Page 1

Südmarokkanischer Zauber Marrakesch - Sahara - Atlasgebirge 15 Tage

www.morocco-outdoor.com info@morocco-outdoor.com Tel 0041(0)77 4316142

Reisedaten: 24. Dezember 2011 - 07. Januar 2012 25. Februar 2012 - 10. März 2012 7. April 2012 - 21. April 2012 Während 15 Tagen entdecken und erleben Sie die Schönheiten des südlichen Marokkos. Unsere Reise beginnt in der Märchenstadt Marrakesch, der „Perle des Südens“, führt über Nordafrikas größte Gebirgskette, dem Hohen Atlasgebirge nach Ouarzazat, dem „Hollywood“ von Marokko, und weiter ins bezaubernde Rosental. Unterwegs sehen Sie faszinierende Landschaften, ursprüngliche Berberdörfer mit ihrer typischen Lehmarchitektur und die imposante Todraschlucht. Ab dem fünften Tag ziehen wir als Kamelkarawane durch die Weite der Sahara. Eine Trekkingtour in der Erg Chebbi, der östlichen marokkanischen Sahara, ist ein ganz besonderes Erlebnis. Während drei Tagen wandern wir durch goldene Dünenlandschaften, kleine fruchtbare Oasen und geniessen romantische Sonnenuntergänge. Jeden Abend werden wir von unserem Berberkoch mit köstlichen marokkanischen Gerichten verwöhnt. Danach erwartet uns eine 4x4 Abenteuerfahrt durch die großen Wüstenräume bis ins Herz der Sahara. Bevor unsere Reise wieder im orientalischen Marrakesch endet, lernen Sie bei einer einheimischen Berberfamilie im Hohen Atlasgebirge die Lebensweise der Berber kennen.

Reisebeschreibung: Tag 1:

Ankunft in Marrakesch Ankunft im Flughafen von Marrakesch. Sie treffen Ihren Reiseleiter am Flughafen und werden zum Riad transportiert. Unterkunft: Riad in der Altstadt von Marrakesch

Tag 2:

Marrakesch Mit unserem Stadtführer Hassan besichtigen wir am Vormittag die alte Medina von Marrakesch mit ihren vielen Sehenswürdigkeiten: Die Koutubia Moschee, den riesigen Platz Jamaa el Fna, die farbenprächtigen Souks mit ihren orientalischen Düften, die über 400 Jahre alte Koranschule „Ben Yussef“ und das Museum von Marrakesch. Der Nachmittag steht zu Ihrer freien Verfügung. Gemeinsames Abendessen in einem typisch marokkanischen Restaurant in der Altstadt. Unterkunft: Riad in der Altstadt von Marrakesch

1


Tag 3:

Marrakesch - Ouarzazate Früh am Morgen brechen wir auf und fahren den hell leuchtenden verschneiten Bergketten des Hohen Atlas entgegen. Vorbei an pittoresken Berberdörfern und grünen Terrassenfeldern überqueren wir auf der kurvenreichen Passstrasse des Tizi n’ Tichka Passes (2260m) das Hohe Atlasgebirge und erreichen am Mittag Ouarzazat, das „Hollywood“ von Marokko. Hier wurden zahlreiche internationale Filme gedreht wie „Lawrence von Arabien“ oder „Gladiator“. Am Nachmittag besuchen wir eines der Filmstudios und die alte Stadt von Ouarzazate. Distanz: ungefähr 200 km Unterkunft: Hotel

Tag 4:

Ouarzazate - Rosental Am Vormittag führt uns unsere Reise durch den riesigen Palmenhain von Skoura hinauf ins bezaubernde Rosental. Auf einem gemütlichen Spaziergang entdecken wir heute das Rosental. Ein kleiner Weg führt uns durch süss duftende Rosengärten, Getreide- und Gemüsefelder und traditionelle Berberdörfer. Im April und Mai werden die Rosen von den Berberfrauen gepflückt und zu Rosenwasser, Seife und Parfüm weiterverarbeitet. Übernachtung in einem Berberdorf. Distanz: ungefähr 100 km Wandern: etwa 2 Stunden Unterkunft: Hotel

Tag 5:

Rosental - Erg Chebbi Dünen Nach dem Frühstück verlassen wir das Rosental und fahren durchs breite Dadestal (Tal der Tausend Kasbahs) zur imposanten Todraschlucht hinauf, eine enge Schlucht mit 500 Meter hohen senkrecht abfallenden Felsen. Die Landschaft wird nun schon bald flacher und trockener- wir nähern uns der Wüste! Nach dem Besuch der alten Karawanenstadt Rissani erreichen wir das Oasendorf Hasi el Baid, was auf Deutsch „weisser Brunnen“ bedeutet. Übernachtung in einem Hotel direkt neben den Sanddünen. Distanz: ungefähr 260 km Unterkunft: Hotel

Tag 6:

Erg Chebbi Dünen - Bou Ighrd Dünen Kameltrekking: Begleitet von einheimischen Berbernomaden ziehen wir als Kamelkarawane durch die Weite der Wüste. Die Ruhe und Stille dieser wunderschönen Dünenlandschaft lässt uns schon bald die Hektik des Alltags vergessen und füllt unser Herz mit Zufriedenheit und Glück. Wir lassen uns von den Kamelen tragen oder wandern zu Fuss nur mit unserem Tagesrucksack- unser Gepäck, Essen und Campingmaterial wird auf die Lastkamele verladen. Übernachtung im Zelt oder direkt unter dem romantischen Sternenhimmel. Wandern: etwa 4 Stunden Unterkunft: Camping in der Sahara

Tag 7:

Bou Jghrd Dünen - Tamerdanit Dünen Kameltrekking: Wer Lust hat steht heute früh am Morgen auf, um den magischen Moment des Sonnenaufganges zu erleben. Nach dem Frühstück im Freien an der milden Morgensonne erwartet uns ein leichter Tag mit einer schönen Wanderung durch die goldene Dünenlandschaft. Wir spazieren auf riesigen Dünen, tauchen in die unendliche Weite der Landschaft ein, entdecken Spuren von Tieren im Sand und geniessen die Ruhe auf den schaukelnden Rücken der Kamele. Am Abend sitzen wir gemütlich ums wärmende Feuer und backen zusammen ein Brot im Sand. Ein Glas heisser „Berberwhisky“ (Pfefferminztee) umgeben vom Trommeln und Tanzen der Nomaden, versüsst uns den Abend. Wandern: etwa 4 Stunden Unterkunft: Camping in der Sahara

2


Tag 8:

Tamerdanit Dünen – Znigui Dünen Kameltrekking: Am Morgen folgen wir einem ausgetrockneten Flussbett (Wadi), bevor wir ein Stück durch eine flache, schwarze Steinwüste wandern, wo man schöne Steine mit Abdrucken von Fossilien aus uralter Zeit finden kann. Nach der Überquerung eines kleinen Passes auf dem sich eine stillgelegte Kobalt- und Kohlemine befindet, durchwandern wir eine grosse, weite Ebene und erreichen am frühen Nachmittag unser Camingplatz direkt neben den Sanddünen. Wandern: etwa 4 bis 5 Stunden Unterkunft: Camping in der Sahara

Tag 9:

Znigui Dünen - Lmharch 4x4 Abenteuer: Heute Morgen verabschieden wir uns von den lieb gewonnenen Kamelen und unserem Kamelteam und beginnen mit dem 4x4 ein neues Abenteuer durch die großen Wüstenräume auf den Ralley „Paris- Dakar“ Pisten und durch weglose Gebiete. Ab und zu halten wir um schöne Aussichten zu geniessen oder für kleine Entdeckungstouren zu Fuss: Abgelegene Oasendörfer, breite ausgetrocknete Flussbette, bizarre Felsformationen, Flora und Fauna der Wüste. Distanz: ungefähr 120 km Unterkunft: Camping in der Sahara

Tag 10: Lmharch - Oase von Nkob 4x4 Abenteuer: Das Abenteuer geht weiter! Durch menschenlose Ebenen, ausgetrocknete Seen und sandige Landschaften gelangen wir in eine Steinwüste mit typischen violett- grünschwarzfarbigen Steinen. Am Nachmittag erreichen wir Nkob, eine Oasenstadt am Fusse des Jebel Saghro Gebirges. Die meisten Bewohner sind Nomaden. Sie leben von ihren Gemüsegärten, Granatapfelbäumen und Dattelpalmen, und vom Verkauf von Henna und Kreuzkümmel. Ein Spaziergang durch das alte Oasendorf lässt uns das einfache Oasenleben entdecken. Distanz: ungefähr 170 km Unterkunft: Hotel Tag 11: Oase von Nkob - Ait Ben Haddou - Ounilatal (Hohes Atlasgebirge) Wir lassen die Wüste hinter uns und fahren mit unserem 4x4 ins unvergleichliche Draatal, welches sich über 300 Kilometer entlang dem Draafluss erstreckt. Traditionelle Berberdörfer liegen eingebettet inmitten von ausgedehnten Palmenhainen, nur die Minarette der Moscheen ragen aus den Palmenwäldern. Nach einer eindrücklichen Fahrt über das mondlandschaftlich fremdartige Antiatlasgebirge, gelangen wir zum historischen Dorf Ait Ben Haddou (UNESCO Weltkulturerbe). Nach der Besichtigung des befestigten Ksars, führt uns unsere Reise weiter durchs enge Ounilatal mit seinen prähistorischen Höhlenwohnungen. Übernachtung bei einer einheimischen Berberfamilie. Distanz: ungefähr 170 km Unterkunft: Familienhaus Tag 12: Ounilatal - Tighrza Nach einer kurzen Fahrt durchs Tal hinauf, erreichen wir das grosse Berberdorf Tighrza. Am Nachmittag entdecken wir auf einem gemütlichen Spaziergang das Dorfleben und die Lebensweise der Berber. Sie sind einfache Bauern mit alten Traditionen. Zum Nachtessen geniessen wir eine Delikatesse: Mischou…gebratenes Schaf im selbstgebauten Lehmofen- hmm! Wandern: 2 bis 3 Stunden Distanz: ungefähr 30 km Unterkunft: Familienhaus Tag 13: Tighrza - Marrakesch Nach einer kleinen Morgenwanderung im Tal besuchen wir die Kasbah von Telouat, die Mitte des 19. Jahrhunderts entstanden ist. Sie wurde in mehreren Etappen zur einer der grössten und prächtigsten Lehmburgen des Landes ausgebaut und gilt als bedeutendste Lehmburg,

3


welche die Glaoua-Familie in der Region hinterlassen hat. Von der Terrasse aus bietet sich eine überwältigende Aussicht über das Tal und die Gebirgszüge des Hohen Atlas. Über den Tizi n' Tichka Pass fahren wir zurück ins orientalische Marrakesch. Wandern: 1 Stunde Distanz: ungefähr 130 km Unterkunft: Hotel in der Neustadt von Marrakesch Tag 14: Marrakesch Freier Tag in Marrakesch. Vielleicht möchten Sie einen der vielen exotischen Gärten besuchen, sich in einem traditionellen Hammam Dampfbad entspannen oder den berühmten Bahia Palast besichtigen, ein ehemaliger Palast eines Grosswesirs mit wunderbarer orientalischer Dekoration. Lassen Sie sich vom lebendigen wilden Treiben der Geschichtenerzähler, Händler, Akrobaten, Tänzer und Schlangenbeschwörer auf dem berühmten Djemaa el Fna in den Bann ziehen und die Reise mit einem frisch gepressten Orangensaft auf der Terrasse eines der zahlreichen Restaurants am Djemaa el Fna ausklingen. Unterkunft: Hotel in der Neustadt von Marrakesch Tag 15: Rückflug nach Hause Sie werden von Ihrem Reiseleiter an den Flughafen von Marrakesch gebracht. Wir von Morocco Outdoor Adventure wünschen Ihnen einen guten Flug zurück nach Hause und „Bslama“ (=Auf Wiedersehen in Berber).

Allgemeine Reiseinformationen:

Reisedaten: Samstag, 24. Dezember 2011 - Samstag, 07. Januar 2012 Samstag, 25. Februar 2012 - Samstag, 10. März 2012 Samstag, 07. April 2012 - Samstag, 21. April 2012 Preis: 1300 CHF/ 980 Euro pro Person 30% Reduktion für Kinder unter 14 Jahren Teilnehmerzahl: 4- 16 Personen. Die Reise wird ab 4 Personen durchgeführt.

4


Inbegriffene Leistungen: - Alle Transfers von Marrakesch Flughafen zum Riad/Hotel und zurück - Alle Transfers während der Reise gemäss Reisebeschreibung - Alle Unterkünfte: 2x Riad, 5x Hotel, 3x Familienhaus, 4x Camping. - 4x Camping in der Sahara (2 Personen- Igluzelte, Matratzen, Küchenzelt, Essenszelt und Toilettenzelt) - Das Essen während der Reise: 14x Frühstück, 10x Mittagessen, 9x Abendessen. Außer in Marrakesch ist nur das Frühstück inbegriffen. - Qualifizierter Berberreiseleiter während der ganzen Reise - Erfahrener Trekkingkoch - Professioneller Fahrer - Lokales Begleitteam mit ihren Kamelen - Stadtführung in Marrakesch mit einem lizenzierten Stadtführer - Eintritt für alle Sehenswürdigkeiten, die wir gemeinsam besuchen - Mineralwasser während dem Kameltrekking (3 Tage) Nicht inbegriffene Leistungen: - Flugtickets hin und zurück nach Marrakesch - Persönliche Versicherung (obligatorisch). Bringen Sie bitte eine Kopie mit. - Persönliche Ausgaben wie Getränke, Souvenirs etc. - Landesübliche Trinkgelder für das Begleitteam (etwa 40 CHF/ 30 EUR pro Person) - Einzelzimmerzuschlag (20 CHF/15 EUR pro Nacht in Marrakesch, in der Erg Chebbi und in Nkob) - Einzelzeltzuschlag (5 CHF/ 3 EUR pro Nacht) - Zuschlag für eigenes Kamel (Erwachsene und Kinder): 100 CHF/ 75 EUR für 3 Tage - Die Mahlzeiten in Marrakesch. Nur das Frühstück im Riad und Hotel ist inbegriffen. - Zusätzliche Kosten bei Gepäck- und Flugverspätungen, Flugzeitenverschiebungen, Krankheit, Unfall, Bergrettung sowie Programmänderungen aufgrund höherer Gewalt, Wetter oder anderer Ereignisse Anforderungen: Die Tageswanderungen sind leicht und mit sehr wenig Höhendifferenz (Aufstieg auf Sanddünen). Während dem Kameltrekking wandern wir täglich zwischen 4 und 5 Stunden, an anderen Tagen 1 bis 2 Stunden. Eine gute Wanderkondition ist erforderlich, aber es besteht die Möglichkeit während dem dreitägigen Kameltrekking in der Sahara auf Kamelen zu reiten anstatt zu wandern. Die Reise ist auch für Familien mit Kindern ab 8 Jahren geeignet. Die Kinder können ihr eigenes Kamel reiten. Während der Wanderung in der Sahara tragen Kamele unser Reisegepäck, alles Campingmaterial und die Lebensmittel, an anderen Tagen haben wir bequeme Fahrzeuge. Unterkünfte: - Riads sind traditionelle Häuser mit einem offenen Innenhof, einem kleinen Garten mit Springbrunnen und einer grossen Dachterrasse. Sie sind renoviert und zu einem gemütlichen Hotel umgebaut. Unser Riad ist ein typisches orientalisches Riad in der Mitte der Altstadt von Marrakesch. - Die Hotels während der Reise sind 3- 4 Sterne Mittelklassehotels. - Camping in der Sahara: Jeweils 2 Personen in einem Igluzelt mit bequeme Schlafmatratzen, Küchenzelt, Essenszelt und Toilettenzelt. - Im Atlasgebirge übernachten wir bei einer einheimischen Familie im Familienhaus. Die Zimmer sind gross und mit Berberteppichen eingerichtet. In einem Zimmer können 3- 4 Personen auf bequemen Matratzen schlafen. Transfers: Alle Transfers sind mit Bus, Minibus oder Geländewagen (4x4 Toyota Landcruiser). Team: - Qualifizierter Berberreiseleiter (französisch und englisch) - Professioneller Fahrer - Erfahrener Trekkingkoch - Lokales Begleitteam mit ihren Kamelen Wasser: Wir empfehlen Ihnen nur abgepackte Getränke, abgekochtes oder mit Wasserreinigungstabletten behandeltes Wasser zu trinken. Flaschenwasser gibt es überall günstig zu kaufen. Achten Sie darauf, dass die Flaschen beim Kauf versiegelt sind. Leitungswasser sollte man nicht trinken und auf Eiswürfel in Getränken besser verzichten.

5


Essen: - Das Essen während der Wanderung ist typisch marokkanisch: Frühstück: Kaffee, Tee, Milch, Brot, Konfitüre usw. Mittagessen: Verschiedene marokkanische Salate, warmes Essen, frische Früchte, Pfefferminztee Abendessen: Suppe, traditionelle Gerichte wie z.B. Tajine oder Couscous, frische Früchte und warme Getränke (Tee, Kaffee, heiße Schokolade…) - Ihr Reiseleiter wird Ihnen helfen, gute lokale Restaurants in Marrakesch zu entdecken. Bitte teilen Sie uns bei der Buchung mit, wenn Sie vegetarisches Essen wünschen, Lebensmittelallergien haben oder eine speziale Diät benötigen. Ausrüstungsliste: - Grosse Reisetasche oder Rucksack - Tagesrucksack (Fotoapparat, Wasserflasche, Picknick...) - Warmer Schlafsack im Konformbereich bis 0°C - Warme Jacke, Faserpelz und Pullover - Bequeme Wanderhosen - Regenjacke (evtl. auch Regenhose) - T-Shirts mit langen und kurzen Ärmeln - Wandersocken, Thermounterwäsche für in der Wüste - Taschen- oder Stirnlampe, Fotoapparat - Sonnenhut, Sonnenbrille, Sonnencreme und Lippenpomade mit hohem Schutzfaktor, Handschuhe und warme Mütze - Leichte Trekkingschuhe, evtl. Trekkingsandalen für die Sahara - Reiseapotheke (Persönliche Medikamente, Blasenpflaster, Wasserreinigungstabletten, Augentropfen zum Befeuchten, Hand- und Fußcreme) Praktisches: Säckli mit Toilettenpapier, Feuerzeug und Streichhölzer (Toilettenpapier verbrennt jeder selbst), Gehörschutzstöpsel, Schnur, Schere, Nähzeug, Sicherheitsnadeln, kleine Säcke zum Verschließen (Sand!), Sack für Schmutzwäsche, Hygienebeutel, Schreibzeug, Notizheft, Sackmesser, Lesestoff, Spiele, Musikinstrument, Singbuch, Zeichenstifte, Fotos aus der Schweiz. Einreisebestimmungen für Marokko: Für die Einreise benötigen Sie einen Reisepass, der noch mindestens sechs Monate über das Ausreisedatum hinaus gültig ist. Von den meisten Ländern wird kein Visum verlangt. Erkundigen Sie ich bei Ihrem Passamt oder unter: http://www.morocco.com/essentials/visas-passports Obligatorische Reiseversicherung: Versicherungen sind vollumfänglich Sache der Teilnehmer. Unser Unternehmen setzt voraus, dass Sie eine Reiseversicherung für alle Ihre Aktivitäten, einschliesslich Reiseunfallversicherung, Reisekrankenversicherung, Reisegepäckversicherung, Reiserückholversicherung und Reisehaftpflichtversicherung besitzen. Informieren Sie sich bei Ihrer Versicherung, um Ihre Deckung zu verstehen. Eine Kopie Ihrer Policen wird am Beginn der Reise als Nachweis für die Abdeckung verlangt. Gesundheit und Sicherheit: Spezielle Impfungen sind für die Einreise nach Marokko nicht erforderlich, aber es werden Typhus, Hepatitis, Tetanus und Polio empfohlen. Bitte wenden Sie sich an Ihren Arzt für weitere Beratung und Informationen. Fast alle Marokkaner sind freundlich und ehrlich. Gewaltverbrechen sind sehr selten, jedoch ist es ratsam, überall vorsichtig zu sein. Weitere Informationen: http://www.safetravel.ch Klima: Das Klima in Marokko ist je nach Region, Höhe und Jahreszeit sehr unterschiedlich. In Marrakesch sind die Winter meist sonnig, aber kühl. Man braucht am Tag einen Pullover und am Abend eine warme Jacke. Ab März sind die Temperaturen angenehm warm und steigen bis 30 Grad am Tag. Im Oktober ist es in Marrakesch immer noch warm und sonnig. In der Sahara sind die Nächte im Winter kalt, die Temperaturen können bis zum Gefrierpunkt fallen. Sobald die Sonne aber aufgeht, steigen die Temperaturen schnell. So kann man oft im T-Shirt wandern. Ab März sind die Nächte weniger kalt und die Temperaturen können am Tag bis auf 35 Grad steigen. Im Herbst sind die Tage immer noch warm bis heiss in der Sahara, in der Nacht muss man bis 5 Grad rechnen. In der Wüste weht oft ein Wind; das kann von einer leichten Brise bis zu einem Sandsturm im Extremfall sein. Im Hohen Atlasgebirge sind die Winter sehr kalt in der Nacht (bis 0 Grad) und am Tag zwischen 6 und 10 Grad. Manchmal gibt es Schneefall. Ab März sind die Temperaturen etwas höher. Im Herbst sind die Temperaturen mild bis warm, in der Nacht kann es bis auf 5 Grad abkühlen. Lesen Sie mehr über das Wetter in Marokko unter: http://www.wetteronline.de/Marokko.htm

6


Strom und Telefon: Die marokkanische Netzspannung ist 220 V. Die Steckdosen sind von europäischem Typ, aber unsere Gerätestecker passen nicht immer in die marokkanischen Steckdosen. Internationale Adapter sind innerhalb des Landes schwer zu finden; bitte bringen Sie Ihren eigenen mit. Private Teleboutiques gibt es überall in Marokko, auch in jedem Dorf. Sie können lokale und internationale Gespräche führen, jedoch benötigen Sie einen Stapel Münzen. Eine andere Möglichkeit sind die kartenbetriebenen öffentlichen Telefone, die günstiger und auch überall anzutreffen sind. Währung und Geldwechsel: Die offizielle Währung in Marokko ist der Dirham (DH), ein Dirham hat 100 Centimen. Die Ein- und Ausfuhr von Dirhams ist nicht erlaubt. Sie können Dirhams in Marokko am Flughafen, in den meistens Hotels, Banken und in allen städtischen Zentren wechseln. Bevor man aus Marokko ausreist, müssen die restlichen Dirhams zurückgetauscht werden. Geldautomaten sind in ganz Marokko weit verbreitet. Akzeptiert werden ec-Karten und auch alle gängigen Kreditkarten wie Visa, MasterCard, Switchcard oder Cirrus. Normalerweise werden Kreditkarten in grossen Hotels, Geschäften und Restaurants akzeptiert. Traveller Checks sind manchmal schwierig umzutauschen und deshalb nicht sehr empfehlenswert. Umrechnungstabelle für Währungen: http://www.umrechnung.org/waehrungen-umrechnen/waehrungs-kurs-umrechner.htm Business- und Banköffnungszeiten: Winter: Montag bis Freitag 8.30-11.30 Uhr und 14.30-17.00 Uhr Sommer: Montag bis Freitag 8.30 Uhr-14.00 Uhr Öffnungszeiten während des Ramadans: Montag bis Freitag 9.00 Uhr-15.00 Uhr Zeit: In Marokko gilt die Greenwich Mean Time (GMT). Die Zeitverschiebung zur MEZ (Mitteleuropäische Zeit) beträgt im Sommer minus zwei Stunden, im Winter minus eine Stunde. Wichtige Hinweise: - Respektieren und achten Sie die lokalen Traditionen, religiösen Orte, Friedhöfe, Marabouts und Moscheen. - Fotografieren Sie die Menschen nicht ohne ihre Zustimmung. - Kleiden Sie sich in angemessener Weise, insbesondere außerhalb der städtischen Zentren. - Geben Sie bettelnden Kindern keine Süssigkeiten, Kugelschreiber, Geld oder andere Dinge. - Verwenden Sie Ihre rechte Hand beim Hände schütteln, beim Essen aus der gemeinsamen Schüssel und bei der Handhabung von Geld oder Waren. - Berühren Sie als ein Zeichen von Respekt mit der rechten Hand Ihr Herz nach dem Händeschütteln mit jemandem. Und was am Wichtigsten ist: Lächeln Sie und seien Sie freundlich. Ihre Freundlichkeit wird geschätzt und schnell erwidert. Lassen Sie Ihr Herz Ihr Führer sein…

Wenn Sie Fragen haben oder weitere Informationen benötigen, geben wir Ihnen gerne detailliertere Auskünfte.

7

Reise nach Marokko  

Kameltrekking- Marokko

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you