Page 150

Frühling auf Kreta Insel mit großer Vergangenheit

Ö S TL I C H ES M I TTEL M EE R

Knossos

150

Kreta blickt auf eine 5.000 Jahre alte Geschichte zurück. Auf der größten griechischen nsel ent ickelte sich die erste abendl ndische ochkultur, die nach dem sagenhaften König Minos benannt urde. aran erinnern die este der einst pr chtigen Palastanlagen. Eine z eite künstlerische Blüte begegnet uns in den b zantinischen Kirchen, deren Fresken eine andere Art christlichen Glaubens widerspiegeln. Die Insel ist aber nicht nur ein besonderer Ort der Kultur sie ist auch eine der sonnenreichsten ebiete im Mi elmeer und im Frühling f rbt die Fülle an Blumen und Kr utern die nsel bunt. 1. Tag: Wien – Iraklion – Gouves

Flug via Athen nach Iraklion, Transfer zum Hotel. 2. Tag: Iraklion – Knossos Kurze Besichtigung von Iraklion (Hauptstadt Kretas) und des Archäologischen Museums*. Fahrt zum Ausgrabungsgelände des einst riesigen minoischen Palastes von Knossos*. Bummel im Dorf Archanes zu Fü en des Götterberges Jouchtas und zurück nach Gouves. 3. Tag: Lassithi-Hochebene – Agios Nikolaos Fahrt über Chersonissos auf die Lassithi-Hochebene mit tausenden segelbespannten Windmühlen. Rundfahrt, danach zur Klosteranlage von Kera Kardhiotissa* (ausdrucksstarke byzantinische Malereien). Fahrt nach Elounda mit toller Sicht auf die ehemalige Leprainsel Spinalonga und weiter nach Agios Nikolaos. 4. Tag: Der Osten der Insel Entlang der kretischen Riviera nach Gournia* (Reste einer minoischen Stadt) und weiter über die Küstenstraße zum minoischen Palast* Kato Zakros und zum Kloster von Moni Toplu* und zurück nach Agios Nikolas. 5. Tag: nd m das iktigebirge Fahrt ins Bergdorf Krista inmitten alter Oli-

venhaine und Besichtigung der Pana ia KeraKirche. Weiter nach Ierapetra, der südlichsten Stadt Europas, am Libyschen Meer gelegen. ber Myrtos zum Südhang des Dikti-Gebirges nach Apano Wiannos, falls möglich Besuch der A ia Pala ia-Kirche und Embaros. Weiterfahrt nach Gouves. 6. Tag: Minoische Paläste Fahrt in die minoisch-römisch-byzantinische Stadt Gortys mit den berühmten Gesetzestafeln* und weiter nach Festos (Ruinen einer minoischen Stadt mit Palast*) und zur minoischen Palastanlage von A ia Triadha* mit der A ios Jeori os-Kapelle. ber Matala Rückfahrt nach Gouves. 7. Tag: Rethymnon und Moni Arkhadi Fahrt nach Fodhele (Geburtsort El Grecos) mit einem Abstecher in das Landesinnere zum kretischen Nationaldenkmal, dem Kloster Moni Arkhadi*. Weiter nach Rethymnon mit venezianischen Palästen, Kastell und alten türkischen Moscheen. Auf dem Weg nach Gouves Besuch des Nonnenklosters Agia Irini*. 8. Tag: Gouves – Iraklion – Wien Rückflug nach Wien.

ab 1.475 EUR 8 Tage Flugreise

Termin 26.05. - 02.06.2018

ab Wien

7 Nächte im DZ 1.475 EUR EZ-Zuschlag 235 EUR Kleingruppenzuschlag (10-14 Personen) 95 EUR

inkludierte Leistungen  Linienflüge Wien – Iraklion – Wien  Flugtaxen  Reiseverlauf laut Programm  Übernachtung in 4* Hotels  Halbpension  11 Eintritte laut Programm (mit * gekennzeichnet)  Teilweise zusätzliche örtliche Guides  Audiosystem Quietvox  Reiseleitung ab/bis Wien

VA: COLUMBUS Reisen GmbH COL-KF8256-N

Travelstar Reisen 2018  

Mondial ist Teil der Travel Star - der größten österreichischen Reisebürokooperation mit 334 Reisebüros im ganzen Land. Erstmals haben wir u...

Travelstar Reisen 2018  

Mondial ist Teil der Travel Star - der größten österreichischen Reisebürokooperation mit 334 Reisebüros im ganzen Land. Erstmals haben wir u...

Advertisement