Issuu on Google+

KUNSTCAMP 1.–11.8. 2013 Den aktuellen Timetable der einzelnen Veranstaltungstage findet Ihr unter: msdockville.de/kunst

TÄGLICH > Die „Galerie des Tages“ von der KünstlerInnengruppe Krautzungen und die Installation „slow-grow-flow“ sind täglich geöffnet. Mit der Frl. Wunder AG könnt Ihr regelmäßige Ausflüge nach Willhelmsburg unternehmen und mit ihnen auf dem Kunstcampgelände ins Gespräch kommen. Unsere Spaziergänge zusammen mit den KommunikatorInnen finden ebenfalls täglich statt (Zeiten siehe Kunstvermittlung).

DO, 1.8. AB 18.00 > ERÖFFNUNG, EINTRITT FREI Meta Dub Day: Kings of Dubrock, Due Nutti Soundsystem, Viktor Marek & Ashraf Sharif Khan Außerdem: Sutsche (DJ) Zur Eröffnung werden die Kings of Dubrock (Rica Blunck, Viktor Marek, Jacques Palminger) zusammen mit Ashraf Sharif Khan eine stundenlange, aufregende Dubzeremonie gestalten. Danach lässt das Soundsystem Sutsche die Nacht in Zeitlupenbeats weitergehen: Streng dogmatisch spielt das DJ-Trio ausschließlich 45er Vinyl-Maxis mit 33 rpm ab.

FR, 2.8. AB 18.00 > ROCK & WRESTLING, 8 EUR mit den KämpferInnen Bento Love, Pinkzilla, Loony Lobster, Dolly Duschenka u.v.a. mit Musik von: Hallo Werner, Testsieger, Cheating Hearts, On & Brr | Außerdem: elffriede.aufzeichnensysteme (Performance), Der Bürgermeister der Nacht (Konzert), Pascal Fuhlbrügge (DJ) Rock & Wrestling unter freiem Himmel! Wir freuen uns auf burleske Gladiatoren, wilde Hummer und extravagante Haudeginnen – und Lieblingsbands! Abseits des Trubels inszeniert elffriede.aufzeichnensysteme ihre Geschichten im Dazwischen von Performance, Literatur, Zeichnen und Aufzeichnen. Außerdem: Musik bei der „Galerie des Tages“.

SA, 3.8. AB 14:00 > NEUN | EIN PANTHEON, 6 EUR mit Lea Connert, Max Gadow, David Moon, & Special Guests KUNSTCAMP Tischgespräche (Preis tba) mit Steffi Hobuß, Dirk Ebhardt, Lenika Long (mit Anmeldung!) Außerdem: elffriede.aufzeichnensysteme (Performance), Joachim Franz Büchner und La Fote (Konzert) Die Zahl Neun steht für Vollkommenheit: neun Welten bilden z.B. das keltische Universum. Neun | Ein Pantheon befragt den Mythos nach seinem Ursprung und seiner Wirkung im Jetzt. Verdichtet wird die Fragestellung in neun Installationen, u.a. einer Geisterbahn, einer subversiven Kochshow, einem Parfumeur, vermittelnder Zauberei und Popmusik. Parallel finden die Kunstcamp Tischgespräche mit KünstlerInnen und Team und den ExpertInnen Steffi Hobuß (Philosophin, Leuphana Universität Lüneburg), Lenika Long (Künstlerin) und Dirk Ebhardt (Biologe / Biotop Hamburg) statt. Wir bitten um Voranmeldung unter kunst@msdockville.de

SO, 4.8. AB 14.00 > BUTTERLAND OPEN-AIR, 8 EUR mit Smallville und klingtsogut!: Smallpeople, akaak, Tilman Tausendfreund, & Special Guests Außerdem: Robin Hinsch & DJ Cola (Last & Lost Poems) Mittlerweile hat sich das Butterland Open Air als feste Größe und vor allem Familienfest während des Kunstcamps etabliert. Zusammen mit unseren Freunden von Smallville und klingtsogut! werden wir auch dieses Jahr wieder in der Sonne tanzen, in Erinnerungen an die letzten zwei Jahre mit u.a. DJ Koze, Lawrence und Erobique schwelgen und uns auf die diesjährigen Überraschungsgäste freuen!

DO, 8.8. AB 18.00 > NEUTRONICS: SO.UND.SCAPES, 6 EUR mit Michael Rother (NEU!/Harmonia), Franz Bargmann (Camera), Timm Brockmann (Camera), Michael Drummer (Camera) und Thomas Beckmann (Tobec) | Außerdem: Daniel Cremer in: Maximum Service (Schriftlesung und Communitas), monolith soundsystem feat. DJ SKL (DJ) + Scum Pi (live) Michael Rother, der 2010 mit dem Projekt HalloGallo2010 das Publikum beim Dockville Festival im Regen tanzen ließ, begeisterte dort auch die Berliner Band Camera. Beim nächsten Festival lud die junge Band Michael dann zu einem Jam ein, eine gemeinsame Tour folgte. Zusammen mit Tobec präsentieren sie bei uns einen Abend zwischen Performance, Konzert und Party: wir sind gespannt! Daniel Cremer bespielt als Camp-Schaman_in an diesem Abend zum ersten Mal das allerheiligste Innere des Igels, der für diese Momente zur antireligiösen Kirche wird, mit einer Sequenz des Rechercheprojekts „Maximum Service“ von Jeremy Wade.

FR, 9.8. AB 18.00 > JAKÖNIGJA, HONEYHEADS (KONZERTE), 6 EUR Außerdem: Astral Taxi (DJ), Daniel Cremer in: Maximum Service (Performance) Die KünstlerInnen werden, wenn man Dirk von Lotzow glauben darf, „uns arme Zweifler in Zeiten der musikalischen Dürre und der poetischen Dürftigkeit mit der Popmusik versöhnen.“ Die Band JaKönigJa formiert sich aus dem Dockville Festival-Motiv-Maler Jakobus Durstewitz, Künstlerin Ebba Durstewitz und Musiker Marco Dreckkötter. Unterstützt werden sie von Honeyheads, die bereits 2008 das MS DOCKVILLE Festival eröffneten und dem famosen Pudel-DJ Astral Taxi.

SA, 10.8. AB 14.00 > VOGELBALL, 12 EUR Mykki Blanco (live), Easter (live), RSS Disco (DJ), Paramida (DJ) u.a. Lena Moritzen (Rauminstallation & Kostüm), Daniel Cremer, Crystal Tits (Performance), Patrick Mai (Schmink) Verschleierte Eulen gurren sich verschmitzt zu, Raben raufen und Zaunkönige fordern Grünschnäbel unter einem Riesenorgan zum Tanz auf: Der aufgeplusterte, bunt schillernde Maskenball gibt sich zum dritten Mal die Ehre und zelebriert mit allen proud penguins, pretty pelicans und puffy parrots die Pokultur! „The future is now, you fuckers!“ (Mykki Blanco)

SO, 11.8. AB 14.00 > BLOCKPARTY, ENTRITT FREI mit DJ Death & Stoecker Stereo u.a., außerdem: Daniel Cremer in: Maximum Service (Performance), Fynn Steiner (Lesung), HAIL SATIN pathetic drone for grownups (Konzert) Die Blockparty ist dieses Mal gleich doppelt an den Decks! Die Jungs lassen nicht nur mit entspannten HipHop-Beats die Kunstcamp Zeit mit uns ausklingen, sondern weihen auch ihre selbstgebaute Miniramp ein! Also, Bretter raus und durch den Hafen ab zum Kunstcamp! Wir freuen uns, mit Euch bei diesem Abschlussfest Alles noch einmal Revue passieren zu lassen und ein letztes Bier in der Abendsonne zu trinken.

16.8.–18.8. > MS DOCKVILLE FESTIVAL Die Open Air Ausstellung ist auch während des Festivals zu sehen. Eintritt nur mit Festivalticket. Wir laden Euch herzlich ein, an Spaziergängen teilzunehmen, die weiterhin an der Kommunikationszentrale starten. Mehr Infos unter: msdockville.de.


Kunstcamp Programm