Page 55

STEUERN & RECHT

Anzeigenseite 55

Beratung zur Flexirente komplex U N S E R G A S TA U TO R

Matthias Carl Rentenberater

I

m letzten Jahr ist das Flexirentengesetz in Kraft getreten und hat in der Beratungspraxis mehr Gestaltungsspielräume eröffnet, als zunächst angenommen. Das bedeutet trotz vieler Vorteile allerdings auch, dass die Ruhestandsplanung

bzw. die Planung des Rentenbeginns komplexer geworden ist! Wegen der Neuregelung ist es in vielen Fällen möglich, bereits – zeitgleich- eine Teilrente neben dem (unveränderten) Gehalt zu beziehen, was aber auch in anderen Rechtsbereichen (ggf. nachteilige) Folgen haben kann. Unsicherheiten in der Praxis In der Praxis sind weiterhin viele Unsicherheiten vorhanden. In einem aktuellen Fall hat ein Mandant den Rentenantrag bei seiner Gemeinde gestellt. Dort wurde –zunächst richtig- festgestellt, dass die Voraussetzungen für eine abschlagsfreie Rente schon lange erfüllt waren (was meinen Erfahrungen in vielen Fällen oftmals nicht erkannt wird). Zudem

Rentenberater Carl Diplom-Verwaltungswirt (FH) Unabhängig & Professionell

wollte er noch weiterarbeiten bis zum Regelalter, das ab dem 1.11.2017 erfüllt war.

Ihr Experte in Berufsunfähigkeit/Krankheit/Rente „Meine Erfahrung Rechtsberatung & und mein Wissen Rechtsvertretung Sozialrecht für Ihren Erfolg!“ Gerichtlich zugelassener Rentenberater

Ab dann aber ging leider einiges schief, da der frühestmögliche Rentenbeginn nicht gewählt wurde. Nach erfolgreicher Korrektur dieses Fehlers wurden 2 Monatsrentenbeträge nachgezahlt.

Burgstraße 16 · 86932 Pürgen/Ot Stoffen Telefon: 0 81 96 / 9 98 90 52 Mitglied im info@mein-rentenberater.de

www.mein-rentenberater.de

Häufige Fehler Häufig vorkommende Fehler sind auch, dass ab dem Regelalter die Rente nicht in voller Höhe gezahlt wird. Sofern das nicht geschieht, kann das bspw. negative Auswirkungen auf die Betriebsrente haben.

zugs bis zum Regelalter keine Rentenbeiträge an die Rentenversicherung entrichten, vor allem wenn nur eine Teilrente geleistet wird.

Weitere Fehler sind bspw., dass Arbeitgeber trotz Teilrentenbe-

Fazit Die Gestaltungsmöglichkeiten

sind komplexer und vielfältiger geworden. Dies führt aber auch zu höheren Beratungsanforderungen. Wenn Sie Ihren Ruhestand planen, sollten Sie sich deshalb umfassend beraten und ganzheitlich vertreten lassen!

Die richtige Geltendmachung von Pauschalreisemängeln U N S E R G A S TA U TO R

Tobias Reinhold Rechtsanwalt

W

enn im lange geplanten und herbeigesehnten Urlaub die Reise dann

nicht wie vom Reisenden erhofft und vom Reiseveranstalter versprochen verläuft, sind Ärger und Enttäuschung zunächst meist groß.

schildern und Abhilfe zu verlangen. Im besten Falle stehen andere Mitreisende als Zeugen dafür zur Verfügung, dass der Mangel auch schon vor Ort mitgeteilt wurde.

Spätestens nach der Heimkehr stellt sich dann für viele auch häufig die Frage, ob gegebenenfalls Ansprüche gegen den Reiseveranstalter bestehen.

Weiterhin gilt nach der Urlaubsrückkehr zu beachten, dass die aufgetretenen Probleme dem Reiseveranstalter zusätzlich zu dem bereits vor Ort erklärten Abhilfeverlangen innerhalb eines Monats nach Beendigung der Reise geltend zu machen sind. Vielen Reisenden ist diese Frist unbekannt, so dass sie häufig davon ausgehen,

Hierzu ist es zunächst notwendig, dem sich vor Ort befindlichen Reiseleiter möglichst bald nach Auftreten des Reisemangels diesen zu

mit ihrem Abhilfeverlangen noch am Urlaubsort bereits alles zur Erhaltung ihrer Ansprüche getan zu haben. Falls diese wesentlichen Voraussetzungen beachtet wurden, so kann der Reisende dann etwa den Reisepreis mindern oder vom 
 Reiseveranstalter Schadensersatz verlangen. Daneben besteht auch häufig noch ein Anspruch auf eine angemessene Entschädigung wegen nutzlos aufgewendeter Urlaubszeit,

ANNE BECKER

MARCUS BECKER

SASCHA SCHNARR

TOBIAS REINHOLD

Fachanwältin für Arbeitsrecht Fachanwältin für Verkehrsrecht Fachanwältin für Gewerblichen Rechtsschutz

Fachanwalt für Familienrecht Fachanwalt für Miet- & Wohnungseigentumsrecht Fachanwalt für Strafrecht

Fachanwalt für Erbrecht

Rechtsanwalt

     

Arbeitsrecht Verkehrsrecht Markenrecht Wettbewerbsrecht Inkasso Allgemeines Zivilrecht

Katharinenstr. 9 86899 Landsberg

     

Familienrecht Mietrecht Wohnungseigentumsrecht Privates Baurecht Strafrecht Allgemeines Zivilrecht

Tel. 0 81 91 / 94 72 91-0 Fax 0 81 91 / 94 72 91-1

     

Erbrecht Strafrecht Immobilienrecht Handelsrecht Gesellschaftsrecht Allgemeines Zivilrecht

email@becker-partner.info www.becker-partner.info

Montag bis Donnerstag Freitag Samstag

     

Arbeitsrecht Gesellschaftsrecht Handelsrecht Strafrecht Verwaltungsrecht Allgemeines Zivilrecht

08.00 Uhr bis 19.00 Uhr 08.00 Uhr bis 17.00 Uhr 08.00 Uhr bis 12.00 Uhr

eine Art „Schmerzensgeld“ dafür, dass der Urlaub nicht so erholsam war wie gewünscht.

R

egina

B

als

Dipl.-Hdl. (Univ.) Steuerberaterin Wirtschaftsprüferin

Epfenhausener Str. 14b 86916 Kaufering Telefon: 08191/971986 www.steuerberatung-bals.de

Profile for Marcus Knöferl

Juli 2018  

Landsberger Monatszeitung

Juli 2018  

Landsberger Monatszeitung

Advertisement