Page 1

www.willi-online.de Oktober 2017 | Ausgabe 247 Schutzgebühr 3,– EURO

das regiomagazin

10


2 | WILLI 10/17 | ANZEIGEN

Lachen ist gesund! Uli Boettcher

Menschen. Immobilien. Lächeln.

»Ü50 - Silberrücken im Nebel« (Kabarett)

Ungewöhnlich…

ige.

. r e t s n e Zwölf F . d a B . e Küch

Beste A

WILLI die Bühne Samstag 14. Oktober, 20 Uhr Exil Theater Bruchsal WILLI 2017

tsicht i e W r ü en f ussicht

Unterwegsmit dem

Taxi

@artbox.de2017

... will ich!

ale Die ast-Zentr

ter

un erreichen Sie

1

Telefon 0725

Anmeldezeiten:

s-immo-kraichgau.de Kaiserstraße 63 | 76646 Bruchsal Tel. 07251 77-3333 | info@s-immo-kraichgau.de

Mo-Do 18:30 – 0:30 Uhr Freitag 18:30 – 1:30 Uhr Samstag 15:30 – 1:30 Uhr Sonn-/Feiert. 7:30 – 0:30 Uhr

300886 Fahrzeiten:

Mo-Do 19:30 – 1:00 Uhr Freitag 19:30 – 2:00 Uhr Samstag 16:00 – 2:00 Uhr Sonn-/Feiert. 8:00 – 1:00 Uhr


KOMMENTAR

INHALT

| WILLI 10/17 | 3

TITELBILD: LA BOHÈME Künstler: Raimund Tscheuschner

KURZ & BÜNDIG

Allgemein, unmittelbar, frei, gleich, geheim Wieso darfst du überhaupt wählen? Deine Zukunft war doch gestern! Das war die Frage meiner Tochter, beim Gang zur Wahl. Vor der Wahl hätte ich mich kaum getraut, folgende Argumente niederzuschreiben. Jetzt, mit Abstand zur nächsten Wahl ein Gedanke, der mir sicher Ärger einbringt. So war der Gedanke meines Kindes, dass mit der Wahl doch die Weichen für die Zukunft gestellt würden. Und meine Zukunft würde doch vermutlich erheblich kürzer ausfallen, als bspw. die ihre. Was mich zunächst lediglich zu einem Schmunzeln veranlasst, weil sie mal wieder denkt mich mit meinem Alter zum Tattergreis stempeln zu können, gab mir zunehmend zu Denken. Mal ehrlich: mit den Wahlen bestimmen die Wähler die Zukunft des Landes. Bei einer alternden Gesellschaft bestimmen also immer mehr „Alternde“ ihre eigene immer kürzer werdende Zukunft. Einerseits, weil sie überhaupt wählen gehen (okay selber schuld die Jungen), aber auch weil es ja immer mehr Ältere gibt. Und dass die Jungen bei relativer Aussichtslosigkeit wählen als überflüssig erachten (meine Stimme ändert ja eh nix), kann man vor dem Hintergrund eigentlich verstehen. Anders gesagt: je älter die Gesellschaft wird, desto älter die Wähler desto unwahrscheinlicher die Aussicht auf zukunftsorientierte Politik. Und schon bei dieser Wahl war die Hälfte der Wähler Ü50 ! Wenn man diesen Gedanken erst einmal verinnerlicht hat, bekommt er einen gewissen Charme. Was würde wohl passieren, wenn es einen Faktor gäbe, sagen wir mal alle 10 Jahre, sozusagen die statistische Wahrscheinlichkeit, die Zukunft zu erleben, die man ja schließlich wählt? Ich mit 60 Faktor 2. Mein Kind (20) Faktor 5. 1 x CDU x 2=2 Stimmen für die CDU. Mein Kind 1 Stimme für die Grünen x 5 = 5 Stimmen für die Grünen. (Für alle, die jetzt denken, Sie könnten diese Wahlaussage gegen uns verwenden sei gesagt: DAS IST EIN FAKE. Bitte auch die AfDler informieren, die glauben alles.) Schlagartig wären die Jungen eine Wählerschaft, deren Themen x-Mal wichtiger wären, als die

der Senioren. Achtung Senioren, nicht gleich durchdrehen. Ich bin einer von euch (habe auch die Einladung zum Seniorentanztee in der Tasche). Aber mal ehrlich, sind Digitalisierung, schnelle Datennetze, Umweltschutz, Schule, Rente, Tempolimit, Fairtrade, Dritte Welt, Wohnen auf eurer Agenda? Oder sind es eher die Themen „alles lassen wie es ist“? Das kriegen wir rum!? Ja, man steht bedröppelt da, wenn man diese Kiste vor die Füße gestellt bekommt und denkt „wasn Schmarrn“, aber bei Lichte betrachtet, wäre es womöglich die Lösung aus dem „weiter so“ herauszukommen. Und um es gleich juristisch zu beleuchten: die Wahl wäre ja vor dem Hintergrund der Nachhaltigkeit der Stimmabgabe eher „gleich“ als anders. Und im Grundgesetz steht ja, die Wahl sei unter anderem „GLEICH“, womit gemeint ist: jede Stimme zählt gleich (viel). Und das tut sie ja erst ins Verhältnis zur Wirkung gesetzt. Es ist wie die Strafe nach Tagessätzen. Gleiche Strafe bedeutet ja eben, dass der Vermögende für das gleiche Vergehen eine höhere Strafe erhält. Nur dann ist die Strafe „gleich“ groß. Wie man sieht ist das Wahlverfahren eigentlich ungleich. Mit dem Grundgesetz gar nicht vereinbar. Ja, manchmal sind es die einfachen Ideen und zwischen Genialität und Wahnsinn ist es oft nur ein schmaler Grat. Ich jedenfalls könnte mir vorstellen, dass wir plötzlich eine neue Politik, neue Ideen, neue Politiker und neue Zukunftsmodelle hätten. Und viele Junge, die zur Wahl gehen, weil sie plötzlich 5 Mal mehr Stimmen hätten als ihre vertatterten Eltern. …aber keine Angst: Natürlich würden wir vorher Vorsorge schaffen, dass die uns nicht die Rolltreppen und die Seniorenpässe bei der Bahn streichen, wenn sie erstmal an der Macht sind. U. Konrad (Auf dem Weg zum Tanztee)

4

SPOTLIGHTS DER REGION

THEMEN

JA!

BR-Kennzeichen

BR 2016

10 TAGE VOLLER SPASS KSJ Sommerlager [Bruchsal/Tuttlingen] CINEMAG Das KraichgauTV-Kinomagazin ENDLICH ERSTKLÄSSLER ABC-Schützen in der Region SPASS UND GENUSS Fest am Kübelmarkt [Bruchsal] MOMOTO 2017 Die Reise des goldenen Tanks [Region] FAIRER HANDEL Weltladen [Bruchsal] BR-KENNZEICHEN Bilder der WILLI-Leser [Region] WEINVERARBEITUNGSANLAGE Weinkelter von Peter Ullmann [Tiefenbach] GESCHICHTE VON SONNE UND MOND Ballettspektakel [Bruchsal]

BILDERGALERIE

BILDERSTRECKE Was war los in der Region BABIES Die neuen Wonneproppen WILLI-WORLD-WIDE WILLI-Leser im Urlaub

UNTERHALTUNG

WILLI THE KID Rätsel für Kinder PREISRÄTSEL Mitmachen und gewinnen! PINNWAND

10 12 18 20 22 24 26 30 64

11 + 77 14 70

17 23 28

SPEZIELL

50 RECHT SO Werbeeinwilligungen, Mietverträge 33 SENIOREN Clevere Hilfsmittel, Betreuung in der Region, Sportangebote für Senioren, Erfahrungen einer Pflegekraft 53 HAUS UND GARTEN Tipps für den Einbruchsschutz, Winterfester Garten, Do it yourself-Tipps für Halloween

KRAICHGAU TV UNTERWEGS

TALKING HEADS Rainer Kaufmann [Bruchsal], Klaus Heinrich [Forst], Reinhold Gsell [Forst] KTV INFORMIERT Was war los in der Region

VERANSTALTUNGEN

TERMINATOR Termine der Region

INFORMIERT

IMPRESSUM Infos zum Stadtmagazin

78

74

81

6


4 | WILLI 10/17 | SPOTLIGHTS

WILLI TITELBILD Kunstausstellung in Karlsdorf mit Bildern von Raimund Tscheuschner noch bis 15. Oktober geöffnet. Kulturfabrik Karlsdorf

Kunstspeicher in der Kulturfabrik, Bahnhofstr. 21 in Karlsdorf Öffnungszeiten: samstags 15-17 Uhr sonntags 11 - 16 Uhr

Organisiert wird die Ausstellung vom Kunstkreis Karlsdorf-Neuthard. Nach einer gut besuchten Vernissage ist die Bilderschau noch bis zum 15. Oktober geöffnet.

Für ein schönes Zuhause Ihr Fachgeschäft für Polstermöbel Anfertigung und Neubezug schönes Zuhause Herstellung von Fensterdekorationen, Tischwäsche und Heimtextilien Polsterei Becker 76694 Forst Bruchsaler Str. 35a Telf. 07251/88894 info@polsterei-becker.de

www.polsterei-becker.de

Bestellung per WhatsApp

neu!!! AB sofort Bei uns...

DER MIKADO

Opern-Studio der MuKs Premiere: Sa. 7. Oktober Hebelschule Bruchsal

Der moDerne Weg rezepte einzulösen...

Schon gewusst?

DINNER FOR ONE steht seit 1988 als weltweit am häufigsten wiederholte Produktion im GuinnessBuch der Rekorde präsentiert von:

Die 20 Darsteller des Opern-Studios der MuKs singen, tanzen und spielen mit Begeisterung dieses spritzige Musiktheater-Stück. Durch seine parodistische Überspitzung, in der trotz aller Dramatik immer die Komik überwiegt, ist das Werk auch für Familien geeignet. Die Anfangszeiten der Vorstellungen sind dafür früher angesetzt.

Einfach Rezept fotografieren und per WhatsApp an uns unter 07251-3215655 schicken. Sie erhalten dann eine Bestätigung mit der genauen Abholzeit.

Prinz-Wilhelm-Straße 8b 76646 Bruchsal Tel. 07251 32156-55 bruchsal via-apotheke.com www.via-apotheke.com

Mo-Fr 8-20 Uhr · Sa 8-18 Uhr · Unsere Kunden parken kostenlos.

Der Mikado ist das wohl erfolgreichste Werk des Duos Gilbert & Sullivan im Bereich der Fernost-Operette. Zur Handlung: „Flirten verboten!“ Dieses Gesetz will der Mikado, Kaiser von Japan, mit aller Macht durchsetzen. In der Stadt Titipu sorgt es besonders für Turbulenzen, zumal sich Nanki-Poo, der Sohn des Mikado, in die schöne Yam-Yam verliebt hat, die wiederum längst dem Oberscharfrichter Ko-Ko versprochen ist... Gilbert und Sullivan kleiden ihr fremdartiges Anderswo in vielfältige sprachliche und musikalische Fernostzitate, in denen sie ihren schwarzen Humor à la Monty Python genussvoll ausspielen.

Vorstellungen Termine

Sa. , 7.10. | Hebelschule, Bruchsal So., 8.10. | Altenbürghalle, Karlsdorf-N. Sa., 14.10. | Ohrenberghalle, Mingolsheim Sa., 11.11. | Alex Huber Forum, Forst So., 12.11. | Mehrzweckhalle, Zeutern Sa., 18.11. | Wellensieck & Schalk, Oberhausen-Rheinhausen Die Vorstellungen beginnen samstags um 19 Uhr, sonntags um 18 Uhr


SEITE 5

| WILLI 10/17 | 5

Aus der Reihe:

Heimatkunde

Heute:

Komm Ber nd, ich zeig‘ da mal Forscht.

Große Karrieren

starten im WILLI

Seite 5 aus WILLI 6 | 2005


6 | WILLI 10/17 | SPOTLIGHTS

BISSE& KÜSSE

Anregungen eines aufmerksamen Bruchsalers

Als Ruheständler gehe ich viel in alten, vertrauten Straßen in meinem Heimatstädtchen entlang. Es ist mir aufgefallen, dass die ehemalige Obergrombacherstraße in Bruchsal, die vor vielen Jahren in Friedhofstraße umbenannt wurde, noch immer kein eigenes Straßenschild hat. Es ist nicht nur eine bedeutungslose Seitengasse, sondern eine wichtige Straße mit vielen Einrichtungen, so z.B. am Anfang der Straße links den Caritas (siehe Bild) – rechts die uralte Bäckerei

Weiter habe ich gesehen, dass in der Orbinstraße kurz vor der Saalbachbrücke Schwimmbadstraße gegenüber der Gastwirtschaft das Türchen einer alten Wasserentnahmestelle der

örtlichen Feuerwehr offen steht (siehe Bild) Die Öffnung ist so ca. 40 cm groß und ebenerdig, ruck zuck ist da ein kleines, neugieriges Kind in den Bach gefallen. Vielleicht sollte man reagieren, bevor etwas passiert. Reisig, weiter oben ist der MalteserHilfsdienst. Weiter oben geht es links zum Josefshaus und Peterskirche und weiter oben sind weitere Unternehmen angesiedelt.

ENERGIE. LEBENSQUALITÄT. MOBILITÄT.

07251 706 – 0 stadtwerke-bruchsal.de

Viele Grüße aus Bruchsal Hans-Dieter Albrecht

KJG WASSERLAGER! KjG St. Peter und Paul genoss das Sommerzeltlager direkt am Rhein. In diesem Jahr verbrachten die KjGler zwölf wundervolle Tage im wunderschönen Schwörstadt direkt am Rhein. Bei hochsommerlichen Temperaturen ging es ab ins kühle Nass des Rheins. Die eigene Badebucht direkt am Zeltplatz lud ja förmlich dazu ein. Trotz Badeeifer blieb jedoch noch genug Zeit für die anderen abwechslungsreichen Programmpunkte

der Jugendgruppe wie Casinoabend, Tagesausflug, Völkerballturnier. Leider ging auch dieses Zeltlager voller Wasser, Sonnenschein, Spaß und neuen Freundschaften viel zu schnell vorbei. Doch das nächste Zeltlager kommt bestimmt. Willst du auch mit? Dann schau da mal rein: www.KjG-PeterundPaul.de!

WILLI war dabei: Grüße aus dem Zeltlager der KjG St. Peter und Paul Bruchsal in Schwörstadt am Rhein.


SPOTLIGHTS

Freie Berufe

Die Oberbürgermeisterin der Stadt Bruchsal lädt alle interessierten Jugendlichen herzlich zum ersten Bruchsaler Jugendforum ein.

Montag, 9. Oktober, von 16 – 19 Uhr in der Käthe-Kollwitz-Schule Zusammen mit Fachleuten aus der Verwaltung werden die Ideen diskutiert, die ihr Frau Petzold-Schick bereits bei ihren Schulbesuchen vorgetragen habt. Ein wichtiges Thema wird auch die Gestaltung eines zukünftigen Jugendgemeinderates sein. Hallo! Es geht um euch. Also schnappt eure Freunde und kommt vorbei. Bei Fragen steht Frau Inge Ganter unter Tel.: 07251 795697 oder jugend@bruchsal.de gerne zur Verfügung.

HERBST IN TRIPSDRILL Vor Saisonabschluss wirds gruselig.

UNG VEEinRtritLtskaOrtenSfür Tripsdri1ll7..

Gewinne KIDs-Rätsel auf Seite Löse das

Nicht nur beim Golfen kommt es auf den Drive an ...

- Schadensgutachten - Fahrzeugbewertung - Technische Gutachten Ing.-Büro für Fahrzeugtechnik Rouven Böcker, B. Eng.

- Beweissicherung - Unfallforschung

Telefon: 07251 / 9131-0 www.konrad-sachverstaendige.de

az_konrad_sach.indd 1

Im Herbst präsentiert sich der Park reichlich geschmückt mit Erntewagen und Kürbissen. Die Zeit des Altweibersommers ist angebrochen! Einen Saisonhöhepunkt bilden die schaurigen Altweibernächte am 6./7. sowie am 13./14. Oktober. (Un) erschrockene Besucher treffen zwischen 18 und 21.30 Uhr in drei Grusellabyrinthen auf furchterregende Gestalten und Geschichten von verschwundenen Zirkusleuten, verrückten Waschweibern und Karl Kolbenfresser, der seine unerwarteten dunklen Seiten zeigt. Man muss schon wagemutig sein, um in diese Welt einzutauchen. Schreckliche Auf-

gaben gilt es hier zu lösen. Zusätzlichen Spaß versprechen Fahrten bei Nacht mit den Achterbahnen „Karacho“, „Mammut“ und „G‘sengte Sau“ sowie der Familienattraktion „Heißer Ofen“. Erstmalig saust dieses Mal auch die Kinder-Achterbahn „Rasender Tausendfüßler“ durch die Dunkelheit. Für die Kleinsten ist zudem der Indoor-Spielebereich „Gaudi-Viertel“ geöffnet. Altweibernacht-Pass € 17 (ab 12 Jahre), € 12 für Kinder (4 bis 11 Jahre und Senioren ab 60 Jahre). Das Angebot gilt ab 18 Uhr.

24.10.11 18:40

· ·

Roland Walker & Kollegen Steuerberatungsgesellschaft mbH Gondelsheimer Str. 11 76646 Bruchsal-Obergrombach Tel. 07257/9124-0 Fax 07257/9124-24

Altenwingertweg 33a 75053 Gondelsheim Tel. 07252/562-7046 Fax 07252/562-2999

www.walker-steuerbuero.de

, e h c i l d n e g Liebe Ju dung diese Einla ch! si t nur für eu

07251 3878-18 • medien@egghead.de

JUGENDFORUM

Ihr Eint ra jetzt au g ch auf

Infoleiste „Freie Berufe“. Sie wollen dabei sein? Jeden Monat neu. Und einen ganzen Monat lang.

ERSTES BRUCHSALER

| WILLI 10/17 | 7


8 | WILLI 10/17 | SPOTLIGHTS

RUNDE JUBILÄEN

KANN JEDER FEIERN! Manchmal muss man auch krumme Zahlen feiern!

Moderne Chirurgie

Infoabend für Patienten und Interessierte Dienstag, 10. Oktober 2017, 19 Uhr Lehrsaal 1, Pflegeschule

Diagnostik und Therapie des diabetischen Fußes Dr. Nawid Banafsche

Sektionsleiter Gefäßchirurgie, Klinik für Allgemein-, Viszeralund Gefäßchirurgie, RKH Fürst-Stirum-Klinik Bruchsal

Dr. Carsten Schmid

Oberarzt, Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie, RKH Fürst-Stirum-Klinik Bruchsal Rechbergklinik Bretten Virchowstraße 15 75015 Bretten – Eintritt frei –

CARMINA BURANA

(abs) „Runde“ Jubiläen feiern kann jeder. WILLI fällt mal wieder r, 18 Uhr aus dem Rahmen. Als die Sa. 14. Oktobe chsal Ankündigung zur Aufführung erzentrum Bru rg ü B der Carmina Burana anlässlich Veranstalter: des 125-jährigen Geburtstages ymnasium des Justus-Knecht-Gymnasiums Justus-Knecht-G auf meinen Schreibtisch flatterte, fiel mir ein: da war doch mal was? Es gab früher schon einmal eine Aufführung des Schulchores unter der Wer erinnert sich noch an die Leitung von Herbert Menrath. Mit einem Veranstaltung vor 46 Jahren? Griff habe ich aus meiner SchallplattenUnter allen, die sich auch noch an diese sammlung(!) das giftgrüne Cover gezogen Aufführung erinnern, möglicherweise und nachgeschaut: mitgesungen haben oder ein Foto mit Am 2.Oktober 1971 wurde die Schallplatte im JKG aufgenommen, vor 46 Jahren.

dem Plattencover schicken, verlosen wir je zwei Eintrittskarten für die Veranstaltung am 14.10. im Bürgerzentrum Bruchsal. Mail an: info@willi-online.de

Für alle anderen gibt es Karten im Sekretariat des JKG Bruchsal, Tel. 07251 79560 oder info@jkg-bruchsal.de VVK: 15 Euro, Schüler frei !!!

Ines und Lena Bechinger, Haus & Grund-Mitglied seit 2008

Macht der Nachbar Ärger? Dafür haben wir jemanden! ALTES PLATTENCOVER: Die Aufnahmen dieser Schallplatte wurden vor 46 Jahren im JKG aufgenommen.

Carmina Burana

ist das Chorwerk von raffinierter Schlichtheit. In konventioneller oder archaisierender Harmonik setzt es ganz auf die Kraft seiner Melodien, deren Carmina Burana (Lieder aus Benediktbeuern) Simplizität bisweilen an Abzählreime erinnert. Aufschließung und Fortentwicklung von Motiven ist der Name einer Sammlung von über 200 gibt es ebenso wenig wie Kontrapunkte.Uraufmittelalterlichen Dramentexten, die 1803 in führung der Vertonung von Carl Orff war am 8. der Bibliothek des Klosters Benediktbeuern gefunden wurde. Carl Orff stieß 1934 auf die Juni 1937 in der Frankfurter Oper. Der Chorsatz Ausgabe der Carmina Burana und fasste die Titel „O Fortuna“ ist aus zahlreichen Werbefilmen zusammen und ging mit dem vorgefundenen bekannt. Die Internet Movie Database listet über Material der Carmina Burana recht frei um. Er 90 Film- und Fernsehproduktionen, in denen Sequenzen der Carmina Burana im Soundtrack selbst bezeichnete sein Werk weder als Oper noch als Oratorium oder Kantate. Musikalisch verwendet werden. Carl Orff

Haus & Grund Bruchsal-Philippsburg Am Alten Schloß 10, Bruchsal Tel: 07251 / 8 49 00 www.haus-grund-bruchsal.de Haus & Grund Bretten Marktplatz 15, Bretten Tel: 07252 / 8 55 87 www.haus-und-grund-bretten.de

Eigentum. Schutz. Gemeinschaft.


SPOTLIGHTS

BUCHTIPP

| WILLI 10/17 | 9

www.planen-weindel.de

Doris Burger von der Buchhandlung Braunbarth empfiehlt ein unterhaltsames Buch, welches Jeden zum Schmunzeln bringt. Während im Berliner Tiergarten vom Nacktsonnen bis zum Frisbeespielen so gut wie alles erlaubt ist, wird der Pariser Parkbesucher von einem altmodisch-strengen Verbotsarrangement drangsaliert. Der Rasen darf nur auf ausgewiesenen Flächen betreten werden.

Vom 11. bis 15. Oktober findet in Frankfurt die größte Buchmesse der Welt statt. Dieses Jahr ist Frankreich Ehrengast. Deshalb möchte ich ein länderübergreifendes Buch vorstellen: Pascale Hugues ist eine französische Journalistin und lebt seit vielen Jahren in Berlin.

Besonders amüsant ist das Kapitel über den Tag der offenen Tür in den Regierungssitzen unserer Staatsoberhäupter. Es gibt keinen größeren Gegensatz zwischen dem Élysée-Palast, in dem streng auf Etikette geachtet wird und dem Bundeskanzleramt, in dem die Aufsichtspersonen kurze Hosen tragen und es Würstchen für alle gibt.

Poolabdeckung vom Profi! auf Maß gefertigt hochwertige Materialien verschiedene Farben diverse Ausführungen Ewald Weindel Planen GmbH Telefon: 0 72 51/30 04 13 Werner-v.-Siemens-Str. 10 Telefax: 0 72 51/8 80 60 76694 Forst E-Mail: info@planen-weindel.de

Anzeige_92x134_pool-NEU-2015.indd 1

Es gibt in diesem Buch viel zu lachen: Über das Phänomen, dass überall im Ausland in französischen Lokalen Édith Piaf gedudelt wird, dass das Croissant ein Buttergebäck ist und keinesfalls eine Laugenbrötchenabart und dass Schon in ihrem Buch „Marthe und ein Wort wie „Donnerwetter“ in franMathilde“ hat sie sich mit liebevolzösischen Ohren wunderbar klingt. lem Blick mit den Unterschieden „Zwischen zwei Ländern zu leben heißt, zwischen Frankreich und Deutschland zwei empfindliche kleine Antennen befasst. In ihrem neuen Buch schreibt auf dem Kopf zu haben. Ständig regissie über den Alltag, die Kultur und die trieren sie die Unterschiede, was hier Mentalität beider Länder. anders ist als dort“, sagt Hugues. Wir haben hier ein kluges, humorvolNeugierig flaniert die Autorin durch les Buch aus der Sicht einer Autorin, die Straßen, belauscht die Gespräche die in zwei Welten zu Hause ist – und und spioniert die Gewohnheiten sich von keiner vereinnahmen beiderseits des Rheins aus. lässt. Und für den deutschen Leser ist Sie überprüft den wahren Kern der Kli- dieses Buch eine gute Gelegenheit, schees. Sind die Deutschen ordentlich unsere direkten Nachbarn besser und die Franzosen leichtlebig? Was kennenzulernen. sind die nationalen Mythen und gibt es besondere Wesenszüge? Buchtipp Die Mülltrennung, die Unterschiede Deutschland à la beim Einparken, wie man zu Abend isst und was es mit dem wunderfrançaise samen Begriff «Schaffen» auf sich Von Pascale Hugues hat – all das wird in diesem Buch Rowohlt Verlag beschrieben und lehrt uns eine Menge ISBN 978-3498-03032-2 über die deutsche Seele und den 256 Seiten, 19,95€ französischen Esprit.

KO M M

9/9/2015 3:12:54 PM

T R ÄU M E N

sensoflex Schlafsysteme computergesteuerte 3D-Liegediagnose EXCLUSIV IM SCHLAFRAUM BRUCHSAL Im Wendelrot 7 (neb. Media Markt) · 76646 Bruchsal Tel. 07251 300 656 · www.bachor-schlafcenter.de Mo-Fr 10-19 - Sa 10-16 Uhr


10 | WILLI 10/17 | SOMMERFREIZEIT BAD TASTE: Die Tageswanderung trug das Motto „Bad Taste“

r e g a l r e m m J So

KS Text und Bilder: KSJ Bruchsal

ß a p S r e ge voll

10 Ta

Unvergessliche Tage verbrachte die Katholische Studierende Jugend (KSJ) Bruchsal in Tuttlingen. Die Teilnehmer des diesjährigen Sommerlagers konnten sich nicht beklagen, jeden Tag stand ein anderes Programm auf der Tagesordnung. Von sportlichen Turnieren bis hin zu kreativen Aufgaben und großen Gruppenspielen wurde alles angeboten. Besondere Highlights, wie der Tagesausflug nach Konstanz, die Highlandgames oder der Mottotag rundeten das Lagerleben ab. Bei den Highlandgames mussten die Teilnehmer bei verschiedenen sportlichen Disziplinen, wie Baumstammweitwurf, Ringe werfen oder Tauziehen ihren Teamgeist und ihre körperliche Stärke unter Beweis stellen. Der Mottotag wiederum versetzte alle in die Welt der Märchen. Mit passenden Kostümen konnten die teilnehmenden Kinder verschiedene Stationen durchlaufen und Aufgaben zu den bekanntesten Märchen lösen.

Natürlich durften auch gemütliche Abende am Lagerfeuer, eine Kinderdisco, der Casinoabend und der Ausflug in ein Schwimmbad nicht fehlen. Am Ende wären alle gerne noch länger geblieben und die 10 Tage sind viel zu schnell vergangen. Ein Glück sieht man sich bald wieder, in der nächsten Gruppenstunde oder beim geplanten Schlittschuhlaufen, auf dem Faschingsball, in der Filmnacht, zur Radtour oder zum Plätzchen backen an Weihnachten.

ATE SAVE THE D er 2018 Sommerlag

Neben den zahlreichen Veranstaltungen, bietet die KSJ wöchentliche Gruppenstunden ab der dritten Klasse an. Spielen, Basteln, Ballspielen im Schlossgarten, Minigolfausflüge – die Gruppenleiter sind kreativ.

26.8.-5.9.

ndenzeitheim Li Auf ins Frei n. se geshau mühle in Er

Das KSJ Sommerlager findet auch im nächsten Jahr wieder statt: vom 26. August bis zum 5. September 2018 geht es in das CVJM Freizeitheim Lindenmühle in Ergeshausen.

Kontakt

KSJ Bruchsal Infos zur Gruppenstunde www.ksj-bruchsal.de info@ksj-bruchsal.de


ANZEIGEN

FLORIANS VOLKSBANK

| WILLI 10/17 | 11

e o, wi w , n Wan llen: Wir o Sie w r Sie da! ü sind f

Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei.

VR-BankingApp So haben Sie Ihre Bank immer in der Tasche: Mit der VR-BankingApp können Sie sämtliche Bankgeschäfte auf Ihrem Smartphone erledigen. Wie genau, zeigen wir Ihnen unter: www.vb-bruchsal-bretten.de/bankingapp

AOK-Stand in Halle 3, Nummer N81.

Wie fit sind Ihre Abwehrkräfte? Besuchen Sie uns vom 28.10. bis 5.11.2017 auf der offerta in Karlsruhe und machen Sie kostenfrei unseren Check. Wir freuen uns auf Sie! Übrigens: Für AOK-Versicherte gibt´s gegen Vorlage der Versichertenkarte 2,50 Euro Nachlass auf den Eintrittspreis.

AOK – Die Gesundheitskasse Mittlerer Oberrhein


12 | WILLI 10/17 | KINOTIPPS

Kinofans aufgepasst! WILLI informiert euch jetzt jeden Monat neu über die Filmhighlights, die im Cineplex Bruchsal anlaufen. Wem das noch nicht reicht, kann sich auch das Kinomagazin Cinemag auf KraichgauTV ansehen. Habt ihr schon den Popcorngeruch in der Nase? hrlichen

Sehen Sie die ausfü

KINOTIPPS

u.tv

auf www.kraichga

Fack Ju Göhte 3 VVK

Blade Runner 2049 ab 5.10.

Geostorm ab 19.10.

30 Jahre nach den Ereignissen des ersten Films fördert ein neuer Blade Runner, der LAPD Polizeibeamte K (Ryan Gosling), ein lange unter Verschluss gehaltenes Geheimnis zu Tage, welches das Potential hat, die noch vorhandenen gesellschaftlichen Strukturen in Chaos zu stürzen. Die Entdeckungen von K führen ihn auf die Suche nach Rick Deckard (Harrison Ford), einem seit 30 Jahren verschwundenen, ehemaligen LAPD Blade Runner.

In einem gemeinsamen Akt zum Schutz der Erde und der Menschheit haben die Regierungen auf der ganzen Welt ein Sicherheitskonzept ausgearbeitet. Um sich vor weiteren Naturkatastrophen zu schützen, wird das Weltklima von einem Satellitennetz überwacht. Doch dann wendet sich die Technik plötzlich gegen die Menschen und eine fieberhafte Suche nach dem Fehler beginnt. Es ist ein Wettlauf gegen die Zeit, denn ein vernichtender Geostorm steht unmittelbar vor dem Ausbruch...

Fack ju Göhte 3 ab 26.10.

Dirty Dancing 8.10., Sondervorstellung

Die Goethe-Gesamtschule öffnet zum dritten Mal ihre Türen und Metalldetektoren. Im politisch unkorrekten Finale der Trilogie um Herrn Müller und seine Problemschüler Chantal, Danger und Co nimmt die Underdog-Truppe nochmal den Kampf gegen das deutsche Bildungssystem auf.

Als die 17-jährige Frances Houseman im Sommer 63 mit ihrer Familie in die Ferien fährt, sieht anfangs alles eher nach einem spießigen Urlaub mit den Eltern aus. Zumindest so lange, bis sie den Tanzlehrer Johnny kennen lernt. Denn während er ihr das Tanzen beibringt, zeigt sie ihm, wie wichtig es ist, immer an sich zu glauben. Und so ist ihr letzter gemeinsamer Tanz nicht nur das Ende der Saison. Es ist mehr.

VORVER KAU F AB :

28.9. C I N EP L EX . D E

TICKETS AN DER

KINOKASSE & ONLINE


Altstadt Bretten

eb el sR Bil de r: T ho ma

PESTG N U R H Ü F

16. SEPTEMBER

Die Gruppe der „Gramboler“ verwandelte die Brettener Innenstadt in den Schauplatz des schwarzen Todes: die Pest.

Bil de r: e gg he a

d

Sehen Sie de n Film zur PE beitra ST g auf ww FÜHRUNG w.kraic hgau.t v

20. SEPTEMBER Stadion Oberderdingen

Mehr Bilder?

TALENTSUCHE In einem Fußballspiel trafen die

Sehe

Deine Region im Netz.

ag beitr

n Film

de n Sie

C au.tv . - KS E.G.O w.kraichg f ww

E.G.O.-ler auf das KSC-Talentteam. Die Karlsruher gingen

au

als Sieger vom Platz, gewonnen hatten am Ende aber

24. SEPTEMBER

alle.

Forst

BERND KILLINGER IST NEUER FORSTER

gg r: e de

saler Bernd Killinger mehr als 65%

Bil

Im 2. Wahlgang konnte der Bruch-

he

ad

R E T S I E M R E G BÜR der Wähler von sich überzeugen und ist somit neuer Bürgermeister von Forst.

Sehen

Sie de

BÜRGE

auf ww

nF RMEIS ilmbeitrag TERW AHL F w.kraic ORST hgau.t v


Sehen Sie die Neuen auch im Fernsehen präsentiert von der

DIE NEUEN WONNEPROPPEN Hier sind sie, die neuen, kleinen Mitbürger im WILLI-Land. Danke an die Eltern im WILLI-Land für das Zusenden der zahlreichen Babybilder.

Bei uns kommen Kleine ganz groß raus. Auch Ihren Wonneproppen nehmen wir gerne im Magazin auf

BABY BILDER SENDEN

MARA SCHOOF 2.8.17 · Karlsdorf-Neuthard · 3290g · 52 cm Eltern: Sonja & Heiko

EMILIA ANGELINA KRETZLER 14.7.2017 · Hambrücken · 2920g · 53 cm Eltern: Jeanette und Stefan

TOBIAS HELMUT RIFFEL 8.9.17 · Stettfeld · 4050g · 55 cm Eltern: Stefanie & Thomas

MEDIEN@ EGGHEAD.DE Angaben nicht vergessen: Baby Vor- und Nachname, Geburtsdatum, Wohnort, Gewicht, Größe, Namen der Eltern.

Kinderärztlicher

Notdienst Kußmaulstr. 1, Karlsruhe Samstag, Sonntag, 8 Uhr - 22 Uhr

SAMUEL GEORG LINKE 4.9.17 · Karlsdorf · 2640g · 48 cm Eltern: Olga & Patrick

EVAN MICHEEL 21.8.2017 · Kraichtal · 3670g · 53cm Eltern: Catharina & Thorsten

0721 974-0

Die Notfallsprechzeiten der Kinderärzte sind jeweils über den Anrufbeantworter der Kinderärzte zu erfahren.


W ON N E P R O

BABYS

| WILLI 10/17 | 15

PP

EN D E S

MON A T

S

STELLA ELISA CALIENDO 18.4.17 · Münzesheim · 3210g · 53 cm Eltern: Simone & Manuel Herzlichen Glückwunsch Unter allen abgedruckten Bildern sponsored by

verlosen wir einen Gutschein von BabyOne im Wert von

20 Euro.

Bitte meldet euch per Mail bei uns, wenn euer Kind gewonnen hat.

MEDIEN@EGGHEAD.DE BabyOne - von Anfang an!

m

Im

*jeweils auch Marktadresse

r

t

76646 Bruchsal

76137 Karlsruhe

BabyOne, Fachmarkt für Baby- und Kinderbedarf GmbH*, Industriestr. 18 Tel. 0 72 51/30 39 40

BabyOne Karlsruhe GmbH Fachmarkt für Babyund Kleinkinderbedarf*, Durlacher Allee 111 Tel. 07 21/6184020

Öffnungszeiten: Mo.–Fr.: 10.00 – 19.00 Sa.: 10.00 – 16.00 87 x in Deutschland

09_67_Willi2017_92x134_4c_k.indd 5

Öffnungszeiten: Mo.–Sa: 10.00 – 20.00 www.babyone.de

09.12.16 15:02


16 | WILLI 10/17 | BABYS

KINDERLOSIGKEIT IN BW Erwerbstätigkeit von Müttern nimmt weiter zu

DIE NEUEN WONNEPROPPEN

Stuttgart | Der Trend, dass immer weniger junge Frauen Kinder bekommen, setzt sich auch nach den neuesten Zahlen des Mikrozensus fort. So hatten von den Frauen im Alter von 25 bis 29 Jahren im Jahr 2016 nur 25 % leibliche Kinder. In der Altersgruppe der 30- bis 34-jährigen Frauen lag der Anteil der Mütter bei 58 %. Die Familiengründung wurde also auch in den letzten Jahren weiter nach hinten verschoben, der Trend, dass ganz auf Kinder verzichtet wird, scheint aber gebrochen. Dass die Kinderlosigkeit nicht weiter zurückgeht, könnte eine Folge verbesserter Kinderbetreuungsangebote sein. Die Zahlen des Mikrozensus belegen für Baden-Württemberg zumindest, dass sich die Erwerbstätigkeitsmuster der Mütter deutlich verändert haben. Mehr Mütter

stiegen 2016 vollständig und dafür kürzer aus dem Beruf aus als noch 2008. Diese Entwicklung deckt sich mit der Intention der Einführung des Elterngeldes und des Ausbaus der Betreuungskapazitäten im Kleinkindbereich. Wenn das jüngste Kind im Grundschulalter ist (6 bis 9 Jahre), lag die Erwerbstätigkeit der Mütter 2016 bereits bei 82 %, beim jüngsten Kind zwischen 10 und 14 Jahren, arbeiten 85 % der Mütter. Knapp drei Viertel der erwerbstätigen Mütter arbeiten auch dann noch in Teilzeit. Bei den Vätern stieg der Anteil der Erwerbstätigen in den ersten drei Lebensjahren ihrer Kinder von 2008 bis 2016 deutlich an. Dies dürfte vor allem ein Effekt der guten wirtschaftlichen Entwicklung sein.

MAX LOUIS MIß 25.8.17 · Zeutern · 3910g · 53 cm Eltern: Melanie & Marco

Infoabend für werdende Eltern Ein neues Leben wächst heran

Rund um die Geburtshilfe

Di, 10. Oktober Kasino, Fürst-Stirum-Klinik Bruchsal, Beginn 18:30 Uhr. Die Teilnehmer treffen sich um 18:15 Uhr an der Information im Eingangsbereich der Klinik. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Das Team spricht über die Geburtshilfe am Bruchsaler Krankenhaus. Außerdem besteht die Möglichkeit, die Entbindungsräume sowie die Mutter-Kind-Einheit zu besichtigen. Weitere Informationen über die Frauenklinik und die Geburtshilfe finden Sie unter :

www.fuerst-stirum-klinik.de

ELINOR MARTHA BAUST 5.9.17· 3370g · 51 cm Eltern: Sahra & Stefan

Wussten Sie schon …

ein s wir … das mit s u a fh kau Kinder derin „K amen dem N d a ll en im Tafe . land“ haben t te h ic einger

_ individuelle Geburtsplanung _ Sprechstunde für Risikoschwangerschaften bei Bluthochdruck und Diabetes _ Spezielle Ultraschalluntersuchungen _ Hebammensprechstunde _ Geburtsvorbereitende Akupunktur _ Informationsabende, Kreißsaalführungen _ vielfältiges Kursangebot der Elternschule

Kontakt und Info Telefon 07251-708-57860 Babyfreundliche Geburtsklinik Zertifiziert nach einer Initiative von WHO und UNICEF


Jetzt w ird‘s Er ns t!

18 | WILLI 10/17 | ERSTKLÄSSLER

Die neuen Erstklässler sind da! In den Grunds chulen ist nach sechs Wochen absolute r Stille endlich wieder Stimmung.

Pfarrer-Graf-Schule Hambrücken

Grundschule Helmsheim

37 Erstklässler in zwei Klassen 25 Mädchen und 12 Jungen

H A

Schönbornschule Karlsdorf 58 Erstklässler in drei Klassen 30 Mädchen und 28 Jungen

Markgrafen-Schule Münzesheim 32 Erstklässler in zwei Klassen 14 Mädchen und 18 Jungen

1+1=2

12 Erstklässler 5 Mädchen und 7 Jungen

hsal el-Schule Bruc

eb Johann-Peter -H

n r in vier Klasse 85 Erstklässle und 41 Jungen n he dc 44 Mä

4+3=? A B C D

wie wie wie wie

Apfel Biene Clown Dose

QZ

hule -Grund sc Joss-Fritz ro mbach Unterg ssen

ei Kla ssler in zw 43 Ers tk lä

Stirumschule Bruchs al

100 Ers tklässler in fün 46 Mädchen und 54 f Klassen Jungen


Z

| WILLI 10/17 | 19

QUALITÄT UND SERVICE²

licht blick

Fenster Haustüren Beschattungen Pfosten-Riegel-Fassaden Reparaturen Ganzglastüren

www.einzigartigwerbeagentur.de | Foto: Daniel Vieser

!

ANZEIGEN

Als Familienunternehmen in vierter Generation legen wir großen Wert auf Qualität, Service und eine partnerschaftliche Zusammenarbeit. Wir freuen uns auf Sie!

Das Korn I N S E I N E R V I E L FA LT

Entdecken Sie unser Sortiment im Stettfelder Mühlenladen: • Mehle aus Weizen, Roggen und Dinkel – auch als Vollkorn • (Bio-)Getreide, Müslis und Nudeln • Süße und herzhafte Knabbereien

les s/regiona · saisonale d Gemüse Obst- un für Hausittel · Futter m bytiere und Hob

Industriestraße 26 | 76646 Bruchsal T (0 72 51)1 50 85 | www.fensterbau-schmiedle.de

Mo.-Fr.: 9-13 und 15-18 Uhr Do.+Sa.: 9-13 Uhr Obere Mühlstr. 2 · 76698 Ubstadt-Weiher Tel.: 07253 - 47 35

Wir drei Schwesterherzen hatten wieder ein sehr witziges Fotoshooting. Wir haben vor allem ganz viele, tolle, warme, kuschlige Jacken und Mäntel angezogen. Wir hoffen Ihnen gefallen unsere Bilder und unsere Jacken. Natürlich haben wir in unseren Filialen noch viiiieeel mehr Auswahl.

Kommen Sie vorbei! Wir freuen uns auf ihren Besuch in einer unserer Filialen!

IHRE SCHWESTERHERZEN Gaby, Sonja & Linda

schwesterherzen-mode.de/facebook

schwesterherzen-mode.de

www.stettfelder-muehle.de


20 | WILLI 10/17 | BRUCHSAL

& SS

S A P S S GENU

16. – 17. SEPTEMBER

Bilder: Thorsten Wisser, egghead Medien

Vom 16. bis 17. September war richtig was los in Bruchsal. Bei den zahlreichen Veranstaltungen des traditionellen Herbstfests und bei Spaß und Genuss am Kübelmarkt wurde für die ganze Familie etwas geboten. Mit dem inzwischen legendären Entenrennen auf der Saalbach und vielen Show-Acts auf der Saalbachbühne von KraichgauTV war auch spannende Unterhaltung geboten.

Seh

en Sie d SPASS & en Beitrag zum GENUSS au f www.k

raichga

u.tv


22 | WILLI 10/17 | MOFAHELDEN

MO MO TO 2 0 1 7

Text: Maja Ihle / Iris Weindel Bilder: Mofafreunde / egghead

I

Beitrag Sehen Sie den EN TANK zum GOLDEN hgau.tv aic kr w. ww f au

Die Reise des goldenen Tanks – klingt wie ein Bestseller-Krimi, ist aber der Slogan der Mofa und Motorrad Tour 2017! Kilometer für Kilometer, mit 25 Stundenkilometern wurde der goldene Tank von Mofaclub zu Mopedclub von Norden bis Süden quer durch Deutschland gereicht. Gesammelt wird dafür im Vorfeld und auch mal während der Fahrt. „Das Geld geht am Ende an das christliche Kinder- und Jugendwerk e.V. „Die Arche“ in München“, erklärt Lukas Becker von den Mofafreunden aus Obergrombach. Durch ein organisiertes Fest konnten sie selbst stolze 2.020 Euro beisteuern. Die Momoto organisiert sich über eine Facebook-Gruppe, in der Mofa- und Mopedfreunde aus ganz Deutschland zusammenfinden. Hier werden Bilder geteilt, Übernachtungsmöglichkeiten angeboten, Freundschaften geschlossen. Michael Hildebrandt und Sebastian „Deichmann“ Stark, zwei echte Handgas-Haudegen aus dem Norden, hatten sich dazu entschlossen in diesem Jahr

ostsee-Kanal überbrückt, wir waren in Bremen und in Hamburg auf dem Kiez, fuhren durch das flache Land Ostfrieslands, waren mit dem Mofa unterm Holstentor in Lübeck, in Bonn, mit dem Mofa auf dem Hockenheimring..., man erlebt einen Haufen Scheiß und das macht einfach Spaß.“ Für ihr Durchhaltevermögen wurden die beiden am Ende mit einem Abzeichen „Momoto Könige“ für ihre Kutte ausgezeichnet. Dieses Stück Stoff soll den beiden in Zukunft die Türen auf der gesamten Strecke öffnen – ein Schlafplatz, Bratwurst und Bier soll ihnen ab jetzt sicher sein. Ganz gemütlich Mofa fahren, die schöne Landschaft und das schöne Wetter genießen, Gleichgesinnte treffen,

In einer Art Staffellauf transportierten 69 Clubs den Tank von Flensburg bis nach München. Die Tour machte auf ihrer insgesamt 2.000 Kilometer langen Strecke auch Station bei den Mofafreunden Obergrombach die gemeinsam mit der Brummibärenbande Forst daran teilnahmen. Nach gelungener Übergabe STOLZ: Die Mofa-Freunde Obergrombach ÜBERGABE: Mofafreund Lukas (links), FREAKS: Michael und Sebastian fuhren mit dem goldenen Tank. und Brummibärchen Benjamin. die gesamte Strecke (2.000 km) mit. in Obergrombach fuhren die beiden Clubs den begehrten 2Takt-Pokal 90 km weiter nach Oberkich. Brummidie gesamte Strecke von Flensburg bis München mitzubärchen Benjamin Stadelmann aus Forst schwärmt: „Es Freundschaften schließen und das auch noch für den brettern. Als sie in Bruchsal ankamen, waren sie bereits macht einfach Spaß auf dem alten Mofa mit 25 km/h guten Zweck. Am Ende kamen 16.300 Euro in München 20 Tage auf eigener Achse unterwegs. Ein ganz besonde- an. Die Fahrt hat sich mehr als gelohnt. Übrigens: Um durch die Gegend zu eiern und die Leute zu erfreuen – res Abenteuer. „Wenn du mit 25 über die Landstraßen und das alles für einen guten Zweck.“ die CO2 Belastung auszugleichen, pflanzten die MofaHelden für die Umwelt-Stiftung „Blauer Adler“ auf jeder Deutschlands fährst, siehst du halt mehr als auf der Das gute an der Fahrt: Der goldene Tank frisst Geld statt Etappe zwei Bäume. Autobahn. Wir waren im Norden, wir haben den NordSprit. Jeder Mofaclub füllt ihn mit seiner Spende auf.


RÄTSEL

Gut drauf, war das Team des Amateurtheaters Koralle. Sie zeigten bei der Veranstaltung „Spaß & Genuss am Kübelmarkt“, Ausschnitte aus ihrem aktuellen Theaterprogramm.

Original

XXXXXXXXX

| WILLI 10/17 | 23

Gewinne 3 x 2 Karten

für WILLI die Bühne Flüsterzweieck am 11. November im Exil Theater Bruchsal

MITMACHEN und gewinnen! 7 Fehler einkringeln und bis spätestens 15. Oktober an WILLI - das Stadtmagazin, TED 6, 76646 Bruchsal senden. Mehrfacheinsendungen werden als eine Einsendung gewertet. Fehlerbild

AUFLÖSUNG Vormonat

GEWINNER Sarah Ohlig, Renate Röltgen, Susanne Schuster


Aus der NISCHE in die

LEBENSMITTELMÄRKTE DER WELTLADEN: Verkaufsraum sowie Seminar- und Vortragsraum zugleich

Die EineWelt-Bewegung hat den Fairen Handel salonfähig gemacht. Text: Martin Stock | Bilder: Gerhard Öfner, Martin Stock

U

m Flüchtlingswellen und -ströme zu vermeiden, müsste man in den Heimatländern bessere Lebensverhältnisse schaffen – so denken viele in Deutschland. Wenn Menschen eine Zukunftsperspektive in ihren Heimatländern hätten, dann wären sie motiviert, sich auch dort eine Existenz aufzubauen. Dies sei nachhaltige Entwicklungspolitik.

„Genau das betreiben wir mit dem fairen Handel seit fast 40 Jahren“, sagt Rainer Brandenburger, Vorsitzender des Vereins „EineWelt-Partnerschaft Bruchsal“, der den Weltladen am Kübelmarkt betreibt. Im September hatte der Verein zu einem Fairen Frühstück eingeladen im Zusammenhang mit „Spaß und Genuss am Kübelmarkt“. Gleichzeitig war es für Bruchsal der Beginn der

Seit fast 40 Jahren Produkte mit Fairness aus aller Welt

Fairen Woche, die bundesweit stattfand. Bei diesem Frühstück konnte man Fairness schmecken, essen und trinken mit fair gehandelten Produkten, Marmeladen und Brotaufstrichen, Kaffee und Tee. Es war eine gemeinsame Aktion von Wirtschaftsförderung und Stadtmarketing der Stadt Bruchsal sowie dem Weltladen.

Seit fast 40 Jahren vertreibt der Weltladen Produkte aus aller Welt, hergestellt in Manufakturen zu fairen Bedingungen. Den Anfang machte der Verkauf aus dem VW-Bus von Rudolf und Anne Sessler. Dann folgte eine Verkaufsecke im Pfarrhaus der Luthergemeinde in Bruchsal. Nächste Station war ein Ladengeschäft in der Blumenstraße und dann folgte der Kübelmarkt. Zunächst ein kleinerer Laden und nun seit 2014 ein geräumiges Geschäft mit guten Möglichkeiten, die Waren ansprechend zu platzieren und zu präsentieren. „Der Raum reicht sogar für Informationsveranstaltungen, Workshops, Seminare und Vorträge“, sagt Rainer Brandenburger.

AUCH JUNGE LEUTE KAUFEN GERNE IM WELTLADEN EIN, wenn sie etwas Besonderes suchen.

Zwei „Standbeine“ hat die Arbeit der Eine Welt-Initiative: Fairer Handel und entwicklungspolitische Bildungsarbeit. Beides gehörte von Anfang an zusammen und war den Initiatoren um Rudolf und Anne Sessler, Elke Braun und Manfred Kmitta sehr wichtig. Die Bildungsarbeit geschieht durch interessante Vorträge, durch weiterführende Seminare und durch die guten Kontakte zu den Bruchsaler Schulen. „Wir stellen gerne Experten zur Verfügung, die authentisch aus Entwicklungs- oder Schwellenländern berichten können“, sagt Brandenburger, „weil sie die Lage vor Ort kennen.“ Die Situation für den Fairen Handel hat sich in den fast 40 Jahren der Initiative stark gewandelt. War es anfangs eine belächelte Nische, so sind heute fair erzeugte und gehandelte Produkte in den Regalen der Lebensmittelmärkte zu finden. „Wir sehen das aber nicht als Konkurrenz“, sagt Brandenburger, „sondern als einen


BRUCHSALER WELTLADEN

| WILLI 10/17 | 25

Mischen ist einfach. FAIRES FRÜHSTÜCK AUF DEM KÜBELMARKT Nicht nur im Laden selbst sind die Helfer aktiv.

Erfolg unserer jahrelangen Bemühungen, auch wenn man die Weltladen-Bewegung lange Zeit belächelt hat.“ Darüber hinaus bietet der Weltladen vieles, was man in anderen Geschäften nicht bekommt: Kleine dekorative Blechautos oder -flugzeuge, die Jean, Mamy, Patrick oder Deu in Madagaskar fertigen, Mode mit Schmuck, Handtaschen, Schals und Tüchern in hervorragender Qualität, phantasievolles Kunsthandwerk, Papeterie und so manches mehr aus vielen Ländern. Aber auch Artikel für den täglichen Bedarf bietet der Weltladen wie Tee und Kaffee, Zucker, Schokolade, Reis oder Säfte meist aus Genossenschaften und Kooperativen.

Überschüsse des Weltladens fließen wieder in neue Projekte im Ausland. So hat die Arbeit der EineWelt-Partnerschaft Bruchsal im Zusammenwirken mit der städtischen Wirtschaftsförderung und dem Agendaforum „Eine Welt“ entscheidend dazu beigetragen, dass der Verein „Transfair“ die Stadt Bruchsal im vergangenen Jahr als „Fair Trade Stadt“ auszeichnen konnte.

Von ihrer Sache überzeugte und engagierte Mitglieder haben es geschafft, durch stete und kreative Bildungsund Öffentlichkeitsarbeit, dem fairen Handel eine Stimme zu geben. Das gesamte Engagement – auch der Dienst im Weltladen – geschieht ehrenamtlich.

Angebot des Monats

KREATIVES SCHILD: Fair Trade Stadt Bruchsal

Wenn die Sparkasse das passende Rezept für mehr Pfeffer in der Geldanlage liefert. Gratis: WMF-Pfeffermühle

ABHEBEN: mit Blechmodellen aus Madagaskar

Bruchsaler Weltladen im Kübelmarkt 6

Der Bruchsaler Weltladen ist ganztägig geöffnet: Dienstag bis Freitag: 9 –18 Uhr Samstag: 9 – 13 Uhr weltladen-bruchsal.de Telefon: 07251/3 92 69 60

Diese Information kann ein Beratungsgespräch nicht ersetzen. Allein verbindliche Grundlage für den Erwerb von Deka Investmentfonds sind die jeweiligen wesentlichen Anlegerinformationen, die jeweiligen Verkaufsprospekte und die jeweiligen Berichte, die Sie in deutscher Sprache bei Ihrer Sparkasse oder von der DekaBank Deutsche Girozentrale, 60625 Frankfurt und unter www.deka.de erhalten. Mehr Details zum Angebot des Monats erhalten Sie bei Ihrem Berater oder besuchen Sie uns im Internet unter www.sparkasse-kraichgau.de

Bei Abschluss von Deka Investmentfonds ab 5.000 € im Aktionszeitraum erhalten Sie eine elektrische Salz-/ Pfeffermühle als Geschenk. Solange der Vorrat reicht.

Gewinnen Sie im Aktionszeitraum 1 von 3 KitchenAid. Jeder kann teilnehmen, unabhängig vom Produktabschluss. Abbildung beispielhaft.

Sparkasse Kraichgau


J A R R R R R B

26 | WILLI 10/17 | BRRRRRUM M

BR 2 0 U E R 1 E T I M 7 M F O R DIEN@EGGHEAD.DE TO E H E M AN

im

nhe aus Ode hlfahrt o W r e . t Pe imca einem S neben s

Edith Haen tjes, geb. H eller, mit einem V W Käfer.

Renate und Isabelle Mechler aus Kraichtal. Mit ihrem 2-türigen Opel Manta Luxus, Baujahr 1972.

Willy Heneka aus Neuthard mit seinem VW Käfer in Saint-Pierre-en-Port in der Normandie 1968.

er Heinrich Botz aus Zeuterns erst 3. 197 Jahr im 911 e sch neuer Por

Friedbert Herzel aus Mü nzesheim, 1968 mit seinem ersten Auto, einem NSU Prinz 1200.

brücken Ewald Kolb aus Bahn neben 82 mit Tochter Katja 19 tt. de seinem Opel Ka


ersten Auto – einem Karlheinz Durst mit seinem e Schwester sein Ford 12M 1964 (links) und im (rechts). she del Hei in Roswitha Schwedes

66 am nitzek 19 Heinz Wa l. sa in Bruch Eisweiher

r,

mbach s Obergro u a tt o h c aar S HochzeitsDas Ehep ri auf der p a -C rd o F mit ihrem in Italien. 4 7 9 1 e is re

Glasfaserpower fĂźr Ihr Unternehmen im Landkreis Karlsruhe!


Hambrücker Andreas Gabalier-Fans waren mit WILLI auf dem Openair-Konzert in Hockenheim.

us rd a a h g Ban mit nne a i war r n no Ma e s au D Ki h 3 s d x ma Lan im I I L L WI im. nshe i S in

se in B

Stimmt‘s?

B C

Der höchste Be

Kind ersac henFloh m Wan arkt n? Sa mstag , 14

rg Europas ist de

r Montblanc.

Das Auto wurde im heutigen Baden-Württem berg erfunden. Der Rhein ents pringt in Österre ich.

Auflösung: auf

einer weiteren

Karte hier auf de

Quelle: Stimmt‘s?

A

Gesehen in der Kloste rgas

r Pinnwand!

14.00 . Okto Ð b Einlas 16.00 Uh er 2017 r s fŸ r s ab 13.3 ichtba r Schw 0 Uhr anger Wo? e Geme indez entru Kraic m htal-U nterš , Was? wishe im Alles ru Kuche nd ums K in n fŸ r di verkauf u d mit nd M e Klei al-Eck n e n Wie? e Info` s und Anme Kiga.n ld Stand achrichten ung unter @gmx : gebŸ h .d r pr o Wer? Tisch e 10 € Eltern b Kinde eirat des e rgarte v. Kasta ns ã U nienÒ nter d en


Toten m a en Chill

Meer

Ufbasse!

asse in B ruchsal

und Thomas , a j n o a, S en Menzing lke, Erik E s u , a e 1 in 6 t / Chris g 1960 hrle Jahrgan ard Wö h r m e o v G h r Ulric führe n. Wander it m erkunde n g e n u b war e g Um en und Menzing

nd seiner tin Stock währe ar M ur te ak ed -R WILLI kann Meer: „Leute, hier en ot T am e eis R Israelen.“ treibend WILLI les man im Wasser

Wie der He r r , Shootinegn! so’s Gsch err winn

ge

Siehst Du

es uns ra

deinem H

und ähn

usfinden

lich? Las

! Schick u

von Dir u n

ns ein Fo

s

to d Deinem Hund un ne ein pr d g e w inofession elles Tie r-Shooti Wir ver ng. öffentlic hen die Bilder u küren da n nn mithil d fe der W das WILL ILLI-Lese I-Wuff-D r uo. Foto mac hen und senden a n: medie

Herrchen NAME mit Hund NAME aus ORT

Infos nic

n@egghe

ad.de

ht verges sen: Name Hu nd Name He rrchen/F rauchen Wohnor t

en

u. scha t" _ d n u er R Kindhei n, ihe: ruchsal unge e r r R e e n n r B i in de r me tser Aus n de Sommer i i e h n d he in es. e " Gese er K kwürdig Seri b » ü r e en Den Zu d bericht der o s r e Lese esslich g r Unve

e Groß

Stimmt‘s?

A

Stimmt! 4.810 m

B

Stimmt! Von Carl Be

C

Stimmt nicht! In de

nz und Gottlieb Da

r Schweiz

imler Quelle: Stimmt‘s?

Über

ift schr


Die Weinkelter in Tiefenbach Dank Leidenschaft und richtig guter Technik zu einer der besten Weinverarbeitungsanlagen in Baden Text und Bilder: Jonathan Hiller Im kleinen Örtchen Tiefenbach bei Östringen steht eine der größten Traubenannahmestellen in der Region. Gefühlt aus dem halben Bundesland kommen die Winzer zum Abliefern ihrer Trauben, zur Anlage von Peter Ullmann. Modernste Technik lässt sich hinter den Toren dieser unscheinbaren Halle finden. Geschätzte 700.000 € kosten die ganzen Geräte. Viel Geld, vor allem wenn man überlegt, dass die Anlage nur etwa vier Monate pro Jahr in Betrieb ist. Nichtsdestotrotz sei die gute Ausstattung notwendig, um alles aufrecht zu erhalten. Jedes Jahr müsse man neu investieren und die Anlage muss ständig gewartet werden.

Peter Ullmanns technisches Know-How ist dafür perfekt. Kleinere Reparaturen können ohne externe Handwerker durchgeführt werden. Auch die Hygiene ist ein nicht zu vernachlässigender Aspekt. „Wein ist auch Lebensmittel!“ stellt Ullmann fest. Deshalb müssen auch die Geräte, Fässer und Rohre oft geputzt und gesäubert werden.

„Ein Winzer aus Odenheim kam damals zum ersten Mal nach Tiefenbach und wollte seine Trauben abliefern. Erschienen ist er mit Gummistiefeln und langer Latzhose und fragte, was er nun helfen müsse. Ich sagte ihm, dass er sich einfach in seinen Traktor setzten soll und zehn Minuten warten kann, dann ist alles fertig. Er dachte, er müsse bis spät in die Nacht helfen, war dann aber schon eine halbe Stunde später wieder bei seiner Familie daheim.“ Die darauffolgenden Jahre kam er dann in schicker Jeans und weißem Hemd.

Guter Wein auf Knopfdruck

Dank den vielen Gerätschaften geht in Tiefenbach fast alles automatisch. Peter Ullmann und seine Söhne müssen lediglich einige Knöpfe bedienen. Die Trauben werden aus den grünen Zubern ausgeleert, gepresst und in einer der vielen Maischebehälter gelagert. Ein einziger Behälter fasst 9.000 Liter. Dort werden sie zusätzlich noch etwas heruntergekühlt. Der vollautomatische Prozess sorgte in früheren Jahren teilweise für Verwirrung. Peter Ullmann erinnert sich:

Engagierte Mitarbeiter und beste Technik haben dafür gesorgt, dass sich Tiefenbach als Standort durchsetzen konnte. Die Zahlen sind atemberaubend: Am vorletzten Septemberwochenende konnten an einem Tag 130.000 Liter Saft verarbeitet werden.

AUS ALLEN ECKEN kommen die Winzer nach Tiefenbach. Da kann schon mal ein kleiner Traktor-Stau entstehen.


WEINKELTER IN TIEFENBACH

| WILLI 10/17 | 31

AUCH DER CHEF PACKT KRÄFTIG MIT AN. Die LKWs liefern den verarbeiteten Saft weiter nach Wiesloch.

IM VORDERGRUND DIE ABGETRENNTEN TRAUBENSTÖCKE, im Hintergrund die vielen riesigen Maischebehälter mit jeweils 9.000 Liter Fassungsvermögen.

Peter Ullmann sagt aber auch ganz deutlich: Ganz ohne ist der Job nicht. In letzter Zeit kämen häufig die Nachbarn auf ihn zu und fragen, wieso um 3 Uhr nachts noch Licht brennt. „Klar, jetzt sind die Wochen, an denen wirklich Stress ist und ich beinahe rund um die Uhr verfügbar bin. Wenn die Saison vorbei ist, werde ich mir erstmal ein paar ruhige Tage machen.“ Alles läuft rund in Tiefenbach – sogar die Rohre, damit nichts in den Ecken hängen bleibt! Eine Sache gibt dem Winzer aber zu denken. 80 % der Anlieferer benutzen einen Vollernter. Handverlesene Trauben sind deshalb immer mehr zur Rarität geworden, wobei genau die es seien, welche qualitativ am hochwertigsten seien. Was der Vollernter alles mitnimmt, kann bei den handverlesenen Ernte rausgeschmissen werden. Das Endprodukt kann sich sehen lassen.

Die Weinkelter ES MUSS NATÜRLICH AUCH PROBIERT WERDEN: Peter Ullmann und sein Sohn testen welche Qualität der Traubensaft hat. dabei wird zum Beispiel der Öchslegrad gemessen. Entweder altmodisch präzise, oder mit neuster Technik.

in Tiefenbach

Die Weinkelter befindet sich am Ortsende von Tiefenbach Richtung Elsenz, Nähe Sportplatzstraße / Kreuzberghalle


32 | WILLI 10/17 | SENIOREN AKTIV Kuranzeige_AB Kuranzeige_AB

20.12.2007

10:44 Uhr

20.12.2007

10:44 Uhr

Seite 1 Seite 1

Bis zu 10 Pfund in 10 Tagen – das die Bis zu entlastet 10 Pfund in 10Leber! Tagen Der Riesenerfolg! – das entlastet die Leber!

Die Saftkur schlägt alle Rekorde. Alles in allem: Mit dieser Diät werDer Riesenerfolg! Sie macht nicht nur schlank (10 den Sie schlanker, kräftiger, belastbarer.in allem: Mit dieser Diät werPfund in 10 Tagen), sie auch, Alles Die Saftkur schlägt allehilft Rekorde. Sie macht nichtzunur schlank und (10 den Sie schlanker, kräftiger, belastAdernverkalkung bremsen Trinken Sie diesen Cocktail mögPfund in 10 sie hilft auch, abzubauen. DieTagen), Durchblutung wird barer. Adernverkalkung bremsen und lichst jeden Morgen vor dem Frühverbessert. Auch daszuHerz wird entSie abends. diesen Cocktail mögabzubauen. Die Durchblutung wird Trinken stück und lastet, gefährlicher Bluthochdruck verbessert. Auch das Herz gesenkt. wird ent- lichst jeden Morgen vor dem Frühwird auf natürliche Weise stück und abends. lastet, Bluthochdruck Auch dasgefährlicher beugt späteren Erkran- Mixen Sie: wird auf natürliche Weise gesenkt. 6 EL FasToFit/Tomatensaft kungen vor. Auch das beugt späteren Erkran- Mixen Sie: Auch die Nieren 4 EL EL FasToFit/Tomatensaft Kartoffelsaft kungen vor. erholen sich, eben- 6 so Auch der Magen. 2 EL EL Kartoffelsaft Brennnesselsaft und die Nieren erholen sich, eben- 4 DiesoLeber regeneriert sich, die „Fett- 2 EL der Magen. EL Brennnesselsaft Artischockensaft und leber“, Vorstufe schwerer Die Leber regeneriert sich, dieLeber„Fett- 2 EL Artischockensaft schäden, bildet sich zurück.LeberDie Wir wünschen Ihnen einen leber“, Vorstufe schwerer schäden, bildetdurchblutet, sich zurück.wirkt Die Wir Haut wird besser wünschen Ihnen erfolgreichen Tag! einen Haut wird besser durchblutet, wirkt erfolgreichen Tag! dadurch frischer, jugendlicher. dadurch jugendlicher. Und nichtfrischer, zuletzt: Stress macht Die Zutaten erhalten Sie natürlich Undnicht nichtmehr zuletzt: Zutaten Ihnen sovielStress aus. macht Die komplett beierhalten uns. Sie natürlich Ihnen nicht mehr soviel aus.

Mehr Sehen heißt mehr Lebensfreude: mit Kanten- und Comfortfiltergläsern von SCHWEIZER

komplett bei uns.

Wörthstraße 11 · 76646 Bruchsal · Telefon 0 72 51/ 8 27 77

Haupstraße 9, 76698 Ubstadt-Weiher

Wörthstraße 11· Telefon · 76646 Bruchsal Telefon 72 51/ 8 27 77Telefon: 07251-6581, email: info@optik-schmuck-heger.de Wörthstraße 11 ·Wörthstraße 76646 Bruchsal 0 72 51/ 80·27 11 · 76646 Bruchsal · Telefon 7277 51/ 8 27077

Achtung vor der Geschichte eines Menschen …

• Häusliche Krankenpflege • Pflegerische Unterstützung • Hauswirtschaftliche Unterstützung • Betreuungsleistungen • Beratungsgespräche

Weißhoferstraße 23 75015 Bretten Tel. 07252 966561 Gerne senden wir Ihnen einen Prospekt zu …seiner Vergangenheit, seiner Gegenwart, seiner Zukunft.


SENIOREN AKTIV

| WILLI 10/17 | 33

EXTRABLATT SONDERVERÖFFENTLICHUNG

SENIOREN AKTIV

Pretty Woman

Die späten Jahre und Hans im Glück

was man daraus machen kann. Die WILLI-Sonderseiten für alle, die glücklich alt werden möchten.


34 | WILLI 10/17 | SENIOREN AKTIV

Aktiv bleiben, bis ins hohe Alter! Text: Iris Weindel

U

Geistiges und körperliches Leistungsvermögen voll ausschöpfen – der Schlüssel für ein unbeschwerteres Leben.

nterhält man sich mit Ü-60ern, hört man häufig Sätze wie: „Im Alter ist alles nicht mehr so einfach.“ Gemessen an dem was ein Mensch maximal aus seinem Leistungsvermögen im Laufe seines Lebens hätte herausholen

können stimmt das sicherlich. Die Zellalterung kann keiner von uns aufhalten. Ab 30 Jahren geht’s schon wieder bergab, da werden unsere Zellen jeden Tag etwas müder und älter. Das ist traurig aber wahr. Noch trauriger ist, dass bereits jeder 50-Jährige vielleicht gerade

Ab 30 Jahren geht's schon wieder bergab mal 60 % seines geistigen und körperlichen Leistungsvermögens ausgeschöpft hat. Da ist tatsächlich bei den allermeisten Menschen noch ganz schön Platz nach oben. Mit zunehmendem Alter wird die Spanne noch größer. Was fehlt ist das nötige Training. Die Zellalterung kann man nämlich immerhin überholen, sagen Physiotherapeuten. Ob durch das Trainieren der Konzentration, Ausdauer, Kraft, Beweglichkeit, Koordination oder auch der

Sinnesorgane. Nehmen wir den Gleichgewichtssinn als Beispiel. Im Laufe des Lebens verschlechtert sich dieser als Folge, dass er im Alltag nicht genügend trainiert wurde. Erkennen Sie sich selbst! Können Sie noch gut balancieren? Auf einem Bein stehen? Kommen Sie noch gut aus dem Auto raus? Wenn Sie sich ertappt fühlen wird es Zeit, etwas dagegen zu tun. Die Folgen eines schlechten Gleichgewichts sind weitreichend, die Muskelspannung wird höher, schwierige Bewegungen werden zunehmend gemieden, der Schlaf wird schlechter... Irgendwann wird Alltägliches wie Fahrradfahren gemieden, weil man sich selbst nicht mehr vertraut. Jetzt wird es Zeit für ein gezieltes Training um die Negativspirale umzudrehen. Stagnation in Weiterentwicklung umwandeln. Nicht zulassen, dass

Können Sie noch gut auf einem Bein stehen? immer weniger bewältigt werden kann, sondern Ziele setzen, längst abgelegtes wieder bewältigen zu können. Es lohnt in jedem Alter an sich zu arbeiten. Bringt bessere Lebensqualität, mehr Zufriedenheit und letztlich mehr Freiheit. Fangen Sie jetzt an! Ausreichend Möglichkeiten bieten Ihnen Vereine und Kurse in unserer Region. Sehen Sie die Sportangebote für Senioren auf den kommenden Seiten.

Das kennen die

Enkelkinder Worte kurz erklärt

Smartphone: Ist ein Mobiltelefon. Der Begriff setzt sich aus „Smart“ für klein und „Phone“ für Telefon zusammen. Flatrate: Wenn man für einen festgelegten Betrag endlos telefonieren und endlos im Internet surfen kann. Touchscreen: Ein Berührungsbildschirm. Geräte (z.B. Bankautomat, Smartphone) sind damit ausgestattet, durch Berührungen des Bildschirms kann das Gerät gesteuert werden. Facebook: Jeder Benutzer verfügt über ein Profil, auf dem Inhalte hochgeladen werden können. Hauptsächlich dient dieses Netzwerk zur Kommunikation mit Freunden. App: Ist nichts anderes als ein Anwendungsprogramm (application) für mobile Geräte und reicht von Spaßanwendungen bis hin zu Programmpaketen. USB-Stick: „Universal Serial Bus“ ist ein kompaktes Gerät ohne Kabel, das als Speichermedium für z. B. Dokumente dient. Internetbrowser: Ein Programm, das es ermöglicht, sich Daten im Internet anzusehen und sich darin zu bewegen. Bekannte „Browser“ sind z.B. Internet-Explorer und Mozilla Firefox. Download: Das „Herunterladen“ von Dateien von einem anderen Rechner oder Server auf den eigenen Computer. Link: Eine „Verknüpfung“ von einer Internetseite auf eine andere. Mit der Maus darauf klicken und direkt auf einer anderen Internetseite landen.


SENIOREN AKTIV

AWO Betreute Wohnanlage Durlacher Straße

Gemeinsam schmeckt es doch am besten

„Es gibt kaum etwas Feineres als einen erfrischenden Wurstsalat!“, da sind sich die Besucher der Betreuungsgruppe für Menschen mit Demenz in der AWO Seniorenwohnanlage Durlacher Straße in Bruchsal einig. Gemeinsam mit den Hausbewohnern setzt das Betreuungsteam die Idee in die Tat um. Gerüstet mit Schneidebrettchen, Messer, frischem Gemüse, Wurst und Käse geht es ans Schnippeln. Viele fleißige Hände sorgten für eine rasche Zubereitung und schon bald konnten es sich die Seniorinnen und Senioren beim gemeinsamen Mittagessen schmecken lassen. Immer wieder werden besondere Themenwochen oder spezielle Angebote in das normale Programm der Wohnanalge

aufgenommen. „Mit der richtigen Ansprache können unsere Seniorinnen und Senioren verloren geglaubte Fähigkeiten reaktivieren und so das Fortschreiten der Demenz verlangsamen“, so Hausleiterin Petra Waldenmaier. Angebote der AWO Betreuten Wohnanlage Durlacher Straße stehen allen Interessierten offen. Gerne kann ein Schnuppertag vereinbart werden. Betreuungsgruppen und häusliche Betreuungsleistungen werden unterstützt durch das „Ministerium für Arbeit und Sozialordnung aus Mitteln des Landes Baden-Württemberg und aus Mitteln der Pflegekassen“.

| WILLI 10/17 | 35

Altenhilfezentrum St. Laurentius

Gepflegte Menschlichkeit im Herzen der Stadt Medizinische und pflegerische Versorgung zu Hause Hausnotruf Hauswirtschaft Tagespflege uvm.

Tel.: 07252/9451-0

www.st-laurentius-altenhilfezentrum.de

„Unser Essen kommt bis an die Haustüre“

Mehr Zeit zum Leben Nicht nur für Senioren! Vielseitig, gesund und es schmeckt. Einfach Lieblingsessen auswählen und wir liefern pünktlich an 365 Tagen im Jahr zu Ihnen nach Hause.

AWO Betr. Wohnanlage Durlacher Straße

Durlacher Straße 10, Bruchsal Hausleitung: Petra Waldenmaier Tel. 07251 18854 www.awo-ka-land.de

Essen auf Rädern - schnell, frisch, gut! Rufen Sie uns an, wir informieren Sie gerne.

AWO Ambulante Dienste, Bruchsal, 07251/71 30-20 oder -21

Mörke am Friedrichsplatz

Barrierefreies Begehen

David Juhl arbeitet inzwischen in der 4. Generation der Familie als Uhrmacher. Er schaffte jetzt eine neue Perspektive seines Geschäftes am Friedrichsplatz. „Jetzt endlich ist es geschafft! Nach dem Umbau haben wir uns vom Fachbereich Optik getrennt und dafür den Uhren- und Schmuck-Bereich erweitert. Namhafte Marken wie Liebeskind und Armani Exchange gehören jetzt mit in unser

Sortiment.“ Im Zuge des Umbaus wurde zudem ein schöner großer barrierefreier Eingang direkt zur Straße installiert. Auch die Uhrenwerkstatt wurde großzügig erweitert. Da diese immerschon auf dem neusten Stand gehalten wurde, erhielt der Uhrenfachmann ein Zertifikat vom Zentralverband für Uhren/Schmuck und Zeitmesstechnik.

Das Senioren- und Pflegeheim

„Haus am Wiesengrund“

Das Familienunternehmen entwickelte sich seit 1924 von einst 30 m² auf inzwischen über 140 m².

Mörke

am Friedrichsplatz Mörke GmbH Friedrichsplatz 5, Bruchsal Tel. 07251 300142 www.moerke-bruchsal.de

in Kraichtal - Oberöwisheim Das Haus mit der besonderen Note in idyllischer Lage im Kraichgauer Hügelland. Für unsere Heimbewohner und Besucher lädt der hauseigene Park mit angelegtem Sinnesgarten und die täglich geöffnete Caféteria zum verweilen ein. Die gutbürgerliche, hausinterne Küche bietet für unsere Bewohner alles, was das Herz begehrt. Besuchen Sie uns!

 07251 9655-0

 info@pfh-wiesengrund.de


36 | WILLI 10/17 | SENIOREN AKTIV

Weitere Sport an

>>>>>>>>>>>>>>

20 Fäuste

und ein Ball Auch wenn uns die gute Erziehung

etwas anderes gelehrt hat – manche Dinge muss man einfach mit den Fäusten regeln. Das ist sogar Vorschrift, beim Schlagen muss die Hand geschlossen sein. Geschlagen wird allerdings nur der Ball:

Willkommen beim Faustball Text und Bilder: Armin Herberger

ERFOLGREICH IN IHREM SPORT: Hans Weschenfelder und Edgar Habitzreither

E

ine gewisse Ähnlichkeit zum Volleyball fällt einem beim Faustball auf: Der Ball muss so auf die andere Seite, dass ihn die andere Mannschaft nicht erreicht. Der Vergleich eignet sich zumindest, um die Unterschiede hervorzuheben: Beim Faustball stehen pro Mannschaft fünf Spieler auf dem Feld, das so groß ist wie beim Handball. Geteilt ist es durch eine Leine oder ein Band, das weder von Spieler noch vom Ball berührt werden darf. Dafür darf der Ball einmal im Feld aufspringen, bevor ein Spieler ihn annimmt. Spätestens nach dem dritten Ballkontakt muss der Ball wieder im gegnerischen Feld sein, wie auch beim Volleyball. Geschlagen werden darf der Ball allerdings nur mit der geschlossenen Faust. Und wer den Ball mit dem Unterarm annimmt, tut eh gut daran, die Muskeln anzuspannen. So oder so wird man trotz langarmiger Trikots anschließend an der rötlichen Hautfärbung merken, welchen Sport man gerade gemacht hat.

Randsportart. In der Region gibt es etwa Mannschaften in Bretten, Karlsdorf, Obergrombach, Wiesental – was dazu führt, dass man sich bei Turnieren gleich in einem größeren Radius bewegt und bereits Jugendmannschaften direkt in Wettkämpfe um die badische Meisterschaft einsteigen können. In Karlsdorf spielen die Mannschaften etwa von der Verbandsliga (U12 gemischt) über die Landesliga (U14 weiblich) bis in die zweite Bundesliga (Männer). „Faustball ist ein Sport, den man auch im vorangeschrittenen Alter ausüben kann“, sagt Edgar Habitzreither, Abteilungsleiter beim TSV Karlsdorf. Der 64-Jährige steht nicht nur als Trainer neben dem Spielfeld, sondern schlägt auch selbst noch den ein oder anderen Ball. Gefragt sind in dieser Sportart neben kurzen Sprints nämlich vor allem Augenmaß und Erfahrung: Den strategisch klugen Standort auf dem Feld kennen, den Ball abschätzen können – diese Erfahrungen können manch jungen Spieler schon Mal zur Verzweiflung bringen. 2014 wurde er mit seinem Vereinskollegen Hans Weschenfelder in der Mannschaft der ESG Karlsruhe sogar Deutscher Vizemeister der Herren Ü60. Sein Traum für die nahe Zukunft: „Wir wollen eine Mannschaft 45+ aufbauen, sozusagen eine Kreisauswahl.“

„Faustball ist ein Sport, den man auch im fortgeschrittenen Alter ausüben kann.“

Zugegeben: Im Vergleich zu Fußball oder Handball ist Faustball eher eine

Information

TSV Karlsdorf Abteilung Faustball Abteilungsleiter: Edgar Habitzreither, Tel. 07251 / 41990 Senioren-Training Mo, 18 – 20 Uhr, Do, 18 – 20 Uhr, Altenbürgstadion www.fausball-tsv-karlsdorf.de


rt angebote für Senioren >> und Seniorinnen Bruchsal

DRK-Seniorengymnastik

Mittwoch, 14 – 15 Uhr, Gymnastikhalle der Stirumschule | Vorbeugen sowie Trainieren des Herz-Krieslaufsystems und der Atmung, Beweglichkeit der Gelenke fördern, Gruppenleiterin: Renate Mohr NAIS Bruchsal, Tel. 07251 79357

DJK Frauengymnastik 50+

Montag, 20 Uhr, Sporthalle des JustusKnecht-Gymnasiums Claudia Cuda, Tel. 07251 303395

DJK-Seniorengymnastik

Dienstag, 18.45 – 19.45 Uhr, Turnhalle der Käthe-Kollwitz-Schule S. Scherer, Tel. 07251 85333

Gymnastikgruppe (St. Peter)

Montag, 19 – 20 Uhr, Pfarrheim St. Peter Marianne Pohl, Tel. 07251 12333

Gymnastikgruppe St. Josef

Dienstag, 18.30 - 19.30 Uhr, Gemeindezentrum St. Josef | Renate Ihle, Tel. 07251 82121

Seniorengymnastik (Frauen),

Mittwoch, 14.30 Uhr, Saal des PaulGerhard-Gemeindehauses | Übungen zu Musik, Aufbau eines Zusammengehörigkeitsgefühls, Gruppenleiterin: Ursula Viehweg, Tel: 07251 10361, P-G-Gemeinde

VSG Lungensportgruppe,

Mittwoch, 17 – 18 Uhr, St. Josefs-Kirche (Eingang über Neudorfstraße Untergeschoss) | Susanne Weiler, Tel. 0162 7133911

Büchenau

TV Frauen 50+ | Montag 10 – 11 Uhr, Schulturnhalle | Mechthild Kaiser, Tel. 07257 1473, TV Büchenau

Jedermann-Sportgruppe Mitt-

woch 20.30 – 22 Uhr, Mehrzweckhalle | Stefan Röschl, Eberhard Waßmer, Tel. 07251 89957

Forst

VSG Lungensportgruppe

Donnerstag, 11 – 11.45 Uhr und 11.45 – 12.30 Uhr, Jahnhalle Forst | Für Menschen mit Atemwegserkrankungen, Andrea Lehnkering, Tel. 07251 82112

TV-Fitness für Frauen

Montag, 19 Uhr Jahnhalle Forst, TV Forst | Sensibilisierung, Koordination, Wirbelsäulengymnastik, Gerda Weindel, Tel. 07251 12326

TV-Fitness für Männer

Montag, 20 – 22 Uhr, Jahnhalle Forst, TV Forst | Trainer: Herbert Schneider

Heidelsheim

Aqua-Jogging

Mittwoch, 19.30 – 20.15 Uhr und 20.15 – 21 Uhr, Hallenbad Heidelsheim | Intensives Herz-Kreislauftraining, Kräftigung der Muskulatur, J. Fischer (Anmeldung auf www.dlrg.de)

SENIOREN AKTIV Wussten Sie schon …

| WILLI 10/17 | 37

Wussten Sie schon …

e Ihre … dass Si ltene ha er t gu dung Kinderklei achen im und Spiels n n abgebe Tafellade können.

kein s wir en, … das chäftig s e b l na amtPerso ehren e ll a rn g sonde rgütun ne Ve lich oh . d in s tätig

Wir haben ein offenes Ohr für Sie

Helmsheim

Seniorengymnastik

Gerald Bohn Hörakustikmeister

Montag, 9 – 10 Uhr, Sporthalle Agathe Hartmann

Flotte Frauen 50+ | Mittwoch, 9 – 10 Uhr, Sporthalle | Gabi Sinner

Karlsdorf-Neuthard

VSG Aqua-Jogging

Donnerstag, 15 – 16 Uhr und 16 – 17 Uhr Sebastian-Schule Karlsdorf-Neuthard | Irene Lechner, Tel. 07251 3922404 Donnerstag, 17 – 18 Uhr und 18 – 19 Uhr Sebastian-Schule Karlsdorf-Neuthard | Daniela Klinger, Tel. 07251 3209993

Wir führen hochwertige Digitalgeräte ohne Zuzahlung und die neuesten Spitzenmodelle der führenden Hörgerätehersteller.

Patricia Greulich Hörakustikmeisterin

Rochusstraße 59 • 76669 Bad Schönborn – OT Mingolsheim • Tel. 07253 4805

MeineWannentüre® bringt Unabhängigkeit und Komfort ins Bad gNachträ au b in E r liche Wanne e d je in ! in 1 Tag

Gymnastik (m+w) Ü 60

Montag, 9 – 10 Uhr und 10 – 11 Uhr, Feuerwehrhaus Neuthard | Ilse Baumgärtner, Tel. 07251 44919

Kraichtal

Abt. Hexenschuss (Männer), Dienstag, 18.30 – 19.30 Uhr, FSV Bahnbrücken | Alfred Richter, Tel. 07250 922693

Damengymnastik

Mittwoch, 18.30 –19.30 Uhr, FSV Bahnbrücken | Alfred Richter, Tel. 07250 922693

Seniorensport

Jetzt informieren: 07255-1263

Besuchen Sie unsere Ausstellung: Badtechnik Hager, Gewerbering 5, 76706 Dettenheim, www.meinewannentuere-hager.de

Wohnortnahe Pflege ab Sommer 2019

Dienstag, 8.30 – 9.30 Uhr Mehrzweckhalle Oberöwisheim Melanie Neißl, Tel. 07251 60615

Obergrombach

Seniorensport 65+

Mittwoch, 10 – 11 Uhr, TVO-Halle | Frauen und Männer, Alter 65+, Ute Kurz

Untergrombach

Funktionsgymnastik 55+

Montag 19.30 – 20.30 Uhr, Schulturnhalle | kleine Tänze, Rückengymnastik, Entspannungsübungen, Mechthilde Kaiser Tel. 07257 1473

ASB Seniorenresidenz Bretten am Saalbach Wilhelmstr. 42–44, 75015 Bretten 87 großzügig gestaltete Einzelzimmer in 6 Wohngruppen klimatisierte Aufenthaltsbereiche mit offener Küche große Dachterrasse | beschatteter Demenzgarten im EG

ASB Tagespflege im Erdgeschoss Seniorenwohnungen gleich in der Nachbarschaft Sicherheit mit dem ASB-Hausnotruf jederzeit auf Wunsch bei Bedarf mit ambulanter Pflege durch die ASB-Sozialstation

Arbeiter-Samariter-Bund Region Karlsruhe e.V. Pforzheimer Str. 27a | 76227 Karlsruhe info@asb-ka.de | (07 21) 49 008-0


38 | WILLI 10/17 | SENIOREN AKTIV

Sportangebote für Senioren Verein für Sport und Gesundheit

Gymnastik für Frauen und Männer

Dienstag, 18 – 19 Uhr Haus der Begegnung Elena Schoog, Tel: 07251 - 3220556

Männergymnastik

Dienstag, 19.10 – 20.10 Uhr Haus der Begegnung Bruchsal Elena Schoog, Tel: 07251 - 3220556

Fit nach Feierabend

Dienstag, 20.15 – 21.15 Uhr Haus der Begegnung Wirbelsäulengymnastik für Frauen und Männer Elena Schoog, Tel: 07251 - 3220556

Bewegt in den Tag,

Freitag, 8 – 9 Uhr u. 9 – 10 Uhr Haus der Begegnung Gymnastikprogramm für Frauen und Männer Carola Becker, Tel: 07251 - 68249

Osteoporose

Mittwoch, 17.15 – 18.15 Uhr Haus der Begegnung Karin Roßrucker, Tel: 07253 - 27276

Herzsport

Dienstag, 19 – 20 Uhr und 20-21 Uhr Paulusheim Ruthilde Metzger, Tel: 07251 - 55143

Wirbelsäulengymnastik für Frauen und Männer

Mittwoch, 18.15 – 19.15 Uhr Haus der Begegnung Karin Roßrucker, Tel: 07253 - 27276

Wassergymnastik

Montag, 15.30 – 16.30 Uhr, 16.30 - 17.30 Uhr | Karl Berberich Schule | Carola Becker, Tel: 07251 - 68249 Montag 17.30 – 18.30 Uhr, 18.30 – 19.30 Uhr | Karl Berberich Schule Daniela Klinger, Tel: 07251 - 3209993 Mittwoch, 16 – 17 Uhr, 17 – 18 Uhr | Karl Berberich Schule Andrea Lehnkering, Tel. 07251 - 82112

Gymnastik nur für Frauen

Mittwoch, 19.30 – 20.30 Uhr | Haus der Begegnung | Carola Becker, Tel: 07251 - 68249

Qi Gong

Donnerstag, 19.30 – 20.30 Uhr | Sancta Maria Fr. Karin Czado-Pollert Tel: 07253 - 33038

Wassergymnastik nur für Frauen

Montag, 19.30 – 20.30 Uhr | Karl Berberich Schule | Carola Becker, Tel: 07251 - 68249

Wirbelsäulengymnastik für Frauen und Männer Mittwoch 18 – 19 Uhr, 19 – 20 Uhr Pfarrsaal St. Josefskirche Susanne Weiler, Tel: 0162 - 7133911

Kegeln

Freitag, 15 – 19 Uhr Kegelcenter Ubstadt Rainer Grau, Tel: 07251 - 13434 Anmelden und Infos: www.vsg-bruchsal.de oder unter den jeweils angegebenen Ansprechpartnern.

Seniorenrat Bruchsal

Was ist das eigentlich? im OKTOBER

Do, 12. Oktober | 10 – 13 Uhr Seniorenkochen, Landwirtschaftsamt / Ernährungszentrum

Mi, 18. Oktober | 9 Uhr

Fr, 13. Oktober | 10 – 13 Uhr Seniorenkochen, Landwirtschaftsamt / Ernährungszentrum

Sa, 21. Oktober | 13.30 – ca. 16 Uhr

Fr, 13. Oktober | 15 –16 Uhr Qi-Gong im Rathaus am Oppenheimerplatz. Eintritt frei! Mo, 16. Oktober | 16.30 Uhr CappuKino "Florence Foster Jenkins" im Cineplex

Internet-Treff im Rathaus am Oppenheimerplatz . Eintritt frei! Wanderung Heidelsheimer Weg und Rohrbachtal. Treffpunkt Fanfarenheim. Kostenfrei!

Do. 26. Oktober | 14 Uhr Seniorennachmittag der Stadt Bruchsal und des Seniorenrates im Ehrenbergsaal der Bürgerzentrums. Eintritt frei.

Themen, die der Seniorenrat angeht, sind: Wohnformen im Alter, Fragen der Pflege, Mobilität. Grundsätzlich wird am Thema „Gesund älter werden – ein gelungenes Miteinander der Generationen“ gearbeitet. Die Arbeit im gesamten Netzwerk wird gesteuert und unterstützt vom Seniorenbeauftragten der Stadt Bruchsal Volker

Bild: Volker Falkenstein

NAIS - Veranstaltungen

Der Seniorenrat besteht aus 12 gewählten, ehrenamtlichen Mitgliedern und tritt für die Interessen älterer Menschen in der Gesamtstadt ein. Er versteht sich als Organ der Meinungsbildung und des Erfahrungsaustausches auf sozialem, kulturellem und gesellschaftlichem Gebiet. Sitzungen sind einmal im Monat, Neuwahl alle 2 Jahre.

v.l.n.r. Shihadeh Mahmud Ahmad El Alem, Renate Mohr, Dr. Renate Wittlinger, Silvia Hilsenbeck, Dieter Müller (stv. Vorsitzender), Helga Jannakos (Vorsitzende), Oberbürgermeisterien Cornelia Petzold-Schick, Annemarie Lebert, Prof. Dr. Heinrich Wittlinger, Marion Freitag (Agendagruppe Senioren), Christa Ihle und Günter Hahn. Nicht abgebildet: Thilo Kerzinger und Margot Rudy.


Wochenblatt_90_50_4c_Wochenblatt_90_50_4c 27.06.13 10:02 Seite 1

SENIOREN AKTIV

TSG Bruchsal | Sportzentrum 4

Frauengruppen:

Gemeinsam

Bauch Beine Po

Sport nach Krebs

Montag 19 – 20 Uhr und 20 – 21 Uhr Gymnastikraum der TSG Den Körper in Form bringen und halten

Pilates

Dienstag, 10 – 11 Uhr und Donnerstag, 20 – 21 Uhr Gymnastikraum der TSG Ganzkörpertraining zur Kräftigung der Muskulatur, primär der Beckenboden-, Bauch- und Rückenmuskulatur.

Frauengymnastik

Dienstag, 19.30 – 20.30 Uhr, Hebelschule | M. Tränkler Dienstag, 17 – 18.30 Uhr, Stirumschule Gymnastikraum | I. Schlegel Mittwoch, 19 – 20 Uhr, Stirumschule Gymnastikraum | M. Tränkler

Männergruppen:

Seniorensport für ihn Freitag 20 – 21.30 Uhr Hebelschule | H. leukard

Falkenstein. Somit sind Ehrenamt und Hauptamt Partner für die Menschen in Bruchsal. Mit dem Programm NAIS „Neues Altern in der Stadt“ wird so seit 2007 ein Angebot für Bürgerinnen und Bürger erarbeitet.

Fullservice in Perfektion Zuverlässigkeit, Pünktlichkeit Kostenlose und unverbindliche Beratung Speisen in allen Preisklassen Möbel- und Geschirrverleih

Rückenfit

Freitags von 9 – 10 Uhr Gymnastikraum der TSG Ein Aktivprogramm für alle, die sich etwas Gutes zun wollen.

Heribert Schmitt PARTYSERVICE Württemberger Str. 119 76646 Bruchsal Telefon 0 72 51 / 8 11 11 Fax 0 72 51 / 8 66 66 E-mail: info@schmitt-partyservice.de Internet: www.schmitt-partyservice.de

Wirbelfit

Mittwoch, 19.30 – 20.30 Uhr und Freitag, 9 – 10 Uhr Gymnastikraum der TSG

Sport & Spiel

Montag, 20 – 22 Uhr Schönborn-Gymnasium | Herbold

„Fit für Ihn“

Donnerstag, 19 – 20 Uhr Gymnastikraum der TSG Gesundheitsorientiertes ganzheitliches Körpertraining mit den Inhalten HerzKreislauftraining, Haltungsschulung, Kraft, Beweglichkeit, Koordination und Entspannung, als Kurs von Okt. – Dez. u. Jan. – März

PARTYSERVICE MIT BISS

Montags von 17.45 – 18.45 Uhr Gymnastikraum der TSG Langsame, fließende Bewegungen fördern in starken Maße die eigene Körperwahrnehmung. Karin Merkle, Tel. 07251 – 300362

| WILLI 10/17 | 39

             

Anmelden und Infos: www.tsgbruchsal.de oder einfach zu einer Schnupperstunde vorbeikommen.

Zuhause ist es doch am Schönsten. Wir haben uns mit der Vermittlung von Dienstleistungen im hauswirtschaftlichen Bereich spezialisiert. Bei uns steht

der Mensch im Wir unterstützen Sie: Vordergrund! • wenn Sie weiterhin zu Hause leben möchten • wenn Sie kurzfristig eine Urlaubs sofort auch oder Krankheitsvertretung benötigen Ab stundenweise • wenn Sie dauerhafte oder flexible möglich! Unterstützung brauchen

w w w. l e b e n s w e r t e s - w o h n e n . e u Uhlandstraße 5 | D-76709 Kronau | Tel. 07253 880725 Fax 07253 955058 | info@lebenswertes-wohnen.eu

Typische NAIS-Angebote: CappuKino, Ernährungsberatung und Kochen, Sportund Entspannungsangebote, Aktives Gehirntraining, Tanzen, Taizé-Gottesdienst für pflegende Angehörige, der Wegweiser – Nicht nur für Senioren, die Messe „Aktiv & Gesund“.

 Ambulanter Pflegedienst

Information

NAIS Bruchsal Volker Falkenstein volker.falkenstein@bruchsal.de www.neues-altern.de Helga Jannakos Tel. 07251 934282 helga.jannakos@gmail.com

 Betreutes Wohnen  Tagespflege  Hausnotruf Diakoniestation Südlicher Kraichgau e.V. Kronenstraße 1, 75056 Sulzfeld Telefon-Nr.: 07269/9196-0 www.diakoniestation-suedlicher-kraichgau.de


40 | WILLI 10/17 | SENIOREN AKTIV

Der Herr der

Ringe Früher hielt der studierte Ingenieur für Maschinenbau und Feuerungstechnik die Heizungsanlagen der städtischen Gebäude in Karlsruhe in Schuss. Heute unterstützt Richard Fetzner Entwicklungsorganisationen in Afrika mit wertvollen Tipps und technischen Anleitungen für den Bau von hocheffizienten Kochherden, die auch frisches Holz schadstoffarm verbrennen. Text: Susanne Maske, Bilder: Susanne Maske und Richard Fetzner

DER HERR DER RINGE: Das Pyrolysesystem funktioniert durch einen Dichtungsring (rechts), den beiden Zylindern und einem weiteren Ring, der den Topf vor Wärmeverlust schützt (links)

Giftiger Rauch

Eine tödliche Falle Alle acht Sekunden stirbt ein Mensch an den Folgen der Rauchbelastung beim Kochen, so die Schätzung der Weltgesundheitsorganisation WHO, das sind über vier Millionen Menschen pro Jahr. Es sind meist die Frauen und Kinder in den Entwicklungsländern, die durch Feinstaub, Rußpartikel und giftige Gase Herz- und Lungenerkrankungen entwickeln oder durch Kohlenmonoxidvergiftung zu Tode kommen.

D

er Untergrombacher erinnert sich noch sehr genau an den Tag vor zehn Jahren. Da kam seine Frau Elfriede abends von einem Afrika-Weltgebetstag nach Hause und berichtete von afrikanischen Frauen, die ihr Essen noch auf drei Steinen über dem Feuer zubereiteten – wie in der Steinzeit. Bei Regen kochten die Frauen in der Hütte und setzten sich und ihre Kinder den giftigen Gasen und Staubpartikeln aus. „Ich war schockiert“, berichtet der heute 78-Jährige, „denn ich wusste, dass das Problem technisch lösbar ist“. Seitdem tüftelt er an einem schadstoffarmen Kochherd, der einfach zu bauen und zu bedienen und billig in der Anschaffung ist. Er begann Kocher aus Blechdosen und Metallkörben zu bauen, die aus dem Sperrmüll stammten. Er experimentierte mit unterschiedlichen Höhen, mit den Brennmitteln und der Luftzufuhr und tauschte sich in Netzwerken mit Entwicklungshel-

fern aus. Denn oft scheitert Technik an der Realität, etwa, wenn der Topf für die Großfamilie eben zehn Liter Fassungsvermögen haben muss und der Hirsebrei in einem auf der unteren Seite gerundeten Topf gekocht

Kocher beim Heubühlfest am 3. Oktober im Einsatz wird. Er baute einen Basic-Kocher, der mit Holz und Holzkohle betrieben werden kann und unter zehn Euro zu kaufen sein würde. Seither wurden im Rahmen eines Entwicklungshilfeprojekts in Uganda rund 400 Kocher produziert und den einheimischen Frauen vorgestellt. Damit wollte er


SENIOREN AKTIV

| WILLI 10/17 | 41

Neff Aktiv e. V. BEREIT: Diese Kocher kommen am 3. Oktober im Heubühl zum Einsatz.

Pyrolysekocher

Frei von Schadstoffen durch vollständige Verbrennung Zwei Zylinder ineinander gestellt und mit Öffnungen versehen bilden das Grundgerüst des Kochers. Der Trick ist der Luftstrom von außen, der dafür sorgt, dass die sonst giftigen Gase in der inneren Kammer nach unten gesaugt und in die äußere Kammer befördert werden. Dort steigen sie nach oben und verbrennen dann sauber und ohne Rußbildung. Das Brennmaterial innen wird in Biokohle umgewandelt.

Prävention & Medical Fitness

Vereinbaren Sie einen Termin für ein kostenloses Probetraining!

 Rehasport  Medizinische Trainingstherapie  Krafttraining an speziellen Reha-Geräten  Individuelle Trainingsbetreuung Neff Aktiv e. V.

Im Brückle 6 ∙ 75015 Bretten Tel: 07252/9666252 ∙ www.neffaktiv.de www.kraichgauheim.de

Willkommen im Kraichgauheim Richtig. Daheim.

Bei uns im Kraichgauheim die afrikanischen Haushalte revolutionieren. Denn seine Kocher würden dem Land und den Menschen viele Vorteile bringen: bis zu 80 Prozent Holz kann eingespart werden, das schont die Wälder und die Frauen müssen nicht jeden Tag stundenlang Holz sammeln, die Menschen wären gesünder und die Kocherproduktion schafft in dem Land Arbeitsplätze. Oft aber fehlen die zehn Euro, die die Frauen investieren müssten, um einen sparsamen Kocher zu erwerben. „Zehn Euro, die darüber entscheiden können, ob Frauen und Kinder gesund bleiben“, sagt Fetzner kopfschüttelnd und hofft, dass bei einem auf internationaler Ebene geplanten Marshallplan für Afrika auch der Aspekt des Kochens mit ins Spiel kommt. Inzwischen hat er einen Pyrolysekocher entwickelt, der 80 Prozent Brennmaterial spart und auch die bei der Verbrennung entstehenden Gase komplett verbrennt, ohne Rußpartikel zu bilden. Am Sonntag, 3. Oktober, kocht Richard Fetzner beim Heubühltag im Projektgar-

ten am Mozartweg in Bruchsal. Mit einer Füllung (800g) Holzpellets kann er mehrere Stunden auf der grünen Wiese Wasser kochen für Kaffee, Tee und zum Spülen.

• sind Sie rundum gut aufgehoben und können sich wohlfühlen. • können Sie Ihr Zimmer gern mit eigenen Möbeln einrichten. • können Sie den Alltag nach Ihren eigenen Vorstellungen gestalten. • können Sie die vielfältigen Freizeitund Veranstaltungsangebote nutzen. • können Sie an der Tagesbetreuung für Menschen mit Demenz teilnehmen. • sind Sie rund um die Uhr gut versorgt.

IM EINSATZ: Pyrolysekocher mit Luftzufuhr (unten).

Wenden Sie sich vertrauensvoll an uns. Wir sind Experten in der Pflege und informieren und beraten Sie gern zu allen Fragen rund um den Heimeinzug oder die Kurzzeitpflege. Wir freuen uns auf Ihren Anruf. Kraichgauheim Kraichgaustraße 15 76669 Bad Schönborn kraichgauheim@wohlfahrtswerk.de

3 / 973- 0 Tel. 0 72 5


42 | WILLI 10/16

P F L E G E

• Seniorenhaus

• Pro Seniore Residenz am Wald • Lußhardtheim

St. Klara

• AWO betreute Wohnanlage • betreutes Wohnen • betreutes Wohnen:

Primus Pflegedienst

• Pflegedienst Lebens-

wertes Wohnen Kronau

• AWO Wohnen mit Service

„Haus am Hag“

Quellenhof Seniorenstift Bad S Kraichgauheim AWO Betreute Woh "Haus Kraichgaubli • Pflegeklinik BS • • • •

• Seniorenzentrum Zell • Ambulant betreute Wohngemeinschaft • Pflegeheim • Wohnanlage Hambrücken • AWO Seniorenzentrum Rheinaue • Seniorenzentrum Pflegeheim Drexler

„Im Pfarrgarten“

• Seniorenzentrum

„Am Pfarrberg“

GmbH (Schwerpunkt Demenz)

• Seniorenheim im

Kirchengarten

• Seniorenhaus

St. Elisabeth • Wohnanlage „Am Baumgarten“ • Kother Mobile Pflegehilfe

• Seniorenzen • ASB Pflegezentrum

„Josefshaus“ Ubstadt

• CURA Seniorenzetrum • Ev. Altenzentrum • Betreutes Wohnen am

Saalbach

• AWO Betreute Wohnanlage

„Prinz Wilhelm“

• Betreutes Wohnen

Drei Kronen

• AWO Betreutes Wohnen

„Wohnen mit Service“

Einige Einrichtungen bieten sowohl betreutes Wohnen, als auch eine Rund um die Uhr Pflege für die Bewohner an. Die Senioren wohnen zunächst selbstständig in den Kombination Wohnungen, können aber bei Bedarf in den Betreutes Wohnen und Pflegebereich eingeAltenzentrum gliedert werden.

• Seniorenzentrum Bundschuh • AWO Betreute Wohnanlage

• AWO Betreute Wohnanlage

„Haus am Kanzelberg“

„Haus Silbertal“

• Seniorenhaus Schloss • Betreutes Wohnen für

am Saalbach

• Senioren-Zentrum

Weingarten Haus Edelberg

• Haus „Gartenblick“ Senioren

Wohn- und Pflegeheim

• Haus „Untere Mühle“, betreutes Wohnen

Gut versorgt im WILLI-Land


Betreuung in der Umgebung • Vitalis

Haus Ulrich

Schönborn

hnanlage ick"

ntrum St. Martin

• Rosenium

Betreutes Wohnen • AWO Betreute Wohnanlage

In betreuten Wohneinrichtungen stehen barrierefreie und altersgerecht eingerichtete Wohnungen zum Kauf oder zur Miete zur Verfügung. Die Bewohner leben überwiegend selbstständig und führen ihren eigenen Haushalt, daher eignet sich das betreute Wohnen für weitgehend gesunde und aktive Senioren. Die Betreiber organisieren außerdem Zusatzleistungen wie Vorträge, Seminare, Ausflüge, Konzerte oder Ausstellungen. Sollte irgendwann doch mehr Pflege benötigt werden, gibt es zudem die Möglichkeit einen ambulanten Pflegedienst in Anspruch zu nehmen. • Seniorenstift "AmPark"

• Seniorenzenzentrum

„Haus am Badbrunnen“ • AWO Betreute Wohnanlage „Haus am Badbrunnen“ • Agaplesion Diakoniestation

Bad Rappenau

Rohrbach

• Seniorenstift Lindenhof • Seniorenstift Waldblick • ASB Seniorenhaus am Pfaffenberg • Alten- und Pflegeheim

„Auf der Gänsweide“

• Diakoniestation Südlicher

Kraichgau

• Senioren- und Pflegeheim

„Villa am Weinberg“

sblick r Senioren

• Haus Edelberg • Senioren Wohnhaus

St. Franziskus

Ev. Alten- und Pflegeheim Haus Schönblick Seniorenheim Altenhilfezentrum St. Laurentius AWO Betreute Wohnanlage „Dr. Alfred Neff Seniorendomizil“ • Mobiler Pflegedienst Schulz • Ambulanter Pflegedienst IRMMA • • • •

• Pflegedienst Wenz

• Pflegezentrum Wiesengrund

(Vollstationäre Pflege)

Pflegeheim • Haus Tabor

Pflegedienste

Pflegeheime eignen sich für pflegebedürftige Senioren. Die Bewohner werden rund um die Uhr betreut und dabei in allen Situationen unterstützt und medizinisch versorgt. Den Senioren steht ein eigenes Zimmer, meist ein Einzelzimmer, zur Verfügung, außerdem gibt es Gemeinschaftsräume wie beispielsweise Speisesäle oder Aufenthaltsräume. Dort können die Bewohner Kontakte pflegen und verschiedene Freizeitangebote wahrnehmen.

Gut versorgt in den eigenen vier Wänden: Pflegedienste kümmern sich um die Pflege sowie die medizinische Versorgung von alten, kranken und behinderten Menschen und unterstützen pflegende Angehörige.


44 | WILLI 10/17 | SENIOREN AKTIV

May I help you? Clevere Hilfsmittel

Leichtdruckschere en p öffnen sich die Kling Bei diesem Scherenty h, isc at m to er wieder au beim Schneiden imm e Feder miteinander ein weil die Griffe über r rch ist sie bestens fü verbunden sind. Dadu t. ne hände geeig Kinder- und Senioren

Drehhilfe Einstiegsh

ilfe

Perfekte Lösung, wenn das Hinsetzen und da s Aufstehen schwerfalle n. Drehkissen dreht sic h um 360 Grad und unter stützt jede Bewegung auf dem Stuhl bzw. Au tositz. Für alle gängige n Sitzflächen geeignet. Der weiche Bezug ist abnehmbar und wasch bar.

Haltegriff Auch das Aufstehen au s dem Bett kann zur Qu al werden. Der Haltegriff kann dafür am Bett mo ntiert werden und Ihnen dabei helfen, viel leich ter von der Liege- in die Sitzposition zu komm en.

Aufsteckgriff

otorischen n oft die feinm de er w er lt A trotzdem Mit steigendem beeinträchtigt. Um Besteck as w zu können, Fähigkeiten et r Hand halten de in er ch si d un . noch bequem esteck aller Art steckgriff für B lltagshilfen24.com uf A n ne ei es gibt www.a Bezugsquelle:

Schlüsselhalter l verloren gehen. Ein Schlüssel kann ziemlich schnel jüngere und n Mit diesem Schlüsselhalter finde el besser in der lüss ältere Menschen ihren Haussch durch die em erd Jackentasche und können auß iger Kraftwen mit verstärkte Hebelwirkung auch aufwand die Türe öffnen.

Anti-Rutsch-Band für Treppenstufen Im Treppenhaus haben Sie Angst, auf der Kante abzurutschen und im schlimmsten Falle zu stürzen? Schaffen Sie sich ein Anti-Rutsch-Band an, mit welchem die glatten Oberflächen rau gemacht werden können.

öffner

OneTouch-Dosen

was Kraft venöffnen wird et Auch beim Konser öffner m OneTouch-Dosen benötigt. Mit eine se mit nur einer können Sie eine Do Bewegung öffnen.

Daten & Fakten

Senioren in unserer Region EWZ

Gemeinde

Ü60

Ü70

Ü80

Ü90

Ü 100

gesamt

Anzahl

%

Anzahl

%

Anzahl

%

Anzahl

%

Anzahl

Bretten

28.826

3570

12,3

2576

8,9

1040

3,6

228

0,8

2

Waghäusel

20.629

2691

13

1830

8,8

1056

5,1

189

0,9

0

Karlsdorf-Neu.

10.629

1218

11,4

926

8,7

466

4,3

55

0,5

k.A.

Forst

8.084

1026

12,6

712

8,8

373

4,6

51

0,6

0

Bruchsal

44.104

4798

10,8

3885

8,8

2387

5,4

k.A.

k.A.

k.A.

Kraichtal

14.855

1876

12,6

1258

8,4

731

4,9

111

0,7

1

Ubstadt-Weiher

13.208

1430

11,6

1107

8,3

691

5,2

111

0,7

1

Bad Schönborn

12.896

1473

11,4

1010

7,8

636

4,9

124

0,9

2

Östringen

13.503

1604

11,8

1051

7,78

553

4,1

101

0,7

0


SENIOREN AKTIV

| WILLI 10/17 | 45

infomercial

In vier Schritten zum Hausnotruf:

So einfach geht’s Tel: 07251 - 300511 Friedrichstr. 9, 76646 Bruchsal

ECHTE HÖR-FREIHEIT: JEDERZEIT UND ÜBERALL

1 Sich informieren

Hin und wieder plagt Sie Schwindel, Sie sind in letzter Zeit wackelig auf den Beinen oder der Blutdruck schwächelt ab und an. Sie stellen sich die bange Frage: Wer hilft mir dann und was, wenn ich lange unbemerkt liegen bleibe? Schritt eins ist ein Anruf beim ASB. Das Team vom Hausnotruf erstellt umgehend ein Angebot nach Ihren Bedürfnissen und Wünschen. Das Basispaket für knapp 20 Euro monatlich beinhaltet, dass zunächst die Angehörigen oder andere Vertrauenspersonen verständigt werden. Daneben gibt es das Komplettpaket für rund 40 Euro monatlich: Hier ist im Notfall gleich für professionelle Hilfe gesorgt.

2 Termin ausmachen

Als nächstes wird ein Hausbesuch vereinbart. Das Team vom ASB in KarlsruheDurlach richtet sich selbstverständlich nach Ihren Terminvorgaben.

3 Installation

Ein Mitarbeiter des ASB-Hausnotruf-Teams kommt zum verabredeten Besuch. Lediglich fünf bis zehn Minuten braucht es, um das Gerät als solches anzuschließen. Danach werden noch Informationen zur Erreichbarkeit der Angehörigen oder Vorerkrankungen aufgenommen, um im Notfall richtig handeln zu können.

Eva-Maria Baris

4 Erleben, wie einfach es geht

sektorale Heilpraktikerin

Schritt vier beinhaltet das Aushändigen des Knopfes für Handgelenk oder Hals und das Auslösen eines Probe-Alarms. Außerdem wird das Gerät im Beisein eines ASB-Mitarbeiters getestet.

0 72 51 . 322 41 73

Außerdem gut zu wissen:

• Haben Sie Anspruch auf Leistungen nach dem Pflegestärkungsgesetz und liegt ein Pflegegrad vor, übernehmen die Pflegekassen auf Antrag einen Teil Ihrer Kosten. Beim Stellen des Antrags beraten wir Sie gerne. • Selbst wenn Sie nicht in der Lage sein sollten, zu sprechen und Ihre Lage zu schildern, hilft der Druck auf den Knopf weiter: Die Hausnotrufzentrale in Stuttgart verständigt sofort – je nach zuvor notiertem Wunsch – Ihre Angehörigen oder die ASB-Rufbereitschaft am Ort. • Und: Den Notruf gibt es auch als ASBMobilruf für aktive Menschen, die oft alleine unterwegs sind. Die Grundfunktionen sind die gleichen; zusätzlich bestimmt ein GPS-Signal Ihren Standort, damit die Hilfe im Notfall punktgenau zu Ihnen kommen kann.

© artbox.de

Der ASB-Hausnotruf ist eine gute Wahl, wenn sie sich im Notfall gut versorgt wissen möchten. Verlässlich und einfach. Vier Schritte reichen für mehr Sicherheit: Wird der Knopf in der Not gedrückt, baut sich eine Sprechverbindung zur Hausnotrufzentrale auf. Diese bleibt solange mit Ihnen in Kontakt, bis die angeforderte Hilfe eintrifft.

Was wenn … ... Krankheit ins Leben fällt? Mit unserem umfassenden Angebot rund um Reha, Pflege & Gesundheit können Sie sich auf das Wesentliche konzentrieren.

Information Hausnotruf

Arbeiter-Samariter-Bund (ASB) Baden-Württemberg e. V. Region Karlsruhe Tel. 07251 49008-400 E-Mail: HNR@asb-ka.de www.asb-ka.de

Apotheke Sanitätshaus Homecare-Service Wundmanagement

Gesundheitsdienste Molzaustraße 5 · Bruchsal Telefon 07251 618 990


46 | WILLI 10/17 | SENIOREN AKTIV

Lisa Kühn Arbeitet in der Pflege und schreibt über Eindrücke und eine Orgel im Pflegeheim.

Wenn mich jemand fragen würde, welche Grundvoraussetzung man mitbringen sollte, um in der Pflege zu arbeiten, wäre das meine Antwort: „Humor“! Nicht nur, weil Lachen die beste Medizin ist, sondern weil ein guter Humor Situationen entschärft, Vertrauen schafft und Spannungen löst.

Stets gut gestimmt Z

umindest stelle ich das immer wieder fest. Immerhin arbeite ich hier schon gute sechs Jahre und bin damit auch schon etwas in dieselben gekommen, funktioniere nicht mehr so gut, und weise schon einige Gebrauchsspuren auf. Doch hier werde ich gebraucht. An diesem Ort gibt es viele, die mich beachten, für Wichtig erachten und sich mit mir beschäftigen. Wenn sie mit ihren dünnen Fingern auf meinen Tasten spielen, mit dem Fuß vorsichtig die Pedale drücken, kommen alte Erinnerungen auf.

Nachtschwester aus. Erstmal Kaffee eingeflößt, laufen sie nach strukturiertem Plan ihren täglichen Gang. Eilig aber organisiert ordnen sie ihre Pflegeutensilien, richten ihre Arbeitsmaterialien. Ein zaghaftes Klopfen an der ersten Tür ist der Beginn der morgendlichen Grundpflege. Nach und nach gehen sie in die einzelnen Zimmer und waschen die Bewohner. Die Damen werden frisiert, die Männer rasiert. Man hört das Dröhnen des Föhns Ja, ich kann wirklich sagen, dass ich gerne und das Rauschen des hier bin. Die Flure sind lichtdurchflutet, die Wassers in der Dusche. Menschen, gut die meisten, sind immer sehr nett zu mir. Sie kümmern sich gut um Danach begleiten die mich und Langeweile oder Eintönigkeit Pfleger die Bewohner kommen hier bestimmt nicht auf. in den Speiseraum. Dort ertönt schon leise Musik, die wach macht und anregt. Denn schließlich fängt der Trubel schon in Von einigen Menschen vernehme ich ein den frühen Morgenstunden an. Draußen leises Summen, ein leichtes Mitwippen ist es noch finster. Das gedimmte Licht zur Musik. Ja, die Musik weckt die Geister, taucht den Flur in Gemütlichkeit. Kurz begleitet Menschen an längst vergessene vor sechs ertönt das Zischen der ersten Orte. Kaffeemaschine. Schlaftrunkene Pfleger, mit Schatten unter den Augen, betreten Während des Frühstücks ist es bei mir die Station. Müde schauen sie auf ihre ziemlich ruhig. Die Bewohner genießen Dienstpläne und tauschen sich mit der ihren Kaffee und ihr Marmeladenbrötchen.

Sie lassen es ruhig angehen. Turbulent wird es noch von ganz alleine. Nach einiger Zeit vernehme ich leises Tippeln. Eine Dame kommt schlurfend den Flur entlang. In der einen Hand trägt sie eine knallgelbe Handtasche, in der anderen hält sie ein orangefarbenes Halstuch. Sie setzt

Musik weckt die Geister, begleitet Menschen an längst vergessene Orte sich gegenüber von mir in einen Sessel. Ihr Blick ist starr auf mich gerichtet. Zögerlich steht sie auf und tritt zu mir heran. Sie stellt ihre Handtasche ab, lässt das Tuch auf den Boden gleiten und beginnt einige Tasten zu drücken. Ein Hohes A, ein tiefes C. Ihr Kopf bewegt sich leicht hin und her. Eine Pflegerin kommt hinzu. „Oh, können Sie Orgel spielen?“ „Ja, ich wollte schauen ob sie noch funktioniert. Doch jetzt möchte ich nach Hause. Meine Kinder

warten schon auf mich. Ich muss noch Essen kochen.“ „Was gibt’s denn Gutes zum Mittag?“ „Ich werde die Reste verarbeiten. Die müssen weg, wissen Sie?“ „Gute Idee! Aber kommen Sie doch zuerst noch etwas zu uns. Ich habe Ihnen noch einen Kaffee eingeschenkt.“ Sie streckt der Dame die Hand entgegen. Sie drückt noch einmal ein tiefes C und ergreift dann ihre Hand. Meine Mitbewohner, die ganzen Menschen die hier mit mir zusammen leben, können leider nicht mehr nach Hause. Demenz und andere psychische Erkrankungen verhindern, dass sie sich Daheim selbst versorgen können. Diese Dame spielt jeden Tag auf mir. Drückt immer einige Tasten, bevor sie beschließt nach Hause zu gehen, um ihren Kindern das Mittagessen zu zubereiten. Ich könnte den ganzen Tag in Moll spielen, wenn ich nicht sehen würde, dass diese Frau einige Minuten später lacht, weil eine Pflegerin mit ihr alte Volkslieder singt, sie an die Hand nimmt und tanzt. Sie von all den Gedanken ablenkt und ihr ein Lächeln ins Gesicht zaubert. Und das, obwohl sie sich im permanenten Zeitdruck befindet. Zumindest nehme ich das an. Denn sobald niemand hinsieht, läuft sie schneller, legt ein gutes Tempo vor. Ich würde behaupten, dass sie sich in einem schnellem 4/8-Takt über den Flur bewegt. Sie wirbelt durch die Zimmer. Räumt auf, bezieht die Betten, ordnet die Kleidung, zieht penibel die Vorhänge zurecht. Immerhin soll es gemütlich und sauber aussehen. Die Menschen sollen sich wohl fühlen. Sich zuhause fühlen. Ein schrilles Rufen reißt sie aus ihrer Routine. „Schwester! Schnell! Ich muss auf d’ Abort!“ Spätestens jetzt wird es mir wieder bewusst. Humor. Humor ist die Antwort.


SENIOREN AKTIV

| WILLI 10/17 | 47

Medizinische Trainingstherapie und Rehabilitationssport

Sportverein Neff Aktiv e.V. Ziel des Vereins „Neff Aktiv“ ist es, eine hohe Vielfalt an qualitativen Präventions- und Gesundheitsangeboten bereitzustellen und für die alltägliche Routine Ausgleichsmöglichkeiten nach einem optimalen und fortschrittlichen Gesundheitskonzept zu schaffen. Der Schwerpunkt ihrer Arbeit liegt in der medizinischen Trainingstherapie und im Rehabilitationssport. Das Team um Kosta Marapidis erstellt individuelle, indikationsbezogene Trainingspläne für orthopädische Beschwerdebilder und unterstützt die Mitglieder auf dem Weg der Rehabilitation. Im Neff Aktiv erwartet die Mitglieder eine angenehme Atmosphäre, spezielle Reha-Trainingsgeräte und kompetente Trainer, die sie mit Erkenntnissen aus der medizinischen Sporttherapie und neuesten Fitnesstrends auf dem Weg zu einem gesunden und leistungsfähigeren Körper begleiten. Gerade für RehasportTeilnehmer bietet sich ein paralleles oder ein an den Rehasport anschließendes Gerätetraining auf der Trainingsfläche an.

Kur

sang Aquajo gging, ebo delshe Hallen te bad Die im Di. 20.1 Rehasp 5 – 21 U o und Sa h Mo. 20 – rt | Mo. – Fr. 9 – . 17 – 1 r, Fr. 20 – 20.4 7.45 Uh 2 5 U h r 18.30 – 1 Uhr, Di. 20 – 10 Uhr, r 19.30 un 2 Fitness D d 19.30 1 Uhr, Mi. o. 17 – 1 b – 20.30 Do. 19 – oxen | Di. 18.3 8 Uhr Uhr, 0 – 20 U 20.30 U hr hr, Pilates |D Yoga | D o. 18 – 19 Uhr i. 17 – 1 8.30 Uh r Neff Aktiv e.V. Medical Fitness

Im Brückle 6 in Bretten Tel. 07252 9666252 www.neffaktiv.de Öffnungszeiten: Mo/Mi/Fr 8.30 – 21 Uhr Di/Do 7 – 21 Uhr Sa 10 – 16 Uhr So 10 – 14 Uhr

Praxis für Podologie in Forst

Podologie – was ist das eigentlich?

entspricht einer Reise viermal um die Erde. Hinzu kommt das gesamte Körpergewicht, das unser ganzes Leben lang von unseren Füßen und Gelenken getragen wird.

Podologie ist ein anerkannter medizinischer Heilberuf, der sich auch auf die diabetische Fußbehandlung spezialisiert hat. Diese professionelle medizinische Fußpflege wird angewandt, um rechtzeitig etwaige Komplikationen oder Probleme erkennen zu können. Eine Praxis für Podologie führt Eva-Maria Baris in Forst und steht mit fundierten Fachwissen und als staatlich geprüfte Podologin mit Rat und Tat zur Seite. Der Mensch legt rund 160.000 Kilometer in seinem Leben zu Fuß zurück. Dies

Daher müssen all diese Einzelteile miteinander harmonieren, andernfalls entstehen gesundheitliche Probleme. Eva-maria baris bietet verschiedene Behandlungen an, um das alltägliche Leben wieder angenehmer gestalten zu können. In den Terminen werden die auftretenden Fußprobleme besprochen. Diese Fußbehandlung wird dann individuell an jedes Bedürfnis angepasst.

Praxis für Podologie Tomov

Jahnstr. 9 in Forst Tel. 07251 3224173 podologie-tomov.de

Hauptstr. 101 · Ubstadt-Weiher Tel. 0 72 51 / 96 18 10 E-Mail: info@schuhhaus-holzer.de


48 | WILLI 10/17 | INFOMERCIAL infomercial

Se

m

rag zu

n Beit

ie de hen S

ÄUM .tv JUBIL w.kraichgau w fw au

Festakt und Cocktails zum 40. Jubiläum

Das Ev. Altenzentrum feiert Dass dieses Jahr für das EAZ ein besonderes Jahr ist, lässt sich als Bruchsaler unschwer erkennen: neben dem bekannten Logo des Ev. Altenzentrums prangt aus aktuellem Anlass der Zusatz „40 Jahre“.

te Luise Rinser Haus die neue Architektur kennen lernen und die modern und hell gestalteten Wohnungen besichtigen. Bunte Programmpunkte verteilt im EAZ luden die Gäste zum Verweilen und Mitmachen ein. Ausreichend Zeit und Raum blieb zum Austausch und Gespräch.

Seit 40 Jahren finden ältere und/ oder pflegebedürftige Menschen in der Huttenstraße ein neues Zuhause. Grund genug für Vorstand und Aufsichtsrat, den über 200 hauptamtlichen und 75 ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, Mieterinnen und Mieter sowie Bewohnerinnen und Bewohner, zu feiern.

Vergangenheit und Zukunft des Ev. Altenzentrums mit seinen Einrichtungen und Dienstleistungen werden gestaltet durch qualifizierte und motivierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. So war es Vorstand Dr. Christian Waterkamp wichtig, das Jubiläumsjahr auch mit all den Menschen zu feiern, die durch ihren alltäglichen Einsatz zum Gelingen beitragen. Im Juli waren alle Mitarbeitenden eingeladen, auf der mit Lampignons geschmückten Dachterasse des Altenzentrums über den Dächern Bruchsals einen stimmungsvollen Sommerabend zu genießen. Cocktails, Grillfleisch und nicht zuletzt das Programm eines Magiers machten den Abend zu einem besonders schönen Erlebnis im Jubiläumsjahr.

Im Rahmen eines ökumenischen Gottesdienstes mit anschließenden Grußworten wurde das Jubiläumsjahr eröffnet. „Sie heute begrüßen zu dürfen ist

ein starkes Zeichen der Verbundenheit mit dem EAZ und seinen Einrichtungen und Diensten“ begrüßte Vorstand Dr. Christian Waterkamp die Gäste. Oberbürgermeisterin Cornelia Petzold-Schick, Landrat Dr. Christoph Schnaudigel, Oberkirchenrat Urs Keller vom Diakonischen Werk Baden und Diakon Bernhard Wilhelm gratulierten zu 40 Jahren und sprachen ihre Wünsche für die Zukunft aus. Im Anschluss an Gottesdienst, Grußworten und Musik konnten Interessierte im Rahmen einer Führung durch das modernisier-

IM RAHMEN DES FESTTAGES: Georg Will, Aufsichtsratvorsitzender des Diakonieverein Bruchsal e.V., Landrat Dr. Christoph Schnaudigel, Vorstand Dr. Christian Waterkamp, Oberkirchenrat Urs Keller und Diakon Bernhard Wilhelm (v.l.n.r.).

Ev. Altenzentrum mit seinen Investitionen in die Zukunft: umfassende Modernisierungen sind im Luise Rinser Haus bereits realisiert und stehen im Dietrich Bonhoeffer Haus noch an. „Nach Abschluss der Modernisierungen sind wir für die Wünsche und Bedürfnisse

„Mit 40 Jahre kommt noch keine Langeweile auf“

Dass mit 40 Jahren noch lange keine Langeweile aufkommt beweist das

kommender Generationen an alten und pflegebedürftigen Menschen sowie der motivierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter nachhaltig aufgestellt“, so Dr. Christian Waterkamp, Vorstand des Diakonieverein Bruchsal e.V. und Leitung des Ev. Altenzentrums zur Zukunftsfähigkeit des EAZ.

Ev. Altenzentrum Bruchsal

Huttenstrasse 47a, Bruchsal www.eaz-bruchsal.de


UNTERGROMBACH

| WILLI 10/17 | 49

»Nicht klein gedacht« Text: Susanne Maske; Bilder: Susanne Maske, Dietmar Konanz

Die Pfarrkirche St. Cosmas und Damian in Untergrombach wurde 150 Jahre alt.

E

in stattliches Gotteshaus vom berühmten Baumeister Heinrich Hübsch im italienischen Campanile Stil erbaut, mit einem Kirchturm, den man seitlich platziert und mit dem Kirchenschiff verbunden hat. „Nicht klein gedacht“ haben die Bauherren, wie es Pfarrer Thomas Fritz in einem Vorwort zum Bildband von Heimatforscher Dietmar Konanz , treffend formuliert. Ganz im Gegenteil, für heutige Verhältnisse größenwahnsinnig, mit einem gewaltigen Volumen von 1600 Kubikmetern Kirchenrumpf und 1500 Kubikmetern Turm. 1200 Personen finden darin Platz, bei gerade einmal 6000 Einwohnern. Buchautor Dietmar Konanz hat die Kirche in fast 180 Seiten

und waren aufgrund ihrer Kenntnisse und Hilfsbereitschaft sehr geachtet, so dass sie viele Menschen zum christlichen Glauben bekehrten. Unter Kaiser Diokletian wurden

22. Oktober, 19 Uhr Konzertlesung mit „2Flügel“ sie als Christen jedoch verfolgt, gemartert und vermutlich um 303 enthauptet.

Heimatforscher und Buchautor Dietmar Konanz und Arnd Schillinger, Vorsitzender des Pfarrgemeinderats und stellvertretender Vorsitzender des Stiftungsrats vor der Katholischen Pfarrkirche St. Cosmas und Damian Untergrombach.

Zu der Basilika gehört eine überaus innovative Kirchengemeinde. Seit zehn Jahren treffen sich Ehrenamtliche und Interessierte bei Wohnzimmergesprächen und diskutieren über Glaubensfragen „oder über Politik“, wie Pfarrgemeinderatsvorsitzender Arnd Schillinger gesteht. Unter dem Motto „Leben mit Vision“stellen sie eine Verbindung her, zwischen dem Alltag und dem Glauben. Weg vom Mief und im Mittelpunkt der Mensch, das sei das Erfolgsrezept, mit dem sich selbst 80jährige Senioren angesprochen fühlten und mit Feuereifer dabei seien, so Schillinger.

Neben den regelmäßigen Wohnzimmergesprächen alle 14 Tage, bietet die Kirchengemeinde auch Highlights, so Die Schutzpatronen St. Cosmas und Damian, zwei wie am 22. Oktober, 19 Uhr eine KonzertBrüder, die Ärzte waren und deshalb mit den Attributen lesung in der Pfarrkirche St. Cosmas und Uringlas und Salbenschale dargestellt sind. Damian von „2Flügel“, mit der Theologin beschrieben, aber er kann auch kürzer: „Eine und Schriftstellerin Christina Brudereck und dreischiffige, siebenjochige Basilika, die auf 12 dem Pianisten und Hochschuldozenten der Sandsteinpfeilern steht, die in der ZentralperKölner Hochschule für Musik, Ben Seipel. spektive angeordnet sind und auf einen HochDas Duo verspricht „Lichtspiele für die Seele“, altar mit vier Säulen zulaufen“, bringt er den mit „Filmmusik, Lieblingsliedern und GeschichBaustil auf den Punkt. Gesäumt wird der Altar ten, Poetry-Slam, virtuose Klaviermusik, von den beiden Schutzpatronen St. Cosmas dichte Zeilen, Hymnen und Kinderlieder. Es und Damian, zwei Brüder, die Ärzte waren und geht um: „Schmunzeln, Damaskus, Widerdeshalb mit den Attributen Uringlas und Salstand, Europa, Hoffnung, Regen aus aller Welt, benschale dargestellt sind. Ihr Gedenktag ist eine feste Burg, Freiheit, Charlie Chaplin, Güteder 26. September. Cosmas und Damian lebten kraft und das Gebet einer Schönheitskönigin gegen Ende des dritten Jahrhunderts bei Ägea aus Sarajevo.“ in Kilikien (Süd-Anatolien). Sie heilten Kranke

Innenansicht mit Eingang, Empore und Orgel.

Pfarrer Thomas Fritz in Feierlaune: zuerst wurde 150er Geburtstag der Pfarrkirche gefeiert, dann weihte er das neu sanierte Gemeindehaus ein, das für 1,5 Millionen saniert worden war. Nicht ganz so teuer war die Außenrenovierung der Kirche, die mit 1,4 Millionen zu Buche schlug.


§ 50 | WILLI 10/17 | INFO

Recht so!

Recht haben und Recht bekommen sind zwei verschiedene Paar Schuhe. Leider ist das juristische „Dickicht“ für den Laien oft nur schwer durchschaubar. WILLI nimmt sich daher Rechtsthemen an, von denen wir alle etwas wissen… aber irgendwie dann eben doch nicht richtig.

infomercial

Werbeeinwilligungen – Ein weiterer Fall für das AGB-Recht Die Einwilligung in den Erhalt von Werbe-E-Mails ist häufig Voraussetzung, um an einem „kostenlosen“ Gewinnspiel teilnehmen zu können. Dabei gibt es einige Voraussetzungen zu beachten, an denen eine wirksame Einwilligung scheitern kann. In der Regel wird es sich bei den Einwilligungserklärungen um vorformulierte Erklärungen handeln. Damit handelt es sich um Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB), die sich am AGBRecht messen lassen müssen. AGB müssen verständlich sein. Der Verwender von AGB muss dem Vertragspartner klar darstellen, welche Rechte und Pflichten er hat. Im Fall einer Werbeeinwilligung muss dem Vertragspartner also vor Augen geführt werden, mit welcher Werbung er zu rechnen hat, also für welche Produkte und Leistungen er Werbung erhält. Lediglich die Mitteilung des Firmennamens der werbenden Firmen genügt dafür nicht. Diese Unternehmen können nämlich ihr Sortiment umgestalten, sodass die Einwilligung sich dann auf alle denkbaren Leistungen beziehen könnte. Solch eine weite Werbeeinwilligung verstößt wegen den Wertungen des Gesetzes gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG) gegen das AGB-Recht und ist unwirksam. Nach dem UWG ist Werbung nur aufgrund einer ausdrücklichen Einwilligung zulässig. Dabei setzt das UWG europäische Richtlinien um, die vorschreiben, dass eine wirksame Einwilligung nur dann besteht, wenn sie für den konkreten Fall vorliegt und in Kenntnis der Sachlage erfolgt. Selbst wenn der Kreis der Werbenden feststeht

(der Fall damit noch als „konkret“ bezeichnet werden kann) hat der Vertragspartner nicht die erforderliche Kenntnis der Sachlage, wenn die Werbegegenstände nicht eingegrenzt werden. Dies bestätigte jüngst wieder der BGH in seinem Urteil vom 14.03.2017 (Az. BGH VI ZR 721/15). Wer diese Voraussetzungen an eine hinreichend konkrete Einwilligungserklärung nicht beachtet, setzt sich dem Risiko aus, von Verbraucherschutzverbänden, Konkurrenten oder einem gewerbetreibenden Werbeempfänger abgemahnt und auf Unterlassung in Anspruch genommen zu werden. Diesem Risiko kann man sich nicht dadurch entziehen, dass ein Dritter damit beauftragt wird, die Einwilligungserklärungen einzuholen. Einen guten Glauben daran, dass eine von einem Dritten übermittelte Einwilligung wirksam ist, gibt es nicht. Die Werbetreibenden sind also gut beraten, sich den Wortlaut einer vorformulierten Einwilligung vorlegen und prüfen zu lassen, wenn sie sich die Einwilligung des Kunden zum Empfang von Werbe-E-Mails von einem Dritten einholen lassen.


Ihr Eintrag uf a jetzt auch

infomercial

Alles was Recht ist

Erbrecht, Entwurf v. Testamenten, Erbverträgen, Vorsorgevollmachten, Patientenverfügungen und Unternehmensnachfolge

„Meine Wohnung gehört mir“

Kristin Wiedemann

Fachanwältin für Familienrecht, Miet- u. WohnungseigentumsR., Verkehrs- u. Baurecht

Eugen E. Sie haben Recht... Eugen E. Deuchler Deuchler Eugen E. Deuchler Eugen E. Deuchler Rechtsanwalt Rechtsanwalt

Wann kann ein Vermieter den Mietvertrag für eine Wohnung kündigen?

Rechtsanwalt

Rechtsanwalt

Insolvenz •• Insolvenz

Forderungen Eugen E. Deuchler Wissen Sie, welche •••Forderungen • Insolvenz Insolvenz •• Unfall Rechtsanwalt Unfall Schadenspositionen • Forderungen •Verträge Forderungen ••• Verträge Insolvenz bei einem Unfall wann • Unfall Unfall •••Arbeitsrecht • Arbeitsrecht Forderungen Firmenbetreuung und wie geltend zu • Verträge Verträge ••••Firmenbetreuung Unfall •• Familienund Erbrecht Familienund Erbrecht machen sind? • Arbeitsrecht Arbeitsrecht ••Verträge Kauf-, WerkWerk- und und Mietvertag Mietvertag ••• Kauf-, Arbeitsrecht • FirmenbetreuungLeopoldstr. • Firmenbetreuung 16 • 76703 Kraichtal • Tel. 07251/60055 • Fax 60112 • www.deuchler-recht.de Leopoldstr. 16 • 76703 Kraichtal • Tel. 07251/60055 • Fax 60112 • www.deuchler-recht.de • Firmenbetreuung • Familien- und Erbrecht FamilienErbrecht ••Familienundund Erbrecht ... zu fragen! • Kauf-, Werk- und Mietvertag Kauf-, Werkund Mietvertag ••Kauf-, Werkund Mietvertag

Viele Mieter haben Angst, ihre Wohnung durch eine Kündigung zu verlieren. Vermieter hingegen befürchten, dass sie ihren Mieter nie loswerden.

Leopoldstr. 16 • 76703 Kraichtal • Tel.60112 07251/60055 • Fax 60112 • www.deuchler-recht.de Leopoldstr. 16 • 76703 Kraichtal Leopoldstr. • Tel. 07251/60055 16 • 76703 • Kraichtal Fax • Tel. • www.deuchler-recht.de 07251/60055 • Fax 60112 • www.deuchler-recht.de

• erhebliche Pflichtverletzungen des Mieters (Beispiel: dauernde unpünktliche Zahlung der Miete, schwere Beleidigungen des Vermieters) • Eigenbedarf des Vermieters: dies ist der in der Praxis häufigste Kündigungsgrund. Der Vermieter darf kündigen, wenn er selbst oder ein enger Familienangehöriger die Wohnung benötigt. • Verwertungskündigung: dieser Grund ist gegeben, wenn der Vermieter durch das Mietverhältnis an der angemessenen wirtschaftlichen Verwertung der Wohnung gehindert wird und dadurch erhebliche Nachteile erleidet. Die Anforderungen für diesen Kündigungsgrund sind hoch. Ein Sonderfall gilt, wenn es um eine Wohnung in einem Haus geht, in dem sich nur zwei Wohnungen befinden und eine Wohnung hiervon vom Vermieter selbst bewohnt wird. In diesem Fall kann der Vermieter ohne Kündigungsgrund, allerdings mit verlängerter Kündigungsfrist von sechs Monaten, jederzeit kündigen. Grund hierfür ist die besondere Nähe zwischen Mieter und Vermieter bei dieser Konstellation. Die fristlose Kündigung des Mietvertrags setzt einen sogenannten wichtigen Grund voraus. In der Praxis häufigster wichtiger Grund ist der Rückstand des Mieters mit mindestens zwei aufeinanderfolgenden Monatsmieten. Auch der Mieter benötigt für die fristlose Kündigung des Mietvertrags einen wichtigen Grund. Ein wichtiger Grund kann zum Beispiel bei gesundheitsgefährdenden Mängeln der Wohnung gegeben sein. iedemann Kristin W enrecht, Text: Kristin Wiedemann Rechtsanwältin

stamenten, twurf v. Te en, Erbrecht, En Vorsorgevollmacht n, ge trä er ngen und Erbv gu rfü ve en ge Patient ensnachfol Unternehm

ili tin für Fam Fachanwäl nungseigentumsR., oh Miet- u. W rs- u. Baurecht Verkeh

Infoleiste „Freie Berufe“. Sie wollen dabei sein?

Der Vermieter hingegen benötigt für die Kündigung eines Wohnraummietverhältnisses im Regelfall einen Kündigungsgrund. Kündigungsgründe können sein:

07251 3878-18 • medien@egghead.de

Hier hat der Mieter von Gesetzes wegen bessere Karten. Der Mieter kann den Mietvertrag im Regelfall immer kündigen, er muss nur die dreimonatige Kündigungsfrist einhalten (Ausnahme: Mietverträge auf bestimmte Zeit).

Rechtsanwältin

Kaiserstraße 29 • D-76646 Bruchsal • Tel: 0 72 51 - 3 27 81 51 Fax: 0 72 51 - 9 16 41 1 • eMail: info@gutekunst-recht.de


52 | WILLI 10/17 | HAUS & GARTEN Jetzt gĂźnstige Preise sichern!! - Premium Holzpellets DIN Plus A1 zertifiziert - Holzbriketts rund mit Loch „Önorm geprĂźft“ - Pferdeeinstreuballen 26kg -

Rindenmulch und Hackschnitzel (ab FrĂźhjahr 2018)

WeihererstraĂ&#x;e 25 76707 HambrĂźcken

Tel.: 07255/768830 Fax: 07255/768831 E-Mail: info@mhvertrieb-service.de

                

    ��     � ��   

              Â Â?Â?



!! Lagerverkauf immer Samstags von 09:30-13:30 Uhr !!


HAUS & GARTEN | WILLI 10/17

EXTRABLATT SONDERVERÖFFENTLICHUNG

HAUS & GARTEN

VOR EINBRÜCHEN SCHÜTZEN Möglichkeiten und Hilfen

| 53


54 | WILLI 10/17 | HAUS & GARTEN

Vor Einbrüchen schützen

Wohnungseinbrüche geschehen nicht nur nachts auch tagsüber: Fast die Hälfte aller Einbrüche passiert zwischen 10 und 18 Uhr. In der dunklen Jahreszeit profitieren Einbrecher davon, sich unbemerkt der Wohnung nähern zu können. Die Einhaltung

Einbrecher schlagen am häu-

einfacher Verhaltensregeln

figsten in den Herbst- und Win-

von Sicherheitstechnik, um

und die gezielte Anschaffung Einbrechern entgegenzutre-

termonaten von Oktober bis Februar zu. In dieser Zeit wird es früher dunkel und Einbrecher erkennen leicht an Haus-

wirkt: 42 Prozent aller Ein-

und Wohnungsbeleuchtung, ob jemand zu Hause ist. So

qualifizierten Einbruchsschutz

können Sie sich schützen.

1

ten. Denn Sicherheitstechnik bruchsversuche konnten durch verhindert werden.

Quelle: polizei-beratung.de / k-einbruch.de

3

Fenster / Terrassentüren

4

Roll- / Klappläden Häufig können Roll- und Klappläden durch einfaches Hochschieben bzw. Aufhebeln leicht überwunden werden. Wichtig sind Zusatzsicherungen oder geprüfte einbruchhemmende Rollund Klappläden der Widerstandsklasse 2.

Meist werden Fenster vom Einbrecher mit einfachem Werkzeug aufgehebelt. Leicht erreichbare Fenster-, Terrassen- und Balkontüren sind besonders gefährdet. Übliche Fensterkonstruktionen bieten keinen Schutz vor Einbrechern. Lassen Sie sich beraten worauf es bei Fensterrahmen, Beschlägen und Verglasungen ankommt. Auch eine Nachrüstung durch verschiedene Sicherungen ist möglich.

Einbrecher dringen in Garagen ein, um Verbindungstüren in das Wohnhaus zu nutzen, aber auch, um aus der Garage Gegenstände zu entwenden. Prüfem Sie bei einem neubau ob eine Tür zwischen Garage und Wohnhaus bzw. Garten unbedingt benötigt wird. Durch den Einbau eines geprüften einbruchhemmenden Garagentores der Widerstandsklasse 2 erhält man einen guten Einbruchschutz.

! Eigenes Verhalten: Roll- und Klapplä-

den sollten zur Nachtzeit – und keinesfalls tagsüber – geschlossen werden, damit sie nicht Ihre Abwesenheit signalisieren.

! Eigenes Verhalten: Verschließen Sie

die Fenster, Balkon- und Terrassentüren auch bei kurzer Abwesenheit. Vorsicht! Gekippte Fenster sind von Einbrechern sehr leicht zu öffnen.

Garage

! Eigenes Verhalten: Die Garage nie offen stehen lassen und immer abschließen auch wenn Sie zuhause sind, ebenso Garagenfenster .

8 8

2

Tür stabilisieren Haus- und Wohnungstüren sollten einbruchhemmend sein. Viele Außentüren sind mit mit körperlicher Gewalt leicht zu überwinden. Achten Sie daher beim Türneukauf auf Sicherheitsempfehlungen. Auch Nachrüstung ist möglich: Sicherheitszylinder, Schließketten, Zusatzschlösser, Panzerriegel oder Öffner per Fingerabdruck oder Code-Eingabe.

! Eigenes Verhalten: Auch wenn

Sie Haus oder Wohnung nur kurzzeitig verlassen: Ziehen Sie die Tür nicht nur ins Schloss, sondern schließen Sie sie auch immer zweifach ab. Verstecken Sie Ihren Haus- oder Wohnungsschlüssel niemals draußen. Einbrecher kennen jedes Versteck. Wenn Ihnen Ihr Schlüssel abhanden gekommen ist, wechseln Sie umgehend den Schließzylinder aus.

5 5 7

3 6

2

1

7

4


HAUS & GARTEN | WILLI 10/17

5

Außenbeleuchtung Kaum etwas schreckt Einbrecher so stark ab wie Licht. In der dunklen Jahreszeit ist es besonders wichtig, das Heim mit Leuchten und Bewegungsmelder auszustatten. Wo gibt es dunkle Ecken und Wege? Wie sind Haus-, Neben- und Terrassentüren beleuchtet? „Bei großen, schlecht einsehbaren Grundstücken kann zum Beispiel die Beleuchtung von Fassaden und Hecken durch breit strahlende Scheinwerfer sinnvoll sein.“ Daneben sollten alle Zugangswege, Treppen und der Eingangsbereich beleuchtet sein. „Dank stromsparender LED-Leuchten reißt selbst eine Dauerbeleuchtung heutzutage kein allzu großes Loch in den Geldbeutel.

6

Hunde Ein Hund im Haus ist für Einbrecher eine zusätzlich Hürde und ein unkalkulierbares Risiko. Insofern kann man durchaus behaupten, dass die Anwesenheit eines Hundes, der noch dazu von der Statur etwas her macht, durchaus „Eindruck“ machen und den ein oder anderen Kriminellen abhalten kann. Aber auch kleinere Hunde die Alarm schlagen, schrecken bereits ab.

7

Fachbetrieb mit Sachkundennachweis für die Sanierung von

Feuchtigkeits- und Schimmelpilzschäden

Grundstück

Schwamm & Holzschädlingsbekämpfung

Wie „einladend“ Ihr Grundstück für Einbrecher ist, können Sie durch bewusste Gestaltung beeinflussen. Eine Einfriedung (Zaun, Bepflanzung an der Grundstücksgrenze) bildet eine erste Barriere. Auf eine Einfriedung auch im Vorgartenbereich sollte daher nicht verzichtet werden.

! Eigenes Verhalten: Schließen Sie Gartentüren, Hof-

und Garagentore auch dann ab, wenn Sie zu Hause sind, bzw. sehen Sie ein selbst schließendes Gartentor mit beidseitig feststehendem Türknopf und elektrischem Türöffner vor. Der für Ihre Sicherheit so wichtigen Überprüfung von Besuchern dient auch eine Sprechanlage an der Gartentür – eventuell in Kombination mit einer Videokamera. Bewuchs durch Hecken und Sträuchern direkt an derHauswand sind nicht zu empfehlen. Diese bieten nicht nur Ihnen Sichtschutz, sondern auch Einbrechern.

8

www.der-schimmel-profi.de Friedbert Freier · 75038 Oberderdingen

Tel.: 07258 / 92333

Technik Immer mehr Deutsche rüsten auf: 2012 2013 2014 2015 2016

8

0,86 Mio 1, 04 Mio 1,26 Mio 1,45 Mio 1,73 Mio In Technik investieren lohnt sich: Fast 40 Prozent der Einbruchsversuche scheitern an extra gesicherten Fenstern und Türen. Auch Alarmanlagen bieten Komfort und Sicherheit: In drei Viertel der Einbrüche werden die Einbrecher in flagranti geschnappt. Eine SmartHome-Einrichtung bietet Ihnen zusätzlichen Schutz vor Einbrechern. Bewegungsmelder, Fenster-Sensoren oder Kameras: Smarthome-Technologie bietet viele Überwachungsmöglichkeiten für Häuser und Wohnungen. So können Sie prüfen, ob die Fenster geschlossen sind. Der Rauchmelder lässt sich als Alarmgeber nutzen und über die App zieht der virtuellen Bewohner bei Ihnen ein, wenn Sie unterwegs sind.

Obelterstr.1 / 76646 Bruchsal-Heidelsheim / T. 07251-5294

| 55


56 | WILLI 10/17 | HAUS & GARTEN

Haben Sie Angst vor

einem Einbruch? In den dunklen Monaten wird besonders oft versucht, in Wohnungen oder Häuser einzubrechen. In der Fußgängerzone Bruchsal fragten wir Besucher einfach mal nach ihrer Angst vor Einbrüchen. Die wenigsten wollten namentlich erwähnt oder gar mit Foto abgedruckt werden. Die Angst im Hinterkopf?

Larissa J.

„Bei mir wurde noch nie eingebrochen. Schutzmaßnahmen gegen Einbrüche? Ich habe meinen Hund, der ist zwar klein und kein spezieller Wachhund, bellt aber trotzdem und ist deshalb schon fast wie eine Alarmanlage. Falls sich Einbrecher bei mir zu schaffen machen würden, würde ich natürlich die Polizei rufen. Körperlich würde ich wohl kaum gegen diese ankommen.“

Ralf S.

„Ich habe in meiner jetzigen Wohnung die Eingangstür mit einem Hebelschutz gesichert. Bei meinem Vorgänger wurde nämlich die Wohnungstür ausgehebelt. Im Ernstfall würde ich natürlich auch zum Hörer greifen und die 110 wählen.“

Schwachstellen im Haus Einbruchschutz an der richtigen Stelle im Haus ist wichtig will man sinnvoll Einbruchschutz betreiben.Schließlich müssen alle Stellen, die ein Einbrecher angreifen könnte, gesichert werden.

Unterwegs für WILLI: Jonathan Hiller

Monika N.

„Ein Einbruch? Bei mir nicht, aber mein schwerkranker Mann wurde im Pflegeheim beklaut. Seine kompletten Wertsachen und Papiere wurden aus dem Schrank entwendet. Auch deshalb habe ich in meinem Haus einige Schutzmaßnahmen getroffen. Neue Fenster zum Beispiel. Kompletter Schutz ist meiner Meinung nach aber gar nicht möglich. Wenn jemand wirklich rein will, findet sich leider immer ein Weg!“

Martin H.

„Wir wohnen erst seit etwa zwei Jahren in Bruchsal. In dieser Zeit wurden wir zum Glück noch nicht Opfer eines Einbruchs. In Karlsruhe wurde allerdings bei meinem Nachbar eingebrochen. Besondere Sicherung habe ich keine, ich meine nämlich, dass ein bisschen Schutz natürlich gut ist aber man es auch nicht übertreiben sollte. Die beste Schutzmaßnahme wäre eine spürbare Polizeipräsenz.“

Beitrag zum Sehen Sie den CH Thema EINBRU hgau.tv auf www.kraic

Ines H.

„Wir sind in ein altes Haus gezogen. Neue Fenster und Terrassentüren mit entsprechender Einbruchhemmung haben wir einbauen lassen. Schwachstellen gibt es noch genügend von alten Keller- und Eingangstüren bis zu uralten Schließzylindern. Das ist beunruhigend, zumal bei unserer Nachbarin im Sommer eingebrochen wurde und deutliche Fremdspuren auch bei uns im Garten zu sehen waren. Unser Hund hat wohl das Schlimmste verhindert. Gerne würde ich lieber heute als morgen die Sicherheit aufrüsten, das muss allerdings der Geldbeutel zulassen. Die Angst bleibt, deshalb verriegle ich auch nachts immer alles doppelt und dreifach und vertraue auf unseren Hund der schon auch nachts des öfteren mal anschlägt.“


HAUS & GARTEN | WILLI 10/17

Förderungsmöglichkeiten Private Eigentümer und Mieter können bei der KfW Zuschüsse zur Sicherung gegen Wohnungs- und Hauseinbrüche in Fenster: Anspruch nehmen. Nachrüstung von Fenstern

durch abschließbare Griffe, Seit dem 15. September 2017 gelten für die Förderung des Rolläden, Fenstergitter Einbruchschutzes gestaffelte Zuschüsse. Die ersten 1.000 EUR der förderfähigen Investitionskosten werden nun mit 20 % (vorher 10 %) bezuschusst. Für alle zusätzlichen förderfähigen Kosten, die über 1.000 EUR hinausgehen, wird weiterhin ein Zuschuss von 10 % gewährt. Diese neue gestaffelte Förderung gilt pro Antragsteller und Gebäude. Die Zuschüsse können vor Beginn der Maßnahmen über das KfW-Zuschussportal einfach und digitalbeantragt werden: Private Bauherren und Mieter können online ihren Förderantrag bei der KfW stellen und erhalten innerhalb weniger Augenblicke ihre Förderzusage.

Fördermöglichkeit KfW - Infocenter

Kostenfreies Infotelefon Tel-Nr. 0800 539 9002 Antragstellen auf: www.kfw.de

Alarmanlagen innen und außen, Beleuchtung von Fenstern und Türen, Bewegungsmelder © KfW 2015

Pfinzstr. 13 • 76646 Bruchsal • Tel. 07251 2387

Türen: Einbau oder Nachrüstung einbruchhemmender Türen durch Sperrbügel, Türschlösser mit speziellen Zylindern, Schutzbeschläge und Schließblechen

Bild/Gegensprechanlagen, Weitwinkelspione, Videokameras

| 57


58 | WILLI 10/17 | HAUS & GARTEN infomercial

Rauchen im 3-Stundentakt

Zwei Reihenhäuser werden von Nichtrauchern, ein weiteres von Kettenrauchern bewohnt. Diese rauchen auf der Terrasse ihres Hauses. Der Tabakqualm zieht auf die Terrassen der Nichtraucher. Dadurch sehen sich die Nichtraucher in der Nutzung ihrer Terrassen und ihrer Gärten beeinträchtigt. Daher möchten sie ihren rauchenden Nachbarn das Rauchen auf der Terrasse untersagen lassen.

Rindenmulch · Pflanzenerde · Komposterde . . . h c li r ü t a N en, düngen

pflanz nd gestalten! u

Im See 4 · 76703 Kraichtal-Neuenbürg Tel. 07259 / 16 80 · Fax 07259 / 92 46 00 www.frank-kompost.de

Das Landgericht Dortmund stellte fest, dass den Nichtrauchern einerseits ein Anspruch darauf zustünde, dass die Raucher auf ihrer Terrasse nicht rauchen, die Raucher ihrerseits aber Anspruch darauf hätten, ihre Terrasse auch zum Rauchen nutzen zu können. Der zugunsten der Nichtraucher geltende Unterlassungsanspruch sei daher nicht grenzenlos. Den Rauchern wurde daher durch Urteil untersagt, täglich in der Zeit von 0.00 Uhr bis 3.00 Uhr, von 6.00 Uhr bis 9.00 Uhr, von 12.00 Uhr bis 15.00 Uhr und von 18.00 Uhr bis 21.00 Uhr auf ihrer Terrasse zu rauchen. Das Landgericht Dortmund hat damit ein im Mietrecht geltendes Urteil des Bundesgerichtshofs – zeitweises Rauchverbot auf den Balkonen, Rauch nach Stundenplan – auf das Nachbarrecht übertragen.

Harry Mühl H & G Bruchsal-Philippsburg Am Alten Schloss 10, Bruchsal Tel: 07251 8 49 00 www.haus-grund-bruchsal.de

H & G Bretten Marktplatz 15, Bretten Tel: 07252 8 55 87 www.haus-und-grund-bretten.de


HAUS & GARTEN | WILLI 10/17

Winterfester Garten

e t s i l k c Che 1. Herbstlaub

2. Herbstschnitt

Mit dem Herbst kommt auch das Laub von Ihren Bäumen herunter. Mit dem Einsammeln der Blätter im eigenen Garten wartet man am besten bis zum ersten Frost ab. Dann fallen die meisten Blätter ab und man braucht nicht so oft das Laub zusammenkehren. Falls allerdings Gehwege freigehalten werden müssen (Rutschgefahr!), sollte das täglich geschehen. Damit die Dachrinnen vom Laub nicht verstopft werden, sollte man Sie regelmäßig säubern. Mit einem Schutzgitter-System lassen sich die Dachrinnen allerdings von vornherein sicher vor dem Laubbefall schützen. Rasenflächen sollten vor dem Wintereinbruch vom Laub befreit werden. Der Rasen muss nämlich laubfrei bleiben, damit im Frühjahr keine braunen Kahlstellen zurückbleiben.

Im Oktober ist höchste Zeit, um mit dem Beschneiden von Sträuchern, Obstbäumen und anderen Bäumen zu beginnen. Dadurch werden die Pflanzen mehr Kraft für den Austrieb im Frühjahr haben. Zudem sorgt dies generell für ein besseres Wachstum der jungen Triebe. Alle abgestorbenen, kranken und sich überschneidenden Äste müssen entfernt werden. Die Hecken im Garten sollten dünner und kleiner geschnitten werden. Kranke und beschädigte Äste müssen soweit weg, dass die gewünschte Form wieder erreicht wird.

WILLI sucht Spezialisten Geben Sie uns einen Tipp, über welchen Haus&Garten Exoten wir berichten sollten. Vielleicht ist es ja ein WILLI-Volltreffer und wir schauen dort mal vorbei… TIPP an: medien@egghead.de

| 59

TIPP - TIPP - TIPP - TIPP - TIPP - TIPP

Warum reifen Tomaten schneller, wenn sie bei Äpfeln lagern?

Verantwortlich dafür ist das Gas Ethylen. Es wird von heranreifendem Obst produziert und "ausgeatmet". Ethylen wirkt auf benachbarte Tomaten (und auf benachbarte Äpfel, Birnen, Orangen oder Bananen) wie ein Signal, schnell vollreif zu werden. Solche Signalstoffe nennen die Botaniker "Phytohormone". Ethylen fördert auch Blütenreife und Laubabwurf. Die Ethylenbildung ist ein Hauptgrund dafür, dass man Lagerobst kühl aufbewahren muss, denn Kälte blockiert die Bildung des Gases in den Früchten. (livingathome.de)

...Ob Denkmalschutz, Altbausanierung oder Neubau wir haben immer das passende Fenster für Sie Holz-, Holz-Aluminium-, Kunststoff-Fenster, Haustüren

Reparaturservice, Nachrüsten von Sicherheitstechnik

Jetzt macht Ihr Haus was Sie wollen...

Geeignet für Neubau und Nachrüstung!

Mit io-homecontrol® Lösungen von HeKa steuern Sie komfortabel Sonnenschutz, Rollläden, Tore und mehr. Nutzen Sie unsere kostenlose Beratung. Ihr Ansprechpartner: Michael Gassmann 0172 733 6169 • michael.gassmann@heka.de

HeKa.Smarthome


60 | WILLI 10/17 | HAUS & GARTEN

n i e R

en ohn w o S

Lese

Text und Bilder: Jonathan Hiller

r.

„Natur pur“ und viel Wasser! So lautet das Motto im gemütlichen Gärtchen von Ehepaar Krämer in Odenheim. Reinspicken kann man in diesen Garten wirklich, auch von außerhalb. Vom angrenzenden Rad- und Feldweg verirrte sich sogar ab und zu ein Hund in die Wohlfühloase. Deshalb wurde an der Vorderseite ein kleines Gitter angebracht, um zu signalisieren, dass man hier bitte nicht rein soll. Immerhin hat dieser ja auch vieles zu bieten: Ein großer, mit Muschelkalksteinen aus dem Steinbruch Bruchsal angelegter Teich mit Wasserkaskade, Wassersäulen, kleine und große Tiere aus Eisen und Keramik, ein Strandkorb und viele bunte Blumen, Sträucher und Gräser. Die Dekorationsartikel hat Frau Edeltraud Krämer von vielen Gartenmessen

und Märkten, sowie vom Sperrmüll zusammengetragen. „Da gibt es Sachen, die stehen schon eine halbe Ewigkeit und sind immer noch wunderschön“, erzählt Frau Krämer begeistert. Lärm gäbe es hier am Waldrand von Odenheim fast keinen. Außer etwas idyllisches Vogelgezwitscher. Überall blüht es. Bei der Pflanzenauswahl mussten die Eheleute Krämer immer wieder mal etwas ausprobieren, weil durch die hohe Hecke, die das Grundstück umgibt, nicht alle Pflanzen an allen Stellen gewachsen sind. Auch der Strandkorb ist ein Highlight im Garten. Der Wunsch danach wuchs bereits vor vielen

Jahren bei den gemeinsamen Urlauben an Nord- und Ostsee. Bei ihren letzten runden Geburtstagen, die nur 3 Wochen auseinander liegen, entschloss man sich ein „Kässchen“ aufzustellen und mit dem geschenkten Geld einen Strandkorb zu kaufen. „Damit haben wir vielen die Qual der Geschenkauswahl abgenommen!“ Mit einem dann angenehmen „Eigenanteil“ konnte dann ein hochwertiger Strandkorb gekauft werden. Nicht nur

idyllisches Vogelgezwitscher die Krämers fühlen sich draußen auf ihrer Terrasse und Garten wohl. Auch die Katze trinkt aus den Wasserläufen und nutzt den Strandkorb ab und an als Schlafmöglichkeit.

Rein Wenn wir auch bei Ihnen einfach mal reinspicken sollen. Kein Problem, rufen Sie uns an oder mailen Sie uns. Tel. 07251 3878 28 medien@egghead.de Stichwort: reingespickt Es ist auch eine Veröffentlichung ohne Namensnennung, Personenbilder und genaue Ortsangabe möglich.


Rasenmähen geht auch im Handumdrehen

TE_ANZ170263 ZG Raiff eisen Technik GmbH · Lauterbergstraße 1-5 · 76137 Karlsruhe

LIEBLING, GLEICH KÖNNEN WIR LOS

Wir freuen uns auf Ihren Besuch. Bruchsal · Heinrich-Hertz-Str. 10 · Tel. 07251 50592-18 Karlsruhe · Fautenbruchstr. 33 · Tel. 0721 354810-0 www.zg-raiffeisen-technik.de AGRAR TECHNIK ENERGIE BAUSTOFFE MÄRKTE

Wer macht denn so was?

Wir machen das! Komplett- & Teilabbruch von Wohn- & Industriegebäuden Abfuhr & Entsorgung aller Bauschuttmaterialien Aushub von Baugruben Entsorgung von Aushubmaterial* Pflasterarbeiten & Außenanlagen klein- & großflächig *nach den gesetzlichen Vorschriften

erd-, bagger-, abbrucharbeiten · Maybachweg 8 76646 Bruchsal · Tel. 07251 302 29 39

baur-erdbau.de

www.pfeiffer-may.de

Welches Bad verzaubert Sie? Inspiration pur in der Badimpulse Ausstellung in Bruchsal. Wir haben jeden 4. Sonntag im Monat von 11:00 - 16:00 Uhr für Sie geöffnet!*

Badimpulse *Ohne Beratung und Verkauf.

Eisenbahnstr. 13 • 76646 Bruchsal • Tel. 07251 9709 50 MO – FR: 09:00 – 18:00 Uhr, SA: 09:00 – 14:00 Uhr

P&M Gruppe

LY1_Anzeige_AS Bruchsal_.indd 1

02.05.17 11:14


62 | WILLI 10/17 | HAUS & GARTEN

DO IT YOURSELF

Eierschachtelhexe Eierkarton, Wolle, Hellgrüne Farbe, Tonpapier. !!! Super zum Basteln mit Kindern. gesehen bei lexyskreativ.blogspot.com

DIY-IDEEN SCHICKEN AN MEDIEN@EGGHEAD.DE Auch im WILLI-Land sind Bastler am Werk, die uns ihre selfmade Objekte gerne präsentieren können. Einfach ein Bild senden.

Jackkugeln

Kürbis-Cooler | Kürbis, Schüssel, Eis gesehen bei kuechenkult.de

gesehen bei lexyskreativ.blogspot.com

Leuchthand

Fensterbild

Strohhalm (als Abstandhalter Handinnenseite), eigene Hand mit Kreppband umwickeln, entlang des Strohhalms wieder aufschneiden, Schnitt mit Kreppband wieder zukleben, Leuchtstab rein.

Tonpapier, Schere

gesehen bei shelterness.com

Leckere Gruselaugen

Sahne Windbeutel, weiße Schokolade, Fondant, Lebensmittelfarbe orange und schwarz gesehen bei kuechenkult.de

Wasserbomben, Schnur, Leim, schwarzes Seidenpapier

Tischdeko

gesehen bei usefuldiyprojekts.com

Leere Flaschen, Lackspray schwarz, schwarze Kerzen gesehen bei funholidayscrafs.com

Süßes für die Kids Packpapier, Schnur, Stock, Süßigkeiten gesehen bei kuechenkult.de

Gruselgläser Einmachgläser, Wackelpudding, Gruselaccessoires gesehen bei kuechenkult.de


e um

m

HAUS & GARTEN | WILLI 10/17

Leser-Tipp Kürbisschnitzerei mal anders – ein Tipp von Jens Jock aus Forst „Beim Kürbisschnitzen einfach mal die obere Schale abtragen und somit verschiedene Motive erstellen. Meinen Werwolf mache ich so schon seit längerem. Der Minion war noch etwas aufwändiger. Motive findet man im Internet zu Genüge.

Beleuchtet werden die Kürbisse von mir inzwischen mit LED Lichterketten. Leuchten stärker und sind doch stromsparend.“ DANKE Jens für die Bilder und deinen Tipp.

Hexen laden ein 4. Kirrlacher Hexenhofmarkt 31. Oktober, 14 – 20 Uhr

Die Kirrlacher Hexen laden zu Halloween wieder zum Hofmarkt. In gruseliger Atmosphäre bieten sie Unterhaltung für Groß und Klein. Gespenster und Gruselgestalten können sich Süßes aus dem Hexenkessel holen.

An den Piñatas wartet Spaß und Vergnügen für wagemutige Piraten und Untote. Das Tatorträtsel, inklusive Leiche, ist auch dieses Mal wieder dabei. Das diesjährige Extra ist das Puppentheater. Drei verschiedene Vorstellungen sind im Programm. (15 Uhr/ 16.30 / 18 Uhr). Das Herzstück des Marktes ist der Kuchentresen, dessen Einnahmen einem guten Zweck zukommen. Er ist bunt bestückt und lecker. Dieses Jahr betreut ihn der Verein Animal Souls e. V., der sich für die Rettung von Hunden und Katzen einsetzt.

Balkone – der Wohlfühlfaktor für Ihr Zuhause. Wir arbeiten Metall.

Hexenhofmarkt Kirrlach

Mühlenstraße 12 Waghäusel-Kirrlach

76694 Forst (Baden), t 07251 - 91 28 0, www.lackus.de

| 63


64 | WILLI 10/17 | BÜHNE

BALLETTSPEKTAKEL

De

rn

Text: Maja Ihle Bilder: Joyce Filsinger

ti

ca

nn

la c

So

n s te

o lk dv

s

Ge rü

S c h la

Da

fen d

es

M

on

e

Ga

Di e

r

DIE GESCHICHTE VON SONNE UND MOND

M

ge or

ch t er

J o yc e

Fil s

i

ng

I

m All leuchteten und funkelten Milliarden Sterne am Himmel. Als der Mond erschien, erhellte er mit seinem sanften Licht die Dunkelheit. Im Reich des Mondes war alles sanft. Die Schatten, das Licht und das Mondvolk. Am anderen Ende im All herrschte die Sonne in ihrem königlich leuchtenden Gewand über ihr Sonnenvolk. Ihr Licht war hell und brachte strahlende Farben hervor. So war es schon immer und ewig. Bis an jenem verhängnisvollen Tag sich ein kleiner grüner Planet, der sich furchtbar langweilte, eine gemeine Geschichte ausdachte. Er stiftete Zwietracht zwischen Sonne und Mond und so war die Harmonie zwischen den beiden zerstört. Ein gegenseitiges Misstrauen entstand und schaukelte sich

immer weiter hoch, bis ein Krieg zwischen Mond und Sonne und ihren Völkern ausbrach. Ein weiser Stern versucht daraufhin, dem Krieg ein Ende zu setzen. Tanzend. Denn diese Geschichte ist die Handlung des BallettSpektakels „Die Geschichte von Sonne und Mond“ von Joyce Filsinger. Eigen choreographierte Tänze, handgemachte Kostüme und eine große Portion Leidenschaft. „Es ist ein Herzensprojekt“, sagt Joyce Filsinger. Ihre Inspiration für das Projekt war ihre Arbeit mit geflüchteten Kindern. Denn neben ihren Ballettklassen kümmert sich die gebürtige Holländerin, die jetzt im Kraichtal wohnt, unter anderem um die Organisation von Hausaufgabenbetreuung und Freizeit-

angeboten für Flüchtlingskinder. Mit ihrer Geschichte möchte sie aufzeigen, wie eine Freundschaft zwischen zwei Völkern zerstört werden kann und wie sinnlos Krieg ist. „Es ist eine Ehre, bei diesem großen Projekt dabei sein zu dürfen“, schwärmt die 18-jährige Jule,

Eintrittskarten per Mail reservieren! die die Rolle des Mondes tanzt. Und auch ihre Freundin Emma aus Bruchsal, die die Sonne performt, ist begeistert: „Vor allem die majestätischen, handgefertigten Kostüme tragen zu dürfen, ist einfach der Wahnsinn.“ „Man sollte sich das Stück auf jeden Fall anschauen, weil es einfach eine wunderschöne Geschichte

ist. Wir alle – und vor allem Joyce – haben so viel Arbeit und Herzblut in das Projekt gesteckt… und das wird man sehen“, ist sich Lea sicher, die schon seit Kindheitstagen bei Joyce Filsinger Ballettunterricht nimmt. Musikalisch untermalt werden die beeindruckenden tänzerischen Szenen vom Integrationschor aus den Schulen in Kraichtal. Gänsehautmomente non stop sind garantiert.

Ballettspektakel selbst erleben

Sonntag, 15. Oktober 2017 17 Uhr | Bürgerzentrum Bruchsal Tickets: ab 8,- Euro Sie wollen dabei sein? Bitte senden Sie eine E-Mail an : www.ballett-spektakel@web.de


500 JAHRE BUNDSCHUH

| WILLI 10/17 | 65

Rebell in

Bundschuhen Ein Symbol der Protestbewegungen aus dem 16. Jahrhundert ist nach 500 Jahren wieder angesagt. Text und Bilder: Jonathan Hiller

THOMAS ADAM am Untergrombacher Joß-Fritz-Brunnen, der an die Bundschuh-Aufstände erinnern soll.

Ein halbhoher, über den Knöchel gehender Stiefel aus Rindsleder – das ist ein „Bundschuh“. Er wurde zum Symbol der bäuerlichen Protestbewegungen im 16. Jahrhundert und ist nun, 500 Jahre danach, wieder brandaktuell. Unter der Führung des Untergrombachers Joß Fritz wurden 1517 Pläne für Aufstände gegen die Obrigkeit am Oberrhein entwickelt. Wir trafen uns mit Thomas Adam und erfuhren dabei so einiges: Die erste Station war der JoßFritz-Brunnen. Er dient als Denkmal an den im Jahre 1470 geborenen Bauernführer Joß Fritz. Dieser hatte mit mehreren Aufständen versucht, gegen die für ihn ungerechte Gesellschaft, zu hohe Steuersätze oder den Ausschluss der Bauern zu rebellieren.

Heimatmuseum Untergrombach

Obergrombacher Straße 32 Das Heimatmusem hat jeden 1. Sonntag im Monat geöffnet untergrombach.de/Untergrombach_Info/Heimatmuseum/ heimatmuseum.html

Dabei konzentrierte sich der Aufstand vor allem auf den süddeutschen Raum.

Auch das benachbarte Obergrombach steht im Zusammenhang mit Joß Fritz und dem Bundschuh. 1502 setzte man sich als Ziel, die Burg einzunehmen und dies im weiteren Verlauf als starken Stützpunkt zu verwenden.

Der Schwur des Bundschuhs

Trotz der vielen niedergeschlagenen Aufstände konnten doch einige Erfolge auf Seite der Bauern vermeldet werden: Rechte und Pflichten der Bevölkerung wurden festgeschrieben.

Im Heimatmuseum gab es genauere Informationen zum Bauernaufstand 1517. Angeblich sei geplant gewesen, im September 1517 einen Jahrmarkt zu nutzen, um den Aufstand ausbrechen zu lassen. Das Gemunkel führte dazu, dass schon beim Aussprechen des Namen Joß Fritz Panik vorprogrammiert war. Was damals wirklich geschah, ist aber nur sehr unpräzise überliefert. Eines der wenigen Bilder zeigt ihn und seine Mitstreiter beim Schwören auf den Bundschuh. Das Schwören war zur damaligen Zeit ein ganz wichtiger Vorgang. Bei einem Eidbruch drohten empfindliche Strafen. Im Falle des Bundschuhs schwor man in den Aufstand.

Es sei ein „militärischer Kriegszug in Richtung Süden geplant“ gewesen, da man in der Schweiz seine politischen Hoffnungen verwirklicht sah.

EINES DER WENIGEN BILDER von Joß Fritz zeigt ihn beim Schwören auf den Bundschuh.


d n a L I L L I W im

Facebook, Twitter, Instagram – Soziale Netzwerke sind einfach nicht mehr wegzudenken. Auch in Bruchsal und der Region tummeln sich unzählige Gruppen im Netz. Eine der größten Brettener Gruppen auf facebook ist:

„BRETTENER FORUM“

Text: Jonathan Hiller

Wir unterhielten uns mit dem Gründer Andreas Kraus. Berichte uns etwas über die Mitglieder: Wie häufig kommen Neue hinzu? Gab es schon mal Probleme mit einzelnen Mitgliedern?

Warum habt ihr diese Gruppe gegründet und wann war das? Wir finden, dass jede Stadt eine Plattform für den Austausch der Bürger haben sollte. Für Bekanntmachungen und Veranstaltungen, für Erfreuliches aber auch Negatives. Heiko Seebach und ich haben vor ca. 1 Jahr die Gruppe eröffnet. Inzwischen sind es deutlich über 3.000 Mitglieder. Hättest du das jemals gedacht? Ja und nein! Gemessen an der Einwohnerzahl Brettens und der Tatsache, dass die Vorgängergruppe auch recht groß war, haben wir mit einer großen Anzahl an Mitgliedern gerechnet. Was wir nie gedacht haben ist, dass es so schnell geht. Innerhalb kürzester Zeit war die Gruppe schon bei über 1.000 Mitgliedern und selbst jetzt, nach über einem Jahr, hört der Mitgliederstrom nicht auf. Es sind auch immer mehr Mitglieder von außerhalb, die gerne Bretten besuchen oder auf andere Art und Weise einen Bezug zu Bretten haben.

Neue Mitglieder kommen täglich hinzu. Eine Gruppe dieser Größe hat immer auch vereinzelt Probleme mit Mitgliedern, aus der Gruppe entfernen mussten wir allerdings bisher wirklich nur sehr wenige Mitglieder und das auch nur bei Extremfällen. Meinungsverschiedenheiten zu politischen Themen sind quasi vorprogrammiert, geraten aber oft auch schnell aus dem Fokus. Was sind deine Aufgaben als Administrator der Gruppe? Schaffst du das noch alleine oder hast du schon Verstärkung? Wir Administratoren geben die Richtung der Gruppe vor, besprechen uns welche Beiträge wir zulassen und welche wir verbieten. Um diese Regeln durchsetzen zu können haben wir sehr früh zwei aktive Mitglieder zu Moderatoren ernannt. Diese können dadurch auch Mitgliedschaftsanfragen annehmen oder im Notfall Kommentare löschen. Alleine wäre es unmöglich diesen hohen Standard aufrechtzuerhalten.

3600 Mitglieder Aktuelle Themen-Beispiele: Wo kann ich kurzfristig eine Bierbank-Garnitur ausleihen? Entflogener Papagei wieder beim Besitzer. Welchen Zahnarzt können Sie empfehlen? Impressionen des Fußballschnupperkurses in Büchig Gewalt am Bahnhof Bretten. Zustand des Brettener Freibads

Was wünschst du dir in Zukunft für deine Gruppe? Im Idealfall ist in einem Jahr jeder Brettener mit einem facebook-Account Mitglied unserer Gruppe. Die Beteiligung zu wichtigen Brettener Themen, die die Zukunft der Stadt gestalten, soll weiter ausgebaut werden. Ansonsten sind wir mit der aktuellen Situation wirklich sehr zufrieden. Man darf schließlich nicht vergessen, dass wir das alles so nebenher in unserer Freizeit machen.

Was ist in deiner Gruppe verboten?

Habt ihr denn das Gefühl, dass sich die ganze Arbeit lohnt?

Neben links- oder rechtsradikalen Inhalten verbieten wir in der Regel auch Jobangebote oder Werbungen, diese werden sonst schnell zu viel. Über Ausnahmen kann man mit den Moderatoren sprechen.

Auf jeden Fall! Weder Heiko noch ich haben es auch nur eine Sekunde bereut, diese Gruppe ins Leben gerufen zu haben. Wir freuen uns sehr, wenn die Mitglieder leidenschaftlich diskutieren. Mit der Vision,

die Melanchthonstadt Bretten zu verbessern, habe ich auch eine Internetseite erstellt, auf der ich über aktuelle und mir wichtige Themen aus Bretten berichte. (www. andreas-kraus.info) Wie hilfsbereit die Brettener Bürgerinnen und Bürger sind, zeigte sich auch an Beispielen wie einem entflogenen Papagei Ende August. Dieser wurde nach tagelanger Detektivarbeit mit Hilfe des Brettener Forums wieder an seinen Besitzer zurückgegeben. Dabei war dieser nicht einmal Mitglied in unserer Gruppe! Gibt es einen schöneren Grund genau so weiterzumachen?


Bil de r: e gg he a

d

T K R A M N I WE 21. – 25. SEPTEMBER Marktplatz Bretten Eine laue Sommernacht, ein Gläschen kühler Wein, etwas Musik und nette Leute, mehr braucht es nicht um eine WeinNacht zu feiern.

Bil de r: e gg he a

d

Sehen Sie de nF zum W EINFE ilmbeitrag ST BR auf ww ET w.kraic hgau.t TEN v

3. SEPTEMBER Marktplatz Forst

Streetfood-

Mehr Bilder?

! L A V I T S E F Bei gutem Wetter gab’s für die

Forschter oder Ferschder ein neues Event. „Jugend

Deine Region im Netz.

bewegt“ organisierte ein internationales Streetfood-

3. SEPTEMBER Reit- und

Sehen Sie

.tv .kraichgau auf www

Weiher

HAKO-

gg

r: e de Bil

her feierte sein zehnjähriges

he

ad

RENNEN Der Verein der Hakofreunde WeiBestehen. Dort war nicht nur Spaß, sondern auch jede Menge Matsch und Lärm vorprogrammiert.

IVAL OD-FEST

STREETFO

Fahrverein

Sehen S ie den Fi lm zum HA KO-REN beitrag NEN auf ww w.kraich gau.tv

m

beitrag zu

den Film

Festival.


h c i e

d n i rf e i H

N E N I E M

JOB

ARBEITSPLATZ: CARITAS

Nicht alle Superhelden tragen Umhänge JOBOFFENSIVE

JOBOFFENSIVE

68

Pflegefachkräfte (m/w, 50 - 100 %) Pflegehelfer (m/w) Sich bei uns bewerben und zum Helden werden www.st-laurentius-altenhilfezentrum.de/jobs.html Altenpflegeheim St. Laurentius Monika Frank (Pflegedienstleitung) Apothekergasse 6 • 75015 Bretten Telefon: 07252/9451-0 info@aph-st-laurentius.de

Unser Familienunternehmen bietet ab sofort einen Arbeitsplatz als

Land-/Baumaschinenmechaniker (m/w) in Vollzeit Ihre Aufgaben: - Wartung und Instandhaltung der Maschinen - Führen und Bedienen der Maschinen (z. B. Häcksler, Siebanlage, Schlepper)

JOBOFFENSIVE

www.frank-kompost.de

Ihre Qualifikation - Abgeschlossene Ausbildung zum Land-/Baumaschinenmechaniker oder artverwandte technische Ausbildung (z. B. Kfz-Mechaniker, Maschinenschlosser) - Führerschein T oder CE wünschenswert - Zuverlässigkeit und Teamfähigkeit

Stellenanzeigen

Wir bieten: - Intensive Einarbeitung - Interessanter Arbeitsplatz - Zusammenarbeit mit einem hochmotivierten Team - Gute Bezahlung

jetzt auch in WILLI

Dann her mit Ihrer Anzeige in die WILLI Job Offensive

ÜBRIGENS: WILLI-Inserenten können zusätzlich zu ihrer WILLI-Anzeige in der aktuellen Ausgabe ihre Stellenanzeige in der gleichen Größe ihrer Anzeige K O S T E N L O S platzieren. Infos: Medienberaterin Carmen Ansperger berät Sie gerne: 07251 3878-18 | c.ansperger@egghead.de

Ambulante Dienste gGmbH

Wir suchen

examinierte Pflegefachkräfte (m/w)

in Bruchsal, Linkenheim und Bad Schönborn. Jetzt bewerben! AWO Ambulante Dienste gGmbH Elke Krämer, Prinz-Wilhelm-Straße 3, 76646 Bruchsal Für Rückfragen steht Ihnen Frau Krämer unter Tel. 07251-71 30 20 oder per Mail: e.kraemer@awo-ka-land.de gerne zur Verfügung.

JOBOFFENSIVE

Sie haben ein Job-Angebot? Sie suchen einen Mitarbeiter? Sie brauchen Verstärkung?


JOBOFFENSIVE

| WILLI 10/17 | 69

www.lusshardtheim.de

JOBOFFENSIVE

Pflegefachkraft (m/w) in Voll- oder Teilzeit

Bewerbungen bitte telefonisch unter 07251/3022939, oder per mail an michael@baur-erdbau.de

baur erdbau gmbh erd-, bagger-, abbrucharbeiten Maybachweg 8 · 76646 Bruchsal

baur-erdbau.de

Wir freuen uns auf Bewerbungen von Fachkräften mit einem Examen als Altenpfleger/in oder Gesundheits- und Krankenpfleger/in. Weitere Informationen finden Sie auf www.lusshardtheim.de. Die Einrichtungsleitung Frau Stadtmüller beantwortet gerne auch vorab Ihre Fragen unter 0 72 54 / 93 34-0. Ihre Bewerbung senden Sie bitte per Post oder E-Mail an: Lußhardtheim Unterdorfstraße 72 68753 Waghäusel-Kirrlach lusshardtheim@wohlfahrtswerk.de

WIR BILDEN AUS: Verkäufer/in oder Kauffrau/mann im Einzelhandel Was du unbedingt mitbringen solltest um diesen Beruf zu DEINEM Beruf zu machen: • Spaß am Kontakt mit Menschen! • Du kannst offen auf Menschen zugehen und traust dich sie anzusprechen. Unsere Kunden sind das Wichtigste! Deshalb legen wir den Schwerpunkt in der Ausbildung auf die Kundenberatung! Daran solltest du nicht nur Freude haben, sondern der Umgang mit Menschen sollte zu einer deiner Stärken gehören! Wir bilden in Bretten, Bruchsal, Mühlacker und Pforzheim aus.

Passt du zu uns? Dann direkt bewerben! Mehr Infos findest du auf www.schwesterherzen-mode.de

schwesterherzen-mode.de/facebook

schwesterherzen-mode.de

JOBOFFENSIVE

JOBOFFENSIVE

Bauhelfer für unsere Pflaster- und Außenanlagenkolonne, als Festanstellung, kurzfristig gesucht.

Das Lußhardtheim hat 48 Pflege- und zwei Kurzzeitpflegeplätze. In dem modernen, freundlich gestalteten Haus erwartet Sie eine abwechslungsreiche Tätigkeit in einem tollen Team. Die Mobilen Dienste Wohlfahrtswerk Nordbaden bieten außerdem Pflege und Versorgung rund um die Uhr im eigenen Zuhause.

JOBOFFENSIVE

im Lußhardtheim in Waghäusel-Kirrlach gesucht. Wir bieten Ihnen vielfältige Entwicklungs- und Qualifizierungsmöglichkeiten, Unterstützung bei der Vereinbarkeit von Beruf und Familie sowie eine attraktive Altersvorsorge.


70 | WILLI 10/17 | WWW

er aus Heidelsheim Birgit und Imke Kestl Rotterdam. waren mit WILLI in

zu gewinn tschein

gu inen Reise Gewinne e sal im h c ru örse B b g lu F r e d infach ein 25 Euro. E n o v rlich t r e W ir und natü D n o v d il Urlaubsb ghead.de edien@eg m n a I L IL lost W WILLI-Fee ie D . n e k ic n den sch sendunge in E n e ll a r aus. unte es Monats d r e tt o tr e Glob

! Viel GlückN AN:

Sarah und Wolfgang Kraski waren mit WILLI bei den Dünen von Ma spalomas.

Die Bruchsaler „Friends of Nip pon“ („Japanfreunde“) besuchten die Arena von Verona. Zum Glüc k wurde WILLI nicht seekrank, al s er mit Celina Bott aus Oden he im auf Kreuzfa hrt in No rdeuro pa war.

NDE BILDER SE gghead.de e @ n ie d e m

winner tlichte Ge n e ff rö e v Der wecks ten sich z il bei wird gebe en per Ma b a g n a s s Adre elden! WILLI zu m

Petra, Peter und Alisa aus Go ndelsheim waren mit WILLI in Nerja /An dalusien.

e V-Turn Die KS m waren

gen Menzin s u a Kira, Laura, n W Pascale Hofh rüsman ei seinem Fritz Keinz asuuscBh ru t. b chsa d Wolfgang Hill a t s p l unKda enbrand auzsu Be snner in Forset,r M is WILLI auf ein w a re t m it n er Wohnm Gü reunodbil Rundreise du F rch Queensland /A ustralien. k wurde WILLI nicht als er mit Celin a Bott heim auf Kreuz fahrt rdeuropa war.

Zum see Glüc kra nk a k u s Od , a wurde en ls W e in N hei r mit C ILLI n o ic m e rde auf K lina B ht uro reu ott p a war zfahrt .

Gutscheinen

ise Re . er ein Chile ei s r b and in wa l rst euer Fo F aus a in ser erik Bö dam ar ü Otm rch S du

er: , Oktob r e derting Zum n u in R w s e u Glüc a G Nicolese Franzi d d n n u u ekrank, a ikos a, Elen burg, N I auf Kreta. aus Ode m Andre a H n WILL a aus Carolin st waren mit in N o r aus Fo

d Rebecca Highle y un nac aus Landshause n d on Jump aus 192 m v in Innsbru ck, Ö

in LI orf. L I d W mit Maca n e ins ar z w Weg n i e in em rl-H ILLI adonrfd. Ka e auf d W t in i c u id n m ns Mrsaula am Te ILLI adorf. e r W i it wa eg U iffa, Mac nm er einz em W are eg ins n w H e l z T n mW ar fd Hei d K ide au n arl- auf de u K e d e T ula a un eid Urs fa, am rsul , am T U f i fa er erif Ten Ten

tter o r t e b o Gl

ats n o M s de

Die Harmonika-Fre unde Büchenau waren mit Dirigent Willi Nil und WILLI in Moskau auf dem „Roten Platz“.

Chr mit


WWW

e er Reis bei sein hile. C rst war aus Fo Feuerland in Böser Otmar erika in Südam durch

Jörger ighle y und Pascal Bungy ause n nach ihrem brücke 2 m v on der Europa . nsbru ck, Österreich

mit aus Bruchsal war Jonas Schürrer zburg. Hellbrunn in Sal WILLI im Schloß

| WILLI 10/17 | 71

Die Radfreunde Heidi, Sofie und Walter aus Hambrücken waren mit WILLI auf der Gartenschau in Bad Herrenalb und in der VIP-Lounge bei Papis Pumpels.

Aktuell gesucht: in Ubstadt / Forst / Heidelsheim Karlsdorf / Kraichtal / Bruchsal / Karlsruhe ingen us Östr a n e u rfra Paris. -Turne e KSV ILLI in W it m waren Fie

Wir vermitteln schnell, durchschnittliche Vermittlungszeit 1,5 Monate 2 x 2-Familienhaus bis € 350.000,2 x Einfamilienhaus bis € 280.000,1 x Mehrfamilienhaus bis € 600.000,-

sta, Fie sta Mex icana! H M o nikrisatia n Der Ch ans und KenmEn ge nzinge l m Fa li b wa n r mit g z auns Clu eigten W M WI e LL n I in Ba zingen IL d Kö m Ltzi I dng im ne Ba ye e ris ch n Tulum in en Wald. tadt. Mexiko. nunKdaps it h

2 x Mehrfamilienhaus 1 x 4-Zimmer-Eigentumswohnung 2 x 3-Zimmer-Eigentumswohnung

bis € 950.000,bis € 200.000,bis € 180.000,-

Wir kaufen auch selbst Schnelle Entscheidung garantiert

HARTMANN IMMOBILIEN

LUST AUF NATÜRLICHEN

GENUSS

Bruchsal Telefon: (0 72 51) 8 55 - 70 und 79 Fax: 8 37 31 • www.1a-makler.com Email: hartmann@1a-makler.com

HIGHSPEED-DSL

FÜR DEN LANDKREIS KARLSRUHE DSL 25.000

DS L5

0. 00 0

L DS

U fa, a erif Ten

S

GENUS

Ten

erif

f

ENKEN VERSCH ATEN SIE ER B IR W NE! SEHR GER

www.laperladelgusto.de w ww.lla lape lap perl perl rladelg Gartenstr.3, G t t 76676 66 6 G Graben-Neudorf b Telefon 07255-9000861 Öffnungszeiten Ladengeschäft: Mi. 14.00 - 18.30 Uhr Do. 9.00 - 12.30 u. 14.00 - 18.30 Uhr oder gerne nach Vereinbarung.

www.myquix.de

.000 100

Christine Link aus Bretten war mit WILLI im Disneyland Pa ris.

Feinkost, Spezialitäten & Accessoires von kleinen manufakturen und familienbetrieben

QUiX Breitband GmbH | Ein Unternehmen der inexio GmbH | Am Saaraltarm 1 | 66740 Saarlouis


72 | WILLI 10/17 | WWW rtorius feierten mit Nada Gallo und Leon Sa xandra und Steven Stefan Luntz, Levin, Ale in Thailand. Sartorius ihren Geburtstag

rtorius feierten mit Nada Gallo und Leon Sa dra und Steven xan Ale in, Stefan Luntz, Lev g in Thailand. Sartorius ihren Geburtsta

röw

er olz h nH ilie llusc Fam d Pi . Die ic un erlin es nB d M eim i ish

Hoch hinaus… mit Steffi und Lo tte aus au Forst war WIL f GraGa igitte aus Ubstadt LI auf der Zug nC byanun aridaBr spitze.aus Bru . chsal warewaren mit WILLI beim n mit WILL Renate un I endt. d Gerh AlamrdabWtrieb in Schw eger

He Gan r z ent mann wei fer Dis t we n t e n u ching g war nd er W g . e I 4 L A l ° e g ene süd uf de LI mi lic t n n S eyc h vom 8000 he km Ä l l e n. quato r

Marek und A

WIL und FFoie rssta, F au iher u ! Die LI re ie a s F n s u t a O f de ise unaust Mexica ber d Mes amilie d Menz n Ät na! Ha öw n ic in n n g s e i a u s n n . z hei und P Holze eigten mi Tulum WILLI r illu n d in M B exiko. erli sch n.

onny Fiesta, Fiest nny und C e B , ra u a Mm a exiecals L an z waren aDusieMWeannzidnegrhu b na! H es auuns Main n e rl ensze a M y. ig ie sal ow ten WILLteI ig d an der Lorele s aus BTruucluhm in Meemxiko in e h auf d R . mit WILLI

waren chade S d n u ligaorn en Erst milie Z h a c F is n ie a D sp ga. LI beim en Mala g e g mit WIL a iron Spiel G

nja Bronder aus Waghäu waren mit W sel ILLI in Norw egen.

Lisa WILL

mer n und Conny Krä te rs To d, tru er G Jürgen, auf der waren mit WILLI aus Gochsheim engarten. ckholmer Schär AIDAdiva am Sto

Weltenbummler

Otm v

aufgepasst!

ubsfotos Schickt Eure Urla so, runter h ac unbearbeitet, einf uns mit an ck vom Chip und za n*: be ga folgenden An

d.de

Fies ta au , Fies s M enz ta Mex ing ica Tulu en ze na! Ha igte ns m i u n n Me n WI L x L i er I k o d . olz h n H sc ilie illu am d P lin. e F un er Di sic in B e ?! wa d M eim te, un wish ks er kie eih berö Da us W s O a au

elsheim h aus Heid a n n a H , alf, Julian me. Nicole, R LI in Dah IL W it m waren

Die Jugendlichen des Scha chsportvereins Bruchsal waren mit WILLI zur Sommerfreizeit in Murrh ardt.

ame, * Vorname, Nachn sort. Wohnort, Urlaub

er WWW-Bild im

Dann kommt Eu

Da kiekste, wa?! Die Familien Holzer aus Weiher und Mesic und Pillusch aus Oberöwisheim in Berlin.

Gabriele Kruppa a us Konsta WILLI in nz war m Heimaey it /I s la nd und g ihre Schw rüßt herz ester Erik li ch a Laska in Bruchsal.

Te Ursu ne la r i f f a, und am Ka Te rl-H ide ein a z u f d ware e n m We mit g W i ns ILLI Ma in c ad orf .

reg e ILLI W dra Wt h im n reG d .aira eraw l nu eta ne ash naC ceium waRr im Freefall sh n wi r rö te a B Un s au r a G fu s a flog mit. Cynthi a . WILuLI eich im Didiland Frankr

medien@egghea

WILLI!

na aus n und Vere e h c o J , nheim ara i aus Ode Enrico, M ll a K d n u en, Hedi waren mit Hambück s Kronau u a rt e G nd geoog. und Mel u Insel Lan r e d f u a I WILL

Erha J


J u t t a au s Ka wa r r e n auf lsdorf u Da ein ki kl nd e t t e aus ekste, rten er Sizil Carola ien wa mi W au t e ? W ILLI Rundre s FFoie s aus iher un ! Die F auf ise rst ta, Fiesta d a O M m e d b x e ic e ana! H n Ät unadus Menz röw Mesic ilien an in n g s H e i a u s n n . z h eigten eim und P olzer Tulum WILLI ill i

Fies ta, F ie a u s s t M enz a Mexi ing ca Tulu en zeig na! Han m t s e u n in n M exik WILLI ilie d o. Fam Die ic un a?! es e, w d M m i kst er un ishei kie h w Da s Wei berö au aus O

r

.

Lisa aus Weiher war mit WILLI im Disneyland Paris.

d Anette Heinl Michael, Paul un an ria und Gabi Kili waren mit Vikto nschlucht in in der Geisshölle wandern. Sasbachwalden

ADAC Reisen · Veranstalter: DER Touristik Deutschland GmbH 60424 Frankfurt

WWW

| WILLI 10/17 | 73

Mit Sicherheit mehr vom Urlaub Kanada ∙ Vancouver Flug, 14 Tage Meridian RV Wohnmobil Typ C23-27, ab/bis Vancouver, CAD 5 Mio. Haftpflichtver., bei Bel.mit 4 Pers. Pro Pers. ab

€1.128

Bei Buchung inklusive: ADAC Plus-Mitgliedschaft erhalten Weitere Informationen und Buchung: DERPART ADAC REISEBÜRO Am Alten Güterbahnhof 9, 76646 Bruchsal Telefon 07251-618 999 947 Email: reise.bruchsal@nba.adac.de www.adac-reisen.de

AN_1944_17_IndividAnz_92x65_Willi_Stadtmagazin_Bruchsal_ET_280717_final.indd 1

Otmar Böser aus Forst schickt Urlaubsgrüße von seiner Motorradto ur nach Albanien. Hier entdeckte er, da ss Montenegro schon das BR-Kennz eichen hat ;).

t!

un ans a! H LI d ican L Mex ten WI iesta eig ta, F ingen z exiko. z Fies Men lum in M aus Tu

WILLI s Forst war mit Reinhold Link au arathon 2017. beim Helsinki M

ILLI!

m it

rgen, kus, Sebastiano, Jü ar M , m el dh ie Fr , Erhard ren illi aus Kraichtal wa Jan, Thomas und W . Meraner Höhenweg mit WILLI auf dem

Ankauf von Antiquitäten aller Art:

z.B. Gemälde, altes Silber, Münzen, Majolika, Schmuck, ältere Bestecke, Meissen Objekte, Bronzen alte Musikinstrumente, Mineralien, Bernsteinobjekte, Uhren etc. Übernahme von ganzen Sammlungen und Nachlässen. Telefon 07249-91 30 650, 0171-750 1 750 antikkarlsruhe@t-online.de erreichbar Mo. bis Do. 8-16 Uhr, Fr. 8-13 Uhr de-elg KUNST & ANTIK Industriestraße 4 · 76297 Stutensee-Spöck

18.09.17 16:47


74

Fernsehen Sehen Sie‘s bewegt …

Oberacker Gleitschirm Flugfest

für die Region KraichgauTV, das Fernsehen, zu empfangen über Kabel digital und Internet (www. kraichgau.tv). Fernsehen von hier, mit Information und Unterhaltung aus der Region rund um Bruchsal.

Weiher

Masters of Mud: Hako-Rennen

meistgeklickt

Forst Street Food Festival: Forster Jugend BeWegt was

Bruchsal Fast Ducks & Slow Food beim Bruchsaler Herbstfest

Sehen Sie alle Beiträge im FilmArchiv auf

Obergrombach Schloßführung


Tipp der Redaktion

Odenheim

Kraichgau Knatterfahrt – Mit Oldtimern durch die badische Toskana

NEU

größere Reichweit e

Aufgrund d er komplet ten Digitali Kabel-Emp sierung de fangs habe s n Sie nicht Sender, vo nur viel me r allem em hr pfangen S Kraichgau ie alle TV Fernse hen.

KTV

S W E N

Programmwechsel

Die komplette Wochensendung von KraichgauTV mit allen Beiträgen der vergangenen Woche ist ab jetzt immer am Donnerstag verfügbar!

Monitor im Stadtstudio

Menzingen

Kerwe und Regionalmarkt

In unserem Stadtstudio finden Sie einen Monitor auf dem zukünftig die aktuelle Sendung läuft. Außerdem kommen dort auch Nachrichten in Textform. Schauen Sie vorbei und lassen Sie sich überraschen.

Live im Stadtstudio dabei sein!

NEU

Auf diese Gäste können Sie sich im Oktober freuen: Sa. 7.10., 12 Uhr: Dr. Tobias Riexinger Do. 12.10., 16 Uhr: Thomas Schabert Sa. 21.10., 10 Uhr: Lukas Glocker Sie wollen live dabei sein? Mail mit ihrem Wunschtermin an medien@egghead.de ,Stichwort „Studiogast“. Der Eintritt ist frei. Das Stadtstudio befindet sich in der Anton-Wetterer-Str. 2 in Bruchsal

WILLI ONLINE Oberderdingen

E.G.O.-Talentteam gegen den Karlsruher SC

Bretten Pestführung

Schon gewusst? Wenn Sie beim Lesen des „WILLI ONLINE“ auf die blau hinterlegten Kästchen klicken, gelangen Sie direkt zu den dazugehörigen KraichgauTV-Beiträgen oder den Internetseiten der Firmenanzeigen. Probieren Sie diese tolle Funktion bei dieser Ausgabe einfach mal aus.

Zeiloch 6 76646 Bruchsal Im Technologiedorf Telefon 07251 387842


76 | WILLI 10/17 | SOZIALES

Sehen Sie den

Beitrag zum

JVA BRUCHSAL

hgau.tv

auf www.kraic

Freiwillig in den

Knast

Ehrenamtliche für Straffälligenhilfe Es ist im Leben wie im Monopoly-Spiel: Aus freien Stücken geht kaum jemand freiwillig ins Gefängnis. Eine Ausnahme bilden die ehrenamtlichen Mitarbeiter des SKM, ein Fachverband der Caritas. Der soziale Verein hat es sich unter anderem zur Aufgabe gemacht, Straffällige zu begleiten. Klaus Thiemann und Edwin Gärtner haben im KraichgauTV Stadtstudio über ihr Engagement berichtet „Gehe in das Gefängnis. Begib Dich direkt dorthin. Gehe nicht über Los …“ Klaus Thiemann und Edwin Gärtner machen genau das – im richtigen Leben. Wenn sie als unbescholtene Bürger regelmäßig „ins Café Achteck einfahren“, so tun sie das in der Gewissheit, in einer Stunde wieder draußen zu sein. In dieser Zeit geben sie Deutschunterricht, bauen Modelleisenbahnen, führen Gespräche. Berücksichtigt Edwin Gärtner An- und Abreise sowie Sicherheits-Check, so ist der Unterricht an sich der kleinste Zeitaufwand. Warum macht man so etwas? „Ich erlebe schlicht und ergreifend, dass es den Männern was

bringt. Es kommen auch Themen zur Sprache, die auch persönliche Situationen der Gefangenen betreffen.“ Im Gegensatz zu JVA-Angestellten führen die SKM-Mitarbeiter keine Akten, weshalb eine ganz andere Grundlage vorherrscht. Sicherheitsbedenken gab es nie, wie Klaus Thiemann versichert: „Jeder da drin weiß, was passiert, wenn er Mist baut. Dann ist nicht nur er weg, sondern vielleicht wird die ganze Gruppe geschlossen.“ In seiner Zeit war so etwas allerdings noch nie vorgekommen. Die Voraussetzungen für die Tätigkeit sind überschaubar: man muss mindestens 21 Jahre alt sein, nicht verwandt sein mit einem Gefangenen, ein polizeiliches Führungszeugnis ohne Einträge vorweisen können sowie einen Einführungskurs. Die ehrenamtlichen Mitarbeiter bieten verschiedene Gruppen an für Brettspiele, Kochen, Yoga oder wo auch immer die eigenen Talente liegen. Besonders gesucht ist etwa Verstärkung in der Gruppe „Deutschtraining für Ausländer“ – wobei nicht einmal speziell Unterricht gemeint ist, sondern einfach die Gelegenheit gegeben werden soll, sich auf Deutsch zu unterhalten und Kenntnisse zu vertiefen. Auch

spezielle Angebote für über 60-Jährige werden zunehmend gefragt, was den vielen langen Haftstrafen geschuldet ist. Obwohl es seitens der JVA ebenfalls Freizeitangebote gibt, begrüßt die Leitung das ehrenamtliche Engagement ausdrücklich. „Das ist ein wichtiger Bestandteil des Strafvollzugs“, sagt Thomas Weber, seit einem Jahr Leiter der Justizvollzugsanstalt

Wichtiger Bestandteil des Strafvollzugs Bruchsal. Die Kontakte von außen sieht er als einen wichtigen Schritt zur Resozialisierung: „Viele bedenken nicht, dass die meisten Haftstrafen irgendwann abgesessen sind. Die Gefangenen von heute sind die Nachbarn von morgen.“ Text: Armin Herberger, Bilder: JVA Bruchsal, egghead Medien

SKM

Landkreis Karlsruhe www.skm-bruchsal.de


T I M S DWA

N E G R I

? N E I D ME

egghead Medientrio | Web · Print · TV | Zeiloch 6 · 76646 Bruchsal

t n i r P g n estaltu

ng ung – m/w) Meduie ild n o T m/Ausb & k i t d k l a i r (P B g n u t l a t es m/w) g n e i d e M um/Ausbildung – it e b r a k i t t i k a r P M ( lle e n o i t k a d e r e i e r F /w) tion – m k a on d i e r t t k a (Tex d e R g n u l l e t Festakntison – m/w) a

(Textred

R A L JA, K das stadtm

ng u

Bewerbu

/jobs

funker.de d n a .l w w nd Info: w

agazin


78 | WILLI 10/17 | TALKING HEADS

TALKING heads RAINER KAUFMANN, JOURNALIST UND BRUCHSALER URGESTEIN

GEGEN DAS VERGESSEN AUFSTEHEN! Die Barockstadt Bruchsal. Eine Stadt mit viel Geschichte. In welchem Umfang diese aber weitergegeben wird und werden sollte, berichtete uns Rainer Kaufmann im Stadtstudio.

Sehen Sie das Interview auf www.kraichgau.tv

www.kraichgau.tv /// Direktsuche

97-96131

S

eit drei Jahren führt das Bruchsaler Urgestein historisch-politische Stadtrundgänge durch. An den hohen Teilnehmerzahlen könne man sehen, dass die Vergangenheit Bruchsals immer noch aktuell ist. Die Kernstadt zeige ein paar Jahrhunderte deutsche Geschichte von den Bauerkriegern bis hin zu den Nazis. In diesem Ausmaß ist das für Rainer Kaufmann einzigartig in Deutschland. Wenn also nicht in Bruchsal Geschichte erzählen, wo sonst?

seien wir unseren früheren jüdischen Mitbürgerinnen und Mitbürgern schuldig. Es wurde auch vergessen, die Generation vor 1945 zu den Vorkommnissen zu befragen. Deshalb wäre es eine Idee, Menschen mit bisher noch nicht aufgeschriebenen Geschichten von Eltern oder Großeltern aufzufordern sich zu melden, um solche zu archivieren. Alle kleinen persönlichen Geschichten

Die Vergangenheit ist Die Nachkriegsgeneration müsse zeitnah für die immer noch aktuell Dokumentierung der Geschichte sorgen. Nur ergeben dann die eigentliche große dadurch könne unseren Nachfahren die Geschichte. Bedeutung der Stadt und die komplette Historie Bruchsals aufgezeigt und erlebbar Von der frisch gewählten Cornelia Petzoldgemacht werden. Schick erwartet Rainer Kaufmann, dass Man sei dazu verpflichtet alle Quellen zu erforschen und künftigen Generationen zu sie auch in unbequemen Fragen Stellung bezieht. überlassen. Außerdem sollte man am Vorschlag einer neuen unabhängigen historischen KomEbenfalls habe Bruchsal Versäumnisse aus mission festhalten. Dadurch könne eine der Vergangenheit aufzuarbeiten: Diskussionsplattform geschaffen werden. Unpassende oder Imageschädigende Dokumente seien nicht archiviert, sondern Eine ganz konkrete Sache ist ihm im teilweise vernichtet worden. So gescheBruchsaler Bürgerzentrum aufgefallen. hen mit einem Bild von einem jüdischen Es sei eine Schande, dass die Säle dort Bürger, der unter Aufsicht mehrerer SSnoch nicht nach Demokraten, sondern Leute mit einer Zahnbürste den Gehsteig nach „mittelalterlichen Feudalherren“ putzen musste. benannt seien. Solche Dokumente müssten aufgetrieben werden, um sie im Archiv zu haben. Das


TALKING HEADS

| WILLI 10/17 | 79

KLAUS HEINRICH, LEITER DER MUSIKSCHULE FORST

MUSIK ALS VERBINDENDE SPRACHE! Frisch ausgezeichnet mit dem 1. Platz im Kreis-Integrations-Preis des Landkreises Karlsruhe erzählte uns Klaus Heinrich wie er die Musik nutzt um Flüchtlinge in Forst zu integrieren.

H

einrich machte sich im Juli 2016 Gedanken, wie auch er in Forst zur Integration der vielen Schutzsuchenden beitragen könne, die Tag für Tag nach Deutschland kommen. Die Geflüchteten

seien ein kultureller Schatz für unsere Gesellschaft, es solle ein gemeinsames Miteinander geben. Die Musik sei dafür eine perfekte Sprache gewesen: Sie übersetze die seelischen Schwingungen und Regungen eines jeden Menschen in Ton. Seit Anbeginn der Zeit gäbe es in jedem Land, jedem Ort und jeder Bevölkerungsschicht die Musik. Mit seiner Gitarre bewaffnet ging der Musikschulleiter in die Flüchtlingsunterkünfte Forst und Bruchsal. Dort fing er an zu musizieren, schnell gesellten sich einige

Sehen Sie das Interview auf www.kraichgau.tv

www.kraichgau.tv /// Direktsuche

97-96341

Vielen Menschen sei er für die gelungene Organisation des Projekts dankbar. Durch die Auszeichnung des Karlsruher Landkreises habe die Musikschule einige Anfragen für Konzerte bekommen. Klaus Heinrich war über den 1. Platz im KreisIntegrations-Preis dankbar und ist über diese Anerkennung glücklich. Wie geht es mit dem Projekt in Zukunft weiter?

Da die politische Lage der Flüchtlinge noch nicht zu Ende geklärt sei, wisse man auch nicht wie es mit dem Chor weitergeht. Musikalisches Man hoffe auf ein Projekt, Integrationsprogramm längerfristiges müsse aber dabei aufpassen, dass einem Flüchtlinge zu ihm und er erkannte, dass in die tragischen Einzelschicksale nicht zu vielen wirklich Potenzial steckt. Gleich vor sehr unter die Haut gehen. Ort gab es eine erste „Musiksession“ mit Die emotionale Bindung zu den Flüchtzwei der Asylsuchenden, Josef und Allah. lingen dürfe nicht zu freundschaftlich werden, da die gemeinsame Zeit früher Es entstand ein multinationaler Chor aus oder später vorbei sei. syrischen Flüchtlingen und Forster Musikinteressierten. Ein Problem verursachte Übrigens: Die Musikschule Forst hat extra dabei Bauchschmerzen: eine Internetseite erstellt, auf der alle Das Halbtonschritt-System sei im arabiLieder in verschiedenen Besetzungsvariatischen Raum ganz anders. Das wiederum onen zum Download bereit stehen: machte die Notation schwierig. Die www.forum-arabisch-deutsche-songs.de arabischen Stücke hätten ins Deutsche übersetzt werden müssen und andersrum.


80 | WILLI 10/17 | TALKING HEADS

TALKING heads REINHOLD GSELL, BÜRGERMEISTER VON FORST (2001 – 2017)

100% FÜR FORST, UND DAS 16 JAHRE LANG!

Seit Anfang des Jahres war klar: Reinhold Gsell wird das Amt des Bürgermeisters zum 30. Oktober 2017 abgeben. Im Stadtstudio gab er uns einen Einblick in seinen politischen Werdegang und die schönsten Erlebnisse.

F

inalkämpfer. So beantwortet der Forster zu Beginn unserer Interviews die Frage, was er nun, kurz vor der finalen Neuwahl, sei. Nach 16 Jahren Bürgermeister habe er sich auch aus gesundheitlichen Gründen dazu entschieden, nicht erneut anzutreten. Er verfolge eine klare Linie: Entweder etwas zu 100% machen, oder gar nicht. Gsell entschied sich folglich, vollständig aus der Politik zurückzutreten. Seit 2001 habe er ohne Freizeit durchgeschuftet und befürchtet, nicht mehr die notwendige Energie zu haben.

dafür gesorgt, dass Menschen aus der ganzen Region bei Reinhold Gsell Rat zu Renten- und Versicherungsproblemen gesucht hätten. Damit habe er unbeabsichtlich Wahlkampf an vorderster Front gemacht. Über die freien Wähler wurde er dann im Alter von 27 Jahren 1984 in den Gemeinderat gewählt. Ab diesem Zeitpunkt wuchs auch das Interesse am Ortsgeschehen. Mit knapper Mehrheit gewann er die Bürgermeisterwahl 2001 gegen Alex Huber. Die ersten Wochen im Amt hätten haupt-

Über 300 GeburtstagsIn seiner langen Amtszeit hat er es nämlich geschafft, besuche pro Jahr alle Aufgaben zu meistern und dabei keinen einzigen sächlich daraus bestanden, sich in den Job Termin zu verpassen. Dank sei an seinen altmodischen Terminkalender zu sagen, in einzufinden und auch persönliche Defiden er jeden Termin handschriftlich einge- zite zu beseitigen: Abwesenheit? Nicht möglich. tragen habe. Sehen Sie das Interview auf www.kraichgau.tv

www.kraichgau.tv /// Direktsuche

Gsell

Dazu gehörten auch durchschnittlich 350 Geburtstagsbesuche pro Jahr, was den Bürgern in Forst das Gefühl gab, einen Bürgermeister zu haben, der trotz viel Arbeit nicht den Kontakt zu den Bürgern verloren hat. Dabei kam Gsell gar nicht aus der Politik und hatte mit Verwaltungsaufgaben nur wenig zu tun. Sein „Helfersyndrom“ habe

Ein weiteres Highlight war die Ortskernsanierung. Als Gsell das Amt des Bürgermeisters übernommen hatte, war da schon manches geplant und insgesamt ein großes Thema. Über die Jahre wurde das Projekt abgeschlossen und ist durchweg positiv aufgenommen worden. Die ersten zwei bis drei Jahre wären aber schon anstrengend gewesen, kein Tag unter 12 Stunden Arbeit.


TERMINATOR

TERMIN

| WILLI 10/17 | 81

DER WILLI-VERANSTALTUNGSKALENDER FÜR DEN KRAICHGAU

R O T A

KONZERTE :: AUSSTELLUNGEN :: PARTYS :: FESTE :: COMEDY :: NACHTLEBEN :: KLEINKUNST

Oliver Bukowski

OB SO ODER SO

TOP

S P P I

T

Sa. 14. Oktober Sa. 14.10. [17 Uhr]

Kürbisfest

Bad Schönborn | Kleintierpark | Kinderschnitzen, Lagerfeuer & Livemusik Sa. 14.10. [18 – 21 Uhr]

So. 1. Oktober So. 1.10. [20 – 22 Uhr]

Jubiläumskonzert mit dem Duo Graceland

Herbst-Besen-Fest

Unteröwisheim | Zum Kannenbesen | Start in die Wild- und Gänsesaison

So. 15. Oktober So. 15.10. [11.30 – 14.30 Uhr]

Ernte-Dank-Fest

Unteröwisheim | Zum Kannenbessen | Gekochtes Rindfleisch, hausgemachter Kuchen Bretten | Stadtparkhalle | Folkrock meets Classic – Tour 2017

Do. 5. Oktober

So. 22. Oktober So. 22.10. [11 – 18 Uhr]

Naturparkmarkt

Do. 5.10. [19 – 22 Uhr]

Kochkurs für Fleischfans

Bretten | Schillerschule | Tipps zur Zubereitung des perfekten Steaks

Sa. 7. Oktober Sa. 7.10. [19 Uhr]

Benefiz-Konzert

Forst | Axel-Huber-Forum | Mit der Bigband des Landratsamtes Karlsruhe Sa. 7.10. – Mo. 9.10.

Kürnbach | Naturparkzentrum | Gesunde Lebensmittel aus der Region mit buntem Rahmenprogramm

Sa. 28. Oktober Sa. 28.10. [16 – 19 Uhr]

Odenheimer Jahrmarkt Halloween-Party

Ubstadt-Weiher | Jugend-und Familienzentrum | Wer verkleidet erscheint, erhält freien Eintritt Sa. 28.10. – So. 29.10.

Lokalschau Odenheim | Ortsmitte | mit Kinderkarussell, Verkaufsbuden, Leckereien und verkaufoffenem Sonntag.

Di. 10. Oktober

Exil Theater | Am Alten Güterbahnhof 12 | Bruchsal 20., 21. Oktober, 10., 12. November 2017 Samstags 20 Uhr, sonntags 17 Uhr | www.exiltheater.de Vorverkauf bei: Buchhandlung Carolin Wolf, Bruchsal und Hirsch Apotheke, Bruchsal | Online-Kartenreservierung: www.exiltheater.de

Di. 10.10. [9 – 11 Uhr]

Von der Theologie zur Musik

Karlsruhe | Bildungszentrum | Eintritt 4€, mit Klangbeispielen

Fr. 13. Oktober Fr. 13.10. [19 – 23 Uhr]

„GimMe Five“-Konzert

Kronau | Birdland | Rock’n’Blues live

Gölshausen | Gymnastikhalle | Kaninchen und Geflügel verschiedener Rassen und Farbenschläge Sa. 28.10. – So. 29.10.

10. Östringer Kunstund Hobbymarkt

Östringen | Hermann-KimlingHalle | Ausstellung und Verkauf von Kunsthandwerk eigener Herstellung

Di. 31. Oktober Di. 31.10. [19.33 Uhr]

Halloween Spooky-Party

Weiher | Sportplatz FC Weiher | Einlass ab 18 Jahre, Verkleidung


82 | WILLI 10/17 | TERMINATOR TV-Beitrag geplant THEATER

Heimat. Ein Phantomschmerz

MUSIK

OKTOBER

OKTOBER

„Starboys“ in der Jahnhalle

3

14

von Christian Schüle

Kirchweih in Forst

Bruchsal | Hexagon | Di. 3. Oktober | 19.30 Uhr

Forst | Jahnhalle | Sa. 14. Oktober | 20 Uhr

Heimat verändert sich. Die Welt wird immer unüberschaubarer und viele Menschen beklagen einen Verlust an Sicherheit, was Rechtspopulisten bei Wahlen auf über 20% kommen lässt. Mit einer Lesung aus dem Buch „Heimat. Ein Phantomschmerz“ von

Es ist wieder soweit: Die „Starboys“, Rock und Pop – Klassiker aus den spielen am Samstag, den 14. Oktoletzten 50 Jahren und bieten nicht ber 2017, in der Jahnhalle. Die Oldie- nur den tanzfreudigen Oldie- Fans Band aus Forst besteht bereits seit eine Plattform, sondern garantieren 56 Jahren und gehört zum festen auch den Zuhörern einen fetzigen musikalischen Bestandteil unserer Abend. Die „Starboys“ freuen sich auf Stiftung Region. Auf dem Programm stehen einen tollen Abend. Kunst und Kultur

Christian Schüle werden die Gefühle der Deutschen erkundet. Sein Resümee: Der Verlust von Heimat ist ein Phantomschmerz – denn die Betroffenen verklären die Vergangenheit und sind kaum bereit, die Möglichkeiten der Zukunft zu sehen.

Stiftung Kunst und Kultur

Badische Landesbühne | Stadttheater, Hexagon Am Alten Schloss 24 | Bruchsal | www.dieblb.de Eintritt frei, Anmeldung per Mail am ticket@dieblb.de

FESTE

der Sparda-Bank Baden-Württemberg

präsentiert

der Sparda-Bank Baden-Württemberg

VVK: Ab sofort in der Volksbank Forst www.starboys-forst.eu

MUSIK

OKTOBER

11. Badischer 7+8 Chorwettbewerb

TV-Beitrag geplant

Weingartner Musiktage

Gut bei Stimme!

OKTOBER

7– 22

Chöre aus ganz Süddeutschland in Weingarten

Bruchsal | Bürgerzentrum | Sa. 7. – So. 8. Oktober | 9 Uhr © BCV/ C. Staubach

Weingarten | Sa. 7. – So. 22. Oktober

Alle Terminangaben ohne Gewähr

07.10.2017 – 22.10.2017

Spitzenchöre aus ganz Baden haben im Oktober in Bruchsal nach vier Jahren wieder die Gelegenheit, sich der Expertenjury zu stellen und eine der begehrten Auszeichnungen mit nach Hause zu nehmen. Je nach gewähltem Wettbewerbsprogramm und Qualität vergibt die Jury verschiedene Titel. Der Wettbewerb ist die Generalprobe für den

Landeschorwettbewerb. Zum ersten Mal findet parallel am Samstag ein „Kinder-Jugend-Chor-Contest“ statt. Hier präsentieren Schul-, Kinderund Jugendchöre ihr musikalisches Können. Zuschauer und Fans sind herzlich Willkommen. Es ist die Möglichkeit, die Vielfalt und Qualität der badischen Chorszene zu genießen.

Badischer Chorverband e.V | Bürgerzentrum | Bruchsal www.bcvonline.de

Beginnen werden die klangvollen werden Johanna Bastian, Henrike Wassermeyer und Vasily Gvozdetsky Festtage am Samstag, den WEINGARTNER-MUSIKTAGE.DE ein Kinderkonzert machen. 7.10.2017, um 20.00 Uhr mit einem Eröffnungskonzert der Luzerner Sängerknaben. Der Sonntag startet Am letzten Wochenende präsentiert mit einer musikalischen Vorlesung eine weitere junge Künstlerin ihre Werke aus der Barockmusik und von einem der besten Instrumentalisten der Gegenwart, Andreas samstags gibt es ein Mutter-VaterMartin Hofmeir. Tochter Konzert. Beendet werden die diesjährigen Weingartner Musiktage Am nächsten Freitag, den 13.10, treten die Gewinner des Schulmit einem Abschlusskonzert des wettbewerbs „Jugend musiziert“ Südwestdeutschen Kammerorcheauf. Den darauffolgenden Sonntag sters Pforzheim. MFMK(bewegt) * (MARKETING ...

www.fritz-marketing.de

VVK: Schreibwaren Holderer, Musikhaus Schlaile (Karlsruhe), reservix Verkaufsstellen und www.weingartner-musiktage.de/festivals/tickets


TERMINATOR

| WILLI 10/17 | 83

KINDERFESTE :: OKTOBER

TOP

Moderne Chirurgie

Do. 5. Oktober

Fr. 20. Oktober

Do. 5.10. [16.30 – 17 Uhr]

Fr. 20.10. [16 Uhr]

Forst | Gemeindebücherei | Spannende Geschichten, erzählt von unseren Vorleserinnen

Bruchsal | Stadtbibliothek | Vorlesestunde mit Feuerwehr-Abteilungskommandant Martin Schleicher. Er erzählt von seinen Einsätzen und liest Feuerwehrgeschichten. Ab 4 Jahren

Hüftgelenksverschleiß

So. 22. Oktober

Muss immer operiert werden?

Vorlesestunde für Kindergartenkinder

TIPP

Vorlesestunde

Fr. 6. Oktober Fr. 6.10. [17.30 – 19.30 Uhr]

Veranstaltung zur guten Nacht

So. 22.10. [11.30 - 12.15 Uhr]

Sa. 7. Oktober

Bruchsal | Paul-Gerhardt-Kirche | Familien mit Kindern von null bis sechs Jahren herzlich eingeladen

Forst | Gemeindebücherei | Eintritt 2€, für Kinder von 4 – 6 Jahren

Sa. 7.10. [10 – 12 Uhr]

Kindersachenflohmarkt

Minigottesdienst „Wir sind Kinder einer Erde“

So. 22.10. [15 Uhr]

Östringen | Hermann-Kimling-Halle | Angeboten werden u.a. Kinderkleider, Spielsachen oder Schwangerschaftsbekleidung

Wie Findus zu Pettersson kam

Sa. 7.10. [13 – 15 Uhr]

Flohmarkt – Alles rund ums Kind

Infoabend für Patienten und Interessierte Dienstag, 17. Oktober 2017, 19 Uhr Achtung Raumänderung: Vortragsraum Augenzentrum

Dr. Rüdiger Hecht Ärztlicher Direktor

Christoph Berbig

Oberarzt Klinik für Unfall-, Hand- und Orthopädische Chirurgie Fürst-Stirum-Klinik Bruchsal Gutleustraße 1 - 14 76646 Bruchsal – Eintritt frei –

Forst | Waldseehalle | Freier Eintritt, Kaffee und Kuchen werden angeboten

Do. 12. Oktober

Eppingen | Eppinger Figurentheater | Theater für Groß und Klein, nach dem Buch des schwedischen Autors Sven Nordqvist.

Do. 12.10. [16.30 – 17.30 Uhr]

Vorlesestunde für Kindergartenkinder

Forst | Gemeindebücherei | Eine neue Geschichte wird den Kindergartenkindern vorgelesen

Bruchsal | Stadtbibliothek | Vorlesestunden für Kinder ab 4 Jahren

Sa. 14.10. [15 – 16 Uhr]

Geschichtenalarm! Mit Lesepatin Andrea

Sa. 28. Oktober

Östringen | Stadtbücherei | Vorlesereihe für Kinder ab 6 Jahren

Mi. 18.10. [16 – 17 Uhr]

Fr. 27.10. [16 Uhr]

Geschichten aus dem Koffer

Sa. 14. Oktober

Mi. 18. Oktober

Fr. 27. Oktober

TOP

TIPP

Figurentheater

Sa. 28.10. [15 – 16 Uhr]

Bilderbuchkino mit dem Lesepaten

Östringen | Stadtbücherei | Das kleine Gespenst – Tohuwabohu auf Burg Eulenstein, Eintritt frei Sa. 28.10. [16 – 17 Uhr]

Figurentheater

S pät ja h r e s b e s e n

6 . Ok t ob e r b i s 1 . N ov e mber sow i e 1 0. - 2 2 . N ov e mber Öf f n u n g sz e i t e n

Östringen | Stadtbücherei | Geschichte vom kleinen Maulwurf, für Kinder ab 3 Jahren

Bruchsal | Theater im Riff | Geschichte von „Schneeweißchen und Rosenrot“

Do. 19. Oktober

So. 29. Oktober

Do. 19.10. [16 – 18 Uhr]

So. 29.10. [16 – 18 Uhr]

Bad Langenbrücken | Familienzentrum | Spielnachmittage während der Öffnungszeiten der Gemeindebibliothek

Bretten | Hallensportzentrum | Kinder brauchen Musik! Konzert zum 70. Geburtstag von Rolf Zuchowski

Spiel mal wieder!

TOP

TIPP

Konzert mit Rolf Zuchowski

Montag und Freitag ab 16 Uhr · Samstag ab 12 Uhr Sonn- und Feiertags ab 11 Uhr Dienstags von 12 - 17 Uhr geöffnet und ab 14 Uhr Zorns Nachmittag MEH WIE SCHEE · !bitte anmelden! !Mittwoch & Donnerstag Ruhetag! andere Öffnungszeiten auf Anfrage Wir freuen uns über Euer Kommen! Besenwirtschaft Guggugsnescht · Fritz & Bettina Zorn Prof.-Hubbuch-Str. 21 · 76703 Kraichtal-Neuenbürg Telefon 07259 1656 · Telefax 07259 2107 info@guggugsnescht.de · www.guggugsnescht.de


84 | WILLI 10/17 | TERMINATOR FESTE

OKTOBER

Jazz Dinner Gute Show mit leckerem Essen

13

KABARETT

OKTOBER

Uli Boettcher

14

„Ü50 - Silberrücken im Nebel“

Bad Schönborn | Villa Medici | Fr. 13. Oktober | 19 Uhr

Bruchsal | Exil Theater | Sa. 14. Oktober | 20 Uhr

Eine Show der Extraklasse mit Klassikern und neuen Stücken, abgerundet durch ein feines 3-Gänge-Menü, dazu groovige Jazzrhythmen. Robbi Keller, der vom ZDF als „Stimme des Jahres“ ausgezeichnete AusnahmeSänger, war mit Künstlern wie Phil Collins oder Anastasia auf der Bühne.

In einer Gorilla-Gruppe ist der Silberrücken dank seiner Erscheinung und Erfahrung verantwortlich für die Sicherheit des Rudels. Bei uns Menschen ist das nicht anders. Der Mann in den 50ern hat den sozialen Status, die wirtschaftliche Sicherheit und die geistige Reife, um Familie, Arbeitskollegen und Freundeskreis sicher durch den Alltag zu leiten. Allerdings gibt es Situationen, mit denen er nicht gerechnet hat – z. B. die eigenen Eltern, die sich immer seltsamer gebärden; die unerklärliche Anziehung, die junge Weibchen, alter Wein und anstrengende Trendsportarten plötzlich auf ihn ausüben.

Villa Medici | Waldparkstraße 20 | Bad Schönborn Tickets bei allen bekannten VVK Stellen und www.dinnerundshow.de

EVENT

Festungsweinprobe

OKTOBER

14

Weingenuss mit dem Flair vergangener Zeiten Germersheim | Weißenburger Tor | Sa. 14.10. + Sa. 18.11. | 19 Uhr

WILLI – Die Bühne | Im Exil Theater | Bruchsal www.willi-diebuehne.de

MUSIK

Percussion meets Big Band

OKTOBER

15

Benefizkonzert zugunsten von „B.L.u.T. e.V“

Alle Terminangaben ohne Gewähr

Ubstadt | Sport- und Kulturhalle | So. 15. Oktober | 18 Uhr Eine öffentliche Festungs-Weinprobe findet am 14. Oktober und am 18. November jeweils um 19 Uhr im Weißenburger Tor statt. Das Besondere an dieser genussvollen und unterhaltsamen Veranstaltung,

die etwa drei Stunden dauern soll, ist eine kurze Führung durch die beeindruckende Gemersheimer Festung mit anschließender Weinprobe in historischem Ambiente und ausgesuchten Pfälzer Weinen.

Weißenburger Tor | Paradeplatz 10 | Germersheim Preis p.P. 22,50 Euro, Anmeldung erforderlich

Mit dem Reinerlös eines gemeinsamen Konzertes möchten das Percussion-Ensemble des Musikvereins Echo Ubstadt und die Big Band der städtischen Musik- und Kunstschule Östringen den Verein „Bürger für Leukämie und Tumorerkrankte“

Weingarten unterstützen. Um 18 Uhr wird zunächst „Percussion echo“mit lateinamerikanischen Rhythmen von Cha-Cha bis Salsa, aber auch Popmusik unterhalten. Die Big Band hat danach Latin, Swing, Rock und Pop im Gepäck.

Sport- und Kulturhalle | Hebelstr. 2 | Ubstadt Kartenvorverkauf: Telefon 07251 69721 www.mvecho.de


TERMINATOR

THEATER

| WILLI 10/17 | 85

OKTOBER

Das Brot mit der Feile

15

Vorlesung mit Robert Stadtlober Bruchsal | Profa | So. 15. Oktober | 11 Uhr Der Roman „Das Brot mit der Feile“ erzählt von einem jungen Schlossergehilfen, der mitten in den Sog des politischen Aufbruchs der 60er Jahre gerät. In seinem Politpanorama beschreibt Christian Geissler die sozialen Verhältnisse der Arbeiterklasse

und macht sie sinnlich erfahrbar. Der Österreicher Robert Stadtlober ist Schauspieler und Musiker. Für die Darstellung des Benjamin Lebert in dem Film „Crazy“ wurde er mit dem Nachwuchspreis des Bayerischen Filmpreises ausgezeichnet.

Badische Landesbühne | Profa Wilderichstraße 31 | Bruchsal | www.dieblb.de Kartenvorverkauf: ticket@dieblb.de

VORTRAG

Die Kinder der Weirdness

OKTOBER

17

Poetryslam-Champion Jan-Phillipp Zymny Östringen | Leibniz-Gymnasium | Di. 17. Oktober | 19 – 21 Uhr In seiner abendfüllenden Soloshow mit dem Titel „Kinder der Weirdness“ widmet sich der Poetryslammer der Seltsamkeit an sich und denen, die sie leben. Mit dem ihm eigenen absurd surrealen Humor, seiner Energie und Fantasie stellt er all die großen Fragen wie: „Hä?“ und „Wie sind Sie hier herein gekommen?“ Dabei sprengt er die Grenzen zwischen

Theater, Comedy und Poetry-SlamLiteratur, indem er die Bereiche nicht nur durchmischt, sondern oft auch noch gleichzeitig präsentiert, um dann selbst zu explodieren. Tiefgründiger Unsinn, außerirdische Traummusik, lustige Stand-UpComedy, Streitgespräche mit einer Videoleinwand etc.

Heimat. Ein Phantomschmerz 3. Oktober 2017 19.30 Uhr, Hexagon

Vorsprechen 6. Oktober 2017 19.30 Uhr, theater treppab Café Europa: Das Brot mit der Feile 15. Oktober 2017 11 Uhr, Profa

blind date treppab 27. Oktober 2017 19.30 Uhr, theater treppab

... und weitere Vorstellungen

Leibniz-Gymnasium | Mozartstraße 1 | Östringen VVK: 13 Euro, AK: 15 Euro, Schüler-VVK: 9 Euro, AK: 11 Euro www.zymny.tv

www.dieblb.de

Kartenvorverkauf: Am Alten Schloss 24 76646 Bruchsal Telefon 07251.72723 Fax 07251.72746 E-Mail: ticket@dieblb.de


86 | WILLI 10/17 | TERMINATOR THEATER

OKTOBER

Blind date treppab

27

MESSE

OKTOBER

offerta Karlsruhe

28

Sie wissen wann und wo, aber nicht was Sie erwartet!

Erlebnis- und Einkaufsmesse für die ganze Familie

Bruchsal | Stadttheater | Fr. 27. Oktober | 19.30 Uhr

Rheinstetten | Messe Karlsruhe | Sa. 28.10. – So. 5.11.

Laut Definition ist ein Blind Date eine Verabredung mit einer unbekannten Person an einem bestimmten Ort zu einer festgelegten Zeit. In dieser Spielzeit bieten wir gleich vier Mal eine solch außergewöhnliche

Ereignisreiche Messe mit Tradition: Vom 28. Oktober bis 5. November 2017 verwandelt sich die Messe Karlsruhe in ein Einkaufsparadies mit breitgefächertem Ausstellungsspektrum. Dabei präsentieren sich

Begegnung im Theater treppab an! Eines ist dabei ganz sicher: Es erwartet Sie eine spannende und kurzweilige Abendunterhaltung! Was wir vorhaben? Das wird nicht verraten, aber alles ist denkbar!

Badische Landesbühne | Stadttheater Am Alten Schloss 24 | Bruchsal | www.dieblb.de Kartenvorverkauf: ticket@dieblb.de

FESTE

Wine goes Party Weiße Burgunder Charta trifft sich mit Kraichgau-Groove

OKTOBER

31

über 830 Aussteller in den verschiedenen Messehallen: Ausflugsziele werden vorgestellt, über Häuserbau oder Renovierung wird informiert und in der Halle 3 dreht sich alles ums Thema Gesundheit.

Messe Karlsruhe | Messeallee 1 | Karlsruhe-Rheinstetten www.offerta.info

KABARETT

Flüsterzweieck

NOVEMBER

„Stabile Eskalation“

11

Tiefenbach | Weingut Heitlinger | Di. 31. Oktober | 20 Uhr

Alle Terminangaben ohne Gewähr

Bruchsal | Exil Theater | Sa. 11. November | 20 Uhr Zwischen glänzenden Stahltanks und rustikalen Barriquefässern wird die Weiße Burgunder Charta ihre Premium-Weine vorstellen. In dieser Charta verbinden sich Winzer von der Badischen Bergstraße mit denen aus dem Kraichgau. Bei „Wine goes Party“ präsentieren sich fast alle der insgesamt 14 Weingüter. Jeder Wein

ist dabei einzigartig, gemeinsame Kennzeichen sind aber trotzdem zu finden: Von Hand gelesen und der Ausbau als trockener Wein. Die Feier wird bestimmt wieder bis in die frühen Morgenstunden gehen! DJ Apelson sorgt für den passenden Partysound.

Weingut Heitlinger | Am Mühlberg 3 | Tiefenbach www.weingut-heitlinger.de | Tel. 07259 91120

Lassen Sie sich irritieren! Denn ab heute Abend wird alles anders: Etwas Großartiges, Bahnbrechendes, Unerwartetes muss passieren. Flüsterzweieck nimmt Sie mit auf einen Tauchgang in die Untiefen Ihrer Emotionen und geheimen Sehnsüchte. Konzepte werden über Bord geworfen. Es wird um die Ecke

gedacht. Nackte Tatsachen werden präsentiert. Und ganz nebenbei ein brandneues Genre erfunden: der Lehrsketch mit Moral. Falls Sie sich jetzt Sorgen machen: Natürlich müssen Sie die wohlbehütete Sicherheit der eigenen vier Wertvorstellungen nur verlassen, bis die Lichter im Saal wieder angehen.

WILLI – Die Bühne | Im Exil Theater | Bruchsal www.willi-diebuehne.de


VORSCHAU

MESSE

TIERisch gut

Hund, Katze und Aquaristik

TERMINATOR

| WILLI 10/17 | 87

DEZEMBER

2–3

Rheinstetten | Messe Karlsruhe | Sa. 2. – So. 3. Dezember Die „TIERisch gut“-Messe deckt alles ab, was Tierliebhaber interessiert. Mit Vorträgen wird Wichtiges zur Pflege und Ernährung von Hund und Katze vermittelt, Sonderschauen geben Einblick in die Welt der Aquaristik. Neu in diesem Jahr ist der Weihnachtsmarkt für Hund und Herrchen.

B e s u c h e n Si e u n s e re n We bshop

w w w. d ru c k e n- a l l e s. d e

Messe Karlsruhe | Messeallee 1 | Karlsruhe-Rheinstetten www.tierischgut-karlsruhe.de

im Baumesse in Sinshe 17 20 er 20. – 22. Oktob

dstraße 27 Messe Sinsheim, Neulan

Die Energiewende im

Eigenheim

BESUCHEN Sie unseren Stand auf der Bau- und Wohnmesse in Sinsheim: Freitag, 20.10.2017, 10.00 – 18.00 Uhr Samstag, 21.10.2017, 10.00 – 18.00 Uhr Sonntag, 22.10.2017, 10.00 – 18.00 Uhr Wir freuen uns auf Sie!

Wärmepumpe · Photovoltaik Innovation in Bad und Heizung 10.01.2018 / 19:30 Uhr / Bruchsal / Bürgerzentrum Tickets & Infos in Bruchsal: Touristcenter, Braunbarth-Buchhandlung, bei allen bekannten VVK-Stellen und unter www.star-concerts.de


Lust, als NACHWUCHSTALENT voll durchzustarten?

ti g k e it s tu d e n te n tä rk e W , m u k ti e n S ie ! O b fü r P ra k it - w ir s u c h e rb a s s lu h c oder Abs Menschen mit Pioniergeist und Leidenschaft haben E.G.O. international und über Branchengrenzen hinweg zu einem technologischen Impulsgeber gemacht. Lust, diese Tradition noch während des Studiums fortzusetzen? Ihrem Talent den Freiraum und die Unterstützung zu gönnen, die es zum Entfalten braucht? Dann tun Sie es einfach: im Rahmen eines Praktikums, Ihrer Werkstudententätigkeit oder Ihrer Abschlussarbeit. www.egoproducts.com/karriere

Praktika_2017.indd 1

10.01.17 14:06

Willi stadtmagazin 2017 10 bruchsal kraichgau lkr karlsruhe  
Willi stadtmagazin 2017 10 bruchsal kraichgau lkr karlsruhe  

Themen im Heft :: BRUCHSAL-TUTTLINGEN :: KSJ Sommerlager 2017 | BRUCHSAL :: Cinemag – Das KraichgauTV Kinomagazin | KRAICHGAU :: ABC-Schütze...