Page 1

09/12

Liebe

Ein Film von Michael haneke

Auf in den Süden Südstrassenfestival Highlight: Stereo Total! ➠ S. 11

SpielGut Die neue Gamesrubrik für alle: ➠ S. 17

www.liebe.x-verleih.de

Kultur/kino/Aachen Monatlich + Kostenlos


2

C

M

Y

CM

MY

CY

CMY

K

Mit


Sparkassen-Finanzgruppe

Auch Ihre Mutter würde es wollen. Die Sparkassen-Altersvorsorge.

Tun Sie es Ihrer Mutter zuliebe. Und vor allem sich selbst. Mit einer Sparkassen-Altersvorsorge entwickeln wir gemeinsam mit Ihnen ein auf Ihre individuellen Bedürfnisse zugeschnittenes Vorsorgekonzept und zeigen Ihnen, wie Sie alle privaten und staatlichen Fördermöglichkeiten optimal für sich nutzen. Vereinbaren Sie jetzt ein Beratungsgespräch in Ihrer Geschäftsstelle oder informieren Sie sich unter www.sparkasse.de. Wenn’s um Geld geht – Sparkasse.

989_P5_210x285.indd 1

01.08.12 11:42


Sparkassen-Finanzgruppe

Auch Ihre Mutter würde es wollen. Die Sparkassen-Altersvorsorge.

Tun Sie es Ihrer Mutter zuliebe. Und vor allem sich selbst. Mit einer Sparkassen-Altersvorsorge entwickeln wir gemeinsam mit Ihnen ein auf Ihre individuellen Bedürfnisse zugeschnittenes Vorsorgekonzept und zeigen Ihnen, wie Sie alle privaten und staatlichen Fördermöglichkeiten optimal für sich nutzen. Vereinbaren Sie jetzt ein Beratungsgespräch in Ihrer Geschäftsstelle oder informieren Sie sich unter www.sparkasse.de. Wenn’s um Geld geht – Sparkasse.

989_P5_210x285.indd 1

01.08.12 11:42


uppe

ein ögter

8.12 11:42

in

TRo

Wir müssen reden!

Nicht witzig: Da muss mehr Satire rein Riesenhafte Yen, eine der größten Denkerinnen unserer Zeit, gestand mir neulich, "Ich lese keine Stadtmagazine." Kurz stutzig geworden, war aber schnell klar: Die Frau hat recht. Ich lese ja schließlich auch keine. Dass ich eins herausgebe, ist mehr als genug. Zu durchsichtig ist die Strategie, das Schillersche "Das Leben ist doch schön" mittels "flott" geschriebener Dauerbespaßung zur Idiotie verkommen zu lassen. Kein Satz wird einfach normal gesagt, alles wird zum phrasenhaften Instrument der "Ermahnung zur Happiness" (Adorno) Jeder Satz, eine Gaudi "Die neue Catwoman in die Pfotenstapfen von Michelle Pfeiffer" (Pfotenstapfen, Haha, ey!) und ein voll schelmischer Kolumnist "nimmt nicht das kleinste Blättchen vors Sprechorgan". Derartiges muss man nicht lesen und wenn, dann nur um den Zusammenhang zwischen dem Geisteszustand eines Autors und der Art seiner literarischen Produktion zu studieren. Dan schon lieber all die Gastro-, Beauty- und Shoppingguides oder, hey!, warum nicht gleich in die Vollen gehen, direkt zu den Partypics oder ganz heiß: die Natural Young Beauties im Prinz. Es lässt sich aber auch unter höchster Anspannung des Schließmuskels nicht mehr verschleiern, dass es nichts Harmloses mehr gibt. Die redaktionell verordnete Lustigkeit dient der Stabilisierung des Faktischen. Man soll durch ungezählte Fallbeispiele des Immerselben geschult, rascher den "Witz" verstehen, also sehen, was "los ist". Wer den Test besteht, wird belohnt durch die Aufnahme ins Kollektiv der Lacher. Aber es gibt kein richtiges Lachen im Falschen. Statt also weiter alles durch den verzerrenden Filter dieses Humors passieren zu lassen, ist es an der Zeit einen anderen mit klarer Zielrichtung finden. Genau das werden wir in den nächsten Ausgaben tun und den Raum für einen ernsthaft geführten komischen Diskurs in diesem Magazin deutlich erhöhen – auch mit Nicht-Aachen-Themen. Satire betrachten wir als dringend notwendig. Nicht nur, weil der Zeitgeist, der ihrer mehr bedürfte als je zuvor, allen Spottes spottet. Zwar werden große Denkerinnen unser Magazin dann immer noch nicht lesen, aber ich werde es höchstwahrscheinlich tun. Auf den Seiten 8-9 fragten wir verschiedene Volksvertreter, was sie denn außer der Bildzeitung alles so lesen. Nein, Stadtmagazine waren keine dabei , dafür aber eine Allererste-Sahne-Auswahl der größten Sprachkunstwerke. Das braucht nun niemanden zu wundern, weil es nämlich von Anfang bis Ende frei erfunden ist. Womit wir unserer Pflicht, dem Leser Satire als solche erkennbar zu machen, genüge getan haben.

Ihr, Gabor Baksay

bis 22.

ber:

Septem

Tickets* y d n a H s! AVVen Prei b l a h zum

. Vom 16

HandyTicket Das Ticket aufs Handy per Anruf per SMS per App online

clever unterwegs * ausgenommen Tickets des NRW-Tarifs

Jetzt anmelden: Bus und Bahn

09_12_moviebeta_HandyTicket_Halbpreisaktion.indd 1

www.avv.de/handyticket 20.08.2012 12:50:07


6

Juni 12 Heimat

ALLES ANDERE IST KÄSE! DOPPEL-FLAT BIS ZU 25 MBIT/S: JETZT NUR 19,90 EURO!*

Susanne B Fleischere raun Fachverkä iaus Aacheuferin n

Genießen Sie die doppelte Portion Flat: Telefonieren und surfen satt! Darf‘s ein bisschen mehr sein? Dann greifen Sie zur Doppel-Flat Premium bis zu 100 Mbit/s – für das superschnelle Surf-Vergnügen mit extra viel Service!

Infos: 0800 2222-333 oder netaachen.de Telefon, Internet, TV und Mobilfunk

* Die mtl. Grundgebühr von 19,90 Euro gilt für die ersten sechs Monate nach Vertragsabschluss für die Doppel-Flat bis zu 25 Mbit/s, danach gilt der reguläre Preis von 29,90 Euro. Die Mindestvertragslaufzeit beträgt 24 Monate. Die Aktion gilt bis zum 31.01.2013 und richtet sich an Privatpersonen, die in den letzten 3 Monaten keine NetAachen Kunden waren, in den letzten 12 Monaten an keiner NetAachen Aktion teilgenommen haben und bis zum 31.07.2013 an das NetAachen Netz angeschlossen werden können. Weitere Infos und Anschlusscheck unter www.netaachen.de


7

inhalt heimat

Was Volksvertreter lesen In Kopf von Der Suk

23

Mini poster

24

Film

26

Aachener Solarcup Schaufensterschau Frische Eier ArTTable

11

09/12

17

Gamescom 2012

wincommunication

Farewell John Lord Südstrasse/Stereo Total Different Live-Gigs Rockabilly ASS-Guided Tour App Earshots

games

Service

wincommunication

Ton

8

Liebe Chico & Rita Wie beim ersten mal Late Bloomers Kurzer Prozess Klotz Kolumne VHS-Filmwelten 20 Jahre Kaleidoskop

Kunst

Manifesta 9 Videozone: - Ausgeträumt

Lückenlos versorgt

18 kultur 32 kalender

Besser geht’s nicht: Optimale Rundum-Versorgung und persönliche Betreuung. Alles aus einer

Highlights und Events von Anfang September bis Ende Impressum Kunstkalender

Hand. Alles vor Ort. Alles von einem starken, zuverlässigen Partner. Denn wir sind mehr als Ihr Energieversorger.

Bühne

21

Wir sind ein modernes Dienstleistungsunter-

Die Präsidentinnen Georg Schramm

nehmen. Verantwortungsbewusst, innovativ,

Rinder lunge

45

nachhaltig und kundennah. Und immer in Ihrer Nähe. www.stawag.de

Mein Block Prometheus Like-Button Mad xxx Day

AnzeigeN

stten de

SeptemberMau 12 Inhaltsverzeichnis 12 Kulturkalender

STAWAG_Image_93x270mm_Movie_Beta_01.indd 1

29.08.11 19:18


Mai 12 Heimat

Heimat Aachen und der Rest der Welt

"Politik ist die Unterhaltungsabteilung des militärisch-industriellen Komplexes", verkündet der Rockmusiker Frank Zappa. Tatsächlich ist das Image unserer Volksvertreter nicht erst seit der Weltwirtschafts-, Alemanniaund Kaiserplatzkrise ernsthaft beschädigt. Viele sehen in Politikern lediglich willenlose Marionetten der Produktionsmittelbesitzer, denen alles egal ist. Nichts könnte falscher sein! Wir haben in detaillierter Recherche ihrer Lesegwohnheiten festgestellt, dass diese Menschen in tiefer Sorge um das Wohlergehen der Menschen alles für ihre Bildung tun. Bei nächtelangem Studium von Camus, Hegel, Heidegger und Kafka wird das Licht erst dann gelöscht, sobald das Welträtsel wenigstens so ein kleines Stück weit gelöst ist, um der Bevölkerung neue Lösungen für die brennendsten Fragen dieses noch jungen Jahrhunderts anbieten zu können.

T R E Was lesen eigentlich unsere politiker? I S N ZE wissen ist macht

Wir haben durch Zufallsoperationen ausgewählte Politiker der Region – von Monschau bis Ueverkoven – befragt, was sie neben ihrer beruflichen Lektüre noch so alles lesen. Das Ergebnis ist so überraschend wie sensationell: Von den populärenPlauderprofis wie Dan Brown, Charlotte Link oder Ildikó von Kürthy wurde keiner genannt. Stattdessen offenbarte sich eine tiefe Ernsthaftigkeit, gepaart mit höchster Sachkompetenz. Ohne Scheu wird bedeutsamen Fragen nachgegangen, wie: Was ist Realität? Bedeuten die Grenzen meiner Sprache die Grenzen meiner Welt? Ist Rockmusik Kunst und wie kann ich meine Amphetaminsucht überwinden?

AUFGRUND DER BLAMABLEN QUALITÄT DES SATIRISCH GEMEINTEN ARTIKELS:

"WAS LESEN EIGENTLICH UNSERE POLITIKER?" WOLLEN WIR UNSERE LESER MIT DIESEM VOR Ingeborg Bachmann, DIE GRÜNEN Karl Faßnacht, PIRATEN Vico von Guldenberg, APD Liebt Paul Valéry Liebt Ludwig Wittgenstein Liebt Euphrosyne G.-Mayfrank WITZLOSIGKEIT ZUM HIMMEL STINKENDEN MÜLL war mir gleichgültig und fast feindund dass das tödlich enden muss, ist Stellung bis zur Unkenntlichkeit VERSCHONEN. Stendhal: lich. Es schien mir, die Empfindung klar. Schließlich handelt es sich hier überdeckt. („Er gab sich eine schier Rot und Schwarz der Anstrengung müsse angestrebt um Weltliteratur. unglaubliche zu verderDANKE FÜR Mühe, IHRalles VERSTÄNDNIS. Rot und Schwarz ist der berühmBéatrice Grimm, FDP Liebt Stendahl

teste Liebesroman der Weltliteratur. Auch ist er der nüchternste und gleichzeitig leidenschaftlichste. Wie das geht? Stendahl beschreibt die amourösen Irrungen und Wirrungen seiner Protagonisten mit dem unbestechlichen Röntgenblick eines Insektenforschers, das aber keineswegs lieblos. Der feurige Ehrgeizling Julien, setzt alles daran, seine soziale Benachteiligung im reaktionären Frankreich der nach-napoleonischen Zeit durch Talent, Willenskraft und Protektion zu überwinden. Als Hauslehrer begegnet er der klugen und schönen Madame de Rênal. Was folgt, läuft streng gesetzmäßig ab, wie im Räderwerk einer psychologischen Versuchsanordnung. Madame entschließt sich zu bedingungsloser Liebe, während Julien seine Gefühle mit ständiger Sorge um seine Pläne und um seine gesellschaftliche

ben, was liebenswert an ihm war.“) Selbst in den innigsten Momenten rattert in Juliens Gehirn die innere Rechenmaschine , die ständig seinen Marktwert in der Welt taxiert und darauf achtet, wie sich seine Wirkung nach außen darstellt. Dass er dabei nicht als egoistischer Widerling erscheint, sondern sämtliche Sympathien der Leser im Sturm erobert, ist das literarische Ass im Ärmel des Autors. Der Roman bietet die Prosafassung von Stendahls berühmter Theorie der Kristallisation. "Ich bezeichne als Kristallisation die Tätigkeit des Geistes, in einem jeden Wesenszug eines geliebten Menschen neue Vorzüge zu entdecken." Der Gedanke dabei ist, dass die Liebe nicht über einen hereinbricht, sondern eine aktive Schöpfung des Liebenden ist. Julien und seine Herzensdame kristallisieren bis die Funken fliegen

Wer seine Liebe überleben will, muss sich eben einen Hund kaufen. Lieblingsstelle: „In den ersten Tagen dieses neuen Lebens gab es Augenblicke, in denen Julien, der nie geliebt hatte und nie geliebt worden war, ein so süßes Vergnügen darin fand, aufrichtig zu sein.“

werden.“ Während seelenverwandte Pioniere der Antiromantik, wie Georg Büchner oder Gerhart Hauptmann trotz aller Ausschaltung des Gefühlsduseligen, im Grunde Romantiker geblieben sind. Wie ihre Vorläufer setzen sie in ihrem Fokus auf das Leiden, den romantischen Kult des Absonderlichen, Bizarren weiter fort. Valéry dagegen macht reinen Tisch mit der Empfindsamkeit. Ganz bestimmt hätte er Büchners Schmerzensmann Lenz nicht als Urbild des Geworfenseins idealisiert, sondern in den Arsch getreten. Valérys Lenz ist Monsieur Teste, ein jedes Selbstmitleid verachtendes Supersubjekt. Ein Ideenungeheuer, das mit dem gleißenden Licht klaren Denkens jeden Seelenwinkel ausleuchtet und jede Schwäche, wie Jesus die Schweine von Gadara, in den Abgrund vor sich hertreibt. Man muss sich Monsieur Teste (Valéry)

IN DER PRINTAUSGABE LÄSST SICH DAS MACHWERK LEIDER NICHT MEHR RÜCKGÄNGIG MACHEN, ONLINE ZUM GLÜCK ABER SCHON. Paul Valéry: Monsieur TestE Das so scheinbar harmlos daherkommende schmale Bändchen mit seinen gerade mal 94 Seiten ist die Wasserstoffbombe unter den Büchern. Kein anderer Autor ist gnadenloser in seinem Willen zur Klarheit. Mit dem scharfsinnigen Esprit dickschädliger Humorlosigkeit wird alles zurückgewiesen, was irgendwie vage, aus dem Bauch heraus daherkommt. „Ich war von dem akuten Leiden Präzision befallen.“ „Alles, was mir leicht fiel,

DAS WIRD EIN NACHSPIEL HABEN, HERR BAKSAY!


September 12 Heimat 9

N E Z

Euphrosyne Gouzoulis-Mayfrank: Psychose und Sucht Nachdem ich die Hauptwerke der Antipsychiatrie durchgearbeitet habe, ist mir schon klar, dass die Psychose nicht im Kopf des Patienten liegt, sondern im Umfeld in dem er lebt. Ich weiß auch, dass es nicht darum geht, den Wahn zu „heilen“, sondern den eigenen, richtigen Wahn zu finden. Wenn sich aber wie in meinem Fall, zur Psychose noch eine Amphetaminsucht hinzu addiert und die Mühsal, beides zu vertuschen, übermenschliche Anstrengungen erfordert, ist es an der Zeit philosphische Überlegungen über das prinzipiell schizoide an der Conditio Humana hintenan zu stellen und sich praktischen Lösungsvorschlägen zuzuwenden. Hier leistet die Autorin hervorragende Arbeit. Sie schlägt vor, die traditionell getrennten Systemen der psychiatrischen Krankenversorgung und der Suchttherapie aufeinander abgestimmt und „aus einer Hand"

geschrieben werden wie Wittgensteins Tractatus: In sauberer Sprache mit hierarchisch durchnummerierten Einzelaussagen und klar. Wittgenstein geht von der Grundthese Bertrand Russels aus, wonach die Welt sich aus voneinander völlig unabhängigen Tatsachen zusammensetzt. Über die Gesamtheit der Tatsachen hinaus in die sie zerfällt, ist sie nichts. Deshalb findet Erkenntnis immer vereinzelt statt. Trotzdem bilden wir allgemeine Sätze, die dies zu widerlegen scheinen. Zum Beispiel: „Alle Menschen sind sterblich.“ Doch die Wahrheit einer solchen allgemeinen Aussage, die wir für gegeben halten, wird bestimmt durch die Wahrheit von Einzelaussagen, also: „Peter ist sterblich.“ und „Paul ist sterblich“, wobei das verbindende „und“ der einzige Indikator für die allgemeine Wahrheit des Satzes ist. Eine neue, allgemeine Wahrheit über die Wahrheit der Einzelaussagen hinaus, entsteht bei einem allgemeinen Satz jedoch nicht. Dieses harmlose Beispiel aus der Logik hat nun weniger harmlose Folgen. Es demonstriert, dass die Logik – dies ist wörtlich und banal zu verstehen – gar nichts besagt. Für Wittgenstein hat sie rein tautologischen Charakter. Die Logik kann somit die Wirklichkeit nicht erforschen und nichts über sie lehren. Da er die Philosophie als logische Analyse der Sprache definiert, kann auch sie nichts über die Logik aussagen. Wittgenstein war überzeugt, damit die Philosophie zu Ende erklärt und zu Ende gebracht zu haben. „Die Logik der Welt, die die Sätze der Logik in den Tautologien zeigen, zeigt die Mathematik in den Gleichungen.“ Was bleibt, ist Schweigen oder... Musik – die ihrem Wesen nach mathematisch organisierte Akkustik ist. (Slavoj Zizek berichtet in Lacan: Eine Einführung: „In seinen kürzlich entdeckten geheimen Tagebüchern, gesteht Wittgenstein, dass er beim Masturbieren an der Front im ersten Weltkrieg, an mathematische Probleme dachte.“) Lieblingsstelle: "Nicht wie die Welt ist, ist das Mystische, sondern dass sie ist."

T R E I S

Samuel Löffel-Wenger, CDU Liebt Bob Dylan als glücklichen Menschen vorstellen - was dieser aber gewiss nicht unkommentiert stehen lassen würde: „Ein Kompliment: Welche Beleidigung! - Man wagt es, mich zu loben! Stehe ich nicht über jeder Bewertung?“ Lieblingsstelle: Die drei besten Übungen – vielleicht die einzigen für einen klugen Kopf – sind: Verse machen, mathematische Studien treiben, zeichnen.“

doch, weil es so über die Maßen cool ist. Dylan beschreibt die Folk-, Polit- und Intellektuellen-Szene der frühen Sechziger in New York. Mit wem er dort Liebe gemacht hat, wer in Hipster-Kreisen etwas zu sagen hatte und was er damals alles las. „Im New Yorker gab es Artikel über moderne Phobien mit schicken lateinischen Namen: Angst vor dem Dunkeln, Höhenangst, Angst vor dem Überqueren von Brücken, vor Schlangen, vor dem Alter, Angst vor Wolken. So ziemlich alles konnte einem Angst einjagen. Meine Große Angst war, dass sich meine Gitarre verstimmen könnte.“ Chronicles ist clever geschrieben, aufrichtig und im besten Sinne Anti-Intellektuell. Dylan war nicht dumm, sondern sog wie ein Schwamm alles auf, was sich in den seinerzeit maßgeblichen Gehirnen abspielte: Strukturalismus, Marshall McLuhan, John Steinbeck, Tschechow, Melville, Freud, Beat Poesie. Er nahm das aber locker, kroch nicht wie ein „richtiger“ Intellektueller in die Tiefe jedes Details. Er nahm sich einfach, was er brauchen konnte und zog weiter. Es ist amüsant zu lesen, wie er sich über die bemühten Versuche anderer, intellektuell bedeutendes zu produzieren, lustig macht. Bestes Beispiel: Paul McCartneys Tonband-Cutups a la Brion Gysin, die damals schwer angesagt als popmusikalischer Meilenstein gepriesen wurden. Was das beweist? Es genügt ein richtiger Gedanke, um alle anderen zu etwas ganz Persönlichem zu subsummieren. Bei Dylan war dieser Gedanke die poetische Methode seines Namenspatrons, Dylan Thomas. Mit diesem Schweizer Taschenmesser, konnte er sich jedes Wissensgebiet erschließen und zu einer sinnvollen, seiner sinnvollen Gesamtcollage zusammenfügen. Es ist jetzt schon fast zehn Jahre her, dass Chronicles-Volume One erschienen ist. Ich warte sehnsüchtig auf Volume Two und bete, dass mir der alte Mann nicht wegstirbt, bevor er liefert, was ich so sehr begehre. Lieblingsstelle: „LSD verhalf den Leuten zur richtigen Einstellung.“

anzubieten. Pharmakotherapie, anregende Gesprächssettings und therapeutische Besuche in der Familie vermitteln Kompetenzen, die im Umgang mit beiden Störungen benötigt werden. Besonders das Kapitel 4.2.2., Stärkung der Abstinenzmotivation hat bei mir einen überwältigenden Eindruck hinterlassen. Ich werde deshalb irgendwann, sobald die Umstände nur ein klein wenig günstiger sind, meinen Konsum radikal und unumstößlich einschränken. Das ist klar. Lieblingsstelle: „Symptome im Amphetamin-Entzug: Keine ausgeprägten physischen Symptome. Entzugsdauer: 7-14 Tage.“

SED TÄTILAUQ NELBAMALB RED DNURGFUA :SLEKITRA NETNIEMEG HCSIRITAS

ERESNU HCILTNEGIE NESEL SAW" "?REKITILOP ROV MESEID TIM RESEL ERESNU RIW NELLOW LLÜM NEDNEKNITS LEMMIH MUZ TIEKGISOLZTIW .NENOHCSREV .SINDNÄTSREV RHI RÜF EKNAD Bob Dylan:

KREChronicles WHCAM SVolume AD HoneCIS TSSÄL EBAGSUATNIRP RED NI Der Mann brachte den Beatles ENIbei, LNkeine O ,Teenie-bopper-Yeah!NEHCAM GIGNÄGKCÜR RHEM THCIN REDIEL Yeah!-Yeah!-Kapelle mehr zu sein, erfand durch kunstvolles Verfeh.NOHCS REBA KCÜLG MUZ len des „richtigen“ Tons eine völlig neue Art des Singens und machte aus der Rockmusik eine Kunstform. Das wissen wir alle. Aber kann der Mann auch Bücher schreiben? Ja, er kann! Seine Chronicles lassen alles, was gehobene Unterhaltungsmusiker bisher schriftlich von sich geben um Lichtjahre zurück. Hier wird nicht geghostwritet, hier wird selbst gedichtet, dass einem die Spucke wegbleibt. Dass das alles lässig und wie beiläufig geschieht, muss man – es geht ja um Dylan - nicht extra betonen. Man betont es dann aber

!YASKAB RREH ,NEBAH LEIPSHCAN NIE DRIW SAD

Ludwig Wittgenstein: Tractatus logicophilosophicus In der Welt, in der ich leben möchte, sollen politische Eingaben, Zeitungsartikel und alles andere so

Gabor Baksay


10

September 12 Heimat – Suk

Zeichnung: Gabor Baksay

Im Kopf von derSuk Neulich in einer Fernsehshow antwortete Rüdiger Nehberg auf die Frage, wie er sich mit 76 Jahren fühlen würde mit: „Langsam recycle ich mich selbst.“ Sehr biologisch. Ich stellte mir vor, dass er sich zum Sterben auf einen Komposthaufen legen würde. Easy come, easy go. Nun, ich bin ja auch ein bisschen Bio. Nicht nur, dass ich mich damals in meine Biologielehrerin verliebt hatte, nein, die Kuh, die ich mir einmal die Woche aufs Brot schmiere, wurde zusammen mit freilaufenden Hühnern gehalten und bei einem Sonnenuntergang, wie er schöner nicht sein konnte von einem Öko-Bauern liebevoll zu Tode gestreichelt. Jetzt mag sich sicherlich so mancher Leser und Halter eines Atomkraft betriebenen Eierkochers fragen, wohin soll die Geschichte denn eigentlich führen? Antwort: In einen Bioladen natürlich. In diesem fand ich neben den Perlen für meine Nahrungskette einen Flyer zum Thema Selbstliebe von Zen-Fire, dem Achtsamkeitszentrum (das heißt wirklich so) im Frankenberger Viertel. Hm, achtsam, schon ewig nicht mehr gehört. „Sei achtsam.“ Da ich nicht nur biologisch, sondern auch achtsam bin, ging ich brav auf die Homepage dieses Zentrums; immerhin lädt dieses zu einem Tag der offenen Tür ein, und es interessiert mich ja schon, was es zu sehen gibt, wenn die Tür mal aufsteht. Frage ist natürlich auch, muss man unbedingt die Tür auflassen, wenn man sich selbst liebt? Also, ich könnte das nicht. Nun, jedenfalls wenn man die Seite öffnet, kriegt man ein Zitat von Wim Poettgens (muss man den kennen?) aufs Auge: Jedes Individuum trägt die individuelle Antwort auf die individuelle Frage des Seins in sich selbst.

001

Mit den Worten „Wusste ich ‘s doch.“ schlug ich mit der flachen Hand auf meinen Schreibtisch und stöberte weiter. Komischerweise bekommt man, wenn man nach Bilddateien von Wim Poettgens googlet, Bilder von Schäferhunden. Das finde ich schon sehr individuell. Aber Hunde sind ja auch achtsam. Sicher kennen wir alle den inneren Schweinehund, aber wenn wir diesen erst mal überwunden haben, kommen wir langsam wieder zurück zur Selbstliebe. Schon schön, wie viele Kurse von Zen-Fire dazu angeboten werden; sie heißen u. a. Selbstliebe lernen, Ich liebe mich!, Selbstliebe entdecken und Selbstliebe stärken mit Huna-Übungen. Huna? Ja, Huna. Mein Rechtschreibprogramm kennt es auch nicht, aber die Homepage klärt uns da glücklicherweise auf. Huna ist die hawaiiansiche Lebensphilosophie. „Aloha“ höre ich gerade den Besitzer des Atomkraft betriebenen Eierkochers sagen und recht hat er. „Aloha“ heißt Gelebte Liebe. Schon die Schlagersängerin Michelle sang einst beim Eurovision Song Contest „Wer Liebe lebt, wird unsterblich sein.“ Ich glaube, sie landete mit dem Lied auf dem vorletzten Platz. Das lag aber vielleicht nur daran, dass Hawaii keine Punkte geben durfte. Nun, wie auch immer, zurück zu den Kursen. Beim Tag der offenen Tür gibt es u. a. den Schnupperkurs Gerührt durch Berührung – Achtsamkeit und Massage. Das liest sich irgendwie wie ein Beipackzettel zu einem Vibrator, Bitte achten sie darauf, dass Sie bei dem Modell Rubber Soul nur den vorgegebenen Batterietyp einsetzen. Hach, wie rührend. Nun (ähem)… ein anderer Kurs heißt Ruhe da Oben. Nein, da geht es nicht um Hirntot, sondern um Achtsamkeit im Alltag. Vielleicht besuche ich ja den Kurs Wecke die Göttin in dir. Da steht nicht bei, dass der nur für Frauen ist. Würde mich ja schon interessieren, welche Göttin in mir schläft. Es kann eigentlich nur Greta Garbo sein. In dem Film Menschen im Hotel lautet ihr berühmtester Filmsatz: „I want to be alone.“ Also, Tür zu derSuk


Im Laufe dieser letzten Jahre, seit ich Deep Purple verlassen hatte, habe ich es mehr als 30 Mal mit verschiedenen Orchesterleitern in der ganzen Welt gespielt und ich spielte es natürlich auch im Jahre 2000 mehr als 30 Mal mit Deep Purple auf der Concerto Tour, also habe ich am Sück auf der Bühne selbst herumgeschliffen und ich hatte die Gelegenheit, Sachen in der Partition zu ändern, die nicht so gut klangen. Insofern ist es eine großartige und aufregende Sache, jetzt die endgültige Aufnahme und die endgültige Version der Partitur zu haben

11

Ton WAS MAN SO HÖRT

John Lord

Farewell,

Der Musikgeschmack eines Jeden macht vom Kindesalter über die Pubertät und das Erwachsenwerden diverse Sprünge. Was einmal das Non-Plus-Ultra war, ist dann oft plötzlich das Allerletzte. Das nennt man „Entwicklung“ oder „Reifungsprozess“. Allerdings gibt es dabei auch immer Ausnahmen: Interpreten, deren Wert nachdem er einmal akquiriert wurde immer konstant bleibt. Das passiert insbesondere, wenn ein Künstler sich dadurch auszeichnet, dass er keinerlei Trends folgt, kein Muster übernimmt und letztendlich dann seine eigene Sparte erschafft.

A

ls ich 12 war, war mein Musikgeschmack gerade dabei, langsam von den Fifties in die Sixties zu driften: Elvis, Gene Vincent und Jerry Lee Lewis weichten den Beatles und den Stones... es war das Jahr 1972. Mein damaliger bester Freund Michel (Michäl, nicht Michl... wir sind hier nämlich in Brüssäl), hatte ein Schlagzeug in der Garage, zu dessen weitere Ausstattung ein Plattenspieler zählte, der wohl der Untermalung seiner Übungen diente. Eines schönen Tages teilte er mir mit, er habe eine neue Schallplatte erworben und diese sei die beste aller Zeiten – etwas zuvor nie Gehörtes, was man mit nicht Dagewesenem vergleichen könne. Kurz darauf präsentierte er mir geradezu andächtig seinen neuen Schatz: ein goldfarbenes Doppelalbum mit der Aufschrift „DEEP PURPLE – LIVE IN JAPAN“ das er ohne Zeit zu verlieren auf dem Plattenspieler auflegte. Kein Zweifel: das erste HardRock-Lied meines Lebens war also „HIGHWAY STAR“ und ich war, um das Mindeste zu sagen, verdutzt. Ich kannte damals generell drei Hauptarten von Musik, die kaum Berührungspunkte aufwiesen: Klassik, Pop/Rock

und Chanson. Nie hatte ich allerdings gedacht, dass man die urtümliche Kraft, die Beethoven, Brahms oder meinetwegen auch Wagner in ihren Symphonien entfachten, mit einer Prise J.S.Bach verfeinert, mit Rockmusik paaren könnte. Keine Frage: John Lord hatte mit Deep Purple den Hard Rock erfunden: eine Musikrichtung, die sehr zu Unrecht als die ultimative Gitarrenmusik betrachtet wird, denn: wenn man genau hinhört, ist es die treibende, mal donnernd beschwörende, mal spielerisch klimpernde, dann wieder leise winselnde Hammond-Orgel von John Lord, die bei dieser Musik ursprünglich den Ton bestimmt und die verschiedenen Glieder der Kompositionen einleitet, auflöst, erklärt und letztendlich zusammenhält. Dessen allerdings nicht genug: John Lord ging als ausgebildeter Vollblutmusiker noch einen Schritt weiter als er schon 1969 zusammen mit dem London Symphony Orchestra das „CONCERTO FOR GROUP AND ORCHESTRA“ einspielte und damit die bis dato undenkbare endgültige Fusion von Klassik und Rockmusik wagte –eine Mischung die, wäre sie in falsche Hände gelangt, leicht in pathetischem Gegeige (siehe: Phil Spector) oder in bombastischem Geschrammel hätte enden können. Es folgten zwei weitere Werke dieser Art: Sarabande und Gemini Suite. John Lord hat die Musikgeschichte für immer verändert, über Konventionen und Klassifikationen hinweg. Am 9 Juni wurde er 71 Jahre alt, am 16 Juli starb er in einer Londoner Klinik. Am 28 September kommt die „endgültige Anfnahme der endgültigen Partitur“ von CONCERTO FOR GROUP AND ORCHESTRA auf dem Label EARMUSIC heraus. (mat)


12

Südstrassenfest Sa. 29.09, ab 14 Uhr Aachen, Südstraße

Eine Sensation, die sich da bald im Südviertel abspielt: Das Südstraßenfest, an sich schon Highlight im Konzert- und Bierbudenkalender jeden Spätsommers, beehrt eine Band, die die deutsche Popszene mit genial-skurrilen Platten und bizarren Performance-Goldstücken regelmäßig aus dem schwarzen Loch zieht: die einzigen, die wahren STEREO TOTAL.

D

ie Band, die viel mehr ist als bloß das: STEREO TOTAL, das ist Genre, Weltanschauung, Wonne für Physis und Geist. Im 19. Jahr ihrer Existenz bringen sie nicht nur das 11. grandiose Album „Cactus Versus Brezel“, bespielen nicht nur Bühnen von Bratislava bis Amsterdam, euphorisieren nicht nur die After-Show-Crowd bei der Verleihung der Teddy Awards, dem bedeutendsten queeren Filmpreis der Welt, bei der Berlinale. Sie kommen auch nach Aachen, ausgerechnet. Wie die Südstraßler das wieder geschafft haben, fragt man sich schon seit einigen Monaten, schaut man sich die Liste der im Hotel Europa gastierenden Künstler an. Wie deren Großteil haben auch Françoise Cactus und Brezel Göring schon auf dem Fusion gespielt, um jetzt mal ein Stichwort für den Hipness- (Hipster-? Hippie-?)Faktor fallen zu lassen. Die Band, die sich ein paar Jahre nach dem Mauerfall in Kreuzberg zusammenfand (sie bewohnte die West-, er die Ostseite der Adalbertstraße), hat sich einer nonkonformistischen Trash-Ästhetik verschrieben, die schrill im besten Sinne ist. Ihre Songs wirken so spontan, als seien sie Gedankenblitz eines Moments geistiger Erhellung. So tatsächlich oft bei den beiden passiert: Da sitzt man in der Kneipe in Kreuzberg, und es kommen einem Bonmots wie „Die Frau in der Musik stört immer“ in den Sinn, die man dann auf dem Bierdeckel festhält. Bzw eigentlich auf einem schnöden Zettel, aber aus dramaturgischen Gründen passt Bierdeckel besser in die durch Friedrich Merz geprägte Vorstellungswelt dieses Textes. Besagtes Stück ist ein „feministisches Lied über die Stellung der Frau in der Musik“, das gleichzeitig ernst und nicht-ernst gemeint ist – wie so oft im post-ironischen Universum von Stereo Total. „Die Frau in der Musik ist

Foto:

perfekt: Eine Hure in der Küche, eine Köchin im Bett.“ Abgedroschenes, Eingefahrenes, Einfallsloses findet man bei Stereo Total jedenfalls nicht, Perfektion ist ohnehin langweilig. Tabus werden gern zum Thema, Stereotype überworfen, Schablonen durchbrochen. „Du bist schön von hinten“, „Ich liebe Liebe zu dritt“, „Hallo Damenklo“ lauten die Refrainzeilen, die Françoise in ihrem stets leicht lasziven Singsang mit Jane-Birkin-Erotik säuselt. Oder auch das wunderbare „Ich hab einen Komplex mit dem Sex, meine Libido ist ein Fiasko, ich weiß nicht, bin ich ein Mann, bin ich ne Frau, bin ich ein Tier“. Trotz ihrer langjährigen Bandhistorie, ihrer Bedeutung für den deutschen Pop jenseits des Massengeschmacks und ihrem mittlerweile unverkennbaren Eklektizismus in Tönen bleiben sie uneingeschränkt interessant. Beatkonstruktionen wie Texte sind provokativ und gescheit, sexy und geistreich, sinnfrei und -voll zugleich. Chanson, Punkrock, Disko, Synthiepop, Extravaganz und Queerfeminismus würfelt man bunt zusammen, Spontanität wird zum Produktionsprinzip erhoben: Die neue Platte hat man in elf Tagen aufgenommen. Das erfordert Genauigkeit und Konzentration, auch Stilprinzipien ihres Überhits, in dessen Video sich der deutsche Spießbürger im beigen Pullunder am Erschnüffeln von postalisch zugestellter Unterwäsche angeblicher Asiatinnen erfreut: „Wir tanzen im Viereck, wir tanzen konzentriert“, französelt es auf dem international bejubelten Album „MUSIQUE AUTOMATIQUE“. Ernst ist die Musik von Stereo Total jedenfalls nicht. Wenn man hier was ernstnimmt, dann bitteschön die in den als Nonsens verkleideten Lyrics eingeschriebene Sozialkritik. Ansonsten sind die Mehrheit der Songs zum Tanzen und Lachen da. Wie auch das gesamte Südstraßenfest: Die RWTH BIGBAND spielt Funkiges, und HOP STOP BANDA sind als Hauptact vom letzten Jahr auch wieder dabei, weil deren russisch-jüdisch-orientalischer Klezmer-Rock’n’RollPolka so abgefeiert wurde. Außerdem gibts brasilianischen Sound von RAIZ DO SANA und Chanson mit Wodka und Kontrabass von SALON DE BASTARDS. Nach STEREO TOTALS Auftritt als Main Act wird die „PARTY ANTICONFORMISTE“, wie ihre 2007er Werkschau betitelt ist, nach 22 Uhr im Hotel und im Jakobshof weitergefeiert. „Ich tanz mit dir, du tanzt mit mir“. (Anne Nußbaum)


13

Foto:

http:/

/www .focu

stheb

and.c

om

FOCUS

FR. 28.09, 21.00 OUTBAIX ÜBACH-PALENBERG

J

ahrelang war ich überzeugt, die Band FOCUS käme aus der Schweiz. Idiotisch, welche kurzen Schlüsse man ziehen kann, wenn man über Dinge nicht weiter nachdenkt, sondern sie nach einigen völlig banalen Kriterien kategorisiert. Die in Wahrheit niederländische Progressive-Rock-Band FOCUS kannte ich nur durch ein einziges Lied und dieses Lied reichte eigentlich schon, um sie mir für immer ins Gedächtnis zu brennen. Das Lied hieß „Das Jodellied“. Natürlich hieß das Lied eigentlich gar nicht wirklich „Das Jodellied“. Das Lied heißt in Wahrheit „Hocus Pocus“ und der der Gitarrist dieser Band, Jan Akkerman, machte später eine erfolgreiche Solokarriere als Jazz und Folkfusion-Musiker.

UNSERE INTERAKTIVE VIDEO-PLAYER APP BEFINDET SICH NOCH IM BETA-STADIUM...

Wer jetzt genau von dieser Band noch übrig ist und ob der Sänger Thijs van Leer immer noch so präzise und energisch jodeln kann, kann ich nicht genau sagen aber dass sich Focus schon beim ersten Hören für immer eingeprägt hat: auf jeden Fall und wenn eine einst so prominente, einzigartige Band im Outbaix spielt sollte auf jeden Fall einen Besuch abstatten. (mat)

Stan Webb's Chicken Shack 07.09, Spirit of '66 Verviers

Foto: http://www.joesgarage.cz

D

ie britische Bluesszene der 60er Jahre kennzeichnete vor allem filligrane E-Gitarrentechnik. Prominente Vertreter dieser Gattung waren unter Anderen Eric Clapton, Alexis Korner, John Mayall, Peter Green und, nicht zuletzt, Stan Webb, den ich das Glück hatte, in den 80ern im Frankfurter Sinkkasten erleben zu dürfen. Mein eigener Vater hatte damals Platten von Stan Webb’s Chicken Shack in seiner Sammlung, die er sich wiederum 20 Jahre vorher gekauft hatte, also 1965 und es ist eben dieser Stan Webb, der sich am Freitag in Verviers im Spirit of 66 die Ehre geben wird. Stan Webb hat in den letzten 47 Jahren ganze 26 Studioalben eingespielt, zusätzlich 9 Livealben, davon einem mit Eric „Slowhand“ Clapton selbst. Dem inzwischen mit 66 Jahren kaum gealterten Musiker soll früher von Kollegen nachgesagt worden, er würde selbst keine Ideen entwickeln, sondern seine Vorbilder quasi Note für Note nachspielen – damals versuchte man den Blues zu erneuern. Heute spielt so etwas kaum noch eine Rolle und Stan Webb, dessen Kooperationen sich wie eine Geschichte der britischen und amerikanischen Blues- und Rockmusik der 60er und 70er lesen, spielt einen energiegeladenen Blues mit typisch britischem Touch, wobei er im Gegensatz zu seinen Kollegen eher die erdigeren Humbucker Tonabnehmer bevorzugt als die sonst im Britischen Blues vevorzugten, klarer klingenden Single Coils. Seine Zick-Zack-Kurs zwischen traditionellerer Bluesmusik und kommerziellerem Material haben einen größeren Durchbruch verhindert – dafür weist Stan Webb allerdings eine erstaunliche Kontinuität auf und der Spirit of 66 ist (neben dem Frankfurter Sinkkasten und dem Hamburger Star Club, in dem er früher Dauergast war) die ideale Location für ein solches Konzert. (mat)


or personal t's...

Bondage Fairies

14

Foto: Katja Ruge

klingt wie ein abstürzender Commodore von 1986, wenn man mal wieder zu viel Pac-Man gespielt hat. Die Mystifizierung durch trashig-absurde Masken passt zum trashig-futuristischen Elektropunk, den die vom Duo zum Vierer erwachsene Truppe aus Stockholm fabriziert. Das Spiel mit Popkulturreferenzen, Sinnverweigerung und Ironie betreiben die Bondage Fairies gern und gut. „I want a sword like He-Man… I need a girl like She-Ra“, kracht es auf der allerersten Single von 2005. Ob das nun als phallisch post-pubertärer Quatsch, als Kommentar zur heteronormativen Stereotypisierung männlicher wie weiblicher Idole oder als schlichte Kindheitsnostalgie zu lesen ist, überlassen Elvis Creep und Deus Deceptor, die beiden abgedrehten Köpfe der Band, jedem selbst. Natürlich geht es hier nicht um einfallsreiches Songwriting oder tiefgehend ergreifende Lyrics, das kann man sich abschminken. Der Kosmos der Band dreht sich um Krach, Trash, Live-Elektro mit Abfuck-Charme. Die haben sogar einen gesanglosen Track, der „Aachen von Essen“ heißt! Das kann ja nur ein gutes Omen sein. Welcome to the Kaiserstadt. (Anne Nußbaum)

ommerpause kennt man im Hotel Europa nicht. Ein Glück, denn das beschert dem oftmals durch die Nähe zur großen Schwester Köln stiefmütterlich vernachlässigten Aachen Mitte September mal wieder einen beachtlichen Act, den die Hotelbetreiber auf die Bühne im Kellerschlauch berufen: Auf ihrem Weg durch die Republik machen die Bondage Fairies bei uns Halt. Erst Anfang des Jahres erhielt die Band den mit der Thematisierung bei Artes „Tracks“ einhergehenden Ritterschlag abseitiger Popkultur. Dort folgte man ihnen durch das Chaos ihrer durchgeknallten Live-Auftritte, mit denen sie sich seit ihrem Debüt zahlreiche Anhänger erspielten: In Osteuropa sind sie längst Kult, die Konzerte stets ausverkauft. In Kiew verehrt man sie, in Moskau liegt man ihnen zu Füßen, auch in Berlin scheint man das Eskapadenpotential der Band zu erkennen: Unlängst nahmen Audiolith sie unter Vertrag. Unter deren Schirmherrschaft veröffentlichten die Bondage Fairies kürzlich ihr selbstbetiteltes drittes Album: ein irres Fest aus nervenstrapazierenden 8Bit-Bleeps und Atari-Sounds, zackigen Gitarren und dröhnenden Synthesizern, Roboter-Störgeräuschen und Fantasiesprache, das

S

MI. 12.09, 20 UHR HOTEL EUROPA

Yeah yeah!

a k c o R illy -B Mi 19.09, ab 19.00 Hauptquartier

Diabatz

Dass es im Rockabilly nicht bloß um schwitzende, tätowierte Jungs mit Haartollen geht, wurde schon mehrmals demonstriert. Drei der Zunft entsprechend tätowierte Damen aus Brazilien spielen lupenreinen Psychobilly in bester Meteors-Tradition (und nicht, wie der Name vermuten lassen könnte, Guanabatz). Need I say more? (mat) Foto: http://www.rockinpress.com.br/

Fr 21.09, 20.00 Autonomes Zentrum

So 30.09, 21.00 Hauptquartier

Swampy's

Dead Elvis and his One Man Grave

+ Minestompers

+ The Fabulous Go Go Boy

Nur echt mit Apostrophen und "Frenzy"-Schrift, was auch hier allerdings täuscht, denn mit Frenzy hat der Stil der Belgier nicht viel gemein. Sie klingen viel mehr wie eine harte Rockabillyversion der Punkband "Bérurier Noir". Lohnt sich auf jeden Fall. Unterstützt werden Swampy's durch eine zweite Band mit "Frenzy"-Schrift, nämlich von den Minestompers aus Köln. Psychobilly. (mat) Foto: http://bang.ukrabilly.com/

In diesem September-Triptichon fehlt eigentlich nur noch eine Horrorbilly Band. Dem kann nachgeholfen werden: Dead Elvis betritt die Bühne nie ohne Elvis-Zombiemaske. Solche eigenartigen One-Man-Bands gehören seit je her zur Rock'n'Roll-Tradition wie Croissants im Zeierpack zu Autobahntankstellen. Unterstützt wird Dead Elvis vom Fabulous Go Go Boy aus Alabama, einer weiteren One-ManParty, die man nicht unbedingt verpassen sollte. (mat)


September 12 Ton

Aachen September Special 2012

Guided Tour-App Folgt man einer imaginären Guided Tour-App durch die Aachener Innenstadt, könnte der musikalische Spaziergang am Donnerstagabend auf dem Hof beginnen: „Darf die Sep-App Ihren aktuellen Standort verwenden?“ „Ja.“

H

eute kündigt die App hier zur Spielfilmzeit das Schlagsaitenquantett an: „outdoor-erprobter Gypsylatinswingpunk einer Gruppe lokaler Musiker, 1A-Straßenmusik, ein idealer Einstieg ins Festival-Feeling. Arbeitet man sich nach erfolgreichem Einsetzen eben dieses Festival-Feelings leichtfüßig vom Hof zum Katschhof durch, erschlägt einen dort die geballte Wucht von DRUMS UNITED, vier Meistertrommlern aus acht Erdteilen (oder umgekehrt), die internationale Percussions-Akrobatik um den niederländischen Drummer LUCAS VON MERWIJK bieten.“ Die App stellt nun die Frage nach „Independent“ oder „US-Singer-Songwriter“ und lotst den smarten Smartphone-User je nach Angabe zu den WHITE ELEPHANTS auf den Münsterplatz oder zum kanadischen Springsteen COLIN MOORE mit Band auf den Markt. Wer auf dem Münsterplatz landet, wird schnell am authentischleidenschaftlich vorgetragenen 60ies-Rock´n´Roll klebenbleiben und den Markt vermutlich heute aussparen. Am Freitag zeigt die App vier Konzerte auf vier Bühnen an, davon zwei lokal rekrutiert. „Zum http://www.drumsunited.com Zuhören und Genießen unbedingt auf dem Hof bleiben, zum Staunen DRUMS UNITED langsam über den Katschhof zum Markt hoch“. Okay. Auf dem Katschhof erleben wir BUTCH WILLIAMS (The Voice of Germany – schwarz wie die Nacht) & THE FUNK MACHINE. Auf dem Markt dann Kino für Augen und Ohren: GABBY YOUNG & OTHER ANIMALS startet ihre Bühnenkarriere mit 12 im Zirkus, verfeinert ihre Show mit voluminöser Frisur und himmelschreienden Outfits, entwickelt ihre ganz eigene Mischung von Balkanpfeffer und Hinterzimmerjazz und beGLÜCKSGRIFF: GABBY YOUNG & OTHER ANIMALS herrscht auch noch die lauten wie die leisen Töne.

Samstagabend, Aachener Innenstadt. Die Sep-App rät: „frechen Deutsch-Pop ab 16 Uhr auf dem Münsterplatz: VEDETTE“. Ortskundige Musikliebhaber werden zu dieser Zeit auf dem Katschhof hören wollen, was die Arbeit im Projekt SIGNAL X (ehemals string theory) für die Bands ALVIDA, KINGS OF THE DAY und HENK JR. ergeben hat, die in Berlin im ChezCherieStudio an ihUNBEDINGT NICHT VERPASSEN: EX-AACHENER TILMANN SCHNEIDER ren Songs gearbeitet haben und UND SEIN SWING-TERZETT nun live das Ergebnis präsentieren. Weitere lokale Acts um 20.30 Uhr auf dem Hof und dem Katschhof: Das PETER SONNTAG QUARTETT (Katschhof) spielt parallel zum TILMANN SCHNEIDER SWING TERZETT: Swing-Schlager und Gassenhauer der alten Schule um Bandleader TILMANN SCHNEIDER. Erinnert vom Humor an den guten Heinz Erhardt, und auch musikalisch an die 30er bis 50er Jahre. Die App sortiert das heutige Über-Angebot nach Sparten: Lokale Bands auf drei Bühnen um 20.30 (auf dem Münsterplatz begeistern die in und um Aachen bekannten QUICKSTEPS mit tanzbodenfüllendem 2-Tone), Weltmusik aus Moldawien auf dem Markt (!DELADAP) und Mist: die App gibt keine Empfehlung – also alles mal antesten. Weiter am Sonntag: Deutschsprachiges auf dem Münsterplatz ab 15.30 , ein Geheimtipp ist hier die Singer-Songwriterin KATJA WERKER (Schützling von Stoppok, Vorprogramm von Alanis Morisette), die mit ihren Songs bereits etliche Musikpreise abgeräumt hat und doch am Boden geblieben ist. Zauberhaft. Geben wir die Kinder wieder in BleibergerKunstwerkstatt ab? Dann zur Orientierung noch mal kurz die SpartenSortier-Funktion der App bemühen: Ab 15 Uhr KLAUS DER GEIGER UND DAS FREILUFTORCHESTER AACHEN-KÖLN, muss man hören, kann man schlecht beschreiben. Also da erst mal hin. Den Stawag-Award auf dem Markt sparen wir aus, die üben noch. Karibische Son-Klänge auf dem Hof, dazu Sonne, besser geht’s nicht: Die 12-köpfige internationale Truppe D-SON sorgt für tropische Rhythmen zu hoffentlich tropischem Klima. Die App sagt: „Hier auf jeden Fall Sonne und Sound abgreifen.“ Gesagt, getan. Wie schließen wir nun den Sonntag ab? Ab 20.30 auf dem Markt der in und um Aachen bekannte und beliebte Accapella-Chor MIT OHNE ALLES Aachen-Kölner-Münsteraner-Studentenfutter 2.0. Im Hof nun TANGO FUEGO, auf dem Katschhof das eigenwillige Deutsch-Pop-Projekt THE TIDELINE aus Aachen. Oder die Blues-Veteranen THE (OFFICIAL) BLUES BAND auf dem Markt? Und irgendwo auf dem Weg vom Markt runter zum Münsterplatz ist eine Stelle, auf der man die Musik von allen vier Bühnen gleichzeitig hört. Die Sep-App hängt sich auf. (Verena Tesch)

15


Teuflisch gut! Lindenplatz 17, Ecke Königstrasse Tel. 0241-48848

INTERSTATE

32 live bei uns im Laden spielen! INTERSTATE 32 Kapuzinergraben 32 52062 Aachen Tel. 0241/46369839 interstate32.wordpress.com

Trotz des Namens keine Frau am Gesang. Hm... seltsam. Naja:die drei Jungs aus Virginia liefern typischen Ami-Highschool-Punk'n'Roll. Klingen etwas nach Propaghandi und Rancid. Nicht alles muss einen tieferen Sinn haben oder innovativ sein . Gut genug um einen netten Abend zu verbringen. (mat) HAUPTQUARTIER FR 07.09, 21.00 UHR

TUFU & ANTILOPEN GANG Absolut geniales Kleinod. Antilopen Gang machen Elektro mit staubtrockenem, provokant humoristischem Rapgesang. Ihr Song "Fick die Uni" hat auf YouTube eine halbe Million Klicks und rund eintausend oft empörte Kommentare. Passt gut zu Mittekill oder Elektro Willi & Sohn. Humorresistente: fernbleiben!(mat) MUSIKBUNKER SA 08.09, 20.00 UHR

THE FOG JOGGERS Wirklich guter Power-Pop aus Krefeld und Köln deren allererstes Album "Let's Call it a Day" in der Presse rauf und runter gefeiert wird. Irgendwo zwischen The Jam, The Beatles und Oasis wühlen sie in den letzten 50 Jahren britischer Popgeschichte herum und kompilieren das Ganze zu wirksamen, trübsalvertreibenden Kompositionen. (mat) JAKOBSHOF SA O8.08, AB 20.00 UHR

KISS THE ANUS OF A BLACK CAT Elegisch-dusterer, Achziger-Darkwave bester Belgischer Schule der mich spontan an BAUHAUS, THE CASSANDRA COMPLEX oder THE NEON JUDGEMENT erinnert, dann aber auch schon mal ins finster-folkige abdriftet, Richtung DEAD CAN DANCE und vielleicht ferner: GODSPEED, YOU BLACK EMPEROR, ohne sich je in eher peinlichem Neofolk-Gebretter zu verlieren. Sehr empfehlenswert! (mat)

Foto: LastFM

w w w . e i n s t e i n - a a c h e n . d e

SHORT SHARP SHOTS

café einstein

ANN BERETTA

[EAR]SHOTS

September 12 Rubrik

ANZEIGEN

16

LA ZONE, QUAI DE L'OURTHE 42, LÜTTICH – FR. 31.08, 20.00 UHR


SELECT

Game GAMER, ZOCKER, ETC.

START

Gamescom 2012 ...you're in the army now!

E

September 12 Game

ndlich mal eine Messe für Deppen. Eigentlich sind ja alle Messen für Deppen aber diese war endlich eine für Deppen, die dazu stehen, dass sie Deppen sind: Deppen wie mich halt. Auf zig-Hundert Quadratmetern wird hier ausschließlich Unsinn beworben. Das zieht wiederum die eigenartigsten Lebensformen an: eine schmale, über und über tätowierte Super-Mariokopie posiert für ein Foto. So etwas nennt man „Cosplay“ und seltsamerweise sind es fast ausschließlich Frauen, die den männlichen Klempner verkörpern. Das Gleiche gilt für LINK, den grünbemützen Helden der inzwischen auch schon 30-jährigen ZELDA-Reihe. Es ist schon seltsam. Jungs verkleiden sich eher FRAGEN..? als – oh Wunder! – Soldaten und man erkennt unschwer unter ihnen zahlreiche Fans solcher Schießspiele wie BATTLEFIELD, FIELDS OF HONOR, CALL OF DUTY,... ganz klar, wohin da die Reise geht. Der Grund für diesen Überfluss an männlichen Verkleidungsmodellen ist wohl ganz einfach der, dass es nach über 30-jähriger Videospielgeschichte immer noch schwer an weiblichen Spielfiguren fehlt Jetzt mal Hand aufs Herz: wie viele fallen dir jetzt ganz spontan ein? Nicht einfach, jenseits von LARA CROFT und SAMUS ARAN, dessen „Outing“ als Frau übrigens seinerzeit übrigens für manches Raunen sorgte, fündig zu werden. Mir fielen da noch die GIANA SISTERS ein, ein MARIO-Clone, der sich nie wirklich durchgesetzt hat und außerdem zwei Heldinnen der CASTLEVANIA-Reihe, einer erfolgreichen Vampirjäger-Franchise, die beide ihren jeweiligen Spielen den zweifelhaften Ruf eingebracht haben, die jeweils schlechtesten Kapitel der Reihe zu sein (quatsch!). Eins ist allerdings sicher: es ist eine Welt für Jungs und auch die Mädels, die man hier zahlreich sieht, sind wahrscheinlich eigentlich doch eher Jungs, haben gelernt zu rülpsen und mit den Fingern zu pfeifen (kann ich nicht). Hat man sich nun 2 Stunden lang durch die Haupthallen geschleppt, zwischen völlig abgeriegelten Ständen, vor denen eine Menschenschlange wartet, beziehungsweise kampiert, während im Stand gegenüber ein blondsträhniges Blümchen-Clone auf einer kleinen Bühne davon trällert, dass sie und ihr Wunschgatte schon seit Anbeginn der Zeit für einander bestimmt waren, während ein etwas korpulenter, sonnenbebrillter, studiogebräunter Enddreißiger Muckibuden-Halbathlet „Wer will T-Shirts?“ und „Ich will euch hören! Lauter! Lauteeeer!“ in ein Funkmikro brüllt. Das alles und ein paar Cubicles mit den üblich nüchternen Trägern firmenlogobestickter Polohemden (wie zum Beispiel – oh Graus – dem der RWTH), in dem zwei etwas verloren wirkende Herren ihre Zeit absaßen oder -standen. Insgesamt gibt es neben diverser Sportsimulationen VIVAT REX DEBILIUM offenbar hauptsächlich nur noch folgende

A

B

Sorten von Computerspielen: 1) Du bist ein Soldat oder Söldner 2) Du bist ein Soldat oder Söldner in der Zukunft 3) Du bist ein Soldat oder Söldner in der Vergangenheit... Joker) Du bist ein Soldat oder Söldner in einer seltsamen Mischung aus Zukunft, Vergangenheit und Fantasywelt. Kein Wunder, also dass die BUNDESWEHR mit einer Art Hanomag (=Fuchs) angerückt ist und direkt vor Ort rekrutiert. Jedenfalls bedurfte es einigen "EINE STARKE TRUPPE" Rumlaufens und meines langsamen aber sicheren Absinkens in gnadenlose Unterzuckerung bis ich – mir ist bis heute unklar wie – auf jeden Fall vom fernen Duft von Hamburgern gelockt – in den einzigen Bereich gelangte, der Spiele barg, die thematische Abwechsung vom Soldateneinerlei boten: einem seltsamen, aufregenden, erstaunlichen, ja geradezu magischen Areal. Zwischen Vitrinen voller NINTENDO GAME-AND-WATCH Spiele aus den Eighties war auf zahlreichen Tischen die erstaunlichste Mischung aus Hardware angerichtet, um die sich einem riesigen Andrang gab: COMMODORE 64, ATARI 2600, MAC PLUS und sogar ein VIRTUAL BOY – die allererste 3D-Konsole und gleichzeitig der wohl genialsten Flop der Konsolengeschichte. Auf einer kleinen Estrade dann der absolute Clou: eine originalgetreue Nachbildung von KNIGHT RIDERS Auto KITT. Und alles zum Anfassen. Nicht nur gealterte Nostalgiker und Nerds, sondern auch unzählige Kinderhände umklammerten die KITT primitiven Joysticks, steuerten LADY BUG, MARIO und zahlreiche andere pixelige Helden über die Bildschirme und Fernseher – eindeutiger Beweis, dass Spielspass doch nicht zwingend mit toller Grafik und realistischem Gameplay verbunden sind. Was ich mich allerdings fragte war: wie kommt so ein seltsamer retro-futuristischer Orchideenzüchterverein überhaupt dazu, sich einen Messestand leisten zu können? Auffällig war jedenfalls, dass der wohl bekannteste Name im Gaming-Bereich, NINTENDO, fast ausschließlich in dieser Retro-Ecke vertreten war, was für mich belegt, dass das goldene Zeitalter wohl doch die 80er und 90er waren, als Mario, LUIGI und JOSHI, Donkey Kong, Link oder SONIC auf Kultgeräten wie C64 oder NES existierten. Neuere Spiele sind zwar zunehmend realistisch, gleichen sich jedoch immer mehr. Zeiten in welchen Iconen und Legenden geboren wurden sind vorbei. Hab‘ dann trotzdem ‘ne Runde geUNFASSBAR... EIN MAC PLUS: ballert – ein T-Shirt bekommen, mit SolMEIN ERSTER RECHNER... HIER MIT „ARKANOID“ (HAB‘ ICH daten oder Söldnern drauf . Bin halt so‘n SOGAR NOCH AUF DISKETTE) Depp... so what? (mat)

17


September 12 Kunst

Kunst Museales

Sie ist monumental, sie ist ambitioniert, sie ist sogar fast eine richtige documenta, (allerdings an zweijährlich wechselnden Orten.) Ihr Name ist: MANIFESTA

2012 befindet sich dieses international kuratierte Großereignis in seiner 9. Inkarnation und dieses mal ist es – das ist jetzt aber wirklich mal praktisch – sozusagen um die ecke. Im belgischen Genk wurde die riesige stillgelegte Zeche Waterschei stilvoll entkernt und bietet eine monumentale arena für, ja… was eigentlich? Moderne Kunst? Doch, irgendwie schon, oder sagen wir, zumindest für das, was das voll fett renommierte, internationale Kuratorenteam für moderne Kunst hält. um es kurz zu machen: auf 20 Billionen Quadratmetern, kämpft bemühte B-, und C-Ware neben sattsam bekannten standardwerken großer „Namen“ auf restlos verlorenem Posten gegen die erdrückende Übermacht des überwältigend schönen ambientes der ehemaligen Waterschei-Zeche. es fängt schon beim Thema an. Das Phänomen des Kohlebergbaus auf ästhetischem und politischem Gebiet will die MaNIFesTa 9 erforschen. Das klingt vielversprechend nach politischer agitation, klaustrophobischer Grenzerfahrung, Menschen in aufruhr. außerdem gilt es, die prickelnde Tatsache zu bedenken, dass die heißglühenden, stickigen stollen der untertagewelt seit archaischen Zeiten als Metapher für den einen schwarzen, einsamen Raum ohne Türen dienen, den gottesfürchtige Menschen Hölle nennen. eine eschatologisch fundamentale Idee, die mit den katastrophalen arbeitsbedingungen der lebensgefährlichen, gesundheitlich ruinösen unter-Tage-schichten des Industriezeitalters bedrohlich konkrete Formen annahm. Nun gibt es genügend hervorragende Kunst von Bruce Naumann bis Christian Boltanski, die sich mit solchen Todeskammern der ausbeutung und/oder der Gottesferne narzistisch isolierter subjekte bestens auskennt. Christian Boltanski ist sogar mit einer großen arbeit auf dieser MaNIFesTa präsent. Die existenzielle Wucht seiner, aus imaginären Mündern zischend und zischelnden Todesmelodie, verpufft aber

Mit deM Geodreieck kuratiert richard LonG an christian BoLtanski

MANIFESTA 9 THE EUROPEAN BIENNIAL OF CONTEMPORARY ART. GENK, BELGIEN. BIS 30.9.

wirkungslos durch ungeschickte, pennälerhafte Kuratierung. Boltanskis zu einem Blechgebirge aufgetürmten tote seelen, eingeschlossen in hunderte keksdosenartiger Minisarkophage, benötigen Dunkelheit, um ihre übernatürlichen Fähigkeiten zu entfalten und als gehörhalluzinatorische Flüsterer im Dunkeln den Weg in die Besuchergehirne zu finden. Vor allem und auf gar keinen Fall aber, wollen sie als sauber gezogene parallele linie zu einer sattsam bekannten arbeit von Richard long, als Raumteiler (!) benutzt werden. (siehe abbildung) Überhaupt erscheint die MaNIFesTa wie mit dem Geo-Dreieck kuratiert. alles, was wild und gefährlich sein könnte, wird in einer familienfreundlichen Kästchenwelt aufgereiht und wirkt dadurch touristenfreundlich, adrett und beruhigend harmlos. Dass die MaNIFesTa 9 aber nichtsdestotrotz unbedingt eine Reise wert ist, liegt in erster linie an dem umwerfenden Gebäude, das in zahllosen ecken und enden von ästhetisch sensationellem Wahrnehmungsmehrwert geradezu überquillt. In zweiter linie ist das von stillgelegten Bergleute aus Genk liebevoll gestaltete amateurmuseum ein

Fotos: Gabor Baksay

18


Mau 12 Kulturkalender

syMpatisch, schräG und unBeuGsaM: die kuMpeLs aus Waterschei

19

ebenfalls mehr als zureichender Grund, sich nach Waterschei zu begeben. Die pedantische Ordentlichkeit, die bei der Hängung der „großen Kunst“ so peinlich berührt, verströmt hier den natürlichen Charme urbelgischen savoir vivres. Die akkurat aufgereihten Devotionalien von diesem oder jenem Halbedelstein, die hinreißenden Kitschpostkarten mit verliebten, verlobten und wie Tintin-Figuren knollennasig ins Bild grinsenden Bergleuten, signalisieren überzeugend eine zutiefst menschliche Tatsache: Der „Patron“ mag ja ein ausbeuterarschloch sein und die arbeitsbedingungen alles andere als gemütlich, aber solche Widrigkeiten halten diese Kumpels noch lange nicht davon ab, sich sympathisch schräg und unbeugsam den Bitternissen des lebens zu stellen. Wem es nicht gefällt, dass diese Helden der arbeit auch nach einer 14-stunden schicht, mit einem Blick unter das Röckchen ihrer angetrauten (beliebtes Postkartenmotiv) und ein paar Jupiler sich schlicht und einfach scheißgut fühlen, kann ja zur documenta auswandern. P.s. 1 auch wenn wir uns hier über die mangenlnde Qualität der Kunst echauffieren, ist sie nicht ungeschickt auf Familienfreundlichkeit hin kuratiert. alles ist so aufgebaut, dass sich die zahlreich anreisenden sippschsaften nicht durch die „moderne Kunst“ beeinträchtigt oder gar bedroht fühlen müssen, sondern beim Genuss der leckeren Produkte der brillant designten Cafeteria, entspannt ihrer Verdauung lauschen können, was ja auch irgendwie Kunst ist.

chiLL-out-zone: Mehr kunst aLs die "richtiGe" kunst

Fotos: Gabor Baksay

hauptWerk: ni haifenGs rauMeinnehMendes stoffschnipseLopus

P.s. 2 Man muss ja wirklich nicht, wie einleitend beschworen, gleich das Höllengleichnis bemühen aber diese vorgebliche Beschäftigung mit dem Themenkreis Kohle ist so zynisch, beliebig und unverbindlich als hätte sich ein stadtmagazin entschlossen aus Gründen der anzeigenaqkuise einige KOHle-sPeZIal-seiten zusammenszustellen. Da ist nichts wirklich recherchiert, alles lediglich assoziativ zusammengeklaubt (Richard longs landart-steine, werden flott als „Dunkle Materie“ tituliert und überhaupt: eigentlich kann man doch alles, was irgendwie schwarz oder zumindest dunkelgrau ist, dem Kohle-Thema subsummieren. also warum nicht Marcel Duchamps schwächste arbeit* aus dem arsenal holen? und weil das so nett aussieht, sie einfach als Wurmfortsatz hinter Boltanskis Keksdosen-Minisärge hängen, weil das , wenn zwei so große Namen zusammenkommen, bestimmt „schlüssig“ und „wichtig“ aussehen wird.

P.s. 3 Da es keine Zufälle gibt, kann es kein Zufall sein, dass ich, ein wenig mürrisch, mit der Kunst auf temporärem Kriegsfuß stehend, den Bookstore betretend, von guten schicksalsmächten geleitet auf meinen neuen, innig geliebten leitstern der Kunstwelt stieß – auf den multi-mucho-sympatico-Künstler: Wim Delvoye. ein ohne Gnade witziger, hochintelligenter Belgier, der binnen zwei Minuten sämtliche meiner auf dieser MaNIFesTa angesammelten Zweifel an sinn und Verstand der zeitgenössischen Kunst, mit schallendem Gelächter beiseite fegte. Gabor Baksay WiM deLovoye: nicht auf der Manifesta aBer iM herzen (und auf deM Miniposter s.24-25)


20

September 12 Kunst

Deimantas narkevicius – „ausgeträumt“

W

Videostills: Gabor Baksay

ieso eigentlich „ausgeträumt“? Heißt das Neubeginn oder Resignation? Fängt das leben an, wenn das bloße Träumen aufhört oder gibt es keine Träume mehr für das leben danach? Für die Mitglieder der jungen Band „Without letters“ könnte der Traum doch gerade erst wahr werden: die fünf Musiker, allesamt gerade erst erwachsen, zeigen sich in ihrem allerersten Musikvideo zwar latent schwermütig, aber in akkurat gestylter Brit-Pop-allüre und die andächtig-konzentrierten Mienen zu Krawatte und Pullunder aufgesetzt. aber wo ist das Publikum? Wo ist die Bühne? In der Tristesse einer post-stalinistischen Kantinenkulisse mit Perlongardinen vor zähen sukkulenten scheint kaum leben möglich. Tapfer, wer da nicht resigniert, sondern unbeeindruckt weitersingt – und sei es von verpassten Flugzeugen und formatierten Wolken. ein rappeliger sound jugendlicher Revolte und sehnsüchte, in dem Bilder und Töne einander rhythmisch berühren. Der litauische Künstler Deimantas Narkevicius hat seine Videoarbeit „ausgeträumt“ bewusst auf die Generierung eigener Geschichten angelegt. Die Redundanz, der monotone soundtrack von Indie und Mathrock, fügt der kargen Kulisse keine neuen Bilder hinzu, intensiviert deren suggestionskraft aber bis zur Insistenz. Das Video lässt reichlich spielraum für psychologische aufladung. Die Kamera scheint jeweils einen bestimmten Punkt in endlosschleife festzuhalten, bei dem man weder anfang noch ende kennt. Narkevicius, der sein studium in den

deiMantas narkevicius iM MovieBeta-intervieW (siehe: WWW.MovieBeta.de)

90er Jahren in Vilnius als Bildhauer abschloss, begreift das Filmemachen als das anfertigen von digitalen skulpturen. es geht ihm in seiner arbeit darum, Orte zu definieren und deren spezifische struktur herauszuarbeiten. Dabei nutzt er quasi-dokumentarische stilmittel, die von vornherein nahezu jede Farbe aus ihrer Inszenierung verbannen. eingebettet werden die Videoaufnahmen der Band in Bilder verschneiter straßenzüge und siedlungen, die mit dem Blick aus dem Fenster eines immer schneller werdenden Zuges hinaus in die winterliche landschaft litauens führen. Der monotone soundtrack rhythmisiert nicht nur den frei schwebenden Bilderfluss, sondern spürt mit seinem stoischen Beharren auf Redundanz und Repetition den eigenen Träumen, der eigenen Identität nach. Keines der Bilder ist pathetisch aufgeladen, eher unbeholfen, nahezu nostalgisch – die Zustände demaskieren sich von selbst – in architektonischen Versatzstücken und in den akkurat gepflanzten und sorgsam gestutzten Baumreihen der winterlichen landschaft über die die Kamera zu fliegen scheint. es ist ein spiel mit subtilen Zeichen. Narkevicius, der es nicht erst als Vertreter seines landes auf der 49. Biennale in Venedig 2001 zu einigem internationalen ansehen gebracht hat, erscheint als Dokumentarist der Gegenwart: politisch engagiert, ohne zu agitieren und beileibe kein spinner. Retten Künstler die Welt? Vielleicht nicht, aber die anderen ja auch nicht. Helga Scholl

Die Videopräsentation von Deimantas Narkevičius im ludwig Forum bildet den auftakt der ausstellungsreihe "Videozone", die im Kontext des von der Volkswagen-stiftung geförderten Forschungsprojektes "Videoarchiv. Die wissenschaftliche erschließung und Präsentation der Videobestände des ludwig Forum aachen", regelmäßig ihren Blick auf aktuelle Tendenzen der zeitgenössischen Videokunst richten wird. videozone: deiMantas narkevicius - ausGeträuMt 25.08. – 28.10.2012


Mau 12 Kulturkalender

Warum es okay ist, dass Herrmann keinen VerkeHr Haben Will

B ü hne

Foto: Johanna Oswald

THea eaTRales eaTR TRales

DIE PräSIDENTINNEN IN DEr KAMMEr so. Theaterpause zu ende. spielzeit geht los. Vorbericht schreiben. Zum schauspielauftakt in der Kammer gibt’s zeitgenössische Theateravantgarde: Die Präsidentinnen. eins von Werner schwabs Fäkaliendramen. Fäkaliendrama?! scheiße, ey, – oder um mit erna (Bettina scheuritzel), zu sprechen: man kann ja auch Haufi sagen oder stuhl – wenn das mal nichts für unser kleines subkulturfeuilleton ist! also Website vom Theater aachen auf: „ein katholisches Kaffeekränzchen, ein schreiend komischer Ritt durch die abgründe der Biederkeit“, usw. usf. Hä? Wo sind sie hin, die exkremente? ah: weiter unten. „ein Griff ins Klo, wie er bis dahin ungedacht war […], großartig, bösartig, übertrieben.“ Grandios! Wenn’s denn die Inszenierung von Roland Hüwe mit dieser ambition aufnimmt! Denn so leicht macht’s einem der autor nicht. es ist – so denken wir – bei der erarbeitung durchaus anzuraten, es Mariedl (Nadine Kiesewalter) gleichzutun, von der die leute wissen, dass sie „keine Gummihandschuhe annimmt, wenn sie hinuntergreift in den abort“. Will sagen: schonungslos sollte es schon sein. sonst werden wir es: schonungslos. Denn wie sagt doch gleich Grete (elisabeth ebeling)? „Immer tust du alles bekritteln, immer tust du alles kritisieren, […] und dann wunderst du dich, dass der Herrmann keinen Verkehr haben will.“ auch wenn’s für uns Postmoderne voll okay ist, dass jemand heutzutage keinen GV mehr haben WIll: Wir fühlen uns geradezu direkt angesprochen! Ja, wir werden alles bekritteln, wir werden alles kritisieren, wenn – aber wirklich nur: wenn – es denn eine Notwendigkeit hat, um es einmal schwabisch auszudrücken. und wenn nicht? Dann werden wir’s hypen und uns freuen, dass der Herrmann nun doch endlich einen Verkehr haben KaNN. Was nämlich auch wieder okay wäre: Denn laut schwab handelt das stück ja davon „dass nichts Funktion sein will, nur Zerstreuung.“ In diesem sinne: auf eine spannende spielzeit. Wir sehen uns bei der Premiere. Ich gehe mir jetzt die Hände waschen. Thomas Bünten die präsidentinnen theater aachen – kaMMer inszenierunG roLand hÜWe Mit eLisaBeth eBeLinG, Bettina scheuritzeL, nadine kieseWaLter preMiere 21. septeMBer

21


22 September 12 Bühne 22 September 12 Theater

Georg Schramm

Meister Yodas Ende. Über die Zweckentfremdung der Demenz.

Spätestens wenn selbst Angela Merkel nur noch als ein Mitesser am Körper des Bösen erscheint, weiß man, die bundesdeutsche, und globale Situation spitzt sich zu. Lothar Dombrowski, der einarmige Rentner mit dem Fehde-Lederhandschuh, hat das erkannt. Mehr noch, er will uns persönlich vor dem ultimativen Bösen warnen und hat dafür die TV-Anstalt verlassen. Ein Glück, dass der renitente Altpreuße in seinem Zettel-Zitatenschatz schon die passende Speerspitze des Widerstands gefunden hat: „Die Vernunft kann sich mit größerer Wucht dem Bösen entgegen stellen, wenn der Zorn ihr dienstbar zur Hand geht.“ Was bereits Papst Gregor der Große vor 1500 Jahren wusste, kann an seiner Gültigkeit kaum eingebüßt haben. Georg Schramms politisches Kabarett selbst scheint in diesem einen Satz gebündelt. Der Zeitgeist, dieses uns einlullende Ungetüm, kann allein mit der Vernunft nicht mehr hinters Licht geführt werden. Dafür bedarf es mittlerweile größerer Geschütze, und Georgs Schramms Waffe ist der Humor. Auf der Bühne reicht ihm ein Kleiderständer, um in 2 Stunden einen Querschnitt des gesellschaftlichen Irrsinns zu vollziehen. Ob als konservativer Rentner, in der Vergangenheit lebender Sozialdemokrat oder Oberleutnant Sanftleben. Zum Lachen bringen uns seine Figuren alle, auch wenn sie uns entlarven. Wenn Bundeswehrsoldaten die spezifischen Eigenschaften von Weichzielen zugesprochen werden, klingt das so höhnisch, so absurd, dass uns das Lachen dann doch etwas im Halse stecken bleibt, wenn wir begreifen, dass das alles nicht mehr allzu fern ist, und uns selber kaum auffiele. Seit mehr als 20 Jahren versucht Georg Schramm uns die Augen zumindest etwas zu weiten, und es ist nur lobenswert, dass es da jemanden gibt, der uns mit seinem Humor zum kritischen Denken anregt, und nicht versucht uns mit Witzen über die Unterschiede von Mann und Frau zu benebeln. Für Ende 2013 hat Georg Schramm sein Ende als tourender Solo-Kabarettist angekündigt. Am 29. September wird es im Audimax die in Aachen wohl letzte Möglichkeit geben diese selten gewordene Gattung zu erleben. Thomas Glörfeld

29.09., 20 Uhr, Audimax Aachen


Mau September 12 Kulturkalender 12 Service

Der Fachbereich Wirtschaftsförderung/Europäische Angelegenheiten der Stadt Aachen präsentiert: 3. AACHENER SOLARCUP powered by STAWAG. Acht Teams, bestehend aus einer Schülergruppe und Mitarbeitenden eines Partnerunternehmen, treten mit ihren selbstgebauten solarbetriebenen Trikes auf dem Rennparcours gegeneinander an. Als Grundausstattung erhielt jedes Team vom Schirmherren des Projektes, Oberbürgermeister Marcel Philipp, im März einen Bausatz, bestehend aus einem Trike-Modul, Solarpanelen und einem Motor mit elektronischen Reglern. Am Renntag gibt es Punkte für technische Kreativität, handwerkliche Ausführung und das Design des Rennwagens, Geschicklichkeitsparcours, Wettrennen und die schnellste Runde.

Service LUST & LAUNE

LOMBARDENSTRASSE (STAWAG-GELÄNDE), 08.09., 11 UHR

15 Fenster, 15 Designer, 15 Konzepte - was letztes Jahr noch relativ unbemerkt von der Öffentlichkeit vonstatten ging, entwickelt sich in diesem Jahr zu dem Kreativ-Event der Aachener Designszene. Von der Designmetropole und der städtischen Wirtschaftsförderung erdacht, erhält DIE SCHAUFENSTERSCHAU AACHEN OST in ihrem zweiten Jahr, hoffentlich, die Aufmerksamkeit, die sie mehr als verdient. Die Aufgabe der Designer ist es, für ihr Schaufenster im Kontakt mit den Ladeninhabern ein passendes Konzept zu entwickeln und umzusetzen. Die Aufgabe der Jury ist es, am 08.09. bis zur Preisverleihung, eine schlüssige Bewertung vorzunehmen. Die Aufgabe der Besucher ist es, sich zwischen 11 - 16 Uhr auf dem dazugehörigen Viertelfest zu vergnügen und dabei richtig viel Spaß zu haben. Die Aufgabe Aller ist es, sich öfter mal die Zeit zu nehmen, genauer hinzusehen, auch und besonders da, wo man sonst vielleicht nicht vorbei gehen und schon gar nicht stehen bleiben würde. Am Besten natürlich zwischen dem 01.09. und 30.09., denn in diesem Zeitfenster sind die Design-Fenster zu besichtigen.

SCHAUFENSTERSCHAU AACHEN OST, 01.09.-30.09., PREISVERLEIHUNGSFEST, 08.09. 13 -16 UHR

Bereits zum zehnten Mal in Folge, findet im September in Charneux, Ostbelgien, die Ausstellung FRISCHE EIER statt. Die als Geheimtipp gehandelte Veranstaltung bricht mit der traditionellen Form der Kunstausstellung. Anstatt statisch artig Kunst zu betrachten, bewegt man sich frei auf dem Grundstück eines liebevoll geführten alten Bauernhofes. Die Künstler aus Deutschland, Belgien und den Niederlanden sind anwesend, man schaut, redet, trinkt etwas oder genießt einfach die Atmosphäre. Die Exponate, aus den Bereichen, Installation, Bildhauerei, Malerei, Fotografie, Video und Performance, stehen teilweise frei im Gelände, umgeben von einem eindrucksvollen Landschaftspanorama. Und weil's so schön ist, findet's diesmal über zwei Wochenenden statt. Natürlich gibt es auch wieder ein akkustisches Begleit-Programm. Alle Infos und Anfahrtsbeschreibung unter: www.fr-ei.de 31.08. - 02.09.2012 UND 08.09. - 09.09.2012

"CHATEAU" CHARNEUX / FASTRE 719 / 4654 CHARNEUX / BELGIQUE

Heute wird was aufgetischt: ART-TABLE ist eine Kunstausstellung der besonderen Art! Neben TISCHkunst und KunstTISCHen gibt es eine TISCH-Performance (14.09., 20 Uhr), eine poliTISCHe Debatte (15.09., 18 Uhr), und noch viel mehr TISCHisches. Robert Sukrow, besser bekannt als "Der Suk", setzt sich am 16.09. um 16 Uhr an den TISCH und liest uns was vom FintenTISCH. Am 23.09. gibt es TISCHgeschichten und einen TISCHmopp, äh Wischmopp, äh Flash-Mob am TISCH, wer dabei mitmischen (oder mit TISCHen?) will, muss ein Kristallglas mitbringen - was anderes kommt nicht auf den TISCH! Mit am TISCH sind unter anderem: Gisela Klaßen, Karl von Monschau, Alfred Reuters, Tanja Rauschtenberger, Uli Freude, Annlisa Derossi, Robert Sukrow, Roman km/h, Dirk Tölke, … TISCH-Gäste: Jörg Polzin, Nadya Bascha, Hilde Scheidt, Horst Schnitzler, u.v.m.…

ARTTABLE, 14.09.-23.09., ANNAHALLE (ANNASTRASSE), DO/FR 17-20 UHR, SA/SO 12-20 UHR 4 VITRINEN, HANS-VON-REUTLINGEN-GASSE, 01.09. - 30.09. RUND UM DIE UHR

23

23


Anzeige

Text und Bild: Gabor Baksay

Faltenfrei dank Face Sitting

Miniposter 09/12 von Gabor Baksay


Face-Sitting: Ein natürlicher Weg zu Schönheit Schönheitsideale wandeln sich im Laufe der Zeit, genau so wie das Gesicht des Menschen mit zunehmendem Alter. Dennoch besitzen wir alle natürliche Züge, die betont und verschönert werden können. Unsere spezielle Face-Sitting-Faltenbehandlung schenkt Ihnen eine lang anhaltende und natürliche Verbesserung Ihrer Faltensituation. In herrlicher Landschaft und in himmlischer Ruhe genießen Sie alle klassischen und modernen Formen der Faltenbekämpfung. Allerdings mit einem besonderen Unterschied: Gearbeitet wird ausschließlich mit reinen Naturprodukten. Aufgrund der Verwendung körpereigener Wirkstoffe erzielen wir verblüffende Ergebnisse im Kampf gegen die vorzeitige Alterung der Haut. Nach eingehender ärztlicher Untersuchung mit genauer Bestimmung der Faltentiefe und des Hauttyps wird in einem ausführlichen Gespräch der Behandlungsplan erörtert.

Wie wirkt Face-Sitting gegen Falten? Die Wirkung beruht auf einer kontrollierten Unterbrechung bestimmter Nervensignale. Werden die Gesichtsmuskeln mit Face-Sitting behandelt, blockiert dies die entsprechenden Nervenimpulse, so dass der entsprechende Muskel nicht mehr wie gewohnt angespannt werden kann – und dadurch auch keine Fältchen bildet. Andere Nervenfunktionen, wie das Fühlen oder Tasten werden nicht beeinflusst. Haut und Blutgefäße werden in der Regel nicht verletzt. Face-Sitting kann völlig schmerzfrei, ohne zusätzliche Betäubung in einer ambulanten Behandlung durchgeführt werden. Schon nach der ersten Behandlung beginnt der Regenerationsprozess der Haut, und es kommt zu einer Verminderung der Faltentiefe.

Welche Nebenwirkungen können auftreten? Wie bei jeder mechanischen Einwirkung auf die Haut kann es in seltenen Fällen zu einer Hautreizung oder -infektion, zu einer leichten Schwellung oder zu einem kleinen Bluterguß kommen. Bei ungleichmäßiger Wirkung kann vorübergehend ein unebenmäßiger (asymmetrischer) Gesichtsausdruck entstehen; so dass eine Korrektursitzung innerhalb der nächsten Tage erforderlich sein könnte.

Was ist mit Face-Sitting machbar? - Die Haut sieht jünger und frischer aus. - Hautdefekte ( Akne, Narben) werden geglättet. - Falten verschwinden unter der Behandlung nahezu vollständig. Als besonders Behandlungssensibel haben sich folgende Problemkreise erwiesen: - Glabellafalten (Stirnfalten)... - Periorbitalfalten (Krähenfüsse) - Perioralfalten ( Oberlippenfalten)... - Naso-Labialfalten ( Nase-Mundfalten)...

Sanft und sicher Face-Sitting kommt ganz ohne Fremdmittel aus: kein Unterspritzen, keine Chemie, kein operatives Lifting. Face-Sitting ist völlig sicher, weil ganz natürlich. Institut Stephany 52345 Hergenrath, Eulenweg 23 Fon: 0241/110 Fax: 0241/111


A

26

Film VORAUSSICHTLICHE FILMSTARTS

A

LIEBE

LOVE / AMOUR AU/F/D 2012 / R: Michael Haneke / D: Jean-Louis Trintignant, Emmanuelle Riva

lter und Tod sind selbstverständliche Bestandteile unseres Alltags und doch werden sie in der westlichen Gesellschaft tabuisiert. Die Alten gehören weggesperrt, aus der Sicht der Öffentlichkeit. Die Verstorbenen werden verschachert und die Erinnerung an sie verblasst. Dabei lässt uns die Überalterung der Gesellschaft zunehmend keine andere Wahl, als uns mit den unliebsamen Themen auseinanderzusetzen.

I

m Mittelpunkt: Georges und Anna. Sie sind seit Jahrzehnten verheiratet. Kultivierte Musikprofessoren im Ruhestand. Ihr Zusammenleben spielt sich fast ausschließlich in ihrer geräumigen Wohnung ab. Ein Kammerspiel, für das Haneke den Grundriss seines Elternhauses nahezu detailgetreu kopierte. Es zeigt den persönlichen Zugang, den er bei der Arbeit am Drehbuch in den Vordergrund stellte. „Es gibt zwei Dinge, die man bei einer Auseinandersetzung mit dem Thema vermeiden muss: das Spektakuläre und das SentimenDenn mit dem Alter kommt auch die Geboren in München als Sohn tale.“ So ist auch „LIEBE“, seine zwölfte Krankheit und mit ihr wird meist die des Schauspielers Fritz und der ösPflege vonnöten.. Die unsicheren Arbeit fürs Kino und die fünfte, die der terreichischen Schauspielerin Beatrix Zeiten bringen es mit sich, dass man gebürtige Münchner in Frankreich revon Degenschild wuchs Michael Hanesich zwangsläufig frühzeitig darüber alisierte, gänzlich frei von Sentimentake in Wien auf. Er studierte Psychologie Gedanken machen muss, wie der Lelität und gibt sich nicht vorschnell dem und Philosophie, was sich bis heute in seiner Arbeit widerspiegelt. bensabend aussieht. Auch das Kino Spektakel hin. Stattdessen setzt der Nach ersten Einblicken hinter die Kamera als TV-Dramaturg, spiegelt dies wider. Ob es die SeniorenMeisterregisseur auf eindringliche Bildrehte er erste Fernsehfilme, die sich kritisch mit Medienresidenz des „BEST EXOTIC MARIGOLD HOTEL“ im der, ruhige und lange Einstellungen. konsum auseinandersetzten. Exemplarisch steht hierfür indischen Jaipur ist oder die betagte WG seine Trilogie über die Vergletscherung der GeHaneke, ermutigt durch die positive Akzepin „UND WENN WIR ALLE ZUSAMMENZIEHEN?“ – die fühle. International Aufsehen erregte er mit tanz des Meisterwerks „DAS WEISSE BAND“, das u.a. jüngsten Auseinandersetzungen geben sich be„Funny Games“. Seitdem dreht Hanetont heiter. den Oscar, sowie die Goldene Palme erhielt, entwike in Deutschland und Franckelt aus der intimen Situation eines einzigen Paares kreich. mit Tochter eine ganz eigene, herzzerreißende Episode eiWas aber, wenn mit dem Alter auch das Leid kommt? Wenn ner Liebe, die uns allen zeigt, dass es eben doch Sinn macht, den Demenz und Alzheimer den Menschen, mit dem man den größlangen Weg durchs Leben gemeinsam zu gehen. Er blendet aber auch ten Teil seines Lebens verbracht hat, verschwinden lassen? Wenn die nicht die schmerzhafte Trauer aus und macht den Verlust fühlbar. Haneke einfachsten Dinge des Alltags nicht mehr allein zu bewältigen sind? Wie erspart dem Zuschauer nichts und ist gerade deshalb der einzige, der eine geht man mit dem Verlust eines geliebten Menschen um? Michael HaGeschichte wie diese erzählen kann. neke legt den Finger in die Wunde und schuf einen überraschenden Blick auf den Lebensabend. Kein Wunder, dass hierfür die erste Garde der Kunst dankbar vor der Kamera des Meisters Darius Khondji stand, der bereits Hanekes US-Remake seines Psychothrillers „FUNNY GAMES“ in stilvolle Bilder setze. Die französischen Schauspiellegenden Emmanuelle Riva und Jean-Louis Trintignant haben in „LIEBE“ die beiden Hauptrollen übernommen. Trintignant, unter anderem bekannt für seine Rollen in „UND IMMER LOCKT DAS WEIB“ und Costa-Gavras’ Oscar-gekröntem Klassiker „Z“, ist hier nach 14 Jahren, in denen er ausschließlich auf der Bühne gearbeitet hat, endlich wieder auf der Kinoleinwand zu sehen. Emmanuelle Riva ist vor allem durch ihre Hauptrolle in „HIROSHIMA, MON AMOUR“ populär geworden und gerade auch in Julie Delpys „FAMILIENTREFFEN MIT HINDERNISSEN“ als Oberhaupt des Ensembles zu sehen. Die Dritte im Bunde ist Isabelle Huppert, mit der Haneke seine preisgekrönte Zusammenarbeit nach „WOLFZEIT“ und „DIE KLAVIERSPIELERIN“ fortsetzt. (Lars Tunçay) VORAUSSiCHTLiCH AB 20.09. / APOLLO

D So ge ge da G m de im in zä

A


September 12 Film

H

27

Wird das Schicksal ihre Pfade wieder kreuzen? Eine musikalische Liebesgeschichte, tragisch, bewegend und mit fantastischer Musik unterlegt, die von Charlie Parker und Dizzy Gillespie inspiriert wurde. Im Rhythmus des Jazz bewegen sich die Figuren durch eine Zeit des Aufbruchs, gleichermaßen in den USA wie in Kuba. Die unendliche Freiheit und der kommerzielle Ausverkauf auf der einen und die politische Restriktion und die kommunistische Enge auf der anderen Seite machen „Chico und Rita“ zu einem berührenden Zeitdokument, mit virtuosen Strichen gezeichnet und im Schlag der Drums animiert. Dafür gab es Liebesbekundungen der internationalen Presse und eine Oscarnominierung. (Lars Tunçay)

avanna 1948: der geniale, aber auch überhebliche Pianist Chico genießt die Früchte des Lebens, den Alkohol und die Frauen. Aber eigentlich will er raus aus den Bars, in denen er vor einer Handvoll Leuten spielt. Doch zum Durchbruch fehlt ihm eine Stimme. Eines Nachts entdeckt er Rita und scheint endlich fündig geworden zu sein. Er verliebt sich vom Fleck weg, doch die schöne Frau ist Stolz und lässt Chico und seine Maschen abblitzen. Ein Talentwettbewerb bringt sie wieder zusammen und auch Rita entwickelt Gefühle für Chico. Der Traum von New York und dem Erfolg ist jedoch stärker und so liegt bald ein Ozean zwischen ihnen. Jahre später ist Rita ein Star und auch Chico geht seinen Weg. E/GB 2010 R: Javier Mariscal, Fernando Trueba

VORAUSSiCHTLiCH AB 30.08. / APOLLO

WIE BEIM ERSTEN MAL

Das Leb en von K ay (Mer Soames yl besteht a us ernüc Streep) und Arn getrennte hternder o n Betten Routine. ld (Tommy Lee , Kay bere gend die S Jones) ie it e Zeitung, t e drückt ih Arnold seine Rü r wachen morgen das Hau hreier zu s in r im Vorb s verläss , er li t. A eig Golfsend er ein. S bends isst er alle ehen einen Kuss est schweieit 30 Ja auf, bev mer wied hren sind in und schläft v er or dem T or er sie nun v dern. Do betont. Er sieht V beim erheirate keinen A ch t, wie nlass, ihr im versch Kay ist unzuf rie Zusamm Arnold imden und lafenen M enleben bemüht a ins Läch zu änsich um erliche z ine. Ihr Mann w eine Paa u ziehen ird nicht zähnekn rtherapie , aber als müde, ih irschend sie ihm e re Entsc mit. h in Ultim atum ste eidung llt, reist er

USA 2012 / R: David Frankel / D: Meryl Streep, Tommy Lee Jones

Streep u nd stille Ha Jones geben ein wunderb usf rau m ares it L deren Ro lle als de eib und Seele un Ehepaar ab. Sie r verkörpe d er darf d auch Ste es wortk rt die endli ve arg sen Kom Carell als Ehebe en Rächers glänz ch mal in einer anik e rate en. Regisseu ine Idealbesetzun r Dr. Bernard F Eine Ü berraschu r David F eld, der g darstell ng mit t. D rank sich an, w ie ein leic el („DER TEUFEL TR ie zweite Zusamm seiner leiÄG h enarbeit Geist de von s Indepe tes Drama der N T PRADA“) mit Me r yl Stree ndentkin ew Holly der Trau p fühlt o w s und ist mfabrik o o d Ä ra. weit entf von der die nehm ernt. F weichgesp Sie atmet den en ülten Ro bar an. E das mit charman rankel baut ganz mantik auf seine in Glück tem Wit sfall fürs Darstelle z Publikum durchdrungene r und Drehbuc . (Lars T h dankunçay) VORAUSS iCHTLiCH AB 27.9. / CinePLe X


28

September 12 Film

KUR

LATE BLOOMERS F/B/GB 2011 / R: Julie Gavras D: William Hurt, Isabella Rossellini

W

eit mehr als die Hälfte ihres Lebens haben Adam und Mary gemeinsam verbracht – seit über 30 Jahren sind die beiden verheiratet. Längst schon sind die Kinder aus dem Haus; alle Höhen und Tiefen einer Ehe scheinenAdam und Mary gemeinsam erlitten oder ausgekostet zu haben. Eigentlich sollten nun ruhige Jahre vor den beiden liegen. Doch dann schleichen sich Irritationen in ihren Alltag ein. Beide müssen erkennen, dass das Alter nicht spurlos an ihnen vorübergeht. Mary klagt über Gedächtnisprobleme. Ist sie einfach nur zerstreut oder kündigt sich bei ihr bereits eine Demenz an? Adam war immer erfolgreich als Architekt. Diesen Nimbus möchte er nicht verlieren. So wie es war, soll

THE CABIN IN THE WOODS USA 2011 / R: Drew Goddard / D: Chris Hemsworth, Richard Jenkins

Joss Whedon, Regisseur der „Avengers“, und Drew Goddard, mit dem er bereits an „Buffy“ schrieb, schmeißen sämtliche Horror-Klischees in einen Topf, rühren kräftig um und heraus kommt eine Melange, die nicht nur hoch spannend, überraschend und wundervoll selbstironisch ist, sondern schlicht das Beste, was dem Genre seit langer langer Zeit passiert ist! (Lars Tunçay) VORAUSSiCHTLiCH AB 06.09. / CinePLeX

AUF DER SUCHE NACH EINEM FREUND FÜRS ENDE DER WELT USA 2012 / R: Lorene Scafaria / D: Steve Carell, Keira Knightley

Lorene Scafaria („Nick & Nora“) schrieb und inszenierte diese Endzeitkomödie, die überraschend unkonventionell startet und in den besten Momenten Züge von „Zombieland“ aufweist, auf dem Weg allerdings einige Genrekonventionen überwinden muss. Zum wunderbar stoischen Carell und seiner Beifahrerin Keira Knightley steigt man aber dennoch gern in den Pick-up. (Lars Tunçay) VORAUSSiCHTLiCH AB 20.09. / CinePLeX

alles bleiben. Vielleicht etwas zu forciert umgibt er sich deshalb mit jungen Damen. Dabei sind der berufliche Erfolg und seine ökonomische Basis längst nicht mehr in dem Maße vorhanden, wie Adam dies gern nach außen darstellen möchte. Julie Gavras, Tochter des großen Regisseurs Costa-Gavras, zeigt zwei Wege, mit dem Alter umzugehen. Das Paar steht vor der Entscheidung: sollten sie die vielleicht letzte Chance nutzen, ihr Leben zu ändern oder sich auf den gemeinsamen Lebensabend einstellen? Ein manchmal ernstes, oft amüsantes Wiedersehen mit den würdevoll gealterten Charaktermimen Isabella Rossellini und William Hurt. (Lars Tunçay) VORAUSSiCHTLiCH AB 06.09. / APOLLO

WIR WOLLTEN AUFS MEER D 2012 / R: Toke Constantin Hebbeln / D: August Diehl, Alexander Fehling

Rostock 1982: die beiden Freunde Andreas (August Diehl) und Cornelius (Alexander Fehling) träumen wie viele junge Menschen in der DDR davon, auf hoher See die Welt zu bereisen. Sie heuern als Hafenarbeiter an, mit dem Ziel Handelsmarine. Drei Jahre später sitzen sie immer noch in Rostock fest. Cornelius fügt sich resigniert seinem Schicksal. Doch Andreas will den Traum nicht aufgeben, koste es, was es wolle. Also verkauft er seine Seele der Stasi und lässt sich als Informant verpflichten. Mit Cornelius’ unfreiwilliger Hilfe bringt er ihren Brigadier Matze Schönherr (Ronald Zehrfeld) in den Knast, als dieser gerade mit seiner Familie fliehen will. Die Situation spitzt sich zu. Cornelius und seine vietnamesische Freundin Phuong Mai (Thao Vu) geraten immer mehr unter Druck. Daher beschließen sie, über Tschechien in die BRD zu fliehen. Doch Andreas fühlt sich hintergangen und beginnt seine Karriere in der Staatssicherheit, was die Freunde endgültig auseinandertreibt. Mit authentischem Zeitkolorit erzählt der in Itzehoe geborene Toke Constantin Hebbeln seine Geschichte als ostdeutschen Spionagethriller. Doch es ist gerade der DDR-Bezug, der nicht so recht funktionieren will. Trotzdem packen die atmosphärische Inszenierung und die gute Besetzung, aus der Sylvester Groth in einer Nebenrolle heraus sticht. (Lars Tunçay) VORAUSSiCHTLiCH AB 13.09. / APOLLO


September 12 Film

29

KURZER PROZESS///KURZER PROZESS///KURZER PR THE WATCH – NACHBARN DER 3. ART USA 2012 / R: Akiva Schaffer / D: Ben Stiller, Jonah Hill

GHOSTBUSTERS MEETS THE „IT CROWD“? WOHL KAUM.

Vier unter dem heimischen Pantoffel stehende Herren (Ben Stiller, Jonah Hill, Vince Vaughn, Richard Ayoade) gründen eine Nachbarschaftswache, um zumindest abends auf Patrouille die Hosen an zu haben. Als sich immer mehr Mitbürger als getarnte Außerterrestrische entpuppen, bekommt die Nachbarschaftswache mehr zu tun, als ihnen lieb ist. „Zoolander“ und „Tropic Thunder“ haben gezeigt, dass man sich grundsätzlich darauf verständigen kann, dass Ben Stiller humoresk sein kann. Auch Jonah Hill hat zuletzt mit „21 Jump Street“ bewiesen, dass er mehr kann, als nur den Dicken vom Dienst zu spielen. Leider verschenkt „The Watch“ sein Potential. Anstelle sich zynisch am Kontroll- und Sicherheitswahn der Amerikaner abzuarbeiten, debattiert man über die Konsistenz von Sperma. Tiefsinnig ist das nicht, aber das war die Torte ins Gesicht zu Großvaters Kino-Zeiten auch nicht. Gelacht wurde ja trotzdem irgendwie. (Thomas Glörfeld) VORAUSSiCHTLiCH AB 06.09. / CinePLeX

DIE FEE F/B 2011 / R: Dominique Abel / D: Fiona Gordon, Bruno Romy

Einfallsreiche Komödie aus Belgien: Dom arbeitet als Nachtportier in einem kleinen Hotel. Bis Fiona auftaucht und sein Leben völlig auf den Kopf stellt. Sie gibt sich als Fee aus und gewährt Dom drei Wünsche. Sie erfüllt ihm jedoch nur zwei davon, bevor sie verschwindet. Dom macht sich auf die Suche und findet sie in einer psychiatrischen Anstalt. Fortan setzt der liebeskranke Nachtwächter alles daran, Fiona aus ihrem „Gefängnis“ zu befreien. (Lars Tunçay) VORAUSSiCHTLiCH AB 20.09. / CinePLeX

RESIDENT EVIL: RETRIBUTION USA/Deutschland 2012 / R: Paul W.S. Anderson / D: Milla Jovovich, Michelle Rodriguez

Schieß ihm ins Gesicht, bevor er dein Hirn frisst! Dieses gefällige Spielprinzip machte Resident Evil Mitte der 90er populär. Um die Jahrtausendwende siedelte das Spiel auf die große Leinwand über. Erwartungsgemäß mies, aber mit einem gewissen Unterhaltungswert. Immerhin SO! UND WER HAT JETZT DIE SORGEPFLICHT? Zombies, immerhin Heike Makatsch (!), immerhin Milla Jovovich, die aus „Das fünfte Element“. Mittlerweile ist sie die aus „diesen Zombiespiel-Filmchen“ und schwer totzukriegen – die Milla und ihre Filmreihe. Worum es im fünften Teil geht? Man weiß es nicht. Im Zweiten ging es noch irgendwie um Zombies, im Dritten kupferte man unverfroren Mad Max ab, im Vierten ging es hauptsächlich darum, dass der jetzt in 3D war. Man wünscht sich für den sechsten Teil eine möglichst verlustreiche Zusammenführung mit der Underworld-Saga. (Thomas Glörfeld) VORAUSSiCHTLiCH AB 20.09. / CinePLeX

DAS BOURNE VERMÄCHTNIS USA 2012 / R: Tony Gilroy / D: Jeremy Renner, Edward Norton, Rachel Weisz

Der Regisseur (Paul Greengrass) und Hauptdarsteller (Matt Damon) der Bourne-Trilogie sind von Bord. Das ist erstmal schlecht. Greengrass hatte durch den kompromisslosen Einsatz der Handkamera eine neue Unmittelbarkeit im Action-Kino etabliert, von dem sich selbst Daniel Craigs James Bond eine Scheibe abschneiden konnte, und dies auch tat. Die Prämisse um einen GeOKAY... ICH BIN ALSO NICHT JASON BOURNE..? heimagenten ohne Erinnerung wird nun fortgesetzt. Anstelle Jason Bourne steht nun ein gewisser Aaron Cross ( Jeremy Renner) im Fokus der Hatz, in dem das CIA (u.a. Edward Norton) seine eigens herangezüchteten Elitekämpfer loswerden möchte. Die ersten drei Teile variierten nur marginal, lieferten aber das, was man sehen will: Männer, die sich abwechselnd Einrichtungsgegenstände auf ihren Körpern zerschmettern, bis nur noch einer steht. Der vierte Teil bemüht sich zumindest daran anzuknüpfen, sei es allein durch den Filmtitel. Wobei ein „Aaron Cross Rises“ mehr Sinn gemacht hätte als ein BourneTitel ohne Jason Bourne. (Thomas Glörfeld) VORAUSSiCHTLiCH AB 13.09. / CinePLeX


D

PsychoPaella

NE

AnzeigeN

30

KOLUM IE

KL O Z T

Spanien ist in Sachen Genrefilm ein sehr fleißiges Land und bringt immer wieder stilvolle Perlen hervor – in den frühen 70er Jahren hauten die hombres sogar einen Kracher nach dem anderen heraus, neben eindeutigen Horrorfilmen auch einige Beispiele, die das Gebiet des Psychothrillers streiften und sich unter anderem dadurch von den Produktionen anderer Länder unterschieden, da sie auf einem wesentlich finstererem Menschenbild basierten.

I

n LA CAMPANA DEL INFIERNO (1973) wird der gutaussehende Juan probeweise aus der Heilanstalt entlassen und man hat so eine Ahnung, daß er seiner Tante und den drei hübschen Kusinen, die ihn ins Irrenhaus gebracht haben, nicht unbedingt wohlgesonnen ist. Ein grandios inszeniertes, düsteres Vexierspiel mit einigen Wendungen, das einen zusätzlich morbiden Charakter bekommt, da der Regisseur Claudio Guerín Hill am letzten Drehtag des Films durch einen Sturz vom Glockenturm starb. Der Film wurde dann von von Juan Antonio Bardem fertiggestellt, der im selben Jahr auch LA CORRUPCÍON DE CHRIS MILLER drehte, der nicht ganz so finster ausgefallen ist, aber auch genügend Niedertracht ausstellt. Die Dreiecksgeschichte um die (ebenfalls aus der Psychiatrie entlassene) junge Chris, ihrer Stiefmutter ( Jean Seberg) und einem Hippie-Vagabunden bekam sogar für die internationale Vermarktung einen bizarren Epilog spendiert, der zwar gar nicht zum Film passt, aber für mächtig Augenreiben sorgt.

W

ährend die beiden genannten von den Aficionados zurecht bereits als Klassiker gefeiert werden und damals sogar in deutschen Videotheken herumstanden, ist der letzte im Bunde, den ich hier vorstellen will, etwas obskurer: MORBO (1972) erschien bislang nur in Spanien selbst. Der Film von Gonzalo Suárez begleitet ein im Verlauf der Handlung immer unsympathischer werdendes Ehepaar auf Hochzeitsreise, welches bald feststellen muß, wohl das falsche Waldstück für ihren Campingwagen ausgesucht zu haben, denn es gehen ungeheure Dinge vor. Neben dem geschickt konstruiertem Plot, der mehrere Subgenres streift, bietet der Film auch eine eigenwillige Atmosphäre und einen tollen Score.


September 12 Film

VHS FILMWELTEN Ab September hebt die Aachener Volkshochschule wieder Filmschätze und bringt Alle(r)weltskino auf die Leinwand des Apollo. Immer Montags, 20 Uhr

LA PISCINE - DER SWIMMINGPOOL

MO. 10.09.

Frankreich/Italien 1968 OmU 119 Minuten Regie: Jacques Deray Mit: Romy Schneider, Alain Delon, Maurice Ronet, Jane Birkin Alain Delon und Romy Schneider tragen ihre Beziehungsprobleme vor der malrischen Kulisse von St. Tropez aus. Ein italienisch-französisches Filmdrama mit der Zielrichtung irgendwo zwischen Herz und Magengrube.

AUSFLUG IN EINE UNRUHEPROVINZ

MO. 17.09.

- MIT GULAB MANGAL IN HELMAND Deutschland 2011 52 Minuten OmU

MEEK‘S CUTOFF

Der Dokumentarfilm begleitet den Gouverneur in seinem Alltag im südlichen Afghanistan. In der Krisenregion treffen Interessenkonflikte von Stammesältesten, Frauen und Bodybuildern aufeinander. Im Anschluss gibt es die Möglichkeit mit den Aachener Filmschaffenden Dagmar Diebels und Tom Meffert zu diskutieren.

MO. 24.09.

USA 2010 OmU 102 Minuten Regie: Kelly Reichardt Mit: Michelle Williams, Zoe Kazan, Bruce Greenwood, Will Patton Außergewöhnlicher Spät-Western, eindringlich gefilmt aus der Sicht der Frauen. Eine Trailer-Gruppe verliert sich in den Felswüsten der Hochebene. Als die Vorräte knapp werden, muss sich die Gruppe zwischen ihrem Trapper und einem Indianer entscheiden, um wieder auf den lebensrettenden Weg zu finden. Allein wegen Michelle Williams sehenswert!

Das Kaleidoskop-Filmforum Aachen e.V. wird 20. Wer das als gemeinnützige Kulturorganisation schafft, hat Grund zu feiern. Gerade in Aachen, wo kleinere Kulturbetriebe gerne auch mal mit angespitzten Stöckchen gepikst werden.

Ü

berlebt hat man durch Nischenbildung. Man bediente sich der Tricks der Unterlegenen. Die Verschollenen und Vergessenen der Filmgeschichte sammelte man um sich, Live-Musik, unkonventionelle Ausstrahlungsorte und kulinarische Köstlichkeiten traten an gegen Star Wars mit Popcorn – oder neuzeitlicher: Transformers mit Nachos. Arthouse hat in Aachen überlebt, und das auch dank des Kaleidoskop-Filmforums. Da kann man im September zur Feier ein paar exotische Filmperlen springen lassen:

ZENTRALORGAN DES KALEIDOSKOP E.V.: DIE KALEIZETTE

Zu Radparcous-Filmparcours empfiehlt sich die Anreise mit eben demselben. Gerne aus den 70er Jahren mit passender Kluft. Den authentischsten Gästen winken Gewinne, der Rest erfreut sich einfach an den Filmen, in denen der Drahtesel mal Hauptmal Nebenrolle spielt. Tilda Swinton ungedoubelt auf dem Fahrrad gibt es z.B. in „CYCLING THE FRAME“. Das alles, am Samstag den 8. September im Gartensaal des Hauses Matthey ab 16.30h. CYCLING THE FRAME: CYNTHIA BEATT

Einen Tag später, an selbem Ort zur selben Uhrzeit wird die lange Nacht der kurzen Filme eingeläutet. Kurzfilme aus Deutschland, Europa bis nach Schottland sind dieses Jahr vertreten. Die Regisseure selbst sind zum Teil zugegen. „ANSICHTEN VON KLEIDERN UND STÄDTEN“ läuft am 30. September in der Kaleidoskop-Reihe „FILM MIT GABEL“. Wenders' Seelnverwandter, der Modemacher Yohji Yamamoto gibt erstaunlich differenzierte Statements zu Kultur und menschlichem Miteinander zum besten und signiert sich in einer amüsanten Szene an seinem neu eröffneten Flagship-Store die Finger wund. Da Wim Wenders Analogien von Hemden und Megacities – speziell Tokio herstellt, darf man sich wohl auf fernöstliche Leckerbissen, auch abseits der Leinwand gefasst machen. Satt sehen und essen wird man sich ab 10:30h im Shardana Centro Culturale Sardo.

31


23 UHR · mUSikbUnkER

ELEmEnTS

Dubstep-Bass Music

DAtes TERMINE

Konzert & Party 20 UHR · HoTEL EURoPA

JAcHZEn bAcHZEn

KlassiK & Jazz

23 UHR · APoLLo kino & bAR

12 UHR · THEATER k

Eine der kultigsten 80s-Parties in Aachen mit besonders tanzbaren Rhythmen...

Bühnenfassung von "LORELEI", der gleichnamigen und in Fachkreisen hochgelobten CD von Anirahtak & Band.

80S PARTy

KlassiK & Jazz 20 UHR · THEATER k

LoRELEi – dAS konZERT

01 SAmSTAg

02 SonnTAg LoRELEi – dAS konZERT

theater & KaBarett imPRo-WoRkSHoP

FESTivAL "TAnZEndE STAdT"

Ab Und An Und dAZWiScHEn

Kunst & MuseuM

DJ Schorsch und die TUF-Band.

20 UHR · kUkUk | kUnST Und kULTUR im köPFcHEn

bRink + ETnA cARRARA - FiniSSAgE

Umfangreiches Programm anlässlich der Eine Woche lang Tanz im öffentlichen Finissage der Ausstellungen "Brink" von Raum. Top Akt mit 6 Tanzkompagnien aus Belgien, Deutschland, Italien und Phyllida Barlow und "Etna Carrara". Kuba.

12 UHR · LUdWig FoRUm

bRink + ETnA cARRARA - FiniSSAgE

20 UHR · SAALbAU kAPPERTZ RoTHE ERdE

FALTEnRock – THE AnnUAL concERT 20 UHR · mUSikbUnkER

FARid bAng

Support: KC Rebell.

20:30 UHR · EgmonT

bAnTAbA X

Die band Garantiert eine sehr persönliche Melange aus Jazz, Funk, Folk, Pop und Ambient Music auf allerhöchstem Niveau. 22 UHR · JAkobSHoF

bAnZAi HAWAii # 10

Surf/Ska/RocknRoll/Punkrock.

22 UHR · AUTonomES ZEnTRUm

i LovE THE 80S HomEcoming 2012

Holiday's over, welcome home! Schmeißt euch in Schale, holt die Collegejacken aus dem Schrank, seid Pretty in Pink und allen anderen Farben. Die Hälfte der 4 € Eintritt geht ans Café Zuflucht. 23 UHR · AoXomoXoA

FU*k yogA

Electropical Beats, House & Techno.

11 UHR · inTERn. ZEiTUngSmUSEUm

FAmiLiEnSonnTAg

Eine Reise durch's französische Chanson mit Montand, Piaf, Brel, Becaud, Gainsbourg, Aznavour und und und... präsenteirt von Philippe Huguet.

Das einzige Konzert in Aachen. Rockmusik der 60er & 70er Jahre.

Kunst & MuseuM Freier Eintritt für Familien mit Kindern bis 18 Jahren. Führungen und offene Werkstatt mit Kreativ-Angeboten rund um das Thema Medien.

PARiS-AmSTERdAm viA göTTingEn

10 x Frische Eier! Bereits zum zehnten Mal in Folge, findet im September in Charneux, Ostbelgien, die Ausstellung "Frische Eier" statt. Akkustisches Programm: Sascha Katterbach | Solid Karma | Hey Hey 19 UHR · nEUERAAcHEnERkUnSTvEREin [nAk]

AbSoLUTE viTALiTy inc.

Ausstellungseröffnung. Mit Absolute Vitality Inc. präsentiert der NAK. Neuer Aachener Kunstverein die erste institutionelle Einzelausstellung des amerikanischen Künstlerduos Aids-3d (Keller/ Kosmas) in Deutschland.

dies & das 11 UHR · AnnASTRASSE 14-16 | gLASHALLE

SUmmER dESign SHoW

Oecher können auch Design: Wer das nicht glaubt, war noch nie da -> beim Designshopping … und …watching … smalltalking …bigtalking …spaßhabing, etc.

23 UHR · APoLLo kino & bAR

10 JAHRE AAcHEn big bAnd - THE WiLd bUncH

11 UHR · LUdWig FoRUm

FRiScHE EiER 2012

bLAck mondAy

Dark Wave, Elektro, Gothic, Mittelalter

20 UHR · FRAnZ

Schreibworkshop mit Pia vom Dorp. Anmeldung erforderlich.

13 UHR · cHARnEUX · cHATEAU cHARnEUX

Konzert & Party 21 UHR · AoXomoXoA

KlassiK & Jazz

FoTogRAFiEREn iST WiE bogEnScHiESSEn

PRimA TAnZmUSik miT dJ ScHoRScH

03 monTAg

Area 1 - DJ Manni: Nu-Rock, Alternative, Dubstep, Metal & HC | Area 2 Britrock, Rock, Emo & Powerpop

10 UHR · inTERn. ZEiTUngSmUSEUm

20 UHR · FRAnZ

Oecher können auch Design: Wer das nicht glaubt, war noch nie da -> beim Designshopping … und …watching … smalltalking …bigtalking …spaßhabing, etc.

ALTERnATivE mondAy

Tanzperformance von Keara LindertKnöppel mit Live-Musik.

Einzigartige Mischung aus Rock 'n Roll und Middle Eastern Sounds. Anschliessend "SALON DE LUXXX"-Party: Electro Swing / French House / Balkan Beats

SUmmER dESign SHoW

10 UHR · LEERZEicHEn

Bühnenfassung von "LORELEI", der Ist rückwärts lachen lustig? Was haben gleichnamigen und in Fachkreisen hoch- sich zwei Brötchenhälften in der Bahn gelobten CD von Anirahtak & Band. zu sagen? Improvisationsworkshop mit Nils Gajek. Infos unter www.impronils. 20 UHR · THEATER k wordpress.com LoRELEi - dAS konZERT Die Sängerin Anirahtak und ihre Band 19 UHR · kLoSTERgARTEn | ATELiERwandeln zwischen Volkslied und Jazz HAUS AAcHEn und spielen "Lorelei" und andere Lieder. diE bARonin Und diE SAU Mackenzies "Baronin…" hat alles für tanz & PerForManCe einen spannenden Theaterabend, ist 11 UHR · vERviERS (b) · divERSE LocA- Komödie und Tragödie, Krimi und Erkenntnisphilosophie, Trunkenheit und TionS vERviERS Tanz. FESTivAL "TAnZEndE STAdT" Eine Woche lang Tanz im öffentlichen tanz & PerForManCe Raum und in der ganzen Euregio mit der Compagnie Irène K. und Gästen. 14 UHR · EUPEn · EUPEn innEnSTAdT 21 UHR · ATELiERHAUS AAcHEn

dies & das 11:15 UHR · AnnASTRASSE 14-16 | gLASHALLE

15 Uhr Diskussion mit Dr. Wolfgang Becker, Direktor Ludwig Forum a. D., Prof. Ilka Helmig, Dekanin Fachbereich Gestaltung FH Aachen und Künstlerin, Dorothea Jendricke, Direktorin NAK, Swantje Karich, Kunstkritikerin und Redakteurin der FAZ, Wilhelm Schürmann, Kunstsammler und Fotograf.

Zum 10-jährigen Jubiläum konnte die Aachen Bigband mit Dave Horler, Ferdinand Povel und dem legendären Rick Kiefer drei der besten Jazz-Instrumentalisten Europas aus dem Ruhestand nach Aachen locken.

04 diEnSTAg Konzert & Party 21 UHR · AUTonomES ZEnTRUm

no WEATHER TALkS + THE dimEnSionS

5 Dude_ttes mit reichlich Erfahrung aus Hamburg treffen sich zufällig in Hamburg und anstatt 3-Akkorde-Folgen kommt dabei astreiner Pop...........Punk raus. Für Freunde von Fifth Houre Hero, Sleater-Kinny, Masshysteri und No Idea!-Punk. 21 UHR · AoXomoXoA

SHoW no mERcy

Der Aachener Metal Dienstag mit DJ Tharn 23 UHR · APoLLo kino & bAR

REmmi dEmmi

13 UHR · cHARnEUX · cHATEAU cHARnEUX

Partyclassics, 90s, 80s, Rock, House, Funk. DJ´s: Benedetto & Sticky Dojah

10 x Frische Eier! -> Siehe 01.09. Heute mit Flash Future!

19 UHR · THEATER AAcHEn | büHnE

FRiScHE EiER 2012

theater & KaBarett koSTPRobE cARmEn

16 UHR · EUPEn · ikob - mUSEUm FüR ZEiTgEnöSSiScHE kUnST EUPEn

Informationen und Probenbesuch vor der Premiere. -> Eintritt frei!

Sylvie Macias Diaz - DISPLAYS. Tinka Pittoors - RETROACTIVE CONTINUITY. Ausstellungseröffnung!

17 UHR · PFAnnEnZAUbER

SyLviE mAciAS diAZ + TinkA PiTTooRS

Für Kinder 14 UHR · THEATER 99

däUmELincHEn

Theater "Jurakowa-Projekt". Puppenspiel nach H.-C. Andersen. Für Kinder ab 4 Jahren. Kartenreservierung: 0240717911

dies & das bUddHiSTiScHER voRTRAg miT mEdiTATion

Ommm. ["Om" ist genau genommen nicht buddhistisch, sondern hinduistisch. (Der Setzer)] 20 UHR · RAUm TüRkiS (Am LoUSbERg)

bUddHiSTiScHER voRTRAg miT mEdiTATion

Ommm-2. ["Om mani padme hum" andererseits ist wiederum schon buddhistisch. (Der Setzer)]


September Mau12 12 Kulturkalender

Konzert & Party 20 UHR · JAkobSHoF

PETER SonnTAg QUARTETT

literatur & lesung

Playing High Voltage Modern Jazzrock.

dAS kLEinE kiEZ-kAFFEE + ELEcTRonic PLAygRoUnd

18 UHR · inTERn. ZEiTUngSmUSEUm

Berlinsound & Schlager Trash in Omas Wohnzimmer, ab 23 Uhr Electronic Playground im Club-Keller 20 UHR · RASTSTäTTE

bASSSTäTTE – dUbSTEP Und ARTvERWAndTES

Monatliche Session für Liebhaber elektronischer Musik. 20:30 UHR · APoLLo kino & bAR

SALSA@APoLLo

ab 20:30 Uhr Anfängerkurs, ab 21:30 Uhr Salsaparty

theater & KaBarett 20 UHR · düREn · komm

Oldtimerrennen

mit Fahrzeugen aus 2010 und 2011

APFEL Und AmSEL

Buchvorstellung des neuen Gedichtbands von Jürgen Nendza.

20 UHR · HoTEL EURoPA

Wieder da!

20 UHR · bUcHHAndLUng ScHmETZ Am dom

Kunst & MuseuM

Anzeigen

05 miTTWocH

33

RUSSiA - HEnRi cARTiER-bESSon

KURATORENFÜHRUNG mit Andreas Düspohl.

07 FREiTAg Konzert & Party 18:30 UHR · JAkobSHoF

gREEn bLEndEd 2012

Konzert mit The Pitch Pipes, Alvida, The Jigs, Oneironaut anschliessend Party. 20 UHR · HAUPTQUARTiER

Ann bERETTA

3. Aachener SolarCup 8. September2012

ab 10 Uhr auf dem STAWAGGelände Lombardenstr. 12-22

Rick kAvAniAn "EgoSTRiP -voRPREmiERE"

Egostrip -Vorpremiere: Worum geht es? Rick ist angeklagt, und steht vor Gericht. Warum? Keine Ahnung! Ist halt so! 20 UHR · kLoSTERgARTEn | ATELiERHAUS AAcHEn

diE bARonin Und diE SAU

Mackenzies "Baronin…" hat alles für einen spannenden Theaterabend, ist Komödie und Tragödie, Krimi und Erkenntnisphilosophie, Trunkenheit und Tanz.

06 donnERSTAg Konzert & Party 19:30 UHR · RASTSTäTTE

UndER THE RAdAR

Ann Beretta aus Richmond, VA kommen nach 16 Jahren das erste Mal nach Europa und knallen uns ihre unfassbare Formel aus Punk Rock, einem Quäntchen Roll, Country und dem gewissen Lookout!-Sound vor den Latz! Für schlappe 6€! Schicke Siebdrucke aväilable! Und vielleicht die neue Platte! Yeeaaah, Wochenende!

20 UHR · EScHWEiLER · cULTURE-cAFé

JULE RockT

Live Musik mit Kathleen Fuß. 23 UHR · APoLLo kino & bAR

[ELEk´TRo:nik mJU:Zik]

Area 1: Bmore, Jersey, Club mit SAM TIBA (Club Cheval, F), Ed Orable | Area 2: House, Techno mit COSANNE, Jorge Takei 23 UHR · AoXomoXoA

An evening of improvised music - Im September reist Jürg Bariletti durch die Lande mit seinem mobilen elektroakustischen Klanglabor und macht auch Halt bei UNDER THE RADAR. 20 UHR · HoTEL EURoPA

6koRnbRoT

Deutschsprachiger Reggae-Dancehallsound aus Berlin. Zum Release ihrer zweiten Scheibe "Reizüberflut" füllte sich der Festsaal Kreuzberg bis auf den letzten Platz. 20 UHR · kUkUk | kUnST Und kULTUR im köPFcHEn

AcH dU LiEbE ZEiT!

Heiter-frivol-melancholisch-provokante Schellack-Revue. Der holländische Entertainer und Pianist Robert Kreis bewegt sich ebenso elegant und sicher auf internationalem Parkett wie auf deutschem Laminat und lässt nach jedem seiner Auftritte ein heiter beschwingtes Publikum zurück. 22 UHR · AoXomoXoA

coSmic cLUb

Techno, House, Electro mit Dada Inc. (Senor Torpedo) & Maxwell Smart (Under Construction). 23 UHR · APoLLo kino & bAR

PHySio-PARTy

90s, Charts, Rock, Electro

THE SPoRTSmAn bAR

Indierock & BritPop mit Joebreaker & Muya. 23 UHR · mUSikbUnkER

LiEbEmAcHEn

Kultparty aus Köln, jetzt auch in Aachen: Indie und Techhouse

KlassiK & Jazz 20 UHR · FRAnZ

bRigiTTE AngERHAUSEn

Die Kölner Pianistin und Komponistin Brigitte Angerhausen erzählt mit ihrer Musik Geschichten; sachte, intensiv, ... Ihre große Stärke ist die instrumentale Sichtbarmachung von Stimmungen.

theater & KaBarett 19 UHR · THEATER AAcHEn | büHnE

koSTPRobE mAcbETH

Informationen und Probenbesuch vor der Premiere. -> Eintritt frei! 20 UHR · kLoSTERgARTEn | ATELiERHAUS AAcHEn

diE bARonin Und diE SAU

Mackenzies "Baronin…" hat alles für einen spannenden Theaterabend, ist Komödie und Tragödie, Krimi und Erkenntnisphilosophie, Trunkenheit und Tanz.

8. + 9. September 2012

11.00 - 18.00 Uhr I Eurogress Aachen www.vital-messe.de Veranstalter: Eurogress Aachen I www.eurogress-aachen.de Katholische Stiftung Marienhospital Aachen I www.marienhospital.de


September 12 Kulturkalender

 Bewegte Bilder  20 UHR · RASTSTäTTE

Anzeigen

34

 Wunderkinder - Frühwerke bekannter Regisseure

 Viele der heute erfolgreichen Regisseurinnen und Regisseure drehten bereits am Anfang ihrer Karriere bemerkenswerte Filme, die leider weitgehend in Vergessenheit geraten sind. Die Reihe "Wunderkinder" bringt die Frühwerke dieser Stars unter den Filmemachern wieder auf die Leinwand.

 Kunst & Museum  18:30 UHR · GALERIE FREITAG18:30

 Helge Hommes "…noch besser leben"  

 20:30 UHR · EGMONT

 The X-perts

 Bei den X-perts bieten die Vollblutmusiker Slinky Williams (Gesang, BluegrassMandoline, Gitarre), P’tit Loup (E- u. Ak.-Gitarre), Catfish Harry (E-Gitarre, Dobro, Gesang) und Chief Walter Dee,( Bass, Gesang) druckvolle, Bluesgetränkte Musik mit Wurzeln in Louisiana, die auch vor jazzigen Passagen nicht zurückschreckt.

 20 UHR · KöLN · BAYENWERFT KUNSTHAUS RHENANIA E.V.

 Thomas Bortfeldt - Bilder

 Austellungseröffnung. Mi.-Sa.- So. 1419 Uhr und nach Vereinbarung. Tel.: 01602255265. Bis 14. Oktober.

 Dies & Das  11 UHR · STAWAG-GELäNDE | LOMBARDENSTRASSE

 3. Aachener Solarcup

 Neue und altbekannte jazz-funk-soulelektroswing-balkan-house beats frisch ausgesucht und aufgelegt von Ina & Moni "the pearls"

 Acht Teams, bestehend aus einer Schülergruppe und Mitarbeitenden eines Partnerunternehmen, treten mit ihren selbstgebauten solarbetriebenen Trikes auf dem Rennparcours gegeneinander an.

 URBAN-TRONICS

 Ladyfest

 21 UHR · FRANZ

 Rhythm Is Jazz!

 23 UHR · HOTEL EUROPA

 12 UHR · AUTONOMES ZENTRUM

 ELECTRONICS / ORGANICS & GROOVEKÖNIGE. Serviert von: "MITO" & “SIR.BEN”

 23 UHR · APOLLO KINO & BAR

Vernissage! Zur Eröffnung spricht um 18.30 Uhr Stefan Skowron, Kunstkritiker & Publizist.  19 UHR · RAUM FüR KUNST

 Ahoi Club - Erfreulich Schwule Party

 F loor 1: 70s-90s, Charts, House mit DJ Scampi | Floor 2: Rock & Blackmusic mit DJ Rock It.

 Ine Schröder - Bildhauerei

 23 UHR · HOTEL EUROPA

 Dies & Das

 50s 60s Rock`n`Roll / Surf / Ska & sexy Trash.

 Ausstellungseröffnung.

 18 UHR · AUTONOMES ZENTRUM

 Ladyfest

 Q ueer-feministisches Festival mit Workshops, Vorträgen, Konzerten, Party und Theater. Bis auf einige Veranstaltungen ist das Ladyfest "Open to all gender", alle Interessierten sind herzlich willkommen. ladyfest-aachen.de

 20 UHR · STILLPOINT | ALFONSSTRASSE 47

 Tai Chi Chuan

 HOOP a HULA

 23 UHR · AOXOMOXOA

 Root Down

 Soul, Funk, Rare Grooves mit Mitch Alive & Sticky Dojah

 Bewegte Bilder  16:30 UHR · HAUS MATTHéY

 RADPARCOURS_FILMPARCOURS_ Kurze Filme, kurze Fahrten  

 Kostenlose Einführung in die chinesische Bewegungskunst.

Queer-feministisches Festival mit Workshops, Vorträgen, Konzerten, Party und Theater. Bis auf einige Veranstaltungen ist das Ladyfest "Open to all gender", alle Interessierten sind herzlich willkommen. ladyfest-aachen.de  13 UHR · ELSASSPLATZ

 Schaufensterschau Aachen Ost + Viertelfest

 15 Designer gestalten 15 Schaufenster im Ostviertel, eine ausgewählte Jury bewertet die Konzepte und die Umsetzung, und am Ende gibt es nur Gewinner, drei Hauptpreise und ein kleines Volksfest.

 09 SONNTAG

 08 SAMSTAG

 Konzert & Party

 Konzert & Party

 20 UHR · ESCHWEILER · CULTURE-CAFé

 15 UHR · WüRSELEN-BARDENBERG · BURG WILHELMSTEIN

 Wer kennt nicht die Wiege des Jazz: "New Orleans oder "Nawlins", wie manche Einheimische ihre Stadt nennen. Die Echoes Of Nawlins bringen New Orleans Grooves auf die Bühne; aber nicht im historischen Gewand, sondern so wie diese Musik heute lebt.

 Echoes of Nawlins

 Polregionale

 Justyna Steczkowska, The Blair Witch Project, Benrose, Margaux und die Banditen u.a. -> Eintritt frei!  20 UHR · JAKOBSHOF

 The Fog Joggers live

 Atmosphärische Sounds, gepaart mit leidenschaftlichen Melodien und trotzdem 100% Rock'n'Roll  20 UHR · AACHEN-WALHEIM · JAKOBBüCHEL-HAUS

 Needle & Sword

 Schottische und irische Musik mit Thomas Jakob Schneider und Paul Jorissen.  20 UHR · MUSIKBUNKER

 TUFU & ANTILOPEN GANG & SUPPORT

Mit Gästen auf Rädern aus den 1970er Jahren in passendem Outfit. Das Publikum entscheidet über die originellsten und authentischsten Beiträge. Zu jeder vollen Stunde werden kurze Fahrrad-Filme gezeigt.

 Theater & Kabarett

 Kunst & Museum

 11 UHR · THEATER AACHEN | SPIEGELFOYER

 13 UHR · CHARNEUX · CHATEAU CHARNEUX

 Ein Opernfrühstück zu " Carmen"

 Frische Eier 2012

 1:0 für Frische Eier und deshalb gibt's Verlängerung. Heute mit: Les Chansonniers | The Jim-Jams | Moses Rabe Band -> für weitere Infos siehe Samstag 01.09.

 Café inclusive

 19 UHR · KLOSTERGARTEN | ATELIERHAUS AACHEN

 Die Wanze  

 14 UHR · RASTSTäTTE

 RobOter – Ausstellung Auktion Konzert

Ak.-Gitarre), Catfish Harry (E-Gitarre, Dobro, Gesang) und Chief Walter Dee,( Bass, Gesang) druckvolle, Blues-getränkte Musik mit Wurzeln in Louisiana, die auch vor jazzigen Passagen nicht zurückschreckt.

 Am zweiten Septemberwochenende präsentiert Peer Schlieperskötter in der Raststätte eine Gemeinschaftsausstellung zum Thema "RobOter". Ausgestellt und auktioniert werden Kunstwerke von 12 lokal wie überregional bekannten Künstlern und Illustratoren, Streetartists und Graffitimalern, die ihre Sichtweise auf die Maschinen-Menschen wiedergeben. Um Punkt 19 Uhr beginnt die große Auktion. Jeder kann mitbieten und eins oder mehrere der Werke ersteigern.

Open Air zwischen Gräsern und Bäumen. In lebensgefährlichen Recherchen und atemberaubenden Verfolgungsjagden á la James Bond trifft Wanze Muldoon auf abtrünnige Ameisen, die einen Individualisten-Club gründen, stotternde Zuckerjunkies aus der Familie der Stubenfliegen, ein Wespen-Killer-Kommando und viel anderes Krabbelgetier.


September Mau12 12 Kulturkalender

AUS dEm TAgEbUcH mEinES mAnnES

Lieder Kabarett Unfug mit Tina Teubner und Ben Süverkrup.

literatur & lesung 19:30 UHR · koRnELimünSTER · indAgymnASiUm

HARRy RoWoHLT LiEST Und ERZäHLT

10 monTAg Konzert & Party 21 UHR · AoXomoXoA

bLAck mondAy

Dark Wave, Elektro, Gothic, Mittelalter 23 UHR · APoLLo kino & bAR

ALTERnATivE mondAy

Area 1 - DJ Manni: Nu-Rock, Alternative, Dubstep, Metal & HC | Area 2 Britrock, Rock, Emo & Powerpop

KlassiK & Jazz 19:30 UHR · ALTES kURHAUS | kLAngbRückE

bEScHREibUng JoHn ZoRn, ZAPPA JAZZ Und PoP- AvAnTgARdiSTEn "Hören und Sprechen über Neue Musik" mit Prof. Dr. Winfried Pape und Prof. Dr. Hans Walter Staudte.

Bewegte Bilder 20 UHR · APoLLo kino & bAR

Harry Rowohlts Bühnen-Shows sind legendär: sprachbrillante Feuerwerke aus Kolumnen, Briefen, Vierzeilern, Kommentaren, Übersetzungen, Exkursen, Anekdoten und Dialogen mit dem Publikum. Mit seinem modulationsfähigen Brummbass ist Rowohlt ein Naturereignis. Kartenvorverkauf: h. schmidt-kuner@kulturkik.de, Bürobedarf Rieger, Kornelimünster, Tel. 02408/6034, Buchhandlung am Markt, Brand, Tel. 0241/526251, Buchhandlung Lausberg, Walheim, Tel. 2408/8645.

Bewegte Bilder 16:30 UHR · HAUS mATTHéy

LAngE nAcHT dER kURZEn FiLmE

Auf den jüngsten Festivals hat Kaleidoskop wieder die interessantesten aktuellen Kurzfilme aus Belgien, Deutschland, Grossbritannien (Schottland!), Irland, den Niederlanden und erstmalig aus Oesterreich gesichtet und nach Aachen mitgebracht. Zu jeder vollen Stunde werden auf der 6. LANGEN NACHT DER KURZEN FILME insgesamt drei internationale Programme gezeigt. Einige Regisseure werden anwesend sein.

Kunst & MuseuM 13 UHR · cHARnEUX · cHATEAU cHARnEUX

FRiScHE EiER 2012

Letzter Tag für Frische Eier. Heute mit: Ekin Feyzi -> für weitere Infos siehe Samstag 01.09. 15:15 UHR · coUvEn-mUSEUm

AUS HoLZ Und STEin gEbAUT

Alt-Aachener Bürgerhäuser – vom Haus Monheim zum Haus Rupenstein (Internationales Zeitungsmuseum). Die Führung beginnt im Couven-Museum!

LA PiScinE / dER SWimmingPooL

Anzeigen

20 UHR · kUkUk | kUnST Und kULTUR im köPFcHEn

35

Manga Games & Trends INTERSTATE Manga Games & Trends Manga Games & Trends Manga Games & Trends Manga Games & Trends Manga Games & Trends Kapuzinergraben 32, 52062 Aachen Tel. 0241/46369839 • interstate32.wordpress.com Manga Games & Trends

32

Die nächste kostenlose Einführung in die chinesische Bewegungskunst Tai Chi Chuan ist am Freitag, 07.09.2012, um 20.00 Uhr. Der nächste Anfängerkurs hat noch Plätze frei.

Frankreich/Italien, 1968. Mit der süßen Romy Schneider und der noch süßeren Jane Birkin neben dem süßen Alain Delon nochmal vom französischen Sommer träumen.

11 diEnSTAg Konzert & Party 21 UHR · AoXomoXoA

SHoW no mERcy

Der Aachener Metal Dienstag mit DJ Tharn 23 UHR · APoLLo kino & bAR

REmmi dEmmi

Partyclassics, 90s, 80s, Rock, House, Funk. DJ´s: Benedetto & Sticky Dojah

12 miTTWocH Konzert & Party 19 UHR · JAkobSHoF

LivE SoiRéE

mit He Joes Schenkelberg und Sonja Mischor + Surprise Guest

PIXAR

25 Years of Animation bis 6. Januar 2013 in Bonn

20 UHR · HoTEL EURoPA

bondAgE FAiRiES

Für Kinder 14 UHR · THEATER 99

dies & das 12 UHR · AUTonomES ZEnTRUm

LAdyFEST

Queer-feministisches Festival -> siehe Samstag!

15 UHR · kUkUk | kUnST Und kULTUR im köPFcHEn

vom HöLZcHEn AUFS STöckcHEn

Waldführung mit der Waldpädagogin Ute Reifferscheidt. Anmeldung: ute.reifferscheidt@gmail.com

Das schwedische Duo Bondage Fairies wird Mitte Januar (dieses Mal wirklich und zu 100%) auf Audiolith ihr neues Album veröffentlichen. Da der Hype um das Label und um Bands wie Frittenbude, Egotronic oder Bratze ja im Moment auch auf ziemlichen Hochtouren läuft, wird sich die Medienlandschaft und das Publikum zu dieser Zeit auch auf die Bondage Fairies freuen, zumal sie dies ja schon eindrucksvoll auf ihrer Tour im Frühling bewiesen haben.

© Disney/Pixar

kATZEnLEbEn

Ein Haus, ein Kater und zwei Mäuse. Wie lange kann es gut gehen, wenn es einen Kater zwar im Hause gibt, jedoch die frechen Mäuse auf dem Tisch tanzen? Für Kinder ab 4 Jahren.

Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland Museumsmeile Bonn, Friedrich-Ebert-Allee 4, 53113 Bonn, T +49 228 9171-200 www.bundeskunsthalle.de


September 12 Kulturkalender Machen Sie sich selbst ein Bild

36

 20:30 UHR · APOLLO KINO & BAR

 20 UHR · ESCHWEILER · CULTURE-CAFé

 ab 20:30 Uhr Anfängerkurs, ab 21:30 Uhr Salsaparty

 Chris Lauffs ist Liedermacher oder Singer-Songwriter in deutscher Sprache. In den letzten Jahren ist er auf einigen Bühnen unterwegs gewesen und war u.a. Teilnehmer am Deutschen Rock und Pop Preis in Hamburg.

Volks hoch schule Aachen Fotoexkursionen mit der Volkshochschule Aachen

Anzeigen

 Salsa@Apollo

 Fort & Bildung  20 UHR · BUCHHANDLUNG SCHMETZ AM DOM

 Brennende Zeiten

 Zur Psychoanalyse sozialer und politischer Konflikte - Vortrag von Dipl. Psych. Thomas Auchter.

 Erasmus Party der AEGEE  90s, Charts, 80s, Rock, Electro

 Fort & Bildung  19:30 UHR · KáRMáN-AUDITORIUM [RWTH]

 Tom Buhrow und Sabine Stamer - Gebrauchsanweisung für Washington  Vortrag & Gespräch -> Moderation Prof. Dr. Emanuel Richter. Tickets in der Buchhandlung Schmetz.

Was ist der Unterschied zwischen Poeten und Songwritern? Die einen schreiben Texte, die anderen singen sie auch gleich! Und wer ein mündiger Zuhörer ist, kann denen mal aufs Maul schauen und sein Urteil in den Raum hauen. Diesmal im Ring: "Liederfee" Felicitas Badenius, Lizusha, Hugh Featherston, Gerhard Horriar und andere. Ringrichter und Moderator: Kai Hennes.

 20:15 UHR · DIVERSE LOCATIONS AACHEN

 September Special

 Markt - Gabby Young & Other Animals| Katschhof - Butch Williams & The Funk Machine | Hof - Michael Witte | Münsterplatz - Öcher Ovvend special guest Jupp Ebert.  Elektronisch, knarzig, maximal, SCHWARZLICHT, NEBEL & MONSTRÖSE BEATS!  23 UHR · HOTEL EUROPA

 "PINK LENIN" / BALKAN-PARTY

 WELCOME PARTY

 23 UHR · MUSIKBUNKER

 Thema: Bollywood.

 23 UHR · APOLLO KINO & BAR

 Alternative Friday

 Area 1 - DJ Manni: Nu-Rock, Alternative, Dubstep, Metal & HC | Area 2 - DJ Rene: Britrock, Rock, Emo & Powerpop  23 UHR · AUTONOMES ZENTRUM

  Egypt Error

 Witch House- Uk Bass - Electronic Funky Sound.  23 UHR · MUSIKBUNKER

 GO BANANAS

 Platz zum Dancen, AllStylesMashedUpPartyMusic  23 UHR · AOXOMOXOA

 Black Box 3.0.

im Forum der Volkshochschule Aachen Peterstraße 21-25 Telefon: 0241 4792-111 Telefax: 0241 406023 www.vhs-aachen.de Volkshochschule Aachen Das Weiterbildungszentrum LebensLangesLernen

PENCILCASE stehen für melodischen Rock im amerikanischen Stil. Inspiriert von Bands wie den Foo Fighters, Audioslave oder Puddle of Mudd haben sich die vier Aachener Musiker der handgemachten, englischsprachigen Rockmusik verschrieben. The Peep Tempel ist eine energiegeladene Rock-Band aus Melbourne.

 Wo Vanille ist, ist auch ein Weg: "Puddinghaut". Besetzung: Dirk.li "Godfather of Ukulele" (ukulele, voc), Andreas "Call-Me-Bob" (e-bass), Henk Enjo (perc., voc).  20 UHR · MUSIKBUNKER

 CEP & Support: THE RAGDOLLS

 CEP ist eine Band aus Aachen um den Sänger Johann Froese, die russischen Indie macht. The RAGDOLLS transportieren einen druckvollen, gitarrenlastigen Rock mit erdigen Drum & Bass-Grooves, die durch einen melodiösen Gesang abgerundet werden.  20 UHR · AUTONOMES ZENTRUM

 Scornage

 Pure Aggressive Musik. Live-Konzert.  20:30 UHR · DIVERSE LOCATIONS AACHEN

 September Special  

 Midnight Monsters

 20 UHR · MUSIKBUNKER

 16 UHR · DIVERSE LOCATIONS AACHEN

 22 UHR · JAKOBSHOF

 Konzert & Party  PENCILCASE & Support: THE PEEP TEMPEL

 Konzert & Party

 Puddinghaut

 SPEED-POLKA / BOOGIC / GSWING / Russian-SKA / BALKANBEATS. DJ-Duo: Brikic & Hifi aka Herr Direktor servieren kunterbunte Vollgas-Tanzmusik.

 14 FREITAG

 15 SAMSTAG

 19:30 UHR · LEERZEICHEN

 23 UHR · APOLLO KINO & BAR

 Kunstausstellung mit Rahmenprogramm. Eröffnung mit Tisch-Performance von Annalisa Derossi & TaRa.

 Markt - Wheels | Katschhof - Projekt „Signal X“ mit Alvida & henk jr. | Hof Richie Arndt & the Bluenatics | Münsterplatz - Vedette

 September Special

 Love Club Special des Hochschulradio Aachen; Electronic Beats mit René Finken, Lennart Rehren & Alper Kurtoglu

 Tisch-Tafel-Gesellschaft oder Tisch-bin´s und wer bist Du ?

 September Special

 20:15 UHR · DIVERSE LOCATIONS AACHEN

 Cosmic Club

studiengalerie des studium generale Loredana Nemes – Über Liebe

 Aachener Songwriter-Slam

 Konzert & Party

Colin Moore & Band am Markt| Drums United aufm Katschhof | Schlagsaiten Quantett am Hof | The White Elephants aufm Münsterplatz

 19 UHR · ANNASTRASSE 14-16 | GLASHALLE

 20 UHR · RASTSTäTTE

 13 DONNERSTAG

 22 UHR · AOXOMOXOA

Semesterbeginn: September 2012

 Songs von Wüsten und Walen

 Techno & Deep House mit Sebastian Ihle, David Baurmann & Marcus Offermann

Markt - !DelaDap | Katschhof - Peter Sonntag Quartett feat. Rhythm & Brass Earth Ensemble | Hof - Tilmann Schneider Swing Terzett & Guests | Münsterplatz - The Quicksteps  22 UHR · HAUPTQUARTIER

 R.O.C.K.E.T.

 FunPunk GarageRock/Aachen

 22 UHR · DIE WG | PROMENADENSTRASSE 40

 Battle of the DJs

 Der DJ Battle dieses Jahr in neuer Umgebung aber mit den selben musikalischen Waffen wie jedes Jahr. Ein musikalischer Schlagabtausch mit Rock'n'roll, Soul, Punkrock, Britpop und allem was erlaubt ist. Der ehemalige Alemannia Spieler Uli Harde als Gast DJ.Don´t miss it.  23 UHR · APOLLO KINO & BAR

 2000er Party

 Die beste Musik von 2000-2009  23 UHR · AOXOMOXOA

 Rokko Club

 Indie, Electropop, Britpop mit Nobbi, Toast & Matti  23 UHR · HOTEL EUROPA

 KEEP IT RAW

 Electronic-Clubsound (stricly Vinyl).

 Kunst & Museum

 23 UHR · MUSIKBUNKER

 19 UHR · KUKUK | KUNST UND KULTUR IM KöPFCHEN

 Drum'N'Bass /Techno /House /Dubstep /Electro/Breakbeat

 world-wide-wool.net

 Vernissage! Textile Skulpturen, Textiles Design, Installationen, Videokunst, Bildhauerei, Fotografie u.a. mit PYG, Odine Lang, Benjamin Fleig u.v.m.

 MASSIVE TUNES


September Mau12 12 Kulturkalender

 Theater & Kabarett

 Theater & Kabarett

 14 UHR · THEATER AACHEN

 20 UHR · BUCHHANDLUNG SCHMETZ AM DOM

 Zwei Mann in einem Schlot

 Haverkamp trifft Maurenbrecher Der Berliner und der Aachener sind beides keine fernsehtauglichen MainstreamUnterhalter. Aber sie faszinieren verlässlich ihr Publikum.

Anzeigen

 Theaterfest

37

 20 UHR · DüREN · KOMM

 MARGIE KINSKY "Kinsky legt los" Zum Saisonauftakt gibt es ein Fest und ein umfangreiches Programm mit Livemusik, Kostümpräsentation, Führungen, Familienprogramm, Meet ’n’ Greet und vielem mehr. Mit dabei sind auch wieder die anderen Aachener Theater. Eintritt frei!

 Literatur & Lesung  20 UHR · RASTSTäTTE

 Nackt saufen 2000

 Mit Lasse Samström und Florian H. H. Graf von Hinten. Wir sagen nichts, wir lassen andere sprechen:"Das ist PunkRock? Das ist, trotz der verstörenden Sauferei auf der Bühne, höchstes Niveau, vielschichtig, intelligent, berührend und saukomisch" (Malmedy online). Es wird Dosenbier gereicht.

 Power-Comedy. Der Publikumsliebling der Springmaus und Mutter von sechs Söhnen erlebt mehr in einem Tag als wir alle in 10 Jahren. Also Fernseher abschalten und ins Theater gehen!

 Bewegte Bilder  20 UHR · APOLLO KINO & BAR

 Ausflug in eine Unruheprovinz  Kaum ein Film berichtet aus Afghanistans gefährlichem Süden, erst recht nicht jenseits von Truppen und Kampfeinsätzen. "Ausflug in eine Unruheprovinz" zeigt die Menschen in Helmand mit ihren Wünsche und ... Im Anschluß besteht Gelegenheit zur Diskussion mit den Aachener Filmemachern

 18 DIENSTAG  Konzert & Party

 Kunst & Museum

 20 UHR · MUSIKBUNKER

 12 UHR · ANNASTRASSE 14-16 | GLASHALLE

 BLAUDZUN & Support: JIM LIMO

 Tisch-Tafel-Gesellschaft oder Tisch-bin's und wer bist Du ?  Kunstausstellung mit Rahmenprogramm. Ausführlichere Infos auf Seite 22.

 13 UHR · INTERN. ZEITUNGSMUSEUM

 Streetphotography

 Die Motive liegen auf der Straße Workshop mit Pasca Vretinari und Belinda Petri. Für Anfänger und Fortgeschrittene – Anmeldung erforderlich. Samstag 15.9.2012 13 – 17 Uhr und Sonntag 16.9.2012 10 – 12 Uhr.

 16 SONNTAG  Konzert & Party  19 UHR · AUTONOMES ZENTRUM

 REKA @ ARKTIKA, SUNDOWNING  Junger Punk-Rock aus Russland.

 Theater & Kabarett  18 UHR · THEATER AACHEN | BüHNE

 Carmen

Johannes Sigmonds alias Blaudzun ist die männliche Nana Mouskouri des Indie-Folk.  20:30 UHR · EGMONT

 Jazz we can

 Nuages d'Aix, Swingtrio.  21 UHR · AOXOMOXOA

 Show No Mercy

 Der Aachener Metal Dienstag mit DJ Tharn  23 UHR · APOLLO KINO & BAR

 Remmi Demmi

 Partyclassics, 90s, 80s, Rock, House, Funk. DJ´s: Benedetto & Sticky Dojah

 Die erste Premiere des neuen Theaterjahrs. Und die erste unter der Leitung von Kazem Abdullah.

 Konzert & Party

 Kunst & Museum

 20 UHR · HOTEL EUROPA

 12 UHR · ANNASTRASSE 14-16 | GLASHALLE

 Tisch-Tafel-Gesellschaft oder Tisch-bin's und wer bist Du ?

PIXAR

25 Years of Animation bis 6. Januar 2013 in Bonn

 19 MITTWOCH  SANTA MACAIRO ORKESTAR

 Kunstausstellung mit Rahmenprogramm. Ausführlichere Infos auf Seite 22.

 17 MONTAG  21 UHR · AOXOMOXOA

 Black Monday

 Dark Wave, Elektro, Gothic, Mittelalter  23 UHR · APOLLO KINO & BAR

 Alternative Monday

 Area 1 - DJ Manni: Nu-Rock, Alternative, Dubstep, Metal & HC | Area 2 Britrock, Rock, Emo & Powerpop

Les frères Godillo und ihr deutscher Bruder im Geiste, Reverend Krug heizen mit alternativen Balkanbeat-GipsyKlezmer-Polka-Chansons den Hotel-Keller auf. Zur Abkühlung empfehlen wir die After Show Party mit DJ Frank Castro.

© Disney/Pixar

 Konzert & Party

Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland Museumsmeile Bonn, Friedrich-Ebert-Allee 4, 53113 Bonn, T +49 228 9171-200 www.bundeskunsthalle.de


38

September 12 Kulturkalender

 20 UHR · JAKOBSHOF

 21 UHR · KUKUK | KUNST UND KULTUR IM KöPFCHEN

 Songwriters Table  

 The rythm goes on

Anzeigen

 KuKuK beats traditionell an jedem dritten Freitag im Monat.  22 UHR · JAKOBSHOF

 Funky Mary

 HipHop Classics/Funk/Soul/Electro; Djs: Chris Brid/Dick Diamond/Twizm  22 UHR · HOTEL EUROPA

 Wild grannys do INDIE Zum Saisonauftakt mit dem Special Comedy in Songform. Mit dabei: Lizusha, Gerhard Horriar, Jörg Kaiser, Jo Siemon und natürlich Laura Dee.  20:30 UHR · APOLLO KINO & BAR

 Salsa@Apollo

 ab 20:30 Uhr Anfängerkurs, ab 21:30 Uhr Salsaparty  21 UHR · AOXOMOXOA

 120 Minuten Party

 Der 2 Stunden Party Spass mit dem Rokko Club DJ Team

 20 DONNERSTAG  Konzert & Party

 INDIE / INDIETRONICS / Punkrock / Ska / Electro . Djs: 4 alte Männer & Dada Inc. (auch alt)  23 UHR · AOXOMOXOA

 Blunted Stylez

 ...the finest in Classic HipHop, Reggae & Dancehallmusic! On the wheelz: Scrabble & Wise plus Special Guest  23 UHR · MUSIKBUNKER

 ZWEIDEUTIG

 Indie und Emo fummeln heimlich in einer dunklen Ecke, Hardcore und Punk knutschen wild auf dem Tresen. DJ Thatchai von der Getaddicted und Visons Party geht mit DJ Kurtlowski schamlos dazwischen und sorgt gemeinsam mit ihm für Abwechslung.  23 UHR · APOLLO KINO & BAR

 20 UHR · MUSIKBUNKER

 Gacys Threads & By Any Means & In Arcane & Suiciety Remains  Metallische Zusammenkunft aus starker Herren Länder.  22 UHR · JAKOBSHOF

 Designer Ersti Party

 Electro/Tech-House/Drum & Bass Djs: Annoying Beat Boyz  22 UHR · AOXOMOXOA

 Cosmic Club

 Electropical Beats, TechHouse mit Bo Rinzky (Fu*k Yoga)

 Urban Legends

 Oldschool Beats from Rap to Ragga. DJ´s: Coma, Sticky Dojah, Sensiryde  23 UHR · AOXOMOXOA

 HitChips

 80s, 90s, 00s Alternative Smashhits mit Mr. Coconut & Special Guest

 Theater & Kabarett  20 UHR · THEATER AACHEN | KAMMER

 Die Präsidentinnen  

 23 UHR · APOLLO KINO & BAR

 Rudi Rockt - Die Party

bis

 90s, Charts, House

tember: 22. Sep

 21 FREITAG

Tickets* y d n a H s! AVVen Prei b l a h zum

. Vom 16

 Konzert & Party  19:30 UHR · KING'S COLLEGE

 BLUES MEETING Aachen, feat. BAD SIGN

 Szenetreff mit Hideway BB und Bad Sign und anschliessender offener Blues Session. Statt Eintritt: Gabe in den Hut.

HandyTicket

 20 UHR · ÜBACH-PALENBERG · OUTBAIX

 Puke'n'Grin

 Hard-Rock. Kneipenkonzert. Eintritt frei.

Das erste von Werner Schwabs sogenannten "Fäkaliendramen", großartig, bösartig, übertrieben. –> Premiere!  20 UHR · THEATER K

 Der Regen  

 20 UHR · ESCHWEILER · CULTURE-CAFé

 Skoob

Das Ticket aufs Handy

per Anruf per SMS per App online

Szenische Einrichtung: Annette Schmidt. Es spielen: Beate Lohse und Susanne Schieffer.

 Kunst & Museum  20 UHR · LUDWIG FORUM

 Die Stadt, die es nicht gibt Bilder globaler Räume Stand-up RocknRoll mit dem coolsten Schotten jenseits der Highlands

clever unterwegs

 20 UHR · RASTSTäTTE

 Town of Saints & Ian Fisher

* ausgenommen Tickets des NRW-Tarifs

Jetzt anmelden: Bus und Bahn

09_12_moviebeta_HandyTicket_Halbpreisaktion.indd 1

www.avv.de/handyticket 20.08.2012 12:50:07

 Niederländisch-Finnische Indie Folk Band mit Punk-Attitüde. Das klingt so schräg, das muss ja gut sein. Die "impressed ecstatic audiences throughout Europe" sehen das jedenfalls so.

 Ausstellungseröffnung! Die Ausstellung versammelt Werke von zwanzig Foto- und Videokünstlern, die sich in ihren Arbeiten Orten der Globalisierung widmen.


Anzeige Terminstopper Movie (01)_Anz 93 x 62 mm 19.07.12 12:03 Uhr Seite 1 September Mau12 12 Kulturkalender 39

 Dies & Das

29./30.9.

 23 UHR · HOTEL EUROPA

 Auf der Spur von Waldkauz und Co

 Dämmerungswanderung mit dem Waldpädagogen Michael Zobel. Anmeldungen unter 0032-87-656449 oder 0171-8508321 oder michael.zobel@belgacom.net

 22 SAMSTAG

 FUNKY PORN - MUSIC TO BE ELASTIC VOL.16

 F UNK/SOUL/ELECTRO/sexy Trash & scratch Dj Karate. FUPO-CREW: Der Mann mit der Todeskralle + Dr. Porn & special Guest  23 UHR · MUSIKBUNKER

 LA NUIT DE L'ANKOU

 Neofolk, Pagan folk, Medieval, Cold Meat, Ritual Noise mit DJ ManFromAnotherPlanet & DJ Marcel.

 Theater & Kabarett

 Konzert & Party

 19:30 UHR · THEATER AACHEN | BüHNE

 19:30 UHR · EINSTEIN

 Ludger Singer und Lisa Heide  

Auf der Hasenheide, zwischen Wald und Weide… nö, im Einstein neben Bier und Wein laden Ludger und Lisa zur Piano-SingSpiel-Wiese ein und neben jazzigen Reisen gibt's auch eigene Weisen.

 Carmen

 Oper von Georges Bizet. "Wie wahr, aber wie anstößig!", lautet das Urteil von Presse und Publikum gleichermaßen. Das war 1875.  20 UHR · THEATER K

 Der Regen

 Szenische Einrichtung: Annette Schmidt. Es spielen: Beate Lohse und Susanne Schieffer.

 Bewegte Bilder  21 UHR · RASTSTäTTE

 LIVE-AUDIOKOMMENTAR XXVI

 20 UHR · ÜBACH-PALENBERG · OUTBAIX

 Peter Sonntag Quartett

 Der rote Peter und die schnelle Reno im Outbaix.

 21 UHR · FRANZ

 Salsa

 Ab 21 Uhr bis 3 Uhr habt ihr die Gelegenheit Salsa, Mambo, Guaguancó, Timba, Cha Cha Cha, Bachata, Zouk, Kizomba und Merengue zu tanzen. (No Reggaetón + No Latin Pop). Diese Party ist nikotinfrei. Happy-Hour-Entrance 21 - 22 Uhr.  22 UHR · HAUPTQUARTIER

 PUNKROCK KARAOKE UND LIVE BAND: RABATZ!!!

Voltaire

Club Nachtcafé

Di, Mi und Do jetzt schon ab 20 Uhr geöffnet

 EVIL CONDUCT & SUPPORT

 "100% working class Oi! music from Holland", so beschreibt die Band ihre Musik. Schön melodischer und sehr eingängiger Oi-Punk mit britischer Prägung in bester Cock Sparrer Tradition.

www.aachenerkunstroute.de

NeueÖffnungszeiten!

 20 UHR · MUSIKBUNKER

Anzeigen

 18:30 UHR · KUKUK | KUNST UND KULTUR IM KöPFCHEN

 "Der frühe Söldner frisst den Wurm". Beim Überraschungsfilm mit Drübergequatsche ist wieder Oliver Nöding aus Düsseldorf dabei: Er schreibt Filmkritiken für Schnitt, Splatting Image, Filmgazette, zahlreiche andere Medien und auf dem Blog "Remember it for later"

Sa, So und vor Feiertagen ab 24 Uhr Friedrichstr.9 52070 Aachen, Tel. 0175/1003396

 Kunst & Museum  12 UHR · ANNASTRASSE 14-16 | GLASHALLE

 Tisch-Tafel-Gesellschaft oder Tisch-bin's und wer bist Du ?  Kunstausstellung mit Rahmenprogramm. Ausführlichere Infos auf Seite 22.

 23 SONNTAG  Konzert & Party  20 UHR · MUSIKBUNKER

 PHOENIX`ASHES  Metal-Band.

 23 UHR · MUSIKBUNKER

 SMALL AXE SOUNDSYSTEM

 22 UHR · APOLLO KINO & BAR

 90s Party

 Kultmusik der 90s. DJ´s: LaCrizz & Varian Vega

 Reggae, Dancehall & Soca

Theater & Kabarett

 11 UHR · THEATER K

 Früh-Stücke

 Szenische Lesung zu einem SonntagsFrühstück serviert.  18 UHR · THEATER AACHEN | BüHNE

 Macbeth  

 22 UHR · JAKOBSHOF

25 Years of Animation

 Examiniert – Jetzt wird delegiert!

 Trance, Charts, Classics - Examensparty des Luisenhospitals.  22 UHR · DIE WG | PROMENADENSTRASSE 40

 Chris Brid vs. Dada Inc.

 House/Tech-House/Funky Tunes/ Breaks

PIXAR

bis 6. Januar 2013 in Bonn Premiere! Shakespeares blutiges Königsdrama ist ein Spiel um Macht und Ehrgeiz, um Hoffnungen und Wahnsinn.

Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland Museumsmeile Bonn, Friedrich-Ebert-Allee 4, 53113 Bonn, T +49 228 9171-200 www.bundeskunsthalle.de

© Disney/Pixar

Erst die obercoolen Punkrocker von Rabatz glotzen und schon mal in Stimmung kommen für den Abend, denn dann moderieren und dissen wieder Nils Nihilistic, Mario DK und Papst Pest die Punkrock Stars von morgen bei Kettenfett und viel Bier.


September 12 Kulturkalender

 25 DIENSTAG

 Kunst & Museum  12 UHR · ANNASTRASSE 14-16 | GLASHALLE Anzeigen

40

 Tisch-Tafel-Gesellschaft oder Tisch-bin's und wer bist Du ?  Kunstausstellung mit Rahmenprogramm. Ausführlichere Infos auf Seite 22.

 Konzert & Party  20 UHR · AUTONOMES ZENTRUM

 Teenage Angst Ensemble  

 Für Kinder  14 UHR · THEATER 99

 Katzenleben  

Lesung/Theater/Musik/Videokunst. Anfang 2010 waren sie mit "Die Lichtung" schon mal im AZ, jetzt kommen sie wieder und haben "Das Haus" mit im Gepäck, den zweiten Teil der Espelkamp-Trilogie. -> Beeindruckend, vestörend, schön.  21 UHR · AOXOMOXOA

 Show No Mercy

 Der Aachener Metal Dienstag mit DJ Tharn Ein Haus, ein Kater und zwei Mäuse. Wie lange kann es gut gehen, wenn es einen Kater zwar im Hause gibt, jedoch die frechen Mäuse auf dem Tisch tanzen? Für Kinder ab 4 Jahren.

 21 UHR · HAUPTQUARTIER

 Marys Kids  

 Dies & Das  09 UHR · KáRMáN-AUDITORIUM [RWTH]

 Aachener Gebraucht-Fahrradmarkt  Günstige Fahrräder, Zubehör und Ersatzteile zu Schnäppchenpreisen.

 13 UHR · KUKUK | KUNST UND KULTUR IM KöPFCHEN

 Tag der europäischen Zusammenarbeit  

Marys Kids aus Norwegen, die dem Umfeld der legendären Kick Ass Rocker Hellacopters sowie auch Mieze entstammen, sind mit ihrem meuen Album auf Tour.  23 UHR · APOLLO KINO & BAR

 Remmi Demmi

 Partyclassics, 90s, 80s, Rock, House, Funk. DJ´s: Benedetto & Sticky Dojah

 Theater & Kabarett  20 UHR · THEATER K

 Der Regen Es erwartet Sie ein vielfältiges Kulturprogramm u.a. mit den Cock Tales von PasParTout, einer Rhönradshow, dem Ateliers Denino (Grand Théâtre Méchanique aus dem Jahr 1900) ... und zum Abschluss ab 18 Uhr Café Rick von und mit Rick Takvorian.

 24 MONTAG  Konzert & Party  21 UHR · AOXOMOXOA

 Black Monday

 Dark Wave, Elektro, Gothic, Mittelalter  23 UHR · APOLLO KINO & BAR

 Alternative Monday

 Area 1 - DJ Manni: Nu-Rock, Alternative, Dubstep, Metal & HC | Area 2 Britrock, Rock, Emo & Powerpop

Bewegte Bilder  20 UHR · APOLLO KINO & BAR

 Meek's Cutoff

 1845, in den frühen Tagen des OregonTrails, heuert ein kleiner Treck mit drei Familien den Trapper Stephen Meek an, um sie über die Cascade Mountains zu führen. USA, 2010. Mit: Michelle Williams, Zoe Kazan, Bruce Greenwood, Will Patton

 Szenische Einrichtung: Annette Schmidt. Es spielen: Beate Lohse und Susanne Schieffer.

 26 MITTWOCH  Konzert & Party  20 UHR · JAKOBSHOF

 Jazz Session - Organ Troubles

 Jeden 4. Mittwoch im Monat mit wechselnder Eröffnungsband.  20 UHR · HOTEL EUROPA

 SEBASTIAN ARNOLD

 Live Drums & Electronica One-ManBand. Es ist ein bisschen wie Raumschiff fliegen: Sebastian Arnold spielt gefühlte zwölf Instrumente gleichzeitig auf der Bühne.  20:30 UHR · APOLLO KINO & BAR

 Salsa@Apollo

 ab 20:30 Uhr Anfängerkurs, ab 21:30 Uhr Salsaparty  23 UHR · HOTEL EUROPA

 ELECTRONIC PLAYGROUND

 Wechselnde Spielkinder mit unterschiedlichen Förmchen Heute: House & Techno


September Mau12 12 Kulturkalender

 Konzert & Party  23 UHR · APOLLO KINO & BAR

 Studi-Rabatz

 90s, Charts, 80s, Rock, Electro

 Theater & Kabarett  20 UHR · THEATER 99

 Warten auf Godot

 Gastspiel: Theater unterm Dach. Vorverkauf jeweils über das Ticketcenter des Zeitungsverlags im MEDIASTORE in der Großkölnstraße 56, telefonische Reservierung über das Kartentelefon des Theater 99, Tel.: 0241 27458.

Kunst & Museum  19 UHR · KORNELIMüNSTER · KUNST AUS NRW

 Johannes Jansen - YOUNG ARTists Förderpreis

 Preisverleihung und Eröffnung der Ausstellung des YOUNG ARTists Förderpreises.

 22 UHR · JAKOBSHOF

 Project X Party

 Die Party zum Film. Jo Hansen & Simon Hard. Electro/HipHop/Trash

Anzeigen

 27 DONNERSTAG

41

 23 UHR · APOLLO KINO & BAR

 Stereo 3000

 Techno, Electro, Knarz. DJ´s: T. RAUMSCHMIERE (Shitkatapult Berlin), Art Jung (Tempelbar Essen), Teredo Navalis, Chris Brid & Upper Cut

KULINARISCHE WEINPROBE Wir laden Sie herzlich ein zu unserem herbstlichen Überraschungsmenü!

 23 UHR · AOXOMOXOA

20. OKTOBER 2012

 Cat Moon Rising

 50s/60s Rock´n´Roll & Rockabilly mit M.Boshafter

Geniessen Sie ein 4-Gang-Menü mit passenden Weinen aus unserem Weinkontor. Unsere Sommelière begleitet Sie informativ und amüsant durch den Abend. Beginn 19 Uhr, Preis 65,00 Euro.

 23 UHR · MUSIKBUNKER

 KOMM ROCKEN

 Was fehlte bisher im Bunker? Eine Rock-Party

Reservierung: Tel.: +49 (0)2472-909840 · Laufenstraße 118 52156 Monschau info@senfmuehle.de · www.senfmuehle.de

 Theater & Kabarett  20 UHR · THEATER AACHEN | BüHNE

 Carmen  

 28 FREITAG  Konzert & Party  20 UHR · RASTSTäTTE

 Wolke

 20 UHR · MUSIKBUNKER

Oper von Georges Bizet. "Wie wahr, aber wie anstößig!", lautet das Urteil von Presse und Publikum gleichermaßen. Das war 1875.  20 UHR · FRANZ

 Bademeister Schaluppke Funky Arschbombe

 Bratze sind und bleiben immer noch Der Tante Renate, bürgerlich Norman Kolodziej und ClickClickDecker, bürgerlich Kevin Hamann. Sie machen immer noch alles selbst. Fahren immer noch in ihrem kleinen PKW von Ort zu Ort. Spielen immer noch auf den gleichen Brettern. Haben immer noch denselben Antrieb. Tragen immer noch dieselben Frisuren und vermeiden immer noch den Anspruch an sich selbst.

 Packt die Badehosen ein! Rudi Schaluppke erzählt bissige Geschichten von einem Arbeitsplatz, in dem der Fußpilz, beißender Chlorgeruch und - vor Allem er: „der Weiße Hai von KölnZollstock" - selbst regiert. Wenn Rudi am Beckenrand steht, ertrinken die Frauen absichtlich, um von ihm Mundzu-Mund-beatmet zu werden. Ein schweißtreibender Comedy-Abend mit verbalen Arschbomben, grooviger Musik und lasziven Tanzeinlagen.

 Focus

 Der Regen

 BRATZE

 20 UHR · ÜBACH-PALENBERG · OUTBAIX

 20 UHR · THEATER K

 Prog-Rock Kult Band.

 Szenische Einrichtung: Annette Schmidt. Es spielen: Beate Lohse und Susanne Schieffer.

 20:30 UHR · EUPEN (B) · CAMPINGHERTOGENWALD

 Live Scene  

PIXARS KURZFILME Kino im Forum Mittwoch, 5. September, 19 Uhr und Mittwoch, 17. Oktober, 19 Uhr

 20 UHR · THEATER AACHEN | KAMMER

 Die Präsidentinnen

 Das erste von Werner Schwabs sogenannten "Fäkaliendramen", großartig, bösartig, übertrieben. –> Premiere!

Rahmenprogramm zur Ausstellung

PIXAR

 Kunst & Museum  15:30 UHR · DIVERSE LOCATIONS AACHEN

 15. Aachener Kunstroute 2012 Die erfolgreiche Konzertreihe Live Scene in die nächste Runde. Dazu hat die Kulturvereinigung Chudoscnik Sunergia drei tierisch gute Bands eingeladen. Die flämische Band Horses On Fire sorgt mit ihrem Garage-Rock dafür, dass dem Publikum die Pferde durchgehen. Auf die Weide werden zudem die Aachener Band Hey Hey und die lokalen Helden von Imperial Tunfisch gelassen.  22 UHR · HOTEL EUROPA

 KIEK MA WIE DIE TRULLA TANZT

 ELECTRO / FUNK / OLGA-TUNES / INDIE / Tatütataaaa. Djs "Mr. Tom" (Funky Porn) Runkelratz (dicke Wurst)

 Mit 35 Stationen feiert die Kunstroute einen neuen Rekord. Alle Stationen und genauen Termine unter www. aachenerkunstroute.de. Los geht es heute um 15.30 Uhr in der Galerie il quadro.

25 Years of Animation bis 6. Januar 2013 in Bonn

Kunst- und Ausstellungshalle der Bundesrepublik Deutschland Museumsmeile Bonn, Friedrich-Ebert-Allee 4, 53113 Bonn, T +49 228 9171-200 www.bundeskunsthalle.de

© Disney/Pixar

 Gesang, Piano, Bass und Drumcomputer – viel mehr benötigte das Kölner Duo nicht, um mit drei Alben und einer EP innerhalb von vier Jahren ein einzigartiges Werk zu schaffen. Nach einer längeren Pause ist nun ihr viertes Album erschienen. Die neuen Maßstäbe die es setzt, solltet live erleben.


September 12 Kulturkalender

Anzeigen

42

dies & das

23 UHR · mUSikbUnkER

12 UHR · PARAcELSUS HEiLPRAkTikERScHULEn

TamTam Renegades.

Herbstfest und Tag der offenen Tür. Mit interessanten Vorträgen und Workshops rund um die Themen Gesundheit, Psychologie, Natur- und Tierheilkunde.

Support: Typok, Chewi Fair, Chris Brid. House, Deep House, Bass Music

HERbSTFEST bEi PARAcELSUS

29 SAmSTAg Konzert & Party 14 UHR · SüdSTRASSE

SüdSTRASSEnFEST

Mit heissen Konzerten und DJ-Sets -> siehe auch Live-Seiten! 19:30 UHR · EinSTEin

micHAEL WiTTE Und ALEX RoSEnHoF

REnEgAdES

23 UHR · JAkobSHoF

nEP:TUnE FEAT. ZoRA JonES

theater & KaBarett 19:30 UHR · THEATER AAcHEn | büHnE

mAcbETH

Shakespeares blutiges Königsdrama ist ein Spiel um Macht und Ehrgeiz, um Hoffnungen und Wahnsinn.

20 UHR · THEATER AAcHEn | möRgEnS

TScHick

Zwei Jungs, ein geknackter Lada und eine romantische Irrfahrt auf den deutschen Highways -> Premiere! 20 UHR · AUdimAX

gEoRg ScHRAmm - mEiSTER yodAS EndE

Über die Zweckentfremdung der Demenz. 22:30 UHR · THEATER k

SommERnAcHTSPHAnTASiEn

Die Mutter aller Cafés Pontstraße 39 · Telefon 36560

Michael Witte, bekannt für feinstes deutsches Singer-, Songwriting spielt an diesem Abend im Duo mit Alex Rosenhof (Gitarre).

Eine lustvolle Auswahl aus klassischen und modernen Texten der Erotik An der Grenze in die Nacht vorgetragen von Anna Scholten, Oliver Matthiae und Überraschungsgästen.

LiEdERmAcHERToUR: ATTiLA Und co.

12 UHR · HAUS LöWEnSTEin

19:30 UHR · LEERZEicHEn

Kultur | Kino| Aachen IMPRESSUM 31. Jahrgang Verbreitete Auflage: 13.850 verteilte Exemplare in 261 Verteilstellen ( IVW II. Quartal 2011) im Großraum Aachen HERAUSGEBER / VERLAG Pixel Produktion - Gabor Baksay redaktion@moviebeta.de REDAKTION & ANZEIGEN fon 0241/18928-00 | fax 0241/1892801 ANZEIGEN Christoph Blümer | marketing@moviebeta.de ÜBERREGIONALE ANZEIGEN Berndt Media Service | PF 510141 | 44874 Bochum fon 0234/9419-10 | fax 0234/9419-191 KULTURKALENDER Carla Asten | termine@moviebeta.de TEXTBEITRÄGE Gabor Baksay (gb), Mathias Dubois (mat), Anne Nußbaum, Verena Tesch (Die Pommeranze), Thomas Glörfeld, Alexandra Hladik (alx), Martin Heinen, Mortizia Adams (Mad XXX), Ramonah Lenz (rl) FILM-TEXTE Lars Tunçay, Alex Klotz, Thomas Glörfeld LAYOUT Mathias Dubois , Carla Asten Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 9 vom 1.3.2012. Anzeigen- & Terminschluss ist der 15. des Vormonats. [www.moviebeta.de]

Attila Reißmann, bekannt als Sänger der Indie-Band Confused, begibt sich auf Solo-Pfade. Mit von der Partie sind außerdem die Singer-Songwriter Captain Chaos und Niklas Bohnert, ein paar Gitarren und das ein oder andere Augenzwinkern. 21 UHR · HAUPTQUARTiER

RAZoRbLAdES & PARTy

literatur & lesung ScHERbEnSAmmLER, WAHn. SignALE, mokkA Und bAkLAvA

Lyrik und Kurzgeschichten von jungen Nachwuchstalenten. Der Eintritt ist frei! Über Spenden wird sich gefreut!

Kunst & MuseuM 11 UHR · divERSE LocATionS AAcHEn

15. AAcHEnER kUnSTRoUTE 2012

Mit 35 Stationen feiert die Kunstroute einen neuen Rekord. Alle Stationen und genauen Termine unter www.aachenerkunstroute.de. 13 UHR · kUkUk | kUnST Und kULTUR im köPFcHEn

gREnZkniTTing

Im Rahmen der world-wide-wool.net lädt das Label Aachenstricktschön zum Mitstricken ein. Ausstellung siehe 14.09. 16 UHR · inTERn. ZEiTUngSmUSEUm

biLdER, diE LügEn

Coolste Surfband unter der Sonne! Surfbretter nicht vergessen, Dick Dale wird neidisch, aber auch Genre-Übergreifendes beherrschen die Jungs: So wird Surf mit Metal, Ska und Punk gepaart! Pre und After Surf Punk Party mit DJ Papst Pest!

Führung für Jugendliche.

Fort & Bildung 10 UHR · vHS AAcHEn

AkTiv gEgEn REcHTS

21 UHR · FRAnZ

PRimA TAnZmUSik miT dJ ScHoRScH

Schorsch ist da! Happy Hour Entrance: 21 - 22 Uhr 22 UHR · HoTEL EURoPA

SüdSTRASSEnFEST AFTERPARTy

Viele Djs – viele Styles in schön. 23 UHR · AoXomoXoA

PoPSTAdL

BritPop, NuWave, Indierock mit dem Popschleuder Team

Die Konferenz wird von zahlreichen Initiativen gegen Rechts in der Region organisiert und deckt ein breites politisches Spektrum ab. Neben Vorträgen und Diskussionen werden unterschiedliche Arbeitsgruppen zu verschiedenen Themenschwerpunkten angeboten.


September Mau12 12 Kulturkalender

 Dies & Das

 19 UHR · THEATER K

 06:30 UHR · KUKUK | KUNST UND KULTUR IM KöPFCHEN

 Mona Creutzer und Anton Schieffer lesen Briefe und andere Texte von Adele Sandrock und Arthur Schnitzler.

 …mit dem Waldpädagogen Michael Zobel, anschließend gemeinsames Frühstück. Anmeldungen unter 003287-656449 oder 0171-8508321 oder michael.zobel@belgacom.net  16 UHR · RASTSTäTTE

 FLOWmarkt  

 … das ist meine Art von Liebe !

 Literatur & Lesung

Anzeigen

 Sonnenaufgangswanderung

43

 11 UHR · BUCHHANDLUNG SCHMETZ AM DOM

 Wir Kinder von früher

 Wie war das eigentlich, als die Großeltern von heute selber Kinder waren? Vortrag und Lesung für die ganze Familie von Herbert Günther.  18 UHR · BUCHHANDLUNG SCHMETZ AM DOM

 Visiones del Mar  

Feiner, kleiner, privater Trödel. Wer mitmachen möchte, kann sich unter rasteflowmarkt@web.de anmelden. Alle anderen schauen natürlich vorbei. Ende gegen 22 Uhr oder wenn alles verkauft ist.

 30 SONNTAG  Konzert & Party

Texte & Tapas mit dem Aachen-Toledo Verein. Buchhändler Walter Vennen liest die ausgewählten Texte, während der uruguayische Gitarrist und Komponist José Fernandez Bardesio für Musik sorgt. Natürlich wird es, wie immer bei der Zusammen-arbeit mit dem Verein Aachen-Toledo, zu den geistigen Genüssen Tapas und ein Glas Tinto geben.

 Bewegte Bilder

 23 UHR · APOLLO KINO & BAR

 10:30 UHR · CENTRO CULTURALE SARDO E.V.

 Area1: Alternative Rock, Punkrock, Metal, Crossover & Stoner Rock mit DJ Marco | Area2: Indie Rock, Rock n Roll, Electro Pop, 90s & Mash-Up mit DJ Ben

 Film von Wim Wenders (D 1989). Die Reihe FILM MIT GABEL steht diesmal unter dem Motto REISE NACH TOKYO.

 I Love Rock

 Ansichten von Kleidern und Städten

 Klassik & Jazz

 Kunst & Museum

 17 UHR · IMMANUELKIRCHE

 11 UHR · DIVERSE LOCATIONS AACHEN

 Mit 35 Stationen feiert die Kunstroute einen neuen Rekord. Alle Stationen und genauen Termine unter www.aachenerkunstroute.de.

 TRIO SANS FRONTIERES

 15. Aachener Kunstroute 2012

 13 UHR · KUKUK | KUNST UND KULTUR IM KöPFCHEN

 Grenzknitting

 Im Rahmen der world-wide-wool.net lädt das Label Aachenstricktschön zum Mitstricken ein. Ausstellung siehe 14.09.  15 UHR · GALERIE 45

 con.Structe

 Fritz G. Rohde. Finissage mit Lesung von Anna Büchter. Johannes Jansen YOUNG ARTists Förderpreis  Preisverleihung und Eröffnung der Ausstellung des YOUNG ARTists Förderpreises.

Dies & Das Musik für drei Gitarren: Poth Gerkens Spang. "Triosonate Nr.1" BWV 525 von J.S.Bach, das "TRIO in D" op.2/2 von J.Haydn und die "Sonate Arpeggione" von F.Schubert.

 Theater & Kabarett  15 UHR · THEATER AACHEN | BüHNE

 Carmen

 Oper von Georges Bizet. "Wie wahr, aber wie anstößig!", lautet das Urteil von Presse und Publikum gleichermaßen. Das war 1875.

 11 UHR · Südstrasse

 Südstrassenfest

Kinder & Kunstflohmarkt im Garten hinterm Hotel Europa-> wenn alles gut geht und das Ordnungsamt den Segen gibt

Sa. 3.11.12 • Funky StuFF

MI. 7.11.12 • MaSterS OF aCOuStIC GuItar

IncOgnItO Candy dulFer

tOMMy eMManuel leO kOttke

SO. 4.11.12 • tHe HIGHlIGHt

dO. 8.11.12 • MaSterS OF eleCtrIC GuItar

SOnny rOllInS

JOHn MClauGHlIn & tHe 4tH dIMensIOn dOMInIc MIller

MO. 5.11.12 • SuPerBaSS

Marcus MIller Wdr BIG Band Feat. Fr. 9.11.12 • GerMan ClaSSICS klauS dOldInGer‘S VICtOr BaIley & PassPOrt Peter erskIne Paul kuHn & Band dI. 6.11.12 • WOMan‘S nIGHt

esPeranza sPaldIng Sa. 10.11.12 • GrOOVe nIGHt tOWer OF POWer y‘akOtO FOurPlay • MO‘ BlOW ButterSCOtCH

HOtlIne 02171–767959

karten an allen bekannten vorverkaufsstellen, im Internet, an der abendkasse oder an der Hotline. Programmänderungen vorbehalten. veranstaltungsort: Forum, Am Büchelter Hof 9, 51373 Leverkusen

www.leverkusener-jazztage.de


44

Art Foto: Alexandra Hladik

UND ARTVERWANDTES

LUDWIG FORUM

GALERIE FREITAG 18:30 IT'S YOUR CHOICE 22.04.2012 - 21.04.2013 TERRAINS D'UNE COLLECTION 22.04.2012 - 21.04.2013 LUFONAUTEN Ausstellung für Kinder 22.04.2012 - 21.04.2013 DEIMANTAS NARKEVICIUS Ausgeträumt 25.08. – 28.10.2012

HELGE HOMMES …noch besser leben? Installation & Malerei 01.09. – 30.09.2012 RAUM FÜR KUNST INE SCHRÖDER Bildhauerei 08.09. – 13.10.2012 LEOPOLD HOESCH MUSEUM DÜREN UNSERER WERTE Neuzugänge in Sammlungen und Stiftungen 09.09. – 25.11.12

DIE STADT DIE ES NICHT GIBT Bilder globaler Räume 22.09. – 20.01.2013 SUERMONDT-LUDWIG MUSEUM FRITZ SCHAEFLER Verfemt - Vertrieben - Zurückgekehrt 07.07. - 09.10.2012 DAS RÄTSELHAFTE VERMÄCHTNIS DER CAROLINE WIRZ 05.07. - 07.10.2012

KONRAD ADENAUER – CHARLES DE GAULLE Zeitgenössische Zeitungsartikel und Karikaturen 03. 07. – 09.09.2012 NEUER AACHENER KUNSTVEREIN ABSOLUTE VITALITY iNC. Aids-3d (KELLER/KOSMAS) 01.09. – 01.10.2012 KUNST AUS NRW ANNE PÖHLMANN FLORIAN MEISENBERG Förderpreisträger für Bildende Kunst des Landes NordrheinWestfalen 2010 18.08. – 23.09.2012

RÄUME DER ERINNERUNG 07.07. – 09.09.2012 TAL R. Mann über Bord 07.07. – 09.09.2012 MISCHA KUBALL Platon's Mirror 08.09. – 16.09.2012

JUWELEN IM RHEINGOLD 10 Jahre Sammlung Rheingold 29.09. – 25.11.2012

IKOB EUPEN SYLVIE MACIAS DIAZ Displays 02.09. – 28.10.12 TINKA PITOORS Retroactive Continuity 02.09. – 28.10.12

INTERNATIONALES ZEITUNGSMUSEUM HENRI CARTIER-BRESSON – RUSSIA Fotografien 24.06. – 02.09.2012

KUNSTHALLE DÜSSELDORF

BUNDESKUNSTHALLE BONN ANSELM KIEFER

Am Anfang. Werke aus dem Privatbesitz Hans Grothe 20.06. – 16.09.2012 Pixar 25 Years of Animation 06.07. – 06.01.2013 Andere Räume FORT & Jochen Schmith 20.06. –16.09.2012 MUSEUM ABTEIBERG MÖNCHENGLADBACH R.H. QUAYTMAN ‫ד‬, Chapter 24 03.06. – 04.11.2012

MUSEUM LUDWIG KÖLN EIN WUNSCH BLEIBT IMMER ÜBRIG

Kaspar König zieht Bilanz 07.07. – 09.09.2012 CLAES OLDENBURG The Sixties 23.06. – 30.09.2012

MANIFESTA GENK MANIFESTA 9 THE EUROPEAN BIENNAL OF CONTEMPORARY ART bis 30.09.2012

DOCUMENTA KASSEL DOCUMENTA 13 bis 16.09.2012


rindrlunge

September 12 Rinderlunge

DER MONATSRÜCKBLICK

45

Fundsachen aus der blau-schwarz-weißen Onlinewelt:

4.7. Aachen-Vaals Wie entstehen eigentlich fotografische Kunstwerke?

Wurde ja mal Zeit

War ja klar, dass diese SUV-Fahrer Dreck am Stecken haben. Fotograf: Andreas Schmitter

DIESES FOTOGRAFISCHE OPUS MAGNUS WURDE UNS ZUR KOSTENFREIEN VERÖFFENTLICHUNG VOM AACHENER PRESSEAMT ZUGESANDT. ES ZEIGT BEDEUTENDE PERSÖNLICHKEITEN, DIE EINE „ INTENSIVE ZUSAMMENARBEIT BEIM WOHNUNGSBAU“ ZWISCHEN AACHEN UND VAALS VEREINBAREN. WODURCH GENAU ABER WIRD DIESE ABBILDUNG ZWEIFELLOS ZU KUNST?

Hier die wichtigsten Faktoren, die zusammenkommen müssen, damit aus einem banalen Schnappschuss fotografische Kunst werden kann:

1. 2.

Das scharfe Auge des Fotografen. Denn: nicht der Apparat, macht das Bild, sondern der Fotograf.

Das feine Gespür der Stylistin, die geschickt die sommerliche Note der Damenoberbekleidung mit dem ebenso kraftvollen Farbklang der Fahnen verwebt.

3.

Die Auswahl der Models, die mit ihrem souveränen ProminenzCharisma, das Interesse des Betrachters ganz automatisch dahin lenken, das Lichtbild in aller Ruhe zu studieren und auf sich wirken zu lassen.

4.

Die Geduld des Fotografen, erst in dem einen, alles entscheidenden Moment auf den Auslöser zu drücken, wenn alle, aber auch wirklich alle Beteiligten unter höchster Anstrengung die physiognomische Anmutung einer chirurgisch gescheiterten Kiefergelenksrekonstruktion, darbieten.

5.

Es müssen Accessoires ins Spiel gebracht werden, die als kompositionstechnisch verbindende Elemente zwischen den Models fungieren. Der Punkt ist heikel, da das Objekt nicht zu auffällig sein darf, sondern sich diskret ins Gesamtarrangement einfügen soll. Die hier verwendete Kladde erfüllt die Anforderungen hervorragend.

6.

Zuletzt muss der Fotograf noch in der schöpferischen Einsamkeit seines Ateliers die eine entscheidende Aufnahme wiederfinden, diese dann seinem Art-Direktor vorlegen, der wiederum in einem nächtlich tagenden Redaktioneskomitee mittels Mehrheitsentscheidung die Auswahl des Fotografen bestätigen und zur weiteren Verwendung freigeben muss. In diesem Fall ist das die Versendung des Bildes per E-Mail an die Aachener Medienvertreter. Diese dürfen das Foto kostenlos verwenden, um damit die Bevölkerung mit einem hochwertigen ästhetischen Genussmoment zu versorgen. (Gabor Baksay)

Gefällt mir – Gefällt mir nicht. In Hampton, Virginia, wurden sechs Mitarbeiter gefeuert, weil sie im Sheriff-Wahlkampf den Gegenkandidaten ihres Chefs mit dem „Like“Button unterstützt hatten. Ein Mitarbeiter klagte, weil er sein Recht auf freie Meinungsäußerung verletzt sah. Ein Klick auf den „Like“-Button sei keine substantielle Meinungsäußerung, urteilte der Richter. Der Akt war immerhin substantiell genug, um sechs Leute zu feuern. Ein „Like“Klick als freie Meinungsäußerung? Im Hampton-Fall vielleicht, weil hier zusätzlich ein Banner nebst Foto des Wunschkandidaten auf dem persönlichen Profil erschien, ein virtueller Ansteck-Button sozusagen. Was bedeutet es linguistisch genau, wenn ich „Like“ anklicke, muss sich nun das US-Verfassungsgericht fragen? Was für ein Sprechakt ist das? Der Akt des Klickens inklusive Ladevorgang dauert Sekunden. Der vorangegangene Impuls, eine Seite, ein Produkt oder ein Posting zu 'mögen', springt oft sehr schnell vom Hirn in den Finger. In der gesprochenen Sprache ist das bei Menschen mit Logorrhoe oder Sprechanismus-Syndrom allerdings nicht anders. Was 'mag' man denn so auf Facebook? Alles. Alles, was man irgendwie lustig, bemerkenswert, verrückt, bescheuert, wirklich gut, wirklich schlecht (Kult!) oder einfach nur irgendwie anregend findet. Aus welchen Gründen ich diesen Button betätige, bleibt oft im Dunkeln. Jemand liegt mit Fieber im Bett. 10 Likes. Was denken die Leute? „Endlich liegt die Alte mal flach.“ Oder: „Die geht bestimmt nicht arbeiten.“ Oder: „Hoppla, verklickt.“ Oder: „Hallo, ich winke, aber ich besuch' dich nicht.“ Facebook ist ein kommerzielles Soziales Netzwerk. Auch wenn wir glauben, wir seien hier nur privat unterwegs: Bei Facebook mischen sich alle Bereiche (Kommerz, Politik, Kultur und Privatsphäre) so sehr, dass sich diese manchmal unheilvolle Verquickung überhaupt nicht mehr differenzieren lässt. Wer 'mag' schon Starbucks?! Dass Verbraucherschutzzentralen von Facebook dringend abraten, dass Stiftung Warentest ein katastrophales Zeugnis in Sachen Datenschutz ausstellt, hält uns ja nicht davon ab, der Welt permanent mitzuteilen, was wir wann wo wie und warum machen, wie wir uns dabei fühlen und vor allem, was wir so mögen. Anschaulich in Wort, Bild und Film. Wir brauchen Facebook wie die Affen das Lausen. So elementar ist das, wenn auch nicht substantiell. (Steffi-Jordans)


rindrlunge

September 12 Rinderlunge

DER MONATSRÜCKBLICK

45

Facebook-Funde:

4.7. Aachen-Vaals Wie entstehen eigentlich fotografische Kunstwerke?

Wurde ja mal Zeit

War ja klar, dass diese SUV-Fahrer Dreck am Stecken haben. Fotograf: Andreas Schmitter

DIESES FOTOGRAFISCHE OPUS MAGNUS WURDE UNS ZUR KOSTENFREIEN VERÖFFENTLICHUNG VOM AACHENER PRESSEAMT ZUGESANDT. ES ZEIGT BEDEUTENDE PERSÖNLICHKEITEN, DIE EINE „ INTENSIVE ZUSAMMENARBEIT BEIM WOHNUNGSBAU“ ZWISCHEN AACHEN UND VAALS VEREINBAREN. WODURCH GENAU ABER WIRD DIESE ABBILDUNG ZWEIFELLOS ZU KUNST?

Hier die wichtigsten Faktoren, die zusammenkommen müssen, damit aus einem banalen Schnappschuss fotografische Kunst werden kann:

1. 2.

Das scharfe Auge des Fotografen. Denn: nicht der Apparat, macht das Bild, sondern der Fotograf.

Das feine Gespür der Stylistin, die geschickt die sommerliche Note der Damenoberbekleidung mit dem ebenso kraftvollen Farbklang der Fahnen verwebt.

3.

Die Auswahl der Models, die mit ihrem souveränen ProminenzCharisma, das Interesse des Betrachters ganz automatisch dahin lenken, das Lichtbild in aller Ruhe zu studieren und auf sich wirken zu lassen.

4.

Die Geduld des Fotografen, erst in dem einen, alles entscheidenden Moment auf den Auslöser zu drücken, wenn alle, aber auch wirklich alle Beteiligten unter höchster Anstrengung die physiognomische Anmutung einer chirurgisch gescheiterten Kiefergelenksrekonstruktion, darbieten.

5.

Es müssen Accessoires ins Spiel gebracht werden, die als kompositionstechnisch verbindende Elemente zwischen den Models fungieren. Der Punkt ist heikel, da das Objekt nicht zu auffällig sein darf, sondern sich diskret ins Gesamtarrangement einfügen soll. Die hier verwendete Kladde erfüllt die Anforderungen hervorragend.

6.

Zuletzt muss der Fotograf noch in der schöpferischen Einsamkeit seines Ateliers die eine entscheidende Aufnahme wiederfinden, diese dann seinem Art-Direktor vorlegen, der wiederum in einem nächtlich tagenden Redaktioneskomitee mittels Mehrheitsentscheidung die Auswahl des Fotografen bestätigen und zur weiteren Verwendung freigeben muss. In diesem Fall ist das die Versendung des Bildes per E-Mail an die Aachener Medienvertreter. Diese dürfen das Foto kostenlos verwenden, um damit die Bevölkerung mit einem hochwertigen ästhetischen Genussmoment zu versorgen. (Gabor Baksay)

Gefällt mir – Gefällt mir nicht. In Hampton, Virginia, wurden sechs Mitarbeiter gefeuert, weil sie im Sheriff-Wahlkampf den Gegenkandidaten ihres Chefs mit dem „Like“Button unterstützt hatten. Ein Mitarbeiter klagte, weil er sein Recht auf freie Meinungsäußerung verletzt sah. Ein Klick auf den „Like“-Button sei keine substantielle Meinungsäußerung, urteilte der Richter. Der Akt war immerhin substantiell genug, um sechs Leute zu feuern. Ein „Like“Klick als freie Meinungsäußerung? Im Hampton-Fall vielleicht, weil hier zusätzlich ein Banner nebst Foto des Wunschkandidaten auf dem persönlichen Profil erschien, ein virtueller Ansteck-Button sozusagen. Was bedeutet es linguistisch genau, wenn ich „Like“ anklicke, muss sich nun das US-Verfassungsgericht fragen? Was für ein Sprechakt ist das? Der Akt des Klickens inklusive Ladevorgang dauert Sekunden. Der vorangegangene Impuls, eine Seite, ein Produkt oder ein Posting zu 'mögen', springt oft sehr schnell vom Hirn in den Finger. In der gesprochenen Sprache ist das bei Menschen mit Logorrhoe oder Sprechanismus-Syndrom allerdings nicht anders. Was 'mag' man denn so auf Facebook? Alles. Alles, was man irgendwie lustig, bemerkenswert, verrückt, bescheuert, wirklich gut, wirklich schlecht (Kult!) oder einfach nur irgendwie anregend findet. Aus welchen Gründen ich diesen Button betätige, bleibt oft im Dunkeln. Jemand liegt mit Fieber im Bett. 10 Likes. Was denken die Leute? „Endlich liegt die Alte mal flach.“ Oder: „Die geht bestimmt nicht arbeiten.“ Oder: „Hoppla, verklickt.“ Oder: „Hallo, ich winke, aber ich besuch' dich nicht.“ Facebook ist ein kommerzielles Soziales Netzwerk. Auch wenn wir glauben, wir seien hier nur privat unterwegs: Bei Facebook mischen sich alle Bereiche (Kommerz, Politik, Kultur und Privatsphäre) so sehr, dass sich diese manchmal unheilvolle Verquickung überhaupt nicht mehr differenzieren lässt. Wer 'mag' schon Starbucks?! Dass Verbraucherschutzzentralen von Facebook dringend abraten, dass Stiftung Warentest ein katastrophales Zeugnis in Sachen Datenschutz ausstellt, hält uns ja nicht davon ab, der Welt permanent mitzuteilen, was wir wann wo wie und warum machen, wie wir uns dabei fühlen und vor allem, was wir so mögen. Anschaulich in Wort, Bild und Film. Wir brauchen Facebook wie die Affen das Lausen. So elementar ist das, wenn auch nicht substantiell. (Steffi-Jordans)


Mein Block, mein blindes Daumenkino und mein posthumer Oscar-Vorschlag für 2012 Statt dem Daumen – mal die Gänsehaut, den Bauchnabel, die Augenwimpern - oder sogar eine blutige Kinokarte nehmen? Warum nicht. Vorspulen, zurückspulen, beides auch gleichzeitig - und die Pausetaste, in der alles oder nichts passiert, für die Gegenwart halten, die es sowieso nicht gibt. Kaum ist das Bild da, ist es auch schon wieder weg.

D

as ist das Wesen vom Bild, das man (sich) macht. Es gibt kein unbewegtes Bild. Wie viele Bilder hätte mein Tag pro Sekunde, wenn er eine guter wäre? Wie viele Leben hat mein Film? Das Lichtempfindlichste ist die Seele – vor und hinter dem Auge, okkult eben. Verborgen, versteckt – wäre ich gerne eine Fliege in Sachen Liebe, Gedanken und im Nur-die-besten-Filme-allerzeiten drehen, sehen. Sichtfeld immer: 360 Grad. Sehen ist auch Evolution. Mehr sehen, besser sehen, zurückschauen, voraussehen – vielleicht auch besser werden – als letztes großes Tier mit zwei Augen. Kann man sich an Bildern orientieren? Könnte ich doch nur Hell und Dunkel unterscheiden, nicht mehr. Oder nur in eine mögliche Richtung - zur für mich wichtigsten Lichtquelle krabbeln, wäre es eine Kinoleinwand, ein Bildschirm, ein Handydisplay? Das Auge ist 500 Mio. Jahre alt. Wie alt ist das ICH dazu? Ich sollte mich nicht mehr auf die Sonnenbank legen und dabei Kinomagazine le-

MADxxx

Wie Madrid war. Wie ich da nicht beklaut wurde. Wie ich sah, dass 1 Bettler 1 Krokette nahm.

MADRID, Hauptstadt Spaniens, 4-Tage-Reise, Flug: Lufthansa! Essen im Flugzeug: WARM.

I

ch hab dann 4 Angst und Horror, weil Armut da so doll, mir den Hüftgeld4wahrgurt in fleischfarben umgeschnallt, Mann, war das unbequem bei 40 Grad Celsius. Ich tat da 1 50 E-Schein rein, damit der Dieb was davon hat. In die rechte Hosentasche tat ich meine U-Bahn Fahrkarte zu 17.40 E und mein Citybus-Ticket zu 24 E sowie etwas Kleingeld. Die linke Hosentasche blieb frei. In die Handtasche kamen der Fotoapparat, U-Bahn-Pläne, Stadtpläne, Labello, Desinfektionsgel, Tempos, Lakritzbonbons und 1 Getränk. Sowie Wechselschuhe. (Im Hotelzimmer ging alles Wertvolle in den Tresor. Über 1h programmierten wir 1 Zahlencode 1.) Ich dann in die U-Bahn und immer so mit der Hüfte gewackelt, damit die Diebe etwas sehen (was sie nicht bekommen sollten/man provoziert dann halt), ich mein, erst war man schüchtern und schreckte bei jedem Menschen zusammen, der 4beikam, aber irgendwie wollte partout keiner an meine Sachen, obwohl ich mehrfach später 4zweifelt damit herumwedelte und dazu alle Leute/Touristen ebenfalls ih-

sen. Brauchen Sie eine Brille? Ja, mein Herz und mein Menschenbild vor allem. Nur mit dem Film, den noch niemand gesehen hat, sieht man gut – und das Gute. Es war Sommer da draußen, totales Licht also – die beste Zeit eigentlich für ein Gleichnis. Vom Loch und der Kamera, von Schatten, die Bilder werfen, von der gespielten Wirklichkeit und der abgespielten. HELLer geht`s nicht: Vielleicht sollte ich meine abgelaufene Mitgliedskarte nicht vergessen, den Disney-Rucksack mit den Tränengasgranaten, mein Sturmgewehr, die Remington 870 und die BatGabor-Maske (sieht so ein bisschen wie Catweazle aus) und in meine Lieblingsvideothek stürmen. Vorgestern hätten sie darüber noch geschmunzelt, heute würden sie schreien: „Falscher Film, alles ein falscher Film, ich will noch nicht sterben, schon gar nicht so schizophren schön.“ Wieso? Ihr verleiht/verkauft doch nichts anderes. Und ist nicht jeder Film so ein zweigeteilter Spiegel – im Optimum? Jetzt kommt mir nicht mit Sissy und Flipper – und mit dem wirklich Wertvollen erst ab 18. Auch grausam pathologisch, alles eigentlich. Ich trete jetzt in den Ich-schau-mir-gar-nix-mehr-an-Streik – und schaue nie mehr in mich hinein. Ich hab` auch schon ein Logo: Ein blinder Löwe, der brüllt, weint meine ich. Und ich fordere: Den Oscar für James Eagan Holmes (24), bester Regisseur, bester Schauspieler, bester Statist des Jahres 2012. Der mit den orangegefärbten Joker-Haaren und dem allerliebsten Dackelblick von Hugh Grant. Warum? Weil er endlich bewiesen hat, das alles böses Kino ist, wenn man die Augen öffnet, die eigentlich tief nach innen verschlossen sind. Kein Scherz also, kein B-Movie. Nach den 12 Toten in Aurora hat Obama im Abspann gefordert: Lasst uns beten! Im Kino beten? Geht das gut? Ende. Wo ist der Ausgang – zur Not. (Martin Heinen)

re Rücksäcke vorn trugen! Wir dann über den Flohmarkt und immer so zusammengezuckt ohne Grund, unterdes: Noch nichtmal 1 Kind aus Osteuropa hatte seine Finger an meiner Tasche geschweige denn am Hüftgurt! Beim Bezahlen hab ich dann das T-shirt hochreißen müssen (voll peinlich!), um selbst an den 4schwitzten & festgeklebten Hüftgurt ranzukommen, der sich anfühlte wie 1 riesiges Kaiserschnittpflaster auf dem Bauch, oder wie so 1 Nierenschutz gegen die Kälte...! (Ich hätt mich auch gewehrt und 1 niedergeschlagen, aber man MERKT es ja nicht, das Beklauen.) (ACH: PUPU ist jetzt in AC sein Elektrofahrrad entwendet worden, obwohl das Schloss 70 E. gekostet hatte. Schloss und Rad weg. Laterne, wo es dran war: Noch da.) Später dann: Beim Essen draußen im Café zwischen ausgebrannten Häusern und Menschen, die auf Pappe schliefen: Kam 1 armer Mann, der 4langte 1 Krokette (Füllung: Kartoffelpüree/Speckwürfel) vom Teller meiner Begleitung, gab man sie ihm, dann später aß er meine abgebissenen Fischschwänze auf (paniert). Madrid: Irgendwie geil. Meine Wertsachen: Immer noch da. Ich: Zufrieden. (Und etwas enttäuscht.) (MADxxx)

50 E

Freitag, 24.08.2012: Toller Tag: Ex-Mann + Kind zum Chirurgen gebracht. Ex-Mann HandOp. Kind Fuß-OP. Ex nach Haus gebracht. Kind nach Haus genommen. Mit Medikamenten und Kühlkompressen versorgt und dem Jetzt-Mann anvertraut. Zweites Kind von Schule abgeholt. Ex-Mann mit Medika-

menten versorgt. Operiertes Kind und zweites Kind mit Nahrung versorgt. Mit Stiefkind und Katze zum Tierarzt. Kater entwurmt. Operiertes Kind getröstet. Mann geärgert. Essen gekocht. Schlafen gegangen. (alx)


ta_1209_movie_titel

12.07.2012

17:45 Uhr

Seite 1

09/12

Kultur/kino/Aachen Monatlich + Kostenlos

DIE

PRÄ SIDENT

INNEN STÜCK VON WERNER SCHWAB THEATER AACHEN

Moviebeta September 2012  

Aachener Stadt- und Kulturmagazin

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you