{' '} {' '}
Limited time offer
SAVE % on your upgrade.

Page 1

DO

21

.

R

MO TW

21

SO

N 31. JÄ

NE

Konzerte Wissenschaft Museen

Z AR OC HE 20 21

INTENDANT ROLANDO VILLAZÓN


HAUS FÜR MOZART (HFM) GROSSES FESTSPIELHAUS (GF)

21.01

FELSENREITSCHULE (FRS) SALZBURGER LANDESTHEATER (LT)

19.30 #03 S./p. 31 FRS „Don Giovanni“ Cappella Andrea Barca, Schiff u. a.

DONNERSTAG

22.01

SAMSTAG

19.30 #11 S./p. 26 GF Wiener Philharmoniker, Barenboim, Crebassa

24.01

11.00 #08 S./p. 33 Chamber Orchestra of Europe, Ticciati, Post Concert Talk 15.00 #13 S./p. 31 FRS „Don Giovanni“ Cappella Andrea Barca, Schiff u. a. 19.30 #15 S./p. 19 LT Mozart Moves! Kožená, Oliveira u. a.

SONNTAG

25.01

26.01

19.30 #21 S./p. 21 FRS „L’oca del Cairo“ Chamber Orchestra of Europe, Ticciati u. a.

DIENSTAG

MITTWOCH

28.01 DONNERSTAG

29.01 FREITAG

30.01 SAMSTAG

31.01 SONNTAG

11.00 #12 S./p. 34 Akademiekonzert: Freiburger Barockorc Bezuidenhout, Behle

19.30 #18 S./p. 35 L’Arpeggiata, Bachchor, Pluhar u. a.

MONTAG

27.01

15.00 #01 S./p. 40 Konzert zur Eröffnung: Mozarteumorche Wilson, Keenlyside, Calderini, De Maistr

11.00 #04 S./p. 47 Levin, Quatuor Hermès 19.30 #07 S./p. 32 Balthasar-Neumann-Ensemble, Hengelb

FREITAG

23.01

MOZARTEUM, GROSSER SAAL

11.00 #19 S./p. 41 Camerata Salzburg, Šlekytė, Capuçon, C 15.00 #20 S./p. 49 „Mozartiade“: Schwartz, Peter, Pisaroni

19.30 #26 S./p. 27 GF Wiener Philharmoniker, Wiener Staatsopernchor, Altinoglu u. a.

11.00 #22 S./p. 50 „Haydn-Quartette I“: Hagen Quartett 15.00 #24 S./p. 42 Sinfonieorchester der Univ. Mozarteum

19.30 #30 S./p. 53 GF „Klavier zu vier Händen“ Argerich, Barenboim

9.00 #27 S./p. 51 „Orgelstunde“: Lucke 15.00 #29 S./p. 43 „Il re pastore“: Camerata Salzburg, Bolt

19.30 #36 S./p. 17 HFM „Sacred Mozart“ Collegium 1704, Luks, Heise u. a.

15.00 #32 S./p. 19 LT Mozart Moves! Kožená, Oliveira u. a.

11.00 #31 S./p. 54 „Haydn-Quartette II“: Hagen Quartett

19.30 #40 S./p. 28 GF Wiener Philharmoniker, Barenboim

11.00 #37 S./p. 44 „Programm 1805“: Mozarteumorchester, 15.00 #38 S./p. 36 Mahler Chamber Orchestra, Uchida

15.00 #42 S./p. 17 HFM „Sacred Mozart“ Collegium 1704, Luks, Heise u. a.

11.00 #41 S./p. 62 Mozart Kinderorchester, Manning, Villazó 18.00 #43 S./p. 37 Konzert zum Abschluss: Europa Galante,


MOZARTEUM, VILLA VICINA (VI) MARIONETTENTHEATER (MT)

Mühlemann

MOZARTEUM, WIENER SAAL (WS) MOZART TON- U. MOZART-WOHNHAUS, TANZMEISTERS. (TMS) FILMSAMMLUNG

18.00 #02 S./p. 66 DQ „Mozart – der Musico drammatico“ Villazón, Leisinger

ester Salzburg, re, Villazón

brock u. a.

DOMQUARTIER, RITTERSAAL (DQ) OVAL (OV) / SZENE SALZBURG (SZ)

17.00 #06 S./p. 23 MT „Pùnkitititi!“: Fitch, Ensemble des Salzburger Marionettentheaters u. a. 17.00 #10 S./p. 56 VI „Mozart Meets Chaplin and a Cat“: Vinikour

15.00 #05 S./p. 65 „Cara sorella mia“ Hemsing, Hauzel, Neuhauser 15.00 #09.1 S./p. 60 17.00 #09.2 S./p. 60 „Der kleine Mozart“

OV OV

WS

15.00 S./p. 68 Film

15.00 S./p. 61 WS „Plattform Tanz“

15.00 S./p. 68 Film

11.00 #09.3 S./p. 60 OV 15.00 #09.4 S./p. 60 OV „Der kleine Mozart“ 15.00 #14 S./p. 57 SZ „Magic Mozart“

chester,

17.00 #17 S./p. 23 MT „Pùnkitititi!“: Fitch, Ensemble des Salzburger Marionettentheaters u. a.

11.00 #16 S./p. 48 Quatuor Van Kuijk, Kromer

WS

15.00 S./p. 68 Film

15.00 S./p. 68 Film

Caussé

, Schiff 22.00 S./p. 27 + 77 STIFTSKULINARIUM ST. PETER

17.00 #25 S./p. 57 „Magic Mozart“

SZ

Toni Mörwald

, Marin u. a.

10.00, 14.00, 18.00 S./p. 58 15.00 S./p. 68 Serenata Mexicana Film 15.00 #23 S./p. 65 TMS „Cara sorella mia“ 15.00 S./p. 68 Film

11.00 #28 S./p. 52 DQ Spunicunifait Quintett

ton u. a. 18.00 #35 S./p. 56 VI „Mozart Meets Chaplin and a Cat“: Vinikour

Minasi u. a.

ón Biondi u. a.

17.00 #09.5 S./p. 60 „Der kleine Mozart“

OV

15.00 #09.6 S./p. 60 OV 17.00 #09.7 S./p. 60 OV „Der kleine Mozart“ 17.00 #39 S./p. 57 SZ „Magic Mozart“

15.00 #33 S./p. 65 WS „Cara sorella mia“ 17.00 #34 S./p. 66 WS R. Villazón im Gespräch

15.00 S./p. 68 Film

15.00 S./p. 68 Film


Z

OC HE 20 21

MO

A

W RT

DO

21 SO

31. JÄ

E N N

Official Timepiece Mozartwoche

Konzerte Wissenschaft Museen

.

R

21 –


Partner in Education der Stiftung Mozarteum Salzburg


VORWORT

Liebe Amigas y Amigos,

willkommen zu einer neuen Ausgabe des schönsten Festivals, das ausschließlich dem beliebtesten aller Komponisten gewidmet ist. Was für eine Freude, Wolfgang Amadé Mozart wieder gemeinsam feiern zu können! In einem Brief an seinen Vater schreibt Mozart über seine Arbeit an einer seiner Opern, dass die Poesie die gehorsame Tochter der Musik sein muss. Lassen Sie mich diesen Satz erweitern und die gewagte These aufstellen, dass für den großen Zauberer Mozart die Poesie des gesamten Lebens die folgsame Tochter der Musik sein muss. Als Leser der menschlichen Seele – ihrer verborgenen Reime und ihrer wahnwitzigen Verse – und als unvergleichlicher Übersetzer dieser abstrakten Licht- und Schattenwelt präsentiert sich uns Mozart als der vollkommenste musico drammatico. Viele Wissenschaftler haben uns ermahnt, nicht nach autobiographischen Spuren im Werk des Meisters zu suchen. Andere hingegen weichen davon ab und finden in einigen seiner Kompositionen einen deutlichen Nachhall von Mozarts Gemütszustand. Ich halte mich an Erstere, aber wie auch immer die Realität aussehen mag, so scheint es mir doch unbestreitbar, dass die transparente Geometrie von Mozarts Klanggebäuden an vielen Stellen mit Dramatik aufgeladen ist. Sie ist erfüllt von der vitalen Poesie, die ihn beseelte, immer ohne damit notwendigerweise ein bestimmtes Gefühl oder eine bestimmte Emotion zu beschreiben. In der Mozartwoche 2021 wollen wir ein musikalisches Spektrum zeigen, das aus meiner Sicht (und aus der Sicht vieler mozartisch Denkender, denen ich mich anschließe) den jubilierenden Komponisten als Musikdramatiker zeigt. Unser musikalischer Schwerpunkt liegt deshalb auf den Werken in Moll, weil sie eine unmittelbare dramatische Wirkung haben. Wir freuen uns daher sehr, in der Mozartwoche 2021 fast alle Stücke, die Mozart in Moll komponiert hat, zu präsentieren. Ganz unabhängig aber von der Tonart, in der Mozart komponiert hat, ist die dramatische Linie innerhalb von Mozarts Werk offen und universell. Was könnte es also Besseres geben als die universellen Ausdrucksformen des Tanzes und der Pantomime, die Mozart so sehr liebte, um seine dramatische Vielfalt auf der Bühne zum Ausdruck zu bringen? Wir laden Sie also ein, eine Fülle bewegender, spielerischer und innovativer choreographischer Projekte zu entdecken: „Sacred Mozart“, choreographisch in Szene gesetzt von Andreas Heise und musikalisch geleitet von Václav Luks mit seinem Collegium 1704; „Ewig Dein Dich 3


Liebender“, ein Abenteuer aus Tanz und Gesang mit der unvergleichlichen Magdalena Kožená im Zentrum; die triumphale Rückkehr von „Pùnkitititi!“ im Marionettentheater sowie „Magic Mozart“, eine Pantomime, die für die Mozartwoche kreiert wurde und verspricht, im besten Sinne zauberhaft mozartisch zu sein. Aber das Drama lebt natürlich nicht nur vom Tanz und wenn man über Mozart als Musikdramatiker spricht, kann „die Oper aller Opern“, „Don Giovanni“, unmöglich fehlen; Sir András Schiff setzt seinen konzertanten Da Ponte-Zyklus fort und präsentiert das Drama vom „bestraften Wüstling“ (Il dissoluto punito) in einer halbszenischen Einrichtung mit der Cappella Andrea Barca und einer Starbesetzung. Robin Ticciati und das Chamber Orchestra of Europe werden die unvollendete Oper „L’oca del Cairo“ aufführen, szenisch eingerichtet von Frederic Wake-Walker, mit Musik von Mozart selbst und Liebesgedichten von Bertolt Brecht ergänzt, während Ivor Bolton und die Camerata Salzburg die letzte Oper, die Mozart für Salzburg komponiert hat, ein Werk, das einen besonderen Platz in meinem Herzen einnimmt, konzertant präsentieren werden: „Il re pastore“. Thomas Hengelbrock wird das Balthasar-Neumann-Ensemble in einem speziell für diese Ausgabe der Mozartwoche konzipierten Pasticcio für Tenor und Sopran, „Szenen einer Ehe“, dirigieren. Das Akademiekonzert 2021 wird vom Freiburger Barockorchester mit Kristian Bezuidenhout und Tenor Daniel Behle gestaltet. Das Ensemble L’Arpeggiata unter der Leitung von Christina Pluhar kehrt mit zwei geistlichen Werken in Moll, der Missa brevis KV 65 und dem Requiem, zur Mozartwoche zurück und das Mozarteumorchester Salzburg, der Bachchor Salzburg und Robert Levin bringen unter der Leitung von Riccardo Minasi ein historisches Konzert Franz Xaver Wolfgang Mozarts aus dem Jahr 1805 zur Wiederaufführung. Mozarts Liebeserklärung, die Missa in c-Moll, wird von Alain Altinoglu, den Wiener Philharmonikern, einer wunderbaren Solistenbesetzung und der monumentalen Konzertvereinigung Wiener Staatsopernchor aufgeführt. Daniel Barenboim führt in beiden Samstagskonzerten seinen Zyklus der späten Symphonien und Klavierkonzerte mit den Wiener Philharmonikern weiter. Unterstützt wird er dabei von der Mezzosopranistin Marianne Crebassa. Auch Mitsuko Uchida setzt ihren Zyklus mit dem Mahler Chamber Orchestra mit zwei Klavierkonzerten und der Ballettmusik zur Oper „Idomeneo“ fort. Die Kammer- und Solistenkonzerte bieten eine Fülle großer Künstlerinnen und Künstler mit faszinierenden Programmen. Besonders hervorzuheben ist hier die Feier zu Ehren des legen5


dären Hagen Quartetts mit zwei Sonderkonzerten, ein gemeinsames Konzert zweier veritabler Titanen, Daniel Barenboim und Martha Argerich, die Werke zu vier Händen von Mozart spielen werden, und die Aufführung aller Mozart-Lieder von einem Trio renommierter Sängerkolleginnen und -kollegen in Begleitung von Sir András Schiff. Wie jedes Jahr eröffnen und schließen wir die Mozartwoche mit feierlichen Konzerten, die jeweils Rückschau und Ausblick bieten: im Eröffnungskonzert dirigiert Keri-Lynn Wilson das Mozarteumorchester Salzburg; im Abschlusskonzert begrüßen wir das Ensemble Europa Galante unter der Leitung von Fabio Biondi, die gemeinsam mit wunderbaren Solistinnen und Solisten Mozarts selten zu hörendes Jugendwerk „Die Schuldigkeit des Ersten Gebots“ KV 35 aufführen. Auch unsere Projekte aus der Reihe „Trazom!“, die uns einen anderen, spielerischen Blick auf Mozart eröffnen, sind in diesem Jahr ganz besonderer Natur: Der Pianist Jory Vinikour gestaltet einen Abend mit Stummfilmen „Mozart Meets Chaplin and a Cat“, im Oval – Die Bühne im Europark gibt es mit „Der kleine Mozart“ eine musikalische Reise für die ganze Familie, das beliebte Format „Briefe und Musik“ wird in diesem Jahr mit Eldbjørg Hemsing auf Mozarts „Costa“-Violine, Marie Sophie Hauzel am Hammerklavier und Adele Neuhauser (Rezitation) von drei Künstlerinnen gestaltet. Und natürlich feiern wir auch Mozarts Geburtstag am 27. Jänner wieder auf die mexikanische Art: mit Mariachis und Serenaden für das Geburtstagskind. Der Vulkan von Musik, Tanz und Bühne steht kurz vor dem Ausbruch. Möge das Feuer aus seinem Inneren uns umfangen, möge es bunte Federn aus unserer Haut sprießen lassen, damit wir zu glücklichen, lebendigen Papageien werden, die quer über die feurigen Landschaften des Wolfgang Amadé Mozart, musico drammatico, hin- und herfliegen können. Ich kann es kaum erwarten.

Rolando Villazón

6

© Andreas Hechenberger

Mil abrazos


PREFACE

Dear amigas y amigos,

Welcome to a new edition of the finest festival dedicated solely to the most popular of all composers. What a joy to be able to celebrate Wolfgang Amadé Mozart together again! In a letter to his father, Mozart commented on the composition of one of his operas that poetry must be the obedient daughter of music. Let me expand this sentence and make the daring assumption that for the great sorcerer Mozart, all poetry contained in life must be the obedient daughter of music. As a reader of the human soul, its hidden rhymes and its crazy verses, and as an incomparable translator of this abstract world of light and shade, Mozart presents himself to us as the perfect musico drammatico. A great number of scholars have urged us not to look for autobiographical traces in the master’s work. Others differ from this and find a lively echo of Mozart’s state of mind in some of his compositions. I adhere to the former, but whatever the reality, it seems undeniable to me that the transparent geometry of Mozart’s sound constructions is often charged with drama, filled with the vital poetry that inspired him, always without necessarily describing a particular feeling or emotion. In the 2021 Mozart Week we want to offer a musical spectrum which, from my point of view (and from that of many Mozartian thinkers with whom I agree) presents the jubilant composer as a musico drammatico. We have placed emphasis on works in a minor key because they have an immediate dramatic effect. We are very pleased to present almost all the pieces Mozart composed in this tonality. Completely independent of the key in which Mozart composed, the dramatic line within Mozart’s work is open and universal. What could be better, then, than the universal forms of expression of dance and pantomime which Mozart loved so much, to express his profound dramatic diversity on stage? Thus we invite you to explore a host of touching, playful and innovative choreographic projects: Sacred Mozart, choreographically staged by Andreas Heise and directed musically by Václav Luks and his Collegium 1704, Ever yours, lovingly..., an adventure combining dance and song, with the incomparable Magdalena Kožená at the centre, the triumphant return of Pùnkitititi! to the Marionette Theatre and Magic Mozart, a pantomime that promises to be magically Mozartian, created especially for the Mozart Week. However, the drama lives not only from dance, so when talking about Mozart as a dramatic musician, the „opera of operas“ Don Giovanni cannot be missing; Sir András Schiff continues 7


his Da Ponte series in concert and presents the drama of the „punished libertine“ (Il dissoluto punito) in a semi-staged version with the Cappella Andrea Barca and a star cast. Robin Ticciati and the Chamber Orchestra of Europe will perform the unfinished opera L’oca del Cairo, staged by Frederic Wake-Walker and complemented with music by Mozart himself and love poems by Bertolt Brecht, while Ivor Bolton and the Camerata Salzburg will present the last opera Mozart composed for Salzburg, a work that occupies a special place in my heart: Il re pastore. Thomas Hengelbrock will conduct the Balthasar-Neumann-Ensemble in a pasticcio for tenor and soprano, Scenes from a Marriage, specially conceived for this edition of the Mozart Week. The 2021 Academy Concert will be performed by the Freiburg Baroque Orchestra with Kristian Bezuidenhout and tenor Daniel Behle. The ensemble L’Arpeggiata under the direction of Christina Pluhar returns with two sacred works in minor keys, the Missa brevis, K. 65, and the Requiem, and the Mozarteum Orchestra, the Salzburg Bach Choir and Robert Levin, under the direction of Riccardo Minasi, will revive a historical concert which featured Franz Xaver Wolfgang Mozart in 1805. Mozart’s declaration of love, the Mass in C minor, is performed by Alain Altinoglu, the Vienna Philharmonic, a magnificent cast of soloists and the monumental Concert Association of the Vienna State Opera Chorus. Daniel Barenboim continues his series of late symphonies and piano concertos with the Vienna Philharmonic in both Saturday concerts. He is joined by mezzo-soprano Marianne Crebassa. Mitsuko Uchida also continues her series with the Mahler Chamber Orchestra in two piano concertos and the ballet music from Idomeneo. The chamber and soloist concerts offer a wealth of great artists and fascinating programmes. Worthy of special mention are the celebration of the legendary Hagen Quartet with two special concerts, a concert of two veritable titans, Daniel Barenboim and Martha Argerich, who will play works for four hands by Mozart, and the performance of all Mozart songs by a trio of renowned colleagues accompanied by Sir András Schiff. As every year, we open and close the Mozart Week with festive concerts, each of them offering a look back and a look forward: in the opening concert, Keri-Lynn Wilson conducts the Mozarteum Orchestra; in the closing concert we welcome the Ensemble Europa Galante under the direction of Fabio Biondi, performing, together with wonderful soloists, Mozart’s rarely heard youth work Die Schuldigkeit des Ersten Gebots, K. 35. 8


Our projects from the Trazom! series, which offer us a different, playful view of Mozart, are also very special this year: pianist Jory Vinikour will create an evening of silent films Mozart meets Chaplin and a Cat, in the Oval – The Stage in Europark, Der Kleine Mozart promises a musical journey for the whole family, the popular format Letters and Music will be created this year by three female artists: Eldbjørg Hemsing on the “Costa” violin, Marie Sophie Hauzel on the pianoforte and Adele Neuhauser (recitation), and of course we will again celebrate Mozart’s birthday on 27 January the Mexican way: with mariachis and serenades for the birthday child. The volcano of music, dance and stage is about to erupt, may the fire from within embrace us, may it let colourful feathers sprout from our skin so that we can become joyous parrots who fly back and forth across the fiery landscapes of Wolfgang Amadé Mozart, musico drammatico. I cannot wait. Mil abrazos, Rolando Villazón

9


DO 21.01

17.00 Salzburger Marionettentheater #06 PÙNKITITITI! DOUG FITCH REGIE, BÜHNE, KOSTÜME, FLORIAN WILLEITNER MUSIKALISCHE LEITUNG, POOL OF INVENTION ENSEMBLE, ENSEMBLE DES SALZBURGER MARIONETTENTHEATERS, JAMES SMITH CO-REGIE, STEPHEN GRECO LIBRETTO

15.00 Stiftung Mozarteum, Großer Saal #01 KONZERT ZUR ERÖFFNUNG DER MOZARTWOCHE 2021 MOZARTEUMORCHESTER SALZBURG, KERI-LYNN WILSON DIRIGENTIN, SIMON KEENLYSIDE BARITON, MATHILDE CALDERINI FLÖTE, XAVIER DE MAISTRE HARFE, ROLANDO VILLAZÓN MODERATION

Preise X, S./p. 23

19.30 Stiftung Mozarteum, Großer Saal #07 „SZENEN EINER EHE“-PASTICCIO BALTHASAR-NEUMANN-ENSEMBLE, THOMAS HENGELBROCK DIRIGENT, KATHARINA KONRADI SOPRAN, JONATHAN ABERNETHY TENOR

Preise VI, S./p. 40

18.00 DomQuartier, Rittersaal d. Residenz #02 „MOZART – DER MUSICO DRAMMATICO“ ROLANDO VILLAZÓN IM GESPRÄCH MIT ULRICH LEISINGER

Preise V, S./p. 32

Preise XV, S./p. 66

SA 23.01

19.30 Uhr Felsenreitschule #03 OPER KONZERTANT DON GIOVANNI PREMIERE CAPPELLA ANDREA BARCA, ARNOLD SCHOENBERG CHOR, SIR ANDRÁS SCHIFF DIRIGENT UND CONTINUO, ROLANDO VILLAZÓN SZENISCHE EINRICHTUNG, DAVY CUNNINGHAM LICHT, JOHANNES KAMMLER BARITON, JOSÉ COCA LOZA BASS, SYLVIA SCHWARTZ SOPRAN, MAURO PETER TENOR, KATE LINDSEY MEZZOSOPRAN, LUCA PISARONI BASSBARITON, JULIA LEZHNEVA SOPRAN

11.00 Stiftung Mozarteum, Großer Saal #08 CHAMBER ORCHESTRA OF EUROPE, ROBIN TICCIATI DIRIGENT, REGULA MÜHLEMANN SOPRAN Preise V, S./p. 33 POST CONCERT TALK mit Robin Ticciati

15.00 OVAL #09.1 EINE MUSIKALISCHE REISE DER KLEINE MOZART Gastspiel Allee Theater, Hamburg

Preise III, S./p. 31

Preise XIV, S./p. 60

FR 22.01 15.00 Mozart Ton- und Filmsammlung FILM Eintritt frei, S./p. 68

11.00 Stiftung Mozarteum, Großer Saal #04 ROBERT LEVIN KLAVIER, QUATUOR HERMÈS Preise VII, S./p. 47

15.00 Stiftung Mozarteum, Wiener Saal PLATTFORM TANZ MOZART 2021

15.00 Stiftung Mozarteum, Wiener Saal #05 „CARA SORELLA MIA“ ELDBJØRG HEMSING MOZARTS „COSTA“-VIOLINE, MARIE SOPHIE HAUZEL HAMMERKLAVIER, ADELE NEUHAUSER REZITATION

Eintritt frei, S./p. 61

Preise XI, S./p. 65

Preise XIII, S./p. 56

17.00 Stiftung Mozarteum, Villa Vicina #10 MOZART MEETS CHAPLIN AND A CAT JORY VINIKOUR HAMMERKLAVIER

10


17.00 OVAL #09.2 EINE MUSIKALISCHE REISE DER KLEINE MOZART Gastspiel Allee Theater, Hamburg

15.00 OVAL #09.4 EINE MUSIKALISCHE REISE DER KLEINE MOZART Gastspiel Allee Theater, Hamburg

Preise XIV, S./p. 60

Preise XIV, S./p. 60

19.30 Großes Festspielhaus #11 WIENER PHILHARMONIKER, DANIEL BARENBOIM DIRIGENT UND KLAVIER, MARIANNE CREBASSA MEZZOSOPRAN

15.00 Mozart Ton- und Filmsammlung FILM Eintritt frei, S./p. 68

Preise II, S./p. 26

19.30 Salzburger Landestheater #15 MOZART MOVES! „EWIG DEIN DICH LIEBENDER...“

SO 24.01

PREMIERE

MAGDALENA KOŽENÁ MEZZOSOPRAN, REGINALDO OLIVEIRA CHOREOGRAPHIE UND SZENE, SHANE WOODBORNE MUSIKALISCHE KONZEPTION, TÄNZER DES SALZBURGER LANDESTHEATERS, OKTETT DER CAMERATA SALZBURG

11.00 Stiftung Mozarteum, Großer Saal #12 AKADEMIEKONZERT FREIBURGER BAROCKORCHESTER, KRISTIAN BEZUIDENHOUT LEITUNG UND HAMMERKLAVIER, DANIEL BEHLE TENOR

Preise VIII, S./p. 19

Preise V, S./p. 34

MO 25.01

11.00 OVAL #09.3 EINE MUSIKALISCHE REISE DER KLEINE MOZART Gastspiel Allee Theater, Hamburg

11.00 Stiftung Mozarteum, Wiener Saal #16 QUATUOR VAN KUIJK, MAXIMILIAN KROMER KLAVIER

Preise XIV, S./p. 60

15.00 Uhr Felsenreitschule #13 OPER KONZERTANT DON GIOVANNI CAPPELLA ANDREA BARCA, ARNOLD SCHOENBERG CHOR, SIR ANDRÁS SCHIFF DIRIGENT UND CONTINUO, ROLANDO VILLAZÓN SZENISCHE EINRICHTUNG, DAVY CUNNINGHAM LICHT, JOHANNES KAMMLER BARITON, JOSÉ COCA LOZA BASS, SYLVIA SCHWARTZ SOPRAN, MAURO PETER TENOR, KATE LINDSEY MEZZOSOPRAN, LUCA PISARONI BASSBARITON, JULIA LEZHNEVA SOPRAN

Preise XI, S./p. 48

Preise III, S./p. 31

19.30 Stiftung Mozarteum, Großer Saal #18 L’ARPEGGIATA, BACHCHOR SALZBURG, CHRISTINA PLUHAR DIRIGENTIN, ELENA SANCHOPEREG SOPRAN, MARIA KATAEVA MEZZOSOPRAN, PAUL SCHWEINESTER TENOR, DINGLE YANDELL BASS

15.00 Mozart Ton- und Filmsammlung FILM Eintritt frei, S./p. 68 17.00 Salzburger Marionettentheater #17 PÙNKITITITI! Besetzung siehe #06 Preise X, S./p. 23

15.00 SZENE Salzburg #14 MIME THEATRE MAGIC MOZART CÉCILE ROUSSAT & JULIEN LUBEK Preise XII, S./p. 57

Preise V, S./p. 35

11


15.00 Mozart-Wohnhaus, Tanzmeistersaal #23 „CARA SORELLA MIA“ ELDBJØRG HEMSING MOZARTS „COSTA“-VIOLINE, MARIE SOPHIE HAUZEL HAMMERKLAVIER, ADELE NEUHAUSER REZITATION

DI 26.01 11.00 Stiftung Mozarteum, Großer Saal #19 CAMERATA SALZBURG, GIEDRė ŠLEKYTė DIRIGENTIN, RENAUD CAPUÇON VIOLINE, GÉRARD CAUSSÉ VIOLA

Preise XI, S./p. 65

Preise VI, S./p. 41

15.00 Stiftung Mozarteum, Großer Saal #20 MOZARTIADE SYLVIA SCHWARTZ SOPRAN, MAURO PETER TENOR, LUCA PISARONI BASSBARITON, SIR ANDRÁS SCHIFF KLAVIER

15.00 Stiftung Mozarteum, Großer Saal #24 SINFONIEORCHESTER DER UNIVERSITÄT MOZARTEUM SALZBURG, RUMÄNISCHER NATIONALKAMMERCHOR „MADRIGAL – MARIN CONSTANTIN“, ION MARIN DIRIGENT, SOLISTEN DER UNIVERSITÄT MOZARTEUM

Preise VII, S./p. 49

Preise IX, S./p. 42

15.00 Mozart Ton- und Filmsammlung FILM Eintritt frei, S./p. 68

15.00 Mozart Ton- und Filmsammlung FILM Eintritt frei, S./p. 68

19.30 Felsenreitschule #21 L’OCA DEL CAIRO OSSIA DAS LEHRSTÜCK DER LIEBENDEN CHAMBER ORCHESTRA OF EUROPE, ROBIN TICCIATI DIRIGENT, FREDERIC WAKE-WALKER REGIE UND KONZEPT, MÁRIA CELENG SOPRAN, LINARD VRIELINK TENOR, THOMAS ATKINS TENOR, VUVU MPOFU SOPRAN, JOÉLLE HARVEY SOPRAN, GYULA ORENDT BARITON

17.00 SZENE Salzburg #25 MIME THEATRE MAGIC MOZART CÉCILE ROUSSAT & JULIEN LUBEK Preise XII, S./p. 57

19.30 Großes Festspielhaus #26 WIENER PHILHARMONIKER, KONZERTVEREINIGUNG WIENER STAATSOPERNCHOR, ALAIN ALTINOGLU DIRIGENT, ERIN MORLEY SOPRAN, KARINE DESHAYES MEZZOSOPRAN, JAVIER CAMARENA TENOR, FERRUCCIO FURLANETTO BASS

Preise III, S./p. 21

MI 27.01

Preise II, S./p. 27

22.00 Stiftskulinarium St. Peter KULINARISCHES ERLEBNIS WIE ZU MOZARTS ZEIT KREIERT UND IM BEISEIN VON TONI MÖRWALD

10.00 Mozarts Geburtshaus (Vorplatz) 14.00 Mozartplatz 18.00 SZENE Salzburg, Vorplatz SERENATA MEXICANA ROLANDO VILLAZÓN MIT MARIACHIS

S./p. 27/77

Eintritt frei, S./p. 58

11.00 Stiftung Mozarteum, Großer Saal #22 HAYDN-QUARTETTE I HAGEN QUARTETT Preise VII, S./p. 50 12


DO 28.01 9.00 Stiftung Mozarteum, Großer Saal #27 ORGELSTUNDE HANNFRIED LUCKE PROPTER HOMINES ORGEL

11.00 DomQuartier, Rittersaal d. Residenz #28 SPUNICUNIFAIT QUINTETT

15.00 Stiftung Mozarteum, Wiener Saal #33 „CARA SORELLA MIA“ ELDBJØRG HEMSING MOZARTS „COSTA“-VIOLINE, MARIE SOPHIE HAUZEL HAMMERKLAVIER, ADELE NEUHAUSER REZITATION

Preise XI, S./p. 52

Preise XI, S./p. 65

15.00 Stiftung Mozarteum, Großer Saal #29 OPER KONZERTANT IL RE PASTORE CAMERATA SALZBURG, IVOR BOLTON DIRIGENT, MARK MILHOFER TENOR, BIANCA TOGNOCCHI SOPRAN, GIULIA SEMENZATO SOPRAN, LEA DESANDRE MEZZOSOPRAN, PETR NEKORANEC TENOR

15.00 Mozart Ton- und Filmsammlung FILM Eintritt frei, S./p. 68

Preise XV, S./p. 51

17.00 Stiftung Mozarteum, Wiener Saal #34 ROLANDO VILLAZÓN IM GESPRÄCH MIT ADELE NEUHAUSER UND GENEVIÈVE GEFFRAY Preise XV, S./p. 66

Preise VI, S./p. 43

17.00 OVAL #09.5 EINE MUSIKALISCHE REISE DER KLEINE MOZART Gastspiel Allee Theater, Hamburg

15.00 Mozart Ton- und Filmsammlung FILM Eintritt frei, S./p. 68

Preise XIV, S./p. 60

19.30 Großes Festspielhaus #30 KLAVIER ZU VIER HÄNDEN MARTHA ARGERICH, DANIEL BARENBOIM KLAVIER

18.00 Stiftung Mozarteum, Villa Vicina #35 MOZART MEETS CHAPLIN AND A CAT JORY VINIKOUR HAMMERKLAVIER

Preise IV, S./p. 53

Preise XIII, S./p. 56

FR 29.01

15.00 Salzburger Landestheater #32 MOZART MOVES! „EWIG DEIN DICH LIEBENDER...“ MAGDALENA KOŽENÁ MEZZOSOPRAN, REGINALDO OLIVEIRA CHOREOGRAPHIE UND SZENE, SHANE WOODBORNE MUSIKALISCHE KONZEPTION, TÄNZER DES SALZBURGER LANDESTHEATERS, OKTETT DER CAMERATA SALZBURG

19.30 Uhr Haus für Mozart #36 PREMIERE SACRED MOZART SZENISCHE CHOREOGRAPHIE COLLEGIUM 1704, COLLEGIUM VOCALE 1704, VÁCLAV LUKS DIRIGENT, ANDREAS HEISE REGIE, CHOREOGRAPHIE, BREGJE VAN BALEN BÜHNE, KOSTÜME, MAKE UP-DESIGN, JOE MONAGHAN ASSISTENZ REGIE UND CHOREOGRAPHIE, JOHANNES SCHADL LICHTDESIGN, ANNA LUCIA RICHTER SOPRAN, ANKE VONDUNG ALT, KRYSTIAN ADAM TENOR, KREŠIMIR STRAŽANAC BASSBARITON, ALEXANDER KRICHEL HAMMERKLAVIER, TÄNZERINNEN UND TÄNZER: YOLANDA CORREA, ISTVÁN SIMON, OLE WILLY FALKHAUGEN U. A.

Preise VIII, S./p. 19

Preise I, S./p. 17

11.00 Stiftung Mozarteum, Großer Saal #31 HAYDN-QUARTETTE II HAGEN QUARTETT Preise VII, S./p. 54

13


SA 30.01

SO 31.01

11.00 Stiftung Mozarteum, Großer Saal #37 PROGRAMM 1805 MOZARTEUMORCHESTER SALZBURG, BACHCHOR SALZBURG, RICCARDO MINASI DIRIGENT, GEORGINA MELVILLE SOPRAN, ROBERT LEVIN KLAVIER

11.00 Stiftung Mozarteum, Großer Saal #41 MOZART KINDERORCHESTER, PETER MANNING DIRIGENT, ROLANDO VILLAZÓN MODERATION Preise IX, S./p. 62

15.00 Uhr Haus für Mozart #42 SACRED MOZART SZENISCHE CHOREOGRAPHIE COLLEGIUM 1704, COLLEGIUM VOCALE 1704, VÁCLAV LUKS DIRIGENT, ANDREAS HEISE REGIE, CHOREOGRAPHIE, BREGJE VAN BALEN BÜHNE, KOSTÜME, MAKE UP-DESIGN, JOE MONAGHAN ASSISTENZ REGIE UND CHOREOGRAPHIE, JOHANNES SCHADL LICHTDESIGN, ANNA LUCIA RICHTER SOPRAN, ANKE VONDUNG ALT, KRYSTIAN ADAM TENOR, KREŠIMIR STRAŽANAC BASSBARITON, ALEXANDER KRICHEL HAMMERKLAVIER, TÄNZERINNEN UND TÄNZER: YOLANDA CORREA, ISTVÁN SIMON, OLE WILLY FALKHAUGEN U. A.

Preise VI, S./p. 44

15.00 Stiftung Mozarteum, Großer Saal #38 MAHLER CHAMBER ORCHESTRA, MITSUKO UCHIDA LEITUNG UND KLAVIER Preise V, S./p. 36

15.00 OVAL #09.6 EINE MUSIKALISCHE REISE DER KLEINE MOZART Gastspiel Allee Theater, Hamburg Preise XIV, S./p. 60

15.00 Mozart Ton- und Filmsammlung FILM Eintritt frei, S./p. 68

Preise I, S./p. 17

17.00 OVAL #09.7 EINE MUSIKALISCHE REISE DER KLEINE MOZART Gastspiel Allee Theater, Hamburg

18.00 Stiftung Mozarteum, Großer Saal #43 KONZERT ZUM ABSCHLUSS DER MOZARTWOCHE 2021 EUROPA GALANTE, FABIO BIONDI DIRIGENT, MOJCA ERDMANN SOPRAN, CORINNA SCHEURLE MEZZOSOPRAN, SERENA SÁENZ SOPRAN, TOPI LEHTIPUU TENOR, EMILIANO GONZALEZ TORO TENOR, FABIO BIONDI VIOLINE, STEFANO MARCOCCHI VIOLA

Preise XIV, S./p. 60

Preise V, S./p. 37

17.00 SZENE Salzburg #39 MIME THEATRE MAGIC MOZART CÉCILE ROUSSAT & JULIEN LUBEK Preise XII, S./p. 57

19.30 Großes Festspielhaus #40 WIENER PHILHARMONIKER, DANIEL BARENBOIM DIRIGENT UND KLAVIER Preise II, S./p. 28

14


SZENISCHE PROJEKTE


SAcRED MOZART

Der Tod von Mozarts Mutter Anna Maria, die 1778 in Paris überraschend mit 58 Jahren starb, als sie mit ihrem Sohn auf Reisen war, zählt zu den dramatischsten Einschnitten im Leben von Wolfgang Amadé. Vater Leopold hatte keinen Urlaub bekommen, also musste sie den 21-Jährigen begleiten; bis heute unvermindert anrührend sind Mozarts Briefe, in denen er den Vater schrittweise auf den gerade eingetretenen Tod seiner Frau vorbereitete. In dieser szenisch-choreographischen Kreation werden Andreas Heise als Regisseur und der Dirigent Václav Luks in enger Zusammenarbeit eine musikdramatische Annäherung an diesen Wendepunkt in der Biographie des Komponisten entwickeln: Auf poetische Weise erzählen sie die Geschichte mit einem gemischten, sowohl tanzenden als auch singenden Ensemble auf der Basis sorgfältig ausgewählter Werke. Formidable Kräfte mit dem Wissen um historische Aufführungspraxis vermitteln zusammen eine moderne Sicht auf ein existentielles Thema. The unexpected death in 1778 of his mother, Anna Maria, aged 58, in Paris, was one of the most dramatic turning-points in the life of Wolfgang Amadé. Since his father, Leopold, had not been granted leave, Anna Maria had to accompany their 21-year-old son on his travels. Wolfgang’s letters gradually preparing his father for the news of his mother’s death remain as powerfully moving as ever. In close collaboration for this scenic-choreographic production, stage-director Andreas Heise and conductor Václav Luks have developed a musical-dramatic approach to this decisive moment in the composer’s life. A mixed ensemble of singers and dancers presents their poetic narrative based on carefully selected works. Notable experts in historical performance practice combine to shape a modern view of an existential subject. Neuproduktion der Stiftung Mozarteum Salzburg. A new production by the Salzburg Mozarteum Foundation 16


29.01

31.01

Freitag

Sonntag

19.30 Uhr #36 PREMIERE

15.00 Uhr #42

Haus für Mozart

SACRED MOZART SZENISCHE CHOREOGRAPHIE COLLEGIUM 1704 COLLEGIUM VOCALE 1704 DIRIGENT VÁCLAV LUKS ANDREAS HEISE REGIE, CHOREOGRAPHIE BREGJE VAN BALEN BÜHNE, KOSTÜME, MAKE UP-DESIGN JOE MONAGHAN ASSISTENZ REGIE UND CHOREOGRAPHIE JOHANNES SCHADL LICHTDESIGN ANNA LUCIA RICHTER SOPRAN ANKE VONDUNG ALT KRYSTIAN ADAM TENOR KREŠIMIR STRAŽANAC BASSBARITON ALEXANDER KRICHEL HAMMERKLAVIER TÄNZERINNEN UND TÄNZER YOLANDA CORREA, ISTVÁN SIMON, OLE WILLY FALKHAUGEN U. A. Mozart Kyrie d-Moll KV 341, „Miserere“ KV 85 „Exsultate, jubilate“ KV 165, Kyrie F-Dur KV 33 „Misericordias Domini“ KV 222, Sonate a-Moll für Klavier KV 310 Missa c-Dur KV 317 „Krönungs-Messe“, „Ave verum corpus“ KV 618

Preise I 17


„EWIG DEIN DIcH LIEBENDER... “EVER yOURS, LOVINGLy...”

Konzertarien, Lieder, Tänze und kaum bekannte, aber außergewöhnliche Fragmente aus Mozarts Feder formen einen fesselnden musikalischen Erzählstrang, der sich mit einer choreographischen Interpretation zum veritablen Musiktheater rund um die verschiedenen Facetten von Liebe verbindet: Streichquintett und drei Bläser treten ebenso wie Tänzer als szenischmusikalisches Ensemble an die Seite von keiner Geringeren als Magdalena Kožená. concert arias, lieder, dances and little-known but outstanding fragments from Mozart’s pen combine into a fascinating musical narrative, real music theatre with a choreography interpreting the various aspects of love. Dancers, a string quintet and three wind-players form a stage ensemble accompanying no less a performer than Magdalena Kožená. 18


24.01

29.01

Sonntag

Freitag

19.30

15.00 #32

#15 PREMIERE

Salzburger Landestheater

MOZART MOVES! „EWIG DEIN DICH LIEBENDER...“ MAGDALENA KOŽENÁ MEZZOSOPRAN REGINALDO OLIVEIRA CHOREOGRAPHIE, SZENE SHANE WOODBORNE MUSIKALISCHE KONZEPTION TÄNZER DES SALZBURGER LANDESTHEATERS OKTETT DER CAMERATA SALZBURG

Mozart Rondo a-Moll KV 511 Adagio h-Moll KV 540 Tänze Lieder und Arien

Preise VIII

Neuproduktion der Stiftung Mozarteum Salzburg in Kooperation mit dem Salzburger Landestheater

19


L’OcA DEL cAIRO

Wer kennt schon die „Gans von Kairo“? „die Aria Buffa – das Quartett – und das finale kann ich sagen daß ich ganz vollkommen damit zufrieden bin, und mich in der that darauf freue“, zeigte sich der knapp 28-jährige Komponist überzeugt. Die Partitur zu dem Libretto um zwei in einem Turm eingesperrte Damen und ihren im Inneren einer mechanischen Gans eingeschleusten Retter, eine Parodie auf das Trojanische Pferd, blieb zwar Fragment, zeigt Mozart aber auf dem Weg zum begnadeten Buffa-Komponisten. Köstlich gefüllt und angereichert mit weiteren Werken Mozarts sowie mit Liebesgedichten von Bertolt Brecht, kredenzen in der Regie von Frederic Wake-Walker funkelnd darstellende Sängerinnen und Sänger mit Robin Ticciati am Pult die Gans. How many people know the Goose of Cairo? “I may say that I am perfectly satisfied with the aria buffa, the quartet and the finale, and indeed I look forward to them”, wrote the composer, aged just 28. His score to the libretto – a parody on the Trojan horse, telling of two young women locked up in a tower, and their rescuer, smuggled inside a mechanical goose – remained a fragment, but shows Mozart on the way to becoming a talented buffa composer. A sparkling cast of singing actors conducted by Robin Ticciati and directed by Frederic Wake-Walker now serves up the goose, deliciously filled out and supplemented with further Mozart works and love poems by Bertolt Brecht. Neuproduktion der Stiftung Mozarteum Salzburg. A new production by the Salzburg Mozarteum Foundation 20


26.01 Dienstag

19.30 Felsenreitschule #21

OSSIA

L’OCA DEL CAIRO DAS LEHRSTÜCK DER LIEBENDEN

CHAMBER ORCHESTRA OF EUROPE DIRIGENT ROBIN TICCIATI FREDERIC WAKE-WALKER REGIE UND KONZEPT CELIDORA MÁRIA CELENG SOPRAN BIONDELLO LINARD VRIELINK TENOR CALANDRINO THOMAS ATKINS TENOR LAVINA VUVU MPOFU SOPRAN AURETTA JOÉLLE HARVEY SOPRAN CHICHIBIO GYULA ORENDT BARITON Mozart „L’oca del cairo“ KV 422 und weitere Werke von Mozart mit Liebesgedichten von Bertolt Brecht

Libretto von Giovanni Battista Varesco Mit englischen und deutschen Übertiteln

Preise III

21


PùNKITITITI!

Mozart als Harlekin: Im Fasching 1783 trat er kostümiert in einem eigenen Werk auf, „Pantalon et colombine“, einer Satire nach dem Vorbild der commedia dell’arte. „die Erfindung der Pantomime, und die Musick dazu war beydes von mir“, schrieb er dem Vater stolz. Leider ist das Stück nur als Fragment überliefert. Schon 1778 hatte er in Paris zu einer Ballettmusik beigetragen, die einer Oper von Piccinni als Pauseneinlage diente und sogar besser ankam als diese: „Les petits riens“. Auf Basis dieser beiden Kleinigkeiten, für die Mozartwoche bearbeitet vom jungen Komponisten, Arrangeur und Geiger Florian Willeitner für sein Pool of Invention Ensemble, entwickelt der opernerfahrene amerikanische Theatermacher Doug Fitch ein neues Stück, zugeschnitten auf den speziellen Zauber des Salzburger Marionettentheaters. Erzählt wird die Geschichte eines Opernsängers mittleren Alters, der als Gast in einem Flughafenhotel in eine existenzielle Krise gerät. Indem die unbelebten Objekte in seinem Zimmer ein Eigenleben entwickeln und dabei seine inneren Dämonen bekämpfen, erkennt er, wie reich sein Leben tatsächlich ist. Mozart as Harlequin: at the 1783 carnival celebrations, he appeared in costume in one of his own works, Pantalon et Colombine, a satire in the style of the commedia dell’arte. “The plot and the music were both written by me”, he wrote proudly to his father. Regrettably, the piece has survived only as a fragment. In Paris in 1778, his contribution to the ballet music (Les petits riens) for an intermezzo in an opera by Piccini was better received than the opera itself. On the basis of these two little pieces, arranged for the Mozart Week by the young composer and violinist Florian Willeitner for his Pool of Invention Ensemble, American theatremaker Doug Fitch, known for his opera productions, has created a new piece tailored to the unique magical atmosphere of the Salzburg Marionette theatre. It tells the story of a middleaged opera singer who undergoes an existential crisis in an airport hotel room. When the inanimate objects in his room develop a life of their own and combat his inner demons, he recognises the true richness of his life. 22


22.01

25.01

Freitag

Montag

#06

#17

17.00 Salzburger Marionettentheater

PÙNKITITITI! DOUG FITCH REGIE, BÜHNE, KOSTÜME FLORIAN WILLEITNER MUSIKALISCHE LEITUNG POOL OF INVENTION ENSEMBLE ENSEMBLE DES SALZBURGER MARIONETTENTHEATERS JAMES SMITH CO-REGIE STEPHEN GRECO LIBRETTO Mozart Musik zu einer Faschingspantomime „Pantalon et colombine“ für zwei Violinen, Viola und Bass KV 446 Ballettmusik zur Pantomime „Les petits riens“ KV 299b

Preise X

Wiederaufnahme. Eine Produktion der Stiftung Mozarteum Salzburg zur Mozartwoche 2020 in Kooperation mit dem Salzburger Marionettentheater

23


WIENER PHILHARMONIKER VIENNA PHILHARMONIc

Wenn die Wiener Philharmoniker, für Rolando Villazón „eines der besten ‚originalen‘ MozartOrchester überhaupt“, mit Daniel Barenboim ihren doppelten Zyklus der großen Klavierkonzerte und Symphonien Mozarts fortführen, geht das nicht zuletzt bei Werken wie dem eindringlichen c-Moll-Konzert, der nah an der Dramatik des „Don Giovanni“ angesiedelten „Prager“ Symphonie oder dem festlichen Prunk des „Krönungskonzerts“ KV 537 aufs Schönste Hand in Hand mit dem Generalmotto dieser Mozartwoche und ihrer Theaterluft atmenden Partituren. Das gilt auch für das spirituelle Drama der fulminanten c-Moll-Messe: Alain Altinoglu setzt sie im Verein mit der Konzertvereinigung Wiener Staatsopernchor und prominenten Solisten ebenso in musikalische Szene wie eine Reihe rarer und berühmter Arien. Rolando Villazón regards the Vienna Philharmonic as “one of the best ever ‘original’ Mozart orchestras”. Now they continue their dual series of Mozart’s great piano concertos and symphonies with Daniel Barenboim. Particularly works such as the poignant c minor concerto, the “Prague” Symphony with all the dramatic quality of Don Giovanni, or the festive splendour of the “coronation” concerto K. 537 are ideally suited to the motto of this Mozart Week and the works with their theatrical atmosphere. This applies also to the spiritual drama of the magnificent c minor Mass, presented by Alain Altinoglu with the concert Association of the Vienna State Opera chorus and distinguished soloists, together with a selection of both rare and well-known arias. 24


WIENER PHILHARMONIKER


23.01 Samstag

19.30 Großes Festspielhaus #11

WIENER PHILHARMONIKER DIRIGENT DANIEL BARENBOIM KLAVIER MARIANNE CREBASSA MEZZOSOPRAN Mozart Symphonie g-Moll KV 183 „chi sà, chi sà, qual sia“. Arie für Sopran und Orchester KV 582 „ch’io mi scordi di te?“ – „Non temer, amato bene“. Rezitativ und Arie (Rondo) für Sopran, obligates Klavier und Orchester KV 505 Konzert D-Dur für Klavier und Orchester KV 537 „Krönungskonzert“

Preise II

26


27.01 Mittwoch

19.30 Großes Festspielhaus #26

WIENER PHILHARMONIKER KONZERTVEREINIGUNG WIENER STAATSOPERNCHOR DIRIGENT ALAIN ALTINOGLU ERIN MORLEY SOPRAN KARINE DESHAYES MEZZOSOPRAN JAVIER CAMARENA TENOR FERRUCCIO FURLANETTO BASS Mozart „Vorrei spiegarvi, oh Dio!“ Arie für Sopran und Orchester KV 418 „Vado, ma dove? oh Dei!“ Arie für Sopran und Orchester KV 583 Aus „Mitridate, re di Ponto“ KV 87: cavata des Mitridate Nr. 8 „Se di lauri il crine adorno“ Aus „Idomeneo“ KV 366: Arie des Idomeneo Nr. 12a „Fuor del mar“ „Per questa bella mano“. Arie für Bass, obligaten Kontrabass und Orchester KV 612 „Mentre ti lascio, oh figlia“. Arie für Bass und Orchester KV 513 Missa c-Moll für Soli, chor und Orchester KV 427

Preise II

Im Anschluss an das Konzert um 22.00 Uhr im STIFTSKULINARIUM ST. PETER KULINARISCHES ERLEBNIS WIE ZU MOZARTS ZEIT KREIERT UND IM BEISEIN VON TONI MÖRWALD Information S. 75 27


30.01 Samstag

19.30 Großes Festspielhaus #40

WIENER PHILHARMONIKER DIRIGENT DANIEL BARENBOIM KLAVIER Mozart Symphonie B-Dur KV 319 Symphonie D-Dur KV 504 „Prager Symphonie“ Konzert c-Moll für Klavier und Orchester KV 491

Preise II

28


GASTORCHESTER


GASTORcHESTER VISITING ORcHESTRAS

Teil zwei von Sir András Schiffs Da-Ponte-Trilogie in der Felsenreitschule: „Don Giovanni“, dieser Scheitelpunkt der Operngeschichte. Mozarts zeitloses Dramma giocoso teilt die Historie in ein Davor und ein Danach, blickt auf das Barock zurück und zugleich vorwärts in das moderne Musikdrama, ein namhaftes Ensemble schart sich um einen fulminanten Newcomer in der Titelpartie. Unter Thomas Hengelbrock wird die Beziehung zwischen Wolfgang und constanze in Wort und Ton lebendig; Robin Ticciati will das faszinierende chiaroscuro an seiner Musik herausarbeiten; das Akademiekonzert mit Daniel Behle orientiert sich am Programm von Mozarts historischem Konzert vom 23. März 1783; christina Pluhar wird ihren Abenteuergeist dem Requiem widmen; Mitsuko Uchida bettet die dramatische „Idomeneo“-Ballettmusik zwischen Klavierkonzerte ein. Und im Schlusskonzert unter Fabio Biondi bildet nach der „Schuldigkeit des Ersten Gebots“ die Sinfonia concertante KV 364 zugleich einen Ausblick auf die von Streichern dominierte Mozartwoche 2022. Part two of Sir András Schiff’s da Ponte trilogy in the Felsenreitschule: Don Giovanni, the crowning point of opera history. Mozart’s timeless dramma giocoso divides this history into before and after, looking back to the Baroque while at the same time forward to the modern music drama. A distinguished ensemble surrounds a brilliant newcomer in the title role. Under Thomas Hengelbrock, the relationship between Wolfgang and constanze comes to life in words and music; Robin Ticciati will bring out the fascinating chiaroscuro of his music; the Academy concert with Daniel Behle follows the programme of Mozart’s historic concert of 23 March 1783; christina Pluhar devotes her spirit of adventure to the Requiem; Mitsuko Uchida places the dramatic Idomeneo ballet music between piano concertos. After Die Schuldigkeit des Ersten Gebots under Fabio Biondi in the final concert, the Sinfonia concertante K. 364 offers a foretaste of the 2022 Mozart Week, which is dominated by music for strings. 30


21.01

24.01

Donnerstag

Sonntag

19.30 #03

15.00 #13

Felsenreitschule

OPER KONZERTANT DON GIOVANNI CAPPELLA ANDREA BARCA ARNOLD SCHOENBERG CHOR DIRIGENT SIR ANDRÁS SCHIFF CONTINUO ROLANDO VILLAZÓN SZENISCHE EINRICHTUNG DAVY CUNNINGHAM LICHT DON GIOVANNI JOHANNES KAMMLER BARITON IL COMMENDATORE, MASETTO JOSÉ COCA LOZA BASS DONNA ANNA SYLVIA SCHWARTZ SOPRAN DON OTTAVIO MAURO PETER TENOR DONNA ELVIRA KATE LINDSEY MEZZOSOPRAN LEPORELLO LUCA PISARONI BASSBARITON ZERLINA JULIA LEZHNEVA SOPRAN Mozart „Il dissoluto punito ossia il Don Giovanni“ KV 527

Preise III

31


22.01 Freitag

19.30 Stiftung Mozarteum, Großer Saal #07

„SZENEN EINER EHE“-PASTICCIO BALTHASAR-NEUMANN-ENSEMBLE DIRIGENT THOMAS HENGELBROCK KATHARINA KONRADI SOPRAN JONATHAN ABERNETHY TENOR Mozart Ouvertüre zu „Le nozze di Figaro“ KV 492 Aus „Le nozze di Figaro“ KV 492: Rezitativ und Arie der Susanna Nr. 28 „Giunse alfin il momento“ – „Deh vieni non tardar“ Aus „così fan tutte“ KV 588: Rezitativ und Arie des Ferrando Nr. 24 „Barbara! Perché fuggi?“ – „Ah lo veggio, quell’anima bella“ Arie der Fiordiligi Nr. 14 „come scoglio immoto resta“ Arie des Ferrando Nr. 17 „Un’aura amorosa“ „Voi avete un cor fedele“. Arie für Sopran und Orchester KV 217 Aus „così fan tutte“ KV 588: Duett Fiordiligi/Ferrando Nr. 29 „Fra gli amplessi in pochi istanti“ Symphonie c-Dur KV 551 „Jupiter-Symphonie“

Preise V

32


23.01 Samstag

11.00 Stiftung Mozarteum, Großer Saal #08

CHAMBER ORCHESTRA OF EUROPE DIRIGENT ROBIN TICCIATI REGULA MÜHLEMANN SOPRAN Mozart Maurerische Trauermusik KV 477 „Exsultate, jubilate“. Motette für Sopran, Orchester und Orgel KV 165 Symphonie Es-Dur KV 543 Symphonie g-Moll KV 550

Preise V

POST CONCERT TALK Wir freuen uns, die Konzertbesucherinnen und Konzertbesucher zu einem Gespräch mit Robin Ticciati und Rolando Villazón im Anschluss an das Konzert einladen zu dürfen. Following the concert, we would like to invite the audience to participate in a conversation with Robin Ticciati and Rolando Villazón.

33


24.01 Sonntag

11.00 Stiftung Mozarteum, Großer Saal #12

AKADEMIEKONZERT FREIBURGER BAROCKORCHESTER LEITUNG KRISTIAN BEZUIDENHOUT HAMMERKLAVIER DANIEL BEHLE TENOR Mozart Aus Symphonie D-Dur KV 385 „Haffner“ Aus „così fan tutte“ KV 588: Arie des Ferrando Nr. 17 „Un’aura amorosa“ Konzert G-Dur für Klavier und Orchester KV 453 Aus Serenade c-Moll für zwei Oboen, zwei Klarinetten, zwei Hörner und zwei Fagotte KV 388 Aus „Die Entführung aus dem Serail“ KV 384: Arie des Belmonte Nr. 17 „Ich baue ganz auf deine Stärke, vertrau’, o Liebe! deiner Macht!“ Konzert F-Dur für Klavier und Orchester KV 413 Aus „Die Zauberflöte“ KV 620: Arie des Tamino Nr. 3 „Dies Bildnis ist bezaubernd schön“ Rondo a-Moll für Klavier KV 511 „Misero! O sogno“ – „Aura, che intorno spiri“. Rezitativ und Arie für Tenor und Orchester KV 431 Preise V 34


25.01 Montag

19.30 Stiftung Mozarteum, Großer Saal #18

L’ARPEGGIATA BACHCHOR SALZBURG DIRIGENTIN CHRISTINA PLUHAR ELENA SANCHO-PEREG SOPRAN MARIA KATAEVA MEZZOSOPRAN PAUL SCHWEINESTER TENOR DINGLE YANDELL BASS Mozart Missa brevis d-Moll KV 65 Requiem d-Moll für Soli, chor und Orchester KV 626

Preise V

35


30.01 Samstag

15.00 Stiftung Mozarteum, Großer Saal #38

MAHLER CHAMBER ORCHESTRA LEITUNG MITSUKO UCHIDA KLAVIER Mozart Konzert B-Dur für Klavier und Orchester KV 456 Ballettmusik zur Oper „Idomeneo“ KV 367 Konzert c-Dur für Klavier und Orchester KV 467

Preise V

36


31.01 Sonntag

18.00 Stiftung Mozarteum, Großer Saal #43

KONZERT ZUM ABSCHLUSS DER MOZARTWOCHE 2021 EUROPA GALANTE DIRIGENT FABIO BIONDI VIOLINE BARMHERZIGKEIT MOJCA ERDMANN SOPRAN GERECHTIGKEIT CORINNA SCHEURLE MEZZOSOPRAN WELTGEIST SERENA SÁENZ SOPRAN CHRISTGEIST TOPI LEHTIPUU TENOR CHRIST EMILIANO GONZALEZ TORO TENOR STEFANO MARCOCCHI VIOLA Mozart „Die Schuldigkeit des Ersten Gebots“ KV 35 Sinfonia concertante Es-Dur für Violine, Viola und Orchester KV 364

Preise V

37


SALZBURGER ORcHESTER SALZBURG ORcHESTRAS

Im Eröffnungskonzert mit dem Mozarteumorchester Salzburg klingt mit dem Konzert für Flöte und Harfe die Mozartwoche 2020 nach, bevor sich unter Keri-Lynn Wilson erstmals das „Musico drammatico“-Thema voll entfaltet. Es setzt sich in der Sinfonia concertante KV 364 mit Renaud capuçon fort, einem Paradebeispiel für dramatisch sprechendes Komponieren bei Mozart, wobei die junge Litauerin Giedrė Šlekytė am Pult der camerata Salzburg steht, und verdichtet sich im Programm von Ion Marin und dem Sinfonieorchester der Universität Mozarteum Salzburg im Zeichen eines musikalischen „Sturm und Drang“. Ivor Bolton dirigiert die camerata Salzburg und junge Stimmen in einer konzertanten Aufführung von „Il re pastore“, dem letzten noch für Salzburg entstandenen dramatischen Werk Mozarts, wenn auch vorwiegend lyrischen charakters. Und Robert Levin, Riccardo Minasi, Bachchor und Mozarteumorchester Salzburg laden zu einer Zeitreise – zurück in jenes Konzert, das Mozarts Sohn Franz Xaver Wolfgang am 8. April 1805 im Theater an der Wien gegeben hat. In the opening concert with the Salzburg Mozarteum Orchestra, the concerto for Flute and Harp harks back to the 2020 Mozart Week, before the musico drammatico theme unfolds its full potential under Keri-Lynn Wilson. It continues in the Sinfonia concertante K. 364 with Renaud capuçon, a prime example of Mozart’s eloquently dramatic composition, with the young Lithuanian Giedrė Šlekytė conducting the camerata Salzburg, and intensifies in the programme characterised by musical “storm and stress”, with Ion Marin and the Symphony Orchestra of the Salzburg Mozarteum University. Ivor Bolton conducts the camerata Salzburg and young voices in a concert performance of Il re pastore, the last dramatic – though predominantly lyrical – work that Mozart wrote for Salzburg. Robert Levin, Riccardo Minasi, the Salzburg Bach choir and the Salzburg Mozarteum Orchestra will travel back in time, to the concert in which Mozart’s son Franz Xaver Wolfgang performed on 8 April 1805 in Vienna’s Theater an der Wien. 38


SALZBURGER ORCHESTER


21.01 Donnerstag

15.00 Stiftung Mozarteum, Großer Saal #01

KONZERT ZUR ERÖFFNUNG DER MOZARTWOCHE 2021 MOZARTEUMORCHESTER SALZBURG DIRIGENTIN KERI-LYNN WILSON SIMON KEENLYSIDE BARITON MATHILDE CALDERINI FLÖTE XAVIER DE MAISTRE HARFE ROLANDO VILLAZÓN MODERATION Mozart Symphonie A-Dur KV 201 Konzert c-Dur für Flöte, Harfe und Orchester KV 299 Overtüre zu „Le nozze di Figaro“ KV 492 Aus „Le nozze di Figaro“ KV 492: Rezitativ und Arie des conte Almaviva Nr. 18 „Hai già vinta la causa! – Vedrò mentre io sospiro“ Aus „così fan tutte“ KV 588: (ursprüngliche) Arie des Guglielmo Nr. 15a „Rivolgete a lui lo sguardo“ KV 584 Symphonie g-Moll KV 183

Preise VI

40


26.01 Dienstag

11.00 Stiftung Mozarteum, Großer Saal #19

CAMERATA SALZBURG DIRIGENTIN GIEDRė ŠLEKYTė RENAUD CAPUÇON VIOLINE GÉRARD CAUSSÉ VIOLA Mozart Zwischenaktmusiken zu „Thamos König in Ägypten“ KV 345 Symphonie D-Dur KV 297 „Pariser Symphonie“ Sinfonia concertante Es-Dur für Violine, Viola und Orchester KV 364

Preise VI

41


27.01 Mittwoch

15.00 Stiftung Mozarteum, Großer Saal #24

SINFONIEORCHESTER DER UNIVERSITÄT MOZARTEUM SALZBURG RUMÄNISCHER NATIONALKAMMERCHOR „MADRIGAL – MARIN CONSTANTIN“ DIRIGENT ION MARIN SOLISTEN DER UNIVERSITÄT MOZARTEUM Mozart Symphonie c-Dur KV 425 „Linzer Symphonie“ Missa c-Moll KV 139 „Waisenhausmesse“

Preise IX

42


28.01 Donnerstag

15.00 Stiftung Mozarteum, Großer Saal #29

OPER KONZERTANT IL RE PASTORE CAMERATA SALZBURG DIRIGENT IVOR BOLTON ALESSANDRO MARK MILHOFER TENOR AMINTA BIANCA TOGNOCCHI SOPRAN ELISA GIULIA SEMENZATO SOPRAN TAMIRIS LEA DESANDRE MEZZOSOPRAN AGENOR PETR NEKORANEC TENOR Mozart „Il re pastore“ KV 208

Preise VI

43


30.01 Samstag

11.00 Stiftung Mozarteum, Großer Saal #37

PROGRAMM 1805 MOZARTEUMORCHESTER SALZBURG BACHCHOR SALZBURG DIRIGENT RICCARDO MINASI GEORGINA MELVILLE SOPRAN ROBERT LEVIN KLAVIER Franz Xaver Wolfgang Mozart Ouvertura D-Dur FXWM V:14 (FXWM I:2, Satz 1) VII Variations pour le Piano-Forte sur le Menuett de l’Opéra Don Juan op. 2 – FXWM I:2 mit einer Fantaisie d’Introduction von Robert Levin „Auf stimmet eure Saiten“. Kanate für Sopran, chor und Orchester FXWM I:2 Wiederentdeckung / Erste Aufführung seit 1805

Wolfgang Amadeus Mozart Konzert c-Dur für Klavier und Orchester KV 503 Symphonie g-Moll KV 550 Zweite Fassung

Preise VI

Rekonstruktion des historischen Konzerts von Franz Xaver Wolfgang Mozart im Theater an der Wien am 8. April 1805 44


KAMMER- UND SOLISTENKONZERTE


KAMMER- UND SOLISTENKONZERTE cHAMBER cONcERTS AND REcITALS

Es sind die melodische Qualität und die Selbständigkeit der Stimmen, die auch in der Kammermusik das bühnenmäßige Element von Mozarts kompositorischer Sprache fühlen lässt. Das gilt nicht zuletzt für die sechs Joseph Haydn gewidmeten Quartette, in denen Mozart mit dem väterlichen Freund in einen von Esprit erfüllten Austausch tritt, der selbst einem musikdramatischen Dialog gleichkommt. Es setzt sich aber auch in Quartettformationen mit Klavier sowie in den Streichquintetten fort, in denen Mozart mit einer zusätzlichen Viola die Mittelstimmen aufregend anreichert. In einer „Mozartiade“ präsentieren Sir András Schiff und Solisten seiner „Don Giovanni“-Deutung sämtliche Mozart-Lieder als Keimzellen und Miniaturen musikdramatischen Denkens. In einem Orgelkonzert erklingen drei wunderbare MollStücke – außerdem werden Martha Argerich und Daniel Barenboim ihre unvergleichliche Dynamik als Klavierduo in Mozarts Musik investieren. In his chamber music, too, it is the fine melodies and the independent voices that lend a theatrical element to Mozart’s compositional language. This applies not only to the six quartets dedicated to Joseph Haydn, in which Mozart enters into a witty, almost musico-dramatic dialogue with his fatherly friend; but continues in quartets with piano and in the string quintets, in which Mozart enhances the fascination of the middle parts with an additional viola. Sir András Schiff and soloists from his interpretation of Don Giovanni present all of Mozart’s lieder as nuclei and miniatures of his musico-dramatic thinking. An organ concert offers three wonderful minor-key pieces – and piano duo Martha Argerich and Daniel Barenboim bring their inimitable dynamism to Mozart’s music. 46


22.01 Freitag

11.00 Stiftung Mozarteum, Großer Saal #04

ROBERT LEVIN KLAVIER QUATUOR HERMÈS OMER BOUCHEZ VIOLINE, ELISE LIU VIOLINE YUNG-HSIN LOU CHANG VIOLA, YAN LEVIONNOIS VIOLONCELLO

Mozart Quartett D-Dur für zwei Violinen, Viola und Violoncello KV 575 Drei fragmentarische Triosätze für Klavier, Violine und Violoncello KV 442 Ergänzung von Robert Levin

Quartett Es-Dur für Klavier, Violine, Viola und Violoncello KV 493

Preise VII

47


25.01 Montag

11.00 Stiftung Mozarteum, Wiener Saal #16

QUATUOR VAN KUIJK NICOLAS VAN KUIJK VIOLINE, SYLVAIN FAVRE-BULLE VIOLINE EMMANUEL FRANÇOIS VIOLA, FRANÇOIS ROBIN VIOLONCELLO

MAXIMILIAN KROMER KLAVIER Mozart Divertimento D-Dur KV 136 Divertimento B-Dur KV 137 Divertimento F-Dur KV 138 Quartett d-Moll für zwei Violinen, Viola und Violoncello KV 173 Quartett g-Moll für Klavier, Violine, Viola und Violoncello KV 478

Preise XI

48


26.01 Dienstag

15.00 Stiftung Mozarteum, Großer Saal #20

MOZARTIADE SYLVIA SCHWARTZ SOPRAN MAURO PETER TENOR LUCA PISARONI BASSBARITON SIR ANDRÁS SCHIFF KLAVIER Mozart Sämtliche Lieder

Preise VII

49


27.01 Mittwoch

11.00 Stiftung Mozarteum, Großer Saal #22

HAYDN-QUARTETTE I HAGEN QUARTETT LUKAS HAGEN VIOLINE, RAINER SCHMIDT VIOLINE VERONIKA HAGEN VIOLA, CLEMENS HAGEN VIOLONCELLO

Mozart Quartett G-Dur für zwei Violinen, Viola und Violoncello KV 387 Quartett d-Moll für zwei Violinen, Viola und Violoncello KV 421 Quartett Es-Dur für zwei Violinen, Viola und Violoncello KV 428

Preise VII

50


28.01 Donnerstag

9.00 Stiftung Mozarteum, Großer Saal #27

ORGELSTUNDE HANNFRIED LUCKE PROPTER HOMINES ORGEL Mozart Adagio und Allegro f-Moll für ein Orgelwerk KV 594 Adagio und Rondo c-Moll / c-Dur KV 617 Kontrapunktische Studie über „Ach Gott vom Himmel sieh darein“ KV 620b Transkription für Orgel von Daniel Maurer

Allegro und Andante (Fantasie f-Moll) für eine Orgelwalze KV 608

Preise XV

51


28.01 Donnerstag

11.00 DomQuartier, Rittersaal der Residenz #28

SPUNICUNIFAIT QUINTETT LORENZA BORRANI VIOLINE, MAIA CABEZA VIOLINE, SIMONE JANDL VIOLA MAX MANDEL VIOLA, LUISE BUCHBERGER VIOLONCELLO

Mozart Quintett c-Moll für zwei Violinen, zwei Violen und Violoncello KV 406 Quintett g-Moll für zwei Violinen, zwei Violen und Violoncello KV 516

Preise XI

52


28.01 Donnerstag

19.30 Großes Festspielhaus #30

KLAVIER ZU VIER HÄNDEN MARTHA ARGERICH & DANIEL BARENBOIM KLAVIER Mozart Ausgewählte Werke für Klavier zu vier Händen

Preise IV

53


29.01 Freitag

11.00 Stiftung Mozarteum, Großer Saal #31

HAYDN-QUARTETTE II HAGEN QUARTETT LUKAS HAGEN VIOLINE, RAINER SCHMIDT VIOLINE VERONIKA HAGEN VIOLA, CLEMENS HAGEN VIOLONCELLO

Mozart Quartett B-Dur für zwei Violinen, Viola und Violoncello KV 458 Quartett A-Dur für zwei Violinen, Viola und Violoncello KV 464 Quartett c-Dur für zwei Violinen, Viola und Violoncello KV 465

Preise VII

54


TRAZOM!


23.01

29.01

Samstag 17.00

Freitag 18.00

#10

#35

Stiftung Mozartem, Villa Vicina

MOZART MEETS CHAPLIN AND A CAT JORY VINIKOUR HAMMERKLAVIER Mozart Fantasie d-Moll für Klavier (Fragment) KV 397 Charlie Chaplin A Dog’s Life mit Musik von Mozart, arrangiert

Mozart Sonatensatz g-Moll für Klavier KV 312 (ergänzt von unbekannter Hand)

Woos Whoopee (von Otto Messmer und Pat Sullivan) mit Musik von Mozart, arrangiert

Mozart Adagio h-Moll für Klavier KV 540

Preise XIII

56


24.01

27.01

30.01

Sonntag 15.00

Mittwoch 17.00

Samstag 17.00

#14

#25

#39

SZENE Salzburg

MIME THEATRE MAGIC MOZART CÉCILE ROUSSAT & JULIEN LUBEK Musik von Mozart

Preise XII

cécile Roussat und Julien Lubek haben sich als Schüler des legendären Marcel Marceau der Welt der Phantasie ebenso wie des ganz normalen Alltagswahnsinns verschrieben. Inspiriert von Mozarts Musik verbindet ihr theatralisches Duett Tanz, Pantomime, Akrobatik, Objekttheater und Musik zu einem magischen, bewegenden Gesamtkunstwerk. cécile Roussat and Julien Lubek, pupils of the legendary Marcel Marceau, have devoted themselves to the world of fantasy and of the madness of everyday life. Inspired by Mozart’s music, the theatrical duo combine dance, pantomime, acrobatics, object theatre and music to create a magical, evocative total art-work.

57


27.01 Mittwoch

10.00 Mozarts Geburtshaus, Vorplatz (Hagenauerplatz) 14.00 Mozartplatz 18.00 SZENE Salzburg, Vorplatz (Anton-Neumayr-Platz)

SERENATA MEXICANA ROLANDO VILLAZÓN MIT MARIACHIS Mexikanische Serenatas zu Mozarts Geburtstag Dauer: jeweils 15 Minuten

Eintritt frei

Einen echten Geburtstag muss man auch auf der Straße feiern: Rolando Villazón lässt sich von Wind und Wetter nicht schrecken und huldigt Mozart mit Freunden unter freiem Himmel. A proper birthday should be audibly celebrated in the street. Rolando Villazón and friends, undaunted by wind and weather, render open-air homage to Mozart.

58


KINDER UND JUGEND


23.01

24.01

29.01

30.01

Samstag 15.00 #09.1 17.00 #09.2

Sonntag 11.00 #09.3 15.00 #09.4

Freitag 17.00 #09.5

Samstag 15.00 #09.6 17.00 #09.7

OVAL – Die Bühne im EUROPARK

EINE MUSIKALISCHE REISE DER KLEINE MOZART Musik von Mozart Musikalische Leitung und Bearbeitung Tjaard Kirsch Textfassung Barbara Hass, Regie Andreas Franz, Bühne Hendrik Nagel Kostüme Barbara Hass. Eva Langer Mozart, Constanze Marienfeld Nannerl Marcus Prell Moderator, Jana Lou Kaiserin Maria Theresia, Madame de Pompadour u. a., Titus Witt Leopold Mozart, Papageno u. a. Violine André Böttcher, Flöte Teruyo Takada, Klavier Tjaard Kirsch

Preise XIV

Wolfgang Amadé Mozart persönlich steigt vom Himmel herab, mitsamt seiner Schwester Nannerl. Er will den Kindern selber erzählen, wie es damals war... Wolfgang Amadé Mozart, together with his sister Nannerl, comes down from the heavens to tell the children what life was like in his day...

Empfohlen für Kinder ab 5 Jahren / Recommended for children aged 5 and over Gastspiel ALLEE THEATER – THEATER FÜR KINDER, Hamburg Eine Kooperation der Stiftung Mozarteum Salzburg mit OVAL – Die Bühne im EUROPARK

60


23.01 Samstag

Ab 15.00 Uhr Stiftung Mozarteum, Wiener Saal

PLATTFORM TANZ MOZART 2021

Besucherinnen und Besucher der Mozartwoche sind herzlich zum Showing der neu gegründeten Initiative Plattform Tanz Salzburg eingeladen. Den ambitionierten Tänzerinnen und Tänzern, choreographinnen und choreographen wird eine Fachjury zu den maximal fünfminütigen Darbietungen direkt im Anschluss Feedback geben. Die choreographinnen und choreographen können Tanzstil und -technik frei wählen, müssen sich aber ausschließlich mit Mozarts Musik auseinandersetzen. Der Zugang zu den einzelnen Darbietungen ist flexibel möglich. Falls Sie nicht nur zusehen, sondern selbst präsentieren möchten, informieren wir Sie gerne: klangkarton@mozarteum.at Visitors to the Mozart Week are cordially invited to the showing of the newlyfounded initiative Plattform Tanz Salzburg. Immediately after each performance of up to five minutes’ duration, a panel of experts will provide feedback to the ambitious dancers and choreographers. The choreographers have free choice of style and technique, but they have to work exclusively with Mozart’s music. The approach to the individual presentations is also flexible. If you would like not only to watch, but to make your own presentation, we would be happy to provide details: klangkarton@mozarteum.at

Eintritt frei

Eine Kooperation von klangkarton, dem Kinder- und Jugendprogramm der Stiftung Mozarteum Salzburg, mit Plattform Tanz

61


31.01 Sonntag

11.00 Stiftung Mozarteum, Großer Saal #41

MOZART KINDERORCHESTER DIRIGENT PETER MANNING ROLANDO VILLAZÓN MODERATION Mozart Aus „Lucio Silla“ KV 135: Ouvertüre und weitere Ausschnitte Aus Divertimento B-Dur KV 137 Symphonie G-Dur KV 129

Preise IX

Eine weitere Aufführung für Schulklassen findet am 1. Februar, 10.00 Uhr, statt.

Mit besonderer Unterstützung von PEGGY WEBER MCDOWELL und JACK MCDOWELL

MOZART KINDERORcHESTER DER STIFTUNG MOZARTEUM SALZBURG GEGRÜNDET 2012

In Kooperation mit Musikum Stadt und Land, Städtische Musikschule Traunstein, Landesmusikschule Mondsee, Musikschule Teisendorf, Musikschule Bergheim, Musikschule Mühldorf, MLV Laufen, Musikschule Burghausen, Musikschule Trostberg, Wolfgang Sawallisch Stiftung, Musikschule Freilassing, Städtische Musikschule Bad Reichenhall

62


MUSIK & WORT


„cARA SORELLA MIA“

Das „Nannerl“ und der „Wolferl“ stehen hier im Zentrum einer collage aus Briefen und Musik, gespielt auf den Instrumenten des Komponisten. Die Beziehung zwischen Mozart und seiner um viereinhalb Jahre älteren Schwester Maria Anna Walburga Ignatia, später verehelichte Frau von Berchtold zu Sonnenburg, lebendig gemacht durch die versammelte Musikalität der Geigerin Eldbjørg Hemsing, der Pianistin Marie Sophie Hauzel und der Schauspielerin Adele Neuhauser: ein einfühlsames, mitreißendes Trio. Ein solches formen auch die Gäste, die Rolando Villazón für seine Gesprächsreihe ausgewählt hat: Zusammen beleuchten sie die verschiedenen Facetten des „Musico drammatico“ Wolfgang Amadé Mozart. “Nannerl” and “Wolferl” are the focus of a collage consisting of letters and of music performed on the composer’s original instruments. The relationship between Mozart and his sister Maria Anna Walburga Ignatia (four and a half years his senior, later Baroness von Berchtold zu Sonnenburg) is brought to life through renderings by violinist Eldbjørg Hemsing, pianist Marie Sophie Hauzel and actor Adele Neuhauser – an enthralling, insightful trio... as are the guests Rolando Villazón has selected for his series of discussions, to elucidate the various aspects of the musico drammatico that was Wolfgang Amadé Mozart. 64


22.01

27.01

29.01

Freitag 15.00 Stiftung Mozarteum Wiener Saal

Mittwoch 15.00 Mozart-Wohnhaus Tanzmeistersaal

Freitag 15.00 Stiftung Mozarteum Wiener Saal

#05

#23

#33

„CARA SORELLA MIA“ ELDBJØRG HEMSING MOZARTS „COSTA“-VIOLINE MARIE SOPHIE HAUZEL HAMMERKLAVIER ADELE NEUHAUSER REZITATION Mozart Sonate Es-Dur für Klavier und Violine KV 302 Sonate B-Dur für Klavier und Violine KV 378 Auswahl Sonate e-Moll für Klavier und Violine KV 304 Sonate A-Dur für Klavier und Violine KV 526 Auswahl Aus Briefen von Wolfgang Amadé Mozart an seine Schwester Maria Anna („Nannerl“)

Preise XI

65


21.01

23.01

29.01

Donnerstag 18.00 Uhr

Samstag Post concert Talk

Freitag 17.00 Uhr

#02

(Konzert #08) Stiftung Mozarteum Großer Saal

#34 Stiftung Mozarteum Wiener Saal

DomQuartier Rittersaal der Residenz

SYMPOSIEN / TALK ROLANDO VILLAZÓN IM GESPRÄCH MIT ...

DO 21.01, 18.00 Uhr, DomQuartier, Rittersaal der Residenz #02 ... ULRICH LEISINGER „Mozart – der Musico drammatico“

SA 23.01, POST CONCERT TALK Stiftung Mozarteum, Großer Saal im Anschluss an das Konzert #08

... ROBIN TICCIATI Diese Veranstaltung ist für Besucherinnen und Besucher des Konzerts #08 im Großen Saal der Stiftung Mozarteum frei zugänglich.

FR 29.01, 17.00 Uhr, Stiftung Mozarteum, Wiener Saal #34 ... ADELE NEUHAUSER UND GENEVIÈVE GEFFRAY „Die Briefe der Geschwister Mozart“

Preise XV

66


FILMPROGRAMM


FILMPROGRAMM Mozart Ton- und Filmsammlung der Stiftung Mozarteum Salzburg Mozart-Wohnhaus, Makartplatz 8. Beginn jeweils 15.00 Uhr, Eintritt frei

SA 23.01 MOZART-GALA AUS SALZBURG Salzburger Festspiele 2006 Arien aus Mozart-Opern, Symphonie KV 504 „Prager“. Wiener Philharmoniker, Dirigent: Daniel Harding Mit Magdalena Kožená, Anna Netrebko, Patricia Petibon, Ekaterina Siurina, Michael Schade, Thomas Hampson, René Pape

SO 24.01 MOZART: Ouvertüre aus „Der Schauspieldirektor“ KV 486, Klavierkonzerte KV 453 und KV 482, Rondo A-Dur für Klavier und Orchester KV 386, Ballettmusik zu „Idomeneo“ KV 367 (Ausschnitte) Freiburger Barockorchester, Hammerklavier: Kristian Bezuidenhout. Schwetzingen, Rokokotheater, 2012

MO 25.01 LE NOZZE DI FIGARO KV 492 Berlin, Schiller Theater, 2015 Staatskapelle Berlin, Dirigent: Gustavo Dudamel, Regie: Jürgen Flimm Mit Ildebrando D’Arcangelo, Dorothea Röschmann, Anna Prohaska, Lauri Vasar, Marianne crebassa u. a.

DI 26.01 MOZARTS LETZTE DREI SYMPHONIEN KV 543, KV 550, KV 551. Hamburg, Laeiszhalle, 2013 Orchester des Norddeutschen Rundfunks, Dirigent: Thomas Hengelbrock

MI 27.01 MOZART: Quartett d-Moll für zwei Violinen, Viola und Violoncello KV 421 Hagen Quartett. Salzburg, Mozartwoche 1998 MOZART: Quartett g-Moll für Klavier, Violine, Viola und Violoncello KV 478 Fauré Quartett. Stuttgart, Mozart-Saal, 2006

DO 28.01 MOZART IN PRAG: ROLANDO VILLAZÓN TRIFFT DON GIOVANNI Dokumentation 2016. Regie: Guy Evans

FR 29.01 MOZART: MISSA C-MOLL KV 139 Salzburger Festspiele 2012. Orchestra Mozart, Arnold Schoenberg chor Dirigent: claudio Abbado. Mit Roberta Invernizzi, Sara Mingardo, Javier camarena, Alex Esposito

SA 30.01 COSÌ FAN TUTTE Opernfilm, 1988. Regie: Jean-Pierre Ponnelle Wiener Philharmoniker, Konzertvereinigung Wiener Staatsopernchor, Dirigent: Nikolaus Harnoncourt Mit Edita Gruberová, Delores Ziegler, Ferruccio Furlanetto, Luis Lima, Teresa Stratas, Paolo Montarsolo 68


PREISE UND INFORMATIONEN


PREISE PRICES 2021 EUR

HAUS FÜR MOZART Preise I SAcRED MOZART

■ 250

■ 210

■ 180

■ 135

■ 100

■ 75

■ 30

■ 10 (*) **

**** PARTERRE LINKS

PARTERRE RECHTS

1. RANG SEITE LINKS

1. RANG SEITE RECHTS

2. RANG SEITE LINKS

2. RANG SEITE RECHTS

**

** MITTE LINKS

MITTE RECHTS

MITTE LINKS

MITTE RECHTS

(*) Stehplätze ** Rollstuhlplätze

70


GROSSES FESTSPIELHAUS Preise II Wiener Philharmoniker Preise IV M. Argerich/D. Barenboim

■ 215

■ 155

■ 165

■ 125

■ 145

■ 105

■ 130

90

■ 95

■ 70

■ 75

■ 55

■ 45 (Säule)

■ 30 (Säule)

■* 15 (Rollstuhl)

■* 15 (Rollstuhl)

* *

* *

71


PREISE PRICES 2021 EUR

FELSENREITSCHULE Preise III L’OcA DEL cAIRO DON GIOVANNI

■ 215

Ö1 club-Mitglieder erhalten 10% Ermäßigung auf ausgewählte Veranstaltungen der Mozartwoche 2021.

■ 185

■ 160

■ 120

■ 90

Ö1 intro-clubmitglieder erhalten 30 Prozent Ermäßigung auf ausgewählte Veranstaltungen der Mozartwoche 2021.

72

■ 50

■ 30 (*) ■ 30 **

(*) Stehplätze ** Rollstuhlplätze


SALZBURGER LANDESTHEATER Preise VIII MOZART MOVES!

■ 175

■ 140

■ 105

■ 80

■ 55

■ 45

■ 30

■ 12 **

** Rollstuhlplätze

73


PREISE PRICES 2021 EUR

STIFTUNG MOZARTEUM, GROSSER SAAL Preise Preise Preise

V VI IX

■ 160 ■ 145 ■ 60

■ 125 ■ 110 ■ 50

■ ■ ■

95 85 40

■ 50 ■ 40 ■ 30

■ 25 (Säule) ■ 25 (Säule) ■ 15 (Säule)

■* 15 (Rollstuhl) ■* 15 (Rollstuhl) ■* 15 (Rollstuhl)

*

*

RANG LINKS

RANG RECHTS

74


STIFTUNG MOZARTEUM, GROSSER SAAL Preise

VII

■ 110

90

■ 75

■ 60

■ 35

■ 20 (Säule)

■* 20 (Rollstuhl)

*

*

RANG RECHTS

RANG LINKS

75


PREISE PRICES 2021 EUR

KONZERTE OHNE SITZPLÄNE

Preise

MARIONETTENTHEATER

X

Kategorie 1

140

Kategorie 2

100

Kategorie 3

75

STIFTUNG MOZARTEUM, WIENER SAAL (KONZERTE) MOZART-WOHNHAUS, TANZMEISTERSAAL DOMQUARTIER, RITTERSAAL DER RESIDENZ (KONZERT) Preise

XI

Freie Platzwahl

Preise

XII

90

SZENE SALZBURG

Freie Platzwahl

Preise

XIII

30

STIFTUNG MOZARTEUM, VILLA VICINA

Freie Platzwahl

Preise

XIV

25

OVAL – DIE BÜHNE IM EUROPARK

Freie Platzwahl Kinder

Preise

XV

25 10

ORGELSTUNDE, TALKS

Freie Platzwahl

15

JUGENDKARTEN Einzelkarten für Schüler, Lehrlinge und Studenten (bis zum vollendeten 26. Lebensjahr) gibt es in beschränkter Anzahl für ausgewählte Konzerte und nach Verfügbarkeit zum Preis von € 10,-. Diese Karten sind ab zwei Wochen vor dem Konzert erhältlich – ein Ausweis ist erforderlich. 76


KULINARISCHES ERLEBNIS WIE ZU MOZARTS ZEIT KREIERT UND IM BEISEIN VON

TONI MÖRWALD MITTWOCH, 27.01, 22.00 UHR STIFTSKULINARIUM ST. PETER Pro Person inkl. Weinbegleitung

220

H W O C E 2019 3

MO

RT

–2

ZA

Anmeldung bitte mittels Bestellschein in diesem Prospekt oder per Mail tickets@mozarteum.at

MOZARTWOCHE ON TOUR

INTEN

on tour

N

N

DA

Seit 2019 ist das wichtigste Mozart-Festival der Welt nicht nur in Salzburg zu erleben, auch wenn es dort natürlich beheimatet T A bleibt. Denn die Mozartwoche geht auf Tournee, mit Künstlern L RO L ANDO VIL und Konzerten aus dem Programm der Mozartwoche sowie einer exklusiven Auswahl der größten Schätze aus dem Besitz der Stiftung Mozarteum Salzburg. 2020 sind wir zwischen März und November in Deutschland, Belgien sowie der Schweiz zu Gast und präsentieren einen Ausschnitt des Programms der Mozartwoche 2020.

As from 2019, the world’s principal Mozart festival is accessible to visitors not only in Salzburg – although of course the town remains its home. Mozart Week goes on tour, with musicians and concerts from the Mozart Week programme, together with an exclusive selection of the greatest treasures from the Salzburg Mozarteum Foundation collections. 2020 sees us as guests in Germany, Belgium and Switzerland between March and November, presenting extracts from the 2020 Mozart Week.

77


GENERALABONNEMENT GENERAL SUBSCRIPTION Die Kartenpreis-Kategorien sind innerhalb der genannten Abonnements frei wählbar.

GENERALABONNEMENT DO DO FR SA SO MO DI MI DO FR SA SO

21.01 21.01 22.01 23.01 24.01 25.01 26.01 27.01 28.01 29.01 30.01 31.01

15.00 19.30 19.30 19.30 19.30 19.30 19.30 19.30 19.30 19.30 19.30 18.00

MO FRS MO GF LT MO FRS GF GF HFM GF MO

1.824–504

#01 ERÖFFNUNG: MOZARTEUMORCHESTER, WILSON U. A. #03 DON GIOVANNI: SCHIFF, CAPPELLA ANDREA BARCA U. A. #07 BALTHASAR-NEUMANN-ENSEMBLE, HENGELBROCK U. A. #11 WIENER PHILHARMONIKER, BARENBOIM, CREBASSA #15 MOZART MOVES!: KOŽENÁ, OLIVEIRA U. A. #18 L’ARPEGGIATA, PLUHAR, BACHCHOR SALZBURG U. A. #21 L’OCA DEL CAIRO: CHAMBER ORCHESTRA OF EUROPE, TICCIATI U. A. #26 WIENER PHILHARMONIKER, ALTINOGLU U. A. #30 ARGERICH, BARENBOIM #36 SACRED MOZART: COLLEGIUM 1704, LUKS, HEISE U. A. #40 WIENER PHILHARMONIKER, BARENBOIM #43 ABSCHLUSS: EUROPA GALANTE, BIONDI U. A.

Das Generalabonnement gewährt 20% Ermäßigung auf die Einzelkartenpreise. The General Subscription gives you a 20% reduction on the price of single tickets. Teilabonnements umfassen die angegebenen Veranstaltungen (kein Tausch möglich), wobei 10% Ermäßigung auf die Einzelkartenpreise gewährt wird. Partial Subscriptions comprise the stated performances (no exchange is possible) which means a 10% reduction compared with individual ticket prices. Die Abonnement-Preise gelten für Sitzplätze ohne Sichteinschränkung. The subscription prices do not apply to seats with limited view.

WAHLABONNEMENT SELECT YOUR OWN SUBSCRIPTION Wahlabonnement: Sie wählen aus allen Konzerten der Mozartwoche 10 Konzerte aus. Sie erhalten im Wahlabonnement 10% Ermäßigung auf den Einzelkartenpreis. Bitte geben Sie die ausgewählten Konzerte mit der gewünschten Kartenpreis-Kategorie auf dem Bestellschein an. Wir bitten um Verständnis dafür, dass nur die Kategorie, nicht aber ein Platzwunsch berücksichtigt werden kann.

Select your own subscription: you choose 10 concerts from the concerts to be performed in the Mozart Week. For your subscription there is a 10% reduction on the price for individual tickets. Please state the concerts of your choice and your preferred price category on the order form. Please understand that we can only take account of the price category but cannot fulfil requests for specific seats.

Stiftung Mozarteum: MO = Großer Saal, WS = Wiener Saal, VI = Villa Vicina; LT Salzburger Landestheater; MT Marionettentheater (alle: Schwarzstraße). GF Großes Festspielhaus; HfM Haus für Mozart; FRS Felsenreitschule (alle: Hofstallgasse). SZ Szene Salzburg; OV OVAL – Die Bühne im EUROPARK; DQ DomQuartier Salzburg

78


TEILABONNEMENTS PARTIAL SUBSCRIPTIONS

TEILABONNEMENT A DO DO FR SA

21.01 21.01 22.01 23.01

15.00 19.30 19.30 19.30

MO FRS MO GF

#01 #03 #07 #11

ERÖFFNUNG: MOZARTEUMORCHESTER, WILSON U. A. DON GIOVANNI: SCHIFF, CAPPELLA ANDREA BARCA U. A. BALTHASAR-NEUMANN-ENSEMBLE, HENGELBROCK U. A. WIENER PHILHARMONIKER, BARENBOIM, CREBASSA

TEILABONNEMENT B FR SA SA SO

22.01 23.01 23.01 27.01

19.30 11.00 19.30 15.00

MO MO GF FRS

#07 #08 #11 #13

22.01 23.01 23.01 24.01

19.30 11.00 19.30 19.30

MO MO GF LT

#07 #08 #11 #15

25.01 26.01 27.01 28.01

19.30 19.30 19.30 19.30

MO FRS GF GF

€ 670,50 – 252

#18 L’ARPEGGIATA, PLUHAR, BACHCHOR SALZBURG U. A. #21 L’OCA DEL CAIRO: CHAMBER ORCHESTRA OF EUROPE, TICCIATI U. A. #26 WIENER PHILHARMONIKER, ALTINOGLU U. A. #30 ARGERICH, BARENBOIM

TEILABONNEMENT E DO FR FR SA

28.01 29.01 29.01 30.01

19.30 15.00 19.30 19.30

GF LT HFM GF

#30 #32 #36 #40

29.01 30.01 30.01 31.01

15.00 11.00 19.30 15.00

LT MO GF HFM

#32 #37 #40 #42

715,50 – 171

ARGERICH, BARENBOIM MOZART MOVES!: KOŽENÁ, OLIVEIRA U. A. SACRED MOZART: COLLEGIUM 1704, LUKS, HEISE U. A. WIENER PHILHARMONIKER, BARENBOIM

TEILABONNEMENT F FR SA SA SO

639 – 184,50

BALTHASAR-NEUMANN-ENSEMBLE, HENGELBROCK U. A. CHAMBER ORCHESTRA OF EUROPE, TICCIATI, MÜHLEMANN WIENER PHILHARMONIKER, BARENBOIM, CREBASSA MOZART MOVES!: KOŽENÁ, OLIVEIRA U. A.

TEILABONNEMENT D MO DI MI DO

675 – 202,50

BALTHASAR-NEUMANN-ENSEMBLE, HENGELBROCK U. A. CHAMBER ORCHESTRA OF EUROPE, TICCIATI, MÜHLEMANN WIENER PHILHARMONIKER, BARENBOIM, CREBASSA DON GIOVANNI: SCHIFF, CAPPELLA ANDREA BARCA U. A.

TEILABONNEMENT C FR SA SA SO

661,50 – 193,50

706,50 –157,50

MOZART MOVES!: KOŽENÁ, OLIVEIRA U. A. MOZARTEUMORCHESTER, BACHCHOR, MINASI U. A. WIENER PHILHARMONIKER, BARENBOIM SACRED MOZART: COLLEGIUM 1704, LUKS, HEISE U. A.

79


TEILABONNEMENT SZENEN PREMIEREN DO FR SO DI FR

21.01 22.01 24.01 26.01 29.01

19.30 17.00 19.30 19.30 19.30

FRS MT LT FRS HFM

GF GF GF

#11 #26 #40

22.01 24.01 25.01 29.01 31.01

19.30 11.00 19.30 19.30 18.00

MO MO MO HFM MO

#07 #12 #18 #36 #43

24.01 25.01 27.01 30.01 31.01

15.00 19.30 19.30 11.00 15.00

FRS MO GF MO HFM

#13 #18 #26 #37 #42

22.01 25.01 27.01 28.01 29.01

11.00 11.00 11.00 11.00 11.00

MO WS MO DQ MO

801 – 207

€ 886,50 – 220,50

DON GIOVANNI: SCHIFF, CAPPELLA ANDREA BARCA U. A. L’ARPEGGIATA, PLUHAR, BACHCHOR SALZBURG U. A. WIENER PHILHARMONIKER, ALTINOGLU U. A. PROGRAMM 1805: MOZARTEUMORCHESTER, MINASI U. A. SACRED MOZART: COLLEGIUM 1704, LUKS, HEISE U. A.

TEILABONNEMENT KAMMERMUSIK FR MO MI DO FR

580,50 – 202,50

BALTHASAR-NEUMANN-ENSEMBLE, HENGELBROCK U. A. FREIBURGER BAROCKORCHESTER, BEZUIDENHOUT, BEHLE L’ARPEGGIATA, PLUHAR, BACHCHOR SALZBURG U. A. SACRED MOZART: COLLEGIUM 1704, LUKS, HEISE U. A. ABSCHLUSS: EUROPA GALANTE, BIONDI U. A.

TEILABONNEMENT CHÖRE SO MO MI SA SO

WIENER PHILHARMONIKER, BARENBOIM, CREBASSA WIENER PHILHARMONIKER, ALTINOGLU U. A. WIENER PHILHARMONIKER, BARENBOIM

TEILABONNEMENT ENSEMBLES HISTORISCH FR SO MO FR SO

895,50 – 211,50

#03 DON GIOVANNI: SCHIFF, CAPPELLA ANDREA BARCA U. A. #06 PÙNKITITITI!: FITCH, WILLEITNER, MARIONETTEN U. A. #15 MOZART MOVES!: KOŽENÁ, OLIVEIRA U. A. #21 L’OCA DEL CAIRO: CHAMBER ORCHESTRA OF EUROPE, TICCIATI U. A. #36 SACRED MOZART: COLLEGIUM 1704, LUKS, HEISE U. A.

TEILABONNEMENT WIENER PHILHARMONIKER SA 23.01 19.30 MI 27.01 19.30 SA 30.01 19.30

#04 #16 #22 #28 #31

477 – 207

LEVIN, QUATUOR HERMÈS QUATUOR VAN KUIJK, KROMER HAYDN-QUARTETTE I: HAGEN QUARTETT SPUNICUNIFAIT QUINTETT HAYDN-QUARTETTE II: HAGEN QUARTETT

80


TEILABONNEMENT LIEDER UND ARIEN DO FR SA SO SO DI MI

21.01 22.01 23.01 24.01 24.01 26.01 27.01

15.00 19.30 19.30 11.00 19.30 15.00 19.30

MO MO GF MO LT MO GF

#01 #07 #11 #12 #15 #20 #26

ERÖFFNUNG: MOZARTEUMORCHESTER, WILSON U. A. BALTHASAR-NEUMANN-ENSEMBLE, HENGELBROCK U. A. WIENER PHILHARMONIKER, BARENBOIM, CREBASSA FREIBURGER BAROCKORCHESTER, BEZUIDENHOUT, BEHLE MOZART MOVES!: KOŽENÁ, OLIVEIRA U. A. MOZARTIADE: SCHWARTZ, PETER, PISARONI, SCHIFF WIENER PHILHARMONIKER, ALTINOGLU U. A.

TEILABONNEMENT SAKRALE MUSIK SA MO MI FR

23.01 25.01 27.01 29.01

11.00 19.30 19.30 19.30

MO MO GF HFM

#08 #18 #26 #36

GF GF GF

#11 #30 #40

CHAMBER ORCHESTRA OF EUROPE, TICCIATI, MÜHLEMANN L’ARPEGGIATA, PLUHAR, BACHCHOR SALZBURG U. A. WIENER PHILHARMONIKER, ALTINOGLU U. A. SACRED MOZART: COLLEGIUM 1704, LUKS, HEISE U. A.

FRS #13 MO #20

22.01 23.01 24.01 29.01 31.01

17.00 15.00 15.00 18.00 11.00

MT OV SZ VI MO

#06 #09.1 #14 #35 #41

292,50 – 76,50

DON GIOVANNI: SCHIFF, CAPPELLA ANDREA BARCA U. A. MOZARTIADE: SCHWARTZ, PETER, PISARONI, SCHIFF

TEILABONNEMENT FÜR DIE FAMILIE FR SA SO FR SO

526,50 – 184,50

WIENER PHILHARMONIKER, BARENBOIM, CREBASSA ARGERICH, BARENBOIM WIENER PHILHARMONIKER, BARENBOIM

TEILABONNEMENT SIR ANDRÁS SCHIFF SO 24.01 15.00 DI 26.01 15.00

706,50 – 229,50

TEILABONNEMENT DANIEL BARENBOIM SA 23.01 19.30 DO 28.01 19.30 SA 30.01 19.30

1.062 – 319,50

Erwachsene €

125 / Kinder € 50

PÙNKITITITI!: FITCH, WILLEITNER, MARIONETTEN U. A. DER KLEINE MOZART: ALLEE THEATER HAMBURG MAGIC MOZART: ROUSSAT, LUBEK MOZART MEETS CHAPLIN AND A CAT: VINIKOUR MOZART KINDERORCHESTER, MANNING, VILLAZÓN

Stiftung Mozarteum: MO = Großer Saal, WS = Wiener Saal, VI = Villa Vicina; LT Salzburger Landestheater; MT Marionettentheater (alle: Schwarzstraße). GF Großes Festspielhaus; HfM Haus für Mozart; FRS Felsenreitschule (alle: Hofstallgasse). SZ Szene Salzburg; OV OVAL – Die Bühne im EUROPARK; DQ DomQuartier Salzburg

81


OF FR

IEN

D

CIRC

LE

S Ihre

KONZERT-PATENSCHAFT your

CONCERT SPONSORSHIP Werden Sie Teil der Festival-Familie und finden Sie die für Sie passende Konzert-Patenschaft. Genießen Sie besondere Privilegien als Konzert-Pate der Mozartwoche. Become part of the Festival Family and find the concert sponsorship that best suits you. Enjoy special privileges as a concert sponsor of the Mozart Week.

PIANO

MEZZO

FORTE

(Euro 2 500)

(Euro 8 000)

(Euro 20 000)

Bitte wenden Sie sich für weitere Informationen an claudia Gruber-Meikl: Please contact claudia Gruber-Meikl for additional information gruber@mozarteum.at, +43-662-88 940-943

www.mozarteum.at


INFORMATION, TICKETS Kartenbüro der Stiftung Mozarteum Salzburg Mozart-Wohnhaus, Theatergasse 2 5020 Salzburg, Austria Tel. +43-662-87 31 54, Fax +43-662-87 44 54 tickets@mozarteum.at, www.mozartwoche.at

Hinweise für Bestellungen Für Bestellungen, die bis zum Stichtag 29. Februar 2020 eingegangen sind, erhalten Sie spätestens bis Ende Juni 2020 eine Auftragsbestätigung / Rechnung. Bestellungen werden in folgender Reihenfolge bearbeitet: 1. Förderer und Stifter 2. Generalabonnements 3. Wahlabonnements 4. Teilabonnements 5. Einzelkartenbestellungen

Öffnungszeiten Montag bis Freitag 10 bis 15 Uhr Juli, August, Dezember, Jänner Montag bis Freitag 10 bis 15 Uhr Samstag 10 bis 13 Uhr Während der Mozartwoche Montag bis Sonntag 10 bis 17 Uhr Opening hours Monday to Friday 10 am to 3 pm July, August, December, January Monday to Friday 10 am to 3 pm Saturday 10 am to 1 pm During Mozart Week Monday to Sunday 10 am to 5 pm

How to make your ticket order If your order arrives by the closing date of February 29, 2020 you will receive a reply in writing at the latest by the end of June 2020. Orders are processed in the following sequence: 1. Patrons and Founders 2. General subscriptions 3. Selected subscriptions 4. Partial subscriptions 5. Individual ticket orders

Tickets online: www.mozartwoche.at

Veranstaltungsorte Stiftung Mozarteum, Großer Saal: Schwarzstraße 28 Stiftung Mozarteum, Wiener Saal: Schwarzstraße 26 Stiftung Mozarteum, Villa Vicina: Schwarzstraße 30 Salzburger Marionettentheater: Schwarzstraße 24 Salzburger Landestheater: Schwarzstraße 22 Großes Festspielhaus, Felsenreitschule, Haus für Mozart: Hofstallgasse OVAL – Die Bühne im EUROPARK: Europastraße 1 SZENE Salzburg: Anton Neumayr Platz 2 DomQuartier Salzburg, Rittersaal der Residenz: Domplatz 1a 83


ALLGEMEINE GESCHÄFTSBEDINGUNGEN

Einzelkarten Eintrittskarten eines Bestellvorgangs werden auf den Namen des Kartenbestellers im Verkaufssystem personalisiert gebucht. Schriftliche Bestellungen von Einzelkarten werden nach Einteilung der Abonnements ab Beginn des Vorverkaufs in der Reihenfolge des Eingangs bearbeitet. Erfolgt die Bezahlung für bestellte Karten nicht innerhalb der jeweils angegebenen Frist, werden diese für den Wiederverkauf freigegeben. Allfällige Ermäßigungen auf Einzelkarten werden nur im Vorverkauf und nicht an der Konzertkasse gewährt. Vergünstigte Jugend-/Studentenkarten sind davon ausgenommen. Abonnements Bestellungen von Abonnements für die Mozartwoche erbitten wir schriftlich mittels beigeheftetem Bestellschein. Abonnenten erhalten nach Bearbeitung ihrer Bestellung (bis etwa Ende Juni) eine Rechnung zugesandt. Vorbestellung und Versand Kartenbestellungen für die Mozartwoche werden grundsätzlich schriftlich, bevorzugt per beigeheftetem Bestellschein, entgegengenommen. Ab 1. Juni, dem Beginn des freien Kartenverkaufs, können Karten auch persönlich, telefonisch oder online bestellt werden. Die Karten können im Kartenbüro persönlich bezahlt und abgeholt werden, oder sie werden auf Wunsch und auf Gefahr des Bestellers nach vollständiger Bezahlung gegen eine Gebühr von € 6,– per Einschreiben zugesandt. Schüler-, Lehrlings- & Studentenkarten Einzelkarten für Schüler, Lehrlinge und Studenten (bis zum vollendeten 26. Lebensjahr) gibt es in beschränkter Anzahl für ausgewählte Konzerte und nach Verfügbarkeit zum Preis von € 10,-. Diese Karten sind ab zwei Wochen vor dem Konzert erhältlich – ein Ausweis ist erforderlich. Rücknahme & Umtausch Eintrittskarten können grundsätzlich nicht zurückgenommen oder umgetauscht werden. Für verfallene Karten wird kein Ersatz geleistet. Das Kartenbüro kann bereits bezahlte Karten zum kommissionsweisen Verkauf gegen eine Gebühr von 10% übernehmen. Ein Anspruch auf Wiederverkauf besteht nicht. Programmänderungen Termin-, Programm- und Besetzungsänderungen bleiben vorbehalten und berechtigen nicht zur Rückgabe von Abonnement- oder Einzelkarten. Allgemeine Hinweise Die Stiftung Mozarteum Salzburg behält sich das Recht vor, aus organisatorischen Gründen andere Plätze als die auf der Eintrittskarte angeführten in der gleichen Kategorie zur Verfügung zu stellen. Abweichende oder ergänzende Regelungen für den Kartenverkauf bleiben vorbehalten. Sie werden von der Stiftung Mozarteum Salzburg veröffentlicht oder an den Kassen bekannt gemacht. Bild- & Tonaufnahmen ebenso wie die Benutzung von Mobiltelefonen sind aus urheberrechtlichen Gründen während der Veranstaltungen nicht gestattet. Die Besucher erklären sich mit möglichen Bildaufnahmen ihrer Person aus Anlass von Fernseh- und Videoaufzeichnungen einverstanden. DATENSCHUTZ Die im Zuge des Ticketverkaufs / E-Ticketing bekannt gegebenen persönlichen Daten (Name, Adresse, Email-Adresse, Geburtsdatum, gebuchte Dienstleistung) werden von der Internationalen Stiftung Mozarteum zum Zweck der Vertragsabwicklung elektronisch erhoben, verarbeitet und genutzt. Der Kunde stimmt einer Verarbeitung und Verwendung seiner persönlichen Daten durch ISM im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen und Beschränkungen für die Abwicklung des gegenständlichen Vertragsverhältnisses sowie für die Übermittlung von Informationen zu Veranstaltungen der Internationalen Stiftung Mozarteum selbst, der camerata Salzburg und des Mozarteumorchesters Salzburg zu. Ein Widerruf dieser Zustimmung ist jederzeit möglich. Personenbezogene Daten werden nicht an Dritte weitergegeben. Der Betroffene hat das Recht auf Auskunft über die erhobenen Daten zu seiner Person, Berichtigung, Löschung, Einschränkung, Datenübertragbarkeit und Widerspruch zur Datenerfassung. Darüber hinaus besteht ein Beschwerderecht an die Datenschutzbehörde, Hohenstaufengasse 3, 1010 Wien, E-Mail: dsb@dsb.gv.at 86


Titelsujet aus: Wolfgang Amadé Mozart Gipsrelief auf blauem Glas von Leonard Posch, Wien um 1800. Plaster relief on blue glass, by Leonard Posch, Vienna, c 1800. Das Gips-Medaillon, das von der Stiftung Mozarteum Salzburg 2015 erworben werden konnte, stammt aus dem Besitz des Musikers Johann Nepomuk Hummel (1778–1837). Dieser war als Kind ein Schüler Mozarts in Wien und prägte als Hofkapellmeister das Musikleben in Weimar. The plaster medallion, in the possession of the Salzburg Mozarteum Foundation since 2015, originally belonged to musician Johann Nepomuk Hummel (1778–1837) who, as a child, was a pupil of Mozart’s in Vienna. Later, as court kapellmeister in Weimar, he made the city an important centre of music.

PROGRAMM MOZARTWOCHE 2021 Rolando Villazón Intendant Mozartwoche

Präsidium der Stiftung Mozarteum Salzburg Johannes Honsig-Erlenburg, Präsident – christoph Andexlinger und Johannes Graf von Moÿ, Vizepräsidenten – Thomas Bodmer, Reinhart von Gutzeit, Ingrid König-Hermann. Stellv. für das Kuratorium: Erich Marx, Vorsitzender – Eva Rutmann, Stv. Vorsitzende. Impressum, Medieninhaber und Verleger Gesamtverantwortung: Tobias Debuch, kaufmännischer Geschäftsführer der Stiftung Mozarteum Salzburg. Referent des Intendanten: Thomas carrión-carrera. Redaktion, Gestaltung und Layout: Angelika Worseg. Kurztexte: Walter Weidringer. Illustrationen, Daumenkino: Philipp Pontzen www.pontzen.com. Titelsujet: Stiftung Mozarteum Salzburg (Georg Hopfinger). Übersetzungen: Gail Schamberger, Klaus E. Lehmann (Vorwort:). Inserate: yvonne Schwarte. Druck: Roser. Medieninhaber: Internationale Stiftung Mozarteum (Schwarzstraße 26, A-5020 Salzburg). Redaktionsschluss: 10. Jänner 2020. © 2020 Internationale Stiftung Mozarteum. Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit Genehmigung der Internationalen Stiftung Mozarteum.

Kooperationspartner

Medienpartner

85


BESTELLSCHEIN


BESTELLUNG FÜR MOZARTWOCHE 2021 ABONNEMENTS

Teilabonnement Szenen Premieren Anzahl:

Generalabonnement Anzahl:

Teilabonnement Wiener Philharmoniker Anzahl:

Teilabonnement A Anzahl:

Teilabonnement Ensembles historisch Anzahl:

Teilabonnement B Anzahl:

Teilabonnement Chöre Anzahl:

Teilabonnement C Anzahl:

Teilabonnement Kammermusik Anzahl: Teilabonnement Lieder und Arien Anzahl:

Teilabonnement D Anzahl:

Teilabonnement Sakrale Musik Anzahl:

Teilabonnement E Anzahl:

Teilabonnement Daniel Barenboim Anzahl:

Teilabonnement F Anzahl:

Teilabonnement Sir András Schiff Anzahl: Teilabonnement Für die Familie Anzahl: Parterre / Reihe

Rang / Balkon / Logen / Reihe

Stiftung Mozarteum Großer Saal Großes Festspielhaus Felsenreitschule Haus für Mozart landestheater Marionettentheater

Name und Adresse (bitte in Blockschrift)

bin (Premium-, Firmen-) Förderer  Ich oder Stifter der Stiftung Mozarteum Salzburg

und ersuche um Zusendung detaillierter Informationen dazu.

Telefon / Fax / e-Mail Datum

unterschrift

&

interessiere mich für eine  Ich Konzert-Patenschaft (s. S. 82)


BESTELLUNG FÜR MOZARTWOCHE 2021

Bitte Bestellschein per Post oder Fax a Bestellmöglichkeit auch per Mail: ticke

EINZELKARTEN

Datum / Uhrzeit

Nummer / Veranstaltung

Anzahl

Parterre / Reihe

Rang / Balk

Kulinarisches Erlebnis von und mit TONI MÖRWALD Mittwoch, 27.01.2021, 22 Uhr, Stiftskulinarium St. Peter Name und Adresse (bitte in Blockschrift) Anzahl ............................

à 220

Ich bin (Premium-, Firmen-) Förderer  oder Stifter der Stiftung Mozarteum Salzburg interessiere mich für eine  Ich Konzert-Patenschaft (s. S. 82)

&

und ersuche um Zusendung detaillierter Informationen dazu.

Telefon / Fax / e-Mail

Datum

unterschrift


an: Kartenbüro der Stiftung Mozarteum Salzburg, Theatergasse 2, 5020 Salzburg, Austria, Fax +43-662-87 44 54 ets@mozarteum.at Online-Kartenkauf ab 1. Juni 2020: www.mozartwoche.at

on / Logen / Reihe

WAHLABONNEMENT Anzahl der gewünschten Wahlabonnements (à 10 Veranstaltungen): à Euro

Datum / Uhrzeit

Nummer / Veranstaltung

Preiskategorie


Profile for Stiftung Mozarteum Salzburg

Mozartwoche 2021 / Mozart Week 2021  

Mozartwoche 2021 / Mozart Week 2021 21. bis 31. Januar 2021 Intendant Rolando Villazón: "Was für eine Freude, Wolfgang Amadé Mozart wieder g...

Mozartwoche 2021 / Mozart Week 2021  

Mozartwoche 2021 / Mozart Week 2021 21. bis 31. Januar 2021 Intendant Rolando Villazón: "Was für eine Freude, Wolfgang Amadé Mozart wieder g...

Profile for mozarteum