Issuu on Google+

Portfolio moritzzahnproduktdesign moritzzahnproduktdesign

c Moritz Zahn 2014


Lebenslauf

Software

2013-2014

Anstellung ARTEFAKT industriekultur/ Darmstadt (bis jetzt)

Adobe Photoshop

2012-2013

Anstellung ID-Bike GmbH / Stuttgart ( 5 Monate)

Adobe Illustrator

2011-2012

Werkstudent ID-Bike GmbH / Stuttgart + Diplomarbeit (+ 1 Jahr)

Adobe InDesign

2009-2010

Praktikum, „AnotherArchitect“ / Berlin ( 4 Monate)

2009

Praktikum, „Vorschub“ / Berlin (2 Monate)

RHINOceros

2008

Praktikum, „CEREBRUM DESIGN“ / Bangkok, Thailand (5 Monate)

Solid Works

2005

Praktikum, „Ardes Modellbau“ / Nürnberg (2 Monate)

Keyshot

2004-2009

Studienbeginn an der HS-Coburg „integriertes Produktdesign“

Cinema 4D

2004

Praktikum, „EyeD Photodesign“ / Nürnberg (1 Monat)

2003-2004

Vorstudienjahr in der „Werkbund Werkstatt Nürnberg“

2001-2003

Fachabitur Gestaltung, staatliche Fachoberschule / Weiden

c Moritz Zahn 2014


Inhalt Mobiltelefon:

Character Design:

Universal Plug

Frischhalteboxen:

Epilierer:

Schlitten:

Kinderfahrzeuge:

Diplomarbeit

Gestaltung eines Mobiltelefons für den Outdoorbereich. Im Rahmen des Auslandspraktikums, CEREBRUM DESIGN

Ein nach universal Design Prinzipien gestalteter SchuKoStecker, der sich leicht aus der Steckdose entfernen lässt.

Gestaltung von Epiliergeräten der nächsten Generation. In Kooperation mit BRAUN

Wie lässt sich das Zusammenspiel von Kindern fördern? In Kooperation mit HAUCK- fun for kids

Entwicklung einer „Character Figur“ mit anschließender Kleinserienproduktion. Semester Projekt

Neue Verschlussmechanismen, ansprechende Präsentation der Lebensmittel, Vereinfachung von Arbeitsabläufen

Wintersportgerät aus EPP, die isolierenden und federnden Eigenschaften des Materials werden optmal genuzt.

„Entwicklung und Gestaltung eines elektromobilen Zweiradkonzepts, für den urbanen Raum“. In Kooperation mit der ID Bike GmbH, Elmoto

c Moritz Zahn 2014


01 Mobiltelefon Gestaltung eines Mobiltelefons f端r den Outdooreinsatz. 2008, Im Rahmen des Auslandspraktikums bei CEREBRUM DESIGN

c Moritz Zahn 2014


01

mobiltelefon | monil x7 | praktikum

mobile X7 ...wird von einem umlaufenden Rahmen aus Silikon geschützt. Die Tasten sind weit überwölbt und mit einer tiefen Kerbe versehen, was die Betätigung mit Handschuhen erleichtert.

c Moritz Zahn 2014


01

mobiltelefon | monil x7 | praktikum

mobil

7

THE ULTIMATE OUTDOOR PHONE

c Moritz Zahn 2014


*

Ps Renderings Konzeptdarstellung eines Businessphones. Aufzeigen verschiedener Varianten zur Anordnung des Tastenlayouts.

centre key

membrane keyboard

hard keys c Moritz Zahn 2014


02 Universal Plug Ein nach den Prinzipien des universellen Designs gestalteter SchuKo-Stecker der sich leicht aus der Steckdose entfernen l채sst. 2011, Eigenprojekt

c Moritz Zahn 2012


02

Mock Up Test

SchuKo-Stecker | unplug | Universaldesign

universal design plug

Führung

Drehring

Rückstellfeder

Problem

Drehachse

Stecker sind vorallem für ältere Menschen schwer aus der Steckdose zu entfernen, „unplug“ ermöglicht durch eine simple Mechanik, das komfortable Entfernen des Steckers aus der Steckdose. c Moritz Zahn 2012


02

SchuKo-Stecker | unplug | Universaldesign

universal design plug

c Moritz Zahn 2012


03 Epilierer Gestaltung von Epilierger채ten der n채chsten Generation. Formale Anreize schaffen und neue Features integrieren. 2009, In Kooperation mit

c Moritz Zahn 2014


03

epillierer | aes:theti.que | für BRAUN

Package Akku

Akku

Motor

Griffbereich

induktives Laden

Konzept „aes:theti.que“ ist durch seine schlanke Bauform besonders ergonomisch. Im Gegensatz zu bestehenden Geräten sind hier Akku und Motor nicht nebeneinander, sondern hintereinander angeordnet.

Wirkflächen

c Moritz Zahn 2014


03

epillierer | aes:theti.que | f端r BRAUN

]aes:theti.que[

]aes:theti.que[ sense and style

c Moritz Zahn 2014


03

epillierer | intwo | für BRAUN Package: Akku Motor

Akku

Dockingstation

Leuchtring

Präzision

Konzept „intwo“ besitzt zwei Wirkflächen, somit wird das Wechseln von Aufsätzen überflüssig. Der Durchbruch in der Mitte ermöglicht das Arbeiten mit Fingerspitzengefühl. Docking Station

c Moritz Zahn 2014


03

epillierer | intwo | f端r BRAUN

....for you! c Moritz Zahn 2014


04 Kinderfahrzeug Wie lässt sich das Zusammenspiel von Kindern fÜrdern?

2007 , In Kooperation mit

c Moritz Zahn 2014


04

kinderfahrzeug | bigfoot | mit HAUCK

tretRoller + Schubkarre

Idee

1:1 Mock up

Konzept Das zentrale Element von Bigfoot, ist eine lenkbare Transportschale, in der der Spielgef채hrte Platz findet.

Lenkung

c Moritz Zahn 2014


04

kinderfahrzeug | bigfoot | mit HAUCK

Mock up Test

Konzept Die Transportschale ist auĂ&#x;erdem kippbar und eignet sich somit hervorragend zum Transport von Sand zum Burgenbau.

c Moritz Zahn 2014


04

kinderfahrzeug | bigfoot | mit HAUCK

BIGFOOT

...play

two

gether! c Moritz Zahn 2014


designer 05 Charakter Design Entwicklung einer „Character Figure“ und anschließender Kleinserienproduktion. 2007, Semester Projekt

c Moritz Zahn 2014


05

Sammelfigur | moombling Mombo | Character Design

Keywords: Griesgram gedrungen

faul

fett

Eichhornchen

untersetzt

schwerfallig

3D Scan des Claymodells

Nilpferd

grimmig

verfressen

Bieber Gussformerstellung

Mumbling Mombo ... ist eine Kunststoff Spielfigur zum Sammeln, Tauschen und Liebhaben. Die Anmutung von Mombo ist grummlig, 端bergewichtig und gedrungen. Ausstellung

c Moritz Zahn 2014


05

Sammelfigur | moombling Mombo | Character Design

mumbling

Design Award 20 spezial mention 08/09 c Moritz Zahn 2014


06

Frischhalteboxen Schwerpunkte bei diesem Projekt waren Arbeitsabl채ufe zu vereinfachen, neue Verschlussmechanismen, ansprechende Pr채sentation der Lebensmittel In Kooperation mit Toppits c Moritz Zahn 2014


Der

Pistenhobel

07

Schlitten Durch seine Stabilit채t, die federnden und w채rmeisolierenden Eigenschaften des Materials EPP, ist es besonders gut zur Konstruktion eines Schlittens geeignet. Wettbewerbsbeitrag Epp-Award

Born to Ride c Moritz Zahn 2014


08 E-Bike „Entwicklung und Gestaltung eines elektromobilen Zweiradkonzepts, für den urbanen Raum“ . 2012, Diplomarbeit in Kooperation mit der ID Bike GmbH, Elmoto

c Moritz Zahn 2014


08

E- Bike | BOLD | Diplomarbeit

wie sieht das E-Bike der n채chsten Generation aus?

Testfahrt Elmoto HR2

urbane Zielgruppe

simple

clean

reduced

Elmoto HR2

integrative bestehendes Produkt

Ausbau des Trickgedankens !

Keywords c Moritz Zahn 2014


08

E- Bike | BOLD | Diplomarbeit

Mock up

Entwicklung Weiterentwicklung der Form und Konstruktion durch Mock Ups und Skizzen.

c Moritz Zahn 2014


08

E- Bike | BOLD | Diplomarbeit

Sitzbank abnehmbar

Sitzposition

Features Bei manchen Tricks ist es nรถtig den Lenker um 360 Grad drehen zu kรถnnen, dies wird durch den Einsatz einer hydraulischen Gyrobreak erreicht.

Pegs an den Achsen

c Moritz Zahn 2014


08

E- Bike | BOLD | Diplomarbeit

elastische Schutzkappe abziehen

Verbindung herstellen

Ladevorgang Das Bike kann über eine „Energie-Bus“ Ladebuchse an jeder Haushaltssteckdose geladen werden.

Kontrollleuchte im Stecker Ladestecker

c Moritz Zahn 2014


08

E- Bike | BOLD | Diplomarbeit

Integration ins Rahmeninnere

Akku entnehmbar

Entriegelung am Griff

... f端r Nutzer die 端ber keine eigene Garage verf端gen. Der Akku l辰sst sich in einer Dockingstation in der Wohnung laden, oder schnell gegen einen vollen Akku tauschen.

Einsetzen in Docking Station c Moritz Zahn 2014


08

E- Bike | BOLD | Diplomarbeit

Slot f체r Interface

Interface ... gibt neben der Standardanzeige Auskunft 체ber die auftretenden Beschleunigungs- bzw. Rotationskr채fte bei einem Trick. An der Oberseite befindet sich eine drehbare HD-Kamera mit der der Fahrer entweder sich selbst, oder die Strecke filmen kann. drehbare HD-Kamera

c Moritz Zahn 2014


08

E- Bike | BOLD | Diplomarbeit

Grundplatte

Produkt tiefgezogene Halbschale

Material Der Rahmen besteht aus Organoblech, ein Karbonmaterial welches durch eine thermoplastische Matrix gebunden ist. Somit lassen sich zwei Verfahren kombinieren - das Tiefziehen und das SpritzgieĂ&#x;en. Die Teile sind auĂ&#x;erdem recyclebar.

einspritzen der Verrippungen

c Moritz Zahn 2014


08

E- Bike | BOLD | Diplomarbeit

Modellbau Die Bauteile des 1:6 Modells wurden aus Rhinodaten, mittels STL 3D-Druck hergestellt.

c Moritz Zahn 2014


*

Auslandspraktikum CerebrumDesign In meinem praktischen Semester, bei Cerebrum Design in Bangkok / Thailand, lernte ich den asiatischen Markt und eine fremde Kultur kennen. Durch Einbindung in die laufenden Projekte konnte ich meine CAD-Kenntnisse vertiefen, wertvolle Erfahrungen bez端glich der Arbeitsprozesse sammeln und neue Denkweisen kennen lernen.

c Moritz Zahn 2014


*

Anstellung ARTEFAKT industrikultur Bearbeitung von Projekten aus den Bereichen: Sanit채r, Bike, architekturflankierende Produkte

c Moritz Zahn 2014


Moritz Zahn HĂźgelstraĂ&#x;e 24 a 64283 Darmstadt mail: zahnmoritz@gmail.com mobil: + 49 (0)160 / 445 78 67 c Moritz Zahn 2014


Portfolio 2014 moritz zahn