Issuu on Google+

prisma-K체chenjournal

Ausgabe 2012/2013

Homestory Erlebnisbericht Ehrgeiziges Konzept Qualit채t bis ins und Hightech pur! kleinste Detail

Hightech Die aktuellen Ger채te: Trends und News

Vintage frisch kombiniert Die aktuellen K체chentrends


Küchentrends

Inhalt

Wissen was kommt...

4 Grußwort 5 Die Marke Typisch prisma

Eine Küche ist eine Küche ist eine Küche? Das war einmal. Die Einbauküchen von heute sind weit mehr als profane Arbeitsräume. Sie sind Lebens-

6 Zeitreise Wie sich die Zeiten ändern Die erste Einbauküche der Welt, die berühmte Frankfurter

raum, Experimentierküche, Hobbyraum, Familienzentrum und vieles mehr. Kurz: Hier spielt sich das echte Leben ab. Kein Wunder also, dass sich die

Designer dieser Räume gerne annehmen und sie optisch und Jahr für Jahr weiterentwickeln. Was dabei rauskommt,

Küche, wurde in den späten Zwanzigern des vorigen Jahrhunderts gebaut. Seither hat sich viel verändert – nicht nur optisch.

8 Zu Besuch bei prisma-Kunden Hightech pur

worauf – oder besser womit – Sie sich in Zukunft einrichten können? Wir verraten’s Ihnen:

In diesem Heft:

So stellt man sich eine typische Männerküche vor. Eine, in der man über Leistung und Power diskutieren kann. Und trotzdem ist es eine Küche, in der sich die gesamte Familie wohl fühlt.

Ehrgeiziges Konzept

Nur horizontale Linien, keine Hochschränke – dieses Konzept wurde konsequent eingehalten. Pfiffige Ideen und viel Detailarbeit haben in einem denkmalgeschützen Haus eine Traumküche entstehen lassen.

12 Erlebnisbericht: Qualität bis ins kleinste Detail Neue Looks

Wohnliche Architektur

Der neueste Trend bei Küchenfronten heißt Vintage-Look. Je nach dem, wie er kombiniert wird, wirkt er verwegen oder einfach nur extravagant. Der Vintage-Look lässt sich cool kombinieren und betont den ganz individuellen Geschmack. Denn eines ist dieser neue Look garantiert nicht: Alltäglich.

Küchen kommen immer mehr zurück ins Leben. Zum Glück. Die Grenzen zum Wohnraum sind fließend, oft lässt sich gar nicht sagen, wo die Küche endet und das Wohnzimmer beginnt. Das liegt vor allem an der neuen luftigen Gestaltung der Küche, die zum Teil völlig auf Hängeschränke verzichtet und so dem Raum eine großzügige Optik verleiht. An den Wänden ist wieder Platz für Kunst oder offene Regale, damit sich die schönsten Utensilien wieder zeigen können.

Lack bleibt, matt kommt Die noblen Lackfronten liegen weiterhin im Trend. In der Farbpalette hinzugekommen sind edle Farben wie “Kaschmir“ oder „Trüffelbraun“, die sich fantastisch mit anderen Farben und Materialien, wie z. B. Naturstein, akzentuieren lassen. Hochglanz erhält nun mit dezentem Mattlack noch zusätzliche Unterstützung. Wer es noch edler mag, setzt auf Glasfronten, die der Küchenoptik eine neue Tiefendimension verleihen. Und die Farben – man kann sich gar nicht satt sehen...

Reif für die Insel? Küchen-Inseln und Theken bieten nicht nur viel Stauraum und Arbeitsfläche, sondern schaffen auch Platz für ein neues Miteinander. Jetzt trifft man sich in der Küche, quatscht und kocht miteinander. Endlich.

14 prisma-Service Mein Revier 16 Ressourcen schonen Vor allem Ihre Maximaler Komfort Suchen ist out. Übersicht und Komfort sind in. Die Zeiten, da man auf der Suche nach einem Topf in die hinterste Schrankecke kriechen musste, sind vorbei! So entgegenkommend wie heute waren Einbauschränke noch nie. Stark sind tiefe Schubladen mit beeindruckendem Fassungsvermögen und intelligentem Innenleben. Endlich alles im Blick dank breiter Schubladen mit durchdachten Einteilungen; kein Geschirrklappern mehr, dank schonender Trennstäbe; und schon gar kein Türschlagen mehr, dank flüsterleiser Schließtechnik. Jetzt versteht man auch jedes Wort in der Küche. Am liebsten Komplimente.

18 Was für ein Küchentyp sind Sie?

KÜCHE neu erleben

|

3


Grusswort

Die Marke

Sehr geehrte Leserin, sehr geehrter Leser!

Typisch prisma!

Es tut sich was! Einbauküchen waren nie ergono-

Ein Familienleben oder generell ein vitales Leben ist ohne Küche

Entscheidungen, die weit in die Zukunft reichen – bei prisma-­

mischer, vielfältiger und vielseitiger als heute.

nicht denkbar. Küche ist Lebensraum, und eine intelligente Küche

Küchen sprechen wir von mindestens zehn bis fünfzehn Jahren –,

Materialmix wurde ja schon immer groß geschrieben.

soll Ihr Leben nicht nur erleichtern, sondern auch – bei Familien

brauchen eine solide und vertrauensvolle Basis. Vertrauen heißt

Aber nie zuvor war das Spektrum so breit: Glanz,

oder Paaren – das Zusammenleben unterstützen. Sie bietet Raum

Transparenz nicht nur bei der Qualität, sondern auch beim Preis.

Hochglanz, Hochglanz poliert und als Pendant matt

für Kommunikation, für gemeinsame Erlebnisse. Nicht ohne Grund

prisma-Küchenstudios beteiligen sich nicht an Rabattschlachten

und supermatt oder Glas. Für ungewöhnliche Optik

erlebt die Küche als zentraler Lebensraum eine Renaissance.

und arbeiten nicht mit falschen, vorab aufkalkulierten Rabatten. Ihr

sorgen Vintage- oder Old-Style neben Dekoren wie

Fundament ist eine solide Kalkulation, die Ihnen beste Qualität zu

Beton, Schiefer, Eiche Provence, Splinteiche und Wenge. Die

prisma-Küchenspezialisten haben es sich zur Aufgabe gemacht,

besten Preisen gewährleistet. Dass Einbauküchen deshalb nicht

Wirkung ist so faszinierend, dass die Frage nach echt oder

Sie darin zu unterstützen, eine für alle Facetten Ihres Lebens pas-

teurer sein müssen – diesen Beweis treten die prisma-Küchen-

nicht gar nicht erst aufkommt. Küchen sind heute chic wie nie.

sende Küche zu finden. Dies beinhaltet nicht nur Ihre gegenwärtige

spezialisten gerne an. Tag für Tag!

Lebenssituation. Eine gute Küche begleitet Sie viele Jahre. Dies Und dabei so funktional wie nie. Es lassen sich intelligente

bereits bei der Planung zu berücksichtigen, ist die Pflicht eines

Qualität bedeutet auch eine ununterbrochene Servicekette.

Lösungen zusammenstellen, die jedem Bedürfnis ihrer

qualifizierten Händlers – und es ist selbstver­ständlich für ein

prisma-Küchenspezialisten verpflichten sich zum bestmöglichen

Nutzer gerecht werden. Einbauküchen bestehen heute jeden

prisma-Küchenstudio. Es ist Aufgabe eines prisma-Händlers,

Service – von der qualifizierten Beratung bis hin zum fachgerech-

IQ-Test. Und das nicht nur hinsichtlich der Fronten, sondern

in die Zukunft zu denken, damit Sie jeden Tag in Ihrer Küche

ten Einbau mit Nachjustierungsservice. Jeder einzelne prisma-

auch hinsichtlich ihrer technischen Raffinessen. Man nehme

genießen.

Händler steht dafür ein, dass alle Schritte mit der größtmöglichen

als Beispiel nur mal die Schranktüren mit Fernbedienung.

Voraussetzung für eine qualifizierte Küchenplanung ist eine umfas-

Sorgfalt ausgeführt werden:

sende Bedarfsanalyse. Die richtigen Fragen zu stellen, um aus den Ganz neue Dimensionen gelten bei den Schubladen. Größer,

Antworten Ihre Anforderungen und die Ihrer Familie an Ihre neue

breiter, besser – dieses Prinzip findet in den Küchen von

Küche abzuleiten, dafür braucht es vor allem Einfühlungsvermö-

heute Anwendung. Und jede Schublade bedeutet Stauraum,

gen, langjährige Erfahrung und ein hohes Maß an Fachkompetenz,

der uns entgegenkommt, statt umgekehrt – und präsentiert

die alle prisma-Händler mitbringen müssen. Wundern Sie sich

sich dabei mit facettenreichem Innenleben. Das ist Komfort

also nicht. Je mehr Fragen die Küchenspezialisten an Sie richten,

auf neuem Niveau.

umso besser ist Ihre Küche auf Sie zugeschnitten.

Endlich sind Küchen in unseren Lebensraum zurückgekehrt

prisma-Küchenexperten setzen auf Qualität „made in Germany“.

– die Wohnküche liegt derzeit voll im Trend und rückt

Dafür arbeitet die prisma-Händlergruppe sehr eng mit den

das Wohnzimmer als Kommunikationsmittelpunkt in den

Herstellern in Deutschland zusammen und passt so das Angebot

Hintergrund. Nicht zuletzt sind sie maßgeschneidert auf die

noch besser an Ihre individuellen Bedürfnisse an. Eine wichtige

Lebenssituation und die Räumlichkeiten ihrer Nutzer, so,

Voraussetzung dafür ist der Erfahrungsaustausch unter Kollegen. Im

dass sie sitzen wie ein Maßanzug. Für die gesamte Familie.

Kol­legenkreis werden Ihre Wünsche und Bedürfnisse präsentiert,

Bemerkenswert

Besser noch: Ein Maßanzug, der viele Jahre lang hält.

und schließlich werden daraus Neuerungen und Entwicklungen ab-

Was will man mehr.

geleitet, die dann von unseren Industriepartnern in neue Küchen-

prisma ist eine Handelsmarke des Möbeleinkaufsverbandes Alliance in Rheinbach, die nur von ausgewählten Küchenstudios verkauft werden darf, von Händlern nämlich, die die strengen prisma-Qualitätsstandards einhalten. In Deutschland sind das derzeit über 76 Küchenspezialisten, die sich zum Ziel gesetzt haben, ihren Kunden in jeder Hinsicht beste Küchenqualität zu Top-Preisen zu bieten. Sie suchen einen in Ihrer Nähe? Dann schauen Sie mal rein, unter www.prisma-kuechen.de!

ideen umgesetzt werden. So entstehen die Küchen der Zukunft. Mit Ihrer Hilfe. Herzlichst Ihre Kira Hanusa

Nur wenn Industrie und Handel eng zusammenarbeiten, lassen sich tragfähige Konzepte entwickeln – im ökonomischen wie ökologischen Sinne. Ökonomisch, weil dank der kurzen Wege zwischen den prisma-Händlern und den Herstellern die Feinabstimmung bestens funktioniert. Ökologisch, weil nicht nur viele Rohstoffe, wie beispielsweise Holz, aus nachhaltiger Be­­wirtschaftung stammen. Dank „made in Germany” tragen auch die kurzen Wege zur positiven Energiebilanz bei. An diesem Konzept halten wir auch in ­Zukunft fest.

4

| KÜCHE neu erleben

kundengerechte Beratung Aufmaß Ihrer Räumlichkeiten zu Hause bedarfs- und zukunftsorientierte Planung fachgerechte Lieferung und Montage zum vereinbarten Termin einschließlich aller Wasser- und Elektroanschlüsse Selbstverständlich gelten prisma-Garantien und -Services: 5 Jahre auf alle Möbelteile 2 Jahre auf Elektrogeräte 1-Jahres-Inspektion Bestpreis-Garantie Das Ergebnis: Qualität – typisch prisma.

KÜCHE neu erleben

|

5


Zeitreise

Wie sich die Zeiten ändern ...

1950.1960.1970.19 80.1990.2000.2010 Foto: Stuttgarter Gesellschaft für Kunst und Denkmalpflege

Die erste Einbauküche der Welt, die berühmte Frankfurter Küche, wurde in den späten Zwanzigern des vorigen Jahrhunderts gebaut. Frankfurter Küche hieß sie deshalb, weil ihr Entwurf von einer Architektin für ein Frankfurter Wohnbauprogramm entworfen worden war. Margarete Schütte Lihotzky war eine der Ersten, die Küchen unter ergonomischen Aspekten entwickelte.

1990

Das Ergebnis ihrer akribischen Planung war beeindruckend. Zwischen 1926 und 1930 wurde die Frankfurter Küche in mehr als 10.000 Wohnungen eingebaut.

1970 In den Neubauten der 70er-Jahre ist die winzige Küche zum reinen Arbeitsraum reduziert, in dem funktionales Design den oft kleinen Raum optimal ausschöpft. Raum sparende Einbaugeräte und großzügige Arbeitsflächen bestimmen die Optik. Während die Hausfrau kocht, wird die Küche hermetisch abgeriegelt, um den Rest des Hauses vor ungeliebten Gerüchen zu schützen. Kochen und Essen werden strikt getrennt. Die schnelle Küche hält Einzug, unterstützt von der Mikrowelle, die in deutschen Küchen schnell ihre Liebhaber findet.

1950 Mit dieser Frankfurter Küche hatten die Nachkriegsküchen nur wenig gemein. Küchenmöbel in den 50ern bestanden aus Einzelmöbeln, dem traditionellen Küchenbuffet, einem Herd und dem Essplatz, der zugleich als Arbeitsfläche diente.

Ende der 50er Im nach Zukunft hungrigen Deutschland machten die geschwungenen Formen und das massive Holz bald einem leichten geradlinigen Look Platz. Für den neuen unverwechselbaren Look in grauem Streifen- und Karomuster sorgte Resopal, strapazierfähige Schichtplatten, die in Deutschland schon seit 1930 hergestellt werden und in den 60er-Jahren einen steilen Aufstieg erlebten.

6

| KÜCHE neu erleben

1980

1960 In dieser Zeit ändert sich viel in deutschen Küchen. Die Waschmaschine, bisher ein Monstrum in der Waschküche, wird plötzlich salonfähig und erhält ein „elegantes raumschmückendes Äußeres“, schwärmt Miele in seinen

Anzeigen. Der Kühlschrank hält Einzug und erlaubt der Hausfrau jetzt auch Vorratshaltung von Frischprodukten. Aus bisher einzelnen Möbelstücken wird die moderne Anbauküche und in nur wenigen Jahren entwickelt sich daraus die klassische Einbauküche.

In den 80ern verlässt die Küche ihr abgeschottetes Dasein und wird vom Arbeitswieder zum Lebensraum. Großzügige Raumplanung, integrierte Essplätze und warme Holztöne und eine neue Romantik bestimmten die Optik. Landhausküchen sind en vogue. Damit die Küche wieder Lebensraum werden kann, werden Leistungen von Dunstabzugshauben, Geschirrspülern und Kühl- und Gefrierschränken verbessert. Der Geräuschpegel der Küche sinkt.

Neben Funktionalität und Ergonomie spielt der Komfort eine immer wichtigere Rolle. Leicht laufende Schubladen und Auszugschränke als komfortable Raumwunder sind die Neuerungen in den 90ern. Kühlschränke wandern in ergonomische Höhen und gewinnen an Größe. In die Küche zieht neue Coolness ein, elegante Grautöne und moderne Technik bestimmen die Optik der neuen Küchen. Die Mikrowelle ist inzwischen so integriert, dass sie als Einbaugerät Standard geworden ist. Spülen sind inzwischen in vielen Formen, Farben und Materialien erhältlich und passen sich der vielfältigen Optik der Küchen an. Zum ersten Mal spricht man über Induktion.

2000 Mit dem Wechsel in ein neues Jahrtausend wurde aus der Küche ein funktionaler und harmonischer Wohn- und Lebensraum. Schränke verschmelzen optisch mit der Wand, die Anzahl und Qualität der Geräte wie Dampfgarer, Kombibackofen, Espressomaschinen etc. setzen neue Standards. Schubladen und Schranktüren schließen sich selbst – lautlos. Kühlgeräte und Spülmaschinen übertreffen sich im Energiesparen bzw. minimalen Wasserverbrauch. Die offene Küche wird immer beliebter. Die Küchentheke wird zum Treffpunkt für die ganze Familie.

2010 Die Grenze zum Wohnzimmer verwischt immer mehr. Mondäne Küchenmöbel werden mit eleganten Wohnzimmermöbeln kombiniert. Die klassische Einbauküche verliert ihren traditionellen Küchenlook. Großzügige Architektur schafft Platz für leistungsfähige Kochinseln. Funktionale Geräte wie Dunstabzugshauben und Essen erhalten ein neues innovatives Design, während Mikrowellen im Schrank verschwinden. Durchgängige Wandschränke schaffen nie da gewesenen Stauraum.

Noch heute basiert die Ergonomie der Einbauküchen auf den Erkenntnissen von Margarete Schütte Lihotzky und ihrer Frankfurter Küche. Die Frankfurter Küche übrigens war gerade mal 6,50 qm groß und enthielt weitaus mehr Komfort, als man sich damals vorstellen konnte. Ein Nachbau dieser Küche kann noch heute im Österreichischen Museum für angewandte Kunst (MAK) in Wien besichtigt werden.

KÜCHE neu erleben

|

7


prisma-Kunden

Zu Besuch

Hightech pur! Wenn Gerhard Vaitl mit seiner Männer-Koch-Runde zusammenkommt, wird vor allem über Leistung und Power diskutiert. Dafür bietet diese Küche genügend Gesprächsstoff. In dieser Männerküche wurden so ziemlich alle Geräte berücksichtigt, die sich in einer Küche unterbringen lassen. Auch bei den Arbeitsplatten wurde mit unterschiedlichen Materialien auf die technischen Standards Rücksicht genommen. Trotzdem ist auch die Köchin in der Familie begeistert. „So viel Gesellschaft hatte ich noch nie beim Kochen!“

Neues Versteck für Vorrat und Getränke: Die Speisekammer verbirgt sich hinter einem schicken Hochschrank.

Ins rechte Licht gerückt: Lichtleisten im Sockeln und beleuch-

der Küche und verleiht dem Weinklimaschrank eine

tete Regale sorgen für stimmungsvolles Ambiente.

eigene Bühne.

Gibt es das wirklich? Typisch Mann. Typisch Frau. Nun, in dieser Küche lässt sich

Die Natur-Optik des Küchenbodens hingegen setzt

das leicht nachvollziehen, denn diese Küche wurde vor allem auf die Wünsche von

sich mit den Arbeitsplatten fort. Schwarzer Granit,

Gerhard Vaitl abgestimmt. Das Ergebnis: Eine Hightech-Küche, die sich sehen lassen

„geflammt und gebürstet“ bietet eine lebendige und

kann. Gerhard Vaitl liebt es komfortabel und raffiniert, auch beim Kochen. Und er

eher raue Oberfläche und ebenfalls ein Kontrastpro-

lässt sich gerne dabei von allen möglichen Geräten unterstützen. Die alle in dieser

gramm zur hochglänzend polierten weißen Silestone-

Küche unterzubringen, war gar nicht so einfach. Aus seiner Sicht hat der Küchen-

Arbeitsfläche im Herdbereich, die nach Ansicht von

planer einen „grandiosen Job“ gemacht.

Gerhard Vaitl strapazierfähiger und hitzebeständiger ist.

Angefangen bei Induktionskochfeld und Tepannyaki, die auf der abgesenkten Arbeitsfläche unter-

Die Hightech-Version dieser Küche ist unverkennbar

gebracht und somit auch für die Hausfrau bequem zu bedienen sind. Die japanische Grillplatte war

die Spielwiese von Gerhard Vaitl, der gerne und viel

ein Wunsch von Ilona Vaitl, „weil für viele meiner Rezepte alle meine Pfannen zu klein sind“. Das

kocht und häufig auch mit seinen Freunden hier kulina-

Induktionskochfeld dagegen ist einfach zu handhaben und ein echter Energiesparer – und „ideal,

risch fachsimpelt. „Das hört sich oft an, als würden

wenn Kinder im Haus sind.“ Backofen, Dampfgarer und Mikrowelle zählen zur unverzichtbaren

sie über Autos reden“, findet Ilona Vaitl. Sie hat auch

Standardausrüstung. Hinter dem Hochschrank wurde eine Wand eingezogen und damit Platz für die

Spaß mit all den Geräten, aber am meisten freut

zem Wege griffbereit; gleichzeitig lassen sich Speisen, die nicht in den Kühlschrank müssen, hier deutlich kühler lagern, als in der Küche nebenan. Das gilt auch für den Wein, denn die Stirnseite der Speisekammer ist zugleich das Weinlager, von außen unverkennbar dank Weinklimaschrank. Eine schicke Lösung, die dieser Küche einen ganz besonderen Touch verleiht. Zum Hingucker wird diese Wand alleine schon durch die Farbe Rot, das in dieser coolen weißen Küche einen echten Kontrapunkt setzt. | KÜCHE neu erleben

sie. Arbeitsteilung – ergonomisch gelöst.

der Wand steht im lebhaften Kontrast zum coolen Weiß

Speisekammer geschaffen. Hier wurde auch der Gefrierschrank versteckt – somit ist alles auf kur-

8

Auf und nieder: Höhe 90 cm für ihn, abgesenkte Fläche für

In Szene gesetzt: Das aufmerksamkeitsstarke Rot

Kommunikativ: Die neue Thekenlösung ist jetzt häufig Mittelpunkt des Familienlebens. „Wir quatschen jetzt viel mehr beim Kochen!“

sie sich über die neue Küchentheke. „Morgens ein schnelles Frühstück, mittags isst mein Kleiner mit

Fazit:

mir hier in der Küche. Und wenn ich koche oder auch

Eine Männerküche, die sich sehen lassen kann. „Jetzt finden die meisten Kochevents bei uns statt!“.

nur vorbereite, leistet mir oft meine ganze Familie Gesellschaft. Das ist, was mir an meiner neuen Küche am besten gefällt.“

KÜCHE neu erleben

|

9


prisma-Kunden

Auch wenn das Ehepaar auf klassische Schränke verzichtet hat, mangelt es hier keineswegs an Komfort.

Zu Besuch

Alle Unterschränke – Oberschränke oder Hochschränke gibt es keine in dieser Küche – sind mit Schubladen

Ehrgeiziges

mit komfortablem Innenleben ausgestattet. Trennstäbe für Geschirr, großzügige Einteilungen und natürlich

Konzept!

waagrechte Griffe für den horizontalen Look. Einziger Kompromiss ist der mittelhohe Schrank, der Backofen, Dampfgarer und Tellerwärmer beinhaltet. „Wir haben aber aufgepasst, dass das nicht zu

Nur horizontale Linien, keine Hochschränke – so lautete das strenge Konzept von Alexandra und Alfons Bohm. Die Küche in ihrem denkmalgeschützten Vierkant-Hof war für sie nicht nur eine planerische Herausforderung. Auch das Amt für Denkmalschutz musste überzeugt werden. Die Beamten wollten nämlich die 200 Jahre alten Eichenbalken gemäß der Originalbauweise verputzen lassen. Das Ehepaar dagegen wollte das „antike Flair“ beibehalten. Ein hartes Stück Arbeit, die sich aber gelohnt hat.

hoch wird und unser Konzept stört.“ Direkt nebenan sind Induktionskochfeld und Granitspüle – im flächenbündigen Einbau – untergebracht. Die Granitspüle hat selbst im Anschluss noch für positive Überraschung gesorgt. „Das Material ist super pflegeleicht und widerstandsfähig. Das hätte ich nicht gedacht“, freut sich die Hausherrin. Die Arbeitsplatte aus poliertem schwarzen Granit war ein Wunsch des Hausherren, der sich auch die ganz spezielle Lösung mit den Stahlträgern ausgedacht hat, die ja jetzt die tragende Wand ersetzen. Um Schnitte quer durch die Platte zu vermeiden, hat sich Alfons Bohm in die Platte passgenaue Löcher schneiden lassen, in die die Stahlträger dann einfädelt wurden. Um diese Maßarbeit optisch zu kaschieren, wurden die Wangen verstärkt und in Originalfarbe vom Küchenhersteller gestrichen. So wird die Kücheninsel nicht nur zum zentralen, sondern auch tragenden Element in der Küche. In zwei Punkten waren sich beide von Anfang an einig. Es sollte eine Küche werden,

Quergedacht: Die Horizontale wurde konsequent eingehalten – mit Dekor, mit Griffen...

die möglichst viele Horizontalen enthält; die Küche sollte sich optisch in die Breite

das Gesamtlayout folgt einer klaren Linie. Die einzige aufstrebende Linie: Der Schrank mit Backofen,

ziehen. Und: Sie sollte mit einer Insellösung geplant werden. Eine Insel ohne Herd

Dampfgarer und Tellerwärmer – „Der einzige Kompromiss!“

und Spüle. Eine, auf der man mit viel Platz arbeiten kann, bei Bedarf mit Freunden und Gästen. Bei der ein Herd oder eine Spüle keinen Platz beansprucht, „so dass man auch mal was dekorieren kann, ohne dass es im Weg ist.“ In Zeitschriften haben Alexandra und Alfons Bohm schnell den Look für ihre Traumküche entdeckt: Olivenholz-Hochglanz – im horizontalen Design versteht sich. Die konkrete Planung überließen sie ihrem Küchenfachberater, der seine Planung en detail an den Wünschen seiner Kunden ausrichtete.

Granitarbeitsplatten: Induktionskochfeld und Spüle

Mit dem Ergebnis sind beide mehr als zufrieden. „Das hat wirklich super geklappt“, lobt Alfons

flächenbündig eingelassen. „Erstaunlich, wie strapazierfähig

Bohm seinen Küchenexperten.

dieses Material ist.“

Akribisch in den Details: Bevor die Küche eingepasst werden konnte, war viel Vorarbeit nötig, Eine tragende Wand wurde durch Träger ersetzt, die später in die große Granitplatte eingepasst wurden. Die Wand hinter der Spüle erhielt eine Marmorverblendung, die – selbstverständlich – auch die waagrechte Perspektive unterstreicht. Das seitlich vom Fenster einfallende Licht betont die liebevolle Detailarbeit mit faszinierendem Schattenspiel. Ohne Narben und Schnitte: Arbeitsplatte aus poliertem Granit mit „eingefädelten“ Stahlträgern. Licht von oben und von der Seite: Selbst an trüben Tagen ist diese Küche optimal ausgeleuchtet.

10

Dank Oberlichter und Sprossenfenstern. | KÜCHE neu erleben

Traumküche: Alexandra und Alfons Bohm haben allen Grund zur Freude. Jedes Detail ihrer Küche ist exakt umgesetzt wie gewünscht. Toll!

Fazit: „Wir wollten das alte Flair des Hauses mit einer hochmodernen Küche optimal kombinieren. So streng unser Konzept geplant war, gemeinsam mit unserem Küchenfachberater haben wir das perfekt umgesetzt!“ KÜCHE neu erleben

|

11


prisma-Qualität

" Mir war gar nicht bewusst, wie weit eine qualifizierte Küchenfachberatung tatsächlich geht..." Es war wirklich beeindruckend, wie viel Kompetenz unser Berater mitbrachte. Mir war gar nicht bewusst, wie weit eine qualifizierte Küchenfachberatung tatsächlich geht; nicht nur bei der Zusammenstellung der Materialien, auch bei der Küche selbst. Ergonomie beispielsweise ist ein Thema für sich. Eine ganze Zeit lang saßen wir am Beraterplatz und

Qualität

bis ins kleinste Detail

haben uns auf dem großen Bildschirm angeschaut, wie unsere Küche aussehen wird. Ich hätte mir das nie träumen lassen. Auf viele Ideen, die uns der Berater vorgeschlagen hat, wären wir selbst nie gekommen. Jetzt wurde uns auch bewusst, wie wichtig die vielen Fragen sind, die er uns beim ersten Gespräch gestellt hat. Ich dachte noch: Was spielt das für eine Rolle, wer von uns am häufigsten kocht? Ob unsere

Erst wenn man sich konkret mit dem Kauf einer Einbauküche befasst, wird einem bewusst, welche zentrale Rolle eine Küche in unserem Leben spielt. Umso wichtiger ist es, dafür einen vertrauenswürdigen Partner zu finden. Einen Fachhändler, dem man ganz und gar vertraut, dass er unsere sehr individuellen Wünsche auch erfüllen kann. Wie dieses Vertrauen entsteht? Eine Kundin berichtet:

" Ich wusste gleich: Hier sind wir richtig."

„Um es gleich vorwegzunehmen: Wir hatten wirklich Glück

Kinder Freunde zum Essen mitbringen. Oh je, nicht auszu-

mit unserem prisma-Küchenstudio; wir fühlten uns von An-

denken, wenn diese Fragen nicht beantwortet worden wären!

fang an gut betreut. Dafür sorgte natürlich hauptsächlich der

Mein Mann hätte jetzt Rückenprobleme und meine Kinder

Fachberater, der in allen Details auf uns und unsere Wünsche

hätten nicht so viel Spaß mit uns in der Küche. Ja, sie bringen

einging. Doch auch schon der erste Eindruck vom Haus war

ihre Freunde mit und auch die helfen begeistert beim Gemüse-

so positiv, dass wir gleich ein gutes Gefühl hatten. Hier hat

schneiden. Das findet bei denen zuhause gar nicht statt. Jetzt

alles von Anfang an gestimmt: Das Ambiente, die positive

erst kann ich mir denken warum.

Stimmung und die beeindruckende Ausstellung. Ich wusste gleich: Hier sind wir richtig.

Einige Details haben wir dann noch angepasst, nachdem der Fachmann unsere Küche vor Ort ausgemessen und die Räum-

Das hat sich dann auch bei der Fachberatung bestätigt. Da

lichkeiten begutachtet hat. Er hat uns beispielsweise darauf

wir gleichzeitig mit der neuen Küche auch einen Boden-

aufmerksam gemacht, dass unter den gegebenen Lichtver-

belag planten, waren wir natürlich begeistert, dass wir im

hältnissen ein hellerer Farbton eine angenehmere Stimmung

Musterstudio gleich alles aufeinander abstimmen konnten:

schafft. Und wie Recht er hatte. Eine Kleinigkeit geändert und

Fronten, Materialien und Farben von Wand, Küche und Boden.

schon hat die Küche mehr Chic. Das ist nur eines von vielen

Anhand der Material- und Farbmuster konnten wir gleich vor

Details, die sich nach seinem Besuch verändert – was sage

Ort sehen, wie alles zusammenpasst, wie sich Farbtöne und

ich, verbessert – haben. Echt beeindruckend!

Materialien miteinander vertragen. Wir haben kühle und warme

12

| KÜCHE neu erleben

Farbstimmungen kennengelernt, Ton-in-Ton-Lösungen und

Als wir dann bei unserem letzten Besprechungstermin bequem

auch kontrastreiche Zusammenstellungen. Wir haben erlebt,

bei Kaffee und Keksen mit dem Berater zusammensaßen und

wie sich Hochglanz Lack optisch zu Granit verhält, wie toll

mein Mann mit ihm über Energiesparmöglichkeiten mit Ge-

Glas mit Holz harmoniert (unsere Favoriten). Für mich war

räten fachsimpelte, lehnte ich mich entspannt zurück. Dabei

das ein Fest der Sinne. „Damit hätte ich mich einen ganzen

fiel mein Blick auf die Wand mit der Übersicht, auf der sich

Tag aufhalten können, ohne mich eine Sekunde zu langwei-

der Händler präsentierte. „Ihre Küche –  mit Sicherheit mehr

len“, habe ich begeistert meinen Freundinnen erzählt. Und ich

Vergnügen!“, lautete der letzte Satz. Aus heutiger Sicht kann

muss zugeben, dass sie etwas neidisch guckten.

ich sagen: Stimmt genau!“

KÜCHE neu erleben

|

13


prisma-Service

Mein Revier! In Deutschland leben rund 23 Millionen Haustiere und dabei – wer hätte das gedacht – deutlich mehr Katzen als Hunde. Über eines muss sich Herrchen oder Frauchen im Klaren sein: Sobald der Vierbeiner zur Familie gehört, zählt auch die Küche zu seinem Revier. Nicht nur Hund und Katze sollen sich hier zuhause fühlen. Das Zusammenleben soll für Mensch und Tier möglichst komfortabel und sicher sein. Hier ein paar Tipps:

Aus dem Weg! Katzen suchen sich die kuriosesten Lieblingsplätze. Wenn sie aber in den Regalen rumturnen und dabei alles aus dem Weg räumen, wird es lästig. Wenn Sie vorher prüfen, was Sie hinter Schranktüren verstauen können, hat Ihre Mietze freie Bahn.

Luft, Luft! Es lässt sich nicht immer vermeiden, dass Haustiere nach Haustier riechen. Auch wenn noch so penibel auf Hygiene geachtet wird, hängt manchmal einfach ein typischer Geruch in der Luft. Dagegen helfen spezielle Luftionisierer und das Raumklima wird so angenehm wie frische Bergluft.

Der feine Unterschied: Bei der Herstellung von Tierfutter gelten andere hygienische Voraussetzungen als bei Lebensmitteln. Das sollte auch für die Aufbewahrung gelten. Eigene Schubladen oder Schränke für

Sicher ist sicher...

die Haustier-Kost unterstützen Sie dabei.

Hunde können zwar mitunter besonnen reagieren, aber oft verstehen sie darunter nicht das gleiche, wie wir Menschen. Ein großer Hund,

| KÜCHE neu erleben

Hund und Katze hören bekanntlich um ein Vielfaches besser als wir Menschen.

Diebstahlschutz

Schwanzwedeln in der Küche – da kann ein

Geräusche, die wir vielleicht nur als störend empfinden, sind für unseren tieri-

Manche Hunde sind einfach nie satt. Und kaum ist der Sonntagsbraten

Gasherd schon eine Gefahr darstellen. Auch

schen Freund oft eine schmerzliche Zumutung. Achten Sie mal drauf, wie Ihre

frisch aus dem Ofen und einen Moment unbeobachtet, schon hat sich der

ein Kippschutz für Töpfe kann für mehr Sicher-

Lieblinge darauf reagieren, wenn Sie einzelne Geräte einschalten. Die Kaffee-

Hund die Leckerei geschnappt. Dem lässt sich vorbeugen, indem man den

heit des Haustieres sorgen.

mühle, der Entsafter, die Küchenmaschine – wenn Sie bei diesen Geräten auf

Backofen auf Arbeitshöhe einbaut. So kann Lassie nichts mehr stibitzen.

14

Psssst....

einen niedrigen Geräuschpegel achten, wird Ihr Vierbeiner es Ihnen danken.

Kein Platz zum Verkriechen

Gut verstaut

Hilfe, das Kaninchen ist verschwunden! Ja, sie verkriechen sich gerne und finden dann aus ihrem

Futternäpfe braucht Herrchen oder Frauchen höchstens zweimal täglich, wenn

Versteck nicht mehr raus. Wenn Sie bei der Küchenplanung darauf geachtet haben, dass sich nirgendwo

der kleine Freund gefüttert wird. In der Zwischenzeit kann der Napf doch in der

ein Schlupfloch auftut, kann das Langohr nicht weit sein. Besser ist: alles hermetisch abriegeln.

Sockelschublade verschwinden. Aus dem Weg damit. Fertig.

KÜCHE neu erleben

|

15


prisma-Umwelt

Ressourcen schonen. Vor allem Ihre. Zu keinem Zeitpunkt konnte man mit und in der Küche sorgsamer mit der Umwelt umgehen als heute – sowohl bei der Herstellung der Möbel wie auch beim täglichen Gebrauch. Positiver Nebeneffekt: Küchen von heute schonen auf Dauer auch den Geldbeutel. Umweltschutz

Mit jedem Plus Strom sparen

Für Kochstellen gibt es kein EU-Label. Aber Strom

A+ oder A+++? Dazwischen liegen bis zu 40 %

sparen können Sie beim Kochen trotzdem – bei-

Umweltschutz wird bei Küchenherstellern

Ersparnis beim Stromverbrauch. Konkret heißt das

spielsweise bis zu 60 %, wenn Sie statt herkömm-

groß geschrieben. Das zeigt beispielsweise

beim Kühlgerät beispielsweise: Ein Gerät, das mit

licher Kochfelder einen Induktionsherd verwenden.

das PEFC-Logo. Dieses Zertifikat bestätigt,

A+++ gekennzeichnet ist, verbraucht bis zu 60 %

Das rechnet sich. Von den vielen anderen Vorteilen

dass hier die Holzwirtschaft nachhaltig be-

weniger Strom, als ein Gerät mit der Kennzeich-

bei Induktion mal ganz zu schweigen.

trieben wird. Das Engagement für die Um-

nung A. Da lohnt es sich, genauer hinzuschauen.

welt beginnt bereits beim Rohstoff. Achten Sie mal darauf.

Viel Licht aus wenig Strom Auch Fortschritt spart Geld, denn Neugeräte ver-

Wer hätte das gedacht: Wenn Sie eine 100 Watt-

brauchen deutlich weniger als alte. Ein zehn Jahre

Glühbirne durch eine 20 Watt-Energiesparlampe

Umwelt und Ressourcen schonen ist heute

alter Gefrierschrank kann jährlich bis zu 54 Euro

ersetzen, spart man im Laufe der 1000 Stunden

auch eine zentrale Aufgabe aller Küchen-

mehr Stromkosten verursachen, als ein Neugerät.

Brenndauer 187 Euro (selbst wenn man den höhe-

geräte. Wie gut die das können? Hier ein

Bei einer Lebensdauer von mehr als 10 Jahren

ren Preis für die Energiesparlampe berücksichtigt).

paar Tipps:

summiert sich das. Da lohnt es sich, über Ersatzge-

Wie viele Stehlampen, Hängelampen und Tisch-

räte nachzudenken. Unbedingt.

leuchten gibt es denn in Ihrem Haushalt? Geht darin vielleicht Ihr Urlaubsbudget in Licht auf?

Auch bei Spülmaschinen steht ein A+++ für ein sparsames Gerät, nicht nur bei Strom (30 %

Immer häufiger im Einsatz: Zukunftstechnologie

Einsparung gegenüber einem Gerät ohne +), auch

LED. Leuchtdioden machen aus wenig Strom

der Wasserverbrauch ist bei den neuen Geräten so

– noch weniger Strom als Energiespar-Glühbirnen

gering wie nie.

– viel Licht und werden deshalb immer häufiger auch in der Küche eingesetzt. Beispielsweise über

16

| KÜCHE neu erleben

Kochen auf Sparflamme

der Arbeitsplatte oder im Sockel. Kleines Licht,

Beim Kochen Strom zu sparen, ist einfach: Bei

große Wirkung. Und gerade weil sie so klein sind,

Backöfen und Dampfgarern zeichnet ein pures A

lassen sich damit nicht nur sparsame sondern auch

das Gerät als Energiesparer aus. Das kann man

stimmungsvolle Effekte erzielen. Zwei Fliegen mit

sich doch prima merken.

einer Klappe.

KÜCHE neu erleben

|

17


prisma-Test

Als High-Tech-Fan kennen Sie sich aus. Vor allem bei den neuesten Geräten; Sie sind begierig auf die neuesten Innovationen mit all ihren Funktionen und Möglichkeiten und stellen sich vor, was Sie damit für sich und Ihre Gäste alles zaubern. Sie setzen dabei auf maximale Automation – „Handarbeit war gestern“. Selbstreinigender Backofen mit Pyrotechnik, Dampfgarer und vollautomatische Kaffeemaschine, das sind nur einige Details. Auch bei den Küchenmöbeln spielt die Technik eine wichtige Rolle. Schranklifttüren für mehr Kopffreiheit und komfortable Auszüge dürfen nicht fehlen und bei der Arbeitsfläche ist nur Quarzstein eine adäquate Alternative zu edlem Granit oder massivem Holz. Und eine große Schublade, in der die so dringend benötigten elektrischen Hilfsmittel untergebracht sind: Créme-Brulee-Brenner, Aku-Reibe, etc.

Als Romantiker legen Sie großen Wert auf Gemütlichkeit. Wärme und Behaglichkeit assoziieren Sie mit verspielten und detailverliebten Formen. Funktionalität ist Ihnen wichtig, aber am liebsten charmant verpackt, wie etwa bei umbauten Essen (Dunstabzugshauben) mit nostalgischem Charakter. Sie pflegen behagliches Understatement und mögen es, wenn sich hinter hellen Türen mit verspielten Kassettenfronten anspruchsvolle Qualität und hoher Komfort versteckt. Der einladende und gemütliche Charakter der Küche steht bei Ihnen im Vordergrund. Ob Sie nun eine klassische englische Landhausküche oder eine mediterran geprägte Küche, etwa mit Terracottafliesen den Vorzug geben, hängt davon ab, wo Sie am liebsten Urlaub machen.

AM ANFANG WAR

DER KOPF

VOLLER IDEEN. Und der Kühlschrank voller Zutaten: Riesengarnelen, frische Kräuter, eine halbe Flasche Pinot Grigio. Jetzt war Improvisation gefragt! Zum Glück hatte ich ein Kochfeld, das alles mitmachte. Ein leichter Druck auf den Sensor und aus zwei Kochflächen wurde eine. Die FlexInduction-Zone garte alles auf den Punkt genau und passte sich nicht nur meinen Töpfen und Pfannen an, sondern auch meiner Spontanität.

Was für ein Küchentyp sind Sie? AM ENDE EIN VOLL

FLEXIBLES

Als Design-Liebhaber ist Ihnen Funktionalität wichtig, aber nur, wenn es das Design Ihrer Küche nicht stört. Sie bevorzugen ungewöhnliche Formen und Farben – nicht zwangsläufig eine modische, sondern eher die ungewöhnliche Küche. Bis Sie sich für Ihre Küche entscheiden, haben Sie sich in Design-Zeitschriften über die neuesten Stile schlau gemacht und Entwürfe auf Herz und Nieren geprüft. Sie bevorzugen gradlinige Formen – aber mit Bank und Theke extravagant geplant. Edle Materialien, ob Holz, oder Metall bestimmen die Optik. Kühle Farben unterstreichen den hohen Anspruch an das Design. So eine Küche gibt es in Ihrem Freundeskreis garantiert noch nicht. Sie wissen auch, dass ein besonderer Geschmack auch besondere Ansprüche an den Geldbeutel stellt. Ja und?

18

| KÜCHE neu erleben

Als Pragmatiker machen Sie nicht lange rum. Über die wichtigsten Qualitätsgrundlagen informieren Sie sich bei Stiftung Warentest. Allenfalls erkundigen Sie sich noch bei Freunden nach deren Erfahrungen mit ihren neuen Küchen. Für Ihre nächste Einbauküche haben Sie sich Geld zurückgelegt und Sie wollen jetzt auch solide Qualität für Ihr Erspartes. Sie lassen sich gerne zeigen, was jetzt häufig gefragt ist und verlassen sich in Geschmacksfragen auf Empfehlungen Ihres Küchenberaters. Sie verzichten „auf unnötigen Schnick-Schnack“ auch bei den Geräten. Ein technisch aktueller Grundstandard – Elektroherd, Spülmaschine und Kühlschrank – ist für Sie völlig ausreichend.

Als Purist brauchen Sie außer einer Kaffeemaschine nicht viel. Mittags essen Sie in der Kantine und abends sind Sie sowieso immer „on Tour“. Gekocht wird in Ihrer Küche kaum, mal ein Sandwich zubereitet oder etwas vom Chinesen ausgepackt. Eine Küchenplanung halten Sie schon für übertrieben. Sie finden, ein Block mit Spüle und Mikrowelle würde schon reichen. Den Herd nehmen Sie nur der Vollständigkeit halber dazu. Wichtiger ist Ihnen eine hohe Theke, damit Sie morgens Ihren Espresso schnell und stilvoll im Stehen genießen können, bevor es losgeht. Farbe und Materialien der Fronten? „Mir doch egal.“ Keine Sorge: Ihr Küchenfachberater wird wissen, was in Ihrem Fall zu tun ist.

KOCHFELD. Neff FLEXINDUCTION mit TWISTPAD®. Das erste Kochfeld, das sich Ihren Töpfen flexibel anpasst. www.neff.de


reportINFOTHEK Ein Blick in die Koch-Labore der besten Köche der Welt

Modernist Cuisine: Die Revolution der Kochkunst. Sie müssen jetzt tapfer sein. Bei dieser Lektüre wird Ihnen das Wasser im Munde zusammenlaufen – gleichzeitig bekommen Sie eine Gänsehaut und sind hin- und hergerissen zwischen Schaudern und Lust. So schmackhaft, verlockend und geheimnisvoll exotisch klingen die Trends und Kochtechniken aus der „Modernist Cuisine“, dass sie aber auf jeden Fall eine Sünde wert wären.... Stellen Sie sich vor, Sie umschließen eine Muschel mit einer Gelkugel aus ihrem süßen und zugleich salzigen Saft. Oder Ihnen gelingt eine zartschmelzende

Zeigen Sie Ihren Geschmack nicht nur mit Ihren Kochkünsten. Die ColorGlass Edition von Bosch: eine brillante Alternative zu Edelstahl.

Pistazienbutter allein aus den Fruchtkernen... Tauchen Sie ein in die Welt der experimentierfreudigen Küchenchefs international bekannter Restaurants wie elBulli, The Fat Duck, Alinea und wd~50. Werfen Sie einen Blick in die kulinarischen Forschungslabore. Lernen Sie völlig neuartige Verfahren und wissenschaftliche Erkenntnisse sowie Entwicklungen in der Kochtechnik kennen. Fantastisch dargestellt, erklärt und mit einzigartigen Bildern festgehalten in sechs hochwertigen Buchbänden. Mit dem einmaligen Kunstwerk „Modernist Cuisine – Die Revolution der Kochkunst“ schufen Nathan Myhrvold, Chris Young und Maxime Bilet – allesamt Forscher, Erfinder und Meister des Küchenfachs – ein sechsbändiges, 2440 Seiten starkes Kompendium mit wissenschaftlich inspirierten Zubereitungsmethoden, die überirdisch bis sublim

MAGAZIN „Modernist Cuisine – die Revolution der Kochkunst“: v. r. n. l. Nathan Myhrvold mit den Co-Autoren Chris Young und Maxime Bilet – allesamt Forscher, Erfinder und Meister des Küchenfachs

anmuten. Sie entführen Sie sanft und beeindruckend in eine ganz neue Küchenwelt. Mit Utensilien wie Wasserbad, Homogenisator, Zentrifuge und Zutaten wie Hydrokolloiden, Emulgatoren und Enzymen gestalten die Autoren und ihr 20-köpfiges Team von „The Cooking Lab“ verblüffend neue Aromen und Texturen. „Modernist Cuisine“ erklärt Ihnen die Grundlagen dieser Techniken und führt Sie mit ausführlich bebilderten Anleitungen durch die einzelnen Arbeitsschritte. Tausende von Fotos und Grafiken veranschaulichen die wissenschaftlichen und technologischen Aspekte der Kochkunst und spektakuläre neue Fototechniken gewähren Ihnen buchstäblich Einblicke in die Welt der Lebensmittel: So wird z.B. der Garprozess faszinierend in Bildern festgehalten – von Mikroskopaufnahmen der Fleischfasern bis zum Querschnitt eines ganzen Bräters. Sie erfahren, wie ein Omelett außen leicht und zart und innen üppig und cremig gelingt. Oder wie Sie wunderbar knusprige und gleichzei-

zen bringen. Die neuen hochglänzenden Glasfronten setzen in Ihrer Küche glanzvolle

Und warum der Garprozess nicht aufhört, wenn Sie Lebensmittel mit

Akzente in den Farben Sand Quarz, Polar Weiß, Vulkan Schwarz, Java Braun und Satin

Eiswasser abschrecken, wann Kochen schneller geht als Dämpfen und

Braun – zeitlose Farben, die perfekt zu modernen Küchen passen. Die hochwertige

warum die Hitze auf gleicher Stufe bleibt, auch wenn der Grillrost

Bosch ColorGlass Edition wurde sorgfältig hinsichtlich ihrer Stabilität getestet. Außer-

modernen Kochtechniken optimale Ergebnisse erzielen und auf perfektes Timing oder das berühmte Quäntchen Glück verzichten können. Eines ist sicher: Nach der ausführlichen Lektüre dieses Werkes werden Sie das Kochen und Essen in neuem Licht betrachten. | LebensraumKÜCHE

Oberfläche Ihrer Küchengeräte wird viele Herzen zum Schmel-

tig luftig leichte Pommes frites, die kross bleiben, zubereiten können.

höher gesetzt wird. Außerdem verraten die Meisterköche, wie Sie mit

20

Glas entsteht durch einen Schmelzvorgang. Und Glas als

dem sehen die Einbaugeräte stets erstklassig aus, denn die Glasoberflächen lassen sich ganz leicht reinigen. Erhältlich als Backofen, Dampfbackofen, Dampfgarer, Mikrowellen-Kompaktbackofen, Wärmeschublade, Dunstabzugshaube und als freistehende Kühl-Gefrier-Kombination. www.bosch-home.com/de


Der Backofen für meisterhaften Brotgenuss und mehr

Die Miele Besteckschublade: Eine Innovation feiert Jubiläum!

Die Miele Backöfen Culinart sind so ausgestattet, dass die Handhabung ganz einfach ist und die Ergebnisse perfekt werden. Denn mit Klimagaren, 25 Automatikprogrammen, dem gelochten Profi-Backblech, einem Paar FlexiClip-Vollauszügen und insgesamt drei auf das Gerät abgestimmte Kochbücher verfügt er über eine Ausstattung, die Maßstäbe setzt.

Klimagaren Perfekte Brat- und Backergebnisse durch die Kombination aus Heißluft und Feuchte.

Gelochtes Profi-Backblech Die feine Lochung des Backbleches garantiert eine gleichmäßige Bräunung.

Geschirrpflege in einer neuen Dimension: Erleben Sie die Aktions-Geschirrspüler Edition 3D & Edition 3D Eco mit der neuen, patentierten 3D-Besteckschublade.

Patentierte* 3D-Besteckschublade In Höhe, Breite und Tiefe verstellbar bietet die 3D-Besteckschublade auch sperrigen Teilen wie Suppenkellen oder Schneebesen problemlos platz.

Wertvolles Wasser sparen Im Programm Automatic reinigen Miele Geschirrspüler das Geschirr schon ab 7 Liter.

Gute Nachrichten für die Umwelt … … und für Ihre Haushaltskasse: Miele Geschirrspüler erzielen bei 14 Maßgedecken im Programm EnergieSpar einen Verbrauchswert von nur 0,83 kWh.

* Patent DE 10 2008 062 761 B3

Automatikprogramme Elektronisch geregelte Programme für 25 Speisen wie Kuchen, Brot, Fisch und Geflügel.


fashionTRENDS

VINTAGE-LOOK

„Back to the roots“ Retro-Look mit Kuschelfaktor

iChef+ EinzigartigE BEdiEnung pEr FingErtOuCH – EinFaCH, lOgisCH, intuitiv.

Mögen Sie es lebendig? Authentisch, warm und kuschelig? Dann ist der neue Retro-Trend für Sie genau richtig. Denn hier sind Gefühle und Romantik erlaubt. Da darf es auch einmal etwas üppiger und verspielt sein.

iChef+, der neue Einbaubackofen aus dem exklusiven Gorenje+ Sortiment mit dem einzigartigem elektronischen Programm-Modul „Touch Control“ überzeugt sowohl Hobby-Köche als auch Profis. Eine einfache Berührung des großen, glasgeschützten Farbdisplays per Fingertouch genügt und schon wird das Programm gestartet. Mittels intuitiver Anwenderfunktionen aus der Unterhaltungs- und Computertechnologie wird das Kochen und Bedienen zum puren Vergnügen. Der neue Chef in der Küche ist raffiniert, einzigartig und erzielt exzellente Kochergebnisse.

www.gorenjeplus.com LebensraumKÜCHE |

25


Dieser Trend heißt auf Neu­deutsch „VintageLook“ und bringt die guten alten Zeiten mit den Vorzügen der modernen Fertigungsmöglichkeit wieder zum Vorschein. Hier lässt sich alt und neu hervorragend miteinander kombinieren.

1

3

Der Mix von Modernem und Traditionellem ist erlaubt. Moderne Fronten in natürlicher Optik bieten einen geradlinigen und schlichten Look,

fashionTRENDS

VINTAGE-LOOK

der auch bei designorientierten Käufern punkten kann. Besonders reizvoll: eine Kombination mit modernen Griffen in z. B. Edelstahl, in Verbindung mit hochwertigen Küchengeräten. ...

2

1 Mut zum Gefühl Natürliche Sinnlichkeit und ökologisches Bewusstsein vereinen sich: Küche ist Raum für ehrlichen Genuss, für tiefe Harmonie und hohe Wertigkeit.

2 Zuhause Frech: die offene Kaminesse über dem großen Herdmodul. Ganz im Stil der großen Herrenhäuser neu für das Zuhause interpretiert.

3 Aus Liebe zur Natur Eine persönliche Welt, mit dem Ziel Entschleunigung, Nachhaltigkeit und im Einklang mit der Natur.

LebensraumKÜCHE |

27


3

Gewischte oder patinierte Fronten bringen Behaglichkeit in den Raum. Äste und Windrisse im Holz, natürliche Maserungen, angeschliffene Kanten im "used-look", LandhausFlair und helle, pastellige Farbtöne bringen ihren ganz besonderen Charme in die Küche.

Wer es richtig nostalgisch liebt, der wählt die Kochstelle in Form eines alten Herdes, ausgestattet mit der Technik von heute. Sie werden

fashionTRENDS

VINTAGE-LOOK

überrascht sein wie viele Retro-Küchenelemente mit hochmoderner Technik die Hersteller im Sortiment haben. Kombinieren Sie nach Herzenslust moderne Geräte mit old-fashoned-Style und leben Sie mit Farbe und Material Ihren persönlichen Stil. ...

1

2 1 Old Cottage Rahmen wie aus Omas Zeiten Ein Dekor, welches durch seinen Vintage-Look aussieht, als wäre es wirklich alt. Die Rahmenfront unterstreicht das wie gebraucht und wertvoll Aussehen und kommt durch die Vitrinenplanung richtig zur Geltung. Die Küche erhält durch die Planung dennoch eine gewisse Modernität.

2 Eine Küche zum Wohlfühlen Castell Eiche Rahmen – eine Küche, die in Anlehnung des sachlichen Reformstils zwar modern wirkt, durch gewisse Elemente aber auch romantische Züge aufweist.

3 Eine zeitlose Küche mit besonderer Note Zum Thema des französischen Beaux Arts wird eine hochwertige Rahmenfront in Lack gezeigt. Der aufwendige Kamin ist mit dem Foto einer echten alten Fliese im Digitaldruck hergestellt. Der Glas- Vitrinenschrank aus Hängeschränken und die Pilaster unterstreichen die Eleganz der Küche.

LebensraumKÜCHE |

29


Coole, glatte und polierte Fassaden haben hier keine Chance – der Retro-Chick setzt auf Gebrauchsspuren, bevorzugt Typen mit Charakter und einem Vorleben. Die Möbel sollen bemerkenswert, unverkennbar und einmalig sein.

1

2

1 Exclusiv Moderne Fronten in natürlicher Optik bieten hier einen geradlinigen und schlichten Look, der auch designorientierte Blicke auf sich zieht: Windsor Eiche (Kunststoff) kombiniert mit einer weißen, rückseitig lackierten Glasfront. Griffleisten aus Metall in Edelstahloptik.

2 Reine Schönheit Authentisch, warm und kuschelig: Der "used-Look" bringt Behaglichkeit in den Raum und helle, pastellige Farbtöne bringen ihren ganz besonderen Charme. Kombination aus Vintage-Look (Kunststoff) mit Struktursamtlack, grifflos.

Technologie und Design in Perfektion. Bauknecht KULT. Der mehrfach ausgezeichnete Design-Backofen KULT ist die perfekte Kombination aus innovativen Technologien und edlen Materialien. Die Front besteht aus einer seitlich zu öffnenden Vollglastür, in der auch das hochauflösende Farbdisplay und die Touch-Bedienelemente integriert sind. Der intelligente SmartCook führt Sie Schritt für Schritt mit Hilfe von Farbfotos auf dem Display zum perfekten Ergebnis. Für Menschen mit hohen Ansprüchen. www.bauknecht.de

30

| LebensraumKÜCHE


Ideal für alle CountryLiebhaber, die es nicht so verspielt haben möchten, lohnt sich ein Blick auf Landhaus-Modern Art. Denn der beliebte ChaletStil zeigt sich in diesem Jahr von einer ganz neuen Seite.

1

3

Sehr gut passt der Vintage-Look aber auch zu romantischen Landhausküchen. Rahmenfronten und Vitrinen erwecken die gute alte Bauernstube

fashionTRENDS

VINTAGE-LOOK

zum Leben und erinnern an Großmutters Backstube. Küchenschränke aus Eiche und Nussbaum lassen vergangene Zeiten wieder aufleben. Da dürfen natürlich auch der Holztisch und die passenden Stühle nicht fehlen. 

2

1 Bildschöner Stilmix Dieses offene Küchenkonzept kombiniert klassische und moderne Elemente auf ganz neue Weise. Dabei versprühen die verschiedenen Materialien, Frontausführungen und Grifflösungen einen besonderen Charme und Charakter.

2 Das schöne Gefühl zuhause zu sein Diese edlen Kassettenfronten in hochglänzendem Lack faszinieren durch ein stilvolles Ambiente und eine hervorragende Materialästhetik. Die farbliche Kombination mit Wangen und Arbeitsplatten in Eiche Provence verleiht der Küche eine warme und wohnliche Note.

3 Der Lebensraum Küche Magnolie seidenmatt lackiert, Cottage Pilaster und Kranzprofil. Diese Küche lädt nicht nur zum kochen ein – ob mit der eigenen Familie oder mit Freunden oder Bekannten, sie ist gemeinsamer Treffpunkt und ein Ort für Geselligkeit.

LebensraumKÜCHE |

33


PRISMA Küchen