Issuu on Google+

Seit 1986 vergibt Enovos Deutschland AG (ehemals Saar Ferngas AG) den Preis Junge Kunst. 2010 zum 13. Mal.

Enovos Deutschland AG • Am Halberg 3 66121 Saarbrücken • www.junge-kunst.eu

JETZT B EWERBEN ! Verleihung des Preises JUNGE KUNST 2010 Vernissage: Freitag, 04.06.2010, 19 Uhr Finissage mit Preisverleihung: Sonntag 18.07.2010, 11 Uhr Wilhelm-Hack-Museum, Ludwigshafen Ausstellung vom 05.06. - 18.07.2010 Ab 1. Oktober 2009 Download der Bewerbungsunterlagen unter: www.junge-kunst.eu Organisation/Kontakt Wilhelm-Hack-Museum Ludwigshafen Berliner Str. 23 67059 Ludwigshafen Tel.: +49 621-504-3045 Fax: +49 621-504-3780 www.junge-kunst.eu info@junge-kunst.eu 1986 hat die ehemalige Saar Ferngas AG; jetzige Enovos Deutschland AG, zum ersten Mal einen Förderpreis für Junge Kunst ausgeschrieben. Der Preis entstand neben zahlreichen anderen Aktivitäten, wie z.B. der Unterstützung von Vereinen und gemeinnützigen Institutionen in Bereichen der Wissenschaft und Sport – aus dem Wunsch des Unternehmens, sich neben dem eigentlichen Unternehmenszweck auch im gesellschaftlichen Umfeld zu engagieren. Die Enovos Deutschland AG übernimmt diesen Preis und schreibt ihn unter den bekannten Bedingungen neu aus!

Teilnahmebedingungen Teilnehmen können Künstlerinnen und Künstler bis einschließlich Jahrgang 1975 (nicht älter als 35 Jahre) die in Deutschland, Luxemburg und Lothringen (Départements Meurthe et-Moselle, Meuse, Moselle und Vosges) ihren Wohnsitz haben.

Die Einsendung muss in der Zeit vom 15.10.2009 bis 15.01.2010 erfolgen an: Enovos Deutschland AG Junge Kunst 2010 Am Halberg 3 • 66121 Saarbrücken              Eine Vorjury wählt aus allen Bewerbungen die Teilnehmer/innen für die Endjurierung aus. Alle für die Endjurierung ausgewählten Kunstwerke sind in der Ausstellung im Wilhelm-Hack-Museum vertreten. Die Unterlagen der ausgeschiedenen Künstler/innen werden unmittelbar nach der Vorjurierung zurückgesandt. Für Beschädigungen oder Verlust des eingesandten Bewerbungsmaterials haftet der Auslober nicht. Über die Teilnahme an den Folgeausstellungen entscheidet die jeweilige Institution. Größte Sorgfalt wird zugesichert. Unverkäufliche Werke und solche, die bereits im Rahmen anderer Wettbewerbe prämiert wurden, werden nicht berücksichtigt.  Preise & Ankäufe Der Preis Junge Kunst wird wie folgt vergeben: 1. Preis: 10.000 Euro 2. Preis: 8.000 Euro 3. Preis: 5.000 Euro Der Auslober behält sich das Recht vor, sowohl die prämierten als auch andere Werke der teilnehmenden Künstler/innen anzukaufen.

Zusätzlich wird ein Publikumspreis in Höhe von 2.000,- Euro vergeben. Wettbewerbsunterlagen: Zum Wettbewerb sind einzureichen: • Fotografien, max. 3 Stück             (keine Originalwerke) • eine Audio-Videoaufnahme,  bei Videokünstler/innen (VHS-Video, CD oder DVD) • ausgefüllter Bewerbungsbogen (Anlage) • eventuell bereits vorhandene Publikationen

Vernissage im Wilhelm-Hack-Museum: Freitag, 04.06.2010, 19:00 Uhr

Preisverleihung/Finissage: Sonntag, 18.07.2010, 11:00 Uhr

Ausschreibungsbedingungen Die angelieferten Originalarbeiten sind während der gesamten Ausstellungsdauer dem Wilhelm-Hack-Museum zur Verfügung zu stellen. Darüber hinaus sind weitere Ausstellungsstationen vorgesehen. Hierzu müssen die Arbeiten weiterhin verfügbar sein. Jeder/Jede an der Endjury teilnehmende Künstler/in wird mit mind. einer Abbildung seines/ ihres Werkes im Ausstellungskatalog vertreten sein. Die zur Endjurierung eingereichten Werke bleiben Eigentum der Künstler/innen. Die Enovos Deutschland AG hat ein Vorkaufsrecht. Dieses ist bis maximal 30 Tage nach dem Ende der letzten Ausstellung gültig. Die im Leihvertrag angegebenen Verkaufspreise sind verbindlich. Rechtsweg Für alle Entscheidungen aus Anlass der Vergabe des Preises sowie der Aufnahme der Werke in die Ausstellung ist der Rechtsweg ausgeschlossen. Wettbewerbsordnungen der Berufsverbände werden nicht herangezogen. Mit der Teilnahme am Preis erkennt der/die Teilnehmer/in die Wettbewerbsbedingungen an. Mit der Einsendung der Werke verbunden ist das Einverständnis zur kostenfreien Abbildung der Arbeiten sowie zur Veröffentlichung seiner/ihrer Kontaktdaten im Ausstellungskatalog oder in anderen Druckschriften der Enovos Deutschland AG. Von Mitgliedern der VG Bild-Kunst wird eine Freistellungsbestätigung erwartet. Name und copyright werden jeweils aufgeführt.


JUNGE KUNST 2010 Bewerbungsbogen Vorjury

Enovos Deutschland AG Junge Kunst 2010 Am Halberg 3 66121 Saarbrücken

JUNGE KUNST 2010 ART JEUNE 2010 Organisation/Kontakt Wilhelm-Hack-Museum Berliner Str. 23 67059 Ludwigshafen Tel + 49 621-504-3045 Fax + 49 621-504-3780 www. junge-kunst.eu info@junge-kunst.eu [] He r r [] Fra u

Beschreibung der eingereichten Arbeiten 1 . Titel/Jahr

_____________________________________________

Technik/Maße _____________________________________________

Na me: Vo r na me : PLZ, Ort :

___________________________________________________________

___________________________________________________________

2. Titel/Jahr

_____________________________________________

St ra ß e : Geburtsort: G e b u r t s dat u m : Beruf:

Technik/Maße _____________________________________________ Te l e fo n : ___________________________________________________________

__________________________________________________________

3. Titel/Jahr

Mo b i l : e - ma i l :

_____________________________________________

Technik/Maße _____________________________________________

___________________________________________________________

___________________________________________________________

Bitte die Teilnahmebedingungen auf der Rückseite unterschreiben. Seit 1986 vergibt Enovos Deutschland AG (ehemals Saar Ferngas AG) den Förderpreis Junge Kunst. 2010 zum 13. Mal.

Einsendeschluss der Bewerbungsunterlagen: 15. Januar 2010.


JUNGE KUNST 2010 Teilnahmebedingungen

Ich erkläre mich mit folgenden Teilnahmebedingungen einverstanden:

Ausschlusskriterien Unverkäufliche Werke und Werke, die bereits im Rahmen anderer Wettbewerbe prämiert wurden, werden nicht berücksichtigt.

Ausstellungsbedingungen Über die Anzahl und Platzierung der Werke in der Ausstellung entscheidet das jeweilige Museum.

Bildrechte Der Leihgeber ist mit der Reproduktion seiner Arbeiten im Ausstellungskatalog und sonstigen Veröffentlichungen der Enovos Deutschland AG sowie in den Medien einverstanden.

Ankauf Der Leihgeber räumt der Enovos Deutschland AG ein Vorkaufsrecht ein.

Grafiken sind gerahmt anzuliefern. Für Video-/Medien-/Film- und Audio-Präsentationen muss die Hardware und Ausstattung vom Leihgeber gestellt werden (z.B. Videorecorder bzw. DVD-Player, Lautsprecher, Receiver, Verkabelung etc.). Weitere benötigte Materialien zur Präsentation der Werke sind bei Anlieferung mitzubringen. Bei Installation bitte Installationsplan mitliefern. Gegebenenfalls sind die Werke durch den Leihgeber vor Ort aufzubauen. Darüber entscheiden die ausstellenden Institutionen.

Transport Die Kosten und das Risiko der Anlieferung der Originalarbeiten nach Ludwigshafen tragen die Künstler/innen.

Das der Enovos Deutschland AG gewährte Vorkaufsrecht ist bis 30 Tage nach dem Ende der letzten Ausstellung* gültig. Die im Leihvertrag angegebenen Verkaufspreise sind verbindlich.

Leihdauer Die angelieferten Originalarbeiten sind während der gesamten Ausstellungsdauer dem Wilhelm-Hack-Museum zur Verfügung zu stellen. Die Werke der Preisträger sowie eine Auswahl weiterer Arbeiten sind für geplante Ausstellungen bereitzustellen. Die Auswahl erfolgt während der Ausstellung im Wilhelm-Hack-Museum, Ludwigshafen*. Die für die folgenden Ausstellungen ausgewählten Werke werden auf Kosten von Enovos Deutschland AG fachgerecht zwischengelagert.

Der Weiter- und Rücktransport erfolgt nach Ausstellungsende* auf Kosten der Enovos Deutschland AG an zentrale Lager in der BRD.

Versicherung Nach Begutachtung der angelieferten Werke durch einen Sachverständigen übernimmt die ausstellende Institution deren Versicherung zu den angegebenen Versicherungswerten.

Datum

*Ausstellung Wilhelm-Hack-Museum, Ludwigshafen 05.06. - 18.07.2010 Weitere Ausstellungen folgen.

Unterschrift

Seit 1986 vergibt Enovos Deutschland AG (ehemals Saar Ferngas AG) den Förderpreis Junge Kunst. 2010 zum 13. Mal.

JUNGE KUNST 2010 ART JEUNE 2010


http://www.pressebox.de/attachments/257976/jk_2010_bewerbung_d_neuer