Issuu on Google+


NIE MEH R AU F PA R T WE GPEN YS NEN! NIG HTFE VER. THE VO D KA E N E RGY

Hol dir dein Gratisposter! www.nightfever-vodkaenergy.com 2

MOHR / ANZEIGENSEITE

SHOT


Impressum: Verlag und Herausgeber Veitenstein Media GmbH Hambacher Weg 12, 96450 Coburg Geschäftsführer Heiko Bayerlieb (V.i.S.d.P.) Mobil: 01 71 / 3 41 93 40

mai

Report Variete Festival Number Nine Deutschland sucht den Superstar Honky Tonk Musikmesse 2009 1. FC Schweinfurt 05 Rodeln im Sommer Toyota Urban Cruiser 35 DJ Markus Glitch

Postanschrift: MOHR StadtilluPostfach 1313 96403 Coburg Telefon: 0 95 61 / 35 42 70 Email: hb@mohr-stadtillu.de Internet: www. mohr-stadtillu.de Redaktion und Anzeigen Heiko Bayerlieb Mobil: 01 71 / 3 41 93 40 Bea Ryntowt Mobil: 01 51 / 23 51 64 14

4 18 20 28 30 32 34 50

Layout / Publishing Olga Wagner, Mario Bayer Mitarbeiter Christine Breu, Lydia Bayerlieb, Lisa Niebelschütz, Vertrieb: Eigenvertrieb kostenlos an ausgewählten Stellen in Stadt & Land Schweinfurt, Haßfurt und den Haßbergen Überregionale Anzeigen & Verbund: CITY MEDIEN Verlagsgesellschaft mbH Varrentrappstraße 53 60486 Frankfurt am Main Tel.: 069 / 979517-10 Fax.: 069 / 979517-19 Email: info@citymedien.de www.citymedien.de Druck: Bayreuth Druck + Media GmbH & Co. KG Theodor-Schmidt-Str. 17 95448 Bayreuth

Titelbild: Zeigt: Olina Yakimenko Varietéfestival Landkreis Schweinfurt

Namentlich gekennzeichnete Beiträge verantworten die Verfasser selbst und geben nicht unbedingt die Meinung des Verlags wieder. Für Inhalt der Anzeigen und Promotions sind unsere Inserenten verantwortlich. Wir weisen darauf hin, dass Anzeigen, die von uns gestaltet wurden, ausschließlich unserem Verwendungszweck unterliegen! Für sonstige Fehler ist Guru Reng Dagman, New Dehli/Indien zur Verantwortung zu ziehen, d.h. wir übernehmen keinerlei Haftung. Keine Gewähr für uns überlassene Dokumente. Gerichtsstand ist Coburg. Alle Angaben ohne Gewähr. Sämtliche Urheberrechte vorbehalten. Bei Verlosungen und Gewinnspielen ist der Rechtsweg ausgeschlossen.

impressum

Mohr Promo Gastroguide Bowling-Center Haßfurt Dance Up Stadion Gaststätte S05 Glanzzeit

9 14 25 33 52

Mohr Movie Kinonews

22

Mohr Musik Rock im Bauhof Kick Ass Weekend

26 41

Moh rEVENT / Nightlife MOHR Osterpoker Franken Masters Housebar mit Anastasia Wolke 7 - Singleparty Capitol MAD Suzie

42 43 44 46 48 49 51

Mohr Termine Bewegungsmelder

36

MOHR / ANZEIGENSEITE

3


14.-23.05.2009 im Landkreis Schweinfurt /Freizeitanlage Sennfeld Modernes Varieté auf Weltniveau faszinierte und begeisterte schon in den Jahren 2004 und 2006 zehntausende Besucher in Sennfeld im

Landkreis

Schweinfurt.

Auch beim 3. Internationalen Varietéfestival vom 14. bis 23. Mai 2009 erwartet die KulturgenieSSer ein mitreiSSendes

Gesamtkunstwerk

aus

Live-Musik, Artistik, Körperkunst und Comedy.

3. Internationales Varietéfestival im Mai 2009

Dirk Denzers Magische Momente Für das Jahr 2009 hat der Varieté- und Inszenierungskünstler Dirk Denzer die Besten ihres Fachs verpflichtet. Er inszeniert und präsentiert in einem abwechslungsreichen Zehn-Tages-Programm ein beeindruckendes Kaleidoskop der Kunstform Varieté. Unter der Kuppel des 46 Meter großen VierMast-Zeltes erleben die Freunde des Wunderbaren stimmungsvolle Shows voller magischer Momente. Jede Show dreht sich dabei um ein bestimmtes Thema. So gibt es „Musica“ – ein musikalisches Varietéspektakel, die „Wasserwelten“ rund um das nasse Element und „Magic Moments“ – ein Varietévergnügen mit Zauberei und zauberhaften Bildern. Als größtes Varietéfestival in Europa präsentiert das 3. Internationale Varietéfestival die kreativen Erneuerer der internationalen Szene. Das Publikum darf sich unter anderem auf den innovativen kanadischen Musik-Komiker Michel Lauzière, den Avantgarde-Jongleur Jochen Schell, auf die Unterwasserartistik von Amazonia und auf Giakomo, den gläsernen Geiger, freuen. Auch für die dritte Auflage des Varietéfestivals stellt die Gemeinde Sennfeld ihre Freizeitanlage zur Verfügung.

4

MOHR / ANZEIGENSEITE

Das großzügige, stadtnah zu Schweinfurt gelegene Gelände mit dem alten Baumbestand bietet eine ideale Infrastruktur und schafft beste Voraussetzungen für eine reibungslose Organisation. Nach hinten ansteigende Sitzreihen im großen Vier-Mast-Zelt garantieren jedem Zuschauer einen perfekten Blick auf die 18 x 10 Meter große Bühne. Bis zu 1400 Zuschauer pro Show werden erwartet - für die Varietéwelt eine bislang kaum erreichte Größenordnung. Unter der Schirmherrschaft von Bundeswirtschaftsminister a.D. Michael Glos und in Zusammenarbeit mit dem Landkreis Schweinfurt zünden im Mai 2009 über 100 Akteure aus der internationalen Varietéwelt ein Feuerwerk für die Sinne. Veranstalter Dirk Denzer hat schon mit Varieté- und Showproduktionen sowie mit großen Business-Events im Inund Ausland von sich reden gemacht. Aufträge in Detroit, Las Vegas, Budapest, Kairo und der Ball der deutschen Wirtschaft in Beijing/China sind da nur einige Beispiele. Mit dem Internationalen Varietéfestival hat sich der Allround-Künstler einen Wunschtraum

verwirklicht: Er produziert und inszeniert mit seiner Firma Dirk Denzer Performing Arts das größte Varietéfestival Europas in seiner unterfränkischen Heimat – fernab der großen Zentren, aber mitten in Deutschland und mitten in Europa. Informationen: Internationales Varietéfestival Dirk Denzer Performing Arts Röthleiner Straße 11 97525 Schwebheim 09723-930295 oder 09723-4800 info@varietefestival.de www.varietefestival.de Tickets: Platzgenaue Tickets gibt es beim Tagblatt Schweinfurt und bundesweit an allen bekannten Eventim-Vorverkaufsstellen, unter der Hotline:

(0 18 01) 05 20 52 und im Internet unter

www.varietefestival.de Ausnahme: Die Tickets für den Sparkassen-Familientag „Erlebnisvarieté“ gibt es exklusiv beim Hauptsponsor des Festivals, der Sparkasse Schweinfurt.


REPORT

Programmplanung: Donnerstag, 14. Mai 2009 Freitag, 15. Mai 2009 Samstag, 16. Mai 2009: Abendveranstaltung „Dirk Denzers Musica“ – ein musikalisches Varietéspektakel Giakomo, der gläserne Geiger, und der geniale kanadische Musik-Komiker Michel Lauzière sind zwei der zentralen Figuren dieses Abends. Wunderbare Musik begleitet auch die spektakuläre Luftartistik sowie die poetischen Bilder des Duos „Viola“. Sonntag, 17. Mai 2009: Tagesveranstaltung „Erlebnisvarieté“ – der Sparkassen-Familientag Das Mitmachspektakel rund um das Festivalzelt. Auch wer schon einmal dabei war, wird überall auf dem Gelände Neues entdecken, denn es wurden durchweg neue Künstler verpflichtet. Höhepunkt des Erlebnisvarietés ist eine Abschlussshow aller Akteure im Festivalzelt. Die Tickets für den Sparkassen-Familientag „Erlebnisvarieté“ gibt es exklusiv beim Hauptsponsor des Festivals, der Sparkasse Schweinfurt. Montag, 18. Mai 2009: Abendveranstaltung „Magic Moments“ – ein zauberhaftes Varietévergnügen Dieser Abend verspricht einen Querschnitt durch die Kunst der Zauberei. Neben „Junge Junge“ – sie sind mehrfache Weltmeister dieses Fachs – gibt es aber auch zauberhafte und mysti-

sche Augenblicke zu bewundern, wie die des Avantgarde-Jongleurs Jochen Schell und der Artistin Tamara Gray an den Ringen. Dienstag, 19. Mai 2009: Abendveranstaltung „Comedy Night“ Ein Abend mit einer ganzen Reihe großartiger Varieté-Comedians. Im Gegensatz zu ihren Stand-up-Kollegen bieten sie auf der Bühne viel Action mit Akrobatik, Jonglage und Zauberei. Mittwoch, 20. Mai 2009 Donnerstag, 21. Mai 2009 Freitag, 22. Mai 2009: Abendveranstaltung „Dirk Denzers Wasserwelten“ Ein Varietéspektakel rund um das Thema Wasser. Farbenfrohe Kreaturen aus dem Meer bevölkern die Bühne, die „Caesar Twins“ tauchen in eine Wasserschale aus Plexiglas und Allroundkünstler Michael Menes aus den USA schleudert gefüllte Wasserschalen durch die Luft. Erstmals kommt auf dem Internationalen Varietéfestival eine spektakuläre Lasershow zum Einsatz – natürlich projiziert auf eine Wasserwand. Samstag, 23. Mai 2009: Abendveranstaltung Abschlussgala

Landkreis Schweinfurt Freizeitanlage Sennfeld

Die Highlights der vergangenen neun Tage in einer völlig neu inszenierten Show bilden den Abschluss des 3. Internationalen Varietéfestivals.

F e r n s e h e n

®

MOHR / ANZEIGENSEITE

5


MOHR STADTILLU „We Rise Above“, „Exit For Lovers“, Written In My Soul“ .... Der Schweinfurter Eckhard Naujoks trat Ende April mal wieder in der Kulturwerkstatt Disharmonie auf und stellte dabei  vorrangig Lieder seiner beiden CDs „Dance With The Masters“ und „Limelights“ vor. Sein Talent als Songwriter entdeckte er auf einer längeren Reise durch Asien und Nordamerika, wo er auch seine ersten Konzerte gab.

“Meiner Meinung nach braucht man keine Superstars!“

Der aus Schweinfurt stammende Songwriter steht auf ursprüngliche Musik und auf keine Castings mit Dieter Bohlen John Lennon, die Doors sowie indische Mantras haben seinen Songwriting-Stil beeinflusst, der ungefähr zwischen Rock/ Pop und Gospel einzuordnen ist. Inzwischen gewann er Auszeichnungen wie z.B. beim UK Songwriter Wettbewerb sowie den Deutschen Rock und Pop Preis. Auf die Frage, was er mit seiner Musik sagen will, meint er: „Ich habe Freude, Musik zu machen und das ist mein Antrieb an erster, zweiter und dritter Stelle ..... darüber hinaus erinnern mich meine Lieder daran, mich nicht von der Seifenoper, die wir unser Leben nennen, einwickeln zu lassen, sondern immer wieder Kontakt zu meiner inneren Weisheit aufzunehmen“. *Im Interview sprach Naujoks über diverse Themen und natürlich vor allem über seine Musik.* Herzlichen Glückwunsch zum Deutschen Rock & Pop Preis für den besten Gospelsong des Jahres 2008! Eine tolle Auszeichnung! Mir fiel bei deiner Musik gleich auf, dass sie Tiefe hat und dass die Texte eine öffnende, liebevolle Qualität haben, doch nahm ich sie mehr als Popmusik wahr, weniger als Gospelmusik. Wie siehst du das? EN: Dies ist eine Frage des Arrangements. Es gibt viele Popsongs die wie Gospelsongs geschrieben sind, z.B von den Beatles „Let it be“ oder von Bob Dylan „Kocking on heavens door“. U2 hat auch eine ganze Menge Lieder geschrieben, die, was das Songwriting angeht, eigentlich Gospelsong sind, wie beispielsweise „I still haven‘t found what I am looking for“. Ich habe viele meiner Lieder in den USA das erste Mal in einer Gospelkirche vorgetragen, so fühlt es sich für mich ganz stimmig an, dass ich in dieser Kategorie ausgezeichnet wurde. Mein persönlicher Hintergrund ist nicht so kirchlich geprägt, aber sehr spirituell. So lebte ich auf meiner Reise durch Asien längere Zeit in einem buddhistischen Kloster und habe mich während der Zeit viel mit Meditation beschäftigt, was sehr einflussreich war für meine künstleri-

6

MOHR / ANZEIGENSEITE

schen Produktionen, sei es in der Musik, wie auch der Malerei und Bildhauerei. Ich spüre in deiner Musik einen sehr starken Drang nach Kommunikation. Schreibst du deshalb Gospelsongs, weil die Menschen bei dieser Musik besser zuhören? EN: Ich habe die Lieder intuitiv geschrieben und mir fiel erst im Rückblick auf, das es Gospelsongs sind. Ich weiss auch nicht, ob die Menschen bei Gospelsongs besser zuhören. Typisch für einen Gospelsong oder eine Kirchenhymne ist es, dass der Vers den Weltschmerz ausdrückt und es im Chorus eine Öffnung zum Geistigen gibt, wo dieser Weltschmerz erlöst werden kann. Dabei ist der Liedtext meist sehr abstrakt gehalten und erzählt gewöhnlich keine individuelle, spezifische Geschichte. Natürlich kann man den Gospelsong auch melodiös und im Arrangement charakterisieren, doch sehe ich die Liedform darin als genreübergreifend an. Ich zumindest habe die Songs popig/ rockig arrangiert, weil es die Musik ist, die mich am meisten beeinflusst hat und es sich für mich so am authentischsten angefühlt hat. Wäre es nicht einfacher für dich dein Publikum zu finden, wenn du dich gänzlich innerhalb des Gospelgenre bewegen würdest, weil deine Inhalte schneller erkannt und gewürdigt werden könnten? EN: Mag sein, doch stellt sich die Frage für mich nicht. Einmal aus dem eben genannten Grund der Authentizität und dann, weil es mir innerhalb der kirchlichen Gospelszene bald zu eng werden würde. Du willst jetzt aber nicht sagen, dass deine Musik innovativ ist? Sie erscheint mir eigentlich mehr traditionell. EN: Natürlich sage ich nichts Neues. Was die Verpackung angeht, haben meine Lieder nichts Neues, vielmehr sind sie in einer Weise arrangiert, die man als zeitlos klassisch bezeichnen könnte. Auf RTL liefen die letzten Monate die Casting- und Mottoshows zu „Deutschland

sucht den Superstar“. Songwriter Eckhard Naujoks hat passend dazu eine Maxi-CD mit dem selben Titel veröffentlicht. „Mit blauen Augen und blondem Haar“ werde der Superstar gesucht, reimt Naujoks im Refrain der Maxi. „Götzenkult leicht gemacht“ ebenso, spricht vom „Sensationsgewitter in der Tiefebene“ und von „der Marionettenphilosophie“. „Deutschland sucht den Superstar“ offenbar ist das eine zynische Abrechnung mit der Show. Was ist deine Meinung zu der Sendung? EN: Für mich sind diese Sendungen ein billiger psychologischer Trick, um eine hohe Einschaltquote zu erzielen. Beziehungsweise geht es um Berühmtheitswillen, aber nicht mehr um eine künstlerische Aussage. Ich kann mir nicht vorstellen, dass Musiker wie Bob Dylan oder David Bowie in ihren Anfängen zu solchen Shows gegangen wären, weil sie in erster Linie mit ihren Songs kommunizieren wollten, und der Ruhm, den sie später erlangten, eher ein Nebenprodukt davon war. Wenn man die Suche nach neuen Talenten objektiver angehen möchte, müsste man sich zuerst fragen: Wer hat denn in der Vergangenheit in der Rock und Pop Musik die entscheidenden Akzente gesetzt? Und die Antwort würde lauten: Es waren Songwriter! Es waren Songwriter

wie die Beatles, die Rolling Stones, Bob Dylan, die Doors, Jimi Hendrix, Simon and Garfunkel, Cat Stevens, David Bowie, Bob Marley, Queen, Sting, U2, Prince, REM etc, um einige zu nennen, die der Rock und Pop Musik ein Gesicht gegeben haben. Daneben gibt es noch eine Geschichte der Entertainer, die keine, oder nur in unbedeutender Weise, Songwriter waren. Hervorragende Vertreter davon sind Frank Sinatra, Elvis Presley, Areatha Franklin, Robbie Williams etc. Doch konnten diese nur bedeutsam werden, wenn sie bedeutende Songwriter hinter sich hatten. Und wenn dem so ist, kommt man an der logischen Frage nicht vorbei: Warum konzentriert man sich bei der Suche nach neuen Talenten nicht auf die Songwriter? Was braucht es deiner Meinung nach, um die Musikszene zu beleben? Was müsste anders gemacht werden als bei „Deutschand sucht den Superstar“? EN: Meiner Meinung nach braucht man überhaupt keine Superstars mehr. Die Welt hat sich an Superstars zu Tode gesehen. Und wenn man bedenkt wie Elvis 30.ster Todestag gefeiert wurde, macht das ja deutlich, dass die Stars der Vergangenheit noch sehr aktuell sind. Was aber hoffentlich nie auffhört, ist, dass Men-


portrait

www.eckhardnaujoks.com schen sich kreativ ausdrücken, sich um Authentizität bemühen und ihr Potenzial entwickeln und dabei inspiriend auf andere Menschen wirken. Aber wie sollen neue Talente und neue Lieder in die Gesellschaft kommen? EN:  Das frage ich mich auch, denn der augenblickliche Medienbetrieb ist sehr vergangenheitsorientiert. Beispielsweise sagte man noch in den 80er Jahren, das Radio macht Hits. Heute spielen sie Hits. Fast jeder Radiosender spielt die „grössten Hits aller Zeiten“ - landauf, landab das gleiche Programm. Beim Fernsehen gab es in den 60/70er Jahren allein in Deutschland zahlreiche Musikshows, als es wohlgemerkt nur zwei bis drei Fernsehkanäle gab, in denen neue Talente vorgestellt wurden. Heute haben wir über 50 Fernsehkanäle und keine Musikshows mehr. Es gibt Videokanäle wie VIVA und MTV, aber es gibt keine Live-Shows mehr, die neuen Talenten eine Plattform geben. Und wenn es Musikshows gibt, dann sind sie entweder für etablierte Stars oder sie sind vergangenheitsorientiert, und man stellt beispielsweise die Hits der 80er Jahre vor. Meiner Meinung nach wird die eigentliche Talentsuche nicht von Bohlen, Raab und Co. gemacht, sondern von den Medien im Allgemeinen. Und das bringt die Verantwortung für den Kulturbetrieb zu jeder Zeitung, jedem Radiosender, jedem Fernsehsender, damit sie den Weizen von der Spreu trennen. Die Talente auf der Bühne werden nur so gut sein, wie es die Talente hinter der Bühne sind - und ihnen Türen öffnen und zu einem Publikum verhelfen. Und wenn die Medien nicht gewillt sind, sich für die Besten unserer Zeit entsprechend einzusetzen, bereiten sie gleichzeitig das Feld für zweifelhafte Talente und einer „Diktatur der Mittelmässigkeit“.

Wenn ich dich richtig verstehe, möchtest du zurück zu den Musikshows der 60/70er Jahre? EN: Huh, nicht zurück, es müsste natürlich zeitgemäss sein. Doch glaube ich, dass solche Live Shows die angemessenste Art und Weise sind, neue Talente vorzustellen, weil sie einen authentischen Eindruck vermitteln. Ich persönlich finde es schade, dass die Videokanäle das Ende für die Musikshows waren. Musikvideos können natürlich ein grossartiges Gesamtkunstwerk sein, das auch noch den visuellen Aspekt beinhaltet. Aber nicht selten werden sie dazu verwendet, davon abzulenken, dass die Musik gar nichts zu sagen hat. Auch lehne ich die Competitions und Wettbewerbe ab. Einmal, weil dabei die Jury mehr im Mittelpunkt steht als die vorgestellten Talente. Aber mehr noch, weil das ganze Vergleichen unsinnig ist. Die Aufgabe eines Künstlers ist es er selbst zu sein, authentisch zu sein, sein Potenzial zu entwickeln. Und wenn ein Künstler diese Aufgabe annimmt, macht ihn das einzigartig, jenseits jeder Vergleichbarkeit. Wenn die Menschen unbedingt einen Sieger bestimmen möchten, sollte man wenigsten alle anderen zu zweiten Siegern machen, denn die absurden Ranglisten sind ein Verstoss gegen jeglichen guten Geschmack. Warum kann man es nicht machen wie in der Kabarett Szene, wo man die Kabarettisten ja auch nicht untereinander ausspielt und Sieger und Ranglisten ermittelt, vielmehr gibt man ihnen unbewerteter Weise fünf Minuten Zeit ihr Programm zu machen - und die Bewertung obliegt dann dem Publikum selbst. Ich finde es O.K., dass es diese „Star Search Staffeln“ und sonstigen Wettbewerbe gibt für Leute, die dergleichen wollen. Aber ich finde es nicht O.K., dass es überhaupt keine Alternative dazu gibt, denn ich bin überzeugt, dass viele Menschen danach suchen. Mehr unter www.eckhardnaujoks.com

MOHR / ANZEIGENSEITE

7


report

Die Medienlandschaft von Stadt und Landkreis ist um eine weitere Publikation bereichert. [la_foli:] heiSSt die unabhängige

Jugendzei-

tung, die nun gerade auf 52 Seiten frisch mit Ausgabe zwei erschienen ist. Steffi Unsleber (21), Studentin der Politikwissenschaft und der Psychologie in Heidelberg und Katrin Bauer (20), Auszubildende zur Ergotherapeutin in Bad Neustadt, sind die Verantwortlichen für das Magazin.

Der Wahnsinn auf 52 Seiten

Die zweite Ausgabe der unabhängigen Schweinfurter Jugendzeitung [la_foli:] ist nun erschienen Beide Mädels kommen aus der Nähe von Schweinfurt und sind seit der Grundschule befreundet. „Seit der 7. Klasse haben wir für die Schülerzeitung des Olym-

pia-Morata-Gymnasiums geschrieben, in der 10. Klasse die [la_foli:] gegründet“, informiert Katrin Bauer. Die[la_foli:] ist eine Jugendzeitung, die an keine Institution gebunden ist. „Wir arbeiten mit jungen Redakteuren und freien Mitarbeitern zusammen. Wir behandeln viele lokale Themen, haben ein Titelthema und verschiedene Rubriken“, so die 20-Jährige. Diesmal geht es um Alkohol. Erfahrungsberichte, die Sucht als solche, das Auflisten berühmter Alkoholiker wie Harald Juhnke oder Ernest Hemingway, eine Bilderreportage, ein Interview mit Suchtberaterin Ilse Bieniek, ein Alkohol-Quiz, Cocktail-Rezepte, Erinnerungen an einen Schweinfurter Lügenbeutel oder Portraits über die CSU-Stadträtin Steffi Stockinger, Pfarrer Andreas Hanel und RhönhildePapa Alexander Ziegler sind nur ein Teil des ausgewogenen Inhaltes. „La Folie“ ist Französisch, bedeutet soviel wie „Wahnsinn“ oder „Verrücktheit“. Beide Chefredakteurinnen brachten 2005 die erste Ausgabe heraus. Im Chemieunter-

8

MOHR / ANZEIGENSEITE

richt soll die Idee dafür geboren worden sein. Rubriken hat das Magazin: „la société“ steht für gesellschaftliche Themen und beinhaltet eine Reportage über Hilfsprojekte in Tansania und Rumänien. „la culture“ bedeutet Kultur, in der Musikgruppen aus der Region wie die Hambacher Band „Disparim“ oder die DJs Mr. P und Nils Weimann vorgestellt werden. In „la poésie“ geht es um Kurzgeschichten und Zitate. Die neue Ausgabe ist erst die zweite überhaupt. Personell ging es eng zu, daher die lange Pause. „Leider wissen wir noch nicht, wie es mit der [la_foli:] weitergeht, da die Arbeit daran sehr zeitintensiv ist. Wir haben zu wenige Mitarbeiter und warten nun erst einmal ab, ob sich neue Redakteure bei uns melden“, sagt Katrin Bauer zu einem Aufruf. Wer in welcher Form auch immer mitanbeiten will, kann sich unter la_folie@gmx.de melden. „Wir wollen Geschichten erzählen, die man so in keiner anderen Zeitung findet“, fordern die Verantwortlichen. Die aktuelle Ausgabe wird vor allem in den Schulen und in der Schweinfurter Innenstadt verkauft. Zwei Euro beträgt der Preis. Ab Samstag, den 2. Mai, liegen viele Exemplare in bekannten Schweinfur-

Katrin Bauer ter Cafès und Kneipen zum Lesen aus. Wer eine Zeitung haben will, kann sich auch per Mail einfach an die Redaktion wenden. Fotos vom Redaktionsteam: Steffen Weimann und Katrin Bauer Foto oben: Katrin Bauer, Julia Zureck, Steffi Unsleber, Jojo Petersen, David Martin (von Oben nach Unten).


GASTRO GUIDE

PROMO

Die Lebensgeister werden wieder munter. Nun ist die beste Zeit um sich aus dem Sofa zu erheben und wieder vor die Tür zu gehen. In gemütlichem Ambiente und bei gutem Essen und guten Getränken stimmt es sich doch viel besser auf den Wonnemonat Mai ein.

Wozu in die Ferne schweifen, wenn man kulinarische Genüsse direkt vor der Haustür hat. Die heimische Gastronomie bietet exquisites für Jedermann. Liebhaber der heimischen Speisen sowie Fans der gehobenen Küche kommen voll auf Ihre Kosten. Vom urigen Ambiente bis hin zur stylischen Lounge bietet Schweinfurt und

Umgebung für jeden das Richtige. Gepflegte Beisammensein kann bei einem Gläschen Wein aus dem örtlichen Weinanbau zelebriert werden und wo unterhält es sich am besten, wenn nicht direkt vor der Haustür. Die kommenden lauen Nächte laden ein, es sich mit Freunden, Bekannten oder der Familie in einem schönen

Biergarten gemütlich zu machen. Dort kann man die den Arbeitsstress von sich abschütteln.

ßen und muss sich um nichts kümmern- einfach mal zurück lehnen und verwöhnen lassen.

Auch der bevorstehende Muttertag lädt zu einem Restaurant- Besuch ein. Die Küche bleibt sauber, das heißt Restaurant Mama hat auch mal Urlaub. Dafür ist bestimmt jede Mutti dankbar. Sie wird die Zeit mit der Familie genie-

Auch ein Gutschein für ein Essen in einem Restaurant das vorher noch nicht besucht wurde, lädt ein auf neuen kulinarischen Pfaden zu wandern und ist ein gern gesehenes Mutter- oder Vatertagsgeschenk.

TAGESBAR SCHILLER Die Tagesbar Schiller bietet auf kleiner Fläche ein interessantes Angebot. Schweinfurts größte Auswahl an frischgepressten Säften, Shakes und Smoothies. Eigene und einzigartige Kaffee-Kreationen, eine wechselnde Tageskarte, vegetarische Speisen, laktosefreie Shakes und zahlreiche ausgefallene, selbstgemachte Limonaden. Genussmenschen finden im Verkaufsregal erlesene Gewürze von Deutschlands Gewürzpapst Ingo Holland. Und für eine perfekte Grillparty gibt es vom Cafe Schiller die außergewöhnlichen Chutneys, wie z.B. Tomaten-Bananen Chutney. Alle Expressfrühstüc-

ker sollten sich jedoch von den selbstgemachten, köstlichen Marmeladen, wie der Orangen-Espresso Variation überzeugen lassen. Alle Produkte sind handgemacht und saisonal. Großen Wert wird hier natürlich auf die regionalen Güter gelegt und alles in einem fair kalkuliert. Cappuccino 1,70 € Frischer Orangensaft (0,4 l) 2,40 € Das Team um das Cafe Schiller bietet zudem einen Partyservice und einen Feinkostversand für Ihre privaten Feste und Feiern an.

MOHR / ANZEIGENSEITE

9


GASTRO GUIDE

Pomodoro Wer auf der Suche nach der original italienischen Küche ist, ist bei der Osteria Pomodoro genau an der richtigen Adresse. Nicht nur der Standort ist einzigartig, sondern auch die Spezialitäten des Hauses. Frisch zubereitete Gerichte schmücken die täglich wechselnde Speisekarte. Der Chef ist hier persönlich um das Wohl seiner Gäste bedacht und berät sie gerne über die feinen Speisen. Hausgemachte Pastavariationen und süße Desserts, marktfrische Salate mit frisch aufgebackenem Ciabatta sind nicht die einzigen

Highlights der Osteria. Direkt auf der Maininsel befindet sich das Lokal und versetzte zum Start der Biergarteneröffnung seine Gastfreundlichkeit auch auf die Sonnenterrasse. Bis zur letzten Minute können sie hier die Sonnenstrahlen genießen und den Sonnenuntergang über dem Main bei einem erlesenen Wein bewundern. Zahlreiche Sitzmöglichkeiten laden die Besucher von Dienstag bis Sonntag ab 12.00 Uhr bis 14.30 Uhr und ab 18.00 Uhr bis 24.00 Uhr ein, www.osteriapomodoro.de.

Cinemabar Für viele Die Cocktailbar in Schweinfurt und das besondere Eck für einen ruhigen Mittagsespresso mit Blick auf den Kornmarkt. Sechsjähriges Jubiläum feiert das Lokal und bietet nicht nur den Nachtschwärmern ein gelungenes Ambiente. Inmitten von Grün und einer stilvollen Außenbestuhlung fühlt sich jeder willkommen, ob jung oder alt. Sechs Tage die Woche sorgt das Personal für individuelle Gaumenfreuden. Dienstag wird den Frauen gewidmet, hier gibt es dann die Sektcocktails für 2,00 Euro. Am Mittwoch gibt es den Männerabend, jedes Fla-

10

MOHR / ANZEIGENSEITE

schenbier 0,33 kostet an diesem Tag 2,00 Euro. Donnerstag ist Cocktailabend für 3,90 Euro/Cocktail. Für alle Filmkenner gibt es freitags alle Filmcocktails für 4,50 Euro und am Samstag Caipivariationen für 3,50 Euro. Um sich bei allen seinen Gästen und Freunden für die lange Treue zu bedanken, gibt es am 16.Mai auf dem Schloss Mainberg eine große Birthdayparty. Informationen erhält jeder direkt im Lokal oder unter der folgenden Telefonnummer oder Internetadresse 09721188018, www.cinemabar-sw.de.


PROMO Fotos Café Bernstein: www.fotostudio-keetz.de

Cafe Bernstein Direkt am Georg Schäfer Museum befindet sich das stillvolle und sonnendurchflutete Cafe. Mit seiner Außenbestuhlung bietet es ca. 60 Sonnenhungrigen einen wunderschönen Platz zum Entspannen und Genießen. Für einen guten und gesunden Start in den Tag können alle Frühaufsteher von Montag bis Freitag bereits ab 8.00 Uhr morgens das leckere und individuell zusammenstellbare Frühstück zu sich nehmen. Am Samstag und Sonntag ab 9.00 Uhr morgens. Ab 11.30 steht für die Gäste, zusätzlich zur bestehenden Speisekarte, eine täglich wechselnde und frisch zubereitete Mittagstischkarte zur Verfügung. Ob Groß oder Klein, jeder ist hier herzlich willkommen, für die ganz Kleinen hat das Cafe Bernstein Team nicht nur Hochstühle und Malutensilien, son-

dern auch einen kleinen Spielplatz im Hof. Das komplette Lokal ist eine Nichtraucherzone und deshalb das perfekte Ambiente für alle Familien. Zur späteren Stunde verwandeln sich die Räumlichkeiten zu einer Bar und Lounge in der sie in angenehmer Atmosphäre Ihren Cocktail des Tages oder ein kühles Blondes genießen können. Überraschen sie Ihre Lieben mit einem Gutschein aus dem Cafe Bernstein und verbringen sie gemütliche Stunden im Kreis Ihrer Freunde und Familie. Weitere Informationen unter www.bernstein-sw.de.

Beso Pünktlich zum Frühlingsanfang und den ersten Sonnenstrahlen eröffnete das spanische Restaurant in der Friedhofstrasse seinen wunderschönen Biergarten. Schattenspendende Kastanienbäume und eine rustikale und dem mediterranem Stil angepasste Bestuhlung entführen die Gäste in den Süden. Liebevoll dekorierte Tische und eine effektvolle Beleuchtung des Gartens zur späteren Stunde versprechen eine entspannte und angenehme Atmosphäre für ca. 80 Besucher. Täglich ab 17.00 Uhr empfängt das zuvorkommende Personal seine Gäste und begleitet sie zu ihrem Tisch. Frischer Fisch, Meeresfrüchte und saisonale Köstlichkeiten sind nicht nur

ein großer Bestandteil der gängigen Speisekarte, sondern auch der täglich wechselnden Abendkarte. Jeden Montag gibt es für alle Liebhaber der kleinen Köstlichkeiten den „Tapas Tag“, dann kosten sie nur noch 2,00 Euro/ Schälchen. An jedem zweiten Sonntag einmal im Monat stellt das Besoteam einen berauschenden mediterranen Brunch auf die Beine und verwöhnt seine Gäste mit auserwählten spanischen Delikatessen. Der Preis beträgt 16,90 Euro pro Person, im Buffet sind Kaffee und Tee inklusive. Der nächste Brunch findet am 10.Mai statt, Informationen und Reservierungen erhalten sie unter der folgenden Telefonnummer 09721-1881686, www.beso-sw.de.

MOHR / ANZEIGENSEITE

11


GASTRO GUIDE

gonzales Wer auf gutes deftiges Essen steht ist im „Bodega Gonzales“ richtig aufgehoben. Die Vielfalt der Küche dürfte für jeden etwas dabei haben. Egal ob südoder nordamerikanisches, australisches oder mexikanisches Essen, im „Bodega Gonzales“ kann jeder Gast eine kulinarische Rundreise erleben. Der Mittagstisch hält wechselnde Angebote bereit und mit dem Lieferservice kommt ein Hauch von Mexico auch in eure vier Wände. Bei schönem Wetter gibt es im Außenbereich, der ca. 50 Plätze bietet, Steaks vom Grill. Zu den Spezialitäten zählen Exotensteaks, wie z.B. Strau-

ßen- oder Krokodilsteak. Mexikanische Gerichte wie Chili, Fajitas oder Burittos sind genau so auf der Karte zu finden wie auch Weine aus Südamerika, Kalifornien und Spanien. Täglich ab 21 Uhr gibt es eine Cocktail Happy-Hour und ihr könnt aus einem großen Angebot von Nesspresso eure Lieblingssorte wählen. Das „Bodega Gonzales“ steht auch für Familien-, Betriebsfeiern und für andere Festlichkeiten zur Verfügung. Wenn ihr also mal wieder so richtig lecker essen gehen wollt, dann solltet ihr das „Bodega Gonzales“ ausprobieren.

piment Steht’s für seine saisonalen Leckerbissen bekannt, zaubert das Piment auch in diesem Jahr pünktlich zur Spargelzeit eine Vielzahl von Variationen des geschätzten Gemüses. Angefangen bei einer feinen Suppe mit grünen und weißen Spargelspitzen, über Saltimbocca vom Spargel an Petersilienkartoffeln und Sauce Hollandaise, bis hin zu einem Pfund fränkischer Spargel mit Salzkartoffeln serviert an einem 150 Gramm Rumpsteak vom argentinischem Angus, jeder Gast kommt hier auf seine Kosten. Zusätzlich zur Tages- oder Saisonkarte gibt es natür-

12

MOHR / ANZEIGENSEITE

lich auch die gängige Speisekarte, mit vielen Spezialitäten des Hauses. Die Inhaber persönlich kümmern sich zuvorkommend um ihre Besucher und führen sie auch fachmännisch durch die passende fränkische und internationale Weinkarte. Der große, stilvoll geschmückte Biergarten bietet 50 Personen Sitzmöglichkeiten und befindet sich direkt vor dem Restaurant. Dinieren können alle sechs Tage die Woche ab 17.00 Uhr, am Mittwoch ist Ruhetag. Reservierungen werden unter der folgenden Telefonnummer entgegengenommen 09721-1881700.


PROMO

Wunderbar Das gemütliche Lokal sorgt immer wieder für Überraschungen. Nicht nur das es seit ein paar Monaten zur Premiere Sports Bar geworden ist, seit dem 1.Mai eröffnete ein zierlicher im mediterranem Stil gestalteter Biergarten seine Pforten im Hof der Wunderbar. Auf zwei Ebenen breitet sich das Ensemble aus und erfreut seine Gäste. Individuelle Holzelemente verschönern die Wände und gusseiserne und mit Mosaiksteinen verzierte Tische sorgen für eine Wohlfühlatmosphäre

der besonderen Art. Um den Sonnenliebhabern die Entspannung nicht zu verwehren haben sich auch die Öffnungszeiten des Lokals geändert. Seit Mai stehen die Türen der Wunderbar für alle Gäste schon ab 11.00 Uhr weit geöffnet. Ab 12.00 Uhr gibt es warme Gerichte aus der Speisekarte, wie Pizza, Baguette und Flammkuchen. Täglich gibt es ein abwechslungsreiches Angebot, einfach beim Servicepersonal nachfragen.

brazil Das Restaurant „Brazil“ im schönen Schweinfurt ist genau der richtige Ort, um nach der Arbeit gemeinsam mit Kollegen oder Freunden einen schönen Feierabend zu verbringen. In ruhiger Lage und gemütlichen Ambiente kann man Abstand vom Alltagsstress finden und sich mal wieder so richtig entspannen. Der große Biergarten mit über 100 Sitzplätzen ist ideal, um die warmen Sonnenstrahlen zu genießen und neue Energie zu tanken. Kulinarisch verwöhnen lassen kann man sich von mexikanischen und internationalen Speisen. Im „Brazil“ steht außer-

dem ein großer Raum zur Verfügung, der bestens für diverse Feiern und für die unterschiedlichsten Events geeignet ist und genutzt werden kann. Mit nur fünf Minuten Gehzeit bis in die Stadt, liegt das „Brazil“ recht zentral und ist somit schnell erreichbar. Im Loungeraum kann man relaxen und Spielspaß an den Spielautomaten von Mayer finden. Das „Brazil“ bietet seinen Gästen aber nicht nur leckeres Essen, sondern auch eine Cocktail Happy-Hour und Jumbo Cocktails. Ein Besuch im „Brazil“ wird sich bezahlt machen.

MOHR / ANZEIGENSEITE

13


GASTRO GUIDE

jungling cafe Michael Jüngling 1845-1916 erwarb vor 1881 das im Jahr 1698 erbaute Haus an der Hauptstrasse 26 und ist damit der Stammvater des heutigen „Oberen Jünglingsbeck“. Karl Jüngling (1887-1955), der älteste Sohn Michaels, übernahm das elterliche Anwesen. Karl Jünglings zweitälzester Sohn Wilhelm Jüngling der „Beck“ war ein Haßfurter Original. Zu ihm strömten nach Schulschluss ganze Schüler-Generationen. Aus der Ehe von Wilhelm und Theresia Jüngling gingen drei

Kinder hervor. Der Sohn Hans Jüngling (*1953) übernahm 1985 den elterlichen Betrieb. So wird heute noch im selben Haus der „Obere Jünglingsbeck“ in der vierten Generation als Bäckerei-Cafe´und Weinstube Jüngling fortgeführt. Julia Jüngling (*1981) die einzige Tochter aus Ehe von Hans und Gisela Jüngling, absolvierte 2005 erfolgreich ihre Meisterprüfung und Betriebswirt des Bäckerhandwerks in München und wird somit als fünfte Generation, die Bäckerei und das Cafe´Jüngling weiterführen.

Tazza Direkt in der Innenstadt von Haßfurt befindet sich das Original Lavazza Cafè. Filigran, stilvoll und modern präsentieren sich die Räumlichkeiten und die Sonnenterrasse der Lokalität seinen Besuchern. Neben vielzähligen Kaffeespezialitäten aus Italien, sorgt das Personal täglich für ein reichhaltiges Angebot an Tagesspecials. Von Montag bis Freitag bietet das Lokal, in der Zeit von 12.00 Uhr bis 14.00 Uhr, abwechslungsreiche Tagesgerichte für nur 3,90 Euro an. Dazu gibt es verschiedene, gemischte Salate der Saison, wie z.B. den Salat Caprese mit Tomaten und Mozzarella und frischen Ciabatta

14

MOHR / ANZEIGENSEITE

für 3,90 Euro oder den Fitness Salat mit gegrillten Hähnchenbruststreifen für nur 4,50 Euro. Für alle Feinschmecker der süßen Versuchung kostet ein Kaffee/ Cappuccino/Tee/Kakao inklusive eines hausgemachten Stück Kuchen des Tages 2,90 Euro. Ab sofort gibt es neben den handgemachten Smoothies von „Grand Choice“, die neue Bionade „Quitte“, „Detox“ mit Ingwer und Honig und „Redbeat“ mit roter Beete, im Sortiment. Bei Fragen zu Angeboten und Veranstaltungen steht Ihnen das freundliche Servicepersonal unter der folgenden Telefonnummer jederzeit zur Verfügung 09521-9528349.


PROMO

Bowling-Center Seid ihr auf der Suche nach einem Ort, an dem ihr nach der Arbeit und dem ganzen Alltagsstress mal so richtig abspannen könnt? Wenn das der Fall sein sollte, dann müsst ihr unbedingt mal im Bowling-Center in Hassfurt vorbei schauen. Das Bowling-Center in Hassfurt bietet euch Spiel und Spaß pur. Egal ob mit Freunden am Wochenende oder mit der Familie, die Bowlingbahnen können sowohl für Familien- und Geburtstagsfeiern als auch für Betriebsfeiern genutzt werden.

nem Wetter das ein oder andere kühle Getränk gezischt werden. Die kleinen Gäste kommen auch nicht zu kurz. Mit einem Kinderspielplatz, einer Schaukel, einer Rutsche und einem Trampolin wird alles geboten, was ein Kinderherz höher schlagen lässt.

Eine besondere Aktion für alle Singles hält das Bowling-Center jeden Mittwoch bereit. Hier können die einsamen Herzen zwischen 19.00 und 21.00 Uhr gratis bowlen. Außerdem findet täglich ab 21 Uhr das beliebte Moonlightbowling statt. Die 200 Sitzplätze im Restaurant laden zu einer geselligen Runde nach einer Partie Bowling ein. Für Besprechungen sämtlicher Art kann das Besprechungszimmer, das Plätze für ca. 20 Personen bietet, genutzt werden.

Das absolute Highlight im Biergarten ist allerdings das echte Feuerwehrauto, in dem sich die Kinder so richtig austoben können. Im Außenbereich des Bowling-Centers ermöglicht eine Bühne Livemusik und Platz für sonstige Events, wie z.B. Mottoabende oder andere wechselnde Veranstaltungen.

09

MOHR / ANZEIGENSEITE

hn

17.02.2009 15:05:59 Uhr

Ba

Anz_Wirbel_A5h.indd 1

#

www.warsteiner.de

re se r 52 v i e r 1u 9 5 ng u 25 5 4 nt e r :

uh l e

Das pure Erlebnis.

G # fü u r inc 1 B tsc l. L ow h # eih lin e sc gsp in h ie

#

Im Biergarten, der ca. 250 Sitzplätze zur Verfügung stellt, kann bei schö-

Ab Juni gibt es im Bowling-Center in Hassfurt Mottobuffets bei denen gilt: All you can eat. Alle Aktionen und Events können unter www.bowlingcenter-hassfurt.de abgerufen werden.

15


EIN FLASHBACK MIT „CLOSE YOUR EYES“ ODER: „ICH BIN EMOTIONAL TOTAL GEKICKT . . . „

Promitalk

. . . spricht – nach drei Stunden NonStop-Performance – der Würzburger Jürgen Kühnlein, Marketing-Chef und singender Gitarrist der formidablen Rock-Formation NUMBER NINE. Allerdings nicht der aktuellen, jungen Nachfolge-Band-Line, sondern der „First Generation“, die sich am 26. April 2009 erstmals nach 20-jähriger Pause in Original-Besetzung einem rund 1500köpfigem Publikum im Geodrom von Gerolzhofen präsentierte. Aber: Was diese sechs Rock-Väter (der jüngst zählt 41 Lenze) eben gute 180 Minuten lang den entzückten Fans im Alter von 18 bis 65 Jahren boten, war bestens choreographiert und feinstes Entertainment von Soft Rock bis Hard’n’Heavy. DIE BAND Frontman Martin Reagel (48), lange, gestylte Mähne und so durchtrainiert

16

MOHR MOHR // ANZEIGENSEITE ANZEIGENSEITE

wie es viele Teens gerne sein würden, hechtet dann in bester Stage-DivingManier mitten ins Publikum. Unter dem rechten Auge fließt danach ein wenig Blut . . . Scheiß drauf! Weggewischt. Keep on rocking! Von “Since You’ve been Gone” über “I’m A Gigolo” bis zu den Eigenkompositionen “Close Your Eyes” oder “Red Rose In Trouble” – alles passt nahtlos zusammen. Vom Live-TV-Intro aus dem dem Geodrom sich nähernden Band-Van bis hin zur spontanen Äußerung „Ich emotional total gekickt“ eben von Jürgen Kühnlein (56) – die Show passt zu 100%! Video-Einblendungen vergangener Tage runden das historische Re-UnionEreignis dieses fränkischen Sextetts ab, wobei natürlich der assimilierte Italiener Giorgio Camese (58) als Solo-Gitarrist und blendender Vokalist (lässig in Schwarz gekleidet und mit Kopftuch und dunkler Brille bestückt) ebenso Highlights setzt wie Keyboarder und

Arrangeur Wolfgang Riegel (50). Letzterer – das Bruderherz von Martin - steht auch einige Male an der Bühnenfront und falcettiert locker und leicht in Sangeshöhen sondergleichen. „Supertramp“ oder „AC/DC“ sind Stimmbänder mäßig ein schierer Klacks für ihn. „Youngster“ Frank Stimpfig (41), Dauer-Number-Niner auch der aktuellen „New Generation“, zupft mehr als temperamentvoll – ohne Blättchen! – den Bass, steht keine Sekunde auf ein und dem selben Platz und schleudert seine schwarze Mähne in harmonischem (Gegen)Rhythmus mit dem haarlosen Tattoo-Wahnsinns-Double-Bass-DrumDrummer Dominik Hülshorst (42). Dessen Solo im letzten Drittels des Abends (ach ja: man hat auch zur „alten“ Uhrzeit von damals begonnen: 20 Uhr ) löst weitere Begeisterungsstürme des tanzenden, singenden und natürlich in so mancher Erinnerung schwelgenden Publikums aus.

Auch junge Metaler moschen da urplötzlich mit! BACKSTAGE Joachim „Chaco“ Götz (auch Inhaber des schnieken Schmuckladens „Needful Things“ in der Kesslerstraße Bamberg) fotografierte diesmal für den MOHR und schoss mehr als 700 Bilder. Einige davon sehen Sie, werte Musik-Liebhaber, hier abgelichtet. Peter Sommer notierte einige Statements der sechs „Alt“-Rocker und meinte anschließend: „Das war gar nicht so einfach bei den vielen Fans, an die Burschen ran zu kommen. Dafür aber umso erfrischender!“ Beim Interview im Catering-Bereich ging es dann genauso unbeschwert weiter wie on stage . . .


Martin Reagel: Diese Resonanz krieg’ ich von vielen (beifälliges Nicken der übrigen BandCrew). „Wie machst Du das, ej, wieso bist Du so fit!?“ Es gibt dafür einige grundlegende Rezepte, die kann man dann nachreichen . . . Peter Sommer: Zu Dir, Frank. Du hast heute Abend ab und zu mal Chor mit gesungen . . . willst Du sonst nicht oder kannst Du nicht? Frank Stimpfig: Es war keine Notwendigkeit, bei dieser Band mit zu singen, weil die Herrschaften sind alle tierische Sänger. Bei der aktuellen Formation „Number Nine“ singe ich schon. Da muss ich singen! Jürgen Kühnlein, Guitar & Vocals Die Fragerunde wird mit Leadsänger Martin Reagel eröffnet. Peter Sommer: Gefällt es Dir, wenn die Mädels Dich immer noch anstrahlen? Martin Reagel: Klar! Wem gefällt das nicht!? Deswegen stehen wir doch auf der Bühne“ Ne Ne (grinst ;) ) , nicht nur deswegen. In erster Linie wollen wir Musik machen und das haben wir heute Abend gemacht. Und wir haben gerockt (rollt das „r“ ganz genüsslich). Seit 20 Jahren wieder in dieser Besetzung – das war wie ein Flashback! Das war den ganzen Abend einfach nur schön. Und dann natürlich die alten Fans wieder zu treffen und rum zu talken. Das war einfach genial! Peter Sommer: Gibt’s eine Wiederholung? Martin Reagel: Ich denk’ schon – ja! Wenn die Resonanz dementsprechend ist – klar! Peter Sommer: Dein Entertainment imponiert – bis Du Sportler?

Peter Sommer: Wer ist Dein Vorbild als Bassist? Frank Stimpfig: Schwierig zu sagen – ich finde Sting genauso geil wie Jaco Pastoris oder Stanley Clarke oder Steve Harris. Es kommt auf die Musik drauf an. Peter Sommer: Der Spagat zwischen Number Nine, First Generation, und der aktuellen, wie ist der? Frank Stimpfig: Schwierig! Weil das eine ist meine Kindheit, meine Jugend. Ich habe mit 19 bei der Band zu spielen angefangen. Und stehe auf der Bühne und muss grinsen, muss lachen. Das ist einfach geil. Ich schau’ runter und sehe Leute, die ich seit 10 Jahren nicht mehr gesehen habe. Und das andere ist halt Job, aber es ist mein Herzblut. Also ich liebe Number Nine aktuell, aber ich lieb’ genau so diese Band. Peter Sommer: Du bist Profi, Profimusiker . . . Frank Stimpfig: Gelegentlich (schmunzelt süffisant 

Martin Reagel: Ich war Sportler, mein Leben lang. Mit 12 Jahren begann ich mit Geräteund Bodenturnen. Ich bin nie aus den sportlichen Aktivitäten rausgekommen und dementsprechend geht noch was (lacht laut ).

– alle fangen schlagartig an zu lachen  ), ja derzeit schon. Ich habe studiert und bin Diplom-Sozial-Pädagoge. Langhaarig. Aber eigentlich will ich vom Musikmachen leben, ja. Peter Sommer: Bist Du verheiratet? Frank Stimpfig: Zum zweiten Mal, aber diesmal glücklich! Peter Sommer: Hast Du Kinder? Frank Stimpfig: Nicht dass ich wüsste . . . (die gleiche Frage geht an den neben Frank sitzenden, grinsenden Martin, der antwortet:„Ich hoffe nicht . . .„ und die Band feixt wieder ) Peter Sommer: Giorgio, Du spielst eine vorzügliche Sologitarre. Gibt es da einen gewissen Futterneid zwischen Dir und Jürgen? Giorgio Camese: Als wir damals die Band gründeten, war schon klar, dass ich Sologitarre spiele. Es gibt aber überhaupt kein Problem da mit Jürgen. Bei manchen Songs hat Jürgen auch seinen Solopart. Da gibt’s keine Rivalitäten oder so was. Das ist eine ganz klare Geschichte. Peter Sommer: Was hat Dich als Italiener hierher verschlagen?

Peter Sommer: Was geht denn noch (grinst ebenfalls )?

Giorgio Camese: Eine Band hat mir ein Angebot gemacht und da habe ich einfach Ja gesagt. Ich wollte mal ein bisschen mehr von der Welt sehen.

Martin Reagel: Vieles (allgemeines Gelächter ). Details sparen wir uns jetzt . . . oder!? Peter Sommer: Wurden die anderen von Dir auch sportlich animiert? Bei „Jump“ und bei anderen Songs bist Du ja entsprechend auf der Bühne über die Boxen gejumpt oder hast Überschläge gemacht?

Wolfang Riegel, Keyboard & Vocals (l.); Giorgio Camese, Guitar & Vocals (r.)

Martin Reagel, Vocals & Percussion

en. Aber, wie das Leben manchmal so ist, habe ich eine Frau kennen gelernt, die mich angenagelt hat (Zwischenruf im gemeinsamen Lachen: „Das ist sehr zweideutig im Deutschen!“). Aber ich bin jetzt geschieden – glücklich geschieden. Man wird vernünftig (grinst ). Peter Sommer: Dein Sohn Nicolas, Wolfgang, sitzt glücklich auf Deinem Schoß . . . ist er ebenfalls musikalisch infiziert? Wolfgang Riegel: Ja, er ist Schlagzeuger. Hat auch schon mal einen Workshop mit Simon Philipps gemacht (Anmerkung der Redaktion für die ganz jungen MOHR-Leser: die Rede ist vom legendären Drummer von „Toto“ ). Peter Sommer: Als Keyboarder hast Du ja den Part, die internen Arrangements zu dirigieren . . . Wolfgang Riegel: Ja. Hauptsächlich den Chorgesang. Je nachdem, was anfällt. Die Songauswahl allerdings treffen wir alle zusammen. Und, um sicherlich Deiner nächsten Frage vorzugreifen (lächelt ), ich bin zum zweiten Male glücklich verheiratet. Habe insgesamt 5 Kinder . . . Peter Sommer: Ihr habt heute Abend nicht nur mir gefallen. Stimmst Du Deinem Bruder Martin zu wegen weiterer Auftritte der „First Generation“ von Number Nine? Wolfgang Riegel: Ja, das tue ich und das werden wir auch. So drei- bis viermal im Jahr. So ist es geplant.

Peter Sommer: Die Welt heißt Franken . . .

Peter Sommer: Frank, was ist denn, wenn die „First Generation“ wieder öfters spielt mit der „New Generation“?

Girogio Camese: Ja, dann ist das Franken geblieben. Ich wollte da schon ein wenig mehr seh-

Frank Stimpfig: Geil! Her damit! Man kann beides unter einen Hut bekommen. Da gibt’s

MOHR / ANZEIGENSEITE MOHR / ANZEIGENSEITE

17


PETER SOMMER‘S PROMITALK nichts, was sich irgendwie ausschließt. Im Gegenteil eigentlich. Jeder, der in dieser Ur-Formation spielt, zieht Nutzen für seine eigene Band, wenn er noch in einer anderen Band spielt. Ganz einfach. Weil das, was wir momentan machen, ist was einzigartiges. Aber es ist ne Werbung für die Bands, in denen wir halt spielen. Nicht deswegen haben wir das aber gemacht. Wir wollten das einfach, das war für uns eine geile Zeit! Und das andere ist ein wunderbarer, toller Synergieeffekt. Peter Sommer: Giorgio, Du singst auch sehr intensiv, kommst irre hoch rauf. Stehlt Ihr Euch vielleicht nicht manchmal gegenseitig die Show, Wolfgang hat ja auch eine richtige Rockröhre? Giorgio Camese: Der Martin ist eindeutig der Frontman. Aber da gibt’s noch ein paar Leute in der Band, die gut singen (Zwischenruf: „Und das ist auch gut so!“ ). Und außerdem hat der Martin die Möglichkeit, ab und zu ein wenig Luft zu holen. Vier Stunden Musik zu machen und dauernd singen, kann sehr anstrengend sein. Martin Reagel: Es ist nicht nur eine Entlastung, sondern das bringt auch Farbe in das ganze Spiel. Vier Stunden die selbe Stimme zu hören – das wird eintönig mit der Zeit. Der Stimmungsbogen wird bei mehreren Stimmen umso bunter für das Publikum. Umso interessanter. Jürgen Kühnlein: Diese Sachen sind alle vorher abgemacht. Es gibt weder Rivalitäten gesanglich noch gitarristen-technisch, sondern das sind alles von vorneweg besprochene Dinge. Peter Sommer: Macht es Dir, Dominik, als der Mann an der Schießbude Spaß, dem „Volk“ nur ab und zu zuzuwinken, so wie nach dem Solo?

Dominik Hülshorst: Das macht mir Spaß, weil ich eher ein Typ bin, der die Fäden im Hintergrund zieht. Und ein Drummer ist essentiell für ne Band. Wenn der Drummer Scheiße ist, klingt die ganze Band wie so ein Entenfurz (belustigtes Lachen ) – doch, isses. Das ist mein Job, und der macht Spaß.

Dominik Hülshorst: Ich bin nicht aus Bayern gebürtig (das letzte Wort könnte auch ein Hamburger genüsslich antifränkisch „gebüetich“ gesprochen haben ;) ), ich komme aus Essen. Peter Sommer: Rot-Weiß- oder Schwarz-Weiß-Fan? Dominik Hülshorst: Wenn schon, dann Rot-Weiß (Anmerkung der Redaktion: Früherer Kultverein des legendären Willi Entenmann). Peter Sommer: Hast Du auch ein Vorbild als Schlagzeuger? Dominik Hülshorst: Da gibt’s zig Leute. Mich da einzugrenzen, geht nicht! Peter Sommer: Welche Band spielst Du am liebsten nach? Dominik Hülshorst: Ich möchte mich da auch nicht festlegen. Also (bläst unschlüssig vor sich hin), gar nicht. Ganz verschiedene Stile. Aber ich komme eigentlich aus dem Rock-Bereich. Peter Sommer: Und Sachen wie Jazz . . . zu langweilig? Dominik Hülshorst: Gar nicht! Also privat höre ich mir eigentlich nur solche Sachen an. Zum Beispiel Dave Weckl, neue Flower Kings finde ich genial, Collar Utah, Dream Theatre – solche Leute, die höre ich mir eigentlich permanent an. Aber, ich spiele halt was anderes hier auf der Bühne.

Dominik Hülshorst: Nein, ich habe immer weiter gemacht. Ich spiele unter anderem bei Bonfire, Hank Davison Band, Studio Jobs, alles möglich und ich habe ne Drum School in Ingolstadt. Frage an alle: Welche Bands hört Ihr Euch denn sonst an?

18

MOHR / ANZEIGENSEITE

Peter Sommer: Bist Du nach dem heutigen Abend zufrieden?

Peter Sommer: Du klingst norddeutsch . . .

Peter Sommer: Was machst Du sonst noch, hast Du auch aufgehört gehabt . . . ?

Frank Stimpfig, Bass

man vielleicht ähnliches schafft und auch einiges bewegen kann. „Number Nine“ war dann für die Szene ein neues, frisches Ding, was man bis dahin noch nicht kannte. Sowohl im show-technischen Bereich als auch vom musikalischen.

Antworten: Genesis, Beatles, Toto, Eagles, Supertramp, Police, Pretenders, Talking Heads, Bob Marley, Klassik wie Johann Sebastian Bach, Jamie Cullum . . .

Dominik Hülshorst, Drums Dominik Hülshorst: Bands aus den Siebzigern, dazu stehen wir nach wie vor zu. Da gab’s Bands wie YES, die haben richtige 20-minütige Werke gemacht. Richtige Kunst! Und heute hast du dieses Schablonen-Schema, also eigentlich Scheißdreck. Da bin ich wirklich oldfashioned. Ich höre mir, klar, auch neue Sachen an. Aber das, was die damals gemacht haben, war oftmals viel musikalischer als heutzutage. Wirkliche Bands sind nicht mehr kommerziell so erfolgreich. In den 70ern war das besser. Aber Klassik, so wie Martin das gerade eingeworfen hat, höre ich mir auch sehr gerne an.

Jürgen Kühnlein: Absolut! Für mich war das emotional ein absoluter Kick, weil da bei jedem Song so viele Erinnerungen mit ablaufen. Da läuft ein Film ab im Kopf, ich denk’, das war bei jedem so. Sowohl schöne Sachen, als auch traurige Sachen. Dass halt nach einem Gig zwei gute Freunde von uns gestorben sind . . . darauf möchte ich jetzt aber nicht weiter eingehen! Peter Sommer: Bist Du die Seele von Number Nine? Jürgen Kühnlein: Ich glaube, die Seele sind wir alle zusammen. Die Seele, die Du ansprichst, kommt durch die sechs Leute. Entweder es funktioniert oder eben nicht. Klingt einfach, ist einfach. Ich mache halt das ganze Organisatorische. Zwischenrufe aller: Jürgen ist auf jeden Fall der Dreh- und Angelpunkt, der „Brain“, der wichtigste Mann, der alles bewegt, was Number Nine bedeutet . . .

Peter Sommer: Jürgen, last but not least: Deine Vergangenheit war geprägt von typischer CoverMusik. Dann kam Number Nine irgendwann mal. War das für Dich der Höhepunkt? Jürgen Kühnlein: Angefangen hat’s ja mit „Revolver“, da ging’s ja ganz gut zur Sache. Auch überregional, bis Japan mit den Scorpions – das hat ja auch nicht jeder (lächelt ). Aber, wie so oft: Ein kleiner Höhepunkt, dann war’s eben Scheiße. Leider! Darauf war es für mich die logische Reaktion, eine Band zu gründen, mit der

Simsen und gewinnen! NUMBER NINE verlost 10 CD’s „First Generation“ mit sechs ihrer eigenen Rock-Songs für den MOHR. Wollen Sie eine davon möglichst bald in Ihren Player schieben? Dann senden Sie eine SMS an 0176 – 24 52 17 84, geben Ihren vollen Namen an und schreiben folgenden Text:„Will unbedingt die Number-Nine-CD“. Wir rufen zurück, wenn am 15. Mai die MOHR-Glücksfee vielleicht Ihren Namen erwählt hat . . . Viel Glück! Ach ja: Der Rechtsweg bleibt wie immer vor der Tür

!


Göller Präsentiert sein ENERGY MALZ Ob im Büro...

...oder beim Sport

Fühlst du dich schlapp und ausgelaugt !? Kannst du dich nicht richtig konzentrieren !? Brauchst du mal wieder den richtigen Energy-Schub der dich durch den Tag pusht !? Dann könnte das neue Energy Malz der Brauerei Göller für dich genau das Richtige sein ! Jeder kennt es, das Gefühl, ausgepowert, und fertig vom Alltag, Beruf oder Sport zu sein.

sondern liefert einen guten Beitrag zu einem von gesunder Ernährung geprägten aktiven Lebensstil.

Und gerade, wenn mal wieder alles zusammen kommt, wünscht man sich doch eine Möglichkeit sich und seinen Körper wieder zu stärken. Die Brauerei Göller aus Zeil bringt nun ein neues innovatives Getränk auf den Markt, das es gewaltig in sich hat. Energy Malz nennt sich das alkoholfreie Getränk, das zur Zeit in aller Munde ist. Doch was kann es und was ist gerade an diesem Energiebringer so besonders?

Mit Energy Malz schafft es die Brauerei, Genuss mit einem hohen Nutzfaktor zu verbinden, denn es hilft durch PalatinoseTM, die Konzentration nach oben zu schrauben und einen ausgeglichenen Blutzuckerspiegel zu schaffen. Somit ist das Getränk optimal für die Büroarbeit, und da es sich bei Energy Malz um ein alkoholfreies Getränk handelt, ist auch noch nach 2 – 3 Fläschchen das Arbeiten ohne Drehwurm gewährleistet. Für Sportler ist das Getränk ebenfalls zu empfehlen, da es die Fettverbrennung fördert und einen Leistungsabfall verhindert. Gerade Ausdauersportler sollten beim nächsten Getränkemarktbesuch Augen und Ohren offen halten, denn was die Leistung betrifft, ist man mit normalem Zucker (Saccharose) ruck zuck wieder bei Null angekommen. PalatinoseTM hingegen stärkt den Körper nachhaltig (siehe auch Grafik).

Das Zauberwort heißt PalatinoseTM! Dabei handelt es sich um ein natürliches innovatives Kohlenhydrat mit ernährungsphysiologisch und geschmacklich hervorragenden Eigenschaften, das in dem Produkt den Haushaltszucker ganz ersetzt und den Körper lang anhaltend mit Energie versorgt. ( Mehr dazu im Kasten auf der rechten Seite). Die Rezeptur ist weltweit einmalig und Göller beweist mit diesem Pilotprojekt nicht nur Mut und Offenheit für Neues,

Energy Malz ist ab sofort überall in unsrer Region in praktischen 6Packs erhältlich, weitere Infos zum Thema findst du auch im Internet unter www.brauerei-göller.de

MOHR / ANZEIGENSEITE

19


Fränkische Finalshows bei DSDS

Schweinfurt will den Superstar FINALE, oho! Sarah Kreuz darf bei DSDS weiter träumen und steht kommenden Samstag in der letzten und entscheidenden Show Sarah Kreuz und Daniel Schuhmacher stehen im Finale von Deutschland sucht den Superstar. Dieter Bohlen und seine Jury sowie die Fans vor dem Bildschirm verabschiedeten sich von Annemarie Eilfeld. Somit steht die 19 Jahre alte Sarah aus Kronungen (Gemeinde Poppenhausen, Landkreis Schweinfurt) in der letzten Show kommenden Samstag, den 9. Mai und kämpft gegen den Pfullendorfer Schuhmacher um die Nachfolge der zuletzt erfolgreichen Mark Medlock und Thomas Godoj, die in den vergangenen Jahren RTL-„Superstar“ wurden und danach groß in die Charts einstiegen. Superspannend ging es an diesem Samstagabend zu. Wobei die Jury um Dieter Bohlen letztlich im Kreis tanzte und damit ganz deutlich zum Ausdruck brachte, wie sehr sich auch die Fachleute über das Aus der Dessauerin freuten. Obwohl die am Tag der Show ihren

20

MOHR / ANZEIGENSEITE

19. Geburtstag feierte. Doch der offensichtliche Liebling der Fans, der sich via BILD-Zeitung ein paar Mal ganz erotisch zeigte, bekam mehr denn je übelste Kritiken des Juroren-Trios. Vor allem nach dem letzten der drei Songs. „Maneater“ von Nelly Furtado brachte Annemarie mit einer lebenden Schlange um Schultern und Hüften auf die Bühne und traf dabei laut Dieter Bohlen nicht einen Ton. Dagegen schwebte Daniel Schuhmacher mal wieder durch die Show, glänzte vor allem bei „Rehab“ von Amy Winehouse und bei „Stand by me“ von Ben E. King. Wüsste man nicht, dass die letzten drei Staffeln jeweils Männer gewannen, auch bei der Premiere mit Alexander Klaws eine Junge siegte, dass eigentlich mal wieder eine junge Frau an der Reihe ist,„Deutschlands Superstar“ zu werden - man könnte dem blonden Baden-Württemberger mit

der noch dazu so weiblichen Stimme glatt einen Freifahrtschein auf den Titel ausstellen. Doch da ist ja auch noch Sarah Kreuz, die alle Schweinfurter, vielleicht auch alle Unterfranken im Rücken hat. Diesmal klappte es mit dem Telefon-Voting. Auch wenn zunächst Daniel ins Finale einzog, Sarah wie auch Annemarie bis zuletzt bangen mussten. Kurz vor 24 Uhr trieb es Moderator Marco Schreyl mal wieder auf die Spitze in Sachen Spannung, ehe er erlösend für die Kronungerin deren Namen nannte. Das blonde Gift Annemarie reist nun nach Hause, „endlich“, wie sie nahezu beleidigt anfügte. Und der „Local Hero“ auf Kronungen, der bereits in den letzten Wochen in der Schweinfurter Stadtgalerie und auf dem Sportplatz ihres Wohnortes bei öffentlichen Auftritten von mehre-

ren hundert Fans euphorisch gefeiert wurde, darf sich nun tatsächlich Chancen ausrechnen, bald im großen Bühnenlicht zu stehen. Die drei Auftritte am Samstag jedenfalls verliefen nahezu perfekt für Sarah Kreuz. Auf einer Blumenschaukel startete sie mit Yvonne Catterfelds Nummer eins-Hit „Für Dich“. Mit erstmals einem deutschen Titel also, noch dazu geschrieben von Dieter Bohlen. Der wurde vor lauter Lob gar nicht mehr fertig und strahlte auch beim zweiten Titel: Whitney Houstons „One Moment in Time“ kam live wohl selten so gut an wie bei Sarahs Version, die noch gar nicht geboren war, als die Amerikanerin mit dem Song Nummer eins war. Und auch Titelwahl drei passte: Das dynamischere „I‘m Outta Love“ von Anastacia gurrte Sarah ähnlich stark wie der wirkliche Superstar.


REPORT

Und nun? Die lokalen Medien werden im Verlauf der kommenden Woche sicherlich noch berichten, was das Zeug hält. Dann dürfte die halbe Region kommenden Samstag ab 20.15 Uhr vor dem TV-Gerät sitzen. Wer nicht nur die Daumen drückt, sondern nach Sarahs Auf-

tritt auch fleißig anruft, kann seinen Beitrag dazu leisten, dass bei „Deutschland sucht den Superstar“ tatsächlich eine Unterfränkin gewinnt. Das spannende Halbfinale von „Deutschland sucht den Superstar“ bei

RTL sahen am Samstagabend 6,73 Millionen in der Spitze und 5,16 Millionen Zuschauer ab 3 Jahre im Durchschnitt (19,4 %). Beim jungen Publikum (14 - 49 Jahre) erzielte die Show einen starken Marktanteil von 30,2 Prozent. Die Entscheidungsshow, in der Ge-

burtstagskind Annemarie Eilfeld ihren Traum vom Superstar begraben musste, sahen 4,88 Millionen Zuschauer ab 3 Jahre. Der Marktanteil betrug 26,5 Prozent und bei den 14- bis 49-Jährigen starke 35 Prozent.

Fotos: RTL / Stefan Gregorowius Sarah Kreuz wurde am 27. Juli 1989 in Bergheim (bei Köln) geboren. Jetzt lebt sie mit ihren Eltern und ihren vier jüngeren Geschwistern in Poppenhausen bei Schweinfurt.

Sarah Kreuz (19), aus Poppenhausen

Mit 16 Jahren, nach Ende der allgemeinen Schulpflicht, hat Sarah die Schule verlassen und ist seitdem auf der Suche nach einem Ausbildungsplatz oder einem Job. Der einzige Traum der zierlichen 19-Jährigen ist jedoch eine Gesangskarriere. Durch ihren musikalischen Onkel und seine Söhne ist sie mit Musik groß geworden. Ihr Onkel hat das junge Gesangstalent auf dem Keyboard begleitet und Sarah hat dazu gesungen. Zudem hat sie als Teenager alle Songs, die sie auf Kassette aufnehmen konnte, nachgesungen. Auch bei mehreren Gesangswettbewerben hat Sarah, deren Vorbild Whitney Houston ist, schon erfolgreich teilgenommen. Ihre professionellen Gesangsstunden erhielt Sarah in der Musikschule“ Fun mit Musik“ von Bernhard Schäfer in Schweinfurt. Wie man sieht zahlt sich der Unterricht jetzt auf jeden Fall aus, ganz stolz präsentiert der Musiklehrer sein Küken und unterstützt sie auch weiterhin wo er kann.

MOHR / ANZEIGENSEITE

21


KINONEWS Star Trek, Genre: Science-Fiction, Regisseur: J. J. Abrams, Start: 07.05.2009 Die Enterprise kehrt zurück - so, wie man das Team um Captain Kirk garantiert noch nicht kennt! Die Filmfiguren um Kirk, Spock, Scotty und Pille sind zwar die gleichen geblieben, doch mit der jungen Darstellerriege um Chris Pine (‚Kirk‘), Zachary Quinto (‚Spock‘), Simon Pegg (‚Scotty‘) und Karl Urban (‚Pille‘) legt Abrams bewusst Wert darauf, einen Generationswechsel einzuleiten. Der Film beschreibt die Anfänge der Enterprise, wie z.B. das Zusammenfinden des Teams, die Entwicklung von Kirk zum Captain der Enterprise und natürlich wird auch geklärt, was es mit der Erfindung des „Enterprise-Beamers“ auf sich hat. Und mit Eric Bana als Bösewicht hat es die junge Mannschaft mit einem in allen Belangen herausragenden Gegenspieler zu tun. Text & Foto: Paramount

Illuminati, Genre: Thriller/Abenteuer, Regisseur: Ron Howard, Start: 13.05.2009 Robert Langdon (Tom Hanks) entdeckt Beweise, dass die mächtigste Untergrundbewegung der Geschichte, ein uralter konspirativer Geheimbund, den man als „Die Illuminati“ kennt, wiederauferstanden ist. Kurz darauf wird er damit konfrontiert, dass die katholische Kirche einer tödlichen, existenzvernichtenden Bedrohung ausgesetzt ist. Nachdem Langdon herausgefunden hat, dass eine unaufhaltbare Illuminati-Zeitbombe tickt, die noch am gleichen Tag zu explodieren droht, fliegt er unverzüglich nach Rom, wo er sich mit der schönen und rätselhaften italienischen Wissenschaftlerin Vittoria Vetra (Ayelet Zurer) zusammentut. Gemeinsam machen sie sich auf zu einer spannenden und actionreichen Hetzjagd quer durch die ewige Stadt. Langdon und Vetra folgen einer 400 Jahre alten Spur altertümlicher Symbole, auf der die einzige Hoffnung für das Überleben des Vatikans ruht. Text & Foto: Sony Pictures

17 Again, Genre: Komödie, Regisseur: Burr Steers, Start: 14.05.2009 1989: Mike O’Donnell (Zac Efron) ist der Star des Basketballteams. Einer glänzenden Zukunft scheint nichts im Wege zu stehen. Doch dann beschließt er, auf die große Karriere zu verzichten. Denn kurz vor dem alles entscheidenden Spiel erfährt Mike, dass seine Freundin Scarlet schwanger ist. Für ihn kommt es jetzt darauf an, das Richtige zu tun – nämlich sich seiner Freundin und dem gemeinsamen Baby zu widmen. Zwanzig Jahre später: Mikes (Matthew Perry) glorreiche Zeiten sind vorbei. Die Ehe mit Scarlet (Leslie Mann) ist zerbrochen, im Job wird er übergangen

und seine Kinder halten ihn für einen Versager. Doch Mike erhält eine zweite Chance, als er sich in einen 17-Jährigen zurückverwandelt. Er sieht zwar wie 17 aus, denkt aber nach wie vor wie ein Mittdreißiger. Während Mike versucht, die schöne Zeit der Jugend noch einmal zu erleben, läuft er Gefahr, die besten Dinge, die ihm je passiert sind, zu verlieren.

Text & Foto: Warner Bros.

Nachts im Museum 2, Genre: Komödie/Action, Regisseur: Shawn Levy, Start: 21.05.2009 Nach den chaotischen Nächten mit den zum Leben erwachten Figuren, muss sich Larry (Ben Stiller) nun von seinen Freunden verabschieden. Alle Ausstellungsstücke werden ins weltweit größte Museum, das Smithsonian in Washington, verschickt. Doch nicht einmal 24 Stunden später bekommt Larry einen Anruf von Cowboy Jedadiah (Owen Wilson) der ihm berichtet, dass aus Versehen auch die Tafel von Ahkmenrah, die die Figuren zum Leben erweckt, mit nach Washington geschickt wurde und damit nun das komplette Museum dort in der Nacht Kopf steht. Eilig reist Larry nach Washington, um den Tumult in Zaum zu halten. Tatkräftige Unterstützung bekommt er von der attraktiven FliegerPionierin Amelia (Amy Adams) und seinen alten Freunden wie Präsident Teddy Roosevelt (Robin Williams) das Chaos unter Kontrolle zu bekommen. Text & Foto: 20th Century

UNION KINO • Wilhelmstr. 11 • 97421 Schweinfurt • 09721 21066 22

MOHR / ANZEIGENSEITE


movie Der Womenizer - Die Nacht der Ex-Freundinnen, Genre: Komödie/Romanze, Regisseur: Mark Waters, Start: 28.05.2009 Connor (Matthew McConaughey) liebt seine Freiheit, seinen Spaß und die Frauen. Als überzeugtem Single macht es ihm nichts aus gleich mehreren Freundinnen den Laufpass zu geben, während er sich auf sein nächstes Date vorbereitet. Auf dem Polterabend von Paul, Connors Bruder, ruiniert Connor mit seinem Spott über die Liebe die Stimmung der Gäste, zu denen auch Connors Jugendfreundin Jenny (Jennifer Garner) gehört – sie ist die einzige Frau, die ihm immer widerstanden hat. Bald sieht es sogar so aus, als ob Connor allein die gesamte Hochzeit platzen lässt. Doch in diesem Moment taucht der Geist seines Onkels Wayne (Michael Douglas) auf. Wayne hat Connor etwas Wichtiges mitzuteilen und deshalb erscheinen die Geister all der Freundinnen, die Connor einst sitzen ließ. Gemeinsam wollen sie herausbekommen, wie aus Connor ein derart rücksichtsloser Womanizer werden konnte. Text & Foto: Warner Bros.

Hannah Montana - Der Film, Genre: Komödie/Musikfilm, Regisseur: Peter Chelsom, Start: 01.06.2009 Langsam aber sicher steigt Miley Stewart (Miley Cyrus) der Erfolg ihres rockenden Alter Egos, Hannah Montana, zu Kopf. Für Papa Robbie Ray (Billy Ray Cyrus) ist es höchste Zeit, seiner Tochter wichtige Lektionen fürs Leben mit auf den Weg zu geben. Also überredet er Miley, ihre verträumte Heimatstadt Crowley Corners in Tennessee zu besuchen, um dort über ihre Zukunft nachzudenken. Als Miley sich entschließt, in Gestalt von Hannah Montana bei der Party zum 16. Geburtstag ihrer besten Freundin Lily (Emily Osment) aufzutauchen, bricht in der idyllischen Kleinstadt die Hölle los - nicht zuletzt, weil der undurchsichtige Mr. Granger (Peter Gunn) alles daran setzt, Mileys Geheimnis zu enttarnen.

Text & Foto: Disney

Der Fluch der zwei Schwestern, Genre: Horror, Regisseur: Charles & Thomas Guard, Start: 04.06.2009 Anna Emily Browning), die nach dem tragischen Tod ihrer schwerkranken Mutter, längere Zeit in einer Nervenheilanstalt verbringen musste, kehrt nun nach Hause zurück. Daheim angekommen muss sie schockiert feststellen, dass ihr Vater (David Strathairn) sich neu verlobt hat. Die Auserwählte ist ausgerechnet Rachael (Elizabeth Banks), die ehemalige Pflegerin ihrer Mutter. In ihrer ersten Nacht zu Hause wird Anna vom Geist ihrer Mutter heimgesucht, die ihre Tochter eindringlich warnt: Rachael führt nichts Gutes im Schilde. Gemeinsam mit ihrer Schwester Alex (Arielle Kebbel) versucht Anna verzweifelt, ihren Vater davon zu überzeugen, dass seine Verlobte nicht die ist, für die sie sich ausgibt. Was eine glückliche Familienzusammenführung sein sollte, entwickelt sich zu einer brutal eskalierenden Schlacht zwischen einer Stiefmutter und ihren Stieftöchtern….

Text & Foto: Paramount

Terminator 4: Die Erlösung, Genre: Science-Ficiton/Action, Regisseur: McG, Start: 04.06.2009 TERMINATOR – Die Erlösung spielt im postapokalyptischen Jahr 2018, in dem John Connor (Christian Bale) vom Schicksal dazu auserkoren ist, den Widerstand der Menschen gegen Skynet und seine Armee von Terminators anzuführen. Aber die Zukunft sieht für Connor anders aus als geplant: Marcus Wright (Sam Worthington) taucht plötzlich auf – ein Fremder, dessen letzte Erinnerung ist, dass er zum Tode verurteilt wurde. Connor muss entscheiden, ob Marcus aus der Zukunft entsandt worden ist oder aus der Vergangenheit gerettet wurde. Als Skynet seinen finalen Angriff vorbereitet, begeben sich Connor und Marcus auf eine Odyssee, die sie ins Innere der Organisation von Skynet führt, wo sie das schreckliche Geheimnis hinter der möglichen Vernichtung der Menschheit aufdecken. Text & Foto: Sony Pictures

Welt-Bio-Kinocenter • Rückertstr. 16 • 97421 Schweinfurt • 09721 22140 MOHR MOHR // ANZEIGENSEITE ANZEIGENSEITE

23


MOVIE für internet, multimedia und adult entertainment

Robert Langdon (TOM HANKS) entdeckt Beweise, dass die mächtigste Untergrundbewegung der Geschichte, ein uralter konspirativer Geheimbund, den man als „Die Illuminati“ kennt, wiederauferstanden ist. Kurz darauf wird er damit konfrontiert, dass die katholische Kirche, der zutiefst verhasste Erzfeind der Illuminaten, einer tödlichen, existenzvernichtenden Bedrohung ausgesetzt ist. Nachdem Langdon herausgefunden hat, dass eine unaufhaltbare Illuminati-Zeitbombe tickt, die noch am gleichen Tag zu explodieren droht, fliegt er unverzüg-

24

lich nach Rom, wo er sich mit der schönen und rätselhaften italienischen Wissenschaftlerin Vittoria Vetra (AYELET ZURER) zusammentut. Gemeinsam machen sie sich auf zu einer atemlosen, actionreichen Hetzjagd quer durch die ewige Stadt, durch versiegelte Krypten, gefährliche Katakomben, verlassene Kathedralen - und sogar mitten hinein ins Herz des geheimsten und best bewachten Grabgewölbes der Welt. Langdon und Vetra folgen einer 400 Jahre alten Spur altertümlicher Symbole, auf der die einzige Hoffnung für das Überleben des Vatikans ruht.

Nach den chaotischen Museumsnächten mit den zum Leben erwachten historischen Figuren, muss sich Larry Daley (Ben Stiller) nun von seinen neuen Freunden verabschieden. Alle Ausstellungsstücke müssen der neusten Technik, nämlich virtuellen Hologrammen, weichen und werden ins weltweit größte Museum, das Smithsonian in Washington, verschickt. Doch nicht einmal 24 Stunden später bekommt Larry einen Anruf von einem seiner ehemaligen Museumsstücke: Cowboy Jedadiah (Owen Wilson) berichtet ihm, dass aus Versehen auch die Tafel von Ahkmenrah, die die Figuren nachts zum Leben er-

weckt, mit nach Washington geschickt wurde und damit nun das komplette Museum dort in der Nacht Kopf steht. Eilig reist Larry nach Washington, um dem bösen Pharao Kahmunrah (Hank Azaria) und dessen Kumpanen Kaiser Napoleon (Alain Chabat), Al Capone (Jon Bernthal) und Ivan der Schreckliche (Christopher Guest) Einhalt zu gebieten. Tatkräftige Unterstützung bei diesem Abenteuer bekommt er von der attraktiven FliegerPionierin Amelia Earhart (Amy Adams) und seinen alten Freunden wie Präsident Teddy Roosevelt (Robin Williams), die, ebenfalls zum Leben erwacht, mit ihm versuchen, den Tumult in Zaum zu halten…

UNION KINO

Welt-Bio-Kinocenter

Wilhelmstr. 11 - 97421 Schweinfurt Tel.: 09721 / 21066

Rückertstr. 16 - 97421 Schweinfurt Tel.: 09721 / 22140

MOHR / ANZEIGENSEITE


promo

Workshop mit Kenny Gehört ihr zu den Leuten die in Clubs einfach nicht ruhig in der Ecke stehen bleiben können, sondern zu den passenden Beats abgehen wie Schmidts Katze? Wenn ja, dann solltet ihr jetzt unbedingt aufpassen!

Die Tanzschule „Patricia´s Dance Up “ bietet allen Rhythmusfanatikern genau die richtigen Kurse, um ihren Bewegungsdrang stillen zu können. Ihr steht auf Hip Hop und wollt so tanzen wie die großen Stars? Kein Problem, mit einem HipHop-Kurs könnt ihr dem ein Stückchen näher kommen. Wollt ihr aber euren Ausdruck, eure Bühnenpräsenz und eure Bewegung trainieren, dann ist das Stage-Acting das Passende für euch. In einem Musical/Show-Dance-Kurs habt ihr die Möglichkeit eure Performance mit Requisiten zu üben. Zu Chart- und Musical-Hits könnt ihr hier euer Showtalent ausleben. Außerdem werden Ballett-Kurse und extra Kurse für Kids angeboten, in denen sie die Grundbewegungen erlernen.

Kenny

Kenny in action

Im Mai, genauer gesagt am 22. Mai, hält „Patricia´s Dance Up“ den ultimativen Dance-Workshop 2009 für euch bereit. Kenny, der Viva Dance-Star 2005, Choreograph und Specialcoach für D!s Dance Club und der Geschäftsinhaber und Specialcoach von Kenny´s Dance School kommt für euch in die Hugovon-Trimberg Halle nach Niederwerrn. Der erfahrene Choreograph und Tänzer, der schon in diversen Musikvideos und Shows getanzt hat, wird zusammen mit euch die neuesten und coolsten Moves einstudieren. Mit Erfahrung und guten Tipps kann euch Kenny jederzeit weiterhelfen, damit sich der Workshop auch für euch bezahlt macht. Weitere Infos und Tickets gibt bei „Patricia´s Dance Up“ und unter www.patricias-danceup.de. Wir verlosen für Euch extra 2x2 Tickets für den Workshop! Meldet euch bis spätestens 16. Mai unter redaktion.schweinfurt@mohr.stadtillu. de und schreibt uns warum Ihr fürs Tanzen geboren seid.

MOHR / ANZEIGENSEITE

25


MOHR STADTILLU

„ROCK IM BAUHOF“ nennt sich die Sommerinitiative des Kulturamtes HaSSfurt am 19. und 20. Juni 2009 in HaSSfurt. Für dieses Open-Air-Festival wurden fünf auSSergewöhnliche Bands eingeladen, die das städtische Bauhofgelände Am Poldergraben in HaSSfurt in eine Rockarena verwandeln werden.

ROCK IM BAUHOF Am Freitag, 19. Juni öffnen die Tore bereits ab 19.00 Uhr: Funkuchen Groovender Sound mit Gebläse - das ist Funkuchen. Funk und Soul im Stile von Stevie Wonder, Kool and the Gang und den Blues Brothern stehen auf dem Programm der acht Musiker aus der Region Main-Rhön. Gute Laune, Fun und Rhythmus, der in die Beine geht, sind Markenzeichen von Funkuchen. Stronzo Konst Die Band aus Zeil spielen geradlinigen, schnörkellosen, harten Rock. Die Bandmitglieder verfügen alle über

die Fachärzte

26

MOHR / ANZEIGENSEITE

nulldB

reichlich Spielerfahrung aus ihren alten Mannschaften und haben den Bereich Classic Rock bis Punk Rock souverän und entspannt im Griff. Die Fachärzte Die zweibeste Band der Welt Drei junge Wesen aus Bamberg haben sich spezialisiert und nach unzähligen Auftritten im ganzen Bundesgebiet haben sie eine überwältigende Routine im Nachspielen der besten Band der Welt: die Ärzte. Alle Klassiker der legendären Ärzte live in einer überwältigenden Show mit 100 % Spaßfaktor und Stimmung vom ersten Song.


musik

www.kulturamt-hassfurt.de

Stronzo Konst

Am Samstag, 20. Juni, ab 20.oo Uhr: nulldB Die Band aus Zell bei Würzburg wurde im Dezember 2008 mit dem „Deutschen Rock und Poppreis 2008“ in der Kategorie „Beste Hard n´Heavy Band“ ausgezeichnet. Das Kennzeichen von nulldB: Ihre Songs sind alle selbst komponiert und in deutsch getextet. Eingängige, teilweise popige Gesangsmelodien, gepaart mit heftig rockigem Backing und Gitarrenbrett geben nulldB-Songs ihre eigene Note.   Kojak Die international besetzte Band aus Schweinfurt rockt seit Jahren die Häu-

ser. Egal ob internationale Charts, Rockklassiker aus allen Epochen oder Hits der hippen Partygeneration - die vierköpfige Formation bringt jede Veranstaltung zum Kochen. Frontmann Jamie Vox reißt das Publikum bei seiner Show mit.

Kojak

Der Eintritt zu diesen „Rocknächten“ kostet jeweils nur 5,- €, ein Wochenendticket ist für 8,50 € erhältlich. Karten gibt es beim Haßfurter Tagblatt unter Tel. 09521/1714 und an der Abendkasse. Unter www.kulturamt-hassfurt.de erhalten Sie weitere Informationen.

Funkuchen

MOHR / ANZEIGENSEITE

27


mohr stadtillu

Aller guten Dinge sind bekannt-

HONKY TONK

lich drei - mindestens! Der Veranstalter des 3. Honky Tonk® Festivals Bad Kissingen, die Schweinfurter Agentur Der Effekt, packt jedoch noch einiges drauf, denn die dritte Ausgabe des Festivals soll noch schöner und attraktiver werden.

Wenn Jazz auf Rock trifft und Party auf Reggae 3. Honky Tonk® Festival Bad Kissingen am 16. Mai – 15 Live-Gigs erleben Am Samstag, 16. Mai, heißt es endlich wieder: „Runter vom Sofa, rein ins pralle Partyvergnügen“, es ist wieder Honky Tonk® Time. 15 Bands und DJs werden in 14 handverlesenen Bars, Kneipen und Restaurants zwischen 20 Uhr und etwa 4 Uhr früh die Nacht zum Tag machen. Jazz meets Rock, Funk meets Soul, Party meets Pop. „Wir freuen uns sehr, diesmal wieder neue Locations dabei zu haben“, erklärt Veranstalter Karsten Gall. Erstmals mit von der Honky Tonk® Partie sind das Café Flair, das Bratwurstglöckle, das Hotel Weißes Haus und das Precise Hotel Bristol. Specials: Tipps für die Honky Tonk® Route Jedes Lokal bietet ein Programm Highlight; dennoch hier einige Tipps der Honky Tonk® Insider für die lange Nacht der Livemusik in Bad Kissingen.

28

MOHR / ANZEIGENSEITE

Café Flair – 20 – 1 Uhr 6 Strings & a Drum Das Duo agiert in der klassischen Irish Pub Besetzung mit Gitarre, Bodhran (seltene Irische Rahmentrommel) und Gesang. Sie spielen neben den Klassikern des Irish Folk auch seltener zu hörende Lieder aus Irland und Schottland. Hin und wieder rutscht aber auch mal ein Rock oder Pop Song in das Programm. Ratskeller – openair – 19.30 – 24 Uhr From da Soul From da Soul.....into your hips! An dieser Truppe, die blanken Funk und knisternden Soul serviert, kommt wirklich keiner mehr vorbei, der wieder mal so richtig abtanzen will. Gnadenlos geschweißt geht`s von Jamiroquai über Tom & Grace Jones zu Mother`s Finest - allen voran die beiden Energiewunder Tina & Lisa, die über die Bühne wirbeln, tanzen und singen – perfekt gestützt auf den Groove ihrer vier Jungs.

Special Location Look: LiveGarage mit Kojak – 24 – 4 Uhr Wenn vorm Chorus die Gitarren kurz pfeifen, dann ist der Trip perfekt. Druckvoll, dynamisch und melodieorientiert knallen die Songs aus den Boxen, wenn die Multi-Kulti-Rockband Kojak auf der Bühne steht. Es gibt nur wenige Bands, die so kompromisslos rocken und dabei spielend einen Ohrwurm an den anderen reihen. Ihre Songs und die Hits aus MTV-Shows haben Kojak weltweite Aufmerksamkeit beschert.

Hotel Weißes Haus - 20 – 1 Uhr Sarah Neumann Quartett Jazz vom Feinsten - so kann man das Programm des Quartetts umschreiben. Die Vollblutmusiker kommen mit neuem Programm nach Bad Kissingen und spielen Jazzstandards und Stücke aus dem Great American Songbook. Die Band beeindruckt bezüglich Dynamik, Tempo, Rhythmik und Artikulation.

Bratwurstglöckle - 20 – 1 Uhr Luis Enrique Duo Das Luis Enrique Duo serviert moderne Salsa, Merenque, Bachata, Cha Cha zum Tanzen oder einfach nur zum Zuhören. Mit seiner charismatischen Ausstrahlung und seiner unverwechselbaren Stimme, begeistert Luis Enrique sein Publikum mit seiner kubanischen Lebensfreude.

Precise Bristol - 20 – 1 Uhr Chris Miller Quartett Das Chris Miller Quartett hat sich dem Swing und hörbarem Jazz verschrieben. Die vier Musiker sind in allen Musikrichtungen zuhause und erfahrene Profis. Zu hören sind Swing und Jazzstandards, aber auch eigene Arrangements von Pop und Rocksongs, teilweise sogar mit lateinamerikanischen Einflüssen.

Special Location Look: LiveGarage mit Kojak – 24 – 4 Uhr


REPORT

Der kostenlose Honky Tonk® Shuttle

Der Lärmschutzbeauftragte

… fährt ab 23.30 Uhr im 20-MinutenTakt von der Kissinger Innenstadt/ Landratsamt zur Discothek Look, in der bis 5 Uhr früh der Tag danach begrüßt wird. Siehe auch Kneipenstadtplan. Das LOOK ist bereits ab 21 Uhr geöffnet.

Wo die einen feiern, kann es die anderen stören. Daher steht Ihnen während der gesamten Veranstaltung der Lärmschutzbeauftragte unter 09721 5418665 zur Verfügung.

Weitere Infos auch unter www.honky-tonk.de

Der musikalische Fahrplan durch die Nacht: Wer spielt was wann wo? 1 Bistro Café Flair Grabengasse 8 20 – 1 Uhr 6 Strings & a Drum (Irish Folk & Folk-Pop)

9 LOOK Alte Kissinger Straße 19 21-5 Uhr Mainfloor DJ Base & DJ Jo ker (All mixed up – Charts, House, Hip Hop, Rock & Pop) MellowClub Twinpitch, André Kitoo a.k.a. A.K. André, Nils Weimann, Millo (Tech- & Minimalhouse) LiveGarage 24 - 4 Uhr Kojak (Rock-Alternativ- Grunge)

2 Bratwurstglöckle Grabengasse 6 20 – 1 Uhr Luis Enrique Duo (Salsa nonstop) 3 Café Central Hemmerichstr. 10 20 – 1 Uhr Forroxx (Classic- & Party-Rock) 4 Durstlöschzug Marktplatz 20 – 24 Uhr mit DJ (die besten Café Kölsch-Partyhits) 5 Emmanuel`s Grabengasse 7 20 – 1 Uhr Akustica un plugged (Rock & Pop unplugged) 6 Gecko Theresienstr. 26 20 – 1 Uhr Good Vibes (Reggae)

Infos rund ums Honky Tonk® Festival-Hotline 09721-5418665 Eintritt und Vorverkauf: Einmal bezahlen, überall live dabei sein! Eintritt: 12 € an der Abendkasse. VVK-Preis: 10 €; VVK-Stellen: SaaleZeitung, Autohaus Kluske, Vodafone Shop und in allen Honky Tonk® Lokalen. VVK-Start: 25. April Einlass und Beginn: Einlass: Eine Stunde vor Musikbeginn. Musikbeginn ab 20 Uhr. Ausnahmen: Ratskeller openair ab 19.30 Uhr, Tattersall und LOOK ab 21 Uhr; LiveGarage im Look ab 24 Uhr - Ende gegen 5 Uhr

10 Precise Bristol Bismarckstr. 8-10 20 – 1 Uhr Chris Miller Quartett (Jazz & Swing der 20er & 30 er Jahre) 11 Ratskeller Rathausplatz 1 19.30 – 24 Uhr From da Soul (Soul & Funk)

12 Tattersall Reithausplatz 1 21– 2 Uhr Blast mit der Raab-Finalistin Steffi List

7 Hotel Weißes Haus Kurhausstr. 11a 20 – 1 Uhr Sarah Neu mann Quartett (Jazz vom Feinsten)

13 Timballo Grabengasse 3 20 – 1 Uhr Zoaddndrazza (Partystimmung für Jung & Alt)

8 La Canchanchara Hartmannstr. 10 20 – 1 Uhr Elala (The very best of Pop)

14 Zoom Eulenspiegel Bachstr. 1 20 – 1 Uhr Monkeyman Band (Soul & Blues) BRAUTRADITION ZU WÜRZBURG SEIT 1643

MOHR MOHR // ANZEIGENSEITE ANZEIGENSEITE

29


Musikmesse 09 in frankfurt

200 9

Auch dieses Jahr haben wir uns vom 1. bis 4. April 2009 wieder zur Musikmesse zum Frankfurter Messegelände

aufgemacht,

um

für euch die neuesten Trends, Technik

und

Stimmungen

der

Musikindustrie einzufangen.

Ecler-EVO5

Novation ZeRO SL Mk II

Die Musikmesse in Frankfurt am Main ist gleich nach der NAMShow in den USA die internationale Leitmesse, wenn es ums KreativMusik-Machen oder Präsentieren geht. Neben dem kompletten Produktangebot finden unzählige Workshops, Konzerte, Demonstrationen oder Diskussionen statt. Um alle Bereiche der Musikproduktion abzudecken, ist die Messe viel zu groß, weshalb wir uns wieder auf den Sektor „elektronische Musikproduktion“, Musik Lifestyle, DJ-Equipment und Musik-Präsentation sowie Entertainment beschränkt haben. In der bekannten Halle 5.1 und 5.0 wurden genau bis auf wenige Ausnahmen diese Themen konzentriert. Wieder einmal wurde hierbei deutlich, dass die Zeiten der ewig großen und teuren Synthesizer endlich vorbei zu sein scheinen. Anstelle dessen gibt es Innovationen und neue Wege der elektronischen Musikerstellung und Darstellung. Alesis Alesis ist mittlerweile als vorbildlich innovativer Entwickler und Hersteller von hochwertigem Equipment zu angenehmen Preisen bekannt. Von der Qualität haben wir uns schon mit dem Mixer Multimix16 USB überzeugen können. Lange haben wir auch auf die DAW-Konsole „MasterControl“ gewartet. Nun konnten wir sie auf der Messe endlich antesten, und man muss sagen, in Verbindung mit Cubase als Sequenzer macht das Teil einfach eine

30

MOHR / ANZEIGENSEITE

AKAI APC 40

gute Figur und gute Laune. Ein weiteres Highlight ist der portable Recorder „ProTrack, der einen i-Pod als Recording Medium benutzt. Die Apples haben anerkanntermaßen gute Wandler, und so sind Hochwertige Aufnahmen bei gutem Handling möglich. Novation Der Britische Hersteller Novation hat sich vom reinen Synthie-Bauer zum Topp-Entwickler für Controller und Connecting-Software gemausert. Hier wurden eindeutig die Zeichen der Zeit rechtzeitig erkannt und auf leistungsfähige Software gesetzt. Ne-

Xone:4D

ben der reinen Emulation der hauseigenen „Bass-Station“ hat die Schnittstelle „Automap3“ einen festen Platz in vielen Studios, die vom Mappen des x-ten Controller die Faxen dicke haben. In Verbindung mit dem Controller „ZeRO SL MKII“ eine mächtige Waffe für Studio und live. „Nocturn“ und „Xio“ runden die Controller-Serie angenehm ab. Stanton Also mit Stanton ist das so eine Sache. Einst der Pioneer der TimeCodeVinyls, haben die Entwickler nun den Controller-Markt revolutionieren wol-

len. Das ist ihnen auch fast gelungen, wenn da nicht der stümperhafte Deutschlandvertrieb „Music and More“ (Korg) wäre, dessen Vertreter sich gegenseitig mit völlig gegenläufigen Informationen toppen. Trotzdem sei hier das leider noch im Beat-Stadium befindliche völlige Digital Mixsystem SCS.1m und SCS.1d genannt, das im Verbund miteinander und mit einem stabilen Labtop für gute Laune und angenehmes Handling beim Auflegen sorgen. So braucht man hierbei auch keine weitere Audiokarte mehr. 360 Grad Rotarys und Led-Ringe sorgen für den Überblick. Fehlerfrei be-


REPORT

Stanton SCS

Alesis Protrack

stellbar allerdings erst im Herbst. Ein weiteres Highlight ist der Effecter „SCS.3d“,der ausschließlich mit Touch Sensoren auskommt. Ecler Gleich gegenüber bei Ecler trafen wir den Bekannten „Ziel 100“, der nun fest mit dem Deutschlandvertrieb von Ecler verbunden ist. Hier lief die Sache schon etwas runder ab. Hat man es doch hier auch vorwiegend mit absolutem Highend-Equipment im Mixingbereich zu tun. So zeigen die Topp-Modelle Ecler Evo5 und Nuo 5, was sie im Verbund mit einem Lap-

top so alles drauf haben. Hierbei fasziniert uns immer wieder, wie die Software so reibungslos mit den Controllerfunktionen des ansonsten teilanalog aufgebauten Mischpultes harmonisieren. Für den etwas schmaleren Geldbeutel ist hingegen der „NUO 4“ einen engeren Blick wert. Zwar nicht brandneu, aber immer noch um Klassen weit vorne. Hier zeigt sich wieder, warum Ecler seit über 25 Jahren mit ihrer „SCLAT-Serie“ zu den TOPPMischpultbauern in Europa gehören. AKAI Der Kracher des Jahres kommt von Akai in Zusammenarbeit mit Ableton, die dieses Jahr trotz Ankündigung von „Live 8“ keine eigenen Messestand betrieben haben. Von Akai kommt also der in engster Zusammenarbeit entwickelte Controller „AKAI APC 40“ daher, welcher schon nur auf Bilder zu begeistern weiß. Auch am Messestand war die Maschine eine totale Wucht, auch wenn der Laptop anfangs etwas träge funktionierte, kam trotzdem sofort Suchtfaktor auf. Wir haben uns gleich einen bestellt - lieferbar ab Ende Mai, genauer gesagt ab 28. Mai. Aber Akai hat noch mehr im Lauf. So machte der Vocoder Synthie „MINIAK“ eine gute Figur. Und für die Fans der bekannten MPC-Serie wurde der „MPC 5000“ aufgelegt, der nun das Flagschiff repräsentiert. Leider hielten es einige namhafte Hersteller wie Pioneer und Denon nicht für nötig, eigene Messepräsentationen zu stellen. Und obwohl die Veranstalter offiziell von einem Zuwachs und guten Geschäftsaufkommen sprechen, hatten wir den Eindruck, dass die DJ- und Show-Sparte vom Angebot her etwas nachgelassen hat. Auch die „Superbooth“ von Schneiders Büro, ein Sammelsurium von kleinen Synthie-Entwicklern und Herstellern aus der ganzen Welt konnte sich nur eine kleine Messepräsentation leisten. Dennoch hat es wieder viele Infos von bekannten Künstlern, DJs und Technikern an den Ständen gegeben.

thomann_image.indd 1

Wer live in Fahrt ist, den kann so schnell nichts mehr stoppen besonders wenn die Show gut läuft. Da ticken wir genauso: www.thomann.de

MUSIC IS OUR PASSION

MOHR / ANZEIGENSEITE 04.05.2009

31

09:53:14


REPORT

MOHR STADTILLU

Das T-Shirt der Band „Guns ´n´ Roses“ passt irgendwie zum bisherigen Werdegang von Sebastian KneiSSl. Beim Pressetermin redet der mittlerweile 26 Jahre alte FuSSballprofi ganz locker über seine Karriere, Auf den ersten Blick scheint der Odenwälder Bub ganz unten angekommen zu sein. Statt mit heiSSer Munition zu ballern, beackert er quasi Blumenwiesen in der FuSSball-Bayernliga. Beim einstigen Tabellenletzten gilt KneiSSl aber als DER Hoffnungsträger.  Fünf Punkte trennten die Schnüdel neulich noch von einem Nichtabstiegsplatz. Der danach geschlagene Gegner an Ostern hieSS TSV Rain. KneiSSl gibt zu: „Vor rund sechs Jahren hätte ich gesagt: Wer ist das. Wo liegt Rain?“

Der Cut im FuSSballerleben Wieso der Ex-Chelsea-Angreifer Sebastian KneiSSl bald nicht mehr Profi sein wird Nun mag der Lörzenbacher, der in Lindenberg geboren wurde und der bei der KSG Mitlechtern das Fußballspielen erlernte, wohl auch heute noch Probleme haben, die Kleinstadt Rain zuzuordnen. Anfangs des Jahrtausend aber dürfte Kneißl noch gar keinen Gedanken daran verschwendet haben, das überhaupt mal machen zu müssen. Denn exakt am 1. Juli 2000 machte sich der Hesse auf den Weg, um England zu erobern. Mit 17 wechselte er von Eintracht Frankfurt auf die Insel zum Chelsea London. Im selben Atemzug mit Robert Huth, Thomas Hitzelsperger und Moritz Volz berichteten damals die Medien von Kneißl. Junge Talente auf dem Sprung zum Superstar. Was letztlich daraus wurde, sieht heute so aus: Hitzelsperger ist Stammkraft im Nationalteam, Huth, bester Freund von Kneißl damals und erst durch einen Tipp von ihm an Trainer Uli Stielike zur Auswahl gekommen, ist scheinbar gerade wieder auf dem Weg dorthin zurück, stand 2006 im WM-Kader. Volz kam immerhin schon zu über 100 Einsätzen für den FC Fulham in der Englischen Premier-League. Und Kneißl? „Ich bin weg vom Profifußball, bin vielleicht mit dem Druck nicht zurechtgekommen“, sagt er heute. „Neid hatte ich früher mal. Jeder, der es geschafft hat, musste auf dem Platz hart dafür arbeiten!““ Kneißl träumt nicht mehr vom Durchbruch als Aktiver. Vielleicht war es der fehlende Biss in der

wichtigsten Zeit, die Selbstzufriedenheit nach einem guten Start im Mutterland des Fußballs oder der zu große Druck, der auf ihn lastete. Weil eben jeder eine Wahnsinnskarriere erwartete. Ob er deshalb gescheitert ist? „Wieviele Leute wären denn gerne in meiner Position und hätten das erlebt, was mir passiert ist. Millionen träumen davon“, sagt er und verweist auf andere, ähnliche Beispiele. Unlängst traf er im direkten Duell auf Felix Hörrlein, einst auch Auswahlspieler, nun aber Ersatztorwart bei Erlangen-Bruck, auch nur Bayernligist, immerhin aber als Aufsteiger im Vorderfeld. Und Sebastian Kneißl spricht von tollen Erfahrungen. Die positiven überwiegen. Mit einer Pressesprecherin von Chelsea war er drei Jahre lang liiert, überwand auch deshalb sein anfängliches Heimweh, als er alleine vom Odenwald in die große weite Welt zog, selbstständig wurde und das Leben deshalb heute aus ganz anderer Sicht betrachtet. Ein Cut im Leben war spätestens die Entscheidung im Jahr 2007, sich um sozial schwache Jugendliche zu kümmern. Nun hat er in Schweinfurt ebenfalls Kids unter sich, lernt als Co-Trainer der U 15 die andere Seite kennen. Augenblicklich wohnt er noch in Hergolshausen, demnächst aber will Freundin Olga aus seinem Heimatort ebenfalls nach Unterfranken ziehen, sucht noch eine Stelle als Industriekauffrau. Und auch Sebastian Kneißl plant, beruflich Fuß zu fassen. Denn ab 1. September beginnt er eine Ausbildung zum Groß- und Außenhandelskaufmann. Bei Markus Wolf, dem Hauptsponsor des Vereins. „Dann habe ich was in der Tasche und decke beide Seiten ab.“ Einen Job eben und Fußball nebenbei. „Das ziehe ich die drei Jahre durch“, verspricht er und will dann durchstarten. Als Trainer. „So weit oben wie möglich“, lässt Kneißl die Augen blitzen, „und da reden wir jetzt von der Bundesliga!“ Die Etage also, in der er es als Fußballer nie schaffte. „Vielleicht war ich dafür einfach zu brav und ein zu angenehmer Mensch“, denkt er und bezeichnet seine zehn Vereine mit 26 Jahren

32

MOHR / ANZEIGENSEITE

als „schon eine Hausmarke. Ich bin ein Wandervogel, aber im positiven Sinn“. Und bis es soweit ist für die zweite Karriere nach der etwas verpatzten ersten? „Wenn mir der FC 05 ein vernünftiges Angebot macht, dann unterschreibe ich sofort“, würde der Hesse selbst in der sechsten Liga für die Schweinfurter kicken. Vereinsbezogen ist die Ausbildung beim Sponsor jedoch nicht, andere Clubs sollen auch schon angeklopft haben. „Doch momentan leben wir das schon in der Kabine vor und geben Gas“, bezieht Kneißl die anderen Winter-Zugänge mit ein und verspricht: „Wir wehren uns mit Händen und Füßen. Ich will nicht in die Landesliga. Der Verein und seine Fans gehören da nicht hin. Und ich auch nicht!“ Die Spiele des FC 05 im Mai: 02.05.: gegen den Würzburger FV 08.05.: beim VfL Frohnlach 16.05.: gegen den TSV Buchbach 23.05.: beim FC Mmemingen 29.05.: gegen Ingolstadt II (Bei diesem Match an einem Freitagabend haben alle Bürger der Stadt Schweinfurt freien Eintritt. Danach möchten die Schnüdel möglichst im großen Rahmen den Klassenerhalt feiern.) Sebastian KneiSSls Werdegang: Im Jahr 2000 wechselte Sebastian Kneißl zu Chelsea London, spielte dort zunächst für die Jugend und die 2. Mannschaft, machte seine Tore, trainierte bei der ersten Mannschaft mit, für die er aber nie zum Einsatz kam. Dem Top-Star Marcel Desailly putzte er damals gerne die Schuhe, erinnert sich an eine Geschichte, als er zu Fuß auf dem Heimweg war, plötzlich der Sportwagen des Franzosen neben ihm hielt und der Nationalspieler fragte, ob er Kneißl nach Hause fahren dürfe. Dessen Karriere schien zu rollen. Denn zwischen der U 15 und der U 20 absolvierte er insgesamt 48 Länderspiele, war stellvertretender Kapitän hinter Moritz Volz, spielte 2001 mal mit der Auswahl in Schweinfurt gegen die Türkei. Doch Nachlässigkeiten seinerseits, wohl das Vertrauen, dass alles von alleine gehe, führte zu einem Knick. Spä-

testens mit Roman Abramovics Übernahme, neuen Millionen und etlichen Stars, zeichnete sich ab, dass Sebastian Kneißl bei Chelsea der Durchbruch nicht gelingen würde. 2003 wurde er zum FC Dundee nach Schottland ausgeliehen, 2004 dann nach Westerlo in Belgien. 2005 schien sich alles zum Guten zu wenden. Denn unter Trainer Markus Schupp schoss der damals 22- bzw. 23-Jährige als Stürmer vier Tore in 31 Einsätzen für Wacker Burghausen, half mit, als die Oberbayern mit Rang acht in der 2. Bundesliga ihr bestes Jahr der Vereinsgeschichte hinlegten. In der kommenden Saison musste Kneißl aber meistens zuschauen, kam nur zu zwei Partien. „Das war ein Schlag ins Gesicht“, kann er heute noch nicht nachvollziehen, warum es nicht mehr lief. Kneißl wechselte im Winter 2007 zu Fortuna Düsseldorf in die Regionalliga, kam dort zu zwei Treffern in 13 Spielen, legte dann aber eine Pause vom Fußball ein. In London widmete er sich einem sozialen Projekt, kümmerte sich um Straßenkinder, „damit die keine Faxen machen“. Für einen Monat spielte er in Wimbledon für einen Fünftligisten, dann nochmals bei Wivenhoe Town sogar weit tiefer. Eher letzten Sommer die Spvgg Weiden anfragte, imerhin heute Tabellenfüh rer der Bayernliga. Als Stürmer eingesetzt erfüllte Kneßl mit drei Toren die Erwartungen nicht ganz, hatte in der Oberpfalz ohnehin „ein komisches Gefühl“ und spürte in der Winterpause endlich wieder Vertrauen, als Schlusslicht Schweinfurt anklingelte. Im offensiven Mittelfeld sahen die Unterfranken die Position des jetzt 26-Jährigen. „Genau mein Fußball“, sagt der und erinnerte sich schon bei der Anfahrt an die Flutlichtmasten und das Stadion, in dem er einst schon mal spielte. Die Tradition der Schnüdel und das Potenzial im Umfeld reizten Kneißl, der sich nach wenigen Minuten im ersten Pflichtspiel im Februar am Knie verletzte, erstmals eigentlich schwerer in der bisherigen Karriere. Vergangenen Samstag stand er von Beginn an wieder auf dem Rasen, traf in Bad Kötzting doppelt und bereitete da finale 3:1 vor. Schwinfurt hofft nun wieder und hat dafür einen Träger gefunden.


Mohr stadtillu

promo

Egal ob FuSSballfreunde, Footballbegeisterte oder Eishockeyfans, jeder einzelne ist hier herzlich willkommen. Direkt am Willy Sachs Stadion befindet sich die gemütliche Gaststätte mit ihrem groSSen, kinderfreundlichen Biergarten und verköstigt schon seit längerem ihre Gäste und Besucher mit deftigen Schnitzeln und Burgern, leckeren Pizzas und Pastagerichten und natürlich Spezialitäten aus der fränkischen Küche. Egal ob vor dem Spiel, währenddessen oder nach dem Spiel, das freundliche Personal ist steht’s bedacht seinen Gästen etwas Gutes zu tun und berät sie gerne. Jeden Tag gibt es ein unschlagbares Angebot auf der Wochenkarte: Montag Hähnchenschlegel mit Pommes und Salat

5,80 Euro

Dienstag Nudeltag

6,00 Euro

Mittwoch Schnitzeltag

5,90 Euro

Donnerstag Fischtag

5,60 Euro

Freitag Pizzatag

4,90 Euro

Samstag Überraschungstag Sonntag Wechselnde Braten

gruppen und liebevoll dekorierte Tische fügen sich zu einem Bild der Gemütlichkeit. Im Nebenraum haben alle Sportbegeisterten die Möglichkeit mit ihren Freunden Billard zu spielen, zu Darten, zu Kickern oder einfach nur über den Flachbildschirm die aktuellen Spiele der Saison zu verfolgen. Das Highlight der Stadiongastäte bleibt aber der Lieferservice. Von 17.00 Uhr bis 05.00 Uhr morgens (Mo-Sa) und von 11.00 Uhr bis 24.00 Uhr (So) gibt es alle Köstlichkeiten der Speisekarte auch direkt nach Hause. Feiern sie Feste wie die Großen und lassen sie in Zusammenarbeit mit dem Team den Tag einzigartig gestalten. Ob Hochzeiten, Kommunion, Firmung, Geburtstage, die Innenräume sind für 100 Personen ausgelegt. Bei schönem Wetter gibt es natürlich auch die Möglichkeit im Biergarten, der 200 Sitzmöglichkeiten bietet, das Fest zu genießen.

6,50 Euro

Gleich im Eingangsbereich des Lokals befindet sich eine große, einladende Bar mit Blick auf den Biergarten. Helle Sitz-

Adresse Ander-Kupfer-Platz 2, 97424 Schweinfurt Tel.: 09721-9789077 Fax.:09721-9789079

Die nächsten Heimspiele: 1.FC Schweinfurt 05

Ball Bearings Schweinfurt

16.Mai 15.00 Uhr 29.Mai 18.00 Uhr 24.Mai 15.00 Uhr MOHR MOHR // ANZEIGENSEITE ANZEIGENSEITE

3333


report

MOHR STADTILLU

Die Firma Ress Kutschen aus Schwebheim ist dafür bekannt, dass sie als eine von nur noch wenigen verbliebenen Firman noch traditionelle Holzrodel herstellt. Abgesehen von diesem Wetter lag die letzten Jahre aber nur noch relativ wenig Schnee, weshalb sich das kleine Unternehmen aus dem

Landkreis

Schweinfurt

eine weitere Nische suchte, einen so genannten „Hillracer Cross“ erschuf. Und der ermöglichst nun im Sommer das Rodeln.

Fotos: Frank Schmidt, Schweinfurt (4), miho (1)

Rodeln im Sommer? Das geht!

Schwebheimer Hillracer-Club bringt den Schlitten auf dei grünen Hügel „Ein altbewährtes Wintersportgerät erlebt einen neuen Trend – der Schlitten!“ So heißt es seitens der Familie Ress. Die machte sich Gedanken, wie man das beliebte Rutschvergnügen für Jung und Alt auch dann anbieten kann, wenn die Winter kürzer und wärmer werden. Der moderne Sommerschlitten für Wege, Wald und Wiese schafft hier Abhilfe. „Lifte und Bergbahnen sind vorhanden. Ein Kapazitätsproblem ist auch nicht zu erwarten, stehen die Anlagen während den 140 bis 180 Tagen Sommergeschäft doch meist still. Das Terrain mit Pisten, Wegen und Versorgungsstraßen zu Bergstationen und Gaststätten Richtung Tal ist ebenfalls vorhanden und wartet im warmen Sommer geradezu auf Sportler, die es nutzen“, wissen die Unternehmer, die sich deshalb an Liftbetreiber, Berg-

34

MOHR / ANZEIGENSEITE

hüttenbesitzer und Sportgeschäfte als Primärkunden wenden, die den „Hillracer Cross“ zum Verleih anbieten können. Der hauptsächlich von Mitarbeiter Stefan Baerboom entwickelte Sommerschlitten ist mit luftgefüllten Gummirädern ausgestattet, so dass der Pilot mit ihm über Kies- und Schotterstraßen fahren kann. Mit einem patentierten Kipp- Korrektur- Mechanismus (KKM) wird der Schlitten gelenkt und der Fahrer fühlt sich wie beim Rodeln im Schnee. Ein innovatives Bremssystem mit einstellbarer Höchstgeschwindigkeit ergänzt den Schlitten und macht ihn zu einem einzigartigen Sportgerät für den Sommer. Langfristig möchte die Familie um Firmenboss MIchael Ress eine neue Sportart ins Leben rufen: Das „Hillracing“. Das

Und es gibt auch schon einen Schwebheimer Hillracer Club; einen Verein, gegründet von begeisterten Hillracer-Fahrern, die sich zum Ziel gesetzt haben, diese neue Trendsportart einem breiten Publikum zugänglich zu machen. „Eine Mordsgaudi für Alt und Jung“ sei das Fahren. Dabei ginge es nicht rein um den Geschwindigkeitsrausch, sondern in erster Linie um den Spaß, u das Kurvenfahren, das Lenken eben.

nente Fürsprecher fanden die Schwebheimer auch schon. So werden auf der Internetseite immerhin der Rodel-Olympiasieger Georg Hackl und die Ski-Weltmeisterin Maria Riesch gezeigt und zitiert. „Bärig. Da sieht man mal, was man erreichen kann, wenn man an einer Idee dranbleibt. Das ist ein super Sportgerät, das wir auf alle Fälle in unser Trainingskonzept für die Jugendrodler einbauen werden. Mit mir habt’s ihr einen neuen Fan des Hillracer Cross“, lobt Hackl und Riesch spricht von einer „super Idee, einen Schlitten für den Sommer zu entwickeln. Bei der derzeitigen Klimadiskusion ist das genau das richtige für die Liftanlagenbetreiber.“

Die besten Bahnen stehen natürlich in Mittelgebirgen wie im Bayerischen Wald oder im Sauerland zur Verfügung. Promi-

Mehr im Internet unter www.ress-kutschen.de, www.sports-tech.de oder www.hillracer-club.de

„hillracen“ soll zum sommerlichen Synonym für „rodeln“ werden. In Schweinfurt fand Ende des letzten Jahres schon mal ein erstes Rennen auf der Rodelbahn unterhalb des Wildparks statt.


TOyOTa URban CRUisER

REPORT

EinE TOllE VORsTEllUng biETET dER nEUE URban CRUisER VOn TOyOTa. Ob miT allRadanTRiEb OdER aUf WUnsCh aUCh fROnTanTRiEb, das nEUE mini-sUV gibT fahRszEnE füR fahRszEnE immER allEs. TOyOTa biETET dynamisCh – kOmPakTE aUssEnmassE miT ViEl innERER flExibiliTäT füR sEin PUblikUm Und als allRadER kRafT aUf jEdEm sEinER RädER. diE sTadT isT sEinE bühnE. das QUERdEnkEn gEfällT dEm klEinEn sUV: QUERdEnkEn, nEUdEnkEn, andERsdEnkEn. EnTdECkEn. Wandlungsfähigkeit ist wohl das wichtigste Stichwort beim Urban Cruiser. Es gibt Momente, in denen man schnell und spontan reagieren muss. Dank seiner Flexibilität fällt es Toyota besonders leicht. Dank in Längsrichtung verschiebbaren und 60:40 im Verhältnis umklappbaren Rücksitzen wird der Kleine ganz groß. Lampenfieber? Nur keine Sorge, denn mit seinem um-

fangreichen Sicherheits-Paket ist er auf alle Eventualitäten bestens vorbereitet. Egal, ob aktiver Allradantrieb oder ein komplettes Airbag-Paket mit 7 Airbags inkl. Knieairbag für den Fahrer, der Stadtflitzer ist vorbildlich gerüstet. Um Erfolg zu haben, ist Talent natürlich Vorraussetzung. Um sich von anderen abzuheben, bedarf es aber mehr, nämlich der für Toyota typischen Qualität.

MOHR79/ /ANZEIGENSEITE mOba anzEigEnsEiTE

35 19


BEWEGUNGSMELDER MAI/JUNI 09 Reguläre Termine MONTAGS SW/Sax‘s - 17-18h Aperitivo Time SW/Habaneros - Blue Monday jeder Cocktail 4 €, 22 h bis Ende jeder Cocktail 5€ SW/Casa Aposto - 22.30 h bis Ende Happy Hour, alle Cocktails 4,20 €, alle Jumbos 5 € SW/Saya - 21.30-23h Happy Hour, alle Caipis & Mojitos 4 € SW/Sudhaus - Schnitzeltag: Jedes Schnitzel 6,50 € SW/Wunderbar - Jägermeister für 1 € SW/Café-Bar Barossa - 18 h Schnitzelabend 6,90 € SW/Shepherd´s - Pizzanacht: jede Pizza 6€ SW/Ninetynine - Pils 0,4l v. Fass 1,90 €, Cola/Hefe0,5l 2,50 € WÜ/KamiKatze Club - ab 23 h „I hate Mondays & Die Supa Cocktailpyramide“, Cocktails 2 €, Becks 2 €

DIENSTAGS SW/Sax´s - 17-18h Aperitivo Time SW/Casa Aposto - 22.30 h bis Ende Happy Hour, alle Cocktails 4,20 €, alle Jumbos 5 € SW/Saya - 21.30-23h Happy Hour, alle Caipis & Mojitos 4 € SW/Sudhaus - Nudel- und Spätzletag, alle Nudel und Spätzlegerichte 4,50 € SW/Wunderbar - jeder Gespritzte für 1,50 € SW/Zeughaus - Salattag: alle Salate 6,90 € SW/La Vida - 21-22 h und 0-1 h Cocktails 4,50 €, Caipi 3,40 €, Mojito 3,70 € SW/Havana Sportsbar - Studententag, jeder Cuba/Mojito 4,50 € (entfällt bei Sportübertragungen) SW/Havanna Lounge - Latino Abend: Cuba Libre, Mojito und Caipi nur 3,90 € SW/Midnight Bar - Jägermeister Night (2 cl/2,50 €) SW/Cinemabar - Tag der Frauen, jeder Sektcoktail 2 € SW/Ninetynine - jeder Cocktail 3,80 € HAS/Zeil a. Main/Mambo Bar - 19-21 h Happy Hour, jeder Cocktail 3,90 € WÜ/Studio - Tuesday spezial, bis 22 h freier Eintritt, mit Studentenausweis bis 23 h, cocktail happy hour die ganze Nacht WÜ/Labyrinth - Distel 0,33l 2 € ,Distel Radler: 2 €, Persico oder Vodka 2 €, Eintritt frei bis 22.30 h, ab 2 h: 2 Cocktails zum Preis von einem

MITTWOCHS SW/Sax´s - 17-18h Aperitivo Time SW/Habaneros - 17.30-19 h jeder Cocktail 4 €, 22 h bis Ende: jeder Cocktail 5 € SW/Casa Aposto - 19 h Ladiesnight, ausgewählte Cocktails zum Sonderpreis, 22.30 h bis Ende Happy Hour, alle Cocktails 4,20 €, alle Jumbos 5 € SW/Saya - 21.30-23 h Happy Hour, alle Caipis & Mojitos 4 € SW/Wunderbar - jede Maß Pils 4 € SW/Café-Bar Barossa - 18 h Steakparade 6,90 € SW/Zeughaus - Familientag SW/La Vida - 21-22h und 0-1h Cocktails 4,50 €, Caipi 3,40 €, Mojito 3,70 € SW/Havana Sportsbar - Männerabend, Kranz Kölsch 16 €, Pitcher Bier 8,50 € SW/Havann Lounge - Quiz Night:

36

MOHR / ANZEIGENSEITE

SW/Shepherd´s - Schnapsnacht, jeder Schnaps 1 € SW/Midnight Bar - 2 - 4 - 1 /Doppeldecker (Nur auf Gespritzte) SW/Cinemabar - Männerabend, jedes Flaschenbier 0,33 2 € SW/Ninetynine - jede Pizza 5,90 € WÜ/Airport - 21-4h Doppeldecker WÜ/Odeon Lounge - Campus and Friends; Cocktails 4,50 €; Bier 2 €; Eintritt: für Mädels frei (Jungs bis 23 h) HAS/Zeil a. Main/Mambo Bar - 19-21 h Happy Hour, jeder Cocktail 3,90 € HAS/Haßfurt/Great Wall - ab 18 h warmes chinesisches Buffet Bad Kissingen/Look - Doppeldecker die ganze Nacht, Eintritt 2 €, Alle Cocktails 4 €

DONNERSTAGS SW/Sax‘s - 17-18h Aperitivo Time SW/Habaneros - 17.30-19h jeder Cocktail 4 €, 22 h bis Ende jeder Cocktail 5 € SW/Casa Aposto - 22.30 h bis Ende Happy Hour, alle Cocktails 4,20 €, alle Jumbos 5 € SW/Saya - 21.30-23h Happy Hour, alle Caipis & Mojitos 4 € SW/Wunderbar - jeder Cocktail 3,90 € SW/Brazil - ab 21:30 h Happy Hour, versch. Cocktails 3,90 €, Jumbo Cocktail 5,90 €, Wodka Lime 1 €, Gespritzte 2 € SW/Zeughaus - Lebertag, Rinderleber 6,20 € SW/La Vida - 21-22 h und 0-1h Cocktails 4,50 €, Caipi 3,40 €, Mojito 3,70 € SW/Havana Sportsbar - Quiznight, gewinne 1 Flasche Havana Club SW/Havanna Lounge - Clubnight: Alle Cocktails 3,90 € SW/Shepherd´s - Asbachnacht, jeder Asbach 1 € SW/Stereo 117 - alle Cocktails 3,90 €, Killer 4,50 € SW/Midnight Bar - Tequila Night (2 cl/3 €) SW/Cinemabar - Cocktailabend, jeder Cocktail 3,90 € SW/Ninetynine - Hefe 0,5l v.F. 2,20 € SW/Eastside - After Study & Work, Eintritt 3 €, Doppeldecker die ganze Nacht, alle Cocktails 4 € SW/Mad - Im Saitensprung Classic Rock & Oldies, Eintritt: frei bis 22 h danach 3 € für Ladies die ganze Nacht frei HAS/Zeil a. Main/Mambo Bar - 19-21h Happy Hour, jeder Cocktail 3,90 € HAS/Zeil a. Main/Kino - KINOTAG, Pizza optional zum Film HAS/Haßfurt/Great Wall - von 11-15h Mittags-Buffet WÜ/Studio - 30 Zone, Clubmix, 90er Party, Älternabend, 80er Party, Eintritt frei WÜ/Zauberberg - Exkursion - Die Studentenparty WÜ/Odeon Lounge - Bar Sounds;Cocktail Special; Eintritt: frei WÜ/Boot - Nachtseminar BA/Hallstadt/Funpark - 2 € für ALLES (außer Cocktails, Drinks mit Red Bull, Spirituosen, Sektflaschen) BA/CM-Club - Ladieslounge, Eintritt frei für alle Ladies + 1 Cocktail frei

Wir haben die Termine mit größter Sorgfalt zusammengestellt. Für Druckfehler u. das tatsächliche Stattfinden der Veranstaltung übernehmen wir aber keine Gewähr.

FREITAGS SW/Sax‘s - 17-18h Aperitivo Time SW/Habaneros - 17.30-19h jeder Cocktail 4 €, 22 h bis Ende jeder Cocktail 5 € SW/Casa Aposto - 22.30 h bis Ende Happy Hour, alle Cocktails 4,20 €, alle Jumbos 5 € SW/Saya - 21.30-23h Happy Hour, alle Caipis & Mojitos 4 € SW/Wunderbar - jeder Meter Pils 8 € SW/Café-Bar Barossa - 18 h Romantischer Abend 13,50 € pro Person SW/Brazil - ab 21.30 h Happy Hour, versch. Cocktails 3,90 €, Jumbo Cocktail 5,90 €, Wodka Lime 1 €, SW/La Vida - 21-22h und 0-1h Cocktails 4,50 €, Caipi 3,40 €, Mojito 3,70 €, Gespritzte 2 € SW/Zeughaus - Fischtag, wechselnde Fischgerichte SW/Havana Sportsbar - Caipimania, jeder Caipi 4,50 € SW/Havanna Lounge - Late Night Lounge: Alle Cocktails ab 24 h 4 € SW/Shepherd´s Jackienacht, jeder JackDaniels 1 € SW/Stereo 117 - Limettencocktails 3,90 € SW/Midnight Bar - Alpha Night (Flasche Alpha 0,33l/3 €) SW/Cinemabar - Freitags-Kino, alle FilmCocktails 4,50 € SW/Ninetynine - Happy Hour 19-22h SW/Eastside - Happy Friday,Alle Shorts, Gespritzten, Biere & Sekt für 1,50 € die ganze Nacht, alle Cocktails 4 €; Eintritt: 3 € SW/Mad - Black Attack und XXL Ladys Night HAS/Zeil a. Main/Mambo Bar - 19-21h Happy Hour, jeder Cocktail 3,90 € WÜ/Studio - We love Friday, HipHop, House, R&B, Rock, Classics, & all your favorite Music, weekend spezial: early bird (ab 20h) WÜ/Labyrinth - Doppel-D Party: Doppeldecker auf: Distel Pils, Diebels, Desperados, Distel Radler Eintritt frei bis 22.30h WÜ/Odeon Lounge - 1st Friday: Black is beautiful; 2nd Friday: 90er Flashback Party; 3rd Friday: Surprise at night; Last Friday: 80er Party WÜ/Airport - bis 23 h ermäßigter Eintritt, Happy Hour bis 24 h Bad Kissingen/Look - Girls Uniteted XXL, Girls-Getränkespecial, Eintritt 5 € Dettelbach/Capitol - Ladie Night & Doppeldecker, Ladies freien Eintritt bis 23 h; Doppeldecker bis 24 h KT/Volkach/Mint - Royal Black, jeder Gespritzte 1,50 € jedes Becks/Salitos 2 € BA/Hallstadt/Funpark - Clubnacht für Mädels

SAMSTAGS SW/Sax´s - 18-22h Pastabuffet: „all you can eat“ 11,90 € „one way“ 7,50 € SW/Habaneros - 17.30-19h jeder Cocktail 4 €, 22 h bis Ende jeder Cocktail 5 € SW/Casa Aposto - 22.30 h bis Ende Happy Hour, alle Cocktails 4,20 €, alle Jumbos 5 € SW/Saya - 21.30-23 h Happy Hour, alle Caipis & Mojitos 4 €

Weitere Terminhinweise und Eventflyer online auf www.mohr-stadtillu.de unter der jeweilgen Städte-Rubrik

SW/Wunderbar - jedes Hefe 2 €, jedes Rothbier 1,80 €, jeder Gespritzte 1,50 € SW/Brazil - ab 21.30 h Happy Hour, versch. Cocktails 3,90 €, Jumbo Cocktail 5,90 €, Wodka Lime 1 €, Gespritzte 2 € SW/Suzie - Suzie Deluxe: versch. DJ SW/Café-Bar Barossa - 18-21 h ½ Preis auf alle Speisen SW/Zeughaus - Gulaschtag SW/La Vida - 21-22h und 0-1h Cocktails 4,50 €, Caipi 3,40 €, Mojito 3,70 € SW/Havana Sportsbar - Where the finest cocktails meet pure housemusic SW/Havanna Lounge - Late Night Lounge: Alle Cocktails ab 24 h 4 € SW/Shepherd´s - Cocktailnacht, jeder Cocktail 3,50 € SW/Cinemabar - Caipi mal anders, 10 verschiedene Variationen für 3,50 € SW/Eastside - CHICA‘S DE LUXE - DIE BLACK LADIES NIGHT!“, Girls-Getränkespecial WÜ/Kami Katze - ab 23 h „Halt die Klappe und Tanz!“ Mixed-music-deluxe & Happy hour bis 24 h WÜ/Studio - 1. Sa: studio clubtour, 2. Sa: lebensrausch, 3.Sa: supersexyflybeats lounge: electric ivienue, 4. Sa: liebe & bass (9 grad ost), (ab 20Jahren)weekend spezial 2009: early bird WÜ/Labyrinth - Herren-Damen-Gedeck, 1Pils+1Jägermeister oder 1Becks Green Lemon +1Persico 3,50 € WÜ/Airport - bis 23h ermäßigter Eintritt, Happy Hour bis 24h WÜ/Zauberberg - Der Berg grooved Thirty Dancing WÜ/Odeon Lounge - Disco Deluxe; Eintritt: frei bis 23h WÜ/Boot - Discothek: Saturday Nightlife Bad Kissingen/Look - Sound Rotation100% Party, Cocktail Happy Hour: 2122h, auf Wodka Short, Wodka Red Bull & Paulaner Doppeldecker die ganze Nacht; Eintritt: 21bis 22h nur 3 € danach 5 € Dettelbach/Capitol - Partnation, wechselnde Parties, Neu: Galerie in der Playa eröffnet KT/Volkach/Mint - House deluxe ,Doppeldeckerparty bis 24h BA/Hallstadt/Funpark - Wir lieben Disko BA/CM-Club - CM-Clubnight, freier Eintritt bis 0h HAS/Zeil a. Main/Mambo Bar - 19h-21h Happy Hour, jeder Cocktail 3,90 €

SONNTAGS SW/Sax´s - 11:30h - 14:30h “Futtern wie bei Muttern“ SW/Habaneros – 17.30h – 19h jeder Cocktail 4€, 22h bis Ende jeder Cocktail 5€ SW/Casa Aposto - 22.30h bis Ende Happy Hour, alle Cocktails 4,20 €, alle Jumbos 5€ SW/Saya - 21.30h -23h Happy Hour, alle Caipis & Mojitos 4€ SW/Sudhaus - 10.30h Brunch 11,90€ SW/Café-Bar Barossa – 10h – 14h Großer Brunch12,50€, 17h – 21h Pizzaabend, jede Pizza 4,50€ SW/Zeughaus – Hochzeitsessen, verschiedene Bräten SW/La Vida – 21h-22h und 0h-1h Cocktails 4,50€, Caipi 3,40€, Mojito 3,70€ SW/Havana Sportsbar – Chillout at Havana SW/Shepherd´s – 20% auf jades Bier SW/Ninetynine - Würfeln, je Auge 10€ Cent weniger bezahlen HAS/Zeil a. Main/Mambo Bar – 19h-21h Happy Hour, jeder Cocktail 3,90€


für die region Schweinfurt-Hassberge Freitag, 08.05. BA/Hallstadt/Vamos - Bacardi-Razz Night, 23 h BA/Hallstadt/Funpark - Schick & Geil RnB Vibes DJ Ratko im Koko-Tao - Doppeldecker HAS/Hofheim - AKUSTICA- Unplugged - Marktplatzfest In der Altstadt. Sehr schönes Ambiente. Beginn 20 h HAS/Hofheim i. Ufr./ Tagungs- + Kulturzentrum Schüttbau Rügheim - Kabarett Lizzy Aumeier „Best of“, 20 h HAS/Hofheim i. Ufr./Ballhaus GIRLS*DELUXE*D*DAY - Best of Independence and Partymusic. Xtra-Specials für alle Girls: Eintritt nur 3 Euro + Getränkegutschein + Cocktailgutschein bis 22 h (Gutscheine einlösbar bis 24 h) Jackpot: 200 Euro, 21.30 h KG/Bad Kissingen/Look - GIRL UNITED XXL - Die Ladies Night im LOOK NES/Bad Neustadt a. d. Saale/Club 180 grad - A-Lab Night mit Hawk, Atomic 2.0 (Coburg) - Electro, Techno, Minimal SW/Kulturwerkstatt Disharmonie, Gutermannpromenade - Theater an der Disharmonie - Ariel Dorfmann „Der Tod und das Mädchen“, 20 h SW/Stattbahnhof - Konzert: SENSES FAIL - ACHTUNG: Konzert fällt aus! SW/Saya Lounge - 80er & 90er Party mit DJ Hagen SW/Suzie - Kenny Leaven / Traumschallplatten & André Kitoo SW/Gerolzhofen/Starflash - Nur für Ladies: Eintritt frei bis 22h, Free Prosecco bis 24h. Für Alle: Auf alle Getränke Doppeldecker - den ganzen Abend, Eintrittspreis Erstattung als Getränkegutschein, wer ganz in weiß kommt bekommt Eintritt frei + Begrüßungsgetränk WÜ/Posthalle - live: CLASSIC ROCK NIGHT WÜ/Das Boot - Salon: Elektrotanz - Der Name ist Programm WÜ/Airport -T1 HOUSEVERGNÜGEN: TOCADISCO & Ralf Gum; T2 Party Grooves & HipHop mit DJ Norman & DeLaDope & Agent Orange; SP Plattenaufleger: College Club; SB Techhouse de lux: Andi Bleibstein & Daniel R. WÜ/Zauberberg - Forever Black Out II - Wave, Gothic, 80s, Electro, Industrial, EBM - DJs PAINter, Jost + Sascha, 21 h, Eintritt 3 Euro, ab 23 h 4 Euro, HappyHour bis 23 h KT/Volkach/Club Mint - Brown Sugar vol.1 mit DJ Aliq & DeeJay Jones l finest black music - “ladies first” für alle ladies 6 drinks 4free! Gutschein am Eingang erhältlich! KT/Dettelbach/Capitol Music Palace Club Rotation Club1: DJ T-One ,Techno, Trance, House, Club2: DJ Sally B, HipHop & Black, Alma: 90er Party, Ladies Night & Doppeldecker

Samstag, 09.05. BA/Gunzendorf Live- ADRIAN BA/Hallstadt/Vamos - Malle Party, 22 h BA/Hallstadt/Funpark - Frühlingsgefühle Teil 2 - alle 4er-Gruppen erhalten 1 x 1 Flasche Smirnoff 0,5 l HAS/Knetzgau/Diskothek Boom - Absolut Geile Nacht, Eintritt 5 Euro - Sektempfang für Mädels, ersten 100 Gäste erhalten ein Schaschlik + ein Bier gratis KG/Bad Kissingen/Look - PARTY VIBRATION /TROPICS REVIVAL PARTY

KG/Bad Kissingen/Stangenroth/ Rhönfesthalle - AM/FM - AC/DC Tribute Band - Support: DEFUSE, mit großer Saisonabschluß-Verlosung: 2 Karten für AC/ DC in München NES/Bad Neustadt a. d. Saale/Club 180 grad - Würfel Dich reich! Die Sparparty - Dave Smile (180grad Allstars) SW/Mad - Mad Member Night, für Mad Member Card-Besitzer bis 22h 20Euro, bis 23h 15Euro + bis 24h 10Euro zum Freiverzehr, DJ Martinet & DJ Rui SW/Stattbahnhof - Gr. Saal - Konzert: Blow Out Festival 2009 - Das total verrückte Coverfestival mit 12 (!) Bands, 20 h, AK - Kl. Saal: Disco: Fightclub - Legion Of Boom - Hiphop, Dubstep & Grime, Reggae & more, AK, 22 h SW/Kulturwerkstatt Disharmonie, Gutermannpromenade - Theater an der Disharmonie - Ariel Dorfmann „Der Tod und das Mädchen“, 20 h SW/Suzie - Suzie Deluxemixed musicBaby D & Bond SW/Saya Lounge - Saya Clubbing mit DJ Löschi - Best of Clubhouse, RnB, 70er, 80er + 90er SW/Geiselwind/MusicHall - DART Bavarian Open - 9. Off. Fränkische Meisterschaft - Infos: www.dsabev.de SW/Gerolzhofen/Starflash - Beste Freunde Party, wenn ihr zu 5. kommt gibt’s einen 0,7L Prosecco gratis, Eintritt frei die ganze Nacht, alk. Schankgetränke 1,50Euro, Black , House&Dance Music WÜ/Das Boot - Salon: Housiges - „gut aufgelegt mit Zottel“ + Diskothek Saturday Nightlife - Superstyle Music mit Peta & sVen WÜ/Airport - T1 RED ROOM: Erasmus & Krieger; T1 ELEKTRONISCH - GREGOR TRESHER & Marc Miroir; T2 SEXY BEAT NIGHT / Doppeldecker WÜ/Zauberberg - Der Berg grooved - Thirty Dancing - DJ Andi Puhl (Radio Gong) & Guests - Die besten Hits von damals + heute! 1 Sekt 4 free für alle Damen! KT/Volkach/Club Mint - House deluxe mit Tim Timsen KT/Dettelbach/Capitol Music Palace - Power Night, Doppeldecker, Playa: DJ Gan-G

Sonntag, 10.05. BA/Hallstadt/Vamos - Sunday Black Night, 23 h SW/Kulturwerkstatt Disharmonie, Gutermannpromenade - Kabarett mit Bernd Regenauer „Unter Freunden“, 17 h SW/Stattbahnhof - Konzert: H2O, DEATH BEFORE DISHONOR, NATIONS AFIRE - Konzert fällt komplett aus! SW/Geiselwind/MusicHall - DART Bavarian Open - 9. Off. Fränkische Meisterschaft - Infos: www.dsabev.de

SP Anything goes mit DJ Chris & Marco Mora; SB Rockzone

Donnerstag,14.05. BA/JAKO Arena - Solutions Business Lounge - DJane Anastasia (MTV) + Sound by DJ Salinas SW/Kulturwerkstatt Disharmonie, Gutermannpromenade - Theater an der Disharmonie Ariel Dorfmann „Der Tod und das Mädchen“, 20 h SW/Stattbahnhof - Gr. Saal - Konzert: Ron Spielman ABSOLUTELY LIVE TRIO feat. Benny Greb & Edward Maclean, 21 h SW/Sennfeld/Freizeitanlage - 3. Internat. Varietéfestival - Dirk Denzers Magische Momente, tägl. bis 23.05.09, Eintritt: ab 32 Euro; Platzgenaue Tickets gibt es im Zeughaus Schweinfurt + an allen bekannten Eventim-Vorverkaufsstellen, unter der Hotline: (0 18 01) 05 20 52 + im Internet unter www.varietefestival.de WÜ/Posthalle - live: FRAUENARZT, MANNY MARC & DIE ATZEN WÜ/Das Boot - alle Decks: Nachtseminar - RnB, Soul, Funk, House WÜ/Zauberberg - Exkursion - Die Studentenparty mit Doppeldecker, 20 h, DJs Eddy + Dominik. Mit Kombiticket für 5 Euro gibts obendrein freien Eintritt in Zauberberg + Boot!

22.30 h, Freibier, Gratis Frühstück, 5.000 gratis Leuchtstäbe, versch. Doppeldecker, 100 % Drecksauparty - All mixed up: DJ Mr. Flo (Capitol) SW/Kulturwerkstatt Disharmonie, Gutermannpromenade - Theater an der Disharmonie Ariel Dorfmann „Der Tod und das Mädchen“, 20 h SW/Suzie - Friday ClubbingBlack meets HouseMarkus Glitch & Andy & Markus SW/Sennfeld/Freizeitanlage - 3. Internat. Varietéfestival - Dirk Denzers Magische Momente, tägl. bis 23.05.09, Eintritt: ab 32 Euro; Platzgenaue Tickets gibt es im Zeughaus Schweinfurt + an allen bekannten Eventim-Vorverkaufsstellen, unter der Hotline: (0 18 01) 05 20 52 + Internet unter www.varietefestival.de SW/Gerolzhofen/Starflash - Ladies Gone Wild & Doppeldecker - Karibische Nacht, Ladies Eintritt frei, Eintrittspreis Erstattung bei Boys als Getränkegutschein, 1 zahlen 2 trinken WÜ/Das Boot - Salon: Rock the boot Das Beste aus der Rockkiste WÜ/Airport - T1 HOUSEVERGNÜGEN - D.O.N.S. & TERRI B. & Samsara live; T2 Party Grooves & HipHop mit DJ Norman & DeLaDope & Agent Orange; SP Plattenaufleger: Back to the 90’s; SB Solid Electronic: Rex Kramer aka Carlos G. mehr WÜ/Zauberberg - Pink Friday - Gay.Vo-

NIE MEH R AU F PA R WE G PEN TYS NEN! NIG HTFE VER. THE VO D KA E N E RGY

SHOT

www.nightfever-vodkaenergy.com

Freitag,15.05. BA/Hallstadt/Vamos - Wodka Energy Night, 23 h BA/Hallstadt/Funpark - Schick & Geil - House Mix mit DJ Felix Navarro & Tobi Fernandez - Doppeldecker HAS/Zeil a. Main/Brauereigelände Göller – Göller Hoffest – live: „BLAST“ Super-Party-Stimmung KG/Bad Kissingen/Look - GIRL UNITED XXL - Die Ladies Night im LOOK NES/Bad Neustadt a. d. Saale/Club 180 grad - Giga Mania - freier Eintritt 22-

lution - Party für Boys & Girls, 22 h - Jeden 3. Freitag im Monat die Gay.Volution, DJ TAZ + Gästen KT/Volkach/Club Mint - 1/2 Jahr Mint Birthday Party mit DJ Exploit l hiphop, soul - Jeder Gast erhält ein Freigetränk! „ladies first“ für alle ladies 6 drinks 4free! Gutschein am Eingang erhältlich! KT/Dettelbach/Capitol Music Palace - Club Rotation Club1: Lemond Pascal & Dr. Bamberger, Techno, Trance, House, Club2: DJ Source, Hip-Hop, Black, Alma: 90er Party

Mittwoch, 13.05. HAS/Hassfurt/Rathaus Innenhof Open-Air live: The Bavarian Classic Jazzband - New-Orleans-Hot-Jazz, 20 h, Eintritt: 13 Euro, VVK: HT KG/Bad Kissingen/Look - WEEKBREAKER /DOPPELDECKER die ganze Nacht SW/Kulturwerkstatt Disharmonie, Gutermannpromenade - Konzert ARLT - ENGEL - PICHL ‚No Drums? No Way!‘, 20 h WÜ/Airport - T1 VIELFALT mit Mab & DJ Norman; T2 Black Beat Night mit DJ John;

MOHR / ANZEIGENSEITE

37


BEWEGUNGSMELDER MAI/JUNI 09 MOHR STADTILLU Samstag,16.05. BA/Hallstadt/Vamos - Tattoo Night mit 1 Euro Party, 22 h, bis 23 h freier Eintritt BA/Hallstadt/Funpark - Bacardi Night - zu jeder verkauften 700 ml Flasche Bacardi gibts einen Bacardi Strohhut HAS/Zeil a. Main/Brauereigelände Göller – Göller Hoffest – live: „NUMBER NINE“ - Power Party Rock Musik, gute Laune + Unterhaltung HAS/Knetzgau/Diskothek Boom Star im Boom: CBETA - Sektempfang für Mädels, ersten 100 Gäste erhalten ein Schaschlik + 1 Bier gratis, Eintritt 8 Euro NES/Bad Neustadt a. d. Saale/Club 180 grad - B-Day Party - Dein Tag - Deine Party - All mixed up: DJ Ben e KG/14 Bars, Kneipen & Restaurant 3. Honky Tonk® Kneipenfestival - 15 Bands & DJs, 1mal bezahlen, überall dabei sein! VVK: 10 Euro, AK: 12 Euro, VVKStellen: Saale-Zeitung, Autohaus Kluske, Vodafone Shop + in allen Honky Tonk® Lokalen, Einlass: 19 h, Beginn: 20 h, Ausnahmen: Ratskeller openair ab 19.30 h, Tattersall + LOOK ab 21 h; LiveGarage Look ab 24 h - Ende ca. 5 h - Wer spielt was wann wo? Bistro Café Flair Grabengasse 8: 20-1 h 6 Strings & a Drum (Irish Folk, Folk-Pop); Bratwurstglöckle Grabengasse 6: 20-1 h Luis Enrique Duo (Salsa nonstop); Café Central Hemmerichstr. 10: 20-1 h Forroxx (Classic& Party-Rock); Durstlöschzug Marktplatz: 20-24 h mit DJ (die besten Café Kölsch-Partyhits); Emmanuel`s Grabengasse 7: 20-1Uhr Akustica unplugged (Rock & Pop unplugged); Gecko Theresienstr. 26: 20-1 h Good Vibes (Reggae), Hotel Weißes Haus Kurhausstr. 11a: 20-1 h Sarah Neumann Quartett (Jazz vom Feinsten); La Canchanchara Hartmannstr. 10: 20-1 h Elala (The very best of Pop); LOOK Alte Kissinger Straße 19: 21-5 h Mainfloor DJ Base & DJ Joker (All mixed up - Charts, House, HipHop, Rock & Pop) MellowClub Twinpitch, André Kitoo a.k.a. A.K. André, Nils Weimann, Millo (Tech- & Minimalhouse) LiveGarage 244 h Kojak (Rock-Alternativ-Grunge); Precise Bristol Bismarckstr. 8-10: 20-1 h Chris Miller Quartett (Jazz & Swing der 20er & 30 er Jahre); Ratskeller Rathaus-

platz 1: 19.30-24 h From da Soul (Soul & Funk); Tattersall Reithausplatz 1: 21- 2 h Blast mit der Raab-Finalistin Steffi List (… die blasen die Ohren durch!); Timballo Grabengasse 3: 20-1 h Zoaddndrazza (Partystimmung f. Jung & Alt); Zoom Eulenspiegel Bachstr. 1: 20-1 h

38

MOHR / ANZEIGENSEITE

Wir haben die Termine mit größter Sorgfalt zusammengestellt. Für Druckfehler u. das tatsächliche Stattfinden der Veranstaltung übernehmen wir aber keine Gewähr.

Donnerstag 21.05.

Sonntag 17.05.

Monkeyman Band (Soul & Blues) SW/Mad - Space Night, Beim Kauf von 3 Getränken gibt’s einen Bacardi umsonst, mit Star-DJ Oliver Swab SW/Kulturwerkstatt Disharmonie, Gutermannpromenade - Theater an der Disharmonie Ariel Dorfmann „Der Tod und das Mädchen“, 20 h SW/Stattbahnhof - Gr. Saal - PoetrySlam: U20 Dichter-Schlachtschüssel U20-Stadtmeisterschaft im Poetry Slam, AK, 20 h - kl. Saal - Disco: Headbreak Electro-Tech-Mini-Pop, AK, 22 h SW/Schonungen/Schloss-Mainberg Ü 30 Party -Das Tanzvergnügen für nette Menschen über 30 - Tanzen + Feiern auf 7 Ebenen, Area 1: Disco (Soul, Funk, House, R&B, Dancefloor) mit DJ Martin, Area 2: Dance (Discofox, Chacha, Walzer) mit DJ Joe oder DJ Frank, Area 3: Salsa + Latino Party mit DJ Max, Area 4: Nur Deutsch (von Andrea Berg bis Westernhagen) mit DJ Frank, Area 5: Rockklassiker + PartyRock mit DJ Matze, Area 6: Outdoor-Bereich mit leckeren Sachen vom Grill, Area 7: CINEMA-BAR meets Schloss Mainberg - Das CINEMA wird 6 Jahre! Party-Theke + Outdoor-Music-Area mit DJ Andi + dem Cinema Team20-2 h; Shuttle Service ab Centrum Marienbach, 20 h, alle 30 Minuten, Fahrpreis 1,50 Euro p.Person (für Hin- + Rückfahrt) - VVK 9 Euro, Restkarten an AK 12 Euro, Infos: www.wunderbar-events.de SW/Geiselwind/MusicHall - live JUSTICE - Saison-Abschluss-Party, Einlass 20.30 h, Eintritt 6 Euro, HappyHour bis 22 h SW/Sennfeld/Freizeitanlage - 3. Internat. Varietéfestival - Dirk Denzers Magische Momente, tägl. bis 23.05.09, Eintritt: ab 32 Euro; Platzgenaue Tickets gibt es im Zeughaus Schweinfurt + an allen bekannten Eventim-Vorverkaufsstellen, unter der Hotline: (0 18 01) 05 20 52 + im Internet unter www.varietefestival.de SW/Gerolzhofen/Starflash - Clubbing Experience, die größte Gruppe die sich geschlossen bis 24h anmeldet bekommt 3L Flasche Smirnoff Wodka & 10x RedBull, Black meets House WÜ/Posthalle - Party:SILVANER WEINFEST WÜ/Das Boot - Salon: 80er Party - Best of the 80´s im Salon; mit DJ Goldfinger + Diskothek: Saturday Nightlife - Superstyle Music mit Peta & sVen WÜ/Airport - T1 RED ROOM: Agent & Pedro Seph (Lisabon); T1 Elektronisch Dominik Eulberg & Tobias Becker & Marc Miroir; SP SeXY BEAT NIGHT/Doppeldecker WÜ/Zauberberg - Der Berg grooved - Thirty Dancing - DJ Andi Puhl (Radio Gong) & Guests, Die besten Hits von damals + heute! 1 Sekt 4 free für alle Damen KT/Volkach/Club Mint - House Deluxe mit Danny Reebo, Steffen König & Sebastian Nacht - Doppeldecker all night long KT/Dettelbach/Capitol Music Palace - Cocolate Beatz: Hip-Hop, R’n’B, Crunk, Dancehall mit 4 DJs

BA/Hallstadt/Vamos - Sunday Black Night, 23 h SW/Kulturwerkstatt Disharmonie, Gutermannpromenade - Konzert True Colours - Ein Farbenspiel der Musik, 17 h SW/Stattbahnhof - Fest: 24 Jahre Kulturhaus! Geburtstagsfest & Tag der offenen Tür, Eintritt frei, 12 h SW/Sennfeld/Freizeitanlage - 3. Internat. Varietéfestival - Dirk Denzers Magische Momente, täglich bis 23.05., Eintritt: ab 32 Euro; Platzgenaue Tickets gibt‘s im Zeughaus Schweinfurt + an allen bekannten Eventim-Vorverkaufsstellen, unter der Hotline: (0 18 01) 05 20 52 + im Internet unter www.varietefestival.de WÜ/Zauberberg - Morgengold mit Dominik Eulberg, Agent, Nykk ab 6 h

Mittwoch 20.05. BA/Hallstadt/Vamos - The day before tomorrow - 1,50 Euro Party, 22 h BA/Hallstadt/Funpark - 13/33 - zahlt 13 Euro + erhaltet 33 Euro Freiverzehr, bis 23.33 h! Mainfloor: DJ Spirit Hawk, Koko Tao: Black mit DJ Hornee KG/Bad Kissingen/Look - Himmelfahrtskommando/Doppeldecker Party NES/Bad Neustadt a. d. Saale/Club 180 grad - Team- & Sportlerparty - Tom Palace (Global Playboys) SW/Mad - Himmelfahrtskommando, 2 Getränke zum Preis von einem, Main: Black meets House mit DJ W.A.S.I, dazu Sexy Gogo Tänzerinnen, Saitensprung: DJ Jürgen

SW/Stattbahnhof - Kneipe - KneipenSpecial: Quiz-Abend - Thema heute: „Allgemeinwissen“, Eintritt frei, 20 h SW/Sennfeld/Freizeitanlage - 3. Internat. Varietéfestival - Dirk Denzers Magische Momente, täglich, Eintritt: ab 32 Euro; Platzgenaue Tickets gibt es im Zeughaus Schweinfurt + an allen bekannten Eventim-Vorverkaufsstellen, unter der Hotline: (0 18 01) 05 20 52 + im Internet unter www.varietefestival.de WÜ/Das Boot - alle Decks: Nachtseminar - RnB, Soul, Funk, House; WÜ/Zauberberg - Exkursion - Die Studentenparty- Doppeldecker - DJs Eddy + Dominik, Mit dem Kombiticket für 5 Euro gibts obendrein freien Eintritt in Zauberberg + Boot!

Freitag 22.05. BA/Hallstadt/Vamos - Hennessy Night, 23 h BA/Hallstadt/Funpark - Beim Verlassen des Funpark erhaltet ihr das Funpark-Herz - Doppeldecker KG/Bad Kissingen/Look - GIRL UNITED XXL - Die Ladies Night im LOOK NES/Bad Neustadt a. d. Saale/Club 180 grad - Die Nacht des Bieres - All mixed up: DJ Mr. Flo (Capitol) SW/Sennfeld/Freizeitanlage - 3. Internat. Varietéfestival - Dirk Denzers Magische Momente, tägl. bis 23.05.09, Eintritt: ab 32 Euro; Platzgenaue Tickets gibt es im Zeughaus Schweinfurt + an allen bekann-

NIE MEH R AU F PA R WE G PEN TYS NEN! NIG HTFE VER. THE VO D KA E N E RGY

SHOT

www.nightfever-vodkaenergy.com SW/Sennfeld/Freizeitanlage - 3. Internat. Varietéfestival - Dirk Denzers Magische Momente, täglich, Eintritt: ab 32 Euro; Platzgenaue Tickets gibt es im Zeughaus Schweinfurt + an allen bekannten Eventim-Vorverkaufsstellen, unter der Hotline: (0 18 01) 05 20 52 + im Internet unter www.varietefestival.de SW/Gerolzhofen/Starflash - Las Vegas Night, jede 5er Gruppe bis 23h erhält 0,7L Flasche Wodka 4 free, rockin‘ Partystyle WÜ/Posthalle - live: DORO WÜ/Das Boot - alle Decks: DIE WILDE 13 - boot feiert Geburtstag, ab 22 h WÜ/Airport - T1 VIELFALT mit Mab & DJ Norman /SPRINGBREAK; T2 Black Beat Night mit DJ John; SP Anything goes mit DJ Chris & Marco Mora; SB Rockzone WÜ/Zauberberg - Würzburgs größte Spring Break Party - Getränke-Doppeldecker + Gratis Busshuttle zwischen Zauberberg + airport KT/Volkach/Club Mint - Sweet Dreams Vol.1 80er & 90er Party mit DJ Exploit Ab 21 h geöffnet! Doppeldecker all night long ! KT/Dettelbach/Capitol Music Palace - Special Night, offene Getränke bis 24h für 75ct

ten Eventim-Vorverkaufsstellen, unter der Hotline: (0 18 01) 05 20 52 + im Internet unter www.varietefestival.de SW/Gerolzhofen/Starflash - Birthdayparty XXL + Ladies Night & Doppeldecker, für alle Geburtstagskinder von Mai/Juli/August 50Euro Getränkegutschein WÜ/Das Boot - Salon: Elektrotanz - Der Name ist Programm WÜ/Airport - T1 HOUSEVERGNÜGEN: PRAXIS LIVE! & DJ Norman; T2 Party Grooves & HipHop mit DJ Norman & DeLaDope & Agent Orange; SP Plattenaufleger: 50-09; SB Techhouse de lux: Andi Bleibstein & Daniel R. WÜ/Zauberberg - Dancehallnight mit David Rodigan, UK & Luckypunchsound Reggae, Dancehall, Ska, Roots & more ab 21.30 h KT/Volkach/Club Mint - Brown Sugar vol.1 mit DJ Aliq & DeeJay Jones l finest black music - “ladies first” für alle ladies 6 drinks 4free! Gutschein am Eingang erhältlich! KT/Dettelbach/Capitol Music Palace Club Rotation, Club1: DJ T-One ,Techno, Trance, House, Club2: DJ Sally B, Hip-Hop & Black, Alma: 90er Party, Ladies Night & Doppeldecker


für die region Schweinfurt, Hassberge Samstag 23.05. BA/Hallstadt/Vamos - Wirtschaftkrisen Party - 1,50 Euro Party, 22 h BA/Hallstadt/Funpark - Beim Verlassen des Funpark gibt‘s das Funpark-Herz HAS/Knetzgau/Diskothek Boom Jacky Party, Eintritt 5 Euro, ersten 100 Gäste erhalten 1 Schaschlik + 1 Bier gratis KG/Bad Kissingen/Look - The Big Gambler Night,freier Eintritt möglich SW/Mad - High Energy Night, Wodka- u. Jägermeister-RedBull Specials, DJ Martinez (Best Mixed Music) & Saitensprung: DJ Olli SW/Stattbahnhof - Kl. Saal - Disco: Digital-Sound - Minimal, Tech-House, Techno, AK, 22 h SW/Sennfeld/Freizeitanlage - 3. Internat. Varietéfestival - Dirk Denzers Magische Momente, Eintritt: ab 32 Euro; Infos unter www.varietefestival.de SW/Gerolzhofen/Starflash - Mega Beach Party, GoGos all night long, Grill u. BBQ im Garten, Wet T-Shirt Contest, alk. Schankgetränke 1,50Euro, Spring Beats by querbeat WÜ/Das Boot - Salon: 90er Party - Die 90er im Salon + Diskothek: Saturday Nightlife - Superstyle Music - Peta & sVen WÜ/Airport - T1 Elektronisch: 6 Jahre XITY - Dany Reebo & Mike Moore; T1 RED ROOM: Dinsher & Hustler B-DAY PARTY; T2 SEXY BEAT NIGHT / Doppeldecker; SP Live: THOMAS D. WÜ/Zauberberg - Der Berg grooved - Thirty Dancing, DJ Andi Puhl (Radio Gong) & Guests, Die besten Hits v. damals + heute! 1 Sekt 4 free für alle Damen! KT/Volkach/Club Mint - 1. Mint Clubhouse Party - DJ Gaetano (Imperanza recordings) - www.imperanza.com, supported by Shabu Vibes - check it out: myspace.com/shabuvibes - Doppeldecker all night long! KT/Dettelbach/Capitol Music Palace - Gorilla Zoe Live, Supported by DJane Kitty Kat

Sonntag 24.05. BA/Hallstadt/Vamos - Grown & Sexy, 23 h SW/Kulturwerkstatt Disharmonie, Gutermannpromenade - Kindertheater: Herr Esel auf Geburtstagsparty - Mr. Zafetti (Sebastian Reich), 15/10 h

Montag 25.05. SW/Kulturwerkstatt Disharmonie, Gutermannpromenade - Kindertheater: Herr Esel auf Geburtstagsparty - Mr. Zafetti (Sebastian Reich), 15/10 h

www.schneller-schlau.de

Mit Freude am Lernen in kürzester Zeit zum IHK-Abschluss! Gepr. Personalfachkaufmann/-frau (IHK) in 15 Tagen Ausbildereignung AdA (IHK) in 5 Tagen Gepr. Betriebswirt/in (IHK) in 30 Tagen Gepr. Technische/r Betriebswirt/in (IHK) in 37 Tagen Gepr. Handelsfachwirt/in (IHK) in 22 Tagen Gepr. Industriefachwirt/in (IHK) in 27 Tagen Gepr. Wirtschaftsfachwirt/in (IHK) in 25 Tagen Fachwirt/in im Sozial-/Gesundheitsw. (IHK) in 25 Tagen Kommen Sie ca.1 x im Monat Samstag und Sonntag nach Hirschaid bei Bamberg in unsere Akademie und lernen Sie intensiv mit dem eva-Lernsystem® und unseren innovativen Lernmaterialien inkl. Audio-CDs. Lernen mit Freude ist unser Motto.

Regionale Infoabende siehe Homepage

Anmeldung/Info: 0800 - 466 5 466

Dienstag 26.05. SW/Kulturwerkstatt Disharmonie, Gutermannpromenade - JAM - Jazz am Main, 19.30 h

Mittwoch 27.05. KG/Bad Kissingen/Look - SchoolBreak Doppeldecker die ganze Nacht SW/Stattbahnhof - Gr. Saal - Konzert: Navigator presents: TERROR, BORN FROM PAIN, STICK TO YOUR GUNS, TRAPPED UNDER ICE, 20 h WÜ/Airport - T1 VIELFALT mit Mab & DJ Norman; T2 Black Beat Night mit DJ John; SP Anything goes mit DJ Chris & Marco Mora; SB Rockzone

Donnerstag 28.05. SW/Stattbahnhof - Gr. Saal - Konzert: CA Events präsentiert: PATRICIA KELLY “Essential” - Acoustic Concerts 2009, 20 h WÜ/Das Boot - alle Decks: Nachtseminar - RnB, Soul, Funk, House WÜ/Zauberberg - Exkursion - Die Studentenparty - Doppeldecker, Eintritt frei bis 22 h - DJs Eddy + Dominik, Mit dem Kombiticket für 5 Euro gibts obendrein freien Eintritt in Zauberberg + Boot!

Party, für alle Geburtstagskinder von Jan, Feb, März, April, Mai und Juni - ein 30EuroGetränkegutschein, Ladies Night WÜ/Posthalle - live: LEOS DEN WÜ/Das Boot - alle Decks: Oberstufenparty Ursulinen - Schülerparty des Ursulinen-Gymnasiums WÜ/Airport - T1 HOUSEVERGNÜGEN: MICHAEL MIND & Friends; T2 Party Grooves & HipHop mit DJ Norman & DeLaDope & Agent Orange; SP Plattenaufleger: SPRINGBREAK Party; SB Techhouse de lux: Andi Bleibstein & Daniel R. WÜ/Zauberberg/ Zaubergarten - Live & Unplugged: Pascal Finkenauer im, ab 17 h, Beginn 20 h, Karten gibts im Zauberberg/Zaubergarten und an der AK für 5 Euro. Mit dem Ticket kommt man danach auch noch kostenlos in den Zauberberg zum ReggaeSpecial mit PowPow Movement ab 22 h WÜ/Zauberberg - Reggae-Special mit PowPow Movement, ab 21.30 h, Ermäßigter Eintritt und HappyHour bis 23 h Live-Percussion zugunsten Mbonda Lokito Kongo/Kinshasa Kinderhilfe e.V. KT/Volkach/Club Mint - DIE MEGA ABI/ SCHOOL`S OUT PARTY mit DJ Exploit & DJ David - Area 2: DJ Aliq & DeeJay Jones

NIE MEH R AU F PA R WE G PEN TYS NEN! NIG HTFE VER. THE VO D KA E N E RGY

SHOT

www.nightfever-vodkaenergy.com

Freitag 29.05. BA/Hallstadt/Vamos - Friday Birthday Party, 23 h BA/Hallstadt/Funpark - Dein Geburtstag- April-& Mai-geburtstagskinder erhalten - bei Vorlage des Ausweises bei Eintritt - 1x1 Flasche Sekt + 1 x 15 Euro Getränkegutschein + Einladung für 3 Freunde KG/Bad Kissingen/Look - GIRL UNITED XXL - Die Ladies Night im LOOK NES/Bad Neustadt a. d. Saale/Club 180 grad - Community Night - All mixed up: DJ Ben e (180grad Allstars) SW/Kulturwerkstatt Disharmonie, Gutermannpromenade -Kabarett: Thilo Seibel - “Keine Gefangenen”, 20 h SW/Stattbahnhof - Gr. Saal - Konzert: Burnout-Festival I , 18 h SW/Zeughaus - Tonquadrat präsentiert: Dunkelhören- Happening rund ums Thema bewusstes Hören + Wahrnehmen. Wie hören wir Musik, im Zeitalter der MP3’s? Musik als Ablenkung vom Identitätssuchenden, Gesellschaftsdrucklichen Alltag? Musikproduktion als Spiegel der Seele! Hören wir überhaupt noch richtig zu? Verkümmertes Hören im Alltag, 20 h SW/Geiselwind/Autohof Strohofer Countryfestival: Silvie Ray Band, TROGLAUER BUAM - Buntes Rahmenprogramm für die ganze Familie: Über 500 der schönsten ShowTrucks, riesige Modell-Truck-Anlage, Kinderland, Trampolin, Hüpfburg, Bullriding uvm. SW/Gerolzhofen/Starflash - Bday

/ black beats - Jeder Gast erhält 1 Glas Sekt oder 1 Baccardi Razz/Sprite oder 1 Vodka/Energie gratis - Ficken Promotion mit sexy Gogos - Jeder 100. Gast erhält ein Ficken-Notfallset! - Shuttle Service über die ganze Region! - Anmeldungen unter: P.Lenz@H-L-Events.de KT/Dettelbach/Capitol Music Palace - Birthday Party, Geburtstagskinder von Mai erhalten 0,7L Wodka + Beigetränk, Club Rotation Club1: Lemond Pascal & Dr. Bamberger, Club2: DJ Source, Ladies Night & Doppeldecker

Samstag 30.05. BA/Hallstadt/Vamos - Saturday 1 Euro Birthday Party, 22 h BA/Hallstadt/Funpark - Corona Extra: ab 4 Corona gibt‘s die Corona Badelatschen (solange Vorrat) HAS/Knetzgau/Diskothek Boom - Geburtstags Party, Eintritt 5 Euro, ersten 100 Gäste erhalten ein Schaschlik + ein Bier gratis, alle April-Geburtstagskinder erhalten bis 1 h eine Flasche Vodka geschenkt! KG/Bad Kissingen/Look - PARTY VIBRATION /ELECTRONIC CLUB NES/Bad Neustadt a. d. Saale/Club 180 grad - Jägermeister Promo Night Dave Smile (180grad Allstars) SW/Mad - Las Vegas Gambler Night: Würfeln, Glücksrad oder Hütchenspiel um Preise und Freigetränke. Main Area: DJ Priest, Saitensprung: DJ Rui

SW/Kulturwerkstatt Disharmonie, Gutermannpromenade -Konzert: Folksam - Irish Folk Rock and more, 20 h SW/Stattbahnhof - Gr. Saal - Konzert: Burnout-Festival II, 14 h - kl. Saal - Disco: Drum‘n‘Bass - konzentriert tanzen, AK, 22 h SW/Geiselwind/Autohof Strohofer - Countryfestival : Mountaineers, Ski´s Country Trash, Cody Jinks & Daniel T. Coates, GUNTER GABRIEL - Buntes Rahmenprogramm für die ganze Familie: Über 500 der schönsten ShowTrucks, riesige Modell-Truck-Anlage, Kinderland, Trampolin, Hüpfburg, Bullriding uvm. WÜ/Das Boot - Salon: - Housiges - „gut aufgelegt mit Zottel“ WÜ/Airport - T1 POWERDAY; T1 RED ROOM: Music by Nykk; T2 POWERDAY HipHop area KT/Volkach/Club Mint - House Classix Vol.2 mit Laroc, Snoopy & daniel Summer - Doppeldecker all night long ! KT/Dettelbach/Capitol Music Palace Sex in the City, GOGO Dance, Man Stripshow, DJ Gan-G

Pfingstsonntag 31.05. BA/Hallstadt/Vamos - Sunday Black Night, 23 h BA/Hallstadt/Funpark - Fresh n Sexy 2 : Floor 1: Hip Hop mit DJ Polique, DJ Membrain - Floor2: Club Sounds mit DJ Val De Mossa, DJ Hammer HAS/Unterpreppach - Saisonabschluss - live SKY, Einlass: ab 20.30 h, Eintritt 5 Euro, Lilli Bar: DJ Felix (U- Night Booking) KG/Bad Kissingen/Look - LOOK OF LOVE /SPECIAL HOUSESESSION /LIVEBAND TRIPLE X SW/Mad - Mad Abwrackprämie - 50% auf Alles! Main Area: DJ W.A.S.I. Saitensprung: Disco-Fox & Dance Classics mit DJ Jürgen SW/Geiselwind/Autohof Strohofer - Countryfestival: Auf den Spuren der Sioux - Dirk Rohrbach, Dispatch Skulls, Texas Roosters, Nighthawk, TRUCK STOP - Buntes Rahmenprogramm für die ganze Familie: Über 500 der schönsten ShowTrucks, riesige Modell-Truck-Anlage, Kinderland, Trampolin, Hüpfburg, Bullriding uvm. SW/Gerolzhofen/Starflash - Schaumparty, alle gäste in Badeoutfit freier Eintritt, WÜ/Posthalle - live: KING LION SOUND - HIGRADE SOUND WÜ/Das Boot - alle Decks: “The Big Family Edition” Part 2, Drum’n’Bass & House WÜ/Airport - T1 14 JAHRE NEW AIRPORT: LIVE SIS / MONIKA KRUSE; T2 14 JAHRE NEW AIRPORT: FELIX KRÖCHER / LIVE ERIC SNEO; SP 14 JAHRE NEW AIRPORT: ASEM SHAMA / DJ SONIC; SB 14 JAHRE NEW AIRPORT: LIVE EXERCISE ONE KT/Volkach/Club Mint - Sweet Dreams Vol.2 80er & 90er Party - mit Chris Night & DJ Inc. Ab 21 h geöffnet ! Jäger & Tequila füe nur 1 Euro, Cuba Libre nur 4 Euro!

Montag 01.06. SW/Geiselwind/Autohof Strohofer Countryfestival: Gottesdienst • Pokalverleihung, Blue Train, Country Stars - Buntes Rahmenprogramm für die ganze Familie: Über 500 der schönsten ShowTrucks, riesige Modell-Truck-Anlage, Kinderland, Trampolin, Hüpfburg, Bullriding uvm.

MOHR / ANZEIGENSEITE

39


BEWEGUNGSMELDER MAI/JUNI 09 Mittwoch 03.06. KG/Bad Kissingen/Look - WEEKBREAKER /DOPPELDECKER die ganze Nacht WÜ/Airport - T1 VIELFALT mit Mab & DJ Norman; T2 Black Beat Night mit DJ John; SP Anything goes mit DJ Chris & Marco Mora; SB Rockzone

Eventflyer online auf www.mohr-stadtillu.de Feeling of Route 66 - www.street-magshow.de SW/Disharmonie - Tonquadrat Sampler Release Party, 20 h - Infos: www.tonquadrat.de

Samstag 13.06.

Freitag 05.06. KG/Bad Kissingen/Look - GIRL UNITED XXL - Die Ladies Night im LOOK WÜ/Airport - T1 HOUSEVERGNÜGEN - THE DISCO BOYS & Elbucca Soundsystem; T2 Party Grooves & HipHop mit DJ Norman & DeLaDope & Agent Orange; SP Plattenaufleger: Disco 2000; SB Projekt Hubraum (superstar inc.)

Freitag 05.06. KG/Bad Kissingen/Look - GIRL UNITED XXL - Die Ladies Night im LOOK WÜ/Airport - T1 HOUSEVERGNÜGEN - THE DISCO BOYS & Elbucca Soundsystem; T2 Party Grooves & HipHop mit DJ Norman & DeLaDope & Agent Orange; SP Plattenaufleger: Disco 2000; SB Projekt Hubraum (superstar inc.)

KG/Bad Kissingen/Look - SOUND-ROTATION - 100% PARTY! /ELECTRONIC CLUB! SW/Niederwerner Straße/Festplatz 100 Jahre Schweinfurter Volksfest SW/Stattbahnhof - Kl. Saal - Disco: Fightclub - Legion Of Boom - Hiphop, Dubstep & Grime, Reggae & more, AK, 22 h SW/Kulturwerkstatt Disharmonie, Gutermannpromenade - Konzert: Aufwind - Jiddische Lieder und Klezmermusik, 20 h SW/Geiselwind/Autohof Strohofer STREET MAG´ SHOW - Ein Mekka für alle Fans legendärer US-Cars - Oldtimer, Muscle Cars, Vans, Pick Ups, Käfers uvm. - The Feeling of Route 66 - Converted live on Stage - www.street-mag-show.de

NIE MEH R AU F PA R WE G PEN TYS NEN! NIG HTFE VER. THE VO D KA E N E RGY SHO T

www.nightfever-vodkaenergy.com

Samstag 06.06. KG/Bad Kissingen/Look - SOUND-ROTATION - 100% PARTY! /ELECTRONIC CLUB! SW/Stattbahnhof - Kl. Saal - Disco: Beatclub - Techno für Erwachsene, AK, 22 h WÜ/Airport - T1 RED ROOM: Funky-AirWays by elbucca soundsystem; T1 ELEKTRONISCH - AGENTS B-DAY-PARTYKREON & Agent; T2 SEXY BEAT NIGHT / Doppeldecker

Mittwoch 10.06. KG/Bad Kissingen/Look - WEEKBREAKER /DOPPELDECKER die ganze Nacht SW/Stattbahnhof - Kl. Saal - Konzert: How About Electricity presents: I NOT DANCE + SINGLE STATE OF MAN, AK, 21 h

Freitag 12.06. KG/Bad Kissingen/Look - GIRL UNITED XXL - Die Ladies Night im LOOK SW/Niederwerner Straße/Festplatz 100 Jahre Schweinfurter Volksfest SW/Stattbahnhof - Kl. Saal - Konzert: Navigator presents: WARSHIP (EX-From Autumn To Ashes) + OUTCRY COLLECTIVE, 21 h SW/Geiselwind/Autohof Strohofer STREET MAG´ SHOW - Ein Mekka für alle Fans legendärer US-Cars - Oldtimer, Muscle Cars, Vans, Pick Ups, Käfers uvm. - The

40

MOHR / ANZEIGENSEITE

Sonntag 14.06. SW/Geiselwind/Autohof Strohofer STREET MAG´ SHOW - Ein Mekka für alle Fans legendärer US-Cars - Oldtimer, Muscle Cars, Vans, Pick Ups, Käfers uvm. - The Feeling of Route 66 - www.street-magshow.de SW/Niederwerner Straße/Festplatz 100 Jahre Schweinfurter Volksfest

Mittwoch 17.06. KG/Bad Kissingen/Look - WEEKBREAKER /DOPPELDECKER die ganze Nacht SW/Niederwerner Straße/Festplatz 100 Jahre Schweinfurter Volksfest

Freitag 19.06. HAS/Haßfurt/Bauhof Am Poldergraben – Open Air ROCK IM BAUHOF - Die lange Rocknacht mit den besten Newcomer-Bands aus der Region und als Headliner ab 23 h „Die Fachärzte -die beste Tributeband der Welt“ - Eintritt: 5 Euro, ab 19 h KG/Bad Kissingen/Look - GIRL UNITED XXL - Die Ladies Night im LOOK SW/Niederwerner Straße/Festplatz 100 Jahre Schweinfurter Volksfest SW/Kulturwerkstatt Disharmonie, Gutermannpromenade - Konzert: triscendo - voice - harp - sax - percussion, 20 h SW/Schwebheim/Bürgerhaus - Kabarett: Lizzy Aumeier - „Best of“, 20 h

Wir haben die Termine mit größter Sorgfalt zusammengestellt. Für Druckfehler u. das tatsächliche Stattfinden der Veranstaltung übernehmen wir aber keine Gewähr.

Samstag 20.06. HAS/Haßfurt/Bauhof Am Poldergraben - Open Air ROCK IM BAUHOF - Lange Rocknacht mit KOJAK - Old School Rock Die Schweinfurter Band Kojak rockt seit Jahren die Häuser. Egal ob internationale Charts, Rockklassiker aus allen Epochen oder Hits der hippen Partygeneration - die vierköpfige Formation bringt jede Veranstaltung zum Kochen, Eintritt: 5 Euro, 19-2 h KG/Bad Kissingen/Look - SOUND-ROTATION - 100% PARTY! /ELECTRONIC CLUB! SW/Niederwerner Straße/Festplatz 100 Jahre Schweinfurter Volksfest

SW/Kulturwerkstatt Disharmonie, Gutermannpromenade - Kabarett: Lizzy Aumeier - „Best of“, 20 h SW/Stattbahnhof - Gr. Saal - Konzert: WILLY MICHL - Die bayerische Blueslegende, 21 h - kl. Saal - Disco: DigitalSound - Minimal, Tech-House, Techno, AK, 22 h SW/Geiselwind/Autohof Strohofer Eventgelände - CLUB SPORT TROPHY Opel Speedster Treffen , Infos: www.cst. olz.de


Mohr stadtillu

musik

born to lose

Jancee Pornick Casino

johnny rocket

KICK ASS WEEKEND

Alle Fans von Musikfestivals

aufgepasst: Vom 29. Mai bis zum 31. Mai ist das alte Sportheim in Eltmann, Location für das „I´m Alive – Kickass Weekend“ Festival.

Sowohl

interna-

tionale als auch nationale Bands werden euch unter anderem

mit

Punk

Rock

ordentlich einheizen. Die Bands „Born to lose“, “Heartbreak Stereo”, “Janncee pornick casino”,“Johny Rocket” und “Rat city riot” gehen als Headliner an den Start. Die Jungs von “Born to lose” kommen aus den Südstaaten Amerikas und sind seit dem Jahr 2000 unterwegs und begeistern mit ihrer Version des WhohoPunkrocks die Menge. Bei „Heartbreak

Stereo“ handelt es sich um eine Combo aus Pargas, einem kleinen Städtchen im schwedischen Teil Finnlands. Die drei Finnen lieferten mit „Inspiration“ ihr Debüt ab und rocken mit hymnenhaften Punkrock der Marke Rancid meets Streetpunk a la Bombshell Rocks. „Janncee pornick casino“ liefern euch einen einzigartigen Mix aus Surfmusik, Rockabilly, Polka und 60´s Garage Punk gepaart mit russischer Seele sowie Adrenalin und Selbstironie. Als Support sind „The Acting Apes“ mit dabei. Da sich die Band nicht auf eine Stilrichtung konzentriert, bieten sie ein breites Repertoire an Songs an, die größtenteils von Psychobilly beeinflusst sind. Die Punk‘n‘Roll-Band „Johnny Rocket“ hat schon mit diversen Szenengrößen gemeinsam auf der Bühne gestanden und haben sich somit einen Namen in der deutschen Rock‘n Roll Szene ge-

rat city riot

macht. Die vier Jungs von „Rat city riot“ aus den Staaten mixen greasigen Punk mit Rock’n’Roll-Kante. Auf jeden Fall Streetrock’n’Roll ohne Kompromisse. Zu den weiteren Festivalbands gehören „Same Shoes“, „Alien 101“, „Black Rabbit“, „Kings are better Queens“, „Attic sounds“ und „Charlotte“. Die Band „Same Shoes“ aus Bamberg sind mit viel Herz bei der Sache. Mit ihrer Mischung aus Punkrock, Rock und ein wenig Hardcore, decken sie gleich mehrere Stilrichtungen ab, eine melodiöse Mischung aus allem was gut ist. Ihre Parole lautet: „Um was zu erreichen muss man eben den Arsch hoch kriegen. Und zwar länger als fünf Minuten.“

„Attic Sounds“ sind eine fünfköpfige Band aus Bamberg und haben ihr Debütalbum „Frankonian Poonk Rawk Vol. 1“ mit im Gepäck. Ihr Punkrock, der einen Hauch von den Beatsteaks hat , wird die Menge zum Kochen bringen. Zu guter Letzt sind da noch „Charlotte“. Die Lieder, eine ungewöhnliche Mischung aus Beat, Punk und Rock´n´Roll, handeln von Liebeskummer, Drogen und schlechten Elvis-Imitatoren. Das „Kickass Weekend“ Festival in Eltmann ist Pflicht für alle, die mal wieder so richtig abrocken wollen.

Auch aus Coburg ist eine Band mit am Start. „Alien 101“ zeigen auf ihrer aktuellen Scheibe „The end of howlidays“, wie vielfältig Punkrock sein kann. Die vier sympathischen Jungs haben schon auf etlichen Bühnen ihr Können gezeigt und machen aus ihrer Show mit lockeren Sprüchen und akrobatischen Einlagen eine riesen Party. Nach dem Motto: „Rock´n´Roll will never die“ hauen „Black Rabbit“ ordentlich auf den Putz. Die Schweinfurter werden die Festival-Besucher mit ihren Beats und einer Prise Humor begeistern. “Kings are better Queens“ zählen momentan zu einer der einflussreicheren und beliebten Bands der Szene. Die fünf Talente aus Würzburg geben immer 110% und beweisen mit ihrem Mix aus brillant-brachialen Screamoparts, Pop-Gedächtnismelodien a la Jimmy Eat World gepaart mit Singalong Refrains, dass sie mehr können als man denkt. „Kings are better Queens“ sind ein großer Geheimtipp für das Jahr 2009.

MOHR / ANZEIGENSEITE

41


REVIEW für internet, Pokerturnier multimedia Suzie und 19. adult Aprilentertainment 2009

MOHR Oster Poker „Come on Gambler!“ - Unter diesem Motto fand am Sonntag, den 19.04.09 das erste Pokerturnier des „All-In Club“ in Schweinfurt, genauer gesagt im „Suzie“, statt. Diesem Ruf sind viele Zocker gefolgt! 52 interessierte Personen haben sich im Suzie eingefunden. Da uns aber leider nur 4 Tische zur Verfügung standen, durften sich anfangs 13 Leute plus einem Dealer an einen Tisch kuscheln. Nach kleinen Startschwierigkeiten und einer kurzen Verspätung hieSS es um ca. halb drei „Dealer – Shuffle up and deal!“ Die Spieler legten los wie die Feuerwehr und die ersten „All-Ins“ ließen nicht lange auf sich warten. Bereits nach 10 Minuten hieß es dann auch schon zum ersten Mal „Seat Open!“. Relativ zügig gings danach auch weiter, so dass recht bald nur noch 40 Spieler im Turnier waren. Jetzt war wieder Platz an den Tischen.

hase.pdf

Nach und nach reduzierten die Chipleader die Spielerzahl und Tisch um Tisch musste aufgelöst werden. So gegen 19:30 Uhr hieß es „Nach dieser Hand bitte Stop! Wir haben einen Final Table!“ Die letzten 10 standen fest und die Preise kamen immer näher. Auf die Plätze vier bis sechs warteten Gutscheine über eine Stunde Go-Kart fahren. Platz 3 staubte eine PSP incl. Spiel ab, der 2te bekam eine Digicam und der Sieger des „Oster-Pokerturniers“ in Schweinfurt durfte sich über einen 32“-FlatTV freuen.

42

MOHR / ANZEIGENSEITE

Alles in allem ein recht gelungenes Turnier, auf dass fast alle zufrieden zurückblicken können. Wir bedanken uns bei allen Teilnehmern und Zuschauern für‘s Vorbeischauen und möchten uns für kleinere Komplikationen und Missverständnisse entschuldigen! Wir würden uns freuen euch beim nächsten Mal wieder begrüßen zu dürfen wenn es wieder heißt „Come on Gambler!“

10.03.2009

10:50:46


DJane Anastasia (MTV) pillip.pdf 28.04.2009 15:50:01

Jetzt 3 x in Franken

präsentiert:

www.anastasia-z.de

Drei richten Franken ein.

www.mohr-stadtillu.de

Fr 15. Mai Jako Logo weiß.pdf 29.04.2009 11:24:14

Sound by: (DJ Salinas) www.djsalinas.de DJANE ANASTASIA (MTV)

Arena Bamberg

Solutions business lounge


presents

Djane Anastasia

Und aUch im mai heisst es mal wieder: wir holen mtV zU eUch nach BamBerg! Nach Patrice a.k.a. DJ P-Knock-U kommt nun der nächste sensationelle Act nach Bamberg, DJane Anastasia (bürgerlich Anastasia Zampounidis) . Jeder kennt sie, denn von MTV Select, über MTV TRL bis hin zur Megaveranstaltung The Dome hat diese Frau schon alles moderiert. Doch dazu ist sie dieses Mal nicht da, denn hier in Bamberg hat ihr Auftreten nur einen Sinn: euch abgehen zu lassen! Bis in die Morgenstunden wird sie als DJane an den Plattentellern vertreten sein! Wenn auch ihr eure Lauscher mal wieder mit guter HOUSE-Mukke verwöhnen wollt, dann kommt am 14. Mai in die Business Lounge der Jako Arena, um die sympathische Halbgriechin zu Gesicht zu bekommen.

Dj Salinas hoUse is BeaUtifUl

Dj Salinas verkörper das balearische Inselfeeling zu Einhunderprozent. Sein Sound und Style ist seit Jahren extrem von Szene und Kultur Ibizas geprägt und bietet immer einen faszinierenden, abwechslungsreichen Mix elektronischer Clubmusik. In seinen Sets überträgt er die heißen ibizenkischen Sommernächte auf der Tanzfläche. Von der heißen spanischen Sonne, dem salzigen Meerwasser und den kühlen Drinks besonders kreativ beeinflusst, führt ihn seinen Reise druch die Clubs mittlerweile durch Quer Deutschland. Mit vielen national und international anerkannten Künstler und Agenturen arbeitet er sehr engzusammen. Zurzeit nimmt er mit Partnern aus der internationalen Clubszene seine ersten Produktionen in Angriff.


Du bist Single? Du bist gelangweilt? Du bist es leid? Die schönsten tage Des Jahres fangen an unD was gibt es besseres als sie mit einem seelenverwanDten menschen erleben unD geniessen zu können? gemeinsame spaziergänge unD ausflüge, eis essen gehen unD grillen mit freunDen, solche momente erlebt man viel intensiver, wenn man sie mit JemanDem Den man liebt teilen kann. für alle, Deren grösster feinD einsamkeit heisst, haben wir Die lösung – Die mohr singleparty in Der business lounge Der Jako arena in bamberg.

Also runter vom Sofa! Raus aus der Tristesse und rein ins Vergnügen. Hier kannst du zu spitzen Musik, in stillvoller und vor allem in romantischer Atmosphäre, flirten und feiern. Als Single kennt man das Gefühl, nicht genau zu wissen, wie man am besten neue Menschen kennen lernt. Dies beginnt im Allgemeinen schon mit dem Ort des Treffens. Wie kann ich auf der Suche nach einem Partner genau sagen, dass ich hier jemanden finde der mich interessiert und vor allem genauso wie ich auf der Suche ist. Diese Garantie können wir dir geben – 100% Singles! Hier bist du unter Gleichgesinnten, die genauso den passenden Deckel vermissen und neue Bekanntschaften schließen wollen. Ob dann mehr daraus wird, liegt ganz bei dir! Das Wichtigste dabei gilt, keine Angst vor Zurückhaltung! Das sonst so schwierige Kennenlernen haben wir dir richtig leicht gemacht. Jeder Teilnehmer erhält ein wunderschönes Herzchen, auf dem seine ganz persönliche Nummer vermerkt ist. Passend dazu haben alle einen eigenen „Briefkasten“. Hier landen die Briefe derer die sich für dich interessieren. So kannst du immer gleich sehen, wer gerade ein Auge auf dich geworfen hat. Für die weitere Kontaktaufnahme bist du dann selbst zuständig. Im Umkehrschluss bist du gefordert, deinen Herzbuben oder deine Herzdame, von deinem Interesse in Kenntnis zu setzen. Eine Begrenzung für solche „Briefchen“ gibt es zwar nicht, aber wir denken ein gesundes Maß sollte gewahrt werden. Hier gilt allein das Motto „wer die Wahl hat – hat die Qual“, aber wir sind uns

ziemlich sicher, dass nicht alle allein Nachhause gehen werden. Hat dich auch gerade Amors Pfeil erwischt, gilt es zu handeln. Bei einem oder mehreren Getränken kann man den Gegenüber näher begutachten. So stellt man noch vor Ort fest, ob sowohl der erste äußere Eindruck, der einen neugierig gemacht hat, als auch die persönlichen Eigenschaften und Charakterzüge, zueinander passen. Körperliche Fitness kann im Anschluss gleich auf der Tanzfläche, a la Dirty Dancing, erprobt werden. Ob es sich jetzt äußerlich um einen Patrick Swayze oder einen Tom Hanks handelt, ist dabei ganz egal. Anzumerken ist auch, dass keine Altersgrenzen gesetzt sind. Heut zutage gibt es so viele Menschen aus den unterschiedlichsten Generationen und Hintergründen, die auf der Suche nach einem Partner sind. Deshalb keine Scheu mal etwas Neues zu wagen! Unser Ziel ist es möglichst viele von euch, zumindest mit der Aussicht auf eine Änderung und am Besten Händchen haltend, verabschieden zu können. Die Anleitung für einen tollen und erfolgreichen Flirt-Abend haben wir dir nun gegeben. Du bist also Single und weißt aber eigentlich gar nicht warum? Du wünschst dir endlich jemanden an deiner Seite? Du hast Lust auf Feiern und Flirten? Dann gibt es für dich an diesem Wochenende keine andere Wahl. Dann komm am Samstag 16. Mai zu uns in die JAKO-Arena. Den nirgendwo anders wirst du eine so große Chance haben, endlich jemanden kennen zulernen, dem es genauso geht wie dir und der schon lange auf dich gewartet hat.


nightlife

capitol mainfrankenpark

“Welcome to the Zoo”

Gorilla Zoe kommt live ins CAPITOL Mainfrankenpark

Alonzo Mathias, besser bekannt als Gorilla Zoe, ist am Samstag, 23. Mai, live zu Gast im CAPITOL Mainfrankenpark. Der Hip Hopper aus Atlanta, Georgia, begann seine Karriere als Mitglied bei „Boyz N Da Hood“, sein raues Reibeisenorgan mit dem leicht schiefen Gesang wurde schnell sein Markenzeichen. 2007 veröffentlichte das Talent mit „Welcome to the Zoo“ sein erstes Soloalbum, das bis auf Platz 18 der Billdboard Top 200 steig, Platz 3 der „Top Rap Alben“ erreichte und Platz 8 der „Top R&B Alben“. Hits wie „Hood Nigga“, „Bite down“, oder seine aktuelle

48

MOHR / ANZEIGENSEITE

Hitsingle „Lost“ aus Gorilla Zoes neuestem Album „Don’t Feed Da Animals“ . Im Club „Nova“ gibt es an diesem Abend „House & Dance“, in der Alma ist beste Stimmung bei der Stadlparty angesagt und im Club „Luca“ wird beim Tanzcafé Fox getanzt. Die New K Karaoke Bar ist geöffnet! Eintritt bis 22.30 Uhr 6 € dann 8 € Geöffnet ist das Capitol jeweils ab 21.30 Uhr, Infos unter www.capitol-mp.de


Wenn ihr immer noch nicht wisst, was diesen Mai im MAD abgeht, wird euch hier geholfen! Der Party-Monat Mai beginnt im MAD am Samstag, den 09.05., mit der MAD Member Night. Hier erhält jeder Besitzer der MAD Member Card, je nachdem

wann er das MAD betritt, bis zu 20€ Freiverzehr. Weiter geht’s am 16.05. mit dem Star-DJ Oliver Swab, der in der Space-Night die Masse zum Tanzen und Party machen bewegt. Dabei helfen den Feierwütigen Special Getränkepreise, wie z.B. Bacardi-Cola für nur 1,99€. Am Mittwoch, den 20.05., erwartet euch das „Himmelfahrtskommando“ im MAD, d.h. es gibt für euch zwei Getränke zum Preis von einem. Also genau das Richtige für alle Sparfüchse unter euch. Energiehaltig wird es am 23.05. in der High Energy Night mit speziellen Getränkeangeboten. Da dürfte die Nacht zum Tag werden und einem spannenden Abend steht nichts im Weg. Weiter geht’s am 30.05.. In der Las Vegas Gambler Night könnt ihr tolle Preise und Getränkegutscheine gewinnen. Versucht euer Glück entweder beim Würfeln, Glücksrad oder Hütchenspiel. Auch der Feiermonat Mai hat ein Ende. Im MAD gibt es am Sonntag, den 31.05., zum krönenden Abschluss 50% auf Alles bei der MAD Abwrackprämie. Nutzt sie und lasst es noch mal ordentlich krachen.

MAD: DJ Poison Ivy DJ Loony Tunes im Wechsel Saitensprung: DJ Jens / DJ Diddy

MOHR MOHR/ / ANZEIGENSEITE ANZEIGENSEITE

49


report für internet, multimedia und adult entertainment

Markus Breitenbach, besser bekannt als Dj Markus Glitch, ist in angesagten regionalen Clubs unterwegs und heizt den Leuten mit seinen Electro- und Minimalbeats

ordentlich

ein.

Er hat bereits schon mehrere Tracks, wie z.B. „Flute“, „Glitch Brothers Remake“ und „Bloom“ produziert und bildet zusammen mit Nils Weimann das Projekt „Lebensrausch“.

DjMarkus MarkusGlitch Glitch Dj Am 15. August 1982 kam Markus Breitenbach in Bad Kissingen auf die Welt. Als Kind ist Markus in einer sehr musikalischen Familie aufgewachsen, wo er sein musikalisches Talent ausleben konnte. Die Akustikgitarre war das erste Musikinstrument mit dem er in Berührung kam. Mit 16 Jahren stieg Markus dann in seine erste Band ein und konnte dort einige Erfahrungen sammeln. Später war er Mitglied in einer weiteren Band, die zwei Alben und eine Single produzierten. Im zarten Alter von 22 ist er dann auf elektronische Musik umgestiegen. Seine ersten Mixversuche startete Dj Markus Glitch auf dem Computer, bevor er sich dann seine eigenen Turntables zulegte. Im Style House//Minimal fand Markus seinen Favoriten, den er bis heute beibehält. Nach mehreren Privatparties ergab sich für ihn dann endlich die Möglich-

50

MOHR / ANZEIGENSEITE

keit in einem Club aufzulegen. Im „Club der guten Hoffnung“ in Bad Neustadt startete Dj Markus Glitch so richtig durch. Später konnte er auch im „Studio 2“ in Meiningen zeigen was er alles so drauf hat. Als Resident Dj ist Markus im „Suzie Wong“ in Schweinfurt und im „Studio“ in Würzburg anzutreffen. Zurzeit kann man ihn auch zwei Mal im Monat in der „Odeon Lounge“ in Würzburg und im „Eastside“ in Schweinfurt hören. Außerdem legt er des Öfteren noch im „Insider“ in Bad Neustadt und im „Plan B“ in Würzburg auf. Zusammen mit Nils Weimann ist Dj Markus Glitch musikalisch mit dem Projekt „Lebensrausch“ unterwegs und sie haben electronisch-minimalistische Beats im Gepäck. Nils Weimann, ebenfalls Dj, bestimmt die Musikszene im Schweinfurter Raum und Umge-

bung bedeutend mit. Gemeinsam haben die Jungs schon sowohl in regionalen Clubs, wie z.B. im „Airport“, im „Studio“ und in der „Odeon Lounge“ in Würzburg, als auch in überregionalen Discotheken wie dem „603qm“ in Darmstadt hinter den Turntables gestanden. Aber auch auf diversen Promotion Events von Marc O´ Polo oder der Mike Meyers Photography Promo Party konnten die beiden Dj´s zeigen was sie drauf haben. Unter www.lebensrausch-musik.de könnt ihr euch noch mehr Infos über „Lebensrausch“ reinziehen. Wenn ihr euch selbst von den Beats von Dj Markus Glitch überzeugen wollt, dann könnt ihr das am 15. Mai, am 16. Mai und am 30. Mai jeweils um 23 Uhr im „Suzie Wong“ in Schweinfurt machen. Hörproben und weitere Informationen gibt es unter www. myspace.com/markusglitch.


nightlife

MOHR/ ANZEIGENSEITE

51


Mit der Glanzzeit betritt am 15.Mai eine neue Veranstaltungsreihe das Schweinfurter Nachtleben. Inspiriert vom legendären „Studio 54“ legen sich die Veranstalter ins Zeug, um in Schweinfurt Glanzzeit zu verbreiten. Die Veranstaltungsreihe wird Höchstens einmal pro Monat an verschiedensten Orten stattfinden. Der Start ist am 15.Mai im Brauhauskeller, direkt am Schweinfurter Marktplatz. Es erwartet Sie : House Classics vom Feinsten mit Dj Jackson(Bayreuth, Bamberg)

Electro Minimal Flow mit Dj Semmel (Berlin)

Atemberaubende Dekoration

Live Acts

Cocktail- & Sektbar

Ne u

erö f

52

Cafè Mitte in der Markthalle

fnu ng

#

Gu

ein tsc e T he as in se Ka übe ffe r e

#

Cafè und mehr

MOHR / ANZEIGENSEITE

Glanz ist die Eigenschaft einer Oberfläche, Licht ganz oder teilweise spiegelnd zu reflektieren. Nicht oder kaum vorhandenen Glanz nennt man Mattheit.

Die Zeit beschreibt die Abfolge von Ereignissen, hat also im Gegensatz zu anderen physikalischen Größen eine eindeutige Richtung. Die Zeit ist in der menschlichen Wahrnehmung wie in der Physik als Fortschreiten der Gegenwart von der Vergangenheit kommend zur Zukunft hin beschreibbar.

Mit dem Begriff werden Regeln bezüglich Kleidung bezeichnet, die nicht per Gesetz oder Erlass, sondern aufgrund weicherer Faktoren bestehen: aufgrund eines gesellschaftlichen Konsenses oder einer Erwartungshaltung z. B. eines Veranstalters. Quelle Wikipedia


Mohr Stadtillu Schweinfurt 7