Page 1

GO BEAUTY

Oh, ALOE Wozu Kosmetik? „Schönheit ist Jugend”, sagt Dr. Matthias Appy. Im GoSixt-Interview erläutert der Inhaber, Produzent und Erfinder der neuen Beautyserie „Appy”, wieso man Aloe-Vera-Pflanzen und sich selbst besonders pflegen sollte. Appy-Aloe-Vera-Plantage auf Sardinien: „Wir verarbeiten das Blattgel so, dass das komplette Wirkstoffspektrum der Pflanze erhalten bleibt.“ 70 go sixt kosmetik


GO BEAUTY

Oh, ALOE Wozu Kosmetik? „Schönheit ist Jugend”, sagt Dr. Matthias Appy. Im GoSixt-Interview erläutert der Inhaber, Produzent und Erfinder der neuen Beautyserie „Appy”, wieso man Aloe-Vera-Pflanzen und sich selbst besonders pflegen sollte. Appy-Aloe-Vera-Plantage auf Sardinien: „Wir verarbeiten das Blattgel so, dass das komplette Wirkstoffspektrum der Pflanze erhalten bleibt.“ 70 go sixt kosmetik


H

err Appy, warum brauchen Frauen und Männer überhaupt Kosmetik?

gleichzeitig einprägsam, war es nahe liegend, die Marke „Appy“ zu nennen.

Seit Jahrtausenden beschäftigen sich die Menschen mit Schönheit. Schönheit ist Ästhetik, Kultur und Jugend. Gerade aber heutzutage benötigt die Haut von Männern und Frauen Pflege, um sich gegen zunehmende Unverträglichkeiten aufgrund veränderter Umwelteinflüsse zu schützen. Gute Kosmetik bedient alle Dimensionen: Schutz, Pflege, Nahrung, Regenerierung und Revitalisierung der Haut. Sie hilft somit auch dabei, sich in der eigenen Haut wieder wohler fühlen zu können.

Sie werben mit der flotten Formel „Bio trifft Luxus“. Was prägt denn die Exzellenz Ihrer Produkte? Durch mehrjährige

Der Natur-Kosmetikmarkt wird überschwemmt mit Aloe-Produkten. Wodurch unterscheiden sich Ihre AppyProdukte vom Aloe-Mainstream?

Sie haben Recht – und dies gilt nicht nur für den Kosmetikmarkt. Es gibt Aloe Vera in Zahnpasta, in T-Shirts und sogar in Matratzen. Wenn in all diesen Produkten tatsächlich wirksame Aloe Vera verarbeitet wäre, müsste unser halber Planet mit Aloe-Pflanzen bedeckt sein. Unsere Produkte unterscheiden sich wesentlich durch ihre Qualität. Nicht einmal drei Prozent aller angebotenen Kosmetikprodukte enthalten reine Aloe Vera. Die meisten Produkte enthalten nur Aloe-Konzentrat mit Wasser aufgefüllt. Unsere Aloe Vera wird ökologisch im Süden Sardiniens angebaut. Und vor allem: Wir verarbeiten das Blattgel so, dass das komplette Wirkstoffspektrum der Frischpflanze erhalten bleibt. Bei der konventionellen Kosmetikherstellung werden Wasser- und Ölanteile erhitzt, um sie zu einer Emulsion zu verbinden. Wenn die Inhaltsstoffe der Aloe Vera ­erhitzt werden, geht die nachhaltige ­Wirkung verloren. Wir stellen unsere ­Pro­duk­te ausschließlich in einem Kaltverfahren her. Dadurch bleiben die wirkungsvollen Inhaltsstoffe des frischen Aloe-Vera-Blattgels vollständig erhalten.  

Forschung und Entwicklung in Zusammenarbeit mit verschiedenen phytopharmazeutischen und mikrobiologischen Forschungsinstituten ist es uns gelungen, Naturkosmetik herzustellen, die den Vergleich mit konventioneller Luxuskosmetik nicht scheuen muss. Unsere Pflegeprodukte sind einzigartige Naturkosmetik in ihrer konsequentesten Form und heben sich dabei in ihrer PremiumQualität und ihrem Aussehen auch deutlich von der bisher üblichen Naturkosmetik ab. Durch die enorm aufwändigen Herstellungsverfahren bewegen sich unsere Produkte auch hinsichtlich ihrer Preise wie etwa unser „aloesarda SU. SÒRU eye serum“ mit 96,00 Euro für 15ml im Premiumbereich. Was unterscheidet Männerpflegeserien von denen für Frauen?

Die Bedürfnisse unserer Haut ­unterscheiden sich bei Männern und Frauen wenig. So sind auch die meisten Pflegeserien für Frau und Mann inhaltlich identisch. Unterschiede gibt es aus Marketinggründen oftmals hinsichtlich des Geruches und der Verpackung. Wir haben deshalb bewusst Unisex–Produkte entwickelt, die

sowohl für Frauen und Männer den maximalen Pflegeeffekt haben. Kommt Ihr neues Natur-Edelprodukt zur falschen Krisenzeit auf den Markt?

Die Kosmetikbranche ist von der Krise weniger betroffen. Gerade in Zeiten wie diesen steigt das Bedürfnis nach mehr Wertigkeit und Luxus, und man gönnt sich gerne etwas für ein besseres Wohlbefinden. Man geht davon aus, dass die ­Naturkosmetik durchaus mit zweistelligen Wachstumsraten rechnen kann. Der Wertewandel hinsichtlich Ökologie, Natürlichkeit und Nachhaltigkeit ist nicht nur Trend, sondern auch Ausdruck einer anhaltenden Bewusstseinsveränderung. Was wirkt stärker: Die Kosmetik oder die Psychologie, sich was Gutes zu tun?

Natürlich sind beide Aspekte von Bedeutung: Die passive Erwartungshaltung, sich durch Anwendung eines hochwertigen Kosmetikproduktes etwas Gutes zu tun, zwingt ein solches aber auch, durch seine positive Wirkung zu überzeugen. Um dies zu leisten, muss eben die Qualität stimmen, da die Psychologie allein in aller Regel mittelfristig hierfür nicht ausreicht. Die Pflege unserer Haut wird immer wichtiger, da sie es ohne zusätzliche hilfreiche Substanzen häufig nicht mehr schafft, gesund zu bleiben. Sich dabei auch Gutes zu tun, tut doppelt gut.

Wie kommt es zum Label „Appy“?

Dies ist unser Familienname, dessen Ursprung wir bis ins Jahr 1450 nachverfolgen konnten und der wohl von Hugenotten in Südfrankreich abstammt. Vom Anbau bis zum Verkauf des fertigen Endproduktes liegen alle Prozesse ausschließlich in der Hand unseres Familienbetriebes. So können wir mit unserem Namen nachhaltig für die besondere Qualität unserer Kosmetik garantieren. Da der Name zudem sehr selten ist und

Die NaturkosmetikSerie Appy bietet Gesichts­creme, Augenserum und ein Gel für ge- stress­te Hautpartien („SU. GÀLU“) . Die sardischen Produktnamen symbolisieren die Heimat der Aloe-VeraPflanzen und die hohe Qualität. Im Eye-Serum „SU.SÓRU“ sind z. B. 67,5 Prozent reiner Aloe-Saft verarbeitet. www.appy.eu

Können wir nicht auch ohne Kosmetik glücklich sein?

Dr. Matthias Appy, Aloe-Vera-Labor auf Sardinien: „Ökologie ist nicht nur ein Trend, sondern auch Ausdruck von anhaltender Bewusstseinsveränderung.”

Selbstverständlich können wir das! Es wäre Unsinn anzunehmen, die Glückseligkeit käme allein durch die Kosmetik. Es gibt viele Dinge im Leben, die zum persönlichen Glücklichsein beitragen können, unter diesen eben auch besonders gute Kosmetika. wolfgang timpe kosmetik go sixt 71

GoSixt, Appy  

GoSixt, Appy

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you