Page 1

UNABHÄNGIGES MAGAZIN FÜR AUTO, MOBILITÄT, REISEN UND VERKEHR

DER GROSSE

CARSHARING

ATLAS 2013 DER STÄDTE STAU-CHECK

Allzeit eine gute Fahrt wünscht Ihnen Ihr Partner rund ums Auto !

E S N SI O E R NL HM FÜ E NE T T OS MI

K M

ZU IN DEUTSCHLAND | WINTER 2013 | www.mobil.org


UNABHÄNGIGES MAGAZIN FÜR AUTO, MOBILITÄT, REISEN UND VERKEHR

DER GROSSE

CARSHARING

ATLAS 2013 DER STÄDTE STAU-CHECK

Allzeit eine gute Fahrt wünscht Ihnen Ihr Partner rund ums Auto !

E S N SI O E R NL HM FÜ E NE T T OS MI

K M

ZU IN DEUTSCHLAND | WINTER 2013 | www.mobil.org


UNABHÄNGIGES MAGAZIN FÜR AUTO, MOBILITÄT, REISEN UND VERKEHR

DER GROSSE

CARSHARING

ATLAS 2013 DER STÄDTE STAU-CHECK

Allzeit eine gute Fahrt wünscht Ihnen Ihr Partner rund ums Auto !

E S N SI O E R NL HM FÜ E NE T T OS MI

K M

ZU IN DEUTSCHLAND | WINTER 2013 | www.mobil.org


UNABHÄNGIGES MAGAZIN FÜR AUTO, MOBILITÄT, REISEN UND VERKEHR

DER GROSSE

CARSHARING

ATLAS 2013 DER STÄDTE STAU-CHECK

Allzeit eine gute Fahrt wünscht Ihnen Ihr Partner rund ums Auto !

E S N SI O E R NL HM FÜ E NE T T OS MI

K M

ZU IN DEUTSCHLAND | WINTER 2013 | www.mobil.org


UNABHÄNGIGES MAGAZIN FÜR AUTO, MOBILITÄT, REISEN UND VERKEHR

DER GROSSE

CARSHARING

ATLAS 2013 DER STÄDTE STAU-CHECK

Allzeit eine gute Fahrt wünscht Ihnen Ihr Partner rund ums Auto !

E S N SI O E R NL HM FÜ E NE T T OS MI

K M

ZU IN DEUTSCHLAND | WINTER 2013 | www.mobil.org


UNABHÄNGIGES MAGAZIN FÜR AUTO, MOBILITÄT, REISEN UND VERKEHR

DER GROSSE

CARSHARING

ATLAS 2013 DER STÄDTE STAU-CHECK

Allzeit eine gute Fahrt wünscht Ihnen Ihr Partner rund ums Auto !

E S N SI O E R NL HM FÜ E NE T T OS MI

K M

ZU IN DEUTSCHLAND | WINTER 2013 | www.mobil.org


(Verantwortlich für Inhalt dieser Seiten 14/15 und 18/19: bft, Bundesverband Freier Tankstellen und Unabhängiger deutscher Mineralölhandler e.V., Axel Graf Bülow, Georgenstr. 23, 10117 Berlin)

moc.ailotoF - kcotsgorfyknuf ©


NEBEN DEN ANGEBOTEN FÜR PC GIBT ES MITTLERWEILE AUCH FÜNF APPS FÜR MOBILGERÄTE, DIE UNMITTELBAREN ZUGRIFF AUF DIE DATEN DER MARKTTRANSPARENZSTELLE HABEN. ALLE FÜNF SIND SOWOHL FÜR ANDROIDSYSTEME UND AUCH FÜR IPHONE/ IPAD VERFÜGBAR.

In den Stores sind alle Apps eigentlich leicht zu finden. Lediglich die ADAC-App taucht erst auf, wenn man nach dem Spritpreis und nicht nach dem Benzinpreis fragt. Der Download funktioniert in allen Fällen problemlos und gut. Die Apps starten nach einer kurzen Installationsphase ebenfalls problemlos. Wir haben den Apps drei Aufgaben gestellt: Die Umgebungssuche und die gezielte Suche nach einem Standort sowie die Routenplanung.

App gewohnte Bild mit der nächsten und der preisgünstigsten Tankstelle. Clever Tanken wird über die Titelleiste gesteuert. Hier wählt man zwischen Postleitzahl oder Ort und erhält dann die bekannte Liste. Bei Mehr-Tanken geht man in den Suchmodus und wählt Postleitzahl und Standort aus. Auch hier erhält man dann eine Liste. Mit der Listenfunktion arbeitet auch die BenzinAmpel. Die Anzahl der Ergebnisse wird bei allen Apps über die Auswahl des Umkreises gesteuert. Mehr als 10 km sollte man aber nicht einstellen, da sonst die Suche unübersichtlich wird.

ROUTENPLANER TankenApp, Clever Tanken und Mehr Tanken ermöglichen einen direkten Zugriff zum Routenplanungsprogramm auf dem Mobilgerät. BenzinAmpel und ADAC machen Zwischenschritte über die Eingabe der Start- und Zielstandorte.

UMGEBUNGSSUCHE LEICHT

UNTERSCHEIDUNGSMERKMALE

Für diese Suche muss auf dem Mobilgerät die Standortsuche aktiviert sein. Der ADAC bietet sofort eine Umgebungskarte an, auf der die Tankstelle per Fingertipp mit Preisanzeige aufgerufen wird. Wie bei Kartenprogrammen üblich, wird der eigene Standort mit einem Punkt angezeigt. Bei TankenApp von der Telekom werden die günstigste und die nächste Tankstelle angezeigt. Außerdem erscheint sowie eine Liste mit allen Tankstellen in der Umgebung, jeweils mit dem ausgewählten Produktpreis. Ebenfalls per Fingertipp geht hier der ganze Standort mit alle weiteren Daten auf. Clever Tanken zeigt eine komplette Liste mit allen Standorten und bietet weitere Sortierfunktionen (Alphabet, Preis oder Entfernung) an. Das gleiche Ergebnis bietet auch die MehrTanken-App. Benzin-Ampel erfordert in der Mitte November 2013 verfügbaren Version die Eingabe des Standortes oder der Postleitzahl. Danach werden alle verfügbaren Stationen, sortierbar nach Entfernung oder Preis präsentiert.

Alle Apps haben Routenplanerfunktionen integriert, die im Regelfalle über das Routen- oder Kartenverwaltungsprogramm des Mobilgerätes laufen. Die gelungenste Lösung bietet die TankenApp, die die günstigste und die nächste Tankstelle farblich abgehoben präsentiert. Pfiffig ist hier auch der Benzinalarm. Stellt man einen Wunschpreis ein, benachrichtigt die App den Nutzer, wenn dieser im eingestellten Bereich erreicht ist.

GEZIELTE SUCHE NACH EINEM STANDORT Ein wenig mehr Aufwand erfordert die gezielte Eingabe eines Standortes. Beim ADAC müssen Postleitzahl oder Ort angegeben werden. Als Ergebnis erhält man wieder einen Kartenausschnitt. Die gewünschte Tankstelle wählt man dann per Fingertipp. TankenApp macht es etwas komplizierter. Die gezielte Standortsuche erfordert Eingaben in zwei Zeilen und bietet dann das von der

BEWERTUNG Alle Apps sind leicht zu bedienen und bieten in übersichtlicher Form ein gutes Ergebnis. Bei der Umgebungssuche ist die farblich abgehobene Darstellung der TankenApp ein Plus gegenüber den anderen. Dafür macht TankenApp es etwas komplizierter, gezielt einen Standort zu finden. Pfiffig, wie eben gesagt, der Preisalarm. Unser persönlicher Favorit ist allerdings die App von Mehr Tanken. Mit fünf Leisten auf der Startseite wird die App gesteuert. Das ist benutzerfreundlich und selbsterklärend. Fazit insgesamt: Die Apps sind alle gut und einfach gestaltet und erfüllen ihren Zweck. Alle sind kostenfrei erhältlich. Wirkliche Vorteile bieten hier nicht behandelte kostenpflichtige Apps, die werbefrei sind oder andere Features aufweisen, aus Sicht der Tester nicht.

BFT TANKSTELLEN

Tanken, Mehr-Tanken, die BenzinAmpel und die App vom ADAC. Wir haben alle fünf Systeme sowohl auf Apple-Geräten als auch auf Android-Geräten getestet. Alle Apps sind kostenlos verfügbar. Kostenpflichtig sind werbefreie Applikationen und in einigen Punkten umfangreichere Angebote. Wir haben uns im vorliegenden Falle allerdings auf die kostenfreien Apps beschränkt.

WINTER 2013 // MOBIL IN DEUTSCHLAND | SEITE 15

DER APP-TEST FÜNF HANDY – APPS IM TEST


© Dirima - Fotolia.com

(Verantwortlich für Inhalt dieser Seiten 14/15 und 18/19: bft, Bundesverband Freier Tankstellen und Unabhängiger deutscher Mineralölhandler e.V., Axel Graf Bülow, Georgenstr. 23, 10117 Berlin)


WINTER 2013 // MOBIL IN DEUTSCHLAND | SEITE 19

MARKTTRANSPARENZSTELLE FÜR KRAFTSTOFFE GESTARTET

WAS BRINGT SIE DEM AUTOFAHRER? Zunächst kann er einen der inzwischen neun Verbraucherinformationsdienste (VID)nutzen (s. u.), die die von der MTS-K gesammelten Daten aufbereiten und als Preisinformationen mittels einer Smartphone-App an die Verbraucher weitergeben. Jeder kann sich also jetzt mit seinem Handy über die aktuellen Kraftstoffpreise informieren. Das kann vorteilhaft sein, wenn man nicht spontan und sofort Sprit braucht oder, wenn ich die nächste günstige Tankstelle auf meinem Weg finden möchte. Die Apps sind teilweise schon recht zuverlässig und erfüllen den vom Gesetzgeber vorgegebenen Zweck. Hier und da gibt es noch Kinderkrankheiten, was aber bei einem so komplizierten System und der sehr kurzen Zeit für die Markteinführung auch nicht verwunderlich ist. Eine etwas längere Testphase hätte dem System sicher gut zu Gesicht gestanden.

Der letzte Dienst ist allerdings nur über eine Anmeldung mit Kennwort erreichbar. In diesem Heft haben wir einen ersten Praxistest der fünf bereits vorhandenen Apps vorgenommen. Lassen Sie sich vom Ergebnis überraschen. Was auf dem Handy so einfach aussieht, ist das Ergebnis harter Arbeit im Hintergrund. Die vielen Spieler im System müssen sich auf ein Datenformat verständigen, die Tankstellen müssen über Geokoordinaten genau lokalisiert werden, alle Öffnungszeiten müssen erfasst und jede Preisänderung muss innerhalb von 5 Minuten in das System eingespeist werden. Dass so etwas auch in Zeiten des Internets nicht selbstverständlich ist, konnte man feststellen, als einige Tankstellen auf Kartenanwendungen plötzlich in Afrika auftauchten, weil das Dateiformat für die Geokoordinaten nicht von allen Partnern gleich interpretiert wird. Und zum Schluss eine Bitte: Melden Sie Fehler, nur so können wir das System perfekt machen, nur so kann die MTS-K Ihnen wirklich einen Mehrwert bringen.

BFT TANKSTELLEN

Am 1. Dezember wurde die Markttransparenzstelle für Kraftstoffe (MTS-K) scharfgeschaltet. Ab diesem Tag müssen alle meldepflichtigen Tankstellen (ganz kleine Tankstellen sind ausgenommen) ihre Preisänderungen innerhalb von 5 Minuten an die Markttransparenzstelle melden. Die Testphase ist also vorbei. Aber was wird sich konkret für den Autofahrer ändern, wie kann er das neue Instrument nutzen?

Sie können selbst entscheiden, welchen VID Sie nutzen wollen. Hier die derzeit zugelassenen Dienste: App für IPhone/Android

ADAC: www.adac.de/tanken

ADAC-Spritpreise

Clever-Tanken: www.clever-tanken.de

clever-tanken.de

Mehr-Tanken: www.mehr-tanken.de

mehr-tanken

Spritpreismonitor: www.spritpreismonitor.de

nicht bekannt

Spritgong: www.spritgong.de

nicht bekannt

Tanke-Günstig: www.tanke-guenstig.de

in Vorbereitung

Sparsamtanken: www.sparsamtanken.de

nicht bekant

Benzinampel: www.benzinampel.de

Benzinampel

Tanken Tanken: www.tankentanken.de

nur mit Kennwortzugang

Telekom

Tanken App von T-online.de

© Scanrail - Fotolia.com

VID Internetadresse


UNABHÄNGIGES MAGAZIN FÜR AUTO, MOBILITÄT, REISEN UND VERKEHR

DER GROSSE

CARSHARING

ATLAS 2013 DER STÄDTE STAU-CHECK

Allzeit eine gute Fahrt wünscht Ihnen Ihr Partner rund ums Auto !

E S N SI O E R NL HM FÜ E NE T T OS MI

K M

ZU IN DEUTSCHLAND | WINTER 2013 | www.mobil.org


Mal ehrlich, für viele Tankkunden ist der Tankstellenaufenthalt bislang oft einfach nur ein Zwischenstopp, der aufhält. Wie sich Tanken auch anders gestalten lässt, zeigt der Kölner Tankstellenbetreiber EKTRA, der für seine Kunden gemeinsam mit dem italienischen Kaffeeröster mocambo ein Konzept entwickelt hat, das animiert zu bleiben. Hier wurde das klassische Tankstellen-Bistro weitergedacht, um deutlich mehr Freude am Tanken zu bieten…

Was neben Gestaltungselementen wie Marmorierungen und den Theken mit Barhockern sofort in den Blick fällt, sind die original italienischen Siebträger-Kaffeemaschinen mit Doppelbrühgruppe von WEGA. Diese harmonieren hervorragend mit den frisch gemahlenen mocamboEspressobohnen und zaubern wortwörtlich im Handumdrehen verführerische Kaffeeköstlichkeiten. Das EKTRA Personal wurde exklusiv von einem italienischen Barista ausgebildet, um jeweils das Beste aus den Bohnen herauszuholen und Kaffee der besonderen Art aufzubrühen. Seit geraumer Zeit arbeitet EKTRA daran, seine Kunden zu verwöhnen und über das Tanken hinaus einen echten Mehrwert zu bieten (siehe Interview auf den folgenden Seiten).

Mario Kürten, EKTRA Geschäftsführer: » Uns kam es darauf an, Tanken anders zu definieren. Etwas Neues zu bieten, das den Spaßfaktor erhöht. Mit mocambo haben wir einen Partner gefunden, mit dem wir genau das umsetzen konnten. Unsere Kunden kommen, freuen sich auf einen richtig guten Espresso, einen Cappuccino oder einen Latte macchiato. Das Feedback ist äußerst positiv – viele kommen mittlerweile, setzen sich an unsere lange Theke, genießen ihren Kaffee, einen Snack und lesen Zeitung. So bleiben sie letztlich einfach ein ganzes Weilchen länger. Das Konzept geht auf und wird von Kundenseite bestens angenommen. «

EKTRA TANKSTELLEN

Wer die Kölner EKTRA Tankstellen in Gremberghoven und Lind anfährt, der wird überrascht. Denn hier erwarten ihn Tankstellen-Bistros in Form kleiner italienischer Bars. Kommt man hinein, um nach dem Tanken zu zahlen oder schnell zwischendurch ein paar Zigaretten oder eine Zeitung zu kaufen, wird man vom Duft frisch aufgebrühten Kaffees umweht. Manch einer ist überrascht von der neuen Atmosphäre.

WINTER 2013 // MOBIL IN DEUTSCHLAND | SEITE 15

WENN DAS TANK-BISTRO ZUR ITALIENISCHEN KAFFEEBAR WIRD…


IM GESPRÄCH MIT MOBIL IN DEUTSCHLAND MARIO KÜRTEN, GESCHÄFTSFÜHRER DER KÖLNER EKTRA TANKSTELLEN IN LIND UND GREMBERGHOVEN

Ein neues Tankstellenkonzept? Herr Kürten, was gibt es denn rund ums Tanken neu zu erfinden? Nicht neu erfinden, aber weiterentwickeln. Wir wollen unseren Tankkunden einfach mehr bieten. Weg vom schnellen Tanken, hin zum One-Stop mit Mehrwert. Unsere Kunden sollen sich bei uns gut fühlen und gerne kommen. Das klingt zunächst gut, aber machen das nicht alle? Klar, der Trend ist da. Aber es kommt eben auf die Details in der Umsetzung an. Ein gutes Beispiel ist die Verwandlung unserer Tank-Bistros in italienische Kaffeebars, in denen es einen richtig guten Kaffee aus einer richtig guten Maschine gibt. Kein 08/15, sondern wirklich liebevoll zubereitet. Unsere Kunden schätzen das. Oft kommen zum Beispiel Paare. Einer tankt, wäscht oder saugt das Auto, der andere sitzt bei uns an der Theke und genießt einen Latte macchiato und dazu ein leckeres Panini oder Ciabatta. Mittlerweile bieten wir dieses Konzept zusammen mit unserem Partner mocambo, einem italienischen Kaffeeröster, sogar anderen Tankstellenbetreibern an.

Was hat Sie bewogen, einen solchen Wandel vorzunehmen? Nun, vor rund fünf Jahren haben wir begonnen, unser Geschäftsmodell zu ändern. Weg vom Treibstoffhändler, hin zum kundenorientierten Fachhandel. In einem ersten Schritt haben wir unser Branding komplett überarbeitet. Nun treten wir mit einem neuen Logo und einem frischen Erscheinungsbild auf. Wer unsere Tankstellen in Lind und Gremberghoven anfährt, sieht sofort, dass sich viel getan hat. Wir wollen ein Urban-City-Feeling erzeugen. Die Kunden kommen zu uns und erleben Tanken. Es macht einfach mehr Spaß. Dazu haben wir alles auf den Kunden ausgerichtet. Neben dem Bistrobereich haben wir zum Beispiel auch die Zeitungspräsentation überarbeitet und ein System etabliert, das ich am Flughafen entdeckt hatte. Die Leute stehen jetzt dort, suchen Zeitschriften und Magazine, blättern, lesen, kaufen, setzen sich noch einen Augenblick… Verlieren Sie dabei nicht das klassische Tankstellengeschäft aus den Augen? Ganz im Gegenteil. Gerade hier punkten wir mit unseren alten Stärken. In Gremberghoven zum Beispiel sind wir wegen der Autobahnnähe für viele LKW-Fahrer seit jeher die Tankstelle. Hier bieten wir drei LKW-Tankspuren mit AdBlue-Versorgung und Mautabwicklung. Die Trucker freuen sich über das neue Konzept, das Ihnen über Klassiker wie Schnitzel und Bockwurst eben auch andere Dinge bietet. Denn auch Trucker gehen mit der Zeit und haben heute andere Bedürfnisse, auf die wir uns einstellen. Sie bieten Ihren Kunden also quasi ein Rundum-Sorglos-Paket? So könnte man das nennen. Jeder Kunde kann sich das raussuchen, was er braucht. Wir bieten alle Treibstoffarten – neben Super und Diesel eben auch Gas in Form von CNG und LPG. Darüber hinaus gibt es eine sehr moderne Waschanlage mit schonender Textilpflege sowie überdachten Saug- und Waschplätzen. Ein Highlight ist zum Beispiel unser Saugsystem in Gremberghoven mit extra

Mario Kürten Geschäftsführer der Kölner EKTRA Tankstellen


SOMMER 2013 // MOBIL IN DEUTSCHLAND | SEITE 19

Was haben Sie in Zukunft vor? Nun, wir werden uns weiterentwickeln. Der ganze Prozess hat nicht nur viel Spaß gemacht, sondern uns darüber hinaus ermutigt und motiviert, das Prinzip der Kundenorientierung konsequent zu verfolgen. Also halten wir die Augen offen, schauen, was unseren Kunden gefallen könnte. Wir werden uns einfach immer wieder neu erfinden, um unser Konzept lebendig und für den Kunden spannend zu halten. Eine Idee ist zum Beispiel, eine kleine Modeecke zu etablieren. Hier arbeiten wir aktuell an der Umsetzung.

www.ektra.de Gremberghoven: Neuenhofstr. 2, 51149 Köln / Lind: Niederkasseler Straße 8, 51147 Köln

EKTRA TANKSTELLEN

starkem Zentralsauger und Deckenhängung, was das Saugen deutlich angenehmer gestaltet, weil man nicht ständig den Saugschlauch zwischen den Füßen hat. Wer zu uns kommt, kann mit einem Stopp alles erledigen: tanken, Auto reinigen, Kaffee trinken und einkaufen. Wir führen ein riesiges Tabak- und Zeitungssortiment, Süßigkeiten, Getränke und eine breite Auswahl an Serviceprodukten rund ums Auto. Hier haben wir den Anspruch eines gehobenen Einzelhandels, der für die Kunden da ist. Uns ist es wichtig, dass die Kunden gerne zu uns kommen, um all unseren Service zu nutzen. Sie spüren einfach: Hier ist etwas anders, hier fühlt man sich wohl, hier kommt man gerne hin. Wir bekommen sehr viel positives Feedback, was zeigt, dass das Konzept aufgeht.


14 SEITE | MOBIL IN DEUTSCHLAND // WINTER 2013

MAXIMALE GASTFREUNDSCHAFT EINEM MAXI-AUTOHOF BEGEGNEN REISENDE UND VIELFAHRER DEUTSCHLANDWEIT AN ELF STRATEGISCH WICHTIGEN SCHNITTPUNKTEN DIREKT NEBEN DER AUTOBAHN.

MAXI-AUTOHÖFE

Vom nördlichsten MAXI-Autohof in Lauenau bis nach Ellwangen im Süden können die Gäste die oft hektische Schnellstraße für eine Weile hinter sich lassen. Wer genügend Zeit für eine ausgiebige Mahlzeit mitbringt, den erwarten in der gemütlichen Gaststätte von MAXI frisch zubereitete gutbürgerliche Speisen. In der Backstube bekommen die ganz Eiligen unter den Gästen einen Snack, einen duftenden Kaffee oder eine Zeitung für die spätere Pause. Und bei wem die Tankanzeige im Fahrzeug drohend blinkt, der findet hier eine günstige Alternative zu den Zapfsäulen direkt an der Autobahn.

Ob Gaststätte, Backstube oder Tankstelle – überall bei MAXI stehen Zufriedenheit und Entspannung der Gäste im Vordergrund.


In Mücke, auf der BAB 5, Abfahrt 6, zwischen Alsfeld und Gießen, finden sich Auto- sowie Berufskraftfahrer in einer Abenteuerwelt des Mittelalters wieder. Hier staunen Groß und Klein über eine bis ins Detail nachgebaute Ritterburg mit glänzenden Ritterrüstungen, üppigen Gemälden des mittelalterlichen Adels oder über Excalibur, das sagenumwobene Schwert des Königs Arthus. In einem ganz anderen Gewand zeigt sich der MAXI-Autohof Kirchheim an der BAB 6, Ausfahrt 19. Auf der Route Mannheim/ Kaiserslautern wurde für den modernen und zukunftsorientierten MAXI-Autohof ein idyllischer Ort zwischen Weinbergen und Kellereien gewählt. Eingerahmt von weitläufigen Ländereien und dem traditionellen Umland laden die von sicherer Künstlerhand dekorierten Autohof-Räumlichkeiten Gäste und Besucher zum Entspannen ein. Im Herzen Sachsens findet man den kleinsten „Spross“ der Familie - den charmanten MAXI-Autohof Nossen. Er liegt ein wenig abseits der brodelnden Hauptverkehrsadern an der BAB 14, Ausfahrt 36. Spätestens, wenn man im gemütlichen Restaurant Platz genommen, den ersten Schluck heißen Kaffee genossen hat und die köstlichen Düfte aus der Küche einem das Wasser im Munde zusammenlaufen lassen, dann weiß der Gast die besonderen Qualitäten dieses Autohofes zu schätzen.

Wer auf der A3 in Höhe Wertheim auf die Abfahrt 66 zusteuert, dem entgeht der 40 Meter hohe Pylon mit dem gekreuzten Besteck und dem leuchtenden MAXI-Logo nicht. Der großzügig geplante, mit viel Naturstein gestaltete MAXI-Autohof befindet sich in der Nähe eines alten Steinbruchs, welcher als imposante Kulisse für den Autohof dient und schon viele Gäste beeindruckt hat. Ob der idyllische Marktplatz unter der mächtigen Glaskuppel oder das weithin bekannte Weinbaugebiet um Tauberbischofsheim - gute Gründe für einen Stopp auf diesem MAXI-Autohof muss man nicht lange suchen. Der MAXI-Autohof Mogendorf an der BAB 3, Ausfahrt 38 freut sich schon seit vielen Jahren über einen überdurchschnittlich hohen Anteil an Stammgästen. Die Region Ransbach-Baumbach ist bekannt für die handwerklich herausragende Herstellung von Keramikprodukten. Nicht umsonst bezeichnet sie sich selbst als das „Zentrum der Keramik“. So ist es auch nicht verwunderlich, dass auf dem MAXI-Autohof Mogendorf besondere Aufmerksamkeit der Präsentation und dem Verkauf dieser Waren geschenkt wird. Die landschaftlich reizvolle Lage und die großzügigen Parkflächen laden Reisende sowie Gäste aus dem Umland für eine ausgiebige Erholungspause ein. So verschieden die Autohöfe auch sind, haben sie dennoch ein und dasselbe Ziel: Jeder Gast sollte sich auf jedem MAXI-Autohof wie „Zuhause“ fühlen.

WINTER 2013 // MOBIL IN DEUTSCHLAND | SEITE 15

JEDER DER ELF MAXI-AUTOHÖFE BEGRÜSST SEINE GÄSTE MIT SEINEM GANZ PERSÖNLICHEN CHARME, DER ÜBER DIE JAHRE HINWEG VON DEN ERFAHRENEN GASTGEBERN LIEBEVOLL BIS INS KLEINSTE DETAIL GEPFLEGT WURDE.

MAXI-AUTOHÖFE

MAXIMALE ENTSPANNUNG


18 SEITE | MOBIL IN DEUTSCHLAND // WINTER 2013

MAXIMALER GESCHMACK WER HUNGRIG AUF EINEM DER MAXI-AUTOHÖFE HALT MACHT, DEN ERWARTEN EINE VOLLE SPEISEKARTE MIT VIELSEITIGEN NATIONALEN UND REGIONALEN GERICHTEN SOWIE VIELE WECHSELNDE AKTIONSANGEBOTE.

MAXI-AUTOHÖFE

Die Berufskraftfahrer freuen sich auf das reichhaltige Fernfahrermenü mit einer Hauptspeise, begleitet von einer Tagessuppe oder einem Dessert. Und falls die Gäste auch noch spät abends Hunger bekommen, gibt es bei MAXI ein Frühstücksangebot rund um die Uhr: zum Beispiel Brötchen, Aufschnitt, Spiegelei mit Speck oder Rühreier. Von süß bis herzhaft – bei MAXI bekommt jeder sein Wunschfrühstück direkt an den Tisch gebracht. Das üppige Frühstücksbuffet können MAXI-Gäste werktags sowie am Samstag bis 11 Uhr genießen. Wer am Sonntag oder an Feiertagen auf ein opulentes Frühstück nicht verzichten möchte, kommt am besten zu einem MAXI-Autohof. Hier werden von 8 Uhr bis 11 Uhr klassische Frühstücksgerichte sowie eine große Auswahl an frisch zubereiteten kalten und warmen Speisen und Getränken angeboten. Wer die typischen Speisen einer bestimmten Region mal ausprobieren möchte, ist auf dem jeweiligen MAXI-Autohof bestens aufgehoben. Die Speisekarten bergen eine Menge kulinarischer und hausgemachter Schätze. Alle Speisen werden frisch aus re-

gionalen Zutaten zubereitet – dies ist der hohe Qualitätsanspruch von MAXI. Die hohe Qualität der Speisen zeigt sich auch in den täglich wechselnden Aktionen – sieben Tage die Woche. Ob herzhafte Pfannkuchen am Montag, oder würzige Spareribs zum Sattessen am Samstag, maximaler Genuss ist bei MAXI an jedem Tag garantiert. Damit keine Langeweile in der Gaststätte aufkommt, sorgen fleißige Köche von MAXI – Dank der Wochenkarte – für noch mehr Abwechslung auf den Tellern der Gäste. Die unterschiedlichen Köstlichkeiten werden alle zwei Wochen neu zusammengestellt. Gästen, die eine Feier oder ein Treffen planen, bietet MAXI einen gut durchdachten Cateringservice an. Ob Partyservice, Buffets, gutbürgerliche Küche oder Fingerfood – erfahrene Mitarbeiter von MAXI richten jedes Fest nach individuellen Wünschen und Ansprüchen aus. Wer maximalen Geschmack und guten Service sucht, der kommt am besten zu MAXI.


se kümmern. Im vollausgestatteten Sanitärbereich mit Duschen und Umkleidekabinen können die Berufskraftfahrer sich ausgiebig frisch machen – ohne jegliches Zeitlimit.

MAXI‘s Stammgäste genießen auf allen MAXI-Autohöfen besondere Aufmerksamkeit. Da wären zunächst der günstige Diesel und die Werkstatt speziell für Lkws. Und wenn das Fahrzeug auf einem von über 100 geräumigen Lkw-Parkplätzen abgestellt ist, kann sich der Fahrer ganz entspannt um seine eigenen Bedürfnis-

Während die Fahrer im Shop nach dem Zubehör für ihren Lkw stöbern oder eine üppige Mahlzeit sowie einen freundlichen Service in der Gaststätte genießen, können sie ihre Wäsche schnell und unkompliziert waschen und trocknen lassen. Gut versorgt lässt es sich schließlich um einiges entspannter reisen. Für alle, deren Zeit eher knapp bemessen ist, bietet sich der Backshop von MAXI an. Dort bekommt jeder, der es eilig hat, ein frisch zubereitetes Brötchen, leckeren Kuchen, knusprige Backwaren, herzhafte Snacks, duftenden „Coffee to go“ oder andere Kleinigkeiten in die Hand gedrückt – und schon kann die Reise weitergehen.

MAXIMALE CLUB-VORTEILE der Clubkarte haben auf den Lkw-Parkplätzen einen kostenlosen WLAN-Zugang. Auch das Duschen (ohne Zeitlimit), das reichhaltige Frühstücksbuffet und das täglich wechselnde Fernfahrermenü sind für die Clubmitglieder günstiger. Außerdem erhalten MAXI-Clubmitglieder jedes Jahr ein Couponheft mit mehreren unterschiedlichen Gutscheinen. Diese können zum Beispiel in der Gaststätte, in der Backstube oder im Shop eingelöst werden. In den MAXI-Shops können sich die Clubmitglieder ebenfalls monatlich auf unterschiedliche Aktionsangebote freuen. Die Berufskraftfahrer, die viele Vorteile auf den MAXI-Autohöfen genießen möchten, werden am besten Mitglied im MAXI-Club. In jedem Shop können die Fahrer das ausgefüllte Anmeldeformular abgeben und bekommen innerhalb weniger Tage ihre ganz persönliche Club-Karte nach Hause zugeschickt. Die Besitzer

Die MAXI-Autohöfe sind die richtigen Erholungsorte für Auto- und Berufskraftfahrer, die abseits der Autobahn einen Stopp einlegen wollen, um aufzutanken. Dies gilt nicht nur für das Fahrzeug, sondern auch für den eigenen Körper und Geist.

MAXI-AUTOHÖFE

Die Zufriedenheit der Gäste und Besucher steht bei allen MAXIAutohöfen im Vordergrund – rund um die Uhr, 7 Tage die Woche. Die tadellose Sauberkeit begrüßt jeden Ankömmling schon auf dem Parkplatz sowie an der überdachten Zapfsäule und zieht sich wie ein roter Faden durch alle Räumlichkeiten. Ob Sanitärbereich, Backstube, Shop oder die gut besuchte Gaststätte – die Mitarbeiter von MAXI sorgen überall für Sauberkeit, zufriedene Gäste und einen erholsamen Aufenthalt.

24 Stunden pro Tag, 365 Tage im Jahr können Reisende und Berufskraftfahrer in den gut ausgestatteten Shops nach Herzenslust einkaufen. Denn neben dem klassischen Sortiment gibt es auf den meisten MAXI-Autohöfen ein reichhaltiges Spezialsortiment für Fern- und Vielfahrer.

WINTER 2013 // MOBIL IN DEUTSCHLAND | SEITE 19

MAXIMALER SERVICE


UNABHÄNGIGES MAGAZIN FÜR AUTO, MOBILITÄT, REISEN UND VERKEHR

DER GROSSE

CARSHARING

ATLAS 2013 DER STÄDTE STAU-CHECK

Allzeit eine gute Fahrt wünscht Ihnen Ihr Partner rund ums Auto !

E S N SI O E R NL HM FÜ E NE T T OS MI

K M

ZU IN DEUTSCHLAND | WINTER 2013 | www.mobil.org


14 SEITE | MOBIL IN DEUTSCHLAND // WINTER 2013

GO & SPRINT TANKSTELLEN


WOHLFÜHLFAKTOR PLUS - UNSERE MODERNISIERTEN SHOPS WIR MÖCHTEN, DASS SIE SICH BEI UNS WOHLFÜHLEN. WIR MÖCHTEN, DASS IHR TANKSTELLENBESUCH ZU EINER „SUPER PLUS – AUSZEIT“ WIRD.

VORHER

NACHHER

Hochwertige Lounge-Möbel laden in unseren kleinen Bistros zum Verweilen ein – hier gönnen Sie sich gerne eine Extra-Tasse Café Crème unseres hochwertigen und fair gehandelten Bio-Kaffees der Firma GEPA. Dazu schmecken die stets frisch zubereiteten Baguette-Kreationen und ofenfrischen Croissants hervorragend. Die neuen Shops und Bistro-Ecken der Sprint und GO Tankstellen zeichnen sich besonders durch warme Farben und klare Linien aus. Doch bevor wir Ihnen diesen Wohlfühlfaktor Plus bieten können, sitzen viele kreative Köpfe zusammen, um nur das Beste aus der jeweiligen Station zu machen. An einem Shop Umbau der Sprint und GO Tankstellen sind viele Firmen beteiligt. Zunächst nimmt ein Ladenbauer das Aufmaß und erstellt eine Skizze – hier stellen uns Dinge, die für den Alltag selbstverständlich sind, zum Beispiel eine Alarmanlage oder ein fest im Boden installierter Tresor oft vor eine Herausforderung. Diese Vorstellung wird dann in einem Meeting mit unserer, für den Shop Umbau verantwortlichen Kollegin Frau van der Heijde genauestens unter die Lupe genommen und entschieden, wie der Shop am Ende aussehen wird.

Ungefähr vier Wochen vor Baubeginn findet eine Baubesprechung statt. An dieser nehmen unsere Technikabteilung, unser Tankstellenpartner, unser zuständiger Außendienstleiter, die Ladenbaufirma, die Baugewerke und Frau van der Heijde teil. Es wird ein genauer Zeitablaufplan festgelegt. Prämisse ist, dass der Betriebsablauf der Stationen so wenig wie möglich beeinträchtigt wird. Der Shop Umbau wird an alle Mitarbeiter, Partner und Lieferanten der Sprint Tank GmbH und Hanseatic Petrol Vertriebs GmbH kommuniziert, da es zum Beispiel durch Bodenarbeiten zu zeitweisen Schließungen der Stationen kommen kann. Seit Einführung der Markttransparenzstelle spielt die einwandfreie Kommunikation eine noch wichtigere Rolle. Auch zeitweise Schließungen von Stationen müssen dem Kartellamt mitgeteilt werden. Außerdem kann die Station während der Schließung nicht mit Kraftstoff oder anderen Waren beliefert werden, so dass eine genaue Taktung eine Notwendigkeit darstellt. Hier können wir uns nach jahrelanger Zusammenarbeit auf unser „Shop Umbau-Team“ verlassen. So sind Nachtschichten während eines Umbaus keine Seltenheit, um den streng festgelegten Zeitplan einzuhalten.

Am besten überzeugen Sie sich gleich selbst von den Super-Plus Qualitäten an Ihrer Sprint oder GO Station.


18 SEITE | MOBIL IN DEUTSCHLAND // WINTER 2013

Dr. Maria Flachsbarth (CDU)

v.l.n.r. Martin Weider (Gebietsleiter Sprint/HPV); Volker Kretschmer (Geschäftsführer Sprint/HPV), Andreas Lämmel (CDU); Dr. Steffen Dagger (MEW)

Stefan Kühn (Bündnis 90 die Grünen); r.:Volker Kretschmer (Geschäftsführer Sprint/HPV)

GO & SPRINT TANKSTELLEN

„WIE FUNKTIONIERT DENN EIGENTLICH ‘TANKSTELLE‘ “? DIESER FRAGE SIND VERGANGENEN SPÄTSOMMER POLITIKER VERSCHIEDENER PARTEIEN IM RAHMEN DES PROGRAMMS „PRAXIS FÜR DIE POLITIK“ AUF DEN GRUND GEGANGEN. Den Anfang machte Frau Dr. Maria Flachsbarth (CDU), die unsere Kollegen der Sprint Tankstelle in Ronnenberg tatkräftig unterstützte. So übernahm sie den Job als Tankwartin und half an unserer Kasse sowie im Tankstellenshop aus. Einen glänzenden Abschluss fand Frau Dr. Flachsbarths Besuch in unserer Waschanlage, in der sie ihr Auto eigenhändig mit Hochdruck blank polierte. Auch unsere Dynamo Dresden Fan Tankstelle durfte sich über prominente Unterstützung freuen. Herr Andreas Lämmel (CDU)- bekennender Dynamo Dresden Fan- betankte nicht nur die Autos seiner Gleichen, sondern suchte auch das intensive Gespräch mit unserer Tankstellenpartnerin Frau Barbara Becker (seit September 2013 im Ruhestand), um das Tankstellengeschäft näher kennenzulernen. Herr Dr. Steffen Dagger vom MEW (Mittelständische Energiewirtschaft

e.V.) war ebenfalls zu Gast. Im spannenden Dialog tauschte man Erfahrungen aus. Stephan Kühn (verkehrspolitischer Sprecher Bündnis 90 die Grünen) half an der Sprint Tankstelle in Dresden, Straße des 17. Juni aus. Hier lernte er die Arbeit eines Tankstellenpartners kennen und konnte sich zudem ein Bild einer modernisierten Sprint Tankstelle verschaffen. Die Sprint Tankstelle Dresden wurde nämlich vergangenes Jahr von einer GO Tankstelle auf eine Sprint Tankstelle in neuem, roten, frischen Design umgerüstet.

An dieser Stelle möchten wir uns nochmals bei allen Politikern für das entgegengebrachte Interesse an unserem Unternehmen und der Mineralölbranche bedanken.


Unsere Aktion im Dezember

LEISE RIESELT DER PREIS

* Zuzüglich Pfand Nur an allen teilnehmend en Statione

n vom 1. bis 31.12.2013;

Solange der Vorrat reicht

… S I E R P R E D T L E LEISE RIES

www.sprint-tank.de Solange der Vorrat

t reicht

; Solange der Vorra

13 * Zuzüglich Pfand vom 1. bis 31.12.20 hmenden Stationen Nur an allen teilne

reicht.

www.facebook.de/ sprint-tank

An allen teilnehmenden Sprint- und GO-Stationen.


UNABHÄNGIGES MAGAZIN FÜR AUTO, MOBILITÄT, REISEN UND VERKEHR

DER GROSSE

CARSHARING

ATLAS 2013 DER STÄDTE STAU-CHECK

Allzeit eine gute Fahrt wünscht Ihnen Ihr Partner rund ums Auto !

E S N SI O E R NL HM FÜ E NE T T OS MI

K M

ZU IN DEUTSCHLAND | WINTER 2013 | www.mobil.org


UNABHÄNGIGES MAGAZIN FÜR AUTO, MOBILITÄT, REISEN UND VERKEHR

DER GROSSE

CARSHARING

ATLAS 2013 DER STÄDTE STAU-CHECK

DEUTSCHLANDS NEUER AUTOMOBILCLUB JETZT MITGLIED WERDEN!

en

s m he eh lic itn ön M rs pe zum r Ih ar pl m xe E

IN DEUTSCHLAND | WINTER 2013 | www.mobil.org


UNABHÄNGIGES MAGAZIN FÜR AUTO, MOBILITÄT, REISEN UND VERKEHR

DER GROSSE

CARSHARING

ATLAS 2013 DER STÄDTE STAU-CHECK

Allzeit eine gute Fahrt wünschen Ihnen Ihre Taxi München eG !

E S N SI O E R NL HM FÜ E NE T T OS MI

K M

ZU IN DEUTSCHLAND | WINTER 2013 | www.mobil.org


UNABHÄNGIGES MAGAZIN FÜR AUTO, MOBILITÄT, REISEN UND VERKEHR

DER GROSSE

CARSHARING

ATLAS 2013 DER STÄDTE STAU-CHECK

Allzeit eine gute Fahrt wünscht Ihnen Ihr Partner rund ums Auto !

E S N SI O E R NL HM FÜ E NE T T OS MI

K M

ZU IN DEUTSCHLAND | WINTER 2013 | www.mobil.org


UNABHÄNGIGES MAGAZIN FÜR AUTO, MOBILITÄT, REISEN UND VERKEHR

DER GROSSE

CARSHARING

ATLAS 2013 DER STÄDTE STAU-CHECK

Allzeit eine gute Fahrt wünscht Ihnen Ihr Partner rund ums Auto !

E S N SI O E R NL HM FÜ E NE T T OS MI

K M

ZU IN DEUTSCHLAND | WINTER 2013 | www.mobil.org

Mobil winter rest