Issuu on Google+

Ausgabe Februar 2011

Veranstaltungskalender Tourismus

路 Ausflugstipps

路 Informationen


2

Weitere Infos unter www.der-mueritzer.de


Inhalt Veranstaltungskalender

Termine im Februar

Seite 4 – 15

Kinder & Kreatives Spaß in den Ferien

Seite 16 – 17

Regelmäßige Termine

Seite 18 – 25

Vorgestellt

Radlon - Mecklenburg-Vorpommerns erstes Fahrradkomforthotel

Seite 26 – 27

Willkommen in der bunten Stadt am kleinen Meer

Seite 28 – 29

Heiraten & Leben in der Müritzregion Informieren Sie sich über Hochzeiten in der Müritzregion

Seite 30 – 31

Allgemeines

Karten

Seite 32 – 35

Adressen Touristeninformationen

Seite 36 – 37

Vorschau und Impressum

Seite 38

Weitere Infos unter www.der-mueritzer.de

3


Freitag 04.02.2011

Mittwoch 02.02.2011 Hexer-Magic-Show „Gedankenzauber“ Magie und Entertaiment mit dem Weltmeister Frank Musilinski. Neubrandenburg, Schauspielhaus 19.30 Uhr

Faust - Der Tragödie erster Teil Von Johann Wolfgang von Goethe, Theater der Altmark Stendal. Güstrow, Ernst- Barlach- Theater 18.00 Uhr

„Der Sturm“ Von William Shakespeare. Neustrelitz, Landestheater 19.30 Uhr

THusch Der besondere Film. Teterow 20.00 Uhr

Dirty-Dancing-Party Kartenvorverkauf unter Tel.: 03981 - 474647 oder unter www.brust-oder-keule-nz.de. Neustrelitz, Schiefe Ebene 20.00 Uhr

„Das Ohr des Malchus“ Lesereihe, es liest Horst Conradt. Jeden 2. Sonnabend bei Kaffee und Kuchen. Weitere Informationen in der KOF, unter Tel. : 03981 - 203145. Neustrelitz, Alte Kachelofenfabrik 15.30 Uhr

Donnerstag 03.02.2011 Nachtwächterführung durch das abendliche Güstrow Güstrow, Information 18.00 Uhr 6. Philharmonisches Konzert Mozart: Sinfonie Es-Dur KV 543; Beethoven: Klavierkonzert Nr. 5 Es-Dur op. 73. Weitere Infos unter: www.theater-und-orchester.de. Neubrandenburg, Konzertkirche 19.30 Uhr

Samstag 05.02.2011

Dreamgirls - Täuschungsmanöver, die Travestieshow Güstrow, Ernst-Barlach Theater 19.30 Uhr

DIA-FILM-SHOW Ronald Prokein schildert eine eindrucksvolle Reise von Rostock zum Kältepol und bis Australien, Bibliothek in der Werleburg Malchow. Malchow, Haus des Gastes „Werleburg“ 19.30 Uhr

4

Wolfswanderung Ein Rudel aus acht Wölfen streift im über 2 Hektar großen Freigehege durchs Unterholz. Kletterpfade, Erdhöhlen und Wandelgänge durch die Raubtier-WG gewähren einzigartige Einblicke in das Rudelleben. Geführte Wolfswanderungen in der Dämmerung mit Wolfsfütterung. Anmeldungen sind unter NUP-Tel.: 03843 - 24680 erforderlich. Güstrow, Natur- und Umweltpark

„Der Vetter aus Dingsda‘‘ Operette von Eduard Künneke. Onkel und Tante, ja das sind Verwandte, die man am liebsten nur von hinten sehen möchte... Neubrandenburg, Schauspielhaus 19.30 Uhr Mein Kampf Inszenierung von George Tabori. Neustrelitz, Landestheater 19.30 Uhr

Weitere Infos unter www.der-mueritzer.de

Wanderung bei Schloss Rossewitz Treffpunkt: Parkplatz Grüner Weg. Weitere Infos unter Tel.: 03996 - 172028. Teterow, Wander- & Traditionsverein 13.00 Uhr


Bürgersaal Waren Fr „Täuschungs04.02. manöver“ 19:30 Eine Travestieshow der Extraklasse

„Rumpelstilzchen“ Theater Maskotte; ein Spiel frei nach den Gebrüdern Grimm, weitere Infos unter: www.theater-und-orchester.de. Neubrandenburg, Schauspielhaus 15.00 Uhr

Do „Coast to Coast – 17.02. 7200 km mit dem 19:30 Fahrrad durch Kanada Multivisionsshow von Reinhard Pantke

Sonntag 06.02.2011

Fr-Mo Fasching 04.-07. mit dem CCW März „Mit 55 heiß auf Eis“ – Mecklenburger Hüttengaudi –

„Komödie im Dunkeln“ Von Peter Shaffer. Neustrelitz, Landestheater 11.00 Uhr

Informationen + Kartenvorverkauf: Tel. 0 39 91 / 66 61 83 Bürgersaal Waren . Zum Amtsbrink 9 . 17192 Waren (Müritz) www.buergersaal-waren.de

Das Melton-Tuba-Quartett Das besondere Konzert für die ganze Familie.Vom „Washington Post March“ über die „Nussknacker-Suite“ bis hin zum „Karneval in Venedig“ (Musizier-)Freude pur! Neubrandenburg, Schauspielhaus 16.00 Uhr 6. Philharmonisches Konzert Mozart: Sinfonie Es-Dur KV 543; Beethoven: Klavierkonzert Nr. 5 Es-Dur op. 73. Weitere Infos unter: www.theater-und-orchester.de. Neustrelitz, Landestheater 19.30 Uhr

Schlachtetag auf dem Thünengut Weitere Infos unter Tel.: 039976 - 5410 oder Fax: 039976 - 54116. Tellow,Thünen-Museum 10.00 Uhr

Montag 08.02.2011

„Wer knackt die Nuss?“ Unsere „Nussknacker“ werden vorgestellt. Treffpunkt: Haupteingang Crivitzer Chaussee. Dauer der Veranstaltung: zwei Stunden. Eintrittspreise: ab 20 Kinder, Gruppenpreis je 3.50 €, 4.00 € für Kinder, 8.50 € für Erwachsene, 6.50 € für Rentner, Ab 10 Kinder hat ein Betreuer freien Eintritt. Für Gruppen sind Anmeldungen beim Besucherservice erwünscht, Infos unter Tel.: 0385 - 3955119 oder per E Mail: service@zoo-schwerin.de, www.zoo-schwerin.de. Schwerin, Zoo 10.00 Uhr

Mittwoch 09.02.2011

Blutspende Nach der Spende können Sie sich bei einem Imbiss stärken. Neustrelitz, Rathaus 12.00 – 17.00 Uhr

Freitag 11.02.2011

Gastspiel „Chris & Frank“ Chris Doerk und Frank Schöbel - live mit Band „Hautnah“. Neustrelitz, Landestheater 10.00 Uhr

Weitere Infos unter www.der-mueritzer.de

55


Samstag 12.02.2011

Nachtwächterführung durch das abendliche Güstrow Güstrow, Information 18.00 Uhr

Sechs Tanzstunden in sechs Wochen Boulevardkomödie von Richard Alfieri. Neubrandenburg, Schauspielhaus 19.30 Uhr

Das große Wunschkonzert der Operette Es sind die großen Komponisten wie Strauss, Lehár, Benatzky, Stolz oder Kálmán, die mit ihren Melodien noch heute viele Menschen verzaubern. Die Popularität solch unsterblicher Operettenerfolge ist bis heute ungebrochen. Röbel/Müritz, Sporthalle am Gotthunskamp 19.30 Uhr

S

Saunanacht „French Kiss“ im Fleesensee SPA Jeden zweiten Freitag im Monat geht es heiß her im Fleesensee SPA. Begeben Sie sich mit uns auf eine Weltreise - von asiatisch über karibisch bis orientalisch gibt es je nach Abendthema ganz besondere Aufgüsse, leichte Snacks und spritzige Cocktails sowie die passende musikalische Untermalung. Göhren-Lebbin, Fleesensee SPA 20.00 – 24.00 Uhr

1. Malchower Treppenhaus Buchbasar Malchow, Haus des Gastes „Werleburg“ 10.00 Uhr

„Komödie im Dunkeln“ Von Peter Shaffer. Eine durchgebrannte Hauptsicherung lässt nicht nur das komplette Abendprogramm, sondern die gesamte Lebensplanung der jungen Carol Melkett wie ein Kartenhaus in sich zusammenfallen. Dabei hatte sie sich alles stabsplanmäßig ausgedacht... Neustrelitz, Landestheater 19.30 Uhr

Der Küchenchef empfiehlt im Februar:

chlemmerBrunch-Buffet*

!

C

ocktailschulung*

jeweils am Mittwoch um 19.00 Uhr Erlernen Sie im Schnupperkurs alle nötigen Fingerfertigkeiten. Inkl. Verkostung, Fingerfood und Transfer bis 20 km .

Pro Person 28,00 € Teilnehmerzahl mind. 4 Personen.

Am 6. Februar von 11 bis 14 Uhr – Leckere Köstlichkeiten am Buffet für die ganze Familie.

V

Pro Person 16,00 €

alentinstag für Verliebte*

Montag, 14. Februar Die Liebe geht durch den Magen. Genießen Sie ein romantisches 3-GangMenü für zwei Personen! Inkl. einer Flasche Wein.

Pro Person 55,00 €

*Wir freuen uns auf Ihre Reservierung.

G

rünkohlwochen

im Restaurant “Le Jardin“ Vom 15.- 28. Februar Friesische Palme, Krauskohl oder Federkohl, dieses schmackhafte Gemüse hat viele Namen und ist das Highlight für alle Liebhaber.Frisch von den Mecklenburger Feldern bereiten wir den Grünkohl für Sie zu. Dazu empfehlen wir ein frisch gezapftes Bier.

HOTEL alter landsitz Zum Reiterhof 2–4 OT Sommerstorf 17194 • Grabowhöfe Tel: +49 (0) 39 926-840 • www.hotelambiente.com

6

Weitere Infos unter www.der-mueritzer.de

S

Wellnessangebot des Monats:

infonie der Düfte Ein besonderes Massageerlebnis. Genießen Sie die wohltuende Wirkung der Kräuter-Aromen oder die orientalischen Düfte aus 1001 Nacht.

Dauer ca. 45 min 39,00 €


Mittwoch 16.02.2011

Wolfswanderung Ein Rudel aus acht Wölfen streift im über 2 Hektar großen Freigehege durchs Unterholz. Kletterpfade, Erdhöhlen und Wandelgänge durch die Raubtier-WG gewähren einzigartige Einblicke in das Rudelleben. Geführte Wolfswanderungen in der Dämmerung mit Wolfsfütterung. Anmeldungen sind unter NUPTel.: 03843 - 24680 erforderlich. Güstrow, Natur- und Umweltpark

Frau Holle Puppenspiel nach dem Märchen der Gebrüder Grimm, Beate Biermann / Annette Wurbs (Kinder ab 4 Jahren). Neubrandenburg, Schauspielhaus 15.00 Uhr

Donnerstag 17.02.2011

Sechs Tanzstunden in sechs Wochen Boulevardkomödie von Richard Alfieri. Neustrelitz, Landestheater 19.30 Uhr

Der kleine Mann im Bauch Puppenspiel von Holger Friedrich (für Kinder ab 4 Jahren). Neubrandenburg, Schauspielhaus 15.00 Uhr FILM UND MEER Die Bucht – The Cove, Oscar 2010 als bester Dokumentarfilm Richard O’Barry, der einstige Trainer von „Flipper“, setzt sich seit mehr als 38 Jahren für die Meeressäuger ein. Doch was O’Barry in einer abgelegenen und abgesperrten Bucht im japanischen Küstenort Taiji entdeckt, verschlägt sogar ihm die Sprache... Weitere Infos unter: www.ozeaneum.de. OZEANEUM – Europas Museum des Jahres 2010. Stralsund, Ozeaneum 20.00 Uhr

Freitag 18.02.2011

Der kleine Mann im Bauch Puppenspiel von Holger Friedrich (für Kinder ab 4 Jahren). Neubrandenburg, Schauspielhaus 15.00 Uhr

Das Ende der Eis-Zeit Vortrag von Dr. Dirk Notz Der Rückgang der polaren Eisflächen gilt als Synonym für den menschengemachten Klimawandel. Aber ist die Situation wirklich so dramatisch? Welche Auswirkungen würde der Eisverlust haben – und lässt er sich noch aufhalten? Darüber erfahren Sie an diesem Abend mehr von Dr. Dirk Notz vom Max Planck Institut für Meteorologie Hamburg. Weitere Infos unter: www.meeresmuseum.de. Stralsund, Meeresmuseum 19.00 Uhr

„Komödie im Dunkeln“ Von Peter Shaffer. Eine durchgebrannte Hauptsicherung lässt nicht nur das Abendprogramm, sondern die gesamte Lebensplanungen der jungen Carol Melkett wie ein Kartenhaus in sich zusammenfallen. Dabei hatte sie sich alles stabsplanmäßig ausgedacht... Neustrelitz, Landestheater 19.30 Uhr

Nachtwächterführung durch das abendliche Güstrow Güstrow, Information 18.00 Uhr

„Wege übers Land“ Wanderausstellung des Fotoklubs „Nordlicht“. Öffnungszeiten: Mo – Fr jeweils 8.00 – 15.00 Uhr. Weitere Infos unter Tel.: 03996 - 12750. Teterow, Berufsausbildungszentrum der BBS START GmbH 19.00 Uhr VollmOnd Lesung „Peters Laube“ Jana Jürß liest aus ihrem Roman. Weitere Infos unter: www.hans-fallada-klub.de. Neustrelitz, Hotel Schlossgarten 20.30 Uhr

Weitere Infos unter www.der-mueritzer.de

7


SchMIdTGELACHT Neustrelitz, Schlossgarten Bühne im Viktoria Garten 19.30 Uhr

Samstag 19.02.2011

Musical „Sorbas‘‘ Musical von John Kander, Fred Ebb und Joseph Stein; Opern- und Extrachor, Dt. Tanzkompanie; NB Philharmonie. Neustrelitz, Landestheater 19.30 Uhr „Die Widerspenstigen Zähmung“ Komödie von William Shakespeare. Neubrandenburg, Schauspielhaus 19.30 Uhr

8

„Josephine - Kann denn Liebe Sünde sein“ Güstrow, Heizhaus 20.00 Uhr

Krimidinner Ein Leichenschmaus Erleben Sie einen aufregenden Ausflug in die Krimizeit der 60er Jahre als Teil der Familie Ashtonburry bei einem kulinarischen Kerzenlichtdinner. Göhren-Lebbin, Radisson Blu Resort Schloss Fleesensee 19.30 Uhr

Wolfswanderung Ein Rudel aus acht Wölfen streift im großen Freigehege durchs Unterholz. Kletterpfade, Erdhöhlen und Wandelgänge durch die Raubtier-WG gewähren einzigartige Einblicke in das Rudelleben. Geführte Wolfswanderungen in der Dämmerung mit Wolfsfütterung. Anmeldungen sind unter NUP-Tel.: 03843 - 24680 erforderlich. Güstrow, Natur- und Umweltpark

Die Kuh Rosmarie Puppenspiel nach Andri Beyeler. Neubrandenburg, Schauspielhaus 15.00 Uhr

Weitere Infos unter www.der-mueritzer.de


Weitere Infos unter www.der-mueritzer.de

9


Donnerstag 24.02.2011

Sonntag 20.02.2011 Nachtschwärmer „Alle sieben Wellen“ Erstens: Sie kennen Emmi Rothner und Leo Leike? Dann haben Sie also „Gut gegen Nordwind“ gelesen, jene ungewöhnliche Liebesgeschichte, in der sich zwei Menschen, die einander nie gesehen haben, per E-Mail rettungslos verlieben. Zweitens: Für Sie ist die Geschichte von Emmi und Leo und ihrer unerfüllten Liebe abgeschlossen. Mag sein.Von Daniel Glattauer, Fortsetzung von „Gut gegen Nordwind“. Neustrelitz, Landestheater 21.00 Uhr

Trödelmarkt Teterow, Ziddorfer Wassermühle 10.00 Uhr

Operette „Gasparone‘‘ Von Carl Millöcker. Opernchor, Extrachor des Landestheater, Neubrandenburger Philharmonie. Neustrelitz, Landestheater 16.00 Uhr

„Konzert der Kreismusikschule“ Güstrow, Renaissance Raum WGG 19.00 Uhr „Die Widerspenstigen Zähmung“ Komödie von William Shakespeare. Neubrandenburg, Schauspielhaus 19.30 Uhr

„Aber unterkriegen lassen ? Niemals!“ Erich Kastner´s Berlin - ausgewählt und gelesen von Antje und Martin Schneider-musikalisch kommentiert von Angela Stoll am Klavier. Weitere Infos unter Tel.: 03996 - 172269. Teterow, Stadtbibliothek 19.30 Uhr

Montag 21.02.2011

„Fisch zu viert‘‘ Komödie von Wolfgang Kohlhaase, und Rita Zimmer. Diener Rudolf hat nichts zu lachen. Seit er sich in den Diensten der drei Schwestern Clementine, Cäcilie und Charlotte befindet, ist er den Launen der Drei ausgeliefert, wird schikaniert und rumkommandiert, dass es nur so kracht. Aber auch Rudolf hat es faustdick hinter den Ohren: Mit jeder der drei Schwestern hat er, natürlich hinter dem Rücken der anderen, eine Affäre. Und alle Drei haben ihn aus Dank für seine „Dienste“ in ihrem Testament bedacht. Wird er seine lange ersehnte Weltreise antreten können? Neubrandenburg, Schauspielhaus 19.30 Uhr

10

Kliff und Strand Buchpremiere von Rolf Reinicke. Die deutsche Ostseeküste entdecken und verstehen. Mit einem Bildervortrag des Autors. Stralsund, Ozeaneum 19.00 Uhr

Nachtwächterführung durch das abendliche Güstrow Güstrow, Information 18.00 Uhr

Samstag 26.02.2011

Freitag 25.02.2011 31. Neubrandenburger Konzertnacht „Simsalabim“ Neubrandenburg, Konzertkirche 19.00 Uhr Gastspiel „Much Ado about Nothing Viel Lärm um nichts“ In englischer Sprache: Komödie von William Shakespeare; American Drama Group Europe. Neustrelitz, Landestheater 10.00 Uhr

„Komödie im Dunkeln“ Neustrelitz, Landestheater 19.30 Uhr Club der toten Dichter Rainer Maria Rilke neu vertont. Neubrandenburg, Schauspielhaus 19.30 Uhr

Weitere Infos unter www.der-mueritzer.de


Sonntag 27.02.2011

plau-kocht.de - im Seehotel Showkochen mit einem mehrgängigem Menü und Moderation mit den 7 Köchen von plau-kocht.de. Reservierung erforderlich. Weitere Infos unter: www.plau-kocht.de. Plau am See

Das hässliche Entlein Puppenspiel nach dem Märchen von Hans Christian Andersen (für Kinder ab 4 Jahren). Neubrandenburg, Schauspielhaus 15.00 Uhr

Een Poor Pund toväl Komödie von Klau Kessler & Jan-Christoph Matthies Niederdt. Bühne Wismar, Regie: Joachim Puls. Güstrow, Ernst- Barlach- Theater 15.00 Uhr

Kabale und Liebe Von Friedrich Schiller. Die bürgerliche Luise und der adelige Ferdinand möchten heiraten. Doch viele Umstände verhindern ihre eheliche Verbindung. Neubrandenburg, Schauspielhaus 16.00 Uhr

„Fisch zu viert‘‘ Komödie von Wolfgang Kohlhaase und Rita Zimmer. Diener Rudolf hat nichts zu lachen. Seit er sich in den Diensten dreier Schwestern befindet. Aber auch Rudolf hat es faustdick hinter den Ohren: Mit jeder der drei Schwestern hat er, hinter dem Rücken der anderen, eine Affäre. Alle Drei haben ihn für seine „Dienste“ in ihrem Testament bedacht. Neubrandenburg, Schauspielhaus 19.30 Uhr

Familiensonntag Von Seehund bis Seeelefant „Erleben“ Sie die Meeressäuger in den Ausstellungen. An Infoständen mit Wissenschaftlern und bei den beliebten Kreativ- und Aktionsangeboten – zum ermäßigten Eintrittspreis. Stralsund, Meeresmuseum 14.00 Uhr

in Mecklenburg-Vorpommern

im Resort Linstow, Landhaus oder Resort Drewitzer See

Serrahn

Sonntags

BRUNCHEN & PLANSCHEN im Resort Linstow Brunch von 11 - 14 Uhr

14. Februar ab 19 Uhr

4-Gang Candle light Dinner € 22,- p.P. Tel. 03 84 57 - 70

Tipp:

inkl. Buffet, Sektempfang, Musik, Eis und Eintritt ins Erlebnisbad 50 p.P. €

14,

www.vandervalk.de

Weitere Infos unter www.der-mueritzer.de

11


04.02.11

12

Weitere Infos unter www.der-mueritzer.de


Deutschlands größte Eisskulpturenausstellung! Jährlich 200.000 Besucher!

Veranstaltungstipps: 06., 20. & 27.02., immer 15-16 Uhr! Live-Musik mit Räuberliedern vom Duo "Raubgut“

Mit großer Eislaufba & gratis Schlittschuhverhn leih!

28.02. ab 15 Uhr Eiszeit-Abrissparty: Alle Dauerkartenbesitzer der 8. Eiszeit erhalten zum Ausklang 1 Tüte Eiswürfel von den Original-Eisfiguren. Preise p.P.: Kinder bis 3 J. Kinder bis 12 J. Erwachsene

frei 5,00 Euro 7,00 Euro

Gruppenpreise online einse

Öffnungszeiten: Täglich 10-19 Uhr Einlass bis 1830 Uhr

Waren (Müritz)

hbar.

Gutschein 2 =C Ermäßigung für 1 Kind

auf den Eintritt in die 8. Eiszeit in Begleitung eines zahlenden Erwachsenen. Gültig bis 28.02.2011

DMÜ

Weitere Infos unter www.der-mueritzer.de

Nur 45 min. von Waren!

Karls Erlebnis-Dorf

ck (B105) Rövershagen bei Rosto Tel.: 038202 - 40 50

www.karls.de

13


U ACHT

!

sage

gsab

n staltu eran V , G N


Weitere Infos unter www.der-mueritzer.de

15


Spaß in den Ferien 07.02. – 19.02.2011

Fische hinter Klostermauern und Eiszeiten Winterferienspaß im OZEANEUM bedeutet Eiszeiten pur erleben. Gemeinsam begeben wir uns auf eine Spurensuche rund um das Leben in den kalten Regionen unserer Erde. Kurzführungen, Mitmach-Stände und gemeinsame Abenteuertage laden euch herzlich ein! Im MEERESMUSEUM erkunden wir besonders die Bewohner der tropischen Meere und spüren sogar Mönchfische auf, die im Keller der ehemaligen alten Klosterkirche ihre Runden schwimmen. Ein ausführliches Programm und den Kontakt für die Anmeldung findet ihr unter www.kindermeer.de. Stralsund, Ozeaneum und Meeresmuseum Faszination, Nähe zum Tier Auf ca. 22 Hektar erleben Sie die Vögel der Welt. Man kann Papageien füttern und vieles mehr. Ein Tag im Vogelpark bietet unvergessliche Erlebnisse. Öffnunngszeiten: Nebensaison (bis 18.03. 2011) 10.00 – 15.00 Uhr. Hauptsaison (19.03.2011 - 30.11.2011) 9.00 – 19.00 Uhr. Marlow,Vogelpark

Kunti Bunti Der Indoorspielplatz lädt die Kinder zum Spielen und Toben ein. Neubrandenburg

Mittwoch, 09.02.2011

Ferienaktionstag: Waldgeschichten Spielerisch und malerisch entsteht ein Bild Wir erkunden den „Wald“. Jeder Baum, jede Pflanze, jedes große und kleine Tier hat seine Bedeutung und seine Lebensgeschichte. Wie sehen uns an, wie ein Wald funktioniert, wer darin lebt und welche Probleme es im Wald gibt. Spielerisch und malerisch entsteht in den zwei Stunden ein großes gemaltes Bild, woran alle Kinder gemeinsam gearbeitet haben. Wir freuen uns auf Euren Besuch. Anmeldung und weitere Infos im Müritzeum unter Tel.: 03991 - 6336821 oder per E-Mail: umweltbildung@Mueritzeum.de. Waren (Müritz), Müritzeum 10.00 – 12.00 Uhr

Tiergarten Neustrelitz Erleben Sie artgerechte, zum Teil großzügig angelegte Tieranlagen im alten Mischwaldbestand. Bei einem Rundgang sieht man auf gepflegten Anlagen, exotische und heimische Tiere. Weitere Infos unter: www.tiergarten-neustrelitz.de. Neustrelitz 09.00 – 16.00 Uhr Müritz Therme Auf 3000 qm finden Sie Spaß und Sport, sowie Ruhe und Entspannung und das bei jedem Wetter. Kursangebote: Schwimmunterricht, Aquafitness und viele Wellness-Angebote. Röbel/Müritz Eishalle Malchow Die überdachte Kunsteisbahn bietet viel Platz für junge und ältere Eisläufer. 30 x 50 m misst die Fläche auf der sich die Familien aktiv sportlich betätigen können. Interessante Eishockeyspiele finden unter anderem in der Eishalle statt. Weitere Infos unter Tel.: 039932 18270 oder www.eishalle-malchow.de. Malchow

Ivenacker Eichen Der kleine 5 km nordöstlich von Stavenhagen gelegene Ort Ivenack hat durch seine 1000-jährigen Eichen überregionale Bedeutung. Die mächtigen Baumriesen stehen in einem weitläufigen, zu Fuß erreichbaren Wildgehege für Damwild. Reuterstadt Stavenhagen, Ivenack

16

Bunte Animation für alle Ferienkids Nur 8,00 Euro pro Besuch, u.a. Puzzle-Champion gesucht, Kickern mit Freunden, Winterbastelei & Kinderschminken, Christopher Columbus geht auf Schatzsuche, Wasserwellentag u.v.m. Weitere Infos unter: www.hansedom.de. Stralsund, HanseDom, Seestern-Therme 10.00 – 12.00 Uhr

Bärenwald Müritz Besucher können die Bären auf einer Wanderung durch den Wald erleben und an einzelnen Stationen mehr über diese interessanten Tiere erfahren. Weiter Infos unter Tel.: 039924 - 79118. Stuer, Bärenwald

Mittwoch, 16.02.2011 Ferienaktionstag: Futterglocke Kalt ist es im Winter. Der Boden ist zugefroren, Schnee bedeckt die Felder und Wälder. Einige Tiere schlafen tief und fest, viele Vögel sind in den warmen Süden geflüchtet. Ein paar der heimischen Tiere können wir aber auch im tiefsten Winter bei der Futtersuche beobachten. Wir wollen mit Euch gemeinsam, vor allem die Vogelwelt im Winter erkunden und schauen, wie die Vögel überleben können bei Kälte, Eis und Schnee. Anschließend baut jedes Kind eine Futterglocke, und kann es für den eigenen Garten oder Balkon mit nach Hause nehmen, um den Vögeln einen gedeckten Tisch zu bereiten. Voranmeldung im Müritzeum unter Tel.: 03991 - 6336821 oder per E-Mail: umweltbildung@Mueritzeum.de Waren (Müritz), Müritzeum 10.00 – 12.00 Uhr

Weitere Infos unter www.der-mueritzer.de


Abenteuerzeit für große und kleine Naturfreunde

Winterferienspaß

Abenteuer Wolf

7./ 9./ 11./ 14./ 16./ 18. Februar tägl. 11-13 Uhr Wir lernen vom Wolf: Organisation der Wolfsfamilie/ Verständigung/ Wolfsregeln/ Wolfsfütterung/ Wolfsspiele/ Besuch der Raubtier-WG/ Lagerfeuer und Knüppelkuchen

Abenteuer Winterwald 8./ 10./ 15./ 17. Februar tägl. 11-13 Uhr

Spurensuche abseits der Wege (Wanderung)/ Tierbeobachtungen/ Gewölle untersuchen/ Waldspiele/ Lagerfeuer und Knüppelkuchen

Basteln für Kreative täglich 10:00 - 16:00 Uhr in den Winterferien

NUP

GÜSTROW

www.nup-guestrow.de Natur- und Umweltpark Güstrow

Verbindungschaussee 1 – 18273 Güstrow – Tel.: 03843 24680 – info@nup-guestrow.de Weitere Infos unter www.der-mueritzer.de

17


18

Weitere Infos unter www.der-mueritzer.de


Weitere Infos unter www.der-mueritzer.de

19


20

Weitere Infos unter www.der-mueritzer.de


Weitere Infos unter www.der-mueritzer.de

21


den ganzen Februar Acropora – zwei Museumsexpeditionen ins Rote Meer Vor 30 Jahren unternahmen fünf Mitarbeiter des Museums zwei für damalige Verhältnisse ungewöhnliche Expeditionen zu den Korallenriffen des Roten Meeres. Die Darstellung von Verlauf, Stationen, Arbeiten unter Wasser, Beobachtungen und Sammeler­gebnissen dieser Reisen veranschaulicht eine wichtige Entwicklungsetappe des Deutschen Meeresmuseums. Stralsund, Meeresmuseum 10.00 – 14.00 Uhr The Changing Oceans Expedition – Dokumentation Ostsee Im Sommer 2010 bereiste die Changing Oceans Expedition der Schweizer Antinea Foundation die südliche Ostsee, um gemeinsam mit dem Deutschen Meeresmuseum deren Zustand zu dokumentieren. Dieses Projekt, erste Ergebnisse sowie das Gesamtvorhaben der Changing Oceans Expedition präsentieren die beiden Organisationen in einer gemeinsamen Ausstellung. Stralsund, Meeresmuseum 10.00 Uhr Malerei Winfried Neumann Ausstellungseröffnung am 18.01.2011 um 15 Uhr. Öffnungszeiten am Montag, Mittwoch, Donnerstag: 8.00 – 16.00 Uhr; Dienstag: 8 .00 – 18.00 Uhr; Freitag: 8.00 – 12.00 Uhr. Neustrelitz, Rathaus

22

Teure Köpfe. Lisiewsky Hofmaler in Anhalt und Mecklenburg Christoph Friedrich Reinhold Lisiewsky gehört zu den bedeutendsten Bildnismalern des 18. Jahrhunderts in Deutschland. Dennoch sind seine herausragenden Malqualitäten bisher nur wenigen Kennern bekannt. Die Ausstellung Teure Köpfe, vorbereitet von der Kulturstiftung DessauWörlitz und dem Staatlichen Museum Schwerin, würdigt Lisiewskys vorzügliche Malkultur und seine neue, sich aus dem Rokoko lösende Porträtauffassung und beabsichtigt, Lisiewsky dem kunstinteressierten Publikum als den neben Anton Graff bedeutendsten Porträtmaler in der zweiten Hälfte des 18. Jahrhunderts vorzustellen. Schwerin, Staatliches Museum 10.00 – 14.00 Uhr „Engel und andere Wesen“ Weitere Infos unter Tel.: 03996 - 172657 oder Fax: 03996 - 172657. Teterow, Galerie Am Kamp 19.30 Uhr „Ernst Barlach im Buch“ Ausgestellt werden u. a. Bücher aus Barlachs Hausbibliothek und interessante Abhandlungen, die sich mit dem Künstler und Dramatiker beschäftigen. Die Exponate wurden von der Barlach-Stiftung, der Uwe JohnsonBibliothek und dem Stadtarchiv zur Verfügung gestellt. Güstrow, Stadtmuseum Ausstellung mit Anja Sojar Die Malerin und Tänzerin Anja Sojor zeigt Frauen hautnah, in Portraits, in Akten oder in Gruppen. Ana Sojar verwendet unterschiedliche Materialien, malt zum Beispiel auf alten Fensterläden oder Holz-Stücken, sie experimentiert mit der Wirkung der Farbe. Mal kräftig und laut, mal trägt sie die Farben fast transparent und leicht auf. Den Figuren auf den Bildern kommt man sehr nah - hautnah. Sie wirken verletzlich oder stark oder geheimnisvoll. Gut Gremmelin

„Das KulturHistorische Zentrum Mecklenburg-Strelitz“ Vorstellung der Planung des KulturHistorischen Zentrums; Ausstellungseröffnung am 22.01. um 15.00 Uhr; Öffnungszeiten: Dienstag – Sonntag: von 11.00 – 16.00 Uhr. Weitere Infos unter Tel.: 03981- 205874. Neustrelitz, Museum 11.00 – 16.00 Uhr

bis 20. Februar „Canitos“ oder die Unwirklichkeit des Seins mit Malerei, Fotografie und Arbeiten auf Papier Werke von Ulf Rickmann und Matthias Steier. Güstrow, Städtische Galerie Wollhalle 11.00 – 17.00 Uhr

bis Ende März

Neptuns Handschrift – Zeichen des Meeres, Fotoausstellung von Kathrin Heinick Im Mittelpunkt steht das Phänomen „Fisch-Buhne“. Ursprünglich vom Menschen für den Küstenschutz eingebracht und der Natur des Meeres quer entgegengestellt, hat das Meer dort, wo Buhnen nicht ständig erneuert werden, sein eigenes Wesen hinein geschliffen. Die Berliner Künstlerin Kathrin Heinicke hat die dabei entstandenen „Naturschönheiten“ vorwiegend an der Küste der landschaftlich reizvollen Halbinsel Fischland-Darß-Zingst fotografisch eingefangen. Stralsund, Natureum 10.00 Uhr Burganlage Wesenberg mit Fangelturm, Aussichtsplattform und Museum Heimatstube mit Ausstellung zur Ur-und Frühgeschichte, kleines Forstmuseum mit Darre, Schusterstube und Fischereiausstellung Wesenberg

Weitere Infos unter www.der-mueritzer.de


ganzjährig Dauerausstellung zur Stadt- und Regionalgeschichte Öffnungszeiten: Dienstag – Sonntag von 11.00 – 16.00 Uhr. Weitere Infos unter Tel.: 03981 - 205874. Neustrelitz, Museum 11.00 – 16.00 Uhr 3 Koeniginnen Palais auf der Schlossinsel Mirow Ausstellung zum Großherzogtum Mecklenburg Strelitz Palais Cafe. Hier gibt es viel Spannendes über das Herzogtum Mecklenburg-Strelitz zu erfahren und zu erleben. Ein gemeinsames Photo vor den historischen Figuren kann zum Ende des Besuchs am Empfang ausgedruckt werden. Anschließend bietet das Café im 3-Königinnen-Palais ein breites Sortiment an Kuchenspezialitäten und Kaffeesorten an. Mirow

e

alk Resort rV

Lin

stow

Thünen-Museum-Tellow Bis Mitte des 19. Jh war das Gutsdorf die Wirkungsstätte des anerkannten Wirtschaftswissenschaftlers Johann Heinrich von Thünen. Das Museum beherbergt die „Nationale Thünengedenkstätte“, eine historische Einrichtung der europäischen Wirtschaftsund Sozialgeschichte. Weitere Infos unter Tel.: 039976 - 5410 Tellow

Ernst Barlach Museum Ernst Barlach (1870-1938) gehört zu den bedeutendsten deutschen Künstlern des 20. Jh. In Güstrow entstand hier der größte Teil seines bildnerischen und literarischen Oeuvres. Der umfangreiche Nachlass Barlachs wird in dessen letzter Arbeitsstätte, dem Atelierhaus am Heidberg, und in der Gertrudenkapelle bewahrt. Güstrow

Van d

Müritzeum Das Müritzeum Waren am idyllischen Herrensee bietet den Familien einen hervorragenden Überblick über die vielfältigen Möglichkeiten an der Mecklenburgischen Seenplatte. Unter dem Motto „Haus der 1.000 Seen“ präsentiert das Müritzeum in Waren (Müritz) viele Aquarien und eine Erlebnisausstellung zur MüritzRegion. Das Müritzeum beherbergt Deutschlands größtes Aquarium für heimische Süßwasserfische mit einem Fassungsvermögen von 100.000 Litern und der größten je in Europa gefertigten Glasscheibe. Waren (Müritz)

n Urlaub Mit uns inndde ervalk.de www.va

Wo Niederdeutsch zu Hause ist - das FritzReuter- Literaturmuseum Ihre Popularität verdankt die Stadt Stavenhagen ohne Zweifel ihrem berühmten Sohn Fritz Reuter, dem bedeutendsten Schriftsteller niederdeutscher Sprache, der hier im Jahr 1810 geboren wurde. Ehemals Stavenhagens Rathaus, in dem der Vater Reuter fast 40 Jahre lang als Bürgermeister arbeitete und lebte, bewahrt es heute eine umfangreiche Sammlung von Reuters Handschriften, Dokumenten und Sachzeugen seiner Zeit und eine Fachbibliothek mit einem Bestand von etwa 15.000 Bänden. Reuter-Freunde aus nah und fern sind gern zu Gast in dem schönen Haus. Weitere Infos unter Tel.: 039954 - 21072 oder per E Mail: literaturmuseum@stavenhagen.de. Interessantes finden Sie auch auf der Homepage: www.fritz-reuterliteraturmuseum.de. Reuterstadt Stavenhagen

Weitere Infos unter www.der-mueritzer.de

23


Müritzer Bauernmarkt Entdecken Sie Kultur und Tradition. Sie erhalten Sanddornprodukte, erlesene Teemischungen und vieles mehr. Klink

Deutschlands größte Feldsteinscheune Marktplatz für heimische Produkte, Handwerk und Kultur: Tausende zieht es immer wieder zu den Märkten mit ihrem vielseitigen Programm. Die Scheune Bollewick sorgt auch für Leib und Seele: das kleine Café bei der Markthalle versorgt Sie mit frischem Brot und lädt Sie zu Kaffee und Kuchen ein, das Restaurant bietet täglich Speisen aus besten Bio-Produkten. Als Zentrum der Direktvermarktung bietet die Scheune einheimischen Erzeugern gute Chancen, über die Grenzen hinaus bekannt zu werden. Scheune Bollewick

24

den ganzen Februar

Hotel Paulshöhe Ein gepflegtes Restaurant, ein lichter Wintergarten, ein gemütlicher Clubraum und der Saal bieten Raum für Kulinarisches, Entspannung und Geselligkeit. Erleben Sie die Reize der Natur unter 100-jährigen Linden mit Blick zum Tiefwarensee auf der Terrasse. Waren (Müritz)

Gratisbowlen im Müritz Hotel Eine Bahn mit mind. 4 Personen für maximal 2 Stunden. Lediglich die Leihgebühren für die Bowlingschuhe fallen an. Informationen und Reservierungen unter Tel.: 03991 - 141852 oder www.mueritz-hotel.de. Müritz Hotel in Klink 15.00 – 22.00 Uhr

Sonntagsbrunch Schlemmen bis zum Abwinken! (inkl. 1 Glas Sekt, Kaffee und Tee unbegrenzt). Mit Livemusik von 11.00 – 14.00 Uhr. € 14,- pro Person, Kinder von 4 bis 12 Jahren 50 %. Informationen und Reservierung bitte unter Tel.: 038457-70 oder Linstow,Van der Valk

Eishalle Rostock Wenn es draußen heftig schneit, ziehen sich in der Halle die Läufer ihre Schlittschuhe an. Für kleine Pausen gibt es genügend Sitzplätze und eine Bar mit Erfrischungen und kleinen Snacks. Schlittschuhe können auch ausgeliehen werden. Rostock

Weitere Infos unter www.der-mueritzer.de


Sie planen eine private Feier, ein Familienfest oder eine Firmenveranstaltung? Der Müritzer Bauernmarkt sorgt für schöne Stunden und zufriedene Gäste.

GöhrenLebbin

Weitere Infos unter www.der-mueritzer.de

25


R

adlon - Mecklenburg-Vorpommerns erstes Fahrradkomforthotel

Pünktlich zur neuen Urlaubssaison wird Mecklenburg-Vorpommerns erstes Fahrradkomforthotel zu Ostern 2011 eröffnet und lädt künftig radbegeisterte Urlauber zum Verweilen an die Müritz ein. In bester Lage mitten im Herzen von Waren (Müritz) bietet dieses Domizil die besten Voraussetzungen für einen schönen, erholsamen und erlebnisreichen Urlaub, bei dem der individuelle Rund-um-Service für Radler an erster Stelle steht. Dirk und Madlen Radloff haben sich mit dem Bau des radlon einen lang gehegten Traum erfüllt. Dirk Radloff, vielen vielleicht noch besser unter dem Namen Dirk Heller bekannt, hat 2000 das Unternehmen der Müritzer Fahrradstationen gegründet, dessen Hauptsitz direkt am Warener Hafen gelegen ist. Neben der Vermietung von Leihrädern war von Anfang an die Entwicklung,Vermarktung und Vernetzung radtouristischer Dienstleistungen ein wichtiger Schwerpunkt der Geschäftstätigkeit. So gelang es, nach und nach 9 Kooperationspartner rund um die Müritz vertraglich zu binden, um so optimal die Wünsche der Kunden erfüllen zu können und sich als radtouristisches Dienstleistungszentrum zu etablieren. Dieser Philosophie folgend entstand die Idee, das Leistungsspektrum für Fahrradtouristen zu erweitern, indem man ihnen künftig noch mehr Service aus einer Hand bieten könnte. Einen gut geeigneten Standort dafür betrieb Familie Radloff schon lange, war doch eine ihrer Fahrradstationen direkt gegenüber dem Müritzeum und dem Müritzufer gelegen. Im Oktober 2009 begann der Abriss der alten Fahrrad-Mietstation, nachdem der ehemalige Besitzer seine Zustimmung zum Kauf gab, weil er von der Geschäftsidee überzeugt war und nachdem Wirtschaftsminister Jürgen Seidel im Juli 2009 persönlich den Bescheid zur finanziellen Unterstützung für dieses Investition vorhaben überreichte. Dabei hatte der Wirtschaftsminister das Betreiberpaar als Musterbeispiel in Sachen Fremdenverkehr gelobt – hatten Dirk und Madlen Radloff im Jahr 2000 doch mit ihrem Fahrradverleih klein begonnen, das Geschäft ständig erweitert und sich nebenbei im Fernstudium zu Tourismusfachwirten qualifiziert. Und so ist es möglich, dass Mecklenburg-Vorpommerns erstes Fahrradkomforthotel nicht nur ein Traum bleibt, sondern durch die Kombination der gesammelten Erfahrungen und des im Studium erworbenen Wissens gepaart mit dem Einsatz von viel Kraft und Engagement Realität wird.

26

Weitere Infos unter www.der-mueritzer.de


Noch sind die Bauarbeiten in vollem Gange, doch bereits ab Anfang April werden im radlon die ersten Hoteltester erwartet. Zum Osterwochenende (21. April 2011) starten Madlen und Dirk Radloff dann mit ihrem Team von 8 MitarbeiterInnen ganz offiziell in die erste Sommersaison. Dabei ist das komfortable radlon-Hotel mit seinen 22 Doppelzimmern in zentraler Lage und mit direktem Einstieg auf den Müritz-Rad-Rundweg nur ein Baustein des radlon - Gesamtkonzeptes. Bislang verzeichnet diese Unterkunft bei den Urlaubern schon einen sehr guten Zuspruch, wie die Buchungszahlen belegen. Dabei findet die Bereitstellung moderner Fahrradnavigationsgeräte besonderes Interesse. Über diese Geräte bekommen Hotelgäste Tourenvorschläge direkt per GPS übermittelt und können ihren individuellen Tourenverlauf beim Radeln mitverfolgen. Moderner Fahrradtourismus ist für das radlon-Konzept der Schlüssel zum Erfolg - deshalb gibt es einen eigenen radlon-Fahrrad-Bereich. Dort ist der bekannte Miet-Rad-Service angesiedelt und eine Fahrradwerkstatt mit eigenem Waschraum, in der man als Fahrradbesitzer auch Ersatzteile findet. Für die Tourenplanung hat Familie Radloff eigens einen erfahrenen Natur- und Landschaftsführer eingestellt. Dieser wird künftig Radgruppen begleiten und entsprechend den individuellen Wünschen der Urlauber und Einheimischen Fahrradrouten mit unterschiedlichen Schwerpunkten zusammen stellen, so dass im radlon für Fahrradinteressierte aus Nah und Fern keine Wünsche mehr offen bleiben dürften. Das radlon-Bistro wird täglich von 11.00 bis 22.00 Uhr seine Pforten für die Gäste öffnen, die bei abwechslungsreicher, gesunder Küche eine kleine Rast auf ihrer Radtour einlegen möchten, für Stadtbummler, die bei einer Tasse köstlichem Kaffee Kraft schöpfen wollen, für Berufstätige, die schnell einen Mittagssnack einnehmen möchten und für die Gäste, die sich auf der Hotelterrasse mit Blick auf das Müritzeum verwöhnen lassen wollen. Bis dahin ist sicherlich noch vieles zu tun, doch Madlen und Dirk Radloff sind sicher, dass alle Beteiligten es mit vereinten Kräften schaffen, damit es pünktlich zu Ostern heißen kann: „radlon-Auf geht´s!“ Doreen Köppen

Madlen und Dirk Radloff

Radlon touristik Dirk & Madlen Radloff GbR Kietzstraße 13 a  ●    17192 Waren (Müritz) Telefon: 03991 1805000 E-Mail: info@radlon.de      ●      Interner: www.radlon.de Weitere Infos unter www.der-mueritzer.de

27


W

illkommen in der bunten Stadt am kleinen Meer

Mitten in der Altstadt von Röbel gelegen, befindet sich das Haus des Gastes. Seit 1999 wird das sanierte Gebäude multifunktional in seiner jetzigen Struktur genutzt. Als Tourismusinformation ist es Anlaufstelle für viele Besucher der Stadt, die dort jedoch weit mehr als nur einen Informations- und Zimmervermittlungsservice geboten bekommen. Im Obergeschoss befinden sich die Heimatstuben, in denen die Stadtgeschichte Röbels unter der Federführung von Ralf Jackewitz aufgearbeitet wurde. Ständig wechselnde Ausstellungen im Haus geben Einblicke in das Leben von einst und heute, wie beispielsweise die Ausstellung zur Fischerei in Röbel, bieten aber auch Kunstinteressierten ganz unterschiedliche Facetten, die von der Fotografie über handgestrichene Ziegel bis hin zu Landschaftsölgemälden reichen. Sowohl der Veranstaltungsraum als auch der herrlich am Müritzufer gelegene Bürgergarten, in dem die Gäste in einem Amphitheater unter freiem Himmel Platz nehmen, bieten den Rahmen für eine Reihe von Veranstaltungen, die sich über Konzerte, Theateraufführungen bis hin zu Vorträgen erstreckt. Somit versteht sich das Haus des Gastes in Röbel ganz klar auch als Bürgerzentrum, was Peter Drews als Leiter des Bereiches Kultur & Tourismus ein wichtiges Anliegen ist. Der 48-jährige und sein Team sind gut aufgestellt, um dieses breite Aufgabengebiet und Angebotsspektrum im Haus des Gastes zu bewältigen. In diesem Jahr gibt es für Röbel, das von vielen auch liebevoll die bunte Stadt am Kleinen Meer genannt wird, einen besonderen Höhepunkt, erhielt es doch am 21. Januar 1261 das offizielle Stadtrecht und begeht somit im Jahr 2011 das 750-jährige Stadtjubiläum. Und das soll gefeiert werden. Bereits seit 2 Jahren laufen die Vorbereitungen für ein umfangreiches Festprogramm, welches sich über das gesamte Jahr 2011 erstrecken wird. Unter dem Vorsitz von Peter Drews wurde ein 12-köpfiges Festkomitee gebildet, das sich um die aufwendige Organisation des Jubiläumsjahres kümmert. Unterstützend dazu wurde eine zusätzliche Mitarbeiterin eingestellt, denn die Röbeler haben viel vor. Neben einer Vortragsreihe, mit der die Geschichte von Röbel und dem Umland präsentiert wird, soll z. B. auch die alte Tradition der Morgensprache wiederbelebt werden. Dieses Gespräch am Morgen, in dem früher Angelegenheiten von Zünften, Gilden und der Kaufmannschaft geregelt wurden, die nicht den Bestimmungen der Obrigkeiten unterliegen, wird am 01. Mai um 10:00 Uhr auf dem Röbeler Marktplatz abgehalten. Vom Röbeler Künstler Werner Schinko, der weit über die Stadtgrenzen hinaus bekannt ist, wurde ein eigenes Jubiläumsmotiv entworfen, das die Röbeler Silhouette mit den zwei Kirchen und der Mühle sowie einem Segelboot zeigt. Dieses wurde in Gold und Silber geprägt und kann nun als Sondermünze käuflich erworben werden. Eine Jubiläums-Sondermarke der Stadt Röbel wird in Zusammenarbeit mit dem Nordkurier noch folgen. Den Höhepunkt jedoch bildet die „Festwoche 750 Jahre Röbel“, die am 07. Juli 2011 beginnt und am Wochenende vom 15. bis 17. Juli 2011 mit dem Seefest ihren krönenden Abschluss findet. Für den großen Festumzug, der den Wandel Röbels vom Mittelalter zur Moderne darstellen soll, werden noch zahlreich Mitstreiter gesucht, die sich selbst beteiligen wollen oder die beim Bau von Requisiten, bei Näharbeiten u.ä. behilflich sein können (nähere Auskünfte dazu sind im Haus des Gastes zu erfahren). Drei Tage lang wird dann intensiv gefeiert – und jeder entscheidet selbst, wie er sich vergnügt: ob im Fischerdorf mit Live-Musik, beim Bürgerkönigsschießen, im Slawendorf, beim Blasmusikfestival oder auf dem Mittelaltermarkt, wo mit einer Handpresse Zinnentaler gefertigt werden, auf denen das Jubiläumsmotiv dann ebenfalls verewigt wird. Im August folgen die 5. Röbeler Tanz- und Musiktage, im September „Röbel live“, bis Oktober ist die Ausstellung „Uns Moehln“ zur Geschichte der Röbeler Stadtmühle direkt vor Ort zu besichtigen, um nur einige Punkte aus dem breit gefächerten Veranstaltungsprogramm zu benennen.Verschnaufen wird das Team im Haus des Gastes um Peter Drews wohl erst können, wenn im Jubiläumsjahr 2011 alles gut über die Bühne gegangen ist, viele Besucher willkommen geheißen werden konnten und mitgefeiert haben in der bunten Stadt Röbel am Kleinen Meer. Doreen Köppen

28

Weitere Infos unter www.der-mueritzer.de


Peter Drews, Leiter für Kultur und Tourismus

HAUS DES GASTES Straße der Deutschen Einheit 7 Telefon: 039931 - 80114 www.amt-roebel-mueritz.de

●   

17207 Röbel/Müritz

Weitere Infos unter www.der-mueritzer.de

29


Heiraten und Leben in der Müritzregion Das charmanteste Glück, das den Liebenden zustoßen kann, ist die Hochzeit in der Müritzregion. Alte Burgen, märchenhafte Schlösser, elegante und auch urige Hotels, originelle Restaurants, bezauberende Kirchen sind ideale Gastgeber für Hochzeitsgesellschaften. Informieren Sie sich bei unseren Partnern übers Heiraten in der Müritzregion.

30

Standesamt Waren (Müritz)

Sankt Marien Kirche

Sankt Georgen Kirche

Neuer Markt 1 17192 Waren (Müritz)

Mühlenstraße 13 17192 Waren (Müritz)

Güstrower Straße 18 17192 Waren (Müritz)

Ansprechpartnerinnen: Frau Possekel, Frau Soltzim Tel. 03991 - 177340 Tel. 03991 - 177343

Ansprechpartner: Herr Pastor Leif Rother Tel. 03991 - 635723

Ansprechpartner: Herr Pastor Benckendorff Tel. 03991 - 732504

Standesamt Penzlin

Standesamt & Kloster Malchow

Standesamt Röbel

Warener Chaussee 55 a 17217 Penzlin

Alter Markt 1 17213 Malchow

Bahnhofstraße 20 17207 Röbel

Ansprechpartnerin: Frau Hänisch Tel. 03962 - 255167

Ansprechpartnerin: Frau Homeyer Tel. 039932 - 88172

Ansprechpartner: Herr Kunter Tel. 039931 - 80255


Provinizal

Standesamt Neubrandenburg

Standesamt Neustrelitz

Standesamt Güstrow

Standesamt Stavenhagen

Friedrich-Engels-Ring 53 17033 Neubrandenburg Tel. 0395 - 5551215

Hertelstraße 12 17235 Neustrelitz Tel. 03981 - 203934

Markt 1 18273 Güstrow Tel. 03843 - 769180

Schloss 1 17153 Stavenhagen Tel. 039954 - 283111

31


Parumer

104 13

Inselsee 103

Zehna

Bristow Hohen Demzin Schorssow Burg Schlitz Bülow n Langhagen 108 hi

14

KRAKOW AM SEE

GOLDBERG

we r

Dobbin-

Krako

Heide Goldberger See

Naturpark

Broock

straße

PLAU am See

Penkow

17

e

S

Gnevsdorf

Vietlübbe Buchberg Wahlstorf

Sietow AdamsGrüssow Lexow hoffnung Souvenirs Café Fünfseen Restaurant Zislow Groß M ü Walow Kogel Kelle Gotthun Satow Woldzegarten Stuer Ludorf Rogeez Ganzlin E 55 Minzow Leizen

Buckow

Halenbeck

Helle

32

Schönhagen

E 26

Sadenbeck

PRITZWALK Beve-

Wi t t s t o c ke r

Wulfersdorf

Heide

Rohlsdorf

24

Alt ringen Krüssow

Hav

e

W as

Kieve

Blesendorf

Wernikow Zaatzke

Maulbeerwalde Wilmersdorf

19

e

FalkenTriglitz hagen Laaske Steffens103 hagen

Lärz

Buchholz

Niemerlang

Gerdshagen Preddöhl 18

Biesen

WITTSTOCK Jabel

Sewekow

se

r-

a

MIROW

R

Schwarz

see Schwarzer See

Berlinchen

Dranse

Mür

198

straße

Schmolde

Priborn

Wredenhagen

l

Roggen

Rechlin

l-

Grabow-

GrabowBelow

ss Do

321

Frehne

Vipperow

Melz

p

Woterfitzsee

-

Mertensdorf

n

RÖBEL/ MÜRITZ

ritz

PUTLITZ

FREYENSTEIN

Groß Dra

r i t z

Nettel- 17 beck Silmersdorf

Kambs Zepkow

Massow

Krempendorf

Bollewick

Bütow Jaebetz

BURG

TelschowWeitgendorf

Mansfeld

Fincken

WendischPriborn

Stepenitz MEYEN-

Porep

18

198

Altenhof

103

Jännersdorf

e

103

Retzow

Gro Plas

Kargow

e

192

itz Mür arm

Kreien

See

Schloen

192

Karbow-

V 194

Torgelower

(MÜRITZ)

Klink

Lebbin

Plauer See

191

Barkow Kritzow

Kölpinsee

MALCHOW Göhren-

Barkhagen

sser

-

16

Wa

E lde-

Fleesensee

Zettemin Faulenrost

Torgelow am See

WAREN

108

Silz

Alt Schwerin

Jürgensto

Lansen

Vielist

Jabel

tiner Hütte

Gülzow

Os

Lansen-Schönau Groß Alt Gievitz Schönau

Grabowhöfe

Neu Gaarz

See Nossen-

Karow

LÜBZ

Ulrichshusen Moltzow Hinrichshagen

19

Plauerhagen

Gielow

Schwinkendorf

Lupendorf

Drewitzer

192

Gallin-

Passow -Kuppentin

KlocksinKummerower See

-Linstow

See

Diestelow

Basedow

103

Neu Poserin

Kumme

Duckow

lc

M e Nossentiner/ c k Schwinzer Heide l e n b u r g i s c h

Wendisch Waren Damerower

Langenhagen

ritz

Vollrathsruhe Hohen Wangelin

15

Som

m

MALCHIN Gram

Remplin

Dahmen

e

Se

Schwinzer

Dobbertiner See

ur

Ku

dorf

eene tp

Ma

Kuchelmiß

192

ec

nb

er

Charlottenthal

M

e kl

gi

Mecklenburgische Schweiz und

Mamerow

Bellin

Reimershagen

Dobbertin

Groß Wokern

Lalendorf Hoppenrade

Klein Upahl Lohmen

104

Mühl Rosin

Gutow

eiz hw Sc e h Gorschensc

Alt Sührkow

TETEROW

Wattmannshagen

Peen

er

Naturpark

Vietgest

NEUKALEN e

Teterower See

Groß Roge Bülow

-Prüzen

Thürkow

Dalkendorf

E 55

See 104

Warnkenhagen

Pölitz

Raststätte Recknitzniederung

ow

GÜSTROW

Gülzow-

108

Plaaz 12

SukowLelkendorf Levitzow

er

Sarmstorf Glasewitz

Lüssow

Wagun

Marienhof SukowLevitzow

Matgendorf

Recknitz

e

Zepelin

Diekhof

19

103

m

Kuhs

Groß Oettelin Schwiesow

Se

f

Zempow Schweinrich

© Peter Kast Ing.-Büro für Kartografie, Schwerin

FleckenZechlin

L

Diemitz Luhme Zootzensee


Schönfeld Verchen

Teusin

e

194

Meesiger

Metschow

Beggerow

30

Neddemin

Rosenow

Pinnow Mölln Blankenhof

192

atow

PENZLIN

Marihn

Mollenstorf

Kratzeburg

a

t

E 251

Lieps

193

See

Müritz

NEUSTRELITZ

198

Zechlinerhütte

Bredenfelde

32

Nationalpark

Godendorf

Kreckow Groß Daberkow

Helpt

Helpter Berge 104 179

Mildenitz Lemmersdorf

Hinrichshagen

WOLDEGK

E 251

Steinförde

Gr. Stechlinsee

FÜRSTENBERG Stolpsee

Zootzen

Naturpark

Wolfshagen

Göhren

198

Grauenhagen

Breiter Luzin

Feldberg Feldberger Conow Seenlandschaft

Kraatz

Fürstenwerder

Schapow Ferdinandshorst ParmenWeggun Weggun Arendsee Schönemark

Buchenhain

Gollmitz

Carwitzer See

Funkenhagen Hardenbeck

Beenz

33

Groß Miltzow

Lichtenberg

Lüttenhagen Grünow

Berkholz Boitzenburg

Rutenberg Gr.

Altthymen

Strasen

Großzerlang Kleinzerlang

Rehberg

Feldberger

Carpin

-Dabelow

tz Päli see

Ballin

Wokuhl96

Plätlin-

K l.

20

Voigtsdorf Schönhausen

Rattay

Golm

Petersdorf

Lindetal

Seenlandschaft

Wustrow see Priepert

e

Leppin

Dolgen

Woblitz-

WESENBERG

Rätz-

Schönbeck

Eichhorst

Neetzka Neu Pasenow Käbelich

Möllenbeck

Watzkendorf -Thurow Rödliner

96

198

See Userin

see

Wittenborn

Brohm

Cölpin

Teschendorf

Blankensee

Zierker See

l ve Ha

Labussee

Groß Nemerow

beck

Jatzke

Kublank

198

Useriner

ntin

BURG STARGARD

Rödlin-

e

Genzkow

Glienke

104

Dewitz

Galen-

Cammin

Nationalpark

t

NEUBRANDEN96 BURG

Schwichtenberg

Kotelow

Sadelkow Neuenkirchen 31

en

FRIEDLAND

Staven Datzetal

197

Putzarer See

197

ab

Pragsdorf

Blumenholz

Käbelicksee

e r

Sponholz

Holldorf

Hohenzieritz

W

Putzar Löwitz

Salow

Neverin

192

Krukow

193

Klein Vielen

d e r

Warlin

Mallin

Alt Rehse

Ankers- Groß Vielen hagen

ritz

Wulkenzin

Puchow

en

Zirzow

ee

Klein Lukow

Möllenhagen

e r

104

es

oß sten

Lapitz

Woggersin

ns

Groß Flotow

Beseritz

Brunn

lle

Bredenfelde

Varchentin

D

Trollenhagen

To

Kittendorf

Breesen

Knorrendorf

Briggow

a dk

Kl.

Groß Teetzleben

Wildberg

b gra nd La

Sarnow Schwerinsburg

Zinzow gr

Ritzerow

orf

96

Rossin

Boldekow

Schwanbeck

Grischow

Reinberg Wolde

n

Werder

29

Pelsin 197

na l

nd

104

Grapzow

ALTENTREPTOW

Grischow

abe

Blesewitz

Tützpatz Pripsleben

Röckwitz

gr

Siedenbollentin

109

ANKLAM

Neuenkirchen

ne ee

20

Butzow

Drewelow

Japenzin

La

REUTERSTADT STAVENHAGEN

a

Kriesow

nd

E 251

Gültz Ivenack

Spantekow

Neuendorf B

Burow

Altenhagen

194

Iven

28

Gnevkow

199

Postlow Nerdin

Krien P

199

Breest

Golchen

Lindenberg

Kentzlin

110

Medow

Bartow 96

.L Gr

erow

Krusenfelde

Daberkow se en

Hohenbrünzow

Sarow

Hohenbollentin

mmentin

Hohenmocker

Borrentin

Gnevezow

mmersdorf

Steinmocker

Alt Tellin

ll To

Se

Utzedel

Gr. Lychensee

Himmelpfort

LYCHEN

Warthe

Gandenitz

Wichmannsdorf

Klaushagen

Küstrinsee

Jakobshagen

Klosterwalde

Brandenburg

Haßleben Mittenwalde

Herzfelde Petznick

109

Krohnhorst

33


t Te

a

S er ow er

r e

n

ße tra

Mozart-

St raß e

w e f T i

108

192

straße rin we Sch

m

Gi

m

ev

Da

itz er

er

19

2

Herrensee

Schw Neuer Markt

r litze Stre e ri n e r D a m m

Alter Markt

WAREN

31

M

Ü

R

(MÜRITZ)

I

© Peter Kast Ing.-Büro für Kartografie, Schwerin

34

T

Z

192

PAPENBERG

ße Stra


we r

C ha

us s e

Gewerbegebiet Malchow Nord

e

to c k

er S tra

S traß e

R os

ße

E b e rt-

Neuer Markt

F rie dr ic h-

Malchow

B a hnhofs traße

K a ro

Ki

S

Alter Markt

rc h

e ns

tr a ß

e

La n

ge

S

E

e

W

E

R

WESTSIEDLUNG

ß tr a

E

L

C

H

O

KLOSTER MALCHOW

2

M

A

19

SANDFELDSIEDLUNG

© Peter Kast Ing.-Büro für Kartografie Schwerin

NEUE HEIMAT R ec ken

MÜRITZ

© Peter Kast Ing.-Büro für Kartografie, Schwerin

ße

W

ar

en

er

Um ge hu ng s-

stra

Ch

au

sse e

Bin n en. r. d St

De

mü ritz uts c n he

GILDEKAMP

heit Ein

Mönchteich

ns

Kirc hpla tz

Marktpl.

nn

ow

Bah nho fstraße

Hoh

e Straß e

KAMP

Sülwerhop

GOTTHUNS-

e traß

er

ee

de

e

gss

u Pla

a Ch

s us

Ba

ri e

h un

Am

hn

f ho

.F

Gr

e Umg

RÖBEL/ MÜRITZ

d Str.

Mir

ow

er S tr

e

35


Tourist-Infos

Urlaub im Mittelpunkt!

Touristinformation Teterow Marktplatz 9 17166 Teterow Tel.: 03 99 6 - 17 20 28 www.teterow.de www.teterow.m-vp.de E-Mail: tourist-info@teterow.de Touristinformation Penzlin Große Straße 4 17217 Penzlin Tel.: 03 96 2 - 21 00 64 Fax: 03 96 2 - 21 05 15 E-Mail: touristinfo@penzlin.de Touristinformation Neustrelitz Strelitzer Str.1 17235 Neustrelitz Tel.: 03 98 1 - 25 31 19 www.neustrelitz.de Touristinformation Kleinseenplatte Informationen Kleinseenplatte: Touristinfo Mirow, Torhaus Touristinfo Wesenberg, Burg 1 Tel.: 03 98 32 - 20 62 1 Fax: 03 98 32 - 20 38 3 E-Mail: info@klein-seenplatte.de Touristinformation Waren (Müritz) Neuer Markt 21 17192 Waren (Müritz) Tel. : 0 39 91 - 66 61 83 Fax: 039 91 - 66 43 30 E-Mail: info@waren-tourismus.de Touristinformation Röbel Straße der Deutschen Einheit 7 17207 Röbel/Müritz Tel.: 03 99 31 - 80 11 31 14 Fax: 03 99 31 - 53 82 9

36

Willkommen in Teterow - dem geographischen Mittelpunkt Mecklenburg-Vorpommerns! Sehenswert: historischer Stadtkern mit Stadttoren, Stadtmuseum, Mühlenviertel, Galerie und Burgwallinsel im Teterower See Erlebenswert: Bergring Teterow - Europas schönste Grasrennbahn, Hechtfest,

Thünen-Museum-Tellow, Gutshaus Belitz, Burg Schlitz, KulturGut Lelkendorf Aktivitäten: Radeln, Wandern, Golf, Reiten, Angeln, Baden... Infos: Tourist-Information, Marktplatz 9, 17166 Teterow Tel. 03996-172028 Fax -187795, E-Mail Tourist-Info @teterow.de www.teterow.m-vp.de & www.teterow.de


Tourist-Infos

Touristinformation Göhren-Lebbin

Mecklenburgische Kleinseenplatte unsere Touristinformationen geöffnet Mo - Fr: 10.00 - 17.00 Uhr

Wesenberg: 039832 - 20 621 Mirow: 039833 - 27 567 www.klein-seenplatte.de

Marktplatz 10 17213 Göhren-Lebbin Tel.: 03 99 32 - 82 18 6 Fax: 03 99 32 - 82 18 7 E-Mail: info@goehren-lebbin.com www.goehren-lebbin.com Touristinformation Stavenhagen Markt 1 17153 Reuterstadt Stavenhagen Tel.: 03 99 54 - 21 07 2 27 98 35 Fax: 03 99 54 - 27 98 35 E-Mail: stadt.stavenhagen@t-online.de www.stavenhagen.de Touristinformation Krakow am See Lange Straße 2 18292 Krakow am See Tel.: 03 84 57 - 22 25 8 E-Mail: info@krakow-am-see.de www.krakow-am-see.de Touristinformation Malchow Kirchenstraße 2 17213 Malchow Tel.: 03 99 32 - 83 18 6 Fax: 03 99 32 - 83 12 5 E-Mail: info@tourismus-malchow.de www.tourismus-malchow.de Stadtinformation Malchin Am Markt 1 17139 Malchin Tel.: 03 99 4 - 640111 E-Mail: stadtinfo@malchin.de

37


Impressum

Herausgeber, Design & Produktion Engels MV Management Fontanestraße 17 17192 Waren (Müritz)

Vorschau für März 2011

Freitag 04.03.2011 Kaberett „Die Herkuleskeule“ Güstrow, Ernst-Barlach-Theater 19.30 Uhr

Tel.    03991 - 120 200 Fax 03991 - 120 225 info@engels-mv.de www.engels-mv.de

Landesmeisterschaften Schwimmen Mit leckerem Büffet, speziellen Aufgüssen und Massagen. Rostock, Neptun-Schwimmhalle

Fotos Foto Steindorf

Montag 07.03.2011

Karten Peter Kast Ingenieurbüro für Kartografie Tel.: 03841 - 303 860

Frauentagsfeier im Müritz Hotel Frauentagsfeier im Müritz Hotel inklusive Mittagessen, Kaffee satt & 1 Stück Torte, Unterhaltungsprogramm, Tanz nach Livemusik und ein kleines Geschenk. Informationen und Reservierungen unter Tel.: 03991 141852 oder www.mueritz-hotel.de. Klink, Müritz Hotel

Redaktion/Anzeigen Ansprechpartner: Esther Engels Thomas Engels Tel. :   03991 - 120 200 Fax: 03991 - 120 225 info@der-mueritzer.de www.der-mueritzer.de Redaktionsschluss für die Märzausgabe ist der 15.02.2011 Erscheinung monatlich.

Der Inhalt dieses Magazins ist urheberrechtlich geschützt. Die Nutzung oder Verwertung des gesamten Inhalts, auch auszugsweise, ist ohne schriftliche Zustimmung des Herausgebers verboten. Die Veranstaltungstermine wurden dem Herausgeber geliefert. Für Druckfehler oder Richtigkeit der Informationen kann keine Haftung übernommen werden. Bitte beachten Sie, dass Änderungen im Veranstaltungskalender durch unvorhersehbare Ereignisse möglich sind. © Engels MV Management

38

Samstag 05.03.2011

Samstag 12.03.2011 Hautnah - Frank Schöbel & Chris Doerk Güstrow, Ernst-Barlach-Theater 19.30 Uhr

Samstag 19.03.2011

VollmOnd Lesung Tim Golla liest aus seinem Text „Die haselnussbraune Odyssee durch die Geschichte eines vom Teufen besessenen Erik“. Neustrelitz, Hotel Schlossgarten 20.30 Uhr

Mittwoch 23.03.2011 Ut de Franzosentid. Dat ganze Bauk. Stavenhagen, Fritz-Reuter-Literaturmuseum 15.00 Uhr

Donnerstag 31.03.2011 Frühlingsgala Mit dabei: Wildecker Herzbuben, Die Schäfer, Linda Feller, Bauer Korl. Güstrow, Bürgerhaus 19.30 Uhr


39


40


Der Müritzer Ausgabe Februar 2011