__MAIN_TEXT__

Page 1

Dr‘ Mohrekopf

Uusgoob 1 - 2018

-1-


Dr‘ Mohrekopf

Uusgoob 1 - 2018

-2-


Dr‘ Mohrekopf

Uusgoob 1 - 2018

Uusgoob 1 / 2018 Agenda ..................................................................................................... 4 Dr Obmaa het s Wort ............................................................................... 5 Herrenbummel.......................................................................................... 6 Sau Fescht ............................................................................................... 8 Anmeldung Vortrab Fasnacht 2018 ........................................................ 12 Probeweekend ....................................................................................... 14 Anmeldung Fasnachtsbummel ............................................................... 24 Grethe Schell.......................................................................................... 28 Wer ist Herr über das Wort ..................................................................... 30 Wussten Sie schon dass ........................................................................ 36

-3-


Dr‘ Mohrekopf

Uusgoob 1 - 2018

Agenda 2018 Januar 04. Donnerstag 06. Samstag 11. Donnerstag 13. Samstag 18. Donnerstag 25. Donnerstag

Aktivensitzung/Probe Plakettenausgabe Probe Probe in Lupsingen Probe Probe

Februar 01. Donnerstag 04. Samstag 08. Donnerstag 10. Samstag 15. Donnerstag 16. Freitag 19. Montag 20. Dienstag 21. Mittwoch

Probe Marschprobe Lange Ehrlen Probe Vorfasnacht Reinach Fasnachtssitzung/Probe Mohrelochete 23ti Fasnacht Fasnacht Fasnacht

08. Donnerstag 11. Sonntag 15. Donnerstag

Wagenvernissage Reinach Fasnachtsbummel Lämpensitzung

12. Donnerstag 27. Freitag

Aktivensitzung 64. Generalversammlung

März

April

-4-


Dr‘ Mohrekopf

Uusgoob 1 - 2018

Dr Obmaa hett‘s Wort…

Therwil im Dezember 2017

Sehr geehrte Vereinsmitglieder Das Jahr neigt sich dem Ende zu und die Zeitungen, Heftli usw. sind voll von Jahresrückblicken, Zukunftsaussichten und Horoskopen. Auf Letzteres kann ich zum Glück verzichten, ich bin ja auch nicht als Monsieur Daniel, der Wahrsager, bekannt. Darum fasse ich mich kurz und wünsche einfach allen Mitgliedern mit ihren Verwandten und Bekannten ein erfolgreiches

-5-


Dr‘ Mohrekopf

Uusgoob 1 - 2018

Herrenbummel Der Schreiberling hat sich das Handgelenk verstaucht oder so ähnlich und die Redaktion war nicht dabei, daher leider nur ein fotographischer Bericht aus dem Tierpark lange Erlen.

-6-


Dr‘ Mohrekopf

Uusgoob 1 - 2018

Was man nachträglich erfahren hat, war es ein tierisch interessanter Herrenbummel. -7-


Dr‘ Mohrekopf

Uusgoob 1 - 2018

Hofstetten

Am Freitag, 27.10.2017, trafen wir uns um 22.00 h in Hofstetten am SauFest, das in einer alten, aber nicht kleinen Scheune stattfand. Zuerst war man skeptisch wegen der Auftrittszeit um 23.00 h und erst noch am Ende der Welt, zumindest aus Sicht ÖV. Dies stellte sich aber als nichtig heraus. Um 21.00 h fand sich schon ein Grossteil der 30 Aktiven ein, die sich für diesen Auftritt angemeldet hatten. Um 22.45 h erfolgte die letzte Info des Majors und das Bereitstellen für den Auftritt. Es wurde ein guter Auftritt, den wir von uns gaben, dies lag wohl auch an der Stückliwahl des Majors: Habanero, Weisse Rosen, Herzklopfen, Massachusetts, Mykonos und zu guter Letzt dr’ Fährimaa. Danach gab es wie üblich eine Runde Freibier, halt nicht für alle! Da er ein Feind des Bieres ist, musste Patty Gabriel umgehend die Bar aufsuchen, um irgendein Getränk zu holen, von dem nur das Barpersonal anhand der Farbe und der Herkunft die genaue Definition kannte. Während unseres gemütlichen Beisammenseins, kamen wir noch in den musikalischen Genuss der Gugge Glory-Moore, die ja doch zu 2/3 aus dem Musikverein Hofstetten besteht. Als ich mich um 01.30 h auf den Heimweg begab, waren doch noch einige Aktive anwesend, was zum Ergebnis führt: Musik und Gemütlichkeit Top! dr Radieslibuur -8-


Dr‘ Mohrekopf

Uusgoob 1 - 2018

-9-


Dr‘ Mohrekopf

Uusgoob 1 - 2018

- 10 -


Dr‘ Mohrekopf

Uusgoob 1 - 2018

dr Träffpunggt in dr Stäine

Bistro Wulggegratzer vor em und näch em Mätch - 11 -


Dr‘ Mohrekopf

Uusgoob 1 - 2018

Anmeldung Vortrab Fasnacht 2018 Hast Du Lust, an der Fasnacht ganz vorne mit dabei zu sein? Dann melde Dich für unseren Vortrab an! Mitmachen können alle Kinder im schulpflichtigen Alter (Mädchen bis zum 16. Altersjahr). Programm: Montag:

11.00 bis 20.00 Uhr, gemeinsames Mittagessen im Mohreloch, Teilnahme am Cortège, Abendessen im Hotel Ramada am Messeplatz (Kinder abholen: 20.00 Uhr)

Dienstag:

14.30 bis 22.00 Uhr, Auftritt im Wesley-Haus, Sternmarsch, Abendessen und Auftritt auf dem Seibi (Kinder abholen: 22.00 Uhr hinter der Barfüsserkirche)

Mittwoch:

13.00 bis 21.30 Uhr, Teilnahme am Cortège, Abendessen im Hotel Ramada am Messeplatz (Kinder abholen: 21.30 Uhr)

Die Kosten pro Tag belaufen sich auf CHF 35.00. Darin enthalten sind die Kostümmiete und die Abendessen. Die Kinder sind die ganze Zeit über betreut (auch während der Pausen). Nach erfolgter Anmeldung werdet Ihr von unserem Materialwart, Simon Brütsch, für die weiteren Details direkt kontaktiert.

- 12 -


Dr‘ Mohrekopf

Uusgoob 1 - 2018

Verantwortliche Person: Vorn., Name: Adresse: PLZ, Ort: Notfall-Telefonnummer: Kind: Vorn., Name:

Adresse: PLZ, Ort: Alter: …………. Bitte ankreuzen: Teilnahme am Montag Teilnahme am Dienstag Teilnahme am Mittwoch

□ □ □

(Eine Teilnahme an einzelnen Tagen ist möglich!) Anmeldungen bitte schriftlich an: Simon Brütsch Bäumlihofstrasse 434 4125 Riehen E-Mail: simon.bruetsch@mohrekopf.ch

- 13 -


Dr‘ Mohrekopf

Uusgoob 1 - 2018

Probeweekend Höchenschwand (in Rynacher Mundart, nit Baseldytsch und au nit Hochdeutsch) Sali Zämme Als erscht mol danke em Sämi das ich wieder emol sone tolle Bricht in s'Biechli derf schriebe. Also jetzt zum ärnschte Teil...mir hennt uns am Zwei in dr Kegelbahn Höcheschwand troffe und voller Elan losglegt. Ei Rundi nach dr Andere hännt mir gmacht. Dr Sämi hetts au nachem X te mol Probeweekend nonig gschnalt, dass me d'Schnuerr nid derf breiche. Schön hännt mir uns alli troffe und hännt richtig dr Plausch ka. Sogar dr Nulli hett mol ebis troffe... Und plötzlich isch es Säxi und mir derfe das feine z'Nachtässe gniesse im Restaurant vis a vis. Es gitt zur Vorspiis e Bouillon Suppe mit Flädli und drnoch Cordon Bleu mmmhhhh....dr Sven het mol wieder mieh ka mit ässe. Aber dr Hauptgang verschiebt sich liecht nach hinde, will dr Cello wieder mol nid parat isch...jänu...das chas gä...merci nomol Sämi für die Nominierig vo däm Bricht, sitt däm sind alli so nätt zu mir... S' Ässe isch wie immer super gsi. Nach em Ässe gohts ab ind Bierstuube. Und was in dr Bierstube passiert, blibt in dr Bierstube bis morn....

- 14 -


Dr‘ Mohrekopf

Uusgoob 1 - 2018

Morge Zämme Die Nacht isch schnäll verby gange. Es hennt glaub alli guet gschloffe, bis uf dä einti Herr, wo leider sis Bett nümme gfunde hett und ufem Gang gschloffe hett... Langsam träffe sich die räschtliche Köpf bim z'Morge und scho chas los go...ab ins Schuelhuus go probe. E riese Gaudi hennt mir ka, wo uns am 11.11.17 am 11.11 e bsunderi Gruppe vo carnevallischte bsuecht und uns super unterhalte hett. Nomol e grosses Dangge an dere Stell.

Nach däm hohe Bsuech sitze mir im Haus zum Gastes und stärke uns mit em z'Mittag. Aber kei Zyt zum gross verschnuufe, am Zwei gohts scho wider witter. Je spöter das es worde isch, desto besser hets döhnt. Ich als Schlagdubbeli cha sage, es isch e glungene Nomidag gsi. Nach Schweisstribende Stunde, hän mir uns s z'Nachtässe würklich verdient. Dr Simon hett eim scho leid chönne due. Es hen alli s'ässe ufem Tisch, nur er muess no warte. Do sich keine für e Wyh het chönne entscheide, het me em Johann aglütte und dä isch sälbverständlich ab wie d'Füürwehr cho e Wyh empfähle. Mittlerwyle het au dr Simon sis Ässe becho. - 15 -


Dr‘ Mohrekopf

Uusgoob 1 - 2018

Dr Christian hett usegfunde, dass me dr Bart cha frisiere. Dangge Sven fürs Hoorgummeli. Bilder wo ich nie me usem Kopf bechum. Es isch e ahsträngende aber lessige Dag gsi. Guet nacht und bis am Sunntig.

Tach....es isch Sunntig und mir sind scho so frieh wach. 9.00 mir fange gmeinsam mit dr Probe ah und gähn nomol vollgas. Mir hän trotz em Rägewätter luschtigi, intensivi aber lehrriichi Däg ka. Ich freu mi scho ufs nägschte Joor, bis den liebi Griess

- 16 -


Dr‘ Mohrekopf

Uusgoob 1 - 2018

- 17 -


Dr‘ Mohrekopf

Uusgoob 1 - 2018

Restaurant Adler Ochsengasse 27, 4058 Basel auf ihren Besuch freut sich;

Barbara Muchenberger

- 18 -


Dr‘ Mohrekopf

Uusgoob 1 - 2018

- 19 -


Dr‘ Mohrekopf

Uusgoob 1 - 2018

Montag Besammlung:

Abmarsch: Cortège:

Nachtessen: Vortrab: Abend: Abtreten:

11.00 Uhr im Mohreloch, gemeinsames Mittagessen Spiel und Vortrab 12.45 Uhr vor dem Mohreloch 13.30 Uhr Sektor Wettstein (Wettsteinbrücke) via Wettsteinbrücke, St. Albangraben, Steinenberg, Barfi (Pause), Schifflände, Mittlerebrücke, Claraplatz (Pause), Clarastrasse, Messe platz 18.00 – 20.00 Uhr im Ramada Messeplatz 19.30 Uhr Kinder abholen, nicht vorher! je nach Witterung Kleinbasel, Grossbasel ca. 01.30 Uhr im Mohreloch

Dienstag Besammlung: Abmarsch: Sternmarsch:

Auftritt Barfi: Vortrab: Abend: Abtreten:

14.30 Uhr im Mohreloch 14.45 Uhr vor dem Mohreloch 18.30 Uhr ab Messeplatz auf bekannter Route ins Grossbasel 21.40-21.53 Uhr 22.00 Uhr Kinder abholen nach Auftritt Quer durch Gross- und Kleinbasel an schliessend zurück ins Mohreloch ca. 03.00 Uhr im Mohreloch - 20 -


Dr‘ Mohrekopf

Uusgoob 1 - 2018

Mittwoch Besammlung: Cortège:

Nachtessen: Vortrab: Abend: Endstraich: Morgenessen:

14.30 Uhr Claraplatz Denner 14.50 Uhr Sektor Clara Denner via Cla rastrasse, Claraplatz, Unt. Rebgasse, Webergasse, Unt. Rheingasse, Mittlere brücke, Marktgasse, Marktplatz, Barfi, Steinenvorstadt (Pause), Steinenberg, St. Albangraben, Wettsteinplatz, Rebgasse, Claraplatz (Pause), Messeplatz 19.30 – 21.30 Uhr im Ramada Messeplatz 21.00 Uhr Kinder abholen, nicht vorher! je nach Witterung Kleinbasel, Grossbasel 04.00 Uhr vor dem Mohreloch Im Mohreloch

Zuständig für Instrumentenwache sind: Montag: Trompeten, Holz Dienstag: Schlag, Sousaphon Mittwoch: Posaunen, Hörner

- 21 -


Dr‘ Mohrekopf

Uusgoob 1 - 2018

Kinderfasnacht 2018 Alle Kinder sind recht herzlich eingeladen, am Fasnachtsdienstag, mit der Guggemusig Mohrekopf den Nachmittag bis zum Abend zu verbringen. Besammlung: 14.45 Uhr im Mohreloch Abmarsch: 15.00 Uhr vor dem Mohreloch Route: Siehe Hauptplan Abholen Kinder: 18.00 Uhr beim Messeplatz Alle Kinder exklusiv Vortrab Abholen Vortrab: 21.53 Uhr Barfi nach Auftritt

Wir hoffen auf eine rege Teilnahme und heissen alle Kinder zu diesem Fasnachtsplausch recht herzlich willkommen.

- 22 -


Dr‘ Mohrekopf

Uusgoob 1 - 2018

Auch die längste Reise beginnt mit einem kleinen Schritt besuchen Sie uns und Ihre Ferienträume werden Wirklichkeit. Reiseberatung ist Vertrauenssache Ihre Zufriedenheit ist unser Ansporn !

Gerberstrasse 8 4410 Liestal T 061 963 70 70 F 061 963 70 71 E-mail: reisetreff@datacomm.ch

Unseri CD mit 20 Stiggli druf kasch im Mohreloch oder bi jedem Aggdivmitglied kaufe! Du kasch si aber au iber unsere Websiite www.mohrekopf.ch b'stelle und nach em Igang vo Dinere Zahlig kunnt si bequäm per Poscht ze Dir heim. Koschte tuet si 10 Frangge ohni Porto - 23 -


Dr‘ Mohrekopf

Uusgoob 1 - 2018

Ahmäldig Bummel 11. März 2018 Es isch wieder so wyt: D' Mohre geen go bummle! Sujet: „Me gniesst dr Daag“ Dräffpunggt isch am Zähni (10.00 h) im Mohreloch

„Bitte

Pass oder ID mitnäh und e paar Euro“

Mir hoffe, dass Ihr zaalrich erschyne werdet!

Dr Höhepunggt isch wie allewyl wenn mir am Schluss vo däm Daag musizierend d' Freye durab laufe! Drum verpassets nit, euch azmälde! Bitte d'Amäldig uff dr nägschte Siite usschniede und bis am 26. Hornig 2018 an folgendi Adrässe schicke

Gusti Schenk Spitzwaldstrasse 70 4123 Allschwil SMS: 078 / 718 05 01 oder Email: gusti.s@bluewin.ch - 24 -


Dr‘ Mohrekopf

Uusgoob 1 - 2018

Dr entsprächendi Betrag bitte bis am 2. März 2018 mit em Vermergg „Bummelsunndig“ uff folgends Konto iizaale

Postcheck-Konto 40-29533-3 zu Gunsten von: Guggemusig Mohrekopf Postfach 3074 4002 Basel

Bar Zaalige wärde am Bummelsunndig nit aagno ♫♫♫♫♫♫♫♫♫♫♫♫♫♫♫♫♫♫♫♫♫♫♫♫♫♫♫♫♫♫♫♫♫♫♫♫♫♫♫♫♫♫♫♫

Ich bi am Sunntig em 11. März au dr by und mäld mi aah: Vorname Name:

…………………………………………….

Strasse Nr.

…………………………………………….

PLZ Wohnnort:

…………………………………………….

Melde zusätzlich

…… Anzahl Kinder bis 6 Jahre (gratis) …… Anzahl Kinder bis 16 Jahre (à CHF 70.-) …… Anzahl Passivmitglieder (à CHF 100.- ) …… Anzahl Nichtmitglieder (à CHF 130.-)

Datum, Unterschrift ……………………………………………

- 25 -


Dr‘ Mohrekopf

Uusgoob 1 - 2018

Suechsch e Käller? Gnueg Platz fir Alli in ere loggere Atmosphäre? Das bietet Dir unser Mohreloch!

Ideal fir Cliquen und Gugge, fir Geburtsdääg und Gschäftsahläss! Uuskunft git Dir gärn unsere Källerwirt Wenn Du, jo, genau Du, Luscht hesch, mit uns z Probe und Faasnacht z mache, denn kumm doch mol am e Donnschtig zu uns in Guggekäller, ins Mohreloch an dr Klybeggstrooss 15 im 2. UG oder mäld Di bi unserem Obmaa, em Daniel Bachmann Natel 079 219 77 87! Du kasch gärn emol, ganz unverbindlig, ko iineluege und lose! - 26 -


Dr‘ Mohrekopf

Uusgoob 1 - 2018

Wir suchen………. bei Lyra und Blasinstrumenten Nachwuchs! Du:

bist zwischen 18 und 40 Jahre alt (darfsch au älter sie) und hast Freude an Guggen– und Blasmusik, bist auf der Suche nach einer gepflegten Guggenmusik.

Wir:

Eine Guggenmusik, die nach alter Basler Tradition Fasnacht lebt und sich jedes Jahr musikalisch weiterentwickelt.

Haben wir dein Interesse geweckt? Dann bist Du hier richtig!

- 27 -


Dr‘ Mohrekopf

Uusgoob 1 - 2018

Grethe Schell

Die Zugerinnen und Zuger kennen mich vor allem von der Fasnacht. Dort bin ich eine beliebte Frau, weil ich mit meinen Begleitern, den „Lölis“, den Kindern verschiedene Esswaren austeile. Sie müssen sich jedoch die Gaben verdienen. Einfach so gibt es nichts: Nur wer laut „Greth- Schällebei“ ruft, hat eine Chance auf ein Würstchen. Falls jemand zu frech wird, schlagen ihm oder ihr die Lölis mit einer Schweinsblase so lange auf den Kopf, bis ich mich wieder sicher fühle. Einzelne Lölis kannst du gut erkennen: Der Bruun beispielsweise trägt eine braune Maske. Er ist ein besonders wildes Wesen. Der Zytlöli hat ein Zifferblatt auf dem Gewand. Der Uneheliche ist eine kleinere Gestalt. Sein Gewand ist aus den Resten anderer Narrenkostüme gemacht. Seine Figur gibt es seit 1946. Insgesamt sind sieben Lölis mit mir unterwegs. In meinem Gewand befindet sich jeweils ein Mann aus der Schreiner-, Drechsler- oder Küfer-Zunft. Eine Zunft ist eine Vereinigung von Handwerkern. - 28 -


Dr‘ Mohrekopf

Uusgoob 1 - 2018

Wer mich genauer betrachtet, wird feststellen, dass ich heute zwei Figuren in einer einzigen bin. Etwas kompliziert oder? Vorne Frau und hinten Mann. Eigentlich bin ich eine kräftige Frau, die auf dem Rücken in einem Korb ihren Ehemann trägt. Die Zuger erzählen meine Geschichte so: Jeweils am Abend muss ich meinen Mann in den Wirtshäusern suchen und dann nach Hause schleppen, weil er zu viel getrunken hat und nicht mehr gehen kann. Beim nach-Hause-tragen werde ich begleitet von den Lölis. Das sind seine Kollegen, die mit ihm getrunken haben. Ob es mich tatsächlich gegeben hat, ist zweifelhaft. Wahrscheinlich bin ich als Fasnachtsfigur eine Mischung von zwei Frauen, die es wirklich gegeben hat. Von jeder Frau haben die Leute etwas genommen: Dass ich an der Fasnacht meinen Mann auf dem Rücken tragen muss, lässt sich zurückführen auf Jakobea Schell. Sie hatte ein aussergewöhnliches Leben. Dass ich hingegen so gross und stark und deshalb Männern wohl etwas unheimlich bin, geht wohl eher zurück auf Margaretha Schell (U 1740). Sie war eine selbstsichere Lehrerin in Zug und gefürchtet, weil sie sich wenig um Gesetz und Schulvorschriften gekümmert hat. So unterrichtete sie beispielsweise in derselben Klasse Mädchen und Knaben, was damals überhaupt nicht selbstverständlich war.

So nun wünsche ich den Baslern eine schöne Fasnacht Grethe

- 29 -


Dr‘ Mohrekopf

Uusgoob 1 - 2018

Wer ist Herr über das Wort? In Zeitungen liest man von zunehmender Political Correctness. Schnell gilt man als Rassist, Sexist oder homo- und islamophob. Und in Zeiten der Globalisierung, wo das Lokale fast vergessen geht, wird ein SüsswarenKleinproduzent gescholten, er könne seine „Schokoküs-se“ kaum mehr Mohrenköpfe nennen. Global verkaufen lässt sich so wohl kaum mehr. Jonathan Haidt sagt: „Es herrscht eine Verabsolutierung der Opferperspektive. Wer eine der Opfergruppen gegen sich aufbringt, hat sich automatisch auch gegen alle anderen versündigt, weil alles in diesem gigantischen Unterdrückungs-Zusammenhang verbunden ist.” Und jeder hat die Möglichkeit mittels Social Media einen Wut-Mob zu mobilisieren und für Überkorrektheit zu sorgen. Die Empfindsamkeit der sogenannten „Snowflakes“ greift um sich, sich entrüsten um des Entrüstens willen. Wer Mikroagression brüllt, will seine Gegner mundtot machen – ja kein Falschsprech. Political Correctness, übrigens eine Erfindung von Weissen, kann heute Menschen und Karrieren vernichten. Ich denke, wie mehr man über das Gutsprech wacht, desto mehr werden an Schulen „Jude“, „Schwuler“, „Neger“ etc. als Schimpfwörter ge-braucht, unabhängig davon, ob es jemand wirklich ist. Zartsprech (Robert Pfaller) und Gutsprech: Geflüchtete statt Flüchtlinge, oder das Partizip Präsens statt männliche und weibliche Form… so schreibt man z.B. kein grosses Binnen-i mehr, sondern setzt ein Sternchen, damit alle, alle, wirklich allinnen und alle (Sternchen), wie sie sich auch immer fühlen, mitgemeint sind. Solcherlei Verirrungen haben bewirkt, dass gendersensitive Snowflakes sogar vergessen, dass es eigentlich auch grammatikalische Geschlechtinnen und Geschlechte einer Wortin oder eines Wortes (Sternchen) gibt. Pfaller sagt: Aus psychoanalytischer Sicht sei die Ersetzung von Begriffen – ein "böses" durch ein "gutes" Wort – ohnehin zwecklos: Was dann passiert, ist, dass das neue Wort nicht nur den gleichen Gegenstand wie das verächtliche Wort bezeichnet, sondern es bezeichnet auch das alte Wort und die Operation der Ersetzung. Damit bleibe der abwertende Gehalt auch in "guten" Worten immer erhalten – wie ein Fleck im Tischtuch, der sich, wenn wir ein neues darauflegen, auch im neuen schon wieder abzeichnet. Das erkläre auch, warum schon nach kurzer Zeit immer wieder ein neuer Begriff gesucht werde. Jedes Wort gerät sofort unter Verdacht, vielleicht doch verächtlich zu sein.

- 30 -


Dr‘ Mohrekopf

Uusgoob 1 - 2018

Als ich jünger war, war „Neger“ ein ganz normal gebrauchtes Wort, das nicht abwertend gemeint war, sondern beschreibend. Selbst der einzige schwarze Bub in unserer Primarschule nannte sich selbst Neger. Weiter meint Haidt: “Wenn jemand etwas sagt, das mir gegen den Strich geht, dann ist das verletzend, und wenn es verletzt, dann ist das Gewalt, und wenn es Gewalt ist, dann will es mich töten, und wenn es mich töten will, dann spricht es mir das Recht ab, zu existieren.” So weit sind wir schon. Es ist eine ungesunde Entwicklung, ja schon fast ein pseudoreligiöser Fanatismus. Josef Joffe schreibt: “Den Zustand der gebotenen Antidiskriminierung hat Political Correctness längst verlassen. Sie ist zum politischen Entwurf geworden, der Gesellschaft und Staat umkrempeln soll.” Robert Pfaller: „Es gibt sogar unter den Erwachsenen besonders Empfindliche, nach deren Empfindlichkeiten man jetzt den öffentlichen Raum zurechtstutzt." Das alles erinnert mich an das orwellsche Neusprech, in der das Wahrheitsministerium Begriffe aus dem allgemeinen Sprachgebrauch strich, um damit das Denken der Bevölkerung zu kontrollieren. Gemäss Pfaller gebe es auch die Profiteure der Neusprechregelungen. Für ihre Durchsetzung jedoch seien "Nebenprofiteure" verantwortlich: "Aufpassergruppen" aus einer "neuen Mittelschicht", "die darauf achten, dass irgendwie sauber gesprochen wird und dass sich die Probleme in der Gesellschaft ja nur in Miniaturform darstellen." Das ist unerträglich. Im öffentlichen Raum darf ja muss ich Erwachsenensprech erwarten und setze voraus, dass dies nicht nur verstanden, sondern auch ertragen wird. Das Verbot bestimmter Wörter bewirkt doch keine Änderung in der Denkweise, siehe die Aussage von Pfaller. Werden Rassisten plötzlich tolerant, nur weil sie Schwarzer statt Neger sagen? Ein Wort ist keine Beleidigung, solange es nicht als solche benutzt wird. Früher gab es Heteros, Schwule und Lesben, ja, damals vor rund 50 Jahren galt „schwul“ ausschliesslich als Schimpfwort. Heute sagt man nicht mal mehr LGBT, nein, es wurde mit Q ergänzt Wenn ich mich nicht irre, nennt sich dies mittlerweile LSBTTIQ*, was die pfallersche Theorie stützt, Zartsprech und immer neue Worte, weil das vorangehende den Schmutz des vorherigen angenommen hat. Was für ein Krampf ist das denn? Nicht dass ich mir alte, üble Zeiten zurückwünsche, nein. Aber wir sind unterwegs mittels Lenkdenk zu Gutdenk. Orwell lässt aus dem Wahrheitsministerium dozieren: "Kapierst du denn nicht den eigentlichen Sinn von Neusprech? Beschweigen und Beschneiden sollen die Bandbreite der Gedanken einengen. So werden Gedankenverbrechen

- 31 -


Dr‘ Mohrekopf

Uusgoob 1 - 2018

buchstäblich unmöglich, weil es keine Wörter mehr gibt, um sie auszudrükken.” Nein, ich will keine alten Zeiten, aber einfach ein wenig mehr Entspanntheit. Ich stelle fest, dass mit der sprachlichen Sensibilisierung gleichzeitig eine Brutalisierung der ökonomischen und politischen Verhältnisse einhergeht. Relaxt doch mal, ihr aufgeschreckten Correctness-Hähne und Hühner wie PolitikerInnen, SozialarbeiterInnen, PädagogInnen, JournalistInnen FeministInnen und AkademikerInnen - und überall noch das Sternchen nicht vergessen, herrje ….äh frauje… ist das kompliziert. Kürzlich in einem Migros in einer Nachbargemeinde: ein Negerkind (ach, haben Sie jetzt innerlich oder auch äusserlich gezuckt?) ist von den Süssigkeiten an der Kasse in Beschlag genommen und fragt seine Mutter: Du Mami, darfi Mohrechopf? Wie schön ist das. Unbefangen und natürlich. Ohne Hintergedanken. Aber wenn ich mir den amerikanischen Präsidenten Trump ansehe, ist es mit der Political Correctness zu Ende, und dies ist auch nicht schön anzuschauen. Und gerade wegen solchen Individuen muss man sich über die aktuellen Entwicklungen nicht wundern. Extremismus gibt es halt an beiden Rändern des Spektrums. Sprachregelungen verschieben das Problem bloss auf die Ebene der Benennungen. Als ob diese genannten Gruppen keine anderen Sorgen hätten. Dadurch werden jedoch die Probleme entspolitisiert. Wer aber ist verdammtnochmal Herr über das Wort? Solches und anderes wird man aber hoffentlich als Autor noch sagen dürfen. So, ich bestelle demnächst im Restaurant ein zart weichgespültes, hyperkorrektes Sinti-und-Roma Schnitzel…und spende einen Obolus, indem ich eine Münze in den Nickneger werfe. (c) Marc P Sahli Fasnacht 2018 steht vor Türe und ich fand diese Zeilen passend. Daher haben wir das ins Heftli aufgenommen mit der Erlaubnis von Marc P Sahli, P.S. Den Tip bekam ich von einem pensionierten Weltenbummler Dr Redaggter

- 32 -


Dr‘ Mohrekopf

Uusgoob 1 - 2018

Mohrelochete die

Dreiezwanzigscht! organisiert vom dinne Wildecker

am Frytig em 16. Hornig (Februar) 2018 ab de siebeni z’ Obe. S’ Aesse koschtet 25 Stutz.

Achtig !! D’ Blatzzahl isch beschränggt, schigg d’ Aamäldig sofort ab. Aamäldig an: Daniel Bachmann Reinacherstrasse 29, 4106 Therwil

.............abschnyyde und abschigge..................... I bi derby ! Name: …………………………………………… Aazahl Persone mit mir: 1 / 2 / 3 / 4 / 5 / 6 (aaringgle) Fax 061 / 726 96 36 oder per E-Mail dbachmann@haslerfenster.ch

- 33 -


Dr‘ Mohrekopf

Uusgoob 1 - 2018

Rita‘s

DIBI

DÄBI

s‘gmüetliche Beizli in Dornach

Rita Decasper Bruggweg 6 4143 Dornach Tel +41 61 701 19 24

Öffnungszeiten: Di-Fr 08:30 - 23:30 Sa 10:00 - 23:30 So 10:00 - 18:00

Purzel Transport GmbH 24 Std. Service mit modernsten Fahrzeugen

ausser Mittwoch‘s von 11.30 - 14.30 h (Waschküchendienst)

- 34 -


Dr‘ Mohrekopf

Uusgoob 1 - 2018

- 35 -


Dr‘ Mohrekopf

Uusgoob 1 - 2018

Wussten Sie schon, dass…. Rang 18 (letzter Platz Kat. Herren) Roli Ziegler Tennisturnier 2017 in keiner Illustrierten erschien? der Dritte Man nicht mehr in Wien zuhause ist ? der Spion der aus der Kälte kam Neumitglied bei uns ist? man auf einem Holzboden auch schlafen kann und dies kein Gerücht ist? wir nicht gemerkt haben das im Hotel die Männerführung mit Abwesenheit geglänzt hat? unsere Sousi ohne ihren Schleifer mehr Pausen haben? unsere 2. Trompeten Stimme gut verstärkt wurde? Basler Guggenmusiker den 11.11. im Schwarzwald zelebriert haben in ganz kleiner Form? die Schule und die Gemeinde, in Höchenschwand, sich nicht einig sind und wir darunter leiden müssen? der Vater dem Sohn die Abendbekanntschaft ausgespannt hat?

wir Saxophon Spieler haben die sich problemlos wären dem Spielen am Kopf kratzen können?

- 36 -


Dr‘ Mohrekopf

Uusgoob 1 - 2018

Vorschau Heft 1/2018 Agenda

GV Einladung Vorfasnachtsbericht Fasnachtsbericht Major

- 37 -


Dr‘ Mohrekopf

Uusgoob 1 - 2018

Impressum Hauszeitung der Guggemusig Mohrekopf 3 Ausgaben pro Jahr Auflage: 300 Exemplare pro Ausgabe

Vereinsanschrift:

Guggemusig Mohrekopf Postfach 3074 4002 Basel

Internet-Adresse: http://www.mohrekopf.ch

Konto:

Obmann: Daniel Bachmann Reinacherstrasse 29 4106 Therwil

Vize-Obmann: Martin Borer Strassenackerweg 16 4442 Diepflingen

Tel. P Tel. G. Natel

061 841 04 73 058 386 15 50 079 823 39 59

Major: Christian Ruprecht Riehenstrasse 90 4058 Basel

Natel

079 772 55 04

Tel. P

079 955 74 46

Tel. P

078 629 99 40

Sekretär: Johann Witgert Im Leuegässli 9 4105 Biel-Benken Kassier: Andreas Ruprecht Kaysersbergerstrasse 50 4055 Basel Aktivbeisitzer: Andreas Steiner Rosenstrasse 37A 4410 Liestal

Kellerwirt: Florian Witta Brückliweg 4 4153 Reinach Druck: Kropf & Herz GmbH Weckaufgasse 3 D-79539 Lörrach-Turmringen

Natel Tel. G Fax

079 219 77 87 061 726 96 23 061 726 96 36

Tel. P Natel

061 981 40 42 079 566 59 00

Materialverwalter: Simon Brütsch Bäumlihofstrasse 434 4125 Riehen

Tel. P

079 535 90 69

Tel. P Natel

061 921 05 42 079 688 15 37

Tel. P

079 109 92 54

Tel.

+49 7621 919 10 11

Passivbeisitzer: Sven Hauser Riehenstrasse 90 4058 Basel

Kelleranschrift: Guggemusig Mohrekopf Tel. K. Mohreloch Klybeckstrasse 15 / 2. UG 4057 Basel Inserentenbetreuer: Sven Hauser Riehenstrasse 90 4058 Basel

Inseratekosten pro Jahr: 1/1 Seite CHF 300.1/2 Seite CHF 200.1/4 Seite CHF 120.Redaktion: Ralph Samhofer Tel. P Paradiesweg 15 Tel. G 4115 Mariastein Natel E-Mail: redaktion@mohrekopf.ch

PC 40-29533-3

061 733 70 03 061 687 21 97 076 502 49 69

- 38 -

Tel. P

061 683 89 60

078 629 99 40


Dr‘ Mohrekopf

Uusgoob 1 - 2018

- 39 -


Dr‘ Mohrekopf

Uusgoob 1 - 2018

Adressberichtigung bitte melden! Danke!

Vereins-Bulletin der Guggemusig MOHREKOPF Postfach 3074 4002 Basel

- 40 -

Profile for Guggemusig Mohrekopf 1954 Basel

Dr' Mohrekopf - unseri Huuszytig 01-2018  

Dr' Mohrekopf - unseri Huuszytig 01-2018  

Advertisement