Issuu on Google+

Nr. 4 vom 1.2.2010 Jetzt auf Weiterbildung setzen Mit Qualifizierung den Herausforderungen begegnen Die Bildungsakademie der Handwerkskammer Karlsruhe hat für 2010 ein neues Seminarprogramm erstellt. Für die individuelle berufliche Weiterbildung wird dabei ein breites Spektrum individueller Qualifizierungsbausteine angeboten. Der technische und betriebswirtschaftliche Bereich ist breit gefächert und reicht vom Tagesseminar bis zum Studienangebot. Wer mehr Verantwortung oder neue Aufgaben übernehmen will, kann sich beispielsweise zum KFZServicetechniker oder Fachwirt Projektmanagement (HWK) qualifizieren. Unternehmensführung, Recht, Vorbereitung auf die Meisterprüfung, Technik – das fast 100 Seiten starke Bildungsprogramm nimmt sich allen Handlungsfeldern an. Prüfungslehrgänge wie der Technische Fachwirt, die Büroleiterin im Handwerk und weitere Maßnahmen mit anerkannten Abschlussprüfungen komplettieren das Angebot. Als Vorbereitung zu einem Studium mit Bachelor-Abschluss wird der „Staatlich anerkannte Betriebswirt (HWK)“ in vier Semestern in Teilzeit angeboten. Hier geht es um die Vertiefung betriebs- und volkswirtschaftlicher Inhalte. Alternativ wird das Studium auch in Vollzeit angeboten. In den Tagesseminaren werden Themen wie „Aktuelles Arbeitsrecht – Update 2010““ oder „Wissensmanagement – Wissen bewahren und effizient verwenden“ behandelt. EDV-Module decken die ganze Bandbreite modernster Kommunikationsthemen ab. Im technischen Bereich können Qualifizierungen in der Schweißtechnik bis hin zum Europäischen Computerführerschein ECDL erworben werden. „Elektrofachkraft für festgelegte Tätigkeiten“, CNC-Fachlehrgänge, Hydraulik und Pneumatik sowie Vorbereitung auf die Meisterprüfung gehören ebenso zum Angebot wie Fachvorträge und Workshops zu neuen Entwicklungen in der Technik. Präsident Joachim Wohlfeil: „Die Investition in die Köpfe der Mitarbeiter und in deren Qualifikation zahlt sich aus. Die Bildungsakademien in Karlsruhe und Pforzheim bieten praxisnahe Weiterbildungsangebote“. Die Broschüre „Bildungsprogramm 2010“ kann kostenlos angefordert werden unter Telefon 0721/1600-400. Sie ist auch zusätzlich im Internet abrufbar auf der Seite www.hwk-karlsruhe.de unter der Rubrik Dokumente. Bei Fragen zum Thema: Ingrid Lehr-Binder Tel. 0721/1600-403, lehr-binder@hwk-karlsruhe.de Bei redaktionellen Rückfragen: Alexander Fenzl, Tel. 0721/1600-116, fenzl@hwk-karlsruhe.de


http://www.pressebox.de/attachments/265362/PB4Bildungsangebot