Issuu on Google+

PRESSEMITTEILUNG Wirtschaft / Telematik

Zwei Kunden von Punch Telematix erhalten Auszeichnungen •

„Truck ICT Award“ und „Best Innovation of the Year 2008“ an Transportunternehmen Ninatrans und Corneel Geerts verliehen

Preise für IKT-Strategie und herausragende Innovationen

Wettbewerbsvorteile durch Bordcomputer CarCube

Münster, 10.03.2008 – Erfolg für zwei Kunden von Punch Telematix: Die belgischen Transportunternehmen Ninatrans und Corneel Geerts erhalten Preise für eine besonders effiziente Strategie in der Informations- und Kommunikationstechnologie (IKT) sowie für herausragende Innovationen. An Ninatrans wurde der „Truck ICT Award“ und Corneel Green der „Best Innovation of the Year 2008“ vergeben.

Am 22. Februar dieses Jahres wurde zum zweiten Mal der „Truck ICT Award“ vergeben – eine Initiative von MMM Business Media. Mit dem „Truck ICT Award“ werden in Belgien ansässige Unternehmen ausgezeichnet, die ihren eigenen Lkw-Fuhrpark verwalten und eine äußerst effiziente IKT-Strategie verfolgen. Preisträger des Jahres 2008 ist Ninatrans, ein führendes belgisches Transportunternehmen, das sich auf Luftfrachttransporte spezialisiert hat und Güter zwischen den Flughäfen in fast ganz Europa transportiert (www.ninatrans.be). Ninatrans wurde für seine intelligente Kombination aus „best of breed-Technologie“ und Eigenentwicklung gekürt. Das Ergebnis dieses Ansatzes ist eine IKT-Infrastruktur, die optimal auf die Bedürfnisse des Unternehmens und seiner Kunden abgestimmt ist.


Beim Einsatz von Informations- und Kommunikationstechnologie im Geschäftsalltag nimmt Ninatrans eine Vorreiterrolle wahr: Schon Anfang der 1990er Jahre entwickelte der Betrieb seine eigenen Softwareanwendungen und war 1999 einer der ersten, der seine Lkw mit Bordcomputern ausstattete. Überzeugt vom Wettbewerbsvorteil eines effizienten IKT-Managements will Ninatrans auch künftig Vorreiter bleiben. Ausgehend von den bestehenden, selbst entwickelten Backoffice-Anwendungen wurde im Laufe des Jahres 2006 eine Möglichkeit zur Optimierung der Servicequalität gesucht. Für jede Komponente seiner Transportmanagement-Lösung wandte sich Ninatrans an den geeignetsten Speziallieferanten. Beim Bordcomputer fiel die Wahl auf den CarCube-Bordcomputer von Punch Telematix mit der dazugehörigen Backoffice-Anwendung FleetWorks. Ausschlaggebend für diese Entscheidung waren die Benutzerfreundlichkeit, die schnelle und einfache Integration in bestehende BackofficeSysteme, der professionelle Projektansatz und die moderne, innovative Technologie, auf der die Lösung von Punch Telematix basiert. Im September letzten Jahres wurde die erfolgreiche Integration des CarCube-Pakets bekannt gegeben.

Dass sich benutzerfreundliche Transportmanagementlösungen auszahlen, kann Ninatrans bestätigen. Das Unternehmen rechnete aus, dass sich seine gesamten IKT-Investitionen dank direkter Kosteneinsparungen schon nach 48 Monaten amortisiert haben. Hinzu kommen die indirekten Vorteile wie Abheben von den Mitbewerbern und Kundenbindung, die ebenfalls sehr wichtig sind. So bietet das Unternehmen seinen Kunden zum Beispiel die Möglichkeit, ihre Transporte in Echtzeit zu verfolgen und Berichte abzurufen. Bei der Entwicklung seiner IKT-Programme stehen optimaler Kundenservice und Kundenzufriedenheit im Mittelpunkt. Ninatrans wird daher auch weiter in den Ausbau seiner IKT-Anwendungen investieren.


„Diese Auszeichnung ist der Lohn für all unsere Anstrengungen“, so Ninatrans-Chef Benny Smets. „Dank CarCube können wir unseren Kunden schnell und effizient Feedback geben und die Möglichkeiten unserer eigenen Softwareentwicklung erst so richtig nutzen. Der CarCube war sozusagen das fehlende Glied in unserer IKT-Kette.“

Gewinner von „Best Innovation of the Year 2008“ entschied sich für CarCube Am 24. Januar 2008 wurde im Rahmen der dritten Auflage von „Best of Transport“ im Théâtre du Vaudeville in Brüssel (Belgien) die Auszeichnung „Best Innovation of the Year 2008“ verliehen. Die Initiative von „Best of Transport“ geht auf Transportmedia zurück, das sich u. a. mit Veröffentlichungen wie Transportmanagement und Logistics Management einen Namen gemacht hat. Mit dem Preis „Best Innovation of the Year“ zeichnet Transportmedia Transportunternehmen aus, die im Bereich Fleet Management, Logistik, Unternehmensführung, Personalmanagement etc. mit findigen Lösungen arbeiten. Die Auszeichnung als innovativstes Transportunternehmen erhielt dieses Jahr Corneel Geerts, ein intermodales Fuhrunternehmen aus Wijnegem in der Nähe von Antwerpen (Belgien) (www.cgeerts.be). Es war nicht die erste Auszeichnung für dieses Unternehmen, Ende letztes Jahres gewann es bereits den European Intermodal Award 2007. Die Rolle des innovativen Vorreiters ist dem Familienunternehmen nicht fremd. In den 1960er Jahren beförderte es den ersten Container, der damals im Hafen von Antwerpen ankam, in den 1970er Jahren bot es gemeinsam mit seinem damaligen Partner Trailer Express den ersten RoRo-Fährdienst nach Schweden an. In den 80er und 90er Jahren des letzten Jahrhunderts baute die Firma ihr europaweites Vertriebsnetz aus und war erneut eine der ersten, die Transporte von und nach Osteuropa organisierten. Heute bietet Corneel Geerts kombinierte Transporte in ganz Europa an und hat sich unter anderem auf Groupage- und ADR-Transporte spezialisiert. Das Unter-


nehmen betreibt einen RoRo-Fährdienst für ganz Skandinavien und das Vereinigte Königreich und übernimmt kombinierte BahnStraßen-Transporte nach Italien und Spanien. Der Fuhrpark von Corneel Geerts umfasst über 60 Lkw, 200 Sattelauflieger und 200 Wechselbehälter. Alle Lkw wurden mit CarCube-Bordcomputern ausgestattet und das Backofficeprogramm FleetWorks wurde in die selbst entwickelten Backoffice-Systeme integriert. Computerisierung und Verschlankung der betrieblichen Prozesse gaben auch bei Corneel Geerts den Ausschlag für den Erfolg seiner intermodalen Transportdienstleistungen.

In einer Reaktion auf die Auszeichnung sagt Marc Geerts, Generaldirektor von Corneel Geerts: „Um im Wettbewerb die Nase vorn zu behalten, bedarf es ständiger Innovationen. Das sind wir auch unserem Ruf als Vorreiter schuldig. Dank unserer Zusammenarbeit mit Punch Telematix können wir diese Vorreiterrolle auch weiterhin spielen. Unsere Lkw werden vom Himmel gesteuert!“

Wim Maes, Geschäftsführer von Punch Telematix, ist zufrieden: „Der Erfolg unserer Kunden ist auch unser Erfolg. Denn unser oberstes Ziel ist es, mit unseren Produkten und Dienstleistungen den Erfolg unserer Kunden zu ermöglichen und zu mehren. Mit unseren Lösungen können unsere Kunden effizienter arbeiten und einen besseren Service anbieten. Dies äußerst sich in größeren Gewinnspannen, mehr Kundenzufriedenheit und einer besseren Wettbewerbsposition. Wir freuen uns, dass dies von einer unabhängigen Jury bestätigt wurde.“


Über Punch Telematix Deutschland GmbH: Die Punch Telematix Deutschland GmbH ist Entwickler und Anbieter von Transportmanagement-Lösungen für Unternehmen der Speditionsund Logistikbranche. Die Komplettlösungen bestehen aus Bordcomputern, drahtlosen Kommunikationsdiensten und webgestützten BackofficeAnwendungen. Mit offenen Standards und einer modularen, skalierbaren Architektur sind sie einfach integrierbar und können mit dem Bedarf eines Unternehmens mitwachsen. Umfangreiche Anfangsinvestitionen sind nicht erforderlich: Mit einem Leasingmodell werden die Kosten über die gesamte Vertragslaufzeit verteilt. Die Muttergesellschaft Punch Telematix hat sich in kurzer Zeit einen Ruf als Referenz für Telematik in Westeuropa aufgebaut. Die Hauptverwaltung sowie die Forschungs- und Entwicklungsabteilung haben ihren Sitz in Belgien. Verkauf und Service werden durch Tochtergesellschaften in den Niederlanden, Frankreich, Deutschland und Spanien sowie „Value-Added Reseller“ unterstützt. Seit November 2006 ist Punch Telematix (PTX) an der Euronext in Brüssel (Eurolist) notiert. Der Hauptaktionär ist Punch International, eine börsennotierte internationale Technologiegruppe, die unter anderem im Automobilsektor aktiv ist. Die Transportmanagement-Lösungen von Punch Telematix ergänzen die technologischen Entwicklungen der Gruppe auf dem Gebiet nachhaltiger Mobilität.

Kontakt für Journalisten & Redaktionen: Maik Porsch Sputnik – Agentur für Medienarbeit Hafenstraße 64 48153 Münster Tel.: +49 (0) 2 51/ 62 55 61-12 Fax: +49 (0) 2 51/ 62 55 61-19 porsch@sputnik3000.de

Markus Sigmund Sputnik – Agentur für Medienarbeit Hafenstraße 64 48153 Münster Tel.: +49 (0) 2 51 / 62 55 61-21 Fax: +49 (0) 2 51 / 62 55 61-19 sigmund@sputnik3000.de


http://www.pressebox.de/attachment/102286/PM - Zwei Kunden von Punch Telematix erhalten Auszeichnung