Page 1

www.willi-online.de November 2017 | Ausgabe 248

11

Schutzgebühr 3,– EURO

das regiomagazin

Medien Immer für Sie unterwegs!

NEWS | KraichgauTV: Die komplette Wochensendung mit allen Beiträgen der vergangenen Woche ist ab jetzt immer am Donnerstag verfügbar!


2 | WILLI 11/17 | ANZEIGEN

Lachen ist gesund! Menschen. Immobilien. Lächeln.

Flüsterzweieck »Stabile Eskalation« (Theaterkabarett)

WILLI 2017

WILLI die Bühne Samstag 11. November, 20 Uhr Exil Theater Bruchsal

©artbox.de 2017

Unterwegsmit dem

Taxi

soweit! o s l a s e t s Jetzt i hr Platz. e m n e h c Sie brau

. y r r o w t ’ Don . i p p a P e B

hen Sie unter

ale erreic Die ast-Zentr

1

Telefon 0725

Anmeldezeiten:

s-immo-kraichgau.de Kaiserstraße 63 | 76646 Bruchsal Tel. 07251 77-3333 | info@s-immo-kraichgau.de

Mo-Do 18:30 – 0:30 Uhr Freitag 18:30 – 1:30 Uhr Samstag 15:30 – 1:30 Uhr Sonn-/Feiert. 7:30 – 0:30 Uhr

300886 Fahrzeiten:

Mo-Do 19:30 – 1:00 Uhr Freitag 19:30 – 2:00 Uhr Samstag 16:00 – 2:00 Uhr Sonn-/Feiert. 8:00 – 1:00 Uhr


NO COMMENT

INHALT

B O n i e t h c a Was m ? o s h c o n h c i l t eigen Nebenher? Die Wahl in Bretten brachte mich doch auf die Idee mal darüber nachzudenken, was eigentlich ein OB so nebenher macht. Das überlege ich mir nämlich immer wieder bei unseren Vertretern des Staates, den MdBs (Mitglieder des Bundestages). Warum müssen die sich nicht mit voller Kraft einbringen? In jedem Arbeitsvertrag steht doch: … die ganze Kraft… für die Firma! Warum können die Damen und Herren nebenher arbeiten? Warum können Abgeordnete Vorträge für Geld halten? Haben die zu viel Zeit? Warum reicht es anscheinend, nur einen Teil ihres Tagewerkes für die bezahlte Arbeit einzubringen für die ich sie wähle und bezahle? Kann es sein, dass nur deshalb manche Gesetze, Lösungen oder Entscheidungen nicht vorwärts gehen, weil die Damen und Herren zu viel mit sich selbst beschäftigt sind? Ich finde es gut, wenn man seinen Vertreter kennt und trifft und ansprechen kann. Im Bierzelt, auf Messen, im Verein. Ja, ehrlich. Aber was macht er/ sie eigentlich ansonsten den lieben, langen Tag? Nachdenken? Seinen (welchen?) Beruf ausüben? Seine Firma leiten? Rechtsanwalt, Steuerberater, Unternehmer? Was macht eigentlich derjenige, der nicht Jurist ist? Häkeln mit der VHS? In der Bibliothek Bücher vorlesen für Grundschüler? Da wird uns erzählt, Herr Kubicki verdiene mit seiner gutgehenden Rechtsanwaltskanzlei viel mehr; der braucht das alles nicht. Ja gut, das versteht man doch. Dann kann er ja auf die Peanuts verzichten. Oder auf das Mandat. Aber MdB ist für mich „Hop oder Top“ und nicht „ich mach, was mir gefällt“. Ich erwarte 100% Einsatz für das Land! Bei 100% Bezahlung. Und wenn die Bezahlung nicht reicht, dann darfs wegen mir auch mehr sein. Nur ehrlich. Wer mal nachschauen will, wieviel Geld über die Tische geht, der kann sich das hier mal antun. www.abgeordnetenwatch.de/blog/2017-0802/abgeordnete-kassierten-millionen-ausder-wirtschaft Der gefühlte gesamte Deutsche Bundestag wehrt sich vehement gegen Transparenz. Warum eigentlich? Geld verdienen ist doch keine Schande. Anscheinend doch. Und welchem Politiker soll ich glauben, dass er gegen die Steuermoral der Konzerne kämpft wenn er auf deren Gehaltliste steht? Ja,

TITELBILD: ES WIRD SCHON NICHT SO SCHLIMM Theaterstück der Badischen Landesbühne Foto: Sonja Ramm

KURZ & BÜNDIG

SPOTLIGHTS DER REGION

Daher fordere ich ein Gesetz: Gegen Nebentätigkeiten von Abgeordneten. Zu deren eigenem Schutz. Das MeSchuGe (Mitglied-des-BundestagesSchutzgesetz) zum Schutz vor Selbstausbeutung. Und nun sind es derer gleich 101 Neue. Einhundert neue MdBs. Das sind über 100 Millionen Euro mehr Geld im Jahr, die uns die Demokratiekämpfer wert sind. Jedem Abgeordneten seinen gleichen, warmen, bequemen Drehsesse (Leder). Jedem seine Stifte (Montblanc), das immer gleiche, technisch bestausgestattete Büro (Apple) nebst allem, was ein Abgeordnetenherz begehrt (Handy, Tablet, Monitor). Und diese neuen 101 nur deswegen, weil es die vergangene Legislatur warum auch immer verpeilt hat, eine entsprechende Gesetzesänderung zu verabschieden. Ja warum denn auch? „Mehr“ erhöht die Chancen auf den eigenen Verbleib am großen Topf. Und nur damit hier kein Beifall von der falschen Seite kommt. Da sind alle gleich. Gerade die Alternative für Deutschland kann doch jetzt mal aus den Vollen schöpfen. Mal sehen, wie diejenigen die behaupten sie seien das Volk, von der eigenen Gier eingeholt werden. Wetten, dass? Ich fordere die Obergrenze und das Gesetz gegen Dünnbrettbohrer (DüBreBoGe). Bei jeder der kommenden Wahlen „Catch fifty“. Jedes Mal 50 Abgeordnete weniger. Und die 50 eingesparten Millionen gehen direkt in den Wahlkreis aus dem die gekommen wären, die aufgrund der Reduzierung nicht in den Bundestag einziehen. Ja und wie komme ich überhaupt von „Arschbacken“ auf „Kuchen backen“? Die OB-Wahl war doch das Thema. Ja klar, weil ich wissen wollte, wie das ein OB so nebenher macht. Der Versuch bei ihm einen Termin zu bekommen, gestaltet sich nämlich durchaus schwierig. Ich glaube mit Nebenjob wird das erstmal nix. Hier muss man noch arbeiten fürs Geld. UK (Wir sehen uns beim WILLI austragen)

4

THEMEN

in Bananenrepubliken ist es noch schlimmer. Welch ein Trost! Hat man doch den Eindruck, der Deutsche Bundestag ist für manche nur Mittel zum Zweck. Sprungbrett in die höheren Gehaltsklassen. Erst kommt das Fressen…. Dann die Moral. Mal ehrlich. Welcher anständig arbeitende Mensch kann sich vorstellen, dass man die angeblich so umfangreiche, stressige Arbeit, von gutem Gehalt, Pauschalen und Wohltaten begleitet, als Nebentätigkeit führen kann? Und warum legt keiner die Finger in die Wunde? Warum sind die eigenen Kollegen nicht auf der Hut und fragen mal nach, weshalb die einen immer im Dienst sind und andere Abgeordnete sich vom Acker machen? Heim in den Wahlkreis. Kämpfen für die Demokratie. Mal ehrlich. Wer glaubt denn das?

| WILLI 11/17 | 3

JA!

BR-Kennzeichen

BR 2017

10 UNTERWEGS MIT DER „TRANSSIB“ Reisebericht [Forst/Russland] 12 CINEMAG Das KraichgauTV-Kinomagazin 16 MIT KIND UND KEGEL Ausflugstipp in der Region 18 BUCHVORSTELLUNG „Infiziert“ von Elenor Avelle [Waghäusel] 20 RUHE UND BESINNUNG Impressionen des Bruchsaler Friedhofs 26 BR-KENNZEICHEN Bilder der WILLI-Leser [Region] OBERBÜRGERMEISTERWAHL BRETTEN 30 Kandidatenvorstellung und Plakate 35 DAS MODEL ZUKUNFT BürgerStiftung Bruchsal 42 MOFA-CLUB Black Panthers [Odenheim] 59 SOCIAL MEDIA IM WILLI-LAND Gut Essen in Pforzheim/Bretten und Umgebung

BILDERGALERIE

BILDERSTRECKE Was war los in der Region BABIES Die neuen Wonneproppen WILLI-WORLD-WIDE WILLI-Leser im Urlaub

UNTERHALTUNG

WILLI THE KID Rätsel für Kinder PREISRÄTSEL Mitmachen und gewinnen! PINNWAND

34 + 39 14 54

19 24 28

SPEZIELL

40 RECHT SO Grenzen von Wettbewerbsverboten für Geschäftsführer, Fernsehen und Wirklichkeit 45 BERUF UND KARRIERE Stempel-Ecke Bruchsal, WILLI-Redakteur im Bundestag, Job-Offensive

KRAICHGAU TV UNTERWEGS

KTV INFORMIERT Was war los in der Region TALKING HEADS Markus Blümle [Oberderdingen], Dr. Tobias Riexinger [Bruchsal], Michael Mercatoris [Ilvesheim]

VERANSTALTUNGEN

TERMINATOR Termine der Region

INFORMIERT

IMPRESSUM Infos zum Stadtmagazin

60 62

65

8


4 | WILLI 11/17 | SPOTLIGHTS

AUS DEM EXIL Circus Pari Pari und falscher Hase im Exil Theater Bruchsal

Bestellung per WhatsApp

neu!!! AB sofort Bei uns...

Der moDerne Weg rezepte einzulösen...

Circus Pari-Pari ist ein generationsübergreifendes, inklusives und interkulturelles Theaterprojekt. Seit April 2017 baut das Berliner „Little Black Fish Collective (LBFC)“ das „Circus Pari-Pari Ensemble Bruchsal“ auf. Das Ensemble besteht aus Bewohner*innen Bruchsals und Mitgliedern des LBFCs. In seiner ersten Produktion „Artikel X“ setzt sich das „Circus Pari-Pari Ensemble“ mit den dreißig Artikeln der „Allgemeinen Erklärung der Menschenrechte“ auseinander und beleuchtet ihren Inhalt durch persönlichen Reaktionen der Schauspieler*innen. Das Ensemble reflektiert durch selbstgeschriebene Kommentare die Bedeutung der Artikel – so entstehen intime Einsichten, kritische Abhandlungen und viele offene Fragen. Fragen, die deutlich machen, dass zwischen Absicht und Realität der Menschenrechtserklärung eine scheinbar unüberwindbare Kluft liegt. Ist die „Allgemeine Erklärung der Menschenrechte“ eine Utopie? Das Theaterstück gliedert sich in drei Teile, welche an verschiedenen Abenden gezeigt werden.

jeweils 18 Uhr Prolog / Einführung, 19.30 Uhr Aufführung. Regie führt Mehdi Moinzadeh mit seinem Little Black Fish Collective e.V.

Exil Theater Bruchsal

Am Alten Güterbahnhof 12 Tickets: Einzelkarte: 15 €, Zweierkarte: 20 €, Dreierkarte: 30€ Vorverkaufsstellen: Hirsch Apotheke, Buchhandlung Wolf in Bruchsal

MODENSCHAU Stilecht präsentierte Mode fürs Spätjahr

Einfach Rezept fotografieren und per WhatsApp an uns unter 07251-3215655 schicken.

Teil 1 | Fr, 3.11. und 17.11. Teil 2 | Sa, 4.11. und 18.11. Teil 3 | So, 5.11. und 19.11.

ESS

BUSIN

200 Gäste ließen sich von den Models der Modenschau bei Stilecht und den Winterkollektionen inspirieren. Moderiert wurde die Modenschau von Carsten Duwensee. 13 Models führten gekonnt die sorgfältig ausgesuchten Outfits vor. Auch Romina Brennecke, dritte Siegerin von „Germanys Next Topmodel 2017“ war wieder dabei und Lena Sophie Fesenbeck, die Gewinnerin des Wettbewerbes von „Kraichgau TV Model Next Door“. An Internatonalität komplettierte Vivi Carvalho Schäffner aus Sao Paulo diesen Event.

Sie erhalten dann eine Bestätigung mit der genauen Abholzeit.

Prinz-Wilhelm-Straße 8b 76646 Bruchsal Tel. 07251 32156-55 bruchsal via-apotheke.com www.via-apotheke.com

Mo-Fr 8-20 Uhr · Sa 8-18 Uhr · Unsere Kunden parken kostenlos.

Geschminkt wurden die jungen Damen von der „Dermotheke“, die Kindermode stellte „Barbarella“, die Brillen „Optik-Richter“ und den Sekt „Die Sommeliere“. Nach der Modenschau hatten die Gäste Gelegenheit, bei Canapés und einem Glas Sekt die gesammelten Eindrücke umzusetzen und die vorgeführten Teile unter die Lupe zu nehmen. Glückliche Gäste konnten ferner bei der durchgeführten Verlosung wertvolle Preise mit nach Hause nehmen.

S

NEW


SEITE 5

Aus der Reihe:

Ordnung muss sein

Heute:

Kübelmarkt

| WILLI 11/17 | 5


6 | WILLI 11/17 | SPOTLIGHTS

Fragen bei der Eigentumswohnung? Dafür haben wir jemanden!

BRENNPUNKT SÜDSTADT

Präventionsveranstaltung zum Thema Drogen, Sucht und Jugendkriminalität. Freitag 10. November, 18 Uhr Clubhaus SV 62 Jugendraum (iw) Argwöhnisch wird in der Südstadt die Entwicklung eines Treffpunkts für Drogen, Jugendkriminalität und Vandalismus beobachtet. Eltern, Anwohner und Vereine sind besorgt.

Jetzt wird der Fußballverein SV 62 aktiv. „Wir können doch nicht einfach zusehen und die Augen zu machen. Wir müssen an unsere Jugendlichen herantreten, das Gespräch suchen und im besten Fall überzeugend aufklären.“ so Aldo Esposito der gemeinsam mit der Jugendleitung Julia Klett und Heiko Eschborn sowie der Jugendschutzbeauftragten Dagmar Savic nach Möglichkeiten suchte.

Haus & Grund Bruchsal-Philippsburg Am Alten Schloß 10, Bruchsal Tel: 07251 / 8 49 00 www.haus-grund-bruchsal.de Haus & Grund Bretten Marktplatz 15, Bretten Tel: 07252 / 8 55 87 www.haus-und-grund-bretten.de

Eigentum. Schutz. Gemeinschaft.

10.11. – 3.12.2017

Wussten Sie schon …

e Ihre … dass Si ne gut erhalte idung Kinderkle achen im und Spiels abgeben n de lla Tafe nn kö en.

Nach Kontaktaufnahme mit der Präventionsstelle der Polizei Karlsruhe konnte schnell ein Termin für eine Präventionsveranstaltung festgelegt werden. Frau Rastetter von der Präventionsstelle und Herr Mangang vom Polizeirevier Bruch-

Karl-Friedrich-Straße 17 76133 Karlsruhe Mo – Sa 10 – 20 Uhr So 11 – 20 Uhr Telefon 0721 926 40 59 www.buecherschau.de

Gastland Schweden Veranstaltung des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels, Landesverband Baden-Württemberg e.V., und des Regierungspräsidiums Karlsruhe mit Unterstützung des Ministeriums für Wirtschaft, Arbeit und Wohnungsbau BadenWürttemberg und der Stadt Karlsruhe

I war däbei (Bass) un kehnd heid noch mitsinge ;-) In der letzten Ausgabe machten wir einen Aufruf „Wer erinnert sich noch an die „Carmina Burana“ Aufführung im JKG vor 46 Jahren. Dieses Bild und Kommentar sendete uns Günter Auch. Er erinnert sich nicht nur, er war auch als Musiker dabei und ist verewigt auf dem Cover der damals produzierten Platte.

sal werden die Veranstaltung leiten. Angesprochen werden sollen Jugendliche im Alter von 12- 18 Jahren. Das Thema: Drogen..., Sucht..., und Jugendkriminalität. Schwierig könnte es werden die angesprochene Zielgruppe in die Räumlichkeiten des SV zu bewegen. „Wir werden versuchen unsere Jugendlichen im Verein zu diesem Termin zu verpflichten.“ Auch die Konrad-Adenauer-Schule hat ihre Unterstützung zugesagt, den betreffenden Klassen die Veranstaltung nahezulegen.“ Eltern werden ebenso dazu angehalten, ihre Kinder für diese Veranstaltung zu sensibilisieren. Das man schnell aktiv werden kann, zeigte der SV mit seiner ersten Initiative. Wenn man will kann man etwas bewegen. Von WILLI gibts ein „DAUMEN HOCH“ für das Engagement und viel Erfolg für die Veranstaltung. Ein Anfang ist gemacht.

SV 62 Bruchsal Eschenweg 46

Die Veranstaltung findet im Jugendraum (ganz oben) statt.


SPOTLIGHTS

Auf das Familienmusical Clever, welches auf der Romanvorlage „Mathilda“ von Roald Dahl basiert kann man sich freuen. Nach einem großartigen Erfolg im Tollhaus Karlsruhe wird es nochmals aufgeführt. VVK: Ticketshop auf www.musicalwerkstatt.de oder Petermann Fahrräder, Graben-Neudorf

Bruchsaler

Adventskalender

100 Jahre Lions Clubs International Der Lions Club Bruchsal-Schloss konzentriert seine Unterstützung auf junge und bedürftige Menschen in Bruchsal. Der Erlös der diesjährigen Adventskalenderaktion soll der Hausaufgabenbetreuung am Jugendzentrum Südstadt, den Lernassistenten an der Bruchsaler Konrad-AdenauerSchule, der Hilfe für bedürftige Familien und Kinder im Rahmen von „Familien in Not“, der Suchtprävention und kulturellen Zwecken zugutekommen. Jeder Kalender zum Preis von 5€ nimmt an der Verlosung teil und kann vom 1.- 24. Dezember Sachpreise und Gutscheine im Wert zwischen 20 und 500 Euro gewinnen. Ab 1. Dezember werden die Gewinnnummern im Internet unter www. Adventskalender-Bruchsal.de veröffentlicht, ebenso in der Bruchsaler Rundschau unter der Rubrik „Stadtnotizen“. Zu erhalten ist der Kalender bei: Bärle City, Buchhandlungen

Braunbarth und Wolf, Tankstelle Eberhardt, Bürgerzentrum Bruchsal und im Schloss Bruchsal, im November auch immer samstags auf dem Bruchsaler Wochenmarkt oder über home.lions-bruchsal-schloss.de.

Schon gewusst?

BAUER SUCHT FRAU: Um den Wohnort der Bauern zu verheimlichen werden nicht nur Kennzeichen unleserlich gemacht sondern auch die Ohrmarken der Nutztiere. präsentiert von:

- Schadensgutachten - Fahrzeugbewertung - Technische Gutachten Ing.-Büro für Fahrzeugtechnik Rouven Böcker, B. Eng.

- Beweissicherung - Unfallforschung

Telefon: 07251 / 9131-0 www.konrad-sachverstaendige.de

az_konrad_sach.indd 1

24.10.11 18:40

· ·

Roland Walker & Kollegen Steuerberatungsgesellschaft mbH Gondelsheimer Str. 11 76646 Bruchsal-Obergrombach Tel. 07257/9124-0 Fax 07257/9124-24

Altenwingertweg 33a 75053 Gondelsheim Tel. 07252/562-7046 Fax 07252/562-2999

www.walker-steuerbuero.de

OP

TIPP

07251 3878-18 • medien@egghead.de

Musicalwerkstatt Graben-Neudorf Sa. 25. November, 19.30 Uhr Pestalozzihalle Graben-Neudorf

| WILLI 11/17 | 7

Ihr Eint ra jetzt au g ch auf

Infoleiste „Freie Berufe“. Sie wollen dabei sein? Jeden Monat neu. Und einen ganzen Monat lang.

MUSICAL CLEVER T

Freie Berufe


8 | WILLI 11/17 | SPOTLIGHTS

ROCK AUF DER ORGEL Moderne Chirurgie

Infoabend für Patienten und Interessierte Dienstag, 7. November 2017, 19 Uhr Lehrsaal 1, Pflegeschule

Infektionen in der Hüft- und Kniegelenksendoprothetik Dr. Michael Bruder

Funktionsoberarzt, Chirurgische Klinik, RKH Rechbergklinik Bretten

Dr. Volker Sauer

Leitender Arzt Endoprothetik, RKH Kliniken des Landkreises Karlsruhe Rechbergklinik Bretten Virchowstraße 15 75015 Bretten – Eintritt frei –

Der cab-Jörg-Falkenberg-Stiftungsfonds veranstaltet wieder sein großes Benefizkonzert, das mittlerweile zu einer kleinen Institution im Bruchsaler Konzertkalender geworden ist. In diesem Jahr wird das Symphonic Rock Duo mit Mario Kröger an der Orgel und Alex Wittmann am Schlagzeug in St. Anton zu hören sein. Im Mittelpunkt stehen dabei wieder Rock-Klassiker, die in der Kirche durch den einzigartigen Mix von rhythmischem Schlagzeug und mächtigen, abwechslungsreichen Orgelsounds eine ganz eigene Wirkung entfalten. Die Bandbreite reicht von klassischen Komponisten wie Johann Sebastian Bach und Carl Orff bis zu Rock- und Metalbands wie Coldplay, Muse, Deep Purple, Bon Jovi, Guns’n’Roses und Metallica. Die starke atmosphärische Wirkung der Musik wird unterstützt von einer stimmungsvollen Beleuchtung und einer Wussten Sie schon …

Benefizkonzert St. Anton Bruchsal So, 5. November 18 Uhr

Leinwandübertragung der Musiker. Der Eintritt ist frei, um Spenden für den cab-Jörg-Falkenberg-Stiftungsfonds

wird herzlich gebeten, ein Teil dieser Spenden kommt auch der Pfarrgemeinde zu Gute.

Save the date Exil-Theater Premiere Falscher Hase (Komödie)

24. November www.exiltheater.de r unsere … dass wi Internet Zahlen im hen? veröffentlic

Weitere Termine: 25.11. und 1.+ 3.12.

Gottfried-Tulla-Strasse 1 · 76297 Stutensee/Fr. 07249 9544678 www.autopflege-hardt.de · info@autopflege-hardt.de

IMPRESSUM WILLI – Das Stadtmagazin, Im Technologiedorf 6, 76646 Bruchsal, Tel.: 07251 3878-28, medien@egghead.de, www.willi-online.de ISSN 2190-1007

Eva-Maria Baris sektorale Heilpraktikerin

0 72 51 . 322 41 73

Realisation und Konzept: egghead Medien GmbH | Der Gerichtsstand ist Bruchsal. Verteilte Auflage: 20.000 Exemplare, über 5.000 Abrufe online. Erscheinungsweise: monatlich, zum Monatsanfang Manuskripte werden nicht zurückgeschickt. Die Redaktion behält sich das Recht auf Kürzungen vor. Ein Nachdruck ist mit schriftlicher Genehmigung gestattet. Anzeigen werden von den jeweiligen Auftraggebern selbst verantwortet.

Herausgeber: egghead Medien GmbH v.i.S.d.P.: Ulrich Konrad Fotos: egghead-Archiv; WILLIArchiv; Fotolia; thinkstockphotos Seitengestaltung und Layout: Iris Weindel, Michael Flick, Jessica Gattung Redaktion: Iris Weindel, Ulrich Konrad, Christian Jung, Martin Stock, Maja Ihle, Christina Notheisen, Anja Csetoe, Jonathan Hiller Tel. 07251 3878-28, (Mo-Fr 8 - 13 Uhr) WILLI erscheint zum Monatsanfang. Redaktions-, Anzeigen-, Druckunterlagenschluss: jew. 10. des Vormonats. Medienberatung: Carmen Ansperger Tel. 07251 3878-18


SPOTLIGHTS

BUCHTIPP

| WILLI 11/17 | 9

www.planen-weindel.de 8,2Qua1dr€atmeter

inkl. MwSt

pro

Heike Braunbarth von der Buchhandlung Braunbarth hat drei Empfehlungen für mehr Ruhe im Alltag

Das kleine Buch der Ruhe und Gelassenheit Von Ashley Davis Bush Heyne Verlag ISBN 978-3-453-70345-2 95 Seiten, 7,99 Euro

Durch Achtsamkeit und Entschleunigung können wir zu mehr Ruhe kommen. Das kleine Büchlein von Ashley Davis Bush gibt viele kleine Anleitungen, wie man sich im Alltag kurze Momente der Entspannung und Erholung schaffen kann. Man braucht dazu kein Zubehör, sondern nur sich selbst. Es sind mentale Übungen, Atemtechniken, kleine Bewegungsübungen und auch Anregungen, die man wirklich im Alltag umsetzten kann. Im zweiten Kapitel Entspannung steht als Einleitung ein Zitat von Marc Aurel: „Wer in Harmonie mit sich lebt, befindet sich auch mit dem Universum im Einklang.“ Das klappt natürlich nicht immer, aber mit dem Buch kann jeder der Harmonie näher kommen.

Abdeckplanen vom Profi! auf Maß gefertigt hochwertige Materialien verschiedene Farben diverse Ausführungen Ewald Weindel Planen GmbH Telefon: 0 72 51/30 04 13 Werner-v.-Siemens-Str. 10 Telefax: 0 72 51/8 80 60 76694 Forst E-Mail: info@planen-weindel.de

Anzeige_92x134_abdeckplanen-NEU.indd 1

Um Entspannung für Kinder geht es in dem neuen Buch von der kleinen Raupe Nimmersatt: Mein kleines Buch der Ruhe. Das Buch beginnt mit dem Text: „Wenn in deinem Kopf zu viel los ist.“.... und endet mit den Worten „atme ein paarmal tief durch und lächle“. Mit wenigen Worten geht das Kind mit der Raupe auf eine kleine Reise und erklärt, was es machen kann, wenn es sich kribbelig und zappelig fühlt. Beim Vorlesen kann man so eine kleine Oase der Ruhe schaffen.

Mein wunderbares Leben, Tagebuch für schöne Momente Groh Verlag ISBN 403-6442-00401-2 96 Seiten, 9,99€

16.10.2017 09:38:56

Mein kleines Buch der Ruhe Von Eric Carle Gerstenberg Verlag ISBN 978-3-8369-5962-9 32 Seiten, 7,95€

Gerade wegen unseres digitalen Zeitalters möchten immer mehr Menschen auch Tagebuch führen. Dazu gibt es natürlich normale Schreibbücher, aber auch thematische Titel fürverschiedene Anlässe. Mein wunderbares Leben: Tagebuch für schöne Momente. Mit Lesebändchen, Gummiband und netten Zitaten lädt das Buch ein innezuhalten und seine Gedanken zu notieren. Alle drei Bücher sind gut für einen selber, aber auch eine schöne Geschenkidee.

KO M M

T R ÄU M E N

AB

1.490,-

Machen Sie aus Ihrem Bett ein BOXSPRING-ERLEBNIS mit einer gepolsterten Unterfederung und einer Boxspring-Taschenfederkern Matratze haben Sie den perfekten Liegekomfort in Ihrem eigenen Bettgestell. BOXSPRING Inside ab 90/200 cm Im Wendelrot 7 (neb. Media Markt) · 76646 Bruchsal Tel. 07251 300 656 · www.bachor-schlafcenter.de Mo-Fr 10-19 - Sa 10-16 Uhr


10 | WILLI 11/17 | XXXXXXXXX

Quer durch Russland Fast 9300km ist die Bahnstrecke der Transsibirischen Eisenbahn lang und ist damit die längste befahrbare Bahnstrecke der Welt. Ganz im Osten Russlands endet die Tour nach über 160 Stunden reiner Fahrzeit. Genau das richtige Abenteuer, dachte sich Karl Grau aus Forst. Zusammen mit einem Bekannten erfüllte er sich den Traum einmal mit der „Transsib“ zu reisen. Über 5.000 Kilometer fuhren sie mit dem Zug von Moskau bis zum Baikalsee. Mit dem Handbuch „Transsib“ im Gepäck trat er die lange Eisenbahnfahrt an. „Die Zugbegleiter und die Reiseleiterin waren rund um die Uhr dabei, das gab uns schon ein Gefühl von Sicherheit.“ Der Zug ist mit Sitzen ausgerüstet, die nachts zur Liege umgebaut werden können und so eine Schlafmöglichkeit bieten. „Irgendwann wird man dann schon müde, auch wegen dem Ruckeln der Eisenbahn. Man freut sich, wenn man endlich schlafen kann“, erinnert sich Karl. Je nachdem, wo man sein Bett hat, kann man schon eine kleine Anreise zum Speisewagen haben. Die Züge der Transsibi-

Erfüllung seines Lebenstraums rischen Eisenbahn sind bis zu einem halben Kilometer lang. Um einer Reisethrombose entgegen zu wirken, kann so ein Marsch im Zuginneren vor und nach dem Essen sehr hilfreich sein. Das Essen beschreibt der Forster als landestypisch, aber gut. Zahlreiche Einheimische fahren im Zug mit und vermitteln einem während der langen Fahrt

durch Russland Eindrücke über das Land und Leben. Für Karl Grau war die Reise die Erfüllung seines Lebenstraums und ein unvergessliches Erlebnis. Die lange Fahrzeit daher eher nebensächlich. „Am spannendsten war für mich die Fahrt auf dem stürmischen Baikalsee“, erzählt er. „Aber auch der Aufenthalt auf der Insel Olchon und die Besuche bei den Burjaten und Schamanen fand ich sehr interessant.“ Er könne die Reise durchaus weiterempfehlen, allerdings sollte man in einer guten gesundheitlichen Verfassung sein. Mit seinen mitgeschickten Fotos lässt er uns ein wenig an seiner Reise teilnehmen. Text: Christina Notheisen Bilder: Karl Grau, fotolia

TIPP Ausführliche und aktuelle Informationen zur Reise, der Ausstattung der Züge oder dem ungefähren Preis gibt es auf : www.transsib-tipps.de


ANZEIGEN

| WILLI 11/17 | 11

Super Leistung, kleiner Preis Jetzt Autoversicherung wechseln und sparen! B e s u c h e n Si e u n s e re n We bshop

Holen Sie gleich Ihr Angebot ab und überzeugen Sie sich von diesen Vorteilen: • • •

Handeln Sie! Kündigungs-Stichtag ist der 30.11. Wir freuen uns auf Sie.

w w w. d ru c k e n- a l l e s. d e

Niedrige Beiträge Top-Schadenservice Gute Beratung in Ihrer Nähe Vertrauensmann Peter Bachmann Tel. 07251 89558 peter.bachmann@HUKvm.de Leibnizstr. 34 76646 Bruchsal Termin nach Vereinbarung

© artbox.de

© Thomas Rebel

Kundendienstbüro Manuela Bork Versicherungsfachfrau Tel. 07251 3037789 manuela.bork@HUKvm.de Schloßstr. 16 76646 Bruchsal Mo. – Fr. 8:30 – 12:30 Uhr Mo., Mi. 14:00 – 17:30 Uhr sowie nach Vereinbarung

KANN SCHWITZEN SEIN

LÄSSIGER SCHWITZEN, ENTSPANNTER RUHEN. Entdecken Sie die Vielfalt der Saunawelt Bretten. Insgesamt halten wir fünf verschiedene Sauna-Arten, ein Dampfbad sowie eine große Sauna-Lounge für Sie bereit. Ein einzigartiges Angebot in unserer Region, bei dem jeder sein ultimatives Wellness-Erlebnis findet.

W W W. B A D E W E L T - B R E T T E N . D E B r e t t e n  M a x - P l a n c k - S t r. 1


12 | WILLI 11/17 | KINOTIPPS

Kinofans aufgepasst! WILLI informiert euch jetzt jeden Monat neu über die Filmhighlights, die im Cineplex Bruchsal anlaufen. Wem das noch nicht reicht, kann sich auch das Kinomagazin Cinemag auf KraichgauTV ansehen. Habt ihr schon den Popcorngeruch in der Nase? hrlichen

Sehen Sie die ausfü

KINOTIPPS

u.tv

auf www.kraichga

FILMREIHE

artHaus im Cineplex Bruchsal

Thor: Tag der Entscheidung ab 31.10.

Mord im Orient Express ab 9.11.

Während Asgard und seine Bevölkerung durch die Tyrannei der skrupellosen Hela (Cate Blanchett) der Untergang droht, wird Thor (Chris Hemsworth) am anderen Ende des Universums gefangen gehalten. In einem atemlosen Wettlauf gegen die Zeit versucht der Göttersohn seinen Weg zurück in die Heimat zu finden, um ,Ragnarök‘, die gefürchtete Götterdämmerung, aufzuhalten. Vorher muss er sich aber in einem Gladiatorenkampf gegen einen alten Verbündeten beweisen: Den unglaublichen Hulk (Mark Ruffalo)!

Meisterdetektiv Hercule Poirot befindet sich auf der Rückreise von einem seiner Fälle im legendären Orient Express. Doch statt die luxuriöse Zugfahrt genießen zu dürfen, wird der Ermittler mit der nächsten Leiche seiner Laufbahn konfrontiert - das Opfer wurde heimtückisch ermordet. Mit Poirot befinden sich dreizehn weitere Passagiere an Bord und jeder von ihnen könnte der Täter sein. Der Detektiv muss den Täter so schnell wie möglich überführen, ehe er ein weiteres Mal zuschlägt.

Liebe zu Besuch ab 23.11.

Aus dem Nichts 23.11., Arthaus

Alice (Reese Witherspoon) hat sich nach der Trennung von ihrem Mann (Michael Sheen) zu einem Neuanfang entschlossen. Sie lernt drei junge Filmemacher kennen, die auf der Suche nach einer neuen Bleibe sind und am Tag danach in ihr Gästehaus einziehen. Schnell entwickelt sich die Notlösung zu einer ungewöhnlichen Patchwork-Familie. Die neue Familie und zauberhafte Romantik stehen auf dem Spiel, als Alice Ex-Mann auftaucht...

Katjas (Diane Kruger) Welt bricht zusammen, als ihr Mann Nuri (Numan Acar) und ihr Sohn Rocco (Rafael Santana) bei einem Bombenanschlag umkommen. Im folgenden Gerichtsprozess vertritt Nuris bester Freund und Anwalt Danilo Fava (Denis Moschitto) Katja als Nebenklägerin. Da die Beweise gegen die Angeklagten aber nicht eindeutig sind, spricht das Gericht die Angeklagten frei. Doch ohne Gerechtigkeit wird Katja niemals Frieden finden.

NUR €

8,00

Wind Der Wein und der 2017 Ab 26. Oktober

Tulpenfieber 2017 Ab 16. November

Weit. 2017 Ab 07. Dezember

TICKETS AN DER

KINOKASSE & ONLINE

Maudie 2017 Ab 28. Dezember


k c e h c e g b A

ABGECHECKT | WILLI 11/17

www.dieblb.de

!

, wir

S

gen ie fra

or ten w t an

LESERFRAGE von Heinz Erbrecht (Hambrücken) „Seit fast 4 Jahren ist die katholische Kirche in Hambrücken umgeben von einem Gerüst. Arbeiter sieht man darauf selten, dafür werden es immer mehr Werbebanner. Hat die Kirche eine neue Einnahmequelle gefunden oder warum dauert das so lange? ;)“ Christina Notheisen sprach mit Hambrückens Pfarrer Christian Breunig.

Mark Twain Der Prinz und der Bettelknabe ab 3. November

Nein, die Kirche würde nicht künftig für Werbezwecke genutzt werden, schmunzelt Pfarrer Christian Breunig von der katholischen Seelsorgeeinheit Waghäusel-Hambrücken auf unsere Anfrage. Es hänge ein Banner als Dankeschön für alle Spender, die die Renovierung unterstützten und Planen der Firmen, die an den Bauarbeiten beteiligt seien und von kirchlichen Hilfswerken daran. Keiner hätte damit rechnen können, dass die angedachten Ronovierungsarbeiten so lange dauern würden. Eigentlich sollten nur zwingend notwendige Außenrenovierungen gemacht werden, so der Pfarrer. Tatsächlich wäre die Außenhaut der Kirche in einem desolateren Zustand gewesen, als man dachte. An erster Stelle sei hier der schadhafte Sandstein zu nennen. Viele der Sandsteine wären von der Rückseite unterspült worden und Wasser hätte die Steine ausgehöhlt. Nahezu jeder Stein hätte begutachtet und ersetzt oder bearbeitet und versiegelt werden müssen – alles in handarbeit. Oberstes Prinzip sei gewesen, sorgfältig und nachhaltig zu arbeiten. Erst als das Gerüst stand, hätte man die Ausmaße der Schäden feststellen können und es wären nach und nach weitere Baustellen wie z.B. Sanierung des Glockenstuhles hinzugekommen. Ein Thema für sich wäre auch die Restaurierung des Seitenaufgangs zur Empore gewesen, dessen Vorbau durch das grüne Dach hervorsticht. Die Ziegel hätten eigens nach alter Vorlage gefertigt

werden müssen und dies auf Geheiß der staatlichen Behörden, aus Baumaterial der Jahrhundertwende um 1900.

Ron Hutchinson Mondlicht und Magnolien ab 16. November

Alles in allem ist die Kirche jetzt seit fast 4 Jahren eingerüstet und Pfarrer Breunig ist guter Dinge, dass ein Ende der Baumaßnahmen absehbar ist. Es sei kein Fass ohne Boden, aber tiefer als gedacht. So solle in Kürze mit dem Rückbau begonnen werden. Zwar seien in Höhe des Hl. Remigius noch einige Arbeiten zu leisten, dennoch sei der Rückbau ein erstes Signal, dass die Arbeiten dem Ende zu gehen.

WILLI checkt ab! Haben Sie auch ein Thema, dass wir für Sie abchecken sollen? Dann her mit der Frage: medien@egghead.de

| 13

Hans Schweikart Es wird schon nicht so schlimm! ab 18. November


Sehen Sie die Neuen auch im Fernsehen präsentiert von der

DIE NEUEN WONNEPROPPEN Hier sind sie, die neuen, kleinen Mitbürger im WILLI-Land. Danke an die Eltern im WILLI-Land für das Zusenden der zahlreichen Babybilder.

Bei uns kommen Kleine ganz groß raus. Auch Ihren Wonneproppen nehmen wir gerne im Magazin auf

BABY BILDER SENDEN

JOHAN MATHIAS 8.7.17 · Forst · 3370g · 50 cm Eltern: Mina & Christian

LENI MALIN DASS 3.8.17 · Bretten · 2920g · 51 cm Eltern: Jessica & Christopher

PHILIPP JONAH SEITZ 3.7.17 · Bruchsal · 3200g · 50 cm Eltern: Anna & Jan

MEDIEN@ EGGHEAD.DE Angaben nicht vergessen: Baby Vor- und Nachname, Geburtsdatum, Wohnort, Gewicht, Größe, Namen der Eltern.

Kinderärztlicher

Notdienst Kußmaulstr. 1, Karlsruhe Samstag, Sonntag, 8 Uhr - 22 Uhr

FLORIAN PHILIPP ABEL 28.7.17 · Oberacker · 1050g · 38 cm Eltern: Julia & Marc

LEON EISELER 9.9.2017 · Forst · 2740g · 50cm Eltern: Melanie & Bastian

0721 974-0

Die Notfallsprechzeiten der Kinderärzte sind jeweils über den Anrufbeantworter der Kinderärzte zu erfahren.


W ON N E P R O

BABYS

| WILLI 11/17 | 15

PP

EN D E S

MON A T

S

JULIUS HERDLE

21.8.2017 · Heidelsheim · 3440g · 56 cm Eltern: Yvonne & André Herzlichen Glückwunsch Unter allen abgedruckten Bildern sponsored by

verlosen wir einen Gutschein von BabyOne im Wert von

20 Euro.

Bitte meldet euch per Mail bei uns, wenn euer Kind gewonnen hat.

MEDIEN@EGGHEAD.DE BabyOne - von Anfang an!

Im

*jeweils auch Marktadresse

r

t

76646 Bruchsal

76137 Karlsruhe

BabyOne, Fachmarkt für Baby- und Kinderbedarf GmbH*, Industriestr. 18 Tel. 0 72 51/30 39 40

BabyOne Karlsruhe GmbH Fachmarkt für Babyund Kleinkinderbedarf*, Durlacher Allee 111 Tel. 07 21/6184020

Öffnungszeiten: Mo.–Fr.: 10.00 – 19.00 Sa.: 10.00 – 16.00 87 x in Deutschland

09_67_Willi2017_92x134_4c_k.indd 1

Öffnungszeiten: Mo.–Sa: 10.00 – 20.00 www.babyone.de

09.12.16 15:01


16 | WILLI 11/17 | FREIZEIT

Unser Kraichgau

Mit Kind und Kegel Anja Csetoe lebt im Kraichgau und hat gemeinsam mit ihrer Familie die Liebe zu ihrer Heimat entdeckt. Immer auf der Suche nach neuen Ausflugszielen und Unternehmungen, die der ganzen Familie Spaß machen und keinen Eintritt kosten. Sie gibt gerne ihre eigens erprobten Touren und Erlebnisse an die WILLI-Leser weiter und wünscht eine schöne gemeinsame Zeit.

Erlebnisweg Hilsbacher Eichelberg für Familien mit Kindern ab 3 Jahren Eine wunderschöne, abwechslungsreiche Route mit schönem Aussichtspunkt, Unterhaltungswert und Spass auch für die Kleinen. Gerade jetzt im Herbst lohnt sich ein Besuch, da die Mischung aus Wald- und Wiesenwegen die Möglichkeit gibt, das bunte Blattwerk der Bäume zu bestaunen und die letzten wärmenden Sonnenstrahlen einzufangen. Leider ist die Route ungeeignet für Kinderwagen.

Start | 27 km und somit eine

halbe Stunde Autofahrt von Bruchsal entfernt liegt der Startpunkt der Tour am Parkplatz Sportzentrum, Breite Str. 55 in Sinsheim-Hilsbach. Von dort aus weißt in regelmäßigen Abständen ein grüner Pfeil auf orangenem Hintergrund den Weg.

13 Stationen säumen den ca. 5 km langen Rundwanderweg und vermitteln dem interessierten Wanderer viele Infos über den heimischen Wald und Weinbau. Immer mit dabei: Fips, das Eichhörnchen, das speziell die Kinder zum Entdecken, Ausprobieren und Rätseln einlädt. Wie erkenne ich den Unterschied zwischen einem Tonklumpen und einem Stein? Welches Tier bewohnt welchen Lebensraum? Warum trieben die Kinder früher die Hausschweine in den Wald?


Weiterer Au sflugs-Tipp sche Tage: bin Hood Für regneri erz und Ro h n e w ö L Richard Mittelalulkindern, ch S d icht n u s gibt es n n mit Klein nes“-Junkie m der Pfalz ro Für Familie th f o e u d „gam schen Muse man nicht ter-Fans un l im Histori ie d sa , n ch e ru g B n u n weit vo Ausstell re e d n en könnso ch e ei b gen besu ta st Speyer zw rb e H l 2018 mit nerischen ch bis Apri si t nur an reg ig 7ft ä h nherz (115 von besc hard Löwe ic te. Eine da südR im ig n ls ö e K if schen hsburg Tr ic e R r e dem engli d r a und zeitweise in nweiler gefangen w 1199), der n A nsi e e h erwald b n. Die se lichen Pfälz iele Legenden ranke enm le -E ch v i-Media lt u M n le um dem si ie v ch mit tellung mit eeignet, si werte Auss ers für Schulkinder g den nd is drei Stun ten ist beso r selbständig zwei b me v o b 12. N lalte h gibt es a dem Mitte ic ienle il g m it e Fa Z . ftigen och eine n m u se zu beschä u r und gleichen M e Besuche ber 2017 im „Robin Hood“. Jung eise in die g zu ielfältige W chen. v f u Ausstellun a i e b a intau önnen d n Helden e n Familien k mwobene u n Erklärunge e g te sa ch s re e g rd in Welt de k . 2 d im 1 Jah ationen un das Leben in e ck Mitmachst li b in e nnende E um.speyer.d geben spa : www.muse te si b e . W hundert Tipp von ng Christian Ju

Das und noch vieles mehr lernen die Kinder durch und mit Fips. Ein ganz besonderer Teil der Strecke ist eine Aussichtsplattform, von der aus man bei gutem Wetter bis in den Nordschwarzwald schauen kann und anhand einer installierten Landkarte die umgebenden Ortschaften bestimmt werden können. Bänke und eine Hütte bieten bei Bedarf die Möglichkeit eine Verschnaufspause einzulegen. Nach erfolgreichem Abschluss des Erlebnisweges befindet man sich wieder am Ausgangspunkt der Wanderung.

Unterwegs für WILLI Anja Csetoe

Ausflugs-T ipp


18 | WILLI 11/17 | BUCHTIPP

Mit der Machete gegen den Weltuntergang Der postapokalyptische Debütroman von Elenor Avelle aus Waghäusel hinterlässt Eindruck. Langeweile hat bei Ihnen mit dem Buch der Autorin Elenor Avelle keine Chance. Düster, erschreckend und kritisch wandern die Untoten in ganz eigenem Stil. Und die Geschichte entpuppt sich als vielschichtiger als gedacht. „Infiziert – Geheime Sehnsucht“, so der Titel. Spannend, sozialkritisch und abenteuerlich entsteht die verfallene Welt um die Hauptfigur Charlie und ihren Kampf ums Überleben. Sie springt und klettert über die Dächer der Stadt, keine Häuserschlucht ist ihr zu gefährlich. Während andere schon von einem Tropfen verseuchtem Blut zu Bestien werden, kämpft Charlie mit ihrer Machete mitten unter den Infizierten. Ihre Immunität ist nicht das einzige Rätsel. Wer ist dieser Schatten, der ihr über die Dächer der Stadt folgt? Bevor sie seine Identität enthüllen kann, tauchen Plünderer auf. Wird es ihr gelingen, die Eindringlinge und ihren psychopathischen Anführer loszuwerden?

Geschichte. Figuren, die Ihnen ans Herz gewachsen sind, werden Sie in Geheimnisse einweihen und Ihnen ganz neue Informationen verraten. Die Autorin aus Waghäusel über das Leben als Schriftstellerin: Es war einer meiner Lebensträume, meine Geschichten in die Welt hinaus zu schicken. Nach dem Wandel der Verlagswelt durch die Digitalisierung, den

www.elenoravelle. wordpress.com

rin Elenor tion Auto cience-Fic troman d er S

Infos

Der Debü

Elenor Avelle ist nicht nur Autorin sondern auch Grafikerin. Online sind auf ihren Seiten Teaser, Videos und zahlreiche Zeichnungen zum Roman zu sehen. Ausgewählte Illustrationen befinden sich auch im Buch. „Infiziert“ ist ein Roman aus der Reihe „Die verfallene Welt“. Die Folgebände werden jedoch keine klassische Fortsetzung der

Onlinehandel und E-Books, ist es noch schwerer geworden, sich als Autor einen Namen zu machen und von Schreiben leben zu können. Als weiblicher Autor, aus dem deutschsprachigen Raum im Bereich Science-Fiction, ist es besonders anspruchsvoll. Und als Mutter sowieso. Ich habe den Schritt gewagt und bin stolz und froh, wie gut mein Buch bei den Lesern ankommt. Der Rückhalt durch die Autorengemeinschaft in den sozialen Medien und das Netzwerk für Autorinnen der Fantastik, das Nornennetz, sind dabei von unschätzbaren Wert für mich.

Avelle

Als E-Book und Taschenbuch erhältlich

rt: Elenor Avelle

Kreativ und engagie


Fernab vom

Lärm der Welt. Der FRIEDHOF BRUCHSAL, ein Park der Ruhe und Besinnung. Die Wirklichkeit scheint wie ein Eindringling auf leisen Sohlen.

Z

u jeder Jahreszeit ist der Bruchsaler Friedhof eine Oase der Ruhe und das alles doch ziemlich zentral im Stadtgebiet. Hohe, alte Bäume geben der Anlage einen parkähnlichen Charakter. Aufwändig gestaltete Monumente, verspielte Engelfiguren und andere Skulpturen machen ihn kulturhistorisch bemerkenswert. Aber auch stadtgeschichtlich ist der Bruchsaler Friedhof interessant: Persönlichkeiten, die das Leben der Stadt geprägt haben, sind hier begraben. Jeder Verstorbene hat seine eigene Geschichte. Ebenso wie die Menschen, die ihnen gedenken und ihre Gräber pflegen, manche schon über Jahrzehnte. Bilder: Marie-Luise Süß


RUHE

Es ist schon ein ganz besonderer Park, mit dem man neben Trauer

und Schmerz auch Ruhe und Besinnlichkeit verbindet. Das Gefühl der Ruhe bekommt man auch tatsächlich gleich beim Eintritt in den „schönsten Park Bruchsals“, wie er von der Verwaltung gerne bezeichnet wird. Die Hektik und der Lärm des Alltages verschwinden, irgendwie scheint hier alles in Watte gepackt. Die 9 Hektar große Grünanlage erstreckt sich von der Peterskirche bis fast zur Bundesstrasse Nr. 35 und ist zu jeder Jahreszeit wunderschön und perfekt gepflegt. Auch Kindergartengruppen besuchen den Friedhof gerne. Ein Spaziergang im Park ist ein Erlebnis. Nicht zum Toben und Rumräubern, vielmehr zum Entdecken. Unzählige Vogelarten, verschiedene Bäume und Sträucher mit unterschiedlichsten Früchten und Blüten. Hin und wieder flitzt sogar ein Eichhörnchen über den Weg. Auch mit

| WILLI 11/17 | 21

den Gräbern beschäftigen sich die Kinder, so erzählt eine Erzieherin schmunzelnd von einem Kind, das eine Feder auf einem Grab gefunden hatte und der Meinung war, „Hier liegt Winnetou“ begraben. Der Park regt die Fantasie an, nicht nur bei Kindern. Manch einer macht sich Gedanken über Verstorbene, die vielleicht viel zu früh haben gehen müssen, über Gräber, die groß und pompös bestückt sind oder Gräber, die klein sind und vernachlässigt wirken.

Viele Besucher sitzen einfach nur da und denken nach – über Verstorbene, die Vergangenheit, über sich selbst, über andere, vielleicht über die Zukunft. Oder sie wollen einfach nur abschalten, mal nichts denken – die Ruhe genießen. Tut auch mal gut.

»

Klar, ein Friedhof ist nicht unbedingt ein Ort von grenzenloser Freude, aber viele finden den Bruchsaler Friedhof sehr schön. Die Hauptsache ist doch die Ruhe und Friedlichkeit, die hier herrscht. Ich komme mittwochs und samstags ans Grab meines Mannes. Manchmal auch sonntags, wie es das Wetter eben zulässt. Man trifft oft Bekannte. (Irene Lippolt)

«


22 | WILLI 11/17 | RUHE

»

Es ist schön hier auf dem Friedhof mit jemandem ins Gespräch zu kommen. Ich bin im Monat vier oder fünf mal hier. Man kann sich super mit anderen Menschen unterhalten, weil alle eine Sache verbindet: Die Trauer um verstorbene Familienmitglieder oder Freunde. (Eva B.)

«

Pflegefreie Grabanlagen werden immer beliebter Jonathan Hiller unterhielt sich mit Gerhard Hoffmann von der Friedhofsverwaltung Bruchsal. „Seit ca. 20 Jahren gibt es deutschlandweit eine verstärkte Tendenz hin zu pflegefreien Grabanlagen, meist verbunden mit Feuerbestattungen. Aktuell finden nur noch 35% Erdbestattungen statt. Grund ist in erster Linie die verstärkte Mobilität in der Bevölkerung, die bewirkt, dass vor Ort oft keine Angehörigen mehr leben“, so Gerhard Hoffmann. Wären bis Anfang der 2000er Jahre Kolumbarienmauern oder individuell abgeschlossene Pflegeverträge mit Friedhofsgärtnereien die einzige Lösung dieses Problems gewesen, biete die Stadt Bruchsal in Zusammenarbeit mit der Genossenschaft der badischen Friedhofsgärtner inzwischen Grabfelder an, in denen die Gräber nur im Zusammenhang mit einem Pflegevertrag zwischen den Hinterbliebenen und der Friedhofsgärtner-Genossenschaft erworben werden könnten. Die Pflegekosten seien hier wesentlich preisgünstiger als bei einem individuell abgeschlossenen Pflegevertrag. „Die Nachfrage ist außerordentlich hoch. Waren diese Gräber anfangs traditionell in Reihen angelegt und ausschließlich für Urnenbestattungen vorgesehen, gibt es seit ca. 2008 frei gestaltete Grabfelder mit großzügiger Rahmenbepflanzung. Die Gräber sind ebenfalls in freien Formen

angeordnet, was die Nachfrage stark erhöht hat. Auf dem Bruchsaler Friedhof werden seit einigen Jahren auch Erdgräber in diesen Anlagen angeboten.“

kleinen Grabmal seien keine weiteren Grabausstattungen oder eine Bepflanzung

85% der Baum und Wiesenfelder belegt

Eine andere Art von pflegefreien Gräbern würden sich in dem sog. „Baum- und Wiesenfeld“ befinden, welches im Jahr 2007 angelegt wurde. Die Bereiche um die Gräber werden zwei Mal jährlich gemäht, außer einem

zulässig. Gerhard Hoffmann erklärt: „Das Grabfeld ist mit Bäumen und Sträuchern bepflanzt und bietet in Verbindung mit dem Wiesenbewuchs ein sehr ruhiges Erscheinungsbild.“ Auch hier gebe es nach

Informationen der Friedhofsverwaltung eine rege Nachfrage, so dass ca. 85% der Gräber inzwischen belegt sind. Ein Erweiterungsfeld ist derzeit in Planung. „Für Frühgeburten, die rechtlichen nicht unter das Bestattungsgesetz fallen, gibt es das Kleinstkinderfeld. Die Beisetzungen finden an drei Terminen im Jahr statt und werden von einem Geistlichen begleitet.“ Was bei unserem Besuch auf dem Bruchsaler Friedhof sofort auffällt sind die vielen mit bunten Blumen verzierten Gräber und im Vergleich dazu die wenigen Figuren. Das ist wohl der Entwicklung geschuldet, dass immer öfter Kupferfiguren von den Gräbern entwendet werden.

Fakten

Friedhof Bruchsal Mit ca. 9 ha die größte Grünanlage in Bruchsal. Derzeit sind ca. 10.000 Grabstätten vorhanden. Schätzungsweise 2.000 freie Grabplätze (Erd- und Urnengräber) sind noch vorhanden. Öffnungszeiten Verwaltung: Mo-Fr 8.30-12 Uhr, Mo u. Mi 14-6. Uhr,  Do 14-17 Uhr. Mitarbeiterzahl: Geschäftsstelle 3, Friedhofsarbeiter 7


XXXXXXXXX

»

| WILLI 11/17 | 23

Ich komme täglich hierher, weil man hier perfekt abschalten kann. Der Friedhof bedeutet für mich Ruhe. Man kann entspannen und spazieren gehen. Mein Rundgang geht vom Grab meines Mannes zu dem meiner Eltern quer durch den Friedhof. Am Schluss gehe ich noch einmal am Grab von meinem Mann vorbei. (Elke Wallburg)

«


24 | WILLI 11/17 | RÄTSEL

Schön angelegt und gepflegt der Bruchsaler Friedhof

Original

Gewinne 3 x 2 Karten

für WILLI die Bühne Philipp Scharrenberg am 2. Dezember im Exil Theater Bruchsal

MITMACHEN und gewinnen! 7 Fehler einkringeln und bis spätestens 15. November an WILLI - das Stadtmagazin, TED 6, 76646 Bruchsal senden. Mehrfacheinsendungen werden als eine Einsendung gewertet. Fehlerbild

AUFLÖSUNG Vormonat

GEWINNER Ilse Heneka (Forst), Christa Pion (Oberderdingen) Josef Reindl (Bretten)


den.

erden tet.

infomercial

Rechthaben ist einfach.

Duschen nur kniend? - Keine Mietminderung -

In dem Badezimmer der angemieteten Wohnung befindet sich eine Badewanne mit Einlaufarmatur und Brause. Die Wände hinter und seitlich der Badewanne sind nur bis zur halben Stehhöhe gefliest.

Angebot des Monats

Der Mieter duscht regelmäßig im Stehen. Die Wandflächen oberhalb des Fliesenspiegels werden durch Spritzwasser durchnässt, was zu einem kräftigen Schimmelpilzbefall führt. Daher macht der Mieter eine Mietminderung um 10 % geltend und verlangt gleichzeitig vom Vermieter die Beseitigung des Schimmels. Das Amtsgericht gibt dem Mieter Recht; anders jedoch das Berufungsgericht: Angesichts der Ausstattung des Badezimmers stellt das Duschen im Stehen eine vertragswidrige Nutzung dar. Der Mieter hat keinen Anspruch auf Mietminderung und muss den Schimmelpilzbefall auf seine eigenen Kosten sachgerecht beseitigen lassen. Um die Durchfeuchtung der Wand und die Schimmelpilzbildung zu verhindern, ist dem Mieter zuzumuten, dass er nur im Sitzen, allenfalls kniend duscht. So das Landgericht Köln im Urteil 1 S 32/15.

Harry Mühl

) H & G Bruchsal-Philippsburg Am Alten Schloss 10, Bruchsal Tel: 07251 8 49 00 www.haus-grund-bruchsal.de

H & G Bretten Marktplatz 15, Bretten Tel: 07252 8 55 87 www.haus-und-grund-bretten.de

Wenn ein starker Partner für Sie die Kuh vom Eis holt. tz: chtsschu ÖRAG-Re Jetzt mit )

20 %

1)

1

Rabatt

Im Aktionszeitraum erhalten Sie bei Abschluss einer Rechtsschutzversicherung 20 % Rabatt auf den Jahresbeitrag.

Mehr Details zum Angebot des Monats erhalten Sie bei Ihrem Berater oder besuchen Sie uns im Internet unter www.sparkasse-kraichgau.de

Gewinnen Sie im Aktionszeitraum einen Reisegutschein für Wintersportferien im Wert von 1.000 €.

Jeder kann teilnehmen, unabhängig vom Produktabschluss.

Sparkasse Kraichgau


J A R R R R R B

26 | WILLI 11/17 | BRRRRRUMM

BR 2 0 U E R 1 E T I M 7 M F O R DIEN@EGGHEAD.DE TO E H E M AN

Firma Konra d Kretzler au s Hambrück Hinter dem en. Lenkrad sitz t Tochter Ga bi.

57 beim eilig 19 H ie il m Fa stetten. in Hoch Angeln

m

it seine 1967 m in le t r t He gato. Helmu t Abarth Za ia Renn-F

Marianne Kolb, geb Schäf mit einem Ford Capri. Otto Dagmar und Stefanie . rst Fo in ls ma da

Freunde auf Peter Bauer, Helmut Reindl und dem Weg nach Berchtesgaden.

Helene Luft vor einem VW Käfer. Er war das erste Auto ihres Manne s Adolf Luft.


Balkone – der Wohlfühlfaktor für Ihr Zuhause

17. Kultur- und Museumsnacht Freitag, 10. November 2017 von 19 - 01 Uhr

Stadt Germersheim

Moderne Chirurgie

Infoabend für Patienten und Interessierte

Wir arbeiten Metall.

Dienstag, 14. November 2017, 19 Uhr Kasino

ücken. bi.

Sodbrennen und Zwerchfellbruch Ein buntes Büfett an Eintritt außergewöhnlichen FREI! Kulturhäppchen! Weitere Infos stehen in unserem Programm-Flyer. Anfordern bei: Kulturamt der Stadt Germersheim Kolpingplatz 3 · 76726 Germersheim Telefon: 0 72 74-960-217 Mail: kultur@germersheim.eu

w w w. g e r m e r s h e i m . e u

_GER_AZ_INKA_reg_65x174_2017.indd 1

27.09.17 17:40

Wann und wie sollte operiert werden? Yaser Zourab Oberarzt, Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie Fürst-Stirum-Klinik Bruchsal Gutleustraße 1 - 14 76646 Bruchsal – Eintritt frei –

t 07251-91280 76694 Forst (Baden) www.lackus.de


Schildbür

gerstreic

h Achtu ng

to Leserfo

Weißwurstfrühstück mit WILLI bei den Schecks in Unteröwisheim.

uns ickte lt h c s t gestel rs f o u F a s t u k Anne a lder.Perfe ild. Bi otssch b r e v k diese r das Pa freut. e g s wurde t ser ha Die Ra

Wie der He r r , Shootinegn! so’s Gsch err winn

Stimmt‘s?

B C

Die Kennfarbe

ge

einer weiteren

deinem H und ähn lich? Las usfinden s ! Schick u von Dir u ns ein Fo to nd Deine m Hund und gew ne ein pr inofession elles Tie r-Shooti Wir ver ng. öffentlic hen die Bilder u küren da nd nn mithil fe der W das WILL ILLI-Lese I-Wuff-D r uo. Foto mac hen und senden a n: medie es uns ra

der CDU ist lila

.

Erich Honecke r war der letzte Ministerpräside nt der DDR. Falschgeld nenn t man auch „Blü ten“.

Auflösung: auf

Siehst Du

Karte hier auf de

r Pinnwand!

Quelle: Stimmt‘s?

A

Gesehen a mm Orts eing

Herrchen NAME mit Hund NAME aus ORT

Infos nic

n@egghe

ad.de

ht verges sen: Name Hu nd Name He rrchen/F rauchen Wohnor t

Gondelsh ei Hallenflo mer hmarkt Samstag , 4.No 14 – 16.3 vember 0 Uhr Saalbach halle

Der Erlös aus dem Verkauf v Kaffee, K on uchen, G etränken heißer W und urst kom mt dem F verein de ö rderr Kraichg auschule zu Gute.

Kop „Wer den m H wird a


Españ a v i ¡V

htu ng Um mleitung!

Orts eing ang Helmm she

imm

r

s, git, Han ir B , d r a , Bernh shausen , Jutta, d e n n a n L a H s , ut au Manfred . und Helm e t Trauben a n n e e R ß ü , a s Wilm LI ihre mit WIL n e t e t ern

a!

und b, Andrea Wagner am R z in He d un Petra ILLI hsal waren mit W uc Br s au l ge Na e Ronni Palma. alf Nagel auf La bei Sabine und R

11. Nov em 13 -15 U ber 2017 hr Kaffee

Altenbü rghalle K arlsdo

Anmeld

unter: k ontakt@ alter: SP t spd-k D

and, t in den S k c te s f p den Ko terteil erkannt!“ in ird a m H

rf-Neuth ard

Ortsver arlsdorf ein Karls -neuthar dorf-Neu d.de thard

Liebesschl

oss???

Stimmt

A

Stimmt nic

ht! Schwa

B C

‘s?

Stimmt nic

ht! Lothar

Stimmt!

r Zufahrt zum Gesehen an de l. platz Bruchsa rk Pa t am nz na Fi

rz

de Maizière immt‘s?

Veranst

Quelle: St

ung erfo rderlich

& Kuche n!


30 | WILLI 11/17 | WAHL

e

ete zP in

r Schwertges · 5

d n a n e g a r F

Sätze vervollständigen!

8J ah re

H

B O

R E T S I E M R E O BE R BÜ R G E T T E N A M WA H L I N BRBE R! 12. N O V E M

....

r .................

...

.

... ..

hte

rn

e

Lieblingsserie als Kind? DDR-Sandmännchen

ut

Lieblingsmusik? Metal, Klassik

Ze

Lieblingsessen? Mein Gemüse aus dem eigenen Garten.

eT öc

Kurz antworten!

s . . . . . . . . . . . . au

Kurz gefragt

·v

erh

e i ra t e t · 2 e r w

a ch

se

n

Erstes Auto? Opel Kadett Lebensmotto? Als Rheinländer: „Jedem Tierchen sein Plaisirchen (Vergnügen)!“ Lieblingssportmannschaft? LSG Weiher

Entscheider-Test

Eins auswählen!

Sekt oder Bier? Wein

Kreativ-Test

Innovation schaffe ich in Bretten durch … eine kreative und antibürokratische Verwaltung. Neuer Wohnraum ergibt sich … z.B. auf dem Mellert-Fibron-Areal, Sporgassenparkplatz Die Zukunft des Altersheimes St. Laurentius … ist der jetzige Standort in der Innenstadt. Das Mellert-Fibron-Areal bietet Platz für … mehrgeschossige Wohnbebauung. Davon müssen mindestens ein Viertel im Sozialwohnungsbau entstehen. Im Stadtbild fehlt momentan … ein Gesamtkonzept das schlüssig ist. Bretten hat … 28000 Einwohner, die einen neuen OB wollen. Kinderlärm … ist Kinderfreude.. Mein Traumberuf … ist Bio-Winzer.

Schnitzel oder Pizza? Pizza

Wenn es nix wird mit OB, dann … mache ich weiter.

Welche Eigenschaften schätzen Sie an sich am meisten? Solidarität und Empathie

VW oder Mercedes? Bei den Gaunern kaufe ich nichts

Ausreden habe ich … selten, denn ich bin dafür, die Dinge beim Namen zu nennen.

Das Brennpunkt-Thema in Bretten? Ein OB mit Visionen und der diese kreativ angeht.

Zum Frühstück: Wurst oder Marmelade? Müsli

Welche Frage würden Sie gerne den Bürgern stellen? Geht das Peter und Paul-Fest auch mal vegetarisch? (Dies würde ich aber niemals öffentlich fragen! ;-))

Kindererziehung: Zuhause oder Krippe? Krippe

An politisch erster Stelle steht für mich … das Ende von Ausbeutung und Unterdrückung in Bretten und weltweit.

Größte Schwäche? Meine Töchter, echte Superfrauen!

Fußgänger oder Radfahrer? Langstreckenläufer Gemeinderatssitzungen: öffentlich oder nicht? Selbstverständlich öffentlich!

Bretten – die Stadt mit … viel Geschichte und Potenzial für die Zukunft. Wir müssen nur was daraus machen!


HARD FACTS

OB-Wahl in Bretten Wer darf wählen? Alle Bürger, die das 16. Lebensjahr vollendet haben und die deutsche Staatsangehörigkeit oder die eines anderen Mitgliedstaates der Europäischen Union besitzen. Außerdem muss der Hauptwohnsitz seit mindestens drei Monaten in der betreffenden Gemeinde sein. Er muss im Wählerverzeichnis aufgeführt werden und darf nicht vom Wahlrecht ausgeschlossen sein.

n e t a d i d n a K e n di

Wer kann gewählt werden? Oberbürgermeister kann werden, wer Deutscher oder EU-Bürger ist und in Deutschland wohnt. Die Bewerberinnen und Bewerber müssen das 25. Lebensjahr vollendet haben und dürfen nicht älter als 68 Jahre sein. Sie müssen die Gewähr dafür bieten, dass sie jederzeit für die freiheitlich demokratische Grundordnung im Sinne des Grundgesetzes eintreten und dürfen nicht von der Wählbarkeit ausgeschlossen sein. Wer hat gewonnen? Jeder Wahlberechtigte hat eine Stimme. Der Kandidat, der mehr als die Hälfte der gültigen Stimmen erhält hat gewonnen. Erzielt keiner der Kandidaten mehr als die Hälfte, findet frühestens am zweiten und spätestens am vierten Sonntag nach der Wahl eine Neuwahl statt. Hier entscheidet dann die höchste Stimmenzahl.

dre An

as Leiling · 55 Ja

hre ...

.

.. .

....

.................

...............

....

.. ....

... ..

...

... au

.

..

..

..

Kurz antworten!

...

...

Kurz gefragt

sS

te t t f

eld · verh

at eir

et

Lieblingsessen? Zu viele Lieblingsmusik? Rock Lieblingsserie als Kind? UFO

Entscheider-Test

Eins auswählen!

Sätze vervollständigen!

Kreativ-Test

Innovation schaffe ich in Bretten durch … ein klares Stadtentwicklungskonzept für Bürger und Wirtschaft Neuer Wohnraum ergibt sich … in der Stadt und den Stadtteilen Die Zukunft des Altersheimes St. Laurentius … muss gesichert werden, eine Stadt ist ein Mehrgenerationenhaus Das Mellert-Fibron-Areal bietet Platz für … Dienstleister, Gewerbe und bezahlbaren Wohnraum Im Stadtbild fehlt momentan … eine Ergänzung/Erweiterung durch den Sporgassenparkplatz

Erstes Auto? Ford Escort

Sekt oder Bier? Bier

Bretten hat … 29.456 Einwohner, die 14.527 leben in den Stadtteilen

Lebensmotto? Senkrecht

Schnitzel oder Pizza? Pizza

Kinderlärm … wir waren alle Kinder

Lieblingssportmannschaft? BVB

VW oder Mercedes? VW

Mein Traumberuf … war Architekt

Größte Schwäche? Haribo

Zum Frühstück: Wurst oder Marmelade? Englische Orangenmarmelade

Wenn es nix wird mit OB, dann … geht es weiter wie gehabt.

Fußgänger oder Radfahrer? Beides

Ausreden habe ich … satt, man muss sich stellen

Das Brennpunkt-Thema in Bretten? Transparente Politik

Kindererziehung: Zuhause oder Krippe? Jobabhängig

An politisch erster Stelle steht für mich … Wort halten

Welche Frage würden Sie gerne den Bürgern stellen? Was sie bewegt und von der Stadt erwarten

Gemeinderatssitzungen: öffentlich oder nicht? Öffentlich!

Bretten – die Stadt mit … Geschichte und Zukunft

Welche Eigenschaften schätzen Sie an sich am meisten? Beharrlichkeit, Ausdauer


Sätze vervollständigen!

.

..

.....

... lt . . ...............

... ..

...

..

..

..

..

Treut · 41 Jah ron re Aa

Erstes Auto? Renault R5 Lebensmotto? Das Unmögliche Anstreben um das Mögliche zu erreichen

ea

·v

t

Lieblingsserie als Kind? Captain Future

ui

Lieblingsmusik? Elektronik, Pop

at

Lieblingsessen? Sauerbraten mit handgemachten Spätzle und eigenem Feldsalat

er

on

Kurz antworten!

R us ............ a

Kurz gefragt

he

ira t e

r, 1 t · 1 Toc hte

Lieblingssportmannschaft? FC Bayern München

Entscheider-Test

Größte Schwäche? Ungeduld, überhaupt wenn es um die Beseitigung von Missständen geht

Sekt oder Bier? Bier

Welche Eigenschaften schätzen Sie an sich am meisten? Dass ich auch in Krisensituationen einen kühlen Kopf bewahren kann Das Brennpunkt-Thema in Bretten? Verkehr, Mellert-Fibron, Sporgasse und St.Laurentius Welche Frage würden Sie gerne den Bürgern stellen? Hat sich die Stadt und die Ortsteile die letzten 8 Jahre so entwickelt wie Sie es sich vorgestellt haben?

5M

Eins auswählen!

Kreativ-Test

Innovation schaffe ich in Bretten … indem ich die Kreativität und die Potenziale der Brettener Bürger anzapfe Neuer Wohnraum ergibt sich … im Idealfall immer dort wo es die Nachfrage gibt Die Zukunft des Altersheimes St. Laurentius … liegt nicht auf dem Mellert-Fibron Gelände Das Mellert-Fibron-Areal bietet Platz für … Industrie, Handel und Gewerbe aber sicher nicht für Wohnbebauung oder ein Altenheim. Im Stadtbild fehlt momentan … eine Stadtmauer um die Schwaben abzuwehren Bretten hat … knapp 29.000 Einwohner, die alle einen dynamischen, weltoffenen Oberbürgermeister verdient haben Kinderlärm … finde ich toll, ich hab ihn jeden Tag

Schnitzel oder Pizza? Schnitzel VW oder Mercedes? Mercedes Zum Frühstück: Wurst oder Marmelade? Marmelade Fußgänger oder Radfahrer? Fußgänger

Mein Traumberuf … ist Oberbürgermeister von Bretten Wenn es nix wird mit OB, dann … wäre das schade für Bretten Ausreden habe ich … seit 8 Jahren satt

Kindererziehung: Zuhause oder Krippe? Beides

An politisch erster Stelle steht für mich … dass Bretten endlich mehr aus seinen Potenzialen macht.

Gemeinderatssitzungen: öffentlich oder nicht? Öffentlich

Bretten – die Stadt mit … der Chance mehr aus sich zu machen

a k a l p l h Wa

t

W

u c r e d n U „ Was der

ir haben in Bretten und seinen Stadtteilen einen Blick auf die Wahlplakate gerichtet. Allerdings haben wir gar nicht so viele gesehen. Im kleinen Ruit zum Beispiel gibt es außer Baustellen nicht wirklich Informationen zur bevorstehenden Wahl. Heinz Peter Schwertges und Aaron Treut halten sich mit einer Hand voll Plakaten die Waage. An den Straßen rund um Bretten scheint mehr plakatiert zu sein, als in der Innenstadt. Rund um den Marktplatz hängt so gut wie

nichts. Vermutlich verboten. Auf der Wilhelmsstraße gibt es wieder etwas zu sehen. Nach Andreas Leiling musste man suchen, und wenn man ihn endlich erspäht hat, weiß man vor lauter Text nicht, was auf dem Pla-

Mehr Lust und Laune kat steht. Alles auf einmal draufgepackt: „Stadtzukunft sichern, Bürgerinteressen vertreten, Kinder und Familie fördern, Handel und Industrie stärken. Für Stadt und Stadtteile!“ Alles drauf


WAHL

in Wolff · 60 Jah re ...

.

.

..

.

.. .

e

n

te

Lieblingsmusik? Ludwig Hirsch und Pink Floyd

·v

e

et

n

Lieblingsessen? Forelle Müllerin

Br

Kurz antworten!

hn

. . . . . . . . . . a us

e ............

....

.. ....

... ..

Kurz gefragt

Sätze vervollständigen!

..

rt Ma

erh

e i ra

te t · 2 e r w

a

s ch

| WILLI 11/17 | 33

Kreativ-Test

Innovation schaffe ich in Bretten durch … Querdenken Neuer Wohnraum ergibt sich … in neuen Baugebieten und durch Bauprojekte in der Innenstadt Die Zukunft des Altersheimes St. Laurentius … seiner Bewohner und Mitarbeiter liegt mir am Herzen Das Mellert-Fibron-Areal bietet Platz für … Dienstleistungen und Wohnen oder doch eine Stadthalle? Im Stadtbild fehlt momentan … momentan ein Wasserlauf

Lieblingsserie als Kind? Rauchende Colts Erstes Auto? VW Käfer Lebensmotto? Immer positiv denken!

Entscheider-Test

Lieblingssportmannschaft? SC Freiburg

Sekt oder Bier? Bier

Größte Schwäche? der Kühlschrank abends um elf

Kinderlärm … ist „Zukunftsmusik“

Schnitzel oder Pizza? Pizza mit Sardellen

Welche Eigenschaften schätzen Sie an sich am meisten? Zielstrebigkeit, Ehrlichkeit und Anstand

Mein Traumberuf … ist wahr geworden …

VW oder Mercedes? VW aber lieber noch BMW (mit zwei Rädern)

Wenn es nix wird mit OB, dann … Wie bitte? Nächste Frage!

Zum Frühstück: Wurst oder Marmelade? Quittenmarmelade (auf Frischkäse)

Ausreden habe ich … nicht nötig

Das Brennpunkt-Thema in Bretten? Verkehrsbelastung, Mellert-Fibron-Gelände Welche Frage würden Sie gerne den Bürgern stellen? Im Rahmen vom Stadtentwicklungskonzept (ISEK) schon gestellt: Was fehlt Ihnen zur Zufriedenheit und was kann die Stadt dafür tun?

e t a k r

e d t i m “ t u erc

Eins auswählen!

Fußgänger oder Radfahrer? Fahrradfahrer Kindererziehung: Zuhause oder Krippe? Zuhause Gemeinderatssitzungen: öffentlich oder nicht? Öffentlich

Bretten hat … ca. 29.000 Einwohner, die gerne in Bretten leben

An politisch erster Stelle steht für mich … die Menschen Bretten – die Stadt mit … Menschen, die ihre Vergangenheit kennen, die Gegenwart verstehen und die Zukunft gestalten.

t. a h n u t u z OB Wahl

alles drin in einem Plakat. Die Plakate des Amtsinhabers Martin Wolff blassblau mit großem Kopfbild, was man am stärksten wahrnimmt. Bissel mehr Kontrast hätte nicht geschadet. Schwertges hat gefühlt die meisten Plakate hängen, übrigens auch an Spielplätzen: Mütter als Zielgruppe! Während in Diedelsheim jede Spur von Leiling fehlt trifft man dort Schwertges, Wolff und Treut ungefähr gleich oft an. Aaron Treut punktet mit zwei unterschiedlichen Plakaten. Eines soll für die Wahl mobilisieren, das andere weißt auf seine Kandidatenvorstellung hin. Treut und Leiling ver-

packen ihre Plakate wassergeschützt; vielleicht kann man sie ja nochmal brauchen. Schwertges setzt aufs Hundle oben links und signalisiert damit „ich bin einer von euch“. Immerhin etwas Abwechslung. Während Martin Wolff „weitermachen“ will, fordert z.B. Treut „Taten“, die Worten folgen müssten. Nun ja, kein Widerspruch. Schwertges legt Wert auf das Soziale sieht seine DIE LINKE, dort verortet. Wahlplakaten scheinen die Wahlkämpfer in Bretten also keine allzu große Bedeutung beizumessen. Ein bisschen mehr Lust und Laune wäre sicher jedem Plakat zuträglich. Die Bürger wollen

auch unterhalten werden. Und etwas Mut zur Lücke wäre gerade denen, die nichts zu verlieren haben anzuraten. Im Formel 1 Rennen nennt man das den Undercut. Undercut bezeichnet eine Strategie, durch einen vorgezogenen Boxenstopp am Gegner vorbeizukommen, ohne ihn auf der Strecke überholen zu müssen. Hoffentlich ist die Politik in Bretten spannender als die Plakate.


3. O Br ktob HE uch er UB sal FE ÜHL ST

34 | WILLI 11/17 | MONATSBILDER

Gefüh lte ta use kletter ten, ko nde von M cht ensche Kinder n beim K en oder saß bastelt en ein artoffe oder d en, ruh fach n ldruck ie heiß u ten, , r d b in e egehrt r neue der So Lange e Klett b weile a nne ru e g ehbare erwald m. uf. Und Hasen - hier k so war stall, am au es einm f keine al meh n Fall r ein Fe st.

De

rv erg

ang

ene

Mo

nat

r tobe k O 15. t Fors E W KER

in B

ild

ern

ie er. D orst er pasF r u t ht n Wet n . Nic t. Zum n letzte n e h n e c u d s h a l ic t in Men gut ge sich ne für n ller h o n a v s e nd ell ße Son appt. Stra den Stä ister Gs einmal kl Die e l ge n h re a ürgerm igt noc den Fal u e t ß je .B Ak auf and emü ierst tszeit b Das hat B r de Am rdern. send seiner fo n nzu Tage Geld a ig wen

lässt man obersonne, da Herrliche Okt

ffel zur Karto Apfel bis m o V : n ereie Bio-Leck Honig. hin zum is b rk a u mit Q

Die Eltern fanden ein mal mehr alles wa s das Herz ihrer Kinder be gehrte.

ken. es sich schmec

Öfen für die Dritte Welt.

Kaffeepfadis ;)


XXXXXXXXX

| WILLI 11/17 | 35

BürgerStiftung Bruchsal Das Modell Zukunft

Die BürgerStiftung Bruchsal besteht seit über zehn Jahren. Seit 2006 trägt sie das Gütesiegel des Bundesverbandes Deutscher Stiftungen und wurde 2017 erneut für drei weitere Jahre verliehen. Die Vorstandsmitglieder Dorothee Eckes und Gilbert Bürk erläutern, was ihnen die Bürgerstiftung bedeutet.

Wie würden Sie das Wesen der BürgerStiftung beschreiben? Gilbert Bürk: Die BürgerStiftung Bruchsal will das soziale Miteinander in Bruchsal fördern und gibt dort Hilfestellung wo Perspektivlosigkeit herrscht oder ein Erfolg aus eigener Kraft nicht möglich ist. Aber wir beraten auch Projektträger und helfen bei der Durchführung ihrer Vorhaben und wir entwickeln selbst Projekte mit unseren Partnern. Unser Schwerpunkt liegt auf Kinderprojekten. Wir kennen die Problemfelder in der Stadt gut und wollen Kinder mit unserer Unterstützung voranbringen. Die BürgerStiftung sorgt für die Grundversorgung durch unser Kinderkaufhaus im Tafelladen, welches ein Glanzpunkt ist. Durch Abgabe von Tafelgutscheinen für bedürftige Familien mit Kindern, zusammen mit dem Netzwerk „Kinder in Not“, sowie durch Persönlichkeits- und Sprachförderung und vieles mehr sind wir stets dort wo wir Not erkennen und im Rahmen unseres Stiftungszwecks helfen können. Neu ist ein Projekt für alte Menschen in der TagesOase des Caritasverbandes Bruchsal, das wir wie die Sing-Aktion „Jekasi“ in den Grundschulen zusammen mit Sonja Oellermann durchführen.

Was sind die Aufgaben? Wem und wie hilft die BürgerStiftung? Dorothee Eckes: Die BürgerStiftung Bruchsal hilft auf kurzen Wegen da, „wo es brennt“. Wir sind auch Ansprechpartner für Schulsozialarbeiter, die ja nicht aus eigener Tasche helfen können. Manchmal sind die bürokratischen Wege zu lang, wenn rasche Hilfe geboten ist. Die Beurteilung, die Hilfen an der richtigen Stelle einzusetzen, obliegt den Fachleuten: Lehrern, Erziehern und Sozialarbeitern, die nah dran sind an den Kindern und Jugendlichen. Wie stellen Sie sicher, dass die Stiftungsgelder auch ihren Zweck erfüllen? Dorothee Eckes: Mit unseren Spendengeldern und Stiftungserträgen gehen wir ausgesprochen verantwortungsvoll um. Sie fließen nur über erfahrene Personen wie Schulsozialarbeiter, Institutionen wie Kindergärten oder auch über die wichtigen Partner unseres Netzwerkes „Kinder in Not“ oder auch in andere satzungsgemäße Projekte. Sie sorgen dafür, dass unsere Hilfen nur verwendet werden, wofür sie gedacht

sind. Wir besuchen persönlich jedes größere Projekt, das wir unterstützen, um zu sehen, was mit dem Geld unserer Spender geschieht.

4

Worin sehen Sie die besondere Bedeutung der BürgerStiftung für Bruchsal?

Gilbert Bürk: Sie ist eine Stiftung von Bürgern für Bürger in Bruchsal und sie ist eine private Stiftung mit eigener Entscheidungshoheit. Sie hat satzungsgemäß ein sehr großes Spektrum an gemeinnützigen Aufgaben, die es für die Bürger der Stadt zu erfüllen gilt und ist bei aller Sorgfalt in der Vergabe schnell durchgeführt.

5

freue ich mich, zusammen mit Gilbert Bürk und den beiden Vorstandskollegen Dieter Schlindwein und Elmar Kistner über alle, die durch Spenden oder Zustiftungen die Arbeit der BürgerStiftung Bruchsal fördern, um gemeinsam mehr zu erreichen.

Warum ist Ihnen das Engagement im Vorstand der BürgerStiftung wichtig?

Dorothee Eckes: Als Bruchsalerin, die hier lebt und arbeitet, bedeuten mir die Stadt und deren Menschen sehr viel. Gerne werbe ich persönlich dafür, dass wir gemeinsam da helfen, wo es dringend notwendig ist. Neben der konkreten Hilfe für Menschen liegen uns als BürgerStiftung auch kulturelle Projekte in und für Bruchsal am Herzen, die unsere Stadt lebens- und liebenswert machen. Deshalb

Helfen mit der BürgerStiftung da, wo es notwendig ist: Dorothee Eckes und Gilbert Bürk.


36 | WILLI 11/17 | XXXXXXXXX

Projekte „Kinder in Not“ Unsere Zielsetzung ist es, viele bedürftige Bruchsaler Kinder zu unterstützen, um ihnen später einen leichteren Start ins Berufsleben zu ermöglichen. Unser Engagement haben wir in drei Säulen dargestellt:

37.000 Euro

1 22 33 ca .

Für die drei Säulen investieren wir ca. 37.000 Euro aus zweckgebundenen Spenden und anderen Zuwendungen, die zu 100 Prozent den Projekten zu gute kommen.

Aus dem Zinsertrag des Stiftungskapitals unterstützen wir auch die anderen Projekte gemäß unserer Satzung, wie Naturschutz, Denkmalschutz, Kunst, Kultur u. Heimatpflege, Altenhilfe und bezahlen unsere geringen Kosten, wie Internet, Büromaterial und Pressearbeit.

der Kinder mit Familien keitsstärkung „Kinder in Not“ BürgerStiftung bewegt der Kinder und PersönlichNetzwerk Grundversorgung

Theater Stirumschule: „Code geknackt“ „Findet den C.O.D.E.“ hieß die Szenenfolge mit Musik, die Stirumschüler mit Hilfe der Musik- und Kunstschule Bruchsal aufführten. Viele Buchstaben mussten sie sortieren für den Code „GEMEINSAM“ und hatten damit eine Bombe in letzter Sekunde ausgeschaltet. Gemeinsam überwanden die Schüler Gegensätze und konnten gemeinsam den Applaus genießen. Beim Theaterspielen konnten sich die Schüler ausprobieren und gewannen an Selbstvertrauen. Die BürgerStiftung hilft immer gerne, wenn es darum geht, dass junge Menschen fit werden für die Zukunft.

1 2 3

Grundversorgung der Kinder mit Familien Die BürgerStiftung Bruchsal unterstützt bedürftige Kinder im Tafelladen, wo wir ein Kinderkaufhaus eingerichtet haben. Dort können Eltern Baby- und Kinderbedarf zu äußerst niedrigen Preisen erwerben: Babynahrung, Baby- und Kinderkleidung, Spielsachen, Einrichtungsgegenstände wie Kinderbetten, Tragekörbe für Kinder etc. Die Bevölkerung kann dort Sachspenden für Kinder abgeben. Netzwerk „Kinder in Not“ Für unser Netzwerk „Kinder in Not“ haben wir für Notfälle einen Notfonds eingerichtet. Hier finanzieren wir u.a. Tafelgutscheine, Mittagessen für bedürftige Kinder, Schwimmbadgutscheine, Schulsachen, Kleidung, kaputte Brillen etc. Hierfür ist ein Antrag erforderlich, den Sie über unsere ehrenamtliche Helferin Frau Ganter (Tel. 79-5697) stellen können. Sprachförderung und Persönlichkeitsstärkung der Kinder Um die Chancen von Kindern zu verbessern, fördern wir die Sprachbildung durch vielfältige Unterstützungen wie das Singprojekt „Jekasi“ (jeder kann singen), Musical für Stirumschüler, Theaterstücke, Ferienkurse bei der MuKs, Stadtranderholung bei der Diakonie, Theatrale Sprachförderung, Integrationsförderung von Schulklassen und vieles mehr.

Ihre Spende kommt an

Sprachförderung

Jekasi - Gesang und Bewegung

Zum 6. Mal war Sonja Oellermann mit „Jekasi – Jeder kann singen“ in der Konrad-Adenauer-Schule zu Gast – 20 Minuten pro Woche. Daraus hatte sie ein mitreißendes Open-Air-Programm entwickelt. Die Kinder haben die meisten Lieder mit Bewegungen begleitet und einen Tanz dazu aufgeführt. „Wenn man die Freude der Kinder erlebt, dann weiß man, dass die Stiftungsgelder hier bestens investiert sind“, sagten Dorothee Eckes und Gilbert Bürk. Davon war auch Oberbürgermeisterin Cornelia Petzold-Schick überzeugt, die sich für das Engagement aller Beteiligten herzlich bedankte. „Jekasi“ hat 2016 beim Wettbewerb um den Kulturpreis der Technologieregion Karlsruhe „Kult2016“ den 2. Platz erreicht.

Kommunikation in aller Vielfalt Die Theaterwerkstatt für junge Menschen förderte Kreativität und Selbstbewusstsein von jungen Menschen, die nach einem Einstieg ins Berufsleben suchen. Es war eine Kooperation der Muks mit dem Internationalen Bund (IB). Dem vielfältigen Thema „Kommunikation“ näherten sie sich von verschiedenen Seiten mit ihren eigenen Ideen und Texten. Dabei haben sie viel über sich selbst gelernt und über den Umgang miteinander. „Dieses Projekt ist eine sinnvolle Investition in junge Menschen, die neue Perspektiven erhalten für ihre Zukunft“, sagten Gilbert Bürk und Dorothee Eckes.

Obst und Gemüse statt Berliner und Kekse

Karotten, Gurken, Äpfel, Birnen und Ähnliches ersetzen Berliner und Kekse beim gemeinsamen Frühstück in der Stirumschule. Dies ist Teil des europaweiten Schulobst- und Gemüseprogramms, gefördert durch die EU. Aber weil diese Förderung nicht alle Kosten deckt, hilft auch hier die Bürgerstiftung. „Es ist eine gute Frühstückskultur entstanden mit dem gemeinsamen Essen am Tisch“, sagt Tweila Wittmann, die Lehrerin. Dorothee Eckes ergänzt als erfahrene Mutter und Hotelfachfrau: „So lernen die Kinder schnell den Wert gesunden Essens zu schätzen.“


att

Ihre Spende kommtXXXXXXXXX an | WILLI 11/17

Golfen für die BürgerStiftung – Eine gute Idee findet ihre Fortsetzung

| 37

Mit dem zweiten „Ladies‘ Cup“ setzten die Damen des Golfclubs Bruchsal und der Vorstand der BürgerStiftung einen erfolgreichen Weg fort, dem geliebten Golfsport zu frönen und gleichzeitig die Aktivitäten der Stiftung zu fördern. Uschi Nagel gelang es zusammen mit Carola Gantner, „Ladies‘ Captain“, wieder rund 30 Golferinnen und auch Golfer als Partner in den Zweierteams zu motivieren, für die BürgerStiftung den Schläger zu schwingen. Dabei konnten sie drei gute Dinge miteinander verbinden: Großer Golfspaß bei herrlichem Sommerwetter 3.055 Euro als Spende an die BürgerStiftung, rund 300 Euro mehr als im Vorjahr und ein ausführlicher Einblick in die Aktivitäten der BürgerStiftung durch Gilbert Bürk.

Wie gut die Spende ankam und was sie bewirkt, konnten Carola Gantner, Uschi Nagel und Gabi Lohöfer stellvertretend im Kindergarten St. Elisabeth bei der Aufführung mit den „Großen Kerlen“ im Rahmen der „Theatralen Sprachförderung“ mit Beate Metz erleben. Uschi Nagel und Gilbert Bürk waren sich einig, dass auch der zweite „Ladies‘ Cup“ ein voller Erfolg war.

Wir freuen uns über jede Spende. Nur mit Ihrer Hilfe können wir aktiv werden. Danke, dass Sie uns unterstützen!

Unbeschwerte „Waldferien“ für Kinder Auch im Sommer 2017 konnten wieder mehrere Kinder an der Stadtranderholung des Diakonischen Werkes teilnehmen, weil die BürgerStiftung Bruchsal aus dem Fonds „Kinder in Not“ die Kosten übernommen hat. Auf dem Gelände des Odenwald Klubs Heidelsheim verlebten sie sorglose „Waldferien“, diesmal unter dem Thema „Mittelalterparadies“. „Kinder brauchen einen Ausgleich zum Schulalltag“, sagt Gilbert Bürk. „Deshalb unterstützen wir gerne die Teilnahme an der Stadtranderholung, wo die Eltern ihre Kinder bestens betreut wissen“, fügt Dorothee Eckes hinzu.

„Große Kerle“ mit neuer Weltsicht

Erst warfen sich die Kerle Schimpfwörter an den Kopf, dann sagten sie: „Entschuldigung! Es tut mir leid.“ Das war die Geschichte, die die Kinder eingeübt hatten in der theatralen Sprachförderung im Kindergarten St. Elisabeth. Einmal pro Woche hatte Beate Metz, Theaterpädagogin und Spracherzieherin, mit den Kindern gearbeitet. Dabei haben sie gelernt, mit Worten und Sätzen bewusster umzugehen. „Sprache ist der Schlüssel zur Bildung und damit für die Zukunft der Kinder“, sagen Gilbert Bürk und Dorothee Eckes. Die Schulanfänger waren somit gut vorbereitet für ihren neuen Lebensabschnitt.

„...Aber unsere Seele lebt!“ Florian Jung hatte mit Schülern des Justus-Knecht Gymnasiums (JKG) auch für die dritte Stolpersteinverlegung die Schicksale deportierter Juden und anderer Bruchsaler Bürger recherchiert. Gemeinsam haben sie daraus wieder eine Broschüre erstellt. Diese ließ das damalige Leiden noch einmal deutlich werden. Angehörige sprachen Worte des Dankes und der Erinnerung. Die BürgerStiftung hat den Druck der Broschüre ermöglicht und einen der 16 Stolpersteine bezahlt. „Wir sehen dieses Projekt als einen wichtigen Beitrag zur Vergangenheitsbewältigung, zur Völkerverständigung und zum Frieden“, sagt Gilbert Bürk.

*bei der Bürgerpreisverleihung durch die Sparkasse Kraichgau

Das Herz geht auf

Musik und Bewegung mit Sonja Oellermann, ausgebildete Opernsängerin, erfreuen die Gäste der Caritas-Tagesoase. „Ihr Herz geht auf beim Singen und Erzählen“, sagt Daniela Benz, Leiterin der Tagesoase. 14täglich singt Oellermann mit ihnen und macht Bewegungs- und Gedächtnisspiele. Das Projekt ist von der Bürgerstiftung finanziert. Mit dieser Hilfe für alte Menschen betritt die Bürgerstiftung Neuland. Sabina Stemann-Fuchs, Vorstandsvorsitzende des Caritasverbandes Bruchsal sagt dazu: „Wir freuen uns, dass wir mit Hilfe der Bürgerstiftung unseren Gästen dieses Angebot machen können.“


Ihre Spende kommt an

38 | WILLI 11/17 | XXXXXXXXX

Wir freuen uns über jede Spende. Nur mit Ihrer Hilfe können wir aktiv werden. Danke, dass Sie uns unterstützen!

DANKE

BürgerStiftung sagt

In den zwölf Jahren der BürgerStiftung fanden sich stets Menschen, die sich als Spender oder Zustifter engagiert haben. Hierfür danken wir herzlich. Damit konnten wir Initiativen stärken, Projekte auf den Weg bringen und vielen Menschen helfen. Auf diese Weise verwirklicht sich immer wieder neu der Leitsatz ‚Von Menschen für Menschen‘. Die BürgerStiftung hat das Miteinander in Bruchsal positiv beeinflusst.

(Dorothee Eckes und Gilbert Bürk, Vorstand der BürgerStiftung)

Erfolgsmodell geht in die dritte Runde

auften em verk von jed r die Projekte Spiel fü in Not“ an die „Kinder erStiftung Bürg hsal. Bruc

Wie warme Semmeln gingen die BR-Memos im letzten Jahr weg. Ein Grund in die nächste Runde zu starten. Pünktlich zu Weihnachten präsentiert die Bürgerstiftung gemeinsam mit der Werbeagentur artbox die Neuauflage. Dieses mal mit historischen Motiven.

„Das Wir Wirtshaus“ am Europaplatz soll ein gemütlicher Ort für alle sein. So die Intention von Pächter Norman Brackwehr und Investor Andreas Gehard. Dazu passte es, die Eröffnung mit einer breit angelegten Spendenaktion für die Bürgerstiftung zu verbinden, die auch für alle in Bruchsal, die Unterstützung brauchen, ein offenes Ohr hat - insbe-

Und Danke allen, die mit dem Kauf der Spiele einen weiteren Beitrag geleistet haben. Viel Spaß den vielen Schülern, denen wir BRMemos für ihre Schule übergeben konnten mit dem Höhepunkt eines BR-MEMO-TURNIERS in der Stirumschule.

Gilbert Bürk Vorstand BürgerStiftung Bruchsal

Das Spiel kostet 15,– Euro.

Davon gehen 5 Euro für die Projekte „Kinder in Not“ an die BürgerStiftung Bruchsal. Das BR Memo gibt’s ab dem 1. Sonntag im Advent bei Buchhandlung Braunbarth, Buchhandlung Wolf, Hirsch Apotheke.

terin Cornelia Petzold-Schick, die als stellvertretende Kuratoriumsvorsitzende der Stiftung die Spende vermittelt hatte. „Hier kommt das Geld zu 100 Prozent dem guten Zweck zugute, nämlich dem Mittagessen für bedürftige Kinder in Bruchsaler Ganztagsschulen“, sagte sie.

M

Gemeinsam aktiv für die Bürgerstiftung Eine Gemeinschaftsaktion des Baumarktes „BAUHAUS“ und der „Kirche für Bruchsal“ (KfB) erbrachte rund 800 Euro für die Bürgerstiftung.

Herzlichen Dank nochmal an allen Sponsoren, die sich im BR-Memo 2016 verewigt hatten: • Sulzer Pumpen • Stadt Bruchsal • Mohr Verpackungen • KraichgauTV • Lorenz Siegel • Hotel Scheffelhöhe • Hirsch Apotheke • WILLI - das RegioMagazin • Sparkasse Kraichgau

„Botschafter für mehr Menschlichkeit und Solidarität in Wirtschaft und Gesellschaft“ bezeichnen.

sondere für Kinder in Not. 2.500 Euro erbrachte die Küchenparty. Das Essen spendierten die Lieferanten und so konnte der Eintrittspreis fast ungeschmälert an die Bürgerstiftung gehen. „Das Wirtshaus“ ist ein gastronomisches Angebot, das gut zum Europaplatz passt; mit gemütlicher Atmosphäre im Innern und bayrischem Biergarten-Charakter im Außenbereich.

Kreative Spendenaktion der IG Metall Die IG Metall ist der Bürgerstiftung Bruchsal sehr verbunden, denn sie hat bereits zum zweiten Mal einen ansehnlichen Betrag zur Verfügung gestellt. „Bei der Bürgerstiftung kommt das Geld unmittelbar bei den Betroffenen an“, davon sind die IG-Metaller überzeugt. Anlässlich einer Betriebsversammlung bei SEW, haben sie die Getränke mit einer „Gewinnspanne für den guten Zweck“ verkauft und dann noch aus der eigenen Kasse auf 500 Euro ergänzt. Organisiert haben diese Aktion die Vertrauensleute, die sich auch als

Die Mitarbeiter des Baumarktes hatten zahlreiche Kuchen gebacken und zusammen mit dem Team der KfB ein großes Büffet aufgebaut. Zusätzlich konnte man auf Flohmarkt-Tischen nach weihnachtlichen Schnäppchen suchen. Der Musiker Dejan, vom Bauhaus engagiert, sang für eine „karitative Gage“ und so verweilten die Passanten gerne an den Stehtischen

„Schenkt euch Freude“ Eine Spende über 2.000 Euro erhielt die Bürgerstiftung von C & A in Bruchsal. Wie für die Spendenübergabe gemacht, hing in den Verkaufsräumen der Slogan „Schenkt Euch Freude!“. Die Spende zeige, dass C & A auch vor Ort Verantwortung übernehme, sagte Oberbürgermeis-

Rote Sparschweine für die Stiftung Auffällig rote Sparschweine waren wieder das Gemeinschaftssymbol aller Beteiligten beim Bruchsaler Weihnachtsmarkt. Sie warben für eine Spende zu Gunsten der BürgerStiftung und ihre Projekte „Kinder in Not“. Beim „Schlachtfest“ am letzten Tag des Weihnachtsmarktes konnte Gilbert Bürk den Inhalt der Sparschweine hoch erfreut in Empfang nehmen: 511,41 Euro.

Spendenkonten der Bürgerstiftung Sparkasse Kraichgau, IBAN: DE 75 663 500 36 000 7777777 Volksbank Bruchsal-Bret., IBAN: DE 56 663 912 000 000 800600 Deutsche Bank Bruchsal, IBAN: DE 71 660 700 240 219 909900 www.buergerstiftung-bruchsal.de

Text: Martin Stock | Bilder: Martin Stock, artbox | Layout: WILLI das Stadtmagazin | V.i.S.d.P: BürgerStiftung Bruchsal

© artbox 2017

5,–

EUR

Küchenparty für die Bürgerstiftung


15. O kt Bruc ober h LAN DES sal F WEH EUE R RSC HUL E

39

Getreu dem Motto öffnet : „Rett e die L en, andesf bei ein euerw lös em leb e h rschule chen, bergen e nsrette man a , schüt Bruchs nden E n diese zen“ al insatz m Tag alles zu ihre Türen. W direkt vor Or a b s e a c hten is t erfah t, konn ren. te

De

rv erg

ang

ene

Mo

nat

in B

Viel los, bei herrlichem Sonnenschein..

ild

ern

r tobe k O . l 3 chsa ENu r B ANT R T S I MIN KUNST

r Pete r St. anten e d istr oss esch die Min t. Mit g r e h Ob sic dach das ben s ausge e ihres en a h Für e re nd rd eind nde die Wä n dafü a . Gem nz Beso e i m s end ss a en . Da irreführ as g rn woll n r w e t e s n e Bild verschö ch etwa ten o s n e d u b n m nrau war dan ppe Gru nutzte e fiti b Graf f f i r Beg Se

Senioren entlasten Feuerwehr

hen Sie d ie Filmbei träge auf www

.kraichga

u.tv

Arbeit mit Motiven aus dem kirchlichen Umfeld..

Fertige Wand

Aktion über dem Wasser.

Der Blick aus dem Gruppenraum

KraichgauTV beim Interview

KraichgauTV im Einsatz.


§ 40 | WILLI 11/17 | INFO

Recht so!

Recht haben und Recht bekommen sind zwei verschiedene Paar Schuhe. Leider ist das juristische „Dickicht“ für den Laien oft nur schwer durchschaubar. WILLI nimmt sich daher Rechtsthemen an, von denen wir alle etwas wissen… aber irgendwie dann eben doch nicht richtig.

infomercial

Grenzen von Wettbewerbsverboten für Geschäftsführer – Teil 1 Geschäftsführern einer GmbH ist es ebenso wie dem Vorstand einer AG von Gesetzes wegen verboten, mit „ihrer“ Gesellschaft in Konkurrenz zu treten. Gleiches kann für die Gesellschafter in der Satzung der Gesellschaft geregelt werden. Augenfällig ist ein Verstoß gegen dieses Wettbewerbsverbot, wenn der Geschäftsführer in derselben Branche ein konkurrierendes Einzelhandelsunternehmen betreibt oder sich an der Geschäftsführung eines Konkurrenzunternehmens beteiligt. Schwieriger ist es dagegen, wenn sich die „Konkurrenztätigkeit“ auf das Halten einer Kapitalbeteiligung eines Konkurrenzunternehmens beschränkt. Bei einer Mehrheitsbeteiligung ist es relativ eindeutig, dass wegen der weitreichenden Einflussmöglichkeiten ein Verstoß gegen ein Wettbewerbsverbot vorliegt. Doch wie sieht es mit Minderheitsbeteiligungen aus? Zweck der gesetzlichen Wettbewerbsverbote zulasten der geschäftsführenden Organe von Kapitalgesellschaften ist es, Gesellschaftsinformationen in der Gesellschaft zu belassen. Um die Geschäfte der Kapitalgesellschaft zu leiten, muss der Geschäftsführer über die wesentlichen Vorgänge informiert sein. Damit der Gesellschaft kein Schaden entsteht, erlegt das Gesetz dem Geschäftsführer deshalb ein Wettbewerbsverbot auf. Ansonsten bestünde die Gefahr, dass der Geschäftsführer die Informationen, die er als Geschäftsführer erhalten hat, in dem Konkurrenzunternehmen nutzt und damit der GmbH, dessen Geschäftsführer er ist, schadet. Diesem Zweck widerspricht es jedoch nicht, eine Minderheitsbeteiligung an einem Konkurrenzunternehmen zu erwerben, solange der Geschäftsführer keinen bestimmenden Einfluss auf das Konkurrenzunternehmen nehmen kann. Das bedeu-

tet aber, dass jedenfalls Beteiligungen, mit denen eine Sperrminorität einhergeht, kritisch zu betrachten sind. Denn mit einer solchen Beteiligung kann der Minderheitsgesellschafter bestimmte Entscheidungen verhindern und damit teilweise bestimmenden Einfluss auf das Konkurrenzunternehmen nehmen. Minderheitsbeteiligungen, die über keine Sperrminorität verfügen, sind dagegen regelmäßig zulässig und nicht vom gesetzlichen Wettbewerbsverbot des Geschäftsführers erfasst. Ausnahmen können z.B. dann vorliegen, wenn sich der Rest der Gesellschaftsanteile des Konkurrenzunternehmens im Streubesitz befindet und von den übrigen Gesellschaftern als Vermögensanlage ohne Interesse an der Bestimmung der Unternehmenspolitik gehalten werden. Dann kann auch ein Minderheitsgesellschafter ohne Sperrminorität einen bestimmenden Einfluss auf die Gesellschaft nehmen, so dass eine solche Beteiligung eines Geschäftsführers einen Verstoß gegen das Wettbewerbsverbot begründen kann. Die gesetzlichen Wettbewerbsverbote schützen Kapitalgesellschaften also nur dann vor einer Beteiligung ihres Geschäftsführers an einem Konkurrenzunternehmen, wenn der Geschäftsführer mit seiner Beteiligung bestimmenden Einfluss auf das Konkurrenzunternehmen erhält.


Ihr Eintrag uf a jetzt auch

infomercial

Alles was Recht ist

Erbrecht, Entwurf v. Testamenten, Erbverträgen, Vorsorgevollmachten, Patientenverfügungen und Unternehmensnachfolge

Kristin Wiedemann

Fachanwältin für Familienrecht, Miet- u. WohnungseigentumsR., Verkehrs- u. Baurecht

„Die Kanzlei“ – Fernsehen und Wirklichkeit

Eugen E. Sie haben Recht... Eugen E. Deuchler Deuchler Eugen E. Deuchler Eugen E. Deuchler Rechtsanwalt Rechtsanwalt Rechtsanwalt

Die Fernsehmacher suchen immer nach filmreifer Unterhaltung, da bietet sich doch eine Serie über Rechtsanwälte an. Früher der wackelpuddingessende „Liebling Kreuzberg“ mit dem unvergessenen Manfred Krug und heute „Die Kanzlei“.

Und über schnödes Geld für die anwaltliche Tätigkeit wird im Fernsehen sowieso nicht gesprochen. Aber in der Wirklichkeit gilt: wer anwaltlichen Rat (also nichts schriftliches) sucht, zahlt hierfür eine Erstberatungsgebühr von höchstens 190 € zzgl. Mwst. Und wer einen Rechtsstreit führt, zahlt die gesetzlichen Gebühren nach dem Gegenstandswert, anderweitige Vereinbarungen sind natürlich möglich. Was zu tun ist, wenn man sich keinen Rechtsanwalt leisten kann, erfahren Sie im nächsten WILLI, denn dort gibt es nicht nur Unterhaltung, sondern auch Informationen aus dem echten Leben. Text: Maria Brandes

iedemann Kristin W milienrecht,

tin für Fa Fachanwäl nungseigentumsR., oh Miet- u. W rs- u. Baurecht eh Verk

Infoleiste „Freie Berufe“. Sie wollen dabei sein?

Glücklicherweise wissen fast alle im echten Leben zwischen Film und Wirklichkeit zu unterscheiden. Denn es ist keinem wirtschaftlich denkenden Rechtsanwalt möglich, zu den gesetzlich vorgesehenen Gebühren in den alltäglichen Streitsachen tagelang nur einen einzigen Mandanten zu betreuen, jede Wendung der Gedankenentwicklung mitzuverfolgen und immer verfügbar zu sein.

stamenten, twurf v. Te en, Erbrecht, En Vorsorgevollmacht n, Erbverträge enverfügungen und nt tie ge Pa ensnachfol Unternehm

Leopoldstr. 16 • 76703 Kraichtal • Tel.60112 07251/60055 • Fax 60112 • www.deuchler-recht.de Leopoldstr. 16 • 76703 Kraichtal Leopoldstr. • Tel. 07251/60055 16 • 76703 • Kraichtal Fax • Tel. • www.deuchler-recht.de 07251/60055 • Fax 60112 • www.deuchler-recht.de

07251 3878-18 • medien@egghead.de

Interessanterweise haben beide Serien eine große Diskrepanz zwischen den Fernseh-Anwälten und den „echten“ Anwälten gemeinsam: ein Mandat ist abendfüllend und der Rechtsanwalt ermittelt alle Hintergründe, leistet dem Fernsehmandant jegliche psychologische Unterstützung und hat auch nur den einen Mandanten, für den er alles macht.

Rechtsanwalt

Insolvenz •• Insolvenz

Forderungen Eugen E. Deuchler •••Forderungen • Insolvenz Insolvenz •• Unfall Rechtsanwalt Unfall Wissen Sie, wie ein • Forderungen •Verträge Forderungen ••• Verträge Insolvenz wirksames Testament • Unfall Unfall •••Arbeitsrecht • Arbeitsrecht Forderungen Firmenbetreuung abgefasst werden muss? • Verträge Verträge ••••Firmenbetreuung Unfall •• Familienund Erbrecht Familienund Erbrecht • Arbeitsrecht Arbeitsrecht ••Verträge Kauf-, WerkWerk- und und Mietvertag Mietvertag ••• Kauf-, Arbeitsrecht • FirmenbetreuungLeopoldstr. • Firmenbetreuung 16 • 76703 Kraichtal • Tel. 07251/60055 • Fax 60112 • www.deuchler-recht.de Leopoldstr. 16 • 76703 Kraichtal • Tel. 07251/60055 • Fax 60112 • www.deuchler-recht.de • Firmenbetreuung • Familien- und Erbrecht FamilienErbrecht ••Familienundund Erbrecht ... zu fragen! • Kauf-, Werk- und Mietvertag Kauf-, Werkund Mietvertag ••Kauf-, Werkund Mietvertag

Rechtsanwältin

Kaiserstraße 29 • D-76646 Bruchsal • Tel: 0 72 51 - 3 27 81 51 Fax: 0 72 51 - 9 16 41 1 • eMail: info@gutekunst-recht.de


42 | WILLI 11/17 | ODENHEIM

Black Panthers Man kommt nicht umhin zu schmunzeln, wenn die geballte Manpower der Black Panthers mit 25 km/h um die Ecke knattert. Die zwölf Männer aus Odenheim und ihre Zweitaktlieblinge beleben langsam aber lautstark das Landschaftsbild des Kraichgaus.

Text und Bilder: Jonathan Hiller

B

ereits im August 2015 stellten wir die „Lörchs“ einen Bruchsaler Mofaclub vor. Damals ahnten wir nicht, dass es noch mehr solcher Kleinkraftfahrzeugfreaks in unserer Region gibt. Nachdem wir mittlerweile die Mofafreunde Untergrombach, und die Brummibärchen aus Forst kennen lernen durften, sind wir jetzt auf die Black Panthers aus Odenheim gestoßen.

Herbstausfahrt 2017: Über Wald und Wiesen direkt zum Treffpunkt auf dem Weinberg und zum Abschluss in die Kneipe.

Gegründet wurde der Mofaclub 2013 von den „First 3“ Patrick, Florian und Andreas, besser bekannt als „President“, „Vice-President“ und „Sgt. at Arms“. Schnell wurde aus den drei Gründungsmitgliedern ein mittelgroßer Mofaclub. Dabei muss natürlich überprüft werden, wer sich so als neues Mitglied eignet. Aufnahmeprüfungen hätte es zu Beginn noch nicht gegeben, in der Zwischenzeit habe man aber welche eingeführt: Was erwartet die Anwärter? Müssen sie eine Bank überfallen?! Ernst zu nehmen sind die Aufnahmerituale nicht, sie dienen lediglich etwas zur

Manuel „Fleisch“

Johannes „Lyriker“ Julian „Tätowierer“

Steffen „Bruzzler“

Belustigung der Anderen. „Die müsse uns uf jeden Fall n Kaschde Bier zahle, des isch wichtig!“ Wer sich noch in der „Probezeit“ befindet muss sich erst bewähren. Am Ende verdient man sich dann die berüchtigte Kutte.

Florian „Vice-Presi dent“

ten jede Menge restaurierte Mofas, die teilweise aus Familienbesitz stammen. Auf ihrer Internetseite können Bilder von nahezu allen „Schnuckelchen“ angeschaut werden.

Jedes Treffen ist ein einzigartiges Erlebnis

Die alten Zweitaktmaschinen sind natürlich das wichtigste und einige Schmuckstücke sind dabei ganz besonders hervorzuheben: Ein selbstgebauter Grillanhänger, ein umgebautes Rennmofa mit bis Spitzengeschwindigkeiten bis zu 100km/h. Ansons-

Jedes der mittlerweile 12 Mitglieder hat seinen individuellen Spitznamen, natürlich passend zum Job innerhalb der Truppe. Da gibt’s dann zum Beispiel den „Tätowierer“ oder den „ Bruzzler“ und auch „Fleisch“ der sicherlich eng mit dem Bruzzler zusammen arbeitet. Jeder kennt hier jeden – fast wie eine kleine Familie – das merkt man schnell wenn man den Gesprächen der Black Panthers folgt. Jeder erfüllt seine Aufgabe und dabei sind sie ein eingespieltes Team. Wen wundert‘s, sie verbringen den Großteil ihrer Freizeit miteinander und haben schon einiges erlebt. President Patrick bestätigt, dass bei so vielen unterschiedlichen Charakterzügen der Mitglieder jedes Treffen zu einem einzigartigen Erlebnis wird. „Angefangen vom „Schrauber-Samstagmittag“ in der Garage über unsere Ausfahrten bis hin zur Weihnachtsfeier mit Gedichten von unserem „Lyriker,“ alles sind erlebnisreiche Events.“ Vor kurzem führte die Truppe unter der Leitung des „Road Captain“ ihre traditionelle Herbstausfahrt durch. Dabei wurden


ODENHEIM | WILLI 11/17

| 43

Filmproduktion

n e h e t s r e V Wir machen

einfach

Andreas „President“

Sebastian „Buchhalter“ Steffen K „Prospect“

e-Presi dent“

Ann-Kathrin „Ehrenmember“ Markus „Boxer“

Nicht auf dem Bild: Patrick „Sgt. at Arms“ , Ruben „ The Mechanic“ und Patrick „Road Captain“

neben einigen Litern Sprit für die Mofas wohl auch der ein oder andere Liter Bier vernichtet. Die Reise ging von der kleinen „Servicezentrale“ in Odenheim in den Wald, nach Stettfeld, weiter auf einen Weinberg und zum Schluss in eine Kneipe. Am Ende sind alle angekommen wurde uns versichert.

Mofa fahrn‘ macht durstig: Zack nei damit.

Unter all den gestandenen Mannsbildern fällt eine einzige Lady auf. „Das ist unser Besuch aus dem hohen Norden.“ Ann-Katrin, Deckname AK, reiste aus dem 700km entfernten Husum an, um die Jungs bei ihrer Ausfahrt zu begleiten und auch einige Impressionen mit der Kamera festzuhalten. Kennengelernt hat man sich auf zahlreichen Rock-Festivals, bei denen AK als Bedienung arbeitete. Nun ist sie „Ehrenmember“ im Black-Panthers Mofaclub. Voll integriert als einziges Mädchen in der von Männern dominierten Gruppe. Noch lange wird den Bikern auch die diesjährige MoMoTo-Tour 2017 im Gedächtnis

bleiben. Die Reise des goldenen Tanks. Wir berichteten im Oktober WILLI. Eine Mofaund Moped-Tour in 27 Etappen von Flensburg nach München. Auch die Black Panthers hatten sich daran beteiligt und sind in einer Etappe mitgefahren. Von der 100 Kilometer langen Ausfahrt, unter anderem am Hockenheimring schwärmen sie immer noch. Abschließende Frage: Habt ihr Ziele für die Zukunft? „Konkrete Ziele haben wir nicht, der Spaß mit den Kumpels und innerhalb der Mofaszene reicht uns. Ein besonderes Highlight soll die 5-Jahres-Jubiläumsfeier im nächsten Jahr werden, wo zu wir auch befreundete Mofaclubs einladen wollen.“ Am Schluss rückten sie doch noch mit einem Wunsch raus: „Einzig ein eigenes Clubheim mit Werkstatt und Partyraum wäre ein erstrebenswertes Ziel.“

Bewegte Bilder sind aus der modernen Kommunikation nicht mehr wegzudenken. Ob im Web auf YouTube oder der eigenen Website, im Kino oder im regionalen Fernsehen. So erreichen Sie Ihre Kunden direkt und authentisch überzeugend mit einem je nach Anforderung informativen, witzigen oder emotionalen Film.

Wir

bewegen Ideen

Commercials. Produktfilme. Imagefilme. Infotainment. Spots. Clips. Erklärvideos.

Kontakt

Black Panthers Odenheim facebook/BlackPanthersMofaClub Kontakt: admin@blackpanthers.de www.blackpanthers.de

Fragen? werbung@egghead.de, Kennwort Film


44 | WILLI 11/17 | BERUF & KARRIERE

30 Jahre erstes deutsches Kindergartenmuseum Im Bruchsaler Kindergartenmuseum können die Besucher heute die Wurzeln der Pädagogik nachspüren. Hier gibt es Utensilien und Einrichtungsgegenstände, aber auch Fachbücher und –Zeitschriften, die die pädagogischen Bemühungen der letzten 150 Jahre dokumentieren. Auf über drei Stockwerken erstreckt sich das Museum in einem ehemaligen Internatsgebäude auf dem

Gelände der Pädagogischen Fachschule St. Maria und leistet einen wichtigen Beitrag zur Darstellung der Geschichte der Vorschulpädagogik. Da gibt es eine Jungs-Ecke und eine für Mädchen. Im untersten Stock stehen die Geräte für das Spielen im Freien: Karussell und Kinderwagen, Rutsche und Roller zum Spazieren fahren im Garten. Im Erdgeschoss ist der Seminarraum mit den Schränken voller Fachliteratur. Das älteste Buch von 1840 - »Die Kinderstube – ein Buch für Mutter und Kindsmägde« - beschreibt wie damals Kinder zu erziehen waren.

ten eingesetzt wurden und früher wie heute wichtige Begleiter für Kinder waren und sind.

Das Museum, Bestandteil der Fachschule Sancta Maria in Bruchsal, feiert dieses Jubiläum mit dem Projekt „Bildungschance oder Mottenkiste? Bilderbücher gestern & heute“. Eine öffentliche Bilderbuchausstellung sowohl im Museum selbst als auch in den Räumen der Sparkasse Kraichgau in Bruchsal zeigt Exponate aus der Zeit von 1900 bis 1940. Sie verdeutlicht, dass Bilderbücher immer schon im Kindergar-

Die Auftaktveranstaltung zum Jubiläum am 24. November, 10 Uhr gestaltet Frau Dr. Simone Ehming von der Stiftung Lesen, Leiterin des Instituts für Lese- und Medienforschung. Zudem werden zwei thematische Workshops angeboten: Am 30. November zum Thema „Winterzeit-Bücherzeit – Zeit um kreativ zu sein“ und am 20. März 2018 zum Thema „Der Frühling kommt, die Natur erwacht

SUCHT DICH ALS AUSZUBILDENDEN MEDIENGESTALTER (M/W) DIGITAL UND PRINT info@i-group.de

JETZT BEWERBEN!

… und jetzt? - Etwas von den Wurzelkindern“. Das Jubiläums-Projekt wird von Lesungen der Schüler und Schülerinnen der Fachschule Sancta Maria begleitet; es endet am 19. April 2018 um 18.30 Uhr mit einer Lesung der bekannten Kinderbuchautorin Jutta Richter. Sie wurde mit dem Deutschen Jugendliteraturpreis und dem katholischen Kinderbuchpreis ausgezeichnet.

Katholische Fachschule Sancta Maria Sozialpädagogisches Institut für Aus-, Fort- und Weiterbildung Hochstraße 6, 76646 Bruchsal www.fsp-sanctamaria.de


BERUF & KARRIERE | WILLI 11/17

EXTRABLATT SONDERVERÖFFENTLICHUNG

BERUF & KARRIERE

STEMPEL DRAUF! Stempel-Ecke Bruchsal

l

na Origi

| 45


46 | WILLI 11/17 | BERUF & KARRIERE

STOLZ AUF IHR LÄDCHEN: Michaela Gack in ihrer Stempel-Ecke

Wer jetzt an Bürostempel denkt, hat was verpasst: Längst haben sich Stempel zu Designobjekten gemausert. Stempeln und Scrapbooking sind attraktive Hobbies, die sich weiter entwickeln und Trends setzen. Michaela Gack ist seit vielen Jahren kreativ im Stempeln auf Papier. Im März letzten Jahres eröffnete sie ihre Stempel-Ecke in Bruchsal. Text: Christina Notheisen / Iris Weindel, Bilder: egghead

S

o ein kleiner Laden als Anlaufstelle für Kreative und Bastler war schon immer Michaelas Traum. Als gelernte Technische Zeichnerin hat sie bis zur Geburt ihrer Tochter als Konstrukteurin in der Fahrzeugindustrie gearbeitet. Jetzt gibt sie kreative Bastelworkshops, kreiert Einladungs- und Glückwunschkarten, Menükarten und andere schöne Dinge aus Papier in ihrem eigenen kleinen Laden. „Ich finde es wichtig in der heutigen digitalisierten Zeit auch mal auf banalen Dinge zurückzugreifen. Mit Papier und Stempeln kann man seine Kreativität umsetzen und letztlich einer lieben Person auch mal eine handgemachte Freude bereiten.“

Die Auswahl an Materialien, Motivstempel und Stempelkissenfarben ist riesengroß.

Welcher Stempel sich am Besten für welches Projekt eignet, weiß Michaela genau. Dabei verwendet sie hauptsächlich Produkte von „Stampin`up“, einem Unternehmen, das Stempelsets und Zubehör in jeglicher Form anbietet.

Ihre Stempelecke ist kein Bastelladen im üblichen Sinne sondern ein kleines Lädchen in dem sich die Inhaberin gerne mit kreativen Menschen umgibt. Sie gibt Anleitungen, berät oder fertigt im Kundenauftrag Karten, Geschenkverpa-


BERUF & KARRIERE | WILLI 11/17

| 47

Markise war gestern:

SHADEONE® –

Das Twister-Segel

ckungen oder Gäste- und Fotobücher – sogenannte Scrapbooks an. Natürlich kann man bei ihr auch das nötige Material dafür erwerben oder bestellen oder gar fertige Arbeiten kaufen. „Die Stempel der Firma „Stampin' up“ sind qualitativ hochwertig und machen Anfängern das Stempeln leicht“, sagt sie. Da fragt man sich: Was kann an stempeln so schwierig sein kann? „Stempeln ist natürlich nicht richtig schwierig aber es ist wichtig einige Punkte zu beachten, um ein schönes wackelfreies Ergebnis zu bekommen, dabei spielen Tintenmenge und Stärke des Drückens eine wichtige Rolle, vor allem bei detailreichen Stempeln.“ Aber das ist noch lange nicht alles, wie wir erfahren: da gibt es Embossingpulver, das durch Erhitzen zu einem reliefartigen Lack wird und Stempelwalzen mit denen man Flächen bearbeitet, noch dazu die unterschiedlichen Stempeltechniken, die unterschiedliche Effekte erzielen, Glitzer und Flitzer und Stanzer..., den Möglichkeiten sind keine Grenzen gesetzt.

• für jede Gebäude-Architektur • kinderleichte Bedienung • Viel Segel – wenig Technik • Größe bis max. 6 x 5,75 m • tolles Preis- / Leistungsverhältnis • Schutz vor Sonne und Regen

Gestresste Mamas finden bei meinen Workshops etwas Entspannung. Einfach mal nicht an den Alltag denken und nach Anleitung oder auch selbst kreativ sein.“ Das hat sich natürlich schon rumgesprochen und so finden sich viele basteleifrige Damen in dem kleinen feinen Lädchen ein. „Die Teilnehmerinnen sind immer neugierig und wollen am besten gleich alles ausprobieren. Dabei wird natürlich auch viel gequatscht und ich empfinde die Atmosphäre immer als sehr entspannt.

Jetzt unverbindlichen Beratungstermin vereinbaren:

www.shadesign.com

Kindergeburtstage in der Stempelecke

Kreative Menschen gibt es viele, auch im WILLIland. Anlaufstellen für das gemeinsame Kreativsein gibt es jedoch eher selten, daher sind Michaelas Workshops und ihr Lädchen immer gut besucht. Die meisten Besucher sind Frauen. „Immerhin, ein Mann hat schon mal teilgenommen“, schmunzelt sie. Auch Brautpaare suchen das Lädchen gerne auf und lassen sich in Bezug auf Kartengestaltung beraten."

Die meisten haben doch tagsüber viel um die Ohren und genießen bei mir das kreativ sein, und sind froh etwas für sich zu machen.“ Aber nicht nur Erwachsene können sich hier austoben. Immer wieder werden auch Workshops für Kinder angeboten und auf Anfrage können Kinder ab 8 Jahren in der Stempelecke einen kreativen Geburtstag feiern. Im November dreht sich bei Michaela bereits alles um Weihnachten. Hierfür hat sie verschiedene Workshops im Angebot vom Adventskalender bis zur Weihnachtskarte. Jeder ist herzlich eingeladen mitzustempeln und sich von Michaela und den unzähligen Stempelchen inspirieren zu lassen.

Stempel-Ecke Bruchsal

l

na Origi

Huttenstr. 13 76646 Bruchsal m.gack@t-online.de Tel. 07251 9328464 Öffnungszeiten: Mittwochs & Freitags von 14-17:30 Uhr jeden 1.&3. Samstag von 10-14 Uhr stempelecke-bruchsal.de

Unsere fachgerechte Beratung, „Das mach‘ ich!“ Lieferung und Montage ist Ihre Sicherheit! Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) Bundesfreiwilligendienst (BFD) Sich sozial engagieren, die Zeit bis zum Studium sinnvoll überbrücken oder ausprobieren, ob ein sozialer Beruf das Richtige ist. Wir bieten Stellen in Wohnheimen und Kindertageseinrichtungen. informieren – nachfragen – bewerben Reha-Südwest gGmbH freiwillige@reha-suedwest.de www.reha-suedwest.de/freiwillige

Tageselternverein Bruchsal Landkreis Karlsruhe Nord e. V.

Wir suchen neue Gesichter für die Kindertagespflege! Suchen Sie eine neue Aufgabe? Wir bieten Ihnen ein Rundum-Paket von Qualifizierung über Beratung und Vermittlung. Unsere Qualifizierungskurse starten in der Regel jedes Jahr im Januar, Juni und September.

Rufen Sie uns an, fragen Sie nach! Tel: 07251-981987-0 Tageselternverein Bruchsal, Haus der Begegnung Tunnelstr. 27, 76646 in Bruchsal www.tageselternverein-bruchsal.de info@tageselternverein-bruchsal.de


48 | WILLI 11/17 | BERUF & KARRIERE

Lebenshilfe: Praktika, Ausbildung, Zukunft!

Gold für das E.G.O. Gesundheitsmanagement

Die Arbeit mit Menschen mit Behinderung ist wertvoll, sinnvoll, spannend und kann auch das eigene Leben sehr bereichern. Als gemeinnütziger Verein für Menschen mit Behinderungen bietet die Lebenshilfe Bruchsal-Bretten e. V. verschiedene Ausbildungs-und Praktikumsmöglichkeiten.

Die E.G.O.-Gruppe am deutschen Standort (E.G.O.) wurde von der Initiative „Gesunde Unternehmen“ für ihr Engagement im betrieblichen Gesundheitsmanagement mit einem Bundespreis in der Kategorie Gold geehrt.

Für alle, die sich über den weiteren beruflichen Weg noch im Unklaren sind oder ein Jahr überbrücken möchten, kann ein Freiwilliges Soziales Jahr oder der Bundesfreiwilligendienst interessant sein: Damit haben die Absolventen alle Chancen: Sie assistieren und begleiten Menschen mit Behinderung in ihrem Alltag und sammeln somit wertvolle berufliche und persönliche Erfahrungen. Ebenso können sie benötigte Praxissemester für ihr Studium, für Zwischen- oder

Hauptpraktika ihrer Schulausbildung in den Lebenshilfe-Werkstätten, Wohnstätten oder in kaufmännischen Bereichen der Verwaltung durchführen. Zudem unterstützt die Lebenshilfe bei der Berufsplanung. Auch die praxisorientierte Ausbildung zum/r Heilerziehungspfleger/in, Heilerziehungsassistent/in, Altenpfleger/in oder zum/r Jugend- und Heimerzieher/ in sowie ein DH-Studium Soziale Arbeit ist möglich. Lebenshilfe Bruchsal-Bretten Ansprechpartner Herr Portugall, Tel: 07251 715318 Schriftl. Bewerbung: bewerbung @lebenshilfe-bruchsal.de „Lebenshilfe Bruchsal-Bretten e. V., Personalabteilung, Im Fuchsloch 5, 76646 Bruchsal“

Let's talk Business English Business Communication

Gute Englischkenntnisse sind im Geschäftsleben unabdingbar. Da einmal gelernt aber nicht zwingend ausreicht, bietet die Merkur Akademie Weiterbildung ab 4. November einen Lehrgang in English Business Communication Aufbaustufe an, der auf früher erworbenen guten Kenntnissen aufbaut. Wer sich das noch nicht zutraut, der kann ab Januar mit einem Kurs auf mittlerem Niveau beginnen. Kommunikation ist ein wichtiger Baustein im Lehrprogramm. Deshalb werden Telefongespräche, Empfang ausländischer Geschäftspartner und Geschäftsbriefe geübt. Geschäftspartner und Kunden werden gerne mit Ihrem Betrieb zusammenarbeiten, wenn sie sich mühelos verständigen können und auch der alltägliche Schrift-

verkehr bewältigt wird. Darauf zielt der berufsbegleitende Samstagskurs English Business Communication. Am Ende des Kurses können sie sich zur Prüfung der London Chamber of Commerce and Industry anmelden. Sie können diese Prüfung in Karlsruhe ablegen, denn die Merkur Akademie ist offizielle Prüfungsstelle. Der Kurs findet mit 4 Unterrichtsstunden am Samstagvormittag statt und dauert fünf Monate. So ist er gut mit einer Berufstätigkeit zu vereinbaren. Ansprechhpartner hierfür ist Herr Thomas Veith. Merkur Akademie Int. Erzbergerstraße 147 / KA Herr Thomas Veith Tel: 0721 1303-115 tveith@merkurakademie.de makweiterbildung.de

STOLZ: Dr. Johannes Haupt mit Staatssekretärin Katrin Schütz und Steffen Klink, Geschäftsführer der Initiative „Gesunde Unternehmen“.

Gesunde und motivierte Mitarbeiter sind für Unternehmen wichtiger denn je. Deshalb sensibilisiert die Initiative „Gesunde Unternehmen“ zu mehr nachhaltigen Maßnahmen im Bereich der betrieblichen Gesundheitsförderung und zeichnet bundesweite Best-Practice-Beispiele mit dem Preis „Deutschlands Aktivste Unternehmen“ aus. Stolz über die Auszeichnung zeigte sich Dr. Johannes Haupt, Vorsitzender der Geschäftsführung der E.G.O.-Gruppe: „Gesundheit ist das wichtigste Gut.“ Katrin Schütz lobte das Hightech-Unter-

nehmen bei der Übergabe der wertvollen Auszeichnung für ihr vorbildhaftes Engagement. „Bei E.G.O. hat man erkannt, wie wichtig eine gesunde Belegschaft für den Unternehmenserfolg ist.“ Blanc und Fischer Familienholding GmbH & Co. KG Rote-Tor-Straße 14 Oberderdingen egoproducts.com

Die Welt der Tuben Firma Linhardt bietet Jugendlichen Perspektiven Das Traditionsunternehmen Linhardt & Co. GmbH in Hambrücken ist ein zuverlässiger Partner für den Start in die berufliche Zukunft. Die zertifizierte Ausbildung ebnet den Weg – in welche Richtung man auch immer gehen will. Sie ist geprägt durch höchste Qualitätsstandards in einem modernen Ausbildungszentrum. Linhardt bietet vor allem für die jungen Berufseinsteiger gute Perspektiven: Neben eigenen Ausbildungspaten wird mit mehrwöchigen Azubi-Austauschprogrammen auch für Abwechselung gesorgt. Für gute Ausbildungsleistungen werden zusätzlich zur attraktiven Vergütung noch Geld- und Sachpreise vergeben. Dadurch schließen Linhardt-Azubis immer wieder mit Bestnoten ab. Für das Unternehmen ist die Erhöhung der Ausbildungsquote auf 12% ein wichtiger Schritt, um dem demographischen Wandel entgegen zu wirken.

Dementsprechend groß ist das aktuelle Ausbildungsangebot mit folgenden Berufsbildern: - Elektroniker/-in - Fachkraft für Lagerlogistik - Fachinformatiker/-in Systemintegration - Industriekaufleute - Industriemechaniker/-in - Mediengestalter/-in Gestaltung und Technik - Medientechnologe/in Siebdruck - Verfahrensmechaniker für Kunststoffund Kautschuktechnik Linhardt stellt seit 70 Jahren Kunststofftuben jeder Art her – vom Entwurf über die Produktion bis hin zur Bedruckung und dem endgültigen Finish. Linhardt & Co GmbH Weiherer Str. 41, Hambrücken www.linhardt.com


BERUF & KARRIERE | WILLI 11/17

| 49

infomercial

So bestehen Sie beim Assessment Center Sie sind auf der Suche nach einer neuen beruflichen Herausforderung und wurden zu einem Assessment Center eingeladen? Ich gratuliere! Damit haben Sie die erste Hürde im Bewerbungsverfahren bereits gemeistert. Ihre Bewerbung stößt auf Zuspruch und das Unternehmen möchte Sie näher kennenlernen. Der Bewerberauswahltag, der Fachbegriff ist Assessment Center, ist ein Auswahlverfahren, bei dem verschiedene eignungsdiagnostische Instrumente oder leistungsrelevante Aufgaben eingesetzt werden. Wie sich die Teilnehmer in verschiedenen Situationen – ob allein oder in der Gruppe – verhalten und Lösungen erarbeiten, wird vergleichend bewertet. Ihnen als Bewerber wird aber auch die Möglichkeit eröffnet, das Unternehmen bspw. durch Präsentationen oder Führungen kennenzulernen. Ein Auswahltag beginnt häufig mit der Selbstpräsentation. Dabei kommt es darauf an, sich in einem vorgegebenen Zeitrahmen kreativ vorzustellen und auf die wichtigsten schulischen oder beruflichen Stationen im Lebenslauf einzugehen. Achten Sie dabei darauf, Ihre Stärken herauszustellen. Weitere Bausteine können Einzel- und Gruppeninterviews, Rollenspiele, Diskussionsrunden, Präsentationen oder auch Leistungs- und Persönlichkeitstests sein.

Hochstraße 6, 76646 Bruchsal Info@fsp-sanctamaria.de

Staatlich anerkannte/r Erzieherin / Erzieher • Einjähriges Berufskolleg • Zweijährige Fachschule für Sozialpädagogik • Dreijährige Praxisintegrierte Ausbildung (PiA)

Fortbildung, Zusatzqualifikationen - berufsbegleitend • Fachschule für Organisation und Führung • Berufsfachschule für Zusatzqualifikationen, Fachbereich Erziehung, Schwerpunkt: “Sprachförderung im Elementarbereich” • Institut für Aus-, Fort- und Weiterbildungen •

Kreativität und Ästhetische Bildung „Ästhetische Elementarerziehung“

Info-Nachmittag 13.11. 2017 um 18:30 Uhr

Während des gesamten Auswahltags beobachten mehrere geschulte Beurteiler Ihr Verhalten in den einzelnen Übungen und halten dies fest. Anschließend diskutieren die Spezialisten über ihre Beobachtungen, um eine möglichst objektive Einschätzung der einzelnen Bewerber zu erhalten. Wichtig für Sie: Nutzen Sie Ihre Chance und bereiten Sie sich sorgfältig vor – es gibt auch Übungsbücher oder Internetseiten zur Vorbereitung. Behalten Sie immer das Ziel des Auswahltages im Blick: Es geht darum, den geeigneten Bewerber für die vakante Stelle zu finden. Dabei wünsche ich Ihnen viel Erfolg! Expertentipp: Santina Panzer Blanc und Fischer Familienholding GmbH & Co. KG Head of HR Marketing Rote-Tor-Straße 14, 75038 Oberderdingen, Deutschland Santina.Panzer@egoproducts.com

Stadtwerke – Wo Ausbildung Zukunft hat!

Wir bilden aus: • Industriekauffrau/Industriekaufmann • Elektroniker/in für Energie- und Gebäudetechnik • Fachangestellte/r für Bäderbetriebe • Fachkraft für Wasserversorgungstechnik • Anlagenmechaniker/in

07251 706 – 0 www.stadtwerke-bruchsal.de

www.3we.de 1707

Eine für ein Assessment Center klassische Aufgabe ist die sogenannte PostkorbÜbung. Dabei erhält der Bewerber einen „Postkorb“ mit zehn bis 20 Dokumenten, die innerhalb einer knappen Zeitspanne abzuarbeiten sind. Die zu lösenden Aufgaben sind vielfältig und nicht ausschließlich beruflicher Natur. Damit sollen u.a. Organisations- und Entscheidungsfähigkeit getestet werden. Mein Tipp: Verschaffen Sie sich rasch einen Überblick über die Inhalte im „Postkorb“ und prüfen Sie alle Angaben. Überlegen Sie dann, was dringend und was wichtig ist und priorisieren Sie entsprechend die Abarbeitung der Aufgaben. Denken Sie auch daran, dass Sie Ihre Lösung abschließend präsentieren müssen. Seien Sie auf Rückfragen der Beobachter vorbereitet.


Plötzlich

Bundestagsabgeordneter WILLI-Redakteur goes Bundestag Fotos: CB/p.

D

Direkt am 25. September bin ich nach einer schlaflosen Nacht mit der frühesten Lufthansa-Maschine von Frankfurt aus in die Bundeshauptstadt geflogen. Erst um 00.40 Uhr hatte ich vom FDP-Bundesgeschäftsführer die Mitteilung bekommen, dass ich mit großer Wahrscheinlichkeit Mitglied im Deutschen Bundestag sei. Um 5.00 Uhr bestätigte dies der Bundeswahlleiter.

Am 24. September hat Deutschland einen neuen Bundestag gewählt. Mit dabei ist der Bruchsaler Christian Jung (39) von den Freien Demokraten. Er schaffte auf Anhieb den Einzug ins Parlament und ist nun von Beruf „Volksvertreter“. Als „ehemaliger“ WILLIaner schildert er uns seine ersten Eindrücke.

Und damit ging es auch sofort los, denn die erste Sitzung der FDP fand bereits um 10 Uhr statt. Im Laufe des Tages wählten die 80 neuen FDP-Abgeordneten Christian Lindner zum Fraktionsvorsitzenden, die drei parlamentarischen Geschäftsführer wurden bestimmt (das sind die, die alles wissen müssen, was im Hause abgeht) und für Baden-Württemberg wurde zudem die FDP-Landesgruppenspitze mit Michael Theurer und Judith Skudelny konstituiert.

Außerdem galt es, meinen bisherigen Job als Studiendirektor zu beenden, meine Arbeit zu übergeben und mich von Schülern, Kollegen und Eltern zu verabschieden. Und in den ersten Tagen musste auch, das Familienleben neu organisiert werden. Von Berlin selbst habe ich bislang wenig gesehen. Da ich meinen Wohnsitz in Bruchsal behalten werde, bedeutet dies nun lange Pendelstrecken, denn in den parlamentarischen Wochen muss ich in Berlin sein. Gleich zum Auftakt bekam ich das beim

Gewählt und ab in den Flieger

Die ersten Tage waren bestimmt von organisatorischen Themen. Drei Tage haben sich die neuen FDP-Abgeordneten dazu in einem "Bootcamp" (ein Anfangsseminar in mehreren Teilen) im Genscher-Haus der FDP-Parteizentrale in der Nähe des Berliner Hauptbahnhofs - getroffen und dabei kurz das Reichstagsgebäude besichtigt. Bis jeder Abgeordnete sein Büro zugeteilt bekommt, befindet sich mein Arbeitsstützpunkt bis auf weiteres im Coworking-Space (gemeinschaftliche offene Büroorganisation) des Genscher-Hauses. In den ersten Arbeitstagen ging es darum, in Berlin und im Wahlkreis KarlsruheLand eine funktionierende Infrastruktur herzustellen, damit ich und mein Team "arbeitsfähig" werden. Mein Wahlkreisbüro wird in Weingarten/Baden sein.

Sturm "Xavier" zu spüren. Durch den Orkan hatte ich den Flug nach Hause verpasst. Da keine Züge mehr fuhren, fuhr ich die Nacht vom 5./6. Oktober mit einem Mietwagen die fast 700 km nach Bruchsal zurück. Am 24. Oktober fand die konstituierende Sitzung des Bundestages statt, da traf sich das neue Parlament zum ersten Mal, um den Bundestagspräsident und seine Stellvertreter zu wählen (Das Ergebnis stand bei Redaktionsschluss noch nicht fest). Jetzt fängt die Arbeit erst richtig an. Ich freue mich darauf!"


BERUF & KARRIERE | WILLI 11/17

Diese Jobs sind gut bezahlt! Thanatopraktiker Gemeint ist damit die Einbalsamierung eines Leichnams zu dem Zweck, unter allen Bedingungen offene Aufbewahrung gewährleisten zu können. Vor allem wenn eine Leiche ins Ausland überführt werden soll oder wenn sich Angehörige von ihrem verstorbenen Verwandten am offenen Sarg verabschieden möchten müssen die Toten zuvor von speziell ausgebildeten Thanatologen einbalsamiert werden. Das jährliche Gehalt beträgt etwa 58.445 Euro. Eis-Tester Was sich eher nach einem Kindertraum anhört, ist in Wirklichkeit ein waschechter Job mit einem Jahresgehalt von bis zu 40.000 Euro. Eis-Tester arbeiten häufig in den Laboren der Eiscreme-Hersteller und sind in der Regel Lebensmittelwissenschaftler, als Quereinsteiger gibt es auch Köche. Hot-Dog-Verkäufer Ob mit Ketchup, Mayo oder Senf – Hotdogs zahlen sich offenbar aus: Ein Hot-Dog-Verkäufer verdient zwischen 20.000 und 75.000 Euro. Vor allem in den USA gehört der Job des HotDog-Verkäufers zum Stadtbild, dort stehen an vielen Ecken sogenannte „Foodtrucks“. Wurst und Brötchen sind natürlich immer dabei, dazu gibt es dann aber eine Vielfalt an weiteren Zutaten und Soßen.

| 51

AUSBILDUNGSSTARK

Bei LINHARDT wird AUSBILDUNG groß geschrieben Wir sind ein Unternehmen, das mit über 1000 Mitarbeitern

in 3 Werken hochwertige Verpackungen fertigt. Unsere Produkte, die wir ins gesamte westeuropäische Ausland exportieren, zeichnen sich durch

modernste Technik und höchste Qualität aus. Diesem Anspruch

möchten wir auch in Zukunft gerecht werden. Starten Sie Ihre Karriere in einem

modernen, expansiven Unternehmen!

Industrietaucher Ihr Arbeitsplatz ist die Baustelle – nur unter Wasser. Sie arbeiten überall dort, wo etwas gebaut oder repariert werden muss. Die Ausbildung zum Berufstaucher dauert zwei Jahre und umfasst über 200 Tauchstunden. Dieser Job ist gefährlich und körperlich belastet. Dies wird mit einem Einstiegsgehalt von mindestens 2.500 Euro brutto belohnt.

Wir bilden folgende Berufe aus: Industriemechaniker/-in Medientechnologe/-in Siebdruck Fachinformatiker/-in Industriekaufmann/-frau Elektroniker/-in Mediengestalter/-in Gestaltung und Technik

Verfahrensmechaniker/-in

Persönlicher Einkaufsberater Sie shoppen gerne und haben ein Händchen für Trends und Typenberatung? Dann ist das ein ultimativer Traumjob für Sie! Stöbern sie in teuren Markenboutiquen, um Ihre Kunden bestens einzukleiden und bekommen dafür auch noch ein sattes Honorar von 20.000 bis 75.000 Euro im Jahr! Jetzt müssen Sie nur noch einen zahlungskräftigen Kunden finden. Trauerfeier-Planer Während andere Hochzeiten planen, plant er oder sie die Bestattung. Trauriger Anlass, immerhin verdient man aber ziemlich gut, Jahresgehalt: 60.000 Euro. Die Trauerfeier eines geliebten Menschen, aber auch die eigene Beerdigung kann so genau vorgeplant werden. Grenzen gibt es fast keine.

Weihnachtsmärkte in Östringen 02. Dezember 2017 Tiefenbacher Weihnachtszauber 09.+10. Dezember 2017 Östringer Weihnachtsmarkt 16.+17. Dezember 2017 Odenheimer Weihnachtsmarkt

Wir f

Fachkraft für Lagerlogistik

für Kunststoff- und Kautschuktechnik

Interessiert?! Dann senden Sie bitte Ihre kompletten Bewerbungsunterlagen an unsere Personalabteilung.

Linhardt & Co. GmbH Weiherer Str. 41 76707 Hambrücken 0 72 55 / 715 - 482 ausbildung.ham@linhardt.com

www.linhardt.com

Seit 114 Jahren

Privatschule in Karlsruhe

Infotermin: Sa., 18. November 10:00 Uhr: Zum Abitur • 6-jährige Ganztags-Gymnasien Klasse 8 bis 13 (Wirtschaft oder Sozialwissenschaften) • 3-jährige berufliche Gymnasien Klasse 11 bis 13 (Wirtschaft oder Sozialwissenschaften) • Wirtschaftsoberschule (2 Jahre)

11:30 Uhr: Zur Fachhochschulreife • 2-jähriges kaufm. Berufskolleg I und II • 2-jähriges kaufm. Berufskolleg Fremdsprachen

11:30 Uhr: Zum Berufsabschluss • Europasekretär/in (2 Jahre) • Fremdsprachensekretär/in (2 Jahre)

www.merkur-akademie.de Gemeinnützige Schule in freier Trägerschaft Erzbergerstraße 147 • 76149 Karlsruhe Telefon: 0721 1303-0 • E-Mail: info@merkur-akademie.de

39_2017-06-02_BS_92x134_004.indd 1

02.06.2017 15:35:30


nd i f r e i H

N E N I E M

JOB

Wir suchen für unsere Kunststofftubenproduktion Industriemechaniker als Einrichter (w/m) für die Bereiche

JOBOFFENSIVE

JOBOFFENSIVE

h c i e

• Kunststoffextrusion • Druckerei • Veredelung / Verschrauben

Elektroniker für Betriebstechnik (w/m) Instandhaltungsmitarbeiter (w/m) Projektleiter (w/m)

Stellenanzeigen

Qualitätssicherungsfachkraft (w/m) Qualitätskontrollfachkraft (w/m)

jetzt auch im WILLI

Verstärken Sie unser Team am Standort Hambrücken!

Sie haben ein Job-Angebot? Sie suchen einen Mitarbeiter? Sie brauchen Verstärkung?

Das bieten wir Ihnen:

Ein abwechslungsreiches Aufgabengebiet in einem starken Unternehmen mit flachen Hierarchien. Bei uns profitieren Sie von unseren Sozialleistungen, z.B. Altersvorsorge, Zeitwertkonten, Netto- Geld - Optimierung, Gesundheitspräventionen und vielem mehr. Zuschläge für Nacht-, Sonn- und Feiertagsdienste sind bei uns selbstverständlich.

Dann her mit Ihrer Anzeige in die WILLI Job Offensive Medienberaterin Carmen Ansperger berät Sie gerne: 07251 3878-18 | c.ansperger@egghead.de

Neugierig geworden? Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung (Lebenslauf, Referenzen, Abschlusszeugnis der Ausbildung) unter Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung und Ihres frühestmöglichen Eintrittstermins – am besten per E-Mail. Sollten Sie keine Möglichkeit haben, sich online zu bewerben, dann richten Sie Ihre Bewerbung an:

ÜBRIGENS: WILLI-Inserenten können zusätzlich zu Ihrer WILLI-Anzeige in der aktuellen Ausgabe Ihre Stellenanzeige K O S T E N L O S platzieren.

Linhardt & Co.GmbH Human Ressources Weiherer Str. 41 76707 Hambrücken

E-Mail: Bewerbung.LH@linhardt.com Für Fragen stehen wir Ihnen gerne unter 07255/715-480 zur Verfügung.

www.linhardt.com

SUCHT

info@i-group.de

JETZT BEWERBEN!

JOBOFFENSIVE

TYPO3 ENTWICKLER (M/W) UND KUNDENBETREUER/ MEDIENGESTALTER (M/W)


Am Gymnasium St. Paulusheim Bruchsal und an der Fachschule für Sozialpädagogik Sancta Maria ist die Stelle

einer/s Hausmeister/in (in Vollzeit) zum nächstmöglichen Zeitpunkt zu besetzen. Wir erwarten eine abgeschlossene handwerkliche Berufsausbildung (bevorzugt im Elektro-, Heizungs- bzw. Sanitärbereich), Engagement, Flexibilität, Belastbarkeit sowie eine positive Einstellung zur römisch-katholischen Kirche und die Zugehörigkeit zu einer der Mitgliedskirchen der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK). Das Arbeitsverhältnis richtet sich im Wesentlichen nach den Bestimmungen von AVO /TV-L mit den im öffentlichen Dienst üblichen Sozialleistungen. Der Einsatz erfolgt mit jeweils eigenen Verträgen zu gleichen Teilen an den Schulen St. Paulusheim und Sancta Maria.

HAS

JOBOFFENSIVE

Anerkannte Schwerbehinderte werden bei gleicher Eignung bevorzugt eingestellt. Bewerbungsschreiben mit den üblichen Unterlagen erbitten wir bis zum 15. November an:

Direktion des Gymnasiums St. Paulusheim Bruchsal Huttenstraße 49, 76646 Bruchsal Telefon: 07251/3856-50 Email: schule@paulusheim.de oder: schulleitung@fsp-sanctamaria.de

F

ST AU U L U D T

N E G I ANZE UNG T A R E B n einen Wir suche m/w) für ( r e t a r e b Medien oMagazin i g e R s a d WILLI r Festanstellung / eit)

eie Mitarb (Vollzeit zu ellung / fr r Festanst zu it ze il Te koscht‘s? groß? Was Infos! Wie t ch u ra b will enschluss? Wer werben n ist Anzeig an W s? t‘ ib atte g d verteilt? Welche Rab en? Wo wir em th er d n Welche So Akquise, ung für die tz tü rs te n nU nten. Wir suche von Insere d Bindung n u g n e, u u Betre egghead.d medien@ : n e rb e w “ tung Jetzt be zeigenbera „WILLI An Kennwort

Jeder,

der sich für die Region interessiert, kreative Ideen hat, kommunikativ und einigermaßen textsicher ist, kann für WILLI schreiben. Wichtig ist die Lust am Schreiben und die Verbundenheit zur Region, mit dem Wunsch anderen die Heimat noch etwas näher zu bringen. Themen gibt es wie Sand am Meer – man muss nur neugierig sein. Interesse an Menschen, Veranstaltungen, Begebenheiten, Traditionen, Vereinen, Sport, regionaler Kultur. Ganz egal - alles passt. Mach mit im WILLI-Redaktionsteam und fülle deine Zeit ein wenig mit WILLI. Die Leser freuen sich über frischen Wind im Heft :-). Schicke uns gerne deine Themenvorschläge: medien@egghead.de Bei Fragen: WILLI - das Stadtmagazin Iris Weindel · Tel. 07251 3878-16

WILLI FREIE MITARBEIT

Wer schreibt eigentlich die Artikel im WILLI? Wer kann eigentlich WILLI Redakteur werden?

Das RegioM

Das RegioP

or tal

ernsehen Das RegioF

e egghead.d @ n ie d e m ung an:

agazin

Bewerb

R A L K , JA

JOBOFFENSIVE

SUCHT REDAKTEURE


54 | WILLI 11/17 | WWW

ergel waren an der Birgit und Jürgen M und haben ihren Algarve in Portugal feiert. 30. Hochzeitstag ge

zu gewinn tschein

gu inen Reise Gewinne e sal im h c ru örse B b g lu F r e d infach ein 25 Euro. E n o v rlich t r e W ir und natü D n o v d il Urlaubsb ghead.de edien@eg m n a I L IL lost W WILLI-Fee ie D . n e k ic n den sch sendunge in E n e ll a r aus. unte es Monats d r e tt o tr e Glob

! Viel GlückN AN:

gen Ne Menzin s u a n b rüsman ei seinem Fritz K t. b d Heri und Mart h a t c s u p s Ka ina Ruppert zu Be ner in aus F r M ihre zwei En t bisessu chten kel Orion undnd Güntoers Freu Lyra in Sitka (Alask a).

k wurde WILLI nicht als er mit Celin a Bott heim auf Kreuz fahrt rdeuropa war.

Luisa Ihle aus Münzesheim mit Freunden an der Nordsee.

Helma und Günther Heneka aus Bruchsal nahmen WILLI mit auf Kreuzf ahrt und stoppten unter anderem in Sri Lanka. Zum Glüc k wurde WILLI nicht seekrank, al s er mit Celina Bott aus Oden he im auf Kreuzfa hrt in No rdeuro pa war.

NDE BILDER SE gghead.de e @ n ie d e m

winner tlichte Ge n e ff rö e v Der wecks ten sich z il bei wird gebe en per Ma b a g n a s s Adre elden! WILLI zu m

e V-Turn Die KS m warenHa

Zum see Glüc kra nk a k u s Od , a wurde en ls W e in N hei r mit C ILLI n o ic m e rde auf K lina B ht uro reu ott p a war zfahrt .

Gutscheinen

ise Re . er ein Chile ei s r b and in wa l rst euer Fo F aus a in ser erik Bö dam ar ü Otm rch S du

: vember und Jutta o N r e n e Gewin Juliane, Ann isblauenZum Glüc . ekrank, ete mit ch an den türk rdiniense d a b I L L a a S aus Oden b WI f m ergro Costa Rei au b O s u a in No n der Strände

cht d Wenn der WILLI ni sch wäre es nur halb s o 14 n Gaby verbrachte Herbsttage i n Bad

in LI orf. L I d W mit Maca n e ins ar z w Weg n i e in em rl-H ILLI adonrfd. Ka e auf d W t in i c u id n m ns Mrsaula am Te ILLI adorf. e r W i it wa eg U iffa, Mac nm er einz em W are eg ins n w H e l z T n mW ar fd Hei d K ide au n arl- auf de u K e d e T ula a un eid Urs fa, am rsul , am T U f i fa er erif Ten Ten

tter o r t e b o Gl

ats n o M s de

WILLI war mit Laur

Gisela, Hannah, Alena aus Ne uthard und Karin, Julia und Fabien aus Ubstadt waren mit WILLI im Holiday-Park in Ha ssloch.

a, Christian und Ut e auf dem Machu Pi cchu.

Bärb B am


WWW

e er Reis bei sein hile. C rst war aus Fo Feuerland in Böser Otmar erika in Südam durch

, dann LLI ni cht dabei wäre tte und halb s o schön. Brigi höne achte n 14 wundersc e. tage i n Bad Waldse

itte aus Weiher Roland und Brig fahrt auf Ostseekreuz LI IL W it m en ar w kleine dabei auch die und besuchten Kopenhagen. Meerjungfrau in

ingen us Östr a n e u rfra Paris. -Turne e KSV ILLI in W it m waren Fie

Ten

erif

f

U fa, a erif Ten

ta,sFÖs Harry Riessau iestrin geenxicund Ralf Schäfer au ta M s M ana! Ha o n ik n Ne uth e a ard g nahmKenemWI nes und LL I nzin m mi t au li f ein n Mo g un z tai aus Me neigten W bike To ur. SieILfuh zingen LI ren m Tegenrns nem denvo ee in T die u . lu t m in Me tad Dolomiten und zum Ga n Kaps rdasexe.iko. ten ka).

Bärbel und Bjarne Schröde r aus Bruchsal waren mit WILLI am Cloud Gate in Chicago .

| WILLI 11/17 | 55

Hans, Uli und Niklas Heilmann aus Hambrücken wanderten mit WILLI in Südtirol bei den drei Zinnen.

Aktuell gesucht: in Ubstadt / Forst / Heidelsheim Karlsdorf / Kraichtal / Bruchsal / Karlsruhe Wir vermitteln schnell, durchschnittliche Vermittlungszeit 1,5 Monate 2 x 2-Familienhaus bis € 350.000,2 x Einfamilienhaus bis € 280.000,1 x Mehrfamilienhaus bis € 600.000,-

2 x Mehrfamilienhaus 1 x 4-Zimmer-Eigentumswohnung 2 x 3-Zimmer-Eigentumswohnung

bis € 950.000,bis € 200.000,bis € 180.000,-

Wir kaufen auch selbst Schnelle Entscheidung garantiert

HARTMANN IMMOBILIEN

Bruchsal Telefon: (0 72 51) 8 55 - 70 und 79 Fax: 8 37 31 • www.1a-makler.com Email: hartmann@1a-makler.com


56 | WILLI 11/17 | WWW rtorius feierten mit Nada Gallo und Leon Sa xandra und Steven Stefan Luntz, Levin, Ale in Thailand. Sartorius ihren Geburtstag

rtorius feierten mit Nada Gallo und Leon Sa dra und Steven xan Ale in, Stefan Luntz, Lev g in Thailand. Sartorius ihren Geburtsta

WILLI war mit Iwona, Armin, Elisa und David Bau mgärtner aus H rtsch aus Ubstadt ambrücken auf GranAnCet anteariBa a. LI in Kitzbühl. auf Ibiza. aus Bruch IL sal wawa rern mmitit W WILLI Renate un d Gerhard Weger

einen Fiesta, Fiest rbrachten e v t rs o a Meexil ca F aunsa! Hans u ilden Tieren nw aSuasraMheunnzidngMarc eneze hnenWbILeLi de c ig o te rw tt li I d ania. F ulur m Teil ihTre rk in Tans a in P M ti e e xi g ko n . im Sere

He Gan r z ent mann wei fer Dis t we n t e n u ching g war nd er W g . e I 4 L A l ° e g ene süd uf de LI mi lic t n n S eyc h vom 8000 he km Ä l l e n. quato r

Elias Zirm a

gon, gard, E e d il H , ang aus , Wolfg nd Rolf u t r Christa e b ieg WILLI in Birgit, S en mit r a w isheim e. Oberöw udia auf Mall Alc

us Karlsdorf war mit WIL im Center P LI arc Bostalse e.

mber el und Hündin A ha ic M ie er al V , Elody ILLI im waren mit W aus Unteröwishe n. in Zadar Kroatie

Weltenbummler

aufgepasst!

ubsfotos Schickt Eure Urla so, runter h ac unbearbeitet, einf uns mit an ck vom Chip und za n*: be ga folgenden An

d.de

Fies ta au , Fies s M enz ta Mex ing ica Tulu en ze na! Ha igte ns m i u n n Me n WI L x L i er I k o d . olz h n H sc ilie illu am d P lin. e F un er Di sic in B e ?! wa d M eim te, un wish ks er kie eih berö Da us W s O a au ame, * Vorname, Nachn sort. Wohnort, Urlaub

änner eln – 15 M d a R im e b tere Wadeln en in Klos m d a m a B tr M s J 0 V 3 om C tour. egleiter v warzwald h c S r und ein B re ch bei ih reichenba

Birgitt und Jos aus Br uchsal waren als Wahlbeobachter und Marathonteilnehmer in Berlin.

er WWW-Bild im

Dann kommt Eu

Da kiekste, wa?! Die Familien Holzer aus Weiher und Mesic und Pillusch aus Oberöwisheim in Berlin.

WILLI du rfte mit d em „Ode Bruchsal“ nwaldklu auf die S b eiser Alm in Südtiro l.

Te Ursu ne la r i f f a, und am Ka Te rl-H ide ein a z u f d ware e n m We mit g W i ns ILLI Ma in c ad orf .

reg e ILLI W dra Wt h im n reG d .aira eraw l nu eta el nehä naorCzitzaaau s s Wag R us Heinz G nar hcurB ine Reise G u f se sua nahm WILLI mit fau a gal. nach Lagos in Portu

medien@egghea

WILLI!

waren denheim O s u a n o und Marl ei). Wolfgang lakli (Türk o C in I L mit WIL


WWW

o t o f v i t a Kre

U

| WILLI 11/17 | 57

... h c i l b u a l en uuuung n Urlaub

ilder vo soviele B I, dass wir jeden n e lt a wir erh it WILL füllen flügen m en damit it e u n d Au s ls e p ir we i D o p finden w M o n at z he Fotos c n a M . kö n n e n

nats

o des M

s

d , nd n e n n a p ooooo s erfahren wollen u

rüber agen. mehr da er nachfr d n e s in dass wir E mal beim ug einfach iebsausfl vom Betr us Bretten. to o F m e a ei dies & Co. KG So wie b pp GmbH pboot-Regatta an m lu K a m p eder Fir eine Pa uns mitg stalteten rfeld. Wie ilt e b te a e Sie veran Z g in in e i. E einem Se eine mega Gaud k e, nen be a teilt wurd u jeweils 6 Perso ra k p p en z ße Pa z wei gro in Grupp r e in m h n e e n Teil wurd men die . Daraus d lebefolie K zipiert un d n n o u k s te o ton o e in b s p p ie rden d den Pa drei Stun Anschließend wu f dem See gebaut. ennen au r Grup ppboot-R a P m e in i aus jede e e w z r e Imm ingen getestet. . Einige g ln e d d a p n trocken. pe durf te manche blieben h Tolle Akc unter, do efs machten mit. erung Ch Auch die sicherlich in Erinn Titel t en tion, bleib t sich bei WILLI d n ie rd e “. v ts d a un on oto des M „Kreativ-F

& Co. KG, Bretten Firma Klumpp GmbH Betriebsausflug der ember 2017. pt Se Zaberfeld im in ta at eg -R ot bo pp zur Pa

t!

en

z.B. Gemälde, altes Silber, Münzen, Majolika, Schmuck, ältere Bestecke, Meissen Objekte, Bronzen alte Musikinstrumente, Mineralien, Bernsteinobjekte, Uhren etc. Übernahme von ganzen Sammlungen und Nachlässen. Telefon 07249-91 30 650, 0171-750 1 750 antikkarlsruhe@t-online.de erreichbar Mo. bis Do. 8-16 Uhr, Fr. 8-13 Uhr de-elg KUNST & ANTIK Industriestraße 4 · 76297 Stutensee-Spöck

Buchvorstellung Herbstneuerscheinungen Donnerstag, 16. November 2017, 19:30 Uhr. Kaiserstr. 30  76646 Bruchsal  Tel. 07251 3848-00  Email: info@braunbarth.de

Online bestellen unter www.braunbarth.de täglich von 9.00 – 19.00 Uhr, Samstags 9.00 – 16.00 Uhr

ADAC Reisen • Veranstalter: DER Touristik Deutschland GmbH & Co. KG 60424 Frankfurt • AN-1982

ILLI!

Ankauf von Antiquitäten aller Art:

Mit Sicherheit mehr vom Urlaub KARIBIK ∙ MSC Fantasia 77778 Flug, 7 Nächte Kreuzfahrt inkl. VP ab/bis Fort de France, Premium AllInclusive Getränkepaket Pro Person ab

€ 1.479

Bei Buchung inklusive: ADAC Plus-Mitgliedschaft erhalten Weitere Informationen und Buchung: DERPART ADAC REISEBÜRO Am Alten Güterbahnhof 9, 76646 Bruchsal Telefon 07251-618 999 947 Email: reise.bruchsal@nba.adac.de www.adac-reisen.de

AN_1892_17_IndividAnz_92x65_Willi_Stadtmagazin_Bruchsal_ET_271017_final.indd 1

09.10.17 10:58


58 | WILLI 11/17 | HIER GIBT’S WILLI

POINTS

Woher bekomme ich meinen WILLI? Im Zweifel in den WILLI-Points, den Geschäften die das Stadtmagazin monatlich druckfrisch anbieten.

BRETTEN AOK Bretten Promenadenweg 45 Tel. 0721 91582678 www.aok.de

ADAC Am Alten Güterbahnhof 9 Tel. 07251 6189990 www.adac.de

Landesbetrieb JVA Schönbornstraße 32 Tel. 07251 7881 www.jva-bruchsal.de

Stadtwerke Bretten Pforzheimer Str. 80-84 Tel. 07252 9130 www.stadtwerke-bretten.de

AOK Baden-Württemberg Bahnhofstr. 12 Tel. 0721 91582678 www.aok.de

Punkt Apotheke Franz-Sigel-Str. 83 Tel. 07251 931830 www.punkt-apobruchsal.de

FORST RATHÄUSER DER REGION

• Bretten • Bruchsal • Forst • Gondelsheim • Hambrücken

• KarlsdorfNeuthard • Kraichtal • Ubstadt-Weiher • Weingarten

FILIALEN DER SPARKASSE KRAICHGAU Bretten (Engelsberg, Melanchthonstraße, Pforzheimer Straße), Bruchsal (Friedrichsplatz, Hardfeldplatz, Werner-von-Siemens-Straße), Büchenau, Diedelsheim, Flehingen, Forst, Gölshausen, Gondelsheim, Hambrücken, Heidelsheim, Helmsheim, Karlsdorf, Kronau, Langenbrücken, Menzingen, Mingolsheim, Münzesheim, Neibsheim, Neuthard, Obergrombach, Oberöwisheim, Odenheim, Östringen, Rinklingen, Stettfeld, Ubstadt, Untergrombach, Unteröwisheim, Weiher, Wiesental, Wössingen, Zaisenhausen, Zeutern

FILIALEN DER VOLKSBANK BRUCHSAL-BRETTEN Bretten (Mitte, Kraichgau Center), Bauerbach, Büchig, Diedelsheim, Flehingen, Gochsheim, Gondelsheim, Hambrücken, Heidelsheim, Helmsheim, Kürnbach, Langenbrücken, Maulbronn, Menzingen, Mingolsheim, Münzesheim, Neibsheim, Obergrombach, Oberderdingen, Oberöwisheim, Östringen, Sulzfeld, Untergrombach, Unteröwisheim, Wiesental, Zaisenhausen.

BRUCHSAL

AST Bruchsal Tel. 07251 300889

Planen Weindel Werner-v- Siemens-Str. 10 Tel. 07251 300413 info@planen-weindel.de

BabyOne Industrie. 18 Tel. 07251 303940 www.babyone.de

Schlosserei Lackus Werner-von-SiemensStraße 6 Tel. 07251 91280 www.lackus.de

Bachor Schlafcenter Im Wendelrot 7 Tel. 07251 300656 www.bachor-schlafcenter.de

Polsterei Becker Bruchsaler Straße 35 Tel 07251 88894 www.polsterei-becker.de

OBERDERDINGEN E.G.O. Elektro-Gerätebau GmbH Rote-Tor-Straße 17 Tel. 07045 450 www.egoproducts.com

UBSTADTWEIHER Schwimmschule Baby & Kind Schillerstraße 5 Tel. 07251 68660 www.baby-kind-hanne.de Staudt Heizung Sanitär Energie Unterdorfstraße 50a Tel. 07253 94120

UNTERGROMBACH BFW Geissler Weingartener Str, 50 Tel. 07257 91180

Badische Landesbühne Am Alten Schloß 24 Tel. 07251 72723 www.dieblb.de Braunbarth Buchhandlung Kaiserstr. 30 Tel. 07251 384800 www.braunbarth.de Cineplex Bruchsal Bahnhofstr. 13 Tel. 0180 554627 www.cineplex.de/bruchsal Dech Murgstraße 10 Tel. 07251 2592 www.dech-rolladenbau.de ewb Schnabel-Henning-Str. 1a Tel. 07251 7060 www.stadtwerke-bruchsal.de Fürst-Stirum-Klinik Gutleutstraße 1-14 Tel. 07251 70857860 www.fuerst-stirum-klinik.de H & G BruchsalPhillippsburg Am Alten Schloss 10 Tel. 07521 84900 www.haus-grund-bruchsal.de Hirsch Apotheke Bahnhofstr. 8 Tel. 07251 2656 www.hirschapothekebruchsal.de

Reifen Burkhard Murgstraße 12-14 Tel. 07251 91000 www.reifen-burkhardt.de Schlaftrend Mergelgrube 31 Tel. 07251 959500 www.schlaftrend2000.de Schwerter & Kollegen Schönbornstraße 33 Tel 07251 17015 Schwesterherzen Kammerforststraße 1 Tel. 07251 9325550 www.schwesterherzen-mode.de Siegel Haustechnik Draisstr. 1 Tel. 07251 97740 www.siegel-haustechnik.de S-Immobilien Kraichgau Kaiserstr. 63 Tel. 07251 77-3333 www.immobilien.sparkasse.de Stilecht Friedrichstraße 35 Tel. 07251 9343120 www.stilecht-bruchsal.de Tageselternverein Tunnelstr. 27 Tel. 07251 9819870 www.tageselternvereinbruchsal.de Taxis Bruchsal Paul-Gerhardt-Str. 6 Tel. 07251 80050 www.taxis.de Via Apotheke Prinz-Wilhelm-Straße 8b Tel. 07251 3215655 www.via-apotheke.com


d n a L I L L I W im

Facebook, Twitter, Instagram – Soziale Netzwerke sind einfach nicht mehr wegzudenken. Auch in unserer Region tummeln sich unzählige Gruppen im Netz. Eine der größten Brettener Gruppen auf facebook ist:

„GUT ESSEN IN PFORZHEIM/ BRETTEN UND UMGEBUNG“

Text: Jonathan Hiller

Wir unterhielten uns mit dem Gründer Matthias Münch. Gruppe eingeladen. Die Gruppe wurde sehr oft weiterempfohlen und im Moment kommen deshalb täglich neue Mitglieder in die Gruppe. Auch facebook macht Werbung für die Seite. Was sind in deiner Gruppe „No-Go’s“?

Wie bist du auf die Idee gekommen, diese facebook-Gruppe zu gründen? Da ich sehr gerne und oft essen gehe habe ich immer, wenn mir ein Essen gut geschmeckt hat, ein Bild gemacht und es auf facebook hochgeladen. Dadurch wollte ich diese Gaststätte meinen Bekannten und Freunden weiterempfehlen. Da ich eine sehr große Resonanz auf meine Beiträge bekommen habe, dachte ich, dass es auch Personen außer meinem Freundeskreis interessieren könnte, wo man bei uns in der Gegend gut essen kann. Somit habe ich die Gruppe gegründet. Man merkt, es haben sich wirklich eine Vielzahl an Menschen gefunden, die gute Restaurants suchen. Mein persönlicher Vorteil ist, dass ich immer bestens über die Lokale, Kneipen und Restaurants informiert bin und daher weiß, ob es sich lohnt dort auch mal essen zu gehen. Wie hat sich die Mitgliederzahl entwickelt? Am Anfang habe ich erst einmal meine ganzen Bekannten und Freunde zu der

Es ist vor allen Dingen nicht gewünscht, dass Restaurant oder Gaststättenbesitzer selbst Werbung für sich machen. Die Gruppe ist dazu da, dass zufriedene Kunden eine Empfehlung aussprechen... oder natürlich die eine oder andere Anmerkung, was man besser machen könnte. Natürlich geht es auch nicht, dass Gaststätten mit niveaulosen oder unsachlichen Kommentaren bewertet werden. Diese Kommentare werden gelöscht und die betreffende Person aus der Gruppe entfernt. Das kam aber bisher nur einmal vor und ich hoffe auch, dass es ein Einzelfall bleibt. Bist du der einzige Admin oder hast du dir für die Verwaltung schon Verstärkung ins Boot geholt? Zurzeit verwalte ich die Gruppe alleine. Der Aufwand hält sich noch im Rahmen, da sich auch alle Mitglieder an die Regeln halten. Wie viel Zeit nimmt die Seite täglich in Anspruch? Da mir die Gruppe sehr viel Spaß bereitet, kann ich die Zeit gar nicht genau festlegen, ich schätze mal am Tag circa 30 Minuten.

3600 Mitglieder Aktuelle Themen-Beispiele: „Habe gerade unser Abendessen beim Panda geholt. Mit Fotos verschone ich euch lieber. Frechheit!“ Kennt jemand ein Restaurant, wo man richtig gute Spareribs essen kann? Ganesha Pforzheim: Tolles Ambiente, angenehme Ruhe, guter Service Rothaus Würm: Sonntagsbrunch sehr empfehlenswert Ist das neue „Troc“ quasi das alte „California“?

Lohnt sich das Engagement? Bisher hält sich der Aufwand ja in Grenzen und da es mir Spaß macht, lohnt es sich für mich auf jeden Fall, da ich ja auch immer über die neusten Restaurants und Gaststätten in unserer Region im Bilde bin. Was wünschst du dir in Zukunft für deine facebook-Gruppe? Dass wir noch viele Mitglieder bekommen und weiterhin so viele nette und Konstruktive Kommentare und Zuspruch bekommen wie bisher. Hast du vor, auch auf anderen SocialMedia-Seiten aufzutreten? Bisher habe ich mir darüber noch keine Gedanken gemacht, aber falls jemand eine Idee hat kann er mich gerne ansprechen.

Du als echter Restaurant-Experte: Was sind deine drei Geheimtipps in der Region? 1.Rose in Diedelsheim: Hervorragende regionale und saisonale Speisen 2.Zur Scheune in Bretten: Ich empfehle dort vor allem den Antipasto-Teller 3.Brettener Hundle in Bretten: Im schönen Gewölbekeller esse ich gerne das flambierte Pfeffersteak Auch in Pforzheim kenne ich mich gut aus, mein Favorit wenn es um Fleisch geht ist hier ganz klar Luca TC Wolfsberg in Pforzheim.


60

Fernsehen Sehen Sie‘s bewegt …

Oberacker Gleitschirm Flugfest

für die Region KraichgauTV, das Fernsehen, zu empfangen über Kabel digital und Internet (www. kraichgau.tv). Fernsehen von hier, mit Information und Unterhaltung aus der Region rund um Bruchsal.

Bruchsal Dr. Tobias Riexinger implantierte den kleinsten Herzschrittmacher

Kronau

„Auch Du?!“ e.V.: Wohngemeinschaft mal anders

Forst Kürbiskunstwerke

Bruchsal Michael Mercatoris, „der Neue“ an der AlbertSchweitzer Realschule

Sehen Sie alle Beiträge im FilmArchiv auf

Bruchsal Ministranten in Aktion


Östringen

NEWS

Der Tennisclub Blau-Weiß ev. feierte gebührend sein 50 jähriges Jubiläum.

n i e r e m l i V F im Dein rein in Ve e d e t erad in! dien Vere eshalb g ehen ver berran e n ü rns dei eilen, w ganz us, m Fe che rras in paar Z tellung i T V Team s Clubha e b Ü s e n r m i mer. n– t de eibe e Vo Schr ingt ein men mi n mal rei auch im d m e as unbe d wir ko d schau unde. W e t n n s u U g i . ad.d hat orbe n die Sin e v h d i n g sche Sitzung, @eg n e i e i d in ed

: l an i a M

m

en n i l n li-o träge

l V-Bei i w t Mi den KT Kraichtal

Das Ballett-Spektakel „Die Geschichte von Sonne und Mond“.

ILLI on W , gev n e es ken u im L en klic e z b t h e k Si tc -Käs enn dire t? W hgauT V s s u c w Krai n ge Scho E auf die kt IN ONL Sie dire n e lang dazuge ien e d b u m z Fil n e g e i i hör der S en o f die träg u n en a klick anzeige t n e ek r i m d r i F en tseiland und r Interne obiee Pr auf d r Firma. e d : ten aus e ie es ne.d ren S illi-onli w . www

n iere

rv Rese

in! ei se . b a d z udio ren Plat t ng: S h Im eldu e I m h n c A i d.d ei! Sie s itt fr egghea Eintr ien@

enkass r a p nS rerin de n-Wette l o i d Stu chsa Anto den, ße 2, Bru a k r A Stra med

meistgeklickt

Bruchsal

Tag der offenen Tür bei der Landesfeuerwehrschule

Infos da z e rhal te n u Sie a uf:

www.land Zeiloch 6 fu 76646 er.Bruchsal de oder über faceb nImkTechnologiedorf ook

Bretten Türkischer Kochkurs

Telefon 07251 387842

Tipp der Redaktion


62 | WILLI 11/17 | TALKING HEADS

TALKING heads

MICHAEL MERCATORIS, SCHULLEITER IN DER ALBERT-SCHWEITZER-REALSCHULE BRUCHSAL

REALSCHULEN WERDEN GEBRAUCHT! „Man wird Lehrer, damit hat man am Vormittag immer Recht und nachmittags frei.“ Dieser Spruch gelte schon lange nicht mehr, sagt uns der neue Schulleiter der Albert-Schweizer-Realschule in Bruchsal bei einem Interview im KraichgauTVStadtstudio.

L

ehrkräfte sind massiv gefordert, auch in Bruchsal. Die verbindlichen Grundschulempfehlungen wurden vor einigen Jahren abgeschafft. Das Resultat: Ein Run auf die Gymnasien und Schüler unterschiedlicher Niveaus in allen Schularten. An der Albert-SchweitzerRealschule versuche man gerade alle Schüler auf den passenden Weg zu bringen. „Ab nächstem Jahr gibt es wieder Grundschulempfehlungen, allerdings nicht verbindlich.“

In Klasse sechs gibt es dann eine Niveauzuordnung: „M“ oder „G“. Die Klassengemeinschaften würden erhalten bleiben, was eine große Herausforderung darstelle. Außerhalb der Unterrichtszeiten müssten die Lehrkräfte unerhört viel investieren, um passende Konzepte zu entwickeln.

Sehen Sie das Interview auf www.kraichgau.tv

www.kraichgau.tv /// Direktsuche

2-97817

Braucht es die Realschule dann überhaupt noch? Da kommt, wer hätte es erwartet, ein ganz klares „Ja!“ vom neuen Schulleiter. Realschulen hätten eine gute Tradition in Deutschland und der Abschluss der Mittleren Reife war, ist und sollte auch in Zukunft wichtig sein. „Die Schulart ist noch immer stark, wir machen eine fundierte Ausbildung.“ „Selbstverständlich, auch wir haben einen Spagat zu leisten und müssen schwächere Schüler, die nicht der Leistungsart der Realschule entsprechen, „mitnehmen“. Wir bieten daher die Möglichkeit, den Hauptschulabschluss in der neunten Klasse zu absolvieren. Auch daran ist nichts falsch. Das grundlegende Ziel bleibt, Heranwachsende zur Mittleren Reife zu

bringen.“ Dazu gelte aus der Sicht von Michael Mercatoris, die Realschule als Schulart neu zu schärfen. „Bei allen unseren Entscheidungen denken wir als Pädagogen: Das Sinnvollste fürs Kind muss gemacht werden.“ Keinesfalls sei die Realschule ein Auslaufmodell, die Stärken der Realschule müssten erhalten werden. Bildungspolitisch müsse die Realschule gefördert werden. Die Albert-Schweitzer-Realschule ist eine große Schule in Bruchsal. 680 Schüler

Keinesfalls ein Auslaufmodell lernen dort (hoffentlich) viel fürs Leben außerhalb der Klassenräume. Was wäre Ihre Wunschliste an die Politik. Wo klemmt’s denn in Bruchsal? Nach nur wenigen Wochen im neuen Job könne er dazu noch nicht viel sagen, bei der Medienausstattung müsse man unbedingt dranbleiben. „Bislang habe ich aber das Gefühl, dass Bruchsal sehr gut ausgestattet ist.“ In Bruchsal arbeiten, in der Nähe von Mannheim wohnen. Durch diese räumliche Trennung könne man mal komplett abschalten. Allerdings war es für den Adler-Mannheim-Fan bisher auch kein Problem, Schüler und Eltern beim Einkaufen zu treffen. Daran solle sich auch nichts ändern.


TALKING HEADS

1A

1

1

1A

DR. MED TOBIAS RIEXINGER, OBERARZT FÜR KARDIOLOGIE AN DER FÜRST-STIRUM-KLINIK BRUCHSAL

2A

2

2

3A

3

2A

| WILLI 11/17 | 63

3

4

4

3A

REINE HERZENSSACHE!

Der Megatrend im 21. Jahrhundert heißt ganzheitliche Gesundheit. Dr. med. Tobias Riexinger erklärte uns die Funktion eines Herzschrittmachers und die Vorteile vom Modell der Zukunft „Mikra“.

W

enn die Nervenbahnen im Herzen die Stromimpulse nicht mehr ausreichend senden kommt ein Herzschrittmacher zum Einsatz. Einhunderttausend Schläge täglich leistet ein menschliches Herz, das Gerät überprüft jeden einzelnen davon! Wenn kein Herzschlag erkannt wird, löst das Gerät einen kleinen Stromimpuls aus. Falls alles passt, verhält sich der Herzschrittmacher unauffällig, unternimmt also nichts. „Bei manchen sind es nur 10 Schläge

am Tag. Bei manchen aber auch alle 100.000“, sagt uns der Arzt. Diese Aufgabe sei überlebenswichtig: Ein fehlender Herzschlag kann im tragischsten Fall den Tod bedeuten. Wann ist Zeit, sich einen Herzschrittmacher einzubauen zu lassen? Schwindel oder Bewusstlosigkeit aus unerklärlichen Gründen seien alarmierende Signale, nach denen sie unbedingt einen Arzt aufsuchen sollten. Durch Tests wie ein Herzultraschall oder ein Langzeit-EKG könne dann über

weitere Maßnahmen gesprochen werden. Konventionelle Herzschrittmacher haben sich laut dem Oberarzt in der Kardiologie etabliert. Auch in der Medizin lautet die Divise aber: Kleiner, besser, zuverlässiger. Von einem anfangs handflächengroßen Gerät oder aufs Herz genähten Sonden ist die Medizin nun bei einem 20mm langen, zwei Gramm schweren Gerät ohne Sonden. Das ist so klein, dass drei bis fünf solcher Herzschrittmacher nebeneinander platziert werden können. An Technik steckt trotzdem alles drin, was auch die Vorgängermodelle aufweisen. 90% des Platzes nimmt sowieso die Batterie ein, die mindestens zehn Jahre funktionieren soll. „Mikra“ wurde seit der Entwicklung an der Uni in Düsseldorf bislang nur etwa 3000Mal eingebaut. In Bruchsal passierte dies nur ein einziges Mal. Riexinger wurde bei dem Eingriff vom erfahrenen Oberarzt Dr. Matthias Merkel vom städtischen Klinikum

werden. Trotzdem sollte man alle sechs bis neun Monate zur Überprüfung einen Kardiologen aufsuchen. Dort kann frühzeitig erkannt werden, wenn die Batterie zu Neige geht. Ein Grund für die bisher noch geringen Zahlen von eingepflanzten Geräten ist die Tatsache, dass für 80% der Herzpatienten die neue Technik schlichtweg nicht in Frage kommt, da sie zwei Sonden brauchen, über welche „Mikra“ nicht verfügt. Darüber hinaus ist der Preis auch um einiges höher, alles in allem kommt so der Herzschrittmacher also nur in wenigen Fällen zum Einsatz.

Erste Hilfe bei Herzstillstand Notruf wählen

Kleiner, besser, zuverlässiger in Karlsruhe assistiert, zwischen beiden Kliniken besteht eine Kooperation.

Sehen Sie das Interview auf www.kraichgau.tv

www.kraichgau.tv /// Direktsuche

2-98151

Neben der Größe sei es ein weiterer Fortschritt, dass das Gerät auf anderem Weg in den Körper kommt. „Das ist absolut revolutionär, es wird nicht operiert, es muss kein Schnitt von außen gemacht werden!“ Man implementiere das Gerät über die Leiste mithilfe eines Einführbesteckes, welches nicht im Körper verbleibt. Im Herzen werde der Schrittmacher an der dafür vorgesehen Stelle freigesetzt. Entfernen könnte man ihn theoretisch schon, bisher wird das Gerät aber im Körper gelassen. Die Technik in der kleinen Kapsel kann vollständig ausgeschalten

Vitalzeichen prüfen

Atmung checken

Mund-zu-Mund/ Nase-zu-NaseBeatmung

Herzdruck-Massage


64 | WILLI 11/17 | TALKING HEADS

TALKING heads TOR E.G.O.

MARKUS BLÜMLE, PERSONALDIREK

GOLD FÜR DAS T N E M E G A N A M S IT E H D N U E. G.O. - GES

In der Kategorie Gold ging der Bundespreis „Deutschlands Aktivste Unternehmen 2017“ an die „E.G.O.-Gruppe“ am deutschen Standort in Oberderdingen. Der sichtlich zufriedene Personalchef Markus Blümle war in unserem Stadtstudio zu Gast und erzählte, wie es zur Auszeichnung kam.

Personalgewinnung ist auch bei der E.G.O. wichtig, und genauso wichtig sei es, die Mitarbeiter im Unternehmen zu halten. Dafür hat E.G.O. einiges zu bieten. Markus Blümle und sein Team haben dazu einen Themenblock entwickelt, der die vier Bereiche „Vorsorge“, „Ernährung“, „SportAktiv“ und „E.G.O. Work&Life“ umfasst. „Unsere Produkte machen den Menschen das tägliche Leben einfacher. Wir wollen dafür sorgen, dass den Mitarbeitern in und außerhalb der Arbeit viele Dinge erleichtert werden. Und die Leistungen erstrecken sich teilweise auch auf die Familien der Mitarbeiter.“ Die Kindertagesstätte direkt am Werksgelände zum Beispiel. Schon ab 5.30 Uhr werden die Kinder hier betreut, damit die Eltern pünktlich ihre Frühschicht beginnen können. Mitarbeiter finden im Notfall binnen 24 Stunden Aufnahme in einem Pflegeheim – dies gilt auch für die engsten Familienangehörigen.

chen und je nach Entscheidung umgesetzt. Der Personalbereich ist für jede eingebrachte Idee dankbar. Markus Blümle und die E.G.O. haben noch viele Themen im Köcher. Dabei sind es nicht immer die teuersten Maßnahmen, über die gesprochen wird. Manchmal seien es kleine Wertschätzungen, die Nähe zum Mitarbeiter signalisieren. Ein sehr persönliches Geschenk ist etwa der weiße „E.G.O.-Strampler“, der zusammen mit 150 Windeln an die Eltern des neuen Erdenbürgers verschenkt wird. Die positiven Rückmeldungen signalisieren ganz klar, dass sich die Mitarbeiter wertgeschätzt fühlen – Mission erfüllt! Auf die Frage, ob die Annehmlichkeiten zur Selbstverständlichkeit werden meint der Personaldirektor, dass man immer wieder und gerade

„Unsere Mitarbeiter wertschätzen“

Sehen Sie das Interview auf www.kraichgau.tv

www.kraichgau.tv /// Direktsuche

Blümle

„Wir wertschätzen unsere Mitarbeiter, wir kümmern uns, wo es nur geht“. Das geschieht durch große und kleine Annehmlichkeiten“. Da verändern sich die Anforderungen auch im Laufe der Zeit. Vor 20 Jahren habe sich noch niemand für ein Kinderferienprogramm interessiert, mittlerweile sind solche Angebote binnen Stunden ausgebucht und in einigen Jahren sind bestimmt andere Dinge gefragt. Auf neue Ideen kommt man auf unterschiedlichen Wegen. Ideen zu neuen Angeboten oder Leistungen kommen von Mitarbeitern, aus Benchmarks mit anderen Unternehmen oder dem Austausch mit Kollegen aus dem HR-Bereich. Die Ideen werden dann in der Geschäftsführerrunde bespro-

bei neuen und jungen Mitarbeitern auf viel Freude stößt wenn man sie damit überrascht. Der verliehene Preis zeige nun deutlich, dass sich die Bemühungen des Personalbereichs auszahlen. Das zeige sich auch in der außergewöhnlich langen Betriebszugehörigkeit der Mitarbeiter bei E.G.O. – dies ist mit die höchste Auszeichnung für ein Unternehmen. Selbst Mitarbeiter, die bereits 40 Jahre am Standort in Oberderdingen arbeiten empfehlen E.G.O. als Arbeitgeber an ihre Kinder und Enkelkinder weiter. Und viele Auszubildende gehören bereits zur dritten oder vierten Generation einer Familie, die im Unternehmen arbeitet.


TERMINATOR

TERMIN

| WILLI 11/17 | 65

DER WILLI-VERANSTALTUNGSKALENDER FÜR DEN KRAICHGAU

R O T A

KONZERTE :: AUSSTELLUNGEN :: PARTYS :: FESTE :: COMEDY :: NACHTLEBEN :: KLEINKUNST

TOP

S P P I

T

Mo. 13. November Mo. 13.11. [19 – 21 Uhr]

Lesung mit Dirk Kurbjuweit

Fr. 3. November Fr. 3.11. [18 – 20 Uhr]

Benefizkonzert „Rock auf der Orgel“

Bruchsal | St. Anton | Rock-Klassiker von Symphonic Rock Duo

Bruchsal | Stadtbibliothek | Chefredakteur des „SPIEGEL“ stellt sein neues Buch vor. Eintritt 8 Euro.

Sa. 4. November

Di. 14. November

Sa. 4.11. – So. 5.11.

Di. 14.11. [9 – 12 Uhr]

Wein & Erlebniswandertag

Unteröwisheim | Gasthaus Oberst | Start ab 8 Uhr, ab 16 Uhr Fackelwanderung. Startgebühr 2 Euro.

Weltdiabetestag 2017

Bretten | Rechbergklinik | Informationsstand des Diabetiker Treff Bretten

Fr. 17. November

Sa. 4.11. [10 – 14 Uhr]

Fr. 17.11. [8.45 Uhr]

Ubstadt-Weiher | Jugendzentrum | Familienfrühstück mit allerlei Köstlichkeiten

Östringen | Stadtbücherei | Vorleseaktion für die 2. Klassen der Silcherschule

Herbst Familienfrühstück

Bundesweiter Vorlesetag

Fr. 10. November

Sa. 18. November

Fr. 10.11. [15 – 17 Uhr]

Sa. 18.11. [19.30 – 21.30 Uhr]

Jugendforum Ubstadt-Weiher

Ubstadt-Weiher | Jugendzentrum | Ideenaustausch zwischen Jugendlichen

Sa. 11. November Sa. 11.11. [12 – 20 Uhr]

Martinsgansessen

Sinfonisches Konzert

Östringen | Leibniz-Gymnasium| Orchesterwerke aus verschiedenen Epochen, instrumentales Solokonzert

Fr. 24. November Fr. 24.11. [19.30 Uhr]

Zickenalarm Theaterstück

Östringen | Theatertreff | Gelächtersatter Lustspielabend mit vielen Höhepunkten

Sa. 26. November

FLÜSTERZWEIECK

„Stabile Eskalation“

Bruchsal | Exil Theater Sa. 11. 11. | 20 Uhr

Unteröwisheim | Zum Kannenbesen | Gansessen ab 12 Uhr, Anmeldung erforderlich

Sa. 26.11. [14 – 18 Uhr]

Adventsbasar

So. 12. November So. 12.11. [11 – 17 Uhr]

Kerwe-Essen bei der Feuerwehr

Oberderdingen | Feuerwehrhaus | Linsen mit Spätzle, Maultaschen, Schnitzel, außerdem Fahrzeugausstellung

Zeutern | Fachwerkhaus | Schüler(innen) verkaufen selbst gebastelte Geschenke


66 | WILLI 11/17 | TERMINATOR THEATER

Der Prinz und der Bettelknabe

NOVEMBER

3

THEATER

Mondlicht und Magnolien

NOVEMBER

16

PREMIERE

Mark Twain

Ron Hutchinson

Bruchsal | Stadttheater | Fr. 3. November | 15 Uhr

Bruchsal | Stadttheater | Do. 16. November | 19.30 Uhr Hollywood, 1939. Um das Scheitern des Films Vom Winde verwehrt abzuwenden hat Produzent David O. Selznick zwei Koryphäen der Branche eingestellt, die leider das Buch Margret Mitchellis nicht gelesen haben und wenig motiviert scheinen,

sich mit diesem „Mondlicht- und Magnolien-Kitsch“ herumzuschlagen. Der manische Drahtzieher Selznick gibt trotzdem nicht auf und sperrt sich mit beiden in seinem Büro ein, in dem sie Szene für Szene den Roman nachspielen müssen.

Badische Landesbühne | Stadttheater, Großes Haus Am Alten Schloss 24 | Bruchsal | www.dieblb.de Kartenvorverkauf: ticket@dieblb.de

RE REMIE

EVENT

P

Der Betteljunge Tom Canty wünscht sich nichts sehnlicher, als schicke Kleidung zu tragen und sich endlich satt essen zu können. Beim Umherstreifen verirrt er sich ins königliche Schloss und trifft auf Edward. Edward ist Prinz und Sohn des englischen Königs. Die beiden Jungs freunden sich an und beschließen, die Rollen zu tauschen. Als der

Festungsweinprobe

König, Edwards Vater, plötzlich stirbt, soll der Bettelknabe Tom der neue Herrscher Englands werden. Mark Twains Erzählung erschien erstmals 1881. Sie behandelt das Thema der sozialen Ungleichheit mit viel Humor.

NOVEMBER

18

Weingenuss mit dem Flair vergangener Zeiten Germersheim | Weißenburger Tor | Sa. 18.11. | 19 Uhr

Weitere Vorstellungen: 22. Dezember 2017, 15 Uhr, sowie geschlossene Schulvorstellungen

Badische Landesbühne | Stadttheater, Großes Haus Am Alten Schloss 24 | Bruchsal | www.dieblb.de Kartenvorverkauf: ticket@dieblb.de

FESTE

Martini-Kerwe Feilschen und Handeln

NOVEMBER

8

Alle Terminangaben ohne Gewähr

Ubstadt | Sport- und Kulturhalle | Mi. 8. November | 10 Uhr Der Sportkegelverein Rot-Weiß Ubstadt lädt am 8. November zu seinem jährlich stattfindenden Flohmarkt ein, bei dem sich die Sport- und Kulturhalle bei kaltem Schmuddelwetter wieder einmal in einen Antiquitätenhandel verwandeln wird, der für alle etwas

bereithält. Die Bewirtung des ab 10 Uhr beginnenden Spektakels wird vom Sportkegelverein übernommen, damit sich die Gäste nach dem Bummeln noch stärken können. Neben einem Mittagessen stehen jede Menge Kuchen bereit, die verköstigt werden sollen.

Sport- und Kulturhalle | Hebelstr. 4 | Ubstadt www.rw-ubstadt.de

Eine öffentliche Festungs-Weinprobe findet am 18. November um 19 Uhr im Weißenburger Tor statt. Das Besondere an dieser genussvollen und unterhaltsamen Veranstaltung, die etwa drei Stunden dauern soll,

ist eine kurze Führung durch die beeindruckende Gemersheimer Festung mit anschließender Weinprobe in historischem Ambiente und ausgesuchten Pfälzer Weinen.

Weißenburger Tor | Paradeplatz 10 | Germersheim Preis p.P. 22,50 Euro, Anmeldung erforderlich


TERMINATOR

KINDERFESTE :: NOVEMBER

| WILLI 11/17 | 67

Ihre Termine im WILLI? Einfach eintragen im Terminkalender von

Do. 2. November Do. 2.11.

TOP

TIPP

Figurentheater

Sa. 11.11. [15 – 16 Uhr]

Geschichtenalarm! mit Lesepatin Andrea

Östringen | Stadtbücherei | Vorlesereihe Andrea liest für die „Großen“

Thomas Moos

Do. 16. November

BRUCHSAL

Do. 16.11. [16 – 18 Uhr]

Spiel mal wieder!

Bad Langenbrücken | Familienzentrum | Spielenachmittag während der Öffnungszeiten der Gemeindebibliothek Do. 16.11. [16 – 17 Uhr]

Noch ne Geschichte! Bretten | Bürgersaal | Lustiger, gespenstischer Spaß für alle ab 4 Jahren

Östringen | Stadtbücherei | Vorlesereihe für Kinder ab 3 Jahren

Do. 2.11. [13 – 17 Uhr]

Fr. 17. November

Weingarten | AWO-Haus | Nähworkshop mit Frau Koch für Kinder ab 8 Jahren. Nähmaschine & Nähutensilien sollen mitgebracht werden.

Fr. 17.11. [8.45 Uhr]

Nähen für Kinder

TOP

TIPP

Bundesweiter Vorlesetag

Fr. 3. November

EIN RUNDGANG DURCH GESCHICHTE UND GEGENWART 72 S., 978-3-89735-866-9. € 8,90 Broschur im handlichen Taschenformat

Erhältlich im Buchhandel oder beim

verlag regionalkultur Tel. 07251 36 70 30 www.verlag-regionalkultur.de

Fr. 3.11. [15 – 16 Uhr]

Märchenvorstellung

Östringen | Wurzelstübchen | „Hänsel und Gretel“

So. 5. November So. 5.11. [15 Uhr]

Östringen | Stadtbücherei | Vorleseaktion für die 2.Klassen der Silcherschule

Eppingen | Figurentheater | Eine Geschichte über einen Pfannkuchen, der durch die Welt reist und Menschen und Tiere trifft. Für Kinder ab 4 Jahren.

Sa. 18. November

Der dicke, fette Pfannkuchen

Mi. 8. November Mi. 8.11. [15 Uhr]

Kindertheater

Sa. 18.11. [15.30 – 17 Uhr]

Märchenaufführung

Oberderdingen | Strombergschule | Der Teufel mit den drei goldenen Haaren, kindgerechtes Märchen von den Gebrüdern Grimm

So. 19. November So. 19.11. [15 Uhr]

TOP

TIPP

Ein König zuviel

Bruchsal | theater treppab | Theater der BLB für Kinder ab 4 Jahren.

Mo. 20. November Bruchsal | Stadtbibliothek | Tierisches Mitmachtheater zu den Themen Fantasie, Freundschaft und Tiere

Mo. 20.11. [8.30 – 13 Uhr]

Museum auf Rädern

Östringen | Stadtbücherei | Technik der Römer erklärt für Schulklassen

Sa. 11. November

Sa. 25. November

Sa. 11.11. [10 – 13 Uhr]

Sa. 25.11. [15 – 16 Uhr]

Pizza-Kochkurs für Kinder

Bretten | Schillerschule | Leckere Pizza komplett selbstgemacht, Kosten: 20€ Sa. 11.11. [18 – 20 Uhr]

Martinsumzug

Odenheim | Schulhof | Vom Rathaus zur Schule, dort Martinsspiel und Laternentanz

Bilderbuchkino

Östringen | Stadtbücherei | Eine wunderbare Weihnachtsreise, Eintritt frei Sa. 25.11. [10.30 Uhr]

Der schlaue Lesefuchs kommt! Karlsdorf | Bibliothek am Mühlenplatz | Tolle Geschichten mit Überraschungen

Sternenfels – das 7-Sterne-Dorf

Wohlfühlen - Verweilen - Genießen

40. Sternenfelser Weihnachtsmarkt AM 02. DEZEMBER UND 03. DEZEMBER 2017 DER GEMÜTLICHE WEIHNACHTSMARKT FÜR DIE GANZE FAMILIE Marktbeginn am Samstag 14.00 Uhr, am Sonntag 11.00 Uhr. nden Sie unter: www.sternenfels.org


68 | WILLI 11/17 | TERMINATOR MUSIK

NOVEMBER

Funcoustic unplugged

18

40 Jahre Rock- und Popgeschichte Philippsburg | Gasthaus „Zum Einhorn“ | Sa. 18.11. | 19.30 Uhr 3 Stimmen, 2 Gitarren & ein Schlagwerk, gepaart mit der virtuosen Spielfreude von Funcoustic - das Ergebnis ist Gänsehautfeeling pur, wenn Jens Bohmüller, Ulrich Haßfeld und Bernd Schubach euch auf eine ca. dreistündige Zeitreise durch die

letzten 40 Jahre Rock- und Popgeschichte mitnehmen. Lässt euch von der musikalischen Vielfalt und der humorvollen Moderation überraschen und gestaltet den Abend aktiv mit. Ihr entscheidet, welcher Titel als nächstes gespielt wird!

Gasthaus „Zum Einhorn“ | Weiße-Tor-str. 3 | Philippsburg Vorverkauf im Gasthaus „Zum Einhorn“ oder bei den Filialen der Volksbank Bruhrain-Kraich-Hardt eG

THEATER

„Es wird schon nicht so schlimm!“

THEATER

Der Teufel mit den drei goldenen Haaren

NOVEMBER

18

Klassisches Märchen der Gebrüder Grimm Oberderdingen | Eugen-Gültlinger-Halle | Sa. 18. November | 15.30 Uhr Schon bei den ersten Leseproben war klar: Das Stück, welches vom Bühnenautor Marc Gruppe in ein kindgerechtes Bühnenstück umgewandelt wurde ist genau das Richtige für die Schneeballen. In acht Bildern wird die bekannte märchenhafte Geschichte von Glückspilz erzählt, der auszieht, um die guten Weissagungen der Fee

wahrzumachen. Vielerlei Hindernisse gilt es zu überwinden. Doch selbst ein machtsüchtiger König und ein eitler Teufel mit seinen vielen kleinen Teufeln haben gegen die guten Mächte, die Glückspilz beschützen, keine Chance. Ob Glückpilz und Prinzessin Julia am Ende ein Paar werden können?

NOVEMBER

18

Hans Schweikart Bruchsal | Hexagon | Sa. 18. November | 19.30 Uhr Der Schauspieler Gregor Maurer wird von den Nationalsozialisten vor eine grausame Wahl gestellt: Entweder er trennt sich von seiner Schauspielkollegin und Ehefrau Lilly oder seine Familie wird deportiert und er selbst an die Front geschickt. „Es wird schon nicht so schlimm!“ beruht auf dem Schicksal des Schauspielers Joachim Gottschalk und seiner jüdischen Frau Meta, die sich 1941 gemeinsam das Leben nachdem. Der Text dazu galt lange als verschollen, bevor er 2014 wiederentdeckt wund als Buch herausgegeben wurde. Die BLB zeigt die Uraufführung der Bühnenfassung.

Alle Terminangaben ohne Gewähr

Weitere Vorstellungen: 1., 2., 7., 10., 14.,17. Dezember 2017, 12., 13., 14., 19., 20., 28. Januar 2018, 2. Februar 2018

E

PREMIER

Badische Landesbühne | Stadttheater, Hexagon Am Alten Schloss 24 | Bruchsal | www.dieblb.de Kartenvorverkauf: ticket@dieblb.de

Eugen-Gültlinger-Halle | Aschinger Str. 25 | Oberderdingen Eintritt 7€, Internetbestellung: www.5schneeballen.de, weitere Aufführungen: 19., 25. und 26. November 2017

MUSEUM

Römische Pflanzen

NOVEMBER

23

Von Nutzpflanzen bis hin zum Unkraut Stettfeld | Römerkeller | Do. 23. November | 19 Uhr Mittlerweile lässt sich das Bild der Pflanzenwelt vor 1800 Jahren für unseren Raum recht gut nachzeichnen: Detaillierte Aufschlüsse gewähren in unserer Nachbarschaft beispielsweise Untersuchungen der Lauffener Neckarschlinge oder

Funde aus neueren Grabungen wie der großen römischen Zivilsiedlung von Güglingen. Eine besondere Rolle schließlich kommt den Nachweisen von römischen Importen und den in römischer Zeit hier neu eingeführten Pflanzenarten zu.

Römerkeller | Marcellusplatz 22a | Stettfeld Referent: Enrico de Gennaro | Eintritt 2€


TERMINATOR

MUSIK

„Die Zehn – Bulach A Capella“

| WILLI 11/17 | 69

NOVEMBER

25

Was „Mann“ mit Stimmen so alles machen kann Bruchsal | Paul-Gerhardt-Kirche | Sa. 25. November | 18 Uhr

Wir machen, dass es fährt. • Wartung und Reparatur aller Fabrikate • Hauptuntersuchung/Abgasuntersuchung • Reifenservice/Achsvermessung 10.01.2018 / 19:30 Uhr / Bruchsal / Bürgerzentrum • Kfz-Elektrik/Elektronik Tickets & Infos in Bruchsal: Touristcenter, Braunbarth-Buchhandlung, • Klimaservice/Standheizung bei allen bekannten VVK-Stellen und unter www.star-concerts.de • Autogas-Umrüstung • Neu- und Gebrauchtwagen • Leasing/Finanzierung

Wir machen, dass es fährt.

M a raller k e nFabrikate reifen • Wartung und Reparatur günstig drauf! • Hauptuntersuchung/Abgasuntersuchung Neureifen V e• rReifenservice/Achsvermessung triebspartner • Kfz-Elektrik/Elektronik • Klimaservice/Standheizung € ab • Autogas-Umrüstung • Neu- und Gebrauchtwagen • Leasing/Finanzierung

25,-

AlufelgenTrends!

„a capella ungedopt“, so lautet das Motto des Konzertes des Ensembles aus Karlsruhe-Bulach. Veranstaltungsort ist die Paul-Gerhardt-Kirche. Vielfalt steht an diesem Abend im Vordergrund und „Die Zehn“ zeigen, was „Mann“ mit Stimmen so alles machen kann. Bekanntes aus Pop, Evergreens und Barbershop stehen auf dem Programm, aber auch traditionelles Liedgut und

Experimentelles kommen nicht zu kurz. Zumeist in Form von eigenen A-Capella-Arrangements des Chorleiters Stefan F. Fischer erhalten die Lieder einen ganz besonderen Charme und Flair. „Die Zehn“ sind zuweilen auch schon mal elf oder zwölf gestandene Männer, die es mit allem nicht so genau nehmen – mit Ausnahme der Töne.

Paul-Gerhardt-Kirche | Paul-Gerhardt-Str. 29 | Bruchsal Eintritt: 10€ | www.diezehn.de

VORTRAG

Dischinger & Badisch Talking

NOVEMBER

25

Kfz.-Werkstatt

www.1a-Lowinger.de

Vertriebspartner

LUST AUF

NATÜRLICHEN AlufelgenGENUSS Trends! Kfz.-Werkstatt

Feinkost, Spezialitäten & Accessoires von kleinen manufakturen und familienbetrieben

G’schwetzt und G’sunge

Östringen | Stadtbücherei | Sa. 25. November | 19.30 – 21 Uhr Zum ersten Mal stehen sie gemeinsam auf der Bühne – der Östringer Mundartautor Hermann Dischinger und die Band Badisch Talking. Während er schon fast 30 Jahre weit über Östringen hinaus mit seinen Gedichten und Texten begeistert,

musizieren Badisch Talking schon über 20 Jahre gemeinsam. Ihre Lieder erzählen nicht von der „guten alten Zeit“ – sondern nehmen augenzwinkernd manche Zeiterscheinungen aufs Korn. Des däff mä net verpasse!

Stadtbücherei | Mozartstraße 1 | Östringen Eintritt: 10€ im Vorverkauf

Am Landgraben 2

M a r k 76669 e n r Bad e i fSchönborn en Tel. 0 72 53 / 3 48 88 / 3u 48f89 g ü n s tFax i g0 72d53r a !

S

GENUS

ENKEN VERSCH ATEN SIE ER B IR W NE! SEHR GER

www.laperladelgusto.de w ww.lla lape lap perl perl rladelg Gartenstr.3, G t t 76676 66 6 G Graben-Neudorf b Telefon 07255-9000861 Öffnungszeiten Ladengeschäft: Mi. 14.00 - 18.30 Uhr Do. 9.00 - 12.30 u. 14.00 - 18.30 Uhr oder gerne nach Vereinbarung.

Neureifen

€ ab

25,-

Am Landgraben 2 76669 Bad Schönborn Tel. 0 72 53 / 3 48 88 Fax 0 72 53 / 3 48 89 www.1a-Lowinger.de


G VERLOTicSketUs. N il Ma mit

70 | WILLI 11/17 | TERMINATOR

WILLI verlost 3x 2 gut“ dem Stichwort „TIERisch de ad. he egg n@ die an me

MARKT

Hobbyausstellung Helmsheim

NOVEMBER

26

Helmsheim | Alte Kelter | So. 26. November | 11 – 18 Uhr

TIERisch gut

Hund, Katze und Aquaristik

Kunsthandwerker von 11 – 18 Uhr in der Alten Kelter. In vorweihnachtlicher Atmosphäre kann man schlendern, staunen. Die Harmonikafreunde sorgen für die Bewirtung.

VORSCHAU

Philipp Scharrenberg

DEZEMBER

2

Bruchsal | Exil Theater | Sa. 2. Dezember | 20 Uhr

Messe Karlsruhe | Messeallee 1 | Karlsruhe-Rheinstetten www.tierischgut-karlsruhe.de

MARKT

Weihnachtsmarkt Maulbronn

DEZEMBER

9 – 10

Maulbronn | Klosterhof | Sa. 9. – So. 10. Dezember

VORSCHAU

Wenn der herrliche Duft von Plätzchen und Glühwein über den Klosterhof zieht, ist wieder Weihnachtsmarkt in Maulbronn. Am Samstag von 12 Uhr bis 21 Uhr und am Sonntag von 11 Uhr bis 19 Uhr

Alle Terminangaben ohne Gewähr

VORSCHAU

Stimmungsvoller Markt für die ganze Familie

„Germanistik ist heilbar“

Hier sollte eigentlich ein Text stehen mit Phrasen wie „strapaziert die Lachmuskeln“ und „lässt kein Auge trocken“. Ein Text, der möglichst viele Preise einbaut, um zu beschreiben, wie der Deutschsprachige Poetry Slam Champion philoso-frisch die Folgeschäden seines Daseins als nerdiger Germanist aufarbeitet.

2–3

Die „TIERisch gut“-Messe deckt alles ab, was Tierliebhaber interessiert. Mit Vorträgen wird Wichtiges zur Pflege und Ernährung von Hund und Katze vermittelt, Sonderschauen geben Einblick in die Welt der Aquaristik. Neu in diesem Jahr ist der Weihnachtsmarkt für Hund und Herrchen.

Alte Kelter | Kurpfalzstraße 63A | Helmsheim Eintritt frei

KABARETT

DEZEMBER

Rheinstetten | Messe Karlsruhe | Sa. 2. – So. 3. Dezember

Treffen von Kunstliebhabern

Die Helmsheimer Hobbyausstellung ist mittlerweile zum festen Programmpunkt im Helmsheimer Dorfkalender geworden. Organisiert durch die IG Alte Kelter treffen sich Kunstliebhaber, Interessierte und

MESSE

Ein Text, der Euch die Fragezeichen der Neugier ins Gehirn stanzt – Aber darauf fallt Ihr bestimmt nicht rein. Besser ist, Ihr lasst Euch überraschen. Es ist schwer, wenn Erwartungen nicht erfüllt werden, und noch schwerer, keine zu haben. Aber probieren wir es doch mal.

WILLI – Die Bühne | Im Exil Theater | Bruchsal www.willi-diebuehne.de

Klosterhof | Maulbronn www.maulbronn.de

stehen rund 120 festlich geschmückte Stände vor der herrlichen Kulisse des UNESCO-Weltkulturerbes Kloster Maulbronn. Jahr für Jahr erleben tausende Besucher die ganz besondere Atmosphäre und das niveauvolle Rahmenprogramm des Maulbronner Weihnachtsmarktes.


TERMINATOR

| WILLI 11/17 | 71

Adventszeit IST BAC K Z E I T

RU Unsere Zutaten für Ihre Weihnachtsbäckerei: • verschiedene Mehle - auch als Vollkorn oder glutenfrei • Marzipan, Orangeat und Zitronat sowie Nüsse • Weihnachtsgewürze, Pottasche und Hirschhornsalz

Öffnungszeiten: Mo.-Fr.: 9-13 und 15-18 Uhr Do.+Sa.: 9-13 Uhr Obere Mühlstr. 2 · 76698 Ubstadt-Weiher Tel.: 07253 - 47 35

www.stettfelder-muehle.de

25. Kraichtaler Weihnachtsmarkt

2. und 3. Dezember 2017 in Münzesheim Samstag, 2. Dezember 2017

16 Uhr bis 22 Uhr Eröffnung mit Bürgermeister Ulrich Hintermayer, Ulla Opitz (AG-Vorsitzende), dem Nikolaus und dem Kinderchor "MeOLa" sowie Vollblutmusiker "Dejan".

Sonntag, 3. Dezember 2017

13 Uhr bis 20 Uhr Kunsthandwerk - Stockbrot backen in der Kothe Knusperhäuschen

-

Kinder-Open-Air-Konzert

Krippe - Adventsliedersingen - MuKs Kraichtal Nikolaus - "Werner and friends" - Christian Engel

www.kraichtal.de

S 32


KfW

- förderbar

2 - 5 Zimmer

BahnStadt-Carre_Anzeige_v3_297x210.indd 1

ERSTKLASSIGE WOHNUND GEWERBEOBJEKTE

3 Gewerbeeinheiten

120 TG-Stellplätze

12.10.17 22:25

Abbildung: unverbindliche Illustration

Das BahnStadt-Carré Bruchsal

Verkauf: EWG Eigentums-Wohnbau-GmbH & Co. Adresse: Gartenstr. 69 • 76135 Karlsruhe Kontakt: 0721 / 910 99 - 99 info@EWG-KA.de Webseite: www.bahnstadt-carre.de

ca. 53-183 m2 Wohnungsgröße

113 Wohnungen

% 5 7

t z t Je

itt n h sc rt ab ssta u a b 2. B rtrie ! Ve itt n en h r c e i g bs ua ktun orm f a n B r i 1. rma e V

Willi stadtmagazin 2017 11 bruchsal kraichgau lkr karlsruhe  

Themen im Heft :: FORST :: Reisebericht – Unterwegs mit der Transsibirische Eisenbahn | BRUCHSAL :: Cinemag – Das KraichgauTV Kinomagazin |...