucht seit September die Musikproben. Beim kommenden Frühjahrskonzert wird sie offiziell als Musikerin aufgenommen. Wir haben sie für euch interviewt: Mit welchen drei Worten würdest du dich beschreiben?

Hil b

i , zi t

ig un hu

v

Was bringt dich zum lachen?

Spo

n Blöd i n

Was ist dein Lieblingsstück?

, n e m m o k Wil Gloria!

Jun

Con

t d'Amo

Welche Musik hörst du sonst noch gerne?

One Dir

on un 5 Sec

s of Sum

Was war dein bisheriges Musi-Highlight?

Me n er r Auf t be

Her t

z

!

Worauf freust du dich besonders?

Wir gratulieren zum Leistungsabzeichen...

Auf de Mus Ak i täte :)

1. Lukas Haas auf der Trompete 2. Viktor Diwald am Schlagwerk 3. Johannes Diwald auf der Posaune

Bro Gloria Schaupp auf der Klarinette Eva Huber auf der Querflöte Lukas Blatancic am Saxofon

Sil Christian Barteder auf der Klarinette Katrin Hirtenlehner auf der Querflöte Leo Höller auf der Trompete

l im Feb

un al ge

s af c


MARKETENDERIN AUF REISEN

Nat e al Au Pa r in Den

Ich wollte schon immer raus und die Welt erkunden, was Neues sehen, Abenteuer erleben. Mein größter Traum: Einmal nach Amerika zu kommen. Nie habe ich mich getraut. So habe ich meinen ganzen Mut zusammengenommen und mich für ein Jahr als Au Pair in Amerika beworben. Und das war die beste Entscheidung meines Lebens! Ich bin zu einer tollen Familie nach Denver/Colorado gekommen und darf auf drei wundervolle Kinder aufpassen. Klar war es am Anfang ziemlich hart, da alles so neu war für mich. Ich habe mir sogar manchmal einen Marsch angehört und dazu mitgesungen, da es mir so gefehlt hat! Doch da mich meine Gastfamilie sehr herzlich aufgenommen hat und ich schnell ganz tolle Freunde gefunden habe, war der erste Kulturschock schnell überwunden und ich habe mich rasch in mein neues Leben eingewöhnt. Ich muss sagen Au Pair zu sein verändert dein Leben schlagartig! Ich hätte mir nie gedacht, dass mir diese Kinder in so kurzer Zeit so wichtig werden, als ob sie meine eigenen wären. Neben der Arbeit nutze ich meine freien Wochenende zum verreisen. Das Tolle an Amerika: Jeder Staat hat etwas Besonderes! Jedes Mal wenn ich verreist bin, habe ich mich so frei gefühlt und war nur am Strahlen. Ich habe gemerkt: das ist es, was ich schon immer wollte und jetzt erfülle ich mir meinen eigenen Traum.

, U.S.A.

Im Großen und Ganzen ist es ein ganz tolles Jahr mit vielen Erfahrungen und Erlebnissen, die mir keiner mehr nehmen kann und ich bin sehr stolz, das durchgezogen zu haben. Ich denke es wird ein trauriger Abschied von meiner Gastfamilie und meinen Freunden in Amerika, doch ich freue mich auch schon wieder sehr, nach Hause zu kommen und mit meiner Familie und meinen Freunden zusammen sein zu können und vor allem wieder bei der Musikkapelle Waldneukirchen als Marketenderin dabei sein zu dürfen. Ich habe gemerkt, daheim ist es doch am schönsten, denn: do bin i her, do ghea i hi!


CHARMANT IN DER ERSTEN REIHE Un e Mar

ne n

Das Wort Marketender lässt sich vom italienischen „mercatante“ (Händler) herleiten und ist jemand, der militärische Truppen begleitet und die Soldaten mit Waren und Dienstleistungen des täglichen, privaten Bedarfs versorgt. Der Begriff kommt aus dem mittelalterlichen Militärwesen, doch bereits 1200 v.Chr. im alten Ägypten wird diese Berufsgruppe erwähnt. Heute wird der Begriff Marketenderin für Frauen verwendet, die eine Marsch- oder Blaskapelle begleiten und mit Getränken versorgen. Doch unsere Marketenderinnen sind viel mehr als nur schmückendes „Beiwerk“ in unserem Musikverein. Sie sorgen sich nicht nur in erster Linie für die Ausschank von Getränken und unterstützen damit finanziell den Musikverein, sondern tragen mit ihrer Teilnahme bei der Marschmusikbewertung wesentlich zu Choreographie und Gelingen bei.

Vierkanter

für de Ha s ra (für Mus s di 5-fa

Men )

500ml Himbeersaft 500ml kräftiger Rotwein 500ml milder Kornschnaps 500ml 40%iger Rum Zuckerwasser je nach Bedarf Zimt, Vanille, Nelken und/oder Schale einer unbehandelten Zitrone Achtung: Wichtig bei jedem Einschenken ist ein charmantes Lächeln!

Weiters unterstützen sie bei Konzerten oder sonstigen Anlässen, um unablässige Arbeiten zu übernehmen, die von den viel beschäftigen Musikern nicht geleistet werden können. Vor 1980 war es üblich, dass die Kapelle, die ein Bezirksmusikfest ausrichtete, für alle anderen Musikkapellen die Marketenderinnen als sogenannte Ehrendamen stellte. Beim Musikfest 1976 haben sich insgesamt 39 Waldneukirchner Damen für dieses Unterfangen zur Verfügung gestellt und anhand der Geschichten die kursieren, war das nicht nur genügend Spaß für die Musiker. Laut unserem Musikerkollegen Franz Gebeshuber wurde damals jeder teilnehmende Musiker mit einem Blumenanstecker durch die Ehrendamen geschmückt.


Die Waldneukirchner Ehrendamen beim Musikfest 1976.

Unsere langjährige Marketenderin Sieglinde Krenn berichtet: „Wenn ich mich mit ehemaligen Kolleginnen treffe, schwärmen wir immer von dem Spaß, den wir damals hatten und ich bin immer wieder stolz, wenn ich die jungen Mädels sehe, einmal mitten drin gewesen zu sein. Wir wurden von Jung und Alt angenommen und durften den Musikverein repräsentieren und daraus entstanden viele Freundschaften, auch zu Gruppierungen anderer Musikvereine, die

Wir er

Du willst

bereits bei jedem Musikfest auf uns gewartet haben. Das einzige was mich an der Tätigkeit oftmals geärgert hatte, war der Umstand, dass ich den ersten Bus vom Musikfest nach Hause nie erreichen konnte, weil es so ein Spaß war. Schlussendlich hat mir die Tätigkeit als Marketenderin sehr geholfen mich in meiner neuen Heimat, Maria Neustift schnell zu integrieren, da mich sehr viele aus dem Ort schon kannten.“

er un

Te m un si

a f de Suc

na

Marketender_in (w/m)

en r

... deine Freizeit mit etwas Sinnvollem verbringen? ... Freundschaften fürs Leben schließen? ... dabei sein wo was los ist?

Du bist ... nicht scheu im Umgang mit Menschen. ... jung. ... geschäftstüchtig. ... musikalisch und hast ein Gefühl für Rhythmus.

Dan we di je t an de Mus /di Mus in de Ver vi ic s a t du s on am Pal n g de Kar e al Gal M Wal ki h !

en un fi de


ZUM SCHMUNZELN... "Wenn du da reinbläst, verwandelt es deinen Atem in Musik."

5 Flirtsprüche, die du am nächsten Musikfest ausprobieren kannst...

01 02 03 04 05

Was ist das Lieblingsinstrument der... ...Amerikaner? dieTrump-ete ...Kanadier: das A-Horn ...Schweizer: das Matterhorn ...Jamaikaner: die Rastagnetten ...Finnen: die Po-sauna ...Chemiker: die Chlorinette ...Friseure: die Haarmonika ...Geldeintreiber: die Mahnflöte ...Osteopathen: das Becken ...Jäger: die Rehorgel ...Segler: die Flaute ...Immermüden: das Schlafzeug ...Bahnliebhaber: die Zugposaune ...Feinschmecker: das Ess-Horn ...Vergesslichen: das Forgott ... Ängstlichen: die Zither ...Strategen: die Planflöte

Hey! Sind wir nicht in unterschiedliche Musikschulen gegangen? So ein Zufall. Deine Augenfarbe passt perfekt zu meiner Musiuniform. Kannst du kurz meine Trompete halten? Ich muss dich nämlich auf ein Getränk einladen. Glaubst du an Liebe auf den ersten Blick oder soll ich nochmal vorbeimarschieren?

Eine Marketenderin hat mir Schnaps verkauft, der angeblich unwiderstehlich machen soll. Findest du er wirkt schon? Der MV Waldneukirchen gibt keine Erfolgsgarantie.

Was is da , we Apo k na e n

e n Mus in de Gis n ve n ?

Ein en

ge War Fri öfe?  

Mus

m ic

so un Zu vi

Sag de Ar zu Mus no 3 Tag zu le .“ Dar "Ja ab , ...wo de ?!"

Wel

s In ru

Ver

h n.

n af Kre

t

it ? Pi n .

...

: „Si ha de Mus :

t s i t Got ? - „Vat un

Was is de kür e t Tro

, de Tub

im Him

..."

"Stört dich das Lich t eh nicht?"


...UND RÄTSELN 1. Welches Instrument spielt Lukas Haas? 2. Des Rätsels Lösung führte die Jungmusiker in den Ferien zu einer… 3. Wie heißt das Kind von Beharrlichkeit und Ausdauer? 4. Wem gratulierten wir heuer zum 40. Geburtstag? 5. An welchem Tag ist der Musikball 2020? 6. Welches Instrument spielte einer der frisch verabschiedeten Musi-Pensionisten? 7. Was bildeten die Musiker bei der Marschwertung zur Melodie von „Gonna Fly Now“? 8. Was war ein Sommer-Highlight bei den Jungmusikern? 9. Was holten wir 2019 aus Kleinreifling heim? 10. Wo begrüßen wir heuer den Juni mit einem Frühschoppen?

Gewinn e

2 Ka Früh rten fü rs jahr skon +2 ze Get ränk rt e

Sende einfach das richtige Lösungswort mit Name und Adresse bis 1. April an 0660/3634750!

UNSERE SPONSOREN


TIME TO SAY GOODBYE Wir ve s ed Kar Ba m t e un Fra St u z r e in di wo v en "Mus -Pen ". Ein g oßer Dan gi be für ih ge te En a m . Wir wün he al er k h Gut für di Zuk t un : wi höre un ! Karl hatte von 1970 bis 1988 das Tenorhorn bespielt und stellte sich damals auch den Aufgaben eines Notenarchivars. Nach einigen Jahren Musikerpause hatte er sich 2001 entschieden mit der Tuba einen Wiedereinstieg zu begehen. Er besuchte zum Vorbild aller noch einmal für ein paar Jahre die Musikschule, um mit seinen wohlklingenden, tiefen Basstönen unser Orchester zu bereichern.

Franz lernte die Kniffe des Horns gemeinsam mit Bruder Stefan und trat 1976, wie damals üblich, zu Allerheiligen der Musikkapelle bei. In seiner späteren Funktion als Stabführer schaffte er es, uns in der Marschmusik in die Stufe D zu führen und zu etablieren. Nicht nur marschtechnisch, sondern auch ton-technisch wusste er uns bestens in Szene zu setzen. Heuer im Sommer verabschiedete sich Franz gebührend mit einer großen Grillparty.


AUSBLICK TERMINE 2020

Al e Ter un Ne g e n fi t ih a c on

!

mv.waldneukirchen mvwaldneukirchen.wordpress.com


IM STILLEN GEDENKEN Wir gedenken den Verstorbenen Vereinsmitgliedern, die wir 2019 auf ihrem letzten Weg musikalisch begleitet haben.

Johann Voscak Ingeborg Rinnerberger Josefine Schallauer Franz Gegenleitner Peter Mandorfer Helmut Wolfslehner Johann Irnberger

Franz Leitner Johann Irnberger Hermann Huber Gertrud Pรถllhuber Maria Heuberger Martina Leithenmayr Gertrud Metz

UNSERE SPONSOREN

n e h c i l z r e H ! Dank Impressum: Medieninhaber u. Herausgeber: Musikverein Waldneukirchen ZVR 845074991 Dorfplatz 1/2, 4595 Waldneukirchen E-Mail: mv-waldneukirchen@outlook.com Redaktion und Layout: Franziska Diwald, Antonia Riedl, Johannes Riedl


Profile for mv-waldneukirchen

Ein Jahr Musik in Worten 2019  

Musikzeitung des Musikverein Waldneukirchen

Ein Jahr Musik in Worten 2019  

Musikzeitung des Musikverein Waldneukirchen

Advertisement

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded

Recommendations could not be loaded