Page 1

Die AquaPakete – Idee, Neuerungen, Perspektive


Die geniale Idee

Neu: Bisher: Kollektor als 2. Heizkessel! Vorwärmer! Intersolar 2008 WiG

05/2008

© by Paradigma Energie- und Umwelttechnik GmbH & Co. KG

Änderungen vorbehalten

Seite

2


AquaPakete für jede Anwendung Warmwasserbereitung

Heizungsunterstützung

Teilsolares Heizen

Neuanlage

Nachrüstung

ab 2.300 €

bis 14.800 € Intersolar 2008 WiG

05/2008

© by Paradigma Energie- und Umwelttechnik GmbH & Co. KG

Änderungen vorbehalten

Seite

3


Technische Highlights der AquaPakete 1. Ausschließlich CPC Vakuum-Röhrenkollektoren • Geringste Wärmeverluste (Vakuum und CPC Spiegel) • Extrem hohe Jahresenergieerträge • Hohe Vorlauftemperaturen bei fast jeder Einstrahlung 2. Idealer Wärmeträger Wasser • Beste Wärmetransporteigenschaften • Geringste Kosten bei Anschaffung und Betrieb • Unerreichte Langzeitbeständigkeit 3. Genialer Solarregler SystaSolar Aqua • Permanente Funktionskontrolle • Akustisches Warnsignal bei Störungen • Neu: Integrierte Fehlerdiagnose Intersolar 2008 WiG

05/2008

© by Paradigma Energie- und Umwelttechnik GmbH & Co. KG

Änderungen vorbehalten

Seite

4


Betriebssicherheit thermischer Solaranlagen

Intersolar 2008 WiG

05/2008

Š by Paradigma Energie- und Umwelttechnik GmbH & Co. KG

Ă„nderungen vorbehalten

Seite

5


Funktionssicherheit deutscher Solaranlagen Solarbranche: ca. 75% (geschätzt)

AquaSystem: > 99,8% (gesichert)

75%

99,8%

25% 0,2%

Funktioniert

Intersolar 2008 WiG

05/2008

Funktioniert nicht

© by Paradigma Energie- und Umwelttechnik GmbH & Co. KG

Änderungen vorbehalten

Funktioniert

Seite

6

Funktioniert nicht


Unschlagbar sicher – SystaSolar Aqua 1. Neu: Erweiterte Funktionskontrolle • Beispiellose Betriebssicherheit • Garantierte Energieerträge 2. Neu: Interne Selbstkorrektur • Behebung leichter Fehler • Vermeidung von Service-Einsätzen 3. Neu: Umfangreiche Fehlerdiagnose • Explizite Fehlerbenennung • Schnelle Fehlerbehebung • Geringe Ausfallzeiten

Intersolar 2008 WiG

05/2008

© by Paradigma Energie- und Umwelttechnik GmbH & Co. KG

Änderungen vorbehalten

Seit April 2008 in allen AquaPaketen!

Seite

7


Weltneuheit - Fehlerdiagnose Solarregler • • • • • • • • •

Fehlender Durchsatz (Pumpe defekt) Zu geringer Durchsatz (Knick im Rohr) Luft im System (Inbetriebnahme, Leck) Vor- und Rücklauf CPC vertauscht Schwerkraftbremse undicht (Schmutz) * Falsche Uhrzeit eingestellt * Druckabfall (Leck, Abblasen über SV) Falscher hydraulischer Aufbau Keine permanente Stromversorgung (Lichtschalter)

Betrieb AquaSystem

Signal + Störcode

* Interne Selbstkorrektur möglich

Intersolar 2008 WiG

05/2008

© by Paradigma Energie- und Umwelttechnik GmbH & Co. KG

Änderungen vorbehalten

Seite

8


Erfolgreich am Markt - 25.000 AquaPakete Solaranlagen Deutschland

AquaPakete

Marktanteil Aqua

180.000

Verkaufszahlen [-]

140.000 120.000

Quelle: Bundesverband Solarwirtschaft, BSW

8,7%

140.000

7%

7,0%

6%

6,0% 94.000

100.000

8%

5%

80.000

4%

60.000

3%

40.000

2%

20.000

20.000 8.463

6.537

1.737

0

0% 2006

Intersolar 2008 WiG

05/2008

1%

Š by Paradigma Energie- und Umwelttechnik GmbH & Co. KG

2007 Ă„nderungen vorbehalten

1. Quartal 2008 Seite

9

1. Quartal 2008:

Marktanteil AquaPakete [%]

160.000

9%

Mehr als jede 12. neu installierte Solaranlage in Deutschland war ein AquaPaket von Paradigma!

Anfang Juni 2008: Insgesamt bereits 25.000 AquaPakete in Funktion!


Potenzial Prozesswärme mit AquaSystemen • Prozesswärmebedarf insgesamt • • • • •

ca. 390.000.000.000 kWh pro Jahr in Deutschland Solarer Deckungsanteil z.B. 10% 100.000.000 m² CPC Kollektoren 15.000 Fußballfelder 300-fache Paradigma CPC-Fläche 1.000 Jahre Produktionsauslastung für Ritter Solar (Kapazität 2006)

15.000

Quelle: Prozesswärmebedarf, FhG-ISI, Karlsruhe

Intersolar 2008 WiG

05/2008

© by Paradigma Energie- und Umwelttechnik GmbH & Co. KG

Änderungen vorbehalten

Seite

10


Haupthemmnisse für Solare Großanlagen 1. Hohe Temperaturen für Prozesswärme mit 2. 3. 4. 5.

Flachkollektoren nicht erreichbar Solarertrag mit „Sommerkollektoren“ viel zu gering, Unwirtschaftlichkeit Sämtliche bisher realisierte Anlagen funktionieren schlecht oder gar nicht Betreiber schrecken vor Alterung und Austausch Wärmeträger zurück Schwierigkeiten und Komplexität wachsen mit der Anlagengröße

 Ideallösung - SGA nach dem AquaPrinzip Intersolar 2008 WiG

05/2008

© by Paradigma Energie- und Umwelttechnik GmbH & Co. KG

Änderungen vorbehalten

Seite

11

http://www.pressebox.de/attachment/124011/04 Intersolar2008_Pressekonferenz_Wilfried Grie%C3%9Fhaber  

http://www.pressebox.de/attachment/124011/04 Intersolar2008_Pressekonferenz_Wilfried Grie%C3%9Fhaber %5BSchreibgesch%C3%BCtzt%5D %5BKompatib...

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you