Issuu on Google+

UNABHÄNGIGES MAGAZIN FÜR AUTO, MOBILITÄT, REISEN UND VERKEHR

E S N SI O E R NL HM FÜ E NE T T OS MI

K M

ZU

IN DEUTSCHLAND | FRÜHJAHR 2014

DER GROSSE REISE-SNACK-CHECK 2014 EUROPAWAHL 2014: SO MACHEN DIE PARTEIEN EUROPA MOBIL! MOBIL IN DEUTSCHLAND e.V.

DEUTSCHLANDS JUNGER, MODERNER UND GÜNSTIGER AUTOMOBILCLUB Allzeit eine gute Fahrt wünscht Ihnen Ihr Partner rund ums Auto!


Toyota ist erfolgreichste Marke im Auto Bild Qualitätsreport. Mehr in der Ausgabe 51–52/2013*.

100% TOYOTA QUALITÄT. 0% ZINSEN. GRATIS NAVIGATIONSSYSTEM . **

Der Auris – als Hybrid, Benziner oder Diesel. Jetzt zu attraktiven Konditionen.

Kraftstoff verbrauch innerorts/außerorts/kombiniert 8,0–3,5/5,1–3,6/6,1–3,6 l/100 km, CO2-Emissionen kombiniert 140–84 g/km (nach EU-Messverfahren). Abb. zeigt Auris Hybrid mit Sonderausstattung. Mehr erfahren Sie auf toyota.de NICHTS-IST-UNMÖGLICHANGEBOT

0,00%

effektiver Jahreszins

GRATIS NAVIGATIONSSYSTEM TOUCH & GO™

**Nur für den Auris Life Plus.

***

PRODUKTVORTEIL + GRATIS NAVIGATIONSSYSTEM + ZINSVORTEIL = KUNDENVORTEIL **** bis zu

4.000€

Gilt nur für den Auris Life Plus.

*Getestet wurden ausschließlich Gebrauchtwagen. ***Unser 0,00%-Nichts-ist-unmöglich-Finanzierungsangebot für den Auris Life Plus 1,33-l-Dual-VVT-i mit 6-Gang-Schaltgetriebe, 5-Türer: Fahrzeugpreis: 19.950,00 €, Anzahlung: 4.987,50 €, einmalige Schlussrate: 10.374,00 €, Nettodarlehensbetrag: 14.962,50 €, Gesamtbetrag: 14.962,50 €, Vertragslaufzeit: 36 Monate, gebundener Sollzins: 0,00%, effektiver Jahreszins: 0,00%, 35 mtl. Raten à 131,10 €, Bearbeitungsgebühr: 0,00 €. Individuelle Preise, Finanzangebote und Kundenvorteile für andere Auris Modelle erhalten Sie bei den teilnehmenden Toyota Händlern. Das 0,00%-Finanzierungsangebot gilt für alle Auris Neuwagen. ****Der Kundenvorteil von 4.000,00 € gilt nur für den Auris Life Plus 1,33-l-Dual VVT-i, 5-Türer, Benziner und setzt sich wie folgt zusammen: 1.187,00 € Produktvorteil gegenüber einem vergleichbar ausgestatteten Auris auf Basis der jeweiligen UVP der Toyota Deutschland GmbH, per April 2014, zzgl. Überführung sowie 590,00 € für das Navigationssystem Touch&Go™ (UVP Toyota Deutschland GmbH per April 2014) sowie 2.223,20 € Zinsvorteil der 0,00%-Finanzierung mit Konditionen gemäß***, bezogen auf die gesamte Laufzeit des Finanzierungsvertrages, im Vergleich zu einer Finanzierung mit folgenden Konditionen: Fahrzeugpreis: 19.950,00 €, Anzahlung: 4.987,50 €, einmalige Schlussrate: 10.374,00 €, Nettodarlehensbetrag: 14.962,50 €, Gesamtbetrag: 17.185,70 €, gebundener Sollzins: 5,83%, effektiver Jahreszins: 5,99%, 35 monatliche Raten à 194,62 €, Bearbeitungsgebühr: 0,00 €. Ein Angebot der Toyota Kreditbank GmbH, Toyota-Allee 5, 50858 Köln. Gilt bei Anfrage und Genehmigung bis zum 31.05.2014. Nur bei teilnehmenden Toyota Vertragshändlern. Das Finanzierungsangebot entspricht dem Beispiel nach §6a Abs. 3 PAngV. Unverbindliche Preisempfehlung der Toyota Deutschland GmbH, Toyota-Allee 2, 50858 Köln, per April 2014, inkl. MwSt., zzgl. Überführung.


Tatsächlich ist Mobil in Deutschland e.V. Deutschlands jüngster Automobilclub. Zwar sind wir schon über 20 Jahre ein eingetragener Verein, allerdings erst rund 5 Jahre ein Automobilclub. Und hier wollen wir jetzt richtig durchstarten. Mit tollen Angeboten und einer TOP Leistung. Vergleichen Sie uns und Sie werden sehen, wechseln lohnt sich. Auch in 2014 werden wir unsere Preise stabil und günstig halten. Bei uns gibt es keine Preiserhöhungen. Wir haben zwei Mitgliedschaften: Ab 24 EUR im Jahr gibt es unsere BASIS-Mitgliedschaft, die innerhalb Deutschlands gilt (Schüler, Studenten und Azubis übrigens nur 18 EUR) und ab 54 EUR die Premium-Mitgliedschaft (mit Familie 66 EUR), die europa- und weltweit gilt. Bei einer Panne oder einem Unfall steht in Deutschland die silberne Flotte von Assistance Partner mit 1.700 Fahrzeugen zur Verfügung und ist in der Regel in 30 min vor Ort. Mehr zu uns, und wie Sie zu uns kommen, finden Sie auf den Seiten 8 und 9 im Innenteil oder auf www.mobil.org. Online haben wir ebenso eine Reihe von guten Services für Sie auf www.mobil.org: Routenplaner, Staumelder, Bußgeldrechner, Online Communities und vieles mehr. Wenn der neue Punktekatalog ab 01. Mai 2014 kommt und was da wirklich auf Sie zukommt, finden Sie auf www.mobil.org/ service/bussgeldrechner oder diskutieren Sie über ein Tempolimit unter www.facebook.com/KeinTempolimitaufdeutschenAutobahnen - hier haben wir mittlerweile eine der größten Online-Communities im Netz mit über 100.000 Fans. Was man eben von einem jungen Automobilclub erwartet. Wir wünschen Ihnen eine gute Fahrt und freuen uns auf Sie... Viel Spaß beim Lesen!

5-7 TITELTHEMA

Mobil in Deutschland e.V. – Deutschlands junger, moderner und günstiger Automobilclub

10-11 AUTOMOBIL

Die Auto-Neuheiten 2014

12 SICHERHEIT

Jetzt kommt der Winterschmutz runter!

16-17 INTERVIEW

Dr. Peter Gauweiler

20 MOBILES LEBEN

Die Multimedia-Genies: Das sind die neuesten Smartphones

21-22 REISEN & FLIEGEN

Costa Navarino (Griechenland) und Andalusien

23 POLITIK

Eine Punktereform, die keine ist

24 REISEN & FLIEGEN

Warum die Luftverkehrssteuer endlich abgeschafft werden muss

25 REISEN & FLIEGEN Slowenische Adriaküste

26-27 POLITIK

Europawahl 2014: So machen die Parteien Europa mobil!

28 MOBILITÄT

Die große Verkehrsumfrage 2014 – Was bewegt deutsche Autofahrer?

30-31 TITELTHEMA

Der Reise-Snack-Check 2014

Dr. Michael Haberland

LIKE US!

Facebook

32 KOLUMNE

Michael Mittermeier

33 MOBILES LEBEN IMPRESSUM

Mobil in Deutschland Magazin, Unabhängiges Magazin für Auto, Mobilität, Reisen und Verkehr • AUSGABE: Frühjahr 2014 Erscheinungsweise: Dreimal im Jahr • AUFLAGE: 510.000 Stück bundesweit • HERAUSGEBER: Mobil in Deutschland Service GmbH, Dr. Michael Haberland, Tulpenweg 24, 81379 München FÜR Mobil in Deutschland e.V., Elsenheimerstr. 53, 80687 München, Tel.: 089 2000 161-0 ; Fax: 089 2000 161-77 , E-Mail: info@mobil.org, www.mobil.org • VERANTWORTLICH: Dr. Michael Haberland • CHEFREDAKTION: Julitta Ammerschläger REDAKTION: Nadine Nierzwicki, Philipp Sander und Stefanie Will • MARKETING: Ralf Baumeister • GESTALTUNG/GRAFIK/DTP: Suny Mayer (die denkbar Wolfgang Greiner, München),• DRUCK: pva, Druck und Medien Dienstleistungen GmbH • GERICHTSSTAND UND ERFÜLLUNGSORT: München. Alle Rechte vorbehalten. Nachdruck, auch auszugsweise, nur mit schriftlicher Genehmigung. Namentlich gekennzeichnete Artikel geben die Meinung des Verfassers wieder. Druckfehler, Rechenfehler und Irrtümer vorbehalten!

WINTER 2013 // MOBIL IN DEUTSCHLAND | SEITE 3

es tut sich viel im Automobilclubmarkt. Alles ist in Bewegung. Kein Wunder, bei den Turbulenzen der letzten Monate um den Marktführer und einem Markt, der eigentlich keiner ist, weil der Marktführer 95% Marktanteil hat. Daher erfahren jetzt alle anderen Automobilclubs eine sehr hohe Aufmerksamkeit und das ist auch gut so. Mittendrin Mobil in Deutschland e.V.. Die CHIP hat vor einigen Tagen geschrieben: „Mobil in Deutschland e.V. ist der jüngste und coolste unter den Automobilclubs – und der günstigste“ … dem wollen wir natürlich jetzt nicht widersprechen. Wir freuen uns über die vielen neuen Mitglieder, die wir in den letzten Wochen dazu gewonnen haben.

INHALT

Innovative Produkte für mobile Menschen

34 PERSÖNLICHKEITEN Collien Ulmen-Fernandes

TITELTHEMA

Liebe Leser,


Machen Sie Ihr Smartphone zum Reisebegleiter mit

Telefonie-Flat in alle deutschen Netze SMS-Flat in alle deutschen Netze Internet-Flat 500 MB mit bis zu 7,2 Mbit/s, danach mit GPRS Geschwindigkeit

Nur

19

95 €/mtl.

Flexibel: Monatlich kündbar

+ EU-weit inklusive: 100 Frei-Minuten 100 Frei-SMS 100 MB Datenvolumen

Jetzt bestellen unter:

www.deutschlandsim.de/mobil TÜV SÜD-geprüfter Online-Einkaufsprozess auf DeutschlandSIM.de, Zertifikat abrufbar unter: www.DeutschlandSIM.de/TUV

Die Telefonie- und SMS-Flatrates gelten für innerdeutsche Gespräche und SMS ins Mobilfunk- und Festnetz (ohne Service- und Sonderrufnummern, Rufumleitungen, Mailboxweiterleitungen und Datenverbindungen). Die Internet-Flat 500 MB mit max. 7,2 Mbit/s gilt für Datenverbindungen innerhalb Deutschlands. Ab Erreichen von 500 MB im Abrechnungsmonat wird kostenlos GPRS-Geschwindigkeit mit max. 64 kbit/s zur Verfügung gestellt. Der Tarif beinhaltet 100 Frei-Minuten und 100 Frei-SMS pro Monat für alle Gespräche und SMS von Deutschland in EU-Länder, EU-Länder nach Deutschland, EU-Länder in andere EU-Länder und ankommende Gespräche im EU-Ausland. Der Tarif beinhaltet bis zu 100 MB Datenvolumen pro Monat innerhalb der EU-Länder. Ab einem Datenvolumen von 100 MB pro Monat werden jede weitere 100 MB wie folgt berechnet: Die ersten 30 MB werden mit 0,15 € pro MB berechnet und die restlichen 70 MB sind kostenlos (somit max. 4,50€). Einmaliger Startpaketpreis von 19,95€. Vertragslaufzeit 1 Monat, Kündigungsfrist 30 Tage zum Monatsende, Kündigung nur schriftlich, Verlängerung um jeweils 1 Monat bei Nichtkündigung. Preise inkl. MwSt. DeutschlandSIM ist eine Marke der eteleon AG, Boschetsrieder Str. 67-69, 81379 München.


LUST AUF EINEN AUTOMOBILCLUB, DER NICHTS ZU VERSTECKEN HAT? HIER EIN BLICK HINTER DIE KULISSEN...

So schrieb die Computerzeitschrift CHIP vor kurzem: „Mobil in Deutschland ist der jüngste und coolste unter den Automobilclubs – und der günstigste...“ Klingt genau nach dem Verein, zu dem man dazugehören will, oder?

DER NEUE AUTOMOBILCLUB Was genau aber macht „Mobil in Deutschland“ zu einer Alternative zum ADAC? Wie viel Qualität ist drin bei einem so kleinen Preis? Die Antwort lautet eindeutig: Ganz schön viel! Wir stehen für Service rund um die Uhr und freuen uns daher über unsere vielen zufriedenen Mitglieder. Denn „Mobil in Deutschland“ bietet:

• Zuverlässigen Service zum günstigen Preis • Zweitgrößte Flotte mit 1.700 Fahrzeugen von „Assistance Partner“ • Junges, freundliches Team vor Ort • Unbürokratisch aufgrund einfacher und transparenter Strukturen • Immer erreichbar, 24 Stunden, 7 Tage die Woche • Interessensvertreter der deutschen Autofahrer und Reisenden. „Mobil in Deutschland“ fordert: Entlastung und steuerliche Entlastung von Autofahrern, kein Tempolimit auf deutschen Autobahnen, keine Citymaut, keine Abzock-Radarkontrollen uvw. • Dreimal im Jahr gibt’s ein anspruchsvolles Mitglieder-Magazin: Mit vielen Servicethemen und eigenen, hochinteressanten Tests. • Starkes Online-Angebot mit Einkaufsvorteilen und Rabatten, gute Präsenz in sozialen Netzwerken

MOBILES LEBEN

Eine Reifenpanne, ein Auffahrunfall, eine leere Autobatterie – nicht wirklich sexy Themen. Und doch passieren sie. Immer wieder. Zu den ungünstigsten Zeiten. Dann heißt es richtig vorbereitet zu sein. Einfach ganz entspannt eine Nummer wählen zu können, die lästigen Instandsetzungsarbeiten abgeben und wenig später wieder im eigenen Gefährt losstarten zu können. Möglich machen das die Automobilclubs. Sie helfen ihren Kunden im Notfall, 24 Stunden am Tag an 7 Tagen in der Woche. Einer dieser Automobilclubs, der immer bereitsteht, ist „Mobil in Deutschland e.V.“. Noch nie gehört? Dann wird es höchste Zeit. Denn Deutschland redet über diesen neuen Automobilclub.


6 SEITE | MOBIL IN DEUTSCHLAND // FRÜHJAHR 2014

INTERVIEW Dr. Michael Haberland, Gründer und Präsident von Mobil in Deutschland e.V. und Ralf Baumeister, Vizepräsident, Marketing und Vertrieb Was hat Sie bewogen einen Automobilclub zu gründen? Wir haben bereits 1992 einen Verkehrsverein „Mobil in München e.V.“ gegründet und uns überlegt, was wir unseren Mitgliedern mehr anbieten können. 2009 haben wir uns dann in Mobil in Deutschland e.V. umbenannt und in die Mitgliedschaft „Pannenhilfe, Unfallhilfe und Service“ inkludiert. Erst deutschlandweit, dann weltweit. Uns fehlte hier einfach der Wettbewerb. Das ist unser Antrieb. Was bedeutet für Sie Mobilität? Mobilität ist der Motor einer modernen Gesellschaft und wird zukünftig eine noch wichtigere Rolle in unserem Leben spielen! Wichtig für uns ist es, dass jeder Bürger für sich entscheiden kann, mit welchen Verkehrsmitteln er mobil sein möchte. Keine Verbote oder Einschränkungen, sondern ein attraktives Angebot für alle, das den jeweiligen Bedürfnissen des Einzelnen entspricht. Es ist viel sinnvoller hier gute Schnittstellen zu schaffen anstatt die Verkehrsteilnehmer gegeneinander auszuspielen, weil es ein Parteiprogramm so will. Mobilität bedeutet Freiheit, auch Freiheit der Verkehrsmittelwahl.

MOBIL IN DEUTSCHLAND VON 1992 BIS HEUTE November 1992 Gründung von Mobil in München e.V. mit 17 Gründungsmitgliedern als Mobilitätsverein für München

1995 Bürgerbegehren für Tunnels am Mittleren Ring wird gestartet

Juni 1996 Bürgerentscheid für 3 Tunnels wird gewonnen

1999 Der „Grüne Pfeil“ kommt endlich an die Ampeln

Juli 2005 Münchens einziger Flugatlas wird zum ersten Mal veröffentlicht

Mai 2009 Umbenennung des Vereins in Mobil in Deutschland e.V.

September 2009 Erster eigener Messestand auf der IAA Frankfurt

TITEL THEMA

Sommer 2010 Einzug in unser neues Office in der Elsenheimerstraße 53 in München

Juni 2012 1. Zukunftsforum für Mobilität “Konjunktur braucht Infrastruktur”

Februar 2014 2. Zukunftsforum im Rahmen einer OB-Kandidatendiskussion in München

Januar 1994 Erscheinung des 1. Magazins mit einer Auflage von 5.000 Stück, Verteilung in der Leopoldstraße in München

März 1996 Mobil in München e.V. geht online unter www.mobil.org

Juni 1998 Münchens einziger Blitzatlas erscheint zum ersten Mal

2004 Gründung “Freundeskreis Transrapid München”

April 2008 Mobil in München startet Initiative gegen ein Tempolimit 130 auf deutschen Autobahnen

Mai 2009 Mobil in Deutschland e.V. startet als Automobilclub und bietet Mitgliedern viele neue Services

September 2009 Mobil in Deutschland steigt in die neuen Netzwerke wie Facebook und Twitter ein

Sommer 2011 Mobil in Deutschland e.V. bietet mit der Premium Mitgliedschaft weltweiten Schutz

September 2013 Bereits der dritte schöne Auftritt auf der IAA in Frankfurt


„Mobil in Deutschland“ ist der jüngste, coolste und günstigste Automobilclub, heißt es in der CHIP. Erst seit 2009 ist „Mobil in Deutschland“ als voll leistender Automobilclub tätig. Doch: Der Verein besteht schon seit 22 Jahren. 24.11.1992 wurde der Verkehrsverein „Mobil in München e.V.“ von Michael Haberland und Wolfgang Wiehle im urigen Löwenbräukeller, einer Traditionsgaststätte mitten in München mit 17 Gründunsmitgliedern, gegründet. Die beiden wollten was bewegen beim Verkehr in München. Nicht nur schimpfen und maulen, sondern sich engagieren.

EIN JUNGER CLUB VON JUNGEN MENSCHEN GEFÜHRT „Mobil in Deutschland“ wird also von jungen und motivierten Menschen geführt. Und sie alle lachen nicht nur fürs Foto. Nein, sie verbindet auch alle etwas. Befragt man die Mobil- Mitarbeiter hört man folgendes: „Wir lieben die Arbeit hier, weil bei uns im Büro eine so entspannte, familiäre Atmosphäre herrscht.“ „Es ist Spitze, dass die Hierarchien flach sind, alle auf Augenhöhe arbeiten.“ „Bei uns herrscht nicht nur in der Kaffeeküche gute Laune, wir haben auch am Arbeitsplatz Spaß. Warum? Weil wir uns prima ergänzen, uns gegenseitig unterstützen und unsere Leistung draußen so gut ankommt. Jeden Tag kommen viele Anrufe von Mitgliedern oder Interessenten, die unser Angebot und unseren Service loben. Das motiviert enorm.“

DAS TEAM HINTER DEM CLUB

Die Mitglieder hören am Pannentelefon eine freundliche Stimme, treffen vor Ort dann einen kompetenten Automechaniker. Doch wer steht hinter „Mobil in Deutschland“? Wer genau macht diesen neuen Automobilclub zu dem, was er ist? Hier wollen wir mal einen Blick hinter die Kulissen ermöglichen und die Strippenzieher zeigen: Dr. Michael Haberland, Gründer und Präsident von Mobil in Deutschland e.V. Ralf Baumeister, Vizepräsident, Marketing und Vertrieb Nadine Nierzwicki, Assistentin des Vorstandes Natalie Jokisch, Assistentin des Vorstandes Philipp Sander, Vertriebsassistent David Navratil, IT-Leiter ... und ein Team aus Freien Mitarbeitern

Ralf Baumeister Dr. Michael Haberland

Philipp Sander Natalie Jokisch

Nadine Nierzwicki

TEST OUR BEST 4 Bridgestone Reifen kaufen und bewerten – Prämie sichern. * Alle Infos:

www.test-our-best.eu

PKW bis 16 Zoll PKW ab 17 Zoll • alle 4x4/ SUV + RFT

30,- € 50,- €

FRÜHJAHR 2014 // MOBIL IN DEUTSCHLAND | SEITE 7

DIE HISTORIE RUND UM MOBIL IN DEUTSCHLAND


WIR SIND DEUTSCHLANDS JUNGER, MODERNER UND GÜNSTIGER AUTOMOBILCLUB.

WER HILFT IHNEN IM NOT- UND PANNENFALL? Vertrauen in die Leistung der Pannenhilfe ist wichtig, und dies können Sie als Mitglied von Mobil in Deutschland e.V. auch ganz beruhigt haben. Unser Partner, der ERGO Sicherheitsbrief, ist mit der Erfahrung von mehr als 30 Jahren als Schutzbriefversicherer eine beständige Größe auf dem deutschen Versicherungsmarkt. Unterstützt durch das Pannenhelfer-Netzwerk von Assistance Partner genießen Sie dadurch ein Höchstmaß an Service und Kompetenz. Der ERGO Sicherheitsbrief bedeutet TÜV-geprüfte Sicherheit bei der Organisation und Abwicklung Ihrer Notsituation. In Deutschland stehen ca. 1.700 Fahrzeuge der „silbernen Flotte“ von Assistance Partner bereit, um Ihnen bei einer Panne zu Hilfe zu kommen. Damit repräsentieren die Fahrzeuge der Assistance Partner die zweitgrößte Pannenhelferflotte in Deutschland. In mehr als 50 % aller Fälle war der Pannenhelfer bereits nach 30 min. vor Ort, in 75 % aller Fälle vergingen weniger als 45 min., bis der Pannenhelfer eintraf. Sie sehen: Wir wollen, dass Sie immer Mobil in Deutschland sind!

B ASIS MITGLIEDSCHAFT NUR 24 EURO IM JAHR*

PREMIUM MITGLIEDSCHAFT NUR 54 EURO IM JAHR*

PREMIUM PARTNER+ MITGLIEDSCHAFT NUR 66 EURO IM JAHR*

DEUTSCHLAND-SCHUTZBRIEF

EUROPA- UND WELT-SCHUTZBRIEF

EUROPA- UND WELT-SCHUTZBRIEF

✚ Pannen- und Unfallhilfe, Abschleppen und Bergen , sowie Mietwagen bei Unfall, Panne oder Diebstahl, Fahrzeugrücktransport, Weiter- und Rückfahrservice ✚ Krankenrücktransport, Arzneimittelversand, Reiseberatung, Medizinische Beratung und Betreuung ✚ Such-, Rettungs- und Bergungs-Service ✚ Bahnfahrt oder Übernachtung ✚ Telefonische Rechtsauskunft ✚ Dokumenten-Service ✚ ... v iele weitere Mitgliedsvorteile, Rabatte und Preisvorteile *

✚ Pannen- und Unfallhilfe, Abschleppen und Bergen , sowie Mietwagen bei Unfall, Panne oder Diebstahl, Fahrzeugrücktransport, Weiter- und Rückfahrservice ✚ Krankenrücktransport, Arzneimittelversand, Reiseberatung, Medizinische Beratung und Betreuung ✚ Such-, Rettungs- und Bergungs-Service ✚ Bahnfahrt oder Übernachtung ✚ Telefonische Rechtsauskunft ✚ Dokumenten-Service ✚ alle Leistungen auch für Ihren (Ehe-) Partner und Ihre minderjährigen Kinder ✚ viele fahrzeugbezogenen und personenbezogenen Leistungen ✚ ... viele weitere Mitgliedsvorteile, Rabatte und Preisvorteile *

✚ Pannen- und Unfallhilfe, Abschleppen und Bergen ✚ Bahnfahrt oder Übernachtung ✚ Telefonische Rechtsauskunft ✚ ... v iele weitere Mitgliedsvorteile, Rabatte und Preisvorteile *

* Komplettbedingungen und Detailinformationen zu unseren Mitgliedschaften erhalten Sie unter www.mobil.org oder bei Mobil in Deutschland e.V., Elsenheimer Str. 53, 80687 München.


Komplettbedingungen und Detailinformationen zu unseren Mitgliedschaften erhalten Sie unter www.mobil.org oder bei Mobil in Deutschland e.V., Postfach 702026, 81320 München.

HIER MITGLIED WERDEN!!!

WARUM SIND WIR SO GÜNSTIG?

SICHER UNTERWEGS MIT DEM AUTO SEIN UND VIELE VORTEILE SICHERN....

Wir haben eine sehr schlanke Verwaltung, wickeln vieles online ab und haben mit der D.A.S. und dem ERGO Sicherheitsbrief professionelle und zuverlässige Partner. Vergleichen Sie uns und unser Preis-/Leistungsverhältnis mit Ihrem bisherigen Automobilclub und Sie werden sehen, Wechseln lohnt sich!

MOBIL IN DEUTSCHLAND MITGLIEDSVORTEILE  ir sind der junge und günstige Automobilclub W mit Pannenhilfe, Schutz und Service (weltweit) im Urlaub und zu Hause Wir bieten unseren Mitgliedern viele Mitgliedsvorteile, Rabatte und Einkaufssonderkonditionen und eine Interessensvertretung als Autofahrer

MITGLIEDSANTRAG

Vorname, Name* 

www.mobil.org

(Vorname, Name Premium Partner+ Mitglidschaft* / Geburtsdatum Partner*) Geburtsdatum*

Beruf

Straße/Hausnummer*

PLZ, Ort*

Telefonnummer*

Einfach abtrennen und an Mobil in Deutschland e.V., Elsenheimerstr. 53, 80687 München schicken oder per Fax an 089/2000 161-77 oder online unter www.mobil.org – Fragen? 089/2000 161-0

 Ja, ich möchte die Mobil in

Deutschland e.V. Mitgliedschaft

E-Mail* Kfz-Kennzeichen (nur bei Basismitgliedschaft)

Datum / Unterschrift* Einzugsermächtigung: Jahresbeitrag 18 Euro/ 24 Euro / 54 Euro / 66 Euro. Ich bin damit einverstanden, dass mein Jahresbeitrag jährlich von meinem unten genannten Konto per Lastschrift eingezogen wird. Konto* BLZ* Kreditinstitut

Datum / Unterschrift* Hinweise und Erklärungen: Die Mobil in Deutschland e.V.-Mitgliedschaft kann innerhalb von 14 Tagen nach Antragsstellung ohne Angabe von Gründen schriftlich widerrufen werden (*alle Felder sind Pflichtfelder)

 BASIS für 18 Euro im Jahr* für Schüler, Azubis und Studenten

 BASIS für 24 Euro im Jahr*

 PREMIUM für 54 Euro im Jahr*

 PREMIUM PARTNER+ für 66 Euro im Jahr*  B itte informieren Sie mich umfangreich, damit ich schnellstmöglich Mitglied werden kann und aufgenommen werden kann.


10 SEITE | MOBIL IN DEUTSCHLAND // FRÜHJAHR 2014

AUDI S1

BMW 2ER ACTIVE TOURER

HYUNDAI I10

Alle Modifikationen am Audi S1, darunter die neue Vierlenker Hinterachse, der permanente quattro-Antrieb und der kraftvolle 2.0 TFSI machen den Audi S1 agil und dynamisch. Mit seiner vollen Alltagstauglichkeit ist er die Fahrmaschine für jeden Tag. Motor/Zylinderzahl: 2.0 TFSI/4 Zylinder in Reihe
 Hubraum/PS: 1.984/170 kW (231 PS) Beschleunigung 0-100 km/h: 5,8 sec Höchstgeschwindigkeit: 250km/h Getriebe: 6-Gang Schaltgetriebe, vollsynchronisiert
 Kofferraumvolumen: 210 l/umgeklappte Rücksitzlehne: 860 l Sicherheit: 6 Airbags; ESC mit radselektiver Momenten steuerung; quattro-Antrieb; Gurtanlegekontrolle; Brem sassistent Folgekollision; Seitenaufprallschutz (bestehend aus biegesteifen Türaufprallträgersystemen und verstärkter Karosserieseitenstruktur, insbesondere in den B-Säulen und den Schwellern) CO2-Ausstoß: 162 g/km 
 Verbrauch: 7,0 l/100 km Preis ab: S1: 29.950 Euro (S1 Sportback: 30.800 Euro)

Der BMW 2er Active Tourer ist der erste Sports Activity Tourer von BMW. Er verbindet kompakte Abmessungen mit erhabenem Raumgefühl und ist damit ideal für die Mobilitätsansprüche im urbanen Umfeld. Motor/Zylinderzahl: BMW TwinPower Turbo Technologie: Twin Scroll Turbolader, High Precision Direct Injection/3Zylinder Hubraum/PS: 1499 ccm/136 PS Beschleunigung von 0 auf 100km/h: 9,3 sec Höchstgeschwindigkeit: 200 km/h Getriebe: 6-Gang-Schaltgetriebe (optional: 6-Gang-Automatik-Getriebe) Kofferraumvolumen: 468 – 1510 l Sicherheit: Airbagsund Seiten- vorne, Kopf- vorn und hinten, Dreipunkt-Automatikgurte; optional: BMW Connec tedDrive Assistenzsysteme: Stauassistent oder kamera basierte Geschwindigkeitsregelung mit Stop&Go-Funktion, unterstützen beim Lenken, Beschleunigen und Bremsen. Head-Up Display projiziert Fahrinfos auf eine ausfahrbare Scheibe zwischen Lenkrad und Frontscheibe. CO2-Ausstoß: 115 g/km Verbrauch: 4,9 l/100km Preis: erst ab April erhältlich

Mehr Platz, mehr Dynamik und mehr Sicherheit serienmäßig: Der neue Hyundai i10 kann sich sehen lassen. Umfangreiche Extras und eine hohe Funktionalität, kombiniert mit einem verfeinerten Design und einem hochwertigen Fahrzeuginneren charakterisieren eine neue Dimension an Wertigkeit für Hyundai’s kleinstes Modell. Motor/Zylinderzahl: 1.0 l / 3-Zylinder Hubraum/PS: 998 ccm / 67 PS Beschleunigung 0-100 km/h: 14,9 sec Höchstgeschwindigkeit: 155 km/h Getriebe: 5-Gang-Schaltgetriebe Kofferraumvolumen: 252 – 1.046 l Sicherheit:sechs Airbags, elektronisches Stabilitätspro gramm (ESP), fahrdynamisches Stabilitätsmanagement (VSM), Antiblockiersystem (ABS), Reifendruckkontrollsys tem (TPMS), Berganfahrassistent (HAC) CO2-Ausstoß: 108 g/km Verbrauch: 4,7 l/100km Preis ab: 9.950 Euro

AUTOMOBIL

AUF DIESE MODELLE FAHREN SIE GARANTIERT AB...

DIE AUTO-NEUHEITEN 2014 EIN CABRIO MIT ONBOARD-INFOTAINMENT, EIN MEGASCHICKER SUV, EIN MINI-TOURER, EINE SUPERSCHNELLE KRAFTMASCHINE UND VIELE UMWELTSCHONENDE FLITZER – DAS SIND DIE HIGHLIGHTS DIESES JAHRES. LESEN SIE UND FAHREN SIE DANN PROBE.

PEUGEOT 308 SW (KOMBIVERSION) Der neue Peugeot 308 SW besticht nicht nur durch sein äußerst gelungenes und eigenständiges Außendesign sowie seinem puristischen i-Cockpit-Konzept im Innenraum, sondern auch durch maximale Alltagstauglichkeit mit einem der größten Kofferraumvolumen seiner Klasse. Motor/Zylinderzahl: 4.-Zylinder Reihenmotor Blue-HDi 120 SST Diesel Euro6 Hubraum/PS: 1560 ccm / 120 PS Beschleunigung 0-100 km/h: 10,1 sec Höchstgeschwindigkeit: 194 km/h Getriebe: 6-Gang-Schaltgetriebe Kofferraumvolumen: 670 l Sicherheit: ABS, EBV ESP+ASR, LED-Tagfahrlicht, Einschaltautomatik des Abblendlichts, Regensensor & 6 Airbags CO2-Ausstoß: 88 g/km Verbrauch: 3,31 l/100km Preis ab: 26.700 Euro für Allure mit 120 BlueHDi (Grundausstattung ab 19.250 Euro)


MERCEDES GLA 200

Der Kia Soul EV ist das erste weltweite vertriebene Elektrofahrzeug der Marke Kia, mit einer Reichweite von rund 200 km. Die Markteinführung des Soul EV erfolgt im Herbst 2014 und bietet die gleiche umfassende 7-Jahre-Kia-Herstellergarantie, wie alle Kia Modelle. Motor/Zylinderzahl: 81,4kW Hubraum/PS: - / 109 PS Beschleunigung 0-100 km/h: <12 sec Höchstgeschwindigkeit: 145 km/h Getriebe: stufenloses Getriebe (CVT) Kofferraumvolumen: wird ähnlich ausfallen, wie bei der Benziner-Variante (Benziner: 345l) Sicherheit: 6 Airbags + ESC (elektronisches Stabilitätssys tem), HAC (Berganfahrhilfe), VSM (Gegenlenkunterstützung), VESS (virtuelles Motorengeräusch) CO2-Ausstoß: 0 bei Nutzung von erneuerbaren Energien Verbrauch: k.A. Preis ab: 33.000 Euro

Der CT 200h bietet eine erstaunlich sanfte Fahrleistung und einen Mini-CO2-Ausstoß von nur 82 g/km. Dies gelingt ihm durch die harmonische Koordinierung eines sparsamen 1,8-Liter-Benzinmotors, eines Hochleistungselektromotors, einer kompakten Batterie, eines nahtlosen Hybridantriebs und einer Einheit für die Energiesteuerung. Motor/Zylinderzahl:
 R4 Hubraum/PS:
 1.798ccm / 99 PS (Benzintriebwerk) und 82 PS (Elektromotor), 136 PS (gesamt) Beschleunigung 0-100 km/h:
 10,3 sec Höchstgeschwindigkeit:
 180 km/h Getriebe:
 Hybrid drive mit stufenlos variablem Automatikgetriebe Kofferraumvolumen:
 375 – 985 l Sicherheit: ABS, elektronischer Bremskraftverteilung, Antriebsschlupfregelung, Hill Assist Control, Bremsassis tent, Scheibenbremsen, Schleudertrauma-Schutzsystem, Stabilitätsprogramm VsC+; Doppelkammer-Frontairbag für Beifahrer, Front-, Seiten- und Knieairbag vorne, Kopfair bags „Curtain shield“ vorne und hinten, etc. CO2-Ausstoß:
82g/km Verbrauch:
3,6 l/100km Preis ab: 27.600 Euro (inkl. MwSt.)

Progressiv beim Design, souverän im Alltag und mobil auch abseits befestigter Straßen: Als Wanderer zwischen den automobilen Welten interpretiert der Mercedes-Benz GLA das Segment der kompakten SUV überzeugend neu. Leichtfüßig nimmt er alle Hürden des Alltags und ist gleichzeitig robust genug für die kleinen Fluchten zwischendurch. Motor/ Zylinderzahl: Vierzylinder Turbo Hubraum/PS: 1595 cm/ 156 PS Beschleunigung 0-100 km/h: 8,9 sec Höchstgeschwindigkeit: 215 km/h Getriebe: 6-Gang-Schaltgetriebe Kofferraumvolumen: 421 – 1235 l Sicherheit: Serienausstattung: Attention Assist: warnt visuell und akustisch vor Sekundenschlaf; Collission Prevention Assist: Kollisionswarnung inkl. adaptivem Bremsassistenten; Sonderausstattung:Totwinkel-Assistent, Spurhalte-Assistent, aktiver Park-Assistent inkl. Parktronic, VerkehrszeichenAssistent, Airbags und Sidebags vorne, Kneebag für Fahrer, Windowbags serienmäßig; Sidebags im Fond SA CO2-Ausstoß: 135-137 g/km Verbrauch: 5,8-5,9 l/100km Preis ab: 29.304 Euro

RENAULT MÉGANE COUPÉ-CABRIOLET

TOYOTA AYGO

VW POLO

In neuer Optik und mit modernstem Onboard-Infotainment präsentiert sich das aktualisierte Cabriolet. Äußeres Kennzeichen der jüngsten Modellgeneration ist das unverwechselbare Renault-Markengesicht mit dem prominent vor einer schwarzen Kühlermaske platzierten Rhombus. Motor/Zylinderzahl: ENERGY dCi 130 Start&Stop/ Vierzylinder Hubraum/PS: 1,6 Liter/ 130 PS Beschleunigung 0-100 km/h: 10,8
sec Höchstgeschwindigkeit: 210 km/h Getriebe: 6 Gang-Schaltgetriebe Kofferraumvolumen: 417 l im Coupé-Modus, 211 l im Cabrio-Modus Sicherheit: Adaptiv-Airbags und Doppelkammer-Seiten-Air bags für Becken, Brust und Kopf; Anti-Submarining-Airbags vorne; ABS mit elektronischer Bremskraftverteilung (EBV); aktives Überrollschutzsystem; Bremsassistent mit automati scher Aktivierung der Warnblinkanlage bei Notbremsung; ESP mit Antriebsschlupfregelung und Untersteuerungskontrolle; elektronische Wegfahrsperre; etc. CO2-Ausstoß: 115 g/km Verbrauch: 4,4 l/100 km Preis ab: 33.600 Euro

Als Leitmotiv für das Design des AYGO wählte Toyota den Begriff,,J-Playful", der an die Kulturszene japanischer Jugendlicher anknüpft, die eine kraftvolle und selbstbewusste Formensprache bevorzugen. Top: Serienmäßig ist der neue AYGO mit Projektionsscheinwerfern in Poly-Ellipsoid-Technik (PES) ausgestattet. Motor/Zylinderzahl:
4-Ventil DOHC Hubraum/PS:
998 ccm/69 PS Beschleunigung 0-100 km/h:
14,2 sec Höchstgeschwindigkeit:
160 km/h Getriebe:
Multitonic-Getriebe Kofferraumvolumen:
min. 168 l Sicherheit: ABS, EBD, Fahrzeugstabilitätskontrolle, AirbagAusstattung, lsofix-Kindersitzbefestigung, Reifendruck warnsystem, Geschwindigkeitsbegrenzer, Berganfahrhilfe (HAC) und Notbremssignal; hochfeste Sicherheitskarosserie schützt bei Front-, Heck- oder Seitenaufprall & absorbiert die Aufprallenergie bei einer Fußgänger-Kollision CO2-Ausstoß:
95 g/km Verbrauch:
4,1 l/100km Preis ab: k.A.

Der nahezu 14 Millionen Mal produzierte Polo von Volkswagen ist weltweit ein automobiler Favorit vieler Autofahrer. Kennzeichen des neuen Polo: neue Motoren, neues Infotainment und neue Optik. Motor/Zylinderzahl:
Blue Motion Technology/ 3-Zylinder Benziner Hubraum/PS:
999 ccm/ 60 PS Beschleunigung 0-100 km/h:
15,5 sec Höchstgeschwindigkeit:
161 km/h Getriebe:
5-Gang-Getriebe Kofferraumvolumen:
280 - 952 l Sicherheit: Airbags vorne, Kopf- und Seitenairbags vorne, Dreipunkt-Automatiksicherheitsgurte, ESP inkl. Antiblockiersystem mit Bremsassistent, Antriebsschlupfregelung, Elektronische Differenzialsperre und Motorschleppmomentregelung, Multikollisionsbremse, Reifenkontrollanzeige, Scheibenbremsen, sicherheitsoptimierte Kopfstützen vorn CO2-Ausstoß:
106 g/km (kombiniert) Verbrauch:
4,7 l/100km (kombiniert) Preis ab: 12.450 Euro

FRÜHJAHR 2014 // MOBIL IN DEUTSCHLAND | SEITE 11

LEXUS CT200H

AUTOMOBIL

KIA SOUL EV


© suvita - Fotolia.com

12 SEITE | MOBIL IN DEUTSCHLAND // FRÜHJAHR 2014

JETZT KOMMT DER WINTERSCHMUTZ RUNTER! LANGE SCHLANGEN VOR DEN WASCHANLAGEN ZEIGEN: DER WINTER NEIGT SICH DEM ENDE ENTGEGEN. AUTOFAHRER MACHEN SICH AN DEN FRÜHJAHRSPUTZ. UND DER SOLLTE FÜRS AUTO BESONDERS SORGFÄLTIG AUSFALLEN, DENN AUCH WENN DER WINTER KAUM STATTGEFUNDEN HAT, SALZ UND SPLITT SETZEN DEN FAHRZEUGEN ZU. WAS SIE JETZT IM FRÜHJAHR IHREM AUTO ALLES GUTES TUN SOLLTEN, VERRÄT MOBIL IN DEUTSCHLAND IN ZUSAMMENARBEIT MIT DEN TÜV SÜD-EXPERTEN.

Rein in die Waschanlage:

SICHERHEIT

Geht es Richtung Waschanlage, empfiehlt es sich, vorher den gröbsten Schmutz und Salz selbst zu beseitigen. Beides kann in der Waschanlage wie Schmirgelpapier wirken. Die Folge: Der Lack leidet. Vorteil, wenn der Autofahrer die Sache selbst in die Hand nimmt: „Mit dem Dampfstrahler lassen sich die Radkästen und der seitliche Unterboden von Salzresten befreien“, so die Experten des TÜV SÜD. Für Salz und Schmutz besonders anfällige Stellen: Kanten und Falze an Türen, Kofferraumdeckel und Motorhaube. Die gründliche Reinigung verhindert Rost. Doch Vorsicht: Vom Motorraum sollte man die Finger lassen: „Die Motorraumreinigung unbedingt den Spezialisten überlassen“, so die TÜV-Experten. „Waschwasser in der Elektrik kann unangenehme Folgen haben und sogar teure Reparaturen nach sich ziehen.“

Raus mit der Nässe: Von außen geht’s dann nach innen. Im Wageninneren sollte man vor allem auf Feuchtigkeit achten. Fußmatten und Polster stehen dabei besonders im Fokus. Mit schmutzigen Schuhen, nassen Mänteln, Skiern

und Co. wurde in den Wintermonaten viel Feuchtigkeit ins Auto getragen. Weil der Innenraum in der kalten Jahreszeit nur selten durchgelüftet wird und warme Heizungsluft ohnehin mehr Wasser speichert, heißt es jetzt: Türen auf, Innenraum sorgfältig saugen und säubern. Sitze dabei in unt erschiedliche Positionen bringen. Da der Winterschmutz fasertief sitzt, anschließend die Polster mit Reinigungsschaum behandeln. Ein trockener Innenraum ist wichtig für die Sicherheit: „Ist’s innen feucht, beschlagen die Scheiben schneller“, so der TÜV. Hinzu kommt: Die Sicht wird auch durch Schmutz behindert. Deswegen: Windschutzscheibe von innen gründlich mit Glasreiniger reinigen. Tipp vor allem für Allergiker: Pollenfilter wechseln.

Raus mit dem Frostschutz: Jetzt im Frühjahr auch einen Blick auf die Scheibenwischer werfen. Besonders angefrorene Nässe oder Schnee auf der Scheibe können das Wischerblatt beschädigt haben. Dann gilt: Austauschen! Und: In den Wischwasserbehälter gehört im Frühjahr kein Frostschutz mehr. Er ist bei dauerhaften Plusgraden überflüssig. Reinigungs-Zusätze mit „Sommermischung“ werden außerdem besser mit Insektenleichen auf der Windschutzscheibe fertig.

Den Wagen von Ballast befreien! Dass das Auto aber nicht nur von Schmutz und Salz, sondern auch von allem möglichen Ballast befreit werden sollte – wird oft nicht bedacht. Dabei kann man sofort Bares sparen, wenn der Wagen bei der Frühjahrskur Pfunde verliert. Das Einspar-Potenzial in Zahlen: Durchschnittlich um bis zu zwei Prozent sinkt der Verbrauch, wenn Schneeketten, Schaufel, Sandsack, Frostschutz etc. wieder im Keller oder in der Garage geparkt werden. Spritfresser Dachbox: „Der zusätzliche Kofferraum kann bis zu vier Liter Sprit mehr auf 100 Kilometern bedeuten. Also ab damit in die Garage“, so die TÜV-Experten.


MOBIL IN DEUTSCHLAND AUCH ONLINE FÜR SIE DA! GEBT UNS AUTOFAHRERN UNSER GELD ZURÜCK

Dass deutsche Autofahrer zu viel bezahlen und zu wenig dafür bekommen ist schon lange kein Geheimnis mehr. Aus diesem Grund haben die Automobilclubs AvD (Automobilclub von Deutschland e.V.) und Mobil in Deutschland e.V. eine Initiative gestartet, um diese Forderung (Gebt uns Autofahrern unser Geld zurück) deutlich zu unterstreichen. 5000 Fans sehen das bisher genauso wie wir.

100.000 FANS IN UNSERER MOBILITÄTS-COMMUNITY „KEIN TEMPOLIMIT AUF DEUTSCHEN AUTOBAHNEN“

Tempolimit auf deutschen Autobahnen polarisiert. Keine Frage. Und wir sorgen dafür, dass es nicht kommen wird. Zumindest werden wir alles dafür tun. Vor 2 Jahren haben wir unsere Facebook Seite „Kein Tempolimit auf deutschen Autobahnen“ ins Leben gerufen, jetzt haben wir es geschafft: 100.000 Fans. Und es werden täglich mehr. 1.000 Fans am Tag, 1.000 Autofahrer mit einer klaren Meinung. Natürlich behandeln wir in unserer Community nicht nur das Thema Tempolimit: Radarkotrollen, Maut, Umweltzonen, Politik, Reisen und Fliegen. Wir wollen informieren rund ums Thema Mobilität und Verkehr und auch ein wenig unterhalten. Wir freuen uns also auf die nächsten 100.000 Fans. I like!

MOBIL IN DEUTSCHLAND E.V.

Wir sind als Automobilclub online sehr präsent. Mit einer Vielzahl von Services, Umfragen, Online-Aktivitäten oder Projekten. Unter www.mobil.org findest Du unseren Bußgeldrechner nach dem alten und neuen System, einen Routenplaner, einen Live-Traffic Vorschau, Verkehrsumfragen, Gewinnspiele und vieles andere mehr. Reinschauen lohnt sich also. Vergleichen natürlich auch.

LIKE US ON FACEBOOK

Zuverlässigkeit drin. Kumho Reifen drauf. Innovative Technologie triff t Lebensfreude. Reifen von Kumho bringen Sie sicher, sparsam und komfortabel ans Ziel. Setzen Sie auf eine gute Verbindung zur Straße – und das bei jedem Wetter. www.kumhotire.de

www.kumhotire.de www.facebook.com/KumhoTireEurope

KUMHO SOLUS КН17 Testgröße: 195/65 R15 91V Ausgabe: 09/2013

KUMHO ECSTA LE Sport KU 39 Testgröße: 225/50 R 17 98W Ausgabe: 09/2014


Š sil - Fotolia.com / Š koya979 - Fotolia.com


FRÜHJAHR 2014 // MOBIL IN DEUTSCHLAND | SEITE 15

DER DEUTSCHE TANKSTELLENMARKT IM VERGLEICH MIT EUROPÄISCHEN NACHBARN ZAHLEN UND DATEN DER EUROPÄISCHE TANKSTELLENMARKT IST SO UNTERSCHIEDLICH WIE DIE SITTEN IN DEN EINZELNEN LÄNDERN. ES IST INTERESSANT ZU SEHEN, DASS IN ANDEREN LÄNDERN DEUTLICH WENIGER PKWS AUF JEDE TANKSTELLEN KOMMEN. ES FOLGT EIN KLEINER ÜBERBLICK DES EUROPÄISCHEN TANKSTELLENMARKTS. Interessant ist, dass in Norwegen ca. 11.000 Elektroautos fahren. Umgerechnet auf die Bevölkerungszahl sind das 50 Mal so viele wie in Deutschland. Das liegt daran, dass die Norweger – wahrscheinlich bedingt durch die hohen Berge und den vielen Regen – durch Turbinen und Staudämme kostengünstig und umweltfreundlich ihre Elektrizität selbst regeln. Oslo wird inoffiziell „Welthauptstadt EINWOHNER PKW der Elektromobilität“ geLAND PKW IN MIO. TANKSTELLEN IN MIO. PRO TANKSTELLE nannt, da dort Fahrer von Elektroautos verwöhnt Deutschland 80,5 43,9 14678 2991 werden: Überall gibt es Italien 60,8 37,0 21585 1714 gratis Ladepunkte (die Abrechnung durch die Niederlande 16,7 7,8 3600 2167 Stadt sei teurer als der Norwegen 5,1 2.4 1750 1371 Strom) und sie dürfen die Busspuren mitbenutPolen 38,5 18,0 6800 2648 zen. Außerdem müssen Spanien 46,0 22,2 10400 2134 die „elektrischen“ Norweger keine Maut für die Schweiz 8,0 5,7 3500 1628 Einfahrt in die Großstadt bezahlen und sie sparen sich beim Autokauf die Konzerne wie unter anderem Aral, Shell und Total betreiben 25 Prozent Mehrwertsteuer. Das Modell zeigt, dass Techca. 2/3 der Tankstellen. Das dritte Drittel wird durch Freie, nologien immer so gut sind, wie es die Gesamtumstände zum Beispiel bft-Tankstellen, betrieben. Deutschland ist im zulassen. europäischen Vergleich das Land mit der geringsten Tankstellendichte. Experten nennen es „effiziente Nutzung“ der Der europäische Tankstellenmarkt ist bunt und spannend Fläche, denn flächendeckende Versorgung ist gegeben. Auund in ständiger Bewegung. Die Unterschiede in Tankstelßerdem gibt es hierzulande kaum noch Betreiber, die sich lenanzahl, Bevölkerung und PKW-Anzahl sind manchmal erausschließlich auf den Verkauf von Kraftstoff konzentrieren. heblich, wie dieser kleine Überblick zeigt. Die Hälfte aller europäischen Tankstellen verfügt über einen Shop, in Deutschland jedoch fast jede Tankstelle. Das rührt daher, dass die Marge beim Kraftstoffverkauf in den letzten Jahren immer geringer geworden ist und deshalb andere Einnahmequellen überlebenswichtig geworden sind.

BFT TANKSTELLEN

In Deutschland gibt es derzeit ca. 80 Mio. Einwohner und 14.678 Tankstellen (Stand Ende 2013 inkl. Autobahntankstellen). Das sind 45 Stationen weniger als im Vorjahr. Zum Vergleich: 1970 zählte Deutschland seinen Höchststand von 46.000 Stationen. Bei 80 Millionen Einwohnern gibt es derzeit 43,9 Millionen angemeldete PKWs (Stand 2013).


16 SEITE | MOBIL IN DEUTSCHLAND // FRÜHJAHR 2014

IM GESPRÄCH MIT MOBIL IN DEUTSCHLAND MOBIL IN DEUTSCHLAND IM GESPRÄCH MIT DR. PETER GAUWEILER, MITGLIED DES DEUTSCHEN BUNDESTAGES UND STELLVERTRETENDER CSU VORSITZENDER

Autobahnmaut für deutsche Autofahrer kostenneutral: Wie könnte das aussehen? Die Autobahnmaut ist dazu gedacht, eine gerechtere Verteilung der Instandhaltungskosten - auch durch das Heranziehung ausländischer Verkehrsteilnehmer – sicherzustellen. Für die deutschen Autofahrer, die ja bereits durch die KfZ-Steuer ihren Anteil leisten, muss eine Kompensationen vorgesehen sein. Die Politik muss durch eine ausgewogene Besteuerung in Hinblick auf die Mineralölsteuer, Ökosteuer, Kfz-Steuer dafür sorgen, dass die deutschen Bürgerinnen und Bürger nicht unnötig hohe Kosten haben. Ein Möglichkeit ist, – und man hört dergleichen auch aus dem Verkehrsministerium – dass es nicht nur Jahres-Vignetten geben soll, sondern auch Wochen- oder Monatsvignetten. Vergleichbar dem Modell in Österreich. Außerdem ist geplant, die Pkw-Maut zu staffeln und schadstoffarmen Kleinwagen, wie bereits bei der KfZ-Steuer, einen sogenannten Ökobonus zu gewähren. Ein allgemeiner Ausgleich könnte dann über eine niedrigere Kfz-Steuer erfolgen.

INTERVIEW

„Für die deutschen Autofahrer, die ja bereits durch die KfZ-Steuer ihren Anteil leisten, muss eine Kompensationen vorgesehen sein“


„Es ist unbedingt notwendig, die Bürger stärker einzubinden...“ Kein Transrapid in München, keine 3. Startbahn, Stuttgart 21 wackelt und der Flughafen in Berlin ist auch kein Aushängeschild. Können wir Deutschen nichts Großes mehr bauen? Ich hoffe nicht. Die Ursache für das Scheitern oder besser die Komplikationen bei diesen Großprojekten ist doch oftmals die Intransparenz in der Planungsphase und der fehlende Rückhalt für Großprojekte in der Bevölkerung. Es ist unbedingt notwendig, die Bürger stärker einzubinden. Es gibt zwar beispielsweise noch

„Ein generelles Tempolimit halte ich nicht für zielführend...“ Was halten Sie von einem generellen Tempolimit 130 auf deutschen Autobahnen? Studien haben gezeigt, dass ein Tempolimit von 130 km/h nicht dazu führt, die Unfallzahlen zu senken. Es ist notwendig, auf Abschnitten, die unübersichtlich sind, das Tempo zu drosseln, um das Gefahrenpotential zu minimieren. Ein generelles Tempolimit halte ich nicht für zielführend. Wir sagen: Konjunktur braucht Infrastruktur. Teilen Sie unsere Meinung? Investitionen in unser Straßennetz sind Investitionen für Wohlstand und Arbeitsplätze. Unsere exzellente Infrastruktur muss geschützt und gleichzeitig immer wieder ausgebaut werden. Dazu zählt in besonderer Weise das gut ausgebaute Straßen- und Schienennetz. Die verzweigten Verkehrsadern sorgen dafür, dass der Wirtschaftskreislauf bei uns besser funktioniert als andernorts auf der Welt.

Eine Million E-Fahrzeuge bis 2020. Wunschdenken oder wirklich noch realisierbar? Prognosen sind dazu da von einer tatsächlichen Statistik widerlegt zu werden. Vielleicht werden es eine Millionen Fahrzeuge oder nur 500 000. Aber man sieht, es gibt neue technische Entwicklungen und die Autohersteller sperren sich nicht mehr vehement dagegen, sondern wollen auch hier innovativ nach vorne gehen.

FRÜHJAHR 2014 // MOBIL IN DEUTSCHLAND | SEITE 17

Demonstrationen gegen Stuttgart 21, aber nach dem Volkentscheid, der den Befürwortern eine klare Mehrheit gebracht hat, nicht mehr diese krasse Ablehnung. Und natürlich muss besser gewirtschaftet werden. Die Politik muss hier unbedingt ihrer Kontrollfunktion nachkommen.

Worüber haben Sie sich zuletzt unterwegs auf deutschen Straßen geärgert und worüber gefreut? Ich ärgere mich und freue mich zugleich, wenn ich in München von der Garmischer Autobahn kommend auf den Mittleren Ring fahre, denn durch den voranschreitenden Tunnelbau ist das Verkehrsaufkommen unbeschreiblich hoch. Aber gleichzeitig kann ich mir ein Lächeln nicht verkneifen, denn nach 20 Jahren des Diskutierens, Abwägens und Vertagens wird nun endlich eine richtige und wichtige Infrastrukturmaßnahme umgesetzt, die das Nadelöhr am Luise-Kiesselbach-Platz endlich beseitigt.

„In diesem Sommer möchte ich mir eine Vespa kaufen.“ Fährt Herr Gauweiler noch selbst und viel Auto? Und wenn ja, fahren Sie gerne? Ich fahre gerne am Wochenende mit dem Auto. Entspannt und ohne Termindruck. Eine Leben ohne Auto ist für mich nicht denkbar. In diesem Sommer möchte ich mir eine Vespa kaufen.

INTERVIEW

Deutsche Autos erfreuen sich auf der ganzen Welt großer Beliebtheit. Noch immer gilt „Made in Germany“ als Garant für Qualität, Verlässlichkeit und Technologie. Die Autoindustrie als Garant für Wachstum und Wirtschaft? Die deutsche Autoindustrie insgesamt, also nicht nur die Autobauer selbst, sondern auch die Zulieferer, setzen auf Qualitätsstandards, Fahrgenuss und Innovation. Die ganze Welt weiß, welchen Wert ein deutsches Auto hat. Das ist ein wichtiger Identifikationsfaktor für Deutschland als solider Wirtschaftsstandort. Und man darf auch nicht vergessen, es hängen an der Autoindustrie viele Arbeitsplätze und damit Menschen, die vom Erfolg der Automobilkonzerne und ihrer Zulieferer abhängig sind.


Š AK-DigiArt - Fotolia.com

Š fotomek - Fotolia.com


WIE KOMMT EIGENTLICH DER PREIS AN DEN PREISMAST DER TANKSTELLEN? DIESER FRAGE GINGEN WIR EINMAL AUF DEN GRUND UND HÖRTEN UNS BEIM KASSENHERSTELLER HUTH ELEKTRONIK SYSTEME UM. AUSSERDEM HABEN UNS TANKSTELLENBETREIBER AUFGEKLÄRT, WIE SIE DEN PREIS EINSTELLEN UND ÄNDERN. EIN SPANNENDES THEMA.

HEUTE FAST NUR NOCH ELEKTRONISCHE UMSTELLUNG Simone Schönbeck von der Firma Huth schätzt, dass heute ca. 98 Prozent der deutschen Tankstellen elektronische Preismasten nutzen. Die elektronische Preisumstellung ist ein Gewinn für die Arbeitssicherheit und erleichtert Preisumstellungen ungemein. Tankstellenpreise unterliegen regionalen Märkten. Wenn eine Tankstelle teurer ist als der Nachbar auf der anderen Straßenseite, wird sie gemieden. Deshalb fordern Tankstellengesellschaften, die mehrere Tankstellen an verschiedenen Orten betreiben, ihre Pächter meist auf, Preisänderungen an den umliegenden Tankstellen zu beobachten und an die Zentralen zu melden.

BEI MEHREREN TANKSTELLEN OFT EIGENE MITARBEITER FÜR DIE PREISUMSTELLUNG Die Zentrale kann auf Preismeldungen der Pächter mit Computerprogrammen reagieren und den Preis elektronisch an jeder ihrer Tankstellen automatisch verändern. Es gibt aber auch die Option, manuell auf Preisänderungen zu reagieren. Das ist notwendig, um das System zu kontrollieren und auch auf Besonderheiten im Markt zu reagieren.

Die Zentralen schicken die neuen Preise an das Kassensystem der jeweiligen Tankstellen. Der Pächter bekommt eine Nachricht, dass sich nun der Preis ändert. Er selbst kann üblicherweise nicht eingreifen. Einzelbetreiber von Tankstellen stellen den Preis selbst in ihrem Kassensystem um. In beiden Fällen ist die Kasse mit den Säulen und dem Preismast verbunden. Bei einer Erhöhung wird der Preis zuerst am Preismast angezeigt. Mit einer kurzen Verzögerung werden dann die Zapfsäulen, an denen gerade nicht getankt wird, umgestellt. Während eines Tankvorgangs ist eine Preisänderung an dieser Säule nicht möglich. Bei einer Senkung wird der Preis zuerst an der Zapfsäule umgestellt, anschließend ändert sich die Anzeige am Preismast. Mit dieser Reihenfolge sollen Überraschungen für die Kunden vermieden werden.

PREISÄNDERUNGEN WERDEN DURCH BENZINPREIS-APPS SCHNELLER WAHRGENOMMEN Seit Inkrafttreten der Markttransparenzstelle am 01.12.2013 müssen im Prinzip alle Tankstellen Preisänderungen innerhalb von fünf Minuten an die Markttransparenzstelle melden, was zumeist automatisch auf elektronischem Weg über Dienstleister, im Fachjargon Preismelder genannt, geschieht. Die Markttransparenzstelle gibt die gesammelten Preisdaten wiederum an zugelassene Verbraucherinformationsdienste. Diese wiederum bereiten die Daten mittels Apps oder Websites für den Autofahrer auf. Die Apps machen es dem Autofahrer leichter, sich im Dschungel der ständig wechselnden Preise zurechtzufinden. Allerdings verursachen offenbar gerade die Apps durch die größere Preistransparenz auch die Zahl der Preisänderungen. Das ist zumindest seit Einführung des Gesetzes feststellbar. Doch gehen Experten davon aus, dass sich das nach einiger Zeit einpendeln wird. Für eine Beurteilung, ob der Autofahrer davon profitiert, ist es aber noch viel zu früh.

BFT TANKSTELLEN

Warum gibt es überhaupt Preismasten? Seit vielen Jahren gibt es die Preisangabenverordnung. Darin heißt es für Tankstellen: „An Tankstellen sind die Kraftstoffpreise so auszuzeichnen, dass sie für den auf der Straße heranfahrenden Kraftfahrer, auf Bundesautobahnen für den in den Tankstellenbereich einfahrenden Kraftfahrer deutlich lesbar sind.“. Es gab aber schon vor der Verordnung Preismasten. Er gehört sozusagen zur Standardausrüstung einer Tankstelle.

FRÜHJAHR 2014 // MOBIL IN DEUTSCHLAND | SEITE 19

WIE KOMMT DER PREIS AN DEN PREISMAST?


20 SEITE | MOBIL IN DEUTSCHLAND // FRÜHJAHR 2014

DIE MULTIMEDIAGENIES: DAS SIND DIE NEUESTEN SMARTPHONES Einfach nur telefonieren? Kurz mal was simsen? Oder zwischendurch die Emails checken? Das Smartphone wird längst nicht mehr nur zur zwischenmenschlichen Kommunikation genutzt. OnlineEinkäufe, Trainingspläne, Navigationshilfen, Fotoaufnahmen – alles läuft heute über das kleine Gerät in unseren Taschen. In diesem Jahr werden vermutlich 1,2 Milliarden internetfähige Multimediahandys verkauft. Wir zeigen Ihnen, welches die aktuellen Topmodelle sind.

MOBILES LEBEN

MOBIL IN DEUTSCHLAND GEWINNSPIEL Wo findet jährlich der Mobile World Congress statt? a) Berlin b) Barcelona Einfach anrufen und Lösungswort nennen unter 0137 / 83 73 967 Viel Glück! Mobil in Deutschland verlost unter allen annrufern ein BlackBerry Q5 Smartphone. Das BlackBerry Q5 Smartphone verbindet die klassischen BlackBerry®Funktionen mit ergonomischem und frischem Design. Und mit dem beliebten BBM™ bleiben Sie mit all Ihren Kontakten verbunden, plattformübergreifend und sicher. (Anrufertarif 0,50 Euro/Anruf aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife können abweichen). Aktionsende ist der 30.06.2014, der Rechtsweg ist ausgeschlossen!

Asus New PadFone

Samsung GALAXY Note 3 Neo

HUAWEI Ascend P7 mini

Mit dem New PadFone bringt ASUS die jüngste Version seines Smartphone-Hybriden sowohl einzeln als Smartphone wie auch im Bundle mit der PadFone Station auf den Markt.Mit dem schnellen Qualcomm® Snapdragon™ 800 Quad-Core Prozessor ist es für anspruchsvollste Anwendungen und aufwendige 3DSpiele bestens gerüstet. Maße: 143,5 x 72,8 x 8.9 mm Gewicht: 145 g Akku-Gesprächszeit: 3G: bis zu 19 h
AkkuStandby-Zeit: 3G: bis zu 410 h Display: 12,7cm (5“ mit 1920 x 1080 Pixel) 400nits - Super IPS – mit kratzfestem Corning® Glas Kamera: Frontseite: 2.0 MP (Autofokus). Rückseite: 13 MP mit PixelMaster Technologie (Autofokus mit LED-Blitz) Speicher: 16 GB intern + 50 GB ASUS Webstorage (für 2 Jahre kostenlos). 2 GB RAM Betriebssystem: Android™ 4.2.2 Jelly Bean Farben: Titanium black Preis: 549 Euro
(Bundle: 799 Euro)

Das Samsung GALAXY Note 3 Neo ist die kompaktere Version des GALAXY Note 3 und überzeugt mit einem 5,49 Zoll (13,94 cm) großen Display, einem leistungsfähigen Prozessor, seinen S Pen Funktionen und der Kompatibilität der Gear-Modelle. Es vereint schlankes Design mit leistungsstarken Funktionen für den mobilen Einsatz. Maße: 148,4 x 77,4 x 8,6 mm Gewicht 162,5 g Akku-Gesprächszeit bis zu 18 h; Akku-Standby-Zeit bis zu 540 h Display 1280 x 720 Pixel, 5,49 Zoll (13,94 cm), HD Super AMOLED-Touchscreen, MultitouchZoom, 16 Mio. Farben, Auto-Rotation Kamera 8 MP, Auflösung: 3.264 x 2.448 Pixel, Frontkamera: 2MP, Auflösung: 1.920 x 1.080 Pixel; Foto-Leuchte (LED); Full HD-Videos (1.920 x 1080 Pixel); 30 Bilder/ sec Speicher 16 GB Gerätespeicher Betriebssystem Android™ 4.3 Farben Weiß, Schwarz, Mint Preis: 579 Euro

Mini und doch ganz groß! Mit dem HUAWEI Ascend P7 mini setzt HUAWEI, einer der weltweit führenden Anbieter von Informations- und Kommunikationstechnologie, die Erfolgsgeschichte des HUAWEI Ascend P6 fort und präsentiert auf dem Mobile World Congress den neuesten Familienzuwachs der Ascend P-Reihe mit LTE Cat. 4 und NFC. Maße: 131,2 x 65,3 x 7,8mm Gewicht: 115g
 Akku-Gesprächszeit: 12 h
 Akku-Standby-Zeit: 370 h Display: 4,5 Zoll In-cell TFT Display mit einer Auflösung von 960 x 540 Pixeln Kamera: Hauptkamera mit 8MP Autofokus, LED-Blitz und Videolicht; 5MP Frontkamera
 Speicher: 1GB RAM, 8GB ROM, externer Speicher erweiterbar bis zu 32GB
 Betriebssystem: Android 4.3 und HUAWEIs Emotion UI 2.0 lite Farben: Schwarz und Weiß Preis: UVP von 299 Euro (ohne Vertragsbindung)



BlackBerry Z30

Sony Xperia Z2

LG G Flex

Das 5–Zoll-Touchscreen-Modell verfügt über Version 10.2 des Betriebssystems BlackBerry 10 sowie den größten Akku, mit einer Laufzeit von bis zu 25 Stunden. Maße: 140,7 mm x 72 mm x 9,4 mm Gewicht: 170 g
 Akku-Gesprächszeit: bis zu 18 h (UMTS); Akku-Standby-Zeit: bis zu 16 Tage
 Display: 1280 x 720 Auflösung bei 295 PPI, 24 Bit Farbtiefe, Super AMOLED mit 5“-Bildschirmdiagonale, 16:9 Bildformat Kamera: Rückseite: 8 MP und Autofokus, F2.2-Objektive mit 5 Elementen, Flash, kontinuierlicher Fokus und Touch-To-FocusFunktion, Bildstabilisierung, Proprietärer, digitaler Zoom mit sehr hoher Auflösung (5fach), 1080p-HD-Videoaufzeichnung, Vorderseite: Kamera mit 2 MP und festem Fokus, Bild- und Videostabilisierung, 3-facher digitaler Zoom, 720p-HD-Videoaufzeichnung Speicher: 2 GB RAM, 16 GB Flash
 Betriebssystem: BlackBerry 10.2.1 Farben: Schwarz Preis: k.A. (vom Anbieter abhängig)

Das Xperia Z2 besticht durch seinen individuellen Klang und 4K-Videoaufnahmen. Mit der 20,7 Megapixel-Kamera gelingen gestochen scharfe Bilder auch bei schwierigen Lichtverhältnissen. Maße: 147 x 73 x 8,2 mm Gewicht: 158 g Akku-Gesprächszeit:GSM 15 h / UMTS 19 h Akku-Standby-Zeit: GSM 880 h / UMTS 850 h / LTE 760 h Display: 5,2 Full HD TRILUMINOS Display mit X-Reality for mobile, TFT mit 16,8 Mio. Farben Kamera: 20,7 MP mit 1/2.3“ Sony Exmor RS Sensor, 4K-Videoaufnahme (3840 x 2160 Pixel) Speicher: 3 GB RAM, Interner Flash-Speicher bis zu 16 GB, microSD bis zu 128 GBerweiterbar Betriebssystem: Android 4.4 (KitKat) Farben: Schwarz, Weiß, Violett Preis: 679 Euro

Das bereits mehrfach ausgezeichnete LG G Flex ist das weltweit erste Smartphone, das sich den Konturen des menschlichen Gesichts anpasst, und verfügt über das größte speziell für Smartphones entwickelte flexible OLED Display. Eine selbstheilende Beschichtung auf der Rückseite macht es immun gegen Kratzer und Kerben. Maße: 160,5 x 81,6 x 7,9 - 8,7 mm Gewicht: 177g Display: 6-Zoll-HD (1280 x 720), geschwungenes P-OLED (Real RGB) Kamera: Rückseite 13 MP / Front 2,1 MP; Zoom: 8x digital, Auflösung: 4160 x 3120 Pixel, Blitzlicht: LED-Blitz
Video-Aufzeichnung (max): 3840 x 2160 Pixel (UHD), Features: Panorama, Serienaufnahme, Beauty-Shot, Sport & Nacht-Modus, Sprachauslöser, Farbeffekt, Timer, Geotagging, Live-Effekt, doppelte Aufnahme, Zoom verfolgen, intelligenter Automatikmodus Speicher: 2 GB DDR3-RAM LP / 32 GB eMMC Betriebssystem: Android Jelly Bean 4.2.2 Farben: Titan Silber Preis: 799 Euro


COSTA NAVARINO IN GRIECHENLAND

Schon mal von Costa Navarino gehört? Die nachhaltig entwickelte Premiumdestination liegt in der griechischen Provinz Messenien am südwestlichen Peloponnes. Endlose Olivenhaine, grün bewaldete Berge, kilometerlange Sandstrände und versteckte Buchten säumen eine der atemberaubendsten Küstenlandschaften am Mittelmeer.

Kilometerlanger Sandstrand: Navarino Dunes, das erste integrierte Resort in Costa Navarino, erstreckt sich entlang eines kilometerlangen Sandstrandes und beherbergt die beiden von Starwood Hotels & Resorts betriebenen 5-Sterne Luxus-Hotels „The Romanos, a Luxury Collection Resort“ und „The Westin Resort Costa Navarino“. Das mehrfach ausgezeichnete „The Romanos" mit der Royal Villa Koroni ist ein exklusiver Rückzugsort und der perfekte Ausgangspunkt für neue authentische Erlebnisse. Das „The Westin Resort“ bietet Familien das ideale zu Hause auf Zeit. Die Gestaltung von Navarino Dunes spiegelt die für Messenien typische Architektur im harmonischen Einklang mit der Umgebung wider. Sich verwöhnen lassen & abschlagen: Das 4000m² große Anazoe Spa in Costa Navarino bietet ein umfangreiches Angebot an speziellen Behandlungen, die auf den antiken griechischen Gesundheitsund Schönheitspraktiken basieren. Die therapeutischen Olivenöl-Behandlungen der „oleotherapie“ wurden bereits mehrfach ausgezeichnet. Ein weiteres Highlight der Destination: Die beiden ersten 18-Loch Signature Golfplätze Griechenlands. Der The Dunes Course wurde von Bernhard Langer in Zusammenarbeit mit

European Golf Design entworfen. Den The Bay Course gestaltete Robert Trent Jones Jr. Beide Plätze in Costa Navarino begeistern mit einmaligen Spielbahnen und außergewöhnlichen Ausblicken auf das Meer und die üppig grüne Hügellandschaft. Die Kleinsten ganz groß: Costa Navarino ist die ultimative Destination für Familien mit Kindern. Babies und Kleinkinder vergnügen sich im Cocoon, die etwas Größeren im Wasserpark oder dem SandCastle. Hier werden Kinder bei Handwerks-, Mal-, Koch-, Back- oder Töpferkursen kreativ. Im interaktiven Besucherzentrum „Navarino Natura Hall“ lernen Familien das Ökosystem, die Schönheit und Einzigartigkeit der Natur sowie die Kultur Messeniens kennen. Lust auf Sport? In der Navarino Racquet Academy lernen Groß und Klein Tennis spielen, sowie acht weitere Schlägersportarten, surfen und tauchen können sie bei Navarino Sea oder sie schwingen den Schläger in der Golf Academy. Anreise: Nach Kalamata (rund 45 Kilometer von Costa Navarino entfernt) fliegen: Aegean Airlines ab München oder Düsseldorf, Air Berlin/FlyNiki ab Wien, mit passenden Zubringerflügen ab Berlin, Hamburg, Hannover, Frankfurt am Main, Nürnberg, München, Zürich und Düsseldorf, Condor ab Frankfurt, München, Düsseldorf und Stuttgart sowie EasyJet ab Hamburg. Wer lieber per Auto kommt: Es gibt täglich Fährverbindungen ab Italien nach Patras Costa Navarino. Weitere Infos unter: www.costanavarino.com, www.romanoscostanavarino.com, www.westincostanavarino.com

REISEN & FLIEGEN

4500 Jahre Geschichte: In ihrer rund 4.500 Jahren Geschichte sind in Messenien einzigartige Kulturstätten entstanden: Bauwerke aus mykenischer, osmanischer und byzantinischer Zeit, mittelalterliche Burgen und klassische Tempel. Neben der antiken Stadt Messini, dem Palast des Nestor sowie der mittelalterlichen Stadt Monemvasia kann man hier auch Weltkulturerbe wie das berühmte Olympia, Mystras und den Tempel des Apollo Epicurious besichtigen.

FRÜHJAHR 2014 // MOBIL IN DEUTSCHLAND | SEITE 21

EXKLUSIVER GEHEIMTIPP IM MITTELMEER:


22 SEITE | MOBIL IN DEUTSCHLAND // FRÜHJAHR 2014

SHOPPEN, SURFEN, STAUNEN:

DIE STÄDTE ANDALUSIENS VERSPRECHEN SO MANCHE ÜBERRASCHUNG... Viele Reisende kommen in die südlichste Region Spaniens wegen der Sonne, entdecken Flamenco, Tapas oder Stierkampf und entspannen oder sporteln am schneeweißen Sandstrand. Aber kennen Sie Andalusiens Städte? Sie stecken voller historischer Kulturschätze und fantastischer Einkaufsmöglichkeiten.

REISEN & FLIEGEN

Pulsierendes Herz von Andalusien ist Sevilla. Es liegt an den Ufern des 660 km langen Flusses Guadalquivir. Ab 711 durch die Mauren geprägt, entwickelte sich Sevilla nach der Entdeckung Amerikas zu einem wichtigen Handelszentrum. Der berühmteste Einwohner Sevillas: Frauenheld Don Juan, der „Verführer von Sevilla“. Im historischen Zentrum Santa Cruz kann man die jahrhundertealte Geschichte der Stadt spüren. Hier spaziert man an den wichtigsten Sehenswürdigkeiten vorbei: der Kathedrale, dem Torre de Oro, Real Alcázar, dem Viertel St. Cruz oder der Plaza de España. Cádiz ist die wohl älteste Stadt Europas, sie soll im Jahr 1104 vor unserer Zeit gegründet worden sein. 1812 war Cádiz die Wiege der ersten Verfassung Spaniens. Noch heute bestimmt das Meer das Leben der rund 124.000 Einwohner zählenden Provinzhauptstadt. Besonders sehenswert: der Torre Tavira. Er diente im Mittelalter mithilfe der von Leonardo da Vinci entwickelten „Camera Obscura“ zur Überwachung des Atlantik. Ein Muss bei einer Andalusien-Rundreise sind die „weißen Dörfer“, allen voran Vejer de la Frontera. Nicht ohne Grund zählt dieser Ort zu den schönsten in ganz Spanien. Seine Altstadt (1976 unter Denkmalschutz gestellt) ist ein bezauberndes Labyrinth aus Häusern, verwinkelten Gässchen und engen Treppchen. Ein weiteres Highlight der „pueblos blancos“ sind die beiden ältesten Städte der Region: Jerezde la Frontera (unbedingt den dort heimischen Sherry kosten!) und Ronda

(am Rande einer 120 Meter tiefen und 70 Meter breiten Schlucht). Ganz anders kommt das Städtchen Tarifa daher. Durch die Lage "auf dem Südzipfel" weht der Wind immer direkt übers Meer. Kein Wunder, dass die internationale Surfszene hier das Straßenbild bestimmt. Braungebrannte, sportliche Menschen treffen sich in den Pubs, flippige Boutiquen locken Modemutige.

Stellt sich nur noch die Frage: Wo für solch einen Andalusien-Trip seine Zelte aufschlagen? Novo Sancti Petri mit dem „Barceló Sancti Petri Spa Resort“ wäre hier ein Übernachtungstipp. Eingebettet in eine drei Hektar große, tropische Gartenanlage eröffnen alle 195 Zimmer und Suiten einen herrlichen Blick auf das Meer und den kilometerlangen Sandstrand Playa La Barrosa. Das FünfSterne-Haus lockt außen mit einer traumhaften Poollandschaft und innen mit dem größten Spa der Region auf über 3.600 Quadratmetern. Auch Feinschmecker sind hier genau richtig: Ob Mediterrane Küche und Show-Cooking, frischer Fisch und Meeresfrüchte aus der Bucht von Cádiz oder andalusische Rindersteaks auf dem Grill - die drei Restaurants lassen keine Wünsche offen. Die Zimmerpreise beginnen bei 170 Euro pro Nacht. Weitere Infos unter: www.barcelosanctipetri.com


Diese Reform hätten man sich mal einfach richtig schenken können. Denn diese Reform ist keine Reform. Im Gegenteil: sie wird die Autofahrer gravierend verunsichern und benachteiligen. Da hätte man viel mehr daraus machen können. Man hätte den Autofahrern einmal etwas zurückgeben können. Das ist leider nicht geschehen. Schade, Chance verpasst.

Dafür kommt jetzt etwas Großes auf die Autofahrer zu und zwar schneller als die Polizei erlaubt. Schlecht kommuniziert und wenig informiert. Wieder einmal typisch Behörde könnte man sagen. Und so werden Verkehrsverstöße jetzt geahndet: Eine Vormerkung kassiert man mit 1 bis 3 Punkten, eine Ermahnung gibt’s bei 4 bis 5 Punkten und eine Verwarnung bei 6 bis 7 Punkte. Die Fahrerlaubnis wird bereits mit 8 Punkten entzogen. Bisher mit 18 Punkten. Generell gilt: Einen Punkt bekommt man für verkehrssicherheits-beeinträchtigende Ordnungswidrigkeiten. Zwei Punkte für Taten mit Bezug auf die Verkehrssicherheit und drei Punkte für Straftaten mit Bezug auf die Verkehrssicherheit, sofern in der Entscheidung die Fahrerlaubnis entzogen oder eine isolierte Sperre verhängt wird.

Für was gibt es in Zukunft keine Punkte mehr? Ordnungswidrigkeiten und Straftaten, die keine Bedeutung für die Verkehrssicherheit haben, werden in Zukunft punktefrei. Das sind z.B.: Befahren einer Umweltzone, Beleidigung, Verstöße gegen das Pflichtversicherungsgesetz oder LKW Sonntagsfahrverbote. Das Fehlen einer Umweltplakette beispielsweise bringt nur noch eine Geldstrafe mit sich. Die Bußgelder haben sich allerdings größtenteils erhöht. Zudem werden Vergehen wie mit dem „Handy“ telefonieren genauso mit einem Punkt geahndet wie früher. Das kann zu Folge haben, dass Autofahrer viel früher gefährdet sind, ihren Führerschein zu verlieren, nur weil sie telefonieren. Eine kleine Katastrophe sind auch die Tilgungsfristen. Bis zu 10 Jahre kann das jetzt dauern. Daher ist unser Urteil auch sehr kritisch. In Zukunft wird der Führerschein wohl schneller weg sein: Bislang war dies nämlich erst bei 18 Punkten der Fall, jetzt ist es schon mit 8 Punkten soweit. Bei rund 54 Mio. FührerscheinInhaber haben 2012 631.047 ihren Schein verloren (2011: 632.419). „Wir rechnen mit wesentlich mehr Führerscheinverlusten in den nächsten Jahren. Aber anstatt mit Szenarien zu arbeiten und zu testen werden die Autofahrer erst einmal in einem bundesweiten Feldversuch dieser neuen Regelung unterzogen. Von Reform kann man wahrlich nicht sprechen. Das ist autofahrerfeindlich. Autofahrer haben es in diesem Land sowieso schon schwer und bezahlen viel zu viel, da braucht es jetzt nicht noch so eine Pseudoreform,“ so Dr. Michael Haberland Präsident von Mobil in Deutschland e.V. Wer übrigens genau wissen will, wann er wo welche Punkte nach einem alten und neuen System bekommt: www.mobil.org/service/bussgeldrechner

FRÜHJAHR 2014 // MOBIL IN DEUTSCHLAND | SEITE 23

NEUE FLENSBURGER PUNKTEREGELUNG AB 01. MAI 2014

smarte meetings für smarte köpfe

REISEN & FLIEGEN

EINE REFORM, DIE KEINE IST

Jetzt neu bei Park Inn: Smart Meetings and Events. Flexible Pauschalen, modernste Technik, Internet inklusive und Smart Food, so frisch und aufregend wie Ihre Ideen.

parkinn.de/tagungen


24 SEITE | MOBIL IN DEUTSCHLAND // FRÜHJAHR 2014

„DIE PASSAGIERE WANDERN INS AUSLAND AB“ WARUM DIE LUFTVERKEHRSSTEUER ENDLICH ABGESCHAFFT WERDEN MUSS....

REISEN & FLIEGEN

Seit dem 1. Januar 2011 wird jedes innerdeutsche Ticket mit 7,50 Euro, jeder Flug ins nähere Ausland mit gut 23 Euro, jede Fernreise mit 42 Euro zusätzlich belastet. Klingt wie Peanuts? Nicht ganz, denn: Die Luftverkehrssteuer kam zu einer Reihe anderer Abgaben hinzu, die die deutsche Luftverkehrswirtschaft bereits benachteiligten. Ein Beispiel: Ein Economy-Ticket der Lufthansa in die USA weist jetzt rund 470 Euro Steuern & Gebühren aus. Auf einem meilenmäßig nicht viel kürzeren Ticket zwischen Ost- und Westküste der USA lastet nicht mal ein Zehntel des Betrags. Die Folge: 2012 und 2013 sind die innerdeutschen Passagierzahlen gefallen. Um zu sparen, wandern deutschen Fluggäste ab. Für Familien in NordrheinWestfalen etwa ist es attraktiver, mit einer niederländischen Linie in die Ferne zu fliegen. Und auch die Umsteigepassagiere werden weniger. Mit dem Ergebnis: Flüge werden gestrichen, weniger neue Maschinen bestellt, der Umsatz deutscher Flugplätze sinkt, Jobs gehen verloren. Stellt sich die Frage: Wo soll das hinführen? Mobil in Deutschland sprach mit Klaus-Peter Siegloch, dem Präsidenten des Bundesverbands der Deutschen Luftverkehrswirtschaft. Wird die Luftverkehrssteuer unter der neuen Regierung abgeschafft? In den Koalitionsverhandlungen haben die Verkehrs- und Wirtschaftsexperten bis zuletzt für die Abschaffung der Steuer plädiert – zum Schluss haben sich dann aber leider die Haushälter durchgesetzt. Die Forderungen in der Politik, die Steuer abzuschaffen, werden aber lauter – in den Ländern, wie im Bund! Wir sind daher optimistisch, dass unsere Argumente zu den negativen Folgen der Steuer letztlich überzeugen. Wie dringend wäre die Abschaffung nötig? Sehr dringend! Der deutsche Luftverkehr wächst unterdurchschnittlich, Passagiere wandern ins benachbarte Ausland ab und die deutschen Fluggesellschaften müssen den größten Anteil der Steuer aufbringen. Immer mehr Luftfahrtunternehmen rutschen in Folge in die roten Zahlen und können im internationalen Wettbewerb schlechter mithalten. Da

muss man kein Prophet sein um zu erkennen, dass das nicht lange gut gehen kann. Die Luftverkehrssteuer schwächt den Wirtschaftsstandort Deutschland. Der Luftverkehr ist ein Motor für die deutsche Wirtschaft. Für 80 bis 90 Prozent der Schlüsselindustrien ist Luftverkehr sehr wichtig oder wichtig. Und rund 10.000 Flugbewegungen am Tag sorgen dafür, dass Deutschland rund um die Uhr an die internationalen Warenströme angebunden ist. Kommt dieser Kreislauf zum erliegen oder wird beschränkt, dann leidet darunter die gesamte deutsche Wirtschaft. Inwieweit schlägt sich das bereits in Zahlen nieder? Seit Einführung der Luftverkehrssteuer ist zu beobachten, dass viele Passagiere von ausländischen Flughäfen statt von deutschen Flughäfen abfliegen. Die deutschen Flughäfen nahe der Grenze haben seit 2011 ein Passagierminus von 0,3 Prozent zu beklagen, während Flughäfen im grenznahen Ausland im gleichen Zeitraum Passagierzuwächse von 22,7 Prozent verzeichnen konnten. Die Gewinnmarge der Fluggesellschaften hat sich seit Einführung der Steuer von 2,2 auf 0,8 Prozent reduziert. Auch eine weitere Zahl ist interessant: Während der Luftverkehr normalerweise immer stärker wächst als die Volkswirtschaft, ist seit 2011 durch die Steuer das Gegenteil der Fall: Der Luftverkehr in Deutschland wächst aktuell kaum stärker als die Wirtschaft, während der Luftverkehr im übrigen Westeuropa deutlich stärker wächst als die Wirtschaft. Die Luftverkehrssteuer bremst also offensichtlich nicht nur den Luftverkehr in Deutschland; sie kurbelt

Klaus-Peter Siegloch, Präsident des Bundesverbands der Deutschen Luftverkehrswirtschaft.

gleichzeitig den Luftverkehr in westeuropäischen Nachbarländern an! Sind kleinere Flughäfen, die regional eine wichtige Funktion erfüllen, in ihrer Existenz bedroht? Ja. Denn auf Grund der Belastung durch die Luftverkehrssteuer sind viele Verbindungen zu diesen Flughäfen nicht mehr rentabel und werden gestrichen. Nicht nur Passagiere, auch Fluggesellschaften wandern ins benachbarte Ausland ab. Wie hat sich die Preisstruktur der Flugtickets seither verändert und wie hat der Fluggast darauf reagiert? Die deutschen Luftfahrtunternehmen stehen vor der Wahl: Entweder sie geben die Steuer an die Passagiere weiter und verlieren damit eigene Kunden an Konkurrenten, weil die eigenen Tickets teurer werden oder sie geben die Steuer nicht weiter. Dann müssen die Unternehmen die Steuer selber zahlen und schmälern damit ihren Gewinn. Wie geht es weiter? Bleibt die Steuer, bleibt der Wettbewerbsnachteil und damit der negative Trend, dass der Luftverkehr immer weniger von deutschen Unternehmen durchgeführt wird. Doch vor allem die sorgen hier für Beschäftigung und Wertschöpfung! Wird sie abgeschafft würden die Fluggesellschaften wieder über mehr Finanzmittel verfügen, um u.a. in leisere und treibstoffsparende Flugzeuge investieren zu können.


FRÜHJAHR 2014 // MOBIL IN DEUTSCHLAND | SEITE 25

GENIESSEN UND ENTDECKEN AN DER MALERISCHEN SLOWENISCHEN ADRIAKÜSTE

OLIVENÖL, SALZ, WEIN, EIN MILDES MEDITERRANES KLIMA, PALMEN UND MEER ZEICHNEN DAS SLOWENISCHE ISTRIEN AUS. NUR RUND FÜNF AUTOSTUNDEN VON SÜDDEUTSCHLAND ENTFERNT, LOCKEN FRISCHE MEERESBRISE, LUXURIÖSES AMBIENTE UND GOURMETHAPPEN FÜR GÜNSTIGES GELD.

VON PIRAN & PORTOROŽ

WANDERN & RADELN

Rund 30 Kilometer südlich von Triest liegt das malerische Piran am Ende einer Landzunge. Die Spuren der venezianischen Vergangenheit vom 13. bis zum Ende des 18. Jahrhunderts finden sich in verwinkelten Gassen, Kunstdenkmälern und den eng aneinandergereihten Häusern. In der Geburtsstadt des Komponisten Giuseppe Tartini erwartet die Besucher ein vielfältiges Kulturangebot mit Galerien, Museen und Festivals. Das nur drei Kilometer entfernte Portorož ist seit dem 13. Jahrhundert als Bade- und Kurort mit kosmopolitischem Flair bekannt. Die natürlichen Heilelemente der Region Fango, Thermo-Mineralwasser, Sole, das Meer und das milde Klima locken Wellnessgäste hierher. Der Yachthafen macht Portorož zur perfekten Segeldestination. Ganzjährig überzeugt die Region mit einem prall gefüllten Veranstaltungskalender.

Im grünen Hinterland warten ursprüngliche Dörfer wie Sveti Peter, Nova Vas und das denkmalgeschützte Padna darauf, mit dem Fahrrad oder zu Fuß entdeckt zu werden. Zu den schönsten Routen zählt der Wanderweg von Portorož zur Halbinsel Seča, der an den kuriosen Steinskulpturen der Kunstausstellung „Forma viva“ vorbeiführt und einen herrlichen Blick auf das Meer und einen alten Steg mit urigen Holzbooten freigibt. Ein besonderes Erlebnis ist die Fahrradtour auf der Strecke der ehemaligen Schmalspurbahn Parenzana, die durch einen Tunnel in das beschauliche Strunjan führt. Beeindruckend auch ein Besuch der Salinen von Sečovlje mit ihrer über 700 Jahre alten, traditionellen Methode zur Salzgewinnung.

Das Fünf-Sterne-Superior-Hotel Kempinski Palace Portorož liegt an der Strandpromenade von Portorož. Mit viel Stil und Gespür ist es den Bauherrn in Zusammenarbeit mit dem französischen Innenarchitekten Jean-Claude Laville gelungen, das Vermächtnis des alten Palace-Hotels aus dem Jahre 1910 zu bewahren und mit modernen Bauelementen zu verbinden. Im historischen Teil des Hotels, in welchem vor allem in den 1960er Jahren Berühmtheiten wie Orson Welles, Yul Brunner, Marcello Mastroianni und Sophia Loren zu Gast waren, befinden sich 105 Zimmer, die Präsidentensuite und der Belle Époque Ballsaal. Der Neubau birgt 78 Zimmer und Suiten, das 1.400 Quadratmeter große Kempinski Rose Spa und das Restaurant Fleur de Sel. www.kempinski.com/portoroz

In einem stillgelegten Teil der Salzfelder können Urlauber seit Sommer 2013 im Meerwasserbecken schwimmen, kneippen und sich unter freiem Himmel mit Fango-Packungen, Salzpeelings und Bädern in Salzlake verwöhnen lassen. Bei Genießern ist die Region für Weine wie Malvazija und Refosk, Olivenöl, Trüffel, frischen Fisch sowie das feine Fleur de Sel bekannt. Hinter die Kulissen blicken Gäste während eines Abstechers zu lokalen Produzenten wie der Fischfarm der Familie Fonda, die ökologischen Wolfsbarsch und Miesmuscheln züchtet. Empfehlenswert um die vielfältige Kochkunst der Region zu erleben sind ein Besuch im Gourmet-Restaurant Rizibizi oder im urigen Casa del Sal. Das Sophia im Kempinski Palace Portoroz wurde 2014 vom Feinschmeckerführer GaultMillau sogar unter die besten Restaurants in Slowenien gewählt. www.portoroz.si/de

REISEN & FLIEGEN

TRAUMHAFT SCHLUMMERN

OPEN AIR-SPA & LECKEREIEN


26 SEITE | MOBIL IN DEUTSCHLAND // FRÜHJAHR 2014

EUROPAWAHL 2014:

SO MACHEN DIE PARTEIEN EUROPA MOBIL! AM 25. MAI WIRD ZUM ACHTEN MAL DAS EUROPÄISCHE PARLAMENT GEWÄHLT. MOBIL IN DEUTSCHLAND WOLLTE VON DEN SIEBEN GROSSEN, DEUTSCHEN PARTEIEN WISSEN, WIE SIE EUROPA IN SACHEN MOBILITÄT GESTALTEN WOLLEN.

POLITIK

1

 as plant Ihre Partei, damit es europaweit W besser vorangeht – auf der Straße, auf den Schienen und in der Luft?

wir eine saubere Mobilität, die Umweltzonen überflüssig macht.

2

U mweltzonen in Europa. Kein Land ist hier so vorauseilend gehorsam wie Deutschland. In vielen anderen Ländern passiert fast gar nichts. Was halten Sie von dieser Schieflage?

3: Wir wollen keinen bevormundenden Staat, der den Menschen vorschreibt wie sie sich fortbewegen sollen. Deshalb lehnen wir ein generelles Tempolimit sowohl innerorts als auch auf deutschen Autobahnen ab.

s gab europaweit immer wieder das Bestreben, 3 Esowohl innerorts als auch auf Autobahnen ein generelles Tempolimit einzuführen. Was halten Sie davon?

4

D eutsche Fluggesellschaften fühlen sich aufgrund der Luftverkehrssteuer gegenüber ihrer europäischen Konkurrenz benachteiligt. Sehen Sie das auch so?

DAVID MCALLISTER 1: Wir brauchen ein gut ausgebautes Straßen- und Schienennetz genauso wie leistungsstarke Flughäfen und Wasserstraßen, um die Vorteile des europäischen Binnenmarktes noch besser nutzen zu können. Gerade wir in Deutschland sind als starke Exportnation darauf angewiesen. 2: Wir setzen uns für eine Verminderung der Feinstaubbelastung ein. Umweltzonen können einen Beitrag dazu leisten, sind aber nicht der Königsweg. Mittelfristig benötigen

4: Wir werden prüfen, ob die Abschaffung der Luftverkehrssteuer notwendig und vertretbar ist. Darüber hinaus stehen wir für eine wettbewerbsneutrale Ausgestaltung des EU-Emissionshandels im Flugverkehr. Wirklich sinnvoll ist letztendlich aber nur ein weltweit gültiges Emissionshandelssystem.


MARKUS FERBER 1: Eine leistungsfähige Verkehrsinfrastruktur ist die Grundvoraussetzung für eine gute wirtschaftliche Entwicklung. Für uns heißt das höhere Investitionen in Erhalt und Unterhalt bestehender Verkehrsnetze statt in den Neubau.

3: Ein generelles europäisches Tempolimit lehnen wir entschieden ab. 4: Unser Ziel ist es, den Luftverkehrsstandort Deutschland zu stärken und seine internationale Wettbewerbsfähigkeit zu erhalten. Deshalb werden wir prüfen, ob die Abschaffung der Luftverkehrssteuer notwendig und vertretbar ist.

2: Der Nutzen von Umweltzonen ist vielerorts umstritten, daher sollten die bestehenden Umweltzonen hinsichtlich ihres Nutzens dringend überprüft werden.

BERND LUCKE 1: In der grenzüberschreitenden Verkehrspolitik muss die EU Brücken schlagen. Die nationalen Eisenbahnnetze in Europa sind vollständig auch für Anbieter von Schienenpersonen- und Schienengüterverkehr aus anderen Mitgliedsländern zu öffnen.

MARTIN SCHULZ 1: Uns geht es um die Stärkung von strategischen Investitionen und um die Entwicklung von Nachhaltigkeit in diesem Bereich. Dazu bedarf es der Förderung von alternativen Antrieben, von Technologie und von intelligenten Verkehrssystemen.

REBECCA HARMS

3: Deutschland ist das einzige Land in der EU ohne ein generelles Tempolimit auf Autobahnen, trotz nachweislicher Erhöhung der Verkehrssicherheit und Senkung von Lärm und klimaschädlicher Emissionen. Deshalb ist zunächst Deutschland und nicht die EU am Zug.

ALEXANDER GRAF LAMBSDORFF

1: Der europäische Schienenverkehr muss dringend modernisiert werden. Zudem brauchen wir eine Neuordnung der europäischen Flugsicherungen, damit Flugzeuge nicht mehr wegen der nationalen Einteilung von Lufträumen Zick-Zack fliegen müssen. 2: Umweltzonen werden nicht von der EU vorgeschrieben, sondern Grenzwerte für die maximale Luftbelastung.

3: Die FDP hat im Europaparlament alle Vorschläge abgelehnt, die ein generelles Tempolimit in Europa einführen wollten, sowohl auf der Autobahn, als auch automatische 30er-Zonen in Wohngebieten. 4: Die Luftverkehrssteuer schadet der deutschen Luftverkehrswirtschaft. Deshalb setzt sich die FDP auch für die Abschaffung der Luftverkehrssteuer ein.

POLITIK

2: Unsere Erfahrungen zeigen, dass die Einführung sinnvoll war und ist.

4: Wir belassen es bei den Entscheidungen des Koalitionsvertrags von 2013. Die Sorgen um den Luftverkehrsstandort Deutschland nehmen wir ernst und werden alle Wettbewerbsfragen im Ausgleich mit anderen Belangen klären.

4: Da die Steuer vor allem deswegen eingeführt wurde, um Steuermehreinahmen zu generieren, ist sie abzulehnen.

Hier gibt es wirksamere Alternativen zu Umweltzone: z.B. modernes Verkehrs- und Baustellenmanagement zur Stauvermeidung, neue Straßendecken oder mehr Grünflächen.

Wir werden weiter mit gutem Beispiel vorangehen und unsere europäischen Nachbarn davon überzeugen. 3: Tempolimits innerorts und auf anderen Straßentypen sind sinnvoll. Wir bleiben bei den in Deutschland geltenden Regelungen und sehen derzeit keinen Veränderungsbedarf

3: Jedes Land sollte selbst entscheiden, welche Regeln bei ihm am besten passen. Daher lehnen wir europaweiten Initiativen beim Tempolimit ab.

FRÜHJAHR 2014 // MOBIL IN DEUTSCHLAND | SEITE 27

2: Die EU-Richtlinie soll zu einer Verbesserung der Luftqualität führen. Wie dies konkret umgesetzt wird, können die Mitgliedsstaaten selbst entscheiden.

1: Damit es auf unserem Kontinent besser vorangeht, muss Europa gezielt aktiv werden, um die Lücken im grenzüberschreitenden Verkehr zu schließen, technische Barrieren abzubauen und den unfairen Wettbewerb im europäischen Binnenmarkt zu beenden. 2: Die konsequente Einrichtung von Umweltzonen hat einen nachweislich positiven Effekt auf die Qualität der Luft in unseren Städten und Gemeinden.

4: Der deutsche Luftverkehr wird laut Umweltbundesamt mit derzeit jährlich 10,4 Milliarden Euro subventioniert, da er – im Gegensatz zur umweltfreundlichen Bahn - keine Kerosinund auf internationalen Relationen auch keine Mehrwertsteuer zahlt. Eine Benachteiligung durch die Luftverkehrsabgabe können wir daher nicht erkennen.

reduziert werden. Deswegen begrüßt die DIE LINKE grundsätzlich die Einrichtung von Umweltzonen in Innenstädten.

GABI ZIMMER 1: Mobilität muss für alle ermöglicht werden. Allerdings sollte dabei gleichzeitig das Verkehrsaufkommen reduziert werden. Wir brauchen daher dringend andere verkehrspolitische Ziele: Nachhaltigkeit, verbesserte soziale Standards, Barrierefreiheit, Gesundheitsschutz und kurze Wege. 2. Durch Umweltzonen kann der Feinstaub laut UBA um 10 bis 12 %

3: DIE LINKE fordert auf Autobahnen ein generelles Tempolimit von 120 km/h. Dieses hätte viele positive Effekte: flüssiger Verkehr durch homogeneren Verlauf, weniger Staus, weniger Unfälle. 4: DIE LINKE wendet sich gegen eine Abschaffung der Luftverkehrssteuer. Es gilt vielmehr, selbige nach sozialen und ökologischen Gesichtspunkten weiterzuentwickeln (z.B. Staffelung nach Buchungsund Emissionsklassen).


28 SEITE | MOBIL IN DEUTSCHLAND // WINTER 2013

DIE GROSSE VERKEHRSUMFRAGE 2014 – WAS BEWEGT DEUTSCHE AUTOFAHRER? ZUM VIERTEN MAL WURDE ANFANG DIESES JAHRES EINE GROSSE ONLINE-VERKEHRSUMFRAGE VON MOBIL IN DEUTSCHLAND E.V. DURCHGEFÜHRT, AN DER INSGESAMT 4.103 MENSCHEN TEILGENOMMEN UND ABGESTIMMT HABEN. IM FOKUS STANDEN UNTER ANDEREM THEMEN WIE POLITIK, AUTOBAHNMAUT, CITYMAUT, TEMPOLIMIT, RADARKONTROLLEN UND UMWELTZONEN.

HIER DIE WICHTIGSTEN ERGEBNISSE DER VERKEHRSUMFRAGE 2014:

lehnen ein Tempolimit auf Autobahnen ab (2013: 98%)

glauben, dass es bei Radarkontrollen nicht nur um Sicherheit geht (2013: 95%)

97%

80%

92%

85%

67%

96%

meinen, dass die Politik nicht genügend für deutsche Autofahrer tut (2013: 88%)

meinen, dass Umweltzonen nicht ihren Zweck erfüllen (2013: 85%)

MOBILITÄT

Das Auto ist für 92% der Teilnehmer weiterhin Fortbewegungsmittel Nr.1. Absolut einig sind sich die Befragten bei Radarkontrollen. Es geht vor allem um diejenigen, die vorgeben für die Sicherheit auf Deutschlands Straßen zu sorgen. Für knapp 97% der Befragten sieht die Realität so aus, dass es beim Thema Radarkontrollen nur ums Geld der Autofahrer geht. Jedoch würden ca. 70% der Autofahrer Radarkontrollen gutheißen, die ausschließlich der Sicherheit dienen. Umso weniger verwundert es, dass die Autofahrer vehement die fehlende Unterstützung der Politik bemängeln. 92% der Teilnehmer geben an, dass Sie sich als Autofahrer von der Politik gar nicht oder nicht ausreichend vertreten fühlen. 87% meinen, dass Sie viel bezahlen und nur wenig Gegenleistung dafür bekommen. Besonders die Politik der Grünen wird zunehmend bei deutschen Autofahrern abgelehnt: 90% der Befragten glauben, dass die Grünen autofeindlich eingestellt sind. Diese Unzufriedenheit spiegelt sich auch in der Meinung der Autofahrer über die Automobilclubs wieder. Nur ein Drittel der Befragten fühlt sich von seinem Automobilclub in seinen Interessen ausreichend vertreten. Beim Umweltzonen-Chaos in Deutschland bleiben die deutschen Autofahrer standhaft. Wie im Vorjahr glauben etwa 85%, dass die Umweltzonen nicht ihren Zweck erfüllen und keinen ökologischen Nutzen stiften. 75% fordern sogar die komplette Abschaffung der Umweltzonen.

sind für die Einführung einer Autobahnmaut für Ausländer

glauben, dass Automobilclubs die Interessen der Autofahrer nicht genügend vertreten (2013: 59%)

Deutliche Ergebnisse auch beim Thema Autobahnen: Für 72% ist der Zustand der Autobahnen nicht zufriedenstellend. Das heiß diskutierte Thema Tempolimit auf deutschen Autobahnen findet unter den Befragten keine Zustimmung. 96% sprechen sich klar gegen ein Tempolimit aus und unterstützen damit die Position von Mobil in Deutschland e.V., der sich hier seit vielen Jahren gegen ein Tempolimit engagiert. Im Mittelpunkt steht momentan auch die Diskussion um eine Autobahnmaut in Deutschland. 75% der Autofahrer sind gegen eine Einführung, wenn diese auch zu erhöhten Kosten für deutsche Bürger führt. Wäre die Maut für deutsche Autofahrer kostenneutral, würden knapp 80% eine Autobahnmaut auf deutschen Straßen begrüßen. 85% finden es ungerecht, in den anderen EU-Ländern Mautgebühren zahlen zu müssen, während Ausländer die deutschen Autobahnen kostenlos nutzen dürfen. „Die Ergebnisse der Verkehrsumfrage 2014 zeigen, dass Autofahrer genau wissen, wo die Probleme auf deutschen Straßen und im Verkehr liegen. Die Politik sollte genau hier ansetzen und sich das auch zu Herzen nehmen“, so Dr. Michael Haberland, Präsident von Mobil in Deutschland e.V.


WINTER 2013 // MOBIL IN DEUTSCHLAND | SEITE 29

GEWINNEN SIE EINEN ERLEBNISAUFENTHALT IM EUROPA-PARK! Freuen Sie sich mit der ganzen Familie auf zwei Übernachtungen mit Frühstück in einem der fünf thematisierten 4-Sterne Erlebnishotels (im 4-Bett-Zimmer, eigene Anreise). Entdecken Sie 13 europäische Themenbereiche mit über 100 Attraktionen & Shows. www.europapark.de

Einfach anrufen und Lösungswort des Kreuzworträtsels nennen unter 0137 / 83 73 967 Viel Glück! (Anrufertarif 0,50 Euro/Anruf aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife können abweichen). Aktionsende ist der 30.06.2014, der Rechtsweg ist ausgeschlossen!

Einnegative stiegsElektrode öffnung

Freund von Harry franz.: Potter Epoche (Vorname) Initialen von Picasso † 1973

fast immer

Handelnder

Abk.: Public Relations

Antriebsmaschine

handwarm nicht fahren

zu schnelles Autofahren

3

Heiligenbild der Ostkirchen

1 Teil des ZeitHühnerabschnitt eis

8

bewegende Kraft des Autos

9

Schrei

4

wettgemacht, ausgeglichen

Zeichen für Aluminium

Küchengerät

bayer. und österr. Grußwort

5

Abk.: Lastkraftwagen

10

Abk. für eine Windrichtung

Hochgebirgsweide

Abk.: Lichtsignalanlage

7

Kurzform Fangvon arm Assistent (zool.)

®

Preisvorschlag

1

Fragewort (3. Fall)

11 2

BIS ZU 20% SPAREN!

sauber, fleckenlos

6 ein Balte

2

Gewässer im finn. Lappland

Bilderrätsel

Radioempfangszubehör

Hundeführschnur

GEHEN SIE AUF ENTDECKUNGSREISE! IN 230 DESTINATIONEN WELTWEIT.

FRÜH BUCHEN

vorderasiat. Staat

amtl. Erlass

zu keiner Zeit

aufgerautes Gewebe

ERFRISCHEND BLU

TITELTHEMA

sehr leichte Holzart

3

4

5

6

7

8

svd1015.3-12

9

10

11

HOTELS DESIGNED TO SAY YES! radissonblu.de


30 SEITE | MOBIL IN DEUTSCHLAND // FRÜHJAHR 2014

DER MOBIL IN DEUTSCHLAND REISE-SNACK-CHECK 2014!

TITELTHEMA 1

GERMANWINGS

FLUGHAFEN

DEUTSCHE BAHN

HAUPTBAHNHOF

TANK & RAST

PRODUKT

Flugzeug

Stuttgart Flughafen

ICE (Zug)

München Bahnhof

Augsburg A8 Autobahnraststelle

Dose Coca-Cola, 0,33l

3,30 €

1,55 €

1,91 €

1,76 €

2,04 €

Premium Mineralwasser still, 0,5l

3,00 €

1,94 €

2,80 €

1,64 €

2,24 €

Dose Red Bull, 0,25l

3,00 €

2,24 €

3,20 € 2

2,74 €

3,24 €

Becher/Tasse Cappuccino, 0,25l

3,13 €

2,50 €

3,00 €

2,00 €

3,49 €

Premium Pils Flasche/ Dose, 0,33l

3,00 €

2.07 €

3,00 €

1,57 €

1,72 €

Sekt/Prosecco, 0,2l

4,90 €

2,29 €

5,80

2,49 €

5,99 €

Snickers, 50g

0,94 €

1,00 €

1,50 €

0,79 €

1,49 €

Gummibärchen, 200g

1,40 €

1,60 €

2,90 €

1,89 €

1,99 €

Sandwich, ca. 180g

3,90 €

2,99 €

3,90 €

2,99 €

3,99 €

Bifi Roll, 50g

1,50 €

1,33 €

1,40 € 4

1,29 €

1,99 €

Summe

28,07 €

19,51 €

29,41 €

19,16 €

28,18 €

Heineken / 2 Bionade 0,33 / 3 M&M / 4 Nic Nacs / 5 Emmi Latte / 6 Wein

1

3


Wie haben wir getestet? Wir sind zu zweit auf Reisen und haben an insgesamt zehn typischen Stationen Halt gemacht, die entlang der jeweiligen Reiseroute lagen. Dies waren: Eine Autobahnraststätte, eine Autobahntankstelle, ein Autohof, eine Markentankstelle und eine freie Tankstelle jeweils in der Stadt, ein klassischer Supermarkt, ein Bahnhofskiosk, ein Kiosk am Flughafen sowie die Verkäufe an Bord eines ICEs der Deutschen Bahn und eines Flugzeugs von Germanwings. Welche Produkte haben wir gekauft und wie sind wir vorgegangen? Unser Warenkorb bestand aus einer Dose/Flasche Coca-Cola, einem Premium Mineralwasser still, einer Dose Red Bull, einem Cappuccino, einer Flasche/Dose Bier und einem Prosecco/Sekt. Als Snack gab es ein Sandwich, eine BiFi Roll, eine Tüte Haribo Goldbären und ein Snickers. Da es nicht immer alle Produkte in der gleichen Größe oder im gleichen Behältnis gab, haben wir zur Ermittlung der Preise dann auf das jeweilige Größen-/Mengenverhältnis umgerechnet, um eine faire und transparente Übersicht zu schaffen. Da es in Ausnahmen einzelne Produkte nicht im Sortiment gab, nahmen wir hier in Einzelfällen ähnliche Produkte aus einer identischen Preiskategorie zur Bewertung hinzu, um eine vollkommen transparente und nachvollziehbare Berechnung treffen zu können.

Mit Abstand am günstigsten entlang der Autobahn war der Autohof, es lohnt sich also, einen minimalen Umweg in Kauf zu nehmen, wobei die meisten Autohöfe ja in unmittelbarer Nähe zur Autobahn liegen. Wenn Sie dann auch gleich noch dort tanken, sparen Sie noch mehr bares Geld, im Schnitt sind Spritpreise dort um 5-12cent/l günstiger als bei der Tank&Rast direkt an der BAB. Dort und an der Autobahntankstelle waren die Preise beide Male sehr hoch, da stellt sich die Frage, muss das so sein, wenn es einige hundert Meter weiter am Autohof auch anders geht? Von der Logistik her gibt es keinen Unterschied, es muss dann schon eher an der Firmenphilosophie liegen. In der Stadt war der Supermarkt naturgemäß am günstigsten, gefolgt von der freien Tankstelle, dem Kiosk im Hauptbahnhof und der Markentankstelle. Der Kiosk im Bahnhof hatte im Vergleich zum letzten Check niedrigere Preise, ebenso war der Warenkorb bei Germanwings erfreulicherweise günstiger als vor 2 Jahren. Im Durchschnitt war der Warenkorb ca. 5% teurer als noch vor 24 Monaten, hier spiegelt sich ungefähr die Inflation in dieser Periode wieder. Wenn man den klassischen Lebensmittel Einzelhandel mal ausklammert, reicht die Preisspanne unseres Warenkorbes von 18,40€ - 29,41€, das sind immerhin knapp 60% Preisunterschied. Es lohnt sich also manchmal genauer hinzuschauen und die Preise zu vergleichen.

FRÜHJAHR 2014 // MOBIL IN DEUTSCHLAND | SEITE 31

Wir haben dafür wieder den gleichen Warenkorb wie vor 2 Jahren zusammengestellt, der alles enthält, was Frau oder Mann gerne mal so snackt! Eingekauft haben wir quer durch Deutschland. Mit dem Auto, im Flieger oder in der Bahn, Mobil in Deutschland eben!

UNSER FAZIT: Snacken unterwegs war preislich auch 2014 wieder sehr unterschiedlich. Für den gleichen Warenkorb gab es deutliche Preisunterschiede. Uns fiel auf, dass es direkt auf der Autobahn doch ganz schön teuer ist, auch im Vergleich mit Flugzeug oder Bahn. Das Letztere insgesamt eher höhere Preise hatten, ist aufgrund der zusätzlich notwendigen Logistik für Flugzeug oder Bahn absolut nachvollziehbar. Auch bekommt der Reisende hier seinen Snack am Platz serviert, was zusätzlichen Komfort bedeutet und natürlich auch Kosten verursacht.

Und wenn nun auf der Reise plötzlich der kleine Hunger kommt, wissen Sie, liebe Leser, jetzt auf jeden Fall, wo Sie diesen günstig stillen können. Wir wünschen Ihnen guten Appetit und eine allzeit sichere Reise!

ARAL AUTOCENTER ALLGUTH STATION

TITELTHEMA

WENN DER KLEINE HUNGER KOMMT, STELLT SICH FÜR DEN REISENDEN DIE FRAGE, WO BEKOMME ICH EINEN KLEINEN SNACK UND MUSS DAFÜR KEIN VERMÖGEN AUSGEBEN? MOBIL IN DEUTSCHLAND WOLLTE DAHER NACH 2012 WIEDER WISSEN, WAS KOSTET EIGENTLICH EIN TYPISCHER REISE-SNACK, WENN MAN MAL GESCHÄFTLICH UNTERWEGS ODER AUF EINER URLAUBSREISE IST?

AGIP TANKSTELLE

EURO RAST

Fürholzen A9 Autobahntankstelle

Hengersberg A3 Autohof

Mittlerer Ring, München TankStelle

Boschetsrieder Str., München Freie Tankstelle

Implerstraße, München Supermarkt

PRODUKT

1,95 €

1,44 €

1,44 €

1,05 €

0,89 €

Dose Coca-Cola, 0,33l

2,44 €

1,45 €

1,64 €

1,00 €

0,84 €

Premium Mineralwasser still, 0,5l

3,74 €

2,84 €

2,94 €

1,94 €

1,84 €

Dose Red Bull, 0,25l

2,80 €

2,80 €

2,50 €

2,00 €

1,49 € 5

Becher/Tasse Cappuccino, 0,25l

1,72 €

1,38 €

1,57 €

0,72 €

0,83 €

Premium Pils Flasche/ Dose, 0,33l

5,49 € 6

2,99 €

4,99 €

2,99 €

2,49 €

Sekt/Prosecco, 0,2l

1,49 €

0,90 €

0,99 €

1,30 €

0,80 €

Snickers, 50g

2,49 €

1,79 €

1,99 €

2,20 €

0,95 €

Gummibärchen, 200g

3,99 €

3,49 €

3,99 €

3,50 €

1,79 €

Sandwich, ca. 180g

2,19 €

1,59 €

1,79 €

1,70 €

1,09 €

Bifi Roll, 50g

28,30 €

20,67 €

23,84 €

18,40 €

13,01 €

Summe

EDEKA MARKT,


32 SEITE | MOBIL IN DEUTSCHLAND // FRÜHJAHR 2014

MICHAEL MITTERMEIER MEIN GANZ PERSÖNLICHES AUTO-BLACKOUT 1983. Da hatten wir noch keine Handys. Unser Auto war unser Handy. Wenn wir mit jemandem reden wollten, sind wir hingefahren. Jugend auf dem Land. Wenn du früher kein Auto hattest, das ist wie heute keinen Internetzugang. Dann bist du raus aus dieser Welt. Aber heute Autos: Das ist so lustig. Letzthin hat ein Freund zu mir gesagt: „Du, ich kann nicht kommen. Bei meinem Auto ist die Software kaputt.“ Software? Autos waren früher Autos. Das waren keine Laptops auf Rädern. Das waren Autos. Die sind immer gefahren. Und wenn sie mal stehen geblieben sind, dann hast du sie angeschoben, Pflaster drauf, drauf geblasen, dann sind sie weitergefahren.

KOLUMNE

Das waren Autos. Bester Spruch von nem Kumpel, der sagte: „Du ich bring den Wagen nicht auf. Die Batterie vom Schlüssel ist leer.“ Wir haben früher Schlüssel gehabt, die haben wir in Schlösser gesteckt. Dann hat man immer aufsperren können, einfach immer. Weißt du, immer. Naja, nicht immer. Also, wenns kalt war. Dann nicht immer. Ich erinnere mich noch. Also wahre Geschichte. Es war einmal Fasching. Vier Uhr morgens. Wir waren alle komplett blöd gesoffen. Wir wussten so, bald wird jemand von uns geschmückt. Wir wussten nur noch nicht wer von wem. Wir hatten schon einen doppelten Pack Nürnberger Rostbratwürstel dabei. Und dann sind wir zum Auto. Und dann unser Fahrer. Er stand da. Mit dem Schlüssel in der Hand. Und sagte: „Hhhhh, das geht nicht auf. Schloss eingefroren!“ Also standen vier erwachsene Männer rund ums Auto und haben erst mal ganz kühl die Lage analysiert. „Wir erfrieren! Wir erfrieren! Wir erfrieren! Uahhhh! Wir erfrieren, wenn wir nicht reinkommen! Uaaaahhhh!“ Es hat minutenlang gedauert. Wir waren noch nicht an dem Punkt, wo man vielleicht einmal ums Auto rumgegangen wäre. Und es einmal auf der anderen Seite aufzusperren probiert hätte. Bis irgendeiner von uns dann seinen WickieMoment hatte. „Hey! I hab a Idee! Warum schmeißen wir da nicht ne Scheibe ein?“ Wir waren fasziniert. Aber diese Information musste erst da oben durch unseren Leberkäs. Wenn man eine Scheibe einwerfen will bei einem Auto, gibt es ein paar Optionen, die nicht wirklich viel Sinn machen. So, ihr habt richtig geraten. Einer von uns, ich sag nicht wer, stellte sich vors Auto, vor die Frontscheibe. Hob einen riesigen Stein hoch und dann so wummms! Und hat ihn voll auf die Windschutzscheibe gedonnert. Wumms! Wir sahen alle fasziniert zu, wie sich diese Risse so weiterbildeten. Das war ein Trip! Und dann hab ich meinen McGuyver-Moment gekriegt. Also hab ich gesagt: „Irgendjemand hat mir mal erzählt, wenn das Schloss eingefroren ist, wenn man

dann draufbieselt, wird’s warm und dann kann man es aufsperren.“ Das haben wir dann auch gemacht. Vier Männer haben auf das Schloss gebieselt. Ja, damals hat man noch hinbieseln können an ein Schloss. Bei den Software-Autos mit ihren Batterien-Schlüsseln. Wo willst denn da hinbieseln? Da kannst ja aufs Auto kacken und es geht nicht auf. Also. Okay. Hingebieselt. Warm. Wir konnten nach Hause fahren. Niemand hat ein Wort gesprochen. Sind sehr langsam gefahren, weil die Scheibe ja so ein bisserl eingedellt war. Heute würde man ja gleich zu Carglass fahren. Also stell dir mal vor. Wir wären um fünf Uhr morgens alle zusammen voll besoffen zu Carglass gefahren. „Hey, Meister! Scheibe kaputt!“ Ja, schon feinste Risse können gefährlich werden. „Da hast du sehr recht!“ „Was ist denn passiert?“ „Ja, Steinschlag!“

Michael Mittermeier, am 3. April 1966 im oberbayerischen Dorfen geboren, begann seine humoristische Karriere Ende der achtziger Jahre. Den Durchbruch schaffte der Stand-Up-Comedian, der mit seinen Programmen in Deutschland, Österreich, Schweiz unterwegs ist, als regelmäßiger Gast der PRO7-Show „Quatsch Comedy Club“. 1996 katapultierte ihn sein Soloprogramm „Zapped – Ein TV-Junkie knallt durch“ in die erste Riege deutscher Comedians. Allein 400.000 Zuschauer besuchten seine Bühnen-Show „Zapped“, die CD dazu verkaufte sich über 380.000 Mal und hielt sich fast ein Jahr in den CD Charts. Und der Erfolg ging weiter. Mit mittlerweile über 1,5 Millionen verkauften Videound Tonträgern ist Mittermeier heute einer der erfolgreichsten deutschen Komiker. Und nicht nur in Deutschland bringt er die Menschen zum Lachen, Michael Mittermeier trat u.a. auch in London und Südafrika auf. Sein aktuelles Programm heißt „Blackout“. Blackout ist das plötzliche völlige Versagen eines Zustandes. Und wenn alle Systeme versagen und alle Lichter ausgehen, dann hilft nur Humor. „Blackout“ ist als Live-CD im Handel erhältlich, erscheint demnächst auch als DVD. Wer den Komiker lieber persönlich auf der Bühne sehen will, hat Glück, denn Michael Mittermeier tourt gerade durch Deutschland. Alle Termine und weitere Infos unter www.mittermeier.de


Das Lenovo Miix 2 (10") mit 10,1 Zoll Full HD-Display ist nur 9,2 mm dünn und wiegt lediglich 589 g. Dank eines Intel® Atom® Quad-Core-Prozessors, 64 GB eMMC Flash-Speicher und 2 GB Arbeitsspeicher müssen Nutzer auch unterwegs bei einer Akkulaufzeit von bis zu 8 Stunden keinerlei Abstriche machen. Das Lenovo Miix 2 (10") lässt sich nicht nur als Tablet, sondern mithilfe der ansteckbaren Tastatur auch als Notebook oder im Stand-Mode benutzen. UVP: 499,- Euro. www.lenovo.de.

FRÜHJAHR 2014 // MOBIL IN DEUTSCHLAND | SEITE 33

INNOVATIVE PRODUKTE FÜR MOBILE MENSCHEN!

Lenovo Miix 2 (10“Zoll)

Mobil in Deutschland zu sein, heisst in allen Bereichen des Lebens mobil sein. In jedem Magazin stellen wir Ihnen Neuigkeiten und Innovationen aus der mobilen Welt vor. Auch dieses Mal finden Sie tolle Ideen, die sich perfekt auch zum Verschenken eignen. Lassen Sie sich inspirieren, die Bezugsquellen und Preise finden Sie wie immer direkt neben den Produkten. Das Beste an diesem Produkte-Mix ist: Sie, unsere Leser, können alle abgebildeten Geräte gewinnen. Also los, let's go Sudoku!

Einfach anrufen unter 0137 / 83 73 999* und Lösungszahl nennen. Viel Glück! (Anrufertarif 0,50 Euro/Anruf aus dem deutschen Festnetz, Mobilfunktarife können abweichen). Aktionsende ist der 30.06.2014, der Rechtsweg ist ausgeschlossen

1

1

8 4 6 9

2

5 4 9 1 8 6 5 3 9 4 2 1 5 4 7 2 8 6 3

6 3 1 5 2

3

Das 4,7 Zoll-Smartphone stellt das neue Flaggschiff der Liquid E-Serie von Acer dar. Mit einer Quad Core-CPU geht Gaming und Multitasking mühelos von der Hand und macht das Liquid E3 plus zum optimalen Begleiter. Dank der integrierten 13 MP-Kamera mit Autofokus, “Bright Magic” und Acer Rapid™-Funktion können Sie nun auch unterwegs mühelos das perfekte Bild schießen. UVP: 249,- Euro. www.acer.de.

3

4

KUNGS Sommer-Sets

Frührjahrsputz für´s Auto: Der Mikrofaser Cockpit Reiniger befreit Armaturenbrett, Windschutzscheibe oder Kunststoffteile von Staub und Schmutz. Im Innenraum vertreibt der Scheibenreiniger Kondenswasser von der Windschutzscheibe während der Aqua Away Abzieher das Auto nach der Wäsche verlässlich trocknet. UVP: ca. 30,- Euro. www.kungs.fi/de

4

STEELSERIES STRATUS 6 2 7 8 9 3 1 5 4 WIRELESS CONTROLLER 1 8 4 6 5 7 2 9 3

Der das1mobile 9 speziell 3 5 4für 2 8 6Gaming 7 auf iPad, iPhone 7 4 und 9 iPod 2 1Touch 6 entwickelte 5 3 8 Controller im 2 bekannt 1 8 klassischen 3 4 5 6Design 7 9verändert das 3 Spielerlebnis 5 6 7 8 grundlegend. 9 4 2 1Mit einer Akkulaufzeit 8 7 3 1von6mehr 2 als 9 10 4 Stunden 5 sorgt 5 6SteelSeries 1 9 3 für4 unbegrenzten 7 8 2 Sudoku Spielspaß 4 9 2 für5eine 7 stetig 8 3wachsende 1 6 Nr. 009 Anzahl an Spielen, die die Controller Funktionalität in iOS7 unterstützt. UVP: 69,99 Euro. www.steelseries.com/stratus.

BOSE® SOUNDTRUE™ AROUND-EAR HEADPHONES

Bose vereint mit seinen neuen SoundTrue™ Around-Ear Kopfhörern das Beste aller Welten: einen satten und klaren Klang, außergewöhnliche Langlebigkeit, Komfort sowie neue Farben und Designs. Sie verfügen über einen verstärkten Kopfbügel mit weichem Schaumstoffpolster sowie farblich abgestimmten Ohrkissen und passen sich bequem der Kopfgröße an. Um den Transport zu erleichtern, lassen sie sich außerdem flach zusammenfalten. UVP: 179,95 Euro. Weitere Produktinformationen unter www.bose.de.

MOBILES LEBEN

6 1 9 7 4 2 5 7 6 4 9

Acer Liquid E3 plus


34 SEITE | MOBIL IN DEUTSCHLAND // FRÜHJAHR 2014

6. Den Friedensnobelpreis würde ich überreichen an…, weil diese Person... Mein Kind. (Weil diese Person) später viel für

den Weltfrieden tun wird. Und: Wenn Obama den im Vorfeld bekommt, dann sollte das bei meinem Kind ja auch in Ordnung gehen...

7. Hätte ich ein volles Sparschwein zuhause, würde ich mir am liebsten diesen ganz persönlichen Wunsch erfüllen ... Ein noch volleres Spar-

schwein. Wegen der Rente. Und weil ich sehr dicke Schweine anrührend finde. 8. … sollte ich mal Blumen schicken, weil… Meinem Mann.

Weil er jeden Tag mein Leben bereichert.

9. Dieses Verkehrsprojekt gehört längst umgesetzt…

Berlin. Zu Land, zu Wasser und in der Luft. Funktioniert gerade alles irgendwie nicht.

10. Mein erstes Auto war… und mit ihm verbinde ich folgenden verrückten Trip/folgende Erinnerung... Ein Seat. Damit landete ich im

20 FRAGEN AUS DEM LEBEN AN… COLLIEN ULMEN-FERNANDES NAME: COLLIEN ULMEN-FERNANDES JAHRGANG/ STERNZEICHEN:1981, WAAGE TÄTIGKEIT: Moderatorin & Schauspielerin GRÖSSTE ERFOLGE: Ein Mann, ein Kind, ein Stiefkind PERSÖNLICHKEITEN

1. Mit diesem Politiker würde ich gerne mal zum Lunch-Date gehen, mit ihm folgendes Gericht bestellen und ihm dabei genau das sagen...Mit Reiner Brüderle. Erst würde ich mir ein paar

Mode-Tipps geben lassen, denn es ist ja im September wieder Dirndl-Zeit und für passende Dirndl hat er ja ein Auge; und dann würde ich ihm sagen, dass er zwar witzig aussieht, der Liberalismus aber eigentlich mal ein paar gestandene Typen verdient hätte.

2. Meinen Feierabend verbringe ich am liebsten mit ... und zwar so…Meiner Familie. Zwischen Joghurtklecksen auf

dem Küchenboden und Milchreis in den Haaren.

3. Mein Lieblingsfilm ist…, weil..."Wer's glaubt wird selig".

Weil der wahnsinnig gut besetzt ist, insbesondere sein Hauptdarsteller. 4. Mein Lieblingswitz ist... Alle Gags aus "Shrek",

meinem zweitliebsten Film.

5. Dieses Buch kann ich wärmstens empfehlen…, weil

"Mängelexemplar" von meiner lieben Freundin und Ex-Kollegin Sarah Kuttner, weil es seit langem das erste Buch ist, was ich nicht vor lauter Langeweile nach der ersten Hälfte unvollendet im Bücherregal vergammeln ließ.

Straßengraben. Statt Pannenhilfe kamen die Fotografen der Lokalzeitung. 11. Aktuell fahre ich... Einen Opel Insignia 12. Mein verrücktestes Erlebnis auf deutschen Straßen war...

Ich fahre zu konzentriert um mir verrückte Sachen zu merken.

13. Das letzte Mal wurde ich geblitzt...Weil ich ein klein

wenig zu zügig fuhr.

14. Mobilität bedeutet für mich ... Freiheit. 15. Zuletzt habe ich mich geärgert über… Straßenabsperrung zur Berliner Fuck-Parade ein paar wenige Meter vor meinem Zuhause und unfreundliche Polizisten, die mich trotz Kind und Einkäufen nicht durchlassen wollten. 16. Wenn ich Bundeskanzler wäre, würde ich mich fragen,

wie es dazu kommen konnte!

17. Meinen Kindern/Freunden wäre ich gerne ein Vorbild in …

Lebensfreude.

18. Meine Lieblingsweisheit lautet …

niemals Lieblingsweisheiten zu haben. 19. Mein letzter Lustkauf war eine saugeile Tasche

von Louis Vuitton.

20. Mein Lieblingsreiseziel ist, weil ... Mauritius, weil ich

mich dort mit meinem Mann verlobt habe.

Für die Frankfurter Allgemeine Zeitung ist sie die "Gallionsfigur der Young Generation". Collien Ulmen-Fernandes, 32, Berlinerin, Tochter eines Inders und Ehefrau von Christian Ulmen, hat mittlerweile in weit über 40 TV-Filmen und Serien (u.a. Soko München, Kings of Comedy, Ein starkes Team, Ossis Eleven) mitgewirkt und unzählige Werbespots (z.B. Ferrero Kinder Bueno oder McDonald’s) gedreht. 2013 war sie in gleich drei Kinofilmen („Bela Kiss“, „Der fast perfekte Mann“, „Kaiserschmarrn“) und einer ZDF-Prime-Time-Hauptrolle („Die versprochene Braut“) zu sehen. Jetzt ist die Schauspielerin und Moderatorin auch unter die Schriftsteller gegangen. Am 26. Mai 2014 erscheint ihr Buch „Ich bin dann mal Mama“.


Überall unterwegs. Und doch zuhause. Das ist das Geheimnis, um entspannt anzukommen. Denn egal, wie weit der Weg ist: Das Ziel ist nur einen Schritt entfernt. Wohlfühlen. Im Suzuki SX4 S-Cross mit großzügigem Raumangebot.

www.suzuki.de

Ihr Way of Life! Im Suzuki SX4 S-Cross mit großzügigem Raumangebot schon ab 19.490,– EUR 1 Abbildung zeigt Sonderausstattung. Gegen Aufpreis auch als 4 x 4-Variante erhältlich. 4 x 2 in der Ausstattungslinie Club, zzgl. Überführungs- und Zulassungskosten.

1

UVP der Suzuki International Europe GmbH für einen Suzuki SX4 S-Cross 1.6

Kraftstoffverbrauch: kombinierter Testzyklus 5,7 – 4,2 l/100 km; CO2-Ausstoß: kombinierter Testzyklus 130 – 110 g/km (VO EG 715/2007).



Mobil frühjahr 2014 joiss