Page 1


Dr‘ Mohrekopf

Uusgoob 1- 2013

-2-


Dr‘ Mohrekopf

Uusgoob 1- 2013

Uusgoob 1/2013 Agenda ..................................................................................................... 4 Dr Obmaa het s Wort ............................................................................... 5 Herrenbummel.......................................................................................... 8 Depotfest 2013 ....................................................................................... 11 BGG Sternmarsch .................................................................................. 14 BGG CheckĂźbergabe ............................................................................. 16 Fasnachts Fotowettbewerb..................................................................... 18 Fasnachtsanmeldung Vortrab................................................................. 22 Fasnachtsplan 2013 ............................................................................... 23 Anmeldung Fasnachtsbummel 2013 ...................................................... 28 Mohrekopfcomic ..................................................................................... 31 Probenweekend ..................................................................................... 36 Wussten Sie schon, dass ....................................................................... 42 Vorschau 2/2013 .................................................................................... 48

-3-


Dr‘ Mohrekopf

Uusgoob 1- 2013

Agenda 2012/13 Januar 03. Donnerstag 10. Donnerstag 13. Sonntag 17. Donnerstag 24. Donnerstag 26. Samstag 31. Donnerstag

Probe Probe Depotfest Probe Probe Probetag Lupsigen Probe

Februar 02. Samstag 07. Donnerstag 08. Freitag 10. Sonntag 14. Donnerstag 15. Freitag 18. Montag 19. Dienstag 20. Mittwoch 22. Freitag

Probesamstag Mohreloch Probe Vorfasnacht Laufenburg Vorfasnacht Therwil Fasnachtssitzung und Probe Mohrelochete Fasnacht Fasnacht Fasnacht Kellerreinigung

07. Donnerstag 10. Sonntag 14. Donnerstag

Probe Fasnachtsbummel Lämpesitzig

11. Donnerstag 26. Freitag

Aktivensitzung Generalversammlung

März

April

-4-


Dr‘ Mohrekopf

Uusgoob 1- 2013

Dr Obmaa hett s Wort

Therwil im Dezember 2012 Sehr geehrte Vereinsmitglieder Mir ist zu Ohren gekommen das Passivmitglieder unzufrieden sind mit unseren „Leistungen“ Ihnen gegenüber. Diese Aussage beschäftigt mich nun seit geraumer Zeit und ich nehme diese sehr ernst. Ich habe in diversen Gesprächen mit Vereinsmitgliedern versucht diese Unzufriedenheit zu ergründen. Auch habe ich verglichen mit den Aktivitäten anderer Vereine bei denen ich Passivmitglied bin. Ganz ehrlich liebe Passivmitglieder, ich komme auf keinen grünen Zweig und kann mir diese Aussage leider nicht erklären. Ein Passivmitglied unseres Vereines erhält drei Ausgaben unseres Vereinsheftes welches Du gerade in den Händen hälst. Am Depotfest erhält Jeder und Jede einen Getränke- und Essensbon. Wir veranstalten die Mohrelochete vor der Fasnacht, am Fasnachtsbummel sind die Passivmitglieder mit einer Vergünstigung dabei, anlässlich der Generalversammlung offerieren wir ein Essen und im Herbst findet unser Fondueplausch (im 2013 wieder) statt. Wenn ich unsere Aktivitäten so betrachte im Vergleich zu anderen Vereinen dann darf ich sicher feststellen das Einiges, auch für unsere Passivmitglieder unternommen wird. Natürlich dürft Ihr mir vorwerfen ich sei vereinsblind, diese Aussage akzeptiere ich selbstverständlich und bin gerne bereit dies und das zu ändern, wenn es dem Wohl des Vereines oder der Mitglieder dient. Nur was? Ich möchte also hiermit Euch, liebe Passivmitglieder bitten Ideen vorzuschlagen, was wir punkto Passivmitgliedschaft verbessern können, damit es Euch weiterhin bei uns gefällt. Meine Mutter selig sagte einmal zu mir als mir etwas nicht passte: Bueb, wenn Dir ebbis nit passt, denn saggs! Wenn aber d Klabbe ufmachsch denn bringg au e Vorschlag was me ka besser mache oder yyberhaupt was me ka mache. Es isch aifach z‘saage es isch e Mischt oder es goot z weenig, saag wie me s ka besser mache oder was me Zuesätzliggs könnti unternäh. -5-


Dr‘ Mohrekopf

Uusgoob 1- 2013

So freue ich mich auf das neue Jahr, in der Hoffnung den einten oder anderen neuen Passivenanlass durchzuführen und bin natürlich gespannt wie und was dies sein wird. Das zu Ende gehende Jahr verlief wie gewohnt eher ruhig. Ruhig im Sinn von keinerlei internen Problemen, so wie mir scheint und am Problem attraktive Aktivitäten werden wir arbeiten, so dass unser Unternehmen zur Zufriedenheit fast aller ist. Einzig das wir Aufgrund zu wenig Aktiver einen Auftritt absagen mussten und einen spannenden Auftritt nicht annehmen konnten, stimmte mich etwas traurig. Das neue Jahr können wir wiederum mit unserem Depotfest beginnen: Mohrekopf-Depotfest am Sonntag 13.Januar 2013 von 11.00 bis ca. 18.00 h inkl. Plakettenausgabe! Bitte beachte, dass die Plakettenausgabe wiederum am Depotfest stattfindet. Beiliegend erhältst Du von uns einen Bon für Speiss und Trank und es würde uns freuen wenn wir Dich, geschätztes Vereinsmitglied, am Depotfest 2013 im Depot Dreispitz antreffen würden. Ich wünsche Euch allen eine schöne Weihnachtszeit und ein gutes, gesundes und erfolgreiches neues Jahr. dr Obmaa Dänni Bachmann …………………………Abschneiden und Mitbringen………………………….

Gutschein 1 Wurst + 1 Getränk Klöpfer oder Bratwurst + 1 Mineralwasser oder 1 Bier Einzulösen nur am Depotfest 13. Januar 2013 11.00 – 18.00 h

-6-


Dr‘ Mohrekopf

Uusgoob 1- 2013

-7-


Dr‘ Mohrekopf

Uusgoob 1- 2013

Herrenbummel 2012 Träffpunggt isch 08.45 bim Zieghuus gsi Zwai Kollege sin z spoot ko, was aber kaini wyytere Konsequänze ( Liegestütze oder e so ) kha het. Aine isch unentschuldigt färn bliebe das het niemert gschtört , im Gegedail. Drey Passivmitglieder und ai viellicht zuekünftigs Aggtivmitglied sin au dr bi gsieh.

Dr aint oder ander isch als Soldat verklaidet ko. E Achtigstellig hän mir zem Gligg nit miese mache. Dr Sämi het denn jedem e Lunchgugge mit eme Landjäger, eme Stück Brot und eme Öpfel verteilt nadierlig het‘s au Bier und Wasser gäh. Danke Purzel s het gschmeggt. Denn isch e Oltimerbus FBW 1947 vorgfahre däh isch bald jünger wie mäng Aggtive. Dr Christopf unsere Chauffeur het uns durch 1000igi Kreisel Richtig Reuethal (Aargau) gfahre. -8-


Dr‘ Mohrekopf

Uusgoob 1- 2013

Dert sin mir vo zwai Herre begriesst worde wo uns in zwai Gruppe duur die Feschtig gfiert hän. Unser Fiehrer heisst Edi Schlumpf e Ziircher wo uns mit viel Enthusiasmus die verschiedene Gschützschtellige zeigt. Dr Flapsoldat Stony het dörfe Ziehlyybige mache, nadierlig nur suponiert. Ussvierlig het dr Ziircher uns erklärt, wie me vor rund 80 Joor baut het und erstuunlig für die Zyt au ans kleinschte Detail dänggt het. Verschiedeni Usstellige vo Waffe, Uniforme , Helm und no viel me militärischem Krimskrams uss alle Herre Länder cha me do gseh. Au e kurzi Gschichtslektion uss dr Nazizyt hän mir biko. Do dr bi hän mir gmerggt, das dr Edi kei Fründ vo de Lüt, wo uff dr andere Site vom Rhy wohne, isch. Au mit d Parlamentarier z‘Bärn cha ärs nit e so. Nach dere Fiehrig sin mir in d Feschtigs Baiz ( Barbara ) gange. Es het Spatz gä us dr Gamälle, ich ha das ghasst im Militär, aber es isch sehr guet gsieh, vor allem s Fleisch driniine isch nit zääch gsieh wie zu mienere Aggtivzyt. Zem Dessert het‘s Crémeschnitte gäh, he joo Barbarakäller. Nach em Ässe het‘s e Verloosig gäh, s einzig wos OK nit guet gmacht het, also dh. dr Adjudant Bachme. Är het nämmlig Nümmerli manipuliert und zwor e so, dass ich muess dr Bricht schriebe  . No schlimmer hets aber dr Babbe droffe, är derf dr näggscht Bummel organisiere.

-9-


Dr‘ Mohrekopf

Uusgoob 1- 2013

Dr no sinn mir nach Full gfahre, dört hets nomol e Militärmuseeum mit Fahrzieg, Flugzieg, Waffe, Gschütz, Uniforme usw.usw. In ere zweite Halle het‘s denn zahlrichi Panzer und Laschtwägge kha. D‘Auge hän gfungglet und alli

hän uss ihrer Dienschtzyt ah vo verzelle. Isch in däm Fall doch nit so schlimm gsieh im Militär. Nach däm Rundgang het dr Sämi no e Rundi spendiert. Aschliessend sin mir wieder Haimzue gfahre, dies mol über Dietschland, s ein oder ander mol het dr Chauffeur s Poschthorn huupe lo. Dr üblichi Brunzhalt hän mir zuefällig am glieche Ort gha wie au scho, s,Gebüsch het uff jede Fall gwucheret sit här. Dr Borer het uns denn in Dietsch-Rhyfälde verloo, hoff är isch guet über d Gränzbrugg cho. Z Basel ahko, sinn mr denn no ins Schiefe Egg gange, wos nomol e Rundi

gäh het. Uffs WC ha ich mie fascht nit getraut ohni Fumoirkarte. Bevor i mie uff dr Haimwäg gmacht ha, het e Frau gfunde dr Sämi gseht uss wie e Pfadfinder. Si het wohl Rächt, är het uns nämligg souverän und ohni Umwäg mit Hilf vom Dänni durch dr Bummel gfiehrt. Viele Dangg für dä tolli Daag. Eyre Vice - 10 -


Dr‘ Mohrekopf

Uusgoob 1- 2013

Mohrekopf Depot-Fest Sonntag 13. Januar 2013 von 11.00 – 18.00 h

Tramdepot Dreispitz mit de Guggemusigge : Grunz Gaischter, Chaote, Glaibasler Schränz Brieder und Mohrekopf es het z Ässe und z Dringge kumm doch aifach emol ko iineluege mir freye uns

Guggemusig Mohrekopf - 11 -


Dr‘ Mohrekopf

Uusgoob 1- 2013

dr Träffpunggt in dr Staine

Bistro Wulggegratzer vor em und nach em Match - 12 -


Dr‘ Mohrekopf

Uusgoob 1- 2013

- 13 -


Dr‘ Mohrekopf

Uusgoob 1- 2013

BGG Sternmarsch 1.September 2012 BGG vom Barfi 9.00 Uhr ein reges Treiben beginnt auf dem Barfi, wie jedes Jahr, die Guggenmusik Pumperniggel sind bestrebt so rasch als möglich alles aufzubauen, da die Wetterfrösche keine positive Prognose vorhersagten. Um 11 Uhr alles aufgestellt, das Fest auf dem Barfüsserplatz begann bei «angenehmen» 12 Grad, bei den Ständen wurden nur noch die letzten Vorbereitungen getroffen. So konnten beispielsweise in letzter Minute die noch fehlenden Plastikbecher in Empfang genommen und ausgepackt werden. Auf die hungrigen Besucher warteten Schnitzelbrot, Kalbsbratwurst oder Klöpfer und auf jene, welche Durst hatten Mineralwasser, Bier, Wein, Gin Tonic oder Prosecco. Und das alles zu sehr kulanten Preisen. Während es letztes Jahr am Presse-Apéro in Strömen goss, konnte er diesmal «open air» stattfinden. Neben den Pressevertretern konnte Präsident Daniel Bachmann auch Guy Morin, Regierungspräsident und Schirmherr des Sternmarsches sowie André Schaad vom Fasnachts-Comité begrüssen. Betreff Pressevertretern, schade, dass von örtlichen Pressevertretern meist nur, wie dieses Jahr, der Vertreter von Fasnacht.ch vertreten ist.«Der Anlass soll kein Gruppenbesäufnis für einen guten Zweck sein, sondern den Kontakt unter Fasnächtlern fördern», erklärte Bachmann. Spendenempfänger ist dieses Jahr der Förderverein Ungehinderte Musik (FUM). Er bildet MusikerInnen mit einer geistigen, psychischen oder einer Lernbehinderung aus. Sie lernen so ihre eigene Musik zu finden und aufzuführen.Dazu passte auch der erste Auftritt, denn die Guggemusig Merlin-Schränzer 2009 besteht aus Behinderten. Punkt 12 Uhr kamen die 15 Musiker schränzend aus der Barfüssergasse auf den Platz. Mit «Rivers of Babylon», «Das ist die Garde», «Rucki-Zucki» und dem Lied vom «Fährimaa» locken sie während zwanzig Minuten die ersten Besucher an. Und dies mit einer selten gesehenen Spielfreude und Begeisterung. Dazu kam ein herrlicher, echt schräger «Guggensound» wie man ihn heute leider kaum mehr hört. Abgelöst wurden sie von den Pumperniggeln, diese wiederum wurden von den Ohregribler abgelöst. Mit einer rassigen «Retraite» - 14 -


Dr‘ Mohrekopf

Uusgoob 1- 2013

erschien kurz darauf die J.B.-Clique Santihans, welche als Gastmannschaft nach 2011 schon zum zweiten Mal am Sternmarsch teilnahm. Kommentar eines Zuschauers: «Ändlig emool e richtige Fasnachtsmuusig». Den Kommentar dieses Zuschauers darf man nicht so eng sehen, da er an der Fasnacht, im Vortrab vom“ Pfyffergrüppli Griene Speuzbängel“ mitwirkt. Doch er und die Zuhörer kamen nur in den Genuss vom «Luuser» und «Waggis». BGG vo d’Mohrekepf 14.00 Besammlung bei nass trübem Wetter vor dem Hotel Basilisk. Man spricht zwar immer davon, dass der Herrgott ein Basler sei, wenn man wettertechnisch an die Fasnacht denkt. Da muss ich mich doch fragen, hat er aber etwas gegen gute Taten oder möchte er uns testen ob wir unter erschwerten Bedingungen immer noch gleich bereitwillig sind behinderten Menschen zu helfen? Mit dem Engagement aller beteiligten Guggen nicht nur dieses Jahr, hätten wir eigentlich diesen göttlichen Test bestanden und wir sollten zukünftig mit trockenem Wetter beschenkt werden. Die Route der Mohrenköpfe führte dieses Jahr nicht über den Fischmarkt sondern direkt auf den Marktplatz zum Gemüsestand geizige Tomate (Inh. Rabbi Jakob üss em Elsass). Martin als besonnener/trockener Guggenmajor bekannt, entliess uns nach zwei Stücken in die Pause, da Petrus die Regenintensität zusätzlich erhöht hatte. Nach der Pause ging es weiter über den Marktplatz anschliessend durch die Gerbergasse bis zum Barfüsserplatz und dies bei einer regnerischen Pause, fast perfekt für uns. Kalle verriet mir; er hätte ein kurzeitiges Muotatalergespräch geführt, wie jedes Jahr, aber leider nur mit einer habstündigen trocken Garantie dieses Jahr. Der Regen hielt dann tatsächlich 36 Minuten inne, so dass wir auf dem Barfüsserplatz das Konzert trockenen Fusses abhalten konnten und wir unser neues Stück präsentierten den Kurvensong „Fuessball das isch unser Läbe“, so jedenfalls stand es am Montag in der Presse…..? Nach dem Auftritt hatte unser Präsi ein zusätzliches Highlight, durfte er noch einen gestanden Aktivfasnächtler, Heider Hugo, als Neumitglied vom Spiel vorstellen. Nach uns durften/mussten, leider bei weniger Wetterglück, noch die Glaibasler Schränz Brieder, Grunzgaischter und die Orginal Chnulleri spielen. Abschliessend wieder ein gelungener BGG Anlass, trotz der misslicher Wetterlage, der im Kalender nicht fehlen darf. - 15 -


Dr‘ Mohrekopf

Uusgoob 1- 2013

BGG Checkübergabe 8.Oktober 2012 17.00h Im Mohreloch Küsche Messerli und sein Gehilfe Sämi traben nervös in der Küche umher, der Grund lag darin das sie noch nie für einen Regierungsrat und ein Präsidium von diversen Präsidenten ein so hochstehendes Menue herrichten durften. Beim Kartoffelsalat Mayonnaise oder Senf und wie hoch ist die Platztemperatur bei den Würsten? Alle diese Fragen war für die Beiden doch sehr schwierig zu beantworten, nebst der vielen Prominenz erwartete man noch ca. 50 geladene Gäste. Unerwartete Unruhe wurde dann noch vom Gruppenleiter der Kellerdienstgruppe Dornach 1 ins Spiel gebracht, er konnte nämlich seinen Jobsharings-Partner Purzel telefonisch nirgends auffinden, bis er beim dritten Versuch merkte; „ich luet joo ins Mohreloch ah.“ Nachdem dann alles geklärt und alle Helfer anwesend waren, fehlte höchstpersönlich BGG und Mohrekopfpräsi Daniel Bachmann, er sollt ja um 18.15h den Kartoffelsalat probieren und die Wienerli abschmecken, damit die Küchencrew beruhigt weiter arbeiten konnte. Gut um 18.39’15 h war es dann soweit; kurzes Briefing, Sämi, Messerli i.O., Wiedler und Purzel i.O. Salatsauce i.O. kurzer Kommentar vom Präsi: „Messerli hesch d’Wirtepriefig beschtande!“ Jetzt konnte es förmlich werden, die ersten Gäste fanden sich ein…….. Zur Einstimmung spielte die Kleinformation “Galgenvögel”, welche bereits zum sechsten Mal die BGG-Checkübergabe musikalisch begleitete. Anschliessend begrüsste Daniel Bachmann die illustre Gästeschar. Unter ihnen der “Haus”-Schirmherr Dr. Guy Morin, Carlos Methner vom Fasnachts-Comité, Martin Käslin vom Feldschlössli und Mattias Scheurer vom Förderverein ungehinderte Musik (FUM), um nur Einige zu nennen. Überhaupt waren erfreulich viele Gäste an diesen Anlass erschienen, waren doch nebst den offiziellen Vertretern der mitwirkenden Guggenmusiken und der gastierenden Stammclique J.B.-Clique Santihans auch die Musiker der FUM und deren Verwandtschaft zugegen. Ein würdiger Rahmen für diesen schönen Anlass. Dänni bedankte sich in der Folge bei allen Sponsoren, welche Unterstützungen in Form von Dienstleistungen oder Geldbeträgen beigebracht haben, wendete sich aber auch dankend an alle Mitwirkenden des diesjährigen Sternmarsches. Als dann übergab er das Wort an Regierungspräsident Guy Morin. Dieser wiederum lobte das Engagement der Guggenmusiken, welche ihre Energie auch in den Dienst von Menschen mit Benachteiligungen stellen. - 16 -


Dr‘ Mohrekopf

Uusgoob 1- 2013

Ein Engagement, das er zu würdigen wusste und zugleich fand er in seinen Worten eine Verbindung zwischen den Spende Empfängern und den Guggenmusikern. Er freute sich über die Integration der behinderten Menschen anlässlich des diesjährigen Sternmarsches. Alsdann wurde der Check mit dem stolzen Betrag von CHF 14’000.– an den Vertreter des FUM, Herrn Mattias Scheurer übergeben. Dieser war sichtlich gerührt und lobte die BGG als Kulturförderer mit Weitsicht. Die FUM besteht erst seit einem Jahr und ist im Begriff sich weiter zu entwickeln. Hierfür werden Musiklehrer engagiert, welche künftig mit den behinderten Musikern arbeiten werden. Das Geld wird aber vornehmlich für die Anschaffung von neuen Instrumenten eingesetzt. Eine Kostprobe ihres Könnens bekamen die anwesenden Gäste anschliessend ebenfalls noch zu hören. Ein Mix aus Rhytmus, Bass, Orgel und Trompete, versprühte einen Hauch von Melancholie, Mystik gepaart mit rockigpopig organisierten Chaosklangformen. Dieser Vortrag verfehlte sein Ziel nicht und unterstrich, dass das gespendete Geld absolut an den richtigen Empfänger geht. Die Intensität der Interpreten und der Spass, welchen sie dabei hatten, war ergreifend. Die Gäste honorierten dies mit tosendem Applaus. Nachdem dann alle verköstigt und verabschiedet waren, durften die drei Musketiere eh Küchentiger inklusive grauer Eminenz Purzel den Keller wieder herstellen. Fazit: Es isch e Chrampf gsieh, aber dr Plausch und erscht no fir e guete Zweck, aber bitte nimm am e Mändig! „im Küsche sie Linggi Hand“

- 17 -


Dr‘ Mohrekopf

Uusgoob 1- 2013

Mohrekopf Fotowettbewerb Liebe Freunde der Mohrekopf Wer schiesst das originellste, schönste, beste Foto der Mohrenköpfe an der Fasnacht 2013? 1.Preis Das Foto wird für den IG-Kalender 2014 ausgewählt und wird eingeladen an unsere stetig ausgebuchte Mohrelochete. 2. Preis unsere aktuelle CD 3. Preis Ein Mohrekopf-Schlüsselanhänger mit Einkaufswagen-Chip Der Teilnehmer hat die Teilnahmebedingungen gelesen und verstanden. Das Foto ist einzureichen mit Namen und Adresse an: wettbewerb@mohrekopf.ch Der Einsendeschluss ist der 1. März 2013 Für weitere Fragen steht die gleiche E-Mail Adresse zur Verfügung. Teilnahmebedingungen Der Fotowettbewerb der Guggemusig Mohrekopf ist ein Fotowettbewerb, kein «Montagewettbewerb», d.h. es sind Fotos erwünscht, die nicht nachträglich bearbeitet wurden oder an denen keine Montagen vorgenommen wurden. Jedes eingereichte Bild muss vom Teilnehmer selbst mittels einer Digitalkamera aufgenommen worden sein. Durch die Annahme dieser Bedingungen und die Teilnahme am Wettbewerb bestätigen die Teilnehmer, dass das eingesandte Bildmaterial keine Rechte Dritter (insbesondere keine Immaterialgüter- und Persönlichkeitsrechte) verletzt. Sollte das Bildmaterial Rechte Dritter verletzen und der Guggenmusik Mohrekopf somit einen Schaden zufügen, so kann der Verein Regressansprüche geltend machen.

- 18 -


Dr‘ Mohrekopf

Uusgoob 1- 2013

Berufsfotografen, die ihr Einkommen gewerbsmässig als Fotografen erzielen, sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Auch die Aktiv-Mitglieder sind von der Teilnahme ausgeschlossen. Pro Teilnehmer ist ein Foto zugelassen. Alle Beiträge müssen der Guggemusig Mohrekopf über die dafür vorgesehene E-MailAdresse wettbewerb@mohrekopf.ch eingereicht werden. E-Mails, die mit einem Verweis per Link eingesendet werden, können nicht am Wettbewerb teilnehmen. Per Post eingeschickte Fotos können ebenfalls nicht am Wettbewerb teilnehmen. Unverlangt eingeschickte Fotos werden nicht zurückgeschickt. Über diesen Fotowettbewerb wird keine Korrespondenz geführt. Der Rechtsweg ist in jedem Fall ausgeschlossen. Die eingesendeten Fotos müssen folgende Bedingungen erfüllen Minimale Grösse des Fotos: 2048 x 1536 Pixel (3M) Format: JPG und PNG Bitte beachten Sie, dass Fotos im Breit- bzw. Panoramaformat aus technischen Gründen in der Bildansicht nicht in Originalformat angezeigt werden können. Alle Fotos, die eingereicht werden, kommen vor eine Fachjury der Guggemusig Mohrekopf. Dieses Gremium wählt die besten Fotos für das Finale aus. Die ersten drei Sieger des Wettbewerbs werden danach unter www.mohrekopf.ch mit Namen auf der Homepage veröffentlicht. Die Gewinne sind in der Ankündigung für den Wettbewerb aufgeführt. Ein Gewinn kann nicht übertragen oder bar ausgezahlt werden. Die Teilnehmer erklären sich hiermit damit einverstanden, dass im Falle eines Gewinns des Wettbewerbs, die Guggemusig Mohrekopf das zeitlich und örtlich uneingeschränkte Nutzungs- und Verwertungsrecht am eingesandten Bildmaterial hat. Die Guggemusig Mohrekopf erhält somit das Recht, über das Bildmaterial der Teilnehmer des Wettbewerbs frei zu verfügen, ohne dass eine zusätzliche Vergütung geschuldet wird. Die Teilnehmer am Wettbewerb erklären sich damit einverstanden, dass die Bilder im Online-Archiv von www.mohrekopf.ch zur Ansicht veröffentlicht werden. Vor Aushändigung des Gewinns kann die Guggemusig Mohrekopf von den Gewinnern (resp. von den gesetzlichen Vertretern) verlangen, dass diese die vorliegenden Teilnahmebedingungen handschriftlich unterzeichnen. - 19 -


Dr‘ Mohrekopf

Uusgoob 1- 2013

- 20 -


Dr‘ Mohrekopf

Uusgoob 1- 2013

- 21 -


Dr‘ Mohrekopf

Uusgoob 1- 2013

Anmeldung Vortrab Fasnacht 2013 Name des Verantwortlichen: …………………………………………………………… Name und Alter des Kindes: …………………………………………………………… …………………………………………………………… Anmeldung bis spätestens am 10.01.2013 abgeben. Die Kostümanprobe findet am Donnerstag 24.01.2013 zwischen 18.30 – 19.45 Uhr im Mohreloch statt. Falls verhindert bitte bei mir melden Die Kosten von Fr. 100.-- sind vorher zu überweisen! Die Kosten beinhalten Miete vom Kostüm und Verpflegung. Kostümrückgabe Donnerstag 07.03.2013 zwischen 19.00 – 19.45 Uhr Anmeldung schriftlich an: E-Mail: rene.baetscher@sunrise.ch oder

René Bätscher Melchior Berri-Strasse 14 4142 Münchenstein

oder ins Fach im Instrumentendepot Viele Grüsse Rene Bätscher - 22 -


Dr‘ Mohrekopf

Uusgoob 1- 2013

- 23 -


Dr‘ Mohrekopf

Uusgoob 1- 2013

Fasnachtsplan 2013 Montag Besammlung: Abmarsch: Cortège:

Nachtessen: Vortrab: Drei König: Abend: Abtreten:

11.00 Uhr im Mohreloch, gemeinsames Mittagessen Spiel und Vortrab 12.45 Uhr vor dem Mohreloch 13.30 Uhr Sektor Wettstein (Wettsteinbrücke) via Wettsteinbrücke, St. Albangraben, Steinen berg, Barfi (Pause), Schifflände, Mittlerebrücke, Claraplatz (Pause), Clarastrasse, Messeplatz 18.00 – 20.00 Uhr im Ramada Messeplatz 19.30 Uhr Kinder abholen, nicht vorher! 22.30 Uhr je nach Witterung Kleinbasel, Grossbasel ca. 01.30 Uhr im Mohreloch

Dienstag Besammlung: Abmarsch: Sternmarsch: Auftritt Barfi: Vortrab: Abend: Abtreten:

14.45 Uhr im Mohreloch 15.00 Uhr vor dem Mohreloch 18.30 Uhr ab Messeplatz auf bekannter Route ins Grossbasel 21.45 – 21.55 Uhr 22.00 Uhr Kinder abholen nach dem Auftritt Quer durch Gross- und Kleinbasel anschliessend zurück ins Mohreloch ca. 03.00 Uhr im Mohreloch

- 24 -


Dr‘ Mohrekopf

Uusgoob 1- 2013

Fasnachtsplan 2013 Mittwoch Besammlung: Cortège:

Nachtessen: Vortrab: Steinen: Abend: Endstraich:

14.30 Uhr Claraplatz Denner 14.50 Uhr Sektor Clara Denner via Clarastrasse, Claraplatz, Unt. Rebgasse, Webergasse, Unt. Rheingasse, Mittlerebrücke (Pause), Marktgasse, Marktplatz, Barfi, Steinenvorstadt (Pause), Steinenberg, St. Albangraben, Wettsteinplatz, Rebgasse, Clarastrasse (Pause), Messeplatz 19.30 – 21.30 Uhr im Ramada Messeplatz 21.00 Uhr Kinder abholen, nicht vorher! 23.30 Uhr Bistro Wulggekratzer je nach Witterung Kleinbasel, Grossbasel 04.00 Uhr vor dem Mohreloch

Morgenessen:

Im Mohreloch

Zuständig für Instrumentenwache sind: Montag: Dienstag: Mittwoch:

Schlag, Sousaphon Posaunen, Hörner Trompeten, Holz

Alle diese Angaben sind je nach Witterung unverbindlich. Wir bitten um Verständnis.

- 25 -


Dr‘ Mohrekopf

Uusgoob 1- 2013

Kinderfasnacht 2013 Alle Kinder sind recht herzlich eingeladen, am Fasnachtsdienstag, mit der Guggemusig Mohrekopf den Nachmittag bis zum Abend zu verbringen.

Besammlung:

14.45 Uhr im Mohreloch

Abmarsch:

15.00 Uhr vor dem Mohreloch

Route:

Siehe Hauptplan

Abholen Kinder:

18.00 Uhr beim Messeplatz Alle Kinder exklusiv Vortrab

Abholen Vortrab:

22.00 Uhr Barfi nach dem Auftritt

Wir hoffen auf eine rege Teilnahme und heissen alle Kinder zu diesem Fasnachtsplausch recht herzlich willkommen.

- 26 -


Dr‘ Mohrekopf

Uusgoob 1- 2013

- 27 -


Dr‘ Mohrekopf

Uusgoob 1- 2013

Ahmäldig Bummel 10. März 2013

Es isch wieder so wyt: D' Mohre geen go bummle! Sujet: jedere Prinzässin ihr Schlössli Dräffpunggt isch am 07.30h vor em Mohreloch Abmarsch/Abfahrt 08.00h Mir hoffe, dass Ihr zaalrich erschyne werdet! Dr Höhepunggt isch wie allewyl wenn mir am Schluss vo däm Daag musizierend d' Freye durab laufe! Drum verpassets nit, euch ahzmälde! Bitte d'Ahmäldig uff dr nägschte Siite usschniede und bis am 13. Februar 2013 an folgendi Adrässe schigge

Christian Ruprecht Im Rankhof 4 4058 Basel Natel: 079 772 55 04 oder Email: christian.rupi@gmail.com - 28 -


Dr‘ Mohrekopf

Uusgoob 1- 2013

Dr entsprächendi Betrag bitte bis am 22. Februar 2013 mit em Vermergg „Bummelsunndig“ uff folgends Konto iizaale

Postcheck-Konto 40-29533-3 zu Gunsten von: Guggemusig Mohrekopf Postfach 3074 4002 Basel

Barzaalige wärde am Bummelsunndig nit aagno ♫♫♫♫♫♫♫♫♫♫♫♫♫♫♫♫♫♫♫♫♫♫♫♫♫♫♫♫♫♫♫♫♫♫♫♫♫♫♫♫♫♫♫♫

Ich bi am Sunntig em 10. März au dr by und mäld mi aah: Vorname Name:

…………………………………………….

Strasse Nr.

…………………………………………….

PLZ Wohnnort: ……………………………………………. Melde zusätzlich …… Anzahl Kinder bis 6 Jahre (gratis) …… Anzahl Kinder bis 16 Jahre (à CHF 70.-) …… Anzahl Passivmitglieder (à CHF 100.- ) …… Anzahl Nichtmitglieder (à CHF 110.-)

Datum, Unterschrift ……………………………………………

- 29 -


Dr‘ Mohrekopf

Uusgoob 1- 2013

- 30 -


Dr‘ Mohrekopf

Uusgoob 1- 2013

- 31 -


Dr‘ Mohrekopf

Uusgoob 1- 2013

Lukis Trommelhunde „kumm los und lueg iehne“

Luet ah (Ruf an)! 079 781 52 13

- 32 -


Dr‘ Mohrekopf

Uusgoob 1- 2013

Auch die längste Reise beginnt mit einem kleinen Schritt besuchen Sie uns und Ihre Ferienträume werden Wirklichkeit. Reiseberatung ist Vertrauenssache Ihre Zufriedenheit ist unser Ansporn ! Gerberstrasse 8 4410 Liestal

T 061 963 70 70 F 061 963 70 71

Web www.marisasreisetreff.ch Mail info@marisasreisetreff.ch

Wenn Du, jo, genau Du, Luscht hesch, mit uns z Probe und Faasnacht z mache, denn kumm doch mol am e Donnschtig zu uns in Guggekäller, ins Mohreloch an dr Klybeggstrooss 15 im 2. UG oder mäld Di bi unserem Obmaa, em Daniel Bachmann Natel 079 219 77 87! Du kasch gärn emol, ganz unverbindlig, ko iineluege und lose! - 33 -


Dr‘ Mohrekopf

Uusgoob 1- 2013

- 34 -


Dr‘ Mohrekopf

Uusgoob 1- 2013

- 35 -


Dr‘ Mohrekopf

Uusgoob 1- 2013

Probenweekend (9.)10.+11.11.2012 Offiziell beginnt das Probenweekend eigentlich am Samstagmorgen 10.00h. Mittlerweile hat sich aber eingebürgert, dass ein grosser Teil der Aktiven (50%) inklusive Guggengewerkschaftsvertreter Otti Bannwart am Freitagnachmittag anreisen. Dies hat der Zweck, dass man sich mehr oder weniger bei einem Kegelturnier sportlich betätigt um so die geistige Frische zu erlangen, dass man die Notenblättern der Musikkommission Samstags und Sonntags problemlos in Musik umsetzen kann. Dies geschieht eigentlich immer, teilweise mit kleinen Ausnahmen, da sind sogenannt selbsternannte sportliche Nummern 1. Da unsere Kegelnummer 1, des letzten Jahres, etwas Mühe hatte die Kegel in der Bahn zu halten und sage und schreibe 5 Nuller in Folge produzierte, mussten wir ihn wieder aufbauen. Kurzerhand wurde ein Töggelitunier (Tischfussball) veranstaltet, hier hatte der Kassier und der Redakteur die schwierige Aufgabe den Obmann gewinnen zu lassen. Diese Aufgabe erschwerte sich aber dermassen, auf Grund dessen, das Obmanns Teamkollege kein anderer war als Grossratskanditat Andreas Lüthi. Nachdem aber Kassier und Redakteur so eingespielt waren, dass sie gleichzeitig die Füsse ihrer Töggelimännli anheben konnten, ein Art Synchronschwimmen im Töggelikaschte damit das Team Grossrat/Obmann den Sieg für sich problemlos entscheiden konnte ohne jeglichen Kraftakt. Mit dieser sensationellen technisch brillanten Aufbauarbeit, wurden sie vom Kegeltief zum Töggeli- Pokal geführt. Ab 19.00h eigentlich das gewohnte Freitagsprogramm, gepflegtes Essen, einen gepflegten Wein probieren oder eben sich wieder einmal ein Pilz (germanisches Starkbier) genehmigen. Der Ausklang fand wie immer an der Hotelbar im Ardenia statt. Samstagmorgen ab 07.30h Frühstück und Eintreffen der restlichen Mohrenköpfe, ab 10.00h Beginn der Musikproben, ein Stück zum einspielen anschliessend stellte uns die erweiterte Musikkommission die zwei neuen Stücke vor. Vom hören ja, na ja und die Noten aha…….so...mmhhh.. - 36 -


Dr‘ Mohrekopf

Uusgoob 1- 2013

was jetzt, zum Glück war das etwas schwierigere Stück ein alter Ohrwurm, so dass wir es doch in einem vernünftigen Zeitrahmen schafften, die jeweiligen Parts inne zu haben. Wie immer nahm uns dann Martin unter die Fittiche mit anderen Registern bis zum kompletten Plenum. 18.30h es war vollbracht und dem gemütlichen Abend konnte nichts mehr im Wege stehen. Sonntagmorgen nach dem Frühstück hatte unser Major mit Otti Bannwart die Gewerkschaftssitzung über eventuelle Verstösse gegen die Musikus Gesamtarbeitsverträge. Hier kam der Überwacher Otti zum Ergebnis: „Wär jommert het bie d Eidgenosse kai Militär gmacht, paperlapapp!“ Alles im grünen Bereich weiter so Borer! So wurden die separaten Instrumentenproben problemlos durchgezogen, wäre da nicht dieser Zwischenfall gewesen. Kam doch die Trompet eng e wer k s chaf t auf die Idee eine Narie Narro Umzug, nach alemannischem Brauchtum, um 11.11h abzuhalten, ein Teil der Horngewerkschaft schaute daher aus dem Fenster in Erwartung des Feuerwehrautos. Nach Aufklärung und viel Gelächter wurde der Endspurt des musikalischen Teiles vollzogen. 13.00h Abtreten. Fazit: Musikalisch TOP / Hotel TIP TOP inkl. Essen / Unterhaltung vom Feinsten / Schnupftabak i.O. Bleibt nur noch einen grossen Dank dem OK Höchenschwand dr Redaggter

- 37 -


Dr‘ Mohrekopf

Uusgoob 1- 2013

Probewucheändi 2012 Spezial Wussten Sie dass..... Bärni versucht hatte, dass Rimini Grappa Syndrom zu bekämpfen, es ihm aber bis jetzt immer noch nicht gelungen ist? der WPF-Bananen Geschmack bis am nächsten Tag anhalten kann? unsere 5 Sousis einem inneren Kraftkreis angehören, in dehn sehr schwer rein zu kommen ist? wir kurz vor dem Wechsel zu einer Brass-Band stehen? eine Klarinette für den Übertritt bei 3 Registern gehandelt wird? wir hervorragend Verpflegt wurden? Bärni seine 4 Sousi Kollegen mit Lob überschüttet hat? es das ganze Wochenende nur einmal geregnet hat, was der Stimmung aber nicht geschadet hat? am Sonntag Morgen wieder „Hühnerhaut“ angesagt war? wie einen unabhängigen Beobachter von der UNO Menschenrechtskonvention bei uns hatten, sein Auftrag war den Major zu kontrollieren? wir wieder eine Ventilposaune im Einsatz haben, und das Instrument glänzt wie wenn es neu wäre? unser Schlagregister immer mehr zu einem grossen Schlagzeug zusammenwächst? laut nicht immer gut sein muss, also Qualität vor Volumen kommt? wir schon das 8-mal in Höchenschwand zu Gast waren? Martin

- 38 -


Dr‘ Mohrekopf

Uusgoob 1- 2013

Dängg drah……. Blaggedde — Uusgoob

Isch am Sunntig em 13.Jänner 2013 ab 11.00 im Tramdepot Dreispitz

- 39 -


Dr‘ Mohrekopf

Uusgoob 1- 2013

- 40 -


Dr‘ Mohrekopf

Uusgoob 1- 2013 Restaurant Adler Ochsengasse 27, 4058 Basel Inhaber Temiz Cihan Öffnungszeiten: Mo-Mi von 09.00 01.00 Uhr Do-Fr vom 09.00-05.00 Uhr Samstag von 10.00-05.00 Uhr Sonntag Ruhe Tag Telefon 061 681 29 92 Natel 076 211 02 02 Email: rest.adler@gmx.ch

Unseri CD mit 20 Stiggli druf kasch im Mohreloch oder bi jedem Aggdivmitglied kaufe! Du kasch si aber au iber unsere Websiite www.mohrekopf.ch b'stelle und nach em Igang vo Dinere Zahlig kunnt si bequäm per Poscht ze Dir heim.

- 41 -


Dr‘ Mohrekopf

Uusgoob 1- 2013

Wussten Sie schon, dass…. der Monat Februar auch Hornig genannt wird und es daher kommt, weil in dieser Zeit die reifen Rothirsche ihr Geweih (S‘Ghörn) abstossen und anfangen ein Neues nachzuschieben? Christian Messerli sich überlegt ob er per GV 2013 einen 10jahres Vertrag als Kellerwirt mit dem Vorstand aushandeln soll? Morenkopf Krawatten, mit Segen des Klosters Mariastein, länger zu suchen sind als Krawatten ohne geistlichen Segen? unser Kassier erhebliche Aktien besitzt bei der Firma Dallmayr in München? aus diesem Grund unser Präsi und seine Schnupfgesellschaft für Jahre mit Schnupftabak ausgerüstet sind? unser Kassier sich dafür aber nicht so gut im Mercedes ABC auskennt? im Vorstand der Posten des Materialwartes neu mit dem altdeutschen Ausdruck Tischler benannt wird?

- 42 -


Dr‘ Mohrekopf

Uusgoob 1- 2013

Mohrelochete die

Achzähnti! organisiert vom dinne Wildecker

am Frytig em 15. Februar 2013 ab de siebeni z’ Obe. S’ Aesse koschtet 25 Stutz. Achtig !! D’ Blatzzahl isch beschränggt, schigg d’ Aamäldig sofort ab. Aamäldig an : Daniel Bachmann Reinacherstrasse 29 4106 Therwil .................abschnyyde und abschigge.............................. I bi derby ! Name: …………………………………………… Aazahl Persone mit mir: 1 / 2 / 3 / 4 / 5 / 6 (aaringgle) Fax 061 / 726 96 36 oder per E-Mail dbachmann@haslerfenster.ch

- 43 -


Dr‘ Mohrekopf

Uusgoob 1- 2013

Vorschau Heft 2/2013 Weihnachtsherrenbummelbericht Vorfasnachtsbericht Fasnachtsinterview Fasnachtsbericht Major

- 44 -


Dr‘ Mohrekopf

Uusgoob 1- 2013

- 45 -


Dr‘ Mohrekopf

Uusgoob 1- 2013

Impressum Hauszeitung der Guggemusig Mohrekopf 3 Ausgaben pro Jahr Auflage: 300 Exemplare pro Ausgabe

Vereinsanschrift:

Guggemusig Mohrekopf Postfach 3074 4002 Basel

Internet-Adresse: http://www.mohrekopf.ch

Konto: PC 40-029533-3

Obmann: Daniel Bachmann Reinacherstrasse 29 4106 Therwil

Vize-Obmann: Bruno Enderlin In den Dürrenmatten 4 4123 Allschwil

Tel. P Tel. G Natel

061 481 46 81 079 662 27 84 079 387 66 17

Major: Martin Borer Klostergasse 9a 4464 Maisprach

Tel. P Tel. G. Natel

061 841 04 73 058 386 15 50 079 823 39 59

Materialverwalter: Rene Bätscher Tel. P Melchior Berri-Strasse 14 Tel. G 4142 Münchenstein Natel

061 411 49 25 061 373 73 53 076 412 35 80

Tel. P Tel. G Natel Fax

061 373 31 70 061 726 96 23 079 219 77 87 061 726 96 36

Tel. P

061 981 40 42

Tel. P Natel

061 382 90 64 079 321 28 87

Aktivbeisitzer: Andreas Steiner Rosenstrasse 37A 4410 Liestal

Tel. P Tel. G Natel

061 921 05 42 062 868 62 90 079 688 15 37

Kellerwirt: Christian Messerli Hauptstrasse 48 5075 Hornussen

Tel. P Tel. G Natel

081 785 15 00 ——————078 823 44 63

Tel.

061 721 45 65

Sekretär: Johann Witgert Farnsburgerstrasse 36 4466 Ormalingen Kassier: Roland Ziegler Sungauerstrasse 33 4106 Therwil

Druck: Fleury Druck Gewerbehaus Stöckmatten Gewerbestrasse 6 4105 Biel-Benken

Passivbeisitzer: Heinz Kammermann Thiersteinerallee 90 4053 Basel

Kelleranschrift: Guggemusig Mohrekopf Tel. Mohreloch Klybeckstrasse 15 / 2. UG 4057 Basel Inserentenbetreuer: Heinz Kammermann Thiersteinerallee 90 4053 Basel

Inseratekosten pro Jahr: 1/1 Seite CHF 300.1/2 Seite CHF 200.1/4 Seite CHF 120.Redaktion: Ralph Samhofer Tel. P Paradiesweg 15 Tel. G 4115 Mariastein Natel E-Mail: redaktion@mohrekopf.ch

Tel. P

061 733 70 03 061 687 21 97 076 502 49 69

- 46 -

Tel. P

061 331 87 42

061 683 89 60

061 331 87 42


Adressberichtigung bitte melden! Danke! Vereins-Bulletin der Guggemusig MOHREKOPF Postfach 3074 4002 Basel

Dr' Mohrekopf - unseri Huuszytig 01-2013  
Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you