Page 1

Januar 2009

Bitte lächeln!

Schlechtwetter? Na und!

Zahngesundheit für Möpse, was es gibt und was es bringt, unser Januarthema in der Shoppingecke.

Spiel und Spaß fürs Wohnzimmer, Indoorfun für Möpse. Lest mehr im Beschäftigungsteil.

Mopscity-News Unerhört!

monatliches Magazin Das neue Jahr ist da und natürlich auch die aktuelle Ausgabe der Mopscity-News. Wir hoffen, auch dieses Mal Euren Geschmack getroffen zu haben und freuen uns auf voraussichtlich 11 weitere Magazine im Jahr 2009 mit und für Euch. Wir wünschen viel Spaß beim Lesen Euer Mopscity.de Team!

Quelle: KRONENZEITUNG vom 14.12.08, Foto: Dimo Dimov

Geburtstagstorten für Möpse Wir zeigen die beliebtesten Kuchen - Rezepte der Bewohner. Ausschneiden und sammeln, der nächste Geburtstag kommt bestimmt! Nur echt mit der Pfötchengarantie.

Jobtip Januar: Schauspieler, wie z.B. unsere Österreicher Kelly und Josephine als Titzel und Tatzel an der Volksoper in Wien

Jetzt neu: mit Ausstellungsergebnissen

Trainingstipp im Januar: GIB PFÖTCHEN! Wir zeigen Schritt für Schritt den Weg bis zum salonfähigen Handschlag. Der Stichtag für die Abstimmung ist in diesem Monat regulär das Monatsende. Also haltet euch ran, am 31.01. bitte alle die Ergebnisse auf Bildund/oder Videomaterial im entsprechenden Fred einstellen, es erfolgt die Abstimmung.

Mops missbraucht Stehohrtier zum Weihnachtslieder singen, Nachbarn beschwerten sich. Mopswörterbuch Sofas Sind für Möpse das gleiche wie Servietten für Menschen. Nach dem Essen das Gesicht daran reinigen. Taubheit Dies ist eine Krankheit, die Möpse befällt, wenn ihre Herrchen/Frauchen möchten, dass sie drinnen bleiben, während sie draußen bleiben möchten. Symptome sind unter anderem ausdrucksloses Anstarren der Person, ferner Wegrennen in die entgegen gesetzte Richtung oder Hinlegen

Donner Dies ist ein Signal dafür, dass die Welt untergeht. Menschen verhalten sich bewundernswert ruhig während eines Gewittersturms, so dass es nötig ist, sie vor der Gefahr zu warnen durch unkontrolliertes Trampeln, Schnaufen, wildes Augenrollen, und ihnen "auf den Fersen bleiben". Baden Dies ist ein Prozess, bei dem die Menschen den Boden, sich selber und die Wände durchnässen. Du kannst ihnen dabei helfen, wenn du dich häufig kräftig schüttelst.

Mopscitybewohner rettet Familie vor dem sicheren Flammentod von Isaac Hauer In Mopscity ereignete sich ein Unfall, der nur durch das rasche und tapfere Einschreiten eines unserer Bewohner ein glimpfliches Ende nahm. "Es geschah am Abend", erzählte uns der kleine Poldi, „meine Familie und ich lagen gemütlich auf der Couch, noch ein bissl Fernsehen. Auf dem Tisch stand unser schöner Adventskranz, mit brennenden Kerzen. Ich muss eingeschlafen sein, als mich ein Knistern und ein komischer Geruch plötzlich weckte. Als ich die Augen aufschlug, stand der Kranz im Flammen! Hab ich mich vielleicht erschrocken! Sofort weckte ich Mama, Papa und Balou, die auch eingeschlafen waren, und nichts bemerkt hatten! Papa rannte sofort los, holte Wasser und gemeinsam konnten wir den Kranz dann löschen. Ich darf gar nicht daran denken, was passiert wäre, wenn ich Lebensretter Poldi von der alten Grube nicht wach geworden wäre. Aber meiner Familie und mir geht es gut, das ist die Hauptsache!" Wir, die Redaktion der Mopscity- News, möchten uns für Poldis beherztes Verhalten bedanken. Durch sein schnelles und überlegtes Eingreifen hat er seine Familie vor Schlimmeren bewahrt!


Januar 2009

Mopscity-News

Aktiv und passiv die Zahngesundheit des Mopses unterstützen Beim Mops sollte man eigentlich noch mehr als bei anderen Haustieren auf eine gute Maulhygiene achten. Durch den engen Kiefer ist jeder einzelne der 42 Zähne noch wertvoller, als z. B. in einem riesengroßen Schäferhundrachen. Leider kommt hier auch die geänderte Form des Kiefers zum Tragen. Im Wolfsgebiss war noch Platz zwischen den Zähen und somit blieb dort fast nichts hängen. Dazu kommt, dass das Jagen eben auch Zähne putzt und unsere Möpse ja allesamt nicht mehr jagen müssen. Wie kann sich jagen positiv auf die Zähne auswirken? Durch das Rennen und damit bald verbundene Hecheln kommt es zu einer ständigen Reibe- und Waschbewegung der Zunge und Lefzen. Nicht so bei unseren stumpfschädeligen Hausgenossen. Also heißt es aktiv werden! Schon die Leidenschaft des Mopswelpens mit seinen kleinen spitzen Mäusezähnchen Dinge anzunagen, kann man mit der richtigen Wahl der Kauartikel in geeignete Bahnen lenken. Bei der Kaufwahl ist neben den geschmacklichen Vorlieben des Mopses auch auf die Haltbarkeit zu achten. Wichtig wäre, dass die Sachen nicht einfach zerbissen werden können, sondern der Mops möglichst lange mit Kauen und Nagen beschäftigt ist, um somit viel dünnflüssigen Speichel zu bilden, der zum Abbau des gefürchteten Plaques benötigt wird. Da Möpse anders als z. B. Kühe fressen und ihre Nahrung sofort schlucken, fehlt die mechanische Einwirkung am Zahn, also das Kauen und Zermahlen. Die Zahnbelege, also der Plaque mineralisiert und wird immer fester, bis sich Zahnstein bildet. Dazu kommen dann Entzündungen des Zahnfleisches, es können sich regelrechte Eiterherde in den Zahnfleischtaschen bilden, die dann über die Blutbahn im ganzen Körper zu Schädigungen führen können. Doch soweit muß es nicht kommen.

Schauen wir also in der Januarausgabe auf die unterschiedlichsten Arten, die Erdbeergoschen zu pflegen.

Insgesamt kann man den Markt in drei Kategorien teilen, die natürlichen Kausachen, die Kauspielzeuge und die Zahnreinigungskosmetika.

Werfen wir zuerst einen Blick auf die natürlichen Kausachen. Zum Beispiel der ForumsHaus- und Hoflieferant kauartikel.com hat derzeit 1170 verschiedene Kausnacks im Angebot, es gibt die unterschiedlichsten getrockneten Artikel von Büffel, Fisch, Geflügel, Hirsch, Hase/Kanin, Lamm, Ochse, Schaf, Strauß und Rind. Von geruchsintensiven „Balkon“-Snacks wie getrockneter Pansen, über Artikel mit gesundheitlichem Mehrwert, z. B. Omega 3 Fettsäuren in getrockneten Blue Whitling-Fischen bis zu den wohnzimmerfähigen Kausachen wie Truthahn- oder Putenhälsen, Hirsch-, Schaf-, Lamm-, Kanin- und Hasenohren, Strossen (Luftröhren) und Lamm- oder Kalbsbeinen.

v.l.n.r: Blue Whitling, Hirschstrossen, Putenhälse, Lammbeine, Schafsohren (oben), Kalbsschwänze Die nächste Sparte wären die Kauspielzeuge. Der Markt bietet eine Reiche Palette für Hundehalter, die aus den verschiedensten Gründen ihren Tieren keinen natürlichen Kauspaß bieten möchten. Bei diesen muß man aber noch etwas mehr Aufmerksamkeit bei der Gabe walten lassen. Nie ohne Aufsicht und vor jedem Einsatz immer auf Funktionalität überprüfen und ob die Spielis nicht eventuell schadhaft geworden sind. Es gibt interessante Neuheiten von der Firma Hunter, die sich gerade an Welpen richten und durch unterschiedliche Oberflächen, Füllungen und ein ansprechendes Äußeres auf die Neugier der kleinen Pelznasen setzen. Oder Spielzeuge aus den Naturstoffen Luffa oder Hanf, sowie viele Spielzeuge aus Voll-Gummi und Kautschuk oder speziellen Schwammgummis wie dem Denta-Snapper von Gimborn. Der Nachteil dieser Artikel ist die oben genannte Speichelproduktion. Ein solches Spielzeug ist in den meisten Fällen einfach nicht lange attraktiv genug, um den benötigten Speichelfluß ausreichend anzuregen, es findet hier also lediglich eine gewisse mechanische Manipulation am Zahn statt. Hier sind also die Mopseltern gefordert, diese Spielzeuge immer wieder aktiv ins Spiel einzubinden und interessant zu halten.


Januar 2009

Mopscity-News

Last but not least: Zahnkosmetika. Von der klassischen Mopszahnbürste mit Zahnpasta, über imprägnierte Gazestreifen bis zum enzymatisch wirkenden Gel gibt es eine Menge Angebote auf dem Markt. Einen neuen Weg geht dabei PlaqueOff. Dies ist ein natürliches und pflanzliches Meersalzextrakt, das über die Verdauung ins Blut gelangt und eben auch in den Speichel und somit die Anhäufung von schädlichen Substanzen auf dem Zahnschmelz reduzieren soll. Oder das auf dem deutschen Markt neue Mittel Leba III. In den Vereinigten Staaten mit umwerfenden Erfolg eingeführt und in mehreren Blindtests auf Wirksamkeit getestet, wird dieses Mittel tröpfchenweise in dest. Wasser aufgelöst und ins Mopsmaul mit Hilfe einer Spritze (ohne Kanüle natürlich) eingebracht. Es stimuliert die Enzyme im Speichel und soll somit die Mundflora in ein gesundes und plaquefeindliches Gleichgewicht bringen. Es gibt sogar schon elektrische Zahnbürsten für Hunde (z. B. Modell Silentpower von Petosan). Oder die bewährten Aufsteckbürstenköpfe für die Fingerspitzen oder Mikrofaserfingerlinge zur Zahnreinigung. Eine Idee eines Users war es, zur Zahnreinigung beim Mops einfach einen ungebrauchten Peelinghandschuh (Drogeriemarkt) umzufunktionieren. Und wenn man den richtigen Bürstenaufsatz gefunden hat, was soll drauf? Wenn Zahnpasta, dann auf jeden Fall spezielle für Hunde (nichtschäumend)! Auf keinen Fall unsere menschliche!!! Es gibt eine bunte Produktpalette, fast alle wirken über Enzyme und zeigen die unterschiedlichsten Inhaltsstoffe: Tonerde, Teebaumöl, Minze, mit Vanillearoma, Schinken- oder Hühnergeschmack. Oder selbst angemischte Pasten aus Schlemmkreide mit Tonerde und etwas Backpulver oder einfaches Wasserstoffperoxid aus der Apotheke (3%, kühl und trocken lagern, nicht mehr verwenden wenn es ausflockt). Und wenn alle Stricken reißen und der Mops partout nicht zum Gebrauch der Zahnbürste zu bewegen ist, kann man die Zahnpasta ja wiederum auch auf die Beißspielzeuge schmieren.

Ein warnender Hinweis zum Schluß: Hände weg von Zahnschabern und mechanisch zahnsteinentfernenden Instrumenten! Diese gehören ausschließlich in professionelle Hände. Damit können dem Mops schwere Schäden im Rachen zugefügt werden und somit kann eine wohlgemeinte Idee katastrophale Folgen haben! Dann lieber ab zum Tierarzt und eine professionelle Zahnsteinentfernung durchführen lassen. Solch Zahnreinigung beim Tierarzt sollte auch immer mit einer Politur und anschließender Fluoridierung der Zähne abgeschlossen werden.


Januar 2009

Mopscity-News

Geburtstagskuchen für Vierbeiner Im Fernsehen kam neulich ein Bericht über einen professionellen Hundegeburtstagsplaner… eine Torte und ein Spaziergang mit Spielen kosten 80,-€ im Basispaket… das können wir MopscityBewohner auch alleine! Eine Umfrage beim Magazin DOGS ergab, dass ca. 72% aller Halter dem Hund etwas zum Geburtstag schenken. Hier leckere Rezepte für eine anständige Torte oder feschen Kuchen. Blechkuchen 250 g Leber, pürieren 1 Ei 3 EL Öl 1 Becher Mehl 1 Becher Speisestärke gehackter Knoblauch oder 2 EL Knoblauchpulver ½ P. Backpulver

Alle Zutaten verrühren und auf ein Backblech streichen. Bei 175 °C ca. 20 Minuten backen. Danach in Stücke schneiden oder brechen. Lässt sich gut einfrieren.

Apfelmuffins 2 3/4 Tassen Wasser 1/4 Tasse ungesüßten Apfelsaft 4 Tassen Weizenvollkornmehl 1 EL Backpulver 1 Tasse geriebener Apfel 1 Ei 4 EL Honig

Mehl und Backpulver mischen, restliche Zutaten unterheben und vermischen, in kleine Muffinformen füllen und ca. 30 Minuten bei 170 °C gut durchbacken.

Geburtstagskuchen I 1 ½ Tassen Mehl 1 ½ TL Backpulver ½ Tasse weiche Margarine ½ Tasse Maiskeimöl 1 Glas Babynahrung - Fleisch 4 Eier 3 Streifen Beef-Snack (wahlweise) Hüttenkäse oder Halbfett-Joghurt für die Glasur

Mehl und Backpulver gründlich mischen. Beiseite stellen. Die Margarine in einer großen Schüssel mit einem Mixer zu einer cremigen Masse verrühren. Maiskeimöl, Babynahrung und Eier dazugeben und vermischen. Nach und nach das MehlBackpulver-Gemisch hinzufügen und weiter rühren bis die Masse cremig ist. Wahlweise Beef unterheben. Den Teig in eine gefettete Kastenbackform verteilen. Im Vorgeheizten Backofen bei 160 °C ca. 70 Minuten backen. Einige Minuten abkühlen lassen, bevor der Kuchen gestürzt wird. Vollständig abkühlen lassen und anschließend mit dem Hüttenkäse bzw. Joghurt bestreichen

Geburtstagskuchen II Rinderhackfleisch 1 Ei Kräuter eine Prise Salz geraspelte Möhren eingeweichtes, ausgedrücktes Vollkornbrot oder Vollkornmehl Cocktailwürstchen (für Hunde) Aus allen Zutaten, bis auf die Cocktailwürstchen, einen Teig formen und in eine gefettete Kuchen- oder Springform füllen. Bei 200 °C etwa 30-40 Minuten backen. Stürzen, erkalten lassen und mit den Cocktailwürstchen verzieren.

Und wenn alle Stricke reißen? Die Mopskumpels sind da, alle warten auf die Torte und den Hundekaffee und das Highlight ist im Ofen in Flammen aufgegangen? Bevor die Meute nun eine Meuterei anzettelt: bei www. barfer-shop.de gibt es die Wuffito! Die erste Hundepizza und dass auch noch aus kontrolliert biologischem Anbau. Mit Rind, Schaf, Hühner- oder Pferdeleber. Zutaten: Leber, Buchweizenmehl, Hirseflocken, Möhre, Paprika, Spinat, Amaranth, Brennessel, Fleischnuggets und getrockneten Fisch. 17 cm Durchmesser ab 3,50€


Januar 2009

Mopscity-News

Gesundheits-Ecke Mopsaugen

Der aktuelle gültige FCI-Standard Nr. 253 sagt folgendes über die Augen unserer Augensterne: Augen : Dunkel, sehr groβ und kugelförmig, mit sanftem und bekümmertem Ausdruck, sehr glänzend und bei Erregung voller Feuer. Vieles, was unsere Möpse ansprechend macht, liegt im Auge, nicht in dem des Betrachters sondern in den Mops-Augen und ihrem Ausdruck. Ein Mops mit einem zu kleinen Auge oder unkorrekt geformten Auge wirkt einfach nicht stimmig. Leider sind es eben diese im Standard geforderten großen Augen, die zu Problemen führen können. Schrankecken, Katzenklauen, dornige Büsche, scharfe Grashalme sind nur einige Beispiele, um Verletzungsquellen für die Mopsaugen aufzuzählen. Addiert man dazu nun noch die dem Mops angeborene Neugier und den Zwang, seine Nase ziemlich überall hineinzustecken, hat man den Salat. Denn wo die Mopsnase ist, sind die Augen in unmittelbarer Nähe. Hornhautverletzungen sind die mit Abstand häufigste typische Mopsaugenerkrankung; es gibt aber einiges mehr an Augenerkrankungen, die oftmals bei der Rasse Mops zu finden sind. Jede Anomalie am Auge gehört umgehend in fachärztliche Hände! Ophthalmologisch www.dok-vet.de , www.fvo-vet.de oder www.vetcontact.com

fortgebildete Veterinäre findet ihr unter

Grauer Star/Katarakt Trübung in der Linse des Auges. Die Linse liegt hinter Iris und Pupille und ist normalerweise völlig transparent, eine kataraktöse Linse ist allerdings gräulich-weiß eingetrübt. Der graue Star hat vielfältige Ursachen, er kann erblich bedingt sein, in Folge einer Zuckerkrankheit oder anderer Stoffwechselerkrankungen wie z. B. Hypokalzämie, als Folge einer chronischen inneren Entzündung des Auges, eskann aber auch eine Mißbildung der Linse vorliegen oder Folge eines Trauma sein. Ulcus der Hornhaut Die Hornhaut bildet zusammen mit der Lederhaut die Hülle des Mopsauges. Von einem Ulcus/einer Ulzeration spricht man, wenn es zu einem Gewebeabbau oder -verlust der Hornhaut kommt, diese zeigt sich kraterförmig. Sie kann schmerzhaft sein, die Bindehaut ist gerötet. Entsteht durch eine mechanische Einwirkung auf das Auge, die eine oft leichte Entzündung des Auges zur Folge haben. Bei diesen entzündlichen Prozessen entstehen Enzyme, die für den Gewebsabbau verantwortlich sind. Distichiasis/Trichiasis/Ektopische Zilie Zusätzliche Wimpern, die dauernd das Auge reizen. Durch die ständige Hornhautreizung kommt es zu Symptomen der Keratitis: vermehrter Tränenfluss, dunkler Pigmentierung der Hornhaut, Erosionen und Ulzerationen der Hornhaut. Störende Wimpern müssen entfernt werden. Bei der manuellen Entfernung mit einer Pinzette entfällt zwar die Narkose, die Wimpern wachsen aber nach. Anders bei der Vereisung, bzw. der Elektrolyse. Bei der Trichiasis kann zusätzlich eine Korrektur der Nasenfalte anstehen. Entropium Eingerolltes Lid, der glatte Lidrand ist nicht mehr sichtbar. Beim Mops häufig an der nasennahen Ecke des Auges zu finden. Kann unbehandelt zu Ulzerationen, Keratitis oder dem Einwachsen von Blutgefässen (Neovaskularisation) führen. Muß chirurgisch behandelt werden, es sollte aber bis zu einem Abschluß des Schädelwachstums gewartet werden, da sich häufig die Lidstellung beim Mops noch ändern, bzw. selbst korrigieren kann. Keratitis Entzündung der Hornhaut. Zeichnet sich durch eine getrübte Hornhaut und vom Rand einsprossende Blutgefässe aus. Bei einem chronischen Verlauf kommt es zu einer Einwanderung von dunkelbraunem Pigment auf der Hornhaut sowie einer Narbenbildung, der Fibrosierung. Ursachen können eine chronische Irritation durch Wimpern sein, Verletzungen der Hornhaut, Virusinfektionen (Herpeskeratitis), eine angeborene Immunreaktion (Schäferkeratitis), bakterielle oder parasitäre Infektionen (Leishmaniose) oder auch eine mangelnde Tränenproduktion (Keratokonjunktivitis, trockenes Auge)


Januar 2009

Mopscity-News

Mopsaugen Teil II Keratokonjuktivitis, trockenes Auge Durch mangelnde Tränenflüssigkeit verursachtes, dauerhaft trockenes Auge. Die Tränenflüssigkeit hat beim Mops mehrere Aufgaben: Reinigung des Auges, Ernährung, Schutz und Feuchtigkeit und wird durch zwei Drüsen gebildet: der Tränendrüse (seitlich oben in der Augenhöhle) und der Nickhautdrüse (am inneren Augenlid, unten, auf dem dritten Lid). Das trockene Auge zeigt folgende Symptome: zäher und schleimiger Ausfluss, ein matt erscheinendes Auge, eine gerötete Bindehaut sowie ein allgemein schmerzhaftes Auge, welches der Mops Kneifen oder Blinzeln zeigen wird. Bei längerem Zustand kommt es zu Pigmenteinlagerungen auf dem Auge, einer Trübung des Auges und Blindheit. Mit dem sogenannten Schirmer-Test, bei dem ein spezieller Teststreifen ins Auge eingebracht wird, bestimmt man die Tränenmenge. Beim Mops sollte dieser über 15mm liegen. Die Ursache ist häufig eine Störung des Immunsystems, eine Vermehrung der T-Helferzellen, welche zu Entzündungen der Tränendrüsen führen. Es kann aber auch bedingt durch eine Schilddrüsenunterfunktion sein, oder Diabetes, Cushing, Staupe, oder als Folge einer Entfernung der Nickhaut, sowie von einigen Medikamenten verursacht werden. Wird chirurgisch oder dauerhaft medikamentös behandelt. PRA (Progressiv retinale Atrophie) Krankhafte Veränderung der lichtempfindlichen Rezeptoren in der Netzhaut. Führt zur Erblindung. Die Netzhaut wird dünner und die versorgenden Blutgefäße in der Netzhaut bilden sich zurück. Der Mops beginnt, in der Dämmerung immer schlechter zu sehen; später auch bei vollem Licht. Auffallend sind die großen Pupillen, die nicht auf Lichtreize reagieren. Die PRA tritt in beiden Augen gleichzeitig auf und ist nicht schmerzhaft. Keine Therapie möglich, führt unweigerlich zur Erblindung. Möpse gewöhnen sich aber meist an den schleichenden Prozeß und lernen, sich anders in ihrer Umwelt zu orientieren.

Einige Impressionen, wie unsere Bewohner die Feiertage verlebt haben.


Januar 2009

Mopscity-News

Ausstellungsrückblick Nov./Dez. 2008 Hannover 01.11.2008 Richterin Johanna Billhardt Rüden – Ehrenklasse El Jalisco´s Demetrius Int.Ch., Schweiz-Ch, Dt.Ch.VDH, Dt. Ch.Club Wt/Zb: 06.07.03 / VDH-VK 03.0995 Vater: Pugnus Per Se Katalognr. 958 Mutter: Pollewop vom Ulmer Haus Formwert: V1 Züchter: F. Dickmann Besitzer: Torsten Kleen BEST OF BREED Rüden – Jugendklasse Arlecchino vom Limburger Land Wt/Zb: 18.08.2007 / VDH-VK 07.1440 Vater: Silvester vom Ulmer Haus Katalognr. 959 Mutter: Elli von dr Hachelbac Formwert: / Züchter: Birgit Beckenbach Besitzer: Antje Struck Dargo Wt/Zb: 19.05.07 / DK 11558/2007 Vater: Montes Auri Faraon Katalognr. 960 Mutter: Mary Formwert: V1 Züchter: Mari-Ann Sivertsen CAC(VDH)-J Besitzer: Annette Bjøngaard Sundance Black Prince Wt/Zb: 19.05.07 / DMC 2923/07 Vater: Black Anubis von der Hachelbach Katalognr. 961 Mutter: Danuta of Strawberry Hills Formwert: SG2 Züchter: E. Schinke Besitzer: Stefan Lemmermann & Gerd Schmitz-Ide Rüden – Zwischenklasse Cherubim´s Royal Adonis Wt/Zb: 07.06.07 / DMC 2966/07 Vater: Myojo Pugmalion Mutter: Xena Dog Lome Züchter: Katharina Voß-Ehlers Besitzer: Sandra Wellner Napoleon Marin Wt/Zb: 22.02.07 / VDH-VK 07.0659 Vater: Marmazet Faberge Mutter: Ilse Marin Züchter: Manfred Bugs Besitzer: Karola Breuder

Katalognr. 962 Formwert: SG2

Katalognr. 963 Formwert: V1

Rüden – offene Klasse Kallimero´s-Korbinian New Dimension First Class Wt/Zb: 18.05.06 / DMC 2576/06 Vater: Pipapopugs Bäppie le Beau Katalognr: 964 Mutter: Pipapopugs Fleurance Grand Dame Formwert: SG4 Züchter W. Barkschat Besitzer: Thomas Bauer & Janett Pritschow Gustave Wt/Zb: 08.09.06 / BCU 253-002569 Vater: Tagritania Prekrasny Prints Katalognr. 965 Mutter: Payhecka Formwert: V3 Züchter: Cranckobckas Besitzer: Christophe Nigon Im Namen der Rose König Karlos Wt/Zb: 03.10.06 / DMC 2707/06 Vater: Im Namen der Rose Alfonso I Katalognr: 966 Mutter: Chantal Pug Palaimon Formwert: V2 Züchter: Susi Becker CAC(VDH)-R Besitzer: Jutta Brenke CACIB-R Jalindas Gamin Wt/Zb: 12.12.04 / S 10486/2005 Vater: Jalindas Diable Noir Katalognr. 967 Mutter: Hundboder Belladonna Formwert: SG Züchter: Jan Sivertoft / Besitzer: Jeanette Magnusson

Quincy von den seuten Snuddelbuddels Wt/Zb: 17.03.06 / DMC 2504/06 Vater: Disney of Top Team Mutter: Camilla von den seuten Snuddelbuddels Züchter: Christine Winter Besitzer: Heidemarie & Wolfgang Müller Hündinnen – offene Klasse Chou Chou vom Bockelsberg Wt/Zb: 08.11.07 / DMC 3043/07 Vater: Snugglepug Tears to Cheers at Blazolynns Mutter: JCh. Tara vom Ulmer Haus ZuB: Friederike von Meding Rockefeller´s Fortune Mira Canis Wt/Zb: 05.11.07 / PKR-IX.50191 Vater: Fragile Farrat Mira Canis Mutter: Vanilla for Mira Canis Züchter: Renata Smigielska Besitzer: Alexander Storchmann Ich bin die Ilse vom Sachsenadel Wt/Zb: 29.09.07 / DK 05099/2008 Vater: Sheffield´s Soldier of Fortune Mutter: Heaven-sent Lady vom Sachsenadel Züchter Steffi Miesl Besitzer: Annette Bjøngaard Bella Nigra vom Vorgebirge Wt/Zb: 08.11.07 / DMC 3122/07 Vater: Don Emil vom Dreimädelhaus Mutter: Pipapopugs Na-Na ZuB: St. Lemmermann & G. Schmitz-Ide Cherubim´s Royal Agatha Wt/Zb: 07.06.07 / DMC 2968/07 Vater: Myojo Pugmalion Mutter:: Xena Dog Lome ZuB: Katharina Voß-Ehlers Hündinnen – Zwischenklasse Sundance Black Rose Wt/Zb: 12.06.07 / DMC 2926/07 Vater: Black Anubis von der Hachelbach Mutter: Danuta of Strawberry Hills Züchter: Edda Schinke Besitzer: Edda & Isabell Schinke El Jalisco´s Nora Wt/Zb: 13.07.07 / VDH-VK 07.1261 Vater: El Jalisco´s Ludovico Mutter:: El Jalisco´s Ena Züchter: F. Dickmann Besitzer: Vivien Kölzer Im Namen der Rose Mizzi Wt/Zb: 13.05.07 / DMC 2891/07 Vater: Darwin Pug Palaimon Mutter:: Lady Ella vom Ulmer Haus Züchter: Susi Becker Besitzer: Sabine Tergethoff-Ostberg Hündinnen – offene Klasse Pipapopugs Na-Na Wt/Zb: 28.06.06 / DMC 2587/06 Vater: Marmazet Faberge Mutter: Pipapopugs Endless Love Züchter: Michajlezko/Kutzelmann Besitzer: St. Lemmermann & G. Schmitz-Ide

Katalognr.968 Formwert: V1 CAC(VDH) CACIB

Katalognr. 969 Formwert: SG3

Katalognr. 970 Formwert: /

Katalognr: 971 Formwert: V1 CAC(VDH)-J

Katalognr: 972 Formwert: V2 CAC(VDH)-J-R

Katalognr. 973 Formwert: G

Katalognr: 974 Formwert: SG3

Katalognr: 975 Formwert: SG2

Katalognr. 976 Formwert: V1 CAC CACIB

Katalognr: 977 Formwert: V1 CAC

CACIB


Januar 2009

Mopscity-News

Ausstellungsrückblick Nov./Dez. 2008 Meitingen 22.11.2008 Jüngstenklasse Rüden Donnymoor Out Of Time vv Championklasse Rüden Ulithi's Carlos V1+CAC+BR+LS V1+CAC+BH+LS Jugendklasse Hündinnen Amelie von der Mopsbrigade V1+JCAC+LJS Zwischenklasse Hündinnen Mahatma Love Whisper V1+CAC+BH+BOB+LS Meitingen 23.11.2008 Jüngstenklasse Rüden Donnymoor Out Of Time vv Zwischenklasse Rüden Sunshine Pug Knock Out V1+CAC+BR+LS Championklasse Rüden Ulithi's Carlos V1+CAC Offene Klasse Rüden Winleigh's Sunshine Superman V1+CAC Jugendklasse Hündinnen Amelie von der Mopsbrigade V1+JCAC+LJS Dehlia de la Dieu Donné SG2 oA Dalida de la Dieu Donné SG3 V1+CAC+BH+LS Zwischenklasse Hündinnen Sunshine Pug Kuba V1+CAC+BH+BOB+LS+BIS1 Mahatma Love Whisper V2+R-CAC Offene Klasse Hündinnen Sunshine Pug Here Comes The Sun V1+CAC

Neußen 29.11.2008 Jugendklasse Rüden Al-Pacino V1+JCAC Sundance Black Prince SG2 oA Zwischenklasse Rüden Notting Hill Cointreau Jr. V1+CAC Championklasse Rüden Ulithi's Carlos SG1 Offene Klasse Rüden MGM's Big Love Hermes V1+CAC+BR+BOB+BIS 4 Jugendklasse Hündinnen Bella Nigra vom Vorgebirge V1+JCAC Zwischenklasse Hündinnen Isis v. d. Knuddel-Monstern V1+CAC Osiris of Strawberry Hill V2+R-CAC Odette of Strawberry Hill Gut Offene Klasse Hündinnen Heaven's Angel of Strawberry Hill V1+CAC+BH Winnie Puuh vom Sachsen Adel V2+R-CAC MGM's Big Love Fleur of Strawberry Hill SG3

Olpe 23.11.2008, Richterin Johanna Billhardt 12 Möpse gemeldet Hündinnen Jugendklasse ANAIS VON DER ERFTQUELLE 1U/EX J-CAC Jeune/ Beste Jeugd/Meilleur Jeune (Snugglepug Tears To Cheers At Blazolyns & El Jalisco`s Jolanda) Züchter: Manuela und Hermann Josef Gerhards Besitzer: Francine Fourrier Zwischenklasse EL JALISCO’S MARLA 1U/EX CAC/ VDH CAC/ BOB (M. Ch. Patsgang Lord Eastonite & El Jalisco’s Ferelith) Züchter: Ferdi Dickmann Besitzer: Francine Fourrier

Neußen 30.11.2008 Jüngstenklasse Rüden Quincy of Strawberry Hill vv Donnymoor Out Of Time vv Jugendklasse Rüden Sundance Black Prince V1+JCAC Al-Pacino V2+R-JCAC Zwischenklasse Rüden Notting Hill Cointreau Jr. V1+CAC Alfred of Tung-Ling V2+R-CAC Championklasse Rüden Ulithi's Carlos V1+CAC Offene Klasse Rüden MGM's Big Love Hermes V1+CAC+BR+BOB Jugendklasse Hündinnen Bella Nigra vom Vorgebirge V1+JCAC Zwischenklasse Hündinnen Osiris of Strawberry Hill V1+CAC+BH Isis v. d. Knuddel-Monstern V2+R-CAC Odette of Strawberry Hill SG3 Offene Klasse Hündinnen Heaven's Angel of Strawberry Hill V1+CAC Winnie Puuh vom Sachsen Adel V2+R-CAC MGM's Big Love Fleur of Strawberry Hill

Kassel 07.12.2008

Kassel 06.12.2008


Januar 2009

Mopscity-News

Ausstellungsrückblick Nov./Dez. 2008 Wardenburg 21.12.2008 Rüden – Jüngsten Donnymoor out of Time Wt/Zb: 08.04.08 / LOE 1794432 Vater: Marbelton Tarquin Mutter: Donnymoor She Drives Me Crazy Züchter: Norma Knox Besitzer: Daniela Lorenz Rüden – Jugendklasse Al-Pacino Wt/Zb: 03.11.2007 / S 10667/2007 Vater: Anjos Antares Mutter: Puggens Just Jessika Züchter: Jessika Strömberg Besitzer: Birke Ziegenbein Benley von den Lauenburgischen Seen Wt/Zb: 10.09.07 / VDH-VK 07.1519 Vater: Jakob vom Trollwald Mutter: Our Flowers Katharina Züchter: Birke Ziegenbein Besitzer: Ralf Schwarze Carthago of Dartmoor Castle Wt/Zb: 07.01.08 / VDH-VK 08.0326 Vater: Ch. Filosofia´s Marcello Mutter: Ch. Quenny von Beusloe Züchter Aenne Voss Besitzer: Friederike von Meding Yaro Dreams Water Wt/Zb: 02.01.08 / PKR.IX-05823 Vater: Meteroyt Pomarszczony Czar Mutter: Teresa vom Sachsenadel Züchter: Piotr Stawecki Besitzer: Ralf Schwarze Cien Tangos Apache Wt/Zb: 05.01.08 / FCA 2287 Vater: Glory´s Moonstruck Pecosbill Mutter: Xosefine von Beusloe Züchter: Michael Meyer (ARG) Besitzer: Angelika Koch

Richter Erwin Deutscher

Katalognr. 39 Formwert: VV

Katalognr. 49 Formwert: V1 CAC CAC-VDH

BESTER RÜDE

Katalognr. 40 Formwert: V2 R-CAC-J

Katalognr. 41 Formwert: V4

Katalognr. 42 Formwert: V1 CAC-J

Katalognr. 43 Formwert: V

Katalognr. 44 Formwert: V3

Rüden – Zwischenklasse Carlos vom Bilaberg Wt/Zb: 30.05.07 / DMC 2899/07 Vater: Pipapopugs Bäppie le Beau Katalognr. 45 Mutter: Crinch Snuffer Bila Formwert: V2 Züchter: Sven & Melanie Schütte CAC-R Besitzer: Barbara Lopez CAC(VDH)-R Sundance Black Prince Wt/Zb: 19.05.07 / DMC 2923/07 Vater: Black Anubis von der Hachelbach Katalognr. 46 Mutter: Danuta of Strawberry Hills Formwert: V3 Züchter: E. Schinke Besitzer: Stefan Lemmermann & Gerd Schmitz-Ide Dargo Wt/Zb: 19.05.07 / DK 11558/2007 Vater: Montes Auri Faraon Katalognr. 47 Mutter: Mary Formwert: V1 Züchter: Mari-Ann Sivertsen CAC Besitzer: Annette Bjøngaard CAC(VDH)

Rüden – Championklasse Ulix vom Sachsenadel Wt/Zb: 20.07.05 / VDH-VK 05.1209 Vater: Nonesuch Lighthouse Louie Mutter: Julchen vom Sachsenadel Züchter: Steffi Miesl Besitzer: Birke Ziegenbein

Ulithi´s Carlo Wt/Zb: 16.10.05 / VDH-VK 05.1765 Vater: Patsgang Lord Eastonite Mutter: Donnymoor Naugthy-Nancy Züchter: Dr. Horst-Rüdiger Hupe Besitzer: Daniela Lorenz

Katalognr. 48 Formwert: V2 CAC-R CAC(VDH)-R

Rüden – offene Klasse Kallimero´s-Korbinian New Dimension First Class Wt/Zb: 18.05.06 / DMC 2576/06 Katalognr: 50 Vater: Pipapopugs Bäppie le Beau Formwert: V1 Mutter: Pipapopugs Fleurance Grand Dame CAC Züchter W. Barkschat CAC(VDH) Besitzer: Thomas Bauer & Janett Pritschow Crinch Snuffer Amadeus Wt/Zb: 17.08.03 / DMC 1764.03 Katalognr. 51 Vater: Fernandel vom Dreimädelhaus Formwert: V2 Mutter: Bente von den seuten Snuddelbuddels CAC-R Züchter: Wolfgang und Daniela Heim CAC(VDH)-R Besitzer: Wolfgang Heim Hündinnen – Jüngstenklasse Kung Fu Panda Mira Canis Wt/Zb: 20.06.08 / PKR.IX-51599 Vater: Sasquehanna Not Bad Boy Mutter: Quirli Girlie vom Sachsenadel Züchter: Renata Smigielska Besitzer: Sylke Schwarze Pia Marin Wt/Zb: 20.04.08 / VDH-VK 08.1271 Vater: Domian Marin Mutter: El Jalisco´s Giselle Züchter: Manfed Bugs Besitzer: Miriam Smulczynski

Katalognr. 52 Formwert: VV

Katalognr. 53 Formwert: VV

Hündinnen – Jugendklasse Hannah unterm Rosenbogen Wt/Zb: 25.01.08 / DMC 3113/08 Vater: Smart Face Casper Carlino Mutter: Frieda unterm Rosenbogen ZuB: Gabriele König Chou Chou vom Bockelsberg Wt/Zb: 08.11.07 / DMC 3043/07 Vater: Snugglepug Tears to Cheers at Blazolynns Mutter: JCh. Tara vom Ulmer Haus ZuB: Friederike von Meding Bella Nigra vom Vorgebirge Wt/Zb: 08.11.07 / DMC 3122/07 Vater: Don Emil vom Dreimädelhaus Mutter: Pipapopugs Na-Na ZuB: Stefan Lemmermann & Gerd Schmitz-Ide Charlene von Beusloe Wt/Zb: 11.10.07 / DMC 2999/07 Vater: Luckyway´s Fleetwood Mutter: Humlans Celeste Noir ZuB: Angelika Koch Ich bin die Ilse vom Sachsenadel Wt/Zb: 29.09.07 / DK 05099/2008 Vater: Sheffield´s Soldier of Fortune Mutter: Heaven-sent Lady vom Sachsenadel Züchter Steffi Miesl Besitzer: Annette Bjøngaard

BESTE HÜNDIN

Katalognr. 54 Formwert: V3

Katalognr. 55 Formwert: V2 CAC-J-R

Katalognr: 56 Formwert: V

Katalognr: 58 Formwert: V4

Katalognr: 57 Formwert: V1 CAC-J

BEST OF BREED


Januar 2009

Mopscity-News

Ausstellungsrückblick Nov./Dez. 2008 Wardenburg 21.12.2008 Hündinnen – Zwischenklasse Smart Face Escada Wt/Zb: 21.02.07 / DMC 2824/07 Vater: El Jalisco´s Demetrius Mutter: Smart Face Cobra Züchter: Olaf Dräbing Besitzer: Melanie und Sven Schütte

Richter Erwin Deutscher

Katalognr. 59 Formwert: V1 CAC CAC(VDH)

Hündinnen – offene Klasse Winnie Puuh vom Sachsenadel Wt/Zb: 16.02.06 / VDH-VK 06.0264 Vater: Nabuco´s Ayrton Senna Katalognr. 60 Mutter: Britta vom Sachsenadel Formwert: V1 Züchter: Steffi Miesl CAC Besitzer: Birke Ziegenbein CAC(VDH) Gunhild unterm Rosenbogen Wt/Zb: 22.07.06 / DMC 2639/06 Vater: Ch. Black Anubis von der Hachelbach Katalognr. 61 Mutter: Dana-Louise unterm Rosenbogen Formwert: V2 ZuB: Gabriele König CAC-R / CAC(VDH)-R Bling-Bling vom Bockelsberg Wt/Zb: 21.09.06 / DMC 2689/06 Vater: Ch. Black Anubis von der Hachelbach Katalognr. 62 Mutter: Kimberly vom Ulmer Haus Formwert: V3 ZuB: Friederike von Meding Our Flowers Hanni Wt/Zb: 03.10.04 / VDH-VK 04.1543 Vater: Elias vom Trollwald Katalognr. 63 Mutter: Patricia Lady Livestyle Firstclass Formwert: V Züchter: Annekathrin Neumann Besitzer: Birke Ziegenbein Wallensteins Diva Wt/Zb: 22.11.06 / DMC 2755/06 Vater: Attila von der alten Veste Katalognr. 64 Mutter: Steliza Leila Formwert: SG Züchter: W. Scherzer Besitzer: Wolfgang Heim Nuele Marin Wt/Zb: 22.02.07 / VDH-VK 07.0663 Vater: Marmazet Faberge Katalognr. 65 Mutter: Ilse Marin Formwert: V4 ZuB: Manfred Bugs

Allen Ausstellern noch einmal herzlichen Glückwunsch für die in 2008 errungenen Titel und Platzierungen und viel Glück und Erfolg für alle kommenden Ausstellungen im neuen Jahr 2009!

Auf unserem Portal unter www.mopscity.de finden Sie wie im vergangenen Jahr einen Kalender mit allen Ausstellungsterminen (VK & DMC) sowie einige ausgewählte Termine der angrenzenden AnrainerStaaten für Ihre Ausstellungsplanung 2009. Alle Angaben ohne Gewähr und ohne Anspruch auf Vollständigkeit. Danke an alle Mitwirkenden beim Ergebnisüberblick!


Januar 2009

Mopscity-News

Mops-Trickschule Trainingstipp im Januar: GIB PFÖTCHEN! 1.

Mops sitzen lassen.

2.

Ein Leckerchen in die Hand nehmen, zur Faust schließen und vor die Mopsnase halten.

3.

Mops fängt nun an zu denken und überlegt, wie er drankommt.

4.

Sobald er beginnt, mit der Pfote nach dem Leckerli zu patschen, Kommando sagen und loben (Leckerli geben).

Dieser Trick ist Basis für einige weitere, zum Beispiel kann man dem Möppel beibringen, mit rechts oder links zu grüßen oder auch zu winken. Extratrick: Schäm Dich! Ein nicht mehr ganz neues Stück Tesa an die Backe vom Mops heften, immer wenn die Pfote zum Entfernungsversuch eingesetzt wird, das Kommando: Schäm Dich! geben und loben. Nicht zu oft oder intensiv üben. Schlechtes Wetter und keine Lust vor die Tür zu gehen? Wie wäre es mit einem Mops-Erlebnisparcours im Wohnzimmer?

Wir brauchen: 1 Stuhl 1 Handtuch 1 Brett (mopsbreit und ca 1m lang) 1 Besenstiel 1 Gießkannentülle einige Trockenfutterbrösel 3 Plastikblumentöpfe 6 volle 1,5l Flaschen

-Das Handtuch über die Sitzfläche vom Stuhl hängen und den Mops zum durchschlüpfen animieren. - Das Brett mittig auf den Besenstiel legen und den Möppel über diese Wippe gehen lassen. - In die Gießkannentülle das Trockenfutter geben und dem Mops geben… bis er das da rausgetüfftelt….. - Mit den Plastikblumentöpfen und etwas Trockenfutter ein Hütchenspiel inszenieren. - Mit den vollen Getränkeflaschen einen Slalom aufbauen und den Mops mit einem Leckerli durchlocken, langsam das Tempo erhöhen (alle Spiele am Besten auf rutschfesten Untergründen ausführen).

Silhouettenrätsel

Deutsch Englisch Italienisch Spanisch Türkisch Griechisch Sitz Sit Siediti Sientate Otur Kaze Platz Down Posto Abajo Yat Thessi Bleib Stay Rimani Aqui Dur Mine Komm Come Vieni Ven Aqui Gel Ela Fein Good Bravo Bueno Iyi Pame Pfui Fei Molla No Tamam Vromai Aus Out Finisci No Bitti Exo Langsam Slowly Piano Despacio Yawas Siga Halt Stop Fermo Para Dur Strassa Lauf Go Vai Corre Kos Treha

4 = Weimaraner 5 = Bloodhound 6 = Pyrenäenberghund

1. Landseer 2. Pointer 3. Riesenschnauzer


Mopscity-News 01_09  

Pug fancier magazine, Magazin für Mopshalter und Züchter. Themen im Januar: Zahngesundheit, gesunde Zähne mit Kauartikeln und Pflegeprodukte...

Advertisement
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you