Issuu on Google+

GO event

Weltpremiere am 30. Juni,

17 Uhr, beim CHIO 2009 in der Aachener Soers: Über 20 der weltweit besten Vierspänner-Fahrer werden mit ihren Kutschen und mehr als 90 Pferden erstmals zusammen eine Quadrille zeigen – Top-Choreo­graphie, opulente Pferdeoper!

REITER

fe stspiele Die Welt zu Gast bei Pferden: Ende Juni beginnt in Aachen wieder das CHIO, das internationale Fest des Pferdesports. Neben Spitzensport im Springreiten oder in der Dressur hat sich die Superschau der 1-PS-Stars auch zum VIP-Laufsteg gemausert. 44 go sixt sports


GO event

Weltpremiere am 30. Juni,

17 Uhr, beim CHIO 2009 in der Aachener Soers: Über 20 der weltweit besten Vierspänner-Fahrer werden mit ihren Kutschen und mehr als 90 Pferden erstmals zusammen eine Quadrille zeigen – Top-Choreo­graphie, opulente Pferdeoper!

REITER

fe stspiele Die Welt zu Gast bei Pferden: Ende Juni beginnt in Aachen wieder das CHIO, das internationale Fest des Pferdesports. Neben Spitzensport im Springreiten oder in der Dressur hat sich die Superschau der 1-PS-Stars auch zum VIP-Laufsteg gemausert. 44 go sixt sports


FOTOS: ALRV/STRAUCH

K

ennen Sie den Concours Hippique International Officiel? Nein? Aber das Kürzel kennt jedes pferdenarrische Kind rund um den Globus: CHIO. Heimat: Aachen. Anlass: Jedes Jahr im Sommer feiert man in der Aachener Soers das Weltfest des Pferde­sports. Eine Woche internationaler Spitzensport in den fünf CHIO-Disziplinen Springreiten, Dressur, Vielseitigkeit, dem Fahren und dem Voltigieren – auf Weltklasse-Niveau. Darüber hinaus aber hat sich das pferde­ sportliche Highlight auch zu einem Lifestyle-Event gemausert. Die Leistungsschau der 1-PS-Stars ist inzwischen auch ein Network-Must-have für die very VIPs. Ob Inaara Begum Aga Khan, FDP-Chef Guido Westerwelle, Prinzessin Haya Bint alHussein oder Bundeskanzlerin Angela Merkel: Alle wirklich Einflussreichen freuen sich wie die Pferde­sport-Fans je­des Jahr wieder

auf den rassigen Hochleistungssport, das feine Entertainment und die einmalige Live-Atmosphäre mit Zehntausenden von Zuschauern – in den Wiesen der Aachener Soers bei den Vielseitigkeitsreitern oder den Gespannfahrern; oder auf das legendäre Abschluss-Springreitturnier im Hauptstadion, dem RolexGrand-Prix, dem Großen Preis von Aachen, dem deutschen Reitsport-Wimbledon. Hier, auf dem heiligem Grün, fällt die berühmte Stecknadel, wenn die Spannung steigt; bricht ein ohrenbetäubens Aaah los, wenn ein Balken in der Dreierkombination fällt; oder es brandet 40.000-facher Jubel beim Durchreiten der Lichtschranke nach einem Null-Fehlerritt los. Das CHIO Aachen ist ein Happening. Der Mann, der seit 1998 dieses Turnier Jahr für Jahr attraktiver und populärer gemacht hat, ist Michael Mronz. Der 42-jährige studierte BWLer und Diplom-Kaufmann hat sich früh einen Namen als cleverer Organisator von Tennis- und Beachvolleyballturnieren gemacht. Mit dem CHIO in Aachen, das ehemals vor sich hindümpelte und rote Zahlen schrieb, legte der gebürtige Kölner sein Meisterstück hin. Heute ist Michael Mronz

„am parcour-rand kontakte knüpfen.“ ZDF-Frontfrau Marietta Slomka, CHIO-Macher Michael Mronz: „Die Gäste aus so verschiedenen Bereichen wie Politik, Wirtschaft, Kultur, Sport und Showbusiness zeigen, dass aus dem reinen Reitturnier ein gesellschaftliches Event geworden ist.” sports go sixt 45


Rolex-Grand-Prix im Hauptstadion: Internationales Spring­­reit­turnier um 300.000 Euro Preisgeld.

Bundeskanzlerin Angela Merkel: Volksfest für Pferdesportliebhaber und Polit-Schaulaufen.

Inaara Begum Aga Khan, Guido Westerwelle:

FOTOS: ALRV/STRAUCH

ein Network-Must-have und sportives Fun-Event.

Deutsches Wimbledon: Auf heiligem Grün im Hauptstadion fällt die berühmte Stecknadel oder brandet 40.000-facher Jubel los.

geschäftsführender Gesellschafter der Aachener Reitturnier GmbH, und mit Rolex, Deutsche Bank, DHL oder Coca-Cola hat der „sympathische Pfiffikus“ (Die Welt) feinste Blue-ChipSponsoren an Land gezogen, und die Bilanzen funkeln jetzt. Smarter Macher Mronz.

highlights chio aachen

D

Fahren, Lanxess-Arena-Nationenpreis Wenn

ie Erfolge brachten dem Lebenspartner von FDP-Chef Guido Westerwelle das Label „Franz Beckenbauer der Reiter“ ein. Und natürlich erwartet der Event-Tausendsassa und Sponsoren-Fischer auch in seinem elften CHIO-Jahr wieder über 300.000 Zuschauer und höchste TV-Einschaltquoten. Mronz: „Die Gäste aus so unterschiedlichen Bereichen wie Poltik, Wirtschaft, Kultur, Sport und Showbusiness zeigen, dass aus der reinen Reitsportveranstaltung CHIO längst ein gesellschaftliches Event geworden ist. Viele nutzen unser Turnier, um am Rande des Parcours Kontakte zu knüpfen.“ Das CHIO ist konstantin sixt Volksfest, Sportolymp und Society-Inn.

46 go sixt sports

Vielseitigkeit, DHL-Preis Die Vielseitigkeit ist der „Mehrkampf”: Dressur, Springen, Geländeritt; Preisgeld: 150.000 Euro (Einzel + Team); Sa., 4. Juli, ab 11:45 Uhr, Geländestrecke Soers

CHIO Aachen vom 26. Juni bis 5. Juli 2009

Tickethotline:

das Wasser an den Hindernissen spritzt und die 4-PS-Gespanne vorbeipreschen, feiern Zehntausende ein Volksfest; Preisgeld: 17.000 Euro; So., 5. Juli, 11 Uhr, Geländestrecke Soers

0241 / 917-11 11

Dressur, Deutsche-Bank-Preis Der Große

Anfahrt: CHIO Aachen, Albert-ServaisAllee 50, 52070 Aachen

Dressurpreis von Aachen; Preisgeld: 90.000

www.chioaachen.de

zwei Umläufen und Stechen; Preisgeld:

Euro; So., 5. Juli, 10 Uhr, Deutsche-Bank-Stadion Springen, Rolex-Grand-Prix Der Große Preis von Aachen; legendäre Springprüfung mit 350.000 Euro; So., 5. Juli, 14 Uhr, Hauptstadion



Gosixt, Reiterfestspiele