Page 1

FACTS &

FIGURES

WO AUS FORSCHUNG ZUKUNFT WIRD

2019


WERTSCHÖPFUNG FÜR DIE ZUKUNFT

Wir sind ein „Global Center of Excellence“ in unseren Kernbereichen „„Rohstoffgewinnung und -verarbeitung „„Metallurgie „„Hochleistungswerkstoffe „„Prozess- und Produktengineering „„Umwelttechnik und Recycling, ergänzt um die Forschungsfelder in den Bereichen „„Energietechnik und Ressourcenmanagement „„Sicherheitstechnik und Risikomanagement „„Mathematik, Natur-, Ingenieur- und Wirtschaftswissenschaften.

Das unverwechselbare Profil der Montanuniversität ist gekennzeichnet durch Forschungsfelder, die den Kompetenzschwerpunkten der Universität entsprechen und in ihrer interdisziplinären Ausprägung den Charakter interner Forschungscluster aufweisen. Dabei ist die Ausrichtung auf Nachhaltigkeit ebenso offensichtlich wie unser Engagement entlang des Wertschöpfungskreislaufes, vom Rohstoff bis zum Produkt und über das Recycling zu neuen Rohstoffen.

Hochleistungswerkstoffe

Metalle, Keramik, Kunststoffe, Funktionswerkstoffe, Werkstoffe der Elektronik, Oberflächentechnik, Korrosion

Prozess- und Produktengineering

Fertigung, Maschinenbau, Leichtbau, Betriebsfestigkeit, Automatisierung, Verfahrenstechnik

Energietechnik, Industrielogistik, Metallurgie

Eisen- und Nichteisen­ metallurgie, Umformtechnik, Gießereitechnik

Mathematik-, Natur-, Ingenieur- und Wirtschaftswissenschaften

Rohstoffgewinnung und -verarbeitung

Bergbau, Geologie, Geophysik, Geochemie, Mineralogie, Tunnelbau, Erdöl und Erdgas, Baustoffe und Keramik, Aufbereitung

2

Umwelttechnik und Recycling

Abfallwirtschaft, Abfallverwertungstechnik, Deponie-/ Entsorgungstechnik, Recycling


STUDIENRICHTUNGEN BACHELORSTUDIEN

„„Angewandte Geowissenschaften „„Rohstoffingenieurwesen „„Int. Study Program in Petroleum Engineering „„Industrielle Energietechnik „„Werkstoffwissenschaft „„Kunststofftechnik

MASTERSTUDIEN

„„Angewandte Geowissenschaften „„Rohstoffgewinnung und Tunnelbau „„Rohstoffverarbeitung „„Advanced Mineral Resources Development „„Industrial Management and Business Administration „„International Study Program in Petroleum Engineering „„International Master in Applied and Exploration Geophysics „„Joint International Master Program in Petroleum Engineering

„„Metallurgie „„Montanmaschinenbau „„Industrielogistik „„Industrielle Umweltschutz- und Verfahrenstechnik „„Recyclingtechnik

„„Industrielle Energietechnik „„Werkstoffwissenschaft „„Kunststofftechnik „„Metallurgie „„Montanmaschinenbau „„Industrielogistik „„International Master in Sustainable Materials „„Industrielle Umweltschutzund Verfahrenstechnik „„Recyclingtechnik „„International Master of Science in Building Materials and Ceramics

Weitere Infos finden Sie auf http://starter.unileoben.ac.at.

UNIVERSITÄTSLEHRGÄNGE

„„Advanced Drilling Engineering (Master of Engineering)* „„Generic Management (MBA) „„International Mining Engineer* „„Life Cycle Management für den Anlagenbau (Master of Engineering oder Zertifikat) „„NATM Engineering (Master of Engineering oder Zertifikat)* „„Nachhaltigkeitsmanagement „„Produktentwicklung „„Qualitätsmanagement „„Prozess- und Anlagensicherheit, Notfall- und Katastrophenmanagement (Master of Engineering oder Zertifikat)

„„KorrosionsExpert „„Rohstoffaufbereitung „„Qualitätssicherung im chemischen Labor „„Recycling (Master of Engineering oder Zertifikat) „„Ressourcenmanagement und Verwertungstechnik (Master of Engineering) „„Sprengtechnik „„Rock Engineering for Deep Mines *Diese Lehrgänge werden in englischer Sprache durchgeführt. Weitere Infos finden Sie auf http://weiterbildung.unileoben.ac.at.

3


STUDIENANFÄNGER Studienanfänger

2016/17

2017/18

2018/19

Gesamt/Frauen

Gesamt/Frauen

Gesamt/Frauen

Rohstoffingenieurwesen (BSc), Rohstoffgewinnung & Tunnelbau / Rohstoffverarbeitung / Advanced Mineral Resources Development (MSc)

39/8

50/18

42/12

23/7

32/7

34/8

International Study Program in Petroleum Engineering (BSc) International Study Program in Petroleum Engineering / Industrial Management and Business Administration / JIMP (MSc)

55/12

37/3

45/13

39/6

57/14

49/5

Metallurgie (BSc) Metallurgie (MSc)

35/4 8/0

24/2 8/1

27/6 20/5

Studienrichtung

International Master in Sustainable Materials

-

-

3/0

Montanmaschinenbau (BSc) Montanmaschinenbau (MSc)

77/8 9/1

58/5 34/1

45/0 26/4

Werkstoffwissenschaft (BSc) Werkstoffwissenschaft (MSc)

51/13 7/5

47/14 20/1

41/9 23/6

Kunststofftechnik (BSc) Kunststofftechnik (MSc)

38/17 6/4

33/6 6/1

23/7 12/3

Angewandte Geowissenschaften (BSc) Angewandte Geowissenschaften (MSc)

55/17 13/3

38/11 12/5

24/10 7/2

Industrielle Umweltschutz- und Verfahrenstechnik (BSc) Industrielle Umweltschutz- und Verfahrenstechnik (MSc)

44/21 17/6

39/16 8/4

41/22 16/4

Industrielogistik (BSc) Industrielogistik (MSc)

46/13 11/5

34/7 14/3

40/16 14/7

Industrielle Energietechnik (BSc) Industrielle Energietechnik (MSc)

46/4 3/0

24/4 13/1

37/7 29/5

Recyclingtechnik (BSc) Recyclingtechnik (MSc)

27/8 1/0

18/3 0

18/6 2/1

Doktoratsstudium (Dr.mont.)

18/3

51/20

72/15

692/171

657/147

690/173

GESAMT

GESAMTSTUDIERENDENZAHL 2016/2017

2017/2018

2018/2019

4.032

3.912

3.822

BUDGET

4

INTERNATIONALE STUDIERENDE 2016/2017

2017/2018

2018/2019

635

651

677

Umsatzerlöse

2017 in EUR

2018 in EUR

Globalbudget

49.772.863,97

50.297.891,55

Studienbeiträge Drittmittel

2.602.030,69 31.726.043,78

2.683.677,91 31.803.772,61


ABSCHLÜSSE Abschlüsse

2015/16

2016/17

2017/18

Gesamt/Frauen

Gesamt/Frauen

Gesamt/Frauen

Rohstoffingenieurwesen (BSc) *, Rohstoffgewinnung & Tunnelbau / Rohstoffverarbeitung (MSc) *

25/6 26/4

17/1 32/4

21/3 40/12

International Study Program in Petroleum Engineering (BSc) International Study Program in Petroleum Engineering / Industrial Management and Business Administration (MSc)

40/7

43/10

30/5

45/5

47/10

45/8

Metallurgie (BSc) Metallurgie (MSc)

16/2 22/5

15/0 17/5

23/6 17/2

Montanmaschinenwesen (Diplomstudium) ** Montanmaschinenbau (BSc) Montanmaschinenbau (MSc)

8/0 19/2 14/1

9/1 26/1 14/0

0 42/4 22/2

Werkstoffwissenschaft (Diplomstudium) ** Werkstoffwissenschaft (BSc) Werkstoffwissenschaft (MSc)

25/6 11/4 2/0

22/7 24/5 10/0

0 31/5 9/3

Kunststofftechnik (BSc) Kunststofftechnik (MSc)

8/5 13/4

15/3 18/8

18/4 14/3

Angewandte Geowissenschaften (BSc) Angewandte Geowissenschaften (MSc)

17/4 13/5

14/8 7/1

12/4 8/2

Industrielle Umweltschutz- und Verfahrenstechnik (BSc) Industrielle Umweltschutz- und Verfahrenstechnik (MSc)

26/10 15/3

18/8 22/10

12/3 19/6

Industrielogistik (BSc) Industrielogistik (MSc)

18/7 17/5

16/6 10/2

21/10 14/6

Industrielle Energietechnik (BSc) Industrielle Energietechnik (MSc)

8/0 7/2

10/4 7/3

19/0 12/1

Studienrichtung

Doktoratsstudium (Dr.mont.)

GESAMT

70/18

69/25

76/22

463/105

482/122

501/104

** Mit Herbst 2011 wurden die Studienrichtungen Montanmaschinenwesen und Werkstoffwissenschaft auf das zweiteilige Bachelor- und Mastersystem umgestellt.

PERSONAL

(Stichtag 31.12.2018, bereinigte Kopfzahlen ohne Karenzierungen. Personen mit mehreren Beschäftigungsverhältnissen sind in der Gesamtsumme nur einmal gezählt.)

Wissenschaftliches Personal

949

Professoren

50

Wissenschaftliche Mitarbeiter, davon  Dozenten (Ao.Univ.-Prof.)  Assoziierte Professoren (Assoz.Prof.)  Assistenzprofessoren (Ass.-Prof.)  über F&E-Projekte drittfinanzierte MA

863 20 16 2 542

Allgemeines Personal

362

davon über F&E-Projekte drittfinanziertes allgemeines Personal

GESAMT

70 1.304

5


PUBLIC PRIVATE PARTNERSHIPS

Die Montanuniversität verfügt über ein weitverzweigtes Netzwerk von Instituten, die angewandte Forschung betreiben oder die Gründung von Unternehmen unterstützen. Diese „Satelliteninstitute“ pflegen stets einen engen Kontakt zum „Mutterinstitut“ Alma Mater Leobiensis, sind jedoch völlig unabhängig von diesem tätig und arbeiten zudem eng mit Unternehmen und Industrie zusammen. „„TTZ: Technologie Transfer Zentrum „„MCL: Materials Center Leoben „„CD-Labors: Christian Doppler Labors „„PCCL: Polymer Competence Center „„ZAT: Zentrum für Angewandte Technologie Leoben „„ÖGI: Österreichisches Gießerei Institut „„Erich Schmid Institut: Mitglied der Österreichischen Akademie der Wissenschaften

KOMPETENZZENTREN

Kompetenzzentren zeichnen sich durch ihre ehrgeizigen Forschungsprogramme aus und haben damit besonders hohe Risiken bei Entwicklung und Umsetzung. Das Kompetenzzentren-Programm des Bundes „COMET“ hat das Ziel, die Kooperation zwischen Wirtschaft und Wissenschaft zu stärken und den Aufbau gemeinsamer Forschungskompetenzen sowie deren wissenschaftliche und wirtschaftliche Verwertung zu forcieren. Die Montanuniversität ist an den folgenden Kompetenzzentren beteiligt: K2-Zentrum „Materials Center Leoben“ (MCL), K1-Zentrum „Polymer Competence Center Leoben GmbH“ (PCCL), K1-Zentrum „Metallurgical Competence Center” (K1-MET), K1-Zentrum „LEC EvoLET“

RESOURCES INNOVATION CENTER LEOBEN

Das Resources Innovation Center Leoben an der Montanuniversität beherbergt internationale Beteiligungen der Universität im Bereich der nachhaltigen Forschung, Ausbildung und Industrialisierung. Die Beteiligung mit der alles begann, ist das EIT RawMaterials, ein pan-europäisches 125-Partner Netzwerk im Rohstoffbereich, eine sogenannte Knowledge & Innovation Community (KIC) des European Institute for Innovation and Technology. Eine KIC besteht aus einem Konsortium von Industrie, Forschungsinstitutionen und Universitäten, welches gesellschaftliche Herausforderungen in Form von Innovationsprojekten bearbeitet. Besonders im Bereich der Ausbildung sowie in Sustainable Exploration & Mining, Technological Innovation und Recycling ist die Montanuniversität hier tätig. Ebenfalls von Bedeutung ist die Mitgliedschaft in der EIT Climate-KIC.

LAUFENDE EU-PROJEKTE

6

„„INTERMIN – International Network of Raw Materials Training Centres, LS Bergbaukunde, Bergtechnik und Bergwirtschaft „„TRANSDESIGN – Design of Phase Transition Kinetics in Non-Equilibrium Metals, LS Nichteisenmetallurgie „„HIPERFAN – HIgh PERformance Journal Bearing Technology for new geared TurboFAN generations, LS Allgemeinen Maschinenbau „„TOUGHIT – Tough Interface Tailored Nanostructured Metals, LS Materialphysik „„I AM RRI – Webs of Innovation and Value Chains of Additive Manufacturing under Consideration of RRI, Außeninstitut „„i3upgrade – Integrated and intelligent upgrade of carbon sources through hydrogen addition for the steel industry, LS Verfahrenstechnik des industriellen Umweltschutzes „„ADVANCE – Sophisticated experiments and optimisation to advance an existing CALPHAD database for next generation TiAl alloys, LS Metallkunde und metallische Werkstoffe


„„Projekt INEX-ADAM – Increasing Excellence on Advanced Additive Manufacturing, LS Kunststoffverarbeitung „„CeraText – Tailoring Microstructure and Architecture to Build Ceramic Components with Unprecedent Damage Tolerance, LS Struktur- und Funktionskeramik „„NEWTEAM – Next gEneration loW pressure TurbinE Airfoils by aM, LS Metallkunde und metallische Werkstoffe „„ThermoDrill – Fast track innovative drilling system for deep geothermal challenges in Europe, Außeninstitut „„MIN-GUIDE – Minerals Policy Guidance for Europe, LS Bergbaukunde, Bergtechnik und Bergwirtschaft „„NEW-MINE – EU Training Network for Resource Recovery through Enhanced Landfill Mining, LS Abfallverwertungstechnik und Abfallwirtschaft „„SLIM – Sustainable Low Impact Mining solution for exploitation of small mineral deposits based on advanced rock blasting and environmental technologies, LS Bergbaukunde, Bergtechnik und Bergwirtschaft, LS Angewandte Geophysik „„SME 4.0 – Industry 4.0 for SMEs – Smart Manufacturing and Logistics for SMEs in an X-to-order and Mass Customization Environment, LS Industrielogistik „„ITERAMS – Integrated mineral technologies for more sustainable raw material supply, LS Gesteinshüttenkunde „„MINERAL – Modernisation of Geology Education in Russian and Vietnamese Universities, LS Erdölgeologie „„IREMIX – Smart and Green Mining Regions, LS Bergbaukunde, Bergtechnik und Bergwirtschaft „„Fines2EAF – Cement-free brick production technology for the use of primary and secondary raw material fines in EAF steelmaking, LS Nichteisenmetallurgie „„ATHOR – Advanced THermomechanical mOdelling of Refractory linings, LS Gesteinshüttenkunde „„Horizon 2020-Projekt MINLAND – Mineral resources in sustainable land-use planning, LS Bergbaukunde, Bergtechnik und Bergwirtschaft „„MIREU – Mining and Metallurgy Regions of EU, LS Bergbaukunde, Bergtechnik und Bergwirtschaft „„VAMOS – Viable Alternative Mine Operation System, LS Bergbaukunde, Bergtechnik und Bergwirtschaft „„RICAS2020 – Design Study for the European Underground Research Infrastructure related to Advanced Adiabatic Compressed Air Energy Storage, LS Subsurface Engineering, Außeninstitut „„PreventSecDust – Prevention of secondary dust emissions in ironmaking plants using dust suppressants, LS Fördertechnik und Konstruktionslehre „„CerAMfacturing – Development of ceramic and multi material components by additive manufacturing methods for personalized medical products, Außeninstitut, LS Kunststoffverarbeitung „„M-Era.Net-Projekt HieroComp – Hierarchische Strukturen für polymere Strukturanwendungen, LS Werkstoffkunde und Prüfung der Kunststoffe

CHRISTIAN DOPPLER LABORS

„„Magnetohydrodynamische Anwendung ind der Metallurgie, LS Modellierung und Simulation metallurgischer Prozesse „„Fortgeschrittene Aluminium-Legierungen, LS Nichteisenmetallurgie „„Moderne beschichtete Schneidewerkzeuge, LS Funktionale Werkstoffe und Werkstoffsysteme „„Fertigungsprozessbasierte Bauteilauslegung, LS Allgemeinen Maschinenbau „„Hochentwickelte Synthese neuartiger multifunktionaler Schichten, LS Metallkunde und metallische Werkstoffe „„Extraktive Metallurgie von Technologiemetallen, LS Nichteisenmetallurgie „„Hocheffiziente Composite Verarbeitung, LS Verarbeitung von Verbundwerkstoffen

7


KONTAKT

UNIVERSITÄTSLEITUNG

Univ.-Prof. Dr. Wilfried Eichlseder, Rektor Dr. Martha Mühlburger, Vizerektorin für Finanzen Univ.-Prof. Dr. Peter Moser, Vizerektor für Infrastruktur und Internationale Beziehungen Montanuniversität Leoben Franz Josef-Straße 18 A-8700 Leoben, Austria Telefon +43 3842 402-7001 Fax +43 3842 402-7012 rektor@unileoben.ac.at

WICHTIGE TELEFONNUMMERN Außeninstitut International Relations Office Öffentlichkeitsarbeit Studien und Lehrgänge Österreichische Hochschülerschaft

+43 3842 46010-40 +43 3842 402-7230 +43 3842 402-7220 +43 3842 402-7040 +43 3842 402-8101

aussenin@unileoben.ac.at international@unileoben.ac.at info@unileoben.ac.at studlg@unileoben.ac.at vorsitz@oeh.unileoben.ac.at

CZ

Linz

Munich

Vienna

SK

D Salzburg

CH

Leoben

Innsbruck I

Villach

Klagenfurt

Graz

SLO

8

H

Profile for Montanuniversität Leoben

Facts & Figures 2019 - Deutsch  

Facts & Figures Montanuniversität Leoben 2019 - Deutsch

Facts & Figures 2019 - Deutsch  

Facts & Figures Montanuniversität Leoben 2019 - Deutsch

Advertisement