Issuu on Google+

educo gmbh

|

Neuwiesenstrasse 69a

|

8400 Winterthur

|

Telefon 0848 204 204

|

Fax 052 203 24 40

|

www.educo.ch

Preisliste und Lizenzbestimmungen – Gültig ab Juni 2013 Artikel

Preis

daylight-Software In-house Betrieb oder Einzelarbeitsplatz (on-premise):  daylight Elements Edition  daylight Enterprise Edition

kostenlos Jährlich CHF 300.00 pro daylight-Backendbenutzer. Wartungsvertrag ist in dieser Subscription inkludiert

Cloud, externer Betrieb (on demand) – daylight Elements UND Enterprise Edition

CHF 79.- (Preis pro Monat und Benutzer1). Einmalige Setupgebühr: CHF 600.002

Webbenutzer für Web-Funktionalitäten

Unlimitiert und inkludiert in den Gebühren

Optionaler Wartungsvertrag für daylight Elements Edition

Beträgt jährlich CHF 300.00 pro Benutzer. In den Wartungsgebühren die Weiterentwicklung und Fehlerbehebung mit garantierten Behebungszeiten inbegriffen.

Kundenspezifische Einrichtungsarbeiten Abläufe, Konfigurationen, Reports, Schnittstellen

Wird separat und kundenspezifisch offeriert

Support Kostenpflichtige Support-Hotline Tel. +41 (0) 900 209 209

CHF 2.95 / Minute

oder alternativ mit Service Level Agreement

Siehe nachfolgende Tabelle

SLA / SLA Service Betriebszeiten Reaktionszeiten3

Interventionszeiten4

Monatliche Grundpauschalkosten Mindestkosten pro Support Case ausserhalb der Betriebszeiten Stundensatz während Betriebszeiten / ausserhalb Betriebszeiten Kleinster Abrechnungszeitraum für Supportaufwendungen

1

2

Standard Mo.-Fr. 8:00 -12:00, 13:00 – 18:00 Uhr 4 Stunden während der Betriebszeiten (ohne allg. Feiertage), übrige Zeit Best Effort Best Effort

Keine

Advanced Mo.-Fr. 8:00 -12:00, 13:00 – 18:00 Uhr 3 Stunden während der Betriebszeiten (ohne allg. Feiertage), übrige Zeit Best Effort 6 Stunden während den Betriebszeiten (ohne allg. Feiertage), übrige Zeit Best Effort CHF 480.00

Premium Mo.-Fr. 8:00 -12:00, 13:00 – 18:00 Uhr 2 Stunden während der Betriebszeiten (ohne allg. Feiertage), übrige Zeit Best Effort 4 Stunden während den Betriebszeiten (ohne allg. Feiertage), übrige Zeit Best Effort CHF 960.00

CHF 450.00

CHF 150.00

CHF 0.00

CHF 210.00 / 320.00

CHF 190.00 / 280.00

CHF 170.00 / 250.00

15 Minutentakt

15 Minutentakt

15 Minutentakt

In der monatlichen Pauschale sind folgende Leistungen inbegriffen:  Betrieb und Hosting der Software daylight und Web  daylight Lizenzen inkl. jährliche Wartungsgebühren der Lizenzen  Aktualisierung der daylight Versionen (Updates)  Verfügbarkeit gem. Service Level Agreement  Datensicherung und Recoverymöglichkeiten In der einmaligen Setupgebühr sind folgende Leistungen inbegriffen:  Aktivierung und Bereitstellung von daylight  Installation und Aufsetzen der Benutzer

3

Unter Reaktionszeit wird ein fester, vertraglich definierter Zeitraum nach Eingang einer Anfrage, Störungsmeldung oder eines Änderungsauftrages verstanden, in dem sich der Supportmitarbeiter der educo beim Kunden meldet. Zur Reaktionszeit werden nur die Stunden innerhalb der Bereitschaftszeit gezählt. 4

Unter Interventionszeit wird ein fester, vertraglich definierter Zeitraum nach Eingang einer Anfrage, Störungsmeldung oder eines Änderungsauftrages verstanden, ab welchem spätestens die Durchführung der Störungsbehebung respektive Auftragsabwicklung beginnt. Zur Interventionszeit werden nur die Stunden innerhalb der Bereitschaftszeit gezählt. Eine garantierte Behebungszeit wird nicht angegeben und kann je nach Fall sehr unterschiedlich ausfallen. Es wird jedoch mit allen zur Verfügung stehenden Mitteln versucht, die Behebungszeit so kurz als möglich zu halten.

1


educo gmbh

|

Neuwiesenstrasse 69a

|

8400 Winterthur

|

Telefon 0848 204 204

|

Fax 052 203 24 40

1

Allgemeine Geschäftsbedingungen

1.1

Lizenzbestimmungen der educo gmbh für daylight

Gegenstand der Lizenz

Kopien unterstehen den gleichen Regeln wie das von der educo gmbh gelieferte Original.

Die educo gmbh gewährt dem Kunden für das im Lizenzvertrag aufgeführte Programm unübertragbare und nicht ausschliessliche Lizenzrechte zum Eigengebrauch.

Die Dokumentation darf nicht kopiert werden. Zusätzliche Exemplare können zu den jeweils geltenden Bedingungen bei der educo gmbh bezogen werden.

Das lizenzierte Programm umfasst neben der Software auch alle dazugehörenden Dokumentationen.

Garantie

Inhalt der Lizenz Die Hauptlizenz berechtigt den Kunden gegen Bezahlung der vereinbarten Gebühr zum Eigengebrauch der Software ausschliesslich durch den in der Lizenzmeldung näher bezeichneten Anwender. Daneben ist der Kunde berechtigt, die dazugehörige Dokumentation zu benützen. Für den Gebrauch der Programme durch einen anderen als den bezeichneten Anwender ist jeweils eine zusätzliche Lizenz (Nebenlizenz) erforderlich. Lieferung der Programme Die educo gmbh liefert die jeweils neuste Fassung der Programme. Die Programme werden vom Kunden selber und auf eigene Verantwortung installiert. Bei Bedarf unterstützt die educo gmbh den Kunden unter Berechnung des jeweils vereinbarten Stundensatzes für Dienstleistungen. Wird beim Kunden befindliche lizenzierte Software ganz oder teilweise beschädigt oder versehentlich gelöscht, so wird diese von der educo gmbh - unter Berechnung der Auslagen (wie Datenträger, Arbeitszeit und Versandspesen) - kostenlos ersetzt. Rechte an den Programmen Der Kunde erlangt durch eine Haupt- bzw. Nebenlizenz ein Nutzungsrecht. Alle anderen Rechte an den Programmen, insbesondere das Eigentum, verbleiben bei den Entwicklern der Programme bzw. der educo gmbh. Das gilt auch dann, wenn der Kunde Änderungen an den Programmen vornimmt. Der Kunde verpflichtet sich, die Programme Dritten weder ganz noch teilweise zu übertragen, zu überlassen noch sonst wie zugänglich zu machen. Ohne vorherige schriftliche Genehmigung der educo gmbh darf der Kunde keine Kopien der Software auf andere Datenträger erstellen. Die educo gmbh kann die Zustimmung erteilen, dass der Kunde die Kopie der Software selbst auf eigene Kosten erstellt. Der Kunde hat in jedem Fall über Anzahl und Aufbewahrung der Kopien Aufzeichnungen zu führen. Die Rechte an

Die educo gmbh garantiert, dass das auf der Lizenzmeldung bezeichnete Programm im Zeitpunkt der Lieferung durch die educo gmbh, die im Handbuch beschriebenen Programmspezifikationen erfüllt (bei Gebrauch unter den bezeichneten Bedienungs- und Einsatzbedingungen). Sollte das nicht der Fall sein, verpflichtet sich die educo gmbh für die Dauer eines Jahres nach der Lieferung durch die educo gmbh, die Programme nach Möglichkeit und innert nützlicher Frist kostenlos zu korrigieren. Garantieerfüllungsort ist der Sitz der educo gmbh. Mängel sind innert 10 Tagen nach Bekanntwerden schriftlich der educo gmbh mitzuteilen. Jede weitere Haftung irgendwelcher Art, insbesondere diejenige für Folgeschäden und indirekte Schäden (z.B. entgangener Gewinn, Ansprüche Dritter) wird ausdrücklich ausgeschlossen. Die educo gmbh übernimmt insbesondere keine Garantie, dass die Programme in der gewählten Zusammensetzung ohne Unterbruch und Fehler ablaufen, noch dass die vorhandenen Programmfunktionen den Bedürfnissen des Kunden entsprechen. Der Kunde hat für den Schutz der Daten zu sorgen. Er trägt die Verantwortung für den Gebrauch der Programme. Wenn die Programme vom Kunden oder Dritten geändert werden, entfällt jede Garantie. Beendigung Der Kunde kann die auf der Lizenzmeldung aufgeführte Lizenz jederzeit durch schriftliche Mitteilung an die educo gmbh kündigen. Eine Kündigung erstreckt sich in jedem Fall auf alle Programmbestandteile. Die educo gmbh kann diesen Vertrag bzw. einzelne Lizenzen nur aufgrund von Vertragsverletzungen des Kunden kündigen. Vorbehalten bleibt eine Kündigung aus wichtigen Gründen. Durch eine Auflösung des Vertrages im Sinne der obigen Ziffern a und b erlangt der Kunde (unabhängig von der Dauer der Programmbenützung) keinen Anspruch auf Rückerstattung von Lizenzgebühren.

|

www.educo.ch

Bei Kündigung einer Lizenz ist der Kunde verpflichtet, das Original und alle von der educo gmbh bezogenen Kopien und Teilkopien sowie die Dokumentation zurückzugeben sowie alle selbst erstellten Kopien und Teilkopien zu vernichten bzw. zu löschen. Wird ein Programm durch eine neue Fassung ersetzt, darf der Kunde die alte Fassung während einer Übergangszeit von 6 Monaten gebührenfrei aufbewahren, um sie bei Bedarf alternativ einsetzen zu können (Ersatzprogramm). Danach ist die alte Fassung zurückzugeben bzw. zu vernichten oder zu löschen. Auf Verlangen der educo gmbh hat der Kunde die Vernichtung bzw. Löschung von Programmen schriftlich zu bestätigen. Die Kündigung hat in jedem Fall durch Einschreibebrief zu erfolgen. Weitere Bestimmungen Die Rechte des Kunden treten mit der Einsendung der Lizenzmeldung an die educo gmbh in Kraft. Änderungen an Programmen sind nur mit vorheriger schriftlicher Genehmigung der educo gmbh erlaubt. Die Rechte und Pflichten des Kunden sind nicht übertragbar. Der Kunde kann insbesondere weder die Lizenzen übertragen, noch Unterlizenzen einräumen. Der Kunde hat durch geeignete Vorkehren sicherzustellen, dass alle Personen, die Zugang zu den Programmen haben, die dem Kunden auferlegten Pflichten einhalten. Ersatzansprüche muss der Kunde innerhalb eines Jahres nach deren Entstehung geltend machen. Die Rechte des Kunden sind in diesen Allgemeinen Geschäftsbestimmungen abschliessend festgehalten. Sollten Teile dieser Allgemeinen Geschäftsbestimmungen ungültig sein, gelten die restlichen Bestimmungen weiter. In diesem Fall ist der Vertrag unter Beizug der gesetzlichen und branchenüblichen Regeln so zu gestalten, dass der wirtschaftliche Erfolg so weit als möglich erreicht wird. Zusätzliche Vereinbarungen neben diesen Allgemeinen Geschäftsbestimmungen und Änderungen sind nur gültig, wenn sie schriftlich im gegenseitigen Einverständnis festgelegt werden. Dieser Vertrag untersteht schweizerischem Recht. Gerichtsstand für beide Parteien ist Winterthur.

2


educo gmbh

1.2

|

Neuwiesenstrasse 69a

|

8400 Winterthur

|

Telefon 0848 204 204

|

Fax 052 203 24 40

|

www.educo.ch

Allgemeine Geschäftsbedingungen ‚Dienstleistungen’ der educo gmbh

1. Geltungsbereich Alle Dienstleistungen, Produkte und sonstigen Leistungen von educo gmbh, erfolgen ausschliesslich nach Massgabe dieser Allgemeinen Geschäftsbedingungen, mit deren Geltung sich der Kunde dadurch einverstanden erklärt, indem er unsere Offerte oder Auftragsbestätigung unterzeichnet. Soweit hinsichtlich einzelner von uns angebotener Dienstleistungen und Produkte abweichende oder ergänzende Bedingungen gelten sollen, wird dies zusammen mit der Offerte oder Auftragsbestätigung angezeigt.

in der Offerte / Auftragsbestätigung erwähnt werden, stellt der Kunde sicher, dass diese Mitarbeiter über den Auftrag informiert sind und Zeit für die Mit- und Zusammenarbeit sowie Unterstützung erhalten.

2. Termine / Zeitplan Werden in der Offerte oder Auftragsbestätigung verbindliche Termine oder Zeitpläne angegeben, wird sich educo gmbh an diese halten und nach Möglichkeit einhalten. Verzögerungen oder Änderungen werden dem Kunden umgehend angezeigt.

11. Leistungsverrechnung und Rechnungsstellung

3. Gültigkeitsdauer der Offerte Unsere Offerten behalten ihre Gültigkeit 30 Tage nach Ausstellung. 4. Beginn und Ende des Vertrages Der Vertrag kommt zu Stande nach dem Erhalt der durch den Kunden rechtsgültig unterzeichneten Auftragsbestätigung. Der Vertrag ist gültig bis alle vereinbarten Dienstleistungen erbracht wurden. 5. Vertragsänderungen Vertragsänderungen müssen schriftlich formuliert und von beiden Parteien unterzeichnet werden. Die Änderungen müssen begründet und die Auswirkungen auf Termine und den Zeitplan aufgezeigt werden. 6. Kontaktperson Beide Parteien müssen eine Person bezeichnen, die für alle Fragen oder Probleme im Zusammenhang mit der Erbringung der Leistung, zuständig ist. 7. Arbeitsplatz Der Kunde stellt den Mitarbeitern von educo gmbh die notwendigen Arbeitsplätze, welche mit den benötigten EDV-Hilfsmitteln ausgerüstet sind, zur Verfügung. Die Benützung von Kommunikationsgeräten und des Sekretariatsdienstes des Kunden durch unsere Mitarbeiter ist gewährleistet. Die Kosten für die Kommunikationsgeräte und –Dienste (z. B. Firewall, VPN-Clients, Remotesoftware etc.) trägt der Kunde. 8. Informationen und Unterlagen Der Kunde stellt alle notwendigen Informationen und Unterlagen für eine saubere Durchführung des Auftrages zur Verfügung. educo gmbh ist nicht verantwortlich für alle Schäden, die auf unvollständigen oder nicht erhaltenen Auskünften, Informationen oder Unterlagen des Kunden beruhen. 9. Unterstützung durch den Kunden Der Kunde stellt sicher, dass seine Mitarbeiter die notwendige Unterstützung an Mitarbeiter von educo gmbh geben können. Wo explizit Mitarbeiter des Kunden

10. Honorarschätzungen Unsere Honorarschätzungen erfolgen nach dem besten Wissen und den aktuellen Honoraransätzen von educo gmbh im Zeitpunkt der Offert/ Auftragsbestätigungserstellung. Es sind aber nur Schätzungen welche der Planung dienen sollen.

Berechnung nach Aufwand Sofern nicht anders vereinbart, werden die Arbeiten nach Aufwand abgerechnet. Dies gilt auch bei einem im Vertrag aufgeführten Kostenrahmen, dem die Bedeutung einer Planungsgrundlage zukommt (Circa-Preis). Zeigt sich im Laufe der Erfüllung, dass dieser nicht eingehalten werden kann, orientiert der Beauftragte den Kunden schriftlich so früh wie möglich; der Kunde kann hierauf unter Ausschluss weiterer Ansprüche in Bezug auf die noch nicht erbrachten Leistungen vom Vertrag zurücktreten. Die geltenden Ansätze sind im Vertrag angegeben. Nach Aufwand berechnete Leistungen werden monatlich in Rechnung gestellt.

Pauschalhonorar Wird ein Pauschalhonorar vereinbart, deckt dieses sämtliche Aufwendungen gemäss vertraglich vereinbartem Leistungskatalog. Daraus ausgenommen sind Reisezeit und Spesen. Änderungen der definierten Voraussetzungen oder unrichtige, unvollständige Mitwirkung des Kunden können zu Mehraufwendungen des Beauftragten führen. Dieser wird den Kunden frühzeitig und in geeigneter Form auf solche Mehraufwendungen aufmerksam machen. Wenn nicht anders vereinbart, werden diese nach Aufwand in Rechnung gestellt. Unsere Honorare verstehen sich ohne Spesen, die Mehrwertsteuer auf unseren Leistungen wird zusätzlich erhoben. Abzüge vom Rechnungsbetrag oder eine Verrechnung mit anderen Forderungen seitens des Kunden sind nicht zulässig. Nach Ablauf der Zahlungsfrist ist der Kunde im Zahlungsverzug. educo kann Mahnspesen und Verzugszinsen erheben.

Beanstandungen Beanstandungen zu Rechnungen sind educo innerhalb von 10 Tagen ab Rechnungsstellung mitzuteilen. Wenn keine berechtigte Beanstandung erfolgt gilt die Rechnung als vom Kunden genehmigt. Akzeptierte Beanstandungen werden von educo bestätigt.

12. Spesen Reisezeit gilt als Arbeitszeit. Fahrtkilometer werden zurzeit mit CHF -.70 / km verrechnet. Je vollem Arbeitstag werden gegenwärtig CHF 30.00 für Mittagessenentschädigung in Rechnung gestellt. Sofern eine Arbeitszeit von 12 Stunden pro Tag überschritten wird, werden CHF 30.00 für Nachtessenentschädigung in Rechnung gestellt. Sofern im Rahmen der Leistungserbringung Übernachtungen notwendig werden, so werden auch diese zuzüglich einer Abendessenentschädigung verrechnet. Erfüllt der Kunde seine Zahlungspflichten nicht, kann educo (weitere) Leistungen unterbrechen oder einstellen. Dies ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist und ohne dass es als Kündigung zur Unzeit gilt. Vertragliche Pflichten des Kunden bleiben bestehen (inkl. Zahlungspflichten). 13. Zahlungskonditionen Unsere Dienstleistungen werden monatlich in Rechnung gestellt. Alle Rechnungen werden in Schweizer Franken (CHF) erstellt und müssen ebenfalls in dieser Währung bezahlt werden. Unsere Rechnungen sind zahlbar innerhalb von 10 Tagen nach Rechnungsdatum ohne jeden Abzug. 14. Sicherheit / Datenschutz Die Daten des Kunden werden mit absoluter Diskretion behandelt. Wir verarbeiten die vom Kunden mitgeteilten personenbezogenen Daten ausschließlich für den Zweck, einen mit dem Kunden und educo gmbh abgeschlossenen Vertrag zu erfüllen. Eine Weitergabe der personenbezogenen Daten an Dritte für andere Zwecke, insbesondere auch für Zwecke der Beratung, Werbung und Marktforschung ist ausgeschlossen. 15. Abnahme

Zweck und Verantwortlichkeiten Die Abnahme soll den Nachweis der Funktionstüchtigkeit des Informatiksystems gemäss vereinbartem Arbeitsresultat erbringen. Es ist Sache des Beauftragten, die dafür notwendigen Abnahmeverfahren zu definieren, und Sache des Kunden, die dafür notwendigen Testdaten bereitzustellen. Die Abnahme ist Sache des Kunden; der Beauftragte ist zur Mitwirkung verpflichtet.

Abnahmeprotokoll Über jede Abnahme wird ein von beiden Vertragspartnern unterzeichnetes Abnahmeprotokoll erstellt. Es hält fest, welche unwesentlichen Mängel nachzubessern sind, bzw. wegen welcher wesentlichen Mängel die Abnahme ganz oder teilweise zu wiederholen ist.

Abnahme durch produktiven Einsatz Der produktive Einsatz von Teil-Leistungen oder des Informatiksystems gilt in jedem

3


educo gmbh

|

Neuwiesenstrasse 69a

Falle als Abnahme des produktiv eingesetzten Informatiksystems, ohne dass es eines Abnahmeprotokolls bedürfte.

Unterlassene Abnahme Weigert sich der Kunde aus Gründen, die der Beauftragte weder ganz noch teilweise zu vertreten hat, bei einer Abnahme mitzuwirken, kann ihm der Beauftragte eine Nachfrist von 14 Tagen ansetzen, in welchen die Abnahme erfolgen muss, widrigenfalls, der entsprechende Teil bzw. das Informatiksystem in seiner Gesamtheit als abgenommen gilt, ohne dass es eines Abnahmeprotokolls bedürfte.

Mängel: Nachbesserung Zeigen sich bei einer Abnahme Mängel, hat der Kunde zunächst ausschliesslich ein Recht auf Nachbesserung bzw. Nachlieferung innert längstens einem Monat. Auf schriftliche Anzeige des Beauftragten erfolgt für die nachgebesserten eine Wiederholung der Abnahme. Bleibt eine Annahme zum dritten Mal erfolglos, kann der Kunde dem Beauftragten schriftlich eine angemessene, nicht unter 2 Monaten liegende Frist zur Behebung der Mängel ansetzen. Gelingt es dem Beauftragten auch dann nicht, die Mängel zu beheben, kann der Kunde bei unwesentlichen Mängeln nur Minderung im Umfang des von ihm nachzuweisenden Schadens geltend machen.

1.3

|

8400 Winterthur

|

Telefon 0848 204 204

|

Fax 052 203 24 40

|

www.educo.ch

Geistiges Eigentum 16. Haftung bei Erbringung von Dienstleistungen Die educo gmbh wird die vereinbarten Aufträge mit aller erforderlichen Sorgfalt erbringen. Die educo gmbh haftet nicht für Verluste, entgangenen Gewinn, ausgebliebene Einsparungen, Schäden aus Ansprüchen Dritter oder weiteren Folgeschäden. educo gmbh haftet nicht für Fehler, welche durch Dritte verursacht worden sind. 17. Veränderung der EDV-Umgebung Die erfolgreiche Verwendung von Software aller Art ist an klare Rahmenbedingungen gebunden. Insbesondere beim Einsatz betriebswirtschaftlicher Anwendungen ist es notwendig, dass sämtliche Veränderungen der EDV-Umgebung vorgängig gemeldet und abgesprochen werden. Davon vor allem betroffen sind die Installation und Deinstallation von Hard- und Software. Für die Folgen unsachgemässer Veränderungen kann educo gmbh nicht belangt werden. 18. Rechte bezüglich der erbrachten Leistung

Eigentum

Ohne anderslautende Vereinbarungen stehen die Schutzrechte sowohl dem Kunden wie auch dem Beauftragten zu. Die Vertragspartner räumen sich gegenseitig die Befugnis ein, diese Rechte unter Beachtung der Geheimhaltungspflicht beliebig zu nutzen und auszuwerten. Bei nur anteilmässiger Leistungsvergütung durch den Kunden bleiben alle Schutzrechte beim Beauftragten.

Know-how Der Beauftragte hat das Recht, Ideen, Konzepte und Verfahren in Bezug auf Informationsverarbeitung, welche er bei der Ausführung von Dienstleistungen allein oder zusammen mit dem Personal des Kunden gewonnen hat, bei der Erbringung von Dienstleistungen ähnlicher Art für andere Kunden zu verwenden. 19. Anwendbares Recht / Gerichtsstand Die von educo gmbh erbrachten Dienstleistungen unterstehen dem Auftragsrecht (Art. 394ff OR). Im Falle von Streitigkeiten ist ausschliesslich Schweizerisches Recht anwendbar. Gerichtsstand ist Winterthur.

Mit vollständiger Bezahlung der vereinbarten Vergütung geht ein allfällig erstelltes Arbeitsresultat in das Eigentum des Kunden über.

Ergänzende allgemeine Geschäftsbedingungen ‚Application Service Providing’ (ASP) der exigo AG

1 Anwendungsbereich Gegenstand dieser allgemeinen Geschäftsbedingungen (nachfolgend AGB genannt) sind das Angebot und die Dienstleistungen von exigo im Bereich der Internet-Dienstleistungen. Mit seiner Zustimmung (schriftlich oder elektronisch) bzw. mit der Nutzung der Dienstleistung akzeptiert der Kunde die Geschäftsbedingungen samt den weiteren Bestandteilen (insbesondere Produktebeschreibungen und Preislisten von exigo bzw. von Vertriebspartnern) einer allfälligen vertraglichen Vereinbarung. 2 Leistungen und Verantwortung von exigo 2.1 Dienstleistungen und Produkte Die Firma exigo bietet ihren Kunden Dienstleistungen und Produkte aus den Bereichen Informationstechnologie, Telekommunikation und Multimedia an. Sie erbringt qualitativ hochstehende Leistungen, die dem Stand der Technik sowie internationalen Standards und Empfehlungen entsprechen. Inhalt und Umfang der einzelnen Leistungen ergeben sich aus den Produktebeschreibungen. Diese regeln zusammen mit einer allfälligen Vertragsurkunde und den AGB die Beziehung zwischen den Kunden und exigo. 2.2 Qualität der Dienstleistung exigo ist unter Berücksichtigung ihrer betrieblichen Ressourcen bestrebt, ihre

Dienste rund um die Uhr störungsfrei und ohne Unterbrechungen anzubieten. Über vorhersehbare Betriebsunterbrüche, die der Störungsbehebung, der Wartungsarbeit, dem Ausbau eines Dienstes usw. dienen, werden die Kunden - soweit möglich rechtzeitig informiert. 2.3 Preise Die von den Kunden zu bezahlenden Preise für Dienstleistungen und Produkte ergeben sich aus der Vertragsurkunde oder der entsprechenden Preisliste von exigo beziehungsweise des Vertriebspartners von exigo. Sie schliessen die Mehrwertsteuer ein, soweit in der Vertragsurkunde nichts anderes vereinbart wurde. Nach der Zahlung erfolgte Reduktionen der Listenpreise berechtigen nicht zu einer Rückforderung. 2.4 Haftungsbeschränkungen 2.4.1 Haftung für Schäden exigo übernimmt Gewähr dafür, dass ihre Leistung den anerkannten Regeln der Technik entspricht. Die Haftung für indirekte Schäden und Mängelfolgeschäden (wie entgangener Gewinn, Produktionsausfall oder Datenverluste etc.) wird, soweit gesetzlich zulässig, wegbedungen. Weitergehende Gewährleistungsansprüche werden, soweit gesetzlich zulässig, wegbedungen. Insbesondere besteht keine Haftung für Schäden aus der Verwendung oder Unmöglichkeit der Verwendung der Inhalte von Websites.

2.4.2 Höhere Gewalt Kann eine Partei trotz aller Sorgfalt aufgrund von höherer Gewalt wie Naturereignissen, kriegerischen Ereignissen, Streik, unvorhergesehenen behördlichen Restriktionen usw. ihren vertraglichen Verpflichtungen nicht nachkommen, wird die Vertragserfüllung oder der Termin für die Vertragserfüllung dem eingetretenen Ereignis entsprechend hinausgeschoben. 2.4.3 Aktualisierung der Homepage exigo übernimmt keine Gewähr für die Richtigkeit oder Vollständigkeit der Texte, Grafiken, Verknüpfungen ("Links") oder anderer Informationen auf ihren Websites. exigo behält sich das Recht vor, die Inhalte oder darin beschriebene Produkte jederzeit ohne Vorankündigung zu verändern. exigo macht keine Zusage hinsichtlich der Aktualisierung der Inhalte. 3 Leistungen und Verantwortung der Kunden 3.1 Wahrheitsgetreue Angaben von persönlichen Daten Die Kunden verpflichten sich, ihre persönlichen Daten exigo gegenüber wahrheitsgetreu anzugeben. 3.2 Gesetzes- und vertragsgemässe Nutzung Die Kunden sorgen dafür, dass die Dienstleistungen und Produkte, für die sie mit exigo einen Vertrag abgeschlossen

4


educo gmbh

|

haben, gesetzesgenutzt werden.

Neuwiesenstrasse 69a und

vertragsgemäss

3.3 Vertraulichkeit von Benutzernamen und Passwörtern Die Kunden sind verpflichtet, alle von exigo erhaltenen Benutzerkenn- und -passwörter vertraulich zu behandeln. Sie haben in der Regel die Möglichkeit, ihre Passwörter jederzeit zu ändern. Die Kunden sind gegenüber exigo für jegliche Nutzung der Dienste verantwortlich und haften für jeden Schaden, der aus einem Missbrauch der Benutzung entsteht. 3.4 Sicherheitsverpflichtungen Die Kunden verpflichten sich, dem Missbrauch von exigo-Dienstleistungen (wie z. B. unerlaubter Eingriff in fremde Systeme, Manipulation von Programmen oder Einschleusung von Computerviren) vorzubeugen. 3.5 Einhaltung von rechtlichen Bestimmungen Die Kunden verpflichten sich gegenüber exigo, bei der Nutzung der Dienste internationales und schweizerisches Recht sowie allgemein anerkannte Verhaltensregeln (z.B. "Netiquette") einzuhalten. Sie sind für den Inhalt der Informationen verantwortlich, die sie oder Dritte über die Dienste von exigo übermitteln oder bearbeiten lassen, abrufen oder zum Abruf bereithalten. Insbesondere dürfen über die Dienste von exigo die folgenden Informationsgehalte nicht verbreitet werden:

      

Gewaltdarstellungen im Sinne von Art. 135 des Schweizerischen Strafgesetzbuches (StGB) Pornographische Schriften, Tonoder Bildaufnahmen und Darstellungen im Sinne von Art. 197 StGB Aufrufe zur Gewalt im Sinne von Art. 259 StGB Rassendiskriminierung im Sinne von Art. 261bis StGB Anleitungen oder Anstiftung zu strafbarem Verhalten Unerlaubte Glücksspiele Sinne des Lotteriegesetzes

im

Informationen, die Urheberrechte, verwandte Schutzrechte oder andere Immaterialgüter-Rechte Dritter verletzen.

3.6 Jugendschutz Die Kunden sind dafür verantwortlich, dass Jugendliche unter 16 bzw. 18 Jahren mittels Produkten und Dienstleistungen von exigo keinen Zugang zu Inhalten haben, die nur für Personen über 16 bzw. 18 Jahren bestimmt sind. 3.7 E-Mail Das Versenden unerwünschter Massenmails (Spamming, Mail Bombing) über die Server

|

8400 Winterthur

|

Telefon 0848 204 204

von exigo ist untersagt. Ebenso ist der Betrieb von Mailinglisten in einem Ausmass, welches die Betriebsstabilität der Systeme von exigo gefährden könnte, strikte untersagt. Solche Verhaltensweisen gelten als missbräuchliche Verwendung der Dienste von exigo und haben die unten genannten Sanktionen zur Folge. 3.8 Datensicherheit Die Kunden sind für die Sicherung der übermittelten Daten selbst verantwortlich. exigo ist bestrebt, technisch, wirtschaftlich und verhältnismässig zumutbare Massnahmen zur Sicherung dieser Daten zu ergreifen. 4 Sanktionsmöglichkeiten von exigo exigo behält sich das Recht vor, die Dienstleistungen der Kunden bei missbräuchlicher Verwendung mit sofortiger Wirkung auf Kosten der Kunden zu sperren. Als missbräuchliche Verwendung gilt namentlich die Nichterfüllung der in den AGB genannten vertraglichen Pflichten der Kunden. Die Sperrung bleibt solange bestehen, bis der jeweilige Sachverhalt geklärt ist und die Kunden den Beweis für die tatsächliche Unbedenklichkeit der Inhalte erbringen oder der Mangel behoben ist. exigo behält sich zudem das Recht vor, die von exigo bezogenen Dienste auf Kosten der Kunden zu sperren, falls deren Benutzerverhalten in irgendeiner Weise das Betriebsverhalten des Servers beeinträchtigt. Schadenersatzansprüche seitens von exigo bleiben in jedem Fall der missbräuchlichen Verwendung eines Dienstes oder des Verstosses gegen die AGB ausdrücklich vorbehalten. 5 Rechnungstellung Zahlungsbedingungen

und

5.1 Rechnungsstellung Die Einzelheiten der Rechnungsstellung für die beanspruchten Dienstleistungen und Produkte ergeben sich aus den Produktebeschreibungen oder Preislisten. 5.2 Zahlungsbedingungen Die Rechnung ist bis zu dem auf dem Rechnungsformular angegebenen Fälligkeitsdatum zu bezahlen. Die Kunden können bis zu diesem Datum schriftlich und begründet Einwände gegen die Rechnung erheben. Unterlassen die Kunden dies, gilt die Rechnung als genehmigt. Haben die Kunden bis zum Fälligkeitsdatum weder die Rechnung bezahlt noch schriftlich und begründet Einwände dagegen erhoben, kann exigo die in den AGB vorgesehenen Massnahmen zur Verhinderung wachsenden Schadens treffen. Bezahlen die Kunden die Rechnung nicht innerhalb von dreissig Tagen, nachdem die Massnahmen getroffen wurden, kann exigo den Vertrag frist- und entschädigungslos auflösen. Die Kunden zahlen der exigo die durch den Zahlungsverzug entstandenen Kosten. 5.3 Vorauszahlung Alle Online-Dienstleistungen werden gegen Vorauszahlung erbracht.

|

Fax 052 203 24 40

|

www.educo.ch

5.4 Verrechnung von Schulden Die Kunden verrechnen Schulden gegenüber exigo nicht ohne deren Zustimmung mit eigenen Forderungen. 6 Geistiges Eigentum Für die Dauer des Vertrages erhalten die Kunden das unübertragbare, nicht ausschliessliche Recht zum Gebrauch und zur Nutzung der Dienstleistungen und Produkte von exigo. Inhalt und Umfang dieses Rechts ergeben sich aus den Produktebeschreibungen. Alle Rechte an geistigem Eigentum bezüglich Dienstleistungen und Produkten von exigo verbleiben bei exigo oder den berechtigten Dritten. Soweit die Rechte Dritten zustehen, garantiert exigo, dass sie über die entsprechenden Nutzungsund Vertriebsrechte verfügt. Einzelheiten im Zusammenhang mit den Schutz- und Nutzungsrechten sind in den Produktebeschreibungen oder Preislisten der von den Kunden beanspruchten Dienstleistungen oder Produkten enthalten. 7 Inkrafttreten, Dauer und Kündigung des Vertrages 7.1 Inkrafttreten Der Vertrag tritt an dem im Vertrag genannten Datum in Kraft. 7.2 Dauer und Kündigung Der Vertrag dauert unbestimmte Zeit, sofern nichts anderes vereinbart wurde. Er kann von beiden Parteien jederzeit unter Einhaltung einer Frist von 30 Tagen schriftlich gekündigt werden, sofern die Vertragsurkunde oder die Produktebeschreibung nichts anderes vorsehen. Wurde eine Mindestdauer vereinbart und kündigen die Kunden den Vertrag vor dessen Ablauf, schulden sie exigo das Entgelt für die noch nicht abgelaufene Zeit. 8 Änderungen des Vertrages exigo gibt den Kunden Änderungen dieser AGB sowie Änderungen in den Produktebeschreibungen oder bei den Preisen rechtzeitig bekannt, so dass sie den Vertrag mit exigo innerhalb der Kündigungsfrist auflösen können. Ohne schriftliche Kündigung innerhalb dieser Frist gelten die Änderungen als von den Kunden genehmigt. Bei technischen Änderungen stellt exigo zum Schutz von Investitionen der Kunden sicher, dass diese ihre Einrichtungen noch während einer angemessenen Übergangsfrist nutzen können. 9 Schlussbestimmungen 9.1 Übertragung von Rechten und Pflichten Keine Partei darf ohne vorgängige schriftliche Zustimmung der anderen Partei Rechte und Pflichten aus diesem Vertrag auf Dritte übertragen. 9.2 Anwendbares Recht und Gerichtsstand Der Vertrag untersteht schweizerischem Recht. Gerichtsstand für allfällige Klagen ist Winterthur.

5


educo gmbh

1.4

|

Neuwiesenstrasse 69a

|

8400 Winterthur

|

Telefon 0848 204 204

|

Fax 052 203 24 40

|

www.educo.ch

Ergänzende allgemeine Geschäftsbedingungen ‚Service Level Agreement’ (SLA) der educo gmbh

1 Geltungsbereich 1.1 Die vorliegenden ‚Allgemeine Geschäftsbedingungen Service Level Agreement (SLA) der educo gmbh’ sind ergänzend zu den allgemeinen Geschäftsbedingungen ‚Dienstleistungen’ der educo gmbh. 2 Beginn, Dauer und Beendigung des Vertrages 2.1 Der SLA-Vertrag mit dem Kunden kommt zustande, wenn der Kunde die Auftragsbestätigung unterzeichnet. Der

Nutzungsbeginn wird mit dem Kunden individuell vereinbart. 2.2 Der SLA-Vertrag wird auf unbestimmte Zeit, mindestens jedoch für zwei Jahre, abgeschlossen. Anderslautende schriftliche Vereinbarung vorbehalten. 2.3 Jede Vertragspartei kann den SLAVertrag unter Einhaltung einer Kündigungsfrist von 30 Tagen mittels eingeschriebenen Briefs auf Ende der einjährigen Abonnementsdauer auflösen, erstmals jedoch auf Ende der im SLA-Vertrag zwischen den Parteien festgelegten

Mindestvertragsdauer. Sofern nicht anders vereinbart beträgt die Mindestvertragsdauer 12 Monate. Ohne Widerspruch verlängert sich die Abonnementsdauer um ein Jahr. Bei einer vorzeitigen Kündigung erfolgt keine Rückerstattung für angebrochene Beitragsjahre. Erfüllt der Kunde seine Zahlungspflichten nicht, kann educo (weitere) Leistungen unterbrechen oder einstellen. Dies ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist und ohne dass es als Kündigung zur Unzeit gilt. Vertragliche Pflichten des Kunden bleiben bestehen (inkl. Zahlungspflichten).

6


Preisliste daylight