Page 1

SLOWENIEN

lädt ein!

Das deutsche Unternehmen Siemens und das slowenische Unternehmen Pipistrel entwickeln gemeinsam elektrisch betriebene Flugzeuge 4—10 Slowenien lädt ein! 1


Wir bündeln Licht mit Emotionen. Der Mensch lässt sich von Emotionen leiten – ganz besonders wenn, es um das Thema Automobil geht. Dabei spielen die Heckleuchten eines Fahrzeugs eine ganz besondere Rolle: Sie prägen seinen individuellen Charakter und sorgen für eine persönliche Note. Für odelo ist die Anmutung und das Design der Heckleuchten maßgeblich. Ob elegant oder sportlich, die moderne Designsprache eines Fahrzeugs spiegelt sich in unseren individuellen Heckleuchten wider. Der Fokus auf automobiles Design zusammen mit der konsequenten Anwendung von Prinzipien der schlanken Fertigung macht uns so erfolgreich in der Umsetzung unserer Projekte.

www.odelo.de

2 Slowenien lädt ein!

odelo Slovenija - Sieger des Wettbewerbs AUTOMOTIVE LEAN PRODUCTION AWARD 2013 in der Kategorie “Internationaler Mittelstand”


Slowenien

Hauptstadt: Ljubljana Einwohner: 2 Millionen Fläche: 20.273 km2 Länge der Adriaküste: 46 km

Währung: EURO Mitgliedschaften: EU, NATO, OECD

Die Unternehmen Fraport und Mahle investieren in Slowenien

D

4,5 Milliarden Euro Waren nach Deutschland exportiert; aus eutschland ist der drittgrößte Investor in SloweDeutschland importierte Slowenien für 4,2 Mrd. Waren, was nien. Nach Angaben der öffentlichen Agentur vier Prozent mehr ist als im Vorjahr, heißt es im AußenminisSPIRIT und des Ministeriums für wirtschaftliche Entwicklung und Technologie sind in Slowenien terium. schon mehr als 300 deutsche Unternehmen tätig. Slowenien hat in den letzten Jahren mehr als 20 Prozent Zu den letzten großen Investoren in Slowenien zählen die des gesamten slowenischen Exports auf den deutschen Markt Gesellschaften Fraport und Mahle. Fraport ist vor kurzem ausgeführt. Der slowenische Export nach Deutschland ist vor Besitzer der Gesellschaft Aerodrom Ljubljana geworden, die allem auf die südlichen und zentralen Bundesländer konzenden zentralen slowenischen Flughafen Jože Pučnik triert, viel weniger ist Slowenien bzw. die sloweLjubljana verwaltet. Mahle hat das Unternehmen nische Wirtschaft im nördlichen und östlichen Letrika aus Šempeter bei Nova Gorica gekauft, Teil des Landes bekannt, verlautet aus der WirtSlowenische das mit seinen Produktionsprogrammen in drei schaftskammer Sloweniens. Bei der slowenischen Unternehmen Produktgruppen tätig ist – Elektroausrüstung für Ausfuhr auf den deutschen Markt dominieren suchen nach Motoren, Antriebssysteme und mechatronische halbfertige Produkte, einen bedeutenden Teil stelBusiness Systeme. len auch die Produkte für den Konsumentenmarkt Die slowenischen Unternehmen in deutschem Möglichkeiten dar, vor allem in den Bereichen Haushaltsgeräte, Pharmazeutika und Baumöbel. Besitz erzielen in diesem Jahr gute geschäftliche auch in den Die Hersteller in diesen Branchen sind immer Ergebnisse, mit Optimismus blicken sie auch auf nördlichen öfter auf der Suche nach Möglichkeiten in den das kommende Jahr 2015. Auch Siemens Slovenija, Bundesländern nördlichen Bundesländern und im Gebiet der ehedessen Muttergesellschaft in Deutschland mit dem und im Gebiet slowenischen Unternehmen Pipistrel bei der Entmaligen DDR. Dabei haben sie oft Schwierigkeiten der ehemaligen wegen der geringen Erkennbarkeit des sloweniwicklung von elektrisch betriebenen Flugzeugen zusammenarbeitet. sches Staates und der slowenischen Wirtschaft, DDR. In den ersten sieben Monaten dieses Jahres hawas oft auch einen Mangel an Vertrauen in sloweben slowenische Unternehmen nach Angaben des nische Produkte bewirkt. Dort, wo slowenische slowenischen statistischen Amtes, Waren in Höhe von fast 2,7 Unternehmen schon seit längerer Zeit arbeiten und sich eiMrd. Euro nach Deutschland ausgeführt, was um 5,2% mehr nen gewissen Ruf verschafft haben, gelten sie als verlässliche ist als im gleichen Zeitraum des Vorjahres. Partner, die slowenischen Produkte gelten als hochwertig und Auch auf anderen Gebieten erzielte der Außenhandel zwipreislich wettbewerbsfähig. Sabina Petrov schen beiden Ländern neue Rekorde. Slowenien hat für fast

ANZEIGE

Redakteurin: Sabina Petrov Technischer Redakteur: Ciril Hrovatin

Auf der Titelseite: Elektrisches Flugzeug, das von Pipistrel und Siemens entwickelt wurde. Foto: Aleš Beno

Bildbearbeitung: Sandi Baumkirher Übersetzung: PSD, d. o. o.

Projektleiterin: Monika Klinar; Telefon: +386 (1) 30 91 480 E-Mail: monika.klinar@finance.si

Herausgeber: Časnik Finance, d. o. o., Bleiweisova cesta 30, 1000 Ljubljana, Slowenien

Anzeigen und Vermarktung: Telefon: +386 (1) 30 91 590 E-Mail: oglasi@finance.si

Direktor und Chefredakteur: Peter Frankl

Auflage: 30.300

Slowenien lädt ein! 1


Die slowenische Desti

VERGANGENHEIT & GEGENWART

Rogaška Slatina

Eine Perle in Rogaška Slatina

GRAND HOTEL DONAT SUPERIOR

Das Grand Hotel Donat Superior gehört zur Spitze des slowenischen Hotelgewerbes. Von den anderen Hotels hebt es sich mit seinem hochwertigen Angebot, seiner professionellen persönlichen Behandlung der Gäste und des sprachlich bewanderten Personals ab. Das Hotel wurde vollständig renoviert und ist klimatisiert. Es verfügt über 7 Appartements, 48 Doppelzimmer, 102 Einzelzimmer (5 Zimmer sind für Schwerbehinderte geeignet), 3 Appartements Antiaging deluxe, 7 Doppelzimmer Antiaging und einen Konferenzsaal. Jedes Zimmer und Appartement verfügt über eine Terrasse, eine Minibar und einen Zimmersafe. Ebenso stehen unseren Gästen SAT-TV, Bademäntel und Hotelpantoffel, Haartrockner und Internetzugang zur Verfügung. Wir bieten auch Wireless Internet an (zahlungspflichtig). Mit unserer Freundlichkeit, unseren hochwertigen Leistungen, der geschmackvollen Einrichtung und der attraktiven Umgebung bieten wir unseren Gästen einen angenehmen Aufenthalt, der mit einem gesunden Life Style kombiniert ist.

Bei Ausgrabungen eines alten Wirtshauses wurde im Jahr 1834 anhand einer Steinplatte auf einem Brunnen die Existenz einer Thermalquelle in Rogaška Slatina nachgewiesen. Es wurde eine Steinplatte mit einer römischen Inschrift gefunden: „ … für die Kranken … habe ich die Mauern gebaut …“ Der bekannte Historiker T. Mommsen stellte fest, dass die Steinplatte aus dem Mittelalter stammt. Im 16. Jahrhundert wurden die Thermalquellen in den Büchern der Ärzte Thurneysser und Tabernaemontanus erwähnt. Auch Paracelsus, der große Reformator der Medizin und persönliche Arzt des steiermärkischen Landeshauptmannes Ungnad, kannte sie. Sein Sohn Wolf wird später der erste berühmte Besucher von Rogaška Slatina (1594). Die Thermalquellen wurden erst nach der wundersamen Heilung des kroatischen Bans, Peter Zrinjski, eines der größten feudalen Herren in Europa bekannt (1665). Zu dieser Zeit begann auch der Kurtourismus.

Donat MG

NATÜRLICHE MAGNESIUMQUELLE Magnesium hilft bei Müdigkeit und Erschöpfung, es regelt das Gleichgewicht der Elektrolyte, ist sehr wichtig für die Muskeln und das Nervensystem und verhilft zu gesunden Knochen und Zähnen. Zur Deckung des täglichen Bedarfs an Magnesium genügen schon 3 dl Mineralwasser am Tag. Magnesium wirkt auch gut auf die Verdauung und kann auch bei Sodbrennen helfen. 2 Slowenien lädt ein!


ination Nummer 1 für Deutsche COUPON FÜR NACHLASS Wenn Sie den Coupon am Empfang des Grand Hotels Donat Superior abgeben, erhalten Sie bis zu 15% Nachlass bei einem Aufenthalt in unserem Hotel. Außerdem werden Sie noch einen

FÜR EINEN AUFENTHALT IM HOTEL

ZUSÄTZLICHEN NACHLASS in Höhe von 8% bei WELLNESSLeistungen nach Ihrer Wahl erhalten.

Bei der Ankunft erwartet Sie ein Welcome Drink.

Ihre Oase des Wohlbefindens

WELLNESS CENTER

Der immer größer werdende Stress im täglichen Leben drängt uns dazu, nach neuen Methoden und Mitteln zu suchen, die uns seelische und körperliche Entspannung bieten. Das Wellness Center des Grand Hotel Donat Superior hat sein Angebot in Einklang mit der Suche nach dem persönlichen Wohlbefinden erstellt. Sie können zwischen verschiedenen Arten von Massage und Gesichts- sowie Körperpflege aussuchen. Für die beste Regeneration Ihrer Haut verwenden wir ausschließlich die besten Präparate der Häuser Juvena, Comfort Zone, Kozmeceutik (was soviel wie pharmazeutische Kosmetik bedeutet) Babor und Anubis Barcelona. Wenn Sie sich für eines der Programme entscheiden, haben Sie freien Eintritt zu unseren Schwimmbecken, Saunen und Fitnesszentren. Das Spa im Grand Hotel Donat Superior ist wegen seiner architektonischen Vollkommenheit und unserer Aufmerksamkeit, die wir jeder Einzelheit schenken, wie auch wegen der angenehmen, entspannten und intimen Atmosphäre bekannt. Mehr auf unserer Internetseite: www.ghdonat.com

Slowenien lädt ein! 3


Foto: Aleš Beno

Wie das slowenische Unternehmen Pipistrel und das deutsche Unternehmen Siemens gemeinsam neue Flugzeuge konstruieren

INTERVIEW

4 Slowenien lädt ein!

Ivo Boscarol, der Gründer und Geschäftsführer des Unternehmens „Pipistrel“, des slowenischen Herstellers von ultraleichten Flugzeugen.


P

ipistrel und Siemens arbeiten beim zweisitzigen Elektroflieger WATTsUP zusammen, der übrigens schon fliegt, und der Öffentlichkeit zum ersten Mal Ende August auf der Messe in Frankreich, „Salon de Blois“, vorgestellt wurde. Das ist das erste serienmäßig produzierte elektrische Schulungsflugzeug auf der Welt. Pipistrel arbeitet mit Siemens auch an einem komplexeren Projekt zusammen – an der Entwicklung eines elektrischen Hybridantriebs für Flugzeuge für die allgemeine Luftfahrt mit bis zu 19 Sitzplätzen.

Herr Boscarol, wie ist es eigentlich zur Zusammenarbeit zwischen Pipistrel und Siemens gekommen? Frank Anton, der heutige Executive Vice President der Division für große Antriebssysteme bei Siemens Nürnberg, kam zu uns, als wir im Jahr 2010 unser Flugzeug „Taurus Electro“ vorgestellt haben. Zu jener Zeit gründete Siemens die Abteilung E-Aircraft für die Entwicklung von Luftfahrttechnologien und fragte uns, ob wir an einer Zusammenarbeit mit ihnen interessiert wären. Sie suchten nach einem Flugzeughersteller, der Interesse an dieser Technologie hat, und machten uns deutlich, dass sie bereit sind, mit uns spezielle Produkte für die Luftfahrt zu entwickeln. Für unser kleines Unternehmen war dies eine sehr verlockende Gelegenheit. Wir haben etwas Zeit gebraucht, damit wir feststellen, was wir voneinander bekommen bzw. was wir Siemens anbieten können.

Das von Ivo Boscarol gegründete und geleitete Unternehmen „Pipistrel“ aus Slowenien verkauft seine ultraleichten Motor-/ Segelflugzeuge sowie Segelflugzeuge mit Hilfsmotor in 85 Länder. Bei der Produktion von elektrisch angetriebenen Flugzeugen wird Pipistrel als das in der ganzen Welt führende Unternehmen angesehen. Es war das erste Unternehmen, das im Jahr 2007 mit der Serienproduktion des zweisitzigen Elektro-Segelflugzeugs „Taurus“ mit Hilfsmotor und nebeneinander angeordneten Sitzen begonnen hat. Das Unternehmen aus Ajdovščina, das auf dem Weg von Ljubljana nach Venedig liegt, feiert dieses Jahr sein 25-jähriges Bestehen. Es hat 85 Beschäftigte, von denen mehr als die Hälfte Universitätsausbildung (und höher) besitzen, 35 Beschäftigte arbeiten in der Entwicklung. Voriges Jahr hat das Unternehmen 11,1 Mio. EUR Umsatz gemacht und einen Reingewinn von 1,1 Mio. EUR verbucht. In diesem Jahr wird der Umsatz um ein Zehntel ansteigen, der Reingewinn bleibt wegen der 3 Mio. hohen Investition in die Entwicklung auf dem Vorjahresniveau. In der italienischen Stadt Gorizia, die direkt an der Grenze zu Slowenien und ca. 18 km vom Firmensitz liegt, hat Pipistrel im Herbst auf einem verlassenen Flughafen eine neue Fabrik mit einer Fläche von 10.000 Quadratmetern erbaut. Ein großer Erfolg für das Unternehmen war der dritte Sieg in Folge, den das viersitzige Elektro-Segelflugzeug „Taurus G4“ im Oktober 2011 auf dem Wettbewerb der NASA für das energieeffizienteste Flugzeug errungen hat. Der Sponsor des Wettbewerbs war Google, für die NASA organisierte den Wettbewerb die Cafe Foundation. Um die Entwicklung der Elektroluftfahrt noch weiter zu beschleunigen, wurde im Unternehmen Pipistrel beschlossen, das eigene Know-how über elektrisch angetriebene Flugzeuge mit dem Know-how von Siemens zu vereinigen.

Heute können Sie schon das gemeinsame Projekt – das Elektroflugzeug WATTsUP vorzeigen. Können Sie es bitte etwas detaillierter vorstellen? Das E-Flugzeug WATTsUP haben wir zum ersten Mal Ende August in Frankreich auf der Messe Salon de Blois vorgestellt. Das ist das erste voll­ elektrische Flugzeug, das für die Schulung von Piloten eingesetzt wird. Die Reaktionen waren sehr positiv. Das Hauptargument dabei ist, dass WATTsUP die Kosten für die Ausbildung von Piloten um bis zu 70 Prozent senkt. Das Flugzeug braucht nur eine kurze Startstrecke, steigt mit einer Geschwindigkeit von mehr als 5 Metern pro Sekunde auf und kann mindestens eine Stunde mit einer zusätzlichen 30-Minuten-Reserve fliegen. WATTsUP ist an das Fliegen der sogenannten „Schulkreise“ angepasst, sodass jedes Mal beim Fliegen in die Tiefe 13% der Energie zurückgewonnen werden, was die Dauer des Flugs erhöht. Da das einzige Geräusch durch die Rotation des Propellers verursacht wird und daher fast unhörbar ist, wird diese Tatsache die Flugausbildung in städtischen Siedlungen ermöglichen. Die Motorleistung beträgt 85 Kilowatt, der Motor wiegt nur 14 Kilogramm und ist stärker als der Rotax 912, der sonst bei Leichtflugzeugen verwendet wird. Allerdings wiegen die Batterien über 100 Kilogramm. Die Batteriepackung mit einer Leistung von 17 Kilowattstunden ist so konzipiert, dass sie entweder in einigen Minuten ausgetauscht oder in weniger als einer Stunde aufgeladen werden kann. Bei Ausfall einer Batteriepackung wird diese durch eine Reservepackung vollständig ersetzt. Das Flugzeug wurde auf der Grundlage der Pipistrel Flugzeuge konzipiert, von denen schon ein paar hundert auf der ganzen Welt in Betrieb sind. Was hat Siemens und was hat Pipistrel zur Konstruktion dieses Flugzeugs beigetragen? Siemens hat beim neuen Flugzeug WATTsUP den Antrieb bzw. den Motor und die Steuereinheit entwickelt. Pipistrel hat das Gehäuse - den Rumpf, die Batteriesysteme, das zentrale Steuerungssystem des Flugzeugs, das Display für die Motor- und Flugparameter beigetragen und hat sich um die Integration aller Komponenten gekümmert. Wir haben gemeinsam die Spezifikationen des Elektroantriebs festgelegt, sodass dieser sehr leicht geworden ist und hinsichtlich der Leistung und der entsprechenden Umdrehungen die optimalen Charakteristiken besitzt, die dem Einbau in das vorgesehene Flugzeug entsprechen. Als Basis diente das bestehende Modell, der „Alpha Trainer“ von Pipistrel, den wir ziemlich intensiv anpassen mussten. Diese Anpassungen haben das Unternehmen Pipistrel ca. 700 Tausend Euro gekostet. Die Entwicklung des Antriebs und der übrigen Systeme mit Siemens und deren Integration in das Flugzeug, haben insgesamt 884.717 Euro gekostet, wovon 35% durch die Ausschreibung des slowenischen Ministeriums für Wirtschaft und Entwicklung „Smer+“ finanziert wurden. Slowenien lädt ein! 5


Foto: Aleš Beno

„Die Serienproduktion des zweisitzigen Elektro-Flugzeugs WATTsUP, das wir zusammen mit Siemens entwickelt haben, planen wir für das nächste Jahr.“ Ivo Boscarol, der Gründer und Geschäftsführer des Unternehmens „Pipistrel“, des slowenischen Herstellers von ultraleichten Flugzeugen aus Ajdovščina.

Wie wird das Flugzeug vermarktet? Das Flugzeug wird vom Unternehmen Pipistrel vermarktet, das die Motoren von Siemens kauft. Siemens wird den Motor auch an andere Hersteller von Elektroflugzeugen verkaufen. Gleichzeitig wird Pipistrel andere Flugzeughersteller mit seinem Teil des Projekts versorgen, das heißt mit dem Kontrollsystem, der Schnittstelle und anderen Komponenten, die zum Motor gehören. Für Siemens eröffnet das Projekt den Eintritt in den Markt der Flugzeugmo6 Slowenien lädt ein!

toren, für Pipistrel die Gewährleistung, hochwertige Produkte vom zuverlässigen Lieferanten zu erhalten. Sie haben in Frankreich praktisch ein Demo-Flugzeug vorgestellt. Wann wird die endgültige Version vorliegen bzw. wann geht es in Serienproduktion? Welche Möglichkeiten hat es auf dem Markt? Das Flugzeug erfüllt bereits die europäischen Normen für UL-Flugzeuge und die internationalen technischen

Kriterien für leichte Sportflugzeuge LSA sowie die Standards für elektrische Flugzeugantriebe. Wir erwarten, dass bald auch die Standards der übrigen Länder folgen werden, insbesondere die der Vereinigten Staaten. Die Serienproduktion ist für das nächste Jahr geplant. Falls die Standards unseren Erwartungen folgen und falls die Flugausbildung mit diesem Flugzeug schon im nächsten Jahr möglich ist und wir die Lizenz für Sportpiloten in den USA und in anderen Ländern


Armaturen für Wasser- und Abwassersysteme IMP Armature d.o.o., der erfolgreichste slowenische Hersteller von Armaturen für Wasserverteilung, Wasseranlagenbau, Abwassersysteme, lebensmittelverarbeitende Industrie, Heizungstechnik und Brandschutzsysteme, bietet eine breite Palette von Industriearmaturen mit einer Vielzahl von Varianten an.

Flexibilität, eine eigene Entwicklungsabteilung und eine starke Kooperation mit den Kunden gewährleisten, dass die IMP Produkte internationale Testanforderungen erfüllen und somit anerkannte Zulassungen wie CE, DVGW, ÖVGW, GOST, KTW, WRAS, W 270 etc. tragen.

IMP Armature d.o.o. hat in den letzten Jahren neue Produkte entwickelt und sie auf internationalen Messen vorgestellt. Unter die neuesten Produkte zählen der neuartige Schmutzfänger TWINcleaner mit zwei integrierten Absperrklappen und zwei Unterflurhydranten – der Freistrom Unterflurhydrant und der UFH GOST Unterflurhydrant. TWINcleaner integriert drei Funktionen in einem Produkt. Dadurch wird die Anzahl von Dichtungsstellen verringert und potenzielle Möglichkeiten für Leckstellen vermieden. Die Gesamtlänge, die für den Einbau benötigt wird, verkürzt sich. Sogar die Einbauzeit, verkürzt sich um das 4-fache. Es werden keine zusätzlichen Dichtungen zum Einbau in die Rohrleitung erforderlich

und die Kosten für das Schrauben- und Dichtungsmaterial verringern sich um das 3-fache. Per Anfrage stehen verschiedene Ausführungen zur Verfügung.

Wir lenken die Ströme zusammen mit Ihnen. Absperrklappen Rückflussverhinderer und Rückschlagklappen Schmutzfänger Hydranten Schieber

PRODUKTAUSWAHL

Diese reicht von weichdichtenden Schiebern, Absperrklappen, Schmutzfängern, Rückflussverhinderern, Rückschlagklappen, Anbohrarmaturen, Überflur- und Unterflurhydranten bis hin zu Spezialanfertigungen. Eigenfertigung mit modernsten Bearbeitungsmaschinen und ein 100-prozentiges Testen der Armaturen, ermöglichen die Gewährleistung von hoher EU Qualität der IMP Armaturen und somit einen weltweiten Exportanteil von über 75%. Das Unternehmen gewährleistet die hohen Qualitätsanforderungen der EU Standards und alle markt- und kundenbezogenen Anforderungen.

Anbohrarmaturen IMP Armature d.o.o. Ljubljanska cesta 43, 1295 Ivančna Gorica, Slovenija T: +386 (0)1 7887 300, F: +386 (0)1 7887 328 E: info@imp-ta.si, www.imp-ta.si

Slowenien lädt ein! 7


Foto: Aleš Beno

„Wir sind sehr innovativ und arbeiten hart, um das höchste Qualitätsniveau aufrecht zu erhalten. Für uns existiert die Bezeichnung „Zweitbester“ nicht und das wissen unsere Kunden zu schätzen,“ betont der Gründer und Geschäftsführer des slowenischen Herstellers von ultraleichten Flugzeugen „Pipistrel“, Ivo Boscarol.

8 Slowenien lädt ein!

erhalten, die mit ihnen Abkommen geschlossen haben, können die Verkaufschancen sehr hoch sein – bis zu einigen zehn Einheiten pro Monat. Warum ist das Flugzeug WATTsUp wichtig? Vielleicht könnten wir auf diese Frage mit den Worten von Frank Anton antworten: „Wir entwickeln elektrische Antriebssysteme für Flugzeuge mit einem maximalen Verhältnis zwischen Leistung und Gewicht. Nur durch Innovation können wir die Probleme mit steigenden Treibstoffkosten, erhöhten Anforderungen der Fluggäste und strengen Umweltauflagen lösen. Die Neuigkeiten, die wir beim Flugzeug WATTsUP eingesetzt haben, werden dazu beitragen, dass der Luftverkehr auf lange Sicht akzeptabler wird. Da wir bei elektrischen Antrieben die Leistung einfacher steuern können, kann erwartet werden, dass in der Zukunft auch größere Flugzeuge mit Elektromotoren angetrieben werden. Diese Welt wird immer mehr eine „elektrische“ Welt,

sei es in der Luft, auf dem Boden oder zu Wasser.“ Arbeiten Sie mit Siemens auch bei anderen Projekten zusammen? Wir haben ein gemeinsames Projekt, das noch komplexer ist. Wir möchten einen serienreifen Elektro-Hybridantrieb für die allgemeine Luftfahrt bzw. für Flugzeuge mit bis zu 19 Sitzplätzen entwickeln. Diese Zusammenarbeit verläuft im Rahmen des europäischen Projekts hypstair.eu, welches Teil des europäischen FP7 ist. Pipistrel ist hier der führende Partner; neben Siemens arbeiten mit uns auch die Universität Maribor aus Slowenien, die Universität Pisa aus Italien und das italienische Unternehmen Mbvision zusammen. Den Antrieb müssen wir bis Ende des Jahres 2015 fertig stellen. Welche Vorteile hat ein solcher Antrieb und wann werden die Käufer mit diesem Flugzeug mit dem neuen Antrieb fliegen können?


Abenteuer inspirieren. Seit fünfzig Jahren.

Wenn living in motion zum Lifestyle wird.

GESAMTSIEGER

Adria Reisemobile

Adria Mobilheime

Adria Caravans

www.adria-mobil.com www.facebook.com/AdriaMobil

DE 2015_ADRIA MOBIL GROUP_203x133_05.11.2014_01.indd 1

11.11.2014 7:57:38

Adria Mobil. Inspiriert seit 50 Jahren die Abenteuer seiner Kunden Die Adria Mobil Gruppe, die sloweni­ sche Herstellerin von Freizeitfahrzeu­ gen und Mobilheimen sowie Ferie­ nagentur, blickt zuversichtlich ihrem bevorstehenden 50. Jubiläum entge­ gen. Mit einem Umsatz von mehr als 250 Millionen Euro pro Jahr beschäftigt das Unternehmen über 1.200 Mitarbeit­ er, verteilt über drei Produktionsstätten: Novo mesto, Črnomelj und Šentjernej. Es verkauft seine Produkte in über 25 Länder Europas und hat auf all diesen Märkten eine starke Marktposition inne. Das Unternehmen Adria ist vor allem für seine Freizeitfahrzeuge bekannt, wo es mit einem Marktanteil von 6 %, Tendenz: steigend, zu den drei Top­Marken in Eu­ ropa zählt und auch in Russland, Japan, China und Australien stark vertreten ist. Sein Erfolg basiert auf innovativem Produktdesign, der nötigen Flexibilität, um auf Änderungen der Kundenbedürf­ nisse zu reagieren, sowie einem star­ ken Netz von über 400 Händlern.

In seinen hochmodernen Werken in Slowenien, stellt Adria über 9.000 Car­ avans, Reisemobile, Vans und Mobil­ heime pro Jahr her. Das Unternehmen stellt über 100 verschiedene Modelle her, die Hälfte davon sind Caravans – eben jene Fahrzeuge mit denen es in den 60er Jahren, als das soge­ nannte „Caravaning“ boomte, ins Le­ ben gerufen wurde. Das Caravaning ist nach wie vor beliebt und Adrias aktu­ elles Angebot ist stärker denn je. In den späten 1980ern begann das Unternehmen mit der Herstellung von Reisemobilen, die heute die Hälfte von Adrias Umsatz ausmachen. Adri­ as Angebot reicht über mehr als 35 verschiedene Modelle der Kategorien Integrierte, Hybrid, Teilintegrierte und Kompakte. Adria konkurriert auch auf dem wachsenden Van­Conver­ sion­Markt, mit einer Auswahl an Vans auf Fiat Ducato­Basis, sogenannten „Twins“.

Adria hat bereits mehrere unabhängige Preise für innovatives und intelligentes Design und Kundenzufriedenheit ge­ wonnen. Die erworbenen European Innovation Awards für den Matrix Su­ preme, den Astella Glam Edition und den neuen Altea spiegeln Adrias In­ novationstempo wider, an erster Stelle steht jedoch die Tatsache, dass Adria schon zum fünften Mal in Folge von den Lesern der führenden deutschen Fachzeitschrift „Reisemobil Interna­ tional“ mit dem König Kunde Award ausgezeichnet wurde. Solche Ausze­ ichnungen treiben sowohl die Wieder­ erkennung als auch den Verkauf der Marke in Deutschland an – mit über 50 % Wachstum in den letzten drei Jahren besitzt Adria inzwischen einen ver­ gleichbaren Marktanteil wie führende deutsche Marken. Weitere Informationen erhalten Sie auf www.adria­mobil.com

Slowenien lädt ein! 9


Wir planen, dass dies innerhalb von ein paar Jahren nach Abschluss des Projekts möglich sein wird. Der neue Antrieb wird es ermöglichen, dass das Flugzeug mit dem elektrischen Teil des Antriebs leise starten und landen kann. Es wird eine Flugweite von 2000 km haben, die ein Generator gewährleistet, der mit Kraftstoff angetrieben wird, der nicht speziell für Flugzeuge entwickelt wurde. Das Fliegen wird dadurch günstiger und weniger belastend für die Umwelt, auch die Sicherheit wird besser. Wie bedeutend ist für Pipistrel der deutsche Markt? Das Unternehmen Pipistrel hat in Deutschland seit über 20 Jahren auf der größten Luftfahrtmesse in Europa seinen eigenen Vertreter; in Friedrichshafen stellt Pipistrel seine Produkte ununterbrochen seit 24 Jahren aus. Deutschland ist der zweite bedeutendste europäische Markt für Pipistrel, gleich nach Frankreich.

In Deutschland fliegen bereits alle Modelle der Pipistrel Flugzeuge. Nach Deutschland verkaufen wir jedes Jahr im Durchschnitt 10 bis 20 Flugzeuge. Wie gehen die Geschäfte in China? In China werden wir in diesem Jahr ein Fünftel aller Einnahmen aus dem Verkauf realisieren; China ist unser wichtigster Markt. Auch für uns ist China der am schnellsten wachsende Markt und hat mehr Potenzial als alle anderen Märkte zusammen. In China verkaufen wir alle Arten von Flugzeugen. Wir werden durch das Tochterunternehmen der Hainan Airlines vertreten, der größten privaten und viertgrößten chinesischen Fluggesellschaft, die auf der ganzen Welt fliegt. Dieses Unternehmen ist auch Besitzer des Terminals 3 auf dem Flughafen in Peking. Es baut ein Netzwerk von 25 Vertriebs- und Service-Zentren für unsere Flugzeuge in China auf, das bis Ende des nächsten Jahres fertig sein

wird. In jedem dieser Zentren wird es auch eine „Pipistrel Academy“ geben, die Pilotenausbildung bieten wird. In diesem Jahr erwarten Sie um ein Zehntel höhere Umsätze als im Vorjahr. Wie wird das nächste Jahr aussehen? Im nächsten Jahr erwarten Pipistrel intensive Anstrengungen. Wir werden mit der Auslieferung der Flugzeuge Panthera und WATTsUp sowie des zertifizierten Zweisitzers Virus SW 121 EASA CS-LSA (R)TC starten. Wir werden auch die neue Fabrik in Italien finalisieren und einige wichtige Entwicklungsprojekte abschließen. Wie viel müssen die Käufer für Ihr Flugzeug hinblättern? Unsere Flugzeuge liegen in der Preisklasse zwischen 80 und 750 Tausend Euro. Mateja Bertoncelj

VOM MOTORDRACHEN BIS ZUM ELEKTROFLUGZEUG Die Geschichte des Unternehmens Pipistrel begann, als der Pilot Ivo Boscarol beschloss, dass er sich mit den Problemen mit den Behörden bei der Einfuhr von Motordrachen im damals kommunistischen Jugoslawien, dessen Teilrepublik bis 1991 auch Slowenien war, nicht mehr befassen möchte. Er beschloss, die erwähnten Motordrachen selbst herzustellen und gründete im Jahr 1989 seine Firma Pipistrel. Nachdem schon mehr als 500 Motordrachen von Pipistrel flogen, beschloss Ivo Boscarol, sein erstes Flugzeug zu bauen. Sein „Sinus“ war im Jahr 1995 das erste serienmäßig hergestellte zweisitzige Segelflugzeug, das zur Kategorie der ultraleichten Flugzeuge gehörte und aus Komposit-Materialien hergestellt war. In der Konkurrenz der damaligen Flugzeuge, die meist aus Rohren oder Holz und Leinwand hergestellt waren, sah sein „Sinus“ wie ein echtes High-Tech-Flugzeug aus. Im Jahr 1999 begann Pipistrel mit der Produktion des Flugzeugs „Virus“, das für Flugvereine und Flugschulen konzipiert und deshalb schneller, beweglicher und sparsamer als der Sinus war. 10 Slowenien lädt ein!

Im Jahr 2004 wurde das Modell „Taurus“ produziert, das erste Segelflugzeug auf der Welt mit Hilfsantrieb und zwei nebeneinander aufgestellten Sitzen. Im Jahr 2007 wurde die elektrische Version - Taurus Electro - vorgestellt. Dies war der erste vollelektrische zweisitzige Elektroflieger, der jemals geflogen ist, und natürlich der erste, der in Serienproduktion ging. Der Taurus Electro erhielt den Lindberg-Preis für das beste elektrische Flugzeug; die amerikanische Zeitschrift Popular Science kürte es im Jahr 2008 zu einer der zehn wichtigsten technologischen Innovationen in diesem Jahr. Mit dem viersitzigen Elektroflieger Taurus G4 errang Pipistrel im Oktober 2011 den dritten Sieg hintereinander im NASA Wettbewerb für das energieeffizienteste Flugzeug. Der Sponsor des Wettbewerbs war Google, für die NASA organisierte den Wettbewerb die Cafe Foundation. Für den Sieg erhielt das Unternehmen Pipistrel einen Preis in Höhe von 1,3 Mio. US Dollar. Im Jahr 2007 wurde das Modell Virus SW („Short Wing“) vorgestellt. Diese Version des Virus hat kürzere

Flügel und ist noch schneller und wendiger als sein Vorgänger. Der Virus SW holte sich am NASA-Wettbewerb zwei parallele Siege hintereinander (im Jahr 2007 und 2008) und erwies sich als das energieeffizienteste Flugzeug. Im Jahr 2012 flog der Pilot Matevž Lenarčič mit dem Modell Virus SW um die ganze Welt. Er besuchte alle Kontinente und landete in der Antarktis, den Äquator überquerte er sechs Mal und überflog sogar den Gipfel des Mount Everest. Dabei war das Flugzeug extremen Temperaturschwankungen von -50° bis +50° Celsius ausgesetzt. In den letzten Jahren engagiert sich Pipistrel sehr in der Entwicklung des Viersitzers Panthera, mit dem es aus der Kategorie der UL-Flugzeuge in die Kategorie der allgemeinen Luftfahrt eintreten wird. Auf die Frage, wie ihnen das alles gelingt, antwortet Ivo Boscarol: „Wir sind sehr innovativ und arbeiten hart, um das höchste Qualitätsniveau aufrecht zu erhalten. Für uns existiert die Bezeichnung „Zweitbester“ nicht und das wissen unsere Kunden zu schätzen.“


Qualität ist unser leitsatz! Das Unternehmen MKV Montaža d.o.o. ist ein junges Familienunternehmen auf der Sonnenseite der Alpen, dem es in kurzer Zeit gelungen ist, sich als vertrauenswürdiger Partner im Produktionsund Dienstleistungsbereich zu beweisen. Dies bestätigen die zahlreichen Empfehlungen unserer Geschäftspartner, mit denen wir langfristige Geschäftsbeziehungen und Freundschaften pflegen. Die Haupttätigkeiten des Unternehmens sind: Montagen, Überarbeitungen, Demontagen von Industrieanlagen. Wir führen diese Tätigkeiten in verschiedenen Bereichen der Automobilindustrie, der Lebensmittel verarbeitenden Industrie, der Petrochemie und der Energetik durch. Unser Unternehmen legt auch großen Wert auf das Schweißen. Wir erfüllen Kundenanforderungen und erreichen durch die Weiterbildung unserer Schweißer höchste Qualität der Produkte. Alle unseren Schweißer besitzen gültige Zertifikate über die Eignungsprüfung des Schweißers. Das Unternehmen MKV Montaža d.o.o. folgt stetig den neuen Trends und Anforderungen im Bereich des Organisationsmanagements, Gesundheit und Sicherheit am Arbeitsplatz. Die Qualität des Managements beweisen wir mit dem Zertifikat ISO 9001:2008 und dem Sicherheitszertifikat SCC*/SCP (VCA), das wir im Mai 2012 erworben haben. Das Unternehmen MKV Montaža bietet die Durchführung von verschiedenen Arten von mechanischen Montagen: - Montage von Konstruktionen (Tief- und Hochbau), Montage von Hallen, Türmen, Silos, usw., - Montage von Förderanlagen (Boden- und hängende Transportanlagen), - Montage von Belüftungsanlagen, - Montage von Rohrleitungen - Montage von Maschinen und Ausrüstung - Montage von photovoltaischen Modulen, - Robotik, usw. Zusätzlich zu den angeführten Montagearbeiten führen wir auch Instandhaltungsarbeiten und Dienstleistungen auf verschiedenen Systemen durch (Änderung und Anpassung bestehender Systeme an die Wünsche des Kunden, Umarbeitung von verschiedenen Fördersystemen, ...). Wir bieten auch die Durchführung von verschiedenen Arbeiten in den Werkstätten und in der Metallproduktion Schlosserei, Metallbearbeitung, Herstellung von Konstruktionen, Herstellung von Lüftungskanälen, Schweißen von Werkstücken mit verschiedenen Schweißverfahren. Wir führen Schweißarbeiten in Produktionshallen und auf verschiedenen Baustellen durch.

www.mkv-montaza.si

Unsere Schweißer arbeiten mit folgenden Verfahren: - 111 REO manuelle Lichtbogenschweißung - 131 MIG Schweißverfahren für Aluminium - 135 MAG Schweißverfahren mit gewöhnlichem Schweißdraht - 136 MAG Schweißverfahren mit gefülltem Schweißdraht - 141 WIG schwarzes Material - 141 WIG weißes Material - 141/111 WIG/REO IN ZUKUNFT ... In den nächsten Jahren planen wir in Montage vonjeklene Stahlkonstruktionen und Montaža konstrukcije inRohrleitungen cevovodov größere Geschäfts- und Produktionsräume umzuziehen, was uns ermöglichen wird, die eigene Produktion von Halbfertigprodukten aus Metall wie z.B. Stahlkonstruktionen, Rohrleitungen, Zäune, begehbare Gitter, kleinere Halbfertigprodukte, etc. zu starten. Im Unternehmen verläuft derzeit schon eine Reorganisation im Bereich der Dokumentenverwaltung, in die wir mit Hilfe des ERP-Informationssystems übergehen werden. Angesichts dessen suchen wir Geschäftspartner, die sich für eine Zusammenarbeit im Bereich der Produktion Montage von Stahlkonstruktionen und Rohrleitungen und Dienstleistungen mit einem schon etablierten Unternehmen interessieren und langfristige und hochwertige Geschäftsbeziehungen zu schätzen wissen.

VISION

Das Unternehmen MKV Montaža d.o.o. möchte ein bekanntes Unternehmen werden, wegen seiner Fachkompetenzen, seiner Schnelligkeit und Qualität im Bereich der Montage von Industrieanlagen. Mit einem Netzwerk von erfolgreichen Partnerunternehmen möchten wir ganzheitliche technologische Lösungen anbieten, die den Kundenbedürfnissen voll gerecht werden.

UNSERE MISSION

Wir möchten erfolgreich alle Bedürfnisse und Wünsche unserer Kunden erfüllen. Unseren Beschäftigten bieten wir ein angenehmes Arbeitsumfeld und soziale Sicherheit.

WERTE

Wir bauen und pflegen ein sorgfältiges Verhältnis zu unseren Kunden, Lieferanten und Beschäftigten. Wir sorgen uns um die soziale Sicherheit unserer Beschäftigten und hören ihnen zu. Wir führen die in Auftrag gegebenen Dienstleistungen schnell und in hochwertiger Qualität (ISO 9001, SCC*/SCP) sowie fachgerecht (zertifizierte Schweißer) durch. Wir verfolgen ständig die neuesten technologischen Verfahren und Praktiken, sowohl im Management als auch in der Produktion und bei der Durchführung der Dienstleistungen. Wir sorgen ständig für geeignetes Personal und für ihre Weiterbildung. Unsere Beschäftigten haben dieselben Visionen und Werte wie das Unternehmen.

Montage einer Stahlkonstruktion

Zusammenbau von Konstruktionen und Schweißen

Slowenien lädt ein! 11


Die Lage der deutschen Unternehmen in Slowenien im Jahr 2014 Die Unternehmen mit deutschem Kapital in Slowenien sehen mit Optimismus auf das kommende Geschäftsjahr

D

ie slowenischen Unternehmen in deutschem Besitz arbeiten gut, doch sie sind sich dessen bewusst, dass sie wegen des Wirtschaftsklimas in Slowenien und der wirtschaftlichen Lage noch immer große Herausforderungen erwarten. Trotz dieser Herausforderungen, sehen die Unternehmen dem kommenden Jahr 2015 mit Optimismus entgegen.

Wie erfolgreich ihre Geschäftsaktivitäten in diesem Jahr sind und was sie für das kommende Jahr planen, haben wir einige Geschäftsführer von slowenischen Unternehmen in deutschem Besitz gefragt. Und zwar Melita Ferlež aus dem Unternehmen Henkel Maribor, Matjaž Sirk von DHL Ekspres Slovenija, Rok Svetek von DB Schenker, Matjaž Omladič von Novem Car Interior Design, Brane

Švegelj von Jungheinrich, Danilo Lukač von Messer Slovenija, Samo Kupljen von Bauhaus, Klaus Holeczek von Odelo und Medeja Lončar von Siemens Slovenija.

Messer wächst nicht nur wegen der slowenischen Wirtschaft

Aufgrund der soliden Ergebnisse der slowenischen Wirtschaft hat auch das Unternehmen Messer Slovenija, der Lieferant von technischen Gasen, einen soliden Geschäftsgang, sagt der Geschäftsführer Danilo Lukač. „Die geplanten Ziele haben wir im Moment schon überschritten, bis Jah-

Führender Hersteller von Teppichfäden in Europa

Aquafil ist eine internationale Unternehmensgruppe, die im Jahr 1969 in Italien gegründet wurde. Sie befasst sich mit der Herstellung und Polymerisation des Polyamids 6, das vor allem für Textilbodenbeläge und Kunststofffäden für Bekleidung verwendet wird. Auf drei Kontinenten hat Aquafil in 12 Produktionsbetrieben mehr als 2.000 Beschäftigte. Aquafil hat neun Betriebe in Europa (vier in Italien, vier in Slowenien, einen in Kroatien), einen in den Vereinigten Staaten (Georgia) und zwei in Asien (Thailand, China). 12 Slowenien lädt ein!

Die Gruppe Aquafil ist führender Hersteller von Teppichfäden in Europa. Seit Beginn ihrer Tätigkeit erwies sich die Gruppe als Träger der Entwicklung, Innovation und Produktqualität. Besonderer Wert wird auf die Einhaltung des Prinzips der nachhaltigen Entwicklung gelegt. Ihre Charakteristik sind ständige Innovationen in der Modernisierung der Geschäftsprozesse und spezifisches Know-how, die ihnen die führende Position in der Herstellung und Verarbeitung von synthetischen Fasern ermöglicht haben. Die Gruppe Aquafil produziert: • Polyamid 6 • Spezialfäden ECONYL® • Polymere und Polyamid 6,6 • Fäden und Polymere Dryarn® und Microlon® • spezielle Mikrofasern für Textil und • die neue elastische Faser XLA™ Die Endprodukte sind verarbeitet in: • Textilbodenbeläge mit besonderer Betonung auf dem Segment nach Maß

• Spezialbekleidung (Unterwäsche, Socken und Sportbekleidung) • Kunststoffwerkstoffe für Möbel, Zivilund Industriekomponenten sowie Sport und Freizeit Die größten Bereiche der Gruppe Aquafil sind: • BCF (Bulk Continuous Filament): Nylongarn für Textilbodenbeläge, • NTF (Nylon Textil Fibres): Textilgarne für spezielle Zwecke im Bekleidungssegment • Engineering-Dienstleistungen für Industrie- und Chemiebetriebe, die im Rahmen des deutschen Unternehmens Aquafil Engineering GmbH durchgeführt werden • Energetik und Recycling als Unterstützung beim Umweltschutz und nachhaltiger Entwicklung in allen drei Geschäftsbereichen


resende erwarten wir noch einen leichten Anstieg. Jedoch geht es hier nicht um Wachstum aufgrund des Wachstums der slowenischen Wirtschaft, sondern vor allem um Wachstum aufgrund unserer Entwicklung,“ fügt Lukač hinzu. Nächstes Jahr plant das Unternehmen Messer Slovenija Investitionen in neue Produktionskapazitäten und auch neue Arbeitsplätze. „Auf das Jahr 2015 blicke ich mit Optimismus und denke, dass wir unser Wachstum aufrechterhalten werden,“ meint Lukač.

DHL in Slowenien mit zweistelligen Wachstumsraten

Der Umsatz und die Zahl der Sendungen wachsen im DHL Ekspres Slovenija in zweistelliger Höhe, sagt sein Geschäftsführer Matjaž Sirk. „Innerhalb der EU erreichen wir sogar eine 98-prozentige Zunahme der Nachtlieferungen, die meisten Sendungen werden schon bis zum Mittag des nächsten Tages ausgeliefert.“

„Wir erreichen die gesetzten Ziele, was bedeutet, dass wir für das nächste Jahr einen sehr guten Ausgangspunkt haben“, versichert er.

Modernisierung der Ausrüstung auf dem Flughafen in Ljubljana

Aufgrund des immer größeren Geschäftsvolumens und der zunehmenden Anzahl an Sendungen, wird DHL Ekspres Slovenija die Ausrüstung in seinem Zentrum im Flughafen Ljubljana Jože Pučnik modernisieren. „Diese Investition wird uns einen größeren Durchfluss des Lagers im Exportzyklus ermöglichen, was ein längeres Operationsfenster bedeutet“, sagt Sirk. Die Investition sieht unter anderem die Aufstellung einer neuen Röntgenanlage für große Palettensendungen vor, die fast 200 Tausend Euro kosten wird. „Das längere Operationsfenster und die Möglichkeit der Röntgendurchleuchtung von großen Paletten bedeuten einen weiteren Schritt näher an die Bedürfnisse unserer Kunden“, fügt Sirk hinzu.

Jede Veränderung ist eine neue Herausforderung

Der slowenische Teil der Henkel-Gruppe exportiert mehr als 97 Prozent seiner Produktion: In Maribor ist es auch eines der größten und modernsten Unternehmen für die Herstellung von kosmetischen Produkten innerhalb des Konzerns. Wie die Geschäftsführerin von Henkel Maribor, Melita Ferlež, sagt, laufen die Geschäfte in diesem Jahr in Einklang mit den Plänen und den gesetzten Zielen. „Jede Veränderung ist für uns eine neue Herausforderung und eine Gelegenheit, an die wir uns aufgrund der rechtzeitig ergriffenen Maßnahmen auch entsprechend anzupassen wissen, deswegen wird es bei unseren Geschäftsaktivitäten keine erheblichen Unterschiede geben“, fügt Frau Ferlež hinzu. Bei Henkel Maribor werden auch für das nächste Jahr ähnliche Umsätze wie in diesem Jahr erwartet.

Novem Car schließt seine Investition ab

„Unser Geschäftsgang ist gut und verläuft im Rahmen der gesetzten

Vrba d.o.o.

INTERNATIONALE TRANSPORTE

Schon seit 20 Jahren auf dem Markt

TRANSPORTE NACH DEUTSCHLAND UND AUS DEUTSCHLAND IN ALLE LÄNDER • Transporte nach Österreich, Belgien, Holland, Deutschland, Schweiz, Frankreich, Großbritannien, Slowenien und in die Republiken des ehemaligen Jugoslawien • Sendungen von 5 bis 6000 kg • Transporte vom Kunden zum Kunden (door to door) • Fahrzeuge mit Hebebühnen und Tracking-Geräten

• Eilige Lieferungen in Europa innerhalb von 24 Stunden • Fahrzeuge Kombifahrzeuge mit Plane, 8 Europaletten -1200 kg, Solofahrzeuge mit 15 bis 20 Europaletten und 3000 kg bis 6500 kg Ladegewicht Konkurrenzfähige Preise für Transporte in der EU.

Telefon: +3864/531 77 60 • Fax: +3864/531 77 66 • E-Mail: info@vrba.si www.vrba.si

INTERNATIONALE TRANSPORTE

Slowenien lädt ein! 13


Ziele. Unser Umsatz ist etwas besser. Aufgrund der Einführung von neuen Produkten werden die Verkaufserträge um ein Zehntel ansteigen,“ sagt der Geschäftsführer von Novem Car Interior Design, Matjaž Omladič. Das Unternehmen führt gerade eine größere Investition in Slowenien durch, mit der es ausreichende Kapazitäten für das Projekt, das es mit dem Projekt BMW der Serie 7 vorhat, gewährleisten wird. „Das bedeutet für uns zusätzliches Wachstum und auch neue Arbeitsstellen.“ Die Investition wird Mitte des nächsten Jahres abgeschlossen sein.

Medeja Lončar, Siemens Slovenija:

Samo Kupljen, Bauhaus:

„Unser Markt befindet sich noch immer in der Phase der Konsolidierung, deswegen müssen wir abwarten, um zu sehen, was geschehen wird.“

„So wie im Jahr 2015, erwarten wir einen leichten Anstieg des Umsatzes und der neuen Aufträge.“

14 Slowenien lädt ein!

Foto: Jure Makovec

Der Geschäftsgang des Unternehmens DB Schenker verzeichnet in diesem Jahr in Slowenien einen 5%-igen Zuwachs, was nach Worten des Geschäftsführers Rok Svetek bis zum Jahresende andauern wird. Für das nächste Jahr verspricht man sich in diesem Logistikunternehmen weiteres Wachstum. Nach Meinung von Geschäftsführer Svetek ist für 2015 ein 10%-iges Wachstum geplant. Ob weiterhin investiert und eingestellt wird, hängt von äußeren Faktoren, insbesondere von der Wirtschaftslage ab. „Falls die Wirtschaftslage in Slowenien gut ist, werden wir auch weiterhin investieren und neues Personal einstellen. Falls das geplante 10%-ige Wachstum eintritt, werden wir sowieso

Foto: Urban Štebljaj

Die Einstellung von Arbeitskräften ist von der Wirtschaft abhängig

neues Personal einstellen,“ fügt Svetek hinzu.

Mit neuen Dienstleistungen zum Wachstum

Besser als im Vorjahr – sowohl hinsichtlich des Umsatzes als auch des Gewinns - geht es auch der slowenischen Zweigstelle des deutschen Gabelstapler-Herstellers Jungheinrich. „Wir haben unsere Palette von Produkten und Dienstleistungen, die wir

auf dem Markt der Innenlogistik anbieten, erweitert, deswegen sind auch die Ergebnisse besser,“ erklärt der Geschäftsführer Brane Švegelj. „Wir haben auch schon neue Bestellungen für das nächste Jahr erhalten,“ fügt er hinzu. „Unsere Pläne für das kommende Jahr sind sehr optimistisch, da sich der Großteil unserer Kunden bewusst ist, dass sie in die Innenlogistik investieren müssen, wenn sie ihre Konkurrenzfähigkeit vergrößern möchten,“ betont Švegelj.


„Zu den bereits etablierten Projekten, die langsam in die Phase der Ersatzteile übergehen, haben sich in diesem und im letzten Jahr einige neue Großprojekte mit Serienproduktion hinzugesellt.“

Das Unternehmen Odelo verfolgt das Ziel, ein Weltklasse-Hersteller von Heckleuchten zu werden, sagt Direktor Klaus Holeczek. „Unsere diesjährigen Umsätze sind mit den vorjährigen vergleichbar. Zu den bereits etablierten Projekten, die langsam in die Phase der Ersatzteile übergehen, haben sich in diesem und im letzten Jahr einige

Wir sind ein exportorientiertes Familienunternehmen, das etwa 90% seiner Produktion auf den EU-Markt ausführt, mit über 40-jähriger Tradition. Wir bieten CNCMaschinenbearbeitung von Metallen wie auch sonstigen Materialen wie Buntmetall, rostfreie Metalle – Inox, Plastik usw.: CNC-Drehen: • Werkstücke mit 10 bis 550 mm Durchmesser und max. L=2074 mm Drehlänge CNC-Fräsen: • an verschiedenen VERTIKALEN Fräsmaschinen, der größte Einspanntisch für Werkstücke misst 750x1750mm, ausgestattet auch mit einem Verteiler und einer Maschine, die bis zu 25.000 U/min schafft und z.B. für die Bearbeitung von Aluminium und ähnlichen Materialien ideal ist, die hohe Drehzahlen erfordern • an verschiedenen HORIZONTALEN Fräsmaschinen, die das Einspannen von Werkstücken von ∅ 1400x1400mm zulassen. Eine der Maschinen ist auch mit einem drehbaren Tisch ausgestattet mit einer Positionierungsgenauigkeit von 0,01° wie auch mit der Ausfräsfunktion an der horizontalen Fräsmaschine (TURN CUT) Klassische Bearbeitung: • Drehen, Fräsen, Bohren, Nutherstellung, Verzahnung (bei geringer bestellter Stückzahl)

„Mit rechtzeitig ergriffenen Maßnahmen passen wir uns der Lage an, deswegen laufen unsere Geschäfte ohne größere Schwankungen.“

Foto: Aleš Beno

„Wir erreichen die gesetzten Ziele, was bedeutet, dass wir für das nächste Jahr einen sehr guten Ausgangspunkt haben.“

Foto: Odelo

Festigung der Position als führender Lieferant von Heckleuchten

Melita Ferlež, Henkel Maribor:

Matjaž Sirk, DHL Ekspres Slowenien:

Foto: Irena Herak

Klaus Holeczek, Odelo:

neue Großprojekte mit Serienproduktion hinzugesellt“, erklärt Holeczek. Und fügt hinzu, dass sie auf dem globalen Markt die Position des führenden Herstellers von Premium-Heckleuchten stärken möchten. „Die Entwicklungsstrategie des Unternehmens sieht nach jeder Phase des Wachstums eine notwendige Stabilisierung und Vorbereitung auf weiteres Wachstum vor“, erklärte Holeczek. Das Unternehmen wünscht sich auch, die

Prozesse und die Technologie noch stärker zu optimieren und dadurch die Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens zu steigern. „Neben dem aktuellen Portfolio von Produkten, die wir produzieren, projektieren wir mit Kunden bereits die Heckleuchten für die nächsten Fahrzeuggenerationen, die erst in paar Jahren auf die Straße kommen werden. Damit stellen wir auch in Zukunft Meilensteine ​​der Innovation auf, die Sie in

Schlosserhandwerk und Maschinenbau: • mit Schlossern und attestierten Schweißern für MIG/MAG und TIG-Verfahren stellen wir auch verschiedenste Schweißstücke her, die wir später meist auch selber maschinell bearbeiten oder als Schweißstücke versenden

• hochmotivierte, fachkompetente und zufriedene Mitarbeiter, • wir sorgen für eine sichere und saubere Umwelt.

Wir verfügen ca. 18 verschiedener CNCBearbeitungsmaschinen des japanischen Topherstellers MAZAK. Wir sind im Ausland wohlbekannt, denn wir arbeiten vor allem für Wir bieten und organisieren: Kunden aus Deutschland und Österreich. Unser • Verschiedenste Nacharbeitung und Langzeitziel basiert auf Anpassungsfähigkeit, Zusammenbau einzelner fertiger Komponenten Qualität, Ausdauer, der ständigen Weiterbildung bis zum Endprodukt, unserer Beschäftigten und Modernisierung unserer • Laserzuschnitte, thermische Behandlung und sonstige Oberflächenbearbeitung (Galvanisieren, Maschinen- und Programmausrüstung. Brünieren,…) Es wird uns sehr freuen, wenn Sie sich entschließen unser Geschäftspartner zu werden! Wir werden Rostfreies Programm: Sie beraten und zusammen werden wir die beste • wir stellen schon seit Jahren alle Arten von Lösung für Ihre Bedürfnisse finden! INOX-Galanterie her – allerlei Zäune, Vordächer, Treppen usw. bis hin zu medizinischer Mehr über uns auf unserer Internetseite Ausrüstung. www.ferolin.com. Unsere Vorteile: • sehr große Auswahl verschiedener Leistungen an einem Platz, • wir können uns verschiedensten Kundenwünschen anpassen, • kurze Lieferfristen, • Vertrauen in die Qualität unserer Produkte, unterstützt durch moderne Messgeräte, • Zuverlässigkeit der Verfahren bei der Bestellung größerer wie auch kleinerer Stückzahlen, • wettbewerbsfähige Preise – auch bei der Bestellung kleinerer Stückzahlen

FEROLIN – Strojništvo, trgovina, poslovne storitve ŠTEFAN LINDENBAUM s.p. Ob Meži 12C, 2392 MEŽICA – SLOWENIEN Tel.: 00386 2 82 77 450, Fax: 00386 2 82ein! 77 451 Slowenien lädt e-mail: marko.lindenbaum@ferolin.com

15


„Die slowenischen Filialen des Unternehmens Bauhaus arbeiten in diesem Jahr in Einklang mit den gesetzten Zielen; wie es im nächsten Jahr sein wird, ist sowohl von der Lage in der Handelsbranche als auch von der Lage im Land abhängig,“ meint der Geschäftsführer des Unternehmens Bauhaus Slovenija Samo Kupljen und fügt hinzu, dass es stark davon abhängt, ob es in Slowenien zu strukturellen Reformen kommen wird. „Unser Markt befindet sich noch immer in der Phase der Konsolidierung, deswegen müssen wir abwarten, um zu sehen, was geschehen wird, ob man in Zukunft Baugenehmigungen auf einfache Weise erwerben kann und ob das Arbeitsrecht geändert wird.“ Viel ist auch von der Lage der Handelstätigkeit selbst in Slowenien abhängig. „Wir müssen beobachten, was in der Branche vor sich geht.“

16 Slowenien lädt ein!

Matjaž Omladič, Novem Car Interior Design:

“Wir sind inmitten einer größeren Investition in eine Vergrößerung der Kapazitäten, mit der wir Wachstum und neue Arbeitsplätze gewährleisten werden“.

„Falls die Wirtschaftslage in Slowenien gut ist, werden wir auch weiterhin investieren und neues Personal einstellen“.

Foto: Jure Makovec

Die Pläne sind auch von Reformen abhängig

Rok Svetek, DB Schenker:

Foto: Urban Štebljaj

den Fahrzeugen der deutschen Premium-Hersteller sehen werden.“


KOVIT projekti d.o.o. Nasipi 50 1420 TRBOVLJE SLOWENIEN Tel.: +386 3 56 67 200 Fax: +386 3 56 67 212 info@kovit-projekti.si www.kovit-projekti.si

Wir bieten unseren Geschäftspartnern: — Die Projektierung und Herstellung von Druckbehältern für verschiedene Einsatzgebiete — Die Herstellung von Industrieanlagen nach den Plänen des Auftraggebers — Die Herstellung von Komponenten für Wasserkraftwerke — Die Herstellung und Bearbeitung von Schweißstücken bis 20 Tonnen Gewicht auf modernen CNC-Maschinen Unsere Vorteile: — Gute Organisation und Anpassungsfähigkeit bei individuellen Projekten — Moderner Maschinenpark — Durchführung von komplexen Projekten — Erworbene Zertifikate: ISO9001, EN 1090-2, ISO 3834, PED 97/23 EC — Nähe zu deutschen Partnern Das slowenische Unternehmen KOVIT Projekti d.o.o. ist jung und innovativ. Wir befassen uns mit der Planung und Herstellung von industriellen Anlagen, Stahlkonstruktionen, Druckbehältern und Lagertanks, Transportausrüstung und mit der maschinellen Verarbeitung von Komponenten im Maschinenbau und der Energetik. Mit unserer Ausrüstung können wir Schweißstücke mit einem Gewicht bis zu 20 Tonnen bearbeiten. Wir haben reiche Erfahrungen in der Herstellung der angeführten Elemente und Komponenten im lokalen Umfeld und in den Nachbarländern. In den letzten Jahren konzentrieren wir uns auf die Vermarktung unserer Leistungen in den Märkten Europas, wo wir fast 70 Prozent unserer Produkte absetzen. Unsere Aktivitäten möchten wir noch stärker auf alle Bundesländer in Deutschland ausweiten. Die neue Produktionsstätte ist mit modernen Maschinen und Ausrüstung eingerichtet. Wir beschäftigen erfahrene Fachleute im Bereich der Planung von Maschinen und Anlagen, Druckausrüstung sowie Transport- und Kommunalausrüstung. Die Arbeit im Unternehmen KOVIT projekti d.o.o. führen erfahrene Schlosser, zertifizierte Schweißer

unser Design und unsere Produktion ist im Einklang mit den Anforderungen der Norm ISO 9001:2008. In unseren Reihen beschäftigen wir europäische Schweißfachingenieure (EWE) und zertifizierte Fachkräfte auf dem Gebiet der zerstörungsfreien Prüfung VT, PT, MT und UT Kontrolle. Das Unternehmen KOVIT Projekti d.o.o. sucht in Deutschland zuverlässige und langfristige Partner im Bereich der Herstellung von großen Schweißteilen, Maschinen und Anlagen, hydromechanischer Ausrüstung, Druckbehältern und anderen Industrieanlagen.

und Fachleute auf modernen CNCVerarbeitungsmaschinen aus.

Wir bieten Kompetenz und hochwertige Umsetzung der vereinbarten Geschäfte in der schnellstmöglichen Zeit. Wir sind sehr flexibel und immer zu neuen Herausforderungen bereit. Unseren Partnern bieten wir hochwertige Maschinenteile und Ausrüstung zu konkurrenzfähigen Preisen.

Das Unternehmen KOVIT Projekti d.o.o. verfügt über gültige Zertifikate für die Konstruktion und Herstellung von Druckbehältern gemäß der Richtlinie PED/97/23EG, das Schweißzertifikat ISO3834 Zertifikat für die Herstellung von Stahlkonstruktionen gemäß den Anforderungen des Standards EN1090-2,

Mehr über das Unternehmen KOVIT Projekti d.o.o. finden Sie auf unserer Internetseite http://www.kovit-projekti.si. Sie können sich auch per Telefon 00 386 3 56 67 200 mit uns in Verbindung setzen oder eine E-Mail an die Adresse aljosa.naprudnik@kovit-projekti.si oder sandi.grm@kovit-projekti.si schicken. Slowenien lädt ein! 17


Bei Siemens Slovenija erwarten wir in diesem Jahr sowie auch im Jahr 2015 ein leichtes Ansteigen des Umsatzes und der neuen Aufträge,“ meint Medeja Lončar, Geschäftsführerin des slowenischen regionalen Unternehmens des Siemens Konzerns. Konkrete Zahlen wurden uns über den Geschäftsgang in diesem Jahr nicht übermittelt, weil die konsolidierten Angaben über den Geschäftsgang des gesamten Konzerns noch nicht zur Verfügung stehen. Bei den Prognosen und Kommentaren zum erneuten Erwachen der slowenischen Wirtschaft war man bei Siemens sehr zurückhaltend. „Wir wünschen uns, dass der Trend, der von den makroökonomischen Analysen erkannt wurde, von nachhaltiger Natur sein wird und nicht nur die Folge von kurzfristigen Maßnahmen,“ sagt Frau Lončar. Špela Mikuš

Brane Švegelj, Jungheinrich:

„Wir haben unsere Palette von Produkten und Dienstleistungen, die wir auf dem Markt der Innenlogistik anbieten, erweitert, deswegen sind auch die Ergebnisse besser.“

Danilo Lukač, Messer Slowenien:

„Auf das Jahr 2015 blicke ich mit Optimismus und denke, dass wir unser Wachstum aufrechterhalten werden.“

Foto: Messer

Sie wünschen sich nachhaltiges Wachstum

Im Unternehmen Smart Com suchen wir nach Lösungen für die neuzeitlichen Herausforderungen im IT-Bereich Langjährige Tradition Seit 1990 prägen wir die Entwicklung des Telekommunikationssektors; zahlreiche erfolgreich abgeschlossene Projekte sowie zufriedene und treue Kunden haben aus uns einen kompetenten Gesprächspartner bei der Auswahl der richtigen Technologien und Lösungen gemacht. Smart Com ist ein High-TechUnternehmen, das auf die Entwicklung und Systemintegration von Netzwerk-, Kommunikations- und Sicherheitslösungen im Bereich der IKT spezialisiert ist. Das Know-how über die neueste Entwicklung und technologische Lösungen, zahlreiche Partnerschaften mit weltweit führenden Herstellern von IKT-Systemen und kompetente Fachleute bieten unseren Kunden die besten maßgeschneiderten Lösungen. Innerhalb der einzelnen Segmente arbeiten wir mit den prominentesten Organisationen, sowohl nationalen als auch ausländischen zusammen, und gewährleisten auf diese Weise einen ständigen Kontakt mit der Entwicklung der Informationsbedürfnisse 18 Slowenien lädt ein! bestimmter Branchen.

Wir folgen den neuesten technologischen Trends und der besten Praxis aus der ganzen Welt. Unser Labor gewährleistet mit den modernsten Mess- und Prüfgeräten die Bedingungen, unter denen wir sowohl neue technologische Lösungen als auch konkrete Lösungen vor der Implementierung und Einbindung in die Infrastruktur des Kunden prüfen können. Die Dienstleistungen der Unterstützung und Instandhaltung gewährleistet die Unterstützung der IKT-Systeme während ihres gesamten Lebenszyklus, deswegen ist es von großer Bedeutung, wem der Auftraggeber diese wichtige Aufgabe anvertraut. Das Unternehmen Smart Com hat zu diesem Zweck einen Kundendienst mit 24-stündiger Bereitschaft und kürzesten Reaktionszeiten eingerichtet, der die zahlreichen Vertragskunden unterstützt. In unserer Branche, die sich sehr schnell entwickelt, ist für eine langfristige Entwicklung und Wettbewerbsfähigkeit des Unternehmens der Fokus auf der Forschung und Entwicklung von entscheidender Bedeutung. Die eigene Entwicklung in Smart

1990

info@smart-com.si www.smart-com.si

Gründungsjahr des Unternehmens

50+ Beschäftigte 


Unsere Auftraggeber kommen aus verschiedenen Branchen:

- Anbieter von Telekommunikationsleistungen in der Region

- die größten geschäftlichen Anwender – Produktions- und Dienstleistungsunternehmen
 - alle Elektrodistributionsunternehmen, SchlüsselInfrastrukturunternehmen
 - Staatsunternehmen und Öffentliche Verwaltung, Krankenhäuser, Schulen, usw.

Jahresumsatz

6+

Mio. €

Com ist eine der wichtigsten Säulen für den künftigen Geschäftserfolg des Unternehmens. Wir entwickeln unsere eigenen Produkte und Lösungen auf dem Gebiet der Verwaltung der IKT-Infrastruktur, der Dienstleistung E-Gesundheit und E-Pflege sowie der Lösungen für intelligente elektroenergetische Netze. Im Augenblick liegt der Schwerpunkt auf der Entwicklung der innovativen Dienstleistung CareSignal für die E-Pflege zu Hause, die eine größere Selbständigkeit, Sicherheit und Lebensqualität von älteren Menschen in ihrer häuslichen Umgebung gewährleistet und auf der Lösung SmartSNO - einem System für die Überwachung und Kontrolle der Wirksamkeit der IT-Infrastruktur.


ATTRAKTIVE IMMOBILIEN IN SLOWENIEN Logatec: Grundstück mit Gebäude KLI Logatec

Industriekomplex mit dazugehöriger Infrastruktur in der Industriezone Logatec. Die Objekte sind auch für die } holzverarbeitende Industrie geeignet. Größe des Grundstücks: 130.271 m2 Gesamtfläche der Objekte: 51.185 m2 Preis: 14.999.000 EUR

Sežana: Geschäftsräume mit Grundstück

Obstreiferei, Kühlhallen und Lagerhaus in der Nähe des Grenzübergangs zu Italien – Fernetiči. Grundstück: 16.499 m2 } Oberfläche der Lagerhäuser: 7.472 m2 Baujahr: 1995, Neubedachung: 2000 Preis: 4.485.000 EUR

Ljubljana: Geschäftsräume im Eurocenter

}

Luxuriöse Büroräume in sehr guter Lage im Zentrum von Ljubljana. Möglichkeit des Erwerbs von Garageparkplätzen. Netto Grundfläche: 2.742 m2 Baujahr: 2003 Preis: ab 1.850 EUR/m2

Ljubljana: Geschäftsgebäude in Podutik

Büroräume, Ausstellungsraum, Lager und Kühlräume, Luxusbau. Netto Grundfläche: 857 m2 } Größe des Grundstücks: 1.015 m2 Baujahr: 1998 Preis: 730.000 EUR

Maribor: Wohnungen Krčevina

Vier neue beziehbare Eigentumswohnungen mit Parkplätzen an einem vornehmen Standort in Maribor } (pri Treh ribnikih). Netto Grundriss: von 110,40 m2 bis 243,50 m2 Baujahr: 2011 Preis: 198.000 EUR bis 221.500 EUR inkl. Mehrwertsteuer

Portorož: Häuser

Zwei Reihenhäuser auf dem Bernardin-Hügel mit Aussicht auf die Bucht von Piran. Netto Grundfläche: 100,50 m2 und 108,20 m2. } Baujahr: 2009 Preis: 289.000 EUR bis 299.000 EUR inkl Mehrwertsteuer

Zusätzliche Informationen: www.nepremicnine.factorb.si, T: +386 1 230 66 61, +386 1 230 66 56 Slowenien lädt ein! 19


Die Steuerbelastung der Einkommen ist ein großes Minus Die Anziehungskraft von Slowenien für Investitionen verringert sich nach Meinung von ausländischen Investoren insbesondere wegen des ungünstigen Steuerumfelds

S

chon im Jahr 2012 haben deutsche Investoren die Anziehungskraft Sloweniens für Investitionen unter 22 analysierten Ländern auf den zweiten Platz eingereiht, gleich hinter Deutschland. In der diesjährigen Analyse ist Slowenien auf den achten Platz gerutscht. Die Gründe für dieses Abrutschen liegen vor allem im ungünstigen Steuerumfeld, dem unwirksamen Kampf gegen die Korruption und der schlechten Zahlungsdisziplin, deuten die Resultate der neuesten Befragung von Unternehmen mit deutschem Kapital über die Entwicklung des wirtschaftlichen Umfelds in Slowenien, die auch in diesem Jahr von der slowenisch-deutschen Wirtschaftskammer (DESLO) durchgeführt wurde. Die Manager von österreichischen Unternehmen in Slowenien sind insbesondere wegen der Zahlungsdisziplin und dem unzureichenden Kampf gegen die Korruption unzufrieden. Jedoch weniger, als in der Befragung vor zwei Jahren. Als störende Faktoren im slowenischen Geschäftsumfeld bezeichneten die Manager von österreichischen Unternehmen in Slowenien das slowenische Steuersystem, die staatlichen Förderungen und die Inflexibilität des Arbeitsrechts; dies sind die Ergebnisse der Analyse über die Investitionsbereitschaft in Slowenien in 2014, die in Unternehmen mit österreichischem Kapital auch in diesem Jahr von der Vertretung der österreichischen Wirtschaft 20 Slowenien lädt ein!

in Slowenien Advantage Austria durchgeführt wurde.

Ein gutes Fünftel der Unternehmen stellt ein

In Slowenien sind ungefähr 700 Unternehmen mit österreichischen Mehrheitsanteilen tätig, die zwischen 15 und 20 Tausend Arbeitskräfte beschäftigen, verlautet aus Advantage Austria. Der Großteil davon ist im Handel (Kaufhäuser, Fachgeschäfte, Tankstellen, Groß-

handel), im Finanz- und Dienstleistungssektor (Banken, Versicherungen, Verkaufsorganisationen) und in der Produktion (Bearbeitung und Verarbeitung von Metallen, Papierindustrie, Druckereien) anzutreffen. Von 103 Unternehmen, die an der diesjährigen Befragung teilnahmen, erwarten 43 Prozent eine Steigerung der Einnahmen, 2 Prozent rechnen mit einem starken Ansteigen der Einnahmen und 13 Prozent meinen, dass die Ein-

Analyse des Wirtschaftsumfelds in Slowenien im Vergleich zu Mittel- und Osteuropa VORTEILE ≈ ≈

SCHWÄCHEN

Qualifikation der Beschäftigten

Personalkosten

Produktivität und Motivation der Beschäftigten

Flexibilität des Arbeitsrechtes

Steuerbelastung

Akademische Ausbildung

Entwicklung der Investitionen

Qualität und Verfügbarkeit der Lieferanten

Steuersystem und Steuerorgane

Verfügbarkeit von qualifizierten Arbeitskräften

Effizienz der öffentlichen Verwaltung

System der Berufsausbildung und Weiterbildung

Infrastruktur

Transparenz der öffentlichen Ausschreibungen

GELEGENHEITEN

GEFAHREN

Mitgliedschaft in der Europäischen Union

Wirtschaftliche Entwicklung

Voraussetzungen für Forschung und Entwicklung

Kampf gegen die Korruption

Politische und soziale Stabilität

Zahlungsdisziplin

Exportkapazitäten

Zugang zu Finanzierungsquellen

Quelle: Umfrage von DESLO und anderen deutschen Wirtschaftskammern


Die Unternehmensgruppe SIJ wächst schneller als der globale Stahlmarkt Die Unternehmensgruppe SIJ ist eines der größten slowenischen Exportunternehmen, das auf ausländischen Märkten ca. 85 Prozent seines Gesamtumsatzes realisiert. Während das Wachstum der weltweiten Stahlproduktion in den ersten neun Monaten dieses Jahres im Vergleich zum gleichen Zeitraum des Vorjahres 2,1 Prozent betrug, sind die Umsatzerlöse der SIJ-Gruppe im ersten Halbjahr um sieben Prozent und in den ersten neun Monaten sogar um 9 Prozent angestiegen. Ebenso hat sich die Profitabilität in diesem Zeitraum deutlich verbessert. Der Geschäftsleitung unter der Leitung von Anton Chernykh ist es gelungen, im Vergleichszeitraum des vergangenen Jahres , das EBITDA nahezu zu verdoppeln. So erfüllt das Unternehmen sehr erfolgreich ihre diesjährige Planung eines konsolidierten Konzernumsatzes von nahezu 750 Millionen Euro und ein EBITDA von mehr als 80 Millionen Euro. Größerer Anteil an Produktenmit höherem Mehrwert Die bedeutendsten Wachstumstreiber sind die Folge der Anpassung und Optimierung des Produktmixes und einer Reihe von Maßnahmen zur Konsolidierung des Geschäftsgangs sowohl auf der Verkaufsebene als auch innerhalb der

übrigen Geschäftsprozesse. Im Rahmen der Strategie der nachhaltigen Entwicklung hat der Konzern SIJ in der ersten Hälfte des Jahres den Anteil der Produkte mit höherem Mehrwert (z.B. Spezialstahl) erhöht, wodurch er sich von Anbietern von Massenware abhebt. Innerhalb der Klasse der anspruchsvolleren Stähle sind besonders die von Acroni produzierten Edelstahlbleche in größeren Dickenbereichen sowie die immer anspruchsvolleren Werkzeugstähle, die von Metal Ravne produziert werden, erwähnenswert. In beiden Segmenten nehmen die Gesellschaften bedeutende Marktpositionen in den europäischen Märkten ein. Gleichzeitig treten sie in immer anspruchsvollere Industriebranchen wie z.B. die Energieerzeugungr, den Sektor der Kernenergie,in die Gas- und Ölindustrie sowie die Luftfahrtindustrie ein. Die letzteren werden nach Meinung der Gesellschaft weiterhin zum bedeutenden Wachstum der Nachfrage nach spezialisierten Stählen in Europa und in der Welt beitragen. Vertikale Integration nach unten Die Entwicklungsstrategie der SIJ-Gruppe schließt auch die weitere Expansion des eigenen Service- und Vertriebsnetzes über

Servicezentren ein, die in diesem Augenblick ihre Dienstleistungen in den Märkten Slowenien und Deutschland (Firma Niro Wenden und Ravne Steel Deutschland), Italien und den USA anbieten. Die Servicezentren bieten Endkunden eine Vielzahl von Dienstleistungen aus dem Bereich der Verarbeitung und Bearbeitung von Stahlprodukten, wodurch sich der Konzern SIJ immer mehr in Richtung der direkten Geschäftsbeziehungen mit Herstellern von Fertigprodukten bewegt. Die Unternehmensgruppe SIJ neigt dazu, den Schwerpunkt von Halbfertigprodukten aus Stahl auf Endprodukte zu verlegen um somit wettbewerbsfähiger zu werden und sich einen Namen als führender europäischer Hersteller von Nischenstahlprodukten mit hohem Mehrwert zu schaffen. In der besten Produkten der Welt findet man auch slowenische Stahl. Acroni Metal Ravne Ravne Knives Elektrode SUZ Odpad ZIP center Niro Wenden Ravne Steel Deutschland KOPO International Griffon & Romano Ravne Steel Center Sidertoce www.sij.si Slovenska industrija jekla, d.d., Gerbičeva 98, 1000 Ljubljana, Slowenien

In den besten Slovenian steelProdukten for der Weltthings findetinman the best the auch world slowenischen Stahl.

Acroni Metal Ravne Ravne Knives Elektrode SUZ Odpad ZIP center Slovenska industrija jekla, d.d., Gerbičeva 98, 1000 Ljubljana

Niro Wenden Ravne Steel Deutschland KOPO International Griffon & Romano Ravne Steel Center

www.sij.si

Sidertoce

Slowenien lädt ein! 21


nahmen zurückgehen werden. 22% der befragten Unternehmen planen eine Erhöhung der Beschäftigtenanzahl, zwei Prozent sogar eine sehr starke Erhöhung. Neun Prozent der Unternehmen sagen eine Stellenkürzung voraus. 16 Prozent der befragten Unternehmen rechnen in ihren Branchen mit einer Verbesserung der Verhältnisse, zwei Prozent erwarten eine starke Verbesserung der Lage. Dass die wirtschaftliche Lage noch schlechter wird, meinen 30% der Befragten.

Der Export wird in zwei Fünftel der Unternehmen ansteigen

Die Unternehmen mit deutschem Kapital haben im Vorjahr in Slowenien sieben Milliarden Euro Einnahmen bzw. ein Fünftel aller Einnahmen der slowenischen Industrie verzeichnet. Diese Unternehmen haben 46 Tausend Beschäftigte, was 6,3 Prozent aller Beschäftigten in der slowenischen Industrie sind, führt DESLO an. Zu den Gelegenheiten der deutschen Unternehmen in Slowenien zählen sie insbesondere die Mitgliedschaft des Landes in der Europäischen Union, die Bedingungen für Forschung und Entwicklung, die rechtliche Sicherheit, die Exportkapazitäten und den Zugang zu den Finanzquellen der EU. In den Unternehmen mit deutschem Kapital wird beurteilt, dass sich die wirtschaftlichen Verhältnisse in Slowenien im Vergleich zum Vorjahr im Allgemeinen verschlechtert haben, die Lage der deutschen Unternehmen wird als etwas besser eingeschätzt. 41 Prozent der Befragten bewerteten die geschäftliche Lage des Unternehmens als gut, im Vorjahr waren dieser Meinung 38

Welche Maßnahmen sollte die neue slowenische Regierung ergreifen (in Prozenten) Sonstiges 5

Umstrukturierung der Wirtschaft 18

Welche Maßnahmen soll die slowenische Regierung ergreifen, damit Slowenien für Investitionen attraktiver wird Noten zwischen 1 und 5 (1 - sehr wichtig; 5 - unwichtig) Stabilisierung der politischen Lage Flexibilität des Arbeitsmarktes

1,7 2,0

Abschaffung der administrativen Hindernisse

1,6 1,6

Kampf gegen die Korruption

1,6 1,6

2014 2013 2,2

Mehr Promotion im Ausland 1,7 1,9

Mehr Offenheit und Übersichtlichkeit

2,0 2,0

Privatisierung Mehr Subventionen

2,7 k. A.

1

Quelle: Advantage Austria

Prozent der befragten Unternehmen. Dass die geschäftliche Lage des Unternehmens in diesem Jahr besser ist, beurteilten 24 Prozent der Befragten, im Vorjahr waren 21 Prozent der befragten Unternehmen dieser Meinung. 40% der Unternehmen sagten voraus, dass die Ausfuhr in diesem Jahr im Vergleich zum Vorjahr höher sein wird. Im Vorjahr waren nur 26 Prozent der befragten Unternehmen dieser Meinung. Dass die Ausfuhr in diesem Jahr im Vergleich zum Vorjahr gleich bleiben wird, beurteilten 46 Prozent der Unternehmen, im Vorjahr waren

Wie bewerten Sie die Prognose für die slowenische Wirtschaft im laufenden Jahr (in Prozenten) 60

2

3

4

Sabina Petrov

Wie bewerten Sie die Prognose für die slowenische Wirtschaft im Jahr 2015 (in Prozenten)

55

2014

46 39 37

2013

6 0 0 Sehr gut

5

53 Prozent der befragten Unternehmen dieser Meinung. Dass die Anzahl der Beschäftigten in diesem Jahr ansteigen wird, bewerten 22 Prozent der befragten Unternehmen, im Vorjahr waren dieser Meinung 16 Prozent der befragten Unternehmen. Dass die Anzahl der Beschäftigten in diesem Jahr gleich bleiben wird, meinten 55 Prozent der Unternehmen mit deutschem Kapital, im Vorjahr waren dieser Meinung 63 Prozent der befragten Unternehmen.

28

26

Entlastung der Unternehmen 38

22 Slowenien lädt ein!

1,8 1,5

Verringerung der Steuerbelastung

Anreize für ausländische Investoren 39

Quelle: Advantage Austria

1,9 1,3

Gut

3

Zufriedenstellend Quelle: Advantage Austria

Schlecht

0 Sehr gut

Gut

Zufriedenstellend

Quelle: Advantage Austria

Schlecht


Das Unternehmen MONTER DRAVOGRAD d.o.o. wurde im Jahr 1947 gegründet und ist schon seit 60 Jahren als Hersteller von Stahlprodukten tätig. Heute ist das Unternehmen als Hersteller von zweckgebundenen Maschinen und Anlagen nach Dokumentation des Kunden tätig. Unser Produktionsprogramm umfasst die Herstellung von Schweißteilen, die maschinelle Bearbeitung und Endmontage (mechanisch, Elektro-Montage, hydraulische Montage, Pneumatik) sowie das Lackieren von Produkten.

Arbeitsbereiche • Maschinenbau • Bergbauindustrie • • Bauwesen • Automobilindustrie • Holzverarbeitende Industrie • Elektroindustrie • Renovierung von Gabelstaplern

UNSERE REFERENZEN

Maschinenpark Typ CNC TOS CNC TOS CNC TOS CNC TOS CNC TOS CNC TOS ŠKODA 160HC

x, y, z, 2000, 1600, 1250 3500, 2000, 1250 3500, 2000, 1250 4000, 3000, 1600 4000, 3000, 1600 5000, 3000, 1600 8000, 3000, 1600

Max. Gewicht 8000 12000 12000 20000 20000 25000 25000

Unser Unternehmen in Zahlen: • Wir haben ca. 250 Beschäftigte • Wir können Produkte bis zu einem Gewicht von 60 Tonnen herstellen • Wir verfügen über 12.000 m2 modern eingerichtete Hallen • Unser Jahresumsatz beträgt ca. 23 Millionen EUR

Unser Standort

MONTER DRAVOGRAD d.o.o. Otiški vrh 177 2373 Šentjanž pri Dravogradu Tel.: +386 (02) 87 87 756, Fax: +386 (02) 87 85 002 E-Mail: miran.psenicnik@monter-dravograd.si www.monter-dravograd.si

• Das Unternehmen MONTER ist seit dem Jahr 2000 ununterbrochen gemäß den Standards DIN 18800-7 und DIN 15018 • ISO 9001 und ISO 3843-2 erworben • Unsere Schweißer sind gemäß dem Standard DIN EN287-1 • • Die langjährigen Erfahrungen und Tradition gewährleisten die hohe Qualität und Verlässlichkeit unserer Produkte

MONTER Qualitätszeichen! Slowenien lädt ein! 23


Foto: Rüdiger Kratz/Wikimedia

Auf der globalen Tourismusbörse in Berlin ITB 2015 wird Slowenien einen besonderen Fokus auf Ljubljana richten, die grüne Hauptstadt Europas 2016.

Gelegenheiten zur Pflege der bestehenden und zum Knüpfen von neuen geschäftlichen Kontakten Zwei regionale Präsentationen der slowenischen Wirtschaft für die potenziellen deutschen Geschäftspartner im Rahmen der „Road Show“ durch die deutschen Bundesländer

I

n der ersten Hälfte des kommenden Jahres planen die slowenische Botschaft in Berlin, die Wirtschaftskammer Sloweniens und die öffentliche Agentur SPIRIT, die unter anderem auch für die Promotion des slowenischen Tourismus und die Internationalisierung der slowenischen Wirtschaft und ausländische Investitionen in Slowenien sorgt, eine Reihe von Events in Deutschland, auf denen Geschäftsleute aus beiden Ländern neue Kontakte knüpfen und alte pflegen können. 24 Slowenien lädt ein!

In der Folge möchten wir nur einige der geplanten Events für die Promotion der slowenischen Wirtschaft in Deutschland anführen.

„Road Show“ durch die deutschen Bundesländer

Die Wirtschaftskammer Sloweniens plant in der ersten Hälfte des kommenden Jahres im Rahmen einer „Road Show“ durch die deutschen Bundesländer zwei regionale Präsentationen der slowenischen Wirtschaft für potenzielle deutsche Geschäftspartner sowie

eine Sektordelegation, die vor allem für Kontakte zwischen slowenischen und deutschen Unternehmen auf dem Gebiet der Technologie sorgen wird. Sie bereitet auch eine Reihe von Investitionsmöglichkeiten in kleine und mittelgroße slowenische Unternehmen vor, die sie den potenziellen deutschen Investoren präsentieren möchte. Der Großteil der Aktivitäten wird mit den Wünschen der einzelnen slowenischen Unternehmen und ihren Bemühungen, ihre Geschäftsaktivitäten auf dem deutschen Markt zu stärken, verbunden sein. Um bei den Promotionsaktivitäten der slowenischen Wirtschaft so effektiv wie möglich zu sein, vernetzt sich die Handelskammer Sloweniens mit verschiedenen regionalen deutschen Handelskammern und Industrieverbänden bzw. Clustern, die in Deutschland eine wichtige Informationsquelle


Ein zuverlässiger Partner bei der Herstellung von technisch anspruchsvollen Produkten Das Unternehmen Polycom Škofja Loka d.o.o. bietet Ihnen Dienstleistungen der Verarbeitung von Kunststoffmassen und Fertigung von anspruchsvollen Spritzformen. Wir sind in der Lage, technisch komplexe Produkte herzustellen und Bauteile für die Nutzung in verschiedenen Bereichen zu montieren: • Automobilindustrie • Kompressortechnik • Elektroindustrie • Haushaltsgeräte • Produkte für die Körperpflege Wir bemühen uns, nicht nur Ihre Wünsche zu erfüllen, sondern sie auch zu übertreffen, was uns unser Know-how ermöglicht.

Verarbeitung von Thermoplasten Die größten Investitionen der letzten Jahre waren auf den Erwerb und die Modernisierung der technologischen Ausrüstung konzentriert, da ein großer Schließkraftbereich, der im Bereich von 50 bis 500 Tonnen liegt, einen bedeutenden Wettbewerbsvorteil darstellt. Alle Maschinen und Anlagen sind an ein einheitliches Informationssystem angeschlossen, dadurch sind alle Prozesse automatisiert und robotisiert. Der Schwerpunkt liegt auf der Herstellung von High-Tech-Produkten: 2K-Technologie und Umspritzen von Metalleinlagen. Herstellung von Werkzeugen Unsere modern ausgestattete Werkzeughalle ist das Herzstück des Unternehmens. Wir stellen Werkzeuge zum Spritzgießen bis zu einer Größe von 1000 x 800 mm her. Jedes neue Werkzeug wird mit der Software PRO-E und CATIA V5 projektiert. Wir produzieren über 100 Werkzeuge im Jahr. Qualiltätssicherung, Preise und Auszeichnungen Die kontinuierliche Qualitätskontrolle der hergestellten Produkte zusammen mit den

erworbenen Zertifikaten sind Garanten für die hohe Qualität unserer Produkte und damit für die weitere Entwicklung des Unternehmens. Das Unternehmen hat zahlreiche Preise und Auszeichnungen erhalten - zu den neuesten aus dem Jahr 2013 gehört die Auszeichnung des Unternehmens Stabilus für den besten Lieferanten.

Verarbeitung

von Kunststoffmassen und Herstellung von Werkzeugen

POLYCOM Škofja Loka, d.o.o. Poljane nad Škofjo Loko 76 4223 Poljane nad Škofjo Loko tel.: +386 4 5070 600 faks: +386 4 5070 631 e-pošta: info@polycom.si www.polycom.si

Slowenien lädt ein! 25


Foto: Shutterstock

Adressen der slowenischen Institutionen in Deutschland Botschaft der Republik Slowenien in Berlin E-Mail: vbn@gov.si www.berlin.veleposlanistvo.si Generalkonsulat der Republik Slowenien in München E-Mail: kmu@gov.si http://www.muenchen.konzulat.si Touristische Vertretung Sloweniens in München Slowenisches Fremdenverkehrsamt E-Mail: majda.dolenc@ spiritslovenia.si www.slovenia.info www.spiritslovenia.si Konsulat der Republik Slowenien in Dresden E-Mail: hkslowenien@konsulatdresden.com Konsulat der Republik Slowenien in Frankfurt am Main Tel.: (+) 49 6196 7760 400 26 Slowenien lädt ein!

Im Mai finden in Dresden zwei Business Events statt. Neben der Botschafterkonferenz mit Vorstellung der wirtschaftlichen Gelegenheiten in Slowenien und auf dem Balkan, auch ein Business Event mit dem Thema „Grüne Technologien in Slowenien und Kooperationsmöglichkeiten“.

darstellen und eine willkommene Hilfe bei der Zusammenführung der Unternehmen sind.

Stuttgart im Februar, Dresden im Mai

Die slowenische Botschaft in Berlin plant in Zusammenarbeit mit dem Generalkonsulat der Republik Slowenien in München und der IHK Stuttgart, im Februar in Stuttgart ein Business-Frühstück mit deutschen Geschäftsleuten. Der Zweck des Frühstücks ist die Präsentation des slowenischen geschäftlichen Umfelds und der Investitionsmöglichkeiten in Slowenien. Am Rande der Messe CeBit im März nächsten Jahres, auf der sich im Rahmen des gemeinsamen slowenischen Messestandes slowenische IT-Unternehmen vorstellen werden, wird die

slowenische Botschaft in Zusammenarbeit mit dem Verband der slowenischen exportorientierten IT-Unternehmen ZITex einen runden Tisch organisieren. An ihm wird den deutschen potenziellen Partnern die slowenische IT-Industrie vorgestellt. In der zweiten Hälfte des Monats Mai ist in Dresden eine Botschafterkonferenz der Botschafter aus Slowenien, Österreich und den Ländern des westlichen Balkans geplant. Auf Anregung der slowenischen Botschafterin in Berlin wird diese Konferenz in Zusammenarbeit mit dem Bürgermeister von Dresden organisiert. Der Zweck der Konferenz ist, die wirtschaftlichen Gelegenheiten in Slowenien und auf dem Balkan vorzustellen, sowie die Übertragung der bewährten Business-Praxen.


Im Mai findet in Dresden ein Business Event zum Thema „Grüne Technologien in Slowenien und Kooperationsmöglichkeiten“ statt.

Baden Württemberg, München, Berlin

Das slowenische Fremdenverkehrsamt, das innerhalb der öffentlichen Agentur für die Promotion Sloweniens „SPIRIT“ und des Ministeriums für Wirtschaftsentwicklung und Technologie wirkt, stellt als die wichtigsten Aktivitäten, mit denen es in Deutschland in der ersten Hälfte des Jahres 2015 den slowenischen Tourismus auf dem deutschen Markt bewerben wird, die Präsentation des slowenischen Fremdenverkehrs in Baden Württemberg im Januar, die Darstellung der Vielfalt des slowenischen touristischen Angebots von Slowenien auf der Messe f.re.e. in München, sowie die zentrale und bedeutendste Präsentation des slowenischen Tourismus in Deutschland im Rahmen der globalen Tourismusbörse „ITB Berlin 2015“ in den Vordergrund.

Der Schwerpunkt der Präsentation in Baden-Württemberg im Rahmen der Messe CMT in Stuttgart liegt auf aktivem Urlaub in Slowenien, vor allem auf Wanderungen und Radfahren sowie den slowenischen Heilbädern. Die Schwerpunkte der Präsentation auf der Messe f.re.e. liegen vor allem auf der Nähe Sloweniens als grüne Alpen- und Mittelmeerdestination, die für Aktivitäten in der Natur geeignet ist, sowie auf Events, der slowenischen Küche und der Stadt Maribor als wichtigem Partner bei diesem Auftritt. Der rote Faden der Präsentation des slowenischen Tourismus auf der Welttourismusbörse in Berlin wird auf dem Thema „Ljubljana – die grüne Hauptstadt Europas 2016“ liegen.

Neue Aktivitäten im Bereich der Promotion des Tourismus

Die Direktorin des Slowenischen Fremdenverkehrsamts, Majda Rozina Dolenc, kündigt für das nächste Jahr einige neue Aktivitäten im Bereich der Promotion des slowenischen Tourismus in Deutschland an.

„Im Jahr 2015 werden wir uns auf die Ausbildung von Verkäufern von Urlaubsangeboten in Reisebüros auf dem deutschen Markt konzentrieren und umfangreiche Internet-Seminare über den Tourismus in Slowenien für deutsche Gäste durchführen. Wir werden auch eine Reihe von thematischen Studienbesuchen in Slowenien für Reiseveranstalter und Medienvertreter organisieren und durchführen. Slowenien ist auf dem deutschen Markt vor allem mit hochwertigen Nischen- und Supernischenangeboten mit themenorientierten Produkten und Programmen konkurrenzfähig, wobei die individuelle Behandlung der Gäste und die Verantwortung gegenüber der Natur und dem lokalen Umfeld am bedeutendsten ist.“ Sabina Petrov

PSD Group Translation & Localization

ÜBERSETZUNGEN UND GLOBALE MÄRKTE Der Bedarf an Übersetzungen wächst unaufhaltsam, die Welt globalisiert sich Nach Angaben des Common Sense Advisory, wuchs zwischen 2007 und 2012 der Sektor der Übersetzungsdienstleistungen auf globaler Ebene um 15% bzw. ca. 2 Mrd. Euro pro Jahr. Wir übersetzen Ihre Texte in mehr als 70 Sprachen Schon seit zehn Jahren vergrößern wir in der Unternehmensgruppe PSD stetig unsere Kapazitäten, was uns auch die Entwicklung eines eigenen Tools für die Projektleitung ermöglichte. Wir hören auf unsere Kunden – und schaffen ein gesundes Verhältnis Wir hören Ihnen zu und widmen Ihnen unsere Aufmerksamkeit. Kritik verstehen wir als konstruktiv und lernen daraus.

Dragan Šibanc Gründer und Geschäftsführer der PSD Group

Der Qualität verpflichtet Seit 2009 besitzen wir die Qualitätszertifikate EN 15038 und ISO 9001. Die Übersetzungen Ihrer Texte werden von unseren Lektoren (sie beherrschen die Original- und die Zielsprache), Redaktoren (Fachredaktoren aus den Bereichen Recht, Medizin, Technik usw.) sowie Endprüfern (Überprüfung von Internetseiten, Katalogen und Zeitschriften vor dem Druck, usw.) bearbeitet. Für Sie haben wir das „PSD Extranet System“ entwickelt Über dieses System haben Sie Zugang zu Ihren Übersetzungsprojekten schon während der Bearbeitung sowie auch zu Ihren älteren Übersetzungen. Über das PSD Extranet System können Sie auch Aufträge und Anfragen für Ihre neuen Übersetzungen eingeben. PSD optimiert Ihre wertvolle Zeit. PSD, die besondere Übersetzungsagentur

info@psd.si +386Slowenien 1 541 61 26, 080lädt 24 24ein! 27


Slowenische Eisenbahnen (SŽ Group) Die Slowenischen Eisenbahnen sind ein als Holding organisiertes Konsortium der Eisenbahngesellschaften mit einem breiten Spektrum der logistischen Dienstleistungen in Europa. Die Gesellschaften der SŽ Group sorgen sowohl für sichere und schnelle Beförderungen von Gütern und Personen sowie für die ganze Logistik vor Ort wie auch für die Instandhaltung von Fahrzeugen und für die Betriebsführung auf der Eisenbahninfrastruktur. Neben den Gesellschaften SŽ – Güterverkehr, SŽ – Personenverkehr und SŽ – Infrastruktur, die für die Beförderung von Gütern und Personen sowie für die Instandhaltung der Infrastruktur und für die Betriebsführung sorgen, bilden die SŽ Group noch Gesellschafen mit spezialisierten Dienstleistungen. SŽ – VIT sorgt für die Instandhaltung von Fahrzeugen und für den technischen Wagendienst, Fersped bietet die internationale Spedition an und SŽ – ŽGP erbringt hochwertige Bauleistungen. Mit Forschung und Entwicklung im Bereich Verkehr und Logistik befasst sich das Verkehrsinstitut Ljubljana und die Gesellschaft SŽ - ŽIP erbringt eine breite Dienstleistungspalette von Sicherung bis eigene Handwerkstätigkeiten. Höhere Einnahmen, größerer Arbeitsumfang Das stetig zunehmende Güter- und Arbeitsvolumen wird durch vorragende Geschäftsergebnisse vervollständigt. In einigen Jahren ist die Geschäftstätigkeit erheblich verbessert worden und durch die Prozessoptimierung wurden die Arbeitskosten sehr reduziert. 2013 waren die Geschäftseinnahmen der SŽ Group um 11,1 Prozent höher gegenüber 2012 und der Reingewinn stieg von 3,5 Millionen Euro in 2012 auf gute 18,7 Millionen Euro im vorigen Jahr. Die Finanzkennzahlen werden nach dem Jahr 2009, als sich deren Werte durch den großen Einfluss der Finanz- und Wirtschaftskrise auf den 28 Slowenien lädt ein!

Einnahmerückgang auf dem niedrigsten Niveau befanden, konstant besser. So wurde 2013 ein positives EBIT in der Höhe von 20 Millionen Euro erzielt. Auch heuriges Geschäftsjahr ist für die SŽ Group sehr positiv. Es wird geplant, dass in 2014 der EBIT-Wert 22.5 Millionen Euro und das Periodenergebnis 11,34 Millionen Euro erreichen werden. Befördert werden gegen 18 Millionen Tonnen Güter, davon mehr als 90 Prozent im grenzüberschreitenden Verkehr, vor allem nach Österreich, Deutschland, Italien, Ungarn, in die Slowakei, nach Kroatien und Tschechien. Mit ihrer intensiven Marktorientierung außerhalb der slowenischen Grenzen erreicht

Man erwartet weiteres Wachstum In diesem Jahr plant die SŽ Group, den Verkauf noch zu erhöhen und die Geschäftstätigkeit zu verbessern. Man erwartet ein weiteres Wachstum der Einnahmen und des Geschäftsvolumens, noch insbesondere im Güterverkehr, wo die Marktlage und die internationale Konkurrenzfähigkeit aktiv gestärkt werden.

die Gesellschaft SŽ – Güterverkehr ausgezeichnete Resultate und erhöht den Gütervolumen und die Zahl der Nettotonnenkilometer. Die Firma Fersped, welche für die Organisation aller Transportarten sorgt, deckt mit ihrer Tochtergesellschaften in Sarajevo und Triest sowie mit verbundenen Gesellschaften und Partnerbeziehungen mit internationalen logistischen Firmen die Bedürfnisse ihrer Geschäftspartner in Europa und weltweit nach logistischen Dienstleistungen.

Auf dem slowenischen Schienennetz werden derzeit Infrastrukturprojekte im Wert von 900 Millionen Euro durchgeführt, welche die Leistungsfähigkeit des Güterverkehrs zwischen dem Adriahafen Koper und Österreich, sowie Deutschland und Ungarn wesentlich verbessern werden. Geplante staatliche Infrastrukturinvestitionen werden den Erwerb neuer Kunden und Märkte ermöglichen und somit eine weitere Ausweitung der Geschäftstätigkeit der Slowenischen Eisenbahnen auf der internationalen Bühne.

Slowenien liegt im Herzen der bedeutenden europäischen Transportkorridore und die Slowenischen Eisenbahnen haben eine Schlüsselrolle bei der Verbindung der mittel-, ost- und südosteuropäischen Länder mit größten logistischen Zentren in Westeuropa.


Wir bieten ganzheitliche logistische Dienstleistungen in Europa an

Mit einem rationell erstellten Fahrplan sichern wir einen schnellen und sicheren Transport von Gütern und Personen Wir sind Spezialisten für den Transport von Massensendungen innerhalb kurzer Zeit Wir organisieren eine internationale Spedition Wir sichern eine ganzheitliche logistische Dienstleistung auf dem ganzen Transportweg Wir halten die Eisenbahninfrastruktur instand und steuern den Bahnverkehr Wir halten die Eisenbahnfahrzeuge instand Wir führen Aufsicht über die technische Harmonisierung und Ausrüstung von Schienenfahrzeugen

www.slo-zeleznice.si

Slowenien lädt ein! 29


5,2%

Slowenien bemüht sich um Investoren, insbesondere im Bereich der Branchen mit hohem Mehrwert.

Foto: Aleš Beno

stieg die Ausfuhr Sloweniens nach Deutschland in den ersten sieben Monaten im Vergleich zum gleichen Zeitraum im Vorjahr an.

Der deutsche Markt ist für Slowenien der wichtigste

Die slowenische Ausfuhr nach Deutschland ist insbesondere im Bereich der Autoindustrie bedeutend.

D

eutschland und Slowenien sind gute Handelspartner, für Slowenien ist der deutsche Markt bei weitem der bedeutendste. Es gibt jedoch genug Raum für Verbesserungen, auch im Bereich der Investitionen der deutschen Unternehmen in Slowenien. Slowenische Unternehmen erzielen mit Deutschland mehr als ein Fünftel des gesamten slowenischen Außenhandels. Im Vorjahr war dieser der höchste bisher (8,69 Mrd. EUR); in den letzten vier Jahren stieg der Außenhandel nach einem stärkeren Einbruch im Jahr 2009, um mehr als zwei Milliarden Euro an. 30 Slowenien lädt ein!

Außenhandelsrekord im Vorjahr

Mehr als 1.800 slowenische Unternehmen exportieren ihre Waren nach Deutschland. Der Handel zwischen beiden Ländern schließt vor allem Elektroprodukte, Fahrzeuge und Fahrzeugteile, Maschinen, Kunststoffe, Stahl und Möbel ein. Im Vorjahr stieg der slowenische Export nach Deutschland am stärksten an und zwar im Bereich Fahrzeuge und Fahrzeugteile, er war um 60 Mio. EUR höher, verlautet aus dem slowenischen Außenministerium. Auch auf anderen Gebieten erzielte der Außenhandel zwischen beiden Ländern neue Rekorde. Slowenien hat für fast 4,5 Milliarden Euro Waren nach

Deutschland exportiert; aus Deutschland importierte Slowenien für 4,2 Mrd. Waren, was vier Prozent mehr ist als im Vorjahr, heißt es im Außenministerium. In den ersten sieben Monaten dieses Jahres haben slowenische Unternehmen Waren in Höhe von fast 2,7 Mrd. Euro nach Deutschland ausgeführt, was 5,2% mehr ist als im gleichen Zeitraum des Vorjahres.

Fraport und Mahle investieren in Slowenien

Deutschland ist der drittgrößte Investor in Slowenien. In Slowenien sind nach Angaben der Agentur SPIRIT und des Ministeriums für wirtschaftliche Entwicklung und Technologie


Maschinenbau im Unternehmen PTS-LJ PTS-LJ ist ein junges Unternehmen, das heute erfahrene und etablierte Personen aus allen Bereichen vereint, die sich in ihrer früheren Berufskarriere auf dem globalen Markt etabliert haben, vor allem im Bereich des Maschinenbaus von Pressen und der dazugehörigen Ausrüstung. Ihre technischen Lösungen werden in Maschinen verwendet, die in erfolgreichen und bekannten Firmen in Europa und der übrigen Welt in Ländern, wie z.B. in den USA, Kanada, China, Japan, der Türkei, Iran und Argentinien installiert sind. Die meisten Unternehmen stammen aus der Automobilindustrie, der Rest befasst sich mit der Herstellung von Haushaltsgeräten, Beschlägen und Bauteilen für die Elektroindustrie. Zu diesen Unternehmen gehören unter anderem auch sehr bekannte Unternehmen, wie z.B. PSA, VW, KIA, Mahle, usw. Die Firma PTS-LJ befasst sich mit dem Maschinenbau, der ein hohes Maß an technischem Wissen erfordert. Unsere Leitlinie ist es, dem potenziellen Auftraggeber bei der Beschreibung seines Problems zuzuhören und ihm eine Lösung anzubieten, die seine Produktivität erhöht, die Produktionskosten senkt und seine Maschinen und seine Produktion automatisiert. Bei unserer Arbeit verwenden wir die Projektmethode, wo wir in der Phase des Erwerbs des Geschäftes bzw. der Erstellung des Angebots, den Bedürfnissen und Wünschen des potenziellen Kunden aufmerksam zuhören. Auf dieser Grundlage bereiten wir einen Vorschlag für die technischen Lösungen vor, die wir dann mit dem Kunden abstimmen. Bei anspruchsvollen Projekten führt der Weg zur endgültigen technischen Lösung über mehrere Abstimmungen und regen Meinungsaustausch. Auf diese Weise versuchen wir optimale Lösungen zu finden, in die das Wissen und die Technologie des Benutzers der Ausrüstung einfließen. Außer der Herstellung von neuen Maschinen, bei denen wir innovative Lösungen entwickeln und einsetzen, befassen wir uns auch mit der Renovierung und Sanierung von bestehenden Maschinen unterschiedlicher Hersteller. Unsere Erfahrungen zeigen nämlich, dass es möglich ist, durch Renovierung, Modifikation und Veredelung von alten Maschinen mit einer relativ geringen Investition eine Maschine zu erhalten, die hinsichtlich der Funktionalität und Produktivität einer neuen Maschine gleichwertig ist. Wir führen diese Arbeiten an allen Pressen namhafter Hersteller durch (Weingarten, Ebu, Zani, Litostroj, usw.). Renovierung von Maschinen: Falls der Auftraggeber nicht über die Dokumentation der Maschine verfügt, machen wir eine Bestandsaufnahme vom Zustand der Maschine und spezifizieren alle eingebauten Bauteile. Aufgrund dieser Aufnahme bestellen wir alle Elemente und erstellen Pläne für Teile, die wir später herstellen und austauschen. Aufgrund unseres Know-hows und unserer Erfahrungen aus vergangenen Projekten schlagen wir dem Auftraggeber Änderungen und Verbesserungen der Maschine vor. Die Renovierungen beinhalten meistens den Ersatz der elektrischen Installationen und

Exzenterwelle der Presse mit variablem Hubweg

Umbau der Exzenterpresse

der Steuerung. Standardmäßig bauen wir in Maschinen die Steuerung S7 von Siemens ein. Auf ausdrücklichen Wunsch des Kunden können wir auch Steuerungen anderer Hersteller installieren. Modifikationen von Maschinen: Bei bestehenden Maschinen führen wir Modifikationen, Modernisierungen und Rekonstruktionen durch. Neben dem Austausch der Steuerung, die wir am häufigsten durchführen, führen wir auch andere Modifikationen durch, welche die Automatisierung der Produktion und des Verfahrens für die Vorbereitung der Produktion ermöglichen: Beispiele der Renovierungen von Pressen: - Einbau der automatischen Regulierung der Bewegung in Exzenterpressen - Einbau eines automatischen Systems zum Austausch des Werkzeugs in der Presse - Einbau einer CNC-Steuerung bei Drehmaschinen zum Drehen von vulkanisierten Zylindern - Austausch der pneumatischen Kupplung durch eine hydraulische auf Exzenterpressen - Einbau des Mess-Systems zum Messen der Kräfte in Schmiedepressen Wir führen alle Umbauten in Einklang mit den gültigen Vorschriften durch. Nach Abschluss der Umbauarbeiten übergeben wir dem Auftraggeber alle notwendigen Unterlagen (einschließlich der Konformitätserklärung), die beweisen, dass die Maschine bzw. der

Renovierte Hydraulikpresse

Teil der Maschine, den wir modifiziert oder umgebaut haben, in Einklang mit den Vorschriften ist. Produktion von neuen Maschinen: Wir stellen neue Pressen und die dazugehörige Ausrüstung her. Bei der Planung und Herstellung berücksichtigen wir auch das Know-how und die technischen Lösungen, die wir bei Renovierungen und Umbauten von alten Maschinen erwerben. Alle neuen Maschinen werden nach Bestellung projektiert und sind auf die Bedürfnisse des Kunden bzw. auf das Produkt zugeschnitten. In den meisten Fällen arbeiten wir mit potenziellen Kunden bei der Vorbereitung der technologischen Lösungen mit, wo wir durch die Kombination von Knowhow aus dem Bereich der Technologie der Produktionsprozesse und im Bereich des Maschinenbaus erreichen, dass die Ausrüstung, die wir herstellen, optimal ist.

PTS-LJ izdelava strojev in naprav, d.o.o. Litostrojska c. 42, 1000 Ljubljana, Slowenien t: +386 (0)1 513 13 10 (Ljubljana), +386 (0)59 12 37 17 (Slovenj Gradec), f: +386 (0)1 620 54 00, e: info@pts-lj.si, i: www.pts-lj.si

Slowenien lädt ein! 31


Foto: Aleš Beno

Eigentümer der Gesellschaft Aerodrom Ljubljana, der den zentralen Flughafen Jože Pučnik Ljubljana verwaltet, wurde im September dieses Jahres die deutsche Gesellschaft Fraport.

schon über 300 deutsche Unternehmen präsent. Zu den letzten großen Investoren in Slowenien zählen die Gesellschaften Fraport und Mahle. Fraport ist Eigentümer der Gesellschaft Aerodrom Ljubljana geworden und verwaltet den zentralen slowenischen Flughafen Jože Pučnik Ljubljana, Mahle hat das Unternehmen Letrika aus Šempeter bei Nova

Gorica übernommen. Letrika ist mit seinen Produktionsprogrammen im Rahmen dreier Hauptgruppen auf Elektroausrüstung für Motoren, Antriebssysteme und mechatronische Systeme, auf die Branchen Agrar- und Baumechanisierung, kommerzielle Fahrzeuge, Industriedieselmotoren, Kraftfahrzeuge, logistische Anlagen und elektrische Transportmittel orientiert.

Die Investitionen slowenischer Unternehmen in Deutschland sind dagegen eher bescheiden. Sie stellen nur 2% aller slowenischen Investitionen im Ausland dar, verlautet aus dem Außenministerium. Eine der letzten größeren slowenischen Investitionen

Slowenischer Import aus Deutschland vom Vorjahr

Slowenischer Export nach Deutschland vom Vorjahr Produkte

Investition des slowenischen Unternehmens Kolektor in Essen

Anteil (in %)

Produkte

Anteil (in %)

Elektrische Maschinen, Anlagen und Teile

21

Maschinen und mechanische Vorrichtungen

Fahrzeuge samt Teilen und Zubehör

16

Elektrische Maschinen, Anlagen und Teile

9

Maschinen und mechanische Vorrichtungen

14

Fahrzeuge samt Teilen und Zubehör

7

14

Aluminium und Produkte aus Aluminium

6

Kunststoffe und Waren daraus

7

Möbel, Bettwäsche, Matratzen, Kopfkissen

4

Eisen und Stahl

5

Kunststoffe und Produkte aus Gummi

4

Pharmazeutische Erzeugnisse

5

Quelle: Izvozno okno

32 Slowenien lädt ein!

Quelle: Izvozno okno


in Deutschland war in Essen, als der slowenische Automobilindustrie-Zulieferer Kolektor Group Ende November 2013 die neuen Produktionsräume des Unternehmens Kolektor Magnet Technology GmbH (KMT) eröffnet hat. KMT ist seit 2009 ein Tochterunternehmen der Kolektor Group, des slowenischen Herstellers von Kommutatoren (Stromwendern), die Bestandteil jedes Elektromotors sind.

sind Branchen, in denen Slowenien 40 Prozent der Waren nach Deutschland exportiert.“ Für größere Investitionen sind nach Meinung der Agentur SPIRIT größere Energieobjekte, unter anderem auch Fotovoltaik, Heiztechnologien, Bioenergie und Umwelttechnologien interessant. Die Agentur SPIRIT meint, dass Slowenien bemüht ist, ausländische Investoren vor allem

Interessante größere Energieprojekte

Außenhandel Sloweniens mit Deutschland (in Mrd. EUR)

In der Agentur SPIRIT gesteht man, dass Slowenien hinsichtlich der Attraktivität für direkte ausländische Investitionen auf dem Gebiet des Hightech und der Automobilindustrie leider hinter der Slowakischen Republik, Polen, Ungarn und der Tschechischen Republik liegt. „Das bedeutet jedoch nicht, dass es keine Gelegenheiten gäbe. „Gelegenheiten gibt es zur Genüge, z.B. in der Autoindustrie,“ betont die Agentur. Die Agentur SPIRIT sieht Möglichkeiten auch in der Maschinenbau- und Möbelindustrie, sowie in der holz- und metallverarbeitenden Industrie. „Das

in Branchen mit hohem Mehrwert zu bekommen. „Wir bieten deutschen Unternehmen gut ausgebildete Arbeitskräfte, die nicht billig sind, jedoch kosteneffizient sind, außerdem bieten wir eine gute Infrastruktur und Verbindungen zu den Republiken des ehemaligen Jugoslawiens,“ fügt die Agentur SPIRIT hinzu. Špela Mikuš, Sabina Petrov

5 Export

4,45

Import

4,24

4

3

2

1

0 2003 Quelle: Surs

2004

2005

2006

2007

2008

2009

2010

2011

2012

2013

Herstellung von technischen Produkten aus Gummi und Herstellung von Werkzeugen

GUMARSTVO ŠRAJNER d.o.o. Sv. Primož nad Muto 26 2366 MUTA, Slowenien Telefon: +386 2 87 69 173 Telefaks: +386 2 87 69 174 info@g-s.si www.g-s.si

ÜBER DAS UNTERNEHMEN:

PRODUKTANGEBOT:

• Das Unternehmen Gumarstvo Šrajner d.o.o. ist ein Familienunternehmen mit inländischem Kapital. • Die Anfänge der Geschäftstätigkeit reichen ins Jahr 1992, als wir mit der Herstellung von Gummidichtungen begannen. • Das Unternehmen ist nach dem Standard ISO 9001 zertifiziert.

• • • • •

VORTEILE:

ANWENDUNGSBEREICHE:

• Herstellung von Produkten in kleinen und großen Serien. • Vorhandenes Know-how zur Herstellung von anspruchsvollen Produkten und Entwicklung von neuen Produkten, sowohl mit Verbesserungen als auch nach vollkommen neuen Ideen. • Hohe Anpassungsfähigkeit. • Orientierung in die Entwicklung, Kreativität der gesamten Belegschaft.

• Haushaltsgeräte (Dichtungen, Stoßdämpfer, Rohre, Blasen - Schutzmanschetten). • Sanitärtechnik und Baugewerbe (Stoßdämpfer, Membranen, Schutzdichtungen). • Elektroindustrie (Einführungen, Gehäusedichtungen, Durchführungen), • Maschinenbau (Dichtungen für Hydraulikund Pneumatiksysteme, Membranen, Ventildichtungen).

TECHNISCHE PRODUKTE AUS GUMMI PRODUKTE AUS GUMMI UND METALL PRODUKTE AUS GUMMI UND KUNSTSTOFF PRODUKTE AUS SILIKON WERKZEUGE ZUM SPRITZEN VON GUMMI UND KUNSTSTOFFEN

»VON DER IDEE BIS ZUM PRODUKT« IDEE, KONSTRUKTION DES PRODUKTS, KONSTRUKTION DES WERKZEUGS, HERSTELLUNG DES WERKZEUGSlädt und ENDPRODUKT Slowenien ein! 33 ALLES UNTER EINEM DACH!!


D

Das Land auf

ie Republik Slowenien, mit ihren 20 Tausend Quadratkilometern Fläche, liegt im Herzen Europas, genauer im östlichen Teil der Alpen. Slowenien grenzt an vier Nachbarländer: Italien, Österreich, Kroatien und Ungarn.

An Italien grenzt Slowenien im Westen, an Österreich im Norden, an Ungarn im Osten und an Kroatien im Süden. Die Gesamtlänge der slowenischen Grenze beträgt 1.370 Kilometer. Im Westen erstreckt sich Slowenien bis zur Adria, zum nördlichsten Teil des Mittelmeers, und hat 46,6 km Meeresküste. Slowenien hat eine Fläche von 20 Tausend Quadratkilometern, die von fast zwei Millionen Einwohnern bewohnt wird. Nur zwei slowenische Städte haben mehr als 100 Tausend Einwohner. Die größte Stadt in Slowenien mit fast 300 Tausend Einwohnern ist Ljubljana, die auch die Hauptstadt des Landes ist. Die zweitgrößte slowenische Stadt ist Maribor mit fast 100 Tausend Einwohnern.

Die größte Stadt in Slowenien mit fast 300 Tausend Einwohnern ist Ljubljana, die auch die Hauptstadt des Landes ist.

Mit seinen 23 Jahren zählt Slowenien zu den jüngsten Staaten in Europa. Die ältere Generation in Europa kennt Slowenien schon aus den Zeiten des ehemaligen Jugoslawiens. Slowenien entschied über seine Unabhängigkeit mit einem Volksentscheid am 25. Juni 1991. Dank der rasanten wirtschaftlichen Entwicklung in den neunziger Jahren des 20. Jahrhunderts trat Slowenien am 1. Mai 2004 der Europäischen Union bei, etwas mehr als einen Monat davor auch zur NATO. Slowenien war das erste Land von den zehn Staaten, die der EU im Jahr 2004 beigetreten sind, das der Euro-Zone beigetreten ist; der Euro ist seit Beginn des Jahres 2007 die offizielle Währung des Landes. Sechs Jahre nach dem EU-Beitritt wurde Slowenien auch in die OECD aufgenommen.

Jahrhunderte der industriellen Tradition

Die Anfänge der Entwicklung der Industrie in Slowenien reichen mehrere Jahrhunderte in die Vergangenheit. Zu den ersten bedeutenden Industrieanlagen gehört das Quecksilberbergwerk in Idrija, das um das Jahr 1500 eröff34 Slowenien lädt ein!

Foto: Dunja Wedam/www.slovenia.info

Klein und jung

Struktur der Ausbildung der Einwohner, die älter als 15 Jahre sind Jahr

Ohne Ausbildung

Grundschule

Berufsschule

Mittelschule

Höhere Schule, Hochschule

unbekannt

1991

17,4

29,8

21,2

21,8

8,9

0,9

2002

6,9

26,1

27,2

26,9

12,9

-

2011

4,4

24,7

23,1

30,2

17,5

0,1

2012

4,2

23,9

22,8

30,2

18,8

0,1

2013

3,9

23,4

22,7

30,6

19,4

-

Quelle: SURS


SLOWENIEN

IN

ZAHLEN

der Achse Venedig und Wien

Einwohnerzahl

Durchschnittliches Alter

Jahr

Insgesamt

Frauen

M채nner

Jahr

Insgesamt

Frauen

M채nner

1981

1.838.381

949.557

888.824

2000

38,8

40,5

37,1

1991

1.913.355

989.355

923.643

2010

41,6

43,2

39,9

2002

1.964.036

1.005.460

958.576

2011

41,8

43,4

40,2

2011

2.050.189

1.035.626

1.014.563

2012

42

43,5

40,4

2013

2.058.821

1.039.760

1.019.061

2013

42

43,3

40,1

Quelle: SURS

Quelle: SURS

Slowenien l채dt ein! 35


net wurde. Im Bergwerk in Mežica wurde um 1650 mit dem Abbau von Bleierz begonnen und gegen 1800 entstanden aus den Eisengießereien Eisenwerke. Das erste Eisenwerk entstand in Dvor bei Žužemberk, ein paar Jahre danach begann auch das Eisenwerk Prevalje mit seinem Betrieb. Das Eisenwerk in Dvor wurde vor allem wegen der Herstellung von Mörsern und anderen Waffen bekannt, das Eisenwerk von Prevalje erwarb mit der Produktion von Bahngleisen einen ausgezeichneten Ruf in ganz Europa.

Südliche Bahnstrecke zwischen Wien und Triest

Der Anfang der Industrialisierung im gesamten Gebiet Sloweniens erfolgte nach der Fertigstellung der südlichen österreichischen Bahnstrecke zwischen Wien und Triest, die im Jahr 1857 abgeschlossen wurde; die Bahnstrecke nach Ljubljana wurde allerdings schon acht Jahre davor fertig gestellt. Der Ausbau der Bahnstrecke hat bei der Entwicklung der Industrie in Maribor, der Braunkohlebergwerke in Trbovlje und Hrastnik und zahlreicher anderer Fabriken sehr geholfen.

Slowenien heute

Im zwanzigsten Jahrhundert hat sich Slowenien als die wirtschaftlich entwickeltste Republik im ehemaligen Jugoslawien der Entwicklungsstufe der westeuropäischen Länder

genähert, seine Entwicklung wurde durch die Unabhängigkeit des Landes noch beschleunigt. Heute erreicht Slowenien mit 17.128 Euro BIP pro Kopf etwa 80 Prozent des BIP-Durchschnitts pro Kopf der Europäischen Union (Angaben für 2013). Wegen der Wirtschaftskrise sank das BIP pro Kopf im Jahr 2010 um 192 Euro. Für den Bedarf der Statistik ist das Land in 12 statistische Regionen aufgeteilt: Gorenjska (Oberkrain), Goriška (Görzer Gegend), Südostslowenien, Koroška (Unterkärnten), Notranjsko-kraška (Innerkrainer-Karstgegend), Obalno-kraška (Küsten-Karstgebiet), Osrednje­slovenska (Zentralslowenien), Podravska (Draugegend), Pomurska (Murgebiet), Savinjska (Sann-Gegend), Spodnjeposavska in Zasavska (Untere Save-Gegend und Obere Save-Gegend). Verwaltungsmäßig ist Slowenien auf 58 Verwaltungseinheiten aufgeteilt diese sind vor allem wichtig, weil sie verschiedene Genehmigungen, insbesondere Baugenehmigungen ausstellen. Die größte Stadt im Land ist die Hauptstadt Ljubljana mit fast 300.000 Einwohnern. Insgesamt hatte Slowenien Ende 2011 2.050.189 Einwohner. Davon rund 21.000 mehr Frauen als Männer. Auch hinsichtlich der Ausbildung der Bevölkerung gehört Slowenien zum europäischen Durchschnitt. Im

Geschäftstreffen und Urlaub in der Umarmung der Julischen Alpen

36 Slowenien lädt ein!

Brutto Mehrwert pro Kopf (in EUR) Statistische Region

2001

2011

Gorenjska (Oberkrain)

6.180

11.503

Goriška (Görzer Gegend)

2.407

4.132

Südostslowenien

2.071

3.660

Koroška (Unterkärnten)

1.615

2.619

Notranjsko-kraška (Innerkrainer-Karstgegend)

1.199

2.023

Notranjsko-kraška (Küsten-/Karstgegend)

1.012

1.822

Osrednjeslovenska (Zentralslowenien)

1.078

1.697

Podravska (Drau-Gegend)

810

1.238

Pomurska (Murgebiet)

556

919

Savinjska (Sann-Gegend)

571

862

Spodnjesavska (Untere Save-Gegend)

359

571

Zasavska (Obere Save-Gegend)

315

453

Quelle: SURS

Jahr 2012 hatten mehr als 70% der Slowenen eine Ausbildung, die einen Beruf gewährleistet.

Netto Importeur

Der Gesamtaußenhandel betrug im Jahr 2013 fast 43,8 Mrd. Euro. Slowenien exportierte Waren im Wert von 21,6 Mrd. Euro und importierte Waren im Wert von 22,2 Mrd. Euro. Die Hauptexportindustrie Sloweniens ist die Automobilindustrie (Kraftfahrzeuge und Kraftfahrzeugteile), auf der Importseite nimmt die Energetik den ersten und die Automobilindustrie den zweiten Platz ein.

im Drei-Länder-Eck von Slowenien, Österreich und Italien 5 Hotels 1300 Hotelzimmer 4 Wellnesszentren 19 Konferenz- und Sitzungssäle der größte Saal mit 1200 Sitzplätze

INFO: +386 4 588 44 77, www.hitholidays-kg.si, info@hitholidays-kg.si


SPEZIALSCHRAUBEN www.kovikor.si

WIR SCHMIEDEN SPEZIALSCHRAUBEN, NIETEN UND BOLZEN NACH ZEICHNUNG KOVIKOR ist ein privates Unternehmen aus Slowenien. Wir stellen kalt geschmiedete Verbindungsteile her, vor allem für die Automobilindustrie. Kovikor verfügt über die Zertifikate ISO 9001 und ISO / TS 16949.

PRODUKTIONSPROGRAMM Kovikor stellt Schrauben, Nieten, Bolzen und andere kalt geschmiedete Teile mit verschiedenen Oberflächenbehandlungen und thermischen Behandlungen her. Wir sind in der Lage, Teile bis zu einer Länge von 240 mm unter dem Kopf herzustellen. Unsere eigene Werkzeughalle ermöglicht uns, unseren Kunden kurze Lieferfristen zu gewährleisten. Wir verfügen auch über die Möglichkeit der Vorbeschichtung der Gewindeteile mit Precote Kleber (Gewindesicherung), um gute Abdichtung unter dem Kopf zu gewährleisten und ein Lösen des Schraubelements zu verhindern.

PRODUKTE

Min. DURCHMESSER

Max. DURCHMESSER

Schrauben

M3

M16

Nieten, Bolzen, Stifte

Ø3

Ø16

KOVIKOR D.O.O. Dvor 21b,1275 Šmartno pri Litiji, Slovenija, EU T: +386 (0) 1 899 21 00 F: +386 (0) 1 898 73 24 E-mail: kovikor@siol.net www.kovikor.si

Slowenien lädt ein! 37


Bei den Ländern, mit denen Slowenien wirtschaftlich zusammenarbeitet, belegt Deutschland den ersten Platz. Nach Deutschland exportierten slowenische Unternehmen im Jahr 2013 Waren im Wert von 4.449 Millionen Euro, was 20,6 Prozent der Gesamtausfuhr Sloweniens darstellt. Aus Deutschland führte Slowenien Waren im Wert von 4.242 Mio. Euro ein, was 19,1 Prozent der Gesamteinfuhr darstellt. An zweiter Stelle unter den Außenhandelspartnern Sloweniens liegt Italien mit 11,5 Prozent der slowenischen Exporte und 15,6 Prozent der slowenischen Importe. Der dritte Außenhandelspartner Sloweniens ist Österreich, wohin slowenische Unternehmen im vergangenen Jahr 8,5 Prozent Waren exportierten, aus Österreich wurden 11,4 Prozent Waren importiert.

Straßen- und Schienenverkehr

Die Hauptverkehrsform im Land ist der Straßenverkehr – das ist wegen des Verhältnisses zwischen der Länge des Straßen- und des Schienennetzes verständlich – doch die Warentransporte werden in letzter Zeit merklich auf den Schienenverkehr verlegt. Im Jahr 2012 wurden in Slowenien auf dem 1.209 km langen Bahnstreckennetz 15.828 Tausend Tonnen Waren transportiert bzw. wurden 3.470 Millionen Tonnenkilometer zurückgelegt. Im gleichen Zeitraum wurden auf dem Straßennetz (39.069 km Straßen und 675 km Autobahnen) 62.759 Tausend Tonnen Waren transportiert, die Summe der Tonnenkilometer betrug 15.888 Millionen. Slowenien plant in den nächsten Jahren einen Großteil der Mittel, die für die Verkehrsinfrastruktur bestimmt sind, in die Erneuerung und den Ausbau des Bahnstreckennetzes zu investieren. Sabina Petrov

38 Slowenien lädt ein!

Außenhandelsbilanz (in Mrd. EUR) Export

Import 9,5

2000

11,0 18,6 20,1

2010 2011

21,0 22,6

2012

21,1 22,1

2013

21,6 22,1 Quelle: SURS

Die wichtigsten Außenhandelspartner Export in 2013 (in Mio. EUR)

Import in 2013 (in Mio. EUR)

Deutschland (20,6 %)

Deutschland (19,1 %)

Italien (11,5 %)

4.242

Italien (15,6 %) 3.461

2.493 Österreich (8,5 %) 1.843

Österreich (11,4 %) 2.520

Kroatien (6,7 %) 1.441

Kroatien (4,8 %) 1.064

Frankreich (5,3 %) 1.153

Ungarn (4,7 %) 1.050

Russland (4,7 %) 1.018

Frankreich (4,3 %) 961

Quelle: SURS

4.242


- REGALSYSTEM MEGARACK (PALLETEN, DURCHLAUF, EINFAHR, PUSHBACK UND SHUTTLE SYSTEM), - MAXIRACK FACHBODENREGALE - PIKORACK FACHBODENREGALE - KRAGARMREGALE UND - STAHLKONSTRUKTIONEN

PRODUKTION

Artex, tovarna skladiščne opreme in viličarjev d.o.o. Kolodvorska 43, 9220 Lendava, Slowenien T: +386 (0)2 577 62 57 F: +386 (0)2 577 62 60

PLANUNG

MONTAGE

www.artex.si | www.artexoprema.rs

Artex d.o.o. ist ein Familienunternehmen mit der Grundtätigkeit Produktion von Lagerausrüstung.

Unsere Bestimmung sind optimale lösungen

Hier sind 50 Mitarbeiter beschäftigt und wir produzieren jährlich über 2000 t verschiedener Regale. Mit der Absicht so gut wie möglich erfolgreich die Bedürfnisse und Forderungen unserer Kunden zu befriedigen, vor allem aber maximaler Anpassung der Verwendung, haben wir 5 Regalsysteme von verschiedener Tragfähigkeit entwickelt. Alle Regalsysteme sind beim Patentamt in Ljubljana angemeldet und sind mit dem Zweck der bestmöglichen Nutzung und Funktionalität von Lageräumen gefertigt. Neben Regalsystemen werden bei Artex auch Stahlkonstruktionen wie Stahlbühnen und verschiedene Manipulationsausrüstung produziert.

Warenmarken und hochwertigem Geschäftsbetrieb, der ganzheitliche Lösungen mit hochtechnologischem Angebot umfasst, durch. Unsere geschäftliche Leitlinie ist die Fertigung von hochwertiger und optimaler Ausrüstung für die Bedürfnisse unserer Kunden und damit ihr Vertrauen zu rechtfertigen. Wir sind uns der Bedeutung unserer eigenen Entwicklung bewusst, deshalb verbessern wir mit unserem Projektteam ständig unsere eigenen Lagersysteme und verfolgen die Entwicklung in der Lagertechnik.

Der größte Vorteil unseres Unternehmens ist ein ganzheitliches Angebot von Ausrüstung für Lager und Lagerung, wobei wir den Kunden aus einer Hand Spitzenberatung, eigene Planung, Fertigung und Montage von Lagerausrüstung anbieten.

Unsere Bestimmung führen wir im Unternehmen mit der Entwicklung von eigenen

Mit Hilfe unserer eigenen Produktion und Projektive, wo wir nach dem Prinzip eines guten Geschäftsmannes handeln, wie auch des Breitmaßes des Angebots (fünf eigene Regalsysteme von verschiedener Tragleistung), können wir unseren Kunden immer die besten Lösungen, die ein ausgezeichnetes Qualität-Preis Verhältnis versichern, garantieren. Slowenien lädt ein! 39


Slowenien ist auch ein kulinarisches Paradies für verwöhnte Gourmets Krainerwürste und geröstete Kartoffeln, bis zur Potitze und Strudel aus Prekmurje. Slowenien bietet kulinarische Köstlichkeiten aus 24 Regionen mit Weinen aus 14 Weinbauregionen, in denen Weine angebaut werden, die auch den anspruchsvollsten Weinkenner begeistern. Deswegen ist es nicht verwunderlich, dass der Martinstag, an dem der Most zu Wein reift, einer der beliebtesten Feiertage in Slowenien ist. Saša Suhadolnik

Foto: Irena Herak

Slowenien zu besuchen, ohne in einem der zahlreichen traditionellen Familiengasthäuser essen zu gehen, wäre nicht vollkommen. Dort empfangen Sie die sprichwörtlich gastfreundlichen Slowenen mit einem freundlichen Willkommensgruß, der zusammen mit dem ausgezeichneten Essen und den natürlichen und kulturellen Kleinoden Slowenien zu den Ländern reiht, das einen Besuch wert ist. Die slowenische Küche hat sogar 170 bekannte Gerichte vorzuweisen von der typischen Jota, žganci (Sterz), Maultaschen aus Idrija,

Haupttätigkeit des Unternehmers: Die Haupttätigkeit des Transportunternehmens Sigr Bizjak ist die Durchführung und Vermittlung von Transporten im heimischen und internationalen Verkehr. Klassische Transporte, Transporte von Volumengütern, Transporte von verderblichen 40 Slowenien lädt ein! Gütern und Transporte von Schüttgut.

Beschreibung der Tätigkeit: - Aufrechterhaltung und Verbesserung der Qualität der Dienstleistungen, die von modernen und umweltfreundlichen Nutzfahrzeugen gewährleistet werden; - Gewährleistung und Durchführung des Systems, was einen qualitativ hochwertigen und sicheren Transport von verderblichen Gütern und Handelswaren ermöglicht; - stetiges Wachstum, Entwicklung und Aufrechterhaltung von guten partnerschaftlichen Beziehungen, die auf der Qualität der Dienstleistungen, Zuverlässigkeit, Kundenzufriedenheit und günstigen Preisen basieren.

SIGR d.o.o. Spodnji Plavž 14f SI-4270 JESENICE, Slowenien T: 00386 4 581 37 00 F: 00386 4 581 37 10 E: info@sigr.si Grega Bizjak grega@sigr.si 031 75 55 88


T

H

E

F

U

Das Unternehmen Mikro+Polo ist der größte slowenische Hersteller von Labormöbeln mit über 20 Jahren Erfahrung. Wir haben unsere eigene Labormöbel-Marke mit dem Namen LabInterior entwickelt.

T

U

R

E

O

F

F

U

R

chen Arbeitsplätzen nicht findet. Gerade die spezifischen Anforderungen des Arbeitsumfelds im Labor diktieren die Notwendigkeit einer speziellen Beratung und Gewährleistung von ganzheitlichen Lösungen, vom Konzept bis zur Übergabe der Laboreinrichtung.

Unser Angebot umfasst Labormöbel aus Metall und Holz, die das Ergebnis unserer eigenen Entwicklung sind und den modernen Trends der Modularität und Flexibilität folgen. Wir bemühen uns auch, den Energieverbrauch durch die Integration von fortschrittlichen Technologien, vor allem im Bereich der Steuerung des Verbrauchs und Ersatzes der Luft zu reduzieren.

Aus diesem Grund werden die meisten unserer Projekte nach dem System „schlüsselfertig“ durchgeführt. Dadurch ermöglichen wir dem Kunden die Zusammenarbeit mit zuverlässigen Partnern und reduzieren die Wahrscheinlichkeit von Inkompatibilität zwischen den Installationen, Geräten und Einrichtungsgegenständen.

Die Labormöbel LabInterior bieten den Benutzern ein effizientes und angenehmes Arbeitsumfeld. In diesem Zusammenhang weisen wir darauf hin, dass das moderne Labor viele Lösungen enthält, die man bei herkömmli-

Referenzobjekte: Krka, Lek (Sandoz), Pliva (Teva Group), Gorenje, Akrapovič, Atlantic Group, Agrana AG, Hygienicum Graz, British School, Technische Universität Graz, Fachhochschule Joanneum u.v.a.

Mikro+Polo d.o.o. | Zagrebška cesta 22 | 2000 Maribor | Slowenien T ++386 2 614 33 00 | F ++386 2 614 33 20 | E lab.ing@mikro-polo.si

N

I

T

U

R

E

Die Labormöbel LabInterior erfüllen alle erforderlichen europäischen Normen: EN 14727, EN 13150, EN 14056, EN 14470 und EN 14175. Erwobene Zertifikate:  ISO 9001 - Wir haben bereits 1999 die Qualitätszertifikate erwoben.  ISO 26000 - Standard der gesellschaftlichen Verantwortung.  Zertifikate TRACE - Wir erfüllen die Standards einer hohen Geschäftskultur und Ethik. Unser Ziel ist es, eine international anerkannte Marke von Labormöbeln zu werden. Das werden wir durch ständiges Investieren in die Entwicklung und Verbesserung unserer Produkte, Kundenbeziehungsmanagement und die Integration von moderner Informationstechnologie erreichen.

Besuchen Sie uns auf der ACHEMA 2015

Slowenien lädt ein! 41 www.mikro-polo.com 15 - 19 Juni 2015, Frankfurt am Main


RECYCLING

MODE

Foto: Irena Herak

Neue Trendprodukte aus rezyklierten Abfällen

Die Smetumet Mädels – (von links nach rechts) Maja Modrijan, Professorin der bildenden Künste, Maja Rijavec, Kommunikations­ wissenschaften und Alenka Kreč Bricelj, Kunsthistorikerin.

W

as haben die slowenischen Warenzeichen Smetumet, Črna Z-račka und Kaaita gemeinsam? Dass ihre Designer aus Abfallmaterialien und Müll neue modische und brauchbare Produkte herstellen, mit welchen man überleben und noch manchen Arbeitsplatz schaffen kann.

Drei Designbegeisterte, ansonsten von sehr unterschiedlichen Berufen, sind die Gründerinnen des Kultur-und Umweltvereins „Smetumet“ (smeti =

42 Slowenien lädt ein!

Müll) + (umetnost = Kunst) = smetumet); der Verein, in dem Produkte aus Abfallmaterialien entstehen, wurde im Jahr 2007 gegründet. Smetumet ist eine Non-Profit- Organisation, die im öffentlichen Interesse tätig ist. Maja Modrijan (Professorin der bildenden Künste), Maja Rijavec (Mag. d. Kommunikationswissenschaften) und Alenka Kreč Bricelj (Kunsthistorikerin) stellen aus rezyklierten Abfallmaterialien - LKW-Planen, ausgedienten KFZ-Sicherheitsgurten, alten Hosenträgern, Plakaten, Konferenz-Ausweisbändern,

ausgedienten Regenschirmen und Flaggen - Taschen, Rucksäcke, Geldbörsen, Umhüllungen für Gadgets, Mappen, Körbe, Säcke, Kleidung und Möbel her.

Taschen und Rucksäcke für 40 oder 50 Euro

Die Produkte von Smetumet werden unter anderem im Museum für Architektur und Design – MAO in Ljubljana (www.mao.si) und in Wien im Laden ArtUp (www.artup.at) verkauft, der Großteil wird im Fair-Trade-Laden 3Muhe in Ljubljana (www.3muhe.si) verkauft. Die


Jubiläumsmarke von Termo-tehnika d.o.o. zu 47.000 Wärmepumpe auf dem Markt! DER GRÖSSTE WÄRMEPUMPEN-HERSTELLER IN SLOWENIEN MIT ÜBER 24-JÄHRIGER PRÄSENZ AUF DEM MARKT!

WARUM KRONOTERM WÄRMEPUMPEN? • konzipiert und hergestellt in Slowenien • 24-jährige Erfahrungen mit Herstellung von Wärmepumpen • Wärmepumpen unter den höchst-effizienten in Europa • Leistungsprüfung am schweizerischen Testzentrum WPZ durchgeführt • Qualitätsvolle Komponenten der anerkannten europäischen Hersteller eingebaut • Über 230 Wärmepumpen-Modelle, die auf Bedürfnisse der Benutzer abgestimmt sind

!

AUF , BEI VERKAUF, BERATUNG UND WIR FORDERN ALLE ZUVERLÄSSIGEN PARTNER | T: 00386 3 703 Termo-tehnika d. o. o. | Orla vas 27a | 3314 BRASLOVČE

WÄRMEPUMPEN FÜR BRAUCHWASSERERWÄRMUNG

Kompakte WP mit 230- oder 300-Liter Wasserspeicher

WP für größeren Wasserverbrauch mit 450-Liter Wasserspeicher

WARTUNG MITZUMACHEN.

16 20 | F: 00386 3 703 16 33

BI S Z U M

DE R SENKUNG

WP ohne Wasserspeicher für Anschluss and das bestehende System

70%OSTEN. HEIZK

WP für Installation an die Wand mit 100-Liter Wasserspeicher

WÄRMEPUMPEN FÜR HEIZUNG, KÜHLUNG UND WARMWASSERBEREITUNG

WP Sole/Wasser und Wasser/Wasser

Nieder- und Hochtemperatur WP Luft/Wasser

WP Sole/Wasser und Wasser/Wasser mit größeren Leistungen

Slowenien lädt 43 WP Luft/Wasser mitein! größeren Leistungen


Taschen und Rücksäcke aus rezyklierten Abfallmaterialien sind die beliebtesten Produkte und kosten zwischen 40 und 50 Euro. Produkte, für welche die Käufer im Laden »SmetumetZibka« selbst die Bestandteile und beliebige Farben- und Musterkombination aussuchen, sind etwas teurer. Die Gründerinnen von ‚Smetumet‘ betonen, dass sie ihre Produkte, wenn sie teilweise abgenutzt sind, kostenlos reparieren und die Handgriffe an den Taschen austauschen, damit diese so lange wie möglich halten.

Smetumet Manifest

Foto: Smetumet

Smetumet hat ein einzigartiges Manifest: Kreislauf, Verantwortung, Redefinition der Wünsche, Reduktion von Abfällen, Do it yourself, Moment für Veränderung, Nachhaltigkeit, Experiment, Langsamkeit (slow movement). Und was bedeutet dies? Dass Materialien und Gegenstände kreisen und dass die wahnsinnige kapitalistische Logik der nie endenden Herstellung von neuen Produkten aufgehalten werden muss, dass die Verantwortung für Müll übernommen werden muss, dass Müll akzeptiert und aus Müll etwas Gutes und Nützliches gemacht werden soll, dass wir auch selbst etwas machen, anstatt alles in Läden zu kaufen, dass wir einzigartig sind. Und dazu noch, dass wir nachhaltig nachdenken und handeln, dass wir experimentieren, jedoch langsam, ohne hastig zu sein und zu rasen.

Die Philosophie der 12 Rs

Da die Mädels von ‚Smetumet‘ intelligent und anders sind, haben sie ihre eigene „Philosophie der 12 Rs“ bei der

44 Slowenien lädt ein!

Rucksack der Marke Smetumet


Planung, Kreation und Herstellung von neuen Produkten aus Abfallmaterialien: Überdenken (Rethink), Ablehnen (Refuse), Reduzieren (Reduce), Wiederbenutzen (Reuse), Nachfüllen (Refill), Reparieren (Repair), Wiederverwerten (Recycle), Wiederentdecken (Rediscover), Neu beleben (Revive), Auffrischen (Refresh), Reagieren (Respond), Regulieren (Regulate).

Foto: Smetumet

Fahrradschlauch statt Ledergürtel

Das Grundmaterial für Taschen und Rucksäcke der Marke Smetumet sind LKW-Planen

Hygiene Equipment

Zu den innovativen slowenischen Designern, die Modeartikel aus rezyklierten Materialien herstellen, gehört auch Urška Pirc, die mit dem Warenzeichen Črna Z-račka Artikel aus ausgedienten Fahrradschläuchen herstellt. Unter ihren geschickten Fingern entstehen Taschen, Gürtel, Geldbörsen und andere Galanterie, die wegen ihres einzigartigen Designs und ihrer Andersartigkeit hervorstechen. Die Geschichte des Warenzeichens begann im Jahr 2010, als die Designerin eingeladen wurde, zu einer Modenschau im Rahmen der Aktion „Lasst uns

Logistiksysteme

Industrie Waschmaschinen

Schneid- & ZerlegeAnlagen

entwickelt und produziert Produkte aus rostfreiem Edelstahl mit einer sehr langen Tradition. Das spezielle Design, unser Fachwissen und die zukunftsorientierten Lösungen sind die Basis und der Standard bei der Herstellung der hochwertigen NIEROS Produkte.

Material Handling Equipment

NIEROS Stainless Steel Equipment GmbH

Gewerbedorf 4 / Petraching D - 94539 GRAFLING

Custom Made Edelstahl-Equipment

Abwassertechnik

T: 0991-9989220 E: info@nieros.de Slowenien lädt ein! 45 www.nieros.de


Foto: Žiga Lovšin

Slowenien in einem Tag säubern“. Warum gerade der Fahrradschlauch? „Ich habe nachgedacht, was wir alles in die Mülltonne werfen und habe mich an die zahlreichen Fahrräder erinnert, die jedes Jahr aus der Ljubljanica gefischt werden. Ich dachte, das wäre ein Material, das man wieder verwenden könnte.“ Und so entstand ihr erstes Kleid aus ausgedienten Fahrradschläuchen. Damals gab sie dem Material und dem Design den Vorrang, nicht so sehr der Benutzerfreundlichkeit, doch als sie anerkennende Kritiken erhielt, wollte sie noch einen nützlichen und modischen Artikel erschaffen, der für Kunden attraktiv ist, und dabei dem Material einen neuen Wert verleiht. Ihre Produkte zählen zum sogenannten „Upcycling Recycling“, da das Material oder das Produkt nicht nur recycelt wird, sondern auch mit einer noch besseren Qualität aufgewertet wird. Bald eröffnet die Designerin auch ihren Online-Shop. „Die meisten meiner Kunden sind Ausländer, die Slowenen sind irgendwie (noch) nicht mutig genug und brauchen mehr Zeit, um Innovationen zu akzeptieren. Besucher aus dem Ausland sind von den Produkten begeistert, was in beiden Läden (Ikona und Zoofa in Ljubljana) bestätigt wird, wo meine Produkte verkauft werden.“ Sie sind nicht nur über die umweltfreundlichen Produkte begeistert, für sie sind dies die angesagtesten Stücke, die sie haben möchten, seien es Gürtel, Taschen oder Handyhüllen.

Tasche aus rezyklierten Fahrradschläuchen by Črna Z-račka

46 Slowenien lädt ein!

Einst Plastikflaschen für Wasser, daraus entstand Filz und jetzt sind es moderne Taschen … by Kaaita

Foto: Kaaita

Auch das Warenzeichen Kaaita steht für spezielle Recycling-Produkte, die meist aus Filz, der aus alten zusammengepressten Plastikflaschen stammt, hergestellt werden. Sie gibt der manuellen Herstellung, nachhaltigen Materialien und Techniken, sowie dem Fair-Trade den Vorrang; ihre Produkte vermarktet sie als originale slowenische Waren über den britischen Online-Shop Such & Such. Das Unternehmen, das vor zehn Jahren von der Diplomwirtin Alenka Repič gegründet wurde, arbeitete auch mit dem slowenischen Mobilfunkbetreiber Simobil an deren Kampagne „Remisli“ (Rethink) mit, mit der Simobil Organisationen und Unternehmen zu einer umweltfreundlichen Handlungsweise ermutigen wollte. „Es grüßt dich die schelmische Fabrik des Mehrwertes mit dem Duft der Natur,“ das kann man auf der Internetseite www.kaaita.com lesen. Diese Mehrwerte schafft das Unternehmen mit Hilfe der geschickten Hände slowenischer Handwerker und mit Ideen unserer besten Designer. Ihre Tasche „Torbuschka“ (96 Euro) wird aus Plastikflaschen hergestellt, aus welchen wir einst slowenisches Wasser getrunken haben, ebenso die Pantoffeln Copa copa (15 oder 37 Euro für die rote Variante), in die Lavendel eingenäht ist, damit es aus der Sohle duftet und zur Entspannung einlädt. Aleš Čakš, Kaja Cencelj

Foto: Kaaita

Wenn aus Kunststoff-Wasserflaschen eine Tasche wird

Pantoffeln Kaaita aus Filz


KORONA Engineering – auch wir erleuchten die Energetik KORONA d.d. – Wir befassen uns mit den Herausforderungen der modernen Energetik. Seit über 25 Jahren führen wir Beratungen, Projekte, Optimierungen und Dienstleistungen im Bereich der Energetik durch. Wir vereinen die Zuverlässigkeit der Tradition mit unseren Erfahrungen, der jugendlichen Begeisterung und Alternativen. Objekte für die Produktion, Übertragung und Verteilung der elektrischen Energie sind unsere Tradition Steuerungssysteme, Schutzvorrichtungen und Messung der Zuverlässigkeit, Applikationen der Prozess- und Geschäftsinformatik, intelligente Vernetzung und mit den Abnehmern verbundene Lösungen sind unsere Gegenwart. Wie ein dreiblättriges Kleeblatt. Betrachten Sie es als Ihr Kleeblatt – zusammen können wir ein viertes Blatt hinzufügen – den wirtschaftlichen Effekt. Als ein Unternehmen, das seinen Sitz in Slowenien hat, sind wir in der weiteren Umgebung von Südosteuropa aktiv und bekannt, wo wir als vertrauenswürdiger Partner mit staatlichen Institutionen, Energieunternehmen, Netzbetreibern (ÜNB) und den nationalen Organisatoren der Energiemärkte (MO) zusammenarbeiten. Ebenso bauen wir als Mitglied internationaler Konsortien Energieinfrastrukturen in Regionen, deren Sitten, Sprachen, lokale Besonderheiten und etablierte Geschäftsbeziehungen wir kennen. Wir wollen ein aktiver Teilnehmer in der europäischen Energieszene werden, deswegen entwickeln wir neben Beratung und Engineering als Alternative zur Umsetzung von Investitionsprojekten IT-Lösungen, die von den Beteiligten in der Produktion, Übertragung und Verteilung von Energie, sowie in den Prozessen der Energieversorgung der Abnehmer als Entscheidungshilfe verwendet werden.

So baut KORONA sein Warenzeichen durch die Vorbereitung von Projektunterlagen, Applikationen für den Ausbau, die Leitung und Aufsicht der Energieobjekte, Verbindung von Prozess- und Geschäftssystemen aus und festigt zunehmend seine Sichtbarkeit durch Applikationen von Intranet- und Internetportalen als Instrument der Entscheidung der Endabnehmer. Wir haben auch Support-Systeme für die Funktion der nationalen Organisatoren des Strommarktes in Slowenien und Montenegro entwickelt und eingeführt. Wir sind besonders auf unsere SoftwareLösung für die Verwaltung und Analyse des Energieportfolios als IT-Unterstützung für den Einzelhandel mit Energieträgern stolz, mit der wir einen Beitrag zur Marktdynamik hinzufügen möchten, deren Zeuge wir in letzter Zeit im weiteren europäischen Raum sind.

von weltweit bewährten Lösungen. Wir arbeiten eng mit wissenschaftlichen Forschungseinrichtungen und Beteiligten in der Energetik zusammen, deshalb sind unsere hochprofessionellen Lösungen praxisorientiert, was ihnen Nutzwert verleiht. Die internationale Ausrichtung des Unternehmens KORONA stärken wir durch langfristige Zusammenarbeit an Projekten der Rahmenprogramme der Europäischen Union. Zwischen Deutschlands Bundesländern und Slowenien bestehen schon zahlreiche wirtschaftliche, politische, kulturelle und persönliche Bindungen. Wir sehen keinen Grund, warum wir sie nicht erweitern sollten. Wir sind davon überzeugt, dass die Zusammenarbeit im wirtschaftlichen Bereich eine Straße ist, die in beiden Richtungen verläuft. Wir suchen Partner im deutschen Markt und bieten einen gemeinsamen Weg nach Südosteuropa und weiter.

Unsere Lösungen basieren auf langjährigen fundierten Kenntnissen des Energiesektors, sind das Ergebnis unserer eigenen Entwicklung oder Produkt der Integration

Weil wir WISSEN, WOLLEN UND KÖNNEN.

E-Mail: korona@korona.si web: www.korona.si Slowenien lädt ein! 47


3

4

1 2

5

7

6

1 Pipistrel I Panthera, weltweit das erste in Serie gefertigte viersitzige Flugzeug mit einer modularen Auswahl der Antriebsart (Kolben, elektrisch oder hybrid) I www.pipistrel.si; 2 Talking Friends I Talking Tom app. I www.outfit7.com; 3 Lumar I Lumar Black Line Pure S I www.lumar.si; 4 Elan I Amphibio Skis I www.elan.si; 5 Akrapovič I Akrapovič Evolution Line (Titanium) für die Ducati 1199 Panigale I www.akrapovic.com; 6 Gorenje I Herd - Schnittstelle I www.gorenje.com; 7 Seaway I Greenline 33, die erste in Serie gefertigte Hybridyacht weltweit I www.seaway.si

Schließen Sie sich dem slowenischen Business Excellence an Slowenien weist eine erstaunliche Anzahl von international renommierten Marken auf, wie zum Beispiel Gorenje, den Hersteller von Haushaltsgeräten, Adria Mobil, den Hersteller von Wohnmobilen, den Skierzeuger Elan, und auch bekannte Namen, wie die Skifahrerin Tina Maze, den Philosophen Slavoj Žižek, den Komponisten und Musiker Slavko Avsenik und sein Oberkrainer Ensemble, usw. Einige weltbekannte Produkte, wie zum Beispiel der 35 mm Diarahmen, der Parfümzerstäuber, Carving-AlpinSkis, die erste Hybridyacht und die erfolgreiche Smartphone Anwendung Talking Friends wurden in Slovenien erfunden. Slowenien ist traditionell eine exportorientierte Wirtschaft. Das slowenische Bildungssystem erfüllt die höchsten Standards und bildet hochqualifizierte und vielseitige Arbeitskräfte aus. Fortschrittliche Technologielösungen, laufende Investitionen in F & E, hochqualitative Produktionsprozesse, dynamische Innovation und breites ökologisches Bewusstsein in der grünsten natürlichen Umwelt Europas sind fest verankert in den Entwicklungs- und Produktionsstrategien einer immer breiteren Palette ehrgeiziger und zukunftsorientierter slowenischen Unternehmen.

Wenn Sie auf der Suche nach einem Lieferanten sind oder die Gründung bzw. den Standortwechsel eines Exportunternehmens planen, dann könnte die Entscheidung, Slowenien zu wählen, Ihre bisher beste sein. Slowenien bietet unterstützende Maßnahmen für aufstrebende Unternehmen, die international mit technisch versierten Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen und einer wirtschaftsfreundlichen Infrastruktur wachsen wollen. Slowenien punktet nicht durch billige Fertigungskosten, sondern aufgrund des guten Rufs seiner technologie- und innovationsgesteuerten Industrie. Warum lassen Sie Ihr Unternehmen nicht wachsen, indem Sie die Vorteile von Sloweniens Potenzial ausnützen und von unseren nach Ihren Firmenbedürfnissen maßgeschneiderten Leistungen profitieren?

Alle unserer Leistungen sind kostenlos und beinhalten: • geschäftsspezifische Informationen über Branchen, Gesetze, Steuern und Anreize, • Datenbanken mit Investitionsprojekten un Industriestandorten, • Informationen über slowenische Lieferanten, • die Organisation von Fact-Finding Besuchen, • die Vernetzung mit der Industrie und örtlichen Behörden und • die Beratung in praktischen Fragen. www.sloveniapartner.eu

Kontaktieren Sie uns: SPIRIT Slovenija - Öffentliche Agentur der Republik Slowenien für Unternehmertum, Innovation, Entwicklung, Investitionen und Tourismus Verovškova ulica 60, SI-1000 Ljubljana, Slowenien T: +386 1 5891 870 E:48 invest@spiritslovenia.si, Slowenien lädtslopartner@spiritslovenia.si ein!


1 2

2 1

Finanziert vom Ministerium für wirtschaftliche Entwicklung und Technologie der Republik Slowenien

4

Photos: 1 © Kongresszentrum in Brdo, 2 © Der Hafen von Koper, 3 Bled; © Franci Ferjan; www.slovenia.info, 4 ©Krka – F & E Zentrum in pharmazeutischen Unternehmen

3

www.investslovenia.org

Die seit langem bewiesenen Qualitäten Sloweniens machen das Land zu einem erstklassigen Standort für Produktionsstätte auf der grünen Wiese, regionale Zentralen, Vertrieb und Logistikzentren oder F & E Anlagen. Wir bieten ausländischen Investoren, die die Stärke des Landes nutzen wollen, Unterstützung. Im Rahmen unseres Nachbetreuungsprogramms arbeiten wir mit Unternehmen längerfristig weiter, um den Erfolg Ihrer Investition zu sichern.

Slowenien lädt ein! 49


SLOWENIEN. Gr체n. Aktiv. Gesund. Maximiliansplatz 12a, 80333 M체nchen +49 89 29 16 12 02 +49 89 29 16 12 73 slowenien.de@slovenia.info 50 Slowenien l채dt ein!

www.slovenia.info #ifeelslovenia

Terme Olimia

Slowenisches Fremdenverkehrsamt

SLOWENIEN lädt ein!  

http://www.izvozniki.si/slovenijavabi

SLOWENIEN lädt ein!  

http://www.izvozniki.si/slovenijavabi

Advertisement