Issuu on Google+

Informationen für Kunden und Freunde der Mozart Apotheke

Die Mozart Gazette ist eine Kundenzeitung für die Freunde unserer Apotheke. Sie lesen hier, was in und um die Mozart Apotheke herum passiert. Darüber hinaus gibt Ihnen das Apothekenteam nützliche Tipps für Ihre Gesundheit.

II. Quartal 2013 Mozart Apotheke, Elkenbreder Weg 2, 32105 Bad Salzuflen, Tel.:05222-50277, Fax: 05222-400263 www.mozartapotheke.com  Email: info@mozartapotheke.com


Apothekerin Birgit Maria Rehder Naturheilverfahren und Homöopathie

Vorwort Liebe Kunden, nach der langen Winterzeit ist nun endlich Frühling in Sicht. Wir freuen uns nun alle auf Sonnenschein und steigende Temperaturen. Auch unser Wohlbefinden und die körperliche Aktivität steigen wieder. Dies ist für unsere Gesundheit sehr wichtig. Unsere Abnehmgruppe (wir haben schon mehrere Seminare hinter uns) weiß dieses jetzt besonders zu schätzen. Alle sind ihrem persönlichen Ziel näher gekommen oder haben es in den letzten Wochen nach Aschermittwoch schon erreicht. Es hat riesigen Spaß gemacht und unseren Erfolg werden wir nach Ostern mit einem gemeinsamen Frühstück feiern. Natürlich werden wir nur gesunde und figurtaugliche Speisen anbieten. Die Vortragreihe für diese Gruppe ist somit jetzt abgeschlossen. Nach Ostern starten wir mit wöchentlichen Vorträgen zu den Grundlagen der Biochemie. Aufgrund der großen Nachfrage gibt es diesen Vortrag jeden Mittwoch von 10 –12 Uhr. Bitte melden sie sich bei Interesse an. Ende April werde ich dann schließlich meine Ausbildung zum Mineralstoffberater abgeschlossen haben. Somit gehört die Anlitzanalyse zur Ermittlung ihres persönlichen Mineralstoffbedarfs ab sofort zu unseren Dienstleistungen. Bei Fragen hierzu und zur Terminabsprache sprechen Sie uns einfach an.Ich freue mich auf rege Nachfrage.

Das Thema dieser Gazette ist auch naturheilkundlich. Die immer häufigeren Fragen nach homöopathischen und biochemischen Akutmitteln hat mich veranlasst, ihnen diese Mittel einfach Mal im Überblick vorzustellen. Weiterhin stellt die Firma EUBOS Ihnen ihre neue Pflegeserie für die trockene Diabetikerhaut vor. Auch Linus hat wieder ein neues Rätsel bereitgestellt. Der Gewinner darf sich wieder auf ein interessantes Buch freuen. Die Fußballfragen der vorigen Gazette wurden von sehr vielen Teilnehmern richtig beantwortet, so dass das Los entscheiden musste. Der glückliche Gewinner hat sein Buch natürlich schon abgeholt. So jetzt bleibt mir nur noch, Ihnen frühlingshafte Temperaturen und Sonnenschein zu wünschen. Wir alle freuen uns darauf, den Frühling zu genießen. Viel Spaß beim Lesen! Ihre Birgit Maria Rehder

Mozart Gazette II/2013

Seite 2 von 8


Apothekerin Birgit Maria Rehder Naturheilverfahren und Homöopathie

Thema: Homöopathische Akutmittel Wir bekommen immer häufiger Fragen nach homöopathischen Akutmitteln gestellt. Wir nehmen das zum Anlass, Ihnen einmal einen Überblick zu verschaffen. Natürlich sind weiterhin jegliche Fragen und Anregungen herzlich willkommen. Suchen Sie das persönliche Gespräch mit uns! Leitsymptome

Arzneimittel

Spontanes Nasenbluten (ohne Schlag oder Stoß)

Phosphorus D12

Akute, nicht eitrige Entzündung (rot, heiß, brennend, pulsierend);

Belladonna D6

Verbrennung(Herd, Ofen, Kerze) Magenbeschweren mit Aufstoßen

Nux vomica D6

Übelkeit, Brechreiz, Erbrechen durch eine zu üppige Mahlzeit Akute Kreislaufschwäche auch im Zusammenhang mit Brechdurchfall, Bauchkrämpfen oder schmerzhafter Periodenblutung

Veratum album D 6

Plötzliches Brennen beim Wasserlassen (infektbedingt)

Cantharis D6

Brandblase Starke Rückenschmerzen („kann sich kaum bewegen“)

Bryonia D6

Auch beim trockenen, schmerzhaften "Grippehusten"

Akute Schmerzen durch Zerrung

Rhus toxicodendron D 12

Dehnung, Verenkung Auch bei akut auftretender Herpes labialis (Fieberbläschen) Heftige Wadenkrämpfe (auch nachts) Anhaltende Muskelkrämpfe

Cuprum metallicum D6 (Tabletten)

Mozart Gazette II/2013

Seite 3 von 8


Apothekerin Birgit Maria Rehder Naturheilverfahren und Homöopathie

Leitsymptome

Arzneimittel

Schwellung, Hämatom, Schmerz (durch Sturz oder Arnica D6 Schlag) Riss-und Quetschwunde

Calendula D6

Hautabschürfung Schlecht heilende Wunde Folgen einer Gehirnerschütterung: Kopfweh, Übelkeit, Brechreiz, Schwindel

Hypericum D6

Wetterfühligkeit

Die homöopathischen Globuli lässt man bei akuten Beschwerden alle 30 Minuten auf der Zunge zergehen. Bei Besserung der Beschwerden am nächsten Tag alle 2 Sunden und am dritten Tag 3mal täglich. Bei Verschwinden der Beschwerden setzt man diese ab. Erwachsene und Schulkinder nehmen 5 Globuli, Kleinkinder 3 und Säuglinge 1 Globulus

Zur Info: Der Begriff Homöopathie stammt aus der griechischen Sprache und kann mit "ähnliches Leiden" übersetzt werden. Damit ist gemeint, dass in der Homöopathie eine Erkrankung mit einer kleinen Menge eines Naturstoffs behandelt wird, die am gesunden Menschen, in größerer Dosis verabreicht, zu ähnlichen Symptomen führt, wie sie für eine bestimmte Erkrankung charakteristisch sind. Diese sogenannte "Ähnlichkeitsregel" (lat. Similia similibus curentur) bildet eines der drei Grundprinzipien der Homöopathie. Als Geburtsjahr der Homöopathie gilt das Jahr 1796. Damals formulierte der Arzt, Chemiker und Apotheker Dr. med. habil. Samuel Hahnemann (1755-1843) dieses Prinzip. Homöopathische Medikamente basieren auf natürlichen Stoffen in extremer Verdünnung (Potenzen). Die wichtigsten Merkmale der Homöopathie sind die gezielte Arzneimittelwahl mit Hilfe der Ähnlichkeitsregel, die sich nach individuellen Krankheitszeichen und Persönlichkeitsmerkmalen des Patienten richtet sowie die Verwendung der Arzneimittel in potenzierter Form.

Mozart Gazette II/2013

Seite 4 von 8


Apothekerin Birgit Maria Rehder Naturheilverfahren und Homöopathie

Thema: Die „Biochemische Notfallapotheke“ Auch die Biochemie bietet uns die Möglichkeit der Therapie:

Anwendung Für das erste Entzündungsstadium (trocken, alles angeschwollen, keine Sekretion)

Arzneimittel Nr. 3 Ferrum phosphoricum

Hauptmittel bei allen frischen Wunden, Quetschungen, Verstauchungen und Blutungen Plötzliche, akute entzündliche und fieberhafte Prozesse Bei akuten Halsschmerzen Alle Schmerzen, die sich durch Anwendung von Kälte bessern Infektionskrankheiten mit hohem Fieber und übel riechenden Absonderungen(Cave: Bitte auf jeden Fall den Arzt konsultieren)

Nr. 5 Kalium phosphoricum

Akute geistige Erschöpfung (Nervensalz) Nervenschmerzen Beginn eines Migräneanfalls

Nr. 7

Bei krampfartigen, pulsierenden Schmerzen

Magnesium phosphoricum

Bauchkrämpfe. Anwendung als „heiße 7“ (10 Tabletten in abgekochtem, heißen Wasser; schluckweise trinken) Wiederkehrende Blasenentzündungen Hautausschläge mit entzündlichen Bläschen

Nr. 4 Kalium chloratum

Prellungen Schwellungen Verletzungen, die das erste Entzündungsstadium durchlaufen haben

Mozart Gazette II/2013

Seite 6 von 8


Apothekerin Birgit Maria Rehder Naturheilverfahren und Homöopathie

Anwendung Mittel für das sogenannte 2. Entzündungsstadium; die Krankheit droht chronisch zu werden Katarrhe verschiedener Organe: Stockschnupfen, Mandelentzündung mit Heiserkeit und absteigender Tendenz Bronchitis Mittelohrkatarre mit Schwerhörigkeit, gelbliche Absonderungen

Arzneimittel Nr. 6 Kalium sulfuricum

Alle Mittel können zusätzlich zu der ärztlichen Verordnung eingenommen werden. Die Selbstheilungskräfte des Körpers werden aktiviert. Die biochemischen Salze werden im Akutfall alle 5-10 Minuten eingenommen und auf der Zunge zergehen gelassen oder wie die „heiße 7“ aufgelöst und schluckweise getrunken.

Mozart Gazette II/2013

Seite 7 von 8


Apothekerin Birgit Maria Rehder Naturheilverfahren und Homöopathie

Linus Kinderecke Hallo lieber Kinder, da bin ich wieder - der Linus. Heute habe ich ein ganz anderes Rätsel. Ich suche nach einem Begriff, der zu den vier Bildern passt. Ihr dürft nur die Buchstaben verwenden, die ihr unten findet. Der Gewinner erhält ein interessantes Buch (bei mehreren richtigen Antworten entscheidet das Los). Viel Glück beim Lösen

Euer Linus

Begriff:

______________

Vorname:______________

Name:________________

Mozart Gazette II/2013

Telefon:______________

Seite 8 von 8


Mozart Gazette II/2013