Page 1


_news magazine >> EDITORIAL Hisst die Segel … Wer uns kennt der weiß, dass MORGEN aus einer kleinen Crew von 11 Leuten besteht, die seit Jahren jedem wirtschaftlichen Sturm standhält. Gerade in diesem Sommer durften wir die Flaute mit ein bisschen mehr Freizeit überbrücken... Doch Wind kommt auf! Und wir freuen uns zum Ende des Jahres viele großartige Designs für großartige Kunden kreiert zu haben, unter anderem: SAMSUNG, GOLDMAN, SVEN VÄTH OFFICE, COCOON, BMT, NMY, THE BOSTON CONSULTING GROUP, INFOMOTION, TRIPLE SENSE, KURZ, PUMA, AMADOR, VIVA STADA, WALON UND ROSETTI, VIER FÜR TEXAS, HAKUHODO, MONDELLO UND VIELE MEHR. Nicht zu vergessen die Arbeiten für unsere privaten Kunden. Doch nun freuen wir uns einmal mehr Projekte aus den letzten Jahren vorstellen zu können. VOGES GALLERY. MORGEN gestaltete die neuen Räume von Ulrich Voges in einem der ältesten und schönsten Hochhäuser Frankfurts: Das Nationale Suisse Hochhaus. Die VIP-Lounge im COCOON-CLUB von Sven Väth. Ein MORGEN Design aus dem Jahre 2008. Nicht ganz neu aber jederzeit sehenswert - insbesondere die Details.

KITCHEN WHITE & BROWN. Eine extrem minimalistisch gehaltene Küche in lack-weiß mit braunem Burgund Schiefer. Ein Massivholztisch SOLID mit neuen Oberflächen, ein Entwurf aus dem Jahre 2004 der schon jetzt ein Klassiker ist. MOROSO ist schon unser Lieblingslabel. Dieser Name steht für Qualität, Design und Handwerkskunst. Eine Marke die sich hervorragend in unsere Projekte eingliedert. Und wir freuen uns immer wenn sich ein Kunde dafür entscheidet. MAWA. Unsere Freundschaft mit MAWA begann als wir verzweifelt auf der Suche nach „nicht – hängenden – Leuchten“ waren. Der brandenburgische Leuchtenhersteller hat schöne Produkte in bester Qualität zu fairen Preisen. Noch dazu MADE IN GERMANY. Eine wirkliche Herzensangelegenheit ist der Künstler CAIO REISEWITZ. Er lebt in Brasilien und hatte seine erste Einzelausstellung vor vielen Jahren in der Galerie MORGEN. Inzwischen ist er ein großer Künstler mit leidenschaftlichen Landschaftsaufnahmen. Wir freuen uns sehr ihn hier zeigen zu dürfen.


part three

SUMMERJAM. Unser jährliches Sommerfest … wer es nicht kennt, hat einfach was verpasst. Vergessen möchten wir nicht, dass wir in diesem Jahr auch einen POP UP STORE in der Stadtmitte Frankfurts hatten. Fünf Monate durften wir unseren Shop in der ehemailigen Diamantenbörse, dem zukünftigen MA verlegen. Die Veranstaltungen mit all seinen Gästen hat uns sehr viel Spaß bereitet. Wir danken auch allen Freunden und Architekten die uns empfohlen haben und so wichtig sind in diesen Zeiten. Ahoi! Und weiter geht’s! Es wird alles PRIMA... im Wassermannzeitalter...... Wir freuen uns drauf...... Sabine Mühlbauer und Thomas Tritsch und die gesamte Crew


GALLERY


part three

>> VOGES GALLERY

WAHRE KUNST BLEIBT UNVERGÄNGLICH Voges Gallery ist eine Galerie für zeitgenössische Kunst mit internationaler Ausrichtung. Unter dem Namen Voges + Deisen gründete Ulrich Voges und Sebastian Deisen 1992 die Galerie in Frankfurt. Domizil war ein Hinterhaus in der Weberstraße. Im Mai 2004 bezog die Galerie Räume in einem historischen Patriziergebäude in der Schweizer Straße, in direkter Nähe zum Museumsufer. 2009 dann eröffnete Ulrich Voges alleine und unter seinem eigenen Namen die Voges Gallery. Vor dem Umzug in die neuen Räumlichkeiten erhielt MORGEN den Auftrag die 300 qm große Fläche im Erdgeschoss des Nationale Suisse Hochhaus neu zu gestalten. Mit der Idee in den sieben Meter hohen Raum einen überdimensionalen Tisch zu „stellen“ entstanden zwei Ebenen. Die obere Ebene, die „Tischplatte“ ist Büro- und Konferenzplateau. Der Raum darunter, mit seinem großen Entree, dient allein der Darstellung der Künste. Das gesamte Mobiliar, wie Tische, Sideboards, Regale etc. wurden im Hause MORGEN entworfen und angefertigt. www.vogesgallery.com


_news magazine


part three

Ulrich Voges ist Mitgründer und Organisator der VOLTAshow, einer zweimal jährlich stattfindenden Kunstmesse in Basel und New York. Er vertritt mit seiner Galerie die Künstler: Adrian Piper, Martin Liebscher, Adrian Williams, Suzannah Sinclair Manfred Peckl, Center for Tactical

Magic, Betsabee Romero, Alexandra Ranner, Eduardo Sarabia, Kurt Hofmann, Monique van Genderen, Winter/Hörbelt, Felix Gmelin, Wolfram Sachs, Maik + Dirk Löbbert, Rainer Neumeier und Andere.


CLUB


part three

>> COCOON CLUB VIP LOUNGE

EIN PLATZ FÜR ERWACHSENE ZUM LOUNGEN MORGEN realisierte die Lounge für den cocoonclub in Frankfurt. Es entstand ein ca. 550 qm großer „Club im Club“ mit eigener Infrastruktur. Herzstück ist eine, der Architektur folgende Gardine, die über eine aufwendige, steuerbare Lichtinsallation des Künstlers Jörg Obenauer bespielt wird. 500 qm leuchtender Stoff verbergen das sich dahinter befindliche Soundsystem ohne, dass der exzellente Klang leidet. Um den Raummittelpunkt gruppiert sich die zwölf Meter lange, einem Kreissegment entsprechende Bar mit einer dahinter, höher angeordneten, DJ-Kanzel. Über dem Barbereich befindet sich eine computergesteuerte Lichtdecke, die sich aus 30 pentagonförmigen Körpern zusammensetzt. Der Loungebereich unter der freien Betondecke ist flexibel mit PENTAGON Sitzelementen aus Eiche (MORGEN collection) gestaltet. Ebenso kommen hier BASE Stehtische mit gummierter Oberfläche und Seiten aus getöntem Spiegel, WOODs in Akazie (beide MORGEN collection), sowie niedrige Tische AROND THE ROSES (MOROSO)

LITTLE ALBERT MOROSO 355 Euro


_news magazine zum Einsatz. Die Barhocker sind von ARPER (Modell BARBAR). Weitere Kooperationspartner sind KVADRAT die alle Textilien lieferten, sowie BISAZZA Mosaik, welches sich an der Bar, als Cooperate Mosaik für RED BULL in einem Wasserspiel, sowie in den Bädern befindet. Der Boden ist ein Industrieparkett aus geräucherter Eiche mit geöltem Finish. Alle Farben beziehen sich auf die Farbskala Polychromie Architecture von Le Corbusier. Entlang des Waschtisches aus indischem Marmor (Rainforest, entsteht aus versteinerten Regenwäldern) gelangt man optional in eine 600qm große Halle die sich hinter einer Spiegelwand verbirgt. Dieser Raum bietet weitere, unbegrenzte Möglichkeiten. www.cocoonclub.net

BARPER ARPER ab 373 Euro


_news magazine


part three

CAGE MIC 365 Euro DIESEL

TRACK

EGO STUD MIRROR 546 Euro DIESEL

TROPICALIA 1.439 Euro MOROSO

AUTHENTICS

49 Euro


_news magazine


part three


KITCHEN


part three

>> KITCHEN WHITE & BROWN ÜBER DEN DÄCHERN FRANKFURTS

5 Etagen über der Erde - 400 Quadratmeter Penthouse - SkylineBlick rundum. Ein Traum für jeden Frankfurter. Dazu passt sich diese Küche, in matt weißem Lack, perfekt in die Stimmung über den Wolken ein. Optisch schlicht gehalten verfügt sie über allen Komfort. Angefangen bei einem SMEG Gaskochfeld mit fünf Kochstellen, bis hin zu einer zylindrische Umlufthaube von GUTMANN, welche besonders schlicht und dabei höchst effektiv ist. Ein Unterbauwaschbecken, dazu eine schwenkbare Armatur. Als Küchenarbeitsplatte dient der braune Burgundschiefer, welcher sich perfekt eignet, da er nicht so kalt ist wie Granit und dennoch widerstandsfähig und pflegeleicht.


_news magazine

KI 1207X

SMEG

PD 075

SMEG


part three


COLLECTION


part three

>> SOLID

design by MORGEN Studio 2004 SOLID ist zeitgemäße Antwort und zugleich Huldigung an den traditionellen Massivholztisch. Das Grundmaterial besteht aus einer geölten, gewachsten und massiven Drei-Schicht-Holzplatte.

Aufgrund der neuartigen Fügung präsentiert sich das Möbel leicht und modern. Der Arbeits- und Wohntisch wird aus Eiche Natur und -Weiss in einer Länge von bis zu drei Metern gefertigt.


_news magazine

MORGEN & FRIENDS

FIELD


part three

>> MOROSO

THE BEGINNING OF A NEW EXPERIENCE Seit 1952 entwirft und realisiert Moroso Polstergarnituren und Einrichtungszubehör. Seit über 50 Jahren werden diese Objekte von qualifizierten Designern entworfen, von Ron Arad bis Carlo Colombo, von Enrico Franzolini bis Marc Newson, von Toshiyuki Kita bis Patricia Urquiola. Und da es einen engen Zusammenhang zwischen Qualität und Wirkung auf die Umwelt gibt, wählt man bei Moroso saubere, Umwelt schonende Produktionsprozesse, natürliche Materialien oder solche, die so weit als möglich recyclingfähig sind. Um all das möglich und sinnvoll zu machen, beginnt Moroso beim Ende, beim Benutzer der Produkte, bei seinem Lifestyle und der Art, wie er seine Polstermöbel verwendet: ein „Raum zum Leben“, offen für Begegnungen, herzliche Gastlichkeit, aber auch für besinnliche Momente. Eine Auswahl von Design, ist zu verstehen wie eine Landschaft, bestehend aus vielen Inseln, Produkte, die es einzeln zu entdecken, aber in einer einzigen Gesamtheit zu nutzen gilt. Die Kollektion, ein kritischer Raum der konzeptuellen Erforschung von Design der Gegenwart, bestätigt und unterstreicht das Engagement von Moroso im Experiment mit neuen Ausdrucksformen. Materialforschung, innovative Technologien, neue Gewohnheiten und Arten des Wohnens, überraschene Objekte, die von unerwarteter Schönheit durchdrungen sind. www.moroso.it

BLOOMY


_news magazine


part three


MORGEN & FRIENDS


part three

>> MAWA

DIE HIGHTECHMANUFAKTUR Mawa Design ist seit über 30 Jahren ihr kompetenter Partner in Licht & Leuchtengestaltung. Von der Planung, Entwicklung und Fertigung, vom Einzelstück bis zur Komplettbeleuchtung. Mit dem Systemstrahler „Wittenberg“ bietet Mawa ein Multitalent mit 355° dreh- und 90° schwenkbaren Strahlerkopf, der in Niedervolt-, Halogen-Metalldampf und LED-Bestückung nahezu unbegrenzte Flexibilität bietet. Ob unterschiedlichste Kronleuchterformen oder individuelle Profillösungen, mit Mawa haben Sie einen Spezialisten für repräsentative Beleuchtung an der Hand. Neben der Entwicklung individueller Lösungen für Architekten und Lichtplaner hat sich Mawa auf die Überarbeitung


_news magazine


part three von Bestandsleuchten spezialisiert. So zählen das Berliner Congress Centrum, das ehemalige Staatsratsgebäude am Schloßplatz in Berlin sowie das Maxim Gorki Theater zu den Referenzen. Die Begleitung der Projekte vom Prototypenbau bis zur fertigen Serien- leuchte können z.B. in den Bibliotheken Grimm Zentrum Berlin, der Universitätsbibliothek in Frankfurt / M. oder den Arkadenleuchten des Komplexes Upper Eastside Berlin nachvollzogen werden. Lassen Sie sich inspirieren und stellen Sie Ihre Anfrage unter: www.mawa.de


COVER


part three

>> CAIO REISEWITZ

FREUNDSCHAFT EIN LEBEN LANG MORGEN verbindet mit dem 1967 in Sao Paulo geborenen Brasilianer Ciao Reiswitz eine langjährige und tiefe Freundschaft, die auf das gemeinsame Kunststudium von Caio Reisewitz & Thomas Tritsch in den 90er Jahren zurückgeht. Freundschaft, ein Leben lang ... Die unbestreitbare Protagonisten Reisewitz Fotografien sind die Wälder, Flüsse und Wiesen, Orte, an denen Menschen nicht oder kaum eingegriffen haben. Diese unberührte Orte, die sich zu verteidigen versuchen gegen die menschliche Eingriffe sind schwer zu finden. Caios Landschaften sind Orte, die man nur im Herzen des Dschungels finden würde. Allerdings sind diese Bilder in der Nähe seiner Heimatstadt São Paulo aufgenommen, eine beeindruckende Megalopolis, die ständig wächst, gierig seine Umgebung verschlingt. Am Rande dieses „Ballungsraum“, ist die Natur unberührt geblieben, aber für wie lange.


HISTORY


part three

>> SUMMERJAM JETZ SCHLÄGT`S 13

„Jetzt schlägts dreizehn“ war das Motto des MORGEN Sommerfestes in diesem Jahr. Es fing alles ganz klein an und wurde im Laufe der Zeit immer größer und aufwendiger. Nun ist es fester Bestandteil der Frankfurter Kulturszene und aus dem Sommer nicht mehr wegzudenken. Traditionell findet es immer, Ausnahmen bestätigen die Regel, zur gleichen Zeit wie die Lifestylemesse Ambiente statt. Wir freuen uns wenn Sie unser Gast in den kommenden Jahren werden.


SUMME


ERJAM


_news magazine

und noch mehr‌


Hanauer Landstrasse

Ostbahn hofstras se

asse

tr app-S and-H

Ferdin

U

Ostbahnhof

Goldman 25h

Vinylbar

Frankfurter Küche

Mercedes

Hanauer Landstrasse

Gref Völsing

e ein str ass

tz

pla

e

elw

fen

ass

e

Eyt

L

tha

str

strass

sse

Ma

hs

rt yfa

sse

tra

L

e

ss

tra

ys

le ind

Mayfarthstrasse

Ey

ss

ass

tr ens

e

Farben Jenisch Frankfurter Osthafen

e ass str

ley ind

Os

ach

Hagen

Honsellstra

Baustelle Europäische Zentralbank

isb We

Volvo

sse

stra

ann

nem

Son

ue

na

Ha

Flohmarkt

se

as

str

nd

a rL


Mayfarthstrasse 25-27 D-60314 Frankfurt Fon +40 (0)69 430 587 40 Fax +40 (0)69 430 587 38 www.morgen.org

IMPRESSUM

Direktion: Thomas Tritsch & Sabine M端hlbauer Konzept und Layout: Sandra Tan

MORGEN MAGAZINE PART THREE  

see our work: voges gallery, cocoon vip lounge, kitchen, solid, moroso, mawa, caio reisewitz, summerjam

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you