Page 1

Technische Daten CPU Atmel AT91RM9200 mit ARM920T Core ARM9TDMI Befehlssatz 200 MIPS bei 180 Mhz Memory Management Unit (MMU) Speicher 64 MB SDRAM 4 MB Flash (optional 8 MB) 4 MB Serial Data Flash MMC/SD-Card Slot (Onboard), optional CF-Card über PXB

PORTUX920T

Peripherie (Onboard) 2 serielle Schnittstellen Debug Unit alternativ zur ersten seriellen Schnittstelle Ethernet MAC 10/100 Mbit/s Portux Extension Bus (PXB) JTAG Peripherie (Portux Extension Bus) USART 2, USART 3 TWI (Two Wire Interface) SPI (Serial Peripheral Interface) PIF-Bus (universeller 8 Bit Bus mit 64 I/O Addressen) I²C-Bus, USB Host und Client Port

Unser Team ist für Sie da! Haben Sie eigene Ideen für einen innovativen Einsatz der Portux920T Platine? Natürlich entwickelt taskit Ihnen gerne maßgeschneiderte Erweiterungsplatinen für Ihre individuellen Anforderungen. Sprechen Sie mit den kreativen Köpfen unseres Entwicklerteams über die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten unseres flexiblen Embedded ARM!

Betriebssystem Linux 2.4.x und Bootloader „U-Boot“ Betriebsspannung 3,3 V, Versorgungsspannung: 6,5 - 40 V Leistungsaufnahme: 70 mA bei 10 V im Normalbetrieb Aufbau Europakarten-Version: 100 x 71 x 16 mm Sandwich-Version: 100 x 71 x 11 mm

taskit Rechnertechnik GmbH www.taskit.de

embedded systems

Embedded ARM und Linux


Auf ARM Architektur aufbauende CPUModule zeichnen sich durch gute Performance bei geringer Leistungsaufnahme aus. Damit eignen sie sich besonders für den Einsatz im Embedded Bereich. Portux920T

Das effiziente CPU-Modul Auf Basis des AT91RM9200 Controllers von Atmel hat taskit ein Board entwickelt, das anspruchsvollen Anforderungen genügt. Es zeichnet sich durch einen leistungsfähigen 180 MHz ARM920T Core und einer Vielzahl integrierter Peripherie wie USB 2.0, Ethernet sowie vier USARTs aus. Dank dem Open Source Betriebssystem Linux steht dem Entwickler eine kostengünstige Plattform zur Verfügung. Und: Mit taskit als ihrem Partner können sie in jeder Entwicklungsphase auf unseren bewährten Support und Service zurückgreifen.

Flexible Basisplatine

Hardware-Erweiterungen: Der PXB

Die Basisplatine verfügt bereits über 10/100 Mbit/s Ethernet und zwei serielle Schnittstellen. Mit 64 MB SDRAM, integriertem 4 MB Flash, 4 MB seriellem Dataflash und einem MMC/SD-Card Slot bietet das Portux920T anspruchsvollen speicherintensiven Anwendungen genügend Raum. Weitere Peripherie kann über den PXB angebunden werden. Dieser wird über eine 96-polige VG-Leiste zur Verfügung gestellt die auf Wunsch gewinkelt oder in gerader Ausführung bestückt wird. So gelingt die Anbindung eigner Entwicklungen oder der Ausbau mit einer Erweiterungskarte von taskit wie von selbst. Mit 100 x 71 mm hat die Karte das Format einer halben Europakarte und eignet sich für den Einbau in 19“ Einschübe. Eine Erweiterungsplatine mit gewinkelten Steckverbinder ergibt eine volle Europakarte – das ermöglicht den Einbau in Standardgehäuse. Mit der geraden VG-Leiste ist ein „Sandwich-Aufbau“ möglich. Die Portux920T Platine kann auch als Single-Board Computer genutzt werden.

Für viele Anwendungen wird die vorhandene Hardware mit zusätzlichen Modulen erweitert. Hier sorgt der 96-polige Portux Extension Bus (PXB) für Flexibilität. Und: Das Portux920T wird nicht die einzige CPU-Karte von taskit bleiben, die diesen Bus verwendet. So bleibt die selbst entwickelte Hardware von der CPU-Karte unabhängig. Per PXB können auch die integrierten Komponenten des AT91RM9200 genutzt werden: USART 2 und 3, USB Host/Client, CompactFlash, I²C-Bus, TWI und SPI. Insgesamt stehen 32 I/O Ports zur Verfügung, die mit den integrierten Komponenten gemultiplext sind. Die tatsächliche Zahl der I/O Ports hängt von der Konfiguration ab. Ebenfalls im PXB ist der PIFBus integriert, ein universeller 8-Bit Bus für einfache Anbindung der eigenen Entwicklungen. Mit 4-fach Chipselect stehen 64 I/O Adressen zur Verfügung.

JTAG

Alles im Griff: U-Boot und Linux 2.4 USB Client, USB Host, PIF-BUS, SPI, USART 2, USART 3

PXB-BUS

Das freie Betriebssystem Linux und der funktionsreiche Bootloader U-Boot sind bereits installiert. Mit journaling Flash Filesystem und zahlreichen Netzwerkdiensten ist Ihr Portux920T sofort einsetzbar. Die Entwicklung einer eigenen Applikation kann sowohl auf einem Linux-basierten Entwicklungsrechner als auch mit Cygwin auf einem Windows-Host vorgenommen werden. Eine bereits kompilierte Toolchain wird von uns zur Verfügung gestellt. So werden Zeit und Kosten für die Integration minimiert.

USART 1 Amtel AT91RM9200

Europakarten-Version (l.) und Sandwich-Version (r.)

Investitionsschutz durch Modularität USART 0 Debugunit

Ethernet 10/100 Mbit/s

MMC/SDCard Slot

Portux920T Basisplatine

Langfristige Verfügbarkeit ist eine Anforderung im Embedded Bereich. Daher verwendet taskit ausschließlich Standardkomponenten. Außerdem sorgt das modularisierte Konzept des Portux920T dafür, dass der Aufwand für die Adaption einer neuen CPU-Karte geringfügig bleibt. Die Software-Schnittstelle Linux und die Hardware-Schnittstelle PXB bleiben erhalten.


http://www.pressebox.de/attachment/11585/Flyer_Portux920T_de  

http://www.pressebox.de/attachment/11585/Flyer_Portux920T_de.pdf

Read more
Read more
Similar to
Popular now
Just for you