Issuu on Google+

An

Intermediate Low German Coursebook


Inhalt What will I be able to say and do at the end of this unit? You will be able to...  express what you would like to be when you grow up  explain why you have a preference or dislike of certain professions

What new vocabulary does this unit cover?  professions  verbs and adjectives to describe professions

What new structures will I learn? You will understand the grammar terms...  Genitiv  Konjunktion  Hauptsatz und Nebensatz You will know...  how to use werden when expressing future wishes and plans  when and how to use the genitive case  the word order in a subordinate clause

Will I learn anything new about German culture? You will learn about...  the dream professions of German kids How about cognates, idioms and other peculiarities?  Most female professions add -in to the male form.  "will" is a false cognate of the future English verb "will"

Inhalt Page 1


Dialog 1: Alexa schreibt einen Artikel über die Zukunftspläne ihrer Freunde für die Schülerzeitung. Dazu interviewt sie Manuel. Alexa: Manuel: Alexa: Manuel:

Alexa: Manuel: Alexa: Manuel: Alexa:

Hallo Manuel. Kann ich dir ein paar Fragen stellen? Na ja, ok. Wenn’s sein muss! Hast du schon Pläne für deine Zukunft? Was willst du werden? Ich werde ganz sicher zur Universität gehen. Vielleicht studiere ich Medizin. Mein Vater ist Arzt, und er will, dass ich auch Arzt werde. Was ist dein Traumberuf? Mein Traum ist, Rockstar zu werden. Ich spiele ja schon Gitarre in einer Gruppe. Ja, ich weiß, und du spielst sehr gut. Und was sagen deine Eltern dazu? Für sie ist Musik nur ein Hobby, kein Beruf. Na, das ist Schade.

1) Lies Dialog 1 mit einem Partner 2) Beantworte die Fragen: 1. Warum interviewt Alexa Manuel? _______________________________________________________ 2. Warum wird er vielleicht Arzt werden? _______________________________________________________ 3. Was ist sein Traumberuf? _______________________________________________________ 4. Was denken die Eltern? _______________________________________________________


3) Übt mit einem partner: A: B: A: B: A: B: A: B: A:

Hallo ________. Kann ich dich etwas fragen? Na ja, ok. Wenn’s sein muss! Hast du schon Pläne für deine Zukunft? Was willst du werden? Mein/e Vater/Mutter ist ________, und er/sie will, dass ich auch _______ werde. Aber was ist dein Traumberuf? Mein Traum ist, __________ zu werden. Und was sagen deine Eltern dazu? Für sie ist ___________ kein guter Beruf. Na, das ist Schade.

Dialog 2: Alexa: Manuel:

Alexa: Manuel:

Alexa: Manuel:

Aber warum? Wie finden sie den Beruf eines Rockstarts? Sie finden, dass der Beruf anstrengend ist. Aber ich denke, dass der Beruf eines Rockstarts kreativ und gut bezahlt ist. Ich gebe Konzerte und die Fans lieben mich. Was will ich mehr? Ja, das stimmt. Wie findest du denn den Beruf eines Arztes? Na ja, ich finde, dass der Beruf interessant ist, aber leider nicht sehr kreativ und abwechslungsreich. Ich untersuche Patienten und das ist alles. Na dann wünsche ich dir mal alles Gute. Danke für deine Zeit. Bitte sehr! Tschüs


4) Lies Dialog 1 mit einem Partner

5) Beantworte die Fragen: 1. Wie finden Manuels Eltern den Beruf eines Rockstars? _______________________________________________________ 2. Und er, wie findet er den Beruf? _______________________________________________________ 3. Was macht ein Rockstar? _______________________________________________________ 4. Wie findet Manuel den Beruf eines Arztes? _______________________________________________________ 5. Was macht ein Arzt? _______________________________________________________

6) Wie findest du den Beruf?

Ich finde die Arbeit

einer eines eines

Kochs Verkäuferin Fußballspielers Rechtsanwältin Schauspielerin Polizistin Models

schwer. anstrengend. gut bezahlt. schlecht bezahlt. lustig. kreativ. interessant. uninteressant. spannend. monoton. abwechslungsreich. gefährlich.


7) Sprich mit einem Partner:  

Wie findest du den Beruf eines Kochs? Ich finde den Beruf eines Kochs _________________________.

Und dann:   

Findest du den Beruf eines Kochs/einer Köchin interessant? Ja, die Arbeit eines Kochs/einer Köchin finde ich _______________. o oder: Nein, die Arbeit eines Kochs/einer Köchin finde ich _______________.

8) Was machen sie? Er/Sie... 1. ... leitet eine Firma 2. ... untersucht Patienten 3. ... arbeitet im Büro 4. ... repariert Autos 5. ... gibt Konzerte 6. ... korrigiert Hausaufgaben 7. ... arbeitet am Computer 8. ... kocht im Restaurant 9. ... züchtet Blumen 10. ... nimmt an Modenschauen teil

a. a. a. a. a. a. a. a. a. a.

Sekretärin Tierpflegerin Sekretärin Chirurg Sängerin Koch Managerin Frisörin Sportlerin Model

b. b. b. b. b. b. b. b. b. b.

9) Sprich mit einem Partner:  

Was macht ein __________________________? Er/Sie ____________________________.

Manager Krankenpfleger Lehrerin Arbeiterin Sportler Managerin Programmierer Feuerwehrmann Gärtner Frisör

c. c. c. c. c. c. c. c. c. c.

Bankangestellter Arzt Frisör Automechaniker Model Lehrer Sportler Koch Rechstanwalt Chirurg


10) Übt mit einem partner: A:

Hallo ____________! Weißt du schon, dass ich Rockstar werden will? (Rockstar/Maler/ Sänger/ Künstler/Automechaniker/Koch ...)?

B:

Ach ja? Was sagen denn deine Eltern dazu?

A:

Na ja, sie finden, dass der Beruf ______________ ______________ ist. Aber ich denke, dass der Beruf eines _____________ _____________ ist.

B:

Na dann, viel Glück mit deinem Zunkunftsplan.

11) Klatsch... A: B:

Weißt du, dass JT gut Fußball spielen kann? Ja, und ich weiß auch, dass er Fußballspieler werden will.

Auch mit: Ian – gern mit Computern spielen Kevin – Mathe mögen Melissa – gern kochen Anand – gut Gitarre spielen Julia – gut singen Harry – Formel-1 Autos mögen


12) Was denkt ihr? Wer verdient am meisten? Wer verdient am wenigsten? Wer arbeitet am meisten? Wer arbeitet am wenigsten? Wer hat am meisten Spaß? Wer hat am wenigsten Spaß? Wer hat am meisten Freizeit? Wer hat am wenigsten Freizeit? Wer arbeitet am meisten in Gefahr? Wer arbeitet am wenigsten in Gefahr?

Fußballspieler

13) Was hast du gesagt? A: B: A:

Harry will Model werden. Wie bitte? Was hast du gesagt? Ich habe gesagt, dass Harry Model werden will.

Auch mit: Frau Lanze gibt uns heute keine Hausaufgaben. Rachel ist eine gute Schülerin. Frau Gardner spricht deutsch und spanisch. Herr Risko spielt Gitarre. Deutsch macht Spaß.


A. Welchen Beruf haben sie?

1. Er ist _____________________________________

2. _________________________________________

3. _________________________________________

4. _________________________________________

5. _________________________________________

6. _________________________________________


7. _________________________________________

8. _________________________________________

9. _________________________________________

10. _________________________________________

B. Wer macht das? 1. Er erkl채rt die Regeln der deutschen Grammatik. ________________________ 2. Er arbeitet in einer Autowerkstatt. _________________________________ 3. Sie hilft dem Manager. __________________________________________ 4. Er arbeitet im Krankenhaus. ______________________________________ 5. Sie gibt bei Geldfragen Rat. ______________________________________ 6. Sie schneidet die Haare. _________________________________________ 7. Sein Arbeitsplatz ist im Garten. ___________________________________ 8. Sie gibt Konzerte. ______________________________________________


C. Wer macht was? 1. 2. 3. 4. 5. 6. 7. 8. 9. 10.

Ein Automechaniker Ein Arzt Eine Lehrerin Eine Tierpflegerin Ein Model Ein Koch Ein Manager Ein Programmierer Ein Gärtner Ein Frisör

a. b. c. d. e. f. g. h. i. j.

kocht das Essen. behandelt die Patienten. frisiert die Kundinnen. führt die neue Mode vor. korrigiert die Hausaufgaben. richtet Autos. schreibt Software für Computer. leitet eine Firma. gießt die Blumen. hilft dem Tierarzt.

D. Warum? Warum nicht? 1. Ich will nicht Sekretärin werden, weil __________________________________ 2. Ich will Fußballspieler werden, weil ____________________________________ 3. Ich will Programmiererin werden, weil __________________________________ 4. Ich will Sänger werden, weil _________________________________________ 5. Ich will Krankenpflegerin werden, weil _________________________________ 6. Ich will nicht Model werden, weil _____________________________________ 7. Ich will nicht Fabrikarbeiter werden, weil _______________________________


Was willst du werden? _________________________________________________ Warum? ___________________________________________________________

Name

Beruf

Grund


A. Wem gehört was? Ordne zu und schreibe die Sätze.

1. der Schraubenschlüssel

a. der Arzt

2. das Buch

b. der Koch

3. das Auto

c. die Sängerin

4. der Topf

d. die Deutschlehrerin

5. das Mikrophon

e. der Schuldirektor

6. das Stethoskop

f. der Automechaniker

1. Der Schraubenschlüssel gehört _____________________________________ 2. _____________________________________________________________ 3. _____________________________________________________________ 4. _____________________________________________________________ 5. _____________________________________________________________ 6. _____________________________________________________________


Und jetzt im Genitiv: 1. Das ist _______________________________________________________ 2. _____________________________________________________________ 3. _____________________________________________________________ 4. _____________________________________________________________ 5. _____________________________________________________________ 6. _____________________________________________________________

B. Ergänze die Endungen. 1. Die Arbeit ein______ Politiker______ ist sehr interessant. 2. Das ist die Sekretärin unser_____________ Manager______. 3. Das Leben ein_______ Polizistin______ ist sehr spannend. 4. Das ist das Büro d_______ Schuldirektor______. 5. Wo ist die Schultasche dein______ Bruder______? 6. Wie findest du den Beruf ein_______ Model_______? 7. Das Auto mein________ Mutter________ ist groß. 8. Der Beruf mein________ Vater_________ ist anstrengend.


C. Ersetze von + Dativ mit dem Genitiv 1. Wie heißt der Direktor von dieser Firma? ________________________________________________________________ 2. Das Auto von meinem Vater ist ein VW Golf. ________________________________________________________________ 3. Das Leben von einem Formel-1-Fahrer ist sehr spannend. ________________________________________________________________ 4. Der Deutschlehrer von meiner Schwester ist autoritär. ________________________________________________________________ 5. Die Spielsachen von den Kindern sind im Schrank. ________________________________________________________________ 6. Der Freund von meinem Freund ist auch mein Freund. ________________________________________________________________ 7. Herr Meier ist der Leiter von der Sprachschule. ________________________________________________________________ 8. Die Noten von diesen Schülern sind sehr gut. ________________________________________________________________


Ăœbungen Page 2


A. Was ist fĂźr dich am wichtigsten im Beruf?

SpaĂ&#x; am Beruf Karriere

am wichtigsten

nette Kollegen Arbeitsklima

Kontakt mit Menschen Geld

wichtig

.........

nicht so wichtig

Ich finde dass, ____________________________________________________ ________________________________________________________________ ________________________________________________________________

Und dein Partner? Was findet er/sie? Frag ihn/sie. Er/sie ___________________________________________________________ ________________________________________________________________ ________________________________________________________________


B. Ergänze die Sätze 1. Das Wetter wird morgen schön. Ich habe gehört, dass…_____________________________________ 2. Jaren fliegt im Sommer in die Schweiz. Ich weiß, dass…___________________________________________

3. Lydia wird nicht mitkommen. Ich glaube, dass…_________________________________________ 4. Die Schule fängt um 8 Uhr an. Alle wissen, dass…_________________________________________ 5. Stefan hat sich ein Bein gebrochen. Weißt du, dass…__________________________________________ 6. Michael spricht gut Deutsch. Frau Lanze sagt, dass…_______________________________ 7. Ryan muss mehr lernen. Ryan weiß, dass…________________________________________ 8. Vati kommt heute spät zurück. Die Kinder wissen, dass…____________________________________


C. Verknüpfe die Sätze mit dass 1. Sarah kommt morgen zurück. Ich weiß es. ___________________________________________________________ 2. Katie nimmt an der Klassenfahrt nicht teil. Das habe ich gehört. ___________________________________________________________ 3. Eine Reise ist macht immer Spaß. Das wissen alle. ___________________________________________________________ 4. Mein Freund aus Polen ist ein Sprachgenie. Weißt du das? ___________________________________________________________ 5. Wir sind in Paris gewesen. Unsere Freunde wissen es nicht. ___________________________________________________________ 6. Madeline hat viele Leute kennen gelernt. Sie erzählt das. ___________________________________________________________


D. Was meinst du? Ha

Ka

Ia

Ly

Zahnarzt Schauspieler Archäologe Rechtsanwalt Lehrer Manager Fabrikarbeiter Ingenieur Koch Automechaniker Hausfrau

1. Wer verdient am meisten? 2. Wer verdient am wenigsten? 3. Wer arbeitet am meisten? 4. Wer arbeitet am wenigsten? 5. Wer hat am meisten Spaß? 6. Wer hat am wenigsten Spaß? 7. Wer hat am meisten Freizeit? 8. Wer hat am wenigsten Freizeit? Beantworte die Fragen so: Ich finde, dass...

oder Ich glaube, dass...

oder Ich meine, dass...

Ju

Sa

Me

Li

Ry

Mi

Ja

Se

JT

Ma

Ra

An

Ke


___________________________________________________ Lektion 1

Vorname /Nachname

Rollenspiel

__________________ Klasse

______

/ 100  Note: ____

Datum

It’s career day at your school! The school newscast wants to report on some of the professions. You are going to work in groups of 3. One of you will play the reporter, the other two will be interviewees. The purpose for this assignment is to apply what you learned in Lektion 1. I expect you to make abundant use of newly acquired vocabulary, as well as the genitive case and dependent clauses with dass and weil. Proceed as follows: A. Preparation: 1. 2. 3. 4.

Write questions you could ask someone about their choice of job (at least 4) Decide how each interviewee will respond. Put the answers into indirect speech: She said that… He thinks that… Each person must memorize his/her part.

B. Role-play: 1. Role-play your interviews in front of class: Reporter 1 interviewing two people. 2. Reporter 2 reports his/her finding (indirect speech) in front of a movie camera for the school broadcast. C. Due date: Tuesday, September 14 D. Grading: Expectation

Fully Met - 3

Somewhat Met - 2

All different structures are applied correctly. Dialogue flows naturally.

Missing structures or small mistakes in application. Some unnatural or awkward exchanges. Natural delivery with some problems with memorization or role-play. Some problems with volume, enunciation, or pronunciation.

Language

Use new vocabulary and structures.

Content and Delivery

Write a dialogue. Memorize and roleplay the dialogue.

Pronunciation

Speak up, enunciate, and pronounce correctly.

Clear, near native presentation.

Process

Be a team player: participate, cooperate, motivate.

Active and positive in all stages of the project.

Not always an active participant or controlling and argumentative.

Not Met - 1 Missing structures and errors in application. Nobody would ever talk this way. Not memorized and/or unnatural delivery. Communication was not possible due to problems with volume, enunciation, and/or pronunciation. What group?


I.

Das Modalverb wollen

wollen - _________________________________ ich ____________________

wir ___________________________

du ____________________

ihr ___________________________

er ____________________

sie (pl.)________________________

Schreib einen Satz, in dem du sagst was du werden willst.

_________________________________________________________________________

_________________________________________________________________________

II.

Der Genitiv

Was ist der Genitiv? ___________________________________________________________ ___________________________________________________________

Gib ein englisches Beispiel. ___________________________________________________________


Ergänze die Tabelle mit den entsprechenden Endungen: der-Wörter

ein

ein-Wörter

m.

_______ Vater____

_______ Vater_____

_______ Vater_____

f.

_______ Mutter___

_______ Mutter____

_______ Mutter____

n.

________ Kind_____

_______ Kind______

_______ Kind______

pl.

________Eltern____

-----------

________Eltern_____

Schreib einen Satz, in dem du erklärst warum du ____ werden willst. Verwende weil und den Genitiv. _____________________________________________________________ _____________________________________________________________

III. Die Konjunktion dass Was passiert im Nebensatz (dependent clause) mit dass? _____________________________________________________________ _____________________________________________________________ Welche andere Konjunktion macht das auch? _____________________________________________________________ Schreib einen Satz, in dem du klatschst. _____________________________________________________________ _____________________________________________________________


Berufe

Das will ich werden Plan, ä-e (m) Traum, ä-e (m) Beruf, -e (m) Feuerwehrmann, ä-er Automechaniker, - (m) Programmierer, - (m) Koch, ö-e (m) Frisör, -e (m) Arzt, Ä-e (m)

plan dream profession firefighter auto mechanic computer programmer cook hair dresser; barber doctor, physician

Krankenpfleger, - (m) Sänger, - (m) Fabrikarbeiter, - (m) Bankangestellte, -n (m) Gärtner, - (m) Journalist, -en (m) Manager, - (m) Verkäufer, - (m) Sportler, - (m)

nurse singer factory worker bank employee gardner journalist manager sales clerk athlete

Tierpfleger, - (m) Fußballspieler, - (m) Polizist, -en (m) Ingenieur, -e (m) Zahnarzt, ä-e (m) Chirurg, -en (m) Rechtsanwalt, ä-e (m) Zukunft (sg.) (f) Feuerwehrfrau (f) Köchin, -nen (f)

veterinary technician soccer player policeman engineer dentist surgeon attorney future female firefighter female cook

Ärztin, -nen (f) Sekretärin, -nen (f) Zahnärztin, -nen (f) Hausfrau, -en (f) Rechtsanwältin, -nen (f) Firma, Firmen (f) Blume, -n (f) Modenschau, -en (f)

female doctor secretary (female) dentist (female) stay-at-home mom female attorney company flower fashion show


Verben Adjektive Und sonst

Model, -s (n) Büro, -s (n)

model office

leiten korrigieren unterrichten untersuchen behandeln reparieren richten zubereiten kochen

lead, to run (v) correct (v) teach (v) examine (v) treat (v) repair (v) fix (v) prepare (v) cook (v)

züchten gießen teil|nehmen, er nimmt teil vor|führen denken verdienen gehören (+Dat.) wissen, ich weiß anstrengend abwechslungsreich

raise, grow (plants and animals) (v) water (v) take part (v) show, demonstrate, model (v) think (v) earn (v) belong (v) know (v) (learned knowledge) exhausting varied

einfach kreativ monoton schwer leicht spannend langweilig interessant uninteressant

easy creative monotonous difficult easy suspenseful, exciting boring interesting uninteresting

gut bezahlt schlecht bezahlt am meisten am wenigsten dass

well paid badly paid the most the least that


1.

2.

3.

4.

5. 6. 7. 8. 9. 10. 11. 12.


13. 14. 15. 16. 17. 18. 19. 20. 21. 22. 23. 24.

25.

26. 27. 28. 29.


30. 31. 32. 33. 34. 35. 36. 37. 38. 39. 40. 41. 42. 43.

44.

45. 46.


47.

48.

49.

50. 51.

52. 53.

54.


der Plan, 채-e

die Zukunft

der Traum, 채-e

der Beruf, -e

der Automechaniker, die Automechanikerin, -nen


der Programmierer, die Programmiererin, -nen

der Koch, ö-e die Köchin, -nen

der Frisör, -e die Frisörin, -nen

der Arzt, Ä-e die Ärztin, -nen

der Krankenpfleger, die Krankenpflegerin, -nen


der S채nger, die S채ngerin, -nen

der Fabrikarbeiter, die Fabrikarbeiterin, -nen

der Bankangestellte, -n die Bankangestellte, -n

der G채rtner, die G채rtnerin, -nen

das Model, -s


der Verk채ufer, die Verk채uferin, -nen

der Basketballspieler, die Basketballspielerin, -nen

der Tierpfleger, die Tierpflegerin, -nen

der Journalist, -en die Journalistin, -nen

der Manager, die Managerin, -nen


der FuĂ&#x;ballspieler, die FuĂ&#x;ballspielerin, -nen

der Polizist, -en die Polizistin, -nen

der Ingenieur, -e die Ingenieurin, -nen

der Hausmann, ä-er die Hausfrau, -en

die Firma, die Firmen


der Kaufmann, 채-er die Sekret채rin, -nen

das B체ro, -s

die Blume, -n

die Modenschau, -en

der Feuerwehrmann, 채-er die Feuerwehrfrau, -en


der Rechtsanwalt, 채-e die Rechtsanw채ltin, -nen

der Chirurg, -en die Chirurgin, -nen


1.

2. 3.

4. 5.

6. 7.

8. 9.

10. 11.

12. 13.

14. 15.


16. 17. 18. 19. 20. 21. 22. 23. 24. 25. 26. 27.


leiten

untersuchen behandeln

reparieren richten

zubereiten kochen

zĂźchten gieĂ&#x;en


korrigieren unterrichten

teilnehmen vorf端hren

anstrengend einfach kreativ abwechslungsreich monoton schwer leicht


langweilig uninteressant spannend interessant

verdienen gut bezahlt schlecht bezahlt


wollen to want


wollen - want

er

ich

will

du

will st

sie

sie

es

will

wir

wollen

ihr

wollt Sie

wollen


1.1 - wollen Watch the video online, then answer the following questions: 1. What kind of word is wollen? _________________________________________________ 2. Fill in the correct conjugations of wollen below: ich

wir

du

ihr

er, sie, es

sie, Sie

3. What else should you remember about modal verbs? _________________________________________________

Grammatik Page 1


Der Genitiv The Genitive Case


Besitz im Deutschen

• Das Buch gehört der Lehrerin. • Das ist Ryans Computer. • Das ist der Stylus von dem Schüler.


oder....

Mit dem Genitiv...


aber wie?

• • • •

Das ist das Buch der Lehrerin/meiner Lehrerin. Das ist der Computer des Mädchens/eines Mädchens. Das ist der Stylus des Schülers/eines Schülers. Das ist das Auto der Eltern/meiner Eltern.


Ausnahmen

• Einsilbige Wörter: – des Mannes – des Arztes

aber: des Kochs

• Manche maskuline Nomen: – des Bankangestellten – des Journalisten – des Polizisten – des Chirurgen


1.2 - Der Genitiv Watch the video online, then answer the following questions: 1. Name three rules to express possession in German: _________________________________________________ _________________________________________________ _________________________________________________ 2. What does the genitive case express? _________________________________________________ 3. How is the genitive formed? Fill in the articles and noun endings: bestimmter Artikel (the) unbestimmter Artikel (a) noun ending masculine

feminine neutral plural 4. Make a generally applicable rule for forming the genitive with one-syllable nouns: _________________________________________________ 5. There are some masculine nouns that form exceptional genitives. How? Can you find a commonality between all of them? _________________________________________________ _________________________________________________

Grammatik Page 1


die Subjunktion „dass“ The subordinating conjunction "that"


Das wisst ihr schon...

Warum willst du Chirurgin werden? Der Beruf einer Chirurgin ist abwechslungsreich.


Das wisst ihr schon...

weil:

Warum willst du Chirurgin werden? ...weil der Beruf einer Chirurgin ist abwechslungsreich .


Und das ist neu...

Sarah will Schlittschuhläuferin werden.

Weißt du das?


Und das ist neu...

dass:

WeiĂ&#x;t du, ...dass Sarah will Schlittschuläuferin werden ?


wissen

• • • • •

Ich weiß, dass... Wir wissen, dass... Alle wissen, dass... Weißt du, dass... Wisst ihr, dass... ?


Meine Meinung

• Ich glaube, dass... • Ich finde, dass... • Ich meine, dass...


Klatsch

• Ich habe gehört, dass... • Man sagt, dass...


Indirekte Rede

• Ich habe gesagt, dass... • Er hat gesagt, dass... • Sie erzählt, dass


1.3 - dass Watch the video online, then answer the following questions: 1. What is the difference between a "Konjunktion" and a "Subjunktion"? Give an English example for each.

______________________________________________________________ 2. Which German "Subjunktion" do you already know? ______________________________________________________________ 3. What is important to remember? ______________________________________________________________ 4. What does dass mean in English? How is it similar to weil? ______________________________________________________________ 5. What do the following expressions mean in English: Ich weiß, dass… Wir wissen, dass... Alle wissen, dass...

Weißt du, dass... ? Wisst ihr, dass...? Ich glaube, dass... Ich finde, dass... Ich meine, dass… Ich habe gehört, dass... Man sagt, dass...

Grammatik Page 1


Ich habe gesagt, dass… Er hat gesagt, dass... Sie erzählt, dass... 6. Can you put the following sentence in indirect speech? Er fährt nach Hause zurück. Er hat gesagt, dass ________________________________________________

Grammatik Page 2


1.1 - Berufswünsche http://www.fr-online.de/wissenschaft/profi-kicker-und-tieraerztin-liegen-vorn/-/1472788/3228502/-/index.html

Beantworte die Fragen: 1. 2. 3. 4. 5.

Wann wurde der Artikel geschrieben? (Datum) Wie heißt die Zeitung, in der der Artikel gedruckt wurde? Was sind die Traumberufe deutscher Mädchen? Was sind die Traumberufe deutscher Jungen? Was sind die Traumberufe deiner Klasse? Mach eine Umfrage.

Kultur Page 1


Verkehrte Welt

Ge 09 Verkehrte ...

Verkehrte Welt (Mixed Up World) A paradox song Poem by Christian Morgenstern (1871-1914 Germany) Music and last verse by Elise Witt © Non Si Sa Mai Music ASCAP Recorded on Valise CD www.EliseWitt.com

Dunkel war's der Mond schien helle, Schnee bedeckt die grüne Flur als ein Wagen blitzesschnelle, langsam um die Ecke fuhr. Drinnen saßen stehend Leute, schweigend ins Gespräch vertieft, als ein totgeschossner Hase, auf der Sandbank Schlittschuh lief. Und der Wagen fuhr im Trabe, rückwärts einen Berg hinauf. Droben zog ein alter Rabe grade eine Turmuhr auf.

Droben auf dem Apfelbaume, der sehr süße Birnen trug, hing des Frühlings letzte Pflaume und an Nüssen noch genug.

http://www.onlinewahn.de/b62.jpg

Und zwei Fische liefen munter, durch das blaue Kornfeld hin. Endlich ging die Sonne unter, und der graue Tag erschien.

Ringsumher herrscht tiefes Schweigen und mit fürchterlichem Krach, spielen in des Grases Zweigen zwei Kamele lautlos Schach. Und auf einer grünen Banke die rot angestrichen war saß ein blondgelockter Jüngling mit kohlrabenschwarzem Haar.

http://www.artschoepflin.com/images/ die_verkehrte_welt_80x100cm-gr.jpg

Von der regennassen Straße wirbelte der Staub empor, und der Junge bei der Hitze mächtig an den Ohren fror. http://www.curiosum.org/bilder/japanhouse.jpg

Kultur Page 1

Tief in meinem Schlaf da wach' ich Auf und ab am Strand im Meer Schwimmend in der Luft mit Federn Und mein volles Glas ist leer Hunger hab' ich und satt bin ich Weinend, lachend, stumpf mit Glanz Doch das Licht scheint hell im Dunkeln Reglos in dem wilden Tanz


Die Gedanken sind frei

Ge Die Gedanken ...

DIE GEDANKENo SIND FREI

o thoughts

1812 Freiheits Kriege (Napoleon) / WWII

Die Gedanken sind frei, wer kann sie erraten1 Sie fliehen2 vorbei wie n채chtliche Schatten3 Kein Mensch kann sie wissen, kein J채ger erschiessen3 Es bleibet dabei4, die Gedanken sind frei Ich denke was ich will, und was mich begl체cket5 Doch alles in der Still6, und wie es sich schicket7 Mein Wunsch und Begehren8 kann niemand verwehren9 Es bleibet dabei, die Gedanken sind frei Und sperrt10 man mich ein10 in finsteren Kerker11 Das alles sind rein vergebliche12 Werke Denn meine Gedanken zerreissen13 die Schranken14 Und Mauern15 entzwei13, die Gedanken sind frei

1 to guess 2 to escape

3 to shoot 4 it remains the same

http://my.myblog.de/indigonia/img/Gedank en-sind-frei.jpg

5 to make happy 6 quietly

7 with manners 8 desire 9 to take away

10 to lock up

11 dark cell 12 in vain

13 to tear apart 14 gate, barrier 15 wall

http://www.wahrheiten.org/blog/wpcontent/uploads/2008/09/img_1258 _kopie-150x200.jpg

Kultur Page 2


Ich hab noch einen Koffer in Berlin Ge Ich Hab' Noch Eine...

ICH HAB NOCH EINEN KOFFER IN BERLIN Text: Aldo von Pinelli / Musik: Ralph Maria Siegel From Marlene Dietrich

Ich hab noch einen Koffer1 in Berlin Deswegen2 muss ich nächstens wieder hin3 Die Seligkeiten4 vergangener5 Zeiten Sind alle noch in meinem kleinen Koffer drin6 Ich hab noch einen Koffer in Berlin Der bleibt auch dort und das hat seinen Sinn7 Auf diese Weise8 lohnt9 sich die Reise Denn wenn ich Sehnsucht10 hab Dann fahr ich wieder hin

1 suitcase 2 that's why

3 go back

4 sweetness

5 past

6 inside

7 sense 8 this way

9 to be worth

10 longing

Wunderschön ist's in Paris auf der rue Madeleine Schön ist es im Mai in Rom durch die Stadt zu gehen Oder eine Sommernacht still beim Wein in Wien Doch ich denk, wenn ihr auch lacht, heut noch an Berlin Lunapark und Wellenbad, kleiner Bär im Zoo Wannseebad mit Wasserrad11, Tage hell und froh Weder wenn die Bäume blühen, Park von Sans Souci Kinder schön war doch Berlin, ich vergess'12 es nie.

Kultur Page 3

http://www.hildegardknef.de/1-Datenpool/Singles% 20komprimiert/heimwehnachdemkurfuerstendamm.jpg

11 water wheel

12 forget


Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad Ge Meine Oma

MEINE OMA FÄHRT IM HUEHNERSTALL MOTORRAD Volkslied Meine Oma fährt im Hühnerstall 1 Motorrad2, Motorrad, Motorrad Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad Ohne Bremse3, ohne Hupe4 ohne Licht

1 chicken coop 2 motor cycle 3 break 4 horn

hohlen5

Meine Oma hat im Zahn ein Radio, ein Radio. Meine Oma ist 'ne ganz famose6 Frau

Woher kommt die Oma denn? Aus der Stadt Berlin Warum hat sie so 'ne Eile7? Wo will sie denn hin? Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad Ohne Bremse, ohne Hupe ohne Licht

5 hollow 6 super (false cognate!)

7 rush

Meine Oma isst zum Frühstück Schokolade Meine Oma ist 'ne ganz famose Frau http://www.ruppiner-rasselbande.de/images/wwb_img11.jpg

Meine Oma singt beim baden in der Wanne 8 Meine Oma ist 'ne ganz famose Frau

8 tub

Woher kommt die Oma denn? Aus der Stadt Berlin Warum hat sie so 'ne Eile? Wo will sie denn hin? Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad Ohne Bremse, ohne Hupe ohne Licht

Meine Oma tanzt um Mitternacht noch barfuß 9, noch barfuß Meine Oma ist 'ne ganz famose Frau

9 barefoot

Meine Oma hat 'ne schöne Dauerwelle10, Dauerwelle Meine Oma ist 'ne ganz famose Frau

10 perm (Welle = wave)

Woher kommt die Oma denn? Aus der Stadt Berlin Warum hat sie so 'ne Eile? Wo will sie denn hin? Meine Oma fährt im Hühnerstall Motorrad Ohne Bremse, ohne Hupe ohne Licht Meine Oma ist 'ne ganz famose Frau

Kultur Page 4


Öffnet die Fenster

Ge Oeffnet die Fenster

ÖFFNET DIE FENSTER / OPEN THE WINDOW By Elise Witt www.elisewitt.com Inspired by a Georgia Sea Islands Spiritual © 1997 Non Si Sa Mai Music ASCAP Recorded on Elise Witt's CD "OPEN THE WINDOW" © 1997 EMWorld Records German lyrics by Inge & Elise Witt http://www.EliseWitt.com Öffnet die Fenster, Kinder Öffnet die Fenster jetzt Öffnet die Fenster, Kinder Öffnet die Fenster, lasst die Taube 1 herein

http://photos3.fotosear ch.com/bthumb/CSP/CS P173/k1735967.jpg

1 dove

Nachbarn2 schliessen3 Tür und Tor, sehen nicht drüber raus 4 Öffnet die Fenster, lasst die Taube herein Wollen nicht wissen was da vorgeht 5, wollen nicht gucken6 aus7 dem Haus Öffnet die Fenster, lasst die Taube herein

Grenzen8 zwischen Menschen, Grenzen zwischen Ländern Öffnet die Fenster, lasst die Taube herein Weg9 mit Hass9 und Habsucht10, vieles muss sich ändern 11 Öffnet die Fenster, lasst die Taube herein Manche12 haben Geld13, manche haben keins14 Öffnet die Fenster, lasst die Taube herein Was nützt15 uns das Geld wenn das Herz 16 nicht weint Öffnet die Fenster, lasst die Taube herein Unsre ganze Welt17 ist schrecklich entzweit 18 Öffnet die Fenster, lasst die Taube herein Oeffnet Eure Fenster, findet Einigkeit 19 Öffnet die Fenster, lasst die Taube herein

2 neighbors

3 shut 4 don't look beyond

5 going on 6 to look

7 here: beyond

http://www.gimmelwald.com/pics/gimmelwald/windowview.jpg

8 borders 9 hate 10 greed 11 to change

12 some

13 money

14 none

15 to have purpose 16 heart

17 world 18 broken apart 19 unity

OPEN THE WINDOW By Elise Witt ©1997 Non Si Sa Mai Music ASCAP Inspired by a Georgia Sea Islands Spiritual Recorded on Elise Witt's CD "OPEN THE WINDOW" http://www.EliseWitt.com Chorus: Open the window, children Open the window now Open the window, children Open the window, let the dove fly in Open the window, let the dove fly in Neighbors lock their doors, build fences so high Don't see what's to discover on the other side Borders ’round countries, borders ’round the skies The only border close you in is the border ’round your mind Some people have money, some people have none What's the use of having money if your heart's gone numb?

WRITE YOUR OWN VERSES

1) Think about situations in your life that need “opening for the dove to fly in." 2) Write a verse about a personal situation, a situation in your family, a situation in your classroom or school, a situation in your country, a situation in the world. 3) Teach each other your new verses and create Sign Language to accompany them.

Kultur Page 5


Singen macht alles gut Ge Singen Macht Alle...

SINGEN MACHT ALLES GUT Music by Elise Witt © Non Si Sa Mai Music ASCAP Words by Adelbert von Chamisso (19th Century) Hab oft im Kreise der Lieben In luftigem Grase geruht Und mir ein Liedlein gesungen Und alles war hübsch und gut

Often, in the circle of loved ones did I rest in airy grass and sang a song to myself and all was pretty and well.

Hab einsam auch mich gehärmet In bangem düsteren Mut Und habe wieder gesungen Und alles war wieder gut

Have harmed myself in loneliness

Und manches was ich erfahren Verkocht in stiller Wut Und kam ich wieder zu singen War alles auch wieder gut.

And some things that happened to me

in anxious and dark mood and sang again and all was well again.

stewed over in silent rage and when I returned to singing everything was well again.

Sollst nicht uns lange klagen, Was alles dir wehe tut, Nur frisch, nur frisch gesungen! Und alles wird wieder gut.

You shouldn't continue to complain to us about all the things that hurt you go on and sing boldly and all will be well again.

http://www.schulbilder.org/singen-t14801.jpg

Kultur Page 6


Das Nebelfräuli

Ge Das Nebelfrauli

DAS NEBELFRÄEULI Schweizerdeutsch

Am Morge wo ni erwachet bi Isch's Nebelfräuli am Feischster gsi Hat mit em Schleier gwunke Und do wo d'Sunn hät Welle cho Do hätsre alli Strahle gnoh Und goldige Liechtli trunke

http://doanagsindl.de/bilder/gestalten/Nebelfrau.jpg

Druf hats de Schleier wyt ufta Und gar kei Mensch meh düregla Hät allne Lysli gwunke En jede Mensch, en jede Baum Isch geheimnisvoll grad wie ne Traum Im Schleier tüf versunke

Auf Deutsch: Am Morgen wie ich aufwachte ist die Nebelfrau am Fenster gewesen and hat mit ihrem Schleier mir gewunken. Und wo die Sonne Wellen gemacht hat, hat sie alle die Strahlen genommen und das goldnene Licht getrunken. Dann hat sie ihren Schleier um sich rum gewickelt, und kein Mensch mehr rein gelassen Sie hat allen net gewunken, jeden Mensch, jeden Baum Dann ist sie geheimnisvoll, wie in einem Traum, im Schleier verschwunden (tief versunken).

Auf Englisch: In the morning when I awoke, the fog woman was at the window and waved at me with her veil. And there where the sun had made waves, she took all the rays and drank the golden light. Then she wrapped her veil around herself and didn't let anybody else in. She waved to all, every man, every tree Then she mysteriously disappeared in her veil like in a dream.

Kultur Page 7


Hallo Freunde!