Page 1

03/12

BaRBaRa eiN FiLM VoN chRistiaN PetZoLD

➔ „fRau nina Mika-HelfMeieR, wie Haben sie das GeMacHt? Urbane Kunst im Eifelstädchen (S.4-5) ➔ das Glück ist ein aas Martin Päthels Romandebut in Progress (S.6) ➔ „24-7 SYZ“ Funkcore de Luxe in Sittard (S.8)

www.barbara-der-film.de

kultuR/kino/aacHen MonatlicH + kostenlos


Sparkassen-Finanzgruppe 2

März 12 Heimat

eck

z-Ch n a n i F t z t Je machen!

Das Sparkassen-Finanzkonzept: ganzheitliche Beratung statt 08/15. Service, Sicherheit, Altersvorsorge, Vermögen.

Geben Sie sich nicht mit 08/15-Beratung zufrieden – machen Sie jetzt Ihren individuellen Finanz-Check bei der Sparkasse. Wann und wo immer Sie wollen, analysieren wir gemeinsam mit Ihnen Ihre finanzielle Situation und entwickeln eine maßgeschneiderte Rundum-Strategie für Ihre Zukunft. Mehr dazu in Ihrer Geschäftsstelle oder unter www.sparkassen-finanzcheck.info. Wenn’s um Geld geht – Sparkasse.

210x285.indd 1

11.01.12 11:38


ppe

r d r

12 11:38

in

TRo

Wenn man es mit Stylingfragen wirklich ernst meint, geht nichts ohne sorgfältiges Studium massenhaft auf den Markt geworfener Magazine. Dazu gehört ebenso die gewissenhafter Exegese von massenhaft in den Markt gepumpter Hollywoodproduktionen. Die mich bereits seit Jahren fesselnde Frage: Wie sehe ich mit Lesebrille elegant aus, auch wenn ich gerade nicht lese, fand völlig überraschend kürzlich im Cinekarre ihre perfekte Lösung. Nicht die pomadige Peter-Kraus-Variante mit verwegen über die Stirn geschobenem Augenglas ist die Lösung, wie ich immer dachte. Diese liegt tatsächlich in einer diametral entgegengesetzten Winkeltechnik. Der linke Brillenbügel ruht auf dem linken Ohr, der rechte Bügel windet sich am Unterkiefer vorbei um den Hals. Das klingt komplizierter als es ist und schafft, sobald man den Trick kapiert hat, einen wesentlich festeren Halt als die wackelige Peter-Kraus-Technik. Das Beste aber ist, es sieht, sagen wir, irgendwie interessant aus. Diesen unschätzbaren Hinweis, das Schöne mit dem sinnreichen zu verbinden, erhielt ich von keinem Geringeren als Bond-Darsteller Daniel Craig im Film „Verblendung“. Leider hatte ich keine Gelegenheit auf Herrn Craigs Oberbekleidung zu achten, weil der faszinierende Anblick dieser wie angeschweißt fest sitzenden Lesebrille, alle meine Aufmerksamkeit auf sich zog. Aber den Film kann man sowieso ruhig ein zweites und drittes mal schauen, weil die Kapuzenjacke von Rooney Mara ganz exquisit... aber das würde jetzt zu weit führen. Blicken wir lieber nach Monschau. Dass sich ausgerechnet in dieser touristendurchwalkten Märchenwaldversion eines Eifelstädtchens, wo sich Sahneschnitzel und ganze Schaufensterfluchten bevölkernde Schutzengelchen Gute Nacht sagen, die Kunst moderner, urbaner und bissiger sein soll als in unserer Megacity Aachen klingt eigenartig, ist aber so. Im

März 12 Heimat

schmucken, kleinen Kunstzentrum namens KuK gibt es so hervorragend Zeitgenössisches zu sehen, dass wir der Macherin, ebenso wie seinerzeit François Truffaut seinem Idol, Sir Alfred Hitchcock, aus der Froschperspektive die ehrfürchtige Frage stellten: „Frau Nina Mika-Helfmeier, wie haben sie das gemacht?“ (S.4-6) Wie der Schauspieler MarMein Name ist Bond… äh…? tin Päthel es allerdings gemacht hat, bei seinem ersten Schreibversuch mit Vollgas mitten in den Poetenhimmel abzuheben, wird uns für immer rätselhaft bleiben. Als er im Januar ins Theater K. lud, um aus seinem in Arbeit befindlichem Roman : Das Glück ist ein AAS (S.7) zu lesen, ging man ohne großartige Erwartungen da hin. Teils aus Interesse, teils aus Freundlichkeit. Als er dann las und diese autobiographiesche Aufarbeitung der Alzheimer-Erkrankung seiner Eltern so überhaupt nicht betulich und schon gar nicht politisch korrekt werden wollte, hörte man bald eine Stecknadel fallen. Das Publikum lauschte atemlos diesen Aufzeichnungen aus der Alltagshölle voll Furor, Wärme und Menschlichkeit, die sich auch noch die radikalste Freiheit herausnahm, streckenweise saukomisch zu sein. Päthel liest ein weiteres mal am 11.3. Gabor Baksay

Der Herr Jo Aufzeichnungen eines gewissenhaften Denunzianten // Nr.4 - Der Tofu-Taliban Ich habe diesen Herrn schon länger im Auge, denn er ist mir ein Dorn in diesem. Ich folge ihm bei seinen Einkäufen unauffällig mit meiner neuen Digitalkamera und dokumentiere so, seine völlig verlogene und scheinheilige Existenz. Dieses Subjekt ist Ratsherr bei den Grünen und im Zivilstand, wie sollte es auch anders sein: Lehrer. Genauer: Grundschuldirektor! Vierzehn Semester auf Staatskosten an der Pädagogischen Hochschule Sozialkeramik, Origami und Blümchen-Sex „studiert“ und jetzt zwölf Wochen Ferien im Jahr. Vorher natürlich noch windelweich vorm Bund gedrückt! Man kennt sie ja, diese Brüder! Aber auch während seiner durchaus überschaubaren „Arbeitszeiten“, findet der Herr Schulmeister offenbar genügend Zeit, sich in etlichen Gremien, Bürgerinitiativen und Weiß-der Himmel-was zu exponieren.Und alles muß selbstverständlich „nachhaltig“ sein, „fair“ und „regional“. Diese neo-stupiden Worthülsen, fallen ihm bei jedem seiner zahllosen öffentlichen Auftritte, wie angeschimmeltes Bio-Gulasch, lauwarm aus dem Oberstübchen. Aber, liebe Freunde, ich habe bereits genügend Material gesammelt, um diesem Tofu-Taliban die selbstgefällige Maske vom Antlitz zu reißen. Allein seine Einkäufe vom heutigen Vormittag (im Edeka, von 09:43 bis 10:17 Uhr, unterrichtsfrei???) sprechen Bände über den Saubermann. Ohne rot zu werden, begibt sich dieser Herr doch tatsächlich mit einer Packung Negerküsse und einem 2-Kilo-Sack Weißer Riese zur Kasse. Ob das politisch korrekt ist? Na jedenfalls werden sich die Parteifreunde

wundern, wenn sie diese kleine aber entlarvende Episode ab morgen bei youtube zu sehen bekommen. Bei aller Bescheidenheit kann ich sagen, daß mir auch die dramaturgische Umsetzung dieser Schlüsselszene menschlicher Niedertracht, meisterhaft gelungen ist: Zunächst Zoom auf den Pennäler-Quäler, wie er seinen Einkaufswagen, unterlegt von Wagners Walkürenritt, in Richtung Süßigkeitenregal manövriert. In dem Moment, als seine Hand nach der kompromittierenden Schachtel greift, blitzt ein blutroter Schriftzug Negerkuß in altdeutscher Frakturschrift auf und der Walkürenritt weicht schlagartig dem leise und klagend vorgetragenem Gospel Nobody knows the trouble I’ve seen, wenn die Negerküsse - in Zeitlupe! - hinunter auf den Boden des Gitterwagens sinken. Umschnitt: Ein Baumwollfeld im Süden der Vereinigten Staaten. Anstatt Baumwollblüten hängen kleine Mohrenköpfe an den Pflanzen. Die Kamera zieht langsam auf. Das Feld wird weiter und weiter, die Gospelmusik immer eindringlicher. Und dann, der geniale Moment: Überblende! Das Feld verschwindet und die behaarte Paukerpranke, deren Gelenk von einer sauteuren Armbanduhr umkränzt ist, reißt einen großen Sack Weißer Riese aus dem nächsten Regal und stellt ihn krachend und bedrohlich, neben die verunsicherten kleinen Negerbussis. Dazu ertönt, triumphierend-höhnisch, Sweet home Alabama von Lynard Skynard. Noch einmal zieht die Kamera auf und zeigt den Schulmeister, nun: Schief grinsend. Kein Wunder, ich hatte ihm in diesem Moment höflich zugewunken. Wir sind schließlich Nachbarn. Die Kamera hat er nicht sehen können. Ich denke dieser Clip wird wenigstens regional von einigermaßen nachhaltiger Wirkung sein. Das wäre ja auch nur fair, gell? Jo Siemon

3


4

März 12 Kunst

Frau Nina Mika-Helfmeier, Wir befinden uns im Jahre 2012 n.Chr. In ganz Gallien ist die Kultur erfolgreich abgeschafft und wird nur noch von kurzweiligen Wellnessangeboten für die ganze Familie inklusive ihrer Haustiere beherrscht. Ganz Gallien? Nein! Ein kleines Sammelbecken der Unverzagten in einem beschaulichen Eifelstädtchen hört nicht auf, dem opportunistischen Harmoniediktat Widerstand zu leisten und zeigt kompromisslose Hochkultur, intelligent, witzig und – sorry, liebe Haustiere! – mit Biss.

Um das mittelgroße Wunder zu erklären, wie ein derartig anspruchsvolles Kulturprogramm ausgerechnet im gemütlichen Monschau funktionieren kann, begaben wir uns in den Wirkungsbereich der Drahtzieherin, ins Gebäude F, im „Haus der StädteRegion“ in der Zollernstraße. In Anlehnung an das gleichnamige Zwiegespräch François Truffauts mit seinem Idol Alfred Hitchcock bewegte uns vor allem eine Frage: „Frau Nina Mika-Helfmeier, wie haben Sie das gemacht?* Um die Dringlichkeit unserer Fragestellung zu verstehen, muss man sich rückblickend vor Augen führen, was für Asse diese Dame schon für das KuK und das ebenfalls von ihr organisierte „Kulturfestival der StädteRegion“ aus dem Ärmel geschüttelt hat. Dabei begnügt sich Dr. Mika-Helfmeier nicht mit dem starren Blick auf große Namen (die Berufskrankheit ihrer Zunft) sondern weiß den exakten Augenblick abzupassen, wenn z.B. Nina Hagen ihren allseits bekannten Jesus-Fimmel endlich in eine wirklich überzeugende, zwingende Form, nämlich in die des, ebenso rotzfrech, wie stimmgewaltig intonierten Gospelgesangs zu kleiden weiß. Ebenfalls perfekt getimed war der Moment, in dem Meret Becker mit „The Tiny Teeth“ die genau richtige Band zusammen hatte, um die gemäßigt freundlichen Erwartungen die man an singende Schauspielerinnen halt so hat, mit einer aufregend aufwühlenden Performance in einen tobenden Begeisterungssturm zu verwandeln. Die superbe Klassik-Hip-Hop-NeueMusik-Fusion von „String Theory“ gehörte sowieso zu den interessantesten Musikdarbietungen des Vorjahres und wird 2012 aus gutem Grund wiederholt. Die urbane Qualität der KuK-Ausstellungen hat sich mittlerweile weitgehend herumgesprochen, aber wie es Frau Mika-Helfmeier geschafft hat, eine internationale Fotokoryphäe wie Anton Corbijn nach Monschau zu bringen, zwingt uns unsere Herzensfrage endlich zu stellen: „Frau Nina Mika-Helfmeier, wie haben Sie das gemacht?“ „Ich kenne die Arbeit von Anton Corbjin seit gut 30 Jahren, habe seine Karriere seit meiner Jugend verfolgt. Für die Ausstellung habe ich mit seiner Galeristin

Kontakt aufgenommen, von der ich dann gebeten wurde, ein Konzept aufzustellen und mich mit Anton Corbjin in Verbindung zu setzten. Das tat ich dann auch und hängte der Mail ein Foto von mir und Nina Hagen (die er auch Fotografiert hat) an, mit dem Kommentar ,Zwei Ninas-die Jüngere bin ich‘. Er schrieb zurück ,Hey Nina, nett dich kennenzulernen. Ich bin mit dem Konzeptvorschlag einverstanden‘“. Wie merken uns: Statt Vitamin B also eine gesunde Portion Chuzpe, Humor und ein überzeugendes Konzept. „Was ich in der Kommunikation mit Künstlern immer wieder feststelle, ist: Sie prüfen nach, ob man sich mit ihren Werken befasst hat und wirklich interessiert ist, oder ob man nur einem Namen nachläuft um Effekte zu erzielen.“ Von ähnlich internationalem Format wie Corbijn ist der momentan im KuK ausgestellte Jürgen Klauke. Der ehemalige Bürgerschreck und inzwischen Kölner Kunstprofessor, ist einer der einflußreichsten Fotokünstler der deutschen prä-Becher-Ära. Mit seinen, an den Rand der Selbstverstümmelung gehenden Performances, war Klauke zusammen mit Urs Lüthi und anderen in den 1970er, 80er Jahren tonangebend in der Genderdiskussion der Kunstavantgarde und verband auf provokative Weise Perrformance- mit Theater- und Fotografieelementen. Obwohl inzwischen formal längst beruhigt und als Klassiker gehandelt, hängt Klauke immer noch der Ruch des Épater le bourgeois an. Den persönlichen Umgang mit ihm schildert die Kuratorin aber als höchst angenehm: „Jürgen Klauke ist ein

Regarding Düsseldorf – 3.3. bis 29.4. | KuK, Monschau

Sarah Jane Hoffmann

Yvonne Cornelius

Felix Burger

Özlem Altin

w


März 12 Kunst

wie haben Sie das gemacht?

Foto+Grafik: Anna Pia Jordan-Bertinelli, Gabor Baksay

,

sehr humorvoller Mensch mit extrem wachem Geist, mit dem es sehr einfach und angenehm ist zu kommunizieren. Die existentiellen Fragen seiner Arbeit um den Menschen und um Geschlechterrollen, thematisiert er im Gespräch sehr durchdacht und politisch überraschend konkret. Klauke hat als Person nichts effekthascherisch aufmüpfiges, verlangt statt dessen von den Besuchern, unaufgeregt und mit offenen Augen durch die Ausstellung gehen.“ Zwischen den konzeptuell recht weit von einander entfernten Stühlen Corbijns und Klaukes lässt sich Jim Rakete selbstbewußt von Juli bis September nieder. Ende der 1970er bekannt geworden als Leib- und Magen-Fotograf der NDW, steht er der anspruchsvollen Portrait-Fotografie Anton Corbijns näher als den inszenierten Selbstbefragungen Jürgen Klaukes. Obwohl vorzugsweise ebenfalls in schwarz/weiß arbeitend, ersetzt er die oft düstere Eindringlichkeit Corbijns mit dem hellen, klaren Blick des mit der Welt ins Reine gekommen Künstlers als Menschenfreund. Die Prominenz lässt sich gerne von Rakete fotografieren, denn seine Aufnahmen wirken ungekünstelt analog, ohne digitale Tricks und doppelten Boden. In Monschau zu sehen ist die Serie: „Stand der Dinge“ mit Portraits deutscher Filmschaffender und „Vertraute Fremde“ mit überraschenden Neuinszenierungen bekannt geglaubter Prominenten-Gesichter. Die Mutter aller Kunstakademien, ist die Düsseldorfer Kunstakademie. Nicht erst seit Joseph Beuys wird dort abenteuerlicher und intelligenter als anderswo, an der zentralen Existenzfrage des werdenden Avantgardisten gearbeitet: Wie soll das in die Freiheit entlassene Subjekt, diese nicht nur aushalten, sondern auch produktiv nutzen? Einige Antworten auf diese, im Grunde unlösbare Rätselfrage, zeigt die Anfang März beginnende Ausstellung Regarding Düsseldorf. Nicht alle der dort gezeigten Düsseldorfer Künstler sind Akademieabsolventen, aber doch die meisten. Die Lichtkünstlerin Sarah Jane Hoffmann z.B., studiert in der Klasse von Rosemarie Trockel und erzeugt mit Projektoren seidenzarte Farbklänge maximaler Immaterialität. Felix Burger errichtet seinem burschikos saloppen Größenwahn kongeniale Monumente, erfindet dabei als vorgeblich „größte Attraktionen auf dem Oktoberfest“ eine Geisterbahn

aus historisch ausstaffierten Pseudo-Dokumenten und bewahrt in einem gruftartigen Kabinett einen „original“ Brief Richard Wagners an Felix Burger höchstselbst auf. Sein bisheriges Opus Magnum ist die in der Ausstellung gezeigte Verfilmung meines Lebens in dem er handverlesene Petitessen seiner Biographie mit bildgewaltigen Ikonen der Filmgeschichte respektund angstlos zu einem cinematographischen Gesamtkunstwerk montiert. Die Geschwister Ali und Özlem Altin erfinden, wie aus dem Ärmel geschüttelt, mal eben kurz Futurismus, Symbolismus und neo-Dada neu, während Stefan Theissen in virtuoser Leichtigkeit die Kunst des triebhaften Alles-Bekleckerns ihrer schwerelosen Vollendung entgegentreibt. Ein Fall für die Electronik-Indie-Charts ist Yvonne Cornelius. Mit den musikalischen Performances ihrer Kopfgeburt namens Niobe will sie die „Hörer in eine glitzernde Parallelwelt ziehen.“ Bereits eingezogen in diese noblen Gefilde sind die Musiker von Mousse on Mars, die mit Niobe musikalisch kooperieren und – wen wunderts? – Dr. Nina Mika-Helfmeier, die mit Cornelius/Niobe im Anschluss ein Schulprojekt plant. Geheimnisumwittert, wenn nicht gar magisch wird es am Oktober mit der Ausstellung des mysteriösen New Yorker Post-Pop-Künstlers Jack Goldstein. In den 1970ern galt Goldstein als Hoffnungsträger der Generation um Richard Prince, Cindy Sherman und Richard Longo. Deren „Bilder über Bilder“ wurden euphorisch kritisiert, aber Goldstein machte sich für die Kunstwelt unsichtbar, zog sich immer mehr ins Obskure zurück – bis zu seinem Freitod 2003. Dass eine der wichtigen Stationen der Wiederentdeckung dieses Weltklasse-Künstlers ausgerechnet in Monschau stattfindet, ist eine Sensation die uns zum Abschluss zu unserer Anfangsfrage zurückbringt: „Dr. Mika Helfmeier, wie haben Sie das gemacht?“ Zur Antwort schenkt sie uns ein nachdenkliches Lächeln: „Man sollte nur tun, woran man wirkliches Interesse hat. Ein Studienkollege sagte mir einmal ,Du bist eigentlich immer noch ,Anarchistin’  und  ganz  schön quer im Kopf. Ärgert es dich nicht in einer Verwaltung   arbeiten  zu  müssen?’  Nein, im Gegenteil! In der StädteRegion kann ich mir meine Träume erfüllen.“ Auf diese Verwaltung trinke ich! Gabor Baksay

Highlights

im KuK 2012:

Jürgen Klauke Fotoarbeiten bis 29.4.

Jim Rakete Vertraute Fremde & Stand der Dinge 7.7. - 23.9.

Jack Goldstein Connections 8.10 - 23.12

*Die Mutter aller Filmbücher

5


März 12 Heimat

Das Glück ist Martin Päthel, stadtbekannter Charakterschädel des Theater K, erzählt keine Alzheimerwitze, er schreibt ein Buch darüber. Die Betreuung seiner demenzkranken Eltern ist seit inzwischen zwei Jahren fester Bestandteil seines zur Bewältigung anstehenden Alltags. Aber wieso Witze? Ganz einfach: weil der Text nicht nur beängstigend, betrüblich und streckenweise weise ist, sondern auch umwerfend komisch. Einer der markantesten Bühnenschauspieler dieser Stadt zu sein, scheint Martin Päthel nicht auszureichen. Nun muss er auch noch ein Romandebut abliefern, das sich, in seiner sparsamen Treffsicherheit, liest als habe da einer sein Leben lang nichts anderes gemacht, und nun, nach langen Jahren des Feilens und Verdichtens, schließlich zu einer abgeklärten Reife gefunden, die nur wenigen Schriftstellern in ihrer klassischen Phase gegeben ist. Aber so ehrgeizgetrieben wie es hier klingt, ist Päthels Eröffnungspartie seiner Schreibexistenz nicht. Tatsächlich handelt es sich um ein elementares Schreibenmüssen aus biographischem Druck heraus. Die Betreuung seiner Eltern literarisch zu verarbeiten, ist für Päthel praktische Lebenshilfe. Falls er den Schicksalsschlag emotional ebenso souverän wegstecken sollte wie er über ihn schreibt, wäre viel gewonnen. Unsentimentaler und präziser kann man so einen Schicksalsschlag kaum beschreiben. Bereits die ersten Zeilen zeigen schnörkellos wohin die Reise geht: „Zu ihrer goldenen Hochzeit, meine Mutter kann noch laufen, auch Darmkrebs wird ihr erst ein halbes Jahr später diagnostiziert, ihre Inkontinenz ist noch ein sanftes Tröpfeln, mein Vater hat Vergesslichkeit wie einen Schnupfen, zu dieser ‚Goldenen’ also, erhalten meine Eltern ein Geschenk...“ Nein, das „Geschenk“ ist nicht die Diagnose Alzheimer, sondern eine Terracottakugel, deren Inschrift die Genese des bitterbösen Titels: „Das Glück ist ein Aas“ erklärt. „Mit Wucht in die Demenz katapultiert“ wird lediglich Päthels Vater, während seine Mutter, vom Altersschwachsinn weitgehend verschont, ihre „Diabetes am liebsten mit Zucker bekämpft“ und mittels ihres „angsterfüllten Gefresses“ entschlossen darauf hinarbeitet, immer pflegebedürftiger zu werden. „Trost ist unmöglich“ schreibt

ein

Aas

Päthel und meint damit seinen an der eigenen Vergesslichkeit verzweifelnden Vater. Natürlich meint er aber auch sich selbst und eine ganze Welt, die durch „sachdienliche“ Umbenennungen von „Windeln“ in „Schutzhosen“ versucht, die Tatsache zu bagatellisieren dass Altersdemenz gerade dabei ist, der neuste König der Krankheiten zu werden. Aber Päthel schreibt auch: „Gott lacht uns krank“ und eröffnet damit das weite Feld seines nachtschwarzen Humors, der „das Portemonnaie meines Vaters zum wahrscheinlich meistgesuchten Gegenstandes der Stadt“ deklariert und den väterlichen Kampf mit Rasierapparat und Fernbedienung als Karl-Valentin-reife Brettl-Tragödie durchexerziert: „Der Rasierer, das Telefon und die neue Fernbedienung bilden ein unheilvolles Dreieck der Verwechslungsmöglichkeiten.“ Genaue Beobachtung und schwarzer Humor sind ja schön und gut, aber muss man denn die düstersten Verzweiflungsmomente – „verdammter verblödeter Dementer...“ – so brutal ausdeklinieren? Man muss. Und man darf auch die kleinen Glücksmomente nicht vergessen, wenn einem mal jemand anders die Drecksarbeit abnimmt: „...denn nicht ich, sondern C. wird meiner Mutter aus dem Bett helfen und mir damit den Pissegeruch ersparen, der sonst mir beim Zurückschlagen der Bettdecke entgegenspringen würde...“ Darf man so was über die eigenen Eltern schreiben? Es gibt tatsächlich Leute, die derartiges fragen und deshalb auch nie verstehen werden, welches Übermaß an Zuneigung und Respekt aus jeder Zeile dieser Aufzeichnungen spricht. Vielleicht nicht im Idiom eines Heinz-Rühmann-Films aber in der ungeschönten Gefühlsintensität eines Sohnes, der ebenso wie seine Eltern und der Rest der Menschheit gleich mit, verletzt vom tiefen Riss der durch die Welt geht, um Würde und Wahrhaftigkeit ringen. Gabor Baksay Theater-K. | 11.03.2012 | 18 Uhr | Lesung von und mit Martin Päthel: „Das Glück ist ein Aas“

Equus

Schauspiel von Peter Shaffer Der 17jährige Alan hat so ein… Ding… mit Pferden. Zur menschlicher Kommunikation unfähig, wird er dem Psychiater Martin als schier unlösbarer Fall gebracht. Alan hat sechs Pferden die Augen ausgestochen. Das sich entspinnende Kammerspiel zwischen Arzt und Patient gehört trotz der psychologisch recht simplen „Auflösung“ zum trickreichsten und subtilsten, was die zeitgenössische Theaterszene zu bieten hat. Die düstere Unergründlichkeit der Alan-Figur, seine eisenharte Verschlossenheit mit dem sprichwörtlich unter der Oberfläche brodelnden Vulkan, ist alles andere als leicht

darzustellen. Tatsächlich stellen die zahllosen Zwischentöne, von katatonischem Schweigen, zügellosen Hassausbrüchen und allerzartestem Liebeswerben für den jungen Raphael Fachner eine mittelschwere Überforderung dar. Der affektive Höhepunkt, des Ganzen, Alans ekstatisches Ritual sodomistischer Verzückung bleibt darstellerisch und inszenatorisch auf halbem Wege stecken. Wirklich verboten wirkt das nicht. Daran ändern auch die magisch majestätischen Videoprojektionen Enikö Kümmels und die als hintergründig Möbelprothesen gestalteten Pferderequisiten von Frank Rommerskirchen nicht viel. Die heimliche Hauptfigur des Stücks ist aber sowieso der Psychiater Martin. Es ist ein Genuss, dessen cleveren Schachzügen – über und unter der Gürtellinie

Fotos: Privat | Grafik: Gabor Baksay

6


s

Eleganz und raue Sitten

Cornelis Bega Peter van den Brinks große Neu- und Wiederentdeckungen sind mitlerweile so etwas wie die Hausmarke des Suermondt-Ludwig-Museums. Die Jahrgang 2012 entfaltet überraschend neue Seiten. Entsprachen die vergangenen großen Ausstellungen von Kalf, Backer, Hans von Aachen und Joos can Cleeve dem gepflegtem Belcanto der klassischen Musik, schlägt der niederländische Genremaler Cornelis Backer, um im Bild zu bleiben, neue Töne an: Es gibt erdigen Blues, Soul und Rock’n Roll. Backers voyeuristisch Blicke in Keller und Spelunken, auf leichte Mädchen und Trunkbolden mit ihrem handfesten Humor waren sozusagen Unterschichtenfernsehen für gehobene Stände. Die damaligen Käufer dieser Szenen aus dem Leben „niederer Stände“ waren selbstverständlich ausnahmslos reiche Kaufleute und Aristokraten, die sich solche wohlig-nostalgischen Seitenblicke auf „Das Leben der Anderen“ leisten konnten. Unumstrittenes Highlight sind die, neben 40 Gemälden und 30 Zeichnungen, komplett dokumentierten Radierungen Begas. (gb)

Fotos: Privat | Grafik: Gabor Baksay

Suermondt-Ludwig-Museum | 15.03. - 10.06.2012 | Eleganz und raue Sitten-Cornelis Bega | Eröffnung: Mi, 14.03., 17 Uhr

Messiearlarm gab es schon lange vor RTL2: Cornelis Bega, „Der Alchemist“, 1663

– zur Enthüllung von Alans Wesenskern zu folgen. Noch interessanter, sowohl darstellerisch als auch von der Qualität des Stücks her, ist Martins dämmernde Erkenntnis, dass der Begriff „Heilung“ höchst fragwürdige Schattenseite hat. Er beginnt, seinen Patienten um die emotionale Intensität seiner wahnhaften Privatmythologie zu beneiden. Seine eigene Normalität als bestens funktionierendes Mitglied der Gesellschaft dagegen, begreift er immer mehr als teuer erkaufte Anpassung an das gefühlsamputierende Diktat des Realitätsprinzip. Diese irritierende These der englischen Antipsychiatrie-Bewegung (R.D. Laing u.a.) transportiert die Insezenierung gedanklich zwar korrekt, hätte aber ruhig etwas mehr Verve, echte Wut und Mut zur Selbstentblößung verdient. Wegen der inhaltsreichen Aufklärungsarbeit des Stückes aber sehenswert. (gb) Das Da Theater | Regie: Tom Hirtz | Bühne: Frank Rommerskirchen | Termine im März: 1-4. + 8.-11.3., jeweils 20 Uhr

KonsumGut

12 KonsumGut März 12 März Kunst/Kunsum_Gut

7

Asia Box Aachen ist eine wunderschöne Stadt: Nicht zu groß, nicht zu klein, schön historisch und trotzdem im Zentrum der Welt – ok, im Zentrum Europas. Hier kann man sein, hier will man bleiben und wenn die ersten wärmenden Sonnenstrahlen locken, findet das öffentliche Leben auf den vielen beliebten Aachener Plätzen und Plätzchen statt. Und während man da so sitzt und chillt, lässt ein guter alter Bekannter meist nicht lange auf sich warten: Der kleine Hunger. Wurde er früher gefürchtet, so wird er mittlerweile oft schon sehnsüchtig erwartet, denn seit einiger Zeit gibt es mitten in der Stadt, gleich neben Dom und Rathaus, die Asia-Box. Das ist der Noodle-to-go-Imbiss mit überschaubarer Auswahl an Speisen in zuverlässiger Qualität. Das Prinzip ist so einfach wie gut: Eine hübsche handliche Pappschachtel, gefüllt mit gebratenen Nudeln, wahlweise mit oder ohne Fleisch und fertig ist die warme, unkomplizierte Mahlzeit für zwischendurch. Alternativ kann man sich auch für Frühlingsrollen oder sauer-scharfe Suppe entscheiden. Alles zum Mitnehmen, appetitlich fein verpackt, oder zum sofort vor Ort geniessen. Und weil hier alles stimmt, hat die Asia-Box prompt den Gastro-Award 2011 als Newcomer des Jahres in NRW gewonnen. Das überrascht nicht wirklich, denn der Betreiber der Asia-Box, Herr Le, ist mit seinem Restaurant Oishii längst zu einer Institution im Studentenviertel geworden und ging auch hierfür schon als Sieger des Gastro-Awards 2010 in der Kategorie Trend & Style hervor. Trendy und stylish sind die aparten Faltschächtelchen mit Nudelund Gemüseinhalt in jedem Fall, denn so eine Nudelbox ist halt eine wunderbare Sache: Nicht zu groß, nicht zu klein, schön anzusehen, historisch verwurzelt und auf der ganzen Welt heiß begehrt – auch im Zentrum Europas. Welcome to Aachen, Asia Box! Welcome to Asia-Box, Aachener! (alx)

Asia Box Markt 44 52062 Aachen

Mo - Do: 11:00 Fr - Sa: 11:00 So: 12:00

-

22:00 00:00 22:00


8

März 12 Live

Fr., 02.03., 20 Uhr Fenix, Sittard (NL)

live

24-7 SPYZ

HIGHLIGHTS LIVE MUSIK IM MÄRZ

Crossover? Groove Metal? Funkcore? Afro-Punk? Findige Szenekundler und die Fachjournaille hatten viele Synonyme parat für eines der nachhaltigsten und vor allem erträglichsten musikalischen Strömungen der 1990er Jahre. Zu den herausragenden Vertretern gehörten ohne Zweifel vier Jungs aus der südlichen Bronx, die bewaffnet mit Spirit und verzerrten Gitarren ihren knalligen Beitrag zur Alternative-Musikkultur leisteten. Zu Beginn der 90er lagen sie sogar noch etwa gleich auf mit Acts wie Red Hot Chili Peppers, der ganz große Wurf blieb zwar aus, dafür pflasterten sie

Alin Coen

Wege für das, was zu Beginn der 00er Jahre als „NuRock“ und „NuMetal“ durch die Decke ging. 1998 trennten sich die Wege, seit 2003 sind mit Jeff Brodnax (Vocals), Jimi Hazel (Gitarre) und Rick Skatore (Bass) drei der Mitglieder aus den großen Jahren wieder vereint als „twenty-four-seven spies“ (so die korrekte Ausdrucksweise, falls die Frage aufkommen sollte). Ein Ego-Aufguss eines einzelnen Originalmitglieds ist somit nicht zu befürchten, vielmehr ein Ausflug in die Zeit, als sich Härte und Originalität vornehmlich in musikalischer Raffinesse manifestierten. (ab)

Sa. 10.03., 20 Uhr Raststätte

Für Katholiken steht der März ganz im Zeichen des Fastens. Tausende darben und entbehren, so wie es ihnen unser Ex-Bundespräsi und Mann der Herzen vormachte: Er entsagte nicht nur seinem Amt und wurde so kurz vor Beginn der Fastenzeit zum Vorbild für Askesefreunde. Bisher verzichtete er auch weitgehend auf Eingeständnisse und konkretere Erklärungen zu den Hintergründen seiner Verfehlungen. Der Verzicht auf Ehrensold würde angesichts dessen dann aber doch zu weit gehen, irgendwann ist auch mal Schluss mit Entsagung! Findet Dirk Rossmann, unlängst Gast bei Jauchs hundertster Themen-Wiederkäue und einer der zahlreichen Unternehmer in der langen Freundes-/ Sponsorenliste Wulffs, im Übrigen auch. Der würde sich sonst ernsthaft Sorgen ums finanzielle Wohlergehen seines Kameraden machen. Wie dem auch sei: Einer der bekannteren Songs von Alin Coen heißt „Festhalten“. Damit meint die zarte Sängerund Songwriterin wohl weniger das Klammern an den Präsidentenstuhl. Es geht ums physische Festhalten aneinander, auch ums emotionale. Letzteres kann sie nicht teilen, deshalb fragt sie sich: „Lieb ich dich auch oder mag ich dich?“. Wie so viele Songs von Alin erzählt auch dieser die traurige Seite einer Liebes- oder Mögensgeschichte. Kampf, Resignation, Sprachlosigkeit. Normalerweise mit Band unterwegs, ist sie dieses Mal ganz allein in der Raststätte. Eine sehr intime Innenschau: Nur Gitarre, Gesang und Melancholie. So schön kann Abschied klingen. (an)

Fr., 09.03., 20 Uhr Outbaix, Übach-Palenberg

Popa Chubby Da ist er also wieder, der sympathischste Unsympath der neueren Blues-Rock-Historie. New York´s very own POPA CHUBBY hat in den vergangenen Jahren schon manche Bühne der Euregio mit seiner massigen Erscheinung und seiner hochenergetischen Variante des Rock´n´Roll erschüttert, der Outbaix-Club scheint sich aber langsam zum favorisierten Stall zu entwickeln. Hin und wieder merkt man dem 1960 hochoffiziell als Ted Horowitz geborenen Gitarren-Jabba seine Punkrock-Vergangenheit an. Bemüht er sich doch nicht im geringsten um geheuchelte Zuneigung des Publikums, sondern fördert viel lieber mit Fender Stratocaster bewaffnet und von Brüdern im Geiste begleitet die dreckige Outlaw-Variante des amerikanischen Blues Rock zu Tage. Damit verdient er sich unbedingt das so oft wahllos verteilte Prädikat der Authentizität. Mit Rhythm´n´Blues im Herzen und Pfunden in der Latzhose wird Popa also im März erneut in Übach-Palenberg einreiten. Leider kommen die hiesigen Gitarrenjünger nicht in den Genuss eines seiner auf der Tour angebotenen Workshops, aber hey, die zwei Stunden Live-Show sollten genug Potential für Alle versprühen. (ab)


ANZEIGEN

&

PERISCOPE SUPERMUTANT

9

wincommunication

Facebook ist ja bekanntlich die ideale Plattform für Selbstvermarktung und -inszenierung. Sowohl bei Privatpersonen als auch bei Bands ist es deshalb nicht verkehrt, Eigenbeschreibungen mit Vorsicht zu genießen. Steht bei Erna Jedermann, sie sei eine ganz Verrückte Ausgeflippte, aber man solle sich doch einfach selbst ein Bild von ihr machen;-), stimmt das wohl auch weniger erfahrene SocialNetwork-Nutzer erst mal skeptisch. Steht bei Periscope, sie seien eine experimental pop group from Cologne/Germany, kann man auch das grundsätzlich erst mal hinterfragen. Stellt aber, ein Glück, rasch fest, dass die Eigendarstellung keine Pose ist. Die vier jungen Musiker sind zwar bisher noch ohne Plattenvertrag, können aber immerhin mit etwas aufwarten, das heutzutage vielleicht ähnlich viel wert ist: Knapp 500 Likes auf besagter Plattform, Tendenz steigend. Der Anspruch lautet nach eigener Aussage, die Popmusik zu erweitern, gar zu restrukturieren, ohne dabei deren Essenz auf der Strecke zu lassen: ihre Anziehungskraft und Eingängigkeit. Das gelingt, mit guten Einfällen und Melodien auf Gitarre und Klavier, mit gelegentlichen Tempi-Wechseln, Staccato-Rhythmen und Mathrock-Anleihen à la Foals erstes Album, bloß weicher. Kürzlich begeisterten sie damit auf der Cologne Music Week, nun in Aachen gemeinsam mit Supermutant. Bei denen gehts heftiger zu: schneller übersteuerter Indiepunk, dessen Gitarren und Drums schon mal an Megadeth erinnern. Steht auch auf ihrer Facebook-Seite. (an)

wincommunication

Sa. 17.03., 20 Uhr: Musikbunker

SHOOT THE TV SHOOT THE TV SHOOT THE TV

Lückenlos versorgt

Do. 22.03., 20 Uhr: Wild Rover

Besser geht’s nicht: Optimale Rundum-Versor-

Früher oder später sieht man sich konfrontiert mit der Frage. Zumindest, wenn man regelmäßig die Gelegenheit hat, einen Blick ins aktuelle deutsche Fernsehprogramm zu werfen. Dann geht es doch recht schnell darum, welche Sendung man abschießen würde, hätte man sowohl Möglichkeit als auch Werkzeug dazu. Das komplette Privatfernsehen sowie die Mehrheit der allabendlichen öffentlich-rechtlichen Schnulz- und Schunkeloffensive per Feuerwaffe auszurotten, käme das nicht irgendwie einem Genozid gleich? Den Zorn Den Haags auf sich ziehen, bloß weil man RTL, Sat1 und große Teile des ZDF nicht mehr erträgt? Fantasieren darf man ja wohl noch. Sympathische Bandnamen wie der von Shoot The TV geben da Anlass zu Träumereien. Die Drei sind aus Aachen, und die machen so ziemlich gute Sachen in Richtung Punk und Wave. Auf den ersten Blick heißt das: Simpel rausgerotzte Gitarrenlines, schnörkelloser Drei-Akkord, punk-klassisch reduzierte Instrumentierung. Schön paraphonisch bellt Norbert Klinkenberg seine nihilistischen Vocals hervor: „You are stoned every morning, no life, no death, every day“. Ein zweiter Blick lohnt sich, im März, im Wild Rover. Mit dem zweiten sieht man ja bekanntlich besser. Das Schießkommando ist jedenfalls erst mal aufgehoben. Willkommen bei Carmen Nebel. (an)

gung und persönliche Betreuung. Alles aus einer Hand. Alles vor Ort. Alles von einem starken, zuverlässigen Partner. Denn wir sind mehr als Ihr Energieversorger. Wir sind ein modernes Dienstleistungsunternehmen. Verantwortungsbewusst, innovativ, nachhaltig und kundennah. Und immer in Ihrer Nähe. www.stawag.de

STAWAG_Image_93x270mm_Movie_Beta_01.indd 1

29.08.11 19:18


10

kino VORAUSSICHTLICHE FILMSTARTS IM MÄRZ

CHRISTIAN PETZOLD

Der Autor und Regisseur wird zur neuen Berliner Schule gezählt, wuchs aber eigentlich in Hilden auf. Er studierte zunächst Germanistik und Theaterwissenschaften an der Freien Universität in Berlin, bevor er an der Fernsehakademie Regie lernte. Als Regieassistent bei Harun Farocki, mit dem er auch an den Drehbüchern einiger seiner Filme arbeitete, setzte er erste Schritte in den deutschen Film, bevor er 1995 mit seinem Abschlussfilm „Pilotinnen“ debütierte. Seit „Die innere Sicherheit“ für den er 2001 u.a. den Deutschen Filmpreis erhielt, gilt Petzold als einer der spannendsten Regisseure der Gegenwart. Nach „Gespenster“ und „Yella“ war er in diesem Jahr zum dritten Mal im Wettbewerb der Berlinale und erhielt den silbernen Bären für die beste Regie.

BARBARA D 2012 / R: Christian Petzold / D: Nina Hoss, Ronald Zehrfeld Sommer 1980, irgendwo in der brandenburgischen Provinz: die Ärztin Barbara (Nina Hoss) strandet in einem kleinen Ort, zwangsversetzt aus der Berliner Charité. Sie hatte einen Ausreiseantrag gestellt und muss nun die Konsequenzen tragen. Sie gibt sich verschlossen und unsozial den Kollegen gegenüber, als sie die Stelle in der örtlichen Kinderklinik antritt. Der Chefarzt André (Ronald Zehrfeld) versucht an sie heran zu treten, das Eis mit Freundlichkeit zu brechen. Doch Barbara weiß, dass alle, André eingeschlossen, bereits bestens über sie und ihre Vergangenheit informiert wurden. Zudem ist ihr Aufenthalt hier zeitlich begrenzt. Jörg, ihr Liebhaber aus dem Westen, bereitet ihre Flucht vor. So zählt sie die Tage bis sie dem verhassten Staat endlich den Rücken kehren kann und erträgt stoisch die herabwürdigenden Kontrollen durch die Stasibeamten. Ruhig halten, bloß nicht auffallen und sich niemandem anvertrauen, lautet ihr Mantra. Doch ist André vielleicht doch so offen und ehrlich, wie er sich gibt? Für Barbara stellt sich die Frage, ob sie alles hier wirklich hinter sich lassen kann mit der Gewissheit, nie wieder hierher zurückkehren zu können. Bereits in „Yella“ befasste sich Regisseur Christian Petzold mit der Situation in der ostdeutschen Region. Genau beobachtet schilderte er die Folgen der Wiedervereinigung, erzählte von zerplatzen Träumen und betrogenen Versprechen. Nun geht er einen Schritt weiter und tief hinein in die DDR-Geschichte. Zu Beginn der Achtziger ist der Arbeiter- und Bauernstaat noch in seiner Blütezeit. Doch im Einzelnen bilden sich Wi-

derstände. Dabei schildert Petzold das Leben der Bürger unterschwellig und über ihre Gesichter. Eine misstrauische Nachbarin, ein melancholischer Blick, ein verbittertes, verhärtetes Antlitz – Petzold zeigt die Menschen hinter der Mauer und lässt ihre Schicksale aufleben, nicht aus dem Apparat heraus, wie in „Das Leben der Anderen“, sondern mitten drin in der alltäglichen sozialen Realität. Das allgegenwärtige Misstrauen verhindert tiefgehende Beziehungen zu Fremden. Die ständige Angst, dass jede Aussage ihre Folgen hat, macht unfrei und treibt viele in die Resignation vor dem Staat. Auf der anderen Seite zeigt Petzold mit der Figur des André aber auch einen humanitären Aspekt der Vergangenheit, einen Überzeugungstäter, der ungezwungen auch einem Stasi-Offizier hilft. Diese zwei unterschiedlichen Charaktere und Sichtweisen sorgen für ein Spannungsfeld in der Geschichte. Sie werden glaubwürdig dargestellt von Nina Hoss und Ronald Zehrfeld. Für Zehrfeld, der zuletzt in Dominik Grafs TV-Mehrteiler „Im Angesicht des Verbrechens“ glänzte, ist es die erste Zusammenarbeit mit Christian Petzold. Nina Hoss steht bereits zum fünften Mal für den Regisseur vor der Kamera. Sie ist auch hier das Zentrum der Ereignisse. Durch ihre Augen sehen wir die Realität. Barbara bleibt stets geheimnisvoll, in ihren Handlungen aber immer nachvollziehbar. Es ist erstaunlich wie gut dieses System „Petzold-Hoss“ funktioniert. Mit „Barbara“ haben sie ihre Zusammenarbeit perfektioniert und stehen ganz im Dienst der berührenden Story. Dafür und weil ihr Film ein Stück deutsch-deutscher Geschichte erzählt, das in die Filmhistorie verankert gehört, gab es den Regiepreis bei den diesjährigen Internationalen Filmfestspielen in Berlin.

VORAUSSICHTLICH AB 08.3. / APOLLO

ALLE TEXTE IN DIESER RUBRIK: LARS TUNÇAY


März 12 Kino

WLADIMIR KAMINER

Geboren Ende der Sechziger in Moskau kam der Schriftsteller und Kolumnist russisch-jüdischer Abstammung unmittelbar nach dem Fall der Mauer nach Berlin und erhielt „humanitäres Asyl“ in der damals noch bestehenden DDR. Sein erster Roman „Russendisko“ erschien 2000 und wurde zu einem Riesenerfolg. Im vergangenen Jahr veröffentlichte er sein 18. Buch „Liebesgrüße aus Deutschland“. Neben seiner schriftstellerischen Arbeit veranstaltet er regelmäßig in verschiedenen Städten Russendisko-Partys und hat den Soundtrack dazu auch bereits auf mehreren Compilations veröffentlicht.

RUSSENDISKO D 2012 / R: Oliver Ziegenbalg / D: Matthias Schweighöfer, Friedrich Mücke Wladimir Kaminers Erfolgsroman „Russendisko“ ist ein echtes Literaturphänomen. Das Erstlingswerk schlug bei seiner Veröffentlichung vor zwölf Jahren dermaßen ein, dass es den Begriff im allgemeinen Sprachgebrauch integrierte und diverse Fortsetzungen, Hörbücher und CDs nach sich zog. Mehr als eine Million verkaufte Exemplare später folgt nun auch die längst überfällige Adaption für die Leinwand. Nun können also auch die Kinogänger Kaminers aberwitziger Einwanderungsgeschichte beiwohnen und miterleben, wie die drei Freunde Wladimir, Andrej & Mischa nach Deutschland kamen. „Russendisko“ erzählt die Geschichte des unzertrennlichen Gespanns junger Russen, die im Sommer 1990 die Gunst der Stunde nutzen und nach Deutschland immigrieren, um hier ihr Glück zu machen. Mit ein paar wenigen Rubeln in der Tasche, die ihnen schnell durch die Finger rinnen, kommen sie in Ostberlin an und entdecken gemeinsam eine Stadt, die Anfang der Neunziger vielleicht der spannendste Ort der Welt ist, im Gepäck nicht viel mehr als Musik und ihre Träume. Andrej träumt vom großen Reichtum, Mischa von einer glanzvollen Karriere als Musiker, nur Wladimir weiß nicht so recht, was er will, aber er trifft Olga, die schönste Frau, die er jemals gesehen hat. Berlin direkt nach dem Mauerfall. Berlin auf dem Weg zur Metropole. Wie eine Punk-Version der drei Musketiere beginnen die drei Freunde sich durchs Leben zu schlagen – mit Dreistigkeit, viel Humor und einer gehörigen Portion russischer Seele machen sie sich daran, ihre Träume zu verwirklichen und aus jeder noch so verfahrenen Lage das absolut Be-

ste zu machen. Es wird ein Sommer der großen Entdeckungen und Eroberungen. Kaminers Geschichten und Figuren erinnerten Produzent Christoph Hahnheiser, der seit neun Jahren an der Adaption des Romans arbeitet, und Drehbuchautor und Regisseur Oliver Ziegenbalg an „Die fabelhafte Welt der Amelie“. Und so schufen sie ein urbanes Märchen voller Leben, in dem man mit den Protagonisten mitlacht und mitfiebert – und gern selbst dabei gewesen wäre. Hierzu versammelten Hahnheiser und der mehrfach oscargekrönte CoProduzent Arthur Cohn ein spannendes Team sowohl vor als auch hinter der Kamera: die drei Taugenichtse Wladimir, Mischa und Andrej werden vom derzeit omnipräsenten Matthias Schweighöfer, seinem Co-Star aus „Friendship!“, Friedrich Mücke, und „Das Weisse Band“- Darsteller Christian Friedel verkörpert. Dem gegenüber steht eine attraktive weibliche Besetzung: Peri Baumeister, eine vielversprechende Neuentdeckung fürs Kino, Susanne Bormann („Der Baader Meinhof Komplex“) und Pheline Roggan („Soul Kitchen“). Regie und Drehbuch übernahm Oliver Ziegenbalg, der in „Friendship!“ seine eigenen Einwanderungserfahrungen pointiert aufs Papier brachte. Ihm zur Seite steht ein internationaler Stab von Filmkünstlern, drunter etwa Tetsuo Nagata („La Vie En Rose“) an der Kamera. Wladimir Kaminer wiederum hat es sich nicht nehmen lassen, selbst als einer der Figuren seiner Geschichte aufzutauchen. Wer das ist, kann man ab Ende März im Kino entdecken.

VORAUSSICHTLICH AB 29.3. / CINEPLEX

11


12

DIE EISERNE LADY HEADHUNTERS NO/D 2011 / R: Morten Tydlum / D: Aksel Hennie, Synnøve Macody Lund Roger Brown (Aksel Hennie) ist eigentlich zu klein und unansehnlich für seinen Lebensstil. Doch er hat die Regeln des Spiels erkannt. So führt er ein erfolgreiches Leben als Headhunter, hat eine wunderschöne Frau (Synnøve Macody Lund) und liefert allen, was sie haben wollen – den große Firmen ihre Angestellten und seiner Gemahlin die Galerie. Wovon allerdings niemand etwas ahnt: Roger ist auch Kunstdieb und hoch verschuldet. Der Tribut für sein Dasein, den er von den Wänden der

GB/F 2011 / R: Phyllida Lloyd / D: Meryl Streep, Jim Broadbent Margaret Thatcher ist die vielleicht umstrittenste Figur in der britischen Politik. Zwar brachte sie das Land in einer Zeit der Rezession wieder in die Spur, jedoch tat sie dies mit dem fragwürdigen Mittel des Kahlschlags und auf dem Rücken der Bevölkerung. In Großbritannien will man dem ehemaligen Staatsoberhaupt deshalb gar das Staatsbegräbnis verwehren. Dabei ging sie mit hehren Zielen in die Politik. Die Krämerstochter hatte die Prinzipien eines erfolgreichen Unternehmens bereits mit der Muttermilch aufgesogen. So sah sie zunächst auch den Staat als Laden, den es zu sanieren galt. Obwohl sie 1953 die Zwillinge Carol und Mark zur Welt brachte, ließ sie sich nie in die Rolle der Hausfrau drängen und behauptete sich gegen ihren Mann Denis, den sie in der Partei kennen lernte. Ihren Aufstieg zur Premierministerin schildert Phyllida Lloyd („Mama Mia“) in Rückblenden. Zurückgezogen und allein zeigt sie die stolze Frau in ihrem bewachten Haus. Dabei gesteht sie der „Eisernen Lady“ immer wieder liebenswert menschliche Züge zu. Eine Entscheidung, die beim britischen Publikum nicht unbedingt auf Gegenliebe stieß. Meryl Streeps Verwandlung in die Politikerin ist jedoch über alle Zweifel erhaben und brachte ihr zu Recht ihren achten Golden Globe ein. VORAUSSICHTLICH AB 01.03. / APOLLO

Villen nimmt. Als der niederländische Geschäftsmann Clas Greve (Nikolay Coster-Waldau) auftaucht, sieht er in ihm die Lösung für alle seine Probleme. Der smarte Geschäftsmann erzählt seiner Frau von einem seltenen Gemälde, das in seinem Besitz ist. Roger macht sich daran, das Schmuckstück aus der Wohnung zu entwenden, muss dabei allerdings feststellen, dass auch seine Frau scheinbar den Besitzer gewechselt hat. Es entrollt sich eine spannende Hetzjagd mit unerwarteten Schikanen und überraschenden Twists. Stilsicher inszenierte Morten Tydlum den Roman von Jo Nesbø. Produziert wurde der Film von den Machern der „Millennium-Trilogie“. Mit seinem cleveren Drehbuch voll makaberem Witz und packendem Thrill ist „Headhunters“ ein ähnlich großer Erfolg zu wünschen. VORAUSSICHTLICH AB 15.03. / CINEPLEX


Mit einer gehörigen Portion Style und Verve versucht sich Steven Soderbergh erstmals im Actiongenre und schrieb für die mehrfache Mixed-Martial-Arts- Weltmeisterin Gina Carano einen packenden Agententhriller. Carano ist Mallory Kane. Als Geheimagentin leitet sie rund um die Welt an der Grenze zur Legalität verdeckte Einsätze für Regierungen, die bereit sind, den nötigen Preis zu zahlen. Als ihr Auftraggeber Kenneth (Ewan McGregor) ihr einen Job in Barcelona besorgt, scheint zunächst alles nach Plan zu verlaufen. Gemeinsam mit Aaron (Channing Tatum) befreit sie einen chinesischen Journalisten aus der Gefangenschaft. Doch als sie erfahren muss, was aus ihrer Zielperson geworden ist und ihr neuer Partner Paul (Michael Fassbender) sich als alles andere als vertrauenswürdig erweist, befindet sich Mallory plötzlich auf der Flucht vor ihren Geschäftspartnern und der Polizei. Die folgende Hatz ist enorm spannend inszeniert und beeindruckt immer wieder mit extremen Stunts und Akrobatik. Gina Carano macht dabei auch schauspielerisch eine gute Figur und kann sich gegen ihre exzellenten Co-Stars wie Antonio Banderas und Michael Douglas behaupten. David Arnold sorgt für den musikalischen Puls in diesem cleveren Actioner. Ocean’s Eleven auf Speed!

März 12 Kino

HAYWIRE USA/IRL 2011 R: Steven Soderbergh D: Gina Carano, Ewan McGregor

VORAUSSICHTLICH AB 08.03 / CINEPLEX

SHAME

GB 2011 R: Steve McQueen D: Michael Fassbender, Carey Mulligan

Wieder Fassbender: neben der Agentenrolle im neuen Soderbergh steht der gebürtige Heidelberger in diesem Monat erneut vor der Kamera von Steve McQueen, in dessen „Hunger“ er vor zwei Jahren erstmals eindrucksvoll die schauspielerischen Grenzen auslotete. In „Shame“ gibt er den sexsüchtigen Brandon. Nach außen hin erfolgreicher Businessman, ist sein Computer gefüllt mit Pornographie, Frauen sind für ihn rein sexuelles Objekt der Begierde und zwischendurch stiehlt er sich immer wieder in die Toilette, um Druck abzubauen. Seine Zwänge hat er scheinbar perfekt in den Tagesablauf integriert. Niemand bemerkt etwas. Doch die aalglatte Fassade erhält erste Risse, als seine Schwester Sissy (Carey Mulligan) unangemeldet in seiner New Yorker Wohnung auftaucht und bleibt. Durch sie muss er sich erstmals mit sich und seinen Verhaltensmustern auseinandersetzen. Intensiv und schonungslos seziert McQueen eine äußerlich perfekte Existenz und rückt ein Krankheitsbild in den Fokus, das in der Gesellschaft totgeschwiegen wird. In der Übersexualisierung der Öffentlichkeit stellt Brandon ein Ventil für die mediale und kommerzielle Perversion der Sexualität dar. Michael Fassbender verkörpert ihn als getriebenen Durchschnittstypen, hinter dessen Mauer sich Abgründe verbergen. Seine kompromisslose Darstellung wurde in Venedig zu Recht mit dem Darstellerpreis gewürdigt. VORAUSSICHTLICH AB 01.03. / APOLLO

ANZEIGEN

WILD BAD AACHEN

VOLKER LANG Accessoires - Heinrichsallee 66, Aachen Fon 0241 9907790 www.volkerlang.de

Mo-Fr 10-19 Uhr Sa 10-18 Uhr info@volkerlang.de

13


14

März 12 Kino

DIE KOLUMNE KLOTZ / AMBROSE BIERCE

D

er zynische Satiriker Ambrose Bierce verschwand im Dezember 1913 spurlos, über sein Verbleiben wird seitdem wild spekuliert. Bekannt wurde er neben dem „Devil’s Dictionary“ durch seine Kurzgeschichten, die sich mit dem amerikanischen Bürgerkrieg beschäftigten, häufig aber auch phantastische Elemente enthielten. Interessanterweise stammen trotz der amerikanischen Themen die bemerkenswertesten Filmadaptionen seiner Texte aus Europa.

CHICKAMAUGA

Die bekannteste Erzählung „An Occurence at Owl Creek Bridge“ wurde mehrfach verfilmt, würde man aber alle Filme aufzählen, die ihre narrative Pointe kopierten, stürzt man ins Bodenlose. Die gelungenste Fassung entstand wohl 1964 in Frankreich: Robert Enricos LA RIVIÈRE DU HIBOU besticht durch eine grandios schleichende Kamera und einen famosen Tonschnitt, wurde dann auch in Cannes und bei den Oscars ausgezeichnet und sogar zu einer TWILIGHT ZONE-Episode. Enrico legte für den Episodenfilm AU COEUR DE LA VIE noch zwei weitere Kurzfilme nach Bierce nach, wobei vor allem CHICKAMAUGA sehr gelungen eine gespenstische Atmosphäre evoziert.

PROKLETINJA

Bei Geistergeschichten sind die Engländer ja schon immer weit vorn, und so wundert es nicht, daß „The Middle Toe of the Right Foot“, die von einer Heimsuchung erzählt, dort umgesetzt wurde. THE RETURN (1973) ist trotz des generischen Titels dann auch angemessen unheimlich.

LA RIVIÈRE DU HIBOU

Der Autor erfreute sich auch in Osteuropa großer Beliebtheit und neben Adaptionen aus Polen und Ungarn sticht hier der jugoslawische PROKLETINJA (1975) hervor: Basierend auf der Erzählung „The Damned Thing“ wird auch hier eindrucksvoll eine bedrohliche Stimmung aufgebaut, als ein Jäger sich von einem unsichtbaren Ding verfolgt wähnt. Die Story wurde später auch von Tobe Hooper für die „Masters of Horror“Fernsehserie adaptiert, dieser meinte aber, noch ein zusätzliche Brimborium dazu zu dichten, dabei war das weiß Gott nicht nötig.

KURZER PROZESS///KURZER PROZESS///KURZER PROZES TÜRKISCH FÜR ANFÄNGER D 2011 / R: Bora Dağtekin / D: Josefine Preuss, Elyas M’Barek Die Serie „Türkisch für Anfänger“ ist eine beispiellose Erfolgsgeschichte im deutschen Fernsehen und wurde vielfach für ihren integrativen Charakter gelobt. Das Leinwanddebüt, das Schöpfer Bora Dağtekin nun nachschiebt ist allerdings eher das filmische Equivalent einer Bravo-Foto-Love-Story – schematisch, vorhersehbar und zielgruppenorientiert. Die Familien Schneider und Öztürk stranden auf einer Insel vor Thailand. Während die Kinder um ihr Überleben bangen, kommen die Eltern sich in einem Ferienresort näher. VORAUSSICHTLICH AB 15.03. / CINEPLEX

UNSER LEBEN GB 2011 / R: Michael Gunton, Martha Holmes Beeindruckende Naturaufnahmen, hervorgegangen aus der BBC-Dokureihe „Life“. Nach dem Erfolg des Kinofilms „Unsere Erde“ rückt „Unser Leben“ nun das Leben selbst in den Mittelpunkt, die Führsorge unter den einzelnen Arten und verblüffende menschenähnliche Verhaltensweisen. Ein faszinierender Appell, unseren Lebensraum und den aller Arten zu erhalten. VORAUSSICHTLICH AB 15.03. / CINEPLEX

WER WEISS, WOHIN RL/F 2011 / R: Nadine Lbaki D: Claude Baz Moussawbaa, Leyla Hakim Die libanesische Regisseurin, Autorin und Schauspielerin Nadine Labaki („Caramel“) erzählt von dem Schicksal der Frauen in einem fiktiven Staat. Von einem Bürgerkrieg zerrüttet, kehrt hier langsam wieder Normalität ein. Die Ankunft des ersten Fernsehers wird mit einem Volksfest begangen. Doch als die Nachrichten Bilder erneuter Ausschreitungen zwischen Moslems und Christen zeigen, setzen die Frauen alles darna, ihre Männer davon abzulenken. Das erinnert bisweilen an das Kino Kusturicas, die dezent hysterische Note trifft aber vielleicht nicht jedermanns Geschmack. VORAUSSICHTLICH AB 22.03. / APOLLO


RZER PROZESS///KURZER PROZESS///KURZER PROZESS///

ANZEIGEN

März 12 Kino

März 12 Rubrik

»Eine unwiderstehliche Komödie mit jeder Menge Frauenpower!«

DER SCHNEE AM KILIMANDSCHARO F 2011 / R: Robert Guédiguian / D: Jean-Pierre Darroussin, Ariane Ascaride

WER IST OPFER, WER TÄTER?

Ambitioniertes französisches Drama um ein älteres, gut situiertes Ehepaar und einen Dieb, der um das Überleben seiner Familie kämpft. Nach einem gewaltsamen Einbruch bei dem Paar steht die Frage nach Schuld und Sühne im Raum. Sollte man das Leben des Täters und das seiner Angehörigen zerstören? Ein moralisches Dilemma, das Regisseur Robert Guédiguian mit ruhiger Hand und einem Blick für Details darstellt. VORAUSSICHTLICH AB 15.03 / APOLLO

Nach

»

Der neue Film von

JOHN CARTER

« NADINE LABAKI

USA 2012 / R: Andrew Stanton / D: Taylor Kitsch, Willem Dafoe Erstmals hat die göttliche Animationsschmiede Pixar an einem Realfilm mitgewirkt. Andrew Stanton („Findet Nemo“) verfilmte die Mars-Chroniken von Edgar Rice Burroughs, die bereits „Star Wars“ und „Avatar“ inspirierten. Es bleibt die Hoffnung, dass von der kindlichen Faszination der über hundert Jahre alten Vorlage im Lärm der 3D-Effekte noch etwas übrig bleibt. VORAUSSICHTLICH AB 08.03 / CINEPLEX

SCHILF – ALLES, WAS DENKBAR IST, EXISTIERT D 2012 / R: Claudia Lehmann / D. Mark Waschke, Stipe Erceg

HIER WIRD GEFORSCHT

Mystery-Thriller nach dem Roman von Juli Zeh, der jedoch ziemliche Glaubwürdigkeitsprobleme hat. Der Physikprofessor Sebastian vertieft sich zunehmend in die Erforschung des Raum-Zeit-Kontinuums und verliert dabei den Bezug zu seiner Familie und zur Realität. Kühl gefilmt und überzeugend gespielt, aber inhaltlich zu distanziert, um zu packen.

VORAUSSICHTLICH AB 08.03. / APOLLO

CANNES FILMFESTIVAL

UN CERTAIN REGARD

TORONTO FILMFESTIVAL

PUBLIKUMSPREIS

AB 22. MÄRZ IM KINO www.WerWeissWohin-DerFilm.de PRIMA TV S.p.A.


März 12 Heimat

Die Firma CONSUL-Zbrojovka Brno™ beglückwünscht die drei Gewinner des MOVIEBETA-Schreibwettbewerbs:

3 junge „Schriftsteller“ gewinnen Top-Moderne Schreibmaschine der Marke: „Consul“

Moviebeta gratuliert den glücklichen Gewinnern

16


Semester | Gewinner der Kategorie Ballade für den Beitrag: „Weihnachten in Düsseldorf“

Michael O. Hahnloser – Hüttenkunde, 11. Gewinner der Kategorie Besinnungsaufsatz für: „Mein Bruder Adem“

Serdat Seinöl – Molekularbiologie, 1. Semester

M IN IPO

S

2 VO N G TE R 03/1

ABO R B

AKSAY

brojovka B•r•n•o

Warum sich mit weniger als dem Besten zufrieden geben? Die Kolibri 2000 arbeitet voll mechanisch mit hochwertigen tschechischen Präzisionsbauteilen. Das macht ihre Performance wesentlich nachhaltiger und geräuschärmer als die herkömmlicher elektrischer Schreibmaschinen – und – Sie können sich unbesorgt auf Ihre Arbeit konzentrieren: Denn es besteht keinerlei Gefahr eines Stromschlags. Für wesentlich weniger Geld als Sie glauben, könnte die original CONSUL-Kolibri 2000 Ihnen gehören. Und wer weiß – vielleicht gewinnen Sie mit etwas Glück den nächsten MOVIEBETA-Schreibwettbewerb mit Ihrer nagelneuen Kolibiri 2000!

Super-Schnäppchenpreise bei CONSUL Zbrojovka Brno™

Moderne, leistungsbereite, Studenten von heute, als lebensfrohe, positiv denkende BACHERLORS und MASTERS der Zukunft verschwenden keine Zeit mit umständlichem Schreiben ihrer Hausaufgaben. Sie machen es auf die clevere, schnelle und moderne Weise… mit einer S c h r e i b m a s c h i n e. Getippt sieht alles viel ordentlicher aus und ist auch leichter zu lesen. Dadurch sieht eine Hausarbeit ganz besonders aus… durchgestylt und professionell. Stellen Sie sich doch nur vor, wie jämmerlich und unprofessionell dieses Magazin aussähe, wenn es m i t d e r H a n d geschrieben wäre!

„consul-kolibri 2000“ haben sollte…

gute gründe warum jeder junge Mensch eine echte

Ernst Hafen – Elektrotechnik, 7. Semester Gewinner der Kategorie Short-Story für: „Der Schuss von der Kanzel“

März 12 Heimat

17


18

März 12 Kulturkalender

kalendr veranstaltungen im März

 20 UHR  · GRENZLANDTHEATER

 Spannendes Kammerspiel, messerscharf geschliffene Dialoge und Nervenkitzel garantiert!  21 UHR  · THEATER AACHEN | MöRGENS

 Im Raumschiff Enterprise unterwegs  Szenische Trash-Lesung.

 Tanz & Performance

 01 DONNERSTAG  Konzert & Party

 20:30 UHR  · FABRIK STAHLBAU STRANG

 schrit_tmacher Festival Compagnie Marie Chouinard verkauft!

 Aus-

 UNDER THE RADAR

 Bewegte Bilder  20:30 UHR  · HAUS MATTHéY

 Boedaelae - Dance the Rhythm  

 20 UHR  · AUTONOMES ZENTRUM

 Schlagsaitenquantett

 Die netten Jungs mit ihrem Gypsylatinswingjazz in bewährter Akustikversion.  Eintritt ömesönscht!  22 UHR  · AOXOMOXOA

 Cosmic Club

 Techno, Minimal, SuperHouse  23 UHR  · APOLLO KINO & BAR

 Pump up the Jam

 90s, Charts, 80s, Rock, Electro.

 Klassik & Jazz  20 UHR  · JAKOBSHOF

 Jazz Session

 Jeden 1. und 3. Donnerstag.

 Theater & Kabarett  19:30 UHR  · THEATER AACHEN | BüHNE

 Die Fledermaus

 Aachen Soul Weekender

 Bereits zum 6. Mal folgen namhafte DJs der europäischen Northern Soul-Szene dem Ruf der Aachener Soulikone LAZY und erfreuen uns mit Ihren kostbaren Musikschätzen.

 Ausstellungseröffnung in Aachen. Die Ausstellung gliedert sich in zwei Teile, die parallel im Ludwig Forum, Aachen und bei Extra City Kunsthal Antwerpen stattfinden. Zur Ausstellungseröffnung in Antwerpen gibt es einen Shuttlebus. Anmeldung unter anna.sophia.schultz@ mail.aachen.de

 23 UHR  · APOLLO KINO & BAR

 03 SAMSTAG

 Don´t Panic it´s Electro  Electro-Party.

 Konzert & Party

 23 UHR  · MUSIKBUNKER

 19:30 UHR  · MUSIKBUNKER

 indie.knutscht.tronics.elektro.exzess. techno.house. Die Kultparty aus Köln, jetzt auch in Aachen.

 Napalm Death & Special Guests  

 Frau Emmi & Herr Willnowsky

 The REAL Bluessession in Aachen !

 20 UHR  · STURMFREI

 22 UHR  · JAKOBSHOF

 Magicgruppe Kulturobjekt

 Theater & Kabarett

 BLUES N´JAM NIGHT

 Pop-Punk aus U.S. trifft Pop-Punk MG.

 Trash Party mit Mad Pitt und Crank Sinatra.

 20 UHR  · LUDWIG FORUM

 20 UHR  · FRANZ

 20 UHR  · BLUES & ROCK CAFé

 ON MY HONOR + LESS THAN AVERAGE

 Over The Top

 liebemachen.

 19:30 UHR  · RASTSTäTTE

Joscha Oetz („einer meiner Lieblingsbassisten“, Hubweber) ist nach 7 USA Jahren wieder zurück. Hayden Chisholm, in Neuseeland geboren, treibt sich seit den 1990er Jahren in Europe herum und beglückt mit seinen Gebläsen.

 Kunst & Museum

 22 UHR  · AOXOMOXOA

 Das Verhör

Tanzfilm von Gitta Gsell (CH 2010) in der Kaleidoskop-Filmforum-Reihe „independent - Filme mit besonderer Handschrift“.

 Kunst & Museum  12 UHR  · BBK-GALERIE

 Rudolf Vaasen - Lebenszeichen

 Informelle Malerei aus den Schaffensphasen 1980 - 2011. Öffnungszeiten: Di.- Mi. von 12 - 18 Uhr, Do. Fr. Sa. von 12 - 19 Uhr.  18:30 UHR  · LUDWIG FORUM

 Magicgruppe Kulturobjekt

 Gemeinsam sind wir stärker! | Themenführung

 02 FREITAG  Konzert & Party  20 UHR · ESCHWEILER · CULTURE-CAFé

 Tres Hombres  Live Musik.

 Operette von Johann Strauß.

 Emmi & Herr Willnowsky, das ulkigste Paar seit Paola und Kurt Felix, präsentieren die schrägsten Lieder, die schrillsten Sketche und die schlimmsten Witze, die sie auf Lager haben.  20 UHR  · ALTES KURHAUS | KLANGBRüCKE

 Aufrecht liegen lernen!

 In Aufrecht liegen gibt „Hoppla - Das Duo“ Ihnen wertvolle Tipps zu Ihrer persönlichen Selbstvermarktung  20 UHR  · THEATER AACHEN | MöRGENS

 Hier kommen wir nicht lebendig raus. Versuch einer Heldin  Mit Special-Guest. Der Autor Martin Heckmanns schaut sich unsere Interpretation seines Stoffes an und lädt im Anschluss (gegen 22.00 Uhr) zu einer Lesung .  20 UHR  · THEATER 99

Vier Manager werden zum „Teambuilding“-Wochenende auf einer kleinen, unbewohnten Insel ausgesetzt.

 goldfischen

 Kriminalistischer Psychothriller, Farce und Drama um ein abgefeimtes Betrügerpärchen von Jan Neumann. Mit: Anna Scholten, Christian Cadenbach, Jochen Deuticke. Regie: Mona Creutzer.

 Tartuffe

Begeisterte Kritiken auf www.moviebeta.de  20 UHR  · THEATER AACHEN | KAMMER

 Konfetti! Ein Zauberabend für politisch Verwirrte

 Das Leben ist unerträglich, machen wir es bunt! In Ingrid Lausunds politischer Zauberschule halten fünf Normalneurotiker den Wahnsinn nicht mehr aus.  20 UHR  · BRASSERIE AIX

 Für immer das Meer

 Theaterdinner des DasDa Theater in der „Brasserie Aix“.

 Tanz & Performance  20:30 UHR  · FABRIK STAHLBAU STRANG

 schrit_tmacher Festival Compagnie Marie Chouinard verkauft!

 7. Würselener Bluesnacht

 Mit den Bluesaders und Saturday Night Fish Fry.  Wer fehlerfrei 7 mal „7. Würselener Bluesnacht“ ohne Luft zu holen vor unserer Redaktion aufsagen kann, gewinnt eine Eintrittskarte. ;-)

 COCOHEADNUTS, SKANKAROOS, MASONS ARMS, SCRAP  Ska-Punk aus Aachen und Köln.

 20 UHR -WALHEIM · JAKOB-BüCHELHAUS

 20 UHR  · THEATER K

 20 UHR  · THEATER AACHEN | BüHNE

schrit_tmacher festival / 25.02 - 03.04. / Aachen & Heerlen

 20 UHR · WüRSELEN · SAAL HOUBEN

 20 UHR  · AUTONOMES ZENTRUM

 Vier Männer im Nebel

Verschoben auf 09.03.

schrit_tmacher Festival Die Vorstellungen derCompagnie Marie Chouinard sind zwar schon ausverkauft aber es gibt auch noch jede Menge weitere hochklassige Kompanien zu sehen: Scapino Ballet Rotterdam kommt mit "Kathleen +" nach Aachen und hat drei unterschiedliche Choreografien darin vereint: "Kathleen" hat vor knapp 20 Jahren für Furore "Beautiful Freak" (Favorit der Redaktion) ist inspiriert vom Leben Chet Bakers, und "Beeswing" worin sich Urban Dance und klassisch-moderner Tanz vereint. Auch die Richard Alston Dance Company und Wayne McGregors "Entity" sind absolut sehenswerte Highlights. Die Arbeit von Granhøj Dans mit Musik von Leonard / Cohen darf man sich nicht entgehen lassen und die Tero Saarinen Company ist auch auf jeden Fall eine Fahrt nach Heerlen wert. Das gesamte Programm ist zu finden unter www.schrittmacherfestival.de. Dort findet man Videos die all meine Erklärungen überflüssig machen. (alx)

Grindcore aus Birmingham. Einst Bregründer der Grindcore-Welle in den 80ern, sind Napalm Death immer noch „on Top“ und ihren Wurzeln treu geblieben/geworden. Freut euch auf diese Show. Ab 23 Uhr: Refunked Party.

 Aus-

 Wintergreen Goblins  Irish Folk.

 21 UHR  · AOXOMOXOA

 Going Underground mit As Fake As I Know  Live Konzert, danach Indie, Electropop & Alternative Grooves mit Rupert Pubkin.

 21 UHR · ÜBACH-PALENBERG · OUTBAIX

 Ohrenfeindt

 Vollgas Rock aus St.Pauli.  21 UHR  · LAST EXIT

 Night & Gay  

Die Warner Brothers laden ein zum Zickenkrieg an den Turntables: 60s/70s, Easy Listening, House, Elektro, Gay Classics. Hohe Luftfeuchtigkeit!


März 12 Kulturkalender

 22 UHR · DüREN · KOMM

 20 UHR  · THEATER AACHEN | KAMMER

 Frequenzfabrik presents minimal Techno/Electro und Techhouse.

 Schauspiel von Henrik Ibsen.

 Bewegte Bilder

 22 UHR  · HOTEL EUROPA

 SCHWUPPEN SCHWOOF

 Dieses mal legen DJane Dani, der Herr Direktor, Ms. Anthropy & Tom Tomix im Wechsel für euch auf und führen euch durch die alternativen Styles von Rock, Electro über Schwuppen-Musik zum Girly-Style und wieder zurück.  22 UHR  · AUTONOMES ZENTRUM

 20 UHR  · EDEN PALAST

 schrit_tmacher | PINA

 Rahmenprogramm zum schrit_tmacher Festival. Film von Wim Wenders über die legendäre Pina Bausch. 3D.

 Kunst & Museum  16 UHR · MONSCHAU · KUK MONSCHAU

 Regarding Düsseldorf 6  Der 2005 gegründete Verein „701“ (beBei der ersten nannt nach Düsseldorfer StraßenDUB&BASS; bahnlinie macht 1Mal jährlich eine im Jahr 2012 Ausstellung, in der die verschiedensten ist kein Künstler ihre Werke präsentieren dürfen. geringerer als RSD zu Gast im AZ.  Fort & Bildung Unterstützt wird er von  10:30 UHR  · CHICO MENDES (KHG CAFé/ Desmond KNEIPE) Denker.  How to ... Sing Swing!  Workshop mit Sabine Kühlich.

 22 UHR  · JAKOBSHOF

 04 SONNTAG

 Aachen Soul Weekender

 2. Teil der Soul-Weekender-Jubiläumsausgabe mit DJs aus Großbritannien, Schweden und aus ganz Deutschland. Main Floor: Northern Soul, Small Floor: Modern Soul. Vorher: Soulkränzchen. Von 15-18 Uhr Kaffe, Kuchen und Northern Soul genießen.

 Konzert & Party  20:30 UHR  · DUMONT

 IMPROMPTU  

 23 UHR  · MUSIKBUNKER

 Electro, Dubstep,UkFunky,GhettoFu nk,D´n´B on 2 Floors mit Chris Brid, DickDiamond,Upper:Cut & visuals by visualhealing.

 80s Party

 Eine der kultigsten 80s-Parties in Aachen mit besonders tanzbaren Rhythmen...

 Theater & Kabarett  14 UHR  · THEATER 99

 Das Feuerzeug

 Märchenhafte Unterhaltung für Klein und Groß. Eine spannende Geschichte voller Abenteuer.  19:30 UHR  · THEATER AACHEN | BüHNE

 Un ballo in maschera

 “Ein Maskenball“ - Oper von Giuseppe Verdi.  20 UHR  · RASTSTäTTE

 I Hold It In The Head Not Out!

 Lormans Credo lautet: „Humor sollte nie zu schwarz sein, sonst hebt er sich nicht mehr richtig vom dunklen Hintergrund ab!“  20 UHR  · CITYKIRCHE ST. NIKOLAUS

 Hanneles Himmelfahrt

 Schauspiel und Totentanz nach Gerhart Hauptmann und Hugo Distler. Eintritt frei.  20 UHR  · FRANZ

 GANZ SCHÖN FEIST

 Und tschüss...!!! Die Abschiedstour.  20 UHR  · THEATER 99

 Vier Männer im Nebel

  s. 02.03.

s Workshop

ing! How to ... Sing Sw Dozentin: Sabine Kühlich 3. & 4. März 2012 3 Stile – 3 Module: Sabine Kühlich lehrt die Kunst des Swings, der Balladen & Blues und des Latin-Feel.

Jazz vom Feinsten mit Claudius Valk / Phillipe Aerts / Antoine Pierre.

 Klassik & Jazz  16 UHR  · COUVEN-MUSEUM

 Vier im Couven

 Ein musikalischer Hochgenuss von Bach, Mozart, bis Smetana mit dem Chapelle Quartett - Fabian Grimm und Katharina Blasel, Violine, Martin Hoffmann, Viola, und Giulia Marsan-Weidmann, Violoncello.  17 UHR  · ALTES KURHAUS | KLANGBRüCKE

 Balladen der Romantik!

 Weltklassik am Klavier - die in Paris lebende Pianistin Sofja Gülbadamova präsentiert ihr aktuelles Programm Balladen von Debussy, Liszt, Fauré und Brahms.

 Theater & Kabarett  18 UHR · EUPEN · JüNGLINGSHAUS

 Blauhaus / Fischen ohne Helm

 Tanzfilm trifft Zirkus: „Blauhaus“ erzählt auf poetische Weise vom Erwachsenwerden dreier Mädchen. „Fischen ohne Helm“ ist ein lebendiges Stück Zirkus über das Zusammentreffen einer chaotischen Familie.  18 UHR · EUPEN · JüNGLINGSHAUS

 scenario festival

 Zum zehnten Geburtstag des scenario Festival bieten 10 Gruppen aus Deutschland und Belgien qualitative Bühnenkunst unterschiedlichster Genres dar.

im März

Vorlesen – ist (k)eine Kunst? Dozentin: Josefine Méndez 11. & 12. März 2012 Ob beruflich oder privat: Erlernen Sie die Kunst des Vorlesens. Dabei wird Ihnen gerne zugehört! Ist das Ihr Wunsch? Dann probieren Sie es doch aus.

www.stimmraum-aachen.de

 SEXONTHEBEATS

 23 UHR  · APOLLO KINO & BAR

Der nächste Anfängerkurs beginnt im Mai.

steht timme ! Deine SKomm zu uns Kopf?

 DUB&BASS

Die nächste kostenlose Einführung in die chinesische Bewegungskunst Tai Chi Chuan ist am Freitag, 23.03.2012, um 20.00 Uhr.

 Ein Volksfeind

Anzeigen

 ELEKTRIXX

19


20

März 12 Kulturkalender Die GZM laädt ein zu Moogulator! Brizzlepop – experimetelle Live-Elektronik! Spektakuläres Konzert mit dem Brizzlepop-Künstler Moogulator, alias Mic Irmer. Der Synthesizerspezialist performt mit faszinierenden Sounds und Beats. Mit seinen blinkenden elektronischen Instrumenten wird er jeden Auftritt anders gestalten und alles wirklich live erzeugen, dabei werden also viele Elemente neu und passend für den Ort des Geschehens erzeugt. Dabei sieht man flinke Hände und einen Kerl, als ob tausende Nano-Roboter in ihm arbeiteten. Bleep! Pling! Britzel!

Moogulator / Samstag 10 / Klangbrücke / 19.30 Uhr

 19 UHR  · THEATER 99

 05 MONTAG

 Vier Männer im Nebel   s. 02.03.

 Konzert & Party

 Bewegte Bilder  10:30 UHR  · THEATER AACHEN | KAMMER

 20:30 UHR  · DOMKELLER

 Daniel Gilt  

 Das geheime Leben der Worte

 Film von Isabel Coixet (E 2005) mit Kaffee vorher und kleinem Gabelfrühstück nachher. Kaleidoskop-Filmforum in Kooperation mit dem Theater Aachen.

 Magicgruppe Kulturobjekt

 Von anderen Räumen - Themenführung

 Für Kinder  11 UHR  · THEATER AACHEN | BüHNE

 Orchesterolympiade

 3. Familienkonzert. Ein atemberaubender Musikerwettkampf für Sinfonieorchester, einen Spielleiter und eine Radioreporterin.

Anzeigen

Des-ArkChefin Aimee Argote spielt Gitarre wie eine Berserkerin und hat dazu noch eine der zauberhaftesten Stimmen auf der Welt. Irgendwas zwischen Wut, Romantik, treibendem Krach und lieblichen Melodien und auf jeden Fall mitreißend. Sissters ist ein Postpunk-Noise Duo aus Berlin.

 Tanz & Performance

 Dark Wave, Elektro, Gothic, Mittelalter mit DJane Die Elster & Gästen  22:30 UHR  · APOLLO KINO & BAR

 Alternative Monday

 Jeden Montag: Nu-Rock, Metal, Alternative, HC | Britrock, Indie, Emo & Powerpop.

 DES ARK, SISSTERS

 Jeden Dienstag: Partyclassics, 80s, 90s, Rock, House, Funk; DJs: Benedetto & Sticky Dojah.

 Black Monday

 GEOFF BERNER

 Konzert & Party

 Remmi Demmi

 21 UHR  · AOXOMOXOA

 20 UHR  · MUSIKBUNKER

 20 UHR  · AUTONOMES ZENTRUM

 23 UHR  · APOLLO KINO & BAR

Acoustic Folk mit Punkrock-Background. Der Neuberliner bestreitet diesen Heimat-Gig mit Band (Luise als Duett-Partnerin, Kontrabass und Gitarre von Kings of the Day aus Holland) und promoted sein neues online-Album.

 Konzert & Party

 06 DIENSTAG

 Der Aachener Metal Dienstag mit DJ Tharn

 TransForm

15 UHR  · LUDWIG FORUM

 Filmschätze - D 2010: Rosa von Praunheim. Die 80er-Jahre-Nostalgiewelle rauscht und gurgelt weiter durch die Filmwelt.

 Show No Mercy

 12 UHR  · ATELIERHAUS AACHEN

 07 MITTWOCH

 New York Memories

 21 UHR  · AOXOMOXOA

 Kunst & Museum  5 bildhauerische Positionen aus Düsseldorf. Eröffnung. Der Titel "TransForm"verweist auf den künstlerischen Ansatz: Die Wechselwirkung von Materialität, Raum, Licht und Schatten ist Teil der einzelnen Installationen. In ihrer Arbeit transformieren die Künstler Materialien und Formen in eine neue Dimension.

 Bewegte Bilder  20 UHR  · APOLLO KINO & BAR

Seine neue CD hat gerade den Canadian Folk Award gewonnen. Bei Geoff Berner bekommen wir es mit einer ungewöhnlichen Mischung aus osteuropäisch-jiddischen Klängen in Kombination mit irischen Einflüssen plus einer Prise Punk zu tun, die nicht nur erfrischend ungewöhnlich, sondern auch extremly sexy ist. Nach Leonard Cohen ein weiterer Grund, Kanada um seine intellektuellen jüdischen Singer-Songwriter zu beneiden. Tipp: Hört euch meinen Lieblingssong „Wealthy Poet“ auf seiner Website an.  20 UHR  · RASTSTäTTE

 BassStätte

 D ubstep und Artverwandtes. Monatliche Session für Liebhaber elektronischer Musik. Von Dubstep über UK Funky bis zu Drum&Bass; und Oldskool.  20:30 UHR  · APOLLO KINO & BAR

 Salsa@Apollo

 Jeden Mittwoch: Salsa & More. 20.30 Uhr Anfängerkurs. Ab 21.30 Uhr Salsaparty.

 20:30 UHR · HEERLEN · PARKSTAD LIMBURG THEATERS

 21 UHR  · HAUPTQUARTIER

 Tero Saarinen Company „Triple Bill“

 Support: Vineyard (NL) & DJ Papst Pest.

 schrit_tmacher Festival

 Kunst & Museum  10 UHR · HERZOGENRATH · ARTCO GALERIE

 TRANSFER - OUVERTÜRE

 Doppelausstellung mit künstlerisch abstrahierter Fotografie des Aachener Künstlers Ralf Wierzbowski und internationaler zeitgenössischer Malerei von Künstler/innen mit afrikanischen Wurzeln. Di-Fr 10-12 & 15-18 Sa 1014 Uhr.

 PRIMA DONNA Live (L.A., USA)

 Theater & Kabarett  20 UHR · EUPEN · JüNGLINGSHAUS

 Kleist: Über das Marionettentheater

 Das Frankfurter Ensemble „Theater des Lachens“ inszeniert Kleists Meisterwerk als phantasievolles Schattenspiel und tänzerisches Objekttheater.  20 UHR  · THEATER K

 goldfischen

3. 09.0  Kriminalistischerauf Psychothrill n e chob Vers


März 12 Kulturkalender

lITeRATUR & leSUnG 19 UHR · BAROcKFABRIK

20 UHR · eUpen · JünGlInGSHAUS

HeUTe: KOHlHAAS

lyRIKWORKSHOp MIT JüRGen nendZA

20 UHR · JAKOBSHOF

mI

pInK lenIn pARTy FeAT. ROTFROnT

dIe FledeRMAUS

Operette von Johann Strauß.

Anmeldug erforderlich. 02408-985182 oder literaturbuero@heimatmail.de.

20 UHR · THeATeR 99

vIeR MänneR IM neBel

 s. 02.03.

08 dOnneRSTAG

20 UHR · THeATeR K

GOldFIScHen

KOnZeRT & pARTy 20 UHR · AUTOnOMeS ZenTRUM

AcOUSTIc SAlOOn

Im Rahmen des Scenario-Theaterfestivals spielt das Eupener „Agora Theater“ ein Stück über ein Wandertheater, das über Land zieht und Geschichten erzählt. Heute: Kohlhaas. 20 UHR · düRen · KOMM

MIcHAel HATZIUS: dIe ecHSe Und FReUnde

AUSTLIN LUKAS, KNIFEFIGHT, GRAVEYARD JOHNNYS. Wem das Herz bei Wild West und Folk aufgeht, sollte sich in die Cowboystiefel schmeissen und zum AZ reiten. SPECIAL GUEST: Graveyard Johnnys. 22 UHR · AOXOMOXOA

cOSMIc clUB

House & Techno mit Stephan Eilendorf & Dex Dexter (Taktvoll) 23 UHR · ApOllO KInO & BAR

pUMp Up THe JAM

90s, Charts, 80s, Rock, Electro.

THeATeR & KABAReTT 20 UHR · FRAnZ

lAnGSAM WeRd‘ IcH UnGeMüTlIcH Ottfried Fischer meint: „Stefan Waghubinger jammert auf höchstem (Bildungs-)Niveau. 20 UHR · GRenZlAndTHeATeR

IM STIllen

Margarete freut sich über den Laptop, den Enkel Jonas ihr schenkt. Sie erfindet sich damit neu: „Ich bin 25 Jahre alt und arbeite in einem Café. Ich bin lebenslustig, habe Spaß, gehe gern tanzen und liebe die Natur. Mit freundlichen Grüßen, Maggie.“ Die Flucht aus ihrem tristen Rentnerehedasein, die bald überschattet wird von dem wirklichen Verlust ihrer Realität durch fortschreitende Demenz. Täglich bis 09.04.

THeATeR & KABAReTT 19:30 UHR · THeATeR AAcHen | BüHne

Ein tierischer Abend mit reptilem Humor. Der Berliner Michael Hatzius verbindet die hohe Kunst des Puppenspiels mit urkomischer Comedy, hintersinnigem Kabarett und Clownerie.

TAnZ & peRFORMAnce 20:30 UHR · FABRIK STAHlBAU STRAnG

ScHRIT_TMAcHeR FeSTIvAl

Scapino Ballet Rotterdam „Kathleen +“

BeWeGTe BIldeR 20 UHR · KUKUK | KUnST Und KUlTUR IM KöpFcHen

lATcHO dROM - GUTe ReISe

Film von Tony Gatlif (F 1993). Kaleidoskop-Filmreihe „Passagen“. Der Film thematisiert die Migration der Zigeuner und speziell der Roma von Indien bis nach Nordafrika und Europa.

KUnST & MUSeUM 18:30 UHR · lUdWIG FORUM

MAGIcGRUppe KUlTUROBJeKT

Setzen, stellen, legen - Kunst als Arbeit im Prozess | Themenführung

Kriminalistischer Psychothriller.

TAnZ & peRFORMAnce 20:30 UHR · FABRIK STAHlBAU STRAnG

EMIGRANTSKI RAGGAMUFFIN KOLLEKTIV live. Wer die RussenDisko ( S. 11) einmal selbst live erleben möchte, hat das mit dem Besuch der heutigen Pink-Lenin-Party schon zur Hälfte geschafft. Rotfronts Sänger „Yuriy Gurzhy“ ist nämlich die eine Hälfte der legendären Russen-Disko mit Vladimir Kaminer aus Berlin und somit ein ganz besonderer Gast an diesem Abend. Ska, Reggae, Dancehall und Cumbia-Sounds mit Klezmer, frechem Hiphop mit Berliner Schnauze, osteuropäischer Turbopolka, mediterranen Melodien und Rockriffs. 20 UHR · eScHWeIleR · cUlTURe-cAFé

H. BARdIScHeWSKI Und S. ZIelInSKI Live Musik.

KOnZeRT & pARTy

RHOdRIcK TAyAlI

Vernissage. Die Werke des ehemaligen Raerener Malers, der in Sambia geboren ist und heute in Köln lebt, sind expressionistisch-abstrakt und mit leuchtenden Farben sowie starker Pinselführung.

10 SAMSTAG KOnZeRT & pARTy 20 UHR · AlTeS KURHAUS | KlAnGBRücKe

MOOGUlATOR

Rock-Blues Gitarren Virtuose (USA).

20 UHR · JAKOBSHOF

pOpA cHUBBy

21 UHR · HAUpTqUARTIeR

MAGen & dARM pARTy!

Die fieseste Party der Welt kommt zurück ins Hauptquartier! Der Kult geht weiter: MAGEN & DARM PARTY übertrifft locker die Dschungel Shows und wer sich einmal ganz eklig amüsiert hat, ist dieses Jahr gerne wieder dabei.  Eintritt frei!

BlUed ScReWed TATTOOed

Punkrock & Psychobilly mit Mike Misfit, Mac Sicko & Zöller

20 UHR · düRen · KOMM

23 UHR · MUSIKBUnKeR

Das Bluesmagazin MOJO schreibt, Ian Siegal sei „The cleverest and most magnetic performer of blues in UK“.

AllStylesMashedUpPartyMusic.

IAn SIeGAl SOlO

KUnST & MUSeUM 18 UHR · KUKUK | KUnST Und KUlTUR IM KöpFcHen

21 UHR · üBAcH-pAlenBeRG · OUTBAIX

22 UHR · AOXOMOXOA

09 FReITAG

ScHRIT_TMAcHeR FeSTIvAl

Scapino Ballet Rotterdam „Kathleen +“

GO BAnAnAS

23 UHR · ApOllO KInO & BAR

I lOve ROcK

Rock, Metal, Alternative, Indie, Pop.

 siehe Betatipp!

BOdeGA BROvAS & TAnyA MORGAn + FUnKy MARy Im Anschluss an das Konzert lassen Chris Brid, Twizm und Dick Diamond ein auditives Feuerwerk los. 20 UHR · KURpARK-TeRRASSen

BeRnd BeGeMAnn

Unser Lieblings-Nicht-Aachener Bernd Begemann kommt diesmal in die Kurpark-Terrassen. „Bernd, nur weil du diesmal allein unterwegs bist, musst du dich doch nicht verstecken! Oder hast du jetzt doch auch Rücken? Wir kommen dich auf jeden Fall befreien.“ 20 UHR · RASTSTäTTe

AlIn cOen SOlO

“Zum niedersinken schön“ schwärmt die Frankfurter Neue Presse (und bezieht sich hierbei nicht nur auf die Frisur). Wir knien inbrünstig mit.  S. 8 Anzeigen

Euregionale zeitgenössische Kunst

EuropäischEr Kunsthof Vicht Samstags | Sonntags 12.00 - 17.00 Uhr

21


22

März 12 Kulturkalender

 21 UHR  · AUTONOMES ZENTRUM

 AAMEN!//IRA ATARI//RAUMHELD// INNERKITCHEN  Presented by Triangles!

 21 UHR  · DIE WG | PROMENADENSTRASSE 40

 Guter Achtzigermix  Mit DJ Legen Deri.

 22 UHR  · AOXOMOXOA

 The Sportsman Bar

 Indierock, BritPop mit Joebreaker & Muya  23 UHR  · MUSIKBUNKER

 Transition pres. Cari Lekebusch

 Mit den Feierlichkeiten zum 2. Geburtstag von TRANSITION hält zum ersten Mal Schwedens Technowelt Einzug in den Aachener Musikbunker. Mit CARI LEKEBUSCH, einem der Aushängeschilder in Sachen Techno aus dem Norden, verspricht die Geburtstagsfeier zu einem Fest besonderer Güte zu eskalieren. Neben ADAM BEYER ist er sicherlich der Inbegriff schwedischer Technokultur.

 Klassik & Jazz

 20 UHR  · FRANZ

 Michael Hatzius: Die Echse und Freunde  Ein tierischer Abend mit reptilem Humor. Der Berliner Miachel Hatzius verbindet die hohe Kunst des Puppenspiels mit urkomischer Comedy, hintersinnigem Kabarett und Clownerie.  20 UHR  · THEATER K

 goldfischen

 Kriminalistischer Psychothriller.

 20 UHR  · KURPARK-TERRASSEN

 Felix Janosa - In der Hitfabrik

Bei Felix Janosa geht es kreuz und quer durch die musikalischen Stile, virtuose Parodien stehen neben groovigem Jazz, schwarzer Humor wechselt sich ab mit nachdenklichen Popsongs. Unterstützt wird Felix Janosa am Flügel durch die „Giganten des Sonntagsjazz“: Stefan Michalke, Manni Hilgers und Steffen Thormählen.

 Tanz & Performance  20:30 UHR  · FABRIK STAHLBAU STRANG

 schrit_tmacher Festival  Ausverkauft!  siehe 08.03.

 Fort & Bildung  09 UHR  · DEUTSCH-FRANZöSISCHES KULTURINSTITUT

 Architekturspaziergänge Liège

 Theater & Kabarett  15 UHR · EUPEN · CAPITOL

 Respire

 Zwei Männer, ein Reifen, ein großer weißer Ball… Ein akrobatisches Meisterwerk voller Witz und Überraschungen von „Cie Circoncentrique“ für die ganze Familie (oder die halbe, oder dreiviertel).  19 UHR  · THEATER 99

 Vier Männer im Nebel

 AHOI Club

 Theater & Kabarett  Märchenhafte Unterhaltung für Klein und Groß. Eine spannende Geschichte voller Abenteuer, Zauberei, sprechender Hunde, Träume, die wahr werden, und wie ein kleiner tapferer Soldat die Liebe einer verwunschenen Prinzessin gewinnt.  19:30 UHR  · THEATER AACHEN | BüHNE

 Die Katze auf dem heiSSen Blechdach

 Literatur & Lesung

 Schauspiel von Tennessee Williams. Premiere.

 Clara Viebig

 11 SONNTAG  20 UHR · ESCHWEILER · CULTURE-CAFé

  s. 02.03.

 Tangojazz

 Vier Männer im Nebel

 Ein langes Leben für die Literatur Einblicke in das Werk der 1860 in Trier geborenen Schriftstellerin.  18 UHR  · THEATER K

 Das Glück ist ein Aas  

U.K. SUBS & TV SMITH & ALERTA / Mittwoch 14 Musikbunker / 20 Uhr

 Eine Band die sich Hans Dampf nennt und dann Lieder schreibt wie „Find your Date in Duisburg“ muss in jedem Fall Sinn für Humor haben.  Eintritt frei!  21 UHR  · AOXOMOXOA

 Black Monday

 Dark Wave, Elektro, Gothic, Mittelalter mit DJane Die Elster & Gästen

 Klassik & Jazz  Michalke & friends

 Bewegte Bilder  20 UHR  · APOLLO KINO & BAR

 Jeder Tag ist ein Fest

 Alle(r)weltskino - Libanon/Frankreich. Drei libanesische Frauen sitzen unabhängig voneinander in einem Bus zu einem Männergefängnis in der Hermel Wüste...

 13 DIENSTAG  Konzert & Party  Show No Mercy

 Der Aachener Metal Dienstag mit DJ Tharn

 Madera Portena

Die Punk Ur-Gesteine UK Subs und TV Smith kommen dieses Jahr endlich nach Aachen in den Musikbunker. Jeder kennt sie und jeder liebt Sie und jeder ordentliche Punk hat mindestens eines der vielen Alben im Schrank stehen. Die UK SUBS gehören neben den "Ramones", den "Sex Pistols" und "The Clash", zu den einflussreichsten Bands des Punk-Rock, die das Genre und den Mythos Punk mitbegründet haben. Der Name steht abgekürzt für „The Subversives”. Die Band hat unzählige Besetzungswechsel hinter sich, dabei haben sie nichts von ihrer Energie verloren. So wird bis in die Gegenwart die ursprüngliche Energie des Punks an neue Generationen weitergegeben und ein Ende ist nicht abzusehen. TV SMITH sorgte ab 1977 als Sänger der legendären ADVERTS für Furore. Ansonsten merkt man den Protagonisten des Abends kaum ihr Alter an, beide Acts beweisen in schöner Regelmässigkeit, dass sie live on stage fitter denn je sind.

 Hans Dampf

 21 UHR  · AOXOMOXOA

 Konzert & Party

 20 UHR  · THEATER 99

 Konzert & Party  20:30 UHR  · DOMKELLER

 Sonntagsjazz mit Stefan Michalke am Piano, Stefan Berger am Bass und Steffen Thormählen an den Drums. Zu Gast ist die in Amsterdam lebende Sängerin/ Songwriterin Maria-Catharina Weber.

 17 UHR  · BUCHHANDLUNG SCHMETZ AM DOM

Wir begleiten Sie auf vier Spaziergängen mit einem Picknick über den Dächern von Liège.

 12 MONTAG

 20 UHR  · THEATER AACHEN | KAMMER

 14 UHR  · THEATER 99

 Das Feuerzeug

 Ob beruflich oder privat: Erlernen SIe die Kunst des Vorlesens. Workshop mit Josefine Méndez.

 20 UHR  · KURPARK-TERRASSEN

 Das Leben ist unerträglich, machen wir es bunt! In Ingrid Lausunds politischer Zauberschule halten fünf Normalneurotiker den Wahnsinn nicht mehr aus.

 Erfreulich schwule Party: Mainstream & House | Rock & Blackmusic.

 Vorlesen - ist (k)eine Kunst?

  s. 02.03.

 Konfetti! Ein Zauberabend für politisch Verwirrte

 23 UHR  · APOLLO KINO & BAR

 Fort & Bildung  16:30 UHR  · STIMMRAUM

 Theater & Kabarett Martin Päthel fährt seit zwei Jahren wöchentlich in seine 300 Kilometer entfernte Heimatstadt, um seine pflegebedürftige Mutter und seinen demenzkranken Vater zu betreuen. Diese Erfahrungen hat er zu einem Buch verarbeitet.  S. 6 in diesem Heft.

 Kunst & Museum  10:30 UHR  · THEATER AACHEN | SPIEGELFOYER

 Kunstauktion

 Das Theater Aachen und die Theater Initiative Aachen veranstalten für einen guten Zweck eine Kunstauktion.  15 UHR  · LUDWIG FORUM

 Magicgruppe Kulturobjekt  

 19 UHR · ST. VITH · AGORA THEATER

 Heute: Kohlhaas

 Aufführung mit Abendessen. Im Anschluss gibt es das Stück und danach noch Dessert und Zeit sich mit den Schauspielenden zu unterhalten.

 Literatur & Lesung  20 UHR  · THEATER K

 De Haupsach es, et Hätz es jut!

 Im Fernsehfilm „Der Teufelsbraten“ nach Ulla Hahns Roman: „Das verborgene Wort“, - spielte Petra Welteroth die Tante Bertha. Im Theater K liest die beliebte Aachener Schauspielerin aus den Werken von Ulla Hahn.

 Bewegte Bilder  Fort & Bildung

 19 UHR  · GREENPEACE-BüRO

 Mitmachen bei Greenpeace  Infostunde für Interessierte.

Konstruktion und Dekonstruktion | Themenführung


März 12 Kulturkalender

 Konzert & Party  20 UHR  · MUSIKBUNKER

U.K. SUBS & TV SMITH & ALERTA

 22 UHR  · AOXOMOXOA

 Cosmic Club

 Techno, Bass, House mit Dada Inc. (Senor Torpedo) & Manulitho (Fu*k Yoga)

 siehe Betatipp!

 23 UHR  · APOLLO KINO & BAR

 21 UHR  · HAUPTQUARTIER

 90s, Charts, 80s, Rock, Electro.

 FUCK YOU, YOU RE WELCOME!

 OFFICIAL UK SUBS After Show Party! Diesmal trudelt Papst Pest mit Gefolgschaft allerdings zeitverzögert ins HQ - da er sich noch UK Subs und Co im Mubu gönnt. Wer bis dahin in Ruhe sein Bier und Kettenfett saufen will, no problem - Dieter und seine Pullen erwarten euch! Cheers!  21 UHR  · AOXOMOXOA

 120 Minuten Party

 Die 120 Minuten wird 1 Jahr alt! Indierock, Electropop, Britpop mit dem Rokko Club DJ Team

 Tartuffe

 Molières Tartuffe famos inszeniert und dargestellt.  20 UHR  · THEATER AACHEN | MöRGENS

 Die Geschichte vom Soldaten

 Ironisch-heitere Moritat für Schauspieler und Kammerorchester von Igor Stravinsky. Premiere.

 “Ein Maskenball“ - Oper von Giuseppe Verdi.

 Het Nationale Ballet „Het Zwanenmeer“.

 schrit_tmacher Festival

 Literatur & Lesung

 Tanz & Performance  schrit_tmacher Festival

 Het Nationale Ballet „Hans van Manen Special“. Ausverkauft!

 Kunst & Museum

 20 UHR  · BUCHHANDLUNG SCHMETZ AM DOM

 Letzter Akt

 Bundesweite Premierenlesung von Christoph Leuchter, Bruder des Musikers Manni Leuchter. Die Schmetz‘ler sind hin und weg - wir sind gespannt!

 17 UHR  · SUERMONDT-LUDWIGMUSEUM

 Cornelis Bega - Eleganz und raue Sitten

 Das Aachener Suermondt-Ludwig-Museum zeigt unter dem Titel „Eleganz und raue Sitten – Cornelis Bega“ eine erste große Präsentation dieses herausragenden Haarlemer Künstlers. Die Ausstellung zeigt eine großzügige Auswahl von Begas Gemälden und Zeichnungen sowie das vollständige graphische Oeuvre. Ausstellungseröffnung.

 Dies & Das  20 UHR  · EINSTEIN

 Einstein-Quiz

 Bewegte Bilder  20 UHR  · LUDWIG FORUM | SPACE

 Mann beiSSt Hund  

 20 UHR  · FRANZ

 Steelyard Bluesband

 Sie kommen aus Süd-Yorkshire und lieben Blues. Ultra-Blues.

Zum 16. mal findet das prominent besetzte Indoor-Bluesfestival in Heerlen statt. in diesem Jahr u.a. mit Watermelon Slim, Nathan Williams und Smokin‘Joe Kubek!

Belgien 1992. Regie: Remy Belvaux, Andre Bonzel, Benoit Poelvoorde

  Während der Kunstmesse TEFAF in Maastricht vom 15. bis 25.03. schon ab 11 Uhr geöffnet.  15 UHR  · LUDWIG FORUM

 Magicgruppe Kulturobjekt

 Mehr als die Summer der einzelnen Teile | Themenführung.

 Dies & Das  09 UHR  · STIMMRAUM

 Voice&Resonanz  

Morgenkurs zur Stimmaufwärmung mit Resonanzerweiterung mittels Atmung mit Sujata Maya Huestegge.

VIKTORIAST 0241 168 40 44

R. 51

52066 AACH

 Strom & Wasser

Strom & Wasser halten durch ihre brillante Musik, ihren hohen Gute-Laune-Faktor und die wilde Mischung aus Politik, Party und anspruchsvollen Texten das Publikum in Bann.  20 UHR · ESCHWEILER · CULTURE-CAFé

 Renaud Marquart

 Unser Lieblingsfranzose french-rocked live in Eschweiler.  20 UHR  · WILD ROVER

 Jetlag

 Jetlag kombinieren Sechziger-Soul, Achtziger-New-Wave-Pop und NeoIndierock zu einem originellen Sound. Von melancholischen Klängen bis hin zu tanzbaren Beats verleihen die vier Musiker ihren Gedanken und Emotionen Ausdruck.

 21 UHR  · HOTEL EUROPA

 Keep it Raw

 Selected electronic club music strictly on vinyl presented by Andy Eller, Harald Jakobs, Chris Brid & Thomas Stockhausen.  21 UHR  · HAUPTQUARTIER

 THE DERELLAS (ex Vibrators/UK ) live!

 Klassischer UK London Style Punkrock! Mit Robbie von den Vibrators und seinen Kumpels, die auch mit den UK SUBS unterwegs waren, ist ein cooler Old School Punk n Roll Abend garantiert. Danach noch Allnight Punk Party!  22 UHR  · AOXOMOXOA

 Root Down

 Endlich wieder eine Soulparty im Aoxo! Soul, Funk, Rare Grooves mit Sticky Dojah & Mitch Alive  23 UHR  · JAKOBSHOF

 Reggae Rotation

 Roots-Reggae mit Sensi Ryder, Toppadihill Sound & der Reggae Vibez Crew.

Markt 27/Ecke Wollenweberstrasse 52249 Eschweiler

Programm März 2012 Freitag 2.3.2012 20:00 Uhr Live Musik Tres Hombres RB Freitag 9.3.2012 20:00 Uhr Live Musik Helmut Bardischewski und Stefan Zielinski

Sonntag 11.3.2012 11:30 Uhr Uhr Jazzpoint

„Madera Portena“ (Tangojazz)

Freitag 16.3.2012 20:00 Uhr Live Musik Renaud Marquart french rock Freitag 23.3.2012 20:00 Uhr Live Musik Bottelneck Freitag 30.3.2012 20:00 Uhr Live Musik Marching Mellows Gretel Germann und ihr Culture-Team E-mail GretelGermann@aol.com Tel 02403 504383

EN

-AACHEN.DE PLATTENBAU

 20 UHR  · RASTSTäTTE

 Den Jazz- und Hendrix-Fan erwartet ein einzigartiges Abenteuer mit Musik des großartigen Gitarristen - nur diesmal in seiner Traumbesetzung: der Big Band!

 Cornelis Bega - Eleganz und raue Sitten

 Konzert & Party

h-15:00h 0h. Sa 11:00

 Big Bandits - The Jimi Hendrix Big Band Experience

 11 UHR  · SUERMONDT-LUDWIGMUSEUM

 15 DONNERSTAG

kau f

Open

9:0 Mo-Fr 11:00h-1

 20 UHR  · FRANZ

 Kunst & Museum

 In vier Runden praesentiert ein Quizmaster Fragen aus Wissensgebieten wie Geographie, Politik, Musik, Naturwissenschaften, Klatsch und Tratsch, Film, Geschichte usw. Die Rateteams von bis zu fünf Personen können kleine Preise gewinnen und mit viel Glück auch den Jackpot.

A N - u n d V er

 Theater & Kabarett

 19:30 UHR  · THEATER AACHEN | BüHNE

 20:30 UHR  · FABRIK STAHLBAU STRANG

 Southern Bluesnight

N eu w

 19:30 UHR  · THEATER AACHEN | BüHNE

 19:30 UHR · HEERLEN · PARKSTAD LIMBURG THEATERS

 Un ballo in maschera

 Konzert & Party  19 UHR · HEERLEN · THEATER HEERLEN

 Pump up the Jam

 Tanz & Performance  Theater & Kabarett

DV D V I N YarLe &* CS ecDon*d H an d

 16 FREITAG Anzeigen

 14 MITTWOCH

23


März 12 Kulturkalender

24

 21 UHR  · DIE WG | PROMENADENSTRASSE 40

 17 SAMSTAG

 23 UHR  · APOLLO KINO & BAR

 Alternative Friday

 Nu-Rock, Metal, Alternative, HC | Britrock, Indie, Emo & Powerpop.

 Elektrodrumand‘Basemix

 Konzert & Party

 Mit Moppel Blass und Snoopy Wanker.

 19:30 UHR · DüREN · KOMM

 INDIVIDUALVERFORMER

 Mit dabei: EVIDENCE OF FEAR und DOWN IN DECEMBER. Metal Rock

 Klassik & Jazz  20 UHR  · ATELIER 21

 Asad Quisilbash & Arup Sen Gupta

 21 UHR · ÜBACH-PALENBERG · OUTBAIX

 Thorbjörn Risager & Band  

 Second Step

 Die Fledermaus

 Operette von Johann Strauß.  19:30 UHR  · THEATER AACHEN | BüHNE

 Un ballo in maschera

 “Ein Maskenball“ - Oper von Giuseppe Verdi. Letztes Mal!

 20 UHR  · MUSIKBUNKER

 20 UHR -WALHEIM · JAKOB-BüCHELHAUS

 Kriminalistischer Psychothriller.

 Der mit der Schleuder tanzt

 Jupp Hammerschmidt mit seinem Soloprogramm.  20 UHR  · THEATER 99

 Die Impro-Show!

 SHADOWPLAY

 20 UHR  · THEATER K

 Coverrock von AC/DC bis ZZTOP.

 Kriminalistischer Psychothriller.

 20 UHR · WüRSELEN · ALTES RATHAUS

 20 UHR  · THEATER 99

 Lieder. Lyrik. Leidenschaft. Katja Ebstein. Danach leben wir auch noch. Oder.

 Na und? Wir leben noch!

 Schiedsrichter Fertig

 Die große Abrechnung eines Schiedsrichters mit der Welt. Tragisch, komisch und voller Überraschungen. Die definitive Vorbereitung auf die kommende Europameisterschaft. 90 Minuten Klartext. Fußball-Interna für Fans und deren besorgte Angehörige. Ein runder Abend, der ins Eckige muss. Solo-Komöödie mit Jens Wachholz.

 21 UHR  · JAKOBSHOF

 PLATTENPAPZT  

Danish Dynamite Blues-Rock. Thorbjörn Risager und seine Band waren 2011 wohl die positivste musikalische Überraschung im Outbaix. Mit seiner 7 köpfigen Band incl. Horn-Sektion im Rücken, wird aus dem bemerkenswerten Solokünstler eine eigenständige Marke. Sie spielen den traditionellen Chicago Blues, gewürzt mit Elementen aus Soul, Funk und New Orleans-Rhythm 'n' Blues.  22 UHR  · AOXOMOXOA

 Carnaby Beats  

 Tanz & Performance

 Improvisationstheater mit „Comedia Spontane“. Kein Text ist vorgegeben, keine Szene geprobt! Die Zuschauer geben Stichworte und es gilt: gedacht – gesagt – gespielt!  20 UHR  · FRANZ

 Fatih Çevikkollu: Fatih unser

 Fatih unser im Himmel! Fatih Çevikkollu beschäftigt sich mit dem Leben nach dem Leben.

 Tanz & Performance  20 UHR  · THEATER AACHEN | KAMMER

 Outsiders

 Zwei Tanzstücke von movingtheatre.de.  20:30 UHR  · FABRIK STAHLBAU STRANG

 schrit_tmacher Festival

 Do-Theatre Dance Company & Guests „Sin Agua“.

 20 UHR  · THEATER AACHEN | KAMMER

 Outsiders

 Zwei Tanzstücke von movingtheatre.de.

 Bewegte Bilder  20 UHR  · RASTSTäTTE

 20 UHR  · LEERZEICHEN

 Wunderkinder

 SubSpace – digitale Kunst im physischen Raum

 Frühwerke bekannter Regisseure.

 Alexander Preuss entführt mit seinen fantastisch-futuristischen Bildern in eine Welt zwischen den Dimensionen. Virtuelle Szenarien im l__ren Raum; fabelhaft, bizarr, außerirdisch.  Vernissage mit dem Electromusiker und DJ Sebastian Schwarm.

 Die Geschichte vom Soldaten

 goldfischen

 20 UHR  · BLUES & ROCK CAFé

 goldfischen

 20 UHR  · THEATER AACHEN | MöRGENS

 20 UHR  · THEATER K

 Periscope aus Köln sind jung, unbeschwert, mutig und musikalisch - sehr vielversprechende Newcomer-Band.  Ssiehe S. 8. Supermutant schliessen sich mit deutschsprachigem Indie-Punk daran an. Ab 23 Uhr: Oxygen-Party. Das kann ein heisser Abend werden.

 19:30 UHR  · THEATER AACHEN | BüHNE

 Schauspiel von Tennessee Williams.

 Entspannte unplugged Band im Stil von Jazz, Pop bis Lagerfeuer und alles was Spass macht.

 PERISCOPE & SUPERMUTANT

 Theater & Kabarett

 Die Katze auf dem heiSSen Blechdach

 Ironisch-heitere Moritat für Schauspieler und Kammerorchester von Igor Stravinsky.

 19:30 UHR  · EINSTEIN

 Konzert der Deutsch-Indischen Gesellschaft Aachen mit dem aus Pakistan stammenden Musiker Asad Qizilbash (Sarod) und Arup Sen Gupta (Tabla).

 19:30 UHR  · THEATER AACHEN | BüHNE

 Kunst & Museum

Eine Zeitreise durch die verschiedenen Epochen der Funk-, Soul- und Hiphop-Ära, Oldschool meets Newsschool... Legendär ;) Local support by Twizm&DickDiamond;.

SubSpace – digitale Kunst im physischen Raum

 18 UHR  · LEERZEICHEN

 SubSpace – digitale Kunst im physischen Raum

A Selection of British Music from the 70s till now mit Betty Rose´n´Roll & Tom Borderland  22 UHR  · HAUPTQUARTIER

Die Ausstellung SubSpace entführt zu einem Ausflug in das Universum der ars electronica. Alexander Preuss befördert den Betrachter mit seinen fantastisch-futuristischen Bildern in eine Welt zwischen den Dimensionen. Virtuelle Szenarien im l__ren Raum; fabelhaft, bizarr, außerirdisch. Am Freitag uns Samstag macht der Electromusiker und DJ Sebastian Schwarm die Expedition durch die digitalen Landschaften zu einem synästhetischen Erlebnis – mit Musik aus der Netlabel(sub)kultur unter Creative Commons Licence. Die Termine im Überblick: Freitag, 16.3., Vernissage ab 20 Uhr Samstag, 17.3., offene Tür von 18–22 Uhr Sonntag, 18.3., Finissage-Brunch von 11–15 Uhr

Subspace / 16. + 17. + 18. / L––rzeichen

 PUNKROCK KARAOKE

 Neue Ausgabe der Kult Party Reihe! Grölt Kraftclub, Gaslight Anthem, Hives, Turbo Negro, Anti Flag, Against Me, Ärzte , The Clash, Ramones, Kassierer....wer mag kann Texte oder Songs auch selbst mitbringen… Eintritt frei!  23 UHR  · APOLLO KINO & BAR

 2000er Party

 Die beste Musik von 2000-2009.

 Theater & Kabarett

 Offene Tür 18 - 22 Uhr. Electromusiker und DJ Sebastian Schwarm die macht die Expedition durch die digitalen Landschaften zu einem synästhetischen Erlebnis.

 Fort & Bildung  14 UHR  · ANNASTRASSE 14-16 | GLASHALLE

 Der Wald zu Gast im Domviertel

Der Nationalpark Eifel und die Bürgerstiftung Lebensraum Aachen werden mit den Eintrittsgeldern bei der Pflanzung neuer Bäume in unserer Region unterstützt.

 18 SONNTAG  Klassik & Jazz

 14 UHR  · THEATER 99

 11 UHR  · THEATER AACHEN | SPIEGELFOYER

 Märchenhafte Unterhaltung für Klein und Groß.

 Maurice Ravel, Francis Poulenc, César Franck

 Das Feuerzeug

 2. Kammerkonzert


März 12 Kulturkalender

 Klassik & Jazz

 20 UHR  · KURPARK-TERRASSEN

 Mit Thomas Berndt (piano), Bernd Kistemann (bass), Gerd Breuer (drums).

 17 UHR  · SCHLOSS RAHE

 THE ART OF JAZZ  

Anzeigen

 Jazzsession

25

 Theater & Kabarett  18 UHR  · THEATER 99

 Schiedsrichter Fertig  

Heribert Leuchter Trio mit dem neuen Programm „Springtime“ und dem 13-jährigen EU-Jazz-Preisträger Simon Oslender als Gast.  20 UHR  · FRANZ

 Jazz-Session

 Moritz Schippers Trio mit Überraschungsgast, danach ist die Bühne frei für alle, die mitspielen können und wollen. Ein runder Abend, der ins Eckige muss. Solo-Komödie mit Jens Wachholz.  siehe 16.03.  20 UHR  · KUKUK | KUNST UND KULTUR IM KöPFCHEN

 20 UHR  · THEATER AACHEN | SPIEGELFOYER

 2. Kammerkonzert

 Maurice Ravel, Francis Poulenc, César Franck

 TabularasaTrotzTohuwabohu  Schwarze Grütze, alias Dirk Pursche und Stefan Klucke, beklucken und bepurschen uns mit Musikkabarett voll wunderbar sperrigem und schwarzem Humor.

 Tanz & Performance

 Theater & Kabarett  20 UHR · DüREN · KOMM

 Sexy ist was anderes

Anka Zink kennt man von der Bühne, aus Fernsehsendungen wie 7Tage 7Köpfe, Blond am Freitag, Mitternachtsspitzen, Ottis Schlachthof etc…

 20:30 UHR  · FABRIK STAHLBAU STRANG

 Bewegte Bilder

 Do-Theatre Dance Company & Guests

 20 UHR  · APOLLO KINO & BAR

 schrit_tmacher Festival

 Literatur & Lesung

 Der amerikanische Freund  

 11 UHR  · THEATER K

 Früh-Stücke

 Szenische Lesung zu einem SonntagsFrühstück serviert.

 Kunst & Museum

NeueÖffnungszeiten!

 11 UHR  · LEERZEICHEN

 SubSpace – digitale Kunst im physischen Raum  Finissage-Brunch.

 15 UHR  · LUDWIG FORUM

 Magicgruppe Kulturobjekt

 Mehr als die Summer der einzelnen Teile | Themenführung. 16 Uhr: Die manifesta zu Besuch in Aachen! Dr. Brigitte Franzen im Gespräch mit Cuautemoc Medina.

 19 MONTAG  Konzert & Party  20:30 UHR  · DOMKELLER

 Jenny Scott & Guido Staps

Der fröhlich-melancholische soulig-jazzigen Style Jenny Scott Sängerin/Songwriterin aus Köln, könnte ohne weiteres ein US- oder Kanada-Import sein. Im Wechsel dazu bietet der Rockbarde Guido Staps aus Vaals etwas härtere Kost. Wird aber in jedem Fall ein gefühlvoller Abend.  21 UHR  · AOXOMOXOA

 Black Monday

 Dark Wave, Elektro, Gothic, Mittelalter mit DJane Die Elster & Gästen

Voltaire

Club Nachtcafé

Filmschätze - D/F 1977: Wim Wenders. Ein in Hamburg lebender Bilderrahmer begeht gegen hohe Bezahlung zwei Morde, nachdem er erfahren hat, dass er tödlich erkrankt ist.

 Kunst & Museum

Di, Mi und Do jetzt schon ab 20 Uhr geöffnet

Sa, So und vor Feiertagen ab 24 Uhr Friedrichstr.9 52070 Aachen, Tel. 0175/1003396

 11 UHR  · SUERMONDT-LUDWIGMUSEUM

 Cornelis Bega - Eleganz und raue Sitten

 Dank TEFAF auch Montag geöffnet.

 20 DIENSTAG  Konzert & Party  21 UHR  · AOXOMOXOA

 Show No Mercy

TradiTion aus Vietnam bei Van

 Der Aachener Metal Dienstag mit DJ Tharn

 Tanz & Performance  20 UHR  · THEATER AACHEN | KAMMER

 Outsiders

 Zwei Tanzstücke von movingtheatre.de.

Mittagstisch catering service Weinkarte

Burtscheider Str. 11-13 52064 Aachen 0241- 5592940 www.bei-van.de


März 12 Kulturkalender

26

 Literatur & Lesung

Tag der offenen Türe der Sternwarte Aachen Verschiedene Teleskope stehen zur Verfügung, mit denen wir die Planeten Jupiter, Saturn, Venus und Mars betrachten können. Natürlich wird auch die Kuppel der Sternwarte mit dem größten Linsenfernrohr Aachens für Besucher offen stehen. Am Nachmittag findet ein spezielles Kinderprogramm statt. Im Vortragsraum werden bis zum späten Abend Vorträge über die Planeten des Sonnensystems und andere Himmelsobjekte angeboten. Die Sternwarte am Hangeweiher bietet Aachener Bürgerinnen und Bürgern seit 1935 einen einzigartigen Blick ins All. Als Teil der Volkshochschule wird die Sternwarte von einer Gruppe engagierter Amateurastronomen betreut. Am Tag der offenen Türe werden aber nicht nur Teleskope zur Verfügung stehen, auch eine ganze Reihe von Vorträgen informieren über das Geschehen am Himmel. So stehen die Planeten Venus, Jupiter, Saturn und Mars im Fokus, denn diese sind im Frühjahr besonders gut zu sehen. Außerdem werden echte Meteoriten eines Aachener Sammlers ausgestellt. Wer einmal eine echte Sternschnuppe anfassen will, hat am 24. März Gelegenheit dazu. Teleskopbesitzer und alle die es werden wollen erhalten praktische Tipps von erfahrenen Amateurastronomen.  Eintritt frei!

 20 UHR  · RASTSTäTTE

 satznachvorn.

 Der Aachener Poetry Slam.  20 UHR  · SUERMONDT-LUDWIGMUSEUM

 Höchstgebot

Krimipremiere-Lesung mit Thomas Hoeps und Jac Toes. Der neue Fall für das Ermittlerduo Robert Patati und Micky Spijker spielt diesmal im Dreiländereck

 Bewegte Bilder  20:15 UHR  · RASTSTäTTE

 Stimmfilm

 Der Abend des nacherzählten Kinos.

Tag der Astromomie / Samstag 24 / Sternwarte aachen / 14 Uhr bis in die nacht

 Kunst & Museum  19 UHR · ATELIER CLAUDIA MERX

 Wie kommt die Kunst zum Betrachter?

 Inform.elle‘s Ateliergespräch mit Brigitte Franzen, Direktorin des Ludwig-Forums für Internationale Kunst. Moderation: Birgit Sara Fabianek. Anmeldung erforderlich per Mail bis zum 10.03. an Birgit Wergen, bw@wergraum.de

 21 MITTWOCH  Konzert & Party

 Tanz & Performance  20 UHR  · THEATER AACHEN | KAMMER

 Outsiders

 Zwei Tanzstücke von movingtheatre.de.

 Für Kinder  11 UHR · DüREN · KOMM

 Der standhafte Zinnsoldat

 Ein Bildersturm nach H. C. Andersen. Maltheater für Kunstfreunde ab 5 Jahre. Weitere Vorstellung 15 Uhr.

 20 UHR · HEERLEN · PARKSTAD LIMBURG THEATERS

 22 DONNERSTAG

 Within Temptation  

 Konzert & Party  20 UHR  · AOXOMOXOA

 Cosmic Club

 Techno & House mit Thorsten Hoffmann & Markus Offermann (Transition)  20 UHR · HEERLEN · PARKSTAD LIMBURG THEATERS

 Within Temptation Die erfolgreiche niederländische Symphonic-Metal-Band schafft es seit ihrem Debüt 1996 regelmäßig in die Top Ten der Charts. Seit ihrem internationalen Durchbruch 2001 verkauften sie mehr als drei Millionen CDs und DVDs in 48 Ländern. Ihre Live-Show wird wieder ein Highlight mit besonderen Arrangements und visuellen Effekten.

 MörgensClub-Jam

 Jam-Session für alle von 15 - 99. Mit Marcus Loos aus dem Last Exit.  21 UHR  · HAUPTQUARTIER

 Party Reihe mit Papst Pest und coolen, neuen Indie, electropunk, Punk und was sonst noch runter geht wie Kettenfett. Kurze dazu günstig! Name gleich Programm.

 Fuck you, you re welcome!

 S.8/9.

 21 UHR  · THEATER AACHEN | MöRGENS

 21 UHR  · HAUPTQUARTIER

 THE FRÖGS

 Theater & Kabarett  20 UHR  · DASDA THEATER

  Träume aus Licht

 Eine musikalische Filmrevue. Premiere.  20 UHR  · THEATER K

 goldfischen

 Kriminalistischer Psychothriller.

 Kunst & Museum  18:30 UHR  · LUDWIG FORUM

 Magicgruppe Kulturobjekt

 Gemeinsam sind wir stärker! | Themenführung

 Un ballo in maschera

 “Ein Maskenball“ - Oper von Giuseppe Verdi.  20 UHR  · THEATER AACHEN | MöRGENS

 Ein Jahr für die Ewigkeit - Das erste CO2 - freie Theaterstück der Welt  Uraufführung. „Öko“ im Selbstversuch als Performance.  20 UHR  · DASDA THEATER

 Träume aus Licht

 Eine musikalische Filmrevue. Immer DO/FR/SA/SO um 20 Uhr.  20 UHR  · THEATER K

 goldfischen  

 23 FREITAG  Konzert & Party  20 UHR · ESCHWEILER · CULTURE-CAFé

 20 UHR · DüREN · KOMM

 Höösch Bloot...

 ...heißt das sechste kölsche Bühnenprogramm von Gerd Köster und Frank Hocker.  20 UHR  · WILD ROVER

Kriminalistischer Psychothriller.

 Zuletzt spielte er bei der großen Rover Songwriter Night Series Vol II vor 140 Zuschauern. Jetzt hab ihr die Gelegenheit, Daithi Rua in einem Solokonzert zu erleben, mit etwas mehr Ruhe und Beschaulichkeit und ggf auch einem Sitzplatz - und vor allem: mit einer vollen Spielzeit von mehreren Sets.

 20 UHR  · THEATER AACHEN | KAMMER

 Daithi Rua

 22 UHR  · AOXOMOXOA

 Theater & Kabarett

  Fu*k Yoga

 Selectropical House & Moonbathon mit Manulitho, Audijens & Bo Rinzk

 19 UHR  · THEATER AACHEN | BüHNE

 Kostprobe King Arthur

 Der Eintritt zu den Kostproben ist frei!

 Die Zoogeschichte

Psychobilly live from Swiss! Wie man an diesem Plakat sehen kann auch un Russland sehr beliebt. Dann werden die sich auch im HQ wohl fühlen.

 So oder So

 Elisabeth Ebeling mit Liedern von Hildegard Knef.  20 UHR  · MIES-VAN-DER-ROHE SCHULE

 Heilige Schlachthöfe

 Das rohestheater feiert in diesem Jahr sein 20-jähriges Jubiläum mit der Premiere von „Heilige Schlachthöfe“, womit erstmalig besonderer Wert auf das „klassische“ Sprechtheater gelegt wird.  20 UHR  · ALTES KURHAUS | BALLSAAL

 Komm Rocken

 FRAU HÖPKER … bittet zum Gesang

 Was fehlte bisher im Bunker? Eine Rock-Party. Präsentiert von Pencilcase und Gast-DJs.

 Mitsing-Special mit Kult-Frau Höpker.

 23 UHR  · APOLLO KINO & BAR

 20:30 UHR  · FABRIK STAHLBAU STRANG

 23 UHR  · MUSIKBUNKER

 20 UHR  · THEATER K

 Edward Albees Einakter, inszeniert von Ismael Hawramy, wird einmalig mit vertauschten Rollen aufgeführt: Christian Cadenbach und Stephan Wurfbaum machen aus dem Wunsch ein spannendes Theaterexperiment.

 90s, Charts, 80s, Rock, Electro

 Live Musik.

 20 UHR  · WILD ROVER

 independent . wave . punk

 Theater & Kabarett  19:30 UHR  · THEATER AACHEN | BüHNE

 Physio Party

 Bottelneck

 siehe 21.03.

 Shoot the TV

 23 UHR  · APOLLO KINO & BAR

 Klangästhetik  Electro & House

 Tanz & Performance  schrit_tmacher Festival

 Richard Alston Dance Company .


März 12 Kulturkalender

 20 UHR  · ALFONSSTRASSE 47

 Tai Chi

V I E T N A M

 25 SONNTAG

 21 UHR  · HOTEL EUROPA

 LIVE AT KALIBOU BEACH  

R

E

S

T

A

U

R

A

N

T

 Konzert & Party

 Kostenlose Einführung in die chinesische Bewegungskunst. www.taichi-aachen.de

 20 UHR  · MUSIKBUNKER

 Cäthe  

Anzeigen

 Fort & Bildung

27

EI NE KULI NARI SCHE

 24 SAMSTAG

ENTDECKUNGSREISE I N DI E VI ETNAMESI SCH E K ÜCHE

 Konzert & Party  20 UHR · DüREN · KOMM

 Locker vom Hocker

 20 UHR  · RASTSTäTTE

 Bernhard Eder - Support: Peter Piek

Bernhard Eder bestreitet sein Konzert gemeinsam mit Peter Piek, der uns erst kürzlich mit seinem PPKZ-Songwriterfestival auf Tour ein sehr, sehr feines Konzert beschert hat.  20:30 UHR · HEERLEN · PARKSTAD LIMBURG THEATERS

 Gare du Nord - Lilywhite Soul Tour

 Mit ihrem Debütalbum „Sex ‚n‘ Jazz“ haben Gare du Nord ihre eigene Beschreibung direkt mitgeliefert. Die Sängerin Dorona Alberti hat Soul in der Seele und Funk auf den Lippen und eine sexy ‚n‘ jazzy Ausstrahlung.  21 UHR · ÜBACH-PALENBERG · OUTBAIX

 Chris Farlowe & Hamburg Blues Band  

LIVE AT KALIBOU BEACH sind ein ausgesprochen schnieker Liveact aus Dresden. Im Anschluss daran: ELECTRO DÖRTE IHR JAKOB SEIN HUND.  22 UHR  · HAUPTQUARTIER

 METAL PARTY

 Mit DJ Rowena & Co - No Hc, No Nu, just pure Metal!  22 UHR  · APOLLO KINO & BAR

 90s Party

 Kultmusik der 90s. DJ´s LaCrizz & Varian Vega.

 20:30 UHR  · DUMONT

 22 UHR  · AOXOMOXOA

Nina Leonards & Norbert Scholly.

 50/60s Rock´n´Roll & Rockabilly mit M. Boshafter

 21 UHR  · HAUPTQUARTIER

 Cat Moon Rising

 23 UHR  · MUSIKBUNKER

 LA NUIT DE L´ANKOU  Goth-Party für Insider.

 Theater & Kabarett  15 UHR  · THEATER AACHEN | THEATERCAFé

 Blick hinter die Kulissen

 Einmal im Monat führt ein Theatermacher Sie auf, neben, über und unter die Bühne – Spannung garantiert! feat. Clem Clempson.  21 UHR  · FRANZ

 Rhythm Is Jazz!

 Nette neue und altbekannte jazz- funksoul- elektroswing- balkan-house beatss mit den pearls.

 Tanz & Performance  20:30 UHR  · FABRIK STAHLBAU STRANG

 schrit_tmacher Festival  

 Duo Topolino

SCHILDSTR. 2

TEL. 39254

www.vietrestaurant.de

11h30-15h00 17h30-23h00

 DOUBLE SHOT!

 PLAYING High energy Garage Streetpunk live from France (Le Havre)!

 Klassik & Jazz  18 UHR  · EUROGRESS

 WeiSSe Nächte - 6. Sinfoniekonzert

Volks hoch schule Aachen

 Jean Sibelius „Finlandia“, Peteris Vasks „Tala gaisma“(Fernes Licht), Jean Sibelius Sinfonie Nr. 2 D-Dur op. 43  20 UHR  · KUKUK | KUNST UND KULTUR IM KöPFCHEN

 Feri Nemeth & Esther Berlansky

 Jazzkonzert mit Feri Nemeth, ungarischem Tenor-Saxophonist, und Esther Berlansky, Sängerin mit ungarischen Wurzeln.  20 UHR  · KURPARK-TERRASSEN

 Michalke & friends

 Stefan Michalke (piano), Manni Hilgers (bass) und Steffen Thormählen (drums) erfreuen sich an der Aachener Sängerin Lisa Heide und an ihren Kompositionen. Wer sich mitfreuen will - Eintritt ist wie immer frei!

 21 UHR  · LAST EXIT

 DJ LE POP(E) ! FRENCH CONNECTION  

Richard Alston Dance Company.

 Fort & Bildung  14 UHR  · STERNWARTE

 Tag der offenen Türe der Sternwarte Aachen

 Der Tag der offenen Türe ist Teil des bundesweiten Tags der Astronomie.  Siehe Betatipp!

 Für Kinder  15 UHR  · THEATER AACHEN | MöRGENS

Die charmante Serie mit den 60`s Beat Chansons aus dem Paris der 60er Jahre trifft auf die Nouvelle Vague des frankophilen Pop von heute, tres charmant serviert von DJ Le Pop(e):

Auch wenn man eigentlich nicht auf Rockmusik und eigentlich nicht auf singende Frauen steht, sollte man sich Cäthe wirklich nicht entgehen lassen. Die Frau hat Feuer im Hintern, äh, im Blut, und in der Stimme sowieso.

 Catweazle der groSSe Zauberer

 Lesung für alle zwischen 10 und 13 Jahren.

 Theater & Kabarett  18 UHR  · THEATER AACHEN | BüHNE

 Die Katze auf dem heiSSen Blechdach

Workshops mit den Kompanien

 Schauspiel von Tennessee Williams.  20 UHR  · RASTSTäTTE

 FliegenderWechsel

 Improvisationstheater - „... nichts ist geplant, aber alles ist möglich ...“

 Tanz & Performance  20:30 UHR  · FABRIK STAHLBAU STRANG

 schrit_tmacher Festival

Die Richard Alston Dance Company gehört zu den beliebtesten zeitgenössischen Truppen Englands

Richard Alston Dance Company, Photo © Chris Nash

 So heißt das Motto und das neue Programm der Dürener Truppe „Schweess Fööss“.

Scapino Ballett Rotterdam Do Theatre Richard Alston Dance Company Wayne McGregor Random Dance März 2012 Telefon: 0241 4792-111 www.vhs-aachen.de

Volkshochschule Aachen Das Weiterbildungszentrum LebensLangesLernen


März 12 Kulturkalender

28

 Kunst & Museum  13 UHR  · KUNSTHANDLUNG + ATELIER SCHOENEN

 In Astratto

 Antonio die Monte präsentiert seine Werke erstmalig in Deutschland.  15 UHR  · LUDWIG FORUM

 Magicgruppe Kulturobjekt

 Setzen, stellen, legen - Kunst als Arbeit im Prozess | Themenführung

 Dies & Das  09 UHR  · KáRMáN-AUDITORIUM [RWTH]

 Klassik & Jazz  20 UHR  · KURPARK-TERRASSEN

 Stephan Sulke

 Liedermacher, Chansonnier, immer wieder unterschätzt, von den Frauen sehr geschätzt, und wenn ihr da hin gehen, aber nicht gesehen werden wollt: Ich komme auch, sagt‘s aber keinem weiter!

 Theater & Kabarett  19 UHR  · SCHüLERCAFé (AACHENFENSTER)

 un sonst?!

 Aachener Gebraucht-Fahrradmarkt

 TUF-Band  

 Black Monday

 Dark Wave, Elektro, Gothic, Mittelalter mit DJane Die Elster & Gästen

 Klassik & Jazz  20 UHR  · EUROGRESS

 WeiSSe Nächte - 6. Sinfoniekonzert

 Jean Sibelius „Finlandia“, Peteris Vasks „Tala gaisma“(Fernes Licht), Jean Sibelius Sinfonie Nr. 2 D-Dur op. 43

 Bewegte Bilder  Alle(r)weltskino - Indien 2010.

 Kunst & Museum  12 UHR  · SUERMONDT-LUDWIGMUSEUM

 Cornelis Bega - Eleganz und raue Sitten   Siehe 14.03.

 27 DIENSTAG  Konzert & Party  21 UHR  · AOXOMOXOA

 Show No Mercy

 Der Aachener Metal Dienstag mit DJ Tharn

 Dies & Das  08:45 UHR  · STIMMRAUM

 Voice&Yoga;

 Morgenkurs zur aktiven Entspannung und Dehnung der Stimme mit Sujata Maya Huestegge.

 30 FREITAG  Konzert & Party  20 UHR  · MUSIKBUNKER

 FAVORITE & 257er

 Unter Tage geboren und mit der Attitüde einer Kulturhaupstadt gereift, machen sich Favorite + die 257ers im Frühjahr auf den Weg durch 22 Städte und drei Länder.  20 UHR · ESCHWEILER · CULTURE-CAFé

 20 UHR  · ALTES KURHAUS | KLANGBRüCKE

 DIE Comedy-Mixshow in Aachen! Unter der Moderation von Udo Wolff bietet sich Spontankünstler/Innen und mutige Zuschauer/Innen die Chance auf einen kurzen Bühnenauftritt neben regional etablierten KünstlerInnen, Amateuren und neuen Talenten aus dem Comedy- und Kabarettbereich. Eintritt frei!

 Outsiders

 Zwei Tanzstücke von movingtheatre.de.

 Bewegte Bilder  20 UHR  · EDEN PALAST

 schrit–tmacher | Dracula: Pages from a Virgin‘s Diary

 Rahmenprogramm des schrit_tmacher Festivals. Regie: Guy Maddin.

 28 MITTWOCH  Theater & Kabarett  20 UHR  · THEATER K

 goldfischen

 Kriminalistischer Psychothriller.  20 UHR  · THEATER AACHEN | MöRGENS

 Die Geschichte vom Soldaten

 Ironisch-heitere Moritat für Schauspieler und Kammerorchester von Igor Stravinsky.

 20 UHR  · APOLLO KINO & BAR

 Bombay Diaries

Die International Diamond Thieves aus Brighton, UK touren zum ersten mal durch unsere Breiten. Als local Support haben sich unsere hochgeschätzten Freunde des Britpoprocks aus Aachen mit dem einschlägigen Kürzel T.E.A. angeboten.

 Klassik & Jazz

 20 UHR  · THEATER AACHEN | KAMMER

 21 UHR  · AOXOMOXOA

 International Diamond Thieves & The Exploding Attorneys (T.E.A.)

 House mit FLX (Massive Tunes)

 Tanz & Performance Das TUF’sche Markenzeichen: mitreißender Groove plus Comedy. Meikel Freialdenhoven (Gesang, Gitarre), Joe Spencer (Gesang, Mundharmonika, Gitarre), Francois Du Plessis (Schlagzeug), Andreas Hartschen (Gesang, Bass).  Eintritt frei!

 19:30 UHR  · WILD ROVER

 Cosmic Club

 26 MONTAG  20:30 UHR  · DOMKELLER

 Konzert & Party

 21 UHR  · AOXOMOXOA

 Günstige Fahrräder, Zubehör und Ersatzteile zu Schnäppchenpreisen. Jeder kann mitmachen!

 Konzert & Party

 29 DONNERSTAG

 Tanz & Performance  20 UHR  · THEATER AACHEN | KAMMER

 Outsiders

 Zwei Tanzstücke von movingtheatre.de.  20 UHR · HEERLEN · PARKSTAD LIMBURG THEATERS

 schrit_tmacher Festival

 Scapino Ballet & Combattimento Consort: „Pearl“.

 Literatur & Lesung  20 UHR  · BUCHHANDLUNG SCHMETZ AM DOM

 Boualem Sansal

 Lesung des algerischen Schriftstellers und letztjährige Gewinners des Friedenspreis des deutschen Buchhandels.

 Michalke Trio - little stories

 Das Michalke Trio - bestehend aus Stefan Werni (bass), Stefan Kremer (drums) und Stefan Michalke (piano) - stellt die neue CD „little stories“ vor.

 Literatur & Lesung  20 UHR  · KUKUK | KUNST UND KULTUR IM KöPFCHEN

 Die niederländische Jungfrau

 Zweisprachige Lesung in deutsch/niederländisch mit Marente de Moor.

 Bewegte Bilder  20:30 UHR  · HAUS MATTHéY

 Vollmond

 Film von Fredi Murer (D/F/CH 1998) in der Kaleidoskop-Filmforum-Reihe „independent - Filme mit besonderer Handschrift“. Geschichte von den zwoelf Kindern, die in einer Vollmondnacht in allen Gegenden der Schweiz spurlos verschwinden.

 Marching Mellows  Live Musik

 21 UHR · EUPEN · CAPITOL

 Elektro Swing und Balkan Beats Party

 Das „Hotel Europa“ hat es vorgemacht, jetzt wird es auch in der Nähe vom „Europa“ in Europa nachvollzogen: Tanzbare Balkansounds! Chudoscnik Sunergia lädt zur ersten Electro-Swing und Balkan-Beats Party in Eupen ein.  21 UHR  · AOXOMOXOA

 Marquez III

 EMK - quality clubmusic established in 2007 - presents Marquez Ill ( Berlin ) dazu die Resident-Dj´s: Dada Inc & Chris Brid.  21 UHR · ÜBACH-PALENBERG · OUTBAIX

 Just Pink

 Europas Pink Tribute Nr. 1  21 UHR  · FRANZ

 !SALSA! mit Alan

 Salsa, Mambo, Timba, Cha Cha Cha, Bachata, Zouk, Cumbia & Merengue.  22 UHR  · HOTEL EUROPA

 Nic’s Neues  Kunst & Museum  18:30 UHR  · LUDWIG FORUM

 Magicgruppe Kulturobjekt  Kuratorenführung

 Nic Knatterton & Johanna feiern eine CD-Release-Party mit Live-Music und anschliessender Party.  23 UHR  · APOLLO KINO & BAR

 URBAN LEGENDS

 GREATEST CLUB BANGERS FLOOR 2: ELECTRO & MORE


März 12 Kulturkalender

 20 UHR  · THEATER 99

 Pygmalion

 21 UHR  · FRANZ

 Prima Tanzmusik

 Name = Programm, mit DJ Schorsch.

 22 UHR  · AOXOMOXOA  Frei nach Ovid. Hatte schon im Okto Popstadl ber vergangenen Jahres Premiere.  Kritik auf www.moviebeta.de/theater  Britpop, Indie, Pop´n´Roll mit dem Popschleuder Team

 Tanz & Performance  20:30 UHR  · FABRIK STAHLBAU STRANG

 schrit_tmacher Festival

 Wayne McGregor | Random Dance. „Entity“.  20:30 UHR · HEERLEN · PARKSTAD LIMBURG THEATERS

 schrit_tmacher Festival

 Granhøj Dans / Leonard Cohen: „Dance me to the end on/off love“.

 20 UHR  · THEATER K

 So nah und doch so fremd

 I Love House  House & More

 Theater & Kabarett  19:30 UHR  · THEATER AACHEN | BüHNE

 Tartuffe

 Molières Tartuffe famos inszeniert und dargestellt.  20 UHR  · THEATER 99

 Frei nach Ovid. Hatte schon im Oktober vergangenen Jahres Premiere.  Kritik auf www.moviebeta.de/theater

 Eine literarisch- musikalische Soirée mit  20 UHR  · THEATER AACHEN | KAMMER Suleman Taufiq (Texte) und Raed Khos-  Konfetti! Ein Zauberabend für haba (Oud). politisch Verwirrte  Das Leben ist unerträglich, machen wir es bunt! In Ingrid Lausunds politischer  Fort & Bildung Zauberschule halten fünf Normalneurotiker den Wahnsinn nicht mehr aus.  20 UHR  · KURPARK-TERRASSEN

 Arktis - Schatzkammer des Nordens  Greenpeace Multivisionsshow von Bernd Römmelt.

 31 SAMSTAG  Konzert & Party  19:30 UHR  · EINSTEIN

 Lizusha

 FLO MEGA

 DIE WIRKLICH WAHREN DINGE IM Leben sind Konzerte wie dieses, voller Funk und Soul und Witz mit einem mitreißenden Flo Mega. Ab 23 Uhr Small Axe Party.  21 UHR  · HOTEL EUROPA

 Poutrelles Fever

 Lebensfreude pur, das ist die Musik von „Poutrelles Fever“ aus Frankreich. Sie spielen einen wilden Tanz- und Springteufel-produzierenden Mix aus FrechGypsy und rockigem Swing. Afterparty: „Schnelle Wurst tanzen“

MRZ-MAI‘12 16 MRZ 21 MRZ 22 MRZ 24 MRZ 06 APR 21 APR 27 APR 28 APR 01 MAI 24 MAI 25 MAI

SOUTHERN BLUESNIGHT WITHIN TEMPTATION WITHIN TEMPTATION GARE DU NORD STAHLZEIT THE KYTEMAN ORCHESTRA REINCARNATUS JIMMY MOLIERE HERMAN VAN VEEN JUDAS PRIEST & SPECIAL GUEST SAXON JOE BROZIO BAND ERIC CLAPTON TRIBUTE

 20 UHR  · THEATER AACHEN | MöRGENS

 Die Geschichte vom Soldaten

 Ironisch-heitere Moritat für Schauspieler und Kammerorchester von Igor Stravinsky.

 Tanz & Performance

Theater Heerlen | kassa en informatie: 0031 (0)45-571 66 07

 20:30 UHR  · FABRIK STAHLBAU STRANG

 schrit_tmacher Festival

 Aachener Singer-, Songwriterin mit fre-  Wayne McGregor | Random Dance. „Entity“. chen, deutschsprachigen, russischen, englischen und türkischen Texten.  20 UHR  · MUSIKBUNKER

PROGRAMM

 23 UHR  · APOLLO KINO & BAR

 Pygmalion  Literatur & Lesung

Anzeigen

 Theater & Kabarett

29

 Literatur & Lesung

 12 UHR  · HAUS LöWENSTEIN

BURG WILHELMSTEIN

Freilichtbühne der Stadt Würselen

Burg Wilhelmstein .com

 WENDE UND WINKEL

 Klára Hůrková list aus ihrem neuen Lyrikband. Der Eintritt ist frei!  20 UHR  · LEERZEICHEN

 Stille!

 Rund ums Schweigen, Nichtstun, Innehalten und andere Formen der Geräuschlosigkeit geht es in Geschichten, Liedern, Bildern und Performance, und zwar den ganzen Abend. Mit Sebastian Ybbs, Thomas Zejewwski, Bruno Köster, Jo Siemon, Manfred Scheffer, Andreas Dresen, Stefan Keller, Ramona S. u. v. a. Moderation: Gerhard Horriar. Anzeigen

Wieder da! Das Sommerprogramm 2012 erscheint in Kürze Die Mutter aller Cafés Pontstraße 39 · Telefon 36560

Erste Termine und Infos unter www.burg-wilhelmstein.com Medienpartner:


30

März 12 Rindrlunge

Mein Block, meine Anarchisten-Lieblingssingle und mein neuer Club „Ordnungsamt“ 4.2. Antifa-Demo, Aachen Innenstadt + 1-28.2. Erhalt der Clubvielfalt in Aachen

W

enn meine Erinnerungsschubladen, mein Hirnnotizzettel und mein Tagesplandauerwecker noch in Ordnung wären, also nicht irgendwie kaputt, verlegt, vergessen, vermüllt von der inneren Leere, vom überquillenden Nichts, vom Alles-Aufeinander-Stapeln wie tausend so oder so verstaubte Movie-Ausgaben (mit altem Popcorn verklebt) – dann hätte ich meine 2000-Watt-CantonBoxen rechtzeitig auf den Balkon gehievt und an meinen 70er-Verstärker Marke Universum (göttlich!!!), immer noch intakt und perfekt wie der Kosmos, angeschlossen. Das wäre mal eine zielführende Abfolge gewesen – z.B. am Samstag, 4. Februar 2012 des Herrn, 19.41,123 Uhr, der aus dem Chaos die Erde erschuf und die Nyx und die Nacht und den Eros und die Liebe und vielleicht auch meine 5-EuroFahne: „Nazis – haut ab!“ Eben aufgeräumt ordentlich vorbereitet für den AntifaMarsch (Spazier-Gang) an

NORWEGEN ALL, OSLO, H L A V . 2 . 9 1 in Concert Rammstein

N

atürlich heißt Norwegens größte Konzerthalle Valhall, wie könnte es im Lande der Wikinger auch anders sein, und natürlich lässt man sich das Rammsteinkonzert dort nicht entgehn, wenn man eh schon einmal da ist um ein paar liebe Gesichter zu sehen.. Und natürlich reist man zum dortigen Rammsteinkonzert per Billigflug an, wenn deren Konzerte in heimatlichen Gefilden immer und sofort ausverkauft sind. Rammstein an sich ist natürlich Geschmackssache. Dass sie musikalisch auf dem Niveau von Sechzehnjährigen stehengeblieben sind, Tatsache. Aber wen interessiert‘s, denn: a) Rammstein ist Provokation, bewusster Tabubruch, und ob sie alles so erst meinen wie sie es sagen ist Ansichtssache; b) CDs sind nur die halbe Miete, die andere Hälfte ist das Konzert, eine Zweistündige Licht- und Feuershow,

rindrlunge BETA

DER MONATSRÜCKBLICK MÄRZ

diesem Abend… hätte ich meine total zerkratzte Lieblingssingle „Anarchy in the U.K.“ (Sex Pistols) über den Graben geblasen. Züchtige Musik für Chaoten (nicht negativ gemeint) und den heranschnaubenden Ordnungsamt-Bulli (negativ gemeint; und kommt Bulli von Bullen?), der bei mir auch gleich im wohlsortiert-getakteten Rhythmus sturm-und-strafe-und-zuchtund-ordnung klingelt. Dazu die Discokugeln der Polizei, schräg-hypnotische Ranggesänge von der Straße und als farbenfrohe Zugabe „Die schwarze Barbara“ von Heino. Perfekte BSingle für das Gruppen-Autonome-KlamottenDiktat: Alle nur in Schwarz, alle mit Kapuze, alle mit schwarzen Schals – alle mit dem gleichen Sprechgesang (Ordnung der Wörter…) - durch die Einheits-Stoffmasken gebrüllt, gesungen. Ich verstehe aber gerade nicht, was sie brüllen/singen. Vielleicht sind es Chaoisten, die mit ihrer schwarzen Magie die Welt verschönern wollen. Fehlt ein Dirigent, nee, geht gar nicht…Denk ich: Ordentliche Jungs und Mädchen, ordentliche Uniform(ität). Geht der Satz: Autonome müssen Uniform tragen!? Denk` ich: Darf ein politisch-ideologischprivat-korrekter Autonomendie Ihresgleichen sucht. Dauernd verbrennt oder explodiert etwas, und dass macht mir als Hobbypyromanin natürlich Spass, auch wenn ich zwischenzeitlich Angst um meine Haare hatte (an dieser Stelle meinen Respekt an den Keyboarder, er wurde lebendig in einem Riesenkochtopf gegrillt, nur um direkt danach in einem Plastikboot Crowdzusurfen. Die Norweger geben sich beeindruckt, halten sich aber dennoch bedeckt, es gibt keine Ohnmachtsanfälle o.ä. im Publikum, sondern nur halblaute Diskussionen darüber, wie beeindruckend das Konzert doch ist. Das mag daran liegen, dass überraschend viele im Publikum entweder den Zenit ihres Lebens schon überschritten hatten (sic!) oder ihre ganze Familie inklusive Kinder im Grundschulalter mitgebracht haben (sick!). Könnte aber auch daran liegen, dass die meisten Norweger etwas skeptisch gegenüber der Kombination von Metallmusik und Feuer sind, seit ein gewisser Varg Vikernes ein paar Kirchen in Brand setzte. Anna Pia Jordan-Bertinelli

Anarchist-Chaot seine Zimmer aufräumen oder irgendein anderes Ordnungsprinzip überhaupt akzeptieren: Zahlen z.B. oder Namen.? Eigentlich nicht. Denk` ich weiter: Um die perfekte Un- und Gegenordung zu schaffen, muss man sich eigentlich ständig mit Ordnung beschäftigen. Womit wir beim besten Freund des Chaoten wären: Dem Ordnungsamtbeamten. Zwei Seelen wie eine, ein ewiges Paar im systematischen Widerspruch von Ganz-Gut und GanzBöse, von Tohuwabohu und Anti-Tohuwabohu. Huhu, schade, beste Freunde sind schon wieder weg, Ordnungsamtsbeamte sind gleich abgetaucht, räumen seit Monaten die Aachener Clubszene auf. Ordnung kommt von Auslese. Ordnung muss sein. Ordnungsamtsbeamte sind autonom fehlverhaltenlos – und träumen niemals, dass sie mit ihrem Strahl aus fünf Meter Entfernung genau und zwar ganz genau das rechte Auge der Fliege in der Mitte des komplett verdunkelten Klobeckenbodens auf einer Machotoilette treffen können – und alle Frauen klatschen und skandieren: „Supertyp, Du bist es, Du kannst es, großartig, nimm mich“. Nein, ein Ordnungsbeamter kann und darf so etwas nicht träumen, weil er ständig einen Ort suchen muss, wo alles hingehört, was sonst nirgendwo hingehören darf und soll. Staub z.B. oder Dreck z.B. oder Clubs z.B., Materie und anderes am falschen Ort, eben. Irre, irre, ich bin auch schon ganz…Denk‘ ich: Ich eröffne jetzt in Aachen einen Club und nenn’ ihn: Ordnungsamt. Und dazu wird es die beiden schönsten Schlagzeilen seit langem geben: 1. Chaoten feiern heftig zur Eröffnung des „Ordnungsamtes“ 2. Ordnungsamt schließt „Ordnungsamt“. Alles wieder in Ordnung, also. P.S. Hinweis: Ordentliche Facebook-Gruppe „Erhalt der Clubvielfalt in Aachen“. Martin Heinen

Kino|Kultur|Aachen IMPRESSUM 31. Jahrgang Verbreitete Auflage: 13.850 verteilte Exemplare in 261 Verteilstellen ( IVW II. Quartal 2011) im Großraum Aachen HERAUSGEBER / VERLAG Pixel Produktion-Gabor Baksay redaktion@kulturzone.net REDAKTION & ANZEIGEN fon 0241/18928-00 | fax 0241/1892801 ANZEIGEN Christoph Blümer marketing@kulturzone.net ÜBERREGIONALE ANZEIGEN Berndt Media Service | PF 510141 | 44874 Bochum fon 0234/9419-10 | fax 0234/9419-191 KULTURKALENDER Carla Asten movietermine@kulturzone.net TEXTBEITRÄGE Gabor Baksay (gb), Alexandra Hladik (alx), Anna Pia Jordan-Bertinelli (api), Jo Siemon (jo), Mathias Dubois (mat), Martin Heinen (mh), Anne Nußbaum, Alexander Barth (ab) FILM-TEXTE Lars Tunçay, Alex Klotz LAYOUT Mathias Dubois (Musik, Kino, Rinderlunge), Carla Asten, Gabor Baksay Es gilt die Anzeigenpreisliste Nr. 8 vom 1.2.2011. Anzeigen- & Terminschluss ist der 15. des Vormonats. [www.moviebeta.de]


präsentieren:

&

01.12.12 Stadthalle Alsdorf

10.05.12 Stadthalle Alsdorf Nachholtermin für den 01.09.11

08.03.12 Arena Kreis Düren

22.08.12 Eurogress Aachen

22.03.12 Eurogress Aachen

12.05.12 Franz Aachen

10.03.12 Franz Aachen

23.03.12 Franz Aachen 10.09.12 Franz Aachen VORPREMIERE 23.11.12 Stadthalle Alsdorf

Zusatztermin wegen der großen Nachfrage

12. + 13.05.12 Eurogress Aachen

16.03.12 Arena Kreis Düren

05.+ 06.10.12 Franz Aachen

02.12.12 Stadthalle Alsdorf

13.12.12 Stadthalle Alsdorf

24.03.12 Arena Kreis Düren

Zusatztermin wegen der großen Nachfrage

13.05.12 Arena Kreis Düren

27.10.12 Stadthalle Alsdorf

08.01.13 Eurogress Aachen

17.03.12 Audimax Aachen

30.03.12 Eurogress Aachen

04.11.12 Eurogress Aachen

17.03.12 Franz Aachen 18.05.12 Eurogress Aachen 26.10.12 Stadthalle Alsdorf 20.01.13 Stadthalle Alsdorf

06.05.12 Stadthalle Alsdorf

rmin

Zusatzte

17.03.12 Stadthalle Alsdorf

Nachholtermin für den 06.12.11

21.03.12 Eurogress Aachen

ABSCH I EDSTOU RN EE

07.05.12 Eurogress Aachen

27.05.12 Arena Kreis Düren

24.11.12 Stadthalle Alsdorf 18.05.13 Arena Kreis Düren 19.05.13 Eurogress Aachen

29.06.12 Burg Wilhelmstein Würselen

28.11.12 Stadthalle Alsdorf

01.02.13 Arena Kreis Düren

02.03.13 Stadthalle Alsdorf

TICKETS unter 02405/94102 oder online unter www.meyer-konzerte.de


03/12

Kultur/kino/Aachen Monatlich + Kostenlos

Wladimir Kaminer

Russendisko Ein Film von Oliver Ziegenbalg

ab 29.3. 2012 im Kino

www.russendisko-derfilm.de

Moviebeta 01.2012  

Aachener Stadt- und kulturmagazon Moviebeta Märzausgabe 2012