Page 1

SLOWENIEN

lädt ein!

Iztok Podkrižnik, Geschäfts führer und Eigentümer der Gesellschaft Podkrižnik aus Slowenien, verbindet die vierte industrielle Revolution und Glamping. 4-10


Republik Slowenien Hauptstadt: Ljubljana Einwohner: 2 Millionen Fläche: 20.273 km2 Länge der Adriaküste: 46 km

Währung: Euro Mitgliedschaften: EU, NATO, OECD

Im Oktober finden in Deutschland zwei slowenische Investitionskonferenzen statt

I

n den Räumen der Deutschen Bank in Frankfurt fand vor einigen Tagen eine Konferenz über Investitionsmöglichkeiten in Slowenien statt. Im Oktober finden in Deutschland noch zwei slowenische Investitionskonferenzen statt, und zwar in Stuttgart und in München. Slowenien wirbt dieses Jahr verstärkt um ausländische Investoren, weshalb die öffentliche Agentur SPIRIT, die für die Internationalisierung und ausländische Direktinvestitionen zuständig ist, dieses Jahr schon mehrere Investitionskonferenzen veranstaltete. Slowenien wird dieses Jahr Käufer von Staatsunternehmen und Forderungen der Gesellschaft zur Verwaltung der Bankforderungen sowie Investoren für Immobilien, Industriezonen, touristische Projekte und sogar für Schlösser in den Staaten umwerben, die traditionelle slowenische Außenhandelspartner sind, z.B. in Deutschland, Italien und Russland. Aber auch in den Staaten, die große Exportstaaten von Kapital sind bzw. den Umfang ihrer Auslandsinvestitionen vergrößern, z.B. in Japan und in den Vereinigten Staaten von Amerika. Der wichtigste Außenhandelspartner Sloweniens bleibt aber weiterhin Deutschland. Dorthin exportierten slowenische Unternehmen

Es gibt in diesem Jahr noch einige Gelegenheiten, die Geschäftsverbindungen zwischen deutschen und slowenischen Unternehmen zu stärken und zu knüpfen.

in der ersten Hälfte des Jahres Waren für mehr als 2,6 Milliarden Euro und importierten aus Deutschland Waren für 2,2 Milliarden Euro. Im Vergleich zum gleichen Vorjahreszeitraum vergrößerten slowenische Unternehmen den Export auf den deutschen Markt um 6,2 Prozent, während der Import aus Deutschland sich um 5,7 Prozent erhöhte. Slowenische Industrieunternehmen erzielen auf den Auslandsmärkten den größten Teil des Umsatzes. Im Jahr 2015 verkauften sie Produkte und Dienstleistungen für ca. 20,1 Milliarden Euro, was 3,9 Prozent mehr ist als im Jahr 2014. Mehr als 73 Prozent der Verkaufserlöse von industriellen Produkten und Dienstleistungen wurden voriges Jahr auf den Auslandsmärkten erzielt. Slowenische Unternehmen suchen Partner für neue Geschäfte auch auf internationalen Messeveranstaltungen in Deutschland. Bis zum Ende des Jahres stellen sich in Zusammenarbeit mit der öffentlichen Agentur SPIRIT ungefähr 30 slowenische Unternehmen auf vier Messen in Deutschland gemeinsam als eine Gruppe vor. Ihr Angebot wird auf den Messen eCarTEC und ELECTRONICA in München, SPS/IPC/DRIVES in Nürnberg und EUROMOLD in Düsseldorf vorgestellt.   Sabina Petrov

ANZEIGE

SLOWENIEN lädt ein!

Redakteurin: Sabina Petrov

September 2016

Technischer Redakteur: Maša Marolt

Auf der Titelseite: Iztok Podkrižnik, Podkrižnik

Bildbearbeitung: Sandi Baumkirher

Foto: Jure Makovec

Übersetzung: PSD, d. o. o. (www.psdtranslation.com/de)

Projektleiterin: Monika Klinar Telefon: +386 (1) 30 91 480 E-Mail: monika.klinar@finance.si

Herausgeber: Časnik Finance, d. o. o., Bleiweisova cesta 30, 1000 Ljubljana, Slowenien

Anzeigen und Vermarktung: Telefon: +386 (1) 30 91 590 E-Mail: oglasi@finance.si

Direktor und Chefredakteur: Peter Frankl

Izv zniki.si Slowenien lädt ein! 3


Interview mit Iztok Podkrižnik, Geschäftsführer und Eigentümer der Gesellschaft Podkrižnik aus Slowenien, die sich mit der Produktion von Maschinenantrieben beschäftigt

Der MaschinenAntriebshersteller Podkrižnik vereint die vierte industrielle Revolution und Glamping

Unsere Kapazitäten haben wir durch die Übernahme des technologischen Teils der schweizerischen Gesellschaft Schintilla um 30 bis 40 Prozent vergrößert und die Zusammenarbeit mit der Gesellschaft Bosch noch intensiviert, erklärte Iztok Podkrižnik, Geschäftsführer und Eigentümer der Gesellschaft Podkrižnik.

I

ztok Podkrižnik ist einer der erfolgreichsten slowenischen Unternehmer. Seine Anfänge reichen noch in die Zeit des Sozialismus. Heute leitet er das im Tal Savinjska dolina gelegene Familienunternehmen, das voriges Jahr zehn Millionen Euro Einnahmen erzielte und das sich mit 170 Mitarbeitern mit der Herstellung von Antriebseinheiten beschäftigt. Die größten

4 Slowenien lädt ein!

Jure Makovec

Kunden sind deutsche Unternehmen wie Bosch, BSH, emb-papst, Geze und andere. Wie es aussieht, kann man erwarten, dass sein Unternehmen bald ein noch höheres Wachstum erzielen wird. Erstens, weil voriges Jahr die Geschäfte der schweizerischen Gesellschaft Scintilla übernommen und nach Slowenien übertragen wurden und die Firma


hatten Ihre Eltern ein Gasthaus. Warum haben Sie ein eigenes Unternehmen gegründet und zuerst Unikat-Gewehre hergestellt, dann aber bald zuerst Maschinen, danach Antriebsstränge, spezielle Metallteile wie verschiedene Wellen, sowie Bauteile aus Metall und Kunststoff?

damit auch der größte europäische Lieferant von Wellen für professionelle Handwerkzeuge von Bosch geworden ist. Und zweitens, weil die Gesellschaft, die der Lieferant von Antriebseinheiten für verschiedene Applikationen ist, auch ein vitaler Teil der Industrie 4.0 werden will. Deshalb arbeitet man an einem intelligenten Antrieb, der für mehrere Industrien geeignet wäre. Dieser wird in den nächsten Jahren vermarktet werden. Dabei hat sich Iztok Podkrižnik auch entschieden, die gastgewerbliche Familientradition weiter zu führen. Diese hat er ausgebaut und voriges Jahr in seinem Geburtstal Savinjska dolina in den slowenischen Alpen ein Glamping-Resort, Glamping Herbal, eröffnet, das unter dem Warenzeichen Charming Slowenien vermarktet wird.

Herr Podkrižnik, Sie leiten ein Familienunternehmen mit 170 Mitarbeitern, das vor 29 Jahren gegründet wurde. Damals war das Ihr eigenes Geschäft, obwohl auch Ihre Eltern Unternehmer waren. Während in Slowenien noch Sozialismus herrschte, 6 Slowenien lädt ein!

Jure Makovec

„Die Zelte in unserem Glamping-Resort, das unter dem Warenzeichen Charming Slowenien vermarktet wird, sind so konzipiert, dass sie auch im Winter eine entsprechende Gemütlichkeit anbieten“, sagt Iztok Podkrižnik, Geschäftsführer und Eigentümer der Gesellschaft Podkrižnik.

Stimmt, ich habe mit meinen zwanzig Jahren mit einem eigenen Betrieb angefangen. Ich war voll von Energie und wollte selbst und auf meine Weise erfolgreich werden. Ich habe eine Lehre als Büchsenmacher absolviert. Die Inspiration dafür war mein Vater, der leidenschaftlicher Jäger war. Schon als Kind war ich oft mit ihm zusammen auf der Jagd und habe so die Schönheiten dieses wirklich wunderbaren Hobbys kennengelernt, und die Ästhetik und die Präzision, mit der diese unikaten Jagdgewehre hergestellt werden, hat mich wirklich verzaubert. Nachdem meine Eltern in den Ruhestand getreten sind, habe ich mich entschieden an dem Ort, in dem meine Eltern einst ein Dorfgasthaus geführt haben, die Tradition fortzusetzen, aber in einer etwas anderen Form. Die größte Aufmerksamkeit widme ich zwar noch immer meinem Grundgeschäft, also der Entwicklung und der Produktion von Antriebssystemen für verschiedene Applikationen. Trotz allen Pflichten habe ich mich aber entschieden, auch das Familiengeschäft weiterzuführen. So habe ich vorigen Herbst in Ljubno ob Savinji, auf unserem Gehöft mit hundertjähriger Tradition, das Herbal Glamping-Resort geöffnet. Glamping wird unter dem Warenzeichen Charming Slowenien vermarktet.

Was ist Glamping?

Immer mehr Leute leben in großen Städten, heute schon fast mehr als die Hälfte der Menschheit. Meiner Meinung nach ist diese urbane Art und Weise des Lebens eine große Gelegenheit für Slowenien, seine touristischen Vorteile durchzusetzen. In Slowenien leben die Menschen noch immer in einem unmittelbaren Kontakt mit der unversehrten Natur. In unserem Glamping-Resort bieten wir neben einer Symbiose mit der Natur auch alle Dienstleistungen an, die in den besten Hotels angeboten werden. Unternehmen, die an einem Team-Building teilnehmen, Paare und Familien werden während des Besuchs in unserem Glamping-Resort von dem alltäglichen Stress verschont. Wir bieten aktive Ferien und viel Ruhe an, um neuen Schwung für aktuelle Herausforderungen zu sammeln, die mit dem Berufsleben verbunden sind. Da auch ich selbst auf diese Weise frische Energie


MAHLE Letrika – ein innovatives, slowenisches Exportunternehmen in deutschem Eigentum Erfindungskraft ist einer der wichtigsten Wettbewerbsvorteile der slowenischen Gesellschaft MAHLE Letrika, die seit 2014 ein Teil des deutschen Multinationalkonzerns MAHLE ist. Wir beschäftigen uns mit der Entwicklung und Produktion von Startern, Alternatoren, Elektromotoren und Antriebssystemen. Wir verfügen über eine gut entwickelte Erfindungs- und Entwicklungstätigkeit sowie über ein modern ausgestattetes Entwicklungszentrum. sowie auf der modernen Forschung- und Entwicklungsausrüstung. Diese Forschungund Entwicklungsausrüstung gehört zu den modernsten und am meisten spezialisierten Entwicklungszentren in Slowenien. Zusammen mit den Fakultäten, Entwicklungs- und Forschungsinstituten, Technologiezentren und Technologieparks werden viele gemeinsame Entwicklungsprojekte durchgeführt, die zur Verbindung der lokalen Universitäts- und Entwicklungssphäre im Bereich der Industrie beitragen.

Das Unternehmen MAHLE Letrika aus Šempeter pri Gorici ist eines der größten slowenischen Exportunternehmen.

Die Vorgängerin der Gesellschaft MAHLE Letrika wurde 1960 in Šempeter pri Gorici im Westen Sloweniens gegründet, wo sich noch immer der Sitz der Gesellschaft befindet. Im Laufe der Zeit entwickelte sich das Unternehmen zu einem der wichtigsten Anbieter auf seinen Schlüsselmärkten. Mit 1.500 Mitarbeitern ist es heute das größte Unternehmen der Region Severna Primorska und gleichzeitig eines der größten slowenischen Exportunternehmen. Wir fertigen auch für die anerkanntesten Marken MAHLE Letrika fertigt Elektromotorausrüstung sowie elektrische Antriebs- und Mechatroniksysteme. Innovative Starter und Alternatoren wurden für die führenden Hersteller der Landwirtschafts- und Baumechanisierung, Bussen, Nutzfahrzeugen und industriellen Dieselmotoren entwickelt. Im Bereich der elektrischen Antriebe

bietet MAHLE Letrika ein breites Sortiment von wirkungsvollen Elektromotoren und Lösungen für Industriefahrzeuge an, wie Gabelstapler und andere Elektrofahrzeuge, die in der Logistik verwendet werden. Die Elektromotoren mit Dauermagneten werden auch in der Autoindustrie verwendet, und zwar für elektrische Steuersysteme und Pumpen. MAHLE Letrika erzielt den größten Teil seines Umsatzes auf den Märkten der Europäischen Union und von Nordamerika. Auf der Liste der wichtigsten Kunden stehen Deutz, Nexteer, Bosch, CNH, Caterpillar, AGCO, ZF, John Deere, Toyota BT, JCB und andere anerkannte industrielle Konzerne. Erfolgreiche Zusammenarbeit mit Ausbildungsinstitutionen Die Erfindungskraft der Gesellschaft MAHLE Letrika gründet auf der Kompetenz der Mitarbeiter, auf der Zusammenarbeit mit Ausbildungs- und Forschungsinstitutionen

Starter, Alternatoren, Elektromotoren und Antriebssysteme, die von MAHLE Letrika hergestellt werden, findet man in den Produkten der anerkanntesten Industriekonzerne.

Mit ständigen Investitionen halten wir Schritt mit der größten Konkurrenz MAHLE Letrika sorgt ständig für die Modernisierung der Werkzeuge und der Ausrüstung für digitale Konstruktion, Modellierung und Optimierung der Produktion, für virtuelles Testen und die schnelle Fertigung von Prototypen. Ständig werden auch die Labors im Bereich der Vibroakustik, der Hochspannung, der EMCKompatibilität, der Umweltauswirkungen sowie der Messung von Kennzahlen und der Zuverlässigkeit der Produkte ausgebaut und weiterentwickelt. Auf diese Art und Weise folgen wir auch der am meisten entwickelten und fortschrittlichsten Konkurrenz. Die Qualität bestätigen verschiedene Zertifikate MAHLE Letrika verfügt seit Jahren über Zertifikate wie ISO 9001, ISO/TS 16949, ISO 14001 und OHSAS 18001. Das Unternehmen hat sich zur ständigen Verringerung der Umweltauswirkungen verpflichtet, und zwar sowohl im Bereich der Emissionen als auch der Nutzung der natürlichen Ressourcen und der Energie. In diesem Bereich kann das Unternehmen ein Vorbild für andere Unternehmen in der Umgebung sein.

MAHLE Letrika d.o.o. Polje15, 5290 Sempeter pri Gorici, Slowenien www.mahle.com


tanke, habe ich mich entschieden, diese Möglichkeit auch anderen Leuten anzubieten, die ähnlich denken wie ich.

Was bieten Sie an?

In einem sehr schön eingerichteten Resort bieten wir in zehn Zelten Platz für Gäste an. In jedem Zelt gibt es vier Betten, auf einem zusätzlichen Bett können aber noch zwei Erwachsene oder zwei Kinder übernachten. Der Preis für die Übernachtung mit Frühstück in einem Zelt beträgt in der Sommersaison 320 Euro und in der Wintersaison 280 Euro. Die Zelte bieten auch im Winter die ganze Gemütlichkeit an. Sie werden im Winter mit einem speziellen Überzug bedeckt, damit es im Inneren angenehm warm bleibt. Jedes Zelt hat sein eigenes Jacuzzi. Im Resort steht den Gästen auch ein Bio-Schwimmbecken zur Verfügung. Neben der Unterkunft und dem kulinarischen Angebot bieten wir im Glamping-Resort auch Kräuter- und Kulinarikwerkstätten, Fahrt mit elektrischen Fahrrädern und Wellness an. In der unmittelbaren Nähe können unsere Gäste auch angeln, in den Bergen wandern, Ski fahren, laufen, skilanglaufen, jagen... Wir organisieren für unsere Gäste auch andere Aktivitäten, und zwar kreuz und quer durch Slowenien.

Gibt es auch Gäste aus Deutschland? Was ist für die Touristen in dem Tal des Flusses Savinja mitten in den slowenischen Alpen am attraktivsten? Warum kommen die Gäste zu Ihnen?

Zu uns kommen Gäste aus der ganzen Welt, von Australien bis Japan, China, Indien, Europa und Amerika. Auch Gäste aus Deutschland. Und zwar Gäste, die Slowenien und seine Extreme kennenlernen möchten. Hier kommen die Gäste vollkommen in Kontakt mit der Natur, wohnen in einer sehr schön eingerichteten Umgebung, und können den vollen Service, gutes Essen, Spitzengetränke sowie das Wellnessangebot genießen. Charming Slowenien konzentriert sich nicht nur auf das Angebot im Resort, sondern bietet den Gästen Aktivitäten aus ganz Slowenien an, damit sie das Beste erleben können, was in Slowenien angeboten wird.

Sie haben aber auch Ambitionen bei Ihrer Grundgeschäftstätigkeit. Voriges Jahr übernahmen Sie den technologischen Teil des schweizerischen Unternehmens Scintilla und verlegten die Produktion nach Slowenien. Warum haben Sie sich für diesen Schritt entschieden? Das ist ein Unternehmen mit einer hundertjährigen Tradition, aber der hohe Wechselkurs des Schweizer Franken und die hohen Arbeitskosten waren nicht gerade günstig für diese Firma. Wir waren langjähriger Geschäftspartner von Scintil8 Slowenien lädt ein!

la und haben die Gelegenheit ausgenutzt, deren Technologie zur Fertigung von Antriebseinheitskomponenten für die anspruchsvollsten professionellen Handwerkzeuge zu uns übertragen zu können. Dadurch haben wir unsere Kapazitäten um 30 bis 40 Prozent vergrößert und sind ein noch stärkerer Partner der Gesellschaft Bosch geworden. Heute sind wir für Bosch der größte europäische Lieferant von Wellen für professionelle Handwerkzeuge. Diese Investition brachte uns auch viele andere Anfragen nach unseren Produkten.

Bosch ist ein deutsches Unternehmen. Sie erzielen ungefähr die Hälfte Ihrer Einnahmen auf ausländischen Märkten, und auch das was auf dem slowenischen Markt verkauft wird, wird komplett exportiert. Wie wichtig ist der deutsche Markt für Sie?

Deutsche Unternehmen sind unsere wichtigsten Kunden und stellen mehr als neunzig Prozent unseres Absatzes dar. Das sind vor allem Unternehmen, die ihren Sitz in Deutschland haben, wobei sich ihre Produktionsstandorte aber auf der ganzen Welt befinden. Da wir ihr Systemlieferant sind, exportieren auch wir in viele Staaten der Welt. Wir arbeiten auch mit anderen Konzernen außerhalb Europa zusammen und erobern mit immer anspruchsvolleren Produkten und ständigem Wachstum des Unternehmens auch neue Kunden, sowohl in Deutschland als auch in anderen Teilen der Welt.

Welche sind Ihre Hauptvorteile vor der Konkurrenz?

Unser größter Vorteil sind unser Wissen, unsere Erfahrungen und unsere Erfindungskraft. Alles was wir herstellen, ist ein Ergebnis unseres Wissens, und das von der Idee bis zur Serienproduktion. Wir verfügen auch über viel technologisches Wissen. Wir sind eines der wenigen Unternehmen in Europa, die mehrere Technologien der Metallverarbeitung gleichzeitig beherrschen, wie Drehen, Fräsen, Verzahnung, Verfestigungsstrahlen von Zahnrädern, Schleifen, Verhärten, Biegen, Schmieden, Nieten, Rändeln, Richten, Honen usw. Wir arbeiten auch mit Kunststoff, der im Spritzverfahren aufgebracht wird, auch auf Metall, und wir schweißen. All das in Mikropräzision. Wir erforschen und testen auch Polymere und Polymerzahnräder. Unser Wunsch ist, einer der größten Antriebshersteller für verschiedene Applikationen zu werden und bieten deshalb unseren Kunden die Entwicklung und Fertigung von ganzen Einheiten und der Peripherie an. Wir verfügen über eine eigene Entwicklungsund Forschungsabteilung und arbeiten eng mit


Partnerunternehmen, Universitäten und Instituten zusammen.

Sie arbeiten auch mit der deutschen technischen Universität TUM aus München zusammen, an der Ihr Sohn Jure vor kurzem seinen Magister absolviert hat. Welche Vorteile bringt Ihnen das? Unser Wunsch ist, im Bereich der Antriebstechnik für verschiedene Industrien und Applikationen eines der führenden Unternehmen zu werden. Wir möchten auch ein vitaler Teil der Industrie 4.0 werden, deshalb entwickeln und testen wir seit einiger Zeit intelligente Antriebseinheiten. Intelligente Antriebseinheiten, die in den nächsten Jahren vermarktet werden, werden das Wissen von vielen slowenischen und ausländischen Unternehmen sowie Instituten vereinen. Bei der Entwicklung des Unternehmens sind die Kenntnisse meines Sohnes, die er während.

Vor einem Jahr sind Sie in ein neues 25.000 Quadratmeter großes Produktionsgebäude in Nazarje umgezogen. Die Produktion hier ist sehr automatisiert. Vor einem Jahr sind wir in neue größere Räume umgezogen, die das weitere Wachstum des Unternehmens sicherstellen. Wir streben eine möglichst hohe Automatisierung und Digitalisierung der Produktionsprozesse an, um die Produktivität und nachfol-

gend auch die Konkurrenzfähigkeit zu steigern. 90 Prozent unserer Maschinen sind automatisiert bzw. sind Maschinen, bei denen wir nur einen Mitarbeiter für vier Maschinen bzw. Produktionslinien brauchen.

Aus welchen Branchen kommen Ihre größten Kunden? Wo sehen Sie die Möglichkeiten, neue Kunden zu gewinnen?

Unsere jetzigen Kunden kommen aus der Elektroindustrie und fertigen professionelle Handwerkzeuge und Haushaltsgeräte sowie aus dem Bereich des Maschinenbaus, des Brandschutzes, der intelligenten Gebäude und aus der Autoindustrie. Für viele Kunden sind wir Entwicklungslieferant. Die Produkte, die wir herstellen, Antriebseinheiten, Mechanismen und komplexe Bauteile, werden in allen industriellen Branchen verwendet. Deshalb ist unser Wachstumspotenzial groß. Wir bemühen uns, noch weitere Kunden aus dem Bereich der Autoindustrie, Energetik, Robotik und Medizin zu gewinnen. Unsere Kunden sind Bosch, BSH, Geze, Danfoss, Atlas Copco, ebm-papst, Rft, KAG, Makita und andere.

Das sind nur große Unternehmen. Wir kann ein Familienunternehmen mit ihnen zusammenarbeiten?

In diesem Geschäft sind wir schon einige Jahre, nächstes Jahr werden wir das 30. Jahr vollenden. Wir bemühen uns, unseren Kunden Systemlösungen

Hochwertigste Feuerfestmaterialien für wichtige Industriezweige: •Stahl •Eisen •Zement •Kraftwerke •Verbrennungsanlagen •Aluminium

www.sevenrefractories.com


Jure Makovec

anzubieten und sind dabei sehr innovativ, flexibel und zuverlässig und reagieren schnell auf die Entwicklung und Herstellung von Prototypen. Unsere Preise sind konkurrenzfähig und unser Team ist stark. Und all das zählt und überzeugt auch große Firmen.

Wo können unsere Leser Produkte von Podkrižnik in ihrem alltäglichen Leben finden?

Man findet unsere Produkte in professionellen Handwerkzeugen, Haushaltsgeräten, automatisierten Türen, Panoramascheiben bzw. Panoramafenstern, Belüftungssystemen, Brandschutzsystemen, Motorfahrzeugen, Kompressoren und vieles mehr.

Sie sind ein Familienunternehmen Wie werden Konflikte gelöst, zu denen es sicher kommt, da auch Ihre Frau Petra und Ihr Sohn in Ihrem Unternehmen arbeiten. Wie kann man gleichzeitig Geschäftsführer, Vater und Ehemann sein?

Das Unternehmertum ist unsere Lebensart und glücklicherweise sehen alle Familienmitglieder das sehr ähnlich. Wir genießen die Arbeit im Unternehmen und setzen uns immer gern neue höhere Ziele, die 10 Slowenien lädt ein!

Zu den Kunden, die unsere Antriebsstränge beziehen, gehören auch die deutschen Firmen Bosch, BSH, ebm-papst, Geze und andere. Unser Wunsch ist aber auch, einen vitalen Teil der Industrie 4.0 darzustellen, deshalb entwickeln wir einen intelligenten Antrieb, sagt Iztok Podkrižnik, Geschäftsführer und Eigentümer der Gesellschaft Podkrižnik.

man auch in der Realität erzielen kann. Vor allem vertrauen wir uns, respektieren und helfen uns im alltäglichen Leben. Bei Meinungsunterschieden besprechen wir die Sache und die Entscheidung, die wir treffen, muss dann von allen respektiert werden.

Wie wird das Jahr im Vergleich zum Vorjahr sein, als Sie Rekordergebnisse und 10,2 Millionen Euro Einnahmen sowie 442.000 Euro Reingewinn erzielt haben?

Auch dieses Jahr wächst das Unternehmen und wir werden wieder Rekordergebnisse im Verkauf erzielen. Da wir viel in die Ausrüstung und Infrastruktur investiert sowie die Produktion an einen neuen Standort verlegt haben, wird dieser Situation entsprechend auch der Gewinn des Unternehmens in diesem Jahr sein.

Auf welchen Märkten neben Deutschland erzielen Sie die höchsten Einnahmen? Was erwarten Sie hier in diesem Jahr?

Das sind Slowenien, Ungarn, Slowakei und Tschechien. Auch auf diesen Märkten ist weiteres Wachstum zu erwarten. Mateja Bertoncelj


Die Metrel Unternehmensgruppe mit Hauptsitz in Slowenien ist einer der weltweit führenden Hersteller von Mess- und Prüfgeräten. Seit 1957 werden in Horjul (Slo) hochwertige und innovative Mess – und Prüfgeräte entwickelt und produziert. Für den gesamtdeutschen Raum vertreibt die Metrel GmbH seit 2005 zusammen mit 19 Vertriebspartnern und einem umfangreichen Netz an Großhandelspartnern erfolgreich die breite Palette an Mess- und Prüfgeräten. Diese umfasst: • Mess- und Prüfgeräte für DIN VDE 0100 Prüfungen • Isolations- und Niederohmmessgeräte • Geräte, Maschinen- und Anlagentester nach DIN VDE 0701/0702 • Oberschwingungs- und Netzanalysegeräte (PQA) • Mess- und Prüftechnik für Umwelt- und Raumklima • LAN-Prüftechnik • Multimeter, Stromzangen und Spannungsprüfer Unsere neue Generation von Messgeräten ist mit Farb- und Touch- Display sowie innovativem Datenmanagement ausgestattet. Dies erleichtert dem Anwender enorm seinen Arbeitsalltag und diese Features sind einzigartig auf dem Messtechnikbereich: Der MI 3152 XC ist ein innovativer Installationstester der via App bedient werden kann. So können die Messergebnisse direkt bearbeitet werden.

Dies macht die Anlagenprüfung schneller, effizienter und professioneller und nicht zuletzt dokumentensicher für den Anwender da alles benannt/dokumentiert und gespeichert werden kann!

Der MI 3394 CE Multitester ist ein tragbarer CE Zertifizierungs- und Sicherheitstester für die Stückprüfung in Produktionslinien. Der CE Multitester kann mittels PC Ferngesteuert werden. Mit unserer eigenentwickelten App aMESM können Speicherstrukturen und Prüfabläufe erstellt werden. Diese können anschließend mit einem Up- und Download von der App zum Gerät via Bluetooth durchgeführt werden. Dies macht eine Stückprüfung erheblich komfortabler. Metrel GmbH Metrel Mess- und Prüftechnik GmbH Orchideenstraße 24, 90542 Eckental T +49 9126 28996-0, F +49 9126 28996-20 metrel@metrel.de, www.metrel.de


SPIRIT Slovenija

An Messeveranstaltungen in Deutschland teilnehmen, um neue Geschäfte und neue Kunden zu finden Bis zum Ende des Jahres stellen sich slowenische Unternehmen gemeinsam auf vier internationalen Messeveranstaltungen in Deutschland vor

D

ass die Teilnahme an einer internationalen Messe wichtig zur Stärkung von Geschäftsverbindungen, zur Knüpfung von Kontakten und zur Anbahnung von neuen Geschäften beiträgt, ist man sich sowohl bei den slowenischen Unternehmen als auch bei der öffentlichen Agentur SPIRIT, die den slowenischen Unternehmen bei der Internationalisierung zur Seite steht, gut bewusst. Internationale Messeveranstaltungen, auf denen sich slowenische Unternehmen als Gruppe vorstellen, werden bei der Agentur SPIRIT jedes Jahr aufgrund des Interesses der Unternehmen ausgewählt. So organisiert SPIRIT dieses Jahr 14 Gruppenauftritte von slowenischen Unternehmen auf Messen im Ausland, sechs davon in Deutschland.

Nach Deutschland, um dieses Jahr an sechs Messeveranstaltungen teilzunehmen

Im Frühling stellten sich slowenische Unternehmen als Gruppe auf den internationalen Messeveranstaltungen CeBIT und AERO in Hannover bzw. Friedrichshafen vor, und bis zum Ende des Jahres werden sie noch an der Messe eCarTEC und ELECTRONICA in München, SPS/IPC/DRIVES in Nürnberg und EUROMOLD in Düsseldorf teilnehmen. (Mehr über die Messeveranstaltungen und über die slowenische Teilnahme an diesen Messeveranstaltungen weiter unten.) Die Agentur SPIRIT, die aufgrund des Interesses Gruppenauftritte von slowenischen Unternehmen auf 12 Slowenien lädt ein!

Messen organisiert, deckt auch einen Teil der Kosten, die mit diesem Messeauftritt verbunden sind. Für die Finanzierung der Gruppenauftritte auf internationalen Messeveranstaltungen stehen der Agentur SPIRIT dieses Jahr 800.000 Euro zur Verfügung. Diese Geldmittel werden für die Miete von nicht ausgestatteten Ausstellungsräumen und für technische Anschlüsse sowie für die Eintragung der Aussteller in die Messekataloge bestimmt.

Bekanntheitsgrad der slowenischen Unternehmen steigt

Die wesentlichen Vorteile von Gruppenauftritten auf einer Messe sind eine bessere Lage des Ausstellungsraums innerhalb der Messe, ein höherer Bekanntheitsgrad der slowenischen Unternehmen, der slowenischen Wirtschaft und des Landes als ganzes, zählt man bei der Agentur SPIRIT auf. Wie man sagt, werden sie vor allem von kleineren Unternehmen gelobt, die im Rahmen solcher Auftritte viel von großen Unternehmen lernen, die ebenfalls als Gruppe auftreten. Auch Unternehmen, die an einer Messe als Gruppe teilnehmen, stellen als Vorteile neben der Kosteneffizienz und einfachen Organisation und Vorbereitung auf die Messe auch den höheren Bekanntheitsgrad der slowenischen Unternehmen auf einer Messe heraus.

Domel nimmt im November an der Messe SPS/ IPC/DRIVES teil

Auch das Unternehmen Domel aus Železniki, das sich mit der Entwicklung und Herstellung von Elektromotoren und Bauteilen aus verschiedenen Materialien beschäftigt, nimmt regelmäßig an internationalen Messen teil. Wie Jožica Rejec, Vorstandsvorsitzende von Domel Holding erklärt, nimmt das Unternehmen an spezialisierten Messeveranstaltungen teil, auf denen

In Zusammenarbeit mit der öffentlichen Agentur SPIRIT werden sich slowenische Unternehmen dieses Jahr gemeinsam auf 14 internationalen Messeveranstaltungen vorstellen, von denen sechs in Deutschland stattfinden.


Stangen

Rohre

überzeugen wir mit wettbewerbsfähigen Lösungen, Entwicklungs- und Prozesskompetenzen, innovativen Lösungen, offener Kommunikation, Einhaltung von Lieferterminen, fachlicher Beratung und Qualität. Mit den meisten Kunden laufen ständig mehrere Projekte für neue Produkte und einige zur Bestätigung von Preissenkungen. So pflegen wir die Partnerschaft mit unseren Kunden und bleiben konkurrenzfähig.“

Kolektor nimmt an der Messe eCarTEC, ELECTRONICA und EUROMOLD teil

Der Konzern Kolektor aus Idrija, der auf den strategischen Weltmärkten fast 30 Unternehmen verbindet und insgesamt mehr als 3.000 Mitarbeiter beschäftigt, nimmt unter der Schirmherrschaft der öffentlichen Agentur SPIRIT Ende des Jahres noch an drei Messeveranstaltungen in Deutschland teil. Und zwar an den Messen eCarTEC und ELECTRONICA in München sowie an der Messe EUROMOLD in Düsseldorf. „In Hinsicht auf die Konzentration der Kunden stellt der deutsche Markt für Kolektor nach dem Verkaufsvolumen den führenden Markt dar, und Messeveranstaltungen sind eine Möglichkeit neue Programme vorzustellen, geschäftliche technische Treffen zu organisieren, Informationen über Entwicklungstrends auszutauschen usw.“, erklärt man bei Kolektor.

Profile

Folien

Jure Makovec

Produkte ausgestellt werden und auf denen man bestehende Kunden trifft sowie potenzielle neue Kunden für Produkte und Lösungen kennenlernt. „So treffen wir in kurzer Zeit viele Kunden und können nach den beendeten Gesprächen eine gute Zusammenfassung des aktuellen Zustands auf dem Markt und der zu erwartenden Trends machen. Wenn wir uns entscheiden, neue Applikationen und Programme einzuführen, besuchen wir auch einige Messeveranstaltungen und analysieren die potenziellen Möglichkeiten, auf diesen Märkten aufzutreten. Wenn wir entsprechende Produkte entwickeln, nehmen wir an einer von diesen Messeveranstaltungen auch teil“, sagte sie. Bis zum Ende des Jahres nimmt Domel auch als Gruppe an der Messeveranstaltung teil, die unter der Schirmherrschaft der Agentur SPIRIT organisiert wird. Und zwar wird man im November an der internationalen Messe SPS/IPC/DRIVES in Nürnberg teilnehmen. „Deutschland ist noch immer unser größter Markt, deshalb nehmen wir an allen Messen teil, die für uns wichtig sind. An einigen als Aussteller und auf den anderen nur als Besucher“, erklärte unsere Gesprächspartnerin. Auf die Frage, womit Domel seine Kunden überzeugt – sowohl in Deutschland als auch auf anderen Märkten – und was es ist, was die Kunden bei den Produkten und Lösungen von Domel am meisten schätzen, antwortet Jožica Rejec: „Unsere Kunden

Deutschland ist noch immer unser größter Markt, deshalb nehmen wir an allen für Domel wichtigen Messen teil, sagte Jožica Rejec, Vorstandsvorsitzende von Domel Holding.

Walzprodukte


GRUPPENPRÄSENTATIONEN DER UNTERNEHMEN AUF MESSEN IN DEUTSCHLAND BIS ZUM ENDE DES JAHRES Messe

Datum

Stadt

eCarTec

18. - 20. Oktober

München

Cadcam, Elaphe, Emsiso, Etre, Gem Motors, Ionex, Iskra Mehanizmi, Kolektor Group, Oprema Ravne

ELECTRONICA

8. - 11. November

München

Elgoline, Elma TT, Evo-Teh, Hyb, Instrumentation Technologies, Intec Tiv, Kolektor Group, Proplace, Šumer

22. - 24. November

Nürnberg

Boeli Magnetne Tehnologije, Domel, ETI Elektroelement, Gem motors, Iskra Mehanizmi, Microtronic, Sax konstrukcije, Šumer, Vibteh

6. - 9. Dezember

Düsseldorf

SPS/IPC/ DRIVES EUROMOLD

Gruppenpräsentation der Aussteller aus Slowenien

Ikor, Imas, Kolektor Orodjarna, Ortotip, Roto Pavlinjek, Tecos – Entwicklungszentrum für Werkzeugbau Slowenien

Messeveranstaltungen und begleitende Konferenzen und Foren sind Ereignisse, auf denen man Hersteller und Experten aus der Autoindustrie trifft. „Die Teilnahme an solchen Veranstaltungen bedeutet eine der wichtigsten Marketingaktivitäten für unsere Branche“, betont man bei Kolektor. In Zusammenarbeit mit der öffentlichen Agentur SPIRIT nimmt bis zum Ende des Jahres an zwei Messeveranstaltungen in Deutschland in der Gruppe der slowenischen Unternehmen auch das kleine slowenische Unternehmen GEM motors teil. Wie Simon Mandelj, Gründer des Unternehmen GEM motors, sagte, nimmt das Unternehmens schon zum dritten Mal an der Messe SPS/IPC/ DRIVES in Nürnberg und an der Messe eCarTEC in München teil. GEM motors hat gerade auf der Messe eCarTEC vor zwei Jahren zum ersten Mal seinen innovativen Elektromotor vorgestellt, der zusammen mit dem Lenkgetriebe in das Rad eingebaut ist, und deshalb z.B. für Roller geeignet ist. Es geht um eine ökonomische, einfache und kostengünstige Lösung für den Antrieb von elektrischen Fahrzeugen, mit der GEM motors auch die indische Gesellschaft Napino Auto & Electronics begeisterte. Die Teilnahme an einer Messe ist sehr wichtig für die Kontaktknüpfung und die Gewinnung von neuen Kunden, betonte Mandelj.

Im Oktober nehmen an der Messe eCarTEC neun slowenische Unternehmen teil

Im Rahmen der Gruppenpräsentation der slowenischen Wirtschaft auf der Messe eCarTEC, die vom 18. bis 20. Oktober 2016 in München stattfindet, stellen sich dieses Jahr auch neun slowenische Unternehmen vor. Die Messe dient der Vorstellung von Produkten und Technologien aus dem Bereich der Elektrofahrzeuge, Energie und Infrastruktur, der Technologien für Energiespeicherung sowie der Antriebsmittel und Motoren, des Engineerings und der Sublieferanten.

Im November auf der Messe ELECTRONICA und SPS/IPC/DRIVES

Im Rahmen der Gruppenpräsentation der sloweni14 Slowenien lädt ein!

Barbara Reya

Quelle: Agentur SPIRIT

Die Teilnahme an einer Messe ist sehr wichtig für die Kontaktknüpfung und die Gewinnung von neuen Kunden, betonte Simon Mandelj, Geschäftsführer und Miteigentümer der innovativen Entwicklungsgesellschaft GEM motors.

schen Wirtschaft auf der Messe ELECTRONICA, die vom 8. bis 11. November in München stattfindet, stellen sich dieses Jahr auch neun slowenische Unternehmen vor. Die Messe dient der Vorstellung von Produkten und Bauteilen aus dem Bereich der Elektronik und Elektrotechnik. Wie man bei der öffentlichen Agentur SPIRIT aufzählt, werden folgende Produktgruppen vorgestellt: Halbleiterkomponenten, Mikrochips, Systemausrüstung, elektromechanische Komponenten, ED/EDA Ausrüstung, periphere Ausrüstung, elektronische Untersysteme, Messvorrichtungen, Hybridkomponenten. Im November stellen sich im Rahmen der Gruppenpräsentation der slowenischen Wirtschaft auf der Messe SPS/IPC/DRIVES, die vom 22. bis 24. November 2016 in Nürnberg stattfindet, neun slowenische Unternehmen vor. Die Messe dient der Vorstellung von Produkten und Technologien aus dem Bereich der industriellen Automatik, der Kommunikationsschnittstellen, Kontrolltechnologien, Antriebssysteme und Antriebstechnologien, elektromechanischen Bauteile zur Speicherung von Energie, Sensor- und Kontrolltechnologien sowie Engineering.

Im Dezember auf der Messe EUROMOLD

Im Rahmen der Gruppenpräsentation der slowenischen Wirtschaft auf der Messe EUROMOLD, die vom 6. bis 11. Dezember in Düsseldorf stattfindet, stellen sich dieses Jahr auch fünf slowenische Unternehmen und das Tecos-Entwicklungszentrum für Werkzeugbau Slowenien vor. Die Messe dient der Vorstellung von Produkten und Technologien des Werkzeugbaus und der Modellierung, der Fertigung von Prototypen, der schnellen Gestaltung von Prototypen und Mustern, der CAD/CAM Technologien und Werkzeugen, dem Prozessieren, der Simulation und anderen verwandten Thematiken. .                   Sabina Petrov


Zuverlässige und konkurrenzfähige Leistungen im Herzen Europas SŽ-Tovorni promet ist das führende Bahntransportunternehmen in Slowenien und auch das größte LogistikUnternehmen des Landes. Über 90 Prozent der Fracht wird im internationalen Verkehr transportiert und es ist der größte slowenische Export-Dienstleister. Es bietet seinen Kunden maßgeschneiderte LogistikDienstleistungen an. Dabei weitet es seine Tätigkeiten mit zunehmendem Engagement auf die Märkte der Länder in der Region aus und verschafft sich als zuverlässiger und konkurrenzfähiger regionaler Transportunternehmer und Operateur Geltung. Eine der wichtigsten Vorteile von SŽ-Tovorni promet ist die enge Einbindung in die Arbeit der Gruppe Slovenske železnice. Es bietet seinen Kunden einen schnellen und zuverlässigen Gütertransport sowie alle dazugehörigen Tätigkeiten. Seine Dienstleistungen beinhalten auf dem gesamten Transportweg konkurrenzfähige Preise, die Transportplanung, die Beratung zur Sicherheit und Beladung, den Transport von Sendungen auf dem Bahnweg wie auch die Zollabfertigung und Speditionsleistungen. Deutschland ist einer der wichtigsten Außenhandelspartner Sloweniens, der Warenaustausch zwischen beiden Ländern nimmt von Jahr zu Jahr zu. Deutschland ist zugleich einer der wichtigsten Märkte für SŽTovorni promet, auf dem das Unternehmen schon traditionell tätig ist. Jedes Jahr transportiert SŽ-Tovorni promet für die deutsche Wirtschaft etwa eine Million Tonnen an Waren, die beförderten Warenmengen nehmen jedoch noch zu. Dabei wird die

Tatsache genutzt, dass der kürzeste natürliche Weg aus Deutschland nach Südosteuropa gerade durch Slowenien führt. SŽ-Tovorni promet konzentriert sich beim Transport zwischen Slowenien und Deutschland vor allem auf die Logistikanforderungen von Unternehmen beim Transport von Containern, dem Transport von Alteisen und Fahrzeugen sowie auf den Transport von Erdöl und Derivaten. In den vergangenen Jahren nimmt jedoch auch der Anteil an Schüttguttransporten zu. Das eingerichtete System der Bahntransporte zwischen Deutschland und Slowenien garantiert die geforderte Anpassungsfähigkeit und eine kostenbezogene Konkurrenzfähigkeit beim Transport kompletter Züge wie auch beim Transport von einzelnen Waggons und Waggongruppen. Die Transporte finden in einer traditionell guten Zusammenarbeit mit der Deutschen Bahn statt, die zu den strategischen Geschäftspartnern von SŽTovorni promet gehört.

Das Jahr 2015 war für SŽ-Tovorni promet ein sehr entscheidendes, denn das Unternehmen hat auf Grundlage eines Sicherheitszeugnisses mit dem eigenen Transport in Österreich begonnen. Seine Tätigkeiten werden auch auf den anderen Märkten Mittel- und Südosteuropas zusehends stärker gesucht, da sie der Hauptverbindungsfaktor der Staaten des ehemaligen Jugoslawien sind. Das Unternehmen verfügt über eine Lizenz für selbstständige Transporte in Serbien, wo sein Tochterunternehmen tätig ist. Es hat auch ein Sicherheitszeugnis für Kroatien erhalten, wo gerade mit den selbstständigen Transporten begonnen wird. Im Unternehmen werden fortwährend neue Produkte für individuelle Kunden, Warensegmente und Bahnstrecken entwickelt. Alle, die nach hochwertigen und kompletten Dienstleistungen suchen, können sich gern an SŽ-Tovorni promet wenden, wo man Ihnen zeigen wird, ein zuverlässiger, effizienter und loyaler Geschäftspartner zu sein.

SŽ-Tovorni promet, d. o. o. e-mail: cargo@slo-zeleznice.si Einzelwagen, Wagengruppen und Ganzzüge e-mail: mojca.presl-kokalj@slo-zeleznice.si Kombinierter Verkehr e-mail: robert.gaber@slo-zeleznice.si

Wir verbinden Europa

www.slo-zeleznice.si


Shutterstock

Im Oktober finden in Deutschland zwei slowenische Investitionskonferenzen statt

Slowenien wird am 27. Oktober in München in Zusammenarbeit mit dem Wirtschaftsministerium von Bayern eine Investitionskonferenz organisieren.

I

n den Räumen der Deutschen Bank in Frankfurt fand am 27. September eine Konferenz über Investitionsmöglichkeiten in Slowenien statt. Die Konferenz war nach den Worten des slowenischen Außenministeriums sowohl für interessierte Investoren als auch für private und staatliche Banken und Investitionsfonds bestimmt. Mit dem Ziel, Investoren für die Projekte in Slowenien zu finden, hat die öffentliche Agentur SPIRIT in diesem Jahr schon mehrere Investitionskonferenzen organisiert, um Internationalisierung und direkte ausländische Investitionen anzuregen. In Deutschland finden im Oktober noch zwei statt, und zwar in Stuttgart und in München. Aktuelle Investitionsmöglichkeiten für ausländische Investoren sammelte Slowenien voriges Jahr in einem speziellen Katalog mit dem Titel Top 100 Investitionsmöglichkeiten in Slowenien. Käufer von Staatsunternehmen und Forderungen der Gesellschaft zur Verwaltung der Bankforderungen sowie Investoren für Immobilien, Industriezonen, touristische Projekte und sogar für Schlösser wird Slowenien dieses Jahr in den Staaten umwerben, die traditionelle slowenische Außenhandelspartner sind, z.B. in Deutschland, Italien und Russland. „Aber auch in den Staaten, die große Exportstaaten von Kapital sind bzw. den Umfang ihrer Investitionen vergrößern, z.B.

16 Slowenien lädt ein!

in Japan und in den Vereinigten Staaten von Amerika“, sagte Matej Skočir, Leiter der Abteilung für Förderung der Internationalisierung und ausländische Direktinvestitionen bei der öffentlichen Agentur SPIRIT.

Am 26. Oktober wird in Stuttgart und am 27. Oktober in München über Investitionen gesprochen

Investitionskonferenzen in Stuttgart und München finden am 26. und 27. Oktober statt. Die erste Konferenz organisiert Slowenien in Zusammenarbeit mit dem Wirtschaftsministerium Baden-Württembergs. Wie man beim slowenischen Außenministerium erklärt, werden im Rahmen der Messe Global Connect auf einer Konferenz den deutschen Investoren und den Fondsmanagern die Investitionsmöglichkeiten in Slowenien vorgestellt, zusammen mit der Vorstellung von einzelnen Projekten. Einen Tag später, am 27. Oktober, organisiert Slowenien in der Zusammenarbeit mit dem Wirtschaftsministerium von Bayern eine Investitionskonferenz auch in München. Wie das slowenische Außenministerium erklärte, werden in den Räumen der deutschen Handwerkskammer den Vertretern des deutschen Kapitals und größeren Investitionspartnern ausgewählte Projekte der möglichen Investitionen in Slowenien vorgestellt.


In München findet am 13. Oktober eine Geschäftskonferenz statt

Das Generalkonsulat der Republik Slowenien in München organisiert zusammen mit dem Amt für die Slowenen im Grenzland und im Ausland am 13. Oktober in München eine Geschäftskonferenz. Wie die Veranstalter erklären, dient die Konferenz der Verbindung der deutschen Unternehmer mit slowenischen Wurzeln sowie der Übermittlung der Erfahrungen an die slowenischen Unternehmen, die in den deutschen Markt eintreten möchten. „Das Ziel ist Kooperationsverbindungen zwischen den slowenischen Unternehmen zu knüpfen, die in Deutschland schon anwesend sind, sowie interessierte slowenische Unternehmen zu unterstützen, sich auf dem deutschen Markt zu verbreitern“, erklärte das slowenische Außenministerium.

In Nürnberg findet am 8. Oktober ein Slowenischer Tag statt

Der slowenische Geschäftsklub GeriS und das Generalkonsulat der Republik Slowenien in München organisieren am 8. Oktober in Nürnberg die Veranstaltung Der slowenische Tag, auf der Slowenien der bayerischen Öffentlichkeit seine wirtschaftlichen, kulturellen und andere Gegebenheiten vorstellen wird.

Zwei Veranstaltungen, auf denen slowenische Winzer vorgestellt werden

Während der Veranstaltung Der slowenische Tag in Nürnberg findet auch ein Geschäftsereignis statt, und zwar werden sich ausgewählten Gästen und interessierten Unternehmen slowenische Winzer vorstellen. Wie das slowenische Außenministerium mitteilte, ist das Ziel der Veranstaltung slowenische Winzer in die Lieferantenketten in Deutschland zu integrieren. Ausgewählte slowenische Winzer und die slowenische Gastronomie werden am 17. November auch beim BMW-Konzern in Berlin vorgestellt. Die Veranstaltung ist für Top-Manager, Manager von Hotels und Restaurants in Berlin bestimmt, mit dem Ziel den slowenischen Lieferanten den Eintritt in die Lieferantenketten dieser Unternehmen zu ermöglichen.

Messen besuchen und dort neue Geschäftsmöglichkeiten suchen

Für alle, die Geschäftsbeziehungen mit den Unternehmen aus Slowenien stärken oder aufbauen wollen, gibt es eine solche Möglichkeit

Nützliche Adressen Botschaft der Republik Slowenien in Berlin Botschafterin: Marta Kos E-Mail: vbn@gov.si wwww.berlin.veleposlanistvo.si Generalkonsulat der Republik Slowenien in München E-Mail: kmu@gov.si http://www.muenchen.konzulat.si Slowenisches Fremdenverkehrsamt – München Slowenisches Fremdenverkehrsamt E-Mail: majda.dolenc@slovenia.info www.slovenia.info Konsulat der Republik Slowenien in Dresden E-Mail: hkslowenien@konsulat-dresden.com Konsulat der Republik Slowenien in Hamburg E-Mail: hkslowenien@mera-gmbh.de Konsulat der Republik Slowenien in Frankfurt am Main Tel.: (+) 49 6196 7760 400 Agentur SPIRIT www.spiritslovenia.si

auch auf den Messeveranstaltungen, an denen in Deutschland auch slowenische Unternehmen teilnehmen. Mehr über die Teilnahme der slowenischen Unternehmen an den Messeveranstaltungen in Deutschland finden Sie auf den Seiten 12 und 14. Die öffentliche Agentur SPIRIT nimmt traditionell auch an der Messe für Immobilien und Investitionen EXPO Real in München teil, die vom 4. bis 6. Oktober stattfindet. Sabina Petrov


D

ie slowenische Wirtschaft ist stark in die internationale Umgebung integriert. In der ersten Hälfte des Jahres exportierten slowenische Unternehmen Waren für gute 12,4 Milliarden Euro und Slowenien importierte Waren für gute 11,8 Milliarden Euro. Der Export stieg in Slowenien in den ersten sechs Monaten im Vergleich zum gleichen Vorjahreszeitraum um 4,5 Prozent und der Import um 1,8 Prozent, zeigen die Daten des slowenischen Statistikamtes.

Wachstum von 8 Prozent geplant.“ Bei Akrapovič strebt man nach Perfektion. „Nur das Beste ist gut genug, um sich mit der anerkannten Marke Akrapovič rühmen zu können.“ Der Kunde, der unser System kauft, ist sich selbst bewusst, dass diese Auspuffsysteme die besten Technologien enthalten, mit denen auch die größten Sieger im Auto-Motor-Sport gewinnen, wie: Valentino Rossi, Jorge Lorenzo, Marco Wittmann, Ryan Dungey und viele andere“, sagt Igor Akrapovič.

Akrapovič gewinnt mit der Technologie, die auch Valentino Rossi überzeugt

Das Unternehmen Livar überzeugt seine Kunden, weil es schnell reagiert und fähig ist, Probleme zu lösen

Das Unternehmen Akrapovič ist ein sehr innovatives High-Tech-Unternehmen, in dem für die Gestaltung von Auspuffsystemen für Motorräder und Autos die modernsten Technologien und High-Tech-Materialien verwendet werden. Diese Auspuffsysteme erhöhen die Leistung der Fahrzeuge und schaffen einen unentbehrlichen Sound. Die für den Rennsport zuständige Forschungs- und Entwicklungsabteilung arbeitet mit mehr als zehn erfolgreichen Rennteams zusammen. Mehr als 90 Weltmeister aus dem Motorsport haben ihre Titel gerade mit Auspuffsystemen von Akrapovič gewonnen. Igor Akrapovič, Gründer und Eigentümer des Unternehmens Akrapovič erläutert: „Der deutsche Markt ist für uns sehr wichtig, sowohl im Verkauf an die Endkunden als auch im Bereich der Lieferung von Auspuffsystemen an Motorrad- und Autohersteller. Hier erzielen wir ungefähr ein Fünftel unserer Einnahmen. Nach unseren Plänen werden wir dieses Jahr mit dem Verkauf in Deutschland zwanzig Millionen Euro Einnahmen erzielen. Für das Jahr 2017 ist in Hinsicht auf die Ergebnisse dieses Jahres ein 18 Slowenien lädt ein!

Die Gesellschaft Livar, die voriges Jahr auf dem deutschen Markt sieben Prozent ihrer Einnahmen erzielte, verkauft dort vor allem Gussstücke aus grauem und duktilem Gusseisen für Maschinenbau, Landwirtschaftsmechanisierung, Schienenfahrzeuge, Ventile und Kommunalprodukte nach Maß. Nach den Prognosen ist der Umsatz in diesem Jahr auf dem deutschen Markt noch etwas höher. „Seit diesem Jahr arbeiten wir schon mit zwei deutschen Unternehmen aus dem Bereich der Automatisierungs- und Roboterindustrie sowie des Bauwesens zusammen. Auch eine Vereinbarung für die Zusammenarbeit mit Unternehmen aus der Autoindustrie und aus dem Bereich der Landwirtschaftsmechanisierung ist schon fast abgeschlossen, und wir werden versuchen, diese Projekte noch in diesem Jahr durchzuführen. Wir arbeiten in Deutschland dieses Jahr auch aktiv an dem Vertrieb über einen örtlichen Vertriebspartner aus München. Für die Zusammenarbeit mit einem Vertriebspartner haben wir uns entschlossen, um bessere Dienstleistungen

Slowenische Industrieunternehmen verkauften im Jahr 2015 für ca. 20,1 Milliarden Euro Produkte und Dienstleistungen, 73 Prozent davon auf ausländischen Märkten.

Thinkstock

Schöne Leistungen der slowenischen Unternehmen auf dem deutschen Markt. Wie und warum?


Transformatoren aus Slowenien für das deutsche Energienetz Die Firma Kolektor ETRA fertigt seit über 80 Jahren Leistungstransformatoren für namenhafte Energieversorger und stößt nun mit den ersten 400 kV Transformatoren in neue Dimensionen vor. Im März 2016 hat die Firma Kolektor ETRA in Zusammenarbeit mit den Stadtwerken München die Lieferung des ersten 400 MVA Transformators zur Einspeisung in das deutsche 380 kV – Höchstspannungsstromnetz in Föhring, München erfolgreich realisieren können.

Die elektrotechnischen Prüfungen erfolgten gemäß DIN EN 60076 gemeinsam mit unserem Kunden im Hochspannungsprüflabor der Fa.Kolektor ETRA in Ljubljana-Slowenien Transport- und Logistikanforderung an diesen Transformator mit einem Gesamtgewicht von 450 Tonnen waren die Grundlage zur Fertigung eines bahnprofilgängigen Transformatorenkessels gemäß den Richtlinienn der Deutschen Bahn.

Die Endmontage und Ölbefüllung des Transformators vor Ort wurde mit eigenen qualifizierten Reisemonteuren der Firma Kolektor ETRA durchgeführt. Seit dem 14.7.2016 befindet sich dieser Transformator erfolgreich im Kraftwerk Föhring in Betrieb. Für weitere Informationen sprechen Sie gerne unseren deutschen Vertriebspartner: IsoEst - Inh. Mike Jorzik • Hempbergstrasse 16b • 25642 Rellingen • Germany • T: +49 (0) 173-8089998 • mike.jorzik@isoest.com Kolektor Etra d.o.o. • Šlandrova ulica 10 • SI-1231 Ljubljana-Črnuče • Slovenija • T: 01 530 28 00 • www.kolektor-etra.si


Akkreditiertes Labor Lotrič setzt auf einen Marktanteil von fünf Prozent

Das Unternehmen Lotrič Metrology, das über ein akkreditiertes metrologisches Labor verfügt, stieg dieses Jahr auf den deutschen Markt ein. Dieser ist für das Unternehmen interessant, weil 20 Slowenien lädt ein!

Aleš Beno

Tomaž Berginc, Vorstandsvorsitzender des Unternehmens Eti Elektroelement: „Wir vergrößern unseren Verkauf in Deutschland durch Erweiterung unseres Vertriebsnetzes. Unser Wunsch ist, einen Vertriebspartner in jedem Bundesland zu haben.“

Irena Herak

für die bestehenden und für die neuen Kunden anbieten zu können. Zwar haben wir mit der Kommunikation auf dem deutschen Markt keine Probleme, jedoch ist die Nähe zu den Kunden willkommen, um persönlichen Kontakt mit den Kunden aufrecht zu erhalten“, erklärt man bei Livar. Die Frage, womit Livar seine Kunden überzeugt – sowohl in Deutschland als auch auf anderen Märkten, bzw. was ist dasjenige, was die Kunden bei den Produkten und Lösungen von Livar am meisten schätzen, beantwortet man: „Die Qualität von Produkten und Dienstleistungen ist immer mehr selbstverständlich, deshalb kann man damit keine neuen Kunden gewinnen. Genauso stehen den deutschen Kunden viele Anbieter aus Tschechien, Polen und anderen Ländern zur Verfügung, die auch außergewöhnlich niedrige Preise anbieten, deshalb konkurrieren wir sehr schwer mit dem Preis. Wir bemerken aber, dass unsere potenziellen und bestehenden Kunden unsere Reaktionsfähigkeit schätzen und die Fähigkeit, schnell die bei Projekten auftretenden Probleme lösen können, bei denen man mehr Erfahrung aus dem Bereich der Gießerei braucht und diesen mehr Zeit für die Entwicklung widmen muss.“ Vor allem bei dem Kommunalprogramm der Kanalgitter und Schachtdeckel aus Gusseisen sieht man in dem Unternehmen ein Potenzial auf dem deutschen Markt. „Vor allem, weil Deutschland große Pläne hat, die eigene Infrastruktur zu erneuern. Vor dem Eintritt auf den deutschen Markt muss dafür gesorgt werden, dass unsere Produkte entsprechend zertifiziert werden, die Forschungen zeigen aber, dass unsere Qualität und auch unsere Preisklasse der dortigen Konkurrenz gleichwertig konkurrieren kann“, betont man noch bei Livar. Das Unternehmen mit 500 eigenen und 120 Leiharbeitern erzielte voriges Jahr an zwei Produktionsstandorten in Ivančna Gorica und Črnomelj fast 48 Millionen Euro Nettoerlöse und gute vier Millionen Euro Reingewinn. Voriges Jahr wurden 2,2 Millionen Euro investiert und in diesem Jahr wurde ein verstärkter Investitionszyklus gestartet. Entscheidende Investitionen sind Investitionen in die Verbreiterung der Produktionskapazitäten für mechanische Verarbeitung, in die Automatisierung der Schleiferei, den Austausch der Sandvorbereitung und die Modernisierung der „Formlinien“ sowie die Optimierung anderer Produktionsverfahren.

Igor Akrapovič, Gründer und Eigentümer des Unternehmens Akrapovič: „Unsere Auspuffsysteme enthalten Technologien, mit denen auch die größten Champions aus dem Motorsport wie Valentino Rossi gewinnen können.“

es sich um einen großen Markt handelt, und wegen der Tatsache, dass Deutschland das größte Exportland der Welt ist, und vor allem Interesse an Industrie 4.0 hat. Die Strategie von Lotrič ist, auf dem deutschen Markt in fünf Jahren einen Marktanteil von fünf Prozent zu erzielen. Marko Lotrič, Geschäftsführer und Gründer der Gesellschaft Lotrič Metrology, sagt: „Die neuen Geschäftsmodelle, die die Industrie 4.0 mitbringt, öffnen kleinen und mittelgroßen Unternehmen die Tür für neue Gelegenheiten. Als eine Antwort darauf haben wir zahlreiche metrologische Lösungen entwickelt. Eine von diesen Lösungen ist auch EXACTUM – eine Systemlösung für die automatische Aufsicht. Das intelligente System ermöglicht eine wirkungsvolle Verfolgung und Steuerung verschiedener Parameter und schützt automatisch die Verfahren und die Produkte. Bestimmt ist dieses System für die Autoindustrie, Medizin, Pharmazie, Lebensmittelindustrie, Lager, Vertriebsunternehmen, Gewächshäuser, Labors und Museen.“ Beim Eintritt auf den deutschsprechenden Markt spielt eine wichtige Rolle die Tochterfirma in Österreich - Lotrič Messtechnik GmbH. Deren wichtigster Geschäftspartner ist die Heinrich Schneider Messtechnik GmbH, Hersteller von optischen Messeinrichtungen der Spitzenqualität. Alle metrologischen Lösungen werden unter der eigenen Warenmarke Lotrič Metrology vermarktet. Lotrič Metrology ist Anbieter von metrologischen Dienstleistungen nach dem Prinzip „alles in einem“. „Und das ist der Hauptgrund, warum uns die Kunden vertrauen. Mit fast 200 akkreditierten Methoden decken wir bis zu 95 Prozent aller metrologischen Bedürfnisse unserer Kunden ab. Eine Akkreditierung bringt uns im Bereich der Metrologie unter anderem eine offizielle Bestätigung dafür, dass es sich um ein international anerkanntes und qualifiziertes Labor handelt. Hier steht uns auch eine starke Programmunterstützung zur Verfügung, die ein Ergebnis unserer eigenen Entwicklung ist und die es uns ermöglicht, 90 Prozent der Zertifikate sofort nach der durchgeführten Dienstleistung ausstellen zu können. Personalisierte Zertifikate, die in deutscher Sprache zur Verfügung stehen, sind als eine Garantie für Glaubwürdigkeit in schon 36 Ländern international anerkannt“, erklärt Marko Lotrič.

Eti hat in Deutschland eine Produktionsbetriebsstätte für Schalttechnik

Tomaž Berginc, Vorstandsvorsitzender des Unternehmens Eti Elektroelement, das sich mit der Fertigung von Sicherungen und Schalttechnik beschäftigt: „Der deutsche Markt ist unser zweitgrößter Markt, mit dem wir seit mehr als


Aleš Beno

30 Jahren zusammenarbeiten. Die Geschäfte laufen dieses Jahr gut, sogar etwas besser als auf den anderen mehr als 60 Märkten. In der ersten Hälfte des Jahres haben wir unsere Einnahmen um 11 Prozent vergrößert, in Deutschland sogar noch um ein Prozent mehr. Wir haben es geschafft auf den Markt der Fotovoltaik einzutreten, und zwar mit Sicherungen für Fotovoltaikleitungen, wobei unsere Partner dann das komplette Produkt weiter in die USA verkaufen. Wir haben erfolgreich neue Produkte auf den deutschen Markt gebracht und durch Verbreiterung des Verkaufsnetzes ist Eti gewachsen. Schon lange haben wir hier unser eigenes Vertriebsunternehmen, dem dieses Jahr noch Vertriebspartner hinzugefügt werden. Unser Wunsch ist es, in jedem Bundesland einen Vertriebspartner zu haben.“ Eti hat in Deutschland auch eine eigene Betriebsstätte, wo ein Teil des Angebots der Schalttechnik gefertigt wird. In Deutschland werden am meisten klassische Sicherungen verkauft, aber auch viele neue Nischenprodukte, wie spezielle Sicherungen zum Schutz der erneuerbaren Energiequellen, Akku-Systeme, Schienenfahrzeuge, Schutzschalter auf Differenzialstrom und so weiter. Im Angebot von Eti gibt es mehr als 8.000 verschiedene Produkte aus dem Bereich des Schutzes für elektrische

Marko Lotrič, Geschäftsführer des Unternehmens Lotrič Metrology: „Mit fast 200 akkreditierten Methoden decken wir bis zu 95 Prozent aller metrologischen Bedürfnisse unserer Kunden.“

Installationen, Stromvertrieb, Elektronikanlagen und technische Keramik. In der ersten Hälfte des Jahres arbeitete das Unternehmen sehr intensiv auch im Bereich der Entwicklung und Vermarktung von neuen Produkten, wodurch die Hälfte des 11-prozentigen Wachstums der Einnahmen erzielt wurde. Den größten Erfolg erzielte das Unternehmen mit der Entwicklung von Sicherungen, mit denen die Erlöse bei neuen Produkten um ein Viertel gestiegen sind. Den größten Anteil hatten neue Sicherungen für Fotovoltaik und andere Applikationen für Gleichstrom. Wie Tomaž Berginc betont, hat sich das Unternehmen in Deutschland den Status eines vertrauensvollen Unternehmens erarbeitet. „Obwohl wir für slowenische Verhältnisse ein großes Unternehmen sind, sind wir trotzdem klein genug, dass wir uns schnell anpassen und die Trends in unserer Branche verfolgen und mitgestalten können. Wir sind in der Lage, bestimmte spezielle Produkte sehr schnell zu entwickeln. Definitiv spielen aber eine große Rolle auch die Qualität der Produkte und die Tatsache, dass wir ein europäischer Hersteller sind.“ Mateja Bertoncelj, Sabina Petrov

Modernste Feuerfestmaterialien von Seven Refractories Trotz eines zunehmend schwierigen Marktumfelds in der Stahlindustrie konnte Seven Refractories mit Sitz in Slowenien in nur 6 Jahren einen Jahresumsatz von 37 Millionen Euro erzielen. “In den letzten Jahren sind wir als kompetenter und verlässlicher Partner in der Branche bekannt geworden”, freut sich CEO Erik Zobec. “Während wir anfangs vor allem mit der makellosen Qualität unserer Feuerfestprodukte punkten konnten, zählt jetzt auch zunehmend unsere Erfahrung im Projektmanagement.” Seven hat kürzlich wesentliche Schritte in der internationalen Expansion gemacht. Zusätzlich zu langjährigen Kunden in Deutschland, Italien, Russland und der Ukraine konnten Projekte in Indien, der Türkei und Nordamerika gewonnen werden. Aufgrund der zunehmenden Bedeutung von Kasachstan errichtet Seven auch neue Produktionsanlagen in Karaganda. Jüngste Turbulenzen in der Stahlindustrie wirken sich auch auf die Feuerfestindustrie aus. “Dies ist ein weiterer Ansporn, uns nicht

auf unseren Erfolgen auszuruhen, sondern noch mehr verbesserte Produkte sowie hervorragenden Kundenservice anzubieten.” Neben der Stahlindustrie beliefert Seven auch noch andere Industriebereiche wie die Zementindustrie, Gießereien und Kraftwerke mit flexiblen und kreativen Komplettlösungen. SEVEN Refractories mit Firmensitz in Divača/Slowenien bietet sowohl ein umfangreiches Produktportfolio von monolithischen Feuerfestmaterialien

als auch Projektmanagement mit hochqualifiziertem technischen Personal. Darüber hinaus verfügt SEVEN über ISO 9001 und ISO 14001-Zertifizierungen. Mit dem brandneuen modernen Produktionswerk in Slowenien, einem Greenfield Werk in Kasachstan mit Ende 2016 und sieben internationalen Niederlassungen sowie zahlreichen Handelsvertretungen beliefert Seven über 300 Top-Kunden in vierzig Ländern. www.sevenrefractories.com


Die größten und erfolgreichsten slowenischen Exportunternehmen

D

ie höchsten Einnahmen auf ausländischen Märkten erzielten voriges Jahr das Strom- und Gasvertriebsunternehmen GEN-I, das Pharmaunternehmen Krka und der Autohersteller Revoz. Und zwar erzielte jedes dieser Unternehmen mit dem Export mehr als eine Milliarde Euro Einnahmen. Mit dem Vertrieb auf den ausländischen Märkten erzielten die drei größten slowenischen Exportunternehmen voriges Jahr zwischen 83 und 99 Prozent ihrer Einnahmen (mehr Informationen in der Tabelle: die größten slowenischen Exportunternehmen). Ganz oben auf der Liste der erfolgreichsten Exportunternehmen in Slowenien steht der Hersteller und Monteur von Abfallsortieranlagen Willy Stadler aus Leskovec bei Krško. Es handelt sich um ein Tochterunternehmen des deutschen Familienunternehmens mit dem gleichen Namen, das Metall- und Schweißkonstruktionen herstellt. In den letzten vier Jahren hat das Unternehmen seinen Gewinn und die Einnahmen verdoppelt, allein voriges Jahr stieg der Verkauf um 43 Prozent. Auf dem zweiten Platz der Liste der erfolgreichsten slowenischen Exportunternehmen steht das Unternehmen TAB aus Mežica, ein Hersteller von Batterien. Dieses Unternehmen platziert sich dank hohen Gewinnen regelmäßig auf der Liste der erfolgreichsten Unternehmen. Es erzielt pro jeden investierten Euro 16 Cent Reingewinn und rühmt sich einer hohen Wertschöpfung pro Mitarbeiter von 72.000 Euro. Die Gesellschaft erzielte voriges Jahr 18 Millionen Euro 22 Slowenien lädt ein!

Kobilarna Lipica

Das Rückgrat des Wachstums in Slowenien sind Exportunternehmen DIE ENTWICKLUNG DES SLOWENISCHEN EXPORTS Wachstum des Waren- und Dienstleistungsexports (in Mrd. EUR)

30,3

26,6 25

23,9

28,1 26,4

21,9 19 2008

2009

2010

2011

2012

2013

2014

2015

Anteil des Exports an den Einnahmen der Unternehmen (in %)

29,7

28,0

30,7

38,4 35,9 36,7 33,3 34,9

0 2008

2009

2010

Quellen: GVIN, AJPES

2011

2012

2013

2014

2015


KOVIS LIVARNA d.o.o., Železarska cesta 3, SI-3220 Štore, Slowenien 1. Kovis Livarna d.o.o. Die Tradition der Gießerei reicht bis in das Jahr 1968 zurück. In den 90er Jahren haben wir Gussteile unter dem Namen Livarna Štore produziert, und seit 1996 ist die Gießerei zu 100 % im Eigentum von Herrn Anton Pangrčič und ist seit 1999 als selbstständige Rechtsperson unter dem heutigen Namen Kovis Livarna d.o.o. tätig. So ist Kovis Livarna ein Teil des erfolgreichen internationalen Unternehmens KOVIS GROUP geworden. Das Unternehmen KOVIS LIVARNA d.o.o. traf während seiner Entwicklung auf zahlreiche Herausforderungen, vor die es die geschäftliche Umgebung stellte. Dies waren vor allem Bedürfnisse danach, sich dynamisch zu entwickeln und den Entwicklungsschritt mit der Konkurrenz zu halten, sowie aktiv die Veränderungen in der Branche zu verfolgen und sich diesen anzupassen. Wir geben den Gussteile eine andere Dimension. Die Grundkompetenzen der Gesellschaft Kovis Livarna sind die Herstellung von Gussteile aus Grau- und Nodularguss, was wir mit der Tradition und ständiger Entwicklung vereinen. Die Menge, das Gewicht, das Material, die geforderte Qualität und die Präzision stellen die Kriterien dar, die wir mit unseren Kenntnissen, Erfahrungen und mit unserer Anpassungsfähigkeit erfolgreich in die Produktion von Gussteile aus Nodularguss (EN GJS-400-18LT, EN GJS-400-15, EN GJS500-7, EN GJS-600-3 ...) und Grauguss (EN GJL-300, EN GJL-250, EN-GJL-200 Special...) implementieren sowie für unsere Partner den funktionalen Wert sicherstellen können. Wir entwickeln, pflegen und verwirklichen die Geschäftskultur mit dem Ziel einer langfristigen Ausgewogenheit der Geschäftstätigkeit gemäß folgenden Grundwerten: • eine langfristige Wertschöpfung für die Eigentümer sicherzustellen, • die Beziehungen mit den Geschäftspartnern zu pflegen, • für die Mitarbeiter, für ihre Kenntnisse, für die Erhaltung und Stärkung der Zugehörigkeit zu sorgen, • die Geschäftsidentität und Warenmarke zu entwickeln,

• und das Umweltbewusstsein der Mitarbeiter und der Umgebung zu fördern. Die Entwicklung und die Erfindungskraft diktieren das Tempo und öffnen immer wieder neue geschäftliche Gelegenheiten, deshalb sind wir unter unserem Slogan Gute Ideen gestalten die Zukunft - tätig. 2. Im Mittelpunkt der geschäftlichen Prozesse steht der Kunde. Gemäß den neusten Vermarktungstrends stellen wir den Kunden in den Mittelpunkt aller Geschäftsprozesse von Kovis Livarna. Sowohl in der Phase der Erkennung der potenziellen Kunden als auch in der Phase der Stärkung von Beziehungen mit den bestehenden Kunden. Wir widmen uns jedem Kunden speziell, jeder stellt eine einzigartige Herausforderung dar. Durch Sachkenntnisse, außergewöhnlich breites Wissen über die Gießerei, langjährige Erfahrungen, innovative Herangehensweise, moderne Technologien und Ausrüstung können wir unseren Auftraggebern anspruchsvolle High-Tech-Lösungen, Flexibilität und eine hohe Qualität von Gussteile sicherstellen, was gleichzeitig auch unsere Schlüsselvorteile vor der Konkurrenz darstellt. 3. Erfolgreich im Jahr 2015 - ein großer Ansporn für die Zukunft. Im Jahr 2015 haben wir die gesetzten Verkaufsaktivitäten verfolgt und die Erzielung der definierten Vermarktungsstrategie angestrebt. Das war, was die Einnahmen betrifft, das beste Geschäftsjahr in der ganzen Geschichte des Unternehmens. Wir haben einen Umsatz von insgesamt 21,0 Mio. EURO erzielt und für fast 13.000 T Gussteile in verschiedener Qualität verkauft. In diesem Jahr haben wir unsere Produkte in 11 verschiedene europäische Länder an 58 verschiedene Kunden verkauft. Fast 50 % des gesamten Verkaufs erzielten wir auf den Auslandsmärkten. Der größte Kunde von Kovis Livarne ist natürlich auch Kovis d.o.o. selbst, der die gekauften Gussteile mechanisch verarbeitet und daraus Endprodukte herstellt, wie z.B. Bremsscheiben, Lagergehäuse, vor allem für Schienenfahrzeuge. Daher gehören

nachfolgend zu den strategischen Kunden von Kovis Livarna auch strategische Kunden von Kovis, wie z.B. Siemens AG, Deutsche Bahn, SNCF, Bombardier, Alstom, Stadler und andere. Aus der Sicht der Gruppe KOVIS ist Deutschland der wichtigste Exportmarkt, auf dem wir die meisten Produkte aus unserer Herstellung exportieren. In der Zukunft möchte Kovis Livarna aber die Verkaufs- und Marketingaktivitäten auf dem deutschen Markt noch stärken, damit Deutschland der zweitgrößte Auslandsmarkt für den Vertrieb von Gussteile außerhalb der Bahnbranche wird. 4. Das Geheimnis steckt in der internationalen Konkurrenzfähigkeit. Wir wissen wie und sind dazu in der Lage, eine höhere Wertschöpfung für unsere Partner zu erschaffen. Wir erzielen das durch ständige Entwicklung und durch einen Fortschritt in der Technologie und bei den Mitarbeitern, um komplexe, einzigartige, innovative und kostengünstige Lösungen nach Maß des Kunden zu gestalten. Unser Ziel für die Zukunft bleibt, den Umfang der Zusammenarbeit mit ausländischen Partner zu vergrößern, und dabei spielt der deutsche Markt zweifellos eine sehr wichtige Rolle.


DIE GRÖSSTEN SLOWENISCHEN EXPORTUNTERNEHMEN Unternehmen

Verkauf auf den ausländischen Märkten im vorigen Jahr (in EUR)

Exportanteil in Einnahmen (an %)

Exportentwicklung 2015/14 (in %)

43,1

1.

GEN-I d.o.o.

1.479.216.933

83,2

2.

KRKA d.d.

1.037.133.070

95,5

-4,4

3.

REVOZ d.d.

1.018.888.454

99,2

38,3 11,8

4.

Lek d.d.

803.193.065

94,6

5.

HSE d.o.o.

739.482.225

56,5

-2,4

6.

GORENJE d.d.

608.912.972

88,8

-0,6

7.

IMPOL d.o.o.

454.104.137

77,4

13,5

8.

CIMOS d.d.

379.166.956

98,5

-4,3

9.

ACRONI d.o.o.

338.420.350

88,9

-6,8

10.

HELLA SATURNUS SLOVENIJA d.o.o.

322.482.096

95,4

13,9

11.

ADRIA MOBIL d.o.o.

257.042.375

98,2

21,6

12.

BSH HIŠNI APARATI d.o.o.

254.364.141

92,1

2,0

13.

TALUM d.d.

247.351.129

78,3

13,8

14.

LTH CASTINGS d.o.o.

203.863.862

99,2

18,6

15.

TAB d.d.

198.708.725

96,4

18,3

16.

INTERENERGO d.o.o.

198.087.593

77,4

63,6

17.

MAHLE LETRIKA d.o.o.

171.858.257

95,1

-6,6

18.

GOODYEAR DUNLOP SAVA TIRES d.o.o.

170.893.719

82,4

-0,3

19.

HELIOS TBLUS d.o.o.

167.778.594

86,9

-1,4

20.

SŽ - TOVORNI PROMET d.o.o.

160.245.577

86,6

-3,5

21.

ADRIA AIRWAYS d.d.

148.585.789

99,2

5,0

22.

BOXMARK LEATHER d.o.o.

148.448.354

100,0

14,3

23.

CINKARNA CELJE d.d.

146.586.696

86,7

6,3

24.

RENAULT NISSAN SLOVENIJA d.o.o.

141.538.924

39,1

22,7

25.

KOLIČEVO KARTON d.o.o.

136.427.369

91,0

1,2

26.

KOLEKTOR GROUP d.o.o.

132.429.318

90,8

3,2

27.

BELEKTRON d.o.o.

130.785.608

90,1

22,8

28.

UNIOR d.d.

127.785.461

80,0

0,7

29.

METAL RAVNE d.o.o.

126.020.405

77,9

0,7

30.

LUKA KOPER d.d.

120.919.147

69,8

14,0

Quellen: Gvin, AJPES, eigene Kalkulation

Reingewinn und schüttete im vorigen August auf der Hauptversammlung insgesamt 7,8 Millionen Euro Gewinn an die Aktionäre aus, was bis jetzt die höchste Dividende war.

Exportunternehmen wachsen schneller

Ein durchschnittliches slowenisches Unternehmen vergrößerte letztes Jahr seinen Absatz auf ausländischen Märkten um 7,7 Prozent, ein noch ausgeprägteres Wachstum kann beim Export der 50 größten Exportunternehmen festgestellt werden, die ins Ausland 11 Prozent mehr verkauften als im Jahr 2014. Mit einem Wachstum der Einnahmen von acht Prozent überstiegen somit die größten Exportunternehmen voriges Jahr stark das slowenische Wirtschaftswachstum, das 4 Prozent betrug, obwohl sie auf dem slowenischen Markt sogar um 13 Prozent weniger verkauften als im Vorjahr. Die auf dem slowenischen Markt erzielten Einnahmen stellen nämlich für die größten Exportunternehmen nur einen kleinen Teil dar, voriges Jahr im Durchschnitt lediglich 16 Prozent des Absatzes. 24 Slowenien lädt ein!

Wie wurden die Exportunternehmen platziert Die Platzierung auf der Liste der größten Exportunternehmen erfolgt gemäß den auf ausländischen Märkten im Jahr 2015 erzielten Einnahmen. Bei der Platzierung der erfolgreichsten Exportunternehmen haben wir alle slowenischen Gesellschaften berücksichtigt, die voriges Jahr mindestens sieben Millionen Euro Umsatzerlöse erzielt haben, davon mindestens eine Hälfte (mindestens 3,5 Millionen Euro) auf ausländischen Märkten. Berücksichtigt wurden auch weitere Kennzahlen, die unterschiedlich gewichtet wurden. Zu diesen Kennzahlen zählen der Wert des Exports im Jahr 2015, Exportentwicklung im Jahr 2015 im Vergleich zum Vorjahr, EBITDA-Marge (Gewinn vor Zinsen, Steuern, Abschreibungen auf Sachanlagen und Abschreibungen auf immaterielle Vermögensgegenstände), Reingewinnmarge (Reingewinn dividiert durch Umsatzerlöse), ROA (Gesamtkapitalrendite), Wertschöpfung je Mitarbeiter, Export je Mitarbeiter und Entwicklung der Mitarbeiterzahl im Jahr 2015 im Vergleich zum Vorjahr.

Exportunternehmen sind im Vergleich zur übrigen slowenischen Wirtschaft wesentlich profitabler. Pro hundert Euro, die investiert werden, erzielen sie durchschnittlich 3,3 Prozent Reingewinn (das zeigt auch die Kennzahl ROA - Gesamtkapitalrendite) und 6,1 Euro je hundert Euro investierten Kapitals (was die Kennzahl ROE - Eigenkapitalrendite zeigt). Die beiden Kennzahlen sind um die Hälfte besser als der Durchschnitt der gesamten Wirtschaft. Die Wertschöpfung je Mitarbeiter in den 50 größten slowenischen Exportgesellschaften in Höhe von 60.000 Euro überstieg damit voriges Jahr die durchschnittliche Wertschöpfung je Mitarbeiter in der slowenischen Wirtschaft um fast die Hälfte. Auch nach dem Gewinn vor Steuern und Zinsen (EBIT) in Höhe von 4,6 Prozent waren die größten slowenischen Exportunternehmen erfolgreicher als der Durchschnitt der slowenischen Wirtschaft, die 3,4 Prozent erzielte.


DIE BESTEN SLOWENISCHEN EXPORTUNTERNEHMEN Unternehmen

Verkauf auf den ausländischen Märkten im vorigen Jahr (in EUR)

Exportanteil in Einnahmen (an %)

Exportwachstum 2015/14 (in %)

EBITDA (in EUR)

EBIT Marge (in %)

ROA (in %)

17.397.651

97,6

49,1

3.355.113

15,3

16,2

198.708.725

96,4

18,3

24.423.790

9,3

16,1

3. FILC d.d.

63.215.089

94,7

9,3

19.197.587

23,2

20,3

4. INCOM d.o.o.

30.433.857

86,8

22,7

6.485.646

12,4

9,4

1.

WILLY STADLER d.o.o.

2. TAB d.d.

5. HOČEVAR d.o.o.

18.130.808

92,1

89,8

1.558.389

6,9

16,1

6. LTH CASTINGS d.o.o.

203.863.862

99,2

18,6

39.207.729

13,1

15,4

19.253.259

61,0

166,6

6.523.247

16,6

15,6

7. BRINOX d.o.o.

803.193.065

94,6

11,8

149.454.085

10,5

12,3

9. GOLD CLUB d.o.o.

8. LEK d.d.

18.633.956

88,9

16,7

6.156.555

19,1

13,8

10. EURO PLUS d.o.o.

7.607.447

98,8

40,9

1.725.959

21,6

41,7

11. RLS d.o.o.

13.198.052

95,6

9,2

4.831.770

28,6

29,6

12. INOTHERM d.o.o.

46.125.983

95,1

6,8

12.950.222

23,8

21,4

13. TEKSTINA d.d.

10.809.185

98,0

19,7

2.926.339

22,1

32,8

DANFOSS TRATA d.o.o.

92.016.498

94,3

2,2

19.901.282

15,4

28,4

15. TITUS d.o.o.

52.512.628

75,3

7,4

11.952.721

9,5

12,4

16. FOTONA d.o.o.

33.199.170

98,9

16,1

7.849.185

19,6

22,2

8.717.790

91,9

50,6

841.426

8,3

16,9

14.

17. TRIMO MSS d.d. 18. REM d.o.o.

16.982.458

57,4

108,6

3.788.733

11,0

22,4

19. LUKA KOPER d.d.

120.919.147

69,8

14,0

67.124.173

22,4

6,5

322.482.096

95,4

13,9

37.623.534

3,3

6,1

20.

HELLA SATURNUS SLOVENIJA d.o.o.

Quellen: Gvin, AJPES, eigene Kalkulation

Das Jahr 2015 war ein Rekordjahr

Im Mai veröffentlichte Angaben über die Geschäftstätigkeit der slowenischen Gesellschaften im vorigen Jahr zeigen, dass ein durchschnittliches slowenisches Unternehmen im Ausland seine Umsatzerlöse um 7,7 Prozent vergrößert hat, während die Einnahmen auf dem inländischen Markt auf dem gleichen Niveau blieben wie im Jahr 2014. Seit 2010 kann ein ständiges Jahreswachstum des slowenischen Exports verzeichnet werden, wobei das Wachstum dieses Mal das höchste in den letzten vier Jahren war. Der Export stellt den Motor der slowenischen Wirtschaftserholung dar. Das Wachstum der Umsatzerlöse im Ausland in Höhe von 27 Prozent seit 2008 beweist das auf jeden Fall. Vor allem, wenn man weiß, dass die gesamten Umsatzerlöse der slowenischen Gesellschaften im Vergleich zu den Umsatzerlösen aus der Vorkrisenzeit im Jahr 2008 noch immer um zwei Prozent im Rückstand sind. Den größten Teil des slowenischen Exports stellt der Verkauf auf den Märkten der Europäischen Union dar, wohin slowenische Unternehmen voriges Jahr 77 26 Slowenien lädt ein!

Prozent des gesamten Exports exportiert haben. Dieser Anteil ist der bis jetzt höchste, es muss aber dabei betont werden, dass Kroatien, der viertwichtigste Außenhandelspartner Sloweniens, der europäischen zollfreien Union 2013 beitrat. Gleichzeitig wurde aber Russland, der wichtigste Handelspartner außerhalb der EU, vom Westen mit Sanktionen belegt, und die Wirtschaft stand voriges Jahr unter dem Druck der Senkung der Rohölpreise und hohen Währungsschwankungen, was speziell für Exportunternehmen besonders ungünstig war. Am meisten exportieren slowenische Unternehmen nach Deutschland - etwas mehr als 20 Prozent - und erzielen dort auch eine der höchsten Jahreswachstumsraten. Die slowenische Zentralbank erwähnt unter den wichtigsten Handelspartnern auch das Wachstum des Exports in die Slowakei, der um 11,7 Prozent stieg, und nach Polen, wo ein Exportwachstum von 8,8 Prozent erzielt wurde. Jure Ugovšek


Pro Kopf hat Slowenien die meisten Werkzeugmacher in Europa Im Werkzeugbau zählen Tradition, Kenntnisse und Qualität. Davon haben slowenische Werkzeugmacher im Überfluss. Werkzeugbau ist eine der wichtigsten und auch strategischen Branchen der slowenischen Wirtschaft - er ist eigentlich ihr Rückgrat. Im Bereich des Werkzeugbaus sind 170 Unternehmen tätig, die rund 4.000 Werkzeugmacher beschäftigen und jährlich gute 310 Millionen EURO Umsatz erzielen. Die Zahl der Werkzeugmacher ist in Slowenien im Vergleich zur Einwohnerzahl auf dem ersten Platz in Europa und weltweit auf Platz zwei, sofort hinter Japan. Obwohl Werkzeugbau weniger als ein Prozent des slowenischen Bruttoinlandsproduktes umfasst, ist von einer hochwertigen Unterstützung dieser Branche sogar 42 Prozent der slowenischen Verarbeitungsindustrie abhängig. Der Multiplikatoreffekt des Werkzeugbaus wird auf mindestens den hundertfachen Wert der Investition geschätzt, denn Werkzeugbau stellt praktisch den Anfangspunkt jeder Produktion dar sowie auch einen ausgezeichneten Ausgangspunkt, um ein größeres Wachstum und eine höheren Wertschöpfung in jedem Unternehmen in der Produktionskette zu erreichen. Lange und reiche Tradition Seit Jahrzehnten sind slowenische Werkzeugmacher für internationale Firmen ein wichtiger Lieferant von anspruchsvollen Werkzeugen. Der größte Umsatz wird gerade mit Deutschland, dem größten slowenischen Außenhandelspartner, erzielt. Werkzeugbau hat in Slowenien eine sehr lange Tradition. Seine Anfänge reichen noch in die Zeit der Donaumonarchie, heute ist die Branche aber schon perfekt ausgerüstet, verfügt über hochwertiges technisches Wissen und ist außergewöhnlich anpassungsfähig, was dadurch bewiesen wird, dass sich der slowenische Werkzeugbau in der Weltspitze selbst befindet. Auch sonst gilt, dass in Europa der hochwertigste Werkzeugbau gerade in der so genannten Alpenregion konzentriert ist, in der Schweiz, in Deutschland, Österreich, Frankreich und Slowenien. Pro importiertem Werkzeug drei exportierte Werkzeuge Slowenische Hersteller von Werkzeugen haben viele wichtige Vorteile vor den Lieferanten von Werkzeugen aus anderen Ländern.

Neben der ausgezeichneten technischen Kultur, dem hochwertigen Wissen und der nahen Lage zu den wichtigsten Kunden, zeichnen sie auch hohe Anpassungsfähigkeit und schnelles Reaktionsvermögen aus. Dass slowenische Werkzeuge in der Welt gesucht werden, zeigen auch die Zahlen über den Export und Import - Slowenien exportiert pro importiertem Werkzeug drei Werkzeuge, und auch ansonsten exportieren slowenische Werkzeugmacher im Durchschnitt zwei Drittel der Werkzeuge und der Maschinen aus Eigenproduktion. TECOS - ein entwicklungsorientiertes Unternehmen Auch das Entwicklungszentrum für Werkzeugbau in Slowenien, TECOS, ist in Europa gut bekannt. TECOS stellt eine der wichtigsten Entwicklungssäulen des slowenischen Werkzeugbaus dar. Gegründet wurde TECOS 1994 auf Initiative der slowenischen Werkzeugmacher: sein Ziel war es, die eigene Produktion zu modernisieren sowie die eigene Wertschöpfung zu steigern. TECOS zeichnet sich durch eine umfangreiche eigene Entwicklung, die Anwendung von fortgeschrittenen Technologien sowie durch zahlreiche Wissenschafts- und Forschungsleistungen und durch die Implementierung in die industrielle Praxis im Bereich des Werkzeugbaus aus. «Bei TECOS werden den Kunden Qualität und schnelle Lösungen bei der Entwicklung von Produkten und Technologien mit einer hohen Wertschöpfung angeboten.

Stolz können wir auch auf angesehene Referenzprojekte sowohl von slowenischen als auch ausländischen Unternehmen sein. Unsere Kunden sind erfolgreiche große und kleine Unternehmen, die einen langfristigen Partner suchen, einen Partner mit konkreten Lösungen im Bereich der Entwicklung und der Produktion von Halbprodukten aus Kunststoff oder Metall oder einer Kombination aus beidem. TECOS ist auch als slowenischer Werkzeugbau-Cluster tätig und stellt als der offizielle Vertreter der slowenischen Werkzeugmacher den Eintrittspunkt für alle eventuelle Kunden dar, die Geschäfte mit ihnen abschließen wollen», erklärt Dr. Aleš Hančič, Geschäftsleiter von TECOS, dem Entwicklungszentrum für Werkzeugbau in Slowenien.

TECOS Slowenisches Entwicklungszentrum für Werkzeug- und Formenbau http://www.tecos.si/de/ info@tecos.si +386 3 490 09 20


Innovatives Angebot auf den touristischen Bauernhöfen in Slowenien

B

eim Verband der touristischen Bauernhöfe Sloweniens bemerkt man, dass sowohl die Zahl der Gäste als auch die Zahl der Übernachtungen auf den touristischen Bauernhöfen in Slowenien wächst. Unter den fast 400 touristischen Bauernhöfen, die auch Übernachtungskapazitäten anbieten, gibt es nach Angaben der Slowenischen Tourismusorganisation auch 75 touristische Bio-Bauernhöfe. „Heutzutage, wo das Angebot wirklich riesig ist, muss man sich von der Konkurrenz unterscheiden und in dieser Andersartigkeit auch gut, wenn nicht schon der Beste sein“, sagt Urška Kunz von dem touristischen Bio-Bauernhof Trnulje aus Črna vas im Moorgebiet Ljubljansko barje, ganz in der Nähe der slowenischen Hauptstadt Ljubljana.

Verbringen Sie Ihre Freizeit zusammen mit den Haustieren in Ljubljansko barje

Der touristische Bio-Bauernhof Trnulja im Ljubljansko barje bietet als einziges Mitglied der deutsch-slowenischen Kette der europäischen Bio-Hotels den Gästen die Übernachtung in einem von fünf Luxusappartements, die komplett aus ökologischen Materialien gebaut wurden. „Unsere Kapazitäten sind am meisten im Sommer belegt. Da Qualität für uns viel wichtiger ist als die Quantität, werden unsere Kapazitäten langsam immer mehr belegt“, sagt Urška Kunz. Einen wichtigen Bereich des Nachhaltigkeitskonzepts auf dem Landgut stellen grüne Aktivitäten für die Touristen dar, zum Beispiel die Tiere auf dem 28 Slowenien lädt ein!

Press

Baden in Eselmilch, Kneippen im Quellwasser und Blumen zum Mittagessen Bauernhof kennen zu lernen und an einer Verkostung und Präsentation der Bio-Ölgewinnung durch Kaltpressverfahren teilzunehmen. Es ist geplant, bis zum Herbst das Angebot auf dem Bauernhof um einen Vogellehrpfad rund um das Landgut und um ein mobiles Pfahlbauer-Wellness zu bereichern. In einem mobilen Objekt, das so wie ein Pfahlbau aussehen wird, werden den Gästen Kräuterbäder und Bäder in Eselmilch sowie Saunen und Massagen angeboten. Solche Novitäten sind nach den Worten unserer Gesprächspartnerin der Schlüssel zum Erfolg bei der Ausfüllung der Kapazitäten in der Nebensaison.

Im Mittelpunkt der Geschichte steht Obstbau „Wir haben schon am Anfang darüber nachgedacht, wie wir uns von der Konkurrenz unterscheiden und besser als sie sein könnten. Wir haben uns entschieden, die Geschichte auf dem Obstbau aufzubauen, deshalb haben wir unseren Bauernhof auch nach der römischen Göttin der Gartenfrüchte genannt“, erklärt Janko Zupanec die Idee des touristischen Bauernhofes Pomona, der in der Nähe des bekannten slowenischen Kurorts Rogaška Slatina liegt. Obwohl Obstbau die Grundtätigkeit des Bauernhofes darstellt, stellt Tourismus die wichtigste Einnahmequelle dar. Der 1,3 Hektar große Obstgarten mit Williams-Christ-Birnen wird seine volle Ertragsfähigkeit erst in den nächsten Jahren erreichen. Seit vorigem Sommer stehen in dem neuen Gebäude neben dem umgebauten alten Gehöft den

Auf dem touristischen Bio-Bauernhof Trnulja aus Črna Vas im Ljubljansko barje ist für den Herbst die Eröffnung eines mobilen Pfahlbauer-Wellness angekündigt.


Livar rückt noch näher an die deutschen Kunden Das Unternehmen Livar, das sich mit der Produktion von Gussstücken aus grauem und duktilem Gusseisen und ihrer mechanischen Bearbeitung beschäftigt, begann dieses Jahr mit einem deutschen Handelsvertreter zusammenzuarbeiten, der unmittelbar von München aus die deutschen Kunden betreuen wird. „ So verbessern wir unsere Reaktionsfähigkeit, ein weiterer Vorteil ist aber auch, dass wir jetzt mit unseren Kunden öfters persönlich im Kontakt sind“, sagt man bei der größten slowenischen Gießerei. Livar ist mit dem Geschäft in Deutschland sehr zufrieden. Die Investitionen in diesen Markt haben sich gelohnt. Livar vergrößerte seinen Verkauf dieses Jahr am meisten im Bereich der Roboterisierung und industriellen Automatisierung, denn die wichtigsten Kunden kommen aus der Autoindustrie. Livar erweiterte das Geschäft auch auf Schienenfahrzeuge, wozu auch das Zertifikat viel beigetragen hat, dass dem Unternehmen voriges Jahr von der Deutschen Bahn verliehen wurde. Die Produkte von Livar stellen auch eine Komponente des Bremssystems sowohl für U-Bahnzüge als auch für die schnellsten Züge der Welt dar. Unter anderem ist Livar auch ein Entwicklungslieferant des Unternehmens Knorr Bremse, das Bremsen herstellt. Stolz ist Livar aber auch auf das anspruchsvolle Projekt für die Londoner U-Bahn, das zusammen mit anderen Partnern durchgeführt wird. Hauptvorteile: Hohe Qualität und geographische Nähe Ein hohes Wachstum verzeichnet Livar beim Verkauf von Produkten für Windturbinen, viel erwartet das Unternehmen auch im Bereich der Landwirtschafts- und Baumechanisierung, Armaturen und Pumpen, Haushaltsgeräte sowie des Maschinenbaus. Aufgrund der langen Tradition und geographischen Nähe sieht man insbesondere bei deutschen Unternehmen, die hochwertige Produkte von Herstellern aus der Europäischen Union beziehen wollen, ein großes Potenzial.

Serienproduktion und dadurch auch die Endkosten verringern. Livar arbeitet schon beim Entwurf des Produktes mit dem Kunden zusammen, und danach wird dem Kunden eine außergewöhnlich schnelle und preislich effiziente Fertigung der ersten Muster mit der Technologie Rapid Prototyping angeboten, Werkzeuge zum Prägen in die Sandformen werden gefertigt und Messungen und Prüfungen der ersten Muster durchgeführt. Während der Serienproduktion selbst sorgt Livar dann für alle Herstellungsphasen sowie auch für die gesamte nachträgliche maschinelle Bearbeitung und die korrosionverhütende Lackierung auf umweltfreundlicher Wasserbasis.

Zusammen mit dem Kunden vom Entwurf bis zum Endprodukt Livar arbeitet nach dem Prinzip One-StopShop. Den Kunden wird an einer Stelle neben Produkten auch eine ganzheitliche Dienstleistung angeboten, was die Kosten pro Produkteinheit, Dienstleistung oder Verfahren wesentlich verringert. Die R & D Abteilung arbeitet unmittelbar mit dem Kunden zusammen und sucht und schlägt zusammen mit ihm optimale Lösungen vor, die eventuelle Probleme während einer

Wir sind auf fast allen europäischen Märkten anwesend Livar stellt jährlich an zwei Produktionsstandorten und auf sechs Gusslinien 40.000 Tonnen Erzeugnisse aus grauem und duktilem Gusseisen her, die in fast alle europäischen Länder sowie auch in einige Länder auf anderen Kontinenten exportiert werden. Die Qualität und Umweltfreundlichkeit der Erzeugnisse wird mit den Zertifikaten ISO 9001, ISO/TS 16949 und ISO 14001 ausgewiesen.

Komponenten von Livar findet man zum Beispiel in den Produkten der Marke Atlas Copco, Claas, John Deer, ABB, Bombardier usw. Das Unternehmen verfügt auch über ein starkes Kommunalprogramm, im Rahmen dessen Deckel und Gitter für Straßen, Gehwege, Parkplätze und andere ähnliche Oberflächen gefertigt werden. Livar ist in diesem Bereich das führende Unternehmen in Slowenien und in den Staaten des südöstlichen Europas.

www.livar.si


Touristen zwei Appartements und sechs Zweibettzimmer zur Verfügung, die thematisch eingerichtet und nach den Früchten, die in dem Obstgarten wachsen, benannt sind. Da auf dem Bauernhof verschiedene Obstbäum. Seit zwei Jahren, seitdem man sich auf dem Bauernhof mit Tourismus beschäftigt, gab es dort Gäste aus 47 Ländern. „Touristen, die ihre Übernachtung meistens über das Internetportal Booking. com buchen, stellen den größten Teil unserer Gäste dar“, erklärt Janko Zupanec. Um die Gäste möglichst lange auf dem Hof zu halten, wurde dem zusätzlichen Angebot sehr viel Aufmerksamkeit gewidmet. Seit Anfang an wird den Gäste die Entspannung in drei Saunen und einem Massagebad angeboten, errichtet wurde aber auch eine Quelle für Fußkneippen, ein Massagebad und ein Massagezimmer. „Da viele von unseren Gästen Stammgäste sind, die immer wieder kommen, können wir es uns nicht leisten, bei den Investitionen einzuschlafen“, sagt Zupanec und erklärt, dass dieses Jahr auf dem Bauernhof noch ein Teich zum Schwimmen, Liegestühle in den Bienenhäusern und eine Fitnessanlage für Erwachsene im Freien eingerichtet wurden.

Wie melkt man Schafe und wie bereitet man Käse zu „Zimmer für unsere ersten Gäste waren in den neunziger Jahren in unserem eigenen Haus, und

avtor

Stari trg 2a, 8230 Mokronog Tel.: +3867 34 34 460, www.sep.si; E-Mail: info@sep.si Vorstellung des Unternehmens: http://youtu.be/1N02B7Woq1Y

Das Unternehmen SEP, d.o.o., mit Sitz in Mokronog und mit zwei Tochterunternehmen in BiH und Togliatti in Russland, ist ein Entwicklungs- und Produktionsunternehmen, das sich mit der Fertigung von Komponenten aus Kunststoff mit Blas-und Spritztechnologie beschäftigt. Das Programm besteht aus Komponenten und Endprodukten, die die Funktion der Waschanlage für Windschutzscheiben sicherstellen, sowie aus Komponenten für Belüftung und Klimatisierung in Fahrzeugen. Unsere Produkte werden in Fahrzeugen der Marken Renault, Nissan, Ford, Peugeot, Volvo, Jaguar, Citroen, Toyota, VW, Škoda, Fiat, Dacia, Lada, Mini, BMW, Mercedes und Land Rover eingebaut. Wir stellen auch Produkte für Haushaltsgeräte (Luftschläuche für Spülmaschinen, Kondensationsgefäße für Trockner), Haushaltshilfsmittel (home care) sowie den Druckspritzer Agronomic für den breiten Gebrauch her.

die Wohnung für unsere Familie haben wir über den Holzschuppen errichtet“, erinnert sich Ivan Jelinčič vom Bauernhof Jelinčič aus Posočje an die Anfänge des touristischen Angebots. Mit den Einnahmen aus dem Tourismus wurden auf dem Bauernhof allmählich drei Zweibettzimmer und zwei Appartements errichtet, in denen jetzt bis zu 20 Gäste übernachten können. Unter diesen haben mit rund 60 Prozent ausländische Gäste einen kleinen Vorsprung vor den slowenischen Gästen. „Unser Ziel ist es nicht, etwas gewöhnliches anzubieten. Unsere Gäste sollen bei uns nicht nur übernachten und frühstücken“, sagt Jelinčič. Und betont das interessante Angebot auf dem Bauernhof, wie Schafe melken und sich die Käseherstellung anzuschauen. Die Grundtätigkeit des Bauernhofs ist nämlich die Schafzucht, die vor zwei Jahrzehnten erfolgreich mit der Käseherstellung vervollständigt wurde. Kräuterkäse und der traditionelle Bovec-Käse „Trentar“ sind die Erfolgsprodukte, die auf Käse-Wettbewerben mit goldenen Auszeichnungen prämiert wurden.

Neben einem Blumenmenü noch unter Blumen wohnen

Davon, dass die erfolgreiche Marke der touristischen Bauernhöfe in Slowenien nur durch eine Destinationszusammenarbeit, die in Österreich


Mit dem neuen Qualitätsstandard und mit dem neuen Zentrum sind wir noch konkurrenzfähiger Die Spedition Goja verfestigt mit dem erworbenen Qualitätsstandard sowie mit dem neuen Geschäfts- und Logistikzentrum, das bis zum Ende des Jahres errichtet wird, ihre Lage auf dem Markt. Das Unternehmen Goja aus Ptuj, das zu der Gruppe Finakos Group gehört, erzielt dieses Jahr wichtige Geschäfts- und Entwicklungserfolge. Im Februar wurde das Unternehmen mit dem neuen Zertifikat ISO 9001:2015 ausgezeichnet. Wie der Geschäftsführer Sebastjan Kolednik betont, hat das Unternehmen dadurch zusätzliches Vertrauen bei seinen Kunden gewonnen und seine Konkurrenzfähigkeit auf dem Logistikmarkt gestärkt. Das Zertifikat bringt auch weitere Vorteile: eine effiziente Verfolgung der Dienstleistungen und der Fahrzeuge sowie eine noch bessere Möglichkeit, an größeren europäischen Ausschreibungen teilnehmen zu können. Verlangt wird dieses Zertifikat auch von der Auto- und Gummiindustrie, für die Goja Transporte durchführt. Am Ende des Jahres wird in Ptuj ein neues Geschäfts- und Logistikzentrum mit einer 3.800 m2 großen Nutzfläche fertig gestellt, was dem Unternehmen ermöglicht, alle Dienstleistungen für LKWs an einer Stelle anbieten zu können. Schnelles Wachstum der Einnahmen Zum Geschäftserfolg des Unternehmens trägt auch das integrierte Führungssystem bei, mit dem die Geschäftsführung gut kontrollieren kann, ob die Ergebnisse des Unternehmens erzielt wurden. „Wir haben voriges Jahr 14,8 Millionen Euro Einnahmen erzielt, 38 % davon im Ausland und 62 % auf dem slowenischen Markt. In den letzten drei Jahren haben wir unsere Einnahmen um mehr als 80 % vergrößert und einige neuen Geschäftsverbindungen geknüpft, womit wir jetzt erfolgreich in die Zukunft schauen können“, erklärt Sebastjan Kolednik. Das Unternehmen beschäftigt heute 79 Mitarbeiter. Seine Vision ist ein erfolgreiches, effizientes und auf dem europäischen Markt anerkanntes Logistikund Transportunternehmen sowie einer der führenden Anbieter von Speditions- und Str aßentransportdienstleistungen in Slowenien zu werden. „Mit dem Bau des neuen Objekts, in dem sich zusätzliche Lager, eine Auto- und Vulkanisierwerkstatt sowie neue Geschäftsräume befinden, möchten wir unser Potenzial, unsere Kenntnisse und die Tradition noch besser zur Geltung bringen“, sagt unser Gesprächspartner.

Straßentransport und Verzollung In 25 Jahren entwickelte sich das Unternehmen Goja zu einem anerkannten Anbieter von Dienstleistungen im Straßentransport und im Verzollungsbereich. Seine Grundtätigkeit baut Goja in den letzten Jahren erfolgreich auch mit anderen logistischen Dienstleistungen aus. Im eigenen Fuhrpark befinden sich 60 LKWs der Marke MAN, Volvo und Mercedes. 27 davon sind neu, im Januar gekauft, und im November wird Goja noch 15 weitere kaufen. Meistens geht um Schlepper und Sattelzüge, mit denen das Unternehmen klassischen Straßentransport innerhalb der EU und in anderen europäischen Ländern sicherstellen kann. Einige Fahrzeuge sind auch für die Beförderung von Gefahrgütern gemäß dem ADR-Übereinkommen ausgestattet. In den Geschäftsstellen in Koper sowie an den Grenzübergängen in Obrežje und Gruškovje bietet die Gesellschaft alle Dienstleistungen der Zollabfertigung und Vertretung in Verzollungsverfahren, und in eigenen Lagern in Ptuj werden Dienstleistungen wie Zwischenlagerung, Umladung, Kommissionierung und Zustellung an die Endkunden angeboten. „Wir sind stolz auf die Partnerzusammenarbeit mit international anerkannten Unternehmen sowie Logistikgesellschaften. Neben Fahrzeugen aus unserem eigenem Fuhrpark arbeiten wir auch mit einem verzweigten Netz an slowenischen und ausländischen Subunternehmen zusammen“, erklärt Kolednik.

Ganzheitliche Logistikdienstleistungen Die grundlegenden Regeln des Unternehmens bei der Sicherstellung der Dienstleistung des Straßentransports in Slowenien und im internationalen Transport sind Sicherheit, Qualität und Zuverlässigkeit. Traditionelle Tätigkeiten werden bei Goja in der letzten Zeit erfolgreich mit den Dienstleistungen des Straßen-, Bahn-, Seeund Lufttransports verknüpft. In eigenen Lagerräumen am Sitz der Gesellschaft in Ptuj stehen den Kunden alle Prozesse der klassischen Lagerung, Zwischenlagerung und Zolllagerung zur Verfügung. „Wir bieten alle Arten der unmittelbaren und mittelbaren Beratung und Vertretung der Kunden in Verzollungsverfahren beim Import, Export und Transit an. Anderen Unternehmen, die sich mit Straßentransport beschäftigen, stellen wir die volle Unterstützung bei Grenzdienstleistungen sicher. Wir bieten auch die Dienstleistung der Verfolgung und der Berichterstattung für die Statistik des Warenverkehrs im Rahmen des EU-Systems Intrastat an. In Ptuj haben wir auch eine eigene Autowaschanlage für Pkws und Lkws“, sagte noch der Geschäftsführer Sebastjan Kolednik.

Špedicija GOJA d.o.o. Rajšpova ulica 22, 2250 Ptuj, Slowenien Tel.: +386 2 741 75 14 Handy: +386 51 601 610 www.spedicija-goja.si info@spedicija-goja.si


Unter mehr als 850 touristischen Bauernhöfen bieten fast 400 Bauernhöfe in Slowenien den Touristen auch Möglichkeit zur Übernachtung an. Darunter gibt es auch 75 touristische BioBauernhöfe.

Archiv der Partner der Regionalen Zielorganisation

und in der Schweiz schon lange bekannt ist, erzielt werden kann, ist Urška Topolšek vom touristischen Bauernhof Urška in Zreče vollkommen überzeugt. Unterkünfte werden auf dem Bauernhof in fünf Zweibettzimmern angeboten und die Gäste können sich auch im Wellness entspannen. Neben dem Status eines Bio-Bauernhofes erwarb der Bauernhof auch das europäische Zertifikat Öko-Gänseblümchen und das Zeichen Slovenia Green Accomodation.

Vivapen d.o.o.

Gaji 41 | 3000 Celje, Slowenien Telefon: + 386 3 425 87 20 info@vivapen.com • www.vivapen.com

Das letzte Projekt – ein ökologischer Blumen- und Kräutergarten - hat Jac Nijskens, der holländische Gartenplaner für Küchenchefs, geplant. „In diesem Garten wachsen Blumen, die auch in der Küche verwendet werden können. So entstand auch unser Blumenmenü, wobei wir auch ein Blumenaufenthaltspaket vorbereitet haben“, betont Urška Topolšek die Novitäten im Angebot. Katja Ertl, Sabina Petrov

Das Unternehmen Vivapen d.o.o. ist ein Familienunternehmen, das die Tradition einer Gewerbewerkstätte, die im Jahre 1967 gegründet wurde, fortsetzt. Das Unternehmen hat sich auf das Spritzen technischer Produkte aus Kunststoff und auf die Automatisierung technologischer Verfahren spezialisiert. 1990 widmete sich das Unternehmen einer intensiven Entwicklung von Schreibstiften und Schulsachen. Der erste Markt, der für uns interessant war, war der deutsche Markt, und zwar aus folgenden Gründen: die Sprache, das Vertrautsein, Denken, Arbeit und kultureller Orientierung von Deutschland sowie die lange Tradition, Verbreitung und Pflege des Schreibens mit einem Füller. Deutschland bleibt einer unserer größten Märkte, auf dem Vivapen gut 75 % seiner Produkte verkauft. Wir beschäftigen 95 Mitarbeiter, exportieren in 35 Staaten der Welt und erzielen mit unserer Produktion mehr als 7 Millionen Euro Umsatz jährlich. Unsere Produkte: Füller, Patronenroller, Fasermaler, Tintenlöscher, Tintenpatronen, Tinte, Fineliner, Marker und andere Schreibstifte. Am wichtigsten ist aber, dass wir über ein eigenes patentiertes Tintenleitsystem verfügen, das das Herz eines Füller darstellt und zur Zeit als eines der besten Systeme auf dem Markt gilt. Seit 2007 richten wir unsere Unternehmensstrategie konsequent an unseren Kernkompetenzen aus. Diese sind: produzieren, innovativ sein, neugierig sein und damit unseren Kunden die beste Unterstützung am Markt anbieten. Diese konsequente Ausrichtung war für uns richtig und wichtig – sie macht uns zu einem zuverlässigen und leistungsfähigen Entwicklungspartner für die Firmen mit starken eigenen Marken.

Wir produzieren für die, die schreiben. Und wir schreiben auch selbst. Jedoch nicht irgend etwas, sondern: unsere Spur muss AUSGEZEICHNET sein!


Kundenzufriedenheit zahlt sich aus! Sind Sie in der Lage, die Erfahrungen mit Ihren Kunden zu managen? Kunden kommen nicht nur durch die Nutzung Ihrer Produkte oder Dienstleistungen mit Ihnen in Kontakt, sondern auch durch Marketing-Nachrichten, Vertrieb, Beratung und Kundenbetreuung (Call Center, ServiceDesk, Feld-Unterstützung). Geben Sie Ihren Mitarbeitern die richtigen Instrumente, damit sie in der Lage sind, eine professionelle Arbeit an allen kritischen Punkten des Kundenkontakts zu leisten?

.seven auf

Was Ihr Kunde braucht ... Ist das etwas, was Sie vermuten, oder wissen? Herausforderungen gibt es viele Informationen aus allen Kundenkontakten, Angeboten, Verträgen, Reklamationen, Preisgestaltung ... zu einem Gesamtverständnis von Ihrem Kunden zu formen und die Verwendung dieser Daten, um relevante Kunden-, Marketing-, Vertriebs- und Produktanalysen auch umzusetzen. Dieses Wissen hilft Ihnen, sinnvolle Kundenerfahrungsszenarien für die

zukünftige Kundenbindung zu schaffen. Jener Kunde, der und die notwendige Aufmerksamkeit zum richtigen Zeitpunkt erhält, wird Ihre Bemühungen schätzen. Verfolgen Sie den GeschäftseErfolg mittels Kennzahlen für Vertrieb, Marketing und Service-Teams, verbessern Sie Ihre Produkte und Dienstleistungen, und verstehen Sie dadurch Ihre Stärken und Schwächen durch eine starke Analyse des Geschäfts.

CRM migrieren?

SRC hat 10 Jahre Erfahrung mit Update CRM und jetzt Aurea CRM. Wir führen Migrationsprojekte von update.seven auf Aurea CRM zu einem unschlagbaren Preis, in 2 bis 3 Monaten durch. - Deutschsprechendes Projektmanagement - Ein gut abgestimmtes Implementierungsteam - Erfahrene Systemintegrationsexperten Wir unterstützen EU-Unternehmen mit Aurea CRM und liefern eine schnelle Implementierung, eine planbare Erstinvestition und transparente Betriebskosten.

„Das CRM-Team von SRC hat als Subdienstleister maßgeblich zur erfolgreichen Umsetzung des sehr komplexen Migrationsprojekts „update.7 nach update. CRM“ beigetragen. Wir haben dabei die Mitarbeiter von SRC als fachlich hoch kompetent erfahren dürfen.“

Velux hat gut durchdacht, wie man Verkaufsprozesse führt und hat das Prinzip “weniger ist mehr” von Aurea CRM und ähnliches in 17 EU-Ländern implementiert, um die Verkaufswirksamkeit zu beschleunigen. Die Arbeit mit dem SRC-Team erwies sich als eine gute Wahl.

Ute Brynda, Österreichische Post Leiter des CRM Competence Centers

Igor Sesartić, Projektmanager, Global Sales Support, Velux A/S

Rufen Sie uns an, um eine kostenlose vierstündige Beratung und Evaluation Ihres Business Case zu erhalten: Kontakt für SRC in Deutschland und Österreich: Stefan Klaming Ivitus Consulting stefan.klaming@ivitus.com +43 664 5141117


NOKTURNO. MIT BLICK AUF DAS LEBEN. Die Siedlung Nokturno ist eine sorgfältig geplante Wohn- und Geschäftsanlage, die die Üppigkeit der Natur und den Komfort sowie die Bequemlichkeit der Stadt vereint. Sie liegt auf dem Aussichtshügel Markovec, der schon seit jeher als Garten von Koper bekannt ist und eine Aussicht auf das Meer und die Julischen Alpen anbietet. Die Natur bestimmte eine phantasievolle und funktionale Architektur und den stilvollen Entwurf der Siedlung, der mit bewegten Wohnungsstrukturen und mit grünen Dächern die autochthone Umgebung berücksichtigt und den Eindruck der Leichtigkeit des Wohnens in der Pracht der Natur erschafft. Die Wohneinheiten, die in die Richtung der Bucht von Koper und von Triest ausgerichtet sind, bieten auch eine schöne Aussicht auf die Julischen Alpen und die Dolomiten. Von hier aus bietet sich auch ein schneller Zutritt zu allen größeren Küstenstädten und auch über die Grenze nach Italien und Kroatien an. Die gesamte notwendige Grundinfrastruktur ist von der Siedlung Nokturno lediglich 0,5 bis 1,5 Km entfernt, in der unmittelbaren Nähe gibt es auch eine Busstation des öffentlichen Personenverkehrs, mit dem man ganz einfach ins Zentrum von Koper kommt, auf den Markt, zu den Verwaltungsinstitutionen und zu anderen Institutionen, die man benötigt. Und natürlich in der Nähe des lebhaften Treibens an der Küste, den beliebten Lokalen, der Marina und der Liegeplätze für die Einheimischen. In unmittelbarer Nähe der Siedlung erhebt sich auch der grüne Hügel Semedela, mit vielen Spazierwegen, Weinbergen und Olivenhainen. Eine wunderschöne

DEUTCHL AND

Möglichkeit zur Entspannung in der unversehrten Natur und an der frischen Luft. In heißen Sommermonaten kann man Erfrischung in zahlreichen angelegten Badeorten und in den Schwimmbecken in der Nähe finden. Das Konzept. Für heute, für morgen und für die Menschen. Die geräumigen Einzimmer-, Zweizimmer-, Dreizimmer- und Vierzimmerwohnungen, mit oder ohne kleinem Nebenzimmer, bieten viel mehr als durchschnittliche Wohnstereotypen an, also zweifellos ein anderes, hochwertigeres, volleres und gemütlicheres Wohnen. Alle Wohnungen sind über Loggien oder Terrassen mit der Umgebung verbunden. Nokturno ist mit dem Gedanken an ein gemütliches, modernes und hochwertiges Wohnen konzipiert. Mit dem gleichen Gedanken wurde auch die eingebaute Ausstattung ausgewählt. Anerkannte Warenmarken, hochwertige Produkte, durchdachte Lösungen.

Wien

ENTFERNUNGEN UND FAHRZEITEN

München

Ljubljana

ÖSTERREICH

ITALIEN

Venedig

SLOWENIEN

Ljubljana Trieste Koper

CROATIEN

107 km

1h02

Trieste

23 km

0h27

Venedig

187 km

2h17

Wien

486 km

5h12

München

508 km

5h27

Eine Auswahl von hochwertigen Materialien, Sicherheitseingangstüren für die Wohnungen, hochwertige Keramik im Badezimmer, hochwertiges Eichenparkett, höhere Lichthöhe in den Räumen, moderne Aufzüge, geringe Zahl von Wohnungen je einzelnem Kommunikationszentrum, je zwei Parkplätze pro Wohnung in der Garage und Abstellräume im Keller stellen den Bewohnern ein gemütliches und angenehmes Wohnen sicher. Eine Gelegenheit zum Kauf. Für uns oder unsere Liebsten, oder nur als Investition. Der Kauf einer Wohnung in der Siedlung NOKTURNO ist wirklich eine außergewöhnliche Gelegenheit, sowohl für einen ständigen Wohnsitz als auch als Ferienwohnung. Die Investition in den Kauf einer Wohnung in der attraktiven Siedlung an der Adria, in der »Weißen Perle« von Koper, lohnt sich für diejenigen, die den Wert der Wohnung und alle Vorteile, die die Siedlung NOKTURNO anbietet, zu schätzen wissen.

DUTB d.d. organisiert in der Zusammenarbeit mit der Immobilienagentur ABC NEPREMIČNINE, d.o.o. »Die Tage der offenen Türe«, die insgesamt 45 Tage dauern werden. Rufen Sie uns an und vereinbaren Sie einen Besichtigungstermin: +386 51 226000 oder schicken Sie uns eine E-Mail: info@nokturno.si. Mehr über die Wohnungen auf: www.nokturno.eu.


ERLEBNISREICHES WOHNEN

NOKTURNO IST FERTIGGESTELLT. RENOVIERT, AUFGEFRISCHT, AUSGEBAUT. SO, WIE ES KONZIPIERT WURDE. Nokturno, eine Siedlung mit wunderschönen Ausblicken, geräumigen Terrassen, bewegten, funktionalen Wohnungen und mit einer hochwertigen Ausstattung. Durchdacht in den Raum eingefügt, auf dem Aussichtshügel über der Bucht von Koper liegt die Siedlung in der Nähe des grünen Hinterlandes von Markovec und den alten Stadtzentren von Koper und Izola. Gut verbunden und diskret zurückgesetzt. Die Gelegenheit, auf die Sie gewartet haben, ist jetzt da. Es geht aber nicht nur um die offenen Ausblicke auf die Stadt, die Bucht und auf Julische Alpen und Dolomiten. Es geht um Lebensstil. Um den Ausblick auf das Leben.

VERKAUF:

KOPER SLOWENIEN ADRIA BEGINNT HIER

+386 51 226 000 www.nokturno.eu info@nokturno.si

Mit dem Ausblick auf das Leben


SLOWENIEN. Grün. Aktiv. Gesund. Slowenisches Fremdenverkehrsamt Maximiliansplatz 12a, 80333 München +49 89 29 16 12 02 +49 89 29 16 12 73 slowenien.de@slovenia.info

www.slovenia.info #ifeelslovenia

Slowenien lädt ein!  

http://izvozniki.finance.si/slovenija

Slowenien lädt ein!  

http://izvozniki.finance.si/slovenija

Advertisement