Page 1

www.willi-online.de April, April 2017 | Ausgabe 241

4

SchutzgebĂźhr 3,- EURO

das regiomagazin

BRUCHSAL Eine Stadt mit der man werben kann.


KOMMENTAR

INHALT

TITELBILD: WERBEPLAKAT BORGWARD aus den 1950er Jahren, mit BR-Kennzeichen. Lesen Sie dazu den Bericht auf Seite 30.

Wer nichts macht, macht nichts falsch…

KURZ & BÜNDIG

AM TAG DER GEWERBESCHAU IN FORST: Ein Sturm hatte den Zaun vor der Waldseehalle umgeblasen. Fußgängern blieb nur der Gang auf die Straße.

Frage des interessierten Besuchers: „Warum stellen Sie ihn nicht einfach auf (zumal der Beamte auch versicherte, ein Anruf beim Bauhof genüge und der Zaun stünde umgehend). Antwort des interessierten Hauptamtsleiters: „Wenn wir ihn aufstellen, sind wir verantwortlich, wenn er wieder umfällt“. Nichts gegen den Hauptamtsleiter, der sich an das (gute, deutsche) Recht halten mag. Nichts gegen die Mitarbeiter der Baufirma, die dann auch irgendwann eintrafen. Und auch kein Vorwurf, dass ein Zaun bei Sturm umfallen kann. Ja das passiert. Wenn das aber stimmt, dann bleibt also ein umgefallener Bauzaun, den Gehweg versperrend, vor einer Besuchermesse dort liegen, sodass Fußgänger mit und ohne Kinderwagen an der gefährlichen Stelle die Fahrbahn überqueren mussten. Mal ehrlich: Wäre der Zaun auf der Fahrbahn gelandet wäre ganz sicher sofort der Bauhof ausgerückt oder man hätte den Zaun zur Seite gerückt. Man könnte fragen, was denn das größere Risiko darstellt? Liegen lassen oder wegräumen? Aber das Problem ist ja gar nicht das Risiko oder die Gefährdung. Nein, die Verantwortung! Und wer will die schon übernehmen?

Daher mein Tipp für ein verantwortungsloses Leben: Sollten Sie irgendwo einmal bspw. einen umgefallenen Werbeaufsteller vor einem Laden sehen oder einen Fahrradständer, der verschoben wurde, oder ein anderes Hindernis das den Gehweg behindert, irgendwo sehen: weitergehen! Nicht wegräumen! Am Ende geht das schlecht für Sie aus. Wenn im Wald ein Ast auf dem Weg liegt. Nicht wegräumen. Am Ende werfen Sie ihn genau da hin wo dann ein Mountainbiker drüber stürzt. Das kann Ärger geben. Liegen lassen. Wenn ein Auto vor Ihnen an der Ampel mit Defekt

stehen bleibt. Stehen lassen. Nicht wegschieben. Sie würden Ihr Auto dann unbeaufsichtigt zurück lassen. Das kann teuer für Sie werden. Nichts tun ist sicherer. Wer nichts macht, macht bekanntlich nichts falsch. Der Spruch ist gar kein Scherz. Der ist ernst gemeint. Deutsch. Gut Deutsch. Amtsdeutsch. Der deutsche Beamte lehrt uns: § 1: Zuständigkeit prüfen! Und wir sollten lernen: Wegschauen, liegen lassen, aussitzen. U. Konrad Ernüchtert

Übrigens! Hier Lösungsansätze für umgefallene Zäune: Variante 1. Zaun aufrichten und Werbeplanen kurzzeitig entfernen um Windangriffsfläche zu beseitigen (könnte allerdings Regressforderungen der Werber nach sich ziehen, weil die Werbung dann nicht zu sehen wäre) Variante 2. Zaun wegziehen und die akute Gefahr erstmal beseitigen (könnte Regressforderungen des Grundstückseigentümers hervorrufen, weil das Grundstück auf dem sie es ablegen evtl. unrechtmäßig betreten würde. Variante 3. Was für ein Zaun? (Könnte Strafe auslösen, weil Sie eine offensichtliche Gefahr ignoriert haben und ein Beamter Sie dabei beobachtet hat und Sie leider dem Ordnungsamt melden muss).

4

SPOTLIGHTS DER REGION

THEMEN

Es ist sicher nur ein Beispiel, aber vielleicht eines das für das Deutsche steht: Da war am Tag der Gewerbeschau in Forst (übrigens gut und erfolgreich), der ca. 30 Meter lange Bauzaun vor der Halle aufgrund des vorangegangenen nächtlichen Sturmes umgestürzt. Das ist bitter und ausgerechnet am Tag der ersten Gewerbeschau in der neuen Halle so ein Bild des Jammers. Voller Mitgefühl teilte ich es dem anwesenden Hauptamtsleiter der Gemeinde mit, der bereits Bescheid wusste und versicherte, dass die Baufirma seit dem Morgen verständigt sei. Mittlerweile war es aber schon Stunden später und noch niemand da.

| WILLI 4/17 | 3

JA!

BR-Kennzeichen

BR 2016

10

BÜRGEREMPFANG Frau OB lädt ein [Bruchsal] BÜRGERMEISTERSUCHE Gemeindefusion Forst-Hambrücken GROFIAN MIT GROWIAN Großfilteranlage [Münzesheim] ERINNERUNGEN Bruchsal früher SWINGING HARDTSEE Neuer FKK-Bereich am See [Weiher] ABSTEIGENDE RADFAHRER Schilderverwirrung [Karlsdorf] BR KENNZEICHEN Bilder der WILLI-Leser [Region] KENNZEICHENSAMMLER Karlheinz Mayer [Ubstadt-Weiher] MAKE BRUCHSAL GREAT AGAIN Turm in der Innenstadt [Bruchsal] AB INS FREIE Frischluft tanken [Region] OSTERBRUNNEN im Kraichgau NEUES STADTSTUDIO für KraichgauTV [Bruchsal] EXIL-FORSTERIN Grüße aus Herzegowina

BILDERGALERIE

BILDERSTRECKE Was war los in der Region BABIES Die neuen Wonneproppen WILLI-WORLD-WIDE WILLI-Leser im Urlaub

12 18 20 24 26 28 30 33 34 38 64 72

13 + 68

UNTERHALTUNG

WILLI THE KID Rätsel für Kinder PREISRÄTSEL Mitmachen und gewinnen! PINNWAND

SPEZIELL

RECHT SO Geschäftsführung einer GmbH, Nachlass HAUS UND GARTEN Wege zur Energiewende, Mit der Natur leben, Expeditionsmobil, Solarstrom für Unternehmen, DIY

KRAICHGAU TV UNTERWEGS

KTV INFORMIERT Was war los in der Region TALKING HEADS Isabelle Pfeil, Dr. Christoph Schnaudigel

VERANSTALTUNGEN

TERMINATOR Termine der Region

INFORMIERT

IMPRESSUM Infos zum Stadtmagazin

14 58

16 40 66 70 43

60 62

73

4


4 | WILLI 4/17 | SPOTLIGHTS

Ein besonderes Fest feiern ist einfach.

MTV STUTTGART MEETS DJK BRUCHSAL Die Spielerinnen der DJK Bruchsal Volleyballabteilung waren gemeinsam mit ihren Betreuern zu Gast beim diesjährigen DVV Pokalsieger Allianz MTV Stuttgart. Möglich gemacht hatte diesen, für die Spielerinnen unvergesslichen Besuch, der Hallensprecher der Allianz MTV Stuttgart Frank Schuhmacher, bei dem sie sich auf diesem Wege herzlich bedanken möchten:

„Wir haben ein tolles Spiel gegen den VCO Berlin gesehen, welches die Stuttgarterinnen mit 3:0 gewannen.“ Das absolute Highlight für die Bruchsalerinnen war jedoch, dass sie nach dem Spiel ein Mannschaftsfoto mit ihren Idolen machen durften und auch das eine oder andere Autogramm ihrer Lieblingsspielerin erhaschen konnten.

UUPPSS! In der letzten WILLI-Ausgabe März/2017 haben sich im Bericht „Freiheitskämpfer statt Feudalherren“ auf Seite 12-13, falsche Jahreszahlen eingeschlichen. Hier die Berichtigung: Lorenz Brentano wurde 1813 geboren und verstarb 1891. Sein Rückzug aus dem Parlament fand demnach 1848 statt und nicht wie fälschlich angegeben 1948.

sparkasse-kraichgau.de

Wir gratulieren Dir herzlich zu diesem besonderen Ereignis. Als Kommunionkind oder Konfirmand/-in bekommst Du in Deiner Sparkassenfiliale einen Kino-Gutschein für ein Kino in Deiner Nähe.

IMPRESSUM WILLI – Das Stadtmagazin, Im Technologiedorf 6, 76646 Bruchsal, Tel.: 07251 3878-28, medien@egghead.de, www.willi-online.de ISSN 2190-1007 Realisation und Konzept: egghead Medien GmbH | Der Gerichtsstand ist Bruchsal. Verteilte Auflage: 20.000 Exemplare, über 5.000 Abrufe online. Erscheinungsweise: monatlich, zum Monatsanfang Manuskripte werden nicht zurückgeschickt. Die Redaktion behält sich das Recht auf Kürzungen vor. Ein Nachdruck ist mit schriftlicher Genehmigung gestattet. Anzeigen werden von den jeweiligen Auftraggebern selbst verantwortet.

WILLI_2017_Kommunion_Konfirmation_92x272.indd 1

07.03.2017 13:03:30

Gerhard von Ehrenberg bekam seine Privilegien für Udenheim und Rotenberg 1338, nicht wie fälschlich angegeben 1388.

Herausgeber: egghead Medien GmbH v.i.S.d.P.: Ulrich Konrad Fotos: egghead-Archiv; WILLIArchiv; Fotolia; thinkstockphotos Seitengestaltung und Layout: Iris Weindel, Michael Flick, Jessica Gattung, Anna Konrad Redaktion: Iris Weindel, Ulrich Konrad, Andrea Bacher-Schäfer, Armin Herberger, Martin Stock, Christina Notheisen, Christian Jung, Gaby Müller, Marion Jung, Cathérine Busalt, Susanne Maske Tel. 07251 3878-28, (Mo-Fr 8 - 13 Uhr) WILLI erscheint zum Monatsanfang. Redaktions-, Anzeigen-, Druckunterlagenschluss: jew. 10. des Vormonats. Medienberatung: Carmen Ansperger Tel. 07251 3878-18


SEITE 5

| WILLI 4/17 | 5

Aus der Reihe:

Träume

Heute:

Schäume von w Und, a du no s träum ch so st ?

Siehe BNN Donnerstag 16. März „Auch an einer anderen Stelle könnte sich Bruchsals Stadtplaner bei entsprechend gestiegener Auslastung ein Hotel gut vorstellen: im Schlosskomplex. Dazu müsste freilich erst das dort untergebrachte Finanzamt ausziehen. Steigen die Übernachtungszahlen also weiter an, könnten Tagungsgäste eines Tages womöglich am Bruchsaler Schlosshotel vorfahren“. Und mal ehrlich: Wer braucht schon das Finanzamt?


6 | WILLI 4/17 | SPOTLIGHTS

VW IST NICHT ALLEIN

1.Bruchsaler Ladies Day

WILLI gesteht: „ Auch wir haben geschummelt.“ Wer kennt sie nicht. WILLI die Schnapsidee? Und ja, obwohl WILLI drauf stand war in der Vergangenheit nicht immer WILLI drin. Daher starten wir eine große WILLI RückrufAktion.

Lifestyle- & Vertriebs- Messe für die Frau

Wer einen Schnaps der keiner ist zurückbringt erhält natürlich einen Schnaps der einer ist oder einen angemessenen Ausgleich. Angetrunkene Flaschen oder Leergut sollten Sie mit Beleg über den Verzehr bringen. Hier füllen wir nach. Wir entschuldigen uns bei allen, die sich einen WILLI reingezogen haben und bitten um Nachsicht. Vermutlich hatten wir beim WILLIAbfüllen schon selber einen in der Birne.

Die ersten 100 Gäste erhalten eine Überraschung !

FERIENSPASS

Veranstalter: GröRu 0174-2031319, 0172-1624768

Am Bruchsaler Schloss

FILMREIHE

artHaus im Cineplex Bruchsal NUR €

8,00

Mit der Johann-Peter-Hebel-Schule in nen sich die Kinder in das Haus oder auf den Bruchsal hat das Stadtjugendwerk einen teilweise überdachten Schulhof zurückziehen idealen Standort für Ferienprogramme und dort geht das Programm dann weiter. und Ferienbetreuungen gefunden. Das große Freigelände der Schule, der Schlosspark und das nahe gelegene Schwimmbad sind eine ideale Grundlage für kurzweilige und Sommerferienspaß erlebnisreiche Ferien. Die Teilnahme an 31.7. - 18.8. einem der zahlreichen Angebote aus den Für Kinder von 6-12 Jahren Bereichen Sport (z.B. Besuch der MinigolfanlaTägliche Betreuungszeit ge), Erlebnispädagogik (z.B. Hochseilgarten), Montag bis Freitag, 8-17 Uhr Kreativität, Ausflüge etc. ist freiwillig, damit den Kindern genügend Raum für die Erfüllung Infos: awo-stadtjugendwerkihrer individuellen Bedürfnisse bleibt. bruchsal@gmx.net Falls das Wetter mal schlecht sein sollte, köninfomercial

xx xx

La La Land Ab 23. März 2017

Hidden Figures Ab 06. April 2017

Trainspotting 2 Ab 20. April 2017

Sea Manchester By The Ab 04. Mai 2017

1. LADIESDAY xx xx

Messe erstmals in Bruchsal Sa. 29. April, 11- 18 Uhr | Bürgerzentrum

xx xx

Elle Ab 18. Mai 2017

Fences Ab 01. Juni 2017

Moonlight Ab 15. Juni 2017

TICKETS AN DER

KINOKASSE & ONLINE

The Founder Ab 29. Juni 2017

„Mir kenne uns doch zamme tun!“Aus diesem Satz von Sandra Gröger von Luna Schmuckstücke und Sven Rupprecht von Partylite entstand die Idee, eine gemeinsame kleine Messe für Kleinunternehmer bzw. Direktvertriebe durchzuführen. Es fanden sich weitere 10 Aussteller und der erste Ladiesday in Forst wurde durchgeführt. Der Zuspruch und die Besucherzahl war so positiv, dass der 2. LadiesDay in Linkenheim organisiert und xx xx

durchgeführt wurde. Die Anfrage von Ausstellern wurde größer, dementsprechend musste eine größere Lokation gesucht werden. Jetzt findet der „1. Bruchsaler LadiesDay „ im Bürgerzentrum statt. Man findet alles rund um Lifestyle für die Frau, rund um Körper, Geist und Seele. Kosmetik, Schmuck, Kerzen, Bekleidung und auch Kochund Backutensilien.


XXXXXXXXX

beschloss spontan, sich an dieser Aktion von nun an jedes Jahr zu beteiligen. Bei herrlichem Sonnenschein starteten sie auch dieses Jahr ihre Tour durch Kirrlach, unterstützt vom Prinzenpaarchor, den Forthoggern, den KiKrakelern und Buschi Baader. Nach rund 4 Stunden erreichte man schließlich den vollbesetzten Platz am Kreuz und Oberbürgermeister Walter Heiler, musikalischer Leiter der Truppe, konnte an das Prinzenpaar Angelika I und Karlheinz II und an die KiKaGe-Macher Peter Christ und Eric Klemm den stolzen Betrag von 3.333 Euro übergeben. Mit Stolz können die Spraddlsänger für sich in Anspruch nehmen, seit Beginn der Aktion nunmehr 66.599 Euro gesammelt zu haben.

infomercial

eld Stettf

OFFENER

MÜHLENLADEN

So. 7. Mai, 13-18 Uhr/ Infos rund um Getreide und Mehl / Leckeres zum Probieren Wer mehr über Getreide und Naturkost erfahren oder sich bei Kaffee und Kuchen einen entspannten Nachmittag machen möchte, ist beim "Offenen Mühlenladen" am Sonntag, den 7. Mai, in der Stettfelder Mühle herzlich willkommen. Von 13 bis 18 Uhr können Interessierte den Laden kennenlernen, Leckereien probieren und entdecken, was man aus Getreide alles machen kann: von verschiedenen Mehlen für vielfältiges Backen über Frühstückscerealien bis hin zu Getreidegerichten und Nudeln in allen Varianten. Frisches Obst und knackiges Gemüse aus biologischem und regionalem Anbau sowie Molkereiprodukte ergänzen das

Angebot. Im alten Mühlengebäude werden die Besucher über das Heimtier-Futtersortiment für Hunde, Katzen, Pferde, Vögel, Kaninchen und weitere Tiere informiert.

Stettfelder Mühle Obere Mühlstraße 2, Stettfeld, Telefon 07253 / 4735, info@stettfelder-muehle.de

1.Bruchsaler Ladies Day

Öffnungszeiten Mühlenladen: Mo-Fr: 9-13 und 15-18 Uhr Do und Sa: 9-13 Uhr

Lifestyle- & Vertriebs- Messe für die Frau

- Schadensgutachten - Fahrzeugbewertung - Technische Gutachten Ing.-Büro für Fahrzeugtechnik Rouven Böcker, B. Eng.

- Beweissicherung - Unfallforschung

Telefon: 07251 / 9131-0 www.konrad-sachverstaendige.de

az_konrad_sach.indd 1

24.10.11 18:40

· ·

Roland Walker & Kollegen Steuerberatungsgesellschaft mbH Gondelsheimer Str. 11 76646 Bruchsal-Obergrombach Tel. 07257/9124-0 Fax 07257/9124-24

Altenwingertweg 33a 75053 Gondelsheim Tel. 07252/562-7046 Fax 07252/562-2999

www.walker-steuerbuero.de

Eine großartige Erfolgsgeschichte begann im Jahre 1985, als sich die Spraddlsänger spontan an der damals zum ersten Mal von der Kirrlacher Karnevalsgesellschaft veranstalteten Aktion „Herz ist Trumpf“ am Fastnachtssamstag beteiligten. Mit Traktor und Anhänger ausgestattet, machten sie sich auf den Weg durch Kirrlachs Straßen, um dort Spenden einzusammeln. Die Sängerschar

Kirrlach

07251 3878-18 • medien@egghead.de

Spraddelsänger sammeln 3.333 Euro für „Herz ist Trumpf“

| WILLI 3/17 | 7

Ihr Eint ra jetzt au g ch auf

Infoleiste „Freie Berufe“. Sie wollen dabei sein? Jeden Monat neu. Und einen ganzen Monat lang.

NEUER REKORD

Freie Berufe


8 | WILLI 4/17 | SPOTLIGHTS infomercial

GROSSE STILECHT

MODENSCHAU Mode der kommenden Jahreszeit

Für ein schönes Zuhause Ihr Fachgeschäft für Polstermöbel Anfertigung und Neubezug schönes Zuhause Herstellung von Fensterdekorationen, Tischwäsche und Heimtextilien Polsterei Becker 76694 Forst Bruchsaler Str. 35a Telf. 07251/88894 info@polsterei-becker.de

www.polsterei-becker.de

FroHe ostern. bitte vormerken

Venen-MeSS-AkTion 24.04.17-28.04.17

Prinz-Wilhelm-Straße 8b 76646 Bruchsal Tel. 07251 32156-55 bruchsal via-apotheke.com www.via-apotheke.com

Mo-Fr 8-20 Uhr · Sa 8-18 Uhr · Unsere kunden parken kostenlos.

STILECHT-MODELS: Auch „Germanys next Topmodel“-Kandidatin Romina Brennecke war einst Stilecht-Model und kam zu Besuch.

Mitte März wurde die traditionelle Modenschau im Stilecht durchgeführt. Professionell führten die Models die aktuell angesagte Mode der kommenden warmen Jahreszeit vor. Das Programm mit Verlosung wurde durch die jungen Models von Barbarella Kindermoden

und Jolie-Brautmoden ergänzt und bereichert. Den Höhepunkt des Abends verkündete Moderator Carsten Duwensee mit einem prominenten Besuch: Romina Brennecke aus Hambrücken, welche sich gerade im Ausscheidungswettbewerb um „Germanys next Topmodel“ von Heidi Klum befindet, kam zurück zu ihren Wurzeln. Bei den Stilecht Modenschauen machte Romina ihre ersten Schritte und Erfahrungen. Nun drücken alle Romina die Daumen, dass sie auch möglichst weit bei Heidi Klum kommt. Optik-Richter stattete die Models mit richtig schicken Sonnenbrillen aus, die „Dermotheke“ schminkte die Models und für das leibliche Wohl sorgte „Die Sommeliere“ und das Cateringteam um Hildur Kirchdörfer. Die geladenen Gäste konnten im Anschluss noch bis 22 Uhr stöbern und ihr Lieblingsteil für den Frühling sichern.

Stilecht Bruchsal Friedrichstraße 35 ÖZ: Mo bis Fr, 9.30 - 19 Uhr Sa 9.30 - 18 Uhr

SPORTTEAM KEHRT ZURÜCK In der Wörthstraße gibt es seit Anfang März wieder einen Laufspezialisten in Bruchsal. Das Angebot des Sportladen richtet sich an alle Läufer, Radfahrer und Schwimmer und bietet Grundausstattung vom Anfänger bis zum Profi. Lauf- und Schwimmkleidung, Neoprenanzüge und Taucherbrillen, Laufschuhe und Spezialzubehör. Andi Wenz, der Inhaber des Ladens ist kein Unbekannter. Der Bruchsaler ist aktiver Triathlet mit mehrfachen Starts beim Ironman auf Hawaii. Vor Jahren startete er mit einem SportteamLaden in Bruchsal durch und verlagerte dann

BUSI

NESS

NEW

S

Sportteam Andi Wenz Bruchsal-Heilbronn Wörthstr. 13 / Bruchsal ÖZ: Mo-Fr 10 - 18:30 Uhr Sa 10 - 14:Uhr

nach Heilbronn. Nun kehrt er mit einer zweiten Sportteam-Filiale nach Bruchsal zurück und steht Laufsportlern vor Ort mit seinem Expertenwissen zur Verfügung.


SPOTLIGHTS

BUCHTIPP

| WILLI 4/17 | 9

www.planen-weindel.de

Heike Braubarth von der Buchhandlung Braunbarth empfiehlt ein Buch, das einen in Atem hält.

nissen in der Nacht. Am nächsten Morgen ist ihrer Mutter tot. Der nächste Alptraum beginnt. Die ganze Familie wird von der Polizei befragt und Zoe wendet sich an Sam, ihren Anwalt. Der ganze Roman wird aus verschiedenen Blickwinkeln erzählt und ist dadurch sehr kurzweilig und spannend. Verschiedene Geschichten werden miteinander verwoben, Geheimnisse werden angedeutet und Abgründe tun sich auf.

Sonnenschutz vom Profi! Sonnensegel nach Maß Aufrollbare Sonnensegel Faltsonnensegel Sonnenschirme Ewald Weindel Planen GmbH Telefon: 0 72 51/30 04 13 Werner-v.-Siemens-Str. 10 Telefax: 0 72 51/8 80 60 76694 Forst E-Mail: info@planen-weindel.de

„Blutbad nach Schülerparty“, Anzeige_92x134_Sonnensegel_NEU-2016.indd 1 7/8/2016 ein wahr gewordener Alptraum. Zoe, eine junge Pi- „Perfect girl“ ist ein psychoanistin, ist die Hauptperson in logischer Spannungsroman, der am Ende zeigt, dass es diesem überaus spannenden Psychodrama. Sie hat den Un- viele Facetten einer Familie fall verursacht und muss nach gibt und nicht immer nur eine Wahrheit. Die besondere einer Gerichtsverhandlung Schreibart und auch die viein den Jugendarrest. Die Ehe len Wendungen der Geschichihrer Eltern zerbricht daran. te haben mir besonders gut gefallen. Das Buch beginnt mit dem bis zum verkaufsoffenen SONNTAG 2.4.17 ersten Konzert nach dem Gilly Macmillan lebt in Bristol Unfall. Zoe gibt mit ihrem und hat mit ihrem ersten Stiefbruder ein Konzert in FRÜHLINGSFEST RABATT Roman „Toter Himmel“ schon Bristol. Leider kommt es zu viele begeistert. einem Zwischenfall, als der Vater eines der Opfer die Aufführung stört und Zoe be- „Toter Himmel“ liegt daher schon auf meinem SUB (Staschimpft. Nach dem Konzert bemüht sich Zoes Mutter, ei- pel ungelesener Bücher) und nem Nervenzusammenbruch ich freue mich auf weitere nahe, um Normalität, aber sie Bücher dieser Autorin. auf alle neubestellten BOXSPRINGBETTEN muss ihrem neuen Mann die der Marken VI Spring, Jensen, Carpe Diem, Wahrheit über Zoe erzählen.

FRÜHLINGSFEST bei bachor

20%

In der Nacht der Wahrheit kümmert sich Zoe um ihrer Schwester Grace, damit ihre Mutter in Ruhe mit ihrem Mann reden kann. Mit Kopfhörern in den Ohren bemerkt Zoe nichts von den Gescheh-

Buchtipp

Perfect Girl, nur du kennst die Wahrheit Von Gilly Macmillan Knaur Verlag ISBN 978-3-426-52056-7 464 Seiten, 14,99€

Velda, Brinkhaus, Beluga, Profine, irisette, Badenia, SVANE *Alternativ Kopfteil im Wert bis 1.399,- gratis. Im Wendelrot 7 (neb. Media Markt) · 76646 Bruchsal Tel. 07251 300 656 · www.bachor-schlafcenter.de Mo-Fr 10-19 - Sa 10-16 Uhr

10:46:41 AM


n Bürgern

vo ent: umgeben m le E m e r ih eisterin in

r e l l o v l a a S Ein

rbürgerm

Bruchsals Obe

Bilder: Fotofreunde Heidelsheim, egghead

BÜRGER


Am Sonntag, 19. März war die Hütt e voll. Beim Bürg Stadt Bruchsal fü erempfang der hrte ein knackige s Programm ohne ten Überlängen di die befürchtee über 900 Besuch er schnell zum an smalltalking. schließenden Ein Film der die Stad t in ihren vielen Face tten zeigte war ein der, emotionaler Au beeindruckenftakt für den Abend. In fünf Minuten die lernen; die Bruchsale St adt kennen r ansprechen, die Me nschen berühren. Ka und doch gelungen. um möglich Im weiteren Verlauf eine gut gelaunte un Oberbürgermeisterin d organisierte die, wenn man so wi ll, die Moderation in übernahm, bevor Ma eigener Sache rtin Besinger weite re Protagonisten au Plattform gab. Do f der Bühne eine rt gaben sich de r Landrat und de der SEW ein Stelldic r Geschäftsführer hein. Die Nachricht von einer neue n Feuerwehreinheit, die zugleich de r Stadt wie der SEW die nötige Siche rheit bietet, löste Beifall aus.

Film üb e

r die St

"Zusammenwachse n" war die Überschrift für den Aben d. "Wachsen" ein Fakt. "Zusammen " ein Wunsch. Den Rahmen hierfü r bot ein Programm aus Künstle rn, Talenten, Gruppen aus der St adt und den Stadteilen. Und am Ende bot sich ein Rundgang in die Präsentation vieler Organisat ionen im Ehrenbergsaal an. Do rt war es dann auch gemütlic h und ging beim einen oder an deren auch etwas länger. ++++ Sehen Sie hier einige Eind http://w rücke. ww.artb

adt Wenn es einen Grund zum Feiern gibt, dann hoffentlich mit einem Schluck auf die Bruchsaler Bürgerstiftung. Das wäre der Wunsch der Ideengeber, die das Getränk mit den historischen Motiven des Bruchsalers Willy Klein produziert haben. Reinhold Klein, eher als Little bekannt und Heubühl-Aktivist freute sich, dass die Bilder seines Vaters Pate standen und gab sein Okay für die gute Sache. Die bekannten Motive von Bahnschlitten bis Nierlesbrunnen sind jedem Brusler in Erinnerung und werden so launig in Erinnerung behalten. Der Erlös aus dem Verkauf geht an die Bürgerstiftung und von dort an die Heubühler. Prost!

www.a

Übrigens, wer auf den Motiven als Sponsor aufgenommen werden will und Teil des Brusler Dorschts werden will meldet sich bei der Bürgerstiftung oder bei WILLI und kann Dosen für sich zum verschenken oder selber trinken bekommen.

rtbox.d

ox.de/p rojekte /b

e

ruchsa

l-film

UR 1 Dose 5,E– UR* 3 Dosen 20,E–

*davon gehen 10 EU die Bürgerstift ung zugunsten de s Projekts HEUB ÜHL

Sie wollen Dosen mit prickelnder Prosecco-Füllung? Kein Problem, Mail an:

info@ buergerstiftungbruchsal.de

R an


12 | WILLI 4/17 | UBSTADT-WEIHER Text: Gaby Müller, Foto: www.fotovideoflug.de

Swinging Hardtsee Der Hardtsee in Weiher hat einen neuen Pächter. Jetzt haben wir einen neuen Pächter“, teilte die Gemeindeverwaltung Ende März per Pressemitteilung mit. Ein privater Genießerclub wird die Räumlichkeiten künftig nutzen. „Anonym und hemmungslos genießen in geschlossener Gesellschaft“, so lautet die Devise des neuen Clubs in Ubstadt-Weiher.

Gemeindeverwaltung zu überzeugen, stehen viele Menschen einem Privatclub dieser Art doch noch skeptisch gegenüber“, so der Sprecher des Clubs. „Aber unser Konzept ist gut und da wir finanziell auf einer sehr guten Basis stehen ist dies für die Gemeinde mit keinerlei Risiken verbunden. Renovierungsarbeiten und geplanter Anbau werden wir finanziell komplett übernehmen und sorgen damit für eine deutliche Wertsteigerung des Gebäudekomplexes.“ Und was sagt Ubstadts Bürgermeister Tony Löffler dazu? Wie der Pressemitteilung zu

Z

um Verdruss der Hardtsee-Badegäste wird es hier also keine öffentliche Bewirtung mehr geben. Auch soll ein Teil des Außenbereiches mit Seeanschluss vom Privatclub genutzt werden. Hierfür sollen für einen FKK-Bereich blickdichte Zäune installiert werden. Einzig der Sanitärbereich soll den Badegästen und Campinggästen weiterhin zugänglich sein.

PRIVATBEREICH: Der rot-markierte Bereich wird zukünftig blickdicht für den FKK-Bereich eingezäunt.

Direkter Zugang zum See ist geradezu ideal

Die neue Pächtergruppe indes ist glücklich über das Hardtsee-Domizil: „Genau so etwas haben wir gesucht. Der direkte Zugang zum See ist für unsere Zwecke geradezu ideal und wird sicherlich auch viele FKK-Anhänger begeistern. Natürlich war es nicht einfach die

entnehmen ist, hat das Oberhaupt keine Bedenken und sei sicher, dass der Badeund Campingbetrieb keineswegs gestört werden würde. Durch eine deutliche

Abgrenzung mit Zäunen könne man dem Club seine Privatsphäre gewährleisten und Konflikte ausschließen, da es keine Berührungspunkte gäbe. Auch die Bewirtung der Badegäste sei im gewohnten Umfang gewährleistet. Hierfür stünde das Gebäude am Eingang Ubstadter Straße zur Verfügung und rücke dadurch wieder mehr in den Vordergrund. Unter anderem begrüße er die Initiative des Clubs um den Umbau und die Aufwertung des Gebäudes, zudem brächte die monatliche Pacht einen nicht unerheblichen Betrag ins Gemeindesäckle. Bereits am 1. April werden die Umbauarbeiten am Gebäude und die Neugestaltung des Uferbereichs mit einem gemeinsamen Spatenstich starten. Alle Bürger und Interessierten sind zu einem Umtrunk ab 14 Uhr herzlich eingeladen. Die Fertigstellung und Eröffnung des Clubs ist bereits Ende Juli geplant.

Bitte beachten Sie für diesen Artikel den Beipackzettel auf Seite 81


ANZEIGEN

FAMILIENTAG 10.00 - 18.00 Uhr, Zoologischer Stadtgarten Karlsruhe

Samstag, 13. Mai 2017

Jetzt wird‘s

| WILLI 4/17 | 13 infomercial

festlich!

Die Schwesterherzen haben ihr Sortiment um festliche Kleidung für viele besondere Anlässe erweitert!

RITT KOSTENLOSER EINT C IK fü r D R K , A O K u n d Mitglieder*

Mitgliedsausweise, *gegen Vorlage der DRK/JRKund der CIK-Clubcard. der AOK-Versichertenkarte

enMaskottch rs u tanzk

nados Duo Desafi

e des ChorKinderchör rlsruhe e. V. verband Ka

e

Jens Skibb

s The 3 King

renDRK-Senio tanzgruppe

le Musikschu Annavio

Chor

www.weltrotkreuztag.de Unsere Unterstützer:

„Ich selbst bin dieses Jahr auf eine Hochzeit eingeladen und freue mich auch, dass wir nun so schöne, elegante Kleider anbieten“, sagt das Schwesterherz Sonja. Linda, die für den Einkauf zuständig ist, erzählt: „Die Reaktionen der Kunden ist echt toll. Sie freuen sich, dass sie nun wirklich für jeden Anlass das passende Outfit bei uns finden.“ Das Team der Schwesterherzen nimmt sich vor allem auch gerne Zeit für die Kunden. „Die Kunden erst einmal ein wenig kennenzulernen, ein Gespür für ihren Stil und ihre Vorstellungen zu bekommen um dann auch das ganz individuelle Outfit anzubieten, ist das schönste in unserem Job.“ sagt das Schwesterherz Gaby, die hauptsächlich in der Filiale in Pforzheim berät. Schwesterherzen steht für junge, aktuelle, trendige Damenmode und nun auch für festliche Kleider zur Hochzeit, Konfirmation, Kommunion, Firmung, Taufe… Aus Vogt Mode wurde Schwesterherzen. Warum? Die drei Töchter, Gaby, Sonja und Linda haben sich für einen

gemeinsamen Weg im Familienunternehmen entschieden. „Die eigene Zeit ist mittlerweile das Wertvollste und Kostbarste was wir haben.“ sagt Gaby, das älteste Schwesterherz. „Jemandem Zeit zu schenken zeigt, wie wichtig diese Person für uns ist. Wir Schwestern haben beschlossen unsere „Arbeits-ZEIT“ auch mit den Menschen zu verbringen, die wir lieben und mit denen wir Spaß haben – unseren Schwestern!“ „Sich Zeit nehmen“ spielt deshalb in den Filialen der Schwesterherzen eine ganz wichtige Rolle. Sie nehmen sich Zeit für die Kunden. Zeit um sie kennenzulernen, Zeit für Ideen, Zeit für die Suche nach dem perfekten Outfit.

Schwesterherzen Vogt Mode

Kammerforststr. 1, Bruchsal Öffnungszeiten: Mo. – Fr. 10 – 19 Uhr Sa. 10 –18 Uhr www.schwesterherzenmode.de


Sehen Sie die Neuen auch im Fernsehen präsentiert von der

DIE NEUEN WONNEPROPPEN Hier sind sie, die neuen, kleinen Mitbürger im WILLI-Land. Danke an die Eltern im WILLI-Land für das Zusenden der zahlreichen Babybilder.

Bei uns kommen Kleine ganz groß raus. Auch Ihren Wonneproppen nehmen wir gerne im Magazin auf

BABY BILDER SENDEN

BENJAMIN CASSEL 17.1.17 · Kirrlach · 3550g · 53cm Eltern: Yvonne Caßel & Kevin Bauder

LENA SCHAFFER 21.2.17 · Bruchsal · 3040g · 50cm Eltern: Simone & Tobias

ELLA LUISE MÜLLER 3.2.17 · Münzesheim · 2290g · 49cm Eltern: Antonia Faber & Thomas Müller

JAN FAZLEALIPOUR 9.1.17 · Forst · 3460g · 53cm Eltern: Marjan & Esmail

RONJA LINA MASTNAK 28.2.17 · Bruchsal · 3770g · 54cm Eltern: Natalie & Lothar

MEDIEN@ EGGHEAD.DE Angaben nicht vergessen: Baby Vor- und Nachname, Geburtsdatum, Wohnort, Gewicht, Größe, Namen der Eltern.

LARS PFISTERER 11.1.17 · Bruchsal · 3120g · 52cm Eltern: Jeanette & Wolfgang


W ON N E P R O

BABYS

| WILLI 4/17 | 15

PP

EN D E S

MON A T

S

CHARLOTTE BÜTTNER 10.1.17 · Ubstadt-Weiher · 3270g · 52cm Eltern: Christina & Sven Herzlichen Glückwunsch Unter allen abgedruckten Bildern verlosen wir einen Gutschein von

sponsored by

BabyOne im Wert von

20 Euro.

Bitte meldet euch per Mail bei uns, wenn euer Kind gewonnen hat.

BABYBILDER AN: MEDIEN@EGGHEAD.DE BabyOne - von Anfang an!

Ein neues Leben wächst heran _ individuelle Geburtsplanung _ Sprechstunde für Risikoschwangerschaften bei Bluthochdruck und Diabetes _ Spezielle Ultraschalluntersuchungen _ Hebammensprechstunde _ Geburtsvorbereitende Akupunktur _ Informationsabende, Kreißsaalführungen _ vielfältiges Kursangebot der Elternschule

Im

*jeweils auch Marktadresse

Kontakt und Info Telefon 07251-708-57860

76646 Bruchsal

76137 Karlsruhe

BabyOne, Fachmarkt für Baby- und Kinderbedarf GmbH*, Industriestr. 18 Tel. 0 72 51/30 39 40

BabyOne Karlsruhe GmbH Fachmarkt für Babyund Kleinkinderbedarf*, Durlacher Allee 111 Tel. 07 21/6184020

Öffnungszeiten: Mo.–Fr.: 10.00 – 19.00 Sa.: 10.00 – 16.00 87 x in Deutschland

Öffnungszeiten: Mo.–Sa: 10.00 – 20.00 www.babyone.de

Babyfreundliche Geburtsklinik Zertifiziert nach einer Initiative von WHO und UNICEF

09_67_Willi2017_92x134_4c_k.indd 2

09.12.16 15:01


15.03.2010

14:13 Uhr

Seite 1 ANZEIGEN

| WILLI 4/17 | 17

Mode für Prinzen & Prinzessinnen

Z Barbara Methner Friedrichstraße 42 76646 Bruchsal Tel. +49(0)7251.3 9203-60 Email info@barbarella.me Internet www.barbarella.me

gestaltung: info@bfg-design.com

... und es gibt mich doch !

J

ostern_44x134_15032010:Layout 1

Offen für Sie: Mo + Di + Do + Fr 9 00 - 13 00 Uhr + 14 30 - 18 00 Uhr Mi + Sa 9 00 - 13 00 Uhr

FLORIANS VOLKSBANK

e o, wi w , n Wan llen: Wir o Sie w r Sie da! ü sind f

Jeder Mensch hat etwas, das ihn antreibt. Wir machen den Weg frei.

VR-BankingApp So haben Sie Ihre Bank immer in der Tasche: Mit der VR-BankingApp können Sie sämtliche Bankgeschäfte auf Ihrem Smartphone erledigen. Wie genau, zeigen wir Ihnen unter: www.vb-bruchsal-bretten.de/bankingapp


18 | WILLI 4/17 | KRAICHTAL

Kraichtal, die beschauliche Stadt in einer Landschaft zum Durchatmen

GroFiAn mit GroWiAn Text: Martin Stock, Technische Zeichnung: GroFiAn

Die Stadt Kraichtal will sich als Luftkurort zertifizieren lassen, getreu dem Slogan „... in einer Landschaft zum Durchatmen“. „Dies soll unsere Bemühungen im Bereich des Tourismus unterstützen“, sagt Bürgermeister Ulrich Hintermayer. Sarah Nobel, Touristikerin der Stadt Kraichtal hat bereits die entsprechenden Maßnahmen in die Wege geleitet.

installiert werden in Verbindung mit der Infrastruktur der Wasserhochbehälter. Für den Energiebedarf will man entsprechende Windkraftanlagen bauen, die mit ihrem überschüssigen Strom auch nahegelegene Schulen und das Rathaus versorgen sollen. „Damit haben wir in der Kombination von GroFiAn mit GroWiAn einen wichtigen Synergie-Effekt“, sagt der Bürgermeister. „Wir schlagen also mehrere Fliegen mit einer Klappe.“

„Wegen des Westwinddriftes werden wir in Kraichtal allerdings durch die Stäube aus Westwinddrift bringt uns dem Rhein-Neckarbelastende Stäube Raum belastet, so dass wir zur Reinhaltung der Luft künftig Der Gemeinderat hat nach den Beratungen mit Großfilteranlagen arbeiten müssen, so im Technischen Ausschuss dieser Investigenannten GroFiAn“, sagt Gerhard Süpftion bereits zugestimmt, nachdem man le, Leiter der Stadtwerke Kraichtal. Diese die Kosten zu 80 Prozent aus UmweltforAnlagen sollen auf den Kraichtaler Höhen schungsmitteln des Landes decken kann.

Damit es auch künftig heißt: „Kraichtal, eine Landschaft zum Durchatmen.“ Die GroFiAn säubern die Luft von unliebsamen Partikeln. Dazu hat die Firma Argo Hytos aus Menzingen, Spezialist für Filteranlagen, bereits die entsprechenden Feinfilter entwickelt. Das Unternehmen baut bislang zwar nur Hydraulik-Filter, doch sei eine Ergänzung der Produktion durchaus denkbar, hört man von der Geschäftsleitung. Man will sich gerne auf dieses Pilotprojekt einlassen. „Wenn es sich bewährt, und davon gehen wir aus, dann könnten diese Anlagen auch für Stuttgart mit seiner starken Feinstaubbelastung interessant sein“,

sagte ein Unternehmenssprecher. „GroFiAn als Exportschlager.“ Spatenstich für das neue Projekt ist am Samstag, 1. April um 11 Uhr am Wasserhochbehälter von Münzesheim. Wegen der grundsätzlichen Bedeutung werden auch Landrat Dr. Christoph Schnaudigel und Umweltminister Franz Untersteller anwesend sein sowie Christina Lennhof die Geschäftsführerin des Tourismusverbandes Kraichgau-Stromberg. Es spielt der Musikverein „Harmonie“ Münzesheim. Für reichlich Essen und Trinken ist gesorgt.

Eine Großfilteranlage am Wasserhochbehälter in Münzesheim soll für bessere Luft sorgen. Für den Energiebedarf will man Windkraftanlagen bauen.

Bitte beachten Sie für diesen Artikel den Beipackzettel auf Seite 81


ANEKDOTEN

| WILLI 4/17 | 19

Egon Klefenz: Erlebnisse eines Bürgermeisters

Kunst und Kinder Was man als Bürgermeister so alles erlebt. WILLI veröffentlicht Anekdoten von Egon Klefenz aus seiner Amtszeit 1983-2007 als Bürgermeister in Karlsdorf-Neuthard.

Dies war für den Ingeniuer, der für die Gemeinde plante, ein Grund, mich mit einem landesweit bekannten Künstler persönlich bekannt zu machen. Der Künstler, hoch gewachsen mit langem blonden Haar, auf dem Kopf ein großkrempiger Hut und beeindruckender Kleidung, stellte sich vor und zeigte Interesse an einem Auftrag. Mir war der Künstler ob seines außergewöhnlichen Kunstschaffens, das ich mit entsprechender finanzieller Wertigkeit in Verbindung brachte, bekannt. Ich nannte ihm die Ziele des Gemeinderates und fügte hinzu, dass nach dem Willen des Gemeinderates der künstlerisch zu gestaltende Platz auch Nutzungsmöglichkeiten für Kinder offen lassen sollte. Hierauf

In unserer Gemeinde sollte im Ortsteil Karlsdorf der Mühlenplatz neu gestaltet werden. Noch nach dem 2. Weltkrieg floss hier der Saalbach, eine Mühle war in Betrieb. Eine Idylle „Kunst für Dumme mitten im Dorf. Doch der unaufhaltsame Strukturwandel mache ich nicht“ machte die Mühle überflüssig, der Saalbach wurde umgeleitet. der Künstler barsch und bestimmt: „Herr Es entstand eine große leere Fläche, die Bürgermeister, Kunst für Dumme mache begrünt wurde und teils als Kinderspielich nicht“. Ich entgegnete sofort: „Dann platz diente. kommen wir nicht ins Geschäft.“ Ich stand Nach dem Willen des Gemeinderates auf, reichte dem Kunstschaffenden die sollte ein neuer funktionaler OrtsmittelHand und wünschte ihm eine gute Zeit. punkt geschaffen werden. Ein Gebäude, Es wurde ein Künstler aus Bruchsal mit das eine leistungsfähige Bibliothek und der Platzgestaltung beauftragt. Dieser bot die Jugendmusik- und Kunstschule sowie der Gemeinde Kunst, die finanziell zum ein Cafe zu beherbergen hatte, war in PlaGemeindehaushalt passte und die heute nung. Für die dann noch freie Fläche war den Kindern und Jugendlichen hautnah vorgesehen, künstlerisch auf Altenbürg, die frühere Mühle und auf den Umzug von Teilhabe bietet. Dettenheim nach Karlsdorf zu verweisen.

B e s u c h e n Si e u n s e re n We bshop

w w w. d ru c k e n- a l l e s. d e


20 | WILLI 4/17 | 1. MÄRZ 1945 Gerne machen wir auch in der April-Ausgabe ein Plätzchen frei für Menschen, die den Luftangriff auf Bruchsal am 1. März 1945 erlebten und uns ihre Erinnerungen weitergeben möchten. Zeitzeugen liefern wertvolle Berichte die Lücken in der Stadtgeschichte füllen.

Erinnerungen füllen Lücken

Erinnerungen von Karl Simon aus Weiher Geboren wurde ich 1930 in Karlsruhe, gewohnt habe ich in Weiher. 1942 kam ich auf das Schlossgymnasium, das war da wo heute der Pfarrsaal der Hofparrei ist. Aus Weiher waren wir damals vier Buben, die jeden Tag mit dem Zug nach Bruchsal fuhren. Fotos aus dem Album von Karl Simon

Ein KraichgauTV Interview, aufgezeichnet 2016, sehen Sie den Beitrag auf www.kraichgau.tv

W

enn nachts Fliegeralarm war, durften wir immer zwei Stunden später in die Schule gehen. Wenn eine Klassenarbeit bevorstand, war das oft gar nicht so unangenehm. Wenn wir in der Schule waren und es Fliegeralarm gab, sind wir in den Keller gegangen, das kam sehr oft vor.

sind immer noch Flugzeuge geflogen. Ich erinnere mich, dass wir Angst hatten, dass nochmal Bomben fliegen könnten und wir hatten Angst vor Blindgänger oder Zeitzünder die unter den Trümmern liegen könnten. Abends sind wir dann wieder heim gelaufen. Später habe ich miterlebt, wie die amerikanischen Panzer in Weiher einfuhren, vor Angst bin ich ins Haus zurück, wo die Großmutter gerade in der Küche beschäf-

Deutsche Artillerie beschoss Weiher

Am 1. März 1945 haben wir gerade zwischen Bruchsal und Ubstadt Schützengräben ausgehoben. Wir sahen den Bomberverband und das alamierende Rauchzeichen der ersten Maschine. Wir wussten gleich: Jetzt zerbomben sie unser schönes Bruchsal. Es waren drei Wellen und insgesamt 120 Maschinen, die ihre volle Bombenlast über Bruchsal abgeworfen haben. Am nächsten Morgen mussten wir in Bruchsal vor dem Gasthaus Bären antreten, um die ersten Aufräumarbeiten zu verrichten. Wir sahen Leute mit schlimmsten Verbrennungen und stark blutend die ins Krankenhaus gebracht wurden. Das war furchtbar. Über heiße rauchende Trümmer mussten wir maschieren bis zur Kaiserstraße. Ein Junge wollte nicht mit, da seine Schuhsohlen Löcher hatten. Er wurde angeschrien und sollte dann barfuß laufen, das vergesse ich nie. Vor dem Rathaus mussten wir Trümmer wegräumen, da gab es riesige Bombentrichter. Vereinzelt

tigt war. Plötzlich kam ein amerikanischer Soldat herein. Wir haben ihn gefragt, ob er auch etwas Suppe haben will. Er hat nicht Ja gesagt, aber gewartet bis wir fertig waren und hat dann auch etwas gegessen.

Später hat er gesagt wir sollen in einen Bunker gehen, denn man weiß nicht was die Nacht noch bringt. Inzwischen sind die Frauen auf die Straße gerannt und haben gerufen: „Die Amerikaner sind da, jetzt sind wir frei!“. Doch in diesem Augenblick hat die deutsche Artillerie Weiher beschossen. 100 Granaten haben Weiher getroffen und großen Schaden angerichtet. Zwei Personen sind dabei ums Leben gekommen. Die Amerikaner haben anschließend bei uns übernachtet. Der Soldat, der bei

uns war, hat uns eine Decke gebracht und uns versichert, dass dem Haus nichts passieren wird und wir ruhig Schutz suchen können. Daraufhin sind meine Großmutter und ich in die Zigarrenfabrik wo sich ein Luftschutzkeller befand. Am nächsten Tag waren die Amerikaner weg aber sie haben alles sauber und unberührt hinterlassen. Im Anschluss sind die Franzosen gekommen. Vor denen haben wir immer Angst gehabt. Die haben hier ihr Unwesen getrieben und unter anderem das Vieh aus dem Stall geholt. Die Jahre nach 1945 waren sehr schlecht. In Weiher gab es zwar noch viel Landwirtschaft, es gab aber auch viele Leute, die keine Landwirtschaft betrieben haben und denen es nicht so gut ging. Es wurde getauscht, auch Leute aus den Städten sind gekommen und brachten Kleidung oder Glühbirnen mit und bekamen dafür Tabak oder Lebensmittel. Nach der Währungsreform ist es besser geworden.

Geschichten die das Leben schreibt... Manche Leser mögen unsere Zeitzeugenberichte langweilen, denn es sind oft ähnliche Geschichten, die den Menschen von diesem Tag im Gedächtnis geblieben sind. Dass es sich dennoch lohnt „dran zu bleiben“ zeigen uns jedes Jahr die vielen Rückmeldungen. Eine ganz besondere Geschichte möchten wir im Nachgang veröffentlichen:

Karl Simon (rechts), 1940 in Weiher


1. MÄRZ 1945

| WILLI 4/17 | 21

Erinnerungen von Herbert Durst aus Heidelsheim

Fotos aus dem Album von Herbert Durst, Stadtarchiv Bruchsal

Ich bin im Dezember 1928 geboren. Den Krieg habe ich als Schüler miterlebt. Am 1. März mussten wir westlich der Peterskirche Schützen- und Panzergräben ausheben. Wir sahen wie Jagdbomber auftauchten und über dem Bruchsaler Bahnhof Bomben abwarf. Durch die Brandhitze, war die Butter und der Käse auf dem ganzen Boden Knöchelhoch zerlaufen. Die Bruchsaler kamen mit Eimern und holten die Butter vom Boden.

Ein KraichgauTV Interview, aufgezeichnet 2016, sehen Sie den Beitrag auf www.kraichgau.tv

E

s war ein schöner Tag mit ein paar Wolken am Himmel. Von Süden her aus Untergrombach kam uns dann eine Fliegerstaffel aus der Sonne entgegen. Wir dachten, dass die uns im Moment nichts machen und seitlich an uns vorbei fliegen. Aber dann haben sie die weißen Signalraketen abgeworfen. Daraufhin haben wir uns in einem Erdbunker versteckt. Als der Spuk vorbei war sind wir raus und haben gesehen, dass der ganze Klosterberg, dort wo heute das Paulusheim und das Altenheim stehen, in Flammen steht. Wir 14/15-jährigen Jungen sind dann nach Bruchsal rein um zu helfen. Gekommen sind wir nur bis zur großen Brücke, in die Innenstadt war eine einzige

J

osef Schlindwein aus Karlsdorf war am 1. März 1945 Lehrling bei der Bruchsaler Druckerei Katz in der Wörthstraße. Nach dem Bombenangriff kämpfte sich der damals 16-Jährige zusammen mit drei Kollegen durch die zugeschütteten Keller bis zur Lutherkirche durch, um von dort ins Freie zu gelangen und unverletzt nach Karlsdorf fliehen zu können. In der WILLI Ausgabe vom März 2017 las er die Veröffentlichung der Tagebuchaufzeichnungen von Marieluise Schneider,

Die Tage später haben wir Bomentrichter vor dem Rathaus und im Luisenpark zu geschüttet. „Wir sahen wie der ganze Klosterberg beim Paulusheim brannte.“ Ende März sollte der Volkssturm ausrücken. Die Feuerwand, ein Durchkommen unmöglich. Jungen und Älteren über Letzlich haben wir geholfen Brände in der 60 versammelten Klostergasse zu löschen. sich außerhalb von Heidelsheim, Am nächsten Tag sollten wir weiter schan- ca. 60 Personen zen, haben aber gemerkt, dass das jetzt und dann hieß es nichts mehr bringt und Helfen sinnvoller Abmarsch Richtung ist. Wir halfen dann in der Wilderichstraße Pforzheim. Bei den Zugang zum Keller einer LebensObergrombach mittelgroßhandlung freizuschaufeln. Im haben wir die Delegation aus Karlsdorf Keller wurden die Lebensmittel gelagert. getroffen, die nur aus drei Personen bestand. Da dachten unsere Männer: „Wir sind zu viele!“ und wir beschlossen zu verschwinden. Bei Wössingen haben drei ältere Jungs und ich uns nachts auf den Weg gemacht und sind seitlich durch die Büsche abgehauen und heim – Fahnenflucht! Unsere Angst war dann, dass die SS uns erwischt und uns erschießt oder aufhängt.

die damals ebenfalls in der Wörthstraße wohnte. Die beiden kannten sich nicht und waren sich nie begegnet. Josef Schlindwein war so beeindruckt von den Erinnerungen von Frau Schneider, dass er diese ausfindig machte und sie tatsächlich auch besuchte. Laut seinen Erzählungen haben sie sich gut unterhalten und möchten gerne weiterhin in Kontakt bleiben. Die WILLI Redaktion hat sich sehr über die späte Zusammenführung gefreut, vielleicht können wir damit auch ein kleines bisschen zur Vergangenheitsbewältigung dieser „vergessenen Generation“ beitragen. (abs)

bin und wurde frei gelassen. Die Alliierten haben damals jedes Haus durchsucht und vieles mitgenommen: Hühner, Hasen, Schnaps und sie haben Frauen vergewaltigt. Auch die Heidelsheimer Glocken sind damals geklaut worden aber eine ist dageblieben. Zu der Zeit war ich Leutjunge und als im Mai 1945 Frieden war, habe ich die Glocke geläutet – ich habe den Frieden eingeläutet. Den Heidelsheimern ging es ganz gut in der Nachkriegszeit, wir hatten genug Vorräte, man begann zu tauschen.

„Wir hatten Angst, dass die SS uns erschießt oder aufhängt“ Im Juni 1945 sind dann die Amerikaner gekommen und da herrschte dann wieder Ordnung. Sie versorgten die Bevölkerung, hatten erste Zeitungen, Kaugummi, das fanden wir Jugendliche toll. Nach Kriegsende hat jeder versucht das Leben wieder aufzubauen. Ich wurde dann Beamter und wurde Ratsschreiber im Rathaus Heidelsheim, später arbeitete ich im Bauamt Bruchsal.

Ende März ist ja dann der Franzose über den Rhein gekommen. Ich war dann sogar drei Tage in Kriegsgefangenschaft. Sie haben mich mitgenommen und zusammen mit anderen in den Keller des Gasthauses Adler in Heidelsheim gesperrt. Ich hatte zu dem Zeitpunkt noch ein Hakenkreuz auf meinem Arm. Das habe ich dann schnell abgemacht und unter den Steinen versteckt. Angst hatten wir eigentlich nicht, wir waren nur froh es bis dahin geschafft und überlebt zu haben. Am dritten Tag bin ich dann zum Kommandant gekommen und er wollte wissen warum ich Wohnhaus von Herbert Durst in Heidelsheim zu Kriegszeiten. Die Alliierten durchsuchten damals jedes Haus und nahmen mit kein Soldat sei. Ich habe ihm geantwortet, dass ich zu klein was sie nehmen konnten.


22 | WILLI 4/17 | FRIEDRICHSPLATZ BRUCHSAL Friedrichsplatz um 1930 (Blick Richtung Kaiserstraße), links Sparkasse, rechts Mozartschule (heute Sparkasse).

Korrekturbild zur letzten Ausgabe: Pestalozzischule

Ecke Friedrich-Kaiserstraße,

und Bezirkssparkasse

Friedrichsplatz bis 1945 In der März-Ausgabe haben wir die Gebäude eines historischen Bildes rund um den Friedrichsplatz von Bruchsal falsch benannt. Die Korrektur nehmen wir zum Anlass den Friedrichsplatz bis 1945 genauer zu durchleuchten. Bilder Bruchsal früher: Stadtarchiv Bruchsal Bild zerstörter Friedrichsplatz: Carl Ohler

Wer denkt, dass es den Friedrichsplatz in Bruchsal schon immer gibt, der irrt. Wie aus alten Adressbüchern hervorgeht, wird die hinführende Friedrichsstraße erstmals 1888 erwähnt, vorher war diese als Poststraße aufgeführt. Nach 1870 war es üblich, Straßen nach Orten von siegreichen Schlachten und badischen Adelshäusern zu benennen. Im September 1907 starb Friedrich I. von Baden auf

Friedrichsplatz. Der mittelalterliche Stadtkern ist in dieser Luftaufnahme von 1935 vollständig überschaubar.

Friedrichsplatz

Bezirkssparkasse

Mozartschule

Sporthalle der Pestalozzischule

Bruchsaler Zeitung

Pestalozzischule

Pulverturm

Schuhmacherei Schührer Wörthstraße

der Insel Mainau. Im nächsten Adressbuch, welches erst 1910 erschien, gabt es dann erstmals erwähnt einen Friedrichsplatz. Umgrenzt wurde dieser durch die Gebäude Pestalozzischule mit Sporthalle und Pulverturm, Mozartschule, Bezirkssparkasse, Bruchsaler Zeitung und der Schuhmacherei Schührer. Keines der Gebäude überstand den Angriff am 1. März 1945.

Blick


raße,

FRIEDRICHSPLATZ BRUCHSAL | WILLI 4/17 Blick zum Friedrichsplatz (1920)

1933: Der Friedrichsplatz ist stark bevölkert und Ort pulsierenden Lebens, auf dem sich besonders viele Schüler tummeln.

Mädchenschule am Friedrichsplatz 1901 - 1945 ab 1939 Mozartschule | Oberschule für Mädchen In Bruchsal gab es ab 1856 eine Klosterschule für Mädchen. Da evangelische Christen jedoch nicht bereit waren, ihre Töchter in die Klosterschule zu schicken, ließen sie sich eine eigene, private höhere Töchterschule genehmigen, die mindestens bis 1877 bestand. 1878 wurde dann die Klosterschule geschlossen. Dadurch wurde die städtische höhere Töchterschule wieder aktiv und zog später in die 1901 erbaute Mädchenschule (später Mozartschule) ein. Ab 1905 hatte sie die Bezeichnung höhere Mädchenschule, ab 1928 Mädchenrealschule. Die Schule hatte 6 Klassen. Es handelte sich

um ein Aufbaugymnasium mit Frauenschule. Schülerinnen die das Abitur ablegen wollten, mussten in die Oberrealschule auf der Reserve „Freiherr vom Stein- Schule“ oder eine andere Schule überwechseln. Erst ab dem Schuljahr 1939/40 war die Anstalt zu einer Oberrealschule ausgebaut und hieß (ab 1937) “Mozartschule, Oberschule für Mädchen“. Am 9.2.1940

Leser-Erinnerungen an den Friedrichsplatz Ebenfalls an den Friedrichsplatz (Eck Friedrichstraße/John Boppstraße, damals Salzgasse) grenzte das Gebäude der Schuhmacherei von Franz Schührer. Sein Neffe Klemens Schührer (Jg. 1933) besuchte seinen Onkel oft. Er ging vor dem Krieg auf die Volksschule (Pestalozzischule) am Friedrichsplatz. Seinen Erinnerungen zu Folge wurde der Platz als Aufmarschplatz des Jungvolkes vor 1945 genutzt. Hier musste er als Mitglied zweimal in der Woche zum Dienst antreten. Fähnleinsweise zogen sie dann im Gleichschritt und mit Gesang durch die Stadt zu ihren verschiedenen Aktivitäten. Der Pulverturm, der im Hof der Volksschule an die Schulhofmauer grenzte, erinnert sich Klemens Schührer, wurde in den letzten Kriegsjahren für die Lagerung gesammelter Altmaterialien genutzt. Die Schüler sammelten Papier, Lumpen, Eisen, Knochen und leere Tuben (damals noch aus Zinn!). Dafür gab es Punkte, und die Spitzenreiter wurden mit Buchgeschenken und Belobigungen in einer Feierstunde auf dem Schulhof ausgezeichnet.

Nach 1945: Zerstörter Friedrichsplatz

legten die ersten Mädchen dort die Reifeprüfung ab. Am 1.3.1945 wurde das Schulhaus zerstört, und damit endete auch die Geschichte der Mozartschule; denn nach dem Krieg verzichtete man darauf, eine ausschließlich für Mädchen bestimmte höhere Schule einzurichten.

Pestalozzischule ab 1890

Ein 1890 erstelltes stattliches dreigeschossiges Schulhaus, das den dreieckigen Friedrichsplatz in seiner ganzen Breite nach Süden begrenzte, die sogenannte “Buweschul“. Bei dem großen Bombenangriff 1945 wurde sie bis auf die Grundmauern zerstört. Im Jahr 1965 entstand an der Bauwiesenstraße die neue Pestalozzischule und wurde ab 17.1.1966 von der Sonderschule für Lernbehinderte genutzt, die auch den Namen des neuen Schulhauses erhielt und heute noch führt.

| 23

Pulverturm

1444 - 1945 Der Pulverturm wurde im Jahre 1444 erbaut. Er gehörte zumVenninger Hof, dieser befand sich einst dort, wo heute der DrogerieMarkt (DM) steht und bis 1945 die Pestalozzischule stand. Der Venninger Hof verbrannte vermutlich 1689. Der Turm grenzte später an die Mauer des Schulhofs, westlich der Pestalozzischule. 1945 wurde nur das Dach zerstört, er wurde dann abgerissen.

Bezirkssparkasse Bruchsal

ab 1903 in der Friedrichstraße Im März 1840 gründete man die “Spargesellschaft“ Bruchsal, die ihre Geschäfte aufnahm mit dem Ziel, “den Sinn für Sparsamkeit zu wecken und zur Vermehrung des Wohlstands beizutragen“. Gegen1860 wurde diese private Spargesellschaft in eine öffentlich-rechtliche Körperschaft umgewandelt und hinfort “Sparkasse Bruchsal“ genannt. Seit 1903 hatten sich die Geschäftsräume der Sparkasse im Gebäude Friedrichstraße 60 befunden. 1935 wurden die bis dahin selbstständigen Sparkassen in Odenheim, Östringen und Zeutern aufgenommen und der Name des Instituts in “Bezirkssparkasse Bruchsal“ geändert. Das Gebäude wurde am 1.3.1945 durch Bomben zerstört. Erst im Jahr 1956 kam die Sparkasse mit einem Neubau (an der Stelle der zerstörten Mozartschule) an den Friedrichsplatz zurück. 1973 folgte die Fusion mit der Sparkasse Bretten zur Sparkasse Bruchsal-Bretten, 2001 folgte die Fusion mit Sinsheim, seit dem lautet die Bezeichnung auf Sparkasse Kraichgau.


24 | WILLI 4/17 | FRÜHER-HEUTE

Willis Friedrichsplatz im Wandel der Zeit Friedrichsplatz um 1930, links Sparkasse, rechts Mozartschule (heute Sparkasse).

1952: Der Friedrichsplatz war zu Beginn der 50er zwar von Trümmern befreit, sah aber doch recht kahl aus. Hier Blick auf den ehemaligen Standort der Pestalozzischule.

1952

1933 1954: Noch nicht völlig bebaut, aber die ersten Läden und Geschäfte haben bereits ihre Pforten geöffnet. Ganz links: Schlosstheater, Ecke Wörthstraße

Ende der 60er/Anfang der 70er nahm der Friedrichsplatz, wie man ihn heut kennt, langsam Form an. Das Sparkassengebäude ist ein guter Orientierungspunkt.

1954 1999 befand sich noch an der Stelle, wo heute C&A zu finden ist, CityTreff und Schlosstheater.

1999 Bilder: Stadtarchiv Bruchsal, egghead

1970 Friedrichsplatz heute.

2017


GEMEINDEFUSION

Ein BM für

Reinhold Gsell, Bürgermeister in Forst, wird nach Ablauf seiner Amtszeit Ende Oktober nicht mehr zur Wahl antreten. „Das ist schade“, ist die Meinung vieler Forster. Denn es war nun mal ein Bürgermeister „zum Anfassen“, einer aus ihrer Mitte der seine Entscheidungen pro Bürger getroffen hat. „So einen finden wir nie mehr!“, hört man aus Bürgerkreisen.

Alle

Eine Gemeindefusion Forst/Hambrücken könnte helfen.

D

| WILLI 4/17 | 25

ie potentiellen Neu-Bewerber für den Bürgermeisterjob erfüllten bisher nicht die vorgeschriebenen Kriterien. Hauptproblem – die Kandidaten waren nicht ortsansässig. Der Gemeinderat arbeitete auf Hochtouren, es muss ein Forster her, aber wer?

ter Gemeinderats. Ein Mann aus ihrer Mitte (Ackermann wohnt in Forst), auch noch mit Berufserfahrung. Nach ersten Gesprächen des Oberhaupts der Nachbargemeinde ist dieser nicht abgeneigt, kann und möchte jedoch weiterhin in Hambrücken „regieren“.

Und so trat Thomas Ackermann, Bürgermeister Hambrückens ins Visier des Fors-

Einziger rechtschaffener Weg, wäre eine Gemeindefusion. Mit einer solchen könnte Ackermann die Geschicke beider Gemeinden lenken. Die Gemeinden müssten formell zusammengeschlossen werden. Im Gegensatz zur Eingemeindung ergäbe sich dabei ein neuer Name für die neue Gesamtgemeinde. Die Wahl eines neuen

NEUES WAPPEN: Forst-Hambrücken vereint.

Text: Christina Notheisen

Bürgermeisters wäre damit jedoch hinfällig, da Ackermann bereits im Amt ist. Reinhold Gsell steht dem Fusions-Plan jedoch skeptisch gegenüber. Es sei sehr viel Arbeit, die Forster Gemeinde bei Laune zu halten, man brauche viel Zeit um auf jeden Bürger individuell eingehen zu können. Die Hambrücker mögen zwar nicht so anspruchsvoll sein, würden ihren Bürgermeister ja aber auch auf ihre Weise fordern. Im Wege stehen möchte er dieser Lösung jedoch nicht und vertraue auf die Entscheidung der Gemeinderäte –unbedingt seien aber die Bürger in die Entscheidung mit einzubeziehen. Auf Wunsch des Nochbürgermeister wird es eine öffentliche Gemeinderatssitzung in der Waldseehalle im integriertem Alex Huber Forum geben. Am Samstag 1. April um 14 Uhr sind alle Bürger eingeladen sich an der Diskussion um die Fusion beider Gemeinden zu beteiligen. Am gleichen Tag wird es in Hambrücken ebenfalls eine Bürgerveranstaltung geben. Festgesetzt wurde diese auf 16 Uhr in der Lußhardthalle.

Bitte beachten Sie für diesen Artikel den Beipackzettel auf Seite 81


26 | WILLI 4/17 | KARLSDORF

Absteigende Radfahrer?

Wasn‘ dass?

Text und Bilder: Armin Herberger

Seit Monaten herrscht Verwirrung bei der Bahnüberführung in Karlsdorf. Während Fußgänger eigentlich über Treppen unter den Gleisen auf die andere Seite kommen können, ist eine Rampe daneben ebenfalls für Fußgänger ausgeschildert. Zusätzlich weist ein weiteres Schild darauf hin: „Benutzung für absteigende Radfahrer erlaubt“. Aufrichtige Bürger hat es bisher veranlasst, vom Fahrrad abzusteigen und es die Rampe hinunter zu schieben. Das ist allerdings gesetzeswidrig, wie nun im Regierungspräsidium festgestellt wurde.

mit dem Fuß nach vorne oder hinten absteigt. Je nach Beinlänge müsse letztere Variante jedoch mit einem roten Wimpel am Schuh gekennzeichnet werden, sollte er das Hinterrad deutlich überragen.

Fußgänger mit zusätzlichem Schiebegut

„Wer sein Fahrrad schiebt ist kein absteigender Radfahrer, sondern ein bereits abgestiegener, also ein Fußgänger mit zusätzlichem Schiebegut“, erläutert Sibylle Draad-Ehsell von der Unteren Verkehrsbehörde, die für Unterführungen zuständig ist. Nach der Beschilderung zu urteilen ist die Nutzung der Rampe mit Fahrrad nur zulässig, wenn der Absteigevorgang während der gesamten Nutzung andauert. Unerheblich sei dabei, ob man

Schwierig sei es allerdings auf der anderen Seite, in absteigender Haltung auf dem Rad die Rampe hochzufahren. „Wir appellieren hier an die Gemeinde, von einem Bußgeld abzusehen“, so Draad-Ehsell. Ein entsprechender Bescheid sei der Verwaltung bereits per Fahrradkurier zugegangen.

Bitte beachten Sie für diesen Artikel den Beipackzettel auf Seite 81

NUR SO IST ES RICHTIG: Nur wer permanent am Absteigen ist, darf den Weg benutzen. Bloß keinen Fuß auf den Boden setzen!


BLITZGEWITTER

| WILLI 4/17 | 27

Bruchsal überwacht Geschwindigkeit flächendeckend Grün macht frei. Rasen hat eine Farbe.

D

den. Gleichzeitig wird so die Bewegungsgeschwindigkeit ermittelt.

Im Grunde drängt sich die Lösung auf. Jedes Fahrzeug wird zu jeder Zeit über das GPS überwacht (sofern es einen Radio mit Verkehrsfunk hat) und kann so jederzeit in Beziehung zu seinem Standort gebracht wer-

„Ein Quantensprung der Überwachung“ jubelt auch der Leiter des Ordnungsamtes Gondulf Schneider: „Wir sind jetzt immer und überall in der Lage jeden Sünder herauszusuchen“. Über das System wird sofort der Halter ermittelt und das Knöllchen verschickt. Wer gefahren ist, wird mit einer hochauflösenden Kamera festgehalten, die aus großer Entfernung gestochen

er Chef des Ordnungsamtes bestätigt die Innovation. Was früher Starenkasten genannt wurde und mittlerweile als schicke Säulen am Straßenrand steht wird nun ersetzt durch ein völlig neues Überwachungssystem. GPS (Tschiepie Ess).

Einnahmen werden sich verhundertfachen scharfe Bilder liefert (kennt man aus der Raumfahrt), sodass auch Rechtssicherheit hergestellt ist. Das kennen wir ja alle vom „Blitzer“. Man darf erwarten, dass ich die Einnahmen der Stadt Bruchsal verhundertfachen. Das biete nun

auch völlig neue Möglichkeiten der Finanzierung der genialen Park Idee SANDY. Die Grüne Stadtratsfraktion konnte sich mit ihrem Antrag durchsetzen, Elektrofahrzeuge nicht zu überwachen (Datenschutz). Das heißt allerdings, dass die lautlosen Fahrzeuge wie E-Geschosse aus dem Nichts kommen können. Die Polizei hat darauf ein besonderes Augenmerk angekündigt.

Bitte beachten Sie für diesen Artikel den Beipackzettel auf Seite 81

Schicke Kleider für festliche Anlässe Bei den Schwesterherzen gibt es jetzt auch Mode für besondere Anlässe. Egal ob zur Konfirmation, Kommunion, Firmung, Hochzeit oder Taufe – wir haben das passende Outfit für Sie. „Sich Zeit nehmen“ spielt in den Filialen der Schwesterherzen außerdem eine ganz wichtige Rolle. Wir nehmen uns Zeit für unsere Kunden. Zeit um sich kennenzulernen, Zeit für Ideen, Zeit für die Suche nach dem perfekten Outfit.

Die drei Schwesterherzen: Gaby, Linda und Sonja (von links nach rechts)

Wir nehmen uns schlichtweg Zeit für Sie. Diese Bilder sind beim Fotoshooting der drei Schwesterherzen entstanden. Sie sehen, wir hatten jede Menge Spaß. Wir freuen uns auf ihren Besuch in einer unserer Filialen!

IHRE SCHWESTERHERZEN Gaby, Sonja & Linda Gaby in einem Kleid von Vera Mont

Festliche Mode für viele Anlässe gibt’s jetzt auch bei den Schwesterherze n.

schwesterherzen-mode.de/facebook

schwesterherzen-mode.de


R R R R R B

28 | WILLI 4/17 | BRRRRRUMM

JA

BR

2 0 1 U E R E 7 T I M M F R DIEN@EGGHEAD.DE OTO E H N ME A

Berhard Herzog aus Neuthard mit seinem Borgward.

Thomas Hörner aus Forst mit dem Ford Mustang 1971.

Günter Kolb mit dem gelben Capri am Rhein.

hl. Die Hochzeitsgäste vor der kirc und ter Gün von ung Trau en. Marianne Kolb in Bahnbrück

Karch Bilder von Reinhold i be 0 40 yd Llo von dem ug 1958. sfl sau tag nn So em ein

und Thomas Eberhard und Erna Erber mit Karin Südfrankreich. in beim Camping 1966/67 und 1970


Lotte Heim und Tochter Elvira 1960 mit dem Opel Olympia in Wildbad.

en g n u ll e t s r o V e r e s n U im April SO 02

Gertrud Pigor Ein König zu viel

FR 07

Hausführung Entdecken Sie Ihr Theater!

15.00 Uhr, theater treppab

17.00 Uhr, Treffpunkt Bühneneingang

DO 13

Philipp Löhle Du (Normen) Premiere 19.30 Uhr, Großes Haus, Einführung: 19.00 Uhr

SO 23 Willi Fröhlich neben seinem VW-Käfer.

Familie Holerwarth mit Enkelin Sabine Bauer bei einem Ausflug.

Café Europa – Guernica Im Hintergrund ein Vogel, vielleicht eine Taube 11.00 Uhr, Profa, Wilderichstr. 31

DO 27

Junges Bürgertheater [dis]connected Premiere 19.30 Uhr, theater treppab

FR 28

Charles Way Piraten! Premiere 15.00 Uhr, Großes Haus

Junges Bürgertheater [dis]connected 19.30 Uhr, theater treppab

SB 29

Junges Bürgertheater [dis]connected 19.30 Uhr, theater treppab

Kartenvorverkauf: Willy Heneka aus Neuthard mit seinem VW-Käfer 1968.

Badische Landesbühne Telefon 07251.72723 E-Mail: ticket@dieblb.de www.reservix.de

www.dieblb.de


30 | WILLI 4/17 | BRRRRRRRR

BR-Kennzeichen

Kostenlos Werbung in die ganze Welt gefahren. Als Karlheinz Mayer in einer Ausgabe der Jahrbuchreihe AutoJahr 1958-59 die Borgward Isabella-Werbung mit Bruchsaler Kennzeichen entdeckt, ist er „elektrisiert“. Also war Bruchsal (auch) früher schon eine Stadt mit der man werben konnte. Text und Bilder: Susanne Maske

Z

umal das Fahrzeug zusammen mit einem Flugzeug abgebildet ist, zu dieser Zeit ein Symbol für technischen Fortschritt. „War man damals doch etwas weitsichtiger als heute oder sollte es Zufall gewesen sein?“, fragte er sich und lud die WILLI-Redaktion zu sich nach Hause nach Ubstadt-Weiher ein. Autokennzeichen sind sein Steckenpferd. Die hat er aus Aus-tralien, Südamerika und Kambodscha mitgebracht. In Tunesien fragte er

den Führer eines Eselkarrens, der ihm sein Schild überlies. Vor 1945 habe man am Kennzeichen allein auch nicht zuordnen können, woher das Fahrzeug war, sagt er und zeigt auf einen Stempelt mit dem Hinweis „Gau Baden“. Nach dem Krieg haben die Besat-

Autokennzeichen sind sein Steckenpferd zungsmächte eigene Kennzeichen eingeführt. Ab 1956 gab es neue Kennzeichen, darunter auch das ehemalige BR Kennzei-

chen BR-US 92. Seit 1972 wurde das BR-Kennzeichen durch KA ersetzt und ist fast vollständig aus dem Straßenbild verschwunden. Schade, findet der ehemalige Polizeibeamte. Ein lokales

Kennzeichen schaffe Identifikation und sei ein Werbeträger. Er hat auch schon einen Vorschlag für die Umsetzung: einfach das KA gegen BR austauschen!


infomercial

Jahre Number

25

Ab 6. April wird gefeiert: 25 Jahre – 20 Tage – 20 % Trends kommen und gehen, aber die Persönlichkeit bleibt – bereits seit 25 Jahren lieben die Kundinnen die Mode von „Number One“.

20% vom 6. bis 29. April 2017

ghead

er: eg nd Bild

Text u

n

Medie

Die Looks sind locker, sportlich, elegant, aber immer außergewöhnlich. Außergewöhnlich auch die Labels – nur hier gibt’s „Guess“, „More and in Bruchsal „Guess“ More“ und „Rich and Royal“.

Ergänzt werden die Outfits durch Handtaschen, Gürtel und gefragte Accessoires. Natürlich dürfen u. a. die Marken Marc o’Polo, s. Oliver, Smith & Soul, aber auch die lässigen Lederjacken von Oakwood nicht fehlen.

Number One Modern Women Hoheneggerstraße 3 Telefon 07251 84991 numberone-bruchsal.de

Ab dem 6. April ist der Aktionsstart nach dem Motto „25 Jahre – 20 Tage – 20 %“. Die perfekte Gelegenheit, um seine Frühlingsgefühle modisch auszudrücken!

Öffnungszeiten Mo. – Fr. 9.30 –18.30 Uhr Sa. 9.30 –16.00 Uhr

20

%

©artbox.de 2017

4. bis vom 6. 017 29.4. 2

Auf viele weitere wunderbare Jahre ....

25 Jahre Liebeserklärung an die Mode! NumberOne · Bruchsal · Hoheneggerstr. 3


h c i e

d n i f r e i N H E N

I E M

B O J

Bauhelfer für unsere Pflaster- und Außenanlagenkolonne, als Festanstellung, kurzfristig gesucht.

Bewerbungen bitte telefonisch unter 07251/3022939, oder per mail an michael@baur-erdbau.de

baur erdbau gmbh

JOBOFFENSIVE

JOBOFFENSIVE

32 | WILLI 4/17 | JOBOFFENSIVE

erd-, bagger-, abbrucharbeiten Maybachweg 8 · 76646 Bruchsal

baur-erdbau.de

Wir suchen Sie! Sie sind gelernter Gärtner oder haben bereits Erfahrung im Garten- und Landschaftsbau. Sie sind motiviert, arbeiten gerne in einem Team und haben gute Deutschkenntnisse.

jetzt auch in WILLI Sie haben ein Job-Angebot? Sie suchen einen Mitarbeiter? Sie brauchen Verstärkung? Dann her mit Ihrer Anzeige in die WILLI Job Offensive

ÜBRIGENS: WILLI-Inserenten können zusätzlich zu Ihrer WILLI-Anzeige in der aktuellen Ausgabe Ihre Stellenanzeige K O S T E N L O S platzieren. Infos: Medienberaterin Carmen Ansperger berät Sie gerne: 07251 3878-18 | c.ansperger@egghead.de

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung.

JOBOFFENSIVE

Stellenanzeigen

Ein Führerschein wäre von Vorteil.


PLANUNGSPROJEKT

| WILLI 4/17 | 33

Make

Bruchsal sexy again oder Die Kunst Bruchsal zu sein

D

Und genau das hat auch der Bruchsaler Stadtplaner im Sinn. Nicht kleckern, klotzen.

eshalb soll Bruchsal ein weithin sichtbares Wahrzeichen erhalten. Und eben nicht nur einfach „sein“. „Was Philippsburgs Türme können soll auch Bruchsals Innenstadt können: strahlen“, werden die Fachleute zitiert. Ein weithin sichtbares Signal zeige auch den potenziellen Kofferraum Kunden, welche Höhen sich in Bruchsal erklimmen lassen. Die Kunst Bruchsal zu sein wird deutlich im neuesten Planungsprojekt: Der Turm der Weisheit und Begierde. Die Wirtschaftsfördererererin ist begeistert von dem Fall. Und die Tourismusabteilung des BVTM hat bereits eine Kletterwand geordert, auf der man die Spitze erklimmen kann und von der aus man weit ins Elsaß hinein schauen kann. Nicht nur groß sein, sondern zeigen dass man groß ist. „Tu Großes und zeig es“ würde der Werber sagen (oder so ähnlich). Der Turm in Bruchsals Innenstadt soll nicht nur ein Turm sein. Er hat auch ganz praktischen Nutzen. Der Bruchsaler Handel kann endlich seine Waren am POS (Point of sale) anbieten und so seine Kunden ganz direkt ansprechen. Die Händler stehen schon Schlange. Man spricht von namhaften Einzelhändlern, die bereits ganz genau an dieser Stelle präsent sein wollen. Wer Interesse hat kann sich melden. Es stehen noch 2 mal 18 x 26 Meter zur Verfügung. Bitte beachten Sie für diesen Artikel den Beipackzettel auf Seite 81


38 | WILLI 4/17 | KRAICHGAU

Osterbrunnen

des Wassers zu Ehren

E

s gibt verschiedene Ansichten über die Herkunft des Brauchtums einen Dorfbrunnen zu schmücken erzählt Karl-Heinz Häcker in seinem Buch „Osterbrunnen“. Eine davon führt in die fränkischen Schweiz, hier mussten die Dorfbrunnen als lebensnotwendiger Mittelpunkt im Gemeindeleben nach der harten Winterzeit gesäubert werden. Da die Bürger auf die Versorgung mit Trinkwasser durch den Brunnen angewiesen waren, war es auch deren gemeinschaftliche Aufgabe den Brunnen nach Frost und Schnee zu reinigen. Nach getaner Arbeit wurden die Brunnen dann von den Frauen mit frischem Laub und Bändern geschmückt. Anschließend feierte der ganze Ort mit Tanz und Musik die Rückkehr der Natur. Es gibt auch andere Deutungen, jede führt jedoch auf die

Odenheim

Ehrung des lebensnotwendigen Wassers zurück. Schriftlich überliefert ist, dass der erste Dorfbrunnen 1909 im Frankenland geschmückt wurde. Dieser Volksbrauch entwickelte sich zu einer Volkskunst, denn es sind wahre Wunderwerke dabei, die bis zu 11.000 Eier in der Dekoration eines Brunnen enthalten. Vor allem die Landfrauen haben sich hier große Verdienste erworben. Auch bei uns im Kraichgau hat sich der Brauch in manchen Gemeinden durchgesetzt.

Nibelungenstraße Die Schmückung des Geisisbergbrunnens in der Nibelungenstraße übernimmt der ObstWein- und Gartenbauverein

Odenheim

vor dem Rathaus

Zuständig für die Schmückung des Steinhauerbrunnen ist der Obst- Wein- und Gar-

Osterbrunnen und Osterschmuck im Kraichgau

tenbauverein

Buch von Karl-Heinz Häcker ISBN: 978-3-00-044908-6

Büchenau

Östringen

Au in den Buchen

4000 von Mund geblasene Eier geben dem herrlichen Osterbrunnen in Büchenau einen überwältigenden Anblick. Seit zwölf Jahren gestaltet die Frauengruppe des Kleintierzucht- und Vogelvereins diesen Brunnen am Eingang zum Vereinsgelände mitten in Büchenau. Da werden Eier ausgeblasen was die Backen herge-

Texte: Buch Karl-Heinz Häcker Bilder: Gemeinden, Häcker

beim Rathaus und Kirchplatz

ben. Das Tannengrün stammt jedes Jahr von Büchenauer Bürgern, die dafür jeweils eine Tanne aus ihrem Garten für die Sache opfern. Der Büchenauer Brunnen ist der größte und farbenprächtigste Osterbrunnen im Kraichgau. Für die Finanzierung hilft ein beim Brunnen aufgestellter Spendenkasten.

Sie ist bekannt in ganz Östringen für ihre vielseitigen sozialen Aktivitäten – Frau Anneliese Dinkel. Seit 1972 kümmert sie sich jedes Jahr um den Aufbau und die Gestaltung des Osterbrunnens vor dem Rathaus. Waren es am Anfang noch einige Mitstreiterinnen, so liegt es heute allein in ihren Händen, diesen alten Brauch hoch-

zuhalten. Natürlich hat sie Helfer vom örtlichen Bauamt, die die Gerüstteile und auch den Buchs beisteuern. Eine Besonderheit sind die verwendeten Eier: sie sind alle aus Holz gedrechselt und bunt bemalt.


KRAICHGAU

| WILLI 4/17 | 39

Oberderdingen

Brettener Straße Die Ortsgruppe Oberderdingen des Schwäbischen Albvereins pflegt seit 2005 den Brauch des Osterbrunnens. Geschmückt wird der Kastenbrunnen am Platz bei der Oberen Gasse. Von der Mittelsäule, deren Spitze eine Putte ziert, führen acht Girlanden aus frischem Tannengrün mit bunten Eierketten über die Ecken bis zum Boden herab.

Oberderdingen Unterdorf Lindenplatz 9

Der Brunnen steht bei der evang. Peterund-Paul-Kirche. Die Idee der Verschönerung hatte Elfriede Treffinger und so helfen ihr seit 10 Jahren Landfrauen die Girlanden zu binden, die Eier zu färben und in Ketten aufzufädeln. Die Gerüstarbeiten übernehmen die Ehemänner. Bis zum Redaktionsschluss war noch nicht sicher ob der Brunnen auch in diesem Jahr wieder geschmückt sein wird (krankheitsbedingt).

Was ist Kult? NatŸ rlich `ne Currywurst von Diemer`s Imbiss .. oder auch 2. ...

i Se 67 19 t

Büchig

am Rathaus Noch bis 1998 gestalteten die Landfrauen von Büchig den Osterbrunnen. Nachdem der Kreis der Landfrauen immer spärlicher wurde, führt nun Frau Karcher, die auch die Initiatorin der letzten Jahre war, die Gestaltung mit einigen befreundeten Frauen die alte Tradition weiter, freundlich unterstützt von der Ortsverwaltung.

Tiefenbach

vor dem Rathaus Dieser Osterbaum in Form von zwei stilisierten aufeinander-stehenden Eiern aus Girlanden steht vor dem Rathaus des Ortsteils Tiefenbach von Östringen. Das Gerüst aus Edelstahl wurde gestiftet. Ohne das Entgegenkommen der Tiefenbacher Einwohner, die den Buchs aus ihren Gärten zur Verfügung stellen, wäre dieser Blickfang in der Ortsmitte der Gemeinde während der Osterzeit nicht möglich.

Gondelsheim am Rathaus

Der Winzerbrunnen vor dem Rathaus wird alljährlich von den Landfrauen von Gondelsheim zum Osterbrunnen verwandelt. Vier Girlanden aus Buchs, bunt geschmückt mit Ketten aus bemalten Ostereiern fallen vom oberen Rad des Brunnenstocks über den Beckenrand bis hin zum Boden herab. Den Brunnen ziert ganz oben ein brauner Osterhase aus Heu oder Stroh. Die entstehenden Kosten trägt allgemein die Kasse der Landfrauen.

Wir wŸ nschen Ihnen und Ihrer Familie schš ne Ostern

Diemer`s Imbiss Schlossstr. 14 76646 Bruchsal www.diemers-imbiss.de

F rü h ja h r e s b e s e n

F re itag, 31 . Mä rz bis Montag, 1. Mai

F rühling Du bist interessant R astlos ziehst durch unser Land U m Gefühle zu wecken die begehrlich E inige sind sogar gefährlich: H altlos nehmen wir Reißaus L ässt Du die Bäume „schlagen aus“ I mmerzu die Pollen die Luft verdrießen N icht nur ins Kraut liebst Du zu schießen G roßherzig, augenzwinkernd wir Dich begrüßen Sinnig, Poet, Musikant Ergebenst Euer „Ferdinand“

Öffnu ngs ze it e n

Montag und Freitag ab 16 Uhr · Samstag ab 12 Uhr Sonn- und Feiertags ab 11 Uhr · !Mittowoch & Donnerstag Ruhetag! · Dienstag ab 12 - 17 Uhr geöffnet und ab 14 Uhr Zorns Nachmittag MEH WIE SCHEE · !bitte anmelden! andere Öffnungszeiten auf Anfrage

A n Os t e rn ge ä nd e rt e Öffnu ngsz eiten

Karfreitag geschlossen · Ostersamstag ab 12 Uhr Ostersonntag 11 - 15 Uhr reichhaltiges Osterbuffet !Bitte reservieren! Wir freuen uns über Euer Kommen Besenwirtschaft Guggugsnescht · Fritz & Bettina Zorn Professor-Hubbuch-Straße 21 · 76703 Kraichtal-Neuenbürg Telefon 07259 1656 · Telefax 07259 2107 info@guggugsnescht.de · www.guggugsnescht.de


40 | WILLI 4/17 | RÄTSEL

Bild: Bürgerempfang Bruchsal Original

Gewinne 3 x 2 Karten

für WILLI die Bühne Anna Mateur & the Beuys am 10. Juni im Exil Theater Bruchsal

MITMACHEN und gewinnen! 7 Fehler einkringeln und bis spätestens 15. April an WILLI - das Stadtmagazin, TED 6, 76646 Bruchsal senden.

Fehlerbild

AUFLÖSUNG Vormonat

GEWINNER Britta Feldmann, Doris Maier, Ewald Neidinger


en.

r,

ANZEIGEN

| WILLI 4/17 | 41

infomercial

Eröffnung der wiedereingerichteten Beletage von Schloss Bruchsal

Aktuell gesucht: in Ubstadt / Forst / Heidelsheim Karlsdorf / Kraichtal / Bruchsal / Karlsruhe Wir vermitteln schnell, durchschnittliche Vermittlungszeit 1,5 Monate 2 x 2-Familienhaus bis € 350.000,2 x Einfamilienhaus bis € 280.000,1 x Mehrfamilienhaus bis € 600.000,-

2 x Mehrfamilienhaus 1 x 4-Zimmer-Eigentumswohnung 2 x 3-Zimmer-Eigentumswohnung

bis € 950.000,bis € 200.000,bis € 180.000,-

Wir kaufen auch selbst Schnelle Entscheidung garantiert

HARTMANN RZ_90x50mm_Ostern_2017_Layout IMMOBILIEN 1

Bruchsal Telefon: (0 72 51) 8 55 - 70 und 79 Fax: 8 3712:10 31 • www.1a-makler.com 27.02.17 Seite 1 Email: hartmann@1a-makler.com

Ostern wird lecker:

Lachs Genießen Sie unsere Spezialität!

Lachs aus dem heißen

Wacholder/Buchenrauch

Im Schloss Bruchsal wurde nun die Raumfolge der Beletage wiederhergestellt, wie sie seit dem 18. Jahrhundert bis zur Zerstörung 1945 bestand. Wo sich einst die Appartements der Fürstbischöfe befanden, waren in der Nachkriegszeit moderne, großflächige Ausstellungsräume entstanden. Nun ist die historische, kleinteilige Raumstruktur wieder hergestellt. Das originale Kunstgut war glücklicherweise im Zweiten Weltkrieg ausgelagert worden und überstand so die Zerstörung des Schlosses. 350 kostbare Tapisserien, elegante Möbel, Gemälde und feine Porzellane wurden aufwändig restauriert und kehren nun weitgehend an ihre ursprüngliche Aufstellungsorte zurück. Auf diese Weise wird das Leben am Hofe der Speyerer Fürstbischöfe im 18. Jahrhundert und der Markgräfin Amalie von Baden im frühen 19. Jahrhundert wieder nachvollziehbar. Feiern Sie mit! Am Sams-

tag, 29. April 2017, finden von 10.15 bis 16.15 Uhr zu jeder halben Stunde Führungen statt. (Eintritt 8,00 € zuzüglich 2,00 € für die Führung). Am Sonntag, 30. April, und Montag, 1. Mai 2017, ist der Eintritt frei. Im Ehrenhof erwarten Sie am Sonntag und Montag Kunsthandwerk, Damen und Herren im historischen Kostüm, Kinderaktionen und Stände mit Speisen und Getränken.

Beletage

im Schloss Bruchsal Schlossraum 4, Bruchsal Öffnungszeiten: Di. – So. und Feiertage 10 – 17 Uhr 24., 25. und 31.12. geschlossen 1. Januar 13 – 17 Uhr www.schloss-bruchsal.de

• Pünktlich • Zuverlässig • Individuell

Württemberger Str. 119 76646 Bruchsal Telefon 0 72 51 / 8 11 11 Fax 0 72 51 / 8 66 66 info@schmitt-partyservice.de www.schmitt-partyservice.de


42 | WILLI 4/17 | HAUS & GARTEN www.gipser-morlock.de

Wir wissen wie´s geht. Geht nicht, gips nicht! • Innenputz • Außenputz • Sanierung • Dämmung • Innenausbau Lassen Sie sich jetzt beraten!

© www.artbox.de

Gipsergeschäft Morlock Hauptstraße 57a 76646 Bruchsal-Obergrombach Telefon 07257 5299 E-Mail info@gipser-morlock.de

Morlock. Zuverlässigkeit und Qualität seit 4 Generationen.

Fragen bei der Eigentumswohnung? Dafür haben wir jemanden!

Balkone – der Wohlfühlfaktor für Ihr Zuhause. Wir arbeiten Metall.

Haus & Grund Bruchsal-Philippsburg Am Alten Schloß 10, Bruchsal Tel: 07251 / 8 49 00 www.haus-grund-bruchsal.de Haus & Grund Bretten Marktplatz 15, Bretten Tel: 07252 / 8 55 87 www.haus-und-grund-bretten.de

Eigentum. Schutz. Gemeinschaft.

76694 Forst (Baden), t 07251 - 91 28 0, www.lackus.de


HAUS & GARTEN | WILLI 4/17

EXTRABLATT SONDERVERÖFFENTLICHUNG

HAUS & GARTEN

Das Expeditionsmobil bei den EnergieTagen Kraichgau am 7. - 9. April in Menzingen

ENERGIEWENDE

Wege zur Energieernte vor Ort

| 43


44 | WILLI 4/17 | HAUS & GARTEN

Wege zur Energiewende Informationen über regenerative Energie und ihren effizienten Einsatz

EnergieTage Kraichgau 7. - 9. April in Menzingen

Text: Martin Stock

Energieunabhängigkeit, Null-EnergieKosten-Haus, Verkehrswende, Enkeltaugliche Energieversorgung, diese und noch viele andere Energiethemen kommen bei den Energietagen Kraichgau vom 7. bis 9. April zur Sprache – durch Aussteller, in Präsentationsmobilen und in Vorträgen. Veranstalter ist der Initiativkreis Energie Kraichgau mit der Umwelt- und Energie-

agentur Karlsruhe. Prominenter Redner wird Franz Alt sein am Freitag, 7. April. Er spricht ab 20 Uhr zur Thematik „Verkehrswende und Elektro-Mobilität“. Die EnergieTage Kraichgau finden in der Mehrzweckhalle Menzingen und auf dem dazugehörigen Außengelände statt. Bereits am Freitagvormittag kommt der Doppelstockbus der „Expedition N“ des Landes Baden-Württemberg für Nachhaltigkeit. An

Vorträge, Beratung und Informationen diesem Tag haben Schulklassen die Möglichkeit den Bus zu besuchen und anschauliche Experimente zum Thema Energie durchzuführen. Auf der Fachausstellung am Samstag und Sonntag präsentieren sich Firmen zu den Themen Verkehr, Wärme, Strom und Nachhaltigkeit in der Energieverwendung. Passend zur Ausstellung gibt es Vorträge im Foyer der Mehrzweckhalle und zwei Expertenrunden.

EnergieTage Kraichgau in Menzingen

Öffnungszeiten: Fr. 20 Uhr (Vortrag mit Franz Alt) Sa. 15 – 19 Uhr So. 11 – 18 Uhr Veranstaltungsort: Mehrzweckhalle Kraichtal-Menzingen Industriestraße 12 Anreise mit der Bahn: KVV Endhaltestelle S32, Bahnhof Menzingen www.energie-kraichgau.de www.uea-kreiska.de


HAUS & GARTEN | WILLI 4/17

Vor Ort

EnergieTage

Kraichgau

an den EnergieTagen Aussteller – Verkehr Autohaus Bahm, Menzingen VW Autohaus Graf, Bruchsal RENAULT Autohaus Ungeheuer, Karlsruhe BMW Fahrrad Diewald, Münzesheim Zeozweifrei unterwegs – E-Carsharing in der Region

Aussteller – Wärme Wilkens – Handwerklicher Ofenbau, Eppingen ReSys GmbH – Pelletheizungen, Einzelöfen, Gondelsheim Uhrik GmbH – Thermische Solaranlagen Grahm GmbH – Holzheizungen, Kürnbach Seeger – Holzheizungen, Bruchsal Wilhelm – Schornsteinfegermeister, Bruchsal

Aussteller – Strom Bilger – Solarstrom, Sulzfeld SOLARbüro Schestag – Solarstrom, Oberacker Staudt GmbH – Solarstrom + BHKW, Ubstadt-Weiher Naturstromhandel GmbH – Ökostrom & Biogas, Bruchsal Elektrizitätswerke Schönau – Ökostrom & Biogas, Schönau EnerGeno Heilbronn – Bürgerschaftl. Engagement, Heilbronn

Energie sparen – Nachhaltigkeit – Altbausanierung BAUcon – energetische Altbausanierung, Bretten Caritasverband – Kostenloser Stromspar-Check, Bruchsal Wonderbag – Schonendes Garen AtmosFAIR – Klimabewusst fliegen, Berlin Expedition N – Nachhaltigkeit für Baden-Württemberg, Stuttgart

7.- 9. April 2017 Kraichtal Menzingen Mehrzweckhalle beim Bahnhof Sa 15 –19 Uhr / So 11 – 18 Uhr

Informationen, Vorträge, Beratung Fr. 7. April, 20 Uhr, Vortrag Dr. Franz Alt

„...die Zukunft gehört der Elektromobilität“ Samstag, 8.4. 15:15 Uhr

Eröffnung: 100% unendliche Energien - so schnell wie möglich! Klaus Schestag, Initiativkreis Energie Kraichgau e.V.

16:00 Uhr

Caritas Stromspar-Check für den kleinen Geldbeutel Ulrich Ellinghaus Caritasverband Bruchsal e.V.

16:30 Uhr

Förderung & Finanzierung energetischer Maßnahmen Madeline Moritz, Sparkasse Kraichgau

17:00 Uhr

Energie = Lebensqualität. Welche Energieformen machen nach heutigem Wissen Sinn? Prof. Dr. Jürgen Doneit

17:30 Uhr

Mission: 100% Unabhängigkeit - Solarstrom vom Sommer im Winter nutzen, Christian Denzel, Deutsche Energieversorgung Leipzig

18:00 Uhr

Pellets - Energie aus der Region Mathias Funke, KWB Kraft und Wärme aus Biomasse GmbH

Sonntag, 9.4. 11:30 Uhr

Solarstrom & Speicher - Schritt für Schritt zur Energieunabhängigkeit. Klaus Schestag, Initiativkreis Energie Kraichgau e.V.

12:00 Uhr

Energiewende im Eigenheim mit umweltschonender Haustechnik, Christian Schick, Staudt GmbH

12:30 Uhr

Der Weg zum Null-Energiekosten-Haus Walter Uhrik, Handelsvertretung Uhrik UG

13:30 Uhr

Expertenrunde „Neue Mobilitätskonzepte“ Elektrofahrzeuge im Carsharing-Betrieb, Carsharing in der Region, Neues aus der Forschung, Elektrofahrzeuge im täglichen Gebrauch Moderation: Dr. Georg Kraus

14:45 Uhr

Sanierung denkmalgeschützter Gebäude, Jürgen Treffinger

15:30 Uhr

Expertenrunde „Enkeltaugliche Energieversorgung“ Energieberatung für Neu- und Altbau, Innovative Heiztechnik, Bürgerschaftliches Engagement, Anlagentechnik im Haus Moderation: Heiner Kunold, SWR

Aussteller

Autohaus Bahm, Autohaus Graf, Autohaus Ungeheuer, Fahrrad Diewald Wilkens Ofenbau, ReSys Heizungstechnik, Uhrik Solartechnik, Grahm Holzheizungen, Seeger Holzheizungen, Wilhelm Schornsteinfegermeister BAUcon energetische Altbausanierung, Caritasverband, Expedition N Ausstellung „Nachhaltigkeit“, Wonderbag Schonendes Garen, AtmosFAIR klimabewusst reisen Bilger Solarstrom, SOLARbüro Schestag, Staudt Haustechnik Solar, Naturstrom GmbH, Elektrizitätswerke Schönau Ökostrom & Biogas

www.energie-kraichgau.de

Informieren Ausprobieren KRAICHGAUENIERGIETAGE: Firmen präsentieren sich.

| 45


46 | WILLI 4/17 | HAUS & GARTEN

Mit der Natur leben und nicht gegen sie! Franz Alt hält bei den EnergieTagen Kraichgau ein Plädoyer für die Energie– und Verkehrswende.

„D

ie Energiewende macht uns alle zu Gewinnern.“ „Die Sonne schickt uns keine Rechnung.“ „Wenn wir mit der Natur leben, arbeiten und wirtschaften, statt gegen sie, erwächst ungeahnter ökologischer Wohlstand.“ Dies sind kurz gefasste Aussagen von Franz Alt, Journalist, Buchautor und Experte in Sachen Energie.

kann. Dabei wird er aber auch deutlich auf die Konsequenzen hinweisen, wenn wir uns der Energiewende verweigern: Verheerende Stürme, zerstörerische Überflutungen, katastrophale Dürre. „Die Weltbank hat bereits 2007 berechnet,

Er wird zum Auftakt der Energietage Kraichgau am 7. April einen Vortrag halten zum Thema „Keine Energiewende ohne Verkehrswende – Die Zukunft gehört der Elektromobilität“. Die Veranstaltung ist in der Mehrzweckhalle Menzingen, Industriestraße und beginnt um 20 Uhr. Die Halle ist gut mit der Stadtbahn zu erreichen. Der Verkehrskollaps sei bereits jetzt tägliche Realität auf Deutschlands Straßen und Autobahnen und es sei keine Besserung in Sicht durch die aktuelle Politik, sagt Alt. In seinem Vortrag fordert er ein rigoroses Umdenken. „Eine vernünftige Verkehrspolitik muss folgende Elemente haben: weniger Autoverkehr, starker Ausbau des öffentlichen Verkehrs, Ausbau von Fußgänger- und Fahrradwegen und Geschwindigkeitsbegrenzungen für Kraftfahrzeuge“, sagt der „Querdenker“. „Wir brauchen eine bessere Infrastruktur für Elektrofahrzeuge und positive steuerliche Anreize verbunden mit einer CO2-Steuer auf Benzin und Diesel.“ In seinem Vortrag wird er Möglichkeiten beschreiben, wie man eine Energiewende mit Verkehrswende in die Tat umsetzen

dass die Kosten durch die Umweltschäden aufgrund des Klimawandels mindestens fünfmal höher werden als die für den rechtzeitigen Umstieg auf eine alternative Energiepolitik“, sagt Alt. Mit diesen Aussagen, die nicht im Pessimismus stecken bleiben, sondern zukunftsfähige Wege aufzeigen, ist ein spannender Abend zu erwarten, der jeden betrifft.

Keine Energiewende ohne Verkehrswende

Text: Martin Stock Bild: Franz Alt


HAUS & GARTEN | WILLI 4/17

Das Expeditionsmobil der Baden-Württemberg Stiftung ist zu Besuch bei den EnergieTagen Kraichgau.

B

ereits am Freitag, 7. April wird das doppelstöckige Expeditionsmobil vor Ort sein und auf klimaschonende Entdeckungsreise gehen mit einer multimedialen Ausstellung zur Energiewende, Dialogforum und einem Kino in einem. Die Expedition N – Nachhaltigkeit für Baden-Württemberg der Baden-Württemberg Stiftung kommt mit den Anliegen der Energiewende und Nachhaltigkeit direkt zu den Menschen vor Ort und lädt sie zum Mitmachen und Mitdiskutieren, zum Nachdenken, Umdenken und Gestalten einer energiebewussten Zukunft ein. Mit einer interaktiven Ausstellung und einem vielfältigen Weiterbildungs- und Veranstaltungsangebot zeigt die mobile Informations- und Bildungsinitiative, wie nachhaltiges Handeln in den Alltag integriert und die Energiewende weiter vorangebracht werden kann. Denn dieses Projekt kann nur gelingen, wenn jede und jeder Einzelne mitmacht.

senden und natürlichen Rohstoffen gebaut und ausgestattet: Rund 90 Prozent der Einrichtung bestehen aus Holz mit besonders langlebigen Oberflächen. Etwa 80 Prozent des Interieurs – mit Ausnahme der Exponate – sind recycelbar. Für größtmögliche Energieeffizienz sorgen stromsparende Prozessoren der Multimedia-Terminals und LED-Lampen, die die Ausstellung beleuchten.

Die Erlebniswelt der Expedition N bildet dabei keine Ausnahme. Das zweistöckige Ausstellungsfahrzeug wird von einer hochmodernen und besonders sparsamen Zugmaschine bewegt. Das Innere des Expeditionsmobils wurde in weiten Bereichen mit Materialien aus nachwach-

Bewegt wird das Expeditionsmobil von einer besonders kraftstoffsparenden und schadstoffarmen Zugmaschine. Das Fahrzeug, ein Mercedes-Benz Actros 1845, erfüllt mit moderner BlueTec-Technologie die ab Januar 2014 verbindliche LKWAbgasnorm Euro VI.

Thomas Bilger • Beratung P H O T OVO L T A I K • Abwicklung • Service

SolarBüro im Bürgerbahnhof Sulzfeld, Bahnhofstraße

Im Sommer Solarstrom für den Winter hamstern... ...wie das geht erfahren Sie im Solarbüro www.photovoltaik-bilger.de Tel. 07269 / 960 71 48

Rindenmulch · Pflanzenerde · Komposterde Naanzteünr, lidcühng..en.

pfl

! und gestalten

Im See 4 · 76703 Kraichtal-Neuenbürg Tel. 07259 / 16 80 · Fax 07259 / 92 46 00 www.frank-kompost.de

…wir stellen aus!

Erlebniswelt auf Tour Das rollende „Raumwunder“ ist in ganz Baden-Württemberg unterwegs, um über die Nachhaltigkeitsaspekte der Energiewende zu informieren. Ob in Großstädten oder kleineren Ortschaften – alles, was das Expeditionsmobil benötigt, ist ein Stellplatz mit Stromanschluss. Vor Ort entfaltet sich dann, mit Ausschüben zur Seite und in die Höhe, die ganze Erlebniswelt der Expedition N auf einer Ausstellungsfläche von rund 100 Quadratmetern.

Heizung · Lüftung · Sanitär · Klima

Heizung · Lüftung · Sanitär · Klima

Pommernstr. 6 · 76646 Bruchsal/Untergrombach Tel. 0 72 57 / 33 69 · Fax 0 72 57 / 60 88 www.seeger-heizung.de · info@seeger-heizung.de Pommernstr. 6 · 76646 Bruchsal/Untergrombach Tel. 0 72 57 / 33 69 · Fax 0 72 57 / 60 88 www.seeger-heizung.de · info@seeger-heizung.de

D a s T r a u m pa a r

Solarstrom Speicher

&

SOLARbüro Schestag

Kraichtal-Oberacker · Telefon 0 72 50 / 92 16 08 schestag@solarbuero.net · www.solarbuero.net

Beratung & Dienstleistung am Gebäude

BAU

IM INNEREN: Aufklärung über Nachhaltigkeitsaspekt der Energiewende.

| 47

Matthias Haas

con

Hügellandstraße 14 75015 Bretten-Büchig Tel. 07252 / 9739714 Fax 07252 / 7791297 info@bau-con.net


HAUS & GARTEN | WILLI 4/17

Rollendes Energiesparhaus Sanierung(s)Mobil macht Station in Kraichtal-Menzingen

Seit Mitte 2015 ist das Sanierung(s) Mobil Baden-Württemberg im Land unterwegs. In dem rollenden Energiesparhaus werden die wichtigsten Energietechniken für zukunftsfähige Altbauten anschaulich gezeigt. Jetzt macht das neue Mobil des Informations- und Beratungsprogramms Zukunft Altbau Halt in Kraichtal-Menzingen. Am 8. bis 9.April wird es bei den EnergieTagen Kraichgau aufgestellt. Besucher können sich dort über mögliche Energieeinsparmaßnahmen informieren. Eine persönliche Beratung erhalten sie von qualifizierten

Energieberatern. Im Inneren des Mobils werden verschiedene Thementafeln präsentiert. Neben Informationen zu modernen Heizsystemen und Solaranlagen, Lüftungsanlagen inklusive Wärmerückgewinnung gibt es Erläuterungen zu Innen- und Außendämmung, Wärmeschutzfenstern und Verschattungssystemen, sowie eine Veranschaulichung wie „Erfolgreich Sanieren in 10 Schritten“ funktioniert. Zukunft Altbau wird vom Umweltministerium BadenWürttemberg gefördert und informiert firmenneutral rund um die energetische Sanierung von Gebäuden.

Der Weg zum Selbstversorger

Denn es geht für die meisten Hausbesitzer darum: Die Unabhängigkeit vom Energielieferant weiter ausbauen und damit gleichzeitig die begrenzten Ressourcen zu schonen. Saubere Energie für eine saubere Umwelt. Für uns und unsere Kinder.Thomas Bilger steht Ihnen mit seinem Wissen und seiner Erfahrung Rede und Antwort. Ob Hausbesitzer, Firma, Verein oder Landwirtschaft: „Mein Bestreben ist es, für jeden Kunden die individuell beste Lösung auszuarbeiten“. Der Weg zum entspannten Selbstversorger ist

€ Förderung für Jetzt bis zu 10.000 nlage eine neue Heizungsa

Infoveranstaltung:

Welche Heizung ist die Richtige für mich? Wir führen Sie aus dem Förderdschungel und stellen Ihnen die modernen Heiztechniken vor. Ob Öl/Gas oder regenerative Energie – das Einsparpotenzial durch eine Heizungsmodernisierung ist enorm.

Donnerstag, 27.04.2017, 19.00 Uhr Veranstaltungsort: Hofcafe Häberle, Weierbachsiedlung 7, 76703 Kraichtal Zur Planung bitten wir Sie um Anmeldung unter Tel. 07253/9412-0 oder email@staudt-hs.de

Informieren Sie sich unter www.bau-con.net www.uea-kreiska.de

Strom selbst erzeugen Wer träumt nicht davon? Den eigenen Strom erzeugen und nutzen – und damit immer unabhängiger vom Strompreis werden. Die Entwicklung in diesem Bereich ist in den letzten Jahren vorangeschritten, doch die Informationsflut im Internet verwirrt oft mehr als sie nützt. Das Wissen direkt von Experten zu erhalten ist der beste Weg für die eigene Entscheidung.

| 49

Vereinbaren Sie einen Termin mit uns und schauen Sie sich in unserer Ausstellung die vielfältigen Möglichkeiten unseres kreativen Handwerks an. Bestimmt finden wir zur Realisierung Ihrer speziellen Wünsche eine Lösung.

leichter als gedacht – mit kompetenter und weitsichtiger Unterstützung. Mit der Speichertechnologie von SENEC.IES und der Cloud-Lösung für 100% Autarkie gibt es jetzt auch kostenlos Strom im Winter, genau dann, wenn Ihre Anlage weniger produziert. Nähere Informationen dazu am Stand - Photovoltaik Bilger bei den Energie-Tagen in Menzingen. Herr Bilger berät Sie gerne vor Ort und/oder in seinem Büro in Sulzfeld im Bürgerbahnhof. Informieren Sie sich unter www.photovoltaikbilger.de

Ofenbau + Keramik Edzard Wilkens Kachelofenbaumeister Eppinger Str. 5-7 75031 Eppingen-Elsenz

Tel.: 0 72 60 / 92 01 06 www.ofenbau-wilkens.de


50 | WILLI 4/17 | HAUS & GARTEN

100% sind möglich!

Zeozweifrei unterwegs „Carsharing Zeozweifrei“ – Wie funktioniert das?

Der Initiativkreis Energie Kraichgau ist gemeinsam mit der Umwelt- und Energieagentur Kreis Karlsruhe Veranstalter der EnergieTage Kraichgau. „Bei den Energietagen Kraichgau werden ausschließlich saubere und nachhaltige Energiearten gezeigt. Dies ist ein einmaliges Alleinstellungsmerkmal, das es bisher bei keiner regionalen Ausstellung oder Messe in unserer Region so gibt“, erklärt Klaus Schestag, der 1. Vorsitzende des Initiativkreises. Entsprechend dem Vereinsziel „100% Erneuerbare Energien – so schnell wie möglich” werden auf der Ausstellung nur Holzheizungen, Elektro-Autos, reine und unabhängige Ökostromanbieter und zuletzt nur Fahrräder und Elektro-Fahrräder zu sehen sein. Zum Programm gehören ebenso

Energie-Einsparung und Energetische Gebäudesanierung. Im Initiativkreis treffen sich Menschen, die sich konkret informieren oder auch aktiv die Energie-Wende mitgestalten möchten. Der Initiativkreis möchten die Öffentlichkeit für das Thema ENERGIE sensibilisieren, und aufzeigen, dass Vieles möglich ist, wenn man weiß wie. Dafür treffen sich die Mitglieder regelmäßig zu Infoabenden oder gehen auf Exkursionen zu Modellanlagen.

Initiativkreis Energie Kraichgau e.V. 1. Vorsitzender: Klaus Schestag Tel. 07250 921608 info@energie-kraichgau.de www.energie-kraichgau.de

Die Umwelt- und Energieagentur des Landkreises informiert am 8. und 9. April bei den Energietagen Kraichgau in Menzingen wie man sich ein Elektrofahrzeug ausleihen kann, wo diese Fahrzeuge stehen, wie man sich anmeldet, wie man ein Auto bucht und wie man damit fährt. Fahrzeuge und Mitarbeiter

der Agentur sind vor Ort und man kann alles Notwendige über den Umgang mit einem „zeo“ erfahren und erleben. Informieren Sie sich unter www.zeozweifreiunterwegs.de

www.pfeiffer-may.de

Welches Bad verzaubert Sie? Inspiration pur bei PFEIFFER & MAY in Bruchsal. Jeden 4. Sonntag im Monat haben wir von 11:00 – 16:00 Uhr für Sie geöffnet.*

Ausstellung Badimpulse Bruchsal Eisenbahnstraße 13 • 76646 Bruchsal • Tel. 07251 9709-50 MO – FR: 09:00 – 18:00 Uhr • SA: 09:00 – 14:00 Uhr *Ohne Beratung und Verkauf.

LY5_Anz_Willy_188x65.indd 1

P&M Gruppe 13.02.15 08:38


HAUS & GARTEN | WILLI 4/17

| 51

infomercial

Heizungserneuerung

 Nach der Energieeinsparverordnung mĂźssen alte Brenner von Ă–lheizungen ausgetauscht werden, wenn sie 30 Jahre alt sind. Die alten HeizĂślfresser kĂśnnen aber nicht einfach durch neue ersetzt werden, denn nach dem erneuerbaren Energiegesetz Baden-WĂźrttemberg mĂźssen anlässlich einer Heizungsmodernisierung 15 % des Energiebedarfs des Hauses durch alternative Energien gedeckt werden.

               

    ��     � ��   

              Â Â?Â?

Ist eine Umstellung auf regenerative Energie – Holzpelett/Holzhack, Wärmepumpe, Photovoltaik – aufgrund technischer Vorgaben nicht mĂśglich, so hilft meist die Kombination einer Gastheizung (Erdgas) mit einer Solaranlage fĂźr die Warmwasseraufbereitung. Wird dadurch die Vorgabe von 15 % regenerativer Energie nicht erreicht, so sind ErsatzmaĂ&#x;nahmen wie die Verwendung von BioĂśl, Biogas, Dachdämmung, AuĂ&#x;endämmung, Kellerdeckendämmung und anderes mehr mĂśglich. Einzelheiten finden sich im erneuerbaren Wärmegesetz Baden-WĂźrttemberg 2015 und sind fĂźr die Praxis in einer BroschĂźre des Ministeriums fĂźr Umwelt und Energiewirtschaft zusammengestellt. Diese BroschĂźre gibt auch einen Ăœberblick Ăźber die mĂśglichen ZuschĂźsse aus dem Marktanreizprogramm und dem Programm der KfW-Gebäudesanierung. Nicht zu vergessen: Bei Einbau einer energieeinsparenden, modernen Heizungsanlage kĂśnnen 11 % der auf die einzelnen Mietwohnungen entfallenden Kosten auf die Jahresmiete in einem eigens geregelten Verfahren umgelegt werden. Die BroschĂźre E-Wärmegesetz 2015 zu beziehen bei: Ministerium fĂźr Umwelt, Klima und Energiewirtschaft, Kernerplatz 9, 70182 Stuttgart, oder bei Haus & Grund Bruchsal-Philippsburg, Am Alten Schloss 10, 76646 Bruchsal. H & G Bruchsal-Philippsburg Am Alten Schloss 10, Bruchsal Tel: 07251 8 49 00 www.haus-grund-bruchsal.de

Harry MĂźhl H & G Bretten Marktplatz 15, Bretten Tel: 07252 8 55 87 www.haus-und-grund-bretten.de

Meine Immobilie? DafĂźr hab ich jemanden! H & G Bruchsal-Philippsburg Am Alten Schloss 10, Bruchsal Tel: 07251 8 49 00 www.haus-grund-bruchsal.de H & G Bretten Marktplatz 15, Bretten Tel: 07252 8 55 87 www.haus-und-grund-bretten.de

Eigentum. Schutz. Gemeinschaft.



Energetische Sanierung


52 | WILLI 4/17 | HAUS & GARTEN

DO IT YOURSELF

Gläserblumen gesehen bei Spaaz.de

DIY-IDEEN SCHICKEN AN MEDIEN@EGGHEAD.DE Auch im WILLI-Land sind Bastler am Werk, die uns ihre Selfmade-Objekte gerne präsentieren können. Einfach ein Bild senden an: medien@egghead.de

Glühbirnenvase gesehen bei Spaaz.de

Blumenvase Konservendosen, Lackfarbe, Blumen gesehen bei sbastelkistle.blogspot.de

Bonbon-Häschen

Einmachglas, Bonbon, Filz, Edding gesehen bei pinterest.com

Regenschirm mit Blumen

Regenschirm, Blumen, wasserdichte Tüten, Gummis Idee gesehen bei pinterest.de

Quarkhasen

gesehen bei kaffeundcupcakes.de

Dekoblume

Seidenpapier, Schere, Pfeifenputzer oder dünner Draht.

DI Y-B lu Fensterschmuck gesehen bei wunderweib.de

t i e l m e n An

g n u


HAUS & GARTEN | WILLI 4/17

Dekoblume

1

Los gehts !

Fensterbau

Holz- und Kunstofffensterfabrikation 2

3

4

5

6

7

8

9

10

11

12

13

ase

az.de

mmis

ng

55 Jahre

Telefon: 07259/663 • Fax: 07259/8680 Im Brühl 7 • 76684 Odenheim fensterbau.weidemann@t-online.de

| 53


54 | WILLI 4/17 | HAUS & GARTEN

Ostereier natürlich färben Um gekochte Eier von rohen optisch leichter unterscheiden zu können, wurden früher die gekochten Eier gefärbt. Aus frischen oder getrockneten Kräutern, Rinden, Gemüsesorten, gesammelten Herbstblättern, Wurzeln, Beeren oder Blüten.

Färbesud herstellen Gemüse wie Rote Beete, Karotten oder Rotkohl zerkleinern oder fein reiben. Rinden, getrocknete Beeren, Blüten und Blätter am besten über Nacht einweichen. Frische Blätter, Kräuter und Früchte können sofort verarbeitet werden. Für einen Liter Färbesud braucht man etwa 300 Gramm Frischpflanzen, etwa 50 Gramm getrocknete Wurzeln, Blüten, Hölzer, Rinden oder Blätter und etwa vier Teelöffel Kaffee, Kurkuma oder Tee. Die Wurzeln, Rinden und Hölzer benötigen eine Kochzeit von etwa einer Stunde. Alle anderen Färbematerialien kochen etwa 40 Minuten.

Gelbe Eier /Gelbgrüne Eier Frische Färberkamille, Kamillenblüten, Kurkumawurzel oder Färberdistel. Gelbgrüne Färbungen werden durch Birken-, Holunder- und Brennnesselblätter erreicht.

Sommerblumen im Eierkarton Die Sonne scheint, die Natur erwacht zum Leben und langsam startet die Aussaat-Saison für Sommerblumen. Als preiswerte Alternative zu speziellen Anzuchtgefäßen eignen sich Eierkartons oder -paletten aus Pappe: Setzen Sie einfach pro Ausbuchtung ein Samenkorn in die Erde. Sobald die Pflänzchen kräftig genug sind, können die einzelnen Papptöpfchen abgetrennt und ins Beet gesetzt werden. Die lockere, durchweichte Pappe zerfällt schnell und kann dann von den Pflanzen leicht durchwurzelt werden.

Rote Eier Gekochte Rote Beete, Malvenblüten, Apfelbaum- oder Birkenrinde. Sehr farbintensiv ist die Krappwurzel. Blaue Eier Holunderbeersaft oder Heidelbeersaft. Gibt man Eisenschrauben hinzu, vertieft sich der Blauton. Grüne Eier Die beste Grünfärbung erhält man mit kaltem Matetee, ebenso mit Spinat und Petersilie in gekochter Form. Mit Efeu- und Brennnesselblättern erhält man einen schönen Olivton.

Pfinzstr. 13 • 76646 Bruchsal • Tel. 07251 2387


HAUS & GARTEN | WILLI 4/17

| 55

Das stinkt doch zum Himmel! ...Ob Denkmalschutz, Altbausanierung oder Neubau wir haben immer das passende Fenster für Sie

Die Eigentümer einer Wohnanlage waren sich schnell einig: Aus Sicherheits- und Geruchsgründen wollten sie das Grillen mit offener Flamme verbieten.

Holz-, Holz-Aluminium-, Kunststoff-Fenster, Haustüren

In der Hausordnung, die im Optimalfall einen Kompromiss gegensätzlicher Interessen herstellen soll, wurde dieser Zusatz ergänzt. Eine Wohnungseigentümerin war damit allerdings nicht einverstanden: Auf einer Dachterrasse hatte sie einen Grill errichtet, mit dem man mittels offener Flamme grillen konnte. Sie klagte gegen den Beschluss. Das Landgericht München entschied jedoch, dass das Grillverbot rechtens sei und den Grundsätzen ordnungsgemäßer Verwaltung entspreche. Es diene zum Schutz gegen Feuer und Geruchsbelästigung. Ein Eigentümer habe durch eine extra eingerichtete gemauerte Grillstelle keinen Anspruch darauf, vom Grillverbot verschont zu werden. Ein Mehrheitsbeschluss muss immer die Belange der Wohnungseigentümer berücksichtigen. Das heißt: Kein Eigentümer

Reparaturservice, Nachrüsten von Sicherheitstechnik

darf gegenüber der beschlossenen Regelung unzumutbar benachteiligt werden. Das Gericht sah das im vorliegenden Fall als nicht gegeben an, weil in der Hausordnung lediglich eine Ergänzung vorgenommen wurde, was mit Mehrheitsbeschluss jederzeit möglich ist. Wäre sie gravierend abgeändert worden, hätte die Klägerin wahrscheinlich Recht bekommen. Für alle, die sich jetzt unsicher sind: Ein Blick in die Hausordnung sollte Klarheit schaffen.

Wer macht denn so was?

Wir machen das! Komplett- & Teilabbruch von Wohn- & Industriegebäuden Abfuhr & Entsorgung aller Bauschuttmaterialien Aushub von Baugruben Entsorgung von Aushubmaterial* Pflasterarbeiten & Außenanlagen klein- & großflächig *nach den gesetzlichen Vorschriften

erd-, bagger-, abbrucharbeiten · Maybachweg 8 76646 Bruchsal · Tel. 07251 302 29 39

baur-erdbau.de


56 | WILLI 4/17 | HAUS & GARTEN

Dicke Luft im Haus

Gut Lüften und Schimmelbildung vermeiden Damit sich Feuchtigkeit in Räumen nicht auf den Wänden niederschlägt und dort Schimmelpilze heimisch werden ist ein gutes Raumklima notwendig. Heizen in Kombination mit richtigem Lüften. Doch wie lüftet man richtig: Fenster auf? Fenster gekippt?

S

chimmel entsteht durch feuchte Wände. Die Warmluft nimmt viel Feuchtigkeit auf und schlägt sich an der kältesten Stelle im Haus, in der Regel an der Außenwand, meistens in Ecken oder Rollladenkästen nieder. Es kommt zum sogenannten Taupunkt, das heißt es bildet sich Oberflächenwasser und die in der Luft befindlichen Schimmelpilzsporen setzen sich dort fest und fangen dann an auszublühen. Durch richtiges Beheizen und Lüften kann die Schimmelpilzbildung vermieden werden. Zu empfehlen sind generell drei Stoßlüftungen am Tag, in dem die Fensterflügen richtig geöffnet werden und für Durchzug gesorgt wird und dann wieder geschlossen werden. Die zweite Vorraussetzung ist, dass alle Räume der Wohnung regelmäßig und durchgängig geheizt werden, wenn auch auf geringerem Stand.

anzeigen, dass Schimmelpilz da ist und die Stelle mit Fungizid behandeln und auf Ursachenforschung gehen. Man muss rausfinden ob ein Baumangel vorliegt oder es Heiz- und Belüftungsfehler gibt. Um dies rauszufinden, gibt es Feuchtigkeitsmesser, diese zeigen die Temperatur und die relative Luftfeuchtigkeit eines Raumes an. Wenn sich die Luftfeuchtigkeit zwischen 40 und 55 % bewegt bei einer normalen Raumtemperatur zwischen 18 und 22 Grad tritt in der Regel kein Schimmelpilz auf. Man selbst merkt das nicht, aber der Feuchtigkeitsmesser merkt

Problematisch sind gekippte Fenster

Die größten Fehler werden gemacht, wenn ein Raum gar nicht beheizt wird und die Tür aber zur restlichen Wohnung offen steht. Oft ist z.B. das Schlafzimmer nicht beheizt. Die wasserhaltige Warmluft aus der Küche oder dem Badezimmer dringt dann in das Schlafzimmer ein und schlägt sich dort an der kältesten Stelle der Wand nieder und sorgt dort für Schimmelpilzbildung. Kältere Räume also geschlossen halten und mäßig heizen. Problematisch ist auch das gekippte Fenster, genau dies ist falsch. Durch die Schrägstellung der Fenster kühlt die darüberliegende Wand bzw. Rollladenkasten aus. Damit wird eine Kältebrücke geschaffen und der Schimmelpilz kommt zwangsläufig. Bei Schimmelbefall muss man möglichst schnell tätig werden. In einer Mietwohnung gleich dem Vermieter

es und fängt dann an zu blinken oder zu piepsen, wodurch man weiß, dass man jetzt wieder Stoßlüften muss und damit ist die Sache wieder in Ordnung. Sollte es zu Unstimmigkeiten zwischen Mieter und Vermieter kommen kann man einen Streit relativ objektiv vermeiden indem man einen Feuchtigkeitsmesser (Hygrometer) aufstellt und diesen ein paar Wochen beobachtet. Befinden sich die Werte im Normalbereich muss die Bausubstanz durch einen Sachverständigen überprüft werden. STARKER SCHIMMELBEFALL: Eine Gefahr für die Gesundheit.


HAUS & GARTEN | WILLI 4/17

Lüft-Verhalten Im Badezimmer Die Tür während dem Baden/Duschen immer geschlossen halten, damit sich die Feuchtigkeit nicht in anderen Zimmern verteilt. Sofort danach Stoßlüften, bevor sich die Feuchtigkeit im Raum niederschlägt. Bei innenliegenden Bädern ohne Fenster auf dem kürzesten Weg (durch ein anderes Zimmer) lüften. Die anderen Türen geschlossen halten bzw., wenn vorhanden, Entlüftungsanlage einschalten.

In der Küche Die Tür während dem Kochen immer geschlossen halten, Dunstabzug einschalten. Nach dem Kochen einmal kräftig Stoßlüften.

Im Wäschetrockenraum Wenn Wäsche in der Wohnung getrocknet wird, diese Zimmertüren immer geschlossen halten und öfter mind. 10 Minuten lüften. In Räumen mit Kondenstrockner die Fenster während des Trocknens gekippt halten, nach dem Trockenvorgang 10 Minuten Stoßlüften.

Monate

Im Keller Im Sommer nicht lüften!!! Gelangt die warme Sommerluft in den kühleren Keller, kondensiert die überschüssige Feuchtigkeit an den Wänden. Schimmelbildung und Salpeterausblühungen sind die Folge. Kellerräume nur dann lüften, wenn die Kellertemperatur höher ist als die Außentemperatur. Im Winter ist mehrmaliges, kräftiges Durchlüften der Kellerräume ideal. Die Fenster für eine halbe bis eine Stunde ganz öffnen und dann - ganz wichtig - wieder schließen! Keller-Tipp: Eine im Keller gelagerte Flasche an die Außenluft stellen. Beschlägt die Flasche, darf der Keller nicht gelüftet werden.

| 57

WILLI sucht Spezialisten rund um Haus&Garten Geben Sie uns einen Tipp, über welchen Haus&Garten Exoten wir berichten sollten. Vielleicht ist es ja ein WILLI-Volltreffer und wir schauen dort mal vorbei…

TIPP an: medien@egghead.de

In der Waschküche Wichtig ist das Lüften des Raumes während des Wasch- bzw. Trockenvorgangs. Die Feuchtigkeit soll direkt weggelüftet werden (gilt für den Sommer und Winter). Vom Herbst bis zum Frühjahr kann dann jederzeit gelüftet werden. Im Sommer sollte nur dann gelüftet werden, wenn die Außenluft möglichst kühl und trocken ist. Notfalls muss zur Vermeidung von Schimmelpilz ein Lufttrockner eingesetzt werden, um die Kondensation der warmen, feuchten Außenluft an den kalten Keller wänden zu vermeiden.

Häufigkeit

Freier Baugeschäft & Dienstleistungen

Sämtliche Mauerwerks u. Betonarbeiten Nachträgliche Bewehrungsanschlüsse u. Verankerung mit Injektionsmörtel Betonsanierung, Betoninstandsetzung u. Betonschutz Schornstein – Neubau & Sanierung

Telefon 07258/92333 www.freier-bau.de

Außenanlagen Bau. - und Altbausanierung Bauwerksabdichtung

notwendige Lüftungsdauer

bei vollständig geöffnetem Fenster

Dezember, Januar, Februar

4-5 x täglich

4 bis 6 Minuten

März, November

3 x täglich

8 bis 10 Minuten

April, Oktober

3 x täglich

12 bis 15 Minuten

Mai, September

3 x täglich

16 bis 20 Minuten

Juni, Juli, August

2 x (morgens und spätabends/nachts oder tagsüber bei Regen)

25 bis 30 Minuten

Wind ermöglicht einen schnelleren Austausch, die Lüftungsdauer verkürzt sich.

Gute Raumtemperatur Schlaf- und Nebenräumen Nachts im Schlafzimmer Wohnzimmer, Esszimmer Küche und Bad Kellerräume

18-20º C 14º C 20-22º C 20-22º C 12º C

Luftfeuchtigkeit Optimal für ein gutes Raumklima ist eine relative Feuchtigkeit zwischen 44 und 55 % . Sie sollte nicht höher als 65% sein, jedoch auch nicht niedriger als 40 %.

Jetzt macht Ihr Haus was Sie wollen...

Geeignet für Neubau und Nachrüstung!

Mit io-homecontrol® Lösungen von HeKa steuern Sie komfortabel Sonnenschutz, Rollläden, Tore und mehr. Nutzen Sie unsere kostenlose Beratung. Ihr Ansprechpartner: Michael Gassmann 0172 733 6169 • michael.gassmann@heka.de

HeKa.Smarthome


58 | WILLI 4/17 | WWW

G

ats n o M s tter de

lobetro

Mädels waren Die Unteröwisheimer ch/Freudenstadt. mit WILLI in Musba

er Jonah Goppelsr öd aP war mit seiner O m ar St i in Bochum be

e V-Turn Die KS m waren

NDE BILDER SE gghead.de e @ n ie d e m

winner tlichte Ge n e ff rö e v Der wecks ten sich z il bei wird gebe en per Ma b a g n a s s Adre elden! WILLI zu m

Katrin, Axel, Lena und Nele Pfersching aus Flehingen waren im Atlant is Hotel The Palm in Dubai. Zum Glüc k wurde WILLI nicht seekrank, al s er mit Celina Bott aus Oden he im auf Kreuzfa hrt in No rdeuro pa war. und ns ! Ha gen ana nzin o. exic us Me Mexik aM est ling a lum in , Fi sta Kemm en Tu Fie LI d nika Mo n WIL te zeig

! Viel GlückN AN:

in LI orf. L I d W mit Maca n e ins ar nz w m Weg i e H in arlf de ILLI aduonrfd. K ide au W in mit Mrsaucla m Te ILLI adorf. n W e a s it in U fa, ar Mac nm nz w m Weg enerif are eg ins i w e z H T n mW arlf de Hei arl- auf de d K ide au K n u d e Te ula a un eid rsul , am T Urs fa, am U fa erif erif Ten Ten

Zum see Glüc kra nk a k u s Od , a wurde en ls W e in N hei r mit C ILLI n o ic m e rde auf K lina B ht uro reu ott p a war zfahrt .

zu gewinn

Birgit und Karl-Heinz aus Fo rst waren mit WILLI auf Kap Ho orn.

Die Hardtseegugga waren unt erwegs in der Schweiz in Pfäfers und alle waren verrückt nach WILLI.

ise Re . er ein Chile ei s r b and in wa l rst euer Fo F aus a in ser erik Bö dam ar ü Otm rch S du

Gutscheinen gutschein inen Reise Gewinne e hsal im örse Bruc b g lu F r e d infach ein 25 Euro. E n o v rlich t r e W ir und natü D n o v d il Urlaubsb ghead.de edien@eg m n a I L IL lost W WILLI-Fee ie D . n e k ic n den sch sendunge in E n e ll a r aus. unte es Monats d r e tt o tr e Glob

k wurde WILLI nicht als er mit Celin a Bott heim auf Kreuz fahrt rdeuropa war.

ise Re . er ein Chile ei s r b and in wa l rst euer Fo F aus a in ser erik Bö dam ar ü Otm rch S du

it ril Zum Glüc gen m ner Ap ie t in s w e e b G . sen dshau anjaroseekrank, n im a il L K s au en aus Oden d Roy ter hoh Ralf un en 5895 Me d in No WILLI

gen Menzin s u W a n an inem Krüsm e z s it i r e F b Maria und Die dt. ter Eichler au zu Besuch Kapsta in r e n s Ubstad Miss mit WILLI in Mexiko dieunMd Güntert besuchten e a r ya-Pyramide F n.

nteröwisf Schulze aus U Sabine und Ral lsdorfGerster aus Kar heim und Anke Test Camp BMW Motorrad Neuthard beim alusien. in Spanien / And

De A

Anne w


WWW

s und Nele Heß au Christina, Heiko au WILLI in Frauen Forst waren mit Wald. im bayerischen

ise Re . er ein Chile ei s r b and in wa l rst euer Fo F aus a in ser erik Bö dam ar ü Otm rch S du

ingen us ÖsFtrie a n e u s rfra Paris. ta, Fiesta Me -Turne e KSV ILLI in xicana! W M it o m n ika Kem Hans un waren m li d ng z

aus Me eigten W nzingen ILLI den n e g Tulum in nzin Mex WILLI besuchte mit se inen Freunden aus iko. nem tadt. Gondelsheim, Helmsheim un d n Kaps Obergrombach das All gäu.

bei sei

Mit Sicherheit mehr vom Urlaub Kanada · Vancouver Flug,14 Tage, Meridian RV Wohnmobil Typ C23-27, ab/bis Vancouver, inkl. Transfers, bei Belegung mit 4 Personen Pro Person ab

€ 1.286

Bei Buchung inklusive: ADAC Plus-Mitgliedschaft erhalten Weitere Informationen und Buchung: DERPART ADAC REISEBÜRO Am alten Güterbahnhof 9, 76646 Bruchsal Telefon 07251-618 999 947 Email: reise.bruchsal@nba.adac.de www.derpart.com/adac-nordbaden

AN_1759_17_ADAC_IndivAnz_Willi_Stadtmagazin_Bruchsal_92x65mm_ET_3103.indd 1

WIR MACHEN SIEGERLÄCHELN.

U fa, a erif Ten

ise Re ner hile. in C

WILLI im chsal war mit ru B b u kl ld a w ern. Der Oden eeschuhwand n ch S m zu rg Allgäu /Imbe

ADAC Reisen, Veranstalter: DER Touristik Frankfurt GmbH & Co. KG, 60424 Frankfurt

pelsr ner O m bei

öder aus Büchenau ma Petra und WILLI Starlight Express.

| WILLI 4/17 | 59

e Ten

riffa

,

IMPLANTATE. TEIL/VOLLKERAMIK. ONLAYS. INLAYS. BRÜCKEN. KRONEN. VENEERS. TEIL/ VOLLPROTHESEN. Sprechen Sie mit Ihrem Zahnarzt!

sfamp

Annette Höflin g aus Obergro mbach war mit WILLI am Nordkap.

10.03.17 12:31


60 | WILLI 4/17 | KRAICHGAUTV

Sehen Sie‘s bewegt …

Fernsehen

für die Region

ergangenen Beiträge, des v nun im Archiv Monats, die Sie hgau.tv auf www.kraic nnen anschauen kö

Ubstadt

Karlsdorf-Neuthard

Büchenau

KraichgauTV, das Fernsehen, zu empfangen über Kabel digital und Internet (www.kraichgau.tv). Fernsehen von hier, mit Information und Unterhaltung aus der Region rund um Bruchsal.

Bunt ins Früh lung der „Bu

Aschermittwoch: Wolfgang Schäuble macht sich stark für die EU

Grießknöpf Helau! Fasnachtsumzug Büchenau

Bruchsal

Waghäusel Kronau

Östringen Integrations-Comedy: Jilet Ayse spricht Klartext

Stettfeld Karlsdorf-Neuthard

Bruchsal

Studio 1

“ . h c i d ß „Grü

ermütter, Schwieg , e d n u re ... Unsere re F chtürme Grüßt eu ir K , rau. re e ti Mann & F , Haus n n a e e g ß e ll rü o K en die G ren bring Moderato an: pfänger m E d n u r Absende .de Gruß mit egghead gauTV medien@ ei Kraich b e ß ü r rt: G Kennwo

gen strin ngsÖ s li au Rita ihre Lieb raichtal t K grüß kuh aus lverein. e h milc ren Keg h i und

Ubstadt

Kraic

Büchenau

Interview mit ver.di Gewerkschaftssekretärin Melanie Rechkemmer

Bretten

Bruchsal

Bruchsal

CappuKino – Ein Erfolgsprojekt

Bruchsaler Men´s Night – Wenn Männer das Singen lernen

Bruchsal

Bruchsal

Früh übt sich – Hier spielt die Musik

Elfenland in Gefahr

Kabelfernsehendigital


v

Bruchsal

Ubstadt

Karlsruhe

Tag m a x 12 onat M m i 360 x

Bretten

Baden-Baden

Bretten Bunt ins Frühjahr – Kunstausstellung der „Bunten Hunde“

Bon appétit – Französischer Markt in Bretten

Österliches in der Stadtparkhalle

Oberderdingen

Östringen Eichelberg

Kraichtal

Fernsehen von Hier Im Takt der Führungskräfte

Menzingen

Eppingen

Bruchsal

Bruchsal Büchenau Heidelsheim Helmsheim Untergrombach Obergrombach Weingarten Waghäusel Wiesental Kirrlach

Oberderdingen 1. März 1945 – Ein Mahnmal für die Zukunft

Bretten

Studio 1

Maulbronn

Forst Gondelsheim Hambrücken Karlsdorf Neuthard

Bruchsal

Studio 1 Meistgeklickte Beiträge im Netz Längste Beiträge im Netz

Zauber einer Ballnacht

Dr. Christoph Schnaudigel zum Thema Flüchtlinge in der Region

Tipp der Redaktion

Östringen Odenheim Tiefenbach Eichelberg Philippsburg Huttenheim Ubstadt Weiher Zeutern Stettfeld Zaisenhausen

Bretten Rinklingen Dürrenbüchig Bad Mingolsheim Bauerbach Bad Langenbrücken Büchig Diedelsheim Gölshausen Unteröwisheim Neibsheim Oberöwisheim Ruit Menzingen Sprantal Münzesheim Eppingen Landshausen Adelshofen Oberacker Kleingartach Neuenbürg Michelbach Gochsheim Richen Bahnbrücken Rohrbach Elsenz Kronau

Brettener Gemeinderätin Isabel Pfeil im Interview

Oberhausen Rheinhausen


62 | WILLI 4/17 | INTERVIEW

TALKING heads SPRUNGBRETT JUGENDGEMEINDERAT S

ISABELLE PFEIL, GEMEINDERÄTIN BRETTEN

Mit 21 Jahren ist Isabelle Pfeil die wohl jüngste Gemeinderätin, zumindest in der Region. Und dann noch in gleich zwei Ämtern, im Jugendgemeinderat und auch im ganz „normalen“ Rat.

ie habe sowohl politisches Interesse, als auch ganz allgemein Interesse an Stadt. Trotz ihres Alters fühle sie sich im Gemeinderat super aufgehoben. Man lerne, gewinne schnell an Erfahrung und anfängliche Bedenken seien schnell verflogen. Über die Frauenunion kam sie in die CDU. Für diese Partei entschied sie sich wegen deren Mitglieder, um ehrlich zu sein, weniger wegen der Inhalte. Diese Kenntnisse verschaffe man sich nach und nach.

Bei der letzen Wahl im Jahr 2014, mit 18 Jahren, 2800 Stimmen bekommen zu haben, sei überwältigend gewesen und als Gemeinderätin nachzurücken war

Sehen Sie das Interview auf www.kraichgau.tv

www.kraichgau.tv /// Direktsuche

2-87390

Jahr 1250 Bretten gefeiert würden und so natürlich noch mehr Veranstaltungen anstünden. Trotz ihrer Jugend könne die Gemeinderätin Einfluss nehmen und sich auch mal durchsetzen bei den festgefügten Strukturen und den „Alten Hasen“. Sie versuche das Interesse der Jugendlichen aus ihren Perspektiven und Blickwinkeln einzubringen. Am Ende wird zusammen gezählt, dann werde man ja sehen was passiert sei, scherzt sie.

Seit 2011 gibt es den Jugendgemeinderat in Bretten. Ab 14 Jahren könne man dort mitwirken. Doch es sei schwierig, Jugendliche zu motivieren, bei der Wahlbeteiligung sei nie ein großer Jugendliche schwer Ansturm zu verzeichnen. Trotzdem seien immer genügend junge zu motivieren Menschen bereit mitzumachen und es werde immer populärer. nochmal spannend. Noch bis 2019 sei sie im Amt, aufstellen lassen, wolle sie sich Für die junge Generation sei ein Ziel, die danach auf jeden Fall wieder. Innenstadt mehr zu beleben. Gerade unter der Woche sei zu wenig los. Besonders Obwohl in Baden-Baden arbeite, bekombei der Kaufhausgalerie, zumal dort jetzt me sie trotzdem alles mit, was in Bretten wieder ein großer Laden geschlossen passiere, vor allem über den digitalen Weg habe. Man könne auch noch mehr Feste und auch, weil sie in der Stadt engagiert veranstalten, um junge Erwachsene in die sei. Außerdem fänden ja auch immer Frak- Stadt zu ziehen. tionssitzungen statt, bei denen aktuelle Themen besprochen würden. Persönlich sei für sie im Moment aber alles super. Sie wolle der Stadt erhalten Isabelle Pfeil betont, dass ihr Amt kein bleiben, die große Welt locke sie nicht. Sie Wochenendjob sei. Je nachdem, ob öfsagt, sie wolle immer im „Hier und Jetzt“ fentliche Sitzungen anstünden, verwende bleiben, Bretten und Umgebung reiche da sie vier bis fünf Stunden in der Woche für vollkommen. Gemeinderatstätigkeiten, zumal in diesem


INTERVIEW

| WILLI 4/17 | 63

Nachdem man Anfang letzten Jahres noch mit bis zu 10.000 Flüchtlingen im Landkreis rechnete, sind die Zahlen seit Juli 2016 deutlich zurückgegangen. Wurden anfangs noch bis zu 500 Flüchtlinge im Monat zugewiesen, sind es ab August nur noch 20-30 Flüchtlinge im Monat gewesen und selbst diese Zahlen werden stets nach unten korrigiert.

LANDRAT DR. CHRISTOPH SCHNAUDIGEL, LANDKREIS KARLSRUHE

FLÜCHTLINGE UND KEIN ENDE

D

ie Zeiten, als die Flüchtlingszahlen dramatisch stiegen, seien extrem schwierig gewesen, so der Landrat. Man habe die Menschen unterbringen und versorgen und gleichzeitig Verständnis in der Bevölkerung wecken müssen, zumal die Menschen ja auch Bedenken formuliert hätten, die man versucht habe, auszuräumen. Seit dem Sommer seien die Zahlen dann aber stabil zurückgegangen. Ein dauerhaf-

ter Zuwachs, wie das Anfang April noch zu vermuten gewesen sei, wäre, vor allem in

der Schließung der Balkanroute und dem Türkei- Abkommen. Dass es nun viele Unterkünfte und wesentlich weniger Flüchtlinge gibt, sei nun das kleinere Problem, das zu lösen sei. Man habe flexibel reagiert, sodass es im Landkreis keine leerstehenden Unterkünfte gebe. Die meisten Unterkünfte die jetzt frei werden, stünden den 32 Städten und Gemeinden zur Verfügung, so Schnaudigel. Außerdem habe man schon im Vorfeld die mobilen Wohneinheiten oder die Container nur für einen kurzen Zeitraum gemietet, sodass man die Kapazitäten jetzt sukzessive abbauen könne, oder man könne die angemieteten räumlichen Kapazitäten, wie zum Beispiel im Praktiker-Markt in Heidelsheim jetzt zurückfahren.

Augen nicht vor der Realität verschließen dieser Geschwindigkeit, nicht zu leisten gewesen, betont der Landrat. Die wesentliche Ursache für den Rückgang der Flüchtlingszahlen, sieht Schnaudigel in

Sehen Sie das Interview auf www.kraichgau.tv

www.kraichgau.tv /// Direktsuche

2-87651

und sagen könne, man schaffe es nicht. Man habe die Menschen im Landkreis zugewiesen bekommen, da müsse man es irgendwie schaffen. Das hieße jedoch keineswegs, dass man nicht versuche, Rahmenbedingungen anzupassen. Der Landrat meint, man haben es geschafft und die Politik habe gleichzeitig Maßnahmen getroffen, dass weniger Flüchtlinge kämen, sodass es jetzt alle ein Stück weit geschafft hätten.

Es gebe aber auch so viel Positives im Landkreis, das man nicht vergessen dürfe, wenn alles vom Flüchtligsproblem überlagert werde. Beispielsweise die guten allgemeinen Lebensumstände. Es habe noch nie eine Generation gegeben, die in solch einem Wohlstand und so lange Zeit in Frieden und Freiheit gelebt habe, was auch der Nähe zu Frankreich und dem großen Europäischen Projekt zu verdanken sei. Außerdem gebe es Positive Entwicklungen fast keine Arbeitslosigkeit und eine hervorragende im Landkreis Infrastruktur. Es sei eine positive Entwicklung, die der Landkreis Karlsruhe Doch der Landrat weiß, auch wenn die und die gesamte Region in den letzten Zahlen stark zurückgegangen seien, es Jahren genommen habe, so Schnaudigel. werden immer Flüchtlinge kommen. Deshalb habe man auch Einrichtungen Für die beiden Krankenhaus-Standorte konzipiert, welche für eine dauerhafte Bruchsal und Bretten werden insgesamt Nutzung geeignet seien. 125 Millionen Euro investiert. Ein Neubau in Bretten sowie die Erweiterungsbauten Dr. Schnaudigel betont, dass er die Kritik in Bruchsal. Positiv sei auch, dass alle diese an dem Satz der Kanzlerin „Wir schaffen Baumaßnahmen sowohl im Kosten-, als das“ nie ganz verstanden habe. Man habe auch im Zeitrahmen geschafft wurden. wohl aus politisch interessierten Kreisen, Man werde als Landkreis, als Träger des insbesondere aus der rechtspopulistischen Krankenhauses, für die nächsten Jahre Ecke versucht, die Kanzlerin misszuversteeinen großen Beitrag für die Gesundheitshen. Dieser Satz meine nur, dass man nicht versorgung der Menschen leisten. die Augen vor der Realität verschließen,


64 | WILLI 4/17 | INNENSTADT BRUCHSAL

Wir sind aus dem Schneider.

Das neue

in den Sparkassen Arkaden! Do you remember? Früher als noch alles besser war: Als Kraichgau Fernsehen noch aus dem Kaufhaus Schneider gesendet hat!

Naja. Als damals Jost kam, war es für die Stadt besser. Das Studio musste weichen aber wir waren nicht heimatlos. Das Studioformat „Aus dem Schneider“ findet nun eine Fortsetzung. Ab April, und das ist kein Aprilscherz, gibt‘s Fernsehen wieder zum Anfassen. Auf einer kleinen Bühne sind Vorträge und Talkrunden möglich. Und selbst für rund 30 Zuschauer ist Platz zum Zuschauen, Mitmachen, Mitdiskutieren. Regelmäßig werden auch Mitarbeiter von KTV vor Ort sein. Sie können mal etwas los werden, einen Satz in die Kamera sagen

Lokales Fernsehen i

Gaby Müller, TV-Urgestein

Jana Lang, die einzige KameraFRAU

Einladung ins Studio


INNENSTADT BRUCHSAL | WILLI 4/17

| 65

Wenn alles klappt...

ist das Immanuel Reimold, genannt IM

Ulrich Konrad, frisch vom Friseur

oder einfach anwesende Redakteure ansprechen. Gaby Müller, unser TV Urgestein hat sich übrigens vorgenommen, regelmäßig einen Kuchen zu backen und damit im Studio Kaffeekränzchen zu veranstalten.

am Verkaufsoffenen Sonntag in Bruchsal am 2. April erstmals geöffnet.

n ist sooo geil Mitten in der Stadt also. In den Sparkassen Arkaden. Auf dem Weg von der Stadt zum Wochenmarkt vorbeischaun oder einfach mal um die Ecke kommen und schon könnten Sie jemanden von den TV-Jungs und Mädels ansprechen und etwas zum Besten geben.

WELCOME BRUCHSALER/INNEN Lassen Sie sich überraschen! Catherine Busalt, die Chefin im Ring


Infekti

on

-Team rgarten e d n i K ügen terner den Umz Das Zeu n a I L WIL dabei. war mit eutern Z d n u ld Stettfe

A

chste

Der hö

Berg

fast 9 elt ist W r e d

d der

Lan ird das

beim Narrentreffen in Sulz am Neckar.

ch.

km ho

r

Nörgle

w mberg Württe n e d Ba uro. t. dem E it m n B genann a zahlt m ! wegen r o nwand N In der Pin f u a r hie C Karte eiteren w r e uf ein ung: a Auflös

Leser Leserbrief Hallo Herr Konrad, Kommentar zur dankeschön für Ihren schen „eingewi inz d beabsichtigten un r Altersbezüge de g un frorenen“ Erhöh dnete. für Landtagsabgeor ja nicht nur Der dicke Hund war ch diese Eile au n er die Höhe sond hen und freitags montags veröffentlic verabschieden. euerzahlerGlück gab es den St

Zum bund.

Mail bei meinen Ich hatte sofort per gelegt. Nicht nur Genossen Protest ein r von vielen n de mein Protest, sonder t. leg ge an eit br war

ch ngs

Klosterberg Trolle Bru in Buchen beim Faschi

mt‘s?

m Stim

Martin Pfund mit einer Sulzer Hex

: Stim Quelle

t‘s?

Verhext

Se Ta Re

pl Schlump r e m r e h LI am Die Wei mit WIL s g e w r nte g. Mädls u nnersta o D n e g i Schmutz

U Verantwortlichen Die Grünen und CD nell in Deckung haben sich ja sehr sch begeben. in, in meiner Sie können sicher se sich das Thema ult sp Wiedervorlage ber, November im September, Okto wieder auf. zahlerbundes mit Die Idee des Steuer r gut und muss der Bürgeraktion wa lten. man im Auge beha sam sein.

Da müssen wir wach Beste Grüße E-F Schäfer

n e h c a s r e d n Ki flohmarkt

1-13 Uhr 1 n o v l ri p A Sa. 8. ortzentrum p s n e ll a H im in Bretten „Im Grüner“

er, Umr und Somm h ja h rü F r fü ng n, Kinderwa Kinderkleidu , Kinderbette e h u ch S , n u e a standsmod sitze, Rutsch ufgitter, Auto a L , . ys g .m g .a u B .v gen, eug u äder, Spielz rr h a F , rs ca tos, Kett werden. und verkauft kann gekauft

t m m

i

St

A

ou

tM

m Stim

m

B

Stim

C


Sauberf

ene„Next G e p p u r der G sching ar mir rauenfa F r e d WILLI w r utha e. beim Ne rgemeind r ration“ a f P n holische der Kat

chsal ngsumzug.

Bru schi

rauen

, Betty, Renata, Bine i, on M y, nn Co i, Senta, Mella, Irm tten trotz üdiger und Holgi ha R e, in ab S ri, Co Tania, g. im Ubstadter Umzu be ß pa S r te et w Regen

Stim

t Ev

B

ht!

c t ni

m

Stim

Lan

m Stim

!

cht

mt‘s

?

er dd

t ni

C

tim

m

e: S

46

, 88

st ere

oun

M mt

m sehen a e G ! t k Deve Bahnhof r e l a s Bruch

MACHS E

. tler

Tüf

n.

one

Kr Mit

ell Qu

ti

Carmen, Lydia, Simone, Beate, Silke (oben) und Sabine und Ulrike (oben) machten eine Reise in die Unterwelt und besuchten zusammen mit WILLI den Ball der Vampire in Heidelberg

S K C A H E F I L INFACH!

? t‘s

mm

bissig t h c i Vors

Einkaufen rkt n Superma e d in g ri g n im Niemals hu viel zu viel t e d n la t s n gehen, so gen. Einkaufswa n Übelkeit t, Tipp gege uto schlech A im n e s e beim L eigen, Wird einem eitlich zu n s ls a rm h e enau Kopf m rt, man ist g hilft es den ie tr is g re n Gehir ung. sodass das to in Beweg wie das Au


68 | WILLI 4/17 | VIEW

Men‘s Night

Waldseemesse

11. März | Schloss Bruchsal

18. März | Waldseehalle Forst

Volles Haus und ein begeistertes Publikum. Stimmgewaltig überraschte der Männerchor des Sängerbund Obergrombach..

Firmen aus Forst und Umgebung zeigten sich bei der Gewerbeschau von ihrer besten Seite. Sehen Sie di

e Filme zu de

VERANSTALT

auf www.k

Sehen Sie

die Filme

zu den

N ALTUNGE VERANSTraichgau.tv .k auf www

UNGEN

raichgau.tv

n


SPORT

u Ice-Rabbits

erobern Forst

Wussten Sie schon …

ein s wir … das mit s u a fh au Kinderk derin „K n ame en dem N d a ll fe im Ta land“ aben. htet h c ri e g ein

Wussten Sie schon …

r … dass wi 3 bereits 85 d. Stifter sin

| WILLI 4/17 | 69

Spitzenqualität S S pp ii tt zz ee nn qq uu aa ll ii tt ää tt f r is c h S p i trz ei nsq uc ahl i t ä t f r Bi asu ec r hn h o f v o fm vvSoopfm i trzB ie naasquuucee arrhnlnihht oäo ftf m B Sie erhalten bei uns eine riesige v oerhalten Bi bei asum uuns reine hriesige of Sie fm rrund cedie hnPute: Auswahl Sie erhalten bei uns eine riesige vPutenfleisch oerhalten m rund B bei ainum uuns edie reine nPute: hriesige of Auswahl rund um die Pute: •Auswahl Sie •Auswahl Putenfleisch in Variationen rund um die Pute: •Sieverschiedenen Putenfleisch erhalten beiin uns eine riesige verschiedenen Variationen ••Auswahl Geräucherte Pute verschiedenen Putenfleisch rundin umVariationen die Pute: • Geräucherte Pute Geräucherte ••• verschiedene Wurstund verschiedenen Variationen Putenfleisch inPute •• Dosenwurstwaren verschiedene Wurstund verschiedene Wurstund aus Geräucherte Pute verschiedenen Variationen Dosenwurstwaren aus Dosenwurstwaren aus Putenfleisch •• 100% verschiedene Wurstund Geräucherte Pute 100% Putenfleisch 100% Putenfleisch •• Forellen - frisch, geräuchert Dosenwurstwaren aus verschiedene Wurstund •• oder Forellen -- frisch, Forellen frisch, geräuchert geräuchert als Filet 100% Putenfleisch Dosenwurstwaren aus oder Filet oder als als •• Eier 100% Putenfleisch Forellen -Filet frisch, geräuchert Eier • oder Eier Forellen - frisch, geräuchert als Filet Außerdem: Außerdem: oder als Filet und Partyservice Geschenkkörbe •Geschenkkörbe Eier Außerdem: und Partyservice

(warme kalteund Gerichte) Geschenkkörbe Partyservice • Eier und Außerdem: (warme und Gerichte) (warme und kalte kalte Gerichte) sowie leckere Grillspezialitäten Geschenkkörbe und Partyservice Außerdem: sowie leckere Grillspezialitäten sowie leckere Grillspezialitäten Geschenkkörbe und Partyservice (warme und kalte Gerichte) (warme und kalte Gerichte) sowie leckere Grillspezialitäten sowie leckere Grillspezialitäten

Wussten Sie schon …

in jetzt e s wir von … das apital k s g n Stiftu 0 00.00 . über 6 aben h o r u

E

Der TV Forst 1897 e.V. erweitert seine Abteilung um die Disziplin Eishockey. Text: Susanne Maske, Bild: egghead Medien

D

ie Forster ICE-RABBITS (Eishasen) werden in Zukunft im neuen Saal der Waldseehalle trainieren, die nach ihrem Umbau eine multifunktionale Nutzung erlaubt. Denn unter den Bodenplatten ist eine Kältedecke aus vernetzten Rohren installiert. Eine Kältemaschine senkt die Temperatur schrittweise und bringt das aufgesprühte Wasser sofort zum Kristallisieren, bis die Eisschicht mehrere Zentimeter beträgt.

Bürgermeister Reinhold Gsell ist zuversichtlich, die Sportart Eishockey in unserer Region aus ihrem Schattendasein herauszuführen. Dafür hat sich die Investition dann gelohnt, findet er. Endlich konnte er auch erklären, weshalb der Umbau der Halle teurer war. Die Überraschung ist ihm gelungen. Anmeldungen zur TV Abteilung Eishockey sind ab sofort möglich direkt im Rathaus per Mail ans Hauptamt: Kennwort: Eishasen

Bitte beachten Sie für diesen Artikel den Beipackzettel auf Seite 81

Margit Kratzmeier Margit Kratzmeier Margit Kratzmeier Munzengasse Munzengasse 333 Munzengasse Margit Kratzmeier 75015 Bretten-Neibsheim 75015 Bretten-Neibsheim Margit Kratzmeier

75015 Tel.: 00 72 52Munzengasse //Bretten-Neibsheim 15 49, Fax: 0 72 72352 52 // 88 70 70 79 Tel.: 72 49, Fax: Tel.: 0Uhr 7252 52 /15 15 49,Uhr Fax:• 0und 0 723auf 52 Bestellung / 8 7079 79 Fr. 99-18 ••Munzengasse Sa. 99 -13 75015 Bretten-Neibsheim Fr. -18 Uhr Sa. -13 Uhr • und auf Bestellung 75015 Bretten-Neibsheim Fr. 9 -18 Uhr52• Sa. -13 Fax: Uhr •0und Tel.: 0 72 / 159 49, 72 auf 52 /Bestellung 8 70 79 Tel.: 0 72 52 / 15 49, Fax: 0 72 52 / 8 70 79 Fr. 9 -18 Uhr • Sa. 9 -13 Uhr • und auf Bestellung Fr. 9 -18 Uhr • Sa. 9 -13 Uhr • und auf Bestellung


§ 70 | WILLI 4/17 | INFO

Recht so!

Recht haben und Recht bekommen sind zwei verschiedene Paar Schuhe. Leider ist das juristische „Dickicht“ für den Laien oft nur schwer durchschaubar. WILLI nimmt sich daher Rechtsthemen an, von denen wir alle etwas wissen… aber irgendwie dann eben doch nicht richtig.

infomercial

Geschäftsführung einer GmbH – Der Tanz auf dem Drahtseil (Teil 4) Es gibt über 200 Haftungstatbestände für Geschäftsführer von Kapitalgesellschaften. Viele dieser Tatbestände betreffen Vertreter anderer Kapitalgesellschaften gleichermaßen. Ein Überblick über die wichtigsten Haftungstatbestände wird in den kommenden Ausgaben dargestellt. 3.2. Verstoß gegen Insolvenzantragspflicht Für einen Geschäftsführer besteht die Pflicht, im Falle der Zahlungsunfähigkeit der Gesellschaft oder bei Eintritt von Überschuldung, ohne schuldhaftes Zögern, spätestens nach drei Wochen einen Insolvenzantrag zu stellen. Die Frist zur Stellung des Insolvenzantrags beginnt mit Zahlungsunfähigkeit bzw. Überschuldung und unabhängig von der Kenntnis des Geschäftsführers vom realen Eintritt der Zahlungsunfähigkeit bzw. Überschuldung. Die Verletzung der Insolvenzantragspflicht kann zu einer zivilrechtlichen Schadensersatzpflicht des Geschäftsführers gegenüber den Gläubigern führen. Der Geschäftsführer haftet damit persönlich für eine vom ihm verschuldete Verletzung der Antragspflicht. Daneben wird derjenige bestraft, wer zur Stellung eines Insolvenzantrags verpflichtet ist und diesen nicht, nicht richtig oder nicht rechtzeitig gestellt hat. 3.3. Verstoß gegen Insolvenzabsicherung Entsteht aufgrund einer nicht geeigneten, nicht ausreichenden oder fehlenden Insolvenzabsicherung ein Schaden, steht den Arbeitnehmern ein zivilrechtlicher Schadensersatzanspruch gegen den Arbeitgeber, und damit auch gegen den Geschäftsführer einer GmbH nach § 7e SGB IV, § 823 Abs. 2 BGB zu. 4. Strafrechtliche Risiken 4.1. Bankrottstraftaten Bankrottstraftaten nach §§ 283 ff StGB dienen dem Schutz der Insolvenzmasse vor unwirtschaftlicher Verringerung, Verheimlichung oder ungerechter Verteilung. Dadurch sollen Nachteile zu Lasten

der Gläubiger verhindert und das Interesse der Gläubiger an einer Befriedigung geschützt werden. Nach § 283 Abs. 1 Nr. 1 bis Nr. 4 StGB wird ein Geschäftsführer also bestraft, wenn er • Bestandteile des Vermögens der GmbH, die im Falle der Eröffnung des Insolvenzverfahrens zur Insolvenzmasse gehören, beiseiteschafft oder verheimlicht oder in einer den Anforderungen einer ordnungsgemäßen Wirtschaft widersprechenden Weise zerstört, beschädigt oder unbrauchbar macht • in einer den Anforderungen einer ordnungsgemäßen Wirtschaft widersprechenden Weise Verlust- oder Spekulationsgeschäfte oder Differenzgeschäfte mit Waren oder Wertpapieren eingeht oder durch unwirtschaftliche Ausgaben, Spiel oder Wette übermäßige Beträge verbraucht oder schuldig wird • Waren oder Wertpapiere auf Kredit beschafft und sie oder die aus diesen Waren hergestellten Sachen erheblich unter ihrem Wert in einer den Anforderungen einer ordnungsgemäßen Wirtschaft widersprechenden Weise veräußert oder sonst abgibt • Rechte anderer vortäuscht oder erdichtete Rechte anerkennt.


Ihr Eintrag uf a jetzt auch

infomercial

Alles was Recht ist Erbrecht, Entwurf v. Testamenten, Erbverträgen, Vorsorgevollmachten, Patientenverfügungen und Unternehmensnachfolge

Wie erfährt der Pflichtteilsberechtigte genaueres über den Nachlass?

Eugen E. E. Deuchler Deuchler Sie haben Recht... Eugen Eugen E. Deuchler Eugen E. Deuchler Rechtsanwalt Rechtsanwalt

Dieser begründeten Frage sehen sich viele Pflicht-

Rechtsanwalt

sie von der erhofften Erbschaft nichts bekommen sollen, also enterbt worden sind.

Als Druckmittel hat der Pflichtteilsberechtigte zwei Dinge: Er kann verlangen, dass der Erbe die Vollständigkeit und Richtigkeit des Verzeichnisses eidesstattlich versichert; manch ein Erbe überlegt sich dann, ob es eine Straftat wert ist, über den Nachlassbestand zu lügen. Der Erbe ist auch verpflichtet, auf Verlangen des Pflichtteilsberechtigten ein notarielles Bestandsverzeichnis über den Nachlass erstellen zu lassen. Ein solches Verzeichnis wird manchmal überschätzt, da der Notar nicht zu einer Rasterfahndung verpflichtet ist. Der Notar muss zwar den tatsächlichen und fiktiven Nachlassbestand ermitteln, geht hierbei jedoch von den Angaben des auskunftspflichtigen Erben aus. Der Notar wird also ohne hinreichende Wahrscheinlichkeit für das Vorhandensein von Konten bei verschiedenen Banken keine Anfragen von sich aus stellen, sondern darf sich auf Angaben des auskunftspflichtigen Erben verlassen. Wenn der Pflichtteilsberechtigte Zweifel an der ehrlichen und vollständigen Auskunftserteilung hat, kann er die Abgabe der eidesstattlichen Versicherung verlangen – aber Achtung: wer dies bestellt, zahlt es auch. Text: Maria Brandes

stamenten, , twurf v. Te en Erbrecht, En Vorsorgevollmacht n, ge trä er Erbv ungen und üg rf ve en ge Patient ensnachfol Unternehm

07251 3878-18 • medien@egghead.de

Woraus sich die Quote bemisst ist der Nachlass, also alles was der Verstorbene zum Zeitpunkt seines Todes zu Eigentum hatte und auch der fiktive Nachlass, also alles was der Verstorbene vor seinem Tod verschenkt hat. Hierüber sind die Erben zur Auskunft verpflichtet, da der Pflichtteilsberechtigte sonst nicht ausrechnen kann, in welcher Höhe er den Pflichtteil verlangen kann. Und was ist, wenn der Erbe nicht die Wahrheit sagt, vielleicht einzelne Schenkungen an sich selbst „vergisst“ oder „nicht dran denkt“, dass noch das ein oder andere Bankkonto im Nachlass ist?

Leopoldstr. 16 • 76703 Kraichtal • Tel.60112 07251/60055 • Fax 60112 • www.deuchler-recht.de Leopoldstr. 16 • 76703 Kraichtal Leopoldstr. • Tel. 07251/60055 16 • 76703 • Kraichtal Fax • Tel. • www.deuchler-recht.de 07251/60055 • Fax 60112 • www.deuchler-recht.de

Infoleiste „Freie Berufe“. Sie wollen dabei sein?

Wenn man diesen Schock verdaut hat, wird man Zahlung des Pflichtteils in Höhe der Hälfte des gesetzlichen Erbanspruches aus dem Nachlass vom Erben verlangen, dazu hat man 3 Jahre Zeit ab dem Ende des Jahres in dem man von der Enterbung erfährt. Die Pflichtteilsquote beträgt die Hälfte der gesetzlichen Erbquote und richtet sich nach der Anzahl sonst noch vorhandenen Pflichtteilsberechtigten (Ehegatte, Kinder und Eltern von kinderlos Verstorbenen, nicht aber Geschwister oder Nichten und Neffen).

Rechtsanwalt

•• Insolvenz Insolvenz

•••Forderungen Eugen E. Deuchler Wissen Sie, Forderungen • Insolvenz Insolvenz Unfall Rechtsanwalt •••Unfall • Forderungen Forderungen •• Verträge welche Nebenkosten ••Verträge Insolvenz • Unfall Unfall Arbeitsrecht ••• Arbeitsrecht in einem Mietvertrag Forderungen • Firmenbetreuung • Verträge Verträge •••Firmenbetreuung Unfall zu zahlen sind? • FamilienFamilien- und und Erbrecht Erbrecht • • Arbeitsrecht Arbeitsrecht ••Verträge •• Kauf-, WerkKauf-, Werk- und und Mietvertag Mietvertag • Arbeitsrecht • FirmenbetreuungLeopoldstr. • Firmenbetreuung Leopoldstr. 16 • 76703 Kraichtal • Tel. 07251/60055 • Fax 60112 • www.deuchler-recht.de 16 • 76703 Kraichtal • Tel. 07251/60055 • Fax 60112 • www.deuchler-recht.de • Firmenbetreuung • Familien- und Erbrecht FamilienErbrecht ••Familienundund Erbrecht ... zu fragen! • Kauf-, Werk- und Mietvertag Kauf-, Werkund Mietvertag ••Kauf-, Werkund Mietvertag

teilsberechtigte gegenüber, wenn sie erfahren, dass

OlafBühler OlafBühler

Fachanwalt Fachanwalt für Verwaltungsrecht für Verwaltungsrecht · Medi· Medi ator ator Datenschutzberater Datenschutzberater (IHK zertifiziert) (IHK zertifiziert)

Datenschutz Datenschutz in Ihrem in Ihrem Unternehmen Unternehmen Zeiloch Zeiloch 6a • 76646 6a • 76646 Bruchsal Bruchsal Telefon Telefon 07251 07251 9234071 9234071 • Fax 03212 • Fax 03212 1352048 1352048 buehler@anwalt-im-ted.de buehler@anwalt-im-ted.de


72 | WILLI 4/17 | EXILERIN

WO DIE LI EBE Hannelore HINFÄLLT: Der Liebe Kraljić ein n w eues Leben egen begann in Jugoslaw ien.

Exil-Forsterin

Grüße aus der südlichen Herzegowina

M

ein Mann hat mich damals entführt“, scherzt die heute 67-Jährige Hannelore Kraljic (geborene Huber) und entschärft gleich, „Nein, der Liebe wegen bin ich mit meinem Mann in seine Heimat gezogen.“ Wir haben im April 1972 in Forst geheiratet und im Mai sind wir schon weggezogen.“ Es ist ihr damals nicht schwergefallen ihre Heimat zu verlassen, bereut hat sie diesen Schritt nie, obwohl sie Verwandte und Freunde verließ. „In Jugoslawien bekam man zwar nicht alles, wie ich es aus Deutschland gewohnt war, egal ob Nahrung, Kleidung und es war im Allgemeinen etwas rückständiger – aber man gewöhnt sich daran, wenn man jung ist.“ Im Ort Čapljina rund 28.000 Einwohner im heutigen Bosnien & Herzegowina, bauten sie sich ein Haus und zogen bereits im November 1973 ein. Es folgten 3 Kinder und es entwickelten sich schnell Freundschaften zu anderen Familien.

rauft und leben heute friedlich zusammen, alle 3 Volksgruppen. Ich hoffe, dass es so bleibt, obwohl es mir nicht gefällt, dass nach Kroatien und Slowenien Grenzen zu finden sind.“ Seit 30 Jahren betreiben die Kraljićs in Čapljina ein Café, dass seit einigen Jahren der jüngere Sohn weiter führt. „Ich bin mit

Der Liebe wegen nach Jugoslawien

Sie erlebte den Bürgerkrieg mit, der Jugoslawien ab 1991 splittete und schließlich Bosnien&Herzegowina (BiH) unabhängig machte. „Die Menschen haben sich nach dem Bürgerkrieg wieder zusammenge-

meinem Leben sehr zufrieden, ich habe ein schönes Haus mit Pool, Mandarinenbäumen, Orangen-, Kiwi-, Kaki-, GranatapfelBäumen, Trauben, Brombeeren, Gemüse... alles, was das Herz begehrt, mir geht es gut. Einzig fehlt mir mein Mann, der vor 3 Jahren verstarb. Aber die Zeit heilt alle Wunden - die Erinnerungen bleiben.“ Seit dem lebt sie alleine in ihrer Wohnung aber mit ihrem Sohn und dessen Familie zusammen in einem Haus. Zwei Mal im Jahr fuhr die Exil-Forsterin in ihre alte Heimat und besuchte ihre Mutter die als älteste Einwohnerin Forsts im März 2017 mit 105 Jahren leider verstarb.

Vor 45 Jahren zog die gebürtige Forsterin Hannelore Kraljić mit ihrem Mann ins damalige Jugoslawien. 1.300 Kilometer entfernt von ihrer Heimat. Im Januar diesen Jahres schickte sie uns ein paar alte Bilder ihres Autos mit BR-Kennzeichen. Text: Iris Weindel Bilder: Hannelore Kraljić

Zudem wohnen zwei ihrer Kinder und ihre Schwester im WILLI-Land und sie trifft sich mit alten Schulkameraden und Freundinnen. „In Forst hat sich sehr viel verändert“, findet sie. „Häuser, Firmengebäude, die Infrastruktur. Trotzdem fehlen immer noch Einkaufsmöglichkeiten, vor allem was Kleidung angeht und ein paar mehr Cafés“, bemängelt die 67-Jährige wenn sie hier ist. Früher in Deutschland hat sie die Zusammenarbeit mit ihren Kollegen geliebt. Sie war Verwaltungsangestellte und arbeitete zuletzt im Bürgermeisteramt Forst. Sie hat schöne Erinnerungen an ihre alte Heimat, vorallem an die Sommerzeit am Heidesee, am allermeisten vermisst sie jedoch das Radfahren, was in ihrer neuen Heimat nicht so möglich ist und sie vermisst den Schnee.

„Es ist schön, dass ich mich über WILLI in Erinnerung rufen durfte.“ Und so schickt sie Grüße aus Bosnien&Herzegowina. „Vielleicht kennt mich der ein oder andere noch. Ein besonderess Dankeschön geht an die Nachbarn meiner Mutter, die ihr zur Seite standen wenn es drauf ankam.“


TERMINATOR

TERMIN

| WILLI 4/17 | 73

DER WILLI-VERANSTALTUNGSKALENDER FÜR DEN KRAICHGAU

R O T A

KONZERTE :: AUSSTELLUNGEN :: PARTYS :: FESTE :: COMEDY :: NACHTLEBEN :: KLEINKUNST

TOP www.dieblb.de

S P P I

T

Do. 13. April Do. 13.4. [19.30 Uhr]

BLB: Du (Normen) Premiere

Bruchsal | Stadttheater | Gesellschafts- und kapitalismuskritische Komödie von Philipp Löhle

So. 2. April

So. 16. April

Do. 2.4. [9 Uhr – 16 Uhr]

So. 16.4. [19.30 Uhr – 3 Uhr]

61. BriefmarkenTauschbörse

Bruchsal | Sporthalle | Besucher und Händler aus einem Umkreis bis zu 200 km werden erwartet. Eintritt frei

Do. 6. April Do. 2.4. [19 Uhr]

Technik der Römer „zum Anfassen“

SpringSOUNDS

Oberderdingen | Feuerwehrhaus | Die Partynacht in drei Bereichen.

Sa. 22. April Sa. 22.4. [16 Uhr]

Der Straußenhof Gottesau

Bruchsal | Bahnhof | Öffentliche Führung – alles Wissenswerte rund Stettfeld | Römerkeller | Ausstellung um den Vogel Strauß. zur experimentellen Archäologie So. 23. April mit Modellen zum Nachbauen und Anfassen. Eintritt 2€ So. 23.4. [20 Uhr]

Fr. 7. April

Trio con Brio Copenhagen

Fr. 7.4. [17 Uhr]

Entdecken Sie Ihr Theater!

Bruchsal | Stadttheater | Hausführung der Badischen Landesbühne. Fr. 7.4. [20 Uhr]

Badischer Abend

Karlsdorf | Bibliothek am Mühlenplatz | Ein Abend rund um die kleine, beschauliche Welt des Badners.

ERE

PREMI

Junges Bürgertheater

[dis]connected Die Badische Landesbühne theater treppab | Am alten Schloss 24 27. April | 19.30 Uhr

Sa. 8. April Sa. 8.4. [20 Uhr]

„Der Watzmann ruft“

Forst | Alex Huber Forum | Ein Rustical von W. Ambros, M.O. Tauchen und J. Prokopetz.

So. 9. April So. 9.4. [11 Uhr – 20 Uhr]

Schlachtfest „Rund um’d Wutz“

Bruchsal | Schloss | Das dänische Klaviertrio bei den Bruchsaler Schlosskonzerten. Eintritt 25€

Fr. 28. April Fr. 28.4. [19.30Uhr]

Fledermäuse entdecken

Leonbronn | Naturpark | Mit dem BAT-Detektor auf Entdeckungsreise.

Fr. 28. April Fr. 28.4. [18.30 Uhr]

Whisky Tasting

Oberöwisheim | einzigArt | 6 Tastings, rustikales Vesper und ein regionales Bier. 59€ pro Person.

So. 30. April So. 30.4. [10.30 Uhr]

Unteröwisheim | Kerschdekipperhalle | Traditionelles Schlachtfest zur kalten Jahreszeit.

Polk-Frühschoppen

Stettfeld | Mehrzweckhalle | Frisch gezapftes Bier und herzerfrischende Polkamusik.


74 | WILLI 4/17 | TERMINATOR KONZERT

APRIL

„Sputnik 27“

1

Spannender Kosmos an Sounds und Grooves

Bruchsal | Koralle – Theater im Riff | Sa. 1. April | 19.30 Uhr Nach zwei Jahren kommt die Band wieder nach Bruchsal. Im Gepäck haben die Musiker Titel aus ihrer dritten und neuesten CD „Dreh dich um“, mit deutschen Texten und Instrumentalmusik aus dem „interstellaren Raum“. Ihr Sound sorgt für ein intensives Musikerlebnis.

THEATER

APRIL

Du (Normen)

13

von Philipp Löhle

Bruchsal | Stadttheater, Großes Haus | Do. 13. April | 19.30 Uhr

E

PREMIER

Die Koralle | Theater im Riff | Eggerten 47 | Bruchsal VVK bei der Buchhandlung Braunbarth und unter www.diekoralle.de

KABARETT

Schmidternacht

Mit den Waffen meiner Frau – mit Konstantin Schmidt

APRIL

2

Ubstadt | Kelterhaus | So. 2. April | 18 Uhr Der Kabarettist Konstantin Schmidt zückt die Waffen seiner Frau und zieht damit in den beispielhaften Kampf um Geld, Macht und Einfluss. In seinem KlavierkabarettProgramm widmet er sich der klassischen Dreiecksbeziehung: Mann, Frau und Beruf.

Der junge Normen zieht stets den Kürzeren. Auf dem Schulhof gehört er zu denen, die Prügel einstecken. In der Evolution gibt es nur Gewinner oder Verlierer. Aber warum soll ausgerechnet er zu den Verlierern gehören? Normen dreht den Spieß

Die Badische Landesbühne | Stadttheater Am Alten Schloss 24 | Bruchsal www.dieblb.de | Tickets unter www.reservix.de

Kelterhaus | Obere Straße 11 | Ubstadt

FEST

Rund um'd Wutz

Schlachtfest der Kerschdekipper

APRIL

9

Alle Terminangaben ohne Gewähr

Unteröwisheim | Kerschdekipperhalle | So. 9. April | 11 – 20 Uhr Zünftige Hausmannskost, musikalische Unterhaltung und gemütliches Beisammensein! Vom Schmalzbrot über Kesselfleisch, Schlachtplatten, Bauernbratwürsten, bis hin zu Schnitzeln wird das Beste vom Schwein geboten. Zur Kaffeezeit wartet die Tanzgarde des Vereins

um. Er lernt, mit zweifelhaften Methoden seine Mitmenschen für seine Zwecke einzusetzen. Je rücksichtsloser er sich verhält, desto besser laufen seine Geschäfte. Doch irgendwann muss der Absturz folgen. Oder?

mit einem reichhaltigen Kuchensortiment auf. Für die musikalische Unterhaltung sorgt der Musikverein. Die Halle befindet sich 2 Gehminuten von der Unteröwisheimer Stadtbahnhaltestelle der Linie S 32 entfernt. Mit dem Auto in Bahnhofsnähe parken.

Kerschdekipperhalle | Am Brückberg 1 | Unteröwisheim

THEATER

11. Kraichgauer Theatertage

APRIL

7-9

Deutschlandweit einmaliges Theaterfestival Untergrombach | Bundschuh-Halle und Joß-Fritz-Schule Fr. 7. - So. 9. April

Hier werden die besten Amateurtheaterproduktionen des Kraichgaus dargeboten. An den Theatertagen besteht jeweils die Möglichkeit zum Mittagessen. Nachmittags gibt es im „Theatercafe“ Kaffee und Kuchen, und

Freitag- und Samstagabend endet mit einer Party. Bei der Halle und Schule sind genügend Parkplätze vorhanden; der Bahnhof Untergrombach ist idealerweise nur fünf Gehminuten entfernt.

VVK: „Moni’s Haarstudio“ und Volksbank Untergrombach sowie unter Tel. 07257 2535 oder E-Mail info@tkv.bundschuh.de


TERMINATOR

KINDERTERMINE :: APRIL

| WILLI 4/17 | 75

Werben

auf dem Sa. 1. April

Sa. 8. April

Sa. 1.4. [15 Uhr – 16 Uhr]

Sa. 8.4. [14.00 Uhr – 16.30 Uhr]

Östringen | Stadtbücherei | Vorlesereihe für Kinder ab 6 Jahren.

Forst | Stadtbücherei | Bastelnachmittag für Kinder ab der 1. Klasse.

Geschichtenlarm

Osterbasteln

Sa. 1.4. [19 Uhr – 21 Uhr]

Mo. 17. April

Weiher | Mehrzweckhalle | Alles rund ums Kind.

Mo. 17.4.

So. 2. April

Oberacker | Fluggelände | Der Osterhase wirft aus luftiger Höhe Überraschungen herab.

Kindersachenflohmarkt

So. 2.4. [15 Uhr]

BLB: Ein König zu viel

TOP

TIPP

Osterhasenfliegen

WILLI-Bus

TOP

TIPP

Do. 20. April Do. 20.4. [16.30 Uhr – 17 Uhr]

Vorlesestunde für Kindergartenkinder

Forst | Gemeindebücherei | Lustige und spannende Geschichten für Kindergartenkinder. Do. 20.4. [16 Uhr – 17 Uhr]

Noch ’ne Geschichte! Bruchsal | theater treppap | Theaterstück über sturre Bestimmer und andere Dickköpfe. Für Kinder ab 4 Jahren.

Östringen | Stadtbücherei | Kamishiba-Erzähltheater für Kinder von 3-6 Jahren. Eintritt frei. Do. 20.4. [15 Uhr]

Die Bremer Stadtmusikanten

So. 2.4. [15 Uhr]

Legen Osterhasen Eier?

Eppingen | Eppinger Figurentheater | Eine pfiffige Osterhasengeschichte. Empfohlen ab 5 bis 9 Jahre. So. 2.4. [14 Uhr]

Benefizveranstaltung Luise

Forst | Kath. Pfarrzentrum | Zauberkünstler, LiveKonzert mit Dejan, Kinderschminken uvm. Eintritt Kinder 1€/Erwachsene 5€

Di. 4. April

Bretten | Altes Rathaus | Komödiantisches Märchenspiel mit Handpuppen des Kindertheaters Tredeschin. Eintritt Kinder 4€/Erwachsene 6€

Di. 4.4. [17.30 Uhr – 18.30 Uhr]

Fr. 21. April

Forst | Gemeindebücherei | Für Lesebegeisterte zwischen 10 und 15 Jahren.

Fr. 21.4. [16 Uhr]

LeseClub Seitenblick

Geschichten aus dem Koffer

Mi. 5. April

Bruchsal | Stadtbücherei | Vorlesestunde für Kinder ab 4 Jahren. Eintritt frei.

Mi. 5.4. [16 Uhr – 17.30 Uhr]

Do. 27. April

Forst | Gemeindebücherei | Geschichten hören und Osterkarten basteln.

Do. 27.4. [16.30 Uhr – 17 Uhr]

Do. 6. April

Forst | Gemeindebücherei | Die Kinder erwartet wieder eine spannende Geschichte.

Bastelstunde mit Sophie

Do. 6.4. [16.30 Uhr – 17 Uhr]

Vorlesestunde für Kindergartenkinder

Vorlesestunde für Kindergartenkinder

Do. 27.4. [16 Uhr – 18 Uhr]

Forst | Gemeindebücherei | Eine neue Geschichte erwartet die Kindergartenkinder.

Langenbrücken | Gemeindebibliothek | Spielenachmittag für die ganze Familie

Fr. 7. April

Di. 28. März

Fr. 7.4. [16 Uhr]

Sa. 29.4. [15 Uhr – 16 Uhr]

Bruchsal | Stadtbibliothek | Lustige, abenteuerliche oder rätselhafte Geschichten.

Östringen | Stadtbücherei | Bilderbuchkino mit den Lesepaten. Kinder ab 4 Jahren. Eintritt frei.

Geschichten aus dem Koffer

Spiel mal wieder

Lena Dunkelblau

TOP

TIPP

Carmen Ansperger anrufen Tel. 07251 387818


76 | WILLI 4/17 | TERMINATOR FESTIVAL

APRIL

16. Irish Folk Nights

21 – 22

[dis]connected

27

Junges Bürgertheater

Bruchsal | theater treppab | 27. April | 19.30 Uhr

des TSV Zaisersweiher Zaisersweiher | Festhalle | 21. – 22. April | 20 Uhr Der Freitag beginnt mit Wild Geese. Direkt aus Irland kommt dann die Formation Goitse. Die 3 Musiker der Stokes ziehen zum Schluss alle Register der irischen Folkmusik zu Mitsingen und Tanzen. Am Samstag gibt es ein Wiedersehen mit Dream Catcher aus Luxemburg.

RE PREMIEAPRIL

THEATER

Im Anschluß kommen die Brogues mit krachendem Folk-Rock. J.J. & the acoustic machine bringen die Festhalle zum Kochen. Der WhiskyClub Friends of Angels Share bietet Whisky an. Einlass an beiden Tagen ab 19 Uhr.

Wonach strebt der Mensch im Leben? Nach Erfolg, Reichtum und Macht? Nach der einzig wahren Liebe? Oder doch nach vielen Followern auf Instagram und YouTube? Der Wunsch nach Aufmerksamkeit, Anerkennung und Zugehörigkeit spielt eine zentrale Rolle – und damit auch das soziale Umfeld, also Freunde,

Familie und die Gesellschaft an sich. Doch wie sehr sind wir bereit, uns anzupassen, um nicht ausgeschlossen zu werden? Wie gelingt es uns, unseren Platz in der Gesellschaft zu finden? Und was macht uns zu dem, wer oder was wir sind? Eine theatrale Auseinandersetzung über Ausgrenzung und Zugehörigkeit.

Die Badische Landebühne | Am alten Schloss 24 | Bruchsal VVK: BLB, Tel. 07251 72723, ticket@dieblb.de Weitere Vorstellungen: 28./29. April 2017

THEATER

APRIL

Piraten!

28

für alle ab 6 Jahren Bruchsal | Stadttheater | 28. April | 15 Uhr

Festhalle | Klosterhof 31 | Maulbronn-Zaisersweiher Weitere Infos und Tickets unter www.irishfolknights.de und www.reservix.de

KONZERT

Bruchsaler Schlosskonzerte

APRIL

24 E

PREMIER

Trio con Brio Copenhagen

Alle Terminangaben ohne Gewähr

Bruchsal | Schloss | So. 24. April | 20 Uhr Sprudelnde Spielfreude, magischer Dialog, homogenes Zusammenspiel und instrumentale Perfektion werden diesem dänischen Klaviertrio attestiert, das zu einem der führenden Ensembles seiner Generation gehört. Auf ihrem Programm stehen

das berühmte „Zigeuner“-Trio von Joseph Haydn, das tief bewegende Klaviertrio op. 15 von Bedřich Smetana sowie das meisterhafte op. 8 von Johannes Brahms. Um 19.30 Uhr gibt es eine Einführung in die Werke dieses Kammermusikabends.

Karten über den Kulturring Bruchsal, Tel. 07251 - 88 0 55 oder www.bruchsaler-schlosskonzerte.de

Wütend schlägt Jim die Tür seines Kinderzimmers zu. Jims Eltern haben sich getrennt, morgen will ihn seine Mutter besuchen, aber Jim will sie nicht sehen. Plötzlich klettert eine echte Piratin aus seiner Spielzeugtruhe. Noch ehe Jim weiß,

wie ihm geschieht, findet er sich im Jahre 1718 wieder, an Deck von Käpt’n Freelys Piratenschiff und ein turbulentes Abenteuer beginnt. Eine witzige und mitreißende Abenteuergeschichte, über das Verstehen von familiären Konfliktsituationen.

Die Badische Landesbühne | Stadttheater Am Alten Schloss 24 | Bruchsal www.dieblb.de | Tickets unter www.reservix.de


TERMINATOR

| WILLI 4/17 | 77

MEIN

TERMIN

HIER KÖNNTE IHRE VERANSTALTUNG STEHEN

Planen Sie auch eine Veranstaltung, ein Konzert, ein Event oder sonst was Tolles? Hier könnte die Ankündigung dazu stehen. Info-Box KLEIN Kultur (90x90mm)

Info-Box GROSS Kultur (90x180mm)

50 Euro

100 Euro 3

1

Info-Box KLEIN Business (90x90mm)

Info-Box GROSS Business (90x180 mm)

100 Euro 2

200 Euro 4

| TERMINATOR 64 | WILLI 9/16 THEATER

n

locatio PopUp-Event

es

Bruchsal | Theater

tember | 19.30 Uhr

im Riff | Di. 16. Sep

Aspekte. Weitere und philosophische 24. itt der Sau16., 17., 23. und Termine sind am Seit dem ersten Auftr und Ingrid er ils um 19 Uhr und Sessl jewe Anne mber auen Septe berfr mber um 18 und Ingrid“ am 18. und 25. Septe BuchhandHeiler – alias „d Onne Damen für der die bei n sind sorge n 2006 Karte Uhr. im Jahr st und Momente und nbarth ab 19. Augu lebenserweiterte se lung Brau Koralle erhältlich. teilen Erkenntnis auf der Website der einige Lacher. Sie e und private über Alltagsproblem

4

Offener Mühlenladen

hsal

rten 47 | Bruc

ter im Riff | Egge Die Koralle | Thea e.de www.diekorall

SEPTEMBER

THEATER

Das Gespenst lle von Cantervi

30

A M 7. M A I

VON 13 BIS 18 U H R

de

nach Oscar Wil

bei entspannter Segway drehen und Tür in der neuen Räumlichkeiten kenAtmosphäre die Ein Tag der offenen en die Kraichtal. Die indi. Außerdem werd rnen nenle Eventlocation in Beate und die sollen in Zukunft Ernährungsberaterin viduellen Räume Bettina Privatevents zur -Wanderführerin hgau Kraic für Buisness- und sind beide Mitarn. In der eigenen anwesend sein, sie Verfügung stehe er tlocation. Die Inhab en Sie Leckereien Even werd e der r tküch beite Even Besuch. eine Weinprobe freuen sich auf Ihren probieren können, Runde auf dem genießen, oder eine

z.B. Gemälde, altes Silber, Münzen, Majolika, Schmuck, ältere Bestecke, Meissen Objekte, Bronzen alte Musikinstrumente, Mineralien, Bernsteinobjekte, Uhren etc. Übernahme von ganzen Sammlungen und Nachlässen. Telefon 07249-91 30 650, 0171-750 1 750 antikkarlsruhe@t-online.de erreichbar Mo. bis Do. 8-16 Uhr, Fr. 8-13 Uhr de-elg KUNST & ANTIK Industriestraße 4 · 76297 Stutensee-Spöck

16

feiern Zehnjährig

Uhr tember | 11 – 18

| So. 11. Sep Eiselbrunnen 19

1

KorallePutzfrauen

11

Tag der offenen Tür Kraichtal | Im

SEPTEMBER

THEATER

SEPTEMBER

Ankauf von Antiquitäten aller Art:

ber, ber, 1. und 2. Okto ter | Fr. 30. Septem Bruchsal | Exil Thea Sa. 20 Uhr, So. 17 Uhr + Fr. | ber Okto 7., 8., 9.

19 | Kraichtal Im Eiselbrunnen ventlocation.de www.popup-e

tau

Europa Süddeutsche

2

Alle Terminanga

ben ohne Gewä

hr

0 Uhr ember | 10.30 – 15.3 ntrum | So. 11. Sept Bruchsal | Bürgerze se werden dieses Auf der Tauschbör lerstücke Jahr begehrte Samm uft. Aussteller aus gezeigt und verka nd präsentieren dem In-und Ausla ben, Stoff-und Puppen, Puppenstu leisenbahnen, Steifftiere, Mode vieles mehr. Blechspielzeug und

m | Am Alten

Bürgerzentru

listische Die modern-materia Otis kauft das lie amerikanische Fami rville und Cante Schloss derer von Dreck um das im schert sich einen ene SchlossgeKaufpreis inbegriff Der Arme spukt spenst, Sir Simon. Regeln der sich zwar nach allen Seele aus t die Kuns len orma paran erntet nur Spott er aber dem Leib, anz… und pure Ignor daraus ein Das Exil Theater hat und einen n Hörspiel für die Auge

hsal

Schloss 22 | Bruc

Ohren gemacht. Stummfilm für die en alle 41 Sieben Akteure spiel affen mit wenigen Rollen und ersch es Gruselschloss Requisiten ein ganz Auge. vor dem inneren

3

ngstermine: 1./2. Weitere Aufführu ber, freitags und und 7./8./9. Okto Uhr, sonntags um samstags um 20 : Buchhandlung rkauf Vorve 17 Uhr. otheke. Weitere h-Ap Hirsc Wolf und rvierung unter Infos und Kartenrese r.de www.exiltheate

• Leckeres zum Probieren • Infos rund um‘s Korn • • Heimtier-Futter • Kaffee und Kuchen im Hof • Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

hsal

nhof 12 | Bruc

rbah Am Alten Güte Exil Theater | er.de www.exiltheat

Rufen Sie an:

07251 3878-18

Obere Mühlstraße 2 · 76698 Ubstadt-Weiher www.stettfelder-muehle.de

Fotos: Verband Deutscher Mühlen

SEPTEMBER

für 11 Tauschbörse g eu lz ie Sp altes se bör sch MESSE


78 | WILLI 4/17 | TERMINATOR EVENT

APRIL

Wine goes Party

30

VDP-Weinpräsentation trifft auf „Tanz in den Mai“

Basta

Alle Terminangaben ohne Gewähr

Nadelwelt Karlsruhe

MAI

6

A-Cappella-Nacht Der Sängerbund Obergrombach präsentiert die A-Cappella Gruppe basta. Die fünf Kölner singen sich dabei mit unübertroffenem Sprachwitz und eingängigen Melodien unterhaltsam durch die wichtigsten Themen der Menschheit – von ein bisschen philosophisch bis zu ganz schön

sarkastisch, von ein klein wenig melancholisch bis zu ausgelassen heiter. Immer mit umwerfender musikalischer Bandbreite. Das ist feinsinnige A-Cappella-Unterhaltung auf höchstem Niveau. Basta wird sein neues Programm „freizeichen“ vorstellen.

„Schmeck den Unterschied!“ Die meisten Winzer sind persönlich anwesend und beantworten gerne Fragen zur Herkunft und Entstehung der Weine. Nach der Party mit DJ Bademeister kann im Hotel Heitlinger Hof übernachtet werden, Hotelreservierung an team@heitlingerhof.de. Bürgerzentrum | Am Alten Schloss 22 | Bruchsal Karten: Buchhandlung Braunbarth, Touristinformation Bruchsal oder www.reservix.de

Weingut Heitlinger | Am Mühlberg 3 | ÖstringenTiefenbach | Reservierung an winegoesparty@ weingut-heitlinger.de oder unter 07259 91120

MESSE

VORSCHAU

Bruchsal | Bürgerzentrum | Sa. 6. Mai | 20 Uhr

Tiefenbach | Weingut Heitlinger | So. 30. April

Winzer aus elf VDP-Prädikatsweingütern von Rhein und Nahe, aus der Pfalz, aus Baden und Württemberg, vom Kaiserstuhl und aus dem Kraichgau stellen ihre besten Weine vor. Die Gäste können diese einzigartigen Weine in besonderer Atmosphäre, zwischen Stahltanks und Barriquefässern, verkosten:

KONZERT

VORSCHAU

MAI

5-7

LESUNG

Mit Holz, Herz Hand

MAI

und

11

Internationale Veranstaltung für Handarbeit

Selbstbestimmtes Leben im Rhythmus der Natur

Karlsruhe | Messe | Fr. 5. – So. 7. Mai | ab 10 Uhr

Forst | Gemeindebücherei | Do. 11. Mai | 20 Uhr

Entdecken Sie die Vielfalt textiler Kreativität und Kunst, tauchen Sie ein in die Welt der Farben, Muster und Materialien und entfalten Sie sich selbst in der Fülle der Ideen und Möglichkeiten. Jedes Frühjahr verwandelt sich Karlsruhe für ein

Franz Josef Keilhofer, ist ein Naturbursche aus dem Berchtesgadener Land und arbeitet als Drechsler mit dem schönsten Material überhaupt: Holz. Seine Welt scheint nur aus Bäumen und Hölzern. Ein Buch vom Auffinden des richtigen Baumes und

Wochenende in ein Paradies für Handarbeitsliebhaber mit über 200 Verkaufsständen, 30 internationalen Textilkunstausstellungen, umfassendem Kursprogramm und Workshops. Öffnungszeiten: Fr. und Sa. 10-18 Uhr, So. 10-17 Uhr.

Messe Karlsruhe | Messealle 1 | Karlsruhe-Rheinstetten www.nadel-welt.de

vom Erkennen des richtigen Lebens – vom Handwerk des Lebens.

Gemeindebücherei | Langestraße | Forst Eintritt: 6 €

VORSCHAU


TERMINATOR

Ingo Börchers

VORSCHAU

Ferien auf Sagrotan

MAI

13

QUALITÄT UND SERVICE²

licht blick

Bruchsal | Exil Theater | Sa. 13. Mai | 20 Uhr Ingo Börchers ist bekennender Hypochonder. Aber multitaskingfähig. Das heißt, er kann vor mehreren Krankheiten Angst haben. Denn er weiß, sie lauern überall. Darum wäscht er sich mehrmals täglich die Hände, wenn nicht mit Seife, so doch in Unschuld. Und damit ist er nicht allein. Wir wollen ein Leben ohne Nebenwirkungen. Keimfreiheit lautet das Gebot der Stunde. Im Krankenhaus, am Geldautomaten und in der Politik. In seinem aktuellen Programm widmet er sich einer alternden Gesellschaft, die kein Risiko mehr eingehen will. Ferien auf Sagrotan. Witzig. Intelligent. Fundiert.

Fenster Haustüren Beschattungen Pfosten-Riegel-Fassaden Reparaturen Ganzglastüren Als Familienunternehmen in vierter Generation legen wir großen Wert auf Qualität, Service und eine partnerschaftliche Zusammenarbeit. Wir freuen uns auf Sie!

Industriestraße 26 | 76646 Bruchsal T (0 72 51)1 50 85 | www.fensterbau-schmiedle.de

Ihre Fachmetzgerei in Kraichtal WILLI – Die Bühne | Im Exil Theater | Bruchsal www.willi-diebuehne.de

KONZERT

MAI

Emotionen Tournee 2017

26

Joel Brandenstein

Bruchsal | Schlossgarten | Fr. 26. Mai | 20 Uhr Joel Brandenstein - ein Düsseldorfer Künstler mit unverwechselbare Stimme. Der Sänger, Songschreiber und Pianist trägt seine Lieder mit einer derartigen Intensität vor, dass man unweigerlich einen Kloß im Hals spürt. Eine Kunst, die nur weni-

ge beherrschen und die zigtausende Fans begeistert. Meist geht es dabei um die Liebe – um Freudentaumel und Liebeskummer, um Glück und Herzschmerz. Themen, mit denen sich jeder identifizieren kann.

VVK: Tourist-Center Bruchsal oder www.provinztour.de,

VORSCHAU

76703�Kraichtal-Oberöwisheim Bachstraße 13 Tel. 0 72 51/6 08 56 • Fax 348 05 29 metzgerei.deckinger@web.de www.metzgerei-deckinger.de

Filiale:�76703�Kraichtal-Münzesheim Rathausstraße 1a Tel. 0 72 50/2 59

www.einzigartigwerbeagentur.de | Foto: Daniel Vieser

KABARETT

| WILLI 4/17 | 79


Lust, als NACHWUCHSTALENT voll durchzustarten?

ti g k e it s tu d e n te n tä rk e W , m u k ti e n S ie ! O b fü r P ra k it - w ir s u c h e rb a s s lu h c oder Abs Menschen mit Pioniergeist und Leidenschaft haben E.G.O. international und über Branchengrenzen hinweg zu einem technologischen Impulsgeber gemacht. Lust, diese Tradition noch während des Studiums fortzusetzen? Ihrem Talent den Freiraum und die Unterstützung zu gönnen, die es zum Entfalten braucht? Dann tun Sie es einfach: im Rahmen eines Praktikums, Ihrer Werkstudententätigkeit oder Ihrer Abschlussarbeit. www.egoproducts.com/karriere

Praktika_2017.indd 1

10.01.17 14:06

Willi stadtmagazin 2017 04 bruchsal kraichgau lkr karlsruhe  

Themen im Heft :: BRUCHSAL :: Impressionen des Bürgerempfangs | FORST/HAMBRÜCKEN :: Bürgermeistersuche | KRAICHGAU :: Was war los in der Reg...

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you