Issuu on Google+

PRESSEMITTEILUNG

Berufsalltag im Mittelpunkt des DJV-Journalistinnentags Berlin, 3.03.2010 – Rund 120 Journalistinnen aus ganz Deutschland erwartet der Deutsche Journalisten-Verband am kommenden Wochenende bei seinem Journalistinnentag in Köln. Die Veranstaltung unter dem Motto „Generation “ bietet Diskussionen und Workshops zur Emma – Generation Arbeitssituation von Frauen im Journalismus, will praktische Tipps für den Arbeitsalltag geben und den Erfahrungsaustausch zwischen den Teilnehmerinnen fördern. Organisiert wurde der Journalistinnentag am 6. und 7. März vom DJV-Fachausschuss Chancengleichheit. „Der Austausch zwischen den multimedialen Generation m-Frauen und den Kolleginnen aus der Generation Emma steht im Mittelpunkt unserer Diskussionsrunden“, sagte Mechthild Mäsker, Vorsitzende des DJVFachausschusses Chancengleichheit. Sie formulierte den Anspruch an die Veranstaltung, „journalistische Visionen für die Zukunft zu entwickeln aus den Erfahrungen von früher, verbunden mit den Chancen von heute und morgen“. An den Diskussionen in Köln werden sich unter anderem ARDTagesschausprecherin Judith Rakers, die ehemalige WDR-Journalistin Carmen Thomas und die Zeit online-Redakteurin Tina Groll beteiligen. Insgesamt fünf Workshops widmen sich praktischen Aspekten des Berufs, etwa der Bedeutung der sozialen Netzwerke, der Crossmedia-Spezialisierung oder Strategien für die Karriere von Journalistinnen. Der DJV-Journalistinnentag 2010 beginnt am 6. März, 13.00 Uhr im Hotel Park Inn City West in Köln und endet am 7. März gegen 16.00 Uhr.

Referat Presse- und Öffentlichkeitsarbeit: Hendrik Zörner

Bei Rückfragen: Tel. 030/72 62 79 20, Fax 030/726 27 92 13 Sie finden unsere Pressemitteilung auch unter www.djv.de

PRESSEHAUS 2107 SCHIFFBAUERDAMM 40 10117 BERLIN TEL: 030/72 62 79 20 TELEFAX 030/726 27 92 13 E-MAIL: DJV@DJV.DE INTERNET: WWW.DJV.DE


http://www.pressebox.de/attachments/274042/PM-030310