Issuu on Google+

PFLEGETIPPS FÜR GORE-TEX® SCHUHE Um auf Dauer ihren Wert zu erhalten, sollten Schuhe mit GORE-TEX® Ausstattung regelmäßig und vor allem richtig gepflegt werden. GROBE VERSCHMUTZUNG Lederschuhe werden am besten mit lauwarmem Wasser abgebürstet, Textilschuhe mit lauwarmem Wasser und einem Schwamm gereinigt. Zum Schutz der Schuhe empfehlen wir eine anschließende Imprägnierung.

PFLEGEMITTEL Kein Pflegemittel schadet der GORE-TEX® Membrane. Stark fetthaltige oder stark ölhaltige Produkte, die entsprechend gekennzeichnet sind (z.B. Fettcreme, Lederöl etc.) sind allerdings zu vermeiden, da sie die Poren des Leders „verstopfen“ und damit die Atmungsaktivität stark einschränken.

IMPRÄGNIERUNG Die Imprägnierung ist nicht für die ohnehin wasserdichte GORE-TEX® Membrane notwendig, sondern dient zum Schutz des Obermaterials: • verhindert die Gewichtszunahme durch Nässe • sorgt für optimale Wärme-Isolation durch trockene Außenmaterialien • verhindert, dass sich Wasser am Schaftrand hinaufsaugt und so in den Schuh gelangt

DIE RICHTIGEN SOCKEN Die Socken bilden die Schicht zwischen Fuß und Schuhfutter. Gerade deshalb ist es wichtig, darauf zu achten, dass sie optimal auf den gewünschten Einsatzbereich abgestimmt sind. Die GORE-TEX® Membrane funktioniert grundsätzlich unabhängig von den verwendeten Socken. Optimal konstruierte Socken können jedoch den Tragekomfort, speziell den Klimakomfort, deutlich spürbar positiv beeinflussen. Gore arbeitet eng mit den führenden Markenherstellern zusammen. Die Socken werden speziell im Hinblick auf die angestrebte Jahreszeit und das Einsatzgebiet optimiert und entsprechenden Tests unterzogen, um dem Träger höchsten Klimakomfort in seinen GORE-TEX® Schuhen zu bieten.

© 2008 W. L. Gore & Associates GmbH. GORE-TEX, GUARANTEED TO KEEP YOU DRY, GORE und Bildzeichen sind Marken von W. L. Gore & Associates

gore-tex.com


Pflegeanleitung - Schuhe